Anwesenheitsliste Niederschrift Nr. 1/2013

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Anwesenheitsliste Niederschrift Nr. 1/2013"

Transkript

1 - 1 - Anwesenheitsliste Niederschrift Nr. 1/2013 Konstituierende Sitzung der Gemeindevertretung Prinzenmoor am in Prinzenmoor von 19:30 bis 20:45Uhr Sitzungsraum Haus der Feuerwehr Unterbrechungen (von - bis Uhr) keine Sämtliche Mitglieder der/des Gemeindevertretung Prinzenmoor waren mit Schreiben vom (unter Mitteilung der Tagesordnung) ordnungsgemäß eingeladen. Vorsitzender war: Bürgermeister Hans August Ammon Schriftführer in war: Verwaltungsfachangestellte Judith Tiessen Anwesend waren (stimmberechtigt): 1. Bgm. Hans August Ammon 2. GV Hans-Jörg Schildberg 3. GV Hans-Hermann Dau 4. GV Uwe Dau 5. GVin Petra Peters 6. GV Heiko Frahm 7. GV Siem Sievers Zusätzlich waren anwesend (nicht stimmberechtigt): Entschuldigt abwesend waren (Begründung): Unentschuldigt fehlten: Beschlussfähigkeit war gegeben war nicht gegeben

2 2 Zeit, Ort und Stunde der Sitzung sowie die Tagesordnung sind öffentlich bekanntgegeben. Der Vorsitzende stellt bei der Eröffnung der Sitzung fest, dass gegen die ordnungsgemäße Einberufung Einwendungen nicht erhoben werden. Tagesordnung: 1. Bericht des Bürgermeisters 2. Feststellung des ältesten Mitgliedes 3. Entgegennahme der Erklärungen über die Bildung von Fraktionen und Benennung der Fraktionsvorsitzenden 4. Wahl der/des Bürgermeisterin/s 4.1. Wahl 4.2. Ernennung 4.3. Vereidigung 5. Verpflichtung der übrigen Gemeindevertreter/innen 6. Wahl der/des ersten Stellvertreterin/s der/des Bürgermeisterin/s 6.1. Wahl 6.2. Ernennung 6.3. Vereidigung 7. Wahl der/des zweiten Stellvertreterin/s der/des Bürgermeisterin/s 7.1. Wahl 7.2. Ernennung 7.3. Vereidigung 8. Wahl der Mitglieder/innen des Wahlprüfungsausschusses nach 39 GKWG 9. Wahl der Mitglieder/innen und der/des Vorsitzende/n der ständigen Ausschüsse 9.1. Finanzausschuss 9.2. Bau- und Wegeausschuss 9.3. Ausschuss zur Prüfung der Jahresrechnung 10. Wahl einer/s Vertreterin/s der/des Bürgermeisterin/s für den Amtsausschuss 11. Billigung der Niederschrift über die Sitzung der Gemeindevertretung Prinzenmoor am Anträge und Anfragen 13. Einwohnerfragestunde 14. Anbau an das Haus der Feuerwehr 15. Schöffenwahl für die Amtsperiode Vor Eintritt in die Tagesordnung stellt Bürgermeister Ammon den Antrag, die Tagesordnung um den Tagesordnungspunkt 16 Benennung des Wahlvorstandes zur Bundestagswahl 2013 zu erweitern. Die nachstehenden Verhandlungen finden in öffentlicher Sitzung statt.

3 3 TOP 1: Bericht des Bürgermeisters Bürgermeister Ammon berichtet über - die letzte Gemeindevertretersitzung vom die Verabschiedung von Pastorin Schinkel aus der Kirchengemeinde Hamdorf am die Führung durch das Naturschutzgebiet Moor Prinzenmoor/Hamdorf am die Silberhochzeit von Marlies und Hans-Hermann Dau am die Info-Veranstaltung des Zweckverbandes für die Breitbandversorgung im mittleren S.-H. am heutigen Tag und es hier noch einen Ausweich- bzw. Zusatztermin geben wird für die Gemeinden, die heute nicht teilnehmen können. - die Begutachtung des Kreises vom alten Postgebäude, Eigentümer Huk, in der Gemeinde. Er wurde dazu aufgefordert, sich bis zu erklären, wozu er es nutzt und welche Pläne er mit dem Gebäude hat. - das unerlaubte Ablegen von Bauschutt und Holzbalken auf dem Gemeindegrundstück an der Eider durch Herrn Jonny Wiese, welches er aber zwischenzeitlich entfernt hat, da er ihn dazu umgehend aufgefordert hat. - die Errichtung einer 30 km/h-zone im Dorf und dass in der nächsten Sitzung darüber noch ein Beschluss gefasst werden muss. - die Anfrage bei der E.ON-Hanse, ob diese Ihre Trafostationen in der Gemeinde Prinzenmoor auch bemalen würden. Aufgrund dessen wurden die Trafostationen auf eine Liste von der E.ON-Hanse gesetzt, wo geprüft wird, bei welchen es zuerst notwendig wäre. - das Anmalen der Buswartehäuser und des Überstandes am Haus der Feuerwehr. - die Ausbesserung der Gemeindestraßen und Wirtschaftswege in der Gemeinde durch Recycling. - das Ausscheiden des Gemeindevertreters Hans-Uwe Frahm und dass dieser noch einmal offiziell verabschiedet werden soll. TOP 2: Feststellung des ältesten Mitgliedes Als ältestes Mitglied der Gemeindevertretung wird Bürgermeister Hans August Ammon festgestellt, aufgrund dessen führt er weiter durch die Tagesordnung. TOP 3: Entgegennahme der Erklärung über die Bildung von Fraktionen und Benennung der Fraktionsvorsitzenden Der Vorsitzende erklärt, dass die Gemeindevertreter, aufgrund der Änderung der Gemeindeordnung, eine Fraktion gemäß 32a GO bilden sollten. Sie könnten alle zusammen eine bilden oder aber auch mehrere, welche mindestens zwei Personen angehören müssen. Nach kurzer Diskussion ist sich die Gemeindevertretung einig, keine Fraktion gemäß 32a GO zu bilden.

4 4 TOP 4: Wahl der/des Bürgermeisterin/s TOP 4.1 Wahl TOP 4.2 Ernennung TOP 4.3 Vereidigung Der Vorsitzende Ammon bittet um Vorschläge für die Wahl des Bürgermeisters. Aus den Reihen der Mitglieder der Gemeindevertretung wird Hans August Ammon vorgeschlagen. Weitere Wahlvorschläge werden nicht geäußert. Die Gemeindevertretung wählt durch Handzeichen Hans August Ammon einstimmig zum Bürgermeister. Hans August Ammon nimmt die Wahl an. Aufgrund seiner Wiederwahl zum Bürgermeister übergibt er den Vorsitz an das zweitälteste Mitglied Hans-Hermann Dau. Hans-Hermann Dau übernimmt den Vorsitz. Durch Verlesen und Überreichen der Ernennungsurkunde wird Hans August Ammon von Hans-Hermann Dau zum Bürgermeister der Gemeinde Prinzenmoor ernannt und anschließend vereidigt. Bürgermeister Ammon wiederholt unter Heben der rechten Hand die ihm vorgesprochene Eidesformel: Ich schwöre, das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland, die Landesverfassung und alle in der Bundesrepublik Deutschland geltenden Gesetze zu wahren und meine Amtspflichten gewissenhaft zu erfüllen, so wahr mir Gott helfe. Vor Eintritt in den nächsten Tagesordnungspunkt übergibt Gemeindevertreter Hans- Hermann Dau den Vorsitz an Bürgermeister Ammon. TOP 5: Verpflichtung der übrigen Gemeindevertreter/innen Die Gemeindevertreter/innen werden von Bürgermeister Ammon durch Handschlag auf die gewissenhafte Erfüllung ihrer Obliegenheiten sowie zur Verschwiegenheit verpflichtet und in ihre Tätigkeit eingeführt. TOP 6: Wahl der/des ersten Stellvertreterin/s der/des Bürgermeisterin/s TOP 6.1 Wahl TOP 6.2 Ernennung TOP 6.3 Vereidigung Bürgermeister Ammon bittet um Vorschläge für die Wahl des ersten stellvertretenden Bürgermeisters.

5 5 Aus den Reihen der Mitglieder der Gemeindevertretung wird Siem Sievers vorgeschlagen. Weitere Wahlvorschläge werden nicht geäußert. Die Gemeindevertretung wählt durch Handzeichen Siem Sievers einstimmig zum ersten stellvertretenden Bürgermeister. Siem Sievers nimmt die Wahl an. Durch Verlesen und Überreichen der Ernennungsurkunde wird Siem Sievers von Bürgermeister Ammon zum ersten stellvertretenden Bürgermeister der Gemeinde Prinzenmoor ernannt und anschließend vereidigt. Siem Sievers wiederholt unter Heben der rechten Hand die ihm vorgesprochene Eidesformel: Ich schwöre, das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland, die Landesverfassung und alle in der Bundesrepublik Deutschland geltenden Gesetze zu wahren und meine Amtspflichten gewissenhaft zu erfüllen, so wahr mir Gott helfe. TOP 7: Wahl der/des zweiten Stellvertreterin/s der/des Bürgermeisterin/s TOP 7.1 Wahl TOP 7.2 Ernennung TOP 7.3 Vereidigung Bürgermeister Ammon bittet um Vorschläge für die Wahl des zweiten stellvertretenden Bürgermeisters. Aus den Reihen der Mitglieder der Gemeindevertretung wird Petra Peters vorgeschlagen. Weitere Wahlvorschläge werden nicht geäußert. Die Gemeindevertretung wählt durch Handzeichen Petra Peters einstimmig zur zweiten stellvertretenden Bürgermeisterin. Petra Peters nimmt die Wahl an. Durch Verlesen und Überreichen der Ernennungsurkunde wird Petra Peters von Bürgermeister Ammon zur zweiten stellvertretenden Bürgermeisterin der Gemeinde Prinzenmoor ernannt und anschließend vereidigt. Petra Peters wiederholt unter Heben der rechten Hand die ihm vorgesprochene Eidesformel: Ich schwöre, das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland, die Landesverfassung und alle in der Bundesrepublik Deutschland geltenden Gesetze zu wahren und meine Amtspflichten gewissenhaft zu erfüllen, so wahr mir Gott helfe. TOP 8: Wahl der Mitglieder des Wahlprüfungsausschusses nach 39 GKWG Die Gemeindevertretung wählt einstimmig die Gemeindevertreter Hans -Hermann Dau und Hans-Jörg Schildberg sowie Gemeindevertreterin Petra Peters zu Mitgliedern des Wahlprüfungsausschusses nach 39 GKWG.

6 6 TOP 9: Wahl der Mitglieder und Vorsitzenden der ständigen Ausschüsse TOP 9.1 Finanzausschuss TOP 9.2 Bau- und Wegeausschuss TOP 9.3 Ausschuss zur Prüfung der Jahresrechnung Die Gemeindevertretung wählt aufgrund eines gemeinsamen Vorschlages einstimmig folgende Ausschussbesetzung und Vorsitzenden: Finanzausschuss Gemeindevertreter Hans-Hermann Dau (Vorsitzender), Uwe Dau und Gemeindevertreterin Petra Peters Bau- und Wegeausschuss Gemeindevertreter Siem Sievers (Vorsitzender), Hans-Hermann Dau und Heiko Frahm Ausschuss zur Prüfung der Jahresrechnung Gemeindevertreterin Petra Peters (Vorsitzende), Gemeindevertreter Uwe Dau und Hans-Jörg Schildberg TOP 10: Wahl einer/s Vertreterin/s der/des Bürgermeisterin/s für den Amtsausschuss Als Vertreter des Bürgermeisters für den Amtsausschuss wird einstimmig Gemeindevertreter Siem Sievers gewählt. TOP 11: Billigung der Niederschrift über die Sitzung der Gemeindevertretung Prinzenmoor am Die Niederschrift über die Sitzung der Gemeindevertretung Prinzenmoor am ist allen Mitgliedern der damaligen Gemeindevertretung zugestellt worden. Die Niederschrift wird gebilligt. Abstimmungsergebnis: 7-0-0

7 7 TOP 12: Anträge und Anfragen a) Gemeindevertreter Heiko Frahm fragt an, ob man vor seinem Grundstück in der Dorfstraße 15a, einen Gully setzen könnte, da sich dort immer das Wasser ansammelt. Nach kurzer Diskussion ist sich die Gemeindevertretung einig, dass Bürgermeister Ammon und der Bauausschuss dies begutachten und dann darüber entscheiden sollen, ob Herr Heiko Frahm selber einen Gully setzen soll oder ob die Gemeinde dies machen wird. b) Gemeindevertreter Siem Sievers fragt an, ob es möglich wäre, einen Teil der Straße Langenberg umzubenennen. Bei diesem Teil handelt es sich von dem abzweigenden Splitweg an bis zum Ende der Straße bzw. bis einschließlich Langenberg 11. Er hätte sich auch schon Gedanken zum Namen der Straße gemacht und würde diese dann gerne Milchstraße nennen. Als Begründung für die Umbenennung gibt er an, dass er somit besser Werbung für seinen Hof machen könnte. Weiter erklärt er, dass er sämtliche Kosten, die der Gemeinde für die Namensänderung anfallen würden, übernimmt. Nach eingehender Diskussion äußert ein Teil der Gemeindevertretung ihre Bedenken bezüglich der Namensänderung. Es wird vorgeschlagen, in der nächsten Sitzung den Antrag in die Tagesordnung aufzunehmen und dieses dann entsprechend zu beraten. Bis dahin werden sich alle Gemeindevertreter noch einmal Gedanken dazu machen. TOP 13: Einwohnerfragestunde Von den anwesenden Einwohnern werden keine Fragen an die Gemeindevertretung oder den Bürgermeister gestellt. TOP 14: Anbau an das Haus der Feuerwehr a) Der Vorsitzende erläutert, dass er aufgrund der geplanten Sicherheitsmaßnahmen am Haus der Feuerwehr, noch einmal Rücksprache mit Herrn Brumm von der Provinzial gehalten hat. Es würde reichen, wenn die Gemeinde das Fenster bei der Küchenzeile und die anderen beiden im Tresenbereich zusätzlich sichern lassen würden. Künftig müsste man darauf achten, dass die Schiebetür zwischen dem Tresen-Raum und dem nächsten Raum abgeschlossen ist bzw. wird. Für die zusätzliche Sicherung der drei Fenster hat sich Bürgermeister Ammon bereits Angebote von Firmen eingeholt, wobei die Firma Schlüssel Kraft das günstigste abgegeben hat.

8 8 Die Gemeindevertretung ist sich einig, dass Bürgermeister Ammon der Firma Schlüssel Kraft den Auftrag erteilen soll, damit die nötigen Sicherheitsmaßnahmen getroffen werden können. b) Der Vorsitzende gibt bekannt, dass die Verwaltung eine Kostenermittlung für den Ausbau der Garage im Haus der Feuerwehr erstellt hat. Die Materialkosten für den Ausbau würden sich bei ca ,00, die die Gemeinde tragen würde, belaufen. Der Ausbau würde dann in Eigenleistung durch die Feuerwehr vorgenommen. Nach kurzer Diskussion und einigen Anregungen, die man eventuell beim Ausbau noch berücksichtigen sollte, ist sich die Gemeindevertretung einig, dem Ausbau der Garage am Haus der Feuerwehr zuzustimmen. Die Gemeinde übernimmt für das nötige Material die Kosten. TOP 15: Schöffenwahl für die Amtsperiode Bürgermeister Ammon teilt mit, dass sich Herr Karl-Heinz Biernat als einziger für die Wahl als Schöffe aus der Gemeinde Prinzenmoor beworben hat. Die Gemeindevertretung ist sich einig, Herrn Karl-Heinz Biernat für die Wahl der Schöffen für die Geschäftsjahre vorzuschlagen. TOP 16: Benennung des Wahlvorstandes zur Bundestagswahl 2013 Die Gemeindevertretung schlägt folgende Personen für den Wahlvorstand für die Bundestagswahl am 22. September 2013 vor: Wahlvorsteher: Hans August Ammon stellv. Wahlvorsteher: Siem Sievers Beisitzer: Ersatz-Beisitzer: Hans-Hermann Dau, Uwe Dau, Heiko Frahm, Hans-Jörg Schildberg u. Heinz Rakow Rolf Wilkens, Hans-Uwe Frahm, Karl-Heinz Biernat und Thore Biernat

9 9 Nachdem keine weiteren Wortmeldungen vorliegen, bedankt sich Bürgermeister Ammon für die rege Mitarbeit und schließt die Sitzung. Vorsitzender Protokollführerin

- ö f f e n t l i c h - Für diese Sitzung enthalten die Seiten 1 bis 5 Verhandlungsniederschriften und Beschlüsse mit den lfd. Nr. 1 bis 6.

- ö f f e n t l i c h - Für diese Sitzung enthalten die Seiten 1 bis 5 Verhandlungsniederschriften und Beschlüsse mit den lfd. Nr. 1 bis 6. P R O T O K O L L Ü B E R D I E S I T Z U N G AV z. K. D E R G E M E I N D E V E R T R E T U N G K A L Ü B B E - ö f f e n t l i c h - Sitzung: vom 16. Juli 2013 im Sportheim des SC Kalübbe von 20:00 Uhr

Mehr

N i e d e r s c h r i f t

N i e d e r s c h r i f t Gemeinde Heilshoop Nr. 3/ 2013-2018 N i e d e r s c h r i f t über die öffentliche Sitzung der Gemeindevertretung Heilshoop am 05. Dezember 2013 in Heilshoop, Hauptstraße 3, Landhaus Heilshoop Anwesend:

Mehr

N I E D E R S C H R I F T über die Sitzung der Gemeindevertretung der Gemeinde Sehestedt vom 21.09.2010, Ort: Landhaus Sehestedt

N I E D E R S C H R I F T über die Sitzung der Gemeindevertretung der Gemeinde Sehestedt vom 21.09.2010, Ort: Landhaus Sehestedt - 1 - N I E D E R S C H R I F T über die Sitzung der Gemeindevertretung der Gemeinde Sehestedt vom 21.09.2010, Ort: Landhaus Sehestedt Beginn: Ende: 19:30 Uhr 21:03 Uhr Anwesend waren: a) stimmberechtigt:

Mehr

1. Schulverbandsversammlung SV Ostenfeld am 02.07.2013. Niederschrift

1. Schulverbandsversammlung SV Ostenfeld am 02.07.2013. Niederschrift Niederschrift über die 01. öffentliche Sitzung der Schulverbandsversammlung des Schulverbandes Ostenfeld am 02.07.2013 in der Otto-Thiesen-Schule in Ostenfeld. Beginn der Sitzung: 20:00 Uhr Ende der Sitzung:

Mehr

Niederschrift über den öffentlichen Teil der 4. Sitzung der Gemeindevertretung der Gemeinde Busenwurth

Niederschrift über den öffentlichen Teil der 4. Sitzung der Gemeindevertretung der Gemeinde Busenwurth Seite 1 Niederschrift über den öffentlichen Teil der 4. Sitzung der Gemeindevertretung der Gemeinde Busenwurth Sitzung am Donnerstag, den 06.03.2014 Beginn: 19:30 Uhr Ende: 21:30 Uhr in Busenwurth, Gaststätte

Mehr

Niederschrift über den öffentlichen Teil der 8. Sitzung der Gemeindevertretung der Gemeinde Gudendorf

Niederschrift über den öffentlichen Teil der 8. Sitzung der Gemeindevertretung der Gemeinde Gudendorf Seite 1 Niederschrift über den öffentlichen Teil der 8. Sitzung der Gemeindevertretung der Gemeinde Gudendorf Sitzung am Montag, den 27.04.2015 Beginn: 19:30 Uhr Ende: 21:45 Uhr in Gudendorf, Gastwirtschaft

Mehr

Monika Fiala (B 90/Die Grünen) Dr. Mignon Löffler-Ensgraber (FDP)

Monika Fiala (B 90/Die Grünen) Dr. Mignon Löffler-Ensgraber (FDP) Niederschrift über die öffentliche Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung am Mittwoch, 28. Januar 2009, im Sitzungssaal des ehem. Rathauses Erbach, Markt 1 Anwesend unter dem Vorsitz des Stadtverordneten

Mehr

Die Beschlussfähigkeit der Versammlung wird festgestellt. Die Einladung ist frist und formgerecht erfolgt. Einwände werden nicht erhoben.

Die Beschlussfähigkeit der Versammlung wird festgestellt. Die Einladung ist frist und formgerecht erfolgt. Einwände werden nicht erhoben. Niederschrift Nr. 16 über die öffentliche Sitzung der Gemeindevertretung Süderheistedt am Donnerstag, 10. Mai 2012, in der Gastwirtschaft 'Zum Eichenhain' Beginn: 20:00 Uhr Ende: 22:45 Uhr Anwesend: Herr

Mehr

Hauptsatzung der Gemeinde Klein Wesenberg, Kreis Stormarn

Hauptsatzung der Gemeinde Klein Wesenberg, Kreis Stormarn Hauptsatzung der Gemeinde Klein Wesenberg, Kreis Stormarn Die nachstehende Fassung umfasst folgende Satzung und Änderungssatzungen: a) Hauptsatzung der Gemeinde Klein Wesenberg, Kreis Stormarn, vom 17.12.2001,

Mehr

Niederschrift über die 8. öffentliche Sitzung. der Gemeindevertretung. der Gemeinde Immenstedt

Niederschrift über die 8. öffentliche Sitzung. der Gemeindevertretung. der Gemeinde Immenstedt Seite 39 Niederschrift über die 8. öffentliche Sitzung der Gemeindevertretung der Gemeinde Immenstedt Sitzung am Montag, dem 3. März 2011 Beginn: 19:30 Uhr Ende: 20:47 Uhr in Immenstedt, im Dienstzimmer

Mehr

Der Oberbürgermeister

Der Oberbürgermeister Der Oberbürgermeister N i e d e r s c h r i f t über die 2. -außerordentlichen- öffentlichen Sitzung des Ausschusses für Finanzen, Wirtschaft und Grundstücke am Donnerstag, 07.12.2006 im Sitzungsraum 114,

Mehr

Ausschusses für Stadtplanung, Bauwesen, Landwirtschaft und Umwelt

Ausschusses für Stadtplanung, Bauwesen, Landwirtschaft und Umwelt Gemeinde Niederschrift über die öffentliche Sitzung Nr. 5/2/2007 des Ausschusses für Stadtplanung, Bauwesen, Landwirtschaft und Umwelt am 18.10.2007 in in den Vereinsräumen der Wetterauhalle, Södeler Weg

Mehr

Niederschrift. über die öffentliche Sitzung der Gemeindevertretung Melsdorf am Montag, 24. September 2012, um 19:30 Uhr im Dörpskrog Melsdorf

Niederschrift. über die öffentliche Sitzung der Gemeindevertretung Melsdorf am Montag, 24. September 2012, um 19:30 Uhr im Dörpskrog Melsdorf Seite: 173 GEMEINDE MELSDORF Niederschrift über die öffentliche Sitzung der Gemeindevertretung Melsdorf am Montag, 24. September 2012, um 19:30 Uhr im Dörpskrog Melsdorf Beginn: Ende: 19:30 Uhr 20:15 Uhr

Mehr

BVA. Stadt Stolberg (Rhld.) Der BÜRGERMEISTER. Niederschrift. über die Sondersitzung Bau und Vergabeausschusses

BVA. Stadt Stolberg (Rhld.) Der BÜRGERMEISTER. Niederschrift. über die Sondersitzung Bau und Vergabeausschusses Stadt Stolberg (Rhld.) Der BÜRGERMEISTER Niederschrift über die Sondersitzung Bau und Vergabeausschusses des Sitzungskennziffer: XVI / 23 Tag der Sitzung: Mittwoch, 14.12.2011 Sitzung Rathaus, Ratssaal

Mehr

Protokoll. über die Stadtratssitzung. Sitzungstag: 28.05.2014. Sitzungsort: Abensberg. Vorsitzender: Bgm. Dr. Brandl

Protokoll. über die Stadtratssitzung. Sitzungstag: 28.05.2014. Sitzungsort: Abensberg. Vorsitzender: Bgm. Dr. Brandl Vorsitzender: Bgm. Dr. Brandl Niederschriftsführer: Roithmeier Daniela Protokoll über die Stadtratssitzung Sitzungstag: 28.05.2014 Sitzungsort: Abensberg Anwesend Abwesend Abwesenheitsgrund Stadtratsmitglieder:

Mehr

Abwasserzweckverband 'Obere Röder", Sitz Radeberg

Abwasserzweckverband 'Obere Röder, Sitz Radeberg STADTUERW. GRDF 3: IZ +49 35952 28351 28-2- 1:27 [391 ttf RADEBERG +49 3528 433 419 5.2 Hier klicken, um zur übergeordneten Seite zu gelangen Abwasserzweckverband 'Obere Röder", Sitz Radeberg Gemeinsame

Mehr

Der Oberbürgermeister

Der Oberbürgermeister Der Oberbürgermeister N i e d e r s c h r i f t über die 36. öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ausschusses für Finanzen, Wirtschaft und Grundstücke am Dienstag, 21.03.2006 im Sitzungsraum 126, Hiroshimaplatz

Mehr

N i e d e r s c h r i f t

N i e d e r s c h r i f t Siek, 10.03.2011 A.Z.: 10.24.63 N i e d e r s c h r i f t über die gemeinsame Sitzung des Bau- und Umweltausschusses der Gemeinde Stapelfeld Nr. 16/ 2008-2013 und des Werkausschusses Fernwärmeversorgung

Mehr

Niederschrift Nr. 9. Vor Eintritt in die Tagesordnung beantragt der Vorsitzende diese um einen Tagesordnungspunkt

Niederschrift Nr. 9. Vor Eintritt in die Tagesordnung beantragt der Vorsitzende diese um einen Tagesordnungspunkt Niederschrift Nr. 9 über die öffentliche Sitzung der Gemeindevertretung Süderheistedt am Mittwoch, 23. Februar 2011, in der Gastwirtschaft 'Zum Eichenhain' Beginn: 20:00 Uhr Ende: 21:45 Uhr Gesetzliche

Mehr

N i e d e r s c h r i f t. über die öffentliche Sitzung der Gemeindevertretung Quarnbek am

N i e d e r s c h r i f t. über die öffentliche Sitzung der Gemeindevertretung Quarnbek am Seite: 171 Gemeinde Quarnbek N i e d e r s c h r i f t über die öffentliche Sitzung der Gemeindevertretung Quarnbek am Donnerstag, 03. Mai 2012, im Sportlerheim Fortuna Stampe, in Strohbrück Beginn: Ende:

Mehr

Satzung für den Seniorenbeirat. der Großen Kreisstadt Selb

Satzung für den Seniorenbeirat. der Großen Kreisstadt Selb Satzung für den Seniorenbeirat der Großen Kreisstadt Selb Die Stadt Selb erlässt auf Grund des Art. 23 der Gemeindeordnung für den Freistaat Bayern (GO) in der Fassung der Bekanntmachung vom 22. August

Mehr

N I E D E R S C H R I F T

N I E D E R S C H R I F T GEMEINDE WESTENSEE Seite: 141 N I E D E R S C H R I F T über die öffentliche Sitzung der Gemeindevertretung Westensee am Donnerstag, dem 28. Juni 2012, um 19.30 Uhr, im Bürgerhaus in Westensee Beginn:

Mehr

Unterrichtung. Anwesende: Als Vorsitzender Ortsbürgermeister Jäger. Der Vorsitzende eröffnete die Sitzung und begrüßte die Anwesenden.

Unterrichtung. Anwesende: Als Vorsitzender Ortsbürgermeister Jäger. Der Vorsitzende eröffnete die Sitzung und begrüßte die Anwesenden. Unterrichtung über die öffentliche (konstituierende) Sitzung des Ortsgemeinderates der Ortsgemeinde Heidenburg am Donnerstag, dem 2. Juli 2009 um 20.00 Uhr im Hotel Zur Linde in Heidenburg Anwesende: Als

Mehr

Satzung der Stadt Erlangen für das Jugendparlament

Satzung der Stadt Erlangen für das Jugendparlament Satzung der Stadt Erlangen für das Jugendparlament Präambel...2 1 Jugendparlament...2 2 Aufgaben und Rechte...2 3 Pflichten...3 4 Zusammensetzung...3 6 Wahlvorschläge...4 7 Wahlvorgang...4 8 Geschäftsgang...4

Mehr

Satzung des Vereins Die Benderstraße

Satzung des Vereins Die Benderstraße Satzung des Vereins Die Benderstraße 1 Name, Zweck und Sitz der Gemeinschaft In dem Verein Die Benderstraße schließen sich diejenigen Bürger zusammen, die an einer prosperierenden, erfolgreichen und lebenswerten

Mehr

Niederschrift über die öffentliche Sitzung des Marktgemeinderates Kaufering 04/2014 vom 05.03.2014

Niederschrift über die öffentliche Sitzung des Marktgemeinderates Kaufering 04/2014 vom 05.03.2014 Der Bayerische Landesbeauftragte für den Datenschutz hat in seinem 14. Tätigkeitsbericht (Landtagsdrucksache 12/9430) zur Veröffentlichung von Niederschriften öffentlicher Gemeinderatssitzungen in gemeindlichen

Mehr

Die Einladung zur Jahreshauptversammlung ist mit der Tagesordnung und der Anwesenheitsliste dem Protokoll beigefügt.

Die Einladung zur Jahreshauptversammlung ist mit der Tagesordnung und der Anwesenheitsliste dem Protokoll beigefügt. Schützenverein Wengern- Oberwengern 08/56 e.v. Ralf Mühlbrod Am Brömken 7 58300 Wetter/Ruhr Protokollführer 2.Vorsitzender Protokoll der Jahreshauptversammlung 2010, vom Samstag, dem 06.02.2010 um 16.00

Mehr

1. Begrüssung und Feststellung der Vorsitzenden 2. Ansprachen des Präsidenten des Verwaltungsrates und des Vorsitzenden der Geschäftsleitung

1. Begrüssung und Feststellung der Vorsitzenden 2. Ansprachen des Präsidenten des Verwaltungsrates und des Vorsitzenden der Geschäftsleitung Protokoll Der 11. ordentlichen Generalversammlung der IBAarau AG, Aarau Datum: Mittwoch, 25. Mai 2011 Zeit: 17.30 Uhr 19.00 Uhr Ort: KuK Kultur- und Kongresshaus, Aarau Tagesordnung I. VORBEMERKUNGEN 1.

Mehr

4. Initiativ- und Vorschlagsrecht zu seniorengerechten Maßnahmen bzw. Veranstaltungen.

4. Initiativ- und Vorschlagsrecht zu seniorengerechten Maßnahmen bzw. Veranstaltungen. Satzung für den Seniorenbeirat der Stadt Bad Iburg gemäß der 5 und 10 des Niedersächsischen Kommunalverfassungsgesetzes (NKomVG) in der z.zt. gültigen Fassung: I. Aufgaben, Rechtsstellung 1 Aufgabe des

Mehr

Stadtrat 26.04.2012 27/2012 (lfd.nr./ Jahr)

Stadtrat 26.04.2012 27/2012 (lfd.nr./ Jahr) STADT SINZIG N I E D E R S C H R I F T Gremium Sitzungstag Sitzungs-Nr. Stadtrat 26.04.2012 27/2012 (lfd.nr./ Jahr) Sitzungsort Sitzungsdauer Sitzungssaal im Rathaus 18.00 bis 19.55 Uhr Öff. Sitzung mit

Mehr

Stadtverwaltung Beelitz

Stadtverwaltung Beelitz Stadtverwaltung Beelitz Hauptausschuss NIEDERSCHRIFT über die 15. Sitzung des Hauptausschusses am 31.01.2011. 01.02.2011 Tagungsort: Ratssaal, Berliner Straße 202, Beelitz Beginn der Sitzung: 18.30 Uhr

Mehr

12. GV Rantrum am 20.12.2010. Niederschrift

12. GV Rantrum am 20.12.2010. Niederschrift Niederschrift über die 12. öffentliche Sitzung der Gemeindevertretung der Gemeinde Rantrum am 20. Dezember 2010 in Harmsen`s Gasthof in Rantrum. Beginn der Sitzung: Ende der Sitzung: 20.00 Uhr 22.05 Uhr

Mehr

G E M E I N D E M E I S S E N H E I M ORTENAUKREIS

G E M E I N D E M E I S S E N H E I M ORTENAUKREIS G E M E I N D E M E I S S E N H E I M ORTENAUKREIS Niederschrift der öffentlichen Sitzung des Nr. 12 a GEMEINDERATS vom Montag, dem 29.09.2008 im Rathaus in Meißenheim 20.30 Uhr - 21.40 Uhr Anwesenheitsliste:

Mehr

2. Berichte der Ausschussvorsitzenden, des Delegierten und des Bürgermeisters

2. Berichte der Ausschussvorsitzenden, des Delegierten und des Bürgermeisters Niederschrift über die Sitzung der Gemeindevertretung Westerholz am Mittwoch, d. 09. Dezember 2009 um 19.00 Uhr im Strandpavillon Strandgut in Westerholz Tagesordnung: 1. Niederschrift über die Sitzung

Mehr

NIEDERSCHRIFT. über die Sitzung des Betriebsausschusses Abwasser des Rates der Stadt Erwitte (10. Sitzung der Wahlperiode 2004/2009)

NIEDERSCHRIFT. über die Sitzung des Betriebsausschusses Abwasser des Rates der Stadt Erwitte (10. Sitzung der Wahlperiode 2004/2009) NIEDERSCHRIFT über die Sitzung des Betriebsausschusses Abwasser des Rates der Stadt Erwitte (10. Sitzung der Wahlperiode 2004/2009) Sitzungsdatum : 07.12.2006 Sitzungsbeginn : 18:00 Uhr Sitzungsende :

Mehr

Protokoll der 45. Sitzung der Gemeindevertretung Banzkow am 31.01.2013

Protokoll der 45. Sitzung der Gemeindevertretung Banzkow am 31.01.2013 Gemeindevertretung Banzkow Banzkow, 01.02.2013 Protokoll der 45. Sitzung der Gemeindevertretung Banzkow am 31.01.2013 Ort: Gemeinde Banzkow, Schulsteig 4 Tag: 31.01.2013 Beginn: 19.30 Uhr Ende: 21.35 Uhr

Mehr

Satzung. des Katholischen Studentenwerks Saarbrücken e.v.

Satzung. des Katholischen Studentenwerks Saarbrücken e.v. Satzung des Katholischen Studentenwerks Saarbrücken e.v. 1 Name und Sitz Der Verein führt den Namen "Katholisches Studentenwerk Saarbrücken e.v.". Er ist in das Vereinsregister einzutragen. Der Sitz des

Mehr

N I E D E R S C H R I F T

N I E D E R S C H R I F T N I E D E R S C H R I F T über die 27. Sitzung der Gemeindevertretung Drelsdorf am Montag, dem 07.03.2011, 19:30 Uhr, in Drelsdorf, "Zum Weinkrug", Am Forst 10 Beginn: 19:30 Uhr Ende: 22:30 Uhr Anwesend:

Mehr

BESCHLUSS-PROTOKOLL. A. Anwesend. I. Ausschussvorsitzender. Dr. Blechschmidt, Frank (FDP) Ausschussmitglieder CDU SPD BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN FDP FWG

BESCHLUSS-PROTOKOLL. A. Anwesend. I. Ausschussvorsitzender. Dr. Blechschmidt, Frank (FDP) Ausschussmitglieder CDU SPD BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN FDP FWG BESCHLUSS-PROTOKOLL über die 3. Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses des Hochtaunuskreises als Akteneinsichtsausschuss in der IX. Wahlzeit am Montag, dem 23.12.2010, im Landratsamt Bad Homburg v.d.höhe.

Mehr

Ortsgemeinde Fluterschen

Ortsgemeinde Fluterschen Niederschrift 5/2014-2019 Seite 16 Ortsgemeinde Fluterschen Niederschrift über die Sitzung des Ortsgemeinderats Tag Dienstag, 20. Januar 2015 Ort Beginn der Sitzung Ende der Sitzung Landgasthof Koch 19:05

Mehr

Niederschrift über die 7. Sitzung der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Niddatal am 16.11.2006 im Bürgerhaus Bönstadt

Niederschrift über die 7. Sitzung der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Niddatal am 16.11.2006 im Bürgerhaus Bönstadt Niederschrift über die 7. Sitzung der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Niddatal am 16.11.2006 im Bürgerhaus Bönstadt Beginn: Ende: 20:00 Uhr 21:15Uhr Als stimmberechtigt waren anwesend Hans-Peter

Mehr

Niederschrift. a) die Mitglieder der Gemeindevertretung durch schriftliche Einladung vom 25.02.2011 ordnungsgemäß eingeladen worden sind,

Niederschrift. a) die Mitglieder der Gemeindevertretung durch schriftliche Einladung vom 25.02.2011 ordnungsgemäß eingeladen worden sind, 1 Niederschrift über die öffentliche Sitzung der Gemeindevertretung der Gemeinde Dassendorf am Dienstag, dem 08.03.2011, 19.30 Uhr, in Dassendorf (Multifunktionssaal der Gemeinde Dassendorf) - Nr. 1/2011,

Mehr

Niederschrift. Berichtigung der Niederschrift des Haupt- und Finanzausschusses vom 24.02.2015

Niederschrift. Berichtigung der Niederschrift des Haupt- und Finanzausschusses vom 24.02.2015 Niederschrift über die 7. öffentliche Sitzung des Gemeinderates der Ortsgemeinde Rheinbrohl am Dienstag, dem 09. Juni 2015, um 18.30 Uhr im Rathaus Gertrudenhof. Ortsbürgermeister Oliver Labonde eröffnet

Mehr

NIEDERSCHRIFT ÜBER DIE 35. SITZUNG DER STADTVERORDNETENVERSAMMLUNG

NIEDERSCHRIFT ÜBER DIE 35. SITZUNG DER STADTVERORDNETENVERSAMMLUNG STADT LANGEN DIE STADTVERORDNETENVORSTEHERIN Postadresse: Südliche Ringstr. 80 63225 Langen (Hessen) Zentrale: 06103 203 0 magistrat@langen.de www.langen.de Bürgerbüro: Mo. bis Fr. 8 bis 12 Uhr Di. und

Mehr

Niederschrift über die 11. öffentliche Sitzung. der Gemeindevertretung. der Gemeinde Nindorf

Niederschrift über die 11. öffentliche Sitzung. der Gemeindevertretung. der Gemeinde Nindorf Seite 82 Niederschrift über die 11. öffentliche Sitzung der Gemeindevertretung der Gemeinde Nindorf Sitzung am Mittwoch, dem 23. Juni 2010 Beginn: 18:30 Uhr Ende: 20:02 Uhr in Nindorf, Gastwirtschaft Nindorfer

Mehr

Amtliches Bekanntmachungsblatt der Stadt Heide

Amtliches Bekanntmachungsblatt der Stadt Heide Stadt Heide Amtliches Bekanntmachungsblatt der Stadt Heide 2015 Nr. 5 Mittwoch, 18. Februar 2015 von Seite 29 bis 35 Inhalt dieser Ausgabe: AMTLICHER TEIL Haushaltssatzung KDWV Seite 30 Eichung von Messgeräten

Mehr

1.1 Der Verein trägt den Namen Evangelischer Schulverein Sächsische Schweiz. 1.4. Der Verein wird in das Vereinsregister in Pirna eingetragen.

1.1 Der Verein trägt den Namen Evangelischer Schulverein Sächsische Schweiz. 1.4. Der Verein wird in das Vereinsregister in Pirna eingetragen. Satzung des Vereins 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr 1.1 Der Verein trägt den Namen Evangelischer Schulverein Sächsische Schweiz 1.2. Der Sitz des Vereins ist 01844 Neustadt (Sa.) 1.3. Das Geschäftsjahr des

Mehr

GoingPublic Media Aktiengesellschaft München ISIN DE0007612103 WKN 761 210. Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung

GoingPublic Media Aktiengesellschaft München ISIN DE0007612103 WKN 761 210. Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung München ISIN DE0007612103 WKN 761 210 Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung Wir laden hiermit die Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am Donnerstag, den 16. Mai 2013, um 15:00 Uhr im Tagungsraum

Mehr

-2- seitens der Amtsverwaltung: Ltd. Verwaltungsbeamter Reinhard Schmeiduch, zgl. Protokollführer

-2- seitens der Amtsverwaltung: Ltd. Verwaltungsbeamter Reinhard Schmeiduch, zgl. Protokollführer Niederschrift über die Sitzung der Gemeindevertretung Langballig am Donnerstag, d. 25. März 2010 um 19.30 Uhr im großen Sitzungssaal der Amtsverwaltung Langballig Tagesordnung: 1. Verpflichtung eines neuen

Mehr

Niederschrift über die Sitzung des Hauptausschusses am Dienstag, 9. August 2005, um 16.30 Uhr im Roten Saal des Rathauses Nr.

Niederschrift über die Sitzung des Hauptausschusses am Dienstag, 9. August 2005, um 16.30 Uhr im Roten Saal des Rathauses Nr. Niederschrift über die Sitzung des Hauptausschusses am Dienstag, 9. August 2005, um 16.30 Uhr im Roten Saal des Rathauses Nr. 42/2003-2008 Beginn der Sitzung: Anwesend: 16.30 Uhr a) stimmberechtigte Ausschussmitglieder

Mehr

SAMTGEMEINDE OSTHEIDE

SAMTGEMEINDE OSTHEIDE SAMTGEMEINDE OSTHEIDE Niederschrift über die 10. Sitzung des Bau- und Wegeausschusses der Samtgemeinde Ostheide am Dienstag, den 27.11.2012, im Sitzungssaal des Rathauses der Samtgemeinde Ostheide, Schulstraße

Mehr

Satzung der Kürtener Tafel e. V. Stand 16.07.2014.

Satzung der Kürtener Tafel e. V. Stand 16.07.2014. Satzung der Kürtener Tafel e. V. Stand 16.07.2014. Präambel Die Kürtener Tafel e.v. versteht sich als einen konkreten Beitrag sozial engagierter Menschen, die es sich zur Aufgabe machen, überschüssige

Mehr

Geschäftsordnung für die Rheinisch-Westfälisch-Lippische Arbeitsrechtliche Kommission (GO.ARK-RWL)

Geschäftsordnung für die Rheinisch-Westfälisch-Lippische Arbeitsrechtliche Kommission (GO.ARK-RWL) Geschäftsordnung ARK-RWL GO.ARK-RWL 1010 Geschäftsordnung für die Rheinisch-Westfälisch-Lippische Arbeitsrechtliche Kommission (GO.ARK-RWL) Vom 22. Januar 2003 (KABl. 2003 S. 71) Änderungen Lfd. Nr. Änderndes

Mehr

13. Gemeindevertretung Olderup am 17.03.2011. Niederschrift

13. Gemeindevertretung Olderup am 17.03.2011. Niederschrift Niederschrift über die 13. öffentliche Sitzung der Gemeindevertretung der Gemeinde Olderup am 17. März 2011 in Gemeendehus in Olderup. Beginn der Sitzung: 20.00 Uhr Ende der Sitzung: 22.10 Uhr Anwesend:

Mehr

Satzung Dünenfüchse Bonn-Tannenbusch. Präambel

Satzung Dünenfüchse Bonn-Tannenbusch. Präambel Präambel Der Verein Dünenfüchse Bonn-Tannenbusch e.v. ist aus der Mieterinitiative HiCoG-Dünenfüchse in der amerikanischen Siedlung Bonn-Tannenbusch hervorgegangen. Er ist dem Ideal der grassroots democracy

Mehr

Amtsblatt der Gemeinde Weilerswist

Amtsblatt der Gemeinde Weilerswist Amtsblatt der Gemeinde Weilerswist 13. Jahrgang Ausgabetag: 06.1.011 Nr. 33 Inhalt: 1. Öffentliche Bekanntmachung zur Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 71 im Bahnhofsumfeld Weilerswist Beschränkte Öffentlichkeitsbeteiligung

Mehr

NIEDERSCHRIFT. Punkt 1 Begrüßung, Eröffnung der Sitzung, Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung und der Beschlussfähigkeit

NIEDERSCHRIFT. Punkt 1 Begrüßung, Eröffnung der Sitzung, Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung und der Beschlussfähigkeit NIEDERSCHRIFT über die öffentliche Sitzung der Gemeindevertretung Taarstedt am Dienstag, dem 23. Oktober 2012, um 20:00 Uhr im Dorfgemeinschaftsraum in Taarstedt. Anwesend sind: Bürgermeister Hans-Werner

Mehr

Satzung des Vinzenzwerk Handorf e.v.

Satzung des Vinzenzwerk Handorf e.v. Satzung des Vinzenzwerk Handorf e.v. Präambel Christen sollen sich im Namen Jesu Christi notleidenden Menschen zuwenden. Was ihr für einen meiner geringsten Brüder getan habt, das habt ihr mir getan (Matthäus

Mehr

Satzung Ev.-Luth. Bekenntnisgemeinschaft Sachsen 1.4.22. Satzung. der Evangelisch-Lutherischen Bekenntnisgemeinschaft Sachsen e.v.

Satzung Ev.-Luth. Bekenntnisgemeinschaft Sachsen 1.4.22. Satzung. der Evangelisch-Lutherischen Bekenntnisgemeinschaft Sachsen e.v. Satzung der Evangelisch-Lutherischen Bekenntnisgemeinschaft Sachsen e.v. Vom 16. Mai 1998 (ABl. 1999 S. A 224) Inhaltsübersicht * Präambel... 1 1 Name, Sitz und Geschäftsjahr... 2 2 Zweck des Vereins...

Mehr

Rathaus, Raum 415/416, Ritter-Wulf-Platz 1, 21493 Schwarzenbek

Rathaus, Raum 415/416, Ritter-Wulf-Platz 1, 21493 Schwarzenbek Niederschrift Finanzausschuss 27.08.2013, um 18:30 Uhr (2. Sitzung) öffentlicher Teil Rathaus, Raum 415/416, Ritter-Wulf-Platz 1, 21493 Schwarzenbek Protokollverantwortliche/r: Jens-Ole Johannsen (Tel.:

Mehr

SATZUNG MOTORSPORTCLUB WIEBELSKIRCHEN

SATZUNG MOTORSPORTCLUB WIEBELSKIRCHEN SATZUNG MOTORSPORTCLUB WIEBELSKIRCHEN Stand: 24.06.2007 1 Name, Sitz und Geschäftsjahr Der am 29. November 1973 in Wiebelskirchen gegründete Verein führt den Namen Motorsportclub (MSC) Wiebelskirchen e.v.

Mehr

Verbandssatzung des Zweckverbands Gemeinsame Rechnungsprüfung Herrenberg/Calw. Vom 13. November 1979

Verbandssatzung des Zweckverbands Gemeinsame Rechnungsprüfung Herrenberg/Calw. Vom 13. November 1979 S 094.039 Verbandssatzung des Zweckverbands Gemeinsame Rechnungsprüfung Herrenberg/Calw Vom 13. November 1979 * in der redaktionell ergänzten Fassung der Änderungen vom 19.04.2000 vom 13.02.2004 Die Stadt

Mehr

S a t z u n g ------------------- Stadtfeuerwehrverband Düsseldorf e.v.

S a t z u n g ------------------- Stadtfeuerwehrverband Düsseldorf e.v. S a t z u n g ------------------- Stadtfeuerwehrverband Düsseldorf e.v. 1 Name, Rechtsstellung, Sitz Der Verband ist der vereinsmäßige Zusammenschluss der Feuerwehr der Stadt Düsseldorf sowie der Werks-

Mehr

der Gemeinde Sundhagen

der Gemeinde Sundhagen Gemeinde Sundhagen 1 Niederschrift der öffentlichen 44. Gemeindevertretersitzung vom 13.06.2013 Ort: Beginn: Ende: anwesend: entsch.: Gäste: Sitzungssaal des Amtes Miltzow 19.00 Uhr 21.50 Uhr Herr Hahn,

Mehr

Amtsblatt. für den Salzlandkreis. - Amtliches Verkündungsblatt - 23. Jahrgang Bernburg (Saale), 11. April 2012 Nummer 14 I N H A L T

Amtsblatt. für den Salzlandkreis. - Amtliches Verkündungsblatt - 23. Jahrgang Bernburg (Saale), 11. April 2012 Nummer 14 I N H A L T Amtsblatt für den Salzlandkreis - Amtliches Verkündungsblatt - 23. Jahrgang Bernburg (Saale), 11. April 2012 Nummer 14 I N H A L T A. Amtliche Bekanntmachungen des Salzlandkreises Sitzung des Haushalts-

Mehr

Anpassung des Gesellschaftsvertrages der HVV Stand: Januar 2013

Anpassung des Gesellschaftsvertrages der HVV Stand: Januar 2013 Anpassung des Gesellschaftsvertrages der HVV Stand: Januar 2013 GESELLSCHAFTSVERTRAG DER HVV HERFORDER VERSORGUNGS- UND VERKEHRS-BETEILIGUNGS-GMBH 2 1 Rechtsform und Firma (1) Die Herforder Versorgungs-

Mehr

- Aktionäre oder deren Vertreter 79.22 % (3 440 579) - Unabhängigen Stimmrechtsvertreter 20.78 % ( 902 745)

- Aktionäre oder deren Vertreter 79.22 % (3 440 579) - Unabhängigen Stimmrechtsvertreter 20.78 % ( 902 745) Protokoll 22. ordentliche Generalversammlung Emmi AG Datum und Zeit 22. April 2015, 16.00 Uhr Ort Sport- und Freizeitcenter Rex, Hansmatt 5, Stans Vorsitz Konrad Graber, Präsident des Verwaltungsrats Protokoll

Mehr

Geschäftsordnung für den Verwaltungsrat der KfW und seine Ausschüsse

Geschäftsordnung für den Verwaltungsrat der KfW und seine Ausschüsse Geschäftsordnung für den Der Verwaltungsrat der KfW gibt sich mit Wirkung zum 1. August 2014 die folgende Geschäftsordnung: Inhaltsübersicht 1 Sitzungen des Verwaltungsrats 3 2 Beschlussfassung des Verwaltungsrats

Mehr

Gemeinde Ostseebad Heringsdorf Protokoll

Gemeinde Ostseebad Heringsdorf Protokoll Gemeinde Ostseebad Heringsdorf Protokoll Gremium Sitzung am Sitzung Nr. Finanzausschuss/Sozialausschuss 20.06.2013 01/13 Sitzungsort Sitzungssaal der Gemeinde Ostseebad Heringsdorf, Kurparkstraße 4 in

Mehr

N I E D E R S C H R I FT T E I L N E H M E R V E R Z E I C H N I S

N I E D E R S C H R I FT T E I L N E H M E R V E R Z E I C H N I S N I E D E R S C H R I FT Körperschaft: Stadt Bützow Gremium: Ausschuss für Bildung, Kultur, Freizeit, Tourismus und Städtepartnerschaft Sitzung am: 02.10.2013 Sitzungsort: Rathaus, Beratungsraum 2. OG.

Mehr

Rahmengeschäftsordnung der Universität Bremen. (Beschluss des Akademischen Senats der Universität Bremen vom 12.07.2000)

Rahmengeschäftsordnung der Universität Bremen. (Beschluss des Akademischen Senats der Universität Bremen vom 12.07.2000) Rahmengeschäftsordnung der Universität Bremen (Beschluss des Akademischen Senats der Universität Bremen vom 12.07.2000) INHALT Teil I Allgemeine Regelungen 1 Geltungsbereich 2 Vorsitz, Einberufung der

Mehr

Raiffeisenbank eg, Struvenhütten Stuvenborner Str. 8, 24643 Struvenhütten, Tel. 04194-99 92-0, Fax. 04194-99 92-92

Raiffeisenbank eg, Struvenhütten Stuvenborner Str. 8, 24643 Struvenhütten, Tel. 04194-99 92-0, Fax. 04194-99 92-92 Ordentliche Generalversammlung am 18. August 2014 um 19.00 Uhr im Gasthof Gerth in Struvenhütten Tagesordnung: 1. Eröffnung, Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit 2. Bericht des Vorstandes

Mehr

Beschlussvorlage zur TOBA Satzungsänderung 2013

Beschlussvorlage zur TOBA Satzungsänderung 2013 Beschlussvorlage zur TOBA Satzungsänderung 2013 Folgende Punkte sollen in der Satzung geändert werden: 1. Ersatz des Begriffes Passive Mitgliedschaft durch Fördermitgliedschaft Der Begriff passive Mitgliedschaft

Mehr

VEREINSSATZUNG HERZEN FÜR EINE NEUE WELT E.V. 1 NAME, SITZ, GESCHÄFTSJAHR UND DAUER

VEREINSSATZUNG HERZEN FÜR EINE NEUE WELT E.V. 1 NAME, SITZ, GESCHÄFTSJAHR UND DAUER VEREINSSATZUNG HERZEN FÜR EINE NEUE WELT E.V. 1 NAME, SITZ, GESCHÄFTSJAHR UND DAUER 1. Der Verein mit Sitz in Königstein im Taunus führt den Namen: Herzen für eine Neue Welt e.v. 2. Das Geschäftsjahr ist

Mehr

FC Bayern Fanclub Schwabachtal SATZUNG. 1 Name, Sitz und Vereinszweck

FC Bayern Fanclub Schwabachtal SATZUNG. 1 Name, Sitz und Vereinszweck FC Bayern Fanclub Schwabachtal SATZUNG 1 Name, Sitz und Vereinszweck Der Verein führt den Namen FC Bayern Fanclub Schwabachtal. Er hat seinen Sitz in Kleinsendelbach, Landkreis Forchheim. Der Verein wurde

Mehr

- 1 - Inhaltsverzeichnis. 1 Allgemeine Bestimmungen. (2) Gewählt wird nach dem Grundsatz einer Personenwahl. Jede/r Wahlberechtigte hat eine Stimme.

- 1 - Inhaltsverzeichnis. 1 Allgemeine Bestimmungen. (2) Gewählt wird nach dem Grundsatz einer Personenwahl. Jede/r Wahlberechtigte hat eine Stimme. - 1 - Wahlordnung für den Integrationsrat der Stadt Emden vom 20.12.2001 (Amtsblatt Reg.-Bez. Weser-Ems 2002 S. 170 / in Kraft seit 26.01.2002) (Änderung v. 05.10.2006 Amtsblatt 2006 S. 194 / in Kraft

Mehr

N i e d e r s c h r i f t

N i e d e r s c h r i f t N i e d e r s c h r i f t über die öffentliche und nichtöffentliche Sitzung des Ortsgemeinderates Bärweiler vom 07. Januar 2015 Sitzungsort: Haus am Dorfplatz Anwesend: Schriftführer/in: Es fehlen: Vorsitzender:

Mehr

Niederschrift-Nr. 25/2012

Niederschrift-Nr. 25/2012 Niederschrift-Nr. 25/2012 über eine öffentliche und nichtöffentliche Sitzung des Finanz- und Wirtschaftsausschusses am Dienstag, dem 20.11.2012 im großen Sitzungszimmer der Gemeindeverwaltung Harsum. Beginn:

Mehr

Niederschrift zur öffentlichen Sitzung der Gemeindevertretung Vorbeck

Niederschrift zur öffentlichen Sitzung der Gemeindevertretung Vorbeck Niederschrift zur öffentlichen Sitzung der Gemeindevertretung Vorbeck Sitzungstermin: Montag, den 07.02.2011 Sitzungsbeginn: Sitzungsende: Ort, Raum: 19:00 Uhr 21:00 Uhr Gemeindezentrum Vorbeck Anwesend

Mehr

Gemeindevertreter: Herr A. Hepp (Vors.) Frau H. Becker-Heinrich. Sachkundige Einwohner: Frau J. Gatzky Frau Dr. U. Schudack

Gemeindevertreter: Herr A. Hepp (Vors.) Frau H. Becker-Heinrich. Sachkundige Einwohner: Frau J. Gatzky Frau Dr. U. Schudack Großbeeren, 02.06.2015 Ergebnisprotokoll der des Ausschusses für Bildung, Soziales, Kultur und Vereine am Dienstag, 02.06.2015, 19.00 Uhr, im Sitzungsraum der Alten Molkerei, Am Rathaus 2, 14979 Großbeeren

Mehr

Vereinssatzung. 1 Name, Sitz. 1. Der Verein führt den Namen Die KMU-Akademie e.v.. Er ist im Vereinsregister eingetragen. VR 10441 im AG Düsseldorf.

Vereinssatzung. 1 Name, Sitz. 1. Der Verein führt den Namen Die KMU-Akademie e.v.. Er ist im Vereinsregister eingetragen. VR 10441 im AG Düsseldorf. Vereinssatzung 1 Name, Sitz 1. Der Verein führt den Namen Die KMU-Akademie e.v.. Er ist im Vereinsregister eingetragen. VR 10441 im AG Düsseldorf. 2. Der Verein hat seinen Sitz in Düsseldorf. 3. Das Geschäftsjahr

Mehr

Satzung des Vereins Kinderkrebshilfe Münster e.v.

Satzung des Vereins Kinderkrebshilfe Münster e.v. Satzung des Vereins Kinderkrebshilfe Münster e.v. 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr Der Verein führt den Namen Kinderkrebshilfe Münster e.v. Der Sitz des Vereins ist in Münster / Westfalen. Er ist im Vereinsregister

Mehr

Deutscher Mieterbund Mieterverein im Burgenlandkreis e.v. Satzung. 1 Name und Sitz

Deutscher Mieterbund Mieterverein im Burgenlandkreis e.v. Satzung. 1 Name und Sitz Deutscher Mieterbund Mieterverein im Burgenlandkreis e.v. Satzung 1 Name und Sitz 1. Der Verein führt den Namen Deutscher Mieterbund Mieterverein im Burgenlandkreis e. V. 2. Er hat seinen Sitz in Naumburg

Mehr

Satzung des Bürgerverein Burg/Dithmarschen e.v.

Satzung des Bürgerverein Burg/Dithmarschen e.v. Satzung des Bürgerverein Burg/Dithmarschen e.v. Einleitung Der Bürgerverein wurde im Jahre 1896 gegründet. An Stelle der bisherigen Satzung tritt die Neufassung am 24.Februar 2008 in Kraft. 1 Name, Sitz,

Mehr

1 Name und Sitz Der Verein trägt den Namen Augsburger Tafel e.v. und ist in das Vereinsregister des AG Augsburg unter VR 2152 eingetragen.

1 Name und Sitz Der Verein trägt den Namen Augsburger Tafel e.v. und ist in das Vereinsregister des AG Augsburg unter VR 2152 eingetragen. SATZUNG DER AUGSBURGER TAFEL 1 Name und Sitz Der Verein trägt den Namen Augsburger Tafel e.v. und ist in das Vereinsregister des AG Augsburg unter VR 2152 eingetragen. Der Verein hat seinen Sitz in Augsburg.

Mehr

Herr Rüdiger Ziethmann Schriftführerin. Tagesordnung:

Herr Rüdiger Ziethmann Schriftführerin. Tagesordnung: Niederschrift über die öffentliche Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses am Montag, dem 27. April 2009, 18:30 Uhr, im Sitzungssaal des ehemaligen Rathauses im Stadtteil Erbach, Markt 1 Anwesend unter

Mehr

über die öffentliche Sitzung des Bauausschusses des Gemeinderates Grünwald am Montag, 17. September 2007, 19:00 Uhr

über die öffentliche Sitzung des Bauausschusses des Gemeinderates Grünwald am Montag, 17. September 2007, 19:00 Uhr N i e d e r s c h r i f t über die öffentliche Sitzung des Bauausschusses des Gemeinderates Grünwald am Montag, 17. September 2007, 19:00 Uhr ANWESEND: 2. Bürgermeister Weidenbach Stephan GR-Mitglieder

Mehr

S a t z u n g. Name des Vereins. 1. Der Verein führt den Namen: Niederrheinische Berg- und Wanderfreunde.

S a t z u n g. Name des Vereins. 1. Der Verein führt den Namen: Niederrheinische Berg- und Wanderfreunde. S a t z u n g 1 Name des Vereins 1. Der Verein führt den Namen: Niederrheinische Berg- und Wanderfreunde. 2. Er führt nach Eintragung in das Vereinsregister den Namenszusatz eingetragener Verein in der

Mehr

Statuten der Modellsegelfluggruppe Alp Scheidegg (MSGAS)

Statuten der Modellsegelfluggruppe Alp Scheidegg (MSGAS) Statuten der Modellsegelfluggruppe Alp Scheidegg (MSGAS) 1. Name, Sitz, Geschäftsjahr 1.1. Die Modellsegelfluggruppe Alp Scheidegg, nachstehend MSGAS genannt, ist ein Verein im Sinne von Art. 60 ff des

Mehr

Satzung des Mietervereins Bamberg e. V. gegründet 11.11.1908

Satzung des Mietervereins Bamberg e. V. gegründet 11.11.1908 Satzung des Mietervereins Bamberg e. V. gegründet 11.11.1908 1 Name und Sitz 1.) Der Verein führt den Namen: Mieterverein Bamberg e. V. Er hat seinen Sitz in Bamberg und ist in das Vereinsregister des

Mehr

N I E D E R S C H R I F T über die Sitzung der Gemeindevertretung der Gemeinde Haby vom 30.09.2009, Ort: Gaststätte Lehmsiek

N I E D E R S C H R I F T über die Sitzung der Gemeindevertretung der Gemeinde Haby vom 30.09.2009, Ort: Gaststätte Lehmsiek - - 1 N I E D E R S C H R I F T über die Sitzung der Gemeindevertretung der Gemeinde Haby vom 30.09.2009, Ort: Gaststätte Lehmsiek Beginn: Ende: 19.30 Uhr 20.30 Uhr Anwesende Teilnehmer/in Stimmberechtigt:

Mehr

PROTOKOLL zur Wehrversammlung vom 11.02.2011

PROTOKOLL zur Wehrversammlung vom 11.02.2011 Protokoll der Wehrversammlung vom 11.02.2011 Seite 1 von 7 PROTOKOLL zur Wehrversammlung vom 11.02.2011 Zeit: 11.02.2011, 18:30 bis 20:00h 15.03.2011, 17:30 bis Ort: Schulungsraum der FF, Wache Süd, Alte

Mehr

- 1 - Muster Satzung einer steuerbegünstigten Stiftung - mit zwei Organen - Satzung der... 1 Name, Rechtsform, Sitz

- 1 - Muster Satzung einer steuerbegünstigten Stiftung - mit zwei Organen - Satzung der... 1 Name, Rechtsform, Sitz - 1 - Muster Satzung einer steuerbegünstigten Stiftung - mit zwei Organen - Erläuterungen hierzu unter Allgemeines: Die Stiftungssatzung Soll die Stiftung nicht nur gemeinnützige Zwecke verfolgen, sondern

Mehr

Satzung. für die Stiftung der Sparkasse Oder-Spree

Satzung. für die Stiftung der Sparkasse Oder-Spree Satzung für die Stiftung der Sparkasse Oder-Spree Die Stiftung führt den Namen 1 Name, Rechtsform, Sitz Stiftung der Sparkasse Oder-Spree Sie ist eine rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts und

Mehr

Freundeskreis Horns Erben e.v.

Freundeskreis Horns Erben e.v. Freundeskreis Horns Erben e.v. Satzung 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr 2 Zweck des Vereins 3 Mitgliedschaft 4 Beendigung der Mitgliedschaft 5 Mitgliedsbeiträge 6 Organe des Vereins 7 Vorstand 8 Zuständigkeit

Mehr

Satzung. der EASY SOFTWARE AG. Abschnitt I Allgemeine Bestimmungen

Satzung. der EASY SOFTWARE AG. Abschnitt I Allgemeine Bestimmungen Satzung der EASY SOFTWARE AG Abschnitt I Allgemeine Bestimmungen 1 - Firma Die Gesellschaft führt die Firma EASY SOFTWARE AG. 2 - Sitz Sie hat ihren Sitz in Mülheim a. d. Ruhr. 3 - Gegenstand des Unternehmens

Mehr

Satzung der Sparkasse Hannover 10 62

Satzung der Sparkasse Hannover 10 62 Satzung für die Sparkasse Hannover Beschluss der Regionsversammlung vom 15. Oktober 2002 In der Fassung des Beschlusses der Regionsversammlung vom 12. Dezember 2006 Veröffentlicht im Amtsblatt für die

Mehr

4. Vorstellung der Themenroute - LSE-Projekt - durch Frau Tschoeltsch

4. Vorstellung der Themenroute - LSE-Projekt - durch Frau Tschoeltsch N i e d e r s c h r i f t über eine Sitzung der Gemeindevertretung Westerholz am Mittwoch, d. 23. Mai 2007 um 20.00 Uhr im Strandpavillon Strandgut, Westerholz-Strand Tagesordnung: 1. Genehmigung der Niederschriften

Mehr

EINBERUFUNG. 9. Oktober 2015 um 10.00 Uhr stattfinden wird. Dort soll über folgende Tagesordnung beraten und abgestimmt werden:

EINBERUFUNG. 9. Oktober 2015 um 10.00 Uhr stattfinden wird. Dort soll über folgende Tagesordnung beraten und abgestimmt werden: NATIXIS AM FUNDS Société d investissement à capital variable die nach den Gesetzen des Großherzogtum Luxemburg Eingetragener Sitz: 5 allée Scheffer, L-2520 Luxemburg Großherzogtum Luxemburg R.C.S Luxembourg

Mehr

1. Der Verein führt den Namen freundeskreis-jazz e.v. und ist in das Vereinsregister eingetragen. 2. Der Sitz des Vereins ist Illingen.

1. Der Verein führt den Namen freundeskreis-jazz e.v. und ist in das Vereinsregister eingetragen. 2. Der Sitz des Vereins ist Illingen. Satzung des freundeskreis - e.v. 1 Name und Sitz 1. Der Verein führt den Namen freundeskreis-jazz e.v. und ist in das Vereinsregister eingetragen. 2. Der Sitz des Vereins ist Illingen. 2 Zweck des Vereins

Mehr