Geschäftsreise effektiv Abläufe optimieren. Kosten senken. Qualität sichern

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Geschäftsreise effektiv Abläufe optimieren. Kosten senken. Qualität sichern"

Transkript

1 Inhalt Reisekostenabrechnung / Lohnbuchhaltung / Travel Management Endlich Klarheit bei Übernachtung mit Frühstück! von Diplom-Kauffrau Chris Wiegand, Würzburg Der geldwerte Vorteil für das Frühstück kann künftig wieder mit 4,80 Euro angesetzt werden. Auch eine Besteuerung mit dem Sachbezugswert von 1,57 Euro ist möglich, wenn der Arbeitgeber eine Übernachtung mit Frühstück für den Arbeitnehmer bucht. Das ist die Quintessenz des Schreibens aus dem Bundesfinanzministerium (BMF) vom 5. März 2010 (Az: IV D 2 S 7210/07/10003 und IV C 5 S 2353/09/10008), mit dem das BMF einen mehr als zweimonatigen Schwebezustand beseitigt hat. Hintergrund: Die Bundesregierung hatte zu Jahresbeginn 2010 den Umsatzsteuersatz für Übernachtungsleistungen von 19 auf 7 Prozent reduziert, nicht jedoch für Nebenleistungen, die nicht unmittelbar der Beherbergung dienen. Die Folge: Das Frühstück musste auf der Hotelrechnung gesondert ausgewiesen werden. Das hatte unangenehme Folgen für die Erstattung der Reisekosten an den Geschäftsreisenden, insbesondere beim Frühstück: Arbeitgeber konnten bei der Reisekostenerstattung die Vereinfachungsregelung in R 9.7 Absatz 1 Satz 4 Lohnsteuer-Richtlinien (LStR) nicht mehr anwenden. Diese Regelung sieht vor, dass Arbeitnehmern bei einer Auswärtstätigkeit der Gesamtbetrag für Übernachtung inklusive Frühstück er Anzeige Buchen Sie Erfolg 24 Stunden am Tag. Mehr Informationen fi nden Sie unter Lufthansa City Center ist nicht nur ein kompetenter Partner für Ihre Urlaubsplanung, sondern bietet Ihnen auch perfekte Lösungen rund um das Travel Managment und die Ge schäftsreise an. Hierfür stehen Ihnen unsere Partner, die den Zusatz Business Plus im Namen führen, weltweit zur Verfüg ung telefonisch sogar 24 Stunden am Tag. Kompetente Reisespezialisten für Mittelstand und Großindustrie Perfekte Dienstleistungen für Firmenkunden Innovative Technologien Modernste Online-Tools Top-Konditionen im Bereich Flug, Hotel, Bahn und Mietwagen TÜV-geprüfte Servicequalität Konzentrieren Sie sich auf Ihren Geschäftstermin und geben Sie alles andere in die erfahrenen Hände Ihres Reisepartners: Ihrem Business Plus Lufthansa City Center. Reisekostenabrechnung / Travel Management / Lohnbuchhaltung Endlich Klarheit bei Übernachtung mit Frühstück! 1 Flugreise / Geschäftsreise Flüssigkeitsverbot für Reisen aus USA und Kanada gelockert 4 Firmenwagen / Lohnbuchhaltung Elektronisches Fahrtenbuch: Keine nachträgliche Änderbarkeit! 4 Sicherheit auf Reisen So schützen und sichern Sie Ihre wertvollen Daten auf Geschäftsreisen Teil 2 5 Visa-Beschaffung / Geschäftsreise Neues zu den Visa-Regeln für Libyen und Indonesien 7 Fuhrpark Management Batterien in Autoschlüsseln turnusgemäß wechseln! 7 Firmenwagen / Lohnbuchhaltung Schadenersatz für Entziehung des Firmenwagens ist Arbeitslohn 7 Flugreise / Bonusmeilen Business Points das Firmenförderprogramm von Air Berlin 8 Flugreise / Geschäftsreise Höhe der Ausgleichszahlung bei Flugverspätung? 9 Mobile Travel Services / Flugreise / Hotelbuchung / Mietwagen Neues vom Mobile Travel Service Scout 10

2 stattet werden kann, wenn für ein in der Hotelrechnung enthaltenes, nicht extra ausgewiesenes Frühstück ein Abzug von 4,80 Euro erfolgt (= 20 % des Höchstsatzes des Verpflegungspauschbetrags von 24 Euro am Tag). Arbeitgeber mussten für die Erstattung an den Arbeitnehmer, den in der Rechnung gesondert ausgewiesenen Preis für das Frühstück abziehen. Da die tatsächlichen Frühstückskosten in der Regel deutlich über 4,80 Euro liegen, fielen die erstattungsfähigen Reisekosten meist niedriger aus als bisher. Vereinfachungsregelung für Business Package Der geldwerte Vorteil für das Frühstück kann künftig wieder mit 4,80 Euro angesetzt werden. Ermöglicht wird dies bei Übernachtungen im Inland mit dem Kunstgriff, dass die Hotelleistungen, die nicht zu den Übernachtungsleistungen zählen und damit dem allgemeinen Umsatzsteuersatz von 19 Prozent unterliegen, in einem Business Package zusammengefasst werden. Zu diesem Sammelposten, dessen Entgeltanteil auf der Rechnung in einem Betrag auszuweisen ist, zählen zum Beispiel: Abgabe eines Frühstücks Nutzung von Kommunikationsnetzen Reinigung und Bügeln von Kleidung, Schuhputzservice Transport zwischen Bahnhof/Flughafen und Unterkunft Transport von Gepäck außerhalb des Beherbergungsbetriebs Überlassung von Fitnessgeräten Überlassung von Plätzen zum Abstellen von Fahrzeugen Behält nun der Arbeitgeber von diesem Sammelposten 4,80 Euro ein, kann er den verbleibenden Teil des Sammelpostens als Reisenebenkosten lohnsteuer- und sozialversicherungsfrei an den geschäftsreisenden Mitarbeiter auszahlen. Beachten Sie: Der Sammelposten, der laut BMF auch als Internetzugang oder Zugang zu Kommunikationsnetzen bezeichnet werden kann, darf keinen Anlass für die Vermutung geben, dass darin Leistungen enthalten sind, die nicht als Reisenebenkosten anzuerkennen sind (zum Beispiel Pay- TV, private Telefonate, Massagen). Das heißt: Der pauschal ausgewiesene Betrag muss für ein Frühstück und weitere Reisenebenkosten angemessen sein; sonst wertet die Finanzverwaltung den Sammelposten im vollen Umfang als privat veranlasst. Bei Übernachtungen im Ausland müssen 20 Prozent des für dieses Land oder diese Stadt geltenden Pauschbetrags abgezogen werden. Bei einer Übernachtung mit Frühstück in Paris wären das beispielsweise 9,60 Euro, weil in Paris der Verpflegungspauschbetrag 48 Euro am Tag beträgt. Die Auslandsreisepauschalen für das Jahr 2010 finden Sie hier. Wichtig: Weder auf einer Hotelrechnung im Inland noch im Ausland sollte der Preis für das Frühstück gesondert ausgewiesen sein, weil es der Arbeitgeber dem Mitarbeiter sonst nicht erstatten darf. Zwischenfazit: Mit dem Business-Package ist bezüglich der lohnsteuer- und sozialversicherungsrechtlichen Behandlung des Frühstücks der Zustand wiederhergestellt, der vor der Einführung des reduzierten Mehrwertsteuersatzes galt. Zahl des Monats Arbeitshilfen finden Sie mittlerweile im Archiv & Online Service von ohne jedwede Zugangsbeschränkung. Zum einjährigen Jubiläum unseres Online-Portals anlässlich der ITB in Berlin haben wir den Online-Service auch für nicht registrierte Nutzer geöffnet. So können alle Nutzer von den Zeit und Geld sparenden Checklisten, Musterformularen und Übersichten profitieren. Weiterer Vorteil: Auch der Zugang zum Archiv des Newsletters Geschäftsreise effektiv mit inzwischen 17 Ausgaben steht damit jedermann offen. Seminare und Kongresse Praxis der Reisekosten Teil II Vertiefungs- und Falltag, Präsenzseminar, Wirtschaftsseminare Hoven (Holiday Inn, Berlin) Die Auslandsentsendung von Arbeitnehmern Lohnsteuerrecht, Präsenzseminar, Wirtschaftsseminare Hoven (Novotel City, Köln) Die Auslandsentsendung von Arbeitnehmern Sozialversicherungsrecht, Präsenzseminar, Wirtschaftsseminare Hoven (Novotel City, Köln) Travel Management Das 1x1 im Geschäftsreise Management, zweitägiges Präsenzseminar, date up (Hamburg) Aktuelles Reisekostenrecht, Präsenzseminar, Verlag Dashöfer, Leipzig Reisekosten richtig abrechnen Das aktuelle Reise- und Bewirtungskostenrecht, Präsenzseminar, Haufe Akademie, Köln. 2

3 Frühstück wird vom Arbeitgeber veranlasst Der eigentliche Clou des BMF-Schreibens aber sind die vereinfachten Regeln für den Ansatz des Sachbezugswerts für das Frühstück. Hintergrund: Veranlasst der Arbeitgeber die Abgabe einer Mahlzeit (zum Beispiel Frühstück) im Rahmen einer beruflichen Auswärtstätigkeit, ist der Verpflegungspauschbetrag nur um den jeweiligen amtlichen Sachbezugswert zu kürzen. Im Jahr 2010 sind das 1,57 Euro für ein Frühstück. Die Finanzverwaltung war bisher sehr streng bei der Frage, wann eine vom Arbeitgeber veranlasste Gestellung eines Frühstücks in Verbindung mit einer Übernachtung vorliegt. Nun gibt sie sich wesentlich kulanter. Ein in Verbindung mit einer Übernachtung gewährtes Frühstück bei einer Auswärtstätigkeit wird grundsätzlich dann vom Arbeitgeber veranlasst abgegeben, wenn die im Interesse des Arbeitgebers unternommene Auswärtstätigkeit zu der Übernachtung mit Frühstück führt und die Aufwendungen deswegen vom Arbeitgeber dienst- oder arbeitsrechtlich ersetzt werden, die Rechnung auf den Arbeitgeber ausgestellt ist und der Arbeitgeber oder eine andere durch den Arbeitgeber dienst- oder arbeitsrechtlich beauftragte Person die Übernachtung mit Frühstück bucht (zum Beispiel über das elektronische Buchungssystem des Hotels) und eine entsprechende Buchungsbestätigung des Hotels vorliegt. Selbst die Buchung einer Übernachtung mit Frühstück durch den Arbeitnehmer erkennt die Finanzverwaltung jetzt an, wenn der Arbeitgeber die Buchung der Übernachtung mit Frühstück durch den Arbeitnehmer zum Beispiel in einer Dienstanweisung (Reiserichtlinie), einem Arbeitsvertrag oder einer Betriebsvereinbarung geregelt hat und die Buchung vom Arbeitnehmer im Rahmen der vom Arbeitgeber festgelegten oder regelmäßig akzeptierten Übernachtungsmöglichkeiten (zum Beispiel Hotellisten, vorgegebene Hotelkategorien oder Preisrahmen oder über ein elektronisches Travel-Management-System) vorgenommen wird oder eine entsprechende planmäßige Buchung von Übernachtung mit Frühstück ausnahmsweise nicht möglich war. Zum Beispiel, weil es sich um einen spontanen Einsatz handelte oder weil ein Einsatz länger als geplant dauerte. Wichtig: Bei einer solchen Arbeitgeberveranlassung kommt es nicht darauf an, wie die einzelnen Kosten in der Rechnung ausgewiesen sind. Insbesondere ist es nicht erforderlich, dass die Rechnung einen Sammelposten für Reisenebenkosten enthält. Sofern die grundsätzlichen Voraussetzungen für eine Arbeitgeberveranlassung vorliegen, können die Kosten für das Frühstück auch auf der Rechnung gesondert ausgewiesen sein. Unser Tipp: Wollen Arbeitgeber den Sachbezugswert anwenden, sollten sie schnell die arbeitsrechtlichen Voraussetzungen dafür schaffen, dass Arbeitnehmer beruflich bedingte Übernachtungen selbst buchen können. Dafür haben sie bis zum 5. Juni 2010 Zeit. Bis dahin gilt rückwirkend zum 1. Januar 2010 eine Übergangsregelung, die den Abzug des Sachbezugswerts auch dann erlaubt, wenn nicht alle Voraussetzungen erfüllt sind. Werbungskostenabzug für Differenzbetrag Nicht alle Arbeitgeber werden sich auf den Abzug des Sachbezugswerts einlassen, auch wenn die Voraussetzungen dafür erfüllt sind. Zieht der Arbeitgeber Seminare und Kongresse Aktuelles Reisekostenrecht, Präsenzseminar, Verlag Dashöfer, Hamburg Der Weg aus dem Zahlenlabyrinth Steuerung und Kommunikation von Kennzahlen, Präsenzseminar, VDR-Akademie, Frankfurt/Main Praxis der Reisekosten Teil II Vertiefungs- und Falltag, Präsenzseminar, Wirtschaftsseminare Hoven, Stuttgart Das aktuelle Reisekosten- und Bewirtungsrecht Grundlagen, Präsenzseminar, Industrie- und Handelskammer, Bremerhaven Das aktuelle Reisekosten- und Bewirtungsrecht Rechtssichere Abrechnung der Reisekosten, Präsenzseminar, Forum Competence Center, München Das aktuelle Reisekosten- und Bewirtungsrecht Rechtssichere Abrechnung der Reisekosten, Präsenzseminar, Forum Competence Center, Frankfurt/Main Aktuelles Reisekostenrecht, Präsenzseminar, Verlag Dashöfer; Frankfurt/Main Sicherheit auf Geschäftsreisen - Corporate Social Responsibility im Travel Management, Präsenzseminar, VDR-Akademie (Darmstädter Landstraße 125, Frankfurt) Das aktuelle Reisekosten- und Bewirtungsrecht Rechtssichere Abrechnung der Reisekosten, Präsenzseminar, Forum Competence Center, Köln. 3

4 in diesen Fällen die 4,80 Euro für das Frühstück ab, kann der Arbeitnehmer den Differenzbetrag als Werbungskosten geltend machen. Beispiel A besucht zwei Tage eine Messe (Abwesenheit täglich mehr als 14 Stunden) und übernachtet in einem vom Arbeitgeber vorab gebuchten Hotel, das er vor Ort bar bezahlt. In der Hotelrechnung werden die Übernachtungskosten mit 85 Euro und ein Business-Package mit 25 Euro ausgewiesen. Ergebnis: Der Arbeitgeber erstattet A die Kosten und zahlt ihm die Pauschalen für den Verpflegungsmehraufwand in Höhe von 24 Euro (= 2 x 12 Euro). Für das Frühstück zieht der Arbeitgeber 4,80 Euro ab. A erhält 129,20 Euro ausbezahlt. Weil auch ein Ansatz des Sachbezugswerts möglich gewesen wäre, kann A die Differenz in Höhe von 3,23 Euro (= 4,80 Euro./. 1,57 Euro) als Werbungskosten geltend machen. Bei regelmäßigen Geschäftsreisen kann sich das für A durchaus lohnen. Unser Service: Sie finden die lohnsteuerlichen Regeln übersichtlich als Flussdiagramm auf unserer Homepage unter dem Button Archiv & Online-Service in der Rubrik Arbeitshilfen. Flugreise / Geschäftsreise Flüssigkeitsverbot für Reisen aus USA und Kanada gelockert Die EU-Kommission hat das Flüssigkeitsverbot für Reisende aus den USA und Kanada ab sofort gelockert. Reisende dürfen Spirituosen, Kosmetika und Parfums behalten, die sie im Duty-Free-Shop eingekauft haben und im Handgepäck mitführen. Voraussetzung ist allerdings, dass die Tuben und Flaschen mit den Flüssigkeiten in eine durchsichtige Klarsichttüte eingeschweißt sind. Bisher wurden die Flüssigkeiten auf europäischen Flughäfen konfisziert, wenn die Passagiere umgestiegen und in andere EU-Länder weitergeflogen sind. Wichtig: Die Neuregelung gilt für Flüge von allen internationalen Flughäfen in den USA (Verordnung [EU] 134/2010) und für Flüge von folgenden Flughäfen in Kanada (Verordnung [EU] Nr. 133/2010): Calgary International (YYC), Edmonton International (YEG), Halifax International (YHZ), Montreal International (YUL), Ottawa-Macdonald-Cartier International (YOW), Toronto-Lester B. Pearson International (YYZ), Vancouver International (YVR), Winnipeg International (YWG), Moncton (YQM), Quebec (YQB), St. John s (YYT) und Whitehorse (YXY). Firmenwagen / Lohnbuchhaltung Elektronisches Fahrtenbuch: Keine nachträgliche Änderbarkeit! Ein elektronisch geführtes Fahrtenbuch kann nach Ansicht des Finanzgerichts (FG) Münster nur dann anerkannt werden, wenn nachträgliche Änderungen der aufgezeichneten steuerlich relevanten Daten ausgeschlossen sind. Im Streitfall waren die automatisch aufgezeichneten Daten hinsichtlich Datum, Uhrzeit, Fahrdauer, Tachostand und gefahrenen Kilometern nicht mehr änderbar. Dies galt jedoch nicht für die Angaben zu Art, Zweck und Ziel der Fahrten. So konnten Daten geändert werden, die für die Abgrenzung der betrieblichen von den privaten Fahrten relevant waren. Das reichte weder dem Betriebsprüfer noch dem FG für ein ordnungsgemäßes Fahrtenbuch (Urteil vom , Az: 5 K 5046/07 E,U). Folge: Die Privatfahrten werden anhand der Ein-Prozent-Regelung erfasst. News und Trends Zusatzzüge zwischen Frankfurt und Saarbrücken Die Deutsche Bahn setzt freitags und sonntags zusätzliche ICE-Züge zwischen Frankfurt am Main und Saarbrücken über Mannheim ein. Damit sollen die stark nachgefragten ICE-Verbindungen nach und von Paris entlastet werden. Am Freitag fährt neu der ICE 1097 in Frankfurt am Main um 9.34 Uhr ab und erreicht Saarbrücken um Uhr. Er fährt über Darmstadt (ab Uhr), Mannheim (ab Uhr) und Kaiserlautern (ab Uhr). Freitags und sonntags verkehrt der ICE 756 von Saarbrücken (ab Uhr) über Mannheim (ab Uhr) nach Frankfurt am Main (an Uhr). Dieser Zug kann wegen Baumaßnahmen bis August nicht in Kaiserslautern halten. Kaum guter Englischunterricht Englischkenntnisse sind im Beruf gefragt. Wer sein Business-Englisch verbessern will, kann eine Sprachreise ins Ausland machen. Das Angebot ist groß, doch die Qualität durchwachsen. Zu diesem Ergebnis kommt Finanztest. Beste Reise im Test: Dr. Steinfels Sprachreisen. Als einziger Anbieter konnte er im wichtigsten Prüfpunkt, dem Sprachunterricht, mit einem guten Ergebnis überzeugen. Eine zweiwöchige Reise nach London kostet bei ihm Euro. Neben dem Sprachkurs wird die Unterbringung in einer Gastfamilie mit Halbpension vermittelt, die Kosten für An- und Abreise kommen noch hinzu. Allerdings hätte keiner der Tester je bei Dr. Steinfels gebucht, weil sie vorab am Telefon mangelhaft beraten wurden. Die restlichen sieben Veranstalter bekamen Abzüge für die Qualität ihrer Sprachkurse. Finanztest vergab drei Mal Befriedigend und vier Mal Ausreichend. Der Grund: In den Business-Englisch- Kursen spielte Berufliches oft nur eine Nebenrolle. Teilweise fielen Themen aus Wirtschaft und Arbeitswelt ganz und gar flach. 4

5 Geschäftsreise / Sicherheit auf Reisen So schützen und sichern Sie Ihre wertvollen Daten auf Geschäftsreisen Teil 2 von Alexandra Klawonn und Dieter Schrammel, ADS-Consult, Reutlingen In der März-Ausgabe haben wir Ihnen erläutert, wie Sie Ihre Daten davor schützen, verloren zu gehen oder gestohlen zu werden. Nachfolgend erfahren Sie, wie Sie Ihre Daten davor schützen, kopiert, manipuliert oder ausgespäht zu werden. Ferner verraten wir Ihnen, welche Risiken die Kommunikation vom Ausland nach Hause birgt und wie Sie diese minimieren. IT-Sicherheit zum Nulltarif Auf (Geschäfts-)Reisen sind Ihre Daten drei Gefahren ausgesetzt: Sie gehen verloren oder werden gestohlen, werden kopiert oder manipuliert. Werden Datenträger gestohlen oder gehen sie verloren, merkt der Reisende früher oder später: Die Daten sind weg. Werden dagegen Daten kopiert oder manipuliert, sieht man das dem Speichermedium in der Regel nicht an. Wichtig: Werden Daten kopiert, hängt der Schaden letztlich davon ab, was der Datendieb daraus macht. Bei einer Datenmanipulation ist das anders: So können beispielsweise Angebote verändert werden und es fällt erst bei der Präsentation auf. Oder schlimmer noch: Ihnen werden Daten untergeschoben, die Sie für die Strafverfolgungsbehörden interessant machen Stichwort: Kinderpornographie. Was können Sie tun? In erster Linie die systemeigenen Möglichkeiten Ihrer Laptops, Handys PDA und anderen mobilen Geräte zur Sicherung ihrer Daten verwenden. Umfragen zeigen, dass davon die wenigsten Reisenden Gebrauch machen. Dazu folgende Tipps: Tipp 1: Vergeben Sie ein Passwort! Es ist zwar lästig, kostet aber nichts und hält Gelegenheitsdiebe ab: Dabei sollte es sich nicht um den Namen von Frau, Kind, Hund oder Katze handeln. Besser ist ein Satz mit Sonderzeichen. Wer eine alte Sprache kann, ist klar im Vorteil; denn Altgriechisch und Latein ist kaum im Repertoire von Hackern. Testen Sie aber den Satz vorher, manche Zeichensätze oder Systeme können keine Sonderzeichen. Tipp 2: Sichern Sie Ihre Daten vor Reiseantritt auf einem Datenträger, der in Ihrem Unternehmen verbleibt. Dann können Sie wenigstens weiterarbeiten, wenn die Daten verloren gehen oder mit dem Datenträger gestohlen werden. Tipp 3: Seien Sie egoistisch und verschlüsseln Sie Ihre Daten. Wenn Sie die Daten schon nicht mehr haben, dann sollen auch potenzielle Diebe nichts davon haben! Microsoft bietet seit Windows 2000 die Möglichkeit des Verschlüsselns, aber auch freie Programme lösen diese Aufgabe zufriedenstellend. Daten auf Handy oder PDAs können mit einer Security-Suite von verschiedenen Anbietern gesichert werden (zum Beispiel F-Secure, oder Kaspersky ), die es Ihnen im Falle eines Diebstahls ermöglicht, per SMS den Zugang zu den Daten zu sperren, das gestohlene Gerät zu orten oder die SIM-Karte unbrauchbar zu machen. Im Blackberry ist diese Funktion standardmäßig integriert. News und Trends Avis neuer Miles & More-Partner Miles & More-Teilnehmer können neuerdings mit ihren Prämienmeilen weltweit ein Fahrzeug bei Avis mieten. Außerdem gibt es ab sofort keine zeitliche Beschränkung mehr. Auch der Buchungsprozess wurde vereinfacht. Wer seine Prämienmeilen gegen einen Mietwagen einlösen möchte, gibt auf avis.de seine Kundennummer und die dazugehörige PIN ein. Der Preis für die gewünschte Miete wird in Meilen angezeigt. Bestätigt der Kunde die Buchung, wird die entsprechende Meilenzahl sofort vom Konto abgezogen. Darüber hinaus läuft im gesamten Jahr 2010 eine Promotion: Je häufiger Miles & More Teilnehmer ein Fahrzeug anmieten, desto mehr Meilen sammeln sie. So erhalten sie bis zu Meilen pro Anmietung. Moskau mit höchsten Wohnraum- Mietpreisen in Europa Wohnraum ist in Europa nirgends so teuer wie in Moskau. Das hat ECA International in seiner Studie Accommodation Survey herausgefunden. Die Studie untersucht die Mietpreise für Expatriates an weltweit 132 Standorten. Für eine unmöblierte Dreizimmerwohnung mit etwa 80 Quadratmetern sind in der russischen Hauptstadt rund Euro Kaltmiete monatlich fällig. Auf den weiteren Plätzen in Europa: London (1.900 Euro), Paris (1.650 Euro), Amsterdam und Istanbul. Durchschnittlich sind die Mietpreise für eine Dreizimmerwohnung zwischen September 2008 und September 2009 europaweit um fünf Prozent auf etwa Euro pro Monat gefallen. Vor allem in osteuropäischen Städten wie Vilnius und Bukarest gab es einen Preisrutsch. Wegen der Krise wurden viele Expatriates abgezogen, und so hat sich der Mietmarkt entspannt. Günstigste europäische Stadt im Ranking ist Sarajevo. Weltweit am teuersten ist die Miete mit knapp Euro pro >> 5

6 Tipp 4: Achten Sie immer auf einen guten Virenscanner und eine umfangreiche Firewall. Vorzuziehen sind Anti-Virenprogramme, die eine Gebühr verlangen, denn diese werden auch in großen Betrieben verwendet und unterliegen verschiedenen Kontrollmechanismen. Tipp 5: Schauen Sie sich um, wer hinter Ihnen steht oder sitzt, wenn Sie Ihr Laptop oder den PDA benutzen. Viele Firmen geben ihren Mitarbeitern Sichtschutzfolien mit auf Reisen, die nur einen bestimmten Blickwinkel auf den Bildschirm zulassen. Doch schützt diese Folie nicht vor neugierigen Blicken aus der Reihe hinter Ihnen. Und nichts wirkt anziehender, als wenn auf einem Dokument vertraulich steht oder ein bekanntes Firmenlogo prangt. Nach Hause telefonieren Ist man in der Fremde, möchte man den Kontakt zu seinen Lieben nicht abreißen lassen, muss eventuell diverse Aufgaben von Ferne erledigen oder möchte seinen Mitmenschen mitteilen, wie es einem geht. Dabei sollten Sie wissen: In vielen Ländern hört jemand mit. Laut Bundesnachrichtendienst werden in östlichen Staaten fast alle Auslandsverbindungen und Hotelzimmer überwacht. Der Handyempfang ist in vielen Hotels unmöglich. Das hat zwei Gründe: Die Gäste sollen die teuren Hoteltelefone nutzen. Diese Telefone können leicht abgehört werden. Tipp 1: Verlassen Sie das Hotel oder andere Gebäude zum Telefonieren und suchen Sie sich einen Platz in der freien Natur. Je weniger Technik um Sie herum ist, desto weniger werden die Gespräche mitgehört. Vermeiden Sie bei älteren Handys Bluetooth-Verbindungen zum Headset, denn obwohl der Empfang nur auf 10 Meter garantiert wird, kann man schon mit einfachen Hilfsmitteln (Chipsdose) ein Abhörgerät herstellen, das diese Verbindungen bis zu 100 Meter abhören kann. Bei moderneren Geräten ist dies schon schwieriger, sofern alle Standard-Passwörter getauscht wurden. Tipp 2: Erledigen Sie keine Geldgeschäfte, Bestellungen oder -Korrespondenz aus dem Ausland. Nicht jeder Internet-Hotspot im Ausland ist gesichert und PINs und Passwörter können ausgespäht werden. Weisen Sie besser Personen zuhause an, derartige Geschäfte zu erledigen. Legen Sie sich für die -Korrespondenz ein kostenloses Konto zu, das Sie jederzeit wieder löschen können. Tipp 3: Nutzen Sie keine Chat-Programme. Diese eröffnen Hackern oft leichten Zugang auf Ihren Rechner, ohne dass Virenscanner und Firewall anschlagen. Möchten Sie diese Art der Kommunikation nutzen, entfernen Sie alle sensiblen und personenbezogenen Daten vom PC (zum Beispiel durch Verschieben auf einen USB-Stick) und chatten Sie nur auf einem Rechner, der keine Daten speichert (USB-Stick vorher abziehen!). Alternativ können Sie Programme wie Skype verwenden. Diese sind einigermaßen sicher. Doch achten Sie auch hierbei darauf, dass Sie vor laufender Web-Cam nichts von sich geben, was Wochen später bei YouTube zu Ihrem Nachteil sein könnte. Fazit: Der Verlust Ihrer Daten birgt immense Gefahren für Ihr Unternehmen, aber auch für Sie persönlich. Schützen Sie daher Ihre Daten genauso umsichtig, wie Sie sich und Ihre Gesundheit schützen. News und Trends Monat für ein Dreizimmerdomizil in Tokio. Es folgen Caracas und Abu Dhabi, die teuerste Stadt des Nahen Ostens. Dubai ist aufgrund der Wirtschaftskrise aus den Top Ten auf Platz 13 abgerutscht. In Caracas, dem teuersten Pflaster Südamerikas, sind die Mietpreise für Expatriates geradezu explodiert ein Plus von 43 Prozent. Denn ausländische Geschäftsleute bevorzugen gut geschützte und sichere Gegenden und das kostet. Die Mietpreise in Deutschland liegen weltweit im Mittelfeld: Frankfurt/Main liegt als Spitzenreiter in Sachen Mietpreise auf Platz 55 eine Dreizimmerwohnung in einem von ausländischen Geschäftsleuten bevorzugten Viertel kostet hier zirka 980 Euro. ADAC testet Sommerreifen Wer beim Reifenkauf zu sehr auf den Geldbeutel schaut und sich für Billigreifen entscheidet, riskiert im Ernstfall auf nasser Straße einen um 70 Prozent längeren Bremsweg und erhöht sein Unfallrisiko deutlich. Das ist das wichtigste Ergebnis des diesjährigen ADAC-Reifentests, bei dem 36 Reifen in zwei Dimensionen getestet wurden. Dabei landeten die Billigangebote von Interstate, Goodride, Sava, Wanli, Nankang und Sunny wegen sicherheitsrelevanter Schwächen durchweg im Bereich nicht empfehlenswert. Testsieger im Format 185/65 R 15 H wurde der Pirelli Cinturato P6 mit Bestnote auf nasser Fahrbahn und relativ geringem Verschleiß. Positiv zu erwähnen sind auch der Nokian H, der Continental PremiumContact 2, der Dunlop SP Fast Response sowie der Uniroyal RainExpert. Bei den breiteren Schlappen der Größe 225/45 R 17 W/Y hat ebenfalls der Pirelli Cinturato, hier mit der Bezeichnung P7, die Nase vorn. Nur wenig nach stehen ihm die Modelle Dunlop SP Maxx TT, der Conti SportContact 3, der Michelin Pilot Sport 3 und der Bridgestone Potenza RE050 A. 6

7 Visa-Beschaffung / Geschäftsreise Neues zu den Visa-Regeln für Libyen und Indonesien Bei Geschäftsreisen nach Libyen und Indonesien sollten Sie Folgendes wissen: Libyen hat am 27. März 2010 bekanntgegeben, dass die am 15. Februar 2010 verkündeten Einreisebeschränkungen für Bürger des Schengen-Raumes einschließlich Deutschland wieder aufgehoben wurden. Für Reisende nach Indonesien gibt es eine schlechte und eine gute Nachricht. Indonesien stellt keine Sieben-Tage-Visa für 10 US-Dollar mehr aus. Die üblichen 30-Tage-Visa können einmalig um 30 Tage verlängert werden. Es gibt sie für 20 US-Dollar (entspricht Indonesische Rupiah) bei jeder Zweigstelle der indonesischen Einwanderungsbehörde. Die Visa für Indonesien werden bei der Einreise erteilt. Sie kosten 25 US-Dollar für einen Aufenthalt bis zu 30 Tagen. Das Auswärtige Amt rät, aus praktischen Gründen den Betrag bei der Einreise passend in US-Dollar zur Verfügung zu haben. Auch die Zahlung mit Visa- und Mastercard ist möglich. Euro können getauscht werden, die Ausgabe des Rückgeldes erfolgt aber in Rupiah. Beachten Sie: Das Visum wird erteilt für Touristen- und Geschäftsreisen (keine Arbeitsaufnahme). Eine Visumerteilung bei Einreise mit dem Flugzeug ist nur an folgenden Grenzübergangsstellen möglich: an den Flughäfen Medan, Pekanbaru, Padang, Jakarta, Bandung, Surabaya, Denpasar (Bali) und Manado, Yogyakarta, Surakarta/Solo, Mataram, Balikpapan, Makassar, Kupang. Firmenwagen / Fuhrpark Management Batterien in Autoschlüsseln turnusgemäß wechseln! Nicht nur die große Starterbatterie, auch die kleinen Knopfzellen in Autoschlüsseln oder Fernsteuerungen für die Zentralverriegelung können den Dienst versagen. Die Knopfzellen sollten regelmäßig ausgetauscht werden, zumal die meisten Hersteller die Lebensdauer mit etwa einem Jahr angeben. Wichtig: Der rechtzeitige Wechsel ist keine Verschwendung. Die modernen Batterien zeigen nämlich das nahende Kapazitätsende kaum noch an. Sie erbringen bis zum Schluss die volle Leistung und fallen dann schlagartig ab. Die Folgen: Meist steuert der Funk-Schlüssel nicht nur die Zentralverriegelung, sondern auch die Wegfahrsperre oder Alarmanlage. Selbst wenn sich das Fahrzeug also noch mechanisch öffnen lässt, bleibt der Motor ohne Strom im Schlüssel aus. Der Pannendienst muss gerufen werden. Unser Tipp: Lassen Sie die Knopfzellen bei jeder Jahresinspektion austauschen oder legen Sie zumindest einen Satz Reservebatterien ins Handschuhfach. Die Kosten dafür sind gering und immer preiswerter als der Pannendienst. Firmenwagen / Lohnbuchhaltung Schadenersatz für Entziehung des Firmenwagens ist Arbeitslohn Erhält ein Arbeitnehmer vom Arbeitgeber Schadenersatz, weil er den zugesagten Firmenwagen nicht mehr privat nutzen konnte, handelt es sich um steuer- und sozialversicherungspflichtigen Arbeitslohn. Im Urteilsfall war ein Arbeitnehmer mit seiner Kündigungsschutzklage vor dem Arbeitsgericht erfolgreich: Er musste wieder eingestellt werden und erhielt Schadenersatz, weil er zwischenzeitlich seinen Firmenwagen hatte abgeben müssen. Den Schadenersatz aber muss er versteuern, entschied das Finanzgericht Köln (Urteil vom , Az: 7 K 3651/08). News und Trends AirPlus erhöht Sicherheit bei Corporate Cards AirPlus stellt seine Corporate Cards auf Chip & PIN-Technologie um. Für Karteninhaber heißt das: Anstatt wie bisher beim Bezahlen einen Beleg zu unterschreiben, geben sie am Kartenterminal an der Kasse oder am Counter ihre persönliche Identifikationsnummer (PIN) ein. Das Terminal liest den Chip, und durch die Eingabe der PIN wird die Zahlung autorisiert. Weiteres Sicherheitsplus für Air- Plus Corporate Card-Inhaber: Mit AirPlus Card Control bekommt der Karteninhaber zu allen Umsätzen, die online autorisiert wurden und 50 Euro übersteigen, auf Wunsch eine Informationen per SMS und/ oder . Damit kann er eventuelle Fehlbelastungen frühzeitig erkennen. Bei jeder Nachricht wird der Karteninhaber darüber hinaus über den aktuellen Verfügungsrahmen informiert. Zudem erhält er beim erstmaligen Einsatz der Air- Plus Corporate Card nach einem Länderwechsel eine Bestätigungs- SMS unabhängig von der Höhe des Umsatzes. Geschäftsreise-Links Nachfolgend finden Sie eine Auswahl nützlicher Links für die Planung, Buchung, Abwicklung und Abrechnung Ihrer Geschäftsreisen: Auto fahren Benzinpreise in Deuschland Staumelder für Autobahnen Verkehrsregeln im Ausland Flugreisen Die besten Sitze im Flugzeug Flugportal mit günstigen Angeboten Parken am Flughafen parkenflughafen24. de Unser Tipp: Eine umfangreiche Liste mit Links zu vielen weiteren Unternehmen, die Leistungen rund um die Geschäftsreise anbieten, finden Sie auf unserer Homepage: 7

8 Flugreise / Bonusmeilen / Travel Managenent Business Points das Firmenförderprogramm von Air Berlin von Anke Pedersen, Düsseldorf Premiere bei Air Berlin: Großkunden hat Deutschlands zweitgrößte Airline schon lange im Visier. Auf der ITB in Berlin präsentierte der Carrier jetzt ein Corporate Programm, das speziell auch den Anforderungen kleiner und mittelständischer Unternehmen ohne große Geschäftsreiseetats und eigenes Travel Management gerecht wird. Kundennummer genügt unabhängig vom Buchungskanal Danach bekommt ein Unternehmen für jeden geschäftlich getätigten Flug eines festangestellten Mitarbeiters sogenannte Business Points gutgeschrieben. Die Angabe der Kundennummer bei der Flugbuchung genügt unabhängig vom jeweils gewählten Buchungskanal. Um auch den Verwaltungsaufwand so gering wie möglich zu halten, hat ein vom Unternehmen bestimmter Profilverwalter jederzeit Zugriff auf sämtliche Flugbuchungen und die Buchungshistorie aller Mitarbeiter. Die Teilnahme an dem Programm ist kostenfrei. Gesammelt werden kann sowohl innerhalb Deutschlands und Europas: auf allen Flügen von Air Berlin und NIKI, die in Geschäftsreisedestinationen führen. Darüber hinaus vergibt Air Berlin Business Points für Buchungen nach Tel Aviv, Kairo, Bangkok, Kapstadt, in die USA und nach Kanada. Unser Tipp: Firmenmitarbeiter können zusätzlich am Vielfliegerprogramm Topbonus teilnehmen und so parallel Meilen für Freiflüge und exklusive Statusvorteile sammeln. Das Programm im Überblick* Fluggesellschaft / Air Berlin Website Name des Firmenförderprogramms / Business Points Kontakt Zugangsvoraussetzungen Mindestumsatz Wie können Punkte gesammelt werden? Andere Telefon: Zielgruppe sind kleine und mittelständische Unternehmen, die mindestens zehn Flüge pro Jahr buchen, mit mindestens drei reisenden Mitarbeitern. Die Höhe der Punkte richtet sich nach Entfernung, Tarif und Serviceklasse (Economy/ Business). Für ein Economy-Ticket gibt es bis zu 20 Punkte auf innerdeutschen Strecken und bis zu 40 Punkte auf Europa-Strecken. Einen innerdeutschen Prämienflug gibt es für 300 Punkte, einen europäischen Prämienflug für Punkte. Messen und Events IMEX The Worldwide Exhibition for incentive travel, meetings and events, Messe Frankfurt bfp Fuhrpark-FORUM, Vorträge und Workshops, Nürburgring/ Grand-Prix-Strecke Business Travel Show, Messe Düsseldorf. Service im Internet Nutzen Sie die zusätzlichen Informationen und Services von Geschäftsreise effektiv im Internet! Auf unserer Homepage bieten wir hnen: Ein Archiv mit allen bisher erschienenen Ausgaben und Beiträgen von Geschäftsreise effektiv. Arbeitshilfen (Checklisten, Formulare und Übersichten), die Sie bei der Planung, Buchung, Abwicklung und Abrechnung von Geschäftsreisen wirkungsvoll unterstützen. Steckbriefe: Portraits von spezialisierten Beratern, die Unternehmen beim Aufbau des Travel Managements schulen und unterstützen. Den Veranstaltungskalender mit vielen Hinweisen auf Seminare, Kongresse, Messen und sonstige Events zu den Themen Travel Management, Reisekosten, Event Management und Fuhrpark Managemen. Die Geschäftsreise-Links führen Sie übersichtlich sortiert in 19 Rubriken zu vielen Websites mit hohem Nutzwert. Täglich aktuelle News mit hoher Relevanz für alle am Thema Geschäftsreisen interessierte Personen in den Unternehmen. 8

9 Welche Prämien gibt es? Wie können Punkte eingelöst werden? Freiflüge Rabattierte Tickets Upgrades Sachprämien Gutschriften Online Ja unter dem Button Programm Service Center Einschränkungen Blackout Dates Andere Wichtige Partner Verfallsregeln Werden Punkte automatisch gutgeschrieben? Name des Endkundenbindungsprogramms / Website Nur auf dem Air Berlin-Business Points-Streckennetz. Hotelgesellschaften Mietwagenfirmen Andere Ungenutzte Punkte verfallen nach 36 Monaten. Ja, wenn die Business Points-Kundennummer bei der Buchung hinterlegt wird., wenn - Executive Club * Stand: März 2010 Flugreise / Geschäftsreise Höhe der Ausgleichszahlung bei Flugverspätung? Dass ein Flugreisender, der drei oder mehr Stunden verspätet an seinem Zielort ankommt, den gleichen Anspruch auf eine Ausgleichszahlung hat wie bei einer Annullierung des Flugs, ist seit der Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs vom 19. November 2009 (Az: C-402/07 und C-432/07) klar. Zwischenzeitlich hat dies auch der Bundesgerichtshof für das deutsche Recht wiederholt (Urteil vom , Az: Xa ZR 95/06). Doch wie hoch ist die Ausgleichszahlung und wovon hängt sie ab? Unsere Antwort: Die Ausgleichszahlung beträgt 250, 400 oder 600 Euro, je nach Art und Länge des Flugs. Im Einzelnen gilt (Artikel 7 Verordnung [EG] Nr. 261/2004): 250 Euro bei allen Flügen über eine Entfernung von km oder weniger. 400 Euro bei allen innergemeinschaftlichen Flügen über eine Entfernung von mehr als km und bei allen anderen Flügen über eine Entfernung zwischen km und km. 600 Euro bei allen Flügen, die nicht unter die oben genannten fallen. Wichtig: Maßgeblich ist die Entfernung zwischen Abflugort und Zielflughafen, und nicht die tatsächlich geflogene Flugstrecke. Unser Tipp: Wie Sie Ihre Rechte als Fluggast gegenüber dem Luftfahrtunternehmen geltend machen und welches Formular Sie dabei nutzen können, steht in Geschäftsreise effektiv (Ausgabe 1/2010, Seite 4) Personalia Yordi Seinsch leitet neuerdings das Berlin Sales Office von Marriott International und ist damit für das Berlin Marriott Hotel, The Ritz-Carlton Berlin und das Courtyard by Marriott Berlin zuständig. Die gebürtige Äthiopierin ist studierte Hotelbetriebswirtin und Absolventin der Steigenberger Akademie. Torsten Dahlke wurde zum Verkaufsdirektor des Designhotels nhow Berlin berufen, das Ende 2010 eröffnet wird. Der 33-Jährige ist seit 2008 für die spanische Hotelgruppe NH Hoteles im Verkauf in Berlin tätig und zeichnete als Key Account Manager für Unternehmen wie Volkswagen und Continental AG verantwortlich. Volker Greiner ist ab Juli neuer Vice President Commercial Operations Nord- und Mitteleuropa für Emirates. Sein Vorgänger Henry Hasselbarth verabschiedet sich in den Ruhestand. Der 46-jährige Greiner besitzt langjährige Erfahrung in der Luftfahrt. Nach einer Ausbildung zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel und dem Studium zum Diplom- Betriebswirt arbeitete er sieben Jahre in verschiedenen Bereichen wie Airport Operations, Corporate Communications und Vertrieb bei American Airlines in Deutschland. Von 1998 bis 2000 war Volker Greiner dort als Vertriebsleiter Firmenkunden verantwortlich für Deutschland und Österreich. 9

10 Mobile Travel Services / Flugreise / Hotelbuchung / Mietwagen Neues vom Mobile Travel Service Scout Mobile Travel Services boomen. Wie Pilze schießen derzeit neue Apps und andere Formen mobiler Travel Services für iphone, Blackberry, Android-Geräte und weitere Smartphones aus dem Boden. Gerd Otto-Rieke, unser Mobile Travel Service Scout, verschafft Ihnen in regelmäßigen Abständen einen Überblick über interessante neue Apps und Services für Geschäftsreisende. Neue Lufthansa-App bietet mehr Service unterwegs Lufthansa-Kunden können jetzt mit ihrem iphone direkt auf zahlreiche praktische Services rund ums Fliegen zugreifen. Die neue App ist ab sofort in deutsch und englisch kostenlos im Apple App Store verfügbar (Infos unter Die Navigation erfolgt durch berühren des Screens oder durch bewegen des iphones. Innerhalb der App können so alle Informationen zum Lufthansa-Flugplan und zum Status ankommender und abfliegender Flüge angesteuert werden. Ein kurzes schütteln des iphones bewirkt dabei eine Aktualisierung der Ergebnisse. Zudem können häufig genutzte Verbindungen für einen schnelleren Zugriff unter Meine Flüge abgespeichert werden. Alle weiteren wichtigen Services können über die Webview-Funktion aufgerufen werden, die direkten Zugriff auf Flugbuchung und Check-in, die Buchungsübersicht und den Miles & More-Kontostand bietet. Für einen schnellen Zugriff können Nutzer zudem ihre Login Daten in der App hinterlegen. Neue Social Community für Miles & More-Teilnehmer Miles & More-Teilnehmer können ab sofort Reiseerfahrungen untereinander austauschen, sich gegenseitig Tipps geben und vom Know-how anderer Teilnehmer profitieren. Dies ermöglicht der neue MemberScout, eine App für iphone und demnächst auch Blackberry. Über MemberScout kann sich der Nutzer außerdem anzeigen lassen, wer gerade in der Nähe ist und sich spontan verabreden. Auch Miles & More-Partner-Angebote für den aktuellen Aufenthaltsort sind über die App abrufbar. Der MemberScout kann von allen Miles & More-Teilnehmern kostenlos in deutscher oder englischer Sprache im Apple App Store oder in der Blackberry App World heruntergeladen werden. Frequent Traveller, Senatoren und HON Circle Member erhalten die App im Look & Feel ihres Vielfliegerstatus. Weitere Informationen finden Interessierte auch unter Air Berlin vereinfacht mobile Services Air Berlin-Gäste können über die neue mobile Website mobile.airberlin.com noch bequemer die mobilen Services von Air Berlin nutzen. Air Berlin-Passagiere checken von unterwegs per Handy in nur drei Schritten ein: Einloggen, Sitzplatz reservieren, Bordkarte aufs Handy schicken lassen. Die Bordkarte enthält einen Barcode, der am Gate vom Display des Mobilfunkgerätes eingelesen wird, sowie alle wichtigen Passagierinformationen. Die mobile Website ist mit allen internetfähigen Handys kompatibel. Relais & Châteaux-Applikation für das iphone Relais & Châteaux bietet eine kostenlose App für das iphone. Sie kann kostenlos unter heruntergeladen werden. Literaturtipp Mobile Companion zum iphone 3G/3GS Apples iphone entpuppt sich schnell als nützlicher Begleiter insbesondere für Geschäftsreisende, liefert es doch jederzeit zuverlässig und intuitiv die gewünschten Informationen und Dienste. Data Beckers neuer Ratgeber, geschrieben vom iphone-experten Dirk Kunde, hilft dem iphone- Nutzer, sich den vollen Funktionsumfang des Smartphones zu erschließen. Dank ausgiebig bebilderter Schrittfür-Schritt-Anleitungen und etlicher Tipps und Tricks, die in keinem offiziellen Handbuch stehen, erfahren Einsteiger und geübte Nutzer, wie sie noch mehr aus der Funktionsvielfalt ihres iphones herausholen können. So erfährt der iphonist etwa, wie er Google Maps für die GPS-Ortung richtig verwendet, um mit Hilfe der Routenberechnung beispielsweise die nächstgelegene, geöffnete Apotheke zu finden. Darüber hinaus wird gezeigt, wie man sein iphone mit Hilfe der Kalenderfunktionen zum zuverlässigen persönlichen Sekretär macht. Ausführlich erläutert Dirk Kunde den Umgang mit den vorinstallierten Anwendungen, damit der Leser auch versteckte, schlecht dokumentierte oder noch nicht optimal eingerichtete Funktionen gewinnbringend einsetzen kann. Zudem beantwortet der Autor Fragen zum App-Store und erklärt das Zusammenspiel mit Apples Dienst MobileMe. Ferner stellt er die besten Apps für den Auslandsurlaub sowie für die Anbindung des iphones an die großen Social Networks vor. Mobile Companion zum iphone 3G/3GS, Verlag Data Becker, 2010, 250 Seiten, 19,95 Euro, ISBN:

11 Neuer mobiler Dienst von HRS HRS bietet seinen Kunden mit Hotels Now! einen neuen mobilen Dienst, mit dem verfügbare Hotelzimmer in der unmittelbaren Umgebung sofort gefunden und mobil gebucht werden können. Die verfügbaren Hotels erscheinen in Echtzeit als HRS-Bett-Symbol in dem Umgebungsvideo auf dem Handy und können auch direkt aus der Darstellung heraus gebucht werden. Hotels Now! steht weltweit in Deutsch und Englisch zur Verfügung. Um Hotels Now! nutzen zu können, muss der Kunde die App Layar auf dem Handy installieren und starten. Layar gibt es derzeit für das iphone 3GS und Smartphones mit Android-Betriebssystem. Mehr unter Best Western Hotels: Neue iphone App Best Western hat für alle iphone-benutzer eine App entwickelt. Die Anwendung ermöglich auch unterwegs eine schnelle und komfortable Suche und Buchung des passenden Best Western Hotels, GPS-gestützt auch gleich in der Nähe des aktuellen Aufenthaltsorts. Die App ermöglicht parallel dazu auch die Planung von kompletten Reiserouten. Auch Social Media Tools sind in die Best Western to go -Applikation integriert. Für das laufende Jahr sind Upgrades der iphone-app geplant sowie die Einführung weiterer Anwendungen für andere mobile Betriebssysteme wie Blackberry und Android. Mehr unter: Sixt mit neuen Apps für Smartphones und Handys Sixt hat seine Anwendungen für BlackBerry, iphone, Android durch innovative und komfortable Features ergänzt. Damit ist der Schlüssel zum Wunschmietwagen nur noch ein paar Eingaben auf dem Smartphone entfernt: Buchung auf dem Blackberry: Die neue App Version für die Modelle Storm, Curve, Bold und Pearl bietet zusätzlich zu den bewährten Funktionen wie Fahrzeugbuchung, Verwaltung der Reservierungen oder Zugriff auf individuelle Raten die Möglichkeit, bei der Reservierung einen Text mit Wünschen oder Anmerkungen für die Anmietstation einzugeben. Die Umkreissuche nach der nächsten Sixt-Station wurde grundlegend überarbeitet und funktioniert nun auch in Situationen, in denen kein GPS- Empfang möglich ist. Neu ist auch der Online-Check-In: Kunden können damit bereits ab vier Stunden vor der Anmietung ihr Wunschfahrzeug aus dem Fuhrpark einer Station auswählen. Bei der Abholung entfällt der Gang zum Counter, der Schlüssel wird innerhalb von Sekunden vom Quick-Check-In-Terminal ausgegeben. Kunden, die den Service nutzen, erhalten automatisch ein kostenloses Upgrade auf die nächst höhere Fahrzeugklasse. Der Quick-Check-In ist an zahlreichen Stationen in Deutschland sowie in Nizza und Manchester möglich. Buchung mit dem iphone: Dafür steht isixt im Appstore von Apple zur Verfügung. Die App bietet die bewährten Funktionen wie die Buchung sämtlicher Sixt-Fahrzeuge, die Stationssuche, einen direkten Zugriff zum Routenplaner oder die Verwaltung der Reservierungen im Kundencenter. Sie enthält ferner viele neue Zusatzfunktionen wie die Nutzerkontenverwaltung und eine verbesserte Suchfunktion. Die Reservierungsstrecke wurde überarbeitet, ein Mietwagen kann nun noch leichter und schneller per iphone gebucht werden. Darüber hinaus ist die mobile Fahrzeugbuchung auch auf Geräten mit Android-Oberfläche möglich. Buchung mit dem Handy: Kunden mit Handy oder PDA können die mobile Website von Sixt nutzen, die in einer komplett neuen Version bereitsteht. Auch auf diesem Buchungskanal ist der Online-Check-In möglich. Mehr dazu auf Impressum Geschäftsreise effektiv (ISSN ) Herausgeber: Gerd Otto-Rieke Chefredakteur: Rechtsanwalt Norbert Rettner Verlag: IWW Institut für Wirtschaftspublizistik Verlag Steuern - Recht - Wirtschaft GmbH & Co. KG Max-PlanckStr. 7/9, Würzburg Telefon: 0931/ Fax: 0931/ Internet: Registergericht Würzburg, HRA 5026, Umsatzsteueridentifikationsnummer: DE Komplementär GmbH: IWW Institut für Wirtschaftspublizistik Verlag Steuern - Recht - Wirtschaft Verwaltungs GmbH, Registergericht Würzburg HRB 3964 Geschäftsführer: Dr. Jürgen Böhm ein Unternehmen der Vogel Medien Gruppe (www.vogel-media.de) Bezugsbedingungen: Geschäftsreise effektiv erscheint monatlich und ist ein kostenloser Service des IWW-Instituts. Hinweise: Der Newsletter ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte am Inhalt liegen beim Verlag. Ein Nachdruck oder eine fotomechanische, elektronische oder sonstige Vervielfältigung, Bearbeitung, Übersetzung, Mikroverfilmung und Einspeicherung, öffentliche Zugänglichmachung, Verarbeitung bzw. Wiedergabe in Datenbanken oder anderen elektronischen Medien und Systemen ist auch auszugsweise nur nach schriftlicher Zustimmung des Verlags erlaubt. Der Inhalt des Newsletters ist nach bestem Wissen und Kenntnisstand erstellt worden. Haftung und Gewähr für die Korrektheit, Aktualität, Vollständigkeit und Qualität der Inhalte sind ausgeschlossen. 11

Nicht von der Steuerermäßigung umfasst - da nicht unmittelbar der Beherbergung dienend - sind

Nicht von der Steuerermäßigung umfasst - da nicht unmittelbar der Beherbergung dienend - sind Übernachtungskosten sind nach den Lohnsteuerrichtlinien die tatsächlichen Aufwendungen, die dem Mitarbeiter für eine Übernachtung entstehen. Sie können vom Arbeitgeber steuerfrei ersetzt werden. Für Übernachtungen

Mehr

Neue Regeln für die Erstattung von Reisekosten Buchung und Abrechnung von Dienstreisen

Neue Regeln für die Erstattung von Reisekosten Buchung und Abrechnung von Dienstreisen Neue Regeln für die Erstattung von Reisekosten Buchung und Abrechnung von Dienstreisen Die Erstattung von Reisekosten seit 1. Januar 2010 Bei der Durchführung von dienstlich veranlassten Auswärtstätigkeiten

Mehr

Aktuelle Informationen zur Abrechnung von Reisekosten (April 2010)

Aktuelle Informationen zur Abrechnung von Reisekosten (April 2010) Mandanteninformation Aktuelle Informationen zur Abrechnung von Reisekosten (April 2010) Sehr geehrte Damen und Herren! Durch das im Dezember 2009 verabschiedete Wachstumsbeschleunigungsgesetz beträgt für

Mehr

Hotelübernachtung, Frühstücksanteil

Hotelübernachtung, Frühstücksanteil Hotelübernachtung, Frühstücksanteil Gruppe 3 / H 561 Seite 1 Wo die Probleme sind: l Das richtige Konto l Umsatzsteuer l Frühstück l Nebenkosten Praxis-Wegweiser: Das richtige Konto Kontenbezeichnung Reisekosten

Mehr

FALK & Co FALK GmbH & Co KG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft

FALK & Co FALK GmbH & Co KG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft FALK & Co FALK GmbH & Co KG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft Wachstumsbeschleunigungsgesetz: Lohnsteuerliche Behandlung von Reisekostenersatz im Rahmen von Dienstreisen I. Ausgangssituation

Mehr

Reisekosten: Abrechnung der Übernachtungsund Verpflegungskosten

Reisekosten: Abrechnung der Übernachtungsund Verpflegungskosten Reisekosten: Abrechnung der Übernachtungsund Verpflegungskosten Mehraufwand für Verpflegung Übernachtungskosten Abgrenzung von Übernachtung und Verpflegung Abrechnung eines 20%igen Business-Package (Service-Pauschale)

Mehr

Messebesuch mit Übernachtung

Messebesuch mit Übernachtung Reisekosten Sie geben immer wieder Anlass für ärgerliche Diskussionen mit dem Finanzamt. Deshalb sind Sie auf gute Informationen angewiesen. Bei den Reisekosten gibt es besonders viele Möglichkeiten, das

Mehr

Seit dem 1.1.2010 gilt für Übernachtungen in Hotels und sonstigen Beherbergungen der ermäßigte Steuersatz von 7 %.

Seit dem 1.1.2010 gilt für Übernachtungen in Hotels und sonstigen Beherbergungen der ermäßigte Steuersatz von 7 %. Hotelübernachtung mit Frühstück ab 2010 Seit dem 1.1.2010 gilt für Übernachtungen in Hotels und sonstigen Beherbergungen der ermäßigte Steuersatz von 7 %. Leider trifft dies auf die übrigen Leistungen

Mehr

6.5.3 Unentgeltliche oder teilentgeltliche Verpflegung bei Geschäftsreisen ab dem 1.1.2014

6.5.3 Unentgeltliche oder teilentgeltliche Verpflegung bei Geschäftsreisen ab dem 1.1.2014 6.5.3 Unentgeltliche oder teilentgeltliche Verpflegung bei Geschäftsreisen ab dem 1.1.2014 Wie Geschäftsreisen abgerechnet werden, wird von den Unternehmen unterschiedlich gehandhabt. Die Unternehmen selbst

Mehr

Ihre Anleitung LCC Mobile - App für Smartphones

Ihre Anleitung LCC Mobile - App für Smartphones Ihre Anleitung LCC Mobile - App für Smartphones Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 3 2. Funktionen... 3 3. Anmeldung... 3 4. Passwort vergessen / ändern... 5 5. FAQs... 6 6. Kontakt... 7 2 1. Einleitung

Mehr

Reisekosten ab 2014. 2. Welche Aufwendungen kann der Arbeitnehmer als Reisekosten geltend machen?

Reisekosten ab 2014. 2. Welche Aufwendungen kann der Arbeitnehmer als Reisekosten geltend machen? Reisekosten ab 2014 1. Allgemeines Die Reisekosten zählen zu den bedeutendsten Werbungskosten bei der Besteuerung von Arbeitnehmern. Dies gilt ab 2014 umso mehr, da der Gesetzgeber umfangreiche Änderungen

Mehr

Reisekosten ab 2014. 2. Welche Aufwendungen kann der Arbeitnehmer als Reisekosten geltend machen?

Reisekosten ab 2014. 2. Welche Aufwendungen kann der Arbeitnehmer als Reisekosten geltend machen? 1. Allgemeines Die Reisekosten zählen zu den bedeutendsten Werbungskosten bei der Besteuerung von Arbeitnehmern. Dies gilt ab 2014 umso mehr, da der Gesetzgeber umfangreiche Änderungen beschlossen hat.

Mehr

Ihre maßgeschneiderten Geschäftsreisen. Service, der zu Ihnen passt.

Ihre maßgeschneiderten Geschäftsreisen. Service, der zu Ihnen passt. Ihre maßgeschneiderten Geschäftsreisen. Service, der zu Ihnen passt. Anleitung LCC Mobile - App für Smartphones Business Plus Lufthansa City Center Fides Reisen Frau Britta Wandelt Alt-Moabit 90 D-10559

Mehr

2. Welche Aufwendungen kann der Arbeitnehmer als Reisekosten geltend machen?

2. Welche Aufwendungen kann der Arbeitnehmer als Reisekosten geltend machen? ï» Dok.-Nr.: 0922981 Grasmück, Volker Checkliste vom 29.07.2013 Reisekosten ab 2014 - Checkliste 1 Allgemeines 2 Checkliste 2.1 Voraussetzungen für das Vorliegen einer Auswärtstätigkeit 2.2 Prüfungspunkte

Mehr

6.5.3 Unentgeltliche oder teilentgeltliche Verpflegung bei Geschäftsreisen ab dem 1.1.2014

6.5.3 Unentgeltliche oder teilentgeltliche Verpflegung bei Geschäftsreisen ab dem 1.1.2014 6.5.3 Unentgeltliche oder teilentgeltliche Verpflegung bei Geschäftsreisen ab dem 1.1.2014 Wie Geschäftsreisen abgerechnet werden, wird von den Unternehmen unterschiedlich gehandhabt. Die Unternehmen selbst

Mehr

Reisekostenrecht 2014

Reisekostenrecht 2014 Reisekostenrecht 2014 Änderungen treten ab 1. Januar 2014 in Kraft BMF-Schreiben vom 30.09.2013 - IV C 5 - S 2353/13/10004 4. Oktober 2013 Reiskostenrecht 2014 2 BMF-Schreiben v. 30.09.2013 1. Erste Tätigkeitsstätte,

Mehr

HRS - HOTEL RESERVATION SERVICE. Mobile Buchung mit HRS Das Hotelportal

HRS - HOTEL RESERVATION SERVICE. Mobile Buchung mit HRS Das Hotelportal HRS - HOTEL RESERVATION SERVICE Mobile Buchung mit HRS Das Hotelportal HRS über 35 Jahre Erfahrung 1972 als Einzelunternehmen gegründet Internetpionier seit 1996 Hauptsitz in Köln, Niederlassungen in London,

Mehr

HLB Ratgeber I/2014. Wohin die Reise geht. Steuertipps rund um das neue Reisekostenrecht

HLB Ratgeber I/2014. Wohin die Reise geht. Steuertipps rund um das neue Reisekostenrecht HLB Ratgeber I/2014 Wohin die Reise geht Steuertipps rund um das neue Reisekostenrecht Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen und Steuern sparen. Zum 1. Januar 2014 ist ein neues Reisekostenrecht

Mehr

Welche Reisekosten darf ich als Unternehmer geltend machen?

Welche Reisekosten darf ich als Unternehmer geltend machen? Welche Reisekosten darf ich als Unternehmer geltend machen? Bei Geschäftsreisen entstehen Kosten für Fahrt, Übernachtung oder Verpflegung. Schön wäre es, wenn man diese Reisekosten vollständig als Betriebsausgabe

Mehr

DAS GESCHÄFTSREISEPORTAL

DAS GESCHÄFTSREISEPORTAL DAS GESCHÄFTSREISEPORTAL Willkommen in der Zukunft! Mit der einzigartigen Funktionalität der wird weltweit ein neues Kapitel für das Travel Management aufgeschlagen. 2 Warum haben wir die business travel

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Neuregelung der Auswärtstätigkeiten... 13

Inhaltsverzeichnis. 1 Neuregelung der Auswärtstätigkeiten... 13 Inhaltsverzeichnis 1 Neuregelung der Auswärtstätigkeiten... 13 2 Ab 2014: Erste Tätigkeitsstätte bei Arbeitnehmern/ Gesellschafter-Geschäftsführern... 14 2.1 Wann und wo der Arbeitnehmer/Gesellschafter-Geschäftsführer

Mehr

Aktuelle Informationen aus Rechtsprechung, Gesetzgebung und Verwaltung für unsere Mandanten

Aktuelle Informationen aus Rechtsprechung, Gesetzgebung und Verwaltung für unsere Mandanten Aktuelle Informationen aus Rechtsprechung, Gesetzgebung und Verwaltung für unsere Mandanten Lohnsteuer 01/2010 Inhaltsverzeichnis Lohnsteuerliche Folgen aus der Absenkung des Umsatzsteuersatzes für Beherbergungsumsätze

Mehr

Die App onesto2go Ihr mobiler Zugriff auf OBT

Die App onesto2go Ihr mobiler Zugriff auf OBT Die App onesto2go Ihr mobiler Zugriff auf OBT Inhalt Ihre Vorteile Funktionsumfang der App Aktivierungsprozess Schritt-für-Schritt-Bedienungsanleitung Nutzen Sie als Reisender die Vorteile von OBT jetzt

Mehr

etwas besonderes in ihren geschäftsausgaben steckt Entdecken Sie die american express business gold card

etwas besonderes in ihren geschäftsausgaben steckt Entdecken Sie die american express business gold card in ihren geschäftsausgaben steckt etwas besonderes Mehr liquidität, attraktive prämien und Serviceleistungen die american express business gold card ist für sie da. American Express Services Europe Limited

Mehr

NEU: Reisekostenrecht ab 2014

NEU: Reisekostenrecht ab 2014 NEU: Reisekostenrecht ab 2014 Rechtssichere Abrechnung unter Berücksichtigung der Reform 2014 und aktueller Rechtsprechungen und Verwaltungsanweisungen Am 01.01.2014 tritt die Reform des steuerlichen Reisekostenrechts

Mehr

airberlin business benefits

airberlin business benefits airberlin business benefits Individuelle Produkte für Firmenkunden Ob kleine Arztpraxis, Anwaltskanzlei, Mittelständler oder Großkonzern, airberlin hat für jedes Unternehmen ein passendes Angebot, das

Mehr

Leseprobe zum Download

Leseprobe zum Download Leseprobe zum Download Eisenhans / fotolia.com Sven Vietense / fotlia.com Picture-Factory / fotolia.com Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Homepage, tagtäglich müssen Sie wichtige Entscheidungen

Mehr

Welche Gestaltungsmöglichkeiten gibt es für Übernachtungen ab 2010?

Welche Gestaltungsmöglichkeiten gibt es für Übernachtungen ab 2010? Welche Gestaltungsmöglichkeiten gibt es für Übernachtungen ab 2010? Der Reisende muss die Frühstückskosten selbst tragen. Der Arbeitgeber (oder Reisestelle oder neu, der Arbeitnehmer selbst) bestellt,

Mehr

Einchecken mit dem Online Check-in. Einchecken mit dem Online Check-in

Einchecken mit dem Online Check-in. Einchecken mit dem Online Check-in Ob zuhause oder am Arbeitsplatz überall dort, wo Ihnen Internet zur Verfügung steht, können Sie mit dem Lufthansa Online Check-in für Ihren Flug einchecken. Ganz einfach und flexibel, alleine oder mit

Mehr

Freuen Sie sich auf Vorteile, die Gold wert sind die neue Generation Ihrer Miles & More Credit Card Gold

Freuen Sie sich auf Vorteile, die Gold wert sind die neue Generation Ihrer Miles & More Credit Card Gold Freuen Sie sich auf Vorteile, die Gold wert sind die neue Generation Ihrer Miles & More Credit Card Gold Ihre neue Miles & More Credit Card Gold aus Meilen werden jetzt noch mehr Meilen Profitieren Sie

Mehr

Firma Max Mustermann Musterstraße 12. 12345 Musterstadt. Sehr geehrter Mandant,

Firma Max Mustermann Musterstraße 12. 12345 Musterstadt. Sehr geehrter Mandant, holzbaur & partner Stuttgarter Straße 30 70806 Kornwestheim Firma Max Mustermann Musterstraße 12 12345 Musterstadt Sehr geehrter Mandant, durch das sog. Wachstumsbeschleunigungsgesetz wurde ab dem 01.

Mehr

Release Note. Release: 3.42 Agent. Inhalt

Release Note. Release: 3.42 Agent. Inhalt Release Note Inhalt ALLGEMEINES... 2 I. Entfernung des Tausender-Trennzeichens bei Hotel- und Mietwagenbuchungen... 2 II. Auswahl der Anzeige stornierter Reisemittel... 3 III. Automatische Datumsformat-Vorgabe

Mehr

Merkblatt Hotelübernachtung Besonderheiten beim Frühstück

Merkblatt Hotelübernachtung Besonderheiten beim Frühstück Inhalt 1 Allgemeines 1.1 Begünstigte Nebenleistungen 1.2 Nicht begünstigte Nebenleistungen 2 Besonderheiten für Hoteliers 2.1 Angaben in der Rechnung 2.2 Erlaubte Erleichterungen 2.3 Umgang mit Gästekarten

Mehr

Überlassung von Sportgeräten und -anlagen, Ausflüge

Überlassung von Sportgeräten und -anlagen, Ausflüge Kurzfristige Vermietung + Nebenleistungen zu 7 % USt Übernachtung im Hotelzimmer, Appartement, auf dem Campingplatz Ausstattung der Zimmer mit Einrichtungsgegenständen, z. B. Fernsehgerät, Radio, Telefon,

Mehr

Lufthansa und SWISS Eine Allianz, die Ihnen Vorteile bringt

Lufthansa und SWISS Eine Allianz, die Ihnen Vorteile bringt Lufthansa und SWISS Eine Allianz, die Ihnen Vorteile bringt Codeshare Flüge Mehr Möglichkeiten Wenn zwei große Fluggesellschaften sich zusammentun, haben die Kunden beider Airlines Vorteile davon. Aktuellstes

Mehr

Allgemeine Fragen zum Digitalabo

Allgemeine Fragen zum Digitalabo Allgemeine Fragen zum Digitalabo 1. Was ist das Digitalabo? Das Digitalabo vereint auf verschiedenen digitalen Wegen die Schwäbische Zeitung. Es unterteilt sich in 3 verschiedene Angebote, die wir speziell

Mehr

Neuregelung des Reisekostenrechts durch die Lohnsteuerrichtlinien 2008. Volker Kieser Steuerfachwirt MERGET + PARTNER

Neuregelung des Reisekostenrechts durch die Lohnsteuerrichtlinien 2008. Volker Kieser Steuerfachwirt MERGET + PARTNER Neuregelung des Reisekostenrechts durch die Lohnsteuerrichtlinien 2008 Volker Kieser Steuerfachwirt MERGET + PARTNER Bisherige Unterscheidung (bis 31.12.2007) Dienstreise bzw. Geschäftsreise Einsatzwechseltätigkeit

Mehr

Reisekostenreform 2014: Die wichtigsten Änderungen auf einen Blick

Reisekostenreform 2014: Die wichtigsten Änderungen auf einen Blick Reisekostenreform 2014: Die wichtigsten Änderungen auf einen Blick Die Reisekostenreform steht vor der Tür. Ab dem 1. Januar 2014 gelten neue Regeln. Kernpunkte der Reisekostenreform 2014 sind Änderungen

Mehr

Reisekostenrechtliche Behandlung von unentgeltlichen Mahlzeiten der Dienstreisenden oder Trennungsgeldberechtigten ab dem Kalenderjahr 2014

Reisekostenrechtliche Behandlung von unentgeltlichen Mahlzeiten der Dienstreisenden oder Trennungsgeldberechtigten ab dem Kalenderjahr 2014 9400029841218 00029841218 029841218 9841218 41218 218 8 Finanzministerium Mecklenburg-Vorpommern - 19048 Schwerin Referatsleiter Personal der obersten Landesbehörden Bearbeiter: Jana Seraphin Telefon:

Mehr

Seite 2 von 175. Überblick über die gesetzlichen Regelungen 2014... 8. Betriebliche Reisekostenregelung und steuerliches Reisekostenrecht...

Seite 2 von 175. Überblick über die gesetzlichen Regelungen 2014... 8. Betriebliche Reisekostenregelung und steuerliches Reisekostenrecht... Seite 2 von 175 Inhaltsverzeichnis: Überblick über die gesetzlichen Regelungen 2014... 8 Betriebliche Reisekostenregelung und steuerliches Reisekostenrecht... 13 Nachweis / Glaubhaftmachung von Reisekosten...

Mehr

WdF Manager Monitoring Manager und Mobilität

WdF Manager Monitoring Manager und Mobilität WdF Manager Monitoring Manager und Mobilität Pressekonferenz am 11. Juni 201 Projektnummer: 10/1 UNTERSUCHUNGSDESIGN Auftraggeber: WdF Wirtschaftsforum der Führungskräfte Methode: Web-gestützte Befragung

Mehr

Neues Reisekostenrecht 2008

Neues Reisekostenrecht 2008 Neues Reisekostenrecht 2008 Inhalt Neuregelung Reisekosten 1. Der neue Reisekostenbegriff 2. Was kann steuerfrei erstattet werden? 2 Reisearten? Bis 2007 einschließlich drei Reisearten: 1. Dienstreisen

Mehr

Die Reform des Reisekostenrechtes

Die Reform des Reisekostenrechtes Reisekosten ab 2014 Reisekosten ab 2014 Änderungen Verpflegungspauschalen, Dreimonatsfrist, Unterkunft Stand: 6/2013 Franz-Josef Tönnemann - Steuerberater Neustadtstraße 34-49740 Haselünne Tel.: 0 59 61

Mehr

2015 mylenses Konzept

2015 mylenses Konzept 2015 mylenses Konzept Kontakt: Alexander Gell A-5163 Mattsee T: +43 680 32 89 648 info@gellclan.at www.gellclan.at Gell Alexander GellClan Software Products 1.1.2015 1. Inhaltsverzeichnis 1. Inhaltsverzeichnis...

Mehr

Umsatzsteuersenkung auf Beherbergungsleistungen- Bundesfinanzministerium erläutert offene Fragen

Umsatzsteuersenkung auf Beherbergungsleistungen- Bundesfinanzministerium erläutert offene Fragen Umsatzsteuersenkung auf Beherbergungsleistungen- Bundesfinanzministerium erläutert offene Fragen In einem Schreiben an die Obersten Finanzbehörden der Länder hat das Bundesfinanzministerium (BMF) die noch

Mehr

Reisekostenreform 2014. Die wichtigsten Änderungen auf einen Blick

Reisekostenreform 2014. Die wichtigsten Änderungen auf einen Blick Merkblatt Reisekostenreform 2014 Die wichtigsten Änderungen auf einen Blick Die Reisekostenreform steht vor der Tür. Ab dem 1. Januar 2014 gelten neue Regeln. Kernpunkte der Reisekostenreform 2014 sind

Mehr

Release Note: 2015.02 Agent

Release Note: 2015.02 Agent Inhalt ALLGEMEIN...2 I. Abschaltung Verschlüsselungsverfahren SSLv3... 2 II. Filterfunktion für Dropdownboxen... 3 III. Genehmigungsmails ohne Kalenderanhang... 4 IV. Anzeige Anrede... 5 FLUG...6 I. Hinzubuchen

Mehr

Herzlich Willkommen zu: An einem Tag zur Travelexpertin

Herzlich Willkommen zu: An einem Tag zur Travelexpertin WHAT TRAVEL PAYMENT IS ALL ABOUT. Herzlich Willkommen zu: An einem Tag zur Travelexpertin Bernhard Hain / SME Management Frankfurt, den 26. August 2008 Working@office Veranstaltung 2008 / 26.8.2008 S.

Mehr

Das Großkundenportal der Bahn. Handbuch für Bucher der Landesverwaltung Nordrhein - Westfalen. Version 06.12.2007. Stand: 11.12.2006 Stand: 01.04.

Das Großkundenportal der Bahn. Handbuch für Bucher der Landesverwaltung Nordrhein - Westfalen. Version 06.12.2007. Stand: 11.12.2006 Stand: 01.04. Stand: 11.12.2006 Stand: 01.04.2007 Das Großkundenportal der Bahn Handbuch für Bucher der Landesverwaltung Nordrhein - Westfalen Version 06.12.2007 Die Nutzerrolle Bucher Firmen-Kreditkarte als Zahlungsmittel

Mehr

Merkblatt Dienstwagen und Lohnsteuer 2004

Merkblatt Dienstwagen und Lohnsteuer 2004 1 Merkblatt Dienstwagen und Lohnsteuer 2004 Ermittlung des Sachbezugs bei privater Pkw-Nutzung durch Arbeitnehmer (inkl. Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte) In unserem Beispielsfall erhält der

Mehr

Erfolgreiches Online Travel Management

Erfolgreiches Online Travel Management Erfolgreiches Online Travel Management Günstige Serviceentgelte Neutraler Vergleich aller Anbieter Mehr Komfort in der Reiseorganisation Kostenreduzierung durch Prozessoptimierung 3 Buchungs und Travel

Mehr

Vodafone Cloud. Einfach A1. A1.net/cloud

Vodafone Cloud. Einfach A1. A1.net/cloud Einfach A1. A1.net/cloud Ihr sicherer Online-Speicher für Ihre wichtigsten Daten auf Handy und PC Die Vodafone Cloud ist Ihr sicherer Online-Speicher für Ihre Bilder, Videos, Musik und andere Daten. Der

Mehr

Mandanten- Informationsbrief

Mandanten- Informationsbrief Elfriede Schuster Dipl.-Finanzwirt (FH) Steuerberaterin Rothenburger Str. 241 90439 Nürnberg Mandanten- Informationsbrief zum Reisekostenrecht ab 2014 Inhalt 1. Allgemeines 2. Abzugsfähigkeit von Fahrtkosten

Mehr

Wussten Sie, dass über ein Drittel der österreichischen Bevölkerung das Handy zur

Wussten Sie, dass über ein Drittel der österreichischen Bevölkerung das Handy zur APP-SOLUT notwendig? Wussten Sie, dass über ein Drittel der österreichischen Bevölkerung das Handy zur mobilen Internetnutzung verwendet? Wie viele Besucher Ihre Website mit welchem Gerät schon jetzt von

Mehr

7.6.8 Ermittlung des tatsächlichen privaten Nutzungswerts (Fahrtenbuchmethode)

7.6.8 Ermittlung des tatsächlichen privaten Nutzungswerts (Fahrtenbuchmethode) Seite 17.8 Ermittlung des tatsächlichen privaten Nutzungswerts (Fahrtenbuchmethode) Der Unternehmer hat bei einem Fahrzeug, welches zu über 50 % betrieblich genutzt wird, die Wahlmöglichkeit, den privaten

Mehr

Beratungshinweis für Unternehmen: Neues Reisekostenrecht ab 01. Januar 2014

Beratungshinweis für Unternehmen: Neues Reisekostenrecht ab 01. Januar 2014 Beratungshinweis für Unternehmen: Neues Reisekostenrecht ab 01. Januar 2014 [10.12.2014] Von: Sabine Loder Die seit langem geführte Diskussion bezüglich der Vereinfachung des Reisekostenrechts hat nun

Mehr

Über den Wolken und doch mittendrin. Surfen, mailen, simsen, Live TV mit Lufthansa FlyNet

Über den Wolken und doch mittendrin. Surfen, mailen, simsen, Live TV mit Lufthansa FlyNet Über den Wolken und doch mittendrin Surfen, mailen, simsen, Live TV mit Lufthansa FlyNet Grenzenlos auf Flugreisen kommunizieren einfach himmlisch Zwischen zwei Kontinenten einfach online gehen, via Live

Mehr

Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen Häufig gestellte Fragen FAQ-Liste 1. Administration 2. Flugbuchung 3. Hotelbuchung 4. Mietwagen 5. Bahnbuchung 1. Administration Wie bekomme ich ein neues Passwort, wenn ich meines vergessen habe? Wenn

Mehr

N e u es Reisekostenrecht

N e u es Reisekostenrecht N e u es Reisekostenrecht Ab 2008 ändert sich die Abrechnung Ihrer inländischen und ausländischen Geschäftsreisen. Als Arbeitgeber brauchen Sie Gewissheit darüber, ob Reisekosten, die Sie Ihrem Arbeitnehmer

Mehr

Das Wichtigste in Kürze. Sehr geehrte Damen und Herren,

Das Wichtigste in Kürze. Sehr geehrte Damen und Herren, Das Wichtigste in Kürze Sehr geehrte Damen und Herren, nachdem der Bundesrat am 18.12.2009 dem Wachstumsbeschleunigungsgesetz zugestimmt hat, gilt ab dem 1.1.2010 ein ermäßigter Umsatzsteuersatz von 7

Mehr

DEJORIS iphone-app Anleitung

DEJORIS iphone-app Anleitung DEJORIS iphone-app Anleitung Stand: März 2014 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 3 1.1 Voraussetzungen... 3 1.2. Funktionen von allgemeinen Schaltflächen und Symbolen... 4 2. Arbeiten mit der DEJORIS-App...

Mehr

Vereinfachung des Reisekostenrechts. ITB Business Travel Days, 8. März 2012 Dr. Monika Wünnemann

Vereinfachung des Reisekostenrechts. ITB Business Travel Days, 8. März 2012 Dr. Monika Wünnemann Vereinfachung des Reisekostenrechts, 8. März 2012 Agenda 1 Reform des Reisekostenrechts: Handlungsbedarf? 2 Fahrtkosten 3 Verpflegungsmehraufwendungen 4 Übernachtungskosten 5 Ausblick Seite 1 1. Reisekostenrecht

Mehr

Reisekosten ab 01.01.2014

Reisekosten ab 01.01.2014 Dr. Weirich & Istel1 W I R T S C H A F T S P R Ü F U N G. S T E U E R B E R A T U N G SONDERRUNDSCHREIBEN ++ wichtige Hinweise +++ wichtige Hinweise +++ wichtige Hinweise +++ Reisekosten ab 01.01.2014

Mehr

AirKey. Das Handy ist der Schlüssel

AirKey. Das Handy ist der Schlüssel AirKey Das Handy ist der Schlüssel AirKey Das Schließsystem für den flexiblen Einsatz AirKey So dynamisch, wie die Bedürfnisse der Kunden AirKey ist die Innovation aus dem Hause EVVA. Entwickelt und hergestellt

Mehr

HandyTicket. Was genau ist das HandyTicket eigentlich? So funktioniert s! MVG Fahrinfo München z Einfach gratis downloaden!

HandyTicket. Was genau ist das HandyTicket eigentlich? So funktioniert s! MVG Fahrinfo München z Einfach gratis downloaden! Was genau ist das HandyTicket eigentlich? Mit der App der MVG immer bequem mobil So funktioniert s! Download der App»MVG Fahrinfo München«Das HandyTicket ist eine neue Funktion unserer App»MVG Fahrinfo

Mehr

Mitteilungen der Juristischen Zentrale

Mitteilungen der Juristischen Zentrale Mitteilungen der Juristischen Zentrale REGIONALCLUB Nr. 19/2012 27.04.2012 BP ADAC Musterschreiben zur Geltendmachung von Ausgleichsansprüchen bei Flugannullierungen Sehr geehrte Damen und Herren, wir

Mehr

Magic Workbooks Business Survival Manual REISEKOSTEN- ABRECHNUNG 2014 ODER. M ein Staat sucht eine Mahlzeit

Magic Workbooks Business Survival Manual REISEKOSTEN- ABRECHNUNG 2014 ODER. M ein Staat sucht eine Mahlzeit Magic Workbooks Business Survival Manual REISEKOSTEN- ABRECHNUNG 2014 ODER M ein Staat sucht eine Mahlzeit 1 In Zeiten von Big Data, Cloud-Computing und der Bürgerbespitzelung durch finstere ausländische

Mehr

Online-Buchung als Herzstück der Strategie

Online-Buchung als Herzstück der Strategie Siemens AG Online-Buchung als Herzstück der Strategie 100 000 Nutzer, täglich bis zu 3 000 Buchungen Siemens ist der größte cytric- Anwender weltweit. Der Konzern arbeitet in etlichen Ländern mit cytric

Mehr

Anleitung für Payment PDA & DBG Touch

Anleitung für Payment PDA & DBG Touch Anleitung für Payment PDA & DBG Touch Taxi Pay GmbH Persiusstraße 7 10245 Berlin Telefon: +4930 6902 720 Fax: +4930 6902 719 www.taxi-berlin.de info@taxi-berlin.de Die Taxi-App für Europa Vorwort Liebe

Mehr

Reisekosten 2014. TOPIX:8 Version 8.8.7. TOPIX Business Software AG

Reisekosten 2014. TOPIX:8 Version 8.8.7. TOPIX Business Software AG Reisekosten 2014 TOPIX:8 Version 8.8.7 TOPIX Business Software AG Inhalt 1 Reisekostenreform 2014...3 2 Kilometersätze 2014...4 3 Verpflegungspauschalen 2014...4 4 Mahlzeitengestellung 2014...5 5 Mahlzeitengestellung/Zwischenziele...6

Mehr

Reisekosten Wie eingangs erwähnt, werden die Regelungen zum Reisekostenbegriff neu geordnet.

Reisekosten Wie eingangs erwähnt, werden die Regelungen zum Reisekostenbegriff neu geordnet. Steuerrundschreiben I / 2008 Lohnsteuerrichtlinien 2008 Die Lohnsteuerrichtlinien 2008 (LStR 2008) wurden analog zur Gliederung der Einkommensteuerrichtlinien erstmals an die Paragraphenfolge des Einkommensteuergesetzes

Mehr

Neues vom modernsten Konto: QuickCheck-App, kontaktlos zahlen und vieles mehr.

Neues vom modernsten Konto: QuickCheck-App, kontaktlos zahlen und vieles mehr. Neues vom modernsten Konto: QuickCheck-App, kontaktlos zahlen und vieles mehr. 03516T3_SPK-Aktionsfolder-Q3_100x210_COE.indd 1 14.06.13 13:36 Das Konto, das die Zukunft schon vorwegnimmt: s Komfort Konto

Mehr

Presseinformation Nr. 16-16 vom 20. Juni 2016

Presseinformation Nr. 16-16 vom 20. Juni 2016 Hannover Airport: Ferienbeginn in Niedersachsen. Informationen und Tipps vom Urlaubsflughafen Hannover Airport. Last Minute buchen lohnt sich! Niedersachsen ist ganz vorne mit dabei: Der frühe Ferienstart

Mehr

Reisekosten classic Umsetzung des neuen Reisekostenrechts ab 01.01.2014

Reisekosten classic Umsetzung des neuen Reisekostenrechts ab 01.01.2014 Reisekosten classic Umsetzung des neuen Reisekostenrechts ab 01.01.2014 Agenda Erste Tätigkeitsstätte S. 3 Verpflegungsmehraufwand S. 7 Fahrtkosten S. 16 Mahlzeiten S. 18 Übernachtungskosten S. 33 Ausblick

Mehr

A1 NAVI A1 AKADEMIE. Kristallklar

A1 NAVI A1 AKADEMIE. Kristallklar A1 NAVI A1 AKADEMIE Kristallklar Aktualisiert am 11.09.2007 Einfach und schnell ans Ziel A1 NAVI I Auf einen Blick Auf einen Blick A1 NAVI ist ein sogenanntes Offboard-Navigationssystem. Die Routenberechnung

Mehr

Newsletter Wirtschaftsrecht November 2015. GmbH: Haftung des ausgeschiedenen Gesellschafters

Newsletter Wirtschaftsrecht November 2015. GmbH: Haftung des ausgeschiedenen Gesellschafters Newsletter Wirtschaftsrecht November 2015 GmbH: Haftung des ausgeschiedenen Gesellschafters Scheidet ein Gesellschafter aus der Gesellschaft aus noch bevor die Einlageschuld auf den Geschäftsanteil eines

Mehr

Löhne und Gehälter professionell

Löhne und Gehälter professionell Sonderdruck Löhne und Gehälter professionell Aktuelle Informationen und Praxisempfehlungen zu Lohnsteuer und Sozialversicherung Finanzamtssichere Tankgutscheine Grundsätze Warengutscheine OFD-Verfügung

Mehr

APP-Check by TravelBrain

APP-Check by TravelBrain APP-Check by TravelBrain Welche Vorteile bieten die Hotelketten dem Geschäftsreisenden? Neben einem breiten Hotelangebot erwarten wir detaillierte Beschreibungen der verschiedenen Zimmer- Kategorien, übergreifende

Mehr

Damit haben Sie Ihre Finanzen überall im Griff. Die Mobile Banking App jetzt mit noch mehr praktischen Funktionen.

Damit haben Sie Ihre Finanzen überall im Griff. Die Mobile Banking App jetzt mit noch mehr praktischen Funktionen. Damit haben Sie Ihre Finanzen überall im Griff. Die Mobile Banking App jetzt mit noch mehr praktischen Funktionen. credit-suisse.com/mobilebanking Alle Funktionen auf einen Blick. Unterwegs den Kontostand

Mehr

400-Euro-Grenze ohne schädliche Nebenwirkungen ausdehnen

400-Euro-Grenze ohne schädliche Nebenwirkungen ausdehnen Zusatzleistungen für Minijobber 400-Euro-Grenze ohne schädliche Nebenwirkungen ausdehnen Für die seit 1. April 2003 geltenden ist allein die 400-Euro- Grenze maßgebend. Nur solange das regelmäßige Arbeitsentgelt

Mehr

Der Kontowecker Leitfaden zur Einrichtung

Der Kontowecker Leitfaden zur Einrichtung Der Kontowecker Leitfaden zur Einrichtung Kontowecker Registrierung Für die Freischaltung des Kontoweckers melden Sie sich mit Ihrem Anmeldenamen und Ihrer PIN im Online-Banking an. Klicken Sie in der

Mehr

INHALT FIRST CLASS & MORE DAS BESTE VIELFLIEGERPROGRAMM

INHALT FIRST CLASS & MORE DAS BESTE VIELFLIEGERPROGRAMM 17 255 395 431 INHALT TEIL I FLÜGE DAS BESTE VIELFLIEGERPROGRAMM DAS BESTE VIELFLIEGERPROGRAMM 01 VIELFLIEGERPROGRAMME Warum Airlines Vielfliegerprogramme lieben und wie Sie das beste Programm erkennen...

Mehr

Safer Internet Day. Internetsicherheit aktuell Teil 2-2. Wolf-Dieter Scheid, 16.02.2016

Safer Internet Day. Internetsicherheit aktuell Teil 2-2. Wolf-Dieter Scheid, 16.02.2016 Safer Internet Day Internetsicherheit aktuell Teil 2-2 Wolf-Dieter Scheid, 16.02.2016 Übersicht 1. SMARTPHONES & TABLETS 2. ANDROID 3. IOS 4. WINDOWS 5. APPS 6. SICHERHEITSTIPPS 18.02.2016 Folie 2 SMARTPHONES

Mehr

Quick Guide. zur Nutzung des Online Buchungssystems. Enterprise Online - Cytric. für Geschäftsreisen. Stand Dezember 2009

Quick Guide. zur Nutzung des Online Buchungssystems. Enterprise Online - Cytric. für Geschäftsreisen. Stand Dezember 2009 Quick Guide zur Nutzung des Online Buchungssystems Enterprise Online - Cytric für Geschäftsreisen Stand Dezember 2009 Anmeldung Startseite Rufen Sie Ihr Buchungssystem unter dem Ihnen bekannten Link auf

Mehr

Hotelübernachtungen: Hinweise zur Umsatz- und Lohnsteuer

Hotelübernachtungen: Hinweise zur Umsatz- und Lohnsteuer Hotelübernachtungen: Hinweise zur Umsatz- und Lohnsteuer Inhalt I. Umsatzsteuerermäßigung 1. Änderungen zum 1.1.2010 2. Kurzfristige Vermietung 3. Begünstigte Leistungen 4. Nicht begünstigte Leistungen

Mehr

Herzlich Willkommen in der Zukunft des Online Travel Managements!

Herzlich Willkommen in der Zukunft des Online Travel Managements! Herzlich Willkommen in der Zukunft des Online Travel Managements! Warum haben wir die business travel cloud entwickelt? Das heutige Travel Management gestaltet sich für Unternehmen mit unter sehr schwierig.

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen airberlin exquisite

Allgemeine Geschäftsbedingungen airberlin exquisite Allgemeine Geschäftsbedingungen airberlin exquisite Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Personen, welche an dem Programm airberlin exquisite der Airberlin PLC & Co. Luftverkehrs

Mehr

AK MF. ARTHUR Kleinwächter Miguel FRAU. Steuerberater. Vertrauen bewirkt Vertrauen. Hinweise zur

AK MF. ARTHUR Kleinwächter Miguel FRAU. Steuerberater. Vertrauen bewirkt Vertrauen. Hinweise zur AK MF ARTHUR Kleinwächter Miguel FRAU Steuerberater Vertrauen bewirkt Vertrauen MERKBLATT Hotelübernachtungen: Hinweise zur Umsatz- und Lohnsteuer MERKBLATT Hotelübernachtungen: Hinweise zur Umsatz- und

Mehr

Immer Online W-LAN-Check an Flughäfen, über den Wolken und im Urlaubsland

Immer Online W-LAN-Check an Flughäfen, über den Wolken und im Urlaubsland Immer Online W-LAN-Check an Flughäfen, über den Wolken und im Urlaubsland So surft man kostengünstig im Urlaub Tipps zur sicheren WiFi-Nutzung im Ausland Chiasso, 26. März 2013. Einen Schnappschuss vom

Mehr

Infoblatt: Erste Tätigkeitsstätte

Infoblatt: Erste Tätigkeitsstätte Infoblatt: Erste Tätigkeitsstätte Drei Schritte zur ersten Tätigkeitsstätte: 1. Ortsfeste betriebliche Einrichtung Eine erste Tätigkeitsstätte kann nur eine ortsfeste betriebliche Einrichtung des Arbeitgebers

Mehr

Merkblatt Reisekosten für Personaldienstleister / Zeitarbeitskräfte bei der BMW AG

Merkblatt Reisekosten für Personaldienstleister / Zeitarbeitskräfte bei der BMW AG Merkblatt Reisekosten für Personaldienstleister / Zeitarbeitskräfte bei der BMW AG 1. Änderungsnachweis 2 2. Gültigkeitsbereich 2 3. Reisebuchung 2 4. Reisekostenabrechnung 4 5. Verpflegungspauschalen

Mehr

Der Business Traveller Report von Egencia

Der Business Traveller Report von Egencia 2012 Der Business Traveller Report von Egencia Mittelsitz im Flugzeug, Sitzplatz mit Beinfreiheit oder Minibar im Hotel? Was EU-Geschäftsreisende über ihr heutiges Reisen sagen Der Bereich Geschäftsreisen

Mehr

Taxibestellung24. Verwendung zu redaktionellen Zwecken und Abdruck gegen Belegexemplar gestattet. Eine sinnerhaltende Kürzung ist möglich.

Taxibestellung24. Verwendung zu redaktionellen Zwecken und Abdruck gegen Belegexemplar gestattet. Eine sinnerhaltende Kürzung ist möglich. München, den 28. Juli 2003 Taxi bestellen im Internet? Sinn und Zweck eines Online-Dienstes Interview mit dem Gründer von, Franz-Rudolf Borsch Herr Borsch, was ist? ist ein Reiseportal und Buchungssystem

Mehr

Leitfaden zur. Lohnkosten-Optimierung* Betrieb. Standort. Betriebsform. Geschäftsführung. Datum der Ausarbeitung. *) Quelle: www.nettomaxx-etl.

Leitfaden zur. Lohnkosten-Optimierung* Betrieb. Standort. Betriebsform. Geschäftsführung. Datum der Ausarbeitung. *) Quelle: www.nettomaxx-etl. Leitfaden zur Lohnkosten-Optimierung* Betrieb Standort Betriebsform Geschäftsführung Datum der Ausarbeitung *) Quelle: www.nettomaxx-etl.de 27.02.2013 Seite 1/6 Auf einen Blick Seite 1 - Aufmerksamkeiten

Mehr

HANDBUCH ZUR AKTIVIERUNG UND NUTZUNG DER HANDY-SIGNATUR APP

HANDBUCH ZUR AKTIVIERUNG UND NUTZUNG DER HANDY-SIGNATUR APP HANDBUCH ZUR AKTIVIERUNG UND NUTZUNG DER HANDY-SIGNATUR APP In diesem Dokument wurde aus Gründen der besseren Lesbarkeit auf geschlechtsneutrale Formulierungen verzichtet A-Trust GmbH 2015 2 Handbuch Handy-Signatur

Mehr

Anleitung: Einchecken am Automaten. Einchecken am Automaten

Anleitung: Einchecken am Automaten. Einchecken am Automaten Sie möchten für Ihren Flug am Flughafen einchecken? Dann nutzen Sie den Lufthansa Check-in Automaten. Sie erhalten hier für sich und Ihre Begleitpersonen schnell und bequem Ihre Bordkarte ganz gleich,

Mehr

Delegationsreise nach Indien (Delhi, Ahmedabad, Pune und Mumbai) mit Kontakt- und Kooperationsbörsen unter Leitung des Oberbürgermeisters

Delegationsreise nach Indien (Delhi, Ahmedabad, Pune und Mumbai) mit Kontakt- und Kooperationsbörsen unter Leitung des Oberbürgermeisters Anmeldung Delegationsreise nach Indien (Delhi, Ahmedabad, Pune und Mumbai) mit Kontakt- und Kooperationsbörsen unter Leitung des Oberbürgermeisters der Landeshauptstadt Stuttgart, Herrn Dr. Wolfgang Schuster,

Mehr

Installation und Benutzer- Handbuch MyAmigo

Installation und Benutzer- Handbuch MyAmigo Seite 1 Installation und Benutzer- Handbuch MyAmigo Mit MyAmigo immer ein Schritt voraus! Version: 2.2.1 Seite 2 Das Vorwort Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung,

Mehr

2 Erstattungsfähige Reisekosten bei beruflicher Auswärtstätigkeit

2 Erstattungsfähige Reisekosten bei beruflicher Auswärtstätigkeit Erstattungsfähige Reisekosten bei beruflicher Auswärtstätigkeit A. Steuerfreie Erstattung durch den Arbeitgeber I. Die verschiedenen Reisekostenarten Ein Arbeitnehmer kann im Rahmen seines Arbeitsverhältnisses

Mehr

FAQ des Webinars Reisekostenrecht 2015

FAQ des Webinars Reisekostenrecht 2015 TK-Firmenkundenservice 0800-285 85 87 60 Mo. bis Do. 7 bis 18 Uhr und Fr. 7 bis 16 Uhr (gebührenfrei innerhalb Deutschlands) Fax 040-85 50 60 56 66 www.firmenkunden.tk.de E-Mail: firmenkunden@tk.de Techniker

Mehr