Schriftenverzeichnis Katharina Hölzle

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Schriftenverzeichnis Katharina Hölzle"

Transkript

1 Katharina Hölzle Monographien Hölzle, K. (2009): Die Projektleiterlaufbahn - Organisatorische Voraussetzungen und Instrumente für die Motivation und Bindung von Projektleitern. Gabler Verlag, Wiesbaden. Herausgeberbände Hölzle, K., Mirow, C. und Gemünden, H. G. (2015): Handbuch der Innovationsbarrieren. Springer Gabler Verlag, Wiesbaden. Eppinger, E.; Halecker, B.; Hölzle, K.; Kamprath, M (2015): Dienstleistungsorientierte Geschäftsmodelle in der Personalisierten Medizin: Konzepte, Analysen und Potenziale. Springer Gabler Verlag. Im Druck. Hölzle, K.; Puteanus-Birkenbach, K. & Wagner, D. (2014): Entrepreneurship Education Das Potsdamer Modell der Gründungslehre und beratung. Books on Demand. Schultz, C. & Hölzle, K. (2014): Motoren der Innovation Zukunftsperspektiven der Innovationsforschung. Springer Gabler Verlag, Wiesbaden. Beiträge in Zeitschriften und Zeitungen (peer-reviewed) Halecker, B. und Hölzle, K. (2014): Klassifikation von Methoden zur Geschäftsmodellinnovation entlang eines system-orientierten Gesamtkonzeptes. ZfKE Zeitschrift für KMU und Entrepreneurship 2014, Vol. 62, No. 2: Halecker, B.; Hölzle, K. (2014) Geschäftsmodellinnovation. Ein Überblick aktuell angewandter Methoden, in: OrganisationsEntwicklung, Nr.1, 2014 Goepel, M., Hölzle, K. und zu Knyphausen-Aufseß, D. (2012): Individuals Innovation Response Behavior - A framework of antecedents and opportunities for future research. Creativity and Innovation Management. Jhg. 21, 4, S Mansfeld, M. Hölzle, K. und Gemünden, H. G. (2010): Innovators and Personal Characteristics An Empirical Study of Roles in Innovation Management. International Journal of Innovation Management. Jhg. 14, S Schröder, A. und Hölzle, K. (2010): Success Factors of Virtual Communities for Innovation - Theoretical Considerations towards an Integrative Framework. Creativity and Innovation Management, Jhg. 19, 3, S Hölzle, K. (2010): Designing and Implementing a Career Path for Project Managers. International Journal of Project Management, Vol. 28, 8, S Kratzer, J., Gemünden, H. G. und Hölzle, K. (2010): How the network position of R&D team managers and members impact their evaluations of creative performance. Creativity and Innovation Management. Jhg. 19, 2, S Rohrbeck, R., Hölzle, K. und Gemünden, H. G. (2009): Opening up for competitive advantage How Deutsche Telekom creates an open innovation ecosystem. R&D Management, Jhg. 39, S

2 Gemünden, H. G., Salomo, S. und Hölzle, K. (2007): Role Models for Radical Innovations in Times of Open Innovation. Creativity and Innovation Management, Jhg. 16, S Awarded with the Tudor-Rickards price for the best article in this journal in Mirow, Ch., Hölzle, K. und Gemünden, H. G. (2007): Systematisierung, Erklärungsbeiträge und Effekte von Innovationsbarrieren. Journal für Betriebswirtschaftslehre, Jhg. 57, S Gemünden, H. G. und Hölzle, K. (2007): Die Schlüsselpersonen im Prozess. Personalmagazin, S Rost, K., Hölzle, K. und Gemünden, H.G. (2007): Promotors or Champions? Pros and cons of role specialization for economic progress. Schmalenbachs Business Review, Jhg. 59, October 2007, S Dammer, H., Gemünden, H.G. und Hölzle, K.(2006): Erfolgreich mit Projekten. Personalwirtschaft, Heft 6, S Gemünden, H. G., Hölzle, K. und Lettl, C. (2006): Formale und informale Determinanten des Innovationserfolges: Eine kritische Analyse des Zusammenspiels der Kräfte am Beispiel der Innovatorenrollen. Schmalenbachs Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung, Jhg. 58, Sonderheft 54/06, S Weinkauf, K., Högl, M., Gemünden, H.G. und Hölzle, K. (2005): Zusammenarbeit zwischen organisatorischen Gruppen: Ein Literaturüberblick über die Intergroup Relations-, Schnittstellenund Boundary Spanning-Forschung. Journal für Betriebswirtschaft, Jhg. 55, S Helfert, G., Vith, K. (1999): Relationship Marketing Teams: Improving the Utilization of Customer Relationship Potentials Through a High Team Design Quality. Industrial Marketing Management 28, S Berichte von Forschungsprojekten Hölzle, K. und Gemünden, H. G. (2007): Ergebnisse der Best Practice Studie Karrieren im Projektmanagement. Abschlussbericht für die Interviewteilnehmer der Studie. Berlin. Gemünden, H. G., Walter, A., Helfert, G. und Vith, K. (1996): Erfolgsfaktoren deutschfranzösischer Geschäftsbeziehungen kleiner und mittlerer Unternehmen. Abschlußbericht für den Deutschen Akademischen Austauschdienst. Karlsruhe. Beiträge in Sammelbänden Halecker, B.; Hölzle, K. (2015) Neuausrichtung von Geschäftsmodellen am Beispiel Pharma. In: Eppinger, E.; Halecker, B.; Hölzle, K.; Kamprath, M. (Hrg.) (2015): Dienstleistungspotentiale und Geschäftsmodelle in der Personalisierten Medizin, Springer Gabler Verlag Hölzle, K.; Puteanus-Birkenbach, K. & Wagner, D. (2014): Das Potsdamer Modell der Entrepreneurship Education. In: Hölzle, K.; Puteanus-Birkenbach, K. & Wagner, D. (2014): Entrepreneurship Education Das Potsdamer Modell der Gründungslehre und beratung. S. VII- XI. Hölzle, K.; Bickenbach, W. (2014): EXIST das Förderprogramm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. In: Hölzle, K.; Puteanus-Birkenbach, K. & Wagner, D. (2014): Entrepreneurship Education Das Potsdamer Modell der Gründungslehre und beratung. S

3 Hölzle, K. & Puteanus-Birkenbach, K. (2014): Die Entrepreneurship Academy Potsdam. In: Hölzle, K.; Puteanus-Birkenbach, K. & Wagner, D. (2014): Entrepreneurship Education Das Potsdamer Modell der Gründungslehre und beratung. S Hölzle, K. & Puteanus-Birkenbach, K. (2014): Entrepreneurship, Entrepreneur oder der Begriff des unternehmerischen Denken und Handelns. In: Hölzle, K.; Puteanus-Birkenbach, K. & Wagner, D. (2014): Entrepreneurship Education Das Potsdamer Modell der Gründungslehre und beratung. S Hölzle, K. (2014): Quo vadis Promotorenforschung? In: Schultz, C. & Hölzle, K. (Hrsg): Motoren der Innovation Zukunftsperspektiven der Innovationsforschung. Springer Gabler Verlag, S Hölzle, K. (2014): Innovationsbarrieren überwinden. In: F.A.Z.-Institut (Hrsg.), Jahrbuch Innovationstreiber für Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Gesellschaft. S Hölzle, K. (2014): Die innovative Organisation. In: Banse, G., Grimmeiss, H. (Hrsg.): Wissenschaft Innovation Technologie; Abhandlungen der Leibniz-Sozietät der Wissenschaften, Band 37, trafo-verlag der Wissenschaften, Berlin 2014, S Hölzle, K.; Mirow, Ch.; Gemünden, H. G.; Reimer, T.; Konrad, H; Mansfeld, M. (2011): Innovationsbarrieren erkennen und überwinden. In: Burkhard Schallock und Heike Jacobsen (Hrsg.): "Innovationsstrategien jenseits traditionellen Managements - Wissenschaftliche und praktische Ergebnisse des Förderschwerpunkts", Stuttgart: Fraunhofer Verlag, S Hölzle, K. (2010): Die Projektleiterlaufbahn. 41. Aktualisierung: Projekte erfolgreich managen. Kapitel 8.8, S TÜV Verlag. Lischka, J.-M., Hölzle, K. und Gemünden, H. G. (2009): Erfolgsmessung von Prozessinnovationen. In: J. Gausemeier (Hrsg): 5. Symposium für Vorausschau und Technologieplanung,19. und 20. November 2009 in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, Berlin. Verlag: HNI-Verlagsschriftenreihe, Band 265. Hölzle, K., Jonas, D. und Gemünden, H. G. (2009): Multiprojektmanagement zur Umsetzung von Strategien. In: R. Wagner (Hrsg): Beiträge zur GPM-Forschungswerkstatt, S Gemünden, H. G., Salomo, S., Hölzle, K, Walter, A. und Schmidthals, J. (2006): Technologieorientierte Innovationskooperationen bei hochinnovativen Produktentwicklungen. In: Th. Blecker und H. G. Gemünden (Hrsg.): Wertschöpfungsnetzwerke. Festschrift für Bernd Kaluza. Schmidt: Berlin, S Gemünden, H. G. und Hölzle, K. (2006): Aufbau geeigneter Strukturen und Führungsprinzipien Akteure im Innovationsmanagement. In: R. Gleich, H. Rauen, P. Russo und M. Wittenstein (Hrsg.): Innovationsmanagement in der Investitionsgüterindustrie treffsicher voranbringen. Konzepte und Lösungen. VDMA Verlag: Frankfurt, S Gemünden, H. G. und Hölzle, K. (2006): Akteure der Innovationskultur: Promotoren und Gatekeeper als Treiber des Wandels. In: T. Sommerlatte, G. Beyer und G. Seidel (Hrsg.): Innovationskultur und Ideenmanagement. Strategien und praktische Ansätze für mehr Wachstum. Symposion: Düsseldorf, S Wieder abgedruckt in der Digitalen Fachbibliothek Innovationsmanagement (hrsg. von Barske, Gerybadze, Hünninghausen, Sommerlatte), Symposion Publishing 2007.

4 Gemünden, H. G. und Hölzle, K. (2005): Schlüsselpersonen der Innovation Champions und Promotoren. In: Gassmann, O. und Albers, S. (Hrsg.) Lehrbuch Technologie- und Innovationsmanagement. Wiesbaden: Gabler, S wieder abgedruckt in: Gemünden, H. G. und Hölzle, K. (2011): Schlüsselpersonen der Innovation Champions und Promotoren. In: Gassmann, O. und Albers, S. (Hrsg.) Lehrbuch Technologie- und Innovationsmanagement, 2. Auflage. Wiesbaden: Gabler, S Helfert, G., Gemünden, H. G. und Vith, K. (1998): Relationship Management by Team: Empirical Evidence for the Impact of Supplier Team Design Quality on the Effectiveness of Supplier-Customer Relationships. In: Halinen-Kaila, A. and Nummela, N. (Eds), Interaction, Relationships and Networks: Visions for the Future, 14th IMP Annual Conference Proceedings, S Andere Veröffentlichungen Hölzle, K. (2013): Zur Erfolgsformel gehören Freiräume. Tagesspiegel, Sonderbeilage Innovationspreis Dezember 2013

5 Konferenzbeiträge (peer-reviewed) Kamprath, M. & Hölzle, K. (2014): Linkages between technological innovation, business models, and product experience. Accpeted paper at the 30th EGOS Conference, 3 5. Juli 2014, Rotterdam. Halecker, B.; Hölzle, K. (2014) The Action Case Study Approach for Business Model Innovation Research, Wissenschaftstagung 2014 der Erich-Gutenberg-Arbeitsgemeinschaft Köln e.v. (Special Issue Business Model Innovation and Transformation des Journal of Business Economics), September 2014, Nürnberg, Germany Halecker, B.; Bickmann, R.; Hölzle, K. (2014) Failed Business Model Innovation a theoretical and practical Illumination on a feared phenomenon, R&D Conference, June 2014, Stuttgart, Germany. Verfügbar unter: Eppinger, E., Hölzle, K. und Kamprath, M. (2014): Collaborative Business Models: Theoretical considerations and pratical implications. Accepted paper. Strategic Management Conference März 2014 Tel Aviv, Israel. Hölzle, K. und Karaschewitz, A. (2013): How to create ideas for disruptive innovations. Accepted paper at the 33rd SMS Conference, 29. September 1. Oktober 2013, Atlanta, USA. Braun, A.; Ihl, C. und Hölzle, K. (2013): The Limits of Planning for Open Innovation Success. Accepted paper at the R&D Management Conference June 2013, Manchester/UK. Hölzle, K. und Karaschewitz, A. (2013): Innovation camps as means for collaborative innovation. Accepted paper for the 13th EURAM Conference, Juni 2013, Istanbul, Türkei. Hewing, M. und Hölzle, K. (2012): Contrasting Current and Potential User's Strategies and Merits in Co-creation. Accepted paper for the 5th ISPIM Innovation Symposium, Dezember, Seoul, Süd-Korea. Goepel, M., Hölzle, K. und zu Knyphausen-Aufseß, D. (2012): Individual ingenuity in overcoming barriers to innovation - A framework of antecedents and opportunities for future research. Accepted paper at the 28th EGOS Colloquium, Helsinki Karaschewitz, A. und Hölzle, K. (2012): Learning from the Palomar5 - Innovation Camp Towards a framework for a new user innovation methodology. Accepted paper at the MakeLearn 2012 International Conference: June in Celje, Slovenia. Heitmann, M.; Schröder, A. und Hölzle, K. (2011): Governance structures of open source communities. Accepted paper at the 31 st Strategic Management Conference, November 2011, Florida. Schröder, A.; Hölzle, K. und Schultz, C. (2011): The Role of Community Governance and Interaction Quality in Patient Organizations for Rare Chronic Diseases. Akzeptierter Beitrag für die 41. Jahrgestagung der Gesellschaft für Informatik, Oktober 2011, Berlin. Hölzle, K.; Petersen, T. und Gemünden, H. G. (2011): Individual ingenuity for overcoming barriers to innovation in large organizations. Akzeptierter Beitrag für die 'Discovering Creativity In Necessity: Organizational Ingenuity under Institutional Constraints' conference, September 2011, McMaster University, DeGroote School of Business, Burlington Ontario, Canada.

6 Hewing, M. und Hölzle, K. (2011): User collaboration for discontinuous ideas at the edges of markets. Accepted paper at the 21 st EAISM Summer School on Technology Management, September 2011, Istanbul. Schröder, A. und Hölzle, K. (2011): The Role of Community Governance and Interaction Quality in User Communities - An Example of Patient Organizations for Rare Chronic Diseases. Akzeptierter Beitrag beim 9th Annual International Open and User Innovation Workshop, July 4-6, 2011, Wirtschaftsuniversität Wien. Goepel, M.; Hölzle, K. und Knyphausen-Aufseß, D. (2011): Antecedents of Individuals Innovation-Related Workplace Behavior and the Theory of Planned Behavior. Accepted paper at the 11 th EURAM conference, Juni, Tallinn. Hölzle, K.; Petersen, T. und Gemünden, H. G. (2010): The missing link How to overcome barriers to innovation? Akzeptierter Beitrag bei der Fachtagung der TIME Kommission. Kiel, 3 5. November Hölzle, K. und Weinberg, U. (2010): Teaching Design Thinking. Accepted Professional Development Workshop at the 70 th Annual Conference of the Academy of Management, Montreal, CA, August Günther, E., Hüske, A.-K, Griffiths, A., Hölzle, K.; Linnenluecke, M.; Möller, K.; Preuß, L.: Dare to innovate by taking care of hurdles to innovation. Accepted Professional Development Workshop at the 70 th Annual Conference of the Academy of Management, Montreal, CA, August Petersen, T., Hölzle, K. und Gemünden, H. G. (2010): Overcoming barriers to innovation - Determinants of innovators behavior. Accepted paper at the 17th International Product Development Conference in Murcia, Spain. Hölzle, K., Mansfeld, M. und Gemünden, H. G. (2010): Motivation and Commitment in Innovation Management Personal Characteristics of Innovators. Accepted paper at the 17th International Product Development Conference in Murcia, Spain. Hölzle, K. (2010): Designing a Career Path for R&D Project Managers. Accepted paper for the XI ISPIM conference, Bilbao, Juni 2010 Mansfeld, M. Hölzle, K. und Gemünden, H. G. (2010): Innovators and Personal Characteristics An Empirical Study of Roles in Innovation Management. Accepted paper for the XI ISPIM conference, Bilbao, Juni Printed in the Best Paper Proceedings. Hölzle, K. (20009): Building an Incentive System for Project Managers. Accepted paper, presented at the IRNOP IX Organizing by Projects Berlin, October, 11 th 13 th 2009 Kratzer, J.; Hölzle, K.; Gemünden, H. G. (2009): How much championship can NPD teams bear? The relationship between champion roles and creative performance. Accepted paper for the 9th IRNOP in Berlin, Germany. Hölzle, K. (2009): Cultural vs. Structural Aspects - The Implementation of Open Innovation. Presentation auf dem Junior Faculty Consortium der Academy of Management, Chicago, August 7th - 8th, 2009 Hölzle, K.; Kock, A.; Petersen, T. und Gemünden, H. G. (2009): Specialized or Omnipotent - A

7 Meta-analytic Review of Innovator Roles. Accepted paper at the 69 th Annual Conference of the Academy of Management in Chicago, IL. Hölzle, K. und Gemünden, H. G. (2009): Cultural vs. Structural Aspects of Open In-novation How to Implement Open Innovation. 7th Annual International Open and User Innovation Workshop, June 3-5, 2009, Hamburg University of Technology (TUHH) Mirow, Ch., Hölzle, K. und Gemünden, H. G. (2009): Dualities of Barriers to Innovation. Accepted paper at the 16th International Product Development Conference in Twente Netherlands. Hölzle, K., Kock, A., Petersen, T. und Gemünden, H. G. (2009): Promotors, Champions, and Gatekeepers State of the Art and Future Research. Accepted paper at the 16th International Product Development Conference in Twente Netherlands. Mirow, Ch., Hölzle, K. und Gemünden, H. G. (2008): Putting the Ambidextrous Organization into Practice: Researching Barriers to Innovation within Research and Development. Accepted for the 68th Annual Conference of the Academy of Management, Anaheim, August 8-13, Printed in the Best Paper Proceedings. Mirow, Ch. Hölzle, K. und Gemünden, H. G. (2008): Measuring barriers to innovation: Developing a new approach for better innovation management. Accepted for the R&D Management Conference 2008, Ottawa, June 17-20, Gemünden, H. G., Hölzle, K., Salomo, S. und Lettl Ch. (2006): Driving Radical Innovations: Are Informal Structures More Successful than Formal Ones? Accepted for the 26th Annual International Conference of the Strategic Management Society Strategy and Governance in a World of Institutional ChangeWinning Strategies, October 29 - November 1, 2006, Hilton Vienna Vienna, Austria. Rost, K.; Hölzle, K.; Gemünden, H. G. (2006): Je spezialisierter umso besser? Folgerungen der Promotorenforschung für das Wissensmanagement. Fachkonferenz der Wissenschaftlichen Kommission Technologie- und Innovationsmanagement im Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaftslehre e. V. an der WU Wien in München, Oktober Gemünden, H. G., Salomo, S., Hölzle, K. und Lettl, Ch. (2006): Promotors or Project Managers? Role Models for Radical Innovations. Accepted for the 66th Annual Conference of the Academy of Management, Atlanta, August 12-16, Rost, K.; Hölzle, K.; Gemünden, H. G. (2006): The more specialized, the better? How to develop adequate organizational structures for innovation management. Accepted paper für die R&D- Management Conference, Juli 2006, Lake Windermere, England. Gemünden, H. G., Hölzle, K., Salomo, S. und Lettl Ch (2006): Drivers of Radical Innovations: Promotors or Project Management? Accepted full paper at the EURAM CONFERENCE OSLO May 17-19, Hölzle, K. und Gemünden, H. G. (2006): Kompetenzen und Karrieren im Projektmanagement. PM- Forum 2006 der GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement in Hannover. Hölzle, K. (2003): B2B Electronic Platforms and Business Relationships. Paper at the 13th EAISM European Doctoral Summer School in Technology Management. Otto Beisheim Graduate School of Management, Vallendar. August, 23rd 31st 2003 Müller, Th., Hölzle K. und Gemünden, H. G.. (2003): The Impact of Electronic Interaction

8 Platforms on Industrial Relationship Management. Competitive paper at the 19h Annual IMP Conference Lugano Schweiz, 4th 6th September 2003.

Schriftenverzeichnis Katharina Hölzle

Schriftenverzeichnis Katharina Hölzle Schriftenverzeichnis Katharina Hölzle Monographien Hölzle, K. (2009): Die Projektleiterlaufbahn - Organisatorische Voraussetzungen und Instrumente für die Motivation und Bindung von Projektleitern. Gabler

Mehr

Research Fields Hans Georg Gemünden April, 17, 2012

Research Fields Hans Georg Gemünden April, 17, 2012 1 Research Fields Hans Georg Gemünden April, 17, 2012 1. Inter-Organisational Innovation Problems 1.1 Innovation in B2B-Relationships 1.2 Ego-Centered Innovation Networks of Single Firms 1.3 Innovation

Mehr

Kai-Ingo Voigt. Advances in Innovation and Technology Management Publications 2012

Kai-Ingo Voigt. Advances in Innovation and Technology Management Publications 2012 Kai-Ingo Voigt Advances in Innovation and Technology Management Publications 2012 Seite 1 Kai-Ingo Voigt Advances in Innovation and Technology Management Publications 2012 Herausgegeben von Prof. Dr. Kai-Ingo

Mehr

LITERATURLISTE IUG Studienplan 05W - Grundlagen

LITERATURLISTE IUG Studienplan 05W - Grundlagen LITERATURLISTE IUG Studienplan 05W - Grundlagen Grundlagen Bakk (Studienplan 05W) Master Grundlagen (Studienplan 05W) Master ergänzend gebundenes Wahlfach gemäß 8 (Studienplan 05W) Bakk: schriftliche (elektronische)

Mehr

The Master of Science Entrepreneurship and SME Management

The Master of Science Entrepreneurship and SME Management The Master of Science Entrepreneurship and SME Management 1 WELCOME! 2 Our Business Faculty focus on SME and Innovation. We are accredited from AQAS. Thus, our Master in SME offers a new and innovative

Mehr

Participatory methodology at the Intersection of design and technology

Participatory methodology at the Intersection of design and technology Participatory methodology at the Intersection of design and technology Michael Rehberg, Fraunhofer Headquarters European TA Conference, March 2013, Prague motivation Transfer of information and participatory

Mehr

Prof. Dr. Albrecht Söllner (seit 2009)

Prof. Dr. Albrecht Söllner (seit 2009) Veröffentlichungen und Konferenzbeiträge des Lehrstuhls für ABWL, insb. Internationales Management an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) Prof. Dr. Albrecht Söllner (seit 2009) Botts, Moritz/

Mehr

The German professional Education System for the Timber Industry. The University of Applied Sciences between vocational School and University

The German professional Education System for the Timber Industry. The University of Applied Sciences between vocational School and University Hochschule Rosenheim 1 P. Prof. H. Köster / Mai 2013 The German professional Education System for the Timber Industry The University of Applied Sciences between vocational School and University Prof. Heinrich

Mehr

Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010. Prof. Dr. Armin Heinzl. Sven Scheibmayr

Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010. Prof. Dr. Armin Heinzl. Sven Scheibmayr Contemporary Aspects in Information Systems Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010 Chair of Business Administration and Information Systems Prof. Dr. Armin Heinzl Sven Scheibmayr Objective

Mehr

Social Business Innovation Cultural Change

Social Business Innovation Cultural Change Collaboration & CoCreation mit Kunden. Eine kleine Geschäftsreise durch Social Tools und Formate. @AndreasHBock 4. Juli 2013 Workshop Collaboration & CoCreation @betahaus @Berlin #coco01 Social Business

Mehr

Spin-offs Geld für alle? Matthias Hölling, Technology Manager, Spin-offs

Spin-offs Geld für alle? Matthias Hölling, Technology Manager, Spin-offs ETH transfer Linking Science and Business Spin-offs Geld für alle? Matthias Hölling, Technology Manager, Spin-offs Wird in Spin-off Firmen geforscht? Was ist angewandte, industrielle Forschung und was

Mehr

on Software Development Design

on Software Development Design Werner Mellis A Systematic on Software Development Design Folie 1 von 22 How to describe software development? dimensions of software development organizational division of labor coordination process formalization

Mehr

Innovation Management

Innovation Management Innovation Management 0 Preface Prof. Dr. Rolf Dornberger, Prof. Dr. Stella Gatziu Content 0 Preface 0.1 Organisational issues of the module Innovation Management 0.2 Literature 2 0.1 Organisational issues

Mehr

Seminar für Wirtschaftsinformatiker (Master/Diplom) Sommersemester 2012

Seminar für Wirtschaftsinformatiker (Master/Diplom) Sommersemester 2012 Seminar für Wirtschaftsinformatiker (Master/Diplom) Sommersemester 2012 Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik, insb. Systementwicklung Julius-Maximilians-Universität Würzburg 07.02.2012 Erwerb von Kompetenzen

Mehr

Prozesse als strategischer Treiber einer SOA - Ein Bericht aus der Praxis

Prozesse als strategischer Treiber einer SOA - Ein Bericht aus der Praxis E-Gov Fokus Geschäftsprozesse und SOA 31. August 2007 Prozesse als strategischer Treiber einer SOA - Ein Bericht aus der Praxis Der Vortrag zeigt anhand von Fallbeispielen auf, wie sich SOA durch die Kombination

Mehr

Wie Social Media die Geschäftswelt verändert. Axel Schultze President

Wie Social Media die Geschäftswelt verändert. Axel Schultze President Wie Social Media die Geschäftswelt verändert Axel Schultze President Copyright Xeequa Corp. 2008 Social Media aus der Vogelperspektive Copyright Xeequa Corp. 2008 Fast 10 Jahre Social Media - im Zeitraffer

Mehr

megadigitale media based teaching and learning at the Goethe-Universität Frankfurt Project to implement the elearning-strategie studiumdigitale

megadigitale media based teaching and learning at the Goethe-Universität Frankfurt Project to implement the elearning-strategie studiumdigitale megadigitale media based teaching and learning at the Goethe-Universität Frankfurt Project to implement the elearning-strategie studiumdigitale elene Forum 17.4.08 Preparing universities for the ne(x)t

Mehr

TMF projects on IT infrastructure for clinical research

TMF projects on IT infrastructure for clinical research Welcome! TMF projects on IT infrastructure for clinical research R. Speer Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF) e.v. Berlin Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF)

Mehr

Educational technologists in higher education: innovators, supporters and managers

Educational technologists in higher education: innovators, supporters and managers Eduhub Days 2010 Educational technologists in higher education: innovators, supporters and managers Responses to the Questions provided with Conference Registration Process Who we are? Job description

Mehr

Sarmadi@kntu.ac.ir P- hdoroodian@gmail.com. shafaei@kntu.ac.ir BPOKM. 1 Business Process Oriented Knowledge Management

Sarmadi@kntu.ac.ir P- hdoroodian@gmail.com. shafaei@kntu.ac.ir BPOKM. 1 Business Process Oriented Knowledge Management Sarmadi@kntu.ac.ir P- hdoroodian@gmail.com shafaei@kntu.ac.ir -. - 1 Business Process Oriented Knowledge Management 1 -..» «.. 80 2 5 EPC PC C EPC PC C C PC EPC 3 6 ; ; ; ; ; ; 7 6 8 4 Data... 9 10 5 -

Mehr

Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis. H. Ulrich Hoppe. Virtuelles Arbeiten und Lernen in projektartigen Netzwerken

Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis. H. Ulrich Hoppe. Virtuelles Arbeiten und Lernen in projektartigen Netzwerken Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis H. Agenda 1. Network analysis short introduction 2. Supporting the development of virtual organizations 3. Supporting the development of compentences

Mehr

Business Project Sommersemester 2009

Business Project Sommersemester 2009 Business Project Sommersemester 2009 Optimize the Lead Management process in Henkel Adhesives! Aleksandra Gawlas, Christopher Dahl Jørgensen, Martina Baden, Jonathan Malmberg, Vanessa Hans Agenda 1. Das

Mehr

Vom Hype zur gelebten Normalität Wie entsteht echter Nutzen durch Web 2.0 im Unternehmen?

Vom Hype zur gelebten Normalität Wie entsteht echter Nutzen durch Web 2.0 im Unternehmen? Vom Hype zur gelebten Normalität Wie entsteht echter Nutzen durch Web 2.0 im Unternehmen? Christoph Rauhut T-Systems Multimedia Solutions GmbH 3. Fachtagung Dynamisierung des Mittelstandes durch IT 8.

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung (SPO) Master of Science (M.Sc.) IV-1

Studien- und Prüfungsordnung (SPO) Master of Science (M.Sc.) IV-1 Studien und Prüfungsordnung (SPO) Master of Science (M.Sc.) IV1 1 Geltungsbereich Diese SPO gilt für den Studiengang mit dem Abschluss "Master of Science" (M.Sc.) auf Basis der gültigen Rahmenstudienordnung

Mehr

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms.

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms. How to develop health regions as driving forces for quality of life, growth and innovation? The experience of North Rhine-Westphalia Dr. rer. soc. Karin Scharfenorth WHO Collaborating Centre for Regional

Mehr

Titel der Präsentation

Titel der Präsentation Titel der Präsentation Untertitel der Präsentation Kreativität in der Produktion audiovisueller Unterhaltung Strategie für eine digitale Medienwelt? Pamela Przybylski Institut für Kommunikationswissenschaft

Mehr

Einfluss von Zielsetzung und Incentives auf Kultur am Beispiel von Hilti

Einfluss von Zielsetzung und Incentives auf Kultur am Beispiel von Hilti SGO Themenabend Zürich, 10.09.2015 Franz Wirnsperger, Managing Director Einfluss von Zielsetzung und Incentives auf Kultur am Beispiel von Hilti Chair of Controlling / Performance Management Hilti Lab

Mehr

15 Jahre Personalökonomisches Kolloquium

15 Jahre Personalökonomisches Kolloquium 1 Jahre Personalökonomisches Kolloquium Prof. Dr. Mathias Kräkel, Prof. Dr. Oliver Fabel, Prof. Dr. Kerstin Pull 1 Veranstaltungsorte 1998 Bonn 1999 Köln 2 Freiburg 21 Trier 22 Bonn 23 Zürich 24 Bonn 2

Mehr

Lehrangebot am Institut für Marketing für Master of Science

Lehrangebot am Institut für Marketing für Master of Science Univ.-Prof. Dr. Anton Meyer Institut für Marketing Lehrangebot am Institut für Marketing für Master of Science - Informationen, Vorgehen, Richtlinien Stand: August 2012 www.marketingworld.de Übersicht

Mehr

Master of Science Betriebswirtscha2slehre Einführungsveranstaltung am 7. Oktober 2013

Master of Science Betriebswirtscha2slehre Einführungsveranstaltung am 7. Oktober 2013 Master of Science Betriebswirtscha2slehre Einführungsveranstaltung am 7. Oktober 2013 Willkommen an der Universität Potsdam! 1991 gegründet, fünf Fakultäten: WirtschaEs- und SozialwissenschaEen, Jura,

Mehr

DOCHOUSE und die Forschung: Der Wandel zum Enterprise 2.0

DOCHOUSE und die Forschung: Der Wandel zum Enterprise 2.0 DOCHOUSE und die Forschung: Der Wandel zum Enterprise 2.0 1 Universität Koblenz-Landau Universität Koblenz-Landau 3 Standorte: Campus Koblenz Campus Landau Präsidialamt in Mainz 8 Fachbereiche Fachbereiche

Mehr

Human Capital Management

Human Capital Management Human Capital Management Peter Simeonoff Nikolaus Schmidt Markt- und Technologiefaktoren, die Qualifikation der Mitarbeiter sowie regulatorische Auflagen erfordern die Veränderung von Unternehmen. Herausforderungen

Mehr

Innovation company model

Innovation company model Innovation company model SI/04/B/F/PP-176017 1 Projektinformationen Titel: Projektnummer: Jahr: 2004 Innovation company model SI/04/B/F/PP-176017 Projekttyp: Pilotprojekt, Projekt mit Multiplikatorwirkung

Mehr

Mobile Marketing with Cloud Computing

Mobile Marketing with Cloud Computing Social Networking for Business Mobile Marketing with Cloud Computing Twitter-Hashtag: #spectronet Page 1 15th of December 2010, Carl Zeiss MicroImaging GmbH, 9th NEMO-SpectroNet Collaboration Forum About

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Die Vizerektorin für Lehre legt gemäß 22 Abs 1 der Satzung der Wirtschaftsuniversität Wien ivm

Mehr

mail: philipp.masur@uni-hohenheim.de phone: +49 (0) 711 459-24792 2009-2010 Media and communications Macquarie University, Sydney, Australia

mail: philipp.masur@uni-hohenheim.de phone: +49 (0) 711 459-24792 2009-2010 Media and communications Macquarie University, Sydney, Australia Contact Universität Hohenheim Lehrstuhl für Medienpsychologie (540F) 70599 Stuttgart, Germany mail: philipp.masur@uni-hohenheim.de phone: +49 (0) 711 459-24792 Education 2007-2012 M.A. in media and communications,

Mehr

Informationssysteme im Gesundheitswesen. Institut für Medizinische Informatik

Informationssysteme im Gesundheitswesen. Institut für Medizinische Informatik Informationssysteme im Gesundheitswesen Institut für Medizinische Informatik Informationssysteme im Gesundheitswesen Organisatorisches Organisatorisches Vertiefungsmodul für Wirtschaftsinformatikstudenten

Mehr

Wissen und Information integrativ managen

Wissen und Information integrativ managen Wissen und Information integrativ managen ECM Forum 2007 Kongresshaus Zürich 8. Mai 2007 Clemente Minonne-Jenny Management-Researcher Nathaly Wagner Chief Knowledge Officer (CKO) Inhalt I. Der Kontext

Mehr

Ways and methods to secure customer satisfaction at the example of a building subcontractor

Ways and methods to secure customer satisfaction at the example of a building subcontractor Abstract The thesis on hand deals with customer satisfaction at the example of a building subcontractor. Due to the problems in the building branch, it is nowadays necessary to act customer oriented. Customer

Mehr

EMEA Leader in Connecting Business & Technology

EMEA Leader in Connecting Business & Technology EMEA Leader in Connecting Business & Technology 15 years of International Expansion Information and Communication Technology 0.5 billion turnover NORWAY Long-term annual growth (>25%) UNITED KINGDOM DENMARK

Mehr

Studiengangsüberblick

Studiengangsüberblick an der SRH Hochschule Berlin Studiengangsüberblick WS 2011/12 STAATLICH ANERKANNTE HOCHSCHULE Inhalt I_Konzept des Studiengangs o Ziele/Methodik o Zielgruppe o Zulassungsbedingungen II_Aufbau des Studiums

Mehr

Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development. Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart

Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development. Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart Ein Nachmittag bei Capgemini in Stuttgart Fachvorträge und Diskussionen rund

Mehr

CURRICULUM VITAE. Martin Gross. December 2014

CURRICULUM VITAE. Martin Gross. December 2014 1 CURRICULUM VITAE Martin Gross December 2014 Address: University of Mannheim School of Social Sciences Professorship of Political Science III, Comparative Government A 5, 6, Room 340 68159 Mannheim Phone:

Mehr

Welche Rolle kann gemeinwohlorientierte Wissenschaft/Forschungspolitik für die Entwicklung und Umsetzung einer zukunftsfähigen Green Economy spielen?

Welche Rolle kann gemeinwohlorientierte Wissenschaft/Forschungspolitik für die Entwicklung und Umsetzung einer zukunftsfähigen Green Economy spielen? Welche Rolle kann gemeinwohlorientierte Wissenschaft/Forschungspolitik für die Entwicklung und Umsetzung einer zukunftsfähigen Green Economy spielen? - In welcher Verbindung stehen gemeinwohlorientierte

Mehr

Curriculum Vitae Prof. Dr. em. Edwin Rühli

Curriculum Vitae Prof. Dr. em. Edwin Rühli Curriculum Vitae Prof. Dr. em. Edwin Rühli Edwin Rühli ist emeritierter Professor für Betriebswirtschaft an der Universität Zürich. 1970 gründete er das Institut für Betriebswirtschaftliche Forschung und

Mehr

Anmeldung zum Seminar Produktionsmanagement SS 2014

Anmeldung zum Seminar Produktionsmanagement SS 2014 Lehrstuhl für Produktionswirtschaft Prof. Dr. Marion Steven ProduktionsManagement Sommersemester 2014 Anmeldung zum Seminar Produktionsmanagement SS 2014 Liebe Studierende, bitte füllen Sie das Anmeldeformular

Mehr

Company Profile Computacenter

Company Profile Computacenter Company Profile Computacenter COMPUTACENTER AG & CO. OHG 2014 Computacenter an Overview Computacenter is Europe s leading independent provider of IT infrastructure services, enabling users and their business.

Mehr

Beim Kunden wahrgenommene Qualität von IT-Services Ein wichtiger Faktor in der Beschaffung von Cloud Services

Beim Kunden wahrgenommene Qualität von IT-Services Ein wichtiger Faktor in der Beschaffung von Cloud Services Beim Kunden wahrgenommene Qualität von IT-Services Ein wichtiger Faktor in der Beschaffung von Cloud Services BICCnet Arbeitskreistreffen "IT-Services" am 14. November bei fortiss Jan Wollersheim fortiss

Mehr

The poetry of school.

The poetry of school. International Week 2015 The poetry of school. The pedagogy of transfers and transitions at the Lower Austrian University College of Teacher Education(PH NÖ) Andreas Bieringer In M. Bernard s class, school

Mehr

Master of Science Business Administration

Master of Science Business Administration Master of Science Business Administration Marketing Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt, die das WiSo-Studienberatungszentrum

Mehr

Mash-Up Personal Learning Environments. Dr. Hendrik Drachsler

Mash-Up Personal Learning Environments. Dr. Hendrik Drachsler Decision Support for Learners in Mash-Up Personal Learning Environments Dr. Hendrik Drachsler Personal Nowadays Environments Blog Reader More Information Providers Social Bookmarking Various Communities

Mehr

POSSIBLE POSSIBLE COMMUNITY MOMENTUM UPDATE MARTIN ALLEMANN SVP GLOBAL OPERATIONS. ACE 2011 Germany. aras.com

POSSIBLE POSSIBLE COMMUNITY MOMENTUM UPDATE MARTIN ALLEMANN SVP GLOBAL OPERATIONS. ACE 2011 Germany. aras.com of the POSSIBLE POSSIBLE ACE 2011 Germany COMMUNITY MOMENTUM UPDATE MARTIN ALLEMANN SVP GLOBAL OPERATIONS Aras Community has been busy this past year! Aras Community Events Montreal, Canada Schiphol, Netherlands

Mehr

Lehrangebot am Institut für Marketing

Lehrangebot am Institut für Marketing Institut für Marketing Univ.-Prof. Dr. Anton Meyer Lehrangebot am Institut für Marketing für Master of Science - Informationen, Vorgehen, Richtlinien Stand: Oktober 2011 www.marketing.bwl.lmu.de Übersicht

Mehr

pressefakten 1. Rechtsform Peter Schmidt Group GmbH, Hamburg

pressefakten 1. Rechtsform Peter Schmidt Group GmbH, Hamburg pressefakten 1. Rechtsform Peter Schmidt Group GmbH, Hamburg 2. Leistungen Wir entwickeln starke Marken und befähigen Kunden, mit diesen effektiv und nachhaltig zu arbeiten: Indem wir Brand Development,

Mehr

Programm zur Führungskräfteentwicklung des Management Systems Network

Programm zur Führungskräfteentwicklung des Management Systems Network Hans-Gerd Servatius Programm zur Führungskräfteentwicklung des Management Systems Network Düsseldorf 2013 Themenschwerpunkt 1: Strategische Führung, M&A, Organisation (1) 1.1 Wettbewerbsvorteile mit leistungsfähigen

Mehr

Seminar Spezialfragen des Controllings WS 2014/15 (M.Sc.) Institut für Controlling 09.07.2014 http://www.uni-ulm.de/mawi/mawi-ifc.

Seminar Spezialfragen des Controllings WS 2014/15 (M.Sc.) Institut für Controlling 09.07.2014 http://www.uni-ulm.de/mawi/mawi-ifc. Seminar Spezialfragen des Controllings WS 2014/15 (M.Sc.) Institut für Controlling 09.07.2014 http://www.uni-ulm.de/mawi/mawi-ifc.html Seite 2 Seminardetails Termine Anmeldung: 16.07.2014, Senatssaal (He16)

Mehr

Seminar in Requirements Engineering

Seminar in Requirements Engineering Seminar in Requirements Engineering Vorbesprechung Frühjahrssemester 2010 22. Februar 2010 Prof. Dr. Martin Glinz Dr. Samuel Fricker Eya Ben Charrada Inhalt und Lernziele Software Produktmanagement Ziele,

Mehr

Privacy-preserving Ubiquitous Social Mining via Modular and Compositional Virtual Sensors

Privacy-preserving Ubiquitous Social Mining via Modular and Compositional Virtual Sensors Privacy-preserving Ubiquitous Social Mining via Modular and Compositional s Evangelos Pournaras, Iza Moise, Dirk Helbing (Anpassung im Folienmaster: Menü «Ansicht» à «Folienmaster») ((Vorname Nachname))

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Der Lehrgangsleiter des Professional MBA-Studiums legt gemäß 20h ivm 24 Abs 2 Z 1 der Satzung

Mehr

Masterstudium General Management Double Degree STUST Tainan-JKU

Masterstudium General Management Double Degree STUST Tainan-JKU Masterstudium General Management Double Degree STUST Tainan-JKU für JKU Studierende (gültig ab 01.10.2015) Name: Tel.Nr: Matr.Nr.: email: Pflichtfächer/-module (8 ECTS) (JKU) "General Management Competence"

Mehr

Die Archivierung von Webseiten zwingende Notwendigkeit oder "Niceto-have"?

Die Archivierung von Webseiten zwingende Notwendigkeit oder Niceto-have? Die Archivierung von Webseiten zwingende Notwendigkeit oder "Niceto-have"? Text Bruno Wildhaber 1 BRUNO WILDHABER DR. IUR, LLD, CISA/CISM/CGEIT AIIM PROFESSIONAL MEMBER Started in the IT industry as a

Mehr

Austria Regional Kick-off

Austria Regional Kick-off Austria Regional Kick-off Andreas Dippelhofer Anwendungszentrum GmbH Oberpfaffenhofen (AZO) AZO Main Initiatives Andreas Dippelhofer 2 The Competition SPOT THE SPACE RELATION IN YOUR BUSINESS 3 Global

Mehr

Wie denken Sie anders über Veränderungen?

Wie denken Sie anders über Veränderungen? Istprozess. Sollprozess. Rollout. Fertig. Wie denken Sie anders über Veränderungen? Turning Visions into Business Nur für Teilnehmer - 1 - Background of Malte Foegen COO of wibas GmbH Supports major international

Mehr

10/1982-2/1986 Studium der Wirtschaftsmathematik an der Universität Karlsruhe (TH)

10/1982-2/1986 Studium der Wirtschaftsmathematik an der Universität Karlsruhe (TH) Professor Dr. Dr. h. c. mult. Christian Homburg UNIVERSITÄT Mannheim Lehrstuhl für ABWL und Marketing I Institut für Marktorientierte Unternehmensführung (IMU) L 5, 1 68131 Mannheim Stand Januar 2015 LEBENSLAUF

Mehr

Konzept für Festveranstaltung Schumpeter School Preis am 30. Juni 2011 und Freitag 01. Juli 2011

Konzept für Festveranstaltung Schumpeter School Preis am 30. Juni 2011 und Freitag 01. Juli 2011 1 Preliminary Program for the Schumpeter School Award for Business and Economic Analysis. This prize is awarded every two years (in odd years, so that there is no overlap with the conference of the International

Mehr

Jahresverzeichnis PDF

Jahresverzeichnis PDF Verlag Jahresverzeichnis/ VolumeList Jahresverzeichnis PDF Bibliothek (Hardcopy) von bis von bis von bis Betriebswirt (Der Betriebswirt) Deutscher Betriebswirte Verlag 2006 2013 2000 2013 Controlling Beck

Mehr

Master of Science Business Administration

Master of Science Business Administration Master of Science Business Administration Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt, die das WiSo-Studienberatungszentrum

Mehr

Prof. Dr. Dorothea Alewell Publikationen in referierten Fachzeitschriften

Prof. Dr. Dorothea Alewell Publikationen in referierten Fachzeitschriften Prof. Dr. Dorothea Alewell Publikationen in referierten Fachzeitschriften 1 2 3 4 5 Publikation VHB Jourqual Ranking Punkte der Zeitschrift im Handelsblatt Ranking (p) Eigene Autoren- Punkte Handelsblatt-

Mehr

ISO 15504 Reference Model

ISO 15504 Reference Model Prozess Dimension von SPICE/ISO 15504 Process flow Remarks Role Documents, data, tools input, output Start Define purpose and scope Define process overview Define process details Define roles no Define

Mehr

Neuerungen in den PMI-Standards. PMI Chapter Meeting 30.3.2009 in Frankfurt/Main

Neuerungen in den PMI-Standards. PMI Chapter Meeting 30.3.2009 in Frankfurt/Main Neuerungen in den PMI-Standards PMI Chapter Meeting 30.3.2009 in Frankfurt/Main Ihr Referent Henning Zeumer, Dipl.-Kfm., PMP Selbständiger Projekt- und Programm-Manager, Projektmanagement-Berater und -Trainer

Mehr

AVL The Thrill of Solutions. Paul Blijham, Wien, 04.07.2005

AVL The Thrill of Solutions. Paul Blijham, Wien, 04.07.2005 AVL The Thrill of Solutions Paul Blijham, Wien, 04.07.2005 The Automotive Market and its Importance 58 million vehicles are produced each year worldwide 700 million vehicles are registered on the road

Mehr

job and career for women 2015

job and career for women 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career for women 2015 Marketing Toolkit job and career for women Aussteller Marketing Toolkit DE / EN Juni 2015 1 Inhalte Die Karriere- und Weiter-

Mehr

An Open Innovation Technology Transfer Concept - R&D Cooperation for breakthrough Technologies between Academic Spin-Offs and established Industry

An Open Innovation Technology Transfer Concept - R&D Cooperation for breakthrough Technologies between Academic Spin-Offs and established Industry Diss ETH NO. 20731 An Open Innovation Technology Transfer Concept - R&D Cooperation for breakthrough Technologies between Academic Spin-Offs and established Industry A dissertation submitted to ETH ZURICH

Mehr

In 7 wird nach der Wortfolge bzw. an der Queen s University die Wortfolge bzw. an der Università Commerciale Luigi Bocconi eingefügt.

In 7 wird nach der Wortfolge bzw. an der Queen s University die Wortfolge bzw. an der Università Commerciale Luigi Bocconi eingefügt. Änderung des Studienplans für das Masterstudium Double Degree Strategy, Innovation, and Management Control- Incomings an der Wirtschaftsuniversität Wien In 2 wird nach der Wortfolge oder die Queen s University

Mehr

Monopolies Commission, Bonn Senior Economist Business Concentration, Corporate Governance, Firm Networks

Monopolies Commission, Bonn Senior Economist Business Concentration, Corporate Governance, Firm Networks CURRICULUM VITÆ Dr. Achim M. Buchwald MONOPOLKOMMISSION Heilsbachstraße 16 D-53123 Bonn Tel: +49(0)228/338882-39 Fax: +49(0)228/338882-33 E-Mail: achim.buchwald@monopolkommission.bund.de Internet: http://www.monopolkommission.de

Mehr

Impulse für das Hochschul-Fundraising aus einer internationalen Perspektive

Impulse für das Hochschul-Fundraising aus einer internationalen Perspektive Impulse für das Hochschul-Fundraising aus einer internationalen Perspektive Workshop Unterstützung gewinnen. Wie gelingt Fundraising? Bundesministerium für Bildung und Forschung HRK Hochschulrektorenkonferenz

Mehr

Strategien zur Überwindung von Innovationsbarrieren Profile erfolgreicher Innovationsmanager

Strategien zur Überwindung von Innovationsbarrieren Profile erfolgreicher Innovationsmanager Strategien zur Überwindung von Innovationsbarrieren Profile erfolgreicher Innovationsmanager Bericht aus dem Forschungsprojekt SIBIB Strategien zur Steigerung der Innovationsfähigkeit auf Basis individueller

Mehr

MatchPoint. Wirtschaftlichkeit von SharePoint Plattformen optimieren

MatchPoint. Wirtschaftlichkeit von SharePoint Plattformen optimieren MatchPoint Wirtschaftlichkeit von SharePoint Plattformen optimieren MatchPoint at a Glance Build Solutions in Less Time Provide a Better User Experience Maintain Your Platform at Lower Cost 2 MatchPoint

Mehr

Cluster policies (in Europe)

Cluster policies (in Europe) Cluster policies (in Europe) Udo Broll, Technische Universität Dresden, Germany Antonio Roldán-Ponce, Universidad Autónoma de Madrid, Spain & Technische Universität Dresden, Germany 2 Cluster and global

Mehr

Pick, D. (2008): Wiederaufnahme vertraglicher Geschäftsbeziehungen: Eine empirische Untersuchung der Kundenperspektive, Gabler Verlag, Wiesbaden.

Pick, D. (2008): Wiederaufnahme vertraglicher Geschäftsbeziehungen: Eine empirische Untersuchung der Kundenperspektive, Gabler Verlag, Wiesbaden. Jun.-Prof. Dr. Doreén Pick Schriftenverzeichnis (Stand: 2. April 2014) 1. Monographien Pick, D. (2008): Wiederaufnahme vertraglicher Geschäftsbeziehungen: Eine empirische Untersuchung der Kundenperspektive,

Mehr

Nachhaltige Geschäftsmodelle: Unternehmen in der Transformation

Nachhaltige Geschäftsmodelle: Unternehmen in der Transformation Nachhaltige Geschäftsmodelle: Unternehmen in der Transformation Leuphana Universität Lüneburg Centre for Sustainability Management (CSM) IÖW Jahrestagung 2013 Geschäftsmodell Nachhaltigkeit Berlin, 21.

Mehr

Gibbert, M. & Hoegl, M. 2011. In praise of dissimilarity. MIT Sloan Management Review, 52(4): 20-22.

Gibbert, M. & Hoegl, M. 2011. In praise of dissimilarity. MIT Sloan Management Review, 52(4): 20-22. Univ.-Prof. Dr. Martin Högl Institute for Leadership and Organization (ILO) Ludwig-Maximilians-Univ. Munich Geschwister-Scholl-Platz 1 80539 Munich, Germany Tel.: +49 (89) 2180 72026, Fax: 72025 hoegl@lmu.de,

Mehr

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS)

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) This press release is approved for publication. Press Release Chemnitz, February 6 th, 2014 Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) With the new product line Baselabs

Mehr

Schriftenverzeichnis

Schriftenverzeichnis Schriftenverzeichnis Thomas Martin Fojcik Aufsätze (in Bearbeitung): 1. Proff, H./Fojcik, T. M. (201x): Business Model Innovations in Times of Long-Term Discontinuous Technological Change., Int. Journal

Mehr

SEMINAR UNTERNEHMENSKOMMUNIKATION. Referat von: Stefanie Biaggi

SEMINAR UNTERNEHMENSKOMMUNIKATION. Referat von: Stefanie Biaggi CHANGE MANAGEMENT SEMINAR UNTERNEHMENSKOMMUNIKATION Referat von: Stefanie Biaggi Marisa Hürlimann INAHLTSVERZEICHNIS Begrüssung und Einführung Begriffe & Grundlagen Kommunikation im Wandel Fallbeispielp

Mehr

Seminar Spezialfragen des Controllings SS 12 (M.Sc.) Institut für Controlling 01.02.2012 http://www.uni-ulm.de/mawi/mawi-ifc.html

Seminar Spezialfragen des Controllings SS 12 (M.Sc.) Institut für Controlling 01.02.2012 http://www.uni-ulm.de/mawi/mawi-ifc.html Seminar Spezialfragen des Controllings SS 12 (M.Sc.) Institut für Controlling 01.02.2012 http://www.uni-ulm.de/mawi/mawi-ifc.html Seite 2 Seminardetails Termine Anmeldung: 08.02.2012, 18.00 Uhr, Uni Ost,

Mehr

"Wirtschaftsingenieurwesen Automobilindustrie Bachelor"

Wirtschaftsingenieurwesen Automobilindustrie Bachelor Standardmäßige Anrechnung für den Studiengang "Wirtschaftsingenieurwesen Automobilindustrie Bachelor" bei einem Auslandssemester Donnerstag, 1. Oktober 2015 SEITE 1 VON 34 Bangkok (Thammasat University)

Mehr

Innovations through vertical Relations between Firms, Suppliers and Customers: A Study of German Firms

Innovations through vertical Relations between Firms, Suppliers and Customers: A Study of German Firms Series B: Reprint 98-04 Innovations through vertical Relations between Firms, Suppliers and Customers: A Study of German Firms Najib Harabi December 1998 Reprinted from: Industry and Innovation, Volume

Mehr

Field Librarianship in den USA

Field Librarianship in den USA Field Librarianship in den USA Bestandsaufnahme und Zukunftsperspektiven Vorschau subject librarians field librarians in den USA embedded librarians das amerikanische Hochschulwesen Zukunftsperspektiven

Mehr

Vernetzungsforum Emobility. R. Heiliger, Project Portfolio Manager E.ON Innovation Center Distribution

Vernetzungsforum Emobility. R. Heiliger, Project Portfolio Manager E.ON Innovation Center Distribution Vernetzungsforum Emobility R. Heiliger, Project Portfolio Manager E.ON Innovation Center Distribution Elektromobilität funktioniert Im ehome-projekt der E.ON benutzen die Teilnehmer ihr Elektrofahrzeug

Mehr

ecom World 2014 WIE BIG DATA UND TOTAL CONNECTIVITY MARKETING UND E-COMMERCE VERÄNDERN

ecom World 2014 WIE BIG DATA UND TOTAL CONNECTIVITY MARKETING UND E-COMMERCE VERÄNDERN ecom World 2014 WIE BIG DATA UND TOTAL CONNECTIVITY MARKETING UND E-COMMERCE VERÄNDERN Referent: Marius Alexander 24.09.14 1 WHO WE ARE - A leading European Digital Agency* with a focus on Austria, Germany,

Mehr

Facetten von Designforschung Einblicke in den Stand der Dinge

Facetten von Designforschung Einblicke in den Stand der Dinge Hans Kaspar Hugentobler Designforschung: Vielfalt, Relevanz, Ideologie Facetten von Designforschung Einblicke in den Stand der Dinge Hans Kaspar Hugentobler Master of Design Diplom-Kommunikationswirt Bremen

Mehr

Anhang 1.3: Minor Bankbetriebslehre (24 LP) Prüfungs - form KL 6 24

Anhang 1.3: Minor Bankbetriebslehre (24 LP) Prüfungs - form KL 6 24 Anhang 1: Nebenfach Betriebswirtschaftslehre 24 Anhang 1.1: Minor Accounting (24 ) Betriebswirtschaftliche Steuerlehre I Betriebswirtschaftliche Steuerlehre II International Taxation Internationale Rechnungslegung

Mehr

Visionen für die Betriebliche Weiterbildung

Visionen für die Betriebliche Weiterbildung Visionen für die Betriebliche Weiterbildung Dr. Roland Klemke, Dr. Bert Hoogveld, Drs. Fred de Vries CELSTEC, Open University of the Netherlands Visionen für die Betriebliche Weiterbildung page 1 Activities

Mehr

EXPLORING SERVICE DESIGN DIVE STRETCH JUMP AND WIN!! Freitag, 13. Dezember 13

EXPLORING SERVICE DESIGN DIVE STRETCH JUMP AND WIN!! Freitag, 13. Dezember 13 EXPLORING SERVICE DESIGN DIVE STRETCH JUMP AND WIN!! SERVICE DESIGN DEFINITION Use Design Thinking and Design Methods for creating services that are USEFUL, USEABLE, DESIRABLE & VALUABLE AND DIFFERENT.

Mehr

University of Tirana

University of Tirana University of Tirana Address: Sheshi Nënë Tereza ; www.unitir.edu.al Tel: 04228402; Fax: 04223981 H.-D. Wenzel, Lehrstuhl Finanzwissenschaft, OFU Bamberg 1 University of Tirana The University of Tirana

Mehr

Innovationsmodelle im Wandel

Innovationsmodelle im Wandel Open Innovation in Politik und Verwaltung: Citizensourcing durch digitale Vernetzung Today no one needs to be convinced that innovation is important. How to innovate is the key question (Drucker 1988 p.149).

Mehr

«Zukunft Bildung Schweiz»

«Zukunft Bildung Schweiz» «Zukunft Bildung Schweiz» Von der Selektion zur Integration Welche Art von Schule wirkt sich positiv auf eine «gute» zukünftige Gesellschaft aus? Eine Schwedische Perspektive. Bern 16-17.06.2011 Referent:

Mehr

Wie Vitamin B Produktinnovationen fördert Ergebnisse einer empirischen Untersuchung zum Wert sozialen Kapitals Mark Ebers Universität zu Köln

Wie Vitamin B Produktinnovationen fördert Ergebnisse einer empirischen Untersuchung zum Wert sozialen Kapitals Mark Ebers Universität zu Köln Wie Vitamin B Produktinnovationen fördert Ergebnisse einer empirischen Untersuchung zum Wert sozialen Kapitals Mark Ebers Universität zu Köln Vitamin B ist wichtig, sollte aber nicht überbewertet werden

Mehr