Ausführung geschraubter Verbindungen nach DIN EN

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ausführung geschraubter Verbindungen nach DIN EN 1090-2"

Transkript

1 Ausführung geschraubter Verbindungen nach DIN EN

2 2 Inhalt Einleitung Schraubengarnituren für nicht planmäßig vorgespannte Schraubenverbindungen nach DIN EN für planmäßig vorgespannte Schraubenverbindungen nach DIN EN Kennzeichnung Korrosionsschutz Installation nicht planmäßig vorgespannter Schraubenverbindungen Schraubenlöcher Festlegung der Garnituren Einbau und Anziehen der Garnituren Installation planmäßig vorgespannter Schraubenverbindungen Begrifflichkeiten und Zielsetzung Kontaktflächen Einbau und Voranziehen der Garnituren Wiederverwendbarkeit gelöster Garnituren Planmäßiges Vorspannen zur Erhöhung der Tragsicherheit Planmäßiges Vorspannen zur Erhöhung der Gebrauchstauglichkeit

3 3 DIN EN :

4 4 Schraubengarnituren

5 5 Schraubengarnituren Nicht planmäßig vorgespannte Schraubenverbindungen Planmäßig vorgespannte Schraubenverbindungen Harmonisierte Schirm-Produktnorm Harmonisierte Schirm-Produktnorm DIN EN DIN EN

6 6 DIN EN Nicht planmäßig vorgespannte Schraubenverbindungen Schirm-Produktnorm Fixiert alle aus der Sicht des Stahlbaus wichtigen technischen Anforderungen an Garnituren aus Schrauben, Muttern und Scheiben, ohne auf einzelne spezielle Produkte einzugehen. Zentrale Forderungen Beschränkungen Andrews Fasteners Maße und Toleranzen sind in einer europäischen oder internationalen Produktnorm beschrieben in Garnituren lieferbar CE-Kennzeichnung Zusatzkennzeichen SB (Structural Bolting) auf Schrauben und Muttern M12 M36 Festigkeitsklassen Schrauben: 4.6, 5.6, 8.8, 10.9 Muttern: 4, 5, 6, 8, 10, 12 Scheiben: Härteklasse HV 100, 200, 300

7 7 Garnitur aus Sechskantschraube, -mutter und zwei Scheiben Allgemeine Darstellung mit schematischer Geometrie und allgemeinen Bezeichnungen

8 8 Sechskantschrauben nach DIN EN Auswahl von in Deutschland einsetzbaren Sechskantschrauben für Stahlbauverbindungen nach DIN EN Vereinfachte Bezeichnung Deutsche Stahlbauschrauben Standard- Metallbauschrauben 1) M24 / > M24 Produktnorm EN ISO 4014 EN ISO 4016 EN ISO 4017 EN ISO 4018 DIN 7990 DIN 7968 Gewindelänge mittellang: b (2,2 2,5) d lang: b l besonders kurz: b (1,2 1,6) d besonders kurz: b (1,2 1,5) d Schlüsselweite Schaftdurchmesser normal: d Sch = d normal: d Sch = d normal: d Sch = d Pass-: d Sch = d+1 Produktklasse normal: s (1,5 1,6) d normal: s (1,5 1,6) d normal: s (1,5 1,6) d normal: s (1,5 1,6) d A/B 1) C A/B 1) C C C FK

9 9 Typische Standard-Metallbaugarnituren Schraube nach EN ISO 4014 Mit Schaft Mutter nach EN ISO 4032 Schraube nach EN ISO 4017 Ohne Schaft Mutter nach EN ISO 4032 Scheibe nach EN ISO 7089 Scheibe nach EN ISO 7089 Standard-Metallbaugarnituren Wesentliche Vorteile + kleines Lagersortiment, da keine enge Längenabstufung + in normalen runden Löchern keine Scheiben erforderlich Wesentliche Nachteile geringere Abschertragfähigkeit (bei Gewinde in der Scherfuge) etwas größere Verformungen in Scher-/Lochleibungsverbindungen (insbesondere bei Schrauben mit durchgehendem Gewinde)

10 10 Deutsche Stahlbaugarnitur Schraube nach DIN 7990 Mutter nach DIN EN ISO 4032 oder DIN EN ISO 4034 nach Wahl des Herstellers Wesentliche Vorteile Scheibe nach DIN oder DIN nach Wahl des Herstellers Wesentliche Nachteile + verformungsärmere Scher-/ Lochleibungsverbindungen (Kat. A nach DIN EN ) + Abschertragfähigkeit entspricht dem höheren Wert für Schaft in der Scherfuge + seit Jahrzehnten im deutschen Stahlbau eingeführt feine Klemmlängenabstufung in 5-mm-Stufen (aufgrund der kurzen Gewindelänge erf.) dickere Scheibe unter der Mutter (aufgrund der kurzen Gewindelänge aus geometrischen Gründen erforderlich, damit die Mutter das Klemmpaket verspannt und nicht gegen den Gewindeauslauf angezogen wird)

11 11 DIN EN Planmäßig vorgespannte Schraubenverbindungen Schirm-Produktnorm Fixiert alle aus der Sicht des Stahlbaus wichtigen technischen Anforderungen an Garnituren aus Schrauben, Muttern und Scheiben ähnlich wie DIN EN Verweist auf Normenteile DIN EN bis -10 (System HR und HV). Dennoch: System HR und HV sind nur Beispiele für geeignete Garnituren, da: Beispiele für Komponenten, die die Anforderungen dieses Dokumentes erfüllen, sind in den Normen EN , EN , festgelegt. Vorspannen von Standard-Metallbauschrauben FK 8.8 nach DIN EN ISO 4014 und 4017 möglich!

12 12 Vorspannbare Sechskantschrauben In Deutschland für planmäßig vorgespannte Stahlbauverbindungen auf der Grundlage von DIN EN , zusammen mit DIN EN /NA, einsetzbare Sechskantschrauben Vereinfachte Bezeichnung Vorspannbare Spezialschrauben H Vorspannbare Standard- Metallbauschrauben 1) M24 / > M24 Produktnorm EN HV EN HVP EN HR EN EN ISO 4014 EN EN ISO 4017 Gewindelänge kurz: b (1,4 1,9) d besonders kurz: b (1,2 1,5) d mittellang: b (2,2 3,3) d mittellang: b (2,2 2,5) d lang: b l Schlüsselweite Schaftdurchmesser normal: d Sch = d Pass-: d Sch = d+1 normal: d Sch = d normal: d Sch = d normal: d Sch = d Produktklasse groß: s (1,6 1,7) d groß: s (1,6 1,7) d groß: s (1,6 1,7) d normal: s (1,5 1,6) d normal: s (1,5 1,6) d B B B A/B 1) A/B 1) FK

13 13 Vorspannbare Sechskantmuttern In Deutschland für planmäßig vorgespannte Stahlbauverbindungen auf der Grundlage von EN , zusammen mit DIN EN /NA, einsetzbare Sechskantmuttern Vereinfachte Bezeichnung Vorspannbare Spezialmuttern H Vorspannbare Standard- Metallbaumuttern Mutterhöhe Produktnorm EN HV EN HR EN EN ISO 4032 Schlüsselweite klein: m 0,8 d mittel: m 0,9 d mittel: m 0,9 d Produktklasse groß: s (1,6 1,7) d groß: s (1,6 1,7) d normal: s (1,5 1,6) d B B A/B 1) FK ) M16 / > M16

14 14 Vorspannbare runde flache Scheiben In Deutschland für planmäßig vorgespannte Stahlbauverbindungen auf der Grundlage von EN , zusammen mit EN /NA, einsetzbare runde flache Scheiben Vereinfachte Bezeichnung Produktnorm Dicke 1) [mm] Außen-Ø 1) [mm] Produktklasse Innen- Ø 1) [mm] Fasen Härte [HV] Vorspannbare Spezialscheiben H Vorspannbare Spezialscheiben EN EN EN DIN mittel: h = 3,0 6,0 dünn: h = 2,5 5,0 d a e d a =e+(3 5) d i = d+1 d i = d+1 ohne innen und außen A A ) Bei Angabe einer Bandbreite: kleinerer Wert: M12, größerer Wert: M36

15 15 Vorspannbare Spezialschrauben H Scheibe nach DIN EN System HV Mutter nach DIN EN System HV (10.9) kurze Gewindelänge deshalb enge Klemmlängenabstufung Nachteil: teure Lagerhaltung und Fehleranfälligkeit beim Einbau Garnitur erreicht ihr duktiles Verformungsvermögen durch plastische Verformung der gepaarten Gewinde System HR (8.8/10.9) Schraube nach DIN EN schwarz und leicht geölt HV-Garnituren M24 Scheibe nach DIN EN oder DIN EN feuerverzinkt und mit geschmierter (molykotisierter) Mutter größere Gewindelänge als HV- Schrauben Vorteil: weniger enge Klemmlängenabstufung als bei HV-Schrauben! Höhe der HR-Mutter ist größer als die der HV-Muter Garnitur erreicht ihr duktiles Verformungsvermögen durch plastische Verlängerung der Schraube

16 16 Sonderformen vorspannbarer Schraubengarnituren HRC-Schrauben DIN EN DTI-Scheiben DIN EN R e b d k d s d s b k l s l g l u (b) F 1 F 2 Direkte Kraftanzeiger für HR- oder HV-Garnituren Sonderschrauben des Systems HR Geriffeltes Abscherende Beim Anziehen mit einem speziellen Abscherschrauber bricht das Abscherende unter der kalibrierten Vorspannkraft infolge der dazu gehörenden Torsionsbeanspruchung in der Kerbe weg. Direct Tension Indicator DTI oder Load Indicating Washer LIW Werden unter dem Schraubenkopf oder unter der Mutter angeordnet. Unter der Einwirkung der Vorspannkraft werden die Überstände plastisch zusammen gedrückt, wobei der verbleibende Restspalt ein Maß für die Kraft ist. Anhand dieses Restspaltes sind die Scheiben kalibriert.

17 17 Hersteller Kennzeichnung Schraubengarnituren nach DIN EN i z. B. System HV Schraube DIN EN XYZ Mutter DIN EN XYZ Hersteller Scheibe DIN EN H Scheibe mit Fase DIN EN H e 10.9 HV 10 HV XYZ XYZ d 1 Hersteller s d 2 M36 - Garnitur

18 18 Kennzeichnung Schraubengarnituren nach DIN EN Hersteller Schraube XYZ Mutter XYZ Hersteller Scheibe Ohne Kennzeichnung e 4.6 SB 5 SB d 1 s d 2 Deutsche Stahlbauschraube noch ohne SB Andrews Fasteners

19 19 Prüfbescheinigung nach DIN EN Prüfbescheinigungen Werksbescheinigung 2.1 c nach DIN EN Bestätigung des Herstellers, dass die gelieferten Erzeugnisse den Anforderungen der Bestellung entsprechen, ohne Angabe von Prüfergebnissen. Auszug aus Tabelle 1 nach DIN EN Prüfbescheinigungen für metallische Erzeugnisse Bestätigung durch den vom Hersteller unabhängigen Abnahmebeauftragten, dass die gelieferten Erzeugnisse die in der Bestellung festgelegten Anforderungen erfüllen; unter Angabe von Ergebnissen spezifischer Prüfung. Seriennummer

20 20 Rückverfolgbarkeit über Seriennummer bei HV-Schrauben 13 A1 * * 49 * Hersteller FRIEDBERG FUCHS PEINER Loskennzeichnung/ Seriennummer 13K (K Fertigungsjahr) A1 49 Festigkeitsklasse Produktkennzeichen HV HV HV Eindeutige Zuordnung zum Abnahmeprüfzeugnis 3.1 (derzeit) über Kombination: Seriennummer (Dies ist bisher eine freiwillige Angabe der deutschen Schraubenhersteller.) Durchmesser der Schraube Länge der Schraube

21 21 Korrosionsschutz DIN EN verlangt eine vergleichbare Korrosionsbeständigkeit der Verbindungsmittel und der anzuschließenden Bauteile. Feuerverzinkte Schraubengarnituren DIN EN enthält Vorgaben zu: Gewindetoleranz für Schrauben mit Gewindeuntermaß Gewindetoleranz für Muttern mit Gewindeübermaß M8 bis M64 bis FK 10.9 (Schrauben) bzw. 12 (Muttern) < M8 von Feuerverzinkung wird explizit abgeraten zusätzlich Richtlinie für die Herstellung feuerverzinkter Schrauben (DSV und GAV) DIN EN /NA Forderungen (analog zu DIN ) feuerverzinkte Garniturkomponenten sind unabhängig von der Festigkeitsklasse von ein und demselben Schraubenhersteller zu beziehen ( Gewindepassfähigkeit) bei hochfesten feuerverzinkten Garnituren ist des Weiteren sicher zu stellen, dass sie unter der Verantwortung des Schraubenherstellers verzinkt worden sind ( Vermeidung von Anrissen durch flüssigmetallinduzierte Rissbildung oder wasserstoffinduzierte Versprödung)

22 22 Korrosionsschutz zusätzliche Kennzeichnung Feuerverzinkung Kennzeichnung tzn Feuerverzinkte Schrauben unterschnitten mit 6az U hinter FK z. B. 8.8U Feuerverzinkte Muttern überschnitten mit 6AZ Z hinter FK z. B. 8Z Verboten Paarung ungekennzeichneter feuerverzinkter Schrauben und Muttern Gewindeüberschneidung, deshalb Verschrauben unmöglich Kombination feuerverzinkter Schrauben der Kennzeichnung U mit feuerverzinkten Muttern der Kennzeichnung Z Reduktion der Abstreiftragfähigkeit 1. Sonderregelung Verpackung und Lieferung feuerverzinkter Schrauben und zugehöriger Muttern in einem versiegelten Behälter zusätzliche Kennzeichnung entbehrlich 2. Sonderregelung Feuerverzinkte HR- und HV-Garnituren (DIN EN und -4) Kompensation der Zinkschichtdicke mit der Mutter verzinkte HV-/HR-Schrauben: Normaltoleranz 6g verzinkte HV-/HR-Muttern: Gewindeübermaß 6AZ zusätzliche Kennzeichnung entbehrlich 3. Sonderregelung Deutsche Stahlbauschrauben (DIN 7990 und DIN 7968) Kompensation der Zinkschichtdicke mit Schraube verzinkte deutsche Stahlbauschrauben: Gewindeuntermaß 6az zusätzliche Kennzeichnung entbehrlich

23 23 Andere Korrosionsschutzüberzüge DIN EN erwähnt nur Feuerverzinkung. DIN EN /NA (analog zu DIN ): andere metallische Korrosionsschutzüberzüge, z. B. galvanische Verzinkung, sind zugelassen, sofern - die Verträglichkeit mit dem Stahl gesichert ist, - eine wasserstoffinduzierte Versprödung vermieden wird und - ein adäquates Anziehverhalten nachgewiesen wird. z.b. Galvanische Verzinkung nur in trockenen Innenräumen Korrosivitätskategorie C1 verboten für FK 8.8 und 10.9 (Wasserstoffaustreibung ) niedrigfeste Schrauben sind aus Sicht der Wasserstoffversprödung unproblematisch Schutzwirkung kleiner als bei feuerverzinkten Verbindungsmitteln z.b. Sherardisieren (in Großbritannien verbreitet) Zinküberzug wird in Trommel durch erhitzten Zinkstaub aufgebracht Schichtdicke kleiner als beim Feuerverzinken, aber größer als beim galvanischen Verzinken Überzug ist sehr dicht Korrosionsschutzwirkung nicht viel schlechter als beim Feuerverzinken Wesentlicher Vorteil: Wegfall der Wasserstoffversprödung Aus korrosionsschutztechnischer Sicht ist nichts gegen den Einsatz sherardisierter Verbindungsmittel einzuwenden

24 24 Installation nicht planmäßig vorgespannter Schraubenverbindungen

25 25 Schraubenlöcher Lochherstellung Bohren Thermisches Schneiden Stanzen Stanzen nur zulässig für d L t EXC3 und EXC4: nur zulässig, wenn Löcher mit 2 mm Untermaß gestanzt und anschließend aufgerieben werden Maße der Löcher Nennlochspiel Schraube M12 u. M14 M16 bis M24 M27 12 Δd [mm] Toleranzen normale Schrauben Bezogen auf Lochdurchmesser Loch-Ovalisierung Toleranz [mm] ±0,5 ±1,0 (Toleranzkl. 1) Tolerierte Ist-Löcher für eine Schraube M Unzulässig durch manuelles Brennschneiden aufgeweitete Löcher a) b) Regel-Nennlochspiel Δd = 1 mm Lochtoleranz -0,5 mm Ovalitätstoleranz +1 mm Sonder-Nennlochspiel Δd = 2 mm Lochtoleranz +0,5 mm Ovalitätstoleranz -1 mm

26 26 Festlegung der Garnituren Ü a außen Mindest-Gewindeüberstand Ü a gilt für alle nicht planmäßig und planmäßig vorgespannten Verbindungen Ü a 1 Gewindegang (nach dem Anziehen) Ü i Mutter innen Schraube Mindest-Gewindelänge b bzw. Ü i gilt für nicht planmäßig vorgespannte Verbindungen und planmäßig vorgespannte HV-Verbindungen (HR-Verbindungen: 4 Gewindegänge) Ü i 1 Gewindegang (nach dem Anziehen) Mindest-Schaftlänge l s gilt nur für Scher-/Lochleibungsverbindungen mit A = A Sch Länge des Schraubenschaftes muss so groß sein, dass die maßgebende Scherfuge innerhalb des gewindefreien Teils zu liegen kommt.

27 27 Einbauposition Schraube keine Angaben in DIN EN handwerkliche Regeln: Vertikal angeordnete Schrauben: von oben nach unten Horizontal angeordnete Schrauben: von fest auf lose einstecken, d. h. vom bereits fixierten zum anschließenden Bauteil Keilscheibe nicht so! Mutter Herstellerkennzeichen sichtbar: außen beim Aufschrauben frei drehbar

28 28 Restspalte DIN EN verlangt eine weitgehend flächige Anlage der verbundenen Teile nach dem Zusammenziehen. Moderater Restspalt beeinträchtigt unter Berücksichtigung der Gewährleistung der Übertragbarkeit der Bemessungsschnittkräfte - weder statische Zugtragfähigkeit noch Scher-/ Lochleibungstragfähigkeit der Garnituren. Korrosionsgefahr bei sehr kleinem Restspalt (z. B. 0,3 mm; Spaltkorrosion) eher größer als bei einem größeren Spalt (z. B. 3 mm). Tolerierbarer Restspalt: 2 mm (an der Kante 4 mm). Restspalt tolerierbar Restspalt nicht tolerierbar

29 29 Futterung von Luftspalten EN erlaubt explizit die Minimierung von Luftspalten mit Hilfe von Futterblechen ( Zwischenlagen ) als Ausrichtmaßnahme bei der Montage. Für kritische Schnittstellen, wo erfahrungsgemäß Toleranzprobleme zu erwarten sind, sollten bei der Montage vorbereitete Futterbleche vorgehalten werden. Die Futterung muss handwerklich fachgerecht durchgeführt werden, also z. B. nicht so Beispiele nicht fachgerechter Futterungen

30 30 Handfestes Anziehen Nach DIN EN ist jede Garnitur mindestens handfest anzuziehen! Empfohlene Handfest -Anziehmomente (unabhängig von FK) Schraube M12 M16 M20 M22 M24 M27 M30 M A,handfest [Nm] M Werte sind so gewählt, dass sie in einer leicht geölten schwarzen Schraubengarnitur knapp 10 % der Mindestvorspannkraft F p,c für eine 10.9-HV-Schraube erzeugen. Beanspruchung einer 4.6-Schraube im Spannungsquerschnitt des Gewindes zu ca. 25 bis 30 % der Streckgrenze. Überbeanspruchung der Schrauben durch handfestes Anziehen ausgeschlossen. Nach DIN EN ist eine Schraubengruppe ausgehend vom Bereich der höchsten Steifigkeit hin zum Bereich der geringsten Steifigkeit anzuziehen. Flächige Anlage des Anschlusses ohne innere lokale Zwängungen. Die in der Praxis verbreitete Regel, größere Anschlüsse von der Mitte nach außen fortschreitend anzuziehen, greift in manchen Fällen zu kurz, da der Bereich der höchsten Steifigkeit nicht immer in der Mitte liegt.

31 31 Installation planmäßig vorgespannter Schraubenverbindungen

32 32 Begrifflichkeiten und Zielsetzung Planmäßig vorgespannt DIN EN , DIN EN u. DIN EN Nicht Planmäßig vorgespannt DIN EN , DIN EN u. DIN EN EN u. EN : preloaded EN u. EN : non-preloaded DIN EN : vorgespannt DIN EN : nicht vorgespannt Zielsetzung des planmäßigen Vorspannens Zielebene Ι Erhöhung der Tragsicherheit Kategorien B, C und E nach DIN EN Zielebene ΙΙ Verbesserung der Gebrauchstauglichkeit Vorspannungsfrei bemessene Kategorien A oder D nach DIN EN , die zur qualitativen Verbesserung der Gebrauchstauglichkeit dennoch vorgespannt werden Schlupfminimierung Verformungssteifigkeit

33 33 Kontaktflächen für gleitfeste Verbindungen [DIN EN ] für andere als gleitfeste Verbindungen Vorspannkraftverluste durch Kriechen der Beschichtung beachten EN macht dazu nur undifferenzierte Angaben Empfehlung der Verfasser: weiterhin Tabelle 4 von DIN beachten

34 34 Wiederverwendbarkeit gelöster Garnituren Schraubengarnituren bis F p,c angezogen Wiederverwendbarkeit ausgeschlossen, da Schraube beim Anziehen planmäßig bis in den plastischen Bereich beansprucht. Schraubengarnituren mit Hilfe des modifizierten Drehmomentenverfahrens nur bis F p,c * angezogen Wiederverwendbarkeit möglich, wenn folgende Bedingungen eingehalten sind: (1) Überprüfen der Schraube nach dem Lösen auf bleibende Schädigung. Eine nicht bleibende Schädigung liegt dann vor, wenn die Schraube nicht sichtbar verbogen ist und wenn sich die Mutter noch von Hand auf die gesamte Gewindelänge aufschrauben lässt. (2) Verwendung einer neuen geschmierten Mutter desselben Herstellers.

35 35 Vorspannkräfte Mindestvorspannkraft F p,c Fp,C = 0,7 fub AS Reduzierte Vorspannkraft F p,c * F p,c * = 0,7 fyb AS Bruch-, Fließ- und Vorspannkräfte [kn] von Schraubengarnituren M12 M16 Zugrunde liegendes Produkt-Regelwerk EN i DASt-Ri 021 M20 M22 M24 M27 M30 M36 M42 M48 M56 M64 Nom. Zugbruchkraft F b,u = A s,nom f ub 84, Nom. Zugfließkraft F b,y = A s,nom f yb 75, Volle Vorspannkraft F p,c 1) 59, Red. Vorspannkraft F p,c * 2) 50, Nom. Zugbruchkraft F b,u = A s,nom f ub 67, Nom. Zugfließkraft F b,y = A s,nom f yb 54, Volle Vorspannkraft F p,c 2) 47,0 88, Red. Vorspannkraft F p,c * 2) 35,0 70, ) nach EN und EN ) nach DIN EN /NA

36 36 Planmäßiges Vorspannen Vorspannverfahren (Anziehverfahren) Zur Erhöhung der Tragsicherheit Mindestvorspannkraft F p,c Fp,C = 0,7 fub AS Drehmoment-Vorspannverfahren Kombiniertes Vorspannverfahren 1) Vorspannkraftgesteuertes Anziehen (z. B. Einsatz von DTI-Scheiben) Torsionsfestigkeitsgesteuertes Anziehen (z. B. Anziehen von HRC- Schrauben) {Streckgrenzengesteuertes Anziehen (Maschinenbau)} 2) {Ziehende Vorspannverfahren} 2) 1) Einziges der vier Normverfahren von DIN EN , das gemäß DIN EN /NA in Deutschland eingesetzt werden sollte (darf???) 2) Nur mit Verfahrensprüfung einsetzbar Zur Verbesserung der Gebrauchstauglichkeit Reduzierte Vorspannkraft F p,c * F * = 0,7 f A p,c yb S Modifiziertes Drehmoment- Vorspannverfahren nach DIN EN /NA Modifiziertes Kombiniertes Vorspannverfahren nach DIN EN /NA Drehimpuls-Vorspannverfahren nach DIN EN /NA

37 37 Kalibrierte Schmierung / k-klasse k-klasse F b [kn] Beschreibt die Qualität der Schmierung im Anlieferungszustand der Schraubengarnitur Auf ihrer Basis gewährleistet der Hersteller, dass nach sachgemäßen Anziehen der Garnitur die Schraube die gewünschte Vorspannkraft aufweist. M Nach DIN EN gilt: k = df p,c 0,7 f ub As M i M [Nm] Definition der k-klassen nach EN k- Klasse K0 K1 K2 Wortlaut EN , Tabelle 6 zu liefernde Information keine Anforderung an den k-faktor Bereich der individuellen Prüfwerte k i Mittelwert des k-faktors k m, Variationskoeffizient des k-faktors V k Bemerkungen der Verfasser --- entspricht im Prinzip der traditionellen deutschen Vorspanntechnologie sehr kostenaufwendig

38 38 Kalibrierte Schmierung / k-klasse k-klasse K2 anspruchvollste k-klasse spezifischer k m -Wert wird für das jeweilige Los bei jeder Lieferung vom Hersteller mitgeliefert für HV- u. HR-Systeme gilt 0,10 k m 0,23 V k 0,10 k-klasse K1 Hersteller garantiert, dass seine individuellen Prüfwerte k i innerhalb eines zulässigen Streubandes liegen keine Statistik für jedes Los erforderlich für HV- u. HR-Systeme gilt 0,10 k i 0,16 k-klasse K0 einfachste k-klasse Hersteller stellt lediglich sicher, dass Garnitur überhaupt geschmiert ist ohne quantitative Kalibrierung Qualität der Schmierung für das Drehmoment-Vorspannverfahren von großer Bedeutung. Normforderung nach k-klasse K2 Beim Kombinierten Vorspannverfahren muss nur sichergestellt sein, dass die Mutter ausreichend geschmiert ist. Normforderung nach k-klasse K1

39 39 Drehmoment-Vorspannverfahren nach DIN EN Soll-Anziehmomente [Nm] von Schraubengarnituren M12 M16 Zugrunde liegendes Produkt-Regelwerk EN DASt-Ri 021 M20 M22 M24 M27 M30 M36 M42 M48 M56 M HR/HV EN K2 M A,Soll = 1,10 k m d F p,c min 1) max 1) HV modifiziert K1 M A,Soll *= 0,15 d F p,c * genau rund 2) HR EN K2 M A,Soll = 1,10 k m d F p,c min 1) max 1) SB modifiziert K1 M A,Soll *= 0,15 d F p,c * genau rund 2) ) nach EN / EN (K2) 2) nach DIN EN /NA (K1)

40 40 Kombiniertes Vorspannverfahren nach DIN EN Anziehschritt Vorspannkraft-Anziehmoment-Kurve 2. Anziehschritt Vorspannkraft-Drehwinkel-Kurve Δθ 2 F/F b b,u [-] F/F b b,u [-] 1,0 ~0,9 Δθ 1 ~0,8 0,7 0,7 ~0,5 Streubreite der individuellen Verbindungen M M r A,KV M [Nm] = 0,75 M r θ A,kV δθ δθ δθ θ 1 θ 2 θ [ ]

41 41 Kombiniertes Vorspannverfahren nach DIN EN Anziehschritt: Es wird drehmomentgesteuert auf ein Voranziehmoment von 75% des Referenz-Anziehmomentes angezogen 2. Anziehschritt: Es wird ein Weiterdrehwinkel nach folgender Tabelle aufgebracht: Weiterdrehwinkel des zweiten Anziehschrittes der Kombinierten Vorspannverfahren Klemmlänge: Gesamtnenndicke Σt der zu verbindenden Teile (einschließlich aller Futterbleche und Scheiben) (d = Schrauben-Ø) Σt < 2d 2d Σt< 6d 6d Σt<10d Im 2. Anziehschritt aufzubringender Weiterdrehwinkel Kombiverfahren EN HR/HV δθ modifiziertes Kombiverfahren 10.9-HV δθ* Zähigkeits-/ Duktilitätskriterien nach EN und -4 Δθ Δθ

42 42 Modifiziertes Drehmomentverfahren nach DIN EN /NA ist identisch mit traditionellem Drehmomentverfahren nach DIN ! Garnituren mit Schmierung nach k-klasse K1 ausreichend Anziehen mit gerundeten modifizierten Soll-Anziehmomenten M A,Soll * (seit fast fünf Jahrzehnten in Deutschland bewährt) Nachziehen möglich, Feinjustieren auf Höhe des Soll-Anziehmomentes möglich Sonderfall Schraubengarnituren mit Durchmessern > M36 In der DAST-Richtlinie 021 geregelt Sonderfall Schraubengarnituren mit Durchmessern < M12 M8 M10 M12 Empfohlene gebrauchstauglichkeitsorientierte Vorspannkräfte und zugehörige Soll-Anziehmomente für Standard-Metallbaugarnituren M8 bis M12 (schwarz, leicht geölt) A s [mm 2 ] 36,6 58,0 84,3 F p,c * [kn] FK 5.6 M A,Soll * [Nm] F p,c * [kn] FK 8.8 M A,Soll * [Nm] F p,c * [kn] FK 10.9 M A,Soll * [Nm]

43 43 Andere geschraubte Verbindungen Nicht jede Verbindung mit Gewindeteilen, die keine Schraube/Mutter-Kombination darstellt, ist deshalb schon eine besondere Verbindung, für die nach EN eine Verfahrensprüfung erforderlich wäre Ankerschrauben, Gewindebolzen, Gewindestangen, Schraubmuffen, Spannschlösser, Gewindelöcher, Sacklöcher usw. sind durch EN abgedeckt diese Verbindung allerdings nicht!!!

44 44 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

Mechanische Verbindungsmittel. Martin Czysch Abteilung Qualitätssicherung Tel.-Nr.:

Mechanische Verbindungsmittel. Martin Czysch Abteilung Qualitätssicherung Tel.-Nr.: Mechanische Verbindungsmittel Martin Czysch Abteilung Qualitätssicherung Tel.-Nr.: 0203 3781 498 E-Mail: czysch@slv-duisburg.de Einführung in die EN 1090-2 Mechanische Verbindungsmittel EN 15048-1 Garnituren

Mehr

CONNECT. Geschraubte Verbindungen im Stahlbau

CONNECT. Geschraubte Verbindungen im Stahlbau CONNECT BAND II Geschraubte Verbindungen im Stahlbau Produktkompetenz Verbindungselemente (PCV) Seite 0 Inhalt Einleitung... 4 1. Stahlbaunormung nach EN 1090 und EN 1993... 5 1.1. Herstellerqualifizierung...

Mehr

Geschraubte Verbindungen im Stahlbau

Geschraubte Verbindungen im Stahlbau 322 Geschraubte Verb 110712_D 322 12.07.12 09:30 Seite 1 Merkblatt 322 Geschraubte Verbindungen im Stahlbau Stahl-Informations-Zentrum Merkblatt 322 Stahl-Informations-Zentrum Das Stahl-Informations-Zentrum

Mehr

Verbindungselemente Stahl- und Metallbau

Verbindungselemente Stahl- und Metallbau Verbindungselemente Stahl- und Metallbau 2 Versorgungssicherheit... alles, immer, sicher! Inhalt Seite Inhalt 4 reyher im Stahl- und Metallbau 8 Verbindungselemente Stahl- und Metallbau 11-19 Technische

Mehr

Technische Dokumentation HV-Garnituren

Technische Dokumentation HV-Garnituren Technische Dokumentation HV-Garnituren Debrunner Acifer überall in Ihrer Nähe Birsfelden Wettingen Frenkendorf Kölliken Weinfelden Regensdorf Glattbrugg St.Gallen La Chaux-de-Fonds Büron Sursee Emmenbrücke

Mehr

Schraubengüte 4.6, 5.6, Schraubengüte

Schraubengüte 4.6, 5.6, Schraubengüte Tech-News Nr. 2010/4 Fachgebiet Stahlbau Dr.-Ing. Petra Höß Beratende Ingenieurin IngK BW Prüfingenieurin für Bautechnik VPI Hauptstr. 161 79211 Denzlingen Schraubenverbindungen im Stahlbau Schrauben sind

Mehr

Ingenieurbüro für Schweißtechnik Wienecke Heiko Wienecke

Ingenieurbüro für Schweißtechnik Wienecke Heiko Wienecke Ingenieurbüro für Schweißtechnik ienecke Heiko ienecke Grimmsche Straße 6, 34 393 GrebensteinSFI (IE), Seite 1 von 5 Voraussetzungen zur Leistungserklärung nach DIN EN 1090 und BauPVO für EXC2 (Im Einzelfall

Mehr

Technische Information

Technische Information 1/6 1. Neuerungen beim Übergang auf den Eurocode 3 Diese technische Information zur beschreibt Randbedingungen, die derzeit nach noch rein Nationalen Normen im Metallbau gelten und künftig nach der bauaufsichtlichen

Mehr

Technisches Handbuch. 6. Montage von Schraubenverbindungen. 6.1. Vorspannkräfte und Anziehdrehmomente

Technisches Handbuch. 6. Montage von Schraubenverbindungen. 6.1. Vorspannkräfte und Anziehdrehmomente 6.1. Vorspannkräfte und Anziehdrehmomente 6.1.1. Kräfte und Verformungen bei einer Schraubenverbindung (Schema) 6.1.. Berechnungsgrundlagen Für die Berechnung hochfester wurde die VDI-Richtlinie 30 entworfen.

Mehr

Montage von Schraubverbindungen

Montage von Schraubverbindungen Anziehmomente und Vorspannkräfte für Verbindungselemente aus Stahl Vorspannkräfte und Anziehmomente für Schaftschrauben aus Stahl mit Kopfauflagemaßen wie DIN 912, 931, 933, 934, ISO 4762, 4014, 4017,

Mehr

Technisches Handbuch. 1. Schrauben, Formen und Ausführungen. 1.2 Schraubenenden

Technisches Handbuch. 1. Schrauben, Formen und Ausführungen. 1.2 Schraubenenden 1.2 Schraubenenden Gegenüberstellung alter und neuer Kurzzeichen für Schraubenenden Mit der Veröffentlichung von DIN EN ISO 4753, die DIN 78:1990-09 weitgehend ersetzt hat, haben sich die Kurzzeichen zahlreicher

Mehr

NORM für Druckrohrnetze Dezember 2015. Ankerschellen für Guss- und Stahlleitungen WN 10

NORM für Druckrohrnetze Dezember 2015. Ankerschellen für Guss- und Stahlleitungen WN 10 NORM für Druckrohrnetze Dezember 2015 Ankerschellen für Guss- und Stahlleitungen WN 10 Klassifikation: Rohrverankerungen Schlagwörter: Ankerschelle, Rohrverankerung, Gussleitung, Stahlleitung, Muffenverankerung,

Mehr

1. Verbindungselemente aus Stahl für den Temperaturbereich zwischen 50 C und +150 C

1. Verbindungselemente aus Stahl für den Temperaturbereich zwischen 50 C und +150 C 1. Verbindungselemente aus Stahl für den Temperaturbereich zwischen 50 C und +150 C 1.1 Werkstoffe für Verbindungselemente Der eingesetzte Werkstoff ist von entscheidender Bedeutung für die Qualität der

Mehr

ZERT-Media GmbH Werkstoffprüflabor Grebenstein Bahnhof 1, 34393 Grebenstein Tel.: 05674 37399120 Mail: mail@zert-media.de Internet: www.zert-media.

ZERT-Media GmbH Werkstoffprüflabor Grebenstein Bahnhof 1, 34393 Grebenstein Tel.: 05674 37399120 Mail: mail@zert-media.de Internet: www.zert-media. Seite 1 von 7 Arbeitsanweisung zur Konformitätsbewertung nach DIN EN 1090 für EXC2 1 Abkürzungen WPK SAP EXC SP werkseigene Produktionskontrolle Schweißaufsichtsperson Ausführungsklasse Sichtprüfung 2

Mehr

3. Werkstoffe - Stähle Zusammensetzung, Zugfestigkeit, Anziehdrehmomente, Kennzeichnung

3. Werkstoffe - Stähle Zusammensetzung, Zugfestigkeit, Anziehdrehmomente, Kennzeichnung 3.4 Mechanische Eigenschaften von Stahlschrauben 3.4.1 Anziehdrehmomente Stahlschrauben (Regelgewinde) Vorspannkräfte und Anziehmomente für Schaftschrauben aus Stahl mit Kopfauflagemaßen wie DIN 912, 931,

Mehr

EN Hochfeste vorspannbare Garnituren für Schraubverbindungen im Metallbau

EN Hochfeste vorspannbare Garnituren für Schraubverbindungen im Metallbau ÖNORM EN 14399-2 Ausgabe: 2015-06-15 Hochfeste vorspannbare Garnituren für Schraubverbindungen im Metallbau Teil 2: Eignung zum Vorspannen High-strength structural bolting assemblies for preloading Part

Mehr

Karsten Kathage Deutscher Stahlbautag 2012 in Aachen 18.10.2012 1. Seite

Karsten Kathage Deutscher Stahlbautag 2012 in Aachen 18.10.2012 1. Seite Karsten Kathage Deutscher Stahlbautag 2012 in Aachen 18.10.2012 1 Seite Einführung der Eurocodes und der DIN EN 1090 Deutscher Stahlbautag 2012 Aachen, 18. Oktober 2012 Dr.-Ing. Karsten Kathage Deutsches

Mehr

Technische Informationen

Technische Informationen Dokument : TI-SB Datum : 01/06 Änd.Stand : 01 Seite : 1 von 5 Ausgangslage Die europäische Normung soll dem Ziel dienen, den freien Warenverkehr innerhalb des europäischen Binnenmarktes zu fördern. Die

Mehr

Technisches Handbuch. 3. Werkstoffe. 3. Werkstoffe. 3.1. Schraubenwerkstoffe allgemein. 3.1.1. Festigkeitskennwerte von Schraubenwerkstoffen

Technisches Handbuch. 3. Werkstoffe. 3. Werkstoffe. 3.1. Schraubenwerkstoffe allgemein. 3.1.1. Festigkeitskennwerte von Schraubenwerkstoffen 3.1. Schraubenwerkstoffe allgemein 3.1.1. Festigkeitskennwerte von Schraubenwerkstoffen Zugfestigkeit: Fm = (N/mm 2 ) Ao Fm = maximale Zugkraft (N) Ao = Anfangsquerschnitt (mm 2 ) Streckgrenze: Rel (N/mm

Mehr

Montageanleitung Steigschutzsystem. Für FABA -Steigschutzschiene und Leitern

Montageanleitung Steigschutzsystem. Für FABA -Steigschutzschiene und Leitern Für FABA -Steigschutzschiene und Leitern Das ist entsprechend EN 353-1 (2002) und Zusatzkriterien gemäß CNB/P/11.073 vom 13.10.2010 ausgeführt. Die FABA - Steigschutzleitern entsprechen auch der DIN 18799-2

Mehr

ERLÄUTERUNGEN UND KOMMENTARE

ERLÄUTERUNGEN UND KOMMENTARE 1. TEIL EN 1090-2 ERLÄUTERUNGEN UND KOMMENTARE 1. AUSGABE 2014 ÖSTERREICHISCHER STAHLBAUVERBAND zur EN 1090-2 Erläuterungen und Kommentare mit Beispielen 1. TEIL Ergänzte 1. AUSGABE Fassung 2014 Jänner

Mehr

ISW. Überwachung und Zertifizierung nach EN 1090 Begutachtung Ausbildung Bauüberwachung

ISW. Überwachung und Zertifizierung nach EN 1090 Begutachtung Ausbildung Bauüberwachung Voraussetzungen zur Leistungserklärung nach DIN EN 1090 und BauPVO für EXC2 (Im Einzelfall können auch andere oder eingeschränkte Voraussetzungen Grundlage sein) 1 Abkürzungen WPK SAP EXC SP werkseigene

Mehr

Name : Uwe Ruf Datum : 2013 Folie: Nr. REHM Der Maßstab für modernes Schweißen

Name : Uwe Ruf Datum : 2013 Folie: Nr. REHM Der Maßstab für modernes Schweißen DIN EN 1090 DIN EN 1090: Ausführung von Tragwerken aus Stahl und aus Aluminium Betrifft Hersteller von Bauteilen aus Stahl- oder Aluminium entsprechend der Bauproduktenrichtlinie BPR - 89/106/EWG Gültigkeit

Mehr

Hohlprofilbefestigungen 2

Hohlprofilbefestigungen 2 Hohlprofilbefestigungen 2 Hohlprofilbefestigungen Schon Ende der 40er Jahre des vergangenen Jahrhunderts hat Lindapter die Montage an Hohl - profilen oder an rückseitig nicht zugänglichen Bauteilen mit

Mehr

ENTWURF ÖNORM EN

ENTWURF ÖNORM EN ENTWURF ÖNORM EN 14399-4 Ausgabe: 2013-06-15 Hochfeste vorspannbare Garnituren für Schraubverbindungen im Metallbau Teil 4: System HV Garnituren aus Sechskantschrauben und -muttern High-strength structural

Mehr

DIN EN 1090 Einfluss auf den Korrosionsschutz, International Farbenwerke GmbH Markus Livree

DIN EN 1090 Einfluss auf den Korrosionsschutz, International Farbenwerke GmbH Markus Livree DIN EN 1090 Einfluss auf den Korrosionsschutz, International Farbenwerke GmbH Markus Livree Was ist die EN 1090? Die Bauproduktenverordnung 2011 ist gültig für alle dauerhaft in ein Gebäude oder ein Ingenieurbauwerk

Mehr

Gleitelemente / Höhenregulierungen

Gleitelemente / Höhenregulierungen 81 Gleitlement GL... Seite 82 Schiebeschlitten SBS... Seite 83 Schiebebügel SB... Seite 84 Gleitstück GLK... Seite 85 Pendelhänger PDH / PDH K... Seite 86 Parallelverbinder PV... Seite 87 Aufhängebügel

Mehr

ISW. Überwachung und Zertifizierung nach EN 1090 Begutachtung Ausbildung Bauüberwachung

ISW. Überwachung und Zertifizierung nach EN 1090 Begutachtung Ausbildung Bauüberwachung Voraussetzungen zur Leistungserklärung nach DIN EN 1090 und BauPVO für EXC3 (Im Einzelfall können auch andere oder eingeschränkte Voraussetzungen Grundlage sein) 1 Abkürzungen WPK SAP EXC SP werkseigene

Mehr

Produkte für den Stahlbau

Produkte für den Stahlbau Produkte für den Stahlau Produkte für den Inhalt Die neue Bauproduktenverordnung 4 1. Hochfeste vorspannare Garnituren für Schrauenverindungen im Metallau 5 11 1.1 Hochfeste vorspannare Schrauen verindungen

Mehr

ВОСТОК-ИНТЕР Collect fasteners (6267) 32796, 35892

ВОСТОК-ИНТЕР Collect fasteners (6267) 32796, 35892 !23'454'24 #&24326456J4.%&! :J''8!///''?%&. 6/&%@ ///'8'?%/A = 6/%6"! ///'/%''-%/A

Mehr

6. Dimensionierung von metrischen Schraubenverbindungen

6. Dimensionierung von metrischen Schraubenverbindungen 6. Dimensionierung von metrischen Schraubenverbindungen Grundlegende Hinweise zur Dimensionierung insbesondere hochfester Schraubenverbindungen im Maschinenbau gibt die VDI-Richtlinie 2230 aus dem Jahre

Mehr

Die Schweißverfahrensprüfung in der Praxis Anforderungen und Ausführungen nach der DIN EN 1090-2

Die Schweißverfahrensprüfung in der Praxis Anforderungen und Ausführungen nach der DIN EN 1090-2 Die Schweißverfahrensprüfung in der Praxis Anforderungen und Ausführungen nach der DIN EN 1090-2 Schwerter Qualitätstage 25.-26.09.2013 Dr.-Ing. Lorenz Gerke W.S. Werkstoff Service GmbH 1 / 29 DIN EN 1090-2

Mehr

ООО"МАШКОМПЛЕКТ" Перейти на сайт

ОООМАШКОМПЛЕКТ Перейти на сайт DIN 7984:2009-06 ООО"МАШКОМПЛЕКТ" Перейти на сайт www.bolt.msk.ru Inhalt Vorwort...3 1 Anwendungsbereich...4 2 Normative Verweisungen...4 3 Maße...5 4 Technische Lieferbedingungen...8 5 Einschränkungen

Mehr

DIN EN 1090 Anforderungen an den Korrosionsschutz After Work Veranstaltung 30.10.2014 Fa. Karger Illertissen

DIN EN 1090 Anforderungen an den Korrosionsschutz After Work Veranstaltung 30.10.2014 Fa. Karger Illertissen DIN EN 1090 Anforderungen an den Korrosionsschutz After Work Veranstaltung 30.10.2014 Fa. Karger Illertissen Dipl.-Chem. Ute Brunner-Bäurle Institut für Oberflächentechnik GmbH Inhalte Einführung in Bauproduktenverordnung

Mehr

CONNECT BAND I. DIN EN ISO Normung

CONNECT BAND I. DIN EN ISO Normung CONNECT BAND I EN Normung INHALT Einleitung 4 1. Produktbezeichnungen und Produktänderungen 5 2. Normungsarbeit 5 2.1 5 2.2 5 2.3 EN 5 3. Kleinschrauben mit Schlitz- oder Kreuzschlitzantrieb 6 3.1 Abmessungsvergleich

Mehr

Werksnorm. Stahlbaufertigung, Stahlbaumontage

Werksnorm. Stahlbaufertigung, Stahlbaumontage Revision: 0 In Kraft: 01.01.2007 Seite: 1 von 8 WN 01 1. Zweck und Anwendungsbereich Diese Spezifikation gilt für die Eigen- und Fremdfertigung und für die Baustellenmontage, sowohl für ruhende als auch

Mehr

Einführung in die DIN EN 1090

Einführung in die DIN EN 1090 Schweißtechnische Lehr- und Versuchsanstalt Mecklenburg-Vorpommern GmbH Einführung in die DIN EN 1090 6. Rostocker Schweißtage 12.-13. November 2013 Vortragsinhalt Wesentliche Unterschiede zwischen der

Mehr

CHECKLISTE FÜR DIE ERSTINSPEKTION / ÜBERWACHUNG DER WERKSEIGENEN PRODUKTIONSKONTROLLE NACH EN 1090-1:2009+A1:2011

CHECKLISTE FÜR DIE ERSTINSPEKTION / ÜBERWACHUNG DER WERKSEIGENEN PRODUKTIONSKONTROLLE NACH EN 1090-1:2009+A1:2011 CHECKLISTE FÜR DIE ERSTINSPEKTION / ÜBERWACHUNG DER WERKSEIGENEN PRODUKTIONSKONTROLLE NACH EN 1090-1:2009+A1:2011 Hersteller: Herstellungsort: Straße, Nr.: Land: Deutschland Telefon: Fax: Ansprechpartner:

Mehr

Technisches Handbuch. 8. Normung. 8. Normung

Technisches Handbuch. 8. Normung. 8. Normung Die grundsätzliche Aufgabe der Normung besteht darin, Materialien, funktionelle Eigenschaften, Maße und Benennungen zu vereinheitlichen. Hierdurch werden aufwendige und detaillierte Beschreibungen überflüssig.

Mehr

Sicherungselemente. Ganzmetall

Sicherungselemente. Ganzmetall Sicherungselemente Ganzmetall Mit Scheiben und Muttern sicher gesichert Multifunktionelle Sicherungselemente Sicherheit gegen Lockern Sicherheit gegen Losdrehen Sicherheit gegen Verlieren Sichere Scheiben

Mehr

Antrag zur Qualifizierung HPQ EXC3DB nach DBS 918005 1

Antrag zur Qualifizierung HPQ EXC3DB nach DBS 918005 1 An Deutsche Bahn AG Beschaffung Infrastruktur Lieferantenmanagement und Qualitätssicherung Caroline-Michaelis-Straße 5-11 D - 10115 Berlin E-Mail QS-Postfach@deutschebahn.com per Post Antrag zur Qualifizierung

Mehr

Korrosion von Schraubverbindungen an CFK-Bauteilen

Korrosion von Schraubverbindungen an CFK-Bauteilen RADOLID Thiel GmbH Lösenbacher Landstrasse 166 58509 Lüdenscheid T +49 2351 979494 F +49 2351 979490 Korrosion von Schraubverbindungen an CFK-Bauteilen von Fabian Henkes Korrosion an Schraubenverbindungen

Mehr

ecosyn -lubric Tribologische Trockenbeschichtung

ecosyn -lubric Tribologische Trockenbeschichtung ecosyn -lubric Tribologische Trockenbeschichtung Bossard ecosyn -lubric einfach sauber sicher wirtschaftlich Einfach in der Anwendung Kann nicht vergessen werden Definierte Schmierverhältnisse Kurze Montagezeiten

Mehr

Technische Information

Technische Information Technische Information 53245 Einfluss der Reibung auf das Montageergebnis bei Schrauben Diese Information gibt Hilfestellung für die richtige Montage von Dichtungen und Schrauben in Flanschverbindungen/geschraubten

Mehr

Workshop Krantechnik Oelsnitz, 26.+27.10.2011

Workshop Krantechnik Oelsnitz, 26.+27.10.2011 Workshop Krantechnik Oelsnitz, 26.+27.10.2011 Seminar S10 Ausführung von Tragwerken nach DIN EN 1090 Die neue Stahlbaunorm Referent: Dipl.-Ing (FH) Gregor Neudel IWE; Betriebsleiter Werk Falkenstein www.bangkran.de

Mehr

ООО"МАШКОМПЛЕКТ" Перейти на сайт

ОООМАШКОМПЛЕКТ Перейти на сайт !23'454'34.%&! 253=3$>6843 8 9:9 0%3?! ООО"МАШКОМПЛЕКТ" Перейти на сайт www.bolt.msk.ru Inhalt Seite Vorwort... 3 1 Anwendungsbereich... 4 2 Normative Verweisungen... 4 3 Maße... 5 4 Technische Lieferbedingungen...

Mehr

Stahlbau Grundlagen. Verbindungen im Stahlbau. Prof. Dr.-Ing. Uwe E. Dorka

Stahlbau Grundlagen. Verbindungen im Stahlbau. Prof. Dr.-Ing. Uwe E. Dorka Stahlbau Grundlagen Verbindungen im Stahlbau Prof. Dr.-Ing. Uwe E. Dorka Leitbauwerk Halle: Verbindung in einer Rahmenecke Verbindungen im Stahlbau Nieten (heute nicht mehr) Schrauben Bild: Georg Slickers

Mehr

ООО"МАШКОМПЛЕКТ" Перейти на сайт

ОООМАШКОМПЛЕКТ Перейти на сайт !23'454'24 #&24326456I4.%&! ;:5B2444634!" "# "" $ % "+CD#E#/ 6%FEEG+6C 6/%2432642645/7%%8."&% +' 9 ++/8-*/ /%.+' / = +./#6%+>''8!///''?%&. 6/&%@ ///'8'?%/A = 6/%6"! ///'/%''-%/A = "#%! - 34$$21%B1%'5-34$:$1

Mehr

EN 1090-2 Korrosionsschutz. Was bedeutet das für uns????

EN 1090-2 Korrosionsschutz. Was bedeutet das für uns???? EN 1090-2 Korrosionsschutz Was bedeutet das für uns???? EN 1090-2 Korrosionssschutz WER HAT DEN ABSCHNITT KORROSIONSSCHUTZ SCHON GELESEN???? Protective Coatings EN 1090-2 Korrosionssschutz - Agenda Abschnitt

Mehr

EN Hochfeste vorspannbare Garnituren für Schraubverbindungen im Metallbau

EN Hochfeste vorspannbare Garnituren für Schraubverbindungen im Metallbau ÖNORM EN 14399-1 Ausgabe: 2015-06-15 Hochfeste vorspannbare Garnituren für Schraubverbindungen im Metallbau Teil 1: Allgemeine Anforderungen High-strength structural bolting assemblies for preloading Part

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort 2. 5. Mitgeltende Unterlagen 5

Inhaltsverzeichnis. Vorwort 2. 5. Mitgeltende Unterlagen 5 Inhaltsverzeichnis Vorwort 2 1. Allgemeines 2 1.1 Anwendungsbereich 2 1.2 Qualitätsanforderungen 2 1.3 Anforderungen / Beschränkungen 2 2. Qualitätsfähigkeit von Lieferanten 3 2.1 Bewertung der Qualitätsfähigkeit

Mehr

Thema: DIN EN 1090 Welche Anforderungen kommen auf die Betriebe zu?

Thema: DIN EN 1090 Welche Anforderungen kommen auf die Betriebe zu? DVS BV Duisburg - 22. November 2011 Thema: DIN EN 1090 Welche Anforderungen kommen auf die Betriebe zu? M.Sc. / Dipl. - Ing. Jörg Mährlein Abteilungsleiter Qualitätssicherung Niederlassungsleiter SLV Duisburg

Mehr

Bestellbezeichnung Not-Aus-Schalter

Bestellbezeichnung Not-Aus-Schalter Not-Aus-Schalter Selektionsdiagramm ART DER SIGNALKENNZEICHNUNG Z keine F mit Statusanzeige ENTRIEGELUNGS- ART P R B Push-Pull Drehentriegelung Schlüsselentriegelung FARBE PILZ- DRUCKTASTE 3 1 (NOTFALL

Mehr

Allgemeine Information zu grundlegenden Anforderungen der EN 1090

Allgemeine Information zu grundlegenden Anforderungen der EN 1090 Allgemeine Information zu grundlegenden Anforderungen der EN 1090 Nach Veröffentlichung der EN 1090-1 im Amtsblatt der EU und einer aktuellen Übergangsfrist bis Juli 2014 sind tragende Bauwerke aus Stahl

Mehr

DK Juni Stahlbau. Schraubenverbindungen

DK Juni Stahlbau. Schraubenverbindungen Verkauf der Österreichischen Normen und fremder Normen durch: Österreichisches Normungsinstitut (ON), Leopoldsgasse 4, Postfach 130, A-1021 Wien, Tel. 33 55 19, Fernschreiber (Telex) 7 5960 DK 624.078.46

Mehr

Inhalt. Seite ANLAGEN

Inhalt. Seite ANLAGEN BM TRADA Certification Chiltern House Stocking Lane Hughenden Valley High Wycombe United Kingdom Tel:+44 (0)1494 569700 Fax:+44 (0)1494 565487 Enquiries@bmtrada.com http:/www.bmtrada.com Zugelassen und

Mehr

Schlitzmuttern Slotted round nuts Zweilochmuttern Round nuts with drilled holes in one face

Schlitzmuttern Slotted round nuts Zweilochmuttern Round nuts with drilled holes in one face T140 Verzeichnis abgedruckter Normen (nach steigender DIN Nummern geordnet) Dokument Ausgabe Titel (deutsch) Titel (englisch) DIN 267-24 DIN 314 DIN 315 DIN 431 DIN 466 DIN 467 DIN 546 DIN 547 DIN 548

Mehr

Technisches Handbuch. 1. Schrauben, Formen und Ausführungen. 1.3 Gewinde

Technisches Handbuch. 1. Schrauben, Formen und Ausführungen. 1.3 Gewinde 1.3 Gewinde Allgemeines: Die Schraubenlinie des Gewindes entsteht, wenn sich ein Punkt an einem sich drehenden Zylinder gleichmäßig in Längsrichtung, also in Richtung seiner Achse bewegt. Die Längsverschiebung

Mehr

Kronenmuttern Teil 1: Metrisches Regel- und Feingewinde, Produktklassen A und B

Kronenmuttern Teil 1: Metrisches Regel- und Feingewinde, Produktklassen A und B DEUTSCHE NORM Oktober - 2000 Kronenmuttern Teil 1: Metrisches Regel- und Feingewinde, Produktklassen A und B 935-1 ICS 21.060.20 Ersatz für DIN 935-1 : 2000-02 Hexagon slotted and castle nuts Ð Part 1:

Mehr

Übung Grundlagen der Werkstoffe. Themen: Kerbschlagbiegeversuch Härtemessung

Übung Grundlagen der Werkstoffe. Themen: Kerbschlagbiegeversuch Härtemessung Übung Grundlagen der Werkstoffe Themen: Kerbschlagbiegeversuch Härtemessung Olaf Schroeter Qualifikation / Ausbildung Anforderungsprofile - Maschinenbau (Auswertung von 50 Stellenanzeigen der VDI-Nachrichten;

Mehr

Erfahrungen mit der Umsetzung der Eurocodes aus der Sicht der Bauaufsicht

Erfahrungen mit der Umsetzung der Eurocodes aus der Sicht der Bauaufsicht VBI Fachgruppentagung Frankfurt, 14. Mai 2013 Erfahrungen mit der Umsetzung der Eurocodes aus der Sicht der Bauaufsicht MR Dr. Gerhard Scheuermann Anwendung des Eurocode-Programmes Warum wurden die Eurocodes

Mehr

ООО"МАШКОМПЛЕКТ" Перейти на сайт DEUTSCHE NORM Dezember 2000

ОООМАШКОМПЛЕКТ Перейти на сайт  DEUTSCHE NORM Dezember 2000 DEUTSCHE NORM Dezember 2000 Flache Scheiben Extra große Reihe, Produktklasse C Deutsche Fassung D EN ISO 7094 ICS 21.060.30 Plain washers Extra large series, Product grade C ; German version Rondelles

Mehr

Inhaltsverzeichnis DIN Metallbauerhandwerk online Stand:

Inhaltsverzeichnis DIN Metallbauerhandwerk online Stand: DIN 4102-5 1977-09 DIN 4102-13 1990-05 DIN 18008-1 2010-12 DIN 18008-2 2010-12 DIN 18008-2 Berichtigung 1 2011-04 Brandverhalten von Baustoffen und Bauteilen; Feuerschutzabschlüsse, Abschlüsse in Fahrschachtwänden

Mehr

SCHRAUBEN, MUTTERN UND SCHEIBEN - QUALITÄT VON AMF

SCHRAUBEN, MUTTERN UND SCHEIBEN - QUALITÄT VON AMF SCHRAUBEN, MUTTERN UND SCHEIBEN - QUALITÄT VON AMF > Material: Vergütungsstähle nach DIN-Vorgaben in den Festigkeitsklassen 8.8, 10.9 und 12.9. > Verarbeitung: Alle Stiftschrauben besitzen ein rolliertes

Mehr

DIN EN 1090: Was muss der Schweißbetrieb tun?

DIN EN 1090: Was muss der Schweißbetrieb tun? DIN EN 1090: Was muss der Schweißbetrieb tun? Roland Latteier Roland Latteier 1 Vortragsgliederung Einführung DIN EN 1090-T1: Konformitätsnachweisverfahren Ausführungsklasse EXC (Execution Class) Vergleich

Mehr

mit Klemmflansch aus Edelstahl, für Dachdichtungsbahnen aus Bitumen oder Kunststoff, nach DIN EN 1253 Serie RA Serie RB Notablauf

mit Klemmflansch aus Edelstahl, für Dachdichtungsbahnen aus Bitumen oder Kunststoff, nach DIN EN 1253 Serie RA Serie RB Notablauf Verlegeanleitung mit Klemmflansch aus Edelstahl, für Dachdichtungsbahnen aus Bitumen oder Kunststoff, nach DIN EN 1253 bestehen aus dem Ablaufkörper und dem Siebkorb (bei Freispiegelströmung) oder der

Mehr

Technische Maße (TM) Auszug (gängigste Normen)

Technische Maße (TM) Auszug (gängigste Normen) Technische aße (T) Auszug (gängigste Normen) aßtabellen DIN, ISO über 400 Normen Zeichnungen kompakt 2007 Technische aßtabellen Inhaltsverzeichnis Die Normen sind innerhalb einer Gruppe aufsteigend geordnet,

Mehr

TOOLFLEX. Metallbalgkupplung. Technische Beschreibung

TOOLFLEX. Metallbalgkupplung. Technische Beschreibung Technische Beschreibung Bei der handelt es sich um eine ; ein in der Praxis vielfach bewährtes Kupplungssystem. Der Metallbalg sorgt für einen optimalen Ausgleich von Axial-, Radial- und Winkelverlagerungen.

Mehr

EN 1090-2 ERLÄUTERUNGEN UND KOMMENTARE MIT BEISPIELEN

EN 1090-2 ERLÄUTERUNGEN UND KOMMENTARE MIT BEISPIELEN EN 1090-2 ERLÄUTERUNGEN UND KOMMENTARE MIT BEISPIELEN 1. AUSGABE 2014 ÖSTERREICHISCHER STAHLBAUVERBAND zur EN 1090-2 Erläuterungen und Kommentare mit Beispielen 1. Ergänzte AUSGABE Fassung 2014 Jänner

Mehr

Profiltechnik und Zubehör

Profiltechnik und Zubehör Suchregister für Produkte 137-139 1.0 Rigips Wandprofile 140-156 1.1 RigiProfil MultiTec CW 140 1.2 Rigips Schallprofile SP 144 1.3 RigiProfil MultiTec UW 146 1.4 Rigips Wandprofile UW vorgestanzt für

Mehr

Metrisches ISO-Gewinde (Regelgewinde) DIN 13 - Nennmaße

Metrisches ISO-Gewinde (Regelgewinde) DIN 13 - Nennmaße Metrisches ISO-Gewinde (Regelgewinde) DIN 13 - Nennmaße 378 +4()4-772- Fax +4()4-772-22 Whitworth-Rohrgewinde DIN ISO 228 37 +4()4-772- Fax +4()4-772-22 Gewindeenden DIN 78 für metrische Gewinde nach DIN

Mehr

Prüfbericht 02/P0310

Prüfbericht 02/P0310 Fakultät Bauwesen in Hildesheim Labor für Holztechnik LHT Bauaufsichtlich anerkannte Überwachungs- und Zertifizierungsstelle NDS 13 Prof. Dr.-Ing. M.H. Kessel Fachhochschule Hildesheim/Holzminden/Göttingen

Mehr

Charakteristische Materialeigenschaften

Charakteristische Materialeigenschaften Charakteristische Materialeigenschaften Kopfhülse aus Stahl Werkstoff-Nummer 1.4301 oder 1.4435 Stahlplatte Werkstoff-Nummer 1.0332 Schrauben Festigkeitsklasse Minimale Streckgrenze fyb [N/mm²] Minimale

Mehr

SCHÜTZT HÄLT SPART DER SCHUTZ GEGEN KORROSION

SCHÜTZT HÄLT SPART DER SCHUTZ GEGEN KORROSION SCHÜTZT HÄLT SPART DER SCHUTZ GEGEN KORROSION KORROSION VERURSACHT MILLIARDENSCHÄDEN Alleine in Deutschland belaufen sich die Rostschäden pro Jahr auf 85 Milliarden Euro. 2 TITANID STOPPT KORROSION MIT

Mehr

NORM für Druckrohrnetze November 2015. Reduzierstücke von Stahl- auf Gussrohre WN 333

NORM für Druckrohrnetze November 2015. Reduzierstücke von Stahl- auf Gussrohre WN 333 NORM für Druckrohrnetze November 2015 Reduzierstücke von ahl- auf Gussrohre WN 333 Klassifikation: Formstücke Schlagwörter: Formstück, R-ück, Rohrverbindung, Rohrkupplung, ahlrohr, Übergangsstück, Gussrohr

Mehr

Produktübersicht. Die Vorteile. 110 Bosch Rexroth AG Kugelbüchsenführungen R310DE 3100 (2007.03) Drehmoment-Kugelbüchsen

Produktübersicht. Die Vorteile. 110 Bosch Rexroth AG Kugelbüchsenführungen R310DE 3100 (2007.03) Drehmoment-Kugelbüchsen 110 Bosch Rexroth AG Kugelbüchsenführungen R310DE 3100 (2007.03) Drehmoment-Kugelbüchsen Produktübersicht Die Vorteile Für freitragende verdrehsteife Führungen mit nur einer Welle Mit 1, 2 oder 4 Laufbahnrillen

Mehr

Stahlbau 1. Name:... Matr. Nr.:...

Stahlbau 1. Name:... Matr. Nr.:... 1/6 Name:... Matr. Nr.:... A. Rechnerischer steil 1. Stabilitätsnachweise Druckstab und Biegeträger Die Druckstäbe (RHS-Profil, I-Profil) werden jeweils zentrisch durch eine Normalkraft (Druckkraft) belastet.

Mehr

Voraussetzungen zur Durchführung eines Hauptaudits nach DIN EN ISO 9001:2000

Voraussetzungen zur Durchführung eines Hauptaudits nach DIN EN ISO 9001:2000 VdS SCHADENVERHÜTUNG Herausgeber: Verlag: VdS Schadenverhütung VdS Schadenverhütung VdS-Merkblatt für die Voraussetzungen zur Durchführung eines Hauptaudits nach DIN EN ISO 9001:2000 VdS 2522 : 2002-03

Mehr

Praktikum - Prüfbericht Stahlwerkstoffe Seite 2 von 7

Praktikum - Prüfbericht Stahlwerkstoffe Seite 2 von 7 Praktikum - Prüfbericht Stahlwerkstoffe Seite 2 von 7 1 Vorgang Im Rahmen des Pflichtpraktikums Stahlwerkstoffe zur Lehrveranstaltung Baustofftechnologie an der Hochschule Ostwestfalen Lippe wurden unter

Mehr

Inhaltsverzeichnis DIN Metallbauerhandwerk online Stand:

Inhaltsverzeichnis DIN Metallbauerhandwerk online Stand: DIN 4102-5 1977-09 DIN 4102-13 DIN 14677 DIN 18008-1 2010-12 DIN 18008-2 2010-12 DIN 18008-2 Berichtigung 1 DIN 18008-3 2013-07 DIN 18008-4 2013-07 DIN 18008-5 2013-07 DIN 18055 DIN 18065 DIN 18093 DIN

Mehr

DEUTSCHE NORM. Schlauchschellen. Teil 2: Schellen mit Spannbacken

DEUTSCHE NORM. Schlauchschellen. Teil 2: Schellen mit Spannbacken ICS 21.060.70 Hose clamps Part 2: Clamps with fastening lugs DEUTSCHE NORM Schlauchschellen Teil 2: Schellen mit Spannbacken Colliers de serrage Partie 2: Colliers de serrage à vis et ecrou Entwurf Juni

Mehr

M - steht für 8 - steht für 40 - steht für

M - steht für 8 - steht für 40 - steht für Gewindeschneiden Holzschrauben und Blechschrauben schneiden sich beim Eindrehen ihr selbst. Beim Verbinden von Metallteilen verwenden wir Schrauben, die ein Gewinde haben. Die Schraubenmutter hat ein Innengewinde

Mehr

Lieferprogramm Anarbeitung Brennschneiden Zertifiziertes Qualitätsmanagement nach DIN EN ISO 9001 und nach EN 1090

Lieferprogramm Anarbeitung Brennschneiden Zertifiziertes Qualitätsmanagement nach DIN EN ISO 9001 und nach EN 1090 Lieferprogramm Anarbeitung Brennschneiden Zertifiziertes Qualitätsmanagement nach DIN EN ISO 9001 und nach EN 1090 Anarbeitungsspektrum Systeme. Service. Stahl. Warum entscheiden sich seit vielen Jahren

Mehr

Erste Erfahrungen mit DIN EN 1090

Erste Erfahrungen mit DIN EN 1090 Erste Erfahrungen mit DIN EN 1090 Aus der Sicht der Notifizierten Stelle Aus der Sicht des Anwenders Saarbrücken, Januar 2015 Herr Röw; SLV / GSI Herr Karl J. Schmitt; Woll Maschinenbau GmbH Organisatorische

Mehr

Erläuterungen zur Anwendung der Eurocodes vor ihrer Bekanntmachung als Technische Baubestimmungen

Erläuterungen zur Anwendung der Eurocodes vor ihrer Bekanntmachung als Technische Baubestimmungen Fachkommission Bautechnik der Bauministerkonferenz Erläuterungen zur Anwendung der Eurocodes vor ihrer Bekanntmachung als Technische Baubestimmungen 1 Allgemeines Die europäischen Bemessungsnormen der

Mehr

EN 1090 Präsentation

EN 1090 Präsentation Herzlich Willkommen zur EN 1090 Präsentation Heimo Gigerl Geschäftsführer ATG Gigerl GmbH Beschreibung der EN 1090 Europäische Einheit für Stahl- und Aluminiumbauten Einheitliche Standards für Tragwerke

Mehr

13 Anhang A: Erfüllung der Norm ISO 9000 durch HERMES

13 Anhang A: Erfüllung der Norm ISO 9000 durch HERMES 13 Anhang A: Erfüllung der Norm ISO 9000 durch Hinweis Einleitung Eine der wesentlichsten Grundlagen für die Qualitätssicherung in einem Unternehmen ist die Normenserie «ISO 9000», insbesondere ISO 9001:1994

Mehr

DIN EN 1090 Ausführung von Stahltragwerken und Aluminiumtragwerken

DIN EN 1090 Ausführung von Stahltragwerken und Aluminiumtragwerken - Hilfestellung des BVM für Metallbetriebe - Einfluss von Normung auf die Arbeit in Betrieb und Verband Rust, 02. Juli 2011 Dipl.-Ing. Karsten Zimmer Bundesverband Metall Ruhrallee 12, 45138 Essen karsten.zimmer@metallhandwerk.de

Mehr

Gemeinschaft Thermisches Spritzen

Gemeinschaft Thermisches Spritzen Gemeinschaft Thermisches Spritzen Qualitätsmanagement beim Thermischen Spritzen GTSPA013 GTS Qualitätsmanagementprüfung des Betriebs Oktober 2011 Gemeinschaft Thermisches Spritzen e. V. GTSPA013 Stand:

Mehr

Bericht 5137/2005. AiF-Nr. 13.597 N. DVS-Nr. 05.030

Bericht 5137/2005. AiF-Nr. 13.597 N. DVS-Nr. 05.030 Bericht 5137/2005 AiF-Nr. 13.597 N DVS-Nr. 05.030 Optimierung der Verbindungsqualität und Ermittlung von verbesserten Prüfkriterien artfremder Schwarz-Weiß-Bolzenschweißverbindungen Der Bericht darf nur

Mehr

KTR Spannmutter Betriebs-/Montageanleitung. KTR Spannmutter

KTR Spannmutter Betriebs-/Montageanleitung. KTR Spannmutter 1 von 7 Die erzeugt eine große Schraubenvorspannkraft durch Anziehen der Druckschrauben mit verhältnismäßig kleinem Anziehdrehmoment. Inhaltsverzeichnis 1 Technische Daten 2 2 Hinweise 2 2.1 Allgemeine

Mehr

Ein erster Überblick bisheriger und zukünftiger Normen für Fenster und Türen

Ein erster Überblick bisheriger und zukünftiger Normen für Fenster und Türen Ein erster Überblick bisheriger und zukünftiger Normen für Fenster und Türen Eine Prüfung für ganz Europa soll vergleichbare Bedingungen für alle - Fensterbauer - Planer - Architekten - Nutzer Schaffen.

Mehr

LOGS Lager-Organisationssystem So organisieren Sie Ihr Lager erfolgreich und vorteilhaft:

LOGS Lager-Organisationssystem So organisieren Sie Ihr Lager erfolgreich und vorteilhaft: LOGS Lager-Organisationssystem So organisieren Sie Ihr Lager erfolgreich und vorteilhaft: Verschiedene Regaleinheiten ermöglichen ein individuelles Einrichten Ihres Lagers. Das Organisationssystem können

Mehr

Plandoor 30 Plandoor 60. Flächenbündiger Feuerschutzabschluss der Feuerwiderstandsklasse EI 30 und EI 60 Systembeschreibung Holz

Plandoor 30 Plandoor 60. Flächenbündiger Feuerschutzabschluss der Feuerwiderstandsklasse EI 30 und EI 60 Systembeschreibung Holz Flächenbündiger Feuerschutzabschluss der Feuerwiderstandsklasse EI 30 und EI 60 Systembeschreibung Holz Systembeschreibung Holz Inhalt Vorbemerkungen I. Allgemeines II. Systembeschreibung 1. Systemgegenstand

Mehr

www.dmeeu.com Zwei-Stufen-Auswerfer Präzisionssteuerung des Zwei-Stufenentformung

www.dmeeu.com Zwei-Stufen-Auswerfer Präzisionssteuerung des Zwei-Stufenentformung www.dmeeu.com Zwei-Stufen-Auswerfer Präzisionssteuerung des Zwei-Stufenentformung 2-Stufen-Auswerfer Positive, präzise Plattensteuerung Fahrhülse TSTL Zwei-Stufen-Auswerfer Top Last DME Zwei-Stufen-Auswerfer

Mehr

Antrag zur Erteilung der Herstellerqualifikation zum Schweißen von Stahlbauten nach DIN 18800-7:2002-09

Antrag zur Erteilung der Herstellerqualifikation zum Schweißen von Stahlbauten nach DIN 18800-7:2002-09 Schweißtechnische Lehr- und Versuchsanstalt SLV Hannover Niederlassung der GSI mbh Abteilung Qualitätssicherung Am Lindener Hafen 1 30453 Hannover Antrag zur Erteilung der Herstellerqualifikation zum Schweißen

Mehr

Gewindebolzen. Doppelenden. Sechskantschrauben/Sechskantmuttern. Zylinderschrauben mit Innensechskant

Gewindebolzen. Doppelenden. Sechskantschrauben/Sechskantmuttern. Zylinderschrauben mit Innensechskant Verbindungselemente windenergie Gewindebolzen Doppelenden Sechskantschrauben/Sechskantmuttern Zylinderschrauben mit Innensechskant Hochfeste planmäßig vorgespannte Schraubenverbindungen System HV Branche

Mehr

0. Allgemeines. 1. Personelle Anforderungen an den Hersteller

0. Allgemeines. 1. Personelle Anforderungen an den Hersteller - Otto-Schott-Straße 13-07745 Jena - Tel.: (03641) 204 100 - Fax: 204 110 - www.ifw-jena.de - Mitglied der Zertifizierungsgemeinschaft für Qualitätsmanagementsysteme DVS ZERT e.v. - Werkstoffprüflabor

Mehr

Stahlbau Grundlagen. Der plastische Grenzzustand: Plastische Gelenke und Querschnittstragfähigkeit. Prof. Dr.-Ing. Uwe E. Dorka

Stahlbau Grundlagen. Der plastische Grenzzustand: Plastische Gelenke und Querschnittstragfähigkeit. Prof. Dr.-Ing. Uwe E. Dorka Stahlbau Grundlagen Der plastische Grenzzustand: Plastische Gelenke und Querschnittstragfähigkeit Prof. Dr.-Ing. Uwe E. Dorka Einführungsbeispiel: Pfette der Stahlhalle Pfetten stützen die Dachhaut und

Mehr

DEUTSCHE NORM DIN EN ISO 4762. Zylinderschrauben mit Innensechskant (ISO 4762:2004); Deutsche Fassung EN ISO 4762:2004

DEUTSCHE NORM DIN EN ISO 4762. Zylinderschrauben mit Innensechskant (ISO 4762:2004); Deutsche Fassung EN ISO 4762:2004 DEUTSCHE NORM DIN EN ISO 4762 X Juni 2004 ICS 21.060.10 Ersatz für DIN EN ISO 4762:1998-02 Zylinderschrauben mit Innensechskant (ISO 4762:2004); Deutsche Fassung EN ISO 4762:2004 Hexagon socket head cap

Mehr