Mag. Martina Gleissenebner-Teskey S i c h t b a r i n F ü h r u n g V i s i b l e i n L e a d e r s h i p

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Mag. Martina Gleissenebner-Teskey S i c h t b a r i n F ü h r u n g V i s i b l e i n L e a d e r s h i p"

Transkript

1 BTC-Branding.Training.Caching.e.U. : Sichtbar in Führung Mag. Martina Gleissenebner-Teskey S i c h t b a r i n F ü h r u n g V i s i b l e i n L e a d e r s h i p BTC-Branding.Training.Caching.e.U. Reichergasse Klsterneuburg (bei Wien) Österreich t: f: m: w: & UID: ATU FN d Handelsgericht Krneuburg Ich arbeite bereits seit 1997 mit Magistra Martina Gleissenebner-Teskey als Trainerin im Bereich Scial Skills zusammen. Ich war vn Anfang an begeistert vn der Qualität ihrer Trainings, der Mischung aus Härte und Leichtigkeit, mit der sie agiert und dem hhen Anspruch, den sie an sich selbst und an die Teilnehmerinnen setzt. Ihre Seminare und Trainings zeichnen sich dadurch aus, dass eigene Kmfrtznen relativiert und mit Therie swie Praxisanwendungen unterlegt werden. (FH-Prf. Dr. Peter J. Mirski, Leiter Department & Studiengänge am MCI, Management Center Innsbruck) Martina Gleissenebner-Teskey beeindruckt mit einer perfekten Balance aus im fundierten Fachwissen ruhender Unnachgiebigkeit und immer wieder hervrragend gelungener Anpassung an die zu trainierende Persönlichkeit, mit der sie die Weiterentwicklung der Teilnehmerinnen frdert und fördert. (Antn M. Luchner, BU Directr Bi Tech Merck Grup) Fr me, the mst imprtant part in this leadership prgram was the team cmmunicatin and presentatin mdule with Martina. (Cinzia A., TN eines Führungskräfteprgramms der Telecm Italia) Ich hätte mir nicht gedacht, dass man charismatisches Sprechen lernen kann, aber deine Tipps haben das möglich gemacht. Danke!" (Snja H., TN am Seminar "Reden mit Charisma") Nchmals herzlichen Dank für das gelungene Seminar! Ich war erstaunt, wie rasch die Umsetzung möglich war, schn am 3. Tag zeigten manche wirklich verbessertes Verhalten. (Dr. Edith Weickl, AL Persnalmanagement AMS OÖ, nach dem Seminar "Selbstmarketing und ptimale Selbstpräsentatin") T me it meant everything that yu were there, pushing myself permanently t raise my prfessinal limits. (Dana V., Natinal Sales Dir., Zepter Rmania) BTC-Branding.Training.Caching. e.u. * Reichergasse Klsterneuburg * Tel.: Fax: * * UID: ATU * FN d * Landesgericht Krneuburg * Bank Austria UniCredit, Knt-Nr.: , BLZ: 12000, IBAN: AT , BIC: BKAUATWW

2 BTC-Branding.Training.Caching.e.U. : Sichtbar in Führung Lebenslauf & Trainerinnenprfil Martina Gleissenebner-Teskey Internatinale Trainerin, Beraterin, Cach, Präsentatrin und Mderatrin seit 1996 Entwicklerin des Charisma-Knzepts Österreicherin mit italienischer Seele, Jahrgang 1971 MEIN USP : Internatinale Trainingskmpetenz: für alle Hierarchieebenen vm Service-Mitarbeiter bis zum Tp- Management Internatinale Führungskmpetenz: 10 Jahre als Intl. Brand Directr mit direkter Verantwrtung für 22 Länder Sprachkmpetenz: 4,1 Trainingssprachen Interkulturelle Kmpetenz: gelebt und gearbeitet in Italien, Mnac, Spanien, Kanada, Frankreich Breite Branchenkmpetenz: vn Baumaschinen bis Mde, vm EPU bis zum Grßknzern MEIN TUN : Auf Basis fundierter Fach- und Methdenkmpetenz kreiere ich die ntwendigen Schlüsselerlebnisse, die Menschen brauchen, um aus der eigenen Kmfrtzne zu treten und sich auf das nächste Leistungsniveau zu schwingen. Ich gebe nicht nur den ntwendigen Anstß zur persönlichen und prfessinellen Weiterentwicklung, sndern vermittle auch die Werkzeuge zur Umsetzung. MEINE LEIDENSCHAFT : Menschen brillieren zu sehen. TRAININGSFELDER : Führung Charismatische Führung Leadership Branding Bewegen durch Reden Persnal Branding (für Nachwuchs-FK) Zeit-Management & Ziel-Caching Leadership Think Tank Kmmunikatin Teamkmmunikatin Präsentatinstraining Crprate Branding Redecaching Knfliktkmmunikatin Haltungscaching Mderatin Verkauf Emtinal Selling Messetraining Mitarbeiter als beste Visitenkarte Spezialgebiete Frauenförderung: Ptentialentwicklung und Führungswillen Kmmunikatinstrainings für MitarbeiterInnen in IT und technische Branchen Service-Trainings Assessments Supervisinen Bewerber-Training Vrträge AUSBILDUNG : Studium der Kmmunikatinswissenschaften, Psychlgie und Öklgie (Univ. Wien, ) Systemisches Caching in Köln und Linz (Eurpäische Ausbildungsakademie, 11/ /2005 Gender Mainstreaming (2012) & Diversity Management (2012) BTC-Branding.Training.Caching. e.u. * Reichergasse Klsterneuburg * Tel.: * Fax: * * UID: ATU * FN d * Landesgericht Krneuburg * Bank Austria UniCredit, Knt-Nr.: , BLZ: 12000, IBAN: AT , BIC: BKAUATWW

3 BTC-Branding.Training.Caching.e.U. : Sichtbar in Führung SPRACHEN : Deutsch Italienisch Englisch Französisch Chinesisch (dzt im Aufbau, Grundkenntnisse) EINIGE FIRMENKUNDEN Amer Sprts, Divisin Salmn (Sprtartikel), IT: Retail-Training Astra Zeneca (Pharma): Crprate & Persnal Branding für MitarbeiterInnen, Individualcaching für prfessinelles Outfit und Auftreten AIT Austrian Institute f Technlgy (Tech): Kmmunikatinstraining für Frschungsteam, Redecaching für Führungskräfte AMS OÖ (Public): Lehrgänge für interne Frauenförderung, Führungskräftetraining Audi AG (Autmbil): Supervisin, Train-the-Trainer, Assessments weltweit AWD (Financial Services): Persnal Branding für Verkaufspersnal Bank Austria UniCredit (Banking): Impulsvrtrag mit Diskussinsrunde für Führungs- und Entwicklungsteam Baxter AG (Pharma): Tp-Rede-Training Beratergruppe Neuwaldegg (Cnsulting): Speaking BFI Wien (Training): Bewerbertraining Bigen Idec GmbH (Pharma): Crprate & Persnal Branding für MitarbeiterInnen BMW Italia (Autmbil): Redecaching Brainswrk GmbH (Cnsulting): Mderatin Café & c (Kaffee): Redecaching CAG Hlding (Industrie): Reklamatinstraining, Präsentatinstraining CaseIH (Landmaschinen): Presentatin & Mderatin Dekra Qualificatins GmbH (Persnalentwicklung): Supervisinen, Train-the-Trainer, Assessments Drei-Banken-EDV (IT): Kmmunikatinstraining für Führungskräfte Energie AG (Energie): Auftreten und Reden mit Charisma Erste Grup Bank (Banking): Leadership Branding im Caching- und Trainingsfrmat Ferring Arzneimittel (Pharma): Persnal Branding für Verkaufspersnal Istitut Austriac di Milan (Public): Präsentatinstraining auf Deutsch für italienische Manager Hfburg Betriebsges.m.b.H (Veranstaltungszentrum): Tp-Rede-Training Hyp Landesbank Tirl (Banking): Persnal Branding und Charismatische Kmmunikatin Junir Chamber Internatinal (Assciatin): Charisma-Trainings in Österreich, Italien, Niederlande, Mnac KIINKO Real Estate Educatin (Real Estate): Speaking Landesregierung OÖ (Public): Selbst-Marketing für Aufsichtsrätinnen Landesregierung Tirl (Public): Persnal Branding und Charismatische Kmmunikatin Landesregierung NÖ (Public): Weiter kmmen mit Charisma Mayr Melnhf Packaging (Kartn): Zeitmanagement (C-Training) MCI Management Center Innsbruck (FH): Presentatin Techniques im Rahmen des Intl. Master Prgamms Cmmunicatin, Management & IT Merck Grup (Pharma): Teamentwicklung nach dem Knzept der 5 Dysfunctins, Mderatin Management-Off-Site Niederstätter (Baumaschinen): Kmmunikatinstraining, Persnal Branding für Frauen, Charismatische Kmmunikatin NÖ Landesklinikenhlding: Präsentatinstraining Oberbank AG (Banking): Kmmunikatinstraining für Führungskräfte Prcurement Services GmbH (Banking): Tp-Rede-Training RIZ NÖ (Public): Reden mit Charisma Rsenbauer Internatinal (Fahrzeuge): Tp-Rede-Training Salzburg AG (Energie, Verkehr, Telekmmunikatin): Persnal Branding Seminar Schiedel Chimney Systems (Bau): Zeitmanagement (C-Training) Schlle Packaging (Industrie): Advanced Leaders Webinar Serie BTC-Branding.Training.Caching. e.u. * Reichergasse Klsterneuburg * Tel.: * Fax: * * UID: ATU * FN d * Landesgericht Krneuburg * Bank Austria UniCredit, Knt-Nr.: , BLZ: 12000, IBAN: AT , BIC: BKAUATWW

4 BTC-Branding.Training.Caching.e.U. : Sichtbar in Führung Telecm Italia (Telekmmunikatin): Persnal Branding und Kmmunikatinstraining für Führungskräfte Trdat/Trtec GmbH (Industrie): Presenting fr Sales Unternehmerwissen GmbH (Cnsulting): Verkaufserflg durch Ausstrahlung Vlkswagen Grup Italia (Autmbil): Train-the-trainer, Assessments vestalpine AG (Stahl): Persnal Branding für High Mbility Resurces Wirtschaftskammer Oberösterreich (Public): Vrträge zu Charisma & Persönlichkeit Wrld Wide Fund fr Nature (NPO): PR & Umweltbildung Zepter Internatinal Grup (Hchwertige Gebrauchsgüter): Prdukt-, Service- und Verkaufstrainings, Prduct-Launch-Meetings, Mtivatinstrainings, Aufbau vn Kmpetenzplattfrmen *** Berufliche Laufbahn Seit 07/06 BTC Branding.Training.Caching.e.U. (Österreich) In-Huse- und Offene Seminare, Caching und Vrträge (EN, IT, FR, DE) Leadership Think Tank & LeadershipNight Veranstaltungen zur Weiterentwicklung der herrschenden Führungskultur INTERNATIONAL BUSINESS SPEAKERS Speakers fr Change Gründung und Leitung der ReferentInnenagentur (bis 12/2012) Ftstzg.: Internatinal Brand Management, ZEPTER INTERNATIONAL Aufbau ZEPTER Austria, Bür Wien Frtsetzung der Psitin aus Mnac bis 07/2011 Recruiting, Verkaufsentwicklung und Training für ZEPTER Austria Kperatin mit Business Academies und internatinalen Seminaranbietern: DEKRA QUALIFICATION GmbH, DE Teil des Trainerteams im Rahmen der internatinalen Trainerqualifikatin der AUDI AG mit Supervisinen, Erstellung vn Entwicklungspfaden, Train-the-Trainer Wrkshps und Zertifizierungs-Assessments, seit 10/2011 MCI Management Center Innsbruck, A Lektrin und Trainerin im Exec. Educatin Bereich, seit 1997 LIMAK Austrian Business Schl GmbH, A Teil des Leadership Executive Prgramms IN.SPIRE, seit 06/2012 LBC Lakeside Business Cllege, IT Teil der Executive Learning Prgramme (i.e. Telecm Italia), seit 05/2013 ECC Executive Caching Cnnectins, USA Teil des internatinalen Trainerteams, das Unternehmen betreut Frtune 500-Firmen weltweit, seit 09/2013 BTC-Branding.Training.Caching. e.u. * Reichergasse Klsterneuburg * Tel.: * Fax: * * UID: ATU * FN d * Landesgericht Krneuburg * Bank Austria UniCredit, Knt-Nr.: , BLZ: 12000, IBAN: AT , BIC: BKAUATWW

5 BTC-Branding.Training.Caching.e.U. : Sichtbar in Führung 01/02 06/06: Internatinal BRAND DIRECTOR, ZEPTER INTERNATIONAL (Mnte Carl) Weiterführung der Psitin bis 07/2011 in Wien Leitung der Brand Divisin Hme Care (Clean Hme - Clean Water Clean Air) Ausbau und Weiterentwicklung der Prduktlinien Abstimmung und Umsetzung der Marketingstrategie Entwicklung der Trainingsmaterialien in Abstimmung mit der intl. Trainingsabteilung Prduktlaunches, Verkaufstrainings und Mtivatinsevents in 22 Ländern Launch-Präsentatinen und Reden im Rahmen vn jährlichen, internatinalen Knzernmeetings (bis zu Persnen) Erstmalig für den Knzern: Entwicklung und Durchführung vn Trainings für die SERVICE-Verantwrtlichen in den 22 Kernländern Erstmalig im Knzern: Initiierung eines Intranets zur gesamtheitlichen Hebung des Kmpetenz-Niveaus aller Hme Care-Mitarbeiter 10/98 12/01: Selbstständige Trainerin & Beraterin (Italien) Internatinaler Marketing-Supprt für die Zepter Gruppe Crprate & Persnal Image Design Trainings 09/96: Studentin, Gründung "STYLE, Studi für Charisma & Persönlichen Stil", Wien Persnal & Crprate Imagedesign Stil - und Ausdruckstraining Medientraining CI für Musik-Gruppen der EMI-Austria Messen (Kunst & Ök) : Studentin, Umwelt strategin & immer wieder Mdel PR und Umweltbildung (WWF) Vrtragstätigkeiten zu Themen des Umweltschutzes Leitung Expertenwrkshps und zwei Publikatinen Krdinatin vn Ministerien, Nicht-Regierungsrganisatinen und Szialpartnern im Fllw-up-Przeß der Welt - Umweltknferenz vn Ri, 1992 Mitglied der österreichischen Delegatin zur UNO - Sndergeneralversammlung, New Yrk, : Studentin & Internatinales Mdel Für Ft, TV & Laufsteg in Österreich, Mailand, Paris, Madrid, Trnt : VS und Neusprachliches Gymnasium der Kreuzschwestern, Linz Interessen: Schreiben, Tanzen, Lesen, Reisen, Sprachen, Sprt, Kin, Verheiratet mit einem Wiener (2012), stlze Mutter einer Tchter (geb. in Mnac, 2003), einer italienischen Katze (aus Mailand, 1999) und eines slwakischen Hundes (zu uns gestßen in Wien, 2006) Klsterneuburg, Januar 2015 BTC-Branding.Training.Caching. e.u. * Reichergasse Klsterneuburg * Tel.: * Fax: * * UID: ATU * FN d * Landesgericht Krneuburg * Bank Austria UniCredit, Knt-Nr.: , BLZ: 12000, IBAN: AT , BIC: BKAUATWW

Profil Reavis Hilz-Ward

Profil Reavis Hilz-Ward Prfil Reavis Hilz-Ward Reavis Hilz-Ward Geschäftsführende Gesellschafterin INTERPROJECTS GmbH Walter-Klb-Straße 5-7 60594 Frankfurt am Main T: +49 69 756001-0 F: +49 69 756001-20 rhilz-ward@interprjects.de

Mehr

Lebenslauf! 10.!Mai!1969! verheiratet,!keine!kinder!

Lebenslauf! 10.!Mai!1969! verheiratet,!keine!kinder! Lebenslauf AlexanderdeWerth Dipl.Kmmunikatinswirt(BAW) 10.Mai1969 verheiratet,keinekinder Lristraße7 80335München Tel:+49(089)71675172 Mbil:+491792943158 Mail:alexander@dewerth.eu DesignisteinPrzesszurGestaltungundFührung

Mehr

SBWL Public and Nonprofit Management, WU Anknüpfende Masterstudien

SBWL Public and Nonprofit Management, WU Anknüpfende Masterstudien SBWL Public and Nnprfit Management, WU Anknüpfende Masterstudien Die flgende Liste, in Verbindung mit einem nicht vllständigen Cluster themenverwandter Studienrichtungen (Link zu Mindmap), sll einen Anhaltspunkt

Mehr

Führungslehrgang für Kanzleimanagement

Führungslehrgang für Kanzleimanagement Führungslehrgang für Kanzleimanagement für Mitarbeiterinnen mit Führungsverantwrtung Erwerb vn Führungskmpetenzen zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit In Kperatin mit: ffice@businessfrauencenter.at

Mehr

Modulbeschreibung Master of Science Angewandte Psychologie

Modulbeschreibung Master of Science Angewandte Psychologie Mdulbeschreibung Master f Science Angewandte Psychlgie Kursbezeichnung Scial Media: Anwendungsfelder und Herausfrderungen aus angewandt psychlgischer Perspektive Cde Studiengang Angewandte Psychlgie Bachelr

Mehr

2015 Martin Claßen People Consulting 1

2015 Martin Claßen People Consulting 1 2015 Martin Claßen Peple Cnsulting 1 Mein Leitgedanke im Peple Cnsulting: manage. PEOPLE. values Die Dimensin Peple erweist sich mehr und mehr als entscheidende Differenzierung im Wettbewerb: auf den Prdukt-,

Mehr

EBOOK ZERTIFIZIERUNG

EBOOK ZERTIFIZIERUNG EBOOK ZERTIFIZIERUNG Ausführliche Beschreibung zur Zertifizierungsstufe Assciate Certified Cach Seien Sie dabei und setzen Sie Ihr persönliches Zeichen für Qualität und Prfessinalität im Caching! Stand

Mehr

Weiter kommen. AOW-Lehrgang Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie. Wien

Weiter kommen. AOW-Lehrgang Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie. Wien Weiter kmmen AOW-Lehrgang Arbeits-, Organisatins- und Wirtschaftspsychlgie Wien Österreichische Akademie für Psychlgie (AAP) AAP, Mariahilfergürtel 37/5, 1150 Wien in Kperatin mit Herbst 2016 Seite 1 vn

Mehr

DAS DBM FÜHRUNGSKRÄFTE COACHING

DAS DBM FÜHRUNGSKRÄFTE COACHING DAS DBM FÜHRUNGSKRÄFTE COACHING MARKTPOSITIONIERUNG Das Führungskräfte-Caching vn DBM ist ein Individual-Caching, das in einem systematischen Przess besseres Führungsverhalten hinsichtlich Selbstbild,

Mehr

Science Of Happiness At Work - Akkreditierung

Science Of Happiness At Work - Akkreditierung Science Of Happiness At Wrk - Akkreditierung 1 Science Of Happiness At Wrk, wegweisend und innvativ - Ihre Akkreditierung Science f Happiness at Wrk - an wen richtet sich das Akkreditierungsangebt? Das

Mehr

- 1 - Stand: Donnerstag, 2. August 2012. Seite 1/9. Hochschulkommunikation. ETH Zürich Team PR-Beratung Rämistrasse 101, HG F39 8092 Zürich

- 1 - Stand: Donnerstag, 2. August 2012. Seite 1/9. Hochschulkommunikation. ETH Zürich Team PR-Beratung Rämistrasse 101, HG F39 8092 Zürich Hchschulkmmunikatin - 1 - ETH Zürich Team PR-Beratung Rämistrasse 101, HG F39 8092 Zürich Tel. +41 44 632 98 92 Fax +41 44 632 35 25 pr_beratung@hk.ethz.ch www.hk.ethz.ch Gemeinsam kmmunizieren Absprachen

Mehr

Risikomanagement. 23. November 2010. 1. DVFA-Symposium. Neue Herausforderungen im Risikomanagement. Vorträge: Paneldiskussion: Medienpartner:

Risikomanagement. 23. November 2010. 1. DVFA-Symposium. Neue Herausforderungen im Risikomanagement. Vorträge: Paneldiskussion: Medienpartner: 23. Nvember 2010 1. DVFA-Sympsium Risikmanagement Neue Herausfrderungen im Risikmanagement Vrträge: Risikgerechte Kapitalisierung des Bankensystems unter dem Regime neuer Regularien Risikmanagement im

Mehr

Management-Ausbildung

Management-Ausbildung Management-Ausbildung mbt_management beratung training Villefrtgasse 13, 8010 Graz Tel.: +43 316 686 999-17 www.mbtraining.at ffice@mbtraining.at Seite 1 vn 10 Führungskräfteausbildung 2014-05-21 INHALTSVERZEICHNIS

Mehr

Curriculum Vitae & Erfahrungsprofil. Thomas Cords

Curriculum Vitae & Erfahrungsprofil. Thomas Cords THOMAS CORDS fn: +49-40 - 85 41 44 67 management mbil: +49-151 - 22 36 94 48 n demand web: www.crds-md.de Curriculum Vitae & Erfahrungsprfil Hamburg, Dezember 2011 management n demand THOMAS CORDS fn:

Mehr

Die Umstrukturierungsprozesse an den Hochschulen in Schleswig- Holstein aus Sicht der Wissenschaft und der Studierenden

Die Umstrukturierungsprozesse an den Hochschulen in Schleswig- Holstein aus Sicht der Wissenschaft und der Studierenden Blgna-Przess und Hchschulrefrm - Knsequenzen für die Hchschulentwicklung Hchschulplitisches Frum Schleswig-Hlstein 15.11.2004 Die Umstrukturierungsprzesse an den Hchschulen in Schleswig- Hlstein aus Sicht

Mehr

MENTORING-NACHWUCHSFÖRDERPROGRAMM 2014/2015

MENTORING-NACHWUCHSFÖRDERPROGRAMM 2014/2015 MENTORING-NACHWUCHSFÖRDERPROGRAMM 2014/2015 HOCHSCHULE KOBLENZ SEMINAR UND WORKSHOPANGEBOTE Prfessinelle Kmmunikatin und Argumentatin Termin: Sa. 05.07.2014, 10:00-17.30Uhr Ort: Hchschule Kblenz, RheinMselCampus,

Mehr

Kommunikations- und Medienwissenschaft. Communication and Media Studies. Klaus-Dieter Altmeppen

Kommunikations- und Medienwissenschaft. Communication and Media Studies. Klaus-Dieter Altmeppen Studiengang Jurnalistik Knzept Master kda Seite 1 STUDIENGANG JOURNALISTIK KATHOLISCHE UNIVERSITÄT EICHSTÄTT-INGOLSTADT Masterstudiengang Management und Innvatin in Jurnalismus und Medien MODULBESCHREIBUNGEN

Mehr

Unternehmenspräsentation

Unternehmenspräsentation Unternehmenspräsentatin Wer wir sind Wir verstehen uns als Internetberatung und Dienstleister als Experten für eine ganzheitliche Psitinierung im digitalen Raum. Sei es bezgen auf Ihre eigene Internetseite

Mehr

Das epunkt Partnermodell

Das epunkt Partnermodell Das Partnermodell Internet Recruiting GmbH OK Platz 1a, 4020 Linz Österreich T.+43 (0)732 611 221-0 F.+43 (0)732 611 221-20 office@.com www..com Gerichtsstand: Linz FN: 210991g DVR: 4006973 UID: ATU60920427

Mehr

Diplomlehrgang Qualitäts- Bildungsmanagement

Diplomlehrgang Qualitäts- Bildungsmanagement Diplomlehrgang Qualitäts- Bildungsmanagement Allgemein Die Tätigkeit des/der Bildungsmanagers/Bildungsmanagerin umfasst vielseitige Aufgaben und erfordert daher Kompetenzen in fachlicher, persönlicher,

Mehr

Einladung zur Fachveranstaltung für Konzerne & Wirtschaftsprüfer

Einladung zur Fachveranstaltung für Konzerne & Wirtschaftsprüfer Einladung zur Fachveranstaltung für Knzerne & Wirtschaftsprüfer Wien Linz Salzburg Knzernknslidierung & Planung Unternehmensbewertung Geschäftsberichterstellung Zu den Themen Knslidierung, Planung, Budgetierung,

Mehr

Marketing and Business- Management. Masterlehrgang der FH des bfi Wien nach 14a FHStG

Marketing and Business- Management. Masterlehrgang der FH des bfi Wien nach 14a FHStG Marketing and Business- Management Masterlehrgang der FH des bfi Wien nach 14a FHStG Fakten: Dauer: 4 Semester, 480 Lehreinheiten Dienstag, Donnerstag 18:00 21:15 Uhr Fallweise Wochenende ECTS: 90 Ort:

Mehr

Wealth Management. 29. Juni 2010. 4. Symposium. Qualitätsmanagement im Private Banking. Keynote: Weitere Themen: Medienpartner:

Wealth Management. 29. Juni 2010. 4. Symposium. Qualitätsmanagement im Private Banking. Keynote: Weitere Themen: Medienpartner: 29. Juni 2010 4. Sympsium Wealth Management Qualitätsmanagement im Private Banking Keynte: Dr. Thrsten Reitmeyer Bereichsvrstand Wealth Management Cmmerzbank AG Ttal Quality (Wealth) Management: Vm Kundenbedürfnis

Mehr

Tombeck Thomas Andreas Beck

Tombeck Thomas Andreas Beck Wien, am 31.1.2006 Thomas Andreas Beck Tombeck GmbH Mühlgasse 22 A-1040 Wien Austria Telefon (+43-1) 585 76 56 Referenzen Qualifikation Publikation Persönliches Fax (+43-1) 585 76 56-31 E-Mail office@tombeck.at

Mehr

DIPL. BETRIEBSWIRTIN SCHWERPUNKT MARKETING

DIPL. BETRIEBSWIRTIN SCHWERPUNKT MARKETING SIMONE RATH JAHRGANG 1965 LEITUNG RESSORT: COACHING, AUSBILDUNG & WEITERENTWICKLUNG AUSBILDUNG DIPL. BETRIEBSWIRTIN SCHWERPUNKT MARKETING ZUSÄTZLICHE QUALIFIKATIONEN» PRACTITIONER, MASTER UND TRAINER (DVNLP)»

Mehr

Birgit Becker. Birgit Becker. Goldbergweg 95a 60599 Frankfurt Telefon +49 (0) 69 69713880 Mobil +49 (0) 172 7996363 projekte@birgitbecker-solutions.

Birgit Becker. Birgit Becker. Goldbergweg 95a 60599 Frankfurt Telefon +49 (0) 69 69713880 Mobil +49 (0) 172 7996363 projekte@birgitbecker-solutions. Gldbergweg 95a 60599 Frankfurt 069 Birgit / 6971 3880 Becker 0172 / 799 63 63 @ prjekte@birgitbecker-slutins.de Gldbergweg 95a 60599 Frankfurt Telefn +49 (0) 69 69713880 Mbil +49 (0) 172 7996363 prjekte@birgitbecker-slutins.de

Mehr

ECQA Zertifizierter E-Learning Manager

ECQA Zertifizierter E-Learning Manager Werden Sie ein ECQA Zertifizierter E-Learning Manager www.ecqa.rg Wie? Durch einen Online Kurs, der über einen Zeitraum vn 3 bis maximal 5 Wchen lauft und die Teilnehmer mit praktische Arbeiten einbindet.

Mehr

Vertiefende Workshops im Projektmanagement

Vertiefende Workshops im Projektmanagement Die Wiener Volkshochschulen GmbH Volkshochschule Meidling 1120 Wien Längenfeldgasse 13 15 Tel.: +43 1 810 80 67 Fax: +43 1 810 80 67 76 110 E-mail: office@meidling.vhs.at Internet: www.meidling.vhs.at

Mehr

CURRICULUM VITAE MARGIT VOGLHOFER BURGGASSE 76/3/50 1070 WIEN TEL.: 0664/513 16 49 E-MAIL: MARGIT.VOGLHOFER@AON.AT

CURRICULUM VITAE MARGIT VOGLHOFER BURGGASSE 76/3/50 1070 WIEN TEL.: 0664/513 16 49 E-MAIL: MARGIT.VOGLHOFER@AON.AT MARGIT VOGLHOFER BURGGASSE 76/3/50 1070 WIEN TEL.: 0664/513 16 49 E-MAIL: MARGIT.VOGLHOFER@AON.AT GEB: 11.03.1966 IN STEYR/OÖ VERHEIRATET, EIN KIND GEB. 2002 CURRICULUM VITAE BERUFLICHER WERDEGANG: Seit

Mehr

Ranking nach Durchschnittsnote 1 WU Wien 1,6

Ranking nach Durchschnittsnote 1 WU Wien 1,6 Wenn S ie diese Bewertungskriteri en berücksichtigen welche Gesamtnote würden Si e den folgenden Universitäts standorten aufgrund Ihrer persönlichen Erfahrung und Einsc hätzung im Allgemeinen geben? 1

Mehr

Ihr Partner für nachhaltigen Erfolg Executive Search

Ihr Partner für nachhaltigen Erfolg Executive Search Ihr Partner für nachhaltigen Erflg Executive Search ManCns Persnalberatung GmbH Burgstraße 3 c D-85604 Zrneding www.mancns.de Unsere Werte Ganzheitliche Verantwrtung Wir haben immer beide Seiten, unseren

Mehr

Ergebnisse der AG Open Access Policy

Ergebnisse der AG Open Access Policy Ergebnisse der AG Open Access Plicy präsentiert vn Brun Bauer, Andreas Ferus & Lisa Schilhan Infrmatinsveranstaltung des Open Access Netzwerk Austria (OANA) BMWF, Palais Harrach, 21. Jänner 2015 AG Open

Mehr

Information zum Pressegespräch

Information zum Pressegespräch Information zum Pressegespräch Neuer wissenschaftlicher Leiter (Dean) für die LIMAK Austrian Business School Donnerstag, 26. August 2010, 09:00 Uhr OÖ. Presseclub Ihre Gesprächspartner: Dr. Franz Gasselsberger

Mehr

o Zielgruppe & Teilnahmevoraussetzungen o Anzahl der Teilnehmer o Dauer und Umfang der Ausbildung o Ziel der Ausbildung

o Zielgruppe & Teilnahmevoraussetzungen o Anzahl der Teilnehmer o Dauer und Umfang der Ausbildung o Ziel der Ausbildung INHALT ÜBERBLICK 3 Allgemeine Infrmatinen Ausbildungsleitung Methden Theriebezug Therie und Praxis mit echten Klienten Häufig gestellte Fragen zur Cachingausbildung COACHINGAUSBILDUNG I 7 Zielgruppe &

Mehr

Studienprogramme Master of Business Administration (MBA) Bildungskarenz

Studienprogramme Master of Business Administration (MBA) Bildungskarenz Studienprgramme Master f Business Administratin (MBA) in Bildungskarenz Es ist nicht genug zu wissen man muss es auch anwenden. Es ist nicht genug, zu wllen man muss es auch tun! Jhann Wlfgang vn Gethe

Mehr

Bildungs- und Berufsberatung. Informelle Kompetenzen und Professionalisierung. Donau-Universität Krems. www.donau-uni.ac.at/bbb

Bildungs- und Berufsberatung. Informelle Kompetenzen und Professionalisierung. Donau-Universität Krems. www.donau-uni.ac.at/bbb Informelle Kompetenzen und Professionalisierung Bildungs- und Berufsberatung Postgradualer Universitätslehrgang Akademische/r Experte/in, 3 Semester, berufsbegleitend Postgradualer Universitätslehrgang

Mehr

Studienprogramme Master of Business Administration (MBA)

Studienprogramme Master of Business Administration (MBA) Studienprgramme Master f Business Administratin (MBA) Es ist nicht genug zu wissen man muss es auch anwenden. Es ist nicht genug, zu wllen man muss es auch tun! Jhann Wlfgang vn Gethe (1749 1832) 1 Master

Mehr

Fit für das Management. Ausbildungen für Unternehmer/innen, Führungskräfte und Manager/innen

Fit für das Management. Ausbildungen für Unternehmer/innen, Führungskräfte und Manager/innen Fit für das Management Ausbildungen für Unternehmer/innen, Führungskräfte und Manager/innen WIFI Österreich Fit für das Management Management kann man lernen! Unternehmenserfolg durch effizientes Management:

Mehr

Angebote des Instituts für systemorientiertes Management in der Bau- und Immobilienwirtschaft isom e.v.

Angebote des Instituts für systemorientiertes Management in der Bau- und Immobilienwirtschaft isom e.v. Angebte des Instituts für systemrientiertes Management in der Bau- und Immbilienwirtschaft ism e.v. Angebte des Instituts ism e.v Präsentatinsgliederung 1. Was will ism e.v.? Leitbild, Satzung 2. Was macht

Mehr

New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2015/2016

New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2015/2016 New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2015/2016 EXECUTIVE MBA 2015/2016 Global Executive MBA Executive MBA Strategien unternehmerisch zur Erschließung neuer Märkte professionalisieren und damit nachhaltiges

Mehr

WP-News Februar 09 + Wirtschaftspsychologie-Newsletter Februar 09 + WP-News Februar 09

WP-News Februar 09 + Wirtschaftspsychologie-Newsletter Februar 09 + WP-News Februar 09 WP-News Februar 09 + Wirtschaftspsychlgie-Newsletter Februar 09 + WP-News Februar 09 Liebe Mitglieder der Sektin WP im BDP und liebe Mitglieder des WiPs, liebe Freunde der Wirtschaftspsychlgie, Hiermit

Mehr

Expedition Leadership

Expedition Leadership dr. konrad breit change consulting & training 12 Expedition Leadership... in 4 Schritten... in 2 Modulen a 2 Tage Modul I: 10.-11.10.2011 Modul II: 12.-13.12.2011 9 Schritt 4!! Führen in komplexen Situationen!!

Mehr

Die Statistik der öffentlich geförderten Angebote der Kinder- und Jugendarbeit

Die Statistik der öffentlich geförderten Angebote der Kinder- und Jugendarbeit Die Statistik der öffentlich geförderten Angebte der Kinder- und Jugendarbeit Musterpräsentatin der Arbeitsstelle Kinder- und Jugendhilfestatistik (2. Auflage, Dezember 2014) Die Arbeitsstelle Kinder-

Mehr

business talk PASS Logistics Talk Aktuelle Trends aus der Logistik

business talk PASS Logistics Talk Aktuelle Trends aus der Logistik business PASS Lgistics Talk Aktuelle Trends aus der Lgistik Lgistics Talk, Dnnerstag, 15. September 2011 PASS Perfrmance Center, Taunusanlage 1 (Skyper), Frankfurt/Main agenda business 17:30 Uhr Empfang

Mehr

Unternehmerinnen. Frauen machen von sich reden!

Unternehmerinnen. Frauen machen von sich reden! Fachtagung 15. Februar 2010 im Gewerbehaus der Wirtschaftskammer Wien Rudlf Sallinger Platz 1 1030 Wien Unternehmerinnen Frauen machen vn sich reden! Tagungsprgramm 8.00 9.00 Check-In 9.00 9.15 Beginn,

Mehr

Hallo und willkommen! Weiterbildung und Social Media - Kompetenzbedarf der Bildungsbranche

Hallo und willkommen! Weiterbildung und Social Media - Kompetenzbedarf der Bildungsbranche 1 Feedback geben Hall und willkmmen! Weiterbildung und Scial Media - Kmpetenzbedarf der Bildungsbranche Chatten Referentin Dr. Katja Bett 2 Miteinander kmmunizieren Sie können sich jederzeit im Chat zu

Mehr

Lebenslauf. 1972 - Dez. 1984 Grundschule & Gymnasium, Abschluss Abitur. Informatik Studium an der TU Berlin: Diplom Informatiker

Lebenslauf. 1972 - Dez. 1984 Grundschule & Gymnasium, Abschluss Abitur. Informatik Studium an der TU Berlin: Diplom Informatiker Lebenslauf Name: Jörg Ehrhardt Whnrt: Frühlingstr. 52, D-82223 Eichenau Geburtsdaten: Email 08.11.1965 in Berlin Jerg.Ehrhardt@nlinehme.de 1972 - Dez. 1984 Grundschule & Gymnasium, Abschluss Abitur Okt.

Mehr

VICCON Security Excellence

VICCON Security Excellence VICCON Security Excellence Aufbau einer przessrientierten, unternehmensweit ausgerichteten Sicherheitsrganisatin mit risikbasierten Verfahren - Infrmatin für Führungskräfte - vn Guid Gluschke (g.gluschke@viccn.de)

Mehr

Mag. Gert Bergmann, MIM, MBA

Mag. Gert Bergmann, MIM, MBA Mag. Gert Bergmann, MIM, MBA Zusammenfassung der Erfahrungen und Tätigkeiten Vorsitzender / Mitglied von Geschäftsführungen verschiedener Unternehmen der Dienstleistungs- und Automobilindustrie in Europa,

Mehr

Adeline Gütschow. Business Change Expertin, Coach

Adeline Gütschow. Business Change Expertin, Coach Adeline Gütschow Business Change Expertin, Coach Expertise 5,5 Jahre Erfahrung als Beraterin, Mediatorin, Coach und Organisationsentwicklerin 2 Jahre Führungserfahrung als Bereichsleiterin für Management

Mehr

Progra n ew perspectives MMÜBE r SIC h T 2014/2015

Progra n ew perspectives MMÜBE r SIC h T 2014/2015 New perspectives Programmübersicht 2014/2015 executive MBA 2014/2015 Global Executive MBA Executive MBA Strategien unternehmerisch zur Erschließung neuer Märkte professionalisieren und damit internationales

Mehr

Ihr Data Center in der Tasche

Ihr Data Center in der Tasche Ihr Data Center in der Tasche Mbilisierung inhuse der besser in der mbilen Clud? Knzepte und Nutzen mbiler Anwendungen im Unternehmen Dr. Dieter Kramps cbag systems GmbH & C. KG Inhaber/Geschäftsführer

Mehr

VON DER LEISTUNG ZUR WIRKUNG STRATEGIEN FÜR NÖ-HAUPTREGIONEN 2014+

VON DER LEISTUNG ZUR WIRKUNG STRATEGIEN FÜR NÖ-HAUPTREGIONEN 2014+ VON DER LEISTUNG ZUR WIRKUNG STRATEGIEN FÜR NÖ-HAUPTREGIONEN 2014+ April 2014 ERFOLG - LEISTUNG - WIRKUNG ERFOLG hat 3 Buchstaben Tag T U N Und Nacht April 2014 2 1 ERFOLG - LEISTUNG - WIRKUNG TUN (Energie)

Mehr

KONZEPT SPONSORING. Grundlagen für die Zusammenarbeit zwischen Swiss Basketball und seinen Partnern. Konzept Sponsoring.

KONZEPT SPONSORING. Grundlagen für die Zusammenarbeit zwischen Swiss Basketball und seinen Partnern. Konzept Sponsoring. Knzept Spnsring Zentralvrstand KONZEPT SPONSORING Grundlagen für die Zusammenarbeit zwischen Swiss Basketball und seinen Partnern Seite 1 vn 14 Knzept Spnsring Zentralvrstand INHALTSVERZEICHNIS 1. Präsentatin

Mehr

Great Place to Work Siegerlounge. fair.versity Austria 2015. Die Karriere - & Weiterbildungsmesse für vielfältige Talente

Great Place to Work Siegerlounge. fair.versity Austria 2015. Die Karriere - & Weiterbildungsmesse für vielfältige Talente fair.versity Austria 2015 Die Karriere - & Weiterbildungsmesse für vielfältige Talente Freitag, 23. Oktober 2015, im MAK Wien fair.versity Austria 2015 I 23. Oktober 2015 Die fair.versity ist die erste

Mehr

Anwendung bibliometrischer Verfahren als Dienstleistung von Bibliotheken? Möglichkeiten & Grenzen. Sebastian Nix am 26.

Anwendung bibliometrischer Verfahren als Dienstleistung von Bibliotheken? Möglichkeiten & Grenzen. Sebastian Nix am 26. Anwendung biblimetrischer Verfahren als Dienstleistung vn Biblitheken? Möglichkeiten & Grenzen Sebastian Nix am 26. Nvember 2010 I. Kntexte Anwendungskntexte für biblimetrische Verfahren Veränderte Arbeitskntexte

Mehr

Business-Kultur in China: ein paar (Irr)Glauben

Business-Kultur in China: ein paar (Irr)Glauben Business-Kultur in China: ein paar (Irr)Glauben Janet Mo CEO und Mitgründerin Zentron Consulting OG Inhalt Über Zentron Consulting und Geschäftsführer Was ist Kultur und was hat sie mit Business zu tun?

Mehr

Österreichs erster Online-Shop zur Bestellung von Katalogen für Reisebüros

Österreichs erster Online-Shop zur Bestellung von Katalogen für Reisebüros Österreichs erster Online-Shp zur Bestellung vn Katalgen für Reisebürs www.schengrundner.at einfach und sicher bestellen mehr als 500 Artikel Inhaltsbeschreibung der Artikel über 70 Anbieter Katalgvrschau

Mehr

Konzeptpapier. Büro für Inklusive Bildung (BIB) PH Wien

Konzeptpapier. Büro für Inklusive Bildung (BIB) PH Wien PÄDAGOGISCHE HOCHSCHULE WIEN Institut für übergreifende Bildungsschwerpunkte Querschnittsmaterien (IBS) 1100 Wien, Grenzackerstraße 18 (Eingang Daumegasse) Tel.: +43 1 601 18-3301 ~ Fax: +43 1 601 18-3302

Mehr

Fachhochschul-Lehrgang für Instandhaltung und Produktion ASSET MANAGEMENT AND MAINTENANCE TECHNOLOGIES. www.ammt.at

Fachhochschul-Lehrgang für Instandhaltung und Produktion ASSET MANAGEMENT AND MAINTENANCE TECHNOLOGIES. www.ammt.at FachhochschulLehrgang für Instandhaltung und Produktion ASSET MANAGEMENT AND MAINTENANCE TECHNOLOGIES In 4 Semestern berufsbegleitend zum/zur Akademischen Maintenance Manager/in www.ammt.at An der Zukunft

Mehr

Curriculum Vitae. Mag. Margit Schoderböck. Kretschekgasse 21/1/4 A-1170 Wien. M: +43 664 88 73 77 11 E: margit@schoderboeck.com.

Curriculum Vitae. Mag. Margit Schoderböck. Kretschekgasse 21/1/4 A-1170 Wien. M: +43 664 88 73 77 11 E: margit@schoderboeck.com. Curriculum Vitae Mag. Margit Schoderböck Kretschekgasse 21/1/4 A-1170 Wien M: +43 664 88 73 77 11 E: margit@schoderboeck.com Seite: 1/6 Inhaltsverzeichnis LEBENSLAUF 3 BERUFLICHE TÄTIGKEIT 5 PROJEKTE 6

Mehr

Nur was wir in Sprache packen können, können wir bearbeiten

Nur was wir in Sprache packen können, können wir bearbeiten Leitfaden Dieser Leitfaden bietet Führungskräften die Möglichkeit, sich mit ihrer neuen Führungsaufgabe auseinanderzusetzen und sich im Rahmen einer Selbstreflexin für das Thema Führung zu sensibilisieren.

Mehr

Fachhochschul-Ausbau geht in die zweite Runde zusätzliche Plätze für 2013 fixiert insgesamt 128 neue Plätze in Tirol

Fachhochschul-Ausbau geht in die zweite Runde zusätzliche Plätze für 2013 fixiert insgesamt 128 neue Plätze in Tirol Fachhochschul-Ausbau geht in die zweite Runde zusätzliche Plätze für 2013 fixiert insgesamt 128 neue Plätze in Tirol Wissenschafts- und Forschungsminister Dr. Karlheinz Töchterle 1. Oktober 2012 Fachhochschulen

Mehr

Webinar Virtuelle Teams

Webinar Virtuelle Teams Webinar Virtuelle Teams Wie führt man virtuelle Teams erfolgreich? We bring your strategy to life! Katrin Koch 05. Oktober 2015 16:30Uhr Training & Consultancy Management & Leadership Marketing & Sales

Mehr

Ihre fachlichen Schwerpunkte liegen im Test-, Projekt-, Lieferanten- und Risikomanagement von großen IT-Projekten in unterschiedlichen Technologien.

Ihre fachlichen Schwerpunkte liegen im Test-, Projekt-, Lieferanten- und Risikomanagement von großen IT-Projekten in unterschiedlichen Technologien. Kathrin Brandt Diplm-Wirtschaftsinfrmatikerin (FH) Bitzerweg 8 53639 Königswinter Mbil: +49 173 60 33 077 Tel : +49 2244 92 78 850 Mail: kathrin.brandt@kb-it-beratung.de www.kb-it-beratung.de Persönliches

Mehr

Konferenz AKTUELLE ENTWICKLUNGEN IN DER RESTRUKTURIERUNGS- UND SANIERUNGSPRAXIS

Konferenz AKTUELLE ENTWICKLUNGEN IN DER RESTRUKTURIERUNGS- UND SANIERUNGSPRAXIS Konferenz AKTUELLE ENTWICKLUNGEN IN DER RESTRUKTURIERUNGS- UND SANIERUNGSPRAXIS Leadership als DER Erfolgsfaktor in der Restrukturierung Dr. Martin L. Mayr, MBA Executive Partner GOiNTERIM Freitag, den

Mehr

geboren am 18.01.1969 in Haan deutsche Staatsangehörigkeit geschieden, 2 Kinder

geboren am 18.01.1969 in Haan deutsche Staatsangehörigkeit geschieden, 2 Kinder Stefan Heinrich Zur Persn Max-Fremery-Str. 46 50827 Köln Mbil: 01522 6849599 Email: heinrich_stefan@utlk.de gebren am 18.01.1969 in Haan deutsche Staatsangehörigkeit geschieden, 2 Kinder Berufserfahrung

Mehr

Lehrveranstaltungsinformation/Syllabus Stand: 14.12.12

Lehrveranstaltungsinformation/Syllabus Stand: 14.12.12 Zentrum für Management im Gesundheitswesen www.dnau-uni.ac.at/zmg Lehrveranstaltungsinfrmatin/Syllabus Stand: 14.12.12 Lehrveranstaltung: Leading thers und myself Lehrgang: Healthcare Management MBA Management

Mehr

Progra n ew perspectives MM ü B ersi C ht 2013/2014

Progra n ew perspectives MM ü B ersi C ht 2013/2014 New perspectives Programmübersicht 2013/2014 executive 2013/2014 limak Austrian Business School Willkommen in einer neuen Dimension der Weiterbildung! Die LIMAK Austrian Business School ist die erste Business

Mehr

AUGIAS-Schnittstellen zu DMS, Digitalen Archiven und Archivportalen

AUGIAS-Schnittstellen zu DMS, Digitalen Archiven und Archivportalen AUGIAS-Schnittstellen zu DMS, Digitalen Archiven und Archivprtalen Vrtrag zum Schwerpunktthema Metadatenaustausch zwischen digitalen Systemen (DMS Digitales Archiv AIS Archivprtal) 19. Tagung des Arbeitskreises

Mehr

- eine Marktanalyse erstellen - Markt, Konkurrenz, Standort. - sich bei Experten informieren - Businessplan

- eine Marktanalyse erstellen - Markt, Konkurrenz, Standort. - sich bei Experten informieren - Businessplan Lehrplan der Bayerischen Hauptschule Kmmunikatinstechnischer Bereich Kmmunikatinstechnischer Bereich M10 In dieser Jahrgangsstufe liegt der Schwerpunkt in der Bewältigung kmplexer Aufgaben. Die Schüler

Mehr

Prozessmanagement im HR-Bereich. Insight 2012 Seite 1

Prozessmanagement im HR-Bereich. Insight 2012 Seite 1 Przessmanagement im HR-Bereich Insight 2012 Seite 1 Vrtrag Bis 2004: Leitung Prduktservice und Kundenbetreuung bei namhaftem österreichischen Sftwareunternehmen Seit 2005: selbständig - Ammnit Beate Cerny,

Mehr

Führungskompetenz 2015/16. CHANGE MANAGEMENT KOMPAKT Veränderungen begleiten. Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten!

Führungskompetenz 2015/16. CHANGE MANAGEMENT KOMPAKT Veränderungen begleiten. Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! Führungskompetenz 2015/16 CHANGE MANAGEMENT KOMPAKT Veränderungen begleiten Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Kaum einer

Mehr

Leistungserklärung Declaration of Performance Gemäß/acc. EU-Verordnung/Regulation (EU) 305/2011, Anhang/Annexe III

Leistungserklärung Declaration of Performance Gemäß/acc. EU-Verordnung/Regulation (EU) 305/2011, Anhang/Annexe III voestalpine-straße 3 4020 Linz, Austria T. +43/50304/15-0 F. +43/50304/55-0 www.voestalpine.com/grobblech Rechtsform/Legal Form: Gesellschaft mit beschränkter Haftung / Limited Liability Sitz/Registered

Mehr

Leistungserklärung Declaration of Performance Gemäß/acc. EU-Verordnung/Regulation (EU) 305/2011, Anhang/Annexe III

Leistungserklärung Declaration of Performance Gemäß/acc. EU-Verordnung/Regulation (EU) 305/2011, Anhang/Annexe III voestalpine-straße 3 4020 Linz, Austria T. +43/50304/15-0 F. +43/50304/55-0 www.voestalpine.com/grobblech Rechtsform/Legal Form: Gesellschaft mit beschränkter Haftung / Limited Liability Sitz/Registered

Mehr

Communications.» Employer Branding. Auf dem Weg zum attraktiven Arbeitgeber

Communications.» Employer Branding. Auf dem Weg zum attraktiven Arbeitgeber Communications» Employer Branding Auf dem Weg zum attraktiven Arbeitgeber » Rekrutierung und Bindung Manager und Kandidaten haben unterschiedliche Perspektiven Was ein Personaler denkt: Wir sind ein Familienunternehmen.

Mehr

Bachelor of Arts (B.A.) General Management. - Inhaltliches Curriculum -

Bachelor of Arts (B.A.) General Management. - Inhaltliches Curriculum - Bachelr f Arts (B.A.) General Management - Inhaltliches Curriculum - Der Studienaufbau im Überblick Betriebswirtschaftliches Grundstudium (1.-4. Semester) Wirtschaft, Wissenschaft & Methden Wissenschaft

Mehr

DAS UNTERNEHMEN IHRE CHANCE

DAS UNTERNEHMEN IHRE CHANCE DAS UNTERNEHMEN Der bet-at-home.com AG Konzern ist im Bereich Online-Gaming und Online-Sportwetten tätig. Mit rund 3,6 Millionen registrierten Kunden weltweit zählt das an der Frankfurter und Wiener Börse

Mehr

DAS UNTERNEHMEN IHRE CHANCE

DAS UNTERNEHMEN IHRE CHANCE DAS UNTERNEHMEN Der bet-at-home.com AG Konzern ist im Bereich Online-Gaming und Online-Sportwetten tätig. Mit aktuell 4 Millionen registrierten Kunden weltweit zählt das an der Frankfurter Börse notierte

Mehr

CTO, LEITER IT, LEITER SOFTWAREENTWICKLUNG

CTO, LEITER IT, LEITER SOFTWAREENTWICKLUNG Lebenslauf Kai-Dietrich Scheppe Geburtsdatum: 03.05.1964 Geburtsrt: München Verheiratet, 2 Töchter CTO, LEITER IT, LEITER SOFTWAREENTWICKLUNG Führungspersönlichkeit mit breit gefächerter Funktinserfahrung

Mehr

4. CLUSTER-COMMUNITY-TREFFEN DER NATIONALEN CLUSTERPLATTFORMEN

4. CLUSTER-COMMUNITY-TREFFEN DER NATIONALEN CLUSTERPLATTFORMEN 4. CLUSTER-COMMUNITY-TREFFEN DER NATIONALEN CLUSTERPLATTFORMEN Europäisches Forum Alpbach 2013- Technologiegespräche 23.08.13 Prof. (FH) Dr. Katrin Bach Leiterin Department Lebensmittel- & Rohstofftechnologie

Mehr

Anlage zum Tagesordnungspunkt 5

Anlage zum Tagesordnungspunkt 5 Ahmad Al-Sayed Wohnort: Doha, Qatar Geboren: 5. Juli 1976 Ausbildung: LLB Bachelor of Law LLM Master of Law Master of Business Administration (MBA) Berufliche Tätigkeit: Chief Executive Officer der Qatar

Mehr

Curriculum Vitae. Jürgen Schoderböck, MBA CMC. Kretschekgasse 21/1/4 A-1170 Wien

Curriculum Vitae. Jürgen Schoderböck, MBA CMC. Kretschekgasse 21/1/4 A-1170 Wien Curriculum Vitae Jürgen Schoderböck, MBA CMC Kretschekgasse 21/1/4 A-1170 Wien M: 43(0)664 88737710 E: juergen@schoderboeck.com E: office@schoderboeck.com W: www.schoderboeck.com Seite: 1/5 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Kommentierte Präsentation Studiengang BWL - Steuern und Prüfungswesen

Kommentierte Präsentation Studiengang BWL - Steuern und Prüfungswesen Kmmentierte Präsentatin BWL - Steuern Die Duale Hchschule Baden- Württemberg Standrt Msbach (DHBW Msbach) - ehemalige Berufsakademie Msbach erweiterte im Jahr 2005 das Studienangebt. Seit Oktber 2005 existiert

Mehr

Die TeilnehmerInnen erhalten ein Zertifikat der Donau-Universität Krems. TAG 1 Coaches: Michael Karnitschnigg Nikolaus Hanke Dr.

Die TeilnehmerInnen erhalten ein Zertifikat der Donau-Universität Krems. TAG 1 Coaches: Michael Karnitschnigg Nikolaus Hanke Dr. mc media consult gmbh 1/2 MEDIEN FÜHRERSCHEIN Der von der Donau-Universität Krems und media consult entwickelte Medienführerschein stellt Ihnen die Lizenz zum erfolgreichen Umgang mit den Medien aus, der

Mehr

wir haben heute ein Thema gewählt, das häufig in der Öffentlichkeit sehr kontrovers diskutiert wird: Die Verbandsarbeit.

wir haben heute ein Thema gewählt, das häufig in der Öffentlichkeit sehr kontrovers diskutiert wird: Die Verbandsarbeit. Editrial Sehr geehrte Damen und Herren, wir haben heute ein Thema gewählt, das häufig in der Öffentlichkeit sehr kntrvers diskutiert wird: Die Verbandsarbeit. Gemeinsame Interessen verbinden - aus diesem

Mehr

Vorgehensweise zur Implementierung von SAP Sicherheitskonzepten

Vorgehensweise zur Implementierung von SAP Sicherheitskonzepten Vrgehensweise zur Implementierung vn SAP Sicherheitsknzepten A. Management-Summary: SAP-Sicherheitsknzepte sind heute im Spannungsfeld vn regulatrischen Anfrderungen, betrieblichen und rganisatrischen

Mehr

Lehrgang Leadership and Consultancy in Organisations 2014/15

Lehrgang Leadership and Consultancy in Organisations 2014/15 Lehrgang Leadership and Consultancy in Organisations 2014/15 Führung und Beratung aus psychodynamischer Sicht: Theorie und praktische Anwendungen Wiener Psychoanalytische Akademie in Kooperation mit IPOM

Mehr

Ideenaustausch. ReAdy 4 the big bang. 24. September 2015 Alte Papierfabrik, Steyrermühl

Ideenaustausch. ReAdy 4 the big bang. 24. September 2015 Alte Papierfabrik, Steyrermühl Ideenaustausch 4.0 ReAdy 4 the big bang 24. September 2015 Alte Papierfabrik, Steyrermühl Ready for the next Industrial Revolution Die Vernetzung von roboterbasierten Systemen mit unterschiedlichen Diensten

Mehr

ENGINEERING VOM FEINSTEN.

ENGINEERING VOM FEINSTEN. ENGINEERING VOM FEINSTEN. WIR FINDEN EXPERTEN, DIE GENAU ZU IHNEN PASSEN. Gute Ingenieure sind gefragter denn je und schwer zu finden. Experis Engineering hat beides: den Zugang zu den besten Engineering-Experten

Mehr

WP-News August 08 + Wirtschaftspsychologie-Newsletter August 08 + WP-News August 08

WP-News August 08 + Wirtschaftspsychologie-Newsletter August 08 + WP-News August 08 WP-News August 08 + Wirtschaftspsychlgie-Newsletter August 08 + WP-News August 08 Liebe Mitglieder der Sektin WP im BDP und liebe Mitglieder des WiPs, liebe Freunde der Wirtschaftspsychlgie, schn in wenigen

Mehr

Interimsmanagement Auswertung der Befragungsergebnisse

Interimsmanagement Auswertung der Befragungsergebnisse Interimsmanagement Auswertung der Befragungsergebnisse Wien, April 2014 Status quo in Österreich Ca. 1/3 der befragten österreichischen Unternehmen haben bereits Interimsmanager beauftragt. Jene Unternehmen,

Mehr

Clever einkaufen für Büro und Schule Rückblick 2014

Clever einkaufen für Büro und Schule Rückblick 2014 Clever einkaufen für Büro und Schule Rückblick 2014 Beispiele: Aktionen und Medien BBG Messe Nutzen.Leben in Kooperation mit der vom BKA veranstalteten Verwaltungsmesse am 27.03.2014 Messe Fair Erleben

Mehr

Österreichischer Dachverband für Coaching Informationsmappe

Österreichischer Dachverband für Coaching Informationsmappe Österreichischer Dachverband für Caching Infrmatinsmappe Inhaltsverzeichnis 1. austrian caching cuncil - Der ACC stellt sich vr...3 2. Die Mitglieder des ACC-Präsidiums...4 3. Der ACC Die Plattfrm der

Mehr

Workshop. McAfee Host Intrusion Prevention 8.0 14. - 15. Mai 2014

Workshop. McAfee Host Intrusion Prevention 8.0 14. - 15. Mai 2014 Workshop McAfee Host Intrusion Prevention 8.0 14. - 15. Mai 2014 Inhaltsverzeichnis 1 Leistungsbeschreibung... 2 2 Zielgruppe und Voraussetzungen... 3 3 Agenda... 3 4 Hotelinformation... 5 5 Information

Mehr

DIE INTERNATIONAL BUSINESS COMPANY (IBC)

DIE INTERNATIONAL BUSINESS COMPANY (IBC) ZYPERN DIE INTERNATIONAL BUSINESS COMPANY (IBC) Arthur Kiederle, Rechtsanwalt und Fachanwalt f. Steuerrecht und Arbeitsrecht Kanzlei Kiederle, Dr. Schulz @ Kllegen Maximilianstraße 41 D-86150 Augsburg

Mehr

Leadership and Consultancy in Organisations 2012 Teil 1: Grundlagen. L. Hirschhorn, M. Lohmer

Leadership and Consultancy in Organisations 2012 Teil 1: Grundlagen. L. Hirschhorn, M. Lohmer Leadership and Consultancy in Organisations 2012 Teil 1: Grundlagen L. Hirschhorn, M. Lohmer Leadership and Consultancy in Organisations 2012 1. Einleitung Das vorliegende Curriculum stellt den ersten

Mehr

DIE MEISTERSTRASSE IN NIEDERÖSTERREICH

DIE MEISTERSTRASSE IN NIEDERÖSTERREICH DIE MEISTERSTRASSE IN NIEDERÖSTERREICH Die Initiative MEISTERSTRASSE NIEDERÖSTERREICH ist ein wichtiges wirtschaftliches Prjekt der Regin Traisental-Dnauland im Rahmen des EU- Reginalförderprgramms Leader+,

Mehr

Master of Advanced Studies in Public Management 2002 / 03

Master of Advanced Studies in Public Management 2002 / 03 Master of Advanced Studies in Public Management 2002 / 03 Management Recht Politikwissenschaften VWL IT-Kompetenzen Methoden Modul A Modul B Modul C Modul D Grundlagen PM Qualitätsmanagement Rechnungswesen

Mehr

Dreiecksvertrag als Instrument der Führung und Personalentwicklung

Dreiecksvertrag als Instrument der Führung und Personalentwicklung Dreiecksvertrag als Instrument der Führung und Persnalentwicklung Flie 1 Dreiecksvertrag als Instrument der Führung und Persnalentwicklung Gründe der Liebenau Service GmbH für Persnalentwicklung ihrer

Mehr