Studium der Volkswirtschaftslehre und Wirtschaftspädagogik an der Universität Berlin

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "1975-1981 Studium der Volkswirtschaftslehre und Wirtschaftspädagogik an der Universität Berlin"

Transkript

1 Hansjörg Herr Dr. rer. Pol., habil., Professor für Supranationale Integration an der Fachhochschule für Wirtschaft. Zuvor langjährige Tätigkeit am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung und am Institut für Wirtschaftspolitik an der Freien Universität Berlin. Forschungsschwerpunkte: Entwicklung des Weltwährungs- und Finanzsystems, Entwicklungsstrategien der Länder des Südens, ökonomische Probleme der europäischen Integration, makroökonomische Entwicklungsregime von Industrieländern, Weiterentwicklung des keynesianischen Paradigmas. Aktuelle Publikationen: Die Europäische Zentralbank. Eine kritische Einführung in die Strategie und Politik der EZB (zusammen mit Michael Heine), Marburg, dritte Auflage 2008; Wirtschaftspolitische Regime westlicher Industrieländer theoretische Analyse und Fallstudien über Japan, Großbritannien, die USA und Deutschland (zusammen mit Michael Heine und Cornelia Kaiser, Baden-Baden 2006; Währung und Unsicherheit in der globalen Ökonomie. Eine geldwirtschaftliche Theorie der Globalisierung (zusammen mit Kurt Hübner), Berlin 2005 Curriculum Vitae Studium der Volkswirtschaftslehre und Wirtschaftspädagogik an der Universität Berlin Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Wirtschaftspolitik an der Freien Universität Berlin 1986 Promotion zum Dr. rer. pol. an der Freien Universität Berlin Wissenschaftlicher Mitarbeiter/Projektleiter am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung, unter anderem Durchführung eines DFG-Projektes über außenwirtschaftliche Aspekte der Fiskalpolitik sowie eines VW-Projektes über makroökonomische Probleme der Transformationsländer Mittelund Osteuropas 1991 Habilitation an der Freien Universität Berlin für das Fach Volkswirtschaftslehre Gastprofessur an der Fachhochschule für Technik und Wirtschaft Berlin seit 1994 Professur an der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin; Schwerpunkte in der Lehre: Makroökonomie, Entwicklungsökonomie, supranationale Integration; Studiengangsleitung: MA Labour Policies and Globalisation, MA Chinese-European Economics and Business Studies Die wichtigsten Veröffentlichungen

2 Bücher Geld, Kredit und ökonomische Dynamik in marktvermittelten Ökonomien Die Vision einer Geldwirtschaft. München, 1986 Staatsverschuldung, Zahlungsbilanz und Wechselkurs Außenwirtschaftliche Spielräume und Grenzen der Fiskalpolitik Studien zur monetären Ökonomie. Regensburg, Bd.5,1989 (mit H.-P. Spahn) Währungskonkurrenz und Deregulierung der Weltwirtschaft Entwicklung und Alternativen der Währungspolitik der Bundesrepublik und der Europäischen Gemeinschaften. Marburg, 1989 (mit K. Voy) Geld, Währungswettbewerb und Währungssysteme Theoretische und historische Analyse einer internationalen Geldwirtschaft. Frankfurt, New York, 1992 (eine japanische Übersetzung erschien 1995) Volkswirtschaftslehre Paradigmenorientierte Einführung in die Mikro- und Makroökonomie. München, erste Auflage 1999, 3. grundlegend überarbeitete Auflage 2003 (mit M. Heine) The Belarusian Economy at a Crossroads. Moscow, 2004 (mit K. Haiduk, T. Lintovskaya, S. Parchevskaya, J. Priewe, R. Tsiku) The Macroeconomics of Development and Poverty Reduction. Baden-Baden, 2005 (mit J. Priewe; das Buch erschien im Jahre 2006 in chinesischer Sprache im Publishing House der Southwestern University of Finance and Economics in Chengdu/VR China) Währung und Unsicherheit in der globalen Ökonomie Eine geldwirtschaftliche Theorie der Globalisierung. Berlin, 2005 (mit K. Hübner) Wirtschaftspolitische Regime westlicher Industrieländer theoretische Analyse und Fallstudien über Japan, Großbritannien, die USA und Deutschland. Baden- Baden, 2006 (mit M. Heine und C. Kaiser) Die Europäische Zentralbank Eine kritische Einführung in die Strategie und Politik der EZB. Marburg, erste Auflage 2004, 3. Auflage 2008 (mit M. Heine) Herausgegebene Bücher Die Zukunft der DDR-Wirtschaft. Reinbek, 1990 (Hg., mit M. Heine, A. Westphal, U. Busch, R. Mondelaers) Wirtschaftspolitische Konsequenzen der deutschen Vereinigung. Frankfurt/New York, 1991 (Hg., mit M. Heine, A. Westphal, U. Busch) Transformation in Mittel- und Osteuropa Makroökonomische Konzepte und Fallstudien. Frankfurt/New York, 1993 (Hg., mit A. Westphal)

3 Macroeconomic Problems of Transformation Stabilization Policies and Economic Restructuring. Aldershot, 1994 (Hg. mit S. Tober und A. Westphal) Der "lange Marsch" in die Marktwirtschaft Entwicklungen und Erfahrungen in der VR China und Osteuropa. Berlin, 1999 (Hg., mit K. Hübner) Hajo Riese, Grundlegungen eines monetären Keynesianismus ausgewählte Schriften , Band 1: Das Projekt eines monetären Keynesianismus, Band 2: Angewandte Theorie der Geldwirtschaft. Marburg, 2001 (Hg., mit K. Betz, U. Fritsche, M. Heine, H. Joebges, T. Roy, J. Schramm) Nachholende Entwicklung in China Geldpolitik und Restrukturierung. Berlin, 2002 (mit A. Sommer und He Zerong) (eine chinesische Übersetzung des Bandes erschien im Jahre 2003 beim Publishing House der Southwestern University of Finance and Economics in Chengdu, VR China Aufsätze Kapitalistische Weltwirtschaft und alternative Währungspolitik, in: M. Ernst- Pörksen (Hg.): Alternativen der Ökonomie. Ökonomie der Alternativen, Argument- Sonderband 104. Berlin, 1984 Geld - Störfaktor oder Systemmerkmal, in: Prokla, Zeitschrift für Kritische Sozialwissenschaft. Vol. 16, 1986 Ansätze monetärer Währungstheorie Eine keynesianische Kritik der orthodoxen Theorie, in: Konjunkturpolitik. Vol. 33, 1987 World Money, the Monetary System, and the Instability of Economic Development in the 1970s and 1980s. Discussion Paper FS I Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung, 1988 Der Goldstandard und die währungstheoretische Diskussion der Klassik, in: Konjunkturpolitik. Vol. 34, 1988 Wege zur Theorie einer monetären Produktionswirtschaft Der keynesianische Fundamentalismus, in: J. Glombowski, P. Kalmbach (Hg.): Ökonomie und Gesellschaft 6 Die Aktualität keynesianischer Analysen. Frankfurt/New York, 1988 Europäisches Währungssystem: DM-Club oder demokratisches Westeuropa?, in: WSI Mitteilung. Vol. 41, 1988 (mit A. Westphal) On Post-Keynesian Crisis Theory: The Meaning of Financial Instability, in: W. Väth (Hg.): Political Regulation in the Great Crisis. Berlin, 1989 Weltgeld und die Instabilitäten der 70er und 80er Jahre, in: H. Riese, H.-P. Spahn (Hg.): Internationale Geldwirtschaft Studien zur monetären Ökonomie. Bd. 2, Regensburg, 1989

4 Zum Verhältnis realwirtschaftlicher und monetärer Integration Westeuropas. In: Prokla, Zeitschrift für Kritische Sozialwissenschaft. Vol. 19, 1989 (mit A. Westphal) Die Instabilität der Weltwirtschaft in den 70er und 80er Jahren Oder: Kann sich die Welt die Bundesrepublik Deutschland leisten?, in: H. Riese, H.-P. Spahn (Hg.): Geldpolitik und ökonomische Entwicklung Ein Symposion, Studien zur monetären Ökonomie. Bd. 4, Regensburg Der bundesdeutsche und japanische Merkantilismus, in: H.-P. Spahn (Hg.): Wirtschaftspolitische Strategien Probleme ökonomischer Stabilität und Entwicklung in Industrieländern und der Europäischen Gemeinschaft. Regensburg, 1990 Makroökonomische Chancen und Risiken der deutschen Vereinigung, in: Wirtschaftsdienst. Vol. 70, 1990 Außenwirtschaftliche Strategien der kleinen Länder Osteuropas und der europäische Integrationsprozeß, in: WSI-Mitteilungen. Vol. 43, 1990 (mit A. Westphal) Konsequenzen ökonomischer Integration Entwicklungsperspektiven der DDR als Region und als eigenständiger Staat, in: M. Heine, H. Herr, H. (Hg.), et al: Die Zukunft der DDR-Wirtschaft. Reinbek, 1990 (mit A. Westphal) Die Transformation von Planwirtschaften in Geldwirtschaften Ökonomische Kohärenz, Mindestschwelle und Sequencing der Transformation, außenwirtschaftliche Strategien. Discussion Paper FS I Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (mit A. Westphal) International Constraints on Fiscal Policy: An International Comparison, in: E. Matzner, W. E. Streeck (Hg.): Beyond Keynesianism. The Socio-Economics of Production and Full Employment. Aldershot, 1991 Zahlungsbilanz, Leitwährungsfunktion und die Zukunft des Dollars, in: Kredit und Kapital. Vol. 24 Economic Coherence and the Transformation of Planned Economies into Monetary Economies, in: Journal of Post Keynesian Economics. Vol. 13, 1991 (mit A. Westphal) Inkohärenzen der Planwirtschaft und der Transformationsprozeß zur Geldwirtschaft, in: J. Backhaus (Hg.): Systemwandel und Wirtschaftsreform in Osteuropa. Marburg, 1991 (mit A. Westphal) Weg in die Geldwirtschaft. Wirkungen des Balcerowicz-Plans und Konfliktfelder in der Transformationsdebatte, in: Konjunkturpolitik. Vol. 37, 1991 (mit A. Westphal) Probleme der monetären Integration Europas Die Europäischen Währungsunion und die deutsche Vereinigung, in: A. Westphal, H. Herr, M.

5 Heine, U. Busch (Hg.): Wirtschaftspolitische Konsequenzen der deutschen Vereinigung. Frankfurt/New York, 1991 (mit A. Westphal) Die neuen Bundesländer nach dem Vereinigungsschock Beschäftigungsobservatorium Ostdeutschland. Nr. 1. Kommission der Europäischen Gemeinschaften, Generaldirektion Beschäftigung, Arbeitsbeziehungen und Soziale Angelegenheiten, 1992 Der Transformationsprozeß in Polen, Ungarn und der CSFR Beschäftigungsobservatorium Ostdeutschland, Nr. 3. Kommission der Europäischen Gemeinschaften, Generaldirektion Beschäftigung, Arbeitsbeziehungen und Soziale Angelegenheiten, 1992 Ökonomische Probleme einer europäischen Währung, in: Beirat für wirtschafts-, gesellschafts- und umweltpolitische Alternativen (Hg.): Vom "obsoleten" zum "adäquaten" marktwirtschaftlichen Denken. Marburg, 1992 Der esoterische und exoterische Charakter der Marxschen Geldtheorie eine Kritik, in: A. Schikora, A. Fiedler, E. Hein (Hg.): Politische Ökonomie im Wandel Festschrift für Klaus Kisker. Marburg, 1992 (M. Heine) Makroökonomische Koordinationsprobleme nach der deutschen Vereinigung. fhw Forschung. Berlin, 1993 (mit M. Heine) Makroökonomische Budgetbeschränkung und Kreditmarkt, in: O. Steiger, H.-J. Stadermann (Hg.): Der Stand und die nächste Zukunft der Geldforschung Festschrift für Hajo Riese zum 60. Geburtstag. Berlin, 1993 Stabilisierung und Akkumulation in Transformationsökonomien, in: H. Herr, A. Westphal (Hg.): Transformation in Mittel- und Osteuropa Makroökonomische Konzepte und Fallstudien. Frankfurt/New York, 1993 Budgetkrise und Entwicklungsperspektiven der Transformationsländer, in: Konjunkturpolitik. Vol. 40, 1994 Binnen- und außenwirtschaftliche Koordinationsprobleme nach der deutschen Vereinigung, in: WSI-Mitteilungen. Vol. 47, 1994 (mit M. Heine) Theoretische und wirtschaftspolitische Aspekte einer Regionalpolitik für die neuen Bundesländer. In: WSI-Mitteilungen. Vol. 47, 1994 (mit M. Heine) Output Collaps and Economic Recovery in Central and Eastern Europe, in: H. Herr, S. Tober, A. Westphal (Hg.): Macroeconomic Problems of Transformation. Stabilization Policies and Economic Restructuring. Aldershot, 1994 (mit S. Tober und A. Westphal) Two Views on How a Deformed Monetary Economy Can Be Developed, in: M. Perczynsky, J. Kregel, E. Matzner (Hg.): After the Market Shock Central and Eastern Economies in Transition. Aldershot, 1994 (erneut publiziert in: Zhongliang Shi, Jiajun Wu (Hg.): China s Industrial Development and Enterprise Reform,

6 Economic Management Publishing House, Jiangxi University of Finanance and Economics, Nanchang, PR China, 2001) A Strategy for Economic Transformation and Development, in: M. Perczynski, J. Kregel, E. Matzner (Hg.): After the Market Shock Central and Eastern Economies in Transition. Aldershot, 1994 (mit S. Tober und A. Westphal) Marktkonstellationen, Wirtschaftspolitik und Entwicklung das Beispiel der Transformationsökonomien, in: K. Betz, H. Riese (Hg.): Wirtschaftspolitik in einer Geldwirtschaft. Marburg, 1995 Europäische Geldpolitik zwischen Marktzwängen und politischer Wünschbarkeit, in: C. Thomasberger (Hrsg.): Die Europäische Währungsunion. Marburg, 1995 Entwicklungsstrategien für Transformationsökonomien am Beispiel der Republik Kirgistan Ein Diskussionsbeitrag. Osteuropa-Wirtschaft, 1995 (mit J. Priewe) (der Beitrag erschien 1995 auch in russischer Sprache in der Vierteljahreszeitschrift der Universität St. Petersburg) Außenwirtschaftsstrategie für Usbekistan, in: H. Dieter (Hg.): Regionale Integration in Zentralasien (der Sammelband erscheint im gleichen Jahr auch in russischer Sprache) Währungskooperation in Zentralasien Vorteile, Modelle und Voraussetzungen, in: H. Dieter (Hg.): Regionale Integration in Zentralasien. Marburg, 1995 (der Sammelband erscheint im gleichen Jahr auch in russischer Sprache) Der Merkantilismus der Bundesrepublik Deutschland und Szenarien zukünftiger Entwicklung, in: F. Hengsbach, B. Emunds (Hg.): Frankfurter Arbeitspapiere zur gesellschaftsethischen und sozialwissenschaftlichen Forschung. Oswald von Nell- Breuning Institut für Wirtschafts- und Gesellschaftsethik, Band 13, 1995 Außenwirtschaftliche Entwicklungsoptionen der Visegrád-Länder und der Europäischen Union, in: M. Miegel (Hg.): Transformation Leipziger Beiträge zur Wirtschaft und Gesellschaft. Band 2, 1995 (Die Wirtschaftsbeziehungen der Visegrád-Länder mit den Ländern der Europäischen Union, Liepzig, erschien auch in H. Roggemann, H. Sundhaussen (Hg.): Ost- und Südosteuropa zwischen Tradition und Aufbruch. Berlin, 1996) Globalisierung der Ökonomie: Entkopplung der Geldsphäre und Ende nationaler Autonomie?, in: K. Eicker-Wolf et al (Hg.): Wirtschaftspolitik im theoretischen Vakuum? Marburg, 1996 Money Makes the World Go Round Über die Verselbständigung der Geldsphäre und andere Mißverständnisse, in: Prokla 103, Zeitschrift für Kritische Sozialwissenschaft. Vol. 26, 1996 (mit M. Heine) Probleme der Europäischen Währungsunion. SOWI, Sozialwissenschaftliche Information, Vol. 26, 1997

7 The International Monetary System and Domestic Policy, in: D. J. Forsyth, T. Notermans (Hg.): Regime Changes Macroeconomic Policy and Financial Regulations in Europe from the 1930s to the 1990s. Cambridge/USA, 1997 Keynesianische Wirtschaftspolitik in Transformationsländern, in: M. Miegel (Hg.): Transformation Leipziger Beiträge zur Wirtschaft und Gesellschaft. Band 5: Der Übergang zur Marktwirtschaft in Mittel- und Osteuropa als variables Ziel: Interessen, Strategien, Probleme. Leipzig, 1997 Von der Stabilisierung zu wirtschaftlichem Wachstum: Herausforderungen für die Wirtschaftspolitik in Zentralasien, in: H. Dieter, S. Primbetow (Hg.): Regionale Integration in Mittelasien. Chance und Risiko der ökonomischen Zusammenarbeit (der Band liegt nur in russischer Sprache vor) Probleme der Stabilisierungspolitik in GUS-Ländern, dargestellt am Beispiel Kirgistan. Osteuropa-Wirtschaft, 4/97, Vol. 42 Keynesianische Wirtschaftspolitik Mißverständnisse und Ansatzpunkte, in: H. Heise (Hg.): Renaissance der Makrokönomik. Marburg, 1998 (zusammen mit M. Heine) Explaining the Difference in the Economic Development of Countries in Transition. Working Paper 85. Cseka Narodni Banka, Institut Ekonomie, 1998 (mit S. Tober) Unterschiedliche Marktkonstellationen Was unterscheidet die Entwicklung in der VR China von den Ländern der ehemaligen Sowjetunion und den Visegrádstaaten?, in: H. Herr, K. Hübner (Hg.): Der "lange Marsch" in die Marktwirtschaft Entwicklungen und Erfahrungen in der VR China und Osteuropa. Berlin, 1999 (mit S. Tober) Verdrängte Risiken der Euro-Einführung, in: WSI- Mitteilungen. Vol. 47, 1999 (mit M. Heine) (erneut publiziert in polnischer und deutscher Sprache in: Wykłady Otwarte, Wyższej Szoły Bankowej w Poznaniu, 8/2000) Die beschäftigungspolitischen Konsequenzen von Rot-Grün, in: Prokla Zeitschrift für Kritische Sozialwissenschaft. Vol. 29, 1999 (mit M. Heine) Finanzströme und Verschuldung, in: I. Hauchler, D. Messner, F. Nuscheler (Hg.): Globale Trends Frankfurt am Main, 1999 High Growth in China Transition without a Transition Crisis?, in: Intereconomics. Vol. 34, 1999 (mit J. Priewe) Die Rolle des Eigentums im Transformationsprozeß von der Plan- zur Geldwirtschaft, in: K. Betz, T. Roy (Hg.): Privateigentum und Geld. Marburg, 1999 Produktivität, Löhne und Beschäftigung, in: D. Hoß, G. Schrick (Hg.): Beschäftigung und Produktivität oder: Die hohe Kunst des Bereicherns. Münster, 2000

8 Das Chinesische Akkumulationsmodell und die Hilflosigkeit der traditionellen Entwicklungstheorien, in: Prokla Zeitschrift für Kritische Sozialwissenschaft. Vol. 30, 2000 Transformation und deformierte Finanzmärkte Die VR China im Vergleich mit mittel- und osteuropäischen Transformationsländern. Osteuropa-Wirtschaft, Vol. 45, 2000 (eine modifizierte Fassung in chinesischer Sprache erschien in: Contemporary Finance and Economics, 1999, Jiangxi University of Finance and Economics) Die Finanzkrise in Russland im Gefolge der Asienkrise, in: Aus Politik und Zeitgeschehen, Beilage zur Wochenzeitschrift Das Parlament. 8. September 2000 Finanzkrisen und die Architektur des internationalen Währungs- und Finanzsystems, in: D. Boris, A. B. Diaz, K. Eicker-Wolf, R. Käpernick, J. Limbers (Hg.): Finanzkrisen im Übergang zum 21. Jahrhundert Probleme der Peripherie oder globale Gefahr. Marburg, 2001 Keynes und seine Interpreten. In: Prokla. Vol. 30, 2001 Geld, Finanzierung und Einkommensbildung: Eckpunkte einer monetären Theorie der Produktion, in: Utz-Peter Reich, Carsten Stahmer, Klaus Voy (Hg.): Kategorien der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen. Band 3: Geld und Physis. Marburg, 2001 (mit M. Heine) Weltwährungssysteme im Rückblick Lehren für die Zukunft, in: H. Heise (Hg.): Neue Weltwährungsarchitektur. Marburg, 2001 Theorien und Erfahrungen ökonomischer Transformation von Planwirtschaften in Geldwirtschaften, in: A. Hopfmann, M. Wolf (Hg.): Transformationstheorie Stand, Defizite, Perspektiven. Münster u.a., 2001 Finanzströme und Verschuldung, in: I. Hauchler, D. Messner, F. Nuscheler (Hg.): Globale Trends Frankfurt am Main, 2001 Weiche Kurse Harter Fall? Die außenwirtschaftlichen Perspektiven der US- Ökonomie, in: A. Heise (Hg.): USA Modellfall der New Economy?. Marburg, 2001 (mit T. Evans und M. Heine) Das Finanzsystem in der VR China Funktionsweise und Reformdruck, in: H. Herr, A. Sommer, He Zerong (Hg.): Nachholende Entwicklung in China Geldpolitik und Restrukturierung. Berlin, 2002 Wages, Employment and Prices An Analysis of the Relationship Between Wage Level, Wage Structure, Minimum Wages and Employment and Prices, report for International Labour Organisation (ILO), in: Working Papers No 15 des Business Institute Berlin an der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin 2002

9 Tastendes Suchen Chinas erfolgreicher Reformprozess, in: Internationale Politik und Gesellschaft. Nr. 3/2002 Geldpolitik in Europa vor dem Hintergrund der Euro-Schwäche, in: WSI- Mitteilungen. Vol. 55, 2002 (mit M. Heine) Zwickmühlen der europäischen Geldpolitik: Muddling Through mit John Maynard Friedman?, in: A. Heise (Hg.): Neues Geld alte Geldpolitik? Die EZB im makroökonomischen Interaktionsraum. Marburg, 2002 (mit M. Heine) ECB Monetary Policy during the Weak Euro Period of 1999/2001. Theoretical Approach and Reality, in: Intereconomics. Vol. 37, 2002 Wages, Employment and Prices, in: Labour Education No. 3, International Labour Office Geneva, 2002 Arbeitsmarktreformen und Beschäftigung Über die ökonomietheoretischen Grundlagen der Vorschläge der Harz-Kommission, in: Prokla. Vol. 32, 2002 Why China Should Not Liberalise the Capital Account, in: H. Herr, Jan Priewe (Hg.): Current Issues of China s Economic Policies and Related International Experiences The Wuhan Conference 2002, in: Working Papers No 17 des Business Institute Berlin an der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin (mit J. Priewe) (der Beitrag erschien in chinesischer Übersetzung in: Journal of ABC Wuhan Training College, Nr. 3, 2003, Serial No. 99) The Macroeconomic Framework of Poverty Reduction An Assessment of the IMF/World Bank Strategy- A Critical Review of the PRSP Sourcebook Chapter 6 from September 21, 2000, in: Working Papers No 16 des Business Institute Berlin an der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin (mit J. Priewe) Weltmarkt und Unterentwicklung, in: B. Mahnkopf (Hg.): Management der Globalisierung Akteure, Strukturen und Perspektiven. Berlin, 2003 Der Neu-Keynesianismus als neues makroökonomisches Konsensmodell: Eine kritische Würdigung, in: E. Hein, A. Heise, A. Truger (Hg.): Neu-Keynesianismus Der neue wirtschaftspolitische Mainstream?. Marburg, 2003 (mit M. Heine) Deregulierung, Globalisierung und Deflation, in: Prokla. Vol. 34, 2004 Der Arbeitsmarkt in Deutschland im Jahre 2003 Lage, theoretische Debatte und Reformvorstellungen, in: R. Zwengel (Hg.): Gesellschaftliche Perspektiven Arbeitsmarkt, Ökologie und Reformpolitik, EU-Erweiterung. Jahrbuch der Hessischen Gesellschaft für Demokratie und Ökologie Macroeconomic Aspects of Pro-Poor Growth, in: M. Krakowsky (Hg.): Attacking Poverty: What Makes Growth Pro-Poor?. Baden-Baden, 2004 (mit J. Priewe)

10 Makroökonomische Regime und ökonomische Entwicklung: Das Beispiel der USA, in: E. Hein, T. Niechoj, T. Schulten, A. Truger (Hg.): Europas Wirtschaft gestalten Makroökonomische Koordinierung und die Rolle der Gewerkschaften. Hamburg, 2004 (mit U. Fritsche, M. Heine, G. Horn, C. Kaiser) China: Mit regulierter Marktwirtschaft auf Erfolgskurs. Orientierungen zur Wirtschafts- und Gesellschaftspolitik 101. Ludwig-Erhard-Stiftung Bonn, 3/2004 Macroeconomic Regime and Development: The Case of the USA, in: E. Hein, T. Niechoj, T. Schulten, A. Truger (Hg.): Macroeconomic Policy Coordination in Europe and the Role of Trade Unions. Brussels, 2005 (mit U. Fritsche, M. Heine, G. Horn, C. Kaiser) Deregulation, Currency Competition and Deflation in the Global Economy, in: M. Dauderstädt (Hg.): Towards a Prosperous Wider Europe Macroeconomic Policies for a Growing Neighbourhood. Friedrich Ebert Foundation, Bonn, 2005 Development Strategies Beyond the Washington Consensus, in: Internationale Politik und Gesellschaft. Heft 2/2005 (mit J. Priewe) Marktendogene Faktoren der Entstehung von Problemkrediten und Stabilisierungsstrategien, in: J. Clemens, R. Stachuletz (Hg.): Workout Management und Handel mit Problemkrediten. Frankfurt a. M., 2005 (mit R. Stachuletz) Überforderte Lohnpolitik Löhne im Spannungsfeld von Verteilung, Preisen und Beschäftigung, in: E. Hein, A. Heise, A. Truger (Hg.): Lohne, Beschäftigung, Verteilung und Wachstum. Marburg, 2005 (mit M. Heine und C. Kaiser) Die Europäische Währungsunion im Treibsand, in: Prokla Zeitschrift für Kritische Sozialwissenschaft. Vol. 36, 2006 (mit M. Heine) The Washington Consensus and (Non-)Development, in: L.R. Wray, M. Forstater (Hg.): Money, Financial Instability and Stabilization Policy. Cheltenham (UK)/Northampton/MA (USA), 2006 (mit J. Priewe) Das internationale Finanzsystem im Zeitalter der Globalisierung. Online Akademie der Friedrich-Ebert Stiftung, Geld und Währungen in der Weltwirtschaft, in: G. Steffens (Hg.): Politische und ökonomische Bildung in Zeiten der Globalisierung. Münster, 2007 Elements of a Monetary Theory of Production, in: E. Hein, A. Truger (Hg.): Money, Distribution and Economic Policy Alternatives to Orthodox Macroeconomics. Cheltenham (Edward Elgar), 2008 (mit M. Heine und T. Evans) Die Rechnung zahlen die Armen Internationale Finanzmärkte und Entwicklung, in: Eins: Entwicklungspolitik. 2007

11 Wages and Regional Coherence in the European Monetary Union, in: E. Hein, J. Priewe, A. Truger (Hg.): European Integration in Crisis. Marburg, 2007 (mit M. Kazandziska) Ungelöste Probleme des Euro, in: S. Wagenknecht (Hg.): Armut und Reichtum heute Eine Gegenwartsanalyse. Berlin, 2007 New Fashion in Finance und Finanzmarktstabilität, in: WSI-Mitteilungen. Vol. 60, 2007 (mit R. Stachuletz) Capital Controls and Economic Development in China, in: P. Arestis, L.F. De Paula: Financial Liberalisation and Economic Performance in Emerging Countries. Basingstoke/ New York, 2008 Das chinesische Wechselkurssystem, in: Aus Politik und Zeitgeschichte, Beilage zur Wochenzeitschrift Das Parlament Deregulierung, Finanzmarktdesaster und Reformoptionen: Die Hoffnung stirbt zuletzt, in: Internationale Politik und Gesellschaft, Heft , (mit R. Stachuletz) Die Europäische Zentralbank Eine kritische Einführung in die Strategie und Politik der EZB. Marburg, 3. Auflage 2008 (H. Herr, M. Heine)

WS 1991/92, ab 01. Dezember 1991: AG zur Vorlesung 'Geldtheorie' (Grundstudium) AG zur Vorlesung 'Konjunkturtheorie' (Hauptstudium)

WS 1991/92, ab 01. Dezember 1991: AG zur Vorlesung 'Geldtheorie' (Grundstudium) AG zur Vorlesung 'Konjunkturtheorie' (Hauptstudium) Lehrtätigkeit: AG = Arbeitsgemeinschaft, SWS = Semesterwochenstunden WS 1991/92, ab 01. Dezember 1991: AG zur Vorlesung 'Geldtheorie' (Grundstudium) AG zur Vorlesung 'Konjunkturtheorie' SS 1992 (Ruhr-Universität

Mehr

Verlauf und Ursachen der Schuldenkrise im Euroraum Torsten Niechoj

Verlauf und Ursachen der Schuldenkrise im Euroraum Torsten Niechoj Verlauf und Ursachen der Schuldenkrise im Euroraum Torsten Niechoj Überblick: o Insolvenzangst warum? o Entwicklung der Krise o Drei Ursachen: Nationale Probleme Finanzmarktkrise Währungsunion und Wachstumsmodelle

Mehr

Reform der geldpolitischen Strategie der Europäischen Zentralbank, DIW-Wochenbericht 7/03 (mit K. Lommatzsch).

Reform der geldpolitischen Strategie der Europäischen Zentralbank, DIW-Wochenbericht 7/03 (mit K. Lommatzsch). Publikationen und Konferenzbeiträge Dr. Silke Tober Artikel in Zeitschriften und Sammelbänden Reform der geldpolitischen Strategie der Europäischen Zentralbank, DIW-Wochenbericht 7/03 (mit K. Lommatzsch).

Mehr

Schriftenverzeichnis der wissenschaftlichen Arbeiten

Schriftenverzeichnis der wissenschaftlichen Arbeiten Schriftenverzeichnis der wissenschaftlichen Arbeiten Stand: Januar 2015 Michler, A. F. und H. J. Thieme (1991), Währungsreformen: Zur institutionellen Absicherung monetärer Prozesse, in: Hartwig, K.-H.

Mehr

Globale Geldordnungen und Entwicklungsprozesse in Zentrum und Peripherie Die aktuelle (Finanz-)Krise in theoretischhistorischer

Globale Geldordnungen und Entwicklungsprozesse in Zentrum und Peripherie Die aktuelle (Finanz-)Krise in theoretischhistorischer Globale Geldordnungen und Entwicklungsprozesse in Zentrum und Peripherie Die aktuelle (Finanz-)Krise in theoretischhistorischer Perspektive Johannes Jäger Ringvorlesung: Kapitalistische Entwicklung in

Mehr

Professor Dr. Dr. h.c. mult. Otmar Issing. L e b e n s l a u f. 1954 Abitur am Humanistischen Gymnasium Würzburg

Professor Dr. Dr. h.c. mult. Otmar Issing. L e b e n s l a u f. 1954 Abitur am Humanistischen Gymnasium Würzburg Professor Dr. Dr. h.c. mult. Otmar Issing L e b e n s l a u f 1936 geb. in Würzburg; Eltern Hans und Josefine Issing, verheiratet seit 1960, zwei Kinder Ausbildung: 1954 Abitur am Humanistischen Gymnasium

Mehr

Geschäftstelle VWL Von-Melle-Park 5 D-20146 Hamburg

Geschäftstelle VWL Von-Melle-Park 5 D-20146 Hamburg LEBENSLAUF ZUR PERSON Name Adresse Michael Paetz Universität Hamburg Geschäftstelle VWL Von-Melle-Park 5 D-20146 Hamburg Telefon ++49-(0)40-42838-5561 E-Mail michael.paetz@wiso.uni-hamburg.de Staatsangehörigkeit

Mehr

S C H R I F T E N V E R Z E I C H N I S

S C H R I F T E N V E R Z E I C H N I S Professor Dr. Heinz-Dieter Smeets Universität Düsseldorf S C H R I F T E N V E R Z E I C H N I S Monographien 1. Der monetäre Ansatz der Zahlungsbilanztheorie. Frankfurt/M. und Bern 1982. 2. Importschutz

Mehr

An Introduction to Monetary Theory. Rudolf Peto

An Introduction to Monetary Theory. Rudolf Peto An Introduction to Monetary Theory Rudolf Peto 0 Copyright 2013 by Prof. Rudolf Peto, Bielefeld (Germany), www.peto-online.net 1 2 Preface This book is mainly a translation of the theoretical part of my

Mehr

1. Zur Theorie der Devisenterminmärkte, Duncker & Humblot, Berlin, Volkswirtschaftliche Schriften, Heft 130, 1969.

1. Zur Theorie der Devisenterminmärkte, Duncker & Humblot, Berlin, Volkswirtschaftliche Schriften, Heft 130, 1969. Prof. em. Dr. Jürgen Schröder List of Publications I. Books 1. Zur Theorie der Devisenterminmärkte, Duncker & Humblot, Berlin, Volkswirtschaftliche Schriften, Heft 130, 1969. 2. Eine güterwirtschaftliche

Mehr

Ausgewählte Fragen der monetären Makroökonomik

Ausgewählte Fragen der monetären Makroökonomik Prof. Dr. Wolfgang Filc Trier, im Februar 2008 Seminar im Sommersemester 2008 Ausgewählte Fragen der monetären Makroökonomik Freitag, 12.00-14.00 Uhr, Raum C 4 Adressaten: Studierende mit abgeschlossenem

Mehr

Gültig für Erscheinungszeitraum. American Law and Economics Review 2011-2013 Postprint 12 Nach Wahl

Gültig für Erscheinungszeitraum. American Law and Economics Review 2011-2013 Postprint 12 Nach Wahl American Law and Economics Review 2011-2013 Postprint 12 Nach Wahl Arbitration Law Reports and Review 2011-2013 Postprint 12 Nach Wahl Asian Journal of Comparative Law 2007-2017 Verlags-PDF Keine Nach

Mehr

Curriculum Vitae. Seit Februar 2010 Professor für Internationale Ökonomie an der Universität Erfurt

Curriculum Vitae. Seit Februar 2010 Professor für Internationale Ökonomie an der Universität Erfurt Curriculum Vitae WERDEGANG Seit Februar 2010 Professor für Internationale Ökonomie an der Universität Erfurt 2009 2010 (Wintersemester) Lehrstuhlvertreter der Professur für Internationale Ökonomie der

Mehr

Finanztransaktionssteuer

Finanztransaktionssteuer Finanztransaktionssteuer Markus Henn Mitglied der AG Finanzmärkte und Steuern von Attac Deutschland Projektreferent Finanzmärkte, Weltwirtschaft, Ökologie & Entwicklung WEED Kontakt: markus.henn@weed-online.org

Mehr

Till van Treeck, September 2015. Publications. Dissertation / PhD thesis

Till van Treeck, September 2015. Publications. Dissertation / PhD thesis Till van Treeck, September 2015 Publications Dissertation / PhD thesis van Treeck, T. (2009): The macroeconomics of financialisation. Theoretical and empirical aspects. (Finanzmarktorientierung und ihre

Mehr

Geld, Kredit und Banken

Geld, Kredit und Banken Horst Gischer Bernhard Herz Lukas Menkhoff Geld, Kredit und Banken Eine Einführung Dritte, aktualisierte und erweiterte Auflage ^J Springer Inhaltsverzeichnis Vorwort V Kapitel 1 Funktionen des Finanzsektors

Mehr

Department of Department of Department of. Technology and Operations Management. Department of Managerial Economics

Department of Department of Department of. Technology and Operations Management. Department of Managerial Economics Die organisatorische Verteilung Struktur nach der Studiengängen Mercator School of Department of Department of Department of Accounting and Finance Technology and Operations and Marketing Accounting and

Mehr

Curriculum Vitae. Michael Schmid Prof. Dr. rer. pol. habil. Full Professor of Economics and International Economics

Curriculum Vitae. Michael Schmid Prof. Dr. rer. pol. habil. Full Professor of Economics and International Economics Curriculum Vitae Michael Schmid Prof. Dr. rer. pol. habil. Professor of Economics and International Economics University of Bamberg Tel.: ++49 951/863-2582 Fax: ++49 951/863-5582 E-mail: Michael.Schmid@sowi.uni-bamberg.de

Mehr

Curriculum Vitae. Kelley School of Business Department for Business Economics and Public Policy 1309 East Tenth Street Bloomington, IN 47405-1701

Curriculum Vitae. Kelley School of Business Department for Business Economics and Public Policy 1309 East Tenth Street Bloomington, IN 47405-1701 Curriculum Vitae PERSONAL Name: Address: HAUSKRECHT, Andreas Indiana University Kelley School of Business Department for Business Economics and Public Policy 1309 East Tenth Street Bloomington, IN 47405-1701

Mehr

Bachelorstudium Wirtschaftswissenschaften Studienschwerpunkt Management and Applied Economics (gültig ab 1.10.2014)

Bachelorstudium Wirtschaftswissenschaften Studienschwerpunkt Management and Applied Economics (gültig ab 1.10.2014) Bachelorstudium Wirtschaftswissenschaften Studienschwerpunkt Management and Applied Economics (gültig ab 1.10.2014) Name: Matr.Nr.: Tel.Nr.: email: I. Pflichtfächer (75 ECTS) Einführung in die Betriebswirtschaftslehre

Mehr

Volkswirtschaftslehre SOMMER 15 WINTER 15/16 SOMMER 16 WINTER16/17 SOMMER 17. Grundzüge der mikroökonomischen

Volkswirtschaftslehre SOMMER 15 WINTER 15/16 SOMMER 16 WINTER16/17 SOMMER 17. Grundzüge der mikroökonomischen Vorlesungen Vorlesungen Vorl. angfristige Veranstaltungsplanung des Instituts für Volkswirtschaftslehre Bachelor Volkswirtschaftslehre 1 Wird regelmäßig aktualisiert kurzfristige Änderungen rot Volkswirtschaftslehre

Mehr

Theorie des bürokratischen Entwicklungsstaates und Beijing- Konsens. Entwicklungspolitik und Entwicklungstheorie Anna Eilmes Prof. Dr.

Theorie des bürokratischen Entwicklungsstaates und Beijing- Konsens. Entwicklungspolitik und Entwicklungstheorie Anna Eilmes Prof. Dr. und Beijing- Konsens Entwicklungspolitik und Entwicklungstheorie Anna Eilmes Prof. Dr. Ulrich Menzel Literaturhinweise Johnsons, Chalmers A. (1982): MITI and the Japanese Miracle. The growth of industrial

Mehr

Theorie der Entwicklungsländer (EL)

Theorie der Entwicklungsländer (EL) Vorlesung im Hauptstudium der VWL Johannes Gutenberg-Universität Mainz Theorie der Entwicklungsländer (EL) Dozent: Dieter M. Urban, Ph.D. Gliederung 1) Einführung: Entwicklungsökonomie in der Nußschale

Mehr

Vorträge. KR Prof. Dr. h.c. Alfons Metzger, FRICS, CRE. Ort/Land Anlass Thema Anmerkung. International Board, International Valuation Standards

Vorträge. KR Prof. Dr. h.c. Alfons Metzger, FRICS, CRE. Ort/Land Anlass Thema Anmerkung. International Board, International Valuation Standards Sao Paulo, Brasilien Arbeitssitzung International Valuation International Board, International Valuation Singapur Weltkongress Excellence in Real Estate, Diskussion, Florenz, Italien Euriopäische Studientage

Mehr

Geld, Währungswettbewerb und Währungssysteme

Geld, Währungswettbewerb und Währungssysteme Hansjörg Herr Geld, Währungswettbewerb und Währungssysteme Theoretische und historische Analyse der internationalen Geldwirtschaft Campus Verlag Frankfurt/New York Inhalt Vorwort 1. Die Grundlagen der

Mehr

Zuordnung der Lehrveranstaltungen im Wintersemester 03/04

Zuordnung der Lehrveranstaltungen im Wintersemester 03/04 Zuordnung der Lehrveranstalt im Wintersemester 03/04 (20.11.03) BWL, insbes. Untern.- rechn. & Controlling Luhmer Controlling I 1400 2 Vorlesung Unternehmensrechnung/Controlling Luhmer Financial Statement

Mehr

Historisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte Universitätsring 1 1090 Wien Österreich

Historisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte Universitätsring 1 1090 Wien Österreich I. Persönliche Daten Name: Dienstanschrift: Email: Geburtstag und -ort: Univ.-Prof. Dr. phil. Carsten Burhop, Dipl. Volkswirt Universität Wien Historisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät Institut für Wirtschafts-

Mehr

Soziale Innovation im internationalen Diskurs

Soziale Innovation im internationalen Diskurs Soziale Innovation im internationalen Diskurs 1. Dortmunder Forschungsforum Soziale Nachhaltigkeit 20. Oktober 2014, DASA Prof. Jürgen Howaldt 1 Soziale Innovation auf dem Weg zum Mainstream (2) 1985:

Mehr

Änderungen in den Linien der betriebswirtschaftlichen Masterstudiengänge

Änderungen in den Linien der betriebswirtschaftlichen Masterstudiengänge Änderungen in den Linien der betriebswirtschaftlichen Masterstudiengänge Entwurf - geplant für das Studienjahr 201/16 Die folgenden Folien entsprechen dem Planungsstand der Fakultät im Oktober 201, basieren

Mehr

Anhang 1.3: Minor Bankbetriebslehre (24 LP) Prüfungs - form KL 6 24

Anhang 1.3: Minor Bankbetriebslehre (24 LP) Prüfungs - form KL 6 24 Anhang 1: Nebenfach Betriebswirtschaftslehre 24 Anhang 1.1: Minor Accounting (24 ) Betriebswirtschaftliche Steuerlehre I Betriebswirtschaftliche Steuerlehre II International Taxation Internationale Rechnungslegung

Mehr

Anlage 1 PO - Bachelor WIPAED

Anlage 1 PO - Bachelor WIPAED BA-WW-WP-2609 BA-WW-ERG-1106 D-WW-ISW BA-WW-ERG-2410 D-WW-IB BA-WW-BWL-0211 D-WW-WIWI-0211 BA-WW-BWL-0213 D-WW-WIWI-0213 BA-WW-BWL-0215 D-WW-WIWI-0215 BA-WW-BWL-0216 D-WW-WIWI-0216 BA-WW-BWL-0217 D-WW-WIWI-0217

Mehr

PROF. DR. MICHAEL FRENKEL LEBENSLAUF

PROF. DR. MICHAEL FRENKEL LEBENSLAUF PROF. DR. MICHAEL FRENKEL LEBENSLAUF Kontaktdaten: Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Makroökonomik und internationale Wirtschaftsbeziehungen WHU Otto Beisheim School of Management Burgplatz

Mehr

Makroökonomie. Prof. Dr. Thomas Apolte. Lehrstuhl für Ökonomische Politikanalyse. Sommersemester 2011. Scharnhorststr.

Makroökonomie. Prof. Dr. Thomas Apolte. Lehrstuhl für Ökonomische Politikanalyse. Sommersemester 2011. Scharnhorststr. Makroökonomie Sommersemester 2011 Lehrstuhl für Ökonomische Politikanalyse Scharnhorststr. 100, Raum 114 1. EINFÜHRUNG 2 VORLESUNG: DI, 8 10 UHR DO, 8 10 UHR ÜBUNG: DO, 12 14 UHR ALLE VERANSTALTUNGEN IM

Mehr

MODUL EUROPÄISCHE UNION: POLITISCHES SYSTEM UND AUßENBEZIEHUNGEN

MODUL EUROPÄISCHE UNION: POLITISCHES SYSTEM UND AUßENBEZIEHUNGEN MODUL EUROPÄISCHE UNION: POLITISCHES SYSTEM UND AUßENBEZIEHUNGEN Fakultät für Staats- und Sozialwissenschaften Institut für Politikwissenschaft FT2011 - BA Staats- und Sozialwissenschaften SEMINAR GOVERNANCE

Mehr

Fallstudienseminar zur Außenwirtschaft (073 011)

Fallstudienseminar zur Außenwirtschaft (073 011) Fallstudienseminar zur Außenwirtschaft (073 011) Seminarankündigung für das Wintersemester 2010/2011 Lehrstuhl für Makroökonomik Prof. Michael Roos/ Dipl.-Vw. Anna Klabunde Inhalt In diesem Seminar werden

Mehr

Stand: 19.06.2015. Datum Uhrzeit Modulnummer Modulname Recht 2: Wirtschaftsrecht: Grundlagen des Bürgerlichen Rechts und Handelsrecht.

Stand: 19.06.2015. Datum Uhrzeit Modulnummer Modulname Recht 2: Wirtschaftsrecht: Grundlagen des Bürgerlichen Rechts und Handelsrecht. Datum Uhrzeit Modulnummer Modulname Recht 2: Wirtschaftsrecht: Grundlagen des Bürgerlichen Rechts und 1420 Handelsrecht 5501-090 Recht I: Zivilrecht I 5501-140 Recht 2: Wirtschaftsrecht 5510-080 Recht

Mehr

Teil I Einleitung 19. Teil II Die kurze Frist 83

Teil I Einleitung 19. Teil II Die kurze Frist 83 Inhaltsverzeichnis Vorwort 13 Teil I Einleitung 19 Kapitel 1 Eine Reise um die Welt 21 1.1 Ein Blick auf die makroökonomischen Daten................................... 23 1.2 Die Entstehung der Finanzkrise

Mehr

Discussion und Working Papers am ZEW Stand: März 2008

Discussion und Working Papers am ZEW Stand: März 2008 Discussion und Working Papers am ZEW Stand: März 2008 Titel Bestand Standort Arbeitspapiere Institut für Wirtschaftsforschung, TH Zürich Arbeitspapiere Konjunkturforschungsstelle, ETH Zürich 1991 (Nr.

Mehr

Anhang zum Studienplan Master of Science in Applied Economic Analysis (M Sc AEA) vom 18.10.2012

Anhang zum Studienplan Master of Science in Applied Economic Analysis (M Sc AEA) vom 18.10.2012 Anhang zum Studienplan Master of Science in Applied Economic Analysis (M Sc AEA) vom 18.10.2012 Dieser Anhang legt die Anzahl der erforderlichen Kreditpunkte und die Veranstaltungen je Modul gemäss Artikel

Mehr

Arbeitsbericht 2004. Universität Duisburg-Essen Campus Essen. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften. Fachgebiet Statistik

Arbeitsbericht 2004. Universität Duisburg-Essen Campus Essen. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften. Fachgebiet Statistik Arbeitsbericht 2004 Universität Duisburg-Essen Campus Essen Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Fachgebiet Statistik Prof. Dr. P. von der Lippe Universitätsstr. 12 45117 Essen http://www.vwl.uni-essen.de/dt/stat/

Mehr

Forum 1: Wirtschaftswissenschaften Management des Wandels. Lernen vom strukturellen, ökonomischen und institutionellen Wandel in Afrika

Forum 1: Wirtschaftswissenschaften Management des Wandels. Lernen vom strukturellen, ökonomischen und institutionellen Wandel in Afrika Afrikatag am 21./22. 11. 2008, Universität Köln Forum 1: Wirtschaftswissenschaften Management des Wandels. Lernen vom strukturellen, ökonomischen und institutionellen Wandel in Afrika 1 Prof. Dr. Karl

Mehr

BA SKN Studienfach Politik Modul (Modulnr.) PK-1: Einführung in das Studium der Politikwissenschaft (22010) Zugangsvoraussetzungen

BA SKN Studienfach Politik Modul (Modulnr.) PK-1: Einführung in das Studium der Politikwissenschaft (22010) Zugangsvoraussetzungen Modul (Modulnr.) PK-1: Einführung in das Studium der Politikwissenschaft (22010) PK-1.1: Einführung in die Politikwissenschaft I (22011), 2 SWS, 2,5 AP PK-1.2: Einführung in die Politikwissenschaft II

Mehr

Liste der ausgewerteten Zeitschriften Stand: März 2009

Liste der ausgewerteten Zeitschriften Stand: März 2009 Liste der ausgewerteten Zeitschriften Stand: März 2009 Lfd. Nummer Titel Herausgeber Vorhandene Jahrgänge Erscheinungsweise A Journal, USA Vol 49 Nr. 4 Learning & Education, USA Vol 5 Nr. 2 Perspectives,

Mehr

Curriculum Vitae. Seit 2010 Professor für Internationale Ökonomie an der Universität Erfurt

Curriculum Vitae. Seit 2010 Professor für Internationale Ökonomie an der Universität Erfurt Curriculum Vitae WERDEGANG Seit 2010 Professor für Internationale Ökonomie an der Universität Erfurt 2009 2010 Lehrstuhlvertreter der Professur für Internationale Ökonomie der Universität Erfurt 1999 2009

Mehr

Überblick Konjunkturindikatoren Eurozone

Überblick Konjunkturindikatoren Eurozone Überblick Konjunkturindikatoren Eurozone Volkswirtschaftlicher Volkswirtschaftlicher Bereich Bereich Indikator Indikator Wachstum Wachstum Bruttoinlandsprodukt Bruttoinlandsprodukt Inflationsrate, Inflationsrate,

Mehr

1. Institut für Politikwissenschaft, Fachbereich Geschichte, Philosophie und Sozialwissenschaften an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

1. Institut für Politikwissenschaft, Fachbereich Geschichte, Philosophie und Sozialwissenschaften an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg Prof. Dr. Reinhard Rode Lehrtätigkeit 1. Institut für Politikwissenschaft, Fachbereich Geschichte, Philosophie und Sozialwissenschaften an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg SS 2005 Forschungssemester

Mehr

Wdh. Mathematik Grundzüge des Privatrechts Statistik I Finanzierung t6 t7 t8 t9 t10

Wdh. Mathematik Grundzüge des Privatrechts Statistik I Finanzierung t6 t7 t8 t9 t10 Bachelor Phase 1 Sommer Grundlagen der Wirtschaftsinformatik Methoden und Management der SW-Entwicklung Mathematik Grundzüge des Privatrechts Statistik I Finanzierung Statistik II Kosten- und Leistungsrechnung

Mehr

Extract of the Annotations used for Econ 5080 at the University of Utah, with study questions, akmk.pdf.

Extract of the Annotations used for Econ 5080 at the University of Utah, with study questions, akmk.pdf. 1 The zip archives available at http://www.econ.utah.edu/ ~ ehrbar/l2co.zip or http: //marx.econ.utah.edu/das-kapital/ec5080.zip compiled August 26, 2010 have the following content. (they differ in their

Mehr

Entwicklung, führende Institutionen und Charakteristika der Europa-Studien in China

Entwicklung, führende Institutionen und Charakteristika der Europa-Studien in China Entwicklung, führende Institutionen und Charakteristika der Europa-Studien in China Von Prof.Dr. Quancheng Song The Institute for European Studies of Shandong University I. Die Entwicklung der Europa-Studien

Mehr

Mittelfristiger Lehrplan Masterstudium: (03.10.2006)

Mittelfristiger Lehrplan Masterstudium: (03.10.2006) Mittelfristiger Lehrplan Masterstudium: (03.10.2006) Erläuterungen: Alle Veranstaltungen, die jeweils im Wintersemester stattfinden, sind orange unterlegt. FCB: Finance, Controlling, Banking MoU: Marktorientierte

Mehr

Sparkassen-Finanzgruppe-Lehrstuhl für Makroökonomie

Sparkassen-Finanzgruppe-Lehrstuhl für Makroökonomie Sparkassen-Finanzgruppe-Lehrstuhl für Makroökonomie Liste aller Abschlussarbeiten 2013 A "Marshall Plan" for Portugal? - Which Infrastructures and Industries Should be Targeted? An Analysis Using Porter

Mehr

Konzept für Festveranstaltung Schumpeter School Preis am 30. Juni 2011 und Freitag 01. Juli 2011

Konzept für Festveranstaltung Schumpeter School Preis am 30. Juni 2011 und Freitag 01. Juli 2011 1 Preliminary Program for the Schumpeter School Award for Business and Economic Analysis. This prize is awarded every two years (in odd years, so that there is no overlap with the conference of the International

Mehr

Instabilität und Kapitalismus

Instabilität und Kapitalismus Instabilität und Kapitalismus minima oeconomica herausgegeben von Joseph Vogl Hyman P. Minsky Instabilität und Kapitalismus Herausgegeben und mit einer Vorbemerkung von Joseph Vogl Aus dem Englischen von

Mehr

Zum Widerstreit vom Primat der Politik (Zeit kaufen) und ökonomischer Ratio in der Euro-Zone (funktionsfähiger Ordnungsrahmen)

Zum Widerstreit vom Primat der Politik (Zeit kaufen) und ökonomischer Ratio in der Euro-Zone (funktionsfähiger Ordnungsrahmen) Prof. em. Dr. rer. pol. Norbert Konegen downloads: www.p8-management.de/universitaet konegen@uni-muenster.de Europäische Geldpolitik auf dem Prüfstand: Das Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) in

Mehr

Matthieu Vincent Choblet. Die Finanzkrise in der Eurozone. Ursache und Wirkung aus der Sicht der kritischen Politischen Ökonomie

Matthieu Vincent Choblet. Die Finanzkrise in der Eurozone. Ursache und Wirkung aus der Sicht der kritischen Politischen Ökonomie Matthieu Vincent Choblet Die Finanzkrise in der Eurozone Ursache und Wirkung aus der Sicht der kritischen Politischen Ökonomie Shaker Verlag Aachen 2014 Inhalt Inhalt 7 T abellenverzeichnis 13 Abbildungsverzeichnis

Mehr

Niechoj, Torsten (2005): Koordinierung à la Keynes? Der Makroökonomische Dialog des Kölner Prozesses, in: integration, 28(1), 68 80.

Niechoj, Torsten (2005): Koordinierung à la Keynes? Der Makroökonomische Dialog des Kölner Prozesses, in: integration, 28(1), 68 80. Publications Prof. Dr. Torsten Niechoj Rhine-Waal University of Applied Sciences Faculty of Communication and Environment Friedrich-Heinrich-Allee 25 47475 Kamp-Lintfort Germany email: torsten.niechoj@hochschule-rhein-waal.de

Mehr

Übersicht zu Statistiken Daten & Analysen

Übersicht zu Statistiken Daten & Analysen Hinweise Übersicht zu Statistiken Daten & Analysen Nähere Informationen zu den folgenden Publikationen finden Sie unter www.oenb.at. Heft Q1/12 Auslandsgeschäft als Stütze des Bilanzsummenanstiegs Wesentliche

Mehr

Berufliche Positionen: Seit Okt. 2009 Direktor am Institut für Recht & Ökonomik der Universität

Berufliche Positionen: Seit Okt. 2009 Direktor am Institut für Recht & Ökonomik der Universität 1 Lebenslauf Geburtstag: 19. August 1962 Geburtsort: Hamburg Nationalität: Deutsch Berufliche Positionen: Seit Okt. 2009 Direktor am Institut für Recht & Ökonomik der Universität Hamburg Okt. 2007 Sep.

Mehr

CSR im deutschen Mittelstand:

CSR im deutschen Mittelstand: CSR im deutschen Mittelstand: Von Philanthropie zu Innovation Impuls-Vortrag zur Veranstaltung CSR Erfolgsfaktor für den Mittelstand Welthungerhilfe, Frankfurt, Commerzbank, 17.10. 2013 Dr. Erik Hansen

Mehr

Seminar Konjunktur- und Wachstumspolitik Themen für Hausarbeiten WS 2011/2012. 1. Insolvenzverfahren für Staaten: Welche Ansätze gibt es?

Seminar Konjunktur- und Wachstumspolitik Themen für Hausarbeiten WS 2011/2012. 1. Insolvenzverfahren für Staaten: Welche Ansätze gibt es? Seminar Konjunktur- und Wachstumspolitik Themen für Hausarbeiten WS 2011/2012 1. Insolvenzverfahren für Staaten: Welche Ansätze gibt es? Rogoff, K., und J. Zettelmeyer (2002). Bankruptcy Procedures for

Mehr

Institutionelle Investoren

Institutionelle Investoren Institutionelle Investoren Vermögen in abs. Zahlen, Anteile am Vermögen nach Regionen/Staaten in Prozent, 1980, 1990 und 2005 Vermögen in abs. Zahlen, Anteile am Vermögen nach Regionen/Staaten in Prozent,

Mehr

zuständiger Lehrstuhl Prüfer 1 16. Feb A Mathematik für Ökonomen I Mathematik Krätschmer

zuständiger Lehrstuhl Prüfer 1 16. Feb A Mathematik für Ökonomen I Mathematik Krätschmer 1 16. Feb A Mathematik für Ökonomen I Mathematik Krätschmer B Mathematik für Ökonomen II Mathematik Krätschmer Einführung in die chinesische Wirtschaft (E2-Bereich) OAWI/China Taube Software Engineering

Mehr

Energiegespräche 2014 Teure Energie Keine Industrie? Bedeuten hohe Energiepreise das Aus für den Industriestandort Europa?

Energiegespräche 2014 Teure Energie Keine Industrie? Bedeuten hohe Energiepreise das Aus für den Industriestandort Europa? Energiegespräche 2014 Teure Energie Keine Industrie? Bedeuten hohe Energiepreise das Aus für den Industriestandort Europa? Univ.- Prof. Dr. Jonas Puck Univ-Prof. Dr. Jonas Puck Geboren 1974 in Berlin Studium,

Mehr

S C H R I F T E N V E R Z E I C H N I S

S C H R I F T E N V E R Z E I C H N I S Professor Dr. Heinz-Dieter Smeets Universität Düsseldorf S C H R I F T E N V E R Z E I C H N I S Monographien und Herausgeberschaften 1. Der monetäre Ansatz der Zahlungsbilanztheorie. Frankfurt/M. und

Mehr

PROF. DR. BEATE JOCHIMSEN, NÉE MILBRANDT

PROF. DR. BEATE JOCHIMSEN, NÉE MILBRANDT PROF. DR. BEATE JOCHIMSEN, NÉE MILBRANDT ADDRESS DIW German Institute for Economic Research Public Economics Department Mohrenstr. 38 D-10117 Berlin Email: bjochimsen@diw.de EMPLOYMENT since 01/2011 since

Mehr

Mag. Dr. Doris Ritzberger-Grünwald

Mag. Dr. Doris Ritzberger-Grünwald Mag. Dr. Doris Ritzberger-Grünwald Director Economic Analysis and Research Department Oesterreichische Nationalbank Otto Wagner Platz 3, A 1090 Vienna, Austria Phone / Fax +43-1 404 20 7002 / 047099 doris.ritzberger-gruenwald@oenb.at

Mehr

Anerkennungsliste im Rahmen von AUSTAUSCHPROGRAMMEN. Masterstudium Volkswirtschaft

Anerkennungsliste im Rahmen von AUSTAUSCHPROGRAMMEN. Masterstudium Volkswirtschaft Anerkennungsliste im Rahmen von AUSTAUSCHPROGRAMMEN Masterstudium Volkswirtschaft Bei dieser Liste handelt es sich um eine Sammlung von Erfahrungswerten der letzten Jahre. Jede dieser Lehrveranstaltungen

Mehr

Übersicht zu den Analysen in Statistiken Daten & Analysen

Übersicht zu den Analysen in Statistiken Daten & Analysen Hinweise Übersicht zu den Analysen in Nähere Informationen zu den folgenden Publikationen finden Sie unter www.oenb.at. Heft Q2/14 Dienstleistungserfolge beflügeln Außenwirtschaft René Dell mour, Matthias

Mehr

Einführung in die Makroökonomie Sommersemester 2012: Montags 10:00 12:00 Uhr

Einführung in die Makroökonomie Sommersemester 2012: Montags 10:00 12:00 Uhr Sommersemester 2012: Montags 10:00 12:00 Uhr 1 Zur Beschaffung wird dringend empfohlen: Macroeconomics von N. Gregory Mankiw und Mark Taylor (ISBN-13: 978-1-4080-4392-9) Über Onlineshop http://www.cengagebrain.co.uk/shop/en/gb/storefront/emea?cmd=clheadersearch&fieldvalue=1408043920

Mehr

Der Marshall-Plan und das Handlungsmotiv der USA

Der Marshall-Plan und das Handlungsmotiv der USA Geschichte Verena König Der Marshall-Plan und das Handlungsmotiv der USA Studienarbeit Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 2 2. Forschungsansätze 3 3. Containment-Politik 4 3.1. Wirtschaftspolitisches Interesse

Mehr

Zur gesamtwirtschaftlichen Bedeutung der Gesundheitswirtschaft

Zur gesamtwirtschaftlichen Bedeutung der Gesundheitswirtschaft Zur gesamtwirtschaftlichen Bedeutung der Gesundheitswirtschaft Klaus-Dirk Henke 1. Vorliegende Berechnungen 1. Die Eckwerte zur gesamtwirtschaftlichen Bedeutung der Gesundheitswirtschaft sind in der gesundheitspolitischen

Mehr

EUROKRISE: URSACHEN AUSWIRKUNGEN FÜR DEUTSCHLAND LÖSUNGSANSÄTZE. Professor Dr. Peter Bofinger

EUROKRISE: URSACHEN AUSWIRKUNGEN FÜR DEUTSCHLAND LÖSUNGSANSÄTZE. Professor Dr. Peter Bofinger EUROKRISE: URSACHEN AUSWIRKUNGEN FÜR DEUTSCHLAND LÖSUNGSANSÄTZE Professor Dr. Peter Bofinger Der Euro ist eine stabile Währung 12 1 8 6 4 2 Inflation (212) % 15 1 5-5 Langfristige Inflationstrends Deutschland

Mehr

Wirtschaftspolitisches Seminar (ECO 2012)

Wirtschaftspolitisches Seminar (ECO 2012) Dr. Sybille Sobczak Email: sobczak@uni-hohenheim.de Wirtschaftspolitisches Seminar (ECO 2012) Syllabus Wintersemester 2010/11 Wochenstunden: 2 SWS ECTS-Credits: 4 Workload: Der Zeitaufwand für die Teilnahme

Mehr

Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. Interdisziplinärer Studiengang. European Studies. Sommersemester 2015

Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. Interdisziplinärer Studiengang. European Studies. Sommersemester 2015 Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg Interdisziplinärer Studiengang European Studies Sommersemester 2015 Verzeichnis der Lehrveranstaltungen für den Bachelorstudiengang Stand: 8.04.2015 1 PM1: Mittel-

Mehr

Makroökonomik II, Wintersemester 2011/12

Makroökonomik II, Wintersemester 2011/12 2. Mikroökonomische Grundlagen: Konsum, Zinsen, Investment Aufgabe VI: Geldpolitik Im September dieses Jahres hat die US Notenbank, das Federal Reserve System (FED), die Operation Twist durchgeführt. Dabei

Mehr

Curriculum Vitae. Personal Data: Jens Kai Perret Day of Birth: October, 21 1979 Place of Birth: Velbert

Curriculum Vitae. Personal Data: Jens Kai Perret Day of Birth: October, 21 1979 Place of Birth: Velbert Curriculum Vitae Personal Data: Name: Jens Kai Perret Day of Birth: October, 21 1979 Place of Birth: Velbert Primary and Secondary Education: 1986 1990 Primary School am Baum in Velbert 1990 1999 Secondary

Mehr

2009 Tätigkeitsbericht von 01.April bis März 2010 auf Vaterschaftsurlaub (Karenz)

2009 Tätigkeitsbericht von 01.April bis März 2010 auf Vaterschaftsurlaub (Karenz) Dr. Reiner Meyer, 2009 Tätigkeitsbericht von 01.April bis März 2010 auf Vaterschaftsurlaub (Karenz) 2008 Tätigkeitsbericht: Projekt: Juni 2007 Mai 2008, Schutz kritischer Infrastruktur / SKIT Die Bedrohung

Mehr

Education 1993-1997 Education and Training in Psychotherapy and Psychoanalysis

Education 1993-1997 Education and Training in Psychotherapy and Psychoanalysis Werner Ernst University of Innsbruck School of Political Science and Sociology, Department of Political Science Universitätsstraße 15 A-6020 Innsbruck, Austria E-mail: Werner.Ernst@uibk.ac.at Current Position

Mehr

Änderung der Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Änderung der Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg 22.09.2015 Amtliche Mitteilungen / 34. Jahrgang 3/2015 321 Änderung der Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg vom 23.09.2015 Der

Mehr

Bankenkonzentration. Schweiz 54. Frankreich. Japan ** 42. Spanien 38. Großbritannien. Italien 24 USA ** 13. Deutschland 17

Bankenkonzentration. Schweiz 54. Frankreich. Japan ** 42. Spanien 38. Großbritannien. Italien 24 USA ** 13. Deutschland 17 Anteil der jeweils fünf fünf größten Banken Banken der an gesamten der gesamten Bilanzsumme Bilanzsumme (CR5)*, (CR5)*, 1990 und 1990 2007 und 2007 Schweiz 54 80 Frankreich 52 52 2007 1990 Japan ** 42

Mehr

Mitteilungsblatt der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin

Mitteilungsblatt der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Mitteilungsblatt der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Nr. 09/2011 vom 28. Februar 2011 Studienordnung für den Studiengang Master of Arts Chinese-European Economics and Business Studies an der

Mehr

Systembeschreibungen nach Standards der World Health Organization (WHO):

Systembeschreibungen nach Standards der World Health Organization (WHO): Direktlinks zum Vorlesungsskript Gesundheitssysteme und Internationales Management SoSe 2014 Homepage des Lehrstuhls http://www.hem.bwl.uni-muenchen.de Pkt: Literaturhinweise: Systembeschreibungen nach

Mehr

Wettbewerbsfähigkeit: Nutzung eines alten Konzepts für eine neue Strategie

Wettbewerbsfähigkeit: Nutzung eines alten Konzepts für eine neue Strategie Wettbewerbsfähigkeit: Nutzung eines alten Konzepts für eine neue Strategie Karl Aiginger, Susanne Bärenthaler-Sieber, Johanna Vogel, WKÖ 18.06.2014 Wettbewerbsfähigkeit im Wandel Unterschiedliche Interpretationen

Mehr

Dr. rer. pol. Helge Müller. Zur Person

Dr. rer. pol. Helge Müller. Zur Person Zur Person * 30.September 1981 in Aachen Auf der W ersch 10 52146 W ürselen Telefon: 02405/4221623 Mobil: 0157/76669618 Email: h.mueller@fs.de Familienstand verheiratet und ortsungebunden Staatsangehörigkeit:

Mehr

Österreichische Geld- und Währungspolitik 1969-1999. Dr. Johann Kernbauer Wirtschaftsuniversität Wien Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte

Österreichische Geld- und Währungspolitik 1969-1999. Dr. Johann Kernbauer Wirtschaftsuniversität Wien Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte Österreichische Geld- und Währungspolitik 1969-1999 Dr. Johann Kernbauer Wirtschaftsuniversität Wien Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte Inhalt Währungspolitisch relevante Ereignisse Historischer

Mehr

MATHEMATIK UND STATISTIK Problemfelder in der Studienrichtung BWL-Industrie?

MATHEMATIK UND STATISTIK Problemfelder in der Studienrichtung BWL-Industrie? MATHEMATIK UND STATISTIK Problemfelder in der Studienrichtung BWL-Industrie? AK-Sitzung BWL-Industrie, 27.03.2015 Prof. Dr. Hasan Doluca www.dhbw-mosbach.de Zu meiner Person: Prof. Dr. Hasan Doluca Professor

Mehr

Meldefristen sind Ausschlussfristen!

Meldefristen sind Ausschlussfristen! und Informationen - vom 21.05.2013-24.06.2013 PRÜFUNGSZEITRAUM SOMMERSEMESTER 2013 für den 1. und 2. sabschnitt vom 21.05.2013-24.06.2013 (en, die ggf. vor Ablauf der Anmeldefrist stattfinden, haben gesonderte

Mehr

Arbeitskreis Internationale Politische Ökonomie Tagungsprogramm. www.ipo.uni-wuppertal.de

Arbeitskreis Internationale Politische Ökonomie Tagungsprogramm. www.ipo.uni-wuppertal.de Arbeitskreis Internationale Politische Ökonomie Tagungsprogramm www.ipo.uni-wuppertal.de Donnerstag, 21. März 2013 10:30 Uhr 11:00 Uhr Eröffnung und Key-Note-Lecture durch Prof. Dr. Klaus von Beyme Themenblock

Mehr

Themen für Seminararbeiten WS 15/16

Themen für Seminararbeiten WS 15/16 Themen für Seminararbeiten WS 15/16 Institut für nachhaltige Unternehmensführung Themenblock A: 1) Carsharing worldwide - An international Comparison 2) The influence of Carsharing towards other mobility

Mehr

Die Internationalen Beziehungen Südostasiens (mit Prof. Jörn Dosch, University of Leeds), VS-Verlag. Das politische System der Philippinen, VS-Verlag

Die Internationalen Beziehungen Südostasiens (mit Prof. Jörn Dosch, University of Leeds), VS-Verlag. Das politische System der Philippinen, VS-Verlag Schriftenverzeichnis Books Die Internationalen Beziehungen Südostasiens (mit Prof. Jörn Dosch, University of Leeds), VS-Verlag Das politische System der Philippinen, VS-Verlag 2005 Theories and Concepts

Mehr

Lehrveranstaltungen des Faches VWL in den Master-Studiengängen der VWL. Planung für das Wintersemester 2015/16 und das Sommersemester 2016

Lehrveranstaltungen des Faches VWL in den Master-Studiengängen der VWL. Planung für das Wintersemester 2015/16 und das Sommersemester 2016 Lehrveranstaltungen des Faches VWL in den Master-Studiengängen der VWL Planung für das Wintersemester 2015/16 und das Sommersemester 2016 Stand: 16.07.2015 Wichtige Hinweise 1. Die Übersicht dient der

Mehr

15 Jahre Personalökonomisches Kolloquium

15 Jahre Personalökonomisches Kolloquium 1 Jahre Personalökonomisches Kolloquium Prof. Dr. Mathias Kräkel, Prof. Dr. Oliver Fabel, Prof. Dr. Kerstin Pull 1 Veranstaltungsorte 1998 Bonn 1999 Köln 2 Freiburg 21 Trier 22 Bonn 23 Zürich 24 Bonn 2

Mehr

Inhaltsverzeichnis Kapitel 1: Gegenstand und Problemstellungen der internationalen Volkswirtschaftslehre.........................................

Inhaltsverzeichnis Kapitel 1: Gegenstand und Problemstellungen der internationalen Volkswirtschaftslehre......................................... Inhaltsverzeichnis Kapitel 1: Gegenstand und Problemstellungen der internationalen Volkswirtschaftslehre......................................... 15 1.1 Gegenstand und historische Entwicklung........................

Mehr

Sustainable Trade Nachhaltigkeit im weltweiten Handel. Workshop B1 Nachhaltigkeit und Finanzdienstleistungen Green Economy Konferenz - Berlin

Sustainable Trade Nachhaltigkeit im weltweiten Handel. Workshop B1 Nachhaltigkeit und Finanzdienstleistungen Green Economy Konferenz - Berlin Sustainable Trade Nachhaltigkeit im weltweiten Handel Workshop B1 Nachhaltigkeit und Finanzdienstleistungen Green Economy Konferenz - Berlin Trade Austausch von Waren und Dienstleistungen kann durch verschiedene

Mehr

Angewandte Probleme der

Angewandte Probleme der Angewandte Probleme der Volkswirtschaftslehre: l h sökonomik ik Dr. Andreas Schäfer WS 10/11 Dr. Andreas Schäfer Angewandte Probleme der Volkswirtschaftslehre: l h sökonomik 1. Einleitung 2. Armut, Ungleichheit

Mehr

Johannes Förster johannes.foerster@ufz.de Helmholtz Zentrum für Umweltforschung UFZ

Johannes Förster johannes.foerster@ufz.de Helmholtz Zentrum für Umweltforschung UFZ Johannes Förster johannes.foerster@ufz.de Helmholtz Zentrum für Umweltforschung UFZ Workshop oikos international Leipzig, 29. November 2012 Was ist Green Economy? Eine Grüne Ökonomie/Wirtschaft menschliches

Mehr

Modulliste - Anlage 1 PO

Modulliste - Anlage 1 PO BA-WW-EKBW BA-WW-ERG-2605 BA-WW-ERG-1106 D-WW-ISW BA-WW-ERG-2410 D-WW-IB BA-WW-PPSYCH BA-WW-ERG-2601 D-WW-ERG-2601 BA-WW-BWL-0201 D-WW-WIWI-0201 BA-WW-BWL-0202 D-WW-WIWI-0202 BA-WW-BWL-0203 D-WW-WIWI-0203

Mehr

Die Amerikanische Zentralbank als car-driver, die U.S. Ökonomie als car?

Die Amerikanische Zentralbank als car-driver, die U.S. Ökonomie als car? Die Amerikanische Zentralbank als car-driver, die U.S. Ökonomie als car? Metaphern, Begriffe und Bedeutungen in der Ökonomik PD Dr. Elke Muchlinski Universität zu Köln am 26.04.2010 Vorgehensweise Folie

Mehr

Tür an Tür: Vergleichende Aspekte zu Schweiz, Liechtenstein,

Tür an Tür: Vergleichende Aspekte zu Schweiz, Liechtenstein, Tür an Tür: Vergleichende Aspekte zu Schweiz, Liechtenstein, ÖSTERREICH und DeuTSCHLAND 19.-20.10.2010 Congress centrum alpbach In Kooperation mit Herbert-Batliner-Europainstitut Stiftung universität hildesheim

Mehr

Master Economics (zweijährig) + Master Studies in Economics (einjährig) mit dem Abschluss Master of Science (M.Sc.)

Master Economics (zweijährig) + Master Studies in Economics (einjährig) mit dem Abschluss Master of Science (M.Sc.) Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät tand: 07.09.2013 Master Economics (zweijährig) + Master tudies in Economics (einjährig) mit dem Abschluss Master of cience (M.c.) orläufiges orlesungsverzeichnis -

Mehr