einfach entscheidungen Treffen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "einfach entscheidungen Treffen"

Transkript

1 einfach entscheidungen Treffen

2 Einfachheit = erfolg

3 Der Unterschied BUSINESS INTELLIGENCE so einfach wie Google Denken Sie an Google, Facebook und itunes. Und jetzt denken Sie an Business Intelligence. Völlig unterschiedliche Welten, oder? Diese Consumer-Anwendungen sind unglaublich benutzerfreundlich. Mit wenigen Mausklicks erhält man alle benötigten Informationen. Herkömmliche Business Intelligence-Lösungen mit ihren langwierigen Lern- und Implementierungsprozessen sind wesentlich langsamer. QlikView ist anders, da man das Tool wie eine Consumer-Anwendung nutzen kann. Es ist einfach und unkompliziert, und der Anwender hat den kompletten Überblick. Schluss mit dem Warten auf veraltete Berichte, Schluss mit dem Rätselraten. Stattdessen schnelle Antworten auf die wichtigsten Fragen. Wie wäre es, wenn Sie jede Unternehmensfrage beantworten könnten? Was würde das für Ihr Unternehmen bedeuten?

4 schnelle ergebnisse

5 Das am schnellsten wachsende Business Intelligence-Unternehmen der Welt* GRÖSSTER KUNDENNUTZEN ** 96% Kundenzufriedenheit 186% Return on Investment (ROI) 16% Umsatzplus EINZIGARTIGE KUNDENLOYALITÄT *** Nr. 1 bei geplanter Nutzung Nr. 1 bei Lizenzerweiterungen * Worldwide BITools 2008 Vendor Shares, IDC, 2009 ** IDC/QlikTech Joint Survey, 2009 *** BARC: BI Survey 9, 2010 KÜRZESTE AMORTISIERUNGSZEIT ** 44% innerhalb von einem Monat implementiert 77% innerhalb von drei Monaten implementiert 50% Verringerung der Analysezeit QlikView ist eine neuartige Business-Intelligence-Lösung, die bei Unternehmen weltweit für beeindruckende Ergebnisse sorgt. Anwender sind nicht länger auf Vermutungen angewiesen, sondern wissen, wie man schnellere und fundiertere Entscheidungen trifft. QlikView ist so einfach zu bedienen, dass jeder Anwender seine Daten ganz mühelos konsolidieren, durchsuchen, visualisieren, analysieren und dadurch ganz neue Einblicke gewinnen kann Kunden in mehr als 100 Ländern

6 So FunkTioniert s

7 Konsolidierung Die patentierte In-Memory-Technologie von QlikView kombiniert blitzschnell Daten aus unterschiedlichen Quellen. Nutzen Sie bereits Oracle, SAP, Salesforce.com, Business Objects, Cognos, Hyperion, SQL Server, MySQL oder Excel? Kein Problem. Mit QlikView können Sie auf alle Daten zugreifen. Suche Endlich gibt es eine Business-Intelligence-Suchfunktion, die genau so einfach funktioniert wie Google. Wenn Sie Worte oder Wortgruppen in beliebiger Reihenfolge in das QlikView-Suchfeld eingeben, erhalten Sie direkt assoziative Ergebnisse, die neue Verbindungen und Beziehungen zwischen Ihren Daten aus den verschiedenen Anwendungen aufzeigen. Visualisierung Innerhalb weniger Sekunden können Sie Ihre Daten auf beliebige Weise visuell darstellen egal ob als Diagramm, Tabelle oder Kurve, ob in 2D- oder 3D-Ansicht. Wenn Sie an irgendeiner Stelle detailliertere Informationen wünschen, zoomen Sie sich einfach hinein. Betrachten Sie Ihre Daten mit QlikView in einem ganz neuen Licht!

8 Assoziative analysen

9 Features Discount Price Product Customer 2010 sales Version Inventory Marketing Customer Services Credit Maintenance Sales Region Year Discount History Accounts Receivable Assoziative Datensuche Mit der assoziativen Suche von QlikView wird die Zukunft zur Gegenwart. Gleich einer Internet-Suchmaschine liefert sie Ihnen Ergebnisse ohne zeitliche Verzögerung. Geben Sie einen beliebigen Suchbegriff ein: Die intuitive Benutzeroberfläche zeigt Ihnen sofort wichtige Zusammen - hänge zwischen Ihren Daten. Auf dieser Basis können Sie fundiertere unternehmerische Entscheidungen treffen. Vorsprung durch In-Memory-Technologie QlikView basiert auf der In-Memory-Architektur der nächsten Generation. So verschwinden praktisch alle Probleme und Schwierig keiten, mit denen herkömmliche, langsame, festplattenbasierte BI-Tools zu kämpfen haben, die kaum mehr als statische, vorkonfigurierte Daten liefern. QlikView lädt sämtliche Daten aus unterschiedlichen Datenquellen in den Arbeitsspeicher, wo diese mit wenigen Mausklicks direkt zur Verfügung stehen.

10 MOBILE BUSINESS Intelligence

11 Überall einsetzbar Über die gängigsten mobilen Geräte wie iphone, ipad, Android und BlackBerry können Sie jederzeit auf QlikView zugreifen. Genießen Sie eine ganz neue Unabhängigkeit vom Desktop: Die Anwendung bietet Ihnen die Freiheit, jederzeit und an jedem Ort dynamische, interaktive Datenanalysen durchzuführen. Mit QlikView for Mobile erhalten Sie auch unterwegs ausgeklügelte Antworten auf geschäftliche Fragen bei gleicher Benutzerfreundlichkeit und Performance der QlikView-Dashboards wie am PC. Über QlikView for Mobile können komplette Datenselektionen, assoziative Suchen, GPS-sensitive Filterungen (auf GPS-fähigen Mobiltelefonen) sowie erweiterte Visualisierungsfunktionen durchgeführt werden.

12 Nachdenken Umsetzen Bereitstellen

13 Business Intelligence im Team Mit QlikView ist Ihr gesamtes Unternehmen viel besser informiert, da jeder Anwender ganz einfach individuelle QlikView-Applikationen erstellen kann. Diese können sogar mit ergänzenden Applikationen verbunden und integriert werden, um die gewonnenen Erkenntnisse mit anderen Anwendern zu teilen. Wie wäre es, die regionalen Vertriebsdaten von QlikView mit Stand - orten direkt auf Google Maps anzeigen zu können? Oder eine QlikView-Analyse auf SharePoint für alle Anwender verfügbar zu machen? Oder über QlikView automatisch Excel-Tabellen auszufüllen? Über die benutzerfreundlichen Erweiterungen von QlikView können diese Anforderungen ganz einfach abgebildet werden. Benutzer von Twitter und Facebook können ganz einfach one-click- Links zu ihren QlikView-Mashups und Analysen erstellen. Nie war es einfacher, gewonnene Geschäftseinblicke innerhalb des ganzen Unternehmens zu teilen.

14 maximale SKALIERBARKEIT

15 8-core Neue Maßstäbe in Sachen BI QlikView wurde entwickelt, um mit Ihren geschäftlichen Anforderungen zu wachsen und erfüllt dank seiner Skalierbarkeit auch die Bedürfnisse der weltweit größten Unternehmen, darunter Campbell s Soup, Canon, Fila, Gatorade, Panasonic und Toyota. 4-core 6-core QlikView unterstützt Zehntausende von Anwendern und Milliarden von Daten sätzen. Dabei kommt eine optimierte Architektur mit linearer Skalierbarkeit zum Einsatz, die sich die Vorteile der fortschrittlichsten 64-Bit-Multi-Core-Prozessoren von Intel zunutze macht. Daneben unter stützt QlikView die aktuellsten Virtualisierungstechnologien, den Ein satz in der Cloud, sowie eine integrierte Ausfallsicherheit mit Standard-Failover-Optionen. Das Ergebnis? Maximale Leistung. Und maximale Zuverlässigkeit.

16 vorhandene STrukturen Nutzen

17 QlikView holt das Maximum an Information aus Ihren Unternehmensdaten Zu viele Unternehmen sind in der Vielzahl ihrer Geschäftsanwendungen gefangen und werden so daran gehindert, ihre Daten auf einfache und sinnvolle Weise zu erschließen. QlikView verfügt über eigene Connectoren für einige der meistgenutzten Applikationen wie beispielsweise SAP und Salesforce.com, über die sich Unternehmensdaten leichter abrufen und analysieren lassen. Mit QlikView können Unternehmen weltweit mehr Nutzen aus vorhandenen Business- und Warehousing-Investitionen ziehen mit intuitivem Zugriff, umfassenden Analysefunktionen sowie ausgereiften Visualisierungsmöglich - keiten. Das Ergebnis? Zufriedenere, produktivere Anwender. Und ein höherer ROI Ihrer Investitionen in Unternehmenssoftware.

18 Alles im Blick

19 Maximale Überschaubarkeit Mit QlikView erhält Ihre IT-Abteilung leistungsstarke, flexible und benutzerfreundliche Konsolen zum Abfragen, Analysieren und Teilen von QlikView-Anwendungen und -Daten. So ist auf einen Blick eine Übersicht über den Systemstatus möglich egal ob für einen einzelnen oder mehrere Server an verschiedenen geographischen Standorten mit mehreren Tausend gleichzeitigen Anwendern. QlikView bietet auch zentrale Verwaltungsfunktionen wie Lastver teilung, Systemadministration und automatisierte Ladeprozesse. Umfassende Sicherheit QlikView verfügt über Sicherheitsstandards, die eigens zum Schutz von Anwendern und Datensätzen entwickelt wurden. Mit der fortschrittlichen, einfach zu handhabenden Sicherheitskonsole von QlikView können Sie kontrollieren, welche Analysen, Daten, Kennzahlen und Ergebnisse der jeweilige Anwender sehen darf. Darüber hinaus können auch Richtlinien für Gruppen, Rollen sowie für einzelne Anwender festgelegt werden von kompletten Dokumenten bis hin zur Einschränkung der Datenansicht auf einzelne Zeilen und Werte.

20 Kunden lieben qlikview

21 Es war nicht abzusehen, in welch hohem Maße mit QlikView die Effektivität gesteigert werden kann. Die Anwendung hat die Datenverwaltung in unserer gesamten Wertschöpfungskette revolutioniert. Und ständig entdecken wir neue Möglichkeiten, Daten zu integrieren, zu visualisieren und zu nutzen, die alles Frühere in den Schatten stellen. Michael Mastroianni, Vice President North American Planning Reliability and Operations Campbell Soup Company Mit QlikView können wir sehr schnell Reports und Dashboards erstellen, um Veränderungen am Markt und Produktverkäufe in Echtzeit zu verfolgen. So kann unser Verkaufspersonal direkt auf neue Absatzmöglichkeiten reagieren und dadurch den Umsatz steigern. Victor Aguilar, Support Sales Manager Gatorade

22 GATORADE Tochterunternehmen von PepsiCo, Inc. und Hersteller des branchenweit erfolgreichsten Sportgetränks Gatorade. Herausforderungen Bereitstellung von Echtzeit-Verkaufsdaten, um direkt auf Marktveränderungen reagieren zu können Schnellere Reports Verarbeitung mehrerer Millionen von Datensätzen Lösung Einsatz von QlikView zur Analyse von: Verkaufszahlen und Rentabilität nach Kunden Vertriebsausgaben Rechnungsstellung Ergebnisse Reports jetzt innerhalb von drei Minuten (vorher: eine bis vier Stunden), Einsparung von 237 USD pro Mitarbeiter und Report Überblick über die unternehmensweite Verkaufsperformance in Echtzeit Vollständige Amortisierung in nur vier Monaten Mehrere Millionen Datensätze REPORTS INNERHALB VON DREI MINUTEN (VORHER EINE BIS VIER STUNDEN) EINSPARUNG VON 237 USD PRO MITARBEITER UND REPORT

23 Campbell s Soup Weltweiter Hersteller von Suppen, Kleingebäck, Getränken und Premium-Schokolade. Herausforderungen Anpassung von Bedarfsprognose und Supply-Chain-Planung an die wachsende Produktpalette Sicherstellung des Handlings deutlich gesteigerter Bestandszahlen durch die Warenwirtschaft Lösung Einsatz von QlikView zur Analyse von: Verkaufszahlen Wertschöpfungskette mit Bestandseinheiten Betriebsdaten Ergebnisse Genauigkeit der Warenbedarfsprognose um 50 Prozent gesteigert Einfache Anpassung an Änderungen der Nachfrage und des Handelsvolumens Sicherstellung der rechtzeitigen Verfügbarkeit des richtigen Produktmixes für den Kunden Verringerung der Transport- und Personalkosten GENAUIGKEIT DER WARENBEDARFSPROGNOSE UM 50 PROZENT GESTEIGERT ANALYSE VON BESTANDSEINHEITEN INNERHALB DER WERTSCHÖPFUNGSKETTE

24 NATIONAL HEALTH SERVICE Das staatlich finanzierte britische Gesundheitssystem, das für den größten Teil der medizinischen Versorgung des Landes zuständig ist. Herausforderungen Konsolidierung, Visualisierung und Analyse der Finanzdaten aller regionalen NHS-Zentren Reduzierung der Ausgaben für Zulieferer innerhalb der gesamten NHS-Wertschöpfungskette Lösung Einsatz von QlikView in regionalen Zentren sowie landesweit für Mitarbeiter der Finanzabteilungen zur Analyse von: Leistungsberichten Aufwand vs. Kosten Zulieferern und Einkäufern Unternehmensweiten Benchmarks Ergebnisse Einsparung von 66 Millionen USD Beschaffungskosten in zwei Jahren Steigerung der Performance in den Regionalzentren durch besseren Datenüberblick Beträchtliche Verringerung der für Berichte und Analysen aufgewendeten Zeit EINSPARUNG VON 66 MILLIONEN USD BESCHAFFUNGSKOSTEN

25 HEIDELBERGEr druckmaschinen AG Weltmarktführer bei Lösungen für den Bogenoffsetdruck für Kunden in Handel und Industrie. Herausforderungen Erfüllung neuer Anforderungen an Berichtswesen und Ad-hoc-Analysen Notwendigkeit komplementärer Analysefähigkeiten für SAP ERP-Daten Lösung Einsatz von mehr als 200 QlikView-Anwendungen, u. a. zur Analyse von: Verkauf Finanzen IT Ergebnisse Fundiertere Entscheidungen durch flexible Ad-hoc-Analyse der SAP -ERP-Daten Vollständige Integration der Daten von SAP ERP, Access, Scala und Navision INTERNER ROI VON 263 PROZENT FÜR EINE ANWENDUNG IM IT-CONTROLLING

26 zahlen, die für sich sprechen

27 QlikCommunity: Alle sind begeistert Unsere Kunden lieben QlikView. Darum ist unser online-forum QlikCommunity (community.qlikview.com) auch anders als jedes andere Kundenforum. Mit mehreren Tausend Mitgliedern ist es die meistbesuchte und aktivste Anwender-Community in der BI-Welt. Auf QlikCommunity teilen enthusiastische QlikView-Anwender weltweit ihre Erfahrungen, um voneinander zu lernen und zu profitieren. Hier finden Sie auch QlikView-Experten, deren leistungsstarke kostenlose Anwendungen und produktive Ideen Sie direkt in Ihrem Unternehmen einsetzen können. Darüber hinaus bereichern die als Qlikies bezeichneten Power-User die Community mit schnellen Antworten und Best Practices. Wann werden sie Teil der QlikCommunity? Wir freuen uns, Sie bald dort zu treffen.

28 seeing is believing

29 Testen Sie Wir sind so fest davon überzeugt, dass QlikView Ihr Unternehmen voranbringen kann, dass wir Ihnen gerne die Vorteile von QlikView basierend auf Ihren Daten demonstrieren, bevor Sie das Produkt kaufen. Wir laden Sie ein, die einzigartige Geschwindigkeit und Leistungsfähigkeit von QlikView zu erleben. Nutzen Sie unser bahnbrechendes Seeing is Believing -Angebot. In nur wenigen Tagen erstellen wir eine funktionierende QlikView-Anwendung mit Ihren Daten und liefern Ihnen Antworten auf Ihre Geschäftsfragen. Darüberhinaus sind wir der einzige Hersteller von Business-Intelligence-Software, der sein Produkt mit einer risikofreien 30-tägigen Geld-zurück-Garantie anbietet. Sind Sie bereit, QlikView auszuprobieren? Unter qlikview.com/download erhalten Sie eine kostenlose Demoversion.

30 Sind sie bereit, Ihre WELT ZU Verändern?

31 Weltweite Niederlassungen USA Global Headquarters 1 (888) Finnland Japan Schweiz 41 (0) Australien Frankreich 33 (0) Kanada Singapur Belgien 32 (0) Großbritannien 44 (0) Norwegen 46 (0) Spanien BeNeLux 31 (0) Hongkong Österreich 43 (0) Südafrika Dänemark Indien Portugal Deutschland 49 (0) Italien 39 (0) Schweden 46 (0)

32 qlikview.com 2010 QlikTech International AB. All rights reserved. QlikTech, QlikView, Qlik, Q, Simplifying Analysis for Everyone, Power of Simplicity, New Rules, The Uncontrollable Smile and other QlikTech products and services as well as their respective logos are trademarks or registered trademarks of QlikTech International AB. All other company names, products and services used herein are trademarks or registered trademarks of their respective owners. The information published herein is subject to change without notice. This publication is for informational purposes only, without representation or warranty of any kind, and QlikTech shall not be liable for errors or omissions with respect to this publication. The only warranties for QlikTech products and services are those that are set forth in the express warranty statements accompanying such products and services, if any. Nothing herein should be construed as constituting any additional warranty. This information is intended to outline our general product direction and it should not be relied on in making a purchasing decision. The information is not a commitment, promise or legal obligation to deliver any material, code, or functionality. The development, release, and timing of any features or functionality described for our products remains at our sole discretion.

Ermittlung und Berechnung von Schadendreiecken mit HANA Live und R-Integration

Ermittlung und Berechnung von Schadendreiecken mit HANA Live und R-Integration Ermittlung und Berechnung von Schadendreiecken mit HANA Live und R-Integration Matthias Beyer-Grandisch, Presales Senior Specialist, SAP Mai, 2015 Public DEMO Die Demo zeigt unter Verwendung von HANA Live

Mehr

Leadership in komplexen Projekten. SAP PM-Network, 7. Mai 2014 Armin Singler, SAP (Schweiz) AG

Leadership in komplexen Projekten. SAP PM-Network, 7. Mai 2014 Armin Singler, SAP (Schweiz) AG Leadership in komplexen Projekten SAP PM-Network, 7. Mai 2014 Armin Singler, SAP (Schweiz) AG Kurzvorstellung Armin Singler Principal Project Manager Profil: Armin Singler arbeitet seit 16 Jahren im SAP-Umfeld.

Mehr

A Business Platform for The 21 st Century. Glimpses into some Research Activities Dr. Albrecht Ricken November 24, 2015

A Business Platform for The 21 st Century. Glimpses into some Research Activities Dr. Albrecht Ricken November 24, 2015 A Business Platform for The 21 st Century Glimpses into some Research Activities Dr. Albrecht Ricken November 24, 2015 Industry 4.0 is not about a networked company It is about a networked economy 2 Lotsize

Mehr

Cloud for Customer Learning Resources. Customer

Cloud for Customer Learning Resources. Customer Cloud for Customer Learning Resources Customer Business Center Logon to Business Center for Cloud Solutions from SAP & choose Cloud for Customer https://www.sme.sap.com/irj/sme/ 2013 SAP AG or an SAP affiliate

Mehr

Pflichtfeld Liste SCHOTT ebilling. Version 1.1, 16.10.2013

Pflichtfeld Liste SCHOTT ebilling. Version 1.1, 16.10.2013 Pflichtfeld Liste SCHOTT ebilling Version 1.1, 16.10.2013 1 EINFÜHRUNG Die SCHOTT AG möchte eingehende Rechnungen in elektronischer Form erhalten. Zur Eliminierung des üblichen, EDI-begleitenden Papierprozesses

Mehr

Die Cloud und ihre Möglichkeiten. Ihre Cloud- Optionen. Erleben Sie die Zukunft schon jetzt ganz nach Ihren Vorstellungen

Die Cloud und ihre Möglichkeiten. Ihre Cloud- Optionen. Erleben Sie die Zukunft schon jetzt ganz nach Ihren Vorstellungen Die Cloud und ihre Möglichkeiten Ihre Cloud- Optionen Erleben Sie die Zukunft schon jetzt ganz nach Ihren Vorstellungen Eine Lösung, die zu Ihnen passt Bei HP glauben wir nicht an einen für alle passenden,

Mehr

Sicherheit in Zeiten von Big Data und heterogenen Landschaften neue Wege zur Erkennung von internen sowie externen Angriffen

Sicherheit in Zeiten von Big Data und heterogenen Landschaften neue Wege zur Erkennung von internen sowie externen Angriffen Sicherheit in Zeiten von Big Data und heterogenen Landschaften neue Wege zur Erkennung von internen sowie externen Angriffen Matthias Kaempfer Mai, 2015 Kunde Vor welchen Angriffen haben Unternehmen wirklich

Mehr

Life Cycle Management

Life Cycle Management SAP Education Life Cycle Management Vorsprung durch Wissen aus erster Hand Anke Hoberg Education Sales Executive SAP Education Deutschland SAP Education Life Cycle Management SAP Education Life Cycle Management

Mehr

Self Service BI mit SAP Lumira Mohamed Abdel Hadi Senior Architekt für SAP BI und SAP HANA

Self Service BI mit SAP Lumira Mohamed Abdel Hadi Senior Architekt für SAP BI und SAP HANA Self Service BI mit SAP Lumira Mohamed Abdel Hadi Senior Architekt für SAP BI und SAP HANA 10.09.2014 Agenda SAP Lumira Einführung 2014 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights reserved. 2 SAP Lumira

Mehr

Projekte erfolgreich führen mit den richtigen Entscheidungen

<Insert Picture Here> Projekte erfolgreich führen mit den richtigen Entscheidungen Projekte erfolgreich führen mit den richtigen Entscheidungen Jürgen Stobinski Oracle Primavera Sales Consultant Agenda Vorstellung Entscheidungsgrundlage Entscheidungshilfsmittel

Mehr

Advanced Availability Transfer Transfer absences from HR to PPM

Advanced Availability Transfer Transfer absences from HR to PPM Advanced Availability Transfer Transfer absences from HR to PPM A PLM Consulting Solution Public Advanced Availability Transfer With this solution you can include individual absences and attendances from

Mehr

XML Template Transfer Transfer project templates easily between systems

XML Template Transfer Transfer project templates easily between systems Transfer project templates easily between systems A PLM Consulting Solution Public The consulting solution XML Template Transfer enables you to easily reuse existing project templates in different PPM

Mehr

Betriebliches Mobilitätsmanagement bei SAP DECOMM Konferenz, Stuttgart

Betriebliches Mobilitätsmanagement bei SAP DECOMM Konferenz, Stuttgart Betriebliches Mobilitätsmanagement bei SAP DECOMM Konferenz, Stuttgart 11. Juni 2015 Marcus Wagner, Projektleiter Nachhaltigkeit, SAP SE Nachhaltige Unternehmensstrategie CO Emissionen 2020 = 2000 www.sapintegratedreport.com

Mehr

Automatisierte Materialbereitstellung(WM) für Instandhaltungs-/Serviceaufträge(PM/CS) und Netzpläne(PS)

Automatisierte Materialbereitstellung(WM) für Instandhaltungs-/Serviceaufträge(PM/CS) und Netzpläne(PS) Automatisierte Materialbereitstellung(WM) für Instandhaltungs-/Serviceaufträge(PM/CS) und Netzpläne(PS) Der Service ermöglicht es Ihnen, das Warehouse Management für Instandhaltungsaufträge, Serviceaufträge

Mehr

Unlocking and Monetizing Mobile Consumer Data

Unlocking and Monetizing Mobile Consumer Data This image cannot currently be displayed. Unlocking and Monetizing Mobile Consumer Data Howard Stevens, SAP Mobile Services January, 2014 Social: 1B Users Faster Networks: 12+ Mbps Connected Devices: 7.5B

Mehr

Introduction to SAP HANA. Christoforos Verras SAP Hellas, Cyprus & Malta July 21, 2015

Introduction to SAP HANA. Christoforos Verras SAP Hellas, Cyprus & Malta July 21, 2015 Introduction to SAP HANA Christoforos Verras SAP Hellas, Cyprus & Malta July 21, 2015 an image h it w ly n o e d li s e Use this titl Agenda SAP HANA Platform SAP HANA Architecture Development Options

Mehr

Administration und Abrechnung aus der Cloud von SuccessFactors. Frank Bareis SAP Produktmanagement 21. April 2015

Administration und Abrechnung aus der Cloud von SuccessFactors. Frank Bareis SAP Produktmanagement 21. April 2015 Administration und Abrechnung aus der Cloud von SuccessFactors Frank Bareis SAP Produktmanagement 21. April 2015 Core HR und Abrechnung Zwei Optionen: Cloud und On-Premise Core HR: Stammdatenverwaltung,

Mehr

Nichttechnische Aspekte Hochverfügbarer Systeme

Nichttechnische Aspekte Hochverfügbarer Systeme Nichttechnische Aspekte Hochverfügbarer Systeme Kai Dupke Senior Product Manager SUSE Linux Enterprise kdupke@novell.com GUUG Frühjahrsfachgespräch 2011 Weimar Hochverfügbarkeit Basis für Geschäftsprozesse

Mehr

SAP User Experience Strategie & Design Services

SAP User Experience Strategie & Design Services SAP User Experience Strategie & Design Services SAP Enterprise Support Info Tag, Regensdorf (Schweiz) 2. September, 2014 Alexander Daum, Support Architect User Experience, SAP Active Global Support Disclaimer

Mehr

Die Möglichkeiten der Cloud. Warum HP? Erleben Sie die Zukunft schon jetzt ganz nach Ihren Vorstellungen

Die Möglichkeiten der Cloud. Warum HP? Erleben Sie die Zukunft schon jetzt ganz nach Ihren Vorstellungen Die Möglichkeiten der Cloud Warum HP? Erleben Sie die Zukunft schon jetzt ganz nach Ihren Vorstellungen Warum HP? Weltweiter Support Unser Team aus über 300.000 Mitarbeitern betreut mehr als eine Milliarde

Mehr

Kleine Torte statt vieler Worte

Kleine Torte statt vieler Worte Kleine Torte statt vieler Worte Effektives Reporting & Dashboarding mit IBM Cognos 8 BI Jens Gebhardt Presales Manager Core Technologies BI Forum Hamburg 2008 IBM Corporation Performance Optimierung 2

Mehr

IBM Demokratischere Haushalte, bessere Steuerung, fundierte Entscheidungen? Was leisten das neue kommunale Finanzwesen und Business Intelligence?

IBM Demokratischere Haushalte, bessere Steuerung, fundierte Entscheidungen? Was leisten das neue kommunale Finanzwesen und Business Intelligence? Das IBM Leistungsversprechen zum Führungsinformationssystems IBM Demokratischere Haushalte, bessere Steuerung, fundierte Entscheidungen? Was leisten das neue kommunale Finanzwesen und Business Intelligence?

Mehr

SAP Simple Finance Die Finanz- und Risikomanagementlösung für die Digital Economy

SAP Simple Finance Die Finanz- und Risikomanagementlösung für die Digital Economy SAP Simple Finance Die Finanz- und Risikomanagementlösung für die Digital Economy Elmar Hassler, Business Transformation Service, SAP Österreich GmbH Public SAP IT Summit 2015, 21. & 22. April, Salzburg

Mehr

Identity & Access Governance

Identity & Access Governance Identity & Access Governance Andreas Fuhrmann, Inf. Ing. ETH Geschäftsleitung SKyPRO AG andreas.fuhrmann@skypro.ch Fakten SKyPRO AG SKyPRO Gründung April 1987 CHF 300 000 AK 40 Mitarbeiter Sitz in Cham

Mehr

SAP -BusinessObjects -LÖSUNGEN. BI Starter Package. SAP-BusinessObjects-Lösungen für Business Intelligence

SAP -BusinessObjects -LÖSUNGEN. BI Starter Package. SAP-BusinessObjects-Lösungen für Business Intelligence SAP -BusinessObjects -LÖSUNGEN für Business Intelligence (BI) BI Starter Package SAP-BusinessObjects-Lösungen für Business Intelligence Inhalt 3 einleitung 4 Starter Package für SAP-BusinessObjects- BI-Lösungen

Mehr

The following is intended to outline our general product direction. It is intended for information purposes only, and may not be incorporated into

The following is intended to outline our general product direction. It is intended for information purposes only, and may not be incorporated into The following is intended to outline our general product direction. It is intended for information purposes only, and may not be incorporated into any contract. It is not a commitment to deliver any material,

Mehr

Application Express: Stand der Dinge und Ausblick auf Version 5.0

<Insert Picture Here> Application Express: Stand der Dinge und Ausblick auf Version 5.0 Application Express: Stand der Dinge und Ausblick auf Version 5.0 Oliver Zandner ORACLE Deutschland B.V. & Co KG Was erwartet Sie in diesem Vortrag? 1. Was ist APEX? Wozu ist es gut?

Mehr

Keine Kompromisse bei der Performance in der Cloud! Christian Lorentz, Product Marketing Manager

Keine Kompromisse bei der Performance in der Cloud! Christian Lorentz, Product Marketing Manager 1 Keine Kompromisse bei der Performance in der Cloud! Christian Lorentz, Product Marketing Manager Angenommen Sie könnten. 2 Beschleunigen Anwendungen bis zu 50x schneller, besseres time-to-market Konsolidieren

Mehr

Internet of Things Creating new opportunities for the Enterprise

Internet of Things Creating new opportunities for the Enterprise ITU Workshop on the Internet of Things - Trend and Challenges in Standardization (Geneva, Switzerland, 18 February 2014) Internet of Things Creating new opportunities for the Enterprise Daniel Faulk, Sr.

Mehr

Granite Gerhard Pirkl

Granite Gerhard Pirkl Granite Gerhard Pirkl 2013 Riverbed Technology. All rights reserved. Riverbed and any Riverbed product or service name or logo used herein are trademarks of Riverbed Technology. All other trademarks used

Mehr

SAP PPM Enhanced Field and Tab Control

SAP PPM Enhanced Field and Tab Control SAP PPM Enhanced Field and Tab Control A PPM Consulting Solution Public Enhanced Field and Tab Control Enhanced Field and Tab Control gives you the opportunity to control your fields of items and decision

Mehr

Business Discovery: Ein QlikView-Whitepaper. qlikview.de. September 2011

Business Discovery: Ein QlikView-Whitepaper. qlikview.de. September 2011 Business Discovery: LEISTUNGSFÄHIGE, ANWENDERGESTEUERTE BI Ein QlikView-Whitepaper September 2011 qlikview.de Inhalt Tektonische Plattenverschiebung im BI-Software-Markt 3 Traditionelle BI: IT-gesteuert

Mehr

Mobile Connect. Welcome Pack. Mobile Broadband. Kostenlose Testversion im Lieferumfang enthalten

Mobile Connect. Welcome Pack. Mobile Broadband. Kostenlose Testversion im Lieferumfang enthalten Mobile Connect Welcome Pack Mobile Broadband Kostenlose Testversion im Lieferumfang enthalten Willkommen bei HP Mobile Connect Ihre HP Mobile Connect SIM-Karte ist bereits auf Ihrem Gerät vorinstalliert

Mehr

+++ Bitte nutzen Sie die integrierte Audio-Funktion von WebEx (Menü Audio -> Integrated Voice Conference -> Start auswählen), um uns zu hören!!!.

+++ Bitte nutzen Sie die integrierte Audio-Funktion von WebEx (Menü Audio -> Integrated Voice Conference -> Start auswählen), um uns zu hören!!!. +++ Bitte nutzen Sie die integrierte Audio-Funktion von WebEx (Menü Audio -> Integrated Voice Conference -> Start auswählen), um uns zu hören!!!. +++ Grundkonzepte von Oracle ALTA UI & Umsetzungsbeispiele

Mehr

Bedeutung von Compliance u. Riskmanagement für Unternehmen

Bedeutung von Compliance u. Riskmanagement für Unternehmen Bedeutung von Compliance u. Riskmanagement für Unternehmen Michael Junk IT-Security & Compliance Manager MJunk@novell.com Zertifiziert bei T.I.S.P / ITIL / CISA / ISO Compliance 2 Es geht also wieder mal

Mehr

Häufig gestellte Fragen zur sicheren Verwendung der Remote Support Platform (RSP)

Häufig gestellte Fragen zur sicheren Verwendung der Remote Support Platform (RSP) SAP Business One Öffentlich Häufig gestellte Fragen zur sicheren Verwendung der Remote Support Platform (RSP) Zutreffende Release-Stände: Remote Support Platform für SAP Business One Release 2.3, 2.4 und

Mehr

Erste Schritte mit der License Administration Workbench 2.0 (LAW 2.0)

Erste Schritte mit der License Administration Workbench 2.0 (LAW 2.0) Erste Schritte SAP Global License Auditing Dokument Version: 1.2 2015-03-13 Erste Schritte mit der License Administration Workbench 2.0 (LAW 2.0) Inhaltsverzeichnis 1 Erste Schritte mit der License Administration

Mehr

SAP Enterprise Threat Detection

SAP Enterprise Threat Detection SAP Enterprise Threat Detection Database & Technology SAP Enterprise Threat Detection 2015 SAP SE oder ein SAP-Konzernunternehmen. Alle Rechte vorbehalten Inhalt 3 SAP Enterprise Threat Detection 4 Management

Mehr

Design Thinking @ SAP. The people centric way to a better backlog Michael Kögel / SAP AG

Design Thinking @ SAP. The people centric way to a better backlog Michael Kögel / SAP AG Design Thinking @ SAP The people centric way to a better backlog Michael Kögel / SAP AG @SAP_designs #ALMDays SAP Heute 67,000+ Mitarbeiter >120 Länder >25 Industrien 2013 SAP AG or an SAP affiliate company.

Mehr

Neues von Oracle Gut zu wissen...

Neues von Oracle Gut zu wissen... Neues von Oracle Gut zu wissen... Lorenz Keller Leiter Systemberatung - Server Technology Customer Center - Nord lorenz.keller@oracle.com The following is intended to outline our

Mehr

Business Intelligence. Bereit für bessere Entscheidungen

Business Intelligence. Bereit für bessere Entscheidungen Business Intelligence Bereit für bessere Entscheidungen Business Intelligence Besserer Einblick in Geschäftsabläufe Business Intelligence ist die Integration von Strategien, Prozessen und Technologien,

Mehr

Mitarbeitergerechte Prozessdokumentation

Mitarbeitergerechte Prozessdokumentation Agiles Business in einer mobilen Welt Mitarbeitergerechte Prozessdokumentation Präsentation Autor Version Datum Patrick Rung 1.0 14-06-2005 Mitarbeitergerechte Prozessdokumentation Systembezogene Dokumente

Mehr

User Centric Trade Management mit SAP Customer Business Planning

User Centric Trade Management mit SAP Customer Business Planning User Centric Trade Management mit SAP Customer Business Planning Gebhard Roos, Strategic Architect in der Konsumgüterindustrie, SAP Deutschland SE & Co. KG SAP-Forum für die Konsumgüterindustrie, 23. 24.

Mehr

SAP Screen Personas Attraktive Benutzeroberfächen ohne Programmierung!

SAP Screen Personas Attraktive Benutzeroberfächen ohne Programmierung! SAP Screen Personas Attraktive Benutzeroberfächen ohne Programmierung! SAPs UX Strategy Complex UI s result in various symptoms Decreased business efficiency Low business user satisfaction Decreased effectiveness

Mehr

2011 Oracle Corporation Customer Presentation Version 5.2.2/20110526

2011 Oracle Corporation Customer Presentation Version 5.2.2/20110526 1 Neues zur Lizensierung der Oracle Sun Storage Archive Manager Software und Oracle Sun QFS Software Dirk Nitschke Sales Consultant The following is intended to outline our general

Mehr

Jörg Hüner Senior Consultant. Kontakt-Information: jh@printvis.com www.printvis.com

Jörg Hüner Senior Consultant. Kontakt-Information: jh@printvis.com www.printvis.com Jörg Hüner Senior Consultant Kontakt-Information: jh@printvis.com www.printvis.com Gegründet im Jahre 1997 Firmensitz in Odder (in der Nähe von Århus, Dänemark) Berater und Entwickler in DK, DE, NL, NO,

Mehr

SQL Server 2012. Technischer Überblick. Patrick Heyde

SQL Server 2012. Technischer Überblick. Patrick Heyde SQL Server 2012 Technischer Überblick Patrick Heyde Technical Evangelist Microsoft Deutschland GmbH http://blogs.technet.com/patrick_heyde Patrick.Heyde@Microsoft.com SQL Server 2012 Highlights Der neue

Mehr

Transparenz als Voraussetzung für Verwaltungssteuerung und Rechenschaft

Transparenz als Voraussetzung für Verwaltungssteuerung und Rechenschaft Transparenz als Voraussetzung für Verwaltungssteuerung und Rechenschaft aus Sicht eines IT-Lösungsanbieters 14. Ministerialkongress, 10. September 2009, Berlin Dr. Jürgen Bender Industry Principal Geschäftsbereich

Mehr

Ihr Partner für BI - Fragen

Ihr Partner für BI - Fragen Ihr Partner für BI - Fragen BUSINESS INTELLIGENCE LÖSUNG FINANZINFORMATIONSSYSTEMT FÜR FL-GEMEINDEN basierend auf dem Harmonisierten Rechnungsmodell (HRMn) MITARO Business Solutions AG + Widengasse 8 +

Mehr

Business Process Management. Cloud und Mobile Computing. BPMday 2013 Köln, 13. November 2013. Enzo Favuzzi - Sales Manager WebCenter & BPM

Business Process Management. Cloud und Mobile Computing. BPMday 2013 Köln, 13. November 2013. Enzo Favuzzi - Sales Manager WebCenter & BPM Business Process Management von Cloud und Mobile Computing BPMday 2013 Köln, 13. November 2013 Enzo Favuzzi - Sales Manager WebCenter & BPM Safe Harbor Statement The

Mehr

Symantec Backup Exec.cloud

Symantec Backup Exec.cloud Better Backup For All Symantec Backup Exec.cloud Ing. Martin Mairhofer Sr. Principal Presales Consultant 1 Backup Exec Family The Right Solution For Any Problem # of Servers 25 or More Servers Backup Exec

Mehr

Overview System Copy and Migration with Software Provisioning Manager 1.0

Overview System Copy and Migration with Software Provisioning Manager 1.0 Overview System Copy and Migration with Software Provisioning Manager 1.0 SAP SE Product Management September 2015 Public Disclaimer This presentation outlines our general product direction and should

Mehr

Kontakt zu Kunden. Kontakt durch Vertrieb, Marketing, Service und andere Aktivitäten.

Kontakt zu Kunden. Kontakt durch Vertrieb, Marketing, Service und andere Aktivitäten. Kontakt zu Kunden Kontakt durch Vertrieb, Marketing, Service und andere Aktivitäten. Geschäftsprozesse Geschäftsprozesse sorgen für einen konsistenten Informationsfluss und für eine durchgängige Bearbeitung

Mehr

ITK-Trends 2010: Hardware and Software. Engineered to work together. Rolf Kersten EMEA Hardware Product Marketing, Oracle

ITK-Trends 2010: Hardware and Software. Engineered to work together. Rolf Kersten EMEA Hardware Product Marketing, Oracle ITK-Trends 2010: Hardware and Software. Engineered to work together. Rolf Kersten EMEA Hardware Product Marketing, Oracle SAFE HARBOR STATEMENT The following is intended to outline our general product

Mehr

How To Configure Cloud for Customer Integration SAP CRM using SAP Netweaver PI

How To Configure Cloud for Customer Integration SAP CRM using SAP Netweaver PI How To Configure Cloud for Customer Integration SAP CRM using SAP Netweaver PI Agenda Chapter 1: Introduction and Prerequisites Chapter 2: Cloud Configuration Chapter 3: SAP CRM Configuration Chapter 4:

Mehr

BI und Data Warehouse

BI und Data Warehouse BI und Data Warehouse Die neue Welt der Daten mit 2012 Daniel Weinmann Product Marketing Manager Microsoft Deutschland GmbH Sascha Lorenz Consultant & Gesellschafter PSG Projekt Service GmbH Werner Gauer

Mehr

Application Map Release 2005

Application Map Release 2005 mysap Product Lifecycle Solution Map Application Map Release 2005 mysap Product Lifecycle Product and Project Portfolio Idea and Concept Development Project Planning Time and Resource Project Execution

Mehr

Mobile Time Recording SAP PPM HTML5 App

Mobile Time Recording SAP PPM HTML5 App Mobile Time Recording SAP PPM HTML5 App A PLM Consulting Solution Public The SAP PPM Mobile Time Recording App offers a straight forward way to record times for PPM projects. Project members can easily

Mehr

Präsentation für die. Donnerstag, 2. Mai 2013

Präsentation für die. Donnerstag, 2. Mai 2013 Präsentation für die 1 AGENDA VON DER PLANUNG BIS ZUR SELF SERVICE BI 9.30 Uhr: Begrüßung und Vorstellung B.i.TEAM & QlikTech 9.40 Uhr: Moderne Business Intelligence heute und morgen Modernes BI-Live,

Mehr

IT Challenges and Winning Factors

IT Challenges and Winning Factors IT Challenges and Winning Factors for a successful transformation to a future-safe IT Dr. Wolfgang Schatz, SAP AG January 2014 Business Expectations on IT Value of IT Single Source of Truth TCO Proactivity

Mehr

Business Intelligence und intuitives Berichtswesen in einer umfassenden Lösung

Business Intelligence und intuitives Berichtswesen in einer umfassenden Lösung Business Intelligence und intuitives Berichtswesen in einer umfassenden Lösung Business Intelligence Unterstützung Ihrer Mitarbeiter Das interaktive Drag-and-Drop Interface in Excel Mit Jet Enterprise

Mehr

Task Dashboard App SAP PPM HTML5 App

Task Dashboard App SAP PPM HTML5 App SAP PPM HTML5 App A PLM Consulting Solution Public The SAP PPM Task Dashboard App assists project members in their daily work by providing essential information about the tasks they work on. It provides

Mehr

Ein QlikView-White Paper

Ein QlikView-White Paper Social Business Discovery: Optimierte Entscheidungsfindung Ein QlikView-White Paper Oktober 2011 qlikview.com Inhalt Der Mensch ist der Mittelpunkt jeder Entscheidung 3 Was QlikView einzigartig macht 4

Mehr

Business Intelligence und intuitives Berichtswesen in einer umfassenden Lösung

Business Intelligence und intuitives Berichtswesen in einer umfassenden Lösung Business Intelligence und intuitives Berichtswesen in einer umfassenden Lösung Business Intelligence Mit Jet Enterprise erhalten Sie dies und mehr Jet Enterprise ist Business Intelligence und intuitives

Mehr

Overview SAPSetup. SAP SE Product Management September 2015. Public

Overview SAPSetup. SAP SE Product Management September 2015. Public Overview SAPSetup SAP SE Product Management September 2015 Public Disclaimer This presentation outlines our general product direction and should not be relied on in making a purchase decision. This presentation

Mehr

OpenScape Cloud Contact Center IVR

OpenScape Cloud Contact Center IVR OpenScape Cloud Contact Center IVR Intelligente Self-Service-Lösung dank kostengünstiger, gehosteter IVR-Software so einfach wie nie Kundenzufriedenheit ohne die üblichen Kosten Leistungsstarke Self-Service-Option

Mehr

Ihre Herausforderungen

Ihre Herausforderungen Die Möglichkeiten der Cloud Ihre Herausforderungen Erleben Sie die Zukunft schon jetzt ganz nach Ihren Vorstellungen Die heutigen Herausforderungen in Unternehmen Steigerung des Unternehmenswachstums Verbesserung

Mehr

Der Moderne Verwaltungsarbeitsplatz

Der Moderne Verwaltungsarbeitsplatz Der Moderne Verwaltungsarbeitsplatz Die perfekte Symbiose der neuen Microsoft Technologien mit Ihrer bestehenden IT-Infrastruktur Michael Schäffer mschaff@microsoft.com Business Productivity Advisor /public

Mehr

Infor PM 10 Integrierte Planung und Überwachung von Vertriebsbudgets

Infor PM 10 Integrierte Planung und Überwachung von Vertriebsbudgets Infor PM 10 Integrierte Planung und Überwachung von Vertriebsbudgets Michael Wolters Business Consultant Schalten Sie bitte während der Präsentation die Mikrofone Ihrer Telefone aus, um störende Nebengeräusche

Mehr

SAP Identity Management

SAP Identity Management SAP Identity Management Database & Technology SAP Identity Management Inhalt 3 SAP Identity Management 4 Management Summary 5 Lösungsbeschreibung 7 Systemvoraussetzungen, Funktionalitäten und Produkthistorie

Mehr

SAP Perspective. Orestis Terzidis Director CEC Karlsruhe

SAP Perspective. Orestis Terzidis Director CEC Karlsruhe SAP Perspective Orestis Terzidis Director CEC Karlsruhe Make Innovation Happen Basic Research Applied Research Product Development Go to Market Challenging transitions US: pre-commercial procurement &

Mehr

Ein völlig neues Marktumfeld

Ein völlig neues Marktumfeld Ein völlig neues Marktumfeld Signifikante Veränderungen gleichzeitig und auf mehreren Ebenen Wandel in der Wirtschaftswelt Geopolitische Veränderungen Technologieinnovationen Die Macht der Cloud Neue Arbeitnehmergeneration

Mehr

01 AMETRAS Informatik Business Discovery BUSINESS DISCOVERY MIT. Partner

01 AMETRAS Informatik Business Discovery BUSINESS DISCOVERY MIT. Partner 01 AMETRAS Informatik Business Discovery BUSINESS DISCOVERY MIT Partner 02 AMETRAS Informatik Business Discovery GEHEN SIE MIT AUF BUSINESS DISCOVERY TOUR! Business Intelligence-Lösungen liefern umfassende

Mehr

CubeServ Reporting Framework. Component: Design Studio Commenting. Release 4.1.1

CubeServ Reporting Framework. Component: Design Studio Commenting. Release 4.1.1 Innovative Management Solutions CubeServ Reporting Framework Component: Design Studio Commenting Release 4.1.1 Norbert Egger 16. October 2013 www.cubeserv.com / 20123/ 1 SAP Design Studio 1.2 SDK - CubeServ

Mehr

Analysis for Office 1.4 Mohamed Abdel Hadi Senior Architekt für SAP BI und SAP HANA

Analysis for Office 1.4 Mohamed Abdel Hadi Senior Architekt für SAP BI und SAP HANA Analysis for Office 1.4 Mohamed Abdel Hadi Senior Architekt für SAP BI und SAP HANA 10.09.2014 Agenda 1 2 3 Überblick Analysis for Office Demo Roadmap 2014 SAP AG or an SAP affiliate company. All rights

Mehr

PPM Advanced Reporting A PLM Consulting Solution

PPM Advanced Reporting A PLM Consulting Solution A PLM Consulting Solution A PLM Consulting Solution Public The PPM Consulting Solution PPM Advanced Reporting simplifies the reporting functionality of cprojects/ppm 5.0. You can easily find out which

Mehr

SAP Mobile Documents die Dropbox für schützenswerte Unternehmensdokumente

SAP Mobile Documents die Dropbox für schützenswerte Unternehmensdokumente SAP Mobile Documents die Dropbox für schützenswerte Unternehmensdokumente Franz Kerschensteiner / Sebastian Stadtrecher Fachvertrieb Mobility 21. Mai 2015 Disclaimer This presentation outlines our general

Mehr

Wertvolle Einblicke in die Gamer-Welt bei ProSiebenSat.1 Games

Wertvolle Einblicke in die Gamer-Welt bei ProSiebenSat.1 Games 10. April, 11:45 12:05 Uhr Wertvolle Einblicke in die Gamer-Welt bei ProSiebenSat.1 Games HMS Analytical-Software GmbH, Rohrbacher Straße 26, 69115 Heidelberg Wertvolle Einblicke in die Gamer-Welt bei

Mehr

SAP in der Dienstleistungsindustrie - Mehrwerte durch einen modernen Vertrieb. Erfolgreichmit SAP Cloud for Customer

SAP in der Dienstleistungsindustrie - Mehrwerte durch einen modernen Vertrieb. Erfolgreichmit SAP Cloud for Customer SAP in der Dienstleistungsindustrie - Mehrwerte durch einen modernen Vertrieb Erfolgreichmit SAP Cloud for Customer Management Summary S A P e i n e s t a r k e L ö s u n g f ü r d i e D i e n s t l e

Mehr

PPM Integrated UI Project Management Tabs into Item Detail

PPM Integrated UI Project Management Tabs into Item Detail Project Management Tabs into Item Detail A PLM Consulting Solution Public This consulting solution enables you to streamline your portfolio and project management process via an integrated UI environment.

Mehr

Self Service BI mit Office 2013 Raúl B. Heiduk

Self Service BI mit Office 2013 Raúl B. Heiduk 1 Self Service BI mit Office 2013 Raúl B. Heiduk Partner: 2 Agenda Begrüssung Vorstellung Referent Inhalt F&A Weiterführende Kurse 3 Vorstellung Referent Name: Raúl B. Heiduk Ausbildung: Dipl. Ing. (FH),

Mehr

Password Management. Password Management Guide MF-POS 8

Password Management. Password Management Guide MF-POS 8 Password Management Password Management Guide MF-POS 8 MF-POS8 Einleitung Dieses Dokument beschreibt die Passwortverwaltung des Kassensystems MF-POS 8. Dabei wird zwischen einem Kellner und einem Verwaltungsbenutzer

Mehr

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde.

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes Unternehmen ist einzigartig. Ganz gleich, ob im Gesundheitssektor oder im Einzelhandel, in der Fertigung oder im

Mehr

In-Memory & Real-Time Hype vs. Realität: Maßgeschneiderte IBM Business Analytics Lösungen für SAP-Kunden

In-Memory & Real-Time Hype vs. Realität: Maßgeschneiderte IBM Business Analytics Lösungen für SAP-Kunden In-Memory & Real-Time Hype vs. Realität: Maßgeschneiderte IBM Business Analytics Lösungen für SAP-Kunden Jens Kaminski ERP Strategy Executive IBM Deutschland Ungebremstes Datenwachstum > 4,6 Millarden

Mehr

SAP Design Studio auf mobilen Endgeräten. Norbert Egger/Chairman 11. Juni 2013

SAP Design Studio auf mobilen Endgeräten. Norbert Egger/Chairman 11. Juni 2013 SAP Design Studio auf mobilen Endgeräten Norbert Egger/Chairman 11. Juni 2013 Innovative Management Solutions SAP Design Studio auf mobilen Endgeräten Creative & Mobile BI: Daten visualisieren & Dashboarding

Mehr

Nah am Kunden: SAP Innovationen für das Controlling. Dr. Christoph Ernst Head of Centre of Excellence for Finance SAP Deutschland AG & Co.

Nah am Kunden: SAP Innovationen für das Controlling. Dr. Christoph Ernst Head of Centre of Excellence for Finance SAP Deutschland AG & Co. Nah am Kunden: SAP Innovationen für das Controlling Dr. Christoph Ernst Head of Centre of Excellence for Finance SAP Deutschland AG & Co. KG Ausgewählte Aufgaben im Controlling im Zusammenspiel mit technologischen

Mehr

ALM & DevOps Day. 24. September 2015, Zürich Oerlikon. 07. November, Zürich-Oerlikon

ALM & DevOps Day. 24. September 2015, Zürich Oerlikon. 07. November, Zürich-Oerlikon ALM & DevOps Day 24. September 2015, Zürich Oerlikon 07. November, Zürich-Oerlikon Hilfe, meine Entwickler arbeiten im SSMS Nicolas Müggler Senior Consultant (ALM / BI) Trivadis AG Agenda Die Problematik

Mehr

SAP im Handel - Mehrwerte durch einen modernen Vertrieb. Erfolgreichmit SAP Cloud for Customer

SAP im Handel - Mehrwerte durch einen modernen Vertrieb. Erfolgreichmit SAP Cloud for Customer SAP im Handel - Mehrwerte durch einen modernen Vertrieb Erfolgreichmit SAP Cloud for Customer Management Summary S A P e i n e s t a r k e L ö s u n g f ü r d e n H a n d e l Sie gewinnen einen Überblick

Mehr

1 Copyright 2012, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved. ileana.somesan@oracle.com

1 Copyright 2012, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved. ileana.somesan@oracle.com 1 Copyright 2012, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved. Oracle Datenbanken in der Oracle Public Cloud nutzen Ileana Someşan Systemberaterin ORACLE Deutschland The following is intended to

Mehr

samova: Belebtes Geschäft dank SAP Business ByDesign

samova: Belebtes Geschäft dank SAP Business ByDesign 2014 SAP SE oder ein SAP-Konzernunternehmen. Alle Rechte vorbehalten. samova: Belebtes Geschäft dank SAP Business ByDesign spartner samova GmbH & Co. KG Branche Lebensmittelindustrie Produkte und Services

Mehr

Inhalt. 1 Übersicht. 2 Anwendungsbeispiele. 3 Einsatzgebiete. 4 Systemanforderungen. 5 Lizenzierung. 6 Installation. 7 Key Features.

Inhalt. 1 Übersicht. 2 Anwendungsbeispiele. 3 Einsatzgebiete. 4 Systemanforderungen. 5 Lizenzierung. 6 Installation. 7 Key Features. Inhalt 1 Übersicht 2 Anwendungsbeispiele 3 Einsatzgebiete 4 Systemanforderungen 5 Lizenzierung 6 Installation 7 Key Features Seite 2 von 11 1. Übersicht MIK.mobile for ipad ist eine Business Intelligence

Mehr

B2B Integration with SAP NetWeaver Process Orchestration Trading Partner Management. Piyush Gakhar, Product Management

B2B Integration with SAP NetWeaver Process Orchestration Trading Partner Management. Piyush Gakhar, Product Management B2B Integration with SAP NetWeaver Process Orchestration Trading Partner Management Piyush Gakhar, Product Management Disclaimer This presentation outlines our general product direction and should not

Mehr

SAP Sales and Operations Planning on HANA Alexander Barbeito Parga, SAP Presales Cloud Solutions. SAP Forum Switzerland, Baden 11. -12.06.

SAP Sales and Operations Planning on HANA Alexander Barbeito Parga, SAP Presales Cloud Solutions. SAP Forum Switzerland, Baden 11. -12.06. SAP Sales and Operations Planning on HANA Alexander Barbeito Parga, SAP Presales Cloud Solutions SAP Forum Switzerland, Baden 11. -12.06.2013 Disclaimer This presentation is not subject to your license

Mehr

Transparenz 2.0. Passive Nachverfolgung und Filterung von WebApps auf dem Prüfstand

Transparenz 2.0. Passive Nachverfolgung und Filterung von WebApps auf dem Prüfstand Matthias Seul IBM Research & Development GmbH BSI-Sicherheitskongress 2013 Transparenz 2.0 Passive Nachverfolgung und Filterung von WebApps auf dem Prüfstand R1 Rechtliche Hinweise IBM Corporation 2013.

Mehr

Daten- visualisierung. (und wie man diese vermeidet)

Daten- visualisierung. (und wie man diese vermeidet) 5Fallen der Daten- visualisierung (und wie man diese vermeidet) Seit Jahrzehnten nutzen wir Diagramme, um Business-Daten besser zu verstehen. Aber selbst wenn die Daten unterschiedlich waren, blieben die

Mehr

HP Adaptive Infrastructure

HP Adaptive Infrastructure HP Adaptive Infrastructure Das Datacenter der nächsten Generation Conny Schneider Direktorin Marketing Deutschland Technology Solutions Group 2006 Hewlett-Packard Development Company, L.P. 1The information

Mehr

SAP HANA Solution Healthcare. Public startupfocus.saphana.com/

SAP HANA Solution Healthcare. Public startupfocus.saphana.com/ SAP HANA Solution Healthcare. Public startupfocus.saphana.com/ Comprehensive Healthcare Analytics for Better Service and Savings INDUSTRY Healthcare HIGHLIGHTS Predictive analytics On-prem and cloud deployment

Mehr

GURUCAD - IT DIVISION CATIA V5 PLM EXPRESS CONFIGURATIONS Hamburg, 16th February 2010, Version 1.0

GURUCAD - IT DIVISION CATIA V5 PLM EXPRESS CONFIGURATIONS Hamburg, 16th February 2010, Version 1.0 Engineering & IT Consulting GURUCAD - IT DIVISION CATIA V5 PLM EXPRESS CONFIGURATIONS Hamburg, 16th February 2010, Version 1.0 IT DIVISION CATIA V5 DEPARTMENT Mobile: +49(0)176 68 33 66 48 Tel.: +49(0)40

Mehr

Datenschutzerklärung. Published: 2009-08-03 Author: 42media services GmbH

Datenschutzerklärung. Published: 2009-08-03 Author: 42media services GmbH Datenschutzerklärung Published: 2009-08-03 Author: 42media services GmbH Inhaltsverzeichnis Datenschutzerklärung... 4 Datenverarbeitung auf dieser Internetseite... 4 Cookies... 4 Newsletter... 4 Auskunftsrecht...

Mehr

Cloudy Words: Passwortsicherheit 2.0

Cloudy Words: Passwortsicherheit 2.0 ARTIKEL Zeichen Artikel: 6.431 inklusive Leerzeichen Zeichen Checkliste: 1.855 inklusive Leerzeichen Cloudy Words: Passwortsicherheit 2.0 Die Cloud ist bei den meisten Nutzern längst Alltag wir nutzen

Mehr