Maßgefertigter LCC World View Istanbul. Reisetipps, die zu Ihnen passen.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Maßgefertigter LCC World View Istanbul. Reisetipps, die zu Ihnen passen."

Transkript

1 Oktober 2014 Maßgefertigter LCC World View Istanbul. Reisetipps, die zu Ihnen passen. Länderinformationen Anreise Business Knigge Reisevorbereitung in Cooperation with

2 Seite 2 Istanbul Türkei Deutschland und die Türkei verbinden außerordentlich vielfältige und intensive Beziehungen, die teilweise mehrere Jahrhunderte zurückreichen. Dementsprechend eng sind auch die Wirtschaftsbeziehungen zwischen beiden Ländern: Die Bundesrepublik ist der wichtigste Handelspartner der Türkei. Auch wenn die Zeiten der ganz großen Wachstumssprünge vorerst vorbei zu sein scheinen, entwickelt sich die türkische Wirtschaft nach wie vor positiv. Rund deutsche Unternehmen bzw. Unternehmen mit deutscher Kapitalbeteiligung sind in der Türkei angesiedelt, viele davon in den Geschäfts- und Finanzzentren Istanbuls. Zwar endete mit der Ernennung Ankaras zur neuen Hauptstadt 1923 die politische Vormachtstellung, die die Metropole am Bosporus über eineinhalb Jahrtausende innehatte. Doch aufgrund ihrer wirtschaftlichen und kulturellen Bedeutung blieb die Stadt Zentrum der Republik. Die moderne türkische Wirtschaft ist fest in die westliche Ökonomie integriert. Geografisch und kulturell liegt die Türkei und besonders Istanbul aber genau zwischen Europa und dem Orient. Traditionelle Werte spielen weiterhin eine wichtige Rolle, Sitte, Moral und Ehre haben einen hohen Stellenwert. Wer geschäftlich erfolgreich in Istanbul unterwegs sein möchte, sollte sich daher gut mit den kulturellen Gemeinsamkeiten und den Unterschieden auseinandersetzen. Inhaltsverzeichnis Länderinformationen Geschichte & Politik Bevölkerung & Religion Geografie & Klima Flora & Fauna Wirtschaftsbeziehungen zu Deutschland Wirtschaft & Außenwirtschaft Reisevorbereitung Währung Medizinische Hinweise Sicherheit Elektrizität Feiertage Einreiseinformationen Kein Geschäftsvisum erforderlich Besondere Zollvorschriften Vom Flughafen in die Stadt TURKISH AIRLINES Von Deutschland. Über Istanbul. In die Welt. Istanbul auf der asiatischen Seite Sabiha Gökçen Airport (F)liegen in der Business Class Turkish Airlines CIP Lounge Istanbul GIVE YOUR BUSINESS WINGS Im Alltag Sprache Kleidung Trinkgeld Freizeit Ihre LCC Partner in Istanbul Doing Business Geschäftstermin Kommunikation Business Links Gut essen und trinken in Istanbul Mehr als Döner und Kebab Restaurantempfehlungen Geschichte & Politik In der Zeit zwischen 660 und 680 v. Chr. entstanden die ersten Siedlungen auf dem Gebiet des heutigen Istanbuls und griechische Einwanderer gründeten Byzantion. Dank ihrer hervorragenden geografischen Lage erlangte die Kolonie schnell große Bedeutung als Handelszentrum. 513 v. Chr. eroberten die Perser die Stadt, 478 v. Chr. folgte die Besetzung durch Sparta und daran anschließend trat Byzantion dem Attisch-Delischen Seebund bei. Im 2. Jahrhundert v. Chr. wurde die Stadt ein Bundesgenosse Roms und es kehrte für etwa 300 Jahre Frieden ein. Im Jahr 196 jedoch ließ Septimus Severus in Folge von Thronstreitigkeiten Byzantion zerstören. Nach dem raschen Wiederaufbau folgte 258 die Plünderung durch die Goten, bis 324 Kaiser Konstantin Byzantion zur neuen Hauptstadt des wiedervereinigten römischen Großreichs ausrief. Seine Umbenennung der Stadt in Nova Roma (Neu-Rom) setzte sich jedoch nicht durch, wohl aber der Name Konstantinopel. Als Kaiserresidenz des gesamten Imperium Romanum und nach der Reichsteilung 396 des oströmischen (Byzantinischen) Reiches erlebte die Stadt eine enorme Blüte und konnte seinen Einfluss trotz äußerer Bedrohungen ausweiten. Bauwerke wie die Hagia Sophia entstanden in dieser Zeit nahmen venezianische Kreuzritter Konstantinopel ein, zerstörten weite Teile der Stadt und töteten zahlreiche Einwohner. Zwar gelang die Rückeroberung bereits 1261, doch verlor Konstantinopel in der Folge zunehmend an Einfluss und musste sich immer wieder Belagerungen widersetzen. Am 29. Mai 1453 marschierte das osmanische Heer unter Sultan Mehmed II. in Konstantinopel ein, das als Osmanen- Hauptstadt nun offiziell Kostantiniyye hieß, woraus sich im Laufe der Jahre Istanbul bildete. Mit viel Weitsicht wurde die Stadt immer wieder vergrößert und verschönert, auch nach dem großen Erdbeben von Während der Regierungszeit von Sultan Süleyman I. ( ) prägte der Architekt Sinan mit einer Vielzahl von prachtvollen Gebäuden, Moscheen und Brücken nachhaltig das Stadtbild. In jenen Jahren war Konstantinopel Hauptstadt eines riesigen Reiches, das sich unter anderem bis nach Persien, Nordafrika, Griechenland und Ungarn erstreckte. Istanbul als Name der Hauptstadt wurde erstmals 1876 in die Verfassung aufgenommen. Mit dem Verfall des Osmanischen Reiches sank zunächst auch die Bedeutung Istanbuls, insbesondere nach dem Balkankrieg 1912/1913 und nach dem Ersten Weltkrieg. Im November 1918 besetzten britische und französische Truppen die Stadt und im August 1920 beschlossen die Alliierten die Aufteilung des Osmanischen Reiches. Da jedoch hatte schon der türkische Befreiungskrieg (ab 1919) unter Mustafa Kemal Atatürk begonnen, der in der Unabhängigkeit und der Ausrufung der Republik 1923 mündete. Hauptstadt des neuen Staates wurde Ankara.

3 Seite 3 Ab etwa Ende der 1940er Jahre setzte in Istanbul ein rapides Bevölkerungswachstum ein, mit dem die Entwicklung der Infrastruktur kaum mithalten kann. Bis heute strömen viele Menschen vor allem aus den ländlichen Regionen Anatoliens in die Metropole am Bosporus, seit den 1990er Jahren auch zahlreiche Einwanderer aus Osteuropa. Laut ihrer Verfassung aus dem Jahr 1982 ist die Türkei eine demokratische, laizistische, soziale und rechtsstaatliche Republik. Staatsoberhaupt ist der Staatspräsident, der auch als Hüter der Verfassung gilt. Die Regierungsgeschäfte führt der Ministerrat, der aus dem Ministerpräsident und den von ihm ernannten (Staats-)Ministern besteht. Die Verwaltung ist zentralistisch organisiert. Das Territorium gliedert sich in 81 Provinzen mit jeweils einem Gouverneur an der Spitze. Das Verwaltungsgebiet der Großstadtkommune Istanbul umfasst 39 Stadtteile. 25 davon befinden sich im europäischen Teil, 14 auf der asiatischen Seite Istanbuls. Bevölkerung & Religion Die Türkei hat insgesamt rund 76 Millionen Einwohner, etwa 13 Millionen davon leben in Istanbul, der bevölkerungsreichsten Stadt des Landes. Istanbul ist ein Schmelztiegel der Kulturen. Neben dem Großteil an Türken bilden Kurden und Zaza die größten Gruppen der ethnischen Minderheiten. Die größte unter den traditionell in der Metropole lebenden christlichen Bevölkerungsgruppen sind die Armenier, gefolgt von den Aramäern. Die zweitgrößte religiöse Minderheit bilden nach den Christen die Juden. Weitere Bevölkerungsgruppen sind Bosporus-Deutsche, deren Familien oft schon seit der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts dauerhaft in Istanbul leben, sowie Russen, Chinesen, Griechen, Laser, Araber, Tscherkessen, Roma und Polen. Istanbul ist Sitz des ökumenischen Patriarchen, der als oberster Repräsentant der christlich-orthodoxen Kirche fungiert. Auch ein armenischer Erzbischof und der türkische Oberrabbiner residieren in der Metropole. Noch um die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert war die Mehrheit der Einwohner nicht-muslimisch. Heute bildet der Islam die größte Religionsgruppe der Stadt, wobei die meisten Muslime der sunnitischen Glaubensrichtung angehören. 15 bis 30 Prozent zählen sich zu den Aleviten. Rund 85 Prozent aller Christen in der Türkei leben in Istanbul. Die Sakralbauten der unterschiedlichen Religionsgemeinschaften stehen teilweise dicht beieinander. Insgesamt zählt die Stadt mehr als Moscheen, etwa 40 Kirchen und 16 Synagogen. Geografie & Klima Istanbul liegt im Westen der Türkei und erstreckt sich als einzige Stadt weltweit über zwei Kontinente, Europa und Asien. Das Stadtgebiet dehnt sich etwa 50 Kilometer in Nord-Süd-Richtung und rund 100 Kilometer in Ost-West-Richtung aus und umschließt dabei den Bosporus eine Meerenge, die das Marmarameer mit dem Schwarzen Meer verbindet. Im Südosten liegen die zu Istanbul gehörenden Prinzeninseln. Das Verwaltungsgebiet der Metropolregion Istanbuls ist mit der gleichnamigen Provinz identisch und erstreckt sich auf einer Fläche von rund Quadratkilometern. Zur eigentl ichen Stadt gehören davon Quadratkilometer. Aufgrund der Lage zwischen Mittelmeer und Schwarzem Meer ist ein mild-feuchtes Seeklima typisch für Istanbul. Die wärmsten Monate sind Juli und August mit einer Durchschnittstemperatur von 22 Grad Celsius, Temperaturen von über 30 Grad sind aber während der Hitzeperioden keine Seltenheit. Am kältesten wird es im Januar und Februar mit durchschnittlich etwas über 5 Grad. Der meiste Niederschlag fällt im November und Dezember, am trockensten sind die Monate Mai bis Juli. Flora & Fauna Für eine Großstadt ist die Flora und Fauna der Bosporusmetropole über- raschend vielfältig. Mit rund natürlichen Pflanzenarten auf einer Fläche von nur Quadratkilometern können es die Provinz und die Stadt Istanbul mit so manchem europäischen Land aufnehmen. Von den mehr als zehntausend dokumentierten Pflanzenarten, die in der gesamten Türkei vorkommen, beherbergt Istanbul etwa ein Viertel. Die großen Wälder, die die Metropole umgeben, haben mitteleuropäischen Charakter. Heimisch sind unter anderem verschiedene Eichenarten, Buchen, Birken, Kastanien, aber auch Türkenbundlilien, Bingelkraut, Großes Hexenkraut und der Zweiblättrige Blaustern. Mediterrane Pflanzenvertreter besonders auf den Prinzeninseln sind beispielsweise Pinien, Zedern-Wacholder, Pistazien, Zypressen, die Kretische Zitrusrose und Schlehdorn. Istanbul ist ein wichtiger Zwischenstopp für viele Zugvogelarten auf ihrem Weg ins Winterquartier. Etwa Weißstörche, und damit ein Großteil der europäischen Population, überfliegen die Stadt in zwei Wellen von Juli bis September. Die Schwarzstorchwanderung hat im September ihren Höhepunkt. Auch der Greifvogelzug zieht Vogelfreunde aus aller Welt an. Wespenbussard, Schreiadler, Schelladler, Sperber und weitere Bussardarten lassen sich manchmal zu tausenden beobachten. Die Wälder beherbergen über 70 Vogel- und rund 20 Säugetierarten, darunter Wildschweine, Rothirsche, Damhirsche, Rehe, Füchse, Goldschakale und Wölfe. In der Stadt sind vor allem Tauben und Möwen zu sehen, hinzu kommen Alpensegler, Kormoran und Mittelmeer- Sturmtaucher sowie seltener Sperling, Graureiher und Schwarzer Milan. In den Gewässern vor Istanbul tummeln sich vor allem Sardellen, aber auch Delfine lassen sich gelegentlich beobachten.

4 Seite 4 Wirtschaftsbeziehungen zu Deutschland Deutschland und die Türkei verbinden außerordentlich vielfältige und intensive Beziehungen, die teils mehrere Jahrhunderte zurückreichen. Dementsprechend eng sind auch die Wirtschaftsbeziehungen zwischen beiden Ländern. Deutschland ist nicht nur der größte Abnehmer türkischer Ausfuhren, sondern überhaupt der wichtigste Handelspartner der Türkei. Das Handelsvolumen erreichte 2013 laut Auswärtigem Amt den Rekordwert von fast 34 Milliarden Euro. Exporten in die Bunderepublik mit einem Gesamtvolumen von rund 13,5 Milliarden Euro standen dabei Einfuhren in die Türkei in Höhe von etwa 21,5 Milliarden Euro gegenüber. Türkische Unternehmen lieferten insbesondere Textilien und Bekleidung, Maschinen, Kraftfahrzeuge und Kfz-Teile, Nahrungsmittel und Elektrotechnik nach Deutschland. Deutsche Ausfuhrgüter in die Türkei waren primär Maschinen, Kraftfahrzeuge und Kfz-Teile, chemische Erzeugnisse, Elektrotechnik, Messund Regeltechnik sowie Elektronik. Mehr als deutsche Unternehmen bzw. türkische Unternehmen mit deutscher Kapitalbeteiligung gibt es mittlerweile in der Türkei. Sie sind in den verschiedensten Bereichen tätig. Seit 1962 besteht zwischen der Türkei und Deutschland ein Investitionsschutzabkommen. Das bilaterale Doppelbesteuerungsabkommen von 1985 wurde im Jahr 2011 neugefasst. Im November 2012 haben der deutsche Bundeswirtschaftsminister und der türkische Energie minister beschlossen, die Kooperation im Energiebereich zu intensivieren. Darüber hinaus vereinbarten die Wirtschaftsminister beider Staaten im August 2013 die Gründung einer Wirtschafts- und Handelskommission. Wirtschaft Auch wenn die Zeiten der ganz großen Wachstumssprünge vorerst vorüber zu sein scheinen, entwickelt sich die türkische Wirtschaft nach wie vor positiv und weist Jahr für Jahr ein erfreuliches Plus auf. Für 2014 prognostiziert Germany Trade & Invest eine Zunahme des Brutto - inlandsprodukts (BIP) um 2 bis 3 Prozent, obwohl die jüngste Schwäche der Türkischen Lira noch bis Anfang 2014 andauerte. Wirtschaftlich steht die Türkei damit besser da als viele Länder Europas. Traditionell wird das Wachstum durch die hohe Binnennachfrage, den Bausektor und die öffentlichen Investitionen in den Ausbau der Infrastruktur getragen. Solide Staatsfinanzen sowie der gesunde Bankensektor mit einer überdurchschnittlich hohen Eigenkapitalquote, der höchsten aller 16 OECD-Staaten, sind weitere wichtige Faktoren. Der Dienstleistungssektor trägt rund 60 Prozent zum BIP bei, die Leicht- und Schwerindustrie (vor allem Textil, Fahrzeuge, Chemie, Maschinen und Elektrobranche) etwa 25 Prozent, die Landwirtschaft knapp 10 Prozent. Problematisch ist dagegen das anhaltend hohe Leistungsbilanzdefizit der Türkei, auch wenn sich für 2014 eine gewisse Trendwende abzeichnet. Eine weitere Herausforderung bleibt der Arbeitsmarkt. Auf ihn drängen aus der jungen Bevölkerung pro Jahr mehr als eine halbe Million Arbeitssuchende, für die jedoch nicht ausreichend Beschäftigung vorhanden ist. Die durchschnittliche Arbeitslosenquote belief sich 2013 auf 10 Prozent. Hinzu kommen der hohe Anteil der Schwarzarbeit sowie die niedrige Erwerbsquote von Frauen. Auch hat die Entwicklung der Realeinkommen nicht mit der Wirtschaftsentwicklung des Landes Schritt halten können, weshalb die ärmeren Bevölkerungsschichten am Rande des Existenzminimums leben. Viele Arbeiter in der Landwirtschaft, der Industrie und dem Handwerk beziehen lediglich den gesetzlichen Mindestlohn (monatlich Türkische Lira brutto im ersten Halbjahr 2014). Außenwirtschaft Das Handelsbilanzdefizit der Türkei gilt als chronisch negativ, was vor allem in der fortbestehenden hohen Abhängigkeit des Landes von Energieimporten begründet ist, zum Teil aber auch in der mangelnden internationalen Wettbewerbsfähigkeit türkischer Unternehmen in höherwertigen Wirtschaftssektoren. Allerdings konnte das Minus im ersten Halbjahr 2014 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um knapp 22 Prozent auf 39,6 Milliarden US-Dollar reduziert werden. Ursache sind der stark steigende Export in die EU sowie die verringerten Goldimporte. Beflügelt wurde die Warenausfuhr durch die Abwertung der Türkischen Lira zu Beginn Bei einem Plus der Exporte in den ersten sechs Monaten 2014 um 6,7 Prozent gingen zugleich die Importe um 4,8 Prozent zurück. Lag der Anteil des Leistungsbilanzdefizits am Bruttoinlandsprodukt 2013 noch bei 8 Prozent, reduziert er sich nach Schätzungen der türkischen Regierung in diesem Jahr auf weniger als 6 Prozent. Die wichtigsten türkischen Exportgüter umfassen Kraftfahrzeuge, Maschinen und Anlagen sowie Eisen und Stahl. Hauptabnehmer sind die EU-Staaten, aber auch die Ausfuhr in europäische Nicht-EU-Länder entwickelt sich aktuell positiv, während der Export in den Nahen Osten und nach Nordafrika rück läufig ist. Den Import dominieren Erdöl und Erdgas. Die türkische Regierung plant zwar, die Abhängigkeit von der Energieeinfuhr durch verschiedene Projekt wie die verstärkte Nutzung erneuerbarer Energien und den Bau von zwei Atomkraftwerken zu verringern, allerdings geht sie auch davon aus, dass der Energiebedarf bis mindestens 2015 weiter ansteigen wird. Neben den Energieträgern sind Maschinen und Anlagen, Eisen und Stahl, Ausrüstungen der Elektronik und der Elektrotechnik sowie Kraftfahrzeuge und Kfz-Teile die bedeutendsten Einfuhrgüter. Größte Import-Handelspartner sind Russland und die Volksrepublik China.

5 Seite 5 Besondere Zollvorschriften Reisevorbereitung Währung Die Neue Türkische Lira (Yeni Türk Lirası, kurz YTL) ist offizielles Zahlungsmittel. Eine Lira ist unterteilt in 100 Yeni Kuruş (YKR) und entspricht umgerechnet 0,35 Euro (Stand: Oktober 2014). Bargeld kann an den meisten Geldautomaten mit Maestro- und V-Pay-Karte problemlos abgehoben werden. Kreditkarten werden in allen besseren Restaurants, Hotels und Geschäften akzeptiert. Medizinische Hinweise Besondere medizinische Hinweise bestehen nicht für die Türkei, Geschäftsleute sollten aber vor Abreise ihre Standardimpfungen überprüfen und gegebenenfalls auffrischen lassen. Bei Langzeitaufenthalten empfiehlt sich eine Schutzimpfung gegen Hepatitis A und B sowie gegen Tollwut und Typhus (je nach Region). Private Krankenhäuser sind besser ausgestattet als staatliche, die Rechnung muss jedoch vor Ort beglichen werden. Eine private Reisekrankenversicherung abzuschließen, ist daher ratsam. Sicherheit Die Türkei ist allgemein ein sicheres Reiseland. In Großstädten wie Istanbul sollten sich Reisende vor Taschendieben in Acht nehmen. Zudem kommt es in der Metropole vermehrt zu Passdiebstählen. Das Auswärtige Amt empfiehlt, Pässe und Ausweispapiere im Hotel- Safe aufzubewahren und lediglich eine Kopie mit sich zu führen. Bei Zahlung mit Bank- oder Kreditkarte gilt besondere Vorsicht, da Betrüger versuchen könnten, unbemerkt die Bankkarte des Reisenden zu kopieren und den zugehörigen PIN- Code auszuspähen. Elektrizität Die elektrische Spannung beträgt 230 Volt. Am gebräuchlichsten sind dünne, zweipolige, runde Stecker. Ein Adapter für mitgebrachte Geräte wird meist nicht benötigt, zur Sicherheit sollten Reisende allerdings einen für Südosteuropa mitsichführen. Feiertage Während des islamischen Fastenmonats Ramadan herrscht in der Regel normaler Geschäftsbetrieb, eventuell mit zeitlichen Einschränkungen am Abend. Keinerlei Geschäftstermine sollten zu den Bayram- Feiertagen am Ende des Ramadans und zum islamischen Opferfest (Kurban Bayramı) geplant werden. Zu den weiteren wichtigen Feiertagen gehört unter anderem der Nationalfeiertag am 29. Oktober (Tag der Republik). Einreise informationen Kein Geschäftsvisum erforderlich Deutsche Staatsangehörige können mit Personalausweis oder Reisepass in die Türkei einreisen. Es empfiehlt sich, den Reisepass zusätzlich zum Personalausweis mitzuführen. Wer länger als 90 Tage in der Türkei bleiben möchte, benötigt ein Visum. Dies kann in der türkischen Auslandsvertretung beantragt werden. Personen, die sich bereits in der Türkei aufhalten und ihre Reise dort verlängern möchten, können vor Ort eine Aufenthaltserlaubnis beantragen. Hierfür muss der Reisepass noch 90 Tage über den geplanten Aufenthalt hinaus gültig sein. Gegenstände des persönlichen Bedarfs sowie Geschenkartikel bis zu einem Warenwert von 300 Euro dürfen zollfrei eingeführt werden. Dazu zählen 400 Zigaretten, 100 Zigarillos oder 50 Zigarren sowie ein Liter Getränke mit einem Alkoholanteil von über 22 Prozent und ein Liter mit einem Alkoholanteil von bis zu 22 Prozent. Duftwasser wie Parfüm, Eau de Cologne oder Lotionen dürfen insgesamt 600 Milliliter nicht übersteigen. Wer während der Reise auf verschreibungspflichtige Medikamente angewiesen ist, sollte eine entsprechende Bescheinigung eines Arztes vorweisen können. Das Auswärtige Amt warnt davor, bei Antiquitätenhändlern alte Münzen, Fossilien oder dergleichen zu kaufen, denn der Erwerb, Besitz und die Ausfuhr von Natur- und Kulturgütern wird mit einer Gefängnisstrafe von bis zu zehn Jahren geahndet. Die Ein- oder Ausfuhr von Drogen kann eine Freiheitsstrafe von bis zu 20 Jahren nach sich ziehen. Weitere Zollvorschriften für die Türkei können unter gov.tr, für Deutschland unter eingesehen werden. Vom Flughafen in die Stadt Die Anreise mit dem Flugzeug ist die komfortabelste Variante, um Istanbul zu erreichen, denn von Deutschland aus dauert der Flug maximal drei Stunden. Die Metropole am Bosporus verfügt über zwei internationale Flughäfen: Istanbul- Atatürk (IST) auf der europäischen und Istanbul-Sabiha Gökçen (SAW) auf der asiatischen Seite der Stadt. Letzterer wird überwiegend von Charter-Airlines angeflogen. Der Großteil der internationalen Linienflüge landet auf dem Atatürk Airport, der etwa 20 Kilometer vom Zentrum Istanbuls entfernt liegt. Fluggäste gelangen von hier aus bequem mit der Metro in die Innenstadt. Eine weitere Alternative sind Airport-Shuttle-Busse der Gesellschaft Havaş, die zwischen 5 und 23 Uhr habstündlich in die Stadtteile Bakırköy, Yenikapı, Aksaray, Taksim, Kozyatağı (auf der asiatischen Seite) und zum Einkaufszentrum Akmerkez im Stadtteil Etiler fahren. Taxis sind das teuerste Transportmittel.

6 Seite 6 Von Deutschland. Über Istanbul. In die Welt. Aktuell bedient Turkish Airlines über 263 Destinationen in 108 Ländern. In Deutschland fliegt Turkish Airlines ab: Frankfurt (FRA) Berlin (TXL) München (MUC) Düsseldorf (DUS) Stuttgart (STR) Hamburg (HAM) Köln (CGN) Nürnberg (NUE) Hannover (HAJ) Leipzig (LEJ) Bremen (BRE) Friedrichshafen (FDH) Münster (FMO) 6x täglich 5x täglich 5x täglich 5x täglich 4x täglich 4x täglich 3x täglich 3x täglich 2x täglich 1x täglich 1x täglich 5x wöchentlich 4x wöchentlich in die Türkei und bietet über das Drehkreuz Istanbul Atatürk International Airport ideale Anbindungen in die Welt. Istanbul auf der asiatischen Seite Sabiha Gökçen Airport Turkish Airlines fliegt von Deutschland aus neben dem Flughafen Istanbul- Atatürk (IST) mit Sabiha Gökçen (SAW) einen weiteren Flughafen in Istanbul an. Mit Sabiha Gökçen (SAW) steht Flugreisenden nun auch auf der asiatischen Seite ein Drehkreuz von Turkish Airlines zur Verfügung. Hierdurch ermöglicht Turkish Airlines noch flexi bleres Reisen durch Anschlussflüge zu weiteren Destinationen innerhalb der Türkei sowie in den Nahen und Mittleren Osten. Turkish Airlines hat in der Vergangenheit die Verbindungen zum zweiten Istanbuler Drehkreuz intensiv ausgebaut und bietet seinen Gästen nunmehr tägliche Flüge von vier deutschen Flughäfen nach Sabiha Gökçen an. Ab Frankfurt, Düsseldorf, Berlin Tegel und München haben Flugreisende die Möglichkeit direkt nach Sabiha Gökçen zu fliegen. (F)liegen in der Business Class Die Sitze in der Business Class er - strecken sich in ein 75-Zoll (188 Zentimeter) langes Bett (180 full-flat-seats). Leselampe, Beleuchtung und eine elektrische Massageeinheit, die über die Fernbedienung bedient werden kann, gehören mit zu den Extras. Durch die PC-Netzverbindung wird eine ununterbrochene Stromversorgung für Laptops und ähnliche Geräte ge - boten. Hinzu kommt ein umfangreiches Planet Digital System an allen Sitzplätzen. Hinweis: Die neuen B und A Flugzeuge von Turkish Airlines verfügen über diese Sitze. Turkish Airlines CIP Lounge Istanbul Passagiere der Business Class, Inhaber der Miles&Smiles Elite Karte (inkl. ein Gast), Elite Plus Karteninhaber (inkl. der Familie) sowie Star Alliance GOLD Karteninhaber haben am Flughafen Atatürk in Istanbul Zugang zu dem exklusiven Loungebereich, der Turkish Airlines CIP Lounge. Die Lounge bietet unzählige Möglichkeiten, die eine Weiter - reise über Istanbul in ein einmaliges Erlebnis verwandeln. Als einer der schönsten Loungebereiche an Flughäfen bekannt, hat sie eine Kapazität für über Fluggäste und bietet neben einem Kinderspielplatz, einer Büche rei, einem Billard-Bereich, einem Kino, einem Platz für Telekon fe renzen und einem Duschbereich auch einen Ort zum Entspannen in einem Spa mitsamt Massageliegen. Für das leib liche Wohl ist ebenfalls gesorgt. Die Turkish DO&CO Group, die wiederholt Auszeich - nungen für ihr Passagier-Catering ge - wonnen hat, verwöhnt ihre Gäste auch in der Lounge mit Köstlichkeiten der türkischen und internationalen Küche. GIVE YOUR BUSINESS WINGS Der Turkish Corporate Club ist das Partner programm von Turkish Airlines für Firmenkunden und ist besonders flexibel konzipiert. Kein Risiko: Der Ein- und Ausstieg ist jederzeit kostenlos möglich. Kein Mindestflugumsatz und keine Malus-Regelung Koexistenz: In Koexistenz zu Firmenprogrammen anderer Airlines. Kostenlos Mitglied sein und bei Bedarf Konditionen nutzen. Pas sagiere profitieren von der Star Alliance Mitgliedschaft von Turkish Airlines. Kein Aufwand: Nach Nennung der kooperierenden Reisebüros werden die Firmenkonditionen innerhalb von zwei Wochen freigeschaltet. Die Firmenkonditionen bestehen aus Sonderermäßigungen, kostenlosen Um buchungsmöglichkeiten und zusätz l ichem Freigepäck, anwendbar auf Reisen startend aus Deutschland und bis zu fünf weiteren Ländern zu allen Destinationen von Turkish Airlines weltweit.

7 Seite 7 Ihr LCC Partner in Istanbul: Arkas Travel Geschäftsreisenden steht mit LCC Arkas Travel auch in der Türkei ein kompetenter Ansprechpartner zur Verfügung. Das auf Business Trips, Messen und Incentive-Reisen spezialisierte Büro ist mit Niederlassungen in Istanbul, Ankara, Izmir und Bursa vertreten. Gegründet wurde LCC Arkas Travel 1961, rund 60 Mitarbeiter kümmern sich um das Geschäftsreisemanagement von Unternehmen. LCC Arkas Travel Kasap Sok No. 2 Arkas Binasi Istanbul, Turkey Ansprechpartner: Frau Idil Seven, Herr Can Modaci, E-Mai. Tel.: / Im Alltag Sprache Amtssprache der Türkei ist Türkisch, hinzukommen einige Minderheitssprachen wie Nordkurdisch, Zazaisch, Arabisch, Aserbaidschanisch, Kabardinisch oder Bulgarisch. In den touristischen Stadtteilen kommen Reisende aber auch mit Englisch oder Deutsch zurecht, denn nicht selten haben Türken schon im deutschsprachigen Ausland gelebt. Kleidung Bei der Auswahl der Garderobe orientieren sich Geschäftsreisende an der Jahreszeit. Von Oktober bis Mai kann es immer wieder zu Kälteeinbrüchen kommen, regenfeste Kleidung empfiehlt sich fast das ganze Jahr über. Türken legen großen Wert auf ein gepflegtes, korrektes Erscheinungsbild. Wer konservativ geprägte Stadtteile besucht, sollte auf kurze Hosen oder Röcke verzichten. Bei der Besichtigung von Moscheen müssen Herren zusätzlich auch ihre Arme vollständig bedecken, Frauen tragen zudem ein Kopftuch. Trinkgelder In Restaurants sind zehn Prozent des Rechnungsbetrages üblich. Zimmermädchen und Gepäckträger bekommen umgerechnet rund einen Euro. Bei Taxifahrten können Fahrgäste aufrunden. Freizeit Istanbul ist eine faszinierende Mischung aus Vergangenheit und Gegenwart, aus Tradition und Moderne. Unzählige Museen, Paläste, Moscheen, Kirchen, Basare und Geschäfte, aber auch die Schönheit der Landschaft gilt es in der Metropole am Bosporus zu entdecken. So gehört die historische Altstadt zum Weltkulturerbe der UNESCO, während Wolkenkratzer und Geschäftszentren den Eindruck einer modernen Weltstadt vermitteln. Eines der Wahrzeichen Istanbuls ist die Bosporusbrücke: Sie verbindet den europäischen mit dem asiatischen Teil der Stadt und gehört zu den längsten Brückenbauten weltweit. Ein weiteres Wahrzeichen ist die Hagia Sophia, einer der imposantesten Sakralbauten der Welt. Das letzte große Bauwerk der Spätantike war zuerst Kirche, dann Moschee und dient nun als Museum. An die antiken Wurzeln Istanbuls erinnern auch die Überreste des Hippodroms, der antiken Pferderennbahn von Konstantinopel mit dem ägyptischen Obelisk und der Schlangensäule, sowie die von Kaiser Justitian errichtete Yerebatan-Zisterne, die auch schon als Kulisse für den James Bond- Film Liebesgrüße aus Moskau diente. Der prächtige Topkapi-Palast mit seinen Gärten, dem berühmten Harem und der prunkvollen Schatzkammer dokumentiert die Geschichte der Metropole unter osmanischer Herrschaft, während das Istanbul Modern Museum Kunst der Gegenwart ausstellt. Als architektonischer Geniestreich gilt die Sultanahmet Moschee, auch Blaue Moschee genannt, mit ihrer einzigartigen Kuppelkonstruktion. In den Sommermonaten wird die Moschee abends bei einer Lichtshow illuminiert. Als besonders sehenswert gelten zudem die christlichen Mosaiken der ehemaligen Chora Klosterkirche. So vielfältig wie die Sehenswürdigkeiten sind auch die Einkaufsmöglichkeiten etwa rund um den Taksim Platz. Von Massenware bis zu Designer-Boutiquen bietet Istanbul, was das Shopping-Herz begehrt. Ein Muss: Der Besuch des Kapalı Çarşı, der große Basar mitten in der Altstadt ist ein undurchschaubares Labyrinth aus Gassen und Durchgängen. Das Zauberwort für günstige Schnäppchen heißt hier Feilschen. Den Duft des Orients erlebt man am besten auf dem Ägyptischen Basar, wo unzählige Händler Tee, Kräuter und Gewürze feilbieten. Für Nachtschwärmer stehen jede Menge Bars, Diskotheken, Rock- oder Jazzclubs zur Auswahl. Im Sommer sind Open- Air-Discos der Hit. Da Istanbul ein echter Hotspot für Veranstaltungen aller Art ist, lohnt sich vor einer Reise auch immer ein Blick in den Event-Kalender.

8 Seite 8 Doing Business Geschäftstermin Geschäfte werden zwischen Menschen, nicht zwischen Unternehmen gemacht. Persönliche Treffen sind in der Türkei unabdingbar für den Aufbau erfolgreicher Geschäftsbeziehungen. Termine sollten am besten telefonisch vereinbart und dann per bestätigt werden. Es empfiehlt sich zudem eine Erinnerung an das Ge schäftstreffen kurz vor der Anreise. Die erste Begegnung findet meist im Büro oder auf Messen statt, ansonsten ist der bevorzugte Treffpunkt das Restaurant. Deutsche Geschäftsleute sollten pünktlich erscheinen und Staus in größeren Städten wie Istanbul einkalkulieren. Mit gepflegten dunklen Anzügen oder eleganten Kostümen treten Geschäftsleute souverän beim ersten Treffen auf. Zur Be grüßung gibt man sich die Hand und tauscht Visitenkarten aus. Diese müssen nicht unbedingt ins Türkische übersetzt, aber zumindest in englischer Sprache ge halten sein. Zum türkischen Begrüssungsritual gehört, dass sich alle Anwesenden gegenseitig nach ihrem Befinden erkundigen. Eine gewisse Großzügigkeit ist angebracht, denn sie signalisiert dem Partner, dass gemeinsame Ziele verfolgt werden. Das bedeutet aber nicht, dass man bereits beim ersten Zusamme kom - men Geschenke überreichen sollte. Besser ist, bei nachfolgenden Treffen kleine Aufmerksamkeiten zu überbringen, beispielsweise Süßigkeiten aus Deutschland. Kommunikation Geschäftspartner sollten sich darüber im Klaren sein, dass ein Termin in der Regel nicht ausreicht, um alle Fragen zu klären. Grundsätzlich lassen sich türkische Partner Zeit, wenn es um die Anbahnung von Geschäften geht. Termindruck ist keine gute Ausgangsbasis für Gespräche. Verhandlungspartner sollten in der Hie rarchieebene weit oben stehen, denn der Senior im türkischen Unternehmen hat das letzte Wort und kann am Ende von Verhandlungen noch einmal alles umwerfen. Allerdings: Je höher der Gesprächspartner in der Unternehmenshierarchie steht, desto weniger geht es bei Gesprächen um geschäftliche Details. Grundsätzlich beherrschen türkische Manager eine Fremdsprache, zumeist Englisch, Deutsch oder Französisch. Dolmetscher werden meist nur bei offiziellen Anlässen hinzugezogen. Während einer Besprechung geht man in der Türkei rasch zum Vornamen über. Höflichkeit wird dadurch unterstrichen, dass die Worte Bey (Herr) oder Hanim (Frau) den Vornamen nachgestellt werden. Beim Smalltalk sollten politische Themen unbedingt vermieden werden. Dazu zählen der angestrebte EU-Beitritt der Türkei, die Parteienlandschaft oder die Kurdenfrage. Auch der Zypern-Konflikt ist noch immer ein Tabuthema. Familie, Herkunft, eventuell Ausbildung, Anekdoten von alten Geschäftsfreunden und natürlich Fußball sind geeignete Gesprächsthemen. Zu Beginn der Verhandlung angebotene Getränke sollten nicht abgelehnt werden. Bei Geschäftsterminen zu rauchen, ist ebenso üblich wie Unterbrechungen durch andere Besucher oder Telefonanrufe. Deutsche Partner sollten sich in Geduld üben. Kritik muss vorsichtig formuliert werden für Nicht-Türken ist es oft schwierig, kleine Nuancen von Ablehnung aus dem Gespräch herauszuhören, die für türkische Gesprächsteilnehmer offensichtlich sind. Ein klares Nein ist selten, eher spricht man von Chancen und Möglichkeiten. Auf lange Sicht zu planen, gehört nicht zur Stärke der türkischen Geschäftspraxis, Entscheidungen werden oft spontan getroffen. Zwar geht es bei Verhandlungen mit Unternehmen nicht zu wie auf dem Basar, die Händlermentalität ist jedoch in der türkischen Kultur tief verwurzelt. Bei Preisverhandlungen wird gefeilscht. Deutsche Partner sollten sich nicht dazu hinreißen lassen, im Hinblick auf mögliche Anschlussgeschäfte unter Wert zu verkaufen, denn spätere Preiserhöhungen lassen sich schwer durchsetzen. Der Vertrag sollte vor Abschluss von einem Anwalt geprüft werden, denn türkische Unternehmen versuchen häufig, die Vereinbarungen mit allgemeinen Formulierungen aufzuweichen. Auch wenn ein Geschäft nicht zustande kommt, lohnt es sich, die Beziehungen zu potenziellen Kunden zu pflegen. Nicht selten setzen türkische Industrieunternehmer zunächst auf billigere Produkte, greifen jedoch bei späteren Geschäftserweiterungen auf Qualitätsprodukte aus Europa zurück. Business Links Türkische Botschaft in Berlin Deutsche Botschaft in Ankara Deutsches Generalkonsulat in Istanbul Deutsch-türkische Industrieund Handelskammer Bundesagentur für Außenwirtschaft Germany Trade & Invest Invest in Turkey (Brancheninformationen) Länderinformationen beim Auswärtigen Amt Außenwirtschaftsportal IXPOS Offizielle Tourismus-Webseite von Istanbul com

9 Seite 9 Gut essen und trinken in Istanbul Mehr als Döner und Kebab Vor allem orientalische und mediterrane Einflüsse finden sich in der türkischen Küche, aber auch Einschläge aus dem Balkan oder Indien. Zum Frühstück werden Weißbrot, Marmelade, Eier, Oliven, Tomaten oder Frischkäse aus Schafmilch mit Honig gereicht. Kalte Vorspeisen sind häufig vegetarisch, so etwa pikante Joghurtcremes, Hummus oder Melone mit Schafskäse. Obwohl es auch bei den warmen Vor- und Hauptspeisen Eintöpfe, Suppen und gefüllte Teiggerichte mit Gemüse gibt, liegt hier der Fokus auf Fleisch: Lamm, Hammel, Rind, Kalb und Geflügel gibt es in allen Variationen. Schwein ist in der islamisch geprägten Küche hingegen so gut wie nicht zu Impressum Herausgeber (verantwortlich für LCC World View mit Ausnahme der redaktionellen Inhalte) Lufthansa City Center Reisebüro partner GmbH Lyoner Straße Frankfurt am Main Sitz der Gesellschaft: Frankfurt am Main Aufsichtsratsvorsitzender: Wolfgang Brauchle Geschäftsführer: Klaus Henschel, Hasso von Düring Handelsregistergericht: Amtsgericht Frankfurt am Main Handelsregister-Nr.: HRB Telefon: 069 / Telefax: 069 / Internet-Homepage: USt-ID-Nr. nach 27a UStG: DE Redaktion (verantwortlich für die redaktionellen Inhalte von LCC World View, soweit nicht anders angegeben) Claasen Communication GbR Hindenburgstraße Alsbach Sitz der Gesellschaft: Alsbach Geschäftsführer: Werner Claasen Handelsregistergericht: Amtsgericht Bensheim Handelsregister-Nr.: Telefon: 06257/68781 Telefax: 06257/ Internet-Homepage: USt-ID-Nr. nach 27a UStG: DE finden. Besonders beliebt ist Kebab, der Oberbegriff für Fleisch, das gegrillt, gebraten oder gebacken wird. In Deutschland am bekanntesten ist sicher der Döner Kebab, aber auch Fleischspieße werden gern üppig bestückt auf Holzkohleglut geröstet. Als Beilage dienen Verantwortlicher im Sinne des 55 Absatz 2 RStV: Michael Marx Lufthansa City Center Reisebüro partner GmbH Lyoner Straße Frankfurt am Main Die Wortzeichen Lufthansa City Center, Business Plus und LCC World View sind eingetragene Marken und /oder geschützte Unternehmenskennzeichen. Die unbefugte Verwendung dieser Zeichen sowie aller weite ren in diesem Newsletter wiedergegebenen geschützten Zeichen, gleich ob als solche ge kennzeichnet oder nicht, ist untersagt. Alle Inhalte dieses Newsletters einschließlich der visuellen Gestaltungselemente sind urheber rechtlich geschützt. Jede Verwendung der In halte dieses Newsletters oder einzelner Be standteile daraus einschließlich der Weiter gabe an Dritte sind nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung der Lufthansa City Center Reisebüropartner GmbH zulässig. Haftungsausschluss Die Lufthansa City Center Reisebüropartner GmbH übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit oder Vollständigkeit der in dieser Publikation bereitgestellten Informationen oder einen bestimmten Erfolg der angebotenen Informationen, es sei denn die Unrichtigkeit oder Unvollständigkeit der angebotenen Informationen ist durch ein vorsätzliches oder grob fahrlässiges Handeln der LCR verursacht wurden. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernimmt die Lufthansa City Center Reisebüropartner GmbH keine Haftung für Links zu Webseiten Dritter. Unberührt bleiben eine Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz sowie eine Haftung wegen schuldhafter Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Stand: Oktober 2014 Fotos: fotolia.com Salat, Reis, Bulgur oder Kartoffeln. Unter den Begriff Köfte werden frikadellenartige Gerichte gefasst. Hackfleisch wird darüber hinaus gern als Füllung für Gemüse wie Auberginen oder Paprika verwendet, die dann im Ofen geschmort werden. Zudem sind Innereien eine türkische Delikatesse. Neben Fleisch spielt auch Fisch eine wichtige Rolle, wobei besonders Seebarsch, Thunfisch, Makrele, Steinbutt und Schwarzmeersardelle auf der Speisekarte zu finden sind. Ekmek, das türkische Weißbrot, ist wie Fladenbrot, Sesamkringel (Simit) und gefüllter Blätterteig eine türkische Backspezialität. Die türkische Pizza heißt Lahmacun, sie wird mit Hackfleisch und Gemüse belegt. Bekannteste Süßigkeit ist neben Baklava (in Sirup getränktes Gebäck mit Pistazien und Nüssen) der oft fälschlicherweise als türkischer Honig bezeichnete Lokum: Die würfelförmigen Häppchen aus Zucker oder Honig werden mit Nüssen oder Trockenfrüchten angereichert. Als türkisches Nationalgetränk gilt Schwarztee (Çay). Einen kräftigen Mokka trinken die Türken gern nach dem Essen. Ayran ist ein Erfrischungsgetränk auf Joghurtbasis. An alkoholischen Getränken wird neben Bier und Wein auch Raki gereicht, ein Anisschnaps, der geschmacklich dem griechischen Ouzo ähnelt. Restaurantempfehlungen Die Restaurantszene in Istanbul bietet eine unglaubliche Vielfalt, die von traditionellen türkischen Speisen über internationale Gerichte reicht. Für frische Fischgerichte empfiehlt LCC Arkas Travel die Lokale Kandilli Suna nin Yeri oder Rumelihisari Iskele, beide mit Blick auf den Bosporus. Türkische Küche in einer exzellenten Location in der Altstadt bietet das Restaurant Nar Lokantasi. Erstklassige Fleischspezialitäten serviert das Nusr-Et Steakhouse. Gehobene Küche genießen Geschäftsreisende beispielsweise im Mikla, das zusätzlich eine fantastische Sicht auf die Stadt bietet. Einen außergewöhnlichen Rahmen für ein Essen bietet auch das Istanbul Modern im gleichnamigen Kunstmuseum.

10

Türkei. Von Melda, Ariane und Shkurtesa. Melda: Herzlich Willkommen zu unserer Präsentation über die Türkei.!

Türkei. Von Melda, Ariane und Shkurtesa. Melda: Herzlich Willkommen zu unserer Präsentation über die Türkei.! Türkei Von Melda, Ariane und Shkurtesa Melda: Herzlich Willkommen zu unserer Präsentation über die Türkei. Geografisches Erstreckt sich geografisch über zwei Kontinente 8 Nachbarländer: Griechenland, Bulgarien,

Mehr

Allgäu Orient Rallye Fanreise Istanbul, 03. - 05.05.2016

Allgäu Orient Rallye Fanreise Istanbul, 03. - 05.05.2016 Allgäu Orient Rallye Fanreise Istanbul, 03. - 05.05.2016 Akgün Hotel Vom Hotel Akgün erreichen Sie zu Fuß in nur 10 Minuten den Großen Basar. Sie wohnen außerdem 20 Gehminuten von der Blauen Moschee entfernt.

Mehr

HagiaSophia. Villa Pera. Entdecke Istanbul. Übernachten, Staunen und Erleben. Suite Hotel. Suite Hotel

HagiaSophia. Villa Pera. Entdecke Istanbul. Übernachten, Staunen und Erleben. Suite Hotel. Suite Hotel HagiaSophia Villa Pera Entdecke Istanbul Übernachten, Staunen und Erleben KüCük Ayasofya Mah. Kücük Ayasofya Medresesi Sk.: 6 Sultanahmet / Fatih / Istanbul Tel: +90 212 458 11 22 Fax: +90 212 458 11 23

Mehr

Istanbul! Die Stadt am Bosporus! Die geheime Hauptstadt der Türkei Thema: Reisefotografie!

Istanbul! Die Stadt am Bosporus! Die geheime Hauptstadt der Türkei Thema: Reisefotografie! Istanbul! Die Stadt am Bosporus! Die geheime Hauptstadt der Türkei Thema: Reisefotografie! Istanbul die türkische Megacity am Bospurus. Istanbul verbindet nicht nur Europa und Asien, sondern ebenfalls

Mehr

Istanbul zum Kennenlernen 2015/2016

Istanbul zum Kennenlernen 2015/2016 zum Kennenlernen 2015/2016 Eingeschlossene Leistungen: Direktflug Flughafensteuer Sicherheitsgebühren Empfang in durch Deutsch sprechende örtliche Reiseleitung Transfer Flughafen-Hotel-Flughafen mit Reiseleitung

Mehr

Istanbul Eine Reise - Zwei Kontinente 31.03. 07.04.2012

Istanbul Eine Reise - Zwei Kontinente 31.03. 07.04.2012 Istanbul Eine Reise - Zwei Kontinente 31.03. 07.04.2012 Von Byzanz über Konstantinopel bis zum heutigen Istanbul reicht die fast 3000jährige Geschichte der Stadt. Dennoch ist Istanbul heute eine junge

Mehr

Grußwort des Oberbürgermeisters Fritz Schramma anlässlich des China- Abends am 24. August 2005, 19:00 Uhr in der Bastei

Grußwort des Oberbürgermeisters Fritz Schramma anlässlich des China- Abends am 24. August 2005, 19:00 Uhr in der Bastei Es gilt das gesprochene Wort! Grußwort des Oberbürgermeisters Fritz Schramma anlässlich des China- Abends am 24. August 2005, 19:00 Uhr in der Bastei Meine Damen und Herren, verehrte Gäste, ni hao und

Mehr

Gastro-Expedition Istanbul (28.-30. April 2014)

Gastro-Expedition Istanbul (28.-30. April 2014) Sehr geehrte Kunden, liebe Freunde, viele von Ihnen wissen es schon, sei es vom Hörensagen oder persönlich erlebt, welch eine tolle Stadt Istanbul ist und welche unglaubliche Entwicklung die Gastronomie

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Die (Kultur-) Geschichte der Türkei

Die (Kultur-) Geschichte der Türkei Die (Kultur-) Geschichte der Türkei s [1] Seminarbeitrag im Modul Terrestrische Ökosysteme (2101-232) Botanisches Institut (210) Universität Hohenheim Stuttgart vorgetragen von Felix Giera am 15.01.2014

Mehr

First Class Fliegen ist Freiheit. First Class ist Freiraum.

First Class Fliegen ist Freiheit. First Class ist Freiraum. lufthansa.com/first-class First Class Fliegen ist Freiheit. First Class ist Freiraum. Gedruckt in Deutschland, Stand: 1/2013, FRA LM/D, DE, B2C. Änderungen vorbehalten. Deutsche Lufthansa AG, Von-Gablenz-Straße

Mehr

1. Einleitung. 2. Anreise

1. Einleitung. 2. Anreise 1. Einleitung Ich war im WS 08/09 mit dem Erasmus-Programm an der Marmara Universität in Istanbul. Ich werde in diesem Erfahrungsbericht versuchen einige hilfreiche Tipps zu geben. Ich kann jetzt schon

Mehr

Istanbul. Die Metropole am Bosporus

Istanbul. Die Metropole am Bosporus Istanbul Die Metropole am Bosporus GEO Highlights Besichtigungen inkl. Eintritte mit Deutsch sprechendem Reiseleiter Bootsfahrt am Bosporus Nächtigung im zentralen 4*-Hotel in der Altstadt Termine 07.04.

Mehr

Istanbul. Traditionell und modern. Tel. (06655) 9 60 90

Istanbul. Traditionell und modern. Tel. (06655) 9 60 90 Istanbul Ursprünglich auf der Halbinsel Goldenes Horn entstanden, verbindet Istanbul heute zwei Kontinente Europa und Asien miteinander. Die Stadt fasziniert ihre Besucher durch die Verbindung so unterschiedlicher

Mehr

VIP Business-Tour Istanbul

VIP Business-Tour Istanbul VIP Business-Tour Istanbul 30.9. bis 3.10.2015 Wir öffnen Ihnen die Tür in die Türkei ARBEITSLEBEN.LI Kompetenzzentrum für Mensch - Unternehmen - Wirtschaft Haben Sie schon einen Standort in der Türkei?

Mehr

Ferienzeit: Ab in den Süden!

Ferienzeit: Ab in den Süden! Italien Das beliebteste Urlaubsland ist Italien. Die Form dieses Mittelmeerstaates erinnert an einen Stiefel. Entlang der Mittelmeerküste gibt es viele Urlaubsorte mit langen Stränden. Griechenland Zu

Mehr

Kulinarische. i i r a TURKISH DELIGHT STREIFZÜGE DURCH ISTANBUL 1. 5. MAI 2013 ... DIE WELT DES GENUSSES KENNT KEINE GRENZEN! ... ...

Kulinarische. i i r a TURKISH DELIGHT STREIFZÜGE DURCH ISTANBUL 1. 5. MAI 2013 ... DIE WELT DES GENUSSES KENNT KEINE GRENZEN! ... ... i CULINARY TRiPS i n s p t i o i r a n I N C E N T I V E & L I F E S T Y L E T R A V E L B Y DIE WELT DES GENUSSES KENNT KEINE GRENZEN! TURKISH DELIGHT Kulinarische DURCH ISTANBUL 1. 5. MAI 2013 STREIFZÜGE

Mehr

Das Restaurant Mykonos ist ein reiner Familienbetrieb unserer Familie Pappas.

Das Restaurant Mykonos ist ein reiner Familienbetrieb unserer Familie Pappas. ÜBER MYKONOS Mykonos ist eine Insel der Kykladen im Ägäischen Meer. Zusammen mit der fast unbewohnten Insel Delos bildet sie zugleich eine Gemeinde in der Präfektur Kykladen. Sie hat eine Fläche von 86

Mehr

Tokio Sky tree ist (nach dem Burj Khalifa in Dubai) das zweithöchste Gebäude, das es gibt.

Tokio Sky tree ist (nach dem Burj Khalifa in Dubai) das zweithöchste Gebäude, das es gibt. Das Zentrum von New York heißt Manhatten. Beeindruckend sind die vielen Wolkenkratzer. Es liegt auf einer Halbinsel. Die Brooklyn- Bridge verbindet Manhatten mit dem Stadteil Brooklyn. Die Stadt liegt

Mehr

Globaler Tourismus. Was ist ein Tourist? grenzüberschreitende Reisen (in Mio.) 1950 25 1970 159 1980 285 1996 592 2000 702 2020 1.600.

Globaler Tourismus. Was ist ein Tourist? grenzüberschreitende Reisen (in Mio.) 1950 25 1970 159 1980 285 1996 592 2000 702 2020 1.600. Was ist ein Tourist? Globaler Tourismus Das Wort Tourist" ist seit etwa 1800 bekannt. Heute geht man für Statistiken meist von der Definition der OECD (Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und

Mehr

Erasmus - Erfahrungsbericht Istanbul Bilgi University Wirtschaftswissenschaften WS 2015/2016

Erasmus - Erfahrungsbericht Istanbul Bilgi University Wirtschaftswissenschaften WS 2015/2016 Erasmus - Erfahrungsbericht Istanbul Bilgi University Wirtschaftswissenschaften WS 2015/2016 Vorbereitungen Die Universität Würzburg schlägt für den Studiengang Wirtschaftswissenschaften ein Auslandssemester

Mehr

Summer School 2014 der China-NRW University Alliance Tongji Universität, Shanghai, China 3.08-30.08.14

Summer School 2014 der China-NRW University Alliance Tongji Universität, Shanghai, China 3.08-30.08.14 Titelbild Summer School 2014 der China-NRW University Alliance Tongji Universität, Shanghai, China 3.08-30.08.14 1 Foto der Hochschule / des Campus Die Tongji Universität ist eine Universität in Shanghai

Mehr

Moderne trifft Tradition

Moderne trifft Tradition Moderne trifft Tradition chinesische Gastronomie und Hotellerie Deutschland Peking Shanghai Suzhou Wuxi Hongkong Deutschland Auf dieser Rundreise erleben Sie das Flair der verschiedensten Hotels der bekanntesten

Mehr

ERASMUS ERFAHRUNGSBERICHT YEDITEPE UNIVERSITÄT ISTANBUL TÜRKEI SOMMERSEMESTER 2014

ERASMUS ERFAHRUNGSBERICHT YEDITEPE UNIVERSITÄT ISTANBUL TÜRKEI SOMMERSEMESTER 2014 ERASMUS ERFAHRUNGSBERICHT YEDITEPE UNIVERSITÄT ISTANBUL TÜRKEI SOMMERSEMESTER 2014 Vorbereitungen Die Vorbereitungen für mein Auslandssemester haben ca. 1 Jahr vor Start begonnen. Die Bewerbungsfrist für

Mehr

MONTENEGRO. KULTUR UND NATUR IM LAND DER SCHWARZEN BERGE

MONTENEGRO. KULTUR UND NATUR IM LAND DER SCHWARZEN BERGE MONTENEGRO. KULTUR UND NATUR IM LAND DER SCHWARZEN BERGE E AG 7T MONTENEGRO - JUWEL AN DER ADRIA Das tiefe Aquamarin des Meeres, das funkelnde Grün der Pinienwälder und das strahlende Weiß der Kieselstrände:

Mehr

Mercure Hotel hannover city. mercure.com

Mercure Hotel hannover city. mercure.com Mercure Hotel hannover city HOTEL STANDORT ZIMMER GASTRONOMIE MEETING & events 1 / 2 Mercure hotel hannover city Beste Lage, moderner Komfort & königlich. Lassen Sie sich verwöhnen: Zeitgemäßer Komfort,

Mehr

ROYAL JORDANIAN. Royal Jordanian begrüßt Sie recht herzlich.

ROYAL JORDANIAN. Royal Jordanian begrüßt Sie recht herzlich. مرحبا Alykum Guten Tag Salam ROYAL JORDANIAN Royal Jordanian begrüßt Sie recht herzlich. ROYAL JORDANIAN RJ Royal Jordanian (RJ) wurde 1963 unter dem Namen ALIA gegründet. Hauptsitz der mittlerweile privatisierten

Mehr

German Green City Index

German Green City Index German Green City Index Präsentation der Ergebnisse Emily Jackson Regional Director, Business Research Economist Intelligence Unit Herausforderungen der Urbanisierung 74% der Deutschen leben bereits in

Mehr

BARCELONA... REISEPROGRAMM. 1. Turnus 05.11. 08.11.2015 2. Turnus 12.11. 15.11.2015 3. Turnus 19.11. 22.11.2015 4. Turnus 26.11. 29.11.

BARCELONA... REISEPROGRAMM. 1. Turnus 05.11. 08.11.2015 2. Turnus 12.11. 15.11.2015 3. Turnus 19.11. 22.11.2015 4. Turnus 26.11. 29.11. Städtereisen 2015 BARCELONA......ist die Hauptstadt Kataloniens und zweitgrößte Stadt Spaniens. Das Erscheinungsbild hat der legendäre Architekt Antonio Gaudi entscheidend geprägt. Eine Stadt mit Kunstgenuss

Mehr

Wirtschaftsdaten kompakt: Malta

Wirtschaftsdaten kompakt: Malta 159960 Wirtschaftsdaten kompakt: Malta Stand: November 2014 Basisdaten Fläche 316,0 qkm Einwohner 2014: 422.000* Bevölkerungsdichte Bevölkerungswachstum 2014: 0,3%* Geburtenrate Fertilitätsrate Altersstruktur

Mehr

Urlaub auf Teneriffa: Checkliste und Tipps

Urlaub auf Teneriffa: Checkliste und Tipps Urlaub auf Teneriffa: Checkliste und Tipps Für die Vorbereitung auf Ihren Teneriffa-Urlaub haben wir einige wichtige Informationen und eine praktische Checkliste für Sie vorbereitet: Wichtige Papiere Pass/Personalausweis

Mehr

OMC-Reise nach Istanbul 2.10. 5.10. 2008

OMC-Reise nach Istanbul 2.10. 5.10. 2008 OMC-Reise nach Istanbul 2.10. 5.10. 2008 Flug mit Türkisch Airlines Donnerstag 02.10.08: Wien-Istanbul 18.30 Uhr 21.45 Uhr Sonntag 05.10.08: Istanbul-Wien 16.05 Uhr 17.25 Uhr Wir wohnen im 3* Hotel Green

Mehr

Unternehmenstreffen. Umwelt, Bauen & Energie Entwicklungsbedarf & Marktchancen in der Ukraine 26. bis 29. Januar 2010 in Lviv, Ukraine. www.messe.

Unternehmenstreffen. Umwelt, Bauen & Energie Entwicklungsbedarf & Marktchancen in der Ukraine 26. bis 29. Januar 2010 in Lviv, Ukraine. www.messe. Veranstalter Mattfeldt & Sänger Marketing und Messe AG Albert-Einstein-Straße 6 D-87437 Kempten Träger Lviver Informationszentrum für Wissenschaft, Technik und Wirtschaft Unternehmenstreffen Umwelt, Bauen

Mehr

Kapitel 1: Der Welthandel im Überblick 1-1

Kapitel 1: Der Welthandel im Überblick 1-1 Kapitel 1: Der Welthandel im Überblick 1-1 Übersicht Wer handelt mit wem? Das Gravitationsmodell Einfluss der Größe einer Volkswirtschaft auf den Handel Weitere Faktoren, die den Handel beeinflussen Entferungen

Mehr

LIEBLINGSGERICHTE DER BERLINER

LIEBLINGSGERICHTE DER BERLINER IDIOMA NIVEL DESTREZA Alemán Básico Comprensión oral LIEBLINGSGERICHTE DER BERLINER Hören Sie den Text und wählen Sie die richtige Antwort. Nur eine Antwort ist richtig! (Aus: www.deutsch-perfekt.com,

Mehr

SENTIDO Seehotel Am Kaiserstrand

SENTIDO Seehotel Am Kaiserstrand Wellness & Mehr 2012/13 Österreich Bodensee SENTIDO Seehotel Am Kaiserstrand 4 Übernachtungen im Doppelzimmer, Frühstück, inklusive Bademantel, Badetuch und Slipper während des Aufenthaltes, eigene Anreise

Mehr

IDIOMA: ALEMÁN NIVEL BÁSICO INTERACCIÓN ORAL

IDIOMA: ALEMÁN NIVEL BÁSICO INTERACCIÓN ORAL IDIOMA: ALEMÁN NIVEL BÁSICO INTERACCIÓN ORAL TEMA 1 EIN ESSEN ZU HAUSE PLANEN 2 SICH VERABREDEN 3 FREMDSPRACHEN 4 IM REISEBÜRO 5 EINE WOHNUNG MIETEN 6 FREIZEIT 7 ARBEITEN / ZUR SCHULE GEHEN 8 AN DER REZEPTION

Mehr

Abu Dhabi - Vereinigte Arabische Emirate - Reisebericht - Sehenswürdigkeiten - Landkarte

Abu Dhabi - Vereinigte Arabische Emirate - Reisebericht - Sehenswürdigkeiten - Landkarte Abu Dhabi - Vereinigte Arabische Emirate - Reisebericht - Sehenswürdigkeiten - Landkarte Abu Dhabi ist das von der Fläche größte Einzelemirat der Vereinigten Arabischen Emirate. Ebenfalls sind in Abu Dhabi

Mehr

Heute Vormittag werden Sie von einem Minibus am Hotel abgeholt und nach Davenport gefahren. Aufenthalt und Unterkunft in Eigenregie.

Heute Vormittag werden Sie von einem Minibus am Hotel abgeholt und nach Davenport gefahren. Aufenthalt und Unterkunft in Eigenregie. USA-Sister-City Studien- & Begegnungsreise 2015 55 Jahre Partnerschaft Davenport & 15 Jahre Columbia Kaiserslautern International e.v. 08.09. 16.09.15/23.09.15 Reiseverlauf Grundprogramm: 1. Tag, 08.09.15

Mehr

5-Tage-Reise in die Tschechische Republik. Bild: Julian Nitzsche, CC-BY-SA 4.0. Reise: 19.03.-24.03.2016. Prag 2016. Anmeldung: bis 29.

5-Tage-Reise in die Tschechische Republik. Bild: Julian Nitzsche, CC-BY-SA 4.0. Reise: 19.03.-24.03.2016. Prag 2016. Anmeldung: bis 29. 5-Tage-Reise in die Tschechische Republik Bild: Julian Nitzsche, CC-BY-SA 4.0 Reise: 19.03.-24.03.2016 Anmeldung: bis 29. Januar Preis: 490,00 Euro Prag 2016 Kontakt: info@aubiko.de Über uns aubiko e.v.

Mehr

Christliche und jüdische Minderheiten in der Türkei - Bürger zweiter Klasse?

Christliche und jüdische Minderheiten in der Türkei - Bürger zweiter Klasse? Politik Tezer Güc Christliche und jüdische Minderheiten in der Türkei - Bürger zweiter Klasse? Bachelorarbeit 1. Einleitung S. 1 1.1. Thema und Fragestellung S. 1 1.1.1. Strukturierung der Arbeit S. 2

Mehr

JAGD IN DER TÜRKEI, Schwarzwild SAISON 2015/16. T Ü R K E I 2 0 1 5 / 1 6 S e i t e 1 5

JAGD IN DER TÜRKEI, Schwarzwild SAISON 2015/16. T Ü R K E I 2 0 1 5 / 1 6 S e i t e 1 5 JAGD IN DER TÜRKEI, Schwarzwild SAISON 2015/16 T Ü R K E I 2 0 1 5 / 1 6 S e i t e 1 5 Anatolien, die Brücke zwischen Asien und Europa, besitzt reiche Jagdgebiete, die seit Jahrtausenden - beginnend von

Mehr

Airport, Airlines BORDAUFLAGE

Airport, Airlines BORDAUFLAGE Airport, Airlines BORDAUFLAGE 2011 Bader Media ist weltweit der Spezialist für starke Werbung entlang der gesamten Reisekette, sowie in außergewöhnlichen Locations. Wir überzeugen mit Power durch hochwertige

Mehr

Touristische Destination. Türkei. Hospitality Leadership. Prof. Dr. Buer. Cem Kaya, Tim Neben, Arno Kaul

Touristische Destination. Türkei. Hospitality Leadership. Prof. Dr. Buer. Cem Kaya, Tim Neben, Arno Kaul Touristische Destination Türkei Hospitality Leadership Prof. Dr. Buer Cem Kaya, Tim Neben, Arno Kaul 2 Inhalt Tourismus in der Türkei Führung und Management in der Türkei Vergleich Türkei Deutschland:

Mehr

Ausfüllhilfe für die ESTA Beantragung zur Einreise in die Vereinigten Staaten

Ausfüllhilfe für die ESTA Beantragung zur Einreise in die Vereinigten Staaten Ausfüllhilfe für die ESTA Beantragung zur Einreise in die Vereinigten Staaten Das Heimatschutzministerium empfiehlt, sich allerspätestens 72 Stunden vor der Abreise online zu registrieren, damit die Genehmigung

Mehr

Unternehmerreise Türkei. 21. bis 22. Mai 2013, optionales Anschlussprogramm 23. Mai 2013 osec.ch

Unternehmerreise Türkei. 21. bis 22. Mai 2013, optionales Anschlussprogramm 23. Mai 2013 osec.ch Unternehmerreise Türkei. 21. bis 22. Mai 2013, optionales Anschlussprogramm 23. Mai 2013 osec.ch 1 Marktchancen in der Türkei. 21. - 22. / 23. Mai 2013, Istanbul. Die Osec organisiert in Zusammenarbeit

Mehr

CONSORSBANK AKTIEN-REISEFÜHRER. ENTDECKEN SIE MEXIKO UND KANADA!

CONSORSBANK AKTIEN-REISEFÜHRER. ENTDECKEN SIE MEXIKO UND KANADA! CONSORSBANK AKTIEN-REISEFÜHRER. ENTDECKEN SIE MEXIKO UND KANADA! ENTDECKEN SIE MEXIKO UND KANADA. GEBÜHRENFREI INTERNATIONALE AKTIEN HANDELN! WILLKOMMEN BEI DER DRITTEN ETAPPE UNSERER WELTREISE! Kanada

Mehr

Optimal A1/Kapitel 5 Essen-Trinken-Einkaufen Speisekarte

Optimal A1/Kapitel 5 Essen-Trinken-Einkaufen Speisekarte Speisekarte Was ist was? Ordnen Sie zu. warme Getränke kalte Getränke Frühstück kleine Speisen Apfelsaft Bio-Frühstück Cappuccino Cola, Fanta Ei, Brötchen, Butter, Marmelade Espresso Kaffee Käse-Sandwich

Mehr

Daten und Fakten. Cirrus Airlines. Luftfahrtgesellschaft mbh Postfach 23 16 31 85325 München-Flughafen. Germany. Gründungjahr: 1995

Daten und Fakten. Cirrus Airlines. Luftfahrtgesellschaft mbh Postfach 23 16 31 85325 München-Flughafen. Germany. Gründungjahr: 1995 Daten und Fakten Cirrus Airlines Luftfahrtgesellschaft mbh Postfach 23 16 31 85325 München-Flughafen Germany Gründungjahr: 1995 Airline-Designator: C9 Aufnahme des Linienflugbetriebs: 16. März 1998 Heimatflughafen:

Mehr

Sri Lanka Sommerprogramm: Kultur und Baden im Tropenparadies

Sri Lanka Sommerprogramm: Kultur und Baden im Tropenparadies Sri Lanka Sommerprogramm: Kultur und Baden im Tropenparadies Rundreise 13 Tage, ab/bis Colombo 1. Tag: individuelle Anreise in Colombo Kandy (ca. 115 km, ca 2 Std. Fahrzeit) Am Flughafen in Colombo werden

Mehr

AIRPORT TRAVEL SURVEY ZAHLEN, FAKTEN & TRENDS

AIRPORT TRAVEL SURVEY ZAHLEN, FAKTEN & TRENDS AIRPORT TRAVEL SURVEY 2015 ZAHLEN, FAKTEN & TRENDS Deutschlands umfangreichste repräsentative Fluggastbefragung unter 180 000 abfliegenden Passagieren aus der ganzen Welt. Befragt in persönlichen Interviews

Mehr

Presseinformation Nr. 16-16 vom 20. Juni 2016

Presseinformation Nr. 16-16 vom 20. Juni 2016 Hannover Airport: Ferienbeginn in Niedersachsen. Informationen und Tipps vom Urlaubsflughafen Hannover Airport. Last Minute buchen lohnt sich! Niedersachsen ist ganz vorne mit dabei: Der frühe Ferienstart

Mehr

Wirtschaftsdaten kompakt: Marokko

Wirtschaftsdaten kompakt: Marokko 159360 Wirtschaftsdaten kompakt: Marokko Stand: November 2014 Basisdaten Fläche Einwohner Bevölkerungsdichte 446.550,0 qkm* 2014: 33,2 Millionen* Bevölkerungswachstum 2014: 1,0%* Geburtenrate Fertilitätsrate

Mehr

Der Handel mit Dienstleistungen und der Personentransfer im Rahmen von Economic Partnership Agreements

Der Handel mit Dienstleistungen und der Personentransfer im Rahmen von Economic Partnership Agreements Botschaft von Japan. Neues aus Japan Nr. 71 Oktober 2010 Der Handel mit Dienstleistungen und der Personentransfer im Rahmen von Economic Partnership Agreements Seit Japan 2002 erstmals ein Economic Partnership

Mehr

Wirtschaftsdaten kompakt: Venezuela

Wirtschaftsdaten kompakt: Venezuela 159580 Wirtschaftsdaten kompakt: Venezuela Stand: November 2013 Basisdaten Fläche Einwohner Bevölkerungsdichte 912.050 qkm 2013: 30,0 Millionen* Bevölkerungswachstum 2013: 1,4%* Fertilitätsrate Geburtenrate

Mehr

Apartment Berlin. Graf Starhemberggasse 17/Top 4 1040 Wien (4. Bezirk, Wieden) Monika: +43 699 10262158 Manuela: +43 664 3430958

Apartment Berlin. Graf Starhemberggasse 17/Top 4 1040 Wien (4. Bezirk, Wieden) Monika: +43 699 10262158 Manuela: +43 664 3430958 Apartment Berlin Graf Starhemberggasse 17/Top 4 1040 Wien (4. Bezirk, Wieden) Monika: +43 699 10262158 Manuela: +43 664 3430958 Ländervorwahl: 0043 Vorwahl Wien: 01 TAXI: +43 1 40 100 www.taxi40100.at

Mehr

Hotel. Superior. Übernachtung 1 Nacht pro Doppelzimmer Standard inkl. Frühstück ab EUR 99,00 * Kontakt und Reservierung. BMW Welt Special inklusive

Hotel. Superior. Übernachtung 1 Nacht pro Doppelzimmer Standard inkl. Frühstück ab EUR 99,00 * Kontakt und Reservierung. BMW Welt Special inklusive Superior Leonardo Royal Hotel Munich Hier erwarten Sie moderne Architektur, eine elegante Ausstattung und ein gelungenes Farbkonzept. Das 4 Sterne Superior Hotel verfügt über ein großzügiges Restaurant,

Mehr

Wirtschaftsdaten kompakt: Singapur

Wirtschaftsdaten kompakt: Singapur 159750 Wirtschaftsdaten kompakt: Singapur Stand: November 2012 Basisdaten Fläche Einwohner Bevölkerungsdichte 697,0 qkm Bevölkerungswachstum 2010: 1,8% Fertilitätsrate Geburtenrate Altersstruktur Analphabetenquote

Mehr

New York City - Big Apple

New York City - Big Apple New York City - Big Apple REISEÜBERSICHT TERMINE 14.10.2015 DAUER 8 Tage ANZAHL TEILNEHMER Min. 5, Max. 8 New York City ist das Maß der Dinge. Es gibt wohl keine Weltstadt auf unserem Planeten, über die

Mehr

Lufthansa und SWISS Eine Allianz, die Ihnen Vorteile bringt

Lufthansa und SWISS Eine Allianz, die Ihnen Vorteile bringt Lufthansa und SWISS Eine Allianz, die Ihnen Vorteile bringt Codeshare Flüge Mehr Möglichkeiten Wenn zwei große Fluggesellschaften sich zusammentun, haben die Kunden beider Airlines Vorteile davon. Aktuellstes

Mehr

17. 24. Mai. yogacruise. mit Bahar Yilmaz & Sandra Schrödel

17. 24. Mai. yogacruise. mit Bahar Yilmaz & Sandra Schrödel 17. 24. Mai 2014 yogacruise mit Bahar Yilmaz & Sandra Schrödel youare not just the drop in the ocean. You are the mighty ocean in the drop. (Rumi) leinenlos für eine traumhafte Reise entlang der lykischen

Mehr

Man könnte sein ganzes Leben lang durch den Subkontinent reisen - und hätte ihn wohl noch immer nicht komplett erfasst.

Man könnte sein ganzes Leben lang durch den Subkontinent reisen - und hätte ihn wohl noch immer nicht komplett erfasst. Indien ist mit europäischen Maßstäben kaum zu beschreiben. Dieses Land kennt weder zeitliche noch räumliche Grenzen. Man könnte sein ganzes Leben lang durch den Subkontinent reisen - und hätte ihn wohl

Mehr

DEUTSCHLAND AUF EINEN BLICK. Landeskunde Deutschlands

DEUTSCHLAND AUF EINEN BLICK. Landeskunde Deutschlands DEUTSCHLAND AUF EINEN BLICK Landeskunde Deutschlands Staat demokratischer parlamentarischer Bundesstaat seit 1949 Geschichte der deutschen Einheit 1871 1914 1918 1919 1933 1933 1945 1949 1990 1990 Geschichte

Mehr

B. Kurzer Überblick über das Land Mazedonien

B. Kurzer Überblick über das Land Mazedonien 1. TEIL: EINLEITUNG A. Das Ziel der Arbeit Das Ziel der vorliegenden Arbeit ist, die Regelungen des Scheidungsrechts in Mazedonien unter Berücksichtigung der Gerichtspraxis darzustellen. Es werden die

Mehr

Wirtschaftsdaten kompakt: Saudi-Arabien

Wirtschaftsdaten kompakt: Saudi-Arabien 159740 Wirtschaftsdaten kompakt: Saudi-Arabien Stand: Oktober/2012 Basisdaten Fläche Einwohner Bevölkerungsdichte 2.149.690,0 qkm 2013: 29,6 Millionen Bevölkerungswachstum 2012: 1,5% Geburtenrate Fertilitätsrate

Mehr

Wirtschaftsdaten kompakt: Singapur

Wirtschaftsdaten kompakt: Singapur 159750 Wirtschaftsdaten kompakt: Singapur Stand: November 2014 Basisdaten Fläche Einwohner Bevölkerungsdichte 697 qkm 2014: 5,5 Millionen Bevölkerungswachstum 2013: 2,0% Geburtenrate Fertilitätsrate Altersstruktur

Mehr

Ihre Anleitung LCC Mobile - App für Smartphones

Ihre Anleitung LCC Mobile - App für Smartphones Ihre Anleitung LCC Mobile - App für Smartphones Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 3 2. Funktionen... 3 3. Anmeldung... 3 4. Passwort vergessen / ändern... 5 5. FAQs... 6 6. Kontakt... 7 2 1. Einleitung

Mehr

imfokus IRAN steirische Wirtschaftsmission

imfokus IRAN steirische Wirtschaftsmission imfokus IRAN steirische Wirtschaftsmission 30. Jänner 04. Februar 2016 Tabriz, Teheran Einladung, Programmentwurf und Anmeldung ICS, ein Unternehmen von: 1 Information Anmeldeschluss: 16. Dezember 2015

Mehr

ISTANBUL. Orient, öffne dich!

ISTANBUL. Orient, öffne dich! ISTANBUL Orient, öffne dich! Metropole am Bosporus Europäische Trendstadt...... mit orientalischem Lifestyle Zentral gelegenes Hotel Wo beginnt das Morgenland, wo endet das Abendland? Die Brückenstadt

Mehr

ISTANBUL-GUIDE UEFA Champions League, 22.10.2014

ISTANBUL-GUIDE UEFA Champions League, 22.10.2014 Inhalt EIN- UND AUSREISEN_02 / ANKOMMEN_02 / ÖPNV_03 / TAXI_04 / WÄHRUNG UND GELD_04 / SPRACHE_04 / ESSEN_05 / TRINKEN_06 / BESICHTIGEN_06 / ABENDS_07 / STADION_07 Ein- und Ausreisen Für die Einreise in

Mehr

Sehr geehrter Herr Botschafter

Sehr geehrter Herr Botschafter Es gilt das gesprochene Wort Rede der Staatsministerin für Europaangelegenheiten und regionale Beziehungen in der Bayerischen Staatskanzlei Dr. Beate Merk, MdL, bei der Veranstaltung India-Germany-Business

Mehr

SIZILIEN. Fachreise der Gemüsebörse Ostschweiz & Fürstentum Liechtenstein. 21. 26. März 2015

SIZILIEN. Fachreise der Gemüsebörse Ostschweiz & Fürstentum Liechtenstein. 21. 26. März 2015 SIZILIEN Fachreise der Gemüsebörse Ostschweiz & Fürstentum Liechtenstein 21. 26. März 2015 Südliches Sizilien mediterraner Gemüsebau und touristische Eindrücke! Geschätzte Gemüse-Produzenten Lernen Sie

Mehr

Wirtschaftsdaten kompakt: Italien

Wirtschaftsdaten kompakt: Italien 159100 Wirtschaftsdaten kompakt: Italien Stand: November 2012 Basisdaten Einwohner Bevölkerungswachstum 2012: 0,4% Fertilitätsrate Geburtenrate Altersstruktur Analphabetenquote 2001: 1,6% Geschäftssprache(n)

Mehr

Die Stimme der Türkei feiert ihren 75. Geburtstag

Die Stimme der Türkei feiert ihren 75. Geburtstag Die Stimme der Türkei feiert ihren 75. Geburtstag "Hier ist die Stimme der Türkei" Mit dieser Ansage erreichte die Stimme der Türkei ihre Hörer in allen Teilen der Welt. Mit Worten und Musik war die Stimme

Mehr

jagd auf rothirsch türkei 2015

jagd auf rothirsch türkei 2015 Jagd - Passion - Nachhaltigkeit K&K Premium Jagd jagd auf rothirsch türkei 2015 www.premium-jagdreisen.de kapitalhirsche am bosporus... anatolischer rothirsch Rothirschjagd in der Türkei, ist das überhaupt

Mehr

ISTANBUL STADT AUF ZWEI KONTINENTEN

ISTANBUL STADT AUF ZWEI KONTINENTEN ISTANBUL STADT AUF ZWEI KONTINENTEN Unsere individuelle Gruppenreise beinhaltet ein umfangreiches Kultur- und Rahmenprogramm Reisetermin: Mittwoch, 18. September bis Montag, 23. September 2013 6 Tage /

Mehr

I. Das osmanische Reich

I. Das osmanische Reich Einleitung 19 internationalen Bedingungen getroffen wurde. Folglich kam es auch kaum zu Brüchen mit dem autoritären System, das die Modernisierungsbewegung geschaffen hatte. In der Türkei war also Demokratie

Mehr

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Thema Bezahlung an Bord.

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Thema Bezahlung an Bord. ZAHLUNGSMODALITÄTEN FLUSSKREUZFAHRT RUSSLAND MS STRAVINSKI Sehr verehrte Reiseteilnehmer, Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Thema Bezahlung an Bord. Bezahlung an Bord: Die Bezahlung der Getränkekonsumation

Mehr

Pressemitteilung. Colliers International: Keine Sommerpause auf deutschem Bürovermietungsmarkt

Pressemitteilung. Colliers International: Keine Sommerpause auf deutschem Bürovermietungsmarkt Pressemitteilung Colliers International: Keine Sommerpause auf deutschem Bürovermietungsmarkt - Zunahme von 15 Prozent beim Flächenumsatz - Leerstandsquoten an allen Standorten rückläufig München, 2. Oktober

Mehr

Reisebericht Ägypten 09.02.2015-12.02.2015 Position: Melissa Kocdogan / Auszubildende

Reisebericht Ägypten 09.02.2015-12.02.2015 Position: Melissa Kocdogan / Auszubildende Reisebericht Ägypten 09.02.2015-12.02.2015 Position: Melissa Kocdogan / Auszubildende 1. Tag - 09.02.2015 - Frankfurt Hurghada/Soma Bay Einchecken um 06:00 Uhr morgens bei der Fluggesellschaft Condor:

Mehr

Höhepunkte Südpolens Breslau Tschenstochau Krakau Riesengebirge 7-Tage Reise 31.05. 06.06.2014 24.08. 30.08.2014

Höhepunkte Südpolens Breslau Tschenstochau Krakau Riesengebirge 7-Tage Reise 31.05. 06.06.2014 24.08. 30.08.2014 Höhepunkte Südpolens Breslau Tschenstochau Krakau Riesengebirge 7-Tage Reise 31.05. 06.06.2014 24.08. 30.08.2014 Schlesien & Südpolen Eine Reise durch Schlesien beginnt natürlich in der Hauptstadt Breslau

Mehr

Erlebnisbericht China von Jan Kobbelt

Erlebnisbericht China von Jan Kobbelt Erlebnisbericht China von Jan Kobbelt Einer der vier großen Tempel in der Verbotenen Stadt in Peking. Auf den folgenden Seiten möchte ich die Vorbereitungen, die getroffen werden müssen sowie die meine

Mehr

Lloydstraße 4-6 Überseestadt Bremen. H. Siedentopf (GmbH & Co. KG) Lloydstraße 4-6 28217 Bremen T: 0421-800 47-18 F: 0421-800 47-52

Lloydstraße 4-6 Überseestadt Bremen. H. Siedentopf (GmbH & Co. KG) Lloydstraße 4-6 28217 Bremen T: 0421-800 47-18 F: 0421-800 47-52 Lloydstraße 4-6 Überseestadt Bremen H. Siedentopf (GmbH & Co. KG) Lloydstraße 4-6 28217 Bremen T: 0421-800 47-18 F: 0421-800 47-52 www.siedentopf.de info@siedentopf.de SCHÖNER ARBEITEN IN DER ÜBERSEESTADT

Mehr

Diese allgemeinen Anmietinformationen gelten in Ergänzung zu den Allgemeinen Vermietbedingungen; im Zweifelsfall gehen letztere vor.

Diese allgemeinen Anmietinformationen gelten in Ergänzung zu den Allgemeinen Vermietbedingungen; im Zweifelsfall gehen letztere vor. Allgemeine Anmietinformationen für PKW / LKW Diese allgemeinen Anmietinformationen gelten in Ergänzung zu den Allgemeinen Vermietbedingungen; im Zweifelsfall gehen letztere vor. A) Altersbedingungen und

Mehr

Wirtschaftsdaten kompakt: Kenia

Wirtschaftsdaten kompakt: Kenia 159320 Wirtschaftsdaten kompakt: Kenia Stand: November/2012 Basisdaten Fläche Einwohner Bevölkerungsdichte 580.367,0 qkm Bevölkerungswachstum 2012: 2,4% Fertilitätsrate Geburtenrate Altersstruktur Analphabetenquote

Mehr

Bürgerbefragung: Lebensqualität in Deutschlands Großstädten 2012

Bürgerbefragung: Lebensqualität in Deutschlands Großstädten 2012 Bürgerbefragung: Lebensqualität in Deutschlands Großstädten 2012 Mit Detail-Auswertungen für die 15 größten Städte Deutschlands 2012 ServiceValue GmbH www.servicevalue.de Studiensteckbrief Studienkonzept

Mehr

Daten zur polnischen Wirtschaft

Daten zur polnischen Wirtschaft Veränderung ggü. Vorjahr (%) Warschau, 14. Aug. 2015 1. Bevölkerung ist in der EU: 38,5 Mio. Einwohner Nr. 1 in der Silber- u. Kupferproduktion 60,3 % in Städten, 39,7 % auf dem Land Nr. 1 in der Steinkohleproduktion

Mehr

Unternehmerreise Teheran, Iran 20.11.2015 25.11.2015

Unternehmerreise Teheran, Iran 20.11.2015 25.11.2015 Unternehmerreise Teheran, Iran 20.11.2015 25.11.2015 Die Unternehmerreise nach Teheran, Iran wird von Frau Emitis Pohl, Founder und CEO von ep communication GmbH und Frau Nasanin Bahmani, Besitzerin von

Mehr

VISUM FÜR AUSTRALIEN NOTWENDIGKEIT

VISUM FÜR AUSTRALIEN NOTWENDIGKEIT VISUM FÜR AUSTRALIEN Inhalt: Notwendigkeit... 1 Beantragung eines Studentenvisums... 2 Notwendige Dokumente zur Beantragung... 2 Kosten und Zahlung... 3 Visumsanforderungen... 3 Gültigkeit des Visums...

Mehr

Wirtschaftsdaten kompakt: El Salvador

Wirtschaftsdaten kompakt: El Salvador 159990 Wirtschaftsdaten kompakt: El Salvador Stand: Mai 2013 Basisdaten Fläche Einwohner Bevölkerungsdichte 21.041 qkm 2013: 6,3 Millionen Bevölkerungswachstum 2013: 0,3% Fertilitätsrate Geburtenrate Altersstruktur

Mehr

Delegationsreise nach Indien (Delhi, Ahmedabad, Pune und Mumbai) mit Kontakt- und Kooperationsbörsen unter Leitung des Oberbürgermeisters

Delegationsreise nach Indien (Delhi, Ahmedabad, Pune und Mumbai) mit Kontakt- und Kooperationsbörsen unter Leitung des Oberbürgermeisters Anmeldung Delegationsreise nach Indien (Delhi, Ahmedabad, Pune und Mumbai) mit Kontakt- und Kooperationsbörsen unter Leitung des Oberbürgermeisters der Landeshauptstadt Stuttgart, Herrn Dr. Wolfgang Schuster,

Mehr

BVMW China BTP Beijing 2015.09

BVMW China BTP Beijing 2015.09 BVMW China BTP Beijing 2015.09 Beyond the boundary find the opportunity! Delegationsreise deutscher Unternehmen nach China Peking 13.-20. September 2015 Business Tour Programme (BTP) Beijing 2015.09 Diese

Mehr

Taiwan: Gute Geschäftsmöglichkeiten für KMUs

Taiwan: Gute Geschäftsmöglichkeiten für KMUs Taiwan: Gute Geschäftsmöglichkeiten für KMUs Dr. Roland Wein, Executive Director, Deutsches Wirtschaftsbüro Taipei 1 Gliederung Taiwan im Überblick Taiwan: High-Tech Partner Deutschland Taiwan Ausblick

Mehr

I BIN DABEI! Burgenland / Kärnten / Oberösterreich / Wien

I BIN DABEI! Burgenland / Kärnten / Oberösterreich / Wien Murcia 2015 I BIN DABEI! Burgenland / Kärnten / Oberösterreich / Wien Murcia, Spaniens kleinste Provinz, liegt im Südosten Spaniens am Mittelmeer. Eine der attraktivsten Gegenden ist die Landzunge La Manga

Mehr

Deutschland von Lukas Dunker

Deutschland von Lukas Dunker Deutschland von Lukas Dunker Steckbrief von Deutschland Einwohner: 81,9 Mio. (31. Juli 2009) Bevölkerungsdichte: 229 Pro Km² Größe: 357.112 Km² Hauptstadt: Berlin Kanzler/in: Angela Merkel Staatsform:

Mehr

Wirtschaftsdaten zur größten Volkswirtschaft der MENA-Region

Wirtschaftsdaten zur größten Volkswirtschaft der MENA-Region SAUDI ARABIEN Wirtschaftsdaten zur größten Volkswirtschaft der MENA-Region KönigreichSaudi Saudi-Arabien Regierungssystem: Monarchie/ Königreich Fläche: 2,15 Millionen Km2 Bevölkerung: ca. 30,8 Mio. (einschließlich

Mehr

Auslandspraktikumsbericht. Istanbul. Rabia Yesildag

Auslandspraktikumsbericht. Istanbul. Rabia Yesildag Auslandspraktikumsbericht Istanbul 05. April - 02. Mai 2014 Am Samstag den 05.04.2014 um 10 Uhr ging meine Reise nach Istanbul los. Zunächst wurde ich von meinen Eltern zum Flughafen in Leipzig gefahren,

Mehr

RENOVIERT & SUPER GÜNSTIG helle 2-RW mit Balkon + 500 EURO Einzugsbonus

RENOVIERT & SUPER GÜNSTIG helle 2-RW mit Balkon + 500 EURO Einzugsbonus RENOVIERT & SUPER GÜNSTIG helle 2-RW mit Balkon + 500 EURO Einzugsbonus Scout-ID: 66607275 Objekt-Nr.: Borna-NP22-WE8 (1/1929) Wohnungstyp: Etagenwohnung Etage: 3 Etagenanzahl: 5 Schlafzimmer: 1 Badezimmer:

Mehr

Deutschland-Check Nr. 32

Deutschland-Check Nr. 32 Umsetzung und Folgen der Energiewende Ergebnisse des IW-Unternehmervotums Bericht der IW Consult GmbH Köln, 14. September 2012 Institut der deutschen Wirtschaft Köln Consult GmbH Konrad-Adenauer-Ufer 21

Mehr

arbeiten Au-Pair Jugendaustauschprogramm b) Was sagen die Deutschen über Europa? Hören Sie die Interviews und kreuzen Sie die richtigen Aussagen an.

arbeiten Au-Pair Jugendaustauschprogramm b) Was sagen die Deutschen über Europa? Hören Sie die Interviews und kreuzen Sie die richtigen Aussagen an. Übungen 10 1 Europa und die Deutschen a) Sehen Sie sich die Bilder an und ordnen Sie sie den Themen zu. Ergänzen Sie die Wortfelder. a 178 einhundertachtundsiebzig b c 1. arbeiten Au-Pair 2. Jugendaustauschprogramm

Mehr