Selbstständigkeit light Start im Nebenerwerb

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Selbstständigkeit light Start im Nebenerwerb"

Transkript

1 Selbstständigkeit light Start im Nebenerwerb IHK Dresden 1

2 Quelle Sächsischer Gründerreport Ausgabe 2014 echte Gründungen Haupterwerb Sachsen 2013: Gründungen im Nebenerwerb Sachsen 2013: IHK Dresden 2

3 Quelle Sächsischer Gründerreport Ausgabe 2014 Verteilung der Existenzgründungen und Nebenerwerbsgründungen im Landkreis Bautzen IHK Dresden 3

4 Was bedeutet Nebenerwerb? stundenweise angestellte Tätigkeit (z.b. Minijob) selbstständige gewerbliche Tätigkeit selbstständige freiberufliche Tätigkeit Tätigkeiten, welche nicht hauptberuflich oder in Vollzeit ausgeübt werden. Nebengewerbe werden häufig auch als Nebentätigkeit, Kleingewerbe oder Kleinunternehmen bezeichnet IHK Dresden 4

5 5 gute Gründe für einen selbstständigen Nebenerwerb 1. guter Test für eigene Idee 2. genug Zeit zur Vorbereitung 3. geringeres Risiko 4. geringerer Kapitalbedarf 5. mehr Einkommen aber auch um Gefälligkeitseinnahmen durch Rechnungslegung legitimieren zu können IHK Dresden 5

6 ABER: Um Ihren Arbeitsplatz nicht zu gefährden, sollten Sie in jedem Fall mit Ihrem Vorgesetzten über die beabsichtigte selbstständige Nebentätigkeit sprechen. Beachten Sie Wettbewerbsverbote, welche sich eventuell aus dem Arbeitsvertag ergeben Erst mit der Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter abklären, ob und in welchem Umfang Sie neben Ihrer Arbeitslosigkeit gewerblich tätig sein dürfen Studierende sollten sich bei der Familienkasse (Kindergeld), Rentenkasse (Waisenrente), dem BAföG Amt sowie bei der Krankenkasse über Zuverdienstgrenzen informieren. Auch Nebenerwerbsgründungen müssen beim Gewerbeamt/ Finanzamt angemeldet werden und unterliegen ebenso den gesetzlichen Erfordernissen und Erlaubnispflichten wie eine Anmeldung/ Gründung im Vollerwerb IHK Dresden 6

7 Gewerbetätigkeit Es besteht der Grundsatz der Gewerbefreiheit. - Jeder kann ein Gewerbe anmelden. - Auch mehrere Tätigkeiten oder Gewerbe können angemeldet werden. - Im Nebenerwerb ist die Gewerbeausübung möglich( z.b. Altersrente, Arbeitslosigkeit oder Studium). - Inwieweit Verdienstgrenzen zu beachten sind, liegt immer in der Verantwortung des Gewerbetreibenden IHK Dresden 7

8 Welche besonderen Voraussetzungen können für die Gewerbeanmeldung bestehen? Es wird unterschieden zwischen erlaubnisfreien, überwachungsbedürftigen und erlaubnispflichtigen Gewerbetätigkeiten. Zu erlaubnisfreie Tätigkeiten gehören zum Beispiel der Einzelhandel, die Handelsvertretertätigkeit und der Vertrieb. Eine Erlaubnispflicht liegt zum Beispiel vor bei den Tätigkeiten Makler, Bauträger, Darlehensvermittler IHK Dresden 8

9 Überwachungsbedürftige Gewerbe Im Fall von überwachungsbedürftigen Gewerben nach 38 zum Beispiel Gebrauchtwarenhandel, Reisebüro, Detektei oder Partnerschaftsver-mittlung erfolgt das Abprüfen der persönlichen Zuverlässigkeit durch zusätzliche Unterlagen wie Auskunft aus dem Gewerbezentralregister und Führungszeugnis IHK Dresden 9

10 Erlaubnispflicht bei anderen Behörden Es gibt auch Gewerbetätigkeiten, die der Erlaubnis einer anderen Behörde bedürfen z.b. Arbeitnehmerüberlassung, Taxibetrieb, Erlaubnis nach dem Güterkraftverkehrsgesetz. Die Tätigkeiten Maurer, Maler,Tischler u.s.w. unterliegen bei der Handwerkskammer der Eintragungspflicht. Das Ausüben dieser Tätigkeiten ist, trotz vorhandener Gewerbeanmeldung, erst nach Erlaubniserteilung oder nach Eintragung möglich IHK Dresden 10

11 Gaststättengesetz- Ausschank von Alkohol Mit Inkrafttreten des Gaststättengesetzes 2011 ist für den Ausschank von alkoholischen Getränken eine qualifizierte Anmeldung erforderlich. Nach 2 Gaststättengesetz ist das Gewerbe spätestens vier Wochen vor Beginn des Betriebes entsprechend 14 Abs. 1 der Gewerbeordnung anzuzeigen IHK Dresden 11

12 Erforderliche Unterlagen Im Zuge der Prüfung der persönlichen Zuverlässigkeit ist die Vorlage folgender Unterlagen erforderlich: - Führungszeugnis - Auskunft aus dem Gewerbezentralregister - Steuerliche Unbedenklichkeitsbescheinigung - Auskunft Schuldnerverzeichnis - Auskunft aus dem Insolvenzregister IHK Dresden 12

13 Anmeldeprocedere: Für die steuerliche und rechtliche Behandlung von angezeigten selbstständigen Tätigkeiten ist es unerheblich, ob diese beim Gewerbe- oder Finanzamt im Haupt- oder Nebenerwerb angezeigt wurden. In Vorbereitung Gewerbe- oder Tätigkeitsgegenstand abklären. Nur das, was angezeigt wurde, darf auch über die zugewiesene Steuernummer abgerechnet werden. Es ergehen immer die Meldungen über den Beginn an: - das zuständige Finanzamt - die Berufsgenossenschaft - die zuständige Interessenvertretung (IHK, HWK) IHK Dresden 13

14 IHK zugehörig* Dienstleister für persönlichen und gewerblichen Bereich Produzierendes Gewerbe/ Industrie Händler Gastronomiebetriebe Beherbergungsbetriebe Unternehmen mit Gewerbeanmeldung ohne Handwerkszuordnung HWK zugehörig Handwerksbetriebe Unternehmen mit Gewerbeanmeldung mit Handwerkszuordnung Freie Berufe* Dozenten Medizinische Berufe Schauspieler Katalogberufe Unternehmen ohne Gewerbeanmeldung mit Anzeige beim Finanzamt Überschneidungen und Mischbetriebe werden in Absprache - IHK, HWK, Gewerbeamt, Finanzamt zugeordnet * Auswahl IHK Dresden 14

15 Unternehmensbezeichnung Achtung bei der umgangssprachlichen Bezeichnung Firma! Eine Firma im rechtlichen Sinne führt nur, wer im Handelsregister eingetragen ist! Richtige und notwendige Angaben 1. Familienname und Vorname in der gleichen Schreibweise wie im Personalausweis Doppelnamen vollständig und unverändert Vorname darf nicht abgekürzt werden für Gesellschaften bürgerlichen Rechts (GbR oder BGB-Gesellschaften) gilt entsprechendes, d.h. alle Gesellschafter müssen mit ausgeschriebenen Vor- und Zunamen aufgeführt werden. Die Verpflichtung zur Angabe des korrekten Namens dient in erster Linie dem Gläubigerschutz IHK Dresden 15

16 2. Angaben zur Branche/Tätigkeitsbereich, z. B. Einzelhandel mit Geschenkartikeln sind als Zusatz zulässig. Sie dürfen jedoch nicht den irreführenden Eindruck erwecken, als sei das Unternehmen im Handelsregister eingetragen z.b. Handelsgesellschaft. 3. Etablissementbezeichnungen oder Wahlnamen sind auch als Zusatz zulässig, z.b. Boutique 2000, Wollkörbchen, Schnelle Wurst am langsamen Bach. Achtung Wettbewerbsrecht: Überschneidungen müssen in Text und Logo vermieden werden! z.b. Verwendung von angegessenem Apfel als Logo IHK Dresden 16

17 Beispiele: nur Name ohne zusätzliche Geschäftsbezeichnung Inge Treu oder Mimi Muster und Mike Mann GbR Kombination von Name und Tätigkeitsbezeichnung Dirk Durstig Getränkehandel Kombination aus Tätigkeits- und Geschäftsbezeichnung mit dem Namen Kindermoden Spitzmaus Karola Kaufstadt sog. Etablissementbezeichnung in der Gastronomie Restaurant Zur Post Thomas Trinkler IHK Dresden 17

18 Richtig Falsch Claudia Schmidt Pretty Home Pretty Home C. Schmidt Wohnaccessoires und Geschenke Fliegenpilz Der Kinderladen Claudia Schmidt C. Schmidt Bücher ABC Claudia Schmidt Schmidt s Bücher ABC Harald Schmidt Garten und mehr Peter Schmidt und Klaus Müller GbR Firma Schmidt Garten und mehr Schmidt und Müller GbR Schmidt & Partner GbR M & S GbR Klaus Müller und Peter Schmidt IHK Dresden 18

19 Auftreten im Geschäftsverkehr (z.b. Schriftwechsel) soweit nicht durch andere Rechtsgrundlagen befreit, sind folgende Informationen im gewerblichen Geschäftsverkehr anzugeben: 1. Familiennamen mit mindestens einem ausgeschriebenen Vornamen 2. ladungsfähige Anschrift 3. Umsatzsteuer-Identifikationsnummer 4. bei erlaubnispflichtigen Tätigkeiten: Angaben zur zuständigen Aufsichtsbehörde (z.b. für Bewachungsgewerbe, Speditionen, Taxi- und Mietwagen, Apotheken, etc.) Impressumspflicht gilt auch im selbstständigen Nebenerwerb! IHK Dresden 19

20 Förderung Existenzgründung ist die Gründung einer gewerblichen oder freiberuflichen Vollexistenz. Gründungszuschuss und Einstiegsgeld werden nur für tragfähige Existenzgründungen im Haupterwerb ausgereicht. Förderkredite, wie z.b. das Mikrodarlehen der Sächsischen Aufbaubank oder das Start Geld der KfW-Mittelstandsbank, können bereits im Nebenerwerbsstatus beantragt werden. Voraussetzung ist allerdings, dass der Nebenerwerb mittelfristig (in der Regel innerhalb von 3-4 Jahren) in den Haupterwerb führen muss. Schulungsmaßnahmen und externe Beratungsleistungen können auch im Nebenerwerb beantragt und gefördert werden IHK Dresden 20

21 Man merkt nie, was schon getan wurde, man sieht immer nur, was noch zu tun bleibt. (Marie Curie) bei weiteren Fragen helfen wir Ihnen gern weiter! IHK Geschäftsstelle Bautzen Geschäftsstellenleiterin: Bau/Industrie: Dienstleitungen/Handel/ Gastronomie/Tourismus: Verkehr: Jeanette Schneider Tel Ronald Lampel Tel Liane Pietschmann Tel Reinhard Vetter Tel.: IHK Dresden 21

22 Man merkt nie, was schon getan wurde, man sieht immer nur, was noch zu tun bleibt. (Marie Curie) bei weiteren Fragen helfen wir Ihnen gern weiter! IHK Geschäftsstelle Kamenz Geschäftsstellenleiterin: Jeanette Schneider Tel Bau/Industrie: Dienstleitungen/Handel/ Gastronomie/Tourismus: Madlen Deichmann Tel Susann Cerny Tel IHK Dresden 22

23 ABER auch im Nebenerwerb: Schuster/in bleib bei Deinen Leisten! IHK Dresden 23

24 weitere Hinweise und Links: IHK Dresden Existenzgründung und Unternehmensförderung Sächsisches Existenzgründernetzwerk Abfrage Domainadresse DENIC eg Frankfurt am Main Markenrecherche Deutsches Patent- und Markenamt München https://register.dpma.de/dpmaregister/uebersicht Patente und Lizenzen Patentinformationszentrum TU Dresden IHK Dresden 24

Selbstständigkeit light Start im Nebenerwerb

Selbstständigkeit light Start im Nebenerwerb Selbstständigkeit light Start im Nebenerwerb 25.11.2014 IHK Dresden 1 Quelle Sächsischer Gründerreport Ausgabe 2014 echte Gründungen Haupterwerb Sachsen 2013: 11.629 Gründungen im Nebenerwerb Sachsen 2013:

Mehr

MERKBLATT. Geschäftsbriefbogen der Einzelunternehmen

MERKBLATT. Geschäftsbriefbogen der Einzelunternehmen MERKBLATT Geschäftsbriefbogen der Einzelunternehmen Stand: Dezember 2010 Einzelunternehmen, die nicht im Handelsregister eingetragen sind (sog. Kleingewerbetreibende), müssen, soweit nicht durch andere

Mehr

Merkblatt Existenzgründung im Nebenerwerb

Merkblatt Existenzgründung im Nebenerwerb Merkblatt Existenzgründung im Nebenerwerb Von Nebenerwerb wird gesprochen, wenn eine Selbstständigkeit nicht hauptberuflich, sondern neben einer zeitlich überwiegenden Tätigkeit oder während der Arbeitslosigkeit

Mehr

Existenzgründung im Nebenerwerb. Wichtige Tipps für Unternehmer und Existenzgründer

Existenzgründung im Nebenerwerb. Wichtige Tipps für Unternehmer und Existenzgründer Existenzgründung im Nebenerwerb Wichtige Tipps für Unternehmer und Existenzgründer Industrie- und Handelskammer zu Schwerin Graf-Schack-Allee 12, 19053 Schwerin Telefon 0385 5103 306 bzw. -307, Telefax:

Mehr

Versicherungsvermittler mit Erlaubnisbefreiung

Versicherungsvermittler mit Erlaubnisbefreiung GEWERBERECHT G64 Stand: März 2013 Ihr Ansprechpartner Thomas Teschner E-Mail thomas.teschner@saarland.ihk.de Tel. (0681) 9520-200 Fax (0681) 9520-690 Versicherungsvermittler mit Erlaubnisbefreiung Im Zuge

Mehr

VERSICHERUNGSVERMITTLER MIT ERLAUBNISBEFREIUNG

VERSICHERUNGSVERMITTLER MIT ERLAUBNISBEFREIUNG MERKBLATT VERSICHERUNGSVERMITTLER MIT ERLAUBNISBEFREIUNG Im Zuge der Umsetzung der Versicherungsvermittlerrichtlinie in nationales Recht wurde die Tätigkeit von Versicherungsvermittlern zum 22.05.2007

Mehr

Einzelkaufleute (Muster)

Einzelkaufleute (Muster) Einzelkaufleute (Muster) Bernd Mustermann e. K. Bernd Mustermann e. K. Postfach 12 34 Bernd Mustermann e. K. Hinweise zu Pflichtangaben auf Geschäftsbriefen bei Einzelkaufleuten Auf allen Geschäftsbriefen

Mehr

In Teilzeit selbstständig! Raimund Fisch Industrie- und Handelskammer Trier

In Teilzeit selbstständig! Raimund Fisch Industrie- und Handelskammer Trier Raimund Fisch Industrie- und Handelskammer Trier Folie 1 Gründe für die Selbstständigkeit Seine eigene Chefin sein Unabhängigkeit Umsetzung einer Idee Verantwortung übernehmen Mehr Geld verdienen Alternative

Mehr

Nebenberufliche Selbständigkeit für Rentner/-innen

Nebenberufliche Selbständigkeit für Rentner/-innen Existenzgründung Dieses Dokument finden Sie unter www.ihk-berlin.de unter der Dok-Nr. 2988180 Nebenberufliche Selbständigkeit für Rentner/-innen Auf den ersten Blick erweckt der Begriff der nebenberuflichen

Mehr

Kleingewerbetreibende (Muster)

Kleingewerbetreibende (Muster) Kleingewerbetreibende (Muster) Helge Müller CD-Shop Helge Müller Postfach 1234 Helge Müller Hinweise zu Pflichtangaben auf Geschäftsbriefen Kleingewerbetreibender: Für Kleingewerbetreibende - sie sind

Mehr

Selbstständig als Informations-Broker interna

Selbstständig als Informations-Broker interna Selbstständig als Informations-Broker interna Ihr persönlicher Experte Inhalt Vorwort... 7 Tätigkeiten eines Infobrokers... 7 Persönliche Voraussetzungen... 8 Ausbildung, Fortbildung... 11 Die Selbstständigkeit...

Mehr

Selbstständig mit einem Schreibbüro interna

Selbstständig mit einem Schreibbüro interna Selbstständig mit einem Schreibbüro interna Ihr persönlicher Experte Inhalt Vorwort... 7 Voraussetzungen für die Tätigkeit... 8 Ausbildung... 9 Die Tätigkeit... 10 Der Markt... 11 Die Selbstständigkeit...

Mehr

Angaben auf Geschäftsbriefen

Angaben auf Geschäftsbriefen Angaben auf Geschäftsbriefen Ein Merkblatt der Industrie- und Handelskammer Hannover I. Allgemeines Unternehmen müssen bei der Gestaltung ihrer Geschäftsbriefe gesetzliche Vorschriften ( 37a, 125a, 177a

Mehr

Hiermit wird angezeigt, dass folgender Wechsel in der Geschäftsführung des o.g. Unternehmens stattgefunden hat:

Hiermit wird angezeigt, dass folgender Wechsel in der Geschäftsführung des o.g. Unternehmens stattgefunden hat: Anzeige über einen Wechsel in der Geschäftsführung Blatt: 1 Absender: Anschrift: Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft, Technologie und Verkehr Referat 44 Postfach 1 01 30001 Hannover Hiermit wird

Mehr

Herzlich willkommen. Vermittlertreff für Finanzanlagen-und Versicherungsvermittler 28.2.2013

Herzlich willkommen. Vermittlertreff für Finanzanlagen-und Versicherungsvermittler 28.2.2013 Herzlich willkommen Vermittlertreff für Finanzanlagen-und Versicherungsvermittler Vermittlertreff Chart-Nr. 1 Agenda I II III Das neue Finanzanlagenvermittlerrecht: Überblick und Fragen aus der Praxis

Mehr

Bauträger und Baubetreuer

Bauträger und Baubetreuer Bauträger und Baubetreuer Allgemeines Bauträger und Baubetreuer befassen sich in aller Regel sowohl mit der Vorbereitung als auch mit der Durchführung von Bauvorhaben. Unter der Vorbereitung eines Bauvorhabens

Mehr

Industrie- und Handelskammer Wiesbaden Frau Christina Schröder Wilhelmstraße 24-26 65183 Wiesbaden

Industrie- und Handelskammer Wiesbaden Frau Christina Schröder Wilhelmstraße 24-26 65183 Wiesbaden (Absender) Industrie- und Handelskammer Wiesbaden Frau Christina Schröder Wilhelmstraße 24-26 65183 Wiesbaden PLZ Ort ANTRAG AUF ERTEILUNG EINER ERLAUBNIS NACH 34f Abs. 1 Gewerbeordnung (GewO) ANTRAG AUF

Mehr

ready to use companies Confidenta

ready to use companies Confidenta ready to use companies - 1 - Nächste Schritte Vielen Dank für Ihr Vertrauen, welches Sie der AG entgegengebracht haben. Die nachfolgenden Hinweise sollen Ihnen den reibungslosen Start erleichtern: Bankverbindung

Mehr

Oldenburgische Industrie- und Handelskammer Postfach 25 45 26015 Oldenburg

Oldenburgische Industrie- und Handelskammer Postfach 25 45 26015 Oldenburg Oldenburgische Industrie- und Handelskammer Postfach 25 45 26015 Oldenburg Hinweise: Der Antrag auf Registrierung kann zeitgleich mit dem Erlaubnisantrag gestellt werden. Bitte verwenden Sie hierzu Formular

Mehr

ZEITEN. Thema: Anmeldungen und Genehmigungen

ZEITEN. Thema: Anmeldungen und Genehmigungen - NACHRICHTEN ZUR EXISTENZGRÜNDUNG UND -SICHERUNG Nr. 36 Thema: Anmeldungen und Genehmigungen Achtung Amtsschimmel: Anmeldung und Start der Geschäftstätigkeit qualifikatorischen, aber auch finanziellen

Mehr

Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis nach 34f Abs. 1 Gewerbeordnung (GewO)

Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis nach 34f Abs. 1 Gewerbeordnung (GewO) (Absender) Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis nach 34f Abs. 1 Gewerbeordnung (GewO) Antragsteller/in: Natürliche Person/ Geschäftsführender Gesellschafter einer Personengesellschaft (z. B. GbR, OHG)

Mehr

INFORMATIONEN FÜR VERSICHERUNGSUNTERNEHMEN: EINTRAGUNG GEBUNDENER VERSICHERUNGSVERTRETER IM VERMITTLERREGISTER

INFORMATIONEN FÜR VERSICHERUNGSUNTERNEHMEN: EINTRAGUNG GEBUNDENER VERSICHERUNGSVERTRETER IM VERMITTLERREGISTER MERKBLATT INFORMATIONEN FÜR VERSICHERUNGSUNTERNEHMEN: EINTRAGUNG GEBUNDENER VERSICHERUNGSVERTRETER IM VERMITTLERREGISTER Im Zuge der Umsetzung der Versicherungsvermittlerrichtlinie in nationales Recht

Mehr

Kleingewerbetreibender (Muster)

Kleingewerbetreibender (Muster) Kleingewerbetreibender (Muster) Frank Müller CD-Shop Frank Müller Postfach 1234 Frank Müller Hinweise zu Pflichtangaben auf Geschäftsbriefen des Kleingewerbetreibenden: Für Kleingewerbetreibende - sie

Mehr

Behördliche Erfordernisse bei einer Existenzgründung

Behördliche Erfordernisse bei einer Existenzgründung Behördliche Erfordernisse bei einer Existenzgründung Bevor Sie Ihr Existenzgründungsvorhaben in die Tat umsetzen können, sind einige behördliche Schritte erforderlich. Der so oft beschriebene Weg durch

Mehr

Gebundene Versicherungsvermittler. Nr. 171/14

Gebundene Versicherungsvermittler. Nr. 171/14 Gebundene Versicherungsvermittler Nr. 171/14 Ansprechpartnerin: Ass. Katja Berger Geschäftsbereich Recht Steuern der IHK Nürnberg für Mittelfranken Ulmenstraße 52, 90443 Nürnberg Tel.: 0911/13 35-390 Fax:

Mehr

Erforderliche Unterlagen zur Erlaubniserteilung bei Gewerbeanmeldung 34 f GewO

Erforderliche Unterlagen zur Erlaubniserteilung bei Gewerbeanmeldung 34 f GewO Checkliste zum Erwerb einer Erlaubnis nach 34f GewO (Stand: Juli 2013) Die Erteilung einer Erlaubnis nach 34 f Gewerbeordnung (GewO) kann nur erfolgen, wenn der Antragsteller persönlich zuverlässig ist,

Mehr

Selbstständig als Hausmeister interna

Selbstständig als Hausmeister interna Selbstständig als Hausmeister interna Ihr persönlicher Experte Inhalt Einleitung... 7 Persönliche Voraussetzungen... 7 Tätigkeiten eines Hausmeisters... 8 Die Selbstständigkeit... 14 Was ist eine selbstständige

Mehr

Selbstständige Zweigniederlassung und unselbständige Betriebsstätte

Selbstständige Zweigniederlassung und unselbständige Betriebsstätte Ein Merkblatt Ihrer IHK Selbstständige Zweigniederlassung und unselbständige Betriebsstätte Rechtsform-Informationen zur Niederlassung: Selbständige Zweigniederlassung und unselbständige Betriebsstätte

Mehr

Die Pflichtangaben auf den. Geschäftsbriefen

Die Pflichtangaben auf den. Geschäftsbriefen Die Pflichtangaben auf den Geschäftsbriefen Sie haben Interesse an aktuellen Meldungen aus dem Arbeits-, Gesellschafts-, Wettbewerbsund Steuerrecht? Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter Recht

Mehr

Die häufigsten Fragen zum Firmen- und Gesellschaftsrecht

Die häufigsten Fragen zum Firmen- und Gesellschaftsrecht Die häufigsten Fragen zum Firmen- und Gesellschaftsrecht Rechtstipps für Gründer und junge Unternehmen Ein wichtiger Baustein für eine erfolgreiche Unternehmensgründung ist die richtige Rechtsform. Aber

Mehr

tl Keine Beratung von der Stange

tl Keine Beratung von der Stange Fitnessprogramm für junge Unternehmen Sie haben Ihr Unternehmen gut vorbereitet gegründet? Sie merken, dass Sie trotz dieser Vorbereitung nach einer gewissen Anlaufzeit in einigen Punkten Beratungsbedarf

Mehr

Industrie- und Handelskammer zu Köln Geschäftsbereich Recht und Steuern Vermittlerregister Unter Sachsenhausen 10-26 50667 Köln

Industrie- und Handelskammer zu Köln Geschäftsbereich Recht und Steuern Vermittlerregister Unter Sachsenhausen 10-26 50667 Köln (Absender) Industrie- und Handelskammer zu Köln Geschäftsbereich Recht und Steuern Vermittlerregister Unter Sachsenhausen 10-26 50667 Köln PLZ Ort _ Hinweise Bei Personengesellschaften (BGB-Gesellschaft,

Mehr

Industrie- und Handelskammer Arnsberg, Hellweg-Sauerland Fachbereich Recht / Vermittlerregister Königstr. 18-20 59821 Arnsberg

Industrie- und Handelskammer Arnsberg, Hellweg-Sauerland Fachbereich Recht / Vermittlerregister Königstr. 18-20 59821 Arnsberg Industrie- und Handelskammer Arnsberg, Hellweg-Sauerland Fachbereich Recht / Vermittlerregister Königstr. 18-20 59821 Arnsberg Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis nach 34h Abs. 1 GewO sowie Antrag auf

Mehr

Existenzgründung rechtliche und steuerliche Aspekte. Christian Laudenberg, IHK Aachen

Existenzgründung rechtliche und steuerliche Aspekte. Christian Laudenberg, IHK Aachen Existenzgründung rechtliche und steuerliche Aspekte Christian Laudenberg, IHK Aachen Typische Rechtsfragen Gewerberecht: Anmeldung, Genehmigung etc. Rechtsform: GbR, GmbH etc. Unternehmensname und Briefbogen

Mehr

Was müssen KFZ-Händler und andere Gewerbetreibende

Was müssen KFZ-Händler und andere Gewerbetreibende Stand: Oktober 2015 Was müssen KFZ-Händler und andere Gewerbetreibende beachten? Regeln für die produktakzessorischen Versicherungsvermittler 1. Welche Veränderungen kommen auf die Gewerbetreibenden zu,

Mehr

Bildungsschecks zur Qualifizierung von Existenzgründern

Bildungsschecks zur Qualifizierung von Existenzgründern STARTHILFE UND UNTERNEHMENSFÖRDERUNG Bildungsschecks zur Qualifizierung von Existenzgründern Um Sie als angehenden Existenzgründer in Ihren unternehmerischen Fähigkeiten zu stärken, haben die Europäische

Mehr

Die gebräuchlichsten Rechtsformen

Die gebräuchlichsten Rechtsformen Die gebräuchlichsten Rechtsformen Personenunternehmen: Einzelunternehmen (KGT) BGB-Gesellschaft Einzelfirma (e.k.) Offene Handelsgesellschaft (OHG) Kommanditgesellschaft (KG) Juristische Personen: Gesellschaft

Mehr

Kriterien für die Entscheidungsfindung

Kriterien für die Entscheidungsfindung ENTSCHEIDUNG FÜR DIE UNTERNEHMENSFORM Kriterien für die Entscheidungsfindung Image Ihres Unternehmens Branchenübliche Rechtsformen Finanzierungspotenziale Informationspflichten Haftung Namensfindung Flexibilität

Mehr

Einleitung. oder c) als Versicherungsberater mit Erlaubnis nach 34e Abs. 1 GewO tätig wird

Einleitung. oder c) als Versicherungsberater mit Erlaubnis nach 34e Abs. 1 GewO tätig wird Einleitung Dieses Merkblatt soll den Versicherungsunternehmen, die an der Möglichkeit der zentralen elektronischen Datenmeldung teilnehmen und damit die Daten ihrer gebundenen Versicherungsvertreter unmittelbar

Mehr

Neue Regeln für Immobiliendarlehensvermittler gemäß 34i GewO

Neue Regeln für Immobiliendarlehensvermittler gemäß 34i GewO Neue Regeln für Immobiliendarlehensvermittler gemäß 34i GewO Stand: Dezember 2015 Hinweis: Das Gesetzgebungsverfahren ist noch nicht abgeschlossen, daher können sich bei den folgenden Informationen noch

Mehr

Kurzinformation zur Gründung und Selbständigkeit. Nr. 1 Gewerbe/ Freiberufler

Kurzinformation zur Gründung und Selbständigkeit. Nr. 1 Gewerbe/ Freiberufler Kurzinformation zur Gründung und Selbständigkeit Nr. 1 Gewerbe/ Freiberufler Bin ich Freiberufler/in oder Gewerbetreibende/r? An der Einordnung, ob Sie Freiberufler oder Gewerbetreibender sind, knüpfen

Mehr

IHK-Merkblatt Stand: 04.11.2015

IHK-Merkblatt Stand: 04.11.2015 IHK-Merkblatt Stand: 04.11.2015 HINWEIS: Dieses Merkblatt soll als Service Ihrer IHK nur erste Hinweise geben und erhebt daher keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Obwohl es mit größter Sorgfalt erstellt

Mehr

Selbstständig mit einem Partyservice interna

Selbstständig mit einem Partyservice interna Selbstständig mit einem Partyservice interna Ihr persönlicher Experte Inhalt Vorwort... 7 Berufsbild... 7 Voraussetzungen... 9 Formale Voraussetzungen... 10 Ausbildung... 11 Was braucht man für einen Partyservice?...

Mehr

Im Handels-, Genossenschafts- oder Vereinsregister eingetragener Name mit Rechtsform:

Im Handels-, Genossenschafts- oder Vereinsregister eingetragener Name mit Rechtsform: (zurück an) Industrie- und Handelskammer Potsdam Breite Straße 2 a - c 14467 Potsdam HINWEIS: Bei Personengesellschaften (z.b. BGB-Gesellschaft, OHG, GmbH & Co. KG) hat jeder geschäftsführungsberechtigte

Mehr

LEHLEITER + PARTNER TREUHAND AG STEUERBERATUNGSGESELLSCHAFT

LEHLEITER + PARTNER TREUHAND AG STEUERBERATUNGSGESELLSCHAFT LEHLEITER + PARTNER TREUHAND AG STEUERBERATUNGSGESELLSCHAFT Mandanteninformationsblatt Existenzgründerzuschuss - aktuell ab 01. August 2006 I Neuerungen 1. Was hat sich ab dem 01.08.2006 geändert? 2. Wen

Mehr

Existenzgründung rechtliche und steuerliche Aspekte. Markus Kämmerling, IHK Aachen

Existenzgründung rechtliche und steuerliche Aspekte. Markus Kämmerling, IHK Aachen Existenzgründung rechtliche und steuerliche Aspekte Markus Kämmerling, IHK Aachen Fragen zur Veranstaltung #matsefragt Typische Rechtsfragen Gewerberecht: Anmeldung, Genehmigung etc. Rechtsform: GbR, GmbH

Mehr

Handelkammer Hamburg Frau Petra Schwarze Adolphsplatz 1 20457 Hamburg

Handelkammer Hamburg Frau Petra Schwarze Adolphsplatz 1 20457 Hamburg Handelkammer Hamburg Frau Petra Schwarze Adolphsplatz 1 20457 Hamburg ANTRAG AUF ERTEILUNG EINER ERLAUBNIS NACH 34f Abs. 1 Gewerbeordnung (GewO) ANTRAG AUF EINTRAGUNG IN DAS VERMITTLERREGISTER NACH 34f

Mehr

Antrag auf Eintragung

Antrag auf Eintragung Antrag auf Eintragung in die Handwerksrolle, in das Verzeichnis der zulassungsfreien Handwerke und in das Verzeichnis der Inhaber handwerksähnlicher Gewerbe Verwaltung: Dagobertstraße 2 55116 Mainz Tel.

Mehr

Erteilung einer Erlaubnisbefreiung als Versicherungsvermittler nach 34 d Abs. 3 GewO. Eintragung in das Vermittlerregister nach 34 d Abs.

Erteilung einer Erlaubnisbefreiung als Versicherungsvermittler nach 34 d Abs. 3 GewO. Eintragung in das Vermittlerregister nach 34 d Abs. (Absender) Industrie- und Handelskammer Aschaffenburg Geschäftsbereich Recht und Steuern Kerschensteinerstr. 9 63741 Aschaffenburg Antrag auf (Zutreffendes bitte ankreuzen) Erteilung einer Erlaubnisbefreiung

Mehr

Angaben auf Geschäftsbriefen

Angaben auf Geschäftsbriefen Angaben auf Geschäftsbriefen Wichtige Tipps für Unternehmer und Existenzgründer Juli 2015 Industrie- und Handelskammer zu Schwerin Graf-Schack-Allee 12, 19053 Schwerin Telefon: 0385 5103 514 Telefax: 0385

Mehr

Eine Information der Gemeinde Wachtberg für Gewerbetreibende

Eine Information der Gemeinde Wachtberg für Gewerbetreibende Eine Information der Gemeinde Wachtberg für Gewerbetreibende - 2- Check-Liste für die Anmeldung eines Gewerbes - Eine Information der Gemeinde Wachtberg - Sehr geehrte Gewerbetreibende, sehr geehrter Gewerbetreibender!

Mehr

Informationsabend für Existenzgründer

Informationsabend für Existenzgründer Ideen spinnen, Einfällen freien Lauf lassen, Geistesblitze haben und verwerfen...... am Anfang der Selbstständigkeit steht einer, der den Mut aufbringt, in neuen Bahnen zu denken. Der viel Phantasie hat,

Mehr

Errichtung einer Zweigniederlassung oder Betriebsstätte

Errichtung einer Zweigniederlassung oder Betriebsstätte Errichtung einer Zweigniederlassung oder Betriebsstätte I. Möglichkeiten der gewerblichen Betätigung Viele Unternehmen wollen expandieren und gründen einen neuen Standort. Dies wirft die Frage auf, wie

Mehr

Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis nach 34e Abs. 1 Gewerbeordnung

Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis nach 34e Abs. 1 Gewerbeordnung Absender (Industrie- und Handelskammer) über den Einheitlichen Ansprechpartner Schleswig-Holstein Düsternbrooker Weg 64 24105 Kiel Bei Personengesellschaften (z. B. BGB-Gesellschaft, OHG, GmbH&Co. KG)

Mehr

Dem Staat das Seine? Steuern und Abgaben

Dem Staat das Seine? Steuern und Abgaben Dem Staat das Seine? Steuern und Abgaben Vortrag am 26.10.2009 Referent: Axel Pape Gründungsforum Region Göttingen Dipl.-Kfm. Friedrich-W. Beckmann Wirtschaftsprüfer Steuerberater Axel Pape Wirtschaftsprüfer

Mehr

CHECK-Liste. für die Anmeldung eines Gewerbes

CHECK-Liste. für die Anmeldung eines Gewerbes 2 CHECK-Liste für die Anmeldung eines Gewerbes - Eine Information der Stadt Bad Honnef - Sehr geehrte Gewerbetreibende, sehr geehrter Gewerbetreibender! Sie beabsichtigen, in Bad Honnef ein Gewerbe anzumelden!

Mehr

Seite 1. Prüfen Sie Ihre Persönlichkeit 1. 2. Prüfen Sie Ihr Fachwissen 1. 3. Formulieren Sie Ihr Geschäftskonzept / Ihren Businessplan 1

Seite 1. Prüfen Sie Ihre Persönlichkeit 1. 2. Prüfen Sie Ihr Fachwissen 1. 3. Formulieren Sie Ihr Geschäftskonzept / Ihren Businessplan 1 Checkliste Existenzgründer (Stand: Oktober 2011) Inhaltsverzeichnis Seite 1. Prüfen Sie Ihre Persönlichkeit 1 2. Prüfen Sie Ihr Fachwissen 1 3. Formulieren Sie Ihr Geschäftskonzept / Ihren Businessplan

Mehr

= Nichts vorhanden (genau Null). = Zahlenwert unbekannt oder geheim zu halten x = Tabellenfach gesperrt, weil Aussage nicht sinnvoll

= Nichts vorhanden (genau Null). = Zahlenwert unbekannt oder geheim zu halten x = Tabellenfach gesperrt, weil Aussage nicht sinnvoll Artikel-Nr. 5523 14001 Gewerbeanzeigen D I 2 - j/14 ( Fachauskünfte: (071 641-28 93 14.04.2015 Gewerbeanzeigen in Baden-Württemberg 2014 Die Gewerbeanzeigenstatistik liefert Informationen über die Zahl

Mehr

Makler, Bauträger, Baubetreuer nach 34 c GewO. Makler- und Bauträgerverordnung

Makler, Bauträger, Baubetreuer nach 34 c GewO. Makler- und Bauträgerverordnung MERKBLATT Makler, Bauträger, Baubetreuer nach 34 c GewO Makler- und Bauträgerverordnung Stand: März 2015 Ansprechpartner: Nora Mehlhorn +49 371 6900-1350 +49 371 6900-1333 nora.mehlhorn@chemnitz.ihk.de

Mehr

Angaben auf Geschäftsbriefen

Angaben auf Geschäftsbriefen Angaben auf Geschäftsbriefen I. Allgemeines Bei der Gestaltung Ihrer Geschäftsbriefe müssen Sie gesetzlichen Vorschriften beachten. Die Angaben sollen Ihren Geschäftspartnern die Möglichkeit geben, sich

Mehr

Anbieterkennzeichnung im Internet (Webimpressum)

Anbieterkennzeichnung im Internet (Webimpressum) Anbieterkennzeichnung im Internet (Webimpressum) Beratungszentrum Recht und Betriebswirtschaft Unternehmen, die sich mit einer Website im Internet präsentieren, müssen nach 5 Telemediengesetz (TMG) ein

Mehr

Antrag auf Erteilung Erweiterung einer Erlaubnis nach 34 h Gewerbeordnung

Antrag auf Erteilung Erweiterung einer Erlaubnis nach 34 h Gewerbeordnung Landkreis Merzig-Wadern Straßenverkehrs- u. Kreisordnungsbehörde Bahnhofstraße 44 66663 Merzig Antrag auf Erteilung Erweiterung einer Erlaubnis nach 34 h Gewerbeordnung 1. Angaben zum Antragsteller bzw.

Mehr

Nebenberufliche Selbständigkeit als Hausfrau/Hausmann

Nebenberufliche Selbständigkeit als Hausfrau/Hausmann Existenzgründung Dieses Dokument finden Sie unter www.ihk-berlin.de unter der Dok-Nr. 2988166 Nebenberufliche Selbständigkeit als Hausfrau/Hausmann Wenn Sie Kinder und einen Haushalt versorgen müssen,

Mehr

MERKBLATT GEWERBERECHT I. GRUNDLEGENDES UND FORMALITÄTEN. Stand: März 2012. Starthilfe- und Unternehmensförderung

MERKBLATT GEWERBERECHT I. GRUNDLEGENDES UND FORMALITÄTEN. Stand: März 2012. Starthilfe- und Unternehmensförderung Stand: März 2012 MERKBLATT Starthilfe- und Unternehmensförderung GEWERBERECHT Jeder Existenzgründer steht vor einer Vielzahl von Fragen, bevor der erste Schritt in die Selbständigkeit unternommen wird.

Mehr

Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis zum Betrieb eines Überwachsungsgewerbes nach 34a Gewerbeordnung (GewO)

Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis zum Betrieb eines Überwachsungsgewerbes nach 34a Gewerbeordnung (GewO) Absender: Stadtverwaltung Kirn -Ordnungsamt- Kirchstraße 3 55606 Kirn Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis zum Betrieb eines Überwachsungsgewerbes nach 34a Gewerbeordnung (GewO) Hinweis: Bei Personengesellschaften

Mehr

Anerkennung einer im EU-/EWR-Staat erworbenen Berufsqualifikation im Bewachungsgewerbe Stand: Februar 2016

Anerkennung einer im EU-/EWR-Staat erworbenen Berufsqualifikation im Bewachungsgewerbe Stand: Februar 2016 INDUSTRIE- UND HANDELSKAMMER Arnsberg, Hellweg-Sauerland Königstr. 18 20, 59821 Arnsberg Telefon: 02931/878144 Fax: 02931/878147 Ein Merkblatt Ihrer Industrie- und Handelskammer Anerkennung einer im EU-/EWR-Staat

Mehr

"Ich melde ein Gewerbe an Was muss ich tun?" (Erstinformation)

Ich melde ein Gewerbe an Was muss ich tun? (Erstinformation) Merkblatt "Ich melde ein Gewerbe an Was muss ich tun?" (Erstinformation) Anzeigepflicht Wer selbständig tätig werden will, muss das Gewerbe bei der zuständigen Gemeinde anmelden. Eine Anzeigepflicht besteht

Mehr

Nebenberufliche Selbständigkeit bei Arbeitslosigkeit

Nebenberufliche Selbständigkeit bei Arbeitslosigkeit Existenzgründung Dieses Dokument finden Sie unter www.ihk-berlin.de unter der Dok-Nr. 2988192 Nebenberufliche Selbständigkeit bei Arbeitslosigkeit Auf den ersten Blick erweckt der Begriff der nebenberuflichen

Mehr

Checkliste Genehmigungen und Vorschriften für die Existenzgründung in der Gastronomie

Checkliste Genehmigungen und Vorschriften für die Existenzgründung in der Gastronomie Checkliste Genehmigungen und Vorschriften für die Existenzgründung in der Gastronomie In Deutschland herrscht grundsätzlich Gewerbefreiheit. Für die Gründung des Gastgewerbes reicht eine Gewerbeanmeldung

Mehr

November 2010. Dipl. Oec. StB Helmut Holler, StB Dipl. Kff. Viola Holler, StBin. Aus Zahlen Zukunft entwickeln

November 2010. Dipl. Oec. StB Helmut Holler, StB Dipl. Kff. Viola Holler, StBin. Aus Zahlen Zukunft entwickeln Existenzgründer und Steuern November 2010 Holler & holler Steuerberatungsgesellschaft mbh Womit muss ich rechnen? Dipl. Oec. StB Helmut Holler, StB Dipl. Kff. Viola Holler, StBin Aus Zahlen Zukunft entwickeln

Mehr

Umsetzung der EU-Berufsanerkennungsrichtlinie für das Bewachungsgewerbe

Umsetzung der EU-Berufsanerkennungsrichtlinie für das Bewachungsgewerbe Umsetzung der EU-Berufsanerkennungsrichtlinie für das Bewachungsgewerbe Stand: Mai 2011 Die Bundesregierung hat am 14. Januar 2009 aufgrund der EU-Berufsanerkennungsrichtlinie die Verordnung über das Bewachungsgewerbe

Mehr

Antrag auf Erteilung Erweiterung einer Erlaubnis nach 34 f Gewerbeordnung

Antrag auf Erteilung Erweiterung einer Erlaubnis nach 34 f Gewerbeordnung Landkreis Merzig-Wadern Straßenverkehrs- u. Kreisordnungsbehörde Bahnhofstraße 44 66663 Merzig Antrag auf Erteilung Erweiterung einer Erlaubnis nach 34 f Gewerbeordnung 1. Angaben zum Antragsteller bzw.

Mehr

Kleingewerbetreibende (Muster)

Kleingewerbetreibende (Muster) Kleingewerbetreibende (Muster) Martin Müller Catering & Service Martin Müller. Hinweise zu Pflichtangaben auf Geschäftsbriefen von Kleingewerbetreibenden: Kleingewerbetreibende - dazu zählt auch die Gesellschaft

Mehr

Wie bereitet man eine erfolgreiche Existenzgründung vor?

Wie bereitet man eine erfolgreiche Existenzgründung vor? Wie bereitet man eine erfolgreiche Existenzgründung vor? Gründerforum Rhein-Berg der Bensberger Bank am 28.02.2012 Vortrag der Partner im Startercenter NRW Rhein-Berg / Leverkusen Peter Jacobsen (Rheinisch-Bergische

Mehr

Nebenerwerbsgründungen

Nebenerwerbsgründungen Nebenerwerbsgründungen - Wissenswertes nebst Businessplan - Sabine Krächter Gründungsförderung Wirtschaftsförderung Dortmund Nebenerwerbsgründungen Daten und Fakten - ca. 59 % der Gründungen = Gründungen

Mehr

MERKBLATT GEBUNDENE VERSICHERUNGSVERTRETER. 1. Rechtsgrundlagen

MERKBLATT GEBUNDENE VERSICHERUNGSVERTRETER. 1. Rechtsgrundlagen MERKBLATT GEBUNDENE VERSICHERUNGSVERTRETER Im Zuge der Umsetzung der Versicherungsvermittlerrichtlinie in nationales Recht wurde die Tätigkeit von Versicherungsvermittlern zum 22.05.2007 grds. als erlaubnispflichtiges

Mehr

Grundzüge des Handels- und Gesellschaftsrechts

Grundzüge des Handels- und Gesellschaftsrechts Grundzüge des Handels- und Gesellschaftsrechts Wichtige Tipps für Unternehmer und Existenzgründer Januar 2015 Industrie- und Handelskammer zu Schwerin Graf-Schack-Allee 12, 19053 Schwerin Tel.: 0385 5103

Mehr

Anerkennung einer im EU-/EWR-Staat erworbenen Berufsqualifikation im Bewachungsgewerbe

Anerkennung einer im EU-/EWR-Staat erworbenen Berufsqualifikation im Bewachungsgewerbe Ein Merkblatt Ihrer IHK Anerkennung einer im EU-/EWR-Staat erworbenen Berufsqualifikation im Bewachungsgewerbe 1. Gründung einer Niederlassung 1.1 Wo muss der Antrag gestellt werden? 1.2 Welche Voraussetzungen

Mehr

VERSICHERUNGSVERMITTLER MIT ERLAUBNISBEFREIUNG

VERSICHERUNGSVERMITTLER MIT ERLAUBNISBEFREIUNG MERKBLATT Recht und Fairplay VERSICHERUNGSVERMITTLER MIT ERLAUBNISBEFREIUNG Versicherungsvermittler, die als gewerbsmäßig als Versicherungsmakler oder Versicherungsvertreter tätig sind, benötigen grds.

Mehr

Anleitung zum Ausfüllen der Gewerbeanzeige Vordruck GewA 1

Anleitung zum Ausfüllen der Gewerbeanzeige Vordruck GewA 1 Anleitung zum Ausfüllen der Gewerbeanzeige Vordruck GewA 1 Das Formular GewA 1 betrifft sowohl die Neuerrichtung als auch die Übernahme eines bestehenden Betriebes (Hauptniederlassung, Zweigniederlassung,

Mehr

Gewerbliche Niederlassungen in den letzten fünf Jahren (von-bis: Straße, Hausnummer, PLZ, Ort)

Gewerbliche Niederlassungen in den letzten fünf Jahren (von-bis: Straße, Hausnummer, PLZ, Ort) (Absender) Industrie- und Handelskammer zu Schwerin Honorar-Finanzanlagenberaterregister Postfach 11 10 41 19010 Schwerin Honorar-Finanzanlagenberater Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis nach 34h Abs.

Mehr

Erteilung einer Erlaubnis als Honorar-Finanzanlagenberater nach 34h Abs. 1 S. 1 GewO

Erteilung einer Erlaubnis als Honorar-Finanzanlagenberater nach 34h Abs. 1 S. 1 GewO (Absender) Stadt Guben Service-Center Gasstraße 4 03172 Guben Antrag auf (Zutreffendes bitte ankreuzen) Erteilung einer Erlaubnis als Honorar-Finanzanlagenberater nach 34h Abs. 1 S. 1 GewO Eintragung in

Mehr

Antrag auf Befreiung von der Erlaubnispflicht im Rahmen der Produktakzessorischen Vermittlung gemäß 34d Abs. 3 Gewerbeordnung

Antrag auf Befreiung von der Erlaubnispflicht im Rahmen der Produktakzessorischen Vermittlung gemäß 34d Abs. 3 Gewerbeordnung (Industrie- und Handelskammer) über den Einheitlichen Ansprechpartner Schleswig-Holstein Düsternbrooker Weg 64 24105 Kiel Antrag auf Befreiung von der Erlaubnispflicht im Rahmen der Produktakzessorischen

Mehr

Unternehmensformen im Überblick

Unternehmensformen im Überblick Unternehmensformen im Überblick Wichtige Tipps für Unternehmer und Existenzgründer Januar 2015 Industrie- und Handelskammer zu Schwerin Graf-Schack-Allee 12, 19053 Schwerin Tel.: 0385 5103 514 Fax: 0385

Mehr

Gründung einer AG in Polen

Gründung einer AG in Polen KOZLOWSKI Rechts- und Steuerberatung Ul. Wawelska 1/2 70-505 Szczecin POLEN http://ra-kozlowski.com/ mail@ra-kozlowski.com Gründung einer AG in Polen Die polnische Aktiengesellschaft (spółka akcyjna, kurz

Mehr

Versicherungsvermittler

Versicherungsvermittler Dieses Dokument finden Sie unter www.ihk-berlin.de unter der Dok-Nr. 24607 Versicherungsvermittler Im Zuge der Umsetzung der Versicherungsvermittlerrichtlinie in nationales Recht wurde die Tätigkeit von

Mehr

3. Angaben zu einer bisherigen Tätigkeit als Versicherungsvermittler

3. Angaben zu einer bisherigen Tätigkeit als Versicherungsvermittler IHK Ulm Versicherungsvermittler Olgastraße 97-101 89073 Ulm Antrag auf Befreiung von der Erlaubnispflicht gemäß 34 d Abs. 3 GewO - Antragsteller: Juristische Person (z. B. GmbH, AG, e.g., e.v.) - Hinweise:

Mehr

Anerkennung einer im EU-/EWR-Staat erworbenen Berufsqualifikation im Bewachungsgewerbe

Anerkennung einer im EU-/EWR-Staat erworbenen Berufsqualifikation im Bewachungsgewerbe Anerkennung einer im EU-/EWR-Staat erworbenen Berufsqualifikation im Bewachungsgewerbe Gründung einer Niederlassung Um ein Bewachungsgewerbe gründen und ausüben zu dürfen, muss der Unternehmer eine behördliche

Mehr

Notwendige Unterlagen in Vergabeverfahren nach VOB/A

Notwendige Unterlagen in Vergabeverfahren nach VOB/A Notwendige Unterlagen in Vergabeverfahren nach VOB/A Inhalt: 1. Vorbemerkung... 1 2. Nachweise für Bewerber (öffentlicher Teilnahmewettbewerb) Bieter... 2 3. Nachweise der Bieter in der engeren Auswahl

Mehr

Versicherungsvermittler mit Erlaubnisbefreiung. Nr. 173/15

Versicherungsvermittler mit Erlaubnisbefreiung. Nr. 173/15 Versicherungsvermittler mit Erlaubnisbefreiung Nr. 173/15 Ansprechpartnerin: Ass. Katja Berger Geschäftsbereich Recht Steuern der IHK Nürnberg für Mittelfranken Ulmenstraße 52, 90443 Nürnberg Tel.: 0911/13

Mehr

SACHKUNDENACHWEIS UND SACHKUNDEPRÜFUNG FÜR VERSICHERUNGSVERMITTLER UND VERSICHERUNGSBERATER

SACHKUNDENACHWEIS UND SACHKUNDEPRÜFUNG FÜR VERSICHERUNGSVERMITTLER UND VERSICHERUNGSBERATER MERKBLATT SACHKUNDENACHWEIS UND SACHKUNDEPRÜFUNG FÜR VERSICHERUNGSVERMITTLER UND VERSICHERUNGSBERATER ALLGEMEINES Im Zuge der Umsetzung der Versicherungsvermittlerrichtlinie in nationales Recht wurde die

Mehr

Industrie- und Handelskammer

Industrie- und Handelskammer (Absender) PLZ Ort Industrie- und Handelskammer 2 Der Antrag auf Registrierung kann zeitgleich mit dem Erlaubnisantrag gestellt werden. Bitte verwenden Sie hierzu Formular 7.2. ANTRAG AUF ERTEILUNG EINER

Mehr

KarriereStart 23. - 25.01.2015 Klein- und Nebenerwerbsgründungen Beratung und Förderung

KarriereStart 23. - 25.01.2015 Klein- und Nebenerwerbsgründungen Beratung und Förderung KarriereStart 23. - 25.01.2015 Klein- und Nebenerwerbsgründungen Beratung und Förderung www.bmwi.de Kleingründungen/Nebenerwerbsgründungen Vorteile von Kleingründungen (Finanzierungsbedarf unter 25 000

Mehr

Im Original bzw. in beglaubigter Fotokopie sind zu übersenden *):

Im Original bzw. in beglaubigter Fotokopie sind zu übersenden *): Anlage A: Übersicht der einzureichenden Nachweise und Dokumente zur Eintragung in die bundesweite Präqualifizierungsdatenbank für den Liefer- und Dienstleistungsbereich (PQ-VOL) Im Original bzw. in beglaubigter

Mehr

Merkblatt: Existenzgründung im Nebenerwerb

Merkblatt: Existenzgründung im Nebenerwerb Merkblatt: Existenzgründung im Nebenerwerb Was versteht man unter einer Nebenerwerbsgründung? Von Nebenerwerbsgründung spricht man, wenn neben einer zeitlich oft überwiegenden Erwerbstätigkeit, z. B. im

Mehr

Die Pflichtangaben auf den. Geschäftsbriefen

Die Pflichtangaben auf den. Geschäftsbriefen Die Pflichtangaben auf den Geschäftsbriefen Sie haben Interesse an aktuellen Meldungen aus dem Arbeits-, Gesellschafts-, Wettbewerbsund Steuerrecht? Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter Recht

Mehr

Antrag auf Erteilung einer Gaststättenerlaubnis (nach 2 Abs. 1 GastG)

Antrag auf Erteilung einer Gaststättenerlaubnis (nach 2 Abs. 1 GastG) Landeshauptstadt München Kreisverwaltungsreferat Antrag auf Erteilung einer Gaststättenerlaubnis (nach 2 Abs. 1 GastG) Hauptabteilung I Gaststätten und Bezirksinspektionen KVR-I/3 Betriebsart und -name:

Mehr

Der Rechtsratgeber für Existenzgründer

Der Rechtsratgeber für Existenzgründer Eva Engelken Der Rechtsratgeber für Existenzgründer So bleibt Ihr Unternehmen auf der sicheren Seite Die häufigsten juristischen Probleme Mit Checklisten und weiterführenden Adressen Anmerkung.........................................

Mehr

Informationspflichten beim ersten Geschäftskontakt

Informationspflichten beim ersten Geschäftskontakt Stand: 1. August 2015 Informationspflichten beim ersten Geschäftskontakt I. Pflichtangaben nach 11 VersVermV Nach 11 der Verordnung über die Versicherungsvermittlung und -beratung (VersVermV) haben gewerbetreibende

Mehr

Errichtung einer Zweigniederlassung oder einer Betriebsstätte

Errichtung einer Zweigniederlassung oder einer Betriebsstätte Errichtung einer Zweigniederlassung oder einer Betriebsstätte Wichtige Tipps für Unternehmer und Existenzgründer Januar 2015 Industrie- und Handelskammer zu Schwerin Graf-Schack-Allee 12, 19053 Schwerin

Mehr