Press Kroatische Zentrale für Tourismus

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Press 2011. Kroatische Zentrale für Tourismus"

Transkript

1 Press 2011 Kroatische Zentrale für Tourismus PREFERRED DESTINATION OF THE YEAR 2011/2012 Iblerov trg 10/IV Zagreb, Kroatien Tel (1) Fax (1) Web

2 teilen und mit einem innovativen und kreativen Ansatz ist es unser Ziel, einen Platz unter den fünf führenden europäischen kulturtouristischen Destinationen einzunehmen. Zu den Vorteilen Kroatiens gehören auch seine zahlreichen Inseln, mehr als tausend von ihnen, die weit und breit den Ruf eines Nautikerparadieses geniessen. Das bestätigt auch die Angabe, dass etwa 800 Millionen Euro oder mehr als 10 Prozent des touristischen Gesamteinkommens jährlich aus der Sparte nautischer Tourismus stammen. Deshalb werden wir auch in der Zukunft versuchen, so weit es nur möglich ist, den Bedürfnissen dieser Gäste in Frage Infrastruktur entgegenzukommen, was sich vor allem auf den Ausbau von Marinen für Megayachten, die Hebung der Dienstleistungsqualität und die Sicherheit am Meer bezieht. FÜR NEUE HERAUSFORDERUNGEN BEREIT Trotz der Krise auf dem Weltmarkt hat Kroatien die touristische Saison 2010 mit beachtlichen Ergebnissen abgeschlossen: die Zahl der Nächtigungen und die Gesamtanzahl der Gäste, die unser Land besucht haben, ist angestiegen. Wir wissen sehr wohl, dass dieser Trend nur mit neuen Investitionen fortgesetzt werden kann, und zwar in die Qualität der Unterkünfte, in zusätzliche Inhalte und in freundliche und fachkundige Leute, die den eigentlichen Schlüssel zum Erfolg im Tourismus darstellen. Kroatien wird daher auch im Jahr 2011 eine gehobene Lifestyle Destination bleiben, die besonderen Wert auf eine intakte Umwelt legt. Alles Angeführte wird uns helfen, den Status eines der führenden touristischen Länder im Mittelmeerraum zu behalten, wozu mit Sicherheit auch der baldige EU-Beitritt Kroatiens beitragen wird. Zu den grössten Vorteilen Kroatiens als touristische Destination gehört die Tatsache, dass wir zu den letzten unverbrauchten und schönen Teilen des europäischen Mittelmeers gehören, und dass wir, obwohl touristisch schon lange erschlossen, unsere Authentizität, Atmosphäre und Lebensweise zu bewahren vermochten. Ausserdem gehören ein gutes önologisches und gastronomische Angebot, sowie ein ausserordentlich wertvolles Kultur- und Naturerbe mit Sicherheit auch zu unseren Haupttrümpfen. Gäste fühlen sich von Kroatien wegen der Herzlichkeit, Spontanität und Gastfreundlichkeit der Gastgeber besonders angezogen, aber auch deshalb, weil Touristen in unserem Land nicht ausgeschlossen, sondern in das Leben der einheimischen Bevölkerung eingeschlossen werden. Im nächsten Jahr planen wir noch mehr Gäste zu empfangen, die an dem reichen Kultur- und Naturerbe interessiert sind, das in Kroatien am deutlichsten in charmanten urbanen Umgebungen und malerischen, authentischen Dörfern, sowie den unterschiedlichsten Landschaften und natürlichen Schönheiten zum Ausdruck kommt. Doch abgesehen davon, hat unser Land immer noch viele unbekannte Attraktionen und Orte, die erst entdeckt werden sollen. Ein grosser Vorteil für den kroatischen Tourismus ist sein strategischer Standort und die gute Strasseninfrastruktur, die es möglich machen, aus den meisten europäischen Ländern zu den Bestimmungsorten in Kroatien mit dem Auto zu fahren. Zugunsten der Autofahrt spricht auch die Grösse Kroatiens, die sich ideal für eine einwöchige Besichtigungstour eignet, was zugleich der durchschnittlichen Verweildauer ausländischer Gäste in unserem Land entspricht. Man darf auch nicht das sanfte und angenehme Klima vergessen, oder die reiche Auswahl kultureller und öno-gastronomischer Programme, an denen man fast das ganze Jahr hindurch teilnehmen kann. Dank den angeführten Vor- Zurzeit gehört Kroatien zu den begehrtesten Campingdestinationen in Europa. Uns ist die Tatsache bewusst, dass das Campieren sowohl Lebensstil als auch touristischer Trend ist, werden wir in den nächsten Jahren versuchen, die Anzahl und die Qualität unserer Campingplätze und ihrer Inhalte zu steigern. Denn gerade die Camper gehören zu den Gästen, die sich am engagiertesten um den Umweltschutz kümmern, der in den heutigen Bedingungen des Klimawechsels und starker Umweltbelastungen sehr wichtig für die Wettbewerbsfähigkeit ist. Obwohl die Adria der grösste Medienstar bleibt, ist unser Land dermassen vielfältig, dass es die Welt immer noch überraschen kann. Von Saison zu Saison bereichern die kontinentalen Teile Kroatiens, das Hinterland des Küstengebiets und das Innere der Inseln ihre touristischen Inhalte mit originellen Angeboten von dem kultur-geschichtlichen und Naturerbe bis zu autochthonen Speisen und Getränken, die die Grundlage eines erfolgreichen Öko-Ethno Tourismus darstellen. Dank dem Reichtum an thermalen und heilenden Quellen sowie einer langen Tradition im Gesundheitstourismus, der mit den Anfängen des Tourismus in Kroatien überhaupt eng verbunden ist, vergrössern wir kontinuierlich das Angebot an unterschiedlichen Medizin-, Prävention- und Wellness Programmen im Landesinnern und entlang der Küste. Die Potentiale des kroatischen Wellness-Tourismus sind die Aromatherapie, autochthone Essenzöle und Extrakte autochthoner Heilpflanzen, Kurorte, Thermalquellen und Heilschlamm, sowie gesunde Ernährung aus dem Bioanbau in Verbindung mit einzigartigen, vom Mittelmeer und den exotischen Kulturen inspirierten Wellness Therapien. Aber trotz den hervorragenden Ergebnissen wollen wir das neue touristische Jahr vorbereitet und konkurrenzfähig beginnen, und so haben wir schon frühzeitig, als eines der ersten Länder, einen Aktionsplan für das Jahr 2011 gefasst. Ausser der Allgemeinwerbung werden wir im Jahr 2011 ein noch umfangreicheres und auf öffentlich-privater Partnerschaft begründetes Programm der gemeinsamen Werbung durchführen. Die Tourismus Werbung Kroatiens wird durch 12 Modelle der Bewerbung in Promotionskampagnen und/oder Promo/Absatzkanälen der Reiseveranstalter, Reiseagenturen und Fluggesellschaften durchgeführt, wobei die Bewerbung von Programmen mit organisiertem Flug-, Bus- und Bahntransport in der Vor- und Nachsaison Vorrang haben wird Besondere Modelle der Werbung sind für den Inland-Tourismus vorgesehen, besonders für die Promotion des Tourismus in den nichttraditionellen und touristisch unterentwickelten kontinentalen und anderen Gebieten. Unsere Pläne sehen auch die Einführung einer zentralen online Suchmaschine des kroatischen Touristischen Angebots vor, wie auch die Fortsetzung der Liberalisierung der Visapolitik mit den Staaten, in denen die Nachfrage nach Kroatienreisen ausgeprägt ist. Tourismusminister und Präsident der Kroatischen Touristik Zentrale Damir Bajs 1

3 I. DIE TOURISTISCHE SAISON 2010 IN KROATIEN...3 II. DIE TOURISTISCHEN TRÜMPFE KROATIENS...4 III. KROATIEN AUF DER LANDKARTE...7 IV. MENSCHEN, SITTEN UND ATTRIBUTE: ANDERE ÜBER UNS...11 V. GASTRONOMIE UND ÖNOLOGIE VI. NATÜRLICHE UND KULTURGESCHICHTLICHE SEHENSWÜRDIGKEITEN VII. TOURISMUS-ANGEBOT...28 SPORT, UNTERHALTUNG UND REKREATION (Golf )...28 NAUTISCHER TOURISMUS (BOOTS-TOURISMUS)...29 KONGRESSTOURISMUS KULTURTOURISMUS...32 ABENTEUERTOURISMUS...36 WELLNESS UND GESUNDHEITSTOURISMUS...43 NATURISMUS...45 RELIGIONSTOURISMUS LÄNDLICHER UND ÖKO-TOURISMUS...47 VIII. UNTERKUNFTKAPAZITÄTEN HOTELS UND KLEINE FAMILIENHOTELS PRIVATUNTERKUNFT...52 CAMPINGPLÄTZE...52 IX. INVESTITIONEN...54 X. MAGNET FÜR BERÜHMTHEITEN...63 XI. KROATIEN VORGESTELLT NACH REGIONEN WAS SIE SEHEN MÜSSEN (Verzeichnis des Besten, was jede Region anzubieten hat) STADT ZAGREB...65 ZENTRALKROATIEN SLAWONIEN LIKA KARLOVAC...70 KVARNER BUCHT...72 ISTRIEN DALMATIEN ZADAR DALMATIEN ŠIBENIK...79 DALMATIEN SPLIT DALMATIEN DUBROVNIK...83 XII. TOURISMUS-STATISTIK XIII. LISTE DER BÜRO

4 I. DIE TOURISTISCHE SAISON 2010 IN KROATIEN Die kroatischen touristischen Kennzahlen für das Jahr 2010, das von einer globalen Wirtschaftskrise geprägt war, haben alle Erwartungen übertroffen, und die erzielten Ergebnisse werden am besten anhand der Angabe verdeutlicht, dass jeder 50. Tourist in Europa ein kroatischer Tourist war. Die Angaben des Weltwirtschaftsforums zeigen, dass Kroatien in den letzten drei Jahren um vier Plätze auf der Konkurrenz-Rangliste des Tourismus aufgerückt ist. Kroatien ist so vom Platz 38 auf Platz 34 unter insgesamt 133 Ländern aufgestiegen, wobei es zwei Staaten aus der Region Ungarn und die Slowakei, aber auch seine Konkurrenten aus dem Mittelmeerraum Israel und Tunis überholt hat. Die neuesten Daten der Weltorganisation für Tourismus, die sich auf die Ergebnisse des dritten Quartals beziehen, zeigen ausserdem, dass Europa 2,5 Prozent Wachstum, der Mittelmeerraum 2,6 Prozent und Kroatien 4,5 Prozent Wachstum erzielt haben. Damit hat Kroatien sein Ziel für 2010 erreichen und einen vergrösserten Marktanteil am europäischen Markt behalten können. Dementsprechend sind die kroatischen Ergebnisse um fast drei Viertel besser als der europäische Durchschnitt und doppelt besser als die Ergebnisse in den Mittelmeerländern. Das dritte Jahr hintereinander haben wir die Konkurrenz-Länder übertroffen, und die bisher besten Ergebnisse erzielte Kroatien auch bei den absoluten Zahlen touristischer Ankünfte und Übernachtungen. Auch in diesem Jahr kamen die meisten Touristen an unsere Küste aus Deutschland, Slowenien, Italien, Österreich, der Tschechischen Republik und Polen. Ein Rückgang bei den Ankünften wurde nur bei den italienischen Gästen verzeichnet, was aber hinsichtlich der Wirtschaftslage nicht unerwartet war, während die anderen Märkte eine Steigerung sowohl bei den Ankünften als auch bei den Übernachtungen ausgewiesen haben. Gute Ergebnisse wurden in fast allen Küstengespanschaften erzielt, besonders in der Gespanschaft von Dubrovnik und Neretva, wo in den ersten zehn Monaten des Jahres 2010 sogar 8 Prozent mehr Ankünfte und 12 Prozent mehr Übernachtungen verzeichnet wurden. Ausserdem wurde auch eine Steigerung der Ankünfte bei den Gästen, die von Kreuzfahrtschiffen kommen, aber auch bei den sog. Fluggästen verzeichnet. Daneben gab es auch 6 Prozent mehr organisierte Touristenankünfte in unserem Land. Diese guten Ergebnisse gedenkt man auch in der Zukunft fortzusetzen, weshalb geplant wird, im Jahr 2011 für den Tourismus Millionen Kuna bzw. 5,7 Prozent mehr als 2010 aus den Haushaltmitteln bereitzustellen. Der grösste Teil dieser Mittel wird für die Promotion und Werbung eingesetzt, für welche 132 Millionen Kuna bzw. 7 Prozent mehr als 2010 eingeplant sind. In 2011 wird Kroatien daran arbeiten, die auf dem internationalen Markt erworbene Position zu behalten, mit besonderem Schwerpunkt auf der Promotion an westlichen Märkten und der Stärkung der Position im Bereich des sog. Neuen Europas, und schliesslich auf der Positionierung an einigen neuen europäischen und aussereuropäischen Märkten. Die Anstrengungen des Tokio-Auslandsbüros der Kroatischen touristischen Gemeinschaft haben Früchte getragen und so haben im Jahr 2010 mehr japanische Touristen unser Land besucht als Portugal und Griechenland zusammen. Diesem Auslandsbüro wurde gebührende Anerkennung gezollt und es wurde als beste Auslandsvertretung in Japan ausgezeichnet. 3

5 II. DIE TOURISTISCHEN TRÜMPFE KROATIENS Kroatien ist ein an geschichtlich-kulturellem Erbe und den Schönheiten der Natur reiches Land. Dieser nationale und natürliche Schatz offenbart sich aber nicht nur in zahlreichen Museen, Galerien, Kirchen oder den National- und Naturparks, die als streng geschützte Denkmäler und Beispiele ausserordentlicher Schönheit ein unvermeidliches Kapitel der UNESCO-Liste des Welterbes darstellen. Vielmehr sind unsere geschichtlichen und natürlichen Güter überall, auf fast jedem Schritt sichtbar. Ob man den weissen Windungen steinerner Gassen und Strässchen folgt, inmitten der ausserordentlichen Inselwelt oder entlang der lustigen Häfen der Küstenstädte von Istrien, Kvarner und Dalmatien segelt, oder ob man sich entlang der grünen Serpentinen Zentralkroatiens bis zu den märchenhaften Festungen und Schlössern emporwindet, jeder Schritt bringt hier eine neue Erfahrung mit sich. Unsere Heimat ist ausserordentlich, weil in ihrem Raum sogar vier Kulturkreise West und Ost, der mitteleuropäische und der südlichmediterrane Geist offen aufeinander zugehen und sich ergänzen. Kroatien ist ein Land urbaner Kultur, das mehr Städte hat als andere mediterrane Gebiete. Die tausendjährige Geschichte Kroatiens erzählen hunderte von mittelalterlichen Kirchen mit einzigartgen Freskenzyklen und interessanten Flechtreliefs. Mit sogar neun eigenen geschützten Kulturgütern wurde Kroatien zum Land mit den meisten geschützten Kulturphänomenen in Europa, während ein längeres Verzeichnis weltweit nur China, Japan und Korea haben. Auf der UNESCO-Liste des immateriellen Kulturwelterbes befinden sich: die Spitzenherstellung in Kroatien; die Zweistimmigkeit enger Intervalle in Istrien und der Kroatischen Küstenregion (Hrvatsko primorje); Fest des Heiligen Blasius (sv. Vlaho), Schutzpatrons von Dubrovnik; die Frühlingsprozession der Ljelja aus Gorjani; Faschingszug der Schellner aus der Gegend um Kastav; die Kreuzprozession auf der Insel Hvar; die kunstgewerbliche Ausarbeitung von traditionellen Holzspielzeugen in nordkroatischem Bergland (Hrvatsko zagorje); das Ritterturnier Sinjska alka und das Lebzelterhandwerk zur Erzeugung von reich verzierten Lebkuchen licitari im nördlichen Kroatien. Neue Tendenzen und die Bewahrung traditioneller Kultur Nicht nur, dass Kroatien seine traditionelle Kultur bewahrt und pflegt, sondern hält es auch durch zahlreiche Veranstaltungen und Festivale den Schritt mit neuen Tendenzen in Musik, Film, Theater und anderen Künsten. Hunderte von Festivalen entlang der kroatischen Küste und im Landesinneren, die in wunderschönem natürlichen Ambiente oder in jahrhundertalten historischen Palästen stattfinden, ziehen von Jahr zu Jahr immer mehr in- und ausländische Besucher an. In den letzten Jahren preisen die Kritiker renommierter internationaler Medien und Reiseführer die kroatische Open-Air-Kultur, angefangen von den Dubrovniker Sommerfestspielen innerhalb der Altstadtmauern und dem Spliter Sommer im Diokletian-Palast, die seit ungefähr 50 Jahren stattfinden, über das Filmfestival in Motovun, einem mittelalterlichen, am Hügel erbauten Städchen in Istrien, und das Filmfest von Pula in der wunderschönen Arena, bis hin zu den hochgepriesenen Festivalen der elektronischen und Pop-Rock Musik. Lobesworte und internationale Anerkennungen haben auch zahlreiche andere Kulturveranstaltungen bekommen, die vor oder nach dem reichen Sommerprogramm stattfinden. Wegen der grossen Kulturpotentiale und dem Wunsch, eine der 5 besten Kultur-Destinationen Europas zu werden, hat Kroatien die Verordnung über die Verleihung der Qualitätsbezeichnung im Kulturtourismus unter dem Namen Erlebe Kroatien - Experience Croa- 4

6 Naturismus ist eine Lebenseinstellung, die den Körper pflegt, wobei Sport und die Sorge um die Gesundheit, auf die man heute mehr denn je achtet, eine wichtige Rolle spielen. Kroatien hat die Bedeutung des Naturismus schon im längst vergangenen Jahr 1953 erkannt, als dieses in Bezug auf die moralischen Normen jener Zeit einen mutigen Schritt dargestellt hat. Nach Einschätzungen sind sogar 15 Prozent aller Gäste in Kroatien Naturisten. Kroatien nimmt den dritten Platz in Europa bezüglich der Kapatzitäten seiner naturistischen Campingplätze ein, und Istriens Koversada war der erste gewerbliche naturistische Campingplatz in Europa. Ungefähr zehn kroatische Campingplätze zeichnen sich durch attraktive Standorte in ausserordentlich gut erhaltenen natürlichen Umgebungen, meistens direkt am Meer, aus. Ausser dem wunderschönen und ruhigen Ambiente haben alle kroatischen naturistischen Campingplätze noch etwas gemeinsam, nämlich Sicherheit und hohe Stantia verabschiedet. Diese Qualitätsbezeichnung wird in vier Kategorien verliehen: Kulturdestination, Kultureinrichtung, Kulturereignis und Kulturreiseführer. Zur Förderung des kroatischen kulturtouristischen Angebots trägt im Wesentlichen unser hochwertiges gastronomisches und ethnologisches Angebot bei. Das kroatische Dorf als Bewahrer der Tradition nimmt dabei einen wichtigen Platz ein. Die ländlichen Gebiete Kroatiens verzeichnen nämlich eine sichtbare Entwicklung in besonderen Formen des Tourismus wie Erzeugung autochthoner und traditioneller Produkte, der Schutz und die Erhaltung des Natur- und Kulturerbes, traditionelle Kleidung, volkstümliche Sitten und Gebräuche sowie gastronomische Spezialitäten aus gesunden, biologisch angebauten Nahrungsmitteln und einheimische Weinkeller mit autochthonen Weinsorten. In den letzten Jahren hat der ländliche Tourismus auch die Qualität und die Bequemlichkeit der Unterkünfte in traditionellen Häusern verbessert und viele zusätzliche Inhalte für ihre Gäste geschaffen wie museale Ethnosammlungen oder Freizeitsport und Entspannungsmöglichkeiten. Biologische Vielfalt und nachhaltige Entwicklung Da sich Kroatien auf dem Schnittpunkt mehrer biogeographischer Regionen befindet, ist dieser Raum von einer überdurchschnittlichen Vielfalt an irdischen, unterirdischen und Meeresbiotopen geprägt; es ist eine seltene europäische Landschaft, die stolz darauf sein kann, auf so kleinem Raum sogar acht Nationalparks und elf Naturparks zu haben. Die unberührte Natur und der Reichtum an Flora und Fauna eignen sich hervorragend für die Planung der Reiserouten besonders im ökologischen Tourismus. Neben der reichen Kulturgeschichte und landschaftlicher Vielfalt, die von den Ebenen bis zum hohen Gebirge und dem Meer reicht, stellt Kroatien ein ideales Reiseziel auch für die Abenteuerliebhaber dar. Die einzigartige kroatische Meereslandschaft, die wunderschöne und zerklüftete Küste, zahllose Buchten und Strände im Schatten der Kieferbäume, pittoreske kleine Küstenstädtchen sowie mehr als tausend Inseln bezaubern und erobern durch ihre Besonderheit. Die kroatische Küste und die tiefblaue Unterwasserwelt mit ihrem Reichtum an Flora und Fauna enthüllen die magische Welt vergangener Jahrhunderte, von antiken Amphoren bis zu versunkenen Galeeren und den in den Stürmen zweier Weltkriege verschollenen Schiffe. Deshalb gilt es auch als richtiges Paradies für Bootstouristen und Taucher. Urlaub und Entspannug: für jeden etwas Wegen den wunderschönen Stränden, auf denen jeder einen Platz zum Baden nach eigenem Geschmack finden kann ohne Hinsicht darauf, ob er Spass und Unterhaltung, pure Romantik oder einen erholsamen Urlaub im Familienkreis sucht, wird die kroatische Küste in den letzten Jahren von den Medien weltweit auf die Ranglinste der Top-Destinationen gesetzt. 5

7 dards. Sie verfügen auch über ein reiches Gastronomieangebot und gute Einkaufsmöglichkeiten, sowie über verschiedene Sport- und Rekreationsinhalte. Für den modernen Robinson, der Vergnügen inmitten blauer Meeresweiten sucht, bietet Kroatien Urlaubsmöglichkeiten sowohl in komfortabler Abgeschiedenheit als auch erlesener Gesellschaft. Von den rund fünfzig Leuchttürmen, die sich oft auf gefährlichen Kaps oder felsigen Riffen erheben, sind viele verwahrlost geblieben, doch wurde manchen von ihnen, als man sie rennovierte und in einzigartige Urlaubsorte verwandelte, neues Leben eingehaucht. Im Angebot gibt es jetzt zwölf von ihnen, darunter die konventionellen Leuchttürme inmitten von touristischen Zentren, aber es gibt auch jene, die sich auf unzugänglichen robinsonartigen Standorten auf den entferntesten Inseln befinden. Diese weit entfernten Leuchttürme stehen in direktem Kontakt mit der Urgewalt der Na- tur: dem tiefen Meer, hartem Gestein, spärlicher Vegetation. Alle sind sie aus fein bearbeiteten Steinblöcken erbaut und so monumental entworfen, dass sie wie Tempel längst vergangener Götter anmuten. Obwohl über Kroatien vor allem als dem Land der tausend Inseln gesprochen wird, ist es zugleich auch ein Land mit tausend Schlössern. Dazu zählen feudale mittelalterliche Burgen, Schlösser und Herrenhäuser im nördlichen Kroatien, die man nach den Türkenkriegen Anfang des 17. Jh. zu ebauen begann, wie auch die Renaissance-Palais und Sommerresidenzen im südlichen Dalmatien, besonders in der Gegend um Dubrovnik. Die hügelige Region im Norden Kroatiens, Hrvatsko Zagorje, hat die grösste Dichte an Schlössern und Herrenhäusern in Europa. Viele der Schlösser in Zagorje stammen aus der Barockzeit und erinnern an die grosse Kunstfertigkeit der Baumeister vergangener Jahrhunderte in dieser Region. 6

8 III. KROATIEN AUF DER LANDKARTE Kroatien befindet sich im südöstlichen Europa, in der Berührungszone von Mitteleuropa und dem Mittelmeer. Seiner geographischen Lage nach, ist Kroatien ein mitteleuropäisches und mediterranes, bzw. pannonisch-adriatisches Land. Bogenförmig erstreckt sich Kroatien von der Donau im Nordosten bis Boka Kotorska im äussersten Süden. Es ist in drei grosse geographische Landschaftsgebiete eingeteilt: die Küstenregion (primorska), das Gebirgsland (goranska) und die Pannonische Region (panonska). Die Küstenregion umfasst die Inseln, das Küstenland und niedriges Hinterland. Die Gebirgsregion ist das am schwächsten besiedelte Gebiet, das sich in Lika und Gorski Kotar unterteilt und von einem hohen Karstgürtel mit Karstebenen und Flusstälern gekennzeichnet wird Die Pannonische Region ist die grösste und am dichtesten besiedelte Region, die zugleich den landwirtschaftlich wichtigsten Teil Kroatiens darstellt. Wie kommt man nach Kroatien? Kroatien grenzt an Slowenien, Ungarn, Serbien, Bosnien und Hercegovina sowie Montenegro, während es durch das Adriatische Meer von Italien getrennt wird. Dank der günstigen geographischen Lage ist Kroatien eine populäre Destination für zahlreiche europäische Touristen. Nach Kroatien mit dem Auto Wenn man in den Sommermonaten mit dem Auto nach Kroatien fährt, ist es nicht ungewöhnlich Staus auf den Strassen und an den Grenzübergängen anzutreffen, besonders an den Wochenenden, wenn zahlreiche Touristen in unser Land einreisen oder es verlassen, und diese Tatsache sollte man beim Planen der Reise nicht unberücksichtigt lassen. Um die Verlängerung der Reise und das stundenlange Warten in den Staus zu vermeiden, wird es empfohlen, vor der Reise Auskunft über die Strassen- und Fährenverkehrslage bei dem Kroatischen Autoklub (HAK), Informationszentrum des HAK: oder über das Zweite Programm des Kroatischen Radios auf der Frequenz 98,5 FM einzuholen. Kroatien hat in den letzten zehn Jahren sehr intensiv am Strassenbau gearbeitet und so sind jetzt die wichtigsten kroatischen Städte durch ein Autobahnnetz verbunden. Die Autobahngebühren werden an den Mautstellen bezahlt, und als Zahlungsmittel wird die einheimische Währung Kuna, aber auch Euros oder Kreditkarten angenommen. Es gibt zwei Hauptautobahnen, die das Inland mit der Küste verbinden, Zagreb-Rijeka (A6) und Zagreb-Split (A1). Das neuerbaute Autobahnnetz ermöglicht es den Gästen, sehr einfach und bequem durch ganz Kroatien zu reisen und die vielfältige Schönheite des Landes unmittelbar zu erleben. Autobahn Zagreb Split ist 380 km lang und stellt die wichtigste kroatische Verkehrsader dar, denn sie hat den Süden Kroatiens dem Kontinent nahe gebracht und umgekehrt. Nachdem in Juni 2009 das zweite Tunnelrohr in den Tunnels Mala Kapela und Sv. Rok für den Verkehr freigelassen wurde, dürfte die Autofahrt von Zagreb nach Split und umgekehrt, sogar im Gedränge der Sommermonate, nicht länger als 4 Stunden und 15 Minuten dauern. Mala Kapela ist der längste Tunnel auf der Autobahn Zagreb-Split; das rechte Rohr ist m lang, und das linke m. Das linke Rohr des Tunnels Sveti Rok ist m lang, das rechte m. Im Rahmen des europäischen Forschungsprogramms zur Tunnelsicherheit EuroTAP (European Tunnel Assesment Program) hat der Tunnel l Sveti 7

9 Rok beim Testieren der Tunnels 2010 trotz starker Konkurrenz unter 26 Tunnels aus 13 europäischen Ländern den hervorragenden dritten Platz eingenommen. Zum Erfolg des Tunnels Sveti Rok, dessen zweites Rohr 2009 eröffnet wurde, hat wesentlich das ausgezeichnet befähigte und ausgebildete Tunnelpersonal, das 24 Stunden am Tag Bereitschaftsdienst hat, beigetragen. Anbei soll auch hervorgehoben werden, dass der Tunnel Brinje, der sich ebenfalls auf der Autobahn A1 befindet, zu Europas bestem Tunnel im Jahr 2007 erklärt wurde. Der weitere Ausbau der Dalmatina-Autobahn (A1) im Abschnitt Vrgorac-Ploče hat sich wegen der Finanzkrise verlangsamt. Jetzt plant man, die Autobahn A1 mit der Stadt und dem Hafen Ploče bis Ende 2011 zu verbinden. Die Autobahn Rijeka-Zagreb ist Teil der transeuropäischen Magistrale E65 und Teil des gesamteuropäischen Korridors 5b und somit von vorrangiger Wichtigkeit für die Entwicklung des Tourismus und der Wirtschaft. In Anbetracht der Verkehrsfrequenz ist sie gleichzeitig die produktivste kroatische Autobahn. In März 2010 gelangte der ungarische Teil des Korridors 5c bis fast an die kroatisch - ungarische Grenze, es fehlen nur noch etwa zwanzig Kilometer. Für einen Teil der ungarischen Touristen hat es die Reise wesentlich beschleunigt, sodass man dank der hervorragenden Strasseninfrastruktur jetzt mit dem Wagen von Budapest nach Rijeka weniger als fünf Stunden fährt. Ab dem 30. Juni 2010 wurde auch der letzte Abschnitt der Autobahn Ljubljana-Bregana für den Verkehr freigegeben. Damit werden, nach zähen Jahren des Planens, endlich die langen Kolonnen und Staus am Grenzübergang zwischen Slowenien und Kroatien aufhören. Anbei sei auch bemerkt, dass Slowenien ab dem 1. Juli 2009 siebentägige Strassenvignetten zum Preis von 15 Euro eingeführt hat. Das Istrische Ypsilon In September 2010 begannen die Bauarbeiten an der Verbindungsstrasse zum istrischen Ypsilon oder, präzise gesagt, an dem 8 km langen Abschnitt von Peličeti bis Pomer, deren Investitionswert rund 170 Millionen Kuna beträgt. Die vorgesehene Ausbaudauer ist 13 Monate, wobei die erste Etappe von Pula bis zur Kreuzung mit der Strasse nach Medulin, in einer Länge von 5 km, vor dem 1. Juni 2011 für den Verkehr freigegeben werden sollte, damit noch vor Beginn der touristischen Hauptsaison die Verkehrsdurchlässigkeit in Richtung Pula verbessert und der Verkehr in geordnete Bahnen geleitet wird. Die Strasse hat eigentlich drei Funktionen: sie dient als Zufahrtstrasse für den Süden Istriens; als Umfahrtstrasse, die den Verkehr um den wegen Staus häufig lahmgelegten Stadtkern von Pula umleitet, und letztlich ist es auch eine bevorzugte Reiseroute für den touristischen Verkehr nach Premantura, Medulin und Ližnjan. Mit Sicherheit wird diese Strasse die Einfahrt nach Pula entlasten und das Verkehrsgedränge, das sich in der Saison an den Einfahrten in die Stadt häufig anstaut, wesentlich vermindern. Am 20. Juni 2010, 19 Monate vor der geplanten Frist, wurde das volle Strassenprofil im Abschnitt 2A des Istrischen Ypsilons für den Verkehr freigegeben, nämlich der Autobahnabschnitt von Pula bis Kanfanar in einer Länge von 28 km. Es geht um einen Strassenabschnitt mit drei Verkehrsknotenpunkten: Vodnjan-sjever, Vodnjanjug und Pula, sowie 27 Autobahn-Unter- oder Überführungen. Das Investitionsvolumen für diesem Abschnitt der Verkehrsverbindung Istrisches Ypsilon beträgt 86 Millionen Euro, während die ganze zweite A Phase, die ausser dem Abschnitt Pula-Kanfanar auch den 49,2 km langen Abschnitt Umag-Kanfanar sowie den 18 km langen Abschnitt Kanfanar-Rogovići umfasst, einen Investitionswert von 320 Millionen Euro darstellt. Das ausführende Bauunternehmen hat angekündigt, dass bis zur touristischen Saison 2011 noch 50 km Autobahn des Istrischen Ypsilons und bis Ende 2011 noch 18 km für den Verkehr freigegen würden. Mit der Fertigstellung des vollen Autobahnprofils wird auch ein neues Tariffsystem für die Autobahngebühren eingeführt werden. Die Reisenden werden dann die Autobahngebühren nur für den Teil der Strecke bezahlen, den sie tatsächlich auch gefahren sind. Mit dem Bus nach Kroatien Ein weitverzweigtes Bus-Liniennetz verbindet alle Teile des Landes. Es gibt regelmässige internationale Buslinien, die Kroatien mit allen benachbarten Ländern sowie mit der Schweiz, Frankreich, Deutschland und der Slowakei verbinden. Vom Busbahnhof in Triest sind das ganze Jahr hindurch tägliche Buslinien nach Kroatien (Pula, Rijeka, Zadar, Šibenik, Split, Dubrovnik) organisiert. Ebenfalls über das ganze Jahr fährt einmal die Woche die regelmässige Linie Prag- Zagreb, und die Linie Prag- Zadar-Šibenik-Split alle 14 Tage. Die Buslinien zwischen den grösseren Städten (Intercity-Linien) sind recht häufig, wie auch die regionalen Linien. Das frequentierteste Terminal in Kroatien ist der Busbahnhof in Zagreb. Flugverkehr Mit Flugverbindungen kann man Kroatien aus fast allen Teilen der Welt erreichen. In Kroatien befinden sich die internationale Flug- 8

10 häfen in Zagreb, Split, Dubrovnik, Osijek, Zadar, Rijeka, Pula, und während der Sommersaison arbeiten auch diejenigen auf den Inseln Brač und Lošinj. Die kroatischen Sportflugplätze befinden sich in Zagreb, Čakovac, Slavonski Brod, Rijeka, Vrsar, Mali Lošinj, Sinj, Otočac, Čepin, Ivanić Grad, Koprivnica, Brač, Pula und Varaždin. Croatia Airlines, die nationale kroatische Fluggesellschaft, verbindet Kroatien mit vielen europäischen Städten. Eine ständige Flugverbindug mit Kroatien bieten ausser Croatia Airlines noch über dreissig andere Fluggesellschaften wie British Airways, Lufthansa, SkyService Airline, Iberia, STERLING, SAS, Delta, TAP Portugal, Austrian Airlines, Spain Air, Alitalia, Turkish Airlines, Malev, Air France, Aeroflot und ČSA. Im Frühling, Sommer und Herbst fliegen nach Kroatien 15 Billigfluggesellschaften, die die kroatischen Städte mit rund achtzig europäischen Destinationen verbinden. Daruner heben sich besonder die folgenden hervor: Germanwings, Happag Lloyd Express, Clickair, Norwegian Air Shutlle, Wizz Air, Flyglobespan, Flybe, Thomsonfly, Easyjet, Ryanair und EstonianAir. Die meisten Fluglinien nach Kroatien hat die deutsche Fluggesellschaft Germanwings, und gemessen an der Anzahl der Flüge folgen die ebenfalls deutsche Gesellschft TUIfly, ungarische Wizz Air, norwegische NorwegianAir, biritsche easyjet und irische Ryanair. Ausserdem ist Kroatien mit vielen Städten der Welt durch zahlreiche Charterflüge verbunden. Das Ministerium für Tourismus und die Kroatische Touristik Zentrale legen besonderen Wert auf das Programm Die Flügel Kroatiens (Krila Hrvatske), das den Fluggesellschaften gewidmet ist, mit dem Ziel, die Aufnahme kroatischer Flugdestinationen in das Streckennetz regelmässiger Linienflüge in der Haupt- und Nebensaison zu fördern. Alle kroatischen Flughäfen verzeichnen eine Umsatzsteigerung, manche sogar von Prozent. In der Saison 2010 wurden die meisten Flüge über den Flughafen Split abgewickelt, der während der Saison mit sogar 35 europäischen Städten verbunden war. Es folgt der Flughafen in Dubrovnik, den die Fluggesellschaften mit 29 Destinationen verbanden. Hinter Split und Dubrovnik bleibt der Flughafen in Zadar auch nicht weit zurück, der nach dem Wiederaufbau nach dem Krieg von Jahr zu Jahr bessere Ergebnisse erzielt. Die Billigfluggeselschaft Ryanair ist auch unvermeidlich mit Zadar verbunden, denn im Jahre 2010 war Ryanair mit seinen 11 Destinationen die Fluggesellschaft Nr 1 auf dem Flughafen von Zadar.. Die Ankündigungen der Fluggesellschaften für die Saison 2011 sind gut: Thomas Cook UK kehrt mit Flügen nach Pula und Split nach Dalmatien und Istrien zurück. EasyJet fliegt ab Februar nach Zagreb, und British Airways wird ab April täglich nach Dubrovnik fliegen. Ab dem Sommer 2011 wird Blue1 Flüge nach Pula einführen. Die ersten Gäste aus Finland werden mit einem Flug dieser Flugge- sellschaft schon am 28. Mai in Pula eintreffen, und regelmässige Linienflüge werden Pula und Helsinki bis zum 3. September 2011 verbinden. Die führende Billigfluggesellschaft in Europa easyjet hat ab November auch Zagreb in ihr Netz der internationalen Flugziele aufgenommen. Seit Anfang November fliegen die Flugzeuge der Gesellschaft easy Jet aus der kroatischen Hauptstadt vier mal die Woche zum Flughafen Charles de Gaulle in Paris, und es ist angekündigt, dass sie ab Mitte Februar 2011 fünf mal in der Woche Zagreb mit dem Londoner Flughafen Gatwick verbinden werden. EasyJet fliegt schon seit einiger Zeit auch Split und Dubrovnik an. Die Flugzeuge der irischen Billigfluggesellschaft Ryanair werden auch in diesem Jahr, beginnend in Mai, also ab dem Anfang der Sommersaison Osijek mit Frankfurt in Deutschland verbinden, gab das Unternehmen Flughafen Osijek unlängst bekannt. In der vorjährigen Saison sind ab Anfang Mai bis Ende Oktober etwa 7000 Passagiere mit 50 Flügen der Gesellschaft Ryanair über den Flughafen in Osijek nach Kroatien eingereist. Etwas mehr Passagiere flogen auf der umgekehrten Route, aus Kroatien heraus. Es handelt sich um eine Steigerung der Passagierzahl von etwa 9 Prozent im Vergleich mit dem Jahr davor. Ab dem Sommer 2011 sollte Dubrovnik, eine der attraktivsten kroatischen touristischen Destinationen, mit Flügen der nationalen Fluggesellschaft Croatia Airlines mit den Städten Venedig und Athen verbunden werden. Nach Venedig sind zwei Flüge, und nach Athen sogar drei Flüge wöchentlich geplant. Mit dem Zug nach Kroatien Alle grösseren kroatischen Städte ausser Dubrovnik sind mit dem Eisenbahnnetz verbunden. Es gibt direkte Bahnlinien nach Slowenien, Ungarn, Italien, Griechenland, Österreich, Schweiz, Deutschland, Bosnien und Hercegovina, Serbien und Montenegro. Mit den meisten anderen europäischen Ländern gibt es Bahnverbindungen mit Umsteigen. Ein Beispiel für die Dauer der Bahnreise: München-Rijeka etwa 9 Stunden, Wien-Rijeka etwa 5 Stunden. Eisenbahntypen, die in Kroatien verkehren: EuroCity (EC), InterCity (IC), Express (Ex), Schnellzug (B) und lokale Züge. In August 2010 unterschrieben Kroatien, Serbien und Slowenien in Belgrad eine Erklärung, in der sie die Gründung einer gemeinsamen Eisenbahngesellschaft unterstützen, die den Eisenbahnen der drei beteiligten Ländern die Wettbewerbsfähigkeit auf dem Weltmarkt ermöglichen soll. Zur Zeit fahren auf der Strecke Ljubljana - Zagreb - Beograd - Dimitrovgrad - Istanbul rund 700 Züge, während durch das Korridor 4, das über Ungarn führt, sieben tausend Züge 9

11 fahren. Mit einer gemeinsamen Eisenbahngesellschaft hofft man, die Transportorganisation zu verbessern. Alle Infos über den Fahrplan der Züge kann man kostenlos pertelefon erfragen oder unter abrufen. Mit dem Schiff oder Fähre Zeitweise verkehren Passagier- und Fährlinien zwischen den italienischen (Venedig, Triest, Ancona, Pescara und Bari) und kroatischen Häfen. Von Ende Mai bis Ende September verbindet eine Fährlinie Rijeka und Dubrovnik mit Anlegestationen in Split, Stari Grad auf der Insel Hvar und Sobra auf der Insel Mljet. Ab 2011 wird auf dieser Linie anstelle der Fähre Marko Polo des nationalen Schiffahrtsunternehmens Jadrolinijina auf dieser Linie die Fähre Liburnija verkehren. Die Fähren, die von Rijeka aus in den Süden der Küste aufbrechen, stellen eine gute Lösung für Fahrer dar, die auf diese Weise die schö- ne, aber anstrengende Fahrt entlang der Küste vermeiden können. Wenn Sie schon von weit angereist sind, können Sie sich bis zur Ankunft in Ihren Urlaubsort auf dem Schiff entspannen. Alle Häfen, einschliesslich der Häfan auf den 50 bewohnten Inseln, sind mit regelmässigen Fähr- und Schiffslinien erreichbar. In der Sommersaison ist die Fährenfrequenz auf allen Linien vergrössert. Das wichtigste kroatische Schiffahrtsunternehmen, Jadrolinija, unterhält neben den einheimischen Fähr- und Schiffslinien das ganze Jahr über auch die Fährlinie von Zadar und Split nach Ancona und von Dubrovnik nach Bari. Abhängig von der Saison fahren die Schiffe drei bis sieben mal die Woche. Die Konzession für manche Schiffslinien in Kroatien hat auch das Schiffahrtsunternehmen Blue Line bekommen. Ab 2010 wurde die Blue Line Flotte um die Fähre Regina della pace vergrössert, die das ganze Jahr hindurch mindestens drei mal die Woche auf der Linie von Split nach Ancona und umgekehrt fährt, während in der Saison auch die Linie Ancona-Hvar befahren wird. In den Sommermonaten laufen in die kroatischen Häfen auch Schiffe der italienischen Schiffahrtsunternehmen wie SNAV, Venezia Lines, Emilia Romagna Lines, Azzurra Lines ein. Alle Informationen über die Linienfahrten der Schiffe und Fähren in der Saison können auf der Webseite der Agentur für den Linienverkehr der Küstenschiffahrt abgerufen werden: 10

12 IV. MENSCHEN, SITTEN UND EIGENSCHAFTEN: ANDERE ÜBER UNS Seitdem der weltweit renommierte Reiseführer Lonely Planet Kroatien vor ein paar Jahren zur begehrtesten Destination erklärt hat, wurde Kroatien im touristischen Sinne zum Schosskind der internationalen Medien, die es als ein unberührtes Naturjuwel und Lifestyle Destination der Spitzenklasse mit reichem Kulturerbe darstellen. Im Unterschied zu den ersten Artikeln, die nur die bekanntesten Zielorte an der Küste gepriesen haben, wird in den letzten Jahren immer häufiger auch das kroatische Innenland erwähnt, und ebenfalls sehr erfreulich ist, dass der Dokumentarfilm mit den schönsten Aufnahmen aus ganz Kroatien unter dem Titel Wow Croatia mit dem prestigeträchtigen amerikanischen Preis Emmy ausgezeichnet wurde. In 2010 fanden drei kroatische Nationalparks ihren Platz auf dem Verzeichnis der 100 schönsten auf der Welt, das die Webseite TimelessEarth.net herausgibt. Neben den Plitvicer Seen, deren Schönheit die UNESCO schon 1979 erkannte, als die Seen in die Liste des geschützten Welterbes aufgenommen wurden, sind da noch Brijuni und Mljet. Die Plitvicer Seen sind auch in die Rangliste der zehn schönsten Seen auf der Welt in der Auswahl des Magazins Budget Travel aufgenommen worden. Das Magazin ist übrigens der Meinung, dass sich die 16 blau-grünen Plitvicer Seen, kaskadenförmig durch hunderte von Wasserfällen verbunden und von dichter Vegetation umrandet, ausgezeichnet als Drehort für die nächste Folge des Hollywood Blockbusters Jurassic Park eignen würden. Sogar die kroatische Metropole Zagreb wurde, nach Meinung der angesehenen französischen Tageszeitung Le Figaro, zum idealen Wochenende Bestimmungsort und zum Kulturzentrum der Region erkoren, vor allem dank dem neuen Museum für zeitgenösissche Kunst. Zagreb wird auch als eine vollkommen erhaltene Stadt beschrieben, die sehr geschickt zwischen den slawischen und den mediterranen Einflüssen balanciert. Als eine von positiven Schwingungen, herzlicher Gastfreundlichkeit, warmer Atmosphäre und mediterraner Stimmung erfüllte Stadt wird Zagreb auch von EuropeanCityCards.com beschrieben, der Webseite der bekannten europäischen Vereinigung European Cities Marketing. Das australische Blatt The Sun-Herald hat Zagreb ebenfalls hoch gepriesen, besonders das luxuriöse Hotel Esplanade, das als Triumph des Art Deco bezeichnet wird. Hotels der Spitzenqualität Die britische Zeitung The Sunday Times hat unter die hundert besten europäischen Hotels sogar vier aus Kroatien eingereiht. Auf dem Verzeichnis der begehrtesten kleinen Hotels in Europa, die sich durch ihren Charme, Stil und ungewöhnlichen Charakter sowie durch individuelle Gästebetreuung und wunderschöne Inneneinrichtung auszeichnen, haben sogar vier dalmatinische Juwele ihren Platz gefunden - Vestibul Palace in Split, Riva in Hvar, Lešić Dimitri Palace in Korčula und Bellevue in Dubrovnik. Die gleiche Zeitung hat auch in das Verzeichnis der 100 schönsten und begehrtesten Villas am Mittelmeer sogar fünf auserlesene Urlaubsresidenzen in Kroatien aufgenommen. Das sind das Dubrovniker Poet s House (Haus des Dichters), die Villen Maruka und Dol auf der Insel Brač, Das Haus des Kapitäns (Kapetanova kuca) in Viganj auf der Halbinsel Pelješac sowie die Steinvilla (Kamena villa) oberhalb von Podgora. 11

13 Desweiteren sind die All Inclusive Hotels in Poreč, Valamar Club Tamaris und Valamar Tamaris Residence, die diesjährigen Laureaten des angesehenen Preises TUI Holly 2010, der von einem der grössten Reiseveranstalter weltweit, nämlich TUI, verliehen wird. Das Hotel Valamar Club Tamaris in Poreč haben die Mitglieder des grössten Reiseportals Trip Advisor unter die zehn besten Hotels auf der Welt, die die Weltreisenden noch nicht richtig kennen, das aber auf jeden Fall besucht und erlebt werden sollte, als besonderen Geheimtip eingereiht (10 Best Travel Secrets). Wunderschöne Küste und Inseln Dubrovnik wurde zum Juwel der Adria von der Zeitung Korea Times erklärt, die ganz Kroatien als mediterrane Miss World und als eines der sichersten Länder in Europa, in dem die Touristen ohne jegliche Gefahr Tag und Nacht frei spazierengehen können. Der Herausgeber der überaus seriösen und einflussreichen Zeitung The Financial Times, Alec Russel, verglich die Gegenwart in Dubrovnik mit den schwierigsten Momenten, die die Stadt während der Kriegsbelagerung erlebt hat, und kam zum Schluss, dass die Schönheit der Stadt weder die Belagerer noch die immer zahlreicheren Touristen zerstören konnten. Das britische monatliche Reise- und Lebensstilmagazin Conde Nast Traveller veröffentlichte eine fünf Seiten lange Reportage über Dubrovnik unter dem Titel Der Schatz Kroatiens: Besuchen Sie die wunderschöne Stadt am Meer Dubrovnik mit der abschliessenden Beurteilung, dass Dubrovnik wieder zu einer vornehmen und eleganten Destination geworden ist. Der britische Guardian hat in seiner Internet-Ausgabe Dubrovnik unter die besten zehn Urlaubsorte in September dh. in den ersten Tagen der Post-Saison 2010 eingestuft, wobei er ihm sogar den hohen vierten Platz zuwies. Die Schönheiten von Dubrovnik und seine Unterkunfstmöglichkeiten, die höchste Qualität aufweisen, wurden auch im belgischen Magazin Travel 2 gepriesen, während die britische Tageszeitung Daily Telegraph in ihrem Magazin Ultra Travel ganz besonders die Architektur von Dubrovnik, die die Seele inspiriert, hervorhebt. Das Magazin CIT (Conference & Incentive Travel) präsentiert Dubrovnik als den Hot Spot für Kongresse und Konferenzen, und bringt eine Übersicht der Hotels, in denen alle Arten von Tagungen erfolgreich organisiert werden. Die spanische Zeitschrift Hispanic Meeting & Travel hat auf der Titelseite eine Ansichtskarte von Dubrovnik mit dem Titel Going Global veröffentlicht. Für dieses Magazin ist Kroatien eine der schönsten Destinationen in Mitteleuropa mit mehr als tausend Inseln. Dubrovnik findet man auch auf der Top-Rangliste des renommier- ten touristischen Führers Frommer s als eine der zehn besten Städte zum Spazierengehen. Mirror, eine der meistgelesenen britischen Boulevardzeitungen, widmete der kroatischen Küste 2010 den Leitartikel in seinem Feuilleton Travel, in dem mit Begeisterung über das warme Meer und die zauberhaften Städte Split, Zadar und Trogir geschrieben wird, mit abschliessender Bemerkung, dass all das weniger als drei Stunden von Gatwick entfernt ist. Die Liste, die der Globetrotter gemacht hat und auf seiner Internetadresse travelandleisure.com veröffentlicht hat, hebt hervor, dass Hvar ein beliebter Bestimmungsort der britischen Jet-setter ist. Diese Insel wurde vom Globetrotter auch gleichzeitig auf Platz fünf der Rangliste der zehn besten Inseln auf der Welt gesetzt, während die amerikanische Zeitschrift Islands (Inseln) die kroatische Insel Brač unter die zehn Inseln der Welt einreiht, die für das Leben am wünschenswertesten sind. Die mitteldalmatinische Insel Vis wurde vom Yahoo Travel auf die Liste der zehn unentdeckten Trauminseln gesetzt. Mit ihren mittelalterlichen Siedlungen, ihren jungfräulichen Buchten, altem Gemäuer, Olivenhainen und den besten Weinbergen Dalmatiens, ist die Insel Vis geradezu vorherbestimmt, das nächste Pflichtstopp` für Sonne und Vergnügen an der Adria zu werden, beschreibt Yahoo Travel. Im britischen Magazin Travel Weekly wird Zadar als der Ort überhaupt für alle Segelenthusiasten und alle, die sich einen guten Urlaub wünschen, und ganz besonders für die Liebhaber guter Musik vorgestellt. Gleichzeitig ist laut dem führenden europäischen on-line Magazin für elektronische Musik Resident Advisor Zadar die Stadt der besten Sommerfestivale, unter denen Garden das bekannteste ist. Unter dem Titel Kroatien ein Wasserparadies, hat die bekannteste und meistgelesene Wochenzeitschrift in Taiwan Yi Zhou Kan Magazine (mit dem englischen Titel Next Magazine) unlängst auf fünf reich illustrierten Seiten eine Reportage über Kroatien veröffentlicht, die zum grössten Teil der Stadt Šibenik gewidmet war. Das Attribut eines prestigeträchtigen Bestimmungsortes hat unlängst im spanischen Gijon die Insel Rab verliehen bekommen. Rab ist der einzige kroatische Bestimmunsort am Meer und in diesem Teil Europas, der diese Auszeichnung der Vorzüglichkeit erhalten hat, mit der mehrere wichtige Qualitätssegmente der Destination beurteilt werden. Beim angesehenen internationalen Wettbewerb Rebrand 2010 Global Awards wurde das Branden bzw. Erstellen des Markenimages der Stadt Pula als eine der weltweit besten Transformationen des bestehenden Markenimage gepriesen, während der Insel Rab die internationale Anerkennung Quality Coast als dem besten Bestimmungsort am Meer zugeteilt wurde. 12

14 Kreuzfahrten und Segeltörns der höchsten Qualität Dalmatien als die Cote d`azur des Ostens und das versteckte Juwel des Mittelmeers beschreibend, hat der amerikanische Fernsehsender CNN in seiner Sendung für Segler Mainsail den Bootsfahrern und Seglern empfohlen, Dalmatien im Herbst zu besuchen, wenn es kein touristisches Gedränge mehr gibt, es aber immer noch warm ist. Hollywood Stars Sean Connery, Gywneth Paltrow und Pierce Brosnan bekennen sich in aller Öffentlichkeit zu ihrer Liebe zur dalmatinischen Küste, während Clint Eastwood und Sharon Stone sagen, dass sie dort eine eigene Insel gesucht haben, führt der Sender an. Die spezialisierte spanische Mediengruppe Cruises News Media Group hat Kroatien, neben der Türkei, zur besten Destination für Kreuzfahrtschiffe Cruiser in 2009 erklärt und überreichte ihm den Preis Excellence Cruise Awards. Auf der Internetseite Frommer s wurde Dubrovnik als einer der fünf schönsten Mittelmeerhäfen für Kreuzfahrten empfohlen. Strände Der Strand Zlatni rat (Goldenes Horn) auf der Insel Brač ist einer der fünf besten europäischen Strände nach der Beurteilung der britischen Tageszeitung The Daily Telegraph, die diesen Sandstrand als eine der Perlen des Adriatischen Meeres beschreibt. Neben dem Strand Zlatni rat haben noch einige kroatische Strände die britischen Journalisten bezaubert und so empfahlen sie ihren Lesern auch den Einsamen Strand (Usamljena plaža) in unmittelbarer Nähe von Rovinj, den Strand Medveja in Lovran, den sie als den idealen mondänen Treffpunkt für Familien mit Stil beschreiben, sowie den Strand der Königin (Kraljičina plaža) auf dem fast drei Kilometer langem Sandstreifen in der Nähe der Stadt Nin. In dieses Verzeichnis wurde auch der Strand Šunj (Insel Lopud) aufgenommen, der ein ideales Versteck für alle bietet, die ungestört die Sonne und das Meer geniessen wollen. Den Strand bei Rovinj und Zlatni rat preist auch das Internetmagazin Wild Junket, während sich der Strand Bonj auf der Insel Hvar in auserlesener Gesellschaft der 20 schönsten europäischen Strände nach Meinung des britischen Internetportals Timesonline.co.uk gefunden hat. Die Hvarer Schönheit wurde als ein supercooler beach club auf der hippesten kroatischen Insel gepriesen, von der sich ein wunderschöner Blick auf die vorgelagerte Inselgruppe Pakleni otoci bietet. Das angesehene irische Magazin The Irish Times reihte in seiner auf einer Doppelseite veröffentlichten Reportage den Sandstrand in der Bucht Porat auf Biševo unter die sieben schönsten Stränder der Welt. Gastro Der globale amerikanische Fernsehsender CNN hat Kroatien unter die vier interessantesten gastronomischen Destinationen weltweit eingereiht. Dalmatien fand so seinen Platz unter den aufregendsten touristischen Regionen, die auch kulinarische Spezialitäten der Höchstklasse anbieten zusammen mit dem spanischen Andalusien, französischem Burgund und dem chilenischen Patagonien. Das Lovraner Kastanienfest oder Marunada zählte der englische Guardian im Herbst 2010 zu den besten europäischen Gastrofestivalen, und die kroatische Gastronomie erlangte Weltruhm, als die Kroaten auf dem Wettbewerb profesioneller Köche in Istanbul, dem Istanbul Gastronomy Festival, 12 Medaillen eroberten. Gute Erwartungen auch an die Zukunft Dass die Medien weltweit Kroatiens nicht so schnell überdrüssig werden, kann man aus den Worten des Lonely Planet entnehmen, der betont, dass Kroatien populärer als je zuvor ist, was auch die Besuche zahlreicher Prominenz aus dem Showbiz bezeugen. 13

15 Dieser führende Herausgeber von Touristikbroschüren hat Kroatien auch in den ersten Empfehlungen für 2011 erwähnt, wobei Istrien besonders hervorgehoben wurde, als eine romantische Region, die man auf jeden Fall besuchen sollte. Die britische Zeitschrift Times hat Kroatien auf seine Liste der zehn Bestimmungsorte gesetzt, die sich weltweit für die Flucht von dem Alltag im neuen Jahrzehnt, am besten eignen; und die Billigfluggesellschaft Jet2.com hat Kroatien unter seine Top-Bestimmungsorte eingereiht, als ein Land, das eine Kombination von Sonne, Meer und Kulturereignissen anbietet. 14

16 V. GASTRONOMIE UND ÖNOLOGIE Den kroatischen Reichtum an Vielfältigkeit erahnen viele, wenn sie sich von feinem Geschmacksinn leiten lassen. Und zwar während sie an der Tafel sitzen, auf der Speisen aufgetragen werden, die schon in ihrem Namen die verschiedenen Gebiete Kroatiens vorstellen: Pager Käse, Slawonischer Kulen, Drnišer Pršut, Istrische Supa, Creser Insellamm, Kutteln/Magen aus Gorski Kotar, Scampi nach Kvarner Art, Štrukli aus Zagorje, Stoner Austern, Viser oder Komiža- Fladen, Gibanica aus Međimurje Die Geschmäcke dieser Speisen sind alle verschieden, aber sie haben ganz eindeutig auch etwas gemeinsam sie sind kroatisch und vorzüglich. Die kroatische Gastronomie ist derart vielfältig, dass sie häufig auch als die Küche vieler Regionen bezeichnet wird. Ihre zeitgenössischen Wurzeln datiern noch aus den uralten protoslawischen und antiken Zeiten. Die Unterschiede in der Nahrungsmittelauswahl und der Zubereitungsart kommen am deutlichsten beim Vergleich der kontinentalen und der Küstenregion zum Vorschein. Für die kontinentale Küche sind die älteren, protoslawischen Einflüsse typisch, zu denen sich neuere Kontakte mit bekannteren gastronomischen Schulen der ungarischen, Wiener und türkischen Küche gesellt haben. Fleischprodukte, Süsswasserfische und Gemüse sind vorherrschend. Die Küstenregion charakterisiert der Einfluss der Griechen, Römer, Illyrer und später der mediterranen Küchen italienischer und französischer. Das Hauptmerkmal dieser Küche sind die zahlreichen Köstlichkeiten aus dem Meer (Fische, Calamares, Tintenfische, Kraken, Scampi, Hummer...), die auf verschiedene Arten zubereitet werden, dann Olivenöl, Pršut, verschiedenes Gemüse und die weitbekannten Weine. Breite Palette hochwertiger Weine vinistra.com Der Anbau von Weinreben wurde in dieser Region schon zu Zeiten der Antike gepflegt, und so ist Kroatien mit Recht stolz auf seine breite Weinpalette. Es werden mehr als tausend verschiedene Weinetikette angeboten, von denen 900 mit geschützter und geographisch kontrollierter Herkunftsangabe. In der Welt gibt es fünf Weinbauzonen, die von der Sonnenstundenanzahl und der Temperatur bestimmt werden. In Kroatien ist jede dieser Zonen vertreten, während es in der führenden Weinbau- Nation der Welt, Frankreich, vier sind. Das Ergebnis dieser Vielfältigkeit ist das prächtige Weinmosaik, das von frischen, leichten, aromatischen und duftigen Weinen im Norden bis zu den starken, süessen und vollmundigen im Süden reicht. Der kroatische Weinanbau wird in zwei grosse Weinbaugebiete, Kontinentalna Hrvatska (Kontinentalkroatien) und Primorska Hrvatska (Kroatische Küstenregion) aufgeteilt, die sich wiederum in insgesamt 12 Untergebiete gliedern. Das Weinbaugebiet der Küstenregion erstreckt sich durch Istrien und entlang der adriatischen Küste und des dalmatinischen Hinterlandes. Die ganze Küstenregion ist in vier Weinbauuntergebiete aufgeitelt: Istrien und Hrvatsko Primorje, Nord-, Mittel und Süddalmatien sowie das Dalmatinische 15

17 Hinterland. In Kontinentalkroatien gibt es mehrere Weinbauuntergebiete: im nordwestlichen Teil Zagorje - Međimurje, Prigorje - Bilogora, Plešivica, Pokuplje und Moslavina, und im nordöstlichen Slawonien und Podunavlje in der Donauniederung. Die am weitesten verbreitete Weisswein Sorte im kontinentalen Teil Kroatiens ist der Welschriesling, während von den autochthonen Sorten hauptsächlich Škrlet und Kraljevina angebaut werden, aber gute Weine werden auch aus Rebsorten wie Weissburgunder, Rheinriesling, Traminer, Chardonnay und Sauvignon gemacht. Die Rotweine im kontinentalen Teil Kroatiens werden vor allem aus den Rebsorten Blauer Spätburgunder, Blauer Portugieser und dem Blaufränkischen gemacht, aber auch Cabernet Sauvignon und Merlot werden viel angebaut. Diese letzten beiden Sorten sind jedoch viel häufiger in der Küstenregion vertreten, wo die bekannteste autochthone Sorte der dalmatinische Plavac Mali ist. Gerade aus der Rebsorte Plavac werden auch die berühmtesten kroatischen Weine erzeugt, aber ihre Namen bekamen sie nach dem Standort, an dem sie angebaut werden, wie z.b. Dingač, Postup, Ivan Dolac u.a. Es ist interessant, dass gerade die neuesten wissenschaftlichen Forschungen gezeigt haben, dass von der Rebsorte des dalmatinischen Plavac auch der kalifornische Zinfandel stammt. Dingač ist der erste kroatische Wein, dessen geographische Herkunft geschützt wurde, und der zu einer bekannten Weinmarke geworden ist, nicht nur in Europa sondern auch ausserhalb ihrer Grenzen. Geschätzte Weisswein Sorten im Küstengebiet Kroatiens sind Istrische Malvasia, Žlahtina, Pošip, Rukatac und Viška Vugava. Jede kroatische touristische Region hat ihre eigenen Trümpfe unter den Weinen, die sie durch das Projekt der Weinstrassen anbietet, als einer besonderen Form des Verkaufs von landwirtschaftlichen Produkten einer Weinbauregion, bei der Landwirtschaftsgüter und andere Produzenten ihre Produkte und originelle Spezialitäten, insbesondere Weine, anbieten. Einen ganz wichtigen Bestandteil jeder Weinstrasse machen aber ausser dem touristischen und gastronomischen Angebot auch die Umweltbesonderheiten und Naturschönheiten sowie historische und kulturelle Sehenswürdigkeiten aus. Kroatisches Olivenöl Die kroatischen Olivenbauern erneuern die Olivenhaine ihrer Grossväter, wobei sie versuchen, den traditionellen Anbau der Oliven zu erhalten, die Natur zu achten und biologisch anzubauen, damit sie ausser dem Spitzenaroma und Geschmack auch die Unschädlichkeit ihrer Produkte gewährleisten können. Die Verarbeitung erfolgt in modern ausgestatteten kroatischen Ölfabriken bei kalter Pressung, die den originalen Geschmack, das Aroma und den hohen Gehalt an Antioxidationsmitteln und Vitaminen bewahrt. Einer der bekanntesten kroatischen Olivenhaine befindet sich in der Nähe von Lun auf der Insel Pag, wo auf 400 Hektar Fläche, umringt von Trockenmauern, etwa 80 tausend autochthone wilde Olivenbäume wachsen, von denen die ältesten mehr als tausend Jahre alt sind. Die Liebhaber dieses Naturgebiets arbeiten am Antrag, diese Lokalität in den Register des Kulturerbes der UNESCO aufzunehmen. Um unsere reiche Gastronomie und Önologie in ihrer besten Ausgabe dem Weltmarkt vorzustellen, haben das Ministerium für Tourismus, der Kroatische Verband der Köche und die Kroatische Handwerkskammer ein Projekt ins Leben gerufen, das dem kroatischen gastro-önologischem Angebot ein Markenimage verschaffen sollte. Die erste Aufgabe bei der Umsetzung dieser Idee ist das Sammeln von Rezepten für ein Kochbuch kroatischer Originalspeisen, die eine eigene kulinarische Geschichte und visuelle Identität haben. 16

18 VI. NATÜRLICHE UND KULTURGESCHICHTLICHE SEHENSWÜRDIGKEITEN Reiches Kultur- und Naturerbe Kroatien ist ein an Kulturdenkmälern und natürlichen Schönheiten reiches Land, und welchen Ort Sie auch besuchen oder für Ihren Urlaub erwählt haben, Sie werden jedes mal entdecken, dass Sie sich in der Nähe einer der zahlreichen Naturschönehiten aufhalten, oder eines architektonischen Komplexes von Weltbedeutung, einer Kathedrale, historischer Plätze oder eines der vielen Schlösser und Burgen, die auf dem kroatischen Boden verstreut sind. Kroatien ist voll von historischen, jahrhundertealten Städten, deren Erstehungsgeschichten sehr häufig mit historischen Legenden verbunden sind, wie es beispielsweise Zagreb, Rovinj, Pula, Zadar, Nin, Šibenik, Trogir, Split, Hvar, Korčula, Dubrovnik und viele andere sind. Die Spuren der Antike kann man beginnend mit den monumentalen Denkmälern des römischen Pulas, über das grösste erforschte Forum an der östlichen Adriaküste in Zadar, bis hin zum göttlichen Diokletian Palast in Split verfolgen. Ein Spaziergang durch die Epochen der Geschichte bringt uns zur vorromanischen Kirche des Hl. Donatus (sv. Donat) aus dem 9. Jh und dann weiter in die romanische Welt der zauberhaften Denkmalstadt Trogir oder der Inseln Krk und Rab. Nach einem Kapitel der Gotik in Zagreb, Pazin oder beispielsweise Ston auf Pelješac kommen wir zur Renaissance in Osor auf Cres, zur Kathedrale von Šibenik und den Inseln Hvar und Korčula, um zuletzt zum unvergleichlichen und einmaligen Dubrovnik vorzustossen. Der Geist des Barocks ist in Varaždin, Bjelovar und Vukovar zu finden, während das Erbe des 19. Jh in Rijeka, Osijek und dem unvermeidlichen Zagreb spürbar ist. Einen wichtigen Platz im kultur-geschichtlichen Erbe nehmen die mittelalterlichen Städtchen Istriens ein, die sich auf Hügelspitzen erheben, was ihnen einen natürlichen Schutz gewährte. Von aussen muten sie wie Festungen an, während sie im Inneren von engen, sich windenden Gässchen durchflochten sind. Der Mittelpunkt des gemeinschaftlichen Lebens dieser kleinen Städte sind die Kirche und der obligate Hauptplatz im Stadtzentrum. Kroatien kann sich stolz schätzen, dass sogar sieben seiner kulturgeschichtlichen und natürlichen Schönheiten in die UNESCO Liste des Weltkulturerbes aufgenommen wurden. Es handelt sich um folgende: der Diokletian-Palast in Split, die Euphrasius-Basilika in Poreč, die Plitvicer Seen, die romanische Denkmalstadt Trogir, die Altstadt von Dubrovnik, die Kathedrale in Šibenik und Starigradsko polje (die Starigrad Ebene) auf der Insel Hvar. Ausserdem ist das Fest des Hl. Blasius (sv Vlaho), die Spitzenkunst in Lepoglava, Hvar und Pag, der Jahresfastnachtszug der Schellner aus dem Gebiet Kastav, die Kreuzprozession, die Zweistimmigkeit und das Spielen der istrischen Tonleiter, die Frühlingsprozession der Königin oder Ljelja, traditionelle Herstellung von Holzspielzeugen aus Hrvatsko Zagorje, das Ritterturnier Sinjska alka und die Lebzelterkunstfertigkeit, Küchlein und Souvenire zu erstellen, unter denen das Lebkuchenherz das bekannteste ist, die neun Kulturphänomene Kroatiens, die sich auf der UNESCO-Liste des immateriellen Kulturwelterbes befinden. Dank ihnen sind wir das Land mit den meisten geschützten Kulturgütern in Europa geworden, während auf der ganzen Welt ein längeres Verzeichnis nur China, Japan und Korea haben. Das Ritterturnier Sinjska alka und das traditionelle Lebzelterhandwerk wurden am 16. Oktober 2010 in die UNESCO- Liste aufgenommen. Am gleichen Tag hat UNESCO auf die Liste des 17

19 bedrohten immateriellen Kulturwelterbes auch die traditionelle kroatische Gesangweise, das Ojkanje, aufgenommen. Ojkanje ist ein Überrest des uralten illyrischen und vorillyrischen Singens aus dem Gebiet des antiken Dalmatiens (heutiges Dalmatien, Bosnien und Hercegovina und Montenegro), das die Kroaten übernommen und erhalten haben. Republik Kroatien hat dem Weltkulturerbe-Zentrum (WHC) auch eine Bewerberliste von Kultur-und Naturgütern geschickt. An Kulturgütern umfasst die Liste den Episkopalkomplex in Zadar, den kroatischen Limes in Varaždin, die Festung in Osijek, die Erweiterung des Diokletian-Palastes und der historischen Altstadt von Split, Lubenice auf der Insel Cres, das Burgschloss Veliki Tabor, die historische Stadt Ston mit Mali Ston, Motovun, die Einsiedelei Blaca, die Weinberge von Primošten und die Stadt Korčula. Von den Naturschätzen wurden der Nord-Velebit und der Nationalpark Kornati-Inseln sowie Telaščica angemeldet, und in der Kategorie Kultur- und Naturgüter das Lonjer Feld. Kultur- und Unterhaltungsveranstaltungen Das kroatische Kulturangebot ist besonders attraktiv auch wegen der zahlreichen Open-Air Kultur- und Unterhaltungsveranstaltungen, egal ob es sich um Theater, Film oder Musikfestivale oder um traditionelle ritterliche Turniere wie die Sinjska Alka oder die Korčulaner Moreška handelt. In Varaždin wird alljährlich ein in ganz Europa einzigartiges Fest der Strassenkünstler, das sog. Špancirfest abgehalten. Die Stadt Đurđevac in der Podravina (Drauniederung) mit ihrer Legende über die Picoki wurde am Europäischen Torismusforum als einer von zwanzig herausragenden Rreisezielen mit dem Titel Bestes europäisches Reiseziel mit immateriellem Kulturerbe gewürdigt. Die Legende über die Picoki preist den Mut und den Einfallsreichstum der Einwohner von Durđevac, die nach langer Belagerung die türkischen Befehlshaber überlisteten, als sie ihre Armee mit dem letzten Hahn beschossen und die entmutigten Türken überzeugten, sie hätten ausreichend zu essen. Das Städtchen Nin in der Gespanschaft von Zadar wurde 2010 zum herausragenden europäischen Reiseziel erklärt, weil es dank seiner erhaltener natürlicher Wasserresourcen ein grosses Potential für die Entwicklung von Öko- und Kulturtourismus hat. Mit seinen Nationalparks Risnjak, Paklenica, Plitvicer Seen und Nord-Velebit in der Gebirgsregion, sowie den Inseln Kornati, Mljet, Brijuni und den Krka-Wasserfällen in der Küstenregion, ist Kroatien ein echtes Juwel ursprünglicher Naturschönheit. Mit zwei Arboreten in Trsteno bei Dubrovnik und Opeci bei Vinice, einer Vielzahl von historischen Gartenanlagen und geschützten Naturparks ist dieses Land ein wahrer Hort der grünen Schöpfung mit sogar 4300 Pflanzen- und genauso vielen Tierarten. Von den 11 Naturparks gehören einige wie Kopački Rit bei Osijek, Lonjer Feld in der Posavina (Saveniederung), dem Vrana See (Vransko jezero) in der Nähe von Pakoštane, zu den sorgfältig bewachten und kontrollierten zoologischen und botanischen Reservaten. Kroatien hat auch viele unter Naturschutz stehende Arten von denen einige wie der Braunbär in Kutarevo, der Delfin und die Mittelmeer-Mönchsrobbe im Gewässer der Kvarner-Bucht, der Gänsegeier auf den felsigen Klippen der Insel Cres oder der Wieisstorch im Dorf Čigoč in der Posavina wie auch Herden von Wildpferden ihre letzten freien Zufluchtsorte in Europa gerade auf den erwähnten Standorten gefunden haben. Der Anzahl und der Vielfältigkeit ihrer Arten nach, zählt Kroatien zu den an Flora reichsten europäischen Ländern. Beispielsweise wurde an vereinzelten Standorten im Velebitgebirge und auf den Kvarnerinseln fast 3000 Pflanzenarten aufgezählt. Die naturbelassenen grünen Regionen von Gorski Kotar, Lika und dem Süden Istriens stellen durch ihren ökologischen Wert und die Konzentration geschützter Naturparks eine richtige Schatzkammer zahlreicher endemischer Arten dar. Freizeitsport in bewahrter Natur Eine bewahrte Natur ist der ideale Bestimmungsort für alle, die das Wandern, Bergsteigen und Campieren lieben und sich auf den Urlaub als Rückkehr zur wahren Natur freuen. Das Innere Kroatiens ist wie geschaffen für Geländeradfahren, Klettern, Bergsteigen, Abenteuerrennen, Campieren, Reiten, Jagen, Fischen, Wildwasserbootfahren und Höhlenexpeditionen. Die Höhlen und Grotten sind nämlich eines der ausserordentlichsten Naturphänomene Kroatiens. Unser Land ist weltweit bekannt für seine tiefen Höhlen. Von den 53 kroatischen Höhlen, die tiefer als 250 m sind, befindet sich mehr als die Hälfte (53 Prozent) im Velebitgebirge und dahinter folgt das Biokovogebirge mit 19 Prozent der Höhlen. Von den 52 Höhlen, die tiefer als 1000 m sind, wurden die meisten in Kordun, Lika, Velebit und Dalmatien erforscht. Istrien, Medvednica, Gorski kotar und Žumberak sind ebenfalls bekannt für tiefe Grotten. Liebhaber von Adrenalin-Aktivitäten wie Rafting, Fallschirmspringen oder Gleitschirm und Drachenfliegen, werden Kroatien als ein Land der ausserordentlichen Herausforderungen kennenlernen, ganz egal ob sie sich im kontinentalen Teil oder in der Küstenregion befinden. Für alle, die an Archäologie Interesse haben, ist Kroatien eine richtige Entdeckung wegen drei unvermeidlicher Fundorte. Am bedeutendsten ist sicherlich die Fundstätte fossiler Überreste von Neandertalern bei Krapina. Dort befindet sich auch die grösste und reichste Sammlung des Neandertaler Menschen, wissenschaftlich bekannt als Homo sapiens neanderthalensis, der 1899 entdeckt 18

20 wurde. Dann die neolithische Vucedol-Kultur bei Vukovar und schliesslich Salona, das grösste Komplex antiker Denkmäler und die Metropole der römischen Provinz Dalmatien. Hierzu soll bemerkt werden, dass in Kroatien der erste europäische Kalender gefunden wurde. Der Kalender ist auf einem Keramikgefäss aus Vučedol bei Vukovar gemalt und stammt aus der Zeit zwischen 3000 und 2400 v.ch. bzw. aus der Zeit als in Mesopotamien die Keilschrift und in Ägypten die Hieroghlyphen in Gebrauch kamen. Die kroatische Küste und die tiefblaue Unterwasserwelt mit ihrem Reichtum an Flora und Fauna und Spuren längst vergangener Zeiten, die von antiken Amphoren bis zu versunkenen Galeeren und den in den beiden Weltkriegen verschollenen Schiffen reichen, sind ein richtiges Paradies für Bootsurlauber und Taucher. Und jene, die sich in einem andersartigen Ambiente entspannen möchten, können ihren Urlaub in einem der 12 attraktiven Leuchttürme verbringen, die entweder in der Nähe konventioneller touristischer Zentren oder auf unzulänglichen, weit entfernten Inseln, in robinsonartiger Abgeschiedenheit liegen. Dort werden die wahren Liebhber des Meeres, der Natur und der Stille ihren Platz unter der Sonne finden. Alle Leuchttürme sind monumentale architektonischen Gebilde, die erhaben in ihrer Einsamkeit die treuesten Wächter des Meeres und der Seeleute darstellen. UNESCO - geschützte Denkmäler Den ausserordentlichen Wert der Natur- und Kulturschönheiten auf kroatischem Boden erkannte die UNESCO schon 1979, als sie in die Liste des geschützten Welterbes die Altstadt von Dubrovnik und die Plitvicer Seen, die auch heute noch bekanntesten torustischen Symbole Kroatiens, aufnahm. Die Stadtmauern von Dubrovnik umfassen einen hervorragend erhaltenen Komplex sakraler und profaner Bauten aus allen Perioden der Stadtgeschichte, angefangen mit ihrer Gründung im siebten Jahrhundert. Ausser den Wehrmauern und den Befestigungstürmen, sollen hier vor allem auch die Hauptstrasse der Altstadt, der Stradun, der Fürstenpalast als ehemaliger Sitz des Regenten der Dubrovniker Republik, die Kirche des hl. Blasius, Schutzpatrons der Stadt, der Dom, drei grosse Klöster, das Zollhaus und das Rathaus erwähnt werden. Die Republik von Dubrovnik war politisch und territorial unabhängig, stolz auf ihre Kultur, auf ihren erfolgreichen Handel und ganz besonders auf die Freiheit, die die Republik durch stürmische Jahrhunderte hindurch zu bewahren vermocht hat. Die Plitvicer Seen, eine echte Perle der Natur, bestehen aus einer Kette von fast zwanzig smaragdgrünen Seen und Becken. Die Seen, die kaskadenförmig angeordnet durch natürliche Kalksinterbarri- eren voneinder getrennt sind, bildeten sich durch die Ablagerung des Kalktuffs aus dem Fluss Korana. Das Wasser, das zwischen der verschiedenen Ebenen von einem See zum andern überfliesst, erschafft ein grossartiges architektonisches, sich ständig bewegendes Naturphänomen. Die Seen befinden sich inmitten dichter Buchen-, Tannen- und Kieferwälder, in denen Bären, Wölfe und seltene Vögel wie Raufusshühner und Waldohreulen leben. Zusammen mit diesen zwei Juwelen erklärte die UNESCO im Jahre 1979 den Innenstadtbereich des Palastes des römischen Kaisers Diokletian zum Weltkulturerbe. Der Palast wurde später zu einer bewohnten Festung umgewandelt, welche in der Folge an unterschiedliche kulturelle Einflüsse angepasst wurde, wobei innerhalb und um den Palastkomplex das mittelalterliche Split entstand. Der Diokletian Palast ist eines der bedeutendsten Bauwerke spätantiker Architektur, nicht nur aufgrund des Erhaltungszustandes seiner einzelner erhaltener Gebäudeteile und -einheiten, sondern auch aufgrund einer Reihe originaler architektonischer Formen, die eine neue frühchristliche, byzantinische und frühmittelalterliche Kunst ankündigen. Innerhalb des Palastes und der späteren mittelalterlichen Stadt befindet sich auch die romanische Kathedrale des Hl. Domnius (Sveti Duje), die im Bereich des ehemaligen kaiserlichen Mausoleums entstand und deshalb als das älteste sakrale Bauwerk weltweit gilt. Nachdem Kroatien seine Unabhängigkeit erlangte, nahm die UNESCO im Jahr 1997 in die Liste des Weltkulturerbes auch den romanischen historischen Kern der Altstadt von Trogir auf, der auf den Überresten der griechischen Siedlung aus dem 3. Jh v. Chr. enstand. In dem mittelalterlichen, von Stadtmauern umgebenen historischen Stadtkern befinden sich ein erhaltenes Schloss, ein Turm, zahlreiche Kirchen und Paläste aus den Perioden der Romanik, Gotik, Renaissance und des Barock. Das bedeutendste Bauwerk ist die Trogirer Kathedrale mit dem Westportal des Meisters Radovan, dem bedeutendsten Beispiel romanisch-gotischer Kunst in Kroatien. Im selben Jahr 1997 nahm die UNESCO in die Liste des Weltkulturerbes auch den Komplex der Euphrasius-Basilika in Poreč auf, eines der ältesten und schönsten frühchristlichen Denkmäler aus dem 6. Jh., dessen frühbyzantinische Mosaiken nur mit jenen im italienischen Ravenna zu vergleichen sind. Den Komplex machen neben der dreischiffigen Basilika, die ihr endgültiges Aussehen im 13. und 15. Jh. erhalten hat, noch der Bischofspalast, das Baptisterium, Atrium und eine Reihe romanischer und Renassaince Bauten. Anhand der Bodenmosaike und der erhaltenen Inschriften ist es möglich, alle Bau- und Umbauphasen nachzuvollziehen und das Leben der frühchristlichen Gemeinschaft in Poreč zu rekonstruieren. Seit dem Jahr 2000 befindet sich auf der UNESCO Liste des Welltkulturerbes die Kathedrale des Heiligen Jakob in Šibenik, das bedeutendste bauliche Unterfangen des 15. und 16. Jh. am kroatischen Boden. Es ist eine dreischiffige Basilika mit trei Apsiden und einer 19

Tourismusminister und Vorstandsvorsitzender der Kroatischen Zentrale für Tourismus

Tourismusminister und Vorstandsvorsitzender der Kroatischen Zentrale für Tourismus Liebe Freunde, zu meiner Zufriedenheit kann ich bestätigen, dass der kroatische Tourismus im Jahre 2008, seine strategischen und taktischen Ziele erreicht hat. Das Jahr 2008 wurde mit über 11 Millionen

Mehr

Entdecken Sie die Schönheit der griechischen Inseln

Entdecken Sie die Schönheit der griechischen Inseln 2015 Entdecken Sie die Schönheit der griechischen Inseln KYKLADEN DODEKANES CHIOS LESBOS KRETA Dezember 2014 Mitglied der LESBOS CHIOS ATHEN RAFINA PIRÄUS TINOS SYROS MYKONOS PATMOS LIPSI DONOUSSA LEROS

Mehr

Die Deutschen und ihr Urlaub

Die Deutschen und ihr Urlaub Chaos! Specht Mit mehr als 80 Millionen Einwohnern ist Deutschland der bevölkerungsreichste Staat Europas. 50 Prozent der deutschen Urlauber reisen mit dem Auto in die Ferien. Durch unsere Lage im Herzen

Mehr

Belgien. Karten für die Setzleiste folieren und auseinander schneiden. Mischen und die Karten gruppieren lassen.

Belgien. Karten für die Setzleiste folieren und auseinander schneiden. Mischen und die Karten gruppieren lassen. Landes ist Brüssel. Hier ist auch der Verwaltungssitz der EU. Flandern ist es sehr flach. Im Brabant liegt ein mittelhohes Gebirge, die Ardennen. Die Landschaft ist von vielen Schiffskanälen durchzogen.

Mehr

Griechenland - Kykladen

Griechenland - Kykladen Griechenland - Kykladen von Dipl. Psych. Andreas Koch (www.natur-segelgemeinschaft.de) Vorbemerkung: Die Kykladen sind ein Starkwindrevier, besonders im Sommer. Ich empfehle Juli und August zu meiden.

Mehr

seit 1868 uugewöhnlich persönlich!

seit 1868 uugewöhnlich persönlich! seit 1868 uugewöhnlich persönlich! 2/3 Wir begrüßen Sie aufs Herzlichste im Hotel Schneider am Maar! Seit 1868 besteht unser Familienbetrieb. Auf den nachfolgenden Seiten erfahren Sie, was wir für Sie

Mehr

Ferienzeit: Ab in den Süden!

Ferienzeit: Ab in den Süden! Italien Das beliebteste Urlaubsland ist Italien. Die Form dieses Mittelmeerstaates erinnert an einen Stiefel. Entlang der Mittelmeerküste gibt es viele Urlaubsorte mit langen Stränden. Griechenland Zu

Mehr

Türkei. Von Melda, Ariane und Shkurtesa. Melda: Herzlich Willkommen zu unserer Präsentation über die Türkei.!

Türkei. Von Melda, Ariane und Shkurtesa. Melda: Herzlich Willkommen zu unserer Präsentation über die Türkei.! Türkei Von Melda, Ariane und Shkurtesa Melda: Herzlich Willkommen zu unserer Präsentation über die Türkei. Geografisches Erstreckt sich geografisch über zwei Kontinente 8 Nachbarländer: Griechenland, Bulgarien,

Mehr

Helikopter-Ausflug ab Monaco

Helikopter-Ausflug ab Monaco Herzlich willkommen in Monaco: 7 Jahrhunderte Monarchie Monaco, der mystische Felsen Das Fürstentum Monaco mit seinem berühmten Felsen liegt ruht zwischen Frankreich und dem Mittelmeer. Das beliebte Gebiet

Mehr

Fragebogen zum Hotel

Fragebogen zum Hotel Fragebogen zum Hotel Sehr geehrte Dame/ geehrter Herr, es freute uns,sie für mindestens eine Nacht in unserem Hotel wilkommen zu heissen. Wir hoffen, Sie haben Ihren Aufenthalt bei uns genossen. Um unser

Mehr

Fernreisen zum Äquator - weltweit

Fernreisen zum Äquator - weltweit Fernreisen zum Äquator - weltweit tropicana - Das Reisebüro für Menschen mit Fernweh hat sich auf Urlaubsziele in Äquatornähe spezialisiert. Ob karibische Traumstrände, idyllische Inseln im Pazifischen

Mehr

60. Internationaler SPAR-Kongress Wien & Salzburg, Österreich 10. - 16. Mai 2015

60. Internationaler SPAR-Kongress Wien & Salzburg, Österreich 10. - 16. Mai 2015 60. Internationaler SPAR-Kongress Wien & Salzburg, Österreich 10. - 16. Mai 2015 Sonntag, 10. Mai 2015 Wir freuen uns, Sie zum 60. Internationalen SPAR-Kongress im Ritz-Carlton Hotel in Wien einzuladen.

Mehr

Wintersaison 2014/2015 bis März: Ankünfte +4% und Nächtigungen +2%

Wintersaison 2014/2015 bis März: Ankünfte +4% und Nächtigungen +2% Wintersaison 2014/2015 bis März: Ankünfte +4% und Nächtigungen +2% Quellen: Statistik Austria sowie TA im Auftrag des BMWFW (vorläufige Ergebnisse) Nach 5 Monaten bilanziert der Winter mit Zuwächsen bei

Mehr

HagiaSophia. Villa Pera. Entdecke Istanbul. Übernachten, Staunen und Erleben. Suite Hotel. Suite Hotel

HagiaSophia. Villa Pera. Entdecke Istanbul. Übernachten, Staunen und Erleben. Suite Hotel. Suite Hotel HagiaSophia Villa Pera Entdecke Istanbul Übernachten, Staunen und Erleben KüCük Ayasofya Mah. Kücük Ayasofya Medresesi Sk.: 6 Sultanahmet / Fatih / Istanbul Tel: +90 212 458 11 22 Fax: +90 212 458 11 23

Mehr

17.05.2010 23.04.2010. UNESCO Welterbeprogramm und Tourismus

17.05.2010 23.04.2010. UNESCO Welterbeprogramm und Tourismus 17.05.2010 23.04.2010 UNESCO Welterbeprogramm und Tourismus Inhalt 1 Touristik der REWE Group Das Unternehmen 2 3 4 Mechanismen des Tourismus Partnerschaft Welterbe und Tourismus Welterbe und Tourismus

Mehr

Schweden die neue kulinarische Nation

Schweden die neue kulinarische Nation Schweden die neue kulinarische Nation Foto: Peter Carlsson/Johnér Schweden hat einzigartige Vorteile zu bieten Ich möchte von meiner Vision berichten Schweden, die neue kulinarische Nation in Europa. Mit

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien EIN BELIEBTER PARTYSTRAND SOLL WEG Mallorca ist ein beliebtes Urlaubsziel für viele Deutsche. Viele Strände auf der Insel gelten als Partyorte, wo die Urlauber vor allem Alkohol trinken und laut feiern.

Mehr

Tagungen und Incentives mit AIDA

Tagungen und Incentives mit AIDA Tagungen und Incentives mit AIDA AIDA Videofilme auf www.aida.de/video Ob es darum geht, seine Mitarbeiter zu motivieren, ihre Leistung zu belohnen, den Teamgeist zu stärken oder auch Geschäftspartner

Mehr

Dr. Martin Knauer, TMBW 4. bis 6. November 2013

Dr. Martin Knauer, TMBW 4. bis 6. November 2013 Dr. Martin Knauer, TMBW 4. bis 6. November 2013 Bodensee-Motiv 3 _Naturerlebnis als eines der zentralen Reisemotive _70% der deutschen Bevölkerung haben Interesse am Aufenthalt in der Natur als Urlaubsthema

Mehr

UNIVERSITÄT KASSEL. Erfahrungsbericht. ERASMUS-Auslandssemester an der Budapest University of Technology and Economics 15.01.2014

UNIVERSITÄT KASSEL. Erfahrungsbericht. ERASMUS-Auslandssemester an der Budapest University of Technology and Economics 15.01.2014 UNIVERSITÄT KASSEL Erfahrungsbericht ERASMUS-Auslandssemester an der Budapest University of Technology and Economics 15.01.2014 Erfahrungsbericht Seite I Inhaltsverzeichnis 1 Vorbereitung... 1 2 Anreise...

Mehr

Eine Einführung. www.gate-tourismus.de/zuliefererketten.html

Eine Einführung. www.gate-tourismus.de/zuliefererketten.html Eine Einführung www.gate-tourismus.de/zuliefererketten.html aus der Presse Ein auf Werte und nicht nur auf Wert ausgerichtetes Unternehmen ist wieder erwünscht. Und: Das Unternehmen muss materielle, aber

Mehr

INCENTIVEPROGRAMME DER FLUGHAFEN WIEN AG. gültig ab 26. Mai 2015

INCENTIVEPROGRAMME DER FLUGHAFEN WIEN AG. gültig ab 26. Mai 2015 INCENTIVEPROGRAMME DER FLUGHAFEN WIEN AG gültig ab 26. Mai 2015 INHALT UND IMPRESSUM 1 Allgemeines 2 1.1 Zielsetzung und Incentivearten 2 1.2 Vereinbarung 2 2 Transferincentive 3 2.1 Bedingungen für die

Mehr

WIR DESIGNEN REISETRÄUME

WIR DESIGNEN REISETRÄUME WIR DESIGNEN REISETRÄUME Mit allen Sinnen haben wir die Paradiese dieser Welt entdeckt, intensiv erlebt und in uns aufgenommen. Unsere Faszination und Begeisterung für die Schönheit dieser Plätze wollen

Mehr

JT Touristik. Gepäckinformation / Bordverpflegung

JT Touristik. Gepäckinformation / Bordverpflegung Die Größe und Menge des gewährten Freigepäcks und des Handgepäcks unterscheiden sich je nach gebuchter Fluggesellschaft. Die wichtigsten Informationen hierüber haben wir für Sie zusammengefasst. Bord-Verpflegung:

Mehr

ANA stellt Innenausstattung des neuen Dreamliners vor

ANA stellt Innenausstattung des neuen Dreamliners vor ANA stellt Innenausstattung des neuen Dreamliners vor Auf der Paris Airshow präsentiert die japanische Airline als Erstkunde erstmals die Innenausstattung des neuen Boeing 787 Dreamliners Tokio, Frankfurt

Mehr

live! Östlicher Teil Mittelmeerkreuzfahrt Mit Häfen in Ägypten, Griechenland, der Türkei, Italien, Kroatien, Malta und Zypern

live! Östlicher Teil Mittelmeerkreuzfahrt Mit Häfen in Ägypten, Griechenland, der Türkei, Italien, Kroatien, Malta und Zypern live! Mittelmeerkreuzfahrt Östlicher Teil Mit Häfen in Ägypten, Griechenland, der Türkei, Italien, Kroatien, Malta und Zypern & Kartenatlas im Buch Extra-Karte zum Herausnehmen live! Mittelmeerkreuzfahrt

Mehr

Bosnien- Herzegowina Europa

Bosnien- Herzegowina Europa SOS-Kinderdorf in Bosnien- Herzegowina Europa 1 SOS-Kinderdorf weltweit Bild oben links SOS-Familie im SOS-Kinderdorf Gracanica Bild oben rechts Rund 45.000 Kinder, Jugendliche und Familien werden in 119

Mehr

EIN NEUER, LEBENDIGER STADTTEIL PRÄGT DIE ZUKUNFT.

EIN NEUER, LEBENDIGER STADTTEIL PRÄGT DIE ZUKUNFT. EIN NEUER, LEBENDIGER STADTTEIL PRÄGT DIE ZUKUNFT. ZUM WOHNEN ZUM ARBEITEN ZUM ERLEBEN DAS NEUE, NACHHALTIGE QUARTIER IN LENZBURG. URBAN LEBEN. ZENTRAL ARBEITEN. ARBEITEN Es entstehen in diesem nachhaltigen

Mehr

Übersicht unserer Partner

Übersicht unserer Partner Übersicht unserer Profitieren Sie von einem der größten netzwerke weltweit! www.avis.de Mobilität mit Mehrwert! Mieten Sie bei uns ein Fahrzeug und profitieren Sie von einem der größten netzwerke weltweit.

Mehr

Apartments Altamar - Gran Canaria

Apartments Altamar - Gran Canaria Apartments Altamar - Gran Canaria Gran Canaria der Sonne entgegen! Die Kanarischen Inseln liegen ca. 100 km westlich der afrikanischen Küste auf dem 28. Breitengrad, genau wie Florida. Sie entstanden vor

Mehr

WIR GEHÖREN ALLE DAZU

WIR GEHÖREN ALLE DAZU Nr. 465 Mittwoch, 1. Dezember 2010 WIR GEHÖREN ALLE DAZU Alle 27 EU-Länder auf einen Blick, gestaltet von der gesamten Klasse. Die 4E aus dem BG Astgasse hat sich mit dem Thema EU befasst. In vier Gruppen

Mehr

Landeskunde. Finalrunde

Landeskunde. Finalrunde 1 Landeskunde 1. Bundesländer Finalrunde Die Bundesrepublik Deutschland besteht aus 16 Bundesländern. Auf Seite 102 im Kursbuch sind die deutschen Bundesländer mit ihren Wappen abgebildet. (Vokabelhilfe:

Mehr

Steirische Gastlichkeit seit 1603.

Steirische Gastlichkeit seit 1603. Steirische Gastlichkeit seit 1603. Willkommen beim Hofwirt! Gastfreundschaft hat beim Hofwirt Tradition. Immerhin heißt das Haus seine Gäste schon seit dem Jahr 1603 willkommen. Inspiriert von der Pracht

Mehr

INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS.

INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS. INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS. Stand: 29. Mai 2015 Genaue Infos zu den Freiwilligen-Diensten

Mehr

Europäische Charta über die Konservierung und Restaurierung von historischen Wasserfahrzeugen in Fahrt

Europäische Charta über die Konservierung und Restaurierung von historischen Wasserfahrzeugen in Fahrt Charta von Barcelona Europäische Charta über die Konservierung und Restaurierung von historischen Wasserfahrzeugen in Fahrt Präambel Die Charta von Venedig wurde 1964 als Kodex von Prinzipien für die Konservierung

Mehr

Spanische Tourismusbilanz 2012

Spanische Tourismusbilanz 2012 Spanische Tourismusbilanz 2012 Spanien gesamt 2012 ist nach 2006 und 2007 das dritterfolgreichste Jahr überhaupt für den Tourismus in Spanien gewesen. Nach Angaben des spanischen Instituts für Touristische

Mehr

3. IRG Rail Annual Market Monitoring Report Österreichische Bahn im europäischen Vergleich

3. IRG Rail Annual Market Monitoring Report Österreichische Bahn im europäischen Vergleich PRESSEMITTEILUNG Wien, 9. April 2015 3. IRG Rail Annual Market Monitoring Report Österreichische Bahn im europäischen Vergleich Bahnfahren in Österreich boomt Österreicherinnen und Österreicher fahren

Mehr

Mallorca / Cala Figuera Termin: 06.-13.5.2014 7 Nächte 1.399

Mallorca / Cala Figuera Termin: 06.-13.5.2014 7 Nächte 1.399 Reise zur Persönlichkeitsentwicklung! mit Petra July & Balian Buschbaum Mallorca / Cala Figuera Termin: 06.-13.5.2014 7 Nächte 1.399 Manchmal beginnt eine Reise im Inneren mit einer Reise im Außen Philosophie

Mehr

DESTINATION MANAGEMENT UNTERNEHMEN USA. Full service Event Management. Gruppen-, Incentive- und Firmenreisen. Seminare, Konferenzen und Tagungen

DESTINATION MANAGEMENT UNTERNEHMEN USA. Full service Event Management. Gruppen-, Incentive- und Firmenreisen. Seminare, Konferenzen und Tagungen DESTINATION MANAGEMENT UNTERNEHMEN USA Full service Event Management Gruppen-, Incentive- und Firmenreisen Seminare, Konferenzen und Tagungen THE UNITED STATES THE AMERICAN DREAM! Sie wollen Ihre Abteilungen

Mehr

Hotel. Superior. Übernachtung 1 Nacht pro Doppelzimmer Standard inkl. Frühstück ab EUR 99,00 * Kontakt und Reservierung. BMW Welt Special inklusive

Hotel. Superior. Übernachtung 1 Nacht pro Doppelzimmer Standard inkl. Frühstück ab EUR 99,00 * Kontakt und Reservierung. BMW Welt Special inklusive Superior Leonardo Royal Hotel Munich Hier erwarten Sie moderne Architektur, eine elegante Ausstattung und ein gelungenes Farbkonzept. Das 4 Sterne Superior Hotel verfügt über ein großzügiges Restaurant,

Mehr

Deutsch als Fremdsprache

Deutsch als Fremdsprache Deutsch als Fremdsprache Deutsch als Fremdsprache Ausgewählte europäische Staaten*, in denen Deutsch die Fremdsprache ist, die Ausgewählte am zweithäufigsten** europäische erlernt Staaten*, wird, in denen

Mehr

LOISIUM Von der Skepsis zur Anerkennung. PixelPlanet PdfPrinter Demoversion - http://pdfprinter.pixelplanet.com

LOISIUM Von der Skepsis zur Anerkennung. PixelPlanet PdfPrinter Demoversion - http://pdfprinter.pixelplanet.com Von der Skepsis zur Anerkennung Daten und Fakten Eigentümer: 3 Gesellschafterfamilien aus Langenlois, 20% Raiffeisen Holding Kosten der Gesamtinvestition 10 Mio (davon 1/3 gefördert, Land NÖ/EU) Eröffnung

Mehr

Vienna Travel Trade Guide Infos für die Reisebranche.

Vienna Travel Trade Guide Infos für die Reisebranche. Vienna Travel Trade Guide Infos für die Reisebranche. WWW.WIEN.INFO MuseumsQuartier b2b.wien.info Das Serviceportal des WienTourismus für die Reisebranche: Ihr Garant für noch zufriedenere KundInnen. Schloss

Mehr

NMW Reiselounge Special Winter in den Ardennen

NMW Reiselounge Special Winter in den Ardennen NMW Reiselounge Special Winter in den Ardennen Betreten Sie unser Haus und Sie werden sofort Ruhe und Wärme spüren. Großzügige Grundrisse, offene Kamine, warme Farben und hochwertige Materialien hier können

Mehr

Liebe Geschäftspartner,

Liebe Geschäftspartner, Liebe Geschäftspartner, bei der Planung eines Incentives im Ausland ist die Zusammenarbeit mit einer örtlichen Agentur beinahe unerlässlich. Die Kontakte zu den Leistungsträgern vor Ort mit einem vertrauensvollen

Mehr

ENTWICKLUNG NÄCHTIGUNGEN im SalzburgerLand

ENTWICKLUNG NÄCHTIGUNGEN im SalzburgerLand SALZBURGERLAND TOURISMUS GmbH SALZBURGERLAND.COM ENTWICKLUNG NÄCHTIGUNGEN im SalzburgerLand Tourismusjahr gesamt 26 000 000 +2,7% 25 500 000 +4,0% 25 000 000 +12,4% -0,6% 24 500 000 24 000 000 +4,7% -2,1%

Mehr

***TAKE OFF REISEN*** **NEWSLETTER No 1** *Aktuelle Reiseideen*

***TAKE OFF REISEN*** **NEWSLETTER No 1** *Aktuelle Reiseideen* 1 von 6 18.03.2013 11:13 Klicken Sie hier, um diese E-Mail als Web-Seite anzusehen. ***TAKE OFF REISEN*** **NEWSLETTER No 1** *Aktuelle Reiseideen* Liebe Reisefreunde, nach einer langen und erfolgreichen

Mehr

Destination Report 2015. Ergebnisdokumentation für die Schweiz

Destination Report 2015. Ergebnisdokumentation für die Schweiz Destination Report 2015 Ergebnisdokumentation für die Schweiz AGENDA ÜBER DEN REPORT ZUSAMMENFASSUNG HIGHLIGHTS Top Weltregionen Top Destinationen Gruppen-Trends Kriterien der Destinationswahl Erreichbarkeit

Mehr

Abs A o bsloult u e te R R e es soo R R ts ts Absolute-Destinations.com Absolute-Destinations.com

Abs A o bsloult u e te R R e es soo R R ts ts Absolute-Destinations.com Absolute-Destinations.com A b s o l u t e R e g e l w e r k T a s t e o f D e s t i n a t i o n s ABsolute Resorts Absolute Resorts Taste of Destinations Mitglieder befügen über vierzehn Nächte von Absolute Resorts. Ihre erste

Mehr

Partnertag der Usedom Tourismus GmbH 4. September 2013

Partnertag der Usedom Tourismus GmbH 4. September 2013 Partnertag der Usedom Tourismus GmbH 4. September 2013 Tagesordnung 15.00Uhr 15.45Uhr Destination Brand Kaiserbäder 2012 15.45Uhr 16.15Uhr Destinationsmarketing Ein Rückblick auf die Marketing - Saison

Mehr

Busunternehmen Taxi und Autovermietung Billigfluglinien & Charter Airlines Andere

Busunternehmen Taxi und Autovermietung Billigfluglinien & Charter Airlines Andere Umfrage KMU Panel zu Tourismus Fragebogen Bevor Sie die folgenden Fragen beantworten, ersuchen wir Sie um folgende Informationen zu Ihrem Betrieb: (für Fragen a) f) ist jeweils nur eine Option zur Auswahl

Mehr

Baden Kulturpicknick

Baden Kulturpicknick Pressemitteilung Baden Kulturpicknick Mit intelligentem und nachhaltigem Online-Marketing die Logiernächte in der Stadt Baden gesteigert. Die Ziele der Online-Kampagne sind auf der qualitativen Ebene die

Mehr

H39. Flensburg : flexibles Arbeiten. Im Zentrum der Stadt - die neue Generation Büro

H39. Flensburg : flexibles Arbeiten. Im Zentrum der Stadt - die neue Generation Büro H39 Flensburg : flexibles Arbeiten Im Zentrum der Stadt - die neue Generation Büro Moin Moin und herzlichen Willkommen! Das H39 stellt sich vor Im Businesscenter der nächsten Generation finden sich Unternehmen

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandsemester 2011 in Kanada

Erfahrungsbericht Auslandsemester 2011 in Kanada Erfahrungsbericht Auslandsemester 2011 in Kanada von Rahel Bauer, Studiengang Betriebsökonomie Teilzeit BTZ09 Thompson Rivers University, Kamloops in Kanada Vom 28. August bis 17. Dezember 2011 absolvierte

Mehr

Touristikinformationen mit Landkarte Kroatiens

Touristikinformationen mit Landkarte Kroatiens Touristikinformationen mit Landkarte Kroatiens gratis DE www.kroatien.hr 9 1 2 7 3 4 3 8 10 Kroatien. 1. ISTRIEN. ROUTEN DER KLEINSTEN STÄDTE DER WELT. 6 2. KVARNER. 12 ROUTEN DER DUFTENDEN RIVIERAS UND

Mehr

Tagungen. Hamburg Lüdersburg

Tagungen. Hamburg Lüdersburg Hamburg Lüdersburg Schloss Lüdersburg liegt 45 Minuten entfernt von Hamburg. Über die A1 oder A7 sind wir aus allen Richtungen schnell zu erreichen. Auch mit der Bahn ist es bequem: Der ICE hält in Lüneburg.

Mehr

Was immer der Grund Ihres Aufenthaltes bei uns ist, Geschäftsreise oder Urlaub,

Was immer der Grund Ihres Aufenthaltes bei uns ist, Geschäftsreise oder Urlaub, Sehr geehrter Gast, Es ist ein Vergnügen, Sie zu unserer Wohnung begrüßen zu dürfen. Was immer der Grund Ihres Aufenthaltes bei uns ist, Geschäftsreise oder Urlaub, das Apartment bietet moderne Ausstattung

Mehr

Unvergleichliche Lebensqualität

Unvergleichliche Lebensqualität Unvergleichliche Lebensqualität Österreich hat EU-weit die höchste Lebensqualität Auf eine lange und bewegte Geschichte zurückblickend, ist Österreich heute eine wohlhabende, stabile und prosperierende

Mehr

www.excelsior-hotel-ernst.de info@excelsior-hotel-ernst.de Domplatz / Trankgasse 1 5 50667 Köln Telefon +49 (0) 221 270 1 Telefax +49 (0)221 270 3333

www.excelsior-hotel-ernst.de info@excelsior-hotel-ernst.de Domplatz / Trankgasse 1 5 50667 Köln Telefon +49 (0) 221 270 1 Telefax +49 (0)221 270 3333 Lage Im Herzen der Innenstadt gegenüber dem Kölner Dom Verkehrsanbindung 100 m zum Hauptbahnhof, 1 km zur Kölnmesse, 15 km zum Flughafen Köln/Bonn, 45 km zum Flughafen Düsseldorf, 3 km zu den Autobahnen

Mehr

Die günstigsten Reisen aus unserem Angebot. Fahren Sie dorthin, wo die neue Einheit und Freiheit begonnen haben

Die günstigsten Reisen aus unserem Angebot. Fahren Sie dorthin, wo die neue Einheit und Freiheit begonnen haben Die günstigsten Reisen aus unserem Angebot Fahren Sie dorthin, wo die neue Einheit und Freiheit begonnen haben UNGARN 2011 HOK Reisen Ihr Ungarn Spezialist 3 Über uns 4 Zalakaros Hotel Karos Spa**** Superior

Mehr

WOHNHAUS MIT 5 WOHNUNGEN HAUS ANTARES 3910 SAAS-GRUND

WOHNHAUS MIT 5 WOHNUNGEN HAUS ANTARES 3910 SAAS-GRUND HAUS ANTARES 3910 SAAS-GRUND MB Immobilien AG I Lotzwilstrasse 67 I 4900 Langenthal INHALTSVERZEICHNIS 1. ORTSBESCHREIBUNG 2. ORTS- UND LAGEPLAN 3. SITUATIONSPLAN 4. FOTOS 5. BESCHREIBUNG OBJEKT 6. GRUNDRISSPLÄNE

Mehr

Willkommen. Wegweiser zur Messe München International und zum ICM Internationales Congress Center München MESSE MÜNCHEN INTERNATIONAL

Willkommen. Wegweiser zur Messe München International und zum ICM Internationales Congress Center München MESSE MÜNCHEN INTERNATIONAL Willkommen Wegweiser zur Messe München International und zum ICM Internationales Congress Center München MESSE MÜNCHEN INTERNATIONAL Mit Blick auf ein Europa ohne Grenzen baut München kontinuierlich die

Mehr

Reiseverlauf Mietwagen Punta Arenas - Puerto Natales - Paine Nationalpark

Reiseverlauf Mietwagen Punta Arenas - Puerto Natales - Paine Nationalpark Reiseverlauf Mietwagen Punta Arenas - Puerto Natales - Paine Nationalpark Reiseverlauf: Tag 1 Ankunft Fahrt nach Puerto Natales Nach Ihrer Ankunft in Punta Arenas empfangen Sie Ihren Mietwagen im Flughafen.

Mehr

Grenzenloser Mobilfunk

Grenzenloser Mobilfunk Grenzenloser Mobilfunk Machen Sie es sich nicht so schwer. Wer hat schon Spaß daran, im Flugzeug die SIM-Karte zu wechseln? Wer achtet schon gern darauf, wann und wo er am besten mailt oder Dateien herunterlädt?

Mehr

Der weltweit führende Touristikkonzern die TUI GROUP

Der weltweit führende Touristikkonzern die TUI GROUP Der weltweit führende Touristikkonzern die TUI GROUP Der weltweit führende Touristikkonzern im Überblick Globaler Konzern Firmensitz in Deutschland Umsatz 18,7 Milliarden* 77.000 Mitarbeiter in 130 Ländern

Mehr

Raum für Sie und Ihre Ideen

Raum für Sie und Ihre Ideen Blick vom 7. Stock der MULTIFABRIK: Mit einer solchen Aussicht auf See, Rigi und Berge lassen sich Ideen verwirklichen. Raum für Sie und Ihre Ideen Weit herum ist der Turm sichtbar: die MultiFabrik steht

Mehr

First Class Fliegen ist Freiheit. First Class ist Freiraum.

First Class Fliegen ist Freiheit. First Class ist Freiraum. lufthansa.com/first-class First Class Fliegen ist Freiheit. First Class ist Freiraum. Gedruckt in Deutschland, Stand: 1/2013, FRA LM/D, DE, B2C. Änderungen vorbehalten. Deutsche Lufthansa AG, Von-Gablenz-Straße

Mehr

Studiengebühren in Europa

Studiengebühren in Europa in Europa Land Belgien Von 500 bis 800 Bulgarien Von 200 bis 600 Dänemark Deutschland keine (außer Niedersachsen, Hamburg und Bayern. Alle ca. 1.000 ) Estland Von 1.400 bis 3.500 Finnland Frankreich Griechenland

Mehr

Praktikumsbericht. Informationen zum Praktikumsort:

Praktikumsbericht. Informationen zum Praktikumsort: Praktikumsbericht Das letzte Jahr des Medizinstudiums ist das sogenannte Praktische Jahr. In diesem soll man, das vorher primär theoretisch erlernte Wissen praktisch anzuwenden. Es besteht die Möglichkeit

Mehr

Brasilien. 1. Lage, Fahne, Wappen

Brasilien. 1. Lage, Fahne, Wappen Brasilien 1. Lage, Fahne, Wappen Brasilien liegt in Südamerika und ist dort das größte Land. Mit einer Fläche von 8 547 404 km 2 ist Brasilien das fünftgrößte Land der Welt. Das Land ist so groß, sodass

Mehr

Ecommerce-marketing-vermittlung. Ein Paradies für Senioren und die es werden wollen! Endlich mehr Sommer!

Ecommerce-marketing-vermittlung. Ein Paradies für Senioren und die es werden wollen! Endlich mehr Sommer! CPW CPW--CONSULT Ecommerce-marketing-vermittlung Ein Paradies für Senioren und die es werden wollen! Endlich mehr Sommer! Granada Residence Kargicak-Alanya/Türkei Sie kaufen direkt vom Bauträger vor Ort

Mehr

BALI - DIE INSEL DER GÖTTER UND DÄMONEN

BALI - DIE INSEL DER GÖTTER UND DÄMONEN Info 01. Tag Deutschland 02. Tag Denpasar / Bali Sollten Ihnen die gewählten Hotels oder der Reisevorschlag nicht zusagen, setzen Sie sich bitte kurz mit uns in Verbindung, so dass wir eine Reise nach

Mehr

Media Kit Über Globesurfer.de

Media Kit Über Globesurfer.de Media Kit Über Globesurfer.de Globesurfer.de ist ein privater Video Weltreise Blog in dem andere Backpacker in erster Linie über eine 15-Monatige Weltreise informiert werden. Desweitern Finden Individualreisende

Mehr

Auftragskarte 1: griechen... Land der tausend Küsten

Auftragskarte 1: griechen... Land der tausend Küsten Griechen... Land Volk Wirtschaft Antwortkarten ; Klammerspiel KL1; Arbeitsblatt AB1 Auftragskarte 1: griechen... Land der tausend Küsten Griechen... Land der tausend Völker Rund eintausend Jahre nach dem

Mehr

Huskykennel Lappland. Västerled 40. 91991 Åsele. Västerbottens län, Süd Lappland Schweden N 64 10 19,7 E 017 18 24,8

Huskykennel Lappland. Västerled 40. 91991 Åsele. Västerbottens län, Süd Lappland Schweden N 64 10 19,7 E 017 18 24,8 Es gibt verschiedene Möglichkeiten uns und den Huskykennel Lappland zu erreichen. Hiermit wollen wir gerne einige Entscheidungshilfen geben welche für Euch die beste Lösung ist. Die Zieladresse ist: Huskykennel

Mehr

Scharbeutz & Timmendorfer Strand

Scharbeutz & Timmendorfer Strand Scharbeutz & Timmendorfer Strand Urlaub bei uns Warum in die Ferne schweifen, das Gute liegt so nah. Es ist eine der wichtigsten Entscheidungen des Jahres: Wohin fahren wir in den Urlaub? Mittelmeer? Atlantik?

Mehr

Erfahrungsbericht von meinem Auslandssemester an der Pontificia Universidad Católica de Valparaíso in Chile

Erfahrungsbericht von meinem Auslandssemester an der Pontificia Universidad Católica de Valparaíso in Chile Erfahrungsbericht von meinem Auslandssemester an der Pontificia Universidad Católica de Valparaíso in Chile Stipendium: ABC Lateinamerika Heimathochschule: Hochschule Reutlingen (ESB Business School) Gasthochschule:

Mehr

PLANET BACKPACK REISE LÄNGER, GÜNSTIGER, SMARTER. CONNI BIESALSKI

PLANET BACKPACK REISE LÄNGER, GÜNSTIGER, SMARTER. CONNI BIESALSKI PLANET BACKPACK REISE LÄNGER, GÜNSTIGER, SMARTER. CONNI BIESALSKI MACH DIE WELT ZU DEINEM ZUHAUSE - OHNE VIEL GELD! HI, ICH BIN CONNI. Mexiko City, 2013 ÜBER MICH Ich reise, lebe und arbeite rund um die

Mehr

Landhotel Gasthof Restaurant Ellmau Tirol. Herzlich willkommen zu Ihrem Traumurlaub in den Tiroler Bergen! Bienvenue! Welcome!

Landhotel Gasthof Restaurant Ellmau Tirol. Herzlich willkommen zu Ihrem Traumurlaub in den Tiroler Bergen! Bienvenue! Welcome! Föhrenhof Landhotel Gasthof Restaurant Ellmau Tirol Herzlich willkommen zu Ihrem Traumurlaub in den Tiroler Bergen! Bienvenue! Welcome! Ihr Zuhause im Urlaub! Sie lieben die Berge, gehen gerne wandern

Mehr

Medienservice. Die Linzer Wirtschaft als Gastgeberin. WKO-Sprachangebote rund um Linz09. Linz, am 3. Oktober 2008

Medienservice. Die Linzer Wirtschaft als Gastgeberin. WKO-Sprachangebote rund um Linz09. Linz, am 3. Oktober 2008 Medienservice Die Linzer Wirtschaft als Gastgeberin Europas WKO-Sprachangebote rund um Linz09 Linz, am 3. Oktober 2008 Als Gesprächspartner stehen zur Verfügung: Heinz Hofmann Obmann der WKO Linz-Stadt

Mehr

Unvergleichliche Lebensqualität

Unvergleichliche Lebensqualität Unvergleichliche Lebensqualität Österreich hat weltweit die höchste Lebensqualität Auf eine lange und bewegte Geschichte zurückblickend, ist Österreich heute eine wohlhabende, stabile und prosperierende

Mehr

Unternehmenstreffen. Umwelt, Bauen & Energie Entwicklungsbedarf & Marktchancen in der Ukraine 26. bis 29. Januar 2010 in Lviv, Ukraine. www.messe.

Unternehmenstreffen. Umwelt, Bauen & Energie Entwicklungsbedarf & Marktchancen in der Ukraine 26. bis 29. Januar 2010 in Lviv, Ukraine. www.messe. Veranstalter Mattfeldt & Sänger Marketing und Messe AG Albert-Einstein-Straße 6 D-87437 Kempten Träger Lviver Informationszentrum für Wissenschaft, Technik und Wirtschaft Unternehmenstreffen Umwelt, Bauen

Mehr

27. AUGUST 30. AUGUST DEMO DAY 26. AUGUST FRIEDRICHSHAFEN, DEUTSCHLAND FACHBESUCHER-INFORMATION TRENDS ERFAHREN

27. AUGUST 30. AUGUST DEMO DAY 26. AUGUST FRIEDRICHSHAFEN, DEUTSCHLAND FACHBESUCHER-INFORMATION TRENDS ERFAHREN 2014 27. AUGUST 30. AUGUST FRIEDRICHSHAFEN, DEUTSCHLAND DEMO DAY 26. AUGUST FACHBESUCHER-INFORMATION TRENDS ERFAHREN COMMUNITY TRENDS NETWORKING DEMO DAY E-BIKES / PEDELECS HOLIDAY ON BIKE FASHION SHOW

Mehr

Neue Best Western Unternehmensstruktur in Europa

Neue Best Western Unternehmensstruktur in Europa PRESSEMITTEILUNG Best Western Hotels Central Europe GmbH Neue Best Western Unternehmensstruktur in Europa Best Western kündigt eine neue Unternehmensstruktur in Europa an. Durch den Zusammenschluss drei

Mehr

Newsletter Sozialwerk.Bund Nr. 15 vom 24.06.2015

Newsletter Sozialwerk.Bund Nr. 15 vom 24.06.2015 Newsletter Sozialwerk.Bund Nr. 15 vom 24.06.2015 Neue Kooperation: europartner Erwachsenensprachreisen Mit unserem Partner für Kinder- und Jugendspracheisen europartner reisen konnten wir eine neue Kooperation

Mehr

1. Welche Länder in der Welt würdest du am liebsten besuchen?

1. Welche Länder in der Welt würdest du am liebsten besuchen? holidays 1) Read through these typical GCSE questions and make sure you understand them. 1. Welche Länder in der Welt würdest du am liebsten besuchen? 2. Wo verbringst du normalerweise deine Verbringst

Mehr

willkommen welcome bienvenue

willkommen welcome bienvenue willkommen welcome bienvenue Der neue Schweizer Hof Nach umfassenden Modernisierungsmaßnahmen feiert ein neues Juwel in Bad Wilhelmshöhe seine Fertigstellung. Immer mit den Wünschen und Bedürfnissen der

Mehr

15/2015-21. Januar 2015. Anteil innovativer Unternehmen in der Europäischen Union, 2010-2012 (in % der Unternehmen)

15/2015-21. Januar 2015. Anteil innovativer Unternehmen in der Europäischen Union, 2010-2012 (in % der Unternehmen) 15/2015-21. Januar 2015 Innovationserhebung der Gemeinschaft (2012) Anteil der n in der EU im Zeitraum 2010-2012 unter 50% gesunken Organisations- und Marketinginnovationen liegen knapp vor Produktund

Mehr

Am Sandtorkai 50 Hamburg. SKai

Am Sandtorkai 50 Hamburg. SKai Am Sandtorkai 50 Hamburg SKai Ein Büro in der HafenCity als Arbeitsplatz der Zukunft! Die HafenCity ist Europas größtes innerstädtisches Stadtentwicklungsprojekt. In dem früheren Hafen- und Industriegebiet

Mehr

Weitere nützliche Informationen zu Nordzypern:

Weitere nützliche Informationen zu Nordzypern: Nordzypern Nordzypern, die türkische Republik, ist der vom großen Tourismus verschont gebliebene Teil der Insel Zypern. Auf dieser 3.355 Km ² großen Fläche haben Sie die Möglichkeit abwechslungsreiche

Mehr

Ferienhütten f ür Gross und Klein!

Ferienhütten f ür Gross und Klein! Ferienhütten f ür Gross und Klein! Brand i h r U r l a u b s z i e l Erleben Sie eines der schönsten Alpendörfer Österreichs! Die idyllische Lage im Herzen von Brand macht die Ferienhütten zu einem idealen

Mehr

DIE EUROPÄER UND DIE SPRACHEN

DIE EUROPÄER UND DIE SPRACHEN EUROBAROMETER-BERICHT 54 DIE EUROPÄER UND DIE SPRACHEN ZUSAMMENFASSENDER BERICHT Diese spezielle Eurobarometer-Erhebung wurde zwischen dem 6. Dezember und dem 23. Dezember 2000 in allen 15 EU-Mitgliedstaaten

Mehr

Ausstattung der Appartements Die Appartements Da Sun (2 Personen) Da Pool (2 Personen) Wir sind für Sie da Da Wave (2 Personen) Da Beach

Ausstattung der Appartements Die Appartements Da Sun (2 Personen) Da Pool (2 Personen) Wir sind für Sie da Da Wave (2 Personen) Da Beach Ausstattung der Appartements Alle Appartements sind mit einer Kitchenette (2-Flammen- Ceranfeld, Mikrowelle, Toaster, Wasserkocher), Kühlschrank, Flatscreen-Sat-TV (ARD, ZDF sowie weitere nationale Sender

Mehr

4 Hotel Holiday. Am Plattensee / Ungarn

4 Hotel Holiday. Am Plattensee / Ungarn { 4 Hotel Holiday Am Plattensee / Ungarn Ihr 4 Urlaubs- Traum Die Umgebung Bei diesem Objekt handelt es sich um ein 4* Hotel am Südufer des Plattensees in besonders schöner Lage, ca. 130 km von Budapest

Mehr

Was unterscheidet schlemmerinfo von anderen Angeboten?

Was unterscheidet schlemmerinfo von anderen Angeboten? Was ist schlemmerinfo? Schlemmerinfo ist ein tagesaktueller Restaurantführer im Internet. Er verbindet die klassische Gastronomie mit der Online-Welt und bietet Ihnen die Möglichkeit sowohl Einheimische

Mehr

Haus Martin & Haus Michael. Winterpreise 2015/16 Sommerpreise 2016. Hier lacht das Herz. www.hotel-eberl.at

Haus Martin & Haus Michael. Winterpreise 2015/16 Sommerpreise 2016. Hier lacht das Herz. www.hotel-eberl.at Haus Martin & Haus Michael www.hotel-eberl.at Hier lacht das Herz Winterpreise 2015/16 Sommerpreise 2016 Winter 2015/16 Sonne, Spass und Pulverschnee! Direkt an der Ski- und Gletscherwelt Zillertal 3000

Mehr

Viersterne-Komfort in einem Dreisterne-Hotel! In unserem Hotel ist ein kostenloser Internet-Zugang (WIFI) für Sie erreichbar

Viersterne-Komfort in einem Dreisterne-Hotel! In unserem Hotel ist ein kostenloser Internet-Zugang (WIFI) für Sie erreichbar 1 A HOTEL UNSERE ZIMMER Das Hotel P4W Residence Szombathely erwartet seine Gäste zwecks Ausspannung oder zwecks Arbeit unterwegs in einer zentral liegenden, jedoch ruhigen Gegend einer der seit längster

Mehr

Frequently Asked Questions

Frequently Asked Questions Frequently Asked Questions 1. Darf Ich eine Flasche Champagner oder eine besondere Aufmerksamkeit auf mein Zimmer bestellen, die an meiner Ankunft dort mit einem Hinweis bereitsteht? 2. Wie komme ich vom

Mehr

INSPIRED BY ALTHOFF HOTELS

INSPIRED BY ALTHOFF HOTELS INSPIRED BY ALTHOFF HOTELS Genießen Sie pure Inspiration I Enjoy pure inspiration ÜBER UNS Junge, frische Hotelmarke im 4-Sterne-Segment Kulinarisch INSPIRED BY ALTHOFF HOTELS Smarte Business und Resort

Mehr

Exkursionen für internationale Studierende im Wintersemester 2014/15. Speicherstadt Hamburg Schloss Sanssouci Potsdam Innenstadt Leipzig

Exkursionen für internationale Studierende im Wintersemester 2014/15. Speicherstadt Hamburg Schloss Sanssouci Potsdam Innenstadt Leipzig Exkursionen für internationale Studierende im Wintersemester 2014/15 Speicherstadt Hamburg Schloss Sanssouci Potsdam Innenstadt Leipzig Ziele: Hamburg 18.10.-19.10.2014 Potsdam 06.12.2014 Leipzig 24.-25.01.2015

Mehr