Geschäftsbericht 2011

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Geschäftsbericht 2011"

Transkript

1 Geschäftsbericht 2011

2 Kennzahlen Konzernkennzahlen JAXX SE Konzernkennzahlen nach IFRS Gewinn und Verlust Rechnung TE TE TE TE TE Bruttogesamtleistung Gewinnauszahlungen Nettoumsatz Sportwetten Pferdewetten Net Gaming Revenue (NGR) EBITDA EBIT EBT Konzernergebnis Ergebnis je Aktie (E) 0,06 0,21 0,46 1,06 0,38 Mitarbeiter (im Periodendurchschnitt) Umsatz pro Mitarbeiter Hinweis zu den Segmenten: Die aktuelle Segmentaufteilung wird erst seit 2010 angewendet (inkl. Vorjahresvergleich 2009). Bilanz TE TE TE TE TE Langfristige Vermögenswerte Latente Steuern Cash Bestand Eigenkapital Bilanzsumme Eigenkapitalquote 60,7 % 41,2 % 44,8 % 41,8 % 61,0 % 2 Geschäftsbericht 2011

3 Jaxx auf einen Blick JAXX auf einen Blick Umsatz (Mio. E) Personal (Mitarbeiter/TE) ,9 3,2 19,6 51,2 3,0 13,6 12,9 60,7 4,8 13,7 17, ,4 15,7 21,3 25, Pferdewetten Sportwetten Mitarbeiter im Periodendurchschnitt Umsatz pro Mitarbeiter in TE EBITDA/EBIT (TE) Konzernergebnis (TE) EBITDA EBIT Konzernergebnis Geschäftsbericht

4 Inhalt panthermedia.net

5 Inhalt Geschäftsbericht 2010 Inhaltsverzeichnis Geschäftsbericht 2011 S seite Aktionärsbrief 7 Struktur & Strategie 9 Sport- und Pferdewetten Mitarbeiter & Management 25 Bericht des Aufsichtsrats 28 Erklärung zur Unternehmensführung/Corporate Governance Bericht 31 (Inhaltsverzeichnis) Konzernbilanz 70/71 Konzern Gewinn und Verlust Rechnung 72 Kapitalflussrechnung 73 Eigenkapitalveränderungsrechnung 74/75 Konzernanhang nach IFRS 76 Versicherung der gesetzlichen Vertreter 122 Bestätigungsvermerk des Abschlussprüfers 123 Aktie 126 Meilensteine 127 Unternehmenskalender 128 Impressum 128 Geschäftsbericht

6 Aktionärs brief Struktur & Strategie Sport- und Pferdewetten Mitarbeiter & Management

7 Bericht des Aufsichtsrats Corporate Governance Aktie Weitere Informationen Aktionärsbrief Kiel, im März 2012 Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre, ganz Gallien ist von den Römern besetzt. Ganz Gallien? Nein! Ein von unbeugsamen Galliern bevölkertes Dorf hört nicht auf, dem Eindringling Widerstand zu leisten. Wer kennt sie nicht, diese Worte, mit denen jeder Asterix-Band beginnt? Und jeder, der das politische Gerangel um die Neuordnung des deutschen Glücksspielmarkts mit verfolgt, erkennt die Parallelen zwischen der vermeintlich hoffnungslosen Lage der sympathischen Gallier und dem entschlossen Vorgehen der schleswig-holsteinischen Landesregierung. Denn mit seinem neuen Glücksspielgesetz hat Schleswig-Holstein als einziges unter den 16 deutschen Bundesländern einen regulatorischen Rahmen für Sportwetten & Co. geschaffen, der europa- und verfassungsrechtlichen Maßstäben gerecht wird. Seit Anfang dieses Jahres ist es in Kraft. Auch wenn es nicht perfekt ist, so ist dieses Gesetz doch die beste Antwort auf die Herausforderung, einen boomenden Markt, der sich nicht wegdiskutieren lässt, wie es die anderen 15 Bundesländer versuchen, in vernünftige Bahnen zu lenken. Die anderen 15 Länder haben sich mit ihrem Entwurf für eine bundeseinheitliche Lösung in politischen Kompromissen verstrickt. Erst vor wenigen Tagen haben sie für ihren Glücksspieländerungsstaatsvertrag erneut herbe Kritik von der EU-Kommission hinnehmen müssen. Unterdessen freuen wir uns auf die Zuteilung einer Schleswig-Holstein-Lizenz, auf deren Basis unsere Tochter mybet künftig Sportwetten, Online-Casino und Poker in Deutschland anbieten wird. Ihre Marketingaktivitäten wird mybet dann mit Unterstützung namhafter Kooperationspartner darunter die Aufstiegsaspiranten der 2. Fußballbundesliga Fortuna Düsseldorf und Greuther Fürth wieder deutlich verstärken. Die Europameisterschaft im Juni wird noch zusätzliche Wachstumsimpulse liefern. Insgesamt können wir zuversichtlich in die Zukunft blicken, selbst wenn der deutsche Markt auch weiterhin für ein paar regulatorische Überraschungen gut sein wird. Ebenso ist das Geschäftsjahr 2011 im Rückblick überwiegend positiv zu werten. Es ist der JAXX-Gruppe endlich wieder gelungen, bei einem erneut zweitstelligen Umsatzwachstum ein deutlich positives Ergebnis zu erzielen. Dabei haben sich insbesondere diejenigen Segmente stark entwickelt, auf die wir auch in der Zukunft bauen: Sportwetten, Casino, Poker. Das deutschsprachige Lotteriegeschäft haben wir vor dem Hintergrund der geringeren Wachstumschancen deutlich verschlankt und auf Profitabilität getrimmt. Der im Januar 2012 angekündigte Verkauf dieses Bereichs an eine Investorengruppe steht kurz vor dem Abschluss. Mit der Veräußerung, die als logische Konsequenz aus der Fokussierung auf die wachstumsstarken Bereiche Sportwetten, Casino und Poker unter dem mybet-brand zu verstehen ist, trennen wir uns auch von der Marke JAXX. Denn die Namensrechte werden mit verkauft. Der Hauptversammlung der JAXX SE werden wir vorschlagen, unsere Gesellschaft in mybet Holding SE umzubenennen damit auch die Bekanntheit unserer Aktie von den vielfältigen Marketingmaßnahmen für die mybet-angebote profitieren kann. Einen ganz besonderen Dank richten wir an dieser Stelle an alle Kolleginnen und Kollegen aus der JAXX-Gruppe, ohne die die Erfolge im zurückliegenden Geschäftsjahr nicht zu erreichen gewesen wären. Ein weiterer Dank geht an die unbeugsame Regierung in Schleswig-Holstein, ohne die das kleine gallische Dorf im Norden vermutlich längst von den Römern besetzt worden wäre. Wir grüßen Sie herzlich Mathias Dahms Stefan Hänel Aktionärsbrief 7

8 Aktionärsbrief Struktur & Strategie Sport- und Pferdewetten Mitarbeiter & Management STRUKTUR & STRATEGIE AUS DER DECKUNG panthermedia.net

9 Bericht des Aufsichtsrats Corporate Governance Aktie Weitere Informationen Start frei in Schleswig-Holstein! Mit mybet auf Erfolgskurs Es hat lange gedauert, Skeptiker hielten es nicht für möglich und am Ende haben sich Vernunft und Überzeugung doch durchgesetzt: Am 14. September 2011 verabschiedete der schleswig-holsteinische Landtag ein Gesetz zur Neuregelung des Glücksspiels im nördlichsten Bundesland der Republik. Es ist ein Gesetz mit Symbolcharakter, weil es zu den fortschrittlichsten Regelwerken im europäischen Glücksspielmarkt zählt und weil es bislang nur in Schleswig- Holstein gilt. Am 1. Januar 2012 trat das Gesetz in Kraft. In den übrigen Bundesländern herrscht indes noch das große Rätselraten. Seit der Europäische Gerichtshof im September 2010 den Glücksspielstaatsvertrag gekippt hat, ist es den Ministerpräsidenten der Bundesländer nicht gelungen, einen einheitlichen Weg für die Neuregelung des Glücksspielmarkts in Deutschland zu finden. Statt dessen verabschiedeten die Länderchefs - mit Ausnahme Schleswig-Holsteins - eine politische Kompromisslösung, die nach Meinung von Experten erneut verfassungs- und europarechtlich bedenklich ist. Auch die EU-Kommission äußert weiterhin Bedenken. Ob das Vertragswerk daher den Segen der Länderparlamente erhalten wird, ist fraglich. Trotz allem politischen Wirrwarr steht fest, dass sich der deutsche Markt für private Anbieter von Sportwetten öffnet, während die weiter unter dem Dach des staatlichen Monopols verbleiben. Für JAXX bedeutet dies, dass die Unternehmen der JAXX- Gruppe erstmals in Deutschland auf Basis einer staatlichen Lizenz Sportwetten im Internet und in Wettshops anbieten können. Bereits heute wird das Umsatzvolumen im Bereich Sportwetten auf rund 7,8 Mrd. Euro geschätzt bei einer Marktöffnung ist nach Auffassung von JAXX ein Anstieg auf über 11,0 Mrd. Euro zu erwarten. Der Markt für Sportwetten in Deutschland (Quellen: Goldmedia 2010, eigene Schätzungen) 7,8 Mrd. Euro 11 Mrd. Euro Mit dem Sportwettangebot von mybet verfügt JAXX in diesem lukrativen Segment über ein hervorragendes Produkt und eine wertvolle Marke und somit über eine exzellente Startposition. Bereits heute gehört mybet zu den Top 3 der deutschsprachigen Sportwettanbieter. Ziel ist es, mit smarten Marketingmaßnahmen und wohl dosiertem Sponsoring diese Position noch weiter zu verbessern. In den letzten Monaten wurden erste Werbepartnerschaften mit dem Deutschen Handballbund, der Republik Fußball sowie den Spitzenmannschaften der 2. Bundesliga, Fortuna Düsseldorf und Greuther Fürth, geschlossen. Verkauf des Lotteriegeschäfts Vor dem Hintergrund der Fokussierung der Unternehmensgruppe auf die Geschäftsbereiche Sportwetten, Casino und Poker, die wesentlich von der Marke mybet getragen werden, hat sich die JAXX SE entschlossen, ihre Beteiligungen im deutschsprachigen Lotteriebereich zu veräußern. Die spanische Beteiligung an der DIGIDIS S.L. bleibt erhalten. Das Lotteriegeschäft, in dem die Gesellschaften JAXX GmbH, Vendo Spielsysteme GmbH, fluxx.com Telewette GmbH, JAXX UK Ltd. sowie Asset-Teile weiterer Konzerngesellschaften gebündelt sind, soll mit wirtschaftlicher Wirkung zum 1. Januar 2012 an eine Investorengruppe veräußert werden. Ein entsprechender Vorvertrag wurde im Januar 2012 vom Vorstand der JAXX SE und der Investorengruppe unterzeichnet. Um einen reibungslosen Übergang des Geschäftsbetriebs zu gewährleisten, werden verschiedene Dienstleistungen wie Zahlungsverkehr, Kundenservice und IT-Betreuung weiterhin von den im Konzern verbleibenden Gesellschaften erbracht. Die JAXX SE wird somit auch in Zukunft an der Geschäftsentwicklung der Lotterieangebote partizipieren. Die Veräußerung des Lotteriegeschäfts ist die logische Konsequenz aus der Fokussierung auf das Wettgeschäft und die Marke mybet, die Ende 2010 eingeleitet wurde. Die Öffnung der Märkte in ganz Europa bietet der JAXX- Gruppe herausragende Wachstumschancen vor allem mit der Sportwette in Deutschland. Der Markt für Lotto wird es dagegen unter dem fortbestehenden staatlichen Monopol weiterhin schwer haben. Struktur & Strategie 9

10 Aktionärsbrief Struktur & Strategie Sport- und Pferdewetten Mitarbeiter & Management London Kiel Hamburg Berlin Düsseldorf Brüssel Wien Lustenau Modena Madrid Malta panthermedia.net Expansion in Europa JAXX wird in immer mehr Ländern Europas aktiv erlangte mybet eine Lizenz in Belgien, Anfang 2012 folgte die Genehmigung für Italien. Im Frühjahr 2012 soll mybet.it mit Sportwetten, Casino und Poker an den Start gehen. Und auch in Spanien, wo JAXX bisher mit der Tochtergesellschaft DIGIDIS S.L. im Lotteriebereich tätig war, steht die Lizenzerteilung für Casino und Poker im Internet kurz bevor. 10 Struktur & STrategie

11 Bericht des Aufsichtsrats Corporate Governance Aktie Weitere Informationen Wachstumstrend intakt Im Geschäftsjahr 2011 stieg die Bruttogesamtleistung der JAXX-Gruppe erneut im zweistelligen Prozentbereich und erreichte mit 190,2 Mio. Euro einen neuen Höchststand. Der Nettoumsatz, aus dem die Gewinnauszahlungen heraus gerechnet sind, stieg um 19 Prozent auf 60,7 Mio. Euro. Den größten Anteil am Umsatz im Geschäftsjahr 2011 hatte das Segment Sportwetten. Deutlich zulegen konnten in den letzten Jahren auch die Erlöse aus Casino- und Pokerangeboten, während das Lotteriesegment seit 2008 dem Jahr der Einführung des Glücksspielstaatsvertrags rückläufig ist und im Geschäftsjahr 2011 stagnierte. Umsatzentwicklung der Jaxx Gruppe Nettoumsatz in Mio. Euro ,9 3,2 19,6 51,2 3,0 13,6 12,9 60,7 4,8 13,7 17,1 20 9, ,7 21,3 25, Pferdewetten Sportwetten Struktur & Strategie 11

12 Aktionärsbrief Struktur & Strategie Sport- und Pferdewetten Mitarbeiter & Management SPORT- und pferdewetten Beschleunigtes wachstum panthermedia.net

13 Bericht des Aufsichtsrats Corporate Governance Aktie Weitere Informationen mybet: Förderer des Sports TOOOR! Die ganze Halle bebt vom tosenden Applaus des Publikums, als Nationalspieler Holger Glandorf nach seinem Wurf wieder auf dem Logo von mybet landet. Seit März 2011, als das Sportwettportal der JAXX SE begann, den Deutschen-Handballbund zu fördern, ziert das mybet- Logo den Hallenboden bei allen Heimspielen der Nationalmannschaft. Bei vielen Spielen waren alleine über Zuschauer in den Arenen anwesend und mehr als drei Millionen Handballbegeisterte verfolgten das Spektakel im Fernsehen. Auch für den Nachwuchs setzt sich mybet ein. Um den Breitensport zu fördern, ist mybet Unterstützer der Republik Fußball. Die vom FC St. Pauli mitorganisierte Meisterschaft für Freizeit- und Hobbykicker ermöglicht es Amateur- und Freizeitmannschaften, mit illustren Namen wie Dynamo Tresen, Jacke wie Hose oder Ledertreter in einem professionellen Umfeld aufzutreten. So erhalten die besten 32 Teams die Chance, im Mai 2012 die Finalspiele im Hamburger Millerntor-Stadion, dem Wohnzimmer des FC St. Pauli, zu bestreiten. Seit Anfang 2012 ist mybet zudem Premiumpartner des Fußballclubs Fortuna Düsseldorf. Der Vertrag besteht seit Beginn der Rückrunde zur 2. Bundesliga 2012, und kurz darauf holte das Team bereits den ersten Titel nach Hause: den Stadtwerke Düsseldorf Wintercup 2012, bei dem die Fortuna sogar Meister Borussia Dortmund in die Knie zwang. Ein erfolgreicher Start, der nur Gutes verspricht. Aktuell spielt Düsseldorf im Spitzenfeld der 2. Liga und hat gute Chancen, in der nächsten Saison in der Königsklasse des deutschen Fußballs dabei zu sein. Milliardenschweres Marktvolumen Die JAXX SE und ihre Tochterunternehmen stehen bereit, das große Potenzial des Sportwettmarktes in naher Zukunft voll auszuschöpfen. Nach einer Untersuchung der Marktforscher von Goldmedia beträgt das jährliche Marktvolumen für Sport- und Pferdewetten in Deutschland insgesamt rund 7,8 Mrd. Euro. Hiervon entfallen etwa 6,3 Mrd. Euro auf Onlineangebote und Wettshops, eine Milliarde auf sogenannte Hinterzimmer-Spiele im Schwarzmarkt, 0,3 Mrd. Euro auf Pferdewetten und lediglich 0,2 Mrd. Euro auf den Monopol-Anbieter ODDSET. Sportwettmarkt Deutschland (Quelle: Goldmedia 2010) Online-Sportwetten 3,9 Mrd. Euro Pferdewetten 0,3 Mrd. Euro ODDSET 0,2 Mrd. Euro Wettshops 2,4 Mrd. Euro Schwarzmarkt 1,0 Mrd. Euro Sport- und PFERDEWETTEN 13

14 Aktionärsbrief Struktur & Strategie Sport- und Pferdewetten Mitarbeiter & Management Welche Online Angebote nutzen Sie für Sportwetten? (Quelle: nurago GmbH/GfK, Q4 2011) bwin.com 45 % mybet.com 19 % bet-at-home.com tipico.com bet365.com williamhill.com 13 % 10 % 9 % 6 % digibet.com 3 % andere 33 % keine Angabe 4 % 14 Sport- und PFERDEWETTEN

15 Bericht des Aufsichtsrats Corporate Governance Aktie Weitere Informationen Spitzenplätze für das Online-Angebot von mybet Bereits seit 2006 wächst das Sportwettsegment der JAXX-Gruppe jährlich mit hohen zweistelligen Wachstumsraten. mybet, das Sportwettangebot der JAXX-Gruppe, gehört seit Jahren zu den führenden Anbietern im Shopbereich. Insgesamt verfügt mybet über mehr als 500 Franchise-Shops in Europa. Auch im Onlinebereich wird das Wettportal mybet.com immer häufiger genutzt, wie eine im vierten Quartal 2011 durchgeführte Analyse belegt. Für die Neuauflage der Studie der nurago GmbH, ein Tochterunternehmen des größten deutschen Marktforschungsinstituts GfK SE, wurden knapp 800 zielgruppenrelevante Personen befragt. Dabei liegt mybet.com in der realen Nutzung in einem heiß umkämpften Markt mittlerweile auf dem Niveau der wichtigsten Wettbewerber. 19 Prozent aller Befragten gaben an, dass sie das Angebot von mybet regelmäßig für die Abgabe ihrer Wette nutzen. Anhaltend hohes Wachstumstempo Markt für Pferdewetten stabilisiert sich Die Beteiligung der JAXX SE an der pferdewetten.de AG wird im 2011 nicht mehr als Discontinued Operations bilanziert, da die Anteile entgegen der ursprünglichen Planung nicht zu einem akzeptablen Preis verkauft werden konnte. Das Geschäft der JAXX-Beteiligung pferdewetten.de AG entwickelt sich jedoch wieder sehr erfreulich. Die 2009 eingeleitete Umstrukturierung des Teilkonzerns konnte im vierten Quartal 2011 erfolgreich abgeschlossen werden, was sich in einem kräftigen Umsatzwachstum von 60 Prozent und dem Erreichen des Break-even positiv niedergeschlagen hat. Im Geschäftsjahr 2011 lagen die Umsätze im Sportwettsegment 18 Prozent über denen des Vorjahreszeitraums, der Rohertrag (Hold) konnte um 16 Prozent gesteigert werden. Die Wetteinsätze in Höhe von 138 Mio. Euro verteilten sich im Geschäftsjahr 2011 zu 45 Prozent auf Internetangebote (online) und zu 55 Prozent auf stationäre Wettshops (offline). Das Pferdewettsegment, das maßgeblich von der pferdewetten.de AG geprägt wird, entwickelte sich ebenfalls positiv: Die Umsätze stiegen gegenüber dem Vorjahr um 63 Prozent von 3,0 Mio. Euro auf 4,8 Mio. Euro. Segmentumsatz Sport- und Pferdewetten JAXX Konzern, Nettoumsatz in Mio. Euro 4,8 3,0 3,2 15,3 21,3 25, Sportwetten Pferdewetten Sport- und PFERDEWETTEN 15

16 Aktionärsbrief Struktur & Strategie Sport- und Pferdewetten Casino & Poker Mitarbeiter & Management DIE KUGEL ROLLT lycha - Fotolia.com

17 Bericht des Aufsichtsrats Corporate Governance Aktie Weitere Informationen Deutschland ist Weltmeister Starkes Wachstum bei mybet und JAXX Ein Tscheche im Karohemd, ein Deutscher im Kapuzenpulli, 8,7 Millionen Dollar Preisgeld und 52 Pokerkarten fertig war die Sensation des Pokerjahres Mit Pius Heinz, dem 22-jährigen Studenten der Wirtschaftspsychologie aus Köln, hatte beim WSOP Main Event niemand richtig gerechnet. Im Kampf gegen fast andere Pokerprofis hatte er sich im November schließlich an den Finaltisch des wichtigsten Turniers der Pokerwelt durchgezockt und bot gegen den Tschechen Martin Staszko einen mehrstündigen Finalkrimi. Seit vielen Jahren war Heinz erfolgreich an Online-Pokertischen unterwegs und durfte am Ende als erste Deutscher überhaupt den Titel des amtierenden Pokerweltmeisters und das Millionen-Preisgeld sein eigen nennen. Das Pokerface des Neu-Champions blieb bis zum Schluss gewahrt: Nicht einmal zur Siegerehrung zog der Kölner seinen Kapuzenpulli aus. Auch in den Casinoangeboten der JAXX-Gruppe darf der Kunde auf Äußerlichkeiten wie Krawatte, Anzug oder gewienerte Schuhe beruhigt verzichten. An Professionalität und Service mangelt es dennoch nicht. So findet der Spieler in den Casino-Angeboten der JAXX-Gruppe, etwa mybet.com und JAXX.com, ein riesengroßes Angebot an Tisch-, Slot- und Kartenspielen vor, das regelmäßig um neue Varianten bereichert wird. Das im Jahr 2011 neu hinzugefügte Live-Casino bringt auch die letzten Online- Zweifler an die Tische: sympatische Croupiers im europäischen Sendestudio und eine entspannte Live-Atmosphäre bringen das Casino direkt ins heimische Wohnzimmer. Das hervorragende Angebot wird von den Spielern honoriert: Der Wachstumstrend im Casino- und Pokersegment der JAXX-Gruppe ist intakt, so intakt, dass man fast den alten Volkswagen-Werbespruch bemühen möchte: läuft und läuft und läuft. Innerhalb von nur zwei Jahren sind die Umsatzerlöse von 9,4 Mio. Euro (2009) auf 17,1 Mio. Euro (2011) angewachsen. Damit stehen die Erlöse des Poker- und Casinosegmentes inzwischen mit einem Anteil von fast 30 Prozent an zweiter Stelle hinter der Sportwette, und das, obwohl auch im vergangenen Jahr wieder mehrere Großgewinne in den JAXX-Casinoangeboten ausgeschüttet wurden. Die durchschnittliche Auszahlungsrate im Online-Casino der mybet.com betrug im Jahr Prozent, ein auch im internationalen Vergleich guter Wert. Deutschlandweit betrachtet, haben Online-Pokerangebote und Online-Casinos zusammengenommen einen Marktanteil von stattlichen 54 Prozent und produzieren Bruttospielerträge von weit über einer halben Milliarde Euro Tendenz steigend (Quelle: Goldmedia 2010). Bei JAXX stehen die Zeichen auch weiterhin auf Wachstum, und das, obwohl im Verlauf des Jahres 2011 einige beliebte Spiele aufgrund eines Anbieterwechsels aus dem Angebot genommen werden mussten. Flankierend erhalten die Top- Kunden von mybet und JAXX eine persönliche Betreuung durch spezielle VIP- und Bonusprogramme Einrichtungen, die sich bereits nach kürzester Zeit auszahlten. Segmentumsatz JAXX Konzern, Nettoumsatz in Mio. Euro 17,1 9,4 12,

18 Aktionärsbrief Struktur & Strategie Sport- und Pferdewetten Casino & Poker Mitarbeiter & Management J. Sommer - Fotolia.com DIGIDIS startet Online-Casino in Spanien Auch die ausländischen Aktivitäten der JAXX-Gruppe im Casino- und Pokerbereich versprechen weitere Zuwächse. Insbesondere vom spanischen Markt sind künftig Impulse zu erwarten: Im Dezember 2011 hat ein von der spanischen Tochter DIGIDIS gegründetes Joint Venture den Antrag auf Erteilung einer Online-Casino-Lizenz eingereicht. Mit der Erteilung der Lizenz und dem Start des Angebots ist im zweiten Quartal 2012 zu rechnen. Mit abgeschlossener Lizenzierung kann die spanische Beteiligung DIGI- DIS ihren mehr als Kunden im kommenden Jahr neue Produkte aus dem Casinoumfeld anbieten. 18

19 Bericht des Aufsichtsrats Corporate Governance Aktie Weitere Informationen Verantwortungsvolles Spielen Als Anbieter im Glücksspielmarkt sind sich die Unternehmen der JAXX-Gruppe bewusst, dass die Teilnahme an Geschicklichkeits- und Glücksspielen auch zu problematischem Verhalten bei ihren Kunden führen kann. Durch Präventionsmaßnahmen und Aufklärung in Zusammenarbeit mit namhaften Suchtforschungsinstituten verfolgen sie konsequent das Ziel, ihre Kunden zu schützen und zum verantwortungsvollen Spielen anzuhalten. Diese wichtige Aufgabe wird sehr ernst genommen. Neben hohen gesetzlichen Anforderungen, die zur Erlangung und Erhaltung von Lizenzen erfüllt werden müssen, nutzen die Unternehmen der JAXX-Gruppe effiziente Tools zur Analyse des Spielerverhaltens, um Auffälligkeiten zu erkennen und einer Suchtgefahr schnell entgegenwirken zu können. Zudem bieten die Unternehmen der JAXX-Gruppe ihren Kunden zahlreiche Möglichkeiten, sich mit dem Thema Spielsucht auseinanderzusetzen: So können Spieler auf den Webseiten der Angebote Selbsttests durchführen, die Aufschluss über ein möglicherweise vorhandenes Spielsuchtrisiko eben. Auf jedem Angebot der JAXX-Gruppe erhält der Teilnehmer wichtige Informationen zu unabhängigen Beratungsstellen und Hotlines sowie zur Möglichkeit der Selbstsperre. 19

20 Aktionärsbrief Struktur & Strategie Sport- und Pferdewetten LOTTERIEN Mitarbeiter & Management WENN TRÄUME WAHR WERDEN Atelier W. - Fotolia.com

21 Bericht des Aufsichtsrats Corporate Governance Aktie Weitere Informationen Träume machen Lottospieler Wer Lottogewinner hört, hat vermutlich sofort ein Bild im Kopf: der kleine Mann von nebenan, der seinen neu erworbenen Reichtum in zwei bis fünf Nobelkarossen investiert und den Rest binnen Jahresfrist vollständig in zwielichtigen Bars und/oder mittels dubioser Immobiliengeschäfte durchbringt. Die meisten Lottogewinner sind jedoch das genaue Gegenteil dieses Klischees. Treten sie überhaupt einmal in die Öffentlichkeit dies geschieht vorzugsweise bei Gewinnern außerhalb Deutschlands geben sich die glücklichen Neu-Millionäre meistens recht bodenständig. Ein neues Haus vielleicht, aber nicht zu groß und nur, weil das alte eben alt ist. Ein bisschen reisen und für die Kinder etwas zurücklegen. Auf der Einkaufsliste eines britischen Paares, das im Januar Mio. Euro gewann: ein neuer Teppich, eine Privatloge bei Manchester United, ein Ausflug ins Disneyland und, vielleicht, ein Ferienhaus. Andere Großgewinner beschenken ihre 20 besten Freunde mit je einer siebenstelligen Summe, kaufen sich ein Stück Land zum bestehenden Acker dazu oder gönnen ihren Kindern die denkbar beste Ausbildung. Ein zweiter Baustein der stabilen und profitablen Ertragslage des Lotteriesegments trotz geringer Neukundenaktivitäten lag auf dem Ausbau der Lotto-Spielgemeinschaften. Dank des frischen Looks und transparenter, bindungsfreier Teilnahmemöglichkeit erweiterten 2011 verschiedene Online-Spielgemeinschaftsmodelle erfolgreich das Portfolio der Plattform JAXX.com und sprechen seitdem vermehrt jüngere Kunden an. Insgesamt wird deutlich, dass die Ende 2010 eingeleitete Umstrukturierung und die Konzentration auf die Ertragspotenziale im Lotteriegeschäft, die im Wesentlichen von den Aktivitäten auf der Plattform JAXX.com getragen wird, zu einer deutlichen Erhöhung der Profitabilität des Segments geführt haben. Die Umsatzerlöse des Lotteriebereichs konnten sich im Jahr 2011 nach einem massiven Rückgang von 2009 auf 2010 mit 13,7 Mio. Euro auf dem Niveau des Geschäftsjahres 2010 stabilisieren. Das EBIT stieg indes infolge der Umstrukturierung beträchtlich: von 0,2 Mio. Euro auf 3,4 Mio. Euro. Segmentumsatz JAXX-Konzern, Nettoumsatz in Mio. Euro Lotto-Lothars gibt es also nur wenige, weil die meisten Lottospieler mit ihrem Leben eigentlich ganz zufrieden sind und den neuen Gewinn lediglich dazu nutzen, sich ein paar Träume zu erfüllen, manchmal natürlich auch ein paar mehr. Diese ganz normalen Träume sind der Dreh- und Angelpunkt des Lotteriegeschäfts und der Grund, warum die klassischen Angebote auch in Zukunft nicht an Zulauf verlieren werden. Als die Lotterie EuroMillions im Mai 2011 eine zweite wöchentliche Ziehung einführte und seitdem nicht nur freitags, sondern auch dienstags um die Millionen spielen lässt, waren die Befürchtungen groß: werden die verschreckten Spieler die zweite wöchentliche Ziehung mit rückläufigen Umsätzen bestrafen? Wird der Endkunde sein Budget lediglich splitten und auf zwei Ziehungen aufteilen? Das Gegenteil war der Fall: die zweite EuroMillions-Ziehung sorgte für einen deutlichen Anstieg der vermittelten Spieleinsätze bei den Spielangeboten der JAXX-Töchter, insbesondere auf der Plattform JAXX.com. 19,6 13,6 13,

22 Aktionärsbrief Struktur & Strategie Sport- und Pferdewetten LOTTERIEN Mitarbeiter & Management Erste Erholungsanzeichen auf dem spanischen Markt Neben der Plattform JAXX.com und der Vendo, zuständig für das Offline-Geschäft, wird das Lotteriegeschäft innerhalb der JAXX-Gruppe im Schwerpunkt durch die Tochtergesellschaft DIGIDIS repräsentiert. Sie ist zuständig für den Glücksspielmarkt Spanien, ist Betreiberin der führenden Online-Lotto-Vermittlung serviapuestas.es und Kooperationspartnerin der legendären Annahmestelle La Bruixa d Or ( Die Goldene Hexe ). In dieser Annahmestelle werden von Jahr zu Jahr mehr Lose der Spanischen Weihnachtslotterie verkauft, inzwischen auch immer mehr in Deutschland. Das Interesse der deutschen Medien am berühmten Hauptgewinn El Gordo war nach der Ziehung am 22. Dezember 2011 so groß, dass sogar der SPIE- GEL eigens eine Reporterin in das nordspanische Gewinnerdorf schickte und in der Ausgabe 7/2012 einen doppelseitigen Artikel über das Dorf im Glück publizierte. Insgesamt hat sich das spanische Geschäft nach dem schwierigen Jahr 2010, das deutlich von den negativen Auswirkungen der Wirtschaftskrise auf das Konsumverhalten der Spanier geprägt war, wieder etwas erholt. Investitionen flossen zu einem Großteil in den Ausbau des spanischen Tippgemeinschaftsgeschäfts. 22

23 Bericht des Aufsichtsrats Corporate Governance Aktie Weitere Informationen Verkauf des Lotteriesegments für 2012 beschlossen Panthermedia.net Am hat der Vorstand der JAXX SE mit einer Investorengruppe einen Vorvertrag über den Verkauf von Beteiligungen und Assets des Lotteriegeschäfts unterzeichnet. Das Lotteriegeschäft, in dem die Gesellschaften JAXX GmbH (Hamburg), JAXX GmbH (A-Lustenau), Vendo Spielsysteme GmbH (A-Lustenau), fluxx.com Telewette GmbH (Hamburg), JAXX UK Ltd. (GB-London) sowie Asset- Teile weiterer Konzerngesellschaften gebündelt sind, soll mit wirtschaftlicher Wirkung zum 1. Januar 2012 zum Preis von 12,5 Mio. Euro an die Investorengruppe veräußert werden. Der Kaufpreis steht unter dem Vorbehalt der Ergebnisse der aktuell noch andauernden Due Diligence. Mit verhandelt werden der Verkauf der JAXX-Domains, der JAXX-Marken und der JAXX-Namensrechte, wobei die Änderung der Firmierung der veräußernden Muttergesellschaft JAXX SE der Hauptversammlung vorbehalten bleibt. Das spanische Lotterie-Geschäft, das von der 70-prozentigen Tochtergesellschaft DIGIDIS S.L., Madrid, betrieben wird, ist nicht Bestandteil der Transaktion. 23

24 Aktionärsbrief Struktur & Strategie Sport- und Pferdewetten Mitarbeiter & Management Mitarbeiter & Management TEAMPLAYER MIT VERANTWORTUNG djedzura Fotolia.com

25 Bericht des Aufsichtsrats Corporate Governance Aktie Weitere Informationen Mitarbeiter Der Markt für Sportwetten, Casino und Poker wächst rasant, immer mehr Länder in Europa lösen ihre Monopole auf und öffnen ihre Märkte für private Anbieter. Ein erfolgreicher Markteintritt ist dabei nicht allein abhängig von der Qualität des Produktes, sondern vielmehr von der Fähigkeit der Mitarbeiter, auf verschiedene Marktbedingungen flexibel reagieren zu können. Genau diese Voraussetzungen findet man bei den Mitarbeitern der JAXX-Gruppe: Unkonventionell, flexibel, neugierig. In einem sich ständig verändernden Markt, unter sich permanent fortentwickelnden regulatorischen Rahmenbedingungen, müssen sich auch die Teams schnell und fokussiert auf neue Herausforderungen einstellen. Man spürt an jedem einzelnen Arbeitstag: JAXX ist ein dynamisches Unternehmen in einem dynamischen Umfeld. Im Geschäftsjahr 2011 waren durchschnittlich 177 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei den Unternehmen der JAXX-Gruppe beschäftigt im Jahr zuvor waren es 191. Der Rückgang resultiert aus der Ende 2010 eingeleiteten Umstrukturierung und der damit verbundenen Fokussierung auf die Geschäftsfelder Sportwetten, Casino und Poker. Der Lotteriebereich sowie die Holding wurden im Jahr 2011 verschlankt. Teamgeist und Motivation werden bei JAXX gefordert und gefördert und führen zu einer besonderen Unternehmenskultur. Ziel der Personalpolitik aller Unternehmen der JAXX-Gruppe ist die Qualifizierung und Weiterentwicklung ihrer Mitarbeiter in allen Bereichen. Nicht selten kommt es vor, dass sich Mitarbeiter über verschiedene Stationen und Standorte durch den Konzern bewegen und sich somit ein breites Wissen über den fachspezifischen Tellerrand hinaus aneignen. Qualifizierte, engagierte Mitarbeiter mit Entscheidungsfreude, Risiko- und Konfliktbereitschaft als ausgeprägte Persönlichkeitsmerkmale sowie fachlichem Potenzial können sich bei den Unternehmen der JAXX- Gruppe beruflich entfalten. Personalentwicklung Anzahl JAXX-Mitarbeiter im Periodendurchschnitt Mitarbeiter & Management 25

Bericht des Aufsichtsrats. Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre,

Bericht des Aufsichtsrats. Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre, Bericht des Aufsichtsrats Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre, der Aufsichtsrat hat im abgelaufenen Geschäftsjahr die ihm gemäß Gesetz, Satzung und Geschäftsordnung obliegenden Aufgaben wahrgenommen

Mehr

Geschäftsbericht 2010. G e s c h ä f t s b e r i c h t 2 0 1 0

Geschäftsbericht 2010. G e s c h ä f t s b e r i c h t 2 0 1 0 Geschäftsbericht 2010 G e s c h ä f t s b e r i c h t 2 0 1 0 KENNZAHLEN Konzernkennzahlen JAXX SE Konzernkennzahlen nach IFRS (Fortgeführte Geschäftsbereiche) Gewinn-und-Verlust-Rechnung 2010 2009 2008

Mehr

Bericht des Aufsichtsrats

Bericht des Aufsichtsrats Bericht des Aufsichtsrats Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre, der Aufsichtsrat setzte sich im Geschäftsjahr 2012 in sorgfältiger Ausübung seiner Pflichten und Zuständigkeiten mit der operativen und

Mehr

Corporate-Governance-Bericht. Zugleich Erklärung zur Unternehmensführung gemäß 289 a HGB

Corporate-Governance-Bericht. Zugleich Erklärung zur Unternehmensführung gemäß 289 a HGB Corporate-Governance-Bericht Zugleich Erklärung zur Unternehmensführung gemäß 289 a HGB Die Prinzipien verantwortungsbewusster und guter Unternehmensführung bestimmen das Handeln der Leitungs- und Kontrollgremien

Mehr

2013 GESCHÄFTSBERICHT

2013 GESCHÄFTSBERICHT GESCHÄFTSBERICHT 2013 KONZERNKENNZAHLEN NACH IFRS MYBET HOLDING SE GEWINN- UND VERLUSTRECHNUNG 2013 2012 2011 2010 2009 T T T T T Nettoumsatz 67.028 68.751 60.686 51.189 47.904 Sportwetten 33.337 33.320

Mehr

Schaltbau Holding AG München

Schaltbau Holding AG München Schaltbau Holding AG München Ordentliche Hauptversammlung 11. Juni 2015 Bericht des Aufsichtsrates Aufsichtsratstätigkeit im Berichtsjahr Der Aufsichtsrat der Schaltbau Holding AG hat die ihm nach Gesetz

Mehr

Corporate Governance Bericht

Corporate Governance Bericht Corporate Governance Bericht Corporate Governance steht für die verantwortungsbewusste Leitung bei gleichzeitiger Kontrolle eines Unternehmens. Hierzu zählen die effiziente Zusammenarbeit zwischen Vorstand

Mehr

Bericht des Aufsichtsrats

Bericht des Aufsichtsrats Bericht des Aufsichtsrats Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre, im abgelaufenen Geschäftsjahr 2011 haben wir alle wichtigen Ziele erreicht, insbesondere den finalen Abschluss der Refokussierung unserer

Mehr

Seit 165 Jahren Innovationen, die begeistern

Seit 165 Jahren Innovationen, die begeistern Seit 165 Jahren Innovationen, die begeistern CORPORATE GOVERNANCE BERICHT 2014 CORPORATE GOVERNANCE BERICHT UND ERKLÄRUNG ZUR UNTERNEHMENSFÜHRUNG Die Prinzipien verantwortungsbewusster und guter Unternehmensführung

Mehr

Corporate Governance Bericht der TeleTrader Software AG für das Geschäftsjahr 2009

Corporate Governance Bericht der TeleTrader Software AG für das Geschäftsjahr 2009 Corporate Governance Bericht der TeleTrader Software AG für das Geschäftsjahr 2009 Unsere Gesellschaft, die TeleTrader Software AG, deren Aktien zum Handel im auction market der Wiener Börse zugelassen

Mehr

Entsprechenserklärung 2015. der MOLOGEN AG gemäß 161 Aktiengesetz

Entsprechenserklärung 2015. der MOLOGEN AG gemäß 161 Aktiengesetz Entsprechenserklärung 2015 der MOLOGEN AG gemäß 161 Aktiengesetz Vorstand und Aufsichtsrat erklären, dass den Empfehlungen des Deutschen Corporate Governance Kodex ( DCGK ) in der Fassung vom 5. Mai 2015

Mehr

Erklärung zur Unternehmensführung der paragon AG nach 289a HGB

Erklärung zur Unternehmensführung der paragon AG nach 289a HGB Erklärung zur Unternehmensführung der paragon AG nach 289a HGB Die Unternehmensführung der paragon AG als deutsche Aktiengesellschaft wird durch das Aktiengesetz, die Satzung des Unternehmens, die freiwillige

Mehr

Bericht des Aufsichtsrates. Sehr geehrte Aktionäre,

Bericht des Aufsichtsrates. Sehr geehrte Aktionäre, Bericht des Aufsichtsrates Sehr geehrte Aktionäre, im Geschäftsjahr 2014 hat die PNE WIND AG neben der Stärkung des operativen Geschäfts wichtige Weichenstellungen für die künftige Entwicklung der Gesellschaft

Mehr

CORPORATE GOVERNANCE BERICHT

CORPORATE GOVERNANCE BERICHT CORPORATE GOVERNANCE BERICHT Für Wincor Nixdorf ist eine verantwortliche, transparente und auf nachhaltige Wertschöpfung ausgerichtete Unternehmensführung und -überwachung wesentliche Grundlage für den

Mehr

Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre,

Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre, 141 Bericht des Aufsichtsrates Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre, die Masterflex Group ist im abgelaufenen Geschäftsjahr wieder klar gewachsen. Gerade in der ersten Jahreshälfte war die Wachstumsdynamik

Mehr

juris GmbH Corporate Governance Bericht 2014

juris GmbH Corporate Governance Bericht 2014 juris GmbH Corporate Governance Bericht 2014 Inhalt 1. Einleitung... 3 2. Erklärung zum Public Corporate Governance Kodes des Bundes... 3 3. Gesellschafter und Gesellschafterversammlung... 4 4. Zusammenwirken

Mehr

Public Corporate Governance Bericht 2014 des Aufsichtsrates und der Geschäftsführung der Deutschen Akkreditierungsstelle

Public Corporate Governance Bericht 2014 des Aufsichtsrates und der Geschäftsführung der Deutschen Akkreditierungsstelle Public Corporate Governance Bericht 2014 des Aufsichtsrates und der Geschäftsführung der Deutschen Akkreditierungsstelle GmbH 1. Public Corporate Governance Kodex des Bundes Die Bundesregierung hat am

Mehr

Bericht des Aufsichtsrats

Bericht des Aufsichtsrats 28 Commerzbank Geschäftsbericht 2010 Bericht des Aufsichtsrats Klaus-Peter Müller Vorsitzender während des abgelaufenen Geschäftsjahres haben wir den Vorstand bei der Leitung des Unternehmens beraten und

Mehr

ORGANE DER VORSTAND DER AUFSICHTSRAT MAG. RUDOLF PAYER. Operations & Finance MICHAEL FELDT, MBA. Sales & Marketing ING. MANFRED BENE.

ORGANE DER VORSTAND DER AUFSICHTSRAT MAG. RUDOLF PAYER. Operations & Finance MICHAEL FELDT, MBA. Sales & Marketing ING. MANFRED BENE. ORGANE DER VORSTAND MAG. RUDOLF PAYER Operations & Finance MICHAEL FELDT, MBA Sales & Marketing DER AUFSICHTSRAT ING. MANFRED BENE Vorsitzender DR. ANDREAS BIERWIRTH Mitglied ab 02.05.2013, Vorsitzender-Stellvertreter

Mehr

Bericht des Aufsichtsrats der Sky Deutschland AG für das Rumpfgeschäftsjahr vom 1. Januar 2014 bis 30. Juni 2014

Bericht des Aufsichtsrats der Sky Deutschland AG für das Rumpfgeschäftsjahr vom 1. Januar 2014 bis 30. Juni 2014 Bericht des Aufsichtsrats der Sky Deutschland AG für das Rumpfgeschäftsjahr vom 1. Januar 2014 bis 30. Juni 2014 Sehr geehrte Aktionärinnen, sehr geehrte Aktionäre, nachfolgend beschreiben wir zunächst

Mehr

Bericht des Aufsichtsrats

Bericht des Aufsichtsrats 6 Bericht des Aufsichtsrats Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre, Roth & Rau stellten sich auch im Geschäftsjahr 2013 aufgrund der anhaltenden Krise in der Solarindustrie erneut vielfältige Herausforderungen.

Mehr

Corporate-Governance-Bericht 2014

Corporate-Governance-Bericht 2014 Corporate-Governance-Bericht 2014 Run Simple The Best-Run Businesses Run SAP Corporate-Governance-Bericht Gute Corporate Governance ist für die SAP grundlegend für eine verantwortungsvolle Unternehmensführung.

Mehr

Die Erklärung zur Unternehmensführung

Die Erklärung zur Unternehmensführung Die Erklärung zur Unternehmensführung nach BilMoG November 2009 AUDIT Inhalt Editorial Betroffene Unternehmen Inhalte Entsprechenserklärung ( 161 AktG) Unternehmensführungspraktiken Beschreibung von Arbeitsweise

Mehr

Bericht des Aufsichtsrats an die Hauptversammlung

Bericht des Aufsichtsrats an die Hauptversammlung Infineon Technologies Geschäftsbericht 2008 59 Max Dietrich Kley Vorsitzender des Aufsichtsrats der Infineon Technologies AG Sehr geehrte Damen und Herren, der Aufsichtsrat erstattet hiermit Bericht über

Mehr

Bericht des Aufsichtsrats der Aareal Bank AG, Wiesbaden. Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre,

Bericht des Aufsichtsrats der Aareal Bank AG, Wiesbaden. Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre, 1 Bericht des Aufsichtsrats der Aareal Bank AG, Wiesbaden Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre, während der erheblichen Marktverwerfungen im Verlauf der Finanzmarktkrise hat die Aareal Bank AG stets

Mehr

Gemeinsamer Bericht. und

Gemeinsamer Bericht. und Gemeinsamer Bericht des Vorstands der pferdewetten.de AG mit dem Sitz in Düsseldorf, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Düsseldorf unter HRB 66533 und der Geschäftsführung der pferdewetten-service.de

Mehr

Lagebericht und Jahresabschluss zum 31.12.2012. der mybet Holding SE (vormals: JAXX SE), Kiel

Lagebericht und Jahresabschluss zum 31.12.2012. der mybet Holding SE (vormals: JAXX SE), Kiel Lagebericht und Jahresabschluss zum 31.12.2012 der mybet Holding SE (vormals: JAXX SE), Kiel 1 lagebericht Zusammengefasster Lagebericht der mybet Holding SE zum 31.12.2012 1 Grundlagen des Konzerns /

Mehr

Vergütungsbericht für das Geschäftsjahr 2014

Vergütungsbericht für das Geschäftsjahr 2014 Portigon AG Vergütungsbericht für das Geschäftsjahr 2014 Veröffentlichung auf Basis der freiwilligen Selbstverpflichtungserklärung der Portigon AG unter Bezugnahme auf die Instituts-Vergütungsverordnung

Mehr

GoingPublic Media Aktiengesellschaft München ISIN DE0007612103 WKN 761 210. Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung

GoingPublic Media Aktiengesellschaft München ISIN DE0007612103 WKN 761 210. Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung München ISIN DE0007612103 WKN 761 210 Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung Wir laden hiermit die Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am Donnerstag, den 16. Mai 2013, um 15:00 Uhr im Tagungsraum

Mehr

Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex Geschäftsordnung

Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex Geschäftsordnung Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex Geschäftsordnung 1 Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex... 2 1.1 Aufgaben und Zielsetzung... 2 1.2 Zusammensetzung... 2 1.3

Mehr

Erklärung zur Unternehmensführung der Hawesko Holding AG gemäß 289a Handelsgesetzbuch (HGB)

Erklärung zur Unternehmensführung der Hawesko Holding AG gemäß 289a Handelsgesetzbuch (HGB) Erklärung zur Unternehmensführung der Hawesko Holding AG gemäß 289a Handelsgesetzbuch (HGB) Corporate Governance Die Hawesko Holding AG bekennt sich zu einer verantwortungsvollen, auf Wertschöpfung ausgerichteten

Mehr

Christoph Marloh. Anlage: Gegenantrag zu Punkt 3 der Tagesordnung der Ordentlichen Hauptversammlung 2008 der Tipp24 G am 29.05.

Christoph Marloh. Anlage: Gegenantrag zu Punkt 3 der Tagesordnung der Ordentlichen Hauptversammlung 2008 der Tipp24 G am 29.05. Christoph Marloh Badestraße 35 D-20148 Tipp24 AG Vorstand Straßenbahnring 11-13 20251 Vorab per Fax (040) 325533-5239 Vorab per E-Mail hv@tipp24.de Ordentliche Hauptversammlung 2008 der Tipp24 G am 29.05.2008,

Mehr

CORPORATE-GOVERNANCE-BERICHT

CORPORATE-GOVERNANCE-BERICHT 10 GRENKE KONZERN CORPORATE-GOVERNANCE-BERICHT Verantwortungsbewusstsein und gute Corporate Governance stellen bei GRENKELEASING die Grundpfeiler des Handelns der Verwaltung dar. Vorstand, Aufsichtsrat

Mehr

Corporate- The Best-Run Businesses Run SAP

Corporate- The Best-Run Businesses Run SAP Corporate- Governance-Bericht 2013 The Best-Run Businesses Run SAP Corporate-Governance-Bericht Verantwortungsvolle Unternehmensführung Gute Corporate Governance ist für die SAP grundlegend denn als weltweit

Mehr

Ströer Media SE steigert Geschäftsergebnis deutlich und erhöht auf Basis eines starken Q3 die Guidance für 2014

Ströer Media SE steigert Geschäftsergebnis deutlich und erhöht auf Basis eines starken Q3 die Guidance für 2014 PRESSEMITTEILUNG Ströer Media SE steigert Geschäftsergebnis deutlich und erhöht auf Basis eines starken Q3 die Guidance für 2014 Konzernumsatz wächst um 18 Prozent auf 174,6 Millionen Euro im dritten Quartal

Mehr

IXOS SOFTWARE AG - Hauptversammlung 3.12.2003. IXOS Corporate Governance. Peter Rau. Vorstand Finanzen IXOS SOFTWARE AG IXOS SOFTWARE AG

IXOS SOFTWARE AG - Hauptversammlung 3.12.2003. IXOS Corporate Governance. Peter Rau. Vorstand Finanzen IXOS SOFTWARE AG IXOS SOFTWARE AG IXOS SOFTWARE AG - Hauptversammlung 3.12.2003 IXOS Corporate Governance Peter Rau Vorstand Finanzen IXOS SOFTWARE AG IXOS SOFTWARE AG Technopark 1 Bretonischer Ring 12 D-85630 Grasbrunn/München Tel.: +49.(0)89.4629.0

Mehr

Corporate Governance Bericht für das Geschäftsjahr 2014

Corporate Governance Bericht für das Geschäftsjahr 2014 Corporate Governance Bericht für das Geschäftsjahr 2014 1. Allgemeine Ausführungen Die Österreichische Industrieholding AG (in weiterer Folge ÖIAG) ist eine Gesellschaft mit Sitz in Österreich, welche

Mehr

Letzte Aktualisierung: 13. Mai 2003. Gegenanträge

Letzte Aktualisierung: 13. Mai 2003. Gegenanträge H U G O B O S S Letzte Aktualisierung: 13. Mai 2003 Gegenanträge Nachfolgend finden sie alle zu veröffentlichen Anträge von Aktionären zur Tagesordnung der HUGO BOSS Hauptversammlung sowie die Stellungnahmen

Mehr

EINLADUNG ZUR HAUPTVERSAMMLUNG

EINLADUNG ZUR HAUPTVERSAMMLUNG Aktiengesellschaft Essen EINLADUNG ZUR HAUPTVERSAMMLUNG Wertpapier-Kenn-Nr. 808 150 ISIN DE0008081506 Wir laden hiermit die Aktionärinnen und Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am Mittwoch, dem 7. Mai

Mehr

Deutsche Börse AG veröffentlicht vorläufiges Ergebnis für 2010

Deutsche Börse AG veröffentlicht vorläufiges Ergebnis für 2010 Deutsche Börse AG veröffentlicht vorläufiges Ergebnis für Anstieg der Umsatzerlöse um 2 Prozent auf 2,1 Mrd. Ursprüngliche Kostenprognose für deutlich unterschritten EBIT-Anstieg von 5 Prozent auf 1,1

Mehr

Kodexanpassungsvorschläge 2015. Medien-Telefonkonferenz 25. Februar 2015, 11 Uhr

Kodexanpassungsvorschläge 2015. Medien-Telefonkonferenz 25. Februar 2015, 11 Uhr Kodexanpassungsvorschläge 2015 Medien-Telefonkonferenz 25. Februar 2015, 11 Uhr Dr. Manfred Gentz, Vorsitzender der Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex Nicht mehr Notwendiges streichen,

Mehr

Geschäftsordnung des Vorstands

Geschäftsordnung des Vorstands Geschäftsordnung des Vorstands 5. November 2014 2 Commerzbank Aktiengesellschaft 1 (1) Der Vorstand leitet das Unternehmen in eigener Verantwortung. Er ist dabei an das Unternehmensinteresse gebunden und

Mehr

Corporate Governance Bericht

Corporate Governance Bericht Corporate Governance Bericht Mit dem Österreichischen Corporate Governance Kodex wird österreichischen Aktiengesellschaften ein Ordnungsrahmen für die Leitung und Überwachung des Unternehmens zur Verfügung

Mehr

Deutscher Corporate Governance Kodex

Deutscher Corporate Governance Kodex in der Fassung vom 21. Mai 2003 Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex 1. Präambel 1 Der vorliegende Deutsche Corporate Governance Kodex (der "Kodex") stellt wesentliche gesetzliche

Mehr

Public Corporate Governance Kodex für die Beteiligungen der Stadt Essen

Public Corporate Governance Kodex für die Beteiligungen der Stadt Essen PublicCorporateGovernanceKodex fürdiebeteiligungenderstadtessen PräambelundGeltungsbereich ImRahmenderkommunalenSelbstverwaltungbedientsichdieStadtEssenzurWahrnehmung ihrer Aufgaben im wirtschaftlichen,

Mehr

DAS UNTERNEHMEN IHRE CHANCE

DAS UNTERNEHMEN IHRE CHANCE DAS UNTERNEHMEN Der bet-at-home.com AG Konzern ist im Bereich Online-Gaming und Online-Sportwetten tätig. Mit aktuell 4 Millionen registrierten Kunden weltweit zählt das an der Frankfurter Börse notierte

Mehr

Satzung. der. Landesbank Berlin Holding AG. I Allgemeine Bestimmungen. 1 Firma, Sitz, Geschäftsjahr und Bekanntmachungen

Satzung. der. Landesbank Berlin Holding AG. I Allgemeine Bestimmungen. 1 Firma, Sitz, Geschäftsjahr und Bekanntmachungen Satzung der Landesbank Berlin Holding AG Stand: 3. August 2015 I Allgemeine Bestimmungen 1 Firma, Sitz, Geschäftsjahr und Bekanntmachungen (1) Die Gesellschaft führt die Firma Landesbank Berlin Holding

Mehr

Geschäftsordnung des Aufsichtsrats der HUGO BOSS AG. Metzingen. Verabschiedet in der Sitzung des Aufsichtsrats am 15. März 1993 in Metzingen

Geschäftsordnung des Aufsichtsrats der HUGO BOSS AG. Metzingen. Verabschiedet in der Sitzung des Aufsichtsrats am 15. März 1993 in Metzingen Geschäftsordnung des Aufsichtsrats der HUGO BOSS AG Metzingen Verabschiedet in der Sitzung des Aufsichtsrats am 15. März 1993 in Metzingen Geändert in den Sitzungen des Aufsichtsrats am 22. Mai 2000 in

Mehr

adesso AG baut Umsatzerlöse im ersten Quartal 2015 organisch deutlich um 11 % aus / Ergebnis geprägt durch Investitionen und Lizenzgeschäft

adesso AG baut Umsatzerlöse im ersten Quartal 2015 organisch deutlich um 11 % aus / Ergebnis geprägt durch Investitionen und Lizenzgeschäft Corporate News adesso AG baut Umsatzerlöse im ersten Quartal 2015 organisch deutlich um 11 % aus / Ergebnis geprägt durch Investitionen und Lizenzgeschäft Zwischenmitteilung der adesso AG gemäß 37 WpHG

Mehr

Checkliste zum Deutschen Corporate Governance Kodex (Fassung 12.06.2006)

Checkliste zum Deutschen Corporate Governance Kodex (Fassung 12.06.2006) Checkliste zum Deutschen Corporate Governance Kodex (Fassung 12.06.2006) Die folgende Checkliste soll die Anwendung des Deutschen Corporate Governance Kodex erleichtern. Sie gibt einen schnellen Überblick

Mehr

Sehr geehrte Aktionäre,

Sehr geehrte Aktionäre, 102 Sehr geehrte Aktionäre, Deutsche Post World Net hat im Geschäftsjahr 2007 ihre Position als weltweit führender Logistikkonzern ausgebaut und ist für die Herausforderungen der Zukunft gut gerüstet.

Mehr

BETA SYSTEMS SOFTWARE AKTIENGESELLSCHAFT, BERLIN

BETA SYSTEMS SOFTWARE AKTIENGESELLSCHAFT, BERLIN BETA SYSTEMS SOFTWARE AKTIENGESELLSCHAFT, BERLIN ERKLÄRUNG ZUR UNTERNEHMENSFÜHRUNG DER BETA SYSTEMS SOFTWARE AKTIENGESELLSCHAFT FÜR DAS GESCHÄFTSJAHR 2012/13 ERKLÄRUNG ZUR UNTERNEHMENSFÜHRUNG In dieser

Mehr

Der Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen 16. April 2013

Der Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen 16. April 2013 Der Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen 16. April 2013 Vorlage Nr. 18/359 - L für die Sitzung der Deputation für Wirtschaft und Häfen am 2. Mai 2013 European Aeronautic Defence and Space Company N.

Mehr

3. Quartalsbericht 2007

3. Quartalsbericht 2007 3. Quartalsbericht 2007 Kennzahlen Konzerndaten nach IFRS *) (in TEUR) 30. September 2007 30. September 2006 Gewinn- und Verlustrechnung Umsätze Betriebserfolg unverstr. Ergebnis (EGT) Konzernergebnis

Mehr

FidAR Form III, 4. April 2011 in Berlin

FidAR Form III, 4. April 2011 in Berlin FidAR Form III, 4. April 2011 in Berlin Was tun Personalberater und Personalverantwortliche? - Herausforderungen und Chancen angesichts der Forderung, mehr Frauen in Aufsichtsräte und das Top Management

Mehr

KOMMISSION DER EUROPÄISCHEN GEMEINSCHAFTEN EMPFEHLUNG DER KOMMISSION

KOMMISSION DER EUROPÄISCHEN GEMEINSCHAFTEN EMPFEHLUNG DER KOMMISSION DE DE DE KOMMISSION DER EUROPÄISCHEN GEMEINSCHAFTEN Brüssel, den 30.4.2009 K(2009) 3177 EMPFEHLUNG DER KOMMISSION zur Ergänzung der Empfehlungen 2004/913/EG und 2005/162/EG zur Regelung der Vergütung von

Mehr

Unternehmenspräsentation. Juni 2008

Unternehmenspräsentation. Juni 2008 Unternehmenspräsentation Juni 2008 Agenda Einführung Gesellschaftsporträt Argumente für eine Investition Finanzdaten - 2 - Zusammenfassung bet-at-home.com ist einer der führenden Online Spiele- und Wettanbieter

Mehr

Vergütungsbericht. MainFirst Bank AG

Vergütungsbericht. MainFirst Bank AG Vergütungsbericht MainFirst Bank AG zum 31. Dezember 2011 gem. Instituts-Vergütungsverordnung vom 6. Oktober 2010 Vergütungsbericht MFB AG 2011 1 Vergütungsbericht 1. Allgemeine aufsichtsrechtliche Anforderungen...

Mehr

Der Deutsche Corporate Governance Kodex bei der Allianz SE: Die Erfüllung der Kodex-Vorgaben im Detail

Der Deutsche Corporate Governance Kodex bei der Allianz SE: Die Erfüllung der Kodex-Vorgaben im Detail Der Deutsche Corporate Governance Kodex bei der Allianz SE: Die Erfüllung der Kodex-Vorgaben im Detail Hier finden Sie eine Zusammenstellung sämtlicher Inhalte des Deutschen Corporate Governance Kodex

Mehr

Bericht des Aufsichtsrats

Bericht des Aufsichtsrats 28 Bericht des Aufsichtsrats Bericht des Aufsichtsrats Der Aufsichtsrat hat sich im abgelaufenen Geschäftsjahr intensiv mit der Lage und den Perspektiven des Unternehmens befasst und dabei die ihm nach

Mehr

Heidelberger Lebensversicherung AG

Heidelberger Lebensversicherung AG Heidelberg Einladung zur außerordentlichen Hauptversammlung am 24. September 2014 Die Aktionäre unserer Gesellschaft laden wir hiermit ein zu der außerordentlichen Hauptversammlung der am Mittwoch, 24.

Mehr

MEAG als aktiver Aktionär Richtlinie über das Abstimmverhalten auf Hauptversammlungen (Proxy Voting Richtlinie) Stand: Oktober 2014

MEAG als aktiver Aktionär Richtlinie über das Abstimmverhalten auf Hauptversammlungen (Proxy Voting Richtlinie) Stand: Oktober 2014 MEAG als aktiver Aktionär Richtlinie über das Abstimmverhalten auf Hauptversammlungen (Proxy Voting Richtlinie) Stand: Oktober 2014 Inhaltsverzeichnis 1. Präambel 2. Proxy Voting Richtlinie 3. Details

Mehr

Deutscher Corporate Governance Kodex

Deutscher Corporate Governance Kodex (in der Fassung vom 15. Mai 2012) Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex 1 Präambel 1 Der vorliegende Deutsche Corporate Governance Kodex (der "Kodex") stellt wesentliche gesetzliche

Mehr

Corporate-Governance-Bericht

Corporate-Governance-Bericht 1 Corporate-Governance-Bericht Die Tele Columbus AG legt großen Wert auf eine verantwortungsvolle und nachhaltige Unternehmensführung unter Beachtung der Regeln ordnungsgemäßer Corporate Governance. Vorstand

Mehr

PRESSEMITTEILUNG. Stabilität und Erfolg in schwierigen Zeiten. 20. Mai 2010. Die Versicherung auf Ihrer Seite.

PRESSEMITTEILUNG. Stabilität und Erfolg in schwierigen Zeiten. 20. Mai 2010. Die Versicherung auf Ihrer Seite. PRESSEMITTEILUNG BILANZ 2009 20. Mai 2010 Stabilität und Erfolg in schwierigen Zeiten. Die Versicherung auf Ihrer Seite. Ihre Gesprächspartner: Dr. Othmar Ederer Generaldirektor, Vorsitzender des Vorstandes

Mehr

1 Erklärung. Bericht zum Corporate Governance Kodex - bremen online services GmbH & Co. KG Seite 2

1 Erklärung. Bericht zum Corporate Governance Kodex - bremen online services GmbH & Co. KG Seite 2 Bericht d4:!r bos KG zum Corporate Governance Kod«~x der Freien Hansestadt Bremen Der Senat der Freien Hansestadt Bremen hat am 16. Januar 2007 beschlossen, das Handbuch Beteiligungsmanagement in einer

Mehr

Einladung. zur. außerordentlichen Hauptversammlung. der Terex Material Handling & Port Solutions AG. am 21. November 2013.

Einladung. zur. außerordentlichen Hauptversammlung. der Terex Material Handling & Port Solutions AG. am 21. November 2013. Einladung zur außerordentlichen Hauptversammlung der Terex Material Handling & Port Solutions AG am 21. November 2013 in Düsseldorf 1 Terex Material Handling & Port Solutions AG mit Sitz in Düsseldorf

Mehr

ORDENTLICHE HAUPTVERSAMMLUNG der RAIFFEISEN BANK INTERNATIONAL AG am 17. Juni 2015

ORDENTLICHE HAUPTVERSAMMLUNG der RAIFFEISEN BANK INTERNATIONAL AG am 17. Juni 2015 ORDENTLICHE HAUPTVERSAMMLUNG der RAIFFEISEN BANK INTERNATIONAL AG am 17. Juni 2015 VORSCHLÄGE DES VORSTANDS UND AUFSICHTSRATS GEMÄSS 108 AKTG Tagesordnungspunkt 1 Eine Beschlussfassung zu diesem Tagesordnungspunkt

Mehr

Bericht des Aufsichtsrats der Sky Deutschland AG für das Geschäftsjahr 2013

Bericht des Aufsichtsrats der Sky Deutschland AG für das Geschäftsjahr 2013 Sky Deutschland AG Geschäftsbericht 2013 Bericht des Aufsichtsrats der Sky Deutschland AG für das Geschäftsjahr 2013 Sehr geehrte Aktionärinnen, sehr geehrte Aktionäre, nachfolgend beschreiben wir zunächst

Mehr

Pressemitteilung. Frankfurter Sparkasse erzielt erneut gutes Ergebnis

Pressemitteilung. Frankfurter Sparkasse erzielt erneut gutes Ergebnis Pressemitteilung Frankfurter Sparkasse erzielt erneut gutes Ergebnis Mit 134,6 Mio. EUR zweitbestes Ergebnis vor Steuern in 193-jähriger Geschichte Solide Eigenkapitalrendite von 15,2 % bei auskömmlicher

Mehr

1. Fachliche Kompetenz: Börsengang und den Handel von Aktien erläutern können

1. Fachliche Kompetenz: Börsengang und den Handel von Aktien erläutern können 1. Fachliche Kompetenz: Börsengang und den Handel von Aktien erläutern können 1.1 Börsengang Die Luxus Automobil AG ist ein Premiumhersteller von zweisitzigen Sportwagen (Roadstern). Die AG ist bisher

Mehr

Corporate Governance

Corporate Governance Corporate Governance Der Verwaltungsrat Aufgaben Art. 716a OR Abs. 1 Der Verwaltungsrat hat folgende unübertragbare und unentziehbare Aufgaben: 1. die Oberleitung der Gesellschaft und die Erteilung der

Mehr

Corporate Governance-Bericht 2014

Corporate Governance-Bericht 2014 Corporate Governance-Bericht 2014 Eine größtmögliche Transparenz der Führungs- und Kontrollstruktur trägt dazu bei, Vertrauen bei Anlegern zu schaffen. Die update software AG erklärt, den Deutschen Corporate

Mehr

Starkes Wachstum und Gewinnsteigerung

Starkes Wachstum und Gewinnsteigerung Jahresabschluss 2014 Medienmitteilung 13. Februar 2015 Starkes Wachstum und Gewinnsteigerung Schindler hat die eingeschlagene Wachstumsstrategie erfolgreich weitergeführt und 2014 mit einem starken vierten

Mehr

Verordnung gegen die Abzockerei

Verordnung gegen die Abzockerei (VgdA) [vom 22. November 2013] Der Schweizerische Bundesrat, gestützt auf die Artikel 95 Absatz 3 und 197 Ziffer 10 der Bundesverfassung 1 verordnet: 1. Abschnitt: Geltungsbereich Art. 1 1 Die Bestimmungen

Mehr

Hauptversammlung 2014

Hauptversammlung 2014 Hauptversammlung 2014 23. Mai 2014 www.xing.com DR. THOMAS VOLLMOELLER - CEO 2 INITIATIVEN ZUR REVITALISIERUNG DES WACHSTUMS Situation 2012: Rückläufige Wachstumsraten Initiativen 2013 2009 45,1 Mio. 29%

Mehr

Für den Fall der Beendigung einer Vorstandstätigkeit hat kein Vorstandsmitglied einen vertraglichen Anspruch auf Abfindungszahlungen.

Für den Fall der Beendigung einer Vorstandstätigkeit hat kein Vorstandsmitglied einen vertraglichen Anspruch auf Abfindungszahlungen. 50 www.wilex.com bezogenen internen Kontrollsystem ist Bestandteil der Erklärung zur Unternehmensführung gemäß 89a HGB, die auf der Unternehmenswebsite in der Rubrik Presse + Investoren > Corporate Governance

Mehr

SCHLESWIG-HOLSTEINISCHER LANDTAG Drucksache 15/ 3985 15. Wahlperiode 05-02-23. Immobiliengeschäfte der HSH Nordbank AG und ihrer Organe

SCHLESWIG-HOLSTEINISCHER LANDTAG Drucksache 15/ 3985 15. Wahlperiode 05-02-23. Immobiliengeschäfte der HSH Nordbank AG und ihrer Organe SCHLESWIG-HOLSTEINISCHER LANDTAG Drucksache 15/ 3985 15. Wahlperiode 05-02-23 Kleine Anfrage des Abgeordneten Dr. Heiner Garg (FDP) Antwort der Landesregierung - Finanzminister Immobiliengeschäfte der

Mehr

DAS UNTERNEHMEN IHRE CHANCE

DAS UNTERNEHMEN IHRE CHANCE DAS UNTERNEHMEN Der bet-at-home.com AG Konzern ist im Bereich Online-Gaming und Online-Sportwetten tätig. Mit rund 3,6 Millionen registrierten Kunden weltweit zählt das an der Frankfurter und Wiener Börse

Mehr

Deutscher Corporate Governance Kodex

Deutscher Corporate Governance Kodex Deutscher Corporate Governance Kodex (in der Fassung vom 6. Juni 2008) 0 Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex 1. Präambel 1 Der vorliegende Deutsche Corporate Governance Kodex (der

Mehr

Ausübung von Stimmrechten

Ausübung von Stimmrechten Ausübung von Stimmrechten Das Anlegerinteresse steht im Mittelpunkt Das Portfoliomanagement von Union Investment nimmt auf Hauptversammlungen im Interesse der Anleger und ausschließlich zum Nutzen des

Mehr

Erfolgsfaktoren im Wachstumsmarkt Online-Gaming

Erfolgsfaktoren im Wachstumsmarkt Online-Gaming Erfolgsfaktoren im Wachstumsmarkt Online-Gaming April 2009 www.bwin.org Agenda bwin Überblick Finanzzahlen Ausblick Weltweit führender Anbieter Online-Sportwetten Eines der größten Pokernetzwerke Europas

Mehr

Corporate Governance Bericht und Erklärung zur Unternehmensführung

Corporate Governance Bericht und Erklärung zur Unternehmensführung 32 www.leoni.com Corporate Governance Bericht Corporate Governance bei LEONI LEONI verpflichtet sich zu einer verantwortungsvollen und transparenten Unternehmensführung und -kontrolle (Corporate Governance).

Mehr

Erklärung zur Unternehmensführung_ gemäß 289a HGB

Erklärung zur Unternehmensführung_ gemäß 289a HGB Erklärung zur Unternehmensführung_ gemäß 289a HGB 1. Entsprechenserklärung gemäß 161 AktG Nach 161 des deutschen Aktiengesetzes (AktG) haben Vorstand und Aufsichtsrat einer börsennotierten Aktiengesellschaft

Mehr

ERKLÄRUNG ZUR UNTERNEHMENSFÜHRUNG (INKL. CORPORATE GOVERNANCE BERICHT)

ERKLÄRUNG ZUR UNTERNEHMENSFÜHRUNG (INKL. CORPORATE GOVERNANCE BERICHT) ERKLÄRUNG ZUR UNTERNEHMENSFÜHRUNG (INKL. CORPORATE GOVERNANCE BERICHT) Die Prinzipien verantwortungsbewusster und guter Unternehmensführung bestimmen das Handeln der Leitungs- und Kontrollgremien der HOMAG

Mehr

1. Grundlagen. IIA Position Paper The Role of Internal Audit in Enterprise-Wide Risk Management, 2009, S. 2. 2

1. Grundlagen. IIA Position Paper The Role of Internal Audit in Enterprise-Wide Risk Management, 2009, S. 2. 2 1.1. Definitionen 1. Grundlagen Risiko: Risiko bezeichnet die Möglichkeit eines Schadens oder Verlustes als Konsequenz eines bestimmten Verhaltens oder Geschehens. Risiken sind Bestandteil jeder unternehmerischen

Mehr

Corporate Governance - Grundsätze der ATOSS Software AG

Corporate Governance - Grundsätze der ATOSS Software AG Corporate Governance - Grundsätze der ATOSS Software AG Gliederung 1. Einführung 2. Grundsätze der Tätigkeit des ATOSS Vorstands 2.1 Leitlinien der Vorstandstätigkeit 2.2 Anforderungen an die Mitglieder

Mehr

Ludwig Erhard Haus Fasanenstrasse 85 10623 Berlin

Ludwig Erhard Haus Fasanenstrasse 85 10623 Berlin Ludwig Erhard Haus Fasanenstrasse 85 10623 Berlin WIR LADEN UNSERE AKTIONÄRE ZUR ORDENTLICHEN HAUPTVERSAMMLUNG DER DESIGN HOTELS AG, BERLIN, EIN. 25. JUNI 2009, 10.00 UHR LUDWIG ERHARD HAUS FASANENSTRASSE

Mehr

Vergütungsbericht. Entsprechenserklärung. Seit der letzten Entsprechenserklärung aus dem Dezember 2007 hat die

Vergütungsbericht. Entsprechenserklärung. Seit der letzten Entsprechenserklärung aus dem Dezember 2007 hat die 23 Aufsichtsrat und Prüfungsausschuss überprüfen regelmäßig die Effizienz der Tätigkeit des Aufsichtsorgans. Der Prüfungsausschuss befasst sich darüber hinaus mit der Einhaltung der Corporate-Governance-Grundsätze

Mehr

Mia and me: 2014 Lucky Punch Rainbow March Entertainment Tip the Mouse: 2014 m4e Bozzetto Giunti Editore Campedelli Rai. All Rights Reserved.

Mia and me: 2014 Lucky Punch Rainbow March Entertainment Tip the Mouse: 2014 m4e Bozzetto Giunti Editore Campedelli Rai. All Rights Reserved. HAUPTVERSAMMLUNG copyright 2014, m4e AG Copyright Titelseite Mia and me: 2014 Lucky Punch Rainbow March Entertainment Tip the Mouse: 2014 m4e Bozzetto Giunti Editore Campedelli Rai. All Rights Reserved.

Mehr

Erläuternder Bericht des Vorstands

Erläuternder Bericht des Vorstands Erläuternder Bericht des Vorstands gemäß 120 Abs. 3 Satz 2 AktG zu den Angaben nach 289 Abs. 4 und 315 Abs. 4 HGB im Bericht über die Lage der LPKF Laser & Electronics AG und des Konzerns für das Geschäftsjahr

Mehr

Erläuterungen zu den Rechten der Aktionäre nach 122 Abs. 2, 126 Abs. 1, 127, 131 Abs. 1 Aktiengesetz

Erläuterungen zu den Rechten der Aktionäre nach 122 Abs. 2, 126 Abs. 1, 127, 131 Abs. 1 Aktiengesetz Erläuterungen zu den Rechten der Aktionäre nach 122 Abs. 2, 126 Abs. 1, 127, 131 Abs. 1 Aktiengesetz In der Einberufung der Hauptversammlung sind bereits Angaben zu den Rechten der Aktionäre nach 122 Abs.

Mehr

Bankhaus Lampe KG mit gutem Jahresergebnis

Bankhaus Lampe KG mit gutem Jahresergebnis Pressemitteilung Bankhaus Lampe KG mit gutem Jahresergebnis Düsseldorf, 08.05.2014 Jahresüberschuss unverändert bei 21 Millionen Euro Inhaberfamilie Oetker stärkt erneut Eigenkapitalbasis der Bank Strategische

Mehr

Willkommen bei der Deufol AG

Willkommen bei der Deufol AG Willkommen bei der Deufol AG 2011 Agenda 1 Das zurückliegende Jahr 2010 Ein Meilenstein der Unternehmensgeschichte 2 Jahresabschluss 2010 3 Erstes Quartal 2011 4 Planung 2011 / Strategie Seite 2 Das zurückliegende

Mehr

Erläuternder Bericht des Abwicklers zu den Angaben gemäß 289 Abs. 4 HGB

Erläuternder Bericht des Abwicklers zu den Angaben gemäß 289 Abs. 4 HGB Hauptversammlung der Girindus Aktiengesellschaft i. L. am 20. Februar 2015 Erläuternder Bericht des Abwicklers zu den Angaben gemäß 289 Abs. 4 HGB 289 Abs. 4 Nr. 1 HGB Das Grundkapital der Gesellschaft

Mehr

Ereignisse nach dem Bilanzstichtag

Ereignisse nach dem Bilanzstichtag GESCHÄFTSBERICHT 2010. Lenzing Gruppe 81 Allgemeines Marktumfeld 28 Entwicklung der Lenzing Gruppe 31 Segment Fibers 35 Segment Plastics Products 49 Segment Engineering 51 Risikobericht 54 Versicherung

Mehr

Risikomanagement. der Softship AG

Risikomanagement. der Softship AG Risikomanagement der Softship AG Risikomanagement der Softship AG Wesentliche Merkmale des Risikomanagement- und des internen Kontrollsystems Um Risiken, die den Fortbestand der Gesellschaft gefährden,

Mehr

SFC Energy AG veröffentlicht Zahlen zum ersten Quartal 2015 Öl & Gasgeschäft trotz Marktumfeld stark Auf Vorjahresniveau

SFC Energy AG veröffentlicht Zahlen zum ersten Quartal 2015 Öl & Gasgeschäft trotz Marktumfeld stark Auf Vorjahresniveau SFC Energy AG Corporate News ISIN DE0007568578 SFC Energy AG veröffentlicht Zahlen zum ersten Quartal 2015 Öl & Gasgeschäft trotz Marktumfeld stark Auf Vorjahresniveau Konzernumsatz bei EUR 12,61 Mio.

Mehr

Offenlegung von Abschlussunterlagen. I. Größenklassen und Offenlegungspflichten

Offenlegung von Abschlussunterlagen. I. Größenklassen und Offenlegungspflichten Offenlegung von Abschlussunterlagen I. Größenklassen und Offenlegungspflichten Der Umfang der offenzulegenden Abschlussunterlagen hängt von der Größenklasse eines offenlegungspflichtigen Unternehmens ab.

Mehr

Meine Damen und Herren,

Meine Damen und Herren, Dr. Rolf Pohlig, Finanzvorstand Rede für die Hauptversammlung am 22. April 2010 Ausführungen zum Aktienrückkauf, zur Änderung des Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrags RWE S&T und weitere gesetzliche

Mehr