Die Medien Studiengänge der Steinbeis School of Management and Innovation

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die Medien Studiengänge der Steinbeis School of Management and Innovation"

Transkript

1 Die Medien Studiengänge der Steinbeis School of Management and Innovation Steinbeis-Hochschule Berlin Medien Bachelor Master of Science Digital Media Management Online-Marketing Medien MBA

2 vorwort / 01 Carsten Rasner Direktor der Steinbeis School of Management and Innovation Prof. Dr. Marc Drüner Inhaber der Professur für Innovationsmanagement und Marketing 01 / Vorwort 02 / Medien-Forschung an der Steinbeis-SMI 04 / Dreifacher Erfolg 06 / Das Studienangebot Übersicht der Medien-Studiengänge 08 / Medien Bachelor 16 / Master of Science Digital Media Management Online-Marketing 28 / Medien MBA 43 / Referenzen 44 / Die Arbeitswelt unserer Studierenden 46 / Die wichtigsten Fragen im Überblick 48 / Partner Warum wir machen, was wir machen. Und warum wir es immer wieder neu erfinden. Die Welt der Medien begeistert: Sie ist vielfältig, kreativ, dynamisch und anspruchsvoll. Wie keine andere Branche prägt sie die Gesellschaft, setzt Trends, fördert neue Technologien und bietet Raum für völlig neue Geschäftsmodelle. Der permanente Wandel, die ständige Veränderung sind nicht nur Teil, sondern Motor dieser bunten Medien-Welt. Und deshalb haben wir sie zum Kern der Next Level Education an der Steinbeis-SMI gemacht: am Puls zu bleiben, uns und unsere Studierenden immer weiter zu entwickeln, Inhalte zu hinterfragen anzupassen zu erneuern und treibender Innovator zu sein. Veränderung ist spannend. Denn sie erfordert den Mut, ständig neue Wege zu gehen. Und genau das ist unser konsequentes Konzept seit 1999 neuartige Studienmodelle, die unseren Studierenden Rüstzeug für das Management in einem schnellen Markt mitgeben. Die sie vorbereiten auf den Umgang mit agilen Strukturen, Medien-Innovationen, neuen Führungsmodellen, intelligenten Strategien und technologischen Umbrüchen. Wir sind eine Business School für Menschen, die engagiert, neugierig und hoch motiviert sind für den nächsten Schritt als Persönlichkeit, als kompetente Managerin und Manager, als Medien-Mensch und Medien-Macher. Für Erfolg in der digitalen, aber auch in der klassischen Medienwirtschaft. Willkommen an der Steinbeis-SMI. Willkommen bei der Next Level Education. Carsten Rasner Direktor Steinbeis-SMi Prof. Dr. Marc Drüner Professur für Innovationsmanagement und Marketing Medien MBA Medien Master (M. SC.) Medien Bachelor

3 02 / Steinbeis School of Management and Innovation Medien-Forschung an der Steinbeis-smi / 03 Wissenschaft, die Innovationen treibt. Konkret bündeln wir innerhalb der Next Level Education an der Steinbeis-SMI alle aktuellen Erkenntnisse der modernen Medien-Forschung. Durch unseren engen Kontakt zu zahlreichen Unternehmen aus allen Bereichen der Medienwirtschaft erhalten unsere Forschungseinrichtungen exklusive Forschungsaufträge, deren Erkenntnisse direkt auch in Ihr Studium, Ihr Unternehmen, Ihren Erfolg einfließen. App Economy Wertschöpfungsmodelle in der Medienwirtschaft Digital Natives Venture Capital Books Online International Media epublishing Entertainment & Sports Konvergenz Social Games Social Media Marketing Internet Markets Strategisches Medienmanagement Innovative Medienprodukte Geschäftsmodelle ecommerce User-Generated Content Newspaper & Journals Apps & Online-Services Crossmedia Marketing Die Welt der Medien befindet sich in einem sehr stark ausgeprägten Wandlungsprozess. Zentrale Auslöser sind nach wie vor die sich permanent verändernden technologischen Plattformen, die zu einer Vielzahl von Online-Angeboten führen. Klassische (Print-)Medien stehen dementsprechend content- und zielgruppenbezogenen Herausforderungen gegenüber, um ihre Markt stellung zu halten oder auszubauen. Prof. Dr. Bernd Eggers Professor für Integrierte Unternehmensführung und Vertriebsmanagement an der Steinbeis-smi Internet Law Digital Innovations Digitalisierung Film Paid Content NEXT LEVEL Erfahren Sie die beispiellose Verbindung von solider Ausbildung und wissenschaftlichem Anspruch garantiert durch das Steinbeis-SMI Zentrum für Marketing, Medien und Kreativwirtschaft. Netzwerk-Organisation Social Media Medienrecht Fragestellungen in dynamisch konvergierenden Branchen lassen sich nicht mit statischen Modellen der BWL oder empirisch beantworten. Deshalb suchen wir neue Modelle, um das Theoriefundament der BWL zu erweitern! Prof. Dr. Frank Keuper Professor für Betriebswirtschaftslehre, insb. Konvergenzund Strategisches Management an der Steinbeis-SMI Content as a Service Communities Controlling TV Digital Immigrants Product Design Apple Erlösmodelle Mobiles Internet Music & Radio Google, Facebook, Twitter & Co. Medienwirkungsforschung Games SEO & SEM Disruptive Innovationen Affiliate Marketing Social Networks ebooks Mobile & Telecommunication Customer Relationship Management Change Management Media managers charged with the task to develop a robust strategy face the challenge to combine creativity and imagination with rigorous analysis in a high-velocity environment. The strategy modules at SDA Bocconi, Milan, are designed to further develop the capacity of participants to reduce complexity, recognize patterns that are stable over time, and identify alternative strategic positions that build on the firm s sources of competitive advantage. Prof. Dr. Markus Venzin gast-professor für StrategieManagement an der Steinbeis-SMI und Professor an der Università Luigi Bocconi in Mailand Medien MBA Medien Master (M. SC.) Medien Bachelor

4 04 / Steinbeis School of Management and Innovation Dreifacher Erfolg / 05 Gut für Ihre Karriere. Und die Ihres Chefs. Das dynamische Dreigestirn aus Transferstudium, Medien-Expertise und Unternehmenspraxis macht den Steinbeis-SMI Studierenden zum wertvollen Impulsgeber des eigenen Unternehmens. Und rüstet ihn für die Herausforderungen der Zukunft. Es geht uns darum, einen konkreten Nutzen für die Unternehmen unserer Studierenden zu stiften sowie eine Plattform für den Dialog zwischen Wirtschaft und Wissenschaft zu bieten. Und das Rüstzeug für eine erfolgreiche Umsetzung von Ideen zu vermitteln. Prof. Dr. Marc Drüner Professor FÜR Innovationsmanagement und Marketing AN DER STEINBEIS-SMI vorteil FÜR UNTERNEHMEN Sehen und nutzen Sie Ihren Mitarbeiter als einen loyalen internen Unternehmensberater, der in seiner Projektarbeit konzentriert unternehmensrelevante Medien- und Managementprojekte analysiert, durchdenkt und implementiert. Mit dem Fundament einer wissenschaftlichen Ausbildung und Einrichtung. vorteil FÜR SIE Lernen Sie neue Wege zu gehen, auch auf Gebieten, die Ihnen völlig fremd sind. Gemeinsam mit Ihrem Fachbetreuer der Steinbeis-SMI lernen Sie, Management-Herausforderungen mit Hilfe eines durchdachten Prozesses zu lösen. Und machen sich so fit für die Anforderungen der Zukunft. vorteil FÜR die wissenschaft / Hochschule Durch die hervorragenden Projektarbeiten unserer Studierenden erreichen wir einen dynamischen Austausch zwischen Theorie und Praxis. Der gemeinsame Dialog bietet Chancen und Anregungen für neue Blickwinkel und Weiterentwicklungen sowohl für unsere Studierenden als auch für die Forschung. Die Herausforderungen der Digitalisierung bekommen Medienunternehmen tagtäglich zu spüren. Eines der großen Themen ist die Frage nach der Produktion der Zukunft. Umso spannender ist es für mich, im Rahmen meines MBA-Projekts und gemeinsam mit Burda ein innovatives und zeitgemäßes Redaktionskonzept zu entwickeln, das sowohl journalistische Qualitätsstandards als auch Effizienz garantiert, um es dann in meiner Abteilung als Pilot zu implementieren. Das Ganze mit dem Ziel einer wirksamen Vernetzung von Print, Online und Community. Gabriele Mühlen M.A. Chefredakteurin, ARD Buffet Magazin I Content Agency Food, Burda Medien Park Verlage Studierende Medien MBA, Class of MBA03 Effizienz und medienneutrale Redaktionsstrukturen, also Netzwerk-Organisationen, die beste journalistische Qualität garantieren, sind die Schlüssel unserer zukünftigen Workflows. Ich freue mich auf die Ergebnisse, die Frau Mühlen in einem gemeinsamen Pilotprojekt mit uns erforscht. Vor dem Hintergrund der Digitalisierung sind genau dies die Veränderungsprozesse, die wir zugunsten von Innovation, Qualität und Effizienz managen müssen. Reinhold G. Hubert Geschäftsführer & Herausgeber, Burda Medien Park Verlage NEXT LEVEL Entwickeln Sie mit dem Steinbeis-SMI Transferstudium Ihre Talente und Fähigkeiten. Bringen Sie mit Ihren Innovationen Ihre eigene Karriere, Ihr Unternehmen und die Medienwelt ein Stückchen weiter. Medien MBA Medien Master (M. SC.) Medien Bachelor

5 06 / Steinbeis School of Management and Innovation das studienangebot / 07 Karriere gefällig? Ihre Möglichkeiten auf einen Blick. Studiengangstypus Abschluss Studienziel Zielgruppe Medien Bachelor (B. A.) Master of Science (M. Sc.) Medien MBA Berufsbegleitendes Bachelor-Erst- Studium (grundständiger Studiengang) Bachelor of Arts (B. A.) Business Administration Eine substanzielle betriebswirtschaftliche Qualifikation, die durch top-aktuelles Medienwissen mit akademischer Fundierung ergänzt wird Professionals, die mit erster, aber auch mit viel Praxis- und Berufserfahrung den nächsten Karriereschritt anstreben Potenzialstarke Köpfe, die wissen, wie wichtig eine akademische Qualifikation in der Wirtschaft ist Digital Media Management Berufsbegleitendes, postgraduales Master- Studium (weiterbildender Master) Master of Science (M. Sc.) Professional Skills and Management Fachliche und methodische Exzellenz im Management von Medien im Zeitalter der Digitalisierung. Ergänzt durch die wichtigsten Management-Modelle und -Methoden Potenzialkräfte und Medienprofis, die nach einem ersten Studium das moderne Management digitaler Medien vertiefend studieren und beherrschen wollen Online-Marketing Berufsbegleitendes, postgraduales Master- Studium (weiterbildender Master) Master of Science (M. Sc.) Professional Skills and Management Fachliche und methodische Exzellenz in Konzeption, Planung, Steuerung und Kontrolle des Online-Marketings. Kurz: erfolgreiche Kommunikation und Vermarktung mit digitalen Medien Potenzialkräfte und Marketingprofis, die sich nach einem ersten Studium zu den gesuchten Spezialisten im Bereich Online-Marketing weiterbilden wollen Sales Professionals, die digitale Medien und Angebote vermarkten Studiendauer i. d. R. 3 Jahre 2 Jahre 2 Jahre 2 Jahre Studieninhalte Betriebswirtschaftslehre (65 %) Medienmanagement (35 %) Präsenztage und Selbststudien anteil 45 Tage über 3 Jahre + 15 Tage mediengestütztes Selbststudium p. a. Digital Media Management (60 %) Management & Wirtschaft (22 %) Personal Skills & Methoden (18 %) 50 Tage über 2 Jahre + 12 Tage mediengestütztes Selbststudium p. a. Studienorte Berlin und München Berlin, New York (optional), Mailand (optional) Zugangsvoraussetzungen Hochschulzugangsberechtigung sowie zweijährige Berufserfahrung Alternativen (mit Realschulabschluss / Meisterabschluss) siehe Studiengangsbeschreibung Teilnahme am Bewerbungsverfahren Abgeschlossenes Erst-Studium (jede Fachrichtung) Teilnahme am Bewerbungsverfahren NEXT LEVEL Egal ob Berufseinsteiger, Teamleiter, Spezialist, Führungskraft oder Unternehmer. Die Steinbeis-SMI bringt Sie mit einem maßgeschneiderten Medien-Studiengang auf Ihr persönliches Next Level. Nähere Informationen erhalten Sie unter Online-Marketing (60 %) Management & Wirtschaft (22 %) Personal Skills & Methoden (18 %) 50 Tage über 2 Jahre + 12 Tage mediengestütztes Selbststudium p. a. Berlin und München, New York (optional), Mailand (optional) Abgeschlossenes Erst-Studium (jede Fachrichtung) Teilnahme am Bewerbungsverfahren Seite 8 ff. 16 ff. 20 ff. 28 ff. Berufsbegleitendes, postgraduales General-Management-Studium Master of Business Administration (MBA) Erfolgreiche Unternehmensführung (von der Strategie über die Finanzen bis hin zum Personal) inklusive Methoden, Trends und Innovationen des modernen Medienmanagements auf Executive- Niveau Für Medienmanager auf dem Weg zum General Manager und High Potentials, die Unternehmen, Menschen und Medien innovativ führen wollen Für engagierte Führungskräfte, die lieber neue Strategien und Trends schaffen, als ihnen hinterherzulaufen General Management (48 %) Medienmanagement (35 %) Leadership (17 %) 68 Tage über 2 Jahre + 8 Tage mediengestütztes Selbststudium p. a. Berlin, New York, Mailand Abgeschlossenes Erst-Studium mindestens 2 Jahre Berufs erfahrung Teilnahme am Bewerbungsverfahren Medien MBA Medien Master (M. SC.) Medien Bachelor

6 08 / Steinbeis School of Management and Innovation Steinbeis-SMI Medien bachelor / 09 Machen Sie sich zur Sonderausgabe Ihres Fachs: Verbinden Sie betriebswirtschaftliche Kompetenz mit modernster Medien- Expertise. General Management mit Schwerpunkt BWL Leadership Medienmanagement Der Medien Bachelor Die Marktsituation Im Mediensektor steigt der Bedarf an exzellent und umfassend ausgebildeten Fachkräften stetig. Das Management von Verlagen, Agenturen, Sendern oder Produktionsfirmen lebt nicht allein von kreativen Ideen und visionären Konzepten wer aufsteigen will, muss über umfassende betriebswirtschaftliche und technische Kompetenzen verfügen. Ihr Profil Sie sind Medien-Macher, Kreativer, Kaufmann oder Marketer. Sie arbeiten im Verlag, für eine Agentur, beim Sender oder im Online-Bereich sind fest angestellt oder selbstständig. Um in Ihrer Unternehmung den nächsten Schritt zu gehen, wollen Sie Ihre medienspezifische betriebswirtschaftliche Kompetenz ausbauen. Das ermögli chen wir Ihnen mit einem Studium, welches Sie mit den wichtigsten Management- und Personal Skills ausstattet und dabei optimal mit Ihrem Beruf vereinbar ist. Das Bachelor-Programm Medien & Management richtet sich unter anderem an: Kaufmännische Mitarbeiter in Medienunternehmen Marketing- und Vertriebsmitarbeiter Fachkräfte und Spezialisten in Medienunternehmen Journalisten und Redaktionsmitarbeiter Designer, Kreative und IT-Spezialisten Projektmanager und Producer Das Programm Ob Print, TV, Film, Radio, Musik, Entertainment oder Online das Studium an der Steinbeis-SMI bietet spannende Insights und umfassende Kompetenzen für die Zukunft der Medien. Und diese Zukunft verlangt neben vielfältiger Medienexpertise immer mehr betriebswirtschaftliches Wissen. In unserem Bachelor-Programm Medien & Management verknüpfen wir die Vermittlung des betriebswirtschaftlichen Know-hows mit der Konzeptionierung und Umsetzung von innovativen Medienlösungen. So machen wir Sie zum Medienprofi der Zukunft. Ihre Chancen & Perspektiven Die rasant wachsende und sich verändernde Medienbranche braucht Macher, die wissen, wie Unternehmen funktionieren, und die im Sinne des Unternehmens wirtschaftlich agieren. Kreativität allein ist als Qualifikation nicht mehr ausreichend, fundierte betriebswirtschaftliche Kenntnisse gehören zu den Voraussetzungen. Die wertvollste Ressource eines Unternehmens sind die Mitarbeiter. Die Professionalität, die Kreativität und das Engagement der Mitarbeiter garantieren den Erfolg des Unternehmens. Der Medien Bachelor bietet eine solch umfangreiche betriebswirtschaftliche Basis. Unser Ziel ist es, Medien- Profis aufzubauen, die das Unternehmen als Ganzes verstehen. Mitarbeiter, die als Medien-Experten mit betriebswirtschaftlichem Sachverstand wahrgenommen werden. Medien MBA Medien Master (M. SC.) Medien Bachelor

7 10 / Steinbeis School of Management and Innovation Steinbeis-SMI Medien bachelor / 11 Der Medien Bachelor Curriculum Bachelor Ihr Studium Die Grundlagenphase der Bachelor-Studiengänge an der Steinbeis-SMI umfasst praxisorientierte Seminare, die alle Bereiche der Betriebswirtschaft abdecken, wie etwa Unternehmensführung, Finanzmanagement, Marketing und Personal. Diese werden durch die jeweils fach- und branchenspezifischen Seminare des Schwerpunktes ergänzt. Im Komplex Medien erforschen unsere Studierenden Mediensysteme und Medienrecht sowie die aktuellen Trends in der Medienwirtschaft. Dabei profitieren Sie von den Vorteilen unseres Erfolgsmodells, des Steinbeis-SMI Transfersystems. In diesem Best of aus Beruf, Selbst- und Präsenzstudium können Sie Ihre Zeit selbst einteilen und werden von führenden Wissenschaftlern und Praktikern der internationalen Medien-Szene persönlich betreut. Unsere Methode: Blended Learning Textbook Wissens-Basis Die Grundlagen zu einem Studienfach Seminar Das flexible Studienprinzip der Steinbeis-SMI macht es möglich, die eigenen Praxiserfahrungen mit fundiertem Wissen zu ergänzen, und wappnet so für die Herausforderungen der heutigen Medienbranche. Der Transfer-Ansatz hat sich dabei im Rahmen des berufsbegleitenden Studiums für mich ausgezeichnet bewährt. Daniel Czapski Controlling, Bayern Digital Radio GmbH Alumnus Medien Bachelor, Class of 2006-I Vertiefung, Diskurs, Case Studies und Best Practice Ihr Fahrplan zum Erfolg Zugangsvoraussetzungen: Hochschulzugangsberechtigung sowie zweijährige Berufspraxis / alternativ auch mit Realschulabschluss (+ Ausbildung und danach drei Jahre Berufserfahrung), Meisterabschluss oder staatl. geprüftem Be triebs wirt möglich / Teilnahme am Bewerbungsverfahren Studiendauer: i. d. R. 3 Jahre Studienorte: Berlin und München Präsenztage: 45 Tage (alle 6 8 Wochen, i. d. R. von Donnerstag bis Sonntag) Abschluss: Bachelor of Arts (B. A.), 180 ECTS-Punkte Aufbau: Master- / MBA-Studium Wissens-analyse Reflexion und Analyse im Unternehmen Wissens-transfer Umsetzung und Anwendung im Projekt Betriebswirtschaftliches Kern studium Orientierung, Perspektiven und Methoden: Der Steinbeis-SMI Navigator; moderne Betriebswirtschaftslehre, Management und Wettbewerb; Volkswirtschaftslehre unser (globales) Wirtschaftssystem verstehen; Recht welche Rechtsfragen Betriebswirte beantworten müssen; Push 1: das Steinbeis-SMI Push-Programm die erste Kompetenz-Messung (individuell) Innovationen, Unternehmertum und Wettbewerbsfähigkeit: Innovationen und Innovationsmanagement; Unternehmens- führung Management-Methoden, Prozesse und Strategi- en; Marketing Konsumenten, Märkte und Instrumente; internationales Management; Push 2: die erste Beratung, das erste Coaching (individuell) Medien-Fokus Medien- und Kommunikationstheorie: Medienwirkung; Gesellschaft und Medien; Medien und Wirtschaft; moderne Theorien innerhalb der Kommunikations- und Medienwissenschaft; Grund- lagen der Kommunikationswissenschaft; Kommunikationspolitik Medienmärkte und Wettbewerbsstrategie: Medienmärkte und ihre Merkmale; Spezifika und Merkmale von Medienpro- dukten und Medienproduktion; Strategien und Trends: TV und Film, Radio und Musik, Print; New Media (Online und Mobile Media); T.I.M.E-Strategien und konvergente Medienangebote Mediensysteme und Medienrecht: Medienstruktur und Medien- recht in Deutschland und Europa; Medienfinanzierung und Förderung; Rundfunk-, Presse-, Wettbewerbs- & Mar- kenrecht; Digitalisierung und Medienrecht; Urheberrecht; Auswirkungen medienrechtlicher Fragestellungen auf das Medienmanagement Optionale Zusatzkurse Technologie, Media, Marketing und Management Kolloquien zur Vorbereitung auf die Projektarbeit Projektarbeit Projektspezifikation Google AdWords-Workshop Module aus den Vertiefungen Marketing, Management & Innovation, IT Managemet Studienarbeit detaillierte Informationen zum curriculum im Internet: Finanzen, Finanzierung und Business Pläne: Der Steinbeis-SMI Mathematik-und-Statistik-Refresher (optional); Wirtschafts- mathe und Wirtschaftsstatistik die man in der Wirtschaft und dem Wirtschaftsstudium braucht; Accounting und Con- trolling Rechnungswesen, Controlling und Kennzahlen; Finanzmanagement Investieren und Finanzieren; Kosten- und Leistungsrechnung Kalkulieren und Budgetieren Organisation, Führung und ich: Personalmanagement Mitar- beiter organisieren und führen; Organisation und Projektma- nagement; Corporate Social Responsibility; Teamarbeit, Kom- munikation und Konflikte; Push 3: Ergebnisse, Entwicklungen und Entscheidungen (individuelles Karriere-Coaching) Medienmanagement im digitalen Zeitalter: Besonderheiten des Managements von Medienunternehmen; Innovationspro- zess und Instrumente; Innovationen in der Medienbranche; Mediennutzungsverhalten und Nutzer-Typologie; Digi- talisierung als Innovationstreiber; Digitale Strategien von Medienunternehmen Online-Marketing und Social Media: der Online-Consumer; Online-Advertising; Online-Media; Online-Tracking und -Controlling; Social Media Werbung, Werbewirkung und Mediaplanung und -analyse: Werbe- planung und -controlling; Neuro-Marketing und Werbe- wirkung; der Mediamarkt in Deutschland und Europa; strategische Mediaplanung; Zielgruppenanalyse; Wettbe- werbsanalyse; taktische Mediaplanung Refresher English, Business English z. B. Summer Denmark Bachelor Thesis Medien MBA Medien Master (M. SC.) Medien Bachelor

8 12 / Steinbeis School of Management and Innovation Steinbeis-SMI Medien bachelor / 13 Ihre Möglichkeiten zur Anerkennung von Studienleistungen. Bayerische Akademie für Werbung und Marketing (BAW) Studierende können Leistungen aus bereits absolvierten BAW-Programmen anerkennen lassen. Seit 2004 kooperieren die Steinbeis-SMI und die BAW eng miteinander. Optimal werden die Programme der BAW mit den Studiengängen der Steinbeis- SMI im Bereich Marketing, Medien, PR und Sales verzahnt. Studieren ohne Berufserfahrung Ebenso gemeinsam mit der BAW wurde das work&study-programm initiiert, das sich an Teilnehmer mit allgemeiner Hochschulreife (ohne Berufserfahrung) richtet. Mit diesem Modell haben Sie die Möglichkeit, innerhalb von vier Jahren zwei qualifizierende Abschlüsse zu erwerben. An den Wochenenden absolvieren die Teilnehmer ein BAW-Fachprogramm, im Anschluss studieren sie im Medien Bachelor der Steinbeis-SMI. Während des Studiums zum Medien Bachelor sammeln die Studierenden Praxiserfahrung und sind als Praktikant, Volontär, Trainee oder Festangestellter in die Aufgaben und Projekte ihres Unternehmens integriert. Konferenz der Akademien (KdA) Die erfolgreiche Zusammenarbeit mit der BAW wurde im Jahr 2006 auf alle Mitgliedsakademien der Konferenz der Akademien (KdA) ausgeweitet. Absolventen dieser Akademien haben die Möglichkeit, Leistungen aus dem absolvierten KdA- Programm anerkennen zu lassen. Weitere Anerkennungsmöglichkeiten Studienleistungen aus bereits absolvierten Studiengängen bzw. Weiterbildungen können nach Einzelfallprüfung unter Umständen auf ein Bachelor- Studium an der Steinbeis-SMI angerechnet werden. Neue Impulse für die Praxis. Im Gespräch mit Michael Zacharski. Zur Person: Michael Zacharski ist beim deutschen Marktführer im Bereich Außenwerbung, der Ströer AG, zuständig für den nationalen Vertrieb digitaler Out-of-Home Medien und betreut dort die Publicis/VivaKi-Agenturgruppe. Davor war er ebenfalls im Vertrieb im klassischen Plakatbereich bei der Kölner Außenwerbefirma Stadt - kultur GmbH tätig. Außerdem leitet er seit nun mehr als 4 Jahren die Eventagentur Sugar Events in München. Ein BWL-Studium mit dem Beruf zu kombinieren, finde ich genial. Die Praxisnähe des Medien Bachelors ermöglicht eine direkte Umsetzung des Gelernten in meine tägliche Arbeit. Ich habe gelernt, Dinge durch eigenen Antrieb in Angriff zu nehmen und zu verbessern. Das ist eine Grundvoraussetzung, um beruflich Neues leisten zu können. Michael Zacharski Ströer Digital Media GmbH Studierender Medien Bachelor, Class of 2012-I Mit welcher Motivation und mit welchen Zielen haben Sie sich für den Medien Bachelor entschieden? Das Konzept der engen Verzahnung zwischen Theorie und Praxis habe ich als die für mich einzig passende Variante empfunden. Außerdem hat mich die tolle persönliche Betreuung überzeugt. Auch die Möglichkeit, sich umfassend fachlich sowie persönlich weiterzuentwickeln, ist ein unschlagbares Plus an der Steinbeis-SMI. Wovon profitieren Sie heute im Beruf am meisten vom Medien Bachelor? Am meisten profitiere ich von sofort anwendbarem Wissen und dem sehr detailliert vermittelten Fachwissen aus den Bereichen der Medienbranche. Was waren Ihre schönsten Steinbeis-SMI Momente? Meine schönsten Steinbeis-SMI Momente habe ich bis jetzt mit meinen Studienkollegen erlebt. Man lernt hier sehr viele interessante Leute aus der gleichen oder einer ähnlichen Branche kennen. Ein starker Zusammenhalt und Teamgefühl werden gepflegt. Das motiviert ungemein. Medien MBA Medien Master (M. SC.) Medien Bachelor

9 14 / Steinbeis School of Management and Innovation Steinbeis-SMI Medien bachelor / 15 Karriere machen in der Buchbranche. Im Gespräch mit Monika Kolb-Klausch. Zur Person: Als Bildungsdirektorin des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels ist Monika Kolb-Klausch Ansprechpartnerin in allen Fragen der Aus- und Weiterbildung innerhalb der Buchbranche. Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels ist das Sprachrohr sowie der Berufsverband der Branche. Insgesamt sind rund Verlage und Buchhandlungen im Börsenverein organisiert. Frau Kolb, als Bildungsdirektorin des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels sind Sie an der Buchbranche ganz nah dran. Was bewegt die Branche derzeit am meisten? Die gesamte Branche befindet sich in einem umfassenden Wandel. Sowohl die klassischen Printformate als auch die fortschreitende Digitalisierung bedeuten gleichzeitig große Chancen und Herausforderungen in einer einzigartigen Vielfalt. So lassen sich etwa neue Vertriebswege erschließen, mit denen es möglich ist, dem Endkunden direkt und passgenau aufbereitete Inhalte zu bieten. E-Book, E-Journal, App und andere interaktive Formate haben sich etabliert und bewährt. Jedes Unternehmen der Branche, ob großer Verlag oder kleine Buchhandlung, hört heute den Appell, die Zukunft immer wieder neu zu denken und mitzugestalten. Eine Buchbranche, die es schafft, die Innovationen von heute mit den Erfahrungen von gestern zu vereinen, ist meiner Ansicht nach jeder Herausforderung gewachsen. Was raten Sie Berufseinsteigern und Berufstätigen der Buchbranche? Seien Sie neugierig, begeistern Sie sich für Veränderungsprozesse und qualifizieren Sie sich stetig weiter. Eine vielfältige Kompetenz der Mitarbeiter erhöht Qualifizierter und vielseitig ausgebildeter Nachwuchs ist begehrt und auch andere Branchen versäumen es nicht, Nachwuchsgewinnung zu betreiben. Monika Kolb-Klausch Bildungsdirektorin des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels e. V. die Chancen der einzelnen Unternehmen, aber auch die eigenen Chancen im Literaturbetrieb. Genau hier setzen die Bachelorstudiengänge Buchhandels-/Verlags- und Medienmanagement an, die der mediacampus frankfurt in Kooperation mit der Steinbeis-SMI anbietet. Und was empfehlen Sie andererseits Unternehmen der Branche? Die Demografie macht vor den Unternehmen in der Buchbranche keinen Halt. Qualifizierter und vielseitig ausgebildeter Nachwuchs ist begehrt und auch andere Branchen versäumen es nicht, Nachwuchsgewinnung zu betreiben. Für Unternehmen der Buch- und Medienbranche bringen junge Talente viele neue Ideen, vor allem aber eine andere Medienkompetenz mit. Durch diesen Kompetenzmix lassen sich die zukünftigen Herausforderungen der Branche deutlich besser gestalten. Grund genug für die Unternehmen der Branche, über Ausbildung und Nachwuchsgewinnung nachzudenken und aktiv zu werden, junge Menschen zu fördern und zu fordern. Best Practice-Projektarbeiten im Bachelor. So profitieren Studierende und Unternehmen. Und welches Thema wählen Sie? Kerstin Dinauer Alumna Medien Bachelor, Class of 2008-II, Mittelbayerische Zeitung Projekt: Erstellung eines Konzeptes zur Kundenbindung durch elektronische Medien am Beispiel der Mittelbayerische Verlag KG. Alexander Baum Alumnus Medien Bachelor, Class of 2009-II, Berlin Online Stadtportal GmbH & Co. KG Projekt: Der gläserne Konsument im Web 2.0. Ein Bachelor-Studium zahlt sich auch für Sie aus: Management & Medien Know-How: Der Medien Bachelor verbindet mit seiner spezifischen Ausrichtung optimal medienrelevantes Wissen mit kaufmännischer Kom- petenz. Hinzu kommt der Vorteil eines berufsbeglei- tenden Studiums: On the job kann das Wissen sofort angewandt werden. Praxisorientierte Seminare: In den Seminaren werden die erarbeiteten Inhalte vertieft, praxisorientierte Fallstudi- en bearbeitet und die unternehmensrelevanten Fragen diskutiert. Studieren ohne Abitur: Im Bachelor können Sie auch ohne Abitur studieren. Knapp 20 Prozent aller Steinbeis-SMI Studierenden erreichen auf diesem Weg ihren ersten akademischen Abschluss. Matthias Hütköper Student Medien Bachelor, Class of 2009-II, Iqm media marketing Projekt: Variable Vergütung in Zielvereinbarungen exemplarisch dargestellt an Hand eines mittelständischen Medienvermarkters. Michael Ahrens Alumnus Medien Bachelor, Class of 2008-I, Norddeutscher Rundfunk Projekt: Zielgruppenanalyse mittels Sekundärforschung am Fallbeispiel NDR 1 Radio MV. Transferstudium: Ein wesentlicher Bestandteil der selbstgesteuerten Lernphasen im Bachelor-Programm der Steinbeis-SMI sind die Transfer-Dokumentation- Reports (TDR). Neben Übungsaufgaben analysieren Sie in jedem Studienfach, wie das jeweilige Thema in Ihrer unmittelbaren Praxis umgesetzt wird. Somit wird aus der Theorie erlebbare Realität. Anerkennungsmöglichkeiten: Im Bachelor-Studium haben Sie die Möglichkeit, bereits erbrachte Leistungen aus absolvierten Studiengängen und Weiterbildungsmaß- nahmen anrechnen zu lassen. Dies gilt für Weiter- bildungen, die nach Ihrem Schulabschluss oder nach Ihrer Ausbildung absolviert wurden. Auf diese Weise können Sie Ihr Studium an der Steinbeis-SMI ggf. um einzelne Präsenzphasen oder sogar um ein bis zwei Semester verkürzen. Medien MBA Medien Master (M. SC.) Medien Bachelor

10 16 / Steinbeis School of Management and Innovation Steinbeis-SMI Medien Master (M.Sc.) / 17 Die digitale Welt eröffnet viele Möglichkeiten. Zum Beispiel Ihre Karriere. Digital Media Management Digital Management Online-Marketing + Spezialisierung Leadership General Management Die Medien Master (M. Sc.) für Professionals Die Marktsituation Die Digitalisierung verändert alle Mediengattungen und sie verändert Unternehmen, Konsumenten und Märkte. Sie bedingt völlig neue Produktions-, Innovations- und Marketingprozesse. Jeden Tag, jede Sekunde entstehen durch sie neue Produkte sowie strategische und organisatorische Herausforderungen: global, kreativ, dynamisch, hochtechnologisiert und häufig völlig überraschend. Unternehmen und Mitarbeiter, die in diesem Zeitalter nicht nur mithalten, sondern es selbst gestalten wollen, brauchen ein neues, umfassendes Skill-Set. Mit den Medien Master-Programmen für Professionals in Digital Media Management oder Online-Marketing entwickeln Sie genau diese Kompetenzen. Ihr Profil Sie haben bereits ein Bachelor-, Magister- bzw. Diplomstudium abgschlossen und sind in einem traditionellen Medienunternehmen tätig, das sich für den digitalen Wettbewerb rüstet, oder arbeiten in jungen Start-up-Strukturen an der Vermarktung neuer digitaler Produkte und Dienstleistungen: Online- und New Media-Spezialisten aus klassischen und digitalen Medien-Unternehmen Potenzialstarke Köpfe, die Online-Projekte in ihren Unternehmen vorantreiben oder für Digitalisierung verantwortlich sind Entwickler, Software- und Technologie-Spezialisten Journalisten, Kreative, Werber, Content-Macher, die sich fit für das digitale Zeitalter machen wollen Online-Marketing Profis Verantwortliche für Business Development Beteiligungs-Manager Selbstständige, Gründer und Jungunternehmer im Digital Business Berater für Marketing und digitale Organisationen Das Programm Total Digital herausragendes Wissen für die neue Medien- Zukunft: Mit unseren beiden Medien Master-Programmen für die digitalen Medien geben Sie Ihrer Karriere den digitalen Schliff, ohne sie unterbrechen zu müssen. International führende Wissenschaftler und renommierte Branchen-Experten statten Sie mit herausragenden Fachkompetenzen und einzigartigem Expertenwissen aus, das Sie zur Spitzenkraft für digitale Medien macht. Dabei haben Sie die Wahl zwischen zwei Programmvarianten: Digital Media Management: das Programm für substanzielle Expertise und modernes Management in digitalen Strukturen Online-Marketing: der erste universitäre und berufsbegleitende Master für Online-Marketing in Europa Das Studium gliedert sich in eine Grundlagenphase und das spezialisierte Kernstudium. Die Projektarbeit schließt mit der Master Thesis ab. Ihre Chancen & Perspektiven In einem Wort: Ausgezeichnet. Erstmals in Europa werden mit einem einmaligen Curriculum alle Themenfelder vermittelt, die den Erfolg im digitalen Wettbewerb sicherstellen. Stets auf dem aktuellsten Stand vermittelt von digitalen Könnern und Experten für die Digital Business Experten der Zukunft. Medien Master (M. SC.) Medien MBA Medien Master (M. SC.)

11 18 / Steinbeis School of Management and Innovation Steinbeis-SMI MasteR Digital Media Management / 19 Der Master Digital Media Management Curriculum Master Digital Media Management (M. Sc.) Ihr Studium Medien, Menschen und Märkte im Zeitalter der Digitalisierung verstehen. Operatives, digitales Handwerkszeug tatsächlich beherrschen. Projekte und Innovationen konkret umsetzen. Diese drei Eckpfeiler waren unsere Leitgedanken, als wir gemeinsam mit führenden Medienunternehmen den ersten Master Digital Media Management an der Steinbeis-SMI entwickelt haben. Das integrierte Digital Project bietet den Studierenden die Möglichkeit, Erlerntes bereits während des Masterstudiums im Beruf praktisch umzusetzen. Der Master Digital Media Management der Steinbeis- SMI ebnet mir nach meinem BWL-Studium den Weg für eine berufliche Laufbahn in digitalen Strukturen. Die praxisorientierten Vorlesungen während der Präsenzphasen und der intensive Austausch mit den Kommilitonen liefern regelmäßig unmittelbare Anknüpfungspunkte für meine tägliche Arbeit. Zudem schätze ich die Möglichkeit, mein berufliches und persönliches Netzwerk zu erweitern. Alexander Solisch Projektmanager Online, Produktentwicklung, göttinger tageblatt media gmbh Studierender Master Digital Media Management, Class of 2012-II Unsere Methoden Der Steinbeis-SMI Master ist optimal mit dem Beruf zu vereinbaren modular, zeitlich flexibel, mit hohen Selbststudienanteilen und intensiven Kurzpräsenzen. Grundsätzlich bauen die Seminarpräsenzen auf einer Selbststudienphase auf, in der wir eigens entwickeltes Studienmaterial einsetzen. Das Selbstlernmaterial wird durch Coaching, Lernanleitungen und Fachberatung begleitet. Darüber hinaus bearbeiten die Studierenden selbstverständlich Steinbeis-typisch unternehmensrelevante Projekte. Durch diesen Transfer wird sichergestellt, dass die Teilnehmer Wissen tatsächlich als Manager anwenden können und gleichzeitig praxisorientiert einen Nutzen für ihre Unternehmen stiften. Dieses Konzept nennen wir Blended Kernmodule Digital Media Management: Developing the digital Manager and Entrepreneur (Digitale) Medien-Märkte, Mediensysteme und Kontext: Medien-Märkte verstehen; Medienrecht und Me- diensystem; Mediennutzung und Rezeption im digitalen Zeitalter; The T.I.M.E.S. Industry; Zusam- menspiel von Marketing, Medien, Branding, Entertainment etc.; CSR in der Medienwirtschaft Online-Marketing & Social Media: Display Marketing; Affiliate Mar- keting; Search Engine Marketing; Social Media Marketing; Customer Relationship Management The Future of (New) Media Digitale Innovationen: Die Zukunft der medientechnischen Konvergenz: Online, Mobile, E-Commerce, Technologie und Innovationen; die Zukunft klassischer Medien im digitalen Zeitalter: Märkte, Trends, Innovationen und Strategien Marketing-Methoden für die digitale Medienwirtschaft: Marktkommuni- kation und Werbung; Markenfüh- rung im Zeitalter der Digitalisierung; Marketing; Mobile Marke- ting; PR für digitale Innovationen Management & Methoden: ökonomische, methodische und kommunikative Kompetenz Management Fundamentals: Unternehmensführung mit System und Weitblick steuern Volkswirtschaftslehre gesamtwirtschaftliche Zusammenhänge analysieren und verstehen Finance Kalkulieren, Budgetieren, Finanzieren, Investieren und Steuerung Internationales und interkulturelles Management Innovation von der Idee zur erfolgreichen Markteinführung Wahlmodule Digital Entrepreneurship: Gründung und Entwicklung von digitalen Geschäftsmodellen; Market Re- search and Trendscouting; Product Design und Product Mana gement; Finanzierung und Steuerung von digitalen Geschäftsmodellen; die Herausforderung Talent und Füh- rung in der digitalen Wirtschaft; Winning the Pitch Das digitale Projekt: Konzeption einer digitalen Geschäftsidee inkl. Business Plan und Realisierungs- Strategie Methoden & Personal Skills: Quantitative und qualitative Forschungsmethoden Führung und Kommunikation Mitarbeiter, Kunden und Teams gewinnen Projektmanagement Projekte erfolgreich realisieren Moderation und Präsentation professionelle und begeisternde Interaktion Studierende im Studiengang Digital Media Management können über das Pflicht-Curriculum hinaus optionale Zusatzmodule aus den unten dargestellten Wahlmodulen belegen. Verhandeln, Präsentieren und kommunizieren wie man im Verkauf überzeugt Sales Management Vertriebssysteme und -strukturen erfolgreich managen Steinbeis-SMI Marketing Fundamentals Medien Master (M. SC.) Medien MBA Medien Master (M. SC.) Ihr Fahrplan zum Erfolg Zugangsvoraussetzungen: Abgeschlossenes Hochschulstudium (Universität, Fachhochschule oder vergleichbarer Abschluss) / erfolgreiche Teilnahme am Bewerbungsverfahren Studiendauer: 2 Jahre Studienorte: Berlin, optional: New York, Mailand Leistungsnachweise: Klausuren, Präsentationen, Case Studies und eine Studienarbeit zur wissenschaftlichen Fundierung der Projektarbeit. Zum Abschluss des Studiums wird das Unternehmensprojekt in der Master Thesis dokumentiert. Mit der mündlichen Verteidigung der Master Thesis endet das Studium. Public Relations and Corporate Communication Projektarbeit Strategic Management: Business & Corporate Bocconi Milano (Italy) Management & School of Business, New York University Projektspezifikation Studienarbeit master Thesis Präsenztage: 50 Tage über 2 Jahre (alle 4 6 Wochen, i. d. R. von Donnerstag bis Sonntag) Abschluss: Master of Science (M. Sc.), 120 ECTS-Punkte Aufbau: MBA-Studium, Promotions-Studium detaillierte Informationen zum curriculum im Internet:

12 20 / Steinbeis School of Management and Innovation Steinbeis-SMI master Online-Marketing / 21 Der Master Online-Marketing Curriculum Master Online-Marketing (M. Sc.) Der Master Online-Marketing an der Steinbeis-SMI bringt mich sowohl fachlich als auch durch den Austausch mit meinen Kommilitonen weiter. Es ist spannend zu hören, wie in anderen Unternehmen und Branchen die Herausforderungen, die eine digitale Welt mit sich bringt, gemeistert werden. Anne Foerges Talent Acquisition Specialist, Medtronic GmbH Studierende Master Online-Marketing, Class of 2012-III Ihr Studium Online-Marketing stellt völlig neue Fragen und verlangt kreative Antworten. Deshalb wird neben den digitalen Marketing- und Technologie-Themen auch ein Schwerpunkt auf den Bereich strategisches und operatives Marketing sowie das Verständnis des modernen Online-Users (Mobile Native, Digital Native oder Digital Immigrant) gelegt. Im Rahmen unseres Transferstudiums setzt dann jeder Studierende ein konkretes Projekt mit innovativer Online-Marketing-Strategie um. Ergänzt wird der Master Online-Marketing durch intensive Studieneinheiten im Bereich Management und Methoden, in denen betriebswirtschaftliche, personale und methodische Kompetenzen vermittelt werden. Unsere Methoden Der Steinbeis-SMI Master ist optimal mit dem Beruf zu vereinbaren modular, zeitlich flexibel, mit hohen Selbststudienanteilen und intensiven Kurzpräsenzen. Grundsätzlich bauen die Seminarpräsenzen auf einer Selbststudienphase auf, in der wir eigens entwickeltes Studienmaterial einsetzen. Das Selbstlernmaterial wird durch Coaching, Lernanleitungen und Fachberatung begleitet. Darüber hinaus bearbeiten die Studierenden selbstverständlich Steinbeis-typisch unternehmensrelevante Projekte. Durch diesen Transfer wird sichergestellt, dass die Teilnehmer Wissen tatsächlich als Manager anwenden können und gleichzeitig praxisorientiert einen Nutzen für ihre Unternehmen stiften. Dieses Konzept nennen wir Blended Kernmodule Master Online-Marketing: Wir qualifizieren die Zukunft des Marketings. Die Professionals, die alle suchen. Marketing-Methoden für die digitale Medienwirtschaft: Marktkommu- nikation und Werbung; Marken- führung im Zeitalter der Digi- talisierung; Marketing; Mobile Marketing; PR für digitale Innovationen (Digitale) Medien-Märkte, Mediensysteme und Kontext: Medien-Märkte verstehen; Medienrecht und Medien- system; Mediennutzung und Rezeption im digitalen Zeitalter; The T.I.M.E.S. Industry; Zusammenspiel von Marke- ting, Medien, Branding, Entertainment etc.; CSR in der Medienwirtschaft Management Fundamentals: Unternehmensführung mit System und Weitblick steuern Volkswirtschaftslehre gesamtwirtschaftliche Zusammenhänge analysieren und verstehen Finance Kalkulieren, Budgetieren, Finanzieren, Investieren und Steuerung Internationales und interkulturelles Management Innovation von der Idee zur erfolgreichen Markteinführung Studierende im Studiengang Online-Marketing können über das Pflicht-Curriculum hinaus optionale Zusatzmodule aus den unten dargestellten Wahlmodulen belegen. Verhandeln, Präsentieren und kommunizieren wie man im Verkauf überzeugt Online-Marketing & Social Media: Display Marketing; Affiliate Mar- keting; Search Engine Marketing; Social Media Marketing; Custo- mer Relationship Management The Future of (New) Media Digitale Innovationen: Die Zukunft der medientechnischen Konvergenz: Online, Mobile, e-commerce, Technologie und Innovationen; die Zukunft klassischer Medien im digitalen Zeitalter: Märkte, Trends, Innovationen und Strategien Management & Methoden: ökonomische, methodische und kommunikative Kompetenz Wahlmodule Sales Management Vertriebssysteme und -strukturen erfolgreich managen Steinbeis-SMI Marketing-Fundamentals: Marketing-Theorien und Marke- ting-paradigmen; Verhalten relevan- ter Austauschpartner: Kundenver- ständnis; Konkurrenzverhalten und Stakeholder; Strategisches Marke- ting; The Marketing Case Course Das Online-Marketing Projekt: Entwicklung und Umsetzung einer innovativen Online-Marketing- Strategie Methoden & Personal Skills: Quantitative und qualitative Forschungsmethoden Führung und Kommunikation Mitarbeiter, Kunden und Teams gewinnen Projektmanagement Projekte erfolgreich realisieren Moderation und Präsentation professionelle und begeisternde Interaktion Digital Entrepreneurship - Wie man digitale Unternehmen erfolgreich gründet und führt Medien Master (M. SC.) Medien MBA Medien Master (M. SC.) Ihr Fahrplan zum Erfolg Zugangsvoraussetzungen: Abgeschlossenes Hochschulstudium (Universität, Fachhochschule oder vergleichbarer Abschluss) / erfolgreiche Teilnahme am Bewerbungsverfahren Studiendauer: 2 Jahre Studienorte: Berlin, München, optional: New York, Mailand Leistungsnachweise: Klausuren, Präsentationen, Case Studies und eine Studienarbeit zur wissenschaftlichen Fundierung der Projektarbeit. Zum Abschluss des Studiums wird das Unternehmensprojekt in der Master Thesis dokumentiert. Mit der mündlichen Verteidigung der Master Thesis endet das Studium. Public Relations and Corporate Communication Projektarbeit Strategic Management: Business & Corporate Bocconi Milano (Italy) Management & School of Business, New York University Projektspezifikation Studienarbeit master Thesis Präsenztage: 50 Tage über 2 Jahre (alle 4 6 Wochen, i. d. R. von Donnerstag bis Sonntag) Abschluss: Master of Science (M. Sc.), 120 ECTS-Punkte Aufbau: MBA-Studium, Promotions-Studium detaillierte Informationen zum curriculum im Internet:

13 22 / Steinbeis School of Management and Innovation Steinbeis-SMI Master / 23 Die Medienwelt der Zukunft mitgestalten. Im Gespräch mit Frank Penning. Trends erkennen lernen. Im Gespräch mit Christoph Köpernick. Sie beschäftigen sich beruflich seit vielen Jahren mit technischen und kommerziellen Aspekten der Digitalisierung. Was sind momentan die zentralen Entwicklungen? Zu den klassischen Medien wie Print oder TV sind eine Viehlzahl von neuen Plattformen und digitalen Angeboten hinzugekommen. So nutzen heute etwa 60 Prozent aller Zuschauer während des Fernsehens einen zweiten Bildschirm wie den Laptop, das Smartphone oder Tablet, um gleichzeitig weitere Informationen abzurufen. Der digitale Markt wächst und entwickelt sich ständig weiter. Gibt es die eine Digitalisierungsstrategie, die Medienunternehmen Erfolg verspricht? Wir bei der ProSiebenSat.1 Group verfolgen seit mehreren Jahren eine klare Digitalstrategie. Dabei hat der Konzern einen entscheidenden Vorteil gegenüber anderen Medienhäusern: Das Fernsehen. TV ist das Herzstück des Unternehmens und ergänzt sich perfekt mit dem digitalen Bereich. Die Gruppe hat so die Möglichkeit neue Produkte, wie unsere Online-Games, über die Sender bewerben zu können. Derzeit sind Sie bei der ProSiebenSat.1 Media AG tätig und beschäftigen sich mit den Entwicklungen eines Fernsehunternehmens zu einem digitalen Entertainment Haus. Welche Herausforderungen erwarten Sie in diesem Zusammenhang? Die Erfolge der ProSieben- Sat.1 Group zeigen, dass es wichtig ist, eine Strategie klar zu formulieren und konsequent umzusetzen. Das fängt Langfristig erfolgreiche Geschäftsmodelle in den Medien entstehen durch den Mut, Neues auszuprobieren. Frank Penning Geschäftsführer ProSiebenSat.1 Applications GmbH Dozent an der Steinbeis-SMI schon bei den Volontären an. Sie lernen bei ProSiebenSat.1 von Anfang an übergreifend zu denken und gemeinsame Konzepte für den TV- und Diversifikationsbereich zu entwickeln. Diese Idee zieht sich auch durch alle anderen Geschäftsbereiche. So schafft der Konzern es, seine TV- Power zu nutzen, um die digitale Strategie auszubauen. Das Resultat sind Erfolgsmodelle wie die Social-TV- Plattform Connect, über die sich Zuschauer von The Voice während des Fernsehens per Laptop oder mobile Device gleichzeitig mit Freunden über das Format austauschen und mitvoten können. Gibt es Erfolgsfaktoren für Medienunternehmen, wie mit den aktuellen Herausforderungen am besten umgegangen werden sollte? Grundvoraussetzung ist es, die richtigen Leute an Bord zu haben, die einen solchen Transformationsprozess erfolgreich gestalten können. Bei der ProSiebenSat.1 Group arbeiten viele kreative Köpfe, die permanent neue Ideen und Businessmodelle entwickeln. Ein erfolgreiches Beispiel dafür ist der Venture-Bereich. ProSiebenSat.1 übergibt hier Medialeistung an ausgewählte Start- Up-Unternehmen und erhält dafür eine Umsatz- und/oder Unternehmensbeteiligung. Die Marke Zalando ist dafür ein Vorzeigebeispiel. Zur Person: Christoph Köpernick ist Senior Consultant Digital Media bei der atkon AG und Gründer von Locadeo. Die Geschäftsidee von Locadeo das algorithmisch-optimierte Beziehungsmanagement mit Geschenken und gemeinsamen Erlebnissen hat er im Master-Studiengang Digital Media Management an der Steinbeis-SMI entwickelt. Die Steinbeis-SMI schafft es, einzigartige Persönlichkeiten zusammenzubringen und eine äußerst innovationsfördernde Atmosphäre aufzubauen. Mit dem Digital Project hat jeder die Chance, ein erfolgreiches Digital Business für sich oder sein Unternehmen zu entwickeln. Christoph Köpernick Senior Consultant Digital Media, atkon AG/ Gründer, Locadeo Alumnus Master Digital Media Management, Class of 2011-I Herr Köpernick, mit welcher Motivation und mit welchen Zielen haben Sie sich für den Master Digital Media Management entschieden? Meine im Job gesammelte Erfahrung wollte ich mit einem weiteren Studium veredeln und mit einem anerkannten Abschluss krönen. Ich wollte lernen, wie Trends schneller erkannt, tiefer analysiert und gezielter im Unternehmen genutzt werden können. Ebenso ging es mir darum, die Erfolgsmessung des Einsatzes von digitalen Medien in PR, Kommunikation und Online- Marketing zu untersuchen. Das berufsbegleitende Masterstudium der Steinbeis-SMI ist dafür wie geschaffen. Wovon profitieren Sie heute im Beruf am meisten vom Master Digital Media Management? Mit der erstklassigen Ausbildung im Studium kann ich im daily business auf unglaublich viel wertvollen Input zurückgreifen. Außerdem habe ich meine Präsentationsfähigkeiten weiter perfektioniert und mir das Arbeiten unter Zeitdruck angeeignet. Die vielen neuen Kontakte zu Studierenden und Dozenten möchte ich auch über das Studium hinaus nicht missen. Die Steinbeis-SMI schafft es, einzigartige Persönlichkeiten zusammenzubringen und Ideen zu fördern. Mit dem Digital Project hat jeder die Chance, ein erfolgreiches Digital Business für sich oder sein Unternehmen zu entwickeln. Was waren Ihre schönsten Master-Momente? Sicherlich gehört da die Studienreise an die Stern School of Business nach New York dazu! Die beeindruckt sowohl durch die Seminare als auch durch die Besuche bei Unternehmen. Aber auch das gemeinsame Glas Bier nach einem langen Seminartag in Berlin oder die Pitch-Präsentation meiner Geschäftsidee im Rahmen des Digital Projects vor Dozenten und Kommilitonen sind echte Highlights. Medien Master (M. SC.) Medien MBA Medien Master (M. SC.)

14 24 / Steinbeis School of Management and Innovation Steinbeis-SMI master / 25 Der Medien Manager von morgen. Im Gespräch mit Cathrin Vischer. Zum Unternehmen: Die Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck GmbH ist ein Familienunternehmen mit Sitz in Deutschland. Sie ist in mehr als 80 Ländern tätig und publiziert in klassischen und elektronischen Medien, die der Information und Wissensvermittlung, der Bildung und der Unterhaltung dienen. Für die Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck GmbH hat die Steinbeis-SMI im Bereich Executive Education kundenspezifische Trainingsprogramme entwickelt, über die Führungskräfte und Mitarbeiter zu aktuellen Medienthemen und grundlegenden Managementfähigkeiten qualifiziert werden. Die Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck besteht aus einer Vielzahl von Gesellschaften: neben den Publikumsverlagen gehören die Bereiche Bildung & Wissenschaft und Digitale, Informationen & Services jeweils national und international zur Verlagsgruppe. Wie meistern Sie in Ihrem Unternehmen die große Herausforderung Digitalisierung? Ein wichtiger Erfolgsfaktor ist die Vernetzung der Mitarbeiter und Führungskräfte über die Gesellschaften und Geschäftsbereiche hinweg. Hier bieten wir im Rahmen unserer internen PE-Programme gezielte Formate an, die den Fachaustausch und die Diskussion über Lösungen fördern. Die Vernetzung unserer Beteiligungen findet regional, national, aber auch international statt beispielsweise durch den Holtzbrinck CTO Day oder den Holtzbrinck CMO Day. In Ihrer Tätigkeit als Head of HR Marketing and Development der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck verantworten Sie die Rekrutierung neuer und die Entwicklung bestehender Holtzbrinck Mitarbeiter. Welchen Einfluss haben die aktuellen Branchenentwicklungen auf die Personalarbeit Ihres Unternehmens? sionellen Background mitbringen und zum jeweiligen Unternehmen passen. Wir legen auf der anderen Seite sehr viel Wert auf eine konsequente, interne Personalentwicklung im Rahmen unseres Holtzbrinck Campus, wo wir für unsere Mitarbeiter aus allen Geschäftsbereichen Trainings und Personalentwicklungsprogramme für die Bereiche digitale Medien, Online Marketing, SEO, Social Media, Mobile etc. anbieten. Was zeichnet einen zukunftsorientierten und erfolgreichen Medien Manager für Sie aus? Neben Qualität und Professionalität ist die Leidenschaft für Medien und die digitalen Innovationen unabdingbar. Ebenso gehören der Wille, Neues zu bewegen, Veränderungen voranzutreiben und Erreichtes immer wieder in Frage zu stellen, zu den Anforderungen, die wir an zukunftsorientierte Medien Manager stellen. Vor dem Hintergrund der Schnelligkeit und Innovationskraft unserer Branche sind Flexibilität, kreatives Querdenken und konsequente Marktorientierung weitere wichtige Aspekte, die erfolgreiche Medien Manager auszeichnen. Wir legen viel Wert auf konsequente Personalentwicklung im Rahmen des Holtzbrinck Campus. Neben Qualität und Professionalität ist die Leidenschaft für Medien und die digitalen Innovationen unabdingbar. Kreatives Querdenken und konsequente Marktorientierung sind zentrale Aspekte, die erfolgreiche Medien Manager auszeichnen. Cathrin Vischer Head of HR Marketing and Development der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck Medien Master (M. SC.) Medien MBA Medien Master (M. SC.) Je gemischter ein Team, desto ideenreicher und innovativer die Ergebnisse. Wir rekrutieren dazu zum einen gezielt Mitarbeiter von außen, die einen starken profes- Zur Person: Cathrin Vischer leitet den Bereich Personalentwicklung und -marketing bei der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck. Die studierte Betriebswirtin arbeitete sechs Jahre lang als Managerin Human Resources in einer Unternehmensberatung. Seit 2000 ist sie bei der Verlagsgruppe tätig.

15 26 / Steinbeis School of Management and Innovation Steinbeis-SMI master / 27 New Media im Steinbeis-SMI Master. Im Gespräch mit Prof. Dr. Marc Drüner. Best Practice-Projektarbeiten im Master. So profitieren Studierende und Unternehmen. Und welches Thema wählen Sie? Zur Person: Prof. Dr. Marc Drüner ist Geschäftsführender Gesellschafter von trommsdorff + drüner, innovation + marketing consultants GmbH (t+d). An der Steinbeis-SMI hat er die Professur für Innovationsmanagement und Marketing inne und beschäftigt sich in seiner Forschung mit der Entwicklung und Vermarktung von Innovationen, der Entstehung von Trends sowie der Bedeutung der neuen Medien. Facebook, Twitter & Co.: Wie verändern Social Networks das Management? Das klassische Marketing kannte bisher nur eine Kommunikationsrichtung: die zum Kunden. Was der Kunde zu sagen hatte, erfuhr man als Unternehmen schlimmstenfalls erst im Beschwerdemanagement. Die Integration von sozialen Netzwerken geht über das reine Marketing hinaus; Themenfelder wie Social Recruiting, Customer Care, Employer Branding etc. können und müssen über diese Plattformen gespielt werden. Was sind die aktuellen Themen und Trends im Online- Marketing? Ganz klar die Kombination von social, local und mobile. Social also die Empfehlung von Freunden beschleunigt Kaufprozesse. Local-based Services erkennen den Standort des Kunden und empfehlen Produkte und Dienstleistungen, die zu ihm passen. Schlussendlich sorgt die verbreitete Nutzung von Smartphones für eine Die Integration von sozialen Netzwerken geht über das reine Marketing hinaus; Themenfelder wie Social Recruiting, Customer Care, Employer Branding etc. können und müssen über diese Plattformen gespielt werden. Prof. Dr. Marc Drüner Professor für Innovationsmanagement und Marketing an der Steinbeis-SMI Optimierung aller Online-Services hinsichtlich mobiler Anwendbarkeit, z. B. wenn es um die Bezahlung per Smartphone geht. Welchen Herausforderungen müssen sich Unternehmen aus Ihrer Sicht künftig stellen? Die Messbarkeit aller Maßnahmen, ob on- oder offline, wird eine zentrale Rolle spielen nur so können laufende Aktionen auf Erfolg überprüft und angepasst werden. Zudem werden Kunden nicht mehr ihre Produkte suchen, sondern die Produkte müssen ihre Kunden finden. Sogenannte Brand Ambassadors werden diesen Prozess maßgeblich beeinflussen, sprich: Empfehlungen von glaubwürdigen Produktanwendern. Facebook ist dabei noch nicht das Ende der Fahnenstange. Es werden weitere Plattformen folgen, ihre Bedeutung wird sich weg vom Kommunikationsvehikel zum Servicetool hin verschieben. Diese Verhältnisse werden einer langfristigen Budgetplanung bedürfen. Ute Stahl Studierende Master Digital Media Management, Class of 2011-III, coma2 e-branding Projekt: Strategisches Marketingkonzept zur Erschließung neuer Geschäftsfelder für die Online- Agentur coma2 e-branding. Carolin Heuckmann Studierende Master Digital Media Management, Class of 2011-III, Karl Dahm & Partner GmbH Projekt: Online-Marketing Strategie für das Unternehmen Karl Dahm & Partner GmbH. Warum ein Steinbeis-SMI Master sich für Sie auszahlt: Qualifizierung für Ihre Profession: Die Medien Master (M. Sc.) qualifizieren für konkrete Berufsbilder, Profes- sionen im Medienmanagement. Wir wollen mit diesem innovativen Konzept, das von der Wirtschaft in der Kon- sequenz des Bologna-Prozesses verstärkt gefordert wird, die besten Spezialisten und Manager für die entscheiden- den Positionen im digitalen Medienmanagement und Online-Marketing ausbilden. Flexibilität: Der Steinbeis-SMI Master ist optimal mit dem Beruf zu vereinbaren modular, zeitlich flexibel, mit hohen Selbststudienanteilen und intensiven Kurz- präsenzen. Grundsätzlich bauen die Seminarpräsenzen auf einer Selbststudienphase auf, in der wir eigens entwickeltes Studienmaterial einsetzen. Das Selbstlern- material wird durch Coaching, Lernanleitungen und Fachberatung begleitet. Matthias Fleischer Studierender Master Online-Marketing, Class of 2011-I, Daimler AG Projekt: Branded Content Distribution Systematische Analyse kritischer Erfolgsfaktoren eines alternativen Online-Marketing-Instruments im Media Management der Daimler AG. Franz Pastorius Studierender Master Digital Media Management, Class of 2012-I, State of Georgia European Office Projekt: Stammtisch-Sport: Ein Businessplan. Expertise: Neben den Fokus-Themen wie Digital Media Management und Online-Marketing, die direkt auf Ihre Management- und Fachaufgaben einzahlen, be- steht circa ein Viertel des Programms aus den Kompe- tenzfeldern Management, Methoden sowie Kommuni- kation und Führung. Innovation: Unterstützt durch die Transferprofessoren werden innovative Lösungen und Konzepte für die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen erarbeitet wissenschaftlich und methodisch fundiert. Der Master of Science ist jetzt noch flexibler gestaltet und geht auf Ihre Bedürfnisse ein. In Zukunft können Sie durch Wahlmodule Ihr Stu- dium noch stärker an Ihre Anforderungen anpassen. Medien Master (M. SC.) Medien MBA Medien Master (M. SC.)

16 28 / Steinbeis School of Management and Innovation Steinbeis-SMI Medien mba / 29 Volles Programm für Medienmacher. Der Medien MBA der Steinbeis-SMI: seit 1999 das führende Programm in Europa. Der Medien MBA Die Marktsituation Die Ansprüche an Führungskräfte in der Medienbranche steigen. Die Digitalisierung verändert alle Sektoren der Medienwirtschaft und sie verändert Unternehmen, Konsumenten und Märkte. Angesichts dieser rapiden Veränderungen wandeln sich auch die Ansprüche an Führungskräfte: Sie tragen mehr Verantwortung, müssen über ein umfangreiches Spezialwissen verfügen und sich neben den anfallenden Managementaufgaben auch über die aktuellen Veränderungen und Neuerungen einer sich ständig wandelnden und wachsenden Medienwelt auf dem Laufenden halten. Um unsere moderne Medienwelt mitzugestalten, benötigen Medienmanager heute neben herausragendem Fachwissen deshalb vor allem eines: die Fähigkeit, Visionen für die sich rasant wandelnde Branche entwickeln zu können und strategisch zu agieren. Genau das bietet Ihnen unser Medien MBA. Das Programm Der Medien MBA der Steinbeis-SMI ist in seiner Art führend in Europa. Durch ein zukunftsweisendes Studienkonzept, mit professionellem Coaching und Mentoring, wertvollen Netzwerken, aktuellem Medienmanagement-Wissen und innovativen Praxisprojekten eröffnet der Medien MBA Studierenden und Unternehmen neue Perspektiven. Unser Ziel ist dabei stets die Verbindung zwischen anspruchsvoller Lehre und aktuellem Wissenstransfer. Denn Medienmanager, die übergreifende Verantwortung übernehmen wollen, brauchen General Management-, Leadership- und Medien-Kompetenz. Genau das vermittelt die Steinbeis-SMI. General Management Medien Management Ihr Profil Für unseren Medien MBA suchen wir die Denker und Gestalter der Medienwelt. Bei uns werden Sie zum kompetenten Macher ausgebildet, der strategisch lenken und dabei auf einen umfassenden Fundus an crossmedialem Wissen zurückgreifen kann. Sie sind eine engagierte Führungs- und Fachkraft, die übergreifende Verantwortung im Unternehmen übernehmen will. Sie haben ein Studium abgeschlossen und können mindestens zwei Jahre Berufserfahrung aufweisen als: Ihre Chancen & Perspektiven Bis heute haben mehr als 150 europäische Medien-Unternehmen ihre besten Führungskräfte und Experten in den Medien MBA entsendet, die bei uns ihre Management- Kompetenz, Innovationskraft und umfassende Medien- Expertise einbringen und vertiefen. Unser Ziel ist es, herausragende Führungskräfte zu entwickeln, die in Organisationen den Unterschied machen: echte Marktführer. Profitieren auch Sie von einem Netzwerk mit über 500 Medien MBA-Absolventen, Studierenden und Experten. Medien MBA Leadership Führungskraft und Medienmanager Experte und High Potential Unternehmer und Freiberufler Berater, Journalist oder Kreativer

17 30 / Steinbeis School of Management and Innovation Steinbeis-SMI Medien mba / Das MBA Konzept / 31 Der Medien MBA Google, Apple und Facebook verändern unsere Business- Modelle von traditionellen Industrien genauso wie von Content-Publishern. Ein Studium an der Steinbeis-SMI Berlin hilft, die neuen Herausforderungen zu meistern: Ich fühle mich auf die Zukunft des Content-Publishing und auf mein persönliches Next Level sehr gut vorbereitet. Thomas Forster Teamleiter Online-Redaktion, Hansgrohe SE Alumnus Medien MBA01 Das MBA-Konzept der Steinbeis-SMI. Strategisch führen, Organisationen gestalten, Führungskraft stärken. Strategisches Management, Organisationsentwicklung und Leadership sind die wesentlichen Entwicklungsfelder für unsere MBA-Studierenden selbstverständlich verknüpft mit Innovationsmanagement, betriebswirtschaftlicher Expertise sowie ausgewiesenen Kenntnissen im Medienmanagement. Bei diesen essenziellen Managementfunktionen wollen wir im MBA exzellente Kompetenzen entwickeln. Unsere Absolventen sollen im Markt einen Unterschied machen. Intensive Präsenzen für Austausch, Netzwerk und Training. Unser Lernprinzip im berufsbegleitenden MBA: Durch gut organisierten Präsenzunterricht geben wir Raum für Wissensaneignung und Austausch mit Professoren, Experten und Mitstudierenden. Außerdem wollen wir aktives Networking ermöglichen, reale Case Studies integrieren und in verhaltensorientierten Seminaren Führungssituationen trainieren. Das Steinbeis-SMI MBA-Studium weist 68 Präsenztage auf, die berufsverträglich auf 4 Semester verteilt sind. Durch die intelligente Studienorganisation ist der MBA an der Steinbeis-SMI optimal mit dem Berufsalltag von engagierten Unternehmern, Führungskräften und High Potentials vereinbar. Ihr Studium Unsere Methoden Die Business Plan-Struktur des Steinbeis-SMI MBA fördert unternehmerische Projektarbeiten und umfassende Unternehmer-Kompetenzen. Wir statten Sie mit allem nötigen Wissen aus, das Sie benötigen, um ein Unternehmen erfolgreich zu führen von der Strategie über die Finanzen bis hin zum Personal. An der Steinbeis-SMI lernen Sie dazu die Methoden, Trends und Innovationen des modernen Medienmanagements auf Executive-Niveau. Deshalb fußt unsere Ausbildung zum Medien MBA auf drei Säulen: General Management, Medienmanagement und Leadership. Die Programme erstrecken sich auf vier modular aufgebaute Semester. Dabei kombinieren wir die wichtigsten Aspekte der Unternehmens- und Mitarbeiterführung eines klassischen MBA-Programms mit innovativen Strategien und Methoden des Medienmanagements. Ungefähr 65 % des Studiums behandeln typische General Management-Themen (Strategie, Finanzen, Marketing, Organisation, Führung etc.), sodass unsere Teilnehmer befähigt werden, Unternehmen und Organisationen jeder Art zu führen. Diese Seminare werden teilweise mit Studierenden der anderen Steinbeis-SMI Vertiefungen belegt, was zu einem branchen- und funktionsübergreifenden Austausch führt. Unsere Studierenden schätzen diese Erweiterung ihres Netzwerks sehr. Ein Drittel des Studiums setzt sich auf hohem fachlichem Niveau mit Fragen des Medienmanagements auseinander. Hier lernen, interagieren und diskutieren Sie mit führenden Wissenschaftlern, Medien-Experten und -Managern auf Augenhöhe. Durch den transferorientierten Ansatz werden Karriere, Qualifizierung und Unternehmensziele miteinander vereint. Die Abfolge der Präsenzen folgt konsequent einer Business Plan-Struktur. Die Seminare begleiten logisch die Projektarbeit und stellen somit einen unternehmerisch wertvollen Transfer sicher. Wie in einem innovationsgetriebenen Business Plan durchlaufen unsere Studierenden die Fächer Innovationsmanagement, Marktanalyse, Strategiemanagement, Marketing, Organisation und Finance. Flankiert von Fächern, die typische Querschnittsfunktionen und -kompetenzen von Managern sind wie Recht, IT, VWL, International Management etc. Im Steinbeis-SMI MBA werden im Studium und im Projekt Ideen entwickelt, Märkte analysiert, Strategien definiert, Marketingkonzepte umgesetzt und Finanzpläne durchdacht. Somit vermitteln wir General Management-Kompetenzen anschaulich an realen Projekten und Management-Herausforderungen. Wer den Steinbeis-SMI MBA durchlaufen hat, beherrscht ganzheitliches Management, das Innovationen, Wachstum und Wettbewerbsfähigkeit fördert, weil er es im Studium gelernt und transferiert hat. Phasen Idee Analyse Strategie Projekt Vermarktung Organisation Finanzen Medien MBA Ihr Fahrplan zum Erfolg General Management und Programm-Fokus: Medienmanagement Zugangsvoraussetzungen: Abgeschlossenes Hochschulstudium (Universität, Fachhochschule oder vergleichbarer Abschluss) / 2 Jahre Berufserfahrung (in der Regel nach dem Erst- Studium), erfolgreiche Teilnahme am Bewerbungsverfahren Studiendauer: 2 Jahre Präsenztage: 68 Präsenztage über 2 Jahre (alle 4 6 Wochen, i. d. R. von Donnerstag bis Sonntag) Studienorte: Berlin, New York, Mailand Leistungsnachweise: Klausuren, Präsentationen, Transferarbeiten, Case Studies, Studienarbeit, Master Thesis, mündliche Abschlussprüfung Abschluss: Master of Business Administration (MBA), 90 ECTS-Punkte Aufbau: Promotions-Studium Studienfächer InnovatioNSmanagement MarKTforschunG / Markt und Management Strategisches Management Marketing Organisationsmanagement Querschnittskomponenten: Recht, Volkswirtschaftslehre, IT, International Management Leadership Skills: Change Management, Mitarbeiterführung, Führung der eigenen Person Präsenz: Mit individueller Vor- und Nachbereitung Finance, Accounting und Controlling

18 32 / Steinbeis School of Management and Innovation Steinbeis-SMI Medien mba / 33 Der Medien MBA Der Medien MBA Das General Management Curriculum: Strategischer Weitblick, Operative Exzellenz und Führungs-Kraft Das Media Management Curriculum: Medien strategisch verstehen und Innovationen intelligent nutzen Neue Management Perspektiven: Das Auftakt-Modul des MBA-Programms an der Steinbeis-SMI Die strategische Perspektive: Grundlagen der strategi- schen Unternehmensführung Die unternehmerische Perspektive: Entrepreneurship Die gesamtwirtschaftliche Perspektive: Managerial Economics Die Leadership Perspektive: Persönlichkeit und Führung 1 Die individuelle Perspektive: Ihr MBA Individuelle Stärken, Perspektiven und Entwicklungsweg Rahmenbedingungen: Was Management und Führung beeinflusst Volkswirtschaftslehre für Führungskräfte: Makroökonomie, Mikroökonomie und Management Wirtschaftsrechtliches Wissen und Herausforderungen für das Management Arbeitsrecht für Führungskräfte und Organisationen Unternehmensethik und Werte Trends erkennen Innovationen managen Trendforschung und Analyse Market Research Innovationsmanagement Strategisch führen und unternehmerisch handeln Wettbewerbsfähigkeit und Wettbewerbsstrategien entwi- ckeln: Business Strategies Gesamtunternehmensstrategien und -initiativen realisieren: Corporate Strategies Strategien entwickeln Strategien umsetzen Der Strategie-Plan Planen und steuern finanzieren und investieren: Die Finanzperspektive Financial Accounting für Führungskräfte Financial Analysis Unternehmensplanung und Unternehmenssteuerung Finanzielle Steuerungssysteme etablieren und nutzen Corporate Finance: Unternehmen und Projekte finanzieren Corporate Finance 2: Investitionen planen und managen Der finanzielle Business Plan Kunden verstehen und Märkte erobern: Das neue Marketing Innovatives Marketing und Sales Management Online-Marketing and Social Media: Marketing Management 2 Der Marketing-Plan Strukturieren, optimieren und organisieren: Wie Sie eine agile Organisation gestalten Information System Management Die fitte Unternehmensorganisation Operations Management Qualitätsmanagement Die internationale Perspektive: Global Learning was wir aus anderen (Management-)Kulturen lernen können International Management and Global Leadership Foreign Trade: Der Markt ist die Welt. Globale Marketingstrategien Cross Cultural Management Die internationale Analyse, Perspektive und Strategie Führen und Verändern: Ihre Rolle als moderne Führungsund Veränderungskraft Leadership: Die Kunst der verantwortlichen und begeis- ternden Mitarbeiterführung Organisationen entwickeln, verändern und gestalten Strategisches Personalmanagement und Personalentwicklung Präsentieren und Verhandeln: Als Person überzeugen und gewinnen Rhetorik Verhandlungsführung Persönlichkeitsentwicklung: Wo stehe ich? Wo will ich hin? Wie nutze ich meine Stärken? Mein individueller Karriere- und Entwicklungsplan Umsetzen und Transfer Coaching und Consulting Die Idee des Transferstudiums: Das unternehmensrelevante Projekt erfolgreich managen Ihr unternehmerischer Erfolgsfahrplan: Karriere und Unternehmenserfolg verknüpfen das Projekt identifizieren Methoden für unternehmensrelevante Projekte: Analysieren, Strukturieren, Lösen, Präsentieren Projekt-Coaching: systematische Beratung und Unterstützung bei der Projektbearbeitung Strategisches, funktionales und operatives Medienmanagement Strategisches Medienmanagement für alle Mediengattungen im Zeitalter der Digitalisierung Finanzierung, Steuerung und Controlling in Medienunternehmen Marketing & Sales in Medienunternehmen Leadership & Change Management in Zeiten des (Medien-)Wandels Media Markets, Systems, Context & Principles Medien-Märkte verstehen: national und international digital und analog Medienrecht und Mediensystem: national, europäisch und international betrachtet Understanding the Audience: Mediennutzung und Rezeption im digitalen Zeitalter Wahlmodule 3 Wahlmodule 2 sind Pflicht. 1 ist Kür. Alle sind belegbar. Digital Entrepreneurship: Wie man digitale Unternehmen erfolgreich gründet und führt Gründung und Entwicklung von digitalen Geschäftsmodellen Market Research and Trendscouting Product Design und Product Management Finanzierung und Steuerung von digitalen Geschäftsmodellen Die Herausforderung Talent und Führung in der digitalen Wirtschaft Winning the Pitch Projektarbeit Online-Marketing & Social Media Online-Marketing & Social Media im Überblick Display Marketing Affiliate Marketing Search Engine Marketing Social Media Marketing Customer Relationship Management T.I.M.E.S.: Wie Telekommunikation, IT, Medien, Entertainment und Services konvergieren The Convergence of Content: Das Zusammenspiel von Marketing, Medien, Branding, Entertainment etc. Medien, Führung und Verantwortung: Corporate Social Responsibilty in der Medienwirtschaft The Future of (New) Media Die Zukunft von Fernsehen und Radio (Broadcasting): Märkte, Trends, Innovationen und Strategien Die Zukunft der Entertainment-Industry: Music, Film, Sports, Games etc. Die Zukunft von Print: Wie Zeitungen, Zeitschriften und Buchverlage die digitale Zukunft meistern Die Zukunft der medientechnischen Konvergenz: Online, Mobile, E-Commerce, Technologie und Innovationen Marketing-Methoden für die digitale Medienwirtschaft Marktkommunikation und Werbung digital und kreativ Markenführung im Zeitalter der Digitalisierung Marketing Mobile Marketing Public Relations für digitale Innovationen Medien MBA Projektspezifikation Studienarbeit master master Thesis Thesis detaillierte Informationen zum curriculum im Internet: detaillierte Informationen zum curriculum im Internet:

19 34 / Steinbeis School of Management and Innovation Steinbeis-SMI on Management & Leadership / 35 Steinbeis-SMI on Management & Leadership. Im Gespräch mit Carsten Rasner, Direktor der Steinbeis-SMI. Zur Person: Carsten Rasner leitet die Steinbeis School of Management and Innovation seit ihrer Gründung. Mit dem weltweit ersten Medien MBA startete er 1999 die erfolgreiche Arbeit als Direktor an der Steinbeis-Hochschule und baute das Institut zu einer Business School mit zahlreichen Wirtschaftskooperationen und Forschungslehrstühlen aus. Carsten Rasner hat an verschiedenen internationalen Hochschulen unterrichtet und zahlreiche Publikationen veröffentlicht, u. a. auf den Gebieten Strategische Unternehmensführung, Entrepreneurship und Marketing. Was zeichnet den MBA der Steinbeis-SMI aus? Es ist die Grundüberzeugung, dass es heute und erst recht in der Zukunft keine einfachen Antworten mehr gibt. Weder in unserer Gesellschaft, in der Wirtschaft, in den Unternehmen noch im Miteinander von Führungskraft und Mitarbeitern. Die Welt ist nicht schwarz-weiß, nicht digital und schon gar nicht linear. Sie ist extrem dynamisch, unvorhersehbar und wirklich schwer zu meistern. Insofern ist der MBA der Steinbeis-SMI mit Sicherheit kein Meister der Geschäfts-Verwaltung (Business Administration), sondern ein Meister der Führung in unsicheren Zeiten. Was zeichnet denn diese Führungskräfte aus, die die Steinbeis-SMI hervorbringt? Für mich sind es drei wesentliche Dinge: Erstens: Die Fähigkeit, in unsicheren Zeiten das Schiff sicher, mit Weitsicht (d. h. strategisch) zu steuern und gleichzeitig aktiv Veränderungen zu gestalten. Gute Führungskräfte müssen Veränderungsdruck ertragen, viele Handlungsoptionen kennen, um schließlich intelligent und nachhaltig zu agieren. Gute Manager bringen heute sehr viel Tolerance for Ambiguity mit; d. h., sie sind auch in der Lage, mit Widersprüchlichkeiten und Konflikten umzugehen. Gleichzeitig müssen sie Innovatoren und Wachstumstreiber sein und die wichtigste Seite des Geschäfts die Zukunft gestalten. Zweitens: Führungs-Kraft und Charisma. Wem folgen wir gerne und mit Überzeugung? Menschen, die uns überzeugen. Menschen, die begeistern, uns als Mensch verstehen und ansprechen. Das sind auch Führungskräfte, die zum richtigen Zeitpunkt unbequem sind und eben auch Unbequemes durchsetzen können. Wer das verantwortungsvoll, überzeugend und eben ehrlich macht, der gewinnt sein Team für jede unternehmerische Herausforderung. Und drittens: Substanz und Können. Neben der Führungsstärke glaube ich fest daran, dass Mitarbeiter den Führungskräften folgen, die etwas können. Wir sind begeistert von denen, die smart sind und die ihre Entscheidung mit Substanz und Fachwissen treffen. Es geht nicht um Detailfragen aber es geht um ein hohes Maß an Sachverstand. Fachkompetenz ist heute gerade im Management und insbesondere im Marketing gefragt. Wer hier nicht auf der Höhe der Zeit ist, betriebswirtschaftlich kompetent agiert und wichtige Trends kennt, der verliert nicht nur bei den Mitarbeitern und Kunden, sondern auch im Wettbewerb. Wie vermitteln Sie das? Unser MBA lebt von dem Mix unterschiedlicher didaktischer Elemente. Natürlich haben wir eine Vielzahl fachlich orientierter Seminare mit wirklich herausragenden Executive-Dozenten. Diese kombinieren wir mit verhaltensorientierten Trainings, die unsere MBA-Kandidaten in ihrer Persönlichkeitsentwicklung zur Top-Füh- Wer Wissen konsequent anwendet, wer eine reale Herausforderung des Unternehmens löst, um sich daran zu beweisen, macht genau den Schritt, den wir von uns und unseren Studierenden erwarten: den Karriereschritt, den Schritt auf den persönlichen Next Level. Carsten Rasner Direktor der Steinbeis School of Management and Innovation rungskraft unterstützen. Hinzu kommt ein individuelles Coaching, mit dem wir die systematische Karriere- Entwicklung eines jeden Teilnehmers fördern. Unsere MBA-Studierenden befinden sich mit dem Studium in einer für sie elementar wichtigen Veränderungsphase; diese wollen wir verantwortungsvoll und gezielt begleiten. Neben der Kraft des einmaligen Steinbeis-SMI Netzwerks ist die internationale Komponente mit unseren Top- Business-School Partnern extrem wichtig, da interkulturelles Verständnis, Innovationen in anderen Ländern und globale Strategien für moderne Führungskräfte äußerst relevant sind. Neben all diesen Lernfeldern ist das Transferprojekt für uns und unsere Teilnehmer die wichtigste Herausforderung, an der sie und das bestätigen mir alle Absolventen am meisten wachsen. Wer Wissen konsequent anwendet, wer eine reale Herausforderung des Unternehmens löst, um sich daran zu beweisen, macht genau den Schritt, den wir von uns und unseren Studierenden erwarten: den Karriereschritt, den Schritt auf den persönlichen Next Level. Medien MBA

20 36 / Steinbeis School of Management and Innovation Steinbeis-SMI Medien mba / 37 Führungspersönlichkeit werden. Im Gespräch mit Eric Mantei. Vom Studierenden zum Verlagsleiter. Im Gespräch mit Peter Gerich. Zur Person: Zum Zeitpunkt seines MBA-Programmstarts war Eric Mantei Mediaplaner bei der SERVICEPLAN Agenturgruppe, einem Programmpartner der Steinbeis-SMI. Während des Studiums wechselte er zur Verkaufsleitung Digitale Medien der Süddeutschen Zeitung. Mit Ende des Studiums kam der nächste Karriereschritt: In der Funktion als Head of Sales Media Agencies verantwortet er nun den Aufbau eines neuen Vertriebsumfelds bei der PAYBACK GmbH in München. Zur Person: Peter Gerich, Alumnus Medien MBA, Class of 2007, verantwortet als Verlagsleiter die HORIZONT Medien, die der Verlagsgruppe Deutscher Fachverlag (dfv) angehören. Damit leitet er das Vertriebs- und Anzeigengeschäft sowie das Marketing der gesamten HORIZONT Titelgruppe. Zuvor war er als Senior Account Director beim TVund Online-Vermarkter der ProSiebenSat.1 Media AG, SevenOne Media, für medienübergreifende Kommunikationslösungen zuständig kam er als Verlagsleiter für Sportswear International zum Deutschen Fachverlag (dfv). Der Medien MBA ist 3-in-1: Wissensstifter, Netzwerkschaffer und Katalysator für den Erfolg. Ich schaue stolz und erfüllt zurück auf zwei Jahre voller Highlights. Eric Mantei Head of Sales Media Agencies, PAYBACK GmbH Alumnus Medien MBA, Class of 2010 Die Steinbeis-SMI hat mich geschult, Zusammenhänge der Medienbranche ganzheitlich zu erkennen. Und damit den Grundstein gelegt, zur Führungskraft zu reifen. Peter Gerich Verlagsleiter Horizont-Medien Alumnus Medien MBA, Class of 2007 Mit welcher Motivation und mit welchen Zielen haben Sie sich für den Medien MBA entschieden? Der wesentliche Impuls, den Medien MBA berufsbegleitend zu absolvieren, entstand aus der Motivation, die eigene Fachkompetenz um exklusives Know-how auszubauen. Der attraktive Studienort Berlin mit moderner Fakultät erleichterte die Entscheidung ungemein. Highlights wie die Trips nach Mailand und New York in der Mixtur aus Theorie und Site Visits runden das MBA-Programm ab. Wovon profitieren Sie heute im Beruf am meisten vom Medien MBA? Die Reputation des Titels verschafft Achtung und Gehör im Geschäftsumfeld. Dazu kommt die berufliche Entwicklung bereits während des Studiums. Die Steinbeis-SMI vermittelt das strategische Management Know-how und die analytische Beratungskompetenz, die sich gewinnbringend für Kunden, das eigene Unternehmen und für mich selbst einsetzen lässt. Das zeigt sich auch in der Gehaltsentwicklung hier kann man getrost von einem ROI sprechen. Was waren Ihre schönsten Medien MBA Momente? Ungeachtet der Highlights in Berlin, Mailand und New York sind es drei Aspekte, die mir dazu einfallen: Die teils hochgradig spannenden und inspirierenden Vorlesungen, Freundschaften mit Kommilitonen und das damit verbundene Netzwerk sowie schlussendlich die MBA Graduierungsfeier, die zwei Jahre in scheinbarer Doppelbelastung würdig abschließt. Herr Gerich, warum haben Sie sich für den Medien MBA an der Steinbeis School of Management and Innovation entschieden? Mein primärer Beweggrund war, Management-Werkzeuge an die Hand zu bekommen. Ich wollte das berühmte Bauchgefühl nicht alleine entscheiden lassen, sondern es mit einem strategischen Vorgehen untermauern. Hinzu kam, dass der Arbeitsmarkt in Top Management Positionen hart umkämpft ist. Man kommt ohne eine sehr gute theoretische Basis hier schnell an die Karrieregrenzen. Und ich bin kein Freund von fremdbestimmten Grenzen. Wovon profitieren Sie heute im Beruf am meisten vom Medien MBA? Am meisten profitiere ich tatsächlich von den gelernten Werkzeugen sowie von einem ganzheitlichen Verständnis von Medien & Management. Auch das Networking mit Kommilitonen bereichert mein Berufsleben, wobei ich hier noch Luft nach oben sehe. Daher habe ich fest vor, das diesjährige Alumnitreffen im Juni zu besuchen. Was waren Ihre schönsten Steinbeis-SMI Momente? Da gab es wirklich jede Menge schöner Momente sei es die Rückgabe von verirrten Kommilitonen durch die Mailänder Polizei oder die gemeinsamen Lernsessions für die gefürchteten Vorlesungen von Prof. Seebacher. Da wir ein kleiner Kurs waren, war jedes gemeinsame Steinbeis-SMI Wochenende eine inspirierende Auszeit unter Freunden. Und wir haben noch heute einen sehr engen Kontakt. Medien MBA

Jobs for Future: Aus- und Weiterbildung in Buchhandel und Verlagen der neue Bachelor of Arts (B.A.)

Jobs for Future: Aus- und Weiterbildung in Buchhandel und Verlagen der neue Bachelor of Arts (B.A.) Digitale Pressemappe Jobs for Future: Aus- und Weiterbildung in Buchhandel und Verlagen der neue Bachelor of Arts (B.A.) Pressekonferenz des mediacampus frankfurt die schulen des deutschen buchhandels

Mehr

MASTERPROGRAMME Journalistik (M. A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (M. A.)

MASTERPROGRAMME Journalistik (M. A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (M. A.) GRADUATE SCHOOL MASTERPROGRAMME Journalistik (M. A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (M. A.) Hochschule Macromedia Graduate School Stuttgart Köln Hamburg www.hochschule-macromedia.de/master DIE HOCHSCHULE

Mehr

Don t follow... Fellow!

Don t follow... Fellow! Finanziert Berufsintegriert International Don t follow... Fellow! Das Fellowshipmodell der Steinbeis University Berlin Masterstudium und Berufseinstieg! fellowshipmodell Wie funktioniert das Erfolgsprinzip

Mehr

Executive Education. Corporate Programs. www.donau-uni.ac.at/executive

Executive Education. Corporate Programs. www.donau-uni.ac.at/executive Executive Education Corporate Programs www.donau-uni.ac.at/executive 2 3 Die Märkte sind herausfordernd. Die Antwort heißt Leadership Unternehmen, die in nationalen und internationalen Märkten mit starker

Mehr

MEDIEN- INFORMATIK. Bachelor of Science ACQUIN akkreditiert

MEDIEN- INFORMATIK. Bachelor of Science ACQUIN akkreditiert MEDIEN- INFORMATIK Bachelor of Science ACQUIN akkreditiert DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst gelegene Hochschule in Deutschland, sie zählt auch nach Einschätzung

Mehr

DER BACHELOR FÜR TEILNEHMER UND ABSOLVENTEN DES BANKCOLLEGs

DER BACHELOR FÜR TEILNEHMER UND ABSOLVENTEN DES BANKCOLLEGs DER BACHELOR FÜR TEILNEHMER UND ABSOLVENTEN DES BANKCOLLEGs Flexibel, praxisorientiert und mit attraktiven Anerkennungen 2 3 Fördern Sie Ihre Karriere durch einen akademischen Abschluss! Unser Bachelor-Konzept,

Mehr

Master of Business Administration in Business Development

Master of Business Administration in Business Development Master of Business Administration in Business Development Zugangsvoraussetzung für den MBA 1. Abgeschlossenes Hochschulstudium oder ein adäquates Bachelor- oder Master- Degree (210 Credits) 2. Zwei Jahre

Mehr

OnlineMedien. Bachelor of Science ACQUIN akkreditiert

OnlineMedien. Bachelor of Science ACQUIN akkreditiert OnlineMedien Bachelor of Science ACQUIN akkreditiert DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst gelegene Hochschule in Deutschland, sie zählt auch nach Einschätzung

Mehr

Masterstudium neben dem Beruf. Wie Sie bei voller Berufstätigkeit einen staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss erreichen.

Masterstudium neben dem Beruf. Wie Sie bei voller Berufstätigkeit einen staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss erreichen. Herzlich willkommen Masterstudium neben dem Beruf. Wie Sie bei voller Berufstätigkeit einen staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss erreichen. Referent: Hermann Dörrich Hochschulmanager (Kanzler)

Mehr

Studieren am Olympiapark

Studieren am Olympiapark Studieren am Olympiapark Fachhochschulstudium mit staatlichem Hochschulabschluss Bachelor of Arts (B.A.) PR- und Kommunikationsmanagement Privat studieren - staatlich abschließen Das Studium Privat studieren

Mehr

Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft Fachrichtung Facility Management. Seite 1

Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft Fachrichtung Facility Management. Seite 1 Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft Fachrichtung Facility Management 1 Technische Hochschule Mittelhessen (THM) Die THM gehört mit 14.130 Studierenden zu den 4 größten öffentlichen Fachhochschulen

Mehr

FERNSTUDIENPROGRAMME DER MIDDLESEX UNIVERSITY MIT ORGANISATORISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER UNTERSTÜTZUNG DER KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG

FERNSTUDIENPROGRAMME DER MIDDLESEX UNIVERSITY MIT ORGANISATORISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER UNTERSTÜTZUNG DER KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG FERNSTUDIENPROGRAMME DER MIDDLESEX UNIVERSITY MIT ORGANISATORISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER UNTERSTÜTZUNG DER KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG Hauptsitz in Linz Spezialisiert auf

Mehr

BWL-Inhalte in universitären Tourismusstudiengängen

BWL-Inhalte in universitären Tourismusstudiengängen BWL-Inhalte in universitären Tourismusstudiengängen Das Beispiel des International Executive MBA Tourism & Leisure Management Marcus Herntrei Giulia Dal Bò Europäische Akademie Bozen (EURAC-research) Mission

Mehr

Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration

Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration Ausbildungsbegleitend Studieren zweiteschule gemeinnützige GmbH Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration Schwerpunkt International Management Steinbeis Studienzentrum Lahr/Schwarzwald In Kooperation

Mehr

Studiengang Medien- und. Steckbrief. Staatlich Anerkannte Hochschule. Abschluss Einschreibung Studiendauer

Studiengang Medien- und. Steckbrief. Staatlich Anerkannte Hochschule. Abschluss Einschreibung Studiendauer Studiengang Medien- und Kommunikationsmanagement, B.A. Steckbrief Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienbeiträge Trimesterablauf Standort Lehrsprache Studieninhalte Berufliche Perspektiven Vertiefungsfächer

Mehr

Vom Bachelor zum Master?!

Vom Bachelor zum Master?! Vom Bachelor zum Master?! Masterstudium plus Gehalt plus Unternehmenspraxis. Berufsintegriert. Alle Fachrichtungen. Deutschlandweit. Jederzeit. www.steinbeis-sibe.de Master in einem Unternehmen in Kooperation

Mehr

DER BACHELOR FÜR TEILNEHMER UND ABSOLVENTEN DES BANKCOLLEGs

DER BACHELOR FÜR TEILNEHMER UND ABSOLVENTEN DES BANKCOLLEGs DER BACHELOR FÜR TEILNEHMER UND ABSOLVENTEN DES BANKCOLLEGs Flexibel, praxisorientiert und mit attraktiven Anerkennungen 2 3 Fördern Sie Ihre Karriere durch einen akademischen Abschluss! Unser Bachelor-Konzept,

Mehr

Executive MBA in General Management Postgraduales Master-Programm an der Karl-Franzens-Universität Graz Master of Business Administration, MBA

Executive MBA in General Management Postgraduales Master-Programm an der Karl-Franzens-Universität Graz Master of Business Administration, MBA www.managementcentergraz.at Executive MBA in General Management Postgraduales Master-Programm an der Karl-Franzens-Universität Graz Master of Business Administration, MBA 12 16 Monate, berufsbegleitend

Mehr

Die Marketing Studiengänge der Steinbeis School of Management and Innovation

Die Marketing Studiengänge der Steinbeis School of Management and Innovation Die Marketing Studiengänge der Steinbeis School of Management and Innovation Steinbeis-Hochschule Berlin Marketing Bachelor Master of Science Advanced Marketing Management Marketing & PR Management Marketing

Mehr

Bachelor of Business Administration (BBA)

Bachelor of Business Administration (BBA) Kreisverband Minden e.v. Ihre Aufstiegschance im Gesundheits und Sozialwesen Bachelor of Business Administration (BBA) Management im Gesundheits und Sozialwesen Studienstandort Minden Staatlich und international

Mehr

Studieren oder Praxis / Ausbildung? Am besten beides mit dem Bachelorstudium an der WKS

Studieren oder Praxis / Ausbildung? Am besten beides mit dem Bachelorstudium an der WKS Martin Petzsche Studieren oder Praxis / Ausbildung? Am besten beides mit dem Bachelorstudium an der WKS Studienzentrum der Fachhochschule des Mittelstandes (FHM) an der Wilhelm-Knapp-Schule (WKS) 0 Agenda

Mehr

DIGITALE MEDIEN. Master of Science ACQUIN akkreditiert

DIGITALE MEDIEN. Master of Science ACQUIN akkreditiert DIGITALE MEDIEN Master of Science ACQUIN akkreditiert DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst gelegene Hochschule in Deutschland, sie zählt auch nach Einschätzung

Mehr

Universitätslehrgang Executive MBA in General Management

Universitätslehrgang Executive MBA in General Management EXECUTIVE MBA Universitätslehrgang Executive MBA in General Management Berufsbegleitendes Studium speziell für Betriebswirt/-in IHK und Technische/-r Betriebswirt/-in IHK in Kooperation mit Executive MBA

Mehr

NEU! Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten

NEU! Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten NEU! Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten Wie kann ich Beruf, Studium & Privatleben effektiv vereinbaren? Herzlich willkommen zur Vorstellung: BERUFSBEGLEITENDER BACHELOR

Mehr

Der berufsbegleitende Master an der heilbronn business school

Der berufsbegleitende Master an der heilbronn business school Herzlich Willkommen Welcome Der berufsbegleitende Master an der heilbronn business school Startschuss Bachelor 28. März 2009 Prof. Dr. Jochen Deister Herzlich Willkommen Welcome Vision und Ziele der heilbronn

Mehr

MBA. Executive Bachelor. St. Galler Management Seminar. PEP up your Career! Professional Education Program

MBA. Executive Bachelor. St. Galler Management Seminar. PEP up your Career! Professional Education Program MBA Executive Bachelor St. Galler Management Seminar PEP up your Career! Professional Education Program Professional Education program Was genau ist das PEP-Modell? Dem berufsintegrierten Prinzip folgend,

Mehr

MEDIEN- UND KOMMUNIKATIONS - MANAGEMENT (B.A.)

MEDIEN- UND KOMMUNIKATIONS - MANAGEMENT (B.A.) MEDIEN- UND KOMMUNIKATIONS - MANAGEMENT (B.A.) 1 Studiengang 2 Modelle Gemeinsamer Bachelor-Studiengang der SRH FernHochschule Riedlingen und der SRH Hochschule für Wirtschaft und Medien Calw ÜBERBLICK

Mehr

Bachelor of Business Administration Management im Gesundheits- und Sozialwesen

Bachelor of Business Administration Management im Gesundheits- und Sozialwesen Bachelor of Business Administration Management im Gesundheits- und Sozialwesen Ihre Karrierechance Die Globalisierung und die damit einhergehenden wirtschaftlichen Veränderungsprozesse erfordern von Fach-

Mehr

SALES & SERVICE ENGINEERING. Master of Business Administration (MBA) FIBAA akkreditiert

SALES & SERVICE ENGINEERING. Master of Business Administration (MBA) FIBAA akkreditiert SALES & SERVICE ENGINEERING Master of Business Administration (MBA) FIBAA akkreditiert DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst gelegene Hochschule in Deutschland,

Mehr

Financial Management. master

Financial Management. master Financial Management master Vorwort Studiengangleiterin Prof. Dr. Mandy Habermann Liebe Studieninteressierte, mit dem Master-Studiengang Financial Management bieten wir Ihnen, die Sie einerseits erste

Mehr

K 992/ Curriculum für das. Aufbaustudium. Management MBA

K 992/ Curriculum für das. Aufbaustudium. Management MBA K 992/ Curriculum für das Aufbaustudium Management MBA 1_AS_Management_MBA_Curriculum Seite 1 von 7 Inkrafttreten: 1.10.2012 Inhaltsverzeichnis 1 Zielsetzung... 3 2 Zulassung... 3 3 Aufbau und Gliederung...

Mehr

Handwerk und Studium. Vom Betriebswirt (HWK) zum Bachelor of Arts Handwerksmanagement. Prof. Dr. Richard Merk. Fachhochschule des Mittelstands (FHM)

Handwerk und Studium. Vom Betriebswirt (HWK) zum Bachelor of Arts Handwerksmanagement. Prof. Dr. Richard Merk. Fachhochschule des Mittelstands (FHM) Handwerk und Studium Vom Betriebswirt (HWK) zum Bachelor of Arts Handwerksmanagement Prof. Dr. Richard Merk Fachhochschule des Mittelstands (FHM) 14.11.2005 Prof. Dr. Richard Merk 1 /14 Handwerk und Studium

Mehr

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION BERUFSBEGLEITENDES STUDIUM BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION Product Engineering STAATLICH UND INTERNATIONAL ANERKANNTER HOCHSCHULABSCHLUSS Ihre Karrierechancen Management Know-how ist

Mehr

Die Management & Innovation Studiengänge der Steinbeis School of Management and Innovation

Die Management & Innovation Studiengänge der Steinbeis School of Management and Innovation Die Management & Innovation Studiengänge der Steinbeis School of Management and Innovation Steinbeis-Hochschule Berlin Bachelor / Master / MBA Management & Innovation VORWORT / 01 01 / Vorwort 02 / Innovations-Forschung

Mehr

New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2015/2016

New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2015/2016 New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2015/2016 EXECUTIVE MBA 2015/2016 Global Executive MBA Executive MBA Strategien unternehmerisch zur Erschließung neuer Märkte professionalisieren und damit nachhaltiges

Mehr

Die Management & Innovation Studiengänge der Steinbeis School of Management and Innovation

Die Management & Innovation Studiengänge der Steinbeis School of Management and Innovation Die Management & Innovation Studiengänge der Steinbeis School of Management and Innovation Steinbeis-Hochschule Berlin Bachelor / Master / MBA Management & Innovation 01 / Vorwort 02 / Innovations-Forschung

Mehr

manage Co n ew perspectives in NTR oll m ENT ING m AN BA d P ERF o R m ANCE

manage Co n ew perspectives in NTR oll m ENT ING m AN BA d P ERF o R m ANCE New perspectives in Controlling and Performance MBA FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE, Controller/INNEN und EXPERT/INNEN DES FINANZ- UND RECHNUNGSWESEN Und Interessenten, die sich auf diesem Themengebiet weiterbilden

Mehr

NEU: Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten Prof. Dr. Uwe Stratmann

NEU: Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten Prof. Dr. Uwe Stratmann NEU: Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten Prof. Dr. Uwe Stratmann HS Kempten Prof. Dr. Uwe Stratmann Wie kann ich Beruf, Studium & Privatleben effektiv vereinbaren?

Mehr

E N T R E P R E N E U R S H I P. KATHRIN KUBU, NDU Studentin D I E Z U K U N F T W A R T E T N I C H T. L E N K E S I E.

E N T R E P R E N E U R S H I P. KATHRIN KUBU, NDU Studentin D I E Z U K U N F T W A R T E T N I C H T. L E N K E S I E. E N T R E P R E N E U R S H I P M A S T E R S T U D I U M ( M S c ) KATHRIN KUBU, NDU Studentin D I E Z U K U N F T W A R T E T N I C H T. L E N K E S I E. UNTERNEHMERTUM (ER)LEBEN Wie entwickelt man ein

Mehr

Photo: Robert Emmerich 2010

Photo: Robert Emmerich 2010 Photo: Robert Emmerich 2010 Photo: Leonardo Regoli Ihre Karriere hat diese Chance verdient Willkommen beim Executive MBA der Universität Würzburg! Der Executive Master of Business Administration (MBA)

Mehr

Premiumseminar. Onlinemarketing. Mit SEO, SEM und Affiliate Marketing zum Erfolg. FHAM Hochschule für angewandtes Management Erding bei München

Premiumseminar. Onlinemarketing. Mit SEO, SEM und Affiliate Marketing zum Erfolg. FHAM Hochschule für angewandtes Management Erding bei München Premiumseminar Onlinemarketing Mit SEO, SEM und Affiliate Marketing zum Erfolg FHAM Hochschule für angewandtes Management Erding bei München Die Zukunft des Marketing für Unternehmen Onlinemarketing Für

Mehr

Berufsbegleitend studieren. Versicherungsmanagement. Master of Business Administration

Berufsbegleitend studieren. Versicherungsmanagement. Master of Business Administration Berufsbegleitend studieren Versicherungsmanagement Master of Business Administration Auf einen Blick Studiengang: Abschluss: Studienart: Regelstudienzeit: ECTS-Punkte: Akkreditierung: Versicherungsmanagement

Mehr

Master in Business Management Banking & Finance (M.A.)

Master in Business Management Banking & Finance (M.A.) Master in Business Management Banking & Finance (M.A.) Vertiefungen Finance oder Financial Services u. a. Capital Markets, Risk Management, Financial Analysis & Modelling, Wealth Management, Insurance,

Mehr

BA Bachelor of Arts. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A.

BA Bachelor of Arts. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A.) BA Bachelor of Arts seit_since 1848 Berufsbegleitend Studieren an der Hochschule

Mehr

Steinbeis-Hochschule Berlin (SHB) Außenstelle Limburg. Berufsbegleitendes Studium. Bachelor of Business Administration (BBA) Business Security

Steinbeis-Hochschule Berlin (SHB) Außenstelle Limburg. Berufsbegleitendes Studium. Bachelor of Business Administration (BBA) Business Security Berufsbegleitendes Studium Bachelor of Business Administration (BBA) Business Security 1971 Gründung der Steinbeis-Stiftung - Technologie- und Wissenstransfer zwischen Wissenschaft und Wirtschaft 1982

Mehr

WILLKOMMEN AN DER STEINBEIS SENIOR PROFESSIONAL ACADEMY

WILLKOMMEN AN DER STEINBEIS SENIOR PROFESSIONAL ACADEMY WILLKOMMEN AN DER STEINBEIS SENIOR PROFESSIONAL ACADEMY 0 AGENDA Die Hochschulen zwei starke Partner Senior Professional MBA Studium Bewerbung Die wichtigsten Mehrwerte im Überblick Kosten und Finanzierung

Mehr

BERUFSBEGLEITENDE STUDIENGÄNGE RENÉ BORRESCH, PRODUKTMANAGER, AKADEMIE DEUTSCHER GENOSSENSCHAFTEN E.V.

BERUFSBEGLEITENDE STUDIENGÄNGE RENÉ BORRESCH, PRODUKTMANAGER, AKADEMIE DEUTSCHER GENOSSENSCHAFTEN E.V. BERUFSBEGLEITENDE STUDIENGÄNGE RENÉ BORRESCH, PRODUKTMANAGER, AKADEMIE DEUTSCHER GENOSSENSCHAFTEN E.V. Berlin, 18. Oktober 2011 INHALT Einordnung des Themas Beispiele im Agrar- und Ernährungsbereich Beispiel

Mehr

SOFTWARE PRODUKT- MANAGEMENT. Innovativer Studiengang mit Perspektive Bachelor of Science

SOFTWARE PRODUKT- MANAGEMENT. Innovativer Studiengang mit Perspektive Bachelor of Science SOFTWARE PRODUKT- MANAGEMENT Innovativer Studiengang mit Perspektive Bachelor of Science DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst gelegene Hochschule in Deutschland,

Mehr

WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN PRODUCT ENGINEERING

WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN PRODUCT ENGINEERING WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN PRODUCT ENGINEERING Bachelor of Engineering ACQUIN systemakkreditiert DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst gelegene Hochschule

Mehr

STUDIENGANG BETRIEBSWIRTSCHAFT MARKETING, B.A.

STUDIENGANG BETRIEBSWIRTSCHAFT MARKETING, B.A. Dieser QR-Code verbindet Ihr Mobiltelefon direkt mit unserer Internetseite Gestaltung: www.krittika.com Fotos: SRH Hochschule Berlin SRH Hochschule Berlin The International Management University Ernst-Reuter-Platz

Mehr

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION BERUFSBEGLEITENDES STUDIUM BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION Gesundheits- und Sozialmanagement STAATLICH UND INTERNATIONAL ANERKANNTER HOCHSCHULABSCHLUSS Ihre Karrierechancen Das praxisnahe

Mehr

Sozialberufliches Management. Ihre Karrierechance. Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration. St. Loreto ggmbh. Steinbeis-Hochschule Berlin

Sozialberufliches Management. Ihre Karrierechance. Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration. St. Loreto ggmbh. Steinbeis-Hochschule Berlin St. Loreto ggmbh Institut für Soziale Berufe Schwäbisch Gmünd und Ellwangen Ihre Karrierechance Steinbeis-Hochschule Berlin staatlich & international anerkannter Hochschulabschluss Bachelor of Arts (B.A.)

Mehr

C A R E E R & S T U D Y B A C H E L O R U N D M B A T A L E N T E F I N D E N P O T E N Z I A L E F Ö R D E R N K A R R I E R E N B E G L E I T E N

C A R E E R & S T U D Y B A C H E L O R U N D M B A T A L E N T E F I N D E N P O T E N Z I A L E F Ö R D E R N K A R R I E R E N B E G L E I T E N C A R E E R & S T U D Y B A C H E L O R U N D M B A T A L E N T E F I N D E N P O T E N Z I A L E F Ö R D E R N K A R R I E R E N B E G L E I T E N INNOVATIVE PERSONALENTWICKLUNG NACH MASS POSITIONIERUNG

Mehr

Konsekutives Fernstudium. Herzlich Willkommen zur Infoveranstaltung!

Konsekutives Fernstudium. Herzlich Willkommen zur Infoveranstaltung! Konsekutives Fernstudium Herzlich Willkommen zur Infoveranstaltung! Die FHM - aktuelle Daten & Fakten FHM: Staatlich anerkannte, private Fachhochschule des Mittelstands (FHM) // FHM Bielefeld, Stammhaus

Mehr

Marketing and Business- Management. Masterlehrgang der FH des bfi Wien nach 14a FHStG

Marketing and Business- Management. Masterlehrgang der FH des bfi Wien nach 14a FHStG Marketing and Business- Management Masterlehrgang der FH des bfi Wien nach 14a FHStG Fakten: Dauer: 4 Semester, 480 Lehreinheiten Dienstag, Donnerstag 18:00 21:15 Uhr Fallweise Wochenende ECTS: 90 Ort:

Mehr

Studiengang Betriebswirtschaft. Fachbereich Marketing & Relationship Management. Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf

Studiengang Betriebswirtschaft. Fachbereich Marketing & Relationship Management. Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf Studiengang Betriebswirtschaft Fachbereich Marketing & Relationship Management Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf Fachbereich Marketing & Relationship Management Fachhochschule Salzburg

Mehr

TECHNICAL ENTREPRENEUR- SHIP AND INNOVATION (M. SC.)

TECHNICAL ENTREPRENEUR- SHIP AND INNOVATION (M. SC.) TECHNICAL ENTREPRENEUR- SHIP AND INNOVATION (M. SC.) Zukunftsweisende Faktoren Technologische Entwicklungen schreiten immer schneller voran und Unternehmen sind hohem Wettbewerbsdruck ausgesetzt. Kurze

Mehr

Masterstudium, berufsbegleitend. Property

Masterstudium, berufsbegleitend. Property Masterstudium, berufsbegleitend Intellectual Property Rights & Innovations DIE ZUKUNFT WARTET NICHT. SCHÜTZE SIE. Ideen und Patente effizient managen Die besten Ideen und Erfindungen nützen wenig, wenn

Mehr

WirtschaftsNetze (ebusiness) Bachelor of Science Vertiefungen Tourismus, Marketing, ebusiness-design

WirtschaftsNetze (ebusiness) Bachelor of Science Vertiefungen Tourismus, Marketing, ebusiness-design WirtschaftsNetze (ebusiness) Bachelor of Science Vertiefungen Tourismus, Marketing, ebusiness-design DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Ingenieurwissenschaften, Medien, Informatik,

Mehr

Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management

Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management Fachhochschul-Studiengänge und akademische Grade Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge

Mehr

MBA. Master of Business Administration UNIVERSITÄTS- ABSCHLUSS. für Hotellerie-, Gastronomie-, Cateringund Systemgastronomie-Betriebswirte

MBA. Master of Business Administration UNIVERSITÄTS- ABSCHLUSS. für Hotellerie-, Gastronomie-, Cateringund Systemgastronomie-Betriebswirte Master of Business Administration für Hotellerie-, Gastronomie-, Cateringund Systemgastronomie-Betriebswirte MBA berufsbegleitend INTERNATIONAL BRITISCHER UNIVERSITÄTS- ABSCHLUSS ANERKANNT Executive Master

Mehr

Master in Business Management Wertorientiertes Management & Controlling (M.A.)

Master in Business Management Wertorientiertes Management & Controlling (M.A.) Master in Business Management Wertorientiertes Management & Controlling (M.A.) Das berufsintegrierte Masterstudium der DHBW Stuttgart Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw.de/master-womc Für Verhandlungspartner

Mehr

COMPUTER NETWORKING. Der Studiengang für die vernetzte Welt Bachelor of Science

COMPUTER NETWORKING. Der Studiengang für die vernetzte Welt Bachelor of Science COMPUTER NETWORKING Der Studiengang für die vernetzte Welt Bachelor of Science DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst gelegene Hochschule in Deutschland, sie

Mehr

Inhaltsübersicht. 2. Überblick über Module, Units und Prüfungen. Stand: November 2012

Inhaltsübersicht. 2. Überblick über Module, Units und Prüfungen. Stand: November 2012 Eckpunkte der Studienordnung für den berufsbegleitenden Masterstudiengang Betriebswirtschaftslehre des Fachbereiches Wirtschaftswissenschaften für Absolventen nicht wirtschaftswissenschaftlich orientierter

Mehr

E N T R E P R E N E U R S H I P M A S T E R, V O L L Z E I T L D I E Z U K U N F T W A R T E T N I C H T. L E N K E S I E. KATHRIN KUBU, NDU Studentin

E N T R E P R E N E U R S H I P M A S T E R, V O L L Z E I T L D I E Z U K U N F T W A R T E T N I C H T. L E N K E S I E. KATHRIN KUBU, NDU Studentin E N T R E P R E N E U R S H I P M A S T E R, V O L L Z E I T L KATHRIN KUBU, NDU Studentin D I E Z U K U N F T W A R T E T N I C H T. L E N K E S I E. UNTERNEHMERTUM (ER)LEBEN Welche Megatrends verändern

Mehr

Berufsbegleitend studieren im Steinbeis BBA Voraussetzungen und Anerkennungsregeln. School of Management and Innovation Steinbeis-Hochschule Berlin

Berufsbegleitend studieren im Steinbeis BBA Voraussetzungen und Anerkennungsregeln. School of Management and Innovation Steinbeis-Hochschule Berlin Berufsbegleitend studieren im Steinbeis BBA Voraussetzungen und Anerkennungsregeln School of Management and Innovation Steinbeis-Hochschule Berlin Prof. Dr. Andreas Aulinger Programmdirektor SMI Steinbeis-Hochschule

Mehr

Studiengang Betriebswirtschaftslehre in Teilzeit, B.A. für IHK-Wirtschaftsfach- und Betriebswirte

Studiengang Betriebswirtschaftslehre in Teilzeit, B.A. für IHK-Wirtschaftsfach- und Betriebswirte Studiengang Betriebswirtschaftslehre in Teilzeit, B.A. für IHK-Wirtschaftsfach- und Betriebswirte Steckbrief Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienintensität Studienbeiträge Trimesterablauf Standort

Mehr

Hochschulzertifikat Social Media Manager im Spitzensport

Hochschulzertifikat Social Media Manager im Spitzensport Hochschulzertifikat Social Media Manager innovativ praxisnah anwendungsorientiert Ihr Wissensvorsprung und Ihre Handlungskompetenz als professioneller Social Media Manager 2 Mit den sozialen Netzwerken

Mehr

Studienordnung Vom 28. Juli 2009. Dualer Bachelor-Studiengang Shipping and Ship Finance

Studienordnung Vom 28. Juli 2009. Dualer Bachelor-Studiengang Shipping and Ship Finance Studienordnung Vom 28. Juli 2009 Dualer Bachelor-Studiengang Shipping and Ship Finance 2 Inhaltsübersicht 1 Geltungsbereich 2 Ziel des Studiums 3 Studienabschluss 4 Studienvoraussetzungen 5 Studienbeginn

Mehr

Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management. Bank- und Finanzwirtschaft. Bank- und Versicherungswirtschaft

Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management. Bank- und Finanzwirtschaft. Bank- und Versicherungswirtschaft Fachhochschul-Studiengänge und akademische Grade Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge

Mehr

Herzlich Willkommen! Master of Science in Business Administration mit Schwerpunkt Corporate/Business Development

Herzlich Willkommen! Master of Science in Business Administration mit Schwerpunkt Corporate/Business Development Herzlich Willkommen! Master of Science in Business Administration mit Schwerpunkt Corporate/Business Development Prof. Dr. Jochen Schellinger / Prof. Dr. Dietmar Kremmel Master Messe Zürich 2013 Überblick

Mehr

Internationales Projektmanagement

Internationales Projektmanagement ifmme institut für moderne management entwicklung Internationales Sonderkonditionen für GPM Mitglieder Master of Business Administration berufsbegleitend in drei Semestern Jetzt noch anmelden! Oktober

Mehr

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION BERUFSBEGLEITENDES STUDIUM BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION Gesundheits- und Sozialmanagement STAATLICH UND INTERNATIONAL ANERKANNTER HOCHSCHULABSCHLUSS Ihre Karrierechancen Das Gesundheits-

Mehr

Karrierewege in Tourismus & Hospitality

Karrierewege in Tourismus & Hospitality IST-Studieninstitut Karrierewege in Tourismus & Hospitality Wer mehr weiß, wird mehr bewegen. Fundiertes Fachwissen als Grundlage für Ihren Erfolg Die Notwendigkeit vom lebenslangen Lernen ist heute überall

Mehr

600 Euro (monatlich) 300 Euro Immatrikulationsgebühr (einmalig)

600 Euro (monatlich) 300 Euro Immatrikulationsgebühr (einmalig) Studiengang Controlling, B.A. Steckbrief Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienbeiträge Trimesterablauf Standort Lehrsprache Studieninhalte Berufliche Perspektiven Vertiefungsfächer Bachelor of Arts

Mehr

Master of Arts in Management (Programm für externe Bewerber)

Master of Arts in Management (Programm für externe Bewerber) Siemens AG 2013 Alle Rechte vorbehalten. Siemens Professional Education Master of Arts in Management (Programm für externe Bewerber) 2015 Alle Rechte vorbehalten. www.siemens.com/fortbildung Master of

Mehr

Studium und Beruf unter einem Hut.

Studium und Beruf unter einem Hut. Studium und Beruf unter einem Hut. Lebenslanges Lernen ist der Schlüssel zu nachhaltigem Erfolg. In einer Zeit, in der das weltweit verfügbare Wissen sehr schnell wächst und die Innovationszyklen immer

Mehr

K 992/367. Curriculum für das. Aufbaustudium. Management MBA

K 992/367. Curriculum für das. Aufbaustudium. Management MBA K 992/367 Curriculum für das Aufbaustudium Management MBA 4_AS_Management_MBA_Curr Seite 1 von 7 Inkrafttreten: 1.10.2015 Inhaltsverzeichnis 1 Zielsetzung... 3 2 Zulassung... 3 3 Aufbau und Gliederung...

Mehr

hochschule.accadis.com Herzlich willkommen! Zum Masterprogramm an der accadis Hochschule Bad Homburg

hochschule.accadis.com Herzlich willkommen! Zum Masterprogramm an der accadis Hochschule Bad Homburg hochschule.accadis.com Herzlich willkommen! Zum Masterprogramm an der accadis Hochschule Bad Homburg Agenda Die Hochschule Das Masterprogramm Historie 1980 1990 2001 2004 Betriebswirtschaft und Fremdsprachen

Mehr

SALES & SERVICE ENGINEERING Master of Business Administration (MBA)

SALES & SERVICE ENGINEERING Master of Business Administration (MBA) WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN SALES & SERVICE ENGINEERING Master of Business Administration (MBA) ACQUIN systemakkreditiert DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst

Mehr

K 992/593. Curriculum für den Universitätslehrgang. LIMAK Global Executive MBA

K 992/593. Curriculum für den Universitätslehrgang. LIMAK Global Executive MBA K 992/593 Curriculum für den Universitätslehrgang LIMAK Global Executive MBA 3_AS_GlobalExecutiveMBA_Curr Seite 1 von 7 Inkrafttreten: 1. 10. 2015 Inhaltsverzeichnis 1 Zielsetzung...3 2 Zulassung...3 3

Mehr

STUDIENGANG Betriebswirtschaft, B.A. berufsbegleitend STAATLICH ANERKANNTE HOCHSCHULE

STUDIENGANG Betriebswirtschaft, B.A. berufsbegleitend STAATLICH ANERKANNTE HOCHSCHULE STUDIENGANG Betriebswirtschaft, B.A. berufsbegleitend STAATLICH ANERKANNTE HOCHSCHULE Der STudiengang Maßgeschneidert für ambitionierte Berufstätige! Erwerben Sie in drei Jahren das betriebswirtschaftliche

Mehr

Berufsbegleitendes Bachelorstudium Public Management mit staatlich anerkanntem Hochschulabschluss Informationen Hinweise

Berufsbegleitendes Bachelorstudium Public Management mit staatlich anerkanntem Hochschulabschluss Informationen Hinweise Public Management mit staatlich anerkanntem Informationen Hinweise Der geforderte Wandel im öffentlichen Sektor verlangt nach neuen Kompetenzen und stellt die Mitarbeiter vor neue Herausforderungen. Um

Mehr

600 Euro (monatlich) 300 Euro Immatrikulationsgebühr (einmalig)

600 Euro (monatlich) 300 Euro Immatrikulationsgebühr (einmalig) Studiengang Controlling, B.A. Steckbrief Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienbeiträge Trimesterablauf Standort Lehrsprache Studieninhalte Berufliche Perspektiven Vertiefungsfächer Bachelor of Arts

Mehr

INTERNATIONAL BUSINESS MANAGEMENT TRINATIONAL

INTERNATIONAL BUSINESS MANAGEMENT TRINATIONAL Duale Hochschule Baden-Württemberg / Lörrach Trinationaler Studiengang INTERNATIONAL BUSINESS MANAGEMENT TRINATIONAL Trinational Learning Community DHBW Lörrach UHA Colmar FHNW Basel Trinationaler Studiengang

Mehr

Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge

Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge Studiengangsinformationen für Personalverantwortliche Betriebswirtschaftslehre (B.A.) Logistik und Handel (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie

Mehr

Unionis Business School Der Partner für das Versicherungswesen Ausbildungs- oder berufsbegleitend studieren.

Unionis Business School Der Partner für das Versicherungswesen Ausbildungs- oder berufsbegleitend studieren. Best of Management Unionis Business School Der Partner für das Versicherungswesen Ausbildungs- oder berufsbegleitend studieren. Bachelor of Arts Wirtschaft (Versicherungsmanagement) Studiengang Bachelor

Mehr

STUDIENGANG KULTURMANAGEMENT, B.A. STECKBRIEF STAATLICH ANERKANNTE HOCHSCHULE. Abschluss. Bachelor of Arts (B.A.) Einschreibung. I.d.R.

STUDIENGANG KULTURMANAGEMENT, B.A. STECKBRIEF STAATLICH ANERKANNTE HOCHSCHULE. Abschluss. Bachelor of Arts (B.A.) Einschreibung. I.d.R. STUDIENGANG KULTURMANAGEMENT, B.A. STECKBRIEF Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienbeiträge Trimesterablauf Standort Lehrsprache Studieninhalte Bachelor of Arts (B.A.) I.d.R. im September I.d.R.

Mehr

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG Anschlussstudiengang zum Erwerb des Bachelor-Abschlusses (Bachelor of Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft für VWA- Absolventen

Mehr

Master of Arts (M.A.) Unternehmenskommunikation

Master of Arts (M.A.) Unternehmenskommunikation Master of Arts (M.A.) Unternehmenskommunikation Für Kommunikationsstrategen mit Feingespür! M.A. Unternehmenskommunikation Information, Bekanntheit, Image, Vertrauen: Als Verantwortlicher in der externen

Mehr

Weiterbildung & Personalentwicklung

Weiterbildung & Personalentwicklung Weiterbildung & Personalentwicklung Berufsbegleitender Masterstudiengang In nur drei Semestern zum Master of Arts. Persönliche und berufliche Kompetenzerweiterung für Lehrende, Berater, Coachs, Personal-

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Herzlich Willkommen! Master- und MBA-Programme Hochschule Pforzheim 2 Zahlen Studierende: ca. 4.400 (Stand: Oktober 2009) Drei Fakultäten Gestaltung, Technik, Wirtschaft und Recht Ca. 145 Professorinnen

Mehr

Digital Business Management. Master of Arts (M.A.) Ihr Weg zur Kompetenz in digitalen Geschäften

Digital Business Management. Master of Arts (M.A.) Ihr Weg zur Kompetenz in digitalen Geschäften Digital Business Management Master of Arts (M.A.) Ihr Weg zur Kompetenz in digitalen Geschäften Wir über uns Die Rheinische Fachhochschule orientiert sich an den Anforderungen der Praxisfelder in den Gebieten

Mehr

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG Anschlussstudiengang zum Erwerb des Bachelor-Abschlusses (Bachelor of Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft für VWA- Absolventen

Mehr

DESIGN MANAGEMENT. Bachelor of Arts. The. creative. leaders. of tomorrow

DESIGN MANAGEMENT. Bachelor of Arts. The. creative. leaders. of tomorrow DESIGN MANAGEMENT Bachelor of Arts The creative leaders of tomorrow Was erwarten Sie von Ihrem Traumberuf? Sind Sie konvergent? Sie träumen von einer Karriere in den Schlüsselpositionen der Wirtschaft

Mehr

Progra n ew perspectives MMÜBE r SIC h T 2014/2015

Progra n ew perspectives MMÜBE r SIC h T 2014/2015 New perspectives Programmübersicht 2014/2015 executive MBA 2014/2015 Global Executive MBA Executive MBA Strategien unternehmerisch zur Erschließung neuer Märkte professionalisieren und damit internationales

Mehr

Neu im Programm. Production - Produktion Mechatronics - Mechatronik

Neu im Programm. Production - Produktion Mechatronics - Mechatronik Neu im Programm Production - Produktion Mechatronics - Mechatronik CAREER&STUDY INNOVATIVE PERSONALENTWICKLUNG NACH MASS POSITIONIERUNG UND REKRUTIERUNG Mit Career&Study bieten Sie Ihren Mitarbeitern neue

Mehr

DAS MBA-FERNSTUDIENPROGRAMM AQAS AKKREDITIERT ZFH HOCHSCHULE KOBLENZ UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES

DAS MBA-FERNSTUDIENPROGRAMM AQAS AKKREDITIERT ZFH HOCHSCHULE KOBLENZ UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES HOCHSCHULE DAS MBA-FERNSTUDIENPROGRAMM Das größte MBA-Fernstudienprogramm in Deutschland wird seit 2003 vom RheinAhrCampus der Hochschule Koblenz angeboten und ist geprägt durch seine Innovationskraft.

Mehr

Perspektive Markt. like.eis.in.the.sunshine / photocase.de

Perspektive Markt. like.eis.in.the.sunshine / photocase.de BETRIEBS- WIRTSCHAFTSLEHRE Perspektive Markt Ganz egal, ob mittelständischer Betrieb oder multinationaler Konzern, ob Beratungsgesellschaft oder Technologieproduktion betriebswirtschaftliches Know-how

Mehr