Stadt mit Kongresskompetenz. Kongressportal in neuem Outfit [ LEOBEN ] [ ] DEZEMBER 2007 AUSGABE 04.07

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Stadt mit Kongresskompetenz. Kongressportal in neuem Outfit [ LEOBEN ] [ WWW.ACB.AT ] DEZEMBER 2007 AUSGABE 04.07"

Transkript

1 DEZEMBER 2007 AUSGABE [ LEOBEN ] Stadt mit Kongresskompetenz [ ] Kongressportal in neuem Outfit PBB WIEN LANDSTR.HAUPTSTR.21/6 GZ 03Z035311

2 austrianconventionbusiness MAGAZIN «We create your marketing displays.» Die mobilen Faltsysteme für Ihren nächsten Kongress. fragen Sie nach den Sonderpreisen für ACB-Magazin- Leser! mobile Messestände Faltsysteme und faltbare Theken Rollups Prospektständer EXPO DISPLAY SERVICE Hd. GmbH Floridsdorfer Hauptstrasse 1 A-1210 Wien Tel. 01/ Fax DW 40

3 austrianconventionbusiness MAGAZIN inhalt Inhalt austrianconventionbusiness MAGAZIN Ausgabe Coverbild: Leoben - Kunsthalle Bild links Leoben Asia Spa Foto: Congress Leoben, Asia Spa cover story Leoben: Stadt mit Kongresskompetenz. Seite Editorial von Tamara Blaschek Seite 4 AKTUELL - ACB TOP NEWS access 2007: Highlights Seite 4 Neues aus Österreichs Kongress- und Tagungswirtschaft Seite 6-11 Kongresse folgen Wirtschaftswachstum Interview mit Peter Paierl Seite 12 ACB - Award ACB ehrt Breisach und Werthner. Seite 13 Newsflash Seite 14 Österreichs Kongressportal neu gestaltet Seite 16 acb Service Kaderschmiede für Kongresswirtschaft Seite 18 erfolgreich Tagen Bundesländer-Schwerpunkte Niederösterreich - Interview mit LR Ernst Gabmann - Aktuelles aus NÖ - form4 - Vermarktungsplattform - Kongressstadt Baden Seite STeiermark - Grünes Licht für Conventions - Aktuelles aus der Steiermark - Graz - Leoben: Stadt mit Kongresskompetenz - Loipersdorf: VIH Hotels - Loipersdorf: Austria Trend Seite Burgenland - MICE-Stiefkind mit interessantem Angebot Seite 39 thema Österreicher als Messemuffel? Seite 40 access 2007: Ein Rückblick Seite 4 Die Website des ACB wurde neu gestaltet: Ein Überblick Seite 16 ACB-Award: Geehrt für Verdienste um die Kongresswirtschaft Seite 14 Die Österreicher als Messemuffel? J. Feuerstein über die IMA Seite 40 Statistik: T-Mona am Puls des Marktes Seite 19 Stellungnahme des Leserbeirates zur Serie Erfolgreich Kongresse organisieren Seite 20 Portrait Manfred Schuster-Zsilavecz Seite 42 Das aktuelle Portrait: Manfred Schuster-Zsilavez. Seite 42

4 EDITORIAL austrianconventionbusiness MAGAZIN Willkommen in Niederösterreich! Mag. Tamara Blaschek Gute Events sind für Unternehmen wichtige Instrumente, um Kommunikationsziele zu erreichen. Wer seine Kunden mit dem richtigen Mix aus Emotion und Information anspricht, wird nachhaltig erfolgreich sein. Dazu braucht es bestens ausgestattete Locations, sorgfältige Vorbereitung und ein stimmiges Umfeld alles zu finden in Niederösterreich. Für wirtschaftstouristische Veranstaltungen gilt dasselbe wie für den Tourismus insgesamt: Es kommt auf die perfekte Organisation an. Mindestens genau so wichtig aber ist die Umgebung. Damit ist die Landschaft ebenso gemeint wie die kulturellen, infrastrukturellen und auch die kulinarischen Rahmenbedingungen. Aus all diesen Faktoren ergibt sich in Niederösterreich ein gesamthaft stimmiges Szenario, in dem Kongresse, Tagungen, Incentivereisen und Events die besten Voraussetzungen finden. Unsere Gäste kommen aus Österreich, in hohem Maße aber auch aus dem Ausland, wo man die zentrale Lage Niederösterreichs und vor allem die unmittelbare Nähe zu den zunehmend starken Märkten in den angrenzenden EU-Ländern zu schätzen weiß. Und Niederösterreich ist das weite Land rund um Wien : Durch die Nähe zur Großstadt mit internationalen Verkehrsanbindungen über den Flughafen Wien-Schwechat und die guten Bahnverbindungen sind auch ländliche Gebiete für Gäste aus der ganzen Welt schnell und komfortabel erreichbar. [ access 2007 ] Highlights von Palladium bis tomx Mit der access 2007 hat sich die Leitmesse für Österreichs Kongress-, Veranstaltungs-, Incentive- und Eventbranche endgültig als Top-Veranstaltung etabliert Am 1. und 2. Oktober 2007 stand mit der access 2007 das Hofburg Kongress Zentrum in Wien wieder ganz im Zeichen von Networking, Wissenstransfer und Geschäftsanbahnung für Kongress-, Veranstaltungs- und Incentive-Profis nationale Fachbesucher und 300 Top-Entscheider aus 26 Nationen trafen auf mehr als 200 Aussteller, die auf einer Ausstellungsfläche von mehr als m² ihre Angebotsvielfalt präsentierten. Die access konnte in den letzten zwei Jahren die Anzahl der FachbesucherInnen verdoppeln und zählt mittlerweile zur erfolgreichsten und größten Messe Österreichs in diesem Marktsegment, zieht Inge Tremmel, Leiterin vom abcn (austrian business and convention network) der Österreich Werbung, zufrieden Bilanz. Das abcn zählt zusammen mit dem ACB (Austrian Convention Bureau), Austrian Airlines, RTK (Round Kunden an unserem Stand informiert. Als Tagungs-, Kongress- und Incentivedestination wird Tirol immer bekannter und beliebter, resümiert C h r i s t i n e Stelzer, Leiterin des Convention Bureau Tirol. Tirol08 Lounge im Eingangsbereich Tirol machte bereits im Eingangsbereich der Messe auf sich aufmerksam. Dort wurden die Besucher an der Tirol Lounge08, welche unter dem Motto Euro 2008 stand, willkommen geheißen. Neben allgemeinen Informationen zur Fußball- Europameisterschaft wurden die Messebesucher mit einem Gewinnspiel begrüßt. Bereits im Vorfeld zur access 2007 veranstaltete das Convention Bureau Tirol in Zusammenarbeit mit der Österreich Werbung eine Pre-Convention Tour für englische und niederländische Fachjournalisten Niederösterreich hat aber noch mehr zu bieten als die zentrale Lage und gute Erreichbarkeit. Es ist nicht nur Österreichs größtes, sondern auch abwechslungsreichstes Bundesland. Die in Mitteleuropa einzigartige Vielfalt an Landschaften bietet für die Gestaltung von Events und wirtschaftlich motivierten Veranstaltungen unvergleichlich attraktive Spielräume. Vielfalt herrscht auch beim touristischen Angebot, das sich im Spannungsfeld zwischen moderner Lebenskultur und großen Traditionen positioniert. Fruchtbar ergänzen einander historische Sehenswürdigkeiten und zeitgenössische Kunst sowie Kultur in den zahlreichen Stiften, Schlössern, Museen, Theatern und auf Festivals. Niederösterreich ist auch Österreichs größtes Weinland und die Qualität seiner Weine findet längst höchste internationale Beachtung. Damit einher geht eine bemerkenswerte Belebung der kulinarischen Szene, die selbst bodenständige Wirtshäuser erfasst hat. Genuss wird in Niederösterreich aber weiter gefasst. Auch Outdoor-Aktivitäten wie Golf, Mountainbiken und Wandern werden im weiten Land genussreich erlebt und ergänzen das Gesamtbild eines Landes, das für wirtschaftstouristische Aktivitäten das ideale Umfeld darstellt. Diese Vielfalt der Landschaft, die hoch entwickelte Infrastruktur sowie die gastronomische Kultur machen Niederösterreich geradezu ideal für die Verbindung von Business und Freizeit. Genau aus diesem Grund veranstalten immer mehr Unternehmen und Agenturen Meetings, Kongresse, Incentives und Events im Land. Mag. Tamara Blaschek, Convention Bureau Niederösterreich Table Konferenz Hotels Österreich) und dem Vienna Convention Bureau zu den Organisatoren der Messe. Auch die Bundesländer zeigten sich zufrieden. Das Convention Bureau Tirol konnte auf der access 2007 zahlreiche gute Kontakte mit potenziellen Kunden knüpfen. Traditionell präsentierten das CB und die 11 Partnerbetriebe (Congress & Messe Innsbruck, Europahaus Mayrhofen, Congress Centrum Alpbach, Hotel Interalpen Tyrol, Aqua-Dome, Austria Trend Congress Hotel, Feuerwerk HolzErlebnisWelt, Arlberg well.com St.Anton am Arlberg, Kitzbühel Tourismus, Hotel zur Tenne und Ski & Golfresort Hotel Kitzhof aus Kitzbühel) Tirol mit einem wunderschönen Bergpanorama im Zeremoniensaal auf 120 Quadratmeter Ausstellungsfläche. Begeistern konnten die Tiroler vor allem auch durch ihre einheitlichen Outfits im Retro-Look. Die access 2007 ist für das Convention Bureau Tirol sehr gut verlaufen. Es haben sich über 250 sowie für Kunden in Seefeld, Innsbruck und Kitzbühel. Stiegl-Bier und Salzburger Würstljause Ähnlich positiv fanden auch die Aussteller aus Salzburg die access. Das Salzburg Convention Bureau konnte auf der Messe zahlreiche, viel versprechende Kontakte mit potenziellen Kunden knüpfen. Außerdem wurden bereits konkrete Anfragen an die teilnehmenden Partnerbetriebe des SCB gestellt. Heuer stellten erstmals 14 Partner am Gemeinschaftsstand aus. Es haben sich über 75 Kunden an unserem Stand informiert. Vor allem konnten wir auch das Interesse von Vertretern aus Frankreich, den USA und Kanada wecken, welche Salzburg vor und nach der Messe besuchten und sich so ein Bild über das professionelle Angebot der Salzburger SCB-Partner machen 4

5 austrianconventionbusiness MAGAZIN aktuell access welcome night Guten Anklang fand die access welcome night im Palladium Vienna DC eine neue Eventlocation im modernsten Stadtteil Wiens. Den Abschluss bildete die access night 2007 im Palais Ferstel. Für gute Laune sorgte, neben den kulinarischen Köstlichkeiten, das vielfältige Showprogramm mit tomx, G-Strinx und Loco. info corner Convention & Congress konnten, sagen Heidi Strobl und Klaus Schmidhofer, die Leiter des SCB. Das Salzburg Convention Bureau organisierte eine Begrüßung im Salzburg- Bereich. Nach der offiziellen Begrüßung durch Mag. DDr. Karl Gollegger, ehemaliger Bgm.-Stv. der Stadt Salzburg, wurden die Messebesucher mit einem Stiegl Bieranstich und einer Salzburger Würstljause begrüßt. Salzburg wurde neben dem Convention Bureau von 14 weiteren Partnerbetrieben wie zum Beispiel Salzburg Congress, Imlauer Hotels & Restaurants, Ferry Porsche Congress Center Zell am See, Saalfelden Congress, Alpinseminar Zauchensee oder dem Bildungshaus St. Virgil auf der access vertreten. Wettstreit um die Ressource Aufmerksamkeit Auch die access academy das Fachprogramm der access erfreute sich reger Nachfrage. Sie präsentierte heuer ein Themenpanorama mit höchstem Aktualitätswert: Markenkommunikation der Wettstreit um die Ressource Aufmerksamkeit. Den Teilnehmern wurde von den Vortragenden ein qualifizierter Überblick über die Kommunikation von Marken und die Zielgruppenansprache, die durch das passende Medium oder Kommunikationsmittel erreicht werden können, vermittelt. Die nächste access findet vom Oktober 2008 wieder in der Hofburg Vienna statt. Infos unter [ ] Neues Austrian Airlines Internet-Buchungstool für Kongressteilnehmer Voraussetzungen: OS ist Official Carrier der Veranstaltung Verlinkung der Kongress-Website mit der OS-Homepage Buchungsanleitung und fünfstelliger Buchungscode wird zur Publikation von Austrian Airlines zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen erhalten Sie unter

6 aktuell austrianconventionbusiness MAGAZIN [ salzburg ] Starker Kongress-Herbst in der Mozartstadt Informatik und Pneumologie sorgten für Topveranstaltungen Einen erfolgreichen, internationalen Kongress-Herbst verzeichnete heuer Salzburg. Highlights waren die Embedded Systems Week und der Jahreskongress der Österreichischen Gesellschaft für Pneumologie im Kongresshaus. Beide Veranstaltungen wurden auf Initiative von Salzburger Wissenschaftern in die Mozartstadt geholt. Salzburg verfügt über einen enormen Bekanntheitsgrad in den USA und Asien, weiß Christoph Kirsch, Universitäts-Professor an der Uni Salzburg für Angewandte Informatik. Als ich 2004 auf der Embedded Systems Week in Pisa den Vorschlag eingebracht habe, die Esweek 2007 in Salzburg abzuhalten, mussten wir uns gegen Ungarn und Dänemark durchsetzen. Mit beeindruckenden Bildern von Salzburg waren die Entscheidungsträger schnell zu überzeugen. Salzburg und das moderne Kongresshaus profitieren von der zentralen Lage und den guten Anbindungen an internationale Fluglinien. Mit rund 400 Teilnehmern aus den USA, Europa, Asien und Ozeanien zählt die Esweek zu den international wichtigsten Tagungen auf dem Gebiet der Embedded Systems Forschung. Für Professor Michael Studnicka, Dekan an der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität (PMU) Salzburg und Mitglied der Österreichischen Gesellschaft für Pneumologie (ÖGP), waren die hohe Qualität und die zentrale Lage des Kongresshauses, ergänzt durch die Schönheit von Salzburg ideale Voraussetzung, um den diesjährigen Jahreskongress der ÖGP in die Stadt zu holen. Unter dem Motto Inflammation wurden von 4. bis 6. Oktober 150 Vorträge abgehalten, rund 700 Teilnehmer, vorwiegend Lungenfachärzte aus Österreich und den angrenzenden Ländern, nahmen daran teil. Für die PMU und unsere Forschungsarbeit ist es überaus wichtig belegen zu können, dass wir durch Kongresse einen Mehrwert für das Land generieren, erklärt Michael Studnicka, der als lokaler Kongressorganisator fungierte. [ Statistik ] Kongress-Sonne scheint über Österreich Heimische Kongresswirtschaft behauptet ihre Position im weltweiten Spitzenfeld Der Boom der internationalen Kongress- und Meetingbranche setzt sich 2007 ungebremst fort. Das Kongressland Österreich konnte dabei weitere Zuwächse und einen Spitzenplatz am weltweiten Markt für Business-Veranstaltungen verzeichnen. Österreich gehört zu den führenden Kongressdestinationen der Welt, freut sich Inge Tremmel, Leiterin des Bereichs austrian business and convention network (abcn) der Österreich Werbung. Laut den UIA- bzw. ICCA-Nationenwertungen belegte Österreich 2006 den fünften bzw. achten Platz. Als Megastar unter Österreichs Kongressstädten präsentiert sich Wien. Laut ICCA-Statistik blieb der österreichische Paradestandort auch 2006 die erfolgreichste Kongress-Stadt der Welt vor Paris, Singapur und Barcelona. Nicht nur die Top-Platzierung Österreichs, auch die Wertschöpfung pro Kongressgast trägt wesentlich zur Bedeutung dieses Tourismusbereiches bei, bringt doch die Kongressbranche die Kassen besonders kräftig zum Klingeln: Allein in Wien gibt der Kongressgast mit durchschnittlich 360 Euro täglich wesentlich mehr aus als der Durchschnitts-Besucher. Mit 382 internationalen Meetings zählte die UIA für Österreich im Jahr 2006 gleich um 40 Prozent mehr internationale Verbandsveranstaltungen als noch Ein deutliches Indiz dafür, dass das Tourismusland Österreich in Sachen Business-Veranstaltungen bestens aufgestellt ist, meint Inge Tremmel. Neben der hohen Qualität im Service und der Infrastruktur kann Österreich mit einer guten internationalen Anbindung punkten die Austrian Airlines Group sowie 200 weitere Airlines bieten pro Jahr mehr als Flugverbindungen von und nach Österreich. Auch in anderen Bundesländern hat der Tagungs-Tourismus Hochsaison, etwa im Tiroler Kongress-Dorf Alpbach, das 2006 einen Umsatzanstieg von 37 Prozent gegenüber dem bisherigen Spitzenjahr 2005 erzielte. Mit neuer Infrastruktur können Tirol (congresspark igls bei Innsbruck), die Steiermark (Europeum Mariazell ab Sommer 2008) sowie das SalzburgerLand (Ferry Porsche Congress Center in Zell am See) aufwarten. Die kurz- und langfristigen Auswirkungen der UEFA EURO 2008(TM) sind nach Ansicht der abcn-chefin für die Destination Österreich durchaus positiv zu werten. Geschätzte acht Milliarden TV-Zuschauer werden die UEFA EURO 2008 und ihre Austragungsorte im Sommer 2008 in den Mittelpunkt rücken. Tremmel: Nachhaltig wird das Image des Urlaubslandes Österreich am stärksten profitieren; und damit die gesamte Incomingbranche. Laut der Kongress- und Tagungsstatistik T-Mona setzt sich das österreichische Angebot aus 58 Prozent Tagungshotellerie, 31 Prozent Locations (Messezentren, historische Gebäude wie Palais, Museen, Schlösser, etc.) sowie 7 Prozent Universitäten/Bildungseinrichtungen und 4 Prozent Kongresszentren zusammen. 17 Prozent der Tagungshotels zählen zur 3-Sterne-Kategorie, 69 Prozent zur 4-Sterne-Kategorie und 7 Prozent präsentieren sich als Häuser der 5-Sterne- Kategorie hier ist eine steigende Tendenz vor allem in den Landeshauptstädten zu erkennen. Zu den Top-Themen aller derzeit gelisteten Veranstaltungen laut T-MONA Kongress- und Tagungsstatistik gehören Wirtschaft & Politik (35 Prozent), Weiterbildung/Umwelt (25 Prozent) sowie Medizin (19 Prozent), dicht gefolgt vom Thema Technik/IT (13 Prozent). [ ]

7 austrianconventionbusiness MAGAZIN aktuell [ märkte & chancen ] Asiatische Herausforderung mehr Chance als Gefahr Wiens Tourismusdirektor sieht noch viel Entwicklungspotential - neue Wirtschaftsuniversität bei der Messe wird für weitere Impulse sorgen Ein positives Zukunfts-Szenario für die Kongressstadt Wien entwarf Ende November Wiens Tourismusdirektor Norbert Kettner. Die international hoch geschätzte Professionalität des Vienna Convention Bureau im WienTourismus und die langjährige enge Kooperation mit Wissenschaftsinstitutionen sind eine hervorragende Basis dafür, Wiens Rang als Top Global Player im Kongressgeschäft trotz massiv wachsender Konkurrenz aus Asien auch weiterhin zu erhalten, betonte Kettner bei einer, anlässlich der Verleihung des Austrian Congress Award abgehalten, Pressekonferenz. Asiens Vormarsch bei den Marktanteilen im internationalen Kongressgeschäft und die Entstehung zahlreicher, modernst ausgestatteter Kongress- und Messezentren in asiatischen Ländern (80 allein in China) war Hauptthema dieser Pressekonferenz, bei der als Redner auch KR Rudolf Kadanka, Präsident des ACB, Mag. Michel Maier, Direktor der FH Modul, und KR. Dr. Martin Schick, Schick-Hotels, auftraten. Das Erstarken Asiens darf nicht unterschätzt werden. Immerhin rangiert etwa Singapur in den bei internationalen Kongressen maßgeblichen Statistiken der ICCA (International Congress and Convention Association), wo Wien den ersten Platz einnimmt, und der UIA (Union of International Associations), die Wien am 2. Platz führt, bereits an 3. Stelle. Doch Wien hat auch weiterhin gute Karten. Kettner: Beide Statistiken sind zwar durchaus als Trendbarometer zu sehen, reflektieren aber nicht den Gesamtmarkt der Tagungsindustrie, weil sie nur internationale Kongresse berücksichtigen und die für Wiens Nächtigungs- und Umsatz-Performance nicht weniger wichtigen nationalen Kongresse und Firmentagungen nicht mitzählen. Uns geht es ja darum, den Beitrag des gesamten Kongresstourismus zu Wiens Nächtigungen und damit zum wirtschaftlichen Erfolg der Stadt laufend zu erhöhen, dabei darf man sich nicht bloß auf ein Segment der Tagungsindustrie beschränken. Selbstverständlich ist aber die Reihung in diesen Statistiken ein starker Image-Faktor, und wir sind sehr stolz darauf, dass Wien da seit Jahrzehnten einen Spitzenplatz einnimmt. Norbert Kettner, WienTourismus Kettner ist zuversichtlich, dass Wien seine Top-Positionierung, trotz Asiens starken Engagements im Kongresswesen, behalten wird, und verweist darauf, dass die damit bewirkte Dynamik auch positive Auswirkungen auf Europa bzw. Wien haben kann: Das generelle Interesse asiatischer Wissenschaftler und Vereinigungen, Kongresse zu besuchen bzw. selbst abzuhalten, wird dadurch gesteigert, und damit werden auch bald Destinationen außerhalb Asiens zum Zug kommen. Wien hat dabei, laut Kettner, beste Chancen: Neben der sich in den Statistiken widerspiegelnden internationalen Wertschätzung der Effizienz der Wiener Kongressindustrie und Professionalität des Vienna Convention Bureau kommt uns auch folgender Trend zugute, so der Tourismusdirektor, Kongresse werden immer stärker als zeitlich begrenzte und örtlich ausgelagerte Universitäten gesehen. Die Zusammenarbeit mit den Wissenschaftsinstitutionen hat in Wiens Kongresswirtschaft eine lange Tradition und ist daher bestens eingespielt. Außerdem können wir ab 2012 noch mit einer einzigartigen Kombination punkten: Durch die Ansiedlung der neuen Wirtschaftsuniversität bei der Messe Wien, wird Wien, soweit wir es überblicken können, zur einzigen Hauptstadt Europas, wo eine der bedeutendsten Universitäten quasi Rückenwand an Rückenwand mit einem Messe- und Kongresszentrum steht. Die daraus resultierenden Synergien sind nicht zu unterschätzen, und das Vienna Convention Bureau wird sie auch entsprechend nützen. [ ] Bad Ischl im Aufbruch Tagen in der Kaiserstadt bedeutet ab 2008 eine neue Dimension. Mit EUR 75 Mio. Investitionen sind die Locations, Hotels und die Therme in Gehdistanz zum Kongress & TheaterHauses praktisch runderneuert. Neu 114 Zimmer im ****Villa Seilern Vital Resort sowie Sterne Zimmer in Gehdistanz Trinkhalle, Kaiservilla, Lehartheater, Grand Café Zauner als Locations für Ihren Event Neu: Kaisertherme für Wellness und zum Relaxen 2008 Landesausstellung Salzkammergut MENSCHEN, MYTHEN, MONARCHEN Das Kongress & TheaterHaus Bad Ischl bietet 6 Konferenzsäle ( Personen) sowie 260 m² Bühne, ANFRAGE-HOTLINE Oberösterreich Tourismus Information, Tel.: +43/(0)732/221022, Fax: +43/(0)732/

8 aktuell austrianconventionbusiness MAGAZIN [ racino ] Magna bringt Tagungslandschaft auf Trab Österreichs außergewöhnlichste Event-Location das ist das Magna Racino, die größte Anlage für Pferderennsport in Europa. Eigentümer ist niemand geringerer als der Milliardär Frank Stronach, der in dem Komplex den modernsten Veranstaltungssaal Österreichs, das Entertainment Center, errichtet hat. Dort lassen sich auf einer multifunktionalen Fläche von m² alle Arten von Events auch Schulungen, Seminaren und Meetings umsetzen. Auf der 120 m² großen Bühne und der 216 m² großen Präsentations-Leinwand ist zudem eine optimale Inszenierung garantiert. Für Events, Kongresse, Gala-Dinners und Tagungen mit bis zu Personen steht eine Vielzahl von Räumlichkeiten zur Verfügung. Vom Panorama-Restaurant Fortuna s genießt man einen atemberaubenden Blick über die unvergleichliche Kulisse der Pferderennsportanlage des Magna Racinos. Das Foyer wiederum bietet einen attraktiven Rahmen für Ausstellungen, Produktpräsentationen und Empfänge. Einen traumhaften Blick über die Rennbahn bietet auch die Jackpot Bar. Zahlreiche Flatscreens übertragen live die Geschehnisse auf der Rennbahn. [ salzburg ] Positive Bilanz für Schloss Leopoldskron Die amerikanische Bildungsinstitution Salzburg Global Seminar (eine Non-Profit Organisation) blickt auf eine erfolgreiche Entwicklung für Schloss Leopoldskron zurück. Seit der neue Präsident, Stephen Salyer, vor zwei Jahren sein Amt antrat, hat sich einiges verändert. Die ersten Ergebnisse wurden heuer sichtbar. Die geplante Steigerung der Jahresauslastung von Schloss Leopoldskron und Meierhof, beide zusammen bilden das Conference Center, wurde sogar übertroffen und erreicht bereits insgesamt rund 70 Prozent. Die Aufgabe des Conference Center Marketings besteht darin, die verbleibenden Zeiten und Kapazitäten zwischen den eigenen Programmen, Initiativen und Sessions mit Teilnehmern aus allen Kontinenten bestmöglich mit externem Geschäft auszulasten. Unter Präsident Stephen Salyer stieg die Nachfrage seither durchschnittlich um über 600 Prozent. Durch das Angebot der Zimmer und Appartements für Touristen und Gruppen konnten die Nächtigungen vor Ort um über 90 Prozent gesteigert werden. Werden die Übernachtungen in Verbindung mit Konferenzen oder Events hinzugefügt, ergibt sich eine Erhöhung von rund 110 Prozent. Zu dieser positiven Entwicklung hat nicht zuletzt die neue Website beigetragen, die zwischenzeitlich eine Vervielfachung der Zugriffszahlen erfahren hat. Derzeit informieren sich zwischen 40 und 50 Prozent aller Interessenten im Vorfeld im Internet über das Schloss. Für die Zukunft sind neue Projekte in Form von Kooperationen mit lokalen Bildungsträgern wie dem Institut für Management (www.ifm.ac) geplant. Infos: Schloss Leopoldskron, Leopoldskronstraße 56-58, 5020 Salzburg, Tel. 0662/ , [ ] Viertes Austria Trend Hotel in der Mozartstadt Das Angebot reicht dann von 3 bis zu 5 Sternen. Im Mai 2008 eröffnen die Austria Trend Hotels & Resorts ihr viertes Haus in Salzburg, welches an der Münchner Bundesstraße, einem Firmenballungszentrum der Landeshauptstadt, gelegen ist. Das geplante Drei-Sterne-Hotel wird über insgesamt 97 Zimmer verfügen, alle qualitativ hochwertig ausgestattet, wobei edle, moderne Materialien mit neuester technischer Ausstattung gepaart werden. Der zweigeschossige Hotelbau wird sich durch seine markante Farbgebung und klare architektonische Formen auszeichnen; das großzügige Atrium soll für optimale Lichtverhältnisse sorgen. Gemeinsam mit den drei bestehenden Hotels dem Hotel Altstadt Salzburg, dem Hotel Europa Salzburg und dem Hotel Salzburg West, das im Frühjahr 2008 nach umfassenden Umbauarbeiten wiedereröffnen wird ergänzt das Hotel Salzburg Mitte das breite Angebot der Austria Trend Hotels vom Drei- Sterne- bis Fünf-Sterne-Haus am Salzburger Hotelmarkt. [ ]

9 austrianconventionbusiness MAGAZIN aktuell [ alpbach ] Topkonzerne zu Gast im Bergdorf Internationale Grossunternehmen als Stammkunden im Congress Centrum Alpbach Alpbach in Tirol hat aufgrund seines besonderen Baustils ein Alleinstellungsmerkmal, das auch bei der Akquisition von Tagungen internationaler Konzerne immer bedeutsamer wird. So ist es dem Congress Centrum Alpbach auch heuer wieder gelungen, zahlreiche Konzerne mit internationalem Ruf für die Durchführung von Veranstaltungen im Bergdorf zu gewinnen. Laut Georg Hechenblaikner, dem Geschäftsführer des Congress Centrums Alpbach, trugen die Firmen KIA, Siemens, Cisco, Eglo, D.A.S., Phion, GE Jenbacher, Güntner, Carl Zeiss, OMV und Bosch/EVI Audio maßgeblich dazu bei, dass das Haus seine erfolgreiche Entwicklung mit einem imposanten Umsatzanstieg weiter fortsetzen kann. Das wissenschaftliche Segment macht Alpbach auch zum Dorf der Denker. Neben dem 63. Europäischen Forum Alpbach mit Teilnehmern und der Leadership Academy des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur finden sich Kongresse der European Science Foundation, der Österreichischen Gesellschaft für Allergologie und Immunologie sowie die Kongresse Humanismus in der Medizin und Essstörungen im umfangreichen Veranstaltungskalender des Congress Centrums Alpbach. Die Zahlen sind beeindruckend. Der über das Congress Centrum Alpbach bzw. die Alpbach Tourismus GmbH vermittelte Umsatz erreicht mehr als zwei Millionen Euro. Die Gesamtwertschöpfung des Kongressgeschäfts wird auf ca. sechs Millionen Euro geschätzt. Insgesamt sorgt der Tagungsbereich für mehr als gebuchte Nächtigungen in der Region. Congress Centrum Alpbach/Alpbach Tourismus GmbH, A-6236 Alpbach, Tel , [ ] 50 Jahre Erfolgsgeschichte - Weichenstellung für die Zukunft Die Hofburg Vienna History 1958 Beschluss der Bundesregierung, die kaiserliche Hofburg in ein öffentliches Veranstaltungszentrum umzuwandeln Übergabe des Managements von der Republik Österreich an die neu gegründete Wiener Kongresszentrum Hofburg Betriebsgesellschaft m.b.h Übernahme des Managements der Hofburg Redoutensäle. Einen neuen Namen und ein neues Corporate Design hat das Kongress- und Veranstaltungszentrum in der Wiener Hofburg erhalten. Statt der bisherigen Bezeichnung Hofburg Kongresszentrum & Redoutensäle Wien heißt das Traditionshaus, von dem aus einst die Habsburger Kaiser Weltpolitik machten, Hofburg Vienna. Das neue Outfit ist fast ein Geburtstagsgeschenk, denn das Kongresszentrum Hofburg, das seit heuer unter Leitung von Geschäftsführerin Mag. Renate Danler steht, feiert 2008 sein 50-jähriges Bestehen. Der Reigen zum 50-jährigen Jubiläum beginnt im Juli Hand in Hand damit geht ein umfangreiches Investitionsvolumen von über 3 Millionen Euro. So bringen über neue Konferenzsessel in schwarzem Leder ein ästhetisches Tagungsflair in die Räume. Neue Registratur- und Garderobenpulte im funktionellen Design lassen die Hallen erstrahlen und das neue Beleuchtungskonzept lässt das Ambiente der Hofburg noch besser zur Geltung kommen. Neu ist zudem die großzügig strukturierte Medienverkabelung, die eine professionelle Bild- und Tonübertragung in und zwischen den Veranstaltungsräumen erleichtert. Neue Plasmabildschirme dienen als Informationsträger und sind auch Bestandteil des in Ausarbeitung befindlichen Wegeleitsystems. Aufgewertet wird auch der gesamte Eingangsbereich. Die Gesellschafter der Betriebsgesellschaft m.b.h. sind: Austria Hotels Betriebs GmbH, Danube Hotel- Betriebsges.m.b.H. (Hotel InterContinental Wien), Österreichisches Verkehrsbüro AG, Original Sacher- Torten Handel- und Produktionsges.m.b.H., Schick- Hotels Betriebs GmbH und Casinos Austria AG. Die Hofburg beherbergt mit rund m 2 Fläche in 35 Sälen jährlich zwischen und Gäste aus aller Welt. Rund zwei Drittel der rund 300 Veranstaltungen haben internationalen Charakter. Die HOFBURG Vienna ist die erste Adresse Europas für Kongresse, Tagungen, Ausstellungen, Produktpräsentationen, Bankette und Bälle. Hofburg Vienna Heldenplatz, 1014 Wien T , F

10 aktuell austrianconventionbusiness MAGAZIN [ vorarlberg ] Neue Tagungs-Dimensionen in Vorarlberg Convention Card ist die erste Inclusive-Card in Mitteleuropa [ euro 08 ] Königlicher Auftrag für den Postbus Bei der access 2007 stellte Convention Partner Vorarlberg die Convention Card Vorarlberg vor. Es ist die erste derartige Karte in Mitteleuropa für Kongressund Tagungsveranstalter. Leistungen und Aussehen sind flexibel und individuell gestaltbar. Ihre Feuerprobe bestand die Card bei der Weltgymnaestrada im Juli mit Teilnehmern. Die Gäste konnten dabei 30 Partnerangebote nutzen, darunter die Bodenseeschifffahrt, das Kunsthaus Bregenz, die Pfänderbahn, das Vorarlberger Landesmuseum, die Karrenseilbahn, die Erlebnis-Naturschau inatura, das Rolls Royce Museum, die Schattenburg und Ausflugsziele in Liechtenstein. Die Convention Card Vorarlberg gilt für einen frei wählbaren Zeitraum. Ihr Leistungsspektrum reicht von der Akkreditierung über die Zutrittsberechtigung zu bestimmten Programmpunkten, die Benutzung der öffentlichen Verkehrsmittel in ganz Vorarlberg bis hin zu Eintritten für Museen und Ausflugsziele in Vorarlberg und im internationalen Bodenseeraum. Die Card vereinfacht damit Veranstaltern den Organisationsaufwand und erspart es den Teilnehmern, verschiedene Karten und Ausweise mit sich herumzutragen. Convention Partner Vorarlberg kauft bei allen Partnern zu Bestpreiskonditionen ein und garantiert somit ein optimales Kosten-Nutzen- Verhältnis. Entwickelt wurde die Card in Kooperation mit dem Vorarlberg Tourismus. Der nächste große Einsatzbereich für die Convention Card wird die Fußball- EM 08 sein, wo wir für das Public Viewing auf der Seebühne der Bregenzer Festspiele maßgeschneiderte Programme für Incentive-Veranstalter anbieten, sagt Harald Köhlmeier, Geschäftsführer von Bodensee-Vorarlberg Tourismus und Convention Partner Vorarlberg. Nach Silvia und Karl Gustav folgt König Fußball. Großveranstaltungen und staatstragende Besuche sind für die ÖBB-Postbus GmbH an der Tagesordnung. Höhepunkt der jüngsten Geschichte war sicherlich im November der Besuch des Schwedischen Königspaares. König Karl Gustav und Königin Silvia waren während des Österreich-Aufenthaltes gemeinsam mit dem Österreichischen Bundespräsidenten Heinz Fischer und seiner Gattin im emotionliner der ÖBB-Postbus GmbH unterwegs. Jetzt bereitet sich der österreichische Marktführer im Regionalverkehr auf König Fußball vor: auf die EURO 08. Um ausreichend Busse für den erwarteten Fanansturm, sowohl auf die Stadien als auch auf die Public-Viewing Plätze, bieten zu können, werden sämtliche Busbestellungen für das Jahr 2008 vorgezogen. Statt wie üblich im Herbst werden die Busse schon im Frühjahr ausgeliefert. Damit stehen ca. 300 neue Busse exklusiv für die Euro 2008 zur Verfügung. Um die Fußballfans vom Flughafen Wien und Bratislava in die Wiener Innenstadt zu bringen, werden zur EM-Zeit auch die Vienna AirportLines sowie andere Flughafenzubringerbusse entsprechend verstärkt. Aufgrund des flächendeckenden Linien- und Verkehrsstellennetzes ist die ÖBB-Postbus GmbH der ideale Ansprechpartner für Shuttletransporte bzw. Busvermietungen in ganz Österreich. Denn die überregionale Präsenz bietet flexible Einsatzmöglichkeiten zur kompetenten Betreuung der Gäste. Neben der bedarfsweisen Verstärkung des Fernverkehr-Schienenangebotes wird die ÖBB-Postbus GmbH den Schwerpunkt auf Bus-Shuttles für Reisegruppen, Sponsoren oder auch Journalisten legen. Gleichzeitig ist geplant, spezielle Packages für mitreisende Angehörige bzw. für Fans an spielfreien Tagen zu bieten. [ ] Konferenzen, Tagungen und Seminare in privater Atmosphäre Inspiration, Ruhe und Exklusivität im Herzen von Salzburg Moderne Technik & persönliche Betreuung All inkl. Angebote, Konferenzpackages ab 10 Personen. T: +43 (0) F-DW: 80 10

11 austrianconventionbusiness MAGAZIN aktuell [ tagen an ungewöhnlichen orten ] Katamaran und Weinberg-Ruhe Aussergewöhnliche Seminarräume und Tagungslocations erfreuen sich steigenden Interesses. Der Trend zu Locations mit speziellem Flair erfasst zunehmend auch das Tagungsgeschäft. Die Online-Plattform veranstaltungsraum.at hat einige von ihnen zusammengefasst. Die Anfragen auf veranstaltungsraum.at zeigen, dass motivierende Locations für den Erfolg von Seminaren immer wichtiger werden, beobachtet Martin Benkovics, Geschäftsführer der größten österreichischen Vermarktungsplattform für Veranstaltungsräume. Als Beispiele dafür nennt er den Twin City Liner II (Linie Wien-Bratislava), die Residenz Salzburg, das Weingut Leo Hillinger und das Kunsthaus Graz. Ab Mai 2008 kann der bereits zweite Highspeed-Katamaran der DDSG, der Twin City Liner II, als mobiler Seminarraum gechartert werden. Für noch mehr Tagungskomfort an Bord des neuen Schiffes sorgen gegenüber dem Twin City Liner I eine stärkere Klimaanlage und zusätzliche Sitzplätze am Panoramadeck. Dazu kommt eine moderne Konferenztechnik und ein erstklassiges Catering. Das Schiff bietet Platz für 20 bis 200 Personen. Es sind auch individuelle Routen möglich. Weitere Infos: Stefan Windhager, Tel /442. Die Residenz Salzburg das einstige Fürsterzbischöfliche Machtzentrum punktet seit heuer mit acht restaurierten Prunksälen sowie mit WLAN. Martin Benkovics: In den großzügigen, historischen Räumlichkeiten herrscht eine ruhige und eindrucksvolle Atmosphäre für hochkarätige Conventions für 20 bis 525 Personen. Ansprechpartnerin: Birgit Meixner, Tel /11. [ innsbruck ] Kongress und Berg wachsen zusammen Innsbrucks neue Seilbahn wird zum Architekturwahrzeichen Anfang Dezember eröffnete in Innsbruck die neue Standseilbahn auf den Gipfel der in Höhe gelegen Nordkette. Das Bemerkenswerte: die Talstation befindet sich in unmittelbarer Nachbarschaft zum Congress Innsbruck. Die in London lebende Stararchitektin Zaha Hadid entwarf die, durch kühne Formen und klare Funktionen geprägte Bahnstationen. Damit bietet Innsbruck auch seinen Tagungsgästen etwas ganz Besonderes und Congress Innsbruck schließt sich an, indem sein Haupteingang ein neues Gesicht bekommt. Er befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Hadid Talstation und wird sich stolz in die Reihe der Architekturhighlights der Alpenstadt einreihen. Auch der Messeumbau, der im Herbst 2008 in Angriff genommen wird, wird neue, architektonische Akzente setzen. Ganz anders stellt sich das Ambiente im burgenländischen Weingut Leo Hillinger dar. Es ist in schlichtem Design gehalten, aber die Seminarräumlichkeiten bieten hochwertige technische Ausrüstung und WLAN. Als Rahmenprogramm bietet der erfolgreiche Winzer Leo Hillinger Weinseminare und Kellerführungen an. Ab sofort können Geschäftspartner sogar per Hubschrauber eingeflogen werden. Ansprechpartnerin ist Marina Müllner, Tel /14. Wer modern tagen will, für den ist das Space04 im Kunsthaus Graz ein Tipp. Die eindrucksvolle Meeting-Location unterstützt progressive Tagungsthemen optimal. Der multifunktionelle Raum ist auch hier mit Hightech-Equipment und WLAN ausgestattet. Für nähere Infos steht G a b r i e l a F i l z w i e s e r, Tel , zur Verfügung. Weitere Informationen, Benkovics + Schuster OG, Grüngasse 22/22, A-1050 Wien, Tel.: +43 (0) , Fax: +43 (0) , Mobil: +43 (0) , [ ] Der beste Rahmen für Ihre Feste. Info: Tel (0)

12 aktuell austrianconventionbusiness MAGAZIN [ interview ] Kongresse folgen dem Wirtschaftswachstum Und entscheidend ist am Ende immer der Preis Peter Baierl, Geschäftsführer der ESR Seit 1991 findet der ECR European Congress of Radiology in Wien statt. Er zählt mit inzwischen Teilnehmern zu den größten Kongressveranstaltungen Europas. Die ESR (ESR - European Society of Radiology) veranstaltet auch einen internationalen Kongress und ESR- Geschäftsführer Peter Baierl, dessen Büro sich in Wien befindet, hat weltweite Erfahrung im Kongresswesen. Das ACB-Magazin sprach mit ihm über seine Einschätzung der internationalen Entwicklung und die Chancen der europäischen und österreichischen Kongresswirtschaft, sich im weltweiten Wettbewerb zu behaupten. ACB Magazin: In den internationalen Kongressstatistiken spielt Asien eine wachsende Rolle. Städte wie Singapur oder Kuala Lumpur rücken immer weiter zur Spitze vor. Muss die europäische Kongresswirtschaft befürchten, dass ihr Asien das Wasser abgräbt? Baierl: Diese Sorge ist durchaus realistisch. Die Entwicklung ist seit vielen Jahren feststellbar, dass die großen internationalen Kongresse nach dem Rotationsprinzip wandern, ist normal. In eine Stadt wie Singapur fährt jedermann gerne: Man erreicht sie mit einer der besten Airlines der Welt, sie ist modern und sauber, die Hotels sind erstklassig, das Wetter angenehm fast könnte man sagen, ein Österreich des Ostens. Außerdem wird die Infrastruktur für Kongresse immer perfekter. In Asien lernt man schnell, auch was Veranstaltungen betrifft. Inzwischen werden die Standards dort gesetzt und nicht mehr in Europa oder den USA. ACB Magazin: Dass eine Stadt interessant und besuchenswert ist und eine gute Infrastruktur für die Durchführung von Veranstaltungen bietet, mag zwar die Voraussetzung für die Veranstaltung eines Kongresses sein, dass sie für eine bestimmte Veranstaltung ausgewählt wird, hängt aber auch von anderen Kriterien ab, etwa vom Umfeld für das behandelte Thema. Baierl: Dass trifft vor allem bei wissenschaftlichen Kongressen zu. Wer meint, dass die westliche Welt hier einen großen Vorsprung hat, gibt sich einer Täuschung hin. Für die Auswahl eines Kongressortes stehen im wissenschaftlich-medizinischen Bereich zwei Motive im Vordergrund: Der Kongressveranstalter möchte im Sinn von Hilfestellung etwa für eine mit Problemen belastete Region ein Zeichen setzen deshalb gehen wir mit dem internationalen Radiologenkongress im nächsten Jahr nach Afrika, nach Marokko. Oder er folgt dem wirtschaftlichen Wachstum im Jahr 2010 findet er in Shanghai statt. Grundsätzlich sind Kongresse ein Teil der Wirtschaft und von deren Entwicklung abhängig. Sie agieren in einem zweigeteilten Kundenmarkt: Auf der einen Seite die Teilnehmer, auf der anderen die Anbieter die Zulieferindustrie, die meist als Aussteller für die wirtschaftliche Basis eines Kongresses eine entscheidende Rolle spielt und großen Einfluss auf die Standortwahl hat. Es ist nur eine logische Konsequenz, dass die Kongresse der wirtschaftlichen Entwicklung folgen und da hat China mit seinen elf Prozent Wachstum naturgemäß eine besonders gute Position. Das trifft aber auch auf Indien, Korea und eine Reihe anderer Länder mit starkem Wirtschaftsaufschwung zu. Beispiele, wie eine boomende Wirtschaft das Kongresswesen mitzieht, gibt es auch im arabischen Raum. Die Arab Health in Dubai eine medizinische Messe mit Kongress hatte vor ein paar Jahren ein paar hundert Aussteller, inzwischen sind es geworden. Eine Rolle spielen dabei allerdings auch die schikanösen Einreisemodalitäten in die USA, die sich die kaufkräftigen Araber nicht antun wollen. ACB Magazin: Und wie ist in dieser Entwicklung die Position Europas? Baierl: Europa hat ähnlich ist es in den USA gesättigte Märkte und die politische Entwicklung etwa im Gesundheitswesen geht eher in Richtung Leistungseinschränkung und Sparen. Dass sich die Industrie auf Märkte mit Wachstum ausrichtet und damit auch das Kongresswesen beeinflusst, ist selbstverständlich. ACB Magazin: Da die großen internationalen Kongresse nicht mehr werden, muss sich die Kongresswirtschaft also auf einen Verdrängungswettbewerb einstellen? Es ist nur eine logische Konsequenz, dass Kongresse dem Wirtschaftswachstum folgen. Baierl: Grundsätzlich ja, und aus meiner Sicht als Kongressveranstalter hat das auch einen positiven Aspekt: Letztlich werden nur die guten in diesem Wirtschaftszweig übrig bleiben. Man kann davon ausgehen, dass es weltweit zu einer anderen Aufteilung der Kongressveranstaltungen kommt. Während Kongresse mit bis zu etwa Teilnehmern auch in Zukunft wandern werden, gibt es bei den Monsterveranstaltungen die Tendenz, sich aus Kosten- und Organisationsgründen auf wenige maximal drei Peter Baierl optimale Standorte zu konzentrieren. ACB Magazin: Welche Chancen hat die europäische Kongresswirtschaft, sich bei dieser Entwicklung zu behaupten? Baierl: Sie muss sich darum bemühen, diese optimalen Voraussetzungen zu bieten. In Europa hat es eine Fehlentwicklung in Richtung Marktübersättigung gegeben. Die Situation ist wie bei den verschiedenen Festspielen überall sind Kongresszentren entstanden, die sich untereinander Konkurrenz machen, alle wollen vom gleichen Kuchen essen und der wird kaum größer. Wenn man nach Osten blickt etwa nach Prag, Budapest oder Krakau wird sich die Situation noch verschärfen. Eine Angebotsbereinigung wäre jedenfalls hilfreich. Sie müsste damit beginnen, dass die Betreiber der Kongresszentren analysieren, was sie erreichen wollen: Verbesserung der Standortqualität bzw. Umwegrentabilität, Prestige oder einfach so viel wie möglich verdienen. Damit hätte man dann vielleicht einen Ansatz für eine bessere Strukturierung des Angebotes. Prinzipiell kann es nur eine Erfolgsstrategie geben: Danach streben, Leading Spot of the World zu werden jeder in seinem Marktsegment. ACB: Der von Ihnen organisierte Europäische Radiologenkongress findet seit Jahren in Wien statt und Sie haben vor kurzem mit dem Austrian Convention Center ACV eine Verlängerung bis 2015 vereinbart. Was hat Sie dazu veranlasst? Baierl: Handfeste wirtschaftliche Überlegungen. Dass der europäische Kongress zum Unterschied vom internationalen in Europa stattfindet, liegt in der Natur der Sache. Der Wanderbetrieb ist bei so großen Veranstaltungen Geldverschwendung, die Kosten sind um rund 50 Prozent höher. Theoretisch könnte der Kongress auch in einer anderen Stadt etabliert werden, aber abgesehen davon, dass Wien trotz der einen oder anderen Schwäche optimale Voraussetzungen bietet, war letztlich der Preis ausschlaggebend, in Verbindung mit einer Verbesserung der Provisionsregelungen insbesondere bei der Hotelvermittlung. Das Preis/ Leistungsverhältnis ist entscheidend, wie überall in der Wirtschaft auch im Kongresswesen. [ ] 12

13 austrianconventionbusiness MAGAZIN aktuell [ auszeichnung ] Congress Award für die Besten acb sagt zwei herausragenden Persönlichkeiten Dankeschön IMA-Award für Rudolf Kadanka Anlässlich der access 2007 fand die feierliche Verleihung des IMA-Awards an KR Rudolf Kadanka, Gründer und Geschäftsführer des Tourismusunternehmens Mondial, statt. Kadanka wurde damit für seine außergewöhnlichen Leistungen um die österreichische Messe-, Event- und vor allem Kongresswirtschaft ausgezeichnet. Überreicht wurde der Award von den I.M.Austria- Vorständen Rudolf Angermayr, Kurt Steiner und Leslie P.C. Zech. Berichtigung Dr. Nikolaus Breisach, KR Rudolf Kadanka, Prof. Dr. Hannes Werthner Prof. Dr. Hannes Werthner (r., 53), Professor für E-Commerce am Institut für Softwaretechnik und Interaktive Systeme an der TU Wien, und Dr. Nikolaus Breisach (l., 60), der von 1980 bis heuer Geschäftsführer des Grazer Congress war, sind die te. Alle drei Jahre findet die ENTER seither in Innsbruck statt, dazwischen tagte sie in Kairo, Helsinki, Barcelona, Istanbul, Montreal und heuer in Lausanne als Jahreskonferenz der IFITT ist wieder Innsbruck an der Reihe. Preisträger des ACB Congress Awards Die Was für Werther der E-Tourismus, ist für Nikolaus feierliche Überreichung der hohen Auszeichnung Breisach der Grazer Congress. Breisach hatte durch ACB-Präsident KR Rudolf Kadanka (Mi.) dessen Leitung 1980 übernommen, als die steirische Metropole auf der internationalen Kongresserfolgte Ende November in feierlichem Rahmen im Wiener Grand Hotel. Landkarte ein weißer Fleck war. Durch den Aufbau Werthner kann auf eine lange, erfolgreiche Karriere zurückblicken, er war mehrfach an Universitäten im Ausland (Italien) tätig. Sein Forschungsschwerpunkt liegt im Bereich des E-Commerce. Auf seine Initiative ging u.a. die Gründung des EC3 (E-Commerce-Competence- Center) im Jahr 2000 zurück. Hierbei arbeiten eines internationalen Netzwerkes (Breisach war u.a. Gründer der Gruppierung der historischen Kongresshäuser in Europa) und die erfolgreiche Positionierung des Hauses als Symbiose zwischen Tradition, Moderne und Kultur ist es ihm gelungen, Graz (hinter Wien) an die zweite Stelle unter Österreichs Kongressstädten heranzuführen. drei Wiener Universitäten (Uni Wien, WU, TU) Die Zahlen sind eindrucksvoll: In den vergangenen 27 Jahren fanden durch Breisachs gemeinsam mit zwölf Firmen an Forschung und Entwicklung im Bereich elektronischer Handel. Wirken in Graz rund Veranstaltungen und Um Österreichs Kongressbranche hat sich Hannes Werthner oft verdient gemacht. Der größte Wurf gelang ihm aber mit dem von ihm initiierten Kongress ENTER, der 1994 zum ersten Mal in Innsbruck abgehalten wurde und Kongresse statt, etwa 5,2 Mio. Besucher und 1,4 Mio. Nächtigungen wurden verzeichnet ebenso wie ca. 432 Mio. Euro an Umwegrentabilität. Bis 2009 seien weitere 80 Kongresse und Tagungen gebucht und die Ball- und Konzertsaisonen voll eine Weltpremiere in diesem Bereich darstell- belegt. [ ] Im Zuge der Berichterstattung rund um den ECR-Kongress ist es in der vorigen Ausgabe des ACB-Magazins zu einer unklaren Formulierung gekommen. Deshalb bringen wir folgende Klarstellung: Mondial managed weder den ECR noch den ESC, sondern betreut den ECR in den Bereichen Unterbringung und An-/Abreise. Die Redaktion Übersetzungen lt. ÖNorm EN Dolmetscher Beglaubigungen Typographischer Support Gonzagagasse 4 A-1010 Wien Tel. +43 / 1 / web: 13

14 aktuell NEWSFLASH austrianconventionbusiness MAGAZIN Kongress-Betten für Villach Translingua als Weihnachtsengerl Tagungszentrum am Nassfeld Mitte November wurde das neue Holiday Inn in Villach eröffnet. Es ist ein Business-Hotel, das mit den Ideen des Stararchitekten H a r a l d K l e i n und dem Knowhow von A l f r e d Weiss (Errichter, Betreiber und Chef des Villacher Congresshotels Holiday Inn) realisiert worden ist. Das 4-Stern Hotel verfügt über 140 Zimmer und sechs Suiten (in Summe 270 Betten), alle ausgestattet mit WirelessLan, Internet-Highspeed und Flatscreen. Dazu kommt eine Quadratmeter große Wellness- und Fitnesszone mit Draublick. Die zwölf Seminarräume haben eine Kapazität von bis zu 280 Personen. Das Hotel ist direkt an das Congress Center Villach (Kapazität bis zu Delegierte) angebunden. Hotelerrichter ist die Congress Hotel Villach Errichtungsgmbh (Mayr-Eder-Willroider-Gruppe). Das neue Congress Hotel wurde in einer Bauzeit von nur 15 Monaten fertig gestellt, die Kosten betrugen rund 19,5 Millionen Euro. Mit einer ganz besonderen Weihnachtsaktion lässt das Grazer Übersetzungs- und Dolmetschbüro Translingua aufhorchen: Von jedem Auftrag werden in der Vorweihnachtszeit drei Euro an bedürftige Menschen gespendet. Nach den Weihnachtsfeiertagen wird das gesammelte Geld dann in Form von Lebensmittelgutscheinen an die Empfänger übergeben. Das gesamte Team war von der Aktion sofort begeistert, freut sich Mag. Dr. Brigitte Messner, geschäftsführende Gesellschafterin von Translingua. Foto: Fotostudio Sissi Furgler, Graz Wechsel in Innsbrucks Congress Marketing Neuer Marketingleiter für Congress Innsbruck ist Hansjörg Peer (38). Er folgt Alfred Flammer nach, den es zurück in seine Heimat Wien zog. Peer hat mit 1. Dezember hat die Stelle als Marketing- und Organisationsleiter bei Congress und Messe Innsbruck übernommen. Neben seinem neuen Aufgabenbereich bleibt er auch Geschäftsführer des Congress Caterings. Als Kenner der wesentlichen Märkte für Innsbruck wird er seine langjährige touristische Erfahrung einbringen. Peer verfügt auch über gute Kontakte zu vielen Veranstaltern im In- und Ausland. Das vor zwei Jahren eröffnete 4- Sterne Falkensteiner Hotel Carinzia (160 Zimmer) am Nassfeld in Kärnten wird ab Jänner 2008 über ein eigenes Tagungszentrum, das Carinzia Conference Center verfügen. Auf 700 Quadratmetern entstehen vier Seminar-Räumlichkeiten, wo der größte Raum (300 m²) Platz bis zu 250 Personen bieten wird. Unser Haus bietet darüber hinaus ein m² großes Acquapura Spa mit abwechslungsreicher Pool- und Saunalandschaft sowie zahlreichen Verwöhn- und Aktivprogrammen, sagt D a n i e l a A d l e r vom Falkensteiner Hotel Carinzia Tel. +43 / (0)4285 / , Fax +43 / (0)4285 / , Neuer Geschäftsführer in der Verkehrsbüro Hotellerie Verstärkung gibt es für die Geschäftsführung der Verkehrsbüro Hotellerie GmbH. Mag. Robert Wildling (45) leitet seit Mitte Die Symbolische Schlüsselübergabe für das neue Congress Hotel nahmen (v.r.) Kärntens Landeshauptmann Dr. Jörg Haider, Bürgermeister Helmut Manzenreiter, Bundeskanzler Dr. Alfred Gusenbauer, Hoteldirektor Alfred Weiss sowie Stadtbaumeister Josef Willroider vor. Foto: Maurer, Willi Zore Wiens Kongresstourismus kokettiert mit St. Pölten Die NÖ Landeshauptstadt ist als Kooperationspartner für Wiens Kongresstourismus attraktiv geworden. So wurde beim Kardiologenkongress Ende August / Anfang September erstmals bei einem Weltkongress mit Gästen, der in Wien abgehalten wurde, auch die touristische Infrastruktur St. Pöltens genützt. Das umfassende Angebot öffnet neue Märkte, freut sich St. Pöltens Bürgermeister Mag. Matthias Stadler über die Entwicklung. Kreativ-Kongress im Ländle Vom 25. bis 27. April 2008 findet im Festspielhaus Bregenz der erste internationale Kongress für Architekten und Kommunikations- Designer, vlow!08, statt. Am Beispiel verschiedener Kooperationsmodelle präsentiert der Kongress die Innovationseffekte branchenübergreifender Zusammenarbeit. Der Kongress wird von einer Fachausstellung begleitet. Festspielhaus-Geschäftsführer Gerhard Stübe: Das Programm des Kongresses liest sich wie das Who is Who der kreativen Szene. Oktober gemeinsam mit Gerhard Messinger den Geschäftsbereich Hotellerie der Verkehrsbüro Group. Er ersetzt DI Hans Dieter Toth, der sich als Geschäftsführer der Tochtergesellschaft Eurotours künftig auf den weiteren Ausbau des dynamisch wachsenden Incoming-Geschäfts des Konzerns konzentrieren wird. Wildling ist seit 2003 als Leiter der Rechtsabteilung in der Verkehrsbüro Group tätig, was er auch künftig neben seiner Tätigkeit in der Hotellerie bleiben wird. Innerhalb der Hotelsparte zeichnet er für sämtliche rechtliche Agenden & Projektabwicklungen mit Schwerpunkt auf Expansion verantwortlich. [ mit dem Postbus zur euro 08 Nach dem König von Schweden ist die ÖBB-Postbus GmbH bereit für König Fussball Foto: Postbus Großveranstaltungen und staatstragende Besuche sind für die ÖBB-Postbus GmbH an der Tagesordnung. Nachdem am 22. November das Schwedische Königspaar gemeinsam mit dem Österreichischen Bundespräsidenten und seiner Gattin im emotionliner der ÖBB- Postbus GmbH unterwegs waren, bereitet sich der österreichische Marktführer im Regionalverkehr jetzt auf die EURO 08 vor. Die ÖBB-Postbus GmbH und ihre 3900 Mitarbeiter werden massgeblich dazu beitragen, dass die EURO 08 auch auf der Straße ein voller Erfolg wird. So werden sämtliche Busbestellungen für das Jahr 2008 vorgezogen: zusätzlich stehen zur bestehenden Flotte ca. 300 neue Busse zur Verfügung, um die Transportaufgaben während der EURO kompetent zu meistern. Der Postbus bietet aber nicht nur kompetenten und sicheren Transport, sondern die optimale Möglichkeit, Botschaften selbst über große Entfernung direkt zur Zielgruppe zu bringen. So können z.b. Sponsoren oder auch Teilnehmerländer Busse branden lassen und damit innovativ und flächenwirksam werben. Auch die BuslenkerInnen bereiten sich intensiv auf die EURO 08 vor. Mit speziellen Schulungen im Umgang mit Fangruppen und Englischkursen, um mit internationalen Anliegen noch besser umgehen zu können. 14

15 austrianconventionbusiness MAGAZIN aktuell NEWSFLASH Neue Event Location in Salzburg Im Zentrum der Salzburger Altstadt wurde mit den Kavernen 1595 im Inneren des Mönchsbergs eine Veranstaltungs-Location der besonderen Art geschaffen. Ursprünglich als Weinlager genutzt, entstanden auf über qm großzügige Veranstaltungsmöglichkeiten, die geschichtsträchtiges Ambiente und modernste Technik miteinander verbinden. Eine Besonderheit ist der direkte Zugang von den Altstadtgaragen durch einen eigens gebauten Verbindungsgang, der auf die Besucher schon beim Betreten einen eigenen Reiz ausübt und jeder Veranstaltung einen besonderen, einzigartigen Rahmen bietet. Die Kavernen 1595 liegen zentral im Herzen der Stadt Salzburg, wenige Gehminuten von der Getreidegasse und dem Festspielbezirk entfernt. Kloster Und in neuen Händen Die Raiffeisen Holding NÖ-Wien hat sich überraschend vom Kloster Und getrennt. Käufer ist der St. Pöltener Immobilienunternehmer Christian Guzy. Die Raiffeisen-Holding hatte das ehemalige claustrum ad undam (Kloster an der Welle) vor fünf Jahren übernommen und nach einer umfangreichen Renovierung erfolgreich als Eventlocation für Kultur und Kulinarik sowie als Veranstaltungszentrum im Markt verankert. Der jetzt erfolgte Verkauf war nicht geplant, Guzy ist aber mit einem attraktiven Angebot an Raiffeisen herangetreten. Er wird mit 1. Jänner 2008 das operative Geschäft im Kloster Und übernehmen. Restaurant und Weinhandlung bleiben ersten Informationen zu Folge in bewährter Form bestehen, der Eventbereich soll im qualitativ hochwertigen Bereich weiter ausgebaut werden. Neue Marketing-Chefin Die Leitung des Marketingteams der Austria Trend Hotels & Resorts der Hotel- gruppe der Verkehrsbüro Group (32 Hotels, vorwiegend im 4-Stern Segment) liegt seit kurzem in den Händen von Mag. (FH) Barbara Boltz (30). Sie ist Absolventin der Fachhochschule für Kommunikationswirtschaft und des Universitätslehrganges für Tourismus- und Freizeitwirtschaft und war zuletzt bei der Gewista Werbegesellschaft für den Aufbau des Vertriebsmarketings und Customer Relationship Management (CRM) zuständig. In ihrer neuen Funktion bei den Austria Trend Hotels & Resorts zeichnet die gebürtige Wienerin für alle Marketingagenden Marketing- planung, Mediaplanung, Kooperationen, Events sowie CRM und den Internet- auftritt der Hotelgruppe verantwortlich. Tagen in Bad Ischl erhält neue Qualität Bis Frühjahr 2008 werden in Bad Ischl mehr als 75 Mio. Euro in die touristische Infrastruktur investiert. Die unmittelbare Umgebung des Kongress & TheaterHauses wird praktisch runderneuert. Damit erhält auch das Tagen in der Kaiserstadt eine neue Qualität, sagt Elisabeth Ebli vom Kongress & TheaterHaus. Zu den wichtigsten Projekten gehört das neue 4-Stern-Villa Seilern Vital Resort direkt beim Kongress & TheaterHaus, mit 114 Zimmern und m² Vital- bzw. Therapiebereich. In der Kaiser Therme kommt es zu einer Erweiterung und Neugestaltung des Hotels. Die Trinkhalle Bad Ischl wird renoviert und ist ab kommendem Jahr winterfest. Sie kann damit ganzjährig für Gala-Events angemietet werden. Kontakt: Kongress & TheaterHaus Bad Ischl, Kurhausstrasse 8, A-4820 Bad Ischl, Tel. +43/(0)6132/ Fax: +43/(0)6132/ Frauen-Power im Marriott Wien Messe Die 38-jährige Wienerin S o n j a Bohrer hat als Direktorin die Leitung des neuen Viersterne-Business-Hotels Courtyard by Marriott Wien Messe übernommen und ist auch für das gesamte Pre-Opening des Hotels im neuen Viertel Zwei unmittelbar neben der Wiener Messe und dem Ernst-Happel-Stadion verantwortlich. Sonja Bohrer ist Absolventin des Fremdenverkehrskollegs International Institute of Tourism & Management und bringt eine langjährige Erfahrung in der Luxus- und Konzernhotellerie mit. Das Courtyard by Marriott Wien Messe verfügt über 251 Zimmer, darunter sieben Suiten. Auf insgesamt 800 Quadratmetern und zwei Etagen stehen 14 Konferenz- und Banketträume mit Tageslicht für Tagungen und Veranstaltungen mit bis zu 500 Personen zur Verfügung. Fliegendes Incoming Zum Head of Incoming Touristic Management von Austrian Airlines bestellt worden ist Christoph Nake. Er ist seit Oktober Leiter dieser Abteilung. Zuvor war er Geschäftsführer der Akademie und Forschung Urstein, die sich mit Ausbildung und Forschung im Tourismus beschäftigt. Seine beruflichen Wurzeln liegen aber zum Teil bei Austrian Airlines: Nake war sechs Jahre Distriktleiter der AUA in Salzburg, die zehn Jahre davor bei TUI. Bei Austrian Airlines ist er jetzt für Maßnahmen verantwortlich, die der Entwicklung und Steigerung des Incoming-Tourismus in Österreich dienen durch strategische Kooperationen, Unterstützung verkaufsfördernder Maßnahmen, Beteiligung an internationalen Fachmessen sowie Identifizierung von Märkten und Ressourcen. Rund um das Kongress & Theaterhaus in Bad Ischl (einer der Tagungsorte während Österreichs letzter EU- Präsidentschaft) wird gewaltig investiert. Übersetzungen lt. ÖNorm EN Dolmetscher Beglaubigungen Typographischer Support Gonzagagasse 4 A-1010 Wien Tel. +43 / 1 / web: 15

16 aktuell austrianconventionbusiness MAGAZIN [ ] Neue Website für das Austrian Convention Bureau nextstep_anzeige_128x92.qxp :45 Seite 1 Im Rahmen der Neugestaltung des Gesamtauftrittes des Austrian Convention Bureaus mit neuem Logo und einem komplett neuen Corporate Design wurde auch die Website neu gestaltet. Frische Ideen und scharfe Lösungen für Ihren Erfolg! Unter finden kongressinteressierte Besucher nun in aktuellem Design alles Wissenswerte über die Mitglieder des ACB und kongress- und tagungsrelevante Inhalte. Services aus einer Hand Unser Angebot individuelle Kongress- & Messe Software Event-Handling Systeme Kongress, Messe & Hotel Websites Online Abstract Submission Online & Onsite Registratur Teilnehmer- & Besucherverwaltung Newsletter Design & Versand Vermietung von EDV Equipment Seilergasse Tulln Tel.: +43 / (0) 2272 / Fax: +43 / (0) 2272 / Doch neben der grafischen Verschönerung der Seite waren inhaltliche Neuerungen von großer Bedeutung. Bei der Gestaltung haben wir stark darauf geachtet, dass wir neben zeitgemäßem Design auch ein erweitertes Informationsangebot zu Verfügung stellen., so Petra Bauer-Zwinz, Generalsekretärin des ACB über die neue Seite. Um diesen Ansprüchen gerecht zu werden, wurde eine Agentur gesucht, die sowohl langjährige Erfahrung in der Erstellung von umfangreichen Web- Projekten, als auch den nötigen Einblick in die Kongress- und Tagungswirtschaft hat, um auch alle inhaltlichen Ansprüche zu erfüllen. Aus diesem Grund wurde die Firma nextstep new media & congress solutions mit diesem Projekt betraut. Das junge Team rund um Geschäftsführer Dipl.-Ing.(FH) Mag.(FH) Markus Aulenbach konnte schon in der Erstellung und Betreuung der Websites des Vienna Convention Bureaus und der access reichlich Erfahrung in der Branche sammeln. Was sind nun die wesentlichen Neuerungen auf 16

17 austrianconventionbusiness MAGAZIN aktuell Neues Layout Im Rahmen der Neugestaltung des Gesamtauftrittes des ACB-Verbandes wurde die gesamte Website auf die neue grafische Linie getrimmt. Im Sinne des Wiedererkennungseffektes dominieren nun die Farben des neuen Logos Rot, Grau und Weiß. Weiß wird generell als dominierende Hintergrundfarbe eingesetzt, um dem Besucher das Lesen der Inhalt zu erleichtern. Neue Startseite Die Startseite von wurde so umgestaltet, dass sie mit aktuellen, kongressspezifischen Inhalten den Besucher zu einem häufigen Besuch der Website animiert. Es finden sich dort einerseits die nächsten dem ACB gemeldeten Veranstaltungen, als auch verschiedene, aktuelle Beiträge des ACB und dessen Mitglieder. Hier bietet sich den Mitgliedern die Möglichkeit, aktuelle Informationen bereitzustellen oder sich in Form einer Unternehmensvorstellung selbst zu präsentieren. Diese Präsentationsmöglichkeit steht allen Vollmitgliedern des ACB zur Verfügung und wird mittels eines Zufallsprinzips regelmäßig gewechselt. Auch die Darstellung der Veranstaltungen wurde dahingehend verbessert, als dass nun bereits auf einen Blick die wichtigsten Informationen (Datum, Titel, Ort, Teilnehmer, Website, etc.) zu sehen sind. Warum Österreich Im Rahmen des neuen Kapitels Warum Österreich soll potenziellen Veranstaltern Österreich als Veranstaltungsort mit wirtschaftlichen, politischen, kulturellen und auch kongress- und tagungsspezifischen Informationen schmackhaft gemacht werden. Besonders wichtig ist hier auch die Präsentation der einzelnen Bundesländer und Tagungsorte in Wort und Bild. Kongress Kalender Im Congress Finder kann der Besucher auf schnellere und einfachere Weise nach bevorstehenden Veranstaltungen in Österreich suchen. Für Vollmitglieder steht diese Suche in Form eines Kongress Archivs auch für Veranstaltungen zurück bis in das Jahr 2003 und mit jeweils aktueller Vorschau auf kommende Jahre zur Verfügung. ACB Service Partner Finder Mit Hilfe des Service Partner Finders sollen potenzielle Veranstalter einfach und schnell innerhalb der ACB Vollmitglieder erfahrene Partner für alle Themen rund um die Planung und Durchführung ihre Veranstaltung finden. Location Finder Der Location Finder ist ebenfalls eine einfach gestaltete Suchfunktion, die potenziellen Veranstaltern dazu dienen soll, geeignete Orte für Ihre Veranstaltung unter den Vollmitgliedern des ACB zu finden. Hat dieser dann in der Suche passende Austragungsorte gefunden, so kann er sich sofort anhand des Profils der Location selbst ein Bild über Lage, Ausstattung, Gastronomie. Infrastruktur und Referenzen machen. Kongress Navigator Der Kongress Navigator im Menüpunkt Veranstalter dient zur Veröffentlichung von Spezialwissen des Verbandes und soll von potenziellen Veranstaltern genutzt werden. Es werden mittels PDFs Inhalte aus der Know-How Serie, die im ACB-Magazin erscheint, veröffentlicht. Diese Informationen sind für jeden Besucher der Website nach einer kurzen Registrierung kostenlos abrufbar. Aus- und Weiterbildung Im neuen Menüpunkt Aus- und Weiterbildung findet sich neben Informationen über Fort- und Weiterbildungen auch eine Auswahl an kongressspezifischen Ausbildungsmöglichkeiten. Zusätzlich stehen den interessierten Besuchern auch noch ein Kongress Lexikon, das alle branchenspezifischen Begriffe erklärt, und eine Auswahl an empfohlener Fachliteratur, sowie eine Jobbörse, in Zusammenarbeit mit Tourism Network Austria (TNA) zur Verfügung. Abgerundet wird diese Sektion noch durch die Bereitstellung von Job- Profilen der in der Kongress- und Tagungsbranche existierenden Tätigkeitsbereiche. ACB intern Der geschützte Bereich, der nur von ACB Vollmitglieder genutzt werden kann, wurde ebenfalls um einige Funktionen erweitert. Hier besteht durch die Neuorganisation der Website das größte Potenzial zur Erhöhung der Synergien innerhalb des Verbandes. Hier bietet sich die Möglichkeit Erfahrungen auszutauschen, Informationen zu erhalten, Diskussionen zu führen und sich über laufende und geplante Projekte zu informieren. Alles in Allem sind viele Dinge im neuen Auftritt des ACB enthalten, die sowohl Veranstaltern, als auch Mitgliedern weitere Vorteile bringen werden. Aber man ist bereits dabei, weitere Schritte zu setzen. Wir haben bei der Konzeption der neuen Website des ACB großen Wert darauf gelegt, dass nicht nur die Optik verbessert wird, sondern wir damit neue Möglichkeiten für weitere Entwicklungen haben. erklärt Markus Aulenbach zum Thema nächste Schritte [ ] 17

18 service austrianconventionbusiness MAGAZIN ACB schwerpunkt schulung Kaderschmiede für Kongressnachwuchs Die FH-Wien Studiengänge Tourismus-Management der WKW starten durch neuer Ort, neuer Name, neue Lehrinhalte VORTRAGENDE BEIM LEHRGANG TOURISMUS-MANAGEMENT DER WKW C. Mutschlechner Vienna Convention Bureau Andrea Bauer Vereint GmbH Harald E. Meyer Postbus GmbH Fr. Mönning Palais Ferstel Markus Aulenbach nextstep new media & nextstep congress solutions Annette Jirasek Mondial Congress Ulla Berning Mondial Congress Carl oder Bettina Kreiner Medizinische Ausstellungsgesellschaft Eckhart Claudia Hotel Intercontinental Walter Straub ehem Hofburg Kongress Zentrum Alexandra M. Jantscher-Karlhuber Dolmetschverband UNIVERSITAS Maria Danklmair Austropa Interconvention Margarete Gamauf Austrian Airlines P. Bauer-Zwinz Austrian Convention Bureau Kontakt FHW Fachhochschul-Studiengänge Betriebsund Forschungseinrichtungen der Wiener Wirtschaft GmbH (FHW GmbH) Währingergürtel Wien Telefon: + 43 (1) Fax: + 43 (1) Der seit dem Jahr 1994 bestehende FH-Wien Studiengang Tourismus-Management hat sich als akademische, praxisorientierte Ausbildung einen Namen gemacht. Wir bilden Nachwuchsführungskräfte für den Tourismus aus, die die Wirtschaft braucht, so Studiengangsleiter M a g. M i c h a e l M a i r. Die Studiengänge orientieren sich an den Bedürfnissen des Marktes und sind klarer Vorreiter, wenn es um die Realisierung neuer Ideen geht. So waren sie 1994 unter den ersten 10 FH-Studiengängen in Österreich. Auch waren sie die ersten bei der Umstellung auf das Bachelor-Mastersystem und haben im Juni 07 die ersten BachelorstudentInnen graduiert. Im Oktober 07 lief das erste touristische Masterprogramm in Österreich mit 45 Studierenden erfolgreich an. Mit Wintersemester 2007/08 beziehen die FHWien- Studiengänge Tourismus-Management neue Räumlichkeiten in dem von der Wirtschaftskammer Wien neu errichteten Fachhochschulzentrum am Währinger Gürtel und bieten zwei aufeinander aufbauende Ausbildungswege an. Nach der Matura oder nach Abschluss einer Lehre im touristischen bzw. wirtschaftlichen Sektor, kann der Bachelor-Studiengang Dienstleistungsmanagement im Tourismus mit einer Ausbildungsdauer von sechs Semestern besucht werden. Rund 600 BewerberInnen stehen pro Jahr 68 Ausbildungsplätze zur Verfügung. Die Auswahl der StudentInnen erfolgt nach einem klar definierten Auswahlverfahren, bestehend aus einem computergestützten Wissenstest, einem kompetenzorientierten Auswahlseminar und einer Lebenslaufanalyse. Das Studienkonzept fußt auf der Integration und Vermittlung von theoretischem und praktischem Wissen. Für uns ist es besonders wichtig, dass die Studierenden mit umfassendem betriebswirtschaftlichem Wissen fit für das Leben danach gemacht werden. Gleichzeitig aber nimmt die branchenbezogene, anwendungsorientierte Ausbildung einen hohen Stellenwert ein., erklärt Mair. Die Studierenden arbeiten während des Studiums regelmäßig in Betrieben, um die Praxis direkt kennen zu lernen. Nach der Hälfte der Ausbildungszeit, im 4. Studiensemester, ist ein verpflichtendes Praxissemester laut Studienplan vorgeschrieben. Die Studierenden müssen dieses im Ausland absolvieren. In diesem Punkt gibt es für keinen Studierenden eine Ausnahme. Jeder muss ein Semester in einem touristischen Unternehmen im Ausland verbringen. Während diese Praxisausbildung zu Beginn des Studienganges primär in Europa stattfand, arbeiten unsere StudentInnen mittlerweile auf der ganzen Welt wie z.b. in der Karibik, in Hongkong oder Südafrika, erklärt Mair, der von seinen Studierenden ein besonders hohes Maß an Flexibilität einfordert. Alle unsere StudentInnen bezeichnen diese Möglichkeit als große Bereicherung, so Mair. Der Praxisbezug wird aber nicht nur über das vorgeschriebene Semester im Ausland hergestellt. Seit 2001 ist Problem-Based-Learning (PBL) fixer Bestandteil des Lehrplanes. Dabei werden gemeinsam mit Managern aus der Tourismuswirtschaft aktuelle Entscheidungssituationen als Fallstudien aufgearbeitet und von Kleingruppen bearbeitet. Die Studierenden lösen vollkommen selbstständig die gestellten Anforderungen. Ein Coach begleitet sie und reflektiert mit ihnen den individuellen und kollektiven Lernweg. Die Lösungen werden den Managern präsentiert und gemeinsam diskutiert. Diese innovative Lehr- und Lernform fand bereits internationale Anerkennung. Um den Wünschen der Wirtschaft noch besser gerecht zu werden, wird der Vertiefungsbereich Kongressund Veranstaltungsmanagement in die bisherigen Ausbildungsschwerpunkte integriert. In Wien als Kongressstadt mit Weltruf stellt dieser Bereich ein wichtiges Lernfeld dar. Da mit einer weiteren Zunahme von Konferenz- und Kongresstourismus sowie Eventtourismus zu rechnen ist, passen sich die Studiengänge damit an die Anforderungen des Marktes an. Durch eine Kooperation mit dem Austrian Convention Bureau ist es gelungen, eine einzigartige Ausbildung zu schaffen. Unter Leitung von Fr. B a u e r-zwinz werden alle Bereiche des Kongress- und Veranstalt ungsmanagements abgedeckt: Von der Vorstellung der wichtigsten Player im Kongressbereich und deren Zusammenwirken über die Darstellung des Kongressmarktes, seiner Vereinigungen und 18

19 austrianconventionbusiness MAGAZIN service Leistungsträger bis zur konkreten Kongressplanung, Budgetierung, Verwaltung und Abrechung werden alle Themen bearbeitet. Selbstverständlich werden auch wichtige Veranstaltungsstätten besucht und die Studierenden bekommen die Gelegenheit, die Branche eingehend kennen zu lernen. Es ist gelungen eine Reihe hochkarätiger Vortragender zu gewinnen so werden Hr. A ulenbach, nextstep new media, Fr. B e r n i n g Mondial Congress, Fr. E c k h a r t, Hotel Intercontinental, Fr. G a m a u f, Austrian Airlines, Fr. J i r a s e k, Mondial Congress, Hr. Meyer, Postbus, Fr. Mönning, Palais Ferstl, Dir. Mutschlechner, Vienna Convention Bureau und Hr. Straub, Hofburg ihre Expertise den Studierenden weitergeben. Langfristig soll sich aus dieser Kooperation ein Kompetenzzentrum für das Kongress- und Veranstaltungsmanagement entwickeln. Am Puls des Marktes ACB thema statistik Für die erste Abschlussprüfung des Bachelorstudiums wurde ein neues kompetenzorientiertes Prüfungsverfahren entwickelt. Die Prüfungskommission be-steht aus zwei Professoren des Studienganges, die restlichen vier Mitglieder sind Experten aus der Praxis - Mag. Klaus Grabler (Geschäftsführender Gesellschafter der MANOVA NetBusiness Solutions GmbH), Mag. D r. A l e x a n d e r K e i l, (Leiter Rechnungswesen Schloss Schönbrunn Kultur- und Betriebs GmbH), D r. R e i n h a r d M ü c k e (Generaldirektor der Österreichischen Hotel- und Tourismusbank GmbH) sowie D k f m. D r. H e l m u t Z o l l e s (ehemaliger Direktor der Österreich Werbung, heute Partner Zolles & Edinger GmbH). Mit diesem komplett output-orientierten Prüfungssystem wollen wir den zukünftigen Arbeitgebern zeigen, dass wir praxisnahe ExpertInnen, die auf das Lösen konkreter Probleme geschult sind, ausbilden, so Mair. Nach positiver Absolvierung des Bachelor- Studienganges kann der darauf aufbauende Master- Studiengang Strategie und Innovation im Tourismus mit der Dauer von zwei Semestern belegt werden, der mit dem akademischen Titel Master abschließt. Im Unterschied zum Bachelor- ist der Master- Studiengang auf den Erwerb von Veränderungs- und Entscheidungskompetenz auf strategischer Ebene fokussiert. Die FH Wien-Studiengänge Tourismus- Management sind anspruchsvoll und lohnend. Die bisher 490 AbsolventInnen des Diplomstudienganges sind auf dem Tourismussektor gefragter denn je, da sie sich bereits während des Studiums mit der Umsetzung von konkreten praktischen Beispielen auseinander gesetzt haben. Sowohl in Österreich wie auch weltweit sind AbsolventInnen der FHWien-Studiengänge Tourismus-Management in Führungspositionen zu finden. In Fachkreisen sind die AbsolventInnen heiß begehrt, aber auch in der öffentlichen Meinung gilt der Studiengang als Schmiede für top-ausgebildete Fachkräfte im Tourismus. [ ] Österreich erhält als erstes Land der Welt eine exakte Kongress- & Tagungsstatistik Allgemein schreibt man der österreichischen Kongresswirtschaft eine hohe Wertschöpfung zu. Doch bislang fehlte eine verlässliche, österreichweite Datenbasis, die das Veranstaltungs-, Kongress- und Tagungs-Segment in seiner gesamten Breite zeigt und den österreichischen Anbietern für ihre Marketingstrategie statistisches Material zur Verfügung stellt. Das hat sich auf Initiative des ACB und mit Hilfe der Österreich Werbung jetzt geändert und zwar durch die Entwicklung eines Kongress- & Tagungsstatistik-Tools, das die Branche in Daten und Fakten erfasst. Eingebettet in das T-MONA System wird bis 2008 ein Strategieentwicklungs- und Benchmarking- Tool auf die Beine gestellt. Auf diese Daten aufbauend, bereitet die Österreich Werbung ab 2008 eine Wertschöpfungsberechnung vor. Seit Juni 2006 erfolgt die Dateneingabe der kontrahierten Veranstaltungen direkt von den Betrieben. In Zukunft soll daraus ein aussagekräftiges Abbild des österreichischen Kongresswesens mit Benchmarking-Tool für jeden teilnehmenden Betrieb entstehen. Basis der T-MONA Kongress- und Tagungsstatistik ist die Angebotsstruktur der österreichischen Kongressund Tagungsindustrie. Diese präsentiert sich folgendermaßen: 58 Prozent Tagungshotellerie, 31 Prozent Locations (dazu zählen Messezentren, historische Gebäude wie Palais, Museen, Schlösser, etc.) sowie 7 Prozent Universitäten/Bildungseinrichtungen und 4 Prozent Kongresszentren. Die T-MONA Kongress- und Tagungsstatistik zeigt deutlich, dass immer mehr Hotels Raum für Tagungsmöglichkeiten schaffen. 17 Prozent der Tagungshotels zählen zur 3-Sterne-Kategorie, 69 Prozent zur 4-Sterne-Kategorie und 7 Prozent präsentieren sich als Häuser der 5-Sterne-Kategorie hier ist eine steigende Tendenz vor allem in den Landeshauptstädten zu erkennen. Zu den Top-Themen aller bereits gelisteten Veranstaltungen gehören laut T-MONA Kongressund Tagungsstatistik Wirtschaft & Politik (35 Prozent), Weiterbildung/Umwelt (25 Prozent) sowie Medizin (19 Prozent), dicht gefolgt vom Thema Technik/IT (13 Prozent). Bei Veranstaltungen im Firmensegment liegt der Fokus beim Thema Weiterbildung, internationale und nationale Verbandsveranstaltungen widmen sich zu zwei Fünfteln wissenschaftlichen, zu 29 Prozent medizinischen und zu 25 Prozent wirtschaftlichen und politischen Themen. Die T-MONA Kongress- und Tagungsstatistik erfasst Veranstaltungen ab einer Teilnehmeranzahl von 15 Personen. Das Gros der Veranstaltungen zählt 15 bis 250 Personen, 22 Prozent der Veranstaltungen weisen 251 bis Teilnehmer auf und nur 3 Prozent haben eine höhere Teilnehmerzahl. Nähere Informationen zur T-MONA Kongressund Tagungsstatistik unter [ ] 19

20 service austrianconventionbusiness MAGAZIN ACB leserbeirat [ Kommentar des leserbeirates zur Service-Rubrik ] Erfolgreiche Kongresse organisieren Von Univ. Prof. Dipl. Ing. Dr. Josef Eberhardsteiner Univ. Prof. Dr. Veronika Fialka-Moser Univ. Klinik für Physikalische Medizin und Rehabilitation Medizinische Universität Wien - Allgemeines Krankenhaus Währinger Gürtel 18-20, 1090 Wien Wie wird man Veranstalter eines Kongresses? Welcher Aufwand ist damit verbunden? Wann muss man mit den Vorbereitungen beginnen? Wo bekommt man Unterstützung? Solche oder ähnliche Fragen sind Inhalt immer wiederkehrender Diskussionen an universitären und industriellen Forschungseinrichtungen, den potentiellen Kongressveranstaltern. Dr. Wolfgang Clementi Österr. Menopause-Anti-Aging Gesellschaft, Währinger Gürtel Wien,Kochgasse 10 Univ. Prof. Dipl. Ing. Dr. techn. Josef Eberhardsteiner Technische Universität Wien Institut für Mechanik der Werkstoffe und Struktur Karlsplatz 13/202, 1040 Wien Univ. Prof. DI Dr. Rainer Flesch Geschäftsfeld Verkehrswege/ Business Unit Transport Routes Engineering; Geschäftsfeldleiter / Head of Business Unit Giefinggasse 2, 1210 Wien Prim. Ao. Univ. Prof. Dr. Michael Roden Hanuschkrankenhaus - Medizinische Abteilung Heinrich Collin Straße 30, 1140 Wien Univ. Prof. Dr. Werner Waldhäusl meduniwien.ac.at Dollinergasse 10/ Tür 8, 1190 Wien Obwohl Österreich über eine international in höchstem Maße angesehene und hervorragend entwickelte Kongresswirtschaft verfügt, besteht vielfach etwa auf Grund von Generationswechseln oder der Etablierung neuer Tätigkeitsfelder ein beträchtlicher Erfahrungsmangel bei der Organisation von Veranstaltungen. Die Beseitigung dieses Defizits war für das Austrian Convention Bureau die Motivation für eine Kolumne zum Thema Erfolgreiche Kongresse organisieren im Serviceteil des ACB-Magazins. Diese Serie wurde in Ausgabe 1/2007 des ACB-Magazins gestartet. Der erste Teil ist der Kongressakquisition gewidmet und ist in Form einer sehr übersichtlichen Checkliste gestaltet. Sie enthält eine Vielzahl von Informationen und zielgerichteten Hilfestellungen zur Bewerbung um die Ausrichtung einer Veranstaltung. In weiteren bislang erschienenen Ausgaben des ACB-Magazins wird zum einen die Bedeutung der Convention Bureaus als aktive Unterstützer und Ratgeber betreffend das Event-Marketing eingehend beleuchtet und insbesondere ihre Rolle als one-stopshop mit in der Regel für Veranstalter kostenlos angebotenen Dienstleistungen hervorgehoben. Und zum anderen werden sogenannte PCOs Professional Congress Organisers vorgestellt. Dabei handelt es sich um Experten mit organisatorischem und budgetärem Fachwissen, die es einem Veranstalter erlauben, sich im Wesentlichen auf thematische Inhalte zu konzentrieren. Der Leistungsumfang bzw. das Tätigkeitsfeld von PCOs wird in Form von Leistungsmodulen detailliert beschrieben. Über weitere, für die Veranstaltungsplanung relevante Aspekte, wie Förderungsarten und -möglichkeiten, Gestaltung des Eventablaufs, Veranstaltungsorte und -räumlichkeiten, begleitende touristische Aktivitäten, etc. wird in weiteren Folgen dieser von profunden Kennern des Metiers mit Kompetenz verfassten Kolumne zu berichten sein. Die im Moment noch unvollständige ACB-Service- Reihe Erfolgreiche Kongresse organisieren ist bereits jetzt Organisatoren von nationalen und internationalen Tagungen verschiedener Größenordnung von Kongressen, über Konferenzen, Workshops, bis hin zu Meetings ein wertvoller Ratgeber. Damit können Hemmschwellen von potentiellen Veranstaltern abgebaut und die Tatsache vermittelt werden, dass eine Reihe von unterstützenden Organisationen und Maßnahmen zur Verfügung steht, so dass die Veranstaltung von Kongressen nicht als unlösbares Problem gesehen werden muss. Eine Veröffentlichung aller Teile am Ende dieser sehr Erfolg versprechenden Serie in Form einer Broschüre bzw. in elektronischer Form wäre überaus wünschenswert. Herzlichen Dank! [ ] 20

Marketingplan 2014. austrian business and convention network. Status: März 2014

Marketingplan 2014. austrian business and convention network. Status: März 2014 Marketingplan 2014 austrian business and convention network Status: März 2014 Ausgangslage Österreich zählt, mit Wien an der Spitze, seit Jahren zu den führenden Veranstaltungsländern der Welt und überzeugt

Mehr

B2B MARKETING: DIE LEISTUNG VON EVENTS

B2B MARKETING: DIE LEISTUNG VON EVENTS April 2011 YOUR NEWS Der Event-Newsletter mit Mehrwert EDITORIAL Keine Frage: Imagepflege ist eine wichtige Sache. Auch wir betreiben sie aktuell zum Beispiel, indem wir YOUR NEWS ein neues, frisches Outfit

Mehr

Feierliche Premiere: ballguide 2015 startet in die neue Ballsaison

Feierliche Premiere: ballguide 2015 startet in die neue Ballsaison Feierliche Premiere: ballguide 2015 startet in die neue Ballsaison Maresa Hörbiger, Thomas Schäfer-Elmayer, Birgit Sarata, Yvonne Rueff, Maximilian K. Platzer, Bernd Pürcher und zahlreiche Entscheidungsträger

Mehr

Zusammenkunft geschmackvoll erleben

Zusammenkunft geschmackvoll erleben Zusammenkunft geschmackvoll erleben Konferenz Center Freiräume Für jeden Anlass 2 www.arcone-tec.de Ihr Event in den richtigen Händen Jede Veranstaltung möchte etwas Besonderes sein. Das ARCONE Konferenz

Mehr

active lounge Part IX Networking & Clubbing for Online Marketing Professionals

active lounge Part IX Networking & Clubbing for Online Marketing Professionals active lounge Part IX Networking & Clubbing for Online Marketing Professionals 10. April 2014 19.00 Uhr Hamburg H1 Club & Lounge Das Konzept Work hard Play hard! Unter diesem Motto veranstaltet die active

Mehr

LOISIUM Von der Skepsis zur Anerkennung. PixelPlanet PdfPrinter Demoversion - http://pdfprinter.pixelplanet.com

LOISIUM Von der Skepsis zur Anerkennung. PixelPlanet PdfPrinter Demoversion - http://pdfprinter.pixelplanet.com Von der Skepsis zur Anerkennung Daten und Fakten Eigentümer: 3 Gesellschafterfamilien aus Langenlois, 20% Raiffeisen Holding Kosten der Gesamtinvestition 10 Mio (davon 1/3 gefördert, Land NÖ/EU) Eröffnung

Mehr

Liebe Geschäftspartner,

Liebe Geschäftspartner, Liebe Geschäftspartner, bei der Planung eines Incentives im Ausland ist die Zusammenarbeit mit einer örtlichen Agentur beinahe unerlässlich. Die Kontakte zu den Leistungsträgern vor Ort mit einem vertrauensvollen

Mehr

TAGUNGEN / SEMINARE / KONGRESSE

TAGUNGEN / SEMINARE / KONGRESSE Ein variables Raumkonzept, moderne Veranstaltungstechnik und unser KOMPETENTES TEAM garantieren beste Voraussetzungen für Ihr Firmen-Event ganz gleich, ob Sie eine Tagung, ein Seminar, einen kleineren

Mehr

access 2012 Österreichs führende Fachmesse für Kongresse, Tagungen, Incentives und Events

access 2012 Österreichs führende Fachmesse für Kongresse, Tagungen, Incentives und Events access 2012 Österreichs führende Fachmesse für Kongresse, Tagungen, Incentives und Events Am 24. und 25. September 2012 steht die Hofburg Vienna mit der access 2012 wieder ganz im Zeichen von Networking,

Mehr

IFAT München 07.05. 11.05.2012

IFAT München 07.05. 11.05.2012 Perfect Meeting GmbH Am Technologiepark 16 D 82229 Seefeld / Munich email:info@perfectmeeting.de IFAT München 07.05. 11.05.2012 Tel.:+49 8152 395 630 Fax:+49 8152 395 6311 Hotel Kategorie Preis / EZ/ Nacht

Mehr

kreativ - professionell - einzigartig DAS AGENTURHAUS

kreativ - professionell - einzigartig DAS AGENTURHAUS kreativ - professionell - einzigartig DAS AGENTURHAUS Full-Service-Veranstaltungsagentur für Events, Messen & Ausstellungen Am Anfang von allem steht die Idee, und dann muss sie wachsen... Am Anfang von

Mehr

WORLD TRADE CENTER BREMEN

WORLD TRADE CENTER BREMEN VERANSTALTUNGSZENTRUM FÜR WIRTSCHAFT UND POLITIK WORLD TRADE CENTER BREMEN KONGRESSE TAGUNGEN MESSEN Kontakt: World Trade Center Bremen Bremer Investitions-Gesellschaft mbh Birkenstraße 15 28195 Bremen

Mehr

TAGEN IM. Südwestpark - Nürnberg

TAGEN IM. Südwestpark - Nürnberg TAGEN IM Südwestpark - Nürnberg Ihr Partner für ein eindrucksvolles Event! Tagen über den Dächern Nürnbergs Das NOVINA HOTEL Südwestpark Nürnberg ist eines der führenden Tagungshotels im fränkischen Einzugsgebiet.

Mehr

INFORMATIONEN / EVENTS. Das Landesmuseum als Event-Location. Kontakt: Heike Brantner, BA Sales & Eventmanagement

INFORMATIONEN / EVENTS. Das Landesmuseum als Event-Location. Kontakt: Heike Brantner, BA Sales & Eventmanagement INFORMATIONEN / EVENTS Das Landesmuseum als Event-Location Kontakt: Heike Brantner, BA Sales & Eventmanagement T: +43-2742 90 80 90-913 M: +43-664 60 499 913 F: +43-2742 90 80 94 E: heike.brantner@landesmuseum.net

Mehr

GLOBALE ENTSCHEIDUNGSTRÄGER AUF HÖCHSTER EBENE TREFFEN SICH HIER

GLOBALE ENTSCHEIDUNGSTRÄGER AUF HÖCHSTER EBENE TREFFEN SICH HIER TREFFEN SIE DIE WELT HIER Treffen Sie über 3.100 weltweite Aussteller GLOBALE ENTSCHEIDUNGSTRÄGER AUF HÖCHSTER EBENE TREFFEN SICH HIER HIER IST DER ORT FÜR NETWORKING UND DAS KNÜPFEN VON KONTAKTEN Treffen

Mehr

PERFEKTION MIT LEIDENSCHAFT

PERFEKTION MIT LEIDENSCHAFT PERFEKTION LEIDENSCHAFT Seit bald 20 Jahren erstellt MEDIA NETWORK Motivationskonzepte für nationale und internationale Unternehmens- und Markenpersönlichkeiten. Dabei unterstützen wir die verbale und

Mehr

Tagungen, Seminare und Events

Tagungen, Seminare und Events Tagungen, Seminare und Events 2 Willkommen zu einer erlebnisreichen Zeit! Ob Tagungen im engsten Kreis oder Firmenpräsentationen mit bis zu 300 Personen, wir bieten Ihnen mit unseren Veranstaltungsräumen

Mehr

MEDIASTAND UNTERNEHMEN

MEDIASTAND UNTERNEHMEN UNTERNEHMEN Mediastand ist ein eingetragener Markenname der Landskroon Event Industry BV. Wir sind ein ambitionierter Familienbetrieb, der mit Stolz auf eine über dreißigjährige Tradition und Erfahrung

Mehr

Meeting- & EventBarometer Deutschland 2013/14

Meeting- & EventBarometer Deutschland 2013/14 Meeting- & EventBarometer Deutschland 2013/14 Die Deutschland-Studie des Kongress- und Veranstaltungsmarktes IMEX Frankfurt Einleitung Methodik Online-Befragung im März/April 2014 ca. 7.000 Veranstaltungsstätten

Mehr

Am Sandtorkai 50 Hamburg. SKai

Am Sandtorkai 50 Hamburg. SKai Am Sandtorkai 50 Hamburg SKai Ein Büro in der HafenCity als Arbeitsplatz der Zukunft! Die HafenCity ist Europas größtes innerstädtisches Stadtentwicklungsprojekt. In dem früheren Hafen- und Industriegebiet

Mehr

Tagungen und Incentives mit AIDA

Tagungen und Incentives mit AIDA Tagungen und Incentives mit AIDA AIDA Videofilme auf www.aida.de/video Ob es darum geht, seine Mitarbeiter zu motivieren, ihre Leistung zu belohnen, den Teamgeist zu stärken oder auch Geschäftspartner

Mehr

LEgEnDE. ORT DER. Das sparda-bank-hessen-stadion. Die event-location mit kultcharakter.

LEgEnDE. ORT DER. Das sparda-bank-hessen-stadion. Die event-location mit kultcharakter. 2 3 ORT DER LEgEnDE. Das sparda-bank-hessen-stadion. Die event-location mit kultcharakter. 90 Jahre Fußball voller Leidenschaft, zahlreiche unvergessliche Lokalderbys und absolutes gänsehautfeeling. Der

Mehr

60. Internationaler SPAR-Kongress Wien & Salzburg, Österreich 10. - 16. Mai 2015

60. Internationaler SPAR-Kongress Wien & Salzburg, Österreich 10. - 16. Mai 2015 60. Internationaler SPAR-Kongress Wien & Salzburg, Österreich 10. - 16. Mai 2015 Sonntag, 10. Mai 2015 Wir freuen uns, Sie zum 60. Internationalen SPAR-Kongress im Ritz-Carlton Hotel in Wien einzuladen.

Mehr

Für Ihre besondere Veranstaltung. Im Haus der Bundespressekonferenz

Für Ihre besondere Veranstaltung. Im Haus der Bundespressekonferenz Für Ihre besondere Veranstaltung Im Haus der Bundespressekonferenz Wenn Sie das besondere dem gewöhnlichen vorziehen... Sehr geehrte Damen und Herren, als Event- und Gastronomie-Profis verpflegen wir täglich

Mehr

ACP Forum Graz 2013 IT-Event der Sonderklasse

ACP Forum Graz 2013 IT-Event der Sonderklasse Donnerstag, www.wirtschaftsblatt.at E V E N T PA P E R I M AU F T R A G P R O D U Z I E R T F Ü R A C P ACP Forum Graz 2013 IT-Event der Sonderklasse Anlaufstelle für IT-Verantwortliche: Im Rahmen der

Mehr

Immobilienpreisspiegel 2015

Immobilienpreisspiegel 2015 Immobilienpreisspiegel 2015 Pressekonferenz des Fachverbandes der Immobilien- und Vermögenstreuhänder anlässlich der Präsentation des Immobilienpreisspiegels 2015 Immobilienpreisspiegel 2015 Ihre Gesprächspartner

Mehr

greenplus WILLKOMMEN ZU IHRER GRÜNEN VERANSTALTUNG IN MAINZ AM RHEIN das grüne Plus zu Ihrer klimafreundlichen Veranstaltung

greenplus WILLKOMMEN ZU IHRER GRÜNEN VERANSTALTUNG IN MAINZ AM RHEIN das grüne Plus zu Ihrer klimafreundlichen Veranstaltung HERZLICH greenplus WILLKOMMEN ZU IHRER GRÜNEN VERANSTALTUNG IN MAINZ AM RHEIN 1 Sie sind Teil des Wandels: bei Ihren Produktionsprozessen haben Sie Ressourcenschonung und Emissionsreduktion stets im Auge

Mehr

Tagungen. Hamburg Lüdersburg

Tagungen. Hamburg Lüdersburg Hamburg Lüdersburg Schloss Lüdersburg liegt 45 Minuten entfernt von Hamburg. Über die A1 oder A7 sind wir aus allen Richtungen schnell zu erreichen. Auch mit der Bahn ist es bequem: Der ICE hält in Lüneburg.

Mehr

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren,

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren, Sehr geehrte Damen und Herren, Grußworte Das Team auch in diesem Jahr möchte ich Sie recht herzlich zur Firmenkontaktmesse Treffpunkt an die TU Kaiserslautern einladen. Sie haben die Möglichkeit, dort

Mehr

FIXPLATZIERUNGEN mobile 2015

FIXPLATZIERUNGEN mobile 2015 FIXPLATZIERUNGEN mobile 2015 internationales Wetter IOS-Apps Bundeslandseiten allgemein Android-Apps Skiwetter Bergwetter mobiles Portal Biowetter JEDEN interessiert das Wetter unterwegs...lassen Sie JEDEN

Mehr

Casino Hohensyburg. ihre. veranstaltung. Ambiente. in besonderem

Casino Hohensyburg. ihre. veranstaltung. Ambiente. in besonderem Casino Hohensyburg ihre veranstaltung in besonderem Ambiente Erfolgreich Genussvoll Spannend Beste Aussichten für ihre Veranstaltung im casino hohensyburg Das Casino Hohensyburg bietet Ihnen verschiedene

Mehr

präsentation public relation promotion incentive

präsentation public relation promotion incentive präsentation public relation promotion incentive Wir bieten Ihnen verschiedenste Zugmaschinen mit Showtruck für Ihre Roadshow, Produktpräsentation oder Schulung. Sie finden bei uns viele Truck-Variationen,

Mehr

Steirische Gastlichkeit seit 1603.

Steirische Gastlichkeit seit 1603. Steirische Gastlichkeit seit 1603. Willkommen beim Hofwirt! Gastfreundschaft hat beim Hofwirt Tradition. Immerhin heißt das Haus seine Gäste schon seit dem Jahr 1603 willkommen. Inspiriert von der Pracht

Mehr

Wintersaison 2014/2015 bis März: Ankünfte +4% und Nächtigungen +2%

Wintersaison 2014/2015 bis März: Ankünfte +4% und Nächtigungen +2% Wintersaison 2014/2015 bis März: Ankünfte +4% und Nächtigungen +2% Quellen: Statistik Austria sowie TA im Auftrag des BMWFW (vorläufige Ergebnisse) Nach 5 Monaten bilanziert der Winter mit Zuwächsen bei

Mehr

Orangerie Berlin GmbH Schloss Charlottenburg

Orangerie Berlin GmbH Schloss Charlottenburg Orangerie Berlin GmbH Schloss Charlottenburg Spandauer Damm 22-24 14059 Berlin Ansprechpartner Jonas.Steckel@orangerie.berlin Julia.Warias@orangerie.berlin Fon +49 (0)30 258 10 35 123 Fax +49 (0)30 258

Mehr

FESTE & AKTIONEN EXKLUSIV FEIERN IM SENTIDO SEEHOTEL AM KAISERSTRAND

FESTE & AKTIONEN EXKLUSIV FEIERN IM SENTIDO SEEHOTEL AM KAISERSTRAND FESTE & AKTIONEN EXKLUSIV FEIERN IM SENTIDO SEEHOTEL AM KAISERSTRAND WEIHNACHTEN WIR HOLEN FÜR SIE DIE STERNE VOM HIMMEL...... damit Ihr Firmenevent zu einem vollen Erfolg wird. Freuen Sie sich auf ein

Mehr

Buchkremerstraße 1-7 52064 Aachen. Telefon: 0241/4777-145 Telefax: 0241/4777-146 Mail: info@forum-m-aachen.de. www.forum-m-aachen.

Buchkremerstraße 1-7 52064 Aachen. Telefon: 0241/4777-145 Telefax: 0241/4777-146 Mail: info@forum-m-aachen.de. www.forum-m-aachen. Buchkremerstraße 1-7 52064 Aachen Telefon: 0241/4777-145 Telefax: 0241/4777-146 Mail: info@forum-m-aachen.de www.forum-m-aachen.de Willkommen im forum M An einem der schönsten Plätze Aachens, unweit des

Mehr

Vienna Travel Trade Guide Infos für die Reisebranche.

Vienna Travel Trade Guide Infos für die Reisebranche. Vienna Travel Trade Guide Infos für die Reisebranche. WWW.WIEN.INFO MuseumsQuartier b2b.wien.info Das Serviceportal des WienTourismus für die Reisebranche: Ihr Garant für noch zufriedenere KundInnen. Schloss

Mehr

kongresstechnik veranstaltungstechnik multimedia installationen

kongresstechnik veranstaltungstechnik multimedia installationen kongresstechnik veranstaltungstechnik multimedia installationen VERANSTALTUNGSORTE VIDEO DOLMETSCHER REDNER BÜHNENSICHERHEIT SECURITY EVENTPARTNER NETZWERK FILM MEDIEN ART KÜNSTLER BOOKING AGENTUREN MULTIMEDIA

Mehr

Standort mit Tradition

Standort mit Tradition Standort mit Tradition 1852 Errichtung der ersten Wasserversorgung Berlins am Stralauer Platz (später Küstriner Platz, heute Franz-Mehring-Platz) 1866 Bau des Küstriner Bahnhofs mit einer Bahnsteighalle,

Mehr

SAALBAU RHYPARK AM RHEIN BASEL SAALBAU RHYPARK AM RHEIN-BASEL IHR PARTNER FÜR EVENTS, BANKETTE & ANLÄSSE

SAALBAU RHYPARK AM RHEIN BASEL SAALBAU RHYPARK AM RHEIN-BASEL IHR PARTNER FÜR EVENTS, BANKETTE & ANLÄSSE SAALBAU RHYPARK AM RHEIN-BASEL IHR PARTNER FÜR EVENTS, BANKETTE & ANLÄSSE LOCATION Am Ufer des Rheins, im an die Altstadt angrenzenden St. Johannsquartier, steht der moderne Saalbau Rhypark mit seiner

Mehr

Raiffeisen am Flughafen...

Raiffeisen am Flughafen... Raiffeisen am Flughafen... Willkommen zu Private Banking am Flughafen Die Geschichte von Raiffeisen am Flughafen Wien. Eine langjährige erfolgreiche Partnerschaft. 1980 erste Bankstelle im Betriebsgelände

Mehr

Papiersaal, Kalanderplatz 1, Zürich Raum für Geschichte seit 1886. Präsentationen. Photo: Robert Menzi

Papiersaal, Kalanderplatz 1, Zürich Raum für Geschichte seit 1886. Präsentationen. Photo: Robert Menzi Papiersaal, Kalanderplatz 1, Zürich Raum für Geschichte seit 1886 Präsentationen Photo: Robert Menzi Die Prägebüro GmbH vermietet in der ehemaligen Sihl Papierfabrik, Zürich, die beiden einzigartigen Locations

Mehr

Hotel. Superior. Übernachtung 1 Nacht pro Doppelzimmer Standard inkl. Frühstück ab EUR 99,00 * Kontakt und Reservierung. BMW Welt Special inklusive

Hotel. Superior. Übernachtung 1 Nacht pro Doppelzimmer Standard inkl. Frühstück ab EUR 99,00 * Kontakt und Reservierung. BMW Welt Special inklusive Superior Leonardo Royal Hotel Munich Hier erwarten Sie moderne Architektur, eine elegante Ausstattung und ein gelungenes Farbkonzept. Das 4 Sterne Superior Hotel verfügt über ein großzügiges Restaurant,

Mehr

DAS HAJEK-HAUS FEIERN, TAGEN UND GENIESSEN IN AUSSERGEWÖHNLICHER ATMOSPHÄRE

DAS HAJEK-HAUS FEIERN, TAGEN UND GENIESSEN IN AUSSERGEWÖHNLICHER ATMOSPHÄRE DAS HAJEK-HAUS FEIERN, TAGEN UND GENIESSEN IN AUSSERGEWÖHNLICHER ATMOSPHÄRE DAS HAJEK-HAUS FEIERN, TAGEN UND GENIESSEN IN AUSSERGEWÖHNLICHER ATMOSPHÄRE In schöner Halbhöhenlage, an einem sonnigen Südhang

Mehr

[Platz für Ihre veranstaltung]

[Platz für Ihre veranstaltung] [GÖTTINGEN] [Platz für Ihre veranstaltung] [EINE HALLE MIT VIELEN GESICHTERN] Direkt am ICE-Bahnhof in Göttingen gelegen, ist die Lokhalle Mittelpunkt des Otto-Hahn-Zentrums (OHZ) mit Tagungs- und Kongresshotel,

Mehr

Schöne, neue Fliesenwelt dank kreativer und innovativer Aussteller und Marken

Schöne, neue Fliesenwelt dank kreativer und innovativer Aussteller und Marken Preview 2015 begeisterte die Messebesucher Schöne, neue Fliesenwelt dank kreativer und innovativer Aussteller und Marken Offenbach, September 2015. Unter dem Motto Fliesenstars in der Manege lud die Saint-Gobain

Mehr

www.excelsior-hotel-ernst.de info@excelsior-hotel-ernst.de Domplatz / Trankgasse 1 5 50667 Köln Telefon +49 (0) 221 270 1 Telefax +49 (0)221 270 3333

www.excelsior-hotel-ernst.de info@excelsior-hotel-ernst.de Domplatz / Trankgasse 1 5 50667 Köln Telefon +49 (0) 221 270 1 Telefax +49 (0)221 270 3333 Lage Im Herzen der Innenstadt gegenüber dem Kölner Dom Verkehrsanbindung 100 m zum Hauptbahnhof, 1 km zur Kölnmesse, 15 km zum Flughafen Köln/Bonn, 45 km zum Flughafen Düsseldorf, 3 km zu den Autobahnen

Mehr

Vorläufiges JAHRES-REDAKTIONSPROGRAMM. Januar bis Dezember 2011

Vorläufiges JAHRES-REDAKTIONSPROGRAMM. Januar bis Dezember 2011 Vorläufiges JAHRES-REDAKTIONSPROGRAMM Januar bis Dezember 2011 1 m+a report 1/2011 Erscheinungstermin: 11.02.2011 Redaktionsschluss: 10.01.2011 Anzeigenschluss: 21.01.2011 Deutsche Messewirtschaft: Erwartungen

Mehr

27. AUGUST 30. AUGUST DEMO DAY 26. AUGUST FRIEDRICHSHAFEN, DEUTSCHLAND FACHBESUCHER-INFORMATION TRENDS ERFAHREN

27. AUGUST 30. AUGUST DEMO DAY 26. AUGUST FRIEDRICHSHAFEN, DEUTSCHLAND FACHBESUCHER-INFORMATION TRENDS ERFAHREN 2014 27. AUGUST 30. AUGUST FRIEDRICHSHAFEN, DEUTSCHLAND DEMO DAY 26. AUGUST FACHBESUCHER-INFORMATION TRENDS ERFAHREN COMMUNITY TRENDS NETWORKING DEMO DAY E-BIKES / PEDELECS HOLIDAY ON BIKE FASHION SHOW

Mehr

D Your Global Flagship Event. Post-Show Report. EuroShop. The World s Leading Retail Trade Fair Düsseldorf Germany www.euroshop.de

D Your Global Flagship Event. Post-Show Report. EuroShop. The World s Leading Retail Trade Fair Düsseldorf Germany www.euroshop.de D Your Global Flagship Event. Post-Show Report 2014 EuroShop The World s Leading Retail Trade Fair Düsseldorf Germany www.euroshop.de Michael Gerling Geschäftsführer EHI Retail Institute GmbH Einzelhandel

Mehr

Ausgezeichnetes Konzept für Produktpräsentation erhöht Verkaufschancen

Ausgezeichnetes Konzept für Produktpräsentation erhöht Verkaufschancen Presseinformation Hansgrohe SE gewinnt mit neuem Präsentations-Display ShowTec den POPAI Award in Gold einheitlicher Auftritt setzt Produkte in Szene Ausgezeichnetes Konzept für Produktpräsentation erhöht

Mehr

Unvergleichliche Lebensqualität

Unvergleichliche Lebensqualität Unvergleichliche Lebensqualität Österreich hat EU-weit die höchste Lebensqualität Auf eine lange und bewegte Geschichte zurückblickend, ist Österreich heute eine wohlhabende, stabile und prosperierende

Mehr

Baden Kulturpicknick

Baden Kulturpicknick Pressemitteilung Baden Kulturpicknick Mit intelligentem und nachhaltigem Online-Marketing die Logiernächte in der Stadt Baden gesteigert. Die Ziele der Online-Kampagne sind auf der qualitativen Ebene die

Mehr

Der neue Leiner in der SCS eröffnet

Der neue Leiner in der SCS eröffnet 1-5 Der neue Leiner in der SCS eröffnet Die große Liebe unter diesem Motto eröffnet am Donnerstag, dem 23. April der neue Leiner in der SCS/Nordring und präsentiert den Kunden ein völlig neues Möbelhauskonzept:

Mehr

ausblick achtung! rechtzeitig bis 30. september 2014 frühbucherrabatt sichern! www.kuechenwohntrends.at www.moebel-austria.at

ausblick achtung! rechtzeitig bis 30. september 2014 frühbucherrabatt sichern! www.kuechenwohntrends.at www.moebel-austria.at ausblick küchenwohntrends gemeinsam mit möbel austria österreichs fachmessedoppel für küche essen wohnen im donau-alpen-adria-raum 6. bis 8. mai 2015 messezentrum salzburg achtung! rechtzeitig bis 30.

Mehr

Bilanzpressekonferenz HYPO Oberösterreich

Bilanzpressekonferenz HYPO Oberösterreich Bilanzpressekonferenz HYPO Oberösterreich Dienstag, 3. Mai 2011, 10.00 Uhr WERTE, DIE BESTEHEN: 120 Jahre HYPO Oberösterreich www.hypo.at Unser konservatives Geschäftsmodell mit traditionell geringen Risiken

Mehr

MITTEN IM PARK... IHR PERSÖNLICHES EVENT!

MITTEN IM PARK... IHR PERSÖNLICHES EVENT! MITTEN IM PARK...... IHR PERSÖNLICHES EVENT! Seit Ende 2006 liegt die exklusive gastronomische Betreuung der Orangerie im Günthersburgpark in den Händen der Fa. Meyer Catering & Service in Kooperation

Mehr

H39. Flensburg : flexibles Arbeiten. Im Zentrum der Stadt - die neue Generation Büro

H39. Flensburg : flexibles Arbeiten. Im Zentrum der Stadt - die neue Generation Büro H39 Flensburg : flexibles Arbeiten Im Zentrum der Stadt - die neue Generation Büro Moin Moin und herzlichen Willkommen! Das H39 stellt sich vor Im Businesscenter der nächsten Generation finden sich Unternehmen

Mehr

Österreichische Markenwert Studie 2009. Red Bull, Raiffeisen, Uniqa, Novomatic, Vienna Insurance Group & Co weiter im Aufwind

Österreichische Markenwert Studie 2009. Red Bull, Raiffeisen, Uniqa, Novomatic, Vienna Insurance Group & Co weiter im Aufwind PRESSEINFORMATION (Wien, 9.7.2009) Austro-Brands zeigen Kraft in der Krise Red Bull, Raiffeisen, Uniqa, Novomatic, Vienna Insurance Group & Co weiter im Aufwind Die wertvollsten Austro-Brands wurden heute

Mehr

willkommen welcome bienvenue

willkommen welcome bienvenue willkommen welcome bienvenue Der neue Schweizer Hof Nach umfassenden Modernisierungsmaßnahmen feiert ein neues Juwel in Bad Wilhelmshöhe seine Fertigstellung. Immer mit den Wünschen und Bedürfnissen der

Mehr

54. INTERNATIONALE WASSERSPORT-AUSSTELLUNG 19 27 SEPTEMBER 2015 AUSSTELLERUNTERLAGEN

54. INTERNATIONALE WASSERSPORT-AUSSTELLUNG 19 27 SEPTEMBER 2015 AUSSTELLERUNTERLAGEN 54. INTERNATIONALE WASSERSPORT-AUSSTELLUNG 19 27 SEPTEMBER 2015 AUSSTELLERUNTERLAGEN Außergewöhnliches Konzept DIE INTERBOOT hat sich seit der ersten Stunde an als die etwas andere Messe verstanden. Nicht

Mehr

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU Die Messe mit Schwung. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. AARGAUER MESSE AARAU 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

TAGEN MIT DER UNTERSTÜTZUNG VON PROFIS WILLKOMMEN IM RÄTER PARK HOTEL

TAGEN MIT DER UNTERSTÜTZUNG VON PROFIS WILLKOMMEN IM RÄTER PARK HOTEL TAGEN MIT DER UNTERSTÜTZUNG VON PROFIS WILLKOMMEN IM RÄTER PARK HOTEL Räter Park Hotel Räterstrasse 9 D-85551 Kirchheim b. München Tel.: +49 (0)89 / 90 504-0 Fax.: +49 (0)89/ 904 46 42 info@raeter-park-hotel.de

Mehr

Wir machen Marken erlebbar. [Denn wir schaffen Räume für Ihre Ideen.]

Wir machen Marken erlebbar. [Denn wir schaffen Räume für Ihre Ideen.] Wir machen Marken erlebbar. [Denn wir schaffen Räume für Ihre Ideen.] organisieren. differenzieren. faszinieren. Alle für Eines Ihre Zufriedenheit. [Denn nur im Team ist Herausragendes möglich.] bluepool

Mehr

dine&shine Event Catering www.dine-shine.ch

dine&shine Event Catering www.dine-shine.ch dine&shine Event Catering www.dine-shine.ch Seite C HERZLICH WILLKOMMEN IN DER WELT VON DINE&SHINE Ihr Event ist weit mehr als nur ein Fest. Ein erfolgreicher Anlass begeistert Ihre Gäste von A bis Z und

Mehr

Die perfekte Eventlocation mit legendärer Tennisgeschichte

Die perfekte Eventlocation mit legendärer Tennisgeschichte Die perfekte Eventlocation mit legendärer Tennisgeschichte In unmittelbarer Nähe der Außenalster steht das größte Tennisstadion Deutschlands, in dem seit vielen Jahren Deutschlands bedeutendstes Tennisturnier

Mehr

Studenten der Fachhochschule Rosenheim entwickeln HARO-Messestand der Zukunft

Studenten der Fachhochschule Rosenheim entwickeln HARO-Messestand der Zukunft Studenten der Fachhochschule Rosenheim entwickeln HARO-Messestand der Zukunft Hamberger ehrte Sieger des Wettbewerbs Praxisnahe Projektarbeit Stephanskirchen Hannover, Moskau, Shanghai: Die Parkettmarke

Mehr

RÄUMLICHKEITEN AUSSTATTUNG

RÄUMLICHKEITEN AUSSTATTUNG Neue Perspektiven entwickeln? Fortbildung ermöglichen? Events feiern? Im Tageszentrum Seefeld finden Sie einen exklusiven, professionellen Rahmen für Ihre Konferenzen, Seminare, kreativen Workshops oder

Mehr

Kongresskultur denkt grün

Kongresskultur denkt grün GREEN MEETINGS Kongresskultur denkt grün Immer mehr Menschen sind im Privatbereich sensibilisiert auf einen rücksichtsvollen Umgang mit der Umwelt. Als Tagungsgäste haben sie aber selten Einfluss auf den

Mehr

Planung mit Weitblick. Business mit Meerblick. Ihr Partner für Meetings, Incentives und mehr

Planung mit Weitblick. Business mit Meerblick. Ihr Partner für Meetings, Incentives und mehr Planung mit Weitblick. Business mit Meerblick. Ihr Partner für Meetings, Incentives und mehr 2 BEGRÜSSUNG Sehr geehrte Interessentin, sehr geehrter Interessent, Björn Schümann Leiter Charter & Incentives

Mehr

AFTERWORK Messeveranstaltungs- und Kongressservices Einzigartig und persönlich

AFTERWORK Messeveranstaltungs- und Kongressservices Einzigartig und persönlich AFTERWORK Messeveranstaltungs- und Kongressservices Einzigartig und persönlich 1 Und wohin nach der Messe? Die besten Tipps der Region von uns recherchiert und von Ihnen präsentiert Einzigartiger Full-Service

Mehr

Interview mit Siegfried Neuberger, Geschäftsführer des Zweirad-Industrie-Verbandes e.v.

Interview mit Siegfried Neuberger, Geschäftsführer des Zweirad-Industrie-Verbandes e.v. 25.08.2015 Interview mit Siegfried Neuberger, Geschäftsführer des Zweirad-Industrie-Verbandes e.v. Im ersten Halbjahr 2015 gibt es Absatzzuwächse zu verzeichnen, worauf sind diese zurückzuführen? Nach

Mehr

Boom-Markt E-Commerce Trend Treiber Wellpappe

Boom-Markt E-Commerce Trend Treiber Wellpappe 15. April 2015, Pressegespräch des Forum Wellpappe Austria Boom-Markt E-Commerce Trend Treiber Wellpappe Ihre Gesprächspartner: Mag. Hubert MARTE Forum Wellpappe Austria, Geschäftsführer Rondo Ganahl Mag.

Mehr

IHR AUFTRITT 2012 E-MARKETING-PRODUKTE DER ÖsTERREIcH WERbUNG.

IHR AUFTRITT 2012 E-MARKETING-PRODUKTE DER ÖsTERREIcH WERbUNG. IHR AUFTRITT 2012 E-MARKETING-PRODUKTE der Österreich Werbung. Die Plattform Der offizielle Reiseführer für Urlaub in Österreich, www.austria.info, bietet allen, die nach Informationen zu Urlaub in Österreich

Mehr

Hiestand & Suhr: Erfolgreiches 1. Messehalbjahr 2015

Hiestand & Suhr: Erfolgreiches 1. Messehalbjahr 2015 Mai 2015 Messeerfolg³ Hiestand & Suhr: Erfolgreiches 1. Messehalbjahr 2015 Freiburg/ Mit gleich drei erfolgreichen Messen konnte sich Hiestand & Suhr im ersten Halbjahr 2015 einem breiten Publikum präsentieren.

Mehr

www.imex-frankfurt.de Frankfurt / 19-21 May Marketingaktionen zur IMEX 2015

www.imex-frankfurt.de Frankfurt / 19-21 May Marketingaktionen zur IMEX 2015 www.imex-frankfurt.de Marketingaktionen zur IMEX Sehr geehrte Damen und Herren, wir freuen uns, die 13. IMEX incorporating Meetings made in Germany, die vom 19. - 21. Mai in der Halle 8 der Messe Frankfurt

Mehr

Standort - Wien. Wien

Standort - Wien. Wien 4 Standort - Wien Wien Office Campus, ausgezeichnete Business-Verbindungen Direkte Autobahnverbindung zum internationalen Flughafen (10 Minuten) -U-Bahnstation (10 Minuten zum Zentrum Stephansplatz ) 700

Mehr

www.bolle-meierei.com Alt-Moabit 98 10559 Berlin

www.bolle-meierei.com Alt-Moabit 98 10559 Berlin www.bolle-meierei.com Alt-Moabit 98 10559 Berlin Geschichte Von Schumanns Porzellan zum Bolle-Wagen und der Bolle Meierei Bekannt wurde das Areal vor allem durch Carl Julius Andreas Bolle. Nach dem beruflichen

Mehr

Wannsee VILLA THIEDE. Location-Partner der

Wannsee VILLA THIEDE. Location-Partner der Wannsee VILLA THIEDE Location-Partner der willkommen Direkt am schönen Wannsee befindet sich die Villa Thiede. Im Jahr 1906 wurde diese von dem Architekten Paul Baumgarten für den Erfinder Johann Hamspohn

Mehr

Allianz Arena Tagungen. Erlebnisse, die bewegen.

Allianz Arena Tagungen. Erlebnisse, die bewegen. Allianz Arena Tagungen Erlebnisse, die bewegen. atemberaubend. Was für eine Kulisse! Genießen Sie den Blick in eine der schönsten und modernsten Arenen Europas, wo sonst der FC Bayern München seine Heimspiele

Mehr

utokulm.ch Übersicht gewinnen Seminare im UTO KULM

utokulm.ch Übersicht gewinnen Seminare im UTO KULM utokulm.ch Übersicht gewinnen Seminare im UTO KULM Das UTO KULM auf dem Gipfel des Uetlibergs Seminare in inspirierender Höhe Neue Blickwinkel und motivierende Aussichten in stressfreier Umgebung, schönster

Mehr

ACO Hospitality Modern tagen in der Mitte des Nordens

ACO Hospitality Modern tagen in der Mitte des Nordens ACO Hospitality Modern tagen in der Mitte des Nordens ACO Hospitality im Herzen Schleswig-Holsteins Einen besonderen Ort für Veranstaltungen finden Sie am Stammsitz der internationalen ACO Gruppe in Büdelsdorf.

Mehr

München Maximilianstrasse. Conferencing. Besprechungen Konferenzen Tagungen

München Maximilianstrasse. Conferencing. Besprechungen Konferenzen Tagungen München Maximilianstrasse Conferencing Besprechungen Konferenzen Tagungen Willkommen im Palais an der Oper In der ehemaligen Residenzpost an der Oper ist ein architektonisches Glanzlicht entstanden. Modernste

Mehr

Dokumentation FachverbandsTagung 2013 Vorträge. Christine Opitz. Green Meetings & Green Events

Dokumentation FachverbandsTagung 2013 Vorträge. Christine Opitz. Green Meetings & Green Events Dokumentation FachverbandsTagung 2013 Vorträge Christine Opitz Green Meetings & Green Events Christine Opitz Event Agentur Christine Opitz Mit ihrer langjährigen Erfahrung aus der Top-Gastronomie spezialisierte

Mehr

Actebis Network: more4more Synergien auf allen Ebenen.

Actebis Network: more4more Synergien auf allen Ebenen. Actebis Network: more4more Synergien auf allen Ebenen. Unter dem Motto Gemeinsam sind wir stark! wurde vor nunmehr 15 Monaten das Actebis Network aus der Taufe gehoben. Aus einem ursprünglich losen Verbund

Mehr

Events KaVo Kerr Group Eventkonzept und Realisierung

Events KaVo Kerr Group Eventkonzept und Realisierung Events KaVo Kerr Group Eventkonzept und Realisierung Markeneinführung und Produktneuheiten emotional in Szene gesetzt Flora. Köln. Expotechnik Group Juli 2015 Seite 2 Stimmungsvolle Inszenierung einer

Mehr

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe mit Schwung. J AHRE AARGAUER MESSE AARAU 6. BIS 10. APRIL 2016 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2016 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

Ihr Partner für den gesamten. Siemens Gebäudemanagement & -Services G.m.b.H.

Ihr Partner für den gesamten. Siemens Gebäudemanagement & -Services G.m.b.H. Siemens Gebäudemanagement & -Services G.m.b.H. (SGS) Ihr Partner für den gesamten Lebenszyklus einer Immobilie Was uns unterscheidet IHR MEHRWERT Die wenigsten Menschen wissen, wie sich die Gesamtkosten

Mehr

sollen. So blieben die Umsätze

sollen. So blieben die Umsätze und selbst durchwegs Immobilien Magazin (Österreich) Seite 7687 Artikelfläche 506895 mm² MAKLERRANKING Am Puls DER BOOM IST TOT ES LEBE DER BOOM! Sesselrücken in der Führungsetage der österreichischen

Mehr

DESTINATION MANAGEMENT UNTERNEHMEN USA. Full service Event Management. Gruppen-, Incentive- und Firmenreisen. Seminare, Konferenzen und Tagungen

DESTINATION MANAGEMENT UNTERNEHMEN USA. Full service Event Management. Gruppen-, Incentive- und Firmenreisen. Seminare, Konferenzen und Tagungen DESTINATION MANAGEMENT UNTERNEHMEN USA Full service Event Management Gruppen-, Incentive- und Firmenreisen Seminare, Konferenzen und Tagungen THE UNITED STATES THE AMERICAN DREAM! Sie wollen Ihre Abteilungen

Mehr

ECM, Input/Output Solutions. CeBIT. 14. 18. März 2016 Hannover Germany. cebit.de. Global Event for Digital Business

ECM, Input/Output Solutions. CeBIT. 14. 18. März 2016 Hannover Germany. cebit.de. Global Event for Digital Business ECM, Input/Output Solutions CeBIT 14. 18. März 2016 Hannover Germany cebit.de Global Event for Digital Business CeBIT 2016 - Global Event for Digital Business 2 Die CeBIT bietet Entscheidern aus internationalen

Mehr

Tagungsstadt Coburg. Potentialanalyse und Empfehlungen

Tagungsstadt Coburg. Potentialanalyse und Empfehlungen Potentialanalyse und Empfehlungen Prof. Helmut Schwägermann Fachhochschule Osnabrück Coburg, 5. April 2007 1 Aufgabenstellung Analyse des Tagungspotentials der Stadt Coburg Analyse von Synergien zwischen

Mehr

Neue Best Western Unternehmensstruktur in Europa

Neue Best Western Unternehmensstruktur in Europa PRESSEMITTEILUNG Best Western Hotels Central Europe GmbH Neue Best Western Unternehmensstruktur in Europa Best Western kündigt eine neue Unternehmensstruktur in Europa an. Durch den Zusammenschluss drei

Mehr

Der Arbeitgebertag zieht um. Ziehen Sie mit! Ullstein-Halle & Axel-Springer-Passage, Berlin

Der Arbeitgebertag zieht um. Ziehen Sie mit! Ullstein-Halle & Axel-Springer-Passage, Berlin Der Arbeitgebertag zieht um. Ziehen Sie mit! Ullstein-Halle & Axel-Springer-Passage, Berlin Sehr geehrte Damen und Herren, am 19. November 2013 findet der nächste Deutsche Arbeitgebertag in Berlin statt.

Mehr

TAGEN VERANSTALTEN FESTE FEIERN

TAGEN VERANSTALTEN FESTE FEIERN TAGEN VERANSTALTEN FESTE FEIERN WWW.KITZMANTELFABRIK.AT VORCHDORF IHR VERANSTALTUNGSHAUS MODERN UND INDIVIDUELL DIE KITZMANTELFABRIK IHR INNOVATIVES KULTUR- UND VERANSTALTUNGSZENTRUM MIT TRADITION EIN

Mehr

Unvergleichliche Lebensqualität

Unvergleichliche Lebensqualität Unvergleichliche Lebensqualität Österreich hat weltweit die höchste Lebensqualität Auf eine lange und bewegte Geschichte zurückblickend, ist Österreich heute eine wohlhabende, stabile und prosperierende

Mehr

Projekt: Internationaler Wirtschaftsraum Bodensee

Projekt: Internationaler Wirtschaftsraum Bodensee Projekt: Internationaler Wirtschaftsraum Bodensee Arbeitsergebnis Workshop 28. Juli 2010 (Rohdaten) Slide 1 1.1 Primäre Zielgruppen Investoren Unternehmer Mitteleuropa als Zielgruppe Existenzgründer Fachkräfte

Mehr

www.convo-coworking.at

www.convo-coworking.at www.convo-coworking.at Was ist Coworking? Hinter dem Prinzip Coworking steckt die Erfolgsstory der Menschheit selbst. Früh wurde uns bewusst, dass die Herausforderungen des Alltags in einer Gemeinschaft

Mehr

Setzen Sie Ihren Messestand

Setzen Sie Ihren Messestand FOTOS: MODE CITY, PARIS 2013 // COLLECTIF NGUYEN NGOC TEIL #01 Fortsetzung IN LINIE 2.2015 Setzen Sie Ihren Messestand OPTIMAL IN SZENE LINIE INTERNATIONAL zeigt Ihnen in Kooperation mit den Eventexperten

Mehr