Selbststudienunterlagen: Blechmodellierung mit ProE

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Selbststudienunterlagen: Blechmodellierung mit ProE"

Transkript

1 Selbststudienunterlagen: Blechmodellierung mit ProE Diese Anleitung soll einen schnellen Einstieg in die Blechmodellierung mit ProE ermöglichen und kann aufgrund der vielfältigen Möglichkeiten des Blechmoduls nicht alle Funktionen erläutern. Diese kann man sich jedoch individuell nach dieser Einführung aneignen. Als Beispiel dient eine Gehäuseabdeckung, wie man sie in vielen PC-Gehäusen finden kann. Im Anschluss werden noch weitere Modellierungsoptionen erläutert. Inhaltsverzeichnis Einführung in die Blechmodellierung: Beispiel Gehäuseabdeckung... 2 Zeichnungserstellung: Abwicklungen erstellen: Abflachen von Sicken: Zeichnungen ableiten: Weitere nützliche Blechoperationen: Schiefe Biegelinien: Entlastungen: GSO-FH, CAD Labor, Christian Daut

2 Einführung in die Blechmodellierung: Beispiel Gehäuseabdeckung GSO-FH, CAD Labor, Christian Daut

3 Wir erzeugen zuerst ein Blech Startmodell. Um ein Blechmodell zu erzeugen muss man bei der Erzeugung eines neuen Teils den Untertyp Blech wählen. Das erste Modell erhält den Namen Gehäuseabdeckung. Bei Verwendung der Studentenversion erscheint zunächst eine Fehlermeldung. Diese kann einfach bestätigt werden: Nach der Fehlermeldung muss man ggf. das gewünschte Startmodell wählen, falls dies in der Voreinstellung durch die Datei config.pro nicht gesetzt ist wird als Schablone mmns_part_sheetmetal gewählt. Diese enthält die Informationen über verwendete Einheiten usw Unter Editieren Einstellungen Blech können diese Voreinstellungen überprüft und ggf. angepasst werden, wozu teilweise tiefgehende Kenntnisse der Umformtechnik erforderlich sind. Nach der Auswahl kann man mit OK bestätigen. GSO-FH, CAD Labor, Christian Daut

4 Man sieht nun das gewohnte Startmodell mit den drei Ebenen. In der Blechmodellierung werden sogenannte Laschen verwendet. Die erste Lasche wird Primärlasche genannt. Für das Gehäuse benötigen wir eine quadratische Primärlasche mit einer Kantenlänge von 400mm. Wir wählen zunächst das Tool Flach: freie flache Lasche erzeugen. Das weitere Vorgehen entspricht dem gewohnten Erzeugen eines Volumenmodells. Als Skizziereben wählen wir die TOP Ebene, und skizzieren dann im Skizziermodus ein Quadrat mit Seitenlänge 300mm. Nach Beenden des Skizziermodus wählen wir noch die Blechdicke 1.00 mm und bestätigen. Nun ist die erste Lasche erzeugt. Alle weiteren Laschen werden nun an diese Lasche angehängt. Bevor wir weiter fortfahren muss das 3D-Modell mit der Tastenkombination STRG+D gedreht werden. GSO-FH, CAD Labor, Christian Daut

5 Wir setzen die nächste Lasche an die im Bild gekennzeichnete Stelle. Im Auswahlmenü sind nach dem erstellen der ersten Lasche nun alle Schaltflächen aktiv. Um eine abgewinkelte Lasche zu erzeugen wählen wir die Option: erzeugen. Flach: flache Lasche Zunächst muss eine Kante der Primärlasche gewählt werden. Wir nehmen hierfür die obere Kante und klicken diese an. Im Steuermenü wählen wir den Reiter Form an und klicken dann auf Skizze : GSO-FH, CAD Labor, Christian Daut

6 Im Skizziermodus sieht man zunächst die zwei Eckpunkte der Primärlasche. Die Form der Lasche kann nun wie gewohnt skizziert bzw. eine vorgegebene Skizze parametrisiert werden: Wichtig: Die Kante, um die gebogen werden soll darf nicht gezeichnet werden. Der Schnitt muss offen sein. Nach Verlassen des Skizzierers sieht man nun eine Vorschau der Lasche. Bei Bedarf kann der Winkel und der Biegeradius geändert werden. Wir behalten hier aber die vorgeschlagenen Werte von 90 Biegewinkel und Innenradius 1mm bei und beenden die Lasche. Nun wollen wir noch zwei Bohrungen setzen, damit die Abdeckung später an das Gehäuse geschraubt werden kann: Hierfür verwenden wir das Extrudieren Tool. Als Skizzierfläche verwenden wir die eben erzeugte Lasche: Als Skizzierreferenzen dienen die TOP- und die FRONT-Ebene. Der Abstand zur Front Ebene beträgt 100mm Ø5mm Abstand zu Top 5mm. Die Bohrung kann direkt im Skizzierer an der Front Ebene, bzw. einer darauf liegenden Mittellinie gespiegelt werden. GSO-FH, CAD Labor, Christian Daut

7 Der Skizzierer kann abschließend beendet werden und die Erzeugung der Bohrung kann nach Angabe einer sinnvollen Tiefe (Bis gewählt) abgeschlossen werden. Da ProE im Blechmodus auf Material entfernen eingestellt ist, müssen keine weiteren Einstellungen verändert werden. Als nächstes sollen die übrigen Laschen vorbereitet werden. Wir bearbeiten im nächsten Schritt die gegenüberliegende Kante. Diese wird zunächst an den Ecken zugeschnitten. Dies geschieht wieder mit dem Extrudieren Tool: Die Ecken werden wie folgt bearbeitet: 45⁰ 20mm Tiefe bis Unterseite festlefen. Falls mit einem offenen Schnitt gearbeitet wird, kann dieser nicht im Skizzierer- Modus sondern nur als fertiges Konstruktionselement gespiegelt werden. Das Blech sollte nun so aussehen. GSO-FH, CAD Labor, Christian Daut

8 Jetzt wollen wir noch ein Führungsblech stanzen. Hierfür müssen wir zuerst eine sogenannte Tiefziehform erstellen. Wir erstellen also ein neues Volumenmodell (kein Blechmodell!) mit der Bezeichnung Tiefziehform und erstellen einen Grundkörper mit den Maßen 60x20x5: Auf diesen Grundkörper wird nun ein negativ der späteren Form erstellt: Zunächst wird ein weiterer rechteckiger Körper mit (20 mm x 8 mm) auf dem Grundkörper aufgebracht. Er soll als Höhe 2.5 mm erhalten. GSO-FH, CAD Labor, Christian Daut

9 Anschließend werden noch zwei lange Kanten verrundet (Radius 1.00): Die Form ist nun fertig. Das Modell kann jetzt abgespeichert und geschlossen werden. Wir wechseln nun wieder in das Blechmodell: Mit der Option Sicke erzeugen können wir nun die Führung herstellen: Wir wählen anschließend im Auswahlmenü die Option Tiefziehform. Nun öffnet sich ein weiteres Fenster. Hier wählen wir die eben erstellte Form aus. GSO-FH, CAD Labor, Christian Daut

10 Der weitere Vorgang ähnelt dem Vorgehen beim Einbau eines Teils in eine Baugruppe. Die erste Bedingung legt die Begrenzungsfläche fest. Hier sollte die Fläche der Stempelbasis auf die Innenseite (zu der auch die Abkantung gerichtet ist) der Primärlasche gelegt werden. (Tipp: Die Brille anwählen. Damit wird der Einbau erleichtert) Die weiteren Bedingungen sollen nun so gewählt werden, dass der Stempel wie links zu sehen ausgerichtet ist. GSO-FH, CAD Labor, Christian Daut

11 Als nächstes soll die Begrenzungsfläche gewählt werden. Dies ist die markierte Fläche des Grundkörpers, die Stempelbasis. Die Kernfläche hingegen ist die Oberseite der eigentlichen Form. GSO-FH, CAD Labor, Christian Daut

12 Nun müssen wir noch Flächen ausschließen. Diese Option bewirkt, dass das Blech an dieser Stelle abgeschnitten wird. Als auszuschließende Flächen werden die drei markierten angewählt und bestätigt. Mit der Option Vorschau kann man nochmals kontrollieren, ob alles passt. Beim Bestätigen wird dann die Form erzeugt. Das Tiefziehtool eignet sich auch zum Stempeln. Hierfür wählt man dann aber keine auszuschließenden Flächen. Dann werden keine Schnitte erzeugt, sondern das Blech verformt. GSO-FH, CAD Labor, Christian Daut

13 Im nächsten Schritt soll das Blech umgebogen werden. Dies geschieht mit dem Biegung Tool. Fertig Als Radiustyp wird Innenradius gewählt. Nun wird die Skizzierfläche für die Biegelinie festgelegt. Diese wird auf die Primärlasche gelegt. Die folgenden Abfragen können alle bestätigt werden, bis der Skizziermodus erreicht ist. Als Referenzen wurden die Eckpunkte der vorher erzeugten Abschnitte gewählt. Die rote Linie stellt die skizzierte Biegelinie dar. GSO-FH, CAD Labor, Christian Daut

14 Nach dem Skizzieren der Biegelinie muss noch die Biegeseite definiert werden. Diese sollte nach innen zeigen. Damit wird festgelegt, welche Seite gebogen wird. Sollte man einmal die falsche Richtung gewählt haben kann dies jederzeit korrigiert werden. Entlastung gewählt. Im nächsten Menü wird die Option keine Als Biegewinkel 180 wählen und als Biegeradius 0.1 mm. Anschließend noch mit der Option Vorschau kontrollieren, ob der Biegewinkel korrekt ist. Sollte er in die falsche Richtung zeigen, so kann man diesen nochmals definieren und die Richtung umschalten. Nun soll noch eine weitere Führungsschiene erstellt werden. Hierfür verwenden wir eine der beiden bisher unbearbeiteten Kanten. Wir verwenden nun das Flansch-Lasche Tool Zunächst wird wieder eine Kante zur Platzierung gewählt. Wir verwenden wieder die innere Kante. Im Reiter Profil wählen wir Skizze und skizzieren einen Laschenquerschnitt wie folgt: GSO-FH, CAD Labor, Christian Daut

15 Radius 2,0 mm und 0,5 mm Abstand 10 mm, evtl. vom System vorgegebene Skizzenelemente löschen. Nun noch bestätigen und fertig ist die Flansch-Lasche. Durch das Hinzufügen der Flansch-Lasche ist nun ein Überstand sichtbar. Dieser soll mit Hilfe des Lasche verlängern Tools entfernt werden. GSO-FH, CAD Labor, Christian Daut

16 Als Kante nehmen wir wieder die innere Kante. Als Verlängerungsabstand wählen wir Werteingabe und anschließend Eingeben. Der Wert soll 3 mm betragen. Nach dem Einstellen kann man die Erzeugung abschließen. Die Konstruktion des Gehäuseteils ist nun abgeschlossen. GSO-FH, CAD Labor, Christian Daut

17 Zeichnungserstellung: Abwicklungen erstellen: Für die Zeichnung benötigen wir noch die Abwicklung des Blechteils. Dies lässt sich leicht von ProE automatisch erledigen: Editieren Setup GSO-FH, CAD Labor, Christian Daut

18 Nun wählt man im Menü-Manager folgendes: Blech AbwicklZustd Erzeugen Nun wird der Abwicklungsname vergeben. Wir wählen der Übersichtlichkeit halber die folgende Bezeichnung: Nun wählen wir die Option Geformt Nachfolgend wird gewählt: Feste Geom Definieren Blechteil auswählen und bestätigen GSO-FH, CAD Labor, Christian Daut

19 Nun kann man die Abwicklung folgendermaßen öffnen: Setup Blech AbwicklZustd Zeigen die Abwicklung auswählen Abflachen von Sicken: Bei der Abwicklungserzeugung werden Sicken und Prägungen nicht abgewickelt. Dies kann aber einfach von Hand erledigt werden: (Hinweis: Die folgenden Schritte werden in der Abwicklung durchgeführt) Hierfür wählt man das Tool Sickenabflachung erzeugen. Im folgenden Menü wählt man Sicke definieren. Nun wählt man die Fläche der Sicke aus: GSO-FH, CAD Labor, Christian Daut

20 Zeichnungen ableiten: Nun kann die Zeichnungserstellung beginnen. Hierfür wählen wir eine DIN A3 Zeichnungsvorlage. Es sollte eine Abfrage erscheinen, welches Teil geladen werden soll. Hier wählen wir zunächst das generische Teil. Den Maßstab stellen wir auf 0.5 ein. Das nun sichtbare Blechmodell wird noch auf den Maßstab 0.25 verkleinert und in eine Zeichnungsecke verschoben. Es dient nur der besseren Anschaulichkeit. GSO-FH, CAD Labor, Christian Daut

21 Jetzt wird die Abwicklung eingefügt. Hierfür müssen wir erst die Abwicklung als Modell laden: Rechte Maustaste auf die freie Zeichnungsfläche Es öffnet sich folgendes Fenster Hier wählt man: Zeichnungsmodelle Modell hinzufügen Zeichnungsmodelle Modell hinzufügen die Abwicklung auswählen Fertig! Nun kann man eine Basisansicht einfügen und als Teil die Abwicklung auswählen. Die Ansichten kann man nun wie folgt ausrichten. GSO-FH, CAD Labor, Christian Daut

22 Biegelinie Biegewinkel Um die Biegewinkel und Biegelinien einzublenden kann man im Zeigen/Wegnehmen Tool die Option Notizen und Achsen einblenden wählen. GSO-FH, CAD Labor, Christian Daut

23 Weitere nützliche Blechoperationen: Für die folgenden Operationen wird immer dasselbe Modell (200 mm x 150 mm) gewählt. Daher wird zunächst ein neues Blechmodell mit der Bezeichnung Testmodell erstellt: Schiefe Biegelinien: Um Schiefe Biegungen zu erzeugen benötigt man wieder das Biegen-Tool. ==>Teilebiegetabelle Innenradius Nun wählt man die Skizzierebene für die Biegelinie (Anmerkung: sinnvoll wählen) die folgenden Meldungen könne bestätigt werden, bis der Skizzierer aktiviert ist. GSO-FH, CAD Labor, Christian Daut

24 Als Biegelinie wird folgende Linie skizziert: Nach dem Skizzieren mit dem Haken bestätigen. Die folgenden beiden Abfragen legen fest, welcher Abschnitt gebogen wird. Sollte man hier die falsche Seite gewählt haben, kann man diese nochmals definieren. Bei Entlastung sollte ohne Entlastung eingestellt werden. Was dies bedeutet wird später noch erläutert. Die folgende Abfrage legt den Biegewinkel fest. Wir wählen einen Winkel von 60. (Anmerkung: über die Schaltfläche Enter Value können beliebige Winkel eingegeben werden) Als Biegeradius wird noch Dicke ausgewählt. Fertig! GSO-FH, CAD Labor, Christian Daut

25 Wählt man am Anfang statt Winkel die Option Rolle und stellt den Radius auf 100, so erhält man solch ein Ergebnis: Entlastungen: Oftmals sind Entlastungschnitte notwendig, um unerwünschte Verformungen bei Biegeoperationen zu vermeiden: Hierfür verwenden wir wieder das Testmodell: Es soll eine Lasche erzeugt werden, die von beiden Seiten einen Abstand von 30mm hat. (Anmerkung: Die Skizze befindet sich auf der nächsten Seite) GSO-FH, CAD Labor, Christian Daut

26 Nach dem Skizzieren kann man unter dem Punkt Entlastung die Form der Entlastung einstellen. Zunächst wird Rechteckig gewählt. Das Ergebnis sieht dann folgendermaßen aus: Bei Auswahl der Option Rund-Länglich erhält man eine solche Entlastung: GSO-FH, CAD Labor, Christian Daut

Aufgabe F4: Kranhaken

Aufgabe F4: Kranhaken HS Heilbronn Prof. Dr. P. Fleischmann CAD 3/2010 F4/1 Aufgabe F4: Kranhaken Erzeugen Sie den Kranhaken im Generative Shape Design. Die Geometrie entnehmen Sie der untenstehenden Zeichnung. Anmerkungen:

Mehr

Bedienungsanleitung SketchUp / mo_mo_moebel Inhaltsverzeichnis

Bedienungsanleitung SketchUp / mo_mo_moebel Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Seite 2! Installation der Software! Die zwei wichtigsten Menüs Seite 3! Start einer neuen Zeichnung! Einen Raum zeichnen Seite 4! Erstellen von Elementen am Koordinatenkreuz und anschließend

Mehr

Übung Seitenformatierung

Übung Seitenformatierung Übung Seitenformatierung Word 2010 - Grundlagen ZID/Dagmar Serb V.02/Sept. 2015 ÜBUNGSANLEITUNG SEITENFORMATIERUNG... 2 SEITENRÄNDER EINSTELLEN... 2 SPALTENANZAHL DEFINIEREN... 2 TEXTAUSRICHTUNG... 3 SEITENUMBRUCH

Mehr

1. Das Koordinatensystem

1. Das Koordinatensystem Liebe Schülerin! Lieber Schüler! In den folgenden Unterrichtseinheiten wirst du die Unterrichtssoftware GeoGebra kennen lernen. Mit ihrer Hilfe kannst du verschiedenste mathematische Objekte zeichnen und

Mehr

Fachbereich Fahrzeugtechnik und Flugzeugbau hamburg Kurbelwelle Verfasser: Frank Kullmann university of applied sciences. Prof. Dr. Ing. A.

Fachbereich Fahrzeugtechnik und Flugzeugbau hamburg Kurbelwelle Verfasser: Frank Kullmann university of applied sciences. Prof. Dr. Ing. A. Prof. Dr. Ing. A. Belei CAD CATIA Solids Arbeitsunterlagen Kurbelwelle Verfasser: Frank Kullmann Hamburg 2002 Seite 1 von 37 Konstruktionsbeschreibung der 5 Zylinder Kurbelwelle mit Hilfe von CATIA V5

Mehr

Das PowerPoint Anwendungsfenster

Das PowerPoint Anwendungsfenster Das PowerPoint Anwendungsfenster Allgemeine Bildschirmelemente TITELLEISTE Die Titelleiste enthält neben dem Datei- und Programmnamen die Windows Standardelemente Minimierfeld, Voll- / Teilbildfeld und

Mehr

Treppenverzugshilfe. version 15

Treppenverzugshilfe. version 15 Treppenverzugshilfe version 15 Stand: 12.2006 1.0 Uebung Treppe 1.1 Lernziele - Kennenlernen des neuen Moduls Treppe - Grundeinstellung "Vorgaben" richtig einstellen - Uebergabe des Grundrisses aus dem

Mehr

Schnittstelleninformationen AudaCar

Schnittstelleninformationen AudaCar Schnittstelleninformationen AudaCar Seit Programmversion 9.4 ist die bisherige Dateiübernahme von Schadenskalkulationen aus einer Audatex-Schadenskalkulation (AudaCar) erweitert worden. Nun kann AudaCar

Mehr

Im Tür und FensterDesigner stehen Ihnen die nachfolgend beschriebenen Schaltflächen zur Verfügung: Raster. ein/aus

Im Tür und FensterDesigner stehen Ihnen die nachfolgend beschriebenen Schaltflächen zur Verfügung: Raster. ein/aus In ArCon haben Sie die Möglichkeit, mit Hilfe des Makros Tür und FensterDesigner sowohl Türen als auch Fenster selbst zu gestalten oder bereits vorhandene Objekte zu bearbeiten. Unter dem Menüpunkt Makros

Mehr

Halterung. CAD Catia Solids. Arbeitsunterlagen. Prof. Dr.-Ing. A. Belei. Prof. Dr.-Ing. A. Belei CAD CATIA V5 Solids H a l t e r u n g

Halterung. CAD Catia Solids. Arbeitsunterlagen. Prof. Dr.-Ing. A. Belei. Prof. Dr.-Ing. A. Belei CAD CATIA V5 Solids H a l t e r u n g Prof. Dr.-Ing. A. Belei CAD Catia Solids Arbeitsunterlagen Halterung Hamburg 2006 Seite 1 / 13 Konstruktionsbeschreibung einer Halterung 1. Anfang und Grundkörper - In dem Menü Start/Mechanische Konstruktion/Part

Mehr

1. Lineare Funktionen und lineare Gleichungen

1. Lineare Funktionen und lineare Gleichungen Liebe Schülerin! Lieber Schüler! In den folgenden Unterrichtseinheiten wirst du die Unterrichtssoftware GeoGebra kennen lernen. Mit ihrer Hilfe kannst du verschiedenste mathematische Objekte zeichnen und

Mehr

Arbeiten mit Dokumenten-Mustern

Arbeiten mit Dokumenten-Mustern Arbeiten mit Dokumenten-Mustern Einführung Es gibt in CimatronE verschiedene Arten von Dokumenten-Mustern, um den Arbeitsablauf zu beschleunigen und gewisse Operationen zu automatisieren. Dieses Dokument

Mehr

Inhaltsverzeichnis. von 3D zu 2D

Inhaltsverzeichnis. von 3D zu 2D Inhaltsverzeichnis von 3D zu 2D Ziel der Übung:...2 Gundlagen...3 Schnittansicht von rechts erstellen...4 Kantenausblendwinkel einstellen...5 In Polygon umwandeln...6 Seite 1 Von 3D zu 2D Erstellung von

Mehr

Tabellen. Mit gedrückter Maustaste können Sie die Randlinien ziehen. Die Maus wird dabei zum Doppelpfeil.

Tabellen. Mit gedrückter Maustaste können Sie die Randlinien ziehen. Die Maus wird dabei zum Doppelpfeil. Tabellen In einer Tabellenzelle können Sie alle Textformatierungen wie Schriftart, Ausrichtung, usw. für den Text wie sonst auch vornehmen sowie Bilder einfügen. Wenn Sie die Tabulator-Taste auf der Tastatur

Mehr

Kurze Anleitung für das Bilder- Bearbeitungsprogramm GIMP

Kurze Anleitung für das Bilder- Bearbeitungsprogramm GIMP Anleitung für GIMP für die DHS (2014) Kurze Anleitung für das Bilder- Bearbeitungsprogramm GIMP 1. Allgemeines (Bilder öffnen, Aufbau, Fenster schieben) 2. Bilder zuschneiden 3. Ein Bild verbessern (Kontrast,

Mehr

Das Werkzeug Verschieben/Kopieren wird über die Symbolleiste oder im Pull-Down- Menü Tools > Verschieben (Mac: Tools > Verschieben) aktiviert.

Das Werkzeug Verschieben/Kopieren wird über die Symbolleiste oder im Pull-Down- Menü Tools > Verschieben (Mac: Tools > Verschieben) aktiviert. 92 Einfach SketchUp Die Bearbeitungswerkzeuge In den Kapiteln zuvor haben Sie gelernt, wie Sie mit den Zeichnungswerkzeugen die in SketchUp TM vorhandenen Grundformen (Rechteck, Kreis, Bogen, Linie und

Mehr

Bildbearbeitung mit GIMP

Bildbearbeitung mit GIMP An Hand von Beispielen, wie sie bei der Bearbeitung von Bildern aus der digitalen Kamera ständig vorkommen, soll gezeigt werden, wie mit der freien Software "GIMP" diese Aufgabenstellungen bewältigt werden

Mehr

Inhalte aus der Schulung in GIMP

Inhalte aus der Schulung in GIMP Inhalte aus der Schulung in GIMP Starten Sie das Programm GIMP durch Doppelklick auf Öffnen Sie eine neue Datei, indem Sie links oben im Menü auf "Datei" klicken. Folgendes Fenster wird geöffnet: Im Anschluss

Mehr

Clips aus dem Projektfenster einfügen oder überlagern Aktivieren Sie die Miniaturansicht im Projektfenster.

Clips aus dem Projektfenster einfügen oder überlagern Aktivieren Sie die Miniaturansicht im Projektfenster. Clips aus dem Projektfenster einfügen oder überlagern In Adobe Premiere Pro können Sie Ihre aufgenommenen Clips bei der dynamischen Vorschau direkt aus dem Projektfenster in eine vorhandene Sequenz im

Mehr

Mithilfe von Netxp:Verein können nun auch Sachspendenquittungen erstellt werden.

Mithilfe von Netxp:Verein können nun auch Sachspendenquittungen erstellt werden. Wie erstelle ich eine Sachspendenquittung? Mithilfe von Netxp:Verein können nun auch Sachspendenquittungen erstellt werden. Bitte wechseln Sie dazu ins Menü unter Finanzdaten Spendenquittungen : Um eine

Mehr

Aufgabe 1 Erstelle mit Hilfe von GEOGEBRA ein dynamisches Geometrie-Programm, das die Mittelsenkrechte

Aufgabe 1 Erstelle mit Hilfe von GEOGEBRA ein dynamisches Geometrie-Programm, das die Mittelsenkrechte AB Mathematik Experimentieren mit GeoGebra Merke Alle folgenden Aufgaben sind mit dem Programm GEOGEBRA auszuführen! Eine ausführliche Einführung in die Bedienung des Programmes erfolgt im Unterricht.

Mehr

Dies ist eine kurze Einführung in Simply CAM V1.55

Dies ist eine kurze Einführung in Simply CAM V1.55 Simply CAM V1.55 Dies ist eine kurze Einführung in Simply CAM V1.55 Stand 1.00 Simly CAM ist ein G-Code Generator SimplyCAM kann aus DXF-Zeichnungen G-Code für verschiedene Pre-Prozessoren erzeugen (auch

Mehr

Startseite. Primadenta Joomla. Unterseite

Startseite. Primadenta Joomla. Unterseite Startseite Primadenta Joomla Unterseite Inhaltsverzeichniss Punkt 1: Inhalt der Seite bearbeiten Punkt 2: Wußten Sie schon einen neuen Beitrag anfügen Punkt 3: Neuen Punkt in der Navigation anlegen Punkt

Mehr

Umsetzung eins 2D Werkplanes in ein 3D Bauteil mit TurboCAD V10.1 Pro

Umsetzung eins 2D Werkplanes in ein 3D Bauteil mit TurboCAD V10.1 Pro Anhand einer 2D-Zeichnung eines Lagerbocks soll das Arbeiten mit den verschiedenen Zeichenebenen dargestellt werden. Grundplatte: Die Grundplatte wird mittels Extrusion einer Polylinie erstellt. Natürlich

Mehr

Lektion 5: Dachebenen - von der Spline-Linie zur Gaube

Lektion 5: Dachebenen - von der Spline-Linie zur Gaube Advanced 3D Lektion 5: Dachebenen - von der Spline-Linie zur Gaube 79 Lektion 5: Dachebenen - von der Spline-Linie zur Gaube Was für Fensterformen gilt, trifft im CAD-System auch auf Dachgauben zu: Funktionen

Mehr

BESCHREIBUNG. Etikettendruck. CASABLANCAhotelsoftware gmbh - Öde Schönwies - Tirol - Austria

BESCHREIBUNG. Etikettendruck. CASABLANCAhotelsoftware gmbh - Öde Schönwies - Tirol - Austria BESCHREIBUNG Etikettendruck Casablanca Hotelsoftware Etikettendruck (Letzte Aktualisierung: 13.12.2016) 1 Inhaltsverzeichnis 2 Gäste für Etiketten selektieren... 3 2.1 Selektion in Casablanca... 3 2.2

Mehr

- Gehen Sie nun zum Bereich «Bearbeiten». Kontrollieren Sie die Einstellungen anhand folgender Abbildung.

- Gehen Sie nun zum Bereich «Bearbeiten». Kontrollieren Sie die Einstellungen anhand folgender Abbildung. 1 Erste Schritte Voreinstellungen - Schliessen Sie das offene Dokument: Beachten Sie, dass Sie nicht auf das weisse Kreuz auf rotem Hintergrund klicken, damit wird das Programm beendet! - Gehen Sie unter

Mehr

Wie verhält sich eine Blattfeder bei Belastung?

Wie verhält sich eine Blattfeder bei Belastung? 1.1.2.2 Wie verhält sich eine Blattfeder S Blattfedern sind Metallplättchen, die sich unter Belastung elastisch verformen können: Wirkt eine Kraft auf eine Blattfeder, dann verformt sich diese. Charakteristisch

Mehr

Advance Stahlbau Tutorial: Strukturen und Anschlüsse

Advance Stahlbau Tutorial: Strukturen und Anschlüsse Advance Stahlbau Tutorial: Strukturen und Anschlüsse GRAITEC GmbH Centroallee 263a D-46047 Oberhausen http://www.graitec.de info.germany@graitec.com Advance Stahlbau Tutorial: Strukturen und Anschlüsse

Mehr

Anleitung zum Java - Applet

Anleitung zum Java - Applet Anleitung zum Java - Applet Stetige Verteilungen Visualisierung von Wahrscheinlichkeit und Zufallsstreubereich bearbeitet von: WS 2004 / 2005 E/TI 7 betreut von: Prof. Dr. Wilhelm Kleppmann Inhaltsverzeichnis

Mehr

GeoExplorer Web - Kurzanleitung -

GeoExplorer Web - Kurzanleitung - GeoExplorer Web - Kurzanleitung - Die Webanwendung präsentiert sich nach dem Login wie folgt. Werkzeugleiste Übersichtsfenster Navigationsbereich Themenbereich Kartenbereich Statuszeile Kartenbereich:

Mehr

Legt man die vom Betrachter aus gesehen vor den, wird die spätere Konstruktion kleiner als die Risse. Legt man die hinter das Objekt, wird die perspek

Legt man die vom Betrachter aus gesehen vor den, wird die spätere Konstruktion kleiner als die Risse. Legt man die hinter das Objekt, wird die perspek Gegeben ist ein und ein. Der wird auf eine gezeichnet, der unterhalb von dieser in einiger Entfernung und mittig. Parallel zur wird der eingezeichnet. Dieser befindet sich in Augenhöhe. Üblicherweise wird

Mehr

Notizen: ikonverlagsgesmbh redmond s Verlag / Edi Bauer 31

Notizen: ikonverlagsgesmbh redmond s Verlag / Edi Bauer 31 Grundlagen Notizen: ikonverlagsgesmbh redmond s Verlag / Edi Bauer 31 Format Word 2010 effektiv 2 FORMAT 2.1 Seitenformat Seitenränder Übungen: Plakat... 49 Einladung... 154 Sie können in den Linealen

Mehr

1. Was ist GeoGebra? GeoGebra installieren Öffnen Sie die Website und klicken Sie auf der Startseite auf Download.

1. Was ist GeoGebra? GeoGebra installieren Öffnen Sie die Website  und klicken Sie auf der Startseite auf Download. 1. Was ist GeoGebra? GeoGebra ist eine dynamische Mathematiksoftware, die für Schülerinnen und Schüler aller Altersklassen geeignet ist und auf allen gängigen Betriebssystemen läuft. Sie verbindet Geometrie,

Mehr

3D-Konstruktion mit SolidWorks

3D-Konstruktion mit SolidWorks 3D-Konstruktion mit SolidWorks Gerhard Engelken ISBN 3-446-40282-9 Leseprobe Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/3-446-40282-9 sowie im Buchhandel 3 Konstruktionsbeispiel

Mehr

Entwurfs-Modell in 10 Schritten

Entwurfs-Modell in 10 Schritten EINLEITUNG Dieses kurze Beispiel zeigt das einfache Modellieren eines Gebäudemodells in Revit Architektur 2009. Das ausgesuchte Beispiel ist ein mehrstöckiges Bürohaus. Dieses Projekt ist als Ausbilder-geführte

Mehr

NEMETSCHEK ALLPLAN FACHWERKKONSTRUKTION ALLPLAN BIM ALLPLAN-Architektur. Fachwerk.odt Seite 1 von 11

NEMETSCHEK ALLPLAN FACHWERKKONSTRUKTION ALLPLAN BIM ALLPLAN-Architektur. Fachwerk.odt Seite 1 von 11 BIM 2014 -Architektur Fachwerk.odt Seite 1 von 11 Dipl. agrar. Ing. Barbara Nitschke 07570 Weida/ i Thür. Freiberuflich Zeichenservice/ CAD - Trainerin das vorliegende Script habe ich selbstständig unter

Mehr

ScanMaster-ELM greift hier direkt auf den FTDI USB Chip zu. Es ist keine Fummelei mit Com- Port Nummern erforderlich.

ScanMaster-ELM greift hier direkt auf den FTDI USB Chip zu. Es ist keine Fummelei mit Com- Port Nummern erforderlich. - 1 - USB in Verruf? Bei vielen Anwendern von Diagnosesystemen mit dem Computer oder Laptop ist USB in Verruf geraten wegen vermeintlich damit verbundener Probleme. Dabei ist mit USB eine wesentlich höhere

Mehr

Eigene Klappkarte in Word erstellen

Eigene Klappkarte in Word erstellen Eigene Klappkarte in Word erstellen Dokument öffnen Öffnen Sie ein neues Dokument (diese Anleitung bezieht sich auf Word 2003 und die Standardeinstellung im Format DIN A4). Falls nicht aktiviert, setzen

Mehr

Werkzeugleisten anpassen

Werkzeugleisten anpassen Werkzeugleisten anpassen Einführung In dieser technischen Beschreibung wird das Arbeiten und Anpassen von Werkzeugleisten und Menüs beschrieben. Anpassungen von Werkzeugleisten und Menüs erlaubt es Ihnen,

Mehr

Wo finde ich Audacity? Audacity steht kostenlos zum Download auf bereit.

Wo finde ich Audacity? Audacity steht kostenlos zum Download auf  bereit. Was ist Audacity? Audacity ist ein kostenloses Audiobearbeitunsprogramm. Es gestattet die Aufnahme und nähere Bearbeitung von Audioelementen auf beliebig vielen Tonspuren. Wozu kann ich Audacity nutzen?

Mehr

Die Werkzeugpalette in der Gesamtansicht. Index

Die Werkzeugpalette in der Gesamtansicht. Index Die Werkzeugpalette in der Gesamtansicht Index Optionsleiste In der Optionsleiste können zu den einzelnen Werkzeugen Feineinstellungen vorgenommen werden. Je nach Werkzeug, ändert sich auch die Optionsleiste.

Mehr

MyLab Deutsche Version. Leitfaden für Studenten

MyLab Deutsche Version. Leitfaden für Studenten MyLab Deutsche Version Leitfaden für Studenten Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis...2 Willkommen bei MyLab Deutsche Version...3 Grundlegende Informationen zur Navigation...4 Mein Arbeitsplatz...5 Zeitplan...6

Mehr

Notizen verwenden. Notizen erstellen und bearbeiten Notizen anzeigen und sortieren Notizen filtern Notizen drucken. Notizen erstellen und bearbeiten

Notizen verwenden. Notizen erstellen und bearbeiten Notizen anzeigen und sortieren Notizen filtern Notizen drucken. Notizen erstellen und bearbeiten 9 Notizen verwenden Lernziele Notizen erstellen und bearbeiten Notizen anzeigen und sortieren Notizen filtern Notizen drucken Notizen erstellen und bearbeiten OL03S-3-3 Im Notiz-Modul von Outlook können

Mehr

Anleitung zum Einbau eines Smart XX V2 in eine er Xbox.

Anleitung zum Einbau eines Smart XX V2 in eine er Xbox. Anleitung zum Einbau eines Smart XX V2 in eine 1.0-1.5er Xbox. Zu allererst einmal ist zu sagen, dass durch das Öffnen der Xbox die Garantie entfällt. Des Weiteren muss beachtet werden, dass das Modifizieren

Mehr

Erzeugen von Diagrammen

Erzeugen von Diagrammen Diagramme erstellen und gestalten Diagramme erzeugen und bearbeiten Diagrammtyp bestimmen Erforderliche Dateien eingeben und bearbeiten Diagrammelemente bearbeiten und beschriften Legenden, Gitternetzlinien

Mehr

So funktioniert die Anmeldung bei IhrHeimplatz.de

So funktioniert die Anmeldung bei IhrHeimplatz.de So funktioniert die Anmeldung bei IhrHeimplatz.de Um ein Profil bei IhrHeimplatz.de zu erstellen klicken Sie bitte im Bereich auf kostenlos anmelden. Wichtig: a) Selbst wenn Ihre Einrichtung bereits bei

Mehr

Digitale Typografie (SS 2016)

Digitale Typografie (SS 2016) Institut für Numerische Mathematik Dr. Andreas F. Borchert 9. April 06 Blatt 3 Digitale Typografie (SS 06) Abgabe bis zum 3. Mai 04, 0:00 Uhr Lernziele: Definition von Type-3-Schriftschnitten in PostScript

Mehr

HD digitale PTZ-Panorama-Kamera-VR-01 (850nm) mit SD-Karte

HD digitale PTZ-Panorama-Kamera-VR-01 (850nm) mit SD-Karte HD digitale PTZ-Panorama-Kamera-VR-01 (850nm) mit SD-Karte 02/01/2017 (01) Inhaltsverzeichnis APP laden... 2 Registrieren und Benutzer anlegen... 3 Kamera hinzufügen... 4 SD Karte einsetzen und entfernen...

Mehr

Die Anleitung ist optimiert für Microsoft Word 02 und Microsoft Paint.

Die Anleitung ist optimiert für Microsoft Word 02 und Microsoft Paint. Benötigte Hard- oder Software Textverarbeitungsprogramm Zeichnungsprogramm Anmerkung: Die Anleitung ist optimiert für Microsoft Word 02 und Microsoft Paint. Ziel ClipArt auswählen und in ein Dokument im

Mehr

Diese Anleitung bezieht sich auf FixFoto, V In älteren oder neueren Versionen könnte die Arbeitsweise anders sein.

Diese Anleitung bezieht sich auf FixFoto, V In älteren oder neueren Versionen könnte die Arbeitsweise anders sein. FixFoto updaten Stand: März 2016 Diese Anleitung bezieht sich auf FixFoto, V 3.60. In älteren oder neueren Versionen könnte die Arbeitsweise anders sein. Inhalt 1. Vorbereitungen... 2 1.1. Besondere Updates...

Mehr

Padlet. Die Startseite von de.padlet.com

Padlet. Die Startseite von de.padlet.com Padlet Padlet ist eine Online-Pinwand. Du kannst Informationen sammeln und auf Padlet übersichtlich darstellen. Padlet ist auch ein Zusammenarbeitswerkzeug. Die Startseite von de.padlet.com Padlet - 1

Mehr

Mathematik B-Tag Freitag, 20. November, 8:00 15:00 Uhr. Um die Ecke. Mathematik B-Tag Seite 1 von 9 -

Mathematik B-Tag Freitag, 20. November, 8:00 15:00 Uhr. Um die Ecke. Mathematik B-Tag Seite 1 von 9 - Mathematik B-Tag 2015 Freitag, 20. November, 8:00 15:00 Uhr Um die Ecke Mathematik B-Tag 2015 - Seite 1 von 9 - Erkundung 1 (Klavier) Ein Klavier soll durch einen 1 m breiten Gang um die Ecke (rechter

Mehr

1 Übung: Freischwinger

1 Übung: Freischwinger 1 1 Übung: Freischwinger Das Erstellen des Freischwingers vertieft die Flächenmodellierung und das Arbeiten in und mit Baugruppen. Es werden beim Erstellen der Einzelteile praxisrelevante Funktionen des

Mehr

Kurzanleitung. Zitiertil-Creator. Dokumentvorlagen Dokumente Formatvorlagen Format Zeichen Format Absatz

Kurzanleitung. Zitiertil-Creator. Dokumentvorlagen Dokumente Formatvorlagen Format Zeichen Format Absatz Dokumentvorlagen Dokumente Formatvorlagen Format Zeichen Format Absatz Datei Neu... Datei öffnen Datei schließen Beenden Suchen Suchen & Ersetzen Verknüpfungen Optionen Einfügen Inhalte einfügen Format

Mehr

FreeCAD. ein Lehrgang für die Mittelschule von Bernhard Seibert

FreeCAD. ein Lehrgang für die Mittelschule von Bernhard Seibert FreeCAD ein Lehrgang für die Mittelschule von Bernhard Seibert Hilfreiche Seiten http://freecadweb.org FreeCAD-Homepage http://fachlehrerseite.de für Lehrer http://lerntheke.com für Schüler http://fachlehrerseite.de

Mehr

7. Serienbriefe erstellen Das Prinzip des Seriendrucks MICROSOFT WORD Elemente des Seriendrucks

7. Serienbriefe erstellen Das Prinzip des Seriendrucks MICROSOFT WORD Elemente des Seriendrucks 7. Serienbriefe erstellen 7.1. Das Prinzip des Seriendrucks Elemente des Seriendrucks Zur Erstellung eines Serienbriefs sind zwei Elemente notwendig: Hauptdokument mit gleichbleibendem Text und den sog.

Mehr

Jan Götzelmann. 1. Ausgabe, Dezember Präsentation mit Einsatz von Multimediaelementen

Jan Götzelmann. 1. Ausgabe, Dezember Präsentation mit Einsatz von Multimediaelementen Informatik Anwender I und II SIZ 2013 Modul 202, K2013 Release 2: Präsentation mit Einsatz von Multimediaelementen Jan Götzelmann mit PowerPoint 2013 1. Ausgabe, Dezember 2013 SIZ-202-O13CC 3 Informatik-Anwender

Mehr

Projiziertes Zeichnen

Projiziertes Zeichnen Projiziertes Zeichnen Willkommen bei Corel DESIGNER, dem umfassenden vektorbasierten Zeichenprogramm zur Erstellung technischer Grafiken. Beim Zeichnen mit Corel DESIGNER können Sie Zeichnungsprofile verwenden,

Mehr

Chemische Elemente. Chemisches Element mit einer Folie im Präsentationsprogramm PowerPoint vorstellen

Chemische Elemente. Chemisches Element mit einer Folie im Präsentationsprogramm PowerPoint vorstellen Benötigte Hard- oder Software Präsentationsprogramm Anmerkung: Die Anleitung ist optimiert für Microsoft PowerPoint 03. Ziele Chemisches Element mit einer Folie im Präsentationsprogramm PowerPoint vorstellen

Mehr

Anleitung zum Upgrade auf SFirm Datenübernahme

Anleitung zum Upgrade auf SFirm Datenübernahme I. Vorbereitungen 1. Laden Sie zunächst die Installationsdateien zu SFirm 3.0 herunter (www.spk-mittelholstein.de/sfirm30). 2. Starten Sie nochmals Ihre alte SFirm-Version. Merken/Notieren Sie sich Ihren

Mehr

Über die Hilfe + NX-Protokolldatei kann man die aktuelle Einstellung gut kontrollieren.

Über die Hilfe + NX-Protokolldatei kann man die aktuelle Einstellung gut kontrollieren. Systemvorbereitung Über die Umgebungsvariable UGII_TABLE_TEMPLATES kann man ein firmenspezifisches Verzeichnis für die Tabellenvorlagen definieren. Standardmäßig wird folgendes Verzeichnis von NX angesteuert:

Mehr

TUTORIAL FÜR AUTORINNEN UND AUTOREN

TUTORIAL FÜR AUTORINNEN UND AUTOREN TUTORIAL FÜR AUTORINNEN UND AUTOREN Bevor Sie lernen wie man einen neuen Artikel auf der Homepage anlegt, ist es wichtig, folgendes im Hinterkopf zu behalten: Es wird zwischen dem Front- und Backend einer

Mehr

Excel Tipps & Tricks Umgang mit umfangreichen Tabellen

Excel Tipps & Tricks Umgang mit umfangreichen Tabellen 3 Umgang mit umfangreichen Tabellen Das Bewegen in großen Tabellen in Excel kann mit der Maus manchmal etwas umständlich sein. Deshalb ist es nützlich, ein paar Tastenkombinationen zum Bewegen und zum

Mehr

I. Vorbereitungen. 1. Laden Sie zunächs die Installationsdateien zu SFirm 3.0, wie in der Upgrade-Checkliste (Schritt 1.) beschrieben, herunter.

I. Vorbereitungen. 1. Laden Sie zunächs die Installationsdateien zu SFirm 3.0, wie in der Upgrade-Checkliste (Schritt 1.) beschrieben, herunter. I. Vorbereitungen 1. Laden Sie zunächs die Installationsdateien zu SFirm 3.0, wie in der Upgrade-Checkliste (Schritt 1.) beschrieben, herunter. 2. Starten Sie nochmals Ihre alte SFirm-Version. Merken/Notieren

Mehr

Handbuch für Redakteure (Firmenpark)

Handbuch für Redakteure (Firmenpark) Handbuch für Redakteure (Firmenpark) Eigenen Eintrag finden...1 Anmeldung am System...1 Inhalt ändern...2 Feld: Branchenzuordnung...2 Feld: Virtueller Ortsplan...3 Feld: Logo...3 Feld: Bild in Liste...4

Mehr

Bedienungsanleitung Makrogenerator ProMille für Pro/ENGINEER Wildfire

Bedienungsanleitung Makrogenerator ProMille für Pro/ENGINEER Wildfire ProMille.exe Dieses Programm dient zum Generieren eines Makros für mehrere Zeichnungen, bzw. Teile und Baugruppen in Pro/ENGINEER. Installation Beim erstmaligen Start erscheint ein kleiner Dateibrowser

Mehr

3.12 Arbeitsschritte werden nun bei allen Folien angewendet. Somit ist am Schluss jede Folie mit einer anderen verlinkt.

3.12 Arbeitsschritte werden nun bei allen Folien angewendet. Somit ist am Schluss jede Folie mit einer anderen verlinkt. 4.4 Mit der Maus über die verlinkten Textfelder/Interaktiven Schaltflächen fahren und anklicken. So sollte man überall auf die weiterführende Geschichte einer anderen Folie gelangen. 4.5 Die beste Möglichkeit

Mehr

Installation und Nutzung der Bestellsoftware Photo And Book

Installation und Nutzung der Bestellsoftware Photo And Book Installation und Nutzung der Bestellsoftware Photo And Book Inhalt: Systemvoraussetzung Installation Die Startseite Bilder bestellen Lieferzeiten und Preise Systemvoraussetzung Zur Installation der Software

Mehr

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird Mit Tastenkombinationen im Text bewegen So gelangen Sie zum Textanfang / Textende Absatzweise nach oben / unten Bildschirmseite nach oben / unten zum Anfang der vorherigen / nächsten Seite S p S Y / S

Mehr

Schulungsunterlagen für IT-Seminare und EDV-Schulungen als Word-Dokument: OneNote 2016 Grundlagen

Schulungsunterlagen für IT-Seminare und EDV-Schulungen als Word-Dokument: OneNote 2016 Grundlagen Schulungsunterlagen für IT-Seminare und EDV-Schulungen als Word-Dokument: OneNote 2016 Grundlagen 4 Inhalte zufügen 4.1 Tabellen Geben Sie Text ein, und drücken Sie die (ÿ)-tabtaste: Der Text wird automatisch

Mehr

3.1 PowerPoint starten

3.1 PowerPoint starten Grundlagen der Handhabung MS Powerpoint 2007 - Einführung 3.1 PowerPoint starten Um mit PowerPoint zu arbeiten, müssen Sie das Programm zunächst starten. Sie starten PowerPoint. Klicken Sie nach dem Starten

Mehr

Seitenteil mit Subwoofer aus OSB und GFK bauen (von gecon)

Seitenteil mit Subwoofer aus OSB und GFK bauen (von gecon) How to > 188er > Kofferraumausbau Seitenteil mit Subwoofer aus OSB und GFK bauen (von gecon) Will man einen Sub im Punto einbauen, steht man meist vor dem Problem, entweder Kofferraum oder Subwoofer, da

Mehr

1) absatz- und zeichenformate. 2) Grundlinienraster 3) Musterseiten & Seitenzahlen 4) Ebenen 5) Konturenführung 6) Tabellen

1) absatz- und zeichenformate. 2) Grundlinienraster 3) Musterseiten & Seitenzahlen 4) Ebenen 5) Konturenführung 6) Tabellen adobe indesign Nach den ersten Schritten und dem Kennenlernen der Werkzeuge geht es heute um ein effizienteres Arbeiten in InDesign mittels: 1) Absatz- und Zeichenformate 2) Grundlinienraster 3) Musterseiten

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Einleitung 5 1 Zahlen 7 1.1 Zahlen und Zahlenmengen....................................... 7 1.2 Rechnen mit Zahlen und Termen....................................

Mehr

InDesign. für Beginner. Malin Muser

InDesign. für Beginner. Malin Muser InDesign für Beginner Malin Muser Kapitel 1 - Startschuss Einführung in InDesign InDesign ist ein professionelles Programm, mit dem Bücher, Plakate und Dokumente sehr gut gestaltet werden können. Um das

Mehr

Erasmus+ Strategische Partnerschaften im Hochschulbereich (KA203) Handreichung zur Erstellung des Abschlussberichts im Mobility Tool Plus (MT+)

Erasmus+ Strategische Partnerschaften im Hochschulbereich (KA203) Handreichung zur Erstellung des Abschlussberichts im Mobility Tool Plus (MT+) Erasmus+ Strategische Partnerschaften im Hochschulbereich (KA203) Handreichung zur Erstellung des Abschlussberichts im Mobility Tool Plus (MT+) Version 1.3 vom 12.10.2016 Inhalt Grundinformationen zur

Mehr

2 Schwerpunktslehre. Der Flächenschwerpunkt. 201 Ermitteln Sie den Schwerpunktsabstand y 0 von der oberen Kante des -Profils.

2 Schwerpunktslehre. Der Flächenschwerpunkt. 201 Ermitteln Sie den Schwerpunktsabstand y 0 von der oberen Kante des -Profils. 40 2 Schwerpunktslehre Der Flächenschwerpunkt 201 Ermitteln Sie den Schwerpunktsabstand y 0 von der oberen Kante des -Profils. 202 Wie weit ist der Schwerpunkt des unsymmetrischen -Profils von der Profilunterkante

Mehr

Das Anpassen der Stammdatenansichten

Das Anpassen der Stammdatenansichten Das Softwarehaus für Schulen Das Anpassen der Stammdatenansichten (Stand: 07/2010) PEDAV : Das Softwarehaus für Schulen ort : 45359 Essen-Schönebeck str : Schönebecker Straße 1 tel : (0201) 61 64 810 http

Mehr

Zusammenfügen: Beispiel mit PTGui (1/13)

Zusammenfügen: Beispiel mit PTGui (1/13) Zusammenfügen: Beispiel mit PTGui (1/13) Bilder einlesen Bei einfachen Projekten anschliessend Kontrollpunkte generieren Bei komplizierten Projekten zuerst weitere Einstellungen vornehmen Die Einzelauf-

Mehr

Aufgabe Im Quadrat fahren

Aufgabe Im Quadrat fahren Aufgabensammlung LEGO MINDSTORMS NXT Version 4.6.13 Aufgabe Im Quadrat fahren Ziel Sie programmieren den Lego Roboter mit dem Programm LEGO MINDSTORMS Sie kennen Bedingungen und Schleifen Zeitaufwand 20

Mehr

Als Hilfe für die kommende Übung wird nachfolgend eine mögliche Vorgehensweise zur Erstellung einer Fassadenentzerrung vorgestellt.

Als Hilfe für die kommende Übung wird nachfolgend eine mögliche Vorgehensweise zur Erstellung einer Fassadenentzerrung vorgestellt. Fassadenentzerrung Als Hilfe für die kommende Übung wird nachfolgend eine mögliche Vorgehensweise zur Erstellung einer Fassadenentzerrung vorgestellt. Die Fassadenbeispiele dienen lediglich zu Übungszwecken,

Mehr

Benutzerhandbuch. Musikverein Schwadorf Homepage NEU

Benutzerhandbuch. Musikverein Schwadorf Homepage NEU Benutzerhandbuch Musikverein Schwadorf Homepage NEU Inhaltsverzeichnis Allgemeines... 3 Administration... 4 Einloggen... 4 Passwort ändern... 5 MV-Inside (ehemals News) administrieren... 6 MV-Inside Edit...

Mehr

Installation. Prisma. Netzwerkversion

Installation. Prisma. Netzwerkversion 1 Installation Prisma Netzwerkversion Alleinvertrieb: Dipl.-Ing. W. Reichel Email: info@myprisma.com Internet: www.myprisma.com 2 Die Voraussetzungen für den Netzwerkbetrieb von Prisma sind folgende: 1.

Mehr

Avm FRITZ!box 7490 Einrichtung ohne Zuhause Start Firmware

Avm FRITZ!box 7490 Einrichtung ohne Zuhause Start Firmware Avm FRITZ!box 7490 Einrichtung ohne Zuhause Start Firmware >>> Bitte beachten Sie die > Hinweise auf Seite 2!

Mehr

Mit dieser Anleitung wollen wir die Bedienung des Mediaportal Client etwas erklären. Der MP Client kann entweder auf dem selben Rechner wie der

Mit dieser Anleitung wollen wir die Bedienung des Mediaportal Client etwas erklären. Der MP Client kann entweder auf dem selben Rechner wie der Mit dieser Anleitung wollen wir die Bedienung des Mediaportal Client etwas erklären. Der MP Client kann entweder auf dem selben Rechner wie der TV-Server installiert werden oder auf einem anderen im Netzwerk

Mehr

DAS EINSTEIGERSEMINAR

DAS EINSTEIGERSEMINAR DAS EINSTEIGERSEMINAR Microsoft Office Excel 2010 Gudrun Rehn-Göstenmeier LERNEN ÜBEN ANWENDEN Teil I: Lernen L1 Dateiorganisation Bevor wir uns mit den Excel-spezifischen Befehlen und Funktionen befassen

Mehr

Erstellung eines Logos

Erstellung eines Logos Willkommen bei CorelDRAW, dem umfassenden vektorbasierten Zeichen- und Grafikdesign- Programm für Grafikprofis. In dieser Übungsanleitung erstellen Sie ein Logo für ein erfundenes Cafe. So wird das fertige

Mehr

Baukosten Einfamilienhaus: Planung und Optimierung der Baukosten

Baukosten Einfamilienhaus: Planung und Optimierung der Baukosten Baukosten Einfamilienhaus: Planung und Optimierung der Baukosten Umgebung: Der Baukostenplaner ist entwickelt für Windows-PC s. Installationsroutine: Installation per exe-datei, mit allen gängigen Setup-Funktionen

Mehr

Teil 1: Installation von SiteMaster Küche. Teil 3: Prüfen einer vorhandenen Küchenplanung. Teil 4: Übergabe der Planunterlagen an den Küchenplaner

Teil 1: Installation von SiteMaster Küche. Teil 3: Prüfen einer vorhandenen Küchenplanung. Teil 4: Übergabe der Planunterlagen an den Küchenplaner SiteMaster Küche Get started Die ersten Schritte Teil 1: Installation von SiteMaster Küche Teil 2: Neuaufmaß einer Küche Teil 3: Prüfen einer vorhandenen Küchenplanung Teil 4: Übergabe der Planunterlagen

Mehr

Körper erkennen und beschreiben

Körper erkennen und beschreiben Vertiefen 1 Körper erkennen und beschreiben zu Aufgabe 6 Schulbuch, Seite 47 6 Passt, passt nicht Nenne zu jeder Aussage alle Formen, auf die die Aussage zutrifft. a) Die Form hat keine Ecken. b) Die Form

Mehr

PDF-Kurs 2010 (1. Tag)

PDF-Kurs 2010 (1. Tag) PDF-Kurs 2010 (1. Tag) 1. PDF-Dateien erstellen 1.1. Über die Menüleiste in z.b. Word 2007 1.2. Über das Menü: Datei -> Speichern unter -> Adobe PDF Seite 1 von 16 10/03/2010 1.3. Über das Druckmenü: Datei

Mehr

Die Ellipse, Zusammenhänge und Konstruktion

Die Ellipse, Zusammenhänge und Konstruktion ie Ellipse, Zusammenhänge und Konstruktion ie Ellipse hat eine große chse und eine kleine chse. Es lassen sich zwei Kreise bilden, einen mit dem großen urchmesser und einen dem kleinen urchmesser. In der

Mehr

1. links der Werkzeugkasten 2. in der Mitte das Hauptfenster inkl. Menü oben und 3. rechts die Funktionen wie z.b. Ebenen, Pfade, Rückgängig

1. links der Werkzeugkasten 2. in der Mitte das Hauptfenster inkl. Menü oben und 3. rechts die Funktionen wie z.b. Ebenen, Pfade, Rückgängig Grundlagen Gimp Erklärung der Oberfläche Die drei GIMP-Fenster GIMP öffnet beim Start drei Fenster: 1. links der Werkzeugkasten 2. in der Mitte das Hauptfenster inkl. Menü oben und 3. rechts die Funktionen

Mehr

Tabellen bearbeiten. Excel Grundlagen ZID/Dagmar Serb V.02/Sept. 2015

Tabellen bearbeiten. Excel Grundlagen ZID/Dagmar Serb V.02/Sept. 2015 Tabellen bearbeiten Excel 2010 - Grundlagen ZID/Dagmar Serb V.02/Sept. 2015 TABELLEN BEARBEITEN... 2 ZEILENHÖHE... 2 SPALTENBREITE... 2 SPALTEN EINFÜGEN [STRG]+[+]... 3 ZEILEN EINFÜGEN [STRG]+[+]... 4

Mehr

Kräutergarten Querbeet

Kräutergarten Querbeet Kräutergarten Querbeet Materialliste Siebdruckplatte (Wangen), 5 mm, 800 x 00 mm, St. Siebdruckplatte (Laschen), 5 mm, 475 x 0 mm, St. 3 Siebdruckplatte (Ständer), 5 mm, 40 x 00 mm, St. 4 Siebdruckplatte

Mehr

PowerPivot in Excel professionell einsetzen. Excel 2013/2016

PowerPivot in Excel professionell einsetzen. Excel 2013/2016 Schnellübersichten PowerPivot in Excel professionell einsetzen. Excel 2013/2016 1 Basiswissen PowerPivot 2 2 Daten in PowerPivot importieren 3 3 Beziehungen erstellen und anwenden 5 4 Mit PowerPivot rechnen

Mehr

Senioren starten mit Word

Senioren starten mit Word Jutta Giersig TRAINING Senioren starten mit Word PROJEKT Senioren starten mit Word 3 Dokumente aufbewahren Nachdem Sie einen Text eingegeben haben, müssen Sie diesen speichern ansonsten geht der Text verloren,

Mehr

Erstellen einer Powerpoint-Präsentation für Microsoft Powerpoint 2003

Erstellen einer Powerpoint-Präsentation für Microsoft Powerpoint 2003 Erstellen einer Powerpoint-Präsentation für Microsoft Powerpoint 2003 Öffnen Sie das Powerpoint-Programm. Text kann sofort in den Textfeldern eingegeben werden. Der Text kann mithilfe der bekannten Menüpunkte

Mehr

Inklusive Pfadtext, Formsatz und Konturenführung. 04. textrahmen & textverkettung

Inklusive Pfadtext, Formsatz und Konturenführung. 04. textrahmen & textverkettung Inklusive Pfadtext, Formsatz und Konturenführung 04. textrahmen & textverkettung 04. textrahmen InDesign und text InDesign kann Text nur in Verbindung mit einem Textrahmen oder Ähnlichem (siehe folgende

Mehr