Schriftenverzeichnis Katharina Hölzle

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Schriftenverzeichnis Katharina Hölzle"

Transkript

1 Katharina Hölzle Monographien Hölzle, K. (2009): Die Projektleiterlaufbahn - Organisatorische Voraussetzungen und Instrumente für die Motivation und Bindung von Projektleitern. Gabler Verlag, Wiesbaden. Herausgeberbände Hölzle, K., Mirow, C. und Gemünden, H. G. (2015): Handbuch der Innovationsbarrieren. Springer Gabler Verlag, Wiesbaden. Eppinger, E.; Halecker, B.; Hölzle, K.; Kamprath, M (2015): Dienstleistungsorientierte Geschäftsmodelle in der Personalisierten Medizin: Konzepte, Analysen und Potenziale. Springer Gabler Verlag. Im Druck. Hölzle, K.; Puteanus-Birkenbach, K. & Wagner, D. (2014): Entrepreneurship Education Das Potsdamer Modell der Gründungslehre und beratung. Books on Demand. Schultz, C. & Hölzle, K. (2014): Motoren der Innovation Zukunftsperspektiven der Innovationsforschung. Springer Gabler Verlag, Wiesbaden. Beiträge in Zeitschriften und Zeitungen (peer-reviewed) Halecker, B. und Hölzle, K. (2014): Klassifikation von Methoden zur Geschäftsmodellinnovation entlang eines system-orientierten Gesamtkonzeptes. ZfKE Zeitschrift für KMU und Entrepreneurship 2014, Vol. 62, No. 2: Halecker, B.; Hölzle, K. (2014) Geschäftsmodellinnovation. Ein Überblick aktuell angewandter Methoden, in: OrganisationsEntwicklung, Nr.1, 2014 Goepel, M., Hölzle, K. und zu Knyphausen-Aufseß, D. (2012): Individuals Innovation Response Behavior - A framework of antecedents and opportunities for future research. Creativity and Innovation Management. Jhg. 21, 4, S Mansfeld, M. Hölzle, K. und Gemünden, H. G. (2010): Innovators and Personal Characteristics An Empirical Study of Roles in Innovation Management. International Journal of Innovation Management. Jhg. 14, S Schröder, A. und Hölzle, K. (2010): Success Factors of Virtual Communities for Innovation - Theoretical Considerations towards an Integrative Framework. Creativity and Innovation Management, Jhg. 19, 3, S Hölzle, K. (2010): Designing and Implementing a Career Path for Project Managers. International Journal of Project Management, Vol. 28, 8, S Kratzer, J., Gemünden, H. G. und Hölzle, K. (2010): How the network position of R&D team managers and members impact their evaluations of creative performance. Creativity and Innovation Management. Jhg. 19, 2, S Rohrbeck, R., Hölzle, K. und Gemünden, H. G. (2009): Opening up for competitive advantage How Deutsche Telekom creates an open innovation ecosystem. R&D Management, Jhg. 39, S

2 Gemünden, H. G., Salomo, S. und Hölzle, K. (2007): Role Models for Radical Innovations in Times of Open Innovation. Creativity and Innovation Management, Jhg. 16, S Awarded with the Tudor-Rickards price for the best article in this journal in Mirow, Ch., Hölzle, K. und Gemünden, H. G. (2007): Systematisierung, Erklärungsbeiträge und Effekte von Innovationsbarrieren. Journal für Betriebswirtschaftslehre, Jhg. 57, S Gemünden, H. G. und Hölzle, K. (2007): Die Schlüsselpersonen im Prozess. Personalmagazin, S Rost, K., Hölzle, K. und Gemünden, H.G. (2007): Promotors or Champions? Pros and cons of role specialization for economic progress. Schmalenbachs Business Review, Jhg. 59, October 2007, S Dammer, H., Gemünden, H.G. und Hölzle, K.(2006): Erfolgreich mit Projekten. Personalwirtschaft, Heft 6, S Gemünden, H. G., Hölzle, K. und Lettl, C. (2006): Formale und informale Determinanten des Innovationserfolges: Eine kritische Analyse des Zusammenspiels der Kräfte am Beispiel der Innovatorenrollen. Schmalenbachs Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung, Jhg. 58, Sonderheft 54/06, S Weinkauf, K., Högl, M., Gemünden, H.G. und Hölzle, K. (2005): Zusammenarbeit zwischen organisatorischen Gruppen: Ein Literaturüberblick über die Intergroup Relations-, Schnittstellenund Boundary Spanning-Forschung. Journal für Betriebswirtschaft, Jhg. 55, S Helfert, G., Vith, K. (1999): Relationship Marketing Teams: Improving the Utilization of Customer Relationship Potentials Through a High Team Design Quality. Industrial Marketing Management 28, S Berichte von Forschungsprojekten Hölzle, K. und Gemünden, H. G. (2007): Ergebnisse der Best Practice Studie Karrieren im Projektmanagement. Abschlussbericht für die Interviewteilnehmer der Studie. Berlin. Gemünden, H. G., Walter, A., Helfert, G. und Vith, K. (1996): Erfolgsfaktoren deutschfranzösischer Geschäftsbeziehungen kleiner und mittlerer Unternehmen. Abschlußbericht für den Deutschen Akademischen Austauschdienst. Karlsruhe. Beiträge in Sammelbänden Halecker, B.; Hölzle, K. (2015) Neuausrichtung von Geschäftsmodellen am Beispiel Pharma. In: Eppinger, E.; Halecker, B.; Hölzle, K.; Kamprath, M. (Hrg.) (2015): Dienstleistungspotentiale und Geschäftsmodelle in der Personalisierten Medizin, Springer Gabler Verlag Hölzle, K.; Puteanus-Birkenbach, K. & Wagner, D. (2014): Das Potsdamer Modell der Entrepreneurship Education. In: Hölzle, K.; Puteanus-Birkenbach, K. & Wagner, D. (2014): Entrepreneurship Education Das Potsdamer Modell der Gründungslehre und beratung. S. VII- XI. Hölzle, K.; Bickenbach, W. (2014): EXIST das Förderprogramm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. In: Hölzle, K.; Puteanus-Birkenbach, K. & Wagner, D. (2014): Entrepreneurship Education Das Potsdamer Modell der Gründungslehre und beratung. S

3 Hölzle, K. & Puteanus-Birkenbach, K. (2014): Die Entrepreneurship Academy Potsdam. In: Hölzle, K.; Puteanus-Birkenbach, K. & Wagner, D. (2014): Entrepreneurship Education Das Potsdamer Modell der Gründungslehre und beratung. S Hölzle, K. & Puteanus-Birkenbach, K. (2014): Entrepreneurship, Entrepreneur oder der Begriff des unternehmerischen Denken und Handelns. In: Hölzle, K.; Puteanus-Birkenbach, K. & Wagner, D. (2014): Entrepreneurship Education Das Potsdamer Modell der Gründungslehre und beratung. S Hölzle, K. (2014): Quo vadis Promotorenforschung? In: Schultz, C. & Hölzle, K. (Hrsg): Motoren der Innovation Zukunftsperspektiven der Innovationsforschung. Springer Gabler Verlag, S Hölzle, K. (2014): Innovationsbarrieren überwinden. In: F.A.Z.-Institut (Hrsg.), Jahrbuch Innovationstreiber für Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Gesellschaft. S Hölzle, K. (2014): Die innovative Organisation. In: Banse, G., Grimmeiss, H. (Hrsg.): Wissenschaft Innovation Technologie; Abhandlungen der Leibniz-Sozietät der Wissenschaften, Band 37, trafo-verlag der Wissenschaften, Berlin 2014, S Hölzle, K.; Mirow, Ch.; Gemünden, H. G.; Reimer, T.; Konrad, H; Mansfeld, M. (2011): Innovationsbarrieren erkennen und überwinden. In: Burkhard Schallock und Heike Jacobsen (Hrsg.): "Innovationsstrategien jenseits traditionellen Managements - Wissenschaftliche und praktische Ergebnisse des Förderschwerpunkts", Stuttgart: Fraunhofer Verlag, S Hölzle, K. (2010): Die Projektleiterlaufbahn. 41. Aktualisierung: Projekte erfolgreich managen. Kapitel 8.8, S TÜV Verlag. Lischka, J.-M., Hölzle, K. und Gemünden, H. G. (2009): Erfolgsmessung von Prozessinnovationen. In: J. Gausemeier (Hrsg): 5. Symposium für Vorausschau und Technologieplanung,19. und 20. November 2009 in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, Berlin. Verlag: HNI-Verlagsschriftenreihe, Band 265. Hölzle, K., Jonas, D. und Gemünden, H. G. (2009): Multiprojektmanagement zur Umsetzung von Strategien. In: R. Wagner (Hrsg): Beiträge zur GPM-Forschungswerkstatt, S Gemünden, H. G., Salomo, S., Hölzle, K, Walter, A. und Schmidthals, J. (2006): Technologieorientierte Innovationskooperationen bei hochinnovativen Produktentwicklungen. In: Th. Blecker und H. G. Gemünden (Hrsg.): Wertschöpfungsnetzwerke. Festschrift für Bernd Kaluza. Schmidt: Berlin, S Gemünden, H. G. und Hölzle, K. (2006): Aufbau geeigneter Strukturen und Führungsprinzipien Akteure im Innovationsmanagement. In: R. Gleich, H. Rauen, P. Russo und M. Wittenstein (Hrsg.): Innovationsmanagement in der Investitionsgüterindustrie treffsicher voranbringen. Konzepte und Lösungen. VDMA Verlag: Frankfurt, S Gemünden, H. G. und Hölzle, K. (2006): Akteure der Innovationskultur: Promotoren und Gatekeeper als Treiber des Wandels. In: T. Sommerlatte, G. Beyer und G. Seidel (Hrsg.): Innovationskultur und Ideenmanagement. Strategien und praktische Ansätze für mehr Wachstum. Symposion: Düsseldorf, S Wieder abgedruckt in der Digitalen Fachbibliothek Innovationsmanagement (hrsg. von Barske, Gerybadze, Hünninghausen, Sommerlatte), Symposion Publishing 2007.

4 Gemünden, H. G. und Hölzle, K. (2005): Schlüsselpersonen der Innovation Champions und Promotoren. In: Gassmann, O. und Albers, S. (Hrsg.) Lehrbuch Technologie- und Innovationsmanagement. Wiesbaden: Gabler, S wieder abgedruckt in: Gemünden, H. G. und Hölzle, K. (2011): Schlüsselpersonen der Innovation Champions und Promotoren. In: Gassmann, O. und Albers, S. (Hrsg.) Lehrbuch Technologie- und Innovationsmanagement, 2. Auflage. Wiesbaden: Gabler, S Helfert, G., Gemünden, H. G. und Vith, K. (1998): Relationship Management by Team: Empirical Evidence for the Impact of Supplier Team Design Quality on the Effectiveness of Supplier-Customer Relationships. In: Halinen-Kaila, A. and Nummela, N. (Eds), Interaction, Relationships and Networks: Visions for the Future, 14th IMP Annual Conference Proceedings, S Andere Veröffentlichungen Hölzle, K. (2013): Zur Erfolgsformel gehören Freiräume. Tagesspiegel, Sonderbeilage Innovationspreis Dezember 2013

5 Konferenzbeiträge (peer-reviewed) Kamprath, M. & Hölzle, K. (2014): Linkages between technological innovation, business models, and product experience. Accpeted paper at the 30th EGOS Conference, 3 5. Juli 2014, Rotterdam. Halecker, B.; Hölzle, K. (2014) The Action Case Study Approach for Business Model Innovation Research, Wissenschaftstagung 2014 der Erich-Gutenberg-Arbeitsgemeinschaft Köln e.v. (Special Issue Business Model Innovation and Transformation des Journal of Business Economics), September 2014, Nürnberg, Germany Halecker, B.; Bickmann, R.; Hölzle, K. (2014) Failed Business Model Innovation a theoretical and practical Illumination on a feared phenomenon, R&D Conference, June 2014, Stuttgart, Germany. Verfügbar unter: Eppinger, E., Hölzle, K. und Kamprath, M. (2014): Collaborative Business Models: Theoretical considerations and pratical implications. Accepted paper. Strategic Management Conference März 2014 Tel Aviv, Israel. Hölzle, K. und Karaschewitz, A. (2013): How to create ideas for disruptive innovations. Accepted paper at the 33rd SMS Conference, 29. September 1. Oktober 2013, Atlanta, USA. Braun, A.; Ihl, C. und Hölzle, K. (2013): The Limits of Planning for Open Innovation Success. Accepted paper at the R&D Management Conference June 2013, Manchester/UK. Hölzle, K. und Karaschewitz, A. (2013): Innovation camps as means for collaborative innovation. Accepted paper for the 13th EURAM Conference, Juni 2013, Istanbul, Türkei. Hewing, M. und Hölzle, K. (2012): Contrasting Current and Potential User's Strategies and Merits in Co-creation. Accepted paper for the 5th ISPIM Innovation Symposium, Dezember, Seoul, Süd-Korea. Goepel, M., Hölzle, K. und zu Knyphausen-Aufseß, D. (2012): Individual ingenuity in overcoming barriers to innovation - A framework of antecedents and opportunities for future research. Accepted paper at the 28th EGOS Colloquium, Helsinki Karaschewitz, A. und Hölzle, K. (2012): Learning from the Palomar5 - Innovation Camp Towards a framework for a new user innovation methodology. Accepted paper at the MakeLearn 2012 International Conference: June in Celje, Slovenia. Heitmann, M.; Schröder, A. und Hölzle, K. (2011): Governance structures of open source communities. Accepted paper at the 31 st Strategic Management Conference, November 2011, Florida. Schröder, A.; Hölzle, K. und Schultz, C. (2011): The Role of Community Governance and Interaction Quality in Patient Organizations for Rare Chronic Diseases. Akzeptierter Beitrag für die 41. Jahrgestagung der Gesellschaft für Informatik, Oktober 2011, Berlin. Hölzle, K.; Petersen, T. und Gemünden, H. G. (2011): Individual ingenuity for overcoming barriers to innovation in large organizations. Akzeptierter Beitrag für die 'Discovering Creativity In Necessity: Organizational Ingenuity under Institutional Constraints' conference, September 2011, McMaster University, DeGroote School of Business, Burlington Ontario, Canada.

6 Hewing, M. und Hölzle, K. (2011): User collaboration for discontinuous ideas at the edges of markets. Accepted paper at the 21 st EAISM Summer School on Technology Management, September 2011, Istanbul. Schröder, A. und Hölzle, K. (2011): The Role of Community Governance and Interaction Quality in User Communities - An Example of Patient Organizations for Rare Chronic Diseases. Akzeptierter Beitrag beim 9th Annual International Open and User Innovation Workshop, July 4-6, 2011, Wirtschaftsuniversität Wien. Goepel, M.; Hölzle, K. und Knyphausen-Aufseß, D. (2011): Antecedents of Individuals Innovation-Related Workplace Behavior and the Theory of Planned Behavior. Accepted paper at the 11 th EURAM conference, Juni, Tallinn. Hölzle, K.; Petersen, T. und Gemünden, H. G. (2010): The missing link How to overcome barriers to innovation? Akzeptierter Beitrag bei der Fachtagung der TIME Kommission. Kiel, 3 5. November Hölzle, K. und Weinberg, U. (2010): Teaching Design Thinking. Accepted Professional Development Workshop at the 70 th Annual Conference of the Academy of Management, Montreal, CA, August Günther, E., Hüske, A.-K, Griffiths, A., Hölzle, K.; Linnenluecke, M.; Möller, K.; Preuß, L.: Dare to innovate by taking care of hurdles to innovation. Accepted Professional Development Workshop at the 70 th Annual Conference of the Academy of Management, Montreal, CA, August Petersen, T., Hölzle, K. und Gemünden, H. G. (2010): Overcoming barriers to innovation - Determinants of innovators behavior. Accepted paper at the 17th International Product Development Conference in Murcia, Spain. Hölzle, K., Mansfeld, M. und Gemünden, H. G. (2010): Motivation and Commitment in Innovation Management Personal Characteristics of Innovators. Accepted paper at the 17th International Product Development Conference in Murcia, Spain. Hölzle, K. (2010): Designing a Career Path for R&D Project Managers. Accepted paper for the XI ISPIM conference, Bilbao, Juni 2010 Mansfeld, M. Hölzle, K. und Gemünden, H. G. (2010): Innovators and Personal Characteristics An Empirical Study of Roles in Innovation Management. Accepted paper for the XI ISPIM conference, Bilbao, Juni Printed in the Best Paper Proceedings. Hölzle, K. (20009): Building an Incentive System for Project Managers. Accepted paper, presented at the IRNOP IX Organizing by Projects Berlin, October, 11 th 13 th 2009 Kratzer, J.; Hölzle, K.; Gemünden, H. G. (2009): How much championship can NPD teams bear? The relationship between champion roles and creative performance. Accepted paper for the 9th IRNOP in Berlin, Germany. Hölzle, K. (2009): Cultural vs. Structural Aspects - The Implementation of Open Innovation. Presentation auf dem Junior Faculty Consortium der Academy of Management, Chicago, August 7th - 8th, 2009 Hölzle, K.; Kock, A.; Petersen, T. und Gemünden, H. G. (2009): Specialized or Omnipotent - A

7 Meta-analytic Review of Innovator Roles. Accepted paper at the 69 th Annual Conference of the Academy of Management in Chicago, IL. Hölzle, K. und Gemünden, H. G. (2009): Cultural vs. Structural Aspects of Open In-novation How to Implement Open Innovation. 7th Annual International Open and User Innovation Workshop, June 3-5, 2009, Hamburg University of Technology (TUHH) Mirow, Ch., Hölzle, K. und Gemünden, H. G. (2009): Dualities of Barriers to Innovation. Accepted paper at the 16th International Product Development Conference in Twente Netherlands. Hölzle, K., Kock, A., Petersen, T. und Gemünden, H. G. (2009): Promotors, Champions, and Gatekeepers State of the Art and Future Research. Accepted paper at the 16th International Product Development Conference in Twente Netherlands. Mirow, Ch., Hölzle, K. und Gemünden, H. G. (2008): Putting the Ambidextrous Organization into Practice: Researching Barriers to Innovation within Research and Development. Accepted for the 68th Annual Conference of the Academy of Management, Anaheim, August 8-13, Printed in the Best Paper Proceedings. Mirow, Ch. Hölzle, K. und Gemünden, H. G. (2008): Measuring barriers to innovation: Developing a new approach for better innovation management. Accepted for the R&D Management Conference 2008, Ottawa, June 17-20, Gemünden, H. G., Hölzle, K., Salomo, S. und Lettl Ch. (2006): Driving Radical Innovations: Are Informal Structures More Successful than Formal Ones? Accepted for the 26th Annual International Conference of the Strategic Management Society Strategy and Governance in a World of Institutional ChangeWinning Strategies, October 29 - November 1, 2006, Hilton Vienna Vienna, Austria. Rost, K.; Hölzle, K.; Gemünden, H. G. (2006): Je spezialisierter umso besser? Folgerungen der Promotorenforschung für das Wissensmanagement. Fachkonferenz der Wissenschaftlichen Kommission Technologie- und Innovationsmanagement im Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaftslehre e. V. an der WU Wien in München, Oktober Gemünden, H. G., Salomo, S., Hölzle, K. und Lettl, Ch. (2006): Promotors or Project Managers? Role Models for Radical Innovations. Accepted for the 66th Annual Conference of the Academy of Management, Atlanta, August 12-16, Rost, K.; Hölzle, K.; Gemünden, H. G. (2006): The more specialized, the better? How to develop adequate organizational structures for innovation management. Accepted paper für die R&D- Management Conference, Juli 2006, Lake Windermere, England. Gemünden, H. G., Hölzle, K., Salomo, S. und Lettl Ch (2006): Drivers of Radical Innovations: Promotors or Project Management? Accepted full paper at the EURAM CONFERENCE OSLO May 17-19, Hölzle, K. und Gemünden, H. G. (2006): Kompetenzen und Karrieren im Projektmanagement. PM- Forum 2006 der GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement in Hannover. Hölzle, K. (2003): B2B Electronic Platforms and Business Relationships. Paper at the 13th EAISM European Doctoral Summer School in Technology Management. Otto Beisheim Graduate School of Management, Vallendar. August, 23rd 31st 2003 Müller, Th., Hölzle K. und Gemünden, H. G.. (2003): The Impact of Electronic Interaction

8 Platforms on Industrial Relationship Management. Competitive paper at the 19h Annual IMP Conference Lugano Schweiz, 4th 6th September 2003.

Schriftenverzeichnis Katharina Hölzle

Schriftenverzeichnis Katharina Hölzle Schriftenverzeichnis Katharina Hölzle Monographien Hölzle, K. (2009): Die Projektleiterlaufbahn - Organisatorische Voraussetzungen und Instrumente für die Motivation und Bindung von Projektleitern. Gabler

Mehr

Design-based research in music education

Design-based research in music education Design-based research in music education An approach to interlink research and the development of educational innovation Wilfried Aigner Institute for Music Education University of Music and Performing

Mehr

Research Fields Hans Georg Gemünden April, 17, 2012

Research Fields Hans Georg Gemünden April, 17, 2012 1 Research Fields Hans Georg Gemünden April, 17, 2012 1. Inter-Organisational Innovation Problems 1.1 Innovation in B2B-Relationships 1.2 Ego-Centered Innovation Networks of Single Firms 1.3 Innovation

Mehr

Mein Studienplan an der Steinbeis-SMI für den Executive MBA Klasse 2015 Berlin

Mein Studienplan an der Steinbeis-SMI für den Executive MBA Klasse 2015 Berlin Mein Studienplan an der Steinbeis-SMI für den Executive MBA Klasse 2015 Berlin Wann? Was? Tage? LNW Wo? 25.11.2015 Eröffnungsveranstaltung (ab 10 Uhr) 0,5 Berlin 26.-27.11.15 Neue Managementperspektiven

Mehr

Altenberger Straße 69, 4040 Linz Citizenship: Austria. Mag. rer. soc. oec. (Master degree in Social and Economic Sciences),

Altenberger Straße 69, 4040 Linz Citizenship: Austria. Mag. rer. soc. oec. (Master degree in Social and Economic Sciences), Curriculum Vitae Bernhard Gärtner (last update: June 20, 2016) Contact Information Personal Information Institute of Management Control & Consulting Altenberger Straße 69, 4040 Linz Austria Date of birth:

Mehr

The Master of Science Entrepreneurship and SME Management

The Master of Science Entrepreneurship and SME Management The Master of Science Entrepreneurship and SME Management 1 WELCOME! 2 Our Business Faculty focus on SME and Innovation. We are accredited from AQAS. Thus, our Master in SME offers a new and innovative

Mehr

Environmental management in German institutions of higher education: Lessons learnt and steps toward sustainable management

Environmental management in German institutions of higher education: Lessons learnt and steps toward sustainable management Environmental management in German institutions of higher education: Lessons learnt and steps toward sustainable management Lüneburg, Juni 23/24, 2005 Joachim Müller Sustainable Management of Higher Education

Mehr

EMPLOYMENT 2010 to date Research Associate, TU Dortmund University, Chair for Human Resource Development and Change Management

EMPLOYMENT 2010 to date Research Associate, TU Dortmund University, Chair for Human Resource Development and Change Management Curriculum Vitae (April 2016) TU Dortmund University Center for Higher Education Chair for Human Resource Development and Change Management Hohe Str. 141 44139 Dortmund Phone: +49 231 755 6552 Email: kai.bormann@tu-dortmund.de

Mehr

LITERATURLISTE IUG Studienplan 05W - Grundlagen

LITERATURLISTE IUG Studienplan 05W - Grundlagen LITERATURLISTE IUG Studienplan 05W - Grundlagen Grundlagen Bakk (Studienplan 05W) Master Grundlagen (Studienplan 05W) Master ergänzend gebundenes Wahlfach gemäß 8 (Studienplan 05W) Bakk: schriftliche (elektronische)

Mehr

Participatory methodology at the Intersection of design and technology

Participatory methodology at the Intersection of design and technology Participatory methodology at the Intersection of design and technology Michael Rehberg, Fraunhofer Headquarters European TA Conference, March 2013, Prague motivation Transfer of information and participatory

Mehr

Publications. Hans Georg Gemünden. Content: A. Monographs (Author) B. Readers (Editor) C. Journals (Author) D. Contributions to Readers

Publications. Hans Georg Gemünden. Content: A. Monographs (Author) B. Readers (Editor) C. Journals (Author) D. Contributions to Readers Publications Hans Georg Gemünden Content: A. Monographs (Author) B. Readers (Editor) C. Journals (Author) D. Contributions to Readers E. Contributions to Conferences F. Working Papers G. Editorships of

Mehr

Innovation Management

Innovation Management Innovation Management 0 Preface Prof. Dr. Rolf Dornberger, Prof. Dr. Stella Gatziu Content 0 Preface 0.1 Organisational issues of the module Innovation Management 0.2 Literature 2 0.1 Organisational issues

Mehr

Kai-Ingo Voigt. Advances in Innovation and Technology Management Publications 2012

Kai-Ingo Voigt. Advances in Innovation and Technology Management Publications 2012 Kai-Ingo Voigt Advances in Innovation and Technology Management Publications 2012 Seite 1 Kai-Ingo Voigt Advances in Innovation and Technology Management Publications 2012 Herausgegeben von Prof. Dr. Kai-Ingo

Mehr

Yale Humboldt Consumer Law Lectures

Yale Humboldt Consumer Law Lectures Monday, June 6, 2016, 2 7 p.m. Humboldt University Berlin, Senatssaal Yale Humboldt Consumer Law Lectures Prof. Richard Brooks Professor of Law, Columbia Law School Prof. Henry B. Hansmann Professor of

Mehr

Soziale Innovation im internationalen Diskurs

Soziale Innovation im internationalen Diskurs Soziale Innovation im internationalen Diskurs 1. Dortmunder Forschungsforum Soziale Nachhaltigkeit 20. Oktober 2014, DASA Prof. Jürgen Howaldt 1 Soziale Innovation auf dem Weg zum Mainstream (2) 1985:

Mehr

The German professional Education System for the Timber Industry. The University of Applied Sciences between vocational School and University

The German professional Education System for the Timber Industry. The University of Applied Sciences between vocational School and University Hochschule Rosenheim 1 P. Prof. H. Köster / Mai 2013 The German professional Education System for the Timber Industry The University of Applied Sciences between vocational School and University Prof. Heinrich

Mehr

Produktionstechnisches Zentrum Berlin Ihr Partner für angewandte Forschung, Entwicklung und Umsetzung

Produktionstechnisches Zentrum Berlin Ihr Partner für angewandte Forschung, Entwicklung und Umsetzung Produktionstechnisches Zentrum Berlin Ihr Partner für angewandte Forschung, Entwicklung und Umsetzung Fraunhofer Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik (IPK) Geschäftsfeld Unternehmensmanagement

Mehr

PROJEKTÜBERSICHT SYSTEMISCHES INNOVATIONSMANAGEMENT IM MITTELSTAND

PROJEKTÜBERSICHT SYSTEMISCHES INNOVATIONSMANAGEMENT IM MITTELSTAND PROJEKTÜBERSICHT SYSTEMISCHES INNOVATIONSMANAGEMENT IM MITTELSTAND München/Bremen, im April 2014 AUSTRIA GERMANY SWITZERLAND SLOVAKIA CHINA USA KUNDENNAME PROJEKTNAME PRÄSENTATION TT. MMM. 20YY IMP 1 DIE

Mehr

Prof. Dr. Albrecht Söllner (seit 2009)

Prof. Dr. Albrecht Söllner (seit 2009) Veröffentlichungen und Konferenzbeiträge des Lehrstuhls für ABWL, insb. Internationales Management an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) Prof. Dr. Albrecht Söllner (seit 2009) Botts, Moritz/

Mehr

Spin-offs Geld für alle? Matthias Hölling, Technology Manager, Spin-offs

Spin-offs Geld für alle? Matthias Hölling, Technology Manager, Spin-offs ETH transfer Linking Science and Business Spin-offs Geld für alle? Matthias Hölling, Technology Manager, Spin-offs Wird in Spin-off Firmen geforscht? Was ist angewandte, industrielle Forschung und was

Mehr

Smart Specialisation. Practical Example: Creative Industries Network Baden-Wuerttemberg

Smart Specialisation. Practical Example: Creative Industries Network Baden-Wuerttemberg Smart Specialisation Practical Example: Creative Industries Network Baden-Wuerttemberg Ulrich Winchenbach MFG Innovation Agency for ICT and Media of the State of Baden-Wuerttemberg Stuttgart, 24. Mai 2012

Mehr

Dr. Franz Heffeter. An Innovative Approach To Vocational Education and Training

Dr. Franz Heffeter. An Innovative Approach To Vocational Education and Training Dr. Franz Heffeter An Innovative Approach To Vocational Education and Training 1 Project Partners Volkshochschule Papenburg ggmbh Koordination, Valorisierung, Untersuchungen zur Fortbildung Tourismusfachwirt/in

Mehr

Social Business Innovation Cultural Change

Social Business Innovation Cultural Change Collaboration & CoCreation mit Kunden. Eine kleine Geschäftsreise durch Social Tools und Formate. @AndreasHBock 4. Juli 2013 Workshop Collaboration & CoCreation @betahaus @Berlin #coco01 Social Business

Mehr

Human Capital Management

Human Capital Management Human Capital Management Peter Simeonoff Nikolaus Schmidt Markt- und Technologiefaktoren, die Qualifikation der Mitarbeiter sowie regulatorische Auflagen erfordern die Veränderung von Unternehmen. Herausforderungen

Mehr

Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010. Prof. Dr. Armin Heinzl. Sven Scheibmayr

Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010. Prof. Dr. Armin Heinzl. Sven Scheibmayr Contemporary Aspects in Information Systems Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010 Chair of Business Administration and Information Systems Prof. Dr. Armin Heinzl Sven Scheibmayr Objective

Mehr

From a Qualification Project to the Foundation of a Logistics Network Thuringia. Logistik Netzwerk Thüringen e.v.

From a Qualification Project to the Foundation of a Logistics Network Thuringia. Logistik Netzwerk Thüringen e.v. From a Qualification Project to the Foundation of a Logistics Network Thuringia Strengthening the role of Logistics through Corporate Competence Development a pilot project by Bildungswerk der Thüringer

Mehr

Sustainability Balanced Scorecard as a Framework for Eco-Efficiency Analysis

Sustainability Balanced Scorecard as a Framework for Eco-Efficiency Analysis Sustainability Balanced Scorecard as a Framework for Eco-Efficiency Analysis Andreas Möller amoeller@uni-lueneburg.de umweltinformatik.uni-lueneburg.de Stefan Schaltegger schaltegger@uni-lueneburgde www.uni-lueneburg.de/csm

Mehr

Logistik als Erfolgspotenzial The power of logistics

Logistik als Erfolgspotenzial The power of logistics Martin Göbl Andreas Froschmayer Logistik als Erfolgspotenzial The power of logistics Von der Strategie zum logistischen Businessplan From strategy to logistics business plan Deutsch - Englisch German -

Mehr

Consultant profile. Prof. Dr. Stephan Weinert Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen

Consultant profile. Prof. Dr. Stephan Weinert Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen Consultant profile Prof. Dr. Stephan Weinert Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen Telephone: (+49) 21 96 / 70 68 299 Fax: (+49) 21 96

Mehr

Prozesse als strategischer Treiber einer SOA - Ein Bericht aus der Praxis

Prozesse als strategischer Treiber einer SOA - Ein Bericht aus der Praxis E-Gov Fokus Geschäftsprozesse und SOA 31. August 2007 Prozesse als strategischer Treiber einer SOA - Ein Bericht aus der Praxis Der Vortrag zeigt anhand von Fallbeispielen auf, wie sich SOA durch die Kombination

Mehr

Seminar für Wirtschaftsinformatiker (Master/Diplom) Sommersemester 2012

Seminar für Wirtschaftsinformatiker (Master/Diplom) Sommersemester 2012 Seminar für Wirtschaftsinformatiker (Master/Diplom) Sommersemester 2012 Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik, insb. Systementwicklung Julius-Maximilians-Universität Würzburg 07.02.2012 Erwerb von Kompetenzen

Mehr

elearning 02.07.2004 SIGNAL project Hans Dietmar Jäger 1

elearning 02.07.2004 SIGNAL project Hans Dietmar Jäger 1 elearning The use of new multimedia technologies and the Internet to improve the quality of learning by facilitating access to resources and services as well as remote exchange and collaboration. (Commission

Mehr

Developing clusters to promote S³ innovation

Developing clusters to promote S³ innovation Developing clusters to promote S³ innovation Developing triple helix clusters and finance models from structured Fds. Promoting (cluster) innovation following smart specialization strategy International

Mehr

Redundanz und Rationalität

Redundanz und Rationalität Redundanz und Rationalität Digitale Redundanz und ökonomisches Gleichgewicht - Vortrag zur Berlinux 2005 Matthias Bärwolff Fachgebiet Informatik und Gesellschaft Technische Universität Berlin http://ig.cs.tu-berlin.de

Mehr

Themen für Seminararbeiten WS 15/16

Themen für Seminararbeiten WS 15/16 Themen für Seminararbeiten WS 15/16 Institut für nachhaltige Unternehmensführung Themenblock A: 1) Carsharing worldwide - An international Comparison 2) The influence of Carsharing towards other mobility

Mehr

on Software Development Design

on Software Development Design Werner Mellis A Systematic on Software Development Design Folie 1 von 22 How to describe software development? dimensions of software development organizational division of labor coordination process formalization

Mehr

SERVICE-ORIENTIERTE GESCHÄFTSMODELLE

SERVICE-ORIENTIERTE GESCHÄFTSMODELLE SERVICE-ORIENTIERTE GESCHÄFTSMODELLE DER SCHLÜSSEL ZUR DIFFERENZIERUNG!? Christoph Ehrenhöfer Studienrichtung IT & Wirtschaftsinformatik FH CAMPUS 02 ServTec Austria, Edition 4 20.03.2014, Graz iwi.campus02.at

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den. Universitätslehrgang Professional MBA-Studium. an der Wirtschaftsuniversität Wien

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den. Universitätslehrgang Professional MBA-Studium. an der Wirtschaftsuniversität Wien Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium an der Wirtschaftsuniversität Wien Der Lehrgangsleiter des Universitätslehrganges Professional

Mehr

20 Jahre. Ihr Partner für Veränderungsprozesse. Your Partner for Change. Your Partner for Change

20 Jahre. Ihr Partner für Veränderungsprozesse. Your Partner for Change. Your Partner for Change 100 C 70 M 10 K 55 M 100 Y Offset Your Partner for Change 20 Jahre Ihr Partner für Veränderungsprozesse Your Partner for Change Basel Bern Buchs Genf Luzern Lugano Schindellegi Zürich 20 Jahre im Dienst

Mehr

The Economics of Higher Education in Germany

The Economics of Higher Education in Germany Michael Maihaus The Economics of Higher Education in Germany Salary Expectations, Signaling, and Social Mobility Tectum Verlag Dr. rer. pol. Michael Maihaus, born in Steinfurt/Germany in 1983, studied

Mehr

15 Jahre Personalökonomisches Kolloquium

15 Jahre Personalökonomisches Kolloquium 1 Jahre Personalökonomisches Kolloquium Prof. Dr. Mathias Kräkel, Prof. Dr. Oliver Fabel, Prof. Dr. Kerstin Pull 1 Veranstaltungsorte 1998 Bonn 1999 Köln 2 Freiburg 21 Trier 22 Bonn 23 Zürich 24 Bonn 2

Mehr

megadigitale media based teaching and learning at the Goethe-Universität Frankfurt Project to implement the elearning-strategie studiumdigitale

megadigitale media based teaching and learning at the Goethe-Universität Frankfurt Project to implement the elearning-strategie studiumdigitale megadigitale media based teaching and learning at the Goethe-Universität Frankfurt Project to implement the elearning-strategie studiumdigitale elene Forum 17.4.08 Preparing universities for the ne(x)t

Mehr

Sarmadi@kntu.ac.ir P- hdoroodian@gmail.com. shafaei@kntu.ac.ir BPOKM. 1 Business Process Oriented Knowledge Management

Sarmadi@kntu.ac.ir P- hdoroodian@gmail.com. shafaei@kntu.ac.ir BPOKM. 1 Business Process Oriented Knowledge Management Sarmadi@kntu.ac.ir P- hdoroodian@gmail.com shafaei@kntu.ac.ir -. - 1 Business Process Oriented Knowledge Management 1 -..» «.. 80 2 5 EPC PC C EPC PC C C PC EPC 3 6 ; ; ; ; ; ; 7 6 8 4 Data... 9 10 5 -

Mehr

WISSENSCHAFT MIT DER UND FÜR DIE GESELLSCHAFT - SCIENCE WITH AND FOR SOCIETY

WISSENSCHAFT MIT DER UND FÜR DIE GESELLSCHAFT - SCIENCE WITH AND FOR SOCIETY WISSENSCHAFT MIT DER UND FÜR DIE GESELLSCHAFT - SCIENCE WITH AND FOR SOCIETY Alle Ausschreibungen sind single stage (einstufig). Budgetwerte auf Topic-Ebene entsprechen einem möglichen EU-Funding pro Projekt,

Mehr

Innovationsfonds: Pfadbruch und Pfadkonstituierung?!

Innovationsfonds: Pfadbruch und Pfadkonstituierung?! Prof. Dr. Martin Gersch Fachbereich Wirtschaftswissenschaft Innovationsfonds: Pfadbruch und Pfadkonstituierung?! dggö 2016 Förderung von Innovationen: theoretische Konzepte und internationale Erfahrungen

Mehr

Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis. H. Ulrich Hoppe. Virtuelles Arbeiten und Lernen in projektartigen Netzwerken

Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis. H. Ulrich Hoppe. Virtuelles Arbeiten und Lernen in projektartigen Netzwerken Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis H. Agenda 1. Network analysis short introduction 2. Supporting the development of virtual organizations 3. Supporting the development of compentences

Mehr

"Export" des Berufspädagogen nach Europa

Export des Berufspädagogen nach Europa 6. BIBB-Berufsbildungskongress Arbeitskreis 4.4 "Export" des Berufspädagogen nach Europa 6. BIBB-Berufsbildungskongress 2011, Forum x, Arbeitskreis x, Vorname, Name Projektbeschreibung Das Projekt "It's

Mehr

WiWi-ÄQUIVALENZLISTE für den Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen

WiWi-ÄQUIVALENZLISTE für den Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen WiWi-ÄQUIVALENZLISTE für den Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen MPO /11 MPO 1 Advanced Analytics Advanced Analytics - Supply Chain Advanced Energy Economics Advanced Energy Economics Advanced

Mehr

Wie Social Media die Geschäftswelt verändert. Axel Schultze President

Wie Social Media die Geschäftswelt verändert. Axel Schultze President Wie Social Media die Geschäftswelt verändert Axel Schultze President Copyright Xeequa Corp. 2008 Social Media aus der Vogelperspektive Copyright Xeequa Corp. 2008 Fast 10 Jahre Social Media - im Zeitraffer

Mehr

Verzeichnis der Veröffentlichungen Univ.-Prof. Dr. Ruth Stock-Homburg - Stand November 2005 -

Verzeichnis der Veröffentlichungen Univ.-Prof. Dr. Ruth Stock-Homburg - Stand November 2005 - Verzeichnis der Veröffentlichungen Univ.-Prof. Dr. Ruth Stock-Homburg - Stand November 2005 - I. Veröffentlichungen in referierten Zeitschriften 2005: Stock, Ruth (2005), Interorganizational Teams as Boundary

Mehr

Titel der Präsentation

Titel der Präsentation Titel der Präsentation Untertitel der Präsentation Kreativität in der Produktion audiovisueller Unterhaltung Strategie für eine digitale Medienwelt? Pamela Przybylski Institut für Kommunikationswissenschaft

Mehr

Programm: Betriebswirtschaftliche Weiterbildung im Spitzencluster Forum Organic Electronics als Bestandteil des Nachwuchsförderungsprojekts

Programm: Betriebswirtschaftliche Weiterbildung im Spitzencluster Forum Organic Electronics als Bestandteil des Nachwuchsförderungsprojekts Programm: Betriebswirtschaftliche Weiterbildung im Spitzencluster Forum Organic Electronics als Bestandteil des Nachwuchsförderungsprojekts Prof. Dr. Michael Woywode und Dozenten Universität Mannheim Projektförderung

Mehr

Quality Management is Ongoing Social Innovation Hans-Werner Franz

Quality Management is Ongoing Social Innovation Hans-Werner Franz Quality Management is Ongoing Social Innovation Hans-Werner Franz ICICI Conference, Prague 1-2 October 2009 What I am going to tell you social innovation the EFQM Excellence model the development of quality

Mehr

Scenario Building Workshop - Interplay of problem framings

Scenario Building Workshop - Interplay of problem framings Transdiciplinary Conference Inter- and Transdisciplinary Problem Framing, ETH Zürich, 27-28 November 2008 Scenario Building Workshop - Interplay of problem framings PD Dr. Rolf Meyer*, Dr. Martin Knapp*,

Mehr

Marjaana Gunkel (geb. Rehu)

Marjaana Gunkel (geb. Rehu) Marjaana Gunkel (geb. Rehu) Büro: Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg Fakultät für Wirtschaftswissenschaft Universitätsplatz 2 39106 Magdeburg Tel: 0391 67 12234 Fax: 0391 67 11162 E-mail: marjaana.gunkel@ovgu.de

Mehr

Regulatory Social Policy

Regulatory Social Policy Berner Studien zur Politikwissenschaft 18 Regulatory Social Policy The Politics of Job Security Regulations von Patrick Emmenegger 1. Auflage Regulatory Social Policy Emmenegger schnell und portofrei erhältlich

Mehr

Strategische Partnerschaft»Fit für Innovation«

Strategische Partnerschaft»Fit für Innovation« Strategische Partnerschaft»Fit für Innovation«Informationen des Arbeitskreis 3»Innovationskompetenz entwickeln« Vision der Partnerschaft: Nachhaltige Innovationsfähigkeit Innovationen beschleunigen Der

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den. Universitätslehrgang Professional MBA-Studium. an der Wirtschaftsuniversität Wien

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den. Universitätslehrgang Professional MBA-Studium. an der Wirtschaftsuniversität Wien Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium an der Wirtschaftsuniversität Wien Der Lehrgangsleiter des Professional MBA-Studiums legt gemäß

Mehr

3. Fritz, W.: Determinanten der Produktinnovation, in: Die Unternehmung 40, 1986, Nr. 2, S. 134-147.

3. Fritz, W.: Determinanten der Produktinnovation, in: Die Unternehmung 40, 1986, Nr. 2, S. 134-147. Abhandlungen in Fachzeitschriften 1. Fritz, W.: Der vergleichende Warentest als Herausforderung für das strategische Marketing, in: Schmalenbachs Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung 37, 1985,

Mehr

Unternehmenskultur und Strategie. Corporate Culture and Strategy

Unternehmenskultur und Strategie. Corporate Culture and Strategy 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Hermann Simon (Hrsg./Ed.) Unternehmenskultur und Strategie Herausforderungen

Mehr

Academic Entrepreneurship at the University of Koblenz Landau and the University of Applied Sciences Koblenz

Academic Entrepreneurship at the University of Koblenz Landau and the University of Applied Sciences Koblenz Academic Entrepreneurship at the University of Koblenz Landau and the University of Applied Sciences Koblenz Dr. Kornelia van der Beek, Geschäftsführung Gründungsbüro Koblenz Koblenz, 04. November 2011

Mehr

Master of Science Business Administration

Master of Science Business Administration Master of Science Business Administration Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt, die das WiSo-Studienberatungszentrum

Mehr

TMF projects on IT infrastructure for clinical research

TMF projects on IT infrastructure for clinical research Welcome! TMF projects on IT infrastructure for clinical research R. Speer Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF) e.v. Berlin Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF)

Mehr

Business Project Sommersemester 2009

Business Project Sommersemester 2009 Business Project Sommersemester 2009 Optimize the Lead Management process in Henkel Adhesives! Aleksandra Gawlas, Christopher Dahl Jørgensen, Martina Baden, Jonathan Malmberg, Vanessa Hans Agenda 1. Das

Mehr

Master of Science Business Administration

Master of Science Business Administration Master of Science Business Administration Marketing Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt, die das WiSo-Studienberatungszentrum

Mehr

Educational technologists in higher education: innovators, supporters and managers

Educational technologists in higher education: innovators, supporters and managers Eduhub Days 2010 Educational technologists in higher education: innovators, supporters and managers Responses to the Questions provided with Conference Registration Process Who we are? Job description

Mehr

Lehrangebot am Institut für Marketing für Master of Science

Lehrangebot am Institut für Marketing für Master of Science Univ.-Prof. Dr. Anton Meyer Institut für Marketing Lehrangebot am Institut für Marketing für Master of Science - Informationen, Vorgehen, Richtlinien Stand: August 2012 www.marketingworld.de Übersicht

Mehr

Vorstellung Anwendungsfächer im BSc- Studiengang Technische Kybernetik

Vorstellung Anwendungsfächer im BSc- Studiengang Technische Kybernetik Deutsche Institute für Textil- und Faserforschung, Denkendorf Zentrum für Management Research Prof. Dr. Thomas Fischer Vorstellung Anwendungsfächer im BSc- Studiengang Technische Kybernetik Wirtschaftswissenschaften

Mehr

Änderungen in den Linien der betriebswirtschaftlichen Masterstudiengänge

Änderungen in den Linien der betriebswirtschaftlichen Masterstudiengänge Änderungen in den Linien der betriebswirtschaftlichen Masterstudiengänge Entwurf - geplant für das Studienjahr 201/16 Die folgenden Folien entsprechen dem Planungsstand der Fakultät im Oktober 201, basieren

Mehr

Internationales Personalmanagement. Univ.-Prof. Dr. Christian Scholz! Dr. Stefanie Becker Sommersemester 2015

Internationales Personalmanagement. Univ.-Prof. Dr. Christian Scholz! Dr. Stefanie Becker Sommersemester 2015 Internationales Personalmanagement Univ.-Prof. Dr. Christian Scholz! Dr. Stefanie Becker Sommersemester 2015 !! INTERKULTURELLE WETTBEWERBSSTRATEGIEN I IPMG 2 Wichtig zu wissen ZIEL: Die lernen die wesentlichen

Mehr

Six Degrees of Separation Besondere Strukturen in Transportnetzwerken

Six Degrees of Separation Besondere Strukturen in Transportnetzwerken Six Degrees of Separation Besondere Strukturen in Transportnetzwerken Bachelor- und Masterseminar im SoSe 14 Jun.-Prof. Dr. Anne Lange DB Schenker Stiftungsjuniorprofessur Fachgebiet Multimodalität und

Mehr

1. Anwendungspotentiale der flexiblen Planung zur Bewertung von Organisationen eine kritische

1. Anwendungspotentiale der flexiblen Planung zur Bewertung von Organisationen eine kritische Grundlagenliteratur für die Themen 1 6: Eisenführ, F.; Weber, M.; Langer, T. (2010): Rationales Entscheiden, 5. überarb. u. erw. Aufl., Springer Verlag: Berlin [u.a.], S. 19 37. Laux, H.; Gillenkirch,

Mehr

Digitalisierung als Chance: Digitale Potentiale erkennen und mit BPM unterstützen. Dr. Andreas Kronz, Leiter Professional Services, Scheer GmbH

Digitalisierung als Chance: Digitale Potentiale erkennen und mit BPM unterstützen. Dr. Andreas Kronz, Leiter Professional Services, Scheer GmbH Digitalisierung als Chance: Digitale Potentiale erkennen und mit BPM unterstützen Dr. Andreas Kronz, Leiter Professional Services, Scheer GmbH Digitize Your Business Die Digitale Transformation stellt

Mehr

MANUELA GALLINA DIGITAL SPEED DRAWING AND CARTOONS IN SIX LANGUAGES! www.manuela-gallina.com

MANUELA GALLINA DIGITAL SPEED DRAWING AND CARTOONS IN SIX LANGUAGES! www.manuela-gallina.com MANUELA GALLINA www.manuela-gallina.com Digital drawing on tablet, caricatures, cartoons, illustrations for your international events! 2013 contact me! manuela.imspellbound@gmail.com skype: manug85 DIGITAL

Mehr

Piri Reis: Netzwerk, Collaboration und Entwicklung für Geographen

Piri Reis: Netzwerk, Collaboration und Entwicklung für Geographen Piri Reis: Netzwerk, Collaboration und Entwicklung für Geographen 2011-1-TR1-LEO05-28023 1 Projektinformationen Titel: Projektnummer: Projekttyp: Jahr: 2011 Status: Marketing Text: Zusammenfassung: Piri

Mehr

Darstellung und Anwendung der Assessmentergebnisse

Darstellung und Anwendung der Assessmentergebnisse Process flow Remarks Role Documents, data, tool input, output Important: Involve as many PZU as possible PZO Start Use appropriate templates for the process documentation Define purpose and scope Define

Mehr

Wissen und Information integrativ managen

Wissen und Information integrativ managen Wissen und Information integrativ managen ECM Forum 2007 Kongresshaus Zürich 8. Mai 2007 Clemente Minonne-Jenny Management-Researcher Nathaly Wagner Chief Knowledge Officer (CKO) Inhalt I. Der Kontext

Mehr

Einfluss von Zielsetzung und Incentives auf Kultur am Beispiel von Hilti

Einfluss von Zielsetzung und Incentives auf Kultur am Beispiel von Hilti SGO Themenabend Zürich, 10.09.2015 Franz Wirnsperger, Managing Director Einfluss von Zielsetzung und Incentives auf Kultur am Beispiel von Hilti Chair of Controlling / Performance Management Hilti Lab

Mehr

International Workshop,Mindful Change in Times of Permanent Reorganization?

International Workshop,Mindful Change in Times of Permanent Reorganization? International Workshop,Mindful Change in Times of Permanent Reorganization? Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen, wir möchten Sie herzlich zum internationalen Workshop,Mindful

Mehr

Themenvorschläge für Abschlussarbeiten (Bachelor- oder Masterarbeiten) an der Juniorprofessur für Controlling

Themenvorschläge für Abschlussarbeiten (Bachelor- oder Masterarbeiten) an der Juniorprofessur für Controlling UHH Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften von-melle-park 9 20146 Hamburg An die Studierenden im Fachbereich Sozialökonomie 04.11.2015 Prof. Dr. Lucia Bellora-Bienengräber Fakultät für Wirtschafts-

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung (SPO) Master of Science (M.Sc.) IV-1

Studien- und Prüfungsordnung (SPO) Master of Science (M.Sc.) IV-1 Studien und Prüfungsordnung (SPO) Master of Science (M.Sc.) IV1 1 Geltungsbereich Diese SPO gilt für den Studiengang mit dem Abschluss "Master of Science" (M.Sc.) auf Basis der gültigen Rahmenstudienordnung

Mehr

Consultant Profile Anja Beenen (née Weidemann) Experience

Consultant Profile Anja Beenen (née Weidemann) Experience Consultant Profile Anja Beenen (née Weidemann) Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen Telephone: (+49) 21 96 / 70 68 204 Telefax: (+49)

Mehr

Die 4+1 Projektphasen zum erfolgreichen Social Intranet/Kollaborationsprojekt. Open Text Web Solutions Usergroup, Hamburg 18.5.

Die 4+1 Projektphasen zum erfolgreichen Social Intranet/Kollaborationsprojekt. Open Text Web Solutions Usergroup, Hamburg 18.5. Die 4+1 Projektphasen zum erfolgreichen Social Intranet/Kollaborationsprojekt Open Text Web Solutions Usergroup, Hamburg 18.5.2015 1 The Social Workplace Experts 1995 20 gegründet Jahre Erfahrung 7,5 Jahre

Mehr

Technology Enhanced Learning Change of European Research Perspective

Technology Enhanced Learning Change of European Research Perspective Technology Enhanced Learning Change of European Research Perspective ICT for Education and Training: major initiatives at EU level Policy Areas i2010, The European Qualifications Framework, e-skills Financial

Mehr

Anerkennungsliste im Rahmen von. AUSTAUSCHPROGRAMMEN an der WIRTSCHAFTSUNIVERSITÄT WIEN. Masterstudium Wirtschaftspädagogik

Anerkennungsliste im Rahmen von. AUSTAUSCHPROGRAMMEN an der WIRTSCHAFTSUNIVERSITÄT WIEN. Masterstudium Wirtschaftspädagogik Anerkennungsliste im Rahmen von AUSTAUSCHPROGRAMMEN an der WIRTSCHAFTSUNIVERSITÄT WIEN Masterstudium Wirtschaftspädagogik Bei dieser Liste handelt es sich um eine Sammlung von Erfahrungswerten der letzten

Mehr

Promotionsstudium Angestrebter Abschluss: Dr. rer. soc. oec. Studium der Betriebswirtschaft Abschluss: Mag.rer.soc.oec.

Promotionsstudium Angestrebter Abschluss: Dr. rer. soc. oec. Studium der Betriebswirtschaft Abschluss: Mag.rer.soc.oec. Lebenslauf Olivia Wagner Weinhartstraße 1a 6020 Mobile.: + (43) 0676 62 59 694 E-Mail.: olivia.wagner@uibk.ac.at Homepage.: http://www.uibk.ac.at/smt/tourism/ - 0 Lebenslauf Zur Person Olivia Katharina

Mehr

Austria Regional Kick-off

Austria Regional Kick-off Austria Regional Kick-off Andreas Dippelhofer Anwendungszentrum GmbH Oberpfaffenhofen (AZO) AZO Main Initiatives Andreas Dippelhofer 2 The Competition SPOT THE SPACE RELATION IN YOUR BUSINESS 3 Global

Mehr

Open Innovation Readiness:

Open Innovation Readiness: Stiftung Industrieforschung - Forum Junge Spitzenforscher und Mittelstand - Petersberg, 23.06.2010 Open Innovation Readiness: Wie Sie erkennen, ob Ihr Unternehmen für offene Innovationsprozesse bereit

Mehr

European Qualification Strategies in Information and Communications Technology (ICT)

European Qualification Strategies in Information and Communications Technology (ICT) European Qualification Strategies in Information and Communications Technology (ICT) Towards a European (reference) ICT Skills and Qualification Framework Results and Recommendations from the Leornardo-da-Vinci-II

Mehr

Prof. Dr. Lorenz Pöllmann. Journalismus und Unternehmenskommunikation Grafikdesign und Visuelle Kommunikation Medien- und Wirtschaftspsychologie

Prof. Dr. Lorenz Pöllmann. Journalismus und Unternehmenskommunikation Grafikdesign und Visuelle Kommunikation Medien- und Wirtschaftspsychologie Prof. Dr. Lorenz Pöllmann E-Mail: Studiengänge: Standort: l.poellmann@hmkw.de Medien- und Eventmanagement Journalismus und Unternehmenskommunikation Grafikdesign und Visuelle Kommunikation Medien- und

Mehr

Context-adaptation based on Ontologies and Spreading Activation

Context-adaptation based on Ontologies and Spreading Activation -1- Context-adaptation based on Ontologies and Spreading Activation ABIS 2007, Halle, 24.09.07 {hussein,westheide,ziegler}@interactivesystems.info -2- Context Adaptation in Spreadr Pubs near my location

Mehr

Programm zur Führungskräfteentwicklung des Management Systems Network

Programm zur Führungskräfteentwicklung des Management Systems Network Hans-Gerd Servatius Programm zur Führungskräfteentwicklung des Management Systems Network Düsseldorf 2013 Themenschwerpunkt 1: Strategische Führung, M&A, Organisation (1) 1.1 Wettbewerbsvorteile mit leistungsfähigen

Mehr

Old People and Culture of Care.

Old People and Culture of Care. Old People and Culture of Care. Palliative and Dementia Care Reflections of a Study Course Elisabeth Wappelshammer Dirk Müller Andreas Heller One Study - Course two Cities two Semesters Berlin Vienna Study

Mehr

"Wirtschaftsingenieurwesen Automobilindustrie Bachelor"

Wirtschaftsingenieurwesen Automobilindustrie Bachelor Standardmäßige Anrechnung für den Studiengang "Wirtschaftsingenieurwesen Automobilindustrie Bachelor" bei einem Auslandssemester Donnerstag, 1. Oktober 2015 SEITE 1 VON 34 Bangkok (Thammasat University)

Mehr

What tells Graz case study about sustainability?

What tells Graz case study about sustainability? What tells Graz case study about sustainability?. what really matters to people and how to connect them with the ultimate goal: where should sustainability communications start Alexandra Würz-Stalder GRAZ

Mehr

Studienbrief. Spezialthemen des Innovationsmanagements: Design Thinking & Gestaltungselemente eines erfolgreichen Innovationsmanagements

Studienbrief. Spezialthemen des Innovationsmanagements: Design Thinking & Gestaltungselemente eines erfolgreichen Innovationsmanagements Studienbrief Spezialthemen des Innovationsmanagements: Design Thinking & Gestaltungselemente eines erfolgreichen Innovationsmanagements Weiterbildender Masterstudiengang Innovations- und Wissenschaftsmanagement

Mehr

2., erweiterte Auflage Haufe-Verlag 2007. 2., erweiterte Auflage, Hogrefe 06/2005. Handbuch Personalentwicklung/September 2004

2., erweiterte Auflage Haufe-Verlag 2007. 2., erweiterte Auflage, Hogrefe 06/2005. Handbuch Personalentwicklung/September 2004 Consultant Profile Anja Beenen (née Weidemann) Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen Telephone: (+49) 21 96 / 70 68 204 Fax: (+49) 21 96

Mehr

2009 Tätigkeitsbericht von 01.April bis März 2010 auf Vaterschaftsurlaub (Karenz)

2009 Tätigkeitsbericht von 01.April bis März 2010 auf Vaterschaftsurlaub (Karenz) Dr. Reiner Meyer, 2009 Tätigkeitsbericht von 01.April bis März 2010 auf Vaterschaftsurlaub (Karenz) 2008 Tätigkeitsbericht: Projekt: Juni 2007 Mai 2008, Schutz kritischer Infrastruktur / SKIT Die Bedrohung

Mehr

Seminar Spezialfragen des Controllings SS 12 (M.Sc.) Institut für Controlling 01.02.2012 http://www.uni-ulm.de/mawi/mawi-ifc.html

Seminar Spezialfragen des Controllings SS 12 (M.Sc.) Institut für Controlling 01.02.2012 http://www.uni-ulm.de/mawi/mawi-ifc.html Seminar Spezialfragen des Controllings SS 12 (M.Sc.) Institut für Controlling 01.02.2012 http://www.uni-ulm.de/mawi/mawi-ifc.html Seite 2 Seminardetails Termine Anmeldung: 08.02.2012, 18.00 Uhr, Uni Ost,

Mehr