Pre-Departure Guide. Quick Facts Australia

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Pre-Departure Guide. Quick Facts Australia"

Transkript

1 Pre-Departure Guide Dieser Pre-departure Guide soll Ihnen vor der Abreise einige wichtige Informationen zur Anreise, Ankunft, Studium und dem Leben in Australien geben. Quick Facts Australia Fläche: qkm Bevölkerung: 20 Millionen Bevölkerung in den Großstädten: Brisbane: Canberra: Melbourne: Perth: Sydney: Jahreszeiten: Sommer: Dezember bis Februar Herbst: März bis Mai Winter: Juni bis August Frühling: September bis November Studienjahre: Semester: Semester 1: Februar bis Juni Semester 2: Juli bis November Trimester: Trimester 1: Januar bis April Trimester 2: Mai bis August Trimester 3: September bis November

2 Religion: 27 % Katholiken, 21 % Anglikaner, 21 % andere Christen, 2 % Buddhisten, 1.5 % Muslime, 0.5 % Hindus, 0.4 % Juden, 16.6 % Konfessionslos Einheimische: Ureinwohner Australiens Aborigines und Torres Strait Islanders, Bevölkerungsanzahl: Staatsform: Australien ist eine Konstitutionale Monarchie, dessen Staatsform auf der Britisch demokratisch liberalen Tradition basiert. Der Regierungschef ist der Ministerpräsident. Führende politische Partei: Koalition zwischen den liberalen und nationalen Parteien. Ministerpräsident: John Howard

3 Wesentliches für die Reise Reisedokumente Es wird empfohlen von allen Dokumenten (Pass, Visum, Ticket, Führerschein, Kreditkarten etc.) Fotokopien zu machen. Zusätzlich sollten Passbilder mitgenommen werden, z.b. für Studentenausweis. Folgende Dokumente müssen auf jeden Fall mitgenommen werden: Pass: Der Reisepass muss eine Gültigkeit von mindestens 12 Monaten haben. Notenspiegel: Der Notenspiegel muss zur Abreise der aktuellste und in Englischer Sprache sein. Praktikums Zeugnisse: Können sinnvoll sein, wenn man sich für einen Nebenjob bewerben möchte. Diese müssen auch in Englisch vorliegen. Internationaler Führerschein: Ist an einem Tag zu beantragen. Vorraussetzung ist jedoch das der Europäische Führerschein bereits vorliegt. Ansonsten muss dieser zunächst beantragt werden. Dies dauert ca. 4-6 Wochen. Die Kosten für den Europäischen liegen bei ca. 24 und für den Internationalen Führerschein bei ca.15. Studenten Visum: Für die Einreise in Australien ist ein Studenten Visum ausreichend. Es ist für 12 Monate gültig und kann online bei der Australischen Botschaft in Berlin beantragt werden. Sitz der Botschaft ist in Berlin, Wallstr Das benötigte Dokument für das Visum erhält man automatisch von der ausländischen Hochschule, wenn die Studiengebühren überwiesen sind. Immatrikulationsbescheinigung von der ausländischen Hochschule To do Liste vor der Abreise: Arzt Besuche vor der Abreise werden empfohlen wie Zahnarzt, Allgemeiner Arzt. Geld wechseln Bankvollmachten und Limit: Es wird empfohlen, den Eltern eine Bankvollmacht einzurichten und das Limit für die Geld und Kreditkarte möglichst hoch zu schrauben. Wohnung, Studentenwohnheim Medikamente: Es dürfen nicht alle Medikamente nach Australien eingeführt werden. Daher sollte man im Vorfeld mit der Australischen Botschaft abklären, welche zulässig sind und welche nicht. Zudem empfiehlt es sich von seinem Arzt eine Bestätigung über diese Medikamente mitzunehmen. International Student Office: Informieren Sie Ihr International Student Office über den Tag Ihrer Anreise. Wichtige Dokumente, wie der Notenspiegel, Praktikums Zeugnisse und Vollmachten sollten unbedingt beglaubigt werden.

4 Coming to Australia Kleidung An den meisten australischen Universitäten gibt es keine Kleider Vorschriften. Das Sommersemester beginnt im Februar, im australischen Hochsommer. Empfohlen wird leichte, bequeme, sommerliche Kleidung. Nicht vergessen werden sollten Sonnenbrille und Hüte. Das Wintersemester beginnt im Juli, im australischen Winter. Dieser ist jedoch keinesfalls mit dem deutschen Winter zu vergleichen. Die Temperaturen liegen im Juli in Australien zwischen 9 und 16 Grad. Sie nehmen jedoch von Monat zu Monat kontinuierlich zu. Computer Studenten sind grundsätzlich von Zollabgaben für Computer und andere elektronischen Dinge befreit. Wichtig ist jedoch, dass Sie bei der Einreise in Australien die Rechnung für den Computer und Ihre Immatrikulationsbescheinigung der australischen Hochschule mitführen, ansonsten müssen Sie diesen verzollen. Handgepäck Im Handgepäck sollten Sie alle persönlichen und wichtigen Dokumente mitführen. Die Kopien sollten Sie in Ihrem Gepäck aufbewahren, welches Sie aufgeben. Es wird empfohlen folgende Dinge ins Handgepäck zu packen: Reisepass Immatrikulationsbescheinigung, welche die gezahlten Studiengebühren und die Versicherung enthält Flugtickets und Kopien der Flugtickets Adresse Ihrer Unterkunft Geburtsurkunde Rechnung für Computer und andere Wertgegenstände Telefonnummer des International Student Office und Ihrer Unterkunft Englischer Notenspiegel Führerschein Reserve Pass, z.b. Personalausweis Australische Dollar Traveller Checks, Geld- und Kreditkarten

5 Zollabfertigung Nicht eingeführt werden dürfen: Milchprodukte, Eier und Produkte, welche Eier enthalten Fleisch Samen, Nüsse Frisches Obst und Gemüse Erde, Sand Drogen Waffen Einige Gegenstände und Dinge können miteingeführt werden, sobald diese bei Ankunft vom australischen Zoll kontrolliert worden sind. Diese beinhalten: Medikamente Nahrungsmittel Tee, Kaffee, Milch-Getränke Sport- und Campingausrüstung Pflanzen, Holzgegenstände Wesentliches für die erste Woche: Orientation Week und Immatrikulation Die Orientation Week oder O-Week, wird für alle Universitäten angeboten und findet in der Regel eine Woche vor Studienbeginn statt. Studenten werden in dieser Woche in das australische Universitätsleben eingeführt. Ihnen wird der Campus und die Umgebung gezeigt. Sie lernen die Professoren und Kommilitonen kennen. Die O- Week beinhaltet ebenfalls kostenfreie Veranstaltungen zu Themen wie Kontoeröffnung, Nebenjobs, Sport- und Freizeitaktivitäten etc.. Studenten müssen sich vor Beginn der Vorlesungen an der australischen Universität immatrikulieren. Erst dann können Sie an den gewählten Vorlesungen teilnehmen und erhalten ihren Studentenausweis. Mit diesem können Sie dann die Bibliothek und andere Einrichtungen benutzen und erhalten einen und Internet Account. Außerdem erhalten Sie mir dem australischen Studentenausweis Preisnachlässe bei Reisen, Büchern und Freizeitaktivitäten wie Z.B. Theater, Museum und Oper. International Student Office Sie sollten sich in den ersten Tagen beim International Student Office vorstellen. Sie unterstützen jeden Austausch Studenten wo immer Sie können. Daher ist es empfehlenswert, dass Sie wissen, wer Sie sind. Informieren Sie sich gründlich über alle Leistungen, die Ihnen vom International Student Office angeboten werden. Unter anderem bietet das International Student Office Leistungen wie:

6 Overseas Student Health Cover Card (OSHC): Krankenversicherung, welche von dem Moment gilt, an dem Sie in Australien ankommen. Stadtkarten, Stundenpläne und Ausweis für den Öffentlichen Verkehr Informationen über besondere religiöse und gesellschaftliche Einrichtungen auf dem Campus und in der Umgebung Informationen über kostenfreie Sprachkurse Beratung und Unterstützung in persönlichen Angelegenheiten, Unterkunft, Studienverlauf und finanziellen Fragen Bewerbung für ein Visum mit Arbeitserlaubnis Traditionen und Bräuche Sprache und Konversation: Australier reden sich normalerweise mit dem Vornamen an, dazu zählen auch ältere Menschen, Vorgesetzte und Professoren oder Lehrer. Wenn Sie unsicher sind, reden Sie Ihren Gesprächspartner mit dem Nachnamen an. Er wird Ihnen schon sagen, wie er gerne angeredet werden möchte. Sie müssen nicht warten, bis Sie einer grüßt. Die dürfen auch als erster grüßen! Australier benutzen häufig die Wörter please and Thank you!. Ta ist eine Abkürzung von Thank you!. Cheers wird auch gerne benutzt für Hallo, please und Thank You. Trotz, dass Australier sehr offen und freundlich sind, sind sie sehr zurückhaltend was bestimmte private Dinge angeht. Vermeiden Sie daher Fragen zu Finanzen, Gesundheit, Beziehungen und Religion. Behutsame Sticheleien unter Freunden sind Teil des Australischen Humors. Mahlzeiten: Australier essen meistens mit Messer, Gabel und Löffel. Mit den Fingern zu essen wird bei bestimmten Mahlzeiten akzeptiert, wie bei Sandwiches, Hamburgern, Frühlingsrollen und Chicken Wings. Warten Sie mit dem Essen bis alle Sitzen und jeder etwas auf dem Teller hat. In Australien ist es nicht üblich vor dem Essen ein bestimmtes Gebet zu sprechen oder gar eine bestimmte Zeremonie abzuhalten. Rülpsen und Schlürfen sind ungesittet. Wenn Sie nicht mehr können, ist es völlig in Ordnung, wenn Sie etwas auf ihrem Teller lassen. Sie müssen nicht alles aufessen. Wenn Sie fertig sind mit Essen, wird es als höflich betrachtet, wenn Sie sich für das Essen bedanken. Wenn Sie bei jemandem zum Essen eingeladen sind, ist es üblich etwas zum Essen mitzubringen, z. B. eine Flasche Wein oder Vorspeisen. Soziale und allgemeine Bräuche: Männer und Frauen in Australien werden in der Gesellschaft und vor dem Gesetz als gleichwertig behandelt. Es wird als ganz normal betrachtet, wenn Sie in den Sommermonaten kurze Röcke oder Träger Shirts tragen.

7 Jedes Mitglied in einem Haushalt trägt seinen Teil zu den täglichen Arbeiten im Haushalt bei. Zu spät kommen wird in Australien als unhöflich gesehen. Abfall auf die Straße werfen und auf die Straße spucken werden in Australien nicht akzeptiert und werden bestraft. Rauchen ist verboten in Schulklassen, Restaurants, in Büros, auf Flughäfen und in Shopping Centren. Australier sind es gewöhnt viel Freiraum zu haben. Daher sollten Sie in Gruppen oder Gesprächen immer eine Armlänge Abstand zu Ihrem Gesprächspartner halten. Falls Sie jemanden anrempeln sollten, entschuldigen Sie sich höflich. Wesentliches zu Studentenleben in Australien Akademisches Leben in Australien Akzeptanz von internationalen Studenten Internationale Studenten sind ein wesentlicher Bestandteil des australischen Studenten Lebens. Internationale Studenten machen 25 % der Studenten in Australien aus, d.h internationale Studenten aus aller Welt beginnen jährlich ein Studium in Australien. Als internationaler Student wird man von australischen Studenten sehr geschätzt. Die Australier respektieren internationale Studenten und ihre Kultur und religiösen Bräuche wie ihre eigene. Vorlesungen und Professoren Studenten verbringen in der Regel weniger als sechs Stunden am Tag an fünf Tagen die Woche in der Universität. Die Stundenpläne sind von Student zu Student unterschiedlich und können individuell zusammengestellt werden. In der High-School beginnt der Unterricht um 9 Uhr und endet in der Regel um 15 Uhr. Es gibt eine kurz so genannte mid-morning Pause und eine einstündige Mittagspause. Hausaufgaben werden zusätzlich aufgegeben, meist für den nächsten Tag. Vorlesungen, Übungen und Tutorien Die Vorlesungen an den australischen Universitäten sind ein Mix aus Vorlesungen und Tutorien. In den Vorlesungen lectures bekommen die Studenten von einem Professor den Schwerpunkt an Informationen in Form einer Präsentation vermittelt. Eine Vorlesung wird in von 50 bis 200 Studenten besucht. In den Tutorien wird in kleineren Gruppen der Vorlesungsstoff diskutiert. Tutorien werden von einem Lehrer geleitet und umfassen nicht mehr als 25 Studenten. Die Vorlesungen müssen besucht werden, um die Informationen zu erhalten, die in den Tutorien diskutiert werden. Der Vorlesungsstoff wird in Klausuren, Hausarbeiten und Referaten abgeprüft.

8 Lehrmethoden Die Lehrmethoden in Australien sind in Australien sehr kreativ, analytisch, individuell und Fächer übergreifend gehalten. Der australische Vorlesungsstil beruht nicht auf Wiederholungen und Routine. Fragen und offene Diskussionen werden in Vorlesungen angeregt. Bewertungsmethoden Die Bewertungsmethoden variieren von Universität zu Universität. Studenten müssen am Ende jedes Semesters oder am Ende eines Akademischen Jahres ihre Prüfungen ablegen. Die Endnoten für jedes Semester resultieren aus den Klausuren, Aufsätzen, Hausarbeiten, Projekten und Teilnahme an den Vorlesungen. Die Teilnahme an den Vorlesungen und Übungen setzt sich nicht nur aus reiner Anwesenheit zusammen, sondern es zählen auch Engagement, Mitarbeit und Gruppenübungen. Was wird von Ihnen erwartet? Der Schlüssel eines erfolgreichen Lernens in Australien ist: Ein aktiver Teil in der eigenen Erziehung und Ausbildung zu sein. Das Selbstvertrauen zu entwickeln, Fragen zu stellen und um Hilfe und Unterstützung zu beten. Eigenleistung. Sie müssen bereit sein, neben den Vorlesungen und Tutorien, den Stoff nachzuarbeiten und zu vertiefen. Am Anfang werden Sie sich vielleicht ein bisschen überfordert mit dem fühlen was die Professoren von Ihnen in Eigenleistung fordern. Lassen Sie sich davon nicht abschrecken. Es geht nicht nur den internationalen Studenten so, auch den australischen Studenten. Die Professoren wollen damit Ihre Initiative und Ihr Engagement fördern. Jedoch unterstützen die Professoren die internationalen Studenten gerne über die Vorlesungen hinaus. Computerkenntnisse Unabhängig von Ihren Fächern, wird von Ihnen eine Grundkenntnis in den Computer Basics erwartet. Australien ist technologisch führend und die Professoren setzten es voraus, dass Sie einen Computer Zugang haben. Sie brauchen PC Grundkenntnisse, um in den Bibliotheken recherchieren zu können. Internet Recherche wird an den australischen Universitäten außerdem sehr oft angewandt. Zugänge zu Computern an den Universitäten erhalten Sie kostenfrei. Täuschungsversuche Täuschungsversuche widersprechen der australische Erziehung und sind sehr ernst zu nehmen. Pfuschen kann mit dem Ausschluss vom Studieren bestraft werden.

9 Anwesenheit und Noten Sie sollten stets pünktlich in den Vorlesungen und Tutorien erscheinen. Vorlesungen und Tutorien starten zeitgenau nach Stundenplan, daher ist es empfehlenswert fünf Minuten vor Beginn dort zu sein, um einen Platz zu finden. Sollten Sie wissen, dass Sie sich verspäten werden, geben Sie Ihrem Professor im Vorhinein Bescheid und entschuldigen sich. Fragen Sie Ihn nach der Stunde, ob Sie irgendetwas Wichtiges verpasst haben. Unterstützung in Sprache und Vorlesungsstoff An den meisten Universitäten gibt es International Student Offices, Student Services Units und/oder Study Skills Centre. Dort erhalten Sie kostenfreie Unterstützung und Hilfe im Umgang mit der Englischen Sprache, in der Nachbereitung von Vorlesungsstoff und in der Vorbereitung von Prüfungen, Hausarbeiten und Aufsätzen. Zudem werden Sie unterstützt bei Ihrer Zeitplanung und beim Umgang mit Stress. Viele Professoren planen einige Stunden die Woche für private Gespräche mit den Studenten ein. Schrecken Sie daher nicht zurück sich einen Termin mit Ihrem Professor zu machen. Sie sind gerne bereit Ihnen zu helfen und freuen sich, wenn Sie auf Sie zu gehen. Es besteht zudem die Möglichkeit sich von einem persönlichen Tutor neben der Uni unterstützen zu lassen. Erfüllung der Visa Anforderungen Anwesenheit in den Vorlesungen Für den Erhalt eines Studenten Visum ist ein full-time Studium von mindestens 360 Stunden pro Semester erforderlich. Sie müssen mindestens 80 % der Vorlesungen besuchen, um die Bedingungen des Studenten Visums zu erfüllen. Ihre Anwesenheit wird streng protokolliert. Falls Sie eine Vorlesung nicht besuchen können, müssen Sie eine Entschuldigung vorweisen, z.b. in Form eines ärztlichen Attestes. Falls Sie weniger als 80 % der Vorlesungen besucht haben, wird Ihr Name dem International Office weitergeleitet. Zunächst werden Sie mit einem Brief ermahnt. Sollten Sie der Verwarnung nicht nachgehen und weiterhin die Vorlesungen nicht besuchen, kann dies zur Exmatrikulation führen und Ihnen wird Ihr Studenten Visum abgesprochen. Bestehen von Prüfungen Neben der Anwesenheit, müssen Sie außerdem 50 % der Prüfungen bestehen, um den Bedingungen des Studenten Visums gerecht zu werden. Sollten Sie Probleme mit den Prüfungen haben, wenden Sie sich an Ihre Betreuungsperson an Ihrer australischen Universität. Sollten Sie durch eine Prüfung durchfallen, können Sie diese eventuell noch einmal wiederholen. Sollten Sie jedoch noch mal durchfallen, riskieren Sie den Verlust Ihres Studenten Visums.

10 Wesentliches zum Leben in Australien Laufende Kosten Internationale Studenten benötigen ca. AUS$ bis im Jahr, plus Studiengebühren. Die Fähigkeit sich eine Leben und ein Studium in Australien leisten zu können, ist die Vorraussetzung für ein Visum. Internationale Studenten dürfen nicht mehr als 20 Stunden die Woche arbeiten, während Sie studieren. Geschätzte jährliche Kosten Miete: AUS$ Lebensmittel: AUS$ Nebenkosten: AUS$ Transport: AUS$ Bücher & Bürobedarf: AUS$ Sonstige: AUS$ Unterkunft Wer eine Wohnung sucht, hat mehrere Möglichkeiten. Zum einen kann die Uni bei der Wohnungssuche helfen. Es hängen normalerweise Anzeigen an den Wänden von Personen, die einen Mitbewohner suchen und die Student Association hat Listen mit Telefonnummern von Leuten, die Mitbewohner suchen. Oft kann die Uni auch bei der Zusammenstellung einer neuen WG helfen. Zum anderen zieht man einen Immobilienmakler zu Rate. Meistens kann man die in Frage kommenden Wohnungen sogar alleine besichtigen. Das schöne an dem Makler System in Australien ist, dass für den Mieter keine Maklergebühren anfallen. Der Vermieter trägt die Kosten des Immobilienmaklers. Daher ist der Immobilienmakler eine realistische Alternative für die Wohnungssuche. Man sollte ungefähr AUS $100 pro Woche für ein Zimmer in einer WG rechnen. Ab AUS $ 200 kriegt man schon eine eigene 2-3 Zimmer Wohnung. Aber die Preise sind natürlich stark von der Lage und dem Zustand der Wohnung abhängig. Nach oben gibt es kein Limit. Everyday Kosten Miete: Wird normalerweise alle zwei Wochen im Voraus gezahlt. Die Mietkosten variieren stark je nach Wohnungstyp und Umgebung. o Campus: AUS$ pro Woche o Homestay: AUS$ pro Woche o Zimmer in einem WG-Haus: AUS$ pro Woche o 2-3 Zimmer Wohnung/Haus: AUS$ pro Woche o Hostel: AUS$ pro Woche o Hotel: AUS$ pro Nacht

11 Lebensmittel: In privaten Unterkünften sollten Sie mindestens AUS$ 140 alle zwei Wochen. Telefon: Für einen dreimonatigen Anschluss fallen Kosten in Höhe von AUS$ 150 an. Ortsgespräche kosten zwischen 30 und 40 Cents und sind nicht zeitgebunden. Gespräche innerhalb Australiens und Überseegespräche werden nach Dauer abgerechnet. Handy: In Australien gibt es zwei Mobilfunk Netze - digital and CDMA (digital based). Diese sind mit den Europäischen Anbietern kompatible, jedoch nicht mit den amerikanischen oder japanischen. Die Haupt Mobilfunk Anbieter in Australien sind Vodafone (www.vodafone.com.au), Telstra (www.telstra.com.au) und Opus (www.opus.com.au). Der Empfang ist hervorragend in allen Großstädten und großen regionalen Zentren. Studenten, die in kleinen Gebieten leben, sollten vorher abklären, mit welchem Anbieten Sie den besten Empfang haben. Nebenkosten: In privaten Unterkünften müssen Sie zusätzlich zur Miete Strom, Wasser und Gas zahlen. Sie erhalten vom Strom- und Wasserversorger vierteljährlich eine Rechnung. Diese Nebenkosten sind abhängig von der Anzahl der Mitbewohner. In der Regel können Sie mit Nebenkosten von AUS$ rechnen. Transport: Öffentliche Verkehrsmittel wie Busse, Züge, Bahn und Fähren in Australien sind nicht teuer und für Studenten gibt es Sondertarife. Am billigsten ist es, wenn Sie sich ein Wochen- oder Monatsticket kaufen. Eine Kurzstrecke kostet AUS$ 2, während ein Wochenticket bei AUS$ 20 und ein Monatsticket bei AUS$ 80 liegt. Die Anschaffung eines Autos rentiert sich für die meisten Studenten nicht, da öffentliche Verkehrsmittel günstig sind und Australien über ein gut ausgebautes Netz verfügt. Unterhaltung: Kinokarten kosten AUS$ 14, Eintritt in einen Club zwischen AUS$ 5-10 und für einen Abend im Theater müssen Sie zwischen AUS$ rechnen. Ein Dinner im Restaurant kostet zwischen AUS$ 15-25, eine Flasche Wein AUS$ und ein Soft Drink zwischen AUS$ 2-5. Arbeiten in Australien Arbeitserlaubnis Studenten können sich um eine Arbeitserlaubnis bewerben, sobald sie ihr Studium in Australien begonnen haben. Internationale Studenten dürfen während des Semesters bis zu zwanzig Stunden die Woche und in den Semesterferien uneingeschränkt arbeiten. Studenten riskieren ihr Visum, sollten Sie mehr als erlaubt oder ohne Arbeitserlaubnis arbeiten. Wie bewerbe ich mich um eine Arbeitserlaubnis? Für eine Arbeitserlaubnis müssen Sie sich beim Department of Immigration, Multicultural and Indigenous Affairs bewerben. Die Antragsformulare erhalten Sie bei Ihrem International Student Office oder im Internet unter Sie benötigen Ihren Reisepass und Ihre Immatrikulationsbestätigung.

12 Für die Beantragung einer Arbeitserlaubnis entstehen Kosten in Höhe von AUS$ 55. Der Betrag muss entweder mit Kreditkarte oder Bank Check gezahlt werden. Das International Student Office Ihrer Universität wird Sie bei der Bewerbung unterstützen. Einkommenssteuer Wenn Sie einen Job beginnen, müssen Sie beim Australian Taxation Office (ATO) um eine Steuernummer, die so genannte Tax File Number (TFN) beantragen. Die TFN ist im Wesentlichen eine Referenznummer für die Australische Regierung. Falls Sie keine TFN bekommen sollten, wird Ihr Einkommen mit dem höchsten Steuersatz besteuert, d.h. mit 47 %. Antragsformulare für Ihre TFN erhalten Sie ebenfalls beim International Student Office oder im Internet unter Sobald Sie Ihre TFN erhalten haben, müssen Sie diese an Ihren Arbeitgeber weiterleiten, damit dieser Ihre Gehaltszahlungen einleiten kann. Ende jedes Financial Jahres, d.h. Ende Juli, müssen Sie einen so genannten TAX Return ausfüllen. Sie müssen Ihr Einkommen und die von Ihnen gezahlten Steuern darlegen. Unterstützung erhalten Sie auch hierbei von Ihrem International Student Office. What work is available? Die meisten Studenten arbeiten im Einzelhandel oder in Krankenhäusern, da Studenten in diesen Bereichen an Nachmittagen oder an Wochenenden arbeiten können, so dass sich der Job nicht mit den Vorlesungen überschneidet. Typische Studentenjobs sind in Cafés, Restaurants, Clubs, Geschäften, Videotheken, an Tankstellen, in Supermärkten, Kinos oder Hotels. Einige Studenten arbeiten als Tutoren an Ihrer Uni und unterrichten andere Studenten in Ihrer Muttersprache. Im Einzelhandel und in Krankenhäusern liegt der Stundenlohn bei AUS$ 12 oder mehr vor Steuern, d.h. das Gehalt, welches Ihnen ausgezahlt wird, beträgt weniger. Höhere Stundenlöhne werden bezahlt, wenn Sie an Feiertagen oder am Wochenende arbeiten. Sicherheit und Gesundheit Australien ist ein besonderes gesundes Land. Das Gesundheitswesen in Australien genießt höchste Qualität. Australien ist sehr sicher und hat eine sehr niedrige Kriminalitätsrate. Die meisten Plätze und Straßen sind sehr sauber, offen und in der Nacht gut beleuchtet. Verschmutzte und dreckige Straßen sind in Australien fast nirgendwo zu sehen. In Australien gibt es strenge Anti-Kaugummi und Anti-Drogen Gesetze.

13 Medizinischer Service und OSHC Overseas Student Health Cover (OSHC) beinhaltet einige medizinische Leistungen. Ihre OSHC sollte vor Ihrer Abreise nach Australien bestehen. Darunter versteht sich nichts anderes als die Krankenversicherung in Australien. Ihre OSCH wirkt von dem Moment an dem Sie in Australien einreisen. Wo genau Sie Ihre OSCH erhalten, erfahren Sie im International Student Office. Das australische Gesundheitssystem An den meisten großen Universitäten in Australien existieren auf dem Campus medical centre mit hoch-qualifizierten Ärzten. An jeder Uni gibt es Erste Hilfe und Räume, in denen sich Studenten, die sich nicht gut fühlen aufhalten können. Medical Centre und Krankenhäuser sind in allen australischen Großstädten zu finden. Alle Krankenhäuser verfügen über 24-Stunden Notfall Aufnahmen. Patienten können sich entscheiden, ob Sie von einem männlichen oder von einem weiblichen Arzt behandelt werden wollen. Es kann zudem sein, dass Sie von einem Arzt behandelt werden, der Ihre Muttersprache spricht. Sie erhalten sprachliche Unterstützung vom Department of Immigration, Multicultural and Indigenous Affairs, falls Sie sich nicht sicher genug in der Englischen Sprache fühlen. Das Australische Gesundheitssystem unterscheidet zwischen Public und private. Public Patienten stützen sich auf die gesetzliche Krankenversicherung. Private Patienten zahlen jährliche Gebühren für maßgeschneiderte Leistungen. Internationale Studenten, die eine OSHC besitzen, können in staatlichen und privaten Krankenhäusern behandelt werden. Jedoch deckt die OSHC nicht alle privaten Leistungen. Verschreibungspflichtige Medikamente Viele Medikamente, inklusive Antibiotika, sind in Australien, nur mit einem Rezept erhältlich. Alltägliche Rezepte, wie z.b. Antibiotika, kosten zwischen AUS$ OSHC deckt nicht alle Kosten. Rückerstattung von OSHC Leistungen Sollten Sie medizinische Hilfe in Anspruch nehmen müssen, müssen Sie zunächst die Kosten vorstrecken und können diese dann bei Ihrer OSHC geltend machen. Oder Sie leiten die Rechnung, die Sie von Ihrem Arzt erhalten, an Ihre OSHC Krankenkasse weiter mit der Bitte um Zahlung. Rechnungen für einen Krankenhausaufenthalt werden in der Regel direkt an Ihre OSHC Krankenkasse geschickt. Der Student muss nur für den Betrag aufkommen, der von der OSHC Kasse nicht übernommen wird.

14 Erneuerung Ihrer OSHC Es ist eine Kondition des Studenten Visums, dass Sie während Ihres Aufenthaltes in Australien eine private Krankenversicherung genießen. Die australische Regierung versichert Ihnen den Besitz einer OSHC für mindestens 12 Monate oder der Dauer Ihres Studenten Visums. Falls Sie Ihren Aufenthalt verlängern, müssen Sie neben der Verlängerung Ihres Studenten Visums, ebenfalls Ihre OSHC verlängern, ansonsten kann es sein, dass Sie Ihr Visumsrecht verlieren und sofort ausreisen müssen. Shopping und Entertainment Shopping and business hours Geschäftszeiten sind montags bis freitags von 9 bis Uhr. Einige Einzelhändler bieten donnerstags und freitags late night shopping an, an denen die Geschäfte bis 21 Uhr geöffnet sind. In den Großstädten sind die Geschäfte samstags bis 17 Uhr geöffnet. Große Shopping Malls und Geschäfte in Großstädten haben sogar sonntags von 10 bis 16 Uhr geöffnet. Die meisten Restaurants und take-away shops haben bis 22 Uhr geöffnet. Videotheken und Tankstellen sind nicht an die Öffnungszeiten der Geschäfte gebunden. Einige Sind sogar 24 Stunden geöffnet. Die meisten Bars und Clubs müssen um Mitternacht schließen. Nur einige Ausnahmen schließen erst um 4 Uhr. Alkohol, Tabak und Drogen Das gesetzliche Alter, um Alkohol zu trinken und Diskotheken zu besuchen ist in Australien 18 Jahre. Zudem bekommt man in Australien auch erst ab 18 Jahren Tabakprodukte. Fast jeder wird in Australien kontrolliert, wenn man einen Club besuchen möchte oder Alkohol kauft. Es ist illegal Marihuana oder andere Drogen zu kaufen oder zu verkaufen. TV, Radio und Presse Die meisten Haushalte in Australien empfangen drei bis fünf gebührenfreie Fernsehprogramme. Diese bestehen aus zwei bis drei Programmen und einem nationalen Werbungskanal. ABC (Australian Broadcasting Corporation) und SBS, bieten eine Vielzahl von verschiedensprachigen Sendern an. ABC und SBS sind nationale Anbieter. TV via Satellit oder digitales pay-tv sind in den meisten australischen Gebieten verfügbar. In Australien gibt es eine Vielzahl von Radiosendern auf AM und FM, inklusive ABC und SBS plus eine Reihe von regionalen und Fremdsprachen Sendern. Jede Hauptstadt und die meisten großen regionalen Gebiete haben ihre eigene Tageszeitung. Zudem hat auch fast jede Universität ihre eigene Zeitung oder ihr eigenes Magazin.

15 Food and Drinks Australien bietet Essen und Getränke mit höchster Qualität. Als eine junge und multikulturelle Nation bietet Australien eine Vielzahl an Gerichten aus der ganzen Welt. In allen Städten findet man Restaurants und Cafés aus allen Teilen der Welt wie Thais, Chinesen, Vietnamesen, Griechen, Italiener und viele mehr. Die Cafés in den Universitäten bieten in der Regel ein reiches Sortiment an Sandwichs, Salaten, Asiatische und Australische Snacks. Auch das Essen an den Universitäten ist von sehr guter Qualität und nicht teuer. Ein Sandwich kostet um die AUS$ 4 und eine warme Mahlzeit ca. AUS$ 7. Geld Währung 1 Australischer Dollar = 100 Cents. Währungskürzel: A$, AUD (ISO-Code). Banknoten gibt es im Wert von 100, 50, 20, 10 und 5 AS, Münzen in den Nennwerten 2 und 1 A$ sowie 50, 20, 10 und 5 Cents. Geldwechsel Auf allen australischen Flughäfen gibt es Wechselstuben, die bei Ankunft und Abflug aller Flüge geöffnet sind. Internationale Hotels wechseln ebenfalls Fremdwährungen. Reisende sollten Geld an den Flughäfen und in Banken wechseln. Geld sollte erst in Australien gewechselt werden, weil dort der Kurs meist besser als in Deutschland, Österreich und der Schweiz ist. Günstiger als mit Kreditkarten wird Geld mit der Maestro-Karte an einem engmaschigen Automaten-Netz in Australien abgehoben. Kreditkarten Kreditkarten sind in Australien ein fast so beliebtes Zahlungsmittel wie in den USA. Visa, Diners Club, Eurocard, MasterCard und American Express werden angenommen. Am stärksten verbreitet sind VISA und MasterCard. Nicht ganz so flächendeckend ist die Akzeptanz von American Express und Diners Club. In kleineren Städten und im Outback werden Kreditkarten eventuell nur beschränkt angenommen. Einzelheiten auf der Website des Ausstellers der betreffenden Kreditkarte. Reiseschecks Reiseschecks aller bekannteren Währungen können in Banken oder grossen Hotels eingelöst werden. In einigen Banken wird für das Einlösen von Reiseschecks eine Gebühr verlangt. Um sich in Australien eventuelle Umtauschgebühren zu ersparen, sollten die Reiseschecks in A$ ausgestellt sein.

16 Wechselkurse EUR 1,00 entsprechen AUD 1,72 (Australien) AUD 1,00 (Australien) entsprechen EUR 0,58 (Stand: ) Devisenbestimmungen Die Einfuhr von Landes- und Fremdwährungen ab einer Höhe von über A$ in bar oder Gegenwert muss deklariert werden. Eine Summe im Gegenwert von bis zu A$ bzw. maximal der deklarierte Einfuhrbetrag kann ausgeführt werden. Kontoeröffnung Es wird empfohlen ein Konto ziemlich direkt nach der Ankunft in Australien zu eröffnen. In Australien gibt es eine große Anzahl von Banken wie die Commonwaelth Bank, ANZ, St. George, Westpac etc. Die genannten Banken unterscheiden sich unwesentlich in Gebühren und Services. Fast alle Banken bieten Telefon und Internet Banking an. Um ein Konto zu eröffnen benötigt man einen Pass und einen Account. Manchmal verlangen die Banken zusätzlich eine Kreditkarte oder einen Führerschein. Nach ca. einer Woche erhalten Sie bereits Ihre Bankkarte. Öffnungszeiten der Banken Mo-Fr Uhr.

17 Australian Words arvo bloke brekkie byo cuppa deli flat full-on grog hang on hi jumper loo mobile na/ nope/ nuh no worries O-Week school see ya ta tute What s up? yeah/ yep You right? afternoon a male breakfast Bring Your Own (normalerweise benutzt, wenn es um Parties geht) cup of tea or coffee delicatessen one or two bedroom apartment intense, busy alcohol wait hello warm overshirt, windcheater, sweater toilet cellular phone no that s not a problem orientation Week high school good bye (see you later) thank you tutorial What s wrong? oder What do you want to say? yes Are you allright?, What do you want?, Can I help you?

18 Kontakte Regierung Australian Government Department of Education, Science and Training Department of Foreign Affairs and Trade Department of Immigration, Multicultural and Indigenous Affairs State Government youth affairs websites International Student Assistance Human Rights and Equal Opportunity Commission The National Liaison Committee Swap online magazine for international students Travel and Culture Australian Tourist Commission Australian culture and lifestyle Work Australian Taxation Office Job opportunities in Australia and overseas

19 Resumes and interview tips Exploring Your City White Pages online directory Yellow Pages online business directory What s going on in capital cities and regional centres Emergency Services Tel.: 000 (police, fire brigade and ambulance)

KRANKENVERSICHERUNG IN AUSTRALIEN

KRANKENVERSICHERUNG IN AUSTRALIEN KRANKENVERSICHERUNG IN AUSTRALIEN Inhalt: Notwendigkeit... 1 Generelle Informationen zum Gesundheitssystem in Australien... 2 Rahmenbedingungen und Abschluss... 2 Kosten und Abschluss der Versicherung...

Mehr

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der Queensland University of Technology (QUT) Brisbane, Australien. Studentin: Carola Pritsching

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der Queensland University of Technology (QUT) Brisbane, Australien. Studentin: Carola Pritsching Erfahrungsbericht Auslandssemester an der Queensland University of Technology (QUT) Brisbane, Australien Studentin: Carola Pritsching Heimatuniversität: Julius-Maximilians-Universität Würzburg Studiengang:

Mehr

Zwischenbericht zum zweisemestrigen Studienaufenthalt in Adelaide

Zwischenbericht zum zweisemestrigen Studienaufenthalt in Adelaide Name: Lisa Speyer Gastuniversität: University of Adelaide Fach: Physik Zeit: 2006/07 Zwischenbericht zum zweisemestrigen Studienaufenthalt in Adelaide 1. Planung vor der Abreise Vor der Abreise nach Adelaide,

Mehr

VISUM FÜR AUSTRALIEN NOTWENDIGKEIT

VISUM FÜR AUSTRALIEN NOTWENDIGKEIT VISUM FÜR AUSTRALIEN Inhalt: Notwendigkeit... 1 Beantragung eines Studentenvisums... 2 Notwendige Dokumente zur Beantragung... 2 Kosten und Zahlung... 3 Visumsanforderungen... 3 Gültigkeit des Visums...

Mehr

Australien 2006. Studieren an der Queensland University of Technology. Daniel Hohmann

Australien 2006. Studieren an der Queensland University of Technology. Daniel Hohmann Australien 2006 Studieren an der Queensland University of Technology Daniel Hohmann Gliederung Einleitung Informationen über Australien Informationen über die QUT Planung Vorbereitung Visum Versicherung

Mehr

Erfahrungsbericht: Erasmus in Joensuu 2011/2012

Erfahrungsbericht: Erasmus in Joensuu 2011/2012 Erfahrungsbericht: Erasmus in Joensuu 2011/2012 Vorbereitung Nach einem Informationsabend der Universität Trier im Jahr 2010, entschied ich mich am Erasmus Programm teilzunehmen. Ich entschied mich für

Mehr

Deutschkolleg - Zentrum zur Studienvorbereitung

Deutschkolleg - Zentrum zur Studienvorbereitung 留 德 预 备 部 Deutschkolleg -Zentrum zur Studienvorbereitung Zhangwu Lu 100, 200092 Shanghai Tel: 021-6598 2702, Fax: 021-6598 7986 email: deutsch-kolleg@mail.tongji.edu.cn, http://dk.tongji.edu.cn Erfahrungsberichte

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandssemester an der. in Brisbane, Australia

Erfahrungsbericht Auslandssemester an der. in Brisbane, Australia Erfahrungsbericht Auslandssemester an der in Brisbane, Australia Kontakt: Student: Viktoria Zott Universität: Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Studiengang: Master in Marketing Weitere

Mehr

Christina Klein. Studieren in Australien. interna. Ihr persönlicher Experte

Christina Klein. Studieren in Australien. interna. Ihr persönlicher Experte Christina Klein Studieren in Australien interna Ihr persönlicher Experte Inhalt 1. Einleitung... 7 2. Das Hochschulsystem... 9 3.Welche Universität sollte ich besuchen?... 15 4. Anerkennung des Studiums...

Mehr

1 Rückmeldung Anreise/ Reply for Arrival Universität Bayreuth WS 2010/11

1 Rückmeldung Anreise/ Reply for Arrival Universität Bayreuth WS 2010/11 1 Rückmeldung Anreise/ Reply for Arrival Universität Bayreuth WS 2010/11 Wann kommst du an? When do you arrive? Datum/Date Uhrzeit/Time Willst du den Shuttle-Service vom Bahnhof zur Universität (04.10-08.10.

Mehr

FAQ für die Messe Situation

FAQ für die Messe Situation FAQ für die Messe Situation Welche Fächer können an der Universität Stuttgart studiert werden? Gibt es englischsprachige Studiengänge? Welche Bewerbungsunterlagen müssen für ein Austauschstudium an der

Mehr

UNIVERSITÄT KASSEL. Erfahrungsbericht. ERASMUS-Auslandssemester an der Budapest University of Technology and Economics 15.01.2014

UNIVERSITÄT KASSEL. Erfahrungsbericht. ERASMUS-Auslandssemester an der Budapest University of Technology and Economics 15.01.2014 UNIVERSITÄT KASSEL Erfahrungsbericht ERASMUS-Auslandssemester an der Budapest University of Technology and Economics 15.01.2014 Erfahrungsbericht Seite I Inhaltsverzeichnis 1 Vorbereitung... 1 2 Anreise...

Mehr

Vorbereitunsphase. 1. Allgemeine Info s einholen. 2. Finanzierung wie? 3. Bewerbungsunterlagen. 4. Organisieren

Vorbereitunsphase. 1. Allgemeine Info s einholen. 2. Finanzierung wie? 3. Bewerbungsunterlagen. 4. Organisieren S1 USC - Australien S2 Vorbereitunsphase 1. Allgemeine Info s einholen 2. Finanzierung wie? 3. Bewerbungsunterlagen 4. Organisieren S3 Allg. Informationseinholung Auslandssemester an Partnerhochschulen

Mehr

Double Degree Master HsH und RGU

Double Degree Master HsH und RGU Double Degree Master HsH und RGU Zu welchem Semester ist ein Studiumsbeginn zum Double Degree sinnvoll? Ein Studienstart im Wintersemester ermöglicht einen sinnvollen Aufbau des Double Degree mit der RGU.

Mehr

www.horizon-messe.de Studieren in Australien und Neuseeland - Handout

www.horizon-messe.de Studieren in Australien und Neuseeland - Handout www.horizon-messe.de Studieren in Australien und Neuseeland - Handout INHALT Der Weg ins Ausland Zeitplan Formen des Studiums Das australische/neuseeländische Hochschulsystem Australische/Neuseeländische

Mehr

Erfahrungsbericht - Auslandssemester. RMIT University Melbourne, Australien Wintersemester 2013 (Juli November 2013)

Erfahrungsbericht - Auslandssemester. RMIT University Melbourne, Australien Wintersemester 2013 (Juli November 2013) Erfahrungsbericht - Auslandssemester RMIT University Melbourne, Australien Wintersemester 2013 (Juli November 2013) Ich studiere International Business (Bachelor) an der FH Köln und habe das fünfte Semester

Mehr

Transkription. Sprecher: Jan Bensien (J. B.) Veronika Langner (V. L.) Miina Norvik (M. N.) Teil 1

Transkription. Sprecher: Jan Bensien (J. B.) Veronika Langner (V. L.) Miina Norvik (M. N.) Teil 1 Transkription Sprecher: Jan Bensien (J. B.) Veronika Langner (V. L.) Miina Norvik (M. N.) Teil 1 M. N.: Guten Tag! Ich bin Miina aus Estland und meine Heimatuniversität hat mich schon als Erasmus-Studentin

Mehr

Bericht über Auslandsaufenthalt an der London South Bank University (LSBU), Fakultät: Engineering

Bericht über Auslandsaufenthalt an der London South Bank University (LSBU), Fakultät: Engineering Bericht über Auslandsaufenthalt an der London South Bank University (LSBU), Fakultät: Engineering Auslandsaufenthalt vom 01.02.2010 bis 28.05.2010 1 1. Bewerbungsprozedere Die Bewerbung für ein Auslandssemester

Mehr

Praktikumsbericht. Informationen zum Praktikumsort:

Praktikumsbericht. Informationen zum Praktikumsort: Praktikumsbericht Das letzte Jahr des Medizinstudiums ist das sogenannte Praktische Jahr. In diesem soll man, das vorher primär theoretisch erlernte Wissen praktisch anzuwenden. Es besteht die Möglichkeit

Mehr

Erasmus-Exchange University of Glasgow WiSe 2012/2013. 1. Vorbereitung

Erasmus-Exchange University of Glasgow WiSe 2012/2013. 1. Vorbereitung Erasmus-Exchange University of Glasgow WiSe 2012/2013 1. Vorbereitung Wie zur Anmeldung für alle Erasmus-Universitäten habe ich mich über das Erasmus-Büro des Fachbereichs Rechtswissenschaft beworben.

Mehr

Auslandssemester an der Anglia Ruskin University (ARU) in Cambridge, UK - Erfahrungsbericht

Auslandssemester an der Anglia Ruskin University (ARU) in Cambridge, UK - Erfahrungsbericht Auslandssemester an der Anglia Ruskin University (ARU) in Cambridge, UK - Erfahrungsbericht Studiengang an der DHBW: BWL International Business Zeitraum: 10.09.2010 bis 10.01.2011 Kurs an der ARU: Visiting

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandsstudium. Wilfrid Laurier University. Fall Term 2009. Tabea Wagener

Erfahrungsbericht Auslandsstudium. Wilfrid Laurier University. Fall Term 2009. Tabea Wagener Erfahrungsbericht Auslandsstudium Wilfrid Laurier University Fall Term 2009 Tabea Wagener Vorbereitung Allgemeines Die WLU ist eine Partneruniversität der Philipps-Universität Marburg, daher liefen die

Mehr

Tourismus in Irland. Reisepass:

Tourismus in Irland. Reisepass: Tourismus in Irland Einreise Reisepass: EU-Bürger können ungehindert von und nach Irland reisen, wenn sie einen offiziellen Ausweis mit Lichtbild bei sich führen. Überprüfen Sie jedoch immer die Allgemeinen

Mehr

FULBRIGHT DIVERSITY INITIATIVE PRAKTIKUM IN DEN USA MIT INWENT. Planung, Vorbereitung, Durchführung

FULBRIGHT DIVERSITY INITIATIVE PRAKTIKUM IN DEN USA MIT INWENT. Planung, Vorbereitung, Durchführung FULBRIGHT DIVERSITY INITIATIVE PRAKTIKUM IN DEN USA MIT INWENT Planung, Vorbereitung, Durchführung ÜBER MICH Jan Schacht Fakultät III, Medien - Information - Design Bachelor of Arts Informationsmanagement

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht zum Studium an der TU München (Name der Universität) Alter: 24 Studiengang und -fach: Architektur In welchem Fachsemester befinden Sie sich

Mehr

Erfahrungsbericht: University of New Mexico

Erfahrungsbericht: University of New Mexico 2011 2012 Erfahrungsbericht: University of New Mexico Wirtschaftswissenschaft Johannes Heidenreich Inhalt Vor der Abreise... 3 Visum... 3 UNM Brief... 3 Debit Karte... 3 Finanzierung... 3 Kursanerkennung...

Mehr

Erfahrungsbericht University of Queensland, Brisbane, Australien HWS 2012 (Semester 2) Inhalt

Erfahrungsbericht University of Queensland, Brisbane, Australien HWS 2012 (Semester 2) Inhalt Erfahrungsbericht University of Queensland, Brisbane, Australien HWS 2012 (Semester 2) Inhalt 1. Vorbereitung und Organisation 1.1. Bewerbung 1.2. Kosten und Finanzierung 1.3. Weitere Unterlagen 2. Ankunft

Mehr

Bericht über den Aufenthalt an der finnischen Fachhochschule: Seinäjoen ammattikorkeakoulu

Bericht über den Aufenthalt an der finnischen Fachhochschule: Seinäjoen ammattikorkeakoulu Bericht über den Aufenthalt an der finnischen Fachhochschule: Seinäjoen ammattikorkeakoulu Von: Elisa Frey Studiengang: Betriebswirtschaftslehre Semester: WS 09/10 Partnerhochschule: Seinäjoen ammattikorkeakoulu

Mehr

Mathematik. Caroline Kölbl Erasmus

Mathematik. Caroline Kölbl Erasmus Erfahrungsbericht zum Auslandsstudium/ praktikum A. Angaben zur Person Name: Vorame: Email: Schmalkalt Susanne susi.sm@hotmail.de B. Studium Studienfach: Semsterzahl (zu Beginn des Auslandsaufenthaltes):

Mehr

Erfahrungsbericht ISEP-Austausch WS 2012

Erfahrungsbericht ISEP-Austausch WS 2012 Erfahrungsbericht ISEP-Austausch WS 2012 Im Wintersemester 2012 habe ich ein Auslandssemester an der San Diego State University gemacht und konnte in den viereinhalb Monaten viele schöne Erfahrungen machen,

Mehr

Fragebogen zum Auslandsstudium - ERFAHRUNGSBERICHT -

Fragebogen zum Auslandsstudium - ERFAHRUNGSBERICHT - Fragebogen zum Auslandsstudium - ERFAHRUNGSBERICHT - Ganz bestimmt geht Euch im Laufe Eures Auslandsaufenthaltes einige Male ein "Schade, dass wir das nicht vorher wussten!" durch den Kopf. Die Informationen,

Mehr

Erfahrungsbericht Doshisha Women s College of Liberal Arts, Kyoto, Japan im Winter-Semester 2003/2004 Stephanie Appel

Erfahrungsbericht Doshisha Women s College of Liberal Arts, Kyoto, Japan im Winter-Semester 2003/2004 Stephanie Appel Erfahrungsbericht Doshisha Women s College of Liberal Arts, Kyoto, Japan im Winter-Semester 2003/2004 Stephanie Appel Vor der Abreise Vor der Abreise nach Japan gibt es noch jede Menge zu planen und zu

Mehr

Checkliste (Vor der Reise abhaken)

Checkliste (Vor der Reise abhaken) Checkliste (Vor der Reise abhaken) Kopien Personalausweis (Vor- und Rückseite) gültiger Personalausweis 4 Passbilder Krankenversicherungsnachweis: europäische Versicherungskarte Sport- und Arbeitsattest

Mehr

Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an der Universidad de León, Spanien SS 2009

Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an der Universidad de León, Spanien SS 2009 Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an der Universidad de León, Spanien SS 2009 Die Stadt León: Fangen wir einmal ganz von vorne an: - Du machst ein Auslandssemester? Wo willst du denn studieren?

Mehr

www.horizon-messe.de Studieren in der Schweiz -Handout-

www.horizon-messe.de Studieren in der Schweiz -Handout- www.horizon-messe.de Studieren in der Schweiz -Handout- INHALT Der Weg ins Ausland Zeitplan Formen des Studiums Das Schweizer Hochschulsystem Schweizer Hochschulen im internationalen Vergleich Die Auswahl

Mehr

To-Do-Liste für Tutoren im Sommersemester 2014

To-Do-Liste für Tutoren im Sommersemester 2014 To-Do-Liste für Tutoren im Sommersemester 2014 Liebe Tutoren, wir freuen uns, dass ihr in diesem Semester die Betreuung eines Austauschstudenten übernehmen werdet. Im Folgenden haben wir für euch eine

Mehr

Das Orientierungsprogramm beginnt am Dienstag, 17. September 2013. Wann? Wer? Wo?

Das Orientierungsprogramm beginnt am Dienstag, 17. September 2013. Wann? Wer? Wo? Liebe Studierende, Willkommen an der Hochschule Esslingen! Wir freuen uns, euch in Esslingen und Göppingen begrüßen zu dürfen und wünschen euch einen interessanten Aufenthalt in Deutschland. Die Mitarbeiter

Mehr

Erfahrungsbericht über ein Auslandssemester am Beijing Institute of Technology (WS2012/13)

Erfahrungsbericht über ein Auslandssemester am Beijing Institute of Technology (WS2012/13) Erfahrungsbericht über ein Auslandssemester am Beijing Institute of Technology (WS2012/13) I. Einleitung 1. Warum China Nachdem ich bereits im Rahmen meines Bachelorstudiums ein Semester im Ausland verbracht

Mehr

Ausfüllhilfe für die ESTA Beantragung zur Einreise in die Vereinigten Staaten

Ausfüllhilfe für die ESTA Beantragung zur Einreise in die Vereinigten Staaten Ausfüllhilfe für die ESTA Beantragung zur Einreise in die Vereinigten Staaten Das Heimatschutzministerium empfiehlt, sich allerspätestens 72 Stunden vor der Abreise online zu registrieren, damit die Genehmigung

Mehr

ERASMUS - Erfahrungsbericht

ERASMUS - Erfahrungsbericht ERASMUS - Erfahrungsbericht University of Jyväskylä Finnland September bis Dezember 2012 Von Eike Kieras 1 Inhaltsverzeichnis Auswahl des Landes und Bewerbung... 3 Planung... 3 Ankunft und die ersten Tage...

Mehr

Fragebogen. Community of International Business Students e.v.

Fragebogen. Community of International Business Students e.v. Fragebogen Community of International Business Students e.v. 1. Unterbringung Wo bist du gemeldet?!ich bin in Aachen gemeldet Wann sollte man mit der Wohnungssuche beginnen? Wie hast du gesucht?!man sollte

Mehr

E R A S M U S I N S P A N I E N

E R A S M U S I N S P A N I E N E R A S M U S I N S P A N I E N Aufenthalt an der Universidad de Huelva, Februar bis Juni 2010 Anreise: Wir drei Mädels sind nach der ersten Prüfungswoche an der PH Feldkirch von München nach Sevilla geflogen.

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Technische Hochschule Deggendorf Studiengang und -fach: International Management In welchem Fachsemester befinden Sie sich momentan? Im

Mehr

Université Catholique de Lille WS 11/12 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER

Université Catholique de Lille WS 11/12 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER ERASMUS Erfahrungsbericht des Instituts für Romanistik Université Catholique de Lille WS 11/12 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER Bitte nur mit dem PC (Word) ausfüllen und als Anhang per Email zurücksenden

Mehr

Name: Adrian Mrosek Gastuniversität: University of Wisconsin La Crosse (UW-L) Zeitraum: Sommersemester 2013 Studienfach: Wirtschaftswissenschaften

Name: Adrian Mrosek Gastuniversität: University of Wisconsin La Crosse (UW-L) Zeitraum: Sommersemester 2013 Studienfach: Wirtschaftswissenschaften Name: Adrian Mrosek Gastuniversität: University of Wisconsin La Crosse (UW-L) Zeitraum: Sommersemester 2013 Studienfach: Wirtschaftswissenschaften Allgemeines Prinzipiell ist es zu empfehlen sehr früh

Mehr

www.horizon-messe.de Studieren in Österreich -Handout-

www.horizon-messe.de Studieren in Österreich -Handout- www.horizon-messe.de Studieren in Österreich -Handout- INHALT Der Weg ins Ausland Zeitplan Formen des Studiums Das österreichische Hochschulsystem Österreichische Hochschulen im internationalen Vergleich

Mehr

Erfahrungsbericht. Vorgeschichte. Die Vorbereitung. Land: Frankreich. Stadt: Paris. Zeitraum: 01.08.2011-31.12.2011

Erfahrungsbericht. Vorgeschichte. Die Vorbereitung. Land: Frankreich. Stadt: Paris. Zeitraum: 01.08.2011-31.12.2011 Erfahrungsbericht Land: Frankreich Stadt: Paris Zeitraum: 01.08.2011-31.12.2011 Vorgeschichte Die Idee für das Thema meiner Masterarbeit Die französische Nouvelle Vague und deren Beziehung zum Pariser

Mehr

Fragebogen zum Auslandssemester

Fragebogen zum Auslandssemester Fragebogen zum Auslandssemester Land Russland Stadt Kaliningrad Universität Immanuel Kant University Zeitraum WS 2011/12 Fächer in Gießen Russisch, Port, BWL Russisch Sprachkurse, BWL: IT und Fächer im

Mehr

Erfahrungsbericht Victoria University Melbourne. Wintersemester 12/13

Erfahrungsbericht Victoria University Melbourne. Wintersemester 12/13 Erfahrungsbericht Victoria University Melbourne Wintersemester 12/13 Inhalt 1. Vor dem Auslandssemester...3 1.1 Bewerbung...3 1.2 Anreise und Visum...4 1.3 Unterkunft...5 1.4 Kurse wählen...6 1.5 Sonstiges...6

Mehr

Studieren im Paradies. - Erfahrungsbericht: Auslandssemester an der UCSB University of California, Santa Barbara. Isla Vista, UCSB, Santa Barbara

Studieren im Paradies. - Erfahrungsbericht: Auslandssemester an der UCSB University of California, Santa Barbara. Isla Vista, UCSB, Santa Barbara Studieren im Paradies - Erfahrungsbericht: Auslandssemester an der UCSB University of California, Santa Barbara Wer? Julian Kaiser Wann? Spring 2012 Wo? Isla Vista, UCSB, Santa Barbara Welches Semester?

Mehr

Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School

Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School Entscheidung Mein Auslandssemester habe ich an der Estonian Business School in Tallinn absolviert. Viele meiner

Mehr

ERSTE SÄTZE - FIRST SENTEN CES - PREMIÈRES PHRASES - PRIME FRASI. Können Sie das buchstabieren?/ Name schreiben

ERSTE SÄTZE - FIRST SENTEN CES - PREMIÈRES PHRASES - PRIME FRASI. Können Sie das buchstabieren?/ Name schreiben Willkommen Herzlich Willkommen Guten Tag / Grüß Gott (Süddeutsch) / Begrüßung Guten Morgen / Guten Tag / Guten Abend / Gute Nacht / Auf Wiedersehen / Hallo (informell) / Tschüss (informell) Gesprächsbeginn

Mehr

ERASMUS-SMS-Studienbericht

ERASMUS-SMS-Studienbericht ERASMUS-SMS-Studienbericht Dieser Bericht über Ihre Erfahrungen bietet für das ERASMUS-Programm wertvolle Informationen, die sowohl zukünftigen Studierenden nützen, als auch zur ständigen Verbesserung

Mehr

ERASMUS Erfahrungsbericht. University of Oulu, Finland - Spring 2013

ERASMUS Erfahrungsbericht. University of Oulu, Finland - Spring 2013 ERASMUS Erfahrungsbericht University of Oulu, Finland - Spring 2013 Univerität von Oulu Vorbereitungen in Deutschland Die Vorbereitungen für das Auslandssemester von Januar bis Mai 2013, fingen im Mai

Mehr

Erfahrungsbericht über meinen ERASMUS-Aufenthalt an der Université Paul Valery Montpellier 3 im Wintersemester 13/14.

Erfahrungsbericht über meinen ERASMUS-Aufenthalt an der Université Paul Valery Montpellier 3 im Wintersemester 13/14. Erfahrungsbericht über meinen ERASMUS-Aufenthalt an der Université Paul Valery Montpellier 3 im Wintersemester 13/14. Vorbereitung Bei der Vorbereitung eines ERASMUS-Aufenthaltes muss man sich früh genug

Mehr

Neues Aufgabenformat Say it in English

Neues Aufgabenformat Say it in English Neues Aufgabenformat Erläuternde Hinweise Ein wichtiges Ziel des Fremdsprachenunterrichts besteht darin, die Lernenden zu befähigen, Alltagssituationen im fremdsprachlichen Umfeld zu bewältigen. Aus diesem

Mehr

DAAD-Abschlussbericht

DAAD-Abschlussbericht DAAD-Abschlussbericht Christian Singer Study Abroad Semester 18.02.2008-24.06.2008 Queensland University of Technology, QUT Brisbane, Australien Student: Christian Singer DAAD-PKZ: D/07/47465 Stipendienprogramm:

Mehr

Heimatuniversität: Universidade Federal de Santa Catarina Brasilien

Heimatuniversität: Universidade Federal de Santa Catarina Brasilien Zwei Auslandsemester in Weingarten Name: Hernán Camilo Urón Santiago Heimatuniversität: Universidade Federal de Santa Catarina Brasilien Gasthochschule: Pädagogische Hochschule Weingarten Studienfach:

Mehr

Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein

Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein Im Wintersemester 2012/13 habe ich ein Auslandssemester an der Marmara Universität in Istanbul absolviert. Es war eine

Mehr

Erfahrungsbericht Bozen 2003/2004

Erfahrungsbericht Bozen 2003/2004 Erfahrungsbericht Bozen 2003/2004 Studienfach Betriebswirtschaftslehre Gastuniversität Freie Universität Bozen / Bolzano Aufenthaltsdauer 15.09.2003 bis 14.06.2004 Akademisches Jahr WS 2003 und SS 2004

Mehr

Checkliste Auslandspraktikum

Checkliste Auslandspraktikum Checkliste Auslandspraktikum Vor dem Aufenthalt 1. Kontaktaufnahme mit dem/der Studiengangskoordinator/In, Professor/Innen und Kommilitonen aus höheren Semestern In welches Land soll es gehen? Bringe ich

Mehr

First-Steps-Handbuch für Buddys

First-Steps-Handbuch für Buddys 1 Referat für internationale Angelegenheiten (RIA) Department of international Affairs (DIA) Studierendenrat der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg Postfach 4120 39016 Magdeburg Geb. 26, 1. Stock

Mehr

Checkliste Auslandsstudium

Checkliste Auslandsstudium Checkliste Auslandsstudium Vor dem Aufenthalt 1. Kontaktaufnahme mit dem/der Studiengangskoordinator/In In welches Land soll es gehen? -> Bringe ich die Sprachvoraussetzungen mit? 2. Welche Austauschprogramme

Mehr

Willkommen in Deutschland Erste Schritte vor und während deines Freiwilligendienstes

Willkommen in Deutschland Erste Schritte vor und während deines Freiwilligendienstes Willkommen in Deutschland Erste Schritte vor und während deines s 1 Willkommen in Deutschland: Erste Schritte zum Start in deinen Freiwilligendienst Liebe Freiwillige, lieber Freiwilliger, wir freuen uns,

Mehr

Erfahrungsbericht. University of California Santa Barbara (UCSB)

Erfahrungsbericht. University of California Santa Barbara (UCSB) Erfahrungsbericht University of California Santa Barbara (UCSB) Zeitraum: winter quater 2008 (02. Jan 29. März) Name: Studiengang: Kurs: Departments an der UCSB: Belegte Kurse: Natalie Kaminski kaminskn@ba-loerrach.de

Mehr

CASTLE GUARDIANS. Caring for overseas children. Castle guardians lhr gutes Gewissen

CASTLE GUARDIANS. Caring for overseas children. Castle guardians lhr gutes Gewissen CASTLE GUARDIANS Caring for overseas children Castle guardians lhr gutes Gewissen Wir bieten eine fürsorgliche Vormundschaft für Eltern, die in Übersee leben und für Ihre Kinder eine private Schule in

Mehr

Erfahrungsbericht Mein Auslandssemester in Frankreich

Erfahrungsbericht Mein Auslandssemester in Frankreich Erfahrungsbericht Mein Auslandssemester in Frankreich Heimathochschule: Fachhochschule Dortmund Gasthochschule: Sup de Co La Rochelle (ESC), Frankreich Zeitraum: 01.Sept.2011-22.Dez.2011 Studienfach: International

Mehr

Erfahrungsbericht zu meinem Auslandsaufenthalt an der University of Texas at Austin

Erfahrungsbericht zu meinem Auslandsaufenthalt an der University of Texas at Austin Erfahrungsbericht zu meinem Auslandsaufenthalt an der University of Texas at Austin Fall 2007/Spring 2008 Tanja Bauer (Magister Englische Sprachwissenschaft/Englische Kulturwissenschaft/Kulturgeographie)

Mehr

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion, Goldbacher Straße 31, 63739 Aschaffenburg Telefon:0175/402 99 88 Ihr Ansprechpartner: Wolfgang Giegerich Aschaffenburg, 31.3.2015 Oberbürgermeister

Mehr

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der Queensland University of Technology in Brisbane (Australien)

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der Queensland University of Technology in Brisbane (Australien) Erfahrungsbericht Auslandssemester an der Queensland University of Technology in Brisbane (Australien) Semester 1 (Februar Juni) 2014 Studiengang: Wirtschaftsinformatik Von Sebastian Kummle Ich hatte mir

Mehr

Finanzierung des Auslandsstudiums/ Kosten vor Ort

Finanzierung des Auslandsstudiums/ Kosten vor Ort Seite 2 von 8 Zusage die entsprechenden Dokumente der SNU auch erst recht spät, braucht diese aber z.b. für die Beantragung des Visums. Direkt in Hamburg gibt es ein Konsulat (http://www.korea-hamburg.de).

Mehr

Mein Auslandssemster an der University of Oklahoma. Florian Helff Fall 2013

Mein Auslandssemster an der University of Oklahoma. Florian Helff Fall 2013 Mein Auslandssemster an der University of Oklahoma Florian Helff Fall 2013 Gliederung 1. Die Bewerbungsphase 2. Vorbereitung auf das Semester 3. Das Studium 4. Freizeit & Reisen 5. Nach dem Semester Die

Mehr

Bewerbung, Zulassung und Einschreibung an der Universität Bayreuth

Bewerbung, Zulassung und Einschreibung an der Universität Bayreuth Bewerbung, Zulassung und Einschreibung an der Universität Bayreuth 1. Bewerbung an der Universität Bayreuth Bitte senden Sie den offiziellen Zulassungsantrag der Universität zusammen mit einem Bewerbungsschreiben

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Technische Hochschule Ingolstadt Studiengang und -fach: Luftfahrttechnik In welchem Fachsemester befinden Sie sich momentan? 2. In welchem

Mehr

Erfahrungsbericht University of Queensland, Brisbane, Australien HWS 2012 (Semester 2)

Erfahrungsbericht University of Queensland, Brisbane, Australien HWS 2012 (Semester 2) Erfahrungsbericht Studiengang: Bachelor BWL Austauschjahr/Semester: HWS 2012 Gastuniversität: University of Queensland Stadt:Brisbane Land:Australien Aus Spam- und Datenschutzgründen werden Name und E-Mail-Adresse

Mehr

Erfahrungsbericht über meinen Auslandsaufenthalt an der Colorado. Januar Mai 2011. Colorado State University Pueblo

Erfahrungsbericht über meinen Auslandsaufenthalt an der Colorado. Januar Mai 2011. Colorado State University Pueblo Erfahrungsbericht über meinen Auslandsaufenthalt an der Colorado State University Pueblo Januar Mai 2011 Heimathochschule Gasthochschule Studienfach Studienziel Semester DHBW Stuttgart Colorado State University

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

Schritte 4 international C4 8

Schritte 4 international C4 8 Schritte 4 international C4 8 An schnelle Paare können Sie die Karten unten austeilen. Die Partner schreiben auf die leeren Karten jeweils eigene Vorschläge, über die sie anschließend sprechen. Zusätzlich

Mehr

Erfahrungsbericht NBU, China 2014

Erfahrungsbericht NBU, China 2014 Kontakt: David Heid, DHBW Stuttgart Campus Horb WIW Jahrgang 2012 w12022@hb.dhbw-stuttgart.de Ningbo University, China WIW Vertiefung ITV im 5. Semester September Dezember 2014 Inhaltsüberblick 1 Vorbereitung

Mehr

ERFAHRUNGSBERICHT ZUM ERASMUS-SEMESTER AN DER LINNAEUS UNIVERSITÄT IN VÄXJÖ, SCHWEDEN (WINTERSEMESTER 2013/2014)

ERFAHRUNGSBERICHT ZUM ERASMUS-SEMESTER AN DER LINNAEUS UNIVERSITÄT IN VÄXJÖ, SCHWEDEN (WINTERSEMESTER 2013/2014) ERFAHRUNGSBERICHT ZUM ERASMUS-SEMESTER AN DER LINNAEUS UNIVERSITÄT IN VÄXJÖ, SCHWEDEN (WINTERSEMESTER 2013/2014) von Christina Schneider Master of Education Johannes Gutenberg-Universität Mainz VORBEREITUNG

Mehr

Über meinen USA Aufenthalt an der Carnegie Mellon University in Pittsburgh

Über meinen USA Aufenthalt an der Carnegie Mellon University in Pittsburgh Über meinen USA Aufenthalt an der Carnegie Mellon University in Pittsburgh Name: Heimathochschule: Gasthochschule: Christian Scheurer Universität Karlsruhe, Baden-Württemberg Carnegie Mellon University,

Mehr

Sommer 2014: ESL-Kurs für internationale Schüler vom 6. bis 26. Juli 2014

Sommer 2014: ESL-Kurs für internationale Schüler vom 6. bis 26. Juli 2014 Sommer 2014: ESL-Kurs für internationale Schüler vom 6. bis 26. Juli 2014 Der Sommerkurs des Toronto District School Board bietet eine einmalige Gelegenheit, Englisch zu lernen und kanadische Kultur zu

Mehr

Lesen Sie die Texte 1 bis 7. Wählen Sie: Ist die Person für ein Studium im Ausland?

Lesen Sie die Texte 1 bis 7. Wählen Sie: Ist die Person für ein Studium im Ausland? Lesen Teil 4 LEKTION 7 Prüfungsvorbereitung B1 Lesen Sie die Texte 1 bis 7. Wählen Sie: Ist die Person für ein Studium im Ausland? In einer Zeitschrift lesen Sie Kommentare zu einem Artikel über das Studieren

Mehr

Courses, Codes, and Credits

Courses, Codes, and Credits Info: Studieren an amerikanischen, kanadischen und australischen Universitäten Courses, Codes, and Credits Da die Kurssysteme an US-, CAN- und AUS- Universitäten ähnlich aufgebaut sind, bitte ich Sie,

Mehr

LLP/ERASMUS 2011/12 Zeitraum: WS 2011/12. Gastland: Dänemark Gastuniversität: Aalborg University

LLP/ERASMUS 2011/12 Zeitraum: WS 2011/12. Gastland: Dänemark Gastuniversität: Aalborg University LLP/ERASMUS 2011/12 Zeitraum: WS 2011/12 Gastland: Dänemark Gastuniversität: Aalborg University Programm: Erasmus via Fachbereich 11 Geowissenschaften/ Geographie studierte Fächer an Gasthochule: Urban

Mehr

etwas besonderes in ihren geschäftsausgaben steckt Entdecken Sie die american express business gold card

etwas besonderes in ihren geschäftsausgaben steckt Entdecken Sie die american express business gold card in ihren geschäftsausgaben steckt etwas besonderes Mehr liquidität, attraktive prämien und Serviceleistungen die american express business gold card ist für sie da. American Express Services Europe Limited

Mehr

Auslandsaufenthalt in Edinburgh

Auslandsaufenthalt in Edinburgh Auslandsaufenthalt in Edinburgh Mit diesem Bericht möchte ich meine Erfahrungen aus dem Ausland teilen und potenziell Interessierten bei der Entscheidung helfen, ob sich ein Auslandsaufenthalt in Edinburgh

Mehr

Fakultät für Wirtschaftsingenieurwesen 28.08.2011 21.12.2011. Copenhagen University College of Engineering. International Business Semester

Fakultät für Wirtschaftsingenieurwesen 28.08.2011 21.12.2011. Copenhagen University College of Engineering. International Business Semester Fakultät für Wirtschaftsingenieurwesen 28.08.2011 21.12.2011 Copenhagen University College of Engineering International Business Semester Ich war im Sommersemester 2011 im wunderschönen Kopenhagen und

Mehr

Erfahrungsbericht. zum Studium an der. in Brisbane, Australien. Februar Juni 2011, Julia Schmid

Erfahrungsbericht. zum Studium an der. in Brisbane, Australien. Februar Juni 2011, Julia Schmid Erfahrungsbericht zum Studium an der in Brisbane, Australien Februar Juni 2011, Julia Schmid Good day from Brisbane In meinem Erfahrungsbericht von meinem Auslandssemester in Brisbane an der Grifftith

Mehr

Erfahrungsbericht - Auslandssemester an der Santa Clara University Julia Baur WS 2012/13

Erfahrungsbericht - Auslandssemester an der Santa Clara University Julia Baur WS 2012/13 Erfahrungsbericht - Auslandssemester an der Santa Clara University Julia Baur WS 2012/13 Zunächst möchte ich jeden ermutigen sich für ein Auslandssemester zu bewerben. Das halbe Jahr das ich in Santa Clara

Mehr

Erfahrungsbericht für mein Auslandssemester in Mérida, Mexiko

Erfahrungsbericht für mein Auslandssemester in Mérida, Mexiko Erfahrungsbericht für mein Auslandssemester in Mérida, Mexiko Heimathochschule: Gasthochschule: Gastfakultät: Studienfach: Studienziel: Semester: Hochschule für Technik Stuttgart Universidad Autónoma de

Mehr

Shanghai 2011. Famulatur im Zhongshan Hospital. Christian Stallinger

Shanghai 2011. Famulatur im Zhongshan Hospital. Christian Stallinger Shanghai 2011 Famulatur im Zhongshan Hospital Christian Stallinger Nach dem Entschluss, eine Famulatur in Shanghai zu machen, begann die Organisation. Die Einladungen werden seitens der Fudan- Universität

Mehr

WELCOME IN FALMOUTH TOM HEGEN

WELCOME IN FALMOUTH TOM HEGEN WELCOME IN FALMOUTH WELCOME IN FALMOUTH FALMOUTH UNIVERSITY KOMMEN UND GEHEN VORBEREITUNG: Um ein Auslandssemester sollte man sich frühzeitig bemühen. Für die Bewerbung in Falmouth ist das Portfolio entscheidend.

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

Studium Bewerbung. Visum. Deutscher Akademischer Austauschdienst DAAD. Zwischenbericht Ken Yeboah Agyemang

Studium Bewerbung. Visum. Deutscher Akademischer Austauschdienst DAAD. Zwischenbericht Ken Yeboah Agyemang Als ich im Wintersemester 2010 mit meinem Studium Global Management begann, freute ich mich darauf nach Stellenbosch in Südafrika fliegen zu können um mein Auslandssemester dort zu verbringen. Im Sommer

Mehr

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Einstufungstest Teil 1 (Schritte 1 und 2) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 1 Guten Tag, ich bin Andreas Meier. Und wie Sie? Davide Mondini. a) heißt

Mehr

Erfahrungsbericht. Katharina.Messmer@student.fh-reutlingen.de. Jahrgang: WS 2005 / 06. Waterford Institute of Technology.

Erfahrungsbericht. Katharina.Messmer@student.fh-reutlingen.de. Jahrgang: WS 2005 / 06. Waterford Institute of Technology. Erfahrungsbericht Name: Vorname: E-Mail-Adresse: Messmer Katharina Katharina.Messmer@student.fh-reutlingen.de Heimathochschule: Studienfach: Studienziel: Semester: Fachhochschule Reutlingen Außenwirtschaft

Mehr

FINNLAND. Leben Reisen Studium. Christine Gunia

FINNLAND. Leben Reisen Studium. Christine Gunia FINNLAND 2014 Leben Reisen Studium Christine Gunia Inhalt Vorbereitungen 3 Die Reise 4 Studium 5 Reisebericht 6 Finanzen 7 Es lohnt sich! 8 Links 9 VORBEREITUNGEN Vorbereitung des Auslandsaufenthaltes,

Mehr

Dorner. Where people meet. Tanzschule. Paare Studenten Singles Senioren Specials

Dorner. Where people meet. Tanzschule. Paare Studenten Singles Senioren Specials Tanzschule Dorner Where people meet Paare Studenten Singles Senioren Specials Favoritenstraße 20 1040 Wien T: +43-664-31 33 022 E: tanz@tanzdorner.at www.tanzdorner.at Dorner All you can dance Ihre Möglickeiten:

Mehr