Haus 1 Montag bis Sonntag Uhr Uhr. Haus 2 Montag bis Freitag Uhr Uhr

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Haus 1 Montag bis Sonntag 07.15 Uhr 21.00 Uhr. Haus 2 Montag bis Freitag 07.15 Uhr 20.15 Uhr"

Transkript

1 Gesamtkonzept 1. Öffnungszeiten, Betriebstage Marchstei Betreutes Wohnen AG bietet das Betreuungsangebot in drei Häusern ganzjährig an. Die Anwesenheit des Teams unterscheidet sich im Haus 1, Haus 2 und Haus 3 wie folgt: Haus 1 Montag bis Sonntag Uhr Uhr Haus 2 Montag bis Freitag Uhr Uhr Samstag, Sonntag Uhr Uhr Haus 3 Montag, Mittwoch, Freitag Uhr Uhr (5 ½ Wohnung) Dienstag Uhr Uhr Donnerstag, Samstag, Sonntag Uhr Uhr Rund um die Uhr ist ein Teammitglied erreichbar. Von Uhr hat ein Teammitglied Pikettdienst. 2. Beschreibung des Betreuungsangebots Die Wohngruppe Marchstei Betreutes Wohnen AG bietet 32 Frauen und Männern (schwerpunktmäßig ab 30. Lebensjahr) mit einer psychischen Beeinträchtigung ein Daheim in familiärer Atmosphäre. Das Angebot richtet sich einerseits an Personen, die nach einem Klinikaufenthalt auf Grund ihrer psychischen Erkrankung oder Lebenskrise einen betreuten Wohnplatz benötigen. Andererseits an Menschen mit einem chronischen Leiden, welche ein geschütztes Umfeld benötigen. Wir vermitteln unseren Bewohnern eine auf ihre Bedürfnisse ausgerichtete, gezielte Alltagsgestaltung und unterstützen und begleiten sie individuell in den verschiedenen Bereichen ihrer Lebensaktivitäten. Dabei werden sie im Bezugspersonen System begleitet. Unser breites Betreuungs- und Wohnangebot bietet flexible, und auf die aktuellen Lebensumstände ausgerichtete Möglichkeiten an Die langfristigen Zielvorstellungen Auf natürliche, lebensnahe Weise wollen wir unseren Bewohnern eine Atmosphäre der Akzeptanz des Individuums und dessen Persönlichkeit vermitteln. Dabei soll dem Bewohner/der Bewohnerin, unter Berücksichtigung des persönlichen Freiraums, durch einen begleiteten Tagesablauf ermöglicht werden, am Leben teilzunehmen, im Dialog zu bleiben und Lebensqualität zu erleben. Wir wollen individuelle Fähigkeiten des/der Einzelnen und verantwortliches Handeln stärken. Menschen in einer Lebenskrise werden auf empathische Weise begleitet und soweit möglich auf die Rückkehr in ein selbständiges Leben vorbereitet Beschäftigung / Tagesstruktur Etwa 250m vom Marchstei entfernt (Flurlingerstrasse 3), befindet sich ein ehemaliger Fabrikraum. Dort bieten wir von Montag bis Freitag von Uhr Möglichkeiten zur Beschäftigung an. Wäsche bügeln, zusammenlegen oder Couverts adressieren, Versand von Drucksachen vorbereiten, Prospekte falten etc. Insgesamt bieten wir unseren Bewohnern 700 Stellenprozente an Beschäftigungsmöglichkeit an. Nebst unserem internen Angebot, besteht für die Bewohner ausserdem die Möglichkeit, ihre Beschäftigung extern in einer geschützten Werkstatt in Schaffhausen wahrzunehmen.

2 2.3. Kreativität fördern Zweimal in der Woche, am Dienstag und Donnerstag, besteht die Möglichkeit im Marchstei, von Uhr kreativ tätig zu sein. Diverse Bastel- und Handarbeiten werden begleitet angeboten. Zusätzlich findet je einmal im Monat eine Back- und Kochgruppe statt Begegnungen ausserhalb fördern Ausflüge unterschiedlicher Art gehören zum Betreuten Wohnen. Die Bewohner können beim Planen der Ausflüge aktiv ihre Wünsche einbringen. Jährlich findet eine Ferienwoche im In- oder Ausland statt. Begleitete Kino- oder Theaterbesuche, sowie Aktivitäten wie Spazieren oder Schwimmen werden kurzfristig organisiert Einzel- und Gruppengespräche Auf Wunsch kann jede/r Bewohner/in Einzelgespräche erhalten. Gruppengespräche finden regelmässig statt. Die Bewohner und das Betreuungsteam notieren vorgängig Traktanden. Ein Protokoll hält die Abmachungen verbindlich fest. 3. Tagesablauf Im Marchstei legen wir Wert auf Begegnungen und Gemeinschaft. Das breite Angebot soll die körperliche, soziale und geistige Mobilität der Bewohner erhalten und oder fördern. Das Angebot Haus 1 Haus 2 Haus 3 (5 ½ Wohnung) Morgenessen individuell Am Wochenende offen Beschäftigung Intern oder individuell Intern oder individuell intern, Ämtli Znüni in in in Beschäftigung Beschäftigung Beschäftigung Mittagessen Individuell Mittags-Ruhepause Individuell Individuell Zvieri Individuell Kreativgruppe nur nur nur Di/Do Di/Do Di/Do Koch- / Backgruppe 2 X pro Monat 2 X pro Monat X pro Monat Gruppensitzung Erster Mittwoch Erster Montag im Erster und dritter im Monat Monat Dienstag im Monat Angebot intern Montag/Mittwoch/Freitag Spiel, Spazieren oder anderes Abendessen Treffpunkt täglich Uhr Nachtruhe Uhr 7.00 Uhr Uhr Pikettdienst. Allgemeine Nachtruhe ist um Uhr. Die Bewohner erhalten einen Zimmer- und Hausschlüssel.

3 Mineralwasser, Rivella, Kaffee oder Tee stehen jederzeit zur Verfügung. Ein Früchteteller mit Saisonfrüchten rundet das Angebot ab. Kaffee aus dem Automat kann für Fr konsumiert werden Angebot im Haus 1 Standort: Rütenenweg 10, 8245 Feurthalen, 19 Wohnplätze. Dieses Angebot richtet sich an Menschen mit einem höheren Bertreuungsbedarf und in der Regel an Menschen, welche sich in der zweiten Lebenshälfte befinden. Wir bieten eine pensionsähnliche Struktur an. Die Bewohner/innen beteiligen sich nur punktuell an Hausarbeiten und müssen nicht zwingend einer geregelten Tagesstruktur nachgehen. Sie verfolgen in der Regel nicht das Ziel, in eine weniger betreute Wohnform zu wechseln. Der Schwerpunkt liegt darin, ein langfristiges zu Hause zu bieten, in dem man älter werden kann. Täglich findet der Treffpunkt von Uhr statt. Teilnahme ist freiwillig. Das Angebot ist auf Unterhaltungsspiele, Singen und Musizieren, Vorlesen, Diskussionsrunde oder Film/DVD sehen ausgerichtet. Einmal im Monat findet für Interessierte eine biblische Betrachtung, sonntags von Uhr, statt Angebot im Haus 2 Standort: Rütenenweg 12, 8245 Feuerthalen, 10 Wohnplätze Dieses Angebot richtet sich an Menschen, welche sich aktiv an den Aktivitäten des täglichen Lebens und der Wohngruppe beteiligen. Ziel ist es, die Bewohner/innen im partizipativen Sinne, in ihrer Autonomie und ihrer Selbständigkeit zu stärken und zu fördern. Der Tagesablauf wird gemeinsam gestaltet. Dabei engagieren sich die Bewohner/innen mitverantwortlich. Das offene Gespräch, das soziale Lernen wird durch das gemeinsame Leben und Wohnen gefördert. Ein Ämtliplan unterstützt die gemeinsame Haushaltführung. Tätigkeiten wie Einkaufen, Kochen, Reinigen der Zimmer und Nebenräume, die Pflege und das Waschen der Kleider gehören dazu. Wer Freude am Gärtnern zeigt, darf sich bei Gartenarbeiten betätigen. Ein Internetanschluss kann genutzt werden Angebot im Haus 3 (5 ½ Wohnung)* Standort: Rütenenweg 6, 8245 Feuerthalen, 3 Wohnplätze Die Kleinwohngruppe richtet sich einerseits an Menschen, welche sich innerhalb unseres Wohnheims so weit entwickelt haben, dass sie eigenverantwortlicher und selbständiger leben können. Andererseits an Menschen, welche nicht alleine leben wollen oder können und auf eine punktuelle Betreuung angewiesen sind. Mahlzeiten können, wenn dies gefragt ist, selbständig zubereitet werden. Die Bewohner/innen gehen einer geregelten Tagesstruktur nach, beteiligen sich an den Einkäufen, Reinigungs-, und Hauswirtschaftsarbeiten. Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag ist für 2 Stunden eine Betreuungsperson auf der Gruppe anwesend. Am Donnerstag, Samstag und Sonntag findet ein Mal pro Tag ein Kontrollgang einer Betreuungsperson auf der Gruppe statt. Diese gibt Unterstützung in den täglichen Lebensaktivitäten und leistet Bezugspersonenarbeit. Bei Problemen, Fragen oder Krisen können die Bewohner/innen der Wohngruppe von Montag bis Sonntag zwischen 7.15 und Uhr im Haus 1 oder im Haus 2 Hilfe in Anspruch nehmen. Jeden Tag steht zwischen ein Picket Dienst zur Verfügung. * das Angebot am Rütenenweg 6 ist eine Übergangslösung, bis der Neubau vom Marchstei am Rütenenweg 8, im Frühling 2016 realisiert ist. Nach der Fertigstellung wird die gesamte Wohngruppe in den Neubau wechseln können. In diesem entstehen eine Kleinwohngruppe mit drei Wohnplätzen und sechs Ein-Zimmer-Studios mit eigener Küche und Nasszelle. 4. Personaleinsatzplan/Musterwochenplan Das Betreuungsteam besteht aus 16 Voll- und Teilzeitmitarbeitenden à rund 720 Stellenprozenten. Von den 720 Stellenprozenten sind 450% abgedeckt mit Angestellten,

4 welche über eine Ausbildung im Fachbereich Psychiatrie, Kranken- und Gesundheitspflege oder Sozialpädagogik verfügen. 6 Mitarbeiter/innen, welche über keine spezifische Ausbildung im Gesundheits- oder Sozialwesen verfügen, sind im Stundenlohn angestellt und sind flexibel einsetzbar. Die Wochenarbeitszeit beträgt 42 Stunden, d.h.8 Std. 24 Min. pro Tag. Haus 1 Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag* Sonntag* A 1A 1A 1A 1A AW Z 1Z 1Z 1Z ZW A 1A 1A 1A 1A AW Z 1Z 1Z 1Z 1Z ZW V 1V 1V 1V 1V H H H H H R 1R 1R 1R 1R P P P P P P P Kürzel: 1A = Frühdienst 1Z = Spätdienst 1AW = Frühdienst Wochenende oder Feiertag, 1ZW = Spätdienst Wochenende oder Feiertag, 1V = Bürodienst / Leitungsdienst H = Hauswirtschaftsdienst 1R = Reinigungsdienst P = Picketdienst (ein Dienst für alle 3 Angebote) Haus 2 Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag A 2A 2A 2A 2A Z 2Z 2Z 2Z 2Z Y 2Y V R 2R P P P P P P P Kürzel: 2A = Frühdienst 2Z = Spätdienst 2Y = Frühdienst Wochenende oder Feiertag, 2V = Bürodienst / Leitungsdienst 2R = Reinigungsdienst P = Picketdienst (ein Dienst für alle 3 Angebote) Haus 3 Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag (4 ½ WG) 3A 3A 3K 3A 3K 3K V P P P P P P P Kürzel: 3A = Abenddienst 3V = Bürodienst / Leitungsdienst 3K = Kontrollgang P = Picketdienst (ein Dienst für alle 3 Angebote)

5 Beschäftigung intern Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag Nein Daniela Kipfer Nein Nein Nein Daniela Kipfer Nein Nein Nein 5. Förderung der Selbständigkeit der Betreuten Durch Förderung der Eigenverantwortung wollen wir die Fähigkeiten unserer Bewohner/innen erhalten, ihre Ressourcen stärken. Untenstehend sind Beispiele zu Bereichen in welchen wir begleiten, anleiten und fördern. Die Arzttermine selbständig zu vereinbaren. Eine Reise mit öffentlichen Verkehrsmitteln eigenständig planen. Der Einkauf von Kleidungsstücken, persönliche Effekten können eigenständig oder mit Begleitung erledigt werden. Körperpflege und Körperhygiene selbständig durchführen Ordnung und Reinigung des Zimmers soll persönlich durchgeführt werden. Verwaltung des Geldes Erledigen von Administrativen Arbeiten Konflikte bewältigen: Wir geben Raum, dass sie ihre Gefühle und Gedanken mit dem Gegenüber ausgetauscht werden können, hin zu einer konstruktiven Konfliktbewältigung. 6. Einbezug der Angehörigen bzw. der gesetzlichen Vertreter Wir freuen uns, wenn unsere Bewohner/innen Besuch erhalten. Die Bewohner/innen pflegen Kontakte mit ihren Angehörigen. Auch zu den gesetzlichen Vertretern direkt. Wenn nötig, unterstützen wir sie gerne darin. Wochenendaufenthalte bei Angehörigen oder Bezugspersonen sind nach Rücksprache möglich. Das soll vorher gemeinsam geklärt sein. Gespräche mit dem Betreuungsteam sind nach Absprache erwünscht. 7. Ärztliche und psychiatrische Versorgung Offizieller Heimarzt im Marchstei Betreutes Wohnen AG: Dr. Hermann Gutbrodt (Psychiater) Mit folgenden Ärzten arbeiten wir für somatische Anliegen zusammen: Dr. Roman Bollinger in Feuerthalen. Vertretung Dr. Ritzmann / Dr. Egger in Feuerthalen Unsere Bewohner/innen haben grundsätzlich freie Arzt Wahl 8. Qualitätssicherung Um die Qualität unserer Dienstleistungen sichern zu können, verfügen wir über einen umfangreichen Nachweis zur Qualitätssicherung. 9. Bewohnerdokumentation Seit 2009 arbeiten wir mit dem elektronischen Bewohnerdokumentationsprogramm Promova. Das Programm wurde speziell für die sozialpädagogische Arbeit im

6 stationären Bereich entwickelt. Alle Klienten/innen und Betreuungsdaten sind in diesem Programm sicher erfasst und können jederzeit abgerufen werden. Täglich werden vom Personal Einträge im Verlaufsbericht getätigt. 10. Das neue Erwachsenenschutzgesetz in unserem Alltag Unsere Mitarbeiter/innen sind in Bezug auf das Neue Erwachsenenschutzgesetz geschult, und haben eine entsprechende Weiterbildung besucht. Folgende Punkte werden daraus abgeleitet und gelten für unser Heim: Wir erlassen keine Zwangsmassnahmen wie z.b. FU Wir erlassen keine bewegungseinschränkenden Massnahmen Wir führen keine Mandate einer Beistandschaft Wir betreuen keine urteilsunfähigen Klienten Wir betreuen nur volljährige Klienten 11. Prävention von sexueller Ausbeutung, Missbrauch und anderen Grenzverletzungen Marchstei Betreutes Wohnen bezieht sich auf die Charta zur Prävention von sexueller Ausbeutung, Missbrauch und anderen Grenzverletzungen (www.charta-praevention.ch), welche diverse Verbände des Sozialwesens wie Insos, pro Infirmis, Agogis, Curaviva etc. unterstützen. Diese Selbstverpflichtungs-Charta ist Bestandteil des Arbeitsvertrages.

Angehörigentag 24. Mai 2014

Angehörigentag 24. Mai 2014 Angehörigentag 24. Mai 2014 Programm 25.04.2014 Folie 2 Erwachsenenbereich 2014 25.04.2014 Folie 3 Angebot für jede Lebenslage 25.04.2014 Folie 4 Angebot für jede Lebenslage Zielgruppe Junge Erwachsene

Mehr

Beatmungspflege Ismaning. in einer intensiv-betreuten Wohngemeinschaft

Beatmungspflege Ismaning. in einer intensiv-betreuten Wohngemeinschaft Beatmungspflege Ismaning in einer intensiv-betreuten Wohngemeinschaft Unser Angebot Sind Sie künstlich beatmet? Benötigen Sie intensive Betreuung? Suchen Sie für einen Angehörigen, der künstlich beatmet

Mehr

wisli betreutes wohnen «In der Gemeinschaft jeden Tag aufs Neue meistern!»

wisli betreutes wohnen «In der Gemeinschaft jeden Tag aufs Neue meistern!» wisli betreutes wohnen «In der Gemeinschaft das Leben jeden Tag aufs Neue meistern!» «Das Leben selbst gestalten: Wir begleiten Sie dabei!» wisli betreutes wohnen: Selbstständig, und doch geborgen. Unser

Mehr

Konzept «Soteria Bern» «Wohnen & Co.»

Konzept «Soteria Bern» «Wohnen & Co.» Konzept «Soteria Bern» «Wohnen & Co.» Wohnen & Co. Die Soteria Bern bietet austretenden Patienten im Rahmen der integrierten Versorgung die Möglichkeit, in einer Übergangs-WG der Soteria Bern für eine

Mehr

Tagespflege und Betreuungsgruppe der Caritas Neumarkt

Tagespflege und Betreuungsgruppe der Caritas Neumarkt Tagespflege und Betreuungsgruppe der Caritas Neumarkt Caritas Sozialstation Neumarkt e.v. Tagespflege Unter Tagespflege versteht man die zeitweise Betreuung im Tagesverlauf in einer Pflegeeinrichtung.

Mehr

Wohnpflegeheim Wengen

Wohnpflegeheim Wengen Wohnpflegeheim Wengen Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Roth/Schwabach Wengen 14 a 91790 Nennslingen Tel. 09147/1811 FAX 09147/5259 E-Mail:heim.wengen@awo-roth-schwabach.de Wengen, Juni 2005 V.i.S.d.P. Irmgard

Mehr

Übersicht Betreuungsangebote

Übersicht Betreuungsangebote Übersicht Wohnen Wohngruppe 10 Plätze Montag Freitag: 07.30-12.00 / 14.00-21.30 Samstag Sonntag : 13.00 20.00 besteht ein telef. für Notfälle betreute Wohnform mit umfassender Betreuung benötigen Bei Bedarf

Mehr

Ambulant betreutes Wohnen eine Chance!

Ambulant betreutes Wohnen eine Chance! Ambulant betreutes Wohnen eine Chance! Christophorus - Werk Lingen e.v. 2 Eigenständig leben, Sicherheit spüren. Viele Menschen mit Behinderungen haben den Wunsch, in der eigenen Wohnung zu leben. Selbstbestimmt

Mehr

obvita Betreutes Wohnen: die neue Wohnform für Seniorinnen und Senioren Unterstützung, Sicherheit und entspanntes Wohnen am Bruggwald

obvita Betreutes Wohnen: die neue Wohnform für Seniorinnen und Senioren Unterstützung, Sicherheit und entspanntes Wohnen am Bruggwald Wohnen im Seniorenalter obvita Betreutes Wohnen: die neue Wohnform für Seniorinnen und Senioren Unterstützung, Sicherheit und entspanntes Wohnen am Bruggwald Das Betreute Wohnen ist ein Alternativangebot

Mehr

Alterszentrum Willisau

Alterszentrum Willisau Alterszentrum Willisau Willkommen im Alterszentrum Willisau Liebe Leserin, lieber Leser Sie beschäftigen sich mit dem Gedanken, in ein Alterszentrum einzutreten. Wir freuen uns, dass Sie sich für das Alterszentrum

Mehr

Abklärung 4 Wochen Abklärung 1 3 Monate Vorbereitungszeit 3 12 Monate

Abklärung 4 Wochen Abklärung 1 3 Monate Vorbereitungszeit 3 12 Monate Angebotsübersicht Abklärung Ausbildung Abklärung 4 Wochen Abklärung 1 3 Monate Vorbereitungszeit 3 12 Monate Wohnen Intern Praktische Ausbildung PRA INSOS Eidgenössisches Berufsattest EBA Eidgenössisches

Mehr

Herzlich willkommen im Maria-Seltmann-Haus.. Seite

Herzlich willkommen im Maria-Seltmann-Haus.. Seite Herzlich willkommen im Maria-Seltmann-Haus.. Seite Vorstellung Schön, dass Sie sich Zeit nehmen und Interesse an diesem Vortrag zeigen. Ich darf mich bei Ihnen kurz vorstellen: Mein Name ist Günter Daubenmerkl,

Mehr

Kennen Sie Ihre Berufschancen?

Kennen Sie Ihre Berufschancen? Kennen Sie Ihre Berufschancen? www.gasparini.ch www.gaw.ch www.gaw-catering.ch gaw - was uns ausmacht Die gaw, Gesellschaft für Arbeit und Wohnen, ist ein modernes Unternehmen, das sich zum Ziel gesetzt

Mehr

KOMPETENZZENTRUM FÜR LEBENSQUALITÄT WOHNEN SELBSTBESTIMMT DAS LEBEN GENIESSEN

KOMPETENZZENTRUM FÜR LEBENSQUALITÄT WOHNEN SELBSTBESTIMMT DAS LEBEN GENIESSEN KOMPETENZZENTRUM FÜR LEBENSQUALITÄT WOHNEN SELBSTBESTIMMT DAS LEBEN GENIESSEN Mit Lebensfreude selbstbestimmt den Tag geniessen. Im Haus Schönbühl findet man viele gute Momente und Möglichkeiten. SICH

Mehr

Gemeinsam. Alters- und Pflegewohnheim Klinik Lindenegg

Gemeinsam. Alters- und Pflegewohnheim Klinik Lindenegg Gemeinsam. Alters- und Pflegewohnheim Klinik Lindenegg Die Klinik Lindenegg ist ein zentral gelegenes Miteinander Pflegewohnheim, welches auch für erwachsene Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen

Mehr

Lebenshilfe e.v. Schwäbisch Gmünd Wohnheim Wohngemeinschaften Betreutes Wohnen Seniorengruppe

Lebenshilfe e.v. Schwäbisch Gmünd Wohnheim Wohngemeinschaften Betreutes Wohnen Seniorengruppe Lebenshilfe e.v. Schwäbisch Gmünd Wohnheim Wohngemeinschaften Betreutes Wohnen Seniorengruppe www.lhgmuend.de Das Wohnheim Wohnheim Leutzestraße 57 73525 Schwäbisch Gmünd Tel.: 0 71 71 / 6 42 42 Fax: 0

Mehr

Seniorenheim Bischofshofen»Ein Heim zum Daheim sein«

Seniorenheim Bischofshofen»Ein Heim zum Daheim sein« Seniorenheim Bischofshofen»Ein Heim zum Daheim sein« ZIELE Das Seniorenheim Bischofshofen ist ein Heim zum Daheim sein. Es ist ein Haus der Begegnung, Vertrautheit, Geborgenheit und des Lebens. Mitgestaltung,

Mehr

Betreutes Wohnen (SGB XII) Sonnenstrasse Evenius GmbH. 1. Leitbild. 2.Umfeld. 3. Zielgruppe. 4. Zielsetzungen. 5.Leistungen. 6.

Betreutes Wohnen (SGB XII) Sonnenstrasse Evenius GmbH. 1. Leitbild. 2.Umfeld. 3. Zielgruppe. 4. Zielsetzungen. 5.Leistungen. 6. Betreutes Wohnen (SGB XII) Sonnenstrasse Evenius GmbH 1. Leitbild 2.Umfeld 3. Zielgruppe 4. Zielsetzungen 5.Leistungen 6. Personal 1. Leitbild Der Mensch als Individuum der Gesellschaft ist einzigartig

Mehr

Pflegewohnhaus Fernitz http://fernitz.lebensraeume-caritas.at

Pflegewohnhaus Fernitz http://fernitz.lebensraeume-caritas.at Pflegewohnhaus http://fernitz.lebensraeume-caritas.at Diözese Graz-Seckau www.caritas-steiermark.at Herzlich willkommen im Pflegewohnhaus! Ein Haus zum Leben, ein Haus zum Wohnen, ein Haus der Gemeinschaft

Mehr

Kompetenzzentrum Demenz Demenz

Kompetenzzentrum Demenz Demenz Kompetenzzentrum Demenz Demenz Tages- und Nachtbetreuung zur Entlastung von Angehörigen Entlastung dank professioneller und liebevoller Unterstützung Dass viele Menschen heute ein hohes Alter erreichen,

Mehr

Unser Leitbild Neue Gesellschaft Niederrhein e.v./ Bildungswerk Stenden

Unser Leitbild Neue Gesellschaft Niederrhein e.v./ Bildungswerk Stenden Unser Leitbild Neue Gesellschaft Niederrhein e.v./ Bildungswerk Stenden Identität und Auftrag Das Bildungswerk Stenden ist eine Einrichtung des eingetragenen, gemeinnützigen Vereins Neue Gesellschaft Niederrhein

Mehr

Konzept Netzwerk. Inhaltsverzeichnis. begleiten beraten bewegen. Wohnen Bildungsklub Freizeitklub

Konzept Netzwerk. Inhaltsverzeichnis. begleiten beraten bewegen. Wohnen Bildungsklub Freizeitklub begleiten beraten bewegen Konzept Netzwerk Bildungsklub Freizeitklub Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 2. Leitgedanken und Ziele 3. Adressaten 4. Anmeldung, Aufnahme, Austritt 5. Trägerschaft 6. Finanzierung

Mehr

LEBENSQUALITÄT IM MITTELPUNKT WOHNEN

LEBENSQUALITÄT IM MITTELPUNKT WOHNEN E I N S I E D E L N LEBENSQUALITÄT IM MITTELPUNKT WOHNEN WÜRDE ACHTEN E I N S I E D E L N LEBENSQUALITÄT IM MITTELPUNKT ALLMEINDSTRASSE 1 8840 EINSIEDELN 055 418 85 85 TELEFON 055 418 85 86 FAX INFO@LANGRUETI-EINSIEDELN.CH

Mehr

Ein Zuhause wie ich es brauche.

Ein Zuhause wie ich es brauche. Ein Zuhause wie ich es brauche. HERZLICH WILLKOMMEN Im AltersZentrum St. Martin wohnen Sie, wie es zu Ihnen passt. In unmittelbarer Nähe der Surseer Altstadt bieten wir Ihnen ein Zuhause, das Sie ganz

Mehr

Klienteninformation Pflege und Hauswirtschaft/Betreuung

Klienteninformation Pflege und Hauswirtschaft/Betreuung Klienteninformation Pflege und Hauswirtschaft/Betreuung Verein SPITEX Sense, Spitalstrasse 1, 1712 Tafers Telefon: 026 419 95 55, Fax: 026 419 95 50, Mail: info@spitexsense.ch, www.spitexsense.ch Inhaltsverzeichnis

Mehr

Betreutes Wohnen. Mit unserer Betreuung möchten wir die Lebensqualität in folgenden Bereichen verbessern:

Betreutes Wohnen. Mit unserer Betreuung möchten wir die Lebensqualität in folgenden Bereichen verbessern: Betreutes Wohnen Das UNIONHILFSWERK bietet für psychisch kranke Erwachsene Betreutes Wohnen an. Das Betreute Einzelwohnen und die therapeutischen Wohngemeinschaften sind in einem Verbund zusammengeschlossen.

Mehr

PROGRAMM. T e n n e n b a c h e r P l a t z. November 2014. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte

PROGRAMM. T e n n e n b a c h e r P l a t z. November 2014. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte T e n n e n b a c h e r P l a t z PROGRAMM November 2014 Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte Tennenbacherstraße 38 79106 Freiburg Tel. 0761 / 287938 www.awo-freiburg.de Die Seniorenbegegnungsstätte Tennenbacher

Mehr

~~~~~~~~~ Wohnzimmer Projekte : Malen Kochen Backen Basteln Zeichnen Ballspiele Modellieren Schachspielen Geschichten spielen

~~~~~~~~~ Wohnzimmer Projekte : Malen Kochen Backen Basteln Zeichnen Ballspiele Modellieren Schachspielen Geschichten spielen Das erweiterte Nachmittagsangebot für die Klassen 5, 6 und 7 ~~~~~~~~~ Wohnzimmer Projekte : Malen Kochen Backen Basteln Zeichnen Ballspiele Modellieren Schachspielen Geschichten spielen ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Mehr

Gute Aussichten ein Leben lang. Die Angebote der Lebenshilfe Starnberg für Erwachsene. Arbeiten Wohnen Fördern Beraten

Gute Aussichten ein Leben lang. Die Angebote der Lebenshilfe Starnberg für Erwachsene. Arbeiten Wohnen Fördern Beraten Gute Aussichten ein Leben lang ie Angebote der Lebenshilfe Starnberg für Erwachsene Arbeiten Wohnen Fördern Beraten Wir unterstützen Menschen mit Behinderungen bei ihren individuellen Lebensentwürfen und

Mehr

Heilpädagogisches Schulheim Bern. Weissenheim. Kirchbergerstrasse 60 3008 Bern Tel 031 370 12 12 info@weissenheim.ch www.weissenheim.

Heilpädagogisches Schulheim Bern. Weissenheim. Kirchbergerstrasse 60 3008 Bern Tel 031 370 12 12 info@weissenheim.ch www.weissenheim. Heilpädagogisches Schulheim Bern Weissenheim Heilpädagogisches Schulheim Bern Kirchbergerstrasse 60 3008 Bern Tel 031 370 12 12 info@weissenheim.ch www.weissenheim.ch Das Weissenheim Bern Das Weissenheim

Mehr

Konzept Haus Schärenmatte

Konzept Haus Schärenmatte begleiten beraten bewegen Konzept Haus Schärenmatte Beschäftigung und Wohnen Beschäftigung in Tagesstätte Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 2. Leitgedanken und Ziele 3. Adressaten 4. Anmeldung, Aufnahme,

Mehr

Handlungshilfen zur häuslichen Pflege

Handlungshilfen zur häuslichen Pflege Handlungshilfen zur häuslichen Pflege Reflektionsfragen Handlungshilfen zur häuslichen Pflege Reflektionsfragen Die Pflege und Betreuung von bedürftigen Menschen Die Pflege und Betreuung von bedürftigen

Mehr

Betreutes Wohnen Preding

Betreutes Wohnen Preding Ein Lebensraum für ältere Menschen! Betreutes Wohnen Preding Mietwohnungen für Seniorinnen und Senioren Caritas Diözese Graz-Seckau www.caritas-steiermark.at Selbständig im Alter Das Betreute Wohnen der

Mehr

Gemeinsam neue Wege gehen

Gemeinsam neue Wege gehen Gemeinsam neue Wege gehen Krankenpflegedienst Albatros GmbH individuelle Dienstleistungen für anspruchsvolle Kunden und ihre Angehörigen Krankenpflegedienst Albatros GmbH Kerstin Hommel Telefon: 02 11

Mehr

Handlungshilfen zur häuslichen Pflege

Handlungshilfen zur häuslichen Pflege Handlungshilfen zur häuslichen Pflege Reflektionsfragen Handlungshilfen zur häuslichen Pflege Handlungshilfen zur häuslichen Pflege Reflektionsfragen Die Pflege und Betreuung von bedürftigen Menschen Die

Mehr

Zuhause sein. Betreuten Wohnanlage! Ambulante Dienste ggmbh. Herzlich willkommen in Ihrer. Informationen zur Betreuungspauschale

Zuhause sein. Betreuten Wohnanlage! Ambulante Dienste ggmbh. Herzlich willkommen in Ihrer. Informationen zur Betreuungspauschale Ambulante Dienste ggmbh Herzlich willkommen in Ihrer Betreuten Wohnanlage! Informationen zur Betreuungspauschale Betreutes Wohnen bei der AWO heißt... Zuhause sein Prinz-Wilhelm-Straße 3 76646 Bruchsal

Mehr

Die Würde des Menschen ist unantastbar (Leitbild des Gartenhaus e.v.)

Die Würde des Menschen ist unantastbar (Leitbild des Gartenhaus e.v.) Die Würde des Menschen ist unantastbar (Leitbild des Gartenhaus e.v.) Das Therapiezentrum Psychose und Sucht ist eine sozialtherapeutische Wohneinrichtung für Personen mit schweren komorbiden psychischen

Mehr

Heimordnung. Riederenholz Wohnheim für Kinder und Jugendliche

Heimordnung. Riederenholz Wohnheim für Kinder und Jugendliche Stadt St.Gallen 1.1 Strategie 1.1.3 Heimordnung Riederenholz Wohnheim für Kinder und Jugendliche Brauerstrasse 99 CH-9016 St.Gallen Telefon 071 282 96 96 Telefax 071 288 18 29 Heimordnung Riederenholz

Mehr

Vertrag über Hilfen im Alltag

Vertrag über Hilfen im Alltag Vertrag über Hilfen im Alltag für das BETREUTE WOHNEN ZUHAUSE zwischen SiSoNETZ e.v., Am Gurtstein 11, 95466 Weidenberg -nachstehend Betreuungsträger genannt- und Frau/Herrn: geb. am Adresse: Telefon:

Mehr

Betreutes Wohnen Selbständig und sicher im Alter

Betreutes Wohnen Selbständig und sicher im Alter Betreutes Wohnen Selbständig und sicher im Alter Liebe Leserinnen und Leser, im Alter möchte man solange wie möglich selbstständig und in vertrauter Umgebung leben und wohnen. Wenn auch Sie Ihr Leben

Mehr

HAUS DÜLKEN. Ambulant Betreutes Wohnen BeWo Ein Angebot von. Wohngemeinschaft der Eingliederungshilfe Ambulant Betreutes Wohnen

HAUS DÜLKEN. Ambulant Betreutes Wohnen BeWo Ein Angebot von. Wohngemeinschaft der Eingliederungshilfe Ambulant Betreutes Wohnen Ambulant Betreutes Wohnen BeWo Ein Angebot von HAUS DÜLKEN Wohngemeinschaft der Eingliederungshilfe Ambulant Betreutes Wohnen Viersener Straße 53-55 41751 Viersen Tel.: (0 21 62) 5 59 20 Fax: (0 21 62)

Mehr

Wohnen mittendrin. Heiminterne. Tagesstruktur für. Wohnstätten. Wohntraining. Wohnen. Senioren. Ambulant betreutes

Wohnen mittendrin. Heiminterne. Tagesstruktur für. Wohnstätten. Wohntraining. Wohnen. Senioren. Ambulant betreutes Heiminterne Tagesstruktur für Senioren Ambulant betreutes Wohnen Wohntraining Wohnstätten Wohnen mittendrin Wohnen heißt zu Hause sein... sich wohlfühlen, selbstbestimmt leben und geborgen sein. Wir bieten

Mehr

Konzeption. Ambulantes Betreutes Wohnen nach SGB XII

Konzeption. Ambulantes Betreutes Wohnen nach SGB XII Konzeption Ambulantes Betreutes Wohnen nach SGB XII 01. September 2005 Vorwort Werte e.v. als eigenständiger Verein ist aus den Praxiserfahrungen der Arbeitsgemeinschaft für Wohngruppen und sozialpädagogische

Mehr

Chancen für Menschen mit Demenz und deren Familien. Es gibt mehr Leistungen in der Pflegeversicherung!

Chancen für Menschen mit Demenz und deren Familien. Es gibt mehr Leistungen in der Pflegeversicherung! Chancen für Menschen mit Demenz und deren Familien Es gibt mehr Leistungen in der Pflegeversicherung! Alzheimer-Gesellschaft Brandenburg e.v. Selbsthilfe Demenz Saskia Lück Wie lässt sich der Alltag gestalten

Mehr

Alters- und Pflegeheime Neuhausen am Rheinfall

Alters- und Pflegeheime Neuhausen am Rheinfall CH-8212 Neuhausen am Rheinfall www.neuhausen.ch Alters- und Pflegeheime Neuhausen am Rheinfall Die freundliche Gemeinde. Ein Heim zwei Standorte In den Altersheimen Schindlergut und Rabenfluh verfolgen

Mehr

Konzeption Ambulant Betreutes Wohnen - Tagesstruktur -

Konzeption Ambulant Betreutes Wohnen - Tagesstruktur - AHG Therapiezentrum und Adaptionshaus Köln Konzeption Ambulant Betreutes Wohnen - Tagesstruktur - Impressum Herausgeber: Stand: Dezember 2011 Autor: Markus Menth AHG AG Therapiezentrum und Adaptionshaus

Mehr

LEIHOMA INFORMATION FÜR FAMILIEN

LEIHOMA INFORMATION FÜR FAMILIEN 03/2011 LEIHOMA INFORMATION FÜR FAMILIEN KAPA KINDERSTUBE, Neubauweg 25, A 6380 St. Johann in Tirol Tel. 0664 5104955 oder 0664 1494641 oder E-Mail an info@kapa-kinderstube.at 1 LEIH-OMA-DIENST Ab März

Mehr

Beraten Betreuen. Wohnen. Ambulante Hilfen für Menschen mit Behinderung. Rosenheim. Alles unter einem Dach! So sein.

Beraten Betreuen. Wohnen. Ambulante Hilfen für Menschen mit Behinderung. Rosenheim. Alles unter einem Dach! So sein. Beraten Betreuen Wohnen Ambulante Hilfen für Menschen mit Behinderung Rosenheim Alles unter einem Dach! So sein. Und dabei sein Wer wir sind Die Ambulanten Hilfen für Menschen mit Behinderung sind eine

Mehr

Kita Sunneschyn R E G L E M E N T INHALTSVERZEICHNIS

Kita Sunneschyn R E G L E M E N T INHALTSVERZEICHNIS R E G L E M E N T INHALTSVERZEICHNIS 1. Zweck und Aufgabe der Kindertagesstätte 2. Trägerschaft Leitung MitarbeiterInnen 3. Organisation 4. Pädagogisches Konzept 5. Elternarbeit 6. Kosten / Absenzen /

Mehr

Ambulant betreute Wohngemeinschaften Eine Alternative

Ambulant betreute Wohngemeinschaften Eine Alternative Ambulant betreute Wohngemeinschaften Eine Alternative Unsere Vision Im Vordergrund steht der Gedanke, eine Wohn- und Lebensform zu schaffen, in dem die Würde des alternden Menschen sowie die Erhaltung,

Mehr

Betriebskonzept der Kindertagesstätte Grendolin

Betriebskonzept der Kindertagesstätte Grendolin Betriebskonzept der Kindertagesstätte Grendolin Das vorliegende Betriebskonzept gibt umfassend Auskunft über die Kindertagesstätte Grendolin. Es orientiert Eltern, die beabsichtigen, ihr Kind in die Kindertagesstätte

Mehr

Allein zu Hause oder gemeinsam wohnen? Alternative Wohnformen im Alter

Allein zu Hause oder gemeinsam wohnen? Alternative Wohnformen im Alter Allein zu Hause oder gemeinsam wohnen? Alternative Wohnformen im Alter 21. Oktober 2015, Berlin-Müggelheim Astrid Grunewald-Feskorn 1 Beteiligte Akteure Moderator Ehrenamtliche Koordinierende Kraft Pflegedienst

Mehr

kanzler Sozialpsychiatrische Betreuungsangebote Betreuungsangebote

kanzler Sozialpsychiatrische Betreuungsangebote Betreuungsangebote kanzler Sozialpsychiatrische Betreuungsangebote Betreuungsangebote Wohnen Wohngruppe Kanzlerstrasse 15 Anzahl Plätze 10 Plätze Betreuungszeiten Montag Freitag: 07.30-12.00 / 14.00-21.00 Samstag Sonntag:

Mehr

Villa Vita. Betreutes Wohnen. Betriebs- und Betreuungskonzept. Villa Vita

Villa Vita. Betreutes Wohnen. Betriebs- und Betreuungskonzept. Villa Vita christlich sozialtherapeutische Lebensgemeinschaft Betreutes Wohnen Oberburgstrasse 10 CH-3400 Burgdorf Tel. 034 531 00 05 E-Mail: villavita@arche-burgdorf.ch Web: www.arche-burgdorf.ch Betriebs- und Betreuungskonzept

Mehr

Betreutes Wohnen für psychisch kranke Menschen

Betreutes Wohnen für psychisch kranke Menschen SOZIALPSYCHIATRISCHES ZENTRUM Betreutes Wohnen für psychisch kranke Menschen Liebe Leserin, lieber Leser, Menschen mit psychischen Erkrankungen fühlen sich oft in der eigenen Wohnung nicht mehr wohl. Angst,

Mehr

Leistungsvereinbarung. als Grundlage für eine Kostensatzvereinbarung nach 77 SGB VIII. zwischen. Stadt Karlsruhe vertreten durch

Leistungsvereinbarung. als Grundlage für eine Kostensatzvereinbarung nach 77 SGB VIII. zwischen. Stadt Karlsruhe vertreten durch Leistungsvereinbarung als Grundlage für eine Kostensatzvereinbarung nach 77 SGB VIII zwischen Stadt Karlsruhe vertreten durch Sozial- und Jugendbehörde Kaiserallee 4 76133 Karlsruhe und dem Träger Verein

Mehr

Wohnen nach UN-Konvention Angehörigentag BeB Fulda 16. April 2011

Wohnen nach UN-Konvention Angehörigentag BeB Fulda 16. April 2011 Wohnen nach UN-Konvention Angehörigentag BeB Fulda 16. April 2011 Auf Grund von Aussagen während eines Hilfeplangespräches, war ich der Meinung dass das Thema Wohnen nach UN-Konvention ein Vortrag an dem

Mehr

Pflege und Unterstützung zu Hause. Fördererverein Heerstraße Nord e.v.

Pflege und Unterstützung zu Hause. Fördererverein Heerstraße Nord e.v. Pflege und Unterstützung zu Hause Fördererverein Heerstraße Nord e.v. PFLEGE UND HILFE FÜR JUNG UND ALT 3 Was leisten Sozialstationen? Der Kleine ist krank und mein Vater ein Pflegefall zurzeit bin ich

Mehr

Leistungstyp 29 Integrationshilfe für Menschen in besonderen sozialen Schwierigkeiten ohne Tagesstrukturierung Zielgruppe

Leistungstyp 29 Integrationshilfe für Menschen in besonderen sozialen Schwierigkeiten ohne Tagesstrukturierung Zielgruppe Leistungstyp 29 Integrationshilfe für Menschen in besonderen sozialen Schwierigkeiten ohne Tagesstrukturierung Zielgruppe Menschen, deren besondere Lebensverhältnisse mit sozialen Schwierigkeiten verbunden

Mehr

Für Menschen in einer psychischen Krise in der zweiten Lebenshälfte. Alterspsychiatrie (U3) Psychiatrie

Für Menschen in einer psychischen Krise in der zweiten Lebenshälfte. Alterspsychiatrie (U3) Psychiatrie Für Menschen in einer psychischen Krise in der zweiten Lebenshälfte Alterspsychiatrie (U3) Psychiatrie Inhaltsverzeichnis Für wen wir arbeiten 3 Abklärung Beratung Therapie 5 Anmeldung/Eintritt 7 EINLEITUNG

Mehr

Ambulante Pflege und Service. Katalog der Serviceleistungen Stephanus Mobil. Wir kommen. zu Ihnen!

Ambulante Pflege und Service. Katalog der Serviceleistungen Stephanus Mobil. Wir kommen. zu Ihnen! Ambulante Pflege und Service Katalog der Serviceleistungen Stephanus Mobil Wir kommen zu Ihnen! Wir kommen zu Ihnen! Stephanus Mobil bietet Ihnen vielfältige ambulante Pflege- und Serviceleistungen. Wir

Mehr

Verstehen. Vertrauen. Leitbild der Psychiatrie Baselland

Verstehen. Vertrauen. Leitbild der Psychiatrie Baselland Verstehen. Vertrauen Leitbild der Psychiatrie Baselland Präambel Das Leitbild bildet die gemeinsame Grundlage für den Umgang mit unseren Patientinnen und Patienten, Bewohnerinnen und Bewohnern sowie unseren

Mehr

Begleitung und Unterstützung bei der Alltagsbewältigung

Begleitung und Unterstützung bei der Alltagsbewältigung Beweglich bleiben - sicher sein agil Kleine und große Dienste für alte Menschen Begleitung und Unterstützung bei der Alltagsbewältigung Wenn Sie sicher und selbst bestimmt in Ihrer vertrauten Umgebung

Mehr

Sie. Zuhause? suchen ein neues. Leben und Wohnen. im St. Marienhaus im Wohnheim St. Johann

Sie. Zuhause? suchen ein neues. Leben und Wohnen. im St. Marienhaus im Wohnheim St. Johann Sie suchen ein neues Zuhause? Leben und Wohnen im St. Marienhaus im Wohnheim St. Johann Sie suchen in der Wiehre ein neues Zuhause und benötigen professionelle Pflege und Betreuung. Fühlen sie sich kompetent

Mehr

Klinikum Mittelbaden. Erich-burger-heim

Klinikum Mittelbaden. Erich-burger-heim Klinikum Mittelbaden Erich-burger-heim Herzlich willkommen Das Erich-Burger-Heim ist nach dem ehemaligen Oberbürgermeister der Stadt Bühl, der gleichzeitig Hauptinitiator für die Errichtung eines Pflegeheims

Mehr

PRODUKTIv. Reinigung, Hauswartung und Versand / Ausrüsterei. Gerne entlasten wir Sie mit fachlich und terminlich einwandfrei ausgeführten Arbeiten.

PRODUKTIv. Reinigung, Hauswartung und Versand / Ausrüsterei. Gerne entlasten wir Sie mit fachlich und terminlich einwandfrei ausgeführten Arbeiten. Christuszentrum PRODUKTIv und Sozial ( GERNE arbeiten wir für SIE... Die Werkstätten des Christuszentrums bieten Ihnen eine ganze Reihe von Qualitätsprodukten und Dienstleistungen in Bereichen wie: Siebdruck,

Mehr

Das neue Haus Tabea: Ankommen. Sich willkommen fühlen. Zuhause sein.

Das neue Haus Tabea: Ankommen. Sich willkommen fühlen. Zuhause sein. Das neue Haus Tabea: Ankommen. Sich willkommen fühlen. Zuhause sein. Haus Tabea Horgen Neues Angebot Bewährte Werte Es war ein kühner Traum: Ein Zuhause für betagte und pflegebedürftige Menschen. Inspiriert

Mehr

kompetent, flexibel, gemeinnützig

kompetent, flexibel, gemeinnützig kompetent, flexibel, gemeinnützig Eine Mitgliedseinrichtung des Diakonischen Werks Hamburg Zuhause umsorgt werden Wir pflegen Menschen, die trotz Alter, Krankheit oder Behinderung weiterhin in ihrer Wohnung

Mehr

Bewohnerorientierte Hauswirtschaft - der Gewinn für die Altenpflege

Bewohnerorientierte Hauswirtschaft - der Gewinn für die Altenpflege Bewohnerorientierte - der Gewinn für die Altenpflege Ein neuer Ansatz Eine neue Ausrichtung - in klassischen stationären Einrichtungen - in Haus- und Wohngemeinschaften Ein Ansatz, entwickelt aus der Erkenntnis,

Mehr

gut betreut und liebevoll umsorgt im AWO Seniorenzentrum Dieringhausen, Gummersbach

gut betreut und liebevoll umsorgt im AWO Seniorenzentrum Dieringhausen, Gummersbach Hohler Straße Dieringhauser Straße Dieringhauser Straße Agger Auf der Brück Neudieringhauser Straße AWO Seniorenzentrum Dieringhausen Neudieringhauser Straße Auf der Brück Westtangente Westtangente Westtangente

Mehr

Verhaltensregeln und Standards in der Unterstützung der begleiteten Personen

Verhaltensregeln und Standards in der Unterstützung der begleiteten Personen Verhaltensregeln und Standards in der Unterstützung der begleiteten Personen 7. Juni 2013 Einleitung In der professionellen Begleitung braucht es zur Klärung des eigenen und allgemeinen Verhaltens Regeln

Mehr

Reglement. Kindertagesstätte im Unnergoms. 1. Einleitung. 2. Sinn und Zweck. 3. Ziele / Grundsätze

Reglement. Kindertagesstätte im Unnergoms. 1. Einleitung. 2. Sinn und Zweck. 3. Ziele / Grundsätze Reglement Kindertagesstätte im Unnergoms 1. Einleitung Das vorliegende Betriebsreglement gibt umfassend Auskunft über die Kindertagesstätte Gogwärgi. Es orientiert Eltern, die ihr Kind in die Kita bringen

Mehr

Mein Kind im Spital Informationen aus der Klinik für die Eltern

Mein Kind im Spital Informationen aus der Klinik für die Eltern Mein Kind im Spital Informationen aus der Klinik für die Eltern Klinik für Kinder und Jugendliche Inhaltsverzeichnis Einleitung 3 Aufenthalt 4 Betreuung 6 Austritt 7 2 EINLEITUNG Willkommen in unserer

Mehr

Das Heilpädagogische Schülerinternat des Bathildisheim e.v. Konzeption des Trainingswohnens

Das Heilpädagogische Schülerinternat des Bathildisheim e.v. Konzeption des Trainingswohnens Das Heilpädagogische Schülerinternat des Bathildisheim e.v. Konzeption des Trainingswohnens Bathildisheim e.v., Bathildisstraße 7, 34454 Bad Arolsen, Fon 05691 899-0 Stand: September 2014 1 1. Allgemeines

Mehr

Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner

Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner 2. Das Angebot Ihr Engagement ist gefragt! Die Vielfalt der Bewohnerinteressen im Stadtteil macht das Netzwerk so besonders. Angeboten werden Hilfestellungen

Mehr

Seniorenarbeit Linz Diakoniewerk Oberösterreich. Mein Alter. Mein Leben. An Ihrer Seite. Für Ihre Bedürfnisse. www.diakoniewerk.at

Seniorenarbeit Linz Diakoniewerk Oberösterreich. Mein Alter. Mein Leben. An Ihrer Seite. Für Ihre Bedürfnisse. www.diakoniewerk.at Seniorenarbeit Linz Diakoniewerk Oberösterreich Mein Alter. Mein Leben. An Ihrer Seite. Für Ihre Bedürfnisse. www.diakoniewerk.at Angebote für SeniorInnen in Linz Jeder Mensch soll sein Leben möglichst

Mehr

Konzept der Pflegeversorgung

Konzept der Pflegeversorgung Konzept der Pflegeversorgung gültig ab 1. Januar 2013 Seite 2 Inhaltsverzeichnis Seite 1. Ziel des Konzepts 3 2. Regelungen und Zuständigkeiten, Geltungsdauer 3 3. Versorgungsauftrag 3 4. Leistungen durch

Mehr

BERLIN LANDSBERGER TOR. Betreutes Wohnen. Landsberger Tor. Mein sicheres Zuhause.

BERLIN LANDSBERGER TOR. Betreutes Wohnen. Landsberger Tor. Mein sicheres Zuhause. BERLIN LANDSBERGER TOR Betreutes Wohnen Landsberger Tor Mein sicheres Zuhause. Willkommen Zuhause ist, wo das Herz wohnt. Willkommen bei Kursana! Das Kursana Domizil Landsberger Tor bietet zusätzlich zum

Mehr

Konzept Betreutes Wohnen in externer Wohngemeinschaft

Konzept Betreutes Wohnen in externer Wohngemeinschaft Konzept Betreutes Wohnen in externer Wohngemeinschaft 1 Einleitung Das Betreute Wohnen ist eine spezielle Wohnform, die in zwei externen Wohngruppen in Mietwohnungen in der Nachbarschaft des Alterswohnen

Mehr

wisli begleitetes wohnen «Manchmal braucht es nur so wenig. Und bewirkt doch so viel.»

wisli begleitetes wohnen «Manchmal braucht es nur so wenig. Und bewirkt doch so viel.» wisli begleitetes wohnen «Manchmal braucht es nur so wenig. Und bewirkt doch so viel.» «Unterwegs in Richtung Ziel und sich dabei aufgehoben fühlen.» wisli begleitetes wohnen: Lebenshilfe zur Eigenhilfe.

Mehr

Älter werden, anders wohnen? Beispiele und Hilfen

Älter werden, anders wohnen? Beispiele und Hilfen Älter werden, anders wohnen? Beispiele und Hilfen Vortrags- und Gesprächsreihe 2012 Inhalt 1 Vorwort 2 Programm 4.05.2012 Wohnen mit Hilfe Wohnpartnerschaften für Jung und Alt 4 23.05.2012 Privat organisierte

Mehr

Wie finde ich hin? Wie erreiche ich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter? Im Krisenfall: Geschäftsstelle: Allee der Kosmonauten 69

Wie finde ich hin? Wie erreiche ich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter? Im Krisenfall: Geschäftsstelle: Allee der Kosmonauten 69 Wie erreiche ich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter? Sprechzeit: Mo Fr 13.00 14.00 Uhr tel 030 / 54 43 11 45 fax 030 / 54 39 66 30 Wie finde ich hin? Allee der Kosmonauten 69 12681 Berlin Außerdem bieten

Mehr

Zukunft für ältere Menschen in Ruppichteroth gestalten. Projekte von Hedwig Alex und Michaela Dittermann

Zukunft für ältere Menschen in Ruppichteroth gestalten. Projekte von Hedwig Alex und Michaela Dittermann Zukunft für ältere Menschen in Ruppichteroth gestalten Projekte von Hedwig Alex und Michaela Dittermann Juli 2015 Projekte Ambulant betreutes Wohnen 8 Wohnungen unterschiedlicher Größe Ambulanter Pflegedienst

Mehr

BEGLEITETE ARBEIT BESUCHSDIENST AMBIENTE ZU HAUSE INTEGRIERTE ARBEITSPLÄTZE JOB COACHING

BEGLEITETE ARBEIT BESUCHSDIENST AMBIENTE ZU HAUSE INTEGRIERTE ARBEITSPLÄTZE JOB COACHING BEGLEITETE ARBEIT BESUCHSDIENST AMBIENTE ZU HAUSE INTEGRIERTE ARBEITSPLÄTZE JOB COACHING BEGLEITETE ARBEIT Besuchsdienst Ambiente zu Hause Integrierte Arbeitsplätze Job Coaching EINLEITUNG Ihr Anliegen

Mehr

gemeinnützige GmbH ZENTRUM

gemeinnützige GmbH ZENTRUM Wohnanlage Sophienhof gemeinnützige GmbH Am Weiherhof 23, 52382 Niederzier DIENSTLEISTUNGS- ZENTRUM Wir halten für Sie bereit: - Restaurant - Cafe - Reinigung der Wäsche - Kiosk - Brötchenservice - Veranstaltungen

Mehr

WIEN-TIVOLI. Mein sicheres Zuhause.

WIEN-TIVOLI. Mein sicheres Zuhause. Mein sicheres Zuhause. WIEN-TIVOLI Die Residenz Eine Oase zum Wohlfühlen Die Kursana Residenz liegt mitten im Grünen, direkt neben dem wunderschönen Schlosspark von Schönbrunn. Von hier aus spazieren Sie

Mehr

VILLA DEGERSHEIM. Ferien für geistig und/oder psychisch beeinträchtigte Erwachsene. Wochenend- und Ferienplätze. Verein pro Ferien

VILLA DEGERSHEIM. Ferien für geistig und/oder psychisch beeinträchtigte Erwachsene. Wochenend- und Ferienplätze. Verein pro Ferien VILLA DEGERSHEIM Ferien für geistig und/oder psychisch beeinträchtigte Erwachsene Wochenend- und Ferienplätze Verein pro Ferien WOCHENEND- UND FERIENPLÄTZE An Wochenenden und während den Ferien ersetzt

Mehr

Wie erreichen Sie uns?

Wie erreichen Sie uns? Was bieten wir Ihnen? Wie erreichen Sie uns? Wir bieten Ihnen ein geschütztes Umfeld in der Nähe des Zentrums von Göttingen. Je nach Art und Umfang der benötigten Hilfe bieten wir Ihnen verschiedene Möglichkeiten

Mehr

ANGEBOTE SUCHTTHERAPIE. Infos für Sucht- Betroffene

ANGEBOTE SUCHTTHERAPIE. Infos für Sucht- Betroffene ANGEBOTE SUCHTTHERAPIE Infos für Sucht- Betroffene www.akzent-luzern.ch Angebote Suchttherapie SICH VERÄNDERN Unsere verschiedenen Therapieangebote sind aufeinander abgestimmt. Das modulare Behandlungsangebot

Mehr

Der Tagesablauf. Die Kinder, die uns halbtags bis maximal 15 Uhr besuchen, finden ihren Platz in der Juwelengruppe.

Der Tagesablauf. Die Kinder, die uns halbtags bis maximal 15 Uhr besuchen, finden ihren Platz in der Juwelengruppe. Der Tagesablauf Die Kinderkrippe Schatzinsel öffnet bei Bedarf um 6 Uhr morgens. Bis 8 Uhr werden alle Kinder im Erdgeschoss vom Frühdienst herzlich angenommen und liebevoll betreut. Ab 7:45 Uhr teilen

Mehr

Betreuung für Kinder mit Herz und Verstand

Betreuung für Kinder mit Herz und Verstand Betreuung für Kinder mit Herz und Verstand Handlungskonzept der Betreuungsklassen Kinder sind unsere Zukunft! Für eine gesunde Entwicklung benötigen Kinder u.a. feste Rahmenbedingungen mit sicheren Beziehungen

Mehr

Informationsblatt Nr. 36. Vergütung in der ambulanten Versorgung 2014 (Berliner Leistungskomplexe zur Pflege - Höchstwerte)

Informationsblatt Nr. 36. Vergütung in der ambulanten Versorgung 2014 (Berliner Leistungskomplexe zur Pflege - Höchstwerte) Vergütung in der ambulanten Versorgung 2014 (Berliner Leistungskomplexe zur Pflege - Höchstwerte) Nr. Leistungskomplex Beschreibung Kosten je LK 1 Erweiterte kleine Körperpflege 1. Hilfe beim Aufsuchen

Mehr

für Jugendliche und junge Erwachsene

für Jugendliche und junge Erwachsene VEREIN MORGENSTERN heilpädagogische und sozialtherapeutische Begleitung rr/11.12.13 Konzept einer intensivbegleiteten Wohngemeinschaft für Jugendliche und junge Erwachsene ein zusätzliches Leitungsangebot

Mehr

ZUKUNFT SELBSTBESTIMMT LEBEN NIEDRIGSCHWELLIGE HILFEN ANGEBOTE FÜR ÄLTERE

ZUKUNFT SELBSTBESTIMMT LEBEN NIEDRIGSCHWELLIGE HILFEN ANGEBOTE FÜR ÄLTERE ZUKUNFT SELBSTBESTIMMT LEBEN NIEDRIGSCHWELLIGE HILFEN E FÜR ÄLTERE SOZIALE HILFE, DIE ANKOMMT KONKRET UND OHNE BARRIEREN Die Lebenssituation von Suchtmittel konsumierenden Menschen bedarf ganz beson derer

Mehr

Weiterbildung in Organisationsund Personalentwicklung

Weiterbildung in Organisationsund Personalentwicklung Weiterbildung in Organisationsund Personalentwicklung EinE WEitErbildung, die WEitErführt. Persönlichkeit geht in führung Am Anfang gelungener Bildung stehen persönliche Motivation und Initiative. Aus

Mehr

Erhaltung und Verbesserung der Lebensqualität im öffentlichen Raum

Erhaltung und Verbesserung der Lebensqualität im öffentlichen Raum Erhaltung und Verbesserung der Lebensqualität im öffentlichen Raum Ziele, Methoden, Organisation und Dienstleistung Ziele Methoden Organisation Dienstleistungen Sicherheit Intervention Prävention Intervention

Mehr

Fachtagung Gemeinschaftliches Wohnen inklusiv. Workshop 1 - Organisation des sozialen Miteinanders des Wohnens und der Pflege

Fachtagung Gemeinschaftliches Wohnen inklusiv. Workshop 1 - Organisation des sozialen Miteinanders des Wohnens und der Pflege Fachtagung Gemeinschaftliches Wohnen inklusiv Workshop 1 - Organisation des sozialen Miteinanders des Wohnens und der Pflege 25. September 2015, Berlin Astrid Grunewald-Feskorn 1 Beteiligte Akteure Moderator

Mehr

Wichtige Informationen für die neuen Bewohner und Interessenten des Pflege- und Betreuungszentrum Haus Schwanenteich

Wichtige Informationen für die neuen Bewohner und Interessenten des Pflege- und Betreuungszentrum Haus Schwanenteich Wichtige Informationen für die neuen Bewohner und Interessenten des Pflege- und Betreuungszentrum Haus Schwanenteich Pflege- und Betreuungszentrum Haus Schwanenteich Seniorenpflegeheim Hundtgasse 6a 99625

Mehr

Für Selbstständigkeit und Sicherheit im Alter!

Für Selbstständigkeit und Sicherheit im Alter! Für Selbstständigkeit und Sicherheit im Alter! Das Betreute Wohnen der GSG Bauen & Wohnen in und um Oldenburg Das Betreute Wohnen der GSG Zuhause ist es stets am schönsten! Hier kennt man sich aus, hier

Mehr

Wohnformen im Alter. Ein Vortrag im Rahmen des Seniorenfrühstücks von Frank Ulrich & Michael Meibohm

Wohnformen im Alter. Ein Vortrag im Rahmen des Seniorenfrühstücks von Frank Ulrich & Michael Meibohm Wohnformen im Alter Ein Vortrag im Rahmen des Seniorenfrühstücks von Frank Ulrich & Michael Meibohm Wohnen im Alter - Welche Formen unterscheidet man? da denken die meisten an ein Wohnen zu Hause, vielleicht

Mehr