building technologies

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "building technologies"

Transkript

1 Partner-Info Die Kundenzeitschrift von Building Technologies building technologies SIEMENS IN CENTRAL EASTERN EUROPE 02 GEBÄUDEMANAGEMENT VON SGS 03 ARS ELECTRONICA CENTER LINZ 04 BRANDHEISSE ROADSHOW IN ÖSTERREICH 04 ENERGIECONTRACTING IM THERESIENBAD 05 CAMPUS VIENNA BIO CENTER 3 06 NEUE GEBÄUDEAUTOMATION DESIGO V4 06 TOP-SICHERHEITSLÖSUNG FÜR CASINOS 07 WOHLFÜHLKLIMA IM WIFI-DORNBIRN 08 SENSIBLES ALARMGERÄT SAFEBED 08 HIGHTECH-FIBROLASER FÜR BINDERHOLZ 10 KATSCHBERG UNTER KONTROLLE 10 INFINEON WÄCHST IN VILLACH 11 MAXIMALE SICHERHEIT BEI DMT 12 MÜLLER SHOP IN WIEN-FLORIDSDORF 12 GREEN BUILDING ENDORSER 13 MISCHKOMPLEX POSTAREAL SALZBURG 14 SERVICE FÜR SERVICEVERTRÄGE 14 SIEMENS STATTET RUPP AG AUS 15 NEUE EFFIZIENTE PRODUKTE 16 HOTEL SOLUTION FÜR KEMPINSKI PORTOROZ 09 AUSGABE MAI 2009 partner-info

2 Building Technologies in CEE Österreich hat sich in den letzten Jahren zur internationalen Drehscheibe für die wirtschaftliche Expansion Richtung Osteuropa entwickelt. Auch Siemens hat sich dieser Entwicklung angepasst und den Siemens-Cluster Central Eastern Europe (CEE) geformt. Dieser Cluster, der von Siemens Österreich verantwortet wird, umfasst 17 Länder mit mehr als 152 Millionen Einwohnern und reicht von den Alpen bis zum Kaspischen Meer. Der Cluster CEE umfasst die Länder Armenien, Aserbeidschan, Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, Kroatien, Tschechien, Georgien, Ungarn, Kosovo, Montenegro, Moldawien, Rumänien, Serbien, Slowakei, Slowenien, Ukraine, Türkei, Isreal und Österreich. Diese Projekte wurden in enger Kooperation zwischen den Teams in Österreich und der lokalen Region realisiert. So konnten wir dem Wunsch unserer Kunden nach einheitlichen und vernetzten Systemen entsprechen und die Implementierung unter Berücksichtigung lokaler Normen und behördlicher Auflagen durchführen. Durch den Ausbau der Kompetenzen unserer MitarbeiterInnen in CEE sind wir in der Lage, auch nach Fertigstellung der Projekte mit einem lokalen Building Technologies-Team für Service-, Wartungsund Garantiethemen zur Verfügung zu stehen. Siemens Building Technologies hat einen starken Focus in CEE. Ziel ist es, unseren Kunden auch in den CEE-Ländern Produkte und maßgeschneiderte Systemlösungen für die technische Infrastruktur und Sicherheit von Gebäuden anbieten zu können. In vielen dieser Länder ist Building Technologies bereits durch eigene Teams in den regionalen Siemens-Gesellschaften vertreten und in die lokalen Strukturen integriert. Durch die internationale Vernetzung zwischen den Teams findet ein Wissensaustausch innerhalb von Projekten und Organisationen statt. Das führt dazu, dass wir Systemlösungen, die unsere Kunden in Österreich bereits schätzen, auch in anderen Ländern implementieren konnten. Aktuelle Projekte in CEE: Systemlösungen für Brandmelde- und Alarmtechnik für ein exklusives Autohaus in Rumänien Zutrittskontrollsystem für einen namhaften Hersteller von Halbleiterprodukten in Rumänien Mess-, Steuer- und Regelungstechnik für Heizungs-, Klima- und Ventilationsanlagen für rumänische Beleuchtungskörper- bzw. Wetterschutztechnik-Unternehmen Gebäudetechnik für einen Lebensmitteldiskonter in Slowenien Komplette Brandmelde- und Löschanlage für ein großes Mineralölunternehmen in Bulgarien Gebäudeautomation und Brandmeldeanlage in einem kroatischen Bürotower Editorial Liebe Leserin, lieber Leser Schwierige Zeiten verlangen nach besonders guter Kommunikation, weil der Orientierungsbedarf der Menschen groß ist. Großzügiger Weitblick, eine gute Vernetzung und Selbstbewusstsein statt Pessimismus sind mehr denn je gefragt. Deshalb sind wir in diesem Jahr wieder mit einer Roadshow, dieses Mal in Sachen Brandschutz, quer durch Österreich für Sie unterwegs. Wir stellen unsere neue Brandmelderfamilie Sinteso FS20 für Branddetektion, Alarmierung und Steuerung sowie die netzwerkoptimierte Brandmeldezentrale Sinteso FC20 im Rahmen von Fachvorträgen und Kundenberatungen vor, die keine Wünsche offen lassen. Zusätzlich werden Top- Produkte aus den Gebieten Videotechnik und Zutrittskontrolle präsentiert. Für die genauen Termine der Tour bekommen Sie noch separate Einladungen. In unserem aktuellen Kundenmagazin berichten wir unter anderem über Innovationen und aktuelle Erfolge. Unsere Spezialisten haben eine neue Generation des Gebäudeautomationssystems DESIGO mit noch höherer Energieeffizienz entwickelt. Speziell für Planer, Fachberater und Installateure informieren wir über HIT-HVAC Integrated Selection Tool, eine Software zur flexiblen und bequemen Projektierung von Heizung-, Lüftungs-, Klima- und Kälteanlagen. Die neuen Acvatix-Kombiregelventile für Raum- und Zonenapplikationen steigern die Energieeffizienz in Gebäuden wesentlich. Zahlreiche Successstories zeigen unser Portfolio und unsere Leistungsfähigkeit: im Ars Electronica Center Linz, der diesjährigen Kulturhauptstadt Europas, haben wir sowohl Gebäudeautomation und Brandmeldeanlagen als auch Videotechnik und Elektroakustik geplant und realisiert. In österreichweit 12 Standorten der Casinos Austria wird ein übergeordnetes Managementsystem von Siemens für ein Höchstmaß an Sicherheit sorgen. Im Wiener Theresienbad setzten wir mittels Energieeinspar-Contracting notwendige Modernisierungsmaßnahmen um. Die erste nach Behördenrichtlinie TRVB S 158 realisierte Evakuierungsanlage findet sich im Mischshop Müller in Wien-Floridsdorf. Siemens ist außerdem seit kurzem Unterstützer des EU-Programms Green Building+, welches sich für energieeffiziente Dienstleistungsgebäude einsetzt und begleitet Organisationen auf ihrem Weg zum Green Building+ Partner. Unser neu gegründetes Competence Center zum Themenkreis Alarmübertragung befasst sich mit Sicherheitsthemen der Zukunft. Für Interessenten aus Gemeinden und Kommunen sind wir vom 27. bis 29. Mai 2009 am Städtetag in Bruck an der Mur präsent. Als besonderes Highlight dieser Ausgabe stellen wir Ihnen die Siemens Gebäudemanagement & -Services vor. SGS ist Experte für Lebenszykluslösungen, von der optimalen Entwicklung, Finanzierung, Planung und Realisierung bis zum Immobilienbetrieb. Beste Qualität sowie ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis sichern Ihrer Immobilie nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg. SGS sorgt für eine flexible und kostengünstige Bewirtschaftung: Komfort und Wertsicherung der Immobilie stehen im Mittelpunkt. Offenheit und Transparenz gegenüber unseren Auftraggebern und Partnern ist ein zentrales Anliegen für uns. Wir sind erst dann zufrieden, wenn Sie mit uns zufrieden sind. Stellen wir uns den Herausforderungen der Zukunft gemeinsam und hoffen wir auf einen raschen Wirtschaftsaufschwung. Wir wünschen Ihnen dazu nun alles Gute und eine interessante, informative Lektüre. Ing. Josef Stadlinger Technischer Divisionsleiter, Building Technologies Siemens AG Österreich Building Technologies 1231 Wien Breitenfurter Straße 148 Tel Fax Building Automation HVAC Products Wien, NÖ und Bgld Wien Breitenfurter Straße 148 Gert Nussbaumer Tel Fax Linz Wolfgang-Pauli-Straße 2 Johann Lehner Tel Fax Salzburg Werner-von-Siemens-Platz 1 Erich Lindner Tel Fax Innsbruck Werner-von-Siemens-Straße 9 Roland Leitner Tel Fax Bregenz Josef-Huter-Straße 6 Herbert Mittersteiner Tel Fax Graz Strassganger Straße 315 Alois Fortmüller Tel Fax Klagenfurt Werner-von-Siemens-Park 1 Johann Srienz Tel Fax Lienz Zwergergasse 1 Konrad Mattersberger Tel. (04852) Fax (04852) Security Solutions Fire Safety & Security Products 1231 Wien Breitenfurter Straße 148 Peter Toncar Tel Fax Graz Straßganger Straße 315 Peter Sommer Tel Fax Linz Wolfgang-Pauli-Straße 2 Hubert Stadler Tel Fax Salzburg Werner-von-Siemens-Platz 1 Wolfgang Bretl Tel Fax Klagenfurt Werner-von-Siemens-Park 1 Bernhard Hanreich Tel Fax Innsbruck Werner-von-Siemens-Straße 9 Herbert Pröller Tel Fax Bregenz Josef-Huter-Straße 6 Wolfgang Kühne Tel Fax Security Products 1231 Wien Breitenfurter Straße 148 Franz Friedrich Tel Fax building technologies

3 Michael Reinhard Es kommt auf den gesamten Lebenszyklus an, wenn man Gebäude kostengünstig errichten, betreiben und deren Wert erhalten möchte. Let s talk building language Die Siemens Gebäudemanagement & -Services G.m.b.H. ist Spezialist für Facility Management und Life Cycle Lösungen. Die Nachhaltigkeit von Immobilien ist ihr Fokus. Siemens Gebäudemanagement & -Services (SGS), die im Facility Management und Life Cycle Solutions der Industry Division Building Technologies zugeordnet ist, hat den Lebenszyklus im Griff. Wir betreuen Gebäude von der Vision bis zum Abbruch, berichtet Manfred Völker, technischer Geschäftsführer der SGS. Unser Spezialistenteam von Life Cycle Solutions kann die Funktion eines neutralen Planers übernehmen, den Bau beaufsichtigen oder als Totalunternehmer für ein komplettes Projekt verantwortlich sein. Finanzierung und Vertragsmanagement werden zusätzlich angeboten. Die umfassende Betreuung der bestehenden Immobilien erfolgt durch das technische, infrastrukturelle und kaufmännische Facility Management. Beste Qualität sowie ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis sichern Immobilien nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg und Siemens Gebäudemanagement & -Services das Vertrauen der Kunden: Komfort und Wertsicherung des Objektes stehen dabei im Mittelpunkt. Die Konkurrenz auf dem Gebäudemanagementmarkt schläft nicht. Immer mehr Bauunternehmen ergänzen ihr Kerngeschäft um FM-Leistungen. Manfred Völker dazu: Wir sind im ganzheitlichen Facility Management die Nummer 1 auf dem Markt. Zusätzliche Geschäftschancen ergeben sich im CEE-Cluster. Welche Anforderungen von Kunden gestellt werden, zeigt das Projekt Fachhochschule St.Pölten. Verlangt wurde bereits mit dem Angebot für die Generalplanung, die Finanzierung und den Bau ein jährlicher Pauschalfixpreis für die gesamte Betriebsführung für 25 Jahre. Dazu musste ein maximaler Energieverbrauch garantiert werden. Das ist nur möglich, wenn bereits bei der Planung auf Energie- und Sicherheitsfragen Rücksicht genommen und eine Total Building Solution entwickelt werden kann, die Energieeffizienz erreicht und die Kosten optimiert. Die Bewirtschaftungskosten einer Immobilie erreichen über deren Lebenszyklus gerechnet ein Vielfaches der Erstinvestitionssumme. Ganzheitliches und nachhaltiges Gebäudemanagement hat den Anspruch, die Anforderungen an die Kosten- / Nutzenperspektive bestmöglich zu erfüllen und das sowohl im strategischen Ansatz als auch in der Umsetzung der operativen Prozesse. Die SGS analysiert bestehende Betriebszustände, zeigt Verbesserungspotenziale auf und erstellt gemeinsam mit den Kunden maßgeschneiderte Nutzungs- und Betriebskonzepte, unter Berücksichtigung folgender drei Betrachtungskonzepte: Mensch & Nutzung: Eine komplexe Immobilie stellt die funktionelle, gesunde und sichere Umwelt für die Nutzer dar. Infrastruktur: Grundlage ist die strukturelle, aufeinander abgestimmte Einbindung der Immobilie und ihrer Subsysteme in die Umgebung. Ökonomie/Ökologie: Die Immobilie besitzt für den Investor und die Umwelt eine wertbringende, nachhaltige und ressourcenschonende Investition über den Lebenszyklus. Jedes Konzept, jeder Prozess und jede Anwendung hat bei SGS den Praxistest bestanden - und ist trotzdem weiterhin auf dem Prüfstand. Als lernende Organisation erforscht SGS kontinuierlich neue Verbesserungspotenziale und lotet deren Tauglichkeit aus. Dafür steht das Unternehmen, das nach ISO 9001 und SCC** zertifiziert ist. Und dafür stehen die MitarbeiterInnen, die nicht nur regelmäßig an betriebsinternen Weiterbildungen teilnehmen, sondern auch über Mitgliedschaften in Fachgremien aktuelle Neuerungen einbringen. Qualitätsmanagementbeauftragte steuern und überwachen alle qualitätssichernden Maßnahmen. SGS ist kompetenter und flexibler Partner für Consulting, Engineering, Projektmanagement, Finanzierungslösungen und Betrieb. Der Fokus Design to Budget garantiert, dass alle Leistungen optimal an die Wünsche und Vorgaben der Kunden anpasst werden. Daten & Fakten Dipl.-Ing. Manfred Völker, Technischer GF Mag. Dr. Josef Gaupmann, Kaufmännischer GF Rund 400 MitarbeiterInnen, darunter Konzessionäre für alle Teilgewerke des Facility Managements und des Baugewerbes, Ingenieure, Baumeister, Gebäudetechniker, Meister, Monteure, Servicespezialisten, Betriebswirte, Verwaltungspersonal und andere Berufsgruppen. Branchen in denen SGS tätig ist: Airlines Bildungseinrichtungen Büro- und Gewerbeimmobilien Einkaufszentren Freizeiteinrichtungen & Stadien Krankenhäuser Kulturzentren Rechenzentren Technologieparks Telekombetreiber building technologies 03

4 Eine ausgeklügelte Gebäudetechnik von Siemens begleitet die sehenswerten Kunstobjekte im Ars Electronica Center. Siemens hat das bewährte Brandschutz-Sortiment Sinteso um weitere in Performance und Technik Die Gebäudeautomation sowie Brandschutz- und Sicherheitstechnik im ARS Electronica Center stammen von Siemens. Brandheiße Ro Siemens tourt mit der neuen, erstkla zentrale quer durch Österreich. Im Jahr 2009 ist Linz Kulturhauptstadt Europas. Als Auftakt zu einer breiten Palette von Veranstaltungen eröffnete in Linz das neue Ars Electronica Center. Dieses spektakuläre Museum vermittelt zwischen Kunst, Technologie und Gesellschaft. Damit die geplanten Performances in den neuen Räumen sozusagen auch eine einwandfrei funktionierende, technische Kulisse bekommen, wurde Siemens von der AEC Betriebsgesellschaft mit der Planung und Installation einer Erweiterung der bestehenden regelungs- und sicherheitstechnischen Gebäudetechnik nach modernsten Gesichtspunkten beauftragt. Für ein Wohlfühlklima im Gebäude sorgen nun insgesamt rund Datenpunkte der Heizung- und Lüftungssteuerung. Die zugehörige Regelung erfolgt über 13 Controller, eine Aufschaltung auf eine zentrale Bedienstation ermöglicht höchste Flexibilität der Anlagen. Die Klimaanlage umfasst 120 Bodenkonvektoren im 2- bzw. 4-Leiter System und rund 110 Fan-Coils, ebenso im 2- bzw. 4-Leiter System. Eine Einbindung in die gelieferte Wetterstation ermöglicht eine außentemperatur- und feuchteabhängige Steuerung. Im AEC berücksichtigen 80 Fassadenelemente, wie Sonnenschutzjalousien und Verdunkelungsrollos, die Witterungs- bzw. Tageslichtverhältnisse und sind ebenfalls über die Gebäudeleittechnik bedienbar. Die Beleuchtung kann über 160 Lichtkreise ein- und ausgeschaltet werden. Eine szenarienweise Lichtsteuerung des Future-Lab wird zusätzlich über Dali-Controller geregelt. Die Lichtsteuerung des Bestandes wurde von EIB- auf LON-Technologie umgerüstet. Die gesamte Mess-, Steuer- und Regelungstechnik der bestehenden Anlagen wurde nach energietechnischen und kostengünstigen Richtlinien modernisiert. 04 building technologies Bei großen Veranstaltungen mit hoher Besucheranzahl ist das Thema Sicherheit natürlich von zentraler Bedeutung. Für den vorbeugenden Brandschutz sorgen über 650 eingebaute Brandmelder, welche in die Sigmasys-M Brandmeldezentrale eingebunden sind. Funkrauchmelder wurden für mobile und bewegliche Ausstellungseinbauten eingesetzt. Ein behindertengerechtes Alarmierungssystem (optisch mit Blitzleuchten und akustisch mit Sirenen) in allen öffentlichen Bereichen sorgt für höchstmögliche Sicherheit der Gäste, Künstler und des Personals. Um alle Bereiche des Gebäudes im Auge behalten zu können, wurde eine Siemens-Videotechnikanlage realisiert. Die Anlage besteht aus einer IP-Videozentrale SINVR inklusive einer digitalen Aufzeichnungseinheit mit einer Speicherkapazität von einem Terabyte, 19 AXIS IP-Farbkameras, einer Clientstation mit Doppelmonitorbetrieb und einem, bei der Informationsstelle situierten, Sequenzmonitor. Um auch den Schutz von Personen mit Handicap zu gewährleisten, wurden in den dafür ausgestatteten Toiletten besondere Notrufanlagen eingebaut. Damit im Ars Electronica Center auch wirklich alle Sinne angesprochen werden, sorgt die Elektroakustikanlage Variodyn D1 mit 150 Lautsprechern für Musikuntermalung, aber auch im Anlassfall für Sprachdurchsagen. Auf einer spannenden Reise durch die österreichischen Bundesländer präsentiert Siemens ab Juni 2009 das um zahlreiche innovative Komponenten und Funktionen ergänzte Brandschutzsortiment Sinteso. Neu sind ein höchst präziser Multisensormelder für die Detektion von Kohlenmonoxid und der Video Fire Controller, der Bilder von einem Brandereignis automatisch aufzeichnet. Mit Sinteso FS20 bietet Siemens ein umfassendes Angebot für den langfristigen Schutz von Infrastrukturen und baut damit seine Stellung als führender Systementwickler und Anbieter im globalen Brandschutzmarkt weiter aus. Seit der Einführung vor rund drei Jahren hat Siemens über eine Million Sinteso-Melder in Brandschutzanlagen integriert. Das Sinteso-System basiert auf einer einheitlichen Technologieplattform mit standardisierten Schnittstellen (BACnet). Das ist eine wesentliche Voraussetzung dafür, dass die einzelnen Komponenten wie Sensoren, Alarmierungsgeräte, Zentralen und Verbindungsnetz optimal zusammenspielen und so einen zuverlässigen Schutz und einwandfreien Betrieb sicherstellen. Sinteso-Brandmelder gewährleisten zuverlässiges Ansprechverhalten für alle Brandarten. Für Standardanwendungen (Büros, Einkaufszentren) eignen sich Melder der C-LINE, bei schwierigen Umgebungsbedingungen diejenigen der S-LINE. Die Melder der Sinteso-S- LINE erreichen dank der patentierten ASA-Technologie (Advanced Signal Analysis) eine einzigartige Detektionssicherheit, wobei Falschalarme durch Brandvortäuschung (Dampf, Staub oder elektromagnetische Störfelder) praktisch nicht mehr vorkommen. Zur S-LINE gehören optische Breitband-Rauchmelder, Wärmemelder, Flammenmelder, lineare Rauchmelder und neuronale Multisensormelder. Auftretende Brandkenngrößen wie Rauch, Wärme oder Kohlenmonoxid (CO) werden über die Sensoren erfasst, in geeigneter Weise miteinander verknüpft und analysiert. Einzigartig beim

5 Siemens MA 44 novative Komponenten und zusätzliche Funktionen erweitert. Das Theresienbad gilt als das älteste Bad Wiens und verfügt nun über ein modernes Energieeinspar-Contracting von Siemens. adshow ssigen Sinteso FC20-Brandmelder- Sparen im Schwimmbad Die Zauberformel heißt: Modernisierung mittels Energieeinspar- Contracting von Siemens. Sinteso-Brandmeldesystem ist die intelligente Einbindung von Videotechnik mit dem neuen Video Fire Controller. Bei einem Alarm aktiviert die Brandmelderzentrale Videokameras. Das Sicherheitspersonal kann so zielgerichtet reagieren. Täuschungsalarme oder unnötige Evakuierungen werden verhindert. Die neue modulare Brandmelderzentrale FC2060 bietet die ideale Lösung sowohl für neu zu errichtende große Anlagen oder auch für die schrittweise Modernisierung bestehender Brandschutzsysteme. Roadshow-Termine im Detail Siemens, 6020 Innsbruck, Werner-von-Siemens-Str Ottenreal, 6845 Hohenems, Schwefelbadstr Siemens, 4020 Linz, Wolfgang-Pauli-Str Siemens, 9020 Klagenfurt, Werner-von-Siemens-Park Siemens-Forum, 1030 Wien, Dietrichgasse Hotel Paradies, 8054 Graz, Straßganger Straße 380 b Josef Grübl Tel.: Fax: FS 52% weniger Wärme- und 76% weniger Wasserverbrauch das Theresienbad in Meidling spart mit modernster Technik von Siemens knapp Euro jährlich für Energie und Wasser ein. Dank Energieeinspar-Contracting finanziert sich das Projekt durch die Einsparungen. Und die Umwelt freut sich über eine CO2-Reduktion von 457 Tonnen pro Jahr. Das Wiener Theresienbad es gilt als das älteste Bad Wiens kann auf historische Ursprünge bis in die Römerzeit zurückblicken, in der bereits eine Schwefelquelle an dieser Stelle bekannt war. Nach einer Sanierung der Schwimmhalle in den 90er Jahren wurde der Treffpunkt Wassersporthungriger nun auch energietechnisch runderneuert. Eine energetische Analyse im Jahr 2007 zeigte einen sehr hohen Energieverbrauch, verursacht insbesondere durch die Beckenwasseraufbereitungsanlage inklusive Erwärmung durch Fernwärme und die Lüftungsanlage der Schwimmhalle. Ebenfalls deutlich zu hoch: der Wasserverbrauch der älteren Wasseraufbereitungsanlagen. Die Ergebnisse führten zu einem interessanten Lösungsweg ganz ohne Eigenkapitaleinsatz der Hallenbadbetreiber. Siemens erhielt 2008 den Auftrag zur energietechnischen Modernisierung des Theresienbades im Rahmen eines Energieeinspar-Contractings. Das bedeutet: kundenspezifische Modernisierung von gebäudetechnischen Anlagen und der Automationstechnik ohne Eigenkapitaleinsatz; garantierte Energie- und Wassereinsparung während der gesamten Vertragslaufzeit; begleitende Energiedienstleistungen mit Energiecontrolling und Monitoring zur Sicherung der Einsparungen. DI Werner Kerschbaumer, Siemens Division Building Technologies: Haben wir das Energiesparpotenzial erst ausgemacht, erschließen wir es durch gezielte Modernisierung und Optimierung. Das führt zur nachhaltigen Betriebskostensenkung und Wertsteigerung des Gebäudes. Die erforderlichen Investitionen amortisieren sich dabei aus den von uns garantierten Energie- und Wasserkosteneinsparungen während der Vertragslaufzeit. So auch im Theresienbad, dem Siemens eine jährliche Energie- und Wassereinsparung von Euro (Angaben exkl. USt.) gegenüber dem Ausgangszustand garantiert. Demgegenüber stehen ein gänzlich abgedeckter Investitionsaufwand von 5,2 Mio. Euro und eine Vertragslaufzeit von 15 Jahren. Ebenfalls ein Gewinner: die Umwelt, denn dank Modernisierung werden circa 457 Tonnen CO2-Emissionen pro Jahr eingespart. Energie- und Wassersparmaßnahmen im Überblick Erneuerung der Wasseraufbereitungsanlagen Optimierung von Brauch- und Beckenwassererwärmung Optimierung der Lüftungsanlagen und Einbau einer Wärmepumpe für die Schwimmhallenlüftung Installation einer Solaranlage mit Wärmepumpe für Becken- & Brauchwasser Siemens Energiemanagementsystem Neue Lüftungsanlagen für die Sauna mit Wärmerückgewinnung und Entfeuchtungswärmepumpe Energiecontrolling & -monitoring mit EMC Chlordioxid-Anlage zur Legionellenprohylaxe Gießwasseraufbereitung aus Badewasser Wärmedämmung der Fassade; Erneuerung der Fenster building technologies 05

6 Vienna Bio Center Der Campus Vienna Biocenter 3 in Wien setzt Maßstäbe in der Forschung und Entwicklung von pharmazeutischen Produkten. Eine flexible und energiesparende Gebäudeautomation spart Energiere Grenzenlose Gesundheit Siemens stattete das international anerkannte Vienna Bio Center 3 mit einem zukunftsorientierten Gebäudeleittechniksystem aus. New Generati Siemens bietet seinen Kunden mit D energieeffiziente Lösungen. Die Vorbeugung und Behandlung verschiedenster Krankheiten sind globale Herausforderungen. Einen großen Beitrag dazu liefert der Campus Vienna Biocenter 3 gemeinsam mit einem internationalen Netzwerk mit der Entwicklung von Impfstoffen und Immuntherapien. Die globalen Beziehungen der Partner am Campus ermöglichen das nahtlose Einfließen weltweiter wissenschaftlicher Erkenntnisse in die Forschungstätigkeiten. Der Erweiterungsbau des Life Science Areals umfasst Büros und Labors auf einer Fläche von rund Quadratmetern. Die Auftraggeber dieses namhaften Projektes waren die ZIT Zentrum für Innovation und Technologie GmbH, die Technologieagentur der Stadt Wien, und die PRISMA Unternehmensgruppe. Das architektonische Konzept stammt von Boris Podrecca. Das funktionelle Gebäude besteht aus zwei sechsgeschossigen Baukörpern mit einer Verbindung über einen gläsernen Mitteltrakt. Das haushohe Atrium empfängt MitarbeiterInnen und Gäste eindrucksvoll. Eine zuverlässige Gebäudetechnik ist in hochtechnisierten Objekten von besonderer Bedeutung. Die im Campus realisierte moderne Gebäudeleittechnik wurde in PX-Technologie umgesetzt. Insgesamt 11 PX-Controller regeln, steuern und überwachen das Gebäude. Als Bedienerschnittstelle wurde das System DESIGO Insight V3 mit visualisierter Bedienung und logischer Handhabung eingesetzt. Alarme und andere relevante Meldungen werden über ein Telefonwählgerät und per an die Betriebsführung weitergeleitet. Im Bereich GMP und den Tierräumen werden die Druckstufen der Räume zueinander geregelt um wechselseitig mögliche Kontaminierungen zu vermeiden. Dies ist von wesentlicher Bedeutung für den Gebäudenutzer Intercell und eine absolut notwendige Basis für eine gefahrlose und ungestörte Forschungstätigkeit. Im Gebäude befinden sich 3 Technikzentralen, davon 2 im Dach- 06 building technologies geschoß und eine sehr umfangreiche im 3.Untergeschoß des Gebäudes. In den DG-Technikzentralen sind die Lüftungsgeräte für die Büros und Labors untergebracht. Zusätzlich wurde ein seperater Raum für die S3-Lüftungsanlage geschaffen. Am Dach selbst sind die Rückkühler für die Kühlung der im Keller befindlichen Kältemaschine aufgestellt. Die Fernwärmeübergabestation, 4 Kältemaschinen, die Heiz- und Kaltwasserverteilung sowie die Lüftungsanlagen für die Tier- und Nebenräume sind hier aufgestellt. Die Kältemaschinen wurden über eine BacNet-Kopplung auf die Gebäudeleittechnik aufgeschaltet, somit ist die Kältemaschinensteuerung zu 100% überwacht. Christian Schiff Tel.: Fax: BAU Das Gebäudeautomationssystem DESIGO V4 zeichnet sich durch noch mehr Benutzerkomfort und Flexibilität, hohe Verfügbarkeit des gesamten Systems, sowie innovativen Komponenten zur Steigerung der Energieeffizienz aus. Auf der Managementeben wurde Desigo Insight um die Benutzerfunktion Scopes erweitert. Gemäß den zugeordneten Rechten werden dem Anwender nur seine spezifischen Informationen z.b. gefiltert nach Bereichen und Gewerken zur Verfügung gestellt. Dadurch wird der Bedienkomfort erhöht und auch unbeabsichtigte Fehleingaben (z.b. in Nachbargewerken) verhindert. Für Anwendungen, welche in Bezug auf Verfügbarkeit und Sicherheit in der Datenhaltung höchsten Ansprüchen gerecht werden müssen (Pharma, Produktionsprozesse, usw.), steht die neue Hochverfügbarkeitslösung (Hard- und Softwareredundanz) zur Verfügung. Bei Ausfall eines der beiden DESIGO-Server wird innerhalb kürzester Zeit automatisch auf den zweiten Server umgeschaltet. Dadurch wird einerseits die uneingeschränkte Bedienbarkeit für den Benutzer sichergestellt und andererseits verhindert, dass zum Beispiel historische Daten verloren gehen. Desigo V4 enthält neue, innovative HLK-Applikationen, die vor allem der Steigerung der Energieeffizienz durch die Regeltechnik dienen. Dazu zählen unter anderem Lösungen mit thermoaktiven Bauteilsystemen (TABS), prädiktiven Heizungsreglern und einer energieeffizienten Pumpensteuerung. TABS sind Systeme, welche Decken, Böden, manchmal auch Wände zum Temperieren von Räumen verwenden. Da der Wärmeaustausch zwischen den Bauteilen und der Luft über große Flächen

7 Siemens Casinos Austria ssourcen und Kosten. Die Casinos Austria sind ein weltweit erfolgreiches Unternehmen mit insgesamt rund 76 Casino-Locations, 12 davon in Österreich. n Desigo V4 esigo V4 besonders innovative und Rouge et noir Siemens realisierte eine gemeinsame Sicherheitszentrale für 12 Casinos in Österreich. Die Gäste bleiben trotzdem anonym. erfolgt, sind nur geringe Temperaturunterschiede zwischen Wasser und Raumluft erforderlich. In Kombination mit optimierten Wärmeund Kälteerzeugungsanlagen wird der dafür notwendige Energieverbrauch massiv gesenkt Desigo V4 verfügt über den für diese besondere Regelstrategie notwendigen Kernalgorithmus (weitere Informationen Die prädiktive Regelung ist die Alternative zur klassischen außentemperaturgeführten Heizungsregelung. Der in der Automatisierungsstation Desigo PX implementierte Algorithmus berechnet periodisch den Verlauf des Vorlauftemperatursollwertes über einen Optimierungshorizont von drei Tagen, so dass die gewünschte Raumtemperatur während dieser Zeit mit minimalem Energieverbrauch erreicht werden kann. Mit dem energieeffizienten Pumpenmodul können Laufzeiteinsparungen ohne Komfortverlust von bis zu 50% erreicht werden. Der weltweit genormte Kommunikationsstandard BACnet ist in der aktuellen Revision 1.5 in DESIGO implementiert. Neu zur Verfügung stehende Kommunikationsobjekte und (auch dezentral einsetzbare) I/O-Module ermöglichen die zuverlässige Integration von Geräten von Drittanbietern. Gemäß der Philosophie von offenen Systemen können damit gewerkübergreifende Lösungen in Bezug auf Gesamtfunktionalität, Energieeffizienz und -optimierung realisiert werden. Für weitere Informationen stehen Ihnen unsere Verkaufsbüros siehe Seite 2 gerne zur Verfügung. Die Sicherheit der Gäste steht für Casinos Austria an erster Stelle. Deshalb hat sich der österreichische Casino- und Lotteriebetreiber für einen vollkommen neuen Weg entschieden: ergänzend zu lokalen Security-Kontrollbereichen werden in Zukunft alle 12 Casinos in Österreich über eine einzige in Wien situierte Surveillance-Zentrale gesichert. Hier hat das Sicherheitspersonal jederzeit live die Übersicht über alle Casinos. Eine Sichtung des aufgezeichneten Bildmaterials und die Steuerung von Kameras oder der Brandmeldeanlage sind ebenfalls möglich. Trotz vieler Kameras bleibt der Gast aber anonym denn erst bei konkreten Ereignissen oder Verdachtsmomenten wird in den Aufnahmen recherchiert. Realisiert wurde das innovative Projekt durch eine starke Partnerschaft zwischen den Unternehmen Dallmeier, Advancis und Siemens. Kameras und Aufzeichnungsgeräte stammen von Dallmeier, die Managementsoftware lieferte Advancis. Siemens war und ist für die Planung und Installation der Geräte zuständig. Die Idee der gebündelten Sicherheitszentrale hatte Erwin Gollobich, CCTV Technischer Leiter bei CAST und verantwortlich für die Sicherheitsanlagen aller österreichischen Casinos. Im Zuge des Projektes wurden und werden die 12 Casinos mit modernster Videosicherheitstech- nik ausgestattet von Kameras und Recordern über individuelle Managementoberflächen bis hin zur Integration verschiedener Subsysteme, wie zum Beispiel Brand- und Einbruchmeldeanlage, Zutrittskontrollsystem, Notification-Server, CARA System und Crystal Web. Ebenso hohe Maßstäbe setzen wir natürlich auch in Bezug auf die Sicherheitstechnik, erklärt Erwin Gollobich, Unter der Leitung von Siemens kam es zu einer äußerst flexiblen Zusammenarbeit. Wir haben intensiv mit den drei Unternehmen zusammengearbeitet, um eine für uns optimale Anlage zu schaffen ganz individuell auf unsere spezifischen Wünsche und Bedürfnisse zugeschnitten. Das ist einfach perfekt! erklärt Erwin Gollobich. Casinos Austria im Detail Casinos Austria bietet seinen Gästen Spiel und Spaß in stilvollem Ambiente. Ob Roulette, Kartenspiele oder Automaten mit unterschiedlichsten Spielen es ist für jeden Geschmack etwas dabei. Die ausgezeichnete Gastronomie in den Casinos verwöhnt die BesucherInnen mit kulinarischen Highlights. Zusätzlich zum internationalen Spielangebot werden kulturelle Veranstaltungen, Vernissagen und Modeschauen, Musik- und Comedy-Shows angeboten. In den Casino Lounges gibt es online die wichtigsten Infos für den ersten Casinobesuch, aktuelle Angebote, Eventtipps und interaktive Spielerklärungen. Casinos Austria betreibt derzeit weltweit 76 Casinos in 18 Ländern und an Bord von zehn Kreuzfahrtschiffen. Die Unternehmensgruppe, zu der zudem die Österreichischen Lotterien, die Onlineplattform win2day.at, VLT- Outlets unter dem Namen WINWIN und der Sportwettenanbieter tipp3 gehören, erwirtschaftete zuletzt mit MitarbeiterInnen einen Umsatz von 3,8 Milliarden Euro. building technologies 07

8 WIFI-Campus Der architektonisch eindrucksvolle WIFI-Campus in Dornbirn Ist ein idealer Treffpunkt für alle Wissbegierigen. Jahrelange Forschungstätigkeit steht hinter dem Hightech-Alarmgerät S Ein Bildungskaleidoskop Die Seminargäste des WIFI-Campus fühlen sich dank moderner Gebäudetechnik von Siemens wohl beim Lernen. Sensible Bette SAFEBED ist ein Hightech-Alarmge Sicherheit von pflegebedürftigen Me Erdsonden sind die Besonderheit dieses Objektes. Mit Unterflurkonvektoren zum Heizen und Deckeninduktionsauslässen zum Kühlen sorgt die Siemens-Einzelraumregelung für ein individuell gewünschtes Raumklima. Die Nutzung der Erdwärme für Heizung und Kühlung spart beträchtliche Energiekosten. Die komplexe Gebäudetechnik wird durch das frei programmierbare Gebäudeleitsystem DESIGO geregelt und überwacht. Eine DDC-Regelung, die übersichtliche Visualisierung der Anlagenzustände und rund 123 Einzelraumregler sind Bestandteil des realisierten Managementsystems. Über einen sicheren VPN-Zugang haben sowohl das WIFI-Haustechnikpersonal als auch Fachplaner und Siemens Techniker via Internet jederzeit Zugriff auf die Anlage. learning ein Lebensmotto ist. Der neu gestaltete WIFI-Campus in der Dornbirner Bahnhofstraße auf cirka m 2 Nutzfläche ist in mehrfacher Hinsicht bemerkenswert. Die Architektur wirkt durch die Fassadenschräge sehr dynamisch und die Glasflächen laden durch vielfältige Spiegelungen zur oftmaligen Betrachtung ein. Der Inhalt des Campus ist mindestens ebenso überraschend: ein einmaliges Bildungskaleidoskop, das über eine bloße Wissensvermittlung durch Kurse weit hinausgeht, wird hier angeboten. In den hellen Seminarräumen findet sich selbstverständlich die neueste Medientechnik. Der Saal der Wirtschaft bietet den idealen Rahmen für Großveranstaltungen in niveauvoller Atmosphäre. Wie man gebettet wird, so liegt man. Dieses abgewandelte Sprichwort gilt natürlich ganz besonders für gesundheitlich beeinträchtigte Menschen. Das Hightech-Alarmgerät mit Bettsensor SAFEBED ist eines der jüngsten Entwicklungsergebnisse der Forschungsabteilungen. Das innovative Produkt besteht aus einem besonders sensitiven Sensor sowie einer zugehörigen Kontrolleinheit. Der Sensor erkennt geringste Bewegungen der darauf sitzenden oder liegenden Personen sowie auch deren Atmung und Herzschlag. Sobald der Sensor keine Signale erhält, zum Beispiel weil die Person das Bett verlassen hat, wird sofort über die Kontrolleinheit eine Meldung ausgelöst. SAFEBED ist für alle Einrichtungen geeignet, in denen Moderne Gebäudemanagementsysteme müssen nicht nur alle Funktionen zum wirtschaftlichen und sicheren Anlagenbetrieb abdecken, sie müssen auch einfach und effizient bedienbar sein. Lange Einarbeitungszeiten, aufwendige und kostenintensive Einschulungen sind damit nicht mehr notwendig. Die Benutzeroberfläche von DESIGO ist graphisch übersichtlich und einprägsam gestaltet. Die einheitliche Darstellung aller Gebäudeinformationen ermöglicht die systematische Bedienung und führt letztlich auch zu erhöhter Betriebsicherheit. Durch die enge Zusammenarbeit mit Kunden und Universitäten (wie ETH Zürich, Institut für Ergonomie) wird die Benutzerfreundlichkeit optimiert. Die konsequente Umsetzung dieser Ergebnisse in DESIGO garantiert einfache und intuitive Bedienung - erst dadurch wird die Investition in die Leittechnik gerechtfertigt und eine effiziente und ökonomische Betriebsführung garantiert. Die WIFI ist seit jeher ein Treffpunkt für Menschen, die an Weiterbildung und Weiterentwicklung interessiert sind und für die Lifelong 08 building technologies Partner-Mix im WIFI-Campus WIFI Dornbirn WKV-Lehrlings- und Prüfungsstelle AMS Dornbirn VVG Vorarlberger Volkswirtschaftliche Gesellschaft BIFO Schülerhilfe Dornbirn KUONI Reisebüro SKRIBO Büro- und Buchhandel wirtschaft Restaurant und Catering Ing. Martin Heiler Tel.: Fax: BAU

9 Siemens Hotel Kempinski AFEBED. Das 1910 erbaute Hotel wurde komplett umgebaut und 2008 als Kempinski Palace Portorož in Slowenien wieder eröffnet. n ät mit Bettsensor und wird zur nschen eingesetzt. Im neuen Glanz Tradition und Moderne sind im slowenischen Hotel Kempinski kein Widerspruch. Die Hotellösung von Siemens spielt alle Stücke. Bewegungen von pflegebedürftigen Personen aus Sicherheitsgründen überwacht werden müssen. Dazu gehören natürlich Krankenhäuser, Senioren- und Pflegeheime, Geriatrische Kliniken, Gerontopsychiatrische Einrichtungen, Betreutes Wohnen oder häusliche Pflegesituationen. Die einfache Installation und Bedienung sind weitere Highlight von SAFEBED. Der Bettsensor wird unter die Matratze oder den Matratzenbezug gelegt und liefert Informationen an die Kontrolleinheit, welche in einer Halterung am Bettgestell oder an der Wand fixiert ist. Alarme werden in unterschiedlicher Weise über ein eigenes Tonsignal, ein bereits bestehendes Lichtrufsystem bzw. via GSM-Mobiltelefon übertragen. An der Kontrolleinheit selbst kann das Gerät so eingestellt werden, dass ein sofortiger Alarm weitergeleitet wird, nachdem die pflegebedürftige Person das Bett verlassen hat, oder erst nach einer individuell einstellbaren Zeit von bis zu 90 Minuten (Verzögerungsfunktion). SAFEBED ist besonders gut für die nächtliche Überwachung geeignet und garantiert so rasche Hilfe für aus dem Bett gefallene oder umherirrende Personen. Durch die Verzögerungsfunktion können Täuschungsalarme vermieden werden. Das Pflegepersonal erspart sich durch SAFEBED zusätzliche Kontrollgänge und kann bei Alarmen schnellstmöglich eingreifen, was die Sicherheit für die Patienten enorm erhöht. Ing. Hubert Stadler Tel.: Fax: SES/FS Komfort und Sicherheit für die Gäste sind sehr wichtige Aspekte in Hotels. Das Kempinksi Palace Portorož erfüllte diese Anforderungen mit der Beauftragung der Siemens-Division Building Technologies zur Planung und Realisierung einer kompletten Managementlösung. Ein intelligentes Raumkontrollsystem mit insgesamt 220 Reglern in 187 Räumen sorgt für gutes Klima, Übersicht und Bedienerfreundlichkeit. Das flexible Gebäudemanagementsystem Desigo ist für unterschiedliche Aufgaben verantwortlich: Steuerung der beiden Heizungsanlagen des Hotels, Fan Coil Kühlanlage, Schwimmbadtechnik, EIB Beleuchtung, Kälteanlagen, Aufzugssteuerung, Energie- Verbrauchsmessungen. Sämtliches Zubehör wie Ventile, Luftregelklappen und Sensoren wurden ebenfalls von Siemens geliefert und eingebaut. Das integrierte Gast- und Raummanagementsystem Hotel Solution ist mit zahlreichen für die Hotellerie speziell entwickelten Funktionen ausgestattet, wie zum Beispiel online Zutrittskontrolle mit Belegt-Erkennung, Raumkomfortregelung, Licht- und Jalousiensteuerung, Gast-Service-Kommunikation, Alarmierung und Information. Das System bietet dem Gast maximalen Komfort und spart aber Energie, wenn der Gast sie nicht benötigt.der Zutritt zu den einzelnen Gasträumen erfolgt mit berührungslosen Transponder- oder Chipkarten. Die multifunktionale Smart-Card kann auch für den Zutritt zu Allgemein-Bereichen wie Wellness oder VIP-Lounge oder für die Bezahlung in Restaurants, Bars oder Shops eingesetzt werden. Das Raumklima kann nach Wunsch vom Hotelgast selbst angepasst oder an der Rezeption eingestellt werden. Das eigentliche Herzstück des Hotel Solution Systems ist das Raumsteuerungs-Gerät, das alle Funktionen auf kleinstem Raum in einem Gerät vereint.die Raumsteuerungs-Geräte kommunizieren via Systembus mit der zentralen Managementstation bei der Hotelrezeption. Das Personal kann den Status jedes einzelnen Raums abfragen und Informationen oder Alarme werden automatisch auf dem Monitor angezeigt. Checkin/Check-out können direkt in der Hotel Solution oder über ein verbundenes PMS (Property Management System) gemacht werden. Raumkombinationen können über das Suitenmanagement online zu einzelnen Zimmern oder zu einer Suite umgewandelt werden. Das Kempinski - ein historischer Bau - wurde 1910 erbaut und war während der österreichisch-ungarischen Monarchie ein beliebter Treffpunkt der Reiselustigen wurde das Hotel Palace geschlossen. Im Jahr 2003 gründete die Istrabenz Gruppe gemeinsam mit lokalen Gesellschaften das Unternehmen Istrabenz Hoteli Portorož d.o.o., um das Hotel zu renovieren. Zusätzlich zum historischen Palace wurde ein moderner Teil gebaut, der das Erscheinungsbild des Hotels zu einer interessanten Mischung aus Tradition und Moderne werden ließ. Das Kempinski Palace Portorož Hotel ist das erste slowenische Luxushotel mit 5 Sternen und dem de luxe - Status. Der historische Teil des Hotels beherbergt 107 Zimmer und Suiten, ein Restaurant, den originalgetreu restaurierten Ballsaal, Konferenzbereiche und die Präsidentensuite. Im neuen rechten Flügel befinden sich die Rezeption, 78 Zimmer und Suiten sowie eine Wellnesslandschaft zum Wohlfühlen. Dipl.-Ing. Markus Brechelmacher Tel.: Fax: BAU building technologies 09

10 binderholz Der Tiroler Familienbetrieb binderholz steht für Tradition und Moderne. Siemens sorgte für die ausgeklügelte Brandschutztechnik. Die zweite Röhre des Katschbergtunnels markiert den modernsten Stan Hi-Tech für Holzbetrieb Brandschutz in Produktionen mit hohem Staubaufkommen ist eine besondere Herausforderung. Die perfekte Lösung ist Fibrolaser. Jedes Detail im Mit 160 Videokameras gehört die Sie Katschbergtunnel zu den weltweit g Brandschutz für holzverarbeitende Betriebe ist ein spannendes Thema. Sowohl durch Staub und Hitze als auch Einwirkungen von elektromagnetischen Wellen ist der Grenzwert herkömmlicher Meldersysteme rasch erreicht. Mit der einzigartigen Fibrolaser-Technologie von Siemens können diese Einflüsse ausgeschaltet werden und zusätzliche Bereiche, wie Kabeltassen und Räume mit überwacht werden. Dadurch können Produktionsausfälle, die sehr kostspielig sind, erfolgreich verhindert werden. Weiters wird eine automatische Ansteuerung für die Wasserlöschung bereichsweise angesteuert. Das Bürogebäude von binderholz ist ebenfalls mit einer Brandmeldetechnik von Siemens ausgestattet. Die verschiedenen Zentralen sind mit Lichtwellenleitern verbunden, um alle Informationen vom gesamten Gelände übersichtlich darstellen zu können. Das FibroLaser-System von Siemens ist ein linearer Wärmemelder von faseroptischen Sensoren der neusten Generation. Da dieser Sensor im Wesentlichen aus einem ummantelten Glasfaserkabel besteht, ist er unempfindlich gegenüber Verschmutzung. Daher ist das System besonders für den Einsatz in rauer und staubiger Umgebung geeignet. Der Wärmemelder ist in der Lage, Temperaturerhöhungen rasch zu detektieren und stellt dabei die Position der Erwärmung zur Verfügung. Die Installation der Faser erfolgte an der Decke und an den Seitenwänden der Sortieranlage. Das Unternehmen binderholz wurde vor 50 Jahren als Sägewerksbetrieb gegründet und ist heute eines der führenden Holzindustrieunternehmen. Rund MitarbeiterInnen sind an insgesamt fünf österreichischen und einem bayerischen Standort für binderholz tätig. Das Portfolio des Betriebes umfasst unter anderem Dimensionsholz, Hobelware, Massivholzplatten, Brettschicht- und Brettsperrholz sowie MDF-Platten, Briketts und Ressourcen schonende 10 building technologies Pellets. Die qualitativ hochwertigen Produkte von binderholz werden in alle Welt exportiert. Kundenbetreuung und Kundennähe sowie ein hohes Qualitätsmanagement sind Philosophie des Familienunternehmens. Robert Wolf Tel.: Fax: FS Siemens lieferte neben der Beschallungs- und Teilen der Brandmeldeanlage ein zentrales Element der umfangreichen Sicherheitsausstattung der zweiten Röhre des Katschbergtunnels: Eine lückenlose Echtzeit-Videoüberwachung mit automatischer Bildauswertung, die im Ernstfall eine schnelle Reaktion der Leitzentrale und der Sicherheitskräfte ermöglicht. Denn es kann auf jede Sekunde ankommen, wenn in einem Tunnel ein Zwischenfall passiert. Ein Höchstmaß an Sicherheit im Tunnel gehörte daher zu den zentralen Anforderungen der österreichischen Autobahngesellschaft Asfinag. Die von Siemens realisierte Lösung gehört zu den weltweit größten ihrer Art und umfasst im Endausbau 160 Videokameras, die den knapp sechs Kilometer langen Tunnel Meter für Meter überwachen. Darunter auch 18 Hochgeschwindigkeitskameras, die innerhalb von drei Sekunden eine 360-Grad-Drehung absolvieren und blitzschnell eine von 64 vorprogrammierten Positionen anfahren können, außerdem mit einem 12fach-Zoom ausgestattet sind. Mindestens ebenso beeindruckend wie die bloße Anzahl der Kameras ist die Qualität der Aufnahmen. Nicht weniger anspruchsvoll die im Hintergrund arbeitende Zentraltechnik, wo unter anderem Festplatten mit einer Kapazität von GB arbeiten, um die aufgenommenen Bilder speichern zu können, im Normalbetrieb für vier Stunden, im Alarmfall für bis zu 35 Tagen. Per Glasfiber- Verbindung werden die Bilder in die Tunnelüberwachung der Asfinag nach St. Michael gebracht. Das Herz der Anlage stellt die im Hintergrund arbeitende Bildauswertung Siveillance" dar, für das alleine insgesamt 14 Server im Einsatz sind. Die von Siemens entwickelte Videoanalyse scannt Bild für Bild auf Gefahrensituationen und löst im Fall des Falles den

11 Siemens Infineon d der Technik und der Sicherheit im Tunnelbau. Die Infineon Technologies Austria AG in Villach gilt als Innovationsschmiede für modernste Halbleitertechnologie. Blick haben mens-sicherheitsanlage im ößten ihrer Art. Viel mehr als Chips Modernste Technologie und perfekte Lösungen von Siemens erfüllen bei Infineon höchste Sicherheits- und Komfortstandards. Alarm in der Leitstelle aus. Das System erkennt selbstständig langsamer werdende Autos, Staus, Geisterfahrer, Rauch- beziehungsweise Brandentwicklung, verlorenes Ladegut oder Personen, die im Tunnel, bei den Querverbindungen oder in den Pannennischen unterwegs sind. Die Bilder werden mit den entsprechenden optischen und akustischen Warnmeldungen auf die Monitore der Leitstelle aufgeschaltet, je nach Ereignis Rettung, Polizei, Feuerwehr verständigt, wenn notwendig der Tunnel automatisch gesperrt. Gleichzeitig wird die Alarmspeicherung aktiviert. An weiteren Funktionen wird bereits gearbeitet, zum Beispiel an einer Geschwindigkeitsund Abstandskontrolle, die mittels blinkender Randsteinleuchten Autofahrer, die zu schnell unterwegs sind oder zu knapp auffahren, zu Besonnenheit und Vorsicht mahnen könnte. Die Mitarbeiter in der Leitstelle werden vor allem durch zwei Faktoren entlastet: Erstens schont die hohe, flimmerfreie Bildqualität die Augen des Operators vor den Monitoren. Zweitens kann durch die intelligente Videoanalyse, die gefährliche Situation automatisch auf die Bildschirme bringt, die Anzahl der Monitore insgesamt reduziert werden, damit auch die Ablenkung und Reizüberflutung des Personals. Beides erhöht die Aufmerksamkeit und die Konzentration und am Ende die Sicherheit für jeden, der den Katschbergtunnel durchquert. Die Infineon Technologies AG ist ein weltweit mit rund MitarbeiterInnen tätiges Unternehmen und bietet ein breites Spektrum an Halbleiter- und Systemlösungen für drei große Themenkreise der heutigen Zeit: Kommunikation, Energieeffizienz und Sicherheit. Der neu errichtete Bürokomplex ergänzt den Standort Villach nun mit 380 Büro- und Messtechnikarbeitsplätzen, 15 Besprechungs- und 13 Telekom-Räumen, einem Physiotherapieraum und diversen Kommunikationsbereichen für cirka 255 MitarbeiterInnen. Eine Besonderheit des Bauteils 06 ist das ausgefeilte Energiekonzept, berichtet Siemens-Projektleiter Johann Srienz. Der Heiz- und Kühlenergiebedarf wird über eine Wärmepumpenanlage mit Erdwärmesonden erzeugt. Zwei bedarfsorientierte Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung sowie Kühlsegeln und -decken sorgen mit der Einzelraumregelung für hohen Komfort. Die Leistungshalbleiter der verwendeten Frequenzumformer (IGBT und Dioden) stammen von Infineon und wurden in den Eupec- Modulen verbaut. Durch die Anbindung an das bestehende Leitsystem SICLIMAT X ist eine durchgängige Bedienung, Überwachung und Signalisierung der gesamten Anlagentechnik mit über Datenpunkten möglich. Eine hochwertige Gebäudehülle dient der Wärmedämmung. Infineon legt als Hightech-Unternehmen selbstverständlich großen Wert auf die Erfüllung hoher Sicherheitsstandards. Die gebäude- technischen Anlagen dafür werden deshalb laufend ausgebaut und modernisiert. So umfasst die Brandmeldeanlage Sigmasys M Sinteso mittlerweile 19 Zentralen und Bedienfelder. Mehr als Brandmelder sorgen zuverlässig dafür, dass kein Feuer unbemerkt bleibt, präszisiert Siemens-Projektleiter Richard Miedl. Eine leistungsfähige Zutrittskontrolle Siport NT mit Zeiterfassung vermerkt das Kommen und Gehen im Gebäude. Eine Videoanlage Simatrix SYS/Sistore NT und eine Lautsprecheranlage AlphaCom E sorgen zusätzlich für Sicherheit. Die bereits vorhandene Intrusionsschutzanlage Sigmasys M Transliner ist auf 9 vernetzte Zentralen mit rund 600 Meldern erweitert worden. Eine Kopplung der Sicherheitstechnik untereinander sowie eine Anbindung an den Infineon Standort München wurde durchgeführt. Dass die Zusammenarbeit mit dem Kunden ausgezeichnet ist, sieht man unter anderem daran, dass sowohl die Telefonanlage (Siemens Enterprise Networks) als auch die USV-Anlage und die gesamten Elektrikeinbauten (Siemens Bacon) sowie die effizienten Energiesparleuchten (Osram) die Handschrift von Siemens tragen. SES BAU SES/FS Ing. Bernhard Grassmugg Tel.: Fax: Ing. Johann Srienz Tel.: Fax: Richard Miedl Tel.: Fax: building technologies 11

12 Siemens AG Die DMT Technology GmbH ist führender Anbieter von Maschinen und Anlagen zur Herstellung von Kunststoffolien. Siemens plante und realisierte Evakuierung und Brandschutz für den Mü Sicherheit maximieren Zuverlässige Security-Technik von Siemens begleitet das Tagesgeschäft der preisgekrönten DMT Technology GmbH. Shop im Shop Im neuen Floridsdorfer Müller-Shop technik von Siemens für optimalen S Die DMT Technology GmbH gewann 2008 den Salzburger Wirtschaftspreis in der Kategorie Innovation/KMU. Grund dafür war das neue innovative Produktionsverfahren und die damit erzielten nachhaltigen Auswirkungen auf die Wirtschaftlichkeit des Unternehmens. Der österreichisch-französische Produzent ist ein führender Anbieter von Maschinen und Anlagen zur Herstellung von Kunststofffolien mit 250 Angestellten an vier Firmenstandorten. Von DMT-Maschinen erzeugte Kunststofffolien finden vor allem in der Nahrungsmittelindustrie, aber auch bei Sicherheits-Glasscheiben, Kondensatoren oder als Display-Material von Flachbildschirmen oder Mobiltelefonen, häufig Verwendung. DMT wurde 1990 in Frankreich gegründet und ist heute ein mehrheitlich österreichisches Unternehmen. Exzellente Ingenieurleistungen im Bereich des Sondermaschinen-Anlagenbaues zeichnen DMT aus: Biaxiale Verstreckung ist hier das Schlagwort. Durch den Streckprozess können die Folieneigenschaften verändert werden - Folien werden designt. Verstreckung bedeutet, dass ursprünglich dickere Kunststofffolien, sowohl in Längs- als auch Querrichtung thermo-mechanisch gedehnt werden. Durch den Verstreckungsprozess ändern sich somit die Molekülstruktur und die Dicke der Folie. Bei einer Sicherheitsanlage ist die Systemwahl von nicht zu unterschätzender Tragweite, denn das Sicherheitssystem muss sich nicht im Alltag bewähren, sondern in Ausnahmefällen, bei denen Menschen und Werte bedroht sein können. Die Entscheidung hat deshalb eine geschäftskritische, strategische Bedeutung. Damit DMT sich voll und ganz auf ihre Produktionsprozesse konzentrieren kann, wurde Siemens mit der Konzeption und Ausführung von sicherheitstechnischen Einrichtungen für den Standort Salzburg beauftragt. Eine moderne Zutrittskontrolle mit 61 Lesern, 12 building technologies SiPass-Software inklusive Schnittstelle zur SiPass Kartendruckstation und sämtlichen elektromechanischen Komponenten sorgt für perfekte Übersicht im Bürogebäude. Die zuverlässige Alarmanlage Sintony 420 vervollständigt mit Dual-Bewegungsmeldern und Magnetkontakten die Sicherheitstechnik. Türen können mittels Wechselschaltung des Kartenlesers sowohl freigeschaltet als auch gesperrt werden. Die Dienstleistung Service Management Center sorgt für eine Alarmübertragung ohne Zeitverlust inklusive Parallelalarmierung via SMS oder in das angeschlossene Service-Center in Nürnberg. Short cuts von Sintony 420 Bis zu 464 identifizierbare Melder und Sensoren Spitzenleistungen auf jeder Prozessstufe Nahtlose Integration aller Sicherheitsprozesstufen Komplett modular und flexibel aufgebaut Anschluss an Fremdsysteme möglich Vielseitige Bus-Elemente Benutzerfreundliche Adressierung per Knopfdruck Integrierte Zutrittskontrolle Integriertes, bidirektionales SiRoute Funksystem Makro-Tool zur Prozessindividualisierung Kalenderfunktionen für zeitgesteuerten Zutritt Dipl.-Ing. Othmar Strasser Tel.: Fax: SES Die Umbau- und Modernisierungsarbeiten im früheren Kaufhaus Gerngroß in Wien-Floridsdorf geplant wurde ein Shop im Shop wie beim Steffl in der Kärntner Straße wurden erfolgreich abgeschlossen und der neue Shopping-Tempel Müller eröffnete 2008 seine Pforten für die Kauflustigen. Der Drogeriefilialist Müller Ltd. & Co.KG gehört mit 533 Geschäften in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Ungarn, Kroatien, Slowenien und Mallorca zu den größten Anbietern Europas. Eigentümer des Gebäudes ist die Sparkassen Immobilien AG. Das neu gestaltete Verbindungsstück zwischen dem Franz Jonas-Platz und Am Spitz wertet das Bezirkszentrum als attraktives Einkaufsgebiet nachhaltig auf. Die Siemens-Division Building Technologies plante und installierte für die Verkaufsflächen und Passagen dieses Projektes die erste nach TRVB S 158 in Österreich realisierte elektroakustische Evakuierungsanlage (Lautsprecherdurchsagen für Alarmsituationen) mit behördlicher Abnahme. Diese technische Behördenrichtlinie für den vorbeugenden Brandschutz setzt neben Redundanz bei Ausfall der Stromversorgung, der Leitungsanlage und Verstärkern auch ein verbindliches gesichertes Mindestmaß an Lautstärke und Sprachverständlichkeit behördlich fest. Im Notfall, wie zum Beispiel bei Feueralarm, werden Personen umgehend über Lautsprecherdurchsagen mit exakten Angaben zu den Fluchtwegen automatisch alarmiert. Dadurch wird die Evakuierungszeit im Gebäude erheblich reduziert und Paniksituationen werden rechtzeitig entschärft. Im Normalbetrieb kommt die Lautsprecheranlage auch für Durchsagen und Personenrufe sowie zum Abspielen von Hintergrundmusik zum Einsatz. Das neue, innovative Kaufhaus hat mit dieser Evakuierungsanlage von Siemens den höchstmöglichen Sicherheitsstandard für Notfälle, das bedeutet für die Kunden und Kundinnen idealen Schutz bei ihrem Einkaufsvergnügen.

13 Siemens Siemens ller-shop mit äußerster Sorgfalt. Auf dem Sektor der Dienstleistungsgebäude sind durch Effizienzmaßnahmen bis zu 50 % Einsparpotenzial möglich. sorgt modernste Sicherheitschutz der Einkaufslustigen. Grün rentiert sich Die Österreichische Energieagentur begrüßt die Siemens AG Österreich als Unterstützer des EU-Programmes GreenBuilding+. Im Objekt ist bereits eine Brandmeldeanlage von Siemens vorhanden, deren Technik allerdings nicht mehr State-of-the-art ist. Aufgrund des kompletten Umbaus im Erdgeschoß und 1. Obergeschoß wurde die Brandmelderzentrale auf ein neues System mit Einzelkennung und Looptechnologie ausgetauscht. Dazu mussten alle vorhandenen Kabel um ca. 20 m verlegt werden. Der Zugang für die Feuerwehr mit Schlüsseltresor und Blitzleuchte wurde neu abgestimmt. Die Umbaubereiche Müller EG und 1. OG wurden komplett demontiert und neu mit Looptechnik (Schleifentechnik) aufgebaut, die Bestandslinien ohne Änderungen (ohne Einzelkennung) übernommen und die nicht durch Lautsprecher beschallten Bereichen wurden mit eine Sirenenanlage nachgerüstet. Anschließend erfolgte die Anpassung der vorhandenen Steuerungen an die neue Gebäudesituation, eine abschließende Überprüfung der Peripherie und der Steuerungen, die Durchführung von Abnahmen und eine exakte Dokumentationserstellung. Susanna Sturm "Das Green Building+ Programm ist ein wichtiges Instrument, um das Bewusstsein für Energieeffizienz im Gebäudesektor zu schärfen. Wir freuen uns, dass wir hier mit unserem Know-How einen Beitrag leisten können", so DI Werner Kerschbaumer, Leiter der Business Unit Energy & Environmental Solutions (E&ES) von Siemens Building Technologies. GreenBuilding+ ist das EU Programm für energieeffiziente Dienstleistungsgebäude und wird von der Österreichischen Energieagentur umgesetzt. E&ES begleitet mit einem Spezialistenteam Organisationen auf ihrem Weg zum Green Building+ Partner. Wir begrüßen das Engagement von Siemens sehr. Das Unternehmen geht mit gutem Beispiel voran! GreenBuilding+ hilft, das Effizienzpotenzial bei Dienstleistungsgebäuden auszuschöpfen - wirtschaftlich wie ökologisch", so Dr.Fritz Unterpertinger, Geschäftsführer der Österreichischen Energieagentur. Ein zentraler Fokus des Programms konzentriert sich auf den Einsatz erneuerbarer Energieträger. Um GreenBuilding+ Unterstützer zu werden, gibt es zwei Voraussetzungen: Man bietet Produkte oder Dienstleistungen an, die unter Einsatz von erneuerbaren Energiequellen die Energieeffizienz verbessern, oder man unterstützt zumindest eine Organisation dabei, GreenBuilding+ Partner zu werden. Siemens bietet einerseits innovative technische Lösungen für Energieeffizienz in Gebäuden und öffentlichen Einrichtungen an und unterstützte bereits zwei Organisationen dabei, GreenBuilding+ Partner zu werden: Sowohl das Humanomed-Zentrum Althofen als auch die Burghauptmannschaft Wien mit dem Bundesgarten "Wiener Augarten" konnten ihre Energieeffizienz durch das Energie-Einsparkonzept von Siemens steigern. Das Top-Ergebnis lautet: , Euro jährliche Ersparnis bei den Energiekosten für das Humanomed-Zentrum Althofen bzw. 45% weniger Energieverbrauch bei den Gebäuden des Wiener Augartens. (v.r.n.l.) Ing. Werner Kerschbaumer/Siemens und Fritz Unterpertinger/ÖEA Die Österreichische Energieagentur ist das nationale Kompetenzzentrum für Energieeffizienz in Österreich. Die namhafte Agentur berät auf Grundlage ihrer wissenschaftlichen Erkenntnisse Entscheider aus den Sparten Wirtschaft, Politik und Wissenschaft. Die zentralen Themen sind unter anderem die Forcierung erneuerbarer Energieträger, die Förderung von Energieeffizienzlösungen, unter Berücksichtigung der Klima- und Umweltschonung, aber auch Versorgungssicherheit und Wettbewerbsfähigkeit. Dazu realisiert die Österreichische Energieagentur nationale und internationale Projekte und Programme, entwickelt Strategien für eine nachhaltige Energieversorgung und führt dazu gezielte Öffentlichkeitsarbeit durch. Die Österreichische Energieagentur setzt klima:aktiv - die Klimaschutzinitiative des Lebensministeriums operativ um und koordiniert die verschiedenen Maßnahmen in den Themenbereichen Energiesparen, Mobilität, Bauen & Sanieren und Erneuerbare Energie. building technologies 13

14 Ramada/Spar Der markante Gebäudekomplex auf dem früheren Postareal in Salzburg ist ein gelungenes Vorzeigeprojekt. Ein maßgeschneiderter Servicevertrag für brandschutz- und sicherheits RAMADA in Salzburg Besser wohnen im RAMADA Hotel Salzburg City Centre und besser einkaufen bei Spar mit innovativer Gebäudetechnik von Siemens. Service im Fok Dipl.-Ing. (FH) Clemens Horacek, Ser Serviceverträge für Brandschutz- und Vier Sterne und eine eindrucksvolle Architektur weist das 2008 eröffnete RAMADA Hotel Salzburg City Centre im neu gestalteten Stadtareal auf. Insgesamt 120 modern und komfortabel eingerichtete Zimmer laden zum Verweilen ein. Das Restaurant im 6. Obergeschoß bietet 120 Personen ausreichend Platz und einen traumhaften Ausblick über die Dächer Salzburgs. Eine Bar inklusive Terrasse und ein großzügig angelegter Wellnessbereich sorgen für einen entspannten Aufenthalt der Gäste. Das Angebot des RAMADA Hotels richtet sich nicht nur an touristische Besucher der Mozartstadt, sondern präsentiert sich außerdem als ideales Tagungs- und Seminarhotel mit moderner Technikausstattung. Das angeschlossene Einkaufszentrum Forum 1 macht mit 25 Handels-, Dienstleistungs- und Gastronomiebetrieben Lust auf s Shoppen und Durchkosten. Eine große Tiefgarage macht ein besonders bequemes Einkaufen möglich. Das Forum 1 wird von den SES Spar European Shopping Centers betrieben. Sowohl das Hotel als auch das Einkaufszentrum sind vollklimatisiert. Die Siemens-Division Building Technologies plante und realisierte dazu die komplette Regelungs- und Steuerungstechnik. Das Gebäudemanagementsystem DESIGO sorgt für ein Wohlfühlklima in allen Räumen. Im Hotel wurden 6 PX-Controller sowie 124 RXC- Einzelraumregler eingebaut, im Einkaufszentrum kommen 7 PX- Controller und 40 RXC-Einzelraumregler zum Einsatz. Die Visualisierung erfolgt auf 3 Gebäudemanagementstationen Desigo Insight. Die Priorität einer modernen Brandmelderanlage liegt darin, Brände bereits im Entstehungsstadium zuverlässig zu erkennen und die erforderlichen Maßnahmen, wie Alarmierung, Evakuierung und Löschauslösungen einzuleiten. Eine exakte Information über 14 building technologies den Brandort unterstützt einen Feuerwehreinsatz enorm und hilft mit, Brand- und Wasserschäden gering zu halten. Für das vorliegende Projekt wurden Brandschutzsysteme für den Shopbereich und das Hotel realisiert. Sämtliche Alarme werden über INFRANET und Zusatzkriterien direkt an die Berufsfeuerwehr nach Salzburg übertragen. Für die Bereiche Shops und Hotel wurden insgesamt rund 1200 optische Melder, 12 Wärmemelder, 100 nichtautomatische Melder, 345 Indikatoren und 4 vernetzte Zentralen eingebaut. Im Shopareal befindeet sich zusätzlich noch die Sprinklerzentralensteuerung. Projektpartner Rhomberg Bau Gmbh (Vorarlberg) Generalunternehmer, Bau- und Projektleitung TAP Technische Anlagen Planungsteam GmbH Fachplaner für Gebäudetechnik (Elektro, Heizung, Lüftung und Kälte) Siemens Bacon (Salzburg) Gesamte Elektrotechnik Winfried Strohbichler Tel.: Fax: BAU Warum entscheiden sich so viele Unternehmen für Siemens- Serviceverträge? Der Kunde berücksichtigt bei der Auswahl seiner Dienstleistungspartner abgesehen vom Preis auch die Kompetenz und die Verlässlichkeit. Building Technologies beschreibt als kompetenter und verlässlicher Servicepartner stets ein klares Leistungsprofil und weiß, was den Kunden am Herzen liegt: Höchste Funktionalität der Anlagen Kompetente Mitarbeiter, die über den Tellerrand hinaussehen Eine pünktliche und zuverlässige Erfüllung der Serviceverträge - Terminmanagement Erreichbarkeit rund um die Uhr und das nicht nur an den Wochentagen Eine transparente und übersichtliche Abrechnung Enge Einbindung des Kunden und Beratung in allen Sachfragen Laufende Qualitätskontrollen der durchgeführten Wartungen Welche Voraussetzungen müssen erfolgreiche Serviceangebote unbedingt erfüllen? Erfolgreiche Serviceangebote müssen rechtssicher, aktuell und praxisbezogen sein. Besonders wichtig ist der Bezug zu Gesetzen, Normen und Vorschriften. Die auflaufenden Kosten sind transparent und detailliert darzustellen, wie zum Beispiel der Wartungspreis (Pflege und Prüfarbeiten mit Berichten, Bereitschaftsdienst für Störungen). Hinweise auf Betrieb, Wartung und Inspektion gemäß Vorschriften, individuelle Wartungsintervalle und die Entsorgung demontierter Geräte müssen ebenfalls enthalten sein. Auf rasche Einsatzzeiten bei auftretenden Störungen ist auf jeden Fall hinzuweisen.

15 Siemens Rupp AG (Zumtobel) technische Anlagen garantiert hohe Funktionalität und Werterhalt. Rupp hat s beschte Eck vom Käs ist der berühmte Slogan der Vorarlberger Privatkäserei Rupp AG. us viceleiter bei Siemens über Sicherheitstechnik. Köstliches Dreieck Siemens-Komplettsysteme für die Gebäudetechnik unterstützen die Produktion der namhaften Rupp AG in Hörbranz in idealer Weise. Warum ist es nötig, Serviceverträge anzupassen? Veränderte Anforderungen am Security-Markt machten diese Anpassungen notwendig. Bei neuen Serviceverträgen gehen wir noch stärker als bisher auf die Kundenwünsche ein. Weiterhin werden flexible Modulsysteme, ein aktives Qualitätsmanagement, sowie die Softwareentwicklung für Kalkulation und Vertragserstellung angeboten. Wie gingen Sie im Detail dabei vor? Ausgehend von der Bedarfserhebung wurden die verschiedenen Leistungsmodule erarbeitet und ausformuliert. Anschließend wurden für die Kalkulation entsprechende Richtwerte für die einzelnen Module festgelegt. Die Ausrollung des neuen Systems erfolgte mit begleitenden Schulungen der Vertriebsmannschaft und der Techniker. Für Brand- und Gasmelde-, Zutritts-, Alarm- und Videoanlagen sind die neuen Verträge bereits flächendeckend in ganz Österreich eingeführt und haben die alten Versionen vollständig abgelöst. Für Lichtruf- und Beschallungsanlagen sind die neuen Versionen gerade in Ausarbeitung. Wie sieht die Zukunft der Siemens-Servicewelt aus? Wir haben eine sehr gut aufgestellte Servicemannschaft mit hochqualifizierten Mitarbeitern, die ihr Geschäft verstehen. Trotzdem darf man sich nicht auf Lorbeeren ausruhen. Wir werden auch in Zukunft die Wünsche und Bedürfnisse des Kunden im Auge behalten und unsere Organisation und Prozesse danach ausrichten. Ob zu einem guten Glas Wein oder einfach auf frischem Brot, Käse ist immer ein Genuss. Wer spontan an Käse denkt, meint sehr oft Rupp. Das berühmte Dreieck begleitet und verwöhnt seit 100 Jahren die Bevölkerung im In- und Ausland. Das innovative Vorarlberger Unternehmen blickt auf eine lange Erfolgsgeschichte zurück: bereits als Dreizehnjähriger erzeugte der Firmengründer Josef Rupp selbstständig Käse und investierte das damit verdiente Geld in den Besuch einer Schweizer Molkereischule. Die Leidenschaft für Käse liegt bei Rupp nun schon seit drei Generationen in der Familie. Seit den 1920er Jahren wird Emmentaler Käse europa- und weltweit exportiert, der Beginn der Schmelzkäseproduktion Mitte der 1930er Jahre ließ Familienbetrieb und Export noch weiter wachsen. Die verschiedenen Geschäftsfelder der Rupp AG bieten für jeden Geschmack das passende Produkt: ob klassischer Enzian-Käse, frischer Rahm-Gervais, naturbelassener Bergkäse, oder Käse mit rauchigem Chili-Paprika Aroma, leichter Joghurtkäse für die ganz Gesundheitsbewussten oder erlesener Spätburgunder Weinkäse für die Feinschmecker. Rupp Käsle ist von den Speisezetteln nicht mehr wegzudenken. Siemens stattete in den letzten beiden Jahren den Neubau der Produktionsstätte Rupp AG in Hörbranz mit einer Mess- Steuer- und Regeltechnik aus. Realisiert wurde das Gebäudeautomationssy- Marcel Haltmeier Tel.: Fax: SES/FS stem Desigo PX für die Wärmeversorgung und -verteilung, die Kälteverteilung sowie die Lüftungsanlagen in der Produktion, wie auch im Bürobereich mit insgesamt 750 Datenpunkten. Damit ist für einen gesicherten Betrieb in der Produktion sowie ein angenehmes Klima in den Büroräumen gesorgt. Über eine genormte OPC- Schnittstelle werden die Daten der gesamten Gebäudetechnik an ein zentrales Gebäudeleitsystem übergeben. Für die zuverlässige Sicherheit des Personals, der Produktionsbereiche und sonstigen Sachwerte wurde eine Brandmeldeanlage in Vollschutz-Ausführung und eine Sprinkleranlage im Bereich Hochregallager eingebaut. Tiefliegende Räume wurden mit Wassermeldern ausgestattet, um einen Wassereintritt so früh wie möglich zu bemerken. Eine Gasleckage-Warnanlage sorgt für zusätzlichen Schutz im Bereich der Erdgasverteilung. Für die Überwachung der Tresore wurde eine spezielle Alarmanlage installiert. Alle Statusmeldungen werden mittels überwachtem SMC-Service über die Siemens-Leitstelle an den jeweils zuständigen Techniker übermittelt. Die Alarmierung der Feuerwehr erfolgt im Bedarfsfall über die bewährte SM40-Notrufanlage an die Rettungs- und Feuerwehrleitstelle Feldkirch. Ing. Claus Wucher Tel.: Fax: BAU building technologies 15

16 Produkt-News Building Technologies wünschten Parameter mit den passenden Produkten bestückt werden. In der Sektion Anwendungen wird die Art einer Anlage gewählt und projektbezogen spezifiziert. HIT erstellt dann aus 300 vorkonfigurierten und modifizierbaren Anwendungen die passende Lösung samt Anlagenschema und Materialliste. Alle Produktvorschläge enthalten Preise und Hinweise auf das benötigte Zubehör. HIT kann überdies mit einem Projektmanagement-Modul aus den gespeicherten Daten automatisch komplette Dokumentationen der Anlagen oder Projekte generieren, die auch in Excel exportierbar und so beispielsweise direkt für Offerte verwendbar sind. Im Info-Center stehen Verkaufdokumentationen, Technik- und Grundlagenwissen, Trainingsunterlagen und Informationen zum Einfluss von Regelsystemen auf die Energieeffizienz von Gebäuden zur Verfügung. Besonders gut eignen sich Kombiventile zusammen mit den elektromotorischen Acvatix-Antrieben für die Anwendung in Lüftungsund Klimaanlagen zum wasserseitigen Regeln von Luftnachbehandlungsgeräten in geschlossenen Kreisläufen sowie für Heizzonen in geschlossenen Kreisläufen von Heizungsanlagen. Da die Funktion der Kombiventile innerhalb eines großen Differenzdruckbereichs (14 bis 400 kpa) gewährleistet ist, lassen sich Anlagen sehr flexibel planen. So erübrigt sich beispielsweise bei der Auswahl des Ventils eine Berechnung der Ventilautorität. Eine einfach zu bedienende Voreinstellskala mit Sicherungsscheibe erleichtert die Montage. Schließlich ist bei der Inbetriebnahme kein hydraulischer Abgleich nötig, und die Strangregulierung entfällt. Das Portfolio der Acvatix-Kombiventile deckt den Durchflussbereich von (90) 500 bis 3000 l/h ab. Der Planungs-HIT Heizungs-, Lüftungs-, Klima- und Kälteanlagen lassen sich nun noch einfacher und effizienter projektieren: mit dem HVAC Integrated Tool (HIT) der Siemens-Division Building Technologies. Das Tool entlastet Installateure, Fachberater und Planer bei Routinearbeiten und der zeitraubenden Suche nach geeigneten Produkten für die Regelung einer geplanten Anlage für Heizung, Lüftung, Klima oder Kälte. Praxisnah und benutzerfreundlich greift die Software auf das komplette Siemens-Sortiment von Reglern, Ventilen, Stellantrieben für Ventile und Luftklappen, Fühlern, Thermostaten und Frequenzumrichtern zu. Die Ausgestaltung von HIT orientiert sich am Planungsalltag. Mit der Sektion Produkte kann ein Projekt über die ge- Energieeffiziente Kombiventile Das bewährte Acvatix-Sortiment wurde um eine neue Reihe von Kombiventilen für Raum- und Zonenapplikationen erweitert. Kombiventile vereinen im gleichen Ventilkörper ein Regelventil für die Temperaturregelung, einen Differenzdruckregler für den Ausgleich von Druckschwankungen im hydraulischen Netz, eine Einrichtung für die Voreinstellung des gewünschten Durchflusses sowie einen Messstutzen für die Messung des Differenzdrucks. Ihr Einsatz speziell in großen hydraulischen Netzen, leistet einen erheblichen Beitrag zum effizienten Einsatz von Energie und schafft zugleich Kostenvorteile, indem eine Über- oder Unterversorgung der Wärmetauscher verhindert wird. Die Kombiventile bringen Vorteile für Planung, Installation und Inbetriebsetzung. Mit der präzisen Einstellung des Durchflusses verhelfen sie zu mehr Komfort in Gebäuden. Building Technologies IMPRESSUM Herausgeber und Medieninhaber: Siemens AG Österreich, Industry Sector, Building Technologies Division, 1231 Wien, Breitenfurter Straße 148 Verantwortliche Redakteure: Chefredaktion: Susanna Sturm Redaktion: Elisabeth Dokaupil Grafik/Produktion: Susanne Nowy Druck: "agensketterl" Druckerei GmbH. Nachdruck von Beiträgen nur in Abstimmung mit der Redaktion gestattet. building technologies -Kontaktformular: Per Fax an Senden Sie mir Informationen zu folgenden Themen Rufen Sie mich an bezüglich Brandmeldetechnik Integrierte Gebäudemanagementsysteme Löschanlagen Mess-Steuer-Regeltechnik und Gasmeldetechnik Gebäudeautomationssysteme Einbruchmeldetechnik Komplettes Produktsortiment für Videoüberwachung Heizung, Klima und Lüftungsregelungen Zutrittskontrolle und Zeiterfassung Performance Contracting Beschallungs- und Medientechnik Service-, Erhaltungs- und Ferndienstleistungen Gefahrenmanagementsysteme Energiedienstleistungen Facility Management Generalunternehmerschaft Außerdem interessieren mich weitere Details zum Projekt Name Firma Adresse Telefon Bitte geben Sie uns Änderungen Ihrer Daten bekannt nur so können wir Sie mit aktuellen Informationen versorgen. Ihre Meinung ist uns wichtig bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen die Partner-Info gefällt! Vielen Dank für Ihr Interesse!

SAUTER Vision Center. immer die Übersicht behalten.

SAUTER Vision Center. immer die Übersicht behalten. SAUTER Vision io Center SAUTER Vision Center immer die Übersicht behalten. Moderne Gebäudeautomation ist zunehmend komplex: dank SAUTER Vision Center ist die Überwachung Ihrer Anlage ganz einfach. Die

Mehr

Maximale Verfügbarkeit dank integrierter Lösungen für Data Center

Maximale Verfügbarkeit dank integrierter Lösungen für Data Center Maximale Verfügbarkeit dank integrierter Lösungen für Data Center Zuverlässige, sichere und effiziente Data Center von der Planung bis zur Umsetzung Answers for infrastructure. Massgeschneiderte Lösungen

Mehr

Ihr Partner für den gesamten. Siemens Gebäudemanagement & -Services G.m.b.H.

Ihr Partner für den gesamten. Siemens Gebäudemanagement & -Services G.m.b.H. Siemens Gebäudemanagement & -Services G.m.b.H. (SGS) Ihr Partner für den gesamten Lebenszyklus einer Immobilie Was uns unterscheidet IHR MEHRWERT Die wenigsten Menschen wissen, wie sich die Gesamtkosten

Mehr

Die ES4-Familie. Noch mehr Flexibilität und Leistung für Zutritt, Zeit- und Betriebsdatenerfassung. Industrial Technologies

Die ES4-Familie. Noch mehr Flexibilität und Leistung für Zutritt, Zeit- und Betriebsdatenerfassung. Industrial Technologies Die ES4-Familie Noch mehr Flexibilität und Leistung für Zutritt, Zeit- und Betriebsdatenerfassung Industrial Technologies ES4: Die nächste Generation unserer Systemfamilie Die perfekte Ergänzung für Ihr

Mehr

IT- und Data Center Linz Sicher. Effizient. Hochverfügbar.

IT- und Data Center Linz Sicher. Effizient. Hochverfügbar. IT- und Data Center Linz Sicher. Effizient. Hochverfügbar. www.linzagtelekom.at Immer bestens betreut. Für Ihr Business nur das Beste Wir sichern Ihre Daten hier Unternehmen wollen wachsen und gleichzeitig

Mehr

Smart Metering aus der Sicht des Gebäudes

Smart Metering aus der Sicht des Gebäudes Smart Metering aus der Sicht des Gebäudes März 2011 Welche Medien sind im Gebäude wichtig? Wärme häufig fossil erzeugt meist 1 Erzeuger viele Räume / Nutzer Elektrizität grössere und kleinere Verbraucher

Mehr

Die umfassende BACnet - Gebäudemanagementlösung. Anerkannte Kompetenz von SAUTER.

Die umfassende BACnet - Gebäudemanagementlösung. Anerkannte Kompetenz von SAUTER. Die umfassende BACnet - Gebäudemanagementlösung. Anerkannte Kompetenz von SAUTER. BACnet als offener Kommunikationsstandard gemäss EN ISO 16484-5. BACnet (Building Automation and Control network) ist seit

Mehr

3fach klimafreundlich. SILVERSTAR TRIII - 3fach isoliert ist 3fach besser

3fach klimafreundlich. SILVERSTAR TRIII - 3fach isoliert ist 3fach besser 3fach klimafreundlich SILVERSTAR - 3fach isoliert ist 3fach besser 3fach verglast 3fach klimafreundlich Der Klimawandel ist Realität. Das Thema beschäftigt die Menschen auf dem ganzen Globus. Doch blosse

Mehr

Brandmeldeanlagen. Unser Herzstück. Integral Brandmelderzentralen. www.hekatron.de

Brandmeldeanlagen. Unser Herzstück. Integral Brandmelderzentralen. www.hekatron.de Brandmeldeanlagen Unser Herzstück Integral Brandmelderzentralen www.hekatron.de Ein Herz für Sicherheit Die Brandmelderzentrale der Motor des Systems Jeder Kreislauf benötigt eine Zentrale: eine die angeschlossene

Mehr

Sich sicher zu fühlen, ist ein gutes Gefühl. Sicher zu sein, ist ein Faktum. WIR SCHAFFEN FAKTEN MIT SICHERHEIT!

Sich sicher zu fühlen, ist ein gutes Gefühl. Sicher zu sein, ist ein Faktum. WIR SCHAFFEN FAKTEN MIT SICHERHEIT! Sich sicher zu fühlen, ist ein gutes Gefühl. Sicher zu sein, ist ein Faktum. WIR SCHAFFEN FAKTEN MIT SICHERHEIT! Sicherheit auf allen Ebenen! Sicherheitssysteme Altendorfer bietet hochentwickelte Sicherheitstechnik

Mehr

Immobilien sind bleibende Werte. Mit uns sogar steigende Werte.

Immobilien sind bleibende Werte. Mit uns sogar steigende Werte. Immobilien sind bleibende Werte. Mit uns sogar steigende Werte. Large Asset Management Das Unternehmen Imtech Von Haus aus effizient. Eins haben wir in rund 160 Jahren Gebäude- und Anlagentechnik gelernt:

Mehr

Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung.

Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung. Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung. Leistungsfähig. Verlässlich. Mittelständisch. www.michael-wessel.de IT-Service für den Mittelstand Leidenschaft und Erfahrung für Ihren Erfolg. Von der Analyse

Mehr

myniq.net NiQ Das intelligente Energiesparmodul für das Einfamilienhaus

myniq.net NiQ Das intelligente Energiesparmodul für das Einfamilienhaus myniq.net NiQ Das intelligente Energiesparmodul für das Einfamilienhaus Produktbroschüre NiQ 2 NiQ ist das neue, intelligente Energiesparmodul für das Einfamilienhaus. Key-Facts Hält die gewünschte Raumtemperatur

Mehr

Ihr qualifizierter Partner für Gebäudewirtschaftlichkeit

Ihr qualifizierter Partner für Gebäudewirtschaftlichkeit s Ihr qualifizierter Partner für Gebäudewirtschaftlichkeit Siemens Building Technologies Landis & Staefa Division Gebäudemanagementsysteme und Validierung aus einer Hand Siemens Building Technologies,

Mehr

Prozess- & Infrastrukturautomation Mathias Oertle, Geschäftsleitung

Prozess- & Infrastrukturautomation Mathias Oertle, Geschäftsleitung Prozess- & Infrastrukturautomation Mathias Oertle, Geschäftsleitung Leistungen Wir bieten Ihnen Komplettlösungen für die Automations- und Leittechnik in den Bereichen der Industrie- und Gebäudeautomation.

Mehr

Modernisierung und Erweiterung ohne Betriebsunterbrechung

Modernisierung und Erweiterung ohne Betriebsunterbrechung Lösungen für Life Science Modernisierung und Erweiterung ohne Betriebsunterbrechung Siemens unterstützt Johnson & Johnson in Le Locle, Schweiz, eine sichere und effiziente Arbeitsumgebung zu schaffen.

Mehr

IHRE FREIHEIT IST UNSER ELEMENT. IHR ERFOLG IST UNSERE PASSION.

IHRE FREIHEIT IST UNSER ELEMENT. IHR ERFOLG IST UNSERE PASSION. IHRE FREIHEIT IST UNSER ELEMENT. IHR ERFOLG IST UNSERE PASSION. IHRE VORTEILE: Intelligente Software und individuelle Lösungen für Ihre Entscheidungsfreiheit Fundierte Fachkenntnisse und langjährige Erfahrung

Mehr

ekey net Netzwerk-Zutrittslösungen. Die vernetzte Zutrittslösung für Unternehmen, Vereine und gehobene Eigenheime.

ekey net Netzwerk-Zutrittslösungen. Die vernetzte Zutrittslösung für Unternehmen, Vereine und gehobene Eigenheime. ekey net Netzwerk-Zutrittslösungen. Die vernetzte Zutrittslösung für Unternehmen, Vereine und gehobene Eigenheime. Netzwerk-Zutrittslösungen für Unternehmen und gehobene Eigenheime. ekey net ist ein netzwerkfähiges

Mehr

Standort - Wien. Wien

Standort - Wien. Wien 4 Standort - Wien Wien Office Campus, ausgezeichnete Business-Verbindungen Direkte Autobahnverbindung zum internationalen Flughafen (10 Minuten) -U-Bahnstation (10 Minuten zum Zentrum Stephansplatz ) 700

Mehr

HausautOMatiOn. DiE richtige EntscHEiDung! MY HOME. MY FaMilY. HOME MY

HausautOMatiOn. DiE richtige EntscHEiDung! MY HOME. MY FaMilY. HOME MY Hausautomation. Die richtige Entscheidung! MY Home. My Family. MY HOME Gibt es eine Technik, die unser Zuhause für die ganze Familie noch lebenswerter macht? MY Home Technik, die sich Ihrem Leben anpasst.

Mehr

GOLDBECK Bauen im Bestand www.goldbeck.de. Bauen im Bestand. Revitalisierung. Technische Änderungen vorbehalten 09/2015 05670

GOLDBECK Bauen im Bestand www.goldbeck.de. Bauen im Bestand. Revitalisierung. Technische Änderungen vorbehalten 09/2015 05670 GOLDBECK Bauen im Bestand www.goldbeck.de Bauen im Bestand Revitalisierung Technische Änderungen vorbehalten 09/2015 05670 2 GOLDBECK Bauen im Bestand GOLDBECK Bauen im Bestand 3 Bauen im Bestand Entwurf

Mehr

Sicherheitskonzepte und Zutrittssysteme für Gebäude

Sicherheitskonzepte und Zutrittssysteme für Gebäude Sicherheitskonzepte und Zutrittssysteme für Gebäude Zuverlässig, kompetent, flexibel Ihr Spezialist für Schließtechnik Der Markt der Schließtechnik entwickelt sich rasant. Elektronische Zutrittssysteme

Mehr

Sanierung Bürogebäude AGES

Sanierung Bürogebäude AGES Sanierung Bürogebäude AGES Bürogebäude AGES Fotos: Richard Tanzer Sanierung Bürogebäude AGES Pasettistraße 74/Traisengasse 5, 1200 Wien Helle Räume, eine zeitgemäße Technikausstattung und ein begrünter

Mehr

Ihre Gebäudetechniker der Zentralschweiz

Ihre Gebäudetechniker der Zentralschweiz Ihre Gebäudetechniker der Zentralschweiz Unternehmen Die Gut AG Gebäudetechnik Wir sind die kompetenten Fachleute mit dem kompletten Angebot an Gebäudetechnik in der Zentralschweiz. Sie bekommen bei uns

Mehr

FREUNDLINGER LUFT UND KLI MA. WIR HABEN DIE LUFT IM GRIFF www.freundlinger.net

FREUNDLINGER LUFT UND KLI MA. WIR HABEN DIE LUFT IM GRIFF www.freundlinger.net FREUNDLINGER LUFT UND KLI MA WIR HABEN DIE LUFT IM GRIFF www.freundlinger.net WILLKOMMEN LÜFTUNGS - UND KLIMAANLAGEN Es gibt unzählige Argumente, die für den Einbau einer Lüftungsanlage und/oder einer

Mehr

Multi-site sicherheitslösungen

Multi-site sicherheitslösungen Multi-site sicherheitslösungen Sehen Sie das Gesamtbild FÜHREND BEI MULTI-SITE- ÜBERWACHUNGSLÖSUNGEN Perimeterschutz Perimeterschutz beginnt an der Grundstücksgrenze, indem Eindringlinge erkannt werden,

Mehr

Energieeffizienz im Tourismus

Energieeffizienz im Tourismus Energieeffizienz im Tourismus Forschungs- & Entwicklungszentrum Produktionshalle Schulungszentrum Zentrale Meilensteine 1987 Europaweit erste elektromotorische WP mit Scroll-Technologie 1994 1. modulierende

Mehr

Dialogforum Energieeffizienz des BMWi

Dialogforum Energieeffizienz des BMWi Die Bank, die Ihre Sprache spricht. Dialogforum Energieeffizienz des BMWi Finanzierungsansätze für Energieeffizienzinvestitionen im Bereich Contracting 20. September 2013 Aktuelle Situation bei der öffentlichen

Mehr

EffiLink Remote Service System Vernetzen Sie sich mit perfektem Service

EffiLink Remote Service System Vernetzen Sie sich mit perfektem Service EffiLink Remote Service System Vernetzen Sie sich mit perfektem Service 2 Vernetzte Sicherheit EffiLink von Bosch Profitieren Sie von effektiven Serviceleistungen aus der Ferne Sicherheit ist nicht nur

Mehr

Innovations-Hotspot aspern IQ

Innovations-Hotspot aspern IQ Innovations-Hotspot aspern IQ Plus-Energie Nachhaltigkeit ÖGNB* * TQB-Zertifizierung für Dienstleistungsgebäude der Österreichischen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen Das Technologiezentrum aspern IQ

Mehr

Unternehmenspräsentation

Unternehmenspräsentation Zug, 2015 Unsere Vision Wir verbinden weltweit die Wünsche anspruchsvoller Kunden egal, ob privat oder geschäftlich. Aus voller Leidenschaft. 1 Unsere Markenwerte seriös elegant verlässlich stilvoll professionell

Mehr

GrECo JLT Risk Consulting GmbH

GrECo JLT Risk Consulting GmbH www.greco.eu GrECo JLT Risk Consulting GmbH Ihr unabhängiger Partner für Operatives Risikomanagement Januar 2013 Über GrECo JLT Risk Consulting GrECo JLT Risk Consulting ist eine eigenständige Gesellschaft

Mehr

Strom sparen im Büro

Strom sparen im Büro Strom sparen im Büro am Praxisbeispiel amsec DI Thomas Führer, AMS Engineering Softwarepark 37, A-4232 Hagenberg thomas.fuehrer@ams-engineering.com www.amsec.at a STIWA Group - Patente angemeldet. Wir

Mehr

Der Fixpunkt der Gebäudetechnik Das Gefahrenmanagementsystem WINMAG

Der Fixpunkt der Gebäudetechnik Das Gefahrenmanagementsystem WINMAG Der Fixpunkt der Gebäudetechnik Das Gefahrenmanagementsystem WINMAG Multifunktionstechnik Wo Gefahrenmeldeanlagen wachen, ist WINMAG Banken Büros Industriegebäude Einkaufszentren Museen und Veranstaltungshallen

Mehr

MIT VISPLANUM IN DIE ZUKUNFT EIZUNGSERSATZ HEIZUNGSOPTIMIERUNG PHOTOVOLTAIKANLAGE OLARTHERMIE THERMOGRAFIE FÖRDERBEITRÄGE GEBÄUDESANIERUNG

MIT VISPLANUM IN DIE ZUKUNFT EIZUNGSERSATZ HEIZUNGSOPTIMIERUNG PHOTOVOLTAIKANLAGE OLARTHERMIE THERMOGRAFIE FÖRDERBEITRÄGE GEBÄUDESANIERUNG MIT VISPLANUM IN DIE ZUKUNFT EIZUNGSERSATZ HEIZUNGSOPTIMIERUNG PHOTOVOLTAIKANLAGE OLARTHERMIE THERMOGRAFIE FÖRDERBEITRÄGE GEBÄUDESANIERUNG Die Visplanum GmbH Die Visplanum GmbH bietet zukunftsweisende

Mehr

Energieeffizienz und CO 2 -arme Produktion

Energieeffizienz und CO 2 -arme Produktion Daimler Nachhaltigkeitsbericht 2014 Energieeffizienz und CO2-arme Produktion 99 Energieeffizienz und CO 2 -arme Produktion Zielsetzung. Konzernweit wollen wir die produktionsbedingten CO 2 -Emissionen

Mehr

Systemlösungen. Büro- und Verwaltungsgebäude

Systemlösungen. Büro- und Verwaltungsgebäude Systemlösungen Büro- und Verwaltungsgebäude Ihr starker Partner! In Büro- und Verwaltungsgebäuden werden spezielle Anforderungen an Schallpegel, Luftmengen und Anordnung von Geräten gestellt. Es zählt

Mehr

Neue Best Western Unternehmensstruktur in Europa

Neue Best Western Unternehmensstruktur in Europa PRESSEMITTEILUNG Best Western Hotels Central Europe GmbH Neue Best Western Unternehmensstruktur in Europa Best Western kündigt eine neue Unternehmensstruktur in Europa an. Durch den Zusammenschluss drei

Mehr

Eigenbetrieb Kommunale Objektbewirtschaftung und -entwicklung der Hansestadt Rostock

Eigenbetrieb Kommunale Objektbewirtschaftung und -entwicklung der Hansestadt Rostock Eigenbetrieb Kommunale Objektbewirtschaftung und -entwicklung der Hansestadt Rostock Eigenbetrieb KOE Rostock: Gründung 1992 als Projektgesellschaft Güterverkehrszentrum (GVZ) Übertragung aller städtischen

Mehr

M2M Machine to Machine. 2008 smtag international AG / Device Insight / VOLAG System AG - vertraulich all right reserved

M2M Machine to Machine. 2008 smtag international AG / Device Insight / VOLAG System AG - vertraulich all right reserved M2M Machine to Machine Was ist M2M? M2M beschreibt die Anbindung von dezentralen Maschinen, Anlagen und Geräten an ein zentrales Managementsystem. M2M ermöglicht es Unternehmen, neue, verbesserte und kosteneffizientere

Mehr

Hohe Sicherheit, niedriger Aufwand Bosch Video Security für Autohäuser

Hohe Sicherheit, niedriger Aufwand Bosch Video Security für Autohäuser Mein Autohaus Hohe Sicherheit, niedriger Aufwand Bosch Video Security für Autohäuser 2 Sie konzentrieren sich auf die Wünsche Ihrer Kunden und wir auf Ihre Sicherheit Autohäuser melden eine steigende Anzahl

Mehr

Zuverlässigkeit für Automation und Leittechnik

Zuverlässigkeit für Automation und Leittechnik Zuverlässigkeit für Automation und Leittechnik 2 Stabilität und Sicherheit hat einen Namen Die ACG Autcomp Grischa AG entwickelt innovative Lösungen für unterschiedlichste und individuelle Anforderungsprofile

Mehr

B B BUILDING AUTOMATION SIMPLY DONE

B B BUILDING AUTOMATION SIMPLY DONE B B B BUILDING AUTOMATION SIMPLY DONE B Die erste Produktgruppe von B-control widmet sich der Raumautomation. Eine intelligente Raumautomation, die eine Energieeffizienzklasse A nach EN15232 ermöglicht,

Mehr

B.A.U.M.-Fachbeiratstreffen am 14. Mai 2014 Energiebezogene Softwarelösung für Gebäude am Beispiel der Accenture Smart Building Solutions

B.A.U.M.-Fachbeiratstreffen am 14. Mai 2014 Energiebezogene Softwarelösung für Gebäude am Beispiel der Accenture Smart Building Solutions B.A.U.M.-Fachbeiratstreffen am 14. Mai 2014 Energiebezogene Softwarelösung für Gebäude am Beispiel der Accenture Smart Building Solutions Referent: Oliver Paus Baujahr Neben der energetischen Sanierung

Mehr

Mehr als Engineering.

Mehr als Engineering. Mehr als Engineering. Automotive Robert Bosch GmbH Daimler AG Automatisierung / Mess- und Prüftechnik Medizintechnik TZM Robert-Bosch-Straße 6 D-73037 Göppingen Fon +49 7161 5023-0 Fax +49 7161 5023-444

Mehr

Energieeffizienz in Gebäuden mit ABB i-bus KNX Einsparpotenziale nach EN 15232. STO/G - Slide 1

Energieeffizienz in Gebäuden mit ABB i-bus KNX Einsparpotenziale nach EN 15232. STO/G - Slide 1 Energieeffizienz in Gebäuden mit ABB i-bus KNX Einsparpotenziale nach EN 15232 STO/G - Slide 1 Treibende Kräfte für Energieeffizienz und Klimaschutz Kyoto Protokoll, Reduktion der CO2 Emissionen (-5% im

Mehr

Smart Home ohne Batterien. Andreas Schneider MWG DACH EnOcean Alliance

Smart Home ohne Batterien. Andreas Schneider MWG DACH EnOcean Alliance Smart Home ohne Batterien Andreas Schneider MWG DACH EnOcean Alliance Smart Home ohne Batterien EnOcean Alliance The Wireless Standard for Sustainable Buildings Aug 2013 Page 2 Control & Management System

Mehr

DAS INTELLIGENTE RAUMSYSTEM

DAS INTELLIGENTE RAUMSYSTEM ALLES UNTER IHREM DACH Ihre Halle ist ein großartiger Ort. Für Produktion, Montage, Logistik und Storage. Doch sie ist kein idealer Ort für Management, Kommunikation und Office-Aufgaben. Mit unserem neuen

Mehr

Seit über 40 Jahren das perfekte Klima. Mit optimaler Betriebstemperatur zu effizienten Ergebnissen.

Seit über 40 Jahren das perfekte Klima. Mit optimaler Betriebstemperatur zu effizienten Ergebnissen. Seit über 40 Jahren das perfekte Klima. Mit optimaler Betriebstemperatur zu effizienten Ergebnissen. Trenker GmbH Die Trenker GmbH ist ein erfolgreiches mittelständisches Fachunternehmen und wurde 1974

Mehr

«Health Care» und «Life Science» Lösungen mit Verantwortung für Mensch, Natur und Prozesse.

«Health Care» und «Life Science» Lösungen mit Verantwortung für Mensch, Natur und Prozesse. «Health Care» und «Life Science» Lösungen mit Verantwortung für Mensch, Natur und Prozesse. Sauter ist führend in der Regelung von «Critical Environments» und erhöht die Wirtschaftlichkeit. Know-How mit

Mehr

Schrank- und Raumüberwachungssysteme

Schrank- und Raumüberwachungssysteme Schrank- und Raumüberwachungssysteme von Matthias Ribbe White Paper 05 Copyright 2006 All rights reserved. Rittal GmbH & Co. KG Auf dem Stützelberg D-35745 Herborn Phone +49(0)2772 / 505-0 Fax +49(0)2772/505-2319

Mehr

Innovative Lösungen für Klimaschutz und Energieeffizienz Energieeffizienz-Controlling Dienstleistungen und Software EnEffCo

Innovative Lösungen für Klimaschutz und Energieeffizienz Energieeffizienz-Controlling Dienstleistungen und Software EnEffCo Innovative Lösungen für Klimaschutz und Energieeffizienz Energieeffizienz-Controlling Dienstleistungen und Software EnEffCo Roland Berger Geschäftsführer Berlin, 08. Juli 2015 0 Unternehmensvorstellung

Mehr

Praxisprojekt Energiekosteneinsparung in kommunalen Liegenschaften der Klimaschutzstiftung - Ergebnisse und Erfahrungen Im Auftrag der Klimaschutzstiftung Jena-Thüringen in Thüringen: IET GmbH Institut

Mehr

health. care. vitality. www.vamed.com

health. care. vitality. www.vamed.com health. care. vitality. health. care. vitality. www.vamed.com Ohne Grenzen der Gesundheit verpflichtet. Mehr als 6000 VAMED MitarbeiterInnen weltweit arbeiten an Ihren Ideen und Projekten. An die 500 Krankenhäuser,

Mehr

EURO ALERT PLUS. die besonderen Belange der Sicherheitsleitstellen und. -zentralen optimierte Lösung. Das VoIP-basierte System

EURO ALERT PLUS. die besonderen Belange der Sicherheitsleitstellen und. -zentralen optimierte Lösung. Das VoIP-basierte System Das innovative VoIP-Leitstellensystem MIT SICHERHEIT LEBEN RETTEN EURO ALERT PLUS Verlässliches Notfallmanagement: WTG Leitstellentechnik Mit EURO ALERT PLUS bietet die WTG eine für die besonderen Belange

Mehr

P R E S S E I N F O R M A T I O N

P R E S S E I N F O R M A T I O N P R E S S E I N F O R M A T I O N München, den 25.08.2015 PCS Systemtechnik GmbH, München Das neue Zeiterfassungsterminal INTUS 5200 mit Touch und Farbe von PCS steht auf der Personal Austria im Focus.

Mehr

21% 24 Stunden. Energiesparend und komfortabel Moderne Regelungen für Flächenheizungen. www.waerme.danfoss.com

21% 24 Stunden. Energiesparend und komfortabel Moderne Regelungen für Flächenheizungen. www.waerme.danfoss.com MAKING MODERN LIVING POSSIBLE Energiesparend und komfortabel Moderne Regelungen für Flächenheizungen In Deutschland gibt es rund 1 Million Häuser mit einer Fußbodenheizung, die nicht nach modernem Standard

Mehr

Alles aus einer Hand Instandhaltung Analyse Modernisierung Betriebsunterstützung

Alles aus einer Hand Instandhaltung Analyse Modernisierung Betriebsunterstützung Alles aus einer Hand Instandhaltung Analyse Modernisierung Betriebsunterstützung Alles aus einer Hand Instandhaltung Analyse Modernisierung Betriebsunterstützung Hitachi Zosen Inova Ihr zuverlässiger Partner

Mehr

A smart home. Jede gute Sache beginnt mit einem guten Plan. a smart plan.

A smart home. Jede gute Sache beginnt mit einem guten Plan. a smart plan. A smart home starts with a smart plan. Jede gute Sache beginnt mit einem guten Plan. Ein Smart Home bzw. intelligentes Haus ist ganz sicher eine gute Sache. Es bietet Ihnen mehr Komfort, mehr Sicherheit

Mehr

DAS BESTE SICHERHEITSPAKET. Jetzt Ihre vier Wände sichern! Fühlen Sie sich wohl. Geschützt vor Einbruch und Brand. www.telenot.de

DAS BESTE SICHERHEITSPAKET. Jetzt Ihre vier Wände sichern! Fühlen Sie sich wohl. Geschützt vor Einbruch und Brand. www.telenot.de DAS BESTE SICHERHEITSPAKET. FÜR SIE UND IHR Zuhause. Fühlen Sie sich wohl. Geschützt vor Einbruch und Brand. Jetzt Ihre vier Wände sichern! www.telenot.de mit Sicherheit Wohlfühlen. Wir schützen Ihr Zuhause.

Mehr

Energiekosten sparen......porsche fahren.

Energiekosten sparen......porsche fahren. Energiekosten sparen......porsche fahren. Eine Investition, die sich auszahlt ehrlich. Verheizen Sie noch immer Ihr Geld? Noch nie war Energiesparen so gewinnbringend wie heute. Die Kosten von Öl, Gas

Mehr

energie-cluster, April 2014 Wirtschaftliche Lösungen für mehr Energieeffizienz in Industrie, Dienstleistung und Gewerbe

energie-cluster, April 2014 Wirtschaftliche Lösungen für mehr Energieeffizienz in Industrie, Dienstleistung und Gewerbe energie-cluster, Wirtschaftliche Lösungen für mehr Energieeffizienz in Industrie, Dienstleistung und Gewerbe Intern Siemens Schweiz AG 2013 siemens.ch/answers Plakative Darstellung der Effizienzklassen

Mehr

HOTEL CONTROL SYSTEM

HOTEL CONTROL SYSTEM HOTEL CONTROL SYSTEM Ein einzigartiges Funksystem für Hotels und Hotelanlagen Nicht die übliche Zugangskontrolle Hotel Control System ist ein innovatives und exklusives System der Gebäudeautomatisierung

Mehr

E-logiController. Energie sparen mit System. Wirtschaftlich, nachhaltig und umweltschonend den Energieverbrauch reduzieren!

E-logiController. Energie sparen mit System. Wirtschaftlich, nachhaltig und umweltschonend den Energieverbrauch reduzieren! WENN VERBRAUCH SICHTBAR WIRD, BLEIBT KEIN VERLUST UNENTDECKT Energie sparen mit System E-logiController Wirtschaftlich, nachhaltig und umweltschonend den Energieverbrauch reduzieren! 2 E-logiController

Mehr

Kompakte Sicherheit für kleine Objekte. ES Line

Kompakte Sicherheit für kleine Objekte. ES Line Kompakte Sicherheit für kleine Objekte ES Line Sicherheit ganz nach meinem Geschmack. Das ES Line-Konzept Professionelle Sicherheitstechnik auch im kleinen Objekt Frank Gegenbauer, Elektrikermeister, Kassel

Mehr

Sicherheitssysteme Funk-Alarmanlage Deluxe

Sicherheitssysteme Funk-Alarmanlage Deluxe Sicherheitssysteme Funk-Alarmanlage Deluxe Schutz durch Qualität Verband der Sicherheitsunternehmen Öserreichs 12836 Einzigartige Sicherheit trifft einzigartiges Design. Ein beruhigendes Gefühl Der Wunsch

Mehr

Blind Date in HARRY s HOME dem unmöglichen Hotel Planet Digital s Social Network vernetzt Hotelgäste und erleichtert die gemeinsame Freizeitgestaltung

Blind Date in HARRY s HOME dem unmöglichen Hotel Planet Digital s Social Network vernetzt Hotelgäste und erleichtert die gemeinsame Freizeitgestaltung Medieninformation Blind Date in HARRY s HOME dem unmöglichen Hotel Planet Digital s Social Network vernetzt Hotelgäste und erleichtert die gemeinsame Freizeitgestaltung Innsbruck, 04.09.2009: Online-Plattformen

Mehr

DER CONTROLLER KNX IP. Bewährte Technik auf neuem Niveau

DER CONTROLLER KNX IP. Bewährte Technik auf neuem Niveau DER CONTROLLER KNX IP Bewährte Technik auf neuem Niveau DAS WAGO-KNX-PORTFOLIO KNX Controller KNX IP starke Performance Der frei programmierbare Controller KNX IP ist das Multitalent für die flexible Gebäudetechnik.

Mehr

Bessere Performance, mehr Komfort weniger Energiekosten

Bessere Performance, mehr Komfort weniger Energiekosten Bessere Performance, mehr Komfort weniger Energiekosten Christoph Glockengiesser Unrestricted Siemens AG 2015. All rights reserved. Page 1 Programm Implementierung Program Implementation Optimierung Energie

Mehr

Answers for infrastructure.

Answers for infrastructure. Sind alle Umgebungsparameter unter Kontrolle? Mit Compact Monitoring Technology (CMT) haben Sie alles im Griff. CMT überwacht alle GMP-relevanten Parameter der Umgebungsbedingungen und informiert Sie,

Mehr

MYSPA TOSKANA GANZ NAH. 024 haus&wellness. Fotos: Tom Bendix

MYSPA TOSKANA GANZ NAH. 024 haus&wellness. Fotos: Tom Bendix Fotos: Tom Bendix 024 haus&wellness MYSPA HIER IST DIE TOSKANA ganz NAH DAS HAUS STAND BEREITS, ALS SICH CLAUDIA UND ULRICH BEER ENTSCHLOSSEN, EIN SCHWIMMBAD UND EINE SAUNA ANZUBAUEN. EINE GUTE ENTSCHEIDUNG,

Mehr

PRIMEING IHR PARTNER FÜR MSP IN ENGINEERING UND IT

PRIMEING IHR PARTNER FÜR MSP IN ENGINEERING UND IT PRIMEING IHR PARTNER FÜR MSP IN ENGINEERING UND IT Eckhardt Maier Geschäftsführer der primeing GmbH 02 Als Tochterunternehmen der ABLE GROUP, Deutschlands führenden Konzerns für Engineering- und IT-Dienstleistungen,

Mehr

ASKI ist der Spezialist für intelligente Energiemanagementlösungen

ASKI ist der Spezialist für intelligente Energiemanagementlösungen i-energy by ASKI Der moderne und smarte Weg sparsam und nachhaltig mit Energiekosten senken Energieverbrauch reduzieren finanziellen Ertrag von PV Anlagen maximieren ASKI ist der Spezialist für intelligente

Mehr

RITOP CLOUD. Leittechnik aus der Cloud hohe Servicequalität, passgenau dimensioniert

RITOP CLOUD. Leittechnik aus der Cloud hohe Servicequalität, passgenau dimensioniert RITOP CLOUD Leittechnik aus der Cloud hohe Servicequalität, passgenau dimensioniert «RITOP CLOUD STELLT IMMER DIE RICHTIGE INFRASTRUKTUR FÜR DIE LEITTECHNIK BEREIT. DAS BEWAHRT DIE FLEXIBILITÄT UND SPART

Mehr

2 Über Evolaris 3 Industrie 4.0 4 Was wir bieten 5 Lösungen und Vorteile 6 Referenz Infineon 7 Referenz Knapp 8 Referenz AVL 9 Ihr Ansprechpartner

2 Über Evolaris 3 Industrie 4.0 4 Was wir bieten 5 Lösungen und Vorteile 6 Referenz Infineon 7 Referenz Knapp 8 Referenz AVL 9 Ihr Ansprechpartner SEITE INHALT 2 Über Evolaris 3 Industrie 4.0 4 Was wir bieten 5 Lösungen und Vorteile 6 Referenz Infineon 7 Referenz Knapp 8 Referenz AVL 9 Ihr Ansprechpartner Unsere Lösungen und deren Vorteile Seit der

Mehr

Gut für Ihr Image. Gut für Ihr Budget.

Gut für Ihr Image. Gut für Ihr Budget. Geschäftskunden Gut für Ihr Image. Gut für Ihr Budget. Sparen Sie Kosten und entlasten Sie die Umwelt. Erfahren Sie, wie Ihr Unternehmen mit Green ICT den Verkehr reduzieren, Energie sparen und so das

Mehr

inxire Enterprise Content Management White Paper

inxire Enterprise Content Management White Paper inxire Enterprise Content Management White Paper inxire Enterprise Content Management Einleitung Die Informationstechnologie spielt eine zentrale Rolle für den Informationsaustausch und die Zusammenarbeit

Mehr

Einladung zu SYMPOS 2013

Einladung zu SYMPOS 2013 www.siemens.de/buildingtechnologies Einladung zu SYMPOS 2013 Sicherheit und Energieeffizienz innovative Lösungen für die Gebäudeinfrastruktur 19. Februar 2013, Stadthalle Biberach Zeitenwende Zukunft ist

Mehr

individuelle IT-Lösungen

individuelle IT-Lösungen individuelle IT-Lösungen Unternehmensprofil Als kompetenter IT Dienstleister ist HaKoDi EDV-Systeme für kleine und mittelständische Unternehmen in ganz Mitteldeutschland tätig. Wir planen und realisieren

Mehr

Erfolgreiche geschäftsprozesse

Erfolgreiche geschäftsprozesse Wissen was zählt Erfolgreiche geschäftsprozesse MEHR ERFOLG DURCH DAS ZUSAMMENSPIEL VON MENSCH, WISSEN UND INFORMATIONSSYSTEMEN! Eine durchgängige Lösung für alle Unternehmensbereiche, die die erforderliche

Mehr

SO INTELLIGENT KÖNNEN PRODUKTE SEIN

SO INTELLIGENT KÖNNEN PRODUKTE SEIN it s OWL Clustermanagement GmbH Zukunftsmeile 1 33102 Paderborn Tel. 05251 5465275 Fax 05251 5465102 info@its-owl.de www.its-owl.de/einfach-intelligent GEFÖRDERT VOM BETREUT VOM DAS CLUSTERMANAGEMENT WIRD

Mehr

Technik mit Perspektive

Technik mit Perspektive WINMAG plus die neue Version NEU: WINMAG plus mit 3D-Option Technik mit Perspektive Gefahrenmanagement in einer neuen Dimension Problem erkannt, Gefahr gebannt Die neue Version des leistungsstarken Gefahrenmanagementsystems

Mehr

MiP AEngineering GmbH

MiP AEngineering GmbH Vorbereitung / Artikel GreenBuilding Corporate Partner Version 3.0, ausgestellt am 30.01.2015 AMiP Industrial Engineering GmbH Hauptsraße 2D 2372 Gießhübl Tel: 02236 / 892 407 Fax: 02236 / 865 161 office@amip.at

Mehr

Liegenschaftsverwaltung ist Vertrauenssache.

Liegenschaftsverwaltung ist Vertrauenssache. Liegenschaftsverwaltung ist Vertrauenssache. Das Unternehmen Die DRG Deutsche Realitäten GmbH wurde 2011 in Frankfurt gegründet und verwaltet derzeit ca. 980.000,00 m². Die Historie des Unternehmens reicht

Mehr

DAS BESTE SICHERHEITSPAKET. Jetzt Ihr Büro sichern! Einbruchschutz in jeder Geschäftslage. Die Alarmanlage für Ihre Büroräume. www.telenot.

DAS BESTE SICHERHEITSPAKET. Jetzt Ihr Büro sichern! Einbruchschutz in jeder Geschäftslage. Die Alarmanlage für Ihre Büroräume. www.telenot. DAS BESTE SICHERHEITSPAKET. Für Sie und Ihr Büro. Jetzt Ihr Büro sichern! Einbruchschutz in jeder Geschäftslage. Die Alarmanlage für Ihre Büroräume. www.telenot.de Entspannt arbeiten. WIR SCHÜTZEN IHRE

Mehr

Bacher Integrated Management

Bacher Integrated Management Ihre IT-Verantwortung wir tragen sie mit. Bacher Integrated Management Das zentrale IT-Infrastruktur Management-Portal BIM gibt den EINBLICK. Das zentrale IT-Infrastruktur Management-Portal von Bacher

Mehr

Brand Book. Das Komplexe einfach machen.

Brand Book. Das Komplexe einfach machen. Brand Book Das Komplexe einfach machen. Nevaris ist ein Produkt der Nemetschek AG Dafür steht die Marke Nevaris Nevaris ist eine durchgängige, prozessorientierte Bausoftware - von der Kostenplanung und

Mehr

DATA CENTER GROUP WE PROTECT IT KOMPROMISSLOS. WEIL ES UM DIE SICHERHEIT IHRER IT GEHT. We protect IT

DATA CENTER GROUP WE PROTECT IT KOMPROMISSLOS. WEIL ES UM DIE SICHERHEIT IHRER IT GEHT. We protect IT DATA CENTER GROUP WE PROTECT IT KOMPROMISSLOS. WEIL ES UM DIE SICHERHEIT IHRER IT GEHT. We protect IT DIE ANFORDERUNGEN AN EINEN UMFASSENDEN IT-SCHUTZ ERHÖHEN SICH STÄNDIG. Grund dafür sind immer größer

Mehr

CAT Clean Air Technology GmbH

CAT Clean Air Technology GmbH Das kontinuierliche RMS (Reinraum Monitoring System) CATView wurde speziell für die Überwachung von Reinräumen, Laboren und Krankenhäusern entwickelt. CATView wird zur Überwachung, Anzeige, Aufzeichnung

Mehr

hfm Hälg Facility Management AG schafft frei raum!

hfm Hälg Facility Management AG schafft frei raum! schafft frei raum hfm Hälg Facility Management AG schafft frei raum! hfm Hälg Facility Management AG bietet Ihnen kompetente Unterstützung mit professionellen Dienstleistungen im gesamten Facility Management.

Mehr

Ressourceneffizienz made bei Siemens - die nicht- verbrauchte Energie

Ressourceneffizienz made bei Siemens - die nicht- verbrauchte Energie Ressourceneffizienz made bei Siemens - die nicht- verbrauchte Energie Rainer Haueis Siemens AG Karlsruhe, 29.09.2012 Building Technologies - Einordnung im Konzern Energy Healthcare Industry Infrastructure

Mehr

arvato Systems Energieeffizienz der Rechenzentren in Gütersloh

arvato Systems Energieeffizienz der Rechenzentren in Gütersloh arvato Systems Energieeffizienz der Rechenzentren in Gütersloh 1 Marcus Bärenfänger arvato Systems November 2013 Bertelsmann International führendes Medien- und Serviceunternehmen Zahlen & Fakten 16,1

Mehr

Bustius quidit alisto volupid min naturi. MY-m2m Portal Preventive maintenance

Bustius quidit alisto volupid min naturi. MY-m2m Portal Preventive maintenance MY-m2m Portal Preventive maintenance IHRE VORTEILE Software as a Service Geringe Investitionskosten Sichere Datenübertragung Siemens S7-300/400 Siemens S7-1200 Siemens S7-1500 WAGO IO-System 750 Phoenix

Mehr

Bachmann Safety Control. Integrierte Sicherheit für Mensch und Maschine

Bachmann Safety Control. Integrierte Sicherheit für Mensch und Maschine Bachmann Safety Control Integrierte Sicherheit für Mensch und Maschine ISO 13849 IEC 62061 EN 61511 IEC 61508 Die Sicherheit von Maschinen wird neu definiert Ob einfacher Not-Halt am Maschinenpult oder

Mehr

SECUR 2000 PLUS SECUR 3000 PRO-TEC. Wir geben Ihrem Zuhause Sicherheit... und vieles mehr.

SECUR 2000 PLUS SECUR 3000 PRO-TEC. Wir geben Ihrem Zuhause Sicherheit... und vieles mehr. SECUR 2000 PLUS SECUR 3000 PRO-TEC Wir geben Ihrem Zuhause Sicherheit... und vieles mehr. SECUR Sicherheitstechnik AG Nordstrasse 17 CH-4645 Oftringen Telefon: 0844 330 444 Fax: 0844 330 445 email: info@secur.ch

Mehr

Online Metering TEChnologies

Online Metering TEChnologies Online Metering TEChnologies Ing. Ernst Primas Ing. Mag. Peter Ostermann www.omtec.at Wien, 01/2008 omtec - we make energy visible omtec 2008 1 Unsere Mission Die omtec Energiemanagement GmbH wurde von

Mehr

Lösungen. im Facility- Real Estate-, Infrastrukturund. Effiziente Technologien & optimale Services für Ihr Facility-, Real Estate- und

Lösungen. im Facility- Real Estate-, Infrastrukturund. Effiziente Technologien & optimale Services für Ihr Facility-, Real Estate- und Lösungen im Facility- Real Estate-, Infrastrukturund Datenqualitätsmanagement Effiziente Technologien & optimale Services für Ihr Facility-, Real Estate- und Datenqualitätsmanagement information company

Mehr

Just-in-Time Büro Tageweise oder dauerhaft Arbeitsplätze und Büroräume mieten, ganz auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmt.

Just-in-Time Büro Tageweise oder dauerhaft Arbeitsplätze und Büroräume mieten, ganz auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmt. Just-in-Time Büro Tageweise oder dauerhaft Arbeitsplätze und Büroräume mieten, ganz auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmt. www.businesshouse108.ch Die blauen Engel. Eine wahre Geschichte. Das heutige

Mehr

EDL-Portal. Energiedienstleistung

EDL-Portal. Energiedienstleistung Energiedienstleistung EDL-Portal EDL-Portal 2.0 Energiedienstleistung EDL steht für EnergieDienstLeistung. Das EDL-Internetportal unter www.edl.ch bietet eine benutzerfreundliche Plattform zum Überwachen,

Mehr