Inhalt emarsys Benchmark Report 2012

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Inhalt emarsys E-Mail Benchmark Report 2012"

Transkript

1 Enterprise Marketing Solutions & Services 18.21% 13.11% 69.77% ND TR ATE ENDS 27.5% % 15.01% 6.60% 29.09% 30,5% 27,5% 32,5% 29,0% AK TU RESU ELLE LT U 25.4 % % 32.5% % 41.5% % 30.5% 90% 29.81% 30.5% 25.09%12.5%18.21% 48.5% 12.24% 35.7% Benchmark Report 2012 Aktuelle Ergebnisse und Auswertungen der -Responsedaten im Branchen- und Sprachenvergleich

2 1 Inhalt emarsys Benchmark Report 2012 Einleitung Bounces Öffnungsrate Klickrate Abmeldungen Branchenvergleich Branchenvergleich der letzten zwei Jahre Sprachenvergleich Sprachenvergleich der letzten zwei Jahre Fazit Ausblick Über emarsys

3 emarsys Benchmark Report 2012 Einleitung 2 Es freut uns, die aktuelle Ausgabe des emarsys Benchmark Report präsentieren zu dürfen. Seit nunmehr 10 Jahren analysieren wir die Responsedaten unserer Kunden und geben Einblick in aktuelle Trendentwicklungen in der -Marketing-Branche. Für den Benchmark Report 2012 wurden Daten im Zeitraum 1. Januar bis 31. Dezember erhoben und die folgenden Parameter ausgewertet bzw. analysiert: Öffnungs- und Klickrate Bounces und Abmeldungen Response per Industrie Response per Sprache Insgesamt wurden Responsedaten von über Kampagnen (Newsletter- und Werbe- s) ausgewertet, die von mehr als 1000 Unternehmen aus diversen Branchen in den Bereichen B2B (Business-to-Business) und B2C (Business-to-Customer) versendet wurden. In dieser Ausgabe haben wir uns entschlossen, auf den Bereich -Formate zu verzichten. Da über 98 % der s unter Verwendung von HTML (mit einer Textkopie) gesendet werden, besteht keine Notwendigkeit mehr, das Format explizit auszuweisen. Wie bereits im letzten Jahr beinhaltet unsere Analyse einen Sprachenvergleich, bestehend aus 14 Sprachen aus West- und Zentraleuropa, sowie einen detaillierte Aufgliederung der Resultate in verschiedene Branchen. Zudem werden die Ergebnisse mit den Werten des Vorjahres verglichen. Bei der Auswertung der Bounce- und Abmelderaten wurde zwischen den ersten zwei - Versendungen (erste Mailings), die ein emarsys-kunde mit unserer Applikation vorgenommen hat, und allen nachfolgenden -Versendungen (laufende Mailings) unterschieden. Bei dem Versand der ersten zwei s (Newsletter- oder Werbe- s) sind die Abmelde- und Bounceraten im Normalfall wesentlich höher als in späteren Mailings. Sie müssen daher getrennt betrachtet werden, um das Ergebnis nicht zu verfälschen. Darüber hinaus gibt es eine starke Zunahme bei den Daily-Deal-Anbietern und Unternehmen, die seit vermehrt Daily Deals einsetzen was unserer Ansicht nach die Ergebnisse in Hinblick auf die Sendefrequenz verzerren könnte. Um die Kontinuität und Qualität unseres Reports zu gewährleisten, haben wir daher die Daten für diese Art der Geschäftstätigkeit angeglichen. Firmeninterne Testkampagnen, Kampagnen ohne klickbaren Handlungsanstoß oder Kampagnen mit außergewöhnlichem Incentive (z.b. Klicken Sie hier, um zu sehen, wer gewonnen hat), die zu einem unnatürlich hohen Response führen, wurden, wie in den vergangenen Jahren auch, nicht berücksichtigt. Benchmark Report 2012

4 3 Bounces emarsys Benchmark Report 2012 Bounces 14,59 % 4,62 % 6,79 % 8,29 % 7,89 % 10,86 % 2,86 % 3,08 % 2,50 % 1,84 % erste Mailings laufend Abb.1: Durchschnittliche Bounceraten im Jahresvergleich Der Trend ist anhaltend: Die Bounceraten haben sich weiterhin verbessert und fallen zunehmend. Bounces B2B vs. B2C 15,17 % 6,13 % 8,87 % 10,45 % 7,05 % 3,88 % 4,09 % 2,90 % 7,85 % 2,49 % B2B erste Mailings B2B laufend 8,13 % 11,03 % 14,09 % 3,56 % 2,36 % 2,75 % 8,00 % 2,36 % 6,64 % 1,73% B2C erste Mailings B2C laufend Abb.2: Durchschnittliche Bounceraten im Vergleich B2B vs. B2C Wie die Grafik zeigt, konnten die guten Werte von im B2C- und im B2B-Bereich weiter ausgebaut werden. Lediglich die Bounceraten für erste Mailings bei B2B-Kunden sind im Vergleich zum Vorjahr minimal erhöht.

5 emarsys Benchmark Report 2012 Öffnungsrate 4 Öffnungsrate 34,9 % 30,24 % 29,29 % 25,07 % 22,73 % Abb.3: Durchschnittliche Öffnungsrate (nur bei Empfängern von HTML- s) Die Öffnungsrate sinkt zwar erneut, im Vergleich zum Vorjahr ist der prozentuelle Verfall aber deutlich zurückgegangen. Öffnungsrate B2B vs. B2C 37,33 % 32,19 % 31,11 % 27,90 % 25,21 % B2B 33,18 % 28,56 % 28,02 % 24,04 % 22,18 % B2C Abb.4: Durchschnittliche Öffnungsrate (nur HTML-Empfänger) im Vergleich B2B vs. B2C Wie die Ergebnisse der Gesamtöffnungsrate bereits erahnen lassen, geht die Öffnungsrate sowohl im B2B- als auch im B2C-Bereich leicht zurück. Auffallend ist, dass besonders im B2C-Bereich der Rücklauf im Vergleich zum Vorjahr deutlich geringer ausfällt. Benchmark Report 2012

6 5 Klickrate emarsys Benchmark Report 2012 Klickrate 9,88 % 8,49 % 8,21 % 6,73 % 7,27 % 19,27 % 15,57 % 14,59 % 11,08 % 11,60 % Individuell Gesamt Abb.5: Individuelle (min.1 Klick/Empfänger) und gesamte (alle Klicks) Klickraten im Jahresvergleich Ein positiver Trend zeichnet sich ab: Klicks nehmen wieder zu. Sowohl die Klickrate individuell als auch die Klickrate gesamt steigen etwas mehr als einen halben Prozentpunkt. Klickraten B2B vs. B2C 10,42 % 8,98 % 8,13 % 7,24 % 7,45 % 22,23 % 17,09 % 14,66 % 13,00 % 13,49 % B2B 9,5 % 8,08 % 8,24 % 6,54 % 7,23 % B2C 14,28 % 14,48 % 10,38 % 11,15 % 33,18 % Abb.6: Individuelle (min.1 Klick/Empfänger) und gesamte (alle Klicks) Klickraten im Vergleich B2B vs. B2C Bei B2B-Unternehmen ist sowohl bei individuellen Klickraten als auch bei der Gesamtanzahl der Klicks ein leichter Anstieg zu erkennen. Noch deutlicher wird dieser bei B2C-Unternehmen, sowohl bei ersten als auch bei laufenden Mailings.

7 emarsys Benchmark Report 2012 Abmeldungen 6 Abmeldungen 0,57 % 0,67 % 0,44 % 0,35 % 0,34 % erste Mailings 0,28 % 0,38 % 0,21 % 0,16 % 0,11 % laufend Abb.7: Durchschnittliche Abmelderate im Jahresvergleich Der positive Trend der sinkenden Abmelderate bleibt auch bestehen. Bei ersten Mailings geht sie zwar nur minimal zurück aber sie bleibt sinkend, bei laufenden Mailings ist sie mittlerweile auf 11 Prozent gefallen und stellt somit den geringsten Wert im Vergleich zu den letzten Jahren dar. Abmeldungen B2B vs. B2C 0,64 % 0,59 % 0,49 % 0,40 % 0,37 % 0,26 % 0,35 % 0,21 % 0,17 % 0,13 % B2B 0,56 % 0,72 % 0,42 % 0,34 % 0,33 % 0,28 % 0,40 % 0,20 % 0,15 % 0,11 % B2C Abb.8: Durchschnittliche Abmelderate im Vergleich B2B vs. B2C Die Abmelderate wird sowohl bei B2B- als auch B2C-Unternehmen zunehmend niedriger. Bei genauerer Betrachtung ist zu erkennen, dass die Prozentrate bei B2B- und B2C-Unternehmen besonders bei laufenden Mailings merklich zurückgeht. Benchmark Report 2012

8 7 Branchenvergleich emarsys Benchmark Report 2012 Branchenvergleich Die höchste Öffnungsrate liegt bei Unternehmen in den Bereichen Administration und Energie, gefolgt von Firmen im Verlags- und Medienwesen sowie Produzenten von Industrie- und Konsumgütern. Die höchste Klickrate hingegen ist in den Unternehmensbereichen Bildung und Beratung zu verzeichnen. Branche Bounces Klicks einzeln Klicks gesamt Öffnungsrate Abmelderate Administration/ Energie Bildung/ Beratung 2,42 8,13 13,05 34,74 0,19 3,62 8,15 17,78 23,36 0,20 Finanzdienste 2,35 8,04 14,74 21,44 0,13 Industrie/ Konsumgüter Marketing/ Agenturen 2,85 6,53 10,41 25,41 0,18 4,28 7,44 13,64 22,92 0,14 Non-Profit 5,86 6,83 10,62 21,60 0,08 Pharma/ Gesundheit Verlage/ Medien Handel/ E-Commerce Technologie/ Telekom Reise/ Freizeit 2,66 5,62 8,44 20,79 0,33 1,02 8,56 13,87 27,94 0,08 1,28 7,19 10,55 18,76 0,10 3,17 5,74 10,13 25,17 0,17 1,88 6,06 9,90 24,89 0,12 Daily Deal 1,51 3,99 5,88 14,51 0,08

9 emarsys Benchmark Report 2012 Branchenvergleich der letzten zwei Jahre 8 Bounces Klicks einzeln Administration/ Energie Bildung/ Beratung Finanzdienste Industrie/ Konsumgüter Marketing/ Agentur Non-Profit Pharma/ Gesundheit Verlage/Medien Handel/ E-Commerce Technologie/ Telekom Reise/Freizeit Daily Deal 3,28 % 2,42 % 3,28 % 3,62 % 2,98 % 2,35 % 4,07 % 2,85 % 4,03 % 4,28 % 3,64 % 5,86 % 2,20 % 2,66 % 1,68 % 1,02 % 2,15 % 1,28 % 3,01 % 3,17 % 2,45 % 1,88 % 1,51 % 8,51 % 8,13 % 7,11 % 8,15 % 8,04 % 8,04 % 7,52 % 6,53 % 9,26 % 7,44 % 6,37 % 6,83 % 6,60 % 5,62 % 9,09 % 8,56 % 5,38 % 7,19 % 5,85 % 5,74 % 5,64 % 6,06% 3,99% Benchmark Report 2012

10 9 Branchenvergleich der letzten zwei Jahre emarsys Benchmark Report 2012 Klicks gesamt Öffnungsrate Administration/ Energie Bildung/ Beratung Finanzdienste Industrie/ Konsumgüter Marketing/ Agentur Non-Profit Pharma/ Gesundheit Verlage/Medien Handel/ E-Commerce Technologie/ Telekom 15,88 % 13,05 % 12,83 % 17,78 % 15,02 % 14,74 % 12,42 % 10,41 % 16,87 % 13,64% 10,73 % 10,62 % 10,43 % 8,44% 14,90 % 13,87% 7,73 % 10,55 % 11,58 % 10,13% 28,65 % 34,74 % 25,83 % 23,36 % 27,82 % 21,44 % 30,35 % 25,41 % 26,41 % 22,92 % 22,51 % 21,60 % 21,68 % 20,79 % 29,49 % 27,94 % 21,72 % 18,76 % 25,33 % 25,17 % Reise/Freizeit 9,08 % 22,40 % 9,90 % 24,98 % Daily Deal 5,88 % 14,51 %

11 emarsys Benchmark Report 2012 Branchenvergleich der letzten zwei Jahre 10 Abmelderate Administration/ Energie Bildung/ Beratung Finanzdienste Industrie/ Konsumgüter Marketing/ Agentur Non-Profit Pharma/ Gesundheit Verlage/Medien Handel/ E-Commerce Technologie/ Telekom Reise/Freizeit Daily Deal 0,21 % 0,19 % 0,22 % 0,20 % 0,18 % 0,13 % 0,28 % 0,18 % 0,15 % 0,14 % 0,01 % 0,08 % 0,13 % 0,33 % 0,14 % 0,08 % 0,15 % 0,10 % 0,17 % 0,17 % 0,11 % 0,12 % 0,08 % Benchmark Report 2012

12 11 Sprachenvergleich emarsys Benchmark Report 2012 Sprachenvergleich Nennenswert ist der anhaltende positive Trend in Bezug auf Öffnungsrate und Klickrate bei skandinavischen Kampagnen. Finnische und dänische Kampagnen führen sowohl die Öffnungsrate als auch die Klickrate an und erzielen somit die besten Ergebnisse im Sprachenvergleich. Sprache Bounces Klicks einzeln Klicks gesamt Öffnungsrate Abmelderate Deutsch 1,69 7,50 12,28 27,04 0,13 Englisch 1,93 4,62 7,69 15,94 0,12 Spanisch 4,02 5,38 8,07 16,84 0,06 Italienisch 2,51 5,19 8,29 21,48 0,09 Portugiesisch 1,65 7,10 11,00 21,57 0,02 Niederländisch 1,67 7,54 11,38 22,18 0,20 Französisch 1,73 5,75 9,32 19,32 0,16 Schwedisch 1,14 9,25 13,09 21,82 0,17 Norwegisch 1,62 10,27 14,78 23,27 0,13 Finnisch 1,77 17,28 23,00 29,11 0,14 Polnisch 1,74 10,84 16,37 17,08 0,06 Ungarisch 1,04 5,00 6,97 17,97 0,09 Tschechisch 0,90 8,31 12,82 14,72 0,13 Dänisch 1,39 13,22 18,34 29,42 0,10

13 emarsys Benchmark Report 2012 Sprachenvergleich der letzten zwei Jahre 12 Bounces Klicks einzeln Deutsch Englisch Spanisch Italienisch Portugiesisch Niederländisch Französisch Schwedisch Norwegisch Finnisch Polnisch 2,25 % 1,69 % 3,44% 1,93 % 4,23 % 4,02 % 3,35 % 2,51 % 1,06 % 1,65 % 1,88 % 1,67 % 2,83 % 1,73 % 1,28 % 1,14 % 2,41% 1,62 % 2,53 % 1,77 % 2,98 % 1,74 % 7,37 % 7,50 % 4,41% 4,62 % 4,07 % 5,38 % 5,45 % 5,19 % 8,45 % 7,10 % 7,68 % 7,54 % 6,31 % 5,75 % 7,70 % 9,25 % 10,49% 10,27 % 11,64 % 17,28 % 8,05 % 10,84 % Ungarisch 4,35 % 7,32 % 1,04 % 5,00 % Tschechisch Dänisch 2,58 % 0,90 % 0,91 % 1,39 % 9,79 % 8,31 % 13,90 % 13,22 % Benchmark Report 2012

14 13 Sprachenvergleich der letzten zwei Jahre emarsys Benchmark Report 2012 Klicks gesamt Öffnungsrate Deutsch Englisch Spanisch Italienisch Portugiesisch Niederländisch Französisch Schwedisch Norwegisch Finnisch Polnisch 12,08 % 12,28 % 7,83 % 7,69 % 6,45 % 8,07 % 9,30 % 8,29 % 12,41 % 11,00 % 12,17 % 11,38 % 10,59 % 9,32 % 11,01% 13,09 % 18,65% 14,78 % 16,38 % 23,00 % 13,23 % 16,37% 29,26 % 27,04 % 17,50% 15,94 % 17,87 % 16,84 % 25,65 % 21,48% 20,41 % 21,57% 25,94 % 22,18 % 23,33 % 19,32% 22,13 % 21,82% 25,05% 23,27 % 26,13 % 29,11 % 18,67 % 17,08 % Ungarisch Tschechisch Dänisch 11,77 % 6,97 % 16,57 % 12,82 % 20,10 % 18,34 % 27,29 % 17,97 % 20,81 % 14,72% 27,07 % 29,42 %

15 emarsys Benchmark Report 2012 Sprachenvergleich der letzten zwei Jahre 14 Abmelderate Deutsch Englisch Spanisch Italienisch Portugiesisch Niederländisch Französisch Schwedisch Norwegisch Finnisch Polnisch Ungarisch Tschechisch Dänisch 0,17 % 0,13% 0,17% 0,12 % 0,05 % 0,06 % 0,08 % 0,09 % 0,03 % 0,02 % 0,29 % 0,20 % 0,17 % 0,16 % 0,21 % 0,17 % 0,16% 0,13 % 0,21 % 0,14 % 0,07 % 0,06 % 0,13 % 0,09 % 0,12 % 0,13 % 0,13 % 0,10 % Benchmark Report 2012

16 15 Fazit der Resultate emarsys Benchmark Report 2012 Fazit der Resultate Der Benchmark Report für zeigt einen Anstieg bei der Anzahl der Klicks, obwohl die Öffnungsraten insgesamt leicht zurückgegangen sind. Dieser Trend ist sowohl für den B2B- als auch den B2C-Bereich zu beobachten. Abmelderaten und Bounceraten sinken weiter, was auf eine höhere Qualität der -Adressen und Verbesserungen bei der Datenbankbereinigung schließen lässt. Die wichtigsten Unterschiede nach Branchen und Sprachen Auch dominieren skandinavische Kampagnen bei Öffnungs- und Klickraten. Finnische Mailings haben nicht nur die höchste Öffnungsrate, sondern erzielen mit nennenswerten 17,28 % auch die höchste Klickrate und überholen damit den Vorjahressieger Dänisch. Tschechische Kampagnen haben die geringsten Öffnungen und englische Kampagnen die geringste Anzahl von Klicks. Deutsche Mailings, im Vorjahr noch Spitzenreiter bei den Öffnungen, fallen auf Rang drei zurück. Vergleicht man hingegen die Branchen, hält Administration/Energie mit 34,23 % mit Abstand die höchste Öffnungsrate und verdrängt den Vorjahresbesten Industrie/Konsumgüter. Trotz der hohen Öffnungsrate erzielt Administration/Energie jedoch bei den Klicks nur Rang drei. Ein positiver Trend zeigt sich zudem im Bereich Reise/Freizeit. Sowohl die Öffnungs- als auch die Klickraten sind im Vergleich zum Vorjahr leicht angestiegen. Der Bereich der Daily Deals (nunmehr in einer eigenen Kategorie erfasst) hatte die niedrigste Gesamtöffnungsrate (14,5 %) sowie Gesamtklickrate (3,99 %). Warum gibt es trotz niedrigerer Öffnungsraten Anzeichen für höhere Klickraten? Für eine Verbesserung der Klickraten trotz geringerer Öffnungsraten sind viele Gründe denkbar. Eine mögliche Erklärung ist, dass zielgerichtetere Nachrichten an eine höher segmentierte und klarer definierte Zielgruppe gesendet werden. Weil die Konsumenten bei den Nachrichten, die sie erhalten wollen, immer anspruchsvoller werden, gibt es tatsächlich immer weniger s der Marke One-Size-Fits-All. Ein weiterer Grund könnte darin liegen, dass die immer größere Menge an gesendeten s zu überfüllten Posteingängen führt, in denen die einzelnen Nachrichten um die Aufmerksamkeit des Empfängers kämpfen. Schlecht gewählte Betreffzeilen, die kein Interesse wecken können, lassen eine auch bei einem fokussierteren Ansatz nicht aus der Masse der s hervorstechen; diese s werden daher auch nicht geöffnet. Dazu kommt, dass -Clients und Smartphones mittlerweile standardmäßig keine Bilder mehr anzeigen, wenn eine das erste Mal geöffnet wird. Das bedeutet, dass manche s möglicherweise ohne Grafiken gelesen werden; da dies aber eine Voraussetzung für das Aufzeichnen von Öffnungsraten darstellt, sind diese s in unserem Report nicht berücksichtigt.

17 emarsys Benchmark Report 2012 Ausblick & Über emarsys 16 Ausblick Ein Report der Radicati Group lässt darauf schließen, dass der Bereich mit täglich etwa 294 Milliarden weltweit gesendeter s weiter wachsen wird. Unsere Posteingänge werden mit immer mehr irrelevanten Nachrichten befüllt. Zwar führte die Implementierung hoch entwickelter Filter aufseiten der ISPs und auf unserem Desktop dazu, dass die Lieferung von Spam-Nachrichten in unsere Posteingänge nahezu gestoppt werden konnte, und doch: Was wir erhalten, ist immer noch erdrückend genug und macht das Lesen unserer s zu einer herausfordernden Aufgabe. Während in früheren Jahren jede einzelne beäugt wurde, ist uns das heute nur mehr selten die Zeit wert; prozentual gesehen öffnen wir eine geringere Anzahl der s, die wir erhalten. Falls Sie erreichen wollen, dass Ihre s tatsächlich gelesen werden, sollten Sie aussagekräftige und aufmerksamkeitsstarke Betreffzeilen wählen, die Sie vor dem Versenden mittels A/B- oder Multivariatstesting auf ihre Effektivität überprüfen. Verwenden Sie relevanten, fokussierten Content und machen Sie Angebote, die auf die Interessen der individuellen Empfänger zugeschnitten sind. Grundsätzlich lässt sich sagen, dass guter Content und gute Daten in Zukunft von noch größerem Wert sein werden. Immer öfter lesen Konsumenten ihre s auf mobilen Geräten. Laut ReturnPath werden bis zum Ende des Jahres 2012 mehr s auf mobilen Geräten als auf dem Desktop geöffnet werden. Demzufolge werden s, die nur Desktop-tauglich sind, weniger gelesen werden, und noch seltener werden sie Reaktionen zeitigen. econsultancy ist der Ansicht, dass satte 41 % der s, die nicht für mobile Geräte optimiert wurden, entweder geschlossen oder gelöscht, auf jeden Fall aber niemals auf einem Desktop geöffnet und gelesen werden, so wie der Sender es vorgesehen hat. Daher lautet unsere Erkenntnis für das kommende Jahr: Wer nicht sowohl für Desktop als auch mobile Geräte optimiert, darf sich nicht wundern, wenn die Zahlen für Öffnungen und Klicks nächstes Jahr deutlich niedriger ausfallen als dieses Jahr. Über emarsys emarsys ist einer der weltgrößten Anbieter von Automatisierungslösungen für , Mobile und Social Marketing und versendet jährlich über 50 Milliarden s für Unternehmen wie ebay, Volvo, Lufthansa Worldshop, Zalando-Lounge, ESCADA, Siemens und HEAD. Unser innovative Lösung wurde entwickelt, um den vielschichtigen Ansprüchen unserer Kunden zu entsprechen; dank umfassendster Automatisierungslösungen für , Mobile und Social Media Marketing sowie unserer branchenweit anerkannten Kompetenz beim Thema Zustellbarkeit bietet sie alle Funktionen, die für ein erfolgreiches Multi-Channel Online Marketing und die Steigerung Ihres ROI erforderlich sind. WIEN LONDON MÜNCHEN BERLIN ZÜRICH PARIS HONGKONG PEKING MOSK AU ISTANBUL

18 Kontakt Für weitere Informationen besuchen Sie uns auf und erfahren Sie mehr über unsere anderen weltweiten Niederlassungen. emarsys emarketing Systems AG Märzstraße 1 A-1150 Wien Telefon: +43 (0) Fax: +43 (0) emarsys weltweit Wien London München Berlin Zürich Paris Hongkong Peking Moskau Istanbul Holen Sie sich aktuelle -Marketing-Tipps und Whitepaper direkt in Ihren Posteingang. Abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter auf: by emarsys Enterprise Marketing Solutions & Services

DoubleClick Q1 2005 EMEA email Trendreport

DoubleClick Q1 2005 EMEA email Trendreport Mai 2005 www.doubleclick.com/de DoubleClick Q1 2005 EMEA email Trendreport Zusammenfassung Trotz zunehmender Herausforderungen im Bereich der Auslieferung von emails erreichten die Auslieferungsquoten

Mehr

Social E-Mail Marketing

Social E-Mail Marketing Ein emarsys Whitepaper Inhaltsangabe Einleitung 2 Resultate 3 Fazit 8 Top 5 Social E-Mail Marketing Tipps 9 Über emarsys 12 Einleitung Facebook, Twitter, Youtube & Co. erfreuen sich derzeit großer Beliebtheit

Mehr

Inxmail Professional 4.4.1

Inxmail Professional 4.4.1 Inxmail Professional 4.4.1 Neue Funktionen Ihr Kontakt zur Inxmail GmbH Telefon: +49 761 296979-0 E-Mail: info@inxmail.de Alle Informationen zur Inxmail GmbH und der E-Mail-Marketinglösung Inxmail Professional

Mehr

Ecommerce & E-Mail Marketing Mehr Umsatz und Conversions bei weniger Aufwand

Ecommerce & E-Mail Marketing Mehr Umsatz und Conversions bei weniger Aufwand Ecommerce & E-Mail Marketing Mehr Umsatz und Conversions bei weniger Aufwand Daniel Harari Head of Marketing, Co-Founder emarsys ecommerce conference Hamburg, 22. März Über emarsys Anbieter von E-Mail

Mehr

Connected E-Mail-Marketing. So funktioniert E-Mail Marketing heute!

Connected E-Mail-Marketing. So funktioniert E-Mail Marketing heute! Connected E-Mail-Marketing So funktioniert E-Mail Marketing heute! Herbert Hohn Inxmail Academy / Enterprise Sales E-Mail-Marketing macht Online-Shops erfolgreich! Effizienz von Online-Werbemitteln Pop-ups

Mehr

Mailingerfolg durch Split-Tests

Mailingerfolg durch Split-Tests E-Mail-Marketing Praxistipp Mailingerfolg durch Split-Tests Clever Testen für noch bessere Kennzahlen Durch die Nutzung von Split-Tests erzielen E-Mail-Marketer höhere Öffnungs- und Klickraten und optimieren

Mehr

Conversion E-Mail Marketing Top 10 Praxistipps zur Optimierung von Conversions & ROI

Conversion E-Mail Marketing Top 10 Praxistipps zur Optimierung von Conversions & ROI Conversion E-Mail Marketing Top 10 Praxistipps zur Optimierung von Conversions & ROI Daniel Harari VP Marketing & Client Services emarsys Marketing on Tour g November 10, 2011 Über emarsys Anbieter von

Mehr

10 Praxis-Tipps für erfolgreiches E-Mail Marketing im E-Commerce

10 Praxis-Tipps für erfolgreiches E-Mail Marketing im E-Commerce 10 Praxis-Tipps für erfolgreiches E-Mail Marketing im E-Commerce E-Mail Marketing White Paper Newsletter2Go Lieber Leser, der Wettbewerb wächst, die Globalisierung schreitet voran und die Digitalisierung

Mehr

esms Bedienungsanleitung MS Outlook 2010 1 Einleitung

esms Bedienungsanleitung MS Outlook 2010 1 Einleitung Inhalt 1 Einleitung... 1 2 Anmelden und Abmelden... 2 3 Einrichten des Kontos... 3 4 Versenden von SMS... 6 5 Zusätzliche Einstellungen... 7 Dolphin Systems AG informieren & alarmieren Samstagernstrasse

Mehr

Strategien für erfolgreiche Newsletter und E-Mail-Kampagnen

Strategien für erfolgreiche Newsletter und E-Mail-Kampagnen Strategien für erfolgreiche Newsletter und E-Mail-Kampagnen Enterprise Marketing online marketing donnerstag Düsseldorf, 05.06.2008 Inhalt Über optivo Grundlagen Maximale Zustellbarkeit und optimale Darstellung

Mehr

E-Mail Kennzahlen: Häufige Problemfelder und Lösungen

E-Mail Kennzahlen: Häufige Problemfelder und Lösungen E-Mail Kennzahlen: Häufige Problemfelder und Lösungen Seite: 1 Die Analyse umfangreicher Datenmengen ist hoch komplex und deshalb aufwändig. Doch das Ziehen der richtigen Rückschlüsse und konkreten Handlungsempfehlungen

Mehr

1 Einleitung... 1 2 Anmelden und Abmelden... 2 3 Einrichten des Kontos... 3 4 Versenden von SMS... 8 5 Zusätzliche Einstellungen...

1 Einleitung... 1 2 Anmelden und Abmelden... 2 3 Einrichten des Kontos... 3 4 Versenden von SMS... 8 5 Zusätzliche Einstellungen... Inhalt 1 Einleitung... 1 2 Anmelden und Abmelden... 2 3 Einrichten des Kontos... 3 4 Versenden von SMS... 8 5 Zusätzliche Einstellungen... 9 Dolphin Systems AG informieren & alarmieren Samstagernstrasse

Mehr

optivo listexpress Die schlagkräftige Dienstleistung für absatzfördernde E-Mail-Kampagnen

optivo listexpress Die schlagkräftige Dienstleistung für absatzfördernde E-Mail-Kampagnen Die schlagkräftige Dienstleistung für absatzfördernde E-Mail-Kampagnen Einführung In Kontakt mit Millionen Interessenten Sie haben keinen eigenen Newsletter, möchten aber dennoch die Vorteile von E-Mail-Marketing

Mehr

In 7 Schritten zum ersten Newsletter

In 7 Schritten zum ersten Newsletter In 7 Schritten zum ersten Newsletter Präsentation der XQueue GmbH Webchance Academy 2014 Frankfurt am Main, den 10. Januar 2014 Robert Loos X Q ueue 2014 2013 1/37 Kurzvorstellung XQueue Überblick Status

Mehr

MOBILE BRANCHENVERGLEICH. Teil 2 - Conversion-Raten, Conversions und CPOs

MOBILE BRANCHENVERGLEICH. Teil 2 - Conversion-Raten, Conversions und CPOs MOBILE BRANCHENVERGLEICH Teil 2 - Conversion-Raten, Conversions und CPOs 1 QUISMA Mobile Studie 2013 Teil 2: Conversion-Raten, Conversions und CPOs Im April hat QUISMA den ersten Teil der Mobile Studie

Mehr

Professional Online Marketing Solutions. E-Mail-Marketing B2C & B2B International

Professional Online Marketing Solutions. E-Mail-Marketing B2C & B2B International Professional Online Marketing Solutions E-Mail-Marketing B2C & B2B International 1 Reichweitenstarke Neukundengewinnung Willkommen an Bord! Lehnen Sie sich entspannt zurück für eine Punktlandung im E-Mail-Marketing:

Mehr

Das professionelle E-Mailing. In fünf Schritten zum erfolgreichen E-Mailing - alles aus einer Hand.

Das professionelle E-Mailing. In fünf Schritten zum erfolgreichen E-Mailing - alles aus einer Hand. Das professionelle E-Mailing In fünf Schritten zum erfolgreichen E-Mailing - alles aus einer Hand. E-Mailing - das effiziente Direktmarketing-Instrument Möchten Sie die Vorteile des E-Mail-Marketings nutzen,

Mehr

SOCIAL ADS SPRECHEN SIE IHRE ZIELGRUPPE AUF FACEBOOK AN. WERDEN SIE ZUM MULTICHANNEL MARKETER.

SOCIAL ADS SPRECHEN SIE IHRE ZIELGRUPPE AUF FACEBOOK AN. WERDEN SIE ZUM MULTICHANNEL MARKETER. SOCIAL ADS SPRECHEN SIE IHRE ZIELGRUPPE AUF FACEBOOK AN. WERDEN SIE ZUM MULTICHANNEL MARKETER. SOCIAL ADS Sprechen Sie Ihre Zielgruppe auf Facebook an. Werden Sie zum Multichannel Marketer. Social Ads

Mehr

Online Marketing Trends B2B

Online Marketing Trends B2B Online Marketing Trends B2B Viernheim, 15.04.2010 Torsten Schwarz, ABSOLIT Consulting, Waghäusel Profis kommunizieren online Beliebte Online-Anwendungen Senden & empfangen von E-Mails 82 E-Mail 47 Private

Mehr

MOBILE BRANCHENVERGLEICH. Teil 1 - Such-Anteile, CPCs, Klickraten

MOBILE BRANCHENVERGLEICH. Teil 1 - Such-Anteile, CPCs, Klickraten MOBILE BRANCHENVERGLEICH Teil 1 - Such-Anteile, CPCs, Klickraten 1 Mobile Branchenvergleich - Teil 1: Such-Anteile, CPCs, Klickraten Mobile Marketing ist und bleibt eines der wichtigsten Themen der Online

Mehr

Evolution im Marketing

Evolution im Marketing Evolution im Marketing Evomail Evolution im Marketing E-Mail-Marketing hat sich zu einer der effektivsten Werbeformen der letzten Jahre entwickelt. Mit Evonewsletter können Sie Ihre Kampagne innerhalb

Mehr

Statistik. Unter dem Register Statistik werden alle Sendeaufträge verwaltet, die Sie für den Versand Ihrer Newsletter angelegt haben.

Statistik. Unter dem Register Statistik werden alle Sendeaufträge verwaltet, die Sie für den Versand Ihrer Newsletter angelegt haben. Statistik Unter dem Register Statistik werden alle Sendeaufträge verwaltet, die Sie für den Versand Ihrer Newsletter angelegt haben. Über das Register Statistik können keine neuen Sendeaufträge angelegt

Mehr

Inxmail E-Mail-Marketing-Benchmark 2015

Inxmail E-Mail-Marketing-Benchmark 2015 Inxmail E-Mail-Marketing-Benchmark 2015 Für den deutschsprachigen Raum (DACH) Die E-Mail-Marketinglösung für Profis! www.inxmail.de Über Inxmail Inxmail ist ein führender Lösungsanbieter im E-Mail-Marketing

Mehr

Inhalt. Einführung. Aus bestehenden Erfahrungen lernen. Verschiedene Taktiken verwenden. Wichtige Eckdaten beachten

Inhalt. Einführung. Aus bestehenden Erfahrungen lernen. Verschiedene Taktiken verwenden. Wichtige Eckdaten beachten MA X SIE IH IMIer en Weih REN U M nac S hten ATZ 2 012 12 Tipps für Ihr E-Mail-Marketing zu Weihnachten Machen Sie Ihr E-Mail-Marketing fit für die kommende Weihnachtssaison. 1 Inhalt Einführung Aus bestehenden

Mehr

Gelangen Sie in den Posteingang Zehn Tipps, um die Zustellbarkeit Ihrer E-Mails zu maximieren

Gelangen Sie in den Posteingang Zehn Tipps, um die Zustellbarkeit Ihrer E-Mails zu maximieren Gelangen Sie in den Posteingang Zehn Tipps, um die Zustellbarkeit Ihrer E-Mails zu maximieren Einführung Schätzungen zufolge sind 70 %* aller E-Mails Spam und zwar nicht nur unerwünschte Werbungen, sondern

Mehr

EMARSYS SMS VERBINDEN SIE SIE IHRE MULTI-CHANNEL STRATEGIE MIT DATENGESTEUERTEN SMS. OHNE INTEGRATIONSZEIT.

EMARSYS SMS VERBINDEN SIE SIE IHRE MULTI-CHANNEL STRATEGIE MIT DATENGESTEUERTEN SMS. OHNE INTEGRATIONSZEIT. EMARSYS SMS VERBINDEN SIE SIE IHRE MULTI-CHANNEL STRATEGIE MIT DATENGESTEUERTEN SMS. OHNE INTEGRATIONSZEIT. EMARSYS SMS Fügen Sie SMS Text Marketing Ihrer Multi-Channel Strategie hinzu Emarsys SMS: Fügen

Mehr

Interaktivität im E-Mail

Interaktivität im E-Mail Interaktivität im E-Mail Ein emarsys Report 2004 by emarsys emarketing Systems AG. All Rights Reserved. 1 Inhaltsangabe Einleitung...3 Eventanmeldungen...4 Umfragen...5 Quickpolls...6 Couponing...7 Über

Mehr

Fachbericht. Social Media Marketing, Content Marketing, Mobile und eine fragmentierte Medienlandschaft - 5 Marketing-Trends

Fachbericht. Social Media Marketing, Content Marketing, Mobile und eine fragmentierte Medienlandschaft - 5 Marketing-Trends Social Media Marketing, Content Marketing, Mobile und eine fragmentierte Medienlandschaft - 5 Marketing-Trends der kommenden Jahre. An diesen Trends kommen Marketer in naher Zukunft kaum vorbei aufbereitet

Mehr

Social Media Strategie oder taktisches Geplänkel? Management Summary

Social Media Strategie oder taktisches Geplänkel? Management Summary Social Media Strategie oder taktisches Geplänkel? Management Summary Sind Social Media schon strategisch in den Unternehmen angekommen oder bewegen sie sich noch auf der Ebene taktisches Geplänkel? Wie

Mehr

Kleine und mittelgrosse Unternehmen (KMU) Grösste Chancen Zurich Umfrage unter KMUs 2014

Kleine und mittelgrosse Unternehmen (KMU) Grösste Chancen Zurich Umfrage unter KMUs 2014 Kleine und mittelgrosse Unternehmen (KMU) Grösste Chancen Zurich Umfrage unter KMUs 20. Oktober 20 Inhaltsverzeichnis Einleitung Methodik S. 03 Stichprobenstruktur S. 04 Ergebnisse Zusammenfassung S. 09

Mehr

Das Internet wird normal. Die Zukunft des E-Mail-Marketing. Agenda. Das Internet wird normal. Wachstum hat sich verlangsamt

Das Internet wird normal. Die Zukunft des E-Mail-Marketing. Agenda. Das Internet wird normal. Wachstum hat sich verlangsamt Die Zukunft des E-Mail-Marketing E-Marketing Werbeformen in der Online-Welt Das Internet wird normal Wachstum hat sich verlangsamt 28.11.2006 3 Agenda Trend: Das Internet wird zusehends normaler. Trend:

Mehr

Professional Online Marketing Solutions. E-Mail-Marketing International

Professional Online Marketing Solutions. E-Mail-Marketing International Professional Online Marketing Solutions E-Mail-Marketing International 1 Reichweitenstarke Neukundengewinnung Willkommen an Bord! Lehnen Sie sich entspannt zurück für eine Punktlandung im E-Mail-Marketing:

Mehr

E-Mail Kampagnen mit Maildog

E-Mail Kampagnen mit Maildog E-Mail Kampagnen mit Maildog Dokumentversion 2.0 1 E-Mail Marketing leicht gemacht Das Maildog Newslettersystem bietet alles um erfolgreiche Newsletterkampagnen durchzuführen. Newsletter erstellen Erstellen

Mehr

DG MediaMind Mobile Benchmarks

DG MediaMind Mobile Benchmarks DG MediaMind Mobile Benchmarks ÜBERSICHT Verbraucher verlassen sich bei der Nutzung der Medien und ihrer täglichen Kommunikation und Interaktion mit der Welt zunehmend auf mobile Technologien. Der Anteil

Mehr

Wellnessradar-Newsletter

Wellnessradar-Newsletter Wellnessradar-Newsletter I. Newsletter werben besser Anzeigenwerbung in Zeitschriften, Radio- und TV- Werbung, die Hauswurfsendung, die Plakatwerbung - alles Werbung, die die Verbraucher nicht bestellen,

Mehr

Agentur für Neue Kommunikation

Agentur für Neue Kommunikation fact sheet diachannel diachannel ist in drei Funktionsbereiche aufgeteilt. 1.0 Basis-Funktionen, die als Startpaket den Einstieg in diachannel bieten. 2.0 Erweiterungsmodule, die den schrittweisen Ausbau

Mehr

E-Mail-Marketing-Trends 2013. Kostenlose Kurzversion

E-Mail-Marketing-Trends 2013. Kostenlose Kurzversion Kostenlose Kurzversion Ziel dieser Studie Unternehmen erkennen, dass sie die Regelkommunikation von Brief auf E-Mail umstellen müssen. Es geht nicht mehr um Newsletter, sondern um E-Mails, die dynamisch

Mehr

EMARSYS VISUAL CMS & MOBILE SENSE 100% RESPONSIVE EMAILS. GARANTIERT. (OHNE TECHNISCHES KOPFZERBRECHEN)

EMARSYS VISUAL CMS & MOBILE SENSE 100% RESPONSIVE EMAILS. GARANTIERT. (OHNE TECHNISCHES KOPFZERBRECHEN) EMARSYS VISUAL CMS & MOBILE SENSE 100% RESPONSIVE EMAILS. GARANTIERT. (OHNE TECHNISCHES KOPFZERBRECHEN) EMARSYS VISUAL CMS & MOBILE SENSE 100% Responsive Emails. Garantiert. (ohne technisches Kopfzerbrechen)

Mehr

Steigerung des Customer-Lifetime- Value durch E-Mail-Marketing Theoretische Konzepte und Praxisbeispiele

Steigerung des Customer-Lifetime- Value durch E-Mail-Marketing Theoretische Konzepte und Praxisbeispiele Steigerung des Customer-Lifetime- Value durch E-Mail-Marketing Theoretische Konzepte und Praxisbeispiele Daniel Harari VP Client Services emarsys Internet World München 27. März 2012 Über emarsys Anbieter

Mehr

E-Mail-Marketing: Mehr Response mit Share with your networks (SWYN)

E-Mail-Marketing: Mehr Response mit Share with your networks (SWYN) E-Mail-Marketing: Mehr Response mit Share with your networks (SWYN) Berlin I 11.11.2010 I Gabriele Braun I marketing-börse GmbH marketing-börse Werbekanäle in den USA 2010 Quelle: jeffbullas.com/2009/10/26/do-marketersprefer-social-media-or-email-marketing

Mehr

Nutzerverhalten im mobilen E-Mail-Marketing Analysen & Trends

Nutzerverhalten im mobilen E-Mail-Marketing Analysen & Trends Nutzerverhalten im mobilen E-Mail-Marketing Analysen & Trends Präsentation der XQueue GmbH auf der eco Veranstaltung Mobile E-Mail Marketing Stuttgart, 8. Juli 2013 XQueue 2013 1/24 Wie stark wächst die

Mehr

WEBINAR Studie: Mobile E-Mail-Marketing 2012 STUDIE ZU DEN NUTZUNGSPRÄFERENZEN VON MOBILEN E-MAIL UND SOCIAL MEDIA USERN

WEBINAR Studie: Mobile E-Mail-Marketing 2012 STUDIE ZU DEN NUTZUNGSPRÄFERENZEN VON MOBILEN E-MAIL UND SOCIAL MEDIA USERN WEBINAR Studie: Mobile E-Mail-Marketing 2012 STUDIE ZU DEN NUTZUNGSPRÄFERENZEN VON MOBILEN E-MAIL UND SOCIAL MEDIA USERN Stefan von Lieven CEO artegic AG stefan.lieven@artegic.de www.xing.com/profile/stefan_vonlieven

Mehr

Sammelband E-Mail-Marketing-Studien

Sammelband E-Mail-Marketing-Studien Sammelband E-Mail-Marketing-Studien 6 aktuelle emarsys Studien und Reports zum Thema E-Mail-Marketing : E-Mail-Benchmarks 2005 Video-E-Mails kommen Sie an? Interaktivität im E-Mail E-Mail-Marketing und

Mehr

2. Newsletter in der Praxis: von der Anmeldung bis zur Erfolgsmessung 53

2. Newsletter in der Praxis: von der Anmeldung bis zur Erfolgsmessung 53 Inhalt Einleitung Newsletter für Einsteiger 11 17 1.1 Entscheider-Informationen 18 Newsletter - bringt's das für uns? 18 Wird mein Newsletter überhaupt zwischen Spam wahrgenommen? 19 Rechnet sich ein Newsletter?

Mehr

Inxmail Template Collection. Professionelle Vorlagen für individuelle Newsletter

Inxmail Template Collection. Professionelle Vorlagen für individuelle Newsletter Professionelle Vorlagen für individuelle Newsletter Newsletter Template Collection im Überblick Mobile-Optimierung und perfekte Darstellung Newsletter Templates im Vergleich Individual Template Interessiert?

Mehr

Erreichen Sie direkt Ihre Kunden!

Erreichen Sie direkt Ihre Kunden! Professionelles E-Mail Marketing Eines der wichtigsten Marketing-Instrumente unserer Zeit ist der regelmäßige Versand von E-Mailings an Kunden, die dem Bezug solcher Newsletter auch zugestimmt haben. CleverReach

Mehr

Wie verwende ich den Philips SpeechExec Dictation Hub?

Wie verwende ich den Philips SpeechExec Dictation Hub? Wie verwende ich den Philips SpeechExec Dictation Hub? Leitfaden für Kunden Was ist der Philips SpeechExec Dictation Hub? Der SpeechExec Dictation Hub-Service ermöglicht es Ihnen, sämtliche Vorteile einer

Mehr

Rome. Johannesburg. Paris. Tokyo. Beijing. Berlin. Vienna. Warsaw. Moscow. London. Sydney. Madrid. Copenhagen. Lisbon. Oslo Geneva.

Rome. Johannesburg. Paris. Tokyo. Beijing. Berlin. Vienna. Warsaw. Moscow. London. Sydney. Madrid. Copenhagen. Lisbon. Oslo Geneva. Johannesburg Rome Tokyo Beijing Paris Berlin Vienna Warsaw Moscow London Madrid Copenhagen Oslo Geneva Sydney Lisbon Stockholm Jedes E-Mail wirbt E-Mail hat einen zentralen Stellenwert in der Businesskommunikation

Mehr

Mehr verkaufen mit E-Mail-Marketing

Mehr verkaufen mit E-Mail-Marketing Mehr verkaufen mit E-Mail-Marketing Automatisiert. Dynamisch. Persönlich. Professionelles E-Mail-Marketing Inxmail Deutschland Martin Bucher CEO & Gründer Dienstleister für professionelles E-Mail-Marketing

Mehr

Online Fundraising Gutes tun per Mausklick. Sonja Bochonow Referatsleitung Marketing Bonn, 8. Mai 2010

Online Fundraising Gutes tun per Mausklick. Sonja Bochonow Referatsleitung Marketing Bonn, 8. Mai 2010 Online Fundraising Gutes tun per Mausklick Sonja Bochonow Referatsleitung Marketing Bonn, 8. Mai 2010 2009 spendeten weniger Deutsche weniger Geld als 2008* 2009: 2,1 Mrd Euro Spenden - 3 % (65 Mio Euro)

Mehr

INTERAKTIV E-MAIL-MARKETING. Für professionelle Newsletter & E Mailings. 2011 Interaktiv GmbH Creative Information Solutions

INTERAKTIV E-MAIL-MARKETING. Für professionelle Newsletter & E Mailings. 2011 Interaktiv GmbH Creative Information Solutions INTERAKTIV E-MAIL-MARKETING Für professionelle Newsletter & E Mailings 2011 Interaktiv GmbH Creative Information Solutions INHALTSVERZEICHNIS 02 03 05 08 Wie mache ich E-Mail-Marketing? 03 Was wir bieten!

Mehr

STUDIE: MOBILE E-MAIL UND SOCIAL MEDIA

STUDIE: MOBILE E-MAIL UND SOCIAL MEDIA STUDIE: MOBILE E-MAIL UND SOCIAL MEDIA Studienergebnisse und Trends zum Nutzungsverhalten mobiler Zielgruppen EMAIL EXPO 2012 26. April 2012 Beratungs- und Technologieanbieter für Online CRM 50 Mitarbeiter

Mehr

Checkliste. E-Mail-Marketing. www.kundengewinnung-im-internet.com

Checkliste. E-Mail-Marketing. www.kundengewinnung-im-internet.com Checkliste E-Mail-Marketing E-Mail-Marketing zählt zu den beliebtesten Marketing-Methoden vieler Unternehmen. Dabei gilt es jedoch einige wichtige Aspekte zu beachten, um erfolgreich zu sein. Mit dieser

Mehr

Inxmail Professional 4.4.1

Inxmail Professional 4.4.1 E-Mail-Marketing How-to Inxmail Professional 4.4.1 Detaillierte Releaseinformationen Ihr Kontakt zur Inxmail GmbH Telefon: +49 761 296979-0 E-Mail: info@inxmail.de Alle Informationen zur Inxmail GmbH und

Mehr

E-Mail Personalisierung 2.0. Präsentation der XQueue GmbH auf der Swiss Online Marketing 2014 Zürich, den 10. April 2014

E-Mail Personalisierung 2.0. Präsentation der XQueue GmbH auf der Swiss Online Marketing 2014 Zürich, den 10. April 2014 E-Mail Personalisierung 2.0 Präsentation der XQueue GmbH auf der Swiss Online Marketing 2014 Zürich, den 10. April 2014 Unternehmensprofil Eckdaten Gründung: 2002 Standorte: Offenbach am Main, Freiburg

Mehr

Angeregt statt weggeklickt

Angeregt statt weggeklickt Angeregt statt weggeklickt München, 23.03.2015 Dr. Torsten Schwarz, ABSOLIT Consulting, Waghäusel Bequem reagieren /Folien Wie sollen Unternehmen Sie ansprechen? Quelle: marketingsherpa.com/article/chart/channels-preferred-by-age-groups

Mehr

PREDICT BRINGEN SIE IHRE KUNDEN MIT PRODUKTEN ZUSAMMEN, DIE SIE LIEBEN WERDEN.

PREDICT BRINGEN SIE IHRE KUNDEN MIT PRODUKTEN ZUSAMMEN, DIE SIE LIEBEN WERDEN. PREDICT BRINGEN SIE IHRE KUNDEN MIT PRODUKTEN ZUSAMMEN, DIE SIE LIEBEN WERDEN. PREDICT Bringen Sie Ihre Kunden mit Produkten zusammen, die sie lieben werden. Personalisierte Produktempfehlungen Diese intelligente

Mehr

keinen schnelleren Weg zum Gast. Versende Newsletter um deine Gäste über neue Speisekarten, Menüpläne, Aktionen, Events, Angebote und

keinen schnelleren Weg zum Gast. Versende Newsletter um deine Gäste über neue Speisekarten, Menüpläne, Aktionen, Events, Angebote und MARKETING NEWSLETTERSYSTEM Die E-Mail ist und bleibt der kostengünstigste, flexibelste und effizienteste Kommunikationsweg. Besonders in der Gastronomie gibt es keinen schnelleren Weg zum Gast. Versende

Mehr

Erfolg durch Newslettermarketing in der Hotellerie Case Study: Interactive One GmbH Sieglitzhofer Str. 9 91054 Erlangen www.interactive-one.

Erfolg durch Newslettermarketing in der Hotellerie Case Study: Interactive One GmbH Sieglitzhofer Str. 9 91054 Erlangen www.interactive-one. Erfolg durch Newslettermarketing in der Hotellerie Case Study: Interactive One GmbH Sieglitzhofer Str. 9 91054 Erlangen www.interactive-one.de Ausgangslage Eigenständige Textierung und Versand eines Hotel-Mailings

Mehr

PRAXISBEISPIEL: SUCHMASCHINEN-OPTIMIERUNG, ADWORD-KAMPAGNE UND CONTROLLING

PRAXISBEISPIEL: SUCHMASCHINEN-OPTIMIERUNG, ADWORD-KAMPAGNE UND CONTROLLING PRAXISBEISPIEL: SUCHMASCHINEN-OPTIMIERUNG, ADWORD-KAMPAGNE UND CONTROLLING Im Zuge der beruflichen Tätigkeit des Verfassers, wurde die Website einer Destination, in Salzburg, für die Suchmaschine Google

Mehr

E-Mail-Adressgenerierung Neue Ideen und Taktiken für den erfolgreichen Verteileraufbau

E-Mail-Adressgenerierung Neue Ideen und Taktiken für den erfolgreichen Verteileraufbau E-Mail-Adressgenerierung Neue Ideen und Taktiken für den erfolgreichen Verteileraufbau Präsentation der XQueue GmbH (Halle 7, Stand E33) auf der dmexco 2012 Köln, den 12. September 2012 XQueue 2012 1/35

Mehr

E-Mail-Marketing in der Bilderfalle. Neuer Standard zur Ermittlung der Öffnungsraten. Whitepaper

E-Mail-Marketing in der Bilderfalle. Neuer Standard zur Ermittlung der Öffnungsraten. Whitepaper E-Mail-Marketing in der Bilderfalle Neuer Standard zur Ermittlung der Öffnungsraten Whitepaper Inhaltsverzeichnis Einleitung...3 1 Aufbau der Studie...3 2 Executive Summary...3 3 Detailbetrachtung...4

Mehr

Modul Versand. Das Modul Versand versendet rasch und zuverlässig eine praktisch unbegrenzte Zahl von E- Mails an Ihre Empfänger.

Modul Versand. Das Modul Versand versendet rasch und zuverlässig eine praktisch unbegrenzte Zahl von E- Mails an Ihre Empfänger. Modul Versand Das Modul Versand versendet rasch und zuverlässig eine praktisch unbegrenzte Zahl von E- Mails an Ihre Empfänger. Sie können die Nachrichten personalisiert im Textoder HTML-Format verschicken.

Mehr

GfK Switzerland / VSV Der Schweizer Online- und Versandhandel 2011 15. März 2012. Der Schweizer Online- und Versandhandel 2011

GfK Switzerland / VSV Der Schweizer Online- und Versandhandel 2011 15. März 2012. Der Schweizer Online- und Versandhandel 2011 1 Der Schweizer Online- und Versandhandel 2011 Der Inhalt 2 1. Gesamtmarkt Detailhandel 2. Der Markt Online- und Versandhandel 3. Fokusbefragung VSV-Mitglieder - Gesamtbetrachtung - Fokus B2C 4. Ausblick

Mehr

E-Mail Marketing Runde um Runde

E-Mail Marketing Runde um Runde Wir powern Ihr E-Mail Marketing Runde um Runde Mehr Response durch Interessen-Tracking Mit relevanten Inhalten punkten Möchten Sie als werbetreibendes Unternehmen heute nicht in der Flut von Informationen

Mehr

AutoScout24 Werkstattbarometer 1. Halbjahr 2014. Punkte. 54 Punkte. 53 Punkte. 76 Punkte. Werkstatt-Index. Ausblick. Gegenwart.

AutoScout24 Werkstattbarometer 1. Halbjahr 2014. Punkte. 54 Punkte. 53 Punkte. 76 Punkte. Werkstatt-Index. Ausblick. Gegenwart. AutoScout24 Werkstattbarometer 1. Halbjahr 2014 54 Punkte 61 Werkstatt-Index Punkte 53 Punkte 76 Punkte Rückblick Gegenwart Ausblick Zufriedenheit mit der Entwicklung des Umsatzes im 2. Halbjahr 2013 Zukünftige

Mehr

Mailchimp. Stand 11/2014

Mailchimp. Stand 11/2014 Mailchimp Stand 11/2014 EXACT ONLINE 2 Inhalt Vorwort... 3 Erster Schritt: In Mailchimp... 4 Ein Mailchimp-Konto einrichten... 4 Zweiter Schritt: In Exact Online... 5 Mailchimp mit Exact Online verbinden...

Mehr

Mehr oder weniger versenden? Wege zur optimalen Newsletter-Versendefrequenz

Mehr oder weniger versenden? Wege zur optimalen Newsletter-Versendefrequenz Mehr oder weniger versenden? Wege zur optimalen Newsletter-Versendefrequenz Präsentation der XQueue GmbH auf der CO-REACH 2014 Nürnberg, den 25. Juni 2014 Unternehmensprofil Eckdaten Gründung: 2002 Standorte:

Mehr

x-cms the explainer Newsletter Tool x-cms the explainer Newsletter Tool

x-cms the explainer Newsletter Tool x-cms the explainer Newsletter Tool x-cms 1 Inhaltsverzeichnis: Einleitung 3 Vorteile 3 Bericht erstellen 4 Newsletter Vorschau 6 Newsletter versenden 7 Empfängeradressen 7 Installation 8 Systemaufbau 8 2 Einleitung: Viele Websitebenutzer

Mehr

GfK Switzerland / VSV Der Schweizer Online- und Versandhandel 2011 15. März 2012. Der Schweizer Online- und Versandhandel 2011

GfK Switzerland / VSV Der Schweizer Online- und Versandhandel 2011 15. März 2012. Der Schweizer Online- und Versandhandel 2011 1 Der Schweizer Online- und Versandhandel 2011 Der Inhalt 2 1. Gesamtmarkt Detailhandel 2. Der Markt Online- und Versandhandel 3. Fokusbefragung VSV-Mitglieder - Gesamtbetrachtung - Fokus B2C 4. Ausblick

Mehr

Click Effects 2010 Analyse der Klickraten im TOMORROW FOCUS Netzwerk?

Click Effects 2010 Analyse der Klickraten im TOMORROW FOCUS Netzwerk? Click Effects 2010 Analyse der Klickraten im TOMORROW FOCUS Netzwerk? Studiendesign Zielsetzung und Nutzen dieser Studie Neben einer stärkeren Werbewirkung erzeugen Branding- Werbemittel auch eine deutlich

Mehr

BONNES PRATIQUES ZEIT SPAREN EFFIZIENZ STEIGERN. Marketing-Automatisierung für B2C. Wie Sie Ihr B2C-Marketing automatisieren und davon profitieren.

BONNES PRATIQUES ZEIT SPAREN EFFIZIENZ STEIGERN. Marketing-Automatisierung für B2C. Wie Sie Ihr B2C-Marketing automatisieren und davon profitieren. 12 BONNES PRATIQUES ZEIT SPAREN EFFIZIENZ STEIGERN Marketing-Automatisierung für B2C Wie Sie Ihr B2C-Marketing automatisieren und davon profitieren. 1 Inhalt Einführung Hintergrund Die Revolution im B2C-Online-Geschäft

Mehr

E-Mail-Marketing: Kunden gewinnen durch digitales Spurenlesen. 1993-2015 eyepin emarketing Software

E-Mail-Marketing: Kunden gewinnen durch digitales Spurenlesen. 1993-2015 eyepin emarketing Software E-Mail-Marketing: Kunden gewinnen durch digitales Spurenlesen Über eyepin gegründet 1993 als Agentur für Web-Applikationen 2003 Umstrukturierung zu Softwarehaus für Online Dialogmarketing-Lösungen Standorte

Mehr

In-Stream-Video ein Format, das Konsumenten mögen

In-Stream-Video ein Format, das Konsumenten mögen 1 Einführung Online-Video ist ein erfolgreiches Werbeformat. Die Forscher von MediaMind werteten während des ersten Halbjahres 2012 mehr als 1 Milliarde In- Stream-Video Ad Serving Template (VAST)-Impressions

Mehr

Social Media-Trendmonitor

Social Media-Trendmonitor Social Media-Trendmonitor Wohin steuern Unternehmen und Redaktionen im Social Web? Mai 2014 Social Media-Trendmonitor Inhalt Untersuchungsansatz Themenschwerpunkte Ergebnisse Seite 2 Untersuchungsansatz

Mehr

Marktstudie 2013 WERBE- UND MEDIENNUTZUNGSVERHALTEN VON UNTERNEHMEN

Marktstudie 2013 WERBE- UND MEDIENNUTZUNGSVERHALTEN VON UNTERNEHMEN Marktstudie 2013 WERBE- UND MEDIENNUTZUNGSVERHALTEN VON UNTERNEHMEN Inhalt Die Studie - Hintergründe Die Teilnehmer Bisheriges Werbeverhalten Zukünftiges Werbeverhalten Crossmediales Werben Zusammenarbeit

Mehr

MEHR ALS E-MAIL MARKETING 5 Tipps zur Optimierung Ihrer E-Mail Kampagnen

MEHR ALS E-MAIL MARKETING 5 Tipps zur Optimierung Ihrer E-Mail Kampagnen MEHR ALS E-MAIL MARKETING 5 Tipps zur Optimierung Ihrer E-Mail Kampagnen Die E-Mail Kampagne Wen spreche ich an? Was haben wir gelernt? Wie spreche ich an? Wie geht es weiter? Womit spreche ich an? Wen

Mehr

Sparkassen-Finanzportal GmbH Vorstellung emma 23.02.2015 Seite 1

Sparkassen-Finanzportal GmbH Vorstellung emma 23.02.2015 Seite 1 Seite 1 Professionelle Lösung für Ihr E-Mail Marketing Seite 2 Frei konfigurierbares Dashboard Ermöglicht Ihnen den unmittelbaren Zugriff auf alle wichtigen Funktionen Seite 3 Verschiedene Templates Ihnen

Mehr

Mehr Erfolg durch Interessen-Tracking

Mehr Erfolg durch Interessen-Tracking Seite 1 Mehr Erfolg durch Interessen - Tracking Mehr Erfolg durch Interessen-Tracking So geht s! Jeder Newsletter-Leser findet sein Thema hema ganz oben. Die Vielfalt an Medien nimmt stetig zu. Damit einhergehend

Mehr

Inxmail Professional 4.0

Inxmail Professional 4.0 Funktionsübersicht 2 Funktionsübersicht Inxmail Professional, das ist die innovative und bewährte Lösung, der weltweit über 1.000 Unternehmen vertrauen. Profitieren auch Sie von professionellem E-Mail-Marketing

Mehr

Online Intelligence Solutions TESTABLAUF. 7 Schritte für ein erfolgreiches Testing.

Online Intelligence Solutions TESTABLAUF. 7 Schritte für ein erfolgreiches Testing. Online Intelligence Solutions TESTABLAUF 7 Schritte für ein erfolgreiches Testing. SCHRITT1 DAS PROBLEM IDENTIFIZIEREN UND BESCHREIBEN Ein Problem, das auftritt, identifizieren Wenn es kein Problem gibt,

Mehr

Der Schweizer Online- und Distanzhandel 2010. Der Schweizer Online- und Versandhandel 2010

Der Schweizer Online- und Distanzhandel 2010. Der Schweizer Online- und Versandhandel 2010 1 Der Schweizer Online- und Distanzhandel 2010 Der Schweizer Online- und Versandhandel 2010 Der Inhalt 2 1. Gesamtmarkt Detailhandel 2. Der Markt Online- und Versandhandel 3. Fokusbefragung VSV-Mitglieder

Mehr

SMS für Transport & Logistik. Broschüre

SMS für Transport & Logistik. Broschüre Broschüre Optimierte Kommunikation mit SMS SMS können in vielen Situationen die Kommunikation zwischen Unternehmen und Ihren Mitarbeitern, Kunden und Lieferanten verbessern. Ob Bestell- oder Lieferbestätigung,

Mehr

@HERZOvision.de. Kurzanleitung WebClient. v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de

@HERZOvision.de. Kurzanleitung WebClient. v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de @HERZOvision.de Kurzanleitung WebClient v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 E-Mails direkt im Browser bearbeiten... 3 Einführung in den WebClient

Mehr

CHECKLISTE E-MAIL-MARKETING

CHECKLISTE E-MAIL-MARKETING CHECKLISTE E-MAIL-MARKETING E-Mail-Marketing ist das am häufigsten verwendete Marketing- Instrument im Online-Marketing. Die Stärken dieser Werbeform liegen in der direkten Ansprache des Kunden, im Aufbau

Mehr

Native Delivery: Mit E-Mail-Marketing Native Ads persönlich zustellen

Native Delivery: Mit E-Mail-Marketing Native Ads persönlich zustellen Native Ads Camp 2016 Native Delivery: Mit E-Mail-Marketing Native Ads persönlich zustellen auf dem Silbertablett. Die E-Mail-Marketinglösung für Profis! Ein paar Worte zu uns Anabell Peske Marc Esslinger

Mehr

Die Ergebnisse basieren auf den Daten zu mobilen Transaktionen und Umsätzen, die im zanox Netzwerk erzielt wurden.

Die Ergebnisse basieren auf den Daten zu mobilen Transaktionen und Umsätzen, die im zanox Netzwerk erzielt wurden. zanox Mobile Performance Barometer 2015: Mobile Transaktionen erreichen einen neuen Höhepunkt im 4. Quartal 2014 (Smartphones und Tablets) mit Wachstumsraten von 128 % von September auf Oktober Tablets

Mehr

Scenario Based Marketing Mehr als 200% Konversionsratensteigerung durch automatisiertes und personalisiertes Follow Up

Scenario Based Marketing Mehr als 200% Konversionsratensteigerung durch automatisiertes und personalisiertes Follow Up Scenario Based Marketing Mehr als 200% Konversionsratensteigerung durch automatisiertes und personalisiertes Follow Up Dipl. Ing. Mieke De Ketelaere Director Product Marketing Selligent GmbH Mieke.Deketelaere@selligent.com

Mehr

KOOPERATIVES E-CRM ZERMATT.

KOOPERATIVES E-CRM ZERMATT. KOOPERATIVES E-CRM ZERMATT. Bereits 11 Betriebe in der Destination nutzen unser E-CRM System. Zermatt Tourismus praktiziert seit einigen Jahren erfolgreich E-Mail-Marketing mit der Hilfe der Wilken E-

Mehr

Binden Sie Ihre Kunden bevor es jemand anderes tut. Herzlich Willkommen. Dortmund, 30. Juni 2009. Carsten Kutzner

Binden Sie Ihre Kunden bevor es jemand anderes tut. Herzlich Willkommen. Dortmund, 30. Juni 2009. Carsten Kutzner Binden Sie Ihre Kunden bevor es jemand anderes tut Herzlich Willkommen Dortmund, 30. Juni 2009 Carsten Kutzner Vertriebsleiter, SuperOffice GmbH Carsten.Kutzner@superoffice.de Customer Relationship Management

Mehr

IAB Brand Buzz powered by BuzzValue Branche: Möbelhandel

IAB Brand Buzz powered by BuzzValue Branche: Möbelhandel IAB Brand Buzz powered by BuzzValue Branche: Möbelhandel Wien, 06.August 2012 Markus Zimmer, Mag.(FH) 2012 BuzzValue Der IAB Brand Buzz Der IAB Brand Buzz ist eine Initiative von IAB Austria in Kooperation

Mehr

Produktmanager Gehaltsstudie 2013/2014 Auswertung der Befragung von über 500 Produktmanager in Deutschland

Produktmanager Gehaltsstudie 2013/2014 Auswertung der Befragung von über 500 Produktmanager in Deutschland Produktmanager Gehaltsstudie 2013/2014 Auswertung der Befragung von über 500 Produktmanager in Deutschland Marketing Consult GmbH * Clemensstraße 30 * 80803 München * Telefon: +49 89 55297330 Telefax:

Mehr

Digital Liftoff Online richtig Durchstarten. Dr. Kay Rispeter, 26. September 2013

Digital Liftoff Online richtig Durchstarten. Dr. Kay Rispeter, 26. September 2013 Digital Liftoff Online richtig Durchstarten Dr. Kay Rispeter, 26. September 2013 1. Was wissen wir über unsere Kunden 2. Konkrete Beispiele aus der täglichen Praxis Über welche Quellen informieren sich

Mehr

Gewinnen Sie in Dynamics CRM Erkenntnisse über Ihre Kunden und Ihr Unternehmen im gesamten Social Web in Echtzeit. Version 3.0

Gewinnen Sie in Dynamics CRM Erkenntnisse über Ihre Kunden und Ihr Unternehmen im gesamten Social Web in Echtzeit. Version 3.0 Gewinnen Sie in Dynamics CRM Erkenntnisse über Ihre Kunden und Ihr Unternehmen im gesamten Social Web in Echtzeit. Version 3.0 Eine kurze Einführung in Social Engagement Social Engagement-Dashboards und

Mehr

E-Mail-Marketing Tipps 2

E-Mail-Marketing Tipps 2 E-Mail-Marketing Tipps 2 Gut ankommen Zustellbarkeit von Newslettern verbessern Fehler vermeiden Fails, die den Kampagnenerfolg senken Klug versenden Höhere Öffnungsraten durch optimierte Versandzeiträume

Mehr

PRESSEINFORMATION. Mehr Öffentlichkeit und Reichweite für Newsletter - Alles neu raus auf neuraus.de

PRESSEINFORMATION. Mehr Öffentlichkeit und Reichweite für Newsletter - Alles neu raus auf neuraus.de Mehr Öffentlichkeit und Reichweite für Newsletter - Alles neu raus auf neuraus.de Grevenbroich, den 31. Juli 2014 Das Newsletter-Portal neuraus.de veröffentlicht tagesaktuell Newsletter aus allen Branchen.

Mehr

E-Mail-Marketing: Marketing: Potenziale. Präsentiert von Frank Rix / dialogue1 GmbH

E-Mail-Marketing: Marketing: Potenziale. Präsentiert von Frank Rix / dialogue1 GmbH E-Mail-Marketing: Marketing: Potenziale und Chancen im Überblick Präsentiert von Frank Rix / dialogue1 GmbH Agenda 1. Über dialogue1 2. Ein paar Fakten 3. 11 Vorteile für Unternehmen 4. Fallbeispiel aus

Mehr

MEDIADATEN. ontecma PORTFOLIO

MEDIADATEN. ontecma PORTFOLIO MEDIADATEN ontecma PORTFOLIO ontecma.com Augsburger Str. 670 70329 Stuttgart Obertürkheim Fon: 0180 39488 88 977 Fax: 0180 39488 88 149 Email: info@ontecma.com http://www.ontecma.com Überblick ontecma

Mehr

Viel, schnell und gut ein verzahnter Handbuchprozess macht s möglich

Viel, schnell und gut ein verzahnter Handbuchprozess macht s möglich Viel, schnell und gut ein verzahnter Handbuchprozess macht s möglich Vorstellung Technische Redakteurin Fujitsu Siemens Computers GmbH Teamleitung Bereich Benutzerdokumentation für mobile und stationäre

Mehr