Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download ""

Transkript

1 Sichere Kommunikation EGVP / S.A.F.E. Michael Genth Key-Account Manager

2 Fakten Gründung: 2001 Mitarbeiter: 50 Zentrale: Taucha bei Leipzig Niederlassung: Dortmund

3 Wo kommen wir her Wo gehen wir hin

4 Beispielszenarien Öffentlicher Dienst Gesundheitswesen Energieversorger Identitätsmanagement für Bürgerportale (z.b. Münster und Schwerin) Integration des npa in mehr als 20 Online-Prozesse Patientenvoraufklärung Patientenverfügung Vorsorgeregister Wahlleistungsvereinbarung Kundenportal Identitätsmanagement für Kunden und Mitarbeiterportale e-payment KfZ-Wunschkennzeichen Demoportal Demoportal Demoportal

5 4 Kernkompetenzen ID Security Schutz von Identitäten Signaturkarten, neuer Personalausweis, Security-Sticks, NFC Konsolidierung von Benutzer- verwaltungen, SingleSignOn Sicheres Identity Management Communication Security Sichere, authentische und nach- weisbare Zustellung von Nachrichten , AS2, EGVP/OSCI EDI, HL7, XÖV Smartcard, FastnSave, Security-Appliance Integration in über 60 Fachapplikationen procilon GROUP Portal Technologies Sichere Zugänge für Portale Dashboards Integration von Applikationen Informationsbereitstellung Web 2.0 Technologien Archive Solutions Standardisierte und Dokumentenarchivierung Beweiswerterhaltung von Dokumenten und Signaturen Umsetzung der technischen Richtlinie ESOR ArchiSIG, ArchiSafe

6 Was ist EGVP? (Elektronisches Gerichts- und Verwaltungs- Postfach) Elektronischer Rechtsverkehr zu Gerichten und Behörden Beschleunigt Verfahren, Effizienzsteigerung in der Bearbeitung Dokumente können bundesweit schnell, sicher und rechtswirksam an Gerichte, Notare und Behörden rund um die Uhr elektronisch übertragen werden Z.B. Handelsregisteranmeldungen nur noch elektronisch Einmaliger Registrierungsdienst am EGVP Verzeichnisdienst (egvp.de) Mit wem? Verwaltungs-, Sozial-, Finanzgerichte (in NRW seit 01/2013 Klagen, Anträge, sonstige Schriftsätze) Oberverwaltungsgericht, Justizbehörden Bundes-, Landes- und Kommunalbehörden, Registergericht Integration Fachverfahren

7 Was macht EGVP? 1. Ende-zu-Ende Verschlüsselung Inhaltsdaten (Verschlüsselung zwischen Absender und Empfänger) Nutzungsdaten (Transportverschlüsselung zwischen Absender -> Intermediär, Intermediär -> Empfänger) - Intermediär kann die Empfängerdaten lesen 2. Erstellung und Prüfung einer qualifizierten elektronischen Signatur (genügt Schriftformerfordernis) Inhaltsdaten (Manipulationen werden vom Empfänger erkannt) Nutzungsdaten (Manipulationen werden vom Empfänger und Intermediär erkannt) 3. Anbringung und Prüfung eines Zeitstempels um Fristsetzungen zu entsprechen Eingangsnachweis bei Gericht für die Fristeneinhaltung 4. elektronisches Einschreiben / Empfangsbestätigung mit qualifizierter Signatur des Absenders

8 S.A.F.E. Die Bund Länder Kommission für Datenverarbeitung und Rationalisierung initiiert 2009 das Deutschland-Online-Projekt Secure Access to Federated e-justice/e- Government = S.A.F.E., für eine zukünftige einheitliche Kommunikations-Infrastruktur im elektronischen Rechtsverkehr zwischen der Justice, öffentlichen Verwaltung und Wirtschaft. Ergebnis: S.A.F.E. überarbeitet und vereinfacht den bestehenden Registrierungs- und Verzeichnisdienst incl. Identitätsmanagement als zentrale Komponente der Kommunikation im EGVP S.A.F.E. hat das Ziel, übergreifend offene, nutzbare Lösungen (Anwendungen) zu definieren, die in allen Bereichen der Verwaltung, wie auch Wirtschaft genutzt werden können S.A.F.E. differenziert dabei ausdrücklich zwischen fachbereichsunabhängigen sowie generischen Anforderungen an ein Web-Services basiertes Identity-Management und den spezifischen Anwendungen aus der Justiz S.A.F.E. hat das Ziel, der Integration von Single-Sign-On Szenarien

9 S.A.F.E. Verzeichnisübergreifender Dienst Trusted Domain Institution Menge von Dienstnutzern, die in gegenseitiger Vertrauensbeziehung stehen (Verwaltungen, Gerichte, Institutionen) Attribute-Service Verzeichnis Dienst der auf Anfrage Adressdaten übermittelt (für einheitliche Nutzergruppe) Identity Provider (IdP) Security Dienst Steuert Zugriffe und Berechtigungen auf alle Services innerhalb TD Authentifiziert und autorisiert sämtliche Zugriffe von Außen Zentraler Dienst zur Verwaltung von Benutzerrechten und zur Gewährleistung des domänenübergreifenden Sicherheitskonzeptes Eröffnet Zugang zur Anwendung

10 S.A.F.E. Trusted Domains Notar Justiz X-Dienste Notar X-Notar

11 OSCI Anwendung Anwendungen aus der Praxis: Meldungen der Standesämter zum Zentralen Testamentsregister (BNotK) Elektronisches Gerichts- und Verwaltungspostfach (EGVP) Gerichtskommunikation (Mahnverfahren, Handelsregister) Elektronische Rückmeldung (XMELD) Datenübertragung für hoheitliche Dokumente (XhD) elektronischer Aufenthaltstitel (eat) Personenstandswesen Statistisches Landesamt Mammographie/Krebsregister

12 EGVP - serverbasierend Fachanwendung Middleware Intermediär Autista, oder kommunales FV Verzeichnisdienstabfrage RA-Micro, Wolters Klüwer Beweiswerterhaltung xnotar Archivierung client

13 Vorteil Keine Client-Installation Komplette Integration in ein bestehendes Fachverfahren Protokollumsetzung (Bsp. EGVP, S.A.F.E., , D , OSCI) Automatisierung der Geschäftsprozesse Beweiswerterhaltung und Archivierung der Signaturen und Inhaltsdaten Abwicklung großer Datenmengen

14 EGVP - Integrationsframework Fachanwendung prodesk Framework 3.0 Intermediär Autista Verzeichnisdienstabfrage RA-Micro, Wolters Klüwer client

15 Vorteil Keine Client-Installation Komplette Integration in ein bestehendes Fachverfahren Zugriff auf schon vorhandene Funktionalitäten (Adressbuch, Nachrichtenanlage) Für.Net und Java verfügbar Spezielle Integration Client Lotus Notes / MS Outlook Druckertreiber prodesk Framework 3.0 ist ein zugelassenes Drittprodukt für EGVP

16 Danke für Ihre Interesse! procilon group Leipziger Straße Taucha bei Leipzig Tel: Fax:

VPS. progov VPS TRESOR

VPS. progov VPS TRESOR Mit SICHERHEIT die richtige Lösung Virtuellen Poststelle progov Ordnungsgemäße Veraktung von De-Mail Ein- und Ausgängen in der Verwaltung Michael Genth Key Account Manager VPS Elektronische Kommunikationsregeln

Mehr

Das neue egovernment-gesetz

Das neue egovernment-gesetz Das neue egovernment-gesetz Wie die öffentliche Verwaltung die Umsetzung praktikabel meistern kann. Uwe Seiler Procilon GROUP Agenda Kurze Vorstellung der procilon GROUP Geltungsbereich und Fristen des

Mehr

Vom DMS zur elektronischen Aktenführung

Vom DMS zur elektronischen Aktenführung Vom DMS zur elektronischen Aktenführung Die 5 wichtigsten Aspekte zur Erfüllung gesetzlicher Vorgaben Uwe Seiler procilon GROUP Agenda Kurze Vorstellung der procilon GROUP 5 Aspekte zur Erfüllung gesetzlicher

Mehr

Mit SICHERHEIT die richtige Lösung

Mit SICHERHEIT die richtige Lösung Mit SICHERHEIT die richtige Lösung Beweiswerterhaltung und Langzeitarchivierung gemäß BSI TR-ESOR in der Praxis BvD Verbandstag 12.05.15 Michael Genth Account-Manager TRESOR ID Security Elektronische Identitäten

Mehr

S.A.F.E. 4. Dresdner Forum für Notarrecht. Secure Access to Federated E-Justice/E-Government

S.A.F.E. 4. Dresdner Forum für Notarrecht. Secure Access to Federated E-Justice/E-Government 4. Dresdner Forum für Notarrecht S.A.F.E. Secure Access to Federated E-Justice/E-Government Sven Voss 29. Juni 2012 Ausgangslage Ich möchte elektronisch rechtswirksame Erklärungen abgeben Einsicht in Register

Mehr

S.A.F.E. Beate Schulte Koordinierungsstelle für IT-Standards (KoSIT) XÖV-Anwenderkonferenz 2011, Bremen

S.A.F.E. Beate Schulte Koordinierungsstelle für IT-Standards (KoSIT) XÖV-Anwenderkonferenz 2011, Bremen S.A.F.E. Beate Schulte Koordinierungsstelle für IT-Standards (KoSIT) XÖV-Anwenderkonferenz 2011, Bremen Herzlichen Dank! Projektleitung S.A.F.E.: Meinhard Wöhrmann (meinhard.woehrmann@olg-duesseldorf.nrw.de)

Mehr

E-Justice in der Anwaltskanzlei

E-Justice in der Anwaltskanzlei E-Justice in der Anwaltskanzlei ERV in der Anwaltschaft, das elektronische Anwaltspostfach RA Dr. Alexander Siegmund Geschäftsführer der Rechtsanwaltskammer München Mitglied des Ausschusses elektronischer

Mehr

23. EDV-Gerichtstag. IT im Anwaltsbüro. Rechtsanwalt Christoph Sandkühler 26. September 2014

23. EDV-Gerichtstag. IT im Anwaltsbüro. Rechtsanwalt Christoph Sandkühler 26. September 2014 23. EDV-Gerichtstag IT im Anwaltsbüro Rechtsanwalt Christoph Sandkühler 26. September 2014 Zu Beginn E-Justice und die deutsche Anwaltschaft Mission (im-)possible? de lege ferenda: Nein! Aber: die Anwaltschaft

Mehr

Die elektronische Identität - einmal registriert, überall akzeptiert. Oberlandesgericht DüsseldorfD

Die elektronische Identität - einmal registriert, überall akzeptiert. Oberlandesgericht DüsseldorfD Die elektronische Identität - einmal registriert, überall akzeptiert. Dipl.-Phys. Meinhard Wöhrmann, W Oberlandesgericht DüsseldorfD IT-Forum: E-Justice Im Dienste der Gesellschaft Oberlandesgericht Köln,

Mehr

Über den Sinn von Beziehungen

Über den Sinn von Beziehungen Über den Sinn von Beziehungen IT-Dokumentation und IT-Sicherheit passen und gehören zusammen! Uwe Franz Vorstellung procilon 1 Fakten, Historie & Vision 2 Übersicht Kernkompetenzen Fakten, Historie & Vision

Mehr

Identity as a Service

Identity as a Service Identity as a Service Michael Seeger Siemens IT Solutions and Services CISM. Identity as a Service Geschichtlicher Abriss Technik oder the gory details Voraussetzungen Business case Referenzen und Links

Mehr

Webservices am Beispiel. De-Mail. fp-francotyp.com

Webservices am Beispiel. De-Mail. fp-francotyp.com Webservices am Beispiel De-Mail VORSTELLUNG MENTANA-CLAIMSOFT / FP Über Mentana-Claimsoft Softwarehaus seit 1999 spezialisiert auf: Qualifizierte elektronische Signaturen Langzeitarchivierung / Beweiswerterhaltung

Mehr

für E-Government-Portale 18.02.2010 Marktforum 3 Portale: Technologien und Konzepte Kurt Maier

für E-Government-Portale 18.02.2010 Marktforum 3 Portale: Technologien und Konzepte Kurt Maier SOA-basierte IT-Sicherheitskomponenten für E-Government-e 18.02.2010 Marktforum 3 e: Technologien und Konzepte Kurt Maier Agenda 1 Anforderungen an Sicherheitslösungen für egovernment-e 2 IT-Sicherheitsarchitektur

Mehr

Der neue Personalausweis. Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile. 22. Deutscher EDV- Gerichtstag Saarbrücken, September 2013

Der neue Personalausweis. Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile. 22. Deutscher EDV- Gerichtstag Saarbrücken, September 2013 22. Deutscher EDV- Gerichtstag Saarbrücken, September 2013 Der neue Personalausweis + Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile MARTIN SCHALLBRUCH, MD, IT- Direktor im Bundesministerium des Inneren,

Mehr

Elektronischer Rechtsverkehr mit dem Handelsregister in Deutschland

Elektronischer Rechtsverkehr mit dem Handelsregister in Deutschland Elektronischer Rechtsverkehr mit dem Handelsregister in Deutschland Verfahrenspflegestelle RegisSTAR NRW Handelsregisterführung in Deutschland Das Handels- und Genossenschaftsregister wird bei den Amtsgerichten

Mehr

Kein Ende mit Ende zu Ende : Das Verschlüsselungskonzept bei De-Mail und EGVP Unterschiede und Gemeinsamkeiten

Kein Ende mit Ende zu Ende : Das Verschlüsselungskonzept bei De-Mail und EGVP Unterschiede und Gemeinsamkeiten : Das Verschlüsselungskonzept bei De-Mail und EGVP Unterschiede und Gemeinsamkeiten Workshop des SIV-ERV und der EEAR De-Mail und die Justiz Chancen für den Elektronischen Rechtsverkehr 03. Februar 2011

Mehr

De-Mail Sichere und verbindliche elektronische Kommunikation

De-Mail Sichere und verbindliche elektronische Kommunikation G De-Mail De-Mail Sichere und verbindliche elektronische Kommunikation Axel Janhoff, Mentana-Claimsoft GmbH Über Mentana-Claimsoft Softwarehaus spezialisiert auf: Qualifizierte elektronische Signaturen

Mehr

VERZEICHNISDIENSTE IN E-GOVERNMENTSYSTEMEN

VERZEICHNISDIENSTE IN E-GOVERNMENTSYSTEMEN Marcel Huth, 31.07.2008 VERZEICHNISDIENSTE IN E-GOVERNMENTSYSTEMEN Schwerpunkt DVDV und SAFE Huth, Strack Inhalt 1. Allgemeines zu Verzeichnisdiensten 2. Das Projekt DVDV 1. Allgemeines 2. Komponenten

Mehr

Vorbereitung der Kanzlei auf den ERV

Vorbereitung der Kanzlei auf den ERV WAGNER VOLK BORNEMANN KOPSAN Rechtsanwälte Notar Rechtsanwalt und Notar Ulrich Volk Frankfurter Straße 8 65189 Wiesbaden Vorbereitung der Kanzlei auf den ERV e-justice Symposium Frankfurt am 20. September

Mehr

SecDocs. Archivservices im Kontext elektronischer Personenstandsregister

SecDocs. Archivservices im Kontext elektronischer Personenstandsregister SecDocs Archivservices im Kontext elektronischer Personenstandsregister Peter Falk BD Manager, Public Sector Fujitsu Technology Solutions GmbH, Germany peter.falk@ts.fujitsu.com +49 (172) 5 29 20 79 Copyright

Mehr

Siemens Business Services egov Framework

Siemens Business Services egov Framework Siemens Business Services egov Framework Bausteine des egovernment Das egov Framework von Siemens Business Erfolgreiche egovernment-lösungen basieren auf einer umfassenden Verallgemeinerung architektureller

Mehr

Einsatz in der öffentlichen Verwaltung

Einsatz in der öffentlichen Verwaltung Einsatz in der öffentlichen Verwaltung Axel Janhoff Mentana-Claimsoft GmbH AGENDA 1. Vorstellung Mentana-Claimsoft c / Francotyp-Postalia 3. 2. Tem Überblick sequi De-Mail vullupt atiost und Zusatzlösungen

Mehr

1 Dataport 12.Juli 2007 Internationale Standards zu Identity Management. Deckblatt. Harald Krause

1 Dataport 12.Juli 2007 Internationale Standards zu Identity Management. Deckblatt. Harald Krause 1 Dataport 12.Juli 2007 Internationale Standards zu Identity Management Deckblatt Bremen, E-Government in medias res, 12. Juli 2007 Internationale Standards zu Identity Management 3 Dataport 12.Juli 2007

Mehr

Identity-Management flexible und sichere Berechtigungsverwaltung

Identity-Management flexible und sichere Berechtigungsverwaltung Identity-Management flexible und sichere Berechtigungsverwaltung Neue Herausforderungen im nationalen und internationalen Einsatz erfordern dynamische IT- Prozesse Bonn, 06. November 2009 Herausforderungen

Mehr

Einmal registriert, von allen akzeptiert

Einmal registriert, von allen akzeptiert DEUTSCHLAND ONLINE Workshop E-Government-Standards für Wirtschaft und Verwaltung der Initiative D21 am 27. und 28. November 2008 BMWi Berlin Einmal registriert, von allen akzeptiert S.A.F.E. - Secure Access

Mehr

Organisation und technische Voraussetzungen des elektronischen Rechtsverkehrs

Organisation und technische Voraussetzungen des elektronischen Rechtsverkehrs Organisation und technische Voraussetzungen des elektronischen Rechtsverkehrs Rechtspflegeamtsrat Alfred Menze Oberlandesgericht München Der Datenaustausch im ERV erfolgt gem. der ERVV über das OSCI-Protokoll

Mehr

Glossar zum S.A.F.E. Feinkonzept

Glossar zum S.A.F.E. Feinkonzept Glossar zum S.A.F.E. Feinkonzept Thema: Verantwortlich: Secure Access to Federated E-Justice/E-Government Bund-Länder-Kommission für Datenverarbeitung und Rationalisierung in der Justiz Version.Release:

Mehr

Einführungsstand aus der Sicht eines Landesrechenzentrums

Einführungsstand aus der Sicht eines Landesrechenzentrums PERSONENSTANDSWESEN in M-V Einführungsstand aus der Sicht eines Landesrechenzentrums Jan Lehmann, Dr. Werner Rotzoll DVZ M-V GmbH 1 Die DVZ M-V GmbH Gründung der GmbH: 1. Juli 1990 Alleiniger Gesellschafter:

Mehr

Governikus LZA Die TR-ESOR Middleware. Zuverlässig und nachhaltig digitale Dokumente langzeitaufbewahren Sven Rüscher - Produktmanager

Governikus LZA Die TR-ESOR Middleware. Zuverlässig und nachhaltig digitale Dokumente langzeitaufbewahren Sven Rüscher - Produktmanager Die TR-ESOR Middleware Zuverlässig und nachhaltig digitale Dokumente langzeitaufbewahren Sven Rüscher - Produktmanager 10.05.2015 Seite 1 Daten und Fakten 1999 als bremen online services gegründet Public

Mehr

SAFE. Die Übersicht. SAFE Secure Access to Federated ejustice/e-government Einmal registriert - immer akzeptiert

SAFE. Die Übersicht. SAFE Secure Access to Federated ejustice/e-government Einmal registriert - immer akzeptiert SAFE Die Übersicht SAFE Secure Access to Federated ejustice/e-government Einmal registriert - immer akzeptiert Die Verbreitung von SAFE wird in der Zukunft weiter voranschreiten. Da wir in der Diskussion

Mehr

Informationstag "Elektronische Signatur" Gemeinsame Veranstaltung von TeleTrusT und VOI

Informationstag Elektronische Signatur Gemeinsame Veranstaltung von TeleTrusT und VOI Informationstag "Elektronische Signatur" Gemeinsame Veranstaltung von TeleTrusT und VOI Berlin, 14.09.2012 Elektronische Urkunden und Bescheide: Praxis von Recht und Technik Dr. Tobias Kruse Leiter des

Mehr

Das Bürgerservice-Portal

Das Bürgerservice-Portal Das Bürgerservice-Portal Online Verwaltungsdienstleistungen mit dem neuen Personalausweis am Beispiel Serviceplattform Digitales Bayern 27. November 2013 Seite 1 Idee: Serviceplattform Digitales Bayern

Mehr

EDV - Gerichtstag. Einmal registriert, von allen akzeptiert. S.A.F.E. - Secure Access to Federated E-Justice / E-Government

EDV - Gerichtstag. Einmal registriert, von allen akzeptiert. S.A.F.E. - Secure Access to Federated E-Justice / E-Government DEUTSCHLAND ONLINE EDV - Gerichtstag 18. September 2008, Saarbrücken Einmal registriert, von allen akzeptiert S.A.F.E. - Secure Access to Federated E-Justice / E-Government Bund-Länderkommission für Datenverarbeitung

Mehr

rlpdirekt das kommunale Portal

rlpdirekt das kommunale Portal Seite 1 rlpdirekt das kommunale Portal 1. rlpdirekt verknüpfte Module, Basisdienste, Technik 2. Verwaltungsportale in RLP Zusammenwirken der Systeme 3. Schnittstellen Kooperationen Linus Wittich 4. Mängelmelder

Mehr

Prozessrevolution E-Akte, E-Rechnung und Co. verändern die behördliche Arbeitswelt

Prozessrevolution E-Akte, E-Rechnung und Co. verändern die behördliche Arbeitswelt Prozessrevolution E-Akte, E-Rechnung und Co. verändern die behördliche Arbeitswelt mentana-claimsoft.de VORSTELLUNG MENTANA-CLAIMSOFT / FP Die Francotyp-Postalia Holding AG ist mit über 260.000 Geschäftskunden,

Mehr

Sichere Kommunikation

Sichere Kommunikation Sichere Dokumente Sichere Kommunikation De-Mail Provider Elektronische Signaturen Langzeitarchivierung Verschlüsselung Online-Portale www.mentana-claimsoft.de Firmenprofil Mentana-Claimsoft GmbH Stammdaten

Mehr

De-Mail. So einfach wie E-Mail. Dr. Jens Dietrich Projektleiter De-Mail IT-Stab im Bundesministerium des Innern

De-Mail. So einfach wie E-Mail. Dr. Jens Dietrich Projektleiter De-Mail IT-Stab im Bundesministerium des Innern De-Mail So einfach wie E-Mail und so sicher wie die Papierpost Dr. Jens Dietrich Projektleiter De-Mail IT-Stab im Bundesministerium des Innern Ministerialkongress Berlin, 9. September 2010 1 Motivation

Mehr

Payment im Meldewesen

Payment im Meldewesen Standardisierter Datenaustausch und sichere Infrastrukturen im Meldewesen Payment im Meldewesen Dr. Stephan Klein bremen online services 06./07. Mai 2003 1 Ausgangssituation bos bietet mit Governikus bereits

Mehr

AGENDA. 1 Rechtliche Rahmenbedingungen 2 Umsetzung 3 Produkte 4 Governikus Signer 5 Ausblick 6 Diskussion

AGENDA. 1 Rechtliche Rahmenbedingungen 2 Umsetzung 3 Produkte 4 Governikus Signer 5 Ausblick 6 Diskussion AGENDA 1 Rechtliche Rahmenbedingungen 2 Umsetzung 3 Produkte 4 Governikus Signer 5 Ausblick 6 Diskussion 1 Rechtliche Rahmenbedingungen E-Government-Gesetz des Bundes Geltungsbereich: Bundesbehörden, Landes-

Mehr

De-Mail. So einfach wie E-Mail und so sicher wie die Papierpost. Dr. Jens Dietrich Projektleiter De-Mail IT-Stab im Bundesministerium des Innern

De-Mail. So einfach wie E-Mail und so sicher wie die Papierpost. Dr. Jens Dietrich Projektleiter De-Mail IT-Stab im Bundesministerium des Innern De-Mail So einfach wie E-Mail und so sicher wie die Papierpost Dr. Jens Dietrich Projektleiter De-Mail IT-Stab im Bundesministerium des Innern Berlin, 21. September 2010 1 Agenda 1 Motivation und Leitlinien

Mehr

E-Justice Entwicklung der Kommunikations- und Informationstechnik im Justizbereich Wo stehen wir heute und wohin geht die Reise?

E-Justice Entwicklung der Kommunikations- und Informationstechnik im Justizbereich Wo stehen wir heute und wohin geht die Reise? E-Justice Entwicklung der Kommunikations- und Informationstechnik im Justizbereich Wo stehen wir heute und wohin geht die Reise? Berlin, Justizportale Justizportale als herausragendes Beispiel der Entwicklung

Mehr

eakte & Beweiswerterhaltung mit der Anwendung des IT-Planungsrates Governikus

eakte & Beweiswerterhaltung mit der Anwendung des IT-Planungsrates Governikus eakte & Beweiswerterhaltung mit der Anwendung des IT-Planungsrates Governikus Authentisierung Datentransport Datenaufbewahrung: Vorhandene Bausteine aus den Pflegeverträgen Olaf Rohstock, Direktor Governikus

Mehr

<Bezeichnung der Veranstaltung> 01.08.2011

<Bezeichnung der Veranstaltung> 01.08.2011 Sicherer Email-Verkehr zwischen Rechtsanwalt und Gericht Marburg, 21. November 2014 Die zunehmende Verbreitung der Informations- und Kommunikationstechnik in Unternehmen, Behörden und Privathaushalten

Mehr

Nationale Initiative für Internetund Informations-Sicherheit

Nationale Initiative für Internetund Informations-Sicherheit Sichere elektronische Kommunikation Nationale Initiative für Internetund Informations-Sicherheit Rechtliche Implikation von DE-Mail DENN NUR VOM NUTZEN WIRD DIE WELT REGIERT. Schiller, Wallensteins Tod,

Mehr

Erfolgreicher ELRV. Erfolgreicher Einsatz der Signaturkarte im Workflow oder

Erfolgreicher ELRV. Erfolgreicher Einsatz der Signaturkarte im Workflow oder Frankfurt, den 20.09.2013 Erfolgreicher Einsatz der Signaturkarte im Workflow oder Erfolgreicher ELRV Walter Büttner MBA (USQ) IT-Direktor der Bundesnotarkammer, Berlin Geschäftsführer NotarNet GmbH, Köln

Mehr

Managed PKI & the world according to eidas

Managed PKI & the world according to eidas Managed PKI & the world according to eidas 25.06.2015 Cryptovision Mindshare, Gelsenkirchen Dr. Kim Nguyen, Fellow (Bundesdruckerei GmbH) & Geschäftsführer D-TRUST GmbH 29.06.2015 1 AGENDA Managed PKI

Mehr

SuisseID so what? ISACA After Hours Seminar Zürich, 28. Juni 2011 Marc Zweiacker marc.zweiacker@zweiacker.com

SuisseID so what? ISACA After Hours Seminar Zürich, 28. Juni 2011 Marc Zweiacker marc.zweiacker@zweiacker.com SuisseID so what? ISACA After Hours Seminar Zürich, 28. Juni 2011 Marc Zweiacker marc.zweiacker@zweiacker.com 1 Zur Person Marc Zweiacker Zweiacker IT Management Informatik-Ingenieur ETH (CISA) Beratung

Mehr

Die egovernment-diensteplattform des ITDZ Berlin

Die egovernment-diensteplattform des ITDZ Berlin Die egovernment-diensteplattform des ITDZ Berlin Ein SOA-konformer Realisierungsansatz Axel Richrath Gesamtprojektleiter egovernment-diensteplattform IT-Dienstleistungszentrum Berlin Agenda egovernment-diensteplattform

Mehr

Das besondere elektronische Anwaltspostfach in der Anbindung an Kanzleisoftware

Das besondere elektronische Anwaltspostfach in der Anbindung an Kanzleisoftware Das besondere elektronische Anwaltspostfach in der Anbindung an Kanzleisoftware SIV-ERV Vorstand: Ole Bertram, Wolters Kluwer Deutschland GmbH (Vorsitz) Georg-Friedrich Klusemann, RA-MICRO GmbH & Co. KGaA

Mehr

Gehen Sie es einfach an. Das Lösungskonzept für den Modernen Verwaltungsarbeitsplatz zur Umsetzung der EU-DLR.

Gehen Sie es einfach an. Das Lösungskonzept für den Modernen Verwaltungsarbeitsplatz zur Umsetzung der EU-DLR. Gehen Sie es einfach an. Das Lösungskonzept für den Modernen Verwaltungsarbeitsplatz zur Umsetzung der EU-DLR. Einleitung. Die aktuelle Situation. Niederlassungsfreiheit, freier Dienstleistungsverkehr

Mehr

BASE Bürgerportal. Kfz-Zulassung im Internet Bürgeramt im Internet. 2015 Boll und Partner Software GmbH

BASE Bürgerportal. Kfz-Zulassung im Internet Bürgeramt im Internet. 2015 Boll und Partner Software GmbH BASE Bürgerportal Kfz-Zulassung im Internet Bürgeramt im Internet 2015 Boll und Partner Software GmbH E-Government Innovationen 2001 Heidelberg: Online Auskunft für die Bauherren über den Verfahrensstand

Mehr

Sachstand IT-Architektur

Sachstand IT-Architektur Sachstand IT-Architektur 23.5.2008 Senatorin für Finanzen Freie Hansestadt Bremen Dr. Martin Hagen Bund Land Kommunen Kammern Region Navigator Basis-Information Fallspezifische (Zusatz-)Information Antrags-Service

Mehr

Informationstag "Elektronische Signatur" Gemeinsame Veranstaltung von TeleTrusT und VOI Berlin, 14.09.2012

Informationstag Elektronische Signatur Gemeinsame Veranstaltung von TeleTrusT und VOI Berlin, 14.09.2012 Informationstag "Elektronische Signatur" Gemeinsame Veranstaltung von TeleTrusT und VOI Berlin, 14.09.2012 Starke Authentisierung Datenschutzkonformer Zugang zu Fachanwendungen inklusive qualifizierter

Mehr

Der einfache Weg zur Signaturkarte am Beispiel des Notars - (fast) papierlos und online

Der einfache Weg zur Signaturkarte am Beispiel des Notars - (fast) papierlos und online Informationstag "Elektronische Signatur" Gemeinsame Veranstaltung von TeleTrusT und VOI Berlin, 18.09.2014 Der einfache Weg zur Signaturkarte am Beispiel des Notars - (fast) papierlos und online Dr. Andreas

Mehr

Sichere Authentifizierung im egovernment

Sichere Authentifizierung im egovernment Sichere Authentifizierung im egovernment 5. Alte Kongresshalle, 15.-16. Oktober 2013 Dr. Michael Stecher Bayerisches Landesamt für Steuern Agenda 1 Das Projekt AUTHEGA 2 Das Produkt authega 3 Prinzip und

Mehr

Beweiswerterhaltung in dokumentenzentrierten Prozessen

Beweiswerterhaltung in dokumentenzentrierten Prozessen Beweiswerterhaltung in dokumentenzentrierten Prozessen ERCIS MEMO Tagung 2011 Münster, 08.06.2011 Felix Kliche Unfallkasse Post und Telekom Peter Falk Fujitsu Schlüsselfragen zur IT-Compliance Wie elektronische

Mehr

OpenLimit SignCubes AG. Sichere Lösungen für E-Government

OpenLimit SignCubes AG. Sichere Lösungen für E-Government OpenLimit SignCubes AG Sichere Lösungen für E-Government OpenLimit SignCubes AG International führender Anbieter von Software zur Anwendung elektronischer Signaturen, digitaler Identitäten und Verschlüsselungstechnologien

Mehr

BUNDESNOTARKAMMER. notarieller Urkunden. Dr. Robert Mödl Bundesnotarkammer

BUNDESNOTARKAMMER. notarieller Urkunden. Dr. Robert Mödl Bundesnotarkammer Elektronische Archivierung notarieller Urkunden Köln 13 04 2011 Köln, 13.04.2011 Dr. Robert Mödl Bundesnotarkammer Überblick 1. Elektronischer Rechtsverkehr im Notariat 2. Die elektronische notarielle

Mehr

De-Mail - so einfach wie E-Mail, so sicher wie Papierpost. Jutta Keller-Herder (BMI, IT-Stab) Weitere Informationen unter www.de-mail.

De-Mail - so einfach wie E-Mail, so sicher wie Papierpost. Jutta Keller-Herder (BMI, IT-Stab) Weitere Informationen unter www.de-mail. De-Mail - so einfach wie E-Mail, so sicher wie Papierpost Jutta Keller-Herder (BMI, IT-Stab) Weitere Informationen unter 1 Die heutige email ist deutlich unsicherer als die Papierpost E-Mails können mit

Mehr

2. ejustice Konferenz. Der hessische Weg: Elektronischer Postausgang und E-Payment. Museum Wiesbaden am 30. August 2012.

2. ejustice Konferenz. Der hessische Weg: Elektronischer Postausgang und E-Payment. Museum Wiesbaden am 30. August 2012. Hessisches Ministerium der Justiz, für Integration und Europa 2. ejustice Konferenz Der hessische Weg: Elektronischer Postausgang und E-Payment Museum Wiesbaden am 30. August 2012 Patrik Wagner Hessisches

Mehr

E-Government-Portale. 14.06.2010 Marktforum 2 - Online-Zugang zu Verwaltungsdienstleistungen Kurt Maier

E-Government-Portale. 14.06.2010 Marktforum 2 - Online-Zugang zu Verwaltungsdienstleistungen Kurt Maier Sichere Authentifizierung für E-Government-Portale 14.06.2010 Marktforum 2 - Online-Zugang zu Verwaltungsdienstleistungen Kurt Maier Agenda 1 Anforderungen an Sicherheitslösungen für egovernment-portale

Mehr

Govello - Der virtuelle Briefkasten

Govello - Der virtuelle Briefkasten Die Lösung für unstrukturierte Kommunikation von und mit Behörden und Gerichten auf Basis von OSCI und Governikus Govello ist eine Client-Anwendung auf Basis der Software Governikus. Sie bietet Behörden

Mehr

A. Ersetzung einer veralteten Govello-ID ( Absenderadresse )

A. Ersetzung einer veralteten Govello-ID ( Absenderadresse ) Die Versendung von Eintragungsnachrichten und sonstigen Nachrichten des Gerichts über EGVP an den Notar ist nicht möglich. Was kann der Notar tun, um den Empfang in seinem Postfach zu ermöglichen? In zahlreichen

Mehr

STORK. Secure IdenTity AcrOss BoRders LinKed. Bernd Zwattendorfer Wien, 15.03.2012

STORK. Secure IdenTity AcrOss BoRders LinKed. Bernd Zwattendorfer Wien, 15.03.2012 STORK Secure IdenTity AcrOss BoRders LinKed Das E-Government Innovationszentrum ist eine gemeinsame Einrichtung des Bundeskanzleramtes und der TU Graz Bernd Zwattendorfer Wien, 15.03.2012 Inhalt Motivation

Mehr

De-Mail. So einfach wie E-Mail, so sicher wie Papierpost. Dr. Uwe Schiel. (BearingPoint GmbH, Berater für den IT-Stab, BMI)

De-Mail. So einfach wie E-Mail, so sicher wie Papierpost. Dr. Uwe Schiel. (BearingPoint GmbH, Berater für den IT-Stab, BMI) De-Mail So einfach wie E-Mail, so sicher wie Papierpost Dr. Uwe Schiel (BearingPoint GmbH, Berater für den IT-Stab, BMI) Weitere Informationen unter 14. Ministerialkongress (Berlin, 10.09.2009) 1 Problemlage

Mehr

Sicherheit im Datenverkehr

Sicherheit im Datenverkehr Sicherheit im Datenverkehr Daten elektronisch signieren und die Vertraulichkeit beim E-Mail-Verkehr durch Verschlüsselung schützen dies ermöglicht das SmartCard-Sicherheitspaket der DATEV, mit dem Nachrichten

Mehr

Sicherheit und Beweiswerterhaltung bei der Langzeitarchivierung mit SECDOCS

Sicherheit und Beweiswerterhaltung bei der Langzeitarchivierung mit SECDOCS Sicherheit und Beweiswerterhaltung bei der Langzeitarchivierung mit SECDOCS 11. Kommunales IuK Forum 2011 Stade, 26.08.2011 Peter Falk (peter.falk@ts.fujitsu.com) LoB ÖA, Business Development Schlüsselfragen

Mehr

De-Mail-basierte Zugangseröffnung und Antragstellung mit Anbindung zur kommunalen E-Akte

De-Mail-basierte Zugangseröffnung und Antragstellung mit Anbindung zur kommunalen E-Akte Informationstag "Elektronische Signatur" Berlin, 17.09.2015 De-Mail-basierte Zugangseröffnung und Antragstellung mit Anbindung zur kommunalen E-Akte Dierk Hanzelmann codia Software GmbH 17.09.2015 1 Zielstellung

Mehr

Neuer Personalausweis (npa) für beschleunigte digitale Geschäftsprozesse:

Neuer Personalausweis (npa) für beschleunigte digitale Geschäftsprozesse: Neuer Personalausweis (npa) für beschleunigte digitale Geschäftsprozesse: Die schnelle elektronische Signatur mit ad hoc-zertifikaten 23. September 2011 I Enrico Entschew Agenda Einleitung Vorstellung

Mehr

Verwaltungen im Öffentlichen Dienst

Verwaltungen im Öffentlichen Dienst Verwaltungen im Öffentlichen Dienst 3 Die procilon GROUP Ihr Spezialist für IT-Compliance im Öffentlichen Dienst Die procilon GROUP ist einer der führenden Anbieter von IT- Security-Lösungen für Unternehmen,

Mehr

Das Gesetz zur Förderung des elektronischen Rechtsverkehrs mit den Gerichten - und nun?

Das Gesetz zur Förderung des elektronischen Rechtsverkehrs mit den Gerichten - und nun? Hessisches Ministerium der Justiz, für Integration und Europa Hessisches Ministerium der Justiz, für Integration und Europa Das Gesetz zur Förderung des elektronischen Rechtsverkehrs mit den Gerichten

Mehr

RegIT.NET. Die Gesamtlösung für egovernment Herbert Kronlechner, Thomas Kuhta

RegIT.NET. Die Gesamtlösung für egovernment Herbert Kronlechner, Thomas Kuhta RegIT.NET Die Gesamtlösung für egovernment Herbert Kronlechner, Thomas Kuhta Agenda Ausgangslage Anforderungen Lösungsstrategie Technologien Umsetzung Demo 2 Ausgangslage Gewachsene Strukturen PROFI Registratursystem

Mehr

Stand zur Einführung der elektronischen Personenstandsregister t in MV

Stand zur Einführung der elektronischen Personenstandsregister t in MV Stand zur Einführung der elektronischen Personenstandsregister t in MV Frühjahrsschulung für Standesbeamte Mecklenburg Vorpommern 2010 in Güstrow 1 bisherige IT im Standesamt 2 Neuausrichtung/ zukünftige

Mehr

IT-Lösungen für die Justiz. E-Justice für eine vollständig elektronische Verfahrensabwicklungt

IT-Lösungen für die Justiz. E-Justice für eine vollständig elektronische Verfahrensabwicklungt IT-Lösungen für die Justiz E-Justice für eine vollständig elektronische Verfahrensabwicklungt Wer wir sind: IT-Projekte aus einer Hand Wir sind ein inhabergeführtes IT-Dienstleistungsunternehmen und realisieren

Mehr

Entwurf eines zweiten Gesetzes zur Änderung des Landesverwaltungsverfahrensgesetzes; hier öffentliche Anhörung und Stellungnahme

Entwurf eines zweiten Gesetzes zur Änderung des Landesverwaltungsverfahrensgesetzes; hier öffentliche Anhörung und Stellungnahme Landtag Mecklenburg-Vorpommern Innenausschuss Der Vorsitzende Lennéstraße 1 (Schloss) 19053 Schwerin Bearbeiter: Bernd Anders Abteilung: Geschäftsführung Telefon: +49 (385) 773347-10 Email: bernd.anders@ego-mv.de

Mehr

E-Mails verschlüsseln mit IncaMail einfach, sicher, nachweisbar

E-Mails verschlüsseln mit IncaMail einfach, sicher, nachweisbar E-Mails verschlüsseln mit IncaMail einfach, sicher, nachweisbar Wenn Sie diesen Text lesen können, müssen Sie die Folie im Post-Menü mit der Funktion «Folie Information einfügen» für erneut Partner einfügen.

Mehr

E-Government Gateway. Portal Stadt Lage. J. Gökemeier 23.10.2007

E-Government Gateway. Portal Stadt Lage. J. Gökemeier 23.10.2007 E-Government Gateway Portal Stadt Lage J. Gökemeier 23.10.2007 Aufgabenlast der Kommunen Aufgabenzunahme bei den Kommunen Verringerung Ressourcen Finanzen Personal Erwartungen bei Bürgern und Wirtschaft

Mehr

Umsetzung der EU-Dienstleistungsrichtlinie als Referenzarchitektur für E-Government- Prozesse

Umsetzung der EU-Dienstleistungsrichtlinie als Referenzarchitektur für E-Government- Prozesse 10. egovernment-wettbewerb für Bundes-, Landes- und Kommunalverwaltungen 2010 Kategorie 3 - Innovativstes egovernment-architekturprojekt Umsetzung der EU-Dienstleistungsrichtlinie als Referenzarchitektur

Mehr

Intelligente und organisationsübergreifende Authentifikations- und Signaturmethoden

Intelligente und organisationsübergreifende Authentifikations- und Signaturmethoden Intelligente und organisationsübergreifende Authentifikations- und Signaturmethoden Markus Hertlein hertlein@internet-sicherheit.de Institut für Internet-Sicherheit if(is) Westfälische Hochschule, Gelsenkirchen

Mehr

2. e-justice Symposium

2. e-justice Symposium 2. e-justice Symposium Das besondere elektronische Anwaltspostfach Umsetzung in der anwaltlichen Praxis Rechtsanwalt Christoph Sandkühler 9. Juli 2014 Wie beginnen? Elektronischer Rechtsverkehr macht alles

Mehr

De-Mail. So einfach wie E-Mail, so sicher wie Papierpost. www.de-mail.de www.fn.de-mail.de

De-Mail. So einfach wie E-Mail, so sicher wie Papierpost. www.de-mail.de www.fn.de-mail.de De-Mail So einfach wie E-Mail, so sicher wie Papierpost. 1 Die heutige E-Mail ist deutlich unsicherer als die Papierpost E-Mails können mit wenig Aufwand mitgelesen werden. Kommunikationspartner können

Mehr

Rundschreiben Nr. 9/2011 Elektronisches Gerichts- und Verwaltungspostfach (EGVP) - Wartungsarbeiten

Rundschreiben Nr. 9/2011 Elektronisches Gerichts- und Verwaltungspostfach (EGVP) - Wartungsarbeiten BUNDESNOTARKAMMER GESCHÄFTSFÜHRUNG BERLIN, den 30.05.2011 Unser Zeichen kg-cb E 22, P 95 An alle Notarkammern nachrichtlich: ' 31 MAI 2 011 An das ' Präsidium der Bundesnotarkammer An den Badischen Notarverein

Mehr

Produktblatt. ELRV: Elektronischer Schriftsatzverkehr mit Gerichten

Produktblatt. ELRV: Elektronischer Schriftsatzverkehr mit Gerichten ELRV: Elektronischer Schriftsatzverkehr mit Stand: Mai 2011 Leistungsbeschreibung: Bereits im Jahre 2001 hat der Gesetzgeber die allgemeinen rechtlichen Rahmenbedingungen dafür geschaffen, die Schriftform

Mehr

IncaMail Vertraulich und nachweisbar e-mailen Erfahrungen und Erkenntnisse. Swiss Post Solutions Präsentationsguide

IncaMail Vertraulich und nachweisbar e-mailen Erfahrungen und Erkenntnisse. Swiss Post Solutions Präsentationsguide IncaMail Vertraulich und nachweisbar e-mailen Erfahrungen und Erkenntnisse Seite 1 SwissSign AG Swiss Post eproducthouse ein Unternehmen der Schweizerischen Post, schützt und beschleunigt Ihre Geschäftsprozesse

Mehr

Beweiswerterhaltung mit der Anwendung des IT-Planungsrates Governikus

Beweiswerterhaltung mit der Anwendung des IT-Planungsrates Governikus Beweiswerterhaltung mit der Anwendung des IT-Planungsrates Governikus Authentisierung Datentransport Datenaufbewahrung: Vorhandene Bausteine aus den Pflegeverträgen Olaf Rohstock, Direktor Governikus KG

Mehr

De-Mail Grundlagen und Praxis

De-Mail Grundlagen und Praxis Mentana-Claimsoft GmbH Ein Unternehmen der FP-Gruppe De-Mail Grundlagen und Praxis AGENDA E-Business und so E-Business in einer halben Stunde Herkunft Produktwelten Mentana Claimsoft IAB Zusammenfassung

Mehr

Fachkongress IT-Planungsrat Workshop Bürgerkonten

Fachkongress IT-Planungsrat Workshop Bürgerkonten Fachkongress IT-Planungsrat Workshop Bürgerkonten 12. Mai 2015 Seite 1 12.05.2015 Das Bürgerservice-Portal der AKDB Zentrale egovernment-plattform für Kommunen aller Größen Ganzheitliche, bis in die Fachverfahren

Mehr

1. Sept. 2010. Über Keyon

1. Sept. 2010. Über Keyon Über Keyon 1 Eidgenössisches Volkswirtschaftsdepartement EVD Staatssekretariat für Wirtschaft SECO 1. September 2010, Zürich eberhard@keyon.ch 3 SuisseID: Kurz-Steckbrief Die SuisseID ist: ein ZertES-konformes

Mehr

Der Moderne Verwaltungsarbeitsplatz

Der Moderne Verwaltungsarbeitsplatz Der Moderne Verwaltungsarbeitsplatz Die perfekte Symbiose der neuen Microsoft Technologien mit Ihrer bestehenden IT-Infrastruktur Michael Schäffer mschaff@microsoft.com Business Productivity Advisor /public

Mehr

BITMARCK VERNETZT DER KUNDENTAG

BITMARCK VERNETZT DER KUNDENTAG BITMARCK VERNETZT DER KUNDENTAG De-Mail: Pflicht oder Kür in der GKV? Jörg Czeczine, BITMARCK Essen, 04. November 2015 De-Mail: Pflicht oder Kür in der GKV? 06.03.2012: Telekom-Vorstandschef René Obermann

Mehr

ARTS Server 3.5. Produktbeschreibung. Uptime Services AG

ARTS Server 3.5. Produktbeschreibung. Uptime Services AG Uptime Services AG Brauerstrasse 4 CH-8004 Zürich Tel. +41 44 560 76 00 Fax +41 44 560 76 01 www.uptime.ch ARTS Server 3.5 Produktbeschreibung Uptime Services AG Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 2 2

Mehr

Vorstellung der E-Government- Initiative in Würzburg

Vorstellung der E-Government- Initiative in Würzburg Vorstellung der E-Government- Initiative in Würzburg Landkreis Würzburg Würzburg, 7. November 2012 Agenda Presseinformationen 1. Begrüßung 2. Vorstellung der E-Government Initiative 3. Vorstellung der

Mehr

Sachstand. Das Bürgerkonto Niedersachsen mit integrierter eid-funktion sowie epayment als Shared- Service-Angebote des Landes

Sachstand. Das Bürgerkonto Niedersachsen mit integrierter eid-funktion sowie epayment als Shared- Service-Angebote des Landes Sachstand Das Bürgerkonto mit integrierter eid-funktion sowie epayment als Shared- Service-Angebote des Landes Niedersächsisches Ministerium für für Inneres und und Sport Sport Referat 41 41 IT-Strategie

Mehr

OpenLimit SignCubes AG

OpenLimit SignCubes AG OpenLimit SignCubes AG Unternehmenspräsentation - Sicherer elektronischer Handschlag - Inhaltsübersicht Unternehmensprofil Lösungen Eindeutige Authentisierung Rechtssichere Signaturverfahren Beweiswerterhaltende

Mehr

Informations- / IT-Sicherheit - Warum eigentlich?

Informations- / IT-Sicherheit - Warum eigentlich? Informations- / IT-Sicherheit - Warum eigentlich? Hagen, 20.10.2015 Uwe Franz Account Manager procilon IT-Solutions GmbH Niederlassung Nord-West Londoner Bogen 4 44269 Dortmund Mobil: +49 173 6893 297

Mehr

Windows Azure für Java Architekten. Holger Sirtl Microsoft Deutschland GmbH

Windows Azure für Java Architekten. Holger Sirtl Microsoft Deutschland GmbH Windows Azure für Java Architekten Holger Sirtl Microsoft Deutschland GmbH Agenda Schichten des Cloud Computings Überblick über die Windows Azure Platform Einsatzmöglichkeiten für Java-Architekten Ausführung

Mehr

Beweiswerterhaltendes Datenmanagement im elektronischen Forschungsumfeld

Beweiswerterhaltendes Datenmanagement im elektronischen Forschungsumfeld Beweiswerterhaltendes Datenmanagement im elektronischen 5. DFN-Forum Kommunikationstechnologien in Regensburg Jan Potthoff 22. Mai 2012 (SCC) KIT Universität des Landes Baden-Württemberg und nationales

Mehr

Seminar "Smarte Objekte und smarte Umgebungen" Identity Management

Seminar Smarte Objekte und smarte Umgebungen Identity Management Seminar "Smarte Objekte und smarte Umgebungen" Identity Management Teil1: Einführung und die ideale Sicht Systeme aus der Forschung (Bettina Polasek) Teil2: Die angewandte Sicht - Industrielle Systeme

Mehr

Informationstag "Elektronische Signatur" Gemeinsame Veranstaltung von TeleTrusT und VOI Berlin, 14.09.2012

Informationstag Elektronische Signatur Gemeinsame Veranstaltung von TeleTrusT und VOI Berlin, 14.09.2012 Informationstag "Elektronische Signatur" Sicherheit und Effizienz in elektronischen Geschäftsprozessen im Kontext elektronischer Signaturen und Langzeitarchivierung Udo Keuter, Unfallkasse Post und Telekom

Mehr

Mobile ID für sichere Authentisierung im e-government

Mobile ID für sichere Authentisierung im e-government Mobile ID für sichere Authentisierung im e-government Patrick Graber Senior Security Consultant, dipl. El.-Ing. ETH Swisscom (Schweiz) AG Grossunternehmen Agenda 2 Einführung in Mobile ID Mobile ID für

Mehr