Personenbezogene Daten aus internationaler Perspektive (Definitionsmodell, datenschutzkulturelle Unterschiede in den USA)

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Personenbezogene Daten aus internationaler Perspektive (Definitionsmodell, datenschutzkulturelle Unterschiede in den USA)"

Transkript

1 Personenbezogene Daten aus internationaler Perspektive (Definitionsmodell, datenschutzkulturelle Unterschiede in den USA) Berlin, RA Dr. Axel Spies, Washington, D.C. 1

2 "Even though we live in a world in which we share personal information more freely than in the past, we must reject the conclusion that privacy is an outmoded value. It has been at the heart of our democracy from its inception, and we need it now more than ever." Präsident Obama

3 Privacy 4th Amendment Grundsätzliche Unterschiede Begriff unabh. Bundes - und Landerdatenschutzbehörden Verfassungsanker Datenschutz Verfassungsrang Recht auf inf. Selbstbestimmung IT- Grundrecht 1st Amendment commercial speech U.S. Supreme Court, Untergerichte Federal Trade Commission (Verbraucherschutz) Grenzen Richterrecht Durchsetzung Art. 5, 12, 14 GG Volkszählungsurteil - BVerfG,

4 1. Deutschland 1.1. Deutsches Konzept des Datenschutzes Zielrichtung: Schutz personenbezogener Daten vor Missbrauch und Sicherung des Grundrechte - auch im privaten Rechtsverkehr Rechtsgrundlage: Recht auf informationelle Selbstbestimmung, Grundrecht auf Gewährleistung der Vertraulichkeit und Integrität informationstechnischer Systeme (= IT Grundrecht) Bedeutung: Behörden und Unternehmen sind dafür verantwortlich sicherzustellen, dass jedes Individuum vor unrechtmäßiger Erhebung, Speicherung, Weitergabe oder Vernichtung von personenbezogenen Daten geschützt ist - auch und gerade im Privatrechtsverkehr 4

5 1.2. Deutsche Definition "Personenbezogene Daten" Definition: Personenbezogene Daten sind Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person (Betroffener), 3 Abs. 1 BDSG Direkt personenbezogene Daten sind unmittelbar mit einer Person verknüpft (Name, Adresse) anhand indirekter Daten lässt sich eine Person mittelbar identifizieren Beispiele: Matrikelnr., Kfz-Kennzeichen, IP-Adressen (str.!) keine Abstufung zwischen mehr oder weniger schützenwerten Daten 5

6 1.3. Sensible und nicht sensible Daten Aber: Unterscheidung zwischen sensiblen und nicht sensiblen Daten Sensible Daten: besonders schutzwürdige Daten ( besondere Arten ) natürlicher Personen werden durch spezielle Vorschriften geschützt - 3 Abs. 9 BDSG: Rassische und ethnische Herkunft Politische Meinung religiöse und philosophische Angehörigkeit Gewerkschaftszugehörigkeit Gesundheit Sexualleben Sensible personenbezogene Daten dürfen nur unter besonderen Bedingungen verwendet werden. Einzelne, für sich alleine nicht sensible biometrische Daten können durch Kombination sensibel werden Beispiel: Kombination aus Körpergewicht/Körpergröße kann Rückschlüsse auf die Gesundheit geben und daher sensibel sein 6

7 2. USA 2.1. Aspekte der U.S.-Privacy, Meilensteine (1) Selbstbestimmung (2) Persönliche Sicherheit (3) Cybersecurity (4) Kontrolle über persönliche Daten (5) Wahrung der Vertraulichkeit Meilensteine: 1974 : Privacy Act - Datenschutz für Bundesbehörden 1996: HIPPA (Health Insurance Portability and Accountability Act) - Gesundheitswesen 1999: Gramm-Leach Bliley Act - Finanzindustrie 2000: Children s Online Privacy Protection Act - Kinderschutz 7

8 2. USA 2.2.U.S.-Definition der personenbezogenen Daten ("Personally Identifiable Information") Das Datenschutzrecht der USA besitzt keine einheitliche und allgemeingültige Definition über personenbezogene Daten und Datenschutz: PRIVACY IST NICHT GLEICH DATENSCHUTZ USA: Vorwurf: Land ohne Datenschutz? viele Gesetze und Rechtsvorschriften, allerdings kein umfassendes Datenschutzgesetz, keine internen Datenschutzbeauftragten und keine vergleichbare Datenschutzbehörde Datenschutzrecht basiert auf dem "Recht auf Privacy", das dem Bürger Abwehrrechte verleiht Abwehransprüche bei der Verletzung des Datenschutzes bestimmen sich weitgehend nach US-Deliktsrecht (privacy torts) oder nach Spezialgesetzen US-Bundesstaaten haben im kommerziellen Bereich erhebliche Kompetenzen 8

9 2.3. Verschiedene Ansätze zur Bestimmung personenbezogener Daten in den USA Tautologischer Ansatz: Personenbezogene Daten kann jede Information sein, die eine Person identifiziert Definition anhand spezifischer Typen: bestimmt personenbezogene Daten anhand einer Liste mit bestimmten Typen von Daten sofern eine Information einer Kategorie dieser Liste zugeordnet werden kann, werden sie per se als personenbezogen betrachtet Beispiele: Soziaversicherungsnummer, Führerscheinnummer, Fingerabdrücke, Kreditkartennummer 9

10 2.4. "Federal Trade Commission" (FTC) Zuständigkeit: Fusionskontrolle und Verbraucherschutz Aufgabenbereich: Beschwerden seitens Konsumenten gegen Unternehmen Untersuchungen auf Anfrage des Kongresses Durchsetzung von Vorschriften im Wirtschaftsbereich FTC ist keine Datenschutzbehörde nach europäischer Auffassung ZWAR: ABER: Zuständigkeitsbereich weiter gefasst als der einer Wettbewerbsbehörde keine Zugehörigkeit zu einem Ministerium abhängig von Weisungen der Regierung, daher keine Unabhängigkeit i.s.d. EU-RL 95/46/EC Kompetenzen für Teil der Datenschutzaufgaben bei US- Handelskommission, der FCC und der FFIEC keine Spezialisierung auf Datenschutz, auch umfassende Aufgaben im Wettbewerb und Kundenschutz 10

11 2.5. Unterschiedliche Definitionen Kerry/McCain Bill (Commercial Privacy Bill of Rights) S-779: Nach diesem Entwurf sind folgende Kategorien personenbezogene Daten (PII), Sec. 3 (5) (A): Vor- und Nachname, Postadresse oder Wohnort, -Adresse, Telefon- oder Mobilfunknummer, Sozialversicherungsnummer oder andere Identifikationsnummer, Kontonummer, Unique Identifier Information (UII), biometrische Daten einer Person Übergreifende Definition aller geschützten Daten, Sec. 3 (3) (A): PII, UII, sowie "alle Informationen, die gesammelt, genutzt oder gespeichert werden in Verbindung mit PII oder UII, und zwar in der Weise, dass sie vernünftigerweise von der die Information sammelnden Stelle benutzt werden kann, um eine spezifische Person zu identifizieren." Sensible Daten, Sec. 3 (6) (A) und (B): Gesundheitsdaten, Daten einer religiösen Mitgliedschaft und Informationen, deren Aufdeckung "ein erhebliches Risiko von ökonomischen oder physikalischen Schäden" mit sich bringt 11

12 2.6. The Health Insurance Portability and Accountability Act (HIPAA) Privacy Rule (45 C.F.R ) Individuell identifizierbare Gesundheitsinformationen sind Informationen unter allen Gesundheitsinformationen, einschließlich der demographischen Informationen, die von einer Person gesammelt werden, und die von einem Provider im Gesundheitswesen, einem Gesundheitsverzeichnis, einem Arbeitgeber oder einer Zentralkasse im Gesundheitssystem erzeugt oder erhalten werden, und die vergangene, gegenwärtige, oder zukünftige physikalische und mentale Gesundheit oder Zustand einer Person betreffen; die medizinische Versorgung einer Person; oder vergangene, gegenwärtige, oder zukünftige Zahlungen für die medizinische Versorgung einer Person; und die eine Person identifizieren; oder anhand ihrer hinreichenden Grundlage die Person mittels dieser Information identifiziert werden kann 12

13 2.7. Massachusetts Privacy Act (201 CMR 17.02) "Persönliche Informationen" sind der Vor- und Nachname oder die erste Initiale und der Nachname eines Bewohners von Massachusetts in Kombination mit einer oder mehreren der folgenden Daten, die diesen Bewohner betreffen: Sozialversicherungsnummer; Führerscheinnummer oder Identifikationsnummer; oder Bankkontonummer, oder Kredit- oder Debit-Karten, mit oder ohne Sicherheitscode, Zugangscode, persönlicher Identifikationsnummer oder Passwort, welches Zugang zu dem Bankkonto verschaffen würde; wobei "persönliche Informationen" keine Informationen beinhalten sollen, die von öffentlich erhältlichen Informationen stammen oder von lokalen, bundesstaatlichen oder staatlichen Dokumenten der Regierung, die rechtmäßig der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurden 13

14 2.8. Aktuelle Leitlinien in Justiz und Wirtschaft Internationaler Mobilfunkverband GSM Association Internationale Mobile Marketing Association (MMA): Mobile Application Privacy Policy Framework Einigung vor dem kalifornischem Berufungsgerichts ("Federal Court of Appeals") nicht bindende Leitlinien für mehr Transparenz der Verbraucher in der Anwendung von Apps und zur Kontrolle über die Verwendung ihrer Daten freiwillige Leitlinien sollen von App- Entwicklern beachtet werden Verbraucher sollen vor jeder Anwendung im Internet über die Art der gesammelten Daten informiert werden Einigung der sechs größten App- Store-Betreiber mit der kalifornischen Justiz betrifft insbesondere den Download von Apps Nutzer dieser Apps müssen vor Download informiert werden, welche Information über ihn gesammelt wird 14

15 2.9. Consumer Privacy Bill of Rights Leitlinien der US-Regierung vom für UNTERNEHMEN Ansatz: Datenschutz durch Selbstregulierung soll Nutzern mehr Kontrolle über eigene Datensammlung durch Dritte ermöglichen zur Stärkung des Vertrauens in Datenschutz beim Gesetzgeber einen neuen Entwurf mit Datenschutzbestimmungen erzielen freiwilligen Verhaltensrichtlinien oder -kodizes zur Selbstregulierung Durchsetzung durch die FTC bzw. Safe Harbor bei Einhaltung Definition der "personenbezogenen Daten": alle Daten, einschließlich der Ansammlung von Daten, die mit einer spezifischen Person in Verbindung stehen persönliche Daten können Daten umfassen, die einen spezifischen Computer identifizieren oder andere Geräte, zum Beispiel einen Identifier eines Smart-Phones oder eines gemeinschaftlich genutzten Computers in einer Familie, welcher geeignet ist, ein Nutzerprofil zu erstellen 15

16 2.10.Grundprinzipien der "Consumer Bill of Rights" 1. Individuelle Kontrolle: Verbraucher haben das Recht zur Kontrolle über die Art der Daten und die Weise ihrer Erhebung durch die Unternehmen Bereitstellung einfach zu handhabender und zugänglicher Mechanismen durch Unternehmen Angebot geeigneter Mittel an den Verbraucher zur Erteilung ihrer Genehmigung zur Datenerhebung, sowie zum späteren Entziehen dieser Genehmigung 2. Transparenz: Verbraucher haben das Recht auf Zugang zu leicht verständlichen und zugänglichen Informationen über die Privatsphäre und Sicherheitspraktiken klare Beschreibung der Art, Weise und des Zeitpunktes der Datenerhebung Angabe des Zwecks bei Weitergabe der Daten an Dritte 16

17 2.10.Grundprinzipien der "Consumer Bill of Rights" 3. Kontextbezogene Erhebung: Verbraucher haben das Recht, dass Unternehmen personenbezogene Daten nur in dem Kontext erheben, benutzen und weitergeben, in dem der Verbraucher die Daten geliefert hat Anforderungen sind am Alter der Verbraucher und der Vertrautheit mit dem Unternehmen zu messen (höhere Anforderungen bei der Erhebung der Daten von Kindern und Jugendlichen) 4. Sicherheit: Verbraucher haben das Recht auf Sicherung und verantwortungsvollen Umgang ihrer personenbezogenen Daten Unternehmen sollen "angemessene Sicherheitsvorkehrungen bereithalten, um Risiken wie den plötzlichen Datenverlust, unerlaubten Zugriff, Verwendung, Zerstörung, Manipulation und deren unsachgemäße Verbreitung zu kontrollieren." Vorschlag des "Do-Not-Track"-Knopfes, der in Web-Browser und Mobilgeräte eingebaut werden soll, um die Lieferung von Anzeigen anhand des Surfverhaltens des jeweiligen Benutzers zu unterbinden. 17

18 2.10.Grundprinzipien der "Consumer Bill of Rights" 5. Zugang und Genauigkeit: Verbraucher haben das Recht, auf personenbezogene Daten in einem brauchbaren Format zuzugreifen und diese zu korrigieren, in einer Weise, die angemessen zur Vertraulichkeit der Daten ist und zum Risiko auf nachteilige Auswirkungen des Verbraucher, falls ihre Daten fehlerhaft verwendet werden bei der Bestimmung von Maßnahmen muss die Meinungs- und Pressefreiheit, sowie der Grad der Vertraulichkeit der Daten berücksichtigt werden 6. Gezielte Datenerhebung: Verbraucher haben das Recht auf angemessene Grenzen hinsichtlich der personenbezogenen Daten, die Unternehmen erheben und speichern Unternehmen sollen nur so viele personenbezogene Daten erheben, wie sie zu Zwecken unter Beachtung des Kontexts prinzipiell notwendig sind Daten, die nicht mehr benötigt werden, sollen gelöscht oder anonymisiert werden 18

19 2.10.Grundprinzipien der "Consumer Bill of Rights" 7. Rechenschaftspflicht: Verbraucher haben ein Recht, dass ihre personenbezogenen Daten von Unternehmen behandelt werden, die angemessene Maßnahmen treffen, die die Prinzipien der "Consumer Bill of Rights" wahren Unternehmen sollen gegenüber Vollzugsbehörden und Verbrauchern zur Rechenschaft über die Einhaltung der Prinzipien der "Consumer Bill of Rights" verpflichtet sein Unternehmen sollen Mitarbeiter entsprechend schulen "Unternehmen, die personenbezogene Daten an Dritte weitergeben, sollten zumindest gewährleisten, dass die Empfänger durchsetzbare vertragliche Verpflichtungen übernehmen, sich an diese Prinzipien zu halten, sofern nicht durch Gesetz etwas anderes bestimmt ist." 19

20 3. Konfliktfelder USA-EU (Beispiel Pretrial Discovery) US Anwälte Discovery Data Data Data Data 20

21 3. Konfliktfelder USA-EU (Beispiel Pretrial Discovery) blocking statutes discovery requests Data US Anwälte Data Data Data data protection laws 21

22 3. Konfliktfelder USA-EU (Beispiel Pretrial Discovery) discovery data Data US Anwälte Data Data Data Protective Orders Meet & Confer Filtern vor Ort Zustimmung Anonymisierung 22

23 4. Wertung und Ausblick -1- Teilweise Annäherung an die gültigen Datenschutzrichtlinien der EU Definition der Daten sehr allgemein und teilweise widersprüchlich Vorschläge der US-Regierung sind nicht konkret und detailliert Vermeidung des Begriffs "Zweckbindung" durch Verwendung des Terminus "gezielte Datenerhebung" (Focused Collection) Problem: unterschiedliche bundesstaatliche Regelungen im Datenschutz über Verstöße und Sanktionen verursachen komplizierte Kompetenzprobleme. Einflussnahme der US-Regierung und Industrie auf Debatte in Brüssel 23

24 3. Wertung und Ausblick - 2- Unwahrscheinliche Entwicklung: Umfassendes Bundesgesetz in naher Zukunft aufgrund gegebener Machtverhältnisse in den USA (Kerry/ McCain Bill) Transatlantisches Rahmenabkommen zum Datenschutz im Sicherheitsbereich zwischen den USA und Europa. Wahrscheinliche Entwicklung: Von der Industrie entwickelte Verhaltenskodizes, die von der FTC durchgesetzt werden: Durch die Beauftragung der NTIA ("National Telecommunications and Information Administration"), Notice of Inquiry: Verhaltenskodizes, Kläger können die staatlichen Leitlinien in Datenschutzfällen vor Gericht vorbringen = Gefahr von Class Actions Mehr US-Lobbying, um Dominotherie zu vermeiden. Budget der FTC wird 2013 gekürzt. Kein gutes Zeichen! 24

25 Kontakt: Dr. Axel Spies, Rechtsanwalt Bingham McCutchen LLP 2020 K Street, N.W. Washington, D.C Phone: Fax:

Winfried Rau Tankstellen Consulting

Winfried Rau Tankstellen Consulting Winfried Rau Tankstellen Consulting Teil 1 Wer muss einen Datenschutzbeauftragten bestellen?... 4f BDSG, nicht öffentliche Stellen die personenbezogene Daten automatisiert verarbeiten innerhalb eines Monats

Mehr

Einführung in die Datenerfassung und in den Datenschutz

Einführung in die Datenerfassung und in den Datenschutz Dr. Thomas Petri Einführung in die Datenerfassung und in den Datenschutz Hochschule für Politik, Sommersemester 2011, Foliensatz 2-2 bis 2-4 (1.6.2011) 1 Grobübersicht 1. Einführung, europa- und verfassungsrechtliche

Mehr

Datendienste und IT-Sicherheit am 11.06.2015. Cloud Computing und der Datenschutz (k)ein Widerspruch?

Datendienste und IT-Sicherheit am 11.06.2015. Cloud Computing und der Datenschutz (k)ein Widerspruch? Datendienste und IT-Sicherheit am 11.06.2015 Cloud Computing und der Datenschutz (k)ein Widerspruch? Datensicherheit oder Datenschutz? 340 Datenschutz Schutz des Einzelnen vor Beeinträchtigung seines 220

Mehr

Datenschutzbeauftragter

Datenschutzbeauftragter Datenschutz- Einführung und Prinzipien Dr. Kai-Uwe Loser Internet- t Pranger (USA) Universität Dortmund Sexualstraftäter Straftäter allgemein Im Rahmen von Prostitution aufgegriffene Passfotos Universität

Mehr

Europäischer Datenschutzbeauftragter Transparenz der EU-Verwaltung: Ihr Recht auf Zugang zu Dokumenten

Europäischer Datenschutzbeauftragter Transparenz der EU-Verwaltung: Ihr Recht auf Zugang zu Dokumenten Europäischer Datenschutzbeauftragter Transparenz der EU-Verwaltung: Ihr Recht auf Zugang zu Dokumenten EDSB Informationsblatt 2 Die europäischen Organe, Einrichtungen und sonstigen Stellen (kurz: Institutionen)

Mehr

Gesetzliche Grundlagen des Datenschutzes

Gesetzliche Grundlagen des Datenschutzes Gesetzliche Grundlagen des Datenschutzes Informationelle Selbstbestimmung Bundesdatenschutzgesetz Grundgesetz Gesetzliche Grundlagen des Datenschutzes allg. Persönlichkeitsrecht (Art. 1, 2 GG) Grundrecht

Mehr

Mittagsinfo zum Thema

Mittagsinfo zum Thema Mittagsinfo zum Thema Datenschutz und Datensicherheit in Non-Profit Profit-Organisationen 6. September 2007 Folie 1 Agenda I. Überblick über Datenschutzgesetzgebung und die Datenschutzaufsichtstellen II.

Mehr

Datenschutzrecht in Österreich und Deutschland Ein Vergleich. RA Marcel Keienborg

Datenschutzrecht in Österreich und Deutschland Ein Vergleich. RA Marcel Keienborg Datenschutzrecht in Österreich und Deutschland Ein Vergleich RA Marcel Keienborg Zur Geschichte des Datenschutzes Die Wiege des Datenschutzes: In den USA (1960er/70 Jahre) Privacy Act of 1974 Debatten

Mehr

Einführung in den Datenschutz Mitarbeiterschulung nach 4g BDSG (MA4g)

Einführung in den Datenschutz Mitarbeiterschulung nach 4g BDSG (MA4g) Einführung in den Datenschutz Mitarbeiterschulung nach 4g BDSG (MA4g) Dieter Braun IT-Sicherheit & Datenschutz Gliederung Einführung 3 Personenbezogene Daten 7 Die Pflichtenverteilung 10 Daten aktiv schützen

Mehr

Datenschutz-Unterweisung

Datenschutz-Unterweisung Datenschutz-Unterweisung Prof. Dr. Rolf Lauser Datenschutzbeauftragter (GDDcert) öbuv Sachverständiger für Systeme und Anwendungen der Informationsverarbeitung im kaufmännisch-administrativen Bereich sowie

Mehr

Datenschutz und Datensicherheit. Warum Datenschutz

Datenschutz und Datensicherheit. Warum Datenschutz Datenschutz und Datensicherheit 14.10.2003 1 Warum Datenschutz Imageverlust Steigende Sensibilität der Nutzer und Kunden für Datenschutzbelange Vorschrift durch Gesetze mithin Geldstrafen Höchststrafe

Mehr

Datenschutz und Datensicherheit

Datenschutz und Datensicherheit Datenschutz und Datensicherheit Gliederung 1. Datenschutz 2. Datensicherheit 3. Datenschutz und sicherheit in der Verbandsarbeit 12.01.14 Raphael Boezio 2 Datenschutz Was ist Datenschutz? Datenschutz ist

Mehr

Datenschutz und Privacy in der Cloud

Datenschutz und Privacy in der Cloud Datenschutz und Privacy in der Cloud Seminar: Datenbankanwendungen im Cloud Computing Michael Markus 29. Juni 2010 LEHRSTUHL FÜR SYSTEME DER INFORMATIONSVERWALTUNG KIT Universität des Landes Baden-Württemberg

Mehr

Die IWAN BUNDNIKOWSKY GmbH & CO. KG, Wandsbeker Königstr. 62 in 22041 Hamburg

Die IWAN BUNDNIKOWSKY GmbH & CO. KG, Wandsbeker Königstr. 62 in 22041 Hamburg Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen Die IWAN BUNDNIKOWSKY GmbH & CO. KG, Wandsbeker Königstr. 62 in 22041 Hamburg legt besonderen Wert auf die Einhaltung der Datenschutzrichtlinien. Persönliche

Mehr

Auch in kleineren Unternehmen ist der Datenschutzbeauftragte Pflicht

Auch in kleineren Unternehmen ist der Datenschutzbeauftragte Pflicht . Auch in kleineren Unternehmen ist der Datenschutzbeauftragte Pflicht Themenschwerpunkt 1. Wer braucht einen Datenschutzbeauftragter? Unternehmen, die personenbezogene Daten automatisiert erheben, verarbeiten

Mehr

Heintzmann Gruppe Internetpräsenz Datenschutzerklärung (privacy policy) nach 13 TMG (Telemediengesetz)

Heintzmann Gruppe Internetpräsenz Datenschutzerklärung (privacy policy) nach 13 TMG (Telemediengesetz) Heintzmann Gruppe Internetpräsenz Datenschutzerklärung (privacy policy) nach 13 TMG (Telemediengesetz) Die Heintzmann-Gruppe (nachfolgend -Heintzmann- genannt) legt großen Wert auf den Schutz Ihrer Daten

Mehr

Abrechnungsrelevante Informationen werden entsprechend der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen aufgehoben.

Abrechnungsrelevante Informationen werden entsprechend der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen aufgehoben. Ihr Datenschutz ist unser Anliegen Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Unternehmen und unseren Produkten bzw. Dienstleistungen und möchten, dass Sie sich beim Besuch unserer Internetseiten auch

Mehr

Berliner Beauftragter für Januar 2002 Datenschutz und Informationsfreiheit (BlnBDI)

Berliner Beauftragter für Januar 2002 Datenschutz und Informationsfreiheit (BlnBDI) Berliner Beauftragter für Januar 2002 Datenschutz und Informationsfreiheit (BlnBDI) Hinweise zur Vorabkontrolle nach dem Berliner Datenschutzgesetz (BlnDSG) Das am 30.7.2001 novellierte Berliner Datenschutzgesetz

Mehr

Big Data Was ist erlaubt - wo liegen die Grenzen?

Big Data Was ist erlaubt - wo liegen die Grenzen? Big Data Was ist erlaubt - wo liegen die Grenzen? mag. iur. Maria Winkler Themen Kurze Einführung ins Datenschutzrecht Datenschutzrechtliche Bearbeitungsgrundsätze und Big Data Empfehlungen für Big Data

Mehr

SaaS. Geschäftspartnervereinbarung

SaaS. Geschäftspartnervereinbarung SaaS Geschäftspartnervereinbarung Diese Geschäftspartnervereinbarung tritt gemäß den Bedingungen in Abschnitt 5 des Endbenutzerservicevertrags ("EUSA") zwischen dem Kunden ("betroffene Einrichtung") und

Mehr

Selbstbestimmt oder fremdbestimmt? Der Schutz der Privatsphäre ist keine private Angelegenheit

Selbstbestimmt oder fremdbestimmt? Der Schutz der Privatsphäre ist keine private Angelegenheit Selbstbestimmt oder fremdbestimmt? Der Schutz der Privatsphäre ist keine private Angelegenheit Kreuzlingen, 27. Mai 2015 Bodensee Wirtschaftsforum Dr. iur. Bruno Baeriswyl Datenschutzbeauftragter des Kantons

Mehr

Datenschutz. IT-Sicherheitsbotschafter Aufbauseminar 3, am 15.05.2014 in Hamburg-Harburg. Petra Schulze

Datenschutz. IT-Sicherheitsbotschafter Aufbauseminar 3, am 15.05.2014 in Hamburg-Harburg. Petra Schulze Datenschutz IT-Sicherheitsbotschafter Aufbauseminar 3, am 15.05.2014 in Hamburg-Harburg Petra Schulze Fachverband Motivation Daten werden zunehmend elektronisch gespeichert und übermittelt Daten können

Mehr

Vertrauenswürdiges Cloud Computing - ein Widerspruch? www.datenschutzzentrum.de. Die Verantwortlichkeit für Datenverarbeitung in der Cloud

Vertrauenswürdiges Cloud Computing - ein Widerspruch? www.datenschutzzentrum.de. Die Verantwortlichkeit für Datenverarbeitung in der Cloud Vertrauenswürdiges Cloud Computing - ein Widerspruch? Was ist Cloud Computing? Geltung des BDSG für Cloud Computing Inhaltsüberblick Die Verantwortlichkeit für Datenverarbeitung in der Cloud Auftragsdatenverarbeitung

Mehr

1.1.4 Wissen, was unter Verbot mit Erlaubnisvorbehalt 1.1.5. schützen. 1.1.7 Wissen, was man unter personenbezogenen 1.1.8 1.1.

1.1.4 Wissen, was unter Verbot mit Erlaubnisvorbehalt 1.1.5. schützen. 1.1.7 Wissen, was man unter personenbezogenen 1.1.8 1.1. Datenschutz DLGI Dienstleistungsgesellschaft für Informatik Am Bonner Bogen 6 53227 Bonn Tel.: 0228-688-448-0 Fax: 0228-688-448-99 E-Mail: info@dlgi.de, URL: www.dlgi.de Dieser Syllabus darf nur in Zusammenhang

Mehr

Datenschutz im Betriebsratsbüro. Referent: Lorenz Hinrichs TBS Niedersachsen GmbH lh@tbs-niedersachsen.de

Datenschutz im Betriebsratsbüro. Referent: Lorenz Hinrichs TBS Niedersachsen GmbH lh@tbs-niedersachsen.de Datenschutz im Betriebsratsbüro Referent: Lorenz Hinrichs TBS Niedersachsen GmbH lh@tbs-niedersachsen.de Datenschutz im BR-Büro Seite 2 Ausgangssituation Ausgangssituation Kurz gefasst ist es Euer Job

Mehr

Praktische Rechtsprobleme der Auftragsdatenverarbeitung

Praktische Rechtsprobleme der Auftragsdatenverarbeitung Praktische Rechtsprobleme der Auftragsdatenverarbeitung Linux Tag 2012, 23.05.2012 Sebastian Creutz 1 Schwerpunkte Was ist Auftragsdatenverarbeitung Einführung ins Datenschutzrecht ADV in der EU/EWR ADV

Mehr

Was ein Administrator über Datenschutz wissen muss

Was ein Administrator über Datenschutz wissen muss Was ein Administrator über Datenschutz wissen muss Berlin, 14.05.2014 Rechtsanwalt Thomas Feil Fachanwalt für IT-Recht und Arbeitsrecht Datenschutzbeauftragter TÜV 1 "Jeder Mensch soll grundsätzlich selbst

Mehr

Mag. Andreas Krisch akrisch@mksult.at. Datenschutz: Schülerdaten, Videoüberwachung

Mag. Andreas Krisch akrisch@mksult.at. Datenschutz: Schülerdaten, Videoüberwachung Mag. Andreas Krisch akrisch@mksult.at Datenschutz: Schülerdaten, Videoüberwachung 40. Sitzung des Fachausschusses für Schulverwaltung des Österreichischen Städtebundes, Klagenfurt, 07.10.2009 mksult GmbH

Mehr

Ihre personenbezogenen Daten und die EU-Verwaltung: Welche Rechte haben Sie?

Ihre personenbezogenen Daten und die EU-Verwaltung: Welche Rechte haben Sie? Europäischer Datenschutzbeauftragter Ihre personenbezogenen Daten und die EU-Verwaltung: Welche Rechte haben Sie? Europäischer Datenschutzbeauftragter EDSB - Informationsblatt 1 Täglich werden bei der

Mehr

Datenschutzbestimmungen der MUH GmbH

Datenschutzbestimmungen der MUH GmbH Datenschutzerklärung MUH Seite 1 Datenschutzbestimmungen der MUH GmbH Stand: 20.06.2012 1. Unsere Privatsphäre Grundsätze 1.1 Bei der MUH nehmen wir den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und halten

Mehr

Diese Privacy Policy gilt nur für in der Schweiz wohnhafte Personen. Wie wir Ihre persönlichen Daten verarbeiten und schützen

Diese Privacy Policy gilt nur für in der Schweiz wohnhafte Personen. Wie wir Ihre persönlichen Daten verarbeiten und schützen Datenschutz Bei Genworth Financial geniesst der Schutz Ihrer Privatsphäre einen hohen Stellenwert. Wir schätzen das Vertrauen, das Sie uns entgegenbringen. Mit diesen Informationen möchten wir Ihnen aufzeigen,

Mehr

M i t t e i l u n g s b l a t t. Der Rektor der Kunsthochschule Berlin (Weißensee) 8. März 2011 Bühringstraße 20, 13086 Berlin

M i t t e i l u n g s b l a t t. Der Rektor der Kunsthochschule Berlin (Weißensee) 8. März 2011 Bühringstraße 20, 13086 Berlin K u n s t h o c h s c h u l e B e r l i n ( W e i ß e n s e e ) K H B Hochschule für Gestaltung M i t t e i l u n g s b l a t t Herausgeber: Nr. 170 Der Rektor der Kunsthochschule Berlin (Weißensee) 8.

Mehr

Rechtssicherheit in der Benutzung von Archiven

Rechtssicherheit in der Benutzung von Archiven Rechtssicherheit in der Benutzung von Archiven Datenschutzrechtliche Aspekte im Zusammenhang mit der Archivierung von personenbezogenen Daten Jakob Geyer, willheim l müller Rechtsanwälte Linz, 11. Juni

Mehr

nugg.ad Datenschutzerklärung

nugg.ad Datenschutzerklärung nugg.ad Datenschutzerklärung Version 2.3 Februar 2012 Datenschutzerklärung Seite 2 Mit dieser Datenschutzerklärung möchten wir Ihnen über unsere gesetzliche Verpflichtung hinaus Informationen zum Thema

Mehr

Inhalt. Datenschutz ist Grundrechtsschutz 4. Wessen Daten werden geschützt? 5. Wer muss den Datenschutz beachten? 6

Inhalt. Datenschutz ist Grundrechtsschutz 4. Wessen Daten werden geschützt? 5. Wer muss den Datenschutz beachten? 6 Datenschutz ist... Inhalt Datenschutz ist Grundrechtsschutz 4 Wessen Daten werden geschützt? 5 Wer muss den Datenschutz beachten? 6 Welche Daten werden vom Datenschutzrecht erfasst? 7 Wann dürfen personenbezogene

Mehr

BIG DATA Herausforderungen für den Handel

BIG DATA Herausforderungen für den Handel BIG DATA Herausforderungen für den Handel RA Adrian Süess, LL.M., Zürich Bühlmann Rechtsanwälte AG www.br-legal.ch 1 2 1 Überblick Worum geht s. Big Data. Was ist Big Data. Beschaffung und Bearbeitung

Mehr

Datenschutz und Datensicherheit als unternehmerische Aufgabe

Datenschutz und Datensicherheit als unternehmerische Aufgabe Datenschutz und Datensicherheit als unternehmerische Aufgabe RA Andreas Jaspers Geschäftsführer der Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherung e.v. (GDD) Die GDD Unterstützung von Unternehmen und

Mehr

Social Media Marketing und Datenschutz

Social Media Marketing und Datenschutz 1 2 Social Media Marketing und Datenschutz Anwendbarkeit des deutschen Datenschutzrechts - einschlägige Normen Datenschutzrechtliche Probleme beim Social Media Marketing 4 Anwendungsfälle Rechtsfolgen

Mehr

Bekanntgabe des Zugangscodes an die Vorstandsmitglieder und Überwachung der Angestellten durch den Arbeitgeber

Bekanntgabe des Zugangscodes an die Vorstandsmitglieder und Überwachung der Angestellten durch den Arbeitgeber Autorité cantonale de la transparence et de la protection des données ATPrD Kantonale Behörde für Öffentlichkeit und Datenschutz ÖDSB Kantonale Datenschutzbeauftragte Chorherrengasse 2, 1700 Freiburg Kantonale

Mehr

Rösler-Goy: Datenschutz für das Liegenschaftskataster 1

Rösler-Goy: Datenschutz für das Liegenschaftskataster 1 Datenschutz für das Liegenschaftskataster Dipl.-Ing. Michael Rösler-Goy Landesamt für Vermessung und Geoinformation Bayern Rösler-Goy: Datenschutz für das Liegenschaftskataster 1 1. Wozu dient Datenschutz?

Mehr

BIG DATA. Herausforderungen für den Handel. RA Adrian Süess, LL.M., Zürich Bühlmann Rechtsanwälte AG www.br-legal.ch

BIG DATA. Herausforderungen für den Handel. RA Adrian Süess, LL.M., Zürich Bühlmann Rechtsanwälte AG www.br-legal.ch BIG DATA Herausforderungen für den Handel RA Adrian Süess, LL.M., Zürich Bühlmann Rechtsanwälte AG www.br-legal.ch 1 2 Überblick Worum geht s. Was ist Big Data. Beschaffung und Bearbeitung von Datensätzen.

Mehr

Big Data in der Medizin

Big Data in der Medizin Big Data in der Medizin Gesundheitsdaten und Datenschutz Dr. Carola Drechsler Sommerakademie 2013 Inhalt Was bedeutet Big Data? Welche datenschutzrechtlichen Fragestellungen sind zu berücksichtigen? Welche

Mehr

Einführung in den Datenschutz

Einführung in den Datenschutz Einführung in den Datenschutz Grundlagen zu Recht und Praxis Inhaltsverzeichnis Was ist Datenschutz?... 3 Wo spielt Datenschutz in der Uni Bonn eine Rolle?... 4 Warum gibt es Datenschutz?... 5 Wo ist der

Mehr

Beispiele aus der anwaltlichen Praxis

Beispiele aus der anwaltlichen Praxis Die Nutzung von personenbezogenen Daten in Deutschland, der Schweiz und cross-border Beispiele aus der anwaltlichen Praxis Auftragsdatenverarbeitung zwischen Anbieter von IT- Lösungen und TK-Provider schweizerisches

Mehr

lassen Sie mich zunächst den Organisatoren dieser Konferenz für ihre Einladung danken. Es freut mich sehr, zu Ihren Diskussionen beitragen zu dürfen.

lassen Sie mich zunächst den Organisatoren dieser Konferenz für ihre Einladung danken. Es freut mich sehr, zu Ihren Diskussionen beitragen zu dürfen. Mobile Personal Clouds with Silver Linings Columbia Institute for Tele Information Columbia Business School New York, 8. Juni 2012 Giovanni Buttarelli, Stellvertretender Europäischer Datenschutzbeauftragter

Mehr

Big Data - Herausforderung Datenschutz meistern. Philip Liegmann Frankfurt am Main, 19. Mai 2015

Big Data - Herausforderung Datenschutz meistern. Philip Liegmann Frankfurt am Main, 19. Mai 2015 Big Data - Herausforderung Datenschutz meistern Philip Liegmann Frankfurt am Main, 19. Mai 2015 Inhalt/Agenda 01 Warum Datenschutz? 02 Überblick über das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) 03 Begriffe und

Mehr

Vorabkontrolle gemäß 4d Abs. 5 BDSG

Vorabkontrolle gemäß 4d Abs. 5 BDSG - Checkliste + Formular - Vorabkontrolle gemäß 4d Abs. 5 BDSG Version Stand: 1.0 07.08.2014 Ansprechpartner: RA Sebastian Schulz sebastian.schulz@bevh.org 030-2061385-14 A. Wenn ein Unternehmen personenbezogene

Mehr

Ein neuer EU- Datenschutzrahmen

Ein neuer EU- Datenschutzrahmen Ein neuer EU- Datenschutzrahmen Vorschlag der Europäischen Kommission für eine Neuordnung des Datenschutzes Dr. Eckhard Riedl Wien, 6. März 2012 Beirat für Informationsgesellschaft eckhard.riedl@bka.gv.at

Mehr

Normatives Dokument ICELT D 1006:2015 ICELT-Datenschutzrichtlinie

Normatives Dokument ICELT D 1006:2015 ICELT-Datenschutzrichtlinie Normatives Dokument ICELT D 1006:2015 ICELT-Datenschutzrichtlinie ICELT-Datenschutzrichtlinie ICELT e.v. An der Ziegelei 2 D-37124 Rosdorf Tel: +49 (0)551 / 30 66 288-0 Fax: +49 (0)551 / 30 66 288-9 E-Mail:

Mehr

Grundlagen Datenschutz

Grundlagen Datenschutz Grundlagen Datenschutz Michael Bätzler TÜV Datenschutz Auditor Externer Datenschutzbeauftragter IHK xdsb Datenschutz Greschbachstraße 6a 76229 Karlsruhe Telefon: 0721/82803-50 Telefax: 0721/82803-99 www.xdsb.de

Mehr

datenschutz carsten metz Bundesdatenschutzgesetz Haftungsrisiken vermeiden

datenschutz carsten metz Bundesdatenschutzgesetz Haftungsrisiken vermeiden Bundesgesetz Haftungsrisiken vermeiden Datenschutzrechtlinien von den Vereinten Nationen 1990 beschlossen Grundsätze, die einen Mindeststandard festlegen, der bei der nationalen Gesetzgebung berücksichtigt

Mehr

Cloud-Update 2012. Rechtssicher in die Wolke. RA Jan Schneider Fachanwalt für Informationstechnologierecht

Cloud-Update 2012. Rechtssicher in die Wolke. RA Jan Schneider Fachanwalt für Informationstechnologierecht Cloud-Update 2012 Rechtssicher in die Wolke Fachanwalt für Informationstechnologierecht Cloud Conf 2011, Frankfurt am Main den 21. November 2011 Cloud-Update 2012 Rechtssicher in die Wolke Fachanwalt für

Mehr

Vorlesungsreihe Datenschutzrecht am ITM der WWU Münster. Beschäftigtendatenschutz/Aufsichtsbehörden

Vorlesungsreihe Datenschutzrecht am ITM der WWU Münster. Beschäftigtendatenschutz/Aufsichtsbehörden Vorlesungsreihe Datenschutzrecht am ITM der WWU Münster Axel Trösken Leiter Recht & Compliance der The Phone House Telecom GmbH Münster, 21. Januar 2011 Seite 1 I. Einleitung Datenschutz profitierte in

Mehr

nugg.ad Datenschutzerklärung für mobiles Targeting

nugg.ad Datenschutzerklärung für mobiles Targeting nugg.ad Datenschutzerklärung für mobiles Targeting Version 1.01 Juni 2012 Datenschutzerklärung für mobiles Targeting Seite 2 Mit dieser Datenschutzerklärung möchten wir Ihnen über unsere gesetzliche Verpflichtung

Mehr

Cloud Computing, M-Health und Datenschutz. 20. März 2015

Cloud Computing, M-Health und Datenschutz. 20. März 2015 CeBIT Hannover INDUSTRIAL USERS FORUM 20. März 2015 Dr. Andreas Splittgerber Olswang Germany LLP München Entwicklungen und Chancen dieser Technologien Health-Apps als lifestyle M-Health als mobile doctor

Mehr

Datenschutzerklärung für RENA Internet-Auftritt

Datenschutzerklärung für RENA Internet-Auftritt Datenschutzerklärung für RENA Internet-Auftritt Vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Internetauftritt und unserem Unternehmen. Wir legen großen Wert auf den Schutz Ihrer Daten und die Wahrung Ihrer

Mehr

Datenflut und Datenschutz - Rechtsfragen

Datenflut und Datenschutz - Rechtsfragen Der Bayerische Landesbeauftragte für den Datenschutz - Rechtsfragen Deutscher Ethikrat 21.05.2015 Datenflut -Big Data im Gesundheitsbereich Big Data beschreibt aktuelle technische Entwicklungen, die die

Mehr

Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht

Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht in der Regierung von Mittelfranken _ Datenschutz im nicht-öffentlichen Bereich Informationen für die verantwortliche Stelle Stand: November 2009 Impressum:

Mehr

Daten, die Sie uns geben (Geschäftsbeziehung, Anfragen, Nutzung eine unsere Dienstleistungen)

Daten, die Sie uns geben (Geschäftsbeziehung, Anfragen, Nutzung eine unsere Dienstleistungen) Datenschutzerklärung der Etacs GmbH Die Etacs GmbH wird den Anforderungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) gerecht.personenbezogene Daten, d.h Angaben, mittels derer eine natürliche Person unmittelbar

Mehr

Zählen, speichern, spionieren. Datenschutz und seine Bedeutung im Rahmen technischer Entwicklungen

Zählen, speichern, spionieren. Datenschutz und seine Bedeutung im Rahmen technischer Entwicklungen Zählen, speichern, spionieren Datenschutz und seine Bedeutung im Rahmen technischer Entwicklungen 1 Themen Teil 1 Einführung in das Das Volkszählungsurteil Bundes-, Landes- und Sondergesetze Grundstrukturen

Mehr

Datenschutz im Unternehmen. Was muss der Unternehmer wissen?

Datenschutz im Unternehmen. Was muss der Unternehmer wissen? Was muss der Unternehmer wissen? Was ist Datenschutz nach BDSG? Basis: Recht auf informelle Selbstbestimmung Jeder Mensch kann selbst entscheiden, wem wann welche personenbezogene Daten zugänglich sein

Mehr

Sie können uns auch über unsere Postadresse kontaktieren: Engelbrecht Medizin- und Labortechnik GmbH, Postfach 10, 34293 Edermünde.

Sie können uns auch über unsere Postadresse kontaktieren: Engelbrecht Medizin- und Labortechnik GmbH, Postfach 10, 34293 Edermünde. Datenschutzerklärung Engelbrecht Medizin- und Labortechnik GmbH respektiert das Recht auf Privatsphäre Ihrer Online-Besucher und ist verpflichtet, die von Ihnen erhobenen Daten zu schützen. In dieser Datenschutzerklärung

Mehr

Die Agentur und der Datenschutz in der täglichen Arbeit RA Werner Fröschen Justiziar, Bereichsleiter Recht

Die Agentur und der Datenschutz in der täglichen Arbeit RA Werner Fröschen Justiziar, Bereichsleiter Recht Die Agentur und der Datenschutz in der täglichen Arbeit RA Werner Fröschen Justiziar, Bereichsleiter Recht 16.3.2015 IHK Karlsruhe, Vermittlerrecht Praxiswissen auf Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute

Mehr

IT-Compliance und Datenschutz. 16. März 2007

IT-Compliance und Datenschutz. 16. März 2007 IT-Compliance und Datenschutz 16. März 2007 Die Themen Agenda Vorstellung Deutsche Post Adress GmbH IT-Compliance und Datenschutz allgemein Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) Der Datenschutzbeauftragte Verbot

Mehr

Datenschutz in Deutschland Beurteilung aus behördlicher Perspektive

Datenschutz in Deutschland Beurteilung aus behördlicher Perspektive Datenschutz in Deutschland Beurteilung aus behördlicher Perspektive Datenschutzforum des Wirtschaftsrates der CDU e.v., Bundesfachkommission Wachstum und Innovation, AG Telekommunikation und Medien 27.

Mehr

Erwartungen aus Sicht der Informationsfreiheit und des Datenschutzes

Erwartungen aus Sicht der Informationsfreiheit und des Datenschutzes 2. April 2014 Veranstaltung der EAB und der EAID Digitale Agenda Erwartungen aus Sicht der Informationsfreiheit und des Datenschutzes Peter Schaar Europäische Akademie für Informationsfreiheit und Datenschutz

Mehr

!"#$ %!" #$ % " & ' % % "$ ( " ) ( *+!, "$ ( $ *+!-. % / ). ( ", )$ )$,.. 0 )$ 1! 2$. 3 0 $ )$ 3 4 5$ 3 *+!6 78 3 +,#-. 0 4 "$$ $ 4 9$ 4 5 )/ )

!#$ %! #$ %  & ' % % $ (  ) ( *+!, $ ( $ *+!-. % / ). ( , )$ )$,.. 0 )$ 1! 2$. 3 0 $ )$ 3 4 5$ 3 *+!6 78 3 +,#-. 0 4 $$ $ 4 9$ 4 5 )/ ) !"#$ %!" #$ % " & ' % &$$'() * % "$ ( " ) ( *+!, "$ ( $ *+!-. % / ). ( ", )$ )$,.. 0 )$ 1! 2$. 3 0 $ )$ 3 4 5$ 3 *+!6 78 3 +,#-. 0 4 "$$ $ 4 9$ 4 % / $-,, / )$ "$ 0 #$ $,, "$" ) 5 )/ )! "#, + $ ,: $, ;)!

Mehr

1. Welche Fluggastinformationen werden an die amerikanischen Behörden weitergegeben?

1. Welche Fluggastinformationen werden an die amerikanischen Behörden weitergegeben? ANHANG 2 Häufig gestellte Fragen zur Übermittlung von Fluggastdaten an amerikanische Behörden bei Flügen zwischen der Europäischen Union und den Vereinigten Staaten von Amerika 1. Welche Fluggastinformationen

Mehr

Christoph Ohrmann. Meldepflichten bei Datenpannen (Data Breach) - Leseprobe -

Christoph Ohrmann. Meldepflichten bei Datenpannen (Data Breach) - Leseprobe - Christoph Ohrmann Meldepflichten bei Datenpannen (Data Breach) Übersicht über die Arbeitshilfen vertragszusatz.doc Musterformulierung Zusatz zum Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung maßnahmen.doc ersterfassung.doc

Mehr

Datenschutzerklärung. 1. Allgemeine Hinweise

Datenschutzerklärung. 1. Allgemeine Hinweise Datenschutzerklärung Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Online-Angebot. Der Schutz Ihrer Privatsphäre ist für uns sehr wichtig. Wir legen großen Wert auf den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten

Mehr

- Datenschutz im Betrieb und am Arbeitsplatz -

- Datenschutz im Betrieb und am Arbeitsplatz - Workshopreihe: IT-Recht - Datenschutz im Betrieb und am Arbeitsplatz - Chemnitz, 02.09.2009 Rechtsanwalt Dr. Klostermann www.sageg.de Rechtsanwalt Dr. Klostermann http://www.drklostermann.de Rechtliche

Mehr

Monitoring und Datenschutz

Monitoring und Datenschutz Zentrum für Informationsdienste und Hochleistungsrechnen Monitoring und Datenschutz Dresden, 27.Mai 2008 Bundesrepublik Deutschland Grundrecht auf informationelle Selbstbestimmung: Der Betroffene kann

Mehr

... - nachstehend Auftraggeber genannt - ... - nachstehend Auftragnehmer genannt

... - nachstehend Auftraggeber genannt - ... - nachstehend Auftragnehmer genannt Vereinbarung zur Auftragsdatenverarbeitung gemäß 11 Bundesdatenschutzgesetz zwischen... - nachstehend Auftraggeber genannt - EDV Sachverständigen- und Datenschutzbüro Michael J. Schüssler Wirtschaftsinformatiker,

Mehr

IT-LawCamp 2010 BIRD & BIRD, Frankfurt 20. März 2010. IT-Sicherheit und Datenschutz eine Beziehung mit Spannungen

IT-LawCamp 2010 BIRD & BIRD, Frankfurt 20. März 2010. IT-Sicherheit und Datenschutz eine Beziehung mit Spannungen AK WLAN IT-LawCamp 2010 BIRD & BIRD, Frankfurt 20. März 2010 IT-Sicherheit und Datenschutz eine Beziehung mit Spannungen RA Ivo Ivanov Justiziar des eco e.v. 1 Übersicht Ausgangssituation Datenschutzrechtlicher

Mehr

Diese Website und das Leistungsangebot von www.pflegemit-herz.de werden von der. Anke Reincke - Häusliche Krankenpflege und Seniorenbetreuung

Diese Website und das Leistungsangebot von www.pflegemit-herz.de werden von der. Anke Reincke - Häusliche Krankenpflege und Seniorenbetreuung Datenschutzbestimmung 1. Verantwortliche Stelle Diese Website und das Leistungsangebot von www.pflegemit-herz.de werden von der Anke Reincke - Häusliche Krankenpflege und Seniorenbetreuung Pieskower Straße

Mehr

1 Rechtliche und steuerrechtliche Betrachtung... 2 1.1 Der Entwurf der EU-Kommission zu einer einheitlichen europäischen Datenschutzverordnung...

1 Rechtliche und steuerrechtliche Betrachtung... 2 1.1 Der Entwurf der EU-Kommission zu einer einheitlichen europäischen Datenschutzverordnung... 1 Rechtliche und steuerrechtliche Betrachtung... 2 1.1 Der Entwurf der EU-Kommission zu einer einheitlichen europäischen Datenschutzverordnung... 2 1.1.1 Rechtsnatur und Anwendungsbereich der neuer EU-

Mehr

eprivacyseal GmbH Kriterienkatalog eprivacyapp Im Einzelnen wird damit die Einhaltung folgender Anforderungen bestätigt:

eprivacyseal GmbH Kriterienkatalog eprivacyapp Im Einzelnen wird damit die Einhaltung folgender Anforderungen bestätigt: eprivacyseal GmbH Kriterienkatalog eprivacyapp Das Gütesiegel eprivacyapp für Datensicherheit und Datenschutz der eprivacyseal GmbH zertifiziert dem jeweiligen Antragsteller, dass sein Angebot mit den

Mehr

Der betriebliche Datenschutzbeauftragte

Der betriebliche Datenschutzbeauftragte Der betriebliche Datenschutzbeauftragte Durch die fortschreitende Verbreitung der automatischen Datenverarbeitung sind die Gefahren des Datenmissbrauchs stetig gestiegen. Bei der Begrenzung dieser Gefahr

Mehr

Vielfältiges Dialogmarketing Datenschutz Feind des Mobile Marketing? Referat für den SDV vom 23. April 2013. Dr. Oliver Staffelbach, LL.M.

Vielfältiges Dialogmarketing Datenschutz Feind des Mobile Marketing? Referat für den SDV vom 23. April 2013. Dr. Oliver Staffelbach, LL.M. Vielfältiges Dialogmarketing Datenschutz Feind des Mobile Marketing? Referat für den SDV vom 23. April 2013 Dr. Oliver Staffelbach, LL.M. 1 Einleitung (1) Quelle: http://www.20min.ch/digital/news/story/schaufensterpuppe-spioniert-kunden-aus-31053931

Mehr

Datenschutz als Qualitäts- und Wettbewerbsfaktor

Datenschutz als Qualitäts- und Wettbewerbsfaktor Datenschutz als Qualitäts- und Wettbewerbsfaktor RA Andreas Jaspers Geschäftsführer der Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherheit (GDD) e.v. Die GDD e.v. Die GDD e.v. tritt als gemeinnütziger Verein

Mehr

Datenschutzhinweis - SCHIESSER Online Shops

Datenschutzhinweis - SCHIESSER Online Shops Datenschutzhinweis - SCHIESSER Online Shops Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Online Shop, SCHIESSER Online Shop und unserem Unternehmen, der SCHIESSER AG (www.schiesser.com). Wir möchten, dass

Mehr

Überblick über die Regelungen des Abkommens über die Grundsätze des sicheren Hafens zum Datenschutz

Überblick über die Regelungen des Abkommens über die Grundsätze des sicheren Hafens zum Datenschutz ERKLÄRUNG ÜBER DIE EINHALTUNG DER GRUNDSÄTZE DES SICHEREN HAFENS ZUM DATENSCHUTZ DURCH DIE GESELLSCHAFT CLARCOR Inc. FÜR DEN INTERNEN GEBRAUCH ZULETZT ÜBERARBEITET IM MÄRZ 2014 EINFÜHRUNG Die Gesellschaft

Mehr

PHOENIX CONTACT Connector Technology zum Thema Datenschutz

PHOENIX CONTACT Connector Technology zum Thema Datenschutz PHOENIX CONTACT Connector Technology zum Thema Datenschutz Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Unternehmen und unseren Produkten bzw. Dienstleistungen und möchten, dass Sie sich hinsichtlich des

Mehr

Datenschutzerklärung von SL-Software

Datenschutzerklärung von SL-Software Datenschutzerklärung von SL-Software Software und Büroservice Christine Schremmer, Inhaberin Christine Schremmer, Odenwaldring 13, 63500 Seligenstadt (nachfolgend SL-Software bzw. Wir genannt) ist als

Mehr

Konzepte der Selbstkontrolle der Industrie

Konzepte der Selbstkontrolle der Industrie Aus Sicht des Bayerischen Landesamtes für Datenschutzaufsicht: Konzepte der Selbstkontrolle der Industrie 3. Münchner Datenschutztag München, 16. Oktober 2014 Thomas Kranig Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht

Mehr

Big Data Small Privacy?

Big Data Small Privacy? Big Data Small Privacy? Herausforderungen für den Datenschutz Future Internet Kongress Palmengarten, Frankfurt 4. Dezember 2013 Übersicht 1. Schutzgut des Datenschutzrechts Informationelle Selbstbestimmung

Mehr

Datenschutz nach. Herzlich Willkommen. bei unserem Datenschutz-Seminar. Bundesdatenschutzgesetz (BDSG)

Datenschutz nach. Herzlich Willkommen. bei unserem Datenschutz-Seminar. Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) Datenschutz nach Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) Herzlich Willkommen bei unserem Datenschutz-Seminar 1 Vorstellung Matthias A. Walter EDV-Sachverständiger (DESAG) Datenschutzbeauftragter (TÜV) 11 Jahre

Mehr

Corporate Privacy Management Group

Corporate Privacy Management Group CRM datenschutzkonform einsetzen Goldene Regeln für die Praxis Flughafen Münster/Osnabrück, 18. Juni 2009 1 Ihre Pilotin Judith Halama Datenschutzberaterin Externe Datenschutzbeauftragte Rechtsanwältin

Mehr

Weiterbildung Datenschutz 2.10.2014

Weiterbildung Datenschutz 2.10.2014 1 Weiterbildung Datenschutz 2.10.2014 2 Wann spielt der Datenschutz eine Rolle? lt. Grundgesetz gibt es das Recht auf informationelle Selbstbestimmung Schutz des Einzelnen gegen unbegrenzte Erhebung, Speicherung,

Mehr

Was Sie über Datenschutz wissen sollten!

Was Sie über Datenschutz wissen sollten! Was Sie über Datenschutz wissen sollten! Präsentation: 10.10.2014 1 Zu meiner Person: Lars Querbach Geschäftsführer Das LohnTEAM GmbH externer Datenschutzbeauftragter TÜV Datenschutz-Auditor TÜV Personalfachkaufmann

Mehr

Big Data, Amtliche Statistik und der Datenschutz

Big Data, Amtliche Statistik und der Datenschutz Konferenz für Sozial- und Wirtschaftsdaten 20./21. Februar 2014, Berlin Gute Forschung braucht gute Daten aber bitte anonymisiert! Big Data, Amtliche Statistik und der Datenschutz Peter Schaar Europäische

Mehr

Datenschutz beim BLSV und in Vereinen

Datenschutz beim BLSV und in Vereinen Datenschutz beim BLSV und in Vereinen Unter Beachtung der BDSG Novellen 2009 Datenschutzbeauftragter (GDDcert) Von der Industrie- und Handelskammer für München und Oberbayern öffentlich bestellter und

Mehr

Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht

Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht 2 Datenschutz im Unternehmen Umgang mit Mitarbeiterdaten Neuregelung, Folgen, Praxisrelevante Fälle 1 3 Personenbezogene Daten Einzelangaben über persönliche

Mehr

emetrics Summit, München 2011 Special: Datenschutz im Online-Marketing HÄRTING Rechtsanwälte Chausseestraße 13 10115 Berlin

emetrics Summit, München 2011 Special: Datenschutz im Online-Marketing HÄRTING Rechtsanwälte Chausseestraße 13 10115 Berlin emetrics Summit, München 2011 6. April 2011 Dr. Martin Schirmbacher Fachanwalt für IT-Recht twitter.com/mschirmbacher HÄRTING Rechtsanwälte Chausseestraße 13 10115 Berlin www.haerting.de Überblick Grundzüge

Mehr

Datenschutzerklärung der ZWILLING J.A. Henckels AG

Datenschutzerklärung der ZWILLING J.A. Henckels AG Datenschutzerklärung der ZWILLING J.A. Henckels AG Stand: 01. September 2015 Einleitung Verantwortliche Stelle im Sinne des Datenschutzgesetzes ist die ZWILLING J.A. Henckels AG, Solingen (nachfolgend

Mehr

Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung Konstanz, 28.04.2015 Datenschutzerklärung Ihr Datenschutz ist unser Anliegen. Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Unternehmen und unseren Produkten bzw. Dienstleistungen und möchten, dass Sie

Mehr