Mobile Impact Academy I: Smartphone-Nutzung in Deutschland. Marktforschung März 2013

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Mobile Impact Academy I: Smartphone-Nutzung in Deutschland. Marktforschung März 2013"

Transkript

1 : Smartphone-Nutzung in Deutschland Marktforschung März 2013

2 Smartphone-Analyse Die nachfolgende Analyse liefert mit Hilfe einer umfassenden technischen Messung neueste Erkenntnisse über Smartphone-Nutzer: Welche Anwendungen werden genutzt? Wie intensiv werden sie genutzt? An welchen Wochentagen und zu welchen Zeiten macht man was? Um dies zu ermitteln wurden die Smartphone- Aktivitäten von Teilnehmern des Arbitron mobile-panels gemessen. 2

3 Die wichtigsten Insights (1/3) Nicht mehr ohne mein Smartphone! Das Smartphone wird zur täglichen Notwendigkeit, egal ob für Mann oder Frau, Jung oder Alt Und es wird intensiv genutzt: täglich mind. 1 Std., Jüngere unter 35 Jahre sogar 1,5 Std. Permanent im Einsatz! Jeder nutzt sein Smartphone konstant über den ganzen Tag verteilt: Männer, Frauen, Jüngere und Ältere Frauen tauschen sich häufiger mit anderen aus als Männer, Kommunikationsanwendungen werden häufiger genutzt (Messaging, Telefonie, Social Media) 3

4 Die wichtigsten Insights (2/3) Jüngere (unter 35 Jahre) nutzen das Smartphone häufiger als Ältere Messaging ist zum Haupt-Kommunikationsmittel geworden. Es wird deutlich intensiver genutzt als Telefonieren Die Nutzung von Instant Messaging und Chat auf dem Smartphone ist mittlerweile beliebter als . Pro Tag nutzen die jeweiligen User durchschnittlich 17 x Instant Messaging/ Chats, aber nur 8 x s Messages begleiten den Smartphone-User den ganzen Tag gleichermaßen, während Social Media besonders abends zur Fernsehzeit genutzt wird 4

5 Die wichtigsten Insights (3/3) Infotainment (also z.b. News and Information, Sports, Weather) wird häufiger und zeitintensiver mit dem Smartphone genutzt als Social Media Im Internet browsen heißt nicht vorrangig googlen: Social Media und News, Information & Sport werden deutlich häufiger genutzt als Search 5

6 Smartphone-Nutzung allgemein

7 Smartphones werden täglich aktiv genutzt Bei 80% der Smartphone-Besitzern ist das Gerät täglich im Einsatz. Egal ob Mann oder Frau, Jung oder Alt. Lesebeispiel: 100% nutzen das Smartphone mind. einmal im Monat, 87% mind. einmal pro Woche und 79% täglich. 100% 100% 100% 100% 100% 87% 87% 88% 89% 86% 79% 79% 80% 79% 80% Gesamt Frauen Männer unter 35 Jahre über 35 Jahre Monat Woche Tag 7

8 Jüngere nutzen das Smartphone durchschnittlich 1,5 Std täglich Durchschnittliche Nutzung gesamt: 1 Stunde 17 Minuten, bei Jüngeren fast 1,5 Stunden. Frauen nutzen das Smartphone zwar insgesamt pro Tag nicht viel länger, aber häufiger und jeweils kürzer pro Session. Frauen lassen sich daher ideal mit kürzeren, aber häufigeren Werbekontakten ansprechen. Lesebeispiel: an einem durchschnittlichen Tag nutzen Frauen das Smartphone insgesamt 77,5 Min. und tätigen 53,8 Nutzungsvorgänge 76,80 77,50 76,30 84,40 62,8 69,40 49,6 53,8 46,6 36,4 Gesamt Frauen Männer unter 35 Jahre über 35 Jahre Nutzungsdauer gesamt pro User (in Min.) Anzahl Sessions pro User 8

9 Apps und Anwendungen

10 Mobile Surfen: Infotainment liegt vor Social Networking Infotainment wird häufiger genutzt als Social Networking. Messaging und Browsing sind bedeutender als Telefonie. Das Smartphone ist inzwischen weniger ein Telefon, sondern mehr ein unverzichtbares Multifunktionsgerät. Lesebeispiel: 93% aller Smartphone-Nutzer im Panel telefonieren zumindest einmal pro Monat, 87% zumindest einmal pro Woche und 60% mind. einmal täglich, sofern sie im jeweiligen Zeitraum das Smartphone nutzen. 99% 98% 90% 99% 97% 77% 97% 91% Smartphone-Nutzung nach Anwendung 62% 94% 88% 62% 93% 83% 93% 87% 60% 89% 79% Monat Woche Tag 74% 6 74% 17% 50% 4 50% 48% Messaging Dienstprogramme Browsing PIM* Multimedia Telefonie Infotainment** Social Networking Maps, Navigation, Travel Nicht zugeordnete Kategorie NULL nicht dargestellt; %-tuierung auf Nutzer im jeweiligen Zeitraum *PIM = Personal Information Manager ** Infotainment: z. B. news and information, sports, television program streams 10

11 Frauen sind empfänglicher für kommunikativen Austausch mithilfe des mobilen Internets als Männer Frauen nutzen die kommunikationsorientierten Anwendungen häufiger als Männer. Für Männer wichtiger als für Frauen: Dienstprogramme, Infotainment, Maps, Navigation, Travel. Lesebeispiel: Während 62% aller Frauen mind. einmal täglich telefonieren, tun dies 58% der Männer, sofern sie im jeweiligen Zeitraum das Smartphone nutzen. 93% 88% täglich genutzte Anwendungen Frauen Männer 1 19% 62% 62% 64% 61% 62% 58% 46% 4 48% 51% 51% % Messaging Dienstprogramme Browsing PIM* Telefonie Multimedia Infotainment** Social Networking Maps, Navigation, Travel * Nicht zugeordnete Kategorie NULL nicht dargestellt; %-tuierung auf Nutzer im jeweiligen Zeitraum *PIM = Personal Information Manager ** Infotainment: z. B. news and information, sports, television program streams 11

12 Auch Ältere nutzen Social Media! Fast zwei Drittel der jüngeren Panelisten unter 35 Jahren nutzen täglich Social Networking- Anwendungen, aber immerhin auch ein Drittel der älteren Gruppe. Lesebeispiel: Während 64% aller unter 35-Jährigen mind. einmal täglich telefonieren, tun dies immerhin auch 5 der über 35-Jährigen, sofern sie im jeweiligen Zeitraum das Smartphone nutzen. 9 täglich genutzte Anwendungen unter 35 Jahre über 35 Jahre 19% 1 37% 34% 84% 81% 73% 69% 5 69% 56% 64% 5 54% 51% 48% 62% Messaging Dienstprogramme Browsing PIM* Telefonie Multimedia Infotainment** Social Networking Maps, Navigation, Travel * Nicht zugeordnete Kategorie NULL nicht dargestellt; %-tuierung auf Nutzer im jeweiligen Zeitraum *PIM = Personal Information Manager ** Infotainment: z. B. news and information, sports, television program streams 12

13 Häufigste, aber kürzeste Nutzung: Messaging Messaging-Anwendungen werden am häufigsten, jedoch pro Session am kürzesten genutzt. Dagegen wird Infotainment zwar seltener, aber pro Session mehr als dreimal so lange genutzt. 25,00 20,00 Lesebeispiel: An einem durchschnittlichen Tag werden 21,04 Messaging-Anwendungen getätigt, wobei eine Session im Durchschnitt 0,93 Min. dauert. 21,04 Smartphone-Anwendungen an einem durchschnittlichen Tag 5,00 4,50 4,00 3,38 3,57 3,50 15,00 3,00 10,00 5,00 0,93 6,511,50 5,89 2,12 4,50 1,03 5,13 2,20 7,36 1,53 4,66 9,14 1,35 3,64 2,50 2,00 1,50 1,00 0,50 0,00 Messaging Dienstprogramme Browsing PIM* Multimedia Telefonie Infotainment** Social Networking Maps, Navigation, Travel Anzahl Sessions pro User Dauer pro Session in Min. 0,00 Nicht zugeordnete Kategorie NULL nicht dargestellt; %-tuierung auf Nutzer im jeweiligen Zeitraum *PIM = Personal Information Manager ** Infotainment: z. B. news and information, sports, television program streams 13

14 Nahezu längste Nutzungsdauer pro Session: Infotainment (News and Information, u.a.) Während die Anzahl der Sessions bei Infotainment sowohl werktags als auch am Wochenende relativ gering sind, sind die Nutzungsdauern pro Session im Vergleich zu fast allen anderen Funktionen am höchsten. Lesebeispiel: Am einem Werktag werden 21,92 Messaging-Anwendungen mit einer Dauer von 0,91 je Session getätigt. An einem Wochenendtag liegen diese Werte bei 18,52 Sessions pro User und 0,98 Min. Dauer je Session. Anzahl Sessions pro User Dauer pro Session in Min. 21,92 18,52 Werktag Wochenendtag 3,38 3,40 6,55 6,37 5,93 5,78 4,69 3,88 5,17 5,03 7,66 6,37 4,64 4,74 9,08 9,30 3,64 3,64 0,91 0,98 1,49 1,53 1,02 1,06 1,53 1,53 1,33 1,41 2,09 2,21 2,15 2,31 3,81 2,88 Nicht zugeordnete Kategorie NULL nicht dargestellt; %-tuierung auf Nutzer im jeweiligen Zeitraum *PIM = Personal Information Manager ** Infotainment: z. B. news and information, sports, television program streams 14

15 Mobile Messages sind über den ganzen Tag verteilt wichtiger als Telefonie Während 18 bis 19% aller Panelisten zwischen 11:00 und 19:30 Uhr Messaging-Apps bzw. Anwendungen nutzen, telefonieren nur 6 bis 7% der Nutzer in diesem Zeitraum. Messaging, Telefonie und Social Networking - Nutzer im Tagesverlauf 1% 1% 1% 2% 2% 1% 1% 3% 3% 3% 2% 2% 1% 1% 1% 2% 1% 2% 4% 4% 6% 4% 3% 3% 2% 2% 2% 1% 1% 1% 2% 4% 3% 3% 3% 3% 3% 2% 4% 4% 4% 4% 6% 6% 6% 6% 6% 6% 6% 6% 6% 6% 7% 6% 6% 6% 6% 6% 6% 7% 7% 7% 7% 6% 6% 7% 9% 8% 11% 11% 12% 13% 1 13% 1 16% 16% 1 17% 17% 18% 18% 18% 18% 18% 18% 18% 18% 19% 18% 19% 19% 19% 18% 18% 18% 18% 18% 17% 17% messaging social networking telephony *PIM = Personal Information Manager 15

16 News, Information & Sports werden pro Session länger genutzt als Search (Apps) Search via App News, Information & Sports Gaming Apps 1,24 1,19 1,15 1,16 1,15 1,12 1,16 0,47 0,39 0,50 0,48 0,50 0,50 0,52 0,53 0,57 0,70 0,60 0,57 0,74 0,65 5,35 5,33 5,19 5,11 5,06 5,06 5,34 3,19 2,92 3,44 3,13 3,21 3,25 3,44 2,74 2,76 3,17 3,07 2,88 3,36 3,00 5,11 4,94 5,36 5,44 4,89 5,27 5,22 0,45 0,58 0,50 0,83 0,47 0,49 0,47 1,86 1,59 1,82 1,33 1,44 1,68 1,54 Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Lesebeispiel: Insgesamt wurden im Panel an einem durchschnittlichen Montag 470 Sessions mit der Anwendung Search getätigt, während es mit Gaming Apps im Panel gemessene Sessions waren. Ein Nutzer der Anwendung Gaming Apps macht Montags im Schnitt 5,35 Sessions, die jeweils 5,11 Min. dauern. *PIM = Personal Information Manager 16

17 Browsing am Wochenende genauso intensiv wie Werktags Das Browsing-Verhalten im Tagesverlauf ist unter der Woche ähnlich wie am Wochenende. 7, 7,0% 6, 6,0% 5, 5,0% 4, 4,0% 3, 3,0% 2, 2,0% 1, 1,0% 0, 0,0% Browsing im Tagesverlauf, Werktag vs. Wochenende - Nutzer in % 00:00-00:30 00:30-01:00 01:00-01:30 01:30-02:00 02:00-02:30 02:30-03:00 03:00-03:30 03:30-04:00 04:00-04:30 04:30-05:00 05:00-05:30 05:30-06:00 06:00-06:30 06:30-07:00 07:00-07:30 07:30-08:00 08:00-08:30 08:30-09:00 09:00-09:30 09:30-10:00 10:00-10:30 10:30-11:00 11:00-11:30 11:30-12:00 12:00-12:30 12:30-13:00 13:00-13:30 13:30-14:00 14:00-14:30 14:30-15:00 15:00-15:30 15:30-16:00 16:00-16:30 16:30-17:00 17:00-17:30 17:30-18:00 18:00-18:30 18:30-19:00 19:00-19:30 19:30-20:00 20:00-20:30 20:30-21:00 21:00-21:30 21:30-22:00 22:00-22:30 22:30-23:00 23:00-23:30 23:30-00:00 Tag Werktag Wochenendtag *PIM = Personal Information Manager 17

18 Infotainment-Apps werden vor allem abends stark genutzt Infotainment-Apps werden werktags eher abends, am Wochenende auch am Nachmittag stark genutzt. 5,0% 4, Infotainment Apps im Tagesverlauf, Werktag vs. Wochenende - Nutzer in % 4,0% 3, 3,0% 2, 2,0% 1, 1,0% 0, 0,0% 00:00-00:30 00:30-01:00 01:00-01:30 01:30-02:00 02:00-02:30 02:30-03:00 03:00-03:30 03:30-04:00 04:00-04:30 04:30-05:00 05:00-05:30 05:30-06:00 06:00-06:30 06:30-07:00 07:00-07:30 07:30-08:00 08:00-08:30 08:30-09:00 09:00-09:30 09:30-10:00 10:00-10:30 10:30-11:00 11:00-11:30 11:30-12:00 12:00-12:30 12:30-13:00 13:00-13:30 13:30-14:00 14:00-14:30 14:30-15:00 15:00-15:30 15:30-16:00 16:00-16:30 16:30-17:00 17:00-17:30 17:30-18:00 18:00-18:30 18:30-19:00 19:00-19:30 19:30-20:00 20:00-20:30 20:30-21:00 21:00-21:30 21:30-22:00 22:00-22:30 22:30-23:00 23:00-23:30 23:30-00:00 Tag Werktag Wochenendtag 18

19 Die Nutzung von Multimedia-Apps* nimmt im Tagesverlauf zu 5,0% 4, Multimedia Apps im Tagesverlauf, Werktag vs. Wochenende - Nutzer in % 4,0% 3, 3,0% 2, 2,0% 1, 1,0% 0, 0,0% 00:00-00:30 00:30-01:00 01:00-01:30 01:30-02:00 02:00-02:30 02:30-03:00 03:00-03:30 03:30-04:00 04:00-04:30 04:30-05:00 05:00-05:30 05:30-06:00 06:00-06:30 06:30-07:00 07:00-07:30 07:30-08:00 08:00-08:30 08:30-09:00 09:00-09:30 09:30-10:00 10:00-10:30 10:30-11:00 11:00-11:30 11:30-12:00 12:00-12:30 12:30-13:00 13:00-13:30 13:30-14:00 14:00-14:30 14:30-15:00 15:00-15:30 15:30-16:00 16:00-16:30 16:30-17:00 17:00-17:30 17:30-18:00 18:00-18:30 18:30-19:00 19:00-19:30 19:30-20:00 20:00-20:30 20:30-21:00 21:00-21:30 21:30-22:00 22:00-22:30 22:30-23:00 23:00-23:30 23:30-00:00 Tag Werktag Wochenendtag *Multimedia-Apps: camera, gallery and photos, music & audio, video 19

20 Browsing im Detail

21 Auch Ältere surfen 5x pro Tag via mobile Internet-Browser Frauen surfen öfter als Männer, egal ob werktags oder am Wochenende. Lesebeispiel: Frauen, die generell über das Smartphone browsen, tätigen pro Tag 6,06 Browsing Sessions, Werktags 6,14 und am Wochenende 5,83 Sessions. Browsing - Anzahl Sessions pro User pro Tag 5,09 5,15 4,93 5,89 5,93 5,78 6,06 6,14 5,83 5,77 5,78 5,75 6,53 6,54 6,48 Gesamt Frauen Männer unter 35 Jahre über 35 Jahre Anzahl Sessions Tag Werktag Wochenendtag * Nicht zugeordnete Kategorie NULL nicht dargestellt; %-tuierung auf Nutzer im jeweiligen Zeitraum *PIM = Personal Information Manager 21

22 Browser: Männer und Frauen, Jüngere und Ältere werden im Tagesverlauf gleichermaßen im mobilen Internet erreicht 5,0% 4, 4,0% Browsing im Tagesverlauf: Verteilung der Sessions eines Tages in % 5,0% 4, 4,0% Browsing im Tagesverlauf Verteilung der Sessions eines Tages in % 3, 3,0% 2, 2,0% 1, 1,0% 0, 0,0% 3, 3,0% 2, 2,0% 1, 1,0% 0, 0,0% unter 35 Jahre über 35 Jahre Frauen Männer Verteilung der Sessions eines Tages in % *PIM = Personal Information Manager 22

23 Abends wird mit dem Smartphone pro Session länger im Internet-Browser gesurft als tagsüber 5,0 4,5 4,0 Browsing im Tagesverlauf durchschnittliche Sessionsdauern in Min. 3,5 3,0 2,71 2,70 2,97 2,70 2,5 2,0 2,21 2,12 2,24 2,06 2,25 1,96 1,93 1,98 2,01 1,82 2,05 1,87 1,92 1,86 1,75 1,99 1,79 1,89 1,88 2,12 1,89 1,90 2,06 1,84 1,96 1,98 1,87 2,04 2,14 2,27 2,12 2,33 1,5 1,0 0,5 0,0 Tag *PIM = Personal Information Manager 23

24 Männer surfen je Session länger als Frauen 5,0 4,5 Browsing im Tagesverlauf durchschnittliche Sessionsdauern in Min. 4,0 3,5 3,0 2,5 2,0 1,5 1,0 2,42 1,86 2,27 1,88 2,41 2,03 2,22 1,79 2,44 1,96 2,12 1,73 2,03 1,81 2,16 1,73 2,32 1,63 1,67 1,94 1,74 2,29 1,85 1,89 1,67 2,14 1,78 1,93 1,73 1,76 1,76 2,16 1,72 1,84 1,66 2,06 1,80 1,95 1,75 2,43 1,93 1,86 1,89 1,90 1,95 2,13 1,84 1,84 1,85 2,03 1,92 2,02 1,81 1,92 2,08 2,01 2,01 2,23 2,10 2,40 2,10 2,13 2,15 3,13 2,20 2,43 2,44 2,92 2,52 3,24 3,12 2,41 0,5 0,0 Frauen Männer Verteilung der Sessions eines Tages in % *PIM = Personal Information Manager 24

25 Browser: News & Information Sites liegen vor Search Search News & Information Sites ,83 9,19 8,37 8,34 8,47 8,78 9,57 5,57 5,97 6,10 5,79 5,12 5,06 5,47 Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Lesebeispiel: Insgesamt wurden im Panel an einem durchschnittlichen Montag Sessions von News & Information-Sites gemessen. Ein Nutzer dieser Sites macht Montags im Schnitt 9,83 Sessions, die jeweils 0,55 Min. dauern. *PIM = Personal Information Manager 25

26 Browsing: News & Information Sites: Konstant hohe Nutzung werktags, am Wochenende noch häufigere Nutzungspeaks 5,0% 4, News & Information Sites im Tagesverlauf 4,0% 3, 3,0% 2, 2,0% 1, 1,0% 0, 0,0% Tag Werktag Wochenendtag Verteilung der Sessions eines Tages in % *PIM = Personal Information Manager 26

27 Morgens sind die Browsing-Sessions für News & Information etwas länger als abends Morgens sind die Browsing-Session etwas länger als abends. 1,5 Browsing: News & Information Sites im Tagesverlauf - Sessiondauer 1,3 1,0 0,8 0,5 0,3 0,0 0,74 0,67 0,61 0,59 0,58 0,62 0,64 0,56 0,56 0,58 0,59 0,61 0,59 0,57 0,61 0,59 0,63 0,60 0,59 0,63 0,64 0,58 0,56 0,58 0,57 0,62 0,55 0,47 0,57 0,51 0,56 0,51 0,59 0,57 0,51 0,53 0,55 Tag Werktag Wochenendtag Sessiondauer in Min. *PIM = Personal Information Manager 27

28 Search-Phrases

29 Search-Phrases: Marken werden kaum gegooglet. Auswertung auf Basis User: Groß dargestellte Worte visualisieren Suchworte, die von vielen Usern eingegeben wurden 29

30 Search vor und nach App/Browsing Nutzung

31 Search-Session vor und nach der App-Nutzung Vor 66% aller Search-Sessions werden andere Apps genutzt. Nach 73% aller Search-Sessions folgt wieder eine App-Nutzung. Auf 52% aller Search-Sessions folgt eine Browsing-Session. Vor 17% aller Search-Sessions wird Messaging genutzt. App Kategorie Anzahl Sessions Nutzung vor Search Verteilung der Vorgängersession auf Search Search-Sessions Nutzung nach Search Anzahl Sessions Verteilung der Folgesession auf Search browsing % infotainment 282 2% 204 1% location based services 177 1% 146 1% messaging % % multimedia 459 3% 277 2% NULL 582 4% % pim 280 2% 173 1% social networking % telephony 189 1% 100 1% utility % gesamt % % 31

32 Search-Session vor und nach der App-Nutzung Vor 3% aller Search-Sessions erfolgt eine Browsing-Session. Nach 7% aller Browsing-Sessions folgte eine Search-Session. App Kategorie Sessions gesamt Anzahl/Prozent Sessions auf die eine Search-Session folgte Anzahl/Prozent Sessions die auf eine Search-Session folgten browsing % % infotainment % 204 0% Maps, Navigation, Travel % 146 1% messaging % % multimedia % 277 0% NULL % 348 0% pim % 173 0% social networking % 222 0% telephony % 100 0% utility % 466 0% gesamt % % 32

33 Search-Session vor und nach Browsing (Klasse) Vor 46% aller Search-Sessions werden Browsing-Sessions getätigt. Nach 52% aller Search- Sessions folgt wieder eine Browsing-Session. Auf 16% aller Search-Sessions folgt eine News/ Information-Browsing-Session. Vor aller Search-Sessions wird Social Networking genutzt. Browsing Klasse Nutzung vor Search Verteilung der Anzahl Sessions Vorgängersession auf Search Search Sessions Nutzung nach Search Verteilung der Anzahl Sessions Folgesession auf Search adult entertainment 316 1% 430 1% appstore 46 0% 46 0% classifieds and directories 82 0% 119 0% commerce % education and reference 281 1% 330 1% messaging 372 1% 438 1% finance and payments 948 3% % gaming 126 0% 162 1% maps&navigation 47 0% 53 0% music&audio online 29 0% 51 0% news and information % % other infotainment % % other utility 855 3% 549 2% portal 665 2% % process 836 3% 805 3% productivity 15 0% 19 0% security 24 0% 29 0% social networking general % sports 101 0% 147 0% travel 417 1% 588 2% video online 184 1% 221 1% voip 24 0% 46 0% weather 17 0% 55 0% gesamt % % 33

34 Verbindungsart

35 Session und Sessiondauern nach Verbindungsart Im WLAN-Bereich werden deutlich weniger, dafür aber deutlich längere Sessions getätigt als über mobile Datenverbindungen, wie z.b. UMTS, EDGE oder 3G. Anzahl Sessions pro User pro Tag, Werktag oder Wochenendtag Durchschnittliche Dauer pro Sessions pro User 23,65 23,75 23,36 1,15 1,76 1,13 1,76 1,24 1,76 38,79 37,77 41,42 71,75 83,94 88,45 6,61 6,65 6,50 durchschnittlicher Tag Werktag Wochenendtag Mobile Datenverbindung WLAN neue Technologien ohne Namen im Handy, wie z. B. IDEN, LTE, HSPA u.a. durchschnittlicher Tag Werktag Wochenendtag Mobile Datenverbindung WLAN neue Technologien ohne Namen im Handy, wie z. B. IDEN, LTE, HSPA u.a. *PIM = Personal Information Manager 35

36 Ausblick

37 Vom Telefon zum smarten Alleskönner Die vorliegende Analyse der Smartphone-Aktivitäten von über Nutzern zeigt erstmals umfassend den vielfältigen und intensiven Einsatz von Smartphones. Das Smartphone vereinfacht das Leben in vielerlei Hinsicht. Es ist mittlerweile für seine Nutzer zur alltagsbegleitenden Notwendigkeit geworden. Das breite Anwendungsspektrum des Smartphones wird täglich voll ausgeschöpft. Die ursprünglich dominante Funktion eines Handys, Telefonie, ist inzwischen in den Hintergrund gerückt. Das Smartphone wird stattdessen in erster Linie dazu genutzt, um im Internet zu surfen, Messages auszutauschen, Multimedia- Inhalte zu konsumieren oder Dienstprogramme wie Kalender und Wecker zu nutzen. Aus dem Telefon ist innerhalb kürzester Zeit ein smarter Alleskönner geworden. 37

38 Anhang

39 Panel- und Methodenbeschreibung Panel: Zeitraum: Fallzahl: Arbitron Mobile Syndicated Panel Germany November 2012 ( November) n = (gewichtet) Strukturgewichtung nach AGOF mobile facts 2012-I Alter und Geschlechtsstruktur nach Gewichtung: Institute: in % Frauen Männer Gesamt Jahre 8,5 10,8 19, Jahre 8,1 8,7 16, Jahre 6,0 8,3 14, Jahre 3,3 6,2 9, Jahre 5,4 7,9 13, Jahre 3,3 5,7 9, Jahre 3,5 5,0 8, Jahre 0,8 2,5 3, Jahre 1,3 2,2 3, Jahre 0,6 1,4 2,0 70 Jahre und älter 0,0 0,3 0,3 Gesamt 40,7 59,1 36,1 23,9 22,3 11,8 5,8 Arbitron Mobile, Finnland d.core München 39

40 Apps und Browsing Kategorie - Klasse App Kategorie App Klasse Browsing Kategorie Browsing Klasse browsing browsing infotainment education and reference infotainment adult entertainment infotainment gaming infotainment education and reference infotainment news and information infotainment gaming infotainment newspapers and periodicals infotainment news and information infotainment other infotainment infotainment other infotainment infotainment portal infotainment portal infotainment sports infotainment sports infotainment television program streams infotainment weather infotainment weather location based services maps&navigation location based services maps&navigation location based services other lbs location based services travel location based services travel messaging messaging messaging messaging messaging instant messaging and chat messaging messaging general messaging mms messaging messaging sms messaging multimedia camera multimedia music&audio online multimedia gallery and photos multimedia video online multimedia music&audio multimedia music&audio online multimedia theme multimedia video multimedia video online pim calendar process process pim call log pim clock pim contacts pim pim general social networking social networking general social networking social networking general telephony other telephony telephony voip telephony video call telephony voice call telephony voip utility appstore utility appstore utility classifieds and directories utility classifieds and directories utility commerce utility commerce utility configurations and settings utility finance and payments utility finance and payments utility other utility utility other utility utility productivity utility productivity utility search utility search utility security utility security 40

41 Kontakt Marktforschung Arne Thurich Anja Manouchehri Tel. +49 (0) Tel. +49 (0) Mobile Sales Team Esther Völker Tim Beckmeyer Teamhead Mobile Sales Mobile Sales Region Ost Tel: (030) Tel: (030) Jan-Philipp Beck Christian Rebel Mobile Sales Region Nord Mobile Sales Region Mitte (Nielsen I) (Nielsen IIIa u. IIIb) Tel: (040) Tel: (069) Anselm Fischer Tim Huth Mobile Sales Region West Mobile Sales Region Süd (Nielsen II) (Nielsen IV) Tel: (0211) Tel: (089)

G+J EMS Mobile 360 Studie Auszug aus den Gesamtergebnissen

G+J EMS Mobile 360 Studie Auszug aus den Gesamtergebnissen Auszug aus den Gesamtergebnissen Kay Schneemann Head of Digital Research Hamburg 2013 Die Studie liefert Ergebnisse mit Hilfe von Befragung und technischer Messung im Rahmen eines Mobile Panels. Warum

Mehr

G+J EMS Mobile 360 Studie

G+J EMS Mobile 360 Studie G+J EMS Mobile 360 Studie Gesamtergebnispräsentation Frank Vogel G+J Media Research Services Hamburg 2013 360 Studie Bestandsaufnahme Der Megatrend Digitalisierung zündet die nächste Stufe Seite 2/ 35

Mehr

Axel Springer Media Impact ipad-panel ipad-nutzer: trendy & zahlungsbereit

Axel Springer Media Impact ipad-panel ipad-nutzer: trendy & zahlungsbereit Axel Springer Media Impact ipad-panel ipad-nutzer: trendy & zahlungsbereit Marktforschung; Juli 2013 Studien aus dem Media Impact Panel Axel Springer Media Impact baute im Frühjahr 2011 das Media Impact

Mehr

CampaignCheck Mobile HP. auf DIE WELT Mobil

CampaignCheck Mobile HP. auf DIE WELT Mobil CampaignCheck Mobile HP auf DIE WELT Mobil Inhaltsverzeichnis Untersuchungsdesign und Kampagnenmotive Zusammenfassung der Ergebnisse Die Ergebnisse im Einzelnen: Themenaffinität der WELT Mobil-User Erinnerungs-

Mehr

der kleinen Displays Das wachsende Reich Horizont 28.06.2013

der kleinen Displays Das wachsende Reich Horizont 28.06.2013 Seite: 28-29 1/7 Das wachsende Reich der kl Displays 2013 werden laut Marktforscher IDC mehr Smartphones als Handys verkauft, 2016 sollen laut Marktforscher Gartner mehr Tablet-Computer als Desktop-PCs

Mehr

CampaignCheck Mobile Franziskaner Weißbier auf BILD.de MOBIL

CampaignCheck Mobile Franziskaner Weißbier auf BILD.de MOBIL CampaignCheck Mobile Franziskaner Weißbier auf BILD.de MOBIL Inhaltsverzeichnis Untersuchungsdesign und Kampagnenmotive Zusammenfassung der Ergebnisse Die Ergebnisse im Einzelnen: Marken-Bekanntheit und

Mehr

Digitale Nutzung in der DACH-Region. Bundesverband Digitale Wirtschaft e.v. in Kooperation mit IAB Austria und IAB Switzerland

Digitale Nutzung in der DACH-Region. Bundesverband Digitale Wirtschaft e.v. in Kooperation mit IAB Austria und IAB Switzerland Digitale Nutzung in der DACH-Region Bundesverband Digitale Wirtschaft e.v. in Kooperation mit IAB Austria und IAB Switzerland Kooperationsstudie zu digitalen Nutzungstrends Kooperation zwischen BVDW, IAB

Mehr

Mobile Activity Trends 2015 I Smart Connections

Mobile Activity Trends 2015 I Smart Connections Mai 2015 Mobile Activity Trends 2015 I Smart Connections Martin Krautsieder, New Media Research SevenOne Media Smartphoneverbreitung inzwischen bei über 80 Prozent Gerätebesitz in Prozent, Onliner 14-69

Mehr

Vorlage zur Dokumentation der täglichen Arbeitszeit

Vorlage zur Dokumentation der täglichen Arbeitszeit Monat/Jahr: Januar 2016 Fr, 01 0:00 Sa, 02 0:00 So, 03 0:00 Mo, 04 0:00 Di, 05 0:00 Mi, 06 0:00 Do, 07 0:00 Fr, 08 0:00 Sa, 09 0:00 So, 10 0:00 Mo, 11 0:00 Di, 12 0:00 Mi, 13 0:00 Do, 14 0:00 Fr, 15 0:00

Mehr

Mobile Advertising 2.0

Mobile Advertising 2.0 Mobile Advertising 2.0 Kommunikation in Perfektion Mobile Advertising 2.0 Kommunikation in Perfektion Arne Steinmetz & Anja Sander-Krippner G+J & G+J EMS Wiesbaden 16.05.2013 Mobile Advertising 2.0 Kommunikation

Mehr

TNS Infratest Mobile Club 2013 Smartphone-Nutzung und ihre Einsatzorte. TNS Infratest

TNS Infratest Mobile Club 2013 Smartphone-Nutzung und ihre Einsatzorte. TNS Infratest Smartphone-Nutzung und ihre Einsatzorte Mobile Landscape 27% beim Sport 16% im Kino in Geschäften/ beim Einkaufen 60% 51% in der Natur/ beim Spazierengehen 74% 65% im Restaurant/Café als Beifahrer im Auto

Mehr

Virales Marketing mit Smartphones. Jens Doose - Onwerk GmbH 05.11.2010

Virales Marketing mit Smartphones. Jens Doose - Onwerk GmbH 05.11.2010 Virales Marketing mit Smartphones Jens Doose - Onwerk GmbH 05.11.2010 Über Onwerk Was ist ein Smartphone? Eigene Inhalte auf dem Telefon Statistiken Virales Marketing Mobiles virales Marketing Beispiel

Mehr

Wie Mobile den Medienkonsum verändert - Implikationen für Nutzung, Vermarktung und Marketing von Digital Content

Wie Mobile den Medienkonsum verändert - Implikationen für Nutzung, Vermarktung und Marketing von Digital Content Wie Mobile den Medienkonsum verändert - Implikationen für Nutzung, Vermarktung und Marketing von Digital Content Stefan Schumacher Director Mobile, G+J EMS Hamburg, 29.10.2013 Mobile Erfolgfaktoren wachsende

Mehr

Mobile Communication Report 2012. Wien, 27. September 2012

Mobile Communication Report 2012. Wien, 27. September 2012 Mobile Communication Report 2012 Wien, 27. September 2012 Befragung unter österr. Handy-Besitzern 2 Befragungsmethode: CAWI, MindTake Online Panel Österreich Stichprobengröße: n=1.001 Zielgruppe: Handy-Nutzer

Mehr

Haushaltsbuch Jänner 2013

Haushaltsbuch Jänner 2013 Haushaltsbuch Jänner 2013 Di 1 Mi 2 Do 3 Fr 4 Sa 5 So 6 Mo 7 Di 8 Mi 9 Do 02 Fr 11 Sa 12 So 13 Mo 14 Di 15 Mi 16 Do 17 Fr 28 Sa 19 So 20 Mo 21 Di 22 Mi 23 Do 24 Fr 25 Sa 26 So 27 Mo28 Di 29 Mi 30 Do 31

Mehr

TYPOLOGIE DER ÖSTERREICHISCHEN MOBIL- UND SMARTPHONE-NUTZER CCS 2012/2013

TYPOLOGIE DER ÖSTERREICHISCHEN MOBIL- UND SMARTPHONE-NUTZER CCS 2012/2013 TYPOLOGIE DER ÖSTERREICHISCHEN MOBIL- UND SMARTPHONE-NUTZER CCS 2012/2013 In % SMARTPHONENUTZUNG NIMMT STARK ZU 70 60 50 40 30 20 60 50 50 40 2011 2012 10 0 Smartphoner Handy Handy als Werbekanal hat durch

Mehr

Wangerooge Fahrplan 2016

Wangerooge Fahrplan 2016 Fahrplan Dezember 2015 Januar Januar Januar Februar Februar März So, 13.12. 10.15 11.00 12.45 12.30 13.45 14.20 Mo, 14.12. 11.30 13.00 15.30 Di, 15.12. 12.30 13.05 14.45 13.30 15.00 Mi, 16.12. 14.45 16.00

Mehr

DIGITALE NUTZUNGSTRENDS

DIGITALE NUTZUNGSTRENDS DIGITALE NUTZUNGSTRENDS Auszüge aus der DACH Studie 1: Entwicklungen und Trends der digitalen Nutzung in der DACH Region Kooperation zwischen BVDW, IAB Österreich, IAB Switzerland. Studie liegt nach nun

Mehr

Mobile Impact Academy III: Bewegtbild auf Mobilportalen

Mobile Impact Academy III: Bewegtbild auf Mobilportalen DIE WELT Mobil 1 DIE WELT Mobil Mobile Impact Academy III: Bewegtbild auf Mobilportalen DIE WELT Mobil 2 Videos auf dem Smartphone gehören zum Alltag Zusammenfassung der Ergebnisse Ein Drittel der Video-Nutzer

Mehr

ipad EFFECTS 2011 inpad -Forschung auf der Focus Online ipad App

ipad EFFECTS 2011 inpad -Forschung auf der Focus Online ipad App ipad EFFECTS 2011 inpad -Forschung auf der Focus Online ipad App Was heißt InPad-Forschung bei Tomorrow Focus Media? Einführung des ipads in Deutschland im Mai 2010 Start der Marktforschung auf dem ipad

Mehr

Vorlage zur Dokumentation der täglichen Arbeitszeit

Vorlage zur Dokumentation der täglichen Arbeitszeit Monat/Jahr: Januar 2015 Do, 01 Fr, 02 Sa, 03 So, 04 Mo, 05 Di, 06 Mi, 07 Do, 08 Fr, 09 Sa, 10 So, 11 Mo, 12 Di, 13 Mi, 14 Do, 15 Fr, 16 Sa, 17 So, 18 Mo, 19 Di, 20 Mi, 21 Do, 22 Fr, 23 Sa, 24 So, 25 Mo,

Mehr

ipad EFFECTS 2011 inpad -Forschung auf der Focus Online ipad App

ipad EFFECTS 2011 inpad -Forschung auf der Focus Online ipad App ipad EFFECTS 2011 inpad -Forschung auf der Focus Online ipad App Was heißt InPad-Forschung bei Tomorrow Focus Media? Einführung des ipads in Deutschland im Mai 2010 Start der Marktforschung auf dem ipad

Mehr

BUNTE Multi Screen Weekender Die Multi Screen Kampagnen der Zukunft

BUNTE Multi Screen Weekender Die Multi Screen Kampagnen der Zukunft BUNTE Multi Screen Weekender Die Multi Screen Kampagnen der Zukunft Wohin entwickelt sich Multi Screen? Der Besitz von Smartphones hat sich seit 2012 mehr als verdoppelt Nutzen Sie ein Mobiltelefon? Angaben

Mehr

Vertrieb & Online ReputaBon

Vertrieb & Online ReputaBon Vertrieb & Online ReputaBon in der Welt des Web 2.0 NUR KURZ ÜBER MICH Ibrahim Evsan - @Ibo 35 Jahre Unternehmer, Blogger & Autor von Der Fixierungscode Gründer von sevenload & Fliplife Medienbeirat des

Mehr

DIE WELT Kompakt App Endlich gute Nachrichten! Marketing DIE WELT Digital

DIE WELT Kompakt App Endlich gute Nachrichten! Marketing DIE WELT Digital DIE WELT Kompakt App Endlich gute Nachrichten! Marketing DIE WELT Digital DIE WELT Qualität und Innovation Digital und auf Papier 4,88 Mio. Unique User 20.000 Daily Active User 2,18 Mio. Leser MOBILE SMART

Mehr

Das mobile Internet in unserem Alltag. Petra Hutter Swisscom Strategie & Innovation User Observatory

Das mobile Internet in unserem Alltag. Petra Hutter Swisscom Strategie & Innovation User Observatory Das mobile Internet in unserem Alltag Petra Hutter Swisscom Strategie & Innovation User Observatory Fakten aus der Studie: «Unterwegs» >Was tun Menschen, während sie unterwegs sind? >Welche Aktivitäten

Mehr

Agenda. STUDIEN NEWS September 2014 - SOM Media Activity Guide 2014 - Studie Mobile Effects 2014-2 - Studie: Freizeit Monitor 2014

Agenda. STUDIEN NEWS September 2014 - SOM Media Activity Guide 2014 - Studie Mobile Effects 2014-2 - Studie: Freizeit Monitor 2014 1 Agenda STUDIEN NEWS September 2014 - SOM Media Activity Guide 2014 - Studie Mobile Effects 2014-2 - Studie: Freizeit Monitor 2014 2 SOM Media Activity Guide 2014 (II) Tagesreichweiten: TV führend bei

Mehr

DIE WELT Tablet App Nutzerbefragung 2014. Marketing DIE WELT Digital

DIE WELT Tablet App Nutzerbefragung 2014. Marketing DIE WELT Digital DIE WELT Tablet App Nutzerbefragung 2014 Marketing DIE WELT Digital Zusammenfassung der Ergebnisse Nutzerstruktur DIE WELT Tablet App User sind: - männlich (81%) - 40 Jahre oder älter (85 %) - formal hoch

Mehr

Werben mit CHIP Mobile Advertising

Werben mit CHIP Mobile Advertising Werben mit CHIP Mobile Advertising Mobile surfen auf m.chip.de und in der CHIP App CHIP Digital optimiert für mobile Endgeräte! Aktuelle News aus der digitalen Welt Test & Kaufberatung für IT- und Consumer

Mehr

Dezember 2014 MAG Mobile Das Smartphone beim Shoppen

Dezember 2014 MAG Mobile Das Smartphone beim Shoppen Dezember 2014 MAG Mobile Das Smartphone beim Shoppen Inhalt Smartphonenutzung Smartphoneaktivitäten Smartphone im Shoppingkontext 2 Massenmedium Smartphone: Fast 80 Prozent besitzen derzeit mindestens

Mehr

Mobile Effects 2014-1 Das Leben in der digitalen Welt

Mobile Effects 2014-1 Das Leben in der digitalen Welt Mobile Effects 2014-1 Das Leben in der digitalen Welt Mobile Effects 2014-I: Inhalt 1 2 3 4 5 6 7 8 Zielsetzung und Studiensteckbrief Ausstattung der mobilen Internetnutzer Nutzung des mobilen Internets

Mehr

Neue Erkenntnisse zur Tablet-Nutzung aus dem ipad-panel von Axel Springer Media Impact

Neue Erkenntnisse zur Tablet-Nutzung aus dem ipad-panel von Axel Springer Media Impact Neue Erkenntnisse zur Tablet-Nutzung aus dem ipad-panel von Axel Springer Media Impact Studien aus dem ipad-panel von Axel Springer Media Impact Axel Springer Media Impact baute im Frühjahr 2011 das Media

Mehr

Wie mobil ist Deutschland wirklich? Unterföhring, Mai 2016 SevenOne Media

Wie mobil ist Deutschland wirklich? Unterföhring, Mai 2016 SevenOne Media Wie mobil ist Deutschland wirklich? Unterföhring, Mai 2016 SevenOne Media Fragestellung In der aktuellen Veröffentlichung der Mobilie Activity Trends gehen wir der Frage nach, wie Smartphones und Tablets

Mehr

TNS Infratest Mobile Club 2013 Online-Vergleichsportale. TNS Infratest

TNS Infratest Mobile Club 2013 Online-Vergleichsportale. TNS Infratest Online-Vergleichsportale Nutzung von Vergleichsportalen Mobile Device User sind besonders vergleichsaffin 72% aller deutschen Onliner 81% aller Mobile Device User nutzen Vergleichsportale Quelle: Mobile

Mehr

MOBILE ADVERTISING 1

MOBILE ADVERTISING 1 MOBILE ADVERTISING 1 Das mobile Internet eröffnet neue Möglichkeiten. Im Wartezimmer Überweisungen tätigen. Im Café E-Mails beantworten. Im Fahrstuhl Freunde im VZ gruscheln. Im Park Konzerttickets bestellen.

Mehr

DACH-Studie 2014: Digitale Nutzungstrends in Deutschland, Österreich und der Schweiz

DACH-Studie 2014: Digitale Nutzungstrends in Deutschland, Österreich und der Schweiz DACH-Studie 2014: Digitale Nutzungstrends in Deutschland, Österreich und der Schweiz Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW), IAB Austria, IAB Switzerland Oktober 2014 BVDW, IAB Österreich, IAB Schweiz:

Mehr

Wangerooge Fahrplan 2015 Fahrzeit Tidebus 50 Minuten, Schiff und Inselbahn ca. 90 Minuten.

Wangerooge Fahrplan 2015 Fahrzeit Tidebus 50 Minuten, Schiff und Inselbahn ca. 90 Minuten. Fahrplan Dezember 2014 Januar Januar Februar Februar März März Sa, 27.12. 12.30 13.30 11.30 13.30 16.00 14.00 15.45 15.30 16.30 16.50 So, 28.12. 12.30 14.15 12.15 14.30 15.30 16.45 14.45 16.30 17.15 17.35

Mehr

Wandel der Arbeitsformen

Wandel der Arbeitsformen ecollaboration Wandel der Arbeitsformen Individuelles Arbeiten Zentrale Organisation Vorgabe und Anweisung Fremdkontrolle Individuelle Leistung Individuelles Wissen Arbeitszeitorientierung Hierarchie Starre

Mehr

Media Impact Panel. Der Zugang zu Insights von Axel Springer ipad-nutzern

Media Impact Panel. Der Zugang zu Insights von Axel Springer ipad-nutzern Media Impact Panel Der Zugang zu Insights von Axel Springer ipad-nutzern Starke Marken @ Axel Springer Media Impact Unser Tablet Portfolio BILD HD 17.492 Verkäufe pro Ausgabe AUTO BILD 2.867 Verkäufe pro

Mehr

Mobile Web & Location-based Services Perspektiven der Nutzer Potentiale für die Touristik

Mobile Web & Location-based Services Perspektiven der Nutzer Potentiale für die Touristik Fittkau & Maaß Consulting Internet Consulting & Research Services Mobile Web & Location-based Services Perspektiven der Nutzer Potentiale für die Touristik Susanne Fittkau Fittkau & Maaß Consulting ITB

Mehr

STUDIEN NEWS JANUAR 2015

STUDIEN NEWS JANUAR 2015 1 Agenda STUDIEN NEWS JANUAR 2015 - GuJ Studie: Mobile 360 Grad - Studie: Smart TV Effects 2014 II - Neuro-Studie zu Native Advertising - Google Studie zur Ad-Viewability 2 GuJ Studie: Mobile 360 Grad

Mehr

Neue Erkenntnisse zur Tablet-Nutzung aus dem ipad-panel von Axel Springer Media Impact

Neue Erkenntnisse zur Tablet-Nutzung aus dem ipad-panel von Axel Springer Media Impact Neue Erkenntnisse zur Tablet-Nutzung aus dem ipad-panel von Axel Springer Media Impact Studien aus dem ipad-panel von Axel Springer Media Impact Axel Springer Media Impact baute im Frühjahr 2011 das Media

Mehr

Mediadaten KINO&CO Netzwerk

Mediadaten KINO&CO Netzwerk Mediadaten KINO&CO Netzwerk Über die Hälfte aller Deutschen besitzt ein Smartphone Quelle: Onsite-Befragung im TFM-Netzwerk; n=5.622; September 2011 Android überholt Mac ios Quelle: Onsite-Befragung

Mehr

Mobile Effects 2015 Always On - Wie das Mobile Web den Alltag verändert

Mobile Effects 2015 Always On - Wie das Mobile Web den Alltag verändert Mobile Effects 2015 Always On - Wie das Mobile Web den Alltag verändert Mobile Effects 2015: Inhalt 1 2 3 4 5 6 7 8 Zielsetzung und Studiensteckbrief Ausstattung der mobilen Internetnutzer Nutzung des

Mehr

CampaignCheck FCN & Coca-Cola. auf BILD.de

CampaignCheck FCN & Coca-Cola. auf BILD.de CampaignCheck FCN & Coca-Cola auf BILD.de Inhaltsverzeichnis Untersuchungsdesign und Kampagnenmotive Zusammenfassung der Ergebnisse Die Ergebnisse im Einzelnen: Marken-Bekanntheit und Werbe-Awareness Likeability

Mehr

SCHNAPP.AT LBS FÜR HANDEL & INDUSTRIE Isabelle Cholette-Bachner, T-Mobile Austria.

SCHNAPP.AT LBS FÜR HANDEL & INDUSTRIE Isabelle Cholette-Bachner, T-Mobile Austria. SCHNAPP.AT LBS FÜR HANDEL & INDUSTRIE Isabelle Cholette-Bachner, T-Mobile Austria. streng vertraulich, vertraulich, intern, öffentlich DAS5/28/13 VERBINDET UNS. 1 LOCATION BASED SERVICES DREI SPANNUNGSFELDER

Mehr

ODER SMARTPHONE? NORMALES HANDY, SENIORENHANDY

ODER SMARTPHONE? NORMALES HANDY, SENIORENHANDY HANDY INFO-TAG NORMALES HANDY, SENIORENHANDY ODER SMARTPHONE? Welches Handy ist wofür geeignet? Wie richte ich es richtig ein? Welche Tarife sind für mich geeignet? Wie bringe ich Fotos vom Handy zum PC?

Mehr

Mobile Life. Motivationen und Bedürfnisse des neuen, mobilen Konsumenten. TNS Infratest

Mobile Life. Motivationen und Bedürfnisse des neuen, mobilen Konsumenten. TNS Infratest Motivationen und Bedürfnisse des neuen, mobilen Konsumenten liefert Informationen zu Verhaltensweisen, Motivationen und Bedürfnissen des mobilen Konsumenten in 43 Ländern und stellt somit eine unerlässliche

Mehr

TNS Infratest Blickpunkt Apps@Co 2013. TNS Infratest TNS Infratest Blickpunkt Apps@Co

TNS Infratest Blickpunkt Apps@Co 2013. TNS Infratest TNS Infratest Blickpunkt Apps@Co 2013 Nutzung von Finance-/ Versicherungs-Apps Finance- und Versicherungs-Apps werden häufiger auf dem Tablet-PC genutzt als auf dem Smartphone Höchste Nutzung in den Altersgruppen: Höchste Nutzung in den

Mehr

Effektives Konsumenten-Engagement durch Videowerbung auf Web und Mobile ITB Berlin: 6. März 2014

Effektives Konsumenten-Engagement durch Videowerbung auf Web und Mobile ITB Berlin: 6. März 2014 Effektives Konsumenten-Engagement durch Videowerbung auf Web und Mobile ITB Berlin: 6. März 2014 Engage with the User! Engagement bewirkt Veränderungen im Kopf des Verbrauchers. Dabei geht es darum, Menschen

Mehr

Ihre Werbung auf den neuen Social Plattformen Facebook Instant Articles (IA) und Google Accelerated Mobile Pages (AMP)

Ihre Werbung auf den neuen Social Plattformen Facebook Instant Articles (IA) und Google Accelerated Mobile Pages (AMP) Ihre Werbung auf den neuen Social Plattformen Facebook Instant Articles (IA) und Google Accelerated Mobile Pages (AMP) 1 Ihre Kommunikation als First Mover auf Facebook Instant Articles und Google Accelerated

Mehr

Smart-TV Effects 2014-II

Smart-TV Effects 2014-II Smart-TV Effects 2014-II Studie zur Smart-TV Nutzung in Deutschland und Österreich 2014 Goldbach Audience Austria GmbH 1 Smart-TV Effects Agenda Studiendesign Allgemeine Fernsehnutzung Ausstattung der

Mehr

DATEN UND FAKTEN ZUR INTERNETNUTZUNG IM MAI 2015 AUF BASIS VON NIELSEN DIGITAL CONTENT MEASUREMENT

DATEN UND FAKTEN ZUR INTERNETNUTZUNG IM MAI 2015 AUF BASIS VON NIELSEN DIGITAL CONTENT MEASUREMENT DATEN UND FAKTEN ZUR INTERNETNUTZUNG IM MAI 2015 AUF BASIS VON NIELSEN DIGITAL CONTENT MEASUREMENT Mit dem Schwerpunkt Video- Musik- und TV-Streaming- Dienste Nutzung ausgewählter Video-On-Demand-Dienste

Mehr

Second-Screen: Hype oder Realität? Quantitative Einordnung eines Medien-Phänomens

Second-Screen: Hype oder Realität? Quantitative Einordnung eines Medien-Phänomens Second-Screen: Hype oder Realität? Quantitative Einordnung eines Medien-Phänomens Andrea Geißlitz, MediaResearch Nebentätigkeiten beim Fernsehen (1) Internetnutzung ist nicht die häufigste Nebentätigkeit

Mehr

TNS Infratest Mobile Club Februar 2013 Ergebnisse zur Änderung des digitalen Nutzungsverhaltens durch Smartphones. TNS Infratest

TNS Infratest Mobile Club Februar 2013 Ergebnisse zur Änderung des digitalen Nutzungsverhaltens durch Smartphones. TNS Infratest Mobile Club Februar 2013 Ergebnisse zur Änderung des digitalen Nutzungsverhaltens durch Smartphones Februar-Welle Fokusthema Februar: Änderung des digitalen Nutzungsverhaltens durch Smartphone- Besitz

Mehr

TV Now: Gekommen um zu bleiben. Lineares Fernsehen im sich diversifizierenden Umfeld

TV Now: Gekommen um zu bleiben. Lineares Fernsehen im sich diversifizierenden Umfeld TV Now: Gekommen um zu bleiben. Lineares Fernsehen im sich diversifizierenden Umfeld Dr. Mathias Wierth-Heining, VIMN TNS Infratest TV Now: Gekommen um zu bleiben. Quelle: TNS Infratest METHODE Markt Information

Mehr

Mobile Types CCS 2013 / 2014

Mobile Types CCS 2013 / 2014 Mobile Types CCS 2013 / 2014 Mobile Segmentation Wie unterscheiden sich Handy-Nutzer und was sind geeignete Touchpoints für die Kommunikation? Identifikation von sechs Mobile-Typen. Output Charakterisierung

Mehr

Der neue Kunde kommt mit Handy: Smartphones & digitale Dienste am Point of Sale. Frankfurt am Main - Webchance 31. August 2014-11 Uhr

Der neue Kunde kommt mit Handy: Smartphones & digitale Dienste am Point of Sale. Frankfurt am Main - Webchance 31. August 2014-11 Uhr Der neue Kunde kommt mit Handy: Smartphones & digitale Dienste am Point of Sale Frankfurt am Main - Webchance 31. August 2014-11 Uhr Axel Hoehnke GF / Managing Partner sembassy Executive Board / MobileMonday

Mehr

Digital Advertising: Die Wirkung von Online- und Mobile- Werbeformaten im Vergleich. SymanO 06. März 2013

Digital Advertising: Die Wirkung von Online- und Mobile- Werbeformaten im Vergleich. SymanO 06. März 2013 Digital Advertising: Die Wirkung von Online- und Mobile- Werbeformaten im Vergleich SymanO 06. März 2013 AGENDA AGENDA 1 Digital Advertising wächst: Mobile und Online sind auf Wachstumskurs 2 3 Digital

Mehr

DACH Studie 2014: Digitale Nutzungstrends in Deutschland, Österreich und der Schweiz

DACH Studie 2014: Digitale Nutzungstrends in Deutschland, Österreich und der Schweiz DACH Studie 2014: Digitale Nutzungstrends in Deutschland, Österreich und der Schweiz Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW), IAB Austria, IAB Switzerland Oktober 2014 BVDW, IAB Österreich, IAB Schweiz:

Mehr

best for planning Tools

best for planning Tools best for planning Tools b4p CustomerJourney b4p Day-in-the-Life b4p MarketView b4p MarketInsight b4p-tools best for planning entwickelt neue Services für Sie b4p Online-Zähltool b4p Planungstool Neu! Neu!

Mehr

ISBN 978-3-8273-3181-6 (print); 978-3-86324-526-9 (PDF); 978-3-86324-209-1 (epub)

ISBN 978-3-8273-3181-6 (print); 978-3-86324-526-9 (PDF); 978-3-86324-209-1 (epub) Bibliografische Information Der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind

Mehr

Nicht ohne mein Handy! Mobil?

Nicht ohne mein Handy! Mobil? Mobil? Österreich & die Welt 1. Auf der Erde leben rund 7,1 Milliarden Menschen (Stand: 2013). Was schätzt du: Wie viele Mobilfunkanschlüsse gab es im Jahr 2012 weltweit? 1,4 Milliarden 4,6 Milliarden

Mehr

Grundlagen des Mobile Marketing

Grundlagen des Mobile Marketing Grundlagen des Mobile Marketing Marketing ist die konsequente Ausrichtung des gesamten Unternehmens an den Bedürfnissen des Marktes. [...] ...Product.. ...Place.. ...Promotion.. ...Price.. Die Evolution

Mehr

dmwhh-themenabend Mobile auf dem Vormarsch http://www.flickr.com/photos/grantrobertson/4486488831/

dmwhh-themenabend Mobile auf dem Vormarsch http://www.flickr.com/photos/grantrobertson/4486488831/ dmwhh-themenabend Mobile auf dem Vormarsch http://www.flickr.com/photos/grantrobertson/4486488831/ Heike Scholz Mobile Business Consultant Social Media Expert Speaker Business Angel Mobilista Blogger Twitterer

Mehr

Gesucht: Die besten Apps der Schweiz. «Best of Swiss Apps 2014 ist lanciert!

Gesucht: Die besten Apps der Schweiz. «Best of Swiss Apps 2014 ist lanciert! Gesucht: Die besten Apps der Schweiz «Best of Swiss Apps 2014 ist lanciert! Nach der letztjährigen Premiere werden am 19. November zum zweiten Mal die besten Apps der Schweiz ausgezeichnet. Projekte können

Mehr

Apps Mindshare MindMinutes. Wien, März 2015

Apps Mindshare MindMinutes. Wien, März 2015 Apps Mindshare MindMinutes Wien, März 2015 Summary Die Mehrheit (88%) der 15-49jährigen Österreicher haben bereits ein Smartphone und auch mehr als die Hälfte (54%) sind bereits im Besitz eines Tablets.

Mehr

DATEN UND FAKTEN ZUR INTERNETNUTZUNG IM APRIL 2014 AUF BASIS VON NIELSEN NETRATINGS

DATEN UND FAKTEN ZUR INTERNETNUTZUNG IM APRIL 2014 AUF BASIS VON NIELSEN NETRATINGS Juni 2014 DATEN UND FAKTEN ZUR INTERNETNUTZUNG IM APRIL 2014 AUF BASIS VON NIELSEN NETRATINGS Mit dem Schwerpunkt Video- Musik- und TV-Streaming- Dienste Nutzung von Video-On-Demand-Diensten in Deutschland

Mehr

Auszug. Mobile Advertising. Ein Wachstumsmarkt am Beispiel der Schweiz

Auszug. Mobile Advertising. Ein Wachstumsmarkt am Beispiel der Schweiz Mobile Advertising Ein Wachstumsmarkt am Beispiel der Schweiz März 2012 1 Executive Summary 1 2 Ein Markt im Aufbau 2 2.1 Nutzung von Smartphones 3 2.2 Verteilung der Mediennutzung und Werbeausgaben 4

Mehr

Marktentwicklung bei Mobile Commerce-Websites und Apps

Marktentwicklung bei Mobile Commerce-Websites und Apps Marktentwicklung bei Mobile Commerce-Websites und Apps 13. Mai 2014 Anke Tischler ebusiness-lotse Köln Forum: "Handel im Wandel von Mobile Mobiles Internet 1999 und heute 2 Mobile Nutzer Wer ist das? 52,16

Mehr

TVmovie.de Objektprofil. BAUER MEDIA ONLINE April 2010

TVmovie.de Objektprofil. BAUER MEDIA ONLINE April 2010 TVmovie.de Objektprofil BAUER MEDIA ONLINE April 2010 tvmovie.de 2 Redaktionelles Konzept Nie mehr im falschen Film! tvmovie.de mit dem bekannten MovieStar ergänzt die Kompetenz der Print-Marke um die

Mehr

SCREEN LIFE 2014. // Deep Dive Multiscreen

SCREEN LIFE 2014. // Deep Dive Multiscreen SCREEN LIFE 2014 // Deep Dive Multiscreen Relevanz der Multiscreen-Nutzung #1 Smartphones haben sich 2014 als smarte Begleiter etabliert und ihre Verbreitung und Bedeutung wird weiter steigen. 2 1,7 100%

Mehr

Mobile Sonderwerbeformen Axel Springer Media Impact. April 2008

Mobile Sonderwerbeformen Axel Springer Media Impact. April 2008 Mobile Sonderwerbeformen Axel Springer Media Impact 1 Innovative mobile Sonderwerbeformen Mobile Flip - Die Werbeform mit dem Dreh Das Mobile Flip ermöglicht die Darstellung ganzseitiger Werbeformate ohne

Mehr

Der Mobilfunk-Report 2006 - EXCERPT

Der Mobilfunk-Report 2006 - EXCERPT Der Mobilfunk-Report 2006 - EXCERPT Inhaltsverzeichnis des vollständigen Mobilfunk-Report 2006 Die Befragung Mobilfunk-Report 2006 der CHIP Online und Xonio.com Nutzer fand vom 8. Mai bis 6. Juni 2006

Mehr

Kapitell: Start mit dem Samsung Galaxy S6 13. Kapitel 2: Das Galaxy S6 einrichten und bedienen... 31

Kapitell: Start mit dem Samsung Galaxy S6 13. Kapitel 2: Das Galaxy S6 einrichten und bedienen... 31 Inhalt Kapitell: Start mit dem Samsung Galaxy S6 13 Android und Samsung - eine Erfolgsgeschichte 14 Das Galaxy 56-frisch ausgepackt 14 Die Bedienelemente des Galaxy 56 17 Das S6 zum ersten Mal starten

Mehr

Der Mobilfunk-Report 2006 - EXCERPT

Der Mobilfunk-Report 2006 - EXCERPT Der Mobilfunk-Report 2006 - EXCERPT Inhaltsverzeichnis des vollständigen Mobilfunk-Report 2006 Die Befragung Mobilfunk- Report 2006 der CHIP Online und Xonio.com Nutzer fand vom 8. Mai bis 6. Juni 2006

Mehr

Das Mobile-Web auf dem Weg in den Massenmarkt? Andrea Treffenstädt, Axel Springer AG

Das Mobile-Web auf dem Weg in den Massenmarkt? Andrea Treffenstädt, Axel Springer AG Das Mobile-Web auf dem Weg in den Massenmarkt? Andrea Treffenstädt, Axel Springer AG Der Zugang ins Internet wird mobil. Zielgruppen des Mobile-Web sind ganz speziell. Unfreundliche Egoisten mit Drang

Mehr

Mobiles Internet neue Dienste, neue Kunden. Neue Umsätze?

Mobiles Internet neue Dienste, neue Kunden. Neue Umsätze? Mobiles Internet neue Dienste, neue Kunden. Neue Umsätze? 25. asut Lunch Forum 12.12.2008 Alexander Gellner Principal Business Consultant Ericsson Schweiz Anzahl mobiler Breitbandnutzer weltweit. Stand:

Mehr

Mobile Effects September 2011 Mobiles Internet Im deutschen Markt nicht mehr wegzudenken

Mobile Effects September 2011 Mobiles Internet Im deutschen Markt nicht mehr wegzudenken Mobiles Internet Im deutschen Markt nicht mehr wegzudenken Studiendesign Seite 3 Seite 4 Seite 5 Ausstattung der mobilen Internetnutzer Über die Hälfte aller Deutschen besitzt ein Smartphone Quelle: Onsite-Befragung

Mehr

Branchen-BILD Telekommunikation. Axel Springer Marktforschung September 2014

Branchen-BILD Telekommunikation. Axel Springer Marktforschung September 2014 Branchen-BILD Telekommunikation Axel Springer Marktforschung September 2014 Inhalt: Basisinformationen Umsatzerlöse, Aktuelle Anbieter für Festnetz und Smartphone Festnetz- und Mobilfunkanschlüsse, Smartphone

Mehr

Studien News. Juni 2015

Studien News. Juni 2015 Studien News Juni 2015 1 Agenda STUDIEN NEWS JUNI 2015 - Studie: Mobile Activity Trends 2015 I - Tomorrow Focus Studie: Video Effects 2015 - IP Trendline: Potenziale kostenpflichtiger Online-Videotheken

Mehr

Smart-TV Apps Revolutionieren sie den Markt wie die Smartphone Apps?

Smart-TV Apps Revolutionieren sie den Markt wie die Smartphone Apps? Smart-TV Apps Revolutionieren sie den Markt wie die Smartphone Apps? Medientage 2012 Marcus Worbs-Remann, Partner München, 25. Oktober 2012 Smart-TV Apps was steckt dahinter? Smart-TV Portale bieten eine

Mehr

DATEN UND FAKTEN ZUR INTERNETNUTZUNG IM APRIL 2015 AUF BASIS VON NIELSEN NETRATINGS. Mit dem Schwerpunkt Soziale Netzwerke im Internet

DATEN UND FAKTEN ZUR INTERNETNUTZUNG IM APRIL 2015 AUF BASIS VON NIELSEN NETRATINGS. Mit dem Schwerpunkt Soziale Netzwerke im Internet DATEN UND FAKTEN ZUR INTERNETNUTZUNG IM APRIL 2015 AUF BASIS VON NIELSEN NETRATINGS Mit dem Schwerpunkt Soziale Netzwerke im Internet Nutzung von Sozialen Netzwerken im Internet > Jeder zweite aktive Internetnutzer

Mehr

Mit Apps ins Blickfeld des Kunden.

Mit Apps ins Blickfeld des Kunden. Mit Apps ins Blickfeld des Kunden. Kristiane Guth, CGW GmbH A2 Forum: Location Based Services Aachen, 2. April 2014 Was Sie in den nächsten 25 Minuten erwartet. Ihre Kunden und das Smartphone: 3 Fakten

Mehr

Faszination Mobile Verbreitung, Nutzungsmuster und Trends

Faszination Mobile Verbreitung, Nutzungsmuster und Trends Faszination Mobile Verbreitung, Nutzungsmuster und Trends Bundesverband Digitale Wirtschaft in Kooperation mit Google und TNS Infratest Carola Lopez Zielsetzung und Methodik der Befragung Das vorliegende

Mehr

Oktober 2015. Mobile Activity Trends 2015 II Mobile Payment

Oktober 2015. Mobile Activity Trends 2015 II Mobile Payment Oktober 2015 Mobile Activity Trends 2015 II Mobile Payment Agenda Einleitung Nutzungshäufigkeiten Mobile Payment 2 Smartphone-Nutzung mit 82 Prozent stabil hoch Smartphones gehören zu den meistgenutzten

Mehr

Mobile Business. Mag. Alfred Luger, MA Co-Founder/COO runtastic GmbH Co-Founder AllaboutApps GmbH

Mobile Business. Mag. Alfred Luger, MA Co-Founder/COO runtastic GmbH Co-Founder AllaboutApps GmbH Mobile Business Mag. Alfred Luger, MA Co-Founder/COO runtastic GmbH Co-Founder AllaboutApps GmbH Intro Markt & AppStores Warum eine mobile App? App Marketing Fazit Q & A Background INTRO Mobile Business

Mehr

Axel Springer Media Impact ipad-panel. Marktforschung März 2012

Axel Springer Media Impact ipad-panel. Marktforschung März 2012 Axel Springer Media Impact ipad-panel Marktforschung März 2012 Studien aus dem Media Impact Panel Axel Springer Media Impact baute im Frühjahr 2011 das Media Impact ipad-panel auf, um die Zielgruppe der

Mehr

Mobile Communications Report MMA 2015

Mobile Communications Report MMA 2015 Mobile Communications Report MMA 2015 Der vorliegende Bericht wurde im Auftrag von der MMA erstellt. Er ist alleiniges Eigentum des Auftraggebers. MindTake Research GmbH Wien, am 2. Juni 2015 Nutzung von

Mehr

DATEN UND FAKTEN ZUR INTERNETNUTZUNG IM FEBRUAR 2015 AUF BASIS VON NIELSEN NETRATINGS. Mit dem Schwerpunkt Online Games

DATEN UND FAKTEN ZUR INTERNETNUTZUNG IM FEBRUAR 2015 AUF BASIS VON NIELSEN NETRATINGS. Mit dem Schwerpunkt Online Games DATEN UND FAKTEN ZUR INTERNETNUTZUNG IM FEBRUAR 2015 AUF BASIS VON NIELSEN NETRATINGS Mit dem Schwerpunkt Online Games Nutzung von Online-Games > 16,8 Millionen Personen in Deutschland haben im Februar

Mehr

Expertenumfrage: Mobile Applications

Expertenumfrage: Mobile Applications AK WLAN Expertenumfrage: Mobile Applications Arbeitskreis Mobile des eco Verband der deutschen Internetwirtschaft e.v. Welche der folgenden Applikationen werden Ihrer Meinung nach am meisten von den Verbrauchern

Mehr

TNS CONVERGENCE MONITOR 2012 Handys smart, online und bewegt. 04.10.2012 Köln, IP Deutschland

TNS CONVERGENCE MONITOR 2012 Handys smart, online und bewegt. 04.10.2012 Köln, IP Deutschland TNS CONVERGENCE MONITOR 2012 Handys smart, online und bewegt 04.10.2012 Köln, IP Deutschland Studiendesign TNS CONVERGENCE MONITOR 2012 Grundgesamtheit / Fallzahl Stichprobenanlage Gewichtung / Projektionsbasis

Mehr

Pocket-Entertainment. Nutzung mobiler Endgeräte

Pocket-Entertainment. Nutzung mobiler Endgeräte Ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media AG Pocket-Entertainment Nutzung mobiler Endgeräte Neben Kommunikation vor allem Games und Entertainment Smartphone-Apps werden genutzt für Angaben in % (mind. einmal

Mehr

Megatrend Smartphone - Zahlen zur Nutzung des mobilen Web

Megatrend Smartphone - Zahlen zur Nutzung des mobilen Web Wissen schafft Zukunft. Megatrend Smartphone - Zahlen zur Nutzung des mobilen Web 15. Runder Tisch der Gewerbetreibenden 25. August 2014 www.bbe.de by BBE Handelsberatung GmbH www.bbe.de 2 Bedeutung des

Mehr

Smartphones und Apps Spione in der Hosentasche

Smartphones und Apps Spione in der Hosentasche Smartphones und Apps Spione in der Hosentasche Vortragsabend am Tag des Datenschutzes Marius Politze, M.Sc. Rechen- und Kommunikationszentrum (RZ) Wissen ist Macht, nichts wissen macht auch nichts 2 Was

Mehr

CATCH ME IF YOU CAN! Grundlagenstudie zur Multi-Screen-Nutzung. Key Facts

CATCH ME IF YOU CAN! Grundlagenstudie zur Multi-Screen-Nutzung. Key Facts CATCH ME IF YOU CAN! Grundlagenstudie zur Multi-Screen-Nutzung Key Facts Motivation und Methodik. Viel Buzz in den Medien. Viel Buzz im Markt. Seite 3 Hintergrund & Motivation. Zunehmende Verbreitung von

Mehr

Werben mit Chip - Video

Werben mit Chip - Video Werben mit Chip - Video Reichweitenentwicklung Pre-Roll Video Ads in Mio. CHIP Digital fast 8 Mio. Video Ais im September 2015! 9,00 8,00 7,93 7,00 6,00 5,00 4,00 3,00 2,00 1,00 0,00 Sep 14 Okt 14 Nov

Mehr

Ferienwohnung Altmühltal, Ferienhaus Eichstätt direkt am Fluss. Belegungskalender und

Ferienwohnung Altmühltal, Ferienhaus Eichstätt direkt am Fluss. Belegungskalender  und Jan 2017 Feb 2017 März 2017 direkt am Fluss.. KW 1 KW 2 KW 3 KW 4 KW 5 So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di letzter update 08.01.2017 KW 5 KW 6 KW

Mehr

Mobile Plattformen. Die mobile E-Marketingstrategie von Schweiz Tourismus

Mobile Plattformen. Die mobile E-Marketingstrategie von Schweiz Tourismus Mobile Plattformen Die mobile E-Marketingstrategie von Schweiz Tourismus Mobile Plattformen Die mobile E-Marketingstrategie von Schweiz Tourismus Lycien Jantos Leiter ebusiness Solutions E-Mail: lycien.jantos@switzerland.com

Mehr

Werben auf 9monate.de. Display

Werben auf 9monate.de. Display Werben auf 9monate.de Display 9monate.de Für Frauen vor, während und nach der Schwangerschaft 9monate.de liefert medizinisch fundierte Informationen und Services für Frauen mit Kinderwunsch, Schwangere

Mehr