Pressemedien I Methoden-Steckbrief zur Berichterstattung

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Pressemedien I Methoden-Steckbrief zur Berichterstattung"

Transkript

1 Herausgegeben von der Media-Micro-Census GmbH CABF Pressemedien I Methoden-Steckbrief zur Berichterstattung am 21. Januar 2015

2

3 Inhalt 1. Umfang der Veröffentlichungen Richtlinien und Regeln im Umgang mit den ma-daten Untersuchungs-Steckbrief ma 2015 Pressemedien I... 4 Grundgesamtheit... 4 Fallzahlen... 4 Erhebungswellen... 4 Durchführende Institute... 5 Erhebung und Ausweisung Veränderungen bei einzelnen zielgruppenbeschreibenden Merkmalen Neue Leistungswerte in der Berichterstattung ma 2015 Pressemedien I (Basis: MediaScan) Veränderungen in den Vorspalten ma 2015 Pressemedien I... 8 Zeitschriften und Wochenzeitungen... 8 Tarifkombinationen... 9 Tageszeitungen Anhang Feldeinsatzplan ma 2015 Pressemedien I Medienvorspalten ma 2015 Pressemedien I Redaktionelle Gruppen Tarifkombinationen Generalübersicht Bevölkerung

4 1. Umfang der Veröffentlichungen ma 2015 Presse I Am 21. Januar 2015 erscheint die Berichterstattung ma 2015 Pressemedien I. Die Berichterstattung ma 2015 Pressemedien I erfolgt auf Basis der 2. Welle ma 2014 und 1. Welle ma 2015 Pressemedien (Erhebungszeitraum vom bis zum ). Die Gesamtberichterstattung ma 2015 Pressemedien I umfasst: Download von der agma-homepage Für Mitglieder der agma besteht die Möglichkeit, die gesamte Berichterstattung von der Homepage als PDF-Dateien herunter zu laden: die nationalen Darstellungen Pressemedien auf Basis Werbeträger- / Werbemittelkontaktchancen, die Generalübersicht Bevölkerung, den Datensatz Codeplan, die Datensatz Grundzählung, die Dokumentation, den Methoden-Steckbrief die Vorabreichweiten für Pressemedien und Kino. Über das genaue Vorgehen und das erforderliche Passwort werden die Mitglieder der agma noch in einem gesonderten Schreiben informiert. Die Dateien stehen am 21. Januar 2015 ab 9.00 Uhr zur Verfügung. Nationale Darstellungen Pressemedien (gedruckte rote Broschüre ) eine Auswahl von Tabellen aus dem Roten Berichtsband (ca. 80 Seiten) Weiterhin werden folgende Berichterstattungsteile in gewohnter Weise angeboten: die gedruckten Einzeldarstellungen dargestellt als Werbeträger- / Werbemittelkontaktchancen der Datensatz Pressemedien auf Basis Werbeträger- / Werbemittelkontaktchancen den Datensatz Codeplan (als Datei im ASCII- / Excel Format ausschließlich für Datensatzbezieher) 2

5 2. Richtlinien und Regeln im Umgang mit den ma-daten Bei allen Veröffentlichungen gelten neben den Richtlinien für die Ausübung von Nutzungsrechten an den Veröffentlichungen der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse e.v. (agma) Stand November 2004 die mit der Einführung des rollierenden Berichtssystems neu formulierten Hinweise im Umgang mit den ma-daten ab der ma 96 und die ma-fusionsrichtlinien (Stand: Dezember 2014). 3

6 3. Untersuchungs-Steckbrief ma 2015 Pressemedien I Grundgesamtheit Personen: Die deutschsprachige Bevölkerung in Privathaushalten am Ort der Hauptwohnung in der Bundesrepublik Deutschland im Alter von 14 Jahren und mehr Mio. Haushalte: Die Privathaushalte am Ort der Hauptwohnung in der Bundesrepublik Deutschland. Quellen Mio. Bevölkerungstand: , Mikrozensus: 2012 Gebietsstand: Fortschreibung auf den Gebietsstand durch BIK aufgrund der Veränderungsmitteilungen durch die Statistischen Landesämter. Gemeindedatei GV-ISys: Statistisches Bundesamt Wiesbaden Fallzahlen Summe der Personengewichte Pressemedientranche Summe der Haushaltsgewichte Pressemedientranche Erhebungswellen ma 2015 Pressemedien I PT Welle PT Welle

7 Durchführende Institute 2. Welle ma Welle ma 2015 GfK SE X X IFAK X X Ipsos X X Marplan / USUMA X X GfK Media C&R X X TNS Infratest X X Erhebung und Ausweisung erhoben ausgewiesen Zeitschriften / Wochenzeitungen Supplements / Zeitungsmagazine 166 / 167 1) Lesezirkel 1 1 1) PT 2014, 2. Welle / PT 2015, 1. Welle 5

8 4. Veränderungen bei einzelnen zielgruppenbeschreibenden Merkmalen Die Internetnutzung für Computer, Tablet, Smartphone etc. (Codeplan Felder ) wird neu ausgewiesen. Sozio-ökonomischen Segmente Die sozio-ökonomischen Segmente werden auf Basis der drei Variablen Schulbildung des Befragten, Beruf des HEB und Netto-Einkommen (HH) berechnet (das Einkommen wird zudem erstmals auch nach Haushaltsgröße unterschieden). Das Modell arbeitet mit einem Punktsystem. Dabei werden die Punktwerte je Merkmalsausprägung addiert und aus der Summe der Punktwerte ergibt sich für jeden Fall eine eindeutige Zuweisung in die einzelnen sozio-ökonomischen Segmente 1 bis 7. Aufgrund von Veränderungen in den genannten drei Variablen mussten entsprechende Anpassungen vorgenommen werden. Die Punktsummen wurden so aufgeteilt, dass über alle ma-datensätze hinweg die 7 Gruppen möglichst gleich groß sind. Alte Einteilung 1 oben : >= 86 Punkte Neue Einteilung 1 oben : >= 74 Punkte 2 : >= 78 bis < 86 Punkte 2 : >= 65 bis < 74 Punkte 3 : >= 71 bis < 78 Punkte 3 : >= 60 bis < 65 Punkte 4 : >= 66 bis < 71 Punkte 4 : >= 56 bis < 60 Punkte 5 : >= 61 bis < 66 Punkte 5 : >= 51 bis < 56 Punkte 6 : >= 53 bis < 61 Punkte 6 : >= 44 bis < 51 Punkte 7 unten : >= 1 bis < 53 Punkte 7 unten : >= 1 bis < 44 Punkte 5. Neue Leistungswerte in der Berichterstattung ma 2015 Pressemedien I (Basis: MediaScan) Mit dem Ziel zusätzliche Planungsinformationen für Publikums-Zeitschriften und Tageszeitungen zu gewinnen ohne die Stärken der bestehenden ma-methode aufzugeben, wurde eine technische 6

9 Zusatzermittlung von Leserdaten und Nutzungsinformationen entwickelt. So wurde parallel zur CASI-Befragung eine separat gesteuerte ma-erhebung mit rund Probanden durchgeführt, in der Studienteilnehmer ihre Nutzung von Zeitschriften und Tageszeitungen zeitbasiert mit Hilfe eines Scanners messen. Mit dem eingesetzten handlichen Scangerät kurz MediaScanner genannt- werden Informationen zum Titel, Ausgabe, Lesezeitpunkt, Lesedauer und Lesemenge in einem 2 Wochen-Zeitraum von den Probanden erfasst. Im Folgenden geben wir Ihnen einen kurzen Überblick zu den neuen Leistungswerten, die auf Basis der MediaScan-Daten berechnet und in der ma 2015 Pressemedien I ausgewiesen werden. 1. Neue Leistungswerte Tageszeitungen Pickups (=Anzahl der Heftkontakte mit einer durchschnittlichen Ausgabe) Kontakte pro Ausgabe (Werbeträgerkontakt) KpA = LpA brutto neu mit Ausgaben-Mehrfachkontakte D.h. der KpA berücksichtigt die Anzahl der Pickups mit einer durchschnittlichen Ausgabe. Die Berechnung erfolgt für die Einzeltitel. Der Wert für Kombinationen wird errechnet aus der Summenbildung der Einzeltitel. Kontakte pro werbungführender Seite (Werbemittelkontakt) KpwS = LpwS brutto neu mit Seiten-Mehrfachkontakte einer durchschnittlichen Ausgabe D.h. der KpwS berücksichtigt, wie oft ein Leser eine durchschnittliche werbungführende Seite in einer durchschnittlichen Ausgabe kontaktiert hat. Auch hier erfolgt die Berechnung für die Einzeltitel. Der Wert für Kombinationen wird errechnet aus der Summenbildung der Einzeltitel. 7

10 2. Neue Leistungswerte Zeitschriften/Wochenzeitungen Kontakte pro werbungführender Seite KpwS = LpwS brutto neu mit Seiten-Mehrfachkontakte einer durchschnittlichen Ausgabe (siehe vorhergehende Ausführungen) Zeitlicher Reichweitenaufbau WICHTIG: Das zeitliche Reichweitenwachstum (Betrachtungs-Zeitraum von 50 Tagen) ist nur für Zeitschriften vorgesehen, nicht für Tageszeitungen. Bei Tageszeitungen fällt die gesamte Reichweite am Erscheinungstag an. Der neue Leistungswert zeitlicher Reichweitenaufbau ist ausschließlich zur Planevaluierung vorgesehen. Generell gilt für Tageszeitungen und Zeitschriften (incl. Wochenzeitungen), dass für die Planung auch die bisherigen Kontaktleistungswerte (ohne Berücksichtigung der neuen Mehrfach- Heftkontakte) zur Verfügung stehen. Die Werbeträgerkontaktchance als Leser pro Ausgabe (Netto-Reichweite) und als Kontaktsumme für Kombinationen werden wie bisher veröffentlicht. Auch die Werbemittelkontaktchance als Leser pro werbungführende Seite (netto) und als Kontaktsumme für Kombinationen werden ausgewiesen. Einzige Neuheit ist, dass diese beiden Werbemittelkontakt-Werte nun auf Basis der MediaScan-Ergebnisse berechnet werden. 6. Veränderungen in den Vorspalten ma 2015 Pressemedien I Zeitschriften und Wochenzeitungen Neue Titel und deren redaktionelle Eingruppierung Zur Berichterstattung ma 2015 Pressemedien I haben keine Zeitschriften die Probeerhebung bestanden. Keine Ausweisung der Probeerhebungen ( WLK < 351) auf Basis der 2. Welle 2014 und 1. Welle ma 2015: Lust auf Genuss () mein tv & ich (14) auf Basis der 1. Welle 2015: MYWAY () 8

11 Ausgeschiedene Titel PC Welt () Süddeutsche Zeitung Magazin () Tarifkombinationen Neue Tarifkombinationen FUNKE BESTSELLER PROGRAMM KOMBI TV DIGITAL TVdirekt FUNKE FRAUEN KOMBI AKTUELL BILD der FRAU die aktuelle FRAU IM SPIEGEL FUNKE FRAUEN KOMBI SERVICE BILD der FRAU TV für mich FUNKE MILLIONEN KOMBI die aktuelle BILD der FRAU HÖRZU BILD+FUNK DAS GOLDENE BLATT ECHO DER FRAU frau aktuell FRAU IM SPIEGEL FRAU von HEUTE Gong NEUE WELT FUNKE PREMIUM PROGRAMM KOMBI HÖRZU BILD+FUNK Gong Klambt Programm Weekly FUNK UHR BILDWOCHE Super TV 9

12 Klambt Super Mega Kombi 7 TAGE BILDWOCHE DIE NEUE FRAU Frau mit Herz FUNK UHR Lea Super TV WOCHE der FRAU BURDA WEEKLY POWER FREIZEIT REVUE neue woche FREIZEIT SPASS SUPERillu GLÜCKS REVUE Viel Spaß Frau im Trend BUNTE Lisa Umbenennung von Tarifkombinationen BEST LIFE KOMBI FUNKE BEST LIFE KOMBI PEOPLE POWER FUNKE PEOPLE POWER WASO-FRAUEN-VIER FUNKE WASO-FRAUEN-VIER WOMEN S BEST KOMBI FUNKE WOMEN S BEST KOMBI Änderung in der Zusamensetzung Gong plus +: SuperTV entfällt FUNKE BEST LIFE KOMBI (vormals BEST LIFE KOMBI): SuperTV entfällt, FRAU von HEUTE kommt hinzu Entfallene Tarifkombinationen AS-TANDEM, AS-TANDEM PLUS, AS-FRAUEN TANDEM, Axel Springer FRAUEN KOMBI Axel SPRINGER FRAUEN KOMBI PLUS. Deutschland Super Kombi Gong Programmkombi 10

13 Tageszeitungen ma 2015 Pressemedien I es entfallen: Abendzeitung media kombi nord (mkn) neu aufgenommen: TZ PREMIUM Compact TZ PREMIUM Coverage Frankfurt am Main, 19. Dezember

14 6. Anhang Feldeinsatzplan ma 2015 Pressemedien I Medienvorspalten ma 2015 Pressemedien I Redaktionelle Gruppen Tarifkombinationen Generalübersicht Bevölkerung (Merkmalsausprägungen in den Vorspalten) 12

15 Feldeinsatzplan ma 2015 Pressemedien I KW 2. Welle Welle 15 September X September X n September X n September X n Oktober X n W Oktober X n W n Oktober X n W n Oktober X n W n November X n W n November X n W n November X n W n November X n W n Dezember X n W n Dezember n W n Dezember n Dezember Winter Dezember Januar Januar W Januar W n Januar W n Februar n Februar Februar Februar X März X n März X n März X n März X n W März X n W n April n n April April Ostern April X W Mai X n W n Mai X n W n Mai X n W n Mai X n W n Juni X n W n Juni X n W n Juni n W n Juni W n Juni W n Juli W n Juli n X W n Ersteinsatzwoche Wiederholungswoche Nachwoche 13

16 Medienvorspalten ma 2015 Pressemedien I 2015 Pressemedien I 2015 Pressemedien I 2015 Pressemedien I ungewogene Fallzahl ungewogene Fallzahl ungewogene Fallzahl gewogene Fallzahl gewogene Fallzahl gewogene Fallzahl BILD am SONNTAG Brigitte Woman kicker-sportmagazin burda style SPORT BILD BUNTE COSMOPOLITAN BRAVO Sport 14 Gala DONNA 11 Freunde Grazia ELLE IN - Das STAR & STYLE Magazin Frau im Leben Ein HERZ für Tiere InTouch GLAMOUR OK! InStyle GEO SUPERillu JOLIE GEOSAISON Joy NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND FOCUS Laviva P.M. Magazin DER SPIEGEL MADAME Welt der Wunder stern Maxi Wunderwelt Wissen Meins Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung myself COMPUTER BILD 14 WELT am SONNTAG PETRA CHIP DIE ZEIT Shape COMPUTER BILD SPIELE VITAL Reader's Digest VOGUE AUDIO VIDEO FOTO BILD Women's Health CHIP FOTO-VIDEO VIEW Eltern ÖKO-TEST auf einen Blick Eltern family BILD+FUNK familie&co FOCUS-MONEY BILDWOCHE Leben & erziehen Wirtschaftswoche Fernsehwoche Capital FUNK UHR BRAVO Guter Rat Gong BRAVO GiRL! 14 manager magazin HÖRZU POPCORN Super TV B.Z. am Sonntag tv Hören und Sehen Gartenspaß TV klar Das Haus TV DIGITAL 14 Laura wohnen kreativ TV für mich 14 Lisa Blumen & Pflanzen TV Movie 14 Lisa Wohnen & Dekorieren TV SPIELFILM 14 Living at Home TV TODAY 14 Mein schöner Garten tv SCHÖNER WOHNEN TVdirekt 14 Wohnen & Garten WOHNIDEE tv pur ZUHAUSE WOHNEN Prisma selbst ist der Mann rtv ARD Buffet Magazin die aktuelle essen&trinken Avanti essen&trinken Für jeden Tag ECHO DER FRAU kochen & genießen frau aktuell LECKER Frau mit Herz Lisa Kochen & Backen FRAU IM SPIEGEL meine Familie & ich FREIZEIT REVUE REZEPTE pur FREIZEIT SPASS tina Koch&Back-Ideen FREIZEITWOCHE GLÜCKS REVUE CINEMA DAS GOLDENE BLATT FIT FOR FUN mach mal Pause GQ Mini Men's Health DAS NEUE NEON DAS NEUE BLATT Playboy DIE NEUE FRAU NEUE POST AUTO BILD NEUE WELT auto tor und sport 14 neue woche AUTO ZEITUNG 14 Schöne WOCHE AUTOStraßenverkehr 14 Viel Spaß ACE LENKRAD WOCHE der FRAU ADAC Motorwelt 7 TAGE AUTO BILD SPORTSCARS AUTO TEST Alles für die FRAU sport auto bella BILD der FRAU MOTORRAD 14 Frau im Trend tina FRAU von HEUTE Laura Lea Lisa Brigitte 14 freundin 14 FÜR SIE 14 14

17 2015 Pressemedien I 2015 Pressemedien I 2015 Pressemedien I ungewogene Fallzahl ungewogene Fallzahl ungewogene Fallzahl gewogene Fallzahl gewogene Fallzahl gewogene Fallzahl Aktiv Frauen Plus Berliner Kurier Münchner Merkur Großraumausgabe AS-AUTO CONNEX BILD DEUTSCHLAND GES. Neue Osnabrücker Zeitung/Ztgr Sw.-Ns. AS-MÄNNER CONNEX B.Z. Der neue Tag AS-SUPER MÄNNER CONNEX 1 BILD DEUTSCHLAND WEST GES. Nordbayerischer Kurier AS-SUPER MÄNNER CONNEX 2 BILD BERLIN BRANDENBURG GES. Nordkurier AS-SUPER MÄNNER CONNEX 3 BILD DEUTSCHLAND OST GES. NORDSEE ZEITUNG AS-SUPER MÄNNER CONNEX 4 EXPRESS Nordwest-Ztg/Zeitungsregion Nordwest AS-SUPER MÄNNER CONNEX Plus Hamburger Morgenpost Nordwest-Zeitung AS-TOP-MÄNNER-KOMBI Morgenpost für Sachsen Nürnberger Nachrichten/Nürnberger Ztg B.Z.-Sonntagskombi tz OFFENBACH-POST Basis Programm Boulevard national - die Kaufzeitungskombi Ostsee Zeitung BAUER BEST AGE Kombi Frankfurter Allgemeine Zeitung Passauer Neue Presse-Gesamt BAUER FOOD KOMBINATION Handelsblatt Pforzheimer Zeitung BILD am SONNTAG / Deutschland-GES (incl. B.Z. a.s.) Süddeutsche Zeitung Reutlinger General-Anzeiger BURDA ENTERTAINMENT KOMBI die tageszeitung RheinMainMedia Gesamt BURDA FREIZEIT KOMBI DIE WELT Gesamt Rhein Main Presse BURDA SUPER ENTERTAINMENT TREND Businesskombi Berlin Die Rheinpfalz BURDA SUPER FREIZEIT NBRZ Gesamtbelegung inkl. aller Plus Sächsische Zeitung BURDA WEEKLY POWER TZ PREMIUM Compact Schleswig-Holstein Presse Businesskombi Berlin Premium TZ PREMIUM Coverage sh:z Gesamtausgabe Businesskombi Premium TZ PREMIUM SELECT Schwäbische Zeitung CC FREIZEIT ACN-Gesamt Schwarzwälder Bote CHIP Digital Imaging Kombi ACN-Gesamt Abo Schweriner Volkszeitung CONSUMER COMBINATION Aachener Zeitung/Aachener Nachrichten Siegener Zeitung familien paket General-Anzeiger Bonn Straubinger Tagblatt/Landshuter Zeitung Flower Power-Kombination I Rheinische Post STUTTGARTER ZTG Anzeigengemeinsch. Flower Power-Kombination II Westdeutsche Zeitung plus Stuttgarter Zeitung / Stuttgarter Nachrichten FOCUS-BlueChip-Kombi Zeitungsgruppe Köln SÜDKURIER Frauen Premium Kombi Augsburger Allgemeine/Allgäuer Zeitung Südwest Presse Frauen Premium Kombi Plus Allgäuer Zeitung (Südausgabe) DER TAGESSPIEGEL GESAMT mit PNN FUNKE BEST LIFE KOMBI Augsburger Allgemeine (Nordausgabe) VOLKSSTIMME FUNKE BESTSELLER PROGRAMM KOMBI Badische Zeitung DIE WELT Berlin FUNKE FRAUEN KOMBI AKTUELL Berlin-Kompakt DIE WELT Gesamt Hamburg FUNKE FRAUEN KOMBI SERVICE Berliner Morgenpost Westfälischer Anzeiger FUNKE MILLIONEN KOMBI Berliner Morgenpost Gesamt WESTFALEN-BLATT Gesamtausgabe FUNKE PEOPLE POWER Berliner Zeitung plus Zeitungsgruppe Neue Westfälische FUNKE PREMIUM PROGRAMM KOMBI Berliner Zeitung Zeitungsgruppe Rhein-Neckar FUNKE WASO-FRAUEN-VIER BRAUNSCHWEIGER ZEITUNG Zeitungsgruppe Thüringen FUNKE WOMEN S BEST KOMBI bremenplus zeitungs kombi hessen GenussPlus Kombi Bremer Anzeigenblock - Weser Kurier Zeitungsregion Rheinland-Pfalz Saarland Gong plus + BY-Reisekombi Bayern Saarbrücker Zeitung HALL OF FAME (IN & OK!) Darmstädter Echo Gesamt Rhein-Zeitung Klambt Programm Weekly DONAUKURIER Trierischer Volksfreund Klambt Super Mega Kombi DreiLänderKombi ZGW Gesamt Klassik Frauen 2 Frankenpost Hochfranken Die Glocke Kluge Köpfe Kombi Neue Presse Gesamtausgabe Zeitungsgruppe Münsterland LISA TREND KOMBI OberfrankenKombi Hauptausgabe ZGW-Klassik MÄNNER-FASZINATION Südthüringer Presse Hauptausgabe NBRZ Classic 1-13 Schöner Leben Kombi FOOD DRESDNER NEUESTE NACHRICHTEN NBRZ West 1-10 tina bella Laura Alles für die Frau Kombination Eßlinger Zeitung Gesamtausgabe tina bella Laura Kombination Fränkischer Tag Gesamt / ZRO tina plus Freie Presse TV Movie tv14 Kombi FUNKE MEDIEN NRW TV Spielfilm plus GÖTTINGER TAGEBLATT mediakombi DIE WELT Gesamt/WELT am SONNTAG HAZ-Total HAZ-Nielsen-Ballungsraumausgabe HAZ/NP-Hannover Heilbronner Stimme HNA Hess./Nieders.Allgemeine Lausitzer Rundschau LEIPZIGER VOLKSZEITUNG Main-Echo MAIN-POST Märkische Allgemeine Märkische Oderzeitung Hamburger Abendblatt Kieler Nachrichten (Gesamtausgabe) Lübecker Nachrichten Mittelbadische Presse Mittelbayerische Zeitung Mitteldeutsche Zeitung Gesamt MITTEL HESSEN PRESSE Zeitungsgruppe Zentralhessen mrw - Mediaregion Ruhrgebiet/Westfalen Recklinghäuser Zeitung Ruhr Nachrichten-Hellweger Anzeiger Ruhr Nachrichten-Münstersche Zeitung Münchner Merkur Gesamtausgabe Münchner Merkur/ tz Gesamtausgabe Münchner Merkur/tz Großraumausgabe Münchner Merkur Großraumausgabe Neue Osnabrücker Zeitung/Ztgr Sw.-Ns. 15

18 1. 16 Aktuelle Zeitschriften/Magazine zum Zeitgeschehen BILD am SONNTAG BUNTE Gala Grazia IN - Das STAR & STYLE Magazin InTouch OK! SUPERillu FOCUS DER SPIEGEL stern Frankfurter Allgemeine WELT am SONNTAG DIE ZEIT Reader's Digest VIEW Redaktionelle Gruppen Frau mit Herz FRAU IM SPIEGEL FREIZEIT REVUE FREIZEIT SPASS FREIZEITWOCHE GLÜCKS REVUE DAS GOLDENE BLATT mach mal Pause Mini DAS NEUE DAS NEUE BLATT DIE NEUE FRAU NEUE POST NEUE WELT neue woche Schöne WOCHE Viel Spaß WOCHE der FRAU 7 TAGE Alles für die FRAU bella BILD der FRAU Frau im Trend tina 2. Programmpresse Programmzeitschriften auf einen Blick BILD+FUNK BILDWOCHE Fernsehwoche FUNK UHR Gong HÖRZU Super TV tv Hören und Sehen TV klar FRAU von HEUTE Laura Lea Lisa tägliche Frauenzeitschriften Brigitte 14 freundin 14 FÜR SIE Monatliche Frauenzeitschriften TV DIGITAL 14 TV für mich 14 TV Movie 14 TV SPIELFILM 14 TV TODAY 14 tv TVdirekt 14 tv pur Supplements Prisma rtv 3. Frauenzeitschriften Wöchentliche die aktuelle Avanti ECHO DER FRAU frau aktuell Brigitte Woman burda style COSMOPOLITAN DONNA ELLE Frau im Leben GLAMOUR InStyle JOLIE Joy Laviva MADAME Maxi Meins myself PETRA Shape VITAL VOGUE Women's Health 16

19 4. Familienzeitschriften Elternzeitschriften Eltern Eltern family familie&co Leben & erziehen 5. 3 Musik- und Jugend- ACE LENKRAD ADAC Motorwelt AUTO BILD SPORTSCARS AUTO TEST sport auto MOTORRAD Sportzeitschriften BRAVO BRAVO GiRL! 14 POPCORN 6. Zeitschriften für Wohnen und Wohn-/Gartenzeitschriften Gartenspaß Das Haus Laura wohnen kreativ Lisa Blumen & Pflanzen Lisa Wohnen & Dekorieren Living at Home Mein schöner Garten SCHÖNER WOHNEN Wohnen & Garten WOHNIDEE ZUHAUSE WOHNEN Do it yourself kicker-sportmagazin SPORT BILD BRAVO Sport Freunde 10. Zeitschriften für Tiermagazin Ein HERZ für Tiere Wissenschaft/Technik/Kultur GEO GEOSAISON NATIONAL GEOGRAPHIC P.M. Magazin Welt der Wunder Wunderwelt Wissen Unterhaltungs-Elektronik/ selbst ist der Mann Eß-Zeitschriften ARD Buffet Magazin essen&trinken essen&trinken Für jeden Tag kochen & genießen LECKER Lisa Kochen & Backen meine Familie & ich REZEPTE pur tina Koch&Back-Ideen COMPUTER BILD 14 CHIP COMPUTER BILD SPIELE AUDIO VIDEO FOTO BILD CHIP FOTO-VIDEO Ökologie und Umwelt ÖKO-TEST Wirtschaftspresse 7. 6 Lifestyle/Stadtmagazine/Erotik CINEMA FIT FOR FUN GQ Men's Health NEON Playboy Motorpresse FOCUS-MONEY Wirtschaftswoche Capital Guter Rat manager magazin Regionale Sonntagszeitung (nicht Bestandteil von Zeitschriften B.Z. am Sonntag AUTO BILD auto tor und sport 14 AUTO ZEITUNG 14 AUTOStraßenverkehr 14 17

20 Tarifkombinationen Aktiv Frauen Plus DIE NEUE FRAU WOCHE der FRAU Lea AS-AUTO CONNEX AUTO BILD AUTO TEST AS-MÄNNER CONNEX AUTO BILD SPORT BILD AS-SUPER MÄNNER CONNEX 1 AUTO BILD SPORT BILD COMPUTER BILD AS-SUPER MÄNNER CONNEX 2 SPORT BILD COMPUTER BILD TV DIGITAL AS-SUPER MÄNNER CONNEX 3 AUTO BILD COMPUTER BILD TV DIGITAL AS-SUPER MÄNNER CONNEX 4 AUTO BILD SPORT BILD TV DIGITAL AS-SUPER MÄNNER CONNEX Plus AUTO BILD SPORT BILD COMPUTER BILD TV DIGITAL AS-TOP-MÄNNER-KOMBI COMPUTER BILD COMPUTER BILD SPIELE AUDIO VIDEO FOTO BILD B.Z.-Sonntagskombi B.Z. B.Z. am Sonntag Basis Programm tv Hören und Sehen Fernsehwoche auf einen Blick TV klar BAUER BEST AGE Kombi NEUE POST DAS NEUE BLATT DAS NEUE mach mal Pause Mini Schöne WOCHE Avanti FREIZEITWOCHE BAUER FOOD KOMBINATION kochen & genießen tina Koch&Back-Ideen REZEPTE pur LECKER BILD am SONNTAG / Deutschland-GES (incl. B.Z. a.s.) BILD am SONNTAG B.Z. am Sonntag BURDA ENTERTAINMENT KOMBI FREIZEIT REVUE GLÜCKS REVUE neue woche Viel Spaß FREIZEIT SPASS BURDA FREIZEIT KOMBI FREIZEIT REVUE GLÜCKS REVUE BURDA SUPER ENTERTAINMENT TREND FREIZEIT REVUE neue woche FREIZEIT SPASS SUPERillu GLÜCKS REVUE Viel Spaß Frau im Trend BURDA SUPER FREIZEIT FREIZEIT REVUE GLÜCKS REVUE SUPERillu BURDA WEEKLY POWER FREIZEIT REVUE neue woche FREIZEIT SPASS SUPERillu GLÜCKS REVUE Viel Spaß Frau im Trend BUNTE Lisa Businesskombi Berlin Premium Handelsblatt *DER TAGESSPIEGEL GESAMTBELEGUNG mit PNN DIE ZEIT Businesskombi Premium Handelsblatt DIE ZEIT CC FREIZEIT DAS NEUE BLATT NEUE POST DAS NEUE FREIZEITWOCHE CHIP Digital Imaging Kombi CHIP CHIP FOTO-VIDEO CONSUMER COMBINATION DAS NEUE BLATT NEUE POST familien paket Eltern Eltern family Flower Power-Kombination I Mein schöner Garten Lisa Blumen & Pflanzen Flower Power-Kombination II Mein schöner Garten Gartenspaß Lisa Blumen & Pflanzen FOCUS-BlueChip-Kombi FOCUS FOCUS-MONEY 18

21 Frauen Premium Kombi 7 TAGE Frau mit Herz DIE NEUE FRAU WOCHE der FRAU Frauen Premium Kombi Plus 7 TAGE Frau mit Herz DIE NEUE FRAU WOCHE der FRAU Lea FUNKE BEST LIFE KOMBI BILD+FUNK DAS GOLDENE BLATT die aktuelle ECHO DER FRAU frau aktuell FRAU IM SPIEGEL FRAU von HEUTE Gong NEUE WELT FUNKE BESTSELLER PROGRAMM KOMBI TV DIGITAL TVdirekt FUNKE FRAUEN KOMBI AKTUELL BILD der FRAU die aktuelle FRAU IM SPIEGEL FUNKE FRAUEN KOMBI SERVICE BILD der FRAU TV für mich FUNKE MILLIONEN KOMBI die aktuelle BILD der FRAU HÖRZU BILD+FUNK DAS GOLDENE BLATT ECHO DER FRAU frau aktuell FRAU IM SPIEGEL FRAU von HEUTE Gong NEUE WELT FUNKE PEOPLE POWER die aktuelle FRAU IM SPIEGEL FUNKE PREMIUM PROGRAMM KOMBI HÖRZU BILD+FUNK Gong FUNKE WASO-FRAUEN-VIER ECHO DER FRAU frau aktuell DAS GOLDENE BLATT NEUE WELT FUNKE WOMEN S BEST KOMBI die aktuelle ECHO DER FRAU frau aktuell FRAU IM SPIEGEL FRAU von HEUTE NEUE WELT DAS GOLDENE BLATT GenussPlus Kombi essen&trinken essen&trinken Für jeden Tag Gong plus + Gong BILD+FUNK HALL OF FAME (IN & OK!) IN - Das STAR & STYLE Magazin OK! Klambt Programm Weekly FUNK UHR BILDWOCHE Super TV Klambt Super Mega Kombi 7 TAGE BILDWOCHE DIE NEUE FRAU Frau mit Herz FUNK UHR Lea Super TV WOCHE der FRAU Klassik Frauen 2 Frau mit Herz 7 TAGE Kluge Köpfe Kombi Frankfurter Allgemeine Zeitung Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung LISA TREND KOMBI Lisa Frau im Trend MÄNNER-FASZINATION auto tor und sport MOTORRAD Schöner Leben Kombi FOOD essen&trinken essen&trinken Für jeden Tag Living at Home tina bella Laura Alles für die Frau Kombination tina bella Laura Alles für die FRAU tina bella Laura Kombination tina bella Laura tina plus tina bella TV Movie tv14 Kombi TV Movie tv 14 TV Spielfilm plus TV SPIELFILM TV TODAY DIE WELT Gesamt/WELT am SONNTAG DIE WELT Gesamt WELT am SONNTAG 19

22 Generalübersicht Bevölkerung Die Merkmalsausprägungen (Merkmalsausprägungen (in den Vorspalten) in den des Vorspalten) roten Berichtsbands und der Generalübersichten Bevölkerung werden gebildet aus: Feldnummern (siehe Codeplan Teil A) Feldnummern (siehe Codeplan Teil A) 210,1 Männer Haushaltsgröße 210,2 Frauen 413,1 1 Person im Haushalt 282,1 Haushaltführende 413,2 2 Personen im Haushalt 281,1 Haupteinkommensbezieher 413,3 3 Personen im Haushalt 413,4 4 Personen im Haushalt Altersgruppen 413,5 5 und mehr Personen 213, Jahre Kinder im Haushalt 213, Jahre 551,1 Kinder unter 2 Jahre 213, Jahre 553,1 2 bis unter 4 Jahre 213, Jahre 556,1 4 bis unter 6 Jahre 213, Jahre 557,1 6 bis unter 10 Jahre 213, Jahre 559,1 10 bis unter 14 Jahre 213,7 70 Jahre und älter 560,1 14 bis unter 18 Jahre Ausbildung 533,10 kein Kind unter ,1 Schüler in allgemeinbild. Schule Zahl der Verdiener 243,2 Hauptschulabschluß ohne Lehre 422,1 1 Verdiener 243,3 Hauptschulabschluß mit Lehre 422,2 2 Verdiener 243,4 weiterführende Schule ohne Abi 422,3 3 und mehr 243,5 Fach-/Hochschulreife ohne Studium Haushaltsnettoeinkommen 243,6 Fach-/Hochschulreife mit Studium 465,1 bis unter 1000 Euro Berufstätigkeit 465, bis unter 1250 Euro 254,1 in Ausbildung, Schüler, Student 465, bis unter 1500 Euro 254,2 berufstätig 465, bis unter 2000 Euro 254,3 Rentner, Pensionär 465, bis unter 2500 Euro 254,4 nicht berufstätig 466, bis unter 3000 Euro Beruf des 466, Euro und mehr Haupteinkommensbeziehers Bundesländergruppen 361,1 Selbständige, groß/freiberufler 101,1 Nielsen I 361,2 Selbständ., klein u. mittel/landwirte 83,1 Schleswig-Holstein 361,3 leitende Angestellte und Beamte 83,2 Hamburg 361,4 sonstige Angestellte und Beamte 83,3 Niedersachsen 361,5 Facharbeiter 83,4 Bremen 361,6 sonstige Arbeiter 101,2 Nordrhein-Westfalen/Nielsen II Haushaltsnettoeinkommen 101,3 Nielsen III a 465,1 bis unter 1000 Euro 83,6 Hessen 465, bis unter 1250 Euro 83,7 Rheinland-Pfalz 465, bis unter 1500 Euro 83,10 Saarland 465, bis unter 2000 Euro 101,4 Baden-Württemberg/Nielsen IIIb 465, bis unter 2500 Euro 101,5 Bayern/Nielsen IV 466, bis unter 3000 Euro 101,6 Berlin (gesamt)/vormals Nielsen V 466, Euro und mehr 101,7 vormals Nielsen VI Zahl der Verdiener 83,13 Mecklenburg-Vorpommern 422,1 1 Verdiener 83,12 Brandenburg 422,2 2 Verdiener 83,15 Sachsen-Anhalt 422,3 3 und mehr 101,8 Nielsen VII Haushaltsgröße 83,14 Sachsen 413,1 1 Person im Haushalt 83,16 Thüringen 413,2 2 Personen im Haushalt 1975 Berlin/Brandenburg 413,3 3 Personen im Haushalt 1959 Sachsen-Anhalt/Sachsen/Thüringen 413,4 4 Personen im Haushalt 413,5 5 und mehr Personen 84,1 BRD-West ohne Berlin Kinder im Haushalt 84,2 BRD-Ost ohne Berlin 551,1 Kinder unter 2 Jahre 553,1 2 bis unter 4 Jahre Haushalte: 556,1 4 bis unter 6 Jahre Haupteinkommensbezieher 557,1 6 bis unter 10 Jahre 354,1 berufstätig 559,1 10 bis unter 14 Jahre 354,2 nicht berufstätig 560,1 14 bis unter 18 Jahre 533,10 kein Kind unter ,1 männlich Nettoeinkommen des Befragten 310,2 weiblich 269,1 bis unter 750 Euro Altersgruppen 269,2 750 bis unter 1000 Euro 315, Jahre 269, bis unter 1250 Euro 315, Jahre 269, bis unter 1500 Euro 315, Jahre 269, Euro und mehr 315, Jahre 269,6 kein eigenes Einkommen 315, Jahre BIK-Regionsgrößen 315,6 70 Jahre und älter 125,1 unter Ew. 125, bis unter Ew. 125, bis unter Ew. 125, bis unter Ew. 125, und mehr Einwohner Bundesländergruppen 101,1 Nielsen I 83,1 Schleswig-Holstein 83,2 Hamburg 83,3 Niedersachsen 83,4 Bremen 101,2 Nordrhein-Westfalen/Nielsen II 101,3 Nielsen III a 83,6 Hessen 83,7 Rheinland-Pfalz 83,10 Saarland 101,4 Baden-Württemberg/Nielsen IIIb 101,5 Bayern/Nielsen IV 101,6 Berlin (gesamt)/vormals Nielsen V 101,7 vormals Nielsen VI 83,13 Mecklenburg-Vorpommern 83,12 Brandenburg 83,15 Sachsen-Anhalt 101,8 Nielsen VII 83,14 Sachsen 83,16 Thüringen 1975 Berlin/Brandenburg 1959 Sachsen-Anhalt/Sachsen/Thüringen 84,1 BRD-West ohne Berlin 84,2 BRD-Ost ohne Berlin 20

23 Die Merkmalsausprägungen (in den Vorspalten) des roten Berichtsbands und der Generalübersichten Bevölkerung werden gebildet aus: Feldnummern (siehe Codeplan Teil A) Feldnummern (siehe Codeplan Teil A) Besitz im Haushalt Besitz im Haushalt 751,1 Privat-PKW 751,1 Privat-PKW 612,1 Telefon (Festnetz) 612,1 Telefon (Festnetz) 614,1 Mobiltelefon 614,1 Mobiltelefon 754,1 Internet Anschluss 754,1 Internet Anschluss Fernseh- u. Fernsehzusatzgeräte Fernseh- u. Fernsehzusatzgeräte 632,1 Fernsehgerät 632,1 Fernsehgerät 781,1 Garten, Balkon, Wintergarten 781,1 Garten, Balkon, Wintergarten Wohnungsart Wohnungsart 805,1 eigenes Haus 805,1 eigenes Haus 805,2 Eigentumswohnung 805,2 Eigentumswohnung 805,3 zur Miete/Untermiete 805,3 zur Miete/Untermiete Baujahr des Hauses Baujahr des Hauses 803,1 vor ,1 vor , bis , bis , bis , bis , und später 803, und später Tiere im Haushalt Tiere im Haushalt 791,1 Hund(e) 791,1 Hund(e) 792,1 Katze(n) 792,1 Katze(n) 793,1 Vogel(Vögel) 793,1 Vogel(Vögel) 794,1 andere 794,1 andere 795,2 keine 795,2 keine Besitz persönlich 1001,1 Führerschein PKW 1002,1 Führerschein Motorrad 1003,1 Führerschein Moped/Mofa Urlaubsreise/Fernreise 1051,1 innerhalb der letzten 12 Monate 1051,2 1-2 Jahre her 1051,3 länger her 1051,4 nie Reiseziel (Urlaubsreise) 1052,1 Deutschland 1052,2 Österreich, Schweiz, Südtirol 1052,3 Europäisches Ausland 1052,4 Außereuropäisches Ausland 1052,5 nie Kurzreise (weniger als 1 Woche) 1062,1 innerhalb der letzten 12 Monate Reiseziel (Kurzreise) 1063,1 Deutschland 1064,1 Österreich, Schweiz, Südtirol 1065,1 Europäisches Ausland 1066,1 Außereuropäisches Ausland Einkaufsorte 871,1 hier am Ort 872,1 andere Orte Einkauf in Geschäften (letzte 12 Mon.) 851,1 Autohaus/Autofachmarkt 852,1 Möbel-/Einrichtungshaus 854,1 Sportgeschäft 855,1 Bekleidunggeschäft 856,1 Schuhgeschäft 858,1 Bau-/Heimwerkermarkt 853,1 Elektro-/Computer-/Fotogschäft 859,1 Gartencenter/-markt 860,1 Kauf-/Warenhaus 861,1 Einkaufszentrum/-passage 862,1 Drogeriemarkt/Drogerie/Parfümerie 863,1 Lebensmittelgeschäft/ Discounter 864,1 Versandhandel/Onlinebestellung 1151,1 PC, Notebook, Laptop-Nutzung 1160,1 Internet-Nutzung in letzten 12 Monaten Internet Nutzung,letzte 12 Monate 1161,1 zu Hause 1162,1 am Arbeitsplatz/ Ausbildungsplatz 1163,1 in der Schule bzw. an der Universität 1164,1 an öffentlichen Orten z.b. im Internet-Cafe 1166,1 bei Freunden oder Verwandten 1167,1 über bilen Internet-Zugang/ Handy Freizeitverhalten merhmals im Monat 901/1,2 Fernsehen 902/1,2 Radio hören 903/1,2 ins Kino gehen 904/1,2 in Theater, Konzert etc. gehen 905/1,2 Zeitungen lesen 906/1,2 Zeitschriften, Illustrierte lesen 907/1,2 stricken, häkeln, selberschneidern 908/1,2 basteln, heimwerk., do-it-yourself 909/1,2 Fitness, Sport treiben 910/1,2 Spazieren gehen 911/1,2 Ausgehen: Restaurant etc. 21

24

25 Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse e. V. Am Weingarten Frankfurt am Main Telefon: Fax:

Medien - Print-Reichweiten

Medien - Print-Reichweiten Communication s 14.0 Medien - Print-Reichweiten 105 Publikumszeitschriften (MA-angepasst), 28 Publikumszeitschriften (nicht MA-angepasst), 9 Tageszeitungen (MA-angepasst), inkl. aller LAE-Titel, Nutzerstrukturen

Mehr

Crossmediale Kombinationen

Crossmediale Kombinationen MÄRKTE Crossmediale Kombinationen Zusätzlich zu den Crossmedialen Markenreichweiten weist best for planning ab 2015 Crossmediale Kombinationen aus. Auch hier werden - basierend auf Verlagsangeboten der

Mehr

Crossmediale Kombinationen

Crossmediale Kombinationen MÄRKTE Crossmediale Kombinationen Zusätzlich zu den Crossmedialen Markenreichweiten weist best for planning ab 2015 Crossmediale Kombinationen aus. Auch hier werden - basierend auf Verlagsangeboten der

Mehr

crossmediale markenreichweite

crossmediale markenreichweite MÄRKTE crossmediale markenreichweite Auf der Basis von Verlagsangeboten der Herausgeber und Lizenznehmer werden die jeweils ausgewiesenen Markenbestandteile zu der Crossmedialen MedienmarkenReichweite

Mehr

KROLLcontent - Verteilerdetails. Name: TBM /Illustrierte u. Publikumsmagazine in Deutschland (Kap. 3.3.)

KROLLcontent - Verteilerdetails. Name: TBM /Illustrierte u. Publikumsmagazine in Deutschland (Kap. 3.3.) KROLLcontent - Verteilerdetails Name: TBM /Illustrierte u. Publikumsmagazine in Deutschland (Kap. 3.3.) Inhalt: Dieser Verteiler beinhaltet eine Auswahl von rund 260 deutschen Illustrierten und Publikumsmagazinen.

Mehr

INSTITUT FÜR DEMOSKOPIE ALLENSBACH. Auszug AWA Allensbacher Marktanalyse Werbeträgeranalyse MEDIEN

INSTITUT FÜR DEMOSKOPIE ALLENSBACH. Auszug AWA Allensbacher Marktanalyse Werbeträgeranalyse MEDIEN INSTITUT FÜR DEMOSKOPIE ALLENSBACH Auszug AWA 2014 Allensbacher Marktanalyse Werbeträgeranalyse MEDIEN Basistabelle Printmedien Die folgenden Seiten informieren über die auf Basis Leser pro Ausgabe, die,

Mehr

GiroPRIVILEG. A & W Architektur & Wohnen abenteuer und reisen AD Architectural Digest aerokurier Aktuelle, Die Alpin Angel Woche Anna Art

GiroPRIVILEG. A & W Architektur & Wohnen abenteuer und reisen AD Architectural Digest aerokurier Aktuelle, Die Alpin Angel Woche Anna Art A A & W Architektur & Wohnen abenteuer und reisen AD Architectural Digest aerokurier Aktuelle, Die Alpin Angel Woche Anna Art Astrowoche Audio Audio Video Foto BILD mit DVD Auf einen Blick Auf einen Blick

Mehr

Pressemedien I Methoden-Steckbrief zur Berichterstattung

Pressemedien I Methoden-Steckbrief zur Berichterstattung Herausgegeben von der Media-Micro-Census GmbH CABG Pressemedien I Methoden-Steckbrief zur Berichterstattung am 27. Januar 2016 Inhalt 1. Umfang der Veröffentlichungen... 2 2. Richtlinien und Regeln im

Mehr

Newsletter 21/2015. BMD-Abonnementbestand und Neuwerbung rückläufig

Newsletter 21/2015. BMD-Abonnementbestand und Neuwerbung rückläufig 14. September 2015 Newsletter 21/2015 BMD-Abonnementbestand und Neuwerbung rückläufig Die aktuellen Zahlen von 263 Titeln liegen vor/ Auflagenstatistik soll erweitert werden Auf Basis der von den Verlagen

Mehr

Crossmediale Markenreichweite 1

Crossmediale Markenreichweite 1 5.3 MEDIEN / medien Crossmediale Markenreichweite 1 Auf Basis von Verlagsangeboten der Herausgeber und Lizenznehmer werden die jeweils ausgewiesenen Markenbestandteile zu der Crossmedialen Medienmarkenreichweite

Mehr

Crossmediale Markenreichweite 1

Crossmediale Markenreichweite 1 5.3 MEDIEN / medien Crossmediale Markenreichweite 1 Auf Basis von Verlagsangeboten der Herausgeber und Lizenznehmer werden die jeweils ausgewiesenen Markenbestandteile zu der Crossmedialen Medienmarkenreichweite

Mehr

Medien in der AWA 2004

Medien in der AWA 2004 Aktuelle und Lesezeitschriften Bild am Sonntag Bunte Gala Neue Revue Super illu Reader's Digest Das Beste Magazine zum Zeitgeschehen Focus Der Spiegel Stern Wochen-, Monatszeitungen, Magazinsupplements

Mehr

Crossmediale Markenreichweite

Crossmediale Markenreichweite 5.3 MEDIEN / medien Crossmediale Markenreichweite Auf Basis von Verlagsangeboten der Herausgeber und Lizenznehmer werden die jeweils ausgewiesenen Markenbestandteile zu der Crossmedialen Medienmarkenreichweite

Mehr

Die Auflagenentwicklung ausgewählter Titel in der IVW 2016-I

Die Auflagenentwicklung ausgewählter Titel in der IVW 2016-I Die nentwicklung ausgewählter Titel in der IVW 2015-I 2015-I 2015-I BILD am SONNTAG 1.016.055 95 1.012.515 95 95,2% 93 davon epaper 46.344 212 46.344 212 98,5% 217 Bunte 479.209 92 475.929 92 65,4% 94

Mehr

Zeitschriftenmarkt 2012. Stand März 2013

Zeitschriftenmarkt 2012. Stand März 2013 Zeitschriftenmarkt 2012 Stand März 2013 Inhalt Das Angebot Umsätze Entwicklungen/Trends Frauenzeitschriften Programmzeitschriften Männertitel General Interest/Nachrichtenmagazine Sport/Jugend Essen/Wohnen

Mehr

Crossmediale Markenreichweite

Crossmediale Markenreichweite 5.3 MEDIEN / medien Crossmediale Markenreichweite Auf Basis von Verlagsangeboten der Herausgeber und Lizenznehmer werden die jeweils ausgewiesenen Markenbestandteile zu der Crossmedialen Medienmarkenreichweite

Mehr

Zuordnung Angebote zu Vermarktern

Zuordnung Angebote zu Vermarktern Zuordnung Angebote zu Vermarktern Die nachfolgende Tabelle zeigt die in der mobile facts 2013 III den Mobile Vermarktern zugeordneten Angebote. Sie enthält damit nicht unbedingt das Gesamtportfolio des

Mehr

AWA 2014. Dynamik und Stabilität bei den Mediennutzungsmustern. Dr. Johannes Schneller. Institut für Demoskopie Allensbach

AWA 2014. Dynamik und Stabilität bei den Mediennutzungsmustern. Dr. Johannes Schneller. Institut für Demoskopie Allensbach Dynamik und Stabilität bei den Mediennutzungsmustern Dr. Johannes Schneller Institut für Demoskopie Allensbach Internetdynamik in allen Altersgruppen Es nutzen das Internet ein- oder mehrmals am Tag 2004

Mehr

Herausgegeben von der Media-Micro-Census GmbH CABG. Pressemedien II. Tageszeitungen. Methoden-Steckbrief zur Berichterstattung. am 27.

Herausgegeben von der Media-Micro-Census GmbH CABG. Pressemedien II. Tageszeitungen. Methoden-Steckbrief zur Berichterstattung. am 27. Herausgegeben von der Media-Micro-Census GmbH CABG Pressemedien II Tageszeitungen Methoden-Steckbrief zur Berichterstattung am 27. Juli 2016 Inhalt 1. Umfang der Veröffentlichungen... 2 2. Richtlinien

Mehr

Zeitschriftennutzung im Wandel. Befunde der Leser- und Media-Analysen von 1954 bis 2005

Zeitschriftennutzung im Wandel. Befunde der Leser- und Media-Analysen von 1954 bis 2005 Zeitschriftennutzung im Wandel. Befunde der Leser- und Media-Analysen von 1954 bis 2005 4. Konferenz für Sozial- und Wirtschaftsdaten 20. Juni 2008 www.mlfz.uni-koeln.de Folie: 1 Zeitschriften: Ein Auslaufmodell?

Mehr

Zeitschriftenmarkt Stand: Januar 2014

Zeitschriftenmarkt Stand: Januar 2014 Stand: Januar 2014 Weiterhin großes Angebot im deutschen Markt Anzahl Titel* Gesamt IVW-gemeldet Ø 1.HJ 2013 Gesamt verkaufte Auflage Ø 1. HJ 2013 Gesamt verbreitete Auflage Ø 1. HJ 2013 Publikumszeitschriften

Mehr

BASICS DIE MEDIEN DER BAUER MEDIA GROUP

BASICS DIE MEDIEN DER BAUER MEDIA GROUP BAUER ADVERTISING KG Burchardstraße 11 D-20095 Hamburg VERLAGSBÜROS BAUER ADVERTISING KG: LIFESTYLE & CONSUMER NORD Hamburg Nicole Simons Burchardstraße 11 20095 Hamburg T +49 40 30 19 34 00 F +49 40 30

Mehr

Die deutschen epaper-charts: die meistverkauften Zeitungen und Magazine

Die deutschen epaper-charts: die meistverkauften Zeitungen und Magazine 1 von 5 23.07.2015 20:46 PrintFriendly.com: Print web pages, create PDFs Die deutschen epaper-charts: die meistverkauften Zeitungen und Magazine Jens Schröder Von Für die Verlage ist das Medium epaper

Mehr

BURDA LIFE & BURDA STYLE

BURDA LIFE & BURDA STYLE BURDA LIFE & BURDA STYLE BURDA WEEKLY POWER IM ÜBERBLICK BUNTE, FREIZEIT REVUE, SUPERillu, Lisa, Frau im Trend, neue woche, FREIZEIT SPASS, Viel Spaß und GLÜCKS REVUE bilden zusammen das zweitstärkste

Mehr

Neue oder veränderte Radioangebote für das Jahr 2016

Neue oder veränderte Radioangebote für das Jahr 2016 ma 2015 Radio II - UPDATE Methodensteckbrief Neue oder veränderte Radioangebote für das Jahr 2016 Neue Angebote Antenne Frankfurt Premium Ballungsraumkombi Auslaufende Angebote FUNK KOMBI NORD PLUS vilradio

Mehr

Mittelschicht. Untere

Mittelschicht. Untere Materielle Hedonismus»G enießen«postmaterialismus»sein« Audi: Aufsteiger und Avantgarde 108 Etabliertes 148 Milieu 1 126 101 Milieu 73 126 100 4% -materialistisches 46 74 69 Materielle Hedonismus Postmaterialismus

Mehr

KROLLcontent - Verteilerdetails. Name: TBM / Tages- und Wochenpresse in Deutschland (Kap. 3.2.)

KROLLcontent - Verteilerdetails. Name: TBM / Tages- und Wochenpresse in Deutschland (Kap. 3.2.) KROLLcontent - Verteilerdetails Name: TBM / Tages- und Wochenpresse in Deutschland (Kap. 3.2.) Inhalt: Dieser Verteiler beinhaltet eine Auswahl von rund 300 deutschen Tages- und Wochenzeitungen. Von der

Mehr

Volks ohne Lehre. Volks mit Lehre. mittl. Bild. Absch. 30-39 Jahre 60 + noch. 14-29 Jahre. 50-59 Jahre. 40-49 Jahre

Volks ohne Lehre. Volks mit Lehre. mittl. Bild. Absch. 30-39 Jahre 60 + noch. 14-29 Jahre. 50-59 Jahre. 40-49 Jahre Tabelle 3: Verzicht auf Motorleistung aus Klimaschutzgründen Der Verbrauch und damit der Klimagas-Ausstoß eines Autos hängt stark von seiner Motorisierung ab. Wären Sie bereit, beim Kauf eines neuen Autos

Mehr

DIE TAZ IM INTRAMEDIA-VERGLEICH

DIE TAZ IM INTRAMEDIA-VERGLEICH DIE TAZ IM INTRAMEDIA-VERGLEICH BASISDATEN DER ÜBERREGIONALEN TAGESZEITUNGEN Die Gesamtreichweite und Verbreitung der taz national 1 Die Basisdaten der überregionalen Tageszeitungen 2 ZEITUNGSGATTUNGEN

Mehr

ZITATE-RANKING JAHREBERICHT 2016

ZITATE-RANKING JAHREBERICHT 2016 TOP 3 MEDIEN DES JAHRES TOP 3 REGIONALE TAGESZEITUNGEN TOP 3 WOCHENZEITUNG 4747 Funke Mediengruppe am Sonntag 3533 4747 Der Tagesspiegel Welt am Sonntag 2205 Süddeutsche Der Spiegel TOP 3 TV/RADIO 3 ÜBERREGIONALE

Mehr

Alphabetische Zeitschriftenliste

Alphabetische Zeitschriftenliste Alphabetische Zeitschriftenliste Name der Zeitschrift Abenteuer und reisen Abenteuer WEGE abi (früher: Abi-Magazin) active Adesso Aktiv Rad fahren Akustik Gitarre Alpin Anna Archäologie in Deutschland

Mehr

discoveries live showcase for exclusive beauty-brands

discoveries live showcase for exclusive beauty-brands HAMBURG. MÜNCHEN discoveries live DAS KONZEPT DER ERSTE SHOWROOM FÜR INTERNATIONALE TRENDMARKEN IN DEUTSCHLAND EXKLUSIV FÜR MEDIEN UND VERTRIEBSPARTNER ZIEL. Treffpunkt für Medien und Vertriebspartner.

Mehr

1003 824 179 492 511 210 136 188 168 300 395 292 269 47 % % % % % % % % % % % % % % 1.8 1.8 1.8 1.7 1.9 1.8 1.8 1.7 1.7 1.7 1.8 1.8 1.7 1.

1003 824 179 492 511 210 136 188 168 300 395 292 269 47 % % % % % % % % % % % % % % 1.8 1.8 1.8 1.7 1.9 1.8 1.8 1.7 1.7 1.7 1.8 1.8 1.7 1. Tabelle 1: Meinung zu zunehmendem Handel zwischen Deutschland und anderen Ländern Wie denken Sie über den zunehmenden Handel zwischen Deutschland und anderen Ländern? Ist das Ihrer Ansicht nach für Deutschland

Mehr

ver.di Pausen - KW 21/2014

ver.di Pausen - KW 21/2014 Ergebnisse einer repräsentativen Erhebung - Tabellarische Übersichten Eine Studie von TNS Infratest Politikforschung im Auftrag von ver.di Berlin, 28. Mai 2014 67.22.138026 Untersuchungsanlage Grundgesamtheit:

Mehr

Zeitschriften: Fortschreitende Differenzierung von Medienrepertoires?

Zeitschriften: Fortschreitende Differenzierung von Medienrepertoires? Symposium Medienrepertoires sozialer Milieus im medialen Wandel Perspektiven einer medienübergreifenden Nutzungsforschung Zeitschriften: Fortschreitende Differenzierung von Medienrepertoires? Hamburg,

Mehr

Tabellenband Onlinebefragung Wie teuer ist das Leben?

Tabellenband Onlinebefragung Wie teuer ist das Leben? Tabellenband Onlinebefragung Wie teuer ist das Leben? Eine Onlinebefragung der Stiftung: Internetforschung im Auftrag der ERGO Direkt Versicherungen, Juli 2015 Feldzeit: 06.07.2015 bis 13.07.2015 Befragte:

Mehr

Namen bzw. Schreibweisen ALT NEU Änderung

Namen bzw. Schreibweisen ALT NEU Änderung ma 2016 Radio II Update Methodensteckbrief Neue und veränderte Radioangebote Namen bzw. Schreibweisen ALT NEU Radio Salü RADIO SALÜ GONG 96,3 (München) GONG 96.3 (München) Radio Galaxy (Kabel) Radio Galaxy

Mehr

Employer Branding Magazin. als Beilage in der F.A.Z. und F.A.S.

Employer Branding Magazin. als Beilage in der F.A.Z. und F.A.S. als Beilage in der F.A.Z. und F.A.S. E m p l o ye r B r a n d i n g 2 M a g a z i n Key Facts Employer Das Employer (z. B. 8seitiges Booklet, A4+) wird der F.A.Z. oder F.A.S. beigelegt. Die gewünschten

Mehr

Tabellenband Onlinebefragung Sicherheit im Leben - Thema Besitz -

Tabellenband Onlinebefragung Sicherheit im Leben - Thema Besitz - Tabellenband Onlinebefragung Sicherheit im Leben - Thema Besitz - Eine Onlinebefragung der Stiftung: Internetforschung im Auftrag der ERGO Direkt Versicherungen, September 2014 Feldzeit: 24.09.2014 bis

Mehr

Bibliographie der Presse- und Agenturberichte zum GEM-Länderbericht Deutschland 2010

Bibliographie der Presse- und Agenturberichte zum GEM-Länderbericht Deutschland 2010 Bibliographie der Presse- und Agenturberichte zum GEM-Länderbericht Deutschland 2010 12.04.2011: 1) AFP vom 12.04.2011: Einwanderer wagen häufiger Schritt in die Selbstständigkeit 2) dapd vom 12.04.2011:

Mehr

Employer Branding Magazin. als Beilage in der F.A.Z. und F.A.S.

Employer Branding Magazin. als Beilage in der F.A.Z. und F.A.S. als Beilage in der F.A.Z. und F.A.S. E m p l o ye r B r a n d i n g 2 M a g a z i n Key Facts Employer Das Employer (z. B. 8seitiges Booklet, A4+) wird der F.A.Z. oder F.A.S. beigelegt. Die gewünschten

Mehr

Informationen zur AWA 2014 vom 24. Juni 2014

Informationen zur AWA 2014 vom 24. Juni 2014 INSTITUT FÜR DEMOSKOPIE ALLENSBACH Informationen zur AWA 2014 vom 24. Juni 2014 Untersuchungssteckbrief 2 Medienberichterstattung 3 Neue Zielgruppen im zählbaren Datenbestand 8 Seite Informationen zur

Mehr

volksfreund.stellenanzeigen.de deltajobs.de saarjobs.de jobs-saarbruecken.org jobs-koblenz.com jobs.hna.de rheinmain-stellenangebote.

volksfreund.stellenanzeigen.de deltajobs.de saarjobs.de jobs-saarbruecken.org jobs-koblenz.com jobs.hna.de rheinmain-stellenangebote. UNSER MEDIENNETZWERK Mai2016I Nutzen Sie für Ihre Stellenanzeigen eine am Markt höchst attraktive Kombination aus der hohen Online-Reichweite von stellenanzeigen.de, der passgenauen Reichweite unserer

Mehr

AWA 2012. COMsulting Gerhard Faehling GmbH

AWA 2012. COMsulting Gerhard Faehling GmbH Mobilität Geistige Flexibilität Räumliche Beweglichkeit Mobile Mediennutzung Geistige Flexibilität Geistige Flexibilität Merkmale in der AWA (Auszug): Probiere immer wieder gern etwas Neues aus Wichtig,

Mehr

USA PERIODICALS 1 Year 1/2 Year. USA PRIORITY MAIL 1/4 Year 1 Year 1/2 Year 1/4 Year 1 Year 1/2 Year 1/4 Year $110 $58 $110 $58 $21

USA PERIODICALS 1 Year 1/2 Year. USA PRIORITY MAIL 1/4 Year 1 Year 1/2 Year 1/4 Year 1 Year 1/2 Year 1/4 Year $110 $58 $110 $58 $21 GLP INTERNATIONAL A DIVISION OF GERMAN LANGUAGE PUBLICATIONS, INC. 153 SOUTH DEAN STREET, ENGLEWOOD, NJ 07631 TEL: 201/871-1010 FAX: 201/871-0870 www.glpnews.com Code Arts + Recreation SUBSCRIPTION PRICE

Mehr

Allgemeines Titelprofil Rheinische Post (GA) Verbreitung, Auflagen und Leserschaft

Allgemeines Titelprofil Rheinische Post (GA) Verbreitung, Auflagen und Leserschaft Allgemeines Titelprofil Rheinische Post (GA) Verbreitung, Auflagen und Leserschaft Inhalt Die Rheinische Post Verbreitungsgebiet Auflage Leserschaft Die Rheinische Post - Hier ist Leben drin. Die Rheinische

Mehr

Digitalisierungsbericht 2013

Digitalisierungsbericht 2013 September 2013 Digitalisierungsbericht 2013 Digitale Entwicklung in Berlin und Brandenburg Inhaltsverzeichnis Methodische Hinweise Stand der Digitalisierung in den TV-Haushalten Verteilung der Übertragungswege

Mehr

Apps und MEW's des Vermarkters. Vermarkter. PC-WELT (MEW Gesamt) COMPUTERWOCHE (MEW Gesamt) Mobile.de (Android Phone App)

Apps und MEW's des Vermarkters. Vermarkter. PC-WELT (MEW Gesamt) COMPUTERWOCHE (MEW Gesamt) Mobile.de (Android Phone App) Vermarkter apprupt Axel Springer Media Impact BAUER ADVERTISING Business Advertising CondeNast ebay Advertising Group Deutschland G+J Electronic Media Sales Apps und MEW's des Vermarkters PC-WELT (MEW

Mehr

Zeitschriften und Zeitungen im Volkhaus

Zeitschriften und Zeitungen im Volkhaus Zeitschriften und Zeitungen im Volkhaus Zeitungen Ostthüringer Zeitung Thüringische Landeszeitung Frankfurter Allgemeine Süddeutsche Zeitung Die Zeit taz. die tageszeitung Das Parlament Politische Wochenzeitung,

Mehr

Crossmedia. Süddeutsche Zeitung und sueddeutsche.de

Crossmedia. Süddeutsche Zeitung und sueddeutsche.de Crossmedia Süddeutsche Zeitung und sueddeutsche.de Marktforschung, Stand April 2011 Das Wichtigste in Kürze N:\Suedd_de\A_ppt_BR\2011\crossmedia_0411.pptx 2Mafo / Apr. 2011 / uf Die Süddeutsche Zeitung

Mehr

Digitale Entwicklung in Mecklenburg-Vorpommern. Juli 2012. TNS Infratest Digitalisierungsbericht 2012

Digitale Entwicklung in Mecklenburg-Vorpommern. Juli 2012. TNS Infratest Digitalisierungsbericht 2012 Digitale Entwicklung in Mecklenburg-Vorpommern Juli 2012 1 Inhalt 1 Methodische Hinweise 2 Stand der Digitalisierung in den TV-Haushalten 3 Verteilung der Übertragungswege 4 Digitalisierung der Übertragungswege

Mehr

Internet 12 Methoden-Steckbrief zur Berichterstattung

Internet 12 Methoden-Steckbrief zur Berichterstattung Herausgegeben von der Media-Micro-Census GmbH CABF Internet 12 Methoden-Steckbrief zur Berichterstattung 17. März 2016 Methodische Veränderungen Am 17. März 2016 erscheint die Berichterstattung der ma

Mehr

Media- Service. Daten Fakten Analysen

Media- Service. Daten Fakten Analysen Media- Service Daten Fakten Analysen 2016 Verbreitungsgebiet der Schwäbischen Zeitung Sehr geehrte Damen und Herren, vielen Dank für Ihr Interesse an der Schwäbischen Zeitung. Gerne informieren wir Sie

Mehr

Zuordnung Angebote zu Vermarktern

Zuordnung Angebote zu Vermarktern Zuordnung Angebote zu Vermarktern Die nachfolgende Tabelle zeigt die in der mobile facts 2013 II den Mobile Vermarktern zugeordneten Angebote. Sie enthält damit nicht unbedingt das Gesamtportfolio des

Mehr

Leseranalyse Berlin 2013. Die aktuellste und umfangreichste Studie zum Medien-, Konsum- und Freizeitverhalten der Berliner und Potsdamer

Leseranalyse Berlin 2013. Die aktuellste und umfangreichste Studie zum Medien-, Konsum- und Freizeitverhalten der Berliner und Potsdamer Leseranalyse Berlin 2013 Die aktuellste und umfangreichste Studie zum Medien-, Konsum- und Freizeitverhalten der Berliner und Potsdamer LA Berlin 2013: Transparenz mit aktuellen Planungsdaten Wie erreicht

Mehr

Seite 1 Geschlecht Alter Schulbildung des Befragten West Ost M W 14-29 30-39 40-49 50-59 60 + ohne mit mittl. Bild. Absch Abi, Uni in Restaurants, Cafés, Kantinen 1006 800 206 479 527 221 188 157 167 273

Mehr

Zeitschriften in der Gemeindebücherei St. Peter-Ording (Stand: 12. Mai 2014)

Zeitschriften in der Gemeindebücherei St. Peter-Ording (Stand: 12. Mai 2014) Zeitschriften in der Gemeindebücherei St. Peter-Ording (Stand: 12. Mai 2014) Bitte beachten Sie: das jeweils aktuelle Heft ist nur in der Bücherei einsehbar, alle früher erschienenen Hefte können ausgeliehen

Mehr

Die IVW-Auflagen aller Sparten Konzern: Axel Springer SE

Die IVW-Auflagen aller Sparten Konzern: Axel Springer SE ABO Lesezirkel Bordexemplare IVW Einheiten E-weise zu EV zu Druck BILD/BZ, DT-Gesamt Mo - Sa 1.956.431 97.204 1.770.864 0 40.605 47.758 0 2.607.913 2.403.368 632.504 26,3 24,3 7.452 1.963.883 11.526 BILD/B.Z.

Mehr

AWA 2013. COMsulting Gerhard Faehling GmbH

AWA 2013. COMsulting Gerhard Faehling GmbH Beispiele für unterschiedliche Anwendung von Zielgruppen: Marktanalyse Mediaplanung Anzeigenverkauf Trendanalyse Leser- bzw. Nutzerschaftsanalyse Zielgruppen der AWA Soziodemografie Interessen Persönlichkeitsmerkmale

Mehr

Reader s Digest Die wichtigsten Mediafacts. April 2016

Reader s Digest Die wichtigsten Mediafacts. April 2016 Reader s Digest Die wichtigsten Mediafacts April 2016!" Das profilierte Magazin Einzigartiges redaktionelles Konzept ET: monatlich / Copypreis: 3,90! Top verkauftes Monatsmagazin Verkaufte Auflage*: 342.123

Mehr

Branchenspezifische Informationen: Medien S. 1

Branchenspezifische Informationen: Medien S. 1 Branchenspezifische Informationen: Medien S. 1 Strukturmerkmale der Presse in Deutschland privates Eigentum hohe Zahl von Zeitungstiteln lokale Bindung vieler Tageszeitungen starke Position der Regionalzeitungen

Mehr

Was unsere Leser zu GESUND sagen! Copy-Test

Was unsere Leser zu GESUND sagen! Copy-Test Was unsere Leser zu GESUND sagen! Copy-Test November 2012 Ein innovatives Magazin in Zeitungsoptik Copytest 2012 Getestete Ausgaben Untersuchung zu Leserschaft, Lesegewohnheiten, Meinungen und Interessen

Mehr

Gebuchte Internet- Surfgeschwindigkeit. nach Wohnort und Alter des Kunden

Gebuchte Internet- Surfgeschwindigkeit. nach Wohnort und Alter des Kunden Gebuchte Internet- Surfgeschwindigkeit nach Wohnort und Alter des Kunden CHECK24 2015 Agenda 1 2 3 4 Zusammenfassung Methodik Surfgeschwindigkeit nach Bundesland Surfgeschwindigkeit in den 30 größten deutschen

Mehr

mittl. Bild. Absch Volks-/ Hauptschule 14-29 Jahre 30-39 Jahre 60 + 40-49 Jahre 50-59 Jahre Basis (=100%) Befragungszeitraum: 09.04.-15.04.

mittl. Bild. Absch Volks-/ Hauptschule 14-29 Jahre 30-39 Jahre 60 + 40-49 Jahre 50-59 Jahre Basis (=100%) Befragungszeitraum: 09.04.-15.04. Tabelle 1: Verpflichtung Deutschlands zum Schutz des Weltklimas Letzten November haben alle Staaten in Paris einen Klimavertrag abgeschlossen. Um seine Ziele zu erreichen, müssen alle Staaten deutlich

Mehr

Preisliste Nr. 2 gültig ab 1.Juli 2015 ZIS-Nr. 104900

Preisliste Nr. 2 gültig ab 1.Juli 2015 ZIS-Nr. 104900 Preisliste Nr. 2 gültig ab 1.Juli 2015 ZIS-Nr. 104900 KombiNation Abopresse e.v. c/o Rhein-Zeitung August-Horch-Str. 28 56070 Koblenz Belegungseinheit: Abopresse KombiNation - ZIS-Nummer: 104900 Anzeigendisposition:

Mehr

ALLENSBACHER MARKT- UND WERBETRÄGERANALYSE (AWA) 2013 VERÖFFENTLICHT

ALLENSBACHER MARKT- UND WERBETRÄGERANALYSE (AWA) 2013 VERÖFFENTLICHT Allensbacher Kurzbericht 4. Juli 2013 ALLENSBACHER MARKT- UND WERBETRÄGERANALYSE (AWA) 2013 VERÖFFENTLICHT Aktuelle Ergebnisse zu gesellschaftlichen Trends, Mediennutzung und Konsumverhalten der Bevölkerung

Mehr

Mediadaten TV SPIELFILM Online

Mediadaten TV SPIELFILM Online TV SPIELFILM Ihr Fernsehportal TV SPIELFILM Online das beliebte TV Programm mit Senderansicht. die TV Übersicht nach Zeit bietet einen minutengenauen Überblick. mehr als 150 Sender (inklusive aller Digital-

Mehr

Preis- / Bestell - Liste 1/2008 für gestaltete Anzeigen

Preis- / Bestell - Liste 1/2008 für gestaltete Anzeigen Preis- / Bestell - Liste 1/2008 für gestaltete Anzeigen D. Turschner, Fremdenverkehrswerbung, Postfach 2211, D-29262 Celle Telefon: 0 51 41 / 38 21 89 Telefax: 0 51 41 / 38 23 45 e-mail: turschner@t-online.de

Mehr

Sonderthemen 2015: Ausbildung und Unterricht

Sonderthemen 2015: Ausbildung und Unterricht 03.01.15 Schweriner Volkszeitung 3 Tage vorher Job Spezial: Gesundheit/Pflege/Soziales 09.01.15 Nordbayerischer Kurier 07.01. Unterricht, Fortbildung und Karriere Unterricht, Fortbildung und Karriere 10.01.15

Mehr

CAB f. Intermedia PLuS. Methoden-Steckbrief zur Berichterstattung. Planung, Leistung und Strategie. am 29. Oktober 2015

CAB f. Intermedia PLuS. Methoden-Steckbrief zur Berichterstattung. Planung, Leistung und Strategie. am 29. Oktober 2015 Herausgegeben von der Media-Micro-Census GmbH CAB f Intermedia PLuS Planung, Leistung und Strategie Methoden-Steckbrief zur Berichterstattung am 29. Oktober Herausgegeben von der Media-Micro-Census GmbH

Mehr

Digitale Entwicklung in Hamburg und Schleswig-Holstein. September 2009

Digitale Entwicklung in Hamburg und Schleswig-Holstein. September 2009 Digitale Entwicklung in Hamburg und Schleswig-Holstein September 2009 Inhalt Methodische Hinweise Stand der Digitalisierung in den TV-Haushalten Verteilung der Übertragungswege Digitalisierung der Übertragungswege

Mehr

INSTITUT FÜR DEMOSKOPIE ALLENSBACH. Informationen zur AWA 2015 vom 25. Juni 2015. Download

INSTITUT FÜR DEMOSKOPIE ALLENSBACH. Informationen zur AWA 2015 vom 25. Juni 2015. Download INSTITUT FÜR DEMOSKOPIE ALLENSBACH Informationen zur AWA 2015 vom 25. Juni 2015 Erweiterte finanzielle Spielräume steigern die Konsumfreude 2 Untersuchungssteckbrief 3 Umfang der Medienberichterstattung

Mehr

Tabelle 1: Assoziation mit dem Datum 9. November 1989 Was von dem Folgenden verbinden Sie mit dem Datum 9. November 1989 am ehesten?

Tabelle 1: Assoziation mit dem Datum 9. November 1989 Was von dem Folgenden verbinden Sie mit dem Datum 9. November 1989 am ehesten? Tabelle 1: Assoziation mit dem Datum 9. November 1989 Was von dem Folgenden verbinden Sie mit dem Datum 9. November 1989 am ehesten? Seite 1 Region Geschlecht Alter Schulbildung des Befragten West Ost

Mehr

50-59 Jahre. 30-39 Jahre. 14-29 Jahre. 40-49 Jahre 1004 807 197 487 517 211 150 191 153 300 73 340 339 194 57 % % % % % % % % % % % % % % %

50-59 Jahre. 30-39 Jahre. 14-29 Jahre. 40-49 Jahre 1004 807 197 487 517 211 150 191 153 300 73 340 339 194 57 % % % % % % % % % % % % % % % Tabelle 1: Einsetzen der Bundesregierung für Nährwertkennzeichung bei Lebensmitteln Die Hersteller von Lebensmitteln geben teilweise bei ihren Produkten die Nährwerte wie Fett, Zucker und Salz mit Prozentwerten

Mehr

mittl. Bild. Absch Volks mit Lehre Volks ohne Lehre 50-59 Jahre 40-49 Jahre 60 + 30-39 Jahre 14-29 Jahre Abi, Uni Bankfachmann Basis (=100%)

mittl. Bild. Absch Volks mit Lehre Volks ohne Lehre 50-59 Jahre 40-49 Jahre 60 + 30-39 Jahre 14-29 Jahre Abi, Uni Bankfachmann Basis (=100%) Tabelle 1: Erwartungen an das äußere Erscheinungsbild von Männern in verschiedenen Berufen Ich nenne Ihnen jetzt vier Berufsgruppen. Bitte sagen Sie mir, ob Sie als Kunde/Kundin von den dort tätigen Männern

Mehr

Herausgegeben von der Media-Micro-Census GmbH CABF. Pressemedien II. Tageszeitungen. Methoden-Steckbrief zur Berichterstattung. am 22.

Herausgegeben von der Media-Micro-Census GmbH CABF. Pressemedien II. Tageszeitungen. Methoden-Steckbrief zur Berichterstattung. am 22. Herausgegeben von der Media-Micro-Census GmbH CABF Pressemedien II Methoden-Steckbrief zur Berichterstattung am 22. Juli 2015 Pressemedien II / Inhalt 1. Umfang der Veröffentlichungen... 2 2. Richtlinien

Mehr

DIE TAZ IM ZEITUNGSMARKT HAMBURG

DIE TAZ IM ZEITUNGSMARKT HAMBURG DIE TAZ IM ZEITUNGSMARKT HAMBURG GESAMTLESERZAHLEN DER TAZ UND LESERSCHAFTSPROFILE Die Gesamtleserzahlen der taz im Großraum Hamburg 1 Die jüngeren und aktiven Zielgruppen 2 Die jüngeren und gebildeten

Mehr

mittl. Bild. Absch Volks-/ Hauptschule Jahre Jahre Jahre Jahre Basis (=100%) Befragungszeitraum:

mittl. Bild. Absch Volks-/ Hauptschule Jahre Jahre Jahre Jahre Basis (=100%) Befragungszeitraum: Seite 1 Region Geschlecht Alter Schulbildung des Befragten West Ost M W 14-29 0-9 40-49 50-59 60 + Volks-/ Hauptschule mittl. Bild. Absch Abi, Uni Schüler 104 848 6 507 527 214 141 9 178 1 96 06 286 46

Mehr

Digitalisierungsbericht 2014

Digitalisierungsbericht 2014 September 2014 Digitalisierungsbericht 2014 Digitale Entwicklung in Rheinland-Pfalz und Saarland Inhaltsverzeichnis Methodische Hinweise Stand der Digitalisierung in den TV-Haushalten Verteilung der Übertragungswege

Mehr

Digitale Entwicklung in Thüringen. September 2011

Digitale Entwicklung in Thüringen. September 2011 Digitale Entwicklung in Thüringen September 2011 Inhalt Methodische Hinweise Stand der Digitalisierung in den TV-Haushalten Verteilung der Übertragungswege Digitalisierung der Übertragungswege Anzahl digitale

Mehr

Sonderthemen 2015: Bauen und Wohnen

Sonderthemen 2015: Bauen und Wohnen 14.01.15 Heilbronner Stimme 5 Tage vorher Immobilien/Fertighäuser/Schlüsselfertig Bauen 17.01.15 Offenbach-Post 14.01. Baumesse Offenbach 19.01.15 Der Neue Tag 12.01. Ökologischer Hausbau 20.01.15 Kieler

Mehr

Media-Analyse erhoben durch die. Seite1

Media-Analyse erhoben durch die. Seite1 Media-Analyse 2016 erhoben durch die Seite1 Media-Analyse 2016 - Daten & Fakten Zeitungen fest verankert bei der deutschen Leserschaft Gedruckte Tageszeitungen erreichen jeden Tag rund 60 Prozent der deutschsprachigen

Mehr

ma facts ma 2015 Radio II

ma facts ma 2015 Radio II ma facts ma 2015 Radio II Zensus 2011 Veränderte Hochrechnungsgrundlage 2011 wurde als Ersatz für eine Volkszählung die Durchführung einer registergestützten Datenerhebung zur Generierung aktueller Einwohnerzahlen

Mehr

mittl. Bild. Absch Volks-/ Hauptschule 14-29 Jahre 30-39 Jahre 60 + 40-49 Jahre 50-59 Jahre Basis (=100%) Befragungszeitraum: 06.10.-08.10.

mittl. Bild. Absch Volks-/ Hauptschule 14-29 Jahre 30-39 Jahre 60 + 40-49 Jahre 50-59 Jahre Basis (=100%) Befragungszeitraum: 06.10.-08.10. Tabelle 1: Gefühl der Täuschung durch Autohersteller Derzeit messen Hersteller Abgasausstoß und Kraftstoffverbrauch ihrer Autos im Labor. Die dabei gemessenen Werte weichen häufig von jenen im täglichen

Mehr

Erste Informationen zur AWA 2012 vom 27. Juni 2012

Erste Informationen zur AWA 2012 vom 27. Juni 2012 INSTITUT FÜR DEMOSKOPIE ALLENSBACH Erste Informationen zur AWA 2012 vom 27. Juni 2012 Seite Untersuchungsdaten 2 Hinweise zum Codebuch und Datensatz 3 Neue Zielgruppen im zählbaren Datenbestand 4 Medienberichterstattung

Mehr

Zuordnung Angebote zu Vermarktern

Zuordnung Angebote zu Vermarktern Zuordnung Angebote zu Vermarktern Die nachfolgende Tabelle zeigt die in der mobile facts 2013 I den Mobile Vermarktern zugeordneten Angebote. Sie enthält damit nicht unbedingt das Gesamtportfolio des jeweiligen

Mehr

PRESSECLIPPINGS (2005 - heute)

PRESSECLIPPINGS (2005 - heute) PRESSECLIPPINGS (2005 - heute) Inhalt Übersicht Medien 2009 2008 2007 2006 2005 Seite 3 Seite 5 Seite 19 Seite 33 Seite 42 Seite 55 Seite 2 Übersicht Medien Medium Datum Inhalt FOCUS Nachrichtenmagazin

Mehr

Mediadaten. BerlinOnline Stadtportal GmbH & Co. KG

Mediadaten. BerlinOnline Stadtportal GmbH & Co. KG Mediadaten BerlinOnline Stadtportal GmbH & Co. KG Dezember 2015 2 / 13 Eine starke Portalfamilie Gesamtreichweite 56,16 Mio. Page Impressions Portalfamilie * 4,34 Mio. Unique User Portalfamilie ** 17,29

Mehr

Papier und Pappe verarbeitende Industrie

Papier und Pappe verarbeitende Industrie Papier und Pappe verarbeitende Industrie In den ausgewerteten Tarifbereichen arbeiten rund 68.500 Beschäftigte. Sieben von 90 Vergütungsgruppen liegen zwischen 8,50 und 9,99. Alle anderen Gruppen liegen

Mehr

Tablet, Mobile, Paid Content & Co.

Tablet, Mobile, Paid Content & Co. Tablet, Mobile, Paid Content & Co. Welche Strategien verfolgen deutsche Zeitungsverlage im Digital Publishing? Verdienen regionale Tageszeitungen im Internet mit digitalen Angeboten Geld? Welche Produkte/Kanäle

Mehr

Media-Analyse 2013. Methoden-Information. Verein Arbeitsgemeinschaft Media-Analysen

Media-Analyse 2013. Methoden-Information. Verein Arbeitsgemeinschaft Media-Analysen Media-Analyse 2013 Methoden-Information Organisation: Verein Arbeitsgemeinschaft Media-Analysen Institute: GfK Austria GmbH Das Österreichische Gallup-Institut, Dr. Karmasin GmbH IFES - Institut für empirische

Mehr

themen Methodensteckbrief zur Berichterstattung am 25. Juli Pressemedien II 2007 Tageszeitungen

themen Methodensteckbrief zur Berichterstattung am 25. Juli Pressemedien II 2007 Tageszeitungen ! themen Informationsdienst der Arbeitsgemeinschaft Media Analyse e.v. zur Berichterstattung am 25. Juli 2007 2007 Pressemedien II 2007 Tageszeitungen Übersicht Seite 1. Umfang der Veröffentlichungen 1

Mehr

Mit den Sonderproduktionen unserer Themenwelten erreichen Sie. Sonderbeilagen, um sich themenbezogen zu informieren.

Mit den Sonderproduktionen unserer Themenwelten erreichen Sie. Sonderbeilagen, um sich themenbezogen zu informieren. THEMENWELTEN 2016 Mit den Sonderproduktionen unserer Themenwelten erreichen Sie potentielle Kunden, die ein starkes Kaufinteresse haben und gezielt Produktinformationen suchen. 65 Prozent 1 aller Zeitungsleser

Mehr

Sonderthemen. in der Pforzheimer Zeitung

Sonderthemen. in der Pforzheimer Zeitung Sonderthemen in der Pforzheimer Zeitung 2 014 Pforzheimer Zeitung PZ News PZ Extra Pforzheimer WOCHE INFO Magazin TV-BW PZ Vertrieb 1 Ihre Ansprechpartner Sonderbeilagen Canan Vural Telefon: (0 72 31)

Mehr

Papier und Pappe verarbeitende Industrie

Papier und Pappe verarbeitende Industrie Papier und Pappe verarbeitende Industrie In den ausgewerteten Tarifbereichen arbeiten rund 66.200 Beschäftigte. Vier von 91 Vergütungsgruppen liegen zwischen 8,50 und 8,99. Alle anderen Gruppen liegen

Mehr

Leseranalyse Berlin 2012. Die aktuellste und umfangreichste Studie zum Medien-, Konsum- und Freizeitverhalten der Berliner und Potsdamer

Leseranalyse Berlin 2012. Die aktuellste und umfangreichste Studie zum Medien-, Konsum- und Freizeitverhalten der Berliner und Potsdamer Leseranalyse Berlin 2012 Die aktuellste und umfangreichste Studie zum Medien-, Konsum- und Freizeitverhalten der Berliner und Potsdamer LA Berlin 2012: Transparenz mit aktuellen Planungsdaten Wie erreicht

Mehr

Männer, Hemden & Gefühle Die Walbusch-Studie 2015 zur Männermode

Männer, Hemden & Gefühle Die Walbusch-Studie 2015 zur Männermode Männer, Hemden & Gefühle Die Walbusch-Studie 2015 zur Männermode Lifestyle-Umfrage Männer 2015: Inhalt Methode Seite 4 Key Facts Seite 5 Ergebnisse Vom wem sich Männer modisch inspirieren lassen Seite

Mehr

Papier und Pappe verarbeitende Industrie

Papier und Pappe verarbeitende Industrie Papier und Pappe verarbeitende Industrie In den ausgewerteten Tarifbereichen arbeiten rund 66.600 Beschäftigte. Sieben von 91 Vergütungsgruppen liegen zwischen 8,50 und 9,99. Alle anderen Gruppen liegen

Mehr

Junge Leute Repräsentative Onlinebefragung. D-MM-MAB Marktforschung, Januar 2011

Junge Leute Repräsentative Onlinebefragung. D-MM-MAB Marktforschung, Januar 2011 Junge Leute Repräsentative Onlinebefragung D-MM-MAB Marktforschung, Januar 2011 Methodensteckbrief Männer und Frauen im Alter von 18-29 Jahren Zielgruppe und Stichprobe n=2.007 Interviews, davon n=486

Mehr

Gedruckt oder auf dem Display Deutschland liest Zeitung

Gedruckt oder auf dem Display Deutschland liest Zeitung Gedruckt oder auf dem Display Deutschland liest Zeitung Die Rolle der Zeitung als Reichweiten-starkes und verlässliches Medium für vertiefte Information und Reflexion wird durch die anhaltende Ausbreitung

Mehr