IBM License Information document

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "IBM License Information document"

Transkript

1 1 von :08 IBM License Information document Return to previous page LIZENZINFORMATION Für die Lizenzierung der nachfolgend aufgelisteten Programme gelten zusätzlich zu den 'Internationale Nutzungsbedingungen für Programmpakete' die folgenden Bedingungen. Programmname: IBM Cognos Express Administrator 9.5 Programmname: IBM Cognos Express Xcelerator User 9.5 Programmname: - IBM Cognos Express Advisor User 9.5 Programmname: IBM Cognos Express Reporter User 9.5 Programmname: IBM Cognos Express Manager Connector for Xcelerator 9.5 Programmname: IBM Cognos Express Manager Connector for Advisor 9.5 Programmname: - IBM Cognos Express Manager Connector for Reporter 9.5 Programmname: IBM Cognos Express Manager Connector for Planner 9.5 Programmname: IBM Cognos Express Planner User 9.5 Programmname: IBM Cognos Express Manager Complete Connector 9.5 Programmname: - IBM Cognos Express Complete User 9.5 Programmname: IBM Cognos Express Consumer User 9.5 Programmname: IBM Cognos Express Manager Connector for Reporter for Non-Production Environment 9.5 Programmname: IBM Cognos Express Manager Connector for Advisor for Non-Production Environment

2 2 von : Programmname: IBM Cognos Express Manager Connector for Xcelerator for Non-Production Environment 9.5 Programmname: IBM Cognos Express Manager Connector for Planner for Non-Production Environment 9.5 Programmname: - IBM Cognos Express Manager Complete Connector for Non-Production Environment 9.5 Quellenkomponenten Das Programm kann einige Komponenten in Form von Quellcode ("Quellenkomponenten") enthalten. Der Lizenznehmer darf die Quellenkomponenten nur für den internen Gebrauch kopieren und ändern, sofern eine solche Verwendung im Rahmen der Lizenzrechte dieser Vereinbarung erfolgt und der Lizenznehmer die in den Quellenkomponenten enthaltenen Copyrightvermerke weder ändert noch löscht. IBM stellt die Quellenkomponenten ohne eine Verpflichtung zur Unterstützung, ohne Wartung (auf "as-is"-basis) und ohne jegliche Gewährleistung (ausdrücklich oder stillschweigend) zur Verfügung, einschließlich der Gewährleistung für Rechtsmängel, für die Freiheit von Rechten Dritter, für das Recht auf Nichtbeeinträchtigung, für die Handelsüblichkeit und für die Verwendungsfähigkeit für einen bestimmten Zweck. Export- und Importbeschränkungen Dieses Programm kann Verschlüsselungstechnologie enthalten. Die Übertragung des Programms an andere Benutzer oder deren Verwendung des Programms ist möglicherweise untersagt oder unterliegt Exportbzw. Importgesetzen, -verordnungen oder -bestimmungen, einschließlich der Export Administration Regulations (Exportkontrollbestimmungen) der USA. Der Lizenznehmer übernimmt die gesamte Verantwortung für die Einhaltung aller anwendbaren Gesetze, Verordnungen und Bestimmungen hinsichtlich des Exports, Imports oder der Verwendung dieses Programms, einschließlich der US-Beschränkungen, die für Exporte und Reexporte gelten. Die Exportklassifizierung dieses Programms kann über die folgende Adresse ermittelt werden: Beschränkungen bei der Nutzung zum Vorteil Dritter Der Lizenznehmer darf das Programm oder dessen Komponenten nur mit schriftlicher Genehmigung von IBM an Dritte übertragen oder verwenden, um Leistungen eines Serviceunternehmens, Hosting-Services oder andere kommerzielle IT-Services für Dritte bereitzustellen. Programmspezifische Bedingungen A. ALLGEMEINE BEDINGUNGEN FÜR GEBÜHREN Die Lizenzierung des Programms erfolgt in Übereinstimmung mit einer oder mehreren der folgenden Nutzungsstufen: 1. Berechtigter Benutzer "Berechtigter Benutzer" ist eine Maßeinheit für die Lizenzierung des Programms. Ein berechtigter

3 3 von :08 Benutzer ist eine eindeutig identifizierbare Person, der Zugriff auf das Programm erteilt wird. Das Programm kann auf beliebig vielen Computern oder Servern installiert werden und alle berechtigten Benutzer haben zu einem gegebenen Zeitpunkt simultanen Zugriff auf eine beliebige Anzahl an Programminstanzen. Der Lizenznehmer muss für jeden berechtigten Benutzer, der auf beliebige Weise direkt oder indirekt (z. B. über ein Multiplexing-Programm, eine Einheit oder einen Anwendungsserver) auf das Programm zugreift, eine separate, dedizierte Berechtigung erwerben. Eine Berechtigung für einen berechtigten Benutzer ist diesem eindeutig zugeordnet und darf weder gemeinsam genutzt noch neu zugeordnet werden, außer zur permanenten Übertragung der Berechtigung für einen berechtigten Benutzer auf eine andere Person. 2. Installation "Installation" ist eine Maßeinheit für die Lizenzierung des Programms. Unter einer Installation versteht man eine installierte Kopie oder Instanz des Programms auf einer physischen oder virtuellen Platte, die zur Ausführung auf einem Computer bereitgestellt wird. Der Lizenznehmer muss für jede Programminstallation eine Berechtigung erwerben. C. ALLGEMEINE BEDINGUNGEN UND BESCHRÄNKUNGEN Ungeachtet anderslautender Bedingungen in dieser Vereinbarung gelten die folgenden Bestimmungen für alle in diesem Dokument aufgeführten Programme: 1. Font-Software Das Programm enthält Software zur Generierung der Schriftgestaltung ("Font-Software"). Der Lizenznehmer darf die Font-Software nach dem Bezug nicht durch Hinzufügen weiterer Funktionen verändern. Das Programm einschließlich der Font-Software darf nicht zur Erstellung eines elektronischen Dokuments verwendet werden, in das die Font-Software in einem Format eingebettet ist, das vom Empfänger des Dokuments bearbeitet, geändert, funktional erweitert oder modifiziert werden kann. 2. Zusätzliche Mustermaterialien Das Programm enthält zusätzliche Mustermaterialien, die aus Musterdaten, Bildern, Modellen und Berichten bestehen und unter den Bedingungen der Klausel "Quellenkomponenten" bereitgestellt werden. 3. Lizenz für die nicht produktive Nutzung Für jede Lizenz für die nicht produktive Nutzung muss der Lizenznehmer Berechtigungen für einen (1) IBM Cognos Express Manager Connector for Planner, IBM Cognos Express Manager Connector for Advisor, IBM Cognos Express Manager Connector for Xcelerator, IBM Cognos Express Manager Connector for Reporter oder IBM Cognos Express Manager Complete Connector entsprechend der Anzahl der berechtigten Benutzer erwerben, denen er Zugriff auf das Programm erteilt hat. Die Gesamtzahl der berechtigten Benutzer mit Zugriff auf das Programm für die nicht produktive Nutzung darf die Gesamtzahl der Benutzer mit Zugriff auf das Programm für die produktive Nutzung nicht überschreiten. Der Lizenznehmer ist nicht berechtigt, das Programm für produktive Zwecke zu nutzen (einschließlich der Verarbeitung von Produktionsdaten oder der Übertragung von Daten an produktiv genutzte Geschäftssysteme). Die Nutzung des Programms muss sich ausschließlich auf Entwicklungs- und Testaktivitäten sowie Aktivitäten zur Qualitätssicherung beschränken, die in direktem Zusammenhang mit der Implementierung und Unterstützung des Programms stehen. D. WEITERE PROGRAMMSPEZIFISCHE BEDINGUNGEN UND BESCHRÄNKUNGEN Wenn der Lizenznehmer das Recht zur Nutzung eines der unter dieser Vereinbarung lizenzierten Programme erworben hat, kommen die folgenden Bedingungen und Beschränkungen zur Anwendung:

4 4 von :08 1. Abhängigkeiten bei der Lizenzierung Für IBM Cognos Express-Installationen muss eine Lizenz für den IBM Cognos Express Manager Connector entsprechend der Benutzerrolle erworben werden, die der Lizenznehmer implementieren möchte. Mit jeder unter einer IBM Cognos Express Manager Connector-Lizenz erworbenen Nutzungsberechtigung muss mindestens eine (1) IBM Cognos Express Administrator-Lizenz erworben werden. Hat der Lizenznehmer für dieselbe IBM Cognos Express-Installation Nutzungsberechtigungen unter mehr als einer IBM Cognos Express Manager Connector-Lizenz erworben, so benötigt er mindestens einen (1) und bis zu maximal fünf (5) Administratoren, die Administratorrechte für alle IBM Cognos Express Manager Connectors besitzen. (a) IBM Cognos Express Manager Connector for Xcelerator Um Nutzungsberechtigungen für IBM Cognos Express Xcelerator User zu erwerben, muss der Lizenznehmer außerdem eine Lizenz für IBM Cognos Express Manager Connector for Xcelerator und eine IBM Cognos Express Administrator-Lizenz für das Programm erwerben. (b) IBM Cognos Express Manager Connector for Advisor Um Nutzungsberechtigungen für IBM Cognos Express Advisor User zu erwerben, muss der Lizenznehmer außerdem eine Lizenz für IBM Cognos Express Manager Connector for Advisor und eine IBM Cognos Express Administrator-Lizenz für das Programm erwerben. (c) IBM Cognos Express Manager Connector for Reporter Um Nutzungsberechtigungen für IBM Cognos Express Reporter User zu erwerben, muss der Lizenznehmer außerdem eine Lizenz für IBM Cognos Express Manager Connector for Reporter und eine IBM Cognos Express Administrator-Lizenz für das Programm erwerben. (d) IBM Cognos Express Manager Connector for Planner Um Nutzungsberechtigungen für IBM Cognos Express Planner User zu erwerben, muss der Lizenznehmer außerdem eine Lizenz für IBM Cognos Express Manager Connector for Planner und eine IBM Cognos Express Administrator-Lizenz für das Programm erwerben. (e) IBM Cognos Express Manager Complete Connector Um Nutzungsberechtigungen für IBM Cognos Express Complete User zu erwerben, muss der Lizenznehmer außerdem eine Lizenz für IBM Cognos Express Manager Complete Connector und eine IBM Cognos Express Administrator-Lizenz für das Programm erwerben. (f) IBM Cognos Express Consumer User Um Nutzungsberechtigungen für IBM Cognos Express Consumer zu erwerben, muss der Lizenznehmer außerdem eine (1) IBM Cognos Express Manager Connector-Lizenz und eine IBM Cognos Express Administrator-Lizenz für das Programm erwerben. 2. Lizenzierungsbeschränkungen Die Nutzung des Programms ist auf die bestimmte Funktionalität beschränkt, die in der vom Lizenznehmer erworbenen Nutzungsberechtigung beschrieben ist. Das Programm darf nicht für den gemeinsamen Einsatz mit den Unternehmensversionen von IBM Cognos 8 Business Intelligence, IBM Cognos TM1 und IBM Cognos Executive Viewer verwendet werden.

5 5 von :08 Der Lizenznehmer muss jede IBM Cognos Express-Installation als unabhängige Installation betreiben, selbst wenn mehrere Installationen erworben wurden. 3. IBM Cognos Express Xcelerator User Datenanalyse mit der webbasierten Clientkomponente von IBM Cognos Express Xcelerator; (ii) Erstellung von Business-Performance-Anwendungen mit dem Client-Tool von IBM Cognos Express Xcelerator (wobei der Administrator die jeweiligen Berechtigungen der Benutzer definiert); (iii) Verwendung von IBM Cognos Express Data Advisor für die Erstellung mehrdimensionaler und relationaler Modelle (wobei der Administrator die jeweiligen Berechtigungen der Benutzer definiert); (iv) Verwendung von IBM Cognos Architect für die Erstellung und Verwaltung von Kuben (wobei der Administrator die jeweiligen Berechtigungen der Benutzer definiert) und (v) Veröffentlichung von Inhalten in Cognos Connection. Der Lizenznehmer wird das Programm so konfigurieren, dass diesen Benutzern die Nutzung weiterer Programmfunktionalitäten nicht möglich ist. Der Zugriff auf die im IBM Cognos Express Xcelerator User-Modul verfügbare Replikationstechnologie oder die Nutzung dieser Technologie zur Erstellung verteilter Anwendungen ist dem Lizenznehmer ausdrücklich untersagt. 4. IBM Cognos Express Advisor User Datenanalyse mit der webbasierten Clientkomponente von IBM Cognos Express Advisor; (ii) Verwendung von IBM Cognos Express Data Advisor für die Erstellung mehrdimensionaler und relationaler Modelle (wobei der Administrator die jeweiligen Berechtigungen der Benutzer definiert); (iii) Verwendung von IBM Cognos Architect für die Erstellung und Verwaltung von Kuben auf dem IBM Cognos Analytic Server (wobei der Administrator die jeweiligen Berechtigungen der Benutzer definiert) und (iv) Veröffentlichung von Inhalten in Cognos Connection. Der Lizenznehmer wird das Programm so konfigurieren, dass diesen Benutzern die Nutzung weiterer Programmfunktionalitäten nicht möglich ist. 5. IBM Cognos Express Reporter User Erstellung von Berichten in IBM Cognos Report Studio und IBM Cognos Query Studio; (ii) Verwendung von IBM Cognos Express Data Advisor für die Erstellung mehrdimensionaler und relationaler Modelle (wobei der Administrator die jeweiligen Berechtigungen der Benutzer definiert); (iii) Verwendung von IBM Cognos Architect für die Erstellung und Verwaltung von Kuben auf dem IBM Cognos Analytic Server (wobei der Administrator die jeweiligen Berechtigungen der Benutzer definiert); (iv) Veröffentlichung von Inhalten in Cognos Connection und (v) Anzeigen von Berichten, die von anderen Benutzern erstellt wurden (wobei der Administrator die jeweiligen Berechtigungen der Benutzer definiert). Der Lizenznehmer wird das Programm so konfigurieren, dass diesen Benutzern die Nutzung weiterer Programmfunktionalitäten nicht möglich ist.

6 6 von :08 6. IBM Cognos Express Planner User Zugriff auf das IBM Cognos Planning-Portal und (ii) Zugriff auf den IBM Cognos Planner Contributor; (ii) Verwendung von IBM Cognos Express Data Advisor für die Erstellung mehrdimensionaler und relationaler Modelle (wobei der Administrator die jeweiligen Berechtigungen der Benutzer definiert); (iii) Verwendung von IBM Cognos Architect für die Erstellung und Verwaltung von Kuben auf dem IBM Cognos Analytic Server (wobei der Administrator die jeweiligen Berechtigungen der Benutzer definiert). Der Lizenznehmer wird das Programm so konfigurieren, dass diesen Benutzern die Nutzung weiterer Programmfunktionalitäten nicht möglich ist. 7. IBM Cognos Express Complete User Für jede erworbene Nutzungsberechtigung erhält der Lizenznehmer sämtliche Rechte der folgenden Lizenzen: IBM Cognos Express Advisor User, IBM Cognos Express Planner User, IBM Cognos Express Reporter User und IBM Cognos Express Xcelerator User. 8. IBM Cognos Express Consumer Zugriff auf das IBM Cognos Connection Portal zum Auswählen und Anzeigen von Berichten und zum Einstellen persönlicher Präferenzen (für Sprachen, Zeitzonen usw.); (ii) Ausführung und zeitliche Steuerung von Berichten, die mit einem lizenzierten IBM Cognos Express-Modul erstellt wurden, interaktive Eingabe über Bedienerführungen, Ausgabe der Berichte in anderen Formaten wie PDF und CSV, Abonnieren eines zeitlich gesteuerten Berichts, Erstellung und Verwaltung von Berichtsordnern und Portalseiten sowie Verwendung des Cognos Connection Portal zum Erstellen und Verarbeiten von Portalseiten, einschließlich Verwendung aller mit Cognos Connection bereitgestellten Portlettypen, Personalisierung von Standardberichten; und (iii) Analyse von Advisor-Ansichten, die von anderen Benutzern erstellt wurden, ohne die Berechtigung zum Speichern von Änderungen, die an den Ansichten vorgenommen wurden. Der Lizenznehmer wird das Programm so konfigurieren, dass diese Benutzer weder Zugriff auf den IBM Cognos Analytic Server zum Zurückschreiben von Änderungen haben noch weitere Programmfunktionalitäten nutzen können. 9. IBM Cognos Express Manager Connector for Xcelerator

7 7 von :08 Xcelerator über die IBM Cognos Express Manager-Benutzerschnittstelle installieren und konfigurieren. 10. IBM Cognos Express Manager Connector for Advisor Advisor über die IBM Cognos Express Manager-Benutzerschnittstelle installieren und konfigurieren. 11. IBM Cognos Express Manager Connector for Reporter Reporter über die IBM Cognos Express Manager-Benutzerschnittstelle installieren und konfigurieren. 12. IBM Cognos Express Manager Connector for Planner Planner über die IBM Cognos Express Manager-Benutzerschnittstelle installieren und konfigurieren. 13. IBM Cognos Express Manager Complete Connector Advisor, IBM Cognos Express Planner, IBM Cognos Express Reporter oder IBM Cognos Express Xcelerator über die IBM Cognos Express Manager-Benutzerschnittstelle installieren und konfigurieren. 14. IBM Cognos Express Administrator Zusätzlich zu den Berechtigungen eines berechtigten Benutzers darf der Lizenznehmer für jede erworbene Nutzungsberechtigung die IBM Cognos Express Manager-Funktionalität des Programms auch für folgende Zwecke verwenden: (i) Installation und Konfiguration von IBM Cognos Express Manager sowie anderer IBM Cognos Express-Produkte, für die eine Connectorlizenz erworben wurde; (ii) Verwendung von IBM Cognos Administration; (iii) Verwaltung der IBM Cognos Express-Sicherheit und sämtlicher Funktionen, die den berechtigten Benutzern zur Verfügung stehen; (iv) Verwaltung der Datenquellenkonnektivität; (v) Verwendung von IBM Cognos Express Planner Administrator, sofern der IBM Cognos Express Manager Connector for Planner erworben wurde; (vi) Erstellung und Änderung von Paketen in IBM Cognos Framework Manager, sofern der IBM Cognos Express Manager Connector for Reporter erworben wurde. Der Lizenznehmer wird das Programm so konfigurieren, dass diesen Benutzern die Nutzung weiterer Programmfunktionalitäten nicht möglich ist. E. KOMPONENTEN MIT BESCHRÄNKTER NUTZUNG 1. Beschränkungen bei der Nutzung von Informix-Komponenten Zum Lieferumfang des Programms gehört eine Version von IBM Informix Dynamic Server-Komponenten ("IDS") mit beschränkter Nutzung. Die Nutzung von IDS unterliegt den folgenden zusätzlichen Beschränkungen: Der Lizenznehmer darf IDS nur zur Verarbeitung, Speicherung und den Zugriff auf die vom Programm generierten Daten einsetzen. Der IDS-JDBC-Treiber darf nur verwendet werden, um eine Verbindung zu den vom Programm verwendeten IDS-Datenbankkomponenten herzustellen. Das Programm enthält ferner die Komponente IBM Informix ESQL/C Runtime ("ESQL/C Runtime"). Die Nutzung von ESQL/C Runtime unterliegt den folgenden Beschränkungen: Der Lizenznehmer darf ESQL/C Runtime nur in Verbindung mit seiner lizenzierten Nutzung des Programms verwenden. Eine anderweitige Nutzung der IDS-Komponenten ist weder zulässig noch gestattet.

8 8 von :08 D/N: L-GLBC-85DQFX P/N: L-GLBC-85DQFX Return to previous page

IBM License Information document

IBM License Information document http://www- 03.ibm.com/software/sla/sladb.nsf/lilookup/01826D7CF342726E852579FF003724C2?opendocument&li_select=2D5C7F4BC51C A263852579FF00372478 IBM License Information document LIZENZINFORMATION Für die

Mehr

Lizenzierung von SharePoint Server 2013

Lizenzierung von SharePoint Server 2013 Lizenzierung von SharePoint Server 2013 Das Lizenzmodell von SharePoint Server 2013 besteht aus zwei Komponenten: Serverlizenzen zur Lizenzierung der Serversoftware und CALs zur Lizenzierung der Zugriffe

Mehr

Lizenzierung von SharePoint Server 2013

Lizenzierung von SharePoint Server 2013 Lizenzierung von SharePoint Server 2013 Das Lizenzmodell von SharePoint Server 2013 besteht aus zwei Komponenten: Serverlizenzen zur Lizenzierung der Serversoftware und CALs zur Lizenzierung der Zugriffe

Mehr

Kapitel 4: Installieren und Konfigurieren von IBM Cognos Express

Kapitel 4: Installieren und Konfigurieren von IBM Cognos Express Kapitel 4: Installieren und Konfigurieren von IBM Cognos Express Beim Installieren und Konfigurieren von IBM (R) Cognos (R) Express (R) führen Sie folgende Vorgänge aus: Sie kopieren die Dateien für alle

Mehr

IBM SPSS Statistics Version 23. Einführung in Installation und Lizenzierung

IBM SPSS Statistics Version 23. Einführung in Installation und Lizenzierung IBM SPSS Statistics Version 23 Einführung in Installation und Lizenzierung Inhaltsverzeichnis Einführung in Installation und Lizenzierung................ 1 Einführung............... 1 Lizenztypen..............

Mehr

Die Lizenzierung der Microsoft Office Server

Die Lizenzierung der Microsoft Office Server Die Lizenzierung der Microsoft Office Server Wir begrüßen Sie herzlich zu unserem Webcast Die Lizenzierung der Microsoft Office Server, Stand: Februar 2016. Stand: Februar 2016 Seite 2 von 18 In diesem

Mehr

Windows Small Business Server (SBS) 2008

Windows Small Business Server (SBS) 2008 September 2008 Windows Small Business Server (SBS) 2008 Produktgruppe: Server Windows Small Business Server (SBS) 2008 Lizenzmodell: Microsoft Server Betriebssysteme Serverlizenz Zugriffslizenz () pro

Mehr

staffitpro WEB Produkte und Lizenzen (SaaS) (Ergänzung zu Allgemeine Geschäftsbedingungen audeosoft GmbH staffitpro Web-SaaS )

staffitpro WEB Produkte und Lizenzen (SaaS) (Ergänzung zu Allgemeine Geschäftsbedingungen audeosoft GmbH staffitpro Web-SaaS ) staffitpro WEB Produkte und Lizenzen (SaaS) (Ergänzung zu Allgemeine Geschäftsbedingungen audeosoft GmbH staffitpro Web-SaaS ) Verantwortlich für den Inhalt: audeosoft GmbH, Kreuzberger Ring 44a, 65205

Mehr

Windows 8 Lizenzierung in Szenarien

Windows 8 Lizenzierung in Szenarien Windows 8 Lizenzierung in Szenarien Windows Desktop-Betriebssysteme kommen in unterschiedlichen Szenarien im Unternehmen zum Einsatz. Die Mitarbeiter arbeiten an Unternehmensgeräten oder bringen eigene

Mehr

Anlage A zur EV Nr. 1 zum IPAV Nr

Anlage A zur EV Nr. 1 zum IPAV Nr Anlage A zur EV Nr. 1 zum IPAV Nr. 174478-3142902 LIZENZINFORMATION Für die Lizenzierung der nachfolgend aufgelisteten Programme gelten zusätzlich zu den 'Internationale Nutzungsbedingungen für die Bewertung

Mehr

Germany Germany IBM Deutschland GmbH Pascalstrasse 100, 70569 Stuttgart Germany

Germany Germany IBM Deutschland GmbH Pascalstrasse 100, 70569 Stuttgart Germany ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR IBM SOFTWARE ISVs/TPs (Vom ISV auszufüllen und an den Distributor zurückzusenden, der die AGB (mit Anlage 3) per Fax an Maritz sendet (Faxnr.: 00-1-416-352-5353) BEGRIFFSBESTIMMUNGEN:

Mehr

ALLGEMEINE BEDINGUNGEN LIZENZBEDINGUNGEN

ALLGEMEINE BEDINGUNGEN LIZENZBEDINGUNGEN ALLGEMEINE BEDINGUNGEN LIZENZBEDINGUNGEN Stand Dezember 2012 GRINTEC GmbH I Anzengrubergasse 6 I 8010 Graz, Austria I Tel +43 316 38 37 06-0 I E-Mail office@grintec.com I www.grintec.com Der Inhalt dieses

Mehr

mobilepoi 0.91 Demo Version Anleitung Das Software Studio Christian Efinger Erstellt am 21. Oktober 2005

mobilepoi 0.91 Demo Version Anleitung Das Software Studio Christian Efinger Erstellt am 21. Oktober 2005 Das Software Studio Christian Efinger mobilepoi 0.91 Demo Version Anleitung Erstellt am 21. Oktober 2005 Kontakt: Das Software Studio Christian Efinger ce@efinger-online.de Inhalt 1. Einführung... 3 2.

Mehr

SQL Server 2005 Standard Edition SQL Server 2005 Enterprise Edition SQL Server 2005 Workgroup Edition

SQL Server 2005 Standard Edition SQL Server 2005 Enterprise Edition SQL Server 2005 Workgroup Edition SQL Server 2005 Standard Edition SQL Server 2005 Enterprise Edition SQL Server 2005 Workgroup Edition Produktgruppe: Server SQL Server 2005 Standard Edition, Enterprise Edition, Workgroup Edition Lizenzmodell:

Mehr

Lizenzierung von Exchange Server 2013

Lizenzierung von Exchange Server 2013 Lizenzierung von Exchange Server 2013 Das Lizenzmodell von Exchange Server 2013 besteht aus zwei Komponenten: Serverlizenzen zur Lizenzierung der Serversoftware und Zugriffslizenzen, so genannte Client

Mehr

Installation über MSI. CAS genesisworld mit MSI-Paketen installieren

Installation über MSI. CAS genesisworld mit MSI-Paketen installieren Installation über MSI CAS genesisworld mit MSI-Paketen installieren 1 Copyright Die hier enthaltenen Angaben und Daten können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die in den Beispielen verwendeten

Mehr

Addendum zum Lizenzvertrag für die BlackBerry-Lösung WatchDox Cloud by BlackBerry ( Addendum )

Addendum zum Lizenzvertrag für die BlackBerry-Lösung WatchDox Cloud by BlackBerry ( Addendum ) Addendum zum Lizenzvertrag für die BlackBerry-Lösung WatchDox Cloud by BlackBerry ( Addendum ) Wichtige Hinweise: Um auf diesen Cloud Service (im Sinne der nachfolgenden Definition) zuzugreifen bzw. um

Mehr

FileMaker. Ausführen von FileMaker Pro 8 unter Windows Server 2003-Terminaldiensten

FileMaker. Ausführen von FileMaker Pro 8 unter Windows Server 2003-Terminaldiensten FileMaker Ausführen von FileMaker Pro 8 unter Windows Server 2003-Terminaldiensten 2001-2005 FileMaker, Inc. Alle Rechte vorbehalten. FileMaker, Inc. 5201 Patrick Henry Drive Santa Clara, California 95054,

Mehr

SQL Server 2008 Standard und Workgroup Edition

SQL Server 2008 Standard und Workgroup Edition September 2008 Produktgruppe: Server Lizenzmodell: Microsoft Server Server/ Serverlizenz Zugriffslizenz () pro Gerät Zugriffslizenz () pro Nutzer Produktgruppe: Server Lizenzmodell: Microsoft Server Pro

Mehr

Lizenzierte Kopien: jeweils 1 Installation pro verfügbarem Lizenzschlüssel

Lizenzierte Kopien: jeweils 1 Installation pro verfügbarem Lizenzschlüssel Lizenzvertrag WorxSimply ERP Lizenzierte Kopien: jeweils 1 Installation pro verfügbarem Lizenzschlüssel WICHTIG - BITTE SORGFÄLTIG LESEN Dieser Endbenutzer-Lizenzvertrag ("EULA") ist ein rechtsgültiger

Mehr

Panagon Capture 3.0 Dokumentation

Panagon Capture 3.0 Dokumentation Panagon Capture 3.0 Dokumentation Versionshinweise Online-Hilfedateien Dieses Dokument bietet einen Überblick über die Dokumentation zur Panagon Capture-Version 3.0. Auf der Panagon Capture-CD ist die

Mehr

Lizenzierung von SQL Server 2012

Lizenzierung von SQL Server 2012 Lizenzierung von SQL Server 2012 SQL Server 2012 bietet zwei Lizenzoptionen: das Core-basierte Lizenzmodell, dessen Maßeinheit die Anzahl der Prozessorkerne und damit die Rechenleistung der Server-Hardware

Mehr

Microsoft Lizenzierung SQL Server 2014. Bernd Löschner

Microsoft Lizenzierung SQL Server 2014. Bernd Löschner Bernd Löschner EDITIONEN Enterprise Edition für mission critical Anwendungen und large scale Data Warehousing. Business Intelligence Edition für Premium Unternehmen und self service BI. Standard Edition

Mehr

IBM SPSS Statistics Version 24. Windows-Installationsanweisungen (Lizenz für einen berechtigten Benutzer) IBM

IBM SPSS Statistics Version 24. Windows-Installationsanweisungen (Lizenz für einen berechtigten Benutzer) IBM IBM SPSS Statistics Version 24 Windows-Installationsanweisungen (Lizenz für einen berechtigten Benutzer) IBM Inhaltsverzeichnis Installationsanweisungen....... 1 Systemanforderungen........... 1 Autorisierungscode...........

Mehr

Sage Customer View Kurzhandbuch

Sage Customer View Kurzhandbuch Sage Customer View Kurzhandbuch Januar 2016 Inhaltsverzeichnis Sage Customer View Kurzhandbuch 1.0 Erste Schritte 3 1.1 Beantragen Sie ihren Zugang (Sage-ID) für Administratoren 3 2.0 Sage Data Manager

Mehr

Lizenzierung von SQL Server 2014

Lizenzierung von SQL Server 2014 Lizenzierung von SQL Server 2014 SQL Server 2014 bietet zwei Lizenzoptionen: das Core-basierte Lizenzmodell, dessen Maßeinheit die Anzahl der Prozessorkerne und damit die Rechenleistung der Server-Hardware

Mehr

Einsteigerhandbuch für Crystal Server 2011 Crystal Server 2011 Feature Pack 3

Einsteigerhandbuch für Crystal Server 2011 Crystal Server 2011 Feature Pack 3 Einsteigerhandbuch für Crystal Server 2011 Crystal Server 2011 Feature Pack 3 Copyright 2012 SAP AG. 2012 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. SAP, R/3, SAP NetWeaver, Duet, PartnerEdge, ByDesign, SAP BusinessObjects

Mehr

Bedarfsgerechtes Lizenzmodell

Bedarfsgerechtes Lizenzmodell Bedarfsgerechtes Lizenzmodell [accantum] bietet für jede Unternehmensgröße die passende Version Je nach Bedarf und Budget können in einer Installation folgende Usertypen Voll-, Light- und Email User lizenziert

Mehr

staffitpro WEB Produkte und Lizenzen (Kauf) (Ergänzung zu Allgemeine Geschäftsbedingungen audeosoft GmbH staffitpro Web-Kauf )

staffitpro WEB Produkte und Lizenzen (Kauf) (Ergänzung zu Allgemeine Geschäftsbedingungen audeosoft GmbH staffitpro Web-Kauf ) staffitpro WEB Produkte und Lizenzen (Kauf) (Ergänzung zu Allgemeine Geschäftsbedingungen audeosoft GmbH staffitpro Web-Kauf ) Verantwortlich für den Inhalt: audeosoft GmbH, Kreuzberger Ring 44a, 65205

Mehr

Referenz-Konfiguration für IP Office Server. IP Office 8.1

Referenz-Konfiguration für IP Office Server. IP Office 8.1 Referenz-Konfiguration für IP Office Server Edition IP Office 8.1 15-604135 Dezember 2012 Inhalt Kapitel 1: Einführung... 5 Zweck des Dokuments... 5 Zielgruppe... 5 Zugehörige Dokumente... 5 Kapitel 2:

Mehr

1. Produktstruktur... 3 2. Lizenzmodell... 4

1. Produktstruktur... 3 2. Lizenzmodell... 4 EMBRICS Lizenzmodell Stand 29.11.2012 Table of Contents 1. Produktstruktur... 3 2. Lizenzmodell... 4 2.1. Projektbindung...4 2.2. Lizenztypen...4 2.2.1. Applikationsmodule für das Zielsystem...4 2.2.2.

Mehr

Installation. EDTest Electronic Device Test. EDTest-Installation

Installation. EDTest Electronic Device Test. EDTest-Installation Installation EDTest Electronic Device Test Universelle Test-Ablaufsteuerungssoftware für elektronische Bauelemente, Baugruppen und Geräte Stand: 28.10.2014, EDTest-Install.doc Technische Änderungen vorbehalten.

Mehr

BILDARCH LAN. 1 Einleitung. 2 Installation Übersicht. Server

BILDARCH LAN. 1 Einleitung. 2 Installation Übersicht. Server BILDARCH LAN 1 Einleitung BILDARCH LAN eignet sich für die Verwaltung von grossen Bildbeständen in einem LAN. Mit dem BILDARCH-Viewer können die Benutzer gezielt nach bestimmten Bildern suchen, diese am

Mehr

Lizenz- und Nutzungsbedingungen

Lizenz- und Nutzungsbedingungen Lizenz- und Nutzungsbedingungen 1 Geltungsbereich Die nachfolgenden Lizenz- und Nutzungsbedingungen ( Nutzungsbedingungen ) gelten für die Nutzung von kommerziellen Versionen der von der Lansco GmbH, Ossecker

Mehr

Antrag für die Übertragung von Softwarelizenzen, Wartungsverträgen oder Abonnements

Antrag für die Übertragung von Softwarelizenzen, Wartungsverträgen oder Abonnements Antrag für die Übertragung von Softwarelizenzen, Wartungsverträgen oder Abonnements Dieses Antragsformular muss immer dann vollständig ausgefüllt und an Autodesk geschickt werden, wenn Sie eine Autodesk-Softwarelizenz

Mehr

Informationen zur Lizenzierung von Windows Server 2008 R2

Informationen zur Lizenzierung von Windows Server 2008 R2 Informationen zur Lizenzierung von Windows Server 2008 R2 Produktübersicht Windows Server 2008 R2 ist in folgenden Editionen erhältlich: Windows Server 2008 R2 Foundation Jede Lizenz von, Enterprise und

Mehr

JMP 7 Administrator-Handbuch für Windows-, Macintosh- und Linuxversionen

JMP 7 Administrator-Handbuch für Windows-, Macintosh- und Linuxversionen JMP 7 Administrator-Handbuch für Windows-, Macintosh- und Linuxversionen mit Jahreslizenz Die korrekten bibliographischen Angaben für dieses Handbuch lauten wie folgt: SAS Institute Inc., JMP 7 Administrator-Handbuch

Mehr

Aktualisierung der Lizenzierungsrichtlinien für Adobe Produkte

Aktualisierung der Lizenzierungsrichtlinien für Adobe Produkte Aktualisierung der Lizenzierungsrichtlinien für Adobe Produkte verbindlich ab 23.04.2012, sie ergänzen den CLP-Vertrag und die EULA (End User License Agreement) 23.05.2012 1 Quelle: www.adobe.com/de/volume-licensing/policies.html

Mehr

Lizenzierung von Lync Server 2013

Lizenzierung von Lync Server 2013 Lizenzierung von Lync Server 2013 Das Lizenzmodell von Lync Server 2013 besteht aus zwei Komponenten: Serverlizenzen zur Lizenzierung der Serversoftware und CALs zur Lizenzierung der Zugriffe auf die Serversoftware.

Mehr

2. Inhalte von drogistenverband.ch und deren Nutzung

2. Inhalte von drogistenverband.ch und deren Nutzung Nutzungsbestimmungen 1. Anwendbarkeit und rechtliche Informationen Mit dem Zugriff auf die Webseite www.drogistenverband.ch und ihre Seiten erklären Sie, dass Sie die folgenden Nutzungsbedingungen und

Mehr

IBM SPSS Modeler Lizenz für einen berechtigten Benutzer Administratorhandbuch IBM

IBM SPSS Modeler Lizenz für einen berechtigten Benutzer Administratorhandbuch IBM IBM SPSS Modeler Lizenz für einen berechtigten Benutzer Administratorhandbuch IBM Inhaltsverzeichnis Administratorhandbuch........ 1 Vorbereitungen............. 1 Citrix- und Terminaldienste........ 1

Mehr

IBM SPSS Data Access Pack Installationsanweisung für Windows

IBM SPSS Data Access Pack Installationsanweisung für Windows IBM SPSS Data Access Pack Installationsanweisung für Windows Inhaltsverzeichnis Kapitel 1. Übersicht.......... 1 Einführung............... 1 Bereitstellen einer Datenzugriffstechnologie.... 1 ODBC-Datenquellen...........

Mehr

InSite Prepress Portal

InSite Prepress Portal InSite Prepress Portal System Version 7.0 Kurzanleitung Deutsch 2015-07-09 Rechtliche Hinweise Copyright Trademarks Kodak, 2015. Alle Rechte vorbehalten. Einige Dokumentationen werden im PDF-Format (Portable

Mehr

Nutzungsbedingungen der DFB-Stiftung Deutsches Fußballmuseum ggmbh

Nutzungsbedingungen der DFB-Stiftung Deutsches Fußballmuseum ggmbh Nutzungsbedingungen der DFB-Stiftung Deutsches Fußballmuseum ggmbh I. ALLGEMEINE NUTZUNGSBEDINGUNGEN Durch seinen Zugriff auf die Seiten und Angebote der Internet-Präsenz (nachfolgend zusammenfassend Website

Mehr

Kendox InfoShare. Schulungsprogramm für Partner

Kendox InfoShare. Schulungsprogramm für Partner Kendox InfoShare Schulungsprogramm für Partner Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 3 2 Termine... 4 3 Informationen zu den Schulungen... 5 3.1 Kendox InfoShare BASIS... 5 3.2 Kendox SCAN... 6 3.3 Kendox

Mehr

KeystrokeVisualizer. diub - Dipl.-Ing. Uwe Barth

KeystrokeVisualizer. diub - Dipl.-Ing. Uwe Barth KeystrokeVisualizer diub - Dipl.-Ing. Uwe Barth 18.08.2015 Inhaltsverzeichnis 1 Nutzungsbedingungen 1 2 Einleitung 3 3 Die verschiedenen Versionen von KeystrokeVisualizer 4 4 Handhabung 5 4.1 Aus- und

Mehr

SAP BusinessObjects Dokumentversion: 4.2 2015-11-12. Installationshandbuch für Dashboards Reporting Services Gateway

SAP BusinessObjects Dokumentversion: 4.2 2015-11-12. Installationshandbuch für Dashboards Reporting Services Gateway SAP BusinessObjects Dokumentversion: 4.2 2015-11-12 Installationshandbuch für Dashboards Reporting Services Gateway Inhalt 1 Änderungen am Dokument....3 2 Informationen zu diesem Handbuch....4 3 Planen

Mehr

Leitfaden zur Produktnutzung

Leitfaden zur Produktnutzung Leitfaden zur Produktnutzung 1. November 2015 Inhaltsverzeichnis Einleitung 3 Änderungen 3 Produktlizenzierung 3 Anwendbare Metrik 3 Lizenzarten 4 Produktaktivierung 4 Lizenzen für Partner (NFR) 5 Betrieb

Mehr

ALLGEMEINE LIZENZBEDINGUNGEN. der. PDF Tools AG für die Lizenzierung von Software

ALLGEMEINE LIZENZBEDINGUNGEN. der. PDF Tools AG für die Lizenzierung von Software ALLGEMEINE LIZENZBEDINGUNGEN der PDF Tools AG für die Lizenzierung von Software Version. gültig ab dem.0.0 Diese allgemeinen Lizenzvereinbarungen sind die rechtlich bindenden Grundlagen für die Lizenzierung

Mehr

Geschäftsprozessimplementierung mit BPMN, ADF und WebCenter

Geschäftsprozessimplementierung mit BPMN, ADF und WebCenter Geschäftsprozessimplementierung mit BPMN, ADF und WebCenter Johannes Michler PROMATIS software GmbH Ettlingen Schlüsselworte Geschäftsprozess, Horus, SOA, BPMN, ADF, WebCenter Einleitung Die Umsetzung

Mehr

EASY Archive for Salesforce HANDBUCH INSTALLATION UND BEDIENUNG DER APP. Stand: 12.04.2016 Version: Version 1.0

EASY Archive for Salesforce HANDBUCH INSTALLATION UND BEDIENUNG DER APP. Stand: 12.04.2016 Version: Version 1.0 EASY Archive for Salesforce HANDBUCH INSTALLATION UND BEDIENUNG DER APP Stand: 12.04.2016 Version: Version 1.0 Inhaltsverzeichnis 1 Installation... 3 1.1 Link zum Listing der App im Salesforce AppExchange...

Mehr

Novell(R)-Software-Lizenzvereinbarung für SUSE(R) LINUX Enterprise Server ("SLES")10

Novell(R)-Software-Lizenzvereinbarung für SUSE(R) LINUX Enterprise Server (SLES)10 Novell(R)-Software-Lizenzvereinbarung für SUSE(R) LINUX Enterprise Server ("SLES")10 BITTE LESEN SIE DIESE VEREINBARUNG SORGFÄLTIG DURCH. MIT DER INSTALLATION ODER ANDERWEITIGEN NUTZUNG DER SOFTWARE (BZW.

Mehr

Lizenzierung von Windows Server 2012 R2. Lizenzierung von Windows Server 2012 R2

Lizenzierung von Windows Server 2012 R2. Lizenzierung von Windows Server 2012 R2 Lizenzierung von Windows Server 2012 R2 Lizenzierung von Windows Server 2012 R2 Das Lizenzmodell von Windows Server 2012 R2 Datacenter und Standard besteht aus zwei Komponenten: Prozessorlizenzen zur Lizenzierung

Mehr

IBM SPSS Statistics Version 24. Installationsanweisung für Mac OS (Lizenz für einen berechtigten Benutzer) IBM

IBM SPSS Statistics Version 24. Installationsanweisung für Mac OS (Lizenz für einen berechtigten Benutzer) IBM IBM SPSS Statistics Version 24 Installationsanweisung für Mac OS (Lizenz für einen berechtigten Benutzer) IBM Inhaltsverzeichnis Installationsanweisungen....... 1 Systemanforderungen........... 1 Autorisierungscode...........

Mehr

Erste Schritte mit Microsoft Office 365 von Swisscom

Erste Schritte mit Microsoft Office 365 von Swisscom Inhaltsverzeichnis 1 Wichtigstes in Kürze... 2 2 Erstanmeldung bei Microsoft Office 365... 2 2.1 Basiskonfiguration... 4 2.2 Navigation in Office 365... 5 3 Nutzung von Microsoft Office 365... 6 3.1 Schreiben

Mehr

Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinie der Website

Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinie der Website Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinie der Website Besucher unserer Website müssen die folgenden Bestimmungen akzeptieren, um Informationen über uns, unser Unternehmen und die von uns mittels unserer

Mehr

ecafé TM Update Manager

ecafé TM Update Manager ecafé TM Update Manager Benutzerhandbuch 1/8 INHALT 1. EINLEITUNG...3 2. UPDATE SUCHE...4 3. INSTALLATION EINES UPDATE ODER EINER NEUEN SOFTWARE...6 2/8 Benutzerhandbuch 1. EINLEITUNG ecafé Update Manager

Mehr

IBM SPSS Statistics Version 22. Installationsanweisungen für Linux (Lizenz für gleichzeitig angemeldete Benutzer)

IBM SPSS Statistics Version 22. Installationsanweisungen für Linux (Lizenz für gleichzeitig angemeldete Benutzer) IBM SPSS Statistics Version 22 Installationsanweisungen für Linux (Lizenz für gleichzeitig angemeldete Benutzer) Inhaltsverzeichnis Installationsanweisungen....... 1 Systemanforderungen........... 1 Installation...............

Mehr

WatchGuard s Beitrag zur Anonymisierung des Benutzers und die Datenschutz-Grundverordnung der EU

WatchGuard s Beitrag zur Anonymisierung des Benutzers und die Datenschutz-Grundverordnung der EU WatchGuard s Beitrag zur Anonymisierung des Benutzers und die Datenschutz-Grundverordnung der EU Technische Kurzbeschreibung WatchGuard Technologies, Inc. Veröffentlicht im Mai 2016 Einführung Die Zahl

Mehr

RetSoft Archiv Expert - Admin

RetSoft Archiv Expert - Admin RetSoft Archiv Expert - Admin Zusammenfassung Das Admin-Tool kann zur Erstellung, Konvertierung und Auswahl von Datenbanken, zur Verwaltung von Benutzerkonten und Erneuerungen der Lizenzen benutzt werden.

Mehr

OP-LOG www.op-log.de

OP-LOG www.op-log.de Verwendung von Microsoft SQL Server, Seite 1/18 OP-LOG www.op-log.de Anleitung: Verwendung von Microsoft SQL Server 2005 Stand Mai 2010 1 Ich-lese-keine-Anleitungen 'Verwendung von Microsoft SQL Server

Mehr

Der Product Activation Manager (PAM) dient dazu Software-Lizenzen anzuzeigen, zu verwalten und abzurufen.

Der Product Activation Manager (PAM) dient dazu Software-Lizenzen anzuzeigen, zu verwalten und abzurufen. DOCUMENT & SOFTWARE DEVELOPMENT NETWORKING COMMUNICATION Software Lizenzierung über den PAM Product Activation Manager Für die Software Lizenzierung auch für die Aktivierung der 30 Tage Demoversion ist

Mehr

Endnutzer Lizenzvertrag SOAP Client

Endnutzer Lizenzvertrag SOAP Client Endnutzer Lizenzvertrag SOAP Client Präambel Sie planen in Ihrem Unternehmen den zeitlich befristeten Einsatz eines SOAP Clients als Softwareprodukt der stiftung elektro altgeräte register (nachfolgend

Mehr

Installations- und Anwenderleitfaden crossterm Bookbinder

Installations- und Anwenderleitfaden crossterm Bookbinder Installations- und Anwenderleitfaden crossterm Bookbinder crossterm Bookbinder ermöglicht den Export Ihrer Terminologie in Form von PDF-Dateien. Die PDF-Dateien können Sie anschließend wahlweise elektronisch

Mehr

Installations- & Konfigurationsanleitung

Installations- & Konfigurationsanleitung Installations- & Konfigurationsanleitung Inhaltsverzeichnis Voraussetzungen... 3 Installation... 4 Schritt für Schritt... 4 Administrationsanleitung... 5 NABUCCO Groupware Rollen... 5 Konfiguration - Schritt

Mehr

G+H SoftwareSolutions Oktober 2012. Software zur unternehmensweiten Identitäts- und Berechtigungsüberprüfung

G+H SoftwareSolutions Oktober 2012. Software zur unternehmensweiten Identitäts- und Berechtigungsüberprüfung Oktober 2012 Software zur unternehmensweiten Identitäts- und Berechtigungsüberprüfung Welchen Herausforderungen steht ein Unternehmen häufig gegenüber? Wie kann daccord Ihnen dabei eine Lösung bieten?

Mehr

GFI-Produkthandbuch. Einschränkungen und Lizenzierungshandbuch für GFI Archiver- Archivierung

GFI-Produkthandbuch. Einschränkungen und Lizenzierungshandbuch für GFI Archiver- Archivierung GFI-Produkthandbuch Einschränkungen und Lizenzierungshandbuch für GFI Archiver- Archivierung Die Informationen in diesem Dokument dienen ausschließlich Informationszwecken und werden in der vorliegenden

Mehr

Datenblatt. UsrdeX4DvISE LDAP Import/Export für Tobit David.User

Datenblatt. UsrdeX4DvISE LDAP Import/Export für Tobit David.User IT and Communication Usrdex4dvise.doc Solution Datasheet Seite 1 von 8 Datenblatt UsrdeX4DvISE LDAP Import/Export für Tobit David.User Programmname: UsrdeX4DvISE LDAP Import für Tobit David User Programmbeschreibung:

Mehr

Microsoft Produktlizenzierung

Microsoft Produktlizenzierung Microsoft Produktlizenzierung Das Produktportfolio von Microsoft ist vielfältig. Die Lizenzierung eines Servers gestaltet sich zwangsläufig anders als beispielsweise für eine Desktopanwendung. Mit diesem

Mehr

FIREBIRD BETRIEB DER SAFESCAN TA UND TA+ SOFTWARE AUF MEHR ALS EINEM COMPUTER

FIREBIRD BETRIEB DER SAFESCAN TA UND TA+ SOFTWARE AUF MEHR ALS EINEM COMPUTER FIREBIRD BETRIEB DER SAFESCAN TA UND TA+ SOFTWARE AUF MEHR ALS EINEM COMPUTER Diese Anleitung dient dazu, Sie durch den Installations- und Konfigurationsprozess für das gemeinsame Verwenden einer zentralen

Mehr

Intergraph Geospatial 2014 Download, Installation und Lizenzierung

Intergraph Geospatial 2014 Download, Installation und Lizenzierung Intergraph Geospatial 2014 Download, Installation und Lizenzierung Allgemeines... 1 Download der Software... 1 Installation... 5 Lizensierung... 6 Allgemeines Um die Version 2014 der Intergraph Geospatial

Mehr

P R O D U K T D A T E N B L A T T

P R O D U K T D A T E N B L A T T CETES P R O D U K T D A T E N B L A T T Komponente Testmanagement Version 1.0 CETES - Produktdatenblatt Testmanagement 1. Technische Anforderungen Rechner für Testmanagement Betriebssysteme: Windows XP

Mehr

vitero Outlook Add-in Hilfe V607DE15

vitero Outlook Add-in Hilfe V607DE15 vitero Outlook Add-in Hilfe V607DE15 Inhalt 1 Überblick - vitero Outlook Add-in für personenbezogene Räume... 3 2 Installation... 3 3 Aktualisierung... 4 4 Konfiguration... 5 4.1 Verbindungseinstellungen

Mehr

BOOKMARKING (Favoritenfunktion) NUTZUNGSBEDINGUNGEN

BOOKMARKING (Favoritenfunktion) NUTZUNGSBEDINGUNGEN BOOKMARKING (Favoritenfunktion) NUTZUNGSBEDINGUNGEN DATENBANK-LIZENZ GLOBALG.A.P. gewährt registrierten Nutzern (GLOBALG.A.P. Mitgliedern und Marktteilnehmern) gemäß den unten aufgeführten Nutzungsbedingungen

Mehr

MindPlan 4. Installations- u. Update-Hinweise. MindPlan 4. Stand: 24. März 2014 Seite: 1/12

MindPlan 4. Installations- u. Update-Hinweise. MindPlan 4. Stand: 24. März 2014 Seite: 1/12 MindPlan 4 Stand: 24. März 2014 Seite: 1/12 Inhalt 1. Informationen zu MindPlan 4... 3 1.1. Neue Funktionen neues Layout... 3 1.2. Lizenzverwaltung (!! Neue Lizenzschlüssel erforderlich!!)... 3 1.2.1.

Mehr

1. IBM Enhanced Technical Support für z/vm und z/vse

1. IBM Enhanced Technical Support für z/vm und z/vse 1. IBM Enhanced Technical Support für z/vm und z/vse 1.1 Gegenstand Diese Leistungsbeschreibung (LB) beschreibt die spezifischen Services für die Betriebssystemplattformen z/vm und z/vse im Rahmen der

Mehr

Stand 29.01.2010 Bedingungen für die Nutzung des Online-Service für Kunden der Stadtwerke Karlsruhe GmbH

Stand 29.01.2010 Bedingungen für die Nutzung des Online-Service für Kunden der Stadtwerke Karlsruhe GmbH Stand 29.01.2010 Bedingungen für die Nutzung des Online-Service für Kunden der Stadtwerke Karlsruhe GmbH Der Online-Service ist ein Service der Stadtwerke Karlsruhe GmbH, der es dafür registrierten Kunden

Mehr

Hinweise zur Installation. CP-Suite

Hinweise zur Installation. CP-Suite Hinweise zur Installation CP-Suite Standard Hard- und Softwareempfehlungen Je nach Anwendung der Software (Strukturgröße, Anzahl der Anwender, Berechnungen innerhalb der Struktur, etc.) kann die notwendige

Mehr

Warenwirtschaft Handbuch - Administration. 2013 www.addware.de

Warenwirtschaft Handbuch - Administration. 2013 www.addware.de Warenwirtschaft Handbuch - Administration 2 Warenwirtschaft Inhaltsverzeichnis Vorwort 0 Teil I Administration 3 1 Datei... 4 2 Datenbank... 6 3 Warenwirtschaft... 12 Erste Schritte... 13 Benutzerverwaltung...

Mehr

Einrichten von Benutzergruppen und Benutzern

Einrichten von Benutzergruppen und Benutzern Wenn Sie eine PCS 7-Software installieren, dann werden automatisch einige Benutzergruppen und Benutzer angelegt. Die folgende Tabelle zeigt: Mit welcher Software-Installation auf der PC-Station die Benutzergruppen

Mehr

Immo Meets Office Easy Office Storage Easy Outlook Storage Handbuch

Immo Meets Office Easy Office Storage Easy Outlook Storage Handbuch Immo Meets Office Easy Office Storage Easy Outlook Storage Handbuch 1 2 Inhaltsverzeichnis 1 Systemvoraussetzungen... 3 2 Vor der Installation... 3 3 Installation... 3 3.1 Voraussetzungen... 4 3.2 Installationsbeginn...

Mehr

STARFACE MS Outlook Connector

STARFACE MS Outlook Connector STARFACE MS Outlook Connector Information 1: Dieses Dokument enthält Informationen für den STARFACE- und Outlook-Administrator zur Inbetriebnahme und den Betrieb des STARFACE MS Outlook Connectors. Inhalt

Mehr

Installationsanleitung für ANSYS Electromagnetics Suite Release 17.0

Installationsanleitung für ANSYS Electromagnetics Suite Release 17.0 CFX Software GmbH Karl-Marx-Allee 90 A 10243 Tel.: 030 293811-30 Fax: 030 293811-50 Email: info@cfx-berlin.de Installationsanleitung für ANSYS Electromagnetics Suite Release 17.0 1 Vorbereitung der Installation

Mehr

BERECHTIGTE BENUTZER EINER ANERKANNTEN BILDUNGSEINRICHTUNG

BERECHTIGTE BENUTZER EINER ANERKANNTEN BILDUNGSEINRICHTUNG Ergänzungsvereinbarung zum Rahmen- Endbenutzer-Lizenzvertrag für Microsoft-Software, Microsoft Developer Network-Abonnement (Für das Microsoft Developer Network Academic Alliance-Programm) Diese Ergänzungsvereinbarung

Mehr

Dienstanweisung für die Nutzung der Schulverwaltungsrechner im Landesnetz Bildung (LanBSH)

Dienstanweisung für die Nutzung der Schulverwaltungsrechner im Landesnetz Bildung (LanBSH) Dienstanweisung für die Nutzung der Schulverwaltungsrechner im Landesnetz Bildung (LanBSH) 1. Grundsätzliches Diese Dienstanweisung bezieht sich auf die in der Schulverwaltung verwendeten PC, mit deren

Mehr

Lizenzierung von Windows Server 2012

Lizenzierung von Windows Server 2012 Lizenzierung von Windows Server 2012 Das Lizenzmodell von Windows Server 2012 Datacenter und Standard besteht aus zwei Komponenten: Prozessorlizenzen zur Lizenzierung der Serversoftware und CALs zur Lizenzierung

Mehr

Workflow. Installationsanleitung

Workflow. Installationsanleitung Workflow Installationsanleitung August 2013 Inhaltsverzeichnis Kapitel 1 Installation der Programme... 2 Kapitel 2 Lizenzierung Novaline Workflow... 4 Kapitel 3 Einrichten der Systeme... 5 3.1 Workflow

Mehr

Frequently asked questions

Frequently asked questions Communication Client for Traders (ComCT) Frequently asked questions Stand 04. April 2011 FAQ_IN_COMCT_ANWENDUNG_DE.DOC Im Süsterfeld 5-7 D-52072 Aachen Telefon + 49 (0) 241-9 18 79-0 Dietrich-Oppenberg-Platz

Mehr

GITS Steckbriefe 1.9 - Tutorial

GITS Steckbriefe 1.9 - Tutorial Allgemeines Die Steckbriefkomponente basiert auf der CONTACTS XTD Komponente von Kurt Banfi, welche erheblich modifiziert bzw. angepasst wurde. Zuerst war nur eine kleine Änderung der Komponente für ein

Mehr

Mailverteiler. HowTo. Erstellen von Mailverteilern im mytum Portal. Version 1.0. preliminary

Mailverteiler. HowTo. Erstellen von Mailverteilern im mytum Portal. Version 1.0. preliminary Mailverteiler HowTo Erstellen von Mailverteilern im mytum Portal Version 1.0 preliminary TUM WWW & Online Services Richard-Wagner-Strasse 18 D-80333 München E-Mail: info@ze.tum.de Mailverteiler HowTo i

Mehr

CARM-Server. Users Guide. Version 4.65. APIS Informationstechnologien GmbH

CARM-Server. Users Guide. Version 4.65. APIS Informationstechnologien GmbH CARM-Server Version 4.65 Users Guide APIS Informationstechnologien GmbH Einleitung... 1 Zugriff mit APIS IQ-Software... 1 Zugang konfigurieren... 1 Das CARM-Server-Menü... 1 Administration... 1 Remote-Konfiguration...

Mehr

VEREINBARUNG. zwischen

VEREINBARUNG. zwischen VEREINBARUNG zwischen - nachfolgend Kunde genannt und SVG - nachfolgend SVG genannt wegen Aufnahme, Erfassung und Verwaltung von Daten/Terminen und Schulungsnachweisen des Kunden und der von ihm mitgeteilten

Mehr

IMBA. Installationsanleitung. Access-Datenbankadapter. Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz

IMBA. Installationsanleitung. Access-Datenbankadapter. Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz IMBA Access-Datenbankadapter Installationsanleitung gefördert durch das Bundesministerium für Gesundheit und Soziale Sicherung Vorbereitung Bitte

Mehr

Version 9.5.0 Einführung in IBM Cognos Express

Version 9.5.0 Einführung in IBM Cognos Express IBM Cognos Express Version 9.5.0 Einführung in IBM Cognos Express Produktinformation Dieses Dokument gilt für IBM Cognos Express Version 9.5.0 und möglicherweise auch für nachfolgende Releases. Die jeweils

Mehr

Handbuch. Artologik EZ-Equip. Plug-in für EZbooking version 3.2. Artisan Global Software

Handbuch. Artologik EZ-Equip. Plug-in für EZbooking version 3.2. Artisan Global Software Artologik EZ-Equip Plug-in für EZbooking version 3.2 Artologik EZbooking und EZ-Equip EZbooking, Ihre webbasierte Software zum Reservieren von Räumen und Objekten, kann nun durch die Ergänzung um ein oder

Mehr

Installationshandbuch für SAP Crystal Reports, Version für Visual Studio 2010 SAP Crystal Reports for Visual Studio 2010 Support Package 01

Installationshandbuch für SAP Crystal Reports, Version für Visual Studio 2010 SAP Crystal Reports for Visual Studio 2010 Support Package 01 Installationshandbuch für SAP Crystal Reports, Version für Visual Studio 2010 SAP Crystal Reports for Visual Studio 2010 Support Package 01 Copyright 2011 SAP AG. 2011 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

Chemdata-Kurzanleitung

Chemdata-Kurzanleitung Chemdata-Kurzanleitung Ändern der Bildschirmsprache Nach der erstmaligen Installation von Chemdata öffnet sich die Software in englischer Sprache. Gehen Sie zum Ändern Ihrer bevorzugten Sprache auf File

Mehr

Angaben gemäß 5 TMG: zone 80 Agentur für textile Werbung www.zone80.de. Markus Sonnenberg u. Ellen Friehe GbR Hauptstrasse 15 31319 Sehnde/Rethmar

Angaben gemäß 5 TMG: zone 80 Agentur für textile Werbung www.zone80.de. Markus Sonnenberg u. Ellen Friehe GbR Hauptstrasse 15 31319 Sehnde/Rethmar Angaben gemäß 5 TMG: zone 80 Agentur für textile Werbung www.zone80.de Markus Sonnenberg u. Ellen Friehe GbR Hauptstrasse 15 31319 Sehnde/Rethmar Telefon: 05138-600 34 33 Telefax: 05138-600 34 34 Vertreten

Mehr

Konfiguration des Novell GroupWise Connectors

Konfiguration des Novell GroupWise Connectors Konfiguration des Novell GroupWise Connectors Installation und Konfiguration Version 2013 Spring Release Status: 09. März 2013 Copyright Mindbreeze Software GmbH, A-4020 Linz, 2013. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

Alle Informationen zu Windows Server 2003 Übersicht der Produkte

Alle Informationen zu Windows Server 2003 Übersicht der Produkte Alle Informationen zu Windows Server 2003 Übersicht der Produkte Downgrade-Rechte für Microsoft Windows Server 2003 Was sind Downgrade-Rechte? Gründe für Downgrades Wichtige EULA-Anforderungen für Downgrades

Mehr