Mobile Marketing Apps. Mobile Marketing Kampagnen mit einer eigenen App optimieren. Studie 07/2014

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Mobile Marketing Apps. Mobile Marketing Kampagnen mit einer eigenen App optimieren. Studie 07/2014"

Transkript

1 Mobile Marketing Apps Mobile Marketing Kampagnen mit einer eigenen App optimieren Studie 07/2014 Herausgegeben von: FLYACTS GmbH 07/2014

2 Mobile Marketing Apps Mobile Marketing Kampagnen mit einer eigenen App optimieren Studie 07/2014

3 EINLEITUNG Smartphones und Tablets gehören mittlerweile zum Alltag vieler Konsumenten und sind daraus auch nicht mehr wegzudenken. Aus diesem Grund bieten sich die mobilen, internetfähigen Endgeräte auch bestens als ein Marketingkanal für die Unternehmenskommunikation an. Dieser Kanal sollte vor allem in den Marketingmix aufgenommen werden, da Mobile Marketing das Potenzial hat, sich zu einer Säule der Markenkommunikation zu entwickeln. Insbesondere durch das Aufkommen von Flatrates für mobiles Internet konnten alle Aspekte der Online- Kommunikation nutzbar gemacht werden. Infolgedessen gehören Apps zurzeit zu den aktuellen Mobile Marketing Instrumenten (bam! interactive marketing GmbH).Diese Anwendungen stellen ein enormes Potenzial dar, vor allem da der App-Markt in den letzten Jahren rasant gewachsen ist und hier auch zukünftig noch Steigerungen erwartet werden. Aus diesem Grund befasst sich der vorliegende Ratgeber mit den aktuellen Möglichkeiten und Chancen, welche eine Applikation als wichtiger Teil einer Mobile Marketing Kampagne bietet. Zudem soll auch aufgezeigt werden, nach welchen Gesichtspunkten eine solche App konzipiert werden sollte und aus welchen Komponenten sie bestehen kann. Pabstwahl 2005 Pabstwahl 2013 Papstwahl 2005 vs Ein Lichtermeer aus Smartphones Quelle: webspiegel SEITE 3

4 INHALTSVERZEICHNIS INHALTSVERZEICHNIS 1. Mobile Marketing früher und heute Mobile Direct Response Marketing Mobile Permission Marketing Mobile Advertising Mobile Marketing Apps 6 2. Ziele einer Mobile Marketing App Neukundengewinnung Steigerung der Kundenloyalität Markenbekanntheit erhöhen Produkte und Dienstleistungen vermarkten Marktforschung und Adressgenerierung 7 3. Bausteine einer Mobile Marketing App Couponing Kommentarfunktion Location Based Services Spiele/Gewinnspiele Informationen und Neuigkeiten Bild/Audio/Video 9 4. So wird die Mobile Marketing App ein Erfolg Usability Mehrwert Kombination mit anderen Medien Zielgruppendefinition Technologie Mobile Marketing Apps in der Praxis Fast ein Drittel der größten Deutschen Unternehmen ohne App Für Windows Phones nur wenige Apps vorhanden Fast ein Achtel der Unternehmen hat mehr als 3 Marketing Apps Marketing App Schwerpunkte Best Practice Apps TOTAL EDEKA FAZIT 13 SEITE 4

5 MOBILE MARKETING FRÜHER UNS HEUTE 1. MOBILE MARKETING FRÜHER UND HEUTE Mobile Marketing meint sämtliche Marketingstrategien, welche via Handys, Smartphones oder ähnlichen mobilen Geräte genutzt werden. Bisher wurde Mobile Marketing in 3 Bereiche unterschieden: das Mobile Direct Response Marketing, Mobile Permission Marketing und Mobile Advertising. Heute wird Mobile Marketing vornehmlich mit speziellen Apps für Smartphone und Tablets realisiert. 1.1 Mobile Direct Response Marketing Beim Mobile Direct Response Marketing soll der Anwender zu einer Reaktion bewegt werden. Hierbei gibt es verschiedene Möglichkeiten, das Smartphone zur Kommunikation mit dem Nutzer zu verwenden. Beispielsweise schickt dieser eine SMS oder scannt mit dem Handy einen QR-Code, der automatisch zu einer responsiven Website weiterleitet. 1.2 Mobile Permission Marketing Bei Mobile Permission Marketing wird das Einverständnis des Anwenders vorab eingeholt, ihm Informationen und Werbebotschaften auf sein Handy zu senden. Dies erfolgt z.b. durch SMS, MMS oder Newsletter. 1.3 Mobile Advertising Das Platzieren von werblichen Anzeigen auf den mobilen Endgeräten wird als Mobile Advertising bezeichnet. Meistens wird hier die Bannerwerbung genutzt, da in diesem Bereich eine Vielzahl an Werbeflächen (meistens bei kostenlosen Apps) zur Verfügung steht. Mobile Direct Response mit QR-Code Quelle: betakit SEITE 5

6 MOBILE MARKETING FRÜHER UNS HEUTE 1.4 Mobile Marketing Apps Da Smartphones und Tablets mit ihren Apps inzwischen zum täglichen Begleiter in Berufs- und Privatleben geworden sind, ist Marketing mit einer eigenen App für Firmen schon ein Must-have geworden. Sieht man sich die Anzahl der Downloads in den Jahren 2009 bis 2012 für Deutschland an, bestätigt das nur, dass Marketing mit einer App durchaus Sinn macht. Die Vorteile des klassischen Mobile Marketing sind zudem in einer App vereint. Zum Beispiel dadurch, dass sich der Nutzer die Anwendung freiwillig herunterläd und den Nutzungsbedingungen damit zustimmt - so wird die Permission automatisch eingeholt. Ebenso ermöglichen die Funktionen einer App, dass eine direkte Reaktion vom Nutzer bewirkt wird, indem er z.b. eine Bestellung tätigt. Zudem wird mit der App das Produkt oder die Dienstleistung des Unternehmens beworben, so deckt man auch das Mobile Advertising ab. Anzahl der Downloads in Millionen Anzahl der Downloads mobiler Apps in Deutschland und Prognose für 2014 in Millionen Quelle: Statista 2014 SEITE 6

7 ZIELE EINER MOBILEN MARKETING APP 2. ZIELE EINER MOBILE MARKETING APP Der größte Nutzen einer eigenen Mobile Marketing App besteht hauptsächlich aus der dauerhaften Erreichbarkeit des Anwenders bzw. der Zielgruppe. Vor allem da das Smartphone durch kostengünstige Flatrates eine ständige Verbindung mit dem Internet aufrecht erhalten kann. Insgesamt lassen sich die Vorteile einer Mobile Marketing App folgendermaßen zusammenfassen: - Kundengewinnung und Steigerung der Kundenloyalität - Umsatzsteigerung - Image- und Markenbildung - Direkter Dialog mit Kunden - Schnelle Umsetzung der Marketingmaßnahmen - Orts- und zeitunabhängiges Marketing - Smartphone als interaktives und persönliches Massenmedium - Reichweitenvergrößerung von Werbung durch steigenden Smartphone Nutzerkreis Das generelle Ziel einer Mobile Marketing App ist die positive Beeinflussung des Kunden bezüglich der Produkte und Dienstleistungen des Unternehmens - aber auch die wohlwollende Meinung des Kunden über das Unternehmen selbst zu erhöhen und zu festigen. Hierbei werden dem Konsumenten etliche Informationen angeboten um ihn schlussendlich auch zum Kauf eines Produktes zu bewegen. Darüber hinaus lassen sich die Vorteile einer Mobile Marketing App noch genauer konkretisieren. 2.1 Neukundengewinnung Ein erklärtes Ziel ist natürlich die Gewinnung neuer Kunden. Durch die hohe Verbreitung von Smartphones & Co. ist es sogar möglich, die Werbebotschaften für den jeweiligen Kunden zu personalisieren. Konsumenten können gezielt angesprochen und als Neukunden gewonnen werden. Mittels einer anwählbaren Newsfeed-Funktion in der App werden beispielsweise Werbebotschaften verschickt. So ist die Wahrscheinlichkeit höher, positive Rückmeldungen vom Konsumenten zu erhalten. Die Steigerung der Kundenloyalität funktioniert aber nur mit solchen Apps, die der Kunde gerne installiert und regelmäßig nutzt. 2.3 Markenbekanntheit erhöhen Eine Mobile Marketing App erfüllt ebenfalls den Zweck, die Bekanntheit der eigenen Marke zu erhöhen und positive Assoziationen zum Unternehmen als auch seinen Produkten zu bewirken. Mit einer App, die der Kunde regelmäßig nutzt und die ihm einen echten Mehrwert bietet, kann dies sehr gut durch diverse Funktionen realisiert werden. 2.4 Produkte und Dienstleistungen vermarkten Das Vermarkten von Produkten und Dienstleistungen stellt, genau wie in allen anderen Marketingbereichen, ein weiteres Ziel einer Mobile Marketing App dar. Dabei kommt es vorallem auf die Produkte und Dienstleistungen an sich an und wie diese per App dargestellt werden sollen. Je nachdem, ob es sich um einfache oder erklärungsbedürftige Produkte handelt, sollten die zugehörigen Informationen mehr oder weniger ausführlich sein. 2.5 Marktforschung und Adressgenerierung Im Gegensatz zur herkömmlichen Werbung hat die Marktforschung mittels Mobile Marketing einen entscheidenden Vorteil: die sofortige Erhebung der Response wie beispielsweise Antworten des Kunden via SMS. Aber auch die Gewinnung nützlicher Kundendaten ist auf unmittelbarem Weg in diesem Fall möglich. 2.2 Steigerung der Kundenloyalität Der große Vorteil der Kundenloyalität ist, dass der Kunde dem Unternehmen/der Marke/dem Produkt freiwillig die Treue hält und nicht, weil er muss. Die Loyalität des Kunden geht von ihm aufgrund seiner Gesinnung aus, da er sich mit dem Unternehmen/Marke etc. solidarisiert. Dies zeigt sich auch in den Handlungen des Konsumenten. Er kauft immer wieder, wird sogar zu einem Multiplikatior und kurbelt dadurch auch noch das Neugeschäft an (Sicking, 2010). Marktforschung Quelle: Research Results SEITE 7

8 BAUSTEINE EINER MOBILEN MARKETING APP 3. BAUSTEINE EINER MOBILE MARKETING APP Eine Mobile Marketing App kann mit einigen grundlegenden Komponenten ausgestattet werden. Es ist möglich, diese auszubauen und zu erweitern. Letztendlich kommt es aber darauf an, welches Ziel mit der Erstellung der App definiert wurde und welche Bedürfnisse bei der Zielgruppe befriedigt werden sollen. Dementsprechend muss die App dann auch aufgebaut sein. 3.1 Couponing Gutscheine oder Punkte zu sammeln, um Rabatte zu erhalten, wird immer beliebter. Durch das Smartphone wird das Couponing noch viel kundenfreundlicher, denn die Coupons werden direkt auf das Handy geladen und gespeichert. Mit jedem neuen Einkauf sammelt der Kunde auch neue Punkte, die er dann zusammen mit den Coupons beim nächsten Kauf einlösen kann. Couponing zukunftig mit ibeacon Quelle: Paymentweek / Image Credits: Estimote Beacons 3.2 Kommentarfunktion Die Möglichkeit, Kommentare für die App-Nutzer zu ermöglichen, ist dann von Vorteil, wenn hierüber nützliche Ergänzungen, Bewertungen oder auch Kritik durch diese geliefert werden. Hier kommt es wieder ganz auf das Unternehmen und seine Produkte an, bzw. welche Zieldefinitionen (auch bei der Zielgruppe) getroffen wurden. Die Kommentarfunktion kann auch über die Anbindung an die Sozialen Netzwerke erfolgen. 3.3 Location Based Services Standortbezogene Dienste sind insofern sinnvoll, wenn die Applikation die Position des Nutzers ermitteln soll, um ihm z.b. - Filialen eines Unternehmens oder - Regionale Angebote anzuzeigen - Standortbasierte Push-Benachrichtigungen zu senden 3.4 Spiele/Gewinnspiele Eine weitere Option für eine Marketing App sind Spiele bzw. Gewinnspiele zu integrieren. Vorteile von App-integrierten Spielen ist, dass man diese praktisch überall und ständig nutzen kann. Ziele dieser Funktion können beispielsweise sein: - Das Interesse erhöhen - Bekanntheitsgrad steigern - Absatzwirkungen erhöhen - Den Wiedererkennungseffekt steigern - Zum Marken-/Geschäftswechsel animieren - Kundendaten generieren 3.5 Informationen und Neuigkeiten Die Möglichkeit, das Interesse des Kunden zu gewinnen, bzw. die Kundenloyalität zu steigern, erfolgt ebenfalls durch SEITE 8

9 BAUSTEINE EINER MOBILEN MARKETING APP die Kommunikation von aussagekräftigen und transparenten Informationen über das Unternehmen. Das können auch z.b. Geschäftsberichte sein, oder in welchen sozialen Bereichen sich das Unternehmen engagiert. Ein gutes Mittel, um mit Neuigkeiten beim Nutzer immer präsent zu sein, ist die Funktion der Push-Benachrichtigung. Auch ist hiermit ebenfalls eine Steigerung des Erfolges für diverse Kampagnen möglich. Die Vorteile von Push-Benachrichtigungen lassen sich folgendermaßen zusammenfassen: - Neuigkeiten werden automatisch umgehend bereit gestellt - das Suchen nach Neuigkeiten entfällt und spart Zeit - keine An- und Abmeldung nötig - der Nutzer kann selbstständig entscheiden, ob und wie lange er diese Leistung in Anspruch nehmen will - es muss keine -Adresse bereitgestellt werden 3.6 Bild/Audio/Video Mit der Möglichkeit Bilder, Audio und Video in die App einzubinden, ergibt sich zusätzlich die Chance, Produkte, Dienstleistungen und beispielsweise Entwicklungsprozesse zu visualisieren. Desweiteren gibt es die Option, den Nutzer selbst Bildmaterial hinzufügen zu lassen. Deemelo: Mobile Marketing App mit Geolocation Funktion Quelle: Deemelo 4. SO WIRD DIE MOBILE MARKETING APP EIN ERFOLG Eine App sollte in gewissen Gesichtspunkten professionell durchdacht und auch dementsprechend umgesetzt werden, um den Erfolg der Anwendung beim Konsumenten zu garantierten. Vor allem da auf dem App-Markt viele Konkurrenten um die Gunst der Anwender werben, ist es wichtig, sich durch eine qualitativ hochwertige Applikation hervorzuheben und diese gegebenenfalls auch zu aktualisieren. 4.1 Usability Der Erfolg einer App in Puncto Usability liegt hauptsächlich in zwei Bereichen: der Benutzerfreundlichkeit und ihrer Praktikabilität. Können diese beiden Faktoren nicht bestmöglich umgesetzt werden, wird die Anwendung schon nach kurzer Zeit vom Smartphone des Benutzers verschwinden. Schon beim ersten Ausprobieren muss die App bezüglich Aussehen, Bedienbarkeit, Leistung und funktionierender Technik den Nutzer überzeugen, ansonsten wird er sie gleich wieder vom Handy löschen. Eine gute App muss intuitiv, selbsterklärend sowie auf dem neuesten Stand der Technik sein und ihre Funktionen sollten vorher ausführlich getestet werden, um Fehler auszuschließen. Zudem darf eine App auch nicht zu viele Funktionen aufweisen, da sie sonst immer komplizierter zu verstehen und zu benutzen ist. Außerdem wird sie dadurch auch anfälliger für technische Fehler. Es ist daher vorteilhafter, nur wirklich wichtige Features in eine App einzubauen. SEITE 9

10 SO WIRD DIE MOBILE MARKETING APP EIN ERFOLG 4.2 Mehrwert Der maßgebliche Erfolgsfaktor einer Mobile Marketing App liegt im Mehrwert, welcher den Nutzern geboten wird. Dazu ist eine umfassende und genaue Analyse der Zielgruppe und deren Bedürfnisse nötig. Stellt sich eine App als unpraktisch heraus, wird sie vom Konsumenten auch nicht benötigt. Außerdem muss die Applikation zum Unternehmen und seinen Produkten passen. Laut einer aktuellen Studie vom App-Analysedienst Localytics wird jede fünfte App nur ein einziges mal genutzt stand der Prozentanteil von Apps, die nur ein einziges Mal genutzt wurden, noch bei 26 %, was nun aber auf 20 % gefallen ist. Der Grund hierfür liegt darin, dass bei der Entwicklung einer App inzwischen ein besseres Verständnis des Nutzerverhaltens zugrunde liegt und hierdurch nützlichere und individuellere Apps entstehen (Localytics). 4.3 Kombination mit anderen Medien Um den maximalen Erfolg einer Mobile Marketing App zu gewährleisten, sollte diese in einer Kampagne mit den konventionellen Medien (wie Print und TV) verknüpft werden. Bei einer Plakatwerbung wird z.b. ein QR-Code platziert, der, wenn der Nutzer ihn mit dem Handy einscannt, auf ein Portal zum Download der App weiterleitet. App Nutzungsquote Zielgruppendefinition Vor der Erstellung einer Marketing-App muss die Zielgruppe genau bestimmt werden. Außerdem wird eine exakte Vorgabe benötigt, was überhaupt mit der App bei der Zielgruppe erreicht werden soll. Es stellt sich zudem die Frage, was die Konsumenten überhaupt möchten. Soll die App Informationen, Unterhaltung oder Interaktion mit dem Unternehmen bieten? Daher ist es wichtig, die Bedürfnisse der Zielgruppe genau zu kennen, um die App auch passend einsetzen zu können (Mehr zu diesem Thema kann man in unserem Praxisleitfaden für Business Apps nachlesen (http://www.flyacts.com/praxisleitfaden-business-apps-2014). 4.5 Technologie Mittlerweile befinden sich viele verschiedene Arten von Smartphones und Tablets auf dem Markt, jedes mit anderen Spezifikationen. Die Bildschirmgrößen variieren, sowie die Farbdarstellung und Betriebssysteme etc. Dadurch benötigt man eine App, die möglichst auf allen Geräten und Betriebssystemen läuft, um eine hohe Reichweite bei der Zielgruppe zu erreichen % 35% 30% 25% 20% 15% 10% 5% 0% Wie oft eine App insgesamt genutzt wird App-Nutzungsquote Quelle: Localytics 2014 SEITE 10

11 MOBILE MARKETING APPS IN DER PRAXIS 5. MOBILE MARKETING APPS IN DER PRAXIS Interessant ist natürlich, wie Mobile Marketing Apps in der Praxis umgesetzt werden. Hierzu hat FLYACTS die größten deutschen Unternehmen untersucht, um zu analysieren, welche davon Apps zu Marketingzwecken anbieten. Wissenswert ist ebenfalls, für welche Betriebssysteme entwickelt wurde und zu welcher Kategorien die Apps zuzuordnen sind. Grundlage für die Untersuchung bildeten Unternehmen aus der Liste Top 100 in Deutschland von der Süddeutschen Zeitung für das Jahr Für Windows Phones nur wenige Apps vorhanden Die unterstützen Betriebssysteme der angebotenen Apps sind hauptsächlich ios von Apple, Android von Google und Windows. Vorwiegend werden die Apps für das Betriebssystem ios entwickelt, danach folgt Android und nur sehr wenige bedienen auch die Windows Phones. Angebotene Marketing Apps je Betriebssystem Angebotene Marketing Apps je Betriebssystem 5.1 Fast ein Drittel der größten Deutschen Unternehmen ohne App Windows 6% Von den untersuchten Unternehmen bieten gegenwärtig insgesamt 68 % Apps an, die dem Marketing Bereich zuzuordnen sind. 32 % bieten jedoch keinerlei Form einer Marketing App an. Unternehmen mit Marketing Apps 32% Unternehmen mit Marketing Apps Android ios Außerdem ist auffällig, dass 18 % der entwickelten Apps ausschließlich für das ios Betriebssystem entwickelt wurden und nur 1 % allein für Android Endgeräte. 48% 65% 0% 100% 68% bieten Angebotene Marketing App Marketing an Apps für ausschließlich ein Betriebssystem Angebotene Marketing Apps nur für ios bieten keine Marketing Apps an Android 1% bieten Marketing Apps an bieten keine Marketing App an Interessant hierbei ist, dass die 18 umsatzstärksten Unternehmen gegenwärtig ausnahmslos Apps zu Marketingzwecken anbieten, während das Angebot an Marketing Apps bei den restlichen Konzernen geringer ausfällt. 100 größte Unternehmen mit Marketing Apps nach Umsatz (in Mio. ) 100 größte Unternehmen mit Marketing Apps nach Umsatz Umsatz % ios Besonders interessant ist die Tatsache, dass überwiegend Apps angeboten werden, die gleich für mehrere Betriebssysteme erstellt wurden. Als besonders häufig auftretend, stellte sich die Kombination von ios und Android heraus. Deutlich geringer ist hingegen die Zusammenstellung der Betriebssysteme mit Windows. Angebotene Marketing Apps für mehrere Betriebssysteme Angebotene Marketing Apps für mehrere Betriebssysteme 18% 0% 25% Umsatz % ios, Android und Windows 6% Umsatz % Umsatz % ios und Android 41% 0% 100% 0% 25% 50% 75% SEITE 11

12 MOBILE MARKETING APPS IN DER PRAXIS Fast ein Achtel der Unternehmen hat mehr als 3 Marketing Apps Weiterhin stellte sich bei der Analyse heraus, dass einige der Unternehmen die eine App bereitstellen sogar mehr als über eine Marketing App verfügen. Zwar bieten die meisten nach wie vor nur eine App an, doch die Tendenz zeigt auch deutlich einen Trend zu zwei oder mehreren Anwendungen. Der Grund hierfür sind die verschiedenen Zielgruppen, welche ein Großunternehmen mit jeweils angepassten Apps ansprechen will. Anzahl der Anzahl Marketing der Marketing Apps pro Apps Unternehmen pro Unternehmen mehr als 3 Marketing Apps 2-3 Marketing Apps nur 1 Marketing App 17% 16% 35% 0% 25% 50% Wie eine Marketing App gut konzipiert und umgesetzt wird, lässt sich am besten an Beispielen aus der Praxis verdeutlichen. Hierzu haben wir 2 Anwendungen herausgesucht, welche sich an den Erfolgsregeln einer Marketing App orientieren. Außerdem sollten die Apps aus zwei gegensätzlichen Bereichen stammen um zu sehen, wie unterschiedliche Unternehmen ihre jeweils andersartigen Produkte/Diensleistungen vermarkten TOTAL Wer Auto fährt, der kennt wohl die Tankstellen des TOTAL Unternehmens. Mit der App von TOTAL kann die bestehende Kundenloyalität so mancher Autofahrer noch gestärkt werden. Gleichzeitig ist ein Ziel dieser Anwendung natürlich auch, neue und feste Kunden zu gewinnen. Funktionen in der Kurzübersicht: - Tankstellen in der Nähe finden - Parkuhr Funktion - Parkplatz merken - Staumelder - Bußgeldrechner und -katalog - Kraftstoffpreise von TOTAL Tankstellen - Telefonnummern, z.b. Pannendienste, Notrufnummern usw Marketing App Schwerpunkte Bei den untersuchten Anwendungen der Unternehmen fiel auf, dass sich viele Apps durch diverse Schwerpunkte auszeichnen, die sich in bestimmte Kategorien einteilen lassen. So sind Apps mit Service-Leistungen ein bevorzugtes Marketinginstument. Anwendungen mit Informationen und Neuigkeiten rund um das Unternehmen gehören zu den nächst häufig vorkommenden Apps. An dritter Stelle stehen Kundenzeitschriften in Form einer Applikation und Rang Vier nehmen Apps ein, bei denen der Fokus auf das Einkaufen im Supermarkt und ähnlichen Geschäften liegt. Des weiteren gibt es noch Apps, die sich gezielt auf die Bereiche Job-Angebote, Spiele und Rezepte/Kochbuch konzentrieren. Umsetzung der Marketing Apps nach Kategorien Umsetzung der Marketing Apps nach Kategorien Rezepte Katalog Spiele Karriere Einkaufen Magazin Marketing Service 5.2 Best Practice Apps Umgesetzt für ios TOTAL App Quelle: itunes In der Konzeption dieser App liegt der Mehrwert neben dem Auffinden von Tankstellen in der Umgebung in den Extras wie das Merken des Parkplatzes oder dass man mit der Parkuhr-Funktion nicht mehr das Ende der Parkzeit aus den Augen verliert. Der Bußgeldrechner sowie der Bußgeldkatalog zeigen mögliche Geldstrafen und weitere Konsequenzen von Verkehrssünden an. Darüber hinaus werden noch nützliche Hilfen im Falle von Pannen und Verkehrsinfos wie den Staumelder geboten. Ein negativer Kritikpunkt ist jedoch, dass die App bisher nur für Smartphones mit ios Betriebssystem realisiert wurde. Fazit: Wer Wert darauf legt, bei TOTAL zu tanken, ist schon einmal gut mit dieser App beraten, denn das Auffinden einer SEITE 12

13 MOBILE MARKETING APPS IN DER PRAXIS / FAZIT Tankstell in der Nähe ist mit der Suchfunktion funktioniert sogar im Offline-Modus. Auch mit weiteren ansprechenden Extras wie den Staumelder, die Parkuhr Funktion oder die Service-Rufnummern (auch für den Notfall) kann das Konzept dieser Anwendung positiv punkten EDEKA Eigentlich jeder von uns kauft regelmäßig im Supermarkt ein. Dabei haben die meisten Menschen natürlich ihre Präferenzen, was dieses Thema angeht. Mit der EDEKA-App hat das gleichnamige Unternehmen nun neben diversen anderen Werbemaßnahmen, wie den aktuellen TV-Werbespots, auch die Smartphone-Nutzer im Blickfeld. Funktionen in der Kurzübersicht: - Angebote - Neuigkeiten - Rezepte/Kochbuch - Markt-Suche - Einkaufsliste - Couponing/Punkte - Spiel - Barcode/QR Code Scanner - Kommentarfunktion - Social Media Anbindung - BMI Rechner - Mobile Payment Umgesetzt für ios, Android und Windows Phone Bei der Umsetzung seiner Anwendung hat Edeka alle Komponenten einer Marketing App verwendet. Zusätzlichen Mehrwert stellt der Barcode-/QR-Code-Scanner und BMI Rechner dar. EDEKA App Quelle: itunes Eine besonders hervorstechende Funktion ist die Möglichkeit der Bezahlung mit Hilfe des Smartphones. In Hinblick auf die technologische Umsetzung wurde hier Wert darauf gelegt, auch die Nutzer von Windows Phones zu bedienen. So ist die App auch für diese Geräte verfügbar. Fazit: EDEKA gab sich mit der Erstellung dieser App wirklich Mühe, was sich auch gelohnt hat. Herausgekommen ist eine anschaulich, gut strukturierte und leicht verständliche App, die dem Nutzer Informationen sowie zusätzliche Funktionalitäten bietet und das Einkaufen vereinfacht. 5. FAZIT Apps werden in der Kundenbeziehung immer relevanter. Kunden sollen erfolgreich geworben und die Kundenloyalität erhöht werden. Dabei ist es aber nicht ausreichend, die Anwendung nur zu entwickeln und dann nicht weiter zu verbessern. Vielmehr ist das Erstellen einer Mobile Marketing App ein ständiger Prozess, in welchem die App immer aufs Neue bewertet und optimiert werden muss. Sieht man sich die Entwicklung des Mobile Marketing an, wird auch hier die Evolution deutlich: von Mobile Direct Response, Advertising und Permission Marketing befindet sich nun alles zusammengefasst in einer Anwendung auf dem Smartphone. Weiterhin kann man erkennen, dass nur eine App nicht immer für die Kundenbeziehung ausreichend ist. Da beinahe ein Achtel der Top-100-Unternehmen, die überhaupt Apps bereitstellen, schon mehr als 3 Anwendungen anbieten, zeigt deutlich den Handlungsbedarf an guten Marketing Apps für individuelle Kundenansprüche. Dabei sollte man keinesfalls aus den Augen verlieren, dass der Mehrwert und die Usability die mitunter wichtigsten Erfolgsfaktoren sind, wenn eine App erfolgreich sein soll. Zu guter Letzt darf auch noch ein Punkt des Erfolgsgeheimnisses einer Anwendung nicht vergessen werden, nämlich dass diese nach Möglichkeit auf allen Endgeräten verfügbar sein sollte. Dies muss ebenfalls bereits bei der Konzeption bedacht werden, wobei sich hier die Entwicklung der Anwendung in Form einer Multi-Channel-App anbietet (siehe hierzu auch Erfolgsfaktor Multi-Channel-App : In diesem Zusammenhang ist es allgemein wichtig, sich generell mit dem Thema Anwendungsmöglichkeiten und Potenziale von individuellen Apps für Unternehmen auseinander zu setzen. Weitere Informationen zu Business Apps gibt es unter: SEITE 13

14 LITERATURVERZEICHNIS LITERATURVERZEICHNIS bam! interactive marketing GmbH: Mobile Marketing-Ein Must have für erfolgreiche Unternehmenskommunikation, o.j., online verfügbar unter: betakit: Mobile Direct Response mit QR-Code, online verfügbar unter: Deemelo: Mobile Marketing App mit Geolocation Funktion, online verfügbar unter: EDEKA: EDEKA App, online verfügbar unter: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.valuephone.vpedeka&hl=de Localytics: App-Nutzungsquote , online verfügbar unter: Paymentweek: Couponing zukunftig mit ibeacon, online verfügbar unter: Research Results: Marktforschung, online verfügbar unter: Sicking, Marzena: Kundenloyalität statt Kundenbindung, 2010, online verfügbar unter: Statista: Anzahl der Downloads mobiler Apps in Deutschland und Prognose für 2014 in Millionen, online verfügbar unter: TOTAL: Tankstellen App, online verfügbar unter: https://itunes.apple.com/de/app/total/id ?mt=8 SEITE 14

15 ÜBER DEN HERAUSGEBER FLYACTS GMBH Als App-Enwticklungsagentur im Herzen Deutschlands setzen wir auf neuste Technologien rund um HTML5, um effiziente, flexible und zukunftsorientierte Hybrid Apps und Web Apps zu programmieren. Damit können wir unseren Kunden wirtschaftliche Apps für alle Betriebssysteme und Endgeräte erstellen, die mit Ihrer Optik, Performance, Funktionalität und Haptik überzeugen Wir setzen auf Full-Service mit höchsten Ansprüchen an Individualität, Innovation und Qualität. Dazu gehört auch eine objektive Beratung, die unsere Kunden zum Erfolg ihrer App bringen soll. Haben Sie Fragen zu dieser Studie oder wünschen Sie eine individuelle Beratung? Dann rufen Sie uns an, wir freuen uns auf Ihren Kontakt! FLYACTS GmbH Eberstr Jena Verwendung unter Quellenangabe erwünscht.

Mehr als eine App. Maßgefertigte Mobile Marketing Solutions. Individuelle Apps für den Einsatz am POS. Kassenintegriert und mit ibeacon-support.

Mehr als eine App. Maßgefertigte Mobile Marketing Solutions. Individuelle Apps für den Einsatz am POS. Kassenintegriert und mit ibeacon-support. Mehr als eine App. Maßgefertigte Mobile Marketing Solutions. Individuelle Apps für den Einsatz am POS. Kassenintegriert und mit ibeacon-support. Mobile Marketing Solutions. Innovative Werkzeuge für den

Mehr

WELTWEIT EINMALIGES SYSTEM AUS VERWALTUNGSPLATTFORMEN UND KUNDEN-APPS

WELTWEIT EINMALIGES SYSTEM AUS VERWALTUNGSPLATTFORMEN UND KUNDEN-APPS MARKETINGSERVICE & KOMMUNIKATIONSPLATTFORM DIE FRISEURBRANCHE WELTWEIT EINMALIGES SYSTEM AUS VERWALTUNGSPLATTFORMEN UND KUNDEN-APPS ÜBER DIE FRIZISTO AG Die frizisto AG ist ein industrieunabhängiges und

Mehr

Mobile Marketing Die moderne Marketingkommunikation: Die Integration von Mobile Marketing in den Marketing-Mix

Mobile Marketing Die moderne Marketingkommunikation: Die Integration von Mobile Marketing in den Marketing-Mix Mobile Marketing Die moderne Marketingkommunikation: Die Integration von Mobile Marketing in den Marketing-Mix von Stefan H. Schneider Erstauflage Diplomica Verlag 2015 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de

Mehr

November 2013 FLASH INSIGHT. ibeacon Attraktive Use Cases am POS werden Realität

November 2013 FLASH INSIGHT. ibeacon Attraktive Use Cases am POS werden Realität November 2013 FLASH INSIGHT ibeacon Attraktive Use Cases am POS werden Realität Copyright Die Nutzung der Inhalte und Darstellungen in Drittdokumenten ist nur mit vorheriger Zustimmung von MÜCKE, STURM

Mehr

Mein Name ist Franz Liebing ich bin Internet Unternehmer und helfe Unternehmern bei der besseren Außendarstellung Ihrer Firma und dabei, wie Sie mehr Umsatz über das Internet generieren. Marketing Abteilung

Mehr

Location Based Services mit ibeacon Technologie

Location Based Services mit ibeacon Technologie Location Based Services mit ibeacon Technologie 1! Das Netz ist mobil - und lokal! Textebene 1 40.500.000 Textebene 2 Textebene Menschen 3 in Deutschland benutzen ein Smartphone. Textebene 4 Textebene

Mehr

Mobile Marketing Gut vorbereitet auf den mobilen Kunden

Mobile Marketing Gut vorbereitet auf den mobilen Kunden Mobile Marketing Gut vorbereitet auf den mobilen Kunden ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Köln, 25.08.2015 Agenda Warum Mobile Marketing Mobile Marketing ist nicht gleich APP Mobile Optimierung als Grundlage

Mehr

Workshop I. Technische Differenzierung mobiler Kommunikationslösungen am Beispiel NPO/NGO Kommunikation. 7. Juni 2011

Workshop I. Technische Differenzierung mobiler Kommunikationslösungen am Beispiel NPO/NGO Kommunikation. 7. Juni 2011 Workshop I Technische Differenzierung mobiler Kommunikationslösungen am Beispiel NPO/NGO Kommunikation 7. Juni 2011 Übersicht è Native Apps è Web-Apps è Mobile Websites è Responsive Design Mobile Kommunikation

Mehr

MOBILE COMMERCE TEIL 1 ANHAND VON DATEN DIE RICHTIGEN ENTSCHEIDUNGEN TREFFEN PRAXISWISSEN FLYACTS DIE APP AGENTUR

MOBILE COMMERCE TEIL 1 ANHAND VON DATEN DIE RICHTIGEN ENTSCHEIDUNGEN TREFFEN PRAXISWISSEN FLYACTS DIE APP AGENTUR PRAXISWISSEN MOBILE COMMERCE TEIL 1 ANHAND VON DATEN DIE RICHTIGEN ENTSCHEIDUNGEN TREFFEN TEIL I: ANHAND VON DATEN DIE RICHTIGEN ENTSCHEIDUNGEN TREFFEN INHALT SEITE 3 1 ENTWICKLUNG DES MOBILEN KAUFVERHALTENS

Mehr

Aktuelle Entwicklungen im Mobile Marketing - Herausforderungen für mittelständische Unternehmen

Aktuelle Entwicklungen im Mobile Marketing - Herausforderungen für mittelständische Unternehmen Aktuelle Entwicklungen im Mobile Marketing - Herausforderungen für mittelständische Unternehmen Vortrag IHK Paderborn Prof. Dr. Uwe Kern Leistungsspektrum Apps Native Lösungen für alle Plattformen Shops

Mehr

Tourismus-Infos per Augmented Reality und mobiler Website www.easytourist.at

Tourismus-Infos per Augmented Reality und mobiler Website www.easytourist.at Tourismus-Infos per Augmented Reality und mobiler Website www.easytourist.at Tourismus-Infos per Augmented Reality und mobiler Website Die Zukunft ist mobil! In Österreich geht bereits jeder Zweite mobil

Mehr

Mobile Services und Mehrwerte

Mobile Services und Mehrwerte Mobile Services und Mehrwerte Brücken bauen zwischen dem Leitmedium Print und der digitalen Welt Kundenbeziehungen intelligent managen. 1 Inhalt Die Idee Eine App viele lokale Services 2 Mobile Couponing

Mehr

Über uns... 3 Online Marketing... 4 Programmierung... 5 Webdesign... 6 Apps... 7 Design & Print... 8 Referenzen... 9

Über uns... 3 Online Marketing... 4 Programmierung... 5 Webdesign... 6 Apps... 7 Design & Print... 8 Referenzen... 9 Über uns... 3 Online Marketing... 4 Programmierung... 5 Webdesign... 6 Apps... 7 Design & Print... 8 Referenzen... 9 ÜBER UNS UNS Wir sind eine Full-Service Werbeagentur aus Heppenheim, die deutschlandweit

Mehr

Wussten Sie, dass über ein Drittel der österreichischen Bevölkerung das Handy zur

Wussten Sie, dass über ein Drittel der österreichischen Bevölkerung das Handy zur APP-SOLUT notwendig? Wussten Sie, dass über ein Drittel der österreichischen Bevölkerung das Handy zur mobilen Internetnutzung verwendet? Wie viele Besucher Ihre Website mit welchem Gerät schon jetzt von

Mehr

APPS ALS MARKETINGINSTRUMENT NUTZEN

APPS ALS MARKETINGINSTRUMENT NUTZEN APPS ALS MARKETINGINSTRUMENT NUTZEN Die Tendenz, mobile Endgeräte als Marketing- Plattform zu nutzen ist steigend. Laut einer Umfrage des Bundesverbandes Digitale Wirtschaft e.v. (BVDW) erwarten Beschäftigte

Mehr

Mobile & das digitale Shopping-Erlebnis. Wie Perfomance Marketing und Mobile das Kaufverhalten der Verbraucher verändern. tradedoubler.

Mobile & das digitale Shopping-Erlebnis. Wie Perfomance Marketing und Mobile das Kaufverhalten der Verbraucher verändern. tradedoubler. Mobile & das digitale Shopping-Erlebnis Wie Perfomance Marketing und Mobile das Kaufverhalten der Verbraucher verändern tradedoubler.com Performance Marketing-Kanäle für Mobilgeräte führen in ganz Europa

Mehr

Grundlagen des Mobile Marketing

Grundlagen des Mobile Marketing Grundlagen des Mobile Marketing Marketing ist die konsequente Ausrichtung des gesamten Unternehmens an den Bedürfnissen des Marktes. [...] ...Product.. ...Place.. ...Promotion.. ...Price.. Die Evolution

Mehr

Mobile Business. Mag. Alfred Luger, MA Co-Founder/COO runtastic GmbH Co-Founder AllaboutApps GmbH

Mobile Business. Mag. Alfred Luger, MA Co-Founder/COO runtastic GmbH Co-Founder AllaboutApps GmbH Mobile Business Mag. Alfred Luger, MA Co-Founder/COO runtastic GmbH Co-Founder AllaboutApps GmbH Intro Markt & AppStores Warum eine mobile App? App Marketing Fazit Q & A Background INTRO Mobile Business

Mehr

tango applisher Universelle App-Lösung für alle Publikationen MarkStein Software Mehr Momentum für Ihre Medien

tango applisher Universelle App-Lösung für alle Publikationen MarkStein Software Mehr Momentum für Ihre Medien tango applisher Universelle App-Lösung für alle Publikationen Magazine und Zeitschriften mobil publizieren und vertreiben Reichweite generieren (Tablets und Smartphones) Ausgaben mit interaktiven Inhalten

Mehr

MULTI-CHANNEL-APP Herausgegeben von: FLYACTS GmbH 01/2015

MULTI-CHANNEL-APP Herausgegeben von: FLYACTS GmbH 01/2015 MULTI-CHANNEL-APP Herausgegeben von: FLYACTS GmbH 01/2015 INHALT INHALT 1 KLÄRUNG: Was ist eine Multi-Channel-App? BEGRÜNDUNG: Warum brauche ich eine Multi-Channel-App? 2 3 PLANUNG: Was muss bei der Planung

Mehr

www.iq-mobile.ch Marketing on Tour, 25.10.2011, Zürich.

www.iq-mobile.ch Marketing on Tour, 25.10.2011, Zürich. Marketing on Tour, 25.10.2011, Zürich. Eva Mader Director Sales & Creative Technologist. 5 Jahre Erfahrung im Marketing (Telco, Finanz). 3 Jahre Erfahrung in einer Werbeagentur. Expertin für Crossmedia

Mehr

Praxisbericht Smartphone-Business Apps. Referenten: Dipl.-Ing.(FH) Wolfram Herzog / SIC! Software GmbH B.A. Phil Merz / Adolf Würth GmbH & Co KG

Praxisbericht Smartphone-Business Apps. Referenten: Dipl.-Ing.(FH) Wolfram Herzog / SIC! Software GmbH B.A. Phil Merz / Adolf Würth GmbH & Co KG Praxisbericht Smartphone-Business Apps Referenten: Dipl.-Ing.(FH) Wolfram Herzog / SIC! Software GmbH B.A. Phil Merz / Adolf Würth GmbH & Co KG SIC! Software GmbH Die Experten 1988: für Start mobile als

Mehr

MOBILE GUTSCHEINE sehr geeignet für Neukundengewinnung, Freunde- Werben- Freunde,

MOBILE GUTSCHEINE sehr geeignet für Neukundengewinnung, Freunde- Werben- Freunde, Ihre komplette lokale Marketing & Werbung Lösung MOBILE COUPONS effektiv für Neukundengewinnung und Kundenbindung. Coupons sind zeitlos und immer beliebt. Meistens als Rabattangebote mit Deals wie z.b.:

Mehr

Auszug. Mobile Advertising. Ein Wachstumsmarkt am Beispiel der Schweiz

Auszug. Mobile Advertising. Ein Wachstumsmarkt am Beispiel der Schweiz Mobile Advertising Ein Wachstumsmarkt am Beispiel der Schweiz März 2012 1 Executive Summary 1 2 Ein Markt im Aufbau 2 2.1 Nutzung von Smartphones 3 2.2 Verteilung der Mediennutzung und Werbeausgaben 4

Mehr

Von Der Idee bis zu Ihrer App

Von Der Idee bis zu Ihrer App Von Der Idee bis zu Ihrer App Solid Apps Von Der Idee bis zu Ihrer App Konzeption, Design & Entwicklung von Applikationen für alle gängigen Smartphones & Tablets Sowie im Web - alles aus einer Hand! In

Mehr

Bildbeispiel. Marketing Trends im Handel. Ergebnisse der EHI-Marktforschung Marketing Forum 2012 Marlene Lohmann. Forschung Konferenzen Verlag Messen

Bildbeispiel. Marketing Trends im Handel. Ergebnisse der EHI-Marktforschung Marketing Forum 2012 Marlene Lohmann. Forschung Konferenzen Verlag Messen Bildbeispiel Marketing Trends im Handel Ergebnisse der EHI-Marktforschung Marketing Forum 2012 Marlene Lohmann Forschung Konferenzen Verlag Messen Teilnehmer, Methode Gesamt: 55 Teilnehmer, alle Branchen,

Mehr

Marktentwicklung bei Mobile Commerce-Websites und Apps

Marktentwicklung bei Mobile Commerce-Websites und Apps Marktentwicklung bei Mobile Commerce-Websites und Apps 13. Mai 2014 Anke Tischler ebusiness-lotse Köln Forum: "Handel im Wandel von Mobile Mobiles Internet 1999 und heute 2 Mobile Nutzer Wer ist das? 52,16

Mehr

Mobile-Marketing: Wie Smartphones Kunden in den Laden bringen. Der neue Kunde kommt mit Handy: Smartphones & digitale Dienste am Point of Sale

Mobile-Marketing: Wie Smartphones Kunden in den Laden bringen. Der neue Kunde kommt mit Handy: Smartphones & digitale Dienste am Point of Sale Mobile-Marketing: Wie Smartphones Kunden in den Laden bringen Der neue Kunde kommt mit Handy: Smartphones & digitale Dienste am Point of Sale Webchance Academy Frankfurt - 10.Januar 2014 Axel Hoehnke GF

Mehr

IHR ERFOLG LIEGT UNS AM HERZEN.

IHR ERFOLG LIEGT UNS AM HERZEN. Apps Homepages SEO Google Social Media Das Örtliche Das Telefonbuch Gelbe Seiten Adressbücher Beratung & Full Service IHR ERFOLG LIEGT UNS AM HERZEN. REGIONAL STARK Bei uns stehen Sie im Mittelpunkt.

Mehr

ABSOLIT Dr. Schwarz Consulting, Waghäusel. Online-Marketing-Trends 2012

ABSOLIT Dr. Schwarz Consulting, Waghäusel. Online-Marketing-Trends 2012 Studie ABSOLIT Dr. Schwarz Consulting, Waghäusel Fakten 24 Prozent der befragten Unternehmen verzichten auf Offlinewerbung 97 Prozent setzen E-Mail, Search oder Social Media ein Social Media-Marketing

Mehr

März 2014 FLASH INSIGHT. Beacons im Handel Kunden erreichen zum günstigen Preis BLE

März 2014 FLASH INSIGHT. Beacons im Handel Kunden erreichen zum günstigen Preis BLE März 2014 FLASH INSIGHT Beacons im Handel Kunden erreichen zum günstigen Preis BLE Copyright Die Nutzung der Inhalte und Darstellungen in Drittdokumenten ist nur mit vorheriger Zustimmung von MÜCKE, STURM

Mehr

Virales Marketing mit Smartphones. Jens Doose - Onwerk GmbH 05.11.2010

Virales Marketing mit Smartphones. Jens Doose - Onwerk GmbH 05.11.2010 Virales Marketing mit Smartphones Jens Doose - Onwerk GmbH 05.11.2010 Über Onwerk Was ist ein Smartphone? Eigene Inhalte auf dem Telefon Statistiken Virales Marketing Mobiles virales Marketing Beispiel

Mehr

QR-Codes: Offline goes Online.

QR-Codes: Offline goes Online. QR-Codes: Offline goes Online. Im Grunde sind es ja nur kleine schwarz-weiße Quadrate mit einem unerkennbaren Muster. Doch die Nutzung dieser zweidimensionalen Grafiken mit nahezu grenzenlosen Möglichkeiten

Mehr

Zeitung als App? Wandel der Produktions- und Kommunikationsprozesse. Prof. Dr. Paul Klimsa Technische Universität Ilmenau

Zeitung als App? Wandel der Produktions- und Kommunikationsprozesse. Prof. Dr. Paul Klimsa Technische Universität Ilmenau Zeitung als App? Wandel der Produktions- und Kommunikationsprozesse Prof. Dr. Paul Klimsa Technische Universität Ilmenau Inhalt Technik, Inhalt und Organisation: Medieproduktion als neue Grundlage der

Mehr

AM BeIsPIel Der DAsInvestMent.coM MoBIl WeB APP

AM BeIsPIel Der DAsInvestMent.coM MoBIl WeB APP AM BeIsPIel Der DAsInvestMent.coM MoBIl WeB APP 2 Inhalt Warum ist es sinnvoll eine spezielle Applikation für mobile Geräte zu entwickeln? Seite 5 Welche Möglichkeiten der Umsetzung gibt es? 6 Mobile Applikation

Mehr

Social Media Marketing. Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc.

Social Media Marketing. Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc. Social Media Marketing Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc. Social Media Marketing bei dmc Social Media sind eine Vielfalt digitaler Medien und Technologien, die es

Mehr

Online Marketing...3 Suchmaschinenoptimierung...4 Suchmaschinenwerbung...5 Newsletter Marketing...6 Social Media Marketing...7 Bannerwerbung...

Online Marketing...3 Suchmaschinenoptimierung...4 Suchmaschinenwerbung...5 Newsletter Marketing...6 Social Media Marketing...7 Bannerwerbung... Online Marketing...3 Suchmaschinenoptimierung...4 Suchmaschinenwerbung...5 Newsletter Marketing...6 Social Media Marketing...7 Bannerwerbung...8 Affiliate Marketing...9 Video Marketing... 10 2 Online Marketing

Mehr

Die MOBILE Welt als Geschäftsmodell?

Die MOBILE Welt als Geschäftsmodell? Die MOBILE Welt als Geschäftsmodell? Florian Gschwandtner, MSc MA CEO & Co-founder runtastic GmbH Wien, 21. November 2011 Team runtastic Gründerteam Oktober 2009 Florian Gschwandtner CEO Alfred Luger COO

Mehr

SMART MOBILE FACTORY solutions for mobile commerce. Ihr Partner für den erfolgreichen Einstieg ins Mobile Business

SMART MOBILE FACTORY solutions for mobile commerce. Ihr Partner für den erfolgreichen Einstieg ins Mobile Business SMART MOBILE FACTORY solutions for mobile commerce Ihr Partner für den erfolgreichen Einstieg ins Mobile Business Das mobile Internet ist der Markt der Zukunft Quelle: Kleiner Perkins Caufield & Byers:

Mehr

Mobile Commerce mit Magento und dem Apple ipad. Meet Magento #3.10, Leipzig, 31.05.2010 Michael Schäfer, justselling Germany Ltd.

Mobile Commerce mit Magento und dem Apple ipad. Meet Magento #3.10, Leipzig, 31.05.2010 Michael Schäfer, justselling Germany Ltd. Mobile Commerce mit Magento und dem Apple ipad Meet Magento #3.10, Leipzig, 31.05.2010 Michael Schäfer, justselling Germany Ltd. Agenda Company m-commerce Das ipad mstore4magento Roadmap Zusammenfassung

Mehr

BRAND APPS WHITEPAPER MOBILE MARKEN- UND KUNDENBINDUNG

BRAND APPS WHITEPAPER MOBILE MARKEN- UND KUNDENBINDUNG ... BRAND APPS WHITEPAPER MOBILE MARKEN- UND KUNDENBINDUNG Was sind Apps? Wann braucht ein Unternehmen eine App - wann sollte es darauf verzichten? Wie viel kostet die Programmierung einer mobilen Applikation?

Mehr

Konzept für Mobile Marketing bei McDonald s. 1 Hier wird Wissen Wirklichkeit

Konzept für Mobile Marketing bei McDonald s. 1 Hier wird Wissen Wirklichkeit Konzept für Mobile Marketing bei McDonald s 1 Hier wird Wissen Wirklichkeit Gliederung 1. Ausgangssituation und Möglichkeiten des Mobile Marketing 2. McDonald s 3. Erfolgsfaktoren bei der Konzeption 4.

Mehr

Responsive WebDesign. Zukunftssicheres Webdesign für die optimale Darstellung auf allen Geräten

Responsive WebDesign. Zukunftssicheres Webdesign für die optimale Darstellung auf allen Geräten Responsive WebDesign Zukunftssicheres Webdesign für die optimale Darstellung auf allen Geräten Moderne Web-Konzepte punkten mit einer ansprechenden Visualisierung, professionellen Fotos und informativen

Mehr

Mobile HR 2.0 Steigerung des Steigerung Emplo des y Emplo er y Brandings Br! andings

Mobile HR 2.0 Steigerung des Steigerung Emplo des y Emplo er y Brandings Br! andings Mobile HR 2.0 Steigerung des Employer Brandings! Agenda Ein Wort über MATERNA! Steigerung des Employer Brandings durch Mobile HR 2.0 Summary Ein Wort über MATERNA MATERNA GmbH Seit 1980 Dienstleister für

Mehr

Die besten Methoden, ein Mobile App erfolgreich zu positionieren. www.sponsormob.com

Die besten Methoden, ein Mobile App erfolgreich zu positionieren. www.sponsormob.com Die besten Methoden, ein Mobile App erfolgreich zu positionieren www.sponsormob.com Steigern Sie Ihre Sichtbarkeit! Wie stellen Sie sicher, dass Ihre App unter einer halben Million anderer auf dem Markt

Mehr

Die Möglichkeiten von E-Mail Marketing zur effektiven Kundenbindung

Die Möglichkeiten von E-Mail Marketing zur effektiven Kundenbindung Die Möglichkeiten von E-Mail Marketing zur effektiven Kundenbindung Jörg Arnold mailingwork GmbH Gründer und geschäftsführender Gesellschafter der mailingwork GmbH 42 Jahre verheiratet, 2 Töchter online

Mehr

Trends im Mobile Marketing Theater und Netz, 3.5.2014, Berlin

Trends im Mobile Marketing Theater und Netz, 3.5.2014, Berlin Trends im Mobile Marketing Theater und Netz, 3.5.2014, Berlin Heike Scholz Herausgeberin Autorin Speakerin Dozentin Mobile Business Consultant >20 Jahre Berufserfahrung 2005 2013 Smartphones sind zentrales

Mehr

Die brandbuero Media GmbH ist Spezialist im performance-orientierten Online-Marketing.

Die brandbuero Media GmbH ist Spezialist im performance-orientierten Online-Marketing. Die brandbuero Media GmbH ist Spezialist im performance-orientierten Online-Marketing. Mittels effizienter Lead-Kampagnen gewinnen wir Neukunden, Abonnenten und Geschäftskontakte. Seit unserer Gründung

Mehr

Auszug. Mobile Medieninhalte: Neues Geschäftsfeld für Verlage. Medieninhalte auf Mobile-Endgeräte Verbreitung und Geschäftsmodelle

Auszug. Mobile Medieninhalte: Neues Geschäftsfeld für Verlage. Medieninhalte auf Mobile-Endgeräte Verbreitung und Geschäftsmodelle Mobile Medieninhalte: Neues Geschäftsfeld für Verlage Medieninhalte auf Mobile-Endgeräte Verbreitung und Geschäftsmodelle 1 Executive Summary... 1 1.1 Über den vorliegenden Report... 1 1.2 Das mobile Internet

Mehr

Leadgenerierung E-Mail Marketing Mobile Lösungen. Silver Performance Marketing GmbH Kurgartenstraße 37 90762 Fürth

Leadgenerierung E-Mail Marketing Mobile Lösungen. Silver Performance Marketing GmbH Kurgartenstraße 37 90762 Fürth Leadgenerierung E-Mail Marketing Mobile Lösungen Individuelle Online Marketing Kampagnen kreativ konzipieren, gestalten und umsetzen, dafür steht die Silver Performance Marketing GmbH. Dabei haben wir

Mehr

News-Apps Rhein Main Presse

News-Apps Rhein Main Presse News-Apps Rhein Main Presse Yvonne Abbel 25. September 2012 Verbreitung mobiler Endgeräte nimmt zu Online-Möglichkeiten >> 37 % ca. 470.000 12% ca. 150.000 Smartphone 37% der Deutschen besitzen ein Smartphone

Mehr

Mobile Effects September 2011 Mobiles Internet Im deutschen Markt nicht mehr wegzudenken

Mobile Effects September 2011 Mobiles Internet Im deutschen Markt nicht mehr wegzudenken Mobiles Internet Im deutschen Markt nicht mehr wegzudenken Studiendesign Seite 3 Seite 4 Seite 5 Ausstattung der mobilen Internetnutzer Über die Hälfte aller Deutschen besitzt ein Smartphone Quelle: Onsite-Befragung

Mehr

Die 10 größten Fehler der Advertiser Mobile Affiliate-Marketing

Die 10 größten Fehler der Advertiser Mobile Affiliate-Marketing Die 10 größten Fehler der Advertiser Mobile Affiliate-Marketing 1 lassedesignen - Fotolia.com Markus Kellermann Consultant und Unternehmensberater mit MK:NETmedien Seit 1999 im Online-Business 5 Jahre

Mehr

ONE Kongress. Content Marketing. Werbung durch Inhalte. Namics. Michael Rottmann. Principal Consultant. Gergina Hristova. Senior Consultant.

ONE Kongress. Content Marketing. Werbung durch Inhalte. Namics. Michael Rottmann. Principal Consultant. Gergina Hristova. Senior Consultant. ONE Kongress. Content Marketing. Werbung durch Inhalte. Namics. Michael Rottmann. Principal Consultant. Gergina Hristova. Senior Consultant. 09. Mai 2012 In den nächsten 30 Minuten. Content Marketing Wieso

Mehr

Mobile Marketing. Mobile Erfolgsstrategien mit interoperativen Systemen im Ökosystem des mobile Webs

Mobile Marketing. Mobile Erfolgsstrategien mit interoperativen Systemen im Ökosystem des mobile Webs Mobile Marketing Mobile Erfolgsstrategien mit interoperativen Systemen im Ökosystem des mobile Webs Smartphones gerne lautlos anlassen :-) Kurzvorstellung Martin Schmitz E-Marketing-Manager, Projektleiter

Mehr

Welcome Guide. für Ihre Groupon-Kampagne

Welcome Guide. für Ihre Groupon-Kampagne Welcome Guide für Ihre Groupon-Kampagne Für unsere Partner nur das Beste Für unsere Partner nur das Beste Groupon ist stolz darauf, mit einer Vielzahl von qualitativ hochwertigen lokalen und Online-Partnern

Mehr

der kleinen Displays Das wachsende Reich Horizont 28.06.2013

der kleinen Displays Das wachsende Reich Horizont 28.06.2013 Seite: 28-29 1/7 Das wachsende Reich der kl Displays 2013 werden laut Marktforscher IDC mehr Smartphones als Handys verkauft, 2016 sollen laut Marktforscher Gartner mehr Tablet-Computer als Desktop-PCs

Mehr

Internet-Ratgeber 2015. Web-Facts: Aktuelle Zahlen aus dem Web! Kostenloser Web-Check: Ist Ihre Webseite fit für 2015?

Internet-Ratgeber 2015. Web-Facts: Aktuelle Zahlen aus dem Web! Kostenloser Web-Check: Ist Ihre Webseite fit für 2015? Internet-Ratgeber 2015 Web-Facts: Aktuelle Zahlen aus dem Web! Kostenloser Web-Check: Ist Ihre Webseite fit für 2015? 30 % Ihrer Neukunden suchen Sie im Internet Dies Zahl ist erstaunlich. Über 830.000

Mehr

Die optimierte Webseite Erfolgreiche Strategien für Ihren Online-Auftritt

Die optimierte Webseite Erfolgreiche Strategien für Ihren Online-Auftritt Die optimierte Webseite Erfolgreiche Strategien für Ihren Online-Auftritt Professionelle Websites für kleine und mittelständische Unternehmen: aktuelle Entwicklungen und Trends, Empfehlungen für erfolgreiche

Mehr

Online-Marketing mit Herz und Seele

Online-Marketing mit Herz und Seele Online-Marketing mit Herz und Seele Online-Marketing mit Herz und Seele Die Heise Media Service GmbH & Co. KG betreut und berät seit dem Jahr 2001 Kunden aus ganz Deutschland, wenn es um die Darstellung

Mehr

Alles in einer App. Alles in Ihrer Hand. Werden Kundengewinnung, Kundenbindung, Qualitätsmanagement und Bezahlvorgänge mobil?

Alles in einer App. Alles in Ihrer Hand. Werden Kundengewinnung, Kundenbindung, Qualitätsmanagement und Bezahlvorgänge mobil? Alles in einer App. Alles in Ihrer Hand. Werden Kundengewinnung, Kundenbindung, Qualitätsmanagement und Bezahlvorgänge mobil? Die Situation. Loyalität hat ihren Preis. Quelle: IBM, 2014 Wer hat denn alles

Mehr

SOCIALMEDIA. Mit Social Media-Marketing & mobilen Services sind Sie ganz nah bei Ihren Kunden. ERFOLGREICHE KUNDENBINDUNG IM WEB 2.

SOCIALMEDIA. Mit Social Media-Marketing & mobilen Services sind Sie ganz nah bei Ihren Kunden. ERFOLGREICHE KUNDENBINDUNG IM WEB 2. SOCIALMEDIA Analyse ihres Internet-Portals MIT FACEBOOK & CO. ERFOLGREICHE KUNDENBINDUNG IM WEB 2.0 Social Media Marketing mit Facebook, Google+ und anderen Plattformen Social Gaming für Ihren Unternehmenserfolg

Mehr

Werbung passiert im Kopf... wir wissen wie!

Werbung passiert im Kopf... wir wissen wie! Werbung passiert im Kopf... wir wissen wie! MediaAnalyzer Newsletter Februar 2010 Wollen Sie mehr über die Optimierungsmöglichkeiten Ihrer Webseite erfahren? Dann lesen Sie in diesem Newsletter alles über

Mehr

ibeacons und BLE-Technologie

ibeacons und BLE-Technologie ibeacons und BLE-Technologie Beacons, oder auch ibeacons genannt, sind auf dem Vormarsch. Doch was kann dieses neue Location-Feature und welche Einsatzmöglichkeiten für Retail und Co. bietet es? Quelle:

Mehr

Targeting und Tracking im Mobile Advertising

Targeting und Tracking im Mobile Advertising Targeting und Tracking im Mobile Advertising Immer mehr Nutzer surfen mobil im Internet und nutzen dazu verschiedene Geräte, wie Smartphones und Tablets. Die Ansprache der Zielgruppe mit der richtigen

Mehr

In-App-Advertising: Case Study SportScheck

In-App-Advertising: Case Study SportScheck Ein Unternehmen der der ProSiebenSAT.1 Media Media AG AG Unterföhring, 19.01.2012 In-App-Advertising: Case Study SportScheck Smarte Werbung mit In-App-Advertising Immer mehr, immer öfter. Das ist nicht

Mehr

Mobile Business - Abschlussarbeit

Mobile Business - Abschlussarbeit Mobile Business - Abschlussarbeit Anbei findet ihr meinen Abschlussbeitrag zur gestellten Frage: "Was ist für mich Mobile Business?" Mobile Business ein Trend der nicht mehr wegzudenken ist Mobile Business

Mehr

DIGITALE TRENDS. Worauf das Marketing schon jetzt reagieren muss. Ingo Notthoff, Leiter Marketing T-Systems Multimedia Solutions

DIGITALE TRENDS. Worauf das Marketing schon jetzt reagieren muss. Ingo Notthoff, Leiter Marketing T-Systems Multimedia Solutions DIGITALE TRENDS Worauf das Marketing schon jetzt reagieren muss Ingo Notthoff, Leiter Marketing T-Systems Multimedia Solutions Stellvertretender Vorsitzender der Fokusgruppe Social Media im BVDW OB IST

Mehr

IHK E-MARKETINGDAY! GOES DIGITAL. manufaktur für mobile interaktion

IHK E-MARKETINGDAY! GOES DIGITAL. manufaktur für mobile interaktion IHK E-MARKETINGDAY! GOES DIGITAL manufaktur für mobile interaktion INHALT bam! ERLEBEN INTRO MARKETINGMIX MOBILE IM MIX CASES INTRO KREATION, TECHNOLOGIE, MEDIA APP WEB ADVERTISING! Rechtsform: GmbH Gründung:

Mehr

Die Camping-App mit moderner Bluetooth Beacon Technologie

Die Camping-App mit moderner Bluetooth Beacon Technologie Die Camping-App mit moderner Bluetooth Beacon Technologie 1! Das Netz ist mobil - und lokal! Textebene 1 40.500.000 Textebene 2 Textebene Menschen 3 in Deutschland benutzen ein Smartphone. Textebene 4

Mehr

Social Media. Mehr Wissen, mehr Kunden, mehr Umsatz und nie mehr einsam!

Social Media. Mehr Wissen, mehr Kunden, mehr Umsatz und nie mehr einsam! Social Media Mehr Wissen, mehr Kunden, mehr Umsatz und nie mehr einsam! MANDARIN MEDIEN Business Websites E-Commerce Performance Marketing Video & Animation Mobile Application Fakten: 500+ Projekte 20

Mehr

QHWNXULHUKDQGEXFK HUIROJUHLFKHVZHEVLWHPDUNHWLQJI UHLQVWHLJHU

QHWNXULHUKDQGEXFK HUIROJUHLFKHVZHEVLWHPDUNHWLQJI UHLQVWHLJHU QHWNXULHUKDQGEXFK HUIROJUHLFKHVZHEVLWHPDUNHWLQJI UHLQVWHLJHU INHALTSVERZEICHNIS INHALTSVERZEICHNIS Seite 1. EINLEITUNG 1 2. VORTEILE 2 3 3. GANZHEITLICHES MARKETING 4 4. OFFLINE ZU ONLINE MARKETING 5 5.

Mehr

Digitalisierung Chancen und Herausforderungen für den Einzelhandel. Köln, 12.01.2013

Digitalisierung Chancen und Herausforderungen für den Einzelhandel. Köln, 12.01.2013 Digitalisierung Chancen und Herausforderungen für den Einzelhandel Köln, 12.01.2013 45 Minuten für Impulse, Ideen und Denkanstöße... I. Ausgangssituation II. Chancen im Vertrieb: online meets offline III.

Mehr

Versicherungsabschluss via App ein neuer Vertriebsweg und -trend?! HEUTE UND MORGEN Finanzmarkttrends April 2013

Versicherungsabschluss via App ein neuer Vertriebsweg und -trend?! HEUTE UND MORGEN Finanzmarkttrends April 2013 ein neuer Vertriebsweg und -trend?! HEUTE UND MORGEN Finanzmarkttrends April 2013 HEUTE UND MORGEN GmbH Venloer Str. 19 50672 Köln Telefon +49 (0)221 995005-0 E-Mail info@heuteundmorgen.de Web www.heuteundmorgen.de

Mehr

Sieben Online-Marketing-Trends, die Sie kennen sollten!

Sieben Online-Marketing-Trends, die Sie kennen sollten! Sieben Online-Marketing-Trends, die Sie kennen sollten! BIEG Hessen: Internet Trends 2015, 28. Januar 2015 Dr. Sabine Holicki, cki.kommunikationsmanagement Buzzwords 2015 Definition Buzzword : ein oft

Mehr

Marketing mit iphone und Co.

Marketing mit iphone und Co. Marketing mit iphone und Co. Wie Mobile Couponing den stationären Einzelhandel verändert 15. September 2011 - Thomas Engel Inhalte des Mobile Couponing-Vortrages Was ist Mobile Couponing bzw. LBS Entwicklung,

Mehr

Open Social in den VZ-Netzwerken

Open Social in den VZ-Netzwerken Open Social in den VZ-Netzwerken Berlin, 01.03.2010 1 Inhalt 1. Open Social in den VZ-Netzwerken 2. Applikationen 3. Datenschutz 4. Tracking 5. Video Tutorials 6. Technische Spezifikationen 2 in den VZ-Netzwerken

Mehr

Mediadaten KINO&CO Netzwerk

Mediadaten KINO&CO Netzwerk Mediadaten KINO&CO Netzwerk Über die Hälfte aller Deutschen besitzt ein Smartphone Quelle: Onsite-Befragung im TFM-Netzwerk; n=5.622; September 2011 Android überholt Mac ios Quelle: Onsite-Befragung

Mehr

Excelsis Business Technology AG

Excelsis Business Technology AG Excelsis Business Technology AG Wearables, Smartphones & Co. im Unternehmenseinsatz Christian Sauter, Vorstand, Excelsis Business Technology AG DATAGROUP Strategie Forum: Enterprise Mobility Hamburg, 25.

Mehr

ERFOLGSFAKTOR INTERNET

ERFOLGSFAKTOR INTERNET AGENDA _ ZEPPELIN GROUP _ MARKTZAHLEN & TRENDS _ DIE KONVERSIONSRATE _ KERNELEMENTE EINER WEBSITE _ KUNDEN-ACQUISE & STAMMKUNDEN ERFOLGSFAKTOR INTERNET Marketing Technologie _ Firmensitze Meran e Mailand

Mehr

Mobile Business aus einer Hand

Mobile Business aus einer Hand Mobile Advertising Mobile Marketing Mobile Enabling Mobile Content Mobile Business aus einer Hand Mobile Advertising Mobile AdServer Mobile Marketing Mobile Payment Mobile Internet Mobile Applications

Mehr

Agenda. Trend OKTOBER 2014 - Mobile Payment: Bezahlen per Mobiltelefon

Agenda. Trend OKTOBER 2014 - Mobile Payment: Bezahlen per Mobiltelefon 1 Agenda Trend OKTOBER 2014 - Mobile Payment: Bezahlen per Mobiltelefon 2 Mobile Payment Definition (I) Eine Klassifizierung für Mobile Payment und Mobile Wallets Meistens geht es um den Bereich der stationären

Mehr

10 Wege, wie Sie Ihr Social Media Monitoring ausbauen können

10 Wege, wie Sie Ihr Social Media Monitoring ausbauen können 10 Wege, wie Sie Ihr Social Media Monitoring ausbauen können Folgende Fragen, die Sie sich zuerst stellen sollten: 1. Welche Social-Media-Monitoring-Plattformen (SMM) schneiden am besten ab? 2. Ist dafür

Mehr

Das virtuelle Beratungszimmer - digital sicher - mobil. 10. Wiener Firmenkundenkongress 13. April 2015 Gerald Gutmayer

Das virtuelle Beratungszimmer - digital sicher - mobil. 10. Wiener Firmenkundenkongress 13. April 2015 Gerald Gutmayer Das virtuelle Beratungszimmer - digital sicher - mobil 10. Wiener Firmenkundenkongress 13. April 2015 Gerald Gutmayer Das virtuelle Beratungszimmer Inhalt: - Kurze Vorstellung der Sparkasse Oberösterreich

Mehr

Ihr Online Marketing Fahrplan. Anleitungen Checklisten Empfehlungen Verbessern Sie Ihr Marketing, Vertrieb & Kundenservice

Ihr Online Marketing Fahrplan. Anleitungen Checklisten Empfehlungen Verbessern Sie Ihr Marketing, Vertrieb & Kundenservice Ihr Online Marketing Fahrplan Anleitungen Checklisten Empfehlungen Verbessern Sie Ihr Marketing, Vertrieb & Kundenservice Am Puls der Zeit bleiben TREND Das Käuferverhalten ändert sich hin zu: Käufer suchen

Mehr

INVISO Alles aus einer Hand

INVISO Alles aus einer Hand QR-CODE MOBILE RESEARCH UNMITTELBAR PREISWERT SCHNELL UNIVERSELL IPhone Android 1 INVISO - UNSER LEISTUNGSSPEKTRUM INVISO Alles aus einer Hand Unter diesem Motto gliedert sich unser Unternehmen in 4 Bereiche

Mehr

Usability von Hotel- und Reiseportalen: Ab in den Urlaub vor. Wer online nach Urlaub sucht, hat oft noch kein konkretes Reiseziel vor

Usability von Hotel- und Reiseportalen: Ab in den Urlaub vor. Wer online nach Urlaub sucht, hat oft noch kein konkretes Reiseziel vor BENCHMARK-STUDIE MIT SMARTPHONE & TABLET Usability von Hotel- und Reiseportalen: Ab in den Urlaub vor Travelscout24 und Weg.de Wer online nach Urlaub sucht, hat oft noch kein konkretes Reiseziel vor Augen.

Mehr

Die optimierte Webseite Erfolgreiche Strategien für Ihren Online-Auftritt

Die optimierte Webseite Erfolgreiche Strategien für Ihren Online-Auftritt Die optimierte Webseite Erfolgreiche Strategien für Ihren Online-Auftritt Professionelle Websites für kleine und mittelständische Unternehmen: aktuelle Entwicklungen und Trends, Empfehlungen für erfolgreiche

Mehr

Kommunikationstrend mobiles Internet Ansätze und Möglichkeiten für Lotterien

Kommunikationstrend mobiles Internet Ansätze und Möglichkeiten für Lotterien Kommunikationstrend mobiles Internet Ansätze und Möglichkeiten für Lotterien Kommunikationstrend mobiles Internet 1 Der mobile Kanal bietet Lotteriegesellschaften neue Möglichkeiten, um Kunden und Interessenten

Mehr

Smart-TV Apps Revolutionieren sie den Markt wie die Smartphone Apps?

Smart-TV Apps Revolutionieren sie den Markt wie die Smartphone Apps? Smart-TV Apps Revolutionieren sie den Markt wie die Smartphone Apps? Medientage 2012 Marcus Worbs-Remann, Partner München, 25. Oktober 2012 Smart-TV Apps was steckt dahinter? Smart-TV Portale bieten eine

Mehr

Neukunden gewinnen, Bestandskunden binden

Neukunden gewinnen, Bestandskunden binden Wissen, was bewegt Neukunden gewinnen, Bestandskunden binden mit strategischem Online Marketing Fakten Silver Media Gründung: 2007 Größe: 36 Mitarbeiter Standort: Fürth Leistungen: Leadgenerierung, E-Mail

Mehr

Erfolg mit Event-Apps. Partner-Konzepte mit Ausstellern und Sponsoren

Erfolg mit Event-Apps. Partner-Konzepte mit Ausstellern und Sponsoren Erfolg mit Event-Apps Partner-Konzepte mit Ausstellern und Sponsoren Refinanzierung Ihrer Event-App Mit dem richtigen Partner-Konzept erzielen Sie wertvolle Einnahmen zur Refinanzierung Ihrer Event- App.

Mehr

Mobile: Die Königsfrage

Mobile: Die Königsfrage Mobile: Die Königsfrage - Native App,Mobile Website oder doch Responsive Design? - Native App oder Mobile Website? Wer am Boom der mobilen Anwendungen teilhaben möchte, hat im Prinzip zwei Möglichkeiten:

Mehr

Versicherungsabschluss online Nutzerverhalten und zukünftige Kundenerwartungen HEUTE UND MORGEN Finanzmarkttrends April 2013

Versicherungsabschluss online Nutzerverhalten und zukünftige Kundenerwartungen HEUTE UND MORGEN Finanzmarkttrends April 2013 Versicherungsabschluss online Nutzerverhalten und zukünftige Kundenerwartungen HEUTE UND MORGEN Finanzmarkttrends April 2013 HEUTE UND MORGEN GmbH Venloer Str. 19 50672 Köln Telefon +49 (0)221 995005-0

Mehr

Qualitativ, Individuell und Strategisch - #LikeChessPlay. Ihr Ansprechpartner für die internationale Social Media Kommunikation.

Qualitativ, Individuell und Strategisch - #LikeChessPlay. Ihr Ansprechpartner für die internationale Social Media Kommunikation. Qualitativ, Individuell und Strategisch - #LikeChessPlay Ihr Ansprechpartner für die internationale Social Media Kommunikation. Unsere spezielle Spieltricks 1. Unsere Kundschaft profitiert von dem ideenreichen

Mehr

Webshop Booster bh II

Webshop Booster bh II Webshop Booster bh II E Commerce Trends und Facten Kunden mit Newslettern gewinnen Online Marketing mit Google Social Media und Facebook Erfahrungsaustausch 1 E Commerce Trends E Commerce daszugpferd der

Mehr

Modul Webradio als interaktives Marketingtool

Modul Webradio als interaktives Marketingtool WELTWEIT UND ZU JEDER ZEIT New Media Stream Control Modul Webradio als interaktives Marketingtool Stefan Gerecke Geschäftsführer Ing.-Büro Netopsie WAS STECKT DAHINTER? Individuelle Event- und Werbemaßnahmen

Mehr

Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro

Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro Wir helfen Unternehmen, Social Media erfolgreich zu nutzen Unser Social Media Marketing Buch für Einsteiger

Mehr

Android, ios und Windows Phone dominieren zurzeit den Markt für mobile Firmware, wesentlich kleiner ist der Marktanteil von Blackberry OS10.

Android, ios und Windows Phone dominieren zurzeit den Markt für mobile Firmware, wesentlich kleiner ist der Marktanteil von Blackberry OS10. Zahlen und Fakten. Firmware Mit Firmware wird bei mobilen Endgeräten der Anteil des Betriebssystems bezeichnet, der auf die Hardware in dem Gerät angepasst ist und mit dem Gerät durch Laden in einen Flash-Speicher

Mehr

Verband der österreichischen Internet-Anbieter, 1090 Wien, Währingerstrasse 3/18. Digital Advertising - Was nehmen Kund/Innen an?

Verband der österreichischen Internet-Anbieter, 1090 Wien, Währingerstrasse 3/18. Digital Advertising - Was nehmen Kund/Innen an? Verband der österreichischen Internet-Anbieter, 1090 Wien, Währingerstrasse 3/18 Kia Austria Digital Advertising - Was nehmen Kund/Innen an? 1 Was Sie bei diesem Vortrag erwartet Digital Advertising: Eine

Mehr