Die fabelhaften Millibillies

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die fabelhaften Millibillies"

Transkript

1 DiefabelhaftenMillibillies Songtexte GRIPSTheater DiefabelhaftenMillibillies Songtexte

2 WirwerdenimmergrößerText/Copyright:VolkerLudwig Wirwerdenimmergrößer JedenTageinStück Wirwerdenimmergrößer DasisteinGlück Großebleibengleichgroß Oderschrumpelnein Wirwerdenimmergrößer Ganzvonallein Wirwerdenimmergrößer DasmerktjedesSchaf Wirwerdenimmergrößer SogarimSchlaf Ganzegal,ob sregnet Donnertoderschneit Wirwerdenimmergrößer Undauchgescheit Wirwerdenimmergrößer Darinsindwirstur Wirwerdenimmergrößer IneinerTour Auchwennmanunseinsperrt Oderunsverdrischt: Wirwerdenimmergrößer Dahilftallesnischt GRIPSTheater DiefabelhaftenMillibillies Songtexte

3 GRIPSTheater DiefabelhaftenMillibillies Songtexte KleinerBaum Text/Copyright:VolkerLudwig Baum,Baum,kleinerBaum Bleib amleben Woll ndiralles,wasdubrauchst Gernegeben Grün undblühe,kleinerbaum Wachseprächtig ÜberalleDächerweg Großundmächtig WennduhundertJahr altbist Kannstemalerzählen WieblöddieMenschenheutesind UnddichMurkelquälen Baum,Baum,kleinerBaum Bleib amleben Schaffste snicht,wird sauchfüruns KeineZukunftgeben

4 GRIPSTheater DiefabelhaftenMillibillies Songtexte Bratkartoffellied Text/Copyright:VolkerLudwig Bratkartoffeln,Bratkartoffeln Immerzugibt sbratkartoffeln Bratkartoffelndienichtrutschen Bratkartoffelnkannmanlutschen BratkartoffelnmitMelone BratkartoffelnmitZitrone BratkartoffelninGelee DazuBratkartoffeltee EinenBratkartoffelkuchen Sollmanbessernichtversuchen BratkartoffelnmitKastanien BratkartoffelnmitGeranien HaufenweiseBratkartrümmer TürmensichimBratkarzimmer BratkartoffelnmitPapier DazuBratkartoffelbier Wirsindbratkartoffverloren Ichkrieg Bratkartoffelohren FeisteBratkartoffelbacken EinenBratkartoffelnacken Bratkartantefehl ndieworte Nachmittagsgibt sbratkartorte MorgensgibtesBratkartoast SeidihrnochbeiBratkartrost FettigdickeBratkarzöpfe HängenindieBratkartöpfe VollerBratkartoffelbrot Mensch,ichlach michbratkartot

5 Traudich Text/Copyright:VolkerLudwig Traudich!Traudich Auchwennesdanebengeht Traudich!Traudich! Esistniezuspät Wer snichtselberausprobiert Derwirdleichterangeschmiert Traudich!Traudich Dannhastduwaskapiert Traudich!Traudich Auchwennduerstfünfebist Traudich!Traudich AuchGroßemachenMist Glaub nichtalles,wasduhörst WenndusiemitFragenstörst Traudich!Traudich Bisduwaserfährst Traudich!Traudich Anderngeht sgenausoschlecht Traudich!Traudich KämpftumeuerRecht Tretetfüreinanderein dannkönntihrbaldvielesein Traudich!Traudich Dubistnichtallein GRIPSTheater DiefabelhaftenMillibillies Songtexte

6 GRIPSTheater DiefabelhaftenMillibillies Songtexte Doofgebor nistkeiner Text/Copyright:VolkerLudwig Erikaistmiesundfad DochPappiistRegierungsrat DrummachtsieganzbestimmtdasAbitur Peteristgescheitundschlau DochseinVatiistbeimBau DrumgehterbiszurneuntenKlassenur Ref.:Doofgebor nistkeiner,doofwirdmangemacht Undwerbehauptet:doofbleibtdoof Derhatnichtnachgedacht Doofgebor nistkeiner,doofwirdmangemacht Undwerbehauptet:doofbleibtdoof VordemnehmteuchinAcht EinigenhilftalleWelt DochdenmeistenfehltdasGeld DiemüssendauerndkämpfenumihrRecht DarumKinderaufgepasst Dassihreuchnichtsgefallenlasst Dennkeineristvonganzalleineschlecht Ref.:Doofgebor nistkeiner,doofwirdmangemacht

7 GRIPSTheater DiefabelhaftenMillibillies Songtexte ManchmalhabichWut Text/Copyright:VolkerLudwig ManchmalhabichWut, Dannmussichwaskaputthau n Dannmussichwaszertreten, Dannbinichganzgemein. Dannmussicheinenärgernundkratzen Undkneifenunddreschenundschrein:Aaaah! ManchmalhabichWut Dannfühl ichmichallein. Ref.:Ichmöchteviellieberfreundlichsein, DochversuchenhatgarkeinenZweck. DennkeinerhilftmirübermeineWutdrüberweg. DennkeinerhilftmirübermeineWutdrüberweg. ManchmalhabichWut, Dennallesindsoungerecht Undkeinerkannmichleiden Undkeinermichverstehn n. Dannfind icheuchalleblödeunddämlich Undwillüberhauptkeinensehn :Bäääääh! ManchmalhabichWut, Diewillundwillnichtgeh n. Ref.:Ichmöchteviellieberfreundlichsein

8 GRIPSTheater DiefabelhaftenMillibillies Songtexte Mattscheiben Milli Text/Copyright:VolkerLudwig SiehocktbeimschönstenWetteralleinzuhaus UndstiertdenganzenTagimmergeradeaus IhreAugenblickenmilchigundeinbisschenblöd UndsindschonfastsoeckigwieeinFernsehgerät DasistMattscheiben Milli OhohohMattscheiben Milli Dieerstdanndannlebt Wennsievor mfernseherklebt SiesitztaufdemTeppich,ihrRückenistkrumm IhrMundstehtoffen,abersieiststumm IhrHalsiststeif,ihreBeineschlafenein DochsiestiertstiertstiertindenKastenhinein OhohohMattscheiben Milli OhohohMattscheiben Milli Dieerstdanndannlebt Wennsievor mfernseherklebt ObSchnapsreklame,SchlageroderNachrichtenmann, DieMillisiehtsichalles,auchdasLangweiligstean DochwenndieMutterkommtundwilldenKastenabdreh n Schreitsie:»Mutti!Mutti!Anlassen!Ichmussdasseh n!«ohohohmattscheiben Milli OhohohMattscheiben Milli DieklebtvorderRöhre Jadiegehtnichtmalauf sklo Siekannnichtmehrrennen,dazuistsiezukrumm Siekannauchnichtmehrsingen,dazuistsiezustumm VordenAugenhatsieandauerndsoeinFlimmern UndkannnurnochWaschmittelwerbesprüchewimmern OhohohMattscheiben Milli YeahyeahyeahMattscheiben Milli BenutzmaldeinenKopf UnddenAbschalteknopf

9 GRIPSTheater DiefabelhaftenMillibillies Songtexte OttokarhatSegelohren Text/Copyright:VolkerLudwig OttokarhatSegelohren,hey,diesteh nimwind AnnikahatSommersprossen,schau,wievieldassind KlaushateineHakennaseriesigimGesicht UndLisasZähnesindganzschief,dassiehste,wennsiespricht Ref.:Naund?Naund?DieWeltistebenbunt JederMenschsiehtandersaus,damachdirjanichtsdraus Eskommtnurdaraufan,dassmanentdeckt,wasinihmsteckt Segelohren OttokaristeinganzdufterFreund Sommersprossen Annikaistlustigwiemirscheint Hakennasen KlausnimmtsiebenStufenmit nemsatz UndLisamitdemschiefenZahn,dieklettertwie nekatz Mai,dielacht,dassjedermitlacht,hat nensilberblick Max,derjedeDemomitmacht,istgewaltigdick UndFritz,derschlau stevonunsallen,siehtwie nuhuaus UndElke,diesichallestraut,istwinzigwie nemaus EinerhatganzkrummeBeine,einerFalten,einerkeine Einemfall ndiehaareaus,einersiehtwie ndackelaus EineristvollLeberflecken immergibt swaszuentdecken Eineristganzlangunddünn,einerhateinDoppelkinn Ref.:Naund?Naund?DieWeltistebenbunt

10 Ichträumsogern Text/Copyright:VolkerLudwig Ichträumsogern Ichträumsogern Werträumtderhatesgut IchfliegeinderWeltherum UndspuckeuchaufdenHut IchträumichbineinSuperstar IchsingundspielKlavier Undmanchmalträumeichsogar Einbisschen vondir Baldbinichgroßundreichundcool UndausderSchuleraus Undwennichdavonträume Probierich sschonmalaus Ichträumsogern Ichträumsogern DennTräumemachenfit Undwennduwaserlebenwillst Träumeinfachmitmirmit GRIPSTheater DiefabelhaftenMillibillies Songtexte

Biologie: Humangenetik, Stammbäume VORSSA 2008/CK

Biologie: Humangenetik, Stammbäume VORSSA 2008/CK Biologie:Humangenetik,Stammbäume VORSSA2008/CK 1. MethodenderHumangenetik MenschenunterscheidensichineinerVielzahlvonMerkmalen.Einigedavonlassensichleichtbeschreiben,bei anderen,etwabeimerkmalendesgesichtsoderbeibegabungen,fälltesschonschwerer,sieexaktzuerfassen.

Mehr

Worum)geht)es)bei)der)Ethik)?)

Worum)geht)es)bei)der)Ethik)?) Einführung(Ethik( Worum)geht)es)bei)der)Ethik)?) )) )Was)darf)ich)tun?) )) )Was)soll)ich)tun?) )) )Was)soll)ich)unterlassen?) Ziel:))Für)alle)und)alles)ein)gutes)und)schönes)))))) ))))))leben) Walter(Anghileri((

Mehr

Das Gummibärchen und der BRAUNBÄR

Das Gummibärchen und der BRAUNBÄR Das Gummibärchen und der BRAUNBÄR Thomas J. Hauck ist seit über einem halben Jahrhundert auf dieser Welt. Er verbrachte eine sonnige Kindheit mit seinem Bruder, einem Kanarienvogel und einem Hund. Er studierte

Mehr

Beim stummen "h" musst du immer auf den Selbstlaut achten. Wird der Selbstlaut lang gesprochen, so gilt folgende Regel:

Beim stummen h musst du immer auf den Selbstlaut achten. Wird der Selbstlaut lang gesprochen, so gilt folgende Regel: Das stumme "h" Beim stummen "h" musst du immer auf den Selbstlaut achten. Wird der Selbstlaut lang gesprochen, so gilt folgende Regel: Das stumme "h" steht meistens vor l, m, n, r. z. B. fehlen, nehmen,

Mehr

dimap / INSM Banken und Krise - KW 29/2010

dimap / INSM Banken und Krise - KW 29/2010 Ergebnisse einer repräsentativen Erhebung - Tabellarische Übersichten Eine Studie von dimap Bonn, 22. Juli 2010 Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Stichprobe: Erhebungsverfahren: Fallzahl: Wahlberechtigte

Mehr

Biene. Frosch. Krake. Kuh. Biene. Frosch. Krake. Kuh. Illustrationen: evarin20 by fotolia.de

Biene. Frosch. Krake. Kuh. Biene. Frosch. Krake. Kuh. Illustrationen: evarin20 by fotolia.de Mein Lesemini Mein Lesemini Biene Frosch Krake Kuh Biene Frosch Krake Kuh Verbinde richtig! rote Fahne buntes Dach blaues Dach grüne Fahne grünes Haus drei Fenster rosa Tür rosa Haus vier Fenster grüner

Mehr

Arbeitsblatt 12. Ich & Ich Vom selben Stern

Arbeitsblatt 12. Ich & Ich Vom selben Stern Arbeitsblatt 12 Ich & Ich Vom selben Stern 1. Ergänze die fehlenden Wörter. Steh auf, zieh dich an! Jetzt sind and're Geister dran. Ich nehm' den Schmerz von dir, ich nehm' den Schmerz von dir! auf, Musik

Mehr

Was ich als Bürgermeister für Lübbecke tun möchte

Was ich als Bürgermeister für Lübbecke tun möchte Wahlprogramm in leichter Sprache Was ich als Bürgermeister für Lübbecke tun möchte Hallo, ich bin Dirk Raddy! Ich bin 47 Jahre alt. Ich wohne in Hüllhorst. Ich mache gerne Sport. Ich fahre gerne Ski. Ich

Mehr

Meinungen zum Thema Energie und radioaktive Abfälle

Meinungen zum Thema Energie und radioaktive Abfälle Meinungen zum Thema Energie und radioaktive Abfälle Datenbasis: 1.003 Befragte Erhebungszeitraum: 22. bis 24. April 2014 statistische Fehlertoleranz: +/- 3 Prozentpunkte Auftraggeber: DAtF e. V. Innerhalb

Mehr

Welcher Hauttyp sind Sie?

Welcher Hauttyp sind Sie? Welcher Hauttyp sind Sie? Sommer, Sonne, Spaß und Freizeit. Jetzt ist sie da, die heiße Jahreszeit. Damit Sie den Sommer unbeschwert genießen können haben wir ein paar Empfehlungen für Sie zusammengestellt.

Mehr

Hautkrebs! Welches Risiko haben Sie?

Hautkrebs! Welches Risiko haben Sie? Hautkrebs! Welches Risiko haben Sie? Liebe Patientin, lieber Patient, mit den folgenden Fragen können Sie Hinweise darüber erhalten, ob Sie ein besonderes Risiko für eine Hautkrebserkrankung haben. Wenn

Mehr

Henrike Engel Produktionen

Henrike Engel Produktionen Henrike Engel Produktionen 1990 Schauspiel Bonn Rost (Laederach) Der Auftrag (H.Müller) Quai West (Koltes) Regie: Karl Barratta Regie: Michael Pehlke 1991 Theater Der Altstadt Stuttgart Balkona Bar (Pohl)

Mehr

allensbacher berichte

allensbacher berichte allensbacher berichte Institut für Demoskopie Allensbach 001 / Nr. 7 DAS VERTRAUEN IN DEN EURO SINKT Auch die Hoffnung auf einen langfristigen Nutzen der gemeinsamen Europawährung schwindet dahin Allensbach

Mehr

Bildungssparen als ein Baustein zur Förderung lebenslangen Lernens

Bildungssparen als ein Baustein zur Förderung lebenslangen Lernens Deutscher Bundestag Drucksache 16/9349 16. Wahlperiode 28. 05. 2008 Antrag der Abgeordneten Priska Hinz (Herborn), Dr. Gerhard Schick, Kai Gehring, Krista Sager, Ekin Deligöz, Katrin Göring-Eckardt, Britta

Mehr

Wer war es? Singen, Lesen, Judo Abneigung:Hitze, Zicken Möchtegerne. Name: Luise Alter: 11Jahre Hobbys: Lesen, Golf spielen, Reiten,

Wer war es? Singen, Lesen, Judo Abneigung:Hitze, Zicken Möchtegerne. Name: Luise Alter: 11Jahre Hobbys: Lesen, Golf spielen, Reiten, Wer war es? Name: Alter: Hobbys: Laura 12 Jahre Haie erforschen Singen, Lesen, Judo Abneigung:Hitze, Zicken Möchtegerne Name: Luise Alter: 11Jahre Hobbys: Lesen, Golf spielen, Reiten Abneigung: Zicken,

Mehr

Thema im September 2014: Spieglein, Spieglein an der Wand... Was bedeutet eigentlich Schönheit?

Thema im September 2014: Spieglein, Spieglein an der Wand... Was bedeutet eigentlich Schönheit? Kostenloses Unterrichtsmaterial für die Grundschule und die Sekundarstufe I www.zeit.de/schulangebote Diese Arbeitsblätter sind ein kostenloser Service für die Schulklassen 3 6 und erscheinen einmal im

Mehr

18.Elektromagnetische Wellen 19.Geometrische Optik. Spektrum elektromagnetischer Wellen Licht. EPI WS 2006/7 Dünnweber/Faessler

18.Elektromagnetische Wellen 19.Geometrische Optik. Spektrum elektromagnetischer Wellen Licht. EPI WS 2006/7 Dünnweber/Faessler Spektrum elektromagnetischer Wellen Licht Ausbreitung von Licht Verschiedene Beschreibungen je nach Größe des leuchtenden (oder beleuchteten) Objekts relativ zur Wellenlänge a) Geometrische Optik: Querdimension

Mehr

Lesen - rechnen - malen

Lesen - rechnen - malen Zahlen-Logical 1 Lesen - rechnen - malen * Eine Zahl steht Kopf! Male sie blau aus! * Die schwarze Zahl steht nicht neben der roten Zahl! * rote Zahl + grüne Zahl = blaue Zahl * Die gelbe Zahl steht zwischen

Mehr

die gelbe Jacke die rote Jacke die blaue Jacke die schwarze Jacke die violette Hose die rote Hose die grüne Hose die schwarze Hose

die gelbe Jacke die rote Jacke die blaue Jacke die schwarze Jacke die violette Hose die rote Hose die grüne Hose die schwarze Hose die blaue Jacke die rote Jacke die gelbe Jacke die schwarze Jacke die gelbe Jacke die rote Jacke die blaue Jacke die schwarze Jacke die schwarze Jacke die rote Jacke die blaue Jacke die gelbe Jacke die

Mehr

Arbeitswelt Flughafen München

Arbeitswelt Flughafen München Arbeitswelt Flughafen München Arbeitswelt Flughafen München Der Flughafen München ist mit einem Passagieraufkommen von jährlich rund 35 Millionen Fluggästen einer der wichtigs ten Dreh - kreuzflughäfen

Mehr

EINE NACHT MIT DIESER BEZAUBERNDEN FRAU. Gedämpftes Licht ihr Charme hat meine Seele empfindlich erwischt

EINE NACHT MIT DIESER BEZAUBERNDEN FRAU. Gedämpftes Licht ihr Charme hat meine Seele empfindlich erwischt SONG 1 / Version A (Text etwas freimütig) EINE NACHT MIT DIESER BEZAUBERNDEN FRAU Gedämpftes Licht wie sie tanzt und wie sie küßt Gedämpftes Licht ihr Charme hat meine Seele empfindlich erwischt Ja in

Mehr

Smartphone Vokabeltrainer

Smartphone Vokabeltrainer Anleitung Smartphone Vokabeltrainer 1 Smartphone Vokabeltrainer Wörter für das Vokabeltraining auswählen... 2 Vokabeln in das Lernportal hochladen... 2 Smartphone Vokabeltrainer öffnen... 3 Vokabeln organisieren...

Mehr

Simple und einfache Verleihsoftware! Wann immer und wo immer durch Ihren Browser erreichbar!

Simple und einfache Verleihsoftware! Wann immer und wo immer durch Ihren Browser erreichbar! Simple und einfache Verleihsoftware! Wann immer und wo immer durch Ihren Browser erreichbar! Erhalten Sie den Überblick über Ihre Geschäfte, stellen Sie beeindruckende Verträge her und kontrollieren Sie

Mehr

Bear Family Records CD Review

Bear Family Records CD Review Just Between You And Me Complete Recordings 1967-76 (6-CD) Blond und blöd...... muss eine Country-Sängerin sein, wenn sie Erfolg haben will. Aber die erfolgreichste Vertreterin dieser Gat-tung ist nicht

Mehr

Das Hauptproblem der gesetzlichen Rentenversicherung

Das Hauptproblem der gesetzlichen Rentenversicherung Das Hauptproblem der gesetzlichen Rentenversicherung Immer weniger Beitragszahler (Beschäftigte) müssen für immer mehr Leistungsempfänger (Rentner) aufkommen Beschäftige Rentner 2001 100 40 2030 100 84

Mehr

Ergebniszusammenfassung TU Clausthal

Ergebniszusammenfassung TU Clausthal www.marketing.uni-hohenheim.de Ergebniszusammenfassung TU Clausthal Prof. Dr. Markus Voeth Universität Hohenheim Institut für Marketing & Management Lehrstuhl für Marketing I Agenda Wie zufrieden sind

Mehr

E-Technik 2C Das ohmsche Gesetz Seite 1 von 11

E-Technik 2C Das ohmsche Gesetz Seite 1 von 11 E-Technik 2C Das ohmsche Gesetz Seite 1 von 11 i = u R Strom (i) = Spannung (u) Widerstand (R) Das oben stehende ohmsche Gesetz beschreibt den Zusammenhang zwischen dem elektrischen Strom i, der elektrischen

Mehr

DIE BEDEUTUNG DES SELBSTWERTES FÜR DIE PERSÖNLICHKEITSBILDUNG BEI MÄDCHEN

DIE BEDEUTUNG DES SELBSTWERTES FÜR DIE PERSÖNLICHKEITSBILDUNG BEI MÄDCHEN DIE BEDEUTUNG DES SELBSTWERTES FÜR DIE PERSÖNLICHKEITSBILDUNG BEI MÄDCHEN Selbstwert und Selbstvertrauen gehören zu den wichtigsten Säulen in der Persönlichkeitsbildung. Selbstwertgefühl: Was ist das?

Mehr

Turnschuhen hindurchlief. Dieses Mädchen würde sich meiner bemächtigen, mich aussaugen wie ein Vampir, und vielleicht würde ich gleich meine Seele

Turnschuhen hindurchlief. Dieses Mädchen würde sich meiner bemächtigen, mich aussaugen wie ein Vampir, und vielleicht würde ich gleich meine Seele Turnschuhen hindurchlief. Dieses Mädchen würde sich meiner bemächtigen, mich aussaugen wie ein Vampir, und vielleicht würde ich gleich meine Seele aushauchen wer weiß? Starr vor Scham und Schrecken stand

Mehr

mal an Ihre Karriere! glaub, ich werd verrückt!

mal an Ihre Karriere! glaub, ich werd verrückt! Dass wir Deutschen Gummibärchen lieben, ist ja bekannt. Wenn Sie die leckeren Süßigkeiten aus Zucker, Gelatine und Fruchtsaft zum ersten Mal probieren, verstehen Sie sofort, dass manche Menschen nicht

Mehr

mit Methoden Betreuer: [1]

mit Methoden Betreuer: [1] Über die Simulation von Oberflächenreaktionen mit Hilfe von Monte Carlo-M Methoden Betreuer: Gutachter: Gutachterin: Prof. Dr.-Ing. Fabian Mauß Prof. Dr.-Ing. Fabian Mauß Dipl. Ing. Vivien Günther Vorgelegt

Mehr

Bedienungsanleitung Nokia MixRadio

Bedienungsanleitung Nokia MixRadio Bedienungsanleitung Nokia MixRadio Ausgabe 1.0 DE Erste Schritte mit der Nokia MixRadio-App Mit Nokia MixRadio können Sie neue Musik entdecken und Ihre alten Lieblingstitel anhören. Sie können die Nokia

Mehr

Die Abbildung der Rhinochirurgie im G-DRG-System 2006. Dr. med. Yvonne Fischer, MBA

Die Abbildung der Rhinochirurgie im G-DRG-System 2006. Dr. med. Yvonne Fischer, MBA Die Abbildung der Rhinochirurgie im G-DRG-System 2006 Dr. med. Yvonne Fischer, MBA Fallgruppen Nase und NNH 2005 DRG Bezeichnung RG D06Z Eingriffe an Nasennebenhöhlen, Mastoid, komplexe Eingriffe am Mittelohr

Mehr

Ergebniszusammenfassung Universität Hannover

Ergebniszusammenfassung Universität Hannover www.marketing.uni-hohenheim.de Ergebniszusammenfassung Universität Hannover Prof. Dr. Markus Voeth Universität Hohenheim Institut für Marketing & Management Lehrstuhl für Marketing I Agenda Wie zufrieden

Mehr

Was darf auf die Homepage?

Was darf auf die Homepage? Was darf auf die Homepage? Urheber- und Persönlichkeitsrecht in konkreten Beispielsfällen Ein Vortrag von Rechtsanwalt Christian Solmecke, LL.M. Kanzlei Wilde & Beuger/Köln I. Urheberrecht und Markenrecht

Mehr

Vergleich der Positionen

Vergleich der Positionen 12. Wer eine Meisterprüfung besteht soll vom Land eine Prämie 1/5 12. Wer eine Meisterprüfung besteht soll vom Land eine Prämie 2/5 12. Wer eine Meisterprüfung besteht soll vom Land eine Prämie 3/5 12.

Mehr

Soziales Lernen in inklusiven Gruppen. Prof. Dr. Kerstin Popp

Soziales Lernen in inklusiven Gruppen. Prof. Dr. Kerstin Popp Soziales Lernen in inklusiven Gruppen Prof. Dr. Kerstin Popp Soziale Gruppe Bronfenbrenners Mehrebenenmodell (1979) BWB 08 Popp Soz 3 Soziale Gruppe Soziale Gruppe Soziale Gruppe? Was macht Sie aus, die

Mehr

Markenwertstudie Lebensversicherungen. Konzept & Markt, ACNielsen

Markenwertstudie Lebensversicherungen. Konzept & Markt, ACNielsen Markenwertstudie Lebensversicherungen Konzept & Markt, ACNielsen Stärke der Marken im Markt für Lebensversicherungen - Management-Präsentation - 1 Inhalt 1. Das Modell der Markenbewertung 2. Prämissen

Mehr

Jeder Mensch ist anders. Und alle gehören dazu!

Jeder Mensch ist anders. Und alle gehören dazu! Jeder Mensch ist anders. Und alle gehören dazu! Beschluss der 33. Bundes-Delegierten-Konferenz von Bündnis 90 / DIE GRÜNEN Leichte Sprache 1 Warum Leichte Sprache? Vom 25. bis 27. November 2011 war in

Mehr

INVENTAR-ONLINEDATENBANK

INVENTAR-ONLINEDATENBANK INVENTAR-ONLINEDATENBANK DER STIFTUNG BRANDENBURG ~ Anleitung ~ 1. Starten In der Navigation der Homepage gehen Sie zum Archiv der Stiftung Brandenburg. Rechts davon bei Inventar finden Sie den Link zur

Mehr

Was bin ich für ein Farbtyp?

Was bin ich für ein Farbtyp? Was bin ich für ein? Um Deine Persönlichkeit optimal hervorzuheben, ist es wichtig zu wissen, was für ein Du bist. Egal, ob Erdtöne, knallige Farben oder Pastelltöne jeder von uns hat einen Farbton, der

Mehr

Frauenkrebs Kommunikationsprojekt

Frauenkrebs Kommunikationsprojekt Frauenkrebs Kommunikationsprojekt Koordiniert durch das Europäische Institut für Frauengesundheit http://www.eurohealth.ie/cancom/ Hautschutz Informationen Lesen Sie immer die Anweisungen auf der Sonnencreme.

Mehr

Literarisches Schreiben Schreibwerkstatt im WiSe 08/09 Gruppe 1

Literarisches Schreiben Schreibwerkstatt im WiSe 08/09 Gruppe 1 Literarisches Schreiben Schreibwerkstatt im WiSe 08/09 Gruppe 1 Vorwort In diesem Semester beschäftigte sich die Schreibwerkstatt mit verschiedenen Arten des literarischen Schreibens. Interessierte Studenten

Mehr

Vergleich der Positionen

Vergleich der Positionen 1/6 2/6 3/6 4/6 5/6 Legende stimme zu stimme nicht zu neutral SPD Sozialdemokratische Partei Deutschlands CDU Christlich Demokratische Union Deutschlands GRÜNE BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN FDP Freie Demokratische

Mehr

Akkusativobjekt Prädikat Subjekt

Akkusativobjekt Prädikat Subjekt Satzglieder Ein Satz besteht aus verschiedenen Satzgliedern. Satzglieder können aus einem oder mehreren Wörtern bestehen. Um herauszufinden, welche Wörter zu einem Satzglied gehören, kannst du die Umstellprobe

Mehr

PRESSESPIEGEL 2015 »ERWIN UND ROSI AUF DER SUCHE NACH DER VERLORENEN SOMMERSPROSSE« GESUNDHEITSORIENTIERTES MITMACH -PRÄVENTIONS THEATER

PRESSESPIEGEL 2015 »ERWIN UND ROSI AUF DER SUCHE NACH DER VERLORENEN SOMMERSPROSSE« GESUNDHEITSORIENTIERTES MITMACH -PRÄVENTIONS THEATER PRESSESPIEGEL 2015 GESUNDHEITSORIENTIERTES MITMACH -PRÄVENTIONS THEATER»ERWIN UND ROSI AUF DER SUCHE NACH DER VERLORENEN SOMMERSPROSSE«Tel.-Nr.: +49 (0) 234.9780 274 www.dg-stiftung.de 1 Die Dietrich Grönemeyer

Mehr

Mk. 16,1-8: Predigt für den deutsch-englischen Gottesdienst am Ostermontag 2015

Mk. 16,1-8: Predigt für den deutsch-englischen Gottesdienst am Ostermontag 2015 Mk. 16,1-8: Predigt für den deutsch-englischen Gottesdienst am Ostermontag 2015 Gib mir ein kleines bisschen Sicherheit in einer Welt, in der nichts sicher scheint. Gib mir in dieser schnellen Zeit irgendwas,

Mehr

Monatslosung August Kurzfreizeit Cross Over Taufe am Bucher Stausee Neu in der Gemeinde

Monatslosung August Kurzfreizeit Cross Over Taufe am Bucher Stausee Neu in der Gemeinde AUG - SEP 2013 Herausgeber Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Baptisten Oesterleinstraße 16, 73430 Aalen Pastor Matthias Harsányi Telefon 07361 37200 Mobil 0172 2853178 Redaktion Bettina Harsch Telefon

Mehr

4 Szene. Alle hatten Grün oder wie mich eine Ampel zum Tanzen brachte

4 Szene. Alle hatten Grün oder wie mich eine Ampel zum Tanzen brachte Alle hatten Grün oder wie mich eine Ampel zum Tanzen brachte Die Straße ist kein guter Ort zum Tanzen - zu viel Verkehr, kein guter Sound, klar? Aber ich habe auf der Straße einen echten Tanz hingelegt

Mehr

s an die Kaminski-Kids (Auswahl aus täglich eintreffenden s)

s an die Kaminski-Kids (Auswahl aus täglich eintreffenden  s) E-Mails an die Kaminski-Kids (Auswahl aus täglich eintreffenden E-Mails) Unser Sohn Patrick besucht die 4. Primarklasse und Lesen war für ihn bisher immer eine Strafe. Ihre Bücher haben das Blatt nun innert

Mehr

Personal Jesus" (Deutsche Übersetzung)

Personal Jesus (Deutsche Übersetzung) M1 Personal Jesus" (Deutsche Übersetzung) Dein eigener, persönlicher Jesus Jemand, um deine Gebete zu erhören Jemand, der sich kümmert Dein eigener, persönlicher Jesus Jemand, um deine Gebete zu erhören

Mehr

und grünen Salat und Ähnliches fraß. Das war also in Ordnung, mein allerliebster Liebling. Siehst du das ein?

und grünen Salat und Ähnliches fraß. Das war also in Ordnung, mein allerliebster Liebling. Siehst du das ein? Jetzt, mein allerliebster Liebling, kommt noch eine Geschichte aus den fernen, längst vergangenen Zeiten. Mitten in jenen Zeiten lebte ein stachelig-kratziger Igel an den Ufern des trüben Amazonas und

Mehr

Einführung (Psalm 1,1-3)

Einführung (Psalm 1,1-3) Der Mensch lebt nicht vom Brot allein Seite 1 Einführung (Psalm 1,1-3) 1. Wie glücklich ist ein Mensch, der sich nicht verführen lässt von denen, die Gottes Gebote missachten, der nicht dem Beispiel gewissenloser

Mehr

Was unsere Augen über Google verraten

Was unsere Augen über Google verraten Was unsere Augen über Google verraten Online Eye-Tracking Ergebnisse zur Wahrnehmung von Google Suchresultaten Mag. Thomas Schwabl, Marketagent.com Mag. Andrea Berger, Marketagent.com Dr. Sebastian Berger,

Mehr

Informatik & Gesellschaft

Informatik & Gesellschaft Münsteraner Workshop zur Schulinformatik Informatik & Gesellschaft Informatische Allgemeinbildung in der Schule Humboldt!Universität zu Berlin Informatik in Bildung und Gesellschaft Dr. Jochen Koubek 05.

Mehr

DAVID: und David vom Deutschlandlabor. Wir beantworten Fragen zu Deutschland und den Deutschen.

DAVID: und David vom Deutschlandlabor. Wir beantworten Fragen zu Deutschland und den Deutschen. Manuskript Deutschland ist auch als das Land der Dichter und Denker bekannt. David und Nina möchten herausfinden, was die Deutschen gerne lesen und wie viel sie lesen. Und sie testen das dichterische Talent

Mehr

Audi A3 Diesel, Baujahr 2003

Audi A3 Diesel, Baujahr 2003 (+)Dauerplus Sicherungsnummer: Sicherungskasten SC 34 (-)Masse Schraubanschluss: Masseverteiler A-Säule Fussraum M6 (+15)Zündungsplus Sicherungsnummer: Sicherungskasten SC 5 Seite 1/12 Startunterbrechung

Mehr

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6 Folge 8: ROTE ROSEN IN VENEDIG

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6 Folge 8: ROTE ROSEN IN VENEDIG HINTERGRUNDINFOS FÜR LEHRER Venedig Venedig gilt neben Paris als Stadt der Liebe. Die Lagunenstadt im Nordosten Italiens ist seit 1987 UNESCO-Weltkulturerbe. Sie besteht aus über 120 kleinen Inseln, die

Mehr

Politische-Bildung. von Dominik. Politische Bildung - mein neues Fach. Mein neues Fach Politische Bildung von Lenny

Politische-Bildung. von Dominik. Politische Bildung - mein neues Fach. Mein neues Fach Politische Bildung von Lenny Politische-Bildung Mein neues Schulfach von Dominik Wie arbeiten eigentlich die Parteien? Was sind Abgeordnete und was haben sie zu tun? Oder überhaupt, was sind eigentlich Wahlen? Das alles werdet ihr

Mehr

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6 Folge 32: BIN ICH PARANOID?

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6 Folge 32: BIN ICH PARANOID? HINTERGRUNDINFOS FÜR LEHRER Paranoide Persönlichkeitsstörung Jemand, der an paranoider Persönlichkeitsstörung leidet, leidet umgangssprachlich unter Verfolgungswahn. Das heißt, er ist anderen Menschen

Mehr

Professor Dr. Hans Mathias Kepplinger. Milieus und Medien

Professor Dr. Hans Mathias Kepplinger. Milieus und Medien Professor Dr. Hans Mathias Kepplinger Milieus und Medien Medienseminar der Bundeszentrale für politische Bildung Erregungszustände Neue Medien, neue Politik, neue Publika 10. Mai 2011 in Berlin I Was sind

Mehr

Inhalt. Ökologischer Landbau in Berufs- und Fachschulen. Agrarpolitisches Forum des Agrarbündnis 05.11.2012, Köln Berufsausbildung in Grünen Berufen

Inhalt. Ökologischer Landbau in Berufs- und Fachschulen. Agrarpolitisches Forum des Agrarbündnis 05.11.2012, Köln Berufsausbildung in Grünen Berufen Ökologischer Landbau in Berufs- und Fachschulen Agrarpolitisches Forum des Agrarbündnis 05.11.2012, Köln Berufsausbildung in Grünen Berufen Dr. Karl Kempkens,, Ökoteam der Landwirtschaftskammer NRW Inhalt

Mehr

Diese beiden Stücke markieren eine Phase von 15 Jahren Theaterarbeit, die 1993

Diese beiden Stücke markieren eine Phase von 15 Jahren Theaterarbeit, die 1993 Das Fach Darstellendes Spiel Das Schöne, das sterblich ist, vergeht, aber nicht das Kunstwerk. Leonardo da Vinci Das Spiel ist aus (J.P.Sartre) Das Leben ist ein Traum ( Calderon de la Barca) Diese beiden

Mehr

Öffnen einer Suchanfrage / Abgeben eines Angebotes (Offene Anfragen)

Öffnen einer Suchanfrage / Abgeben eines Angebotes (Offene Anfragen) Öffnen einer Suchanfrage / Abgeben eines Angebotes (Offene Anfragen) Wenn sie sich eine Anfrage ansehen wollen, weil sie mehr darüber erfahren möchten, oder weil sie für diese Anfrage eine Angebot abgeben

Mehr

Urbanes Grün und Gesundheit

Urbanes Grün und Gesundheit Urbanes Grün und Gesundheit Ergebnisse einer Befragung von Bewohnern in deutschen Großstädten 5. Juni 2015 q5436/31707 Pl, Ma forsa Politik- und Sozialforschung GmbH Büro Berlin Schreiberhauer Straße 30

Mehr

GRÜNES WAHLPROGRAMM IN LEICHTER SPRACHE ALLES AUF GRÜN.

GRÜNES WAHLPROGRAMM IN LEICHTER SPRACHE ALLES AUF GRÜN. GRÜNES WAHLPROGRAMM IN LEICHTER SPRACHE ALLES AUF GRÜN. Impressum Dieses Wahlprogramm in Leichter Sprache wurde auf Grundlage des Grünen Wahlprogramms, das auf der Landesdelegiertenkonferenz am 16. April

Mehr

IQ Spielentwurf Leitfaden für LehrerInnen - Detektivspiel

IQ Spielentwurf Leitfaden für LehrerInnen - Detektivspiel IQ Spielentwurf Leitfaden für LehrerInnen - Detektivspiel Abstract Aus der Sicht eines Spieleentwicklers sollen SchülerInnen ein IQ Spiel namens Detektivspiel entwerfen und/oder analysieren und/oder testen.

Mehr

die Designwirtschaft in Bayern

die Designwirtschaft in Bayern die Designwirtschaft in Bayern Marketing Innovations-Booster Design Erfolg durch Gestaltung Apple hat es vorgemacht: Unternehmen, die auf Design setzen, boomen. Aber man muss nicht in die USA blicken,

Mehr

Fasching.... eine verrückte Zeit

Fasching.... eine verrückte Zeit Fasching... eine verrückte Zeit Die Faschingszeit Bald ist es wieder soweit: Wir feiern Fasching oder Karneval oder Fastnacht. Alle drei Wörter bedeuten das gleiche. In Österreich sagen wir Fasching dazu,

Mehr

Wir denken aus Sicht des Kindes!

Wir denken aus Sicht des Kindes! Neue moderne Lehrwerke und neu entwickelte schuleigene Lehrpläne treffen in kindgerechten Lerngruppen auf engagierte Pädagogen. Wir sind up to date. Wenn überall von Ausbildungsreife, Engagement und Teamgeist

Mehr

Hinweise für Vortragende

Hinweise für Vortragende Hinweise für Vortragende In den Notizen finden Sie ausführliche Erläuterungen zu den jeweiligen Folien. Sie können sich diese auch ausdrucken. Passen Sie die Präsentation an unterschiedliche Altersgruppen

Mehr

Predigt am Palmsonntag. 13. April 2014 Ankommen

Predigt am Palmsonntag. 13. April 2014 Ankommen Predigt am Palmsonntag. 13. April 2014 Ankommen Friede sei mit euch und Gnade, von dem, der da war und der da ist und der da kommt. Amen. Ankunft Anders als erwartet Anders als erwartet, kommt einer an

Mehr

AGORA DIRECT Online-Broker Das Tor zu den Weltmärkten Tel. (+49) 030-781 7093

AGORA DIRECT Online-Broker Das Tor zu den Weltmärkten Tel. (+49) 030-781 7093 Kurzanleitung Tel. (+49) 030-781 7093 Optionen - Kauf / Verkauf Wir glauben, dass wir die Kurzanleitung so gestaltet haben, dass auch weniger geübte Nutzer von Computern und mit nur fragmentarischen Börsenwissen

Mehr

Unterrichtsmaterialien als Begleitheft zu dem. Die Mutprobe

Unterrichtsmaterialien als Begleitheft zu dem. Die Mutprobe Unterrichtsmaterialien als Begleitheft zu dem Jugendtheaterstück Die Mutprobe von Gunter Hagelberg - Szenen mit Livemusik zum Thema Gewalt für Jugendliche zwischen 10 und 15 Jahren frei nach dem Jugendbuch

Mehr

Anton ist tot. 1. Das ist Anton

Anton ist tot. 1. Das ist Anton Anton ist tot 1. Das ist Anton Kennst du meinen kleinen Bruder Anton? Gerne möchte ich dir von ihm erzählen. Ich heiße Steffi und bin 16 Jahre alt. Ich bin Antons große Schwester. Anton ist ein Junge mit

Mehr

Hartmut Fiedler, Staatssekretär a.d. Dresden/Leipzig/Chemnitz, Oktober 2015. Digitalisierung und Industrie 4.0

Hartmut Fiedler, Staatssekretär a.d. Dresden/Leipzig/Chemnitz, Oktober 2015. Digitalisierung und Industrie 4.0 Hartmut Fiedler, Staatssekretär a.d. Dresden/Leipzig/Chemnitz, Oktober 2015 Digitalisierung und Industrie 4.0 S T R UKTURIERUNG SENSIBILISIERUNG I MPLEMENTIERUNG Inhalte Strukturierung Was kann mit Digitalisierung

Mehr

Liebe und Sex tausend Mal anders

Liebe und Sex tausend Mal anders Liebe und Sex tausend Mal anders Ehrlich gesagt: In diesem Buch steht nicht alles drin, was du über Liebe und Sex wissen möchtest. Denn es lässt sich nicht alles erklären und nicht alles vorausberechnen,

Mehr

Fakten, Analysen, Positionen 39 Sparkassen sind in der Finanzmarktkrise noch wichtiger geworden

Fakten, Analysen, Positionen 39 Sparkassen sind in der Finanzmarktkrise noch wichtiger geworden S Finanzgruppe Deutscher Sparkassen- und Giroverband Fakten, Analysen, Positionen 39 Sparkassen sind in der Finanzmarktkrise noch wichtiger geworden Die Stabilität der Sparkassen angesichts der Finanzmarktkrise

Mehr

Vokabeln Tipps Deutsch I Semester 1 Exam dict.leo.org

Vokabeln Tipps Deutsch I Semester 1 Exam dict.leo.org ich bin du bist er/sie/es ist ihr seid wir/sie/sie sind basteln wandern schauen Fernsehen sammeln Briefmarken besuchen Freunde zeichnen finden nach der Schule am Wochenende am Abend am Nachmittag im Herbst

Mehr

Auf dem Weg zu einer Green Work-Life Balance? Idee und Relevanz des Projekts

Auf dem Weg zu einer Green Work-Life Balance? Idee und Relevanz des Projekts Ulf Schrader, Viola Muster Auf dem Weg zu einer Green Work-Life Balance? Idee und Relevanz des Projekts Abschlusstagung des DBU-Projekts Nachhaltig leben und arbeiten, Zentrum für Umweltkommunikation in

Mehr

Klassische Modelle 1:87 Classicmodelsinscale1:87 Lesgrandsclassiquesau1/87

Klassische Modelle 1:87 Classicmodelsinscale1:87 Lesgrandsclassiquesau1/87 Klassische Modelle 1:87 Classicmodelsinscale1:87 Lesgrandsclassiquesau1/87 0663 99Raupenkran(KruppArdelt)1953-58 UVP12,99 0897 03 Menck-Bagger1954-56 UVP17,25 0656 05Bauwagen1959-67 UVP8,99 0895 05Pritschenkipper(MBL6600)

Mehr

Eine Reise macht Quapla. Macht Quapla eine Reise?

Eine Reise macht Quapla. Macht Quapla eine Reise? Satzglieder Die Wörter eines Satzes, die beim Umstellen immer zusammenbleiben, bilden ein Satzglied. 1 Baue die Sätze zweimal um. Quapla macht eine Reise. Eine Reise macht Quapla. Macht Quapla eine Reise?

Mehr

DOWNLOAD. Wortfeld Medien. Fachausdrücke des Alltags verstehen und anwenden. Jens Eggert. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

DOWNLOAD. Wortfeld Medien. Fachausdrücke des Alltags verstehen und anwenden. Jens Eggert. Downloadauszug aus dem Originaltitel: DOWNLOAD Jens Eggert Wortfeld Medien Fachausdrücke des Alltags verstehen und anwenden auszug aus dem Originaltitel: Komplizierte Medienlandschaft Was macht ihr denn gerade in Deutsch?, fragt Tobias seinen

Mehr

Schätzen mit subjektiven Wahrscheinlichkeiten. Reimar Hofmann Hochschule Karlsruhe Technik und Wirtschaft

Schätzen mit subjektiven Wahrscheinlichkeiten. Reimar Hofmann Hochschule Karlsruhe Technik und Wirtschaft Schätzen mit subjektiven Wahrscheinlichkeiten Reimar Hofmann Hochschule Karlsruhe Technik und Wirtschaft Objektive Wahrscheinlichkeiten Voraussetzung: Beliebig oft wiederholbares Experiment, bei dem ein

Mehr

Thema 3: Verwendung von Texten

Thema 3: Verwendung von Texten PASCH-net und das Urheberrecht Thema 3: Verwendung von Texten Texte sind zwar nicht immer, aber meistens durch das Urheberrecht geschützt. Nur ganz kurze Texte, die zum Beispiel ausschließlich aus einfachen

Mehr

GRUN DRI SS DAC HGESCH OSS

GRUN DRI SS DAC HGESCH OSS 3,18 5 11 1,80,50 5 2,035 FIRST 2,03 5 5,07 5 3,45 4,60 6, 2,8 7 qm 7, 2 2,37 3, 71 qm /ESSESN/KOCHEN 26, 50 qm 1,70 5 8,05 1, 1, 15, 86 qm 7,11 7,39 15, 11 qm Gaubenfirst hö her setze n 3,67 6,4 9 qm

Mehr

Systemische Didaktik und Lernkulturentwicklung

Systemische Didaktik und Lernkulturentwicklung Systemische Didaktik und Lernkulturentwicklung 13. Bamberger Andragogentag zum Thema Subjektivierung der Arbeit, Universität Bamberg 29. November 2008, Bamberg Institut für systemische Beratung, Wiesloch

Mehr

Breitband Gemeinde Untersiemau: Lage Erschließungsgebiet im Gemeindegebiet

Breitband Gemeinde Untersiemau: Lage Erschließungsgebiet im Gemeindegebiet Breitband Gemeinde Untersiemau: Lage Erschließungsgebiet im Gemeindegebiet Haarth 1 Stöppach 2 Erschließungsgebiet 1 (Los1) 3 Meschenbach Erschließungsgebiet 2 (Los2) Scherneck 4 6 Weißenbrunn 5 9 Ziegelsdorf

Mehr

Der Europäische Sozialfonds in der Wahrnehmung der Bürger im Frühjahr 2011

Der Europäische Sozialfonds in der Wahrnehmung der Bürger im Frühjahr 2011 Der Europäische Sozialfonds in der Wahrnehmung der Bürger im Frühjahr 18. März Q0393.02/24537 Gü/Su Max-Beer-Str. 2/4 10119 Berlin Telefon: (0 30) 6 28 82-0 1. Zielsetzung und Datengrundlage Es sollte

Mehr

Was finden Sie schön? Ermittlung Ihres Schönheitsideals mit einem Fragebogen

Was finden Sie schön? Ermittlung Ihres Schönheitsideals mit einem Fragebogen Was finden Sie schön? Ermittlung Ihres sideals mit einem Fragebogen Anleitung Tragen Sie auf dem folgenden Fragebogen ein, welche Eigenschaften Ihrer Meinung nach auf einen schönen Menschen zutreffen.

Mehr

ESLC Leitfaden Testwerkzeug für Schüler [DE]

ESLC Leitfaden Testwerkzeug für Schüler [DE] ESLC Leitfaden Testwerkzeug für Schüler [DE] Inhalt 1 EINFÜHRUNG... 3 2 DURCHFÜHRUNG DER TESTS... 3 2.1 Anmeldung... 3 2.2 Audiokontrolle für den Hörtest... 5 2.3 Testdurchführung... 5 3 INFORMATIONEN

Mehr

Europäische Projekte: Eine Chance für Ihre Organisation. Zürich, 17. November 2015 Felix Ritter, ehem. Prorektor EB Zürich

Europäische Projekte: Eine Chance für Ihre Organisation. Zürich, 17. November 2015 Felix Ritter, ehem. Prorektor EB Zürich Zürich, 17. November 2015 Felix Ritter, ehem. Prorektor EB Zürich Wie es dazu kam EB Zürich: Kantonale Berufsschule für Weiterbildung in Zürich Januar 2011: Anfrage von inspire in Graz, ob sich die EB

Mehr

Leuchtmittel Lies den Text aufmerksam durch!

Leuchtmittel Lies den Text aufmerksam durch! Leuchtmittel Lies den Text aufmerksam durch! Das Aus für die Glühbirne ist besiegelt Die ersten Exemplare verschwinden im September vom Markt Brüssel Das Aus für die Glühbirne ist endgültig besiegelt:

Mehr

Bestimmung der Brennweite dünner Linsen mit Hilfe der Linsenformel Versuchsprotokoll

Bestimmung der Brennweite dünner Linsen mit Hilfe der Linsenformel Versuchsprotokoll Bestimmung der Brennweite dünner Linsen mit Hilfe der Linsenformel Tobias Krähling email: Homepage: 0.04.007 Version:. Inhaltsverzeichnis. Aufgabenstellung.....................................................

Mehr

Es gibt immer eine bessere Verbindung.

Es gibt immer eine bessere Verbindung. Es gibt immer eine bessere Verbindung. Die Welt von morgen ist geklebt. Flugzeuge werden geklebt. Kühlschränke, Tablets und Satelliten. Autos. Brücken. Hochhäuser. Soundanlagen. Energie- und Gebäudetechnik.

Mehr

made by adeco ECODORA WIRTSCHAFTLICHE LÖSUNGEN MIT ENERGIEEFFIZIENZ

made by adeco ECODORA WIRTSCHAFTLICHE LÖSUNGEN MIT ENERGIEEFFIZIENZ made by adeco ECODORA WIRTSCHAFTLICHE LÖSUNGEN MIT ENERGIEEFFIZIENZ 02 03 Veriso Veriso links verglast Satinato weiß plan in Ausführung einseitige Aufsatzfüllung Farbvariante Telegrau 1 Artikel-Nr. AF

Mehr

Liebe auf den. Blick

Liebe auf den. Blick Martina Bick Liebe auf den zweiten Blick Martina Bick Liebe auf den zweiten Blick Eine Sylt-Geschichte ISBN 978-3-352-00679-1 Rütten & Loening ist eine Marke der Aufbau Verlag GmbH & Co. KG 1. Auflage

Mehr

Geschenk-CD. Gutscheine. Deine persönliche Hit-CD

Geschenk-CD. Gutscheine. Deine persönliche Hit-CD 1) UNSER ANGEBOT: Lust auf die besondere Geschenks-Idee? Geschenk-CD Ob Weihnachten, Geburtstag oder andere Anlässe - ein gesungener Titel ist eines der originellsten und persönlichsten Geschenke! So günstig

Mehr

DIE ANSTALT - DER FAKTENCHECK

DIE ANSTALT - DER FAKTENCHECK Stimmt das denn...?... wirklich, was diese größenwahnsinnigen Besetzer da in der Anstalt verzapfen? Das fragen immer wieder viele verunsicherte Zuschauer. Müssen wir womöglich unser Weltbild nachbessern,

Mehr

Das Formelzeichen der elektrischen Spannung ist das große U und wird in der Einheit Volt [V] gemessen.

Das Formelzeichen der elektrischen Spannung ist das große U und wird in der Einheit Volt [V] gemessen. Spannung und Strom E: Klasse: Spannung Die elektrische Spannung gibt den nterschied der Ladungen zwischen zwei Polen an. Spannungsquellen besitzen immer zwei Pole, mit unterschiedlichen Ladungen. uf der

Mehr