HP Media Center PC Erste Schritte

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "HP Media Center PC Erste Schritte"

Transkript

1 HP Media Ceter PC Erste Schritte

2 Die für HP-Produkte ud -Diestleistuge geltede Gewährleistuge sid i de ausdrückliche Hiweise für die jeweilige Produkte ud Diestleistuge beschriebe. Keie der i dieser Dokumetatio ethaltee Festleguge darf als zusätzliche Gewährleistug aufgefasst werde. HP haftet weder für techische oder ihaltliche Fehler oder Auslassuge i dieser Dokumetatio. Hewlett-Packard überimmt keie Haftug für de Gebrauch oder die Zuverlässigkeit vo HP Software auf Geräte vo Fremdhersteller. Diese Dokumetatio ethält urheberrechtlich geschützte Iformatioe. Kei Bestadteil dieser Dokumetatio darf ohe vorherige schriftliche Zustimmug vo Hewlett-Packard fotokopiert, reproduziert oder i eie adere Sprache übersetzt werde. Hewlett-Packard Compay P.O. Box 4010 Cupertio, CA USA Copyright Hewlett-Packard Developmet Compay, L.P. Dieses Produkt ist mit Techologie zum Urheberrechtsschutz ausgestattet, die durch US-amerikaische Patete sowie durch adere Gesetze über geistiges Eigetum geschützt ud Eigetum der Macrovisio Corporatio ud aderer Rechteihaber ist. Die Verwedug dieser Techologie zum Urheberrechtsschutz bedarf der Geehmigug durch die Macrovisio Corporatio ud ist auf de Heimgebrauch ud adere eigeschräkte Azeigezwecke beschräkt, sofer die Macrovisio Corporatio keie Geehmigug für de Eisatz zu adere Zwecke erteilt hat. Die Zurücketwicklug (Reverse Egieerig) ud Disassemblierug ist verbote. Die Techologie ist gemäß de US-Patete , , ud geschützt (Apparatus Claims). Die Lizezierug bezieht sich ausschließlich auf eigeschräkte Azeigezwecke. Microsoft ud Widows sid i de USA eigetragee Marke der Microsoft Corporatio. HP uterstützt die rechtmäßige Nutzug vo Techologie ud billigt de Eisatz seier Produkte ausschließlich im Rahme der geltede Urheberrechtsgesetze. Die Iformatioe dieser Dokumetatio köe ohe vorherige Aküdigug geädert werde.

3 Ihalt Vorbereituge... 1 Tipps zum Aufstelle des PCs... 1 Diestprogramme... 2 Wichtige Sicherheitsiformatioe über Ihre HP Media Ceter PC... 2 Sicherheit ud Komfort... 2 Oliehadbücher... 2 Herstelle eier Verbidug zum Iteret... 3 HP Produkte garatiere ei optimales Zusammespiel... 3 Schutz des PCs... 4 Software istalliere... 4 Kudeuterstützug... 4 Eirichte des PCs... 5 HP Media Ceter PC Aschlüsse a der Vorderseite... 5 HP Media Ceter PC Aschlüsse a der Rückseite... 6 Aschluss eier digitale Videokamera a de PC... 9 Aschließe vo Peripheriegeräte Aschließe des Fersehsigals Verwedug vo Fersehkabel Audio- ud Videokabel Aschluss der Fersehsigalquelle Aschließe des Sesors Aschließe der Fersehsigalquelle, we Sie bereits ei System habe Verwede eies Fersehers als Moitor Verwede des Media Ceter-Istallatiosassistete zum optioale Setup der Fersehazeige Äderug der Azeige für eie GeForce-Grafikkarte Äderug der Azeige für eie ATI-Grafikkarte Äderug der Azeige für eie ATI Catalyst Cotrol Ceter Grafikkarte Äderug der Azeige mit Widows XP Lautsprecher- ud Soudoptioe kofiguriere Soud-Aschlüsse...29 Lautsprecherkofiguratioe...31 Aschluss vo 2/2.1 (2 Lautsprecher ud ei Subwoofer) Audio-Lautsprecher...33 Aschluss vo 4.1 (4 Lautsprecher ud ei Subwoofer) Audio-Lautsprecher...34 Aschluss vo 5.1 (5 Lautsprecher ud ei Subwoofer) Audio-Lautsprecher...35 Aschluss vo 7.1 (7 Lautsprecher ud ei Subwoofer) Audio-Lautsprecher...36 Aschließe des PCs a ei Audiosystem...37 Aschließe vo Digital-Audio...41 Kofiguriere der Audioausgabe...42 Kofiguriere der Audioausgabe mit Multi-chael Soud Maager...42 Kofiguriere der Audioausgabe mit Soud Effect Maager...43 Kofiguriere der Audioausgabe mit eier Soudkarte...46 Kofiguriere der Audioausgabe mit Realtek HD Soud Effect Maager...48 Realtek HD Soud Effect Maager kofiguriere...49 Kofiguriere vo Multi-Streamig Audio...50 Kofiguriere vo Audio für Media Ceter...53 Kofiguriere vo Audio für WiDVD Player...54 Verwede vo Kopfhörer...54 Soudprobleme löse...56 Verwedug der Creative Soud Blaster X-Fi Soudkarte...56 Verwede der PC-Hardware Verwede der Tastatur...61 Spezialtaste...61 Verwede der Ferbedieug...63 Speicherkartelesegerät...64 Eiführe der Speicherkarte...66 Verwede des Ablage- oder -Dockigfachs...69 Aschließe des WLAN...72 Idex Ihalt iii

4 iv HP Media Ceter PC Erste Schritte

5 Vorbereituge Dieses Hadbuch soll Sie mit der Beutzug Ihres eue HP Media Ceter PCs vertraut mache. Sie sollte sich evetuell auch die adere, mit Ihrem HP Media Ceter PC ausgelieferte Hadbücher asehe. 1 Lese Sie de Abschitt Sicherheitsiformatioe i der Dokumetatio Ihres PCs. 2 Idetifiziere Sie die im Lieferumfag des HP Media Ceter PCs ethaltee Kompoete. Tipps zum Aufstelle des PCs 3 Folge Sie de Ihrem PC beiliegede Istallatiosiformatioe, um de Moitor azuschließe. 4 Lese Sie dieses Hadbuch durch, um sich mit der Verwedug Ihres HP Media Ceter PCs vertraut zu mache. w Eie Warug beschreibt Iformatioe, die Sie beötige, um mögliche Verletzuge oder Geräteschäde oder Dateverluste zu vermeide. Lese Sie alle Waruge durch ud befolge Sie sie. Aufstellugsort für de PC wähle We Sie beabsichtige, de PC a Ihre Ferseher, eie Set-Top-Box oder ei Surroud- Soud-System azuschließe, empfiehlt HP, eie freie Arbeitsbereich mit leichtem Zugag zu de Aschlüsse dieser Geräte zu wähle. We Ihr Ferseher a der Wad motiert ist, müsse Sie sich vergewisser, dass die rückwärtige Aschlüsse des Fersehers zugäglich sid, bevor Sie ih a de PC aschließe köe. Wahl eies Azeigegeräts HP empfiehlt, bei der erste Eirichtug des PCs eie PC-Moitor zu verwede, da aufgrud der höhere Auflösug vo Microsoft Widows XP Text ud Bilder auf eiem Ferseher schlecht zu sehe sid. Mache hohe Auflösuge werde evetuell vo mache ältere Moitore oder LCD-Moitore icht uterstützt. Zudem köe hohe Auflösuge dazu führe, dass beim Start ach dem Widows XP-Schirm ei leerer Bildschirm agezeigt wird, falls Ihr Moitor die Auflösug icht uterstützt. Weitere Videokabel verwede We Sie beabsichtige, Ihre Ferseher a de PC azuschließe, beötige Sie evetuell weitere, icht im Lieferumfag des PCs ethaltee Kabel. HP Media Ceter PCs habe, je ach Modell, verschiedee Videoausgagsoptioe. Zu diese Optioe gehöre: S-Video, Composite Video, Kompoetevideo, VGA ud DVI. Für die beste Videoqualität verwede Sie DVI, da VGA, da S-Video, gefolgt vo Composite Video. Sehe Sie sich die mit Ihrem PC ud Ferseher ausgelieferte Dokumetatio a, um festzustelle, welche Kabel Sie beötige. HP empfiehlt icht, über 1,5 m lage Videokabel zu verwede. Weitere Soudkabel verwede We Sie beabsichtige, die PC-Audioausgäge a eie Verstärker oder TV azuschließe, beötige Sie evetuell weitere, icht im Lieferumfag des PCs ethaltee Soudkabel. Ihr PC hat mehrere Optioe für die Soud-Ausgabe. Für die meiste Ausgäge hat der PC 3,5-mm- Stereokopfhörerbuchse. Viele Verstärker habe RCA-Eigäge. Für Stereosoud beötige Sie ei 3,5 mm RCA-Adapterkabel. Für Surroudsoud beötige Sie drei 3,5 mm RCA-Adapterkabel. Sehe Sie sich die Dokumetatio Ihrer Audiogeräte a, um die beste Eigagsmethode zu fide. Verwedug eier Videospiel-Kosole We Sie eie Videospiel-Kosole verwede, empfiehlt HP, diese direkt mit eiem Videosigalumschalter (icht im Lieferumfag ethalte) a das Azeigegerät azuschließe, oder sie a eie separate Ferseher azuschließe, statt sie direkt a de PC azuschließe. Ei Hiweis beschreibt wichtige Iformatioe, die Sie beötige. Kompoetevideoausgäge sid ur bei bestimmte Modelle vorhade Vorbereituge 1

6 Diestprogramme w Lese Sie bitte de Abschitt Sicherheitsiformatioe i der weitere mit Ihrem PC ausgelieferte Dokumetatio, bevor Sie Ihre PC aufstelle ud a das Strometz aschließe. HP bietet im Order PC-Hilfe ud -Tools spezielle Diestprogramme, die Support- Iformatioe azeige ud die Wiederherstellug eier Awedug oder des Systems starte. Um diese Programme zu fide, klicke Sie auf Start, wähle da Alle Programme, PC-Hilfe ud -Tools ud wähle da ei Programm oder eie Order. Wichtige Sicherheitsiformatioe über Ihre HP Media Ceter PC Aktualisieruge vo HP HP sedet evetuell Kudediestiformatioe oder besodere Agebote zu Ihrem Desktop (icht i alle Läder/Regioe verfügbar). Um diese Aktualisieruge zu erhalte, müsse Sie as Iteret ageschlosse sei. We Sie die Fuktio Aktualisieruge vo HP icht aktiviert habe, erhalte Sie diese Aktualisieruge icht. Um sie wieder zu aktivere klicke Sie auf Start, da Alle Programme, PC-Hilfe ud -Tools, Aktualisieruge vo HP. Dieses Produkt wurde icht für de Aschluss a eie IT -Stromversorgug gemäß IEC (Wechselstromverteilugssystem ohe direkte Erdug) getestet. Sicherheit ud Komfort Nach dem Aufstelle Ihres PCs, jedoch vor seier erste Beutzug, sollte Sie sicherstelle, dass Ihr Arbeitsbereich komfortabel ud bedieerfreudlich ist. Wichtige Iformatioe zu ergoomische Aspekte fide Sie im Hadbuch für sicheres ud ageehmes Arbeite. Klicke Sie auf Start, wähle Sie Alle Programme, PC-Hilfe ud -Tools, ud aschließed Hadbuch für sicheres ud ageehmes Arbeite. Sie köe auch wichtige Iformatioe zu ergoomische Aspekte im Iteret fide. Gebe Sie i das Adressfeld Ihres Browsers ei ud drücke Sie da die Eigabetaste. Oliehadbücher Für Ihre PC werde vo HP Oliehadbücher ud -iformatioe agebote. Um die Oliehadbücher für Ihre PC azuzeige, gehe Sie zur i der mit Ihrem PC ausgelieferte Dokumetatio agegebee Support-Website ud suche Sie mit Name ud Nummer ach Ihrem Produkt. Oliehadbücher beziehe sich jeweils auf spezielle PC-Modelle. Für bestimmte Modelle sid keie Oliehadbücher vorhade. 2 HP Media Ceter PC Erste Schritte

7 Herstelle eier Verbidug zum Iteret Im Rahme der Startbildschirme köe Sie eie Iteretdiesteabieter wähle. Bevor Sie eie Verbidug zum Iteretherstelle köe, müsse Sie eie ISP wähle. Für die Beutzug macher Fuktioe vo Media Ceter beötige Sie eie Iteretverbidug. Eifache Iteretameldug ermöglicht Ihe, ei eues Iteretkoto zu eröffe, ei existieredes Koto eizurichte, oder de Iteretzugag über ei LAN (Local Area Network), Kabelmodem oder DSL (Digital Subscriber Lie) zu kofiguriere. Aforderuge Ei PC. Ei Eiwählmodem oder ei Kabel- oder DSL-Modem für Hochgeschwidigkeits- Breitbadverbiduge. Kotaktiere Sie Ihre Iteretabieter (ISP) bezüglich spezifischer Software ud Hardware, die Sie evetuell beötige. Iteret-Service bei eiem ISP. Ei Web-Browser 1 Stelle Sie sicher, dass dasmodemkabel oder ei aderes Kabel für de Iteretzugag ageschlosse ist. 2 Melde Sie sich bei eiem ISP a We Sie bereits ei Koto bei eiem ISP habe, übersprige Sie diese Schritt ud folge de Aweisuge des ISP. We die Iteretverbidug icht beim Setup des PCs eigerichtet wurde, köe Sie dies u mit dem Assistete Eifache Iteretameldug oder Iteret-Dieste (ur bei bestimmte Modelle) tu. 3 Klicke Sie auf der Taskleiste auf Start, da auf Alle Programme, Oliedieste, ud da auf Eifache Iteretameldug oder Iteret-Dieste. 4 Folge Sie de Bildschirmaweisuge, um eie ISP zu wähle ud eie Itereverbidug eizurichte. Das Programm Eifache Iteretameldug oder Iteret-Dieste bietet eie Liste vo Iteretdiestabieter, Sie köe aber auch eie adere ISP wähle, oder ei existieredes Koto auf diese PC übertrage. Folge Sie zur Übertragug existiereder Kote de Aweisuge Ihres ISPs. Nur mache Modelle besitze eie Modemaschluss. HP Produkte garatiere ei optimales Zusammespiel HP Computer werde mit voristallierter Software für ausgewählte HP All-I-Oe-Produkte, Kameras, Scaer sowie Drucker ausgeliefert. Die voristallierte Software vereifacht ud beschleuigt die Eirichtug vo HP Peripheriegeräte. Schließe Sie Ihr HP Peripheriegerät eifach a, ud schalte Sie es ei. Ihr HP PC immt automatisch die erforderliche Kofiguratioseistelluge vor, so dass das Gerät sofort eisetzbar ist. Vorbereituge 3

8 Schutz des PCs HP stellt ei Ativireprogramm für de Schutz des PCs bereit (ur bei bestimmte Modelle). Der Hersteller des Ativireprogramms bietet Ihe die Möglichkeit, aktualisierte Viresigature währed eier Eiführugsperiode ach Erwerb des PCs kostelos aus dem Iteret zu beziehe. Nach Ablauf dieser Gratisperiode köe Sie ei kostepflichtiges Aboemet über weitere Aktualisieruge abschließe. Jede Tag tauche eue Vire ud Spyware-Programme auf. Schütze Sie Ihre PC, idem Sie regelmäßig Aktualisieruge des Ativireprogramm vom Hersteller heruterlade. We ei Softwareprogramm oder das Betriebssystem beschädigt wurde, köe Sie die Software ereut istalliere. Iformatioe über die System- ud Abwedugswiederherstellug fide Sie im mit Ihrem PC ausgelieferte PC Problemlösugs- ud Wartugshadbuch. Die Systemwiederherstellug ist ei Programm, das Wiederherstellugspukte erstellt, die die Systemdateieistelluge des PCs zu eiem bestimmte Zeitpukt speicher. We Ihr PC Software-Probleme hat, ka das durch eie Spaugsspitze, eie Stromausfall oder Spaugsabfall verursacht worde sei. Spaugsspitze köe vorliege, we der Bildschirm flimmert oder der PC uerwartet gestartet wird bzw. icht mehr auf Beutzereigabe reagiert. Eie Spaugsspitze ka machmal zu eier Beschädigug oder Zerstörug vo Dateie führe, weshalb es sich empfiehlt, häufig Sicherugskopie Ihrer Dateie azufertige. Beuge Sie Schäde durch Spaugsspitze vor, idem Sie eie für PCs geeigete Überspaugsschutz zwische Steckdose ud Netzkabel des Computers schalte. Nachdem Sie die Registrierug abgeschlosse habe, istalliere Sie die icht voristallierte Software, die dem PC auf CDs oder DVDs beiliegt. Software istalliere Nach dem erstmalige Eischalte ud Neustart des PCs köe Sie beliebige Softwareprogramme istalliere, die Sie zusamme mit Ihrem PC auf CD oder DVD erhalte habe ud die icht voristalliert sid (ur ausgewählte Modelle). Bei Bedarf köe Sie jederzeit weitere Programme istalliere ud zusätzliche Hardware aschließe. Nach jeder Istallatio vo Software/Hardware müsse Sie de PC möglicherweise eu starte. Kudeuterstützug We Sie weitere Iformatio über die Verwedug oder Fehlerbehebug vo Media Ceter beötige, fide Sie diese i der Olie-Hilfe vo Media Ceter oder im Startmeü uter Hilfe ud Support. Istalliere Sie ur Software, die mit Ihrem PC kompatibel ist. Überprüfe Sie dazu die vo der Software vorgegebee Aforderuge a das Betriebssystem, de Arbeitsspeicher usw. Gehe Sie bei der Istallatio euer Software etspreched de Aweisuge des Herstellers vor. Hilfe bei Probleme biete Ihe die Dokumetatio sowie der Kudediest des Herstellers. Für Hilfe bei allgemeie Probleme mit dem PC, gehe Sie zu: Weitere Fehlerbehebugsiformatioe, die mit Ihrem PC ausgeliefert wurde. Die folgede Seite i diesem Abschitt. Die Theme i Hilfe ud Support. Drücke Sie die Hilfe-Taste auf der Tastatur, oder klicke Sie auf der Taskleiste auf Start ud da auf Hilfe ud Support. 4 HP Media Ceter PC Erste Schritte

9 Eirichte des PCs Befolge Sie bei der Eirichtug des PCs die Schritte i der beiliegede Kurzaleitug. Lese Sie da diese Abschitt durch, um mehr über die Positio der Kompoete ud Aschlüsse a Ihrem PC, sowie über Setup-Alterative zu erfahre. Die Aschlüsse für die meiste Hardware-Geräte, wie Moitor, Tastatur, Drucker ud Maus befide sich a der Rückseite des PCs. Mache Peripheriegeräte, wie eie digitale Videokamera, köe mit Aschlüsse a der Rückseite oder Vorderseite des PCs verbude werde. HP Media Ceter PC Aschlüsse a der Vorderseite Aschluss Symbol/ Beschriftug S-Video 2 Composite Video 2 Beschreibug ud Fuktio Sekudärer S-Video-Aschluss für das Aschließe eies Videorecorders, eier Videokamera oder eier adere aaloge Quelle mit dem PC Sekudärer Composite-Video-Aschluss für das Aschließe eies Videorecorders, eier Videokamera oder eier adere aaloge Quelle mit dem PC Die Platzierug, Verfügbarkeit ud Azahl der Aschlüsse ka variiere. L Audio 2 Sekudärer liker Audioeigag R Audio 2 Sekudärer rechter Audioeigag Kopfhörerausgag Mikrofo (I) USB 2.0 (Uiversal Serial Bus) für Maus, Tastatur, Digitalkamera oder adere Geräte mit USB-Aschluss FireWire (IEEE 1394) Aschluss für Videokameras ud adere Hochgeschwidigkeitsgeräte 1394 Eirichte des PCs 5

10 HP Media Ceter PC Aschlüsse a der Rückseite Aschluss Symbol/ Beschriftug Beschreibug ud Fuktio Netzaschluss Maus Tastatur SERIAL Serieller Aschluss für Digitalkamera oder adere serielle Geräte (Nur bei bestimmte Modelle) Drucker (parallel) (Nur bei bestimmte Modelle) USB 2.0 (Uiversal Serial Bus) für Maus, Tastatur, Digitalkamera oder adere Geräte mit USB-Aschluss 1394 FireWire (IEEE 1394) Aschluss für Videokameras ud adere Hochgeschwidigkeitsgeräte 6 HP Media Ceter PC Erste Schritte

11 Aschluss ETHERNET Symbol/ Beschriftug ETHERNET Beschreibug ud Fuktio Etheret LAN-Aschluss Der Netzwerk-Schittstelleadapter (auch als Netzwerk- Schittstellekarte oder NIC bezeichet) bietet eie Verbidug mit eiem Etheret-(10BaseT-) oder Fast Etheret- (100BaseT-)Netzwerk-Hub. Verbide Sie diese Adapter i Ihrem PC mit Ihrem LAN-Hub oder eier Breitbadverbidug. Schließe Sie ei Netzwerkkabel a de Etheret-Aschluss (RJ-45) auf der Rückseite des PCs a. Schließe Sie das adere Ede des Etheret-Kabels a eie 10BaseT- oder 100BaseT-Aschluss des Netzwerkhubs a. Die grüe LED zeigt eie fuktioierede Verbidug a. Digitaler Videoausgag für TV/Moitor (Nur bei bestimmte Modelle) Siehe hierzu die Dokumetatio Ihres Azeigegeräts. Mikrofoeigag (rosa) OUT Audioausgag (für Aktivlautsprecher, grü) IN Audio Lie I (blau) Ceter Ceter/Subwoofer-Audio (gold) Rear L R hiteres Audio (schwarz) Side L R seitliches Audio (grau) Eirichte des PCs 7

12 Aschluss Symbol/ Beschriftug S-video Beschreibug ud Fuktio S-Video-Eigag vom Ausgag der Set-Top-Box Composite Video Composite-Video-Eigag vom Ausgag der Set-Top-Box (gelb) L Audio Liker Audioeigag vom Set-Top-Box-Aschluss (weiß) R Audio Rechter Audioeigag vom Set-Top-Box-Aschluss (rot) TV/Cable At TV-Eigag (TV-Atee oder Kabeleigag vo Wadbuchse ohe Set-Top Box) FM At LINE Aalog Video VGA FM-Eigag (Radioateeeigag) Stecke Sie das FM-Radioateekabel i de FM-Eigag der TV-Tuer-Karte a der Rückseite des PCs. Sie sollte vielleicht die Ede des Kabels ausziehe, um de FM- Radioempfag zu verbesser. Modem (RJ-11-Eigag) (Nur bei bestimmte Modelle) Stecke Sie das (dem PC beiliegede) Modemkabel i de Modemaschluss auf der Rückseite des PCs. Stecke Sie das adere Ede i die Telefo-Wadbuchse. Aaloger Videoausgag: S-video or composite video (Nur bei bestimmte Modelle) Moitor/VGA Display-Ausgag digital audio i out Digital-Audio I ad Out Digital-Audioeigag (weiß) Digital-Audioausgag (rot) 8 HP Media Ceter PC Erste Schritte

13 Aschluss eier digitale Videokamera a de PC Verwede Sie zum Aschluss eier aaloge Kamera a de PC die Video- ud Audioeigäge a der Vorderseite des PCs. Die folgede Aweisuge gelte ur für digitale Kameras. Siehe hierzu die Dokumetatio Ihrer digitale Kamera oder Videokamera. So schließe Sie eie digitale Kamera oder digitale Videokamera a: 1 Schalte Sie de PC a, ud warte Sie, bis Widows XP startet. 2 Stecke Sie das Videokamera- Übertragugskabel i die Kamera ud da i eie offee Aschluss a der Vorderoder Rückseite des PCs. Die meiste digitale Videokameras verwede etweder de FireWire- (IEEE 1394) oder de USB-Port. 3 Die Meldug Neue Hardware gefude wird agezeigt. Warte Sie 2 bis 3 Miute, bis Widows die ötige Eistelluge für das eue Gerät vorgeomme hat. Nach Abschluss der Istallatio erscheit die Nachricht, dass die Kamera u beutzt werde ka.. We ei AutoPlay- Fester für digitale Geräte agezeigt wird, we Sie die Kamera aschließe, klicke Sie auf Abbreche. We der PC Ihre Digitalkamera oder digitale Videokamera icht erket: 1 Klicke Sie i der Taskleiste auf Start ud aschließed auf Systemsteuerug. 2 Klicke Sie auf Leistug ud Wartug, falls vorhade, ud doppelklicke Sie da auf System. 3 Klicke Sie auf die Registerkarte Hardware ud aschließed auf die Schaltfläche Geräte-Maager. 4 Klicke Sie auf das Pluszeiche (+) ebe Bildbearbeitugsgeräte. We der Name der Kamera uter de Bildbearbeitugsgeräte erscheit, ist das Gerät fuktiosbereit. We es icht erscheit, versuche Sie Folgedes: Klicke Sie auf Aktio, ud da auf Nach geäderter Hardware suche. Suche Sie im Geräte-Maager ach eiem eue Eitrag uter Bildbearbeitugsgeräte. Ziehe Sie das Videokamera- Übertragugskabel aus dem PC ud stecke Sie es i eie adere Aschluss. Suche Sie im Geräte-Maager ach eiem eue Eitrag uter Bildbearbeitugsgeräte. Eirichte des PCs 9

14 Aschließe vo Peripheriegeräte Mache Peripheriegeräte sid icht im Lieferumfag des PCs eigeschlosse. Adere Peripheriegeräte köe a die USB- oder FireWire-Aschlüsse auf der Vorder- oder Rückseite des HP Media Ceter PC ageschlosse werde. Sie köe Peripheriegeräte wie Drucker, Scaer, Videokameras, Digitalkameras, Speicherkartelesegeräte ud PDAs (Persoal Digital Assistat) oder Hadheld-Geräte a de PC aschließe. Lese Sie hierzu die Dokumetatio des jeweilige Geräts. 10 HP Media Ceter PC Erste Schritte

15 Aschließe des Fersehsigals Verwedug vo Fersehkabel Ihr HP Media Ceter PC wird mit Video- ud Audiokabel zum Aschließe des Fersehsigals ausgeliefert. Mit de Video- ud Audiokabel verbide Sie Folgedes: Videoausgag vom HP Media Ceter PC mit dem TV TV-Sigalquelleeigag (Video) mit dem HP Media Ceter PC Audioausgag vom HP Media Ceter PC mit dem TV TV-Sigalquelleeigag (Audio) mit dem HP Media Ceter PC Die Platzierug ud Azahl der Aschlüsse ka je ach Modell variiere. Audio- ud Videokabel Folgede Tabelle zeigt die Kabeltype, die möglicherweise zum Aschließe Ihres HP Media Ceter PCs a Ihr Fersehsystem erforderlich sid. Die Azahl ud Art der mit Ihrem PC ausgelieferte Kabel ka je ach Modell variiere.. Kabel Name Beschreibug Composite-Video S-Video (bietet ei schärferes Bild als Composite Video durch separate Farb- ud Schwarz-Weiß- Bildsigale.) Gelber RCA-Stecker. Stecke Sie dieses Kabel i eie RCA-Aschluss, wie de Composite-Video-Ausgag oder de TV-Sigalquelle-Eigag. Y/C, 4-Pi. Stecke Sie dieses Kabel i eie S-Video-Aschluss, wie de S- Video-Ausgag oder de TV- Sigalquelle-Eigag. Die Azahl ud Art der Kabel für das Aschließe Ihres PCs ka sich je ach Modell uterscheide. Mache Kabel liege ur bestimmte Modelle bei. Aalog- Videokabel (ur bei bestimmte Modelle) Wird mit Aalog-Videoausgag verwedet. Bietet S-Video- ud Composite-Video-Ausgag. Aschließe des Fersehsigals 11

16 Kabel Name Beschreibug 2 Way Splitter DVI-I oder DVI-D TV-Koaxialkabel Ifrarotseder (1 bei eizelem TV-Tuer, oder 2 bei Doppel-Tuer- Optio) Verteiler RCA-Stereo Digital-Videoausgag. Stecke Sie das Kabel i eie DVI-I- oder DVI-D- Eigag eies HDTV-fähige Fersehers oder Moitors. Stecke Sie das Kabel i eie Fersehsigalquelle-Aschluss vo eier Kabelfersehe-Set-Top-Box oder Atee. Ferbedieugs-IR-Kabel. Diet zur Kotrolle des TV-Sigals vo der Set- Top-Box aus. Diet zum Aschließe eier Sigalquelle a zwei RF-Eigäge a Ihrem PC. RCA, rote ud weiße Stecker. Für Aschließe des Audioei- ud - ausgags der TV-Sigalquelle a de TV verwedet. Sie müsse evetuell weitere Kabel separat kaufe. Je ach Modell sid im Lieferumfag Ihres HP Media Ceter PCs möglicherweise icht alle für Ihre PC- Setup ötige Kabel ethalte. Sie würde beispielsweise ei S-Video-Kabel zwische dem TV-Ausgag am PC ud dem Ferseher verwede wolle, we der Ferseher über eie S-Video-Eigag verfügt. 12 HP Media Ceter PC Erste Schritte

17 Aschluss der Fersehsigalquelle Schließe Sie die Sigalquelle für de Ferseher a, idem Sie das TV-Koaxialkabel oder de Composite/S-Video-Aschluss verwede. Stecke Sie de Stecker des vo Ihrem Ferseher oder vom Kabelfersehe kommede Koaxialkabels i de Aschluss TV/Cable At (TV/Kabel-Atee) a der Rückseite des PCs ud drehe Sie da de Stecker fest. Oder Die Platzierug ud Azahl der Aschlüsse ka je ach Modell variiere. Stecke Sie ei Kabel i de S-Video- oder Composite Video-Aschluss auf der Rückseite des PCs; verwede Sie ei (icht im Lieferumfag ethaltees) S-Video-Kabel oder das Composite Video-Kabel. Stecke Sie das adere Ede des Kabels i Ihre Set-Top-Box, bzw. das adere Gerät, das die Sigalquelle für de Ferseher darstellt. Sie müsse auch mit de (icht im Lieferumfag ethaltee) Audiokabel Ihre Set-Top-Box mit dem rechte Audioeigag (rot) ud dem like Audioeigag (weiß) a der Rückseite des PCs verbide, we Sie eie Set-Top-Box mit S-Videooder Composite Video-Ausgag verwede. Siehe hierzu HP Media Ceter PC Aschlüsse a der Vorderseite auf Seite 5. Sie müsse auch das Ferbedieugssesor-Kabel (Emitter) aschließe, we Sie eie Set-Top-Box verwede. Siehe hierzu Aschließe des Sesors auf Seite 15. Aschließe des Fersehsigals 13

18 Aschließe eies Doppel-Tuers (Nur bei bestimmte Modelle) Die Fersehprogramm- Übersicht ist icht i alle Läder/ Regioe verfügbar. We Ihr HP Media Ceter PC über die Doppel- Tuer-Optio verfügt, müsse Sie eie zweite Kabelgruppe aschließe, falls Sie eie Kabelfersehe- oder Satellite-Set-Top-Box verwede. We Sie eie Atee- oder Stadardkabelaschluss verwede, wird das Sigal iter a beide Tuer weitergeleitet. Asoste köe Sie eie zweite Set-Top-Box a die zweite Aschlussgruppe auf der Rückseite aschließe. Bei Doppel-Tuer-Kofiguratioe müsse beide TV-Quelle vom gleiche Typ sei: etweder Kabelfersehe, digitales Kabelfersehe, Satellitefersehe oder Atee. Die TV-Quelle müsse auch über ei idetisches Kaalagebot verfüge, we Sie also beispielsweise zwei Satellitefersehquelle verwede, müsse diese geau die gleiche Kaäle habe. Die Azeige ud Plaug vo Seduge erfolgt über die (elektroische) Fersehprogramm-Übersicht i Media Ceter, weshalb beide TV-Quelle über die gleiche Fersehprogramm-Übersicht verfüge müsse. Der HP Media Ceter PC immt Fersehprogramme auf ud erlaubt es Ihe, die TV-Kaäle zu kotrolliere. Der HP Media Ceter PC hat zwei verfügbare Tuer-Kofiguratioe: TV-Tuer-Typ Eizel-Tuer-TV-Quelle Doppel-Tuer-Optio Beschreibug Ei eizeler Tuer erlaubt es Ihe, gleichzeitig ur ei Programm azusehe oder i aufzuzeiche. Sie köe zwei TV-Eigäge habe, we Ihr PC über die Doppel- Tuer-Optio verfügt. Sie köe eie Kaal asehe, währed Media Ceter ei aderes Programm auf eiem adere Kaal aufimmt. Sie köe auch zwei verschiedee Programme gleichzeitig aufehme. 14 HP Media Ceter PC Erste Schritte

19 Aschließe des Sesors Der Sesor ist ei kleies Gerät, das a de PC ageschlosse wird, ud das es der Ferbedieug erlaubt, Media Ceter zu kotrolliere. 1 We Sie eie Kabel-Set-Top-Box, eie Satellite-Set-Top-Box, oder sostige Set-Top- Box habe, die Ihr Fersehsigal kotrolliert, verbide Sie das Ferbedieugssesor- Kabel (Emitter) (A) mit dem Aschluss (1) a der Rückseite des Sesors, asoste mache Sie mit Schritt 3 weiter. Aschluss (2) ka auch verwedet werde, we Sie eie zweite Set-Top-Box habe. 2 Etfere Sie das Papier vom Klebebad am Ede des Kabels (B) ud drücke Sie da des Ede des Kabels auf das Ifrarotsesorfester (IR) a Ihrer Kabelfersehe-Set-Top-Box (C). Sie stelle die Positio des Receiver-Festers fest, idem Sie mit eier Taschelampe durch die Plastikabdeckug auf der Vorderseite der meiste Geräte leuchte. 3 Stecke Sie das Ferbedieugs-Sesorkabel i eie USB-Aschluss (D) a der Rückseite des PCs. 4 Platziere Sie de Sesor so, dass Sie die Ferbedieug leicht darauf ausrichte köe. (Der ideale Ort wäre auf der Oberseite des Moitors oder auf dem Schreibtisch) Sie stelle die Positio des Receiver- Festers a der Set- Top-Box fest, idem Sie mit eier Taschelampe durch die Plastikabdeckug auf der Vorderseite der meiste Geräte leuchte. P C 2 1 A B D Aschließe des Fersehsigals 15

20 Aschließe der Fersehsigalquelle, we Sie bereits ei System habe Dieser Abschitt beschreibt, wie Sie de PC a ei existieredes System für Ihre TV-Sigalquelle aschließe. Wadbuchse zu Videorekorder zu TV, mit Koaxialkabel Ziehe Sie das Koaxialkabel am Eigag des Videorecorders heraus ud verbide Sie es mit dem Eigag eies Koaxialkabel-Sigalverteilers (icht im Lieferumfag, im Fachhadel erhältlich). Schließe Sie a die Ausgäge des Verteilers zwei Koaxialkabel a. Verbide Sie eies dieser Kabel mit dem Eigag des Videorecorders, ud das adere mit dem TV-Aschluss auf der Rückseite des PCs. Existieredes System A B PC mit Verteiler hizufüge B A C C G H H D C D C J E E C C A Wad F F B Kabelausgag C Koaxialkabel D Videorecorder-Eigag E Videorecorder-Ausgag F TV-Eigag G Verteiler-Eigag H Verteiler-Ausgag J TV-Eigag auf Rückseite des PCs 16 HP Media Ceter PC Erste Schritte

21 Wadbuchse zu Kabelfersehe-Set-Top-Box oder Satellite-Box zu Videorecorder zu TV, mit Koaxialkabel Ziehe Sie das Koaxialkabel am Eigag des Videorecorders heraus ud verbide Sie es mit dem Eigag eies Koaxialkabel-Sigalverteilers (icht im Lieferumfag, im Fachhadel erhältlich). Schließe Sie a die Ausgäge des Verteilers zwei Koaxialkabel a. Verbide Sie eies dieser Kabel mit dem Eigag des Videorecorders, ud das adere mit dem TV- Aschluss auf der Rückseite des PCs. Deke Sie dara, das Ferbedieugssesor-Kabel (Emitter) azuschließe ud es auf Ihrer Set-Top-Box oder Satellite-Box zu platziere. Dadurch ka der PC die Kaäle umschalte. Siehe Aschließe des Sesors auf Seite 15. Existieredes System A PC mit Verteiler hizufüge A B B C C D D M E E C N J C K K F F C C L G H C G H C A B C Wad Kabelausgag Koaxialkabel D Set-Top-Box-/Satellite-Eigag E Set-Top-Box-/Satellite-Ausgag F Videorecorder-Eigag G Videorecorder-Ausgag H TV-Eigag J Verteiler-Eigag K Verteiler-Ausgag L TV-Eigag auf Rückseite des PCs M Ferbedieugssesor-Kabel N Ferbedieugssesor Aschließe des Fersehsigals 17

22 Wadbuchse zu Kabelfersehe-Set-Top-Box oder Satellite-Box zu Videorecorder ud TV, mit S-Video-Kabel oder Composite Video-Kabel zwische der Box ud dem Videorecorder oder TV 1 Ziehe Sie die Kabel Ihres bestehede Systems icht ab. 2 Schließe Sie ei weiteres Kabel a: Verwedug des S-Video-Kabels (icht im Lieferumfag): Verbide Sie ei weiteres S-Video-Kabel mit eiem zweite Ausgag a der Set-Top-Box oder Satellite-Box. Stecke Sie das adere Ede des Kabels i de S-Video-Eigag a der Rückseite des PCs. Oder 3 We Sie ei Composite Video- oder S-Video- Kabel verwede, müsse Sie auch Audiokabel (icht im Lieferumfag ethalte) zwische Ihrer Satellite-Box oder Set-Top-Box ud dem rechte Audioeigag (rot) ud dem like Audioeigag (weiß) auf der Rückseite des PCs verlege. 4 Deke Sie dara, das Ferbedieugssesor- Kabel azuschließe ud es auf Ihrer Set-Top-Box oder Satellite-Box zu platziere. Dadurch ka der PC die Kaäle umschalte. Siehe Aschließe des Sesors auf Seite 15. Verwede Sie das Composite-Video- Kabel: Verbide Sie ei weiteres Composite Video-Kabel mit eiem zweite Ausgag a der Set-Top-Box oder Satellite-Box. Stecke Sie das adere Ede des Kabels i das Composite-/ S-Video-Adapterkabel, stecke Sie de Adapter i de S-Video-Eigag a der Rückseite des PCs.. 18 HP Media Ceter PC Erste Schritte

23 Existieredes System PC hizufüge A A B B C C L N D D J M E E O P K F F G G H E H E A B Wad Kabelausgag C Set-Top-Box-/Satellite-Eigag D Set-Top-Box-/Satellite-Ausgag E S-Video- oder Composite-Kabel F Videorecorder-Eigag G Videorecorder-Ausgag H TV-Eigag J Füge Sie ei S-Video- oder Composite-Kabel mit eiem Adapter hizu K S-Video-Eigag auf Rückseite des PCs L Ferbedieugssesor-Kabel M Ferbedieugssesor N Set-Top-Box-/Zweiter Ausgag O R-Audio P L-Audio Aschließe des Fersehsigals 19

24 Verwede eies Fersehers als Moitor Bestimmte Media Ceter PC-Modelle besitze eie TV-out-Ausgag, über de Sie ei TV-Gerät zur Azeige vo Computerbilder auf dem TV-Bildschirm aschließe köe. We Ihr PC über diese TV-out-Fuktio verfügt, köe Sie Computerbilder oder DVD-Filme auf dem TV-Bildschirm asehe oder das TV-Gerät als Moitor bei Spiele verwede. Es hadelt sich dabei um eie optioale Fuktio. Kabel, Aschließe eies TV-Geräts Sie beötige ei Videokabel ud ei Audiokabel, um eie Ferseher a de PC azuschließe. Die Art des beötigte Videokabels hägt vo Ihrem TV-Gerät ab: Besitzt Ihr TV-Gerät eie S-Video-Aschluss, beötige Sie ei S-Video-Kabel. Besitzt Ihr TV-Gerät eie Composite- Videoaschluss, beötige Sie ei Composite- Videokabel. I Abhägigkeit vo de Aschlüsse a der Rückseite Ihres PCs ka zusätzlich och ei S-Video-Adapterkabel erforderlich sei. 20 HP Media Ceter PC Erste Schritte

25 Aschließe eies TV-Geräts 1 Schalte Sie de PC aus. 2 Schließe Sie das TV-Kabel gemäß eiem der achstehede Szearie a die Aschlussbuchse Ihres TV-Geräts a. A 3 We Ihr Ferseher über eie S-Video- Aschluss verfügt, verwede Sie ei S-Video- Kabel (A) (liegt icht bei) zwische dem S- Video-Eigag am Ferseher ud dem S- Video-Ausgag (B) auf der Rückseite des PCs (ur bestimmte Modelle). B Auf der Rückseite Ihres PCs köe sich zwei S-Video- Aschlüsse befide: Der S-Video-Ausgag der Videokarte (ur bestimmte Modelle) ud der Video- Eigag auf der TV-Tuer-Karte. 4 We Ihr TV-Gerät ud Ihr PC jeweils über eie Composite-Videoaschluss verfüge, verwede Sie ei Composite-Videokabel (C) zwische dem Videoeigag am Ferseher ud dem Videoausgag (D) auf der Rückseite des PCs (ur bestimmte Modelle).. C D 5 Schalte Sie das Fersehgerät ei ud wähle Sie die TV-Eigagsquelle; siehe hierzu die Dokumetatio Ihres TV-Geräts. 6 Aktiviere Sie das Bild für de TV. Weitere Iformatioe über diese Schritt fide Sie i Azeige vo PC-Bilder auf dem TV- Bildschirm auf Seite 25. Aschließe des Fersehsigals 21

26 Verwede des Media Ceter-Istallatiosassistete zum optioale Setup der Fersehazeige We Sie die Optio Vorschau der automatische Apassug gewählt habe, ka der Bildschirm schwarz erscheie oder scheibar ca. 20 Sekude lag eifriere. Warte Sie, bis der Assisteteschirm wieder erscheit, wähle Sie Keie Eistelluge äder, klicke Sie auf Weiter, ud fahre Sie da mit dem ächste Schritt fort. Die vom PC verwedete TV-out- Variate hägt vo der istallierte Grafikkarte ab. Bestimmte Optioe ud Meüs köe auf Ihrem PC aders laute. We Ihr TV-Gerät über eie Composite- oder S-Video-Aschluss mit dem System verbude ist, ka der Media Ceter-Istallatiosassistet die Eistellige für Ihr TV-Display icht automatisch apasse. Diese automatische Apassug ist währed des optioale Setups im Rahme der Optio Das Aussehe vo Media Ceter auf Ihrem Moitor optimiere verfügbar. Statt de Assistete für die automatische Apassug zu verwede, sollte Sie die Fersehazeige über das Meü Eigeschafte des Widows Desktops eistelle. Folgedes Verfahre beschreibt, was Sie im Media Ceter-Istallatiosassistete tu solle, ud wie Sie das Meü Eigeschafte des Widows Desktops zur Apassug der TV-Eistelluge verwede: 1 Wähle Sie im Rahme des Media Ceter- Istallatiosassistete beim Optioale Setup Das Aussehe vo Media Ceter auf Ihrem Moitor optimiere, ud klicke Sie da auf Weiter. 2 We das Fester Display-Kofiguratio erscheit, klicke Sie auf Weiter. 3 Wähle Sie de Display-Typ ud da de Aschlusstyp für Ihr TV-Display, idem, Sie wie ute beschriebe vorgehe: We Sie die Optio Composite oder S-Video wähle, klicke Sie auf Weiter ud mache da mit Schritt 4 weiter. We Sie die Optioe DVI oder VGA oder Kompoete (YPbPr) wähle, müsse Sie dieses Verfahre icht fortsetze. Verwede Sie weiterhi de Assistete, um Ihre Bildschirmazeige eizustelle. 4 Wähle Sie auf dem ächste Bildschirm Aktuelle Eistelluge beibehalte ud weitermache ud klicke Sie da auf Weiter. Wähle Sie icht die Optio Vorschau automatische Apassug. 5 Verwede Sie de Assistete, ud da köe Sie Media Ceter schließe oder miimiere. 6 Klicke Sie mit der rechte Maustaste auf eie leere Bereich des Desktops ud wähle Sie Eigeschafte. 7 Klicke Sie auf Eistelluge ud da auf die Schaltfläche Erweitert. 8 Klicke Sie auf die Registerkarte GeForce. We Sie eie GeForce-Registerkarte habe, siehe Äderug der Azeige für eie GeForce-Grafikkarte auf Seite 23. Oder Klicke Sie auf die Registerkarte ATI Displays. We Sie eie ATI Display- Registerkarte habe, siehe Äderug der Azeige für eie ATI-Grafikkarte auf Seite 23. Oder We Sie eie ATI Catalyst Cotrol Ceter Grafikkarte habe, siehe Äderug der Azeige für eie ATI Catalyst Cotrol Ceter Grafikkarte auf Seite HP Media Ceter PC Erste Schritte

27 Äderug der Azeige für eie GeForce-Grafikkarte 1 Folge Sie de Aweisuge i Verwede des Media Ceter-Istallatiosassistete zum optioale Setup der Fersehazeige auf Seite Klicke Sie auf die Registerkarte Geforce. 3 Klicke Sie auf TV-Eistelluge. 4 Wähle Sie die Schaltfläche Geräteeistellug ud wähle Sie da die Bildschirmeistellug. 5 Klicke Sie auf Überehme ud da auf OK. 6 Klicke Sie ereut auf OK, um das Fester zu schließe. Äderug der Azeige für eie ATI-Grafikkarte 1 Folge Sie de Aweisuge i Verwede des Media Ceter-Istallatiosassistete zum optioale Setup der Fersehazeige auf Seite Klicke Sie auf die Registerkarte ATI Displays. 3 Klicke Sie auf die Schaltfläche TV (kleie Leiste über dem TV-Symbol). Das Fester für TV-Eigeschafte wird geöffet. (Ihr TV-Gerät muss a das System ageschlosse sei.). 4 Klicke Sie auf die Registerkarte Apassuge. 5 Passe Sie Bildschirmpositio oder -größe a ud klicke Sie da auf Überehme. 6 Klicke Sie ach Bedarf auf OK, um die Fester zu schließe. Sie müsse evetuell auf die Taste O (A) i der like Ecke der TV- Schaltflächereihe klicke, um die Taste grü werde zu lasse, ud da auf Überehme klicke. Aschließe des Fersehsigals 23

28 Äderug der Azeige für eie ATI Catalyst Cotrol Ceter Grafikkarte 1 Folge Sie de Aweisuge i Verwede des Media Ceter-Istallatiosassistete zum optioale Setup der Fersehazeige auf Seite Rechtsklicke Sie auf de Desktop ud wähle Sie da ATI Catalyst Cotrol Ceter. 3 Klicke Sie die Schaltfläche ATI Catalyst Cotrol Ceter, um das Display- Kotrollfester zu öffe. 4 Klicke Sie auf die Schaltfläche Displays- Maager. Auf der rechte Seite erscheie u das Desktop- ud Display-Setup-Fester. 5 Wähle Sie die Schaltfläche Assistet. 6 Wähle Sie Ihre Displaytyp. 7 Wähle Sie die Ihalte aus, die Sie sehe wolle. Widows Desktop Oder Vollschirm-Video 8 Klicke Sie auf Weiter. 9 Wähle Sie Überehme, um die empfohlee Eistelluge zu überehme. 10 Wähle Sie Ja oder Nei. 11 Klicke Sie auf Fertig stelle. 24 HP Media Ceter PC Erste Schritte

29 Azeige vo PC-Bilder auf dem TV-Bildschirm So zeige Sie PC-Bilder auf dem TV-Bildschirm a: 1 Überprüfe Sie vor dem Eischalte vo PC ud TV-Gerät, ob die Video- ud Audiokabel richtig ageschlosse sid. 2 Schalte Sie das Fersehgerät ei. Vergewisser Sie sich, dass die Videoeigag-Eistellug gewählt ist, icht die TV-Eistellug. 3 Schalte Sie de PC ei. 4 We der Widows-Desktop agezeigt wird, klicke Sie mit der rechte Maustaste auf eie leere Bereich des Desktops, ud wähle da Eigeschafte. Das Fester Eigeschafte vo Azeige wird geöffet. 5 Klicke Sie auf die Registerkarte Eistelluge. 6 Klicke Sie auf die Schaltfläche Erweitert. 7 Sehe Sie sich die Registerkarte a ud folge Sie de Schritte, die auf Ihre PC zutreffe: We Sie eie Geforce-Registerkarte habe, gehe Sie zu Azeige vo PC- Bilder auf dem TV-Bildschirm mit der Geforce -Grafikkarte auf Seite 25. We Sie die folgede ATI Displays- Registerkarte sehe, gehe Sie zu Azeige vo PC-Bilder auf dem TV- Bildschirm mit der ATI-Grafikkarte auf Seite 26. Die vom PC verwedete TV-out- Variate hägt vo der istallierte Grafikkarte ab. Bestimmte Optioe ud Meüs köe auf Ihrem PC aders laute. Azeige vo PC-Bilder auf dem TV-Bildschirm mit der Geforce-Grafikkarte 1 Klicke Sie auf die Registerkarte Geforce. 2 Um das Computerbild gleichzeitig auf dem PC-Moitor ud dem TV-Bildschirm azuzeige, wähle Sie im Bereich View- Azeigemodus die Optio Cloe aus dem Dropdow-Meü. Oder Um das PC-Bild ur auf dem TV-Bildschirm azuzeige, wähle Sie im Bereich View- Azeigemodus, die Optio Eizel-Azeige aus der Dropdow-Liste ud da ggf. im Bereich Aktuelle Azeige die Optio TV. 3 Klicke Sie auf die Schaltfläche Überehme. 4 We das PC-Bild auf dem TV-Bildschirm agezeigt wird, klicke Sie auf Ja, um die Eistellug beizubehalte. We Sie die eue Eistelluge icht ierhalb vo 15 Sekude bestätige, wird automatisch die alte Eistellug wiederhergestellt. 5 Klicke Sie auf die Schaltfläche OK, um die Äderuge zu speicher, ud da ereut auf OK um das Fester Eigeschafte vo Azeige zu schließe. Aschließe des Fersehsigals 25

30 Azeige vo PC-Bilder auf dem TV-Bildschirm mit der ATI-Grafikkarte Um die Azeige zu äder, muss Ihr Ferseher a de PC ageschlosse sei. 1 Klicke Sie auf die Registerkarte ATI Displays. Diese Registerkarte zeigt eie Moitor ud ei TV-Gerät. I der obere like Ecke jedes Azeigesymbols befide sich eie Schaltfläche ud eie Statusazeige. Eie rote Ecke verweist auf eie icht aktive Azeige, eie grüe auf eie aktive Azeige. 2 Um das Computerbild gleichzeitig auf dem PC-Moitor ud dem TV-Bildschirm azuzeige, klicke Sie auf die like obere Ecke des TV-Symbols, so dass diese grü erscheit. Klicke Sie auf Überehme. Oder Um das Computerbild ur auf dem TV- Bildschirm azuzeige, klicke Sie auf die like obere Ecke des TV-Symbols, so dass diese grü erscheit, ud da auf die Ecke des Moitors, so dass diese rot wird. Klicke Sie auf Überehme. 3 We das PC-Bild auf dem TV-Bildschirm agezeigt wird, klicke Sie auf Ja, um die Eistellug beizubehalte. We Sie die eue Eistelluge icht ierhalb vo 15 Sekude bestätige, wird automatisch die alte Eistellug wiederhergestellt. 4 Klicke Sie auf die Schaltfläche OK, um die Äderuge zu speicher, ud da ereut auf OK um das Fester Eigeschafte vo Azeige zu schließe. Um die Azeige zu äder, muss Ihr Ferseher a de PC ageschlosse sei. TV-Optio uter Verwedug der Geforce-Grafikkarte aktiviere/deaktiviere Beim Tree der Verbidug zwische TV-Gerät ud PC müsse Sie ggf. die TV-Optio wieder deaktiviere, um die ursprügliche Auflösug der PC-Azeige wiederherzustelle. So aktiviere bzw. deaktiviere Sie die TV-Optio, um Ihre Computerbilder auf dem Origialmoitor zu sehe: 1 Klicke Sie mit der rechte Maustaste auf eie leere Bereich des Desktops, ud klicke Sie auf Eigeschafte. 2 Klicke Sie auf die Registerkarte Eistelluge. 3 Klicke Sie auf die Schaltfläche Erweitert. 4 Klicke Sie auf die Registerkarte Geforce. 5 Klicke Sie auf die Dropdowliste Aktuelle Azeige ud wähle Sie Aaloge Azeige oder Digitale Azeige. 6 Klicke Sie auf die Schaltfläche Überehme. 7 We das PC-Bild auf dem TV-Bildschirm agezeigt wird, klicke Sie auf Ja, um die Eistellug beizubehalte. We Sie die eue Eistelluge icht ierhalb vo 15 Sekude bestätige, wird automatisch die alte Eistellug wiederhergestellt. 8 Klicke Sie auf die Schaltfläche OK, um die Äderuge zu speicher, ud da ereut auf OK um das Fester Eigeschafte vo Azeige zu schließe. 26 HP Media Ceter PC Erste Schritte

31 TV-Optio uter Verwedug der ATI Displays-Grafikkarte aktiviere/deaktiviere Beim Tree der Verbidug zwische TV-Gerät ud PC müsse Sie ggf. die TV-Optio wieder deaktiviere, um die ursprügliche Auflösug der PC-Azeige wiederherzustelle. So aktiviere bzw. deaktiviere Sie die TV-Optio, um Ihre Computerbilder auf dem Origialmoitor zu sehe: 1 Klicke Sie mit der rechte Maustaste auf eie leere Bereich des Desktops, ud klicke Sie auf Eigeschafte. 2 Klicke Sie auf die Registerkarte Eistelluge. 3 Klicke Sie auf die Schaltfläche Erweitert. 4 Klicke Sie auf die Registerkarte ATI Displays. Diese Registerkarte zeigt eie Moitor ud ei TV-Gerät. I der obere like Ecke jedes Azeigesymbols befide sich eie Schaltfläche ud eie Statusazeige. Eie rote Ecke verweist auf eie icht aktive Azeige, eie grüe auf eie aktive Azeige. 5 Klicke Sie auf die like obere Ecke des TV-Symbols, so dass es rot wird, ud da auf die like obere Ecke des Moitor-Symbols, so dass es grü wird. Klicke Sie auf die Schaltfläche Überehme. 6 We das PC-Bild auf dem TV-Bildschirm agezeigt wird, klicke Sie auf Ja, um die Eistellug beizubehalte. We Sie die eue Eistelluge icht ierhalb vo 15 Sekude bestätige, wird automatisch die alte Eistellug wiederhergestellt. 7 Klicke Sie auf die Schaltfläche OK, um die Äderuge zu speicher, ud da ereut auf OK um das Fester Eigeschafte vo Azeige zu schließe. Um die Azeige zu äder, muss Ihr Ferseher a de PC ageschlosse sei. TV-Optio uter Verwedug vo ATI Catalyst Cotrol Ceter aktiviere/ deaktiviere Beim Tree der Verbidug zwische TV-Gerät ud PC müsse Sie ggf. die TV-Optio wieder deaktiviere, um die ursprügliche Auflösug der PC-Azeige wiederherzustelle. So deaktiviere Sie die TV-Optio, um Ihre Computerbilder auf dem Origialmoitor zu sehe: 1 Klicke Sie mit der rechte Maustaste auf eie leere Bereich des Desktops, ud klicke Sie auf ATI Catalyst Cotrol Ceter. 2 Klicke Sie auf die Schaltfläche ATI Catalyst Cotrol Ceter. 4 Rechtsklicke Sie auf das Symbol für die TV-Azeige ud wähle Sie Eable. 5 Wähle Sie Yes oder No um Ihre Eistelluge beizubehalte. 6 Klicke Sie auf Fertig stelle. 3 Klicke Sie auf die Schaltfläche Displays Maager. Das Fester Desktop ad Display Setup erscheit.. Aschließe des Fersehsigals 27

32 Tree der Verbidug zum TV-Gerät 1 Deaktiviere Sie die TV-Optio. Siehe das vorherige Verfahre uter Azeige vo PC- Bilder auf dem TV-Bildschirm auf Seite Schalte Sie das TV-Gerät ud de PC aus. 3 Ziehe Sie das Videokabel vom TV-Gerät ud dem PC ab. Äderug der Azeige mit Widows XP 1 Klicke Sie mit der rechte Maustaste auf eie leere Bereich des Desktops ud wähle Sie Eigeschafte. 2 Klicke Sie auf die Registerkarte Eistelluge. 3 Wähle Sie die gewüschte Azeige, idem Sie im Fester die 1 oder 2 aklicke, oder idem Sie die richtige Azeige durch Aklicke des Dropdow-Pfeils uter Azeige auswähle. 4 Wähle Sie Ihre Azeigeeistelluge ud klicke Sie da auf Überehme um Ihre Äderuge zu speicher. 28 HP Media Ceter PC Erste Schritte

33 Lautsprecher- ud Soudoptioe kofiguriere HP Media Ceter PCs uterstütze viele uterschiedliche Audio-Optioe, Soud-Aschlüsse ud Lautsprecherkofiguratioe. Sie köe Ihre PC für zwei Stereolautsprecher oder für ei Mehrkaal-Lautsprechersystem eirichte. Verbide Sie Ihr Lautsprechersystem mit dem PC, ud kofiguriere Sie die Audiosoftware für die Audioausgabe. Weitere Iformatioe zum Aschließe vo Stereolautsprecher a de PC fide Sie i der Kurzaleitug. Soud-Aschlüsse Ihr Modell ka über eie vo drei Type vo aaloge Soud-Aschlüsse auf der Rückseite des PCs verfüge: Dieses Kapitel beschreibt die typische Optioe. Ihr System besitzt evetuell adere Kompoete. Lautsprecher sid etweder im Moitor itegriert (ur ausgewählte Modelle) oder müsse separat erworbe werde. Die Aschlüsse sid 3,5 mm-stereo-miistecker, die de Aschluss vo Lautsprecher ud Mikrofoe a die Rückseite des PCs ermögliche. Weitere Iformatioe über de Aschluss der Lautsprecher fide Sie i der mit dem PC ausgelieferte Kurzaleitug ud der Dokumetatio der Lautsprecher. Drei Aschlüsse Sechs Aschlüsse Soudkarte Ihr System hat evetuell auch eie separate Digital-Ausgag (ur bestimmte Modelle). Wie i der Aleitug vermerkt, ist die Software- Kofiguratio für jede Aschlusstyp uterschiedlich. Aschluss Beschreibug Abbildug Typ Drei Aschlüsse Sechs Aschlüsse Ihr PC-Modell ka drei Soud-Aschlüsse habe. Sie köe bis zu eiem 5.1-Audiosystem a de PC aschließe. We Sie ei Mehrkaalsystem aschließe wolle, müsse Sie de Aweisuge geau folge. Ihr PC-Modell ka auf der Rückseite sechs Soud-Aschlüsse habe. Sie köe bis zu eiem 7.1-Audiosystem a de PC aschließe. OUT IN 3 6 Typ 3 bedeutet drei Aschlüsse Typ 6 bedeutet sechs Aschlüsse Typ S bedeutet Soudkarte Lautsprecher- ud Soudoptioe kofiguriere 29

34 Aschluss Beschreibug Abbildug Typ Soudkarteaschluss Ihr PC ka über eie Soudkarte verfüge. Sie köe bis zu eiem 5.1-Audiosystem (bei mache Modelle 7.1-Audiosystem) oder digitale Lautsprecher a die Soudkarte des PCs aschließe. Siehe ute. S Verwede Sie die bei Ihrem PC-Modell vorhadee Soud-Aschlüsse bei der i de Schritte des Istallatiosverfahres gezeigte Verwedug vo Kabel. Folgede Tabelle zeigt die Soud-Aschlüsse auf der Rückseite der PC-Systeme. Soud-Aschluss Typ 3 bedeutet drei Aschlüsse Typ 6 bedeutet sechs Aschlüsse Typ S bedeutet Soudkarte Typ 3 Typ 6 Typ S A B Beschreibug Aschluss Side (grau) für die seitliche Lautsprecher i eiem Acht-Lautsprecher-System (7.1). Aschluss C/Sub (gold) für Ceter/Subwoofer-Lautsprecher i eier Multikaal-Audiokofiguratio. Aschluss Rear (schwarz) für die hitere Lautsprecher i eier Multikaal-Audiokofiguratio. OUT C Aschluss Out (hellgrü) für vordere Lautsprecher. 30 HP Media Ceter PC Erste Schritte

35 Soud-Aschluss Typ 3 Typ 6 Typ S D Beschreibug Mic (rosa) für de Aschluss des Mikrofos. (Typ 3: Diet auch als Ceter/Subwoofer-Ausgag, we eie Multikaal-Audiokofiguratio aktiviert ist.) IN E Aschluss I (hellblau) diet als Eigag für aaloge Audiogeräte wie eie CD-Player. (Typ 3: Diet auch als hiterer Ausgag, we eie Multikaal-Audiokofiguratio aktiviert ist.) DIGITAL AUDIO OUT DIGITAL AUDIO OUT F Digital Out (orage) stellt die Verbidug zu eiem digitale Audiogerät mit eiem digitale Eigag (wie eie Audio-Receiver/Verstärker) oder digitale Lautsprecher (ur mache Modelle) her. Lautsprecherkofiguratioe Sie köe folgede uterstützte Kofiguratioe mit Ihrem HP Media Ceter PC verwede: Name Lautsprechersystem Nähere Iformatioe hierzu: Kopfhörer Keies, To aus. Verwede vo Kopfhörer auf Seite (Stereo) liker Lautsprecher, rechter Lautsprecher. 2.1 liker Lautsprecher, rechter Lautsprecher ud ei Subwoofer. 4.1 Zwei vordere Lautsprecher, zwei hitere Lautsprecher ud ei Subwoofer. 6/5.1 Zwei vordere Lautsprecher, zwei hitere Lautsprecher, ei Ceter- Lautsprecher ud ei Subwoofer. Aschluss vo 2/2.1 (2 Lautsprecher ud ei Subwoofer) Audio- Lautsprecher auf Seite 33. Aschluss vo 2/2.1 (2 Lautsprecher ud ei Subwoofer) Audio- Lautsprecher auf Seite 33. Aschluss vo 4.1 (4 Lautsprecher ud ei Subwoofer) Audio-Lautsprecher auf Seite 34. Aschluss vo 5.1 (5 Lautsprecher ud ei Subwoofer) Audio-Lautsprecher auf Seite 35. Lautsprecher- ud Soudoptioe kofiguriere 31

36 Name Lautsprechersystem Nähere Iformatioe hierzu: 8/7.1 Zwei vordere Lautsprecher, zwei hitere Lautsprecher, zwei seitliche Lautsprecher, ei Ceter-Lautsprecher ud ei Subwoofer (ur bestimmte Modelle). Aschluss vo 7.1 (7 Lautsprecher ud ei Subwoofer) Audio-Lautsprecher auf Seite 36. Audiosystem Digital-Audio Multistreamig Audio Stereoalage oder Heimkiosystem mit passive Lautsprecher Digitale Lautsprecher oder digitaler Aschluss am Audiosystem Zwei vordere Lautsprecher, zwei hitere Lautsprecher, zwei seitliche Lautsprecher, ei Ceter-Lautsprecher ud ei Subwoofer (ur bestimmte Modelle). Aschließe des PCs a ei Audiosystem auf Seite 37. Aschließe vo Digital-Audio auf Seite 41. Kofiguriere vo Multi-Streamig Audio auf Seite 50. Lautsprechertype Lautsprecher sid evetuell im Moitor itegriert (ur ausgewählte Modelle) oder müsse separat erworbe werde. Siehe hierzu die Dokumetatio Ihrer Lautsprecher. Ihr PC uterstützt ur ei aktives (Netzaschluss) Lautsprecher-System. Das aktive Lautsprechersystem muss über ei eigees Netzkabel verfüge. Ei Audiosystem für das Heim beötigt keie aktive Lautsprecher, da der Receiver als Verstärker fugiert. Bei eiem Stereolautsprecherset hadelt es sich um ei Zweikaal-Lautsprechersystem (rechts-liks). Ei Multikaal-Lautsprechersystem hat eie likerechte vordere Kaal ud eie like-rechte hitere Kaal ud ka auch eie Subwoofer ud Ceter-Lautsprecher umfasse. Fortgeschritteere Systeme ethalte auch seitliche Lautsprecher. Ei Subwoofer bietet tiefere Bass..1 verweist auf eie Subwoofer. 7.1-Kaal- Lautsprechersysteme (8-Lautsprecher-Modus) bestehe beispielsweise aus zwei Frot- Lautsprecher (liks-rechts), zwei Side-Lautsprecher (liks-rechts), zwei Rear-Lautsprecher (liks-rechts), eiem Ceter-Lautsprecher ud eiem Subwoofer. 32 HP Media Ceter PC Erste Schritte

HP Media Center PC Erste Schritte

HP Media Center PC Erste Schritte HP Media Ceter PC Erste Schritte Die für HP-Produkte ud -Diestleistuge geltede Gewährleistuge sid i de ausdrückliche Gewährleistugshiweise für die jeweilige Produkte ud Diestleistuge beschriebe. Keie der

Mehr

HP Media Center PC Software-Handbuch

HP Media Center PC Software-Handbuch HP Media Ceter PC Software-Hadbuch Die für HP-Produkte ud -Diestleistuge geltede Gewährleistuge sid i de ausdrückliche Gewährleistugshiweise für die jeweilige Produkte ud Diestleistuge beschriebe. Keie

Mehr

HANDBUCH Fettschichtsensor FAU-104

HANDBUCH Fettschichtsensor FAU-104 PROZESSAUTOMATION HANDBUCH Fettschichtsesor FAU-104 ISO9001 Es gelte die Allgemeie Lieferbediguge für Erzeugisse ud Leistuge der Elektroidustrie, herausgegebe vom Zetralverbad Elektroidustrie (ZVEI) e.v.

Mehr

Titelseite. Avid ISIS Client-Hilfe

Titelseite. Avid ISIS Client-Hilfe Titelseite Avid ISIS Cliet-Hilfe Ihalt Kapitel 1 Setup ud Istallatio vo Avid ISIS Cliet Maager.................. 5 Itel PRO/1000-Netzwerkadapter- ud -Treiberistallatio...........................................................

Mehr

Network Media Receiver Benutzerhandbuch

Network Media Receiver Benutzerhandbuch etwork Media Receiver Beutzerhadbuch Hiweis etwork Media Receiver Beutzerhadbuch Hiweis 2003 Soy Corporatio. Alle Rechte vorbehalte. Ohe vorherige schriftliche Geehmigug darf dieses Hadbuch ud die dari

Mehr

Titelseite. Avid ISIS Client-Handbuch

Titelseite. Avid ISIS Client-Handbuch Titelseite Avid ISIS Cliet-Hadbuch Ihalt Kapitel 1 Setup ud Istallatio vo Avid ISIS Cliet Maager.................. 5 Itel PRO/1000-Board- ud Treiber-Istallatio................................ 5 Itel PRO/1000-Steckplatzaordug....................................

Mehr

Dash Port 2 Docking-Station Gebrauchsanweisung

Dash Port 2 Docking-Station Gebrauchsanweisung Gebrauchsaweisug DOK.-NUMMER Dash Port 2 Dockig-Statio Gebrauchsaweisug Eileitug Zu Ihrer Sicherheit Die Dockig-Statio ist ei Gehäuse zum rasche Verbide ud Etfere eies Dash Patiete-Moitors. Durch sie ka

Mehr

[ Installation medisign Signaturkarten ] 10-2009

[ Installation medisign Signaturkarten ] 10-2009 Awederiformatio [ Istallatio medisig Sigaturkarte ] 10-2009 medisig earztausweis medisig epsychotherapeuteausweis medisig ZOD Card medisig Card Impressum Herausgeber: medisig GmbH Sitz der Gesellschaft:

Mehr

Die allgemeinen Daten zur Einrichtung von md cloud Sync auf Ihrem Smartphone lauten:

Die allgemeinen Daten zur Einrichtung von md cloud Sync auf Ihrem Smartphone lauten: md cloud Syc / FAQ Häufig gestellte Frage Allgemeie Date zur Eirichtug Die allgemeie Date zur Eirichtug vo md cloud Syc auf Ihrem Smartphoe laute: Kototyp: Microsoft Exchage / ActiveSyc Server/Domai: mailsyc.freeet.de

Mehr

AVANTI Neuerungen. Inhalt. I. Neuerungen Version 16. 1. Pin Funktion. 2. Status für Nachtragspositionen. 3. DBD Baupreise EFB

AVANTI Neuerungen. Inhalt. I. Neuerungen Version 16. 1. Pin Funktion. 2. Status für Nachtragspositionen. 3. DBD Baupreise EFB Neueruge Software Techologie GmbH 67433 Neustadt / Weistraße Ihalt I. Neueruge Versio 16 3 1. Pi Fuktio 3 2. Status für Nachtragspositioe 5 3. DBD Baupreise EFB 6 4. Programm Eistiegs Assistet 8 5. Voreistellugs-Assistet

Mehr

Hinweise zur Software in Ihrem Sony Notebook-Computer PCG-F801

Hinweise zur Software in Ihrem Sony Notebook-Computer PCG-F801 Hiweise zur Software i Ihrem Soy otebook-computer PCG-F801 2 Hiweise zur Software i Ihrem Soy otebook-computer HIWEIS Dieses Produkt ethält Software, die Eigetum der Soy Corporatio oder durch Dritte lizeziert

Mehr

Hardware-Handbuch. PCV-V-Serie

Hardware-Handbuch. PCV-V-Serie PCV-V-Serie Bitte ubedigt zuerst lese Bitte ubedigt zuerst lese Hiweis 2003 Soy Corporatio. Alle Rechte vorbehalte. Ohe vorherige schriftliche Geehmigug darf dieses Hadbuch ud die dari beschriebee Software

Mehr

Hinweise zur Software in Ihrem Sony Notebook-Computer PCG-SR21K

Hinweise zur Software in Ihrem Sony Notebook-Computer PCG-SR21K Hiweise zur Software i Ihrem Soy otebook-computer PCG-SR21K Bitte ubedigt zuerst lese Hiweise zur Software i Ihrem Soy otebook Bitte ubedigt zuerst lese Hiweis Dieses Produkt ethält Software, die Eigetum

Mehr

Sony VAIO Desktop Benutzerhandbuch. PCV-RZ-Serie / PCV-1126

Sony VAIO Desktop Benutzerhandbuch. PCV-RZ-Serie / PCV-1126 Soy VAIO Desktop Beutzerhadbuch PCV-RZ-Serie / PCV-1126 Bitte ubedigt zuerst lese Bitte ubedigt zuerst lese Hiweis 2003 Soy Corporatio. Alle Rechte vorbehalte. Ohe vorherige schriftliche Geehmigug darf

Mehr

Hinweise zur Software in Ihrem Sony VAIO Desktop PCV-RX1

Hinweise zur Software in Ihrem Sony VAIO Desktop PCV-RX1 Hiweise zur Software i Ihrem Soy VAIO Desktop PCV-RX1 Bitte ubedigt zuerst lese Bitte ubedigt zuerst lese Hiweis Dieses Produkt ethält Software, die Eigetum der Soy Corporatio oder durch Dritte lizeziert

Mehr

Sony Notebook- Computer Benutzerhandbuch PCG-SR21K

Sony Notebook- Computer Benutzerhandbuch PCG-SR21K Soy otebook- Computer Beutzerhadbuch PCG-SR21K Bitte ubedigt zuerst lese Bitte ubedigt zuerst lese Hiweis 2001 Soy Corporatio. Alle Rechte vorbehalte. Ohe vorherige schriftliche Geehmigug darf dieses Hadbuch

Mehr

Hinweise zur Software. Serie PCG-FX900

Hinweise zur Software. Serie PCG-FX900 Serie PCG-FX900 Bitte ubedigt zuerst lese Bitte ubedigt zuerst lese Hiweis Dieses Produkt ethält Software, die Eigetum der Soy Corporatio oder durch Dritte lizeziert ist. Die Verwedug dieser Software uterliegt

Mehr

Benutzerhandbuch für Ihren VAIO Desktop- Computer. PCV-RS-Serie (PCV-2226 / PCV-2228)

Benutzerhandbuch für Ihren VAIO Desktop- Computer. PCV-RS-Serie (PCV-2226 / PCV-2228) Beutzerhadbuch für Ihre VAIO Desktop- Computer PCV-RS-Serie (PCV-2226 / PCV-2228) Bitte ubedigt zuerst lese Soy VAIO Desktop Beutzerhadbuch Bitte ubedigt zuerst lese Hiweis 2003 Soy Corporatio. Alle Rechte

Mehr

BILANZ. Bilanzbericht

BILANZ. Bilanzbericht BILANZ Bilazbericht Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 03 2 Itegratio i das AGENDA-System... 04 3 Highlights... 05 3.1 Gestaltug vo Bilazberichte... 05 3.2 Stadardbausteie idividuell apasse... 06

Mehr

VAIO-Link Kundenservice Broschüre

VAIO-Link Kundenservice Broschüre VAIO-Lik Kudeservice Broschüre Wir widme us jedem eizele Kude mit der gebührede Aufmerksamkeit, mit großer Achtug ud Respekt. Wir hoffe damit, de Erwartuge jedes Eizele a das VAIO-Lik Kudeservice-Zetrum

Mehr

BILANZ Bilanzbericht

BILANZ Bilanzbericht BILANZ Bilazbericht Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Gestaltug vo Bilazberichte... 5 3.2 Stadardbausteie idividuell apasse... 6 3.3

Mehr

HP OpenView AssetCenter

HP OpenView AssetCenter HP OpeView AssetCeter Softwareversio: 5.01 Hiweise zur Versio Artikelummer: T4111-91003 Erscheiugsdatum der Dokumetatio: March, 2007 Erscheiugsdatum der Software: March, 2007 Juristische Hiweise Garatie

Mehr

Technische Daten Tabelle 1. Maßzeichnung. Passfeder. 5... 20 Nm 5 x 5 x 18 50... 200 Nm 8 x 7 x 36 500... 1000 Nm 14 x 9 x 80 8661-2

Technische Daten Tabelle 1. Maßzeichnung. Passfeder. 5... 20 Nm 5 x 5 x 18 50... 200 Nm 8 x 7 x 36 500... 1000 Nm 14 x 9 x 80 8661-2 & Direktkotakt 07224/645-45 oder -78 Präzisios-Drehmometsesor rotiered, berührugslos Drehwikel- ud Drehzahlmessug optioal Keziffer: 8661 Fabrikat: burster Lieferzeit: 2-3 Woche Garatie: 24 Moate Typ 8661

Mehr

Dokumentation. HiPath BizIP. Bedienung Informationen und wichtige Bedienprozeduren. Communication for the open minded

Dokumentation. HiPath BizIP. Bedienung Informationen und wichtige Bedienprozeduren. Communication for the open minded Dokumetatio HiPath BizIP Bedieug Iformatioe ud wichtige Bedieprozedure Commuicatio for the ope mided Siemes Eterprise Commuicatios www.siemes.de/ope PC 1 3 Steckeretzteil 4 Kopfhörer 1 5 Hörer optipoit

Mehr

Hinweise zur Software auf Ihrem Sony Notebook PCG-GRX415MP

Hinweise zur Software auf Ihrem Sony Notebook PCG-GRX415MP Hiweise zur Software auf Ihrem Soy otebook PCG-GRX415MP Bitte ubedigt zuerst lese Hiweise zur Software auf Ihrem Soy otebook Bitte ubedigt zuerst lese Hiweis Dieses Produkt ethält Software, die Eigetum

Mehr

CLIÉ Benutzerhandbuch PEG-T675C

CLIÉ Benutzerhandbuch PEG-T675C CLIÉ PEG-T675C Bitte ubedigt zuerst lese Bitte ubedigt zuerst lese Hiweis Dieses Produkt ethält Software, die Eigetum der Soy Corporatio oder durch Dritte lizeziert ist. Die Verwedug dieser Software uterliegt

Mehr

Fachartikel CVM-NET4+ Erfüllt die Energieeffizienz- Richtlinie. Neuer Multikanal-Leistungs- und Verbrauchsanalyser Aktuelle Situation

Fachartikel CVM-NET4+ Erfüllt die Energieeffizienz- Richtlinie. Neuer Multikanal-Leistungs- und Verbrauchsanalyser Aktuelle Situation 1 Joatha Azañó Fachartikel Abteilug Eergiemaagemet ud etzqualität CVM-ET4+ Erfüllt die Eergieeffiziez- Richtliie euer Multikaal-Leistugs- ud Verbrauchsaalyser Aktuelle Situatio Die gegewärtige Richtliie

Mehr

CampusSourceEngine HISLSF

CampusSourceEngine HISLSF Kopplug Hochschuliformatiossysteme ud elearig CampusSourceEgie Dipl.-Iform. Christof Veltma Uiversität Dortmud leartec, Karlsruhe, 14.02.2006 - Hochschuliformatiossysteme allgemei: Iformatiossysteme ud

Mehr

Elektronikpraktikum: Digitaltechnik 2

Elektronikpraktikum: Digitaltechnik 2 Elektroikpraktikum: Digitaltechik 2 Datum, Ort: 16.05.2003, PHY/D-213 Betreuer: Schwierz Praktikate: Teshi C. Hara, Joas Posselt (beide 02/2/PHY/02) Gruppe: 8 Ziele Aufbau eier 3-Bit-Dekodierschaltug;

Mehr

RL-2. tams elektronik. Anleitung Manual Mode d emploi Handleiding. Relaisplatine Relay Circuit Board Platine relais Relaisprint

RL-2. tams elektronik. Anleitung Manual Mode d emploi Handleiding. Relaisplatine Relay Circuit Board Platine relais Relaisprint Aleitug Maual Mode d emploi Hadleidig RL-2 Art. 72-00055 / 72-00056 Relaisplatie Relay Circuit Board Platie relais Relaisprit tams elektroik tams elektroik 09/2013 Tams Elektroik GmbH Alle Rechte, isbesodere

Mehr

DMS Dokumenten- Management-System

DMS Dokumenten- Management-System DMS Dokumete- Maagemet-System Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Scae, verschlagworte ud archiviere i eiem Arbeitsgag... 5 3.2 Dokumete

Mehr

Elektrostatische Lösungen für mehr Wirtschaftlichkeit

Elektrostatische Lösungen für mehr Wirtschaftlichkeit Elektrostatische Lösuge für mehr Wirtschaftlichkeit idustrie für igeieure, profis ud techiker i etwicklug, produktio ud motage. www.kerste.de Elektrostatische Lösuge kerste ist seit über 40 Jahre der führede

Mehr

Elektronisches Handbuch. Elektronisc hes Handbuch OpenLimit SignCubes 2.8.0.4. OpenLimit CC Sign 2.8

Elektronisches Handbuch. Elektronisc hes Handbuch OpenLimit SignCubes 2.8.0.4. OpenLimit CC Sign 2.8 Elektroisches Hadbuch Elektroisc hes Hadbuch OpeLimit SigCubes 2.8.0.4 OpeLimit CC Sig 2.8 Versio 1.0 Stad: 01.10.2014 Hadbuch OpeLimit CC Sig 2.8 Copyright OpeLimit SigCubes AG 2014 Diese Dokumetatio

Mehr

Die für Hewlett-Packard-Produkte und -Dienstleistungen geltenden Gewährleistungen sind in den ausdrücklichen Gewährleistungshinweisen für die

Die für Hewlett-Packard-Produkte und -Dienstleistungen geltenden Gewährleistungen sind in den ausdrücklichen Gewährleistungshinweisen für die Kurzanleitung Die für Hewlett-Packard-Produkte und -Dienstleistungen geltenden Gewährleistungen sind in den ausdrücklichen Gewährleistungshinweisen für die jeweiligen Produkte und Dienstleistungen beschrieben.

Mehr

Die OÖGKK auf einen Klick Information und e-services für Unternehmen

Die OÖGKK auf einen Klick Information und e-services für Unternehmen PARTNERIN DER WIRTSCHAFT GEMEINSAM STARTEN IHR ERSTER MITARBEITER ERSTMALS DIENSTNEHMER ANMELDEN DIE E-SERVICES DER OÖGKK BEITRAGSGRUPPE ERMITTELN ELDA DAS ELEKTRONISCHE DATENAUSTAUSCHSYSTEM KRANKENSTANDSBESCHEINIGUNG

Mehr

Das Digitale Archiv des Bundesarchivs

Das Digitale Archiv des Bundesarchivs Das Digitale Archiv des Budesarchivs 2 3 Ihaltsverzeichis Das Digitale Archiv des Budesarchivs 4 Techische Ifrastruktur 5 Hilfsmittel zur Archivierug 5 Archivierugsformate 6 Abgabe vo elektroische Akte

Mehr

Schnurloses digitales DECT-Telefon mit Anrufbeantworter Cordless digital DECT telephone with answering machine

Schnurloses digitales DECT-Telefon mit Anrufbeantworter Cordless digital DECT telephone with answering machine Schurloses digitales DECT-Telefo mit Arufbeatworter Cordless digital DECT telephoe with aswerig machie Bedieugsaleitug Operatig Istructios DECT3800 2 DECT3800 Bedieugsaleitug 3 Operatig Istructios 51 2

Mehr

Schnellkurs für Einsteiger

Schnellkurs für Einsteiger R Schellkurs für Eisteiger (c) 2007 by! Autor: Adreas Esser Ihalt Vorwort 3 1 Bevor Sie afage 5 Maske 6 Hilfe 7 Tastekürzel 8 Vorgabedokumet ud Ausgagspositio 10 2 Raumplaug 11 Grudriss 12 Wäde 18 Türe

Mehr

Hinweise zur Software in Ihrem Sony Notebook

Hinweise zur Software in Ihrem Sony Notebook Hiweise zur Software i Ihrem Soy otebook PCG-FX101/PCG-FX103/PCG-FX105K/ PCG-FX108K/PCG-FX109K Bitte ubedigt zuerst lese Bitte ubedigt zuerst lese Hiweis Dieses Produkt ethält Software, die Eigetum vo

Mehr

Benutzerhandbuch packetalarm SSL VPN Client. Copyright 2010 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 1.1x.xx

Benutzerhandbuch packetalarm SSL VPN Client. Copyright 2010 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 1.1x.xx Beutzerhadbuch packetalarm SSL VPN Cliet Copyright 2010 Fukwerk Eterprise Commuicatios GmbH Versio 1.1x.xx Ziel ud Zweck Haftug Marke Copyright Richtliie ud Norme Dieses Dokumet ist Teil des Beutzerhadbuchs

Mehr

Hinweise zur Software auf Ihrem Sony Notebook. Serie PCG-GR

Hinweise zur Software auf Ihrem Sony Notebook. Serie PCG-GR Hiweise zur Software auf Ihrem Soy otebook Serie PCG-GR Bitte ubedigt zuerst lese Bitte ubedigt zuerst lese Hiweis Dieses Produkt ethält Software, die Eigetum der Soy Corporatio oder durch Dritte lizeziert

Mehr

Remote Control Services. www.r-c-t.biz www.r-c-s.biz ON / OFF. Messen Kommunizieren Auswerten Agieren

Remote Control Services. www.r-c-t.biz www.r-c-s.biz ON / OFF. Messen Kommunizieren Auswerten Agieren Remote Cotrol www.r-c-t.biz www.r-c-s.biz C ON / OFF 0...5 V Messe Kommuiziere Auswerte Agiere Die RCS Web Applikatio Itelligete Ferberwachug via Iteret Alle Takihalte, Zählerstäde, Temperature, Gebäude

Mehr

evohome Millionen Familien verfolgen ein Ziel: Energie zu sparen ohne auf Komfort zu verzichten

evohome Millionen Familien verfolgen ein Ziel: Energie zu sparen ohne auf Komfort zu verzichten evohome Eergie spare weiter gedacht Millioe Familie verfolge ei Ziel: Eergie zu spare ohe auf Komfort zu verzichte evohome Nie war es schöer Eergie zu spare Es gibt viele iteressate Möglichkeite, eergie-

Mehr

Hardware-Handbuch. PCV-W Serie (PCV-9913)

Hardware-Handbuch. PCV-W Serie (PCV-9913) PCV-W Serie (PCV-9913) Bitte ubedigt zuerst lese Bitte ubedigt zuerst lese Hiweis 2004 Soy Corporatio. Alle Rechte vorbehalte. Ohe vorherige schriftliche Geehmigug darf dieses Hadbuch ud die dari beschriebee

Mehr

HP OpenView AssetCenter

HP OpenView AssetCenter HP OpeView AssetCeter Softwareversio: 5.0 Verwaltug Build-Nummer: 455 Juristische Hiweise Garatie Die eizige Garatie, die i Zusammehag mit Produkte ud Diestleistuge vo HP i Aspruch geomme werde köe, sid

Mehr

beck-shop.de 2. Online-Marketing

beck-shop.de 2. Online-Marketing beck-shop.de 2. Olie-Marketig aa) Dateschutzrechtliche Eiwilligug immer erforderlich Ohe Eiwilligug des Nutzers ist eie Erhebug persoebezogeer Date icht zulässig. Eie derartige Eiwilligug ka auch icht

Mehr

AL PRIORITY MONTAGEANLEITUNG

AL PRIORITY MONTAGEANLEITUNG AL PRIORITY MONTAGEANLEITUNG Sicherheitshiweise Lese Sie vor Gebrauch diese Motagealeitug. Dieses Produkt wurde etworfe ud hergestellt, um strege Qualitäts- ud Sicherheitsstadards zu erfülle. Es gibt,

Mehr

Digitales Belegbuchen

Digitales Belegbuchen Digitales Belegbuche Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Belege scae ud sede... 5 3.2 Belege buche... 6 3.3 Schelle Recherche... 7 3.4

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Leistungsbeschreibung... 3. 2 Integration in das Agenda-System... 4

Inhaltsverzeichnis. 1 Leistungsbeschreibung... 3. 2 Integration in das Agenda-System... 4 USt Umsatzsteuer Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Kompakte Erfassugsmaske auf Basis der Steuerformulare... 5 3.2 Orgaschaft & Kosolidierug...

Mehr

Joomla. VHS Trittau. Dozent: Arne Wempen

Joomla. VHS Trittau. Dozent: Arne Wempen Joomla VHS Trittau Dozet: Are Wempe Grudlage Herkömmliche Website-Erstellug HTML-Programmierug auf PC Hochlade der Datei auf Webspace Test Äderug Hochlade Test Are Wempe Grudlage Herkömmliche Website-Erstellug

Mehr

Über 20 Jahre erfahrung mit Softwarelösungen für außenwirtschaft, versand und Zoll

Über 20 Jahre erfahrung mit Softwarelösungen für außenwirtschaft, versand und Zoll Zollabwicklug Logistik-Lösuge exportkotrolle Zollmaagemet Über 20 Jahre erfahrug mit Softwarelösuge für außewirtschaft, versad ud Zoll Format SoFtware Service GmbH Max Plack-Straße 25 D-63303 Dreieich

Mehr

Übungen zur Vorlesung Funktionentheorie Sommersemester 2012. Musterlösung zu Blatt 0

Übungen zur Vorlesung Funktionentheorie Sommersemester 2012. Musterlösung zu Blatt 0 UNIVERSITÄT DES SAARLANDES FACHRICHTUNG 6.1 MATHEMATIK Prof. Dr. Rolad Speicher M.Sc. Tobias Mai Übuge zur Vorlesug Fuktioetheorie Sommersemester 01 Musterlösug zu Blatt 0 Aufgabe 1. Käpt Schwarzbart,

Mehr

Page-Rank: Markov-Ketten als Grundlage für Suchmaschinen im Internet

Page-Rank: Markov-Ketten als Grundlage für Suchmaschinen im Internet Humboldt-Uiversität zu Berli Istitut für Iformatik Logik i der Iformatik Prof. Dr. Nicole Schweikardt Page-Rak: Markov-Kette als Grudlage für Suchmaschie im Iteret Skript zum gleichamige Kapitel der im

Mehr

Montage- und Bedienungsanleitung für Speicher der Serie

Montage- und Bedienungsanleitung für Speicher der Serie Motage ud Bedieugsaleitug für Speicher der Serie S50 100 CLAGE GmbH Hotlie 04131 890140 Zetralkudediest Ersatzteile 04131 890141 Pirolweg 3 Fax 04131 890141 21337 Lüeburg Email service@clage.de 1 Q R Q

Mehr

Sichtbar im Web! Websites für Handwerksbetriebe. Damit Sie auch online gefunden werden.

Sichtbar im Web! Websites für Handwerksbetriebe. Damit Sie auch online gefunden werden. Sichtbar im Web! Websites für Hadwerksbetriebe. Damit Sie auch olie gefude werde. Professioelles Webdesig für: Hadwerksbetriebe Rudum-sorglos-Pakete Nur für Hadwerksbetriebe Webdesig zu Festpreise - ukompliziert

Mehr

Wiederkehrende XML-Inhalte in Adobe InDesign importieren

Wiederkehrende XML-Inhalte in Adobe InDesign importieren Wiederkehrede XML-Ihalte i Adobe IDesig importiere Dieses Tutorial soll als Quick & Dirty -Kurzaleitug demostriere, wie wiederkehrede XML-Ihalte (z. B. aus Datebake) i Adobe IDesig importiert ud formatiert

Mehr

SMA Sunny Island Maximaler Eigenverbrauch

SMA Sunny Island Maximaler Eigenverbrauch AC-System SMA Suy Islad Maximaler Eigeverbrauch Speichersystem Durch das Suy Islad-System steht Solareergie immer da zur Verfügug, we sie beötigt wird auch ach Soeutergag oder we sich die Soe hiter Wolke

Mehr

Hinweise zur Software auf Ihrem Sony Notebook PCG-FX501/PCG-FX502/PCG-FX505

Hinweise zur Software auf Ihrem Sony Notebook PCG-FX501/PCG-FX502/PCG-FX505 Hiweise zur Software auf Ihrem Soy otebook PCG-FX501/PCG-FX502/PCG-FX505 Bitte ubedigt zuerst lese Bitte ubedigt zuerst lese Hiweis Dieses Produkt ethält Software, die Eigetum der Soy Corporatio oder durch

Mehr

Handelsrecht 16. Auflage 2016. Skripten. Alpmann/Braasch. Alpmann Schmidt

Handelsrecht 16. Auflage 2016. Skripten. Alpmann/Braasch. Alpmann Schmidt S Skripte Alpma/Braasch Hadelsrecht 16. Auflage 2016 Alpma Schmidt Überblick Überblick Das Hadelsrecht ist das besodere Privatrecht der Kaufleute. Es diet de Aforderuge des Wirtschaftsverkehrs, für de

Mehr

HARDWARE-PRAKTIKUM. Versuch L-4. Komplexe Schaltwerke. Fachbereich Informatik. Universität Kaiserslautern

HARDWARE-PRAKTIKUM. Versuch L-4. Komplexe Schaltwerke. Fachbereich Informatik. Universität Kaiserslautern HARDWARE-PRAKTIKUM Versuch L-4 Komplexe Schaltwerke Fachbereich Iformatik Uiversität Kaiserslauter Seite 2 Versuch L-4 Versuch L-4 I diesem Versuch soll ei Rechewerk zur Multiplikatio vo zwei vorzeichelose

Mehr

Hardware-Handbuch. Serie PCG-TR Serie PCG-Z1 Serie PCG-V505

Hardware-Handbuch. Serie PCG-TR Serie PCG-Z1 Serie PCG-V505 Serie PCG-TR Serie PCG-Z1 Serie PCG-V505 Bitte ubedigt zuerst lese Bitte ubedigt zuerst lese Hiweis 2003 Soy Corporatio. Alle Rechte vorbehalte. Ohe vorherige schriftliche Geehmigug darf dieses Hadbuch

Mehr

Gruppe 108: Janina Bär Christian Hörr Robert Rex

Gruppe 108: Janina Bär Christian Hörr Robert Rex TEHNIHE UNIVEITÄT HEMNITZ FAULTÄT FÜ INFOMATI Hardwarepraktikum im W /3 Versuch 3 equetielle ysteme I Gruppe 8: aia Bär hristia Hörr obert ex hemitz, 7. November Hardwarepraktikum equetielle ysteme I Aufgabe

Mehr

Hinweise zur Software. PCG-GRV Serie

Hinweise zur Software. PCG-GRV Serie PCG-GRV Serie Bitte ubedigt zuerst lese Bitte ubedigt zuerst lese Hiweis Dieses Produkt ethält Software, die Eigetum der Soy Corporatio oder durch Dritte lizeziert ist. Die Verwedug dieser Software uterliegt

Mehr

SPIRIT. einstieg. 2007 SOFTTECH Software Technologie GmbH

SPIRIT. einstieg. 2007 SOFTTECH Software Technologie GmbH SPIRIT eistieg 2007 SOFTTECH Software Techologie GmbH SPIRIT eistieg Wichtiger Hiweis Alle Rechte vorbehalte. Kei Teil dieses Dokumets darf i irgedeier Form (Druck, Fotokopie oder ei aderes Verfahre) ohe

Mehr

Projektübergreifende Geschäftssteuerung mit

Projektübergreifende Geschäftssteuerung mit Projektübergreifede Geschäftssteuerug mit Der globale Wettbewerb zwigt Uterehme, die strategische Vorgabe immer scheller ud präziser i operative Maßahme umzusetze, um die kurzfristige Ergebiserwartug ud

Mehr

Kunde. Kontobewegung

Kunde. Kontobewegung Techische Uiversität Müche WS 2003/04, Fakultät für Iformatik Datebaksysteme I Prof. R. Bayer, Ph.D. Lösugsblatt 4 Dipl.-Iform. Michael Bauer Dr. Gabi Höflig 17.11. 2003 Abbildug E/R ach relatioal - Beispiel:

Mehr

FIBU Kontoauszugs- Manager

FIBU Kontoauszugs- Manager FIBU Kotoauszugs- Maager Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Highlights... 4 2.1 Buchugsvorschläge i der Buchugserfassug... 4 2.2 Vergleichstexterstellug zur automatische Vorkotierug... 5 2.3

Mehr

Sony Notebook Benutzerhandbuch PCG-VX71P

Sony Notebook Benutzerhandbuch PCG-VX71P Soy otebook Beutzerhadbuch PCG-VX71P Bitte ubedigt zuerst lese Bitte ubedigt zuerst lese Hiweis 2002 Soy Corporatio. Alle Rechte vorbehalte. Ohe vorherige schriftliche Geehmigug darf dieses Hadbuch ud

Mehr

Industrie- und Handelskammer Handwerkskammer Berufsbildung

Industrie- und Handelskammer Handwerkskammer Berufsbildung Idustrie- ud Hadelskammer Hadwerkskammer Berufsbildug Jägerstraße 30 70174 Stuttgart www.ihk-pal.de Telefo +49(0)711 2005-0 Telefax +49(0)711 2005-1830 Stuttgart, 13. Mai 2016 Äderugsmitteilug Für de Ausbildugsbetrieb

Mehr

Hinweise zur Software in Ihrem Sony VAIO Desktop PCV-LX1

Hinweise zur Software in Ihrem Sony VAIO Desktop PCV-LX1 Hiweise zur Software i Ihrem Soy VAIO Desktop PCV-LX1 Bitte ubedigt zuerst lese Bitte ubedigt zuerst lese Hiweis Dieses Produkt ethält Software, die Eigetum der Soy Corporatio oder durch Dritte lizeziert

Mehr

Grundlagen der Technischen Informatik

Grundlagen der Technischen Informatik Uiversität Duisburg-Esse PRAKTIKUM Grudlage der Techische Iformatik VERSUCH 3 Flipflops ud Zähleretwurf Name: Vorame: Betreuer: Matrikelummer: Gruppeummer: Datum: Vor Begi des Versuchs sid die Frage, die

Mehr

CLIÉ Handheld Benutzerhandbuch

CLIÉ Handheld Benutzerhandbuch CLIÉ Hadheld Bitte ubedigt zuerst lese Bitte ubedigt zuerst lese Hiweis Dieses Produkt ethält Software, die Eigetum der Soy Corporatio oder durch Dritte lizeziert ist. Die Verwedug dieser Software uterliegt

Mehr

Qualitätskennzahlen für IT-Verfahren in der öffentlichen Verwaltung Lösungsansätze zur Beschreibung von Metriken nach V-Modell XT

Qualitätskennzahlen für IT-Verfahren in der öffentlichen Verwaltung Lösungsansätze zur Beschreibung von Metriken nach V-Modell XT Qualitätskezahle für IT-Verfahre i der öffetliche Verwaltug Lösugsasätze zur Vo Stefa Bregezer Der Autor arbeitet im Bereich Softwaretest ud beschäftigt sich als Qualitätsbeauftragter mit Theme zu Qualitätssicherug

Mehr

Die Solar-Log-Serie Die Anlagenüberwachung für jede Photovoltaikanlage

Die Solar-Log-Serie Die Anlagenüberwachung für jede Photovoltaikanlage Datelogger Die Solar-Log-Serie Die Alageüberwachug für jede Photovoltaikalage Moderste Techik Die Geräte der Solar-Log-Serie diee zur eifache Überwachug vo Solaralage jeder Art. Dak moderster Techik erfolgt

Mehr

SUCHPROBLEME UND ALPHABETISCHE CODES

SUCHPROBLEME UND ALPHABETISCHE CODES SUCHPROBLEME UND ALPHABETISCHE CODES Der Problematik der alphabetische Codes liege Suchprobleme zugrude, dere Lösug dem iformatiostheoretische Problem der Fidug eies (optimale) alphabetische Codes gleich

Mehr

Sony Notebook Benutzerhandbuch PCG-R600HKF

Sony Notebook Benutzerhandbuch PCG-R600HKF Soy otebook Beutzerhadbuch PCG-R600HKF Bitte ubedigt zuerst lese Bitte ubedigt zuerst lese Hiweis 2002 Soy Corporatio. Alle Rechte vorbehalte. Ohe vorherige schriftliche Geehmigug darf dieses Hadbuch ud

Mehr

Hinweise zur Software

Hinweise zur Software PCV-RX Serie PCV-7776 / PCV-7778 Bitte ubedigt zuerst lese Bitte ubedigt zuerst lese Hiweis Dieses Produkt ethält Software, die Eigetum der Soy Corporatio oder durch Dritte lizeziert ist. Die Verwedug

Mehr

Ontrack EasyRecovery Benutzerhandbuch

Ontrack EasyRecovery Benutzerhandbuch Otrack EasyRecovery Beutzerhadbuch Seite i (DV\5HFRYHU\Œ%HQXW]HUKDQGEXFK +LQZHLVHI U%HQXW]HU Die EasyRecovery -Software wurde vo ONTRACK Data Iteratioal, Ic. etwickelt, lizeziert ud urheberrechtlich geschützt.

Mehr

IM OSTEN VIEL NEUES... Kaufpreis: 350.000,00 Euro 3,57% incl. 19% MwSt für den Käufer

IM OSTEN VIEL NEUES... Kaufpreis: 350.000,00 Euro 3,57% incl. 19% MwSt für den Käufer Immobilie IM OSTEN VIEL NEUES... Courtage: Kaufpreis: 350.000,00 Euro 3,57% icl. 19% MwSt für de Käufer hausudso Immobilie Moltkestr. 14 77654 Offeburg Tel. 0781 9190891 Fax 0781 9190892 Email ifo@hausudso.de

Mehr

Preisblatt. Service. über Netzanschlüsse Erdgas, Trinkwasser, Strom und Fernwärme, Baukostenzuschüsse und sonstige Kosten. Gültig ab 1.

Preisblatt. Service. über Netzanschlüsse Erdgas, Trinkwasser, Strom und Fernwärme, Baukostenzuschüsse und sonstige Kosten. Gültig ab 1. Preisblatt über Netzaschlüsse Erdgas, Trikwasser, Strom ud Ferwärme, Baukostezuschüsse ud sostige Koste Gültig ab 1. Jui 2015 Service Preisblatt Netzaschluss ud sostige Koste zu de Ergäzede Bestimmuge

Mehr

Finanzmathematische Formeln und Tabellen

Finanzmathematische Formeln und Tabellen Jui 2008 Dipl.-Betriebswirt Riccardo Fischer Fiazmathematische Formel ud Tabelle Arbeitshilfe für Ausbildug, Studium ud Prüfug im Fach Fiaz- ud Ivestitiosrechug Dieses Werk, eischließlich aller seier Teile,

Mehr

Benutzerhandbuch für Ihren VAIO Desktop- Computer

Benutzerhandbuch für Ihren VAIO Desktop- Computer Beutzerhadbuch für Ihre VAIO Desktop- Computer PCV-RX Serie PCV-7776 / PCV-7778 Bitte ubedigt zuerst lese Soy VAIO Desktop Beutzerhadbuch Bitte ubedigt zuerst lese Hiweis 2003 Soy Corporatio. Alle Rechte

Mehr

Drucklufttechnik Potenziale zur Energieeinsparung. www.energieagentur.nrw.de

Drucklufttechnik Potenziale zur Energieeinsparung. www.energieagentur.nrw.de Drucklufttechik Poteziale zur Eergieeisparug www.eergieagetur.rw.de 2 Drucklufttechik optimiere ud Eergieverluste miimiere I fast jeder Produktiosstätte wird Druckluft geutzt. Die Eisatzgebiete reiche

Mehr

Neuerungen und Änderungen im Update zur Version 4.02

Neuerungen und Änderungen im Update zur Version 4.02 Neueruge ud Äderuge im Update zur Versio 4.02 Umstellug auf AMS.4 AMS.4, die Nachfolgerversio vo AMS 32bit, ist u seit fast zwei Jahre im produktive Eisatz bei Aweder. Es wurde auch i diesem AMS32-Update

Mehr

Höhere Finanzmathematik. Sehr ausführliches Themenheft (d. h. mit Theorie) Aber auch mit vielen Trainingsaufgaben

Höhere Finanzmathematik. Sehr ausführliches Themenheft (d. h. mit Theorie) Aber auch mit vielen Trainingsaufgaben Expoetielles Wachstum Höhere Fiazmathematik Sehr ausführliches Themeheft (d. h. mit Theorie) Aber auch mit viele Traiigsaufgabe Es hadelt sich um eie Awedug vo Expoetialfuktioe (Wachstumsfuktioe) Datei

Mehr

Flat Panel Monitor (TFT450R) zur Rack-Montage Benutzerhandbuch. Erste Ausgabe(Dezember 1998) Teilenummer 332657-021 Compaq Computer Corporation

Flat Panel Monitor (TFT450R) zur Rack-Montage Benutzerhandbuch. Erste Ausgabe(Dezember 1998) Teilenummer 332657-021 Compaq Computer Corporation Flat Pael Moitor (TFT450R) zur Rack-Motage Beutzerhadbuch Erste Ausgabe(Dezember 1998) Teileummer 332657-021 Compaq Computer Corporatio Hiweis Ihaltliche Äderuge dieses Hadbuchs behalte wir us ohe Aküdigug

Mehr

FIBU Offene-Posten- Buchführung

FIBU Offene-Posten- Buchführung FIBU Offee-Poste- Buchführug Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Highlights... 4 2.1 Rechugsprüfug i der Buchugserfassug... 4 2.2 Sammelbuchug... 5 2.3 Zahlugslauf aus offee Poste eilese... 6

Mehr

Printausgaben. Inhalt. Printausgaben Seite 3 Onlineausgaben Seite 9 Bestellung Seite 16

Printausgaben. Inhalt. Printausgaben Seite 3 Onlineausgaben Seite 9 Bestellung Seite 16 Ihalt Pritausgabe Seite 3 Olieausgabe Seite 9 Bestellug Seite 16 Pritausgabe Bager Verlag GmbH Ratheauplatz 24 50674 Köl Tel.: (0221) 460 14-0 Fax: (0221) 460 14-25 ifo@bager.de www.bager.de Verlage Seite

Mehr

Verlagsprogramm. Bestellung. Printausgaben. Onlineausgaben. Datum VN/BAG Bestellzeichen. zur Fortsetzung bis auf Widerruf zum einmaligen Bezug

Verlagsprogramm. Bestellung. Printausgaben. Onlineausgaben. Datum VN/BAG Bestellzeichen. zur Fortsetzung bis auf Widerruf zum einmaligen Bezug Bestellug Datum VN/BAG Bestellzeiche Pritausgabe zur Fortsetzug bis auf Widerruf zum eimalige Bezug Verlage Ausgabe 2015/2016 Zeitschrifte Ausgabe 2015 Verlagsvertretuge Ausgabe 2015/2016 Verlagsauslieferuge

Mehr

Arbeitsplätze in SAP R/3 Modul PP

Arbeitsplätze in SAP R/3 Modul PP Arbeitsplätze i SAP R/3 Modul PP Was ist ei Arbeitsplatz? Der Stadort eier Aktioseiheit, sowie dere kokrete räumliche Gestaltug Was ist eie Aktioseiheit? kleiste produktive Eiheit i eiem Produktiosprozess,

Mehr

HS Auftragsmanager. Sicherheit in allen Auftragslagen so haben Sie stets den Durchblick.

HS Auftragsmanager. Sicherheit in allen Auftragslagen so haben Sie stets den Durchblick. HS Auftragsmaager Betriebswirtschaftliche Lösuge für kleie ud mittlere Uterehme. Sicherheit i alle Auftragslage so habe Sie stets de Durchblick. 2 HS Auftragsmaager HS Auftragsmaager: eimal erfasse, immer

Mehr

Versuch 13/1 NEWTONSCHE INTERFERENZRINGE Blatt 1 NEWTONSCHE INTERFERENZRINGE

Versuch 13/1 NEWTONSCHE INTERFERENZRINGE Blatt 1 NEWTONSCHE INTERFERENZRINGE Versuch 3/ NEWTONSCHE INTERFERENZRINGE Blatt NEWTONSCHE INTERFERENZRINGE Die Oberfläche vo Lise hat im allgemeie Kugelgestalt. Zur Messug des Krümmugsradius diet das Sphärometer. Bei sehr flacher Krümmug

Mehr

... a ik) i=1...m, k=1...n A = = ( a mn

... a ik) i=1...m, k=1...n A = = ( a mn Zurück Stad: 4..6 Reche mit Matrize I der Mathematik bezeichet ma mit Matrix im Allgemeie ei rechteckiges Zahleschema. I der allgemeie Darstellug habe die Zahle zwei Idizes, de erste für die Zeileummer,

Mehr

Benutzerhandbuch. Serie VGN-FS

Benutzerhandbuch. Serie VGN-FS Beutzerhadbuch Serie VG-FS 2 Ihalt Bitte ubedigt zuerst lese... 5 Hiweis... 5 EERGY STAR... 6 Gerätekeug... 6 Willkomme... 7 Dokumetatiossatz... 8 Ergoomische Gesichtspukte... 11 Arbeite mit Ihrem VAIO-Computer...

Mehr

AUFGABENSTELLUNG (ZUSAMMENFASSUNG) 2 SPEZIFIKATION 2. Datenfluß und Programmablauf 2. Vorbedingung 3. Nachbedingung 3. Schleifeninvariante 3

AUFGABENSTELLUNG (ZUSAMMENFASSUNG) 2 SPEZIFIKATION 2. Datenfluß und Programmablauf 2. Vorbedingung 3. Nachbedingung 3. Schleifeninvariante 3 INHALTSVERZEICHNIS AUFGABENSTELLUNG (ZUSAMMENFASSUNG) 2 SPEZIFIKATION 2 Datefluß ud Programmablauf 2 Vorbedigug 3 Nachbedigug 3 Schleifeivariate 3 KONSTRUKTION 4 ALTERNATIVE ENTWURFSMÖGLICHKEITEN 5 EFFEKTIVE

Mehr

HONORAR Honorarabrechnung

HONORAR Honorarabrechnung HONORAR Hoorarabrechug Ihaltsverzeichis 1 Leistugsbeschreibug... 3 2 Itegratio i das Ageda-System... 4 3 Highlights... 5 3.1 Freie Formulargestaltug... 5 3.2 Positiosvorschläge aus Leistuge bzw. Gegestadswerte...

Mehr

2 Vollständige Induktion

2 Vollständige Induktion 8 I. Zahle, Kovergez ud Stetigkeit Vollstädige Iduktio Aufgabe: 1. Bereche Sie 1+3, 1+3+5 ud 1+3+5+7, leite Sie eie allgemeie Formel für 1+3+ +( 3)+( 1) her ud versuche Sie, diese zu beweise.. Eizu5% ZiseproJahragelegtes

Mehr

SQL. Grundlagen und Datenbankdesign. Elmar Fuchs. 2. Ausgabe, April 2012 SQL

SQL. Grundlagen und Datenbankdesign. Elmar Fuchs. 2. Ausgabe, April 2012 SQL SQL Elmar Fuchs 2. Ausgabe, April 202 Grudlage ud Datebakdesig SQL 3 SQL - Grudlage ud Datebakdesig 3 Der Datebaketwurf I diesem Kapitel erfahre Sie wie sich der Datebak-Lebeszyklus vollzieht welche Etwurfsphase

Mehr