Basisprospekt. gem. 6 Wertpapierprospektgesetz. vom 23. Juni über. WGZ BANK Zertifikate. in Form von. Bonus-Zertifikate

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Basisprospekt. gem. 6 Wertpapierprospektgesetz. vom 23. Juni 2010. über. WGZ BANK Zertifikate. in Form von. Bonus-Zertifikate"

Transkript

1 Basisprospekt gem. 6 Wertpapierprospektgesetz vom 23. Juni 2010 über WGZ BANK Zertifikate in Form von Bonus-Zertifikate Outperformance-Zertifikate Sprint-Zertifikate Discount-Zertifikate Airbag-Zertifikate Closed-End-,Open-End-Zertifikate mit Abwicklungsart Zahlung oder mit Abwicklungsart Physische Lieferung von Aktien bezogen auf Basiswerte (Aktien oder Indizes) WGZ BANK AG Westdeutsche Genossenschafts-Zentralbank ( WGZ BANK ) Ludwig-Erhard-Allee Düsseldorf

2 Inhaltsverzeichnis Zusammenfassung des Basisprospekts... 7 Zusammenfassung der Informationen zum Angebot und über die Wertpapiere... 7 Grundsätzliche Merkmale der Wertpapiere...7 Bonus-Zertifikate...8 Outperformance-Zertifikate...10 Reverse-Outperformance-Zertifikate...10 Sprint-Zertifikate...11 Discount-Zertifikate...11 Airbag-Zertifikate...12 Closed-End und Open-End-Zertifikate...13 Informationen zum Angebot Zusammenfassung der Informationen über die Emittentin Firma und Sitz der Emittentin...14 Geschäftsüberblick und Organisationsstruktur...14 Finanzangaben im Überblick...15 WGZ BANK AG (Einzelabschluss)...15 WGZ BANK-Konzern...16 Zusammenfassung der Risikofaktoren Mit den Wertpapieren verbundene Risikofaktoren Allgemeine mit den Zertifikaten verbundene Risiken...17 Zertifikate als nicht geeignetes Investment...17 Bonitätsrisiko...18 Liquiditätsrisiko...18 Marktpreisrisiko...18 Weitere Risikohinweise...18 Mit speziellen Formen von Zertifikaten verbundene Risiken Bonus-Zertifikate...19 Outperformance-Zertifikate...21 Reverse-Outperformance-Zertifikate...21 Sprint-Zertifikate...22 Discount-Zertifikate...23 Airbag-Zertifikate...23 Closed-End und Open-End-Zertifikate...24 Mit der Emittentin verbundene Risikofaktoren Allgemeine Bankrisiken...24 Besondere Bankrisiken...25 Unerkannte oder unvorhersehbare Risiken...26 Risikofaktoren

3 Mit den Wertpapieren verbundene Risikofaktoren Allgemeine mit den Zertifikaten verbundene Risiken...27 Zertifikate als nicht geeignetes Investment...27 Bonitätsrisiko...27 Liquiditätsrisiko...27 Marktpreisrisiko...28 Bonus-Zertifikate...28 Outperformance-Zertifikate...31 Reverse-Outperformance-Zertifikate...33 Sprint-Zertifikate...34 Discount-Zertifikate...34 Airbag-Zertifikate...36 Closed-End und Open-End-Zertifikate...37 Weitere Risikohinweise Transaktionskosten und Provisionen...37 Inanspruchnahme von Darlehen...38 Kein laufender Ertrag...38 Risikoausschließende oder -einschränkende Geschäfte...38 Handel in Zertifikaten...38 Angebotsgröße...38 Auflösung von Gegengeschäften...38 Risiko der Kündigung...39 Notwendigkeit der Einlösungserklärung bei Open-End-Zertifikaten...39 Abzug des Managementfaktors bei Closed-End und Open-End-Zertifikate...39 Mit der Emittentin verbundene Risikofaktoren Allgemeine Bankrisiken...39 Adressenausfallrisiko...40 Marktpreisrisiko...40 Liquiditätsrisiko...40 Operationelle Risiken...40 Strategische Risiken...41 Besondere Bankrisiken...41 Risiken aus einer Veränderung des Ratings...41 Wettbewerbsrisiken...41 Risiken durch eine Unterbrechung des Geschäftsbetriebes...41 Beteiligungsrisiken...42 Risiken aus einer Inanspruchnahme aus wichtigen Verträgen...42 Politische Risiken...43 Unerkannte oder unvorhersehbare Risiken...43 Informationen zum Angebot und über die Wertpapiere

4 Informationen zum Angebot Verkaufsbeschränkungen...43 Verantwortung...44 Gegenstand dieses Basisprospektes...44 Bereithaltung des Basisprospekts und der Endgültigen Bedingungen...45 Verkauf und Preisfestsetzung...45 Verwendung des Emissionserlöses...45 Rechtsordnung...45 Rechtsgrundlage der Emission...46 Keine Übernahme der Emission...46 Börseneinführung...46 Handelbarkeit...46 Interessenkonflikte...46 Zusätzliche Angaben...46 Informationen von Seiten Dritter...47 Information über den Basiswert...47 Allgemeine Informationen über die Wertpapiere Status...47 Berechnungsstelle; Zahlstelle...47 Hinterlegung, Übertragbarkeit, Verbriefung...48 Mitgliedschaft in der Sicherungseinrichtung...48 Besteuerung...48 Rückzahlungsszenarien/Beispielrechnungen...49 Bonus-Zertifikate mit Abwicklungsart Physische Lieferung...50 Bonus-Zertifikate mit Abwicklungsart Zahlung...52 Bonus-Zertifikate mit Cap...55 Bonus-Garant-Zertifikat...57 Bonus-Garant-Zertifikat mit Cap...59 Bonus-TeilGarant-Zertifikat...62 Bonus-TeilGarant-Zertifikat mit Cap nd-Chance-Bonus-Zertifikate nd-Chance-Bonus-Zertifikate mit Cap...69 Best-In-Bonus-Zertifikate...72 Best-In-Bonus-Zertifikate mit Cap...74 Reverse-Bonus-Zertifikat...77 Reverse-Bonus-Zertifikat mit Cap...79 Reverse-Bonus-Garant-Zertifikat...81 Reverse-Bonus-Garant-Zertifikat mit Cap...83 Reverse-Bonus-TeilGarant-Zertifikat...85 Reverse-Bonus-TeilGarant-Zertifikat mit Cap

5 Multi-Bonus-Zertifikate Worst-Of...89 Multi-Bonus-Zertifikate mit Cap Worst-Of...92 Multi-Relax-Bonus-Zertifikate Worst-Of...94 Multi-Relax-Bonus-Zertifikate mit Cap Worst-Of...97 Outperformance-Zertifikate Outperformance-Zertifikate mit Airbag Outperformance-Zertifikate mit Barriere Sprint-Zertifikate Outperformance-Zertifikate mit Airbag und Cap Outperformance-Zertifikate mit Barriere und Cap Reverse-Outperformance-Zertifikate Reverse-Outperformance-Zertifikate mit Airbag Reverse-Outperformance-Zertifikate mit Barriere Reverse-Sprint-Zertifikate Reverse-Outperformance-Zertifikate mit Airbag und Cap Reverse-Outperformance-Zertifikate mit Cap und Barriere Discount-Zertifikate mit Abwicklungsart Physische Lieferung Discount-Zertifikate mit Abwicklungsart Zahlung Barrier-Discount-Zertifikat (down + in) Barrier-Discount-Zertifikat (up + out) Barrier-Discount-Zertifikate (up + in) Korridor-Discount-Zertifikate Airbag-Zertifikate Airbag-Zertifikate mit Cap Reverse-Airbag-Zertifikate Reverse-Airbag-Zertifikate mit Cap Closed-End-Zertifikate Open-End-Zertifikate Endgültige Emissionsbedingungen Die Bonus-Zertifikate Emission in tabellarischer Übersicht Die Outperformance-, Sprint-Zertifikate Emission in tabellarischer Übersicht Die Discount-Zertifikate Emission in tabellarischer Übersicht Die Airbag-Zertifikate Emission in tabellarischer Übersicht Die Closed und Open-End-Zertifikate Emission in tabellarischer Übersicht Ergänzende Informationen über den Basiswert Zertifikatsbedingungen Bonus-Zertifikate Zertifikatsbedingungen Outperformance-, Sprint-Zertifikate Zertifikatsbedingungen

6 Discount-Zertifikate Zertifikatsbedingungen Airbag-Zertifikate Zertifikatsbedingungen Closed-End-Zertifikate; Open-End-Zertifikate Informationen über die WGZ BANK Grundlegende Angaben über die Emittentin Geschäftsüberblick Organisationsstruktur Verwaltungs-, Management- und Aufsichtsorgane Vorstand Aufsichtsrat Hauptversammlung Wesentliche Verträge Patronatserklärungen Verpflichtungen im Zusammenhang mit der Sicherungseinrichtung des BVR Gerichts- und Schiedsgerichtsverfahren Rating Emittentenrating Verbundrating Einsehbare Dokumente Abschlussprüfer Wesentliche Veränderungen in der Finanzlage Trend Informationen Historische Finanzinformationen Liste der per Verweis einbezogenen Dokumente Unterschriftenseite Durch Verweis einbezogene Dokumente: einbezogenes Dokument WGZ BANK AG Jahresabschluss 2009 Bilanz 2009 Gewinn- und Verlustrechnung Anhang Bestätigungsvermerk des Abschlussprüfers WGZ BANK Konzern Jahresabschluss 2009 Bilanz 2009 Gewinn- und Bezug genommen: Seite 233 Information Historische Finanzinformationen Ort der Veröffentlichung Basisprospekt der WGZ BANK vom für WGZ BANK Aktien- und Indexanleihen Internetseite der Emittentin unter: 5

7 Verlustrechnung Kapitalflussrechnung Anhang Bestätigungsvermerk des Abschlussprüfers Jahresabschluss 2008 Bilanz 2008 Gewinn- und Verlustrechnung Kapitalflussrechnung Anhang Bestätigungsvermerk des Abschlussprüfers 6

8 Zusammenfassung des Basisprospekts Die nachfolgende Zusammenfassung stellt eine Einleitung zum Basisprospekt dar. Der Anleger sollte daher unbedingt jede Entscheidung zur Anlage in die betreffenden Wertpapiere auf die Prüfung des gesamten Basisprospekts, einschließlich der durch Verweis einbezogenen Dokumente, etwaiger Nachträge und die jeweilige Angaben in den Endgültigen Emissionsbedingungen stützen. Sollte ein Anleger vor einem Gericht, außerhalb der Bundesrepublik Deutschland, Ansprüche auf Grund der in dem Basisprospekt, einschließlich der durch Verweis einbezogenen Dokumente, etwaiger Nachträge und den jeweiligen Angaben in den Endgültigen Emissionsbedingungen enthaltenen Informationen geltend machen, könnte der als Kläger auftretende Anleger in Anwendung der einzelstaatlichen Rechtsvorschriften der Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums die Kosten für die Übersetzung des Basisprospekts, einschließlich der durch Verweis einbezogenen Dokumente, etwaiger Nachträge und den jeweiligen Angaben in den Endgültigen Emissionsbedingungen vor Prozessbeginn zu tragen haben. Die WGZ BANK AG Westdeutsche Genossenschafts-Zentralbank, Ludwig-Erhard-Allee 20, Düsseldorf (die Emittentin ), die die Verantwortung für diese Zusammenfassung einschließlich einer gegebenenfalls anzufertigenden Übersetzung hiervon übernommen hat, kann haftbar gemacht werden, wenn die Zusammenfassung irreführend, unrichtig oder widersprüchlich ist, wenn sie zusammen mit den anderen Teilen des Basisprospekts gelesen wird. Zusammenfassung der Informationen zum Angebot und über die Wertpapiere Grundsätzliche Merkmale der Wertpapiere Zertifikate sind rechtlich Inhaberschuldverschreibungen, die das Recht des jeweiligen Inhabers der Zertifikate verbriefen, von der Emittentin der Zertifikate am Fälligkeitstag einen Geldbetrag zu beziehen bzw. die physische Lieferung des Basiswerts zu verlangen. Ein Anleger erwirbt beim Kauf von Zertifikaten einen Miteigentumsanteil an einer bei einem Wertpapier-Sammelverwahrer hinterlegten Global-Inhabersammelzertifikat, in der die oben genannten Ansprüche verbrieft sind. Die Ausgabe einzelner effektiver Zertifikate ist hingegen gemäß den Zertifikatsbedingungen ausgeschlossen. Die Zertifikate werden ausschließlich in Euro begeben. Die Ausstattungsmerkmale von Zertifikate sind in den Zertifikatsbedingungen im Detail aufgeführt. Diese dokumentieren alle für die Zertifikate und die Rechtsbeziehungen zwischen der Emittentin und den Anlegern wichtigen Einzelheiten. Ein Anleger kann bei einer Anlage in Zertifikaten grundsätzlich keine Erträge in Form von der Emittentin zu leistenden Zinszahlungen erzielen. Es ist allerdings zu beachten, dass der wirtschaftliche Wert der Zertifikate während ihrer Laufzeit von verschiedenen Faktoren beeinflusst wird. Neben der Laufzeit der Zertifikate gehören hierzu insbesondere die Bonität der Emittentin, das Marktzinsniveau, die Zinsstruktur, die Volatilität, die Liquidität sowie gegebenenfalls die Entwicklung von Referenzwerten. Der Anleger sollte beachten, dass die Zertifikate während ihrer Laufzeit einen Wert aufweisen können, der unter dem Kaufpreis bzw. dem Nominalbetrag der Zertifikate liegen kann. Die WGZ BANK gehört der Sicherungseinrichtung des Bundesverbandes der deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken an. Inhaberschuldverschreibungen im Besitz von Kunden (ausgenommen Kreditinstituten) sind durch die Sicherungseinrichtung nach Maßgabe des Statuts der Sicherungseinrichtung geschützt. 7

9 Form und Inhalt der Zertifikate bestimmen sich in jeder Hinsicht nach dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Gerichtstand für alle Klagen oder sonstigen Verfahren aus oder im Zusammenhang mit den Zertifikaten ist Düsseldorf, wenn der Zertifikatsinhaber Kaufmann ist oder es sich bei ihm um eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt oder sich sein Wohnsitz außerhalb der Bundesrepublik Deutschland befindet. Unter diesem Basisprospekt können die nachfolgenden Zertifikate begeben werden: Bonus-Zertifikate Mit dem Erwerb von Bonus-Zertifikaten erwirbt der Anleger Anspruch auf Zahlung eines festgelegten Auszahlungsbetrags, (der Bonuslevel - unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses). Übersteigt der Kurs des Basiswerts am Bewertungstag diesen Bonuslevel, so erfolgt die Rückzahlung zum anteiligen Basiswertkurs oder sofern die Endgültigen Emissionsbedingungen vorsehen, die Lieferung des jeweiligen Basiswerts. Bonus-Zertifikate sind mit einer Kursschwelle, der Barriere, ausgestattet. Das Über- oder Unterschreiten der Barriere innerhalb des Beobachtungszeitraums kann die mögliche Form der Rückzahlung erheblich beeinflussen. Erreicht oder unterschreitet der Basiswertkurs die Barriere zu irgendeinem Zeitpunkt innerhalb des Beobachtungszeitraums, entfällt der Anspruch auf Zahlung des Bonusbetrags und die Rückzahlung erfolgt (unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses) zum Basiswertkurs. Bonus-Zertifikate mit Abwicklungsart Zahlung Die Rückzahlung erfolgt unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses entweder durch Zahlung eines festgelegten Auszahlungsbetrags, (der Bonuslevel) oder zum anteiligen Basiswertkurs. Eine Physische Lieferung erfolgt nicht. Bonus-Zertifikate mit Abwicklungsart Physische Lieferung Sofern die Endgültigen Emissionsbedingungen die Rückzahlung in Physischer Lieferung vorsehen, erfolgt die Tilgung durch Lieferung des jeweiligen Basiswerts in der dargestellten Anzahl. Bonus-Zertifikate Pro Der Zusatz Pro zeigt an, dass im Vergleich zum herkömmlichen Bonus-Zertifikat der Beobachtungszeitraum für das Über- oder Unterschreiten der Barriere nicht die gesamte Laufzeit, sondern nur ein Zeitfenster (beispielsweise die letzten drei Laufzeitmonate der Zertifikate) umfasst. Bonus-Zertifikate mit Cap Sofern die Emission mit einem Cap ausgestaltet ist, wird die Höhe des Auszahlungsbetrags unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses durch den Cap begrenzt. Reverse- Bonus-Zertifikate Wird die Emission als Reverse-Struktur ausgestaltet, liegt die Besonderheit dieses Zertifikats darin, dass das Zertifikat auf die Wertentwicklung des Basiswerts in entgegen gesetzter Richtung reagiert. Die Höhe des Auszahlungsbetrags kann durch das Über- oder Unterschreiten der Barriere innerhalb des Beobachtungszeitraums erheblich beeinflusst werden. Bonus-Garant-Zertifikate Der Produktzusatz Garant sagt aus, dass bei Über- oder Unterschreiten der Barriere durch den Basiswertkurs zu irgendeinem Zeitpunkt innerhalb des Beobachtungszeitraums, der Anleger zwar seinen Anspruch auf die Bonuszahlung verliert, die Emittentin jedoch unter 8

10 Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses bei Fälligkeit einen Auszahlungsbetrag zahlt, der mindestens dem Nominalbetrag des Zertifikats entspricht. Der Nominalbetrag eines Zertifikats wird zu Emissionsbeginn festgesetzt. Sofern der Basiswert ein Index ist, beträgt der Nominalbetrag i.d.r. 100,00 EUR. Ist der Basiswert eine Aktie, entspricht der Nominalbetrag i.d.r. dem festgesetzten Basispreis. Bonus-TeilGarant-Zertifikate Der Kapitalschutz umfasst bei Bonus-TeilGarant-Zertifikaten nicht den gesamten Nominalbetrag des Zertifikats, sondern nur einen bestimmten Prozentsatz desselben. Dieser garantierte Rückzahlungsbetrag (der Mindestbetrag ) kann beispielsweise 95,00 % des Nominalbetrags betragen. 2nd-Chance-Bonus-Zertifikate Mit dem Erwerb von 2nd-Chance-Bonus-Zertifikaten wird die Höhe des Auszahlungsbetrags von dem Über- oder Unterschreiten zweier Barrieren innerhalb des Beobachtungszeitraums erheblich beeinflusst. Wird der erste, obere Barriere innerhalb des Beobachtungszeitraums von dem Basiswertkurs berührt oder unterschritten, reduziert sich i.d.r. der Bonusbetrag und somit der Auszahlungsbetrag. Erreicht oder unterschreitet der Basiswertkurs zu irgendeinem Zeitpunkt innerhalb des Beobachtungszeitraums beide Barrieren, zahlt die Emittentin unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses einen Auszahlungsbetrag, der dem Kurs des Basiswerts am Bewertungstag entspricht. Best-In-Bonus-Zertifikate Der Produktzusatz Best-In sagt aus, dass bestimmte Parameter des Produkts erst nach einer definierten Vorlaufperiode, der Best-In-Periode, fixiert werden. Der niedrigste festgestellte Schlusskurs des Basiswerts in dieser Phase wird als optimiertes Startniveau (Basispreis) festgeschrieben. Weitere Parameter, die auf dem Basispreis basieren, wie zum Beispiel die Barriere, werden somit auch erst nach dieser Best-In-Periode determiniert. Multi- Bonus-Zertifikate Wird die Emission als Multi-Struktur ausgestaltet, liegt die Besonderheit dieses Zertifikats darin, dass das Zertifikat sich nicht nur auf einen Basiswert sondern auf mehrere Basiswerte bezieht. Die Höhe des Auszahlungsbetrags kann durch das Über- oder Unterschreiten der jeweiligen Barrieren von jedem einzelnen Kurs der jeweiligen Basiswerte innerhalb des Beobachtungszeitraums erheblich beeinflusst werden. Relax- Bonus-Zertifikate Der Zusatz Relax in einem Bonus-Zertifikat weist darauf hin, dass der Anspruch auf Zahlung eines Bonusbetrags in Abhängigkeit vom Über- oder Unterschreiten einer Barriere innerhalb des Beobachtungszeitraums nicht nur am Laufzeitende besteht, sondern auch an definierten Bewertungstagen während der Laufzeit. Worst-Of- Bonus-Zertifikate Das Attribut Worst-Of bei einem Multi-Bonus-Zertifikat weist darauf hin, dass für die Ermittlung des Auszahlungsbetrags respektive das Feststellen, ob die Barriere innerhalb des Beobachtungszeitraums über- oder unterschritten wurde, der Basiswert mit der schlechtesten Wertentwicklung seit dem Stichtag von allen zugrunde liegenden Basiswerten relevant ist. 9

11 Outperformance-Zertifikate Mit dem Erwerb von Outperformance-Zertifikaten auf einen Basiswert erwirbt der Anleger einen Anspruch auf Zahlung eines Auszahlungsbetrags, dessen Höhe von der Kursentwicklung des zugrunde liegenden Basiswerts abhängig ist. Sofern der Basiswert am Bewertungstag über dem Basispreis notiert erhält der Anleger die Differenz des Kurses des Basiswerts am Bewertungstag und des Basispreises multipliziert mit dem Partizipationsfaktor unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses Outperformance-Zertifikate mit Barriere und Cap Outperformance-Zertifikate mit Barriere sind mit einer Barriere ausgestattet. Das Berühren oder Unterschreiten dieser Barriere innerhalb des Beobachtungszeitraums kann die mögliche Form der Rückzahlung erheblich beeinflussen und damit verbunden können die in den Zertifikatsbedingungen mathematisch dargestellten Rückzahlungsmöglichkeiten eintreten. Sofern das Outperformance-Zertifikat mit einem Cap ausgestattet ist, ist die Höhe des Auszahlungsbetrags durch den Cap begrenzt. Outperformance-Zertifikate mit Airbag und Cap Outperformance-Zertifikate mit Airbag sind mit einer Barriere ausgestattet, d.h. Kursverluste des Basiswerts bis zu dieser Barriere (die Verlustschwelle ) führen nicht zu einer Minderung des Auszahlungsbetrags. Wird jedoch der Kurs des Basiswerts am Bewertungstag unter der Verlustschwelle festgestellt, nimmt der Anleger überproportional (z.b. 1,25-fach) an den Kursverlusten des Basiswerts unterhalb der Barriere teil. Sofern das Outperformance-Zertifikat mit einem Cap ausgestattet ist, ist die Höhe des Auszahlungsbetrags durch den Cap begrenzt. Reverse-Outperformance-Zertifikate Mit dem Erwerb von Reverse-Outperformance-Zertifikaten auf einen Basiswert erwirbt der Anleger einen Anspruch auf Zahlung eines Auszahlungsbetrags, dessen Höhe von der Kursentwicklung des zugrunde liegenden Basiswerts abhängig ist. Der Anleger partizipiert umgekehrt an der Wertentwicklung des Basiswerts. Kursrückgänge des zugrunde liegenden Basiswerts werden bei Reverse-Outperformance-Zertifikaten unter Berücksichtigung des Partizipationsfaktors überproportional in Kursgewinne gewandelt. Kurssteigerungen des Basiswerts werden hingegen in Kursverluste des Zertifikats gewandelt. Reverse-Outperformance-Zertifikate mit Barriere und Cap Reverse-Outperformance-Zertifikate mit Barriere sind mit einer Barriere ausgestattet. Das Berühren oder Überschreiten dieser Barriere innerhalb des Beobachtungszeitraums kann die mögliche Form der Rückzahlung erheblich beeinflussen und damit verbunden können die in den Zertifikatsbedingungen mathematisch dargestellten Rückzahlungsmöglichkeiten eintreten. Sofern das Zertifikat mit einem Cap ausgestattet ist, ist die Höhe des Auszahlungsbetrags durch den Cap begrenzt. Reverse-Outperformance-Zertifikate mit Airbag und Cap Reverse-Outperformance-Zertifikate mit Airbag sind mit einer Barriere ausgestattet, d.h. Kursgewinne des Basiswerts bis zu dieser Barriere (die Verlustschwelle ) führen nicht zu einer Minderung des Auszahlungsbetrags. Wird jedoch der Kurs des Basiswerts am Bewertungstag über der Verlustschwelle festgestellt, werden Kursgewinne des Basiswerts oberhalb der Verlustschwelle überproportional (z.b. 1,25-fach) in Kursverluste umgewandelt. Sofern das Zertifikat mit einem Cap ausgestattet ist, ist die Höhe des Auszahlungsbetrags durch den Cap begrenzt. 10

12 Sprint-Zertifikate Mit dem Erwerb von Sprint-Zertifikaten auf einen Basiswert erwirbt der Anleger einen Anspruch auf Zahlung eines Auszahlungsbetrags, dessen Höhe von der Kursentwicklung des zugrunde liegenden Basiswerts abhängig ist. Sofern der Basiswert am Bewertungstag über dem Basispreis notiert erhält der Anleger die Differenz des Kurses des Basiswerts am Bewertungstag und des Basispreises multipliziert mit dem Partizipationsfaktor unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses. Die Höhe des Auszahlungsbetrags ist durch den Cap begrenzt. Reverse-Sprint-Zertifikate Der Anleger partizipiert umgekehrt an der Wertentwicklung des Basiswerts. Kursrückgänge des zugrunde liegenden Basiswerts werden bei Reverse-Sprint-Zertifikaten unter Berücksichtigung des Partizipationsfaktors überproportional in Kursgewinne gewandelt. Kurssteigerungen des Basiswerts werden hingegen in Kursverluste des Zertifikats gewandelt. Discount-Zertifikate Mit dem Erwerb von Discount-Zertifikaten erwirbt der Anleger einen Anspruch auf Zahlung eines festen Geldbetrags (der Höchstbetrag - unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnis) oder auf Zahlung eines Auszahlungsbetrags (unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses), der sich nach dem Referenzpreis richtet, beziehungsweise auf Lieferung der jeweiligen Aktie zu der in den Endgültigen Emissions-bedingungen dargestellten Anzahl, wobei der Auszahlungsbetrag den in den Zertifikatsbedingungen festgelegten Höchstbetrag unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses nicht übersteigen kann. Discount-Zertifikate mit Abwicklungsart Zahlung Die Rückzahlung erfolgt entweder durch Zahlung eines festen Geldbetrags (der Höchstbetrag - unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnis) oder durch Zahlung eines Auszahlungsbetrags (unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnis), der sich nach dem Referenzpreis richtet, wobei der Auszahlungsbetrag den in den Zertifikatsbedingungen festgelegten Höchstbetrag unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnis nicht übersteigen kann. Discount-Zertifikate mit Abwicklungsart Physische Lieferung von Aktien Sofern keine Rückzahlung zum Höchstbetrag (unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses), erfolgt, wird anstelle der Zahlung des anteiligen Basiswertkurses (unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses) die Abwicklungsart Physische Lieferung der jeweiligen Aktie zu der in den Endgültigen Emissionsbedingungen dargestellten Anzahl vorgenommen. Barrier-Discount-Zertifikate down + in, up + out, up + in Sofern das Discount-Zertifikat mit einer Kursschwelle, der Barriere, ausgestattet ist, kann die Barriere den Auszahlungsbetrag erheblich beeinflussen. Die nachstehenden Ausstattungsvarianten down + in, up + in und up + out kennzeichnen dabei, wie die Barriere innerhalb des Beobachtungszeitraums durch Kursveränderungen des Basiswerts die zugrunde liegenden Optionsstrukturen aktiviert und damit die Auszahlungsbetrag bestimmt. Der Begriff down steht für das Unterschreiten der Barriere, der Begriff up für das Überschreiten und die Begriffe in und out kennzeichnen, ob die Optionsstruktur aktiviert oder deaktiviert wird. 11

13 Variante down + in Barrier-Discount-Zertifikate down + in werden nur dann zum anteiligen Basiswertkurs (unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnis) zurückgezahlt, wenn am Bewertungstag der Kurs des Basiswerts unterhalb des Cap festgestellt wird und zusätzlich der Kurs des Basiswerts innerhalb des Beobachtungszeitraums wenigstens einmal unter oder auf der Barriere festgestellt wird. Variante up + out Das Barrier-Discount-Zertifikat up + out wird nur dann zum anteiligen Basiswertkurs (unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnis) zurückgezahlt, wenn am Bewertungstag der Kurs des Basiswerts unterhalb des Cap festgestellt wird und zusätzlich der Kurs des Basiswerts innerhalb des Beobachtungszeitraums niemals über oder auf der Barriere notierte. Variante up + in Das Barrier-Discount-Zertifikat up + in wird nur dann zum anteiligen Basiswertkurs (unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnis) zurückgezahlt, wenn am Bewertungstag der Kurs des Basiswerts unterhalb des Cap festgestellt wird und zusätzlich der Kurs des Basiswerts innerhalb des Beobachtungszeitraums wenigstens einmal über oder auf der Barriere notierte. Barrier-Discount-Zertifikate Pro Der Zusatz Pro zeigt an, dass im Vergleich zum herkömmlichen Barrier-Discount-Zertifikat der Beobachtungszeitraum für das Über- oder Unterschreiten der Barriere nicht die gesamte Laufzeit, sondern nur ein Zeitfenster (beispielsweise die letzten drei Laufzeitmonate der Zertifikate) umfasst. Korridor-Discount-Zertifikate Korridor-Discount-Zertifikate werden im Vergleich zum normalen Discount-Zertifikat am Fälligkeitstag nur dann zum Höchstbetrag unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses getilgt, wenn der Basiswert am Bewertungstag zwischen der unteren und der oberen Barriere notiert. Andernfalls erfolgt die Zahlung eines Auszahlungsbetrags, dessen Höhe von der Kursentwicklung des zugrunde liegenden Basiswerts abhängig ist. Das Überschreiten des oberen Randes des Kurskorridors bzw. das Unterschreiten des unteren Randes des Kurskorridors am Bewertungstag ist für die Ermittlung des Auszahlungsbetrags der Zertifikate maßgeblich. Airbag-Zertifikate Mit dem Erwerb von Airbag-Zertifikaten erwirbt der Anleger einen Anspruch auf Zahlung eines Auszahlungsbetrags, dessen Höhe von der Wertentwicklung des zugrunde liegenden Basiswerts abhängig ist. An der Wertentwicklung des Basiswerts nimmt der Anleger unter Berücksichtigung des Partizipationsfaktors teil. Airbag-Zertifikate sind mit einem Puffer (Verlustschwelle) ausgestattet, d.h. Kursverluste des Basiswerts bis zum Puffer führen nicht zu einer Minderung des Auszahlungsbetrags. Wird jedoch der Referenzpreis unter der Verlustschwelle festgestellt, nimmt der Anleger überproportional (z.b. 1,25-fach) an den Kursverlusten des Basiswerts teil. Das bedeutet, dass der wirtschaftliche Wert eines Airbag-Zertifikats durch Wertverluste des Basiswerts solange nicht beeinträchtigt wird, solange der Kurs des Basiswerts nicht unter die Verlustschwelle sinkt. Airbag-Zertifikate mit Cap Sofern die Emission mit einem Cap ausgestaltet ist, ist der maximale Auszahlungsbetrag des Zertifikats durch diesen (unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnis und des entsprechenden Partizipationsfaktor) begrenzt. 12

14 Reverse-Airbag-Zertifikate Wird die Emission als Reverse-Struktur ausgestaltet, liegt die Besonderheit dieses Zertifikats darin, dass das Zertifikat auf die Wertentwicklung des Basiswerts in entgegen gesetzter Richtung reagiert. Reverse-Airbag-Zertifikate sind mit einem Puffer (Verlustschwelle) ausgestattet, d.h. Kursgewinne des Basiswerts bis zum Puffer führen nicht zu einer Minderung des Auszahlungsbetrags. Wird jedoch der Referenzpreis über der Verlustschwelle festgestellt, werden überproportional (z.b. 1,25-fach) Kursgewinne des Basiswerts in Kursverluste des Zertifikats umgewandelt. Closed-End und Open-End-Zertifikate Die Closed-End-Zertifikate sind mit einer begrenzten Laufzeit ausgestattet. Die Emittentin wird den Auszahlungsbetrag je Zertifikat am Fälligkeitstag an die Zertifikatsinhaber zahlen. Die Open-End-Zertifikate sind mit einer unbegrenzten Laufzeit ausgestattet. Die Zertifikate können daher durch die Emittentin an zuvor in den Zertifikatsbedingungen festgelegten Kündigungsterminen zur Rückzahlung gekündigt werden. Informationen zum Angebot Die WGZ BANK beabsichtigt die Zertifikate im freihändigen Verkauf anzubieten. Der anfängliche Ausgabepreis wird unmittelbar vor Beginn des öffentlichen Angebots festgelegt und in den Endgültigen Bedingungen veröffentlicht. Der Ausgabepreis wird fortlaufend - entsprechend der jeweiligen Marktsituation - angepasst. Neben dem freihändigen Verkauf der Zertifikate, kann die WGZ BANK die Zertifikate auch innerhalb einer Zeichnungsphase anbieten. Demzufolge wird der Ausgabepreis unmittelbar vor Beginn der Zeichnungsfrist festgelegt. Die näher zu bestimmenden Einzelheiten der Emission werden unverzüglich nach Zeichnungsende gemäß den Endgültigen Emissionsbedingungen veröffentlicht. Die Emittentin kann sich ausdrücklich das Recht vorbehalten, die Zeichnungsmöglichkeit vorzeitig zu schließen und vorgenommene Zeichnungen zu kürzen bzw. nur teilweise oder gar nicht zu zuteilen. Es kann vorgesehen werden, dass die Zertifikate nach Ablauf der Zeichnungsfrist von der WGZ BANK weiterhin freibleibend zum Kauf angeboten werden. Der Ausgabepreis wird dann fortlaufend -entsprechend der jeweiligen Marktsituationangepasst. Die WGZ BANK richtet ihr Angebot an private und institutionelle Anleger. Die Emittentin erstellt dem Anleger eine entsprechende Wertpapierabrechnung. Die WGZ BANK ist berechtigt, aber nicht verpflichtet, jederzeit Zertifikate zurück zu erwerben und diese ggf. erneut zu verkaufen. Die unter diesem Basisprospekt begebenen Zertifikate können in den Freiverkehr an verschiedenen inländischen Börsenplätzen einbezogen oder überhaupt nicht notiert werden. Die WGZ BANK beabsichtigt unter gewöhnlichen Marktbedingungen Ankaufs- und Verkaufskurse für die Zertifikate zu stellen. Sie übernimmt jedoch keinerlei Rechtspflicht hinsichtlich der Höhe oder des Zustandekommens derartiger Kurse. Die WGZ BANK ist zum Rückkauf von Zertifikaten nicht verpflichtet. 13

15 Zusammenfassung der Informationen über die Emittentin Firma und Sitz der Emittentin Die WGZ BANK AG Westdeutsche Genossenschafts-Zentralbank, Ludwig-Erhard-Allee 20, Düsseldorf, ist eine eingetragene Aktiengesellschaft deutschen Rechts. Die WGZ BANK AG Westdeutsche Genossenschafts-Zentralbank wurde am 26. August 2005 in das Handelsregister des Amtsgerichts Düsseldorf unter HRB eingetragen. Sitz der Bank ist Ludwig-Erhard-Allee 20, Düsseldorf. Der kommerzielle Name lautet WGZ BANK oder WGZ BANK Die Initiativbank. Geschäftsüberblick und Organisationsstruktur Die Emittentin ist eingebunden in den genossenschaftlichen FinanzVerbund. Sie gehört dem Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.v. (BVR) an und ist Mitglied der dortigen Sicherungseinrichtung. Die WGZ BANK AG ist die Muttergesellschaft des WGZ BANK-Konzerns: Der Konsolidierungskreis umfasst neben der WGZ BANK AG Westdeutsche Genossenschafts- Zentralbank, Düsseldorf, der WL BANK AG Westfälische Landschaft Bodenkreditbank, Münster, die WGZ BANK Luxembourg S.A., Luxembourg, die WGZ BANK Ireland plc, Dublin, und sieben weitere Tochtergesellschaften. Wichtige Tochtergesellschaften sind die WL BANK AG Westfälische Landschaft Bodenkreditbank, Münster (vor allem langfristiges Immobilienkreditgeschäft), die WGZ BANK Luxembourg S.A., Luxemburg (vor allem Fremdwährungsfinanzierungsgeschäft, Vermögensberatung und - verwaltung), die WGZ BANK Ireland plc, Dublin, die WGZ Initiativkapital GmbH, Düsseldorf, die WGZ Immobilien + Treuhand-Gruppe, Münster und die WGZ Corporate Finance Beratung GmbH, Düsseldorf. Die WGZ BANK ist ein Kreditinstitut gemäß 1 Absatz 1 des Kreditwesengesetzes und bietet sämtliche Dienstleistungen einer Universalbank an. Dabei konzentriert sie sich auf die Kunden- Zielgruppen Mitgliedsbanken, Firmenkunden und Kapitalmarktpartner. Die WGZ BANK fungiert als Zentralbank der Volksbanken und Raiffeisenbanken in Nordrhein- Westfalen sowie in den Regierungsbezirken Koblenz und Trier von Rheinland-Pfalz. Die Förderung und Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der angeschlossenen Volksbanken und Raiffeisenbanken ist wesentliches Unternehmensziel der WGZ BANK. Zur Betreuung dieser Mitgliedsbanken und der weiteren Kunden ist die WGZ BANK mit Niederlassungen am Hauptsitz Düsseldorf sowie in Koblenz und Münster vertreten. Die WGZ BANK steht den Mitgliedsbanken als Zentralbank insbesondere im Refinanzierungs- und Anlagegeschäft sowie im Zahlungsverkehr zur Verfügung. Das mittelständische Firmenkundengeschäft betreibt sie üblicherweise in partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit ihren Mitgliedsbanken, aber auch im Direktkontakt. Als Initiativbank versteht sich die WGZ BANK auf Basis des genossenschaftlichen Förderauftrags als treibende Kraft bei der Entwicklung innovativer Produkte, Dienstleistungen und technologischer Verfahren. Zudem nimmt die WGZ BANK aktiv am globalen Geld-, Devisen- und Derivatehandel, am Handel mit Kapitalmarktprodukten sowie im Wertpapieremissions- und Konsortialgeschäft teil. 14

16 Finanzangaben im Überblick Die folgende Tabelle wurde nicht geprüft. Die darin enthaltene Zusammenfassung ausgewählter Finanzinformationen der WGZ BANK AG basiert auf den geprüften Jahresabschlüssen der WGZ BANK AG für die Jahre zum 31. Dezember 2009 und WGZ BANK AG (Einzelabschluss) Veränderung in Mio.EUR (HGB) (HGB) % A k t i v a Forderungen an angeschlossene Kreditinstitute ,6 andere Kreditinstitute ,1 Kunden ,3 Wertpapiere ,1 Beteiligungen und Anteile an verbundenen Unternehmen ,7 Übrige Aktiva ,3 P a s s i v a Verbindlichkeiten gegenüber angeschlossenen Kreditinstituten ,3 anderen Kreditinstituten ,1 Kunden ,5 Verbriefte Verbindlichkeiten ,3 Nachrangige Verbindlichkeiten ,1 Genussrechtskapital ,1 Fonds für allgemeine Bankrisiken ,0 Gezeichnetes Kapital ,4 Rücklagen ,3 Bilanzgewinn ,0 Übrige Passiva ,5 B i l a n z s u m m e ,2 Eventualverbindlichkeiten ,9 G e s c h ä f t s v o l u m e n ,1 D e r i v a t e - N o m i n a l v o l u m e n ,2 K e r n k a p i t a l ,0 H a f t e n d e E i g e n m i t t e l ,0 G e s a m t k e n n z i f f e r (in Prozent) 13,5 16,3 E r t r a g s l a g e Zinsüberschuss ,4 Provisionsüberschuss ,7 Nettoergebnis aus Finanzgeschäften ,6 Sonstiges betriebliches Ergebnis ,6 Verwaltungsaufwendungen ,9 Betriebsergebnis vor Risikovorsorge ,3 Saldo sonstiges Geschäft* < -100,0 Risikovorsorge ** ,3 Einstellung in Fonds für allgemeine Bankrisiken ,0 Steueraufwendungen < -100,0 Jahresüberschuss ,0 Cost-Income-Ratio (in Prozent) 47,6 45,3 * inkl. Buchgewinne aus Beteiligungen ** inkl. Veränderung stiller Reserven 15

17 Die folgende Tabelle wurde nicht geprüft. Die darin enthaltene Zusammenfassung ausgewählter Finanzinformationen des WGZ BANK-Konzerns basiert auf den geprüften Jahresabschlüssen des WGZ BANK-Konzerns für die Jahre zum 31. Dezember 2009 und WGZ BANK-Konzern Veränderung in Mio.EUR (IFRS) (IFRS) % A k t i v a Forderungen an angeschlossene Kreditinstitute ,1 andere Kreditinstitute ,6 Kunden ,8 Handelsaktiva ,0 Beteiligungs- und Wertpapierbestand ,1 Übrige Aktiva ,2 P a s s i v a Verbindlichkeiten gegenüber angeschlossenen Kreditinstituten ,1 anderen Kreditinstituten ,1 Kunden ,3 Verbriefte Verbindlichkeiten ,4 Handelspassiva ,6 Nachrangkapital ,7 Gezeichnetes Kapital ,4 Rücklagen ,2 Anteile in Fremdbesitz ,6 Konzernbilanzgewinn ,0 Übrige Passiva ,2 B i l a n z s u m m e ,2 Eventualschulden ,9 G e s c h ä f t s v o l u m e n ,9 D e r i v a t e - N o m i n a l v o l u m e n ,5 K e r n k a p i t a l ,0 H a f t e n d e E i g e n m i t t e l ,6 G e s a m t k e n n z i f f e r (in Prozent) 9,6 13,5 E r t r a g s l a g e Zinsüberschuss ,5 Risikovorsorge im Kreditgeschäft ,3 Provisionsüberschuss ,0 Ergebnis aus Sicherungszusammenhängen ,7 Handelsergebnis < -100 Finanzanlageergebnis ,5 Verwaltungsaufwendungen ,1 Sonstiges betriebliches Ergebnis ,2 Operatives Ergebnis < -100 Steueraufwendungen < -100 Jahresüberschuss < -100 Cost-Income-Ratio (in Prozent) > ,6 16

18 Zusammenfassung der Risikofaktoren Mit den Wertpapieren verbundene Risikofaktoren Die nachfolgende Aufzählung der Risikofaktoren beschreibt alle wesentlichen Risiken, welche der Emittentin zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Basisprospekts bekannt sind. Es kann jedoch nicht ausgeschlossen werden, dass eine Anlage in den Zertifikaten unbekannten oder unvorhersehbaren Risiken unterworfen sein kann. Die Reihenfolge der Risikofaktoren enthält keine Aussage über das Ausmaß ihrer jeweiligen möglichen wirtschaftlichen Auswirkung im Falle eines Eintretens und die Realisierungswahrscheinlichkeit der dargestellten Risiken. Anlegern wird empfohlen, vor einem Erwerb der Zertifikate den Basisprospekt einschließlich der Risikofaktoren sowie die Endgültigen Emissionsbedingungen zu lesen. Potentielle Käufer sollten zusätzlich in Erwägung ziehen, dass die beschriebenen Risiken zusammenwirken und sich dadurch gegenseitig verstärken können. Die Kenntnisnahme der Risikofaktoren ersetzt nicht die vor der Kaufentscheidung in jedem Einzelfall erforderliche Aufklärung und Beratung durch die Hausbank. Eine Anlageentscheidung sollte nicht allein aufgrund dieser Risikohinweise gefällt werden. Die hierin enthaltenen Informationen können eine anlagegerechte und auf die Bedürfnisse, Ziele, Erfahrungen und Kenntnisse sowie auf die finanziellen Verhältnisse des Anlegers zugeschnittene Aufklärung und Beratung nicht ersetzen. Unter den nachfolgend beschriebenen Umständen bzw. aufgrund der nachfolgend beschriebenen Risiken können Käufer der Zertifikate den Wert ihrer Anlage, eines Teils davon oder vollständig verlieren. Allgemeine mit den Zertifikaten verbundene Risiken Zertifikate als nicht geeignetes Investment Jeder potentielle Käufer von Zertifikaten muss die Geeignetheit der Anlage im Hinblick auf die eigenen Umstände prüfen. Insbesondere sollte jeder potentielle Anleger: (a) ausreichende Kenntnis und Erfahrung haben, um die Zertifikate, die Vorteile und Risiken eines Investments in die Zertifikate und um die Informationen, die in diesem Basisprospekt bzw. in einem Nachtrag zu diesem Prospekt enthalten sind oder auf die in diesem Basisprospekt bzw. in einem Nachtrag zu diesem Prospekt Bezug genommen wird, eingehend bewerten zu können; (b) die jeweiligen Zertifikatsbedingungen im Einzelnen verstehen; (c) die möglichen Entwicklungen wirtschaftlicher Faktoren, des Zinssatzes und anderer Faktoren beurteilen können, die sein Investment und die Fähigkeit zur Übernahme der Risiken beeinflussen können; (d) im Rahmen seiner spezifischen finanziellen Situation und der von ihm in Erwägung gezogenen Investition(en) Zugang zu und Kenntnis der geeigneten analytischen Mittel für die Beurteilung eines Investments in die Zertifikate und der Auswirkung der Zertifikate auf sein gesamtes Investmentportfolio haben; (c) ausreichende finanzielle Ressourcen und Liquidität haben, um sämtliche Risiken eines Investments in die jeweiligen Zertifikate zu tragen. Zertifikate sind vergleichsweise komplexe Finanzinstrumente. Erfahrene institutionelle Investoren erwerben in aller Regel solche komplexeren Finanzinstrumente nicht als alleiniges Investment. Sie kaufen komplexe Finanzinstrumente zum Zwecke der Risikominimierung oder Ertragssteigerung im Bewusstsein eines abgewogenen, geeigneten zusätzlichen Risikos für ihr gesamtes Portfolio. Ein potentieller Anleger sollte kein Investment in solchen komplexeren Finanzinstrumenten tätigen, es sei denn, dass er die Erfahrung und Sachkenntnis zur Beurteilung der Entwicklung der Zertifikate unter geänderten Bedingungen, der sich ergebenden Auswirkungen auf den Wert der Zertifikate und der Auswirkung dieser Investition auf sein gesamte Investitionsportfolio hat. 17

19 Bonitätsrisiko Die Zertifikate sind stückelos verbriefte Inhaberpapiere und begründen unmittelbare, unbesicherte und nicht nachrangige Verbindlichkeiten der WGZ BANK, die untereinander und mit allen sonstigen gegenwärtigen und künftigen unbesicherten und nicht nachrangigen Verbindlichkeiten der WGZ BANK gleichrangig sind, ausgenommen solche Verbindlichkeiten, denen aufgrund zwingender gesetzlicher Vorschriften Vorrang zukommt. Obwohl die WGZ BANK Mitglied der Sicherungseinrichtung des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.v. (BVR) ist, welche Inhaberschuldverschreibungen im Besitz von Kunden (außer Kreditinstituten jedoch einschließlich Kapitalanlagegesellschaften, soweit es sich um Teile des Fondsvermögens handelt) schützt, trägt der Anleger das Risiko der Insolvenz der Emittentin. Daher ist die Bonität der Emittentin für den Anleger von wesentlicher Bedeutung. Eine Minderung der Bonität der Emittentin kann zu einem teilweisen oder vollständigen Wertverlust der Zertifikate führen. Liquiditätsrisiko Unabhängig davon, ob Zertifikate an einer Börse in den Handel im Regulierten Markt oder in den Freiverkehr einbezogen werden oder nicht, gibt es keine Gewissheit, dass sich ein liquider Sekundärmarkt für die Zertifikate entwickeln wird oder dass ein solcher Markt, sofern er entsteht, fortbesteht. In einem illiquiden Markt kann es sein, dass ein Inhaber der Zertifikate seine Zertifikate nicht oder nicht jederzeit zu einem angemessenen Marktpreis verkaufen kann. In besonderen Marktsituationen kann es zudem zeitweise zu größeren Spannen zwischen An- und Verkaufskursen kommen. Falls Zertifikate nicht an einer Börse notiert werden, können Preisinformationen für die Zertifikate schwieriger zu erhalten sein, was die Liquidität der Zertifikate negativ beeinträchtigen kann. Die WGZ BANK wird bemüht sein, unter gewöhnlichen Marktbedingungen während der Laufzeit der Zertifikate regelmäßig Rückkaufkurse zu stellen. Sie ist zum Rückkauf jedoch nicht verpflichtet und übernimmt keinerlei Rechtspflichten hinsichtlich der Höhe und des Zustandekommens derartiger Kurse. Marktpreisrisiko Das Marktpreisrisiko ist die Gefahr eines Verlusts, der aufgrund nachteiliger Veränderungen von Marktpreisen oder preisbeeinflussenden Parametern eintreten kann. Die Entwicklung der Marktpreise der Zertifikate hängt von vielfältigen Faktoren ab, darunter von Änderungen des Zinsniveaus oder der Zinsstruktur, der Politik der Zentralbanken, der allgemeinen wirtschaftlichen Entwicklung, der Inflation oder der Nachfrage für den jeweiligen Typ der Zertifikate. Der Gläubiger ist daher beim Verkauf der Zertifikate dem Risiko einer ungünstigen Entwicklung der Marktpreise für die Zertifikate ausgesetzt. Weitere Risikohinweise Weitere Verlustrisiken für den Anleger können sich aus Transaktionskosten und Gebühren, aus der Inanspruchnahme von Kredit oder aus dem Versuch des Abschlusses risikoausschließender oder einschränkender Geschäfte ergeben. Die Zertifikate können in den Freiverkehr an verschiedenen inländischen Börsenplätzen einbezogen oder überhaupt nicht notiert werden. Die WGZ BANK ist zum Rückkauf von Zertifikate nicht verpflichtet. Es besteht das Risiko, dass der Anleger die Zertifikate während der Laufzeit nicht oder nicht jederzeit zu einem angemessenen Marktpreis verkaufen kann. Der Anleger sollte beachten, dass die Angebotsgröße keine Rückschlüsse auf die Liquidität der Wertpapiere im Sekundärmarkt zulässt. 18

20 Mit speziellen Formen von Zertifikaten verbundene Risiken Bonus-Zertifikate Übersteigt der Kurs der Basiswerts am Bewertungstag den Bonuslevel, so erfolgt die Rückzahlung (unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses) zum anteiligen Basiswertkurs oder sofern die Endgültigen Emissionsbedingungen vorsehen, die Lieferung des jeweiligen Basiswerts. Bonus-Zertifikate sind mit einer Kursschwelle, der Barriere, ausgestattet. Das Über- oder Unterschreiten der Barriere innerhalb des Beobachtungszeitraums kann die mögliche Form der Rückzahlung erheblich beeinflussen. Der Erhalt des anteiligen Bonuslevel ist nicht sichergestellt, sondern ausschließlich von der Kursentwicklung des zugrunde liegenden Basiswerts abhängig. Sofern die Emission mit einem Cap ausgestaltet ist, wird die Höhe des Auszahlungsbetrags unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses durch den Cap begrenzt. Im Extremfall besteht das Risiko des Totalverlusts des eingesetzten Kapitals. Dieser Totalverlust tritt beispielsweise ein, wenn der zugrunde liegende Basiswert am Ende der Laufzeit im Falle eines Index als Basiswert den Stand von Null (0) besitzt beziehungsweise im Falle einer Aktie als Basiswert diese wirtschaftlich wertlos geworden ist. Reverse- Bonus-Zertifikate Wird die Emission als Reverse-Struktur ausgestaltet, liegt die Besonderheit dieses Zertifikats darin, dass das Zertifikat auf die Wertentwicklung des Basiswerts in entgegen gesetzter Richtung reagiert. Die Höhe des Auszahlungsbetrags kann durch das Über- oder Unterschreiten der Barriere innerhalb des Beobachtungszeitraums erheblich beeinflusst werden. Im Extremfall besteht das Risiko des Totalverlusts des eingesetzten Kapitals. Dieser Totalverlust tritt beispielsweise ein, wenn am Bewertungstag der Kurs des Basiswerts das Doppelte des Stands am Ausgabetag beträgt. Bonus-Garant-Zertifikate Der Produktzusatz Garant sagt aus, dass bei Über- oder Unterschreiten der Barriere durch den Basiswertkurs zu irgendeinem Zeitpunkt innerhalb des Beobachtungszeitraums, der Anleger zwar seinen Anspruch auf die Bonuszahlung verliert, die Emittentin jedoch unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses bei Fälligkeit einen Auszahlungsbetrag zahlt, der mindestens dem Nominalbetrag des Zertifikats entspricht. Der Kapitalschutz in Höhe des Nominalbetrags gilt nur zum Laufzeitende. Ein zwischenzeitlicher Verkauf kann zu Wertverlusten führen. Abweichend zum Kapitalschutz des Nominalbetrags am Laufzeitende besteht gemäß den Zertifikatsbedingungen die Möglichkeit, dass die Emittentin beim Eintritt eines dort beschriebenen Ereignisses die Zertifikate zur Rückzahlung kündigen kann. Der Anleger erhält in diesem Fall einen Betrag, der sich am Marktwert eines Zertifikats zum Zeitpunkt der Kündigung orientiert. Dieser Betrag kann kleiner als der Nominalbetrag oder Kaufpreis eines Zertifikats sein, so dass im Falle der Kündigung das Risiko eines teilweisen oder vollständigen Verlusts des eingesetzten Kapitals besteht. Bonus-TeilGarant-Zertifikate Der Kapitalschutz umfasst bei TeilGarant-Zertifikaten nicht den gesamten Nominalbetrag des Zertifikats, sondern nur einen bestimmten Prozentsatz desselben. Dieser garantierte Rückzahlungsbetrag (der Mindestbetrag ) kann beispielsweise 95,00 % des Nominalbetrags betragen. Der Kapitalschutz in Höhe des Mindestbetrags gilt nur zum Laufzeitende. Ein zwischenzeitlicher Verkauf kann zu Wertverlusten führen. 19

21 Abweichend zum Kapitalschutz des Mindestbetrags am Laufzeitende besteht gemäß den Zertifikatsbedingungen die Möglichkeit, dass die Emittentin beim Eintritt eines dort beschriebenen Ereignisses die Zertifikate zur Rückzahlung kündigen kann. Der Anleger erhält in diesem Fall einen Betrag, der sich am Marktwert eines Zertifikats zum Zeitpunkt der Kündigung orientiert. Dieser Betrag kann kleiner als der Nominalbetrag oder Kaufpreis eines Zertifikats sein, so dass im Falle der Kündigung das Risiko eines teilweisen oder vollständigen Verlustes des eingesetzten Kapitals besteht. 2nd-Chance- Bonus-Zertifikate Mit dem Erwerb von 2nd-Chance-Bonus-Zertifikaten wird die Höhe des Auszahlungsbetrags von dem Über- oder Unterschreiten zweier Barrieren innerhalb des Beobachtungszeitraums erheblich beeinflusst. Wird die erste, obere Barriere innerhalb des Beobachtungszeitraums von dem Basiswertkurs berührt oder unterschritten, reduziert sich i.d.r. der Bonusbetrag und somit der Auszahlungsbetrag. Erreicht oder unterschreitet der Basiswertkurs zu irgendeinem Zeitpunkt innerhalb des Beobachtungszeitraums beide Barrieren, zahlt die Emittentin unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses einen Auszahlungsbetrag, der dem Kurs des Basiswerts am Bewertungstag entspricht. Im Extremfall besteht das Risiko des Totalverlusts des eingesetzten Kapitals. Dieser Totalverlust tritt beispielsweise ein, wenn der zugrunde liegende Basiswert am Ende der Laufzeit im Falle eines Index als Basiswert den Stand von Null (0) besitzt beziehungsweise im Falle einer Aktie als Basiswert diese wirtschaftlich wertlos geworden ist. Multi- Bonus-Zertifikate Wird die Emission als Multi-Struktur ausgestaltet, liegt die Besonderheit dieses Zertifikats darin, dass das Zertifikat sich nicht nur auf einen Basiswert sondern auf mehrere Basiswerte bezieht. Die Höhe des Auszahlungsbetrags kann durch das Über- oder Unterschreiten der jeweiligen Barriere von jedem einzelnen der Basiswerte innerhalb des Beobachtungszeitraums erheblich beeinflusst werden. Im Extremfall besteht das Risiko des Totalverlusts des eingesetzten Kapitals. Dieser Totalverlust tritt beispielsweise ein, wenn nur einer der zugrunde liegenden Basiswerte am Ende der Laufzeit im Falle eines Index als Basiswert den Stand von Null (0) besitzt beziehungsweise im Falle einer Aktie als Basiswert diese wirtschaftlich wertlos geworden ist. Relax- Bonus-Zertifikate Der Zusatz Relax in einem Bonus-Zertifikat weist darauf hin, dass der Anspruch auf Zahlung eines Bonusbetrags in Abhängigkeit vom Über- oder Unterschreiten einer Barriere innerhalb des Beobachtungszeitraums nicht nur am Laufzeitende besteht, sondern auch an definierten Bewertungstagen während der Laufzeit. Der Erhalt des Bonusbetrags ist nicht sichergestellt. Im Extremfall besteht das Risiko des Totalverlusts des eingesetzten Kapitals. Dieser Totalverlust tritt beispielsweise ein, wenn nur einer der zugrunde liegenden Basiswerte am Ende der Laufzeit im Falle eines Index als Basiswert den Stand von Null (0) besitzt beziehungsweise im Falle einer Aktie als Basiswert diese wirtschaftlich wertlos geworden ist. Worst-Of- Bonus-Zertifikate Das Attribut Worst-Of bei einem Multi-Relax-Bonus-Zertifikat weist darauf hin, dass für die Ermittlung des Auszahlungsbetrags, respektive das Feststellen, ob die Barriere innerhalb des Beobachtungszeitraums über- oder unterschritten wurde, der Basiswert mit der schlechtesten Wertentwicklung seit dem Stichtag von allen zugrunde liegenden Basiswerten relevant ist. 20

22 Im Extremfall besteht das Risiko des Totalverlusts des eingesetzten Kapitals. Dieser Totalverlust tritt beispielsweise ein, wenn der Basiswert mit der schlechtesten Performance seit dem Stichtag von allen zugrunde liegenden Basiswerten am Ende der Laufzeit im Falle eines Index als Basiswert den Stand von Null (0) besitzt beziehungsweise im Falle einer Aktie als Basiswert diese wirtschaftlich wertlos geworden ist. Outperformance-Zertifikate Mit dem Erwerb von Outperformance-Zertifikaten auf einen Basiswert erwirbt der Anleger einen Anspruch auf Zahlung eines Auszahlungsbetrags, dessen Höhe von der Kursentwicklung des zugrunde liegenden Basiswerts abhängig ist. Sofern der Basiswert am Bewertungstag über dem Basispreis notiert erhält der Anleger die Differenz des Kurses des Basiswerts am Bewertungstag und des Basispreises multipliziert mit dem Partizipationsfaktor unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses Im Extremfall besteht das Risiko des Totalverlusts des eingesetzten Kapitals. Dieser Totalverlust tritt beispielsweise ein, wenn der zugrunde liegende Basiswert am Ende der Laufzeit im Falle eines Index als Basiswert den Stand von Null (0) besitzt beziehungsweise im Falle einer Aktie als Basiswert diese wirtschaftlich wertlos geworden ist. Outperformance-Zertifikate mit Barriere Bei Outperformance-Zertifikaten mit Barriere kann das Berühren oder Unterschreiten der Barriere innerhalb des Beobachtungszeitraums die mögliche Form der Rückzahlung erheblich beeinflussen. Im Extremfall besteht das Risiko des Totalverlusts des eingesetzten Kapitals. Dieser Totalverlust tritt beispielsweise ein, wenn der zugrunde liegende Basiswert am Ende der Laufzeit im Falle eines Index als Basiswert den Stand von Null (0) besitzt beziehungsweise im Falle einer Aktie als Basiswert diese wirtschaftlich wertlos geworden ist. Outperformance-Zertifikate mit Airbag Wird bei Outperformance-Zertifikaten mit Airbag der Kurs des Basiswerts am Bewertungstag unter der Barriere (die Verlustschwelle ) festgestellt, nimmt der Anleger überproportional (z.b. 1,25- fach) an den Kursverlusten des Basiswerts unterhalb der Verlustschwelle teil. Im Extremfall besteht das Risiko des Totalverlusts des eingesetzten Kapitals. Dieser Totalverlust tritt beispielsweise ein, wenn der zugrunde liegende Basiswert am Ende der Laufzeit im Falle eines Index als Basiswert den Stand von Null (0) besitzt beziehungsweise im Falle einer Aktie als Basiswert diese wirtschaftlich wertlos geworden ist. Outperformance-Zertifikate mit Cap Sofern das Zertifikat mit einem Cap ausgestattet ist, ist der maximale Auszahlungsbetrag durch den in den Zertifikatsbedingungen festgelegten Cap begrenzt. Dies bedeutet, dass der Anleger nicht mehr an Kurssteigerungen des Basiswerts über den Cap hinaus partizipiert. Im Extremfall besteht das Risiko des Totalverlusts des eingesetzten Kapitals. Dieser Totalverlust tritt beispielsweise ein, wenn der zugrunde liegende Basiswert am Ende der Laufzeit im Falle eines Index als Basiswert den Stand von Null (0) besitzt beziehungsweise im Falle einer Aktie als Basiswert diese wirtschaftlich wertlos geworden ist. Reverse-Outperformance-Zertifikate Der Anleger partizipiert umgekehrt an der Wertentwicklung des Basiswerts. Kursrückgänge des zugrunde liegenden Basiswerts werden bei Reverse-Outperformance-Zertifikaten unter Berücksichtigung des Partizipationsfaktors überproportional in Kursgewinne gewandelt. Kurssteigerungen des Basiswerts werden hingegen in Kursverluste des Zertifikats gewandelt. 21

23 Im Extremfall besteht das Risiko des Totalverlusts des eingesetzten Kapitals. Dieser Totalverlust tritt beispielsweise ein, wenn am Bewertungstag der Kurs des Basiswerts das Doppelte des Stands vom Ausgabetag beträgt. Reverse-Outperformance-Zertifikate mit Barriere Bei Reverse-Outperformance-Zertifikaten mit Barriere kann das Berühren oder Überschreiten der Barriere innerhalb des Beobachtungszeitraums die mögliche Form der Rückzahlung erheblich beeinflussen. Im Extremfall besteht das Risiko des Totalverlusts des eingesetzten Kapitals. Dieser Totalverlust tritt beispielsweise ein, wenn am Bewertungstag der Kurs des Basiswerts das Doppelte des Stands vom Ausgabetag beträgt. Reverse-Outperformance-Zertifikate mit Airbag Wird bei Reverse-Outperformance-Zertifikaten mit Airbag der Kurs des Basiswerts am Bewertungstag über der Barriere (die Verlustschwelle ) festgestellt, werden Kursgewinne des Basiswerts oberhalb der Verlustschwelle überproportional (z.b. 1,25-fach) in Kursverluste des Anlegers umgewandelt. Im Extremfall besteht das Risiko des Totalverlusts des eingesetzten Kapitals. Dieser Totalverlust tritt beispielsweise ein, wenn am Bewertungstag der Kurs des Basiswerts das Doppelte des Stands vom Ausgabetag beträgt. Reverse-Outperformance-Zertifikate mit Cap Sofern das Zertifikat mit einem Cap ausgestattet ist, ist der maximale Auszahlungsbetrag durch den in den Zertifikatsbedingungen festgelegten Cap begrenzt. Dies bedeutet, dass der Anleger nicht mehr an Kursverlusten des Basiswerts über den Cap hinaus partizipiert. Im Extremfall besteht das Risiko des Totalverlusts des eingesetzten Kapitals. Dieser Totalverlust tritt beispielsweise ein, wenn am Bewertungstag der Kurs des Basiswerts das Doppelte des Stands vom Ausgabetag beträgt. Sprint-Zertifikate Sofern der Basiswert am Bewertungstag über dem Basispreis notiert erhält der Anleger die Differenz des Kurses des Basiswerts am Bewertungstag und des Basispreises multipliziert mit dem Partizipationsfaktor unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses. Die Höhe des Auszahlungsbetrags ist durch den Cap begrenzt. Dies bedeutet, dass der Anleger nicht mehr an Kurssteigerungen des Basiswerts über den Cap hinaus partizipiert. Im Extremfall besteht das Risiko des Totalverlusts des eingesetzten Kapitals. Dieser Totalverlust tritt beispielsweise ein, wenn der zugrunde liegende Basiswert am Ende der Laufzeit im Falle eines Index als Basiswert den Stand von Null (0) besitzt beziehungsweise im Falle einer Aktie als Basiswert diese wirtschaftlich wertlos geworden ist. Reverse-Sprint-Zertifikate Der Anleger partizipiert umgekehrt an der Wertentwicklung des Basiswerts. Kursrückgänge des zugrunde liegenden Basiswerts werden bei Reverse-Sprint-Zertifikaten unter Berücksichtigung des Partizipationsfaktors überproportional in Kursgewinne gewandelt. Kurssteigerungen des Basiswerts werden hingegen in Kursverluste des Zertifikats gewandelt. Die Höhe des Auszahlungsbetrags ist durch den Cap begrenzt. Dies bedeutet, dass der Anleger nicht mehr an Kursverlusten des Basiswerts über den Cap hinaus partizipiert. 22

24 Im Extremfall besteht das Risiko des Totalverlusts des eingesetzten Kapitals. Dieser Totalverlust tritt beispielsweise ein, wenn am Bewertungstag der Kurs des Basiswerts das Doppelte des Stands vom Ausgabetag beträgt. Discount-Zertifikate Die Höhe des Auszahlungsbetrags ist auf den in den Zertifikatsbedingungen festgelegten Höchstbetrag unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses begrenzt. Eine Rückzahlung der Zertifikate zum Höchstbetrag unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses ist nicht garantiert. Kursveränderungen des zugrunde liegenden Basiswerts können dazu führen, dass der Anleger am Ende der Laufzeit der Zertifikate nur einen geringen oder keinen Auszahlungsbetrag erhält. Im Extremfall besteht das Risiko des Totalverlusts des eingesetzten Kapitals. Dieser Totalverlust tritt beispielsweise ein, wenn der zugrunde liegende Basiswert am Ende der Laufzeit im Falle eines Index als Basiswert den Stand von Null (0) besitzt beziehungsweise im Falle einer Aktie als Basiswert diese wirtschaftlich wertlos geworden ist. Barrier-Discount-Zertifikate Ob der Anleger am Fälligkeitstag den Höchstbetrag erhält, hängt maßgeblich von der Kursentwicklung des Basiswerts und einer möglichen Barrierenverletzung ab. Barrier-Discount-Zertifikate sind mit einer Kursschwelle, der Barriere ausgestattet. Das Über- oder Unterschreiten der Barriere kann die mögliche Form der Rückzahlung erheblich beeinflussen. Im Extremfall besteht das Risiko des Totalverlusts des eingesetzten Kapitals. Dieser Totalverlust tritt beispielsweise ein, wenn der zugrunde liegende Basiswert am Ende der Laufzeit im Falle eines Index als Basiswert den Stand von Null (0) besitzt beziehungsweise im Falle einer Aktie als Basiswert diese wirtschaftlich wertlos geworden ist. Korridor-Discount-Zertifikate Korridor-Discount-Zertifikate werden im Vergleich zum normalen Discount-Zertifikat am Fälligkeitstag nur dann durch Zahlung des Höchstbetrags unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses getilgt, wenn der Basiswert am Bewertungstag innerhalb eines Kurskorridors bestehend aus unterer und oberer Barriere notiert. Andernfalls erfolgt die Zahlung eines Auszahlungsbetrags, dessen Höhe von der Kursentwicklung des zugrunde liegenden Basiswerts abhängig ist. Das Überschreiten der oberen Barriere bzw. das Unterschreiten der unteren Barriere am Bewertungstag ist für die Ermittlung des Auszahlungsbetrags der Zertifikate maßgeblich. Im Extremfall besteht das Risiko des Totalverlusts des eingesetzten Kapitals. Dieser Totalverlust tritt beispielsweise ein, wenn der zugrunde liegende Basiswert am Ende der Laufzeit im Falle eines Unterschreitens der unteren Barriere im Falle eines Index als Basiswert den Stand von Null (0) besitzt beziehungsweise im Falle einer Aktie als Basiswert diese wirtschaftlich wertlos geworden ist, aber auch wenn der zugrunde liegende Basiswertkurs am Ende der Laufzeit im Falle eines Überschreitens der oberen Barriere mindestens den doppelten Stand vom Ausgabetag beträgt. Airbag-Zertifikate Airbag-Zertifikate sind mit einer Verlustschwelle ausgestattet, d.h. Kursverluste des Basiswerts bis zur Verlustschwelle führen nicht zu einer Minderung des Auszahlungsbetrags. Wird jedoch der Referenzpreis unter der Verlustschwelle festgestellt, nimmt der Anleger überproportional (z.b. 1,25-fach) an den Kursverlusten des Basiswerts unterhalb der Verlustschwelle teil. Kursveränderungen des zugrunde liegenden Basiswerts während der Laufzeit können den Wert der Zertifikate mindern. Im Extremfall besteht das Risiko des Totalverlustes des eingesetzten Kapitals. Dieser Totalverlust tritt beispielsweise ein, wenn der zugrunde liegende Basiswert am Ende der 23

25 Laufzeit im Falle eines Index als Basiswert den Stand von Null (0) besitzt beziehungsweise im Falle einer Aktie als Basiswert diese wirtschaftlich wertlos geworden ist. Airbag-Zertifikate mit Cap Sofern die Emission mit einem Cap ausgestaltet ist, ist der maximale Auszahlungsbetrag des Zertifikats durch diesen (unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnis und des entsprechenden Partizipationsfaktor) begrenzt. Kursveränderungen des zugrunde liegenden Basiswerts während der Laufzeit können den Wert der Zertifikate mindern. Reverse-Airbag-Zertifikate Wird die Emission als Reverse-Struktur ausgestaltet, liegt die Besonderheit dieses Zertifikats darin, dass das Zertifikat auf die Wertentwicklung des Basiswerts in entgegen gesetzter Richtung reagiert. Reverse-Airbag-Zertifikate sind mit einer Verlustschwelle ausgestattet, d.h. Kursgewinne des Basiswerts bis zur Verlustschwelle führen nicht zu einer Minderung des Auszahlungsbetrags. Wird jedoch der Referenzpreis über der Verlustschwelle festgestellt, werden überproportional (z.b. 1,25-fach) Kursgewinne des Basiswerts oberhalb der Verlustschwelle in Kursverluste des Zertifikats umgewandelt. Kursveränderungen des zugrunde liegenden Basiswerts während der Laufzeit können den Wert der Zertifikate mindern. Im Extremfall besteht das Risiko des Totalverlustes des eingesetzten Kapitals. Dieser Totalverlust tritt beispielsweise ein, wenn am Bewertungstag der Kurs des Basiswerts das Doppelte des Standes am Ausgabetag beträgt. Closed-End und Open-End-Zertifikate Die Closed-End-Zertifikate sind mit einer begrenzten Laufzeit ausgestattet. Die Emittentin wird den Auszahlungsbetrag je Zertifikat am in den Zertifikatsbedingungen genannten Fälligkeitstag an die Zertifikatsinhaber zahlen. Die Open-End-Zertifikate sind mit einer unbegrenzten Laufzeit ausgestattet. Die Zertifikate können daher durch die Emittentin an zuvor in den Zertifikatsbedingungen festgelegten Kündigungsterminen zur Rückzahlung gekündigt werden. Die Ermittlung des Auszahlungsbetrags erfolgt nach der in den Zertifikatsbedingungen vorgesehenen Weise. Kursveränderungen des zugrunde liegenden Basiswerts während der Laufzeit können den Wert der Zertifikate erheblich mindern. Im Extremfall besteht das Risiko des Totalverlustes des eingesetzten Kapitals. Mit der Emittentin verbundene Risikofaktoren Das Eintreten oder die Realisierung der nachfolgenden Risiken können die Vermögens-, Finanzund Ertragslage einschließlich der Fähigkeit der Emittentin, ihre Verpflichtungen aus den Zertifikaten zu erfüllen, negativ beeinflussen und damit zu einem teilweisen oder vollständigen Wertverlust der emittierten Zertifikate führen. Allgemeine Bankrisiken Die Emittentin ist den üblichen Bankrisiken ausgesetzt. Solche sind vor allem Adressenausfallrisiken, Marktpreisrisiken, Liquiditätsrisiken, operationelle und strategische Risiken. 24

26 Adressenausfallrisiko Das Adressenausfallrisiko bezeichnet das Risiko eines Verlustes oder entgangenen Gewinns auf Grund des Ausfalls oder der Bonitätsverschlechterung eines Geschäftspartners und stellt eine bedeutende Risikokategorie dar, da das Kreditgeschäft ein Kerngeschäftsfeld der Emittentin ist. Marktpreisrisiko Das Marktpreisrisiko von Kreditinstituten bezeichnet potenzielle Verluste, die sich aus Handelsund Anlagebuchpositionen auf Grund von Veränderungen von Marktpreisen oder preisbeeinflussenden Parametern an den Finanzmärkten ergeben können. Nachteilige Entwicklungen können sich auf Geschäftsvolumen und Ergebnis auswirken. Liquiditätsrisiko Das Liquiditätsrisiko (Refinanzierungsrisiko, Marktliquiditätsrisiko) von Kreditinstituten ist insbesondere das Risiko, gegenwärtige oder zukünftige Zahlungsverpflichtungen im Zeitpunkt der Fälligkeit mangels liquider Mittel nicht vollständig oder zeitgerecht erfüllen zu können. Operationelles Risiko Operationelle Risiken können insbesondere durch menschliches Verhalten, infolge der Unangemessenheit oder des Versagens von internen Prozessen oder Systemen, durch Katastrophen oder externe Ereignisse entstehen. Strategisches Risiko Strategische Risiken entstehen durch die Veränderung von Rahmenbedingungen und können die wesentlichen Erfolgspotenziale der Emittentin bzw. die Erreichung der langfristigen Unternehmensziele beeinträchtigen. Besondere Bankrisiken Risiko aus einer Veränderung des Ratings Eine geänderte Einschätzung einer Ratingagentur könnte insbesondere zu höheren Refinanzierungskosten führen. Wettbewerbsrisiken Starker Wettbewerb innerhalb des angestammten Geschäftsgebietes der WGZ BANK oder verstärkter Wettbewerb um die betreuten Kundengruppen könnte zu einer wesentlichen Verschlechterung der Geschäftsmöglichkeiten führen. Risiken durch eine Unterbrechung des Geschäftsbetriebes Eine Unterbrechung des Geschäftsbetriebes durch unvorhergesehene Ereignisse oder Höhere Gewalt können zusätzliche Kosten verursachen. Beteiligungsrisiken Bei Beteiligungen können unerwartete Verluste entstehen, die sich aus einer Verminderung des Marktwertes einzelner Beteiligungen unter ihren Buchwert ergeben. Risiken aus einer Inanspruchnahme aus wichtigen Verträgen Die mögliche Inanspruchnahme aus wichtigen Verträgen (Patronatserklärungen und Verpflichtungen im Zusammenhang mit der Sicherungseinrichtung des BVR) stellen ein Risiko der WGZ BANK dar. 25

27 Politische Risiken Politische Risiken können sich aus außerordentlichen staatlichen Maßnahmen oder politischen Ereignissen wie Krieg oder Revolution ergeben. Unerkannte oder unvorhersehbare Risiken Die Verfahren und Methoden der Bank zur Begrenzung der Risiken könnten nicht voll wirksam sein, da die Risiken sich beispielsweise aus Faktoren ergeben können, die die Bank nicht vorhergesehen oder in ihren statistischen Modellen nicht angemessen berücksichtigt hat. Risikofaktoren Mit den Wertpapieren verbundene Risikofaktoren Die nachfolgende Aufzählung der Risikofaktoren beschreibt alle wesentlichen Risiken, welche der Emittentin zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Basisprospektes bekannt sind. Es kann jedoch nicht ausgeschlossen werden, dass eine Anlage in den Zertifikaten unbekannten oder unvorhersehbaren Risiken unterworfen sein kann. Die Reihenfolge der Risikofaktoren enthält keine Aussage über das Ausmaß ihrer jeweiligen möglichen wirtschaftlichen Auswirkung im Falle eines Eintretens und die Realisierungswahrscheinlichkeit der dargestellten Risiken. Anlegern wird empfohlen, vor einem Erwerb der Zertifikate den Basisprospekt einschließlich der Risikofaktoren sowie die Endgültigen Emissionsbedingungen zu lesen. Potentielle Käufer sollten zusätzlich in Erwägung ziehen, dass die beschriebenen Risiken zusammenwirken und sich dadurch gegenseitig verstärken können. Die Kenntnisnahme der Risikofaktoren ersetzt nicht die vor der Kaufentscheidung in jedem Einzelfall erforderliche Aufklärung und Beratung durch die Hausbank. Eine Anlageentscheidung sollte nicht allein aufgrund dieser Risikohinweise gefällt werden. Die hierin enthaltenen Informationen können eine anlagegerechte und auf die Bedürfnisse, Ziele, Erfahrungen und Kenntnisse sowie auf die finanziellen Verhältnisse des Anlegers zugeschnittene Aufklärung und Beratung nicht ersetzen. Unter den nachfolgend beschriebenen Umständen bzw. aufgrund der nachfolgend beschriebenen Risiken können Käufer der Zertifikate den Wert ihrer Anlage, eines Teils davon oder vollständig verlieren. Risikofaktoren bezüglich der Zertifikate Zertifikate sind Inhaberschuldverschreibungen, die dem Zertifikateinhaber die Teilnahme an der Kursentwicklung eines oder mehrer zugrunde liegenden Basiswert (beispielsweise Aktie und/ oder Indizes) verbriefen. Die Zertifikate sind Inhaberpapiere, stückelos verbrieft und begründen unmittelbare, unbesicherte und nicht nachrangige Verbindlichkeiten der WGZ BANK, die untereinander und mit allen sonstigen gegenwärtigen und künftigen unbesicherten und nicht nachrangigen Verbindlichkeiten der WGZ BANK gleichrangig sind, ausgenommen solche Verbindlichkeiten, denen aufgrund zwingender gesetzlicher Vorschriften Vorrang zukommt. Obwohl die WGZ BANK Mitglied der Sicherungseinrichtung des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.v. (BVR) ist, welche stets zu 100,00% und ohne betragliche Begrenzung Inhaberschuldverschreibungen im Besitz von Kunden schützt, trägt der Anleger das Risiko der Insolvenz der Emittentin. Daher ist die Bonität der Emittentin für den Anleger von wesentlicher Bedeutung. Eine Minderung der Bonität der Emittentin kann zu einem Wertverlust der Zertifikate führen. 26

28 Allgemeine mit den Zertifikaten verbundene Risiken Zertifikate als nicht geeignetes Investment Jeder potentielle Käufer der Zertifikate muss die Eignung der Anlage im Hinblick auf die eigenen Umstände prüfen. Insbesondere sollte jeder potentielle Anleger: (a) ausreichende Kenntnis und Erfahrung haben, um die Zertifikate, die Vorteile und Risiken eines Investments in den Zertifikaten und um die Informationen, die in diesem Basisprospekt bzw. in einem Nachtrag zu diesem Prospekt enthalten sind oder auf die in diesem Basisprospekt bzw. in einem Nachtrag zu diesem Prospekt Bezug genommen wird, eingehend bewerten zu können; (b) die jeweiligen Zertifikatsbedingungen und Endgültigen Bedingungen im Einzelnen verstehen; (c) die möglichen Entwicklungen wirtschaftlicher Faktoren, des Zinssatzes und anderer Faktoren beurteilen können, die sein Investment und die Fähigkeit zur Übernahme der Risiken beeinflussen können; (d) im Rahmen seiner spezifischen finanziellen Situation und der von ihm in Erwägung gezogenen Investition(en) Zugang zu und Kenntnis der geeigneten analytischen Mittel für die Beurteilung eines Investments in den Zertifikaten und der Auswirkung der Zertifikate auf sein gesamtes Investmentportfolio haben; (e) ausreichende finanzielle Ressourcen und Liquidität haben, um sämtliche Risiken eines Investments in den jeweiligen Zertifikaten zu tragen. Zertifikate sind vergleichsweise komplexe Finanzinstrumente. Erfahrene institutionelle Investoren erwerben in aller Regel solche komplexeren Finanzinstrumente nicht als alleinige Investments. Sie kaufen komplexe Finanzinstrumente zum Zwecke der Risikominimierung oder Ertragssteigerung im Bewusstsein eines ausgewogenen, geeigneten zusätzlichen Risikos für ihr gesamtes Portfolio. Ein potentieller Anleger sollte kein Investment in solchen komplexeren Finanzinstrumenten tätigen, es sei denn, dass er die Erfahrung und Sachkenntnis zur Beurteilung der Entwicklung der Zertifikate unter geänderten Bedingungen, der sich ergebenden Auswirkungen auf den Wert der Zertifikate und der Auswirkung dieser Investition auf sein gesamtes Investitionsportfolio hat. Bonitätsrisiko Die Zertifikate sind stückelos verbriefte Inhaberpapiere und begründen unmittelbare, unbesicherte und nicht nachrangige Verbindlichkeiten der WGZ BANK, die untereinander und mit allen sonstigen gegenwärtigen und künftigen unbesicherten und nicht nachrangigen Verbindlichkeiten der WGZ BANK gleichrangig sind. Ausgenommen sind solche Verbindlichkeiten, denen aufgrund zwingender gesetzlicher Vorschriften Vorrang zukommt. Obwohl die WGZ BANK Mitglied der Sicherungseinrichtung des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.v. (BVR) ist, welche Inhaberschuldverschreibungen im Besitz von Kunden (außer Kreditinstituten jedoch einschließlich Kapitalanlagegesellschaften, soweit es sich um Teile des Fondsvermögens handelt) schützt, trägt der Anleger das Risiko der Insolvenz der Emittentin. Daher ist die Bonität der Emittentin für den Anleger von wesentlicher Bedeutung. Eine Minderung der Bonität der Emittentin kann zu einem teilweisen oder vollständigen Wertverlust der Zertifikate führen. Liquiditätsrisiko Die unter diesem Basisprospekt begebenen Zertifikate können in den Freiverkehr an verschiedenen inländischen Börsenplätzen einbezogen oder überhaupt nicht notiert werden. Unabhängig davon, ob Zertifikate in den Freiverkehr einbezogen werden oder nicht, gibt es keine Gewissheit, ob sich ein liquider Sekundärmarkt für die Zertifikate entwickelt wird oder ob ein solcher Markt, sofern er entsteht, fortbesteht. In einem illiquiden Markt kann es sein, dass 27

29 Zertifikatsinhaber seine Zertifikate nicht oder nicht jederzeit zu einem angemessenen Marktpreis verkaufen kann. Auch wenn die unter diesem Basisprospekt begebenen Zertifikate im Freiverkehr einbezogen werden, führt dies nicht unbedingt zu einer höheren Liquidität im Vergleich zu nicht notierten Zertifikaten, so dass ein Zertifikatsinhaber seine Zertifikate ebenso nicht oder nicht jederzeit zu einem angemessenen Marktpreis verkaufen kann. In besonderen Marktsituationen kann es zudem zeitweise zu größeren Spannen zwischen An- und Verkaufskursen kommen. Falls die unter diesem Basisprospekt begebenen Zertifikate nicht an einer Börse notiert werden, können Preisinformationen für die Zertifikate schwieriger zu erhalten sein, was die Liquidität der Zertifikate negativ beeinträchtigen kann. Die WGZ BANK wird bemüht sein, unter gewöhnlichen Marktbedingungen während der Laufzeit der Zertifikate regelmäßig Rückkaufkurse zu stellen. Sie ist zum Rückkauf jedoch nicht verpflichtet und übernimmt keinerlei Rechtspflichten hinsichtlich der Höhe und des Zustandekommens derartiger Kurse. Marktpreisrisiko Das Marktpreisrisiko ist die Gefahr eines Verlustes, der aufgrund nachteiliger Veränderungen von Marktpreisen oder preisbeeinflussenden Parametern eintreten kann. Die Entwicklung der Marktpreise der Zertifikate hängt von vielfältigen Faktoren ab, darunter von Änderungen des Zinsniveaus oder der Zinsstruktur, der Politik der Zentralbanken, der allgemeinen wirtschaftlichen Entwicklung, der Inflation oder der Nachfrage für den jeweiligen Typ der Zertifikate. Der Gläubiger ist daher beim Verkauf der Zertifikate vor deren Endfälligkeit dem Risiko einer ungünstigen Entwicklung der Marktpreise ausgesetzt. Bonus-Zertifikate Mit dem Erwerb von Bonus-Zertifikaten erwirbt der Anleger Anspruch auf Zahlung eines festgelegten Auszahlungsbetrags (der Bonuslevel - unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses). Übersteigt der Kurs des Basiswerts am Bewertungstag diesen Bonuslevel, so erfolgt die Rückzahlung (unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses) zum anteiligen Basiswertkurs oder sofern die Endgültigen Emissionsbedingungen vorsehen, die Lieferung der jeweiligen Aktie. Bonus-Zertifikate sind mit einer Kursschwelle, der Barriere, ausgestattet. Das Über- oder Unterschreiten der Barriere innerhalb des Beobachtungszeitraums kann die mögliche Form der Rückzahlung erheblich beeinflussen. Erreicht oder unterschreitet der Basiswertkurs die Barriere zu irgendeinem Zeitpunkt innerhalb des Beobachtungszeitraums, entfällt der Anspruch auf Zahlung des Bonusbetrags und die Rückzahlung erfolgt (unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses) zum anteiligen Basiswertkurs. Der Erhalt des anteiligen Bonuslevel ist nicht sichergestellt, sondern ausschließlich von der Kursentwicklung des zugrunde liegenden Basiswerts abhängig. Sofern die Emission mit einem Cap ausgestaltet ist, wird die Höhe des Auszahlungsbetrags unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses auf den Cap begrenzt. Während der Laufzeit der Zertifikate können Kursveränderungen der/des zugrunde liegenden Basiswert(e)s den Wert der Zertifikate erheblich mindern. Kursveränderungen des/der zugrunde liegenden Basiswerts(e) können dazu führen, dass der Anleger am Ende der Laufzeit der Zertifikate nur einen geringen oder keinen Auszahlungsbetrag erhält. Angesichts der - im Regelfall - begrenzten Laufzeit von Zertifikaten kann der Anleger nicht darauf vertrauen, dass sich ein einmal gefallener Preis rechtzeitig vor dem für die Bestimmung des Auszahlungsbetrags relevanten Bewertungstag erholen wird. Aufgrund der Möglichkeit eines Kursrückgangs der Zertifikate vom Zeitpunkt der Begebung der Zertifikate bis zum Bewertungstag sollten nur solche Anleger die Zertifikate erwerben, die sich dieses Risikos bewusst sind. 28

30 Es ist nicht möglich vorherzusagen, wie sich der Wert des Basiswerts künftig entwickeln wird. Die bisherige Wertentwicklung lässt nicht auf die künftige Wertentwicklung schließen. Im Extremfall besteht das Risiko des Totalverlusts des eingesetzten Kapitals. Dieser Totalverlust tritt beispielsweise ein, wenn der zugrunde liegende Basiswert am Ende der Laufzeit im Falle eines Index als Basiswert den Stand von Null (0) besitzt beziehungsweise im Falle einer Aktie als Basiswert diese wirtschaftlich wertlos geworden ist. Bonus-Zertifikate mit Abwicklungsart Zahlung Die Rückzahlung erfolgt unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses entweder durch Zahlung eines festgelegten Auszahlungsbetrags, (der Bonuslevel) oder zum anteiligen Basiswertkurs. Eine Physische Lieferung erfolgt nicht. Kursveränderungen des zugrunde liegenden Basiswerts während der Laufzeit können den Wert der Zertifikate mindern. Im Extremfall besteht das Risiko des Totalverlusts des eingesetzten Kapitals. Dieser Totalverlust tritt beispielsweise ein, wenn der zugrunde liegende Basiswert am Ende der Laufzeit im Falle eines Index als Basiswert den Stand von Null (0) besitzt beziehungsweise im Falle einer Aktie als Basiswert diese wirtschaftlich wertlos geworden ist. Bonus-Zertifikate mit Abwicklungsart Physische Lieferung Sofern die Endgültigen Emissionsbedingungen die Rückzahlung in Physischer Lieferung vorsehen, erfolgt die Tilgung durch Lieferung des jeweiligen Basiswerts in der dargestellten Anzahl. Kursveränderungen des zugrunde liegenden Basiswerts während der Laufzeit können den Wert der Zertifikate mindern. Im Extremfall besteht das Risiko des Totalverlusts des eingesetzten Kapitals. Dieser Totalverlust tritt beispielsweise ein, wenn der zugrunde liegende Basiswert am Ende der Laufzeit den Stand von Null (0) besitzt. Reverse- Bonus-Zertifikate Wird die Emission als Reverse-Struktur ausgestaltet, liegt die Besonderheit dieses Zertifikats darin, dass das Zertifikat auf die Wertentwicklung des Basiswerts in entgegen gesetzter Richtung reagiert. Die Höhe des Auszahlungsbetrags kann durch das Über- oder Unterschreiten der Barriere innerhalb des Beobachtungszeitraums erheblich beeinflusst werden. Wird die Barriere innerhalb des Beobachtungszeitraums berührt oder überschritten, können sich Kurssteigerungen des Basiswerts negativ auf den Wert der Zertifikate auswirken. Kursveränderungen des zugrunde liegenden Basiswerts während der Laufzeit können den Wert der Zertifikate mindern. Im Extremfall besteht das Risiko des Totalverlusts des eingesetzten Kapitals. Dieser Totalverlust tritt beispielsweise ein, wenn am Bewertungstag der Kurs des Basiswerts das Doppelte des Stands vom Ausgabetag beträgt. Bonus-Garant-Zertifikate Der Produktzusatz Garant sagt aus, dass bei Über- oder Unterschreiten der Barriere durch den Basiswertkurs zu irgendeinem Zeitpunkt innerhalb des Beobachtungszeitraums, der Anleger zwar seinen Anspruch auf die Bonuszahlung verliert, die Emittentin jedoch unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses bei Fälligkeit einen Auszahlungsbetrag zahlt, der mindestens dem Nominalbetrag des Zertifikats entspricht. Anleger, die die Zertifikate während der Laufzeit freihändig erwerben, tragen das Risiko des teilweisen Verlusts des eingesetzten Kapitals, da die Rückzahlung eines Zertifikats am Fälligkeitstag i.d.r. nur zum Nominalbetrag in Höhe von 100,00 Euro garantiert ist. 29

31 Die Zusage der Emittentin, die Zertifikate zum Nominalbetrag einzulösen, gilt nur für den in den Zertifikatsbedingungen genannten Fälligkeitstag. Bei einem Verkauf der Zertifikate vor dem Fälligkeitstag kann der Verkaufserlös auch geringer als der Nominalbetrag sein. Kursveränderungen des zugrunde liegenden Basiswerts während der Laufzeit können den Wert der Zertifikate mindern. Abweichend zum Kapitalschutz des Nominalbetrags am Laufzeitende besteht gemäß den Zertifikatsbedingungen die Möglichkeit, dass die Emittentin beim Eintritt eines dort beschriebenen Ereignisses die Zertifikate zur Rückzahlung kündigen kann. Der Anleger erhält in diesem Fall einen Betrag, der sich am Marktwert eines Zertifikats zum Zeitpunkt der Kündigung orientiert. Dieser Betrag kann kleiner als der Nominalbetrag oder Kaufpreis eines Zertifikats sein, so dass im Falle der Kündigung das Risiko eines teilweisen oder vollständigen Verlusts des eingesetzten Kapitals besteht. Anleger sollten beachten, dass die Zusage des Kapitalschutzes zum Laufzeitende abhängig von der Bonität der Emittentin ist. Eine Minderung der Bonität der Emittentin kann trotz des eingeräumten Kapitalschutz zu einem teilweisen oder vollständigen Verlust des eingesetzten Kapitals führen. Bonus-TeilGarant-Zertifikate Der Kapitalschutz umfasst bei Bonus-TeilGarant-Zertifikaten nicht den gesamten Nominalbetrag des Zertifikats, sondern nur einen bestimmten Prozentsatz desselben. Dieser garantierte Rückzahlungsbetrag (der Mindestbetrag ) kann beispielsweise 95,00 % des Nominalbetrags betragen. Anleger, die die Zertifikate während der Laufzeit freihändig erwerben, tragen das Risiko des teilweisen Verlusts des eingesetzten Kapitals, da die Rückzahlung eines Zertifikats am Fälligkeitstag i.d.r. nur zum Mindestbetrag garantiert ist. Die Zusage der Emittentin, die Zertifikate zum Mindestbetrag einzulösen gilt nur für den in den Zertifikatsbedingungen genannten Fälligkeitstag. Bei einem Verkauf der Zertifikate vor dem Fälligkeitstag kann der Verkaufserlös auch geringer als der Mindestbetrag sein. Kursveränderungen des zugrunde liegenden Basiswerts während der Laufzeit können den Wert der Zertifikate mindern. Abweichend zum Kapitalschutz des Mindestbetrags am Laufzeitende besteht gemäß den Zertifikatsbedingungen die Möglichkeit, dass die Emittentin beim Eintritt eines dort beschriebenen Ereignisses die Zertifikate zur Rückzahlung kündigen kann. Der Anleger erhält in diesem Fall einen Betrag, der sich am Marktwert eines Zertifikats zum Zeitpunkt der Kündigung orientiert. Dieser Betrag kann kleiner als der Nominalbetrag oder Kaufpreis eines Zertifikats sein, so dass im Falle der Kündigung das Risiko eines teilweisen oder vollständigen Verlusts des eingesetzten Kapitals besteht. Anleger sollten beachten, dass die Zusage des Kapitalschutzes zum Laufzeitende abhängig von der Bonität der Emittentin ist. Eine Minderung der Bonität der Emittentin kann trotz des eingeräumten Kapitalschutz zu einem teilweisen oder vollständigen Verlust des eingesetzten Kapitals führen. 2nd-Chance- Bonus-Zertifikate Mit dem Erwerb von 2nd-Chance-Bonus-Zertifikaten wird die Höhe des Auszahlungsbetrags von dem Über- oder Unterschreiten zweier Barrieren innerhalb des Beobachtungszeitraums erheblich beeinflusst. Wird die erste, obere Barriere innerhalb des Beobachtungszeitraums von dem Basiswertkurs berührt oder unterschritten, reduziert sich i.d.r. der Bonusbetrag und somit der Auszahlungsbetrag. Erreicht oder unterschreitet der Basiswertkurs zu irgendeinem Zeitpunkt innerhalb des Beobachtungszeitraums beide Barrieren, zahlt die Emittentin unter Berücksichtigung des 30

32 Bezugsverhältnisses einen Auszahlungsbetrag, der dem Kurs des Basiswerts am Bewertungstag entspricht. Kursveränderungen des zugrunde liegenden Basiswerts während der Laufzeit können den Wert der Zertifikate mindern. Im Extremfall besteht das Risiko des Totalverlusts des eingesetzten Kapitals. Dieser Totalverlust tritt beispielsweise ein, wenn der zugrunde liegende Basiswert am Ende der Laufzeit im Falle eines Index als Basiswert den Stand von Null (0) besitzt beziehungsweise im Falle einer Aktie als Basiswert diese wirtschaftlich wertlos geworden ist. Multi- Bonus-Zertifikate Wird die Emission als Multi-Struktur ausgestaltet, liegt die Besonderheit dieses Zertifikats darin, dass das Zertifikat sich nicht nur auf einen Basiswert sondern auf mehrere Basiswerte bezieht. Die Höhe des Auszahlungsbetrags kann durch das Über- oder Unterschreiten der jeweiligen Barrieren von jedem einzelnen der Basiswerte innerhalb des Beobachtungszeitraums erheblich beeinflusst werden. Kursveränderungen des zugrunde liegenden Basiswerts während der Laufzeit können den Wert der Zertifikate mindern. Im Extremfall besteht das Risiko des Totalverlusts des eingesetzten Kapitals. Dieser Totalverlust tritt beispielsweise ein, wenn nur einer der zugrunde liegenden Basiswerte am Ende der Laufzeit im Falle eines Index als Basiswert den Stand von Null (0) besitzt beziehungsweise im Falle einer Aktie als Basiswert diese wirtschaftlich wertlos geworden ist. Relax- Bonus-Zertifikate Der Zusatz Relax in einem Bonus-Zertifikat weist darauf hin, dass der Anspruch auf Zahlung eines Bonusbetrags in Abhängigkeit vom Über- oder Unterschreiten einer Barriere innerhalb des Beobachtungszeitraums nicht nur am Laufzeitende besteht, sondern auch an definierten Bewertungstagen während der Laufzeit. Der Erhalt des Bonusbetrags ist nicht sichergestellt. Kursveränderungen des zugrunde liegenden Basiswerts während der Laufzeit können den Wert der Zertifikate mindern. Im Extremfall besteht das Risiko des Totalverlusts des eingesetzten Kapitals. Dieser Totalverlust tritt beispielsweise ein, wenn der zugrunde liegende Basiswert am Ende der Laufzeit im Falle eines Index als Basiswert den Stand von Null (0) besitzt beziehungsweise im Falle einer Aktie als Basiswert diese wirtschaftlich wertlos geworden ist. Worst-Of- Bonus-Zertifikate Das Attribut Worst-Of bei einem Multi-Relax-Bonus-Zertifikat weist darauf hin, dass für die Ermittlung des Auszahlungsbetrags, respektive das Feststellen, ob die Barriere innerhalb des Beobachtungszeitraums über- oder unterschritten wurde, der Basiswert mit der schlechtesten Wertentwicklung seit dem Stichtag von allen zugrunde liegenden Basiswerten relevant ist. Kursveränderungen des zugrunde liegenden Basiswerts während der Laufzeit können den Wert der Zertifikate mindern. Im Extremfall besteht das Risiko des Totalverlusts des eingesetzten Kapitals. Dieser Totalverlust tritt beispielsweise ein, wenn der Basiswert mit der schlechtesten Performance seit dem Stichtag von allen zugrunde liegenden Basiswerten am Ende der Laufzeit im Falle eines Index als Basiswert den Stand von Null (0) besitzt beziehungsweise im Falle einer Aktie als Basiswert diese wirtschaftlich wertlos geworden ist. Outperformance-Zertifikate Mit dem Erwerb von Outperformance-Zertifikaten auf einen Basiswert erwirbt der Anleger einen Anspruch auf Zahlung eines Auszahlungsbetrags, dessen Höhe von der Kursentwicklung des 31

33 zugrunde liegenden Basiswerts abhängig ist. Sofern der Basiswert am Bewertungstag über dem Basispreis notiert erhält der Anleger die Differenz des Kurses des Basiswerts am Bewertungstag und des Basispreises multipliziert mit dem Partizipationsfaktor unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses Aufgrund der Möglichkeit eines Kursrückgangs des Basiswerts vom Zeitpunkt der Begebung der Zertifikate bis zum Bewertungstag sollten nur solche Anleger Zertifikate erwerben, die sich dieses Risikos bewusst sind. Angesichts der - im Regelfall - begrenzten Laufzeit von Zertifikaten kann der Anleger nicht darauf vertrauen, dass sich ein einmal gefallener Preis des Basiswerts rechtzeitig vor dem für die Bestimmung des Auszahlungsbetrags relevanten Bewertungstag erholen wird. Es ist nicht möglich vorherzusagen, wie sich der Wert des Basiswerts künftig entwickeln wird. Die bisherige Wertentwicklung lässt nicht auf die künftige Wertentwicklung schließen. Im Extremfall besteht das Risiko des Totalverlusts des eingesetzten Kapitals. Dieser Totalverlust tritt beispielsweise ein, wenn der zugrunde liegende Basiswert am Ende der Laufzeit im Falle eines Index als Basiswert den Stand von Null (0) besitzt beziehungsweise im Falle einer Aktie als Basiswert diese wirtschaftlich wertlos geworden ist. Outperformance-Zertifikate mit Barriere Bei Outperformance-Zertifikaten mit Barriere kann das Berühren oder Unterschreiten der Barriere innerhalb des Beobachtungszeitraums die mögliche Form der Rückzahlung erheblich beeinflussen. Kursveränderungen des zugrunde liegenden Basiswerts während der Laufzeit können den Wert der Zertifikate mindern. Im Extremfall besteht das Risiko des Totalverlusts des eingesetzten Kapitals. Dieser Totalverlust tritt beispielsweise ein, wenn der zugrunde liegende Basiswert am Ende der Laufzeit im Falle eines Index als Basiswert den Stand von Null (0) besitzt beziehungsweise im Falle einer Aktie als Basiswert diese wirtschaftlich wertlos geworden ist. Outperformance-Zertifikate mit Airbag Wird bei Outperformance-Zertifikaten mit Airbag der Kurs des Basiswerts am Bewertungstag unter der Barriere (die Verlustschwelle ) festgestellt, nimmt der Anleger überproportional (z.b. 1,25- fach) an den Kursverlusten des Basiswerts unterhalb der Verlustschwelle teil. Kursveränderungen des zugrunde liegenden Basiswerts während der Laufzeit können den Wert der Zertifikate mindern. Im Extremfall besteht das Risiko des Totalverlusts des eingesetzten Kapitals. Dieser Totalverlust tritt beispielsweise ein, wenn der zugrunde liegende Basiswert am Ende der Laufzeit im Falle eines Index als Basiswert den Stand von Null (0) besitzt beziehungsweise im Falle einer Aktie als Basiswert diese wirtschaftlich wertlos geworden ist. Outperformance-Zertifikate mit Cap Sofern das Zertifikat mit einem Cap ausgestattet ist, ist der maximale Auszahlungsbetrag durch den in den Zertifikatsbedingungen festgelegten Cap begrenzt. Dies bedeutet, dass der Anleger nicht mehr an Kurssteigerungen des Basiswerts über den Cap hinaus partizipiert. Kursveränderungen des zugrunde liegenden Basiswerts während der Laufzeit können den Wert der Zertifikate mindern. Im Extremfall besteht das Risiko des Totalverlusts des eingesetzten Kapitals. Dieser Totalverlust tritt beispielsweise ein, wenn der zugrunde liegende Basiswert am Ende der Laufzeit im Falle eines Index als Basiswert den Stand von Null (0) besitzt beziehungsweise im Falle einer Aktie als Basiswert diese wirtschaftlich wertlos geworden ist. 32

34 Reverse-Outperformance-Zertifikate Mit dem Erwerb von Reverse-Outperformance-Zertifikaten auf einen Basiswert erwirbt der Anleger einen Anspruch auf Zahlung eines Auszahlungsbetrags, dessen Höhe von der Kursentwicklung des zugrunde liegenden Basiswerts abhängig ist. Der Anleger partizipiert umgekehrt an der Wertentwicklung des Basiswerts. Kursrückgänge des zugrunde liegenden Basiswerts werden bei Reverse-Outperformance-Zertifikaten unter Berücksichtigung des Partizipationsfaktors überproportional in Kursgewinne gewandelt. Kurssteigerungen des Basiswerts werden hingegen in Kursverluste des Zertifikats gewandelt. Aufgrund der Möglichkeit von Kurssteigerungen des Basiswerts vom Zeitpunkt der Begebung der Zertifikate bis zum Bewertungstag, die bei diesen Zertifikaten in Kursverluste umgewandelt werden, sollten nur solche Anleger Zertifikate erwerben, die sich dieses Risikos bewusst sind. Angesichts der - im Regelfall - begrenzten Laufzeit von Zertifikaten kann der Anleger nicht darauf vertrauen, dass ein einmal gestiegener Preis des Basiswerts rechtzeitig vor dem für die Bestimmung des Auszahlungsbetrags relevanten Bewertungstag fallen wird. Im Extremfall besteht das Risiko des Totalverlusts des eingesetzten Kapitals. Dieser Totalverlust tritt beispielsweise ein, wenn am Bewertungstag der Kurs des Basiswerts das Doppelte des Stands vom Ausgabetag beträgt. Reverse-Outperformance-Zertifikate mit Barriere Bei Reverse-Outperformance-Zertifikaten mit Barriere kann das Berühren oder Überschreiten der Barriere innerhalb des Beobachtungszeitraums die mögliche Form der Rückzahlung erheblich beeinflussen. Kursveränderungen des zugrunde liegenden Basiswerts während der Laufzeit können den Wert der Zertifikate mindern. Im Extremfall besteht das Risiko des Totalverlusts des eingesetzten Kapitals. Dieser Totalverlust tritt beispielsweise ein, wenn am Bewertungstag der Kurs des Basiswerts das Doppelte des Stands vom Ausgabetag beträgt. Reverse-Outperformance-Zertifikate mit Airbag Wird bei Reverse-Outperformance-Zertifikaten mit Airbag der Kurs des Basiswerts am Bewertungstag über der Barriere (die Verlustschwelle ) festgestellt, werden Kursgewinne des Basiswerts oberhalb der Verlustschwelle überproportional (z.b. 1,25-fach) in Kursverluste des Anlegers umgewandelt. Kursveränderungen des zugrunde liegenden Basiswerts während der Laufzeit können den Wert der Zertifikate mindern. Im Extremfall besteht das Risiko des Totalverlusts des eingesetzten Kapitals. Dieser Totalverlust tritt beispielsweise ein, wenn am Bewertungstag der Kurs des Basiswerts das Doppelte des Stands vom Ausgabetag beträgt. Reverse-Outperformance-Zertifikate mit Cap Sofern das Zertifikat mit einem Cap ausgestattet ist, ist der maximale Auszahlungsbetrag durch den in den Zertifikatsbedingungen festgelegten Cap begrenzt. Dies bedeutet, dass der Anleger nicht mehr an Kursverlusten des Basiswerts über den Cap hinaus partizipiert. Kursveränderungen des zugrunde liegenden Basiswerts während der Laufzeit können den Wert der Zertifikate mindern. Im Extremfall besteht das Risiko des Totalverlusts des eingesetzten Kapitals. Dieser Totalverlust tritt beispielsweise ein, wenn am Bewertungstag der Kurs des Basiswerts das Doppelte des Stands vom Ausgabetag beträgt. 33

35 Sprint-Zertifikate Mit dem Erwerb von Sprint-Zertifikaten auf einen Basiswert erwirbt der Anleger einen Anspruch auf Zahlung eines Auszahlungsbetrags, dessen Höhe von der Kursentwicklung des zugrunde liegenden Basiswerts abhängig ist. Sofern der Basiswert am Bewertungstag über dem Basispreis notiert erhält der Anleger die Differenz des Kurses des Basiswerts am Bewertungstag und des Basispreises multipliziert mit dem Partizipationsfaktor unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses. Die Höhe des Auszahlungsbetrags ist durch den Cap begrenzt. Dies bedeutet, dass der Anleger nicht mehr an Kurssteigerungen des Basiswerts über den Cap hinaus partizipiert. Angesichts der - im Regelfall - begrenzten Laufzeit von Zertifikaten kann der Anleger nicht darauf vertrauen, dass sich ein einmal gefallener Preis des Basiswerts rechtzeitig vor dem für die Bestimmung des Auszahlungsbetrags relevanten Bewertungstag erholen wird. Aufgrund der Möglichkeit eines Kursrückgangs des Basiswerts vom Zeitpunkt der Begebung der Zertifikate bis zum Bewertungstag sollten nur solche Anleger Zertifikate erwerben, die sich dieses Risikos bewusst sind. Es ist nicht möglich vorherzusagen, wie sich der Wert des Basiswerts künftig entwickeln wird. Die bisherige Wertentwicklung lässt nicht auf die künftige Wertentwicklung schließen. Im Extremfall besteht das Risiko des Totalverlusts des eingesetzten Kapitals. Dieser Totalverlust tritt beispielsweise ein, wenn der zugrunde liegende Basiswert am Ende der Laufzeit im Falle eines Index als Basiswert den Stand von Null (0) besitzt beziehungsweise im Falle einer Aktie als Basiswert diese wirtschaftlich wertlos geworden ist. Reverse-Sprint-Zertifikate Der Anleger partizipiert umgekehrt an der Wertentwicklung des Basiswerts. Kursrückgänge des zugrunde liegenden Basiswerts werden bei Reverse-Sprint-Zertifikaten unter Berücksichtigung des Partizipationsfaktors überproportional in Kursgewinne gewandelt. Kurssteigerungen des Basiswerts werden hingegen in Kursverluste des Zertifikats gewandelt. Die Höhe des Auszahlungsbetrags ist durch den Cap begrenzt. Dies bedeutet, dass der Anleger nicht mehr an Kursverlusten des Basiswerts über den Cap hinaus partizipiert. Es ist nicht möglich vorherzusagen, wie sich der Wert des Basiswerts künftig entwickeln wird. Die bisherige Wertentwicklung lässt nicht auf die künftige Wertentwicklung schließen. Im Extremfall besteht das Risiko des Totalverlusts des eingesetzten Kapitals. Dieser Totalverlust tritt beispielsweise ein, wenn am Bewertungstag der Kurs des Basiswerts das Doppelte des Stands vom Ausgabetag beträgt. Discount-Zertifikate Die Höhe des Auszahlungsbetrags ist auf den in den Zertifikatsbedingungen festgelegten Höchstbetrag unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses begrenzt. Eine Rückzahlung der Zertifikate zum Höchstbetrag unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses ist nicht garantiert. Das Unter- oder Überschreiten der Barriere am Bewertungstag/innerhalb des Beobachtungszeitraums kann die mögliche Form der Rückzahlung erheblich beeinflussen. Während der Laufzeit der Zertifikate können Kursveränderungen des zugrunde liegenden Basiswerts den Wert der Zertifikate erheblich mindern. Kursveränderungen des zugrunde liegenden Basiswerts können dazu führen, dass der Anleger am Ende der Laufzeit der Zertifikate nur einen geringen oder keinen Auszahlungsbetrag erhält. Angesichts der - im Regelfall - begrenzten Laufzeit von Zertifikaten kann der Anleger nicht darauf vertrauen, dass sich ein einmal gefallener Preis des Basiswerts rechtzeitig vor dem für die Bestimmung des Auszahlungsbetrags relevanten Bewertungstag erholen wird. 34

36 Aufgrund der Möglichkeit eines Kursrückgangs der Zertifikate vom Zeitpunkt der Begebung der Zertifikate bis zum Bewertungstag sollten nur solche Anleger die Zertifikate erwerben, die sich dieses Risikos bewusst sind. Es ist nicht möglich vorherzusagen, wie sich der Wert des Basiswerts künftig entwickeln wird. Die bisherige Wertentwicklung lässt nicht auf die künftige Wertentwicklung schließen. Im Extremfall besteht das Risiko des Totalverlusts des eingesetzten Kapitals. Dieser Totalverlust tritt beispielsweise ein, wenn der zugrunde liegende Basiswert am Ende der Laufzeit im Falle eines Index als Basiswert den Stand von Null (0) besitzt beziehungsweise im Falle einer Aktie als Basiswert diese wirtschaftlich wertlos geworden ist. Discount-Zertifikate mit Abwicklungsart Zahlung Die Rückzahlung erfolgt entweder durch Zahlung eines festen Geldbetrags (der Höchstbetrag - unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnis) oder durch Zahlung eines Auszahlungsbetrags (unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnis), der sich nach dem Referenzpreis richtet, wobei der Auszahlungsbetrag den in den Zertifikatsbedingungen festgelegten Höchstbetrag unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnis nicht übersteigen kann. Im Extremfall besteht das Risiko des Totalverlusts des eingesetzten Kapitals. Dieser Totalverlust tritt beispielsweise ein, wenn der zugrunde liegende Basiswert am Ende der Laufzeit im Falle eines Index als Basiswert den Stand von Null (0) besitzt beziehungsweise im Falle einer Aktie als Basiswert diese wirtschaftlich wertlos geworden ist. Discount-Zertifikate mit Abwicklungsart Physischer Lieferung Sofern eine Rückzahlung zum Auszahlungsbetrag in Frage kommt, wird anstelle der Zahlung des anteiligen Basiswertkurses (unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses) die Lieferung der jeweiligen Aktie zu der in den Endgültigen Emissionsbedingungen dargestellten Anzahl vorgenommen. Im Extremfall besteht das Risiko des Totalverlusts des eingesetzten Kapitals. Dieser Totalverlust tritt beispielsweise ein, wenn die zugrunde liegende Aktie am Ende der Laufzeit diese wirtschaftlich wertlos geworden ist. Barrier-Discount-Zertifikate down + in, up + out, up + in Ob der Anleger am Fälligkeitstag den Höchstbetrag erhält, hängt maßgeblich von der Kursentwicklung des Basiswerts und einer möglichen Barrierverletzung ab. Das Über- oder Unterschreiten der Barriere kann die mögliche Form der Rückzahlung erheblich beeinflussen. Die nachstehenden Ausstattungsvarianten down + in, up + in und up + out kennzeichnen dabei, wie die Barriere innerhalb des Beobachtungszeitraums durch Kursveränderungen des Basiswerts die zugrunde liegenden Optionsstrukturen aktiviert und damit die Auszahlungsbetrag bestimmt. Der Begriff down steht für das Unterschreiten der Barriere, der Begriff up für das Überschreiten und die Begriffe in und out kennzeichnen, ob die Optionsstruktur aktiviert oder deaktiviert wird. Wird beim Barrier-Discount-Zertifikat (down + in) während des Beobachtungszeitraums die Barriere einmal berührt oder unterschritten, erfolgt die Rückzahlung zum anteiligen Basiswertkurs wenn der Kurs des Basiswerts am Bewertungstag unter dem Basispreis liegt. Wird beim Barrier-Discount-Zertifikat (up + out) während des Beobachtungszeitraums die Barriere weder berührt noch überschritten, erfolgt die Rückzahlung zum anteiligen Basiswertkurs wenn der Kurs des Basiswerts am Bewertungstag unter dem Basispreis liegt. Wird beim Barrier-Discount-Zertifikat (up + in) während des Beobachtungszeitraums die Barriere mindestens einmal berührt oder überschritten, erfolgt die Rückzahlung zum anteiligen Basiswertkurs wenn der Kurs des Basiswerts am Bewertungstag unter dem Basispreis liegt. 35

37 Aufgrund der Möglichkeit eines Kursrückgangs des Basiswerts innerhalb des Beobachtungszeitraums sollten nur solche Anleger Barrier-Discount-Zertifikat erwerben, die sich dieses Risikos bewusst sind. Angesichts der begrenzten Laufzeit kann dabei nicht darauf vertraut werden, dass sich der Kurs des Basiswerts rechtzeitig vor dem Bewertungstag wieder erholen wird. Im Extremfall besteht das Risiko des Totalverlusts des eingesetzten Kapitals. Dieser Totalverlust tritt beispielsweise ein, wenn der zugrunde liegende Basiswert am Ende der Laufzeit im Falle eines Index als Basiswert den Stand von Null (0) besitzt beziehungsweise im Falle einer Aktie als Basiswert diese wirtschaftlich wertlos geworden ist. Discount-Zertifikate Pro Der Zusatz Pro zeigt an, dass im Vergleich zum herkömmlichen Barrier-Discount-Zertifikat der Beobachtungszeitraum für das Über- oder Unterschreiten der Barriere nicht die gesamte Laufzeit, sondern nur ein Zeitfenster (beispielsweise die letzten drei Laufzeitmonate der Zertifikate) umfasst. Das Über- oder Unterschreiten der Barriere innerhalb des Beobachtungszeitraums, kann die mögliche Form der Rückzahlung erheblich beeinflussen. Korridor-Discount-Zertifikate Korridor-Discount-Zertifikate werden im Vergleich zum normalen Discount-Zertifikat am Fälligkeitstag nur dann durch Zahlung des Höchstbetrags unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses getilgt, wenn der Basiswert am Bewertungstag zwischen der unteren und der oberen Barriere notiert. Andernfalls erfolgt die Zahlung eines Auszahlungsbetrags, dessen Höhe von der Kursentwicklung des zugrunde liegenden Basiswerts abhängig ist. Das Überschreiten der oberen Barriere bzw. das Unterschreiten der unteren Barriere am Bewertungstag ist für die Ermittlung des Auszahlungsbetrags der Zertifikate maßgeblich. Im Extremfall besteht das Risiko des Totalverlusts des eingesetzten Kapitals. Dieser Totalverlust tritt beispielsweise ein, wenn der zugrunde liegende Basiswert am Ende der Laufzeit im Falle eines Unterschreitens der unteren Barriere im Falle eines Index als Basiswert den Stand von Null (0) besitzt beziehungsweise im Falle einer Aktie als Basiswert diese wirtschaftlich wertlos geworden ist, aber auch wenn der zugrunde liegende Basiswertkurs am Ende der Laufzeit im Falle eines Überschreitens der oberen Barriere mindestens den doppelten Stand vom Ausgabetag beträgt. Airbag-Zertifikate Airbag-Zertifikate sind mit einer Verlustschwelle ausgestattet, d.h. Kursverluste des Basiswerts bis zur Verlustschwelle führen nicht zu einer Minderung des Auszahlungsbetrags. Wird jedoch der Referenzpreis unter der Verlustschwelle festgestellt, nimmt der Anleger überproportional (z.b. 1,25-fach) an den Kursverlusten des Basiswerts unterhalb der Verlustschwelle teil. Während der Laufzeit der Zertifikate können Kursveränderungen des zugrunde liegenden Basiswerts den Wert der Zertifikate erheblich mindern. Kursveränderungen des zugrunde liegenden Basiswerts können dazu führen, dass der Anleger am Ende der Laufzeit der Zertifikate nur einen geringen oder keinen Auszahlungsbetrag erhält. Sofern die Emission mit einem Cap ausgestaltet ist, wird die Höhe des Auszahlungsbetrags unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses und des entsprechenden Partizipationsfaktor durch auf den Cap begrenzt. Angesichts der - im Regelfall - begrenzten Laufzeit von Zertifikaten kann der Anleger nicht darauf vertrauen, dass sich ein einmal gefallener Preis des Basiswerts rechtzeitig vor dem für die Bestimmung des Auszahlungsbetrags relevanten Bewertungstag erholen wird. 36

38 Aufgrund der Möglichkeit eines Kursrückgangs der Zertifikate vom Zeitpunkt der Begebung der Zertifikate bis zum Bewertungstag sollten nur solche Anleger die Zertifikate erwerben, die sich dieses Risikos bewusst sind. Es ist nicht möglich vorherzusagen, wie sich der Wert des Basiswerts künftig entwickeln wird. Die bisherige Wertentwicklung lässt nicht auf die künftige Wertentwicklung schließen. Im Extremfall besteht das Risiko des Totalverlustes des eingesetzten Kapitals. Dieser Totalverlust tritt beispielsweise ein, wenn der zugrunde liegende Basiswert am Ende der Laufzeit im Falle eines Index als Basiswert den Stand von Null (0) besitzt beziehungsweise im Falle einer Aktie als Basiswert diese wirtschaftlich wertlos geworden ist. Reverse-Airbag-Zertifikate Wird die Emission als Reverse-Struktur ausgestaltet, liegt die Besonderheit dieses Zertifikats darin, dass das Zertifikat auf die Wertentwicklung des Basiswerts in entgegen gesetzter Richtung reagiert. Reverse-Airbag-Zertifikate sind mit einer Verlustschwelle ausgestattet, d.h. Kursgewinne des Basiswerts bis zur Verlustschwelle führen nicht zu einer Minderung des Auszahlungsbetrags. Wird jedoch der Referenzpreis über der Verlustschwelle festgestellt, werden überproportional (z.b. 1,25-fach) Kursgewinne des Basiswerts in Kursverluste des Zertifikats umgewandelt. Im Extremfall besteht das Risiko des Totalverlustes des eingesetzten Kapitals. Dieser Totalverlust tritt beispielsweise ein, wenn am Bewertungstag der Kurs des Basiswerts das Doppelte des Standes am Ausgabetag beträgt. Closed-End und Open-End-Zertifikate Mit dem Erwerb von Closed-End- und Open-End-Zertifikaten auf einen Index erwirbt der Anleger einen Anspruch auf Zahlung eines Auszahlungsbetrags, dessen Höhe von der Kursentwicklung des zugrunde liegenden Index abhängig ist. Die Closed-End-Zertifikate sind mit einer begrenzten Laufzeit ausgestattet. Die Emittentin wird den Auszahlungsbetrag je Zertifikat am in den Zertifikatsbedingungen genannten Fälligkeitstag an die Zertifikatsinhaber zahlen. Angesichts der - im Regelfall - begrenzten Laufzeit von Zertifikaten kann der Anleger nicht darauf vertrauen, dass sich ein einmal gefallener Preis des Basiswerts rechtzeitig vor dem für die Bestimmung des Auszahlungsbetrags relevanten Bewertungstag erholen wird. Aufgrund der Möglichkeit eines Kursrückgangs der Zertifikate vom Zeitpunkt der Begebung der Zertifikate bis zum Bewertungstag sollten nur solche Anleger die Zertifikate erwerben, die sich dieses Risikos bewusst sind. Es ist nicht möglich vorherzusagen, wie sich der Wert des Basiswerts künftig entwickeln wird. Die bisherige Wertentwicklung lässt nicht auf die künftige Wertentwicklung schließen. Im Extremfall besteht das Risiko des Totalverlustes des eingesetzten Kapitals. Dieser Totalverlust tritt beispielsweise ein, wenn der zugrunde liegende Index am Bewertungstag bzw. am Ende der Laufzeit den Stand von Null (0) besitzt. Weitere Risikohinweise Transaktionskosten und Provisionen Etwaige Transaktionskosten und Provisionen, die beim Kauf oder Verkauf von Zertifikaten durch die depotführende Bank in Rechnung gestellt werden sowie anfallende Depotgebühren, können insbesondere bei Pauschalen und Mindestgebühren in Kombination mit einem niedrigen Auftragswert zu (vergleichsweise) hohen Kostenbelastungen führen. Der Anleger sollte sich 37

39 daher vor dem Erwerb von Zertifikaten über alle mit dem Kauf, der Verwahrung und einem möglichen Verkauf verbundenen Kosten informieren. Inanspruchnahme von Darlehen Falls der Anleger den Erwerb der Zertifikate im Wege eines Darlehens finanziert, muss er soweit es das investierte Kapital ganz oder teilweise verliert nicht nur den erlittenen Verlust, sondern auch die angefallenen Darlehenszinsen und das Darlehen zurückzahlen. In einem solchen Fall steigt das Verlustrisiko deutlich. Daher sollte der Anleger nicht darauf vertrauen, das Darlehen aus Erträgen der Zertifikate verzinsen und/oder tilgen zu können. Der Anleger sollte vor Erwerb der Zertifikate und Aufnahme des Darlehens seine wirtschaftlichen Verhältnisse prüfen. Insbesondere sollte er prüfen, ob er zur Verzinsung und gegebenenfalls zur kurzfristigen Tilgung des Darlehens auch dann in der Lage sein wird, wenn die erwarteten Erträge ausbleiben oder stattdessen sogar Verluste eintreten. Kein laufender Ertrag Ein Zertifikat verbrieft weder einen Anspruch auf Zinszahlungen noch auf Dividendenzahlungen und wirft daher keinen laufenden Ertrag ab. Mögliche Wertverluste der Zertifikate können daher nicht durch andere Erträge aus den Zertifikaten kompensiert werden. Risikoausschließende oder -einschränkende Geschäfte Der Anleger darf nicht darauf vertrauen, dass er während der Laufzeit der Zertifikate jederzeit Geschäfte abschließen kann, durch die die Risiken aus dem Erwerb der Zertifikate verringert werden können. Dies hängt insbesondere von den Marktgegebenheiten und den jeweiligen Zertifikatsbedingungen ab. Diese Geschäfte können möglicherweise nicht oder nur zu einem verlustbringenden Preis getätigt werden. Handel in Zertifikaten Die WGZ BANK wird bemüht sein, unter gewöhnlichen Marktbedingungen während der Laufzeit der Zertifikate regelmäßig Rückkaufkurse zu stellen. Sie ist zum Rückkauf jedoch nicht verpflichtet und übernimmt keinerlei Rechtspflichten hinsichtlich der Höhe und des Zustandekommens derartiger Kurse. Im Falle besonderer Marktsituationen, kann es zudem zu größeren Spannen zwischen An- und Verkaufskurs kommen. Kein Anleger sollte darauf vertrauen, dass er die Zertifikate zu einem bestimmten Zeitpunkt oder einem bestimmten Kurs veräußern kann. Angebotsgröße Die in diesem Basisprospekt angegebene Angebotsgröße entspricht, vorbehaltlich einer Aufstockung, dem Maximalbetrag der angebotenen Wertpapiere, lässt aber keinen Rückschluss auf das Volumen der effektiv emittierten und bei einem Zentralverwahrer hinterlegten Wertpapiere zu. Dieses richtet sich nach den Marktverhältnissen und kann sich während der Laufzeit der Wertpapiere verändern. Jeder Anleger sollte beachten, dass auf Grundlage der angegebenen Angebotsgröße keine Rückschlüsse auf die Liquidität der Wertpapiere im Sekundärmarkt möglich sind. Auflösung von Gegengeschäften Die WGZ BANK tätigt zur Absicherung ihrer Verpflichtungen aus den Zertifikaten fortlaufend Absicherungsgeschäfte in dem jeweiligen Basiswert. Am Bewertungstag werden die 38

40 Absicherungsgeschäfte aufgelöst. Je nach Anzahl der fälligen Zertifikate, der dann gegebenen Marktsituation und Liquidität in dem jeweiligen Basiswert, kann nicht ausgeschlossen werden, dass dadurch der Stand des jeweiligen Basiswerts und damit auch die Rückzahlung negativ beeinflusst werden. Risiko der Kündigung Gemäß den Zertifikatsbedingungen besteht die Möglichkeit, dass die WGZ BANK beim Eintritt eines dort beschriebenen Ereignisses die Zertifikate zur Rückzahlung kündigen kann. Der Anleger erhält in diesem Fall einen Betrag, der sich am Marktwert eines Zertifikats zum Zeitpunkt der Kündigung orientiert. Dieser Betrag kann kleiner als der Nominalbetrag oder Kaufpreis eines Zertifikats sein, so dass auch im Falle der Kündigung das Risiko eines teilweisen oder vollständigen Verlustes des eingesetzten Kapitals besteht. Notwendigkeit der Einlösungserklärung bei Open-End-Zertifikaten Die Laufzeit der Open-End-Zertifikate ist unbegrenzt, daher sollte der Anleger beachten, dass eine Einlösung der Open-End-Zertifikate nur mit Wirkung zu den in den Zertifikatsbedingungen genannten Terminen fristgerecht möglich ist. Die Einlösungserklärung ist vom Inhaber der Zertifikate zu veranlassen, seitens der WGZ BANK sind keine automatischen Zahlungen eines Abrechnungsbetrages vorgesehen. Ohne eine solche Einlösungserklärung erhält der Anleger den durch die Open-End-Zertifikate verbrieften Abrechnungsbetrag nicht. Zwischen den genannten Terminen ist die Realisierung des wirtschaftlichen Werts der Open-End-Zertifikate nur durch Veräußerung möglich. Eine Veräußerung der Open-End-Zertifikate setzt jedoch voraus, dass sich Käufer finden, die zum Ankauf zu einem entsprechenden Preis bereit sind. Finden sich keine Käufer, kann der Wert der Open-End-Zertifikate möglicherweise nicht realisiert werden. Abzug des Managementfaktors bei Closed-End und Open-End-Zertifikate Die WGZ BANK kann ggf. einen Managementfaktor und weitere noch näher zu bestimmende Gebühren (in Abhängigkeit vom jeweiligen Basiswert) in Abzug bringen. Diese Gebühren können beispielsweise einmalig, jährlich oder monatlich erhoben werden. Die Gebühren können dazuführen, dass der Basiswerts bei gleich bleibenden bzw. leicht steigenden Kursen der dem Index zugrundeliegenden Aktien fällt bzw. nicht an Wert gewinnt. Bei fallenden Kursen verstärken die Gebühren die negative Kursentwicklung des Index. Der Abzug von Gebühren führt generell dazu, dass der Wert der Zertifikate reduziert wird. Nähere Angaben zum Managementfaktor werden in den Endgültigen Emissionsbedingungen beschrieben. Mit der Emittentin verbundene Risikofaktoren Allgemeine Bankrisiken Die WGZ BANK ist den üblichen Bankrisiken ausgesetzt, die ihre wirtschaftliche Lage negativ beeinflussen können. Diese üblichen Bankrisiken können die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage und dabei insbesondere die Fähigkeit der Emittentin, ihre Verpflichtungen aus den Zertifikaten zu erfüllen (vgl. den Abschnitt Bonitätsrisiko), negativ beeinflussen und können damit zu einem teilweisen oder vollständigen Wertverlust der emittierten Zertifikate führen. Risiken können insbesondere auftreten in Form von Adressenausfallrisiken, Marktpreisrisiken, Liquiditätsrisiken, operationellen und strategischen Risiken. 39

41 Adressenausfallrisiko Das Adressenausfallrisiko (auch Adressausfallrisiko ) bezeichnet das Risiko eines Verlustes oder entgangenen Gewinns auf Grund des Ausfalls oder der Bonitätsverschlechterung eines Geschäftspartners und umfasst folgende Risiken: (a) Das Kredit- oder Ausfallrisiko bezeichnet insbesondere das Risiko des Verlustes, falls ein Kreditnehmer, beispielsweise durch Insolvenz, seine Verpflichtungen im Rahmen einer Kreditvereinbarung nicht erfüllen kann. Zu unterscheiden sind Einzelkreditrisiken und Kreditportfoliorisiken. (b) Das Kontrahentenrisiko bezeichnet das Risiko des Verlustes, dass insbesondere im Rahmen von Handelsgeschäften, der Kontrahent seiner Verpflichtung zur Zahlung oder Lieferung nicht nachkommt. (c) Das Länderrisiko bezeichnet alle Risiken die sich aus internationalen Geschäften ergeben und deren Ursachen nicht beim Vertragspartner selbst, sondern in dem Land in dem er seinen Sitz hat liegen. Die Risiken gehen insbesondere aus dem unmittelbaren ökonomischen, sozialen und/oder politischen Umfeld eines bestimmten Landes hervor und sind spezifisch für das jeweilige Land zu sehen. (d) Das Anteilseignerrisiko bezeichnet das Risiko des Verlustes, dass nach Zurverfügungstellung von Eigenkapital an Dritte entstehen kann. Das Adressenausfallrisiko stellt eine bedeutende Risikokategorie dar, da das Kreditgeschäft ein Kerngeschäftsfeld der Emittentin ist. Marktpreisrisiko Als Marktpreisrisiko bezeichnet man potenzielle Verluste, die sich aus Handels- und Anlagebuchpositionen (in den Kategorien Aktien, Renten, Devisen und Derivate) auf Grund von nachteiligen Veränderungen von Marktpreisen oder preisbeeinflussenden Parametern (einschließlich von Veränderungen der Volatilität oder Liquidität) an den Finanzmärkten ergeben können. Solche nachteiligen Veränderungen können zu unvorhergesehenen Verlusten, zu einer Verschlechterung der Ertragslage oder zu einer Verschlechterung des Geschäftes der WGZ BANK und ihres Betriebsergebnisses führen. Veränderte Zinssätze können sich außerdem über das Festpreisrisiko negativ auswirken, wenn einerseits Festkonditionen und andererseits variable Konditionen vereinbart sind. Liquiditätsrisiko Unter Liquiditätsrisiko wird das Risiko verstanden, mangels liquider Mittel gegenwärtige oder zukünftige Zahlungsverpflichtungen im Zeitpunkt der Fälligkeit nicht vollständig erfüllen zu können (operatives Liquiditätsrisiko) oder bei Bedarf nicht ausreichend Liquidität zu den erwarteten Konditionen beschaffen zu können (strukturelles Liquiditätsrisiko) oder Geschäfte auf Grund unzulänglicher Markttiefe oder von Marktstörungen nicht oder nur mit Verlusten auflösen oder glattstellen zu können (Marktliquiditätsrisiko). Operationelle Risiken Operationelle Risiken oder Betriebsrisiken sind potenzielle zukünftige Ereignisse mit negativen Auswirkungen auf die WGZ BANK, die insbesondere durch menschliches Fehlverhalten, die Unangemessenheit oder das Versagen von internen Prozessen oder Systemen oder durch externe Ereignisse entstehen. Teilrisiken sind insbesondere Personalrisiken, rechtliche Risiken und Risiken die mit Gebäuden, Technik und IT-Systemen verbunden sind. 40

42 Strategische Risiken Strategische Risiken entstehen durch die Veränderung von Rahmenbedingungen, wie etwa Kundenanforderungen, Wettbewerbsbedingungen oder technische Veränderungen. Sie können die wesentlichen Erfolgspotenziale der Bank negativ beeinflussen oder die Erreichung der langfristigen Unternehmensziele beeinträchtigen. Besondere Bankrisiken Risiken aus einer Veränderung des Ratings Die WGZ BANK hat eine freiwillige Bewertung durch die international tätige Ratingagentur Moody s eingeholt. Die Ratingagentur bewertet neutral das Geschäftsumfeld in dem die WGZ BANK tätig ist und die eingegangenen Risiken. Diese Beurteilung der Ratingagentur soll dem Anleger einen Überblick über die Solvenz der WGZ BANK geben. Das veröffentlichte Rating wird ständig überprüft und kann Änderungen unterliegen. Der genossenschaftliche FinanzVerbund, einschließlich der WGZ BANK hat ein Rating von FitchRatings (Fitch) erhalten. Diese Beurteilung der Ratingagentur soll dem Anleger einen Überblick über die Solvenz des Verbundes geben. Das veröffentlichte Rating wird ständig überprüft und kann Änderungen unterliegen. Sollte sich das Geschäftsumfeld, das Risikoprofil oder die Rentabilität der WGZ BANK oder des Verbundes verschlechtern, könnte dies zu einer geänderten Einschätzung der Ratingagenturen führen. Hierdurch würden sich die Refinanzierungskosten erhöhen, was wiederum zu einer verschlechterten Rentabilität und einer verschlechterten Wettbewerbssituation führen würde. Dadurch könnte die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage negativ beeinflusst werden und es könnte ein Wertverlust der Zertifikate eintreten. Wettbewerbsrisiken Das angestammte Geschäftsgebiet der WGZ BANK umfasst Nordrhein-Westfalen und Teile von Rheinland-Pfalz. Starker Wettbewerb in Deutschland, insbesondere in Westdeutschland oder starker Wettbewerb um angestammte Kundengruppen darunter insbesondere um mittelständische Firmenkunden könnte zu einer wesentlichen Verschlechterung der Geschäftsmöglichkeiten und Konditionen führen. Dadurch könnte die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage negativ beeinflusst werden und es könnte ein Wertverlust der Zertifikate eintreten. Risiken durch eine Unterbrechung des Geschäftsbetriebes Unvorhergesehene Ereignisse wie schwere Naturkatastrophen, Terroranschläge oder sonstige Notstände vergleichbaren Ausmaßes können zu einer Unterbrechung des Geschäftsbetriebes der WGZ BANK und so zu erheblichen Verlusten führen etwa von Eigentum, Kapitalanlagen, Handelspositionen oder Mitarbeitern in Schlüsselpositionen. Unvorhergesehene Ereignisse können zusätzliche Kosten verursachen oder die Kosten der Bank erhöhen (z.b. für Versicherungsprämien). Auch können sie zur Folge haben, dass bestimmte Risiken nicht mehr versichert werden können und so das Risiko der Bank steigt. Dadurch könnte die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage negativ beeinflusst werden und es könnte ein Wertverlust der Zertifikate eintreten. 41

43 Beteiligungsrisiken Unter Beteiligungsrisiken ist die Gefahr von unerwarteten Verlusten zu verstehen, die sich aus einer Senkung des Marktwertes der Beteiligungen der WGZ BANK unter ihrem Buchwert ergeben. Dadurch könnte die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage negativ beeinflusst werden und es könnte ein Wertverlust der Zertifikate eintreten. Risiken aus einer Inanspruchnahme aus wichtigen Verträgen Die WGZ BANK hat wichtige Verträge abgeschlossen aus denen sie in Anspruch genommen werden kann. Hierzu zählen Patronatserklärungen und die Mitgliedschaft in der beim Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.v. (BVR) bestehenden Sicherungseinrichtung. Patronatserklärungen Die WGZ BANK trägt, abgesehen vom Fall des politischen Risikos, in Höhe ihrer unmittelbaren und mittelbaren Anteilsquote dafür Sorge, dass die WL BANK AG Westfälische Landschaft Bodenkreditbank, die WGZ BANK Luxembourg S.A., die WGZ BANK Ireland plc und die WGZ Immobilien + Treuhand GmbH & Co. KG ihre Verpflichtungen erfüllen können. Durch die Inanspruchnahme aus Patronatserklärungen könnte die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage negativ beeinflusst werden und es könnte ein Wertverlust der Zertifikate eintreten. Verpflichtungen im Zusammenhang mit der Sicherungseinrichtung des BVR Die WGZ BANK ist Mitglied der beim Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.v. (BVR) bestehenden Sicherungseinrichtung mit einem Garantiefonds und einem Garantieverbund. Sie beteiligt sich mit Beiträgen und Garantieverpflichtungen. Die Einzelheiten bestimmt das Statut der Sicherungseinrichtung. Mit den im Garantiefonds angesammelten Mitteln sowie der im Rahmen des Garantieverbundes abgegebenen Garantieverpflichtungen werden Sanierungsmaßnahmen von der Sicherungseinrichtung zugunsten einer Mitgliedsbank des Bundesverbandes vorgenommen, wenn diese selbst nicht in der Lage ist, die bei ihr drohenden oder bestehenden wirtschaftlichen Schwierigkeiten aus eigener Kraft zu überwinden. Der Grunderhebungssatz für die WGZ BANK beträgt nach Änderung des Statuts der Sicherungseinrichtung 0,4 für das Jahr Der Faktor für das Jahr 2009 betrug nach bisheriger Berechnungsgrundlage 0,5. Für die WGZ BANK beträgt dieser Wert in 2009 TEUR Der Berechnung des Grunderhebungssatzes liegt ein komplexes Berechnungsverfahren zugrunde. Im wesentlichen bildet die Grundlage die Bilanzposition "Forderungen an Kunden." Die genaue Berechnungsmethode regelt 4 des Status der Sicherungseinrichtung. Im Rahmen des Garantiefonds beträgt der Beitrag der WGZ BANK derzeit das 1,2-fache dieses geänderten Grunderhebungssatzes (für 2009 TEUR nach bisheriger Berechnungsgrundlage). Der jährliche Beitrag kann jedoch nach dem Statut maximal auf das Fünffache des Grunderhebungssatzes festgesetzt werden. Im Rahmen des Garantieverbundes hat die WGZ BANK eine Garantieverpflichtung in Höhe des Achtfachen des Grunderhebungssatzes zum Garantiefonds (entsprechend TEUR für 2009) übernommen. Durch die Garantieverpflichtung aus dem Garantieverbund und durch eine eventuell erhöhte Inanspruchnahme aus den Verpflichtungen im Zusammenhang mit dem Garantiefonds des BVR können sich negative Auswirkungen auf die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage ergeben und es könnte ein Wertverlust der Zertifikate eintreten. 42

44 Politische Risiken Politisches Risiko im Sinne dieses Absatzes bezeichnet außerordentliche staatliche Maßnahmen oder politische Ereignisse wie Krieg oder Revolution. Diese Risiken könnten dazu führen, dass sich die Geschäftsmöglichkeiten der WGZ BANK wesentlich verschlechtern und dadurch auch die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage negativ beeinflusst wird. Dies wiederum könnte zu einem Wertverlust der Zertifikate führen. Unerkannte oder unvorhersehbare Risiken Die Methoden und Verfahren zur Risikomessung, -überwachung und -steuerung der WGZ BANK könnten trotz Beachtung der gesetzlichen Vorgaben unzureichend sein und die Bank unerkannten oder unvorhergesehenen Risiken aussetzen. So könnte sich herausstellen, dass die Verfahren und Methoden der Bank in einem bestimmten wirtschaftlichen Umfeld oder hinsichtlich bestimmter Risiken, darunter auch solche, die die Bank nicht erkennt oder vorhersieht, zur Begrenzung der Risiken nicht voll wirksam sind. Die Instrumente könnten ungeeignet sein, künftige Risiken abzuschätzen, wie sie sich beispielsweise aus Faktoren ergeben können, die die Bank nicht vorhergesehen oder in ihren statistischen Modellen nicht angemessen berücksichtigt hat. Dies könnte zu unvorhergesehenen erheblichen Verlusten führen. Dadurch könnte die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage negativ beeinflusst werden und es könnte ein Wertverlust der Zertifikate eintreten. Informationen zum Angebot und über die Wertpapiere Informationen zum Angebot Verkaufsbeschränkungen Die Verteilung des Basisprospekts und das Anbieten oder der Verkauf von Zertifikaten in anderen Ländern und an ausländische Staatsangehörige kann durch anwendbare Gesetze, Verordnungen und sonstige Bestimmungen der jeweils geltenden Rechtsordnung beschränkt sein. Personen, in deren Besitz dieser Basisprospekt oder eine Kopie hiervon gelangt, sind verpflichtet, sich selbst über etwaige Beschränkungen zu informieren und diese zu beachten. Jedes Versäumnis, diese Beschränkungen zu beachten, kann eine Verletzung der geltenden Wertpapiergesetze darstellen. Verkaufsbeschränkungen bestehen beispielsweise im Vereinigten Königreich, in den Vereinigten Staaten von Amerika sowie grundsätzlich für US-Bürger. Weder dieser Basisprospekt noch eine Kopie hiervon darf in die Vereinigten Staaten von Amerika, nach Kanada oder nach Japan oder in ihre jeweiligen Territorien oder Besitzungen geschickt, gebracht oder verteilt werden, noch darf er an eine US-Person im Sinne der Bestimmungen des US Securities Act 1933 oder an Personen mit Wohnsitz in Kanada oder Japan verteilt werden. 43

45 Verantwortung Die WGZ BANK AG Westdeutsche Genossenschafts-Zentralbank, Ludwig-Erhard-Allee 20, Düsseldorf, übernimmt für die in diesem Basisprospekt gemachten Angaben gemäß 5 Abs. 4 Wertpapierprospektgesetz die Verantwortung. Die WGZ BANK erklärt, dass ihres Wissen die Angaben richtig und keine wesentlichen Umstände ausgelassen sind. Gegenstand dieses Basisprospekts sind: Gegenstand dieses Basisprospektes Bonus-Zertifikate in folgenden Ausprägungen: Bonus-Zertifikate, Bonus-Zertifikate mit Cap, Bonus-Garant-Zertifikate, Bonus-Garant-Zertifikate mit Cap, Bonus-TeilGarant-Zertifikate, Bonus-TeilGarant-Zertifikate mit Cap, 2nd-Chance-Bonus- Zertifikate, 2nd-Chance-Bonus-Zertifikate mit Cap, Best-In-Bonus-Zertifikate, Best-In-Bonus- Zertifikate mit Cap, Reverse-Bonus-Zertifikate, Reverse-Bonus-Zertifikate mit Cap, Reverse- Bonus-Garant-Zertifikate, Reverse-Bonus-Garant-Zertifikate, Reverse-Bonus-Teilgarant- Zertifikate, Reverse-Bonus-Teilgarant-Zertifikate mit Cap, Multi-Bonus-Zertifikate Worst-Of, Multi- Bonus-Zertifikate mit Cap Worst-Of, Multi-Relax-Bonus-Zertifikate Worst-Of, Multi-Relax-Bonus- Zertifikate mit Cap Worst-Of. Die Bonus-Zertifikate können auch mit der Ausstattungsvariante Pro ausgestattet sein. Outperformance-Zertifikate mit folgenden Ausprägungen: Outperformance-Zertifikate, Outperformance-Zertifikate mit Airbag, Outperformance-Zertifikate mit Barriere, Outperformance-Zertifikate mit Airbag und Cap, Outperformance-Zertifikate mit Barriere und Cap, Reverse-Outperformance-Zertifikate, Reverse-Outperformance-Zertifikate mit Airbag, Reverse-Outperformance-Zertifikate mit Barriere, Reverse-Outperformance-Zertifikate mit Airbag und Cap, Reverse-Outperformance-Zertifikate mit Cap und Barriere. Sprint-Zertifikate mit folgenden Ausprägungen: Sprint-Zertifikate, Reverse-Sprint-Zertifikate. Discount-Zertifikate mit folgenden Ausprägungen: Discount-Zertifikate, Barrier-Discount-Zertifikate down + in, Barrier-Discount-Zertifikat up + out, Barrier-Discount-Zertifke up + in, Korridor-Discount-Zertifikate. Die Discount-Zertifikate können auch mit der Ausstattungsvariante Pro ausgestattet sein. Airbag-Zertifikate mit folgenden Ausprägungen: Airbag-Zertifikate, Airbag-Zertifikate mit Cap, Reverse-Airbag-Zertifikate, Reverse-Airbag- Zertifikate mit Cap. Closed-End-,Open-End-Zertifikate mit folgenden Ausprägungen: Closed-End-Zertifikate, Open-End-Zertifikate. Die Rückzahlung der Zertifikate erfolgt mit Abwicklungsart Zahlung oder mit Abwicklungsart Physische Lieferung von Aktien. Basiswerte sind ausschließlich Aktien oder Indizes. 44

46 Bereithaltung des Basisprospekts und der Endgültigen Bedingungen Dieser Basisprospekt wird gemäß 6 Wertpapierprospektgesetz (WpPG) ohne Endgültige Emissionsbedingungen erstellt und wird nach Billigung durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) von der WGZ BANK veröffentlicht. Die BaFin hat neben der formellen Vollständigkeit dieses Basisprospektes die Kohärenz und Verständlichkeit der vorgelegten Informationen überprüft. Eine Prüfung der inhaltlichen Richtigkeit wurde nicht durchgeführt. Der Basisprospekt ist während seiner Gültigkeitsdauer in Papierform innerhalb der üblichen Öffnungszeiten bei der WGZ BANK AG Westdeutsche Genossenschafts-Zentralbank, Ludwig-Erhard-Allee 20, Düsseldorf, einsehbar bzw. wird in Papierform kostenlos bereitgehalten. Die Endgültigen Emissionsbedingungen werden bei der BaFin hinterlegt und sind in Papierform innerhalb der üblichen Öffnungszeiten bei der WGZ BANK AG Westdeutsche Genossenschafts- Zentralbank, Ludwig-Erhard-Allee 20, Düsseldorf, mit Beginn des öffentlichen Angebots in Papierform kostenlos erhältlich. Darüber hinaus sind dieser Basisprospekt sowie die Endgültigen Emissionsbedingungen auf der Internet-Seite der Emittentin unter abrufbar. Verkauf und Preisfestsetzung Die WGZ BANK kann die Zertifikate im freihändigen Verkauf oder in Verbindung mit einer Zeichnungsfrist anbieten. Beim freihändigen Verkauf wird der anfängliche Ausgabepreis unmittelbar vor Beginn des öffentlichen Angebots festgelegt und in den Endgültigen Bedingungen veröffentlicht. Nach Verkaufsbeginn findet die Übertragung der Wertpapiere auf die Wertpapierinhaber Zug um Zug gegen Zahlung des Kaufpreises über Clearstream Banking AG, Frankfurt am Main, statt. Der Ausgabepreis wird fortlaufend - entsprechend der jeweiligen Marktsituation - angepasst. Der anfängliche Ausgabepreis setzt sich aus verschiedenen Komponenten zusammen. Neben dem finanzmathematischen Wert des Wertpapiers werden Kosten zur Absicherung der verschiedenen Risikokomponenten, insbesondere Zins-, Volatilitäts- und Kursänderungsrisiken des Basiswertes, einkalkuliert. Zusätzlich werden bei der Festsetzung des anfänglichen Ausgabepreises unter anderem Liquiditäts-, Marketing- und Börsenzulassungskosten sowie Lizenzgebühren berücksichtigt, zudem wird ein kalkulatorischer Ertragsanteil (Marge) für die Emittentin eingerechnet, der neben einem Gewinnanteil, die Strukturierungskosten und nicht direkt zurechenbaren Kosten abdecken soll. In dem anfänglichen Ausgabepreis können auch Ertragsanteile (Marge) für Vertriebspartner der Emittentin enthalten sein. Beim Angebot in Verbindung mit einer Zeichnungsfrist wird der Ausgabepreis unmittelbar vor Beginn der Zeichnungsfrist festgelegt. Die näher zu bestimmenden Einzelheiten der Emission werden unverzüglich nach Zeichnungsende gemäß den Endgültigen Bedingungen veröffentlicht. Die Emittentin kann sich ausdrücklich das Recht vorbehalten, die Zeichnungsmöglichkeit vorzeitig zu schließen und vorgenommene Zeichnungen zu kürzen bzw. nur teilweise oder gar nicht zuzuteilen. Es kann vorgesehen werden, dass die Zertifikate nach Ablauf der Zeichnungsfrist von der Emittentin weiterhin freibleibend zum Kauf angeboten werden. Der Ausgabepreis wird fortlaufend - entsprechend der jeweiligen Marktsituation - angepasst. Die WGZ BANK richtet ihr Angebot überwiegend an institutionelle und private Anleger in ihrem Geschäftsgebiet. Verwendung des Emissionserlöses Die Erlöse aus den Zertifikaten dienen ausschließlich der Gewinnerzielung und/oder der Absicherung bestimmter Risiken. Rechtsordnung Die Zertifikate unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. 45

47 Rechtsgrundlage der Emission Die Begebung aller verbrieften Passiva erfolgt im Rahmen der Gesamtbanksteuerung durch den Bereich Treasury. Die Kompetenzen sind im Limit- und Kompetenzsystem für Handelsgeschäfte geregelt. Keine Übernahme der Emission Die Bildung eines Emissionskonsortiums zur Übernahme und/oder Platzierung ist nicht beabsichtigt. Börseneinführung Die unter diesem Basisprospekt begebenen Zertifikate können in den Freiverkehr an verschiedenen inländischen Börsenplätzen einbezogen oder überhaupt nicht notiert werden. Die Zulassung an einem regulierten Markt ist nicht beabsichtigt. Die Endgültigen Bedingungen enthalten Angaben über den Börsenplatz/Börsenplätze. Handelbarkeit Die WGZ BANK wird bemüht sein, unter gewöhnlichen Marktbedingungen während der Laufzeit der Zertifikate regelmäßig Rückkaufkurse zu stellen. Sie ist zum Rückkauf jedoch nicht verpflichtet und übernimmt keinerlei Rechtspflichten hinsichtlich der Höhe und des Zustandekommens derartiger Kurse. Interessenkonflikte Auf welchen Basiswert sich die jeweilige Schuldverschreibung beziehen wird, steht zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Basisprospektes noch nicht fest. Daher sind folgende Interessenkonflikte möglich, die in den Endgültigen Emissionsbedingungen benannt werden: Die WGZ BANK und/ oder mit ihr verbundene Unternehmen: (1) sind am Grundkapital des Emittenten des Basiswerts mit mindestens 1 Prozent beteiligt. (2) waren innerhalb der der Emission vorangegangenen zwölf Monate an der Führung eines Konsortiums beteiligt, das Finanzinstrumente des Emittenten des Basiswerts im Wege eines öffentlichen Angebots emittierte. (3) betreuen Finanzinstrumente des Emittenten des Basiswerts an einem Markt durch das Einstellen von Kauf- oder Verkaufsaufträgen. (4) haben innerhalb der der Emission vorangegangenen zwölf Monate mit Emittenten des Basiswerts eine Vereinbarung über Dienstleistungen im Zusammenhang mit Investmentbanking-Geschäften geschlossen oder eine Leistung oder ein Leistungsversprechen aus einer solchen Vereinbarung erhalten. Zusätzliche Angaben Die WGZ BANK wird bei der Emission dieser Zertifikate nicht durch externe Berater oder Sachverständige unterstützt. Die WGZ BANK wird Informationen (Anpassungen, Korrekturereignisse, Marktstörungen, Entwertung und Rückzahlung) welche die Zertifikate betreffen, soweit erforderlich, in der gesetzlich vorgeschriebenen Art und Form veröffentlichen. Die WGZ BANK wird abgesehen von gesetzlichen Vorschriften (Nachtragspflicht) keine weiteren Informationen nach erfolgter Emission veröffentlichen. 46

48 Informationen von Seiten Dritter In diesen Basisprospekt wurden Angaben der Ratingagentur Moody s zum Rating der WGZ BANK aufgenommen. Entsprechende Dokumente können auf der Internetseite der WGZ BANK in der Rubrik Investor Relations und dort in der Unterrubrik Rating/Einlagensicherung heruntergeladen werden. In diesen Basisprospekt wurden ergänzend Angaben der Ratingagentur FitchRatings zum Rating des Finanzverbundes einschließlich der WGZ BANK aufgenommen. Die Angaben sowie Dokumente zum Download finden sich auf der Internetseite des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) unter in der Rubrik Finanzverbund und dort in der Unterrubrik Verbundrating. Darüber hinaus wurden in diesen Basisprospekt Angaben aus dem Statut der Sicherungseinrichtung des BVR übernommen. Die vollständigen Angaben finden sich auf der Internetseite des BVR unter in der Rubrik Verband und dort in der Unterrubrik Sicherungseinrichtung oder direkt unter Die Emittentin bestätigt, dass alle Informationen von Seiten Dritter korrekt wiedergegeben wurden und soweit es ihr bekannt ist und sie aus den betreffenden Informationen ableiten konnte, keine Tatsachen fehlen, die die wiedergegebenen Informationen unkorrekt oder irreführend gestalten würden. Information über den Basiswert Basiswerte sind Aktien oder Indizes. Die endgültige Bestimmung und die Benennung des Basiswerts bzw. der Basiswerte erfolgt in den Endgültigen Emissionsbedingungen. Informationen über den jeweiligen Basiswert stellt die WGZ BANK auf Anfrage zur Verfügung. Im Internet bieten eine Vielzahl von Finanzportalen z.b. das Finanzportal der Volks- und Raiffeisenbanken unter sowie überregionale Tageszeitungen z.b. Börsen-Zeitung dem Anleger die Möglichkeit, sich über den jeweiligen Basiswert zu informieren. Weiterhin werden Informationen über den jeweiligen Basiswert in den Endgültigen Emissionsbedingungen unter Ergänzende Informationen über den Basiswert veröffentlicht. Allgemeine Informationen über die Wertpapiere Status Die Zertifikate sind Inhaberpapiere, stückelos verbrieft und begründen unmittelbare, unbesicherte und nicht nachrangige Verbindlichkeiten der WGZ BANK, die untereinander und mit allen sonstigen gegenwärtigen und künftigen unbesicherten und nicht nachrangigen Verbindlichkeiten der WGZ BANK gleichrangig sind, ausgenommen solche Verbindlichkeiten, denen aufgrund zwingender gesetzlicher Vorschriften Vorrang zukommt. Berechnungsstelle; Zahlstelle Während der Laufzeit der Zertifikate fungiert die WGZ BANK AG Westdeutsche Genossenschafts- Zentralbank, Ludwig-Erhard-Allee 20, Düsseldorf, in den Fällen, in denen eine Berechnung notwendig ist, als Berechnungsstelle. Die WGZ BANK AG Westdeutsche Genossenschafts-Zentralbank, Ludwig-Erhard-Allee 20, Düsseldorf, ist die Zahlstelle in der Bundesrepublik Deutschland. 47

49 Hinterlegung, Übertragbarkeit, Verbriefung Die Globalurkunde, welche die Zertifikate verbrieft, sowie die dazugehörigen Endgültigen Bedingungen werden bei der Clearstream Banking AG ( CBF ), Neue Börsenstraße 1, Frankfurt am Main hinterlegt. Es werden keine effektiven Zertifikate ausgegeben. Den Inhabern der Zertifikate stehen Miteigentumsanteile an der Globalurkunde zu, die gemäß den Regeln und Bestimmungen der CBF übertragen werden können. Mitgliedschaft in der Sicherungseinrichtung Die WGZ BANK gehört der Sicherungseinrichtung des Bundesverbandes der deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) an, deren Aufgabe es ist, drohende oder bestehende wirtschaftliche Schwierigkeiten der angeschlossenen Banken abzuwenden oder zu beheben Beeinträchtigungen des Vertrauens in die genossenschaftlichen Banken zu verhüten ( 1.1 des Statuts zur Sicherungseinrichtung). Die Sicherungseinrichtung umfasst einen Garantiefonds und einen Garantieverbund. Mit den im Garantiefonds angesammelten Mitteln sowie der im Rahmen des Garantieverbundes abgegebenen Garantieverpflichtungen werden Sanierungsmaßnahmen von der Sicherungseinrichtung zugunsten einer Mitgliedsbank des Bundesverbandes vorgenommen, wenn diese selbst nicht in der Lage ist, die bei ihr drohenden oder bestehenden wirtschaftlichen Schwierigkeiten aus eigener Kraft zu überwinden. Geschützt werden gem. 1.3 des Statuts in Verbindung mit den entsprechenden Verfahrensregeln neben Sichteinlagen, Termineinlagen, Spareinlagen und Sparbriefen auch verbriefte Verbindlichkeiten (darunter Inhaberschuldverschreibungen einschließlich Zertifikate) im Besitz von Nicht-Kreditinstituten sowie von Kapitalanlagegesellschaften, soweit es sich um Teile des Fondsvermögens handelt. Das vollständige Statut zur Sicherungseinrichtung einschließlich der Verfahrensregeln kann auf der Internetseite des BVR unter in der Rubrik Verband und dort unter der Unterrubrik Sicherungseinrichtung" oder direkt unter eingesehen und heruntergeladen werden. Besteuerung Die nachfolgende Darstellung beschränkt sich auf einen allgemeinen Überblick der möglichen steuerlichen Auswirkungen für Erträge im steuerlichen Privatvermögen. Seit dem 01. Januar 2009 sind Gewinne aus der Veräußerung bzw. Einlösung bei Endfälligkeit von Zertifikaten einkommensteuerpflichtig und werden mit einer Kapitalertragsteuer mit abgeltender Wirkung in Höhe von 25 % des Gewinnes zzgl. Solidaritätszuschlag in Höhe von 5,5 % der Kapitalertragsteuer und ggf. Kirchensteuer belegt. Dieselben Steuerbelastungen treten ein für laufende Erträge des Zertifikates. Verluste aus der Veräußerung bzw. Einlösung bei Endfälligkeit von Zertifikaten können mit positiven Kapitalerträgen, die der Anleger bei derselben Bank erzielt, verrechnet werden oder alternativ für Zwecke der Einkommensteuererklärung bescheinigt werden. Es besteht zurzeit keine gesetzliche Verpflichtung in der Bundesrepublik Deutschland seitens der Emittentin zur Einbehaltung oder zum Abzug von Steuern oder sonstigen Abgaben gleich welcher Art auf Kapital und/oder Zinsen der Zertifikate (Quellensteuer). Die Emittentin übernimmt keine Verantwortung für die Einbehaltung von Steuern an der Quelle. Die oben genannten steuerlichen Einschätzungen der WGZ BANK basieren auf den derzeit geltenden steuerlichen Vorschriften in Deutschland; diese können Änderungen unterliegen. 48

50 Die steuerliche Behandlung von Finanzinstrumenten hängt von den persönlichen Verhältnissen des jeweiligen Anlegers ab und kann künftigen Änderungen unterworfen sein. Zur abschließenden Beurteilung der persönlichen steuerlichen Situation des Anlegers empfehlen wir Anlegern, einen Vertreter der steuerberatenden Berufe zu konsultieren. Die WGZ BANK ist nicht verpflichtet, Anleger über Änderungen in der Besteuerung zu informieren. Rückzahlungsszenarien/Beispielrechnungen Im Folgenden werden beispielhaft Auszahlungsszenarien zur Veranschaulichung aufgezeigt, die von der tatsächlichen Ausgestaltung der Zertifikate abweichen können. 49

51 Bonus-Zertifikate mit Abwicklungsart Physische Lieferung Das Bonus-Zertifikat gewährt eine Bonuszahlung in Verbindung mit einer Barriere. Wenn der Kurs des Basiswerts die Barriere innerhalb des Beobachtungszeitraums nicht berührt oder unterschritten hat, wird ein festgelegter Auszahlungsbetrag (der Bonuslevel unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses) gezahlt. Der Anleger partizipiert bei steigenden Kursen über den Bonuslevel hinaus zu 100,00 % an der Wertentwicklung des Basiswerts. Die Rückzahlung erfolgt, wenn der zugrunde liegende Basiswert die Barriere innerhalb des Beobachtungszeitraums niemals berührt oder unterschritten hat, zum Bonuslevel multipliziert mit dem Bezugsverhältnis, wenn der Referenzpreis unterhalb des Bonuslevels notiert, durch Lieferung der zugrunde liegenden Aktien, wenn der Referenzpreis oberhalb des Bonuslevels notiert, oder wenn der Kurs des Basiswerts innerhalb des Beobachtungszeitraums die Barriere mindestens einmal berührt oder unterschritten hat, durch Physische Lieferung entsprechend dem Bezugsverhältnis. Bei einem Bonus-Zertifikat Pro umfasst der Beobachtungszeitraum für die Barriere nicht die gesamte Laufzeit, sondern nur ein Zeitfenster (beispielsweise die letzten drei Laufzeitmonate des Zertifikats). Beispielrechnung: Bonus-Zertifikat Basispreis (in Euro) 100,00 Kurs des Basiswerts bei Emission (in Euro) 100,00 Barriere (in Euro) 70,00 Bonusbetrag (in Euro) 20,00 Bonuslevel (in Euro) 120,00 Bezugsverhältnis 1:1 Basiswert verletzt innerhalb des Beobachtungszeitraums die Barriere nicht. Basiswert verletzt innerhalb des Beobachtungszeitraums die Barriere. Referenzpreis in Euro Performance des Basiswerts in % Performance des Zertifikats in % Rückzahlungswert des Zertifikats in Euro Performance des Zertifikats in % Rückzahlungswert des Zertifikats in Euro 0,00-100, ,00 0,00 5,00-95, ,00 5,00 10,00-90, ,00 10,00 15,00-85, ,00 15,00 20,00-80, ,00 20,00 25,00-75, ,00 25,00 30,00-70, ,00 30,00 35,00-65, ,00 35,00 40,00-60, ,00 40,00 45,00-55, ,00 45,00 50,00-50, ,00 50,00 50

52 55,00-45, ,00 55,00 60,00-40, ,00 60,00 65,00-35, ,00 65,00 70,00-30, ,00 70,00 75,00-25,00 20,00 120,00-25,00 75,00 80,00-20,00 20,00 120,00-20,00 80,00 85,00-15,00 20,00 120,00-15,00 85,00 90,00-10,00 20,00 120,00-10,00 90,00 95,00-5,00 20,00 120,00-5,00 95,00 100,00 0,00 20,00 120,00 0,00 100,00 105,00 5,00 20,00 120,00 5,00 105,00 110,00 10,00 20,00 120,00 10,00 110,00 115,00 15,00 20,00 120,00 15,00 115,00 120,00 20,00 20,00 120,00 20,00 120,00 125,00 25,00 25,00 125,00 25,00 125,00 130,00 30,00 30,00 130,00 30,00 130,00 135,00 35,00 35,00 135,00 35,00 135,00 140,00 40,00 40,00 140,00 40,00 140,00 145,00 45,00 45,00 145,00 45,00 145,00 150,00 50,00 50,00 150,00 50,00 150,00 155,00 55,00 55,00 155,00 55,00 155,00 160,00 60,00 60,00 160,00 60,00 160,00 165,00 65,00 65,00 165,00 65,00 165,00 170,00 70,00 70,00 170,00 70,00 170,00 175,00 75,00 75,00 175,00 75,00 175,00 180,00 80,00 80,00 180,00 80,00 180,00 185,00 85,00 85,00 185,00 85,00 185,00 190,00 90,00 90,00 190,00 90,00 190,00 195,00 95,00 95,00 195,00 95,00 195,00 200,00 100,00 100,00 200,00 100,00 200,00 Performance in % Auszahlungsprofil Bonus-Zertifikat Basiswert Zertifikat ohne Barrierenverletzung Zertifikat mit Barrierenverletzung Bonuslevel Barriere Bonusbetrag Basiswertkurs bei Emission Kurs des Basiswertes (in Euro) 51

53 Bonus-Zertifikate mit Abwicklungsart Zahlung Das Bonus-Zertifikat gewährt eine Bonuszahlung in Verbindung mit einer Barriere. Wenn der Kurs des Basiswerts die Barriere innerhalb des Beobachtungszeitraums nicht berührt oder unterschritten hat, wird ein festgelegter Auszahlungsbetrag (der Bonuslevel unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses) gezahlt. Der Anleger partizipiert bei steigenden Kursen über den Bonuslevel hinaus zu 100,00 % an der Wertentwicklung des Basiswerts. Die Rückzahlung erfolgt, wenn der zugrunde liegende Basiswert die Barriere innerhalb des Beobachtungszeitraums niemals berührt oder unterschritten hat, zum Bonuslevel multipliziert mit dem Bezugsverhältnis, wenn der Referenzpreis unterhalb des Bonuslevels notiert, zum anteiligen Aktienkurs bzw. Indexstand, wenn der Referenzpreis oberhalb des Bonuslevels notiert, oder wenn der Kurs des Basiswerts innerhalb des Beobachtungszeitraums die Barriere mindestens einmal berührt oder unterschritten hat, durch Zahlung des anteiligen Indexstands bzw. Aktienkurses. Bei einem Bonus-Zertifikat Pro umfasst der Beobachtungszeitraum für die Barriere nicht die gesamte Laufzeit, sondern nur ein Zeitfenster (beispielsweise die letzten drei Laufzeitmonate des Zertifikats). Beispielrechnung: Bonus-Zertifikat Basispreis (in Euro) 100,00 Kurs des Basiswerts bei Emission (in Euro) 100,00 Barriere (in Euro) 70,00 Bonusbetrag (in Euro) 20,00 Bonuslevel (in Euro) 120,00 Bezugsverhältnis 1:1 Basiswert verletzt innerhalb des Beobachtungszeitraums die Barriere nicht. Basiswert verletzt innerhalb des Beobachtungszeitraums die Barriere. Referenzpreis in Euro Performance des Basiswerts in % Performance des Zertifikats in % Rückzahlungswert des Zertifikats in Euro Performance des Zertifikats in % Rückzahlungswert des Zertifikats in Euro 0,00-100, ,00 0,00 5,00-95, ,00 5,00 10,00-90, ,00 10,00 15,00-85, ,00 15,00 20,00-80, ,00 20,00 25,00-75, ,00 25,00 30,00-70, ,00 30,00 35,00-65, ,00 35,00 40,00-60, ,00 40,00 45,00-55, ,00 45,00 50,00-50, ,00 50,00 55,00-45, ,00 55,00 52

54 60,00-40, ,00 60,00 65,00-35, ,00 65,00 70,00-30, ,00 70,00 75,00-25,00 20,00 120,00-25,00 75,00 80,00-20,00 20,00 120,00-20,00 80,00 85,00-15,00 20,00 120,00-15,00 85,00 90,00-10,00 20,00 120,00-10,00 90,00 95,00-5,00 20,00 120,00-5,00 95,00 100,00 0,00 20,00 120,00 0,00 100,00 105,00 5,00 20,00 120,00 5,00 105,00 110,00 10,00 20,00 120,00 10,00 110,00 115,00 15,00 20,00 120,00 15,00 115,00 120,00 20,00 20,00 120,00 20,00 120,00 125,00 25,00 25,00 125,00 25,00 125,00 130,00 30,00 30,00 130,00 30,00 130,00 135,00 35,00 35,00 135,00 35,00 135,00 140,00 40,00 40,00 140,00 40,00 140,00 145,00 45,00 45,00 145,00 45,00 145,00 150,00 50,00 50,00 150,00 50,00 150,00 155,00 55,00 55,00 155,00 55,00 155,00 160,00 60,00 60,00 160,00 60,00 160,00 165,00 65,00 65,00 165,00 65,00 165,00 170,00 70,00 70,00 170,00 70,00 170,00 175,00 75,00 75,00 175,00 75,00 175,00 180,00 80,00 80,00 180,00 80,00 180,00 185,00 85,00 85,00 185,00 85,00 185,00 190,00 90,00 90,00 190,00 90,00 190,00 195,00 95,00 95,00 195,00 95,00 195,00 200,00 100,00 100,00 200,00 100,00 200,00 53

55 Performance in % Auszahlungsprofil Bonus-Zertifikat Basiswert Zertifikat ohne Barrierenverletzung Zertifikat mit Barrierenverletzung Bonuslevel Barriere Bonusbetrag Basiswertkurs bei Emission Kurs des Basiswertes (in Euro) 54

56 Bonus-Zertifikate mit Cap Bei einem Bonus-Zertifikat mit Cap ist im Vergleich zu einem klassischen Bonus-Zertifikat die Partizipation an der Wertentwicklung des Basiswerts über den Bonusbetrag hinaus durch einen Cap in Höhe des anteiligen Bonuslevels begrenzt. Die Rückzahlung erfolgt, wenn der zugrunde liegende Basiswert die Barriere innerhalb des Beobachtungszeitraums niemals berührt oder unterschritten hat, zum Bonuslevel multipliziert mit dem Bezugsverhältnis, oder wenn der Kurs des Basiswerts innerhalb des Beobachtungszeitraums die Barriere mindestens einmal berührt oder unterschritten hat zum Minimum aus Bonuslevel multipliziert mit dem Bezugsverhältnis und anteiligem Basiswertkurs Bei einem Bonus-Zertifikat Pro mit Cap umfasst der Beobachtungszeitraum für die Barriere nicht die gesamte Laufzeit, sondern nur ein Zeitfenster (beispielsweise die letzten drei Laufzeitmonate des Zertifikats). Beispielrechnung: Bonus-Zertifikat mit Cap Basispreis (in Euro) 100,00 Kurs des Basiswerts bei Emission (in Euro) 100,00 Barriere (in Euro) 65,00 Bonusbetrag (in Euro) 30,00 Bonuslevel (in Euro) 130,00 Cap (in Euro) 130,00 Bezugsverhältnis 1:1 Basiswert verletzt innerhalb des Beobachtungszeitraums die Barriere nicht. Basiswert verletzt innerhalb des Beobachtungszeitraums die Barriere. Referenzpreis in Euro Performance des Basiswerts in % Performance des Zertifikats in % Rückzahlungswert des Zertifikats in Euro Performance des Zertifikats in % Rückzahlungswert des Zertifikats in Euro 0,00-100, ,00 0,00 5,00-95, ,00 5,00 10,00-90, ,00 10,00 15,00-85, ,00 15,00 20,00-80, ,00 20,00 25,00-75, ,00 25,00 30,00-70, ,00 30,00 35,00-65, ,00 35,00 40,00-60, ,00 40,00 45,00-55, ,00 45,00 50,00-50, ,00 50,00 55,00-45, ,00 55,00 60,00-40, ,00 60,00 65,00-35, ,00 65,00 70,00-30,00 30,00 130,00-30,00 70,00 55

57 75,00-25,00 30,00 130,00-25,00 75,00 80,00-20,00 30,00 130,00-20,00 80,00 85,00-15,00 30,00 130,00-15,00 85,00 90,00-10,00 30,00 130,00-10,00 90,00 95,00-5,00 30,00 130,00-5,00 95,00 100,00 0,00 30,00 130,00 0,00 100,00 105,00 5,00 30,00 130,00 5,00 105,00 110,00 10,00 30,00 130,00 10,00 110,00 115,00 15,00 30,00 130,00 15,00 115,00 120,00 20,00 30,00 130,00 20,00 120,00 125,00 25,00 30,00 130,00 25,00 125,00 130,00 30,00 30,00 130,00 30,00 130,00 135,00 35,00 30,00 130,00 30,00 130,00 140,00 40,00 30,00 130,00 30,00 130,00 145,00 45,00 30,00 130,00 30,00 130,00 150,00 50,00 30,00 130,00 30,00 130,00 155,00 55,00 30,00 130,00 30,00 130,00 160,00 60,00 30,00 130,00 30,00 130,00 165,00 65,00 30,00 130,00 30,00 130,00 170,00 70,00 30,00 130,00 30,00 130,00 175,00 75,00 30,00 130,00 30,00 130,00 180,00 80,00 30,00 130,00 30,00 130,00 185,00 85,00 30,00 130,00 30,00 130,00 190,00 90,00 30,00 130,00 30,00 130,00 195,00 95,00 30,00 130,00 30,00 130,00 200,00 100,00 30,00 130,00 30,00 130,00 Auszahlungsprofil am Laufzeitende: Performance in % Auszahlungsprofil Bonus-Zertifikat mit Cap Basiswert Zertifikat ohne Barrierenverletzung Zertifikat mit Barrierenverletzung Bonuslevel/ Cap Barriere Bonusbetrag Basiswertkurs bei Emission Kurs des Basiswertes (in Euro) 56

58 Bonus-Garant-Zertifikat Das Bonus-Garant-Zertifikat ist eine Abwandlung des klassischen Bonus-Zertifikats um eine Unterlegung mit Kapitalschutz. Die Rückzahlung erfolgt, wenn der zugrunde liegende Basiswert die Barriere innerhalb des Beobachtungszeitraums niemals berührt oder unterschritten hat, zum Bonuslevel multipliziert mit dem Bezugsverhältnis, wenn der Referenzpreis unterhalb des Bonuslevels notiert, zum anteiligen Aktienkurs bzw. Indexstand, wenn der Referenzpreis oberhalb des Bonuslevels notiert, oder wenn der Kurs des Basiswerts innerhalb des Beobachtungszeitraums die Barriere mindestens einmal berührt oder unterschritten hat durch Zahlung des anteiligen Basiswertkurses, mindestens jedoch zum Nominalbetrag des Zertifikats. Bei einem Bonus-Garant-Zertifikat Pro umfasst der Beobachtungszeitraum für die Barriere nicht die gesamte Laufzeit, sondern nur ein Zeitfenster (beispielsweise die letzten drei Laufzeitmonate des Zertifikats). Beispielrechnung: Bonus-Garant-Zertifikat Nominalbetrag (in Euro) 100,00 Kurs des Basiswerts bei Emission (in Euro) 100,00 Barriere (in Euro) 80,00 Bonusbetrag (in Euro) 15,00 Bonuslevel (in Euro) 115,00 Bezugsverhältnis 1:1 Basiswert verletzt innerhalb des Beobachtungszeitraums die Barriere nicht. Basiswert verletzt innerhalb des Beobachtungszeitraums die Barriere. Referenzpreis in Euro Performance des Basiswerts in % Performance des Zertifikats in % Rückzahlungswert des Zertifikats in Euro Performance des Zertifikats in % Rückzahlungswert des Zertifikats in Euro 0,00-100, ,00 100,00 5,00-95, ,00 100,00 10,00-90, ,00 100,00 15,00-85, ,00 100,00 20,00-80, ,00 100,00 25,00-75, ,00 100,00 30,00-70, ,00 100,00 35,00-65, ,00 100,00 40,00-60, ,00 100,00 45,00-55, ,00 100,00 50,00-50, ,00 100,00 55,00-45, ,00 100,00 60,00-40, ,00 100,00 65,00-35, ,00 100,00 57

59 70,00-30, ,00 100,00 75,00-25, ,00 100,00 80,00-20, ,00 100,00 85,00-15,00 15,00 115,00 0,00 100,00 90,00-10,00 15,00 115,00 0,00 100,00 95,00-5,00 15,00 115,00 0,00 100,00 100,00 0,00 15,00 115,00 0,00 100,00 105,00 5,00 15,00 115,00 5,00 105,00 110,00 10,00 15,00 115,00 10,00 110,00 115,00 15,00 15,00 115,00 15,00 115,00 120,00 20,00 20,00 120,00 20,00 120,00 125,00 25,00 25,00 125,00 25,00 125,00 130,00 30,00 30,00 130,00 30,00 130,00 135,00 35,00 35,00 135,00 35,00 135,00 140,00 40,00 40,00 140,00 40,00 140,00 145,00 45,00 45,00 145,00 45,00 145,00 150,00 50,00 50,00 150,00 50,00 150,00 155,00 55,00 55,00 155,00 55,00 155,00 160,00 60,00 60,00 160,00 60,00 160,00 165,00 65,00 65,00 165,00 65,00 165,00 170,00 70,00 70,00 170,00 70,00 170,00 175,00 75,00 75,00 175,00 75,00 175,00 180,00 80,00 80,00 180,00 80,00 180,00 185,00 85,00 85,00 185,00 85,00 185,00 190,00 90,00 90,00 190,00 90,00 190,00 195,00 95,00 95,00 195,00 95,00 195,00 200,00 100,00 100,00 200,00 100,00 200,00 Auszahlungsprofil am Laufzeitende: Performance in % Auszahlungsprofil Bonus-Garant-Zertifikat Basiswert Zertifikat ohne Barrierenverletzung Zertifikat mit Barrierenverletzung Kapitalschutz bei Barrierenverletzung Barriere Bonuslevel Basiswertkurs bei Emission Kurs des Basiswertes (in Euro) 58

60 Bonus-Garant-Zertifikat mit Cap Das Bonus-Garant-Zertifikat mit Cap ist eine Abwandlung des klassischen Bonus-Zertifikats mit Cap um eine Unterlegung mit Kapitalschutz. Die Rückzahlung erfolgt, wenn der zugrunde liegende Basiswert die Barriere innerhalb des Beobachtungszeitraums niemals berührt oder unterschritten hat, zum Bonuslevel multipliziert mit dem Bezugsverhältnis, wenn der Referenzpreis unterhalb des Bonuslevels notiert, oder wenn der Kurs des Basiswerts innerhalb des Beobachtungszeitraums die Barriere mindestens einmal berührt oder unterschritten hat durch Zahlung des anteiligen Indexstands bzw. Aktienkurses, mindestens jedoch zum Nominalbetrag des Zertifikats, zum Bonuslevel multipliziert mit dem Bezugsverhältnis, sofern der Referenzpreis oberhalb des Cap notiert. Bei einem Bonus-Garant-Zertifikat Pro mit Cap umfasst der Beobachtungszeitraum für die Barriere nicht die gesamte Laufzeit, sondern nur ein Zeitfenster (beispielsweise die letzten drei Laufzeitmonate des Zertifikats). Beispielrechnung: Bonus-Garant-Zertifikat mit Cap Nominalbetrag (in Euro) 100,00 Kurs des Basiswerts bei Emission (in Euro) 100,00 Barriere (in Euro) 80,00 Bonusbetrag (in Euro) 20,00 Bonuslevel (in Euro) 120,00 Cap (in Euro) 120,00 Bezugsverhältnis 1:1 Basiswert verletzt innerhalb des Beobachtungszeitraums die Barriere nicht. Basiswert verletzt innerhalb des Beobachtungszeitraums die Barriere. Referenzpreis in Euro Performance des Basiswerts in % Performance des Zertifikats in % Rückzahlung s-wert des Zertifikats in Euro Performance des Zertifikats in % Rückzahlung s-wert des Zertifikats in Euro 0,00-100, ,00 100,00 5,00-95, ,00 100,00 10,00-90, ,00 100,00 15,00-85, ,00 100,00 20,00-80, ,00 100,00 25,00-75, ,00 100,00 30,00-70, ,00 100,00 35,00-65, ,00 100,00 40,00-60, ,00 100,00 45,00-55, ,00 100,00 50,00-50, ,00 100,00 55,00-45, ,00 100,00 60,00-40, ,00 100,00 59

61 65,00-35, ,00 100,00 70,00-30, ,00 100,00 75,00-25, ,00 100,00 80,00-20, ,00 100,00 85,00-15,00 20,00 120,00 0,00 100,00 90,00-10,00 20,00 120,00 0,00 100,00 95,00-5,00 20,00 120,00 0,00 100,00 100,00 0,00 20,00 120,00 0,00 100,00 105,00 5,00 20,00 120,00 5,00 105,00 110,00 10,00 20,00 120,00 10,00 110,00 115,00 15,00 20,00 120,00 15,00 115,00 120,00 20,00 20,00 120,00 20,00 120,00 125,00 25,00 20,00 120,00 20,00 120,00 130,00 30,00 20,00 120,00 20,00 120,00 135,00 35,00 20,00 120,00 20,00 120,00 140,00 40,00 20,00 120,00 20,00 120,00 145,00 45,00 20,00 120,00 20,00 120,00 150,00 50,00 20,00 120,00 20,00 120,00 155,00 55,00 20,00 120,00 20,00 120,00 160,00 60,00 20,00 120,00 20,00 120,00 165,00 65,00 20,00 120,00 20,00 120,00 170,00 70,00 20,00 120,00 20,00 120,00 175,00 75,00 20,00 120,00 20,00 120,00 180,00 80,00 20,00 120,00 20,00 120,00 185,00 85,00 20,00 120,00 20,00 120,00 190,00 90,00 20,00 120,00 20,00 120,00 195,00 95,00 20,00 120,00 20,00 120,00 200,00 100,00 20,00 120,00 20,00 120,00 60

62 Auszahlungsprofil am Laufzeitende: Performance in % Auszahlungsprofil Bonus-Garant-Zertifikat mit Cap Basiswert Zertifikat ohne Barrierenverletzung Zertifikat mit Barrierenverletzung Kapitalschutz bei Barrierenverletzung Barriere Bonuslevel Basiswertkurs bei Emission Kurs des Basiswertes (in Euro) 61

63 Bonus-TeilGarant-Zertifikat Das Bonus-TeilGarant-Zertifikat ist eine Abwandlung des klassischen Bonus-Zertifikats um die Unterlegung mit einem teilweisen Kapitalschutz (dem Mindestbetrag ). Die Rückzahlung erfolgt, wenn der zugrunde liegende Basiswert die Barriere innerhalb des Beobachtungszeitraums niemals berührt oder unterschritten hat, zum Bonuslevel multipliziert mit dem Bezugsverhältnis, wenn der Referenzpreis unterhalb des Bonuslevels notiert, zum anteiligen Aktienkurs bzw. Indexstand, wenn der Referenzpreis oberhalb des Bonuslevels notiert oder wenn der Kurs des Basiswerts innerhalb des Beobachtungszeitraums die Barriere mindestens einmal berührt oder unterschritten hat durch Zahlung des anteiligen Indexstands bzw. Aktienkurses, mindestens jedoch zum Mindestbetrag des Zertifikats. Bei einem Bonus-TeilGarant-Zertifikat Pro umfasst der Beobachtungszeitraum für die Barriere nicht die gesamte Laufzeit, sondern nur ein Zeitfenster (beispielsweise die letzten drei Laufzeitmonate des Zertifikats). Beispielrechnung: Bonus-TeilGarant-Zertifikat Nominalbetrag (in Euro) 100,00 Kurs des Basiswerts bei Emission (in Euro) 100,00 Barriere (in Euro) 75,00 Bonusbetrag (in Euro) 15,00 Bonuslevel (in Euro) 115,00 Mindestbetrag (in Euro) 90,00 Bezugsverhältnis 1:1 Basiswert verletzt innerhalb des Beobachtungszeitraums die Barriere nicht. Basiswert verletzt innerhalb des Beobachtungszeitraums die Barriere. Referenzpreis in Euro Performance des Basiswerts in % Performance des Zertifikats in % Rückzahlungswert des Zertifikats in Euro Performance des Zertifikats in % Rückzahlungswert des Zertifikats in Euro 0,00-100, ,00 90,00 5,00-95, ,00 90,00 10,00-90, ,00 90,00 15,00-85, ,00 90,00 20,00-80, ,00 90,00 25,00-75, ,00 90,00 30,00-70, ,00 90,00 35,00-65, ,00 90,00 40,00-60, ,00 90,00 45,00-55, ,00 90,00 50,00-50, ,00 90,00 55,00-45, ,00 90,00 60,00-40, ,00 90,00 62

64 65,00-35, ,00 90,00 70,00-30, ,00 90,00 75,00-25, ,00 90,00 80,00-20,00 15,00 115,00-10,00 90,00 85,00-15,00 15,00 115,00-10,00 90,00 90,00-10,00 15,00 115,00-10,00 90,00 95,00-5,00 15,00 115,00-5,00 95,00 100,00 0,00 15,00 115,00 0,00 100,00 105,00 5,00 15,00 115,00 5,00 105,00 110,00 10,00 15,00 115,00 10,00 110,00 115,00 15,00 15,00 115,00 15,00 115,00 120,00 20,00 20,00 120,00 20,00 120,00 125,00 25,00 25,00 125,00 25,00 125,00 130,00 30,00 30,00 130,00 30,00 130,00 135,00 35,00 35,00 135,00 35,00 135,00 140,00 40,00 40,00 140,00 40,00 140,00 145,00 45,00 45,00 145,00 45,00 145,00 150,00 50,00 50,00 150,00 50,00 150,00 155,00 55,00 55,00 155,00 55,00 155,00 160,00 60,00 60,00 160,00 60,00 160,00 165,00 65,00 65,00 165,00 65,00 165,00 170,00 70,00 70,00 170,00 70,00 170,00 175,00 75,00 75,00 175,00 75,00 175,00 180,00 80,00 80,00 180,00 80,00 180,00 185,00 85,00 85,00 185,00 85,00 185,00 190,00 90,00 90,00 190,00 90,00 190,00 195,00 95,00 95,00 195,00 95,00 195,00 200,00 100,00 100,00 200,00 100,00 200, Auszahlungsprofil Bonus-Teilgarant-Zertifikat Basiswert Zertifikat ohne Barrierenverletzung Zertifikat mit Barrierenverletzung 40 Barriere Bonuslevel Performance in % Mindestbetrag bei Barrierenverletzung Basiswertkurs bei Emission -100 Kurs des Basiswerts (in Euro) 63

65 Bonus-TeilGarant-Zertifikat mit Cap Das Bonus-TeilGarant-Zertifikat mit Cap ist eine Abwandlung des klassischen Bonus-Zertifikats mit Cap um die Unterlegung mit einem teilweisen Kapitalschutz (dem Mindestbetrag ). Die Rückzahlung erfolgt, wenn der zugrunde liegende Basiswert die Barriere innerhalb de Beobachtungszeitraums niemals berührt oder unterschritten hat, zum Bonuslevel multipliziert mit dem Bezugsverhältnis, wenn der Referenzpreis unterhalb des Bonuslevels notiert, oder wenn der Kurs des Basiswerts innerhalb des Beobachtungszeitraums die Barriere mindestens einmal berührt oder unterschritten hat durch Zahlung des anteiligen Indexstands bzw. Aktienkurses, mindestens jedoch zum Mindestbetrag des Zertifikats, zum Bonuslevel multipliziert mit dem Bezugsverhältnis, sofern der Referenzpreis oberhalb des Cap notiert. Bei einem Bonus-TeilGarant-Zertifikat Pro mit Cap umfasst der Beobachtungszeitraum für die Barriere nicht die gesamte Laufzeit, sondern nur ein Zeitfenster (beispielsweise die letzten drei Laufzeitmonate des Zertifikats). Beispielrechnung: Bonus-TeilGarant-Zertifikat mit Cap Nominalbetrag (in Euro) 100,00 Kurs des Basiswerts bei Emission (in Euro) 100,00 Barriere (in Euro) 70,00 Bonusbetrag (in Euro) 20,00 Bonuslevel (in Euro) 120,00 Cap(in Euro) 120,00 Mindestbetrag (in Euro) 90,00 Bezugsverhältnis 1:1 Basiswert verletzt innerhalb des Beobachtungszeitraums die Barriere nicht. Basiswert verletzt innerhalb des Beobachtungszeitraums die Barriere. Referenzpreis in Euro Performance des Basiswerts in % Performance des Zertifikats in % Rückzahlungswert des Zertifikats in Euro Performance des Zertifikats in % Rückzahlungswert des Zertifikats in Euro 0,00-100, ,00 90,00 5,00-95, ,00 90,00 10,00-90, ,00 90,00 15,00-85, ,00 90,00 20,00-80, ,00 90,00 25,00-75, ,00 90,00 30,00-70, ,00 90,00 35,00-65, ,00 90,00 40,00-60, ,00 90,00 45,00-55, ,00 90,00 50,00-50, ,00 90,00 55,00-45, ,00 90,00 64

66 60,00-40, ,00 90,00 65,00-35, ,00 90,00 70,00-30, ,00 90,00 75,00-25,00 20,00 120,00-10,00 90,00 80,00-20,00 20,00 120,00-10,00 90,00 85,00-15,00 20,00 120,00-10,00 90,00 90,00-10,00 20,00 120,00-10,00 90,00 95,00-5,00 20,00 120,00-5,00 95,00 100,00 0,00 20,00 120,00 0,00 100,00 105,00 5,00 20,00 120,00 5,00 105,00 110,00 10,00 20,00 120,00 10,00 110,00 115,00 15,00 20,00 120,00 15,00 115,00 120,00 20,00 20,00 120,00 20,00 120,00 125,00 25,00 20,00 120,00 20,00 120,00 130,00 30,00 20,00 120,00 20,00 120,00 135,00 35,00 20,00 120,00 20,00 120,00 140,00 40,00 20,00 120,00 20,00 120,00 145,00 45,00 20,00 120,00 20,00 120,00 150,00 50,00 20,00 120,00 20,00 120,00 155,00 55,00 20,00 120,00 20,00 120,00 160,00 60,00 20,00 120,00 20,00 120,00 165,00 65,00 20,00 120,00 20,00 120,00 170,00 70,00 20,00 120,00 20,00 120,00 175,00 75,00 20,00 120,00 20,00 120,00 180,00 80,00 20,00 120,00 20,00 120,00 185,00 85,00 20,00 120,00 20,00 120,00 190,00 90,00 20,00 120,00 20,00 120,00 195,00 95,00 20,00 120,00 20,00 120,00 200,00 100,00 20,00 120,00 20,00 120, Auszahlungsprofil Bonus-Teilgarant-Zertifikat mit Cap Basiswert Zertifikat ohne Barrierenverletzung Zertifikat mit Barrierenverletzung 40 Barriere Bonuslevel Performance in % Mindestbetrag bei Barrierenverletzung Basiswertkurs bei Emission -100 Kurs des Basiswerts (in Euro) 65

67 2nd-Chance-Bonus-Zertifikate Das 2nd-Chance-Bonus-Zertifikat ist eine Abwandlung des klassischen Bonus-Zertifikats, das mit einer zweiten Barriere und einem zweiten, i.d.r. kleineren Bonusbetrag ausgestaltet ist. Sofern die erste Barriere verletzt wurde, gibt es eine zweite Chance auf einen, allerdings geringeren, Bonus: Die Rückzahlung erfolgt, zum Maximum aus Bonuslevel 1 multipliziert mit dem Bezugsverhältnis und anteiligem Basiswertkurs, wenn der zugrunde liegende Basiswert die erste Barriere innerhalb des Beobachtungszeitraums niemals berührt oder unterschritten hat, zum Maximum aus Bonuslevel 2 multipliziert mit dem Bezugsverhältnis und anteiligem Basiswertkurs, wenn der Kurs des Basiswerts innerhalb des Beobachtungszeitraums die erste Barriere mindestens einmal berührt oder unterschritten hat, jedoch niemals die zweite Barriere berührt oder unterschritten hat durch Zahlung des anteiligen Indexstands bzw. Aktienkurses, wenn der Kurs des Basiswerts innerhalb des Beobachtungszeitraums die zweite Barriere mindestens einmal berührt oder unterschritten hat, Bei einem 2nd-Chance-Bonus-Zertifikat Pro umfasst der Beobachtungszeitraum für die Barrieren nicht die gesamte Laufzeit, sondern nur ein Zeitfenster (beispielsweise die letzten drei Laufzeitmonate des Zertifikats). Beispielrechnung: 2nd-Chance-Bonus-Zertifikat Ausgabepreis (in Euro) 100,00 Kurs des Basiswerts bei Emission (in Euro) 100,00 Bonusbetrag 1 (in Euro) 20,00 Bonuslevel 1 (in Euro) 120,00 Barriere 1 (in Euro) 70,00 Bonusbetrag 2 (in Euro) 10,00 Bonuslevel 2 (in Euro) 110,00 Barriere 2 (in Euro) 50,00 Bezugsverhältnis 1 : 1 Basiswert verletzt innerhalb des Beobachtungszeitraums keine Barriere. Basiswert verletzt innerhalb des Beobachtungszeitraums nur die 1. Barriere. Basiswert verletzt innerhalb des Beobachtungszeitraums beide Barrieren. Referenzpreis in Euro Performance des Basiswerts in % Performance des Zertifikats in % Rückzahlungswert des Zertifikats in Euro Basiswert verletzt Performance des Zertifikats in % Rückzahlungswert des Zertifikats in Euro Performance des Zertifikats in % Rückzahlungswert des Zertifikats in Euro 0,00-100, ,00 0,00 5,00-95, ,00 5,00 10,00-90, ,00 10,00 15,00-85, ,00 15,00 20,00-80, ,00 20,00 25,00-75, ,00 25,00 30,00-70, ,00 30,00 35,00-65, ,00 35,00 40,00-60, ,00 40,00 45,00-55, ,00 45,00 66

68 50,00-50, ,00 50,00 55,00-45, ,00 110,00-45,00 55,00 60,00-40, ,00 110,00-40,00 60,00 65,00-35, ,00 110,00-35,00 65,00 70,00-30, ,00 110,00-30,00 70,00 75,00-25,00 20,00 120,00 10,00 110,00-25,00 75,00 80,00-20,00 20,00 120,00 10,00 110,00-20,00 80,00 85,00-15,00 20,00 120,00 10,00 110,00-15,00 85,00 90,00-10,00 20,00 120,00 10,00 110,00-10,00 90,00 95,00-5,00 20,00 120,00 10,00 110,00-5,00 95,00 100,00 0,00 20,00 120,00 10,00 110,00 0,00 100,00 105,00 5,00 20,00 120,00 10,00 110,00 5,00 105,00 110,00 10,00 20,00 120,00 10,00 110,00 10,00 110,00 115,00 15,00 20,00 120,00 15,00 115,00 15,00 115,00 120,00 20,00 20,00 120,00 20,00 120,00 20,00 120,00 125,00 25,00 25,00 125,00 25,00 125,00 25,00 125,00 130,00 30,00 30,00 130,00 30,00 130,00 30,00 130,00 135,00 35,00 35,00 135,00 35,00 135,00 35,00 135,00 140,00 40,00 40,00 140,00 40,00 140,00 40,00 140,00 145,00 45,00 45,00 145,00 45,00 145,00 45,00 145,00 150,00 50,00 50,00 150,00 50,00 150,00 50,00 150,00 155,00 55,00 55,00 155,00 55,00 155,00 55,00 155,00 160,00 60,00 60,00 160,00 60,00 160,00 60,00 160,00 165,00 65,00 65,00 165,00 65,00 165,00 65,00 165,00 170,00 70,00 70,00 170,00 70,00 170,00 70,00 170,00 175,00 75,00 75,00 175,00 75,00 175,00 75,00 175,00 180,00 80,00 80,00 180,00 80,00 180,00 80,00 180,00 185,00 85,00 85,00 185,00 85,00 185,00 85,00 185,00 190,00 90,00 90,00 190,00 90,00 190,00 90,00 190,00 195,00 95,00 95,00 195,00 95,00 195,00 95,00 195,00 200,00 100,00 100,00 200,00 100,00 200,00 100,00 200,00 67

69 Performance in % Auszahlungsprofil 2nd-Chance-Bonus-Zertifikat Basiswert Zertifikat ohne Barrierenverletzung Zertifikat nach Verletzung der 1. Barriere Zertifikat nach Verletzung der 2. Barriere Barriere 2 Barriere Basiswertkurs bei Emission Kurs des Basiswertes (in Euro) 68

70 2nd-Chance-Bonus-Zertifikate mit Cap Das 2nd-Chance-Bonus-Zertifikat mit Cap ist eine Abwandlung des klassischen Bonus-Zertifikats mit Cap, das mit einer zweiten Barriere und einem zweiten, i.d.r. kleineren Bonusbetrag ausgestaltet ist. Sofern die erste Barriere verletzt wurde, gibt es eine zweite Chance auf einen, allerdings geringeren Bonus: Die Rückzahlung erfolgt, zum Bonuslevel 1 multipliziert mit dem Bezugsverhältnis, wenn der zugrunde liegende Basiswert die erste Barriere innerhalb des Beobachtungszeitraums niemals berührt oder unterschritten hat, zum Bonuslevel 2 multipliziert mit dem Bezugsverhältnis, wenn der Kurs des Basiswerts innerhalb des Beobachtungszeitraums die erste Barriere mindestens einmal berührt oder unterschritten hat, jedoch niemals die zweite Barriere berührt oder unterschritten hat durch Zahlung des anteiligen Indexstands bzw. Aktienkurses, maximal jedoch zum Bonuslevel 2 multipliziert mit dem Bezugsverhältnis, wenn der Kurs des Basiswerts innerhalb des Beobachtungszeitraums die zweite Barriere mindestens einmal berührt oder unterschritten hat, Bei einem 2nd-Chance-Bonus-Zertifikat Pro mit Cap umfasst der Beobachtungszeitraum für die Barrieren nicht die gesamte Laufzeit, sondern nur ein Zeitfenster (beispielsweise die letzten drei Laufzeitmonate des Zertifikats). Beispielrechnung: 2nd-Chance-Bonus-Zertifikat mit Cap Ausgabepreis (in Euro) 100,00 Kurs des Basiswerts bei Emission (in Euro) 100,00 Bonusbetrag 1 (in Euro) 20,00 Bonuslevel 1 (in Euro) 120,00 Barriere 1 (in Euro) 70,00 Bonusbetrag 2 (in Euro) 10,00 Bonuslevel 2/ Cap (in Euro) 110,00 Barriere 2 (in Euro) 50,00 Bezugsverhältnis 1 : 1 Basiswert verletzt innerhalb des Beobachtungszeitraums keine Barriere. Basiswert verletzt innerhalb des Beobachtungszeitraums nur die 1. Barriere. Basiswert verletzt innerhalb des Beobachtungszeitraums beide Barrieren. Referenzpreis in Euro Performance des Basiswerts in % Performance des Zertifikats in % Rückzahlungswert des Zertifikats in Euro Basiswert verletzt Performance des Zertifikats in % Rückzahlungswert des Zertifikats in Euro Performance des Zertifikats in % Rückzahlungswert des Zertifikats in Euro 0,00-100, ,00 0,00 5,00-95, ,00 5,00 10,00-90, ,00 10,00 15,00-85, ,00 15,00 20,00-80, ,00 20,00 25,00-75, ,00 25,00 30,00-70, ,00 30,00 35,00-65, ,00 35,00 40,00-60, ,00 40,00 45,00-55, ,00 45,00 69

71 50,00-50, ,00 50,00 55,00-45, ,00 110,00-45,00 55,00 60,00-40, ,00 110,00-40,00 60,00 65,00-35, ,00 110,00-35,00 65,00 70,00-30, ,00 110,00-30,00 70,00 75,00-25,00 20,00 120,00 10,00 110,00-25,00 75,00 80,00-20,00 20,00 120,00 10,00 110,00-20,00 80,00 85,00-15,00 20,00 120,00 10,00 110,00-15,00 85,00 90,00-10,00 20,00 120,00 10,00 110,00-10,00 90,00 95,00-5,00 20,00 120,00 10,00 110,00-5,00 95,00 100,00 0,00 20,00 120,00 10,00 110,00 0,00 100,00 105,00 5,00 20,00 120,00 10,00 110,00 5,00 105,00 110,00 10,00 20,00 120,00 10,00 110,00 10,00 110,00 115,00 15,00 20,00 120,00 10,00 110,00 10,00 110,00 120,00 20,00 20,00 120,00 10,00 110,00 10,00 110,00 125,00 25,00 20,00 120,00 10,00 110,00 10,00 110,00 130,00 30,00 20,00 120,00 10,00 110,00 10,00 110,00 135,00 35,00 20,00 120,00 10,00 110,00 10,00 110,00 140,00 40,00 20,00 120,00 10,00 110,00 10,00 110,00 145,00 45,00 20,00 120,00 10,00 110,00 10,00 110,00 150,00 50,00 20,00 120,00 10,00 110,00 10,00 110,00 155,00 55,00 20,00 120,00 10,00 110,00 10,00 110,00 160,00 60,00 20,00 120,00 10,00 110,00 10,00 110,00 165,00 65,00 20,00 120,00 10,00 110,00 10,00 110,00 170,00 70,00 20,00 120,00 10,00 110,00 10,00 110,00 175,00 75,00 20,00 120,00 10,00 110,00 10,00 110,00 180,00 80,00 20,00 120,00 10,00 110,00 10,00 110,00 185,00 85,00 20,00 120,00 10,00 110,00 10,00 110,00 190,00 90,00 20,00 120,00 10,00 110,00 10,00 110,00 195,00 95,00 20,00 120,00 10,00 110,00 10,00 110,00 200,00 100,00 20,00 120,00 10,00 110,00 10,00 110,00 70

72 Performance in % Auszahlungsprofil 2nd-Chance-Bonus-Zertifikat mit Cap Basiswert Zertifikat ohne Barrierenverletzung Zertifikat nach Verletzung der 1. Barriere Zertifikat nach Verletzung der 2. Barriere Barriere 2 Barriere Basiswertkurs bei Emission Kurs des Basiswertes (in Euro) 71

73 Best-In-Bonus-Zertifikate Das Best-In-Bonus-Zertifikat ist eine Abwandlung des klassischen Bonus-Zertifikats. Der Produktzusatz Best-In sagt aus, dass bestimmte Parameter erst nach einer definierten Vorlaufperiode, der Best-In-Periode, festgelegt werden. Der niedrigste festgestellte Schlusskurs des Basiswerts in dieser Phase wird als optimiertes Startniveau (Basispreis) festgeschrieben. Konsequenterweise wird basierend auf diesem Basispreis beispielsweise auch die Barriere determiniert. Die Rückzahlung erfolgt zum Bonuslevel multipliziert mit dem Bezugsverhältnis, wenn der Referenzpreis unterhalb des Bonuslevels notiert, zum anteiligen Aktienkurs bzw. Indexstand, wenn der Referenzpreis oberhalb des anteiligen Bonuslevel notiert, oder wenn der Kurs des Basiswerts während des Beobachtungszeitraums die Barriere mindestens einmal berührt oder unterschritten hat, durch Zahlung des anteiligen Indexstands bzw. Aktienkurs. Bei einem Bonus-Zertifikat Pro umfasst der Beobachtungszeitraum für die Barriere nicht die gesamte Laufzeit, sondern nur ein Zeitfenster (beispielsweise die letzten drei Laufzeitmonate des Zertifikats). Beispielrechnung: Best-In-Bonus-Zertifikat Basispreis (in Euro) 100,00 Kurs des Basiswerts bei Emission (in Euro) 100,00 Barriere (in Euro) 70,00 Bonusbetrag (in Euro) 20,00 Bonuslevel (in Euro) 120,00 Bezugsverhältnis 1:1 Basiswert verletzt innerhalb des Beobachtungszeitraums die Barriere nicht. Basiswert verletzt innerhalb des Beobachtungszeitraums die Barriere. Referenzpreis in Euro Performance des Basiswerts in % Performance des Zertifikats in % Rückzahlungswert des Zertifikats in Euro Performance des Zertifikats in % Rückzahlungswert des Zertifikats in Euro 0,00-100, ,00 0,00 5,00-95, ,00 5,00 10,00-90, ,00 10,00 15,00-85, ,00 15,00 20,00-80, ,00 20,00 25,00-75, ,00 25,00 30,00-70, ,00 30,00 35,00-65, ,00 35,00 40,00-60, ,00 40,00 45,00-55, ,00 45,00 50,00-50, ,00 50,00 55,00-45, ,00 55,00 72

74 60,00-40, ,00 60,00 65,00-35, ,00 65,00 70,00-30, ,00 70,00 75,00-25,00 20,00 120,00-25,00 75,00 80,00-20,00 20,00 120,00-20,00 80,00 85,00-15,00 20,00 120,00-15,00 85,00 90,00-10,00 20,00 120,00-10,00 90,00 95,00-5,00 20,00 120,00-5,00 95,00 100,00 0,00 20,00 120,00 0,00 100,00 105,00 5,00 20,00 120,00 5,00 105,00 110,00 10,00 20,00 120,00 10,00 110,00 115,00 15,00 20,00 120,00 15,00 115,00 120,00 20,00 20,00 120,00 20,00 120,00 125,00 25,00 25,00 125,00 25,00 125,00 130,00 30,00 30,00 130,00 30,00 130,00 135,00 35,00 35,00 135,00 35,00 135,00 140,00 40,00 40,00 140,00 40,00 140,00 145,00 45,00 45,00 145,00 45,00 145,00 150,00 50,00 50,00 150,00 50,00 150,00 155,00 55,00 55,00 155,00 55,00 155,00 160,00 60,00 60,00 160,00 60,00 160,00 165,00 65,00 65,00 165,00 65,00 165,00 170,00 70,00 70,00 170,00 70,00 170,00 175,00 75,00 75,00 175,00 75,00 175,00 180,00 80,00 80,00 180,00 80,00 180,00 185,00 85,00 85,00 185,00 85,00 185,00 190,00 90,00 90,00 190,00 90,00 190,00 195,00 95,00 95,00 195,00 95,00 195,00 200,00 100,00 100,00 200,00 100,00 200,00 Performance in % Auszahlungsprofil Best-In-Bonus-Zertifikat Basiswert Zertifikat ohne Barrierenverletzung Zertifikat mit Barrierenverletzung Bonuslevel Barriere Bonusbetrag Basiswertkurs bei Emission Kurs des Basiswertes (in Euro) 73

75 Best-In-Bonus-Zertifikate mit Cap Das Best-In-Bonus-Zertifikat mit Cap ist eine Abwandlung des klassischen Bonus-Zertifikats mit Cap. Der Produktzusatz Best-In sagt aus, dass bestimmte Parameter erst nach einer definierten Vorlaufperiode, der Best-In-Periode, festgelegt werden. Der niedrigste festgestellte Schlusskurs des Basiswerts in dieser Phase wird als optimiertes Startniveau (Basispreis) festgeschrieben. Konsequenterweise wird basierend auf diesem Basispreis beispielsweise auch die Barriere determiniert. Die Rückzahlung erfolgt, wenn der zugrunde liegende Basiswert die Barriere innerhalb des Beobachtungszeitraums niemals berührt oder unterschritten hat, zum Bonuslevel multipliziert mit dem Bezugsverhältnis, oder wenn der Kurs des Basiswerts innerhalb des Beobachtungszeitraums die Barriere mindestens einmal berührt oder unterschritten hat und wenn der Referenzpreis unterhalb des Cap notiert, durch Zahlung des anteiligen Indexstands bzw. Aktienkurses, und wenn der Referenzpreis oberhalb des Cap notiert, zum Cap multipliziert mit dem Bezugsverhältnis. Bei einem Best-In-Bonus-Zertifikat Pro mit Cap umfasst der Beobachtungszeitraum für die Barriere nicht die gesamte Laufzeit, sondern nur ein Zeitfenster (beispielsweise die letzten drei Laufzeitmonate des Zertifikats). Beispielrechnung: Best-In-Bonus-Zertifikat mit Cap Basispreis (in Euro) 100,00 Kurs des Basiswerts bei Emission (in Euro) 100,00 Barriere (in Euro) 65,00 Bonusbetrag (in Euro) 30,00 Bonuslevel (in Euro) 130,00 Cap (in Euro) 130,00 Bezugsverhältnis 1:1 Basiswert verletzt innerhalb des Beobachtungszeitraums die Barriere nicht. Basiswert verletzt innerhalb des Beobachtungszeitraums die Barriere. Referenzpreis in Euro Performance des Basiswerts in % Performance des Zertifikats in % Rückzahlungswert des Zertifikats in Euro Performance des Zertifikats in % Rückzahlungswert des Zertifikats in Euro 0,00-100, ,00 0,00 5,00-95, ,00 5,00 10,00-90, ,00 10,00 15,00-85, ,00 15,00 20,00-80, ,00 20,00 25,00-75, ,00 25,00 30,00-70, ,00 30,00 35,00-65, ,00 35,00 40,00-60, ,00 40,00 45,00-55, ,00 45,00 74

76 50,00-50, ,00 50,00 55,00-45, ,00 55,00 60,00-40, ,00 60,00 65,00-35, ,00 65,00 70,00-30,00 30,00 130,00-30,00 70,00 75,00-25,00 30,00 130,00-25,00 75,00 80,00-20,00 30,00 130,00-20,00 80,00 85,00-15,00 30,00 130,00-15,00 85,00 90,00-10,00 30,00 130,00-10,00 90,00 95,00-5,00 30,00 130,00-5,00 95,00 100,00 0,00 30,00 130,00 0,00 100,00 105,00 5,00 30,00 130,00 5,00 105,00 110,00 10,00 30,00 130,00 10,00 110,00 115,00 15,00 30,00 130,00 15,00 115,00 120,00 20,00 30,00 130,00 20,00 120,00 125,00 25,00 30,00 130,00 25,00 125,00 130,00 30,00 30,00 130,00 30,00 130,00 135,00 35,00 30,00 130,00 30,00 130,00 140,00 40,00 30,00 130,00 30,00 130,00 145,00 45,00 30,00 130,00 30,00 130,00 150,00 50,00 30,00 130,00 30,00 130,00 155,00 55,00 30,00 130,00 30,00 130,00 160,00 60,00 30,00 130,00 30,00 130,00 165,00 65,00 30,00 130,00 30,00 130,00 170,00 70,00 30,00 130,00 30,00 130,00 175,00 75,00 30,00 130,00 30,00 130,00 180,00 80,00 30,00 130,00 30,00 130,00 185,00 85,00 30,00 130,00 30,00 130,00 190,00 90,00 30,00 130,00 30,00 130,00 195,00 95,00 30,00 130,00 30,00 130,00 200,00 100,00 30,00 130,00 30,00 130,00 75

77 Auszahlungsprofil am Laufzeitende: Performance in % Auszahlungsprofil Best-In-Bonus-Zertifikat mit Cap Basiswert Zertifikat ohne Barrierenverletzung Zertifikat mit Barrierenverletzung Bonuslevel/ Cap Barriere Bonusbetrag Basiswertkurs bei Emission Kurs des Basiswertes (in Euro) 76

78 Reverse-Bonus-Zertifikat Das Reverse-Bonus-Zertifikat gewährt eine Bonuszahlung in Verbindung mit einer Barriere. Wenn der Kurs des Basiswerts die Barriere innerhalb des Beobachtungszeitraums nicht berührt oder überschritten hat, wird mindestens ein Bonusbetrag gezahlt. Der Anleger profitiert - entgegengesetzt zu einem klassischen Bonus-Zertifikat - bei sinkenden Kursen über den Bonusbetrag hinaus umgekehrt zu 100,00% an der negativen Wertentwicklung des Basiswerts. Die Rückzahlung erfolgt, wenn der zugrunde liegende Basiswert die Barriere innerhalb des Beobachtungszeitraums niemals berührt oder überschritten hat, zum höheren Wert aus Bezugsverhältnis * Basispreis + Bonusbetrag oder dem Wert aus Bezugsverhältnis * (Basispreis + Basispreis Referenzpreis), oder wenn der Kurs des Basiswerts innerhalb des Beobachtungszeitraums die Barriere mindestens einmal berührt oder überschritten hat zum Wert aus Bezugsverhältnis * (Basispreis + Basispreis Referenzpreis), wobei dieser Betrag nicht negativ werden kann. Die Zahlung des Bonusbetrags entfällt, Bei einem Reverse-Bonus-Zertifikat Pro umfasst der Beobachtungszeitraum für die Barriere nicht die gesamte Laufzeit, sondern nur ein Zeitfenster (beispielsweise die letzten drei Laufzeitmonate des Zertifikats). Beispielrechnung: Reverse-Bonus-Zertifikat Basispreis (in Euro) 100,00 Kurs des Basiswerts bei Emission (in Euro) 100,00 Barriere (in Euro) 140,00 Bonusbetrag (in Euro) 30,00 Bezugsverhältnis 1:1 Basiswert verletzt innerhalb des Beobachtungszeitraums die Barriere nicht. Basiswert verletzt innerhalb des Beobachtungszeitraums die Barriere. Referenzpreis in Euro Performance des Basiswerts in % Performance des Zertifikats in % Rückzahlungswert des Zertifikats in Euro Performance des Zertifikats in % Rückzahlungswert des Zertifikats in Euro 0,00-100,00 100,00 200,00 100,00 200,00 5,00-95,00 95,00 195,00 95,00 195,00 10,00-90,00 90,00 190,00 90,00 190,00 15,00-85,00 85,00 185,00 85,00 185,00 20,00-80,00 80,00 180,00 80,00 180,00 25,00-75,00 75,00 175,00 75,00 175,00 30,00-70,00 70,00 170,00 70,00 170,00 35,00-65,00 65,00 165,00 65,00 165,00 40,00-60,00 60,00 160,00 60,00 160,00 45,00-55,00 55,00 155,00 55,00 155,00 50,00-50,00 50,00 150,00 50,00 150,00 55,00-45,00 45,00 145,00 45,00 145,00 60,00-40,00 40,00 140,00 40,00 140,00 77

79 65,00-35,00 35,00 135,00 35,00 135,00 70,00-30,00 30,00 130,00 30,00 130,00 75,00-25,00 30,00 130,00 25,00 125,00 80,00-20,00 30,00 130,00 20,00 120,00 85,00-15,00 30,00 130,00 15,00 115,00 90,00-10,00 30,00 130,00 10,00 110,00 95,00-5,00 30,00 130,00 5,00 105,00 100,00 0,00 30,00 130,00 0,00 100,00 105,00 5,00 30,00 130,00-5,00 95,00 110,00 10,00 30,00 130,00-10,00 90,00 115,00 15,00 30,00 130,00-15,00 85,00 120,00 20,00 30,00 130,00-20,00 80,00 125,00 25,00 30,00 130,00-25,00 75,00 130,00 30,00 30,00 130,00-30,00 70,00 135,00 35, ,00 65,00 140,00 40, ,00 60,00 145,00 45, ,00 55,00 150,00 50, ,00 50,00 155,00 55, ,00 45,00 160,00 60, ,00 40,00 165,00 65, ,00 35,00 170,00 70, ,00 30,00 175,00 75, ,00 25,00 180,00 80, ,00 20,00 185,00 85, ,00 15,00 190,00 90, ,00 10,00 195,00 95, ,00 5,00 200,00 100, ,00 0,00 Performance in % Auszahlungsprofil Reverse-Bonus-Zertifikat Basiswert Zertifikat ohne Barrierenverletzung Zertifikat mit Barrierenverletzung Bonuslevel Bonusbetrag Basiswertkurs bei Emission Barriere Kurs des Basiswertes (in Euro) 78

80 Reverse-Bonus-Zertifikat mit Cap Das Reverse-Bonus-Zertifikat mit Cap ist die Ergänzung des Reverse-Bonus-Zertifikats um einen Cap. Dieser begrenzt die positive Partizipation an sinkenden Basiswertkursen über den Bonuslevel hinaus. Die Rückzahlung erfolgt, wenn der zugrunde liegende Basiswert die Barriere innerhalb des Beobachtungszeitraums niemals berührt oder überschritten hat, zum Wert aus Bezugsverhältnis * Basispreis + Bonusbetrag, oder wenn der Kurs des Basiswerts innerhalb des Beobachtungszeitraums die Barriere mindestens einmal berührt oder überschritten hat zum Wert aus Bezugsverhältnis * (Basispreis + Basispreis Max (Cap; Referenzpreis)), wobei dieser Betrag nicht negativ werden kann. Die Zahlung des Bonusbetrags entfällt. Bei einem Reverse-Bonus-Zertifikat Pro mit Cap umfasst der Beobachtungszeitraum für die Barriere nicht die gesamte Laufzeit, sondern nur ein Zeitfenster (beispielsweise die letzten drei Laufzeitmonate des Zertifikats). Beispielrechnung: Reverse-Bonus-Zertifikat mit Cap Basispreis (in Euro) 100,00 Kurs des Basiswerts bei Emission (in Euro) 100,00 Barriere (in Euro) 150,00 Bonusbetrag (in Euro) 35,00 Cap (in Euro) 65,00 Bezugsverhältnis 1:1 Basiswert verletzt innerhalb des Beobachtungszeitraums die Barriere nicht. Basiswert verletzt innerhalb des Beobachtungszeitraums die Barriere. Referenzpreis in Euro Performance des Basiswerts in % Performance des Zertifikats in % Rückzahlungswert des Zertifikats in Euro Performance des Zertifikats in % Rückzahlungswert des Zertifikats in Euro 0,00-100,00 35,00 135,00 35,00 135,00 5,00-95,00 35,00 135,00 35,00 135,00 10,00-90,00 35,00 135,00 35,00 135,00 15,00-85,00 35,00 135,00 35,00 135,00 20,00-80,00 35,00 135,00 35,00 135,00 25,00-75,00 35,00 135,00 35,00 135,00 30,00-70,00 35,00 135,00 35,00 135,00 35,00-65,00 35,00 135,00 35,00 135,00 40,00-60,00 35,00 135,00 35,00 135,00 45,00-55,00 35,00 135,00 35,00 135,00 50,00-50,00 35,00 135,00 35,00 135,00 55,00-45,00 35,00 135,00 35,00 135,00 60,00-40,00 35,00 135,00 35,00 135,00 65,00-35,00 35,00 135,00 35,00 135,00 70,00-30,00 35,00 135,00 30,00 130,00 75,00-25,00 35,00 135,00 25,00 125,00 80,00-20,00 35,00 135,00 20,00 120,00 85,00-15,00 35,00 135,00 15,00 115,00 79

81 90,00-10,00 35,00 135,00 10,00 110,00 95,00-5,00 35,00 135,00 5,00 105,00 100,00 0,00 35,00 135,00 0,00 100,00 105,00 5,00 35,00 135,00-5,00 95,00 110,00 10,00 35,00 135,00-10,00 90,00 115,00 15,00 35,00 135,00-15,00 85,00 120,00 20,00 35,00 135,00-20,00 80,00 125,00 25,00 35,00 135,00-25,00 75,00 130,00 30,00 35,00 135,00-30,00 70,00 135,00 35,00 35,00 135,00-35,00 65,00 140,00 40,00 35,00 135,00-40,00 60,00 145,00 45,00 35,00 135,00-45,00 55,00 150,00 50, ,00 50,00 155,00 55, ,00 45,00 160,00 60, ,00 40,00 165,00 65, ,00 35,00 170,00 70, ,00 30,00 175,00 75, ,00 25,00 180,00 80, ,00 20,00 185,00 85, ,00 15,00 190,00 90, ,00 10,00 195,00 95, ,00 5,00 200,00 100, ,00 0,00 Performance in % Auszahlungsprofil Reverse-Bonus-Zertifikat mit Cap Basiswert Zertifikat ohne Barrierenverletzung Zertifikat mit Barrierenverletzung Bonuslevel Bonusbetrag Basiswertkurs bei Emission Barriere Kurs des Basiswertes (in Euro) 80

82 Reverse-Bonus-Garant-Zertifikat Das Reverse-Bonus-Garant-Zertifikat ist eine Abwandlung des Reverse-Bonus-Zertifikats. Zusätzlich besteht jedoch zum Laufzeitende ein Kapitalschutz in Höhe des Nominalbetrags. Die Rückzahlung erfolgt, wenn der zugrunde liegende Basiswert die Barriere innerhalb des Beobachtungszeitraums niemals berührt oder überschritten hat, zum Wert aus Bezugsverhältnis * Basispreis + Bonusbetrag oder dem Wert aus Bezugsverhältnis * (Basispreis + Basispreis Referenzpreis), oder wenn der Kurs des Basiswerts innerhalb des Beobachtungszeitraums die Barriere mindestens einmal berührt oder überschritten hat, zum Wert aus Bezugsverhältnis * (Basispreis + Basispreis Referenzpreis), mindestens jedoch zum Nominalbetrag. Bei einem Reverse-Bonus-Garant-Zertifikat Pro umfasst der Beobachtungszeitraum für die Barriere nicht die gesamte Laufzeit, sondern nur ein Zeitfenster (beispielsweise die letzten drei Laufzeitmonate des Zertifikats). Beispielrechnung: Reverse-Bonus-Garant-Zertifikat Nominalbetrag (in Euro) 100,00 Kurs des Basiswerts bei Emission (in Euro) 100,00 Barriere (in Euro) 150,00 Bonusbetrag (in Euro) 35,00 Basispreis (in Euro) 100,00 Bonuslevel (in Euro) 135,00 Bezugsverhältnis 1:1 Basiswert verletzt innerhalb des Beobachtungszeitraums die Barriere nicht. Basiswert verletzt innerhalb des Beobachtungszeitraums die Barriere. Referenzpreis in Euro Performance des Basiswerts in % Performance des Zertifikats in % Rückzahlungswert des Zertifikats in Euro Performance des Zertifikats in % Rückzahlungswert des Zertifikats in Euro 0,00-100,00 100,00 200,00 100,00 200,00 5,00-95,00 95,00 195,00 95,00 195,00 10,00-90,00 90,00 190,00 90,00 190,00 15,00-85,00 85,00 185,00 85,00 185,00 20,00-80,00 80,00 180,00 80,00 180,00 25,00-75,00 75,00 175,00 75,00 175,00 30,00-70,00 70,00 170,00 70,00 170,00 35,00-65,00 65,00 165,00 65,00 165,00 40,00-60,00 60,00 160,00 60,00 160,00 45,00-55,00 55,00 155,00 55,00 155,00 50,00-50,00 50,00 150,00 50,00 150,00 55,00-45,00 45,00 145,00 45,00 145,00 60,00-40,00 40,00 140,00 40,00 140,00 65,00-35,00 35,00 135,00 35,00 135,00 70,00-30,00 35,00 135,00 30,00 130,00 75,00-25,00 35,00 135,00 25,00 125,00 81

83 80,00-20,00 35,00 135,00 20,00 120,00 85,00-15,00 35,00 135,00 15,00 115,00 90,00-10,00 35,00 135,00 10,00 110,00 95,00-5,00 35,00 135,00 5,00 105,00 100,00 0,00 35,00 135,00 0,00 100,00 105,00 5,00 35,00 135,00 0,00 100,00 110,00 10,00 35,00 135,00 0,00 100,00 115,00 15,00 35,00 135,00 0,00 100,00 120,00 20,00 35,00 135,00 0,00 100,00 125,00 25,00 35,00 135,00 0,00 100,00 130,00 30,00 35,00 135,00 0,00 100,00 135,00 35,00 35,00 135,00 0,00 100,00 140,00 40,00 35,00 135,00 0,00 100,00 145,00 45,00 35,00 135,00 0,00 100,00 150,00 50, ,00 100,00 155,00 55, ,00 100,00 160,00 60, ,00 100,00 165,00 65, ,00 100,00 170,00 70, ,00 100,00 175,00 75, ,00 100,00 180,00 80, ,00 100,00 185,00 85, ,00 100,00 190,00 90, ,00 100,00 195,00 95, ,00 100,00 200,00 100, ,00 100,00 Performance in % Auszahlungsprofil Reverse-Bonus-Garant-Zertifikat Basiswert Zertifikat ohne Barrierenverletzung Zertifikat mit Barrierenverletzung Bonuslevel Bonusbetrag Basiswertkurs bei Emission Barriere Kurs des Basiswertes (in Euro) 82

84 Reverse-Bonus-Garant-Zertifikat mit Cap Das Reverse-Bonus-Garant-Zertifikat mit Cap funktioniert analog zu einem Reverse-Bonus- Garant-Zertifikat ohne Cap, allerdings ist die positive Partizipation an fallenden Kursen unter den Bonusbetrag hinaus durch einen Cap begrenzt. Die Rückzahlung erfolgt, wenn der zugrunde liegende Basiswert die Barriere innerhalb des Beobachtungszeitraums niemals berührt oder überschritten hat, zum Wert aus Bezugsverhältnis * Basispreis + Bonusbetrag, oder wenn der Kurs des Basiswerts innerhalb des Beobachtungszeitraums die Barriere mindestens einmal berührt oder überschritten hat, zum Wert aus Bezugsverhältnis * (Basispreis + Basispreis Max (Cap; Referenzpreis)), mindestens jedoch zum Nominalbetrag. Bei einem Reverse-Bonus-Garant-Zertifikat Pro mit Cap umfasst der Beobachtungszeitraum für die Barriere nicht die gesamte Laufzeit, sondern nur ein Zeitfenster (beispielsweise die letzten drei Laufzeitmonate des Zertifikats). Beispielrechnung: Reverse-Bonus-Garant-Zertifikat mit Cap Nominalbetrag (in Euro) 100,00 Kurs des Basiswerts bei Emission (in Euro) 100,00 Barriere (in Euro) 150,00 Bonusbetrag (in Euro) 20,00 Basispreis (in Euro) 100,00 Bonuslevel (in Euro) 120,00 Cap (in Euro) 80,00 Bezugsverhältnis 1:1 Basiswert verletzt innerhalb des Beobachtungszeitraums die Barriere nicht. Basiswert verletzt innerhalb des Beobachtungszeitraums die Barriere. Referenzpreis in Euro Performance des Basiswerts in % Performance des Zertifikats in % Rückzahlungswert des Zertifikats in Euro Performance des Zertifikats in % Rückzahlungswert des Zertifikats in Euro 0,00-100,00 20,00 120,00 20,00 120,00 5,00-95,00 20,00 120,00 20,00 120,00 10,00-90,00 20,00 120,00 20,00 120,00 15,00-85,00 20,00 120,00 20,00 120,00 20,00-80,00 20,00 120,00 20,00 120,00 25,00-75,00 20,00 120,00 20,00 120,00 30,00-70,00 20,00 120,00 20,00 120,00 35,00-65,00 20,00 120,00 20,00 120,00 40,00-60,00 20,00 120,00 20,00 120,00 45,00-55,00 20,00 120,00 20,00 120,00 50,00-50,00 20,00 120,00 20,00 120,00 55,00-45,00 20,00 120,00 20,00 120,00 60,00-40,00 20,00 120,00 20,00 120,00 65,00-35,00 20,00 120,00 20,00 120,00 83

85 70,00-30,00 20,00 120,00 20,00 120,00 75,00-25,00 20,00 120,00 20,00 120,00 80,00-20,00 20,00 120,00 20,00 120,00 85,00-15,00 20,00 120,00 15,00 115,00 90,00-10,00 20,00 120,00 10,00 110,00 95,00-5,00 20,00 120,00 5,00 105,00 100,00 0,00 20,00 120,00 0,00 100,00 105,00 5,00 20,00 120,00 0,00 100,00 110,00 10,00 20,00 120,00 0,00 100,00 115,00 15,00 20,00 120,00 0,00 100,00 120,00 20,00 20,00 120,00 0,00 100,00 125,00 25,00 20,00 120,00 0,00 100,00 130,00 30,00 20,00 120,00 0,00 100,00 135,00 35,00 20,00 120,00 0,00 100,00 140,00 40,00 20,00 120,00 0,00 100,00 145,00 45,00 20,00 120,00 0,00 100,00 150,00 50, ,00 100,00 155,00 55, ,00 100,00 160,00 60, ,00 100,00 165,00 65, ,00 100,00 170,00 70, ,00 100,00 175,00 75, ,00 100,00 180,00 80, ,00 100,00 185,00 85, ,00 100,00 190,00 90, ,00 100,00 195,00 95, ,00 100,00 200,00 100, ,00 100,00 Performance in % Auszahlungsprofil Reverse-Bonus-Garant-Zertifikat mit Cap Basiswert Zertifikat ohne Barrierenverletzung Zertifikat mit Barrierenverletzung Bonusbetrag Basiswertkurs bei Emission Barriere Kurs des Basiswertes (in Euro) 84

86 Reverse-Bonus-TeilGarant-Zertifikat Ein Reverse-Bonus-TeilGarant-Zertifikat wird im Vergleich zum klassischen Reverse-Bonus- Zertifikat um einen teilweisen Kapitalschutz von beispielsweise 90 % des Nominalbetrags. Die Rückzahlung erfolgt, wenn der zugrunde liegende Basiswert die Barriere innerhalb des Beobachtungszeitraums niemals berührt oder überschritten hat, zum Wert aus Bezugsverhältnis * Basispreis + Bonusbetrag oder dem Wert aus Bezugsverhältnis * (Basispreis + Basispreis Referenzpreis), oder wenn der Kurs des Basiswerts innerhalb des Beobachtungszeitraums die Barriere mindestens einmal berührt oder überschritten hat, zum Wert aus Bezugsverhältnis * (Basispreis + Basispreis Referenzpreis), mindestens jedoch zum Mindestbetrag. Bei einem Reverse-Bonus-TeilGarant-Zertifikat Pro umfasst der Beobachtungszeitraum für die Barriere nicht die gesamte Laufzeit, sondern nur ein Zeitfenster (beispielsweise die letzten drei Laufzeitmonate des Zertifikats). Beispielrechnung: Reverse-Bonus-TeilGarant-Zertifikat Nominalbetrag (in Euro) 100,00 Kurs des Basiswerts bei Emission (in Euro) 100,00 Mindestbetrag (in Euro) 90,00 Barriere (in Euro) 140,00 Bonusbetrag (in Euro) 15,00 Basispreis (in Euro) 100,00 Bonuslevel (in Euro) 115,00 Bezugsverhältnis 1:1 Basiswert verletzt innerhalb des Beobachtungszeitraums die Barriere nicht. Basiswert verletzt innerhalb des Beobachtungszeitraums die Barriere. Referenzpreis in Euro Performance des Basiswerts in % Performance des Zertifikats in % Rückzahlungswert des Zertifikats in Euro Performance des Zertifikats in % Rückzahlungswert des Zertifikats in Euro 0,00-100,00 100,00 200,00 100,00 200,00 5,00-95,00 95,00 195,00 95,00 195,00 10,00-90,00 90,00 190,00 90,00 190,00 15,00-85,00 85,00 185,00 85,00 185,00 20,00-80,00 80,00 180,00 80,00 180,00 25,00-75,00 75,00 175,00 75,00 175,00 30,00-70,00 70,00 170,00 70,00 170,00 35,00-65,00 65,00 165,00 65,00 165,00 40,00-60,00 60,00 160,00 60,00 160,00 45,00-55,00 55,00 155,00 55,00 155,00 50,00-50,00 50,00 150,00 50,00 150,00 55,00-45,00 45,00 145,00 45,00 145,00 60,00-40,00 40,00 140,00 40,00 140,00 65,00-35,00 35,00 135,00 35,00 135,00 85

87 70,00-30,00 30,00 130,00 30,00 130,00 75,00-25,00 25,00 125,00 25,00 125,00 80,00-20,00 20,00 120,00 20,00 120,00 85,00-15,00 15,00 115,00 15,00 115,00 90,00-10,00 15,00 115,00 10,00 110,00 95,00-5,00 15,00 115,00 5,00 105,00 100,00 0,00 15,00 115,00 0,00 100,00 105,00 5,00 15,00 115,00-5,00 95,00 110,00 10,00 15,00 115,00-10,00 90,00 115,00 15,00 15,00 115,00-10,00 90,00 120,00 20,00 15,00 115,00-10,00 90,00 125,00 25,00 15,00 115,00-10,00 90,00 130,00 30,00 15,00 115,00-10,00 90,00 135,00 35,00 15,00 115,00-10,00 90,00 140,00 40, ,00 90,00 145,00 45, ,00 90,00 150,00 50, ,00 90,00 155,00 55, ,00 90,00 160,00 60, ,00 90,00 165,00 65, ,00 90,00 170,00 70, ,00 90,00 175,00 75, ,00 90,00 180,00 80, ,00 90,00 185,00 85, ,00 90,00 190,00 90, ,00 90,00 195,00 95, ,00 90,00 200,00 100, ,00 90,00 Performance in % Auszahlungsprofil Reverse-Bonus-TeilGarant-Zertifikat Basiswert Zertifikat ohne Barrierenverletzung Zertifikat mit Barrierenverletzung Basiswertkurs bei Emission Barriere Kurs des Basiswertes (in Euro) 86

88 Reverse-Bonus-TeilGarant-Zertifikat mit Cap Das Reverse-Bonus-TeilGarant-Zertifikat mit Cap funktioniert analog zu einem Reverse-Bonus- TeilGarant-Zertifikat ohne Cap, allerdings ist die positive Partizipation an fallenden Kursen unter den Bonuslevel hinaus durch einen Cap begrenzt. Die Rückzahlung erfolgt, wenn der zugrunde liegende Basiswert die Barriere innerhalb des Beobachtungszeitraums niemals berührt oder überschritten hat, zum Wert aus Bezugsverhältnis * Basispreis + Bonusbetrag, oder wenn der Kurs des Basiswerts innerhalb des Beobachtungszeitraums die Barriere mindestens einmal berührt oder überschritten hat, zum Wert aus Bezugsverhältnis * (Basispreis + Basispreis Max (Cap; Referenzpreis)), mindestens jedoch zum Mindestbetrag. Bei einem Reverse-Bonus-TeilGarant-Zertifikat Pro mit Cap umfasst der Beobachtungszeitraum für die Barriere nicht die gesamte Laufzeit, sondern nur ein Zeitfenster (beispielsweise die letzten drei Laufzeitmonate des Zertifikats). Beispielrechnung: Reverse-Bonus-TeilGarant-Zertifikat mit Cap Nominalbetrag (in Euro) 100,00 Kurs des Basiswerts bei Emission (in Euro) 100,00 Barriere (in Euro) 150,00 Bonusbetrag (in Euro) 20,00 Basispreis (in Euro) 100,00 Bonuslevel (in Euro) 120,00 Cap (in Euro) 80,00 Mindestbetrag (in Euro) 90,00 Bezugsverhältnis 1:1 Basiswert verletzt innerhalb des Beobachtungszeitraums die Barriere nicht. Basiswert verletzt innerhalb des Beobachtungszeitraums die Barriere. Referenzpreis in Euro Performance des Basiswerts in % Performance des Zertifikats in % Rückzahlungswert des Zertifikats in Euro Performance des Zertifikats in % Rückzahlungswert des Zertifikats in Euro 0,00-100,00 20,00 120,00 20,00 120,00 5,00-95,00 20,00 120,00 20,00 120,00 10,00-90,00 20,00 120,00 20,00 120,00 15,00-85,00 20,00 120,00 20,00 120,00 20,00-80,00 20,00 120,00 20,00 120,00 25,00-75,00 20,00 120,00 20,00 120,00 30,00-70,00 20,00 120,00 20,00 120,00 35,00-65,00 20,00 120,00 20,00 120,00 40,00-60,00 20,00 120,00 20,00 120,00 45,00-55,00 20,00 120,00 20,00 120,00 50,00-50,00 20,00 120,00 20,00 120,00 55,00-45,00 20,00 120,00 20,00 120,00 60,00-40,00 20,00 120,00 20,00 120,00 87

89 65,00-35,00 20,00 120,00 20,00 120,00 70,00-30,00 20,00 120,00 20,00 120,00 75,00-25,00 20,00 120,00 20,00 120,00 80,00-20,00 20,00 120,00 20,00 120,00 85,00-15,00 20,00 120,00 15,00 115,00 90,00-10,00 20,00 120,00 10,00 110,00 95,00-5,00 20,00 120,00 5,00 105,00 100,00 0,00 20,00 120,00 0,00 100,00 105,00 5,00 20,00 120,00-5,00 95,00 110,00 10,00 20,00 120,00-10,00 90,00 115,00 15,00 20,00 120,00-10,00 90,00 120,00 20,00 20,00 120,00-10,00 90,00 125,00 25,00 20,00 120,00-10,00 90,00 130,00 30,00 20,00 120,00-10,00 90,00 135,00 35,00 20,00 120,00-10,00 90,00 140,00 40,00 20,00 120,00-10,00 90,00 145,00 45,00 20,00 120,00-10,00 90,00 150,00 50, ,00 90,00 155,00 55, ,00 90,00 160,00 60, ,00 90,00 165,00 65, ,00 90,00 170,00 70, ,00 90,00 175,00 75, ,00 90,00 180,00 80, ,00 90,00 185,00 85, ,00 90,00 190,00 90, ,00 90,00 195,00 95, ,00 90,00 200,00 100, ,00 90,00 Performance in % Auszahlungsprofil Reverse-Bonus-TeilGarant-Zertifikat mit Cap Basiswert Zertifikat ohne Barrierenverletzung Zertifikat mit Barrierenverletzung Bonusbetrag Basiswertkurs bei Emission Barriere Kurs des Basiswertes (in Euro) 88

90 Multi-Bonus-Zertifikate Worst-Of Das Multi-Bonus-Zertifikat Worst-Of gewährt eine Bonuszahlung in Verbindung mit einer Barriere. Die Besonderheit dieses Zertifikats liegt darin, dass das Zertifikat nicht nur einen Basiswert, sondern zwei oder mehr Aktien oder Indizes als Basiswert hat. Für die Rückzahlung ist relevant, ob der Schlusskurs von keinem der Basiswerte die relevante Barriere innerhalb des Beobachtungszeitraums unterschritten hat. Für die Ermittlung des Auszahlungsbetrags ist der Basiswert des zugrunde liegenden Basiswertkorbs maßgeblich, der von allen zugrunde liegenden Basiswerten seit dem Stichtag die schlechteste Wertentwicklung (Worst-Of) aufweist. Die Rückzahlung erfolgt, wenn kein einziger der zugrunde liegenden Basiswerte die relevante Barriere innerhalb des Beobachtungszeitraums unterschritten hat, zum Nominalbetrag plus Maximum aus Bonusbetrag und der anteiligen Performance des seit dem Stichtag am schlechtesten entwickelten Basiswerts, oder wenn der Kurs von wenigstens einem der Basiswerte innerhalb des Beobachtungszeitraums die entsprechende Barriere mindestens einmal unterschritten hat, durch Zahlung des anteiligen Indexstands bzw. Aktienkurses des Basiswerts mit der schlechtesten Performance seit dem Stichtag. Bei einem Multi-Bonus-Zertifikat Pro Worst-Of umfasst der Beobachtungszeitraum für die Barriere nicht die gesamte Laufzeit, sondern nur ein Zeitfenster (beispielsweise die letzten drei Laufzeitmonate des Zertifikats). Beispielrechnung: Annahme: Basiswert A weist am letzten Bewertungstag die schlechteste Performance von allen drei Basiswerten seit dem Stichtag auf. Multi-Bonus-Zertifikat Worst-Of Basispreis Basiswert A (in Euro) 100,00 Basispreis Basiswert B (in Euro) 50,00 Basispreis Basiswert C (in Euro) 75,00 Barriere Basiswert A (in Euro) 50,00 Barriere Basiswert B (in Euro) 25,00 Barriere Basiswert C (in Euro) 37,50 Bonusbetrag (in Euro) 20,00 Nominalbetrag (in Euro) 100,00 Bezugsverhältnis 1:1 89

91 Keiner der Basiswerte verletzt innerhalb des Beobachtungszeitraums die Barriere. Mindestens ein Basiswert verletzt innerhalb des Beobachtungszeitraums die Barriere. Referenzpreis des Basiswerts mit der schlechtesten Performance in Euro Performance des schlechtesten Basiswerts in % Performance des Zertifikats in % Rückzahlungswert des Zertifikats in Euro Performance des Zertifikats in % Rückzahlungswert des Zertifikats in Euro 0,00-100, ,00 0,00 5,00-95, ,00 5,00 10,00-90, ,00 10,00 15,00-85, ,00 15,00 20,00-80, ,00 20,00 25,00-75, ,00 25,00 30,00-70, ,00 30,00 35,00-65, ,00 35,00 40,00-60, ,00 40,00 45,00-55, ,00 45,00 50,00-50, ,00 50,00 55,00-45,00 20,00 120,00-45,00 55,00 60,00-40,00 20,00 120,00-40,00 60,00 65,00-35,00 20,00 120,00-35,00 65,00 70,00-30,00 20,00 120,00-30,00 70,00 75,00-25,00 20,00 120,00-25,00 75,00 80,00-20,00 20,00 120,00-20,00 80,00 85,00-15,00 20,00 120,00-15,00 85,00 90,00-10,00 20,00 120,00-10,00 90,00 95,00-5,00 20,00 120,00-5,00 95,00 100,00 0,00 20,00 120,00 0,00 100,00 105,00 5,00 20,00 120,00 5,00 105,00 110,00 10,00 20,00 120,00 10,00 110,00 115,00 15,00 20,00 120,00 15,00 115,00 120,00 20,00 20,00 120,00 20,00 120,00 125,00 25,00 25,00 125,00 25,00 125,00 130,00 30,00 30,00 130,00 30,00 130,00 135,00 35,00 35,00 135,00 35,00 135,00 140,00 40,00 40,00 140,00 40,00 140,00 145,00 45,00 45,00 145,00 45,00 145,00 150,00 50,00 50,00 150,00 50,00 150,00 155,00 55,00 55,00 155,00 55,00 155,00 160,00 60,00 60,00 160,00 60,00 160,00 165,00 65,00 65,00 165,00 65,00 165,00 90

92 170,00 70,00 70,00 170,00 70,00 170,00 175,00 75,00 75,00 175,00 75,00 175,00 180,00 80,00 80,00 180,00 80,00 180,00 185,00 85,00 85,00 185,00 85,00 185,00 190,00 90,00 90,00 190,00 90,00 190,00 195,00 95,00 95,00 195,00 95,00 195,00 200,00 100,00 100,00 200,00 100,00 200,00 Auszahlungsprofil Multi-Bonus-Zertifikat Worst-Of Bewertungstag Alle Basiswerte im Beobachtungszeitraum > Barriere (50%) Nein Ja Rückzahlung zum anteiligen Kurs des Basiswertes mit der schlechtesten Performance seit Stichtag, mind. zum Nominalbetrag + Bonusbetrag (120 Euro) Rückzahlung zum anteiligen Kurs des Basiswertes mit der schlechtesten Wertentwicklung seit Stichtag 91

93 Multi-Bonus-Zertifikate mit Cap Worst-Of Das Multi-Bonus-Zertifikat mit Cap Worst-Of ist eine Variation des Multi-Bonus-Zertifikat Worst-Of. Die Partizipation an der Wertentwicklung des schlechtesten Basiswerts über den Bonusbetrag hinaus wird durch einen Cap in Höhe des anteiligen Bonuslevels begrenzt. Die Rückzahlung erfolgt, wenn kein einziger der zugrunde liegenden Basiswerte die relevante Barriere innerhalb des Beobachtungszeitraums unterschritten hat, zum Nominalbetrag + Bonusbetrag oder wenn der Kurs von wenigstens einem der Basiswerte innerhalb des Beobachtungszeitraums die entsprechende Barriere mindestens einmal unterschritten hat, durch Zahlung des anteiligen Indexstands bzw. Aktienkurses des Basiswerts mit der schlechtesten Performance seit dem Stichtag, höchstens jedoch zum Nominalbetrag plus Bonusbetrag. Bei einem Multi-Bonus-Zertifikat Pro mit Cap Worst-Of umfasst der Beobachtungszeitraum für die Barriere nicht die gesamte Laufzeit, sondern nur ein Zeitfenster (beispielsweise die letzten drei Laufzeitmonate des Zertifikats). Beispielrechnung: Annahme: Basiswert A weist am letzten Bewertungstag die schlechteste Performance von allen drei Basiswerten seit dem Stichtag auf. Multi-Bonus-Zertifikat mit Cap Worst-Of Basispreis Basiswert A (in Euro) 100,00 Basispreis Basiswert B (in Euro) 50,00 Basispreis Basiswert C (in Euro) 75,00 Barriere Basiswert A (in Euro) 50,00 Barriere Basiswert B (in Euro) 25,00 Barriere Basiswert C (in Euro) 37,50 Bonusbetrag (in Euro) 20,00 Nominalbetrag (in Euro) 100,00 Bezugsverhältnis 1:1 Keiner der Basiswerte verletzt innerhalb des Beobachtungszeitraums die Barriere. Mindestens ein Basiswert verletzt innerhalb des Beobachtungszeitraums die Barriere. Referenzpreis des Basiswerts mit der schlechtesten Performance in Euro Performance des schlechtesten Basiswerts in % Performance des Zertifikats in % Rückzahlungswert des Zertifikats in Euro Performance des Zertifikats in % Rückzahlungswert des Zertifikats in Euro 0,00-100, ,00 0,00 5,00-95, ,00 5,00 10,00-90, ,00 10,00 15,00-85, ,00 15,00 20,00-80, ,00 20,00 25,00-75, ,00 25,00 30,00-70, ,00 30,00 92

94 35,00-65, ,00 35,00 40,00-60, ,00 40,00 45,00-55, ,00 45,00 50,00-50,00 20,00 120,00-50,00 50,00 55,00-45,00 20,00 120,00-45,00 55,00 60,00-40,00 20,00 120,00-40,00 60,00 65,00-35,00 20,00 120,00-35,00 65,00 70,00-30,00 20,00 120,00-30,00 70,00 75,00-25,00 20,00 120,00-25,00 75,00 80,00-20,00 20,00 120,00-20,00 80,00 85,00-15,00 20,00 120,00-15,00 85,00 90,00-10,00 20,00 120,00-10,00 90,00 95,00-5,00 20,00 120,00-5,00 95,00 100,00 0,00 20,00 120,00 0,00 100,00 105,00 5,00 20,00 120,00 5,00 105,00 110,00 10,00 20,00 120,00 10,00 110,00 115,00 15,00 20,00 120,00 15,00 115,00 120,00 20,00 20,00 120,00 20,00 120,00 125,00 25,00 20,00 120,00 20,00 120,00 130,00 30,00 20,00 120,00 20,00 120,00 135,00 35,00 20,00 120,00 20,00 120,00 140,00 40,00 20,00 120,00 20,00 120,00 145,00 45,00 20,00 120,00 20,00 120,00 150,00 50,00 20,00 120,00 20,00 120,00 155,00 55,00 20,00 120,00 20,00 120,00 160,00 60,00 20,00 120,00 20,00 120,00 165,00 65,00 20,00 120,00 20,00 120,00 170,00 70,00 20,00 120,00 20,00 120,00 175,00 75,00 20,00 120,00 20,00 120,00 180,00 80,00 20,00 120,00 20,00 120,00 185,00 85,00 20,00 120,00 20,00 120,00 190,00 90,00 20,00 120,00 20,00 120,00 195,00 95,00 20,00 120,00 20,00 120,00 200,00 100,00 20,00 120,00 20,00 120,00 Auszahlungsprofil Multi-Bonus-Zertifikat mit Cap Worst-Of Bewertungstag Alle Basiswerte im Beobachtungszeitraum > Barriere (50%) Nein Ja Rückzahlung zum Nominalbetrag zzgl. Bonusbetrag (120 Euro) Rückzahlung zum anteiligen Kurs des Basiswertes mit der schlechtesten Performance seit Emission, max. 120 Euro 93

95 Multi-Relax-Bonus-Zertifikate Worst-Of Das Multi-Relax-Bonus-Zertifikat Worst-Of zeichnet sich durch die Kombination von Bonus- und Relax-Mechanismus aus. Die an eine Barriere gekoppelte Bonuschance besteht nicht nur bei Fälligkeit, sondern auch zwischenzeitlich an definierten Bewertungstagen. Die Besonderheit dieses Zertifikats liegt darin, dass das Zertifikat nicht nur einen Basiswert, sondern zwei oder mehr Aktien oder Indizes als Basiswert hat. Für die Bonuszahlungen und die Rückzahlung ist relevant, ob der Referenzpreis von keinem der Basiswerte die relevante Barriere innerhalb des Beobachtungszeitraums berührt oder unterschritten hat. Für die Ermittlung des Rückzahlungsbetrags, respektive die Zahlung der zwischenzeitlichen Bonuszahlungen ist der Basiswert des zugrunde liegenden Basiswertkorbes maßgeblich, der von allen zugrunde liegenden Basiswerten seit dem Stichtag die schlechteste Wertentwicklung (Worst- Of) aufweist. Die Rückzahlung erfolgt, wenn kein einziger der zugrunde liegenden Basiswerte die relevante Barriere innerhalb des Beobachtungszeitraums unterschritten hat, zum Nominalbetrag plus Maximum aus Bonusbetrag und anteiliger Performance des seit dem Stichtag am schlechtesten entwickelten Basiswerts oder wenn der Kurs von wenigstens einem der Basiswerte innerhalb des Beobachtungszeitraums die entsprechende Barriere mindestens einmal unterschritten hat, durch Zahlung des anteiligen Indexstands bzw. Aktienkurses des Basiswerts mit der schlechtesten Performance seit dem Stichtag. Bei einem Multi-Relax-Bonus-Zertifikat Pro umfasst der Beobachtungszeitraum für die Barriere nicht die gesamte Laufzeit, sondern nur ein Zeitfenster (beispielsweise die letzten drei Laufzeitmonate des Zertifikats). Sofern am jeweiligen Bewertungstag kein einziger der zugrunde liegenden Basiswerte die relevante Barriere innerhalb des Beobachtungszeitraums unterschritten hat, wird ein Bonusbetrag gezahlt. Beispielrechnung: Annahme: Basiswert A weist am letzten Bewertungstag die schlechteste Performance von allen drei Basiswerten seit dem Stichtag auf. Multi-Relax-Bonus-Zertifikat Worst-Of Basispreis Basiswert A (in Euro) 100,00 Basispreis Basiswert B (in Euro) 50,00 Basispreis Basiswert C (in Euro) 75,00 Barriere Basiswert A (in Euro) 50,00 Barriere Basiswert B (in Euro) 25,00 Barriere Basiswert C (in Euro) 37,50 Bonusbetrag (in Euro) 10,00 Bonuslevel (in Euro) 110,00 Nominalbetrag (in Euro) 100,00 Bezugsverhältnis 1:1 94

96 Keiner der Basiswerte verletzt innerhalb des Beobachtungszeitraums die Barriere. Mindestens ein Basiswert ver-letzt innerhalb des Beobach-tungszeitraums die Barriere. Referenzpreis des Basiswerts mit der schlechtesten Performance in Euro Performance des schlechtesten Basiswerts in % Performance des Zertifikats in % Rückzahlungswert des Zertifikats in Euro Performance des Zertifikats in % Rückzahlungswert des Zertifikats in Euro 0,00-100, ,00 0,00 5,00-95, ,00 5,00 10,00-90, ,00 10,00 15,00-85, ,00 15,00 20,00-80, ,00 20,00 25,00-75, ,00 25,00 30,00-70, ,00 30,00 35,00-65, ,00 35,00 40,00-60, ,00 40,00 45,00-55, ,00 45,00 50,00-50,00 10,00 110,00-50,00 50,00 55,00-45,00 10,00 110,00-45,00 55,00 60,00-40,00 10,00 110,00-40,00 60,00 65,00-35,00 10,00 110,00-35,00 65,00 70,00-30,00 10,00 110,00-30,00 70,00 75,00-25,00 10,00 110,00-25,00 75,00 80,00-20,00 10,00 110,00-20,00 80,00 85,00-15,00 10,00 110,00-15,00 85,00 90,00-10,00 10,00 110,00-10,00 90,00 95,00-5,00 10,00 110,00-5,00 95,00 100,00 0,00 10,00 110,00 0,00 100,00 105,00 5,00 10,00 110,00 5,00 105,00 110,00 10,00 10,00 110,00 10,00 110,00 115,00 15,00 15,00 115,00 15,00 115,00 120,00 20,00 20,00 120,00 20,00 120,00 125,00 25,00 25,00 125,00 25,00 125,00 130,00 30,00 30,00 130,00 30,00 130,00 135,00 35,00 35,00 135,00 35,00 135,00 140,00 40,00 40,00 140,00 40,00 140,00 145,00 45,00 45,00 145,00 45,00 145,00 150,00 50,00 50,00 150,00 50,00 150,00 155,00 55,00 55,00 155,00 55,00 155,00 160,00 60,00 60,00 160,00 60,00 160,00 165,00 65,00 65,00 165,00 65,00 165,00 170,00 70,00 70,00 170,00 70,00 170,00 95

97 175,00 75,00 75,00 175,00 75,00 175,00 180,00 80,00 80,00 180,00 80,00 180,00 185,00 85,00 85,00 185,00 85,00 185,00 190,00 90,00 90,00 190,00 90,00 190,00 195,00 95,00 95,00 195,00 95,00 195,00 200,00 100,00 100,00 200,00 100,00 200,00 Auszahlungsprofil Multi-Relax-Bonus-Zertifikat Worst-Of Alle Basiswerte seit Stichtag > Barriere (50%) Ja Ja Ja BW 1 BW 2 Fälligkeit Bonuszahlung von 10,00 Euro Bonuszahlung von 10,00 Euro Rückzahlung zum anteiligen Kurs des Basiswertes mit der schlechtesten Wertentwicklung seit dem Stichtag, mind Euro Nein Alle künftigen Ertragschancen entfallen und die Rückzahlung erfolgt am Laufzeitende zum anteiligen Kurs des Basiswertes mit der schlechtesten Wertentwicklung seit dem Stichtag 96

98 Multi-Relax-Bonus-Zertifikate mit Cap Worst-Of Das Multi-Relax-Bonus-Zertifikat mit Cap Worst-Of ist eine Variation des Multi-Relax-Bonus- Zertifikat Worst-Of. Die Partizipation an der Wertentwicklung des schlechtesten Basiswerts über den Bonusbetrag hinaus wird durch einen Cap in Höhe des anteiligen Bonuslevels begrenzt. Die Rückzahlung erfolgt, wenn kein einziger der zugrunde liegenden Basiswerte die relevante Barriere innerhalb des Beobachtungszeitraums berührt oder unterschritten hat, zum Nominalbetrag + Bonusbetrag oder wenn der Kurs von wenigstens einem der Basiswerte innerhalb des Beobachtungszeitraums die entsprechende Barriere mindestens einmal unterschritten hat, durch Zahlung des anteiligen Indexstands bzw. Aktienkurses des Basiswerts mit der schlechtesten Performance seit dem Stichtag, höchstens jedoch zum Nominalbetrag + Bonusbetrag. Bei einem Multi-Relax-Bonus-Zertifikat Pro mit Cap Worst-Of umfasst der Beobachtungszeitraum für die Barriere nicht die gesamte Laufzeit, sondern nur ein Zeitfenster (beispielsweise die letzten drei Laufzeitmonate des Zertifikats). Sofern am jeweiligen Bewertungstag kein einziger der zugrunde liegenden Basiswerte die relevante Barriere innerhalb des Beobachtungszeitraums unterschritten hat, wird ein Bonusbetrag, der dem jeweiligen Bewertungstag zugeordnet ist, gezahlt. Beispielrechnung: Annahme: Basiswert A weist am letzten Bewertungstag die schlechteste Performance von allen drei Basiswerten seit dem Stichtag auf. Multi-Relax-Bonus-Zertifikat mit Cap Worst-Of Basispreis Basiswert A (in Euro) 100,00 Basispreis Basiswert B (in Euro) 50,00 Basispreis Basiswert C (in Euro) 75,00 Barriere Basiswert A (in Euro) 50,00 Barriere Basiswert B (in Euro) 25,00 Barriere Basiswert C (in Euro) 37,50 Bonusbetrag (in Euro) 10,00 Bonuslevel (in Euro) 110,00 Nominalbetrag (in Euro) 100,00 Bezugsverhältnis 1:1 97

99 Keiner der Basiswerte verletzt innerhalb des Beobachtungszeitraums die Barriere. Mindestens ein Basiswert verletzt innerhalb des Beobachtungszeitraums die Barriere. Referenzpreis des Basiswerts mit der schlechtesten Performance in Euro Performance des schlechtesten Basiswerts in % Performance des Zertifikats in % Rückzahlungswert des Zertifikats in Euro Performance des Zertifikats in % Rückzahlungswert des Zertifikats in Euro 0,00-100, ,00 0,00 5,00-95, ,00 5,00 10,00-90, ,00 10,00 15,00-85, ,00 15,00 20,00-80, ,00 20,00 25,00-75, ,00 25,00 30,00-70, ,00 30,00 35,00-65, ,00 35,00 40,00-60, ,00 40,00 45,00-55, ,00 45,00 50,00-50, ,00 50,00 55,00-45,00 10,00 110,00-45,00 55,00 60,00-40,00 10,00 110,00-40,00 60,00 65,00-35,00 10,00 110,00-35,00 65,00 70,00-30,00 10,00 110,00-30,00 70,00 75,00-25,00 10,00 110,00-25,00 75,00 80,00-20,00 10,00 110,00-20,00 80,00 85,00-15,00 10,00 110,00-15,00 85,00 90,00-10,00 10,00 110,00-10,00 90,00 95,00-5,00 10,00 110,00-5,00 95,00 100,00 0,00 10,00 110,00 0,00 100,00 105,00 5,00 10,00 110,00 5,00 105,00 110,00 10,00 10,00 110,00 10,00 110,00 115,00 15,00 10,00 110,00 10,00 110,00 120,00 20,00 10,00 110,00 10,00 110,00 125,00 25,00 10,00 110,00 10,00 110,00 130,00 30,00 10,00 110,00 10,00 110,00 135,00 35,00 10,00 110,00 10,00 110,00 140,00 40,00 10,00 110,00 10,00 110,00 145,00 45,00 10,00 110,00 10,00 110,00 150,00 50,00 10,00 110,00 10,00 110,00 155,00 55,00 10,00 110,00 10,00 110,00 160,00 60,00 10,00 110,00 10,00 110,00 165,00 65,00 10,00 110,00 10,00 110,00 170,00 70,00 10,00 110,00 10,00 110,00 98

100 175,00 75,00 10,00 110,00 10,00 110,00 180,00 80,00 10,00 110,00 10,00 110,00 185,00 85,00 10,00 110,00 10,00 110,00 190,00 90,00 10,00 110,00 10,00 110,00 195,00 95,00 10,00 110,00 10,00 110,00 200,00 100,00 10,00 110,00 10,00 110,00 Auszahlungsprofil Multi-Relax-Bonus-Zertifikat mit Cap Worst-Of Alle Basiswerte seit Stichtag > Barriere (50%) Nein Ja Ja Ja BW 1 BW 2 Fälligkeit Bonuszahlung (10,00 Euro) Bonuszahlung (10,00 Euro) Rückzahlung zum Nominalbetrag zzgl. Bonusbetrag (110,00 Euro) Alle künftigen Ertragschancen entfallen und die Rückzahlung erfolgt am Laufzeitende zum anteiligen Kurs des Basiswertes mit der schlechtesten Wertentwicklung seit dem Stichtag, max. 110 Euro 99

101 Outperformance-Zertifikate Das Outperformance-Zertifikat ermöglicht eine überproportionale Partizipation an Kurssteigerungen des zugrunde liegenden Basiswerts. Die Rückzahlung erfolgt Wenn der Kurs am Bewertungstag auf oder oberhalb des Basispreises notiert: Zum Basispreis zuzüglich der mit dem Partizipationsfaktor multiplizierten Wertentwicklung des Basiswerts am Bewertungstag gegenüber dem Basispreis (unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses) oder zum Kurs des Basiswerts am Bewertungstag (unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses), wenn der Kurs des Basiswerts am Bewertungstag unterhalb des Basispreises notiert. Beispielrechnung: Outperformance-Zertifikat Ausgabepreis (in Euro) 100,00 Kurs des Basiswerts bei Emission (in Euro) 100,00 Basispreis (in Euro) 100,00 Partizipationsfaktor (in %) 130,00 Bezugsverhältnis 1 : 1 Referenzpreis in Euro Performance des Performance des Rückzahlungswert des Basiswerts in % Zertifikats in % Zertifikats in Euro 0,00-100,00-100,00 0,00 5,00-95,00-95,00 5,00 10,00-90,00-90,00 10,00 15,00-85,00-85,00 15,00 20,00-80,00-80,00 20,00 25,00-75,00-75,00 25,00 30,00-70,00-70,00 30,00 35,00-65,00-65,00 35,00 40,00-60,00-60,00 40,00 45,00-55,00-55,00 45,00 50,00-50,00-50,00 50,00 55,00-45,00-45,00 55,00 60,00-40,00-40,00 60,00 65,00-35,00-35,00 65,00 70,00-30,00-30,00 70,00 75,00-25,00-25,00 75,00 80,00-20,00-20,00 80,00 85,00-15,00-15,00 85,00 90,00-10,00-10,00 90,00 95,00-5,00-5,00 95,00 100,00 0,00 0,00 100,00 105,00 5,00 6,50 106,50 110,00 10,00 13,00 113,00 115,00 15,00 19,50 119,50 120,00 20,00 26,00 126,00 125,00 25,00 32,50 132,50 130,00 30,00 39,00 139,00 135,00 35,00 45,50 145,50 100

102 140,00 40,00 52,00 152,00 145,00 45,00 58,50 158,50 150,00 50,00 65,00 165,00 155,00 55,00 71,50 171,50 160,00 60,00 78,00 178,00 165,00 65,00 84,50 184,50 170,00 70,00 91,00 191,00 175,00 75,00 97,50 197,50 180,00 80,00 104,00 204,00 185,00 85,00 110,50 210,50 190,00 90,00 117,00 217,00 195,00 95,00 123,50 223,50 200,00 100,00 130,00 230, Auszahlungsprofil Outperformance-Zertifikat Basiswert Zertifikat Performance in % Basiswertkurs bei Emission -100 Kurs des Basiswertes (in Euro) 101

103 Outperformance-Zertifikate mit Airbag Ein Outperformance-Zertifikat mit Airbag ermöglicht eine überproportionale Partizipation an Kurssteigerungen des zugrunde liegenden Basiswerts. Darüber hinaus verfügt das Zertifikat über eine Sicherheitszone, innerhalb der der Nominalbetrag bis zu einer definierten Barriere vor Verlusten geschützt ist. Unterhalb dieser Barriere (die Verlustschwelle ) werden Kursverluste des Basiswerts, allerdings in Bezug auf die Verlustschwelle, gehebelt in Kursverluste des Zertifikats gewandelt. Die Rückzahlung des Outperformance-Zertifikats mit Airbag erfolgt bei Fälligkeit Zum Basispreis zuzüglich der mit dem Partizipationsfaktor multiplizierten Wertentwicklung des Basiswerts am Bewertungstag gegenüber dem Basispreis (unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses), wenn der Kurs am Bewertungstag auf oder oberhalb des Basispreises notiert. Zum Basispreis (unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses), wenn der Kurs unterhalb des Basispreises und auf oder oberhalb der Verlustschwelle notiert. Zum Basispreis abzüglich der mit dem Verlusthebel multiplizierten Differenz zwischen Verlustschwelle und Kurs des Basiswerts am Bewertungstag (unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses), wenn der Kurs des Basiswerts unterhalb der Verlustschwelle liegt. Beispielrechnung: Outperformance-Airbag-Zertifikat Ausgabepreis (in Euro) 100,00 Kurs des Basiswerts bei Emission (in Euro) 100,00 Basispreis (in Euro) 100,00 Partizipationsfaktor (in %) 110,00 Verlusthebel (in %) 133,33 Verlustschwelle (in Euro) 75,00 Bezugsverhältnis 1 : 1 Referenzpreis in Euro Performance des Performance des Rückzahlungswert des Basiswerts in % Zertifikats in % Zertifikats in Euro 0,00-100,00-100,00 0,00 5,00-95,00-93,33 6,67 10,00-90,00-86,66 13,34 15,00-85,00-80,00 20,00 20,00-80,00-73,33 26,67 25,00-75,00-66,67 33,34 30,00-70,00-60,00 40,00 35,00-65,00-53,33 46,67 40,00-60,00-46,67 53,33 45,00-55,00-40,00 60,00 50,00-50,00-33,33 66,67 55,00-45,00-26,67 73,33 60,00-40,00-20,00 80,00 65,00-35,00-13,33 86,67 70,00-30,00-6,67 93,33 75,00-25,00 0,00 100,00 80,00-20,00 0,00 100,00 85,00-15,00 0,00 100,00 90,00-10,00 0,00 100,00 95,00-5,00 0,00 100,00 102

104 100,00 0,00 0,00 100,00 105,00 5,00 5,50 105,50 110,00 10,00 11,00 111,00 115,00 15,00 16,50 116,50 120,00 20,00 22,00 122,00 125,00 25,00 27,50 127,50 130,00 30,00 33,00 133,00 135,00 35,00 38,50 138,50 140,00 40,00 44,00 144,00 145,00 45,00 49,50 149,50 150,00 50,00 55,00 155,00 155,00 55,00 60,50 160,50 160,00 60,00 66,00 166,00 165,00 65,00 71,50 171,50 170,00 70,00 77,00 177,00 175,00 75,00 82,50 182,50 180,00 80,00 88,00 188,00 185,00 85,00 93,50 193,50 190,00 90,00 99,00 199,00 195,00 95,00 104,50 204,50 200,00 100,00 110,00 210, Auszahlungsprofil Outperformance-Airbag-Zertifikat Basiswert Zertifikat 60 Performance in % Airbag 110% Partizipationsfaktor Verlusthebel Basispreis Kurs des Basiswertes (in Euro) 103

105 Outperformance-Zertifikate mit Barriere Das Outperformance-Zertifikat mit Barriere ermöglicht eine überproportionale Partizipation an Kurssteigerungen des zugrunde liegenden Basiswerts. Zusätzlich existiert eine Barriere, die bis zu einem bestimmten Kursniveau, den Anleger vor Verlusten im eingesetzten Kapital schützt. Die Rückzahlung erfolgt Zum Basispreis des zugrunde liegenden Basiswerts zuzüglich der mit dem Partizipationsfaktor multiplizierten Wertentwicklung des Basiswerts am Bewertungstag gegenüber dem Basispreis (unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses), wenn der Kurs am Bewertungstag auf oder oberhalb des Basispreises notiert. Zum Basispreis (unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses), wenn der Kurs des Basiswerts am Bewertungstag unterhalb des Basispreises notiert und die Barriere während des Beobachtungszeitraums nicht erreicht oder unterschritten wurde oder zum Kurs des Basiswerts am Bewertungstag (unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses), wenn der Kurs des Basiswerts am Bewertungstag unterhalb des Basispreises notiert und die Barriere während des Beobachtungszeitraums mindestens einmal erreicht oder unterschritten wurde. Beispielrechnung: Outperformance-Zertifikat mit Barriere Basispreis (in Euro) 100,00 Kurs des Basiswerts bei Emission (in Euro) 100,00 Barriere (in Euro) 70,00 Partizipationsfaktor (in %) 115,00 Bezugsverhältnis 1:1 Basiswert verletzt innerhalb des Beobachtungszeitraums die Barriere nicht. Basiswert verletzt innerhalb des Beobachtungszeitraums die Barriere. Referenzpreis in Euro Performance des Basiswerts in % Performance des Zertifikats in % Rückzahlungswert des Zertifikats in Euro Performance des Zertifikats in % Rückzahlungswert des Zertifikats in Euro 0,00-100, ,00 0,00 5,00-95, ,00 5,00 10,00-90, ,00 10,00 15,00-85, ,00 15,00 20,00-80, ,00 20,00 25,00-75, ,00 25,00 30,00-70, ,00 30,00 35,00-65, ,00 35,00 40,00-60, ,00 40,00 45,00-55, ,00 45,00 50,00-50, ,00 50,00 55,00-45, ,00 55,00 60,00-40, ,00 60,00 65,00-35, ,00 65,00 70,01-29,99 0,00 100,00-29,99 70,01 75,00-25,00 0,00 100,00-25,00 75,00 80,00-20,00 0,00 100,00-20,00 80,00 104

106 85,00-15,00 0,00 100,00-15,00 85,00 90,00-10,00 0,00 100,00-10,00 90,00 95,00-5,00 0,00 100,00-5,00 95,00 100,00 0,00 0,00 100,00 0,00 100,00 105,00 5,00 5,75 105,75 5,75 105,75 110,00 10,00 11,50 111,50 11,50 111,50 115,00 15,00 17,25 117,25 17,25 117,25 120,00 20,00 23,00 123,00 23,00 123,00 125,00 25,00 28,75 128,75 28,75 128,75 130,00 30,00 34,50 134,50 34,50 134,50 135,00 35,00 40,25 140,25 40,25 140,25 140,00 40,00 46,00 146,00 46,00 146,00 145,00 45,00 51,75 151,75 51,75 151,75 150,00 50,00 57,50 157,50 57,50 157,50 155,00 55,00 63,25 163,25 63,25 163,25 160,00 60,00 69,00 169,00 69,00 169,00 165,00 65,00 74,75 174,75 74,75 174,75 170,00 70,00 80,50 180,50 80,50 180,50 175,00 75,00 86,25 186,25 86,25 186,25 180,00 80,00 92,00 192,00 92,00 192,00 185,00 85,00 97,75 197,75 97,75 197,75 190,00 90,00 103,50 203,50 103,50 203,50 195,00 95,00 109,25 209,25 109,25 209,25 200,00 100,00 115,00 215,00 115,00 215,00 Performance in % Auszahlungsprofil Barrier-Outperformance-Zertifikat Basiswert Zertifikat ohne Barrierenverletzung Zertifikat mit Barrierenverletzung Partizipationsfaktor 115% Barriere Basiswertkurs bei Emission Kurs des Basiswertes (in Euro) 105

107 Sprint-Zertifikate Das Sprint-Zertifikat ermöglicht eine überproportionale Partizipation an Kurssteigerungen des zugrunde liegenden Basiswerts. Die Partizipation an Kurssteigerungen des Basiswerts ist allerdings durch einen Cap begrenzt. Die Rückzahlung erfolgt Zum Cap, unter Berücksichtigung der mit dem Partizipationsfaktor multiplizierten Wertentwicklung gegenüber dem Basispreis und des Bezugsverhältnisses, wenn der Basiswert am Bewertungstag oberhalb des Cap notiert. Wenn der Kurs am Bewertungstag auf oder oberhalb des Basispreises, jedoch unterhalb des Cap, notiert: Zum Basispreis zuzüglich der mit dem Partizipationsfaktor multiplizierten Wertentwicklung des Basiswerts am Bewertungstag gegenüber dem Basispreis (unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses) oder zum Kurs des Basiswerts am Bewertungstag (unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses), wenn der Kurs des Basiswerts am Bewertungstag unterhalb des Basispreises notiert. Beispielrechnung: Sprint-Zertifikat Ausgabepreis (in Euro) 100,00 Kurs des Basiswerts bei Emission (in Euro) 100,00 Basispreis (in Euro) 100,00 Partizipationsfaktor (in %) 200,00 Cap (in Euro) 135,00 Bezugsverhältnis 1 : 1 Referenzpreis in Euro Performance des Performance des Rückzahlungswert des Basiswerts in % Zertifikats in % Zertifikats in Euro 0,00-100,00-100,00 0,00 5,00-95,00-95,00 5,00 10,00-90,00-90,00 10,00 15,00-85,00-85,00 15,00 20,00-80,00-80,00 20,00 25,00-75,00-75,00 25,00 30,00-70,00-70,00 30,00 35,00-65,00-65,00 35,00 40,00-60,00-60,00 40,00 45,00-55,00-55,00 45,00 50,00-50,00-50,00 50,00 55,00-45,00-45,00 55,00 60,00-40,00-40,00 60,00 65,00-35,00-35,00 65,00 70,00-30,00-30,00 70,00 75,00-25,00-25,00 75,00 80,00-20,00-20,00 80,00 85,00-15,00-15,00 85,00 90,00-10,00-10,00 90,00 95,00-5,00-5,00 95,00 100,00 0,00 0,00 100,00 105,00 5,00 10,00 110,00

108 110,00 10,00 20,00 120,00 115,00 15,00 30,00 130,00 120,00 20,00 40,00 140,00 125,00 25,00 50,00 150,00 130,00 30,00 60,00 160,00 135,00 35,00 70,00 170,00 140,00 40,00 70,00 170,00 145,00 45,00 70,00 170,00 150,00 50,00 70,00 170,00 155,00 55,00 70,00 170,00 160,00 60,00 70,00 170,00 165,00 65,00 70,00 170,00 170,00 70,00 70,00 170,00 175,00 75,00 70,00 170,00 180,00 80,00 70,00 170,00 185,00 85,00 70,00 170,00 190,00 90,00 70,00 170,00 195,00 95,00 70,00 170,00 200,00 100,00 70,00 170,00 Performance in % Auszahlungsprofil Sprint-Zertifikat (Outperformance-Zertifikat mit Cap) Basiswert Zertifikat Partizipationsfaktor 200% Basiswertkurs bei Emission Cap Kurs des Basiswertes (in Euro) 107

109 Outperformance-Zertifikate mit Airbag und Cap Ein Outperformance-Zertifikat mit Airbag und Cap ermöglicht eine überproportionale Partizipation an Kurssteigerungen des zugrunde liegenden Basiswerts. Die Partizipation an Kurssteigerungen des Basiswerts ist allerdings durch einen Cap begrenzt. Darüber hinaus verfügt das Zertifikat über eine Sicherheitszone, innerhalb der der Nominalbetrag bis zu einer definierten Barriere (die Verlustschwelle ) vor Verlusten geschützt ist. Unterhalb dieser Verlustschwelle werden Kursverluste des Basiswerts, allerdings in Bezug auf die Verlustschwelle, gehebelt in Kursverluste des Zertifikats gewandelt. Die Rückzahlung erfolgt Zum Cap, unter Berücksichtigung der mit dem Partizipationsfaktor multiplizierten Wertentwicklung gegenüber dem Basispreis und des Bezugsverhältnisses, wenn der Basiswert am Bewertungstag oberhalb des Cap notiert. Zum Basispreis zuzüglich der mit dem Partizipationsfaktor multiplizierten Wertentwicklung des Basiswerts am Bewertungstag gegenüber dem Basispreis (unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses), wenn der Kurs am Bewertungstag auf oder oberhalb des Basispreises, jedoch unterhalb des Cap, notiert. Zum Basispreis (unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses), wenn der Kurs unterhalb des Basispreises und auf oder oberhalb der Verlustschwelle notiert. Zum Basispreis abzüglich der mit dem Verlusthebel multiplizierten Differenz zwischen Verlustschwelle und Kurs des Basiswerts am Bewertungstag (unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses), wenn der Kurs des Basiswerts unterhalb der Verlustschwelle notiert. Beispielrechnung: Outperformance-Airbag-Zertifikat Ausgabepreis (in Euro) 100,00 Kurs des Basiswerts bei Emission (in Euro) 100,00 Basispreis (in Euro) 100,00 Partizipationsfaktor (in %) 115,00 Cap (in Euro) 140,00 Verlusthebel (in %) 133,33 Verlustschwelle (in Euro) 75,00 Bezugsverhältnis 1 : 1 Referenzpreis in Euro Performance des Performance des Rückzahlungswert des Basiswerts in % Zertifikats in % Zertifikats in Euro 0,00-100,00-100,00 0,00 5,00-95,00-93,33 6,67 10,00-90,00-86,66 13,34 15,00-85,00-80,00 20,00 20,00-80,00-73,33 26,67 25,00-75,00-66,67 33,34 30,00-70,00-60,00 40,00 35,00-65,00-53,33 46,67 40,00-60,00-46,67 53,33 45,00-55,00-40,00 60,00 50,00-50,00-33,33 66,67 55,00-45,00-26,67 73,33 60,00-40,00-20,00 80,00 65,00-35,00-13,33 86,67 70,00-30,00-6,67 93,33 108

110 75,00-25,00 0,00 100,00 80,00-20,00 0,00 100,00 85,00-15,00 0,00 100,00 90,00-10,00 0,00 100,00 95,00-5,00 0,00 100,00 100,00 0,00 0,00 100,00 105,00 5,00 5,75 105,75 110,00 10,00 11,50 111,50 115,00 15,00 17,25 117,25 120,00 20,00 23,00 123,00 125,00 25,00 28,75 128,75 130,00 30,00 34,50 134,50 135,00 35,00 40,25 140,25 140,00 40,00 46,00 146,00 145,00 45,00 46,00 146,00 150,00 50,00 46,00 146,00 155,00 55,00 46,00 146,00 160,00 60,00 46,00 146,00 165,00 65,00 46,00 146,00 170,00 70,00 46,00 146,00 175,00 75,00 46,00 146,00 180,00 80,00 46,00 146,00 185,00 85,00 46,00 146,00 190,00 90,00 46,00 146,00 195,00 95,00 46,00 146,00 200,00 100,00 46,00 146, Auszahlungsprofil Outperformance-Airbag-Zertifikat mit Cap Basiswert Zertifikat 60 Performance in % Airbag 115% Partizipationsfaktor Verlusthebel Basispreis Kurs des Basiswertes (in Euro) 109

111 Outperformance-Zertifikate mit Barriere und Cap Das Outperformance-Zertifikat mit Barriere und Cap ermöglicht eine überproportionale Partizipation an Kurssteigerungen des zugrunde liegenden Basiswerts. Die Partizipation an Kurssteigerungen des Basiswerts ist durch den Cap begrenzt. Zusätzlich existiert eine Barriere, die bis zu einem bestimmten Kursniveau den Anleger vor Verlusten im eingesetzten Kapital schützt. Die Rückzahlung erfolgt Zum Cap, unter Berücksichtigung der mit dem Partizipationsfaktor multiplizierten Wertentwicklung gegenüber dem Basispreis und des Bezugsverhältnisses, wenn der Basiswert am Bewertungstag oberhalb des Cap notiert. Zum Basispreis des zugrunde liegenden Basiswerts zuzüglich der mit dem Partizipationsfaktor multiplizierten Wertentwicklung des Basiswerts am Bewertungstag gegenüber dem Basispreis (unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses), wenn der Kurs am Bewertungstag auf oder oberhalb des Basispreises, jedoch unterhalb des Cap, notiert. Zum Basispreis (unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses), wenn der Kurs des Basiswerts am Bewertungstag unterhalb des Basispreises notiert und die Barriere während des Beobachtungszeitraums nicht erreicht oder unterschritten wurde oder zum Kurs des Basiswerts am Bewertungstag (unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses), wenn der Kurs des Basiswerts am Bewertungstag unterhalb des Basispreises notiert und die Barriere während des Beobachtungszeitraums mindestens einmal erreicht oder unterschritten wurde. Beispielrechnung: Outperformance-Zertifikat mit Barriere und Cap Basispreis (in Euro) 100,00 Kurs des Basiswerts bei Emission (in Euro) 100,00 Barriere (in Euro) 70,00 Partizipationsfaktor (in %) 115,00 Cap (in Euro) 145,00 Bezugsverhältnis 1:1 Basiswert verletzt innerhalb des Beobachtungszeitraums die Barriere nicht. Basiswert verletzt innerhalb des Beobachtungszeitraums die Barriere. Referenzpreis in Euro Performance des Basiswerts in % Performance des Zertifikats in % Rückzahlungswert des Zertifikats in Euro Performance des Zertifikats in % Rückzahlungswert des Zertifikats in Euro 0,00-100, ,00 0,00 5,00-95, ,00 5,00 10,00-90, ,00 10,00 15,00-85, ,00 15,00 20,00-80, ,00 20,00 25,00-75, ,00 25,00 30,00-70, ,00 30,00 35,00-65, ,00 35,00 40,00-60, ,00 40,00 45,00-55, ,00 45,00 110

112 50,00-50, ,00 50,00 55,00-45, ,00 55,00 60,00-40, ,00 60,00 65,00-35, ,00 65,00 70,01-29,99 0,00 100,00-29,99 70,01 75,00-25,00 0,00 100,00-25,00 75,00 80,00-20,00 0,00 100,00-20,00 80,00 85,00-15,00 0,00 100,00-15,00 85,00 90,00-10,00 0,00 100,00-10,00 90,00 95,00-5,00 0,00 100,00-5,00 95,00 100,00 0,00 0,00 100,00 0,00 100,00 105,00 5,00 5,75 105,75 5,75 105,75 110,00 10,00 11,50 111,50 11,50 111,50 115,00 15,00 17,25 117,25 17,25 117,25 120,00 20,00 23,00 123,00 23,00 123,00 125,00 25,00 28,75 128,75 28,75 128,75 130,00 30,00 34,50 134,50 34,50 134,50 135,00 35,00 40,25 140,25 40,25 140,25 140,00 40,00 46,00 146,00 46,00 146,00 145,00 45,00 51,75 151,75 51,75 151,75 150,00 50,00 51,75 151,75 51,75 151,75 155,00 55,00 51,75 151,75 51,75 151,75 160,00 60,00 51,75 151,75 51,75 151,75 165,00 65,00 51,75 151,75 51,75 151,75 170,00 70,00 51,75 151,75 51,75 151,75 175,00 75,00 51,75 151,75 51,75 151,75 180,00 80,00 51,75 151,75 51,75 151,75 185,00 85,00 51,75 151,75 51,75 151,75 190,00 90,00 51,75 151,75 51,75 151,75 195,00 95,00 51,75 151,75 51,75 151,75 200,00 100,00 51,75 151,75 51,75 151,75 Performance in % Auszahlungsprofil Barrier-Outperformance-Zertifikat mit Cap Basiswert Zertifikat ohne Barrierenverletzung Zertifikat mit Barrierenverletzung Partizipationsfaktor 115% Barriere Basiswertkurs bei Emission Kurs des Basiswertes (in Euro) 111

113 Reverse-Outperformance-Zertifikate Bei einem Reverse-Outperformance-Zertifikat partizipiert der Anleger entgegengesetzt zu einem klassischen Outperformance-Zertifikat - umgekehrt an der Wertentwicklung des Basiswerts. Kursrückgänge des zugrunde liegenden Basiswerts werden bei dem Reverse-Outperformance- Zertifikat unter Berücksichtigung dem Partizipationsfaktor überproportional in Kursgewinne gewandelt. Die Kurssteigerungen des Basiswerts werden hingegen eins zu eins in Kursverluste des Zertifikats gewandelt. Die Rückzahlung erfolgt Wenn der Kurs am Bewertungstag auf oder unterhalb des Basispreises notiert, zum Auszahlungsbetrag ( A ) der gemäß folgender Formel ermittelt wird: A = (Basispreis + (Basispreis Referenzpreis) * Partizipationsfaktor) * Bezugsverhältnis Bei einer Kursnotierung des Basiswerts am Bewertungstag oberhalb des Basispreises wird der Auszahlungsbetrag ( A ) wie folgt ermittelt: A = Basispreis + (Basispreis Referenzpreis) * Bezugsverhältnis, wobei dieser Betrag nicht negativ werden kann. Beispielrechnung: Reverse-Outperformance-Zertifikat Ausgabepreis (in Euro) 100,00 Kurs des Basiswerts bei Emission (in Euro) 100,00 Basispreis (in Euro) 100,00 Partizipationsfaktor (in %) 110,00 Bezugsverhältnis 1 : 1 Referenzpreis in Euro Performance des Performance des Rückzahlungswert des Basiswerts in % Zertifikats in % Zertifikats in Euro 0,00-100,00 110,00 210,00 5,00-95,00 104,50 204,50 10,00-90,00 99,00 199,00 15,00-85,00 93,50 193,50 20,00-80,00 88,00 188,00 25,00-75,00 82,50 182,50 30,00-70,00 77,00 177,00 35,00-65,00 71,50 171,50 40,00-60,00 66,00 166,00 45,00-55,00 60,50 160,50 50,00-50,00 55,00 155,00 55,00-45,00 49,50 149,50 60,00-40,00 44,00 144,00 65,00-35,00 38,50 138,50 70,00-30,00 33,00 133,00 75,00-25,00 27,50 127,50 80,00-20,00 22,00 122,00 85,00-15,00 16,50 116,50 90,00-10,00 11,00 111,00 95,00-5,00 5,50 105,50 100,00 0,00 0,00 100,00 105,00 5,00-5,00 95,00 110,00 10,00-10,00 90,00 115,00 15,00-15,00 85,00 120,00 20,00-20,00 80,00 112

114 125,00 25,00-25,00 75,00 130,00 30,00-30,00 70,00 135,00 35,00-35,00 65,00 140,00 40,00-40,00 60,00 145,00 45,00-45,00 55,00 150,00 50,00-50,00 50,00 155,00 55,00-55,00 45,00 160,00 60,00-60,00 40,00 165,00 65,00-65,00 35,00 170,00 70,00-70,00 30,00 175,00 75,00-75,00 25,00 180,00 80,00-80,00 20,00 185,00 85,00-85,00 15,00 190,00 90,00-90,00 10,00 195,00 95,00-95,00 5,00 200,00 100,00-100,00 0, Auszahlungsprofil Reverse-Outperformance-Zertifikat Performance in % Partizipationsfaktor Basispreis Kurs des Basiswertes (in Euro) 113

115 Reverse-Outperformance-Zertifikate mit Airbag Bei einem Reverse-Outperformance-Zertifikat mit Airbag partizipiert der Anleger entgegengesetzt zu einem klassischen Outperformance-Zertifikat - spiegelbildlich an der Wertentwicklung des Basiswerts. Kursrückgänge des zugrunde liegenden Basiswerts werden bei dem Reverse-Outperformance-Zertifikat mit Airbag unter Berücksichtigung des Partizipationsfaktors überproportional in Kursgewinne gewandelt. Demgegenüber werden Kurssteigerungen des Basiswerts in Kursverluste des Zertifikats gewandelt. Darüber hinaus verfügt das Zertifikat über eine Sicherheitszone, innerhalb der der Nominalbetrag bis zu einer definierten Barriere (die Verlustschwelle ) vor Verlusten geschützt ist. Oberhalb dieser Verlustschwelle werden Kursgewinne, allerdings in Bezug auf die Verlustschwelle, gehebelt in Kursverluste gewandelt. Die Rückzahlung des Zertifikats erfolgt Wenn der Kurs am Bewertungstag auf oder unterhalb des Basispreises notiert, zum Auszahlungsbetrag ( A ) der gemäß folgender Formel ermittelt wird: A = (Basispreis + (Basispreis Referenzpreis) * Partizipationsfaktor) * Bezugsverhältnis Zum Basispreis (unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses), wenn der Kurs des Basiswerts am Bewertungstag oberhalb des Basispreises und auf oder unterhalb der Barriere notiert. Bei einer Kursnotierung des Basiswerts am Bewertungstag oberhalb der Barriere wird der Auszahlungsbetrag ( A ) wie folgt ermittelt: A = (Basispreis + (Verlustschwelle Referenzpreis) * Verlusthebel) * Bezugsverhältnis, wobei dieser Betrag nicht negativ werden kann. Beispielrechnung: Reverse-Outperformance-Zertifikat mit Airbag Ausgabepreis (in Euro) 100,00 Kurs des Basiswerts bei Emission (in Euro) 100,00 Basispreis (in Euro) 100,00 Partizipationsfaktor (in %) 110,00 Verlusthebel (in %) 153,85 Verlustschwelle (in Euro) 135,00 Bezugsverhältnis 1 : 1 Referenzpreis in Euro Performance des Performance des Rückzahlungswert des Basiswerts in % Zertifikats in % Zertifikats in Euro 0,00-100,00 110,00 210,00 5,00-95,00 104,50 204,50 10,00-90,00 99,00 199,00 15,00-85,00 93,50 193,50 20,00-80,00 88,00 188,00 25,00-75,00 82,50 182,50 30,00-70,00 77,00 177,00 35,00-65,00 71,50 171,50 40,00-60,00 66,00 166,00 45,00-55,00 60,50 160,50 50,00-50,00 55,00 155,00 55,00-45,00 49,50 149,50 60,00-40,00 44,00 144,00 114

116 65,00-35,00 38,50 138,50 70,00-30,00 33,00 133,00 75,00-25,00 27,50 127,50 80,00-20,00 22,00 122,00 85,00-15,00 16,50 116,50 90,00-10,00 11,00 111,00 95,00-5,00 5,50 105,50 100,00 0,00 0,00 100,00 105,00 5,00 0,00 100,00 110,00 10,00 0,00 100,00 115,00 15,00 0,00 100,00 120,00 20,00 0,00 100,00 125,00 25,00 0,00 100,00 130,00 30,00 0,00 100,00 135,00 35,00 0,00 100,00 140,00 40,00-7,69 92,31 145,00 45,00-15,39 84,62 150,00 50,00-23,08 76,92 155,00 55,00-30,77 69,23 160,00 60,00-38,46 61,54 165,00 65,00-46,16 53,85 170,00 70,00-53,85 46,15 175,00 75,00-61,54 38,46 180,00 80,00-69,23 30,77 185,00 85,00-76,93 23,08 190,00 90,00-84,62 15,38 195,00 95,00-92,31 7,69 200,00 100,00-100,00 0, Auszahlungsprofil Reverse-Outperformance-Zertifikat mit Airbag Basiswert Zertifikat 60 Performance in % Partizipationsfaktor Airbag Verlusthebel Basispreis -100 Kurs des Basiswertes (in Euro) 115

117 Reverse-Outperformance-Zertifikate mit Barriere Bei einem Reverse-Outperformance-Zertifikat mit Barriere partizipiert der Anleger entgegengesetzt zu einem klassischen Barrier-Outperformance-Zertifikat - umgekehrt an der Wertentwicklung des Basiswerts. Kursrückgänge des zugrunde liegenden Basiswerts werden bei dem Reverse-Outperformance-Zertifikat mit Barriere unter Berücksichtigung des Partizipationsfaktors überproportional in Kursgewinne gewandelt. Die Kurssteigerungen des Basiswerts werden hingegen eins zu eins in Kursverluste des Zertifikats gewandelt. Zusätzlich existiert eine Barriere, die bis zu einem bestimmten Kursniveau, den Anleger vor Verlusten im eingesetzten Kapital schützt. Die Rückzahlung erfolgt Wenn der Kurs am Bewertungstag auf oder unterhalb des Basispreises notiert, zum Auszahlungsbetrag ( A ) der gemäß folgender Formel ermittelt wird: A = (Basispreis + (Basispreis Referenzpreis) * Partizipationsfaktor) * Bezugsverhältnis Zum Basispreis (unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses), wenn der Kurs des Basiswerts am Bewertungstag oberhalb des Basispreises notiert und die Barriere während des Beobachtungszeitraums nicht erreicht oder überschritten wurde. Bei einer Kursnotierung des Basiswerts am Bewertungstag oberhalb des Basispreises und wenn die Barriere während des Beobachtungszeitraums mindestens einmal erreicht oder überschritten wurde, wird der Auszahlungsbetrag ( A ) wie folgt ermittelt: A = (Basispreis + Basispreis Referenzpreis) * Bezugsverhältnis, wobei dieser Betrag nicht negativ werden kann. Beispielrechnung: Reverse-Outperformance-Zertifikat mit Barriere und Cap Basispreis (in Euro) 100,00 Kurs des Basiswerts bei Emission (in Euro) 100,00 Barriere (in Euro) 130,00 Partizipationsfaktor (in %) 125,00 Cap (in Euro) 55,00 Bezugsverhältnis 1:1 Basiswert verletzt innerhalb des Beobachtungszeitraums die Barriere nicht. Basiswert verletzt innerhalb des Beobachtungszeitraums die Barriere. Referenzpreis in Euro Performance des Basiswerts in % Performance des Zertifikats in % Rückzahlungswert des Zertifikats in Euro Performance des Zertifikats in % Rückzahlungswert des Zertifikats in Euro 0,00-100,00 56,25 156,25 56,25 156,25 5,00-95,00 56,25 156,25 56,25 156,25 10,00-90,00 56,25 156,25 56,25 156,25 15,00-85,00 56,25 156,25 56,25 156,25 20,00-80,00 56,25 156,25 56,25 156,25 25,00-75,00 56,25 156,25 56,25 156,25 30,00-70,00 56,25 156,25 56,25 156,25 35,00-65,00 56,25 156,25 56,25 156,25 40,00-60,00 56,25 156,25 56,25 156,25 45,00-55,00 56,25 156,25 56,25 156,25 50,00-50,00 56,25 156,25 56,25 156,25 116

118 55,00-45,00 56,25 156,25 56,25 156,25 60,00-40,00 50,00 150,00 50,00 150,00 65,00-35,00 43,75 143,75 43,75 143,75 70,01-29,99 37,50 137,50 37,50 137,50 75,00-25,00 31,25 131,25 31,25 131,25 80,00-20,00 25,00 125,00 25,00 125,00 85,00-15,00 18,75 118,75 18,75 118,75 90,00-10,00 12,50 112,50 12,50 112,50 95,00-5,00 6,25 106,25 6,25 106,25 100,00 0,00 0,00 100,00 0,00 100,00 105,00 5,00 0,00 100,00-5,00 95,00 110,00 10,00 0,00 100,00-10,00 90,00 115,00 15,00 0,00 100,00-15,00 85,00 120,00 20,00 0,00 100,00-20,00 80,00 125,00 25,00 0,00 100,00-25,00 75,00 129,99 29,99 0,00 100,00-29,99 70,01 135,00 35, ,00 65,00 140,00 40, ,00 60,00 145,00 45, ,00 55,00 150,00 50, ,00 50,00 155,00 55, ,00 45,00 160,00 60, ,00 40,00 165,00 65, ,00 35,00 170,00 70, ,00 30,00 175,00 75, ,00 25,00 180,00 80, ,00 20,00 185,00 85, ,00 15,00 190,00 90, ,00 10,00 195,00 95, ,00 5,00 200,00 100, ,00 0,00 117

119 Performance in % Auszahlungsprofil Reverse-Outperformance-Zertifikat mit Barriere und Cap Basiswert Zertifikat ohne Barrierenverletzung Zertifikat mit Barrierenverletzung Partizipationsfaktor 115% Basiswertkurs bei Emission Barriere Kurs des Basiswertes (in Euro) 118

120 Reverse-Sprint-Zertifikate Bei einem Reverse-Sprint-Zertifikat partizipiert der Anleger entgegengesetzt zu einem klassischen Outperformance-Zertifikat - umgekehrt an der Wertentwicklung des Basiswerts. Kursrückgänge des zugrunde liegenden Basiswerts werden bei dem Reverse-Sprint-Zertifikat unter Berücksichtigung des Partizipationsfaktors überproportional in Kursgewinne gewandelt. Die Gewinnchancen sind jedoch, bezogen auf die Entwicklung des Basiswertkurses, durch einen Cap begrenzt. Kurssteigerungen des Basiswerts werden eins zu eins in Kursverluste des Zertifikats gewandelt. Die Rückzahlung erfolgt Wenn der Kurs am Bewertungstag auf oder unterhalb des Cap notiert, zum Auszahlungsbetrag ( A ), der gemäß folgender Formel ermittelt wird: A = (Basispreis + (Basispreis Cap) * Partizipationsfaktor) * Bezugsverhältnis Wenn der Kurs am Bewertungstag auf oder unterhalb des Basispreises, jedoch oberhalb des Cap notiert, wird der Auszahlungsbetrag ( A ) wie folgt ermittelt:: (Basispreis + (Basispreis Referenzpreis) * Partizipationsfaktor) * Bezugsverhältnis Bei einer Kursnotierung des Basiswerts am Bewertungstag oberhalb des Basispreises wird der Auszahlungsbetrag ( A ) wie folgt ermittelt: A = Basispreis + (Basispreis Referenzpreis) * Bezugsverhältnis, wobei dieser Betrag nicht negativ werden kann. Beispielrechnung: Reverse-Sprint -Zertifikat Ausgabepreis (in Euro) 100,00 Kurs des Basiswerts bei Emission (in Euro) 100,00 Basispreis (in Euro) 100,00 Partizipationsfaktor (in %) 200,00 Cap (in Euro) 60,00 Bezugsverhältnis 1 : 1 Referenzpreis in Euro Performance des Performance des Rückzahlungswert des Basiswerts in % Zertifikats in % Zertifikats in Euro 0,00-100,00 80,00 180,00 5,00-95,00 80,00 180,00 10,00-90,00 80,00 180,00 15,00-85,00 80,00 180,00 20,00-80,00 80,00 180,00 25,00-75,00 80,00 180,00 30,00-70,00 80,00 180,00 35,00-65,00 80,00 180,00 40,00-60,00 80,00 180,00 45,00-55,00 80,00 180,00 50,00-50,00 80,00 180,00 55,00-45,00 80,00 180,00 60,00-40,00 80,00 180,00 65,00-35,00 70,00 170,00 70,00-30,00 60,00 160,00 75,00-25,00 50,00 150,00 80,00-20,00 40,00 140,00 85,00-15,00 30,00 130,00 90,00-10,00 20,00 120,00 119

121 95,00-5,00 10,00 110,00 100,00 0,00 0,00 100,00 105,00 5,00-5,00 95,00 110,00 10,00-10,00 90,00 115,00 15,00-15,00 85,00 120,00 20,00-20,00 80,00 125,00 25,00-25,00 75,00 130,00 30,00-30,00 70,00 135,00 35,00-35,00 65,00 140,00 40,00-40,00 60,00 145,00 45,00-45,00 55,00 150,00 50,00-50,00 50,00 155,00 55,00-55,00 45,00 160,00 60,00-60,00 40,00 165,00 65,00-65,00 35,00 170,00 70,00-70,00 30,00 175,00 75,00-75,00 25,00 180,00 80,00-80,00 20,00 185,00 85,00-85,00 15,00 190,00 90,00-90,00 10,00 195,00 95,00-95,00 5,00 200,00 100,00-100,00 0, Auszahlungsprofil Reverse-Sprint-Zertifikat Basiswert Zertifikat Cap Performance in % Partizipationsfaktor Basispreis -100 Kurs des Basiswerts (in Euro) 120

122 Reverse-Outperformance-Zertifikate mit Airbag und Cap Bei einem Reverse-Outperformance-Zertifikat mit Airbag und Cap partizipiert der Anleger entgegengesetzt zu einem klassischen Outperformance-Zertifikat - spiegelbildlich an der Wertentwicklung des Basiswerts. Kursrückgänge des zugrunde liegenden Basiswerts werden bei dem Reverse-Outperformance-Zertifikat mit Airbag und Cap unter Berücksichtigung des Partizipationsfaktors überproportional in Kursgewinne gewandelt. Die Gewinnchancen sind jedoch, bezogen auf die Entwicklung des Basiswertkurses, durch einen Cap begrenzt. Demgegenüber werden Kurssteigerungen des Basiswerts in Kursverluste des Zertifikats gewandelt. Darüber hinaus verfügt das Zertifikat über eine Sicherheitszone, innerhalb der der Nominalbetrag bis zu einer definierten Barriere (die Verlustschwelle ) vor Verlusten geschützt ist. Oberhalb dieser Verlustschwelle werden Kursgewinne, allerdings in Bezug auf die Verlustschwelle, gehebelt in Kursverluste gewandelt. Die Rückzahlung erfolgt Wenn der Kurs am Bewertungstag auf oder unterhalb des Cap notiert, zum Auszahlungsbetrag ( A ), der gemäß folgender Formel ermittelt wird: A = (Basispreis + (Basispreis Cap) * Partizipationsfaktor) * Bezugsverhältnis Wenn der Kurs am Bewertungstag auf oder unterhalb des Basispreises und oberhalb des Cap notiert, zum Auszahlungsbetrag ( A ) der gemäß folgender Formel ermittelt wird: A = (Basispreis + (Basispreis Referenzpreis) * Partizipationsfaktor) * Bezugsverhältnis Zum Basispreis (unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses), wenn der Kurs des Basiswerts am Bewertungstag oberhalb des Basispreises und auf oder unterhalb der Verlustschwelle notiert. Bei einer Kursnotierung des Basiswerts am Bewertungstag oberhalb der Barriere wird der Auszahlungsbetrag ( A ) wie folgt ermittelt: A = (Basispreis + (Verlustschwelle Referenzpreis) * Verlusthebel) * Bezugs-verhältnis, wobei dieser Betrag nicht negativ werden kann. Beispielrechnung: Reverse-Outperformance- Zertifikat mit Airbag und Cap Ausgabepreis (in Euro) 100,00 Kurs des Basiswerts bei Emission (in Euro) 100,00 Basispreis (in Euro) 100,00 Partizipationsfaktor (in %) 110,00 Verlusthebel (in %) 153,85 Verlustschwelle (in Euro) 135,00 Bezugsverhältnis 1 : 1 Referenzpreis in Euro Performance des Performance des Rückzahlungswert des Basiswerts in % Zertifikats in % Zertifikats in Euro 0,00-100,00 44,00 144,00 5,00-95,00 44,00 144,00 10,00-90,00 44,00 144,00 15,00-85,00 44,00 144,00 20,00-80,00 44,00 144,00 25,00-75,00 44,00 144,00 30,00-70,00 44,00 144,00 35,00-65,00 44,00 144,00 40,00-60,00 44,00 144,00 45,00-55,00 44,00 144,00 50,00-50,00 44,00 144,00 121

123 55,00-45,00 44,00 144,00 60,00-40,00 44,00 144,00 65,00-35,00 38,50 138,50 70,00-30,00 33,00 133,00 75,00-25,00 27,50 127,50 80,00-20,00 22,00 122,00 85,00-15,00 16,50 116,50 90,00-10,00 11,00 111,00 95,00-5,00 5,50 105,50 100,00 0,00 0,00 100,00 105,00 5,00 0,00 100,00 110,00 10,00 0,00 100,00 115,00 15,00 0,00 100,00 120,00 20,00 0,00 100,00 125,00 25,00 0,00 100,00 130,00 30,00 0,00 100,00 135,00 35,00 0,00 100,00 140,00 40,00-7,69 92,31 145,00 45,00-15,39 84,62 150,00 50,00-23,08 76,92 155,00 55,00-30,77 69,23 160,00 60,00-38,46 61,54 165,00 65,00-46,16 53,85 170,00 70,00-53,85 46,15 175,00 75,00-61,54 38,46 180,00 80,00-69,23 30,77 185,00 85,00-76,93 23,08 190,00 90,00-84,62 15,38 195,00 95,00-92,31 7,69 200,00 100,00-100,00 0,00 122

124 Auszahlungsprofil Reverse-Outperformance-Zertifikat mit Airbag und Cap Basiswert Zertifikat Performance in % Airbag Partizipationsfaktor Verlusthebel Basispreis -100 Kurs des Basiswertes (in Euro) 123

125 Reverse-Outperformance-Zertifikate mit Cap und Barriere Bei einem Reverse-Outperformance-Zertifikat mit Cap und Barriere partizipiert der Anleger entgegengesetzt zu einem klassischen Barrier-Outperformance-Zertifikat - umgekehrt an der Wertentwicklung des Basiswerts. Kursrückgänge des zugrunde liegenden Basiswerts werden bei dem Reverse-Outperformance-Zertifikat mit Cap und Barriere unter Berücksichtigung des Partizipationsfaktors überproportional in Kursgewinne gewandelt. Die Gewinnchancen sind jedoch, bezogen auf die Entwicklung des Basiswertkurses, durch einen Cap begrenzt. Kurssteigerungen des Basiswerts werden eins zu eins in Kursverluste des Zertifikats gewandelt. Zusätzlich existiert eine Barriere, die bis zu einem bestimmten Kursniveau den Anleger vor Verlusten im eingesetzten Kapital schützt. Die Rückzahlung erfolgt Wenn der Kurs am Bewertungstag auf oder unterhalb des Cap notiert, zum Auszahlungsbetrag ( A ), der gemäß folgender Formel ermittelt wird: A = (Basispreis + (Basispreis Cap) * Partizipationsfaktor) * Bezugsverhältnis Wenn der Kurs am Bewertungstag auf oder unterhalb des Basispreises und oberhalb des Cap notiert, zum Auszahlungsbetrag ( A ) der gemäß folgender Formel ermittelt wird: A = (Basispreis + (Basispreis Referenzpreis) * Partizipationsfaktor) * Bezugsverhältnis Zum Basispreis (unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses), wenn der Kurs des Basiswerts am Bewertungstag oberhalb des Basispreises notiert und die Barriere während des Beobachtungszeitraums nicht erreicht oder überschritten wurde. Bei einer Kursnotierung des Basiswerts am Bewertungstag oberhalb des Basispreises und wenn die Barriere während des Beobachtungszeitraums mindestens einmal erreicht oder überschritten wurde, wird der Auszahlungsbetrag ( A ) wie folgt ermittelt: A = Basispreis + (Basispreis Referenzpreis) * Bezugsverhältnis, wobei dieser Betrag nicht negativ werden kann. Beispielrechnung: Reverse-Outperformance-Zertifikat mit Barriere und Cap Basispreis (in Euro) 100,00 Kurs des Basiswerts bei Emission (in Euro) 100,00 Barriere (in Euro) 70,00 Partizipationsfaktor (in %) 115,00 Cap (in Euro) 145,00 Bezugsverhältnis 1:1 Basiswert verletzt innerhalb des Beobachtungszeitraums die Barriere nicht. Basiswert verletzt innerhalb des Beobachtungszeitraums die Barriere. Referenzpreis in Euro Performance des Basiswerts in % Performance des Zertifikats in % Rückzahlungswert des Zertifikats in Euro Performance des Zertifikats in % Rückzahlungswert des Zertifikats in Euro 0,00-100, ,00 0,00 5,00-95, ,00 5,00 10,00-90, ,00 10,00 15,00-85, ,00 15,00 20,00-80, ,00 20,00 25,00-75, ,00 25,00 124

126 30,00-70, ,00 30,00 35,00-65, ,00 35,00 40,00-60, ,00 40,00 45,00-55, ,00 45,00 50,00-50, ,00 50,00 55,00-45, ,00 55,00 60,00-40, ,00 60,00 65,00-35, ,00 65,00 70,01-29,99 0,00 100,00-29,99 70,01 75,00-25,00 0,00 100,00-25,00 75,00 80,00-20,00 0,00 100,00-20,00 80,00 85,00-15,00 0,00 100,00-15,00 85,00 90,00-10,00 0,00 100,00-10,00 90,00 95,00-5,00 0,00 100,00-5,00 95,00 100,00 0,00 0,00 100,00 0,00 100,00 105,00 5,00 5,75 105,75 5,75 105,75 110,00 10,00 11,50 111,50 11,50 111,50 115,00 15,00 17,25 117,25 17,25 117,25 120,00 20,00 23,00 123,00 23,00 123,00 125,00 25,00 28,75 128,75 28,75 128,75 130,00 30,00 34,50 134,50 34,50 134,50 135,00 35,00 40,25 140,25 40,25 140,25 140,00 40,00 46,00 146,00 46,00 146,00 145,00 45,00 51,75 151,75 51,75 151,75 150,00 50,00 51,75 151,75 51,75 151,75 155,00 55,00 51,75 151,75 51,75 151,75 160,00 60,00 51,75 151,75 51,75 151,75 165,00 65,00 51,75 151,75 51,75 151,75 170,00 70,00 51,75 151,75 51,75 151,75 175,00 75,00 51,75 151,75 51,75 151,75 180,00 80,00 51,75 151,75 51,75 151,75 185,00 85,00 51,75 151,75 51,75 151,75 190,00 90,00 51,75 151,75 51,75 151,75 195,00 95,00 51,75 151,75 51,75 151,75 200,00 100,00 51,75 151,75 51,75 151,75 125

127 Performance in % Auszahlungsprofil Reverse-Outperformance-Zertifikat mit Barriere und Cap Basiswert Zertifikat ohne Barrierenverletzung Zertifikat mit Barrierenverletzung Partizipationsfaktor 115% Basiswertkurs bei Emission Barriere Kurs des Basiswertes (in Euro)

128 Discount-Zertifikate mit Abwicklungsart Physische Lieferung Das Discount-Zertifikat zeichnet sich durch einen prozentualen Rabatt (Discount) auf den aktuellen Basiswertkurs aus. An möglichen Kurssteigerungen des Basiswerts partizipiert der Anleger nur bis zum anteiligen Höchstbetrag. Die Art und Höhe der Rückzahlung des Zertifikats ist abhängig vom Kurs des Basiswerts am Bewertungstag. Notiert der Basiswert am Bewertungstag unterhalb des Cap, erfolgt die Rückzahlung des Zertifikats durch Andienung der zugrunde liegenden Aktie. Liegt der Basiswertkurs am Bewertungstag auf oder über dem Cap, erfolgt die Tilgung des Discount-Zertifikats zum Höchstbetrag (Cap multipliziert mit dem Bezugsverhältnis). Beispielrechnung: Discount-Zertifikat Ausgabepreis (in Euro) 85,00 Kurs des Basiswerts bei Emission (in Euro) 100,00 Höchstbetrag/ Cap (in Euro) 105,00 Bezugsverhältnis 1 : 1 Referenzpreis in Euro Performance des Performance des Rückzahlungswert des Basiswerts in % Zertifikats in % Zertifikats in Euro 0,00-100,00-100,00 0,00 5,00-95,00-94,12 5,00 10,00-90,00-88,24 10,00 15,00-85,00-82,35 15,00 20,00-80,00-76,47 20,00 25,00-75,00-70,59 25,00 30,00-70,00-64,71 30,00 35,00-65,00-58,82 35,00 40,00-60,00-52,94 40,00 45,00-55,00-47,06 45,00 50,00-50,00-41,18 50,00 55,00-45,00-35,29 55,00 60,00-40,00-29,41 60,00 65,00-35,00-23,53 65,00 70,00-30,00-17,65 70,00 75,00-25,00-11,76 75,00 80,00-20,00-5,88 80,00 85,00-15,00 0,00 85,00 90,00-10,00 5,88 90,00 95,00-5,00 11,76 95,00 100,00 0,00 17,65 100,00 105,00 5,00 23,53 105,00 110,00 10,00 23,53 105,00 115,00 15,00 23,53 105,00 120,00 20,00 23,53 105,00 125,00 25,00 23,53 105,00 130,00 30,00 23,53 105,00 135,00 35,00 23,53 105,00 140,00 40,00 23,53 105,00

129 145,00 45,00 23,53 105,00 150,00 50,00 23,53 105,00 155,00 55,00 23,53 105,00 160,00 60,00 23,53 105,00 165,00 65,00 23,53 105,00 170,00 70,00 23,53 105,00 175,00 75,00 23,53 105,00 180,00 80,00 23,53 105,00 185,00 85,00 23,53 105,00 190,00 90,00 23,53 105,00 195,00 95,00 23,53 105,00 200,00 100,00 23,53 105,00 Performance in % Auszahlungsprofil Discount-Zertifikat Basiswert Zertifikat Höchstbetrag/ Cap Emission Ausgabepreis Discount Basiswertkurs bei Emission Kurs des Basiswerts (in Euro) 128

130 Discount-Zertifikate mit Abwicklungsart Zahlung Das Discount-Zertifikat zeichnet sich durch einen prozentualen Rabatt (Discount) auf den aktuellen Basiswertkurs aus. An möglichen Kurssteigerungen des Basiswerts partizipiert der Anleger bis zum anteiligen Höchstbetrag. Die Art und Höhe der Rückzahlung des Zertifikats ist abhängig vom Kurs des Basiswerts am Bewertungstag. Notiert der Basiswert am Bewertungstag unterhalb des Cap, erfolgt die Rückzahlung des Zertifikats durch Zahlung des anteiligen Basiswertkurses. Liegt der Basiswertkurs am Bewertungstag auf oder über dem Cap, erfolgt die Tilgung des Discount-Zertifikats zum Höchstbetrag (Cap multipliziert mit dem Bezugsverhältnis). Beispielrechnung: Discount-Zertifikat Ausgabepreis (in Euro) 85,00 Kurs des Basiswerts bei Emission (in Euro) 100,00 Höchstbetrag/ Cap (in Euro) 105,00 Bezugsverhältnis 1 : 1 Referenzpreis in Euro Performance des Performance des Rückzahlungswert des Basiswerts in % Zertifikats in % Zertifikats in Euro 0,00-100,00-100,00 0,00 5,00-95,00-94,12 5,00 10,00-90,00-88,24 10,00 15,00-85,00-82,35 15,00 20,00-80,00-76,47 20,00 25,00-75,00-70,59 25,00 30,00-70,00-64,71 30,00 35,00-65,00-58,82 35,00 40,00-60,00-52,94 40,00 45,00-55,00-47,06 45,00 50,00-50,00-41,18 50,00 55,00-45,00-35,29 55,00 60,00-40,00-29,41 60,00 65,00-35,00-23,53 65,00 70,00-30,00-17,65 70,00 75,00-25,00-11,76 75,00 80,00-20,00-5,88 80,00 85,00-15,00 0,00 85,00 90,00-10,00 5,88 90,00 95,00-5,00 11,76 95,00 100,00 0,00 17,65 100,00 105,00 5,00 23,53 105,00 110,00 10,00 23,53 105,00 115,00 15,00 23,53 105,00 120,00 20,00 23,53 105,00 125,00 25,00 23,53 105,00 130,00 30,00 23,53 105,00 135,00 35,00 23,53 105,00 140,00 40,00 23,53 105,00 129

131 145,00 45,00 23,53 105,00 150,00 50,00 23,53 105,00 155,00 55,00 23,53 105,00 160,00 60,00 23,53 105,00 165,00 65,00 23,53 105,00 170,00 70,00 23,53 105,00 175,00 75,00 23,53 105,00 180,00 80,00 23,53 105,00 185,00 85,00 23,53 105,00 190,00 90,00 23,53 105,00 195,00 95,00 23,53 105,00 200,00 100,00 23,53 105,00 Performance in % Auszahlungsprofil Discount-Zertifikat Basiswert Zertifikat Höchstbetrag/ Cap Emission Ausgabepreis Discount Basiswertkurs bei Emission Kurs des Basiswerts (in Euro) 130

132 Barrier-Discount-Zertifikat (down + in) Das Barrier-Discount-Zertifikat (down + in) zeichnet sich im Vergleich zum klassischen Discount- Zertifikat durch ein weiteres Ausstattungsmerkmal, die Barriere (Kursschwelle), aus. Die Rückzahlung erfolgt, zum Höchstbetrag (Cap multipliziert mit dem Bezugsverhältnis) wenn der zugrunde liegende Basiswert die Barriere innerhalb des Beobachtungszeitraums niemals berührt oder unterschritten hat. oder durch Zahlung des anteiligen Basiswertkurses oder durch Lieferung des Basiswerts entsprechend dem Bezugsverhältnis, jedoch maximal zum Höchstbetrag (Cap multipliziert mit dem Bezugsverhältnis), wenn der Kurs des Basiswerts innerhalb des Beobachtungszeitraums die Barriere mindestens einmal berührt oder unterschritten hat. Bei einem Barrier-Discount-Zertifikat Pro (down + in) umfasst der Beobachtungszeitraum für die Barriere nicht die gesamte Laufzeit, sondern nur ein Zeitfenster (beispielsweise die letzten drei Laufzeitmonate der Zertifikate). Beispielrechnung: Barrier-Discount-Zertifikat (down and in) Ausgabepreis (in Euro) 85,00 Kurs des Basiswerts bei Emission (in Euro) 100,00 Höchstbetrag/ Cap (in Euro) 105,00 Barriere (in Euro) 60,00 Bezugsverhältnis 1 : 1 Basiswert verletzt innerhalb des Beobachtungszeitraums die Barriere nicht. Basiswert verletzt innerhalb des Beobachtungszeitraums die Barriere. Referenzpreis in Euro Performance des Basiswerts in % Performance des Zertifikats in % Rückzahlungswert des Zertifikats in Euro Performance des Zertifikats in % Rückzahlungswert des Zertifikats in Euro 0,00-100, ,00 0,00 5,00-95, ,12 5,00 10,00-90, ,24 10,00 15,00-85, ,35 15,00 20,00-80, ,47 20,00 25,00-75, ,59 25,00 30,00-70, ,71 30,00 35,00-65, ,82 35,00 40,00-60, ,94 40,00 45,00-55, ,06 45,00 50,00-50, ,18 50,00 55,00-45, ,29 55,00 60,00-40, ,41 60,00 65,00-35,00 23,53 105,00-23,53 65,00 70,00-30,00 23,53 105,00-17,65 70,00 75,00-25,00 23,53 105,00-11,76 75,00 131

133 80,00-20,00 23,53 105,00-5,88 80,00 85,00-15,00 23,53 105,00 0,00 85,00 90,00-10,00 23,53 105,00 5,88 90,00 95,00-5,00 23,53 105,00 11,76 95,00 100,00 0,00 23,53 105,00 17,65 100,00 105,00 5,00 23,53 105,00 23,53 105,00 110,00 10,00 23,53 105,00 23,53 105,00 115,00 15,00 23,53 105,00 23,53 105,00 120,00 20,00 23,53 105,00 23,53 105,00 125,00 25,00 23,53 105,00 23,53 105,00 130,00 30,00 23,53 105,00 23,53 105,00 135,00 35,00 23,53 105,00 23,53 105,00 140,00 40,00 23,53 105,00 23,53 105,00 145,00 45,00 23,53 105,00 23,53 105,00 150,00 50,00 23,53 105,00 23,53 105,00 155,00 55,00 23,53 105,00 23,53 105,00 160,00 60,00 23,53 105,00 23,53 105,00 165,00 65,00 23,53 105,00 23,53 105,00 170,00 70,00 23,53 105,00 23,53 105,00 175,00 75,00 23,53 105,00 23,53 105,00 180,00 80,00 23,53 105,00 23,53 105,00 185,00 85,00 23,53 105,00 23,53 105,00 190,00 90,00 23,53 105,00 23,53 105,00 195,00 95,00 23,53 105,00 23,53 105,00 200,00 100,00 23,53 105,00 23,53 105,00 Performance in % Auszahlungsprofil Barrier-Discount-Zertifikat (down + in) Basiswert Zertifikat mit Barrierenverletzung Zertifikat ohne Barrierenverletzung Barriere Höchstbetrag/ Cap Emission Ausgabepreis Discount Basiswertkurs bei Emission Kurs des Basiswerts (in Euro) 132

134 Barrier-Discount-Zertifikat (up + out) Das Barrier-Discount-Zertifikat (up + out) zeichnet sich im Vergleich zum klassischen Discount- Zertifikat durch ein weiteres Ausstattungsmerkmal, die Barriere (Kursschwelle), aus. Die Rückzahlung erfolgt, durch Zahlung des anteiligen Basiswertkurses oder durch Lieferung des Basiswerts entsprechend dem Bezugsverhältnis, jedoch maximal zum Höchstbetrag (Cap multipliziert mit dem Bezugsverhältnis), wenn der zugrunde liegende Basiswert die Barriere innerhalb des Beobachtungszeitraums niemals berührt oder überschritten hat. oder zum Höchstbetrag (Cap multipliziert mit dem Bezugsverhältnis), wenn der Kurs des Basiswerts innerhalb des Beobachtungszeitraums die Barriere mindestens einmal berührt oder überschritten hat. Bei einem Barrier-Discount-Zertifikat Pro (up + out) umfasst der Beobachtungszeitraum für die Barriere nicht die gesamte Laufzeit, sondern nur ein Zeitfenster (beispielsweise die letzten drei Laufzeitmonate des Zertifikats). Beispielrechnung: Barrier-Discount-Zertifikat (up + out) Ausgabepreis (in Euro) 90,00 Kurs des Basiswerts bei Emission (in Euro) 100,00 Höchstbetrag/ Cap (in Euro) 110,00 Barriere (in Euro) 120,00 Bezugsverhältnis 1 : 1 Basiswert verletzt innerhalb des Beobachtungszeitraums die Barriere nicht. Basiswert verletzt innerhalb des Beobachtungszeitraums die Barriere. Referenzpreis in Euro Performance des Basiswerts in % Performance des Zertifikats in % Rückzahlungswert des Zertifikats in Euro Performance des Zertifikats in % Rückzahlungswert des Zertifikats in Euro 0,00-100,00-100,00 0,00 22,22 110,00 5,00-95,00-94,44 5,00 22,22 110,00 10,00-90,00-88,89 10,00 22,22 110,00 15,00-85,00-83,33 15,00 22,22 110,00 20,00-80,00-77,78 20,00 22,22 110,00 25,00-75,00-72,22 25,00 22,22 110,00 30,00-70,00-66,67 30,00 22,22 110,00 35,00-65,00-61,11 35,00 22,22 110,00 40,00-60,00-55,56 40,00 22,22 110,00 45,00-55,00-50,00 45,00 22,22 110,00 50,00-50,00-44,44 50,00 22,22 110,00 55,00-45,00-38,89 55,00 22,22 110,00 60,00-40,00-33,33 60,00 22,22 110,00 65,00-35,00-27,78 65,00 22,22 110,00 70,00-30,00-22,22 70,00 22,22 110,00 75,00-25,00-16,67 75,00 22,22 110,00 133

135 80,00-20,00-11,11 80,00 22,22 110,00 85,00-15,00-5,56 85,00 22,22 110,00 90,00-10,00 0,00 90,00 22,22 110,00 95,00-5,00 5,56 95,00 22,22 110,00 100,00 0,00 11,11 100,00 22,22 110,00 105,00 5,00 16,67 105,00 22,22 110,00 110,00 10,00 22,22 110,00 22,22 110,00 115,00 15,00 22,22 110,00 22,22 110,00 120,00 20, ,22 110,00 125,00 25, ,22 110,00 130,00 30, ,22 110,00 135,00 35, ,22 110,00 140,00 40, ,22 110,00 145,00 45, ,22 110,00 150,00 50, ,22 110,00 155,00 55, ,22 110,00 160,00 60, ,22 110,00 165,00 65, ,22 110,00 170,00 70, ,22 110,00 175,00 75, ,22 110,00 180,00 80, ,22 110,00 185,00 85, ,22 110,00 190,00 90, ,22 110,00 195,00 95, ,22 110,00 200,00 100, ,22 110,00 Performance in % Auszahlungsprofil Barrier-Discount-Zertifikat (up + out) Basiswert Zertifikat ohne Barrierenverletzung Zertifikat mit Barrierenverletzung Discount Cap/ Höchstbetrag Barriere Basiswertkurs bei Emission Kurs des Basiswerts (in Euro) 134

136 Barrier-Discount-Zertifikate (up + in) Das Barrier-Discount-Zertifikat (up + in) zeichnet sich im Vergleich zum klassischen Discount- Zertifikat durch ein weiteres Ausstattungsmerkmal, die Barriere (Kursschwelle), aus. Die Rückzahlung erfolgt, zum Höchstbetrag (Cap multipliziert mit dem Bezugsverhältnis), wenn der zugrunde liegende Basiswert die Barriere innerhalb des Beobachtungszeitraums niemals berührt oder überschritten hat. oder durch Zahlung des anteiligen Basiswertkurses oder durch Lieferung des Basiswerts entsprechend dem Bezugsverhältnis, jedoch maximal zum Höchstbetrag (Cap multipliziert mit dem Bezugsverhältnis), wenn der Kurs des Basiswerts innerhalb des Beobachtungszeitraums die Barriere mindestens einmal berührt oder überschritten hat. Bei einem Barrier-Discount-Zertifikat Pro (up + in) umfasst der Beobachtungszeitraum für die Barriere nicht die gesamte Laufzeit, sondern nur ein Zeitfenster (beispielsweise die letzten drei Laufzeitmonate des Zertifikats). Beispielrechnung: Barrier-Discount-Zertifikat (up + in) Ausgabepreis (in Euro) 90,00 Kurs des Basiswerts bei Emission (in Euro) 100,00 Höchstbetrag/ Cap (in Euro) 110,00 Barriere (in Euro) 120,00 Bezugsverhältnis 1 : 1 Basiswert verletzt innerhalb des Beobachtungszeitraums die Barriere nicht. Basiswert verletzt innerhalb des Beobachtungszeitraums die Barriere. Referenzpreis in Euro Performance des Basiswerts in % Performance des Zertifikats in % Rückzahlungswert des Zertifikats in Euro Performance des Zertifikats in % Rückzahlungswert des Zertifikats in Euro 0,00-100,00 22,22 110,00-100,00 0,00 5,00-95,00 22,22 110,00-94,44 5,00 10,00-90,00 22,22 110,00-88,89 10,00 15,00-85,00 22,22 110,00-83,33 15,00 20,00-80,00 22,22 110,00-77,78 20,00 25,00-75,00 22,22 110,00-72,22 25,00 30,00-70,00 22,22 110,00-66,67 30,00 35,00-65,00 22,22 110,00-61,11 35,00 40,00-60,00 22,22 110,00-55,56 40,00 45,00-55,00 22,22 110,00-50,00 45,00 50,00-50,00 22,22 110,00-44,44 50,00 55,00-45,00 22,22 110,00-38,89 55,00 60,00-40,00 22,22 110,00-33,33 60,00 65,00-35,00 22,22 110,00-27,78 65,00 70,00-30,00 22,22 110,00-22,22 70,00 75,00-25,00 22,22 110,00-16,67 75,00 135

137 80,00-20,00 22,22 110,00-11,11 80,00 85,00-15,00 22,22 110,00-5,56 85,00 90,00-10,00 22,22 110,00 0,00 90,00 95,00-5,00 22,22 110,00 5,56 95,00 100,00 0,00 22,22 110,00 11,11 100,00 105,00 5,00 22,22 110,00 16,67 105,00 110,00 10,00 22,22 110,00 22,22 110,00 115,00 15,00 22,22 110,00 22,22 110,00 120,00 20, ,22 110,00 125,00 25, ,22 110,00 130,00 30, ,22 110,00 135,00 35, ,22 110,00 140,00 40, ,22 110,00 145,00 45, ,22 110,00 150,00 50, ,22 110,00 155,00 55, ,22 110,00 160,00 60, ,22 110,00 165,00 65, ,22 110,00 170,00 70, ,22 110,00 175,00 75, ,22 110,00 180,00 80, ,22 110,00 185,00 85, ,22 110,00 190,00 90, ,22 110,00 195,00 95, ,22 110,00 200,00 100, ,22 110,00 Performance in % Auszahlungsprofil Barrier-Discount-Zertifikat (up + in) Basiswert Zertifikat mit Barrierenverletzung Zertifikat ohne Barrierenverletzung Discount Cap/ Höchstbetrag Barriere Basiswertkurs bei Emission Kurs des Basiswerts (in Euro) 136

138 Korridor-Discount-Zertifikate Das Korridor-Discount-Zertifikat zeichnet sich durch einen prozentualen Rabatt (Discount) auf den aktuellen Basiswertkurs aus. Der Anleger erwartet den Basiswertkurs bei Fälligkeit innerhalb der festgelegten Kursbandbreite (Korridor). Bei einer Notierung des Basiswerts am Laufzeitende außerhalb des Korridors, erleidet der Anleger einen Verlust. Es ist zu beachten, dass Kursgewinne des Basiswerts oberhalb des Kurskorridors gepuffert durch den Discount in Kursverluste des Zertifikats umgewandelt werden. Das Zertifikat kann keinen negativen Auszahlungsbetrag annehmen. Die Art und Höhe der Rückzahlung des Zertifikats ist abhängig vom Kurs des Basiswerts am Bewertungstag. Notiert der Basiswert am Bewertungstag zwischen der oberen und der unteren Barriere, erfolgt die Rückzahlung zum Höchstbetrag (Cap multipliziert mit dem Bezugsverhältnis). Bei einer Notierung unterhalb der unteren Barriere wird ein Auszahlungsbetrag gezahlt, der wie folgt ermittelt wird: Bezugsverhältnis * (Cap+ Referenzpreis - Untere Barriere). Bei einer Notierung oberhalb der oberen Barriere wird ein Auszahlungsbetrag gezahlt, der wie folgt ermittelt wird: Bezugsverhältnis * (Cap+ Obere Barriere - Referenzpreis). Dieser Auszahlungsbetrag kann nicht negativ werden kann. Beispielrechnung: Korridor-Discount-Zertifikat Ausgabepreis (in Euro) 80,00 Kurs des Basiswerts bei Emission (in Euro) 100,00 Höchstbetrag/ Cap (in Euro) 100,00 Untere Barriere (in Euro) 80,00 Obere Barriere (in Euro) 120,00 Bezugsverhältnis 1 : 1 Referenzpreis in Euro Performance des Basiswerts in % Performance des Zertifikats in % Rückzahlungswert des Zertifikats in Euro 0,00-100,00-75,00 20,00 5,00-95,00-68,75 25,00 10,00-90,00-62,50 30,00 15,00-85,00-56,25 35,00 20,00-80,00-50,00 40,00 25,00-75,00-43,75 45,00 30,00-70,00-37,50 50,00 35,00-65,00-31,25 55,00 40,00-60,00-25,00 60,00 45,00-55,00-18,75 65,00 50,00-50,00-12,50 70,00 55,00-45,00-6,25 75,00 60,00-40,00 0,00 80,00 65,00-35,00 6,25 85,00 70,00-30,00 12,50 90,00 75,00-25,00 18,75 95,00 80,00-20,00 25,00 100,00 85,00-15,00 25,00 100,00 90,00-10,00 25,00 100,00 95,00-5,00 25,00 100,00 137

139 100,00 0,00 25,00 100,00 105,00 5,00 25,00 100,00 110,00 10,00 25,00 100,00 115,00 15,00 25,00 100,00 120,00 20,00 25,00 100,00 125,00 25,00 18,75 95,00 130,00 30,00 12,50 90,00 135,00 35,00 6,25 85,00 140,00 40,00 0,00 80,00 145,00 45,00-6,25 75,00 150,00 50,00-12,50 70,00 155,00 55,00-18,75 65,00 160,00 60,00-25,00 60,00 165,00 65,00-31,25 55,00 170,00 70,00-37,50 50,00 175,00 75,00-43,75 45,00 180,00 80,00-50,00 40,00 185,00 85,00-56,25 35,00 190,00 90,00-62,50 30,00 195,00 95,00-68,75 25,00 200,00 100,00-75,00 20,00 Performance in % Auszahlungsprofil Korridor-Discount-Zertifikat Basiswert Zertifikat Höchstbetrag Ausgabepreis Emission Discount Korridor determiniert durch obere und untere Kursbarriere Kurs des Basiswerts (in Euro) 138

Basisprospekt gem. 6 Wertpapierprospektgesetz

Basisprospekt gem. 6 Wertpapierprospektgesetz Basisprospekt gem. 6 Wertpapierprospektgesetz vom 23. Mai 2008 über WGZ Share-Bonds und WGZ Index-Bonds [kommerzieller Name ] in Form von Share-Bonds mit Lieferung von Aktien oder Barausgleich Barrier-Share-Bonds

Mehr

Basisprospekt gem. 6 Wertpapierprospektgesetz

Basisprospekt gem. 6 Wertpapierprospektgesetz Basisprospekt gem. 6 Wertpapierprospektgesetz vom 25. Juli 2013 WGZ Zertifikate in Form von Ikarus-Zertifikate Garant-Zertifikate Lock-In-Zertifikate TwinWin-Zertifikate Aktien-/Index-Zertifikate Plus

Mehr

Basisprospekt. gem. 6 Wertpapierprospektgesetz. vom 20. Februar 2015 WGZ BANK. Express-Aktien- und Indexanleihen Plus Pro

Basisprospekt. gem. 6 Wertpapierprospektgesetz. vom 20. Februar 2015 WGZ BANK. Express-Aktien- und Indexanleihen Plus Pro Basisprospekt gem. 6 Wertpapierprospektgesetz vom 20. Februar 2015 WGZ BANK Express-Aktien- und Indexanleihen Plus Pro Memory-Relax-Express-Zertifikate mit Rückzahlungsart Zahlung bezogen auf Basiswerte

Mehr

Weltspartags-Wochen! Gut aufgestellt mit den Zertifikaten der DekaBank.

Weltspartags-Wochen! Gut aufgestellt mit den Zertifikaten der DekaBank. 1 Weltspartags-Wochen! Gut aufgestellt mit den Zertifikaten der DekaBank. DekaBank 2,50 % Deka-DividendenStrategie CF (A) Aktienanleihe 02/2017 der Kreissparkasse Freudenstadt. Neue Perspektiven für mein

Mehr

Basisprospekt gem. 6 Wertpapierprospektgesetz

Basisprospekt gem. 6 Wertpapierprospektgesetz Basisprospekt gem. 6 Wertpapierprospektgesetz vom 16.08.2006 über WGZ-Easy-Express-Zertifikate WGZ-Reverse-Easy-Express-Zertifikate [kommerzieller Name ] bezogen auf Basiswerte (Indices oder Aktien) WGZ

Mehr

Entspricht der Basiswert einem Aktienindex, so spricht man von einer Indexanleihe (oder auch Reverse- Convertible-Bond).

Entspricht der Basiswert einem Aktienindex, so spricht man von einer Indexanleihe (oder auch Reverse- Convertible-Bond). ALLGEMEINES ZU WGZ BANK-ZERTIFIKATEN WGZ ZERTIFIKATE AUF INDIZES Werbemitteilung! Bitte lesen Sie den Hinweis am Ende des Dokuments! Produktbeschreibung Entspricht der Basiswert einem Aktienindex, so spricht

Mehr

COMMERZBANK AKTIENGESELLSCHAFT Frankfurt am Main. Basisprospekt

COMMERZBANK AKTIENGESELLSCHAFT Frankfurt am Main. Basisprospekt COMMERZBANK AKTIENGESELLSCHAFT Frankfurt am Main Basisprospekt vom 23. April 2008 über [Side Step][Express]-Zertifikate Inhalt Zusammenfassung... 3 Risikofaktoren... 8 Risikofaktoren bezüglich der Wertpapiere...

Mehr

Commerzbank Aktienanleihe

Commerzbank Aktienanleihe Commerzbank Aktienanleihe Protect auf Deutsche Bank Equity Markets & Commodities I Seite 2 Gewinnchancen erhöhen Commerzbank Aktienanleihe Protect auf Deutsche Bank Aktienanleihen stellen eine attraktive

Mehr

Order / Zeichnung Unternehmensanleihe zehsa-anleihe LR01 Wertpapier-Kaufauftrag

Order / Zeichnung Unternehmensanleihe zehsa-anleihe LR01 Wertpapier-Kaufauftrag zehsa - Investments, - zehsa Investments Bereich Investments Telefon +49 375 283 899 50 Telefax +49 375 XXX info@zehsa-sfi.eu Datum Ihre Nachricht vom Unser Zeichen ou Ihr Zeichen Order / Zeichnung Unternehmensanleihe

Mehr

BNP Paribas Emissions- und Handelsgesellschaft mbh, Frankfurt am Main

BNP Paribas Emissions- und Handelsgesellschaft mbh, Frankfurt am Main 22. August 2013 BNP Paribas Emissions- und Handelsgesellschaft mbh, Frankfurt am Main NACHTRAG GEMÄß 16 ABS. 1 WERTPAPIERPROSPEKTGESETZ ("WPPG") ZU DEM FOLGENDEN DREITEILIGEN BASISPROSPEKT, BESTEHEND AUS

Mehr

LIGA Bank eg. Basisprospekt. gemäß 6 Wertpapierprospektgesetz vom 11. Juni 2012. zu Inhaber-Teilschuldverschreibungen als.

LIGA Bank eg. Basisprospekt. gemäß 6 Wertpapierprospektgesetz vom 11. Juni 2012. zu Inhaber-Teilschuldverschreibungen als. LIGA Bank eg Basisprospekt gemäß 6 Wertpapierprospektgesetz vom 11. Juni 2012 zu Inhaber-Teilschuldverschreibungen als Festzinsanleihe Nachrangige Festzinsanleihe Anleihe mit Variabler Verzinsung Floater,

Mehr

WGZ Sprint-Zertifikate

WGZ Sprint-Zertifikate ALLGEMEINES ZU WGZ BANK-ZERTIFIKATEN Stand: Dezember 2010 WGZ Sprint-Zertifikate ZERTIFIKATE AUF AKTIEN ODER INDIZES Werbemitteilung! Bitte lesen Sie den Hinweis am Ende des Dokuments! Produktbeschreibung

Mehr

Investieren in Gold und Silber

Investieren in Gold und Silber Investieren in Gold und Silber Airbag-Zertifikat auf Gold und Silber WKN SG1LVL Airbag-zertifikat auf gold und silber Investieren in Gold und Silber Im Vergleich zu allen anderen Rohstoffen besitzen Edelmetalle

Mehr

Basisprospekt zum Emissionsprogramm

Basisprospekt zum Emissionsprogramm Basisprospekt zum Emissionsprogramm gem. 6 Wertpapierprospektgesetz vom 17. Mai 2016 über WGZ BANK Schuldverschreibungen in Form von Festzinsschuldverschreibungen Nullkupon-Schuldverschreibungen Variabel

Mehr

Bonus-Chance per Express

Bonus-Chance per Express Zertifikate Bonus-Chance per Express MAXI Express-Pro-Zertifikat auf die Aktien der BASF AG, der Deutsche Bank AG und der E.ON AG Zeichnungsfrist: 26. März 2007 bis 24. April 2007 AUF EINEN BLICK Maximaler

Mehr

TWIN WIN GARANT ZERTIFIKAT

TWIN WIN GARANT ZERTIFIKAT TWIN WIN GARANT ZERTIFIKAT AUF DEN DAX (PERFORMANCE-) INDEX WKN HV5AFY MIT KAPITAL- SCHUTZ von einem steigenden oder fallenden DAX profitieren! MIT DIESER STRATEGIE HABEN SIE GUTE KARTEN! Denn jetzt können

Mehr

Aktien- und Indexanleihen. MiniMax-Aktien- und MiniMax-Indexanleihen

Aktien- und Indexanleihen. MiniMax-Aktien- und MiniMax-Indexanleihen Basisprospekt gem. 6 Wertpapierprospektgesetz vom 26. Juni 2014 WGZ BANK Aktien- und Indexanleihen MiniMax-Aktien- und MiniMax-Indexanleihen bezogen auf Basiswerte (Aktien, Indizes, Körbe aus Aktien) WGZ

Mehr

HVB Relax Bonus Zertifikat. auf die Aktien der E.ON AG, Siemens AG und der TUI AG WKN HV16D6

HVB Relax Bonus Zertifikat. auf die Aktien der E.ON AG, Siemens AG und der TUI AG WKN HV16D6 HVB Relax Bonus Zertifikat auf die Aktien der E.ON AG, Siemens AG und der TUI AG WKN HV16D6 Chance auf 11 % Ertrag alle 13 Monate mit 50 % Sicherheitspuffer! KOMBINIEREN SIE ERTRAGS-CHANCEN MIT ERHÖHTER

Mehr

WGZ Discount-Zertifikate

WGZ Discount-Zertifikate ALLGEMEINES ZU WGZ BANK-ZERTIFIKATEN WGZ Discount-Zertifikate ZERTIFIKATE AUF AKTIEN ODER INDIZES Werbemitteilung! Bitte lesen Sie den Hinweis am Ende des Dokuments! Produktbeschreibung Das WGZ Discount-Zertifikat

Mehr

Sichere Zinsen zum Greifen nahe

Sichere Zinsen zum Greifen nahe Sichere Zinsen zum Greifen nahe Commerzbank Aktienanleihe Protect auf SolarWorld Corporates & Markets Gemeinsam mehr erreichen Intelligent teilabsichern Commerzbank Aktienanleihe Protect auf SolarWorld

Mehr

Gelegentliche Erträge sind nicht schlecht.

Gelegentliche Erträge sind nicht schlecht. Gelegentliche Erträge sind nicht schlecht. Mit festen Zinszahlungen werden Sie regelmäßig zum Gewinner. HVB Aktienanleihen Durchblick für Sie. Im Markt der Anlage - und Hebelprodukte. Die UniCredit zählt

Mehr

Safe Zertifikate. Produktinformation. Gemeinsam mehr erreichen

Safe Zertifikate. Produktinformation. Gemeinsam mehr erreichen Safe Zertifikate Produktinformation Gemeinsam mehr erreichen Inhalt Safe Zertifikate Immer ein Sicherheitsnetz gespannt 4 Was zeichnet Safe Zertifikate aus? 4 Safe Zertifikate Classic Nach oben gute Chancen,

Mehr

9. Juni 2015. BNP Paribas Emissions- und Handelsgesellschaft mbh, Frankfurt am Main NACHTRAG NR. 1. gemäß 16 Abs. 1 Wertpapierprospektgesetz ("WpPG")

9. Juni 2015. BNP Paribas Emissions- und Handelsgesellschaft mbh, Frankfurt am Main NACHTRAG NR. 1. gemäß 16 Abs. 1 Wertpapierprospektgesetz (WpPG) 9. Juni 2015 BNP Paribas Emissions- und Handelsgesellschaft mbh, Frankfurt am Main NACHTRAG NR. 1 gemäß 16 Abs. 1 Wertpapierprospektgesetz (WpPG) zu dem Basisprospekt vom 18. Mai 2015 zur Begebung von

Mehr

WGZ TwinWin-Zertifikat

WGZ TwinWin-Zertifikat ALLGEMEINES ZU WGZ BANK-ZERTIFIKATEN Stand: Dezember 2010 WGZ TwinWin-Zertifikat ZERTIFIKATE AUF AKTIEN ODER INDIZES Werbemitteilung! Bitte lesen Sie den Hinweis am Ende des Dokuments! Produktbeschreibung

Mehr

Attraktive Kupons angeln!

Attraktive Kupons angeln! Werbemitteilung. Stand: 28.12.2010 Attraktive Kupons angeln! Doppel Aktienanleihen Protect auf Deutsche Standardwerte Doppel Aktienanleihen Protect auf Deutsche Standardwerte Hohe Kupons plus Risikopuffer

Mehr

Termsheet WAVE XXL auf Aktien (Call-Optionsscheine mit Knock-Out bzw. Put-Optionsscheine mit Knock-Out)

Termsheet WAVE XXL auf Aktien (Call-Optionsscheine mit Knock-Out bzw. Put-Optionsscheine mit Knock-Out) 1 Angebotsbedingungen Emittentin Verkauf: : Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main Die Optionsscheine werden von der Emittentin freibleibend zum Verkauf gestellt. Die Verkaufspreise werden erstmals vor Beginn

Mehr

Sichere Zinsen zum Greifen nahe

Sichere Zinsen zum Greifen nahe Sichere Zinsen zum Greifen nahe Commerzbank Aktienanleihe Protect auf die Volkswagen Vorzugsaktie Corporates & Markets Gemeinsam mehr erreichen Intelligent teilabsichern Commerzbank Aktienanleihe Protect

Mehr

Basisprospekt zum Emissionsprogramm

Basisprospekt zum Emissionsprogramm Basisprospekt zum Emissionsprogramm gemäß 6 Wertpapierprospektgesetz vom 20.Juni 2012 WGZ BANK-Inhaberschuldverschreibungen in Form von Festzinsanleihen Nachrangige Anleihen Stufenzinsanleihen Variabel

Mehr

Weltspartags-Wochen! Gut aufgestellt mit den Zertifikaten der DekaBank.

Weltspartags-Wochen! Gut aufgestellt mit den Zertifikaten der DekaBank. Weltspartags-Wochen! Gut aufgestellt mit den Zertifikaten der DekaBank. Weltspartag 2014 Express- Zertifikat Relax der DekaBank Neue Perspektiven für mein Geld. 1 DekaBank Deutsche Girozentrale 1 Informationen

Mehr

WGZ Bonus-Zertifikat ALLGEMEINES ZU WGZ BANK-ZERTIFIKATEN. Stand: November 2010 ZERTIFIKATE AUF AKTIEN ODER INDIZES. Produktbeschreibung

WGZ Bonus-Zertifikat ALLGEMEINES ZU WGZ BANK-ZERTIFIKATEN. Stand: November 2010 ZERTIFIKATE AUF AKTIEN ODER INDIZES. Produktbeschreibung ALLGEMEINES ZU WGZ BANK-ZERTIFIKATEN Stand: November 2010 WGZ Bonus-Zertifikat ZERTIFIKATE AUF AKTIEN ODER INDIZES Werbemitteilung! Bitte lesen Sie den Hinweis am Ende des Dokuments! Produktbeschreibung

Mehr

MEMORY EXPRESS-ZERTIFIKAT AUF STOXX EUROPE 600 OIL & GAS

MEMORY EXPRESS-ZERTIFIKAT AUF STOXX EUROPE 600 OIL & GAS WERBEMITTEILUNG STAND: FEBRUAR 2015 MEMORY EXPRESS-ZERTIFIKAT MEMORY EXPRESS-ZERTIFIKAT AUF STOXX EUROPE 600 OIL & GAS FÜR KUNDEN DER COMDIRECT BANK www.sg-zertifikate.de MEMORY EXPRESS- ZERTIFIKAT AUF

Mehr

WGZ Zertifikate. Easy-Express-Zertifikate

WGZ Zertifikate. Easy-Express-Zertifikate Endgültige Emissionsbedingungen (gem. 6 Abs. 3 Wertpapierprospektgesetz) vom 27. April 2016 zum Basisprospekt gem. 6 Wertpapierprospektgesetz vom 24. Juni 2015 WGZ Zertifikate in Form von Easy-Express-Zertifikate

Mehr

4,80 % Nachrangige Raiffeisen Anleihe 2013-2024/1. www.raiffeisen.at/steiermark. Seite 1 von 5

4,80 % Nachrangige Raiffeisen Anleihe 2013-2024/1. www.raiffeisen.at/steiermark. Seite 1 von 5 4,80 % Nachrangige Raiffeisen Anleihe 2013-2024/1 www.raiffeisen.at/steiermark Seite 1 von 5 Eckdaten 4,80% Nachrangige Raiffeisen Anleihe 2013-2024/1 Emittentin: Raiffeisen-Landesbank Steiermark AG Angebot

Mehr

GÜNSTIG EINSTEIGEN. Discount-Zertifikate. Den Basiswert mit Rabatt erwerben und zusätzlich vom Risikopuffer profitieren!

GÜNSTIG EINSTEIGEN. Discount-Zertifikate. Den Basiswert mit Rabatt erwerben und zusätzlich vom Risikopuffer profitieren! GÜNSTIG EINSTEIGEN Discount-Zertifikate Den Basiswert mit Rabatt erwerben und zusätzlich vom Risikopuffer profitieren! Discount-Zertifikate Wenn Sie ein zusätzliches Renditepotenzial für Marktphasen mit

Mehr

Nachhaltigkeits-Check

Nachhaltigkeits-Check Nachhaltigkeits-Check Name: Memory Express Return-Zertifikat auf ThyssenKrupp ISIN: DE000CZ35CX2 Emittent: Commerzbank AG Wertpapierart / Anlageart Das Expresszertifikat ist eine Unterform des Bonuszertifikats,

Mehr

TARGOBANK AG & Co. KGaA A Kasernenstraße 10 Ergänzende Produktinformationen der TARGOBANK. 40213 Düsseldorf AG & Co.

TARGOBANK AG & Co. KGaA A Kasernenstraße 10 Ergänzende Produktinformationen der TARGOBANK. 40213 Düsseldorf AG & Co. A A A TARGOBANK AG & Co. KGaA A Kasernenstraße 10 Ergänzende Produktinformationen der TARGOBANK 40213 Düsseldorf AG & Co. KGaA (TARGOBANK) zum UBS 5,50% Europa Zertifikat WKN / ISIN: UBS 3MW / DE 000 UBS

Mehr

Aktienanleihen. variantenreiches investment mit attraktiven kupons

Aktienanleihen. variantenreiches investment mit attraktiven kupons Aktienanleihen variantenreiches investment mit attraktiven kupons CLASSIC-Aktienanleihen Aktienanleihen bieten weitaus höhere Zinskupons als klassische Anleihen. Während jedoch bei klassischen Anleihen

Mehr

Nachtrag Nr. 6 vom 2. September 2011. Zertifikate NATIXIS STRUCTURED PRODUCTS LIMITED

Nachtrag Nr. 6 vom 2. September 2011. Zertifikate NATIXIS STRUCTURED PRODUCTS LIMITED Nachtrag Nr. 6 vom 2. September zum BASISPROSPEKT vom 9. Februar für Zertifikate bezogen auf Aktien/Indizes/Investmentfonds/Währungen/Rohstoffe/Aktienbaskets/eine Auswahl an Aktien/Indexbaskets/Fondsbaskets

Mehr

Fußball-Anleihe 2014

Fußball-Anleihe 2014 Werbemitteilung S Sparkasse Einen zielsicheren Treffer landen. 1,54 % 1,74 % 1,90 % 2,014 % (jeweils p. a., erste Zinsperiode 1,75 Jahre, letzte Zinsperiode 1,25 Jahre) Fußball-Anleihe 2014 Zeichnen Sie

Mehr

WGZ Express-Zertifikat

WGZ Express-Zertifikat ALLGEMEINES ZU WGZ BANK-ZERTIFIKATEN Stand: Dezember 2010 WGZ Express-Zertifikat ZERTIFIKATE AUF AKTIEN ODER INDIZES Werbemitteilung! Bitte lesen Sie den Hinweis am Ende des Dokuments! Produktbeschreibung

Mehr

Dieses Dokument stellt einen Nachtrag (der Nachtrag ) gemäß 16 des Wertpapierprospektgesetzes dar.

Dieses Dokument stellt einen Nachtrag (der Nachtrag ) gemäß 16 des Wertpapierprospektgesetzes dar. Dieses Dokument stellt einen Nachtrag (der Nachtrag ) gemäß 16 des Wertpapierprospektgesetzes dar. Nachtrag vom 24. Juni 2014 zu den nachfolgenden Basisprospekten (jeweils ein Basisprospekt und zusammen

Mehr

COMMERZBANK AKTIENGESELLSCHAFT Frankfurt am Main. Basisprospekt

COMMERZBANK AKTIENGESELLSCHAFT Frankfurt am Main. Basisprospekt COMMERZBANK AKTIENGESELLSCHAFT Frankfurt am Main Basisprospekt vom 17. Juli 2014 über Unlimited [Easy] Faktor-Indexzertifikate 1 INHALT Zusammenfassung...ab Seite 4 Teil A Einleitung und Warnhinweise 4

Mehr

Endgültige Angebotsbedingungen Nr. 683 vom 16. Juli 2009

Endgültige Angebotsbedingungen Nr. 683 vom 16. Juli 2009 BNP Paribas Emissions- und Handelsgesellschaft mbh Frankfurt am Main Endgültige Angebotsbedingungen Nr. 683 vom 16. Juli 2009 gemäß 6 Absatz 3 Wertpapierprospektgesetz zum Basisprospekt vom 26. September

Mehr

Durchblick für Sie. Im Markt der Anlage - und Hebelprodukte.

Durchblick für Sie. Im Markt der Anlage - und Hebelprodukte. Durchblick für Sie. Im Markt der Anlage - und Hebelprodukte. Die UniCredit zählt zu den größten Bankengruppen Europas. onemarkets steht insbesondere in ihren Heimatmärkten Deutschland, Österreich und Zentral-

Mehr

Endgültige Angebotsbedingungen Nr. 76 vom 21. Oktober 2009

Endgültige Angebotsbedingungen Nr. 76 vom 21. Oktober 2009 BNP Paribas Emissions- und Handelsgesellschaft mbh Frankfurt am Main Endgültige Angebotsbedingungen Nr. 76 vom 21. Oktober 2009 gemäß 6 Absatz 3 Wertpapierprospektgesetz zum Basisprospekt vom 23. September

Mehr

Endgültige Bedingungen ÖSTERREICHISCHE VOLKSBANKEN-AKTIENGESELLSCHAFT

Endgültige Bedingungen ÖSTERREICHISCHE VOLKSBANKEN-AKTIENGESELLSCHAFT Datum 05.03.2009 Endgültige Bedingungen ÖSTERREICHISCHE VOLKSBANKEN-AKTIENGESELLSCHAFT EUR 3.000.000,00 4,125% Volksbank AG 2009-2014 / Serie 146 (die Schuldverschreibungen) Serie 146 ISIN AT000B058011

Mehr

Zertifikate-Fibel. /Indexanleihe. Stand: Februar 2015. WGZ Aktie- Allgemeines Wissen zu WGZ BANK-Zertifikaten

Zertifikate-Fibel. /Indexanleihe. Stand: Februar 2015. WGZ Aktie- Allgemeines Wissen zu WGZ BANK-Zertifikaten Stand: Februar 2015 /Indexanleihe WGZ Aktie- Zertifikate-Fibel Allgemeines Wissen zu WGZ BANK-Zertifikaten Bitte lesen Sie die rechtlichen Hinweise am Ende des Dokuments! Die Welt der strukturierten Produkte

Mehr

Aktuelles zum Thema: Aktienmarkt.

Aktuelles zum Thema: Aktienmarkt. v Auf Papas Schultern die Welt erforschen. Aktuelles zum Thema: Aktienmarkt. Werbemitteilung Steigen die Kurse? Oder fallen sie? Wer als Anleger Entwicklungen an den Aktienmärkten nutzen und dabei Risiken

Mehr

Endgültige Bedingungen ÖSTERREICHISCHE VOLKSBANKEN-AKTIENGESELLSCHAFT

Endgültige Bedingungen ÖSTERREICHISCHE VOLKSBANKEN-AKTIENGESELLSCHAFT Datum 12.03.2009 Endgültige Bedingungen ÖSTERREICHISCHE VOLKSBANKEN-AKTIENGESELLSCHAFT EUR 3.000.000,00 Merkur Best of Life IV Garant 2009-2021 / Serie 149 (die Schuldverschreibungen) Serie 149 ISIN AT000B058045

Mehr

Werbemitteilung. DuoRendite Wertpapiere. Ein Konzept. Rückzahlung in zwei Schritten.

Werbemitteilung. DuoRendite Wertpapiere. Ein Konzept. Rückzahlung in zwei Schritten. Werbemitteilung DuoRendite Wertpapiere Ein Konzept. Rückzahlung in zwei Schritten. Sicherheit und Rendite: ein attraktives Duo So wie Kirschen meist paarweise wachsen und ein starkes Duo bilden, bestehen

Mehr

Inspiriert investieren

Inspiriert investieren EXTRACHANCEN NUTZEN Siemens Twin-Win-Zertifikate Performance steigern, Risiken minimieren! Twin-Win-Zertifikate Mit Siemens Twin-Win-Zertifikaten profitieren Sie sowohl von einem steigenden als auch leicht

Mehr

STRATEGIEN OPTIMIEREN

STRATEGIEN OPTIMIEREN STRATEGIEN OPTIMIEREN Capped Bonus-Zertifikate Renditechancen erhöhen, Risiken reduzieren! Capped Bonus-Zertifikate Wenn Sie Ihre Anlagestrategie optimieren wollen, sind Capped Bonus-Zertifikate die passende

Mehr

Die Schuldverschreibungen haben den ISIN-Code DE000A1YCQV4 und die WKN A1YCQV.

Die Schuldverschreibungen haben den ISIN-Code DE000A1YCQV4 und die WKN A1YCQV. Anleihebedingungen 1 Nennbetrag Die Emission der Stadtsparkasse Wuppertal (die Emittentin ) im Gesamtnennbetrag von bis zu 20.000.000,-- EUR (in Worten zwanzig Millionen) ist eingeteilt in 200.000 auf

Mehr

COMMERZBANK AKTIENGESELLSCHAFT

COMMERZBANK AKTIENGESELLSCHAFT COMMERZBANK AKTIENGESELLSCHAFT Frankfurt am Main Prospekt vom 16. Oktober 2008 über Unlimited-Indexzertifikate bezogen auf den ideastv C Index Inhalt Zusammenfassung... 3 Risikofaktoren... 6 Risikofaktoren

Mehr

Bayerische Hypo- und Vereinsbank AG

Bayerische Hypo- und Vereinsbank AG HypoVereinsbank. Nachtrag Nr. 211 vom 22. Februar 2006 gemäß 10 Wertpapier-Verkaufsprospektgesetz zum Unvollständigen Verkaufsprospekt vom 18. Mai 2004 Bayerische Hypo- und Vereinsbank AG Open End-Commodity-Zertifikate

Mehr

Produkttypenbeschreibung

Produkttypenbeschreibung Produkttypenbeschreibung 09.05.2008 Hebel-Produkte Partizipations-Produkte Renditeoptimierungs-Produkte Kaptalschutz-Produkte Warrants Spread Warrants Knock-out Mini-Futures Hebel Diverse Tracker-Zertifikate

Mehr

UniCredit Bank AG. Basisprospekt. Wertpapieren mit Multi-Basiswert (ohne Kapitalschutz)

UniCredit Bank AG. Basisprospekt. Wertpapieren mit Multi-Basiswert (ohne Kapitalschutz) UniCredit Bank AG München, Bundesrepublik Deutschland Basisprospekt zur Begebung von Wertpapieren mit Multi-Basiswert (ohne Kapitalschutz) unter dem Euro 50.000.000.000 Debt Issuance Programme 30. Juni

Mehr

Basisprospekt vom 5. Januar 2007 der HSBC Trinkaus & Burkhardt AG. Düsseldorf

Basisprospekt vom 5. Januar 2007 der HSBC Trinkaus & Burkhardt AG. Düsseldorf Basisprospekt vom 5. Januar 2007 der HSBC Trinkaus & Burkhardt AG Düsseldorf Basisprospekt vom 5. Januar 2007 gemäß 6 Wertpapierprospektgesetz i.v.m. Art. 14, 15 der Verordnung (EG) Nr. 809/2004 der Kommission

Mehr

COMMERZBANK AKTIENGESELLSCHAFT

COMMERZBANK AKTIENGESELLSCHAFT COMMERZBANK AKTIENGESELLSCHAFT Nachtrag nach 16 Absatz 1 WpPG zum Basisprospekt vom 15. Februar 2007 über Discount-Zertifikate Discount-Zertifikate Plus 1) Der Wortlaut des jeweiligen 3 der Zertifikatsbedingungen

Mehr

Endgültige Angebotsbedingungen Nr. 189 vom 2. März 2011

Endgültige Angebotsbedingungen Nr. 189 vom 2. März 2011 BNP Paribas Emissions- und Handelsgesellschaft mbh Frankfurt am Main Endgültige Angebotsbedingungen Nr. 189 vom 2. März 2011 gemäß 6 Absatz 3 Wertpapierprospektgesetz zum Basisprospekt vom 7. Mai 2010

Mehr

Konto-Nummer. Depot-Nummer. Ort, Datum

Konto-Nummer. Depot-Nummer. Ort, Datum Bitte auf Seite 5 unterschreiben! 457.181-010 Wichtige Information An (Name und Anschrift des Kunden) Konto-Nummer Depot-Nummer Ort, Datum Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, Ihre bisherige Anlagepraxis

Mehr

HVB Aktienanleihe. WKN HU372Q Stand 5. April 2016

HVB Aktienanleihe. WKN HU372Q Stand 5. April 2016 HVB Aktienanleihe auf die Aktie der Deutsche Bank AG WKN HU372Q Stand 5. April 2016 JETZT MIT DER DEUTSCHE BANK AG ERTRAGS-CHANCEN SICHERN Sie wünschen sich eine feste Zinszahlung und sind von der Entwicklung

Mehr

Konditionenblatt. Erste Group Bank AG. Daueremission Erste Group Stufenzinsanleihe 2011-2016. (Serie 107) (die "Schuldverschreibungen") unter dem

Konditionenblatt. Erste Group Bank AG. Daueremission Erste Group Stufenzinsanleihe 2011-2016. (Serie 107) (die Schuldverschreibungen) unter dem Konditionenblatt Erste Group Bank AG 26.05.2011 Daueremission Erste Group Stufenzinsanleihe 2011-2016 (Serie 107) (die "Schuldverschreibungen") unter dem Programm zur Begebung von Schuldverschreibungen

Mehr

Endgültige Angebotsbedingungen Nr. 1285 vom 26. April 2013

Endgültige Angebotsbedingungen Nr. 1285 vom 26. April 2013 BNP Paribas Emissions- und Handelsgesellschaft mbh Frankfurt am Main Endgültige Angebotsbedingungen Nr. 1285 vom 26. April 2013 gemäß 6 Absatz 3 Wertpapierprospektgesetz zum Basisprospekt vom 12. Juni

Mehr

ÖL BONUS PROTECT ZERTIFIKAT. JPMorgan Structured Products

ÖL BONUS PROTECT ZERTIFIKAT. JPMorgan Structured Products ÖL BONUS PROTECT ZERTIFIKAT JPMorgan Structured Products Portfoliodiversifizierung durch das Schwarze Gold Öl Bonus Protect Zertifikat WKN JPM1YT ISIN DE000JPM1YT4 AUF EINEN BLICK Laufzeit von 5 Jahren

Mehr

Basisprospekt. gem. 6 Wertpapierprospektgesetz. vom 16. September 2013. über. Schuldverschreibungen. in Form von

Basisprospekt. gem. 6 Wertpapierprospektgesetz. vom 16. September 2013. über. Schuldverschreibungen. in Form von Basisprospekt gem. 6 Wertpapierprospektgesetz vom 16. September 2013 über Schuldverschreibungen in Form von Festzinsschuldverschreibungen Nullkupon-Schuldverschreibungen Variabel Verzinsliche Schuldverschreibungen

Mehr

S Sparkasse. Strukturierte Anlageprodukte: Aktuelle Highlights.

S Sparkasse. Strukturierte Anlageprodukte: Aktuelle Highlights. S Sparkasse Strukturierte Anlageprodukte: Aktuelle Highlights. - LBBW Safe-Anleihen mit Cap - LBBW Index-Floater - LBBW Aktien-Anleihen - LBBW Deep-Express-Zertifikate Gelassen investieren. LBBW Safe-Anleihen

Mehr

COMMERZBANK AKTIENGESELLSCHAFT Frankfurt am Main. Basisprospekt

COMMERZBANK AKTIENGESELLSCHAFT Frankfurt am Main. Basisprospekt COMMERZBANK AKTIENGESELLSCHAFT Frankfurt am Main Basisprospekt vom 1. Dezember 2008 über TURBO-Zertifikate Unlimited TURBO-Zertifikate Power TURBO-Zertifikate Inhalt Zusammenfassung... 3 Risikofaktoren...

Mehr

Endgültige Bedingungen ÖSTERREICHISCHE VOLKSBANKEN-AKTIENGESELLSCHAFT

Endgültige Bedingungen ÖSTERREICHISCHE VOLKSBANKEN-AKTIENGESELLSCHAFT Datum: 30.12.2009 Endgültige Bedingungen ÖSTERREICHISCHE VOLKSBANKEN-AKTIENGESELLSCHAFT EUR 3.000.000,00 Volksbank AG Stufenzinsanleihe 2010-2015 / Serie 118 (die Schuldverschreibungen) Serie 118 ISIN

Mehr

Endgültige Emissionsbedingungen Nr. 28

Endgültige Emissionsbedingungen Nr. 28 Endgültige Emissionsbedingungen Nr. 28 (gem. 6 Abs. 3 Wertpapierprospektgesetz) vom 23. September 2009 zum Basisprospekt gem. 6 Wertpapierprospektgesetz vom 09. Februar 2009 aktualisiert durch Nachtrag

Mehr

Bekanntmachung. Reverse Express Zertifikate bezogen auf Indizes - WKN TB52DD -

Bekanntmachung. Reverse Express Zertifikate bezogen auf Indizes - WKN TB52DD - Bekanntmachung Reverse Express Zertifikate bezogen auf Indizes - WKN TB52DD - Gemäß den entsprechenden Endgültigen Bedingungen wurden nach Ablauf der Zeichnungsfrist am Stichtag, dem 17. Mai 2013, das

Mehr

DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main ( DZ BANK )

DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main ( DZ BANK ) 19. Februar 2014 Basisprospekt gemäß 6 des Wertpapierprospektgesetzes Basisprospekt für DZ BANK [Optionsscheine] [Turbo Optionsscheine mit Knock-out] [Open End Turbo Optionsscheine] [Mini Future Optionsscheine]

Mehr

5,00 % Nachrangige Raiffeisen Fixzins-Anleihe

5,00 % Nachrangige Raiffeisen Fixzins-Anleihe 5,00 % Nachrangige Raiffeisen Fixzins-Anleihe 2015-2025/3 Eckdaten 4,40% - 6,00% Nachrangiger Raiffeisen Min-Max-Floater 2015-2027/1 www.raiffeisen.at/steiermark 1 Emittentin: Raiffeisen-Landesbank Steiermark

Mehr

COMMERZBANK AKTIENGESELLSCHAFT Frankfurt am Main

COMMERZBANK AKTIENGESELLSCHAFT Frankfurt am Main COMMERZBANK AKTIENGESELLSCHAFT Frankfurt am Main Unvollständiger Verkaufsprospekt vom 5. Februar 2001 gemäß 10 Wertpapier-Verkaufsprospektgesetz über Discount-Zertifikate Plus bezogen auf Aktien jeweils

Mehr

Basisprospekt vom 10. März 2015 gemäß 6 Wertpapierprospektgesetz. für

Basisprospekt vom 10. März 2015 gemäß 6 Wertpapierprospektgesetz. für Basisprospekt vom 10. März 2015 gemäß 6 Wertpapierprospektgesetz für Discount-Zertifikate bzw. Reverse-Discount-Zertifikate Anleihen bzw. Reverse-Anleihen bezogen auf Aktien, aktienähnliche oder aktienvertretende

Mehr

Attraktive Kupons angeln!

Attraktive Kupons angeln! Werbemitteilung. Stand: 09.07.2010 Attraktive Kupons angeln! ETF-Anleihen der Société Générale ETF-Anleihen Eine clevere Kombination ETF-Anleihen sind eine Weiterentwicklung von Index-Anleihen. Während

Mehr

Faktor Zertifikate. Immer der richtige Faktor für jeden Anlegertyp. Gemeinsam mehr erreichen. Produktinformation

Faktor Zertifikate. Immer der richtige Faktor für jeden Anlegertyp. Gemeinsam mehr erreichen. Produktinformation Faktor Zertifikate Immer der richtige Faktor für jeden Anlegertyp. Produktinformation Gemeinsam mehr erreichen Hebeln Sie die Märkte 3 Hebeln Sie die Märkte Der Lichtschutzfaktor von Sonnencreme eignet

Mehr

Genießen Sie interessante Aussichten.

Genießen Sie interessante Aussichten. Genießen Sie interessante Aussichten. Odenwald Express-Zertifikat Relax der DekaBank. Neue Perspektiven für mein Geld. Informieren Sie sich jetzt. DekaBank Deutsche Girozentrale Unser Angebot. Odenwald

Mehr

Werbemitteilung. DAX Kupon Korridor-Anleihen. Renditechancen mit Kapitalschutz.

Werbemitteilung. DAX Kupon Korridor-Anleihen. Renditechancen mit Kapitalschutz. Werbemitteilung DAX Kupon Korridor-Anleihen Renditechancen mit Kapitalschutz. Wie geschaffen für Seitwärtsmärkte und Niedrigzinsphasen Immer wieder gibt es an den Börsen lange Zeiträume, in denen die Märkte

Mehr

Volksbank Ruhr Mitte eg

Volksbank Ruhr Mitte eg Volksbank Ruhr Mitte eg Endgültige Emissionsbedingungen Nr. 12 (gem. 6 Abs. 3 Wertpapierprospektgesetz) vom 22. Februar 2011 zum Basisprospekt gem. 6 Wertpapierprospektgesetz vom 25. Mai 2010 für Inhaber-Teilschuldverschreibungen

Mehr

Endgültige Emissionsbedingungen Nr. 25

Endgültige Emissionsbedingungen Nr. 25 Endgültige Emissionsbedingungen Nr. 25 (gem. 6 Abs. 3 Wertpapierprospektgesetz) vom 16. Februar 2010 zum Basisprospekt zum Emissionsprogramm gem. 6 Wertpapierprospektgesetz vom 29. Oktober 2009 für WGZ

Mehr

Basisprospekt gemäß 6 WpPG VALOVIS BANK AG

Basisprospekt gemäß 6 WpPG VALOVIS BANK AG Basisprospekt gemäß 6 WpPG der VALOVIS BANK AG eingetragen beim Handelsregister Essen unter der Registernummer HRB 16138 für die Emission von Inhaberschuldverschreibungen und Inhaberpfandbriefen 10. September

Mehr

Bonus- und Teilschutz-Zertifikate. Bank Sal. Oppenheim jr. & Cie. (Österreich) AG ERSTE Bank der oesterr. Sparkassen 1

Bonus- und Teilschutz-Zertifikate. Bank Sal. Oppenheim jr. & Cie. (Österreich) AG ERSTE Bank der oesterr. Sparkassen 1 Bonus- und Teilschutz-Zertifikate Heinrich Karasek Ronald Nemec Leiter Equities & Structured Products Leiter Equities and Derivatives Trading Bank Sal. Oppenheim jr. & Cie. (Österreich) AG ERSTE Bank der

Mehr

25% Bonus-Chance Laufzeit bis November 2008. MAXI Bonus-Zertifikat auf Conergy, Gamesa und SolarWorld

25% Bonus-Chance Laufzeit bis November 2008. MAXI Bonus-Zertifikat auf Conergy, Gamesa und SolarWorld Zertifikate 25% Bonus-Chance Laufzeit bis November 2008 MAXI Bonus-Zertifikat auf Conergy, Gamesa und SolarWorld Zeichnungsfrist: 27. Juli 2007 bis 07. August 2007 AUF EINEN BLICK Volle Bonuschance auf

Mehr

Die DJ EURO STOXX 50 SM Hochzinswandler Anleihe Garantierte Rückzahlung des Nennbetrages und Renditechancen von 9% p.a.!

Die DJ EURO STOXX 50 SM Hochzinswandler Anleihe Garantierte Rückzahlung des Nennbetrages und Renditechancen von 9% p.a.! Intelligenter investieren heißt, von Anfang an dabei zu sein. Die DJ EURO STOXX 50 SM Garantierte Rückzahlung des Nennbetrages und Renditechancen von 9% p.a.! DJ EURO STOXX 50 SM Wachstumschancen für Ihr

Mehr

CP 100 P R O T E C T B O N U S C A P A K T I E N - Z E R T I F I K A T E Neuemission vom 27. November 2007 Seite 1

CP 100 P R O T E C T B O N U S C A P A K T I E N - Z E R T I F I K A T E Neuemission vom 27. November 2007 Seite 1 Neuemission vom 27. November 2007 Seite 1 Bei Fälligkeit werden die Zertifikate nach Variante A oder B getilgt. Variante A: Erreicht oder unterschreitet der Kurs des Basiswertes während des Beobachtungszeitraums

Mehr

Futures. Vontobel Mini Futures. Vontobel Investment Banking. Minimaler Einsatz, maximale Chance

Futures. Vontobel Mini Futures. Vontobel Investment Banking. Minimaler Einsatz, maximale Chance Vontobel Mini Futures Futures Minimaler Einsatz, maximale Chance Vontobel Investment Banking Vontobel Mini Futures mit minimalem Einsatz Maximales erreichen Anlegern, die das Auf und Ab der Märkte in attraktive

Mehr

Nachtrag Nr. 6 vom 23. September 2010. Zertifikate NATIXIS STRUCTURED PRODUCTS LIMITED

Nachtrag Nr. 6 vom 23. September 2010. Zertifikate NATIXIS STRUCTURED PRODUCTS LIMITED Nachtrag Nr. 6 vom 23. September 2010 zum BASISPROSPEKT gemäß Art. 5 (4) der Richtlinie 2003/71/EG vom 21. Dezember 2009 für Zertifikate bezogen auf Aktien/Indizes/Investmentfonds/Währungen/Rohstoffe/Aktienbaskets/eine

Mehr

LEONTEQ SECURITIES AG, Zürich, Schweiz (eingetragen in der Schweiz) als Emittentin. gegebenenfalls handelnd durch ihre Zweigniederlassung in Guernsey:

LEONTEQ SECURITIES AG, Zürich, Schweiz (eingetragen in der Schweiz) als Emittentin. gegebenenfalls handelnd durch ihre Zweigniederlassung in Guernsey: Nachtrag vom 1. Juli 2014 LEONTEQ SECURITIES AG, Zürich, Schweiz (eingetragen in der Schweiz) als Emittentin gegebenenfalls handelnd durch ihre Zweigniederlassung in Guernsey: Leonteq Securities AG, Guernsey

Mehr

1 Begebung und Form der Zertifikate

1 Begebung und Form der Zertifikate 6. Zertifikatsbedingungen 1 Begebung und Form der Zertifikate 1. Die CONRAD HINRICH DONNER BANK AG, Hamburg, (nachfolgend: Emittentin ) bietet 100.000 auf die durchschnittliche Wertentwicklung der Fonds

Mehr

Neuemission: UNLIMITED X-BEST TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto)

Neuemission: UNLIMITED X-BEST TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto) Neuemission: UNLIMITED X-BEST TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto) Zertifikat Typ Quanto/ WKN ISIN Basispreis am Non-Quanto Knock-Out- Barriere am X-DAX and DAX BEST UNLIMITED BULL Bull Non-Quanto

Mehr

Knackige Aussichten für Ihr Depot.

Knackige Aussichten für Ihr Depot. Knackige Aussichten für Ihr Depot. Die Sparkasse HagenHerdecke Express-Zertifikate Plus der DekaBank. Neue Perspektiven für mein Geld. Unser Angebot zum Weltspartag. DekaBank Deutsche Girozentrale www.deka.de

Mehr

Verluste aus Aktienanleihen sind anzuerkennen!

Verluste aus Aktienanleihen sind anzuerkennen! Verluste aus Aktienanleihen sind anzuerkennen! von WP/StB Dipl.-Kfm. Martin Henkel, Paderborn 1 Funktionsweise und steuerliche Würdigung von Aktienanleihen Aktienanleihen gehören zu den strukturierten

Mehr

ALPHA-ZERTIFIKAT MIT HEBELWIRKUNG

ALPHA-ZERTIFIKAT MIT HEBELWIRKUNG ALPHA-ZERTIFIKAT MIT HEBELWIRKUNG LONG SPDR GOLD SHARES-ETF SHORT S&P 500 (TR) WKN SG6C9T INVESTMENTIDEE Seit Anfang 2013 kann eine deutliche Überrendite (Outperformance) des S&P 500 (TR) gegenüber dem

Mehr

DekaBank Deutsche Girozentrale (Rechtsfähige Anstalt des öffentlichen Rechts)

DekaBank Deutsche Girozentrale (Rechtsfähige Anstalt des öffentlichen Rechts) DekaBank Deutsche Girozentrale (Rechtsfähige Anstalt des öffentlichen Rechts) - im Folgenden auch DekaBank, Bank oder Emittentin und zusammen mit ihren Tochter- und Beteiligungsgesellschaften auch DekaBank-Gruppe

Mehr

DIE SPARKASSE BREMEN AG

DIE SPARKASSE BREMEN AG DIE SPARKASSE BREMEN AG Endgültige Angebotsbedingungen vom 06.03.2012 gemäß 6 Wertpapierprospektgesetz zum Basisprospekt vom 25.08.2011 FLR Die Sparkasse Bremen AG Kassenobligation von 2012 Reihe 312 Emissionsvolumen

Mehr

Nachtrag vom 26. Mai 2015

Nachtrag vom 26. Mai 2015 Dieses Dokument stellt einen Nachtrag (der "Nachtrag") gemäß 16 des Wertpapierprospektgesetzes (i) zu dem Basisprospekt vom 19. Dezember 2014 zur Begebung von Wertpapieren mit Single-Basiswert (mit Kapitalschutz),

Mehr

SCHNELLER ANS ZIEL. Inspiriert investieren. Sprint-Zertifikate

SCHNELLER ANS ZIEL. Inspiriert investieren. Sprint-Zertifikate SCHNELLER ANS ZIEL Sprint-Zertifikate Unsere gemeinsame Inspiration - innerhalb einer definierten Spanne von einer positiven Kursentwicklung doppelt profitieren! Sprint-Zertifikate Wenn Sie ein zusätzliches

Mehr

Entry BEST ENTRY. OPTimiERTER EiNSTiEG in EUROPäiSChe aktienwerte

Entry BEST ENTRY. OPTimiERTER EiNSTiEG in EUROPäiSChe aktienwerte Entry Für den optimalen EinstiegBest BEST ENTRY EUROPa ZERTifik at OPTimiERTER EiNSTiEG in EUROPäiSChe aktienwerte // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat //

Mehr

Attraktive Zinsen weltweit. Zins-Zertifikate. Leistung aus Leidenschaft.

Attraktive Zinsen weltweit. Zins-Zertifikate. Leistung aus Leidenschaft. Attraktive Zinsen weltweit Zins-Zertifikate Leistung aus Leidenschaft. Zugang zu internationalen Zinsen Die Zinsen haben historische Tiefstände erreicht. Anfang der neunziger Jahre war es noch möglich,

Mehr