de Gebrauchs- und Aufstellanleitung WM16Y891 Waschmaschine

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "de Gebrauchs- und Aufstellanleitung WM16Y891 Waschmaschine www.siemens-home.com"

Transkript

1 de Gebrauchs- und Aufstellanleitung WM16Y891 Waschmaschine

2 Ihre neue Waschmaschine Erklärung der Symbole Sie haben sich für eine Premium Waschmaschine der Marke Siemens entschieden. Dank ihrer innovativen Technologien zeichnet sich die Waschmaschine durch perfekte Waschleistung und einen sparsamen Wasser- und Energieverbrauch aus. Bitte nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit zum Lesen und lernen Sie die Vorzüge Ihrer Waschmaschine kennen. Um dem hohen Qualitätsanspruch der Marke Siemens gerecht zu werden, wurde jede Waschmaschine, die unser Werk verlässt, sorgfältig auf Funktion und einwandfreien Zustand geprüft. Weitere Informationen zu unseren Produkten, Zubehör, Ersatzteilen und Services finden Sie auf unserer Internetseite oder wenden Sie sich an unsere Kundendienst-Zentren. Beschreibt die Gebrauchs- und Aufstellanleitung verschiedene Modelle, wird an den entsprechenden Stellen auf die Unterschiede hingewiesen. Gerät erst nach dem Lesen dieser Gebrauchs- und Aufstellanleitung in Betrieb nehmen! ã Warnung! Diese Kombination aus Symbol und Signalwort weist auf eine möglicherweise gefährliche Situation hin, die zum Tod oder zu schweren Verletzungen führen kann, wenn sie nicht gemieden wird. ã Achtung! Diese Kombination aus Symbol und Signalwort weist auf eine möglicherweise gefährliche Situation hin, die zu geringfügigen oder leichten Verletzungen oder zu Sach- und Umweltschäden führen kann. ² Hinweise zur optimalen Gerätenutzung sowie sonstige nützliche Informationen. 2

3 InhaltsverzeichnisdeGebrauchs-und Aufste itung lanle Vor dem Waschen Ø Bestimmungsgemäßer Gebrauch 4 Ø Sicherheitshinweise 5 Ø Umweltschutz 7 Ø Das Wichtigste in Kürze 8 Ø Gerät kennenlernen 9 Ø Waschmittelschublade 10 Ø Bedien-/Anzeigeelemente 11 Gerät bedienen Ø Vor jedem Waschen 12 Ø Waschen 18 Ø Nach dem Waschen 21 Reinigen und Warten Ø Programmübersicht 22 Ø Programm-Einstellungen/-Optionen 28 Ø Antiflecken-System 31 Ø Intelligentes Dosiersystem 32 Ø Verbrauchswerte 37 Ø Geräte-Einstellungen 38 Ø Sensorik - So intelligent ist Ihre Waschmaschine 39 Ø Pflege und Wartung 40 Ø Notentriegelung, z.b. bei Netzausfall 46 Ø Hinweise im Anzeigefeld 47 Ø Störungen, was tun? 48 Ø Kundendienst 50 Gerät aufstellen Ø Lieferumfang 51 Ø Aufstellen 53 Ø Transportsicherungen entfernen 55 Ø Wasseranschluss 57 Ø Ausrichten 60 Ø Elektrischer Anschluss 61 Ø Vor dem 1. Waschen 62 Ø Transportieren, z.b. bei Umzug 63 Stichwortverzeichnis 64 3

4 Bestimmungsgemäßer Gebrauch VordemWas chen Ø Ausschließlich zum Gebrauch im Haushalt. Ø Die Waschmaschine ist zum Waschen maschinenwaschbarer Textilien und handwaschbarer Wolle in Waschlauge geeignet. Ø Zum Betrieb mit kaltem Trinkwasser und handelsüblichen Wasch- und Pflegemitteln, die für den Einsatz in Waschmaschinen geeignet sind. Ø Bei Dosierung aller Wasch-/Hilfs-/Pflege- und Reinigungsmittel unbedingt Herstellerhinweise beachten. Ø Die Waschmaschine kann von Kindern ab 8 Jahren, von Personen mit reduzierten physischen, sensorischen oder geistigen Fähigkeiten und von Personen mit mangelnder Erfahrung oder Wissen bedient werden, wenn sie beaufsichtigt werden oder durch eine verantwortliche Person unterwiesen wurden.. Ø Haustiere von der Waschmaschine fernhalten. Lesen Sie die Gebrauchs- und Aufstellanleitung und alle anderen der Waschmaschine beiliegenden Informationen und handeln Sie entsprechend. Unterlagen für späteren Gebrauch aufbewahren. 4

5 Sicherheitshinweise ã Warnung! Lebensgefahr durch elektrischen Strom! Bei Kontakt mit spannungsführenden Teilen besteht Lebensgefahr. Nur am Netzstecker, nie an der Leitung ziehen. Netzstecker nur mit trockenen Händen einstecken/ziehen. ã Warnung! Gefahren für Kinder! Kinder nicht unbeaufsichtigt bei der Waschmaschine lassen. Kinder dürfen mit der Waschmaschine nicht spielen. Kinder können sich in Geräte einsperren und in Lebensgefahr geraten. Bei ausgedienten Geräten: Netzstecker ziehen. Netzleitung durchtrennen und mit Stecker entfernen. Schloss des Einfüllfensters zerstören. Kinder dürfen keine Reinigungs- und Wartungsarbeiten ohne Aufsicht durchführen. Kinder können sich beim Spielen in Verpackungen/Folien und Verpackungsteile einwickeln oder sich diese über den Kopf ziehen und ersticken. Verpackungen, Folien und Verpackungsteile von Kindern fernhalten. Beim Waschen mit hohen Temperaturen wird das Glas des Einfüllfensters heiß. Hindern Sie Kinder daran, das heiße Einfüllfenster zu berühren. Wasch- und Pflegemittel können bei Verzehr zu Vergiftungen bzw. bei Kontakt zu Augen-/Hautreizungen führen. Wasch- und Pflegemittel für Kinder unzugänglich aufbewahren. ã Warnung! Gefahr durch Explosion! Mit lösungsmittelhaltigen Reinigungsmitteln, z.b. Fleckenentferner/ Waschbenzin, vorbehandelte Wäschestücke können nach dem Einfüllen zu einer Explosion führen. Wäschestücke vorher gründlich von Hand ausspülen. 5

6 ã Achtung! Gefahr durch Verbrühen! Beim Waschen mit hohen Temperaturen kann es bei Berührung mit heißer Waschlauge (z.b. beim Abpumpen heißer Waschlauge in ein Waschbecken oder bei der Notentleerung) zu Verbrühungen kommen. Waschlauge abkühlen lassen. ã Achtung! Gefahr durch Gerätebeschädigung! Abdeckplatte kann brechen! Nicht auf die Waschmaschine steigen. Geöffnetes Einfüllfenster kann abbrechen oder Waschmaschine kann kippen! Nicht auf das geöffnete Einfüllfenster stützen. ã Achtung! Gefahr beim Eingreifen/Einfassen in die drehende Trommel! Beim Eingreifen in die drehende Trommel können Sie sich die Hände verletzen. Nicht in die drehende Trommel fassen. Warten bis sich die Trommel nicht mehr dreht. ã Achtung! Gefahr bei Kontakt mit flüssigen Wasch-/Pflegemitteln! Beim Öffnen der Waschmittelschublade während des Betriebs kann Wasch-/Pflegemittel ausspritzen. Vorsicht beim Öffnen der Waschmittelschublade. Bei Augen-/Hautkontakt gründlich aus-/abspülen. Bei versehentlichem Verschlucken ärztlichen Rat einholen. ã Achtung! Gefahr durch auslaufendes Waschmittel/Weichspüler aus den Dosierbehältern! Auslaufendes Waschmittel/Weichspüler kann die Funktion des Gerätes beeinträchtigen z.b. Elektronikschäden. Vor dem Transport des Gerätes die Dosierbehälter entleeren. 6

7 Umweltschutz Verpackung/Altgerät ) Verpackung umweltgerecht entsorgen. Dieses Gerät ist entsprechend der europäischen Richtlinie 2002/ 96/EG über Elektro- und Elektronik- Altgeräte (waste electrical and electronic equipment - WEEE) gekennzeichnet. Die Richtlinie gibt den Rahmen für eine EU-weit gültige Rücknahme und Verwertung der Altgeräte vor. Sparhinweise Ø Maximale Wäschemenge des jeweiligen Programms ausnutzen. Ø Normal verschmutzte Wäsche ohne Vorwäsche waschen. Ø Statt Baumwolle 90 C Programm Baumwolle 60 C und Taste ecoperfect wählen. Vergleichbare Reinigung mit erheblich geringerem Energieverbrauch. Ø Die Dosierung des Waschmittels mit dem intelligenten Dosiersystem hilft Waschmittel und Wasser zu sparen. Ø Energiespar-Modus: : Beleuchtung des Anzeigefeldes erlischt nach einigen Minuten, Start/Pause Ü blinkt. Zum Aktivieren der Beleuchtung beliebige Taste wählen. Der Energiespar-Modus wird nicht aktiviert, wenn ein Programm läuft. Ø Automatisches Ausschalten: Wenn das Gerät längere Zeit nicht bedient wird, schaltet es sich vor Programmstart und nach Programmende zum Energiesparen automatisch aus. Zum Einschalten des Gerätes wieder den Hauptschalter - Taste # drücken. Ø Falls die Wäsche anschließend im Wäschetrockner getrocknet wird, Schleuderdrehzahl entsprechend der Anleitung des Trockner-Herstellers wählen. 7

8 Das Wichtigste in @ Netzstecker einstecken. Wasserhahn öffnen. Einfüllfenster Zum Einschalten Taste # drücken. Dosierung: automatisch Bitte Wäsche einlegen: max. 8kg Programm wählen z.b. Baumwolle. Wäsche sortieren. Wäsche einlegen. Maximale Beladung nicht Einfüllfenster v Ggf. Programm-Einstellungen des gewählten Programmes ändern und Programm-Einstellun- gen/optionen zuwählen. Fertig, Wäsche entnehmen. ú Start/Pause Ü wählen. Programmende Zum Ausschalten Taste # drücken. Wasserhahn schließen (bei Modellen ohne Aquastop). 8

9 9 Gerät kennenlernen

10 Waschmittelschublade Intelligentes Dosiersystem (i-dos): Ihre Waschmaschine ist mit einem intelligenten Dosiersystem für Flüssigwaschmittel und Weichspüler ausgerüstet. Dafür stehen Ihnen die Behälter i-dos ô (1,3 l) und i-dos iiô (0,5 l) in der Waschmittelschublade zur Verfügung. Sie können wählen, ob Sie ein Flüs- sigwaschmittel und einen Weichspüler oder zwei Flüssigwaschmittel verwenden wollen. Abhängig vom gewählten Programm und Einstellungen werden über die i-dos-behälter die optimalen Mengen für Waschmittel/Weichspüler dosiert. Werkseitig ist voreingestellt die Dosierung für: i-dos ô Waschmittel für leicht verschmutzte Wäsche und i-dos iiô Weichspüler für normal weiche Wäsche. Übersicht der i-dos Einstellungen ab ~ Seite 22 Behälter ô für intelligente Dosierung: Flüssigwaschmittel Behälter i ô für intelligente Dosierung: Weichspüler oder Flüssigwaschmittel Kammer À Á für manuelle Dosierung ~ Seite 36 10

11 Bedien-/Anzeigeelemente ² Alle Tasten sind sensitiv, leichtes Berühren genügt. i Anzeigelampen für die intelligente Dosie- q Taste Start/Pause Ü zum Starten, Unterbrechen rung ~ Seite 33 und Abbrechen eines Prorung j Taste ecoperfect ~ Seite 16, gramms (z.b. Wäsche nachlegen). ~ Seite 28 h Tasten Einstellungen 3 Sek. für Gerätek Hauptschalter - Taste # drücken. Waschmaschine ein-/ausschalten. Einstellungen (Endesignal, Tastensignal, Sprache, Autom. Ausschalten, i-dos-einstellungen) l Programmwähler - drehen in beide Richtungen möglich. Programmübersicht ab ca. 3 Sekunden halten; Über- sicht aller Einstellungen ~ Seite 38 ~ Seite 22 r Anzeigefeld für Einstellungen und Informationen m Taste speedperfect G ~ Seite 16, ~ Seite 28 s Taste Optionen für zusätzliche Programm-Optionen; n Tasten Temperatur, Schleudern, fertig in-zeit ~ Seite 16, ~ Seite 28 Übersicht aller Optio- nen o Taste i-dos iiô, Dosierung ~ Seite 17, ~ Seite 29 p Taste i-dos ô, Dosierung ~ Seite 17, ~ Seite 29 11

12 Vor jedem Waschen Gerät bedienen ² 1. Wäsche vorbereiten Waschmaschine sachgemäß aufstellen und anschließen. ab ~ Seite 53 Vor dem 1.Waschen einmal ohne Wäsche waschen. ~ Seite 62 Wäsche sortieren nach: Ø Gewebe-/Faserart Ø Farbe Ø Verschmutzung Ø Pflegehinweise des Herstellers beachten Ø Angaben auf den Pflegeetiketten: < ; Kochwäsche 95 C, 90 C : 9 8 Buntwäsche 60 C, 40 C, 30 C B A > Pflegeleicht 60 C, 40 C, 30 C L K Feinwäsche 40 C, 30 C W L K hand- und maschinenwaschbare Seide und Wolle kalt, 40 C, 30 C Ž Wäsche nicht in der Maschine waschen. ² Wäsche und Maschine schonen: Bei Dosierung aller Wasch-/Hilfs-/Pflege- und Reinigungsmittel unbedingt Herstellerhinweise beachten. Reinigungsmittel und Mittel zur Vorbehandlung von Wäsche (z.b. Fleckenmittel, Vorwaschsprays,...) nicht mit den Oberflächen der Waschmaschine in Berührung bringen. Ggf. Sprühnebelreste und andere Rückstände/Tropfen sofort mit einem feuchten Tuch abwischen. Taschen entleeren. Auf Metalle achten (Büroklammern etc.) und entfernen. Empfindliches (Strümpfe, Bügel-BHs etc.) im Netz/Beutel waschen. Reißverschlüsse schließen, Bezüge zuknöpfen. Sand aus Taschen und Umschlägen ausbürsten. Gardinenröllchen entfernen oder im Netz/Beutel einbinden. Neues separat waschen. 12

13 2. Gerät vorbereiten Netzstecker einstecken. Wasserhahn öffnen. 3. Programm wählen und Wäsche in die Trommel legen 1. Einfüllfenster öffnen. 2. Prüfen, ob die Trommel vollständig entleert ist. Ggf. entleeren. Nur so ist eine fehlerfreie Funktion der Beladungsanzeige gewährleistet. ~ Seite Taste # drücken. Das Gerät ist eingeschaltet. Im Anzeigefeld erscheint das Siemens-Logo und alle Anzeigelampen der Programme leuchten. Anschließend wird immer das werkseitig voreingestellte Programm Baumwolle angezeigt. Anzeigen für das Programm Baumwolle: c c c c i-dos iiô i-dos ø øô 60 C 1400B 2:31h b b b Am Programmwähler leuchtet die Anzeigelampe und im Anzeigefeld erscheint das Hauptmenü für das angewählte Programm. 13

14 Im Schalengriff der Waschmittelschublade leuchten die Anzeigelampen für die intelligente Dosierung, wenn die intelligente Dosierung angewählt ist. Bei Geräten mit Trommelinnenbeleuchtung: Nach Einschalten des Gerätes, nach Öffnen und Schließen des Einfüllfensters sowie nach Programmstart wird die Trommel beleuchtet. Die Beleuchtung erlischt selbsttätig. 4. Programm wählen. Sie können das gespeicherte Programm nutzen oder ein anderes Programm, Programmübersicht ab ~ Seite 22, wählen oder... weitere Programme wählen und ein Programm wie folgt auswählen: z.b. Outdoor: 30 C 800 B 1:04h Kopfkissen weitere Programme Outdoor è Spülen Hauptmenü b c Mit den Tasten unter den Pfeilen Programm wählen. Die Anwahl wird durch ein Häkchen bestätigt. Warten oder mit Taste Hauptmenü zurück, gewähltes Programm wird im Anzeigefeld angezeigt. c c c c 30 C 800B 1:04h Outdoor b b b b Zum Ändern des Programms Taste unter dem schwarz hinterlegten Programm wählen und Programm ändern. 5. Wäsche einlegen. Dosierung: automatisch Bitte Wäsche einlegen: max. 8kg ú Im Anzeigefeld erscheint der Beladungsbildschirm für das gewählte Programm (z.b. für Baumwolle). 14

15 ² Anzeigen zur Dosierempfehlung: Dosierung: automatisch, wenn die intelligente Dosierung voreingestellt ist. Dosierung:...%, Dosierempfehlung, wenn keine intelligente Dosierung voreingestellt, siehe manuelle Dosierung ~ Seite 36 Vorsortierte Wäschestücke auseinandergefaltet einlegen. Große und kleine Wäschestücke mischen. Verschieden große Wäschestücke verteilen sich besser beim Schleudern. Einzelne Wäschestücke können zu Unwuchten führen. ~ Seite 39 Legen Sie erst Wäsche ein, wenn nach dem Siemens-Logo das Hauptmenü für das gespeicherte Programm angezeigt wird. Der Beladungsbildschirm erscheint beim Öffnen des Fensters oder beim Verändern der Wäschemenge. Der Beladungsbalken füllt sich beim Einfüllen. Ist die max. Beladung überschritten, blinkt der Balken. Angegebene max. Beladung nicht überschreiten. Überfüllung mindert das Waschergebnis und fördert Knitterbildung. 4. Einstellungen des gewählten Programms ändern ² Wäschestücke nicht zwischen Einfüllfenster und Gummidichtung einklemmen. Einfüllfenster schließen. c c c c i-dos iiô 60 C 1400B 2:31h i-dos ø øô b b b Im Anzeigefeld erscheint wieder das Hauptmenü für das gewählte Programm. Sie können die angezeigten Voreinstellungen nutzen oder das gewählte Programm durch Änderung der Voreinstellungen oder Wahl zusätzlicher Einstellungen/Optionen optimal dem Wäscheposten anpassen. 15

16 ² Ø Temperatur, Schleudern, fertig in-zeit ändern ~ Seite 28: z.b. Taste Temperatur wählen und ändern: c c c c C 1400B 2:31h 50 b b b i-dos iiô i-dos øø ô Die Pfeile im Anzeigefeld geben an, mit welchen Tasten die Einstellungen geändert werden können. Die Einstellungen sind ohne Bestätigung aktiv und werden im Hauptmenü angezeigt. Bei längerem Drücken der Tasten laufen die Einstellwerte automatisch durch. Bei Anwahl des Programms wird die jeweilige Programmdauer angezeigt. Die Programmdauer wird bei laufendem Programm automatisch angepasst, wenn z.b. aufgrund von Änderungen der Programm-Einstellungen/ Optionen, Schaumerkennung, Unwuchterkennung, der Beladung oder Verschmutzung eine Änderung der Programmdauer nötig ist. Ø ecoperfect : zum Einsparen von Energie bei vergleichbarer Waschwirkung zum Standardprogramm. Bei Anwahl leuchtet die Anzeigelampe. Ø speedperfect erfect G: zum Waschen in kürzerer Zeit bei vergleichbarer Waschwirkung zum Standardprogramm. Max. Beladung beachten. ab Bei Anwahl leuchtet die Anzeigelampe. Ø ß Optionen; Übersicht aller Optionen Taste ß Optionen und z.b. z Wasser Plus anwählen: 60 C 1400B 2:31h z Extraspülen zwasser Plus ein è Spülstopp b c b c Mit den beiden linken angezeigten Tasten Option auswählen. 16

17 Ø Mit den beiden rechten angezeigten Tasten Option an/ abwählen. Die angewählten Optionen sind sofort aktiv. Bei mehrstufigen Einstellungen laufen bei längerem Berühren der Tasten die Einstellungen automatisch durch. Warten oder mit Taste ß Optionen zurück zum Hauptmenü. i-dos iiô für die Dosierung eines Weichspülers oder eines zweiten Flüssigwaschmittels: i-dos iiô wählen und Dosierstärke ändern: 60 C 1400B 2:31h iiô ª mittel i-dos iiô Dosierung ª stark è aus b c b c stark: für besonders weiche Wäsche (Weichspüler) oder für stark verschmutzte bzw. verfleckte Wäsche (Waschmittel) bei Einstellung Behälter-Inhalt: Waschmittel Ø i-dos ô für die Dosierung eines flüssigen Waschmittels: i-dos ô wählen und Dosierstärke ändern: mittel: für normal verschmutzte Wäsche ² Kein zusätzliches Waschmittel manuell in Kammer À Á dosieren, wenn intelligente Dosierung für Waschmittel aktiviert ist; verhindert Überdosierung und Schaumbildung. 6. Programm starten 60 C 1400B B 2:31h ô leicht i-dos ô Dosierung mittel è stark b c b c Ø Start/Pause Ü wählen. Anzeigelampe leuchtet. 17

18 Waschen Im Anzeigefeld wird während des Waschens der Programmfortschritt in einem Balken angezeigt. Der Balken füllt sich im Laufe des Waschzyklus und gibt Informationen über den aktuellen Programmfortschritt an. Die Pfeile werden entsprechend des Programmfortschritts einund ausgeblendet. Sie zeigen die Programm-Einstellungen/- Optionen an, die während des Programmfortschritts geändert/ hinzugefügt werden können. Einige Programmablaufschritte erklärt: Ø Mengenautomatik aktiv ~ Seite 39 c c c 60 C 1400B 2:31h i-dos iiô i-dos ø øô Mengenautomatik aktiv b b Ø Vorwaschen, Waschen, Spülen, Schleudern, Abpumpen... werden im Laufe des Waschzyklus angezeigt. Ø Spülen mit Aquasensor ~ Seite 39 Ø Zusatzspülen wegen Schaum Ø weitere Anzeigen ~ Seite 47 Während des Waschens Ø Kindersicherung Um die Waschmaschine gegen versehentliches Ändern der eingestellten Funktionen zu sichern, kann die Kindersicherung aktiviert werden. aktivieren/deaktivieren: ca. 5 Sekunden fertig in drücken. wkindersicherung aktiviert Anzeigefeld geht nach ca. 3 Sekunden zum Hauptmenü zurück. 18

19 ² Ø Wird bei aktiver Kindersicherung der Programmwähler verstellt oder eine Taste gewählt, blinkt kurzzeitig das Symbol w. Wäsche nachlegen Nach Programmstart kann bei Bedarf Wäsche nachgelegt oder herausgenommen werden. Start/Pause Ü wählen. c c c 60 C 1400B 2:31h i-dos iiô i-dos ø øô Pause: Nachlegen möglich b b Bei hohem Wasserstand, hoher Temperatur oder drehender Trommel, bleibt das Einfüllfenster aus Sicherheitsgründen verriegelt und ein Nachlegen ist nicht möglich. Hinweise im Anzeigefeld beachten. Zum Fortsetzen des Programms Taste Start/Pause Ü wählen. Das Einfüllfenster wird verriegelt und das Programm automatisch fortgesetzt. Die Beladungsanzeige ist beim Nachlegen nicht aktiv. Einfüllfenster nicht längere Zeit offen stehen lassen - aus der Wäsche austretendes Wasser könnte auslaufen. Ø Programm ändern Wenn irrtümlich ein falsches Programm gestartet wurde. 1. Start/Pause Ü wählen. 2. Anderes Programm wählen. 3. Start/Pause Ü wählen. Das neue Programm beginnt von vorn. Ø Programm abbrechen Bei Programmen mit hoher Temperatur: 1. Start/Pause Ü wählen. 2. Wäsche abkühlen: Spülen (unter... weitere Programme) wählen. 3. Start/Pause Ü wählen. Bei Programmen mit geringer Temperatur: 1. Start/Pause Ü wählen. 2. Schleudern* oder Abpumpen* wählen. (* unter... weitere Programme) 3. Start/Pause Ü wählen. B 19

20 Ø Programmende bei Spülstopp Programmende ² Spülstopp erreicht: Wählen Sie Schleudern oder Abpumpen und dann Start Schleudern Abpumpen b b 1. Schleudern (ggf. Schleuderdrehzahl anpassen) oder Abpumpen wählen. 2. Start/Pause Ü wählen. Im Anzeigefeld erscheint Fertig, Wäsche entnehmen. v Fertig, Wäsche entnehmen Erscheint im Anzeigefeld zusätzlich Schaum wurde erkannt, hat die Waschmaschine zuviel Schaum während des Waschprogramms erkannt und daraufhin automatisch weitere Spülzyklen zur Beseitigung des Schaums zugeschaltet. Beim nächsten Waschgang mit gleicher Beladung weniger Waschmittel dosieren. Basisdosiermenge verringern. ~ Seite 34 20

21 Nach dem Waschen 1. Einfüllfenster öffnen und Wäsche entnehmen. ú Wäsche entnehmen, # Gerät ausschalten ² ² Keine Wäschestücke in der Trommel vergessen. Sie können bei der nächsten Wäsche einlaufen oder etwas anderes verfärben. Eventuell vorhandene Fremdkörper aus der Trommel und der Gummimanschette entfernen - Rostgefahr. Einfüllfenster und Waschmittelschublade offen lassen, damit Restwasser abtrocknen kann. Vor dem Ausschalten: : Immer die Wäsche entnehmen. Nur so ist eine fehlerfreie Funktion der Beladungsanzeige gewährleistet. Immer das Programmende abwarten, da sonst das Gerät noch verriegelt sein könnte. Dann Gerät einschalten und Entriegelung abwarten. 2. Taste # drücken. Gerät ist ausgeschaltet. 3. Wasserhahn schließen. Bei Aquastop-Modellen nicht erforderlich. ~ Seite 68 21

22 Programmübersicht Programm/Wäscheart Programmname Kurze Erläuterung des Programms bzw. für welche Textilien es geeignet ist. Baumwolle strapazierfähige Textilien, kochfeste Texti- lien aus Baumwolle oder Leinen; ² * reduzierte Beladung bei Option speedperfect G Pflegeleicht Textilien aus Synthetik oder Mischgeweben Die Voreinstellungen der Programme sind stärker hervorgehoben. Optionen/Hinweise max. Beladung wählbare Temperatur in C wählbare Schleuderdrehzahlen in U/min, die max. Schleuderdrehzahl ist abhängig vom Modell mögliche Programm-Optionen bei der Programm-Option Knit- terschutz: mögliche Schleuder- drehzahlen in U/min mögliche automatische Dosierung eines Weichspülers und eines Waschmittels Ý an-/abwählbar nicht wählbar max. 8 kg/5 kg* kalt C U/min,G,ã,!,æ,l,z,$,ç bei æ: U/min Waschmittel Ý, Weichspüler Ý max. 3,5 kg kalt C U/min,G,ã,!,æ,l,z,$,ç bei æ: U/min Waschmittel Ý, Weichspüler Ý 22

23 Programm/Wäscheart Schnell/Mix gemischte Beladung bestehend aus Baumwolle und Synthetik Fein/Seide für empfindliche, waschbare Textilien z.b. aus Seide, Satin, Synthetik oder Mischgeweben (z.b. Seidenblusen, -schal) ² Für Maschinenwäsche geeignetes Waschmittel für Feinwäsche und/oder Seide verwenden. W Wolle hand- oder maschinenwaschbare Textili- en aus Wolle oder mit Wollanteil; besonders schonendes Waschpro- gramm, um Schrumpfen der Wäsche zu vermeiden, längere Programmpausen (Textilien ruhen in Waschlauge) ² Wolle ist tierischer Herkunft z.b.: Angora, Alpaka, Lama, Schaf. ² Für Maschinenwäsche geeignetes Waschmittel für Wolle verwenden. Jeans Dunkle Wäsche dunkle Textilien aus Baumwolle und dunkle pflegeleichte Textilien; Textilien mit der Innenseite nach außen waschen. D Super 15 extra Kurz-Programm ca.15 Minuten, geeignet für leicht verschmutzte kleine Wäscheposten Die Voreinstellungen der Programme sind stärker hervorgehoben. Optionen/Hinweise max. 3,5 kg kalt - 40 C U/min,G,ã,!,æ,l,z,$,ç bei æ: U/min Waschmittel Ý, Weichspüler Ý max. 2 kg kalt C U/min,G,ã,!,æ,l,z,$,ç,ã bei æ: æ U/min Waschmittel Ý, Weichspüler Ý max. 2 kg kalt C U/min $,ç Waschmittel, Weichspüler Ý max. 3,5 kg kalt C U/min,G,ã,!,æ,l,z,$,ç bei æ: U/min Waschmittel Ý, Weichspüler Ý max. 2 kg kalt C U/min $,ç Waschmittel Ý, Weichspüler Ý 23

24 Programm/Wäscheart Outdoor Imprägnieren Waschen mit anschließendem Imprägnieren von Wetter- und Outdoorbekleidung mit Membranbeschichtung und wasserabweisender Textilien ~ Seite 27 Gardinen 3,5 kg schwere Übergardinen oder m² leichte Vorhänge ² Option Vorwäsche ist voreingestellt. Hemden Blusen Oberhemden/Blusen aus Baumwolle, Leinen, Synthetik oder Mischgeweben; Für bügelfreie Hemden werden bei Option æ Knitterschutz die Hemden/Blusen nur angeschleudert, tropfnass aufhängen ~ Selbstglättungseffekt. ² Hemden/Blusen aus Feinem/Seide im Fein/Seide-Programm waschen. Dessous für empfindliche, waschbare Unterwä- sche z.b. aus Samt, Spitze, Lycra, Seide oder Satin ã ² reduziertes Spül- und Endschleudern ² Für Maschinenwäsche geeignetes Waschmittel für Gardinen verwenden. Auto 40 strapazierfähige Textilien; Verschmutzungsgrad und Textilart werden automatisch erfasst und der Waschablauf optimal angepasst. ~ Seite 26 Die Voreinstellungen der Programme sind stärker hervorgehoben. Optionen/Hinweise max. 1 kg kalt C U/min,G,ã,l,z,ç Waschmittel?, Weichspüler max. 2 kg kalt C U/min,G,ã,!,æ,l,z,$,ç bei æ: U/min Waschmittel Ý, Weichspüler Ý max. 1 kg kalt C U/min,G,ã,æ,l,z,$,ç bei æ: U/min Waschmittel, Weichspüler Ý max. 3,5 kg kalt C U/min,G,ã,!,l,z,$,ç Waschmittel Ý, Weichspüler Ý max. 6kg automatisch, bis zu 40 C automatisch, bis zu 1400 U/ min ã,$,ç Waschmittel Ý, Weichspüler Ý 24

25 Programm/Wäscheart Auto 30 schonendere Wäschebehandlung; Verschmutzungsgrad und Textilart werden automatisch erfasst und der Waschablauf optimal angepasst. ~ Seite 26 Die Voreinstellungen der Programme sind stärker hervorgehoben. Optionen/Hinweise max. 3,5 kg automatisch, bis zu 30 C automatisch, bis zu 1000 U/ min ã,$,ç Waschmittel Ý, Weichspüler Ý unter... weitere Programme Programm/Wäscheart Kopfkissen maschinenwaschbare mit Daunen gefüll- te Textilien, Kopfkissen, Bettdecken; ² Große Teile einzeln waschen. Feinwaschmittel verwenden. Waschmittel sparsam dosieren. Outdoor Wetter- und Outdoorbekleidung mit Mem- branbeschichtung und wasserabweisen- de Textilien ² Für Maschinenwäsche geeignete Spezialwaschmittel verwenden. Dosie- rung nach Herstellerangaben in Kammer À Á. ² Wäsche darf nicht mit Weichspüler behandelt sein/werden. ² Vor dem Waschen Waschmittelschublade (alle Kammern) gründlich von Weichspülresten reinigen. Die Voreinstellungen der Pro- gramme sind stärker hervor- gehoben. Optionen/Hinweise max. 2 kg kalt C U/min,G,ã,l,z,$ Waschmittel, Weichspüler max. 2 kg kalt C U/min,G,ã,æ,l,z,$,ç bei æ: U/min Waschmittel, Weichspüler 25

26 unter... weitere Programme Programm/Wäscheart Spülen Extraspülen mit Schleudern Schleudern Extraschleudern mit wählbarer Drehzahl Schleudern/Schonprogramm Extraschleudern mit reduzierter Drehzahl und besonders schonender Schleudermechanik Abpumpen des Spülwassers bei Spülstopp $ (ohne Endschleudern) Automatik-Programme Die Voreinstellungen der Programme sind stärker hervorgehoben. Optionen/Hinweise U/min æ,l,z,$,ç bei æ: U/min Waschmittel, Weichspüler Ý U/min æ,ç bei æ: U/min Waschmittel, Weichspüler U/min æ,ç bei æ: U/min Waschmittel, Weichspüler Waschmittel, Weichspüler Der Verschmutzungsgrad und die Wäscheart werden automatisch erfasst und der Waschablauf sowie intelligente Dosierung optimal angepasst. Ø Auto 40 : für strapazierfähige Textilien Ø Auto 30 : schonendere Wäschehandlung 26

27 Outdoor/Imprägnieren ² Wäsche darf nicht mit Weichspüler behandelt sein/werden. Für Maschinenwäsche geeignete Spezialwaschmittel verwenden. Dosierung nach Herstellerangaben. 1. Programmwähler auf Outdoor/Imprägnieren stellen. 2. Spezialwaschmittel für Outdoortextilien in Kammer À Á dosieren. 3. Start/Pause Ü wählen. Programm stoppt vor dem letzten Spülgang. Stärken ² Färben/Entfärben Einweichen ² Spülstopp erreicht: Imprägniermittel in Kammer À einfüllen und dann Start betätigen 4. Imprägniermittel (max. 170ml) in Kammer À Á dosieren. 5. Start/Pause Ü wählen. Nachbehandlung der Wäsche entsprechend Herstellerangaben. Wäsche sollte nicht mit Weichspüler behandelt sein. Programm Spülen wählen. Flüssige Stärke nach Herstellerangaben manuell in Kammer À Á (ggf. vorher reinigen) dosieren. Start/Pause Ü wählen. Färben nur im haushaltsüblichen Maße. Salz kann Edelstahl angreifen! Vorgaben des Färbemittelherstellers beachten! Wäsche nicht in der Waschmaschine entfärben! 1. Waschmittel mit i-dos dosieren oder nach Herstellerangaben in Kammer À Á einfüllen. 2. Programmwähler auf Baumwolle 30 C stellen und Start/ Pause Ü wählen. 3. Nach ca. 10 Minuten Start/Pause Ü wählen, um das Programm anzuhalten. 4. Nach gewünschter Einweichzeit erneut Start/Pause Ü wählen, wenn Programm fortgesetzt werden soll oder Programm ändern. Wäsche gleicher Farbe einlegen. Kein zusätzliches Waschmittel nötig, die Einweichlauge wird zum Waschen verwendet. 27

28 Programm-Einstellungen/-Optionen Tasten Je nach Programm können Sie mit Hilfe der Programmoptionen den Waschprozess noch optimaler an ihren Wäscheposten anpassen. Programm-Einstellungen/-Optionen: Ø sind ohne Bestätigung aktiv. Ø können in Abhängigkeit vom Programmfortschritt zu bzw. abgewählt oder geändert werden. Ø nach Ausschalten bleiben die Einstellungen für i-dos iiô und i-dos ô erhalten. Alle anderen Programm-Einstellungen/ -Optionen müssen bei Neuwahl wieder eingestellt werden. Temperatur Schleudern fertig in ecoperfect zur Verzögerung der fertig in-zeit (Programmende); Vor Programmstart kann das Programmende in h- Schritten bis maximal 24h vorgewählt werden. Nach dem Start wird die vorgewählte Zeit z.b. 8h angezeigt und heruntergezählt bis das Waschprogramm beginnt. Dann wird die Programmdauer z.b. 2:30h angezeigt. Die vorgewählte Zeit kann nach Programmstart wie folgt geändert werden: 1. Start/Pause Ü wählen. 2. Taste fertig in wählen und fertig in-zeit ändern. 3. Start/Pause Ü wählen. zur Aktivierung/Deaktivierung der Kindersicherung ~ Seite 18 zur Einsparung von Energie Hinweise Vor und während des Programms können die Vorein- stellungen, solange Pfeile angezeigt werden, geän- dert werden. Maximale Schleuderdrehzahl ist abhängig vom Pro- gramm und Modell. speedperfect G zum Waschen in kürzerer Zeit 28

29 Tasten i-dos iiô leicht - mittel - stark - aus i-dos ô leicht - mittel - stark - aus Hinweise zum Ändern der Weichspüler-Dosierstärke (bzw. Waschmittel bei Einstellung Behälter-Inhalt: Waschmittel) für das gewählte Programm dauerhaft bis zum nächsten Ändern: leicht: wenig weiche Wäsche mittel: normal weiche Wäsche stark: besonders weiche Wäsche zum Ändern der Waschmittel-Dosierstärke für das gewählte Programm dauerhaft bis zum nächsten Ändern: leicht: leicht verschmutzte Wäsche mittel: normal verschmutzte Wäsche stark: stark verschmutzte bzw. verfleckte Wäsche mit Tasteß Optionen wählen: Vorwäsche an - aus Knitterschutz an - aus Extraspülen ö + 1 Spülgang + 2 Spülgänge ø+ 3 Spülgänge Wasser Plus an - aus Hinweise für stark verschmutzte Wäsche; Bei intelligenter Dosierung: : Angewähltes Waschmit- tel wird für Vor- und Hauptwäsche verwendet. Um Überdosierung zu vermeiden i-dos-einstellung mittel wählen. Bei manueller Dosierung: Waschmittel aufteilen für Vor- und Hauptwäsche. Waschmittel für Vorwäsche in die Trommel geben und Waschmittel für die Haupt- wäsche in Kammer À Á füllen. reduziert Knitterbildung durch speziellen Schleu- derablauf mit anschließendem Auflockern und redu- zierter Schleuderdrehzahl ² Restfeuchte der Wäsche leicht erhöht. zusätzliche Spülgänge abhängig vom Programm, längere Programmdauer ² Anwendungsempfehlung: für besonders empfindliche Haut oder/und in Gebieten mit sehr weichem Wasser. erhöhter Wasserstand, schonendere Behandlung der Wäsche Spülstopp an - aus Nach dem letzten Spülen bleibt die Wäsche im Wasser liegen. Programm beenden. 29

Washing machine WM14E346... siemens-home.com/welcome. ns-home.com/welcome. Register your product online. Gebrauchs- und Aufstellanleitung

Washing machine WM14E346... siemens-home.com/welcome. ns-home.com/welcome. Register your product online. Gebrauchs- und Aufstellanleitung Washing machine WM14E346... siemens-home.com/welcome Gebrauchs- und Aufstellanleitung Register your product online ns-home.com/welcome Ihre neue Waschmaschine Sie haben sich für eine Waschmaschine r Marke

Mehr

Feuchtigkeit in der Trommel ist bedingt durch die Endkontrolle. Netzleitung. Wasserablauf. Wasserzulauf

Feuchtigkeit in der Trommel ist bedingt durch die Endkontrolle. Netzleitung. Wasserablauf. Wasserzulauf Inhalt Sicherheitshinweise....................... Aufstellfläche............................ Unter- und Einbau des Gerätes.............. Lieferumfang............................ Schlauch- und Leitungslängen...............

Mehr

Bedienungsanleitung COFFEE QUEEN. CQ MEGA M GOLD Kaffeemaschine. Brüht in Servierstation mit manueller Wasserbefüllung

Bedienungsanleitung COFFEE QUEEN. CQ MEGA M GOLD Kaffeemaschine. Brüht in Servierstation mit manueller Wasserbefüllung Bedienungsanleitung COFFEE QUEEN CQ MEGA M GOLD Kaffeemaschine Brüht in Servierstation mit manueller Wasserbefüllung Ihr Händler... U_DE Rev. 081027...... 1. Inhaltsverzeichnis. 1. Inhaltsverzeichnis 2

Mehr

COFFEE QUEEN CQ THERMOS M

COFFEE QUEEN CQ THERMOS M Bedienungsanleitung COFFEE QUEEN CQ THERMOS M Kaffeemaschine Brüht in Thermoskrug mit manueller Wasserbefüllung Ihre Servicestelle für die Schweiz: Tel: +41 62 958 10 00 1. Inhaltsverzeichnis THERMOS M

Mehr

COFFEE QUEEN *320.415

COFFEE QUEEN *320.415 Bedienungsanleitung COFFEE QUEEN *320.415 Energie sparender Kaffeeautomat Kapazität 2,2 Liter Einfache Installation und Bedienung 320415 de ma 2012 04 1/13 1. Inhaltsverzeichnis. 1. Inhaltsverzeichnis

Mehr

Coffema 100 GK & PK Version - P/N: (GK) 1000615C ; (PK) 1000616C : (PK kompakt) 1000621C

Coffema 100 GK & PK Version - P/N: (GK) 1000615C ; (PK) 1000616C : (PK kompakt) 1000621C Bedienungs- und Instandhaltungsanleitung Coffema 100 GK & PK Version - P/N: (GK) 1000615C ; (PK) 1000616C : (PK kompakt) 1000621C EINLEITUNG Die Informationen in dieser Anleitung sollen Ihnen bei der Installation

Mehr

Gebrauchsanweisung Kaffeeautomat KA 5910

Gebrauchsanweisung Kaffeeautomat KA 5910 5 15 6 14 7 16 4 8 10 11 9 13 12 1 2 3 1 Achtung! Vor der Inbetriebnahme muss das Gerät entlüftet werden, da der Boiler noch nicht mit Wasser gefüllt ist! Entlüften Sie das Gerät wie unter Vor der ersten

Mehr

WMF1. Bedienungsanleitung Typ 06 9990 0000

WMF1. Bedienungsanleitung Typ 06 9990 0000 WMF1 Bedienungsanleitung Typ 06 9990 0000 WMF 1 Bedienungsanleitung Inhalt 1. Einführung 4 1.1. Beschreibung 1.2. Technische Daten 1.3. Optimaler Kaffeegeschmack 1.4. Bezeichnungen an der Maschine 4 4

Mehr

COFFEE QUEEN THERMOS M

COFFEE QUEEN THERMOS M SERVICE MANUAL COFFEE QUEEN THERMOS M D Energiesparende Kaffeemaschine Kapzität 2,2L Einfach in der Installation und Anwendung Ihr Fachhändler... Rev. 100422...... 1. Inhaltsverzeichnis. 1. Inhaltsverzeichnis

Mehr

A TASTE OF THE FUTURE. Bedienungsanleitung für Verbraucher COFFEE QUEEN. MEGA - M manuelle Kaffeemaschine mit 2,5 Liter Thermosbehälter

A TASTE OF THE FUTURE. Bedienungsanleitung für Verbraucher COFFEE QUEEN. MEGA - M manuelle Kaffeemaschine mit 2,5 Liter Thermosbehälter A TASTE OF THE FUTURE Bedienungsanleitung für Verbraucher COFFEE QUEEN MEGA - M manuelle Kaffeemaschine mit 2,5 Liter Thermosbehälter Kaffeemaschine mit geringem Energieverbrauch. Kapazität 1,8 Liter Einfache

Mehr

*479891* Siemens Electrogeräte GmbH

*479891* Siemens Electrogeräte GmbH Ihr neuer Trockner Gratulation - Sie haben sich für ein modernes, qualitativ hochwertiges Haushaltsgerät der Marke Siemens entschieden. Der Kondensationstrockner mit Wärmetauscher und automatischer Reinigung

Mehr

Wartungshandbuch Trommeltrockner

Wartungshandbuch Trommeltrockner Wartungshandbuch Trommeltrockner T5190LE Typ N1190.. Original-Bedienungsanleitung 438 9098-10/DE 2015.11.04 Inhalt Inhalt 1 Symbole...5 2 Allgemeines...5 3 Wartung...6 3.1 Säubern der Flusenfilter...6

Mehr

Ratgeber Umweltschonende und energieeffiziente Haushaltsgeräte kaufen. Waschmaschinen

Ratgeber Umweltschonende und energieeffiziente Haushaltsgeräte kaufen. Waschmaschinen Ratgeber Umweltschonende und energieeffiziente Haushaltsgeräte kaufen Waschmaschinen 1. Wann lohnt sich ein neues Gerät? 2. Was besagt das EU-Energielabel? 3. Welche Energieeffizienzklasse sollte ich wählen?

Mehr

Bedienungsanleitung. Bacchi Espressomaschine. Bestell-Nr. 87724

Bedienungsanleitung. Bacchi Espressomaschine. Bestell-Nr. 87724 Bedienungsanleitung Bacchi Espressomaschine Bestell-Nr. 87724 Lesen Sie sich die Bedienungsanleitung vor Inbetriebnahme der Espressomaschine sorgfältig durch! Beachten Sie die Sicherheitshinweise! Bewahren

Mehr

Omnican Pen 31 Omnican Pen 32

Omnican Pen 31 Omnican Pen 32 Omnican Pen 31 Omnican Pen 32 Gebrauchsanweisung Vor der Benutzung des Omnican Pen lesen Sie bitte diese Gebrauchsanweisung sorgfältig durch. Der Aufbau des Omnican Pen Gewinde für Penkanüle Restmengenskala

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS Inhaltsverzeichnis.................................... 1 Inbetriebnahme...................................... 4

INHALTSVERZEICHNIS Inhaltsverzeichnis.................................... 1 Inbetriebnahme...................................... 4 INHALTSVERZEICHNIS Inhaltsverzeichnis.................................... 1 Inbetriebnahme...................................... 4 Saugschlauch anschliessen............................... 4 Teleskop Saugrohr

Mehr

Bedienungsanleitung Quickmill - 05000A

Bedienungsanleitung Quickmill - 05000A Bedienungsanleitung Quickmill - 05000A Vielen Dank, dass Sie sich für eines unserer Qualitätsprodukte entschieden haben. Vor Inbetriebnahme beachten Sie bitte folgende Punkte. Erstinbetriebnahme, Entlüftung

Mehr

Gebrauchsanleitung Iso-Dispenser 2,2L. Instruction manual Insulated dispenser, 2.2L. Mode d emploi Distributeur isotherme 2,2L

Gebrauchsanleitung Iso-Dispenser 2,2L. Instruction manual Insulated dispenser, 2.2L. Mode d emploi Distributeur isotherme 2,2L V1/0115 190990 Gebrauchsanleitung Iso-Dispenser 2,2L Instruction manual Insulated dispenser, 2.2L Mode d emploi Distributeur isotherme 2,2L Manuale di utilizzo Erogatore isotermico 2,2L Instrucciones de

Mehr

!!!Sparen sie Energie und damit Geld!!!

!!!Sparen sie Energie und damit Geld!!! !Verbrauch! Vergleichen sie ihren Stromverbrauch mit den Angabe unten und sie sehen wie stark ihr Stromverbrauch ist: 1 Person Haushalt: 750 1790 3150 2 Personen Haushalt: 1450 3030 5750!!!Sparen sie Energie

Mehr

SWITCH Pager DSE 408

SWITCH Pager DSE 408 Betriebsanleitung SWITCH Pager DSE 408 Für Ihre Sicherheit. Vor Inbetriebnahme lesen! Einführung Verehrte Kundin, verehrter Kunde Dieser SwitchPager ist ausschliesslich zum privaten Gebrauch bestimmt.

Mehr

B e d i e n u n g s a n l e i t u n g N O R T E S K O N A X - 4

B e d i e n u n g s a n l e i t u n g N O R T E S K O N A X - 4 B e d i e n u n g s a n l e i t u n g N O R T E S K O N A X - 4 I I 1 Grundeinstellungen im Steuerungskasten Im Steuerungskasten des Whirlpools befindet sich dieser Schalter: Bevor sie Änderungen am Steuerungskasten

Mehr

Espresso 3000 - Cod. M0S04159 - Edizione 1H10

Espresso 3000 - Cod. M0S04159 - Edizione 1H10 10 2 3 6 4 5 15 8 7 9 14 16 11 12 1 13 18 17 19 20 Espresso 3000 - Cod. M0S04159 - Edizione 1H10 DEUTSCH Espresso 3000 1) Hauptschalter 2) Kontrollampe Gerät 3) Kontrollampe Wasserleerstand 4) Ein-/Aus-Schalter

Mehr

getsmoke Aufbau und Bedienung der 510-T

getsmoke Aufbau und Bedienung der 510-T getsmoke Aufbau und Bedienung der 510-T Inhalt 1. Erleben Sie die 510-T mit Tanksystem 2. Die Batterie 3. Verdampfer/Atomizer 4. Wie montiere ich meine 510-T? 5. Füllen des Depot mit Liquid 6. Dampfen

Mehr

Tablet-PC. Sicherheitshinweise

Tablet-PC. Sicherheitshinweise Tablet-PC Sicherheitshinweise Diese Sicherheitsbroschüre ist Bestandteil Ihrer Dokumentation. Bewahren Sie diese Sicherheitsbroschüre zusammen mit der restlichen Dokumentation auf. MSN 4004 6369 1. Zu

Mehr

Bedienungsanleitung für Verbraucher CUISIMAT COFFEE QUEEN *320.000

Bedienungsanleitung für Verbraucher CUISIMAT COFFEE QUEEN *320.000 Bedienungsanleitung für Verbraucher COFFEE QUEEN *320.000 Kaffeemaschine mit geringem Energieverbrauch Kapazität 1,8 Liter Einfache Bedienung und Installation 1. Inhaltsverzeichnis. 1. Inhaltsverzeichnis.

Mehr

Bedienungsanleitung Die Dokumentation für Ihre neue Kaffeemaschine besteht aus dieser Anleitung und den getrennt beiliegenden Sicherheitshinweisen.

Bedienungsanleitung Die Dokumentation für Ihre neue Kaffeemaschine besteht aus dieser Anleitung und den getrennt beiliegenden Sicherheitshinweisen. R A P I D S T E A M Bedienungsanleitung Die Dokumentation für Ihre neue maschine besteht aus dieser Anleitung und den getrennt beiliegenden Sicherheitshinweisen. Lesen Sie Ihre Dokumentation vor der Inbetriebnahme

Mehr

1 HYUNDAI-VIDEO-SONNENBRILLE Sunnyboy X4s:

1 HYUNDAI-VIDEO-SONNENBRILLE Sunnyboy X4s: 1 HYUNDAI-VIDEO-SONNENBRILLE Sunnyboy X4s: 1. Überblick: 1: Kamera-Linse 2: ON/OFF Ein/Abschalttaste 3: Funktionstaste 4: Indikator - Lampe 5: MicroSD( TF-Karte) Schlitz 6: 2.5 USB Anschluss 7: Akku (eingebaut)

Mehr

PflegetiPPs & service

PflegetiPPs & service Pflegetipps & Service Pflegetipps für Ihre Kleidung ORSAY steht für junge, modische, preiswürdige Outfits, mit denen Frauen ihre Feminität zu jeder Zeit individuell ausdrücken können. In diesem Flyer geben

Mehr

Waschmaschine BEDIENUNGSANLEITUNG

Waschmaschine BEDIENUNGSANLEITUNG BEDIENUNGSANLEITUNG Waschmaschine Bitte lesen Sie dieses Handbuch vor dem Gebrauch Ihrer Waschmaschine aufmerksam durch und bewahren Sie es zum späteren Nachschlagen auf. F1443KD(1~9) F1411KD www.lg.com

Mehr

AxAir Welldry 20. Mobiler Haushaltsluftentfeuchter TECHNISCHE DOKUMENTATION. 06.08 Walter Meier (Klima Deutschland) GmbH

AxAir Welldry 20. Mobiler Haushaltsluftentfeuchter TECHNISCHE DOKUMENTATION. 06.08 Walter Meier (Klima Deutschland) GmbH AxAir Welldry 20 Mobiler Haushaltsluftentfeuchter TECHNISCHE DOKUMENTATION 06.08 Walter Meier (Klima Deutschland) GmbH 2 Inhaltsverzeichnis 1. Sicherheitshinweise 4 2. Technische Daten 4 3. Gerätebeschreibung

Mehr

Das Einmaleins. der Energiespar tipps. Backofen/Herd. Datum: 23.10.2015. Programm Energie Schweiz 3003 Bern 031/ 322 56 11 www.energieschweiz.

Das Einmaleins. der Energiespar tipps. Backofen/Herd. Datum: 23.10.2015. Programm Energie Schweiz 3003 Bern 031/ 322 56 11 www.energieschweiz. Das Einmaleins der Energiespar tipps Backofen/Herd Falls Sie etwas braten oder garen möchten: Herd dem Backofen vorziehen - dieser braucht deutlich weniger Energie. Zum Wasserkochen, falls vorhanden, den

Mehr

Bedienungsanleitung 1

Bedienungsanleitung 1 Bedienungsanleitung 1 Deutsch 1. Sicherheitshinweise 2. Installation 3. Fehlersuche 8 9 9-10 2 Bedienungsanleitung 1. Sicherheitshinweise Bitte lesen Sie dieses Handbuch sorgfältig bevor Sie das Netzteil

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch OREGON SL929 http://de.yourpdfguides.com/dref/2891939

Ihr Benutzerhandbuch OREGON SL929 http://de.yourpdfguides.com/dref/2891939 Lesen Sie die Empfehlungen in der Anleitung, dem technischen Handbuch oder der Installationsanleitung für. Hier finden Sie die Antworten auf alle Ihre Fragen über die in der Bedienungsanleitung (Informationen,

Mehr

Nokia Extra Power DC-11/DC-11K 9212420/2

Nokia Extra Power DC-11/DC-11K 9212420/2 Nokia Extra Power DC-11/DC-11K 5 2 4 3 9212420/2 2008-2010 Nokia. Alle Rechte vorbehalten. Einführung Mit dem Nokia Extra Power DC-11/ DC-11K (nachfolgend als DC-11 bezeichnet) können Sie die Akkus in

Mehr

Inhalt 1 Inbetriebnahme 2 Erläuterungen zum Gateway 3 Bedienung der App 4 Hinweise zur Fehlerbehebung. 1 - Inbetriebnahme. 1.1 - Gateway anschließen

Inhalt 1 Inbetriebnahme 2 Erläuterungen zum Gateway 3 Bedienung der App 4 Hinweise zur Fehlerbehebung. 1 - Inbetriebnahme. 1.1 - Gateway anschließen Inhalt 1 Inbetriebnahme 2 Erläuterungen zum Gateway 3 Bedienung der App 4 Hinweise zur Fehlerbehebung 1 - Inbetriebnahme Nachdem Sie die WeatherHub App von TFA Dostmann aus dem Apple App Store oder dem

Mehr

DEUTSCH NEDERLANDS ENGLISH ESPAÑOL FRANÇAIS FUR 8097

DEUTSCH NEDERLANDS ENGLISH ESPAÑOL FRANÇAIS FUR 8097 ENGLISH FRANÇAIS NEDERLANDS ESPAÑOL FUR 8097 Sicherheits- / Umwelt- / Aufstellhinweise Das Gerät ausnahmslos nur in trockenen Innenräumen betreiben. Niemals mit Feuchtigkeit in Verbindung bringen Kinder

Mehr

Bedienungsanleitung Wäschetrockner EUDORA HPD 7

Bedienungsanleitung Wäschetrockner EUDORA HPD 7 Bedienungsanleitung Wäschetrockner EUDORA HPD 7 Sehr geehrter Eudora Kunde! Willkommen in der Familie der Kunden von Eudora. Wir hoffen, dass Sie viele Jahre Freude an Ihrer neuen Maschine haben werden.

Mehr

Schlüssel und Fernbedienungen

Schlüssel und Fernbedienungen Schlüssel und Fernbedienungen FUNKTIONSPRINZIP ACHTUNG Alle Smart Keys aus dem Fahrzeug nehmen, wenn es unbeaufsichtigt gelassen wird. Auf diese Weise ist die Sicherheit des Fahrzeugs gewährleistet. Geht

Mehr

GRE +5 C 38 C. -10 C. 220-240V. 1. (R600a: 10. 11., 12.. 10. 11. 12., 13. 15. 16. SHARP SHARP,. SHARP. . (.

GRE +5 C 38 C. -10 C. 220-240V. 1. (R600a: 10. 11., 12.. 10. 11. 12., 13. 15. 16. SHARP SHARP,. SHARP. . (. SHARP. SHARP,..,.. (R600a: ) ( )..... (.)...,.., SHARP... 2..,. 3.,,,...., 5,. 2... 3.,.,. 4.. 5..,,. 6..,. 7... 8.,,. :, +5 C 38 C. To -0 C. 220-240V. 4.,. 5.,.. 6.,. 7.,, SHARP. 8.,.. 9... 0...... 2..,,.

Mehr

Bedienungsanleitung. K-fee 11 7 H01 / 02 K-fee 11 7 B01 / 02

Bedienungsanleitung. K-fee 11 7 H01 / 02 K-fee 11 7 B01 / 02 Bedienungsanleitung K-fee 11 7 H01 / 02 K-fee 11 7 B01 / 02 2 Sicherheitshinweise...4 Inhaltsverzeichnis Geräte Übersicht / Lieferumfang...8 Inbetriebnahme...9 Getränke zubereiten...10 Tassenfüllmengen

Mehr

Waschmaschine und Wäschetrockner

Waschmaschine und Wäschetrockner Waschmaschine und Wäschetrockner 1. Waschmaschine Folgende Verbrauchswerte sind für neuere Waschmaschinen mit einem Standard- Waschprogramm für Baumwolle pro Waschgang typisch 1 : Fassungsvermögen Stromverbrauch

Mehr

Gewusst wie! Stromsparen

Gewusst wie! Stromsparen s t r o m Gewusst wie! Stromsparen Liebe Kundin, lieber Kunde, wussten Sie, dass der durchschnittliche Stromverbrauch der Haushalte in den vergangenen Jahren ständig gestiegen ist? Das liegt vor allem

Mehr

ATA Festplatte. Hinweis: Online-Anweisungen finden Sie unter der Adresse http://www.apple.com/support/doityourself/.

ATA Festplatte. Hinweis: Online-Anweisungen finden Sie unter der Adresse http://www.apple.com/support/doityourself/. Deutsch Anweisungen zum Aus- und Einbau ATA Festplatte AppleCare Bitte folgen Sie diesen Anweisungen gewissenhaft. Geschieht dies nicht, können kann Ihr Computersystem beschädigt werden, und Ihr Garantieanspruch

Mehr

Wäschepflege-Geräte für Haushalt und Kleingewerbe. Exklusiv-Programm Stand: 1. April 2011

Wäschepflege-Geräte für Haushalt und Kleingewerbe. Exklusiv-Programm Stand: 1. April 2011 Wäschepflege-Geräte für Haushalt und Kleingewerbe Exklusiv-Programm Stand: 1. April 2011 Elektrogeräte Miele Qualität Immer besser. Seit 1899 bleiben wir unserer Unternehmens philo sophie treu. Immer besser,

Mehr

Staubsaugen erfrischend anders. GEBRAUCHSANLEITUNG. animal pure allergy pure DER BEUTELLOSE SAUGER MIT AQUA-PURE-FILTERBOX.

Staubsaugen erfrischend anders. GEBRAUCHSANLEITUNG. animal pure allergy pure DER BEUTELLOSE SAUGER MIT AQUA-PURE-FILTERBOX. Staubsaugen erfrischend anders. DER BEUTELLOSE SAUGER MIT AQUA-PURE-FILTERBOX. animal pure allergy pure D GEBRAUCHSANLEITUNG Inhaltsverzeichnis Wir gratulieren Ihnen...3 Bestimmungsgemäße Verwendung...4

Mehr

Technaxx Video Watch Compass HD 4GB Bedienungsanleitung

Technaxx Video Watch Compass HD 4GB Bedienungsanleitung Technaxx Video Watch Compass HD 4GB Bedienungsanleitung Die Konformitätserklärung für dieses Produkt finden Sie unter folgendem Internet-Link: www.technaxx.de//konformitätserklärung/video_watch_compass_hd_4gb

Mehr

FRITZ!Powerline. 500E Set. Anschließen und Bedienen. Eigenschaften. Lieferumfang. Kundenservice. Entsorgung

FRITZ!Powerline. 500E Set. Anschließen und Bedienen. Eigenschaften. Lieferumfang. Kundenservice. Entsorgung Eigenschaften erweitert die Heimvernetzung über die Stromleitung - sofort einsatzbereit Internetanbindung aus einer Hand : FRITZ!Box funktioniert optimal mit FRITZ!Powerline robuste Datenübertragung durch

Mehr

ADF 725S Schweißschutzhelm mit automatischer Verdunkelung

ADF 725S Schweißschutzhelm mit automatischer Verdunkelung ADF 725S Schweißschutzhelm mit automatischer Verdunkelung D 83355 Erlstätt Kaltenbacher Weg 12 ACHTUNG: Verwenden Sie dieses Produkt erst, wenn sie die gesamte Anleitung gelesen und verstanden haben! Der

Mehr

Bedienungsanleitung Operating Instructions Guide d utilisation

Bedienungsanleitung Operating Instructions Guide d utilisation ESPAÑOL NEDERLANDS FRANÇAIS ENGLISH DEUTSCH Version 2.0 09/2011 Melitta Haushaltsprodukte GmbH & Co. KG D-32372 Minden Bedienungsanleitung Operating Instructions Guide d utilisation Gebruiksaanwijzing

Mehr

Bedienungsanleitung A4-Laminator Classic Line

Bedienungsanleitung A4-Laminator Classic Line Bedienungsanleitung A4-Laminator Classic Line Beschreibung: 1. Tascheneinzug 2. Bereitschaftsanzeige 3. Betriebsanzeige 4. Netzschalter 5. Taschenausgabe Parameter: Abmessungen: 335 x 100 x 86 mm Laminiergeschwindigkeit:

Mehr

UNIVERSAL BLUETOOTH TASTATUR-CASE FÜR 9-10 TABLETS

UNIVERSAL BLUETOOTH TASTATUR-CASE FÜR 9-10 TABLETS UNIVERSAL BLUETOOTH TASTATUR-CASE FÜR 9-10 TABLETS Kurzanleitung zur Installation 86281 SYMBOLE IN DER BEDIENUNGSANLEITUNG ACHTUNG: Eine Situation, in der Sie oder andere verletzt werden können. Vorsicht:

Mehr

La Spaziale S1 Vivaldi II entkalken ( descale ) Dampfboiler isolieren von Pappl für kaffeewiki

La Spaziale S1 Vivaldi II entkalken ( descale ) Dampfboiler isolieren von Pappl für kaffeewiki La Spaziale S1 Vivaldi II entkalken ( descale ) Dampfboiler isolieren von Pappl für kaffeewiki Gehäuse demontieren: Netzstecker in jedem Fall abziehen! Schraube der Tassenablage abschrauben und Lochblech

Mehr

Batterie. Hinweis: Online-Anweisungen finden Sie unter der Adresse http://www.apple.com/support/doityourself/.

Batterie. Hinweis: Online-Anweisungen finden Sie unter der Adresse http://www.apple.com/support/doityourself/. Deutsch Anweisungen zum Aus- und Einbau Batterie AppleCare Bitte folgen Sie diesen Anweisungen gewissenhaft. Geschieht dies nicht, können kann Ihr Computersystem beschädigt werden, und Ihr Garantieanspruch

Mehr

Anleitung zur Schnellinstallation. Live! Titanium

Anleitung zur Schnellinstallation. Live! Titanium Anleitung zur Schnellinstallation Live! Titanium Inhalt 1. Live! Überblick... 2. Montage... 3. Netzwerkinstallation... 4. Einrichtung drahtloser Netzwerke... 5. Konfigurieren Sie Ihr Live!... 6. Fehlerbehebung...

Mehr

Mein TAN-Generator funktioniert nicht was kann ich tun?

Mein TAN-Generator funktioniert nicht was kann ich tun? Mein TAN-Generator funktioniert nicht was kann ich tun? Inhalt: 1. Die richtige Grafikgröße 2. Wie halte ich den TAN-Generator an den Bildschirm? 3. Geschwindigkeit der Flickering- Grafik reduzieren 4.

Mehr

N50. Bedienungsanleitung. Art. Nr. 62140 1/02

N50. Bedienungsanleitung. Art. Nr. 62140 1/02 N50 Bedienungsanleitung Art. Nr. 62140 1/02 Jura N50 Deutsch... 6 13 = Hinweis = Wichtig = Tipp Jura Elektroapparate AG, CH-4626 Niederbuchsiten, Internet http://www.juraworld.com Kundendienst Telefon

Mehr

Notizen-Neuerungen DER WÄSCHETROCKNER

Notizen-Neuerungen DER WÄSCHETROCKNER DER WÄSCHETROCKNER Geschichte:...2 Aufbau...3 Welche Arten von Wäschetrockner gibt es?...4 Ablufttrockner:... 4 Wasserkondenstrockner:... 4 Luftkondenstrockner... 4 Wie funktioniert die Elektronische Programmwahl?...

Mehr

Transportieren und Verpacken des Druckers

Transportieren und Verpacken des Druckers Transportieren und Verpacken des Druckers Dieses Thema hat folgenden Inhalt: smaßnahmen beim Transportieren des Druckers auf Seite 4-37 Transportieren des Druckers innerhalb des Büros auf Seite 4-38 Vorbereiten

Mehr

Detailbeschreibung und Anwender-Tipps sowie Wartung der Dampfbügelstation APOLLO

Detailbeschreibung und Anwender-Tipps sowie Wartung der Dampfbügelstation APOLLO Detailbeschreibung und Anwender-Tipps sowie Wartung der Dampfbügelstation APOLLO ES- Dampfbügelstationen ELKE SPERLING 70806 Kornwestheim, Im Obstgarten 1 Service: Karlstraße 15 Telefon 07154 53 97 Achtung:

Mehr

CafeRomatica D...5. Kaffee-/Espresso-Vollautomat Bedienungsanleitung und Gebrauchstipps. Neue Lust auf Kaffee. D

CafeRomatica D...5. Kaffee-/Espresso-Vollautomat Bedienungsanleitung und Gebrauchstipps. Neue Lust auf Kaffee. D CafeRomatica Kaffee-/Espresso-Vollautomat Bedienungsanleitung und Gebrauchstipps D...5 GB...58 NL...112 PL...168 Neue Lust auf Kaffee. D 1 2 3 4 G F I A M J K L 5 6 7 B C D E 8 9 10 S O T H Q P U N R 11

Mehr

Bedienungsanleitung Externe Laufwerke CD-/DVD-Brenner & 3,5 -Diskettenlaufwerk

Bedienungsanleitung Externe Laufwerke CD-/DVD-Brenner & 3,5 -Diskettenlaufwerk Bedienungsanleitung Externe Laufwerke CD-/DVD-Brenner & 3,5 -Diskettenlaufwerk Lesen Sie die Bedienungsanleitung, bevor Sie eines der externen Laufwerke anschließen oder einschalten Stand 02.03.2012 CD-/DVD-Brenner

Mehr

WLAN Netzwerk-Videorecorder & Media-Server NAS

WLAN Netzwerk-Videorecorder & Media-Server NAS DEU Schnellstartanleitung WLAN Netzwerk-Videorecorder & Media-Server NAS für 2 SATA-HDDs PX-1091 WLAN Netzwerk-Videorecorder & Media-Server NAS für 2 SATA-HDDs Schnellstartanleitung 01/2009 - JG//CE//VG

Mehr

Bedienungsanleitung Sicherheitsbeschlag SLT / SLT-P / SLT-E / SLT-PE

Bedienungsanleitung Sicherheitsbeschlag SLT / SLT-P / SLT-E / SLT-PE Bedienungsanleitung Sicherheitsbeschlag SLT / SLT-P / SLT-E / SLT-PE Inhalt Vorbemerkungen...2 PROGRAMMIERUNG Anlegen des s...2 1. Anlegen neuer Berechtigungen 1.1 eines neuen Standardschlüssels...3 1.2

Mehr

INHALT. Beschreibung 3. Anschließen des Telefons 5 Einstellen des Klingeltons 5 Einstellung der Wählarten 7 Schalter für Einstellung der Flashzeit 8

INHALT. Beschreibung 3. Anschließen des Telefons 5 Einstellen des Klingeltons 5 Einstellung der Wählarten 7 Schalter für Einstellung der Flashzeit 8 INHALT Beschreibung 3 Aufbau Anschließen des Telefons 5 Einstellen des Klingeltons 5 Einstellung der Wählarten 7 Schalter für Einstellung der Flashzeit 8 Einstellen der Lautstärke sowie der Höhen und Tiefen

Mehr

So funktioniert der TAN-Generator

So funktioniert der TAN-Generator So funktioniert der TAN-Generator Lösungen, wenn's mal klemmt Was tun, wenn der TAN-Generator streikt? Es sind oft nur kleine Korrekturen nötig, um das Gerät zum Arbeiten zu bewegen. Die wichtigsten Tipps

Mehr

Mein TAN-Generator funktioniert nicht was kann ich tun?

Mein TAN-Generator funktioniert nicht was kann ich tun? Mein TAN-Generator funktioniert nicht was kann ich tun? Inhalt: Seite 1. Die richtige Grafikgröße 1 2. Wie halte ich den TAN-Generator an den Bildschirm? 2 3. Geschwindigkeit der Flickering-Grafik reduzieren

Mehr

Bedienungsanleitung. ingo-t 2 ingo-c 4 ingo-w 6 510-T 8 Hinweise 10 Garantie 11. www.intaste.de

Bedienungsanleitung. ingo-t 2 ingo-c 4 ingo-w 6 510-T 8 Hinweise 10 Garantie 11. www.intaste.de Bedienungsanleitung ingo-t 2 ingo-c 4 ingo-w 6 510-T 8 Hinweise 10 Garantie 11 www.intaste.de ingo-t Lieferumfang: 2 x ingo Akku 650 mah 2 x ingo-t Verdampfer 5 x Tank Depots (Mundstücke) 1 x USB Ladekabel

Mehr

N150 WLAN-Router (N150R)

N150 WLAN-Router (N150R) Easy, Reliable & Secure Installationsanleitung N150 WLAN-Router (N150R) Marken Marken- und Produktnamen sind Marken oder eingetragene Marken der jeweiligen Inhaber. Informationen können ohne vorherige

Mehr

DEUTSCH. Spektikor, der Einweg-EKG-Detektor

DEUTSCH. Spektikor, der Einweg-EKG-Detektor DEUTSCH Spektikor, der Einweg-EKG-Detektor Gebrauchsanweisung 2013 Inhalt Allgemeines 2 Warnungen 2 Gebrauchsanweisung 3 Produktbeschreibung 3 Inbetriebnahme 3 Pulsanzeige 4 Nach dem Gebrauch 4 Symbole

Mehr

Glühlampenwechsel GLÜHLAMPENWECHSEL

Glühlampenwechsel GLÜHLAMPENWECHSEL Glühlampenwechsel GLÜHLAMPENWECHSEL Prüfen Sie die ordnungsgemäße Funktion der gesamten Außenbeleuchtung, bevor Sie die Fahrt aufnehmen. Vorsicht: Vor dem Wechseln einer Glühlampe immer die Zündung und

Mehr

MobiAlarm Plus. deutsch. w w w. m o b i c l i c k. c o m

MobiAlarm Plus. deutsch. w w w. m o b i c l i c k. c o m MobiAlarm Plus w w w. m o b i c l i c k. c o m Contents 2 Bevor es losgeht Bevor es losgeht: SIM-Karte vorbereiten - PIN-Code ändern jede SIM-Karte ist vom Netzbetreiber aus mit einer eigenen PIN-Nummer

Mehr

CMS-24 Anschluss/Schaltbox für den Einbau/Betrieb in Fahrzeugen

CMS-24 Anschluss/Schaltbox für den Einbau/Betrieb in Fahrzeugen CMS-24 Anschluss/Schaltbox für den Einbau/Betrieb in Fahrzeugen Vielen Dank dass Sie sich für dieses Produkt entschieden haben. Um die CMS-24 richtig anzuschließen und zu benutzen, lesen Sie bitte diese

Mehr

HomeVent RS-250 Bedienungsanleitung

HomeVent RS-250 Bedienungsanleitung Art.Nr. 4 206 103-de-02 / Seite 1 1 Relevante Anlagenkomponenten Folgende Anlagenkomponenten sind für die Bedienung relevant: Bediengerät Lüftungsgerät Bediengerät (im Wohnbereich) Insektenfilter Zuluft-

Mehr

Elektroöffner 300 Basic

Elektroöffner 300 Basic 06/2010 Montageanleitung Elektroöffner 300 Basic ETERNIT FLACHDACH GMBH Berghäuschensweg 77 41464 Neuss Postfach 10 04 65 41404 Neuss Telefon (02131) 183-333 Telefax (02131) 183-300 www.eternit-flachdach.de

Mehr

BeoLab 11. Bedienungsanleitung

BeoLab 11. Bedienungsanleitung BeoLab 11 Bedienungsanleitung ACHTUNG: Um Feuer oder elektrische Schläge zu vermeiden, darf dieses Gerät weder Regen noch Feuchtigkeit ausgesetzt werden. Setzen Sie dieses Gerät keinem Tropf- bzw. Spritzwasser

Mehr

ANLEITUNG. Diese Anleitung bitte für mögliche Rückfragen aufbewahren. Sie enthält wichtige Informationen. L5715-0520G1

ANLEITUNG. Diese Anleitung bitte für mögliche Rückfragen aufbewahren. Sie enthält wichtige Informationen. L5715-0520G1 ANLEITUNG L575-0520G Diese Anleitung bitte für mögliche Rückfragen aufbewahren. Sie enthält wichtige Informationen. 6+ 2007 Mattel, Inc. All Rights Reserved. 25 INHALT BATTERIESICHERHEITSHINWEISE Das Produkt

Mehr

Reinigung und Pflege Ihrer Polstermöbel:

Reinigung und Pflege Ihrer Polstermöbel: Reinigung und Pflege Ihrer Polstermöbel: Einfach und schnell Zur routinemäßigen Reinigung von Polstermöbeln brauchen Sie eigentlich nur einen Staubsauger mit einem passenden Aufsatz und einen leicht feuchten

Mehr

Energiespartipps. für Ihr Zuhause JETZT STROM EINSPAREN

Energiespartipps. für Ihr Zuhause JETZT STROM EINSPAREN Energiespartipps für Ihr Zuhause JETZT STROM EINSPAREN Unterhaltungselektronik und Computer Nutzen Sie die Energiesparfunktion Ihres Computers Die Energiesparfunktion sorgt dafür, dass nur dann Strom verbraucht

Mehr

Energiespartipps Strom

Energiespartipps Strom Energiespartipps Strom Hier ist Ihre Energie. Stromverbrauch von Elektrogeräten Energiesparen erfordert keinerlei Komfortverzicht, sondern ein energiebewusstes Verbrauchsverhalten und die Bereitschaft

Mehr

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Häufig gestellte Fragen (FAQ) Häufig gestellte Fragen (FAQ) TAN-Generierung für Online-Banking mit Kartenlesern der Marke Kobil 1 von 6 Inhalt Was tun, wenn keine Anzeige auf dem Display erscheint?... 3 Warum funktioniert die angegebene

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG. Portable Data Carrier ETC. Datenübertragungsgerät für ETC MOBATIME BD-801048.00

BEDIENUNGSANLEITUNG. Portable Data Carrier ETC. Datenübertragungsgerät für ETC MOBATIME BD-801048.00 BEDIENUNGSANLEITUNG Portable Data Carrier ETC Datenübertragungsgerät für ETC MOBATIME BD-801048.00 Inhaltsverzeichnis 1 Sicherheit... 3 1.1 Sicherheitshinweise... 3 1.2 In dieser Anleitung verwendete Symbole

Mehr

Hilfe zur Selbsthilfe

Hilfe zur Selbsthilfe Auswahlfenster Hilfe zur Selbsthilfe Auf den folgenden Seiten können Sie einige Punkte selbst abklären und somit die meisten Fehler bei Funktionsstörungen beheben. Wählen Sie hierzu Ihren Problembereich:

Mehr

Bedienungsanleitung ORSYscan/easy

Bedienungsanleitung ORSYscan/easy Bedienungsanleitung ORSYscan/easy Inhaltsverzeichnis 1. Auspacken des ORSYscan/easy 2. Bauteile ORSYscan/easy 3. Einlegen der Batterien 4. Wandmontage des Scannerhalters 5. Entfernen der Wandmontage des

Mehr

Reinigungsanleitung für Pelletskessel PE 15 / PE 25

Reinigungsanleitung für Pelletskessel PE 15 / PE 25 Reinigungsanleitung für Pelletskessel PE 15 / PE 25 Notwendiges Werkzeug: 1 x Staubsauger mit Vorabscheider für Asche 1 x Schraubenzieher 1 x (wenn möglich) kleiner Kompressor ACHTUNG!! - Für falsches

Mehr

Inhalt BESTIMMUNGSGEMÄSSER GEBRAUCH... 9

Inhalt BESTIMMUNGSGEMÄSSER GEBRAUCH... 9 Inhalt EINFÜHRUNG... 8 Symbole in dieser Bedienungsanleitung...8 Buchstaben in Klammern...8 Probleme und Reparaturen...8 SICHERHEIT... 8 Grundlegende Sicherheitshinweise...8 BESTIMMUNGSGEMÄSSER GEBRAUCH...

Mehr

Bedienungsanleitung Primor 1000 / 3000 / 3010 / Level 15

Bedienungsanleitung Primor 1000 / 3000 / 3010 / Level 15 Bedienungsanleitung Primor 1000 / 3000 / 3010 / Level 15 Inhalt 1 Hinweise 2 1.1 Haftungshinweise 2 1.2 Bedienhinweise 2 1.3 Sicherheitshinweise 2 2 Optische und akustische Signale 2 3 Eingabeeinheiten

Mehr

Bedienungsanleitung Intenso TV-Star

Bedienungsanleitung Intenso TV-Star Bedienungsanleitung Intenso TV-Star V 1.0 1. Inhaltsübersicht 1. Inhaltsübersicht... 2 2. Hinweise... 3 3. Funktionen... 3 4. Packungsinhalt... 3 5. Vor dem Gebrauch... 4 6. Bedienung... 5 7. Erster Start...

Mehr

RSDM-Lock: Die perfekte Zutrittslösung

RSDM-Lock: Die perfekte Zutrittslösung RSDM-Lock: Die perfekte Zutrittslösung RSDM-Lock verwandelt Ihren mechanischen Schließzylinder in ein voll betriebsbereites Zutrittssystem. Der RFID-Leser, komplett integriert im Schließzylinder, ließt

Mehr

Herzlichen Glückwunsch zum Kauf Ihres neuen Hoover Slalom.

Herzlichen Glückwunsch zum Kauf Ihres neuen Hoover Slalom. slalom WICHTIGE SICHERHEITSHINWEISE Bedienungsanleitung. Dieser Staubsauger darf nur für seinen vorgesehenen Zweck gemäß dieser Bedienungsanleitung verwendet werden. Bitte lesen Sie die Anleitung vor Gebrauch

Mehr

220.000 t. 260.000 t. Phosphor- und Stickstoffverbindungen tragen außerdem zu einer Überdüngung (Eutrophierung) der Gewässer bei.

220.000 t. 260.000 t. Phosphor- und Stickstoffverbindungen tragen außerdem zu einer Überdüngung (Eutrophierung) der Gewässer bei. pro Jahr werden in deutschland ca. 220.000 tonnen haushaltsreiniger und ca. 260.000 tonnen geschirrspülmittel verkauft. Wegen ihrer allgegenwärtigkeit wird eine mögliche gefährdung von umwelt und gesundheit

Mehr

1090/606 4 Kanal-Video-Umschalter

1090/606 4 Kanal-Video-Umschalter MV006500 / 10-2008 Allgemeines 1090/606 4 Kanal-Video-Umschalter Der Umschalter 1090/606, ist ein hochwertiger Mikroprozessor gesteuerter Video-Umschalter, der geeignet ist bis zu vier Kameras oder Videosignale

Mehr

Sicherheits-/Reinigungs-/Umwelthinweise STROMSCHLAGGEFAHR!!! Anschluss an Ihr Hausstromnetz Stützbatterie für Uhr (Knopfzelle CR-2025 nicht inkl.

Sicherheits-/Reinigungs-/Umwelthinweise STROMSCHLAGGEFAHR!!! Anschluss an Ihr Hausstromnetz Stützbatterie für Uhr (Knopfzelle CR-2025 nicht inkl. Sicherheits-/Reinigungs-/Umwelthinweise Ausnahmslos nur in trockenen Innenräumen betreiben. Niemals mit Wasser oder Feuchtigkeit in Verbindung bringen. Gerät niemals öffnen! STROMSCHLAGGEFAHR!!! Keiner

Mehr

Tischleuchte. 1-flammig BEDIENUNGSANLEITUNG UND GARANTIE 52695 01/2010, BK38040; 52695

Tischleuchte. 1-flammig BEDIENUNGSANLEITUNG UND GARANTIE 52695 01/2010, BK38040; 52695 DE Tischleuchte 1-flammig BEDIENUNGSANLEITUNG UND GARANTIE 52695 01/2010, BK38040; 52695 2/8 Deutsch / Tischleuchte 1-flammig Anwendung,... Sicherheitshinweise 4 Montage,... Inbetriebnahme, Fehlfunktionen

Mehr

10. Garantie. Inhaltsverzeichnis. 1. Einleitung. 2. Lieferumfang C D. Allgemeine Bedingungen laut Orgalime S. 2000

10. Garantie. Inhaltsverzeichnis. 1. Einleitung. 2. Lieferumfang C D. Allgemeine Bedingungen laut Orgalime S. 2000 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 2 2. Inhalt 2-3 3. Sicherheitshinweise 4 4. Inbetriebnahme 4 5. Problembewältigung 5 6. Pflege und Wartung 6-7 7. Technische Daten 8 8. Artikel Nummer 9 9. Zubehör 10 10.

Mehr

Bedienungsanleitung Dieselpumpe 12V/24V

Bedienungsanleitung Dieselpumpe 12V/24V Bedienungsanleitung Dieselpumpe 12V/24V (YB1224B + YB1224BT) Sehr geehrter Kunde, Wir freuen uns, dass Sie Sich für ein Gerät aus dem Hause Mauk entschieden haben. Damit Sie lange an dem Gerät Freude haben

Mehr

Kurzanleitung OmniTouch 4135 IP DEUTSCH

Kurzanleitung OmniTouch 4135 IP DEUTSCH Kurzanleitung OmniTouch 4135 IP DEUTSCH Beschreibung Das Alcatel-Lucent OmniTouch 4135 IP ist ein Konferenztelefon für IP-Telefonie. Unter www. alcatel-lucent.com finden Sie ein Handbuch mit ausführlichen

Mehr

Anleitung bei Fragen zur Druckqualität

Anleitung bei Fragen zur Druckqualität Seite 1 von 7 Anleitung bei Fragen zur Viele Probleme mit der lassen sich durch Austauschen von Verbrauchsmaterial oder Wartungsteilen, deren Nutzungsdauer nahezu erschöpft ist, beheben. Überprüfen Sie,

Mehr

DE compact AutomAtic

DE compact AutomAtic compact Automatic DE Sicherheitsbestimmungen 2 3 Zu Ihrer Sicherheit Bedienungsanleitung vor Gebrauch des Gerätes vollständig durchlesen und für Nachbenutzer aufbewahren Gerät darf nur mit DELIZIO-Kapseln

Mehr

BeoLab 3. Bedienungsanleitung

BeoLab 3. Bedienungsanleitung BeoLab 3 Bedienungsanleitung Für Zugang zu den Zulassungsetiketten nehmen Sie die obere Abdeckung des BeoLab 3 ab. HINWEIS! Längere Benutzung bei hoher Lautstärke kann Gehörschäden verursachen. Acoustic

Mehr

Universal-Dimm-Einsatz 50-420 W/V Gebrauchsanweisung

Universal-Dimm-Einsatz 50-420 W/V Gebrauchsanweisung System 2000 Bestell-Nr.: 0305 00, 0495 07 Funktion Universal-Dimm-Einsatz zum Schalten und Dimmen umfangreicher Lichtquellen wie: 230 V Glühlampen 230 V Halogenlampen NV-Halogenlampen in Verbindung mit

Mehr