Corporate Report Rund ums Management und Controlling

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Corporate Report Rund ums Management und Controlling"

Transkript

1 Corporate Report Rund ums Management und Controlling Juni 2013 Anwenderbericht Controlling "for beautiful people" CP-Suite beim Modelabel DRYKORN CP-Cons Tipps & Tricks zum Modul für Konsolidierung Mitarbeiter-Kurzportrait Konsolidierung mit Kick(er) Partner Portrait Account-Ability, Cheltenham, UK News CP-Suite mit Qualitätssiegel ausgezeichnet Buchtipp "Moderne Instrumente der Planung und Budgetierung" Erfolgsfaktor Finanzplanung Ein Rückblick auf die Fachveranstaltung - mit einem Beitrag von Ernst & Young Termine Controlling erleben! Controlling für Autohäuser Messen & Events Trainings & CP-Academy Corporate Planner Finance Der Startschuss ist gefallen! Die neue Lösung für integrierte Finanz- und Erfolgsplanung wurde erfolgreich im Markt eingeführt und sorgte bereits auf der CeBIT für Begeisterung. Mehr dazu ab Seite 6.

2 Inhalt 3 Editorial 4 Controlling "for beautiful people" CP-Suite beim Modelabel DRYKORN 6 Corporate Planner Finance Der Startschuss ist gefallen! 8 Haben Sie Fragen? Alle Antworten zu Corporate Planner Finance 11 CP-Cons Tipps & Tricks 12 News CP-Suite mit Qualitätssiegel ausgezeichnet Buchtipp "Moderne Instrumente der Planung und Budgetierung" 13 CP-Academy Absolventen erfolgreich zertifiziert 14 Rückblick Fachveranstaltung "Erfolgsfaktor Finanzplanung" - ein Beitrag von Ernst & Young 16 Partner Portrait Account-Ability, Cheltenham, UK 17 Mitarbeiter-Kurzportrait Konsolidierung mit Kick(er) 14 Termine Controlling erleben! Controlling für Autohäuser Messen & Events Trainings & CP-Academy Impressum Herausgeber: CP Corporate Planning AG Große Elbstraße 27 D Hamburg Telefon Telefax Nachdruck und Vervielfältigung nur mit Genehmigung und Quellenangabe Bildnachweise: S. 2 (2.v.u.): Andreas Vallbracht, S. 2 (o.), S.5 (u.), S. 5 (o.r.): mit freundlicher Genehmigung durch DRYKORN Modevertriebs GmbH & Co.; S. 4: Africa Studio und S. 5 (2.v.u.) Pixel 4 Images, beide Benutzung unter Lizenz von Shutterstock; S. 17 (o.): Tanja Alm, www. tanjaalm-fotoshooting.de; S. 6 (u) und S. 22: mit freundlicher Genehmigung durch den FC St. Pauli v e.v.; S. 16: Lisa A, S. 18: ElenaShow, Kurhan, beide Benutzung unter Lizenz von Shutterstock

3 Liebe Kunden, Partner und Freunde von Corporate Planning, in unserem Anwenderbericht stellen wir Ihnen heute das deutsche Modelabel DRYKORN vor, das im Jahr 1996 vom Designer Marco Goetz gegründet wurde. Auch heute hat die mittlerweile international bekannte und erfolgreiche Marke ihren Hauptsitz noch immer im fränkischen Kitzingen und steht somit für Kontinuität und Beständigkeit. Mit der CP-Suite bringt das Unternehmen Transparenz und Konsistenz in seine Budgetplanung, die von Modetrends, saisonalen Produkten und einer vielschichtigen Produktpalette bestimmt ist. Warum Corporate Planner dem Geschäftsführer Gerrit Voss "Lust auf mehr" macht, stellt er Ihnen ab Seite 4 vor. Integrierte Finanz- und Erfolgsplanung ist ein Kernthema im Controlling - wenn nicht sogar das wichtigste Thema. So sehen es auf jeden Fall unsere Kunden. Im März haben wir Corporate Planner Finance erstmalig vorgestellt und auf der CeBIT präsentiert. "Gut Ding will Weile haben" und umso mehr freuen wir uns, in dieser Ausgabe des Corporate Report "Vollzug" melden zu können. Ab Seite 6 erfahren Sie mehr dazu. Wie Sie als Kunde das Release 4.2 mit der neuen Funktion erhalten, wie Sie mit Corporate Planner Finance auf Ihre bestehende Planung aufsetzen, wie Sie die Lösung für mehrere Gesellschaften im Konzern einführen und vieles mehr hat unser Produktmanagement ab Seite 8 für Sie zusammengestellt. Mit vielen weiteren Beiträgen, wie einem Fachbeitrag von Ernst & Young, unserem Kooperationspartner der Veranstaltungsreihe "Erfolgsfaktor Finanzplanung", einem Artikel über die ersten erfolgreichen Absolventen der CP-Academy und dem Kurzportrait eines britischen CP-Partners, der sich auf das Controlling an Hochschulen spezialisiert hat, möchten wir Sie auf dem Laufenden halten. Und nun wünsche ich Ihnen einen schönen Start in den Sommer, eine schöne Urlaubszeit und natürlich viel Spaß beim Lesen! Ihr Peter Sinn Vorstand Editorial 3

4 Controlling "for beautiful people" CP-Suite beim Modelabel DRYKORN Modetrends, saisonale Produkte und eine vielschichtige Produktpalette bestimmen die Planung beim Modelabel DRYKORN in Kitzingen. Mit einer Vollkostenrechnung, individuellen Gemeinkostenzuschlägen und CP-Suite als Controllingsoftware bringt das Unternehmen die notwendige Transparenz und Konsistenz in die Budgetwerte gegründet hat sich die DRYKORN Modevertriebs GmbH & Co. KG innerhalb weniger Saisons zu einem internationalen Mode-label entwickelt. In den letzten Jahren ist das Unternehmen dynamisch gewachsen und konnte zuletzt einen Umsatzzuwachs von 70% innerhalb zweier Geschäftsjahre verzeichnen. Von einem Spezialanbieter für Hosen hat sich das Modehaus über die Jahre so zu einem Komplettanbieter mit einer sehr heterogenen Produktstruktur entwickelt. Die Angebotspalette reicht inzwischen vom Schal mit einem Verkaufspreis von 19,- bis zum Ledermantel für 1.499,-. Vor diesem Hintergrund wurde dem kaufmännischen Geschäftsführer Gerrit Voss schnell klar, dass Halbwahrheiten in der Auswertung von Istdaten und in der Planung fatal wären. Belastbare Daten wurden notwendig, auf deren Basis eine zuverlässige Planung und Vorhersage möglich wären. Seinem Verständnis von Controlling "Führen und Leiten mit Zahlen und Kennziffern" folgend, war sein Anliegen, Transparenz und eine solide Grundlage für die Kalkulation zu schaffen. Unterstützung sollte eine neue leistungsfähige Software bringen, die die geforderten Daten übersichtlich abbilden und analysieren kann. "Excel war komplett ausgereizt. Vor allem mussten der hundertprozentige Import der Daten aus DATEV und deren übersichtliche Aufbereitung gewährleistet sein", beschreibt Gerrit Voss die Anforderungen an die Softwarelösung. Die Wahl fiel schnell auf die Corporate Planning Suite. Der von DRYKORN beauftrage Wirtschaftsprüfer kannte die Software von anderen Mandanten und empfahl sie Gerrit Voss weiter. Ein dreiköpfiges Team aus Buchhaltung und Controlling, unterstützt durch Ulrich Friggemann, Geschäftsführer der CCS Controlling Consulting und Services, führte die Software ein und baut deren Einsatzbereich seitdem immer weiter aus. Vollkostenrechnung Die heterogene Produktpalette von Drykron stellt besondere Anforderungen an die Kalkulation sowie an die Budgetierung. Für die Planer ist eine Deckungsbeitragsrechnung nicht erstrebenswert. Die Vollkostenrechnung ist für sie das Maß aller Dinge. Die genaue Abbildung aller Istdaten im Modul Corporate Planner liefert hierbei die wichtigen Informationen für die Berechnung der Gemeinkostenzuschläge pro Kostenstelle. Entsprechend sind die Corporate-Planner-Strukturen nach Kostenstellen gegliedert. Auf alternative Ansichten wird verzichtet, die Aussagen auf das Wesentliche konzentriert. "Ich versuche erst gar nicht etwas auszurechnen, was ich sowieso nicht ausrechnen kann", betont Gerrit Voss sein Motto "Keep it simple" und entspricht damit gleichzeitig den Grundsätzen der modernen Budgetierung. Wert auf Details legt er dafür bei der Planung der einzelnen Beträge. Eine Planung "mit der Gießkanne" über alle Kostenstellen hinweg kommt für ihn nicht in Frage. Obwohl es in der Branche durchaus üblich wäre, im Sinne von Herstellkosten den Einkaufspreis mit einem Faktor X zu einem Verkaufspreis zu multiplizieren. Doch dafür fallen die Kosten bei dem Textilunternehmen aus Kitzingen zu ungleichmäßig und je nach Bereich unterschiedlich an. Vor allem im kreativen Bereich, im Produktmanagement und der Modellmacherei hat das Modelabel im letzten Jahr expandiert. Diese Abteilungen sind sehr kostenintensiv, verursachen hohe Lohn-, EDV- und Reisekosten und 4 Anwenderbericht

5 "Corporate Planner ist trotz Standardisierung sehr weit an Bedürfnisse anpassbar und kein Datenfriedhof. Die Oberflächen und Grafiken überfordern nicht, sondern machen Lust auf mehr." Gerrit Voss Kaufmännischer Geschäftsführer/CFO DRYKORN Modevertriebs GmbH & Co. KG Kitzingen erbringen ihre Leistungen unabhängig von Durchschnittsumsatz oder Anzahl der Kunden. Deswegen geht der CFO an dieser Stelle der Planung viel dezidierter vor und berechnet für jede Position unterschiedliche Gemeinkostenzuschläge. Die validen Daten dazu liefert ihm das Modul Corporate Planner. Die genaue Aufschlüsselung der Gemeinkosten ermöglicht erst eine sichere Planung, die auch verlässlich fortgeschrieben werden kann, trotz oder gerade wegen des dynamischen Marktumfeldes. Modetrends planen Heute wissen, was in einem Jahr getragen wird - auch das muss sich neben verlässlichen Finanzdaten in der Planung eines Unternehmens der Textilbranche widerspiegeln. Trends lassen sich nicht immer genau vorhersagen. Die Breite des Produktangebotes federt diesen Unsicherheitsfaktor etwas ab. Das Unternehmen DRYKORN kann darüber hinaus auf einen großen Erfahrungsschatz zurückgreifen. Die Modemacher verfolgen das Ziel, immer mit dem Ohr am Markt zu bleiben, um nicht nur auf Trends zu reagieren, sondern diese auch zu setzen. Umso genauer können sie planen. "Seitdem wir Corporate Planner nutzen, liegen wir mit unseren Plandaten immer sehr gut. Der Plan-Ist-Vergleich zeigt Abweichungen von maximal plus/minus 2 Prozent", freut sich Gerrit Voss über diese genaue Planung. Und das läge an der dezidierten Planungsmethode sowie an richtigen, überprüfbaren und konsistenten Zahlen, von der Buchhaltung bis zum Forecast. "Und an dem guten Überblick, den ich durch Corporate Planner habe", ist sich der kaufmännische Geschäftsführer und Controller sicher und verlässt sich voll und ganz ruhigen Gewissens auf seine Zahlen. Die Einteilung eines Jahres in saisonale Kollektionen Herbst/ Winter und Frühling/Sommer bestimmt den Betrachtungszeitraum und die Planungsphase. Es wird immer ein Zeitraum betrachtet, der 6 bis 7 Monate in der Zukunft liegt und sich über 6 Monate hinzieht. Die Kalkulation der Saison Herbst/Winter 2013 wird im Dezember 2012 gemacht, im folgenden Januar finden die relevanten Modemessen statt. Daraus resultierende Bestellungen werden ab Juni ausgeliefert. Anpassungen für die laufende Saison vorzunehmen, ist quasi unmöglich. Dieser wiederkehrende, unumstößliche Rhythmus gibt eine gewisse Planungssicherheit. Vor allem wenn schon auf die Istdaten der Vorjahressaison zurückgegriffen werden kann. 5

6 Corporate Planner Finance Der Startschuss ist gefallen! Am um Uhr war es soweit. Die ersten Kunden erhielten vorab die brandneue Version 4.2 der CP-Suite. Zur feierlichen Veröffentlichung übernahm der CP-Support persönlich die ersten Installationen auf den Kundensystemen. Urteil: Updates ohne Probleme eingespielt, Aufbruch in eine neue Ära der CP Corporate Planning AG gelungen. Ein großer Sprung nach vorne Mit der Auslieferung der neuen Version der CP-Suite aus dem Hause der CP Corporate Planning AG wird die bestehende Softwarephilosophie "Controlling kann so einfach sein!" konsequent weiterverfolgt. "Manchmal muss man zwei Schritte zurück gehen, um dann einen riesigen Sprung vorwärts machen zu können", beschreibt der verantwortliche Produktmanager Sven Baade den Weg zur entscheidenden Neuerung in der CP-Suite: Corporate Planner Finance! Eine ganz neuer technischer Ansatz lieferte die Basis zur Realisierung folgender Anforderungen: berichtet, die an der Entwicklung von Corporate Planner Finance als "Friendly User" stark mitgewirkt haben. Diese Zusammenarbeit hat sich mittlerweile auf viele weitere Unternehmen ausgedehnt. Damit konnte die neue Lösung direkt im Entwicklungsprozess auf ihre Leistungsfähigkeit und die Einhaltung der geforderten Merkmale erprobt werden. So gehört unter anderem auch der FC St. Pauli zu den "Friendly Usern" und damit zu den ersten Anwendern der neuen Lösung. Eine neue Lösung für die integrierte Finanzplanung Sehr einfache selbsterklärende Bedienung Klar gegliederte und übersichtliche Strukturen Minimaler Pflegeaufwand Vollständige betriebswirtschaftliche Logik "on board" Hochperformante Leistung, auch bei sehr großen Konzernstrukuren Extrem kurze Projekteinführungszeiten Verfügbare Vollintegration in alle gängigen Vorsysteme Nahtloser Übergang zwischen operativer Detailplanung und Konsolidierung Beliebig skalierbar vom Kleinunternehmen bis zum Großkonzern Die neue Lösung Corporate Planner Finance von Unternehmen mit entwickelt und erprobt In der letzten Ausgabe des Corporate Report 03/2013 haben wir bereits über die vielschichtige Zusammenarbeit mit Kunden Florian Schorpp, Controlling und Projektmanagement und René Wenck, Leitung Finanzen und Administration, FC St. Pauli v. 1910, Kunde seit Corporate Planner Finance

7 "Manchmal muss man zwei Schritte zurück gehen, um dann einen riesigen Sprung vorwärts machen zu können." Sven Baade, Produktmanager CP Corporate Planning AG Ein Beispiel aus den Friendly User-Projekten Aufgabenstellung war in diesem Projekt der Aufbau einer konzernweiten integrierten Finanzplanung auf Basis von Corporate Planner Finance. In diesem Fall war unser Friendly User ein internationaler Konzern mit 46 Teilkonzernen, 161 Gesellschaften und 31 unterschiedlichen Währungen. Durch die bereits existierenden Strukturen in Corporate Planner, einer optimal aufbereiteten Datenbasis in Form eines zentralen Data-Warehouse, ging die Realisierung sehr schnell. Zur Realisierung wurde ein Schulungstag absolviert und ein zweiter Tag mit einem CP-Consultant als Coach durchgeführt. Anschließend führten die Anwender ohne weitere Hilfe den gesamten Aufbau, Import und Abgleich durch. Nach nur einer Woche stand die vollständige Abbildung des Konzerns auf Basis der Ist-Daten für drei Jahre. In den folgenden zwei Wochen wurde eine vollständige Planlogik im gesamten Konzern aufgebaut. Insbesondere die Möglichkeit der Verwendung von Planungsvorlagen, mit denen sich Planungslogiken einfach per Drag & Drop auf andere Gesellschaften übertragen lassen, hat den Aufbau schnell und einfach gemacht. Durch die neue Arbeitsweise von Corporate Planner Finance wurden Antwortzeiten für Analysen, Planung und Reporting im Sekundenbereich erreicht. haben sich dabei über die CP-Suite und die neue Lösung für die integrierte Finanzplanung informiert. Eine anonyme Befragung unter den Teilnehmern bestätigte die positiven Rückmeldungen aus den vielen persönlichen Gesprächen. Die Frage nach den Software-Kriterien Benutzerfreundlichkeit, Einfachheit und Ganzheitlichkeit wurde auf einer Skala von 1-6 (nach Schulnoten) durchschnittlich mit 1,23 bewertet. Bestandskunden und Interessenten beurteilen die neue Lösung dabei gleichermaßen begeistert. Einen detaillierten Anwenderbericht zu der realisierten Lösung werden wir in den nächsten Monaten erstellen. Auf unserem Anwendertreffen im Herbst können Sie diese Lösung live erleben. Begeisterung bereits vor Markteinführung Erstmalig wurde Corporate Planner Finance im März auf der CeBIT in Hannover der Öffentlichkeit vorgestellt. In Einzelgesprächen, öffentlichen Präsentationen auf dem Stand von CP und dem BI-Forum der BARC wurde das neue System einem breiten Publikum präsentiert. Danach folgte eine spezielle Roadshow "Erfolgsfaktor Finanzplanung" in Kooperation mit Ernst & Young sowie Kunden von CP. Mehr als 500 Unternehmen 7

8 Haben Sie Fragen? Alle Antworten zu Corporate Planner Finance Der Wunsch nach einer umfassenden und trotz der komplexen und anspruchsvollen Thematik einfachen Lösung für die Finanzplanung ist nicht neu. Viele Versuche der Realsierung scheiterten an der Vielfalt der Anforderungen. Umso größer ist die Aufmerksamkeit, dass einer der führenden Hersteller für Controllingsoftware zur Präsentation eben dieses Themas ruft. Der Ansturm auf unsere neue Lösung und die große Nachfrage haben uns in unserem Ansatz bestärkt. Auf Veranstaltungen des renommierten BI-Analystenhauses BARC erhielt unsere Präsentation von Corporate Planner Finance von den Teilnehmern Bestnoten. Im weiteren Verlauf wollen wir daher gern die vielen wiederkehrenden Fragen von Interessenten und Kunden gleichermaßen beantworten. Ist Corporate Planner Finance ein neues und damit kostenpflichtiges Modul innerhalb der CP-Suite? Würde man es am Leistungsumfang beurteilen, müsste es tatsächlich ein ganz neues Modul sein. Wir von CP haben uns aber entschieden, die neue Funktion kostenlos in das bestehende Modul Corporate Planner zu integrieren. Das bedeutet, dass Sie beim Erwerb von Corporate Planner das gesamte Funktionspaket von Finance kostenfrei mitbekommen. Als Bestandskunde mit Software-Pflegevertrag erhalten Sie Corporate Planner Finance als Upgrade kostenlos. Ich habe bereits die CP-Software für meine operative Planung im Einsatz. Nun habe ich die Neuigkeiten gesehen und möchte schnell Corporate Planner Finance auf meine bestehende Planung aufsetzen. Ist das einfach möglich? Ja, Sie können sofort loslegen! Ihre Detailplanung mündet direkt in der neuen Finanzplanung. Die flexiblen Logikbausteine von Corporate Planner Finance bieten einen direkten Zugriff auf die Daten Ihrer bestehenden Detailplanung. Angenommen, Sie haben bereits eine Umsatzplanung nach Regionen, Vertriebsmitarbeitern, Kunden, Artikeln im Einsatz, in der Sie im Zusammenspiel mit Ihren Vertriebsmitarbeitern detailliert die Umsätze planen. Dann weisen Sie nun die Umsätze ganz einfach der gewünschten Planlogik der Gesellschaft zu. Sofort gehen alle Umsätze in die GuV und mit Zahlungszielen, Steuersätzen, Abschreibungen für prognostizierten Zahlungsausfall usw. in die Bilanz, Cashflow bis in die Ableitung wichtiger Kennzahlen ein. Jetzt können Sie sofort Szenarien und Forecasts mit unterschiedlichen Parametern abbilden. Ich habe bereits die bisherige CP-Lösung "IFP" im Einsatz. Ist es erforderlich, sofort umzusteigen? Nein, natürlich nicht. Wir unterstützen auch weiterhin alle Funktionen, die Sie in Ihrem derzeitigen IFP-Modell für die Finanzplanung nutzen. Dennoch empfehlen wir Ihnen, sich mit den neuen Möglichkeiten der Weiterentwicklung in Corporate Planner Finance auseinander zu setzen. Sie können somit die bisherige Welt weiter nutzen und die neue nach und nach aktivieren. Wir sind uns sicher, Sie werden sehr schnell die vielfältigen Vorteile erkennen und Lust haben umzusteigen. Melden Sie sich einfach direkt bei Ihrem Ansprechpartner. Er wird mit Ihnen individuell den Umstieg besprechen. Wie steige ich nun schnellstmöglich auf die neue Version um? Als Kunde der CP Corporate Planning AG informieren wir Sie natürlich laufend in einem eigenen Bereich Ihres exklusiven Kundenforums über alle Angebote zum Umstieg auf die neue Version. Die wichtigste Information für Sie vorweg: Corporate Planner Finance erhalten Sie als Corporate-Planner-Anwender mit Software-Pflegevertrag von uns kostenlos! Wir stellen Ihnen diese, wie auch alle Neu- und Weiterentwicklungen unserer Software 8 Corporate Planner Finance

9 ohne zusätzliche Kosten zur Verfügung. Entnehmen Sie bitte die Details zur Bereitstellung der Version und zum Umstieg den Internetseiten in unserem Kundenforum unter Wir möchten bei uns die Lösung für mehrere Gesellschaften im Konzern einführen. Macht Corporate Planner Finance für uns Sinn? Corporate Planner Finance wurde für einen sehr breiten Einsatz konzipiert. Ob Sie einen Businessplan für eine Gesellschaft erstellen oder die Lösung zur Abbildung einer Konzernstruktur benötigen - die CP-Suite bietet alle notwendigen Inhalte zur Realisierung Ihrer Anforderungen. Durch das Zusammenspiel der Detailplanung, beispielsweise auf Kostenstellenebene, und der Überleitung in die Finanzplanung der Einzelgesellschaften und Konzernstrukturen bis in die umfassenden Funktionalitäten und Automatismen der Legalkonsolidierung, steht Ihnen von Anfang an das gesamte Funktionsset zur Verfügung. Die einzige Entscheidung liegt im benötigten Funktionsumfang. Eine echte Legalkonsolidierung erfordert zusätzlich zu dem Modul Corporate Planner noch die Aktivierung des Moduls CP-Cons. Alle notwendigen Daten stehen aber schon direkt per Knopfdruck bereit. einen Termin mit einem Consultant aus unserem Hause, um die nächsten Schritte und den geeigneten Zeitpunkt zu besprechen. Sie können sich auch mit den Unternehmen austauschen, die bereits den Umstieg gemacht haben und Ihnen gerne davon berichten. Natürlich bietet auch das Anwendertreffen vom September 2013 eine ideale Plattform, um die Neuigkeiten "anzufassen" und mit anderen Anwendern zu diskutieren. Derzeit arbeiten wir im Controlling noch mit Excel. Wo erhalte ich Informationen zu Corporate Planner Finance? Da gibt es viele Möglichkeiten. Auf unserer Internetseite haben Sie sich sicher schon informiert. Besuchen Sie doch einfach eine Wie unterstützt mich CP beim Umstieg? Auch wenn der Einstieg in Corporate Planner Finance sehr einfach ist, bieten wir neben den normalen Schulungsterminen natürlich auch ganz individuelle, auf Ihr Unternehmen zugeschnittene Um- bzw. Einstiegspakete an. Vereinbaren Sie gerne Corporate Planner Finance 9

10 Weitere Fragen. Weitere Antworten... unserer zahlreichen Infomrsationsveranstaltungen in Ihrer Nähe. Dort können Sie nicht nur interessante Ansätze rund um das Thema hören, sondern auch direkt die Software im Einsatz sehen. In den Pausen und im Anschluss haben Sie dann die Chance, mit anderen Anwendern und CP-Mitarbeitern über Ihren genauen Bedarf zu sprechen. Wenn Sie es aber gerne gleich konkreter im kleinen Kreis besprechen möchten, melden Sie sich einfach direkt bei uns. Wir kommen zu Ihnen, zeigen und besprechen mit Ihnen die Möglichkeiten der Software in Ihrem Haus. Keine Verpflichtung, einfach unser hanseatisches Angebot. Wir sind der Meinung, die CP-Software gehört auf jeden Controller-Schreibtisch. Ich habe Corporate Planner Finance gesehen und möchte es umgehend einführen. Wie gehe ich vor? Sprechen Sie uns an. Sie haben es eilig? Kein Problem. Wir können Ihnen innerhalb von 10 Minuten eine vollständige Infrastruktur zur Verfügung stellen. Sie können direkt loslegen und zu einem späteren Zeitpunkt entscheiden, ob Sie das System selbst in Ihrer Umgebung betreiben möchten oder die Betreuung uns überlassen. Was unterscheidet Corporate Planner Finance bzw. die CP-Suite so maßgeblich von anderen Lösungen? Diese Beurteilung überlassen wir gerne den Anwendern selbst. Jedes System hat seine Vor- und Nachteile. Wir fokussieren uns seit der Gründung vor fast 25 Jahren konsequent auf die Einfachheit. Das bedeutet, egal welche technischen Prozesse im Hintergrund erforderlich sind oder wie komplex die Thematik ist, wir versuchen den Anwender von all dem fern zu halten, damit er sich auf die betriebswirtschaftlichen Fragen konzentrieren kann. Software ist ein Werkzeug und sollte daher so einfach wie nur möglich sein, um einem bestimmten Zweck zu dienen. Oft rückt die technische Lösung aber, insbesondere im Bereich der Business Intelligence, als Inhalt selbst in den Mittelpunkt. Diesem Ansatz folgen wir in Ihrem Interesse nicht. Wir werden Sie in den nächsten Ausgaben und online auf über die weiteren spannenden Themen rund um Corporate Planner Finance und alle sonstigen Softwareneuheiten auf dem Laufenden halten. Corporate Planner Finance ist sicher auch in Ihrem Unternehmen ein Thema. Sprechen Sie mit uns! Corporate Planner Finance - "Take off" Attraktives Trainings- und Beratungspaket Siehe Seite 20 Corporate Planner Finance - Live-Trainings Hamburg (Stufe 1) Hamburg (Stufe 1) Hamburg (Stufe 2) Siehe Seite 20 Corporate Planner Finance - Exklusives Training Hamburg Inkl. Besuch des Depeche Mode - Konzertes in der CP-HSV-Loge der Imtech-Arena! Infos online unter: "Corporate Planner Finance" meets Depeche Mode" 10 Corporate Planner Finance

11 CP-Cons Tipps & Tricks Schon ausprobiert? In diesem Abschnitt stellen wir Ihnen einige Funktionen aus dem Modul CP-Cons vor, die das tägliche Arbeiten im Bereich der Konsolidierung erleichtern und Ihnen Zeit sparen können. Manuelle Buchungen aus der Abschlussanzeige In sämtlichen Abschlussanzeigen (Bilanz, GuV, Ergebnisverwendung, Spiegel) können manuelle Korrekturbuchungen direkt aus dem View durchgeführt werden. Mit der rechten Maustaste kann ein Kontextmenü aufgerufen werden, um manuelle Korrekturbuchungen anzulegen und auszuführen. Statistische Angaben Zur Vervollständigung des Konzernanhangs können statistische Angaben dargestellt werden. Im Kontenrahmen-Struktureditor gibt es hierfür einen weiteren Karteireiter, in dem diverse Informationen neben den Zahlen der Bilanz oder der Gewinn- und Verlustrechnung dargestellt werden können. Kontotypen in den statistischen Angaben sind Anzahl, Prozent und Betrag. Suchfunktion STRG F Die aus der Office-Umgebung bekannte Suchfunktion "Strg F" kann auch in CP-Cons verwendet werden. In der Schulden-, Aufwands- und Ertragskonsolidierung sowie im Bereich des Datenimports kann mit dieser Tastenkombination ein zusätzliches Suchfenster aktiviert werden, in das Ziffern und Buchstaben bzw. Kombinationen aus beidem eingegeben werden können. CP-Suite 11

12 News CP-Suite mit Qualitätssiegel ausgezeichnet Software made in Germany Der Bundesverband IT-Mittelstand e.v. (BITMi) hat der CP Corporate Planning AG für die integrierte Softwarelösung CP-Suite das Gütesiegel "Software Made in Germany" verliehen. Das Qualitätssiegel weist auf die besonderen Werte (Qualität, Service, Zukunft) der in Deutschland entwickelten und geprüften CP-Software hin. Diese Auszeichnung erhalten ausschließlich Softwarelösungen, deren Entwicklung und Qualitätssicherung in Deutschland stattfinden und deren Weiterentwicklung und pflege garantiert sind. Ein weiteres Kriterium sind zufriedene Anwender. Dr. Oliver Grün, BITMi-Präsident und Vorstand der GRÜN Software AG, überreichte das Gütesiegel im Rahmen der diesjährigen CeBIT in Hannover an Corporate Planning-Vorstand Peter Sinn. Die CPM-Lösung CP-Suite zeichnet sich laut Grün vor allem durch Anwenderfreundlichkeit, Einfachheit, Flexibilität und ein durchdachtes Design aus. Zudem wird die Lösung von einem kompetenten Kundenservice flankiert und hat sich bereits erfolgreich in der Praxis bewährt. In seiner Rede anlässlich der Preisverleihung betonte der BITMi- Präsident, dass es sich bei der CP-Suite um eine Controlling-Lösung handelt, "die alle Eigenschaften vereint, die eine erfolgreiche Software auch international benötigt." Buchtipp "Moderne Instrumente der Planung und Budgetierung" Innovative Ansätze und Best Practice für die Unternehmenssteuerung Zahlreiche Aufsätze von Experten bieten dem Leser einen weitreichenden Einblick in die Thematik von den Grundlagen und Konzepten über Praxisbeispiele bis zu Fragen der IT-Unterstützung. Ein Experteninterview zum Thema Planungssoftware leitet in das Thema ein. Im Folgenden werden einzelne Aspekte wie die Rollierende Planung, Prognosemethoden, Integrierte Finanzplanung und Konzernplanung dargestellt. Die Bedeutung der IT bildet den thematischen Abschluss. Das Themenband der Reihe "Controlling Berater" erscheint Ende Juni und kostet 69,00. ISBN (Gleich/Gänßlen/Kappes/Kraus/Leyk/Tschandl (Hrsg.), Verlag Haufe Wir haben ein Exemplar für Sie vorbestellt. Nehmen Sie an unserem Gewinnspiel teil und erhalten Sie Ihr Exemplar "Moderne Instrumente der Planung und Budgetierung". Bitte schicken Sie einfach eine an um an der Auslosung teilzunehmen. 12 News

13 CP-Academy Absolventen erfolgreich zertifiziert Im April 2013 überreichten Prof. Dr. Ronald Gleich (EBS) als wissenschaftlicher Leiter der CP-Academy und Peter Sinn, Vorstand der CP Corporate Planning AG, gemeinsam mit Programmleiterin Regina Schwarz sowie Herrn Dr. Gisbert Grasses (EBS) den Absolventen ihre Zertifikate. Mit Bestehen der Prüfung erhielten die Teilnehmer des Zertifikatslehrganges 'Operatives Controlling' das Universitätszertifikat "Controlling Expert (EBS)". Die Absolventen des Zertifikatslehrganges 'Konsolidierung' nahmen das Zertifikat "Consolidation Expert (EBS)" entgegen. Wir gratulieren zum "Controlling Expert (EBS)" und "Consolidation Expert (EBS)" So urteilten die Teilnehmer der CP-Academy im Frühjahr 2013 Für die Abschlussprüfung und die Überreichung der Zertifikate sowie für die Abschlussfeier waren die Teilnehmer nach Hamburg ins Stadtlagerhaus, dem Hauptsitz der CP Corporate Planning AG am Hamburger Hafen, gekommen, das einen passend stimmungsvollen Rahmen für diesen Anlass bildete. Unter dem Dach der CP-Academy bietet Corporate Planning in Kooperation mit der EBS Executive Education der renommierten EBS Business School Zertifikatslehrgänge an. Zur Auswahl stehen die Themen 'Operatives Controlling' und 'Konsolidierung'. Das Lehrangebot 'Operatives Controlling' richtet sich an Mitarbeiter und Führungskräfte mittelständischer Unternehmen. Der Kurs zum Konsolidierungsexperten ist vor allem für Mitarbeiter aus dem Konzernrechnungswesen konzipiert. Die Referenten der EBS Executive Education sowie die erfahrenen Trainer von Corporate Planning sind optimal aufeinander abgestimmt und ergänzen sich hervorragend in Theorie und Praxis. Infos & die nächsten Termine unter "Das Niveau des Lehrgangs ist genau richtig!" "Die Fallbeispiele sind sehr ausführlich. Dadurch kann auch die Komplexität eines Unternehmens im Seminar gut dargestellt werden." "Durch das Experimentieren mit unterschiedlichen Herangehensweisen an ausgewählte Fragestellungen der Unternehmensplanung werden bewährte Ansätze zur Bewältigung der Planungskomplexität außerordentlich schnell erlernt und verinnerlicht." "Die Theorie wurde 'zum Leben erweckt'." "Der hohe fachliche Anspruch und die Motivation zu einer didaktisch gelungenen Vermittlung der Inhalte waren allen Beteiligten gemein. Den Dozenten gelang es auch bei einem umfangreichen Curriculum auf die individuellen Hintergründe und die Fragen der Teilnehmer einzugehen." "Die Beteiligung von mehreren qualifizierten Dozenten mit unterschiedlichen fachlichen Perspektiven auf das Thema war sehr bereichernd." "Die praktische Umsetzung in der CP-Suite hat für mich 'neue Horizonte' geöffnet, was man mit diesem Programm alles machen kann." CP-Academy 13

14 Rückblick Fachveranstaltung "Erfolgsfaktor Finanzplanung" Cashflow, Bilanz und GuV, praktische Lösungsansätze und Expertentipps für die integrierte Finanzplanung waren die Themenschwerpunkte der Veranstaltungsreihe "Erfolgsfaktor Finanzplanung". In Kooperation mit der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young bot Corporate Planning diese Gelegenheit zum Informations- und Erfahrungsaustausch in sechs deutschen Städten. Mit dem "Thema für den gesamten Mittelstand" traf CP den Nerv der Zeit und lockte viele Teilnehmer aus ihren Büros. Neben praktischen Anwendungsbeispielen und der Präsentation der Lösung "Corporate Planner Finance" rundete der folgende Fachbeitrag von Ernst & Young zum Thema "Optimierung der Finanzplanung" die Veranstaltung ab. Die Erfahrungen der letzten Jahre zeigen, dass die Anforderungen an Unternehmen und Management ständig zunehmen. Volatile Finanzmärkte, ständig verkürzte Konjunkturzyklen und die zunehmende Globalisierung führen zu schnellen Veränderungen auf den Beschaffungs- und Absatzmärkten eines jeden Unternehmens. "Schnelle Entscheidungen und eine hohe Flexibilität der Unternehmen sind die entscheidenden Faktoren für eine erfolgreiche Unternehmensführung." Hierfür sind schnelle und vor allem verlässliche Informationen unabdingbar, welche nur bei Existenz entsprechender Infrastruktur im Unternehmen zur Verfügung stehen. Vor dem Hintergrund der andauernden Wirtschafts- und Finanzkrise, zunehmender Regulierungen (u.a. Basel 3) und dem Rückzug von Banken aus angeschlagenen Geschäftssegmenten ist die Beschaffung und Absicherung von Finanzierungen zunehmend schwieriger geworden. Die angespannte Lage auf den Kreditmärkten schlägt sich in einem Rückgang von Finanzierungsmöglichkeiten und -volumen nieder. In diesem Zusammenhang ist eine aussagekräftige Finanzplanung von wesentlicher Bedeutung. Nicht nur auf der Suche nach alternativen Finanzierungsformen sind zeitnahe, verlässliche und vor allem auch transparente, d.h. nachvollziehbare, Daten ein entscheidender Wettbewerbsvorteil. "Nur wer über ein schnelles und verlässliches Berichtswesen verfügt kann kurzfristig richtig reagieren. Auch für die Beschaffung kostengünstiger und ausreichender Kreditmittel oder für die Suche von Investoren sind schnelle und verlässliche Finanzzahlen unerlässlich." Business Pläne erreichen einen vielfältigen Adressatenkreis. Ihre Bedeutung wird noch deutlicher, wenn man sich vor Augen führt, welche Aktivitäten mit dieser Planung verknüpft sind. Beispielhaft aufgeführt seien an dieser Stelle die Unternehmensbewertung, das Risikomanagementsystem sowie die Kennzahlenanalyse. Der Business Plan ist Entscheidungsgrundlage und somit Basis einer qualifizierten Unternehmensführung. Bei der Erstellung eines Business Plans sollte der Aktualität, Transparenz, Genauigkeit und Zuverlässigkeit besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden. Werden all diese Punkte angemessen berücksichtigt, stehen dem Unternehmen frühzeitig verlässliche Finanzinformationen zur Verfügung, die eine schnelle Reaktion auf erkannte Veränderungen ermöglichen. Je höher die Qualität des Business Plans, desto besser ist auch der Schutz vor unerwarteten Entwicklungen. Grundsätzlich gilt, jeder Business Plan muss durch ein schriftliches und ausführliches Set an Annahmen und Prämissen untermauert sein. 14 Erfolgsfaktor Finanzplanung

15 Experten-Tipp: "Vergleichen Sie die wesentlichen Unternehmensbereiche mit den aktuellen Standards und verschaffen Sie sich ein Bild über den Zustand Ihres Unternehmens. Erkennen Sie Schwachstellen und Verbesserungspotenziale, um langfristig den Unternehmenserfolg und die Wettbewerbsfähigkeit sicherzustellen." "Heute zählt mehr denn je, über die übliche Plan-GuV und Plan-Bilanz hinaus, ein Liquiditätsplan (Plan-Cashflows) sowie ein detaillierter Investitionsplan zu den grundlegenden Bestandteilen eines Business Plans." Die Bedeutung der Liquiditätsplanung hat in den vergangenen Jahren erheblich zugenommen. Zudem sollte ein Business Plan heute integriert sein und Szenario-Rechnungen ermöglichen. Auch die Aktualisierung des Business Plans für das laufende Geschäftsjahr sowie die Erweiterung des Planungshorizontes auf einen Zeitraum von bis zu 5 Jahren gewinnt zunehmend an Bedeutung. "Die integrierte Finanzplanung dient nicht nur der Ermittlung des zukünftigen Finanzbedarfs, sondern bildet vielmehr ein Frühwarnsystem auf Basis von Kennzahlen- und Abweichungsanalysen sowie einem Rolling Forecast." Des Weiteren hat sie eine hohe Bedeutung für das Working Capital Management. Die integrierte Finanzplanung kann aufzeigen, ob das Unternehmen auf mögliche Zukunftsentwicklungen vorbereitet ist, welche alternativen Handlungsoptionen existieren und wie erfolgversprechend diese sind. Ein integriertes Planungsmodell beinhaltet die konsistente Berechnung von GuV, Bilanz und Cashflows. Dabei müssen die Planungsparameter flexibel verarbeitet werden können. Insbesondere mögliche Finanzierungslücken und Unterdeckungen durch kurzfristig höheres Working Capital müssen berücksichtigt werden. Die Auswertungen sollten sowohl auf Monats-, Quartals- als auch Jahresbasis ermöglicht werden. Dies beinhaltet beispielsweise Informationen bezüglich möglicher Finanzierungslücken in der Planung sowie die Gegenüberstellung des Finanzierungsbedarfes mit den freien Linien. Darüber hinaus muss das Net Working Capital transparent modelliert werden, damit im Rahmen des Working Capital Management die effiziente Nutzung des Betriebsvermögens gewährleistet werden kann. Aufbauend auf den Ist-Zahlen sollte im Rahmen des Rolling Forecast das Budget für den Rest des Jahres automatisch aktualisiert und hochgerechnet werden. Stetige Abweichungsanalysen zeigen frühzeitig Fehlentwicklungen auf und ermöglichen rechtzeitige Gegenmaßnahmen. Unternehmen und Unternehmensgruppen entwickeln sich oft über Jahre und Jahrzehnte. Wesentliche organisatorische Strukturen sind häufig ein Ergebnis dieser Historie mit der Folge gewachsener aber teilweise ineffizienter Prozesse und Strukturen. Während dieser Zeit haben sich Märkte, Mitarbeiter, Produkte, technische Möglichkeiten und rechtliche Anforderungen in nahezu allen Unternehmensbereichen erheblich verändert, so dass die über die Jahre gewachsenen Strukturen teilweise nicht mehr zu den aktuellen Anforderungen passen. Erfolgreiche Unternehmen überprüfen aus diesem Grunde ihre Infrastruktur von Zeit zu Zeit, um Schwächen in Teilbereichen zu erkennen und zu beseitigen. Diese Überprüfung versetzt das Management in die Lage, die Organisation fortlaufend an die aktuellen Anforderungen anzupassen und somit die Flexibilität des Geschäftsmodells und eine schnell verfügbare und verlässliche Datenbasis für unternehmerische Entscheidungen sicherzustellen. "Eine integrierte Planung zielt insbesondere darauf ab, Transparenz zu schaffen." Autor: Carl-Heinz Klimmer Partner, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Assurance Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Erfolgsfaktor Finanzplanung 15

16 Partner Portrait Account-Ability Limited, Cheltenham UK Account-Ability Limited specializes in Budgeting, Planning, Forecasting, Reporting and Costing Solutions. The whole business is based on CP Corporate Planning products. This enables Account-Ability to be focused and to be seen as truly expert in business planning and performance management. Since when have you been a CP-Partner? Account-Ability is the principal reseller of CP Corporate Planning AG software in the UK. We were Corporate Planning's UK launch Business Partner in 1998, and have since established a track record of expertise across all market sectors. We have over 150 clients from all sectors, but the largest is UK Higher Education. What makes CP interesting for you? The product meets a gap in the market. It is powerful, flexible, the right price, and is not a big IT project. Our relationship with Corporate Planning is very close and enables us to influence product development to meet UK market needs. What makes you interesting for management accountants and users of the CP software? From the first contact with a new prospect it is clear that Account- Ability listens to what the client needs and will deliver this quickly in an uncomplicated manner. We are noted for our fantastic on-going help and support. Key to success is that the client is buying a personal relationship with Account-Ability, as much as the Corporate Planner the product. For further information About Us Our clients come from all sectors and range in turnover from 10M to over 1 Billion. They include FTSE 350 companies, Insurance companies, Manufacturing, Retail, Energy, Property, IT etc. Our biggest sector is UK Higher Education. Account-Ability and Corporate Planner is the market leader in this sector with 42 universities, including Oxford, Cambridge, London, Manchester and Edinburgh being committed Corporate Planner users. Account-Ability is based in Cheltenham, a historic town west of Oxford. Our clients come from all over the UK and Ireland. What fascinates you personally? Everyone in Account-Ability was originally a scientist by training before moving into business management. We enjoy working with so many clients from all sectors and in understanding how each one works. Whilst each is different, the challenges they have are very similar, and made a lot easier by using Corporate Planner! 16 Partner Brief Portrait

17 Mitarbeiter- Kurzportrait Konsolidierung mit Kick(er) Arne Kottmann ist als Trainer und Berater sowie als Produktmanager für das Modul CP-Cons ein Experte in Sachen Konsolidierung. Wie seine Reise als Praktikant begann, welche exotischen Reiseziele er privat gern besucht und wie er außerdem seine Teamkollegen beim Kickern unterstützt, erfahren Sie im folgenden Portrait. Seit wann sind Sie bei CP und wie fing alles an? Seit 2005, zwei Wochen nach dem Ende meines Studiums. Angefangen hat alles recht harmlos mit einem Rundgang durch unser Bürogebäude. In den ersten 2 Stockwerken bin ich noch als Besucher vorgestellt worden, der sich das schöne Büro in der Großen Elbstraße anschauen wollte, ein paar Minuten später habe ich mich dann schon für die Arbeitsabläufe in einem Softwareunternehmen interessiert. Etwa im 6. OG wurde ich schon als neuer Praktikant vorgestellt. Seitdem bin ich bei CP. Glücklicherweise habe ich den Praktikantenstatus mittlerweile verlassen. Wie sieht Ihr Tätigkeitsfeld genau aus? Zu Beginn meiner Tätigkeit habe ich ausschließlich Schulungen und Beratungsprojekte durchgeführt. Mit der Zeit kamen dann Aufgaben innerhalb des CP-Cons Entwicklungsteams hinzu. Mittlerweile bin ich Produktmanager für das Modul CP-Cons. Zu meinem Aufgabenbereich gehört auch die Vertriebsunterstützung, die ich sehr spannend finde. Welches war Ihr größtes "Highlight" bei CP? Beratungsprojekte in Singapur und Kuala Lumpur/Malaysia. Neben der dort erlebten Gastfreundschaft sind es faszinierende Städte. Und in einer Textilfabrik in Kuala Lumpur an einem Schulschreibtisch eine CP-Cons Schulung vor ca. 30 Teilnehmern durchzuführen, die nicht immer verständliches Englisch gesprochen haben, war tatsächlich ein Highlight. Kurz gefragt Herr Kottmann, beantworten Sie uns doch einige ganz private Fragen: Welche Themen interessieren Sie? Bisher habe ich diese Frage immer mit "Golf spielen" beantwortet. Nachdem ich in der letzten Zeit wenig Gelegenheit dazu hatte, versuche ich es in diesem Jahr noch einmal. So lange mische ich mit unserem Team, den "Dösbaddels", die Hamburger Kicker-Liga auf. Tatsächlich werden eher wir aufgemischt, meine Mitstreiter befinden sich noch in der Lernphase. Auf welche eigene Leistung sind Sie besonders stolz? Auch wenn es schon ein paar Jahre her ist: auf meinen High School-Abschluss in den USA Welches politische Projekt möchten Sie beschleunigen? Beschleunigen? Eher bremsen. Ich hoffe, es kommt niemals zum allgemeinen Tempolimit auf der Autobahn. Wohin ging Ihr bisher schönster Urlaub? Ein Backpacking-Trip durch Thailand. Ein unglaublich abwechslungsreiches Land mit den von Postkarten bekannten Traumstränden im Süden und Dschungelsafaris im Norden. Mitarbeiter-Kurzportrait 17

18 Termine Events und Messen Controlling erleben! In exklusiven Locations mit ganz besonderem "Drehbuch" hebt sich für alle Interessierten wieder der Vorhang zu einer "spannenden Reise durch die Welt des Controllings". Infos & Anmeldung unter Datum Wochentag Ort 11. Juni Dienstag Bremen 19. Juni Mittwoch München 20. Juni Donnerstag Wien Controlling für Autohäuser - Hamburg, 18. Juni 2013 Der neue Branchen-Kontenrahmen SKR 51 ist da und fordert alle Autohäuser auf, sich kurz- bis mittelfristig mit der Umstellung auseinanderzusetzen. Zeitgleich zwingen erweiterte Berichtspflichten wie die E-Bilanz oder die Analyse nach Gliederungsmerkmalen die Unternehmen, sich mit der Neu-Strukturierung und der Überleitung zu beschäftigen. Erfahren Sie auf unserer Veranstaltung, welche Herausforderungen Ihnen bei der praktischen Umstellung auf den SKR 51 begegnen werden und diskutieren Sie mit uns mögliche Lösungsalternativen. Lernen Sie die Branchenlösung kennen, mit der Ihr Controlling umgehend reagieren kann und sehen Sie, wie Ihre Finanzplanung in wenigen Schritten mit dem neuen Kontenrahmen aufgebaut wird. Infos & Anmeldung unter Weitere Termine für Deutschland & Österreich Bitte schon heute im Kalender vormerken! Datum Event Ort 04. Juni Controlling & Konsolidierung zum Anbeißen Feldkirch 05. Juni Controlling & Konsolidierung zum Anbeißen Innsbruck 07. Juni 13. CP-Controller Cup Hamburg 18. Juni Controlling für Autohäuser Hamburg September CP-Partnertreffen Hamburg September CP-Anwendertreffen Hamburg September 27. Stuttgarter Controller-Forum Stuttgart 26. September ICV Gesundheitstagung, AKH Wien Wien 18 Termine

19 Online-Links einbauen - Alle Termine mit Anmeldeformular - Download Trainingskalender Sensation - Der 13. CP-Controller-Cup in der Imtech-Arena des HSV Der CP-Controller-Fußball-Cup ist die sportliche Herausforderung für Controlling- und Finanzfachleute sowie Kunden und Freunde der CP Corporate Planning AG. Dieses Jahr spielen erstmalig 24 Mannschaften den Meister des CP-Controller-Cups aus. In diesem Jahr bieten wir den Mannschaften das absolute Profifeeling: der 13. CP-Cup am 7. Juni 2013 findet in der Imtech-Arena, der Heimstätte des HSV statt. Gespielt wird auf dem heiligen Rasen, Verpflegung erhalten die Spieler in den Hallen des Stadions und für den Trikotwechsel stehen die Umkleidekabinen der Profis bereit näher waren die Mitstreiter dem Profifußball noch nie. Über die Ergebnisse werden wir Sie auf unserer Homepage informieren! Save the Date! CP-Anwendertreffen 2013 Bitte vermerken Sie bereits heute den Termin für das nächste CP-Anwendertreffen in Ihrem Kalender. Vom September dreht sich im Stadtlagerhaus am Hamburger Hafen wieder alles um unsere Kunden und ihre Controlling-Lösungen, um Controlling in der Theorie und hauptsächlich um Controlling in der Praxis. CP-Partnertreffen 2013 Auch das diesjährige Partnertreffen, zu dem alle CP-Partner herzlich eingeladen sind, findet Anfang September bei CP in Hamburg statt, genauer vom September Premiere in diesem Jahr: Alle nationalen und internationalen Partner nehmen zusammen an dem Treffen teil, Workshops werden parallel auf Deutsch und Englisch angeboten. Termine 19

20 Trainingstermine Trainings & CP-Academy Live-Trainings Online-Trainings 1 Frankfurt, 2 Wien, 3 Zürich alle weiteren Termine finden in Hamburg statt. Modultrainings 2 Tage Juli Aug Sep Corporate Planner Stufe Corporate Planner Stufe Corporate Planner Stufe CP-Cons Stufe CP-Cons Stufe Training für Unis und FHs CP-Connectivity QlikView Stufe CP-Connectivity QlikView Stufe Funktionstrainings Juli Aug Sep Corporate Planner Finance Stufe Corporate Planner Finance Stufe Integrierte Finanzplanung (IFP) Stufe Integrierte Finanzplanung (IFP) Stufe Reporting Datenimport / -export 19. Technisches Training für Administratoren 29. Funktionstrainings ½ Tag online Juli Aug Sep Planung und Budgetierung 06. Corporate Planner Formeln 20. Datenimport / Datenexport 19. Corporate Planner Master-Client 12. CP-Control Center für Controller 26. Modultrainings ½ Tag online Juli Aug Sep CP-Cockpit 23. CP-Cash 30. CP-Excel 30. CP-Web 12. CP-BSC 23. CP-Strategy 23. CP-Risk 30. QlikView Basics 20. Corporate Planner Finance - "Take off" 2-tägiges offenes Training "Corporate Planner Finance" bei CP für bis zu 2 Personen aus Ihrem Unternehmen 2 Tage Beratung und Implementierung bei Ihnen vor Ort 3.400,00 (Preisvorteil 640,00) zggl. Reise- und ggf. Übernachtungskosten Wir begleiten Sie! Sie möchten von Ihrem aktuellen IFP-Modell zu Corporate Planner Finance wechseln? Nichts leichter als das! Wir unterbreiten Ihnen nach kurzer Analyse Ihrer bestehenden Strukturen via Web ein attraktives Umstiegsangebot. 20 Trainings & CP-Academy

Individuelle Live Dashboards mit Detaildurchgriff. CP-Cockpit ist ein Modul der Corporate Planning Suite.

Individuelle Live Dashboards mit Detaildurchgriff. CP-Cockpit ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Individuelle Live Dashboards mit Detaildurchgriff CP-Cockpit ist ein Modul der Corporate Planning Suite. InDIvIDueLLe LIve DaShboarDS Individuelle Live Dashboards. In Form von Livedashboards werden alle

Mehr

Planung und Analyse unternehmensweit verbinden mit der Standard-Integration von Corporate Planner und QlikView / Qlik Sense

Planung und Analyse unternehmensweit verbinden mit der Standard-Integration von Corporate Planner und QlikView / Qlik Sense Heute die Unternehmenszahlen von morgen analysieren. Planung und Analyse unternehmensweit verbinden mit der Standard-Integration von Corporate Planner und QlikView / Qlik Sense Corporate Planner ist ein

Mehr

CP-Academy. Programm & Termine 2016. Praxisorientierte Lehrgänge mit Universitätszertifikat. Ihr Erfolgskurs für die Unternehmenssteuerung.

CP-Academy. Programm & Termine 2016. Praxisorientierte Lehrgänge mit Universitätszertifikat. Ihr Erfolgskurs für die Unternehmenssteuerung. Programm & Termine 2016 CP-Academy Praxisorientierte Lehrgänge mit Universitätszertifikat Ihr Erfolgskurs für die Unternehmenssteuerung. Kooperationspartner: EBS Executive Education und Horváth Akademie

Mehr

Das Wesentliche im Blick.

Das Wesentliche im Blick. Das Wesentliche im Blick. Unternehmen effektiv steuern mit relevanten Daten im Management Dashboard CP-Cockpit ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Den Blick auf das Wesentliche lenken. Effektiv

Mehr

Ein starkes Team fürs Controlling. CP-Excel Plus die intelligente Excel-Integration. Corporate Planner ist ein Modul der Corporate Planning Suite.

Ein starkes Team fürs Controlling. CP-Excel Plus die intelligente Excel-Integration. Corporate Planner ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Ein starkes Team fürs Controlling. CP-Excel Plus die intelligente Excel-Integration Corporate Planner ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Sie haben Microsoft Excel*. Die bekannte Tabellenkalkulation

Mehr

Planung, Analyse und Reporting dezentral im Web

Planung, Analyse und Reporting dezentral im Web Planung, Analyse und Reporting dezentral im Web CP-Web ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Informationen - jederzeit an jedem Ort. Um zielgerichtet den Unternehmenskurs bestimmen zu können, werden

Mehr

Balanced Scorecard Strategien umsetzen. CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite.

Balanced Scorecard Strategien umsetzen. CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Balanced Scorecard Strategien umsetzen CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite. UNTERNEHMENSSTEUERUNG MIT VISION UND STRATEGIE Strategien umsetzen. Jedes Unternehmen hat strategische Ziele und

Mehr

Unternehmen effektiv steuern.

Unternehmen effektiv steuern. Unternehmen effektiv steuern. Immer und überall Dezentrale Planung, Analyse und Reporting im Web CP-Air ist ein Web-Client der Corporate Planning Suite. Neue Online-Plattform für Planung, Analyse und Reporting.

Mehr

Strategische Unternehmenssteuerung immer in richtung Erfolg

Strategische Unternehmenssteuerung immer in richtung Erfolg Strategische Unternehmenssteuerung immer in richtung Erfolg cp-strategy ist ein Modul der corporate Planning Suite. StrAtEgiSchE UntErnEhMEnSStEUErUng Immer in Richtung Erfolg. Erfolgreiche Unternehmen

Mehr

Strategische Unternehmenssteuerung immer in Richtung Erfolg

Strategische Unternehmenssteuerung immer in Richtung Erfolg Strategische Unternehmenssteuerung immer in Richtung Erfolg CP-Strategy ist ein Modul der Corporate Planning Suite. STRATEGISCHE UNTERNEHMENSSTEUERUNG Immer in Richtung Erfolg. Erfolgreiche Unternehmen

Mehr

Balanced Scorecard Strategien umsetzen. CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite.

Balanced Scorecard Strategien umsetzen. CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Balanced Scorecard Strategien umsetzen CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite. UnternehMenSSteUerUng Mit ViSiOn UnD StrAtegie Strategien umsetzen. Jedes Unternehmen hat strategische Ziele und

Mehr

CP Competence-Center Controlling in der Wohnungsund Immobilienwirtschaft

CP Competence-Center Controlling in der Wohnungsund Immobilienwirtschaft CP Competence-Center Controlling in der Wohnungsund Immobilienwirtschaft Corporate Planning Suite CP-Suite Die Corporate Planning Suite bietet die technologische und fachspezifische Grundlage für maßgeschneiderte

Mehr

Kurzfristiges Liquiditätsmanagement Zahlungsströme im Blick

Kurzfristiges Liquiditätsmanagement Zahlungsströme im Blick Kurzfristiges Liquiditätsmanagement Zahlungsströme im Blick CP-Cash ist ein Modul der Corporate Planning Suite. KUrZFriStigeS LiqUiDitätSMAnAgeMent Kurzfristiges Liquiditätsmanagement. Mit CP-Cash können

Mehr

Management- und Legalkonsolidierung nach HGB und IAS/IFRS

Management- und Legalkonsolidierung nach HGB und IAS/IFRS Management- und Legalkonsolidierung nach HGB und IAS/IFRS CP-Cons ist ein Modul der Corporate Planning Suite. MAnAGeMent- und LeGALkonSoLIdIeRunG Management- und Legalkonsolidierung CP-Cons bietet konzernartig

Mehr

IDL-Unternehmensgruppe 2016. Operative Planung Von der Absatz- und Umsatzplanung bis zur GuV-Planung.

IDL-Unternehmensgruppe 2016. Operative Planung Von der Absatz- und Umsatzplanung bis zur GuV-Planung. Operative Planung Von der Absatz- und Umsatzplanung bis zur GuV-Planung. Herzlich Willkommen Ihr Präsentator Andreas Lange Geschäftsleitung/ Vertriebsleitung IDL GmbH Mitte Für Sie im Chat Stefanie Richter

Mehr

Balanced Scorecard Strategien umsetzen. CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite.

Balanced Scorecard Strategien umsetzen. CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Balanced Scorecard Strategien umsetzen CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite. UNTERNEHMENSSTEUERUNG MIT VISION UND STRATEGIE Strategien umsetzen. Jedes Unternehmen hat strategische Ziele und

Mehr

Raber+Märcker Business Intelligence Lösungen und Leistungen

Raber+Märcker Business Intelligence Lösungen und Leistungen Business Intelligence Raber+Märcker Business Intelligence Lösungen und Leistungen www.raber-maercker.de 2 LEISTUNGEN Business Intelligence Beratungsleistung Die Raber+Märcker Business Intelligence Beratungsleistung

Mehr

Risikomanagement Risiken im griff. CP-Risk ist ein Modul der Corporate Planning suite.

Risikomanagement Risiken im griff. CP-Risk ist ein Modul der Corporate Planning suite. Risikomanagement Risiken im griff CP-Risk ist ein Modul der Corporate Planning suite. IdentIfIkatIon, BeweRtung, analyse und kontrolle von RIsIken Risikomanagement mit System. Zum Risikomanagement gehört

Mehr

CP-Academy. Praxisorientierte Lehrgänge mit Universitätszertifikat Controlling Expert (EBS) Consolidation Expert (EBS)

CP-Academy. Praxisorientierte Lehrgänge mit Universitätszertifikat Controlling Expert (EBS) Consolidation Expert (EBS) CP-Academy Praxisorientierte Lehrgänge mit Universitätszertifikat Controlling Expert (EBS) Consolidation Expert (EBS) In Kooperation mit EBS Executive Education EDITORIAL Liebe Kunden und Interessenten.

Mehr

Business Intelligence-Projekte mit SAP BO - Best Practices für den Mittelstand

Business Intelligence-Projekte mit SAP BO - Best Practices für den Mittelstand Business Intelligence-Projekte mit SAP BO - Best Practices für den Mittelstand Name: Michael Welle Funktion/Bereich: Manager Business Intelligence Organisation: Windhoff Software Services Liebe Leserinnen

Mehr

SWOT Controlling konzentriertes Wissen für weitblickende Unternehmer

SWOT Controlling konzentriertes Wissen für weitblickende Unternehmer SWOT Controlling konzentriertes Wissen für weitblickende Unternehmer Das SWOT Controlling-System wurde als ganzheitliches und durchgängiges Datenbanksystem für Controlling im Unternehmen gemeinsam mit

Mehr

Von der Erfolgsrechnung über die Bilanz bis zum Cashflow. Integrierte Finanz- und Erfolgsplanung Ganzheitlicher Ansatz bis zur Konsolidierung

Von der Erfolgsrechnung über die Bilanz bis zum Cashflow. Integrierte Finanz- und Erfolgsplanung Ganzheitlicher Ansatz bis zur Konsolidierung Von der Erfolgsrechnung über die Bilanz bis zum Cashflow. Integrierte Finanz- und Erfolgsplanung Ganzheitlicher Ansatz bis zur Konsolidierung CP-Finance ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Inhalt

Mehr

Agrartechnik als Zukunftsaufgabe 15. März 2013

Agrartechnik als Zukunftsaufgabe 15. März 2013 Agrartechnik als Zukunftsaufgabe 15. März 2013 Follow the Cash: Was verbindet die Getreideernte und das Liquiditätsmanagement bei einem internationalen Konzern? Tobias Pfuderer und Verena Westrup AGENDA

Mehr

Risikomanagement Risiken im Griff. CP-Risk ist ein Modul der Corporate Planning Suite.

Risikomanagement Risiken im Griff. CP-Risk ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Risikomanagement Risiken im Griff CP-Risk ist ein Modul der Corporate Planning Suite. IDENTIFIKATION, BEWERTUNG, ANALYSE UND KONTROLLE VON RISIKEN Risikomanagement mit System. Zum Risikomanagement gehört

Mehr

Controlling im Mittelstand

Controlling im Mittelstand Controlling im Mittelstand Mag. Johann Madreiter nachhaltigmehrwert e.u. Unternehmensberatung und Training 2 Controlling im Mittelstand Controlling im Mittelstand und Kleinunternehmen? Ein auf die Unternehmensgröße

Mehr

Wir schaffen Freiraum für Ihre Ideen.

Wir schaffen Freiraum für Ihre Ideen. Wir schaffen Freiraum für Ihre Ideen. Software für Macher. Die Welt dreht sich durch jene, die sich die Freiheit nehmen, neue Wege zu gehen. Unsere Vision Wir sind, was wir wissen. Dabei ist das Teilen

Mehr

Michael Daub. Fakten. Jahrgang 1961

Michael Daub. Fakten. Jahrgang 1961 Faktenprofil Fakten Michael Daub Jahrgang 1961 Diplom-Ökonom, Schwerpunkt Finanzen und Revision, Universität Wuppertal Interim Executive, European Business School (EBS), Oestrich-Winkel Arbeitssprachen:

Mehr

CP-Academy. Praxisorientierte Lehrgänge mit Universitätszertifikat Controlling Expert (EBS) Consolidation Expert (EBS)

CP-Academy. Praxisorientierte Lehrgänge mit Universitätszertifikat Controlling Expert (EBS) Consolidation Expert (EBS) CP-Academy Praxisorientierte Lehrgänge mit Universitätszertifikat Controlling Expert (EBS) Consolidation Expert (EBS) In Kooperation mit EBS Executive Education Editorial Liebe Kunden und Interessenten,

Mehr

E-Learning-Kurs:»Controlling für Einsteiger«

E-Learning-Kurs:»Controlling für Einsteiger« Selbstorganisierte Weiterbildung für Fach- und Führungskräfte E-Learning-Kurs:»Controlling für Einsteiger«Die Anforderungen an das Controlling sind vielfältig. Mit diesem Kurs lernen Fach- und Führungskräfte

Mehr

Verwaltung und Steuerung von Kindertageseinrichtungen

Verwaltung und Steuerung von Kindertageseinrichtungen Verwaltung und Steuerung von Kindertageseinrichtungen KITA-Controller Der KITA-Controller ermöglicht komfortabel die Verwaltung und das Controlling von Kindertageseinrichtungen. Der permanent steigende

Mehr

Manche vertrauen auf ihr Gefühl.

Manche vertrauen auf ihr Gefühl. BusinessPlanner Basic HotelControlling, Seite 1 von 8 Manche vertrauen auf ihr Gefühl. Andere setzen auf ein professionelles Finanzcontrolling. BusinessPlanner Basic HotelControlling. BusinessPlanner Basic

Mehr

Microsoft CRM. effiziente Prozesse Marketing. Einkauf. Menu and More AG. Einladung. Datenvisualisierung. Effizienz

Microsoft CRM. effiziente Prozesse Marketing. Einkauf. Menu and More AG. Einladung. Datenvisualisierung. Effizienz Einladung Mieten Anpassbar Finanzen Rollenbasierte Ansicht Effizienz Cloud ERP Flexibel effiziente Prozesse Marketing Reporting Logistik Produktion Menu and More AG CRM Datenvisualisierung Microsoft Zukunft

Mehr

CARAT Online-Training 2015

CARAT Online-Training 2015 CARAT Online-Training Die erfolgreichste Freiheit des Lernens Sie haben keine Zeit für Seminare außer Haus? Der Weg zu unserem Seminarzentrum ist Ihnen zu weit? Sie benötigen Unterstützung zu konkreten

Mehr

IT-Development & Consulting

IT-Development & Consulting IT-Development & Consulting it-people it-solutions Wir sind seit 1988 führender IT-Dienstleister im Großraum München und unterstützen Sie in den Bereichen IT-Resourcing, IT-Consulting, IT-Development und

Mehr

Planung und Performance Management Basis für Steuerungs- und Kontrollaktivitäten in Unternehmen

Planung und Performance Management Basis für Steuerungs- und Kontrollaktivitäten in Unternehmen Planung und Performance Management Basis für Steuerungs- und Kontrollaktivitäten in Unternehmen CeBIT, 19. März 2015 Dr. Christian Fuchs Head of Research Business Intelligence & Data Management Senior

Mehr

Business-Softwarelösungen aus einer Hand

Business-Softwarelösungen aus einer Hand manus GmbH aus einer Hand Business-Softwarelösungen aus einer Hand Business-Softwarelösungen Bei uns genau richtig! Die Anforderungen an Software und Dienstleistungen sind vielschichtig: Zuverlässigkeit,

Mehr

Mit cronetwork Portal fit für Industrie 4.0

Mit cronetwork Portal fit für Industrie 4.0 Mit cronetwork Portal fit für Industrie 4.0 Die wesentlichen Herausforderungen von Industrie 4.0 (I4.0) wie etwa allgemein gültige Standards für die Machine-to-Machine- Kommunikation oder die Suche nach

Mehr

Unsere Dienstleistungen rund um die Finanzbuchhaltung und das Personalwesen

Unsere Dienstleistungen rund um die Finanzbuchhaltung und das Personalwesen Unsere Dienstleistungen rund um die Finanzbuchhaltung und das Personalwesen Ganz gleich, ob Sie einen Betrieb neu gründen oder die Neuausrichtung Ihres Unternehmens planen, wir unterstützen Sie durch die

Mehr

Service Management Kompakt (ISS) Mit professionellem Service zu operativer Effizienz und Kundenzufriedenheit

Service Management Kompakt (ISS) Mit professionellem Service zu operativer Effizienz und Kundenzufriedenheit Mit professionellem Service zu operativer Effizienz und Kundenzufriedenheit Der Erfolg eines Unternehmens basiert auf zwei Säulen: Kundenzufriedenheit und Profitabilität! Im Fokus dieses Intensivlehrgangs

Mehr

Mehrwert durch Beratungen aus einer Hand

Mehrwert durch Beratungen aus einer Hand Mehrwert durch Beratungen aus einer Hand Lösungen für Versicherungen Versicherung Business & Decision für Versicherungen Die Kundenerwartungen an Produkte und Dienstleistungen von Versicherungen sind im

Mehr

Structured FINANCE Deutschland 2011

Structured FINANCE Deutschland 2011 Strategische Liquiditätsplanung Kai Höpfner, Leiter Finanzen Björn Seelke, Stv. Leiter Finanzen Zech Management GmbH Structured FINANCE Deutschland 2011 Karlsruhe, 10.11.2011 Construction Real Estate Hotel

Mehr

CeBIT 2011: windream wieder in Halle 3, Stand J 20

CeBIT 2011: windream wieder in Halle 3, Stand J 20 Newsletter für Kunden und Interessenten der windream GmbH Februar 2011 windreamnews Start frei für das IT-Event des Jahres! CeBIT 2011: windream wieder in Halle 3, Stand J 20 Nun ist es bald wieder so

Mehr

Kundenbefragung Private Banking 2012. Ergebnisse und Ziele. Sparkassen-Finanzgruppe. www.nordlb.de

Kundenbefragung Private Banking 2012. Ergebnisse und Ziele. Sparkassen-Finanzgruppe. www.nordlb.de Kundenbefragung Private Banking 2012. Ergebnisse und Ziele. Sparkassen-Finanzgruppe www.nordlb.de Vielen Dank für Ihre Beteiligung. Die Zufriedenheit unserer Kunden ist der Schlüssel zu unserem Erfolg.

Mehr

MEHRWERK. Umsatzplanung

MEHRWERK. Umsatzplanung MEHRWERK Umsatzplanung Ihre Agenda A B C D Herausforderung Vorteile & Nutzen Konzept & Aufbau Leistungspaket & Version Seite 2 Typische Fragestellungen Sind meine Daten präzise & aktuell? Wie kann ich

Mehr

Mehr als Sie erwarten

Mehr als Sie erwarten Mehr als Sie erwarten Dipl.-Kfm. Michael Bernhardt Geschäftsführer B.i.TEAM Gesellschaft für Softwareberatung mbh BBO Datentechnik GmbH Aus Visionen werden Lösungen B.i.TEAM und BBO bieten Ihnen spezifische

Mehr

Projekt / Firma. Kontaktadresse. Verfasser. Datum. UBS und IFJ Institut für Jungunternehmen, St.Gallen. Copyright

Projekt / Firma. Kontaktadresse. Verfasser. Datum. UBS und IFJ Institut für Jungunternehmen, St.Gallen. Copyright Projekt / Firma Kontaktadresse Verfasser Datum Copyright UBS und IFJ Institut für Jungunternehmen, St.Gallen 0. Der Businessplan Einleitung Der Businessplan ist ein wichtiges und nützliches Hilfsmittel

Mehr

Neuer Lösungsansatz und Transparenz. Promot Automation GmbH

Neuer Lösungsansatz und Transparenz. Promot Automation GmbH Neuer Lösungsansatz und Transparenz Promot Automation GmbH Für eine effiziente Produktion gilt es laufend neue Verbesserungspotentiale auszuschöpfen. Hierzu gehört auch, Arbeitsgruppen und Mitarbeitern

Mehr

Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung.

Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung. Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung. Leistungsfähig. Verlässlich. Mittelständisch. www.michael-wessel.de IT-Service für den Mittelstand Leidenschaft und Erfahrung für Ihren Erfolg. Von der Analyse

Mehr

UNSER RAT FÜR SIE. DIE BERATUNGSMODELLE!

UNSER RAT FÜR SIE. DIE BERATUNGSMODELLE! UNSER RAT FÜR SIE. DIE BERATUNGSMODELLE! FÜR IHRE ANLAGEN: UNSER KNOW-HOW. KOMPETENT, FAIR UND INDIVIDUELL: DIE CONSORSBANK BERATUNG. Jeder Anleger hat seine persönlichen Ansprüche und finanziellen Ziele.

Mehr

Innovative und moderne Medienbeobachtung MEDIAMONITORING SOCIAL MEDIA MONITORING COMPLIANCE

Innovative und moderne Medienbeobachtung MEDIAMONITORING SOCIAL MEDIA MONITORING COMPLIANCE Innovative und moderne Medienbeobachtung altares Mediamonitoring altares Mediamonitoring bietet Ihnen ein ganzheitliches Leistungsspektrum: Ausgehend von der kompletten Medienbeobachtung und -analyse

Mehr

Sicher auf Erfolgskurs. Mit Ihrem Treuhand-Betriebsvergleich

Sicher auf Erfolgskurs. Mit Ihrem Treuhand-Betriebsvergleich Sicher auf Erfolgskurs Mit Ihrem Treuhand-Betriebsvergleich Leistungsübersicht Der neue Treuhand-IBV eines der besten Instrumente für Ihre Unternehmensführung Weil Sie jetzt ganz leicht den Überblick behalten

Mehr

Einfach gut planen! Professionelles Zahlenwerk für Ihre Zukunft

Einfach gut planen! Professionelles Zahlenwerk für Ihre Zukunft Einfach gut planen! Professionelles Zahlenwerk für Ihre Zukunft Referent Dirk Freiherr von Pechmann CEO Seneca Business Software GmbH www.seneca-control.com Langjährig erfahrener Unternehmer und Gründer

Mehr

SOFTWARE DEVELOPMENT. Geben Sie Ihrer Software Entwicklung einen neuen Schwung!

SOFTWARE DEVELOPMENT. Geben Sie Ihrer Software Entwicklung einen neuen Schwung! SOFTWARE DEVELOPMENT Geben Sie Ihrer Software Entwicklung einen neuen Schwung! SOFTWARE DEVELOPMENT Wir unterstützen unsere Kunden bei Design und Entwicklung ihrer Software auf den gängigen Plattformen.

Mehr

Moderierte Unternehmensplanung. S/E/ Strategie und Ergebnisse Mittelstandsberatung GmbH. Partner für inhabergeführte Familienunternehmen

Moderierte Unternehmensplanung. S/E/ Strategie und Ergebnisse Mittelstandsberatung GmbH. Partner für inhabergeführte Familienunternehmen Moderierte Unternehmensplanung S/E/ Strategie und Ergebnisse Mittelstandsberatung GmbH Partner für inhabergeführte Familienunternehmen Düsseldorf, im März 2011 1 Profil Führungserfahrene Berater Spezialisiert

Mehr

Pressemitteilung Bremen, 27. März 2014. xax ist Infor Regional Partner of the Year im Bereich Enterprise Performance Management/Office CFO

Pressemitteilung Bremen, 27. März 2014. xax ist Infor Regional Partner of the Year im Bereich Enterprise Performance Management/Office CFO Pressemitteilung Bremen, 27. März 2014 xax ist Infor Regional Partner of the Year im Bereich Enterprise Performance Management/Office CFO 15 jährige Partnerschaft von Infor und xax weiterhin auf Erfolgskurs

Mehr

Aus- und Weiterbildungsangebot erfolgreich vermarkten und managen mit daylight von educo.

Aus- und Weiterbildungsangebot erfolgreich vermarkten und managen mit daylight von educo. Aus- und Weiterbildungsangebot erfolgreich vermarkten und managen mit daylight von educo. «Als professioneller Weiterbildungsanbieter setzen wir auf professionelle Werkzeuge. In Bezug auf unsere Informatiklösung

Mehr

MESSE- PROGRAMM. Halle H I Stand B.25 I CCH Hamburg

MESSE- PROGRAMM. Halle H I Stand B.25 I CCH Hamburg MESSE- PROGRAMM Halle H I Stand B.25 I CCH Hamburg Unsere Sponsoren Der Deutsche Verband für Coaching und Training e.v. ist der führende Berufsverband für professionelle Coachs und Trainer. 2 Der dvct

Mehr

Virtual Roundtable: Business Intelligence - Trends

Virtual Roundtable: Business Intelligence - Trends Virtueller Roundtable Aktuelle Trends im Business Intelligence in Kooperation mit BARC und dem Institut für Business Intelligence (IBI) Teilnehmer: Andreas Seufert Organisation: Institut für Business Intelligence

Mehr

Denkbar? Machbar. Legacy

Denkbar? Machbar. Legacy Denkbar? Machbar. Legacy Legacy Denkbar. Kennen Sie das? Sie haben eine geniale Idee für Ihr Unternehmen: Ein neues Produkt, ein innovativer Service oder die Optimierung eines Arbeitsablaufs. Sie wägen

Mehr

Lexware Auftragsbearbeitungsassistent Version 1.01

Lexware Auftragsbearbeitungsassistent Version 1.01 Lexware Auftragsbearbeitungsassistent Version 1.01 2014 DFH Service GmbH www.dfh.de Seite 1 von 11 Vorwort Lieber Interessent, lieber Kunde, ich freue mich über Ihr Interesse an unserer Software Auftragsbearbeitungsinteressent

Mehr

50 Agenturen aus Deutschland, Österreich. im hessischen Rödermark

50 Agenturen aus Deutschland, Österreich. im hessischen Rödermark Pressemitteilung Jahres-Event mit 50 Agenturen wieder ein voller Erfolg. 50 Agenturen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz beim jährlichen Erfahrungsaustausch zum Thema Agentursoftware im hessischen

Mehr

Regionaler Partner werden

Regionaler Partner werden Regionaler Partner werden Die GastroFiB Vision für die Hotellerie und Gastronomie Durch unsere Erfahrungen wissen wir, dass nur eine spezialisierte Buchhaltung mehr Sicherheit und Selbstbestimmung in der

Mehr

der plan zum erfolg: Der PlanungsWorkshop.

der plan zum erfolg: Der PlanungsWorkshop. der plan zum erfolg: Der PlanungsWorkshop. Der Integrated Corporate Finance -Ansatz der Bank Austria. Der Markt für Unternehmensfinanzierungen hat sich in den letzten Jahren stark gewandelt. Galt vor wenigen

Mehr

Informationsbroschüre Externes Controlling

Informationsbroschüre Externes Controlling Informationsbroschüre Externes Controlling Inhalt Agenda 1 2 3 Typische Ausgangslage im KMU Ein Praxisbeispiel Unser Lösungsvorschlag - Wie wir arbeiten 4 RGW Auf einen Blick Agenda Inhalt 1 Typische Ausgangslage

Mehr

Moderierte Unternehmensplanung. Planungssicherheit, Transparenz und regelmäßiger Soll-/Ist-Abgleich

Moderierte Unternehmensplanung. Planungssicherheit, Transparenz und regelmäßiger Soll-/Ist-Abgleich Moderierte Unternehmensplanung Planungssicherheit, Transparenz und regelmäßiger Soll-/Ist-Abgleich Wir für Sie! Kompetenz zur richtigen Zeit am richtigen Ort Wissen und verstehen Erfolgreiche Beratung

Mehr

Markus Henkel Partner im Netzwerk der www.high-professionals.de

Markus Henkel Partner im Netzwerk der www.high-professionals.de Markus Henkel Oeltzenstrasse 4 D-30169 Hannover Mobiltelefon +49 178 340 64 74 henkel@high-professionals.de Summary: Senior Professional im kaufmännischen Bereich mit Fokus auf Controlling, Konzernrechnungswesen

Mehr

Informationsveranstaltung

Informationsveranstaltung Informationsveranstaltung Bankgespräch Referent: Dipl.-Volkswirt Andreas D. Trapp Wirtschaftsprüfer / Steuerberater Prüfer für Qualitätskontrolle nach 57a Abs. 3 WPO Am Brauhaus 8a 01099 Dresden 0351 /

Mehr

easycontrolling mit Classic Line Integrierte Auswertungen und Analysen für mehr Erfolg

easycontrolling mit Classic Line Integrierte Auswertungen und Analysen für mehr Erfolg easycontrolling mit Classic Line Integrierte Auswertungen und Analysen für mehr Erfolg easycontrolling ist eine Initiative von Sage KHK und Partnern easycontrolling mit Classic Line Transparenz für Ihr

Mehr

MMC. Beratung auf Augenhöhe

MMC. Beratung auf Augenhöhe MMC Beratung auf Augenhöhe Erfolgreiches Unternehmertum braucht durchaus auch Entscheidungen aus dem Bauch - jedoch immer flankiert von robusten Steuerungsinstrumenten und umgesetzt in schlanken Prozessen.

Mehr

Lassen Sie uns heute über morgen reden!

Lassen Sie uns heute über morgen reden! Webinare und Events für die Industrie Dienstleister Lassen Sie uns heute über morgen reden! Industrie 4.0, SAP S/4HANA, SAP Simple Finance, SEPTEMBER DEZEMBER 2015 Wir beraten Sie entlang Ihrer Wertschöpfung.

Mehr

EINLADUNG Lehrgang zur Ausbildung von Controllern in Klein- und Mittelbetrieben

EINLADUNG Lehrgang zur Ausbildung von Controllern in Klein- und Mittelbetrieben EINLADUNG Lehrgang zur Ausbildung von Controllern in Klein- und Mittelbetrieben Der 3. Controller-Lehrgang beginnt am 16. April 2010 im Seehotel Hafnersee, zu dem wir Sie herzlich einladen. Was ist Controlling?

Mehr

Infografik Business Intelligence

Infografik Business Intelligence Infografik Business Intelligence Top 5 Ziele 1 Top 5 Probleme 3 Im Geschäft bleiben 77% Komplexität 28,6% Vertrauen in Zahlen sicherstellen 76% Anforderungsdefinitionen 24,9% Wirtschaflicher Ressourceneinsatz

Mehr

Public Relations - Bekanntheit und Nachfrage nach Ihrem Unternehmen, Produkten und Services.

Public Relations - Bekanntheit und Nachfrage nach Ihrem Unternehmen, Produkten und Services. Denn Umsatz entscheidet! KONSEQUENT UND ERFOLGREICH Wordfinder ist seit 2000 erfolgreich am Markt tätig. Als klassische PR-Agentur für den IT-Mittelstand haben wir in den letzten Jahren erkannt, was für

Mehr

The Intelligent Way of Project and Planning Data Management

The Intelligent Way of Project and Planning Data Management The Intelligent Way of Project and Planning Data Management EN4M Multi-Projekt- und Planungsdaten-Management System (PPDM) Mit der Software EN4M können Unternehmen Projekte und Prozesse planen, steuern

Mehr

Partners in Leadership 2013

Partners in Leadership 2013 Partners in Leadership 2013 Trends Schule Trend zu mehr Selbstständigkeit und Freiheit Schulen profilieren sich über Programme, Ziele, Maßnahmen Schulleitungen entscheiden über Budget und Personal Personalentwicklung

Mehr

Beratung, Projektmanagement und Coaching

Beratung, Projektmanagement und Coaching new solutions GmbH IT Consulting 2 IT Consulting Software Development IT Training Software Products Beratung, Projektmanagement und Coaching new solutions business software 3 --- Die Experten der new solutions

Mehr

Mit einem besseren Forecast erzielt man besseren Umsatz. IDeaS Forecasting Management System

Mit einem besseren Forecast erzielt man besseren Umsatz. IDeaS Forecasting Management System Mit einem besseren Forecast erzielt man besseren Umsatz. IDeaS Forecasting Management System Mehr Präzision und Kontinuität für Ihren Forecast und Ihr Berichtswesen Haben Sie über automatisiertes Revenue

Mehr

IPML Institut für Produktionssteuerung, Materialwirtschaft und Logistik GmbH. Das IPML Weiterbildungsprogramm Optimierung von Geschäftsprozessen

IPML Institut für Produktionssteuerung, Materialwirtschaft und Logistik GmbH. Das IPML Weiterbildungsprogramm Optimierung von Geschäftsprozessen Das IPML Weiterbildungsprogramm Optimierung von Geschäftsprozessen 1 Optimierung von Geschäftsprozessen Motivation Schlanke und effiziente Geschäftsprozesse sind die entscheidenden Erfolgsfaktoren des

Mehr

IT-Steuerung im Mittelstand

IT-Steuerung im Mittelstand Executive Research Summary 04 IT-Steuerung im Mittelstand Andreas Drechsler, Frederik Ahlemann unter Mitarbeit von Matthias Mast und Stefan Weißschädel in Kooperation mit der Campana & Schott Realisierungsmanagement

Mehr

Steuerberatung mit Mehrwert

Steuerberatung mit Mehrwert Steuerberatung mit Mehrwert Inhaltsverzeichnis 01 Ihr persönlicher Ansprechpartner 02 Ihr individueller Zeitplan 03 Interdisziplinäre Beratung 04 Strategische Steuerberatung 05 Ihr Jahresabschluss 06 Buchführung

Mehr

Plug-n-Play-Lösungen für Ihren Internetauftritt

Plug-n-Play-Lösungen für Ihren Internetauftritt Plug-n-Play-Lösungen für Ihren Internetauftritt Das Internet bietet unendlich viele Möglichkeiten um sich zu präsentieren, Unternehmen zu gründen und Geld zu verdienen. Fast ohne Aufwand kann jeder dort

Mehr

Personalmanagement und HR-Software im Handel Status Quo, Herausforderungen und Ausblick

Personalmanagement und HR-Software im Handel Status Quo, Herausforderungen und Ausblick Personalmanagement und HR-Software im Handel Status Quo, Herausforderungen und Ausblick E-Interview mit Thomas Eggert Name: Thomas Eggert Funktion/Bereich: Geschäftsführer Organisation: TDS HR Services

Mehr

Microsoft SharePoint 2013 Designer

Microsoft SharePoint 2013 Designer Microsoft SharePoint 2013 Designer Was ist SharePoint? SharePoint Designer 2013 Vorteile SharePoint Designer Funktionen.Net 4.0 Workflow Infrastruktur Integration von Stages Visuelle Designer Copy & Paste

Mehr

Tipps zur Einführung von CRM-Software

Tipps zur Einführung von CRM-Software Whitepaper: Tipps zur Einführung von CRM-Software GEDYS IntraWare GmbH Pia Erdmann Langestr. 61 38100 Braunschweig +49 (0)531 123 868-432 E-Mail: info@gedys-intraware.de www.crm2host.de Inhalt 1. Warum

Mehr

BOARD All in One. Unternehmen Lösung Referenzen

BOARD All in One. Unternehmen Lösung Referenzen BOARD All in One Unternehmen Lösung Referenzen Unternehmen BOARD Führender Anbieter für BI & CPM mit Sitz in Lugano Gegründet 1994 eigene Software seit 19 Jahren Eigenfinanziert & profitabel Weltweite

Mehr

FACHQUALIFIZIERUNG zur Kita-Leitung

FACHQUALIFIZIERUNG zur Kita-Leitung FACHQUALIFIZIERUNG zur Kita-Leitung WEITERBILDUNG. FÜR EIN STARKES TEAM UND EINE STARKE KITA BERATUNG UND WEITERBILDUNG NACH IHREN WÜNSCHEN UND BEDÜRFNISSEN Kita-Seminare-Hamburg stärkt und unterstützt

Mehr

Ergebnisorientiertes Informationsmanagement als Basis für eine effektive Unternehmenssteuerung

Ergebnisorientiertes Informationsmanagement als Basis für eine effektive Unternehmenssteuerung Ergebnisorientiertes Informationsmanagement als Basis für eine effektive Unternehmenssteuerung Matthias Fellersmann / Geschäftsführer Mail: fellersmann@pst.de PST Software & Consulting GmbH Seit 1980 auf

Mehr

IHRE FREIHEIT IST UNSER ELEMENT. IHR ERFOLG IST UNSERE PASSION.

IHRE FREIHEIT IST UNSER ELEMENT. IHR ERFOLG IST UNSERE PASSION. IHRE FREIHEIT IST UNSER ELEMENT. IHR ERFOLG IST UNSERE PASSION. IHRE VORTEILE: Intelligente Software und individuelle Lösungen für Ihre Entscheidungsfreiheit Fundierte Fachkenntnisse und langjährige Erfahrung

Mehr

ERM GmbH. Ihr Beratungs, Produkt und Integrationsspezialist für Enterprise Relationship Management

ERM GmbH. Ihr Beratungs, Produkt und Integrationsspezialist für Enterprise Relationship Management ERM GmbH Ihr Beratungs, Produkt und Integrationsspezialist für Enterprise Relationship Management Customer Relationship Management IT Service Management Tele Support HelpDesk Angebotsmanagement Service

Mehr

Dr. Klaus-Peter Horn: Systemische Aufstellung in Unternehmen und Organisationen

Dr. Klaus-Peter Horn: Systemische Aufstellung in Unternehmen und Organisationen V.I.E.L Coaching + Training präsentiert: Exklusiver Tagesworkshop mit Dr. Klaus-Peter Horn: Systemische Aufstellung in Unternehmen und Organisationen am 1. November 2012 in Hamburg Begleitung: Eckart Fiolka

Mehr

software, hardware und wissen für business intelligence lösungen software, hardware and knowledge for business intelligence solutions

software, hardware und wissen für business intelligence lösungen software, hardware and knowledge for business intelligence solutions software, hardware und wissen für business intelligence lösungen software, hardware and knowledge for business intelligence solutions Vom OLAP-Tool zur einheitlichen BPM Lösung BI orientiert sich am Business

Mehr

Clouds bauen, bereitstellen und managen. Die visionapp CloudFactory

Clouds bauen, bereitstellen und managen. Die visionapp CloudFactory Clouds bauen, bereitstellen und managen Die visionapp CloudFactory 2 Lösungen im Überblick Kernmodule CloudCockpit Das Frontend Der moderne IT-Arbeitsplatz, gestaltet nach aktuellen Usability-Anforderungen,

Mehr

Skills-Management Investieren in Kompetenz

Skills-Management Investieren in Kompetenz -Management Investieren in Kompetenz data assessment solutions Potenziale nutzen, Zukunftsfähigkeit sichern Seite 3 -Management erfolgreich einführen Seite 4 Fähigkeiten definieren und messen Seite 5 -Management

Mehr

ERFOLGREICHE MENSCHEN LASSEN DIE ORGANISATION GEWINNEN

ERFOLGREICHE MENSCHEN LASSEN DIE ORGANISATION GEWINNEN ERFOLGREICHE MENSCHEN LASSEN DIE ORGANISATION GEWINNEN DIE ARBEITSWELT VERÄNDERT SICH Es gibt eine neue Dynamik in den Beziehungen zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern. Mitarbeiter wollen während ihrer

Mehr

Travian Games nutzt Pentaho Datenintegration und Business Analytics zur Optimierung des Spieldesigns

Travian Games nutzt Pentaho Datenintegration und Business Analytics zur Optimierung des Spieldesigns Travian Games nutzt Pentaho Datenintegration und Business Analytics zur Optimierung des Spieldesigns Pentaho ermöglicht Analyse der von den über 120 Millionen registrierten Spielern generierten Datenflut

Mehr

FinancialPartner. FinancialPartner. Kompetenz zählt. Vertrauen verbindet. FP FinancialPartner

FinancialPartner. FinancialPartner. Kompetenz zählt. Vertrauen verbindet. FP FinancialPartner FP FinancialPartner Ihre Ansprechpartner Oliver Kraus und Roland Heuser freuen sich auf Ihre Kontaktaufnahme. FP FinancialPartner Beratungsgesellschaft mbh Oliver Kraus Haus Meer 2 40667 Meerbusch Fon

Mehr

Controlling. für den Mittelstand. Führen Sie mit den richtigen Informationen? Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle

Controlling. für den Mittelstand. Führen Sie mit den richtigen Informationen? Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle Prof. Dr. Thomas Reichmann DCC Seminare Technische Universität Dortmund Institut für Controlling Gesellschaft für Controlling e.v. (GfC) Controlling für den Mittelstand Erfolgs-, Umsatz-, Kostenund Finanz-Controlling

Mehr

Der Kfz-Branchenkontenrahmen (SKR 51)

Der Kfz-Branchenkontenrahmen (SKR 51) Gütegemeinschaft Rechnungswesen und Controlling im Kfz-Gewerbe e.v. Der Kfz-Branchenkontenrahmen (SKR 51) Einführung in den SKR 51 und Buchungshinweise für Kfz-Betriebe Trainingskonzept Stand: 4. November

Mehr

Microsoft SharePoint 2013 Beratung

Microsoft SharePoint 2013 Beratung Microsoft SharePoint 2013 Beratung Was ist SharePoint? Warum Grobman & Schwarz? SharePoint Beratung Einführungspakete gssmartbusiness gsprofessionalbusiness Voraussetzungen Unternehmen Was ist SharePoint?

Mehr