Untersuchung zur Übertragung des Konzepts der Grameenbank zur Finanzierung marginalisierter Frauen in Asien auf Europa

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Untersuchung zur Übertragung des Konzepts der Grameenbank zur Finanzierung marginalisierter Frauen in Asien auf Europa"

Transkript

1 Arbeitspapier 75/2003 Fachhochschule Hannover Fachbereich Wirtschaft Ex oriente lux: Untersuchung zur Übertragung des Konzepts der Grameenbank zur Finanzierung marginalisierter Frauen in Asien auf Europa Thorsten Schwarze Hrsg. von Dipl. Volkswirt Prof. Dr. Inse Cornelssen Arbeitspapier Nr. 75/03 des Fachbereichs Wirtschaft der FH-Hannover, Juni 2003 ISSN Nr (print) ISSN Nr (internet)

2 II Inhaltsverzeichnis Seite Inhaltsverzeichnis... II Tabellenverzeichnis... V Abbildungsverzeichnis... VI Abkürzungsverzeichnis... VII Kurstabellenverzeichnis... VIII Einleitung Das Konzept der Grameenbank in Bangladesh Zur Situation in Bangladesh Der Gründer: Muhammad Yunus Anfänge Von der Gründung bis zur Unabhängigkeit Regierungsbank Janata Landwirtschaftsbank Krishi Projekt von Tangail Gründung der Grameenbank Frauen als Kreditnehmer der Grameenbank Die Rolle der Frau in Bangladesh Vorteile der Kreditvergabe an Frauen Leistungs- und Forderungssystem Gruppenbildung Rückzahlungssystem Die 16 Regeln der Grameenbank Fluktuation bei Grameen Erfolge von Grameen Grameen II Basic-loan und Flexi-loan Auflösung des Gruppenfonds Darlehensversicherung. 32

3 III Seite Fünf-Sterne Niederlassungen Statistische Daten von Grameen II Übertragung des Grameenkonzepts nach Europa Grameen Modelle in Europa Women s small loan Estland Zur Situation in Estland Das Projekt: Women s small loan Chwarae Teg Wales Zur Situation in Wales Das Projekt: Chwarae Teg Women s enterprise Wales Women s Bank Lofoten/Norwegen Zur Situation in Norwegen und auf den Lofoten Das Lofoten Projekt ADIE Frankreich Zur Situation in Frankreich Das ADIE Projekt Deutschland Ein Standort für Grameen? Förderprogramme für Existenzgründer Öffentliche Subventionen und Zuschüsse Mikrokreditprogramme Zugangsprobleme zu Mikrofinanzierungen Probleme der Kreditnehmer/Existenzgründer Probleme der Kreditinstitute Implementierung des Grameenkonzepts Reduzierung von Moral Hazard Reduzierung der adversen Selektion.. 77

4 IV Seite Systembarrieren Sozialleistungen Schwarzarbeit. 81 Fazit Schrifttumsverzeichnis Anhang... 94

5 V Tabellenverzeichnis Seite Tabelle Nr. 1: Erfolgsstatistik von Grameen zum Quelle: Homepage von Grameen: monthly updates, 12/2002 Abfrage vom Tabelle Nr. 2: Grameen II Statistik 34 Quelle: Yunus, Muhammad: Grameen Bank II Disigned to Open New Possibilities, Oktober Abfrage vom Tabelle Nr. 3: Gebiete des Lofoten Projekts 52 Quelle: Reuber, Otto; Reuber, Mechthild: Die Gemeinde der Lofoten html, Abfrage vom Tabelle Nr. 4: Verlauf der seit Gründung vergebenen Darlehen Quelle: Homepage der ADIE Abfrage vom

6 VI Abbildungsverzeichnis Seite Abbildung Nr. 1: Bezirke des Erweiterungsprogramms von 12 Tangail Quelle: Microsoft Encarta Enzyklopädie 2002 auf CD-ROM: Bangladesh. Abbildung Nr. 2: Microcredit Highway 30 Quelle: Yunus, Muhammad: Grameen Bank II Disigned to Open New Possibilities, Oktober 2002.

7 VII Abkürzungsverzeichnis ADIE Association pour le droit à l Initiative Economique BIP Bruttoinlandsprodukt DtA Deutsche Ausgleichsbank IFAD International Fund for Agricultural Development IHK Industrie- und Handelskammer GGS Grameen Generalised System GCS Grameen Classic System ILO International Labour Organization KfW Kreditanstalt für Wiederaufbau NGO Nongovernmental Organization WDA Welch Development Agency WHO World Health Organization

8 VIII Kurstabellenverzeichnis Währung Einheiten Euro 1 US Dollar 1,0723 Estnische Kronen EEK 100 6,44 6,90 Norwegische Kronen NOK ,30 14,25 Britische Pfund GBP ,80 159,55 Bengalische Taka BDT* 100 1,59 1,71 Quelle: S Investor der Sparkasse Duderstadt: Kurse vom *Quelle: Yahoo Finanzen Deutschland: Kurs vom

9 Einleitung Innerhalb der Entwicklungshilfe hat sich in den letzten Jahren ein neues Konzept zur Armutsbekämpfung etabliert: die Kleinstkreditvergabe. Das auch als Mikrofinanzierung oder Kleinkreditvergabe bekannte Verfahren zielt dabei nicht auf die Spendermentalität der Industrieländer ab, wie es sonst bei sozialen und wirtschaftlichen Projekten oder bei der wirtschaftlichen Kooperation der Länder zur Entwicklungshilfe üblich ist. Fonds und alternative Banken wollen vielmehr durch die Vergabe von Kleinstkrediten direkt die wirtschaftliche Kraft der Armen fördern. 1 Kerncharakteristikum bei dieser Art der Finanzierung ist die Bereitstellung von finanziellen Mitteln einer Klientel, die nach konventionellen Kriterien keinerlei Aussicht auf den Erhalt eines Darlehens besitzt, weil sie vom traditionellen Bankensystem ausgeschlossen ist: Menschen, denen es mangels Grundbesitz, beruflicher Bildung oder sonstiger materieller Sicherheiten unmöglich ist, Garantien zur Absicherung eines Kredits zu stellen. Die Auszahlung eines Kleinkredites dieser Art erfolgt hingegen ohne die Bereitstellung von materiellen Sicherheiten. 2 Entwickelt wurde dieses Kreditsystem in den siebziger Jahren von Prof. Dr. Muhammad Yunus, damals Dekan und Ökonomieprofessor der Wirtschaftsfakultät an der Universität Chittagong in Bangladesh. Konfrontiert mit stetig wiederkehrenden Flutkatastrophen und Wirbelstürmen in Bangladesh, gefolgt von damit einhergehenden schweren Hungersnöten, stellte Muhammad Yunus den Sinn seiner theoretischen Vorträge über wirtschaftliche Vorgänge immenser Größenordnungen in Frage, da die Realität so aussah, dass den Menschen im eigenen Land das Notwendigste zum Überleben fehlte. 3 1 Vgl. Bock, Ulrike: Kleinkredite: Eine neue Entwicklungsstrategie?, Abfrage vom Vgl. Jacob, Hans-Reinhard; Warg, Markus: Microlending Ansätze für das klassische Kreditgeschäft, veröffentlicht in: Die Bank 06/97, S Vgl. Yunus, Muhammad: Grameen Eine Bank für die Armen der Welt, 1998, S. 17f.

10 Ex oriente lux: Das Konzept der Grameenbank Seite 2 In den Folgejahren gründete er im Kampf gegen Hunger und Armut die Grameenbank (Dorfbank, von dem bengalischen Wort gram = Dorf od. ländlich 4 ) die mit Kleinstkrediten oft nicht mehr als fünfundzwanzig Dollar die Ärmsten der Armen auf dem Weg aus der Armut in die Selbständigkeit unterstützt. Die Finanzierungen werden dabei fast ausschließlich den unter der Armutsgrenze lebenden Frauen Bangladeshs gewährt. Weltweit werden heute in mehr als 60 Ländern darunter hauptsächlich Drittweltländer Kreditprogramme nach dem Prinzip der Grameenbank gefahren. 5 Die vorliegende Arbeit stellt zunächst das Grundkonzept der Grameenbank in Bangladesh vor. Es werden der Weg von den Anfängen 1974 bis hin zur Unabhängigkeit 1983 und aktuelle Entwicklungen bis dato vorgestellt. Besonderes Augenmerk wird dabei auf das im August 2002 eingeführte Modell Grameen II gelegt. Im zweiten Teil werden Möglichkeiten zur Übertragung des Konzepts der Grameenbank nach Europa aufgezeigt. Hier werden zunächst vorhandene Modelle aus Estland, Wales, Norwegen und Frankreich vorgestellt und hinsichtlich ihrer Wesensmerkmale charakterisiert. Danach werden bestehende Programme zur Mikrofinanzierung in Deutschland betrachtet. Zugangshürden zu diesen Finanzprodukten versperren dabei häufig die Aussicht auf einen Weg aus der Armut. Im Folgenden werden dann die Ursachen für diese Situation beleuchtet. Durch die simulierte Implementierung des Grameenkonzepts in das deutsche Bankensystem soll dann versucht werden, einen Ansatz zur Lösung dieser Zugangsprobleme darzustellen. 4 Vgl. Fuglesang, Andreas; Chandler, Dale: Participation as Process what we can learn from Grameen Bank Bangladesh, 1988, S Vgl. Yunus, Muhammad: Grameen Eine Bank für die Armen der Welt, 1998, S. 223.

11 Ex oriente lux: Das Konzept der Grameenbank Seite 3 1. Das Konzept der Grameenbank in Bangladesh In Bangladesh existiert das Konzept der Grameenbank bereits seit mehr als 25 Jahren. Alles begann 1974 mit 27 Dollar Kleinstkredit verteilt auf 42 Familien. Heute hat die Grameenbank in Bangladesh 2,4 Millionen Kunden bei einem Kreditvolumen von insgesamt 3,8 Milliarden US-Dollar. 6 Die durchschnittliche Kredithöhe liegt demnach bei 150 US-Dollar. Weltweit konnten bisher mehr als 12 Millionen Menschen, vornehmlich Frauen, solche Minikredite in Anspruch nehmen und sich mit einfachen Dingen selbständig machen und eine Existenz aufbauen Zur Situation in Bangladesh Bangladesh ist auch heute noch eines der ärmsten Länder der Welt. Obwohl es seit seiner Unabhängigkeit 1971 mehr als 30 Milliarden US-Dollar Entwicklungshilfe erhalten hat, hat es nicht aus dem Teufelskreis der Armut herausgefunden. Die Bevölkerungsdichte liegt zurzeit bei ca. 890 Einwohnern pro km² bei einer Einwohnerzahl von ca. 131 Millionen Menschen. Die Wachstumsrate beträgt jährlich 1,59%. 8 Eine solche Bevölkerungsdichte würde sich in Europa ergeben, wenn die Einwohner Irlands, Frankreichs und Großbritanniens auf dem Gebiet Bayerns zusammengefasst würden. 9 Das BIP pro Kopf betrug 2001 in Bangladesh 360 US $ 10 (zum Vergleich: BIP pro Kopf 2001 in der Bundesrepublik = US $; BIP pro Kopf 2001 in den USA = US $) Vgl. o.v.; Grameenbank: Homepage von Grameen: monthly updates, 12/2002, grameen-info.org/bank/supdates.html, Abfrage vom Vgl. Englisch, Gundula: Banker der Armen, Interview mit Muhammad Yunus, erschienen bei changex, 03/2001, Abfrage vom Vgl. o.v.: Microsoft Encarta Enzyklopädie 2002 auf CD-ROM: Bangladesh. 9 Vgl. Yunus, Muhammad, Grameen Eine Bank für die Armen der Welt, 1998, S Vgl. o.v.: Microsoft Encarta Enzyklopädie 2002 auf CD-ROM: Bangladesh. 11 Vgl. o.v.: Wirtschaftskammern Österreichs Statistik, bipew-wk.pdf. Abfrage vom

12 Ex oriente lux: Das Konzept der Grameenbank Seite 4 Bangladesh ist ein Land mit einem Alphabetisierungsgrad von 51,4%. 20% der Bevölkerung lebt unterhalb des Existenzminimums. Zudem ist die Kinder- und Frauensterblichkeit in Bangladesh besonders hoch. 12 Das Land wird von zahlreichen Flüssen durchzogen. Der Großteil des Landes besteht aus der breiten Schwemmlandebene des Mündungsdeltas von Ganges und Brahmaputra. Das einzige Bergland, das weniger als ein Zehntel der Landesfläche einnimmt, sind die Chittagong-Berge in dem schmalen Landstreifen im Südosten des Landes. Bangladesh wird regelmäßig von Naturkatastrophen wie Überschwemmungen und tropischen Wirbelstürmen heimgesucht. Infolge dessen kommt es immer wieder zu großen Hungersnöten im Land. Im November 1970 forderte ein Wirbelsturm mehr als Menschenleben. Er war eine der schlimmsten Naturkatastrophen des 20. Jahrhunderts. Im April 1991 wurden bei einem weiteren Wirbelsturm in den Küstengebieten des Gangesdeltas über Menschenleben gefordert wurden bei einer Sturmflut Millionen von Menschen obdachlos. Die Hungersnot von 1974 forderte mehrere hunderttausend Opfer stand bei einer Flutkatastrophe die Hälfte des Landes unter Wasser und die Leute retteten sich auf die Dächer ihrer Häuser. 14 Bangladesh gehört zur Kategorie derjenigen Länder, in denen das Risiko, sich mit Tropenkrankheiten anzustecken, am größten ist. Es wurde von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) daher von der zweiten in die dritte Kategorie eingestuft, welche das Infektionsrisiko mit derartigen Krankheiten widerspiegelt. Viele der Einwohner Bangladeshs haben kein festes Dach oder sauberes Trinkwasser zur Verfügung. Tausende leben auch heute noch auf offener Straße Vgl. o.v.: Microsoft Encarta Enzyklopädie 2002 auf CD-ROM: Bangladesh. 13 Vgl. Yunus, Muhammad: Grameen Eine Bank für die Armen der Welt, 1998, S Vgl. Bock, Ulrike: Grameen: Eine Bank vergibt Kleinstkredite an die Armen, Interview mit M.Y., erschienen in der Zeitschrift Sonnenwind Ausgabe 5/2001, Abfrage vom Vgl. Yunus, Muhammad: Grameen Eine Bank für die Armen der Welt, 1998, S. 11.

13 Ex oriente lux: Das Konzept der Grameenbank Seite Der Gründer: Muhammad Yunus Muhammad Yunus, Sohn eines Juweliers und der Tochter eines Kleinhändlers, wurde 1940 in Chittagong/Bangladesh geboren. Seine streng moslemische Familie besteht neben ihm und seinen Eltern aus weiteren 13 Kindern von denen jedoch fünf früh verstarben. 16 Yunus studierte Wirtschaftswissenschaften und war in den Jahren 1961 bis 1965 als Wirtschaftsdozent an der Universität in Chittagong tätig. Danach promovierte und lehrte er von 1965 bis 1972 an der Vanderbilt University in Tennessee/USA. 17 Nach der Rückkehr in sein Heimatland 1972 wurde er Leiter der wirtschaftlichen Fakultät an der Universität in Chittagong. Unter dem Eindruck der dort herrschenden Armut und verschiedener Hungerkatastrophen baute er ab 1976 die Grameenbank auf und ist heute ein international gefragter Berater in Sachen Mikrofinanzierung. 18 Das Jahr 1974 hat Yunus entscheidend geprägt. Es war ein Jahr, in dem Bangladesh von einer großen Hungersnot heimgesucht wurde. Der Flüchtlingsstrom verhungernder Menschen in die Metropolen des Landes wurde immer gewaltiger. Schließlich lagen mitten auf den Strassen die Toten und Verhungernden und der Strom riss nicht ab. 19 Angesichts solcher Zustände stellte Yunus den Sinn seiner Wirtschaftslehren in Frage. Welchen Nutzen hätten seine theoretischen Vorträge über wirtschaftliche Vorgänge und Beträge von Millionen und Milliarden Dollar, wenn die reale Wirtschaftslage des eigenen Landes so aussah, dass die Menschen zu Tausenden auf den Straßen verhungerten? Vgl. o.v.; Grameenbank: Homepage von Grameen: Banker to the poor, Abfrage vom Vgl. Yunus, Muhammad: Grameen Eine Bank für die Armen der Welt, 1998, S. 62 ff. 18 Vgl. o.v.: Muhammad Yunus, Kurzbiographie, erschienen in: geld-online vom , http// Abfrage vom Vgl. Hinz, Sabine: Grameenbank Ein Weg aus dem Elend, Kent Depesche 35/2002, members.internettrash.com/medwiss2/zinsengrameenbank.html, Abfrage vom Vgl. Yunus, Muhammad: Grameen Eine Bank für die Armen der Welt, 1998, S. 17.

14 Ex oriente lux: Das Konzept der Grameenbank Seite Anfänge 1974 Muhammad Yunus wollte angesichts der misslichen wirtschaftlichen Lage seines Landes selbst etwas unternehmen und begab sich zu diesem Zweck in das nahe der Universität gelegene Dorf Jobra, in dem ebenfalls große Armut herrschte. Er wollte herausfinden, woran es den Leuten konkret mangelt und wie er ihnen helfen kann. 21 Yunus machte sich auf den Weg in das Dorf und sprach mit den ärmsten Menschen vor Ort. Begleitet wurde er dabei meist von einem ortsansässigen Kollegen, der die Leute im Dorf kannte und wusste, wie er sie ansprechen musste, um persönliche Distanzen zu vermeiden. 22 Yunus stellte bei seinen Studien fest, dass die Menschen hart arbeiteten und dabei dennoch arm waren. Wie war das möglich? 23 Vor einem völlig verfallen Haus sah Yunus eine Frau sitzen. Es war offensichtlich, dass sie zu den Ärmsten des Dorfes gehörte, und dass ihre Familie nur mit größter Mühe über die Runden kam. Die Frau war dabei, aus Bambusrohr einen Stuhl zu fertigen. Sie war fleißig und trotzdem wohnte sie in den ärmlichsten Verhältnissen. Yunus begann, mit ihr zu reden, und nach kurzer Zeit erkannte er den Grund für ihre aussichtslose Situation: Die Frau kaufte sich frühmorgens den Bambus. Da sie das Geld dafür nicht aufbringen konnte, musste sie es sich bei einem sogenannten Paikari einem Zwischenhändler unter der Vereinbarung leihen, dass sie ihm am Abend zur Tilgung des Darlehens den fertigen Stuhl zu einem vom Zwischenhändler festgesetzten Preis verkauft. Der verbleibende Überschuss 21 Vgl. Mohr, Bärbel: Grameen Bank, eine Bank für Arme, Interview mit Muhammad Yunus, erschienen in: Sein Magazin, September 1999, grameen.html, Abfrage vom Vgl. Yunus, Muhammad: Grameen Eine Bank für die Armen der Welt, 1998, S Vgl. o.v.; Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung: Grameen Bank, Bangladesh, http: // www. bmz. de / printversion / themen / projekte / pr3. html, Abfrage vom

15 Ex oriente lux: Das Konzept der Grameenbank Seite 7 war ihr Gewinn. 24 Am Ende eines Arbeitstages blieben der Frau so nur ein paar Pfennige übrig, die gerade mal das Überleben sicherten. 25 Sie befand sich demnach in der Abhängigkeit der Zwischenhändler, weil ihr das nötige Startkapital von umgerechnet 22 US Cent fehlte, womit sie sich den Bambus selber hätte kaufen können. Am Ende eines Arbeitstages wäre sie dann in der Lage gewesen, das fertige Produkt frei auf dem Markt mit einer sehr viel besseren Marge verkaufen zu können. 26 Yunus startete daraufhin mit seinen Studenten ein Projekt. Er erstellte eine Liste mit allen Personen aus Jobra, die sich Geld bei den Zwischenhändlern besorgen mussten und am Ende des Tages verpflichtet waren, die fertigen Produkte an die Paikari abzuliefern. Auf der Liste befanden sich 42 Namen von Personen, die insgesamt 27 US $ benötigten, um sich aus der Abhängigkeit der Zwischenhändler befreien zu können. 27 Muhammad Yunus hatte sich entschieden, den Armen die 27 Dollar aus der eigenen Tasche zu leihen, da es kein Kreditinstitut in Bangladesh gab, das diesen Menschen Geld zur Verfügung stellte. Die Leute aus Jobra sollten es ihm ohne Zins zurückzahlen, wenn sie dazu in der Lage waren. Er bekam das Geld ausnahmslos in der Folgezeit zurückgezahlt. 28 Doch war das nicht die Lösung des Problems. Yunus konnte mit eigenen Mitteln sein Projekt nicht ausweiten. Es musste eine institutionelle Lösung gefunden werden. Er hatte nicht die Absicht, Geldverleiher zu werden, sondern wollte ein akutes Problem seines Landes bekämpfen: Die Armut Vgl. Shehabuddin, Rahnuma: Empowering Rural Women - The Impact of Grameen Bank in Bangladesh, 1992, S Vgl. o.v.; Grameenbank: Homepage von Grameen: Banker to the poor, org/book/index.htm, Abfrage vom Vgl. Yunus, Muhammad: Grameen Eine Bank für die Armen der Welt, 1998, S Vgl. Gibbons, David S.: The Grameen Reader Training Materials for the International Replication of the Grameen Bank Financial System for Reduction of Rural Poverty, 1992, S Vgl. Wimmer, Nancy: Mikrokredite ein Erfolg der Armen, Vortrag und Diskussion The Unmaking of Poverty. Promotion Renewable Energies via MicroCredit. an der Universität Passau, , Abfrage vom Vgl. Yunus, Muhammad: Grameen Eine Bank für die Armen der Welt, 1998, S. 27.

16 Ex oriente lux: Das Konzept der Grameenbank Seite Von der Gründung bis zur Unabhängigkeit Nach den Erfahrungen, die Professor Yunus in Jobra gemacht hat, musste zur Lösung des Problems ein besseres System gefunden werden. Den Armen musste die Möglichkeit geschaffen werden, sich bei Bedarf Geld zu leihen. Er dachte dabei an die vorhandenen Banken seines Landes. Sie waren in der Lage, den Armen Geld zu leihen, denn auch dazu waren sie seiner Meinung nach da Regierungsbank Janata 1976 Im August 1976 suchte Yunus die Regierungsbank Janata auf, die mit einer Zweigstelle in Jobra vertreten war. Die Regierungsbank sollte Kredite an die Armen des Dorfes vergeben, damit sie sich aus der Abhängigkeit der Zwischenhändler befreien konnten. Die Bank weigerte sich jedoch zunächst, den Armen Kredite zu gewähren. 31 Es wurden alle Arten von Einwänden vorgebracht, die einer Finanzierung der Ärmsten des Landes entgegenstanden: 32 Arme sind nicht kreditwürdig, Arme können nicht lesen und schreiben, die Beträge sind zu gering, die Menschen verfügen über keinerlei Sicherheiten, die Armen können nicht sparen, etc. Nach langen Verhandlungen und vielen Gesprächen war die Bank bereit, den Armen Geld zu leihen. Voraussetzung allerdings war, dass Muhammad Yunus für alle Kredite als Bürge einstand und jeden einzelnen Kreditantrag 30 Vgl. Yunus, Muhammad: Grameen Eine Bank für die Armen der Welt, 1998, S. 103 ff. 31 Vgl. Hossain, Mahabub: Credit for alleviation of rural poverty: The Grameen Bank in Bangladesh, 1988, S Vgl. Hinz, Sabine: Grameenbank Ein Weg aus dem Elend, Kent Depesche 35/2002, members.internettrash.com/medwiss2/zinsengrameenbank.html, Abfrage vom

17 Ex oriente lux: Das Konzept der Grameenbank Seite 9 selbst unterzeichnen musste. 33 Die Gesamtsumme, die von der Regierungsbank damals zur Verfügung gestellt wurde, belief sich auf umgerechnet 250 US $. 34 Es wurden auch diesmal ausnahmslos alle Kredite termingerecht zurückgezahlt. 35 Muhammad Yunus machte damals die ersten entscheidenden Erfahrungen. Banken vergeben keine Kredite ohne Sicherheiten. Die Konsequenz daraus ist, dass es für besitzlose Menschen unmöglich ist, einen Kredit zu bekommen. Weiterhin machte er die Erfahrung, dass die Banken in Bangladesh weder eine Geschäftsbeziehung zu Analphabeten wünschen, noch bereit sind, Kredite an Frauen zu vergeben. Gleichzeitig bestätigte jedoch die hohe Rückzahlungsquote, dass die Armen eine weit bessere Rückzahlungsmoral haben als die Reichen des Landes. 36 Die Rückzahlungsquoten der staatlichen Banken Bangladeshs liegen durchweg darunter. So bewegt sich beispielsweise die Rückzahlungsquote der Staatlichen Bank für Industrieentwicklung in Bangladesh bei rund 10%. 37 Das Projekt mit der Regierungsbank Janata war jedoch auch keine dauerhafte Lösung, da Professor Yunus jeder Kreditantrag zugesandt wurde, egal ob er sich gerade in Europa oder in den Vereinigten Staaten von Amerika aufhielt. Die Bank sah demnach nicht die Armen als Vertragspartner der Kredite an, sondern Professor Yunus. Die Kreditnehmer hatten dementsprechend mit langen Bearbeitungszeiten bei ihren Kreditanträgen zu rechnen. Hinzu kam, dass der Aufwand für Muhammad Yunus einfach zu umfangreich wurde und er nach einer neuen Lösung suchen musste Vgl. Gibbons, David S.: The Grameen Reader Training Materials for the international Replication of the Grameen Bank Financial System for Reduction of Rural Poverty, 1992, S Vgl. Yunus, Muhammad: Grameen Eine Bank für die Armen der Welt, 1998, S Vgl. Mohr, Bärbel: Grameen Bank, eine Bank für Arme, Interview mit Muhammad Yunus, erschienen in: Sein Magazin, September 1999, grameen.html, Abfrage vom Vgl. Gibbons, David S.: The Grameen Reader Training Materials for the International Replication of the Grameen Bank Financial System for Reduction of Rural Poverty, 1992, S. 51 f. 37 Yunus, Muhammad: Grameen Eine Bank für die Armen der Welt, 1998, S Vgl. o.v.; Grameenbank: Homepage von Grameen: Banker to the poor, Abfrage vom

18 Ex oriente lux: Das Konzept der Grameenbank Seite Landwirtschaftsbank Krishi Um sein Projekt fortsetzen zu können, wurde Professor Yunus vom Managing Director der Bangladesh Krishi 39 ein Betrag in Höhe von einer Million Taka umgerechnet damals ca US $ zur freien Verfügung gestellt und eine Zweigstelle der Krishi-Bank in Jobra eingerichtet. 40 Damit die eingerichtete Filiale nicht mit der Landwirtschaftsbank verwechselt würde, suchte Yunus nach einem geeigneten Namen für seine Zweigstelle und das Projekt mit der Krishi-Bank. Er entschied sich dafür, die Bank Grameen zu nennen, was soviel wie ländlich oder aus dem Dorf bedeutet. Seine Zweigstelle nannte Yunus Versuchszweigstelle Grameen. 41 Die Bewährungszeit des Projekts betrug ein Jahr. Im März 1978 wurde es gestartet und die ersten Kredite an mittellose Arme ausgezahlt. Das Pilotprojekt mit Grameen war erfolgreich, Rückzahlungsverluste blieben aus. 42 Einige Gegner des Projekts begründeten den Erfolg von Grameen jedoch damit, dass Muhammad Yunus in Chittagong eine ehrbare Persönlichkeit darstelle und die Menschen aus Respekt vor einem Professor eine gute Rückzahlungsmoral an den Tag legen. Solch ein Projekt könne nicht auf nationale Ebene ausgeweitet werden. 43 Um die Gegner vom Gegenteil zu überzeugen, wurde das Projekt auf ein größeres Gebiet ausgeweitet The Agricultural Developmentbank of Bangladesh ( Landwirtschaftsbank von Bangladesh ) 40 Vgl. Gibbons, David S.: The Grameen Reader Training Materials for the International Replication of the Grameen Bank Financial System for Reduction of Rural Poverty, 1992, S. 53 f. 41 Vgl. Yunus, Muhammad: Grameen Eine Bank für die Armen der Welt, 1998, S Vgl. Hossain, Mahabub: Credit for alleviation of rural poverty: The Grameen Bank in Bangladesh, 1988, S Vgl. Gibbons, David S.: The Grameen Reader Training Materials for the International Replication of the Grameen Bank Financial System for Reduction of Rural Poverty, 1992, S Vgl. Hossain, Mahabub: Credit for alleviation of rural poverty: The Grameen Bank in Bangladesh, 1988, S. 23.

19 Ex oriente lux: Das Konzept der Grameenbank Seite Projekt von Tangail Muhammad Yunus ließ die Gegend für das Projekt von seinen Gegnern bestimmen, wozu in erster Linie die Direktoren der nationalen Banken gehörten. Ihre Wahl fiel auf den Regierungsbezirk Tangail im Zentrum des Landes, unweit der Hauptstadt Dhaka. Das Projekt umfasste einen Zeitraum von zwei Jahren und begann offiziell am 6. Juni Jede nationale Bank Bangladeshs stellte Yunus drei Zweigstellen zur Verfügung. Insgesamt schloss das Projekt mit der Geschäftsstelle der Landwirtschaftsbank in Jobra 19 Zweigstellen ein. Die ersten Kredite wurden im November 1979 an landlose Bauern in Tangail ausgezahlt. 46 Nach Ablauf der zweijährigen Bewährungsprobe in Tangail forderte die Zentralbank 1981 die Leiter der teilnehmenden Banken auf, eine Stellungnahme zur Arbeit von Grameen abzugeben und über weitere Schritte zu entscheiden. 47 Die Rückzahlungsrate der ausgegebenen Kredite belief sich während der Bewährungsprobe auf 98-99%. Allerdings war das Urteil der Bankdirektoren nicht so enthusiastisch wie Yunus es erwartet hatte. 48 Es wurde ihm vorgeworfen, dass der Erfolg des Projekts einzig und allein an die Person von Yunus und an sein sich Tag und Nacht abmühendes Personal gebunden ist. Es könne aber nicht im gesamten Land mit einem Muhammad Yunus aufgewartet werden. 49 Kurz darauf startete Yunus daher ein Erweiterungsprogramm mit fünf weit voneinander entfernten Bezirken Bangladeshs, die geografisch über das gesamte Land verteilt waren. 45 Vgl. Gibbons, David S.: The Grameen Reader Training Materials for the International Replication of the Grameen Bank Financial System for Reduction of Rural Poverty, 1992, S Vgl. Hossain, Mahabub: Credit for alleviation of rural poverty: The Grameen Bank in Bangladesh, 1988, S Vgl. Yunus, Muhammad: Grameen Eine Bank für die Armen der Welt, 1998, S Vgl. Gibbons, David S.: The Grameen Reader Training Materials for the International Replication of the Grameen Bank Financial System for Reduction of Rural Poverty, 1992, S Vgl. o.v.; Grameenbank: Homepage von Grameen: Banker to the poor, org/book/index.htm, Abfrage vom

20 Ex oriente lux: Das Konzept der Grameenbank Seite 12 Es umfasste die Bezirke Dhaka und Tangail im Zentrum des Landes, Chittagong im südöstlichen Teil, Rangpur im Norden und Patuakhali im Süden Bangladeshs. 50 Abb. 1: Bezirke des Erweiterungsprogramms von Tangail 51 Unterstützt wurde das Erweiterungsprojekt durch einen Kredit vom International Fund for Agricultural Development. 52 Der Kredit des IFAD in Höhe von 3,4 Millionen Dollar galt zur Senkung der Kapitalbeschaffungskosten. Zugleich hatte die Ford Foundation eine finanzielle Unterstützung in Höhe von US Dollar zugesagt. Dieser Fonds galt als Garantiefonds für die am Projekt beteiligten Banken und musste nie angerührt werden. In den Jahren hat Grameen dadurch 50 neue Zweigstellen in den genannten fünf Bezirken eröffnet. 53 Die Summe der ausgezahlten Kredite belief sich 1981 auf insgesamt 13,4 Mio. Dollar. Im Jahr darauf wurden weitere 10,5 Mio. Dollar ausgeliehen Vgl. Hossain, Mahabub: Credit for alleviation of rural poverty: The Grameen Bank in Bangladesh, 1988, S Vgl. o.v.: Microsoft Encarta Enzyklopädie 2002 auf CD-ROM: Bangladesh. 52 IFAD (Internationaler Fonds für landwirtschaftliche Entwicklung). 53 Vgl. Gibbons, David S.: The Grameen Reader Training Materials for the International Replication of the Grameen Bank Financial System for Reduction of Rural Poverty, 1992, S Vgl. Yunus, Muhammad: Grameen Eine Bank für die Armen der Welt, 1998, S. 185.

21 Ex oriente lux: Das Konzept der Grameenbank Seite Gründung der Grameenbank 1983 Am 1. Oktober 1983 wurden die Aktiva und Passiva der am Projekt beteiligten Banken trotz erheblichen Widerstands der staatlichen Banken von Grameen übernommen. 55 Aus dem Grameenbank-Projekt wurde die Grameenbank mit zunächst einer staatlichen Beteiligung von 60%, die sich 1986 auf 25% reduzierte. 56 Heute halten die Kreditnehmer von Grameen 92% der Anteile Frauen als Kreditnehmer der Grameenbank Seit Beginn der Versuchsphase 1976 war Yunus stets darauf bedacht, dass mindestens 50% seiner Kreditnehmer Frauen waren. 58 Aufgrund der Schwierigkeit, Frauen in Bangladesh dazu zu bewegen, einen Kredit aufzunehmen, lag die Quote der Kreditnehmerinnen eingangs bei weniger als 40%. 59 Es dauerte sechs Jahre bis das angestrebte Gleichgewicht von 50% erreicht war. 60 Verschiedene Studien bewiesen jedoch, dass es den armen Familien in Bangladesh insgesamt mehr Vorteile verschafft, wenn der Kredit an die Frauen vergeben wird. Hinzu kommt, dass die Rückzahlungsmoral der Frauen die der Männer bei weitem übersteigt. 61 In 55 Vgl. Shehabuddin, Rahnuma: Empowering rural women - The Impact of Grameen Bank in Bangladesh, 1992, S Vgl. Gibbons, David S.: The Grameen Reader Training Materials for the International Replication of the Grameen Bank Financial System for Reduction of Rural Poverty, 1992, S Vgl. Hopper, Richard: Bangladesh Grameen Bank s Higher Education Loan Program,Boston/ USA 1999, Abfrage vom Vgl. Yunus, Muhammad: Grameen Eine Bank für die Armen der Welt, 1998, S Vgl. Shehabuddin, Rahnuma: Empowering rural women The impact of Grameen Bank in Bangladesh, 1992, S Vgl. Mohr, Bärbel: Grameen Bank, eine Bank für Arme, Interview mit Muhammad Yunus, erschienen in: Sein Magazin, September 1999, /grameen.html, Abfrage vom Vgl. Bock, Ulrike: Grameen: Eine Bank vergibt Kleinstkredite an die Armen, Interview mit M.Y., erschienen in der Zeitschrift Sonnenwind Ausgabe 5/2001, Abfrage vom

M I C R O F I N A N C E

M I C R O F I N A N C E M I C R O F I N A N C E Seminararbeit an der Universität Zürich Prof. Dr. Urs Birchler Autor: Patrick Kolb Seestrasse 211 8802 Kilchberg/ZH Tel.: 01 715 18 76 E-Mail: kolbp@isb.unizh.ch Einleitung Inhaltsübersicht:

Mehr

1 Extreme Armut. 1.1 Milliarden Menschen leben in extremer Armut, von weniger als einem Dollar am Tag. Wo in der Welt herrscht die größte Armut?

1 Extreme Armut. 1.1 Milliarden Menschen leben in extremer Armut, von weniger als einem Dollar am Tag. Wo in der Welt herrscht die größte Armut? 1 Extreme Armut 1.1 Milliarden Menschen leben in extremer Armut, von weniger als einem Dollar am Tag. Wo in der Welt herrscht die größte Armut? A. Hauptsächlich in Afrika und Asien. B. Hauptsächlich in

Mehr

Sie war noch nie in Afrika. hat dort aber schon 7 Unternehmen gegründet!

Sie war noch nie in Afrika. hat dort aber schon 7 Unternehmen gegründet! Sie war noch nie in Afrika hat dort aber schon 7 Unternehmen gegründet! Hunger Nahrung zu Müll machen Nahrung im Müll suchen Auf unserer Welt sind die Dinge sehr ungleich verteilt. Während die westliche

Mehr

Das Mulanje-Projekt: Hilfe für Kleinunternehmer und Kleinbauern in den ländlichen Gebieten Malawis

Das Mulanje-Projekt: Hilfe für Kleinunternehmer und Kleinbauern in den ländlichen Gebieten Malawis Das Mulanje-Projekt: Hilfe für Kleinunternehmer und Kleinbauern in den ländlichen Gebieten Malawis Abschlussbericht März 2011 Projekthintergund: Das südafrikanische Malawi ist ein ausgeprägtes Agrarland

Mehr

Partnerschaft Shanti Bangladesch e.v.

Partnerschaft Shanti Bangladesch e.v. Partnerschaft Shanti Bangladesch e.v. Partnerschaft Shanti Bangladesch e.v. Bangladesch Bangladesch liegt in Südasien. Die Hauptstadt ist Dhaka. In Bangladesch leben ungefähr doppelt so viele Menschen

Mehr

Friedensnobelpreis 2006 Muhammad Yunus und Grameen Bank

Friedensnobelpreis 2006 Muhammad Yunus und Grameen Bank Friedensnobelpreis 2006 Muhammad Yunus und Grameen Bank Prof. Axel Werwatz SFB 649 und DIW Berlin Wer ist Muhammad Yunus? 2 ...ein studierter Ökonom 3 geboren am 28. Juni 1940 in Chittagong, Bangladesch

Mehr

FAMILIE DIE GRAMEEN. The Power of Dignity Die Kraft der Würde TEXT: FARAH LENSER FOTOS: ROGER RICHTER. 28 ab 40

FAMILIE DIE GRAMEEN. The Power of Dignity Die Kraft der Würde TEXT: FARAH LENSER FOTOS: ROGER RICHTER. 28 ab 40 The Power of Dignity Die Kraft der Würde TEXT: FARAH LENSER FOTOS: ROGER RICHTER DIE GRAMEEN FAMILIE Als der junge Wirt - schaftsprofessor Mu - hammad Yunus Anfang der siebziger Jahre auf dem Weg zur Universität

Mehr

Hilfe zur Selbstentwicklung. Nachhaltige Hilfe: Maßnahmen, die wirken. Erfolge, die bleiben.

Hilfe zur Selbstentwicklung. Nachhaltige Hilfe: Maßnahmen, die wirken. Erfolge, die bleiben. Hilfe zur Selbstentwicklung Nachhaltige Hilfe: Maßnahmen, die wirken. Erfolge, die bleiben. Sauberes Wasser, genug zu Essen und eine Schule für die Kinder Familie Mustefa aus Babile erzählt Ich bin heute

Mehr

Regionale Entwicklungsbanken. Bora Imeri und Marc Hansmeier

Regionale Entwicklungsbanken. Bora Imeri und Marc Hansmeier Regionale Entwicklungsbanken Regionale Entwicklungsbanken Inhalt : 1. Überblick über Entwicklungsbanken 2. Afrikanische Entwicklungsbank ( AfDB ) 3. Entwicklungsbanken in der Kritik 4. Fazit 5. Quellen

Mehr

Quiz über die ganze Unterrichtseinheit

Quiz über die ganze Unterrichtseinheit Anleitung LP Quiz Arbeitsauftrag: Quiz über die ganze Unterrichtseinheit Ziel: Material: Die Sch werden in Gruppen eingeteilt. Gruppe 1 wählt sich ein Fragegebiet aus und bestimmt, ob sie die einfache

Mehr

Einlagen bei Sparkassen sind sicher

Einlagen bei Sparkassen sind sicher S Finanzgruppe Deutscher Sparkassenund Giroverband Einlagen bei Sparkassen sind sicher Information für Kunden der Sparkassen Fragen und Antworten zu den Störungen auf den internationalen Finanzmärkten

Mehr

Hilfe zur Selbsthilfe ^ Up Micro-Loans to unlimit People

Hilfe zur Selbsthilfe ^ Up Micro-Loans to unlimit People GUDRUN BIRK-MARXREITER Hilfe zur Selbsthilfe ^ Up Micro-Loans to unlimit People Die Stiftung,,Hilfe zur Selbsthilfe, Up Micro-Loans to Unlimit People``, kurz Up genannt, wurde im Jahr 2000 von der Kanzlei

Mehr

S Finanzgruppe Deutscher Sparkassenund Giroverband. Darauf können sich die Kunden verlassen: Sparkassen stehen für Sicherheit und Stabilität

S Finanzgruppe Deutscher Sparkassenund Giroverband. Darauf können sich die Kunden verlassen: Sparkassen stehen für Sicherheit und Stabilität Deutscher Sparkassen- und Giroverband (DSGV) Kommunikation und Medien Charlottenstraße 47 10117 Berlin Telefon 030 202 25-5115 Telefax 030 202 25-5119 S Finanzgruppe Deutscher Sparkassenund Giroverband

Mehr

Bosnien- Herzegowina Europa

Bosnien- Herzegowina Europa SOS-Kinderdorf in Bosnien- Herzegowina Europa 1 SOS-Kinderdorf weltweit Bild oben links SOS-Familie im SOS-Kinderdorf Gracanica Bild oben rechts Rund 45.000 Kinder, Jugendliche und Familien werden in 119

Mehr

MikroSTARTer Niedersachsen

MikroSTARTer Niedersachsen PRODUKTINFORMATION (STAND 20.08.2015) MikroSTARTer Niedersachsen EUROPÄISCHE UNION Mit dieser Förderung unterstützen das Land Niedersachsen und die NBank Gründungen und Unternehmensnachfolgen insbesondere

Mehr

Kredite + Finanzierung. Ist es nicht egal, wofür man einen Kredit aufnimmt?

Kredite + Finanzierung. Ist es nicht egal, wofür man einen Kredit aufnimmt? Investition eller Mittel, mit dem Ziel, Gewinne zu erwirtschaften. Konsum Privater Verzehr oder Verbrauch von Gütern. Ist es nicht egal, wofür man einen Kredit aufnimmt? 1 Finanzierung von Konsum oder

Mehr

Teilweise wird auch zwischen Mikrofinanzierungen durch Banken und dem sog. Microlending differenziert:

Teilweise wird auch zwischen Mikrofinanzierungen durch Banken und dem sog. Microlending differenziert: Mikrofinanzierung Was sind Mikrofinanzierungen? Nach der EU-Definition handelt es sich bei Mikrofinanzierungen um gewerbliche Finanzierungen mit einem Volumen bis zu 25.000 Euro. Der Begriff Mikrofinanz

Mehr

Mikrokreditfonds Deutschland als Instrument der Regionalentwicklung

Mikrokreditfonds Deutschland als Instrument der Regionalentwicklung Mikrokreditfonds Deutschland als Instrument der Regionalentwicklung Stand und Ausblick Tagung: Zukunft ländliche Regionalentwicklung am 19.11.2013 Dr. Dietrich Englert; BMAS Regionalentwicklung durch Mikrokredite

Mehr

Presse-Information Karlsruhe, 19.04.2007 / Information Nr.15 / Seite 1 von 7

Presse-Information Karlsruhe, 19.04.2007 / Information Nr.15 / Seite 1 von 7 Karlsruhe, 19.04.2007 / Information Nr.15 / Seite 1 von 7 L-Bank stellt Land 207 Millionen Euro für Zukunftsaufgaben zur Verfügung 2 Milliarden für die Wirtschaft im Land - 11.000 neue Arbeitsplätze 5

Mehr

Bienen Gefährdete Helfer des Menschen

Bienen Gefährdete Helfer des Menschen Bienen Gefährdete Helfer des Menschen Aufgaben zum Hörtext Arbeitszeit 30 Min. (Das Arbeitsblatt wird vor dem Vortrag ausgeteilt.) 1) Bienen gehören zu den. 2) Sie die Blüten der Pflanzen. 3) Es gibt etwa

Mehr

Peter Spiegel. Muhammad Yunus ± Banker der Armen

Peter Spiegel. Muhammad Yunus ± Banker der Armen Peter Spiegel Muhammad Yunus ± Banker der Armen Band 5880 Das Buch Vertrauen heiût auf Latein ¹credereª, das Ursprungswort unseres ¹Kreditsª. Die Welt gibt Kredite nur an Besitzende ± Muhammad Yunus mit

Mehr

Mit Mikrofinanzierung aus der Armut

Mit Mikrofinanzierung aus der Armut Mit Mikrofinanzierung aus der Armut Imke Gilmer Sektorvorhaben Finanzsystementwicklung Deutsche Gesellschaft für technische Zusammenarbeit (GTZ) 20.05.2010 Seite 1 Agenda Mit Mikrofinanzierung aus der

Mehr

Leseprobe. Muhammad Yunus. Social Business. Von der Vision zur Tat. Übersetzt von Werner Roller ISBN: 978-3-446-42351-0

Leseprobe. Muhammad Yunus. Social Business. Von der Vision zur Tat. Übersetzt von Werner Roller ISBN: 978-3-446-42351-0 Leseprobe Muhammad Yunus Social Business Von der Vision zur Tat Übersetzt von Werner Roller ISBN: 978-3-446-42351-0 Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/978-3-446-42351-0

Mehr

In diesem Abschnitt erfahren Sie, woher Sie Geld für Ihre Investitions- und Gründungskosten bekommen können.

In diesem Abschnitt erfahren Sie, woher Sie Geld für Ihre Investitions- und Gründungskosten bekommen können. Finanzierung und Fördermittel In diesem Abschnitt erfahren Sie, woher Sie Geld für Ihre Investitions- und Gründungskosten bekommen können. Der Finanzierungsplan gibt Auskunft darüber, wie viel Eigenkapital

Mehr

Öffentliche Fördermittel Existenzgründung

Öffentliche Fördermittel Existenzgründung Roland Betz Öffentliche Fördermittel Existenzgründung Ein ebook über öffentliche Fördermittel Copyright Verlagsgesellschaft Betz 1. Auflage 2015 Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses ebooks darf in

Mehr

Mikrofinanzierung. Ein viel versprechender Ansatz für die Partnerschaftsarbeit oder nur die Fortsetzung von Abhängigkeit und Entwicklungshierarchien?

Mikrofinanzierung. Ein viel versprechender Ansatz für die Partnerschaftsarbeit oder nur die Fortsetzung von Abhängigkeit und Entwicklungshierarchien? Mikrfinanzierung. Ein viel versprechender Ansatz für die Partnerschaftsarbeit der nur die Frtsetzung vn Abhängigkeit und Entwicklungshierarchien? Eine Stimme aus Tansania Brightn Katabar Vrwrt Es ist mir

Mehr

The World Bank IBRD / IDA

The World Bank IBRD / IDA The World Bank IBRD / IDA Stimmenverteilung in Prozent, Stand: März / April 2009 Stimmenverteilung in Prozent, Stand: März/April 2009 Japan 7,86 USA 16,38 USA 12,10 Japan 9,61 Deutschland 4,49 Deutschland

Mehr

Problemdimensionen im Weltfinanzsystem. Welche wesentlichen Parameter bestimmen die Stabilität bzw.

Problemdimensionen im Weltfinanzsystem. Welche wesentlichen Parameter bestimmen die Stabilität bzw. - 1 - Problemdimensionen im Weltfinanzsystem Dirk Solte Welche wesentlichen Parameter bestimmen die Stabilität bzw. Instabilität des Weltfinanzsystems? Das erste Kriterium ist die Liquidität, also die

Mehr

Gemeinsam können die Länder der EU mehr erreichen

Gemeinsam können die Länder der EU mehr erreichen Gemeinsam können die Länder der EU mehr erreichen Die EU und die einzelnen Mitglieds-Staaten bezahlen viel für die Unterstützung von ärmeren Ländern. Sie bezahlen mehr als die Hälfte des Geldes, das alle

Mehr

Studienkolleg Köthen. Name, Vorname: DSH-Aufnahmetest Sommersemester 2004. Studienkolleg Köthen. Name, Vorname: Lesen

Studienkolleg Köthen. Name, Vorname: DSH-Aufnahmetest Sommersemester 2004. Studienkolleg Köthen. Name, Vorname: Lesen DSH-Aufnahmetest Sommersemester 2004 Lesen Sind Männer und Frauen gleichberechtigt? Im Grundgesetz steht: Niemand darf wegen seines Geschlechts benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand soll Vorteile

Mehr

Kurzer Bericht über die

Kurzer Bericht über die SAB Patenschaft Projekt Patenkind: AN Chivan Pateneltern: Polzien, Christine und Peter Kurzer Bericht über die Lebens-Situation der Müllsammlerfamilie AN und die Durchführung des humanitären Projektes

Mehr

Lions packen das CARE-Paket neu!

Lions packen das CARE-Paket neu! Lions packen das CARE-Paket neu! Anlässlich des 30-jährigen Bestehens des Hilfswerkes der Deutschen Lions e. V. und des 25. Geburtstages von CARE Deutschland wurde im Jahre 2004 die Jubiläumsaktion Lions

Mehr

FAIR = MEHR! FAIRE GELDVERANLAGUNG - HILFE ZUR SELBSTHILFE. Oikocredit Austria

FAIR = MEHR! FAIRE GELDVERANLAGUNG - HILFE ZUR SELBSTHILFE. Oikocredit Austria FAIR = MEHR! FAIRE GELDVERANLAGUNG - HILFE ZUR SELBSTHILFE Oikocredit Austria PILGRIM Begleitworkshop 10.11.2011 Armut weltweit UN Millenium Development Goals: Zwischenbericht 2010 1,4 Mrd. Menschen leben

Mehr

2. Ein Unternehmer muss einen Kredit zu 8,5 % aufnehmen. Nach einem Jahr zahlt er 1275 Zinsen. Wie hoch ist der Kredit?

2. Ein Unternehmer muss einen Kredit zu 8,5 % aufnehmen. Nach einem Jahr zahlt er 1275 Zinsen. Wie hoch ist der Kredit? Besuchen Sie auch die Seite http://www.matheaufgaben-loesen.de/ dort gibt es viele Aufgaben zu weiteren Themen und unter Hinweise den Weg zu den Lösungen. Aufgaben zu Zinsrechnung 1. Wie viel Zinsen sind

Mehr

Die Finanzkrise wirft viele Fragen auf wir geben Ihnen Antworten

Die Finanzkrise wirft viele Fragen auf wir geben Ihnen Antworten S Finanzgruppe Die Finanzkrise wirft viele Fragen auf wir geben Ihnen Antworten Informationen für die Kunden der Sparkassen-Finanzgruppe Die Finanzkrise bewegt die Menschen in Deutschland. Deswegen beantworten

Mehr

Diplomarbeit. Titel der Diplomarbeit. Mikrokredite als Instrument der Entwicklungspolitik:

Diplomarbeit. Titel der Diplomarbeit. Mikrokredite als Instrument der Entwicklungspolitik: Diplomarbeit Titel der Diplomarbeit Mikrokredite als Instrument der Entwicklungspolitik: Mikrokreditvergabe durch die venezolanische Frauenentwicklungsbank BANMUJER Verfasserin Verena Bauer angestrebter

Mehr

Erklärung von Alma-Ata

Erklärung von Alma-Ata Erklärung von Alma-Ata Die Internationale Konferenz über primäre Gesundheitsversorgung, die am zwölften Tag des Monats September neunzehnhundertachtundsiebzig in Alma-Ata stattfand, gibt angesichts des

Mehr

Finanzierung für Existenzgründer öffentliche Finanzierungshilfen

Finanzierung für Existenzgründer öffentliche Finanzierungshilfen Hausarbeit Finanzierung für Existenzgründer öffentliche Finanzierungshilfen angefertigt im Fach Betriebswirtschaftslehre WF 63 / Herr Hagel erstellt von Felix Winters vorgelegt am 06.05.2008 1 Gliederung

Mehr

DIE EUROPÄER UND DIE SPRACHEN

DIE EUROPÄER UND DIE SPRACHEN EUROBAROMETER-BERICHT 54 DIE EUROPÄER UND DIE SPRACHEN ZUSAMMENFASSENDER BERICHT Diese spezielle Eurobarometer-Erhebung wurde zwischen dem 6. Dezember und dem 23. Dezember 2000 in allen 15 EU-Mitgliedstaaten

Mehr

Basel 3: Die Rückkehr der Bankregulierer

Basel 3: Die Rückkehr der Bankregulierer Basel 3: Die Rückkehr der Bankregulierer Am Hauptsitz der Universalbank Hey Mann, warum so niedergeschlagen? Hast du die Nachrichten über die neue Basel 3 Regulierung gelesen? Die wollen das Bankkapital

Mehr

MIKROKREDITE: Potenziale und Chancen für Jugendliche in den Slums von Nairobi

MIKROKREDITE: Potenziale und Chancen für Jugendliche in den Slums von Nairobi MIKROKREDITE: Potenziale und Chancen für Jugendliche in den Slums von Nairobi Boppard, 6. Oktober 2010 Andreas Eberth, Universität Trier, FB VI Geographie/Geowissenschaften ENTWICKLUNGSHILFE IN DER KRITIK:

Mehr

The Influence of Microfinance on Women's Changing Roles Nancy Wimmer

The Influence of Microfinance on Women's Changing Roles Nancy Wimmer The Influence of Microfinance on Women's Changing Roles Nancy Wimmer Der Einfluss des Kleinkreditwesens auf die sich verändernde Rolle der Frau, In der Armut weiss die Mutter am besten Bescheid Ungefähr

Mehr

Rettungspaket für Griechenland - EFSF - ESM

Rettungspaket für Griechenland - EFSF - ESM Rettungspaket für Griechenland - EFSF - ESM Nach einer Rettungsaktion im Jahre 2010 wurde im Februar 2012 ein weiteres Griechenlandpaket beschlossen. Die Euro-Staaten erklärten sich bereit, Griechenland

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

Insbesondere Befragte ab 60 Jahren würden am ehesten für die Welternährung bzw. die Bekämpfung des Welthungers spenden.

Insbesondere Befragte ab 60 Jahren würden am ehesten für die Welternährung bzw. die Bekämpfung des Welthungers spenden. Welternährung Datenbasis: 1.007 Befragte Erhebungszeitraum: 11. bis 15. August 2014 statistische Fehlertoleranz: +/- 3 Prozentpunkte Auftraggeber: K+S Aktiengesellschaft Angenommen, sie hätten eine Milliarde

Mehr

Kredite in der Risikogesellschaft

Kredite in der Risikogesellschaft Rainer Maria Kiesow Kredite in der Risikogesellschaft Immobilien(kapital)anlagen und Bankenhaftung BWV BERLINER WISSENSCHAFTS-VERLAG Kredite in der Risikogesellschaft ISBN 978-3-8305-2415-1 Rainer Maria

Mehr

INFOS, TIPPS UND TRICKS FÜR DIE GÜNSTIGSTE FAHRZEUGFINANZIERUNG

INFOS, TIPPS UND TRICKS FÜR DIE GÜNSTIGSTE FAHRZEUGFINANZIERUNG AUTOKREDIT: INFOS, TIPPS UND TRICKS FÜR DIE GÜNSTIGSTE FAHRZEUGFINANZIERUNG INHALT 1. Unterschied zwischen Autokredit und Verbraucherdarlehen 03 2. Beispielrechnung: Autofinanzierung über eine Direktbank

Mehr

Das sollten Sie über Darlehen wissen

Das sollten Sie über Darlehen wissen Das sollten Sie über Darlehen wissen Dieter Bennink Fachmann für Versicherungen und Finanzen 1 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Zusammenfassung... 2 Welche Kreditmöglichkeiten gibt es?... 3 Kreditkosten

Mehr

Berührt von Gott, der allen Menschen Gutes will... 2 Wer sich von Gott geliebt weiß, kann andere lieben... 2 In wacher Zeitgenossenschaft die

Berührt von Gott, der allen Menschen Gutes will... 2 Wer sich von Gott geliebt weiß, kann andere lieben... 2 In wacher Zeitgenossenschaft die Berührt von Gott, der allen Menschen Gutes will... 2 Wer sich von Gott geliebt weiß, kann andere lieben... 2 In wacher Zeitgenossenschaft die Menschen wahrnehmen... 3 Offen für alle Menschen, die uns brauchen...

Mehr

Wasseraufbereitung in Slums

Wasseraufbereitung in Slums Bamako / Mali Wasseraufbereitung in Slums Association pour la Réhabilitation de Gliederung des Referats 1.) Einleitung: Bamako, Mali 2.) Hauptteil: AREM Abwassertanks in Bamako 2.1) Problem: Wasseraufbereitung

Mehr

Berufliches Schulzentrum Matthäus Runtinger Rechnen für Bankkaufleute - 11. Jgst. BRW11-1

Berufliches Schulzentrum Matthäus Runtinger Rechnen für Bankkaufleute - 11. Jgst. BRW11-1 Berufliches Schulzentrum Matthäus Runtinger Rechnen für Bankkaufleute - 11. Jgst. BRW11-1 1. Aufgabe Der durchschnittliche Einlagenbestand eines KI gliedert sich in - Sichteinlagen 360 Mio. zu 0,4 % -

Mehr

Monatsbericht Januar 2014

Monatsbericht Januar 2014 Llipin Yahuar-Todas las Sangres Allerlei Herzblut - Lifeblood Monatsbericht Januar 2014 Inhalt Überblick... 1 Details... 2 Training zum Thema Persönliche Hygiene... 2 Gesundheitsversorgung... 3 Artesanía...

Mehr

Die Geschäfte des Michael S. Der vermeintliche Investor

Die Geschäfte des Michael S. Der vermeintliche Investor 1 Goran Cubric Philip Weihs Die Geschäfte des Michael S. Der vermeintliche Investor Kriminalroman nach einer wahren Begebenheit Ebozon Verlag * Alle Namen geändert 2 2. Auflage Juni 2014 Veröffentlicht

Mehr

Auswirkungen eines Tsunamis auf die Bevölkerung

Auswirkungen eines Tsunamis auf die Bevölkerung Auswirkungen eines Tsunamis auf die Bevölkerung (Tsunami= japanisch: Große Welle im Hafen ) Am 26. Dezember 2004 haben in Südostasien(Thailand, Sri Lanka, Indien etc.) zwei Tsunamis (Riesenwellen) das

Mehr

Verbraucherkreditrechte

Verbraucherkreditrechte LEFT M RIGHT M Verbraucherkreditrechte Ergebnisse der Studie in Österreich TNS 01 LEFT M RIGHT M Contents 1 Einleitung 03 Methodik 0 3 Schlüsselerkenntnisse 07 Kreditrechte: Wissen, Zuversicht und 09 Schutz

Mehr

VKB-Bank: Rekord-Kernkapitalquote und Kreditoffensive

VKB-Bank: Rekord-Kernkapitalquote und Kreditoffensive VKB-Bank: Rekord-Kernkapitalquote und Kreditoffensive Die VKB-Bank ist die kapitalstärkste Bank Österreichs. Verbunden mit dem Alleinstellungsmerkmal der Unabhängigkeit bietet die VKB-Bank ihren Kunden

Mehr

Soziale Sicherungssysteme in Entwicklungsländern Universität Trier Veranstaltung: Entwicklungspolitik Dozent: Dr. Axel Weber Referenten: Lehnert Christine, Weiler Stephanie Datum: 28. Juni 2010 1 Gliederung

Mehr

Immobilienfinanzierung - Neue Kredite, neue Wege

Immobilienfinanzierung - Neue Kredite, neue Wege Haufe TaschenGuide 166 Immobilienfinanzierung - Neue Kredite, neue Wege Neue Kredite, neue Wege von Kai Oppel 4. Auflage 2013 Immobilienfinanzierung - Neue Kredite, neue Wege Oppel schnell und portofrei

Mehr

SCHUFA Ihr Partner im modernen Wirtschaftsleben

SCHUFA Ihr Partner im modernen Wirtschaftsleben SCHUFA Ihr Partner im modernen Wirtschaftsleben Wir schaffen Vertrauen 2 Einkaufen heute Einfach, schnell und unkompliziert Wir leben in einer Welt voller attraktiver Produktangebote und Dienstleistungen.

Mehr

Partnerschaft Eine Befragung von Ehepaaren

Partnerschaft Eine Befragung von Ehepaaren Institut für Soziologie Partnerschaft Eine Befragung von Ehepaaren Bericht für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Das Projekt wurde durchgeführt mit Fördermitteln der Sehr geehrte Teilnehmerinnen und Teilnehmer!

Mehr

Eine solide Geldanlage AAA-Bürgschaft

Eine solide Geldanlage AAA-Bürgschaft Eine solide Geldanlage AAA-Bürgschaft Unser Beitrag zum Gemeinwesen Das WSW ist ein unabhängig arbeitendes Institut, das Wohnungsbaugenossenschaften die Möglichkeit bietet, Immobilien im öffentlichen Sektor

Mehr

Die Fußballnäher. Zusammengestellt von A. Hösele 2008

Die Fußballnäher. Zusammengestellt von A. Hösele 2008 Die Fußballnäher Zusammengestellt von A. Hösele 2008 Markenfußbälle, wie sie auch bei der Fußball-EM zum Einsatz kommen, kosten hierzulande über 100 Euro. Den Profit machen die internationalen Sportkonzerne

Mehr

Ethische Aspekte der Informationsverarbeitung. Missbrauch des Internets: Teil I: The Internet and Sex Industries

Ethische Aspekte der Informationsverarbeitung. Missbrauch des Internets: Teil I: The Internet and Sex Industries Ethische Aspekte der Informationsverarbeitung Missbrauch des Internets: Teil I: The Internet and Sex Industries Text: Donna M. Hughes: The Internet and Sex Industries: Partners in Global Sexual Exploitation

Mehr

Merkblatt für die Bestellung von Grundschulden

Merkblatt für die Bestellung von Grundschulden Merkblatt für die Bestellung von Grundschulden I. Einführung Nur wenige Käufer sind in der Lage, beim Kauf eines Grundstücks, eines Hauses oder einer Eigentumswohnung den Kaufpreis vollständig aus Eigenmitteln

Mehr

REGELN REICHTUMS RICHARD TEMPLAR AUTOR DES INTERNATIONALEN BESTSELLERS DIE REGELN DES LEBENS

REGELN REICHTUMS RICHARD TEMPLAR AUTOR DES INTERNATIONALEN BESTSELLERS DIE REGELN DES LEBENS REGELN REICHTUMS RICHARD TEMPLAR AUTOR DES INTERNATIONALEN BESTSELLERS DIE REGELN DES LEBENS INHALT 10 DANKSAGUNG 12 EINLEITUNG 18 DENKEN WIE DIE REICHEN 20 REGEL i: Jeder darf reich werden - ohne Einschränkung

Mehr

WAS BRINGT DER VON DER G-8 ANGEKÜNDIGTE SCHULDENERLASS BOLIVIEN?

WAS BRINGT DER VON DER G-8 ANGEKÜNDIGTE SCHULDENERLASS BOLIVIEN? FACTSHEET WAS BRINGT DER VON DER G-8 ANGEKÜNDIGTE SCHULDENERLASS BOLIVIEN? Am 11. Juni dieses Jahres verkündeten die Finanzminister der 7 reichsten Nationen (G7) einen neuen Plan für den Erlass der Auslandsschuld

Mehr

unser FAIRständnis Beiträge von Schülerinnen und Schülern zum Fairtrade-Tag des Landes Steiermark Graz, 5.10.2009

unser FAIRständnis Beiträge von Schülerinnen und Schülern zum Fairtrade-Tag des Landes Steiermark Graz, 5.10.2009 unser FAIRständnis Beiträge von Schülerinnen und Schülern zum Fairtrade-Tag des Landes Steiermark Graz, 5.10.2009 Fairtrade als Erlebnis Um die 1000 Schülerinnen und Schüler haben am 5. Oktober 2009 das

Mehr

Mit Leichtigkeit zum Ziel

Mit Leichtigkeit zum Ziel Mit Leichtigkeit zum Ziel Mutig dem eigenen Weg folgen Ulrike Bergmann Einführung Stellen Sie sich vor, Sie könnten alles auf der Welt haben, tun oder sein. Wüssten Sie, was das wäre? Oder überfordert

Mehr

Konjunkturpaket I AWS vergibt heute zusätzliche 168 Millionen Euro an ERP-Krediten

Konjunkturpaket I AWS vergibt heute zusätzliche 168 Millionen Euro an ERP-Krediten Konjunkturpaket I AWS vergibt heute zusätzliche 168 Millionen Euro an ERP-Krediten Pressekonferenz von Wirtschaftsminister Dr. Reinhold Mitterlehner und AWS-Geschäftsführer Dr. Peter Takacs am 10. Dezember

Mehr

Förderung der Aufnahme einer selbständigen Tätigkeit im Rahmen des SGB II und deren Unterstützung

Förderung der Aufnahme einer selbständigen Tätigkeit im Rahmen des SGB II und deren Unterstützung Förderung der Aufnahme einer selbständigen Tätigkeit im Rahmen des und deren Unterstützung Einstiegsgeld 16b Im Rahmen der Berufsausübungs- und Berufswahlfreiheit lt. GG Art. 12 GG für natürliche und juristische

Mehr

Makroökonomik [PROTOLL VOM 17.06.2015]

Makroökonomik [PROTOLL VOM 17.06.2015] Finanzmärkte Die große Rezession Durch die große Depression hat die Regierung den Banken Regulierungen vorgeschrieben, damit es nicht wieder zu einer solchen Finanzkrise kommt. Die Banken haben versucht

Mehr

Die Patenschaft der Volksschule Allershausen mit dem Kinderkrankenhaus San Gabriel in La Paz, Bolivien.

Die Patenschaft der Volksschule Allershausen mit dem Kinderkrankenhaus San Gabriel in La Paz, Bolivien. Die Patenschaft der Volksschule Allershausen mit dem Kinderkrankenhaus San Gabriel in La Paz, Bolivien. Die Patenschaft der Schülerinnen und Schüler der Volksschule Allershausen für die kleinen Patientinnen

Mehr

Private Vorsorge für den Pflegefall

Private Vorsorge für den Pflegefall Private Vorsorge für den Pflegefall Bericht der IW Consult GmbH Köln, 10. August 2012 Institut der deutschen Wirtschaft Köln Consult GmbH Konrad-Adenauer-Ufer 21 50668 Köln Postanschrift: Postfach 10 19

Mehr

Helfen Sie mit! Für Unternehmen

Helfen Sie mit! Für Unternehmen Helfen Sie mit! Für Unternehmen Corporate Social Responsibility eine Erfolgsstrategie Corporate Social Responsability ist ein Begriff, der zunehmend an Gewicht gewinnt, sei es bei den Unternehmen und ihren

Mehr

Kinderpatenschaften. KINDER MIT ZUKUNFT Helping Hands e.v. * Frankfurter Str. 16-18 * 63571 Gelnhausen

Kinderpatenschaften. KINDER MIT ZUKUNFT Helping Hands e.v. * Frankfurter Str. 16-18 * 63571 Gelnhausen WIE IST DAS PATENSCHAFTSPRO- GRAMM ENTSTANDEN? Im Jahr 1982 sah Dr. Richard Zanner in Afrika die Not vieler Eltern, die ihre Kinder aus Mangel an Geld nicht zur Schule schicken konnten. Durch seinen Appell

Mehr

Kinderpatenschaften. KINDER MIT ZUKUNFT Helping Hands e.v. * Frankfurter Str. 16-18 * 63571 Gelnhausen

Kinderpatenschaften. KINDER MIT ZUKUNFT Helping Hands e.v. * Frankfurter Str. 16-18 * 63571 Gelnhausen WIE IST DAS PATENSCHAFTSPRO- GRAMM ENTSTANDEN? Im Jahr 1982 sah Dr. Richard Zanner in Afrika die Not vieler Eltern, die ihre Kinder aus Mangel an Geld nicht zur Schule schicken konnten. Durch seinen Appell

Mehr

Was ist ein Institut für Menschen-Rechte? Valentin Aichele

Was ist ein Institut für Menschen-Rechte? Valentin Aichele Was ist ein Institut für Menschen-Rechte? Valentin Aichele Wer hat den Text geschrieben? Dr. Valentin Aichele hat den Text geschrieben. Dr. Aichele arbeitet beim Deutschen Institut für Menschen-Rechte.

Mehr

aus der Armut 12-1 Haketa aus Togo

aus der Armut 12-1 Haketa aus Togo Bildung ist der beste Weg aus der Armut In der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte wird zwar der kostenlose Zugang des grundlegenden Unterrichts gefordert, für die meisten Kinder mit Behinderungen

Mehr

c) Werbefirma: Sucht Investoren und versucht positive Stimmung zu machen (Lobbyarbeit) -> verdient immer

c) Werbefirma: Sucht Investoren und versucht positive Stimmung zu machen (Lobbyarbeit) -> verdient immer Beteiligte Personen a) Beratungsfirma: Hat Vertrag mit fast allen -> verdient fast immer (Millionen)! b) Projektierer: Plant und baut im Auftrag -> verdient immer c) Werbefirma: Sucht Investoren und versucht

Mehr

Finanzierung für private und gewerbliche Immobilienprojekte

Finanzierung für private und gewerbliche Immobilienprojekte Finanzierung für private und gewerbliche Immobilienprojekte von Maren Eckert Studiengang Bau- und Immobilienmanagement Betreuer der Arbeit: Prof. Dipl.-Ing. Arch. BDA, Jasper Herrmann Christina Dammann

Mehr

Sparen wozu? Ohne Sparen sind größere Anschaffungen, wie: neue Waschmaschine, Auto, etc. nicht möglich. Verfügbarkeit

Sparen wozu? Ohne Sparen sind größere Anschaffungen, wie: neue Waschmaschine, Auto, etc. nicht möglich. Verfügbarkeit Eintrag Sparen wozu? Ohne Sparen sind größere Anschaffungen, wie: neue Waschmaschine, Auto, etc. nicht möglich. Möglichkeit zum Sparen hängt ab von: Einkommen Festen Ausgaben Sparbereitschaft, Selbstdisziplin

Mehr

Landwirtschaft ohne Subventionen das Beispiel Neuseeland

Landwirtschaft ohne Subventionen das Beispiel Neuseeland Landwirtschaft ohne Subventionen das Beispiel Neuseeland Vortrag anlässlich der Tagung der Friedrich-Ebert-Stiftung Auf dem Weg zu einer Landwirtschaft ohne Subventionen? am 10. November 2008 in Berlin

Mehr

Helfen Sie mit! Für Unternehmen

Helfen Sie mit! Für Unternehmen Helfen Sie mit! Für Unternehmen Corporate Social Responsibility eine Erfolgsstrategie Corporate Social Responsability ist ein Begriff, der zunehmend an Gewicht gewinnt, sei es bei den Unternehmen und ihren

Mehr

Kopeme Bank Informationen für Investoren April 2010. April 2010, Seite 1

Kopeme Bank Informationen für Investoren April 2010. April 2010, Seite 1 Kopeme Bank Informationen für Investoren April 2010 April 2010, Seite 1 Kopeme Bank - Informationen für Investoren Inhaltsverzeichnis 1 Titelseite 2 Inhaltsverzeichnis 3 Informationen für Investoren: Beschreibung

Mehr

@googlemail.com> 5. April 2011 An: pressestelle.hv-mainz@bundesbank.de Sehr,

@googlemail.com> 5. April 2011 An: pressestelle.hv-mainz@bundesbank.de Sehr, @googlemail.com> Bankensystems, Anfrage bezüglich unseres Geld- und @googlemail.com> 5. April 2011 An: pressestelle.hv-mainz@bundesbank.de Sehr, haben Sie herzlichen Dank für Ihr Schreiben und für das

Mehr

HAUSWIESNER KING LLP. Die EB-5 Investorengreencard Eine Einführung

HAUSWIESNER KING LLP. Die EB-5 Investorengreencard Eine Einführung Die EB-5 Investorengreencard Eine Einführung Die EB-5 Investorencreencard gehört zur Kategorie der US-amerikanischen Einwanderungsvisa, die ausländischen Investoren die Möglichkeit gewährt, durch Investitionen

Mehr

Flüssig und flexibel starten

Flüssig und flexibel starten Süddeutsche Zeitung, 03.09.2015 Süddeutsche Zeitung Beilage 03.09.2015 München Seite 22, Bayern Seite 22, Deutschland Seite 22 Flüssig und flexibel starten Von staatlichen Förderstellen gibt es nun Minikredite

Mehr

Patenschaften in Indien

Patenschaften in Indien Patenschaften in Indien WER DAHINTER STEHT Die Schroff-Stiftungen wurden 1984 von Ingrid und Gunther Schroff aus ihrem Privatvermögen anlässlich des 25-Jahr Jubiläums ihrer Unternehmensgruppe gegründet.

Mehr

Modul 4 Leihst Du noch oder sparst Du schon? Banken, Finanzierung und Kredite

Modul 4 Leihst Du noch oder sparst Du schon? Banken, Finanzierung und Kredite Modul 4 Leihst Du noch oder sparst Du schon? Banken, Finanzierung und Kredite Baustein: B5 Wissenstest Ziel: Abfrage von Vorwissen oder Erfolgskontrolle für vermitteltes Wissen Anmerkung: Der Wissenstest

Mehr

Fakten, Analysen, Positionen 39 Sparkassen sind in der Finanzmarktkrise noch wichtiger geworden

Fakten, Analysen, Positionen 39 Sparkassen sind in der Finanzmarktkrise noch wichtiger geworden S Finanzgruppe Deutscher Sparkassen- und Giroverband Fakten, Analysen, Positionen 39 Sparkassen sind in der Finanzmarktkrise noch wichtiger geworden Die Stabilität der Sparkassen angesichts der Finanzmarktkrise

Mehr

Mikrofinanzierung als stabiler Faktor in der Finanzmarktkrise mit Ingrid Matthäus-Maier ehemalige Sprecherin der KfW

Mikrofinanzierung als stabiler Faktor in der Finanzmarktkrise mit Ingrid Matthäus-Maier ehemalige Sprecherin der KfW Mikrofinanzierung als stabiler Faktor in der Finanzmarktkrise mit Ingrid Matthäus-Maier ehemalige Sprecherin der KfW "development finance" Finanzierung von wirtschaftlicher und sozialer Entwicklung in

Mehr

... für Verheiratete oder Lebenspartnerschaften ohne Kinder

... für Verheiratete oder Lebenspartnerschaften ohne Kinder KapitalVorsorge Unverzichtbar...... für Paare ohne Trauschein Unverheiratete Paare haben überhaupt keinen Anspruch auf eine gesetzliche Hinterbliebenenrente. Die private Vorsorge ist damit die einzige

Mehr

Wie funktioniert Oikocredit? Karin Günther, Oikocredit Förderkreis Bayern e.v. 08.07.2011, Regenwaldseminar, Münsterschwarzach

Wie funktioniert Oikocredit? Karin Günther, Oikocredit Förderkreis Bayern e.v. 08.07.2011, Regenwaldseminar, Münsterschwarzach Wie funktioniert Oikocredit? Karin Günther, Oikocredit Förderkreis Bayern e.v. 08.07.2011, Regenwaldseminar, Münsterschwarzach Auftrag Oikocredit Oikocredit, die Ökumenische Entwicklungsgenossenschaft,

Mehr

Cloud Computing in Industrie 4.0 Anwendungen: Potentiale und Herausforderungen

Cloud Computing in Industrie 4.0 Anwendungen: Potentiale und Herausforderungen Cloud Computing in Industrie 4.0 Anwendungen: Potentiale und Herausforderungen Bachelorarbeit zur Erlangung des akademischen Grades Bachelor of Science (B.Sc.) im Studiengang Wirtschaftsingenieur der Fakultät

Mehr

MERKBLATT: Die Förderprogramme für Hochwassergeschädigte im Überblick (Stand 30. Juli 2013)

MERKBLATT: Die Förderprogramme für Hochwassergeschädigte im Überblick (Stand 30. Juli 2013) MERKBLATT: Die Förderprogramme für Hochwassergeschädigte im Überblick (Stand 30. Juli 2013) Nach den unmittelbaren Soforthilfen (vgl. S+P-Merkblatt, Stand 06. Juni 2013) haben die sächsische Staatsregierung

Mehr

Unterstützung des Kleinkreditprogramms USHANI

Unterstützung des Kleinkreditprogramms USHANI Projektantrag Unterstützung des Kleinkreditprogramms USHANI Universitätspfarre Quito, Ecuador Jugend Eine Welt Don Bosco Aktion Österreich St. Veit-Gasse 21 A-1130 Wien Tel: +43-1-8790707-0 Fax: +43-1-8790707-15

Mehr

Kreditscoring zur Klassifikation von Kreditnehmern. Variablenübersicht des Datensatzes "Kreditscoring zur Klassifikation von Kreditnehmern"

Kreditscoring zur Klassifikation von Kreditnehmern. Variablenübersicht des Datensatzes Kreditscoring zur Klassifikation von Kreditnehmern Ergänzung zu Janssen/Laatz, Statistische Datenanalyse mit SPSS 1 Kreditscoring zur Klassifikation von Kreditnehmern Beschreibung des Datensatzes Die Vergabe von Privatkrediten wird von der Bonität der

Mehr

Provita Pflege Für alle Fälle. Für jedes Einkommen. Für Ihre Liebsten.

Provita Pflege Für alle Fälle. Für jedes Einkommen. Für Ihre Liebsten. Im Pflegefall oder bei Demenz hilft, Ihre Versorgung zu optimieren, Ihr Erspartes abzusichern und Ihre Liebsten zu schützen. Unsere Experten beraten Sie kompetent und individuell. Rufen Sie uns einfach

Mehr

Mission Investing in den USA und Europa

Mission Investing in den USA und Europa Mission Investing in den USA und Europa Vortrag anlässlich der Veranstaltung des Bundesverbands Deutscher Stiftungen Finanzanlagen im Einklang mit dem Stiftungszweck. Mission Related Investing in Germany

Mehr

Zur geplanten Gründung einer bundesweiten Infrastrukturgesellschaft und dem damit einhergehenden Ausbau von ÖPP-Modellen und anderer privater

Zur geplanten Gründung einer bundesweiten Infrastrukturgesellschaft und dem damit einhergehenden Ausbau von ÖPP-Modellen und anderer privater Zur geplanten Gründung einer bundesweiten Infrastrukturgesellschaft und dem damit einhergehenden Ausbau von ÖPP-Modellen und anderer privater Beteiligungsformen im Bereich der öffentlichen Verkehrsinfrastruktur.

Mehr