TRAININGS- PROGRAMM FÜHREN DURCH INTERAKTION

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "TRAININGS- PROGRAMM FÜHREN DURCH INTERAKTION"

Transkript

1 Die Metaplan Methode TRAININGS- PROGRAMM FÜHREN DURCH INTERAKTION 2015 Moderation Workshop-Gestaltung Diskursführung Kompakttraining Laterales Führen Dramaturgiesparring 40 JAHRE

2 Führen durch Interaktion Effektive Moderation und Diskursführung Wirkungsvolle Veränderungen und Lösungen entstehen nicht von selbst. Meist entwickeln sie sich in Besprechungen, Arbeitsgruppen oder Workshops wenn diese richtig geführt werden: Unsere Interaktionstechniken unterstützen Sie dabei. Sie sorgen dafür, dass Diskussionen strukturiert verlaufen, setzen bei Bedarf steuernde Impulse und ermöglichen greifbare Ergebnisse. Christoph Nahrholdt Leiter Metaplan Akademie Vor allem die Fertigkeiten des Moderierens werden bei Führungskräften, Teamleitern und Beratern vorausgesetzt. Die Techniken dafür sind hingegen oft unbekannt; gleichfalls unterschätzt ist der Einfluss, der eine gute Moderation auf neue Sichtweisen und Ideen hat. Unsere Interaktionstrainings führen Sie daher in unsere Philosophie und Werkzeuge der Moderation ein. Unsere Workshop-Gestaltung zeigt Ihnen, wie Sie die verschiedenen Stakeholder-Perspektiven und den organisationalen Kontext berücksichtigen und Ihren Workshop zielgerichtet leiten. In der Diskursführung bilden wir Sie schließlich zum Experten aus, der neue Denk- und Handlungsräume eröffnet und ein gemeinsames Verständnis unter allen Beteiligten schafft. Unsere Techniken helfen Ihnen übrigens auch dort, wo Ihre Weisungsbefugnis endet wie unser Training Laterales Führen beweist. Die theoretischen Inhalte verbinden wir mit zahlreichen Übungen wenn Sie wollen, auch mit Beispielen aus Ihrem eigenen Arbeitsalltag. Am Ende erhalten Sie von uns Hintergrundtexte, Kursdokumentation und ein Zertifikat. Außerdem stehen wir Ihnen nach dem Training als Sparringpartner zur Verfügung zum Beispiel für Ihre nächste Workshop-Planung.

3 Wissen und Können, das heute zählt. Für alle, die tagtäglich in komplexen Situationen agieren, Verständigungsprozesse moderieren und zwischen Stakeholder-Gruppen vermitteln müssen. Metaplan Trainings im Überblick Moderation Gespräche strukturiert leiten. Workshop- Gestaltung Interaktionen vor bereiten und gestalten. Diskurs - führung Denkgebäude öffnen und Auffassungen verändern. Kompakttraining Essenzielle Interaktionstechniken an zwei Tagen. Laterales Führen Führen ohne Weisungsmacht. als Einstieg Vertiefungen mit Vorkenntnissen Die Ergebnisse: - Sie lernen, wie man seine Vorhaben durch moderierte Gespräche voranbringt. - Sie richten Ihre Besprechungen und Workshops ergebnisfokussiert aus. - Sie moderieren Ihre Besprechungen und Workshops so, dass auch tatsächlich die wichtigen Ergebnisse produziert werden. - Sie berücksichtigen die Hintergründe der Teilnehmer für die Planung und Durchführung Ihres Workshops. - Sie profitieren vom Wissen aller Beteiligten, um neue Lösungen zu finden. Für den Einstieg in die professionelle Methode besuchen Sie unser Training Moderation. Das Gelernte können sie vertiefen in den Trainings Workshop-Gestaltung und Diskursführung. Falls Sie bereits Vorkenntnisse besitzen, empfehlen wir unser Kompakttraining.

4 Wirkungsvolle Interaktionstechniken Moderation Gespräche strukturiert leiten [M1] Grundlage jeder guten Moderation ist es, die Beteiligten so miteinander ins Gespräch zu bringen, dass sie ihre unterschiedlichen Ansichten und Standpunkte offen äußern. Dabei ist es wichtig, sich bei der Diskussion an bestimmte Regeln zu halten. Schon allein, um endlose und oft frustrierende Diskussionen zu vermeiden. Die Interaktions- und Gesprächsplanungstechniken von Metaplan vermitteln Ihnen dafür die wichtigsten Werkzeuge. Am konkreten Beispiel von ausgewählten Moderationsanliegen aus dem Unternehmensalltag der Teilnehmenden, zeigen wir Ihnen, wie Sie Gesprächspläne erstellen, die Ihnen bei Ihrer Moderation mehr Sicherheit geben, wie Sie die Zeit richtig einteilen und Gesprächsziele setzen. Zudem trainieren wir mit Ihnen die unerlässlichen Basistechniken, wie Kartenfragen, Zuruffragen und Thesenstellung. Sie lernen zum Beispiel, den Verlauf von Diskussionen an Moderationswänden visuell darzustellen. Die Karten erlauben es, Aussagen in ihre Grundeinheiten zu zergliedern, festzuhalten und neu zu kombinieren. Die Verschriftlichung ermöglicht darüber hinaus eine Versachlichung der Gespräche und fungiert als roter Faden, damit komplexe Zusammenhänge für alle nachvollziehbar werden. Außerdem erfahren Sie, wie sich durch eine handwerklich saubere Anwendung der Metaplan-Methode Widersprüche und Meinungsunterschiede klären lassen und erwerben einen sicheren Umgang mit schwierigen Moderationssituationen. Das Gelernte können Sie in Übungsphasen ausprobieren: Sie erhalten von uns sofort ein konstruktives Feedback. Termine Moderation M1: Januar 2015, Quickborn März 2015, Frankfurt Juni 2015, Düsseldorf Juni 2015, Zürich September 2015, Quickborn November 2015, München Dezember 2015, Paris E Dezember 2015, Quickborn E Ihre Vorteile: Praktische, umfassende und grundlegende Interaktionstechnik. Sie lernen, wie man Moderationen vorbereitet und effektive Gesprächspläne entwickelt. Sie leiten Diskussionen strukturiert auf Ergebnisse hin. Workshop-Gestaltung Interaktionen vorbereiten und gestalten [M2] Moderierte Workshops begleiten Tagungen, Meetings, Strategiedebatten und Prozesse, die Veränderungen in Unternehmen bringen. Erfolgsentscheidend für den Verlauf eines Workshops ist seine zielgerichtete Vorbereitung und Strukturierung. Dazu gehören Kontraktgespräche mit dem Auftraggeber, bei denen Sie die Ziele und Grenzen des Anliegens abstecken. Weiterhin sind Sondierungsgespräche wichtig. Hier klären Sie, wie die Teilnehmer ihre Situation wahrnehmen und welche Lösungswege denkbar sind. In unserem Training erfahren Sie, wie man Workshops konzipiert und souverän führt. Dabei gilt es, sich stets vor Augen halten, dass es hier nicht um einen einseitigen Austausch geht. Sondern darum, mit allen Beteiligten gemeinsame Lösungen und Ideen zu finden. Dies gelingt am besten, wenn Sie bereits im Vorfeld alle Stakeholderperspektiven durchdacht haben und entsprechende Argumente in den Aufbau Ihrer Sitzung einplanen. In den Übungen lernen Sie diese Fähigkeiten zu perfektionieren. Am konkreten Beispiel von ausgewählten Workshopanliegen aus dem Unternehmensalltag der Teilnehmenden erarbeiten sie, wie man in einem Workshop Arbeitsphasen in Kleingruppen und im Plenum aufzieht, wie man Ergebnisse vertieft und sichert. Sie erfahren, wie Sie Themen so anlegen, dass Sie schnell zu Ergebnissen kommen und schwierige Moderationssituationen umgehen. Außerdem zeigen wir Ihnen weitere Metaplan-Instrumente, die Sie mit Ihrem Gesprächsplan kombinieren können, um Interaktionen strukturiert und zielführend zu steuern. Das Training baut auf Grundkenntnissen der Moderation auf, die Sie mitbringen oder im Training Moderation: Gespräche strukturiert leiten erlernen können. Termine Workshop- Gestaltung M2: März 2015, Quickborn Juli 2015, Quickborn Oktober 2015, Zürich Ihre Vorteile: Sie lernen Workshops effektiv zu gestalten. Sie eignen sich wichtiges Wissen zur Auftragsklärung und Sondierung im Vorfeld von Workshops an. Sie erfahren, wie man Kleingruppenarbeiten organisiert und auswertet.

5 Diskursführung [M3] Denkgebäude öffnen und Auffassungen verändern. Wenn man Gespräche zu wichtigen Anliegen moderiert, trifft man oft auf verfestigte Denkmuster, in denen Gruppen oder Personen aus guten Gründen gefangen sind. Diese Denkmuster machen es ihnen schwer, sich auf ungewohnte Überlegungen und Arbeitsweisen einzulassen. Die sichtbarste Folge sind Blockaden und Widerstände sowie ein passives Beharren auf Althergebrachtem. In diesen Situationen muss ein Moderator alte Denkmuster offenlegen und auf eine neue gemeinsame Richtung beziehen. Moderation wird so zur Diskursführung. Ein Diskursführer beschränkt sich nicht darauf, Fragen zu stellen. Wir zeigen Ihnen, wie man Denkgebäude analysiert, um besser auf sie einwirken zu können. Sie lernen Hypothesen zu den jeweiligen Stakeholder-Logiken zu bilden und zu definieren, wo Debatten hinführen sollen. Weiterhin erfahren Sie, wie Sie in Diskussionen konstruktiv intervenieren. Indem Sie Standpunkte visualisieren lernen, können Sie komplexe Sachverhalte klären. Sie bringen die Auseinandersetzung in eine gewünschte Richtung und lassen neue Handlungsräume entstehen. All diese Punkte üben sie an konkreten Beispielen von ausgewählten Praxisanliegen aus dem Unternehmensalltag der Teilnehmenden. Das Training baut auf Grundkenntnissen der Moderation auf, die Sie mitbringen oder im Training Moderation: Gespräche strukturiert leiten erlernen können. Termine Diskursführung M3: Mai 2015, Quickborn November 2015, Zürich Ihre Vorteile: Sie eignen sich wirksame Interaktionstechniken an, um Komplexität verständlich zu machen. Sie erfahren, wie Sie die Gruppe gezielt an die kritischen Punkte heranführen. Sie lernen, Denkgebäude zu öffnen und Widerstände zu überwinden. Kompakttraining [M4] Essenzielle Interaktionstechniken an zwei Tagen In unserem Kompakttraining führen wir Sie durch die essenziellen Werkzeuge einer effektiven Verständigung. Zunächst erhalten Sie einen Überblick über die Methoden zum Führen von moderierten Gesprächen. Sie üben die zentralen Fähigkeiten, Gespräche simultan zu visualisieren und die richtigen Fragen zu stellen. Danach setzen Sie sich mit den Besonderheiten von Workshops auseinander. Unter anderem lernen Sie Themen so vorzubereiten, dass Sie zusammen mit einer umsichtigen und zielleitenden Moderation auf Entscheidung hinwirken, die auf eine breite Zustimmung treffen. Im Abschluss erfahren Sie, wie man im Diskurs die unterschiedlichen Denkgebäude von beteiligten Parteien öffnet und aufeinander zuführt. Sie üben an ausgewählten Praxisfällen aus dem Unternehmensalltag der Teilnehmenden das Metaplan-Instrumentarium zu nutzen und Diskussionsleitfäden so anzulegen, dass Widerstände überwunden werden. Das Kompakttraining eignet sich hervorragend, um die verschiedenen Aspekte der Interaktionstechniken aufzufrischen und zu erweitern. Termine Kompakttraining M4: April 2015, Quickborn Oktober 2015, Quickborn Ihre Vorteile: Sie eignen sich die elementaren Techniken für eine gelungene Verständigung an. Sie lernen wirksame Methoden zum Führen von moderierten Gesprächen. Sie erarbeiten effektive Diskursstrategien für eigene Praxisfälle. Sie erfahren, wie Sie die unterschiedlichen Denkgebäude der Parteien öffnen und aufeinander zuführen.

6 Alles auf eine Karte Mit Karte, Pinnwand und Blitz verbinden sich viele Arbeitsschritte zu großen Erfolgsgeschichten. Die populären Metaplan-Tools sind erprobte Werkzeuge, um in Workshops induktiv zu ganz neuen Lösungen zu kommen. Dreißig Sekunden Diskussionszeit pro Wortmeldung. Ein Argument und nicht nur ein Wort pro Karte. Bei Einwänden blitzen und Gegenargument nennen: Das sind die drei Grundregeln, mit denen seit über 30 Jahren jeder von Metaplan geführte Workshop beginnt. Mit diesen Regeln, mit der konsequenten Selbstbeschränkung auf kleine, immer wieder neu zu sortierende Karten und einer ausgefeilten Dramaturgie werden Workshopteilnehmenden aus der Welt der großen Wahrheiten und Gewissheiten heraus und hinein in die Welt des induktiven Denkens und Arbeitens geführt. Dieser ganz eigene Denk- und Arbeitsprozess führt häufig zu völlig neuartigen Lösungsansätzen. Denn induktiv Denken und Arbeiten heißt, vom Besonderen auf das Allgemeine zu schließen. Probleme in ihren Einzelfacetten aufzubohren, anstatt sie sofort als Ganzes betrachten, verstehen und lösen zu wollen. Sich über relevante Details die größeren Zusammenhänge zu erschließen, und nicht wie so häufig der Fall über die Problemlandschaft zu helikoptern und dabei die entscheidenden, oft verborgenen Details zu übersehen. Schritt für Schritt Ein induktiv geführter Workshop definiert schrittweise selbst, wie Problemlösungen aussehen können und welche Mittel es dafür braucht. Ein wichtiger Teil der Arbeit findet dabei bereits im Vorfeld statt, wenn in Sondierungsgesprächen die entscheidenden Aspekte aufgenommen und Denkprozesse angestoßen werden. Im Workshop selbst werden Argumente kurz und präzise auf Karten fixiert und für alle sicht- und nachvollziehbar geordnet. Einwände, die nicht selten ganz neue Dimensionen eröffnen helfen, notiert man in Form so genannter Blitze. Zwischendurch treten die Workshopteilnehmenden immer wieder einen Schritt zurück, um das bisher Erarbeitete kritisch zu überprüfen und Karten gegebenenfalls neu zu sortieren (ein entscheidender Vorteil gegenüber vorgefertigten Templates, Schaubildern und Präsentationen). Auf diese Weise entstehen Lösungsgebäude, die von den Beteiligten wirklich verstanden, akzeptiert und mit Leben gefüllt werden schließlich haben sie sie Schritt für Schritt, Kärtchen für Kärtchen selbst errichtet. Vernetzt statt linear Induktiv geführte Arbeitsprozesse folgen damit einer ganz anderen Logik als konventionelle Workshops. Klassische Teamprozesse ähneln mit ihrem linearen Abarbeiten vorgegebener Templates vorgefertigten Hochregallagern, bei denen nur noch Raster und Regale mit passenden Inhalten gefüllt werden müssen. Was nicht passt, wird häufig passend gemacht oder bleibt schlicht unberücksichtigt.* Lineares Vorgehen verfügt allerdings über einen entscheidenden Vorteil: Es wirkt verführerisch logisch. In seiner linearen Ordnung scheint alles aufeinander aufzubauen, klar, nachvollziehbar und stringent aneinandergesetzt wie die Perlen auf einer Kettenschnur. Die Wirklichkeit aber ist nun einmal nicht linear. Sie setzt sich vielmehr aus einer Vielzahl komplexer Beziehungen und Querverbindungen zusammen, wie wir sie in unseren Kartenvisualisierungen sicht- und besprechbar machen. Versuch und Irrtum Karte für Karte, Denkschritt für Denkschritt entstehen so im Workshop Ansätze, die Einwände und verfügbare Ressourcen, Widerspruch und Alternativen bereits berücksichtigen. Auf dem Weg dorthin wird die Komplexität zunächst ausgeweitet, dann wieder verengt ganz genau so, wie ein Koch der Molekularküche seine Zutaten zunächst essentiell verdichtet, um sie dann zu einem hochkonzentrierten Menü zu arrangieren. Dass eine solche Küche weitaus verdaubarer, gesünder und vitaler ist als das vorgekaute Convenience Food, wie es in der linearen Welt serviert wird, dürfte kaum überraschen. * Mehr dazu in Edward Tufte, The cognitive style powerpoint, Graphics Press 2006

7 Laterales Führen Führen ohne Weisungsmacht Immer häufiger arbeiten Führungskräfte ohne klare Hierarchie zusammen. Um Entscheidungen trotzdem durchsetzen zu können, müssen die beteiligten Parteien zur Kooperation bewegt werden. Mit anderen Worten: Es braucht ein gekonntes Zusammenspiel aus Verständigungsprozessen, dem Austarieren von Machtmöglichkeiten und einem sensiblen Aufbau von Vertrauen. Das Seminar Laterales Führen setzt genau hier an. Es gibt Ihnen die nötigen Analysetools und Instrumente an die Hand, um das laterale Zusammenspiel zu optimieren und auch ohne klare Machtstrukturen effektiv zu führen. Sie üben den Ansatz an ausgewählten Praxisfällen aus dem Unternehmensalltag der Teilnehmenden und erstellen erfolgskritische Vorüberlegungen, um das Anliegen quer zur Hierarchie bzw. funktionsübergreifend voranzutreiben. Termine Laterales Führen: Februar 2015, Quickborn Mai 2015, Zürich Juli 2015, München September 2015, Frankfurt Ihre Vorteile: Techniken kennen, um ohne hierarchische Weisungsbefugnis Prozesse effizient zu steuern andere Stakeholder in Ihre Pläne einzubeziehen und die eigenen Ziele voranzubringen die Arbeitsweisen gleich auf konkrete Praxisfälle der Teilnehmenden anzuwenden Inhouse-Angebote Alle Moderationstrainings und Managementseminare sind ebenfalls als Inhouse-Formate verfügbar auch mit individuellem Zuschnitt für eine bestimmte Zielgruppe. Trainingssprachen sind Deutsch, Englisch, Französisch. Weitere Sprachen auf Anfrage. Dramaturgiesparring Gut vorbereitet für das nächste Meeting oder den bevorstehenden Workshop Die nächste Strategiekonferenz der Geschäftsleitung steht an, das Kick-Off Meeting eines wichtigen Projekts wird geplant, ein schwieriges Gespräch, bei dem es die Partner zu überzeugen gilt, das Offsite-Meeting im Führungskreis: Wann immer es darum geht, mehr als gegenseitigen Informationsaustausch zu betreiben, sondern Geschäftspartner, Kollegen, Mitarbeiter ins Boot zu holen, Zustimmung und Mitarbeit für neue Aktionskurse zu erzeugen oder gar Widerstände aufzubrechen dann ist die richtige Vorbereitung erfolgskritisch: das Vordenken aller involvierten Stakeholderperspektiven, die Formulierung der richtigen Fragen, das Design einer Dramaturgie, die optimales Arbeiten ermöglicht. Wir unterstützen Sie gezielt bei der Vorbereitung Ihres Termins und verraten Ihnen die Erfolgshemmnisse kritischer Moderation. In dem Dramaturgiesparring erarbeiten wir auf Basis Ihrer bestehenden Planung und Ziele einen Masterplan für die Moderation Ihrer Veranstaltung, so dass Sie souverän und ideal vorbereitet die Gesprächsleitung übernehmen können. Nach dem Rehearsal gehen wir nach Hause die Bühne gehört Ihnen. Ihre Vorteile: Auf Basis Ihrer Ziele bereiten wir einen Moderationsplan für Ihre Veranstaltung vor. Sie sind dank unserer Unterstützung ideal vorbereitet und können souverän durch die Veranstaltung führen. Sprechen Sie mich gerne für ein unverbindliches Angebot an. Christoph Nahrholdt Leiter Metaplan Akademie Infos und Anmeldung unter http: // trainings.metaplan.de Rufen Sie mich an!

8 Die Metaplan ReferentInnen Anna von Bismarck, geb. 1963, hat ein Diplom in Betriebswirtschaftslehre und ist seit 2011 bei Metaplan. Fast 20 Jahre lang hat sie in einem internationalen Technologiekonzern in Vertrieb, Marketing, Business- Development und in der Unternehmenskommunikation mit Kunden in verschiedensten Branchen gearbeitet und internationale Führungserfahrung gesammelt. Sie berät vor allem in der Gestaltung von Veränderungsprozessen, in Erarbeitung und Implementierung von Strategien sowie zu Führungsthemen. Derzeit arbeitet sie unter anderem für die Pharmaindustrie, für die Finanzwirtschaft und für Technologieunternehmen. Arbeitssprachen: Deutsch, Englisch Dr. Sebastian Barnutz, geb. 1975, hat einen PhD in International Studies der University of Warwick und ist seit 2011 bei Metaplan. Zuvor war er Managing Director in den Bereichen Forschung und Higher Education. Die Schwerpunkte seiner Beratertätigkeit sind Strategie- und Organisationsberatung sowie Peer-Group-Marketing. Er ist für internationale Kunden der Branchen Pharma, Medizintechnik und erneuerbare Energien tätig. Arbeitssprachen: Deutsch, Englisch Dr. Zeljko Branovic, geb. 1978, ist Politikwissenschaftler und Ökonom und seit 2013 Metaplaner. Zuvor war er Projektmanager und Organisationswissenschaftler in der angewandten Forschung und hat mehrjährige Erfahrung im Marketing- und Marktforschungsbereich gesammelt. Er berät zu Strategie-und Organisationsentwicklung sowie zu Peer-Group Marketing. Seine Branchenschwerpunkte sind Pharmaindustrie, Medizintechnik, Rüstungs- und Sicherheitstechnologie und öffentlicher Sektor. Arbeitssprachen: Deutsch, Englisch, Kroatisch, Serbisch Antje Gardyan, geb. 1967, ist Betriebswirtin und seit 2008 bei Metaplan. Sie ist systemische Beraterin und Top-Management-Coach. Zuvor war sie 13 Jahre lang in verschiedenen Führungspositionen als Marken- und Medienmanagerin u. a. bei Gruner + Jahr und in der Kundenberatung mehrerer großer Werbeagenturen tätig. Sie berät heute Unternehmen in Fragen der Strategie- und Organisationsentwicklung sowie zur Entwicklung von Leitbildern. Ihre Branchenschwerpunkte sind Medien- und digitale Wirtschaft, Kommunikationsbranche, Familienunternehmen und Konsumgüterbranche. Arbeitssprachen: Deutsch, Englisch Dr. Frank Ibold, geb. 1965, ist Historiker und arbeitet seit 1996 bei Metaplan. Er berät zu Vertriebsfragen, Strategieentwicklung und Führungsthemen. Seine Branchenschwerpunkte liegen in der Automobilindustrie, der Pharmaindustrie, bei Forschungseinrichtungen und im öffentlichen Sektor. Er publiziert zu Themen wie Change-Management, Shared Services und Laterales Führen. Arbeitssprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch Prof. Dr. Stefan Kühl, geb. 1966, ist Professor für Organisationssoziologie an der Universität Bielefeld und arbeitet seit 1992 als Organisationsberater bei Metaplan. Er berät Unternehmen, Verwaltungen, Ministerien und Universitäten besonders in Fragen von Strategie- und Organisationsentwicklung. Er hat mehrere Bestseller über Organisationsfragen verfasst und ist Autor des Lehrbuches Organisationen eine sehr kurze Einführung. Arbeitssprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch Carmen Lopera Kovermann, geb. 1977, ist Regionalwissenschaftlerin und arbeitet seit 2009 bei Metaplan. Zuvor war sie als Consultant in der internationalen Entwicklungszusammenarbeit tätig. Sie berät zu Fragen der Marktexploration, Vertriebsausrichtung und Strategiefindung. Ihre Branchenschwerpunkte sind Pharmaindustrie, Automobilvertrieb, öffentlicher Sektor, internationale Organisationen und NGOs. Arbeitssprachen: Deutsch, Englisch, Portugiesisch, Spanisch Dr. Kai Matthiesen, geb. 1967, ist Kaufmann und Wirtschaftsethiker. Seit 2001 ist er bei Metaplan, heute als geschäftsführender Partner. Zuvor arbeitete er bei Bertelsmann in Frankreich, im Familienunternehmen und in der New Economy, zuletzt als Geschäftsführer von AltaVista Deutschland. Vorwiegend berät er Führungsgremien in Strategie- und Organisationsfragen. Er arbeitet schwerpunktmäßig in Medien- und Markenunternehmen, Professional-Services-Firms und Familienunternehmen. Außerdem hat er Lehraufträge an der Hamburg School of Business Administration und an der Universität St. Gallen. Arbeitssprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch Hansjörg Mauch, geb. 1945, hat Soziologie und Sozialpsychologie studiert. Er ist seit der Gründungsphase 1972 bei Metaplan. In den letzten Jahren ist er besonders in Multi-Stakeholder-Projekten tätig, z. B. Die Zukunft der anwendungsorientierten Mathematik in Deutschland und Masterplan Industrie der Stadt Hamburg. Einweiterer Schwerpunkt istdieentwicklung von Werten und Leitbildern in Unternehmen und dem öffentlichen Sektor. Arbeitssprachen: Deutsch, Französisch Judith Muster, geb. 1979, ist Soziologin und arbeitet seit 2011 bei Metaplan. Zuvor war sie stellvertretende Geschäftsführerin und Beraterin bei einer mittelständischen Unternehmensberatung. Sie berät zu Re- Organisationsprozessen, Strategieentwicklung und Projektführung. Ihre Branchenschwerpunkte sind Autobauer, Dienstleistungs- und Medienunternehmen sowie politische Organisationen. Außerdem forscht und publiziert sie in organisationssoziologischen und systemtheoretischen Themen. Arbeitssprachen: Deutsch, Englisch Christoph Nahrholdt, geb. 1968, hat ein Diplom in Betriebswirtschaftslehre und Europastudien. Er ist seit 2007 bei Metaplan. Nach Führungspositionen bei Bertelsmann war er Partner einer Beratungsfirma für Management-Development. Er leitet die Metaplan-Akademie und entwickelt Inhouse-Programme für Führungskräfte aller Ebenen. Er berät zudem in Strategiefragen, Leitbildprozessen und Business-Development. Arbeitssprachen: Deutsch, Englisch, Französisch Gernot Riechmann, geb. 1950, ist Diplom-Verwaltungswissenschaftler. Er arbeitet seit 1978 bei Metaplan und ist seit 1993 Partner. Er berät Führungsgremien in Fragen der Strategieentwicklung und -umsetzung, der Veränderung organisationaler Strukturen und der Managemententwicklung sowie auf dem Gebiet der Marktexploration. Seine Branchenschwerpunkte sind derzeit die Pharma-, Markenkonsumgüter- und Maschinenbauindustrie. Arbeitssprachen: Deutsch, Englisch Dr. Thomas Schnelle, geb. 1954, ist Soziologe und Erkenntnistheoretiker. Seit 1987 ist er bei Metaplan, heute als geschäftsführender Partner. Zuvor arbeitete er im Produktionsmanagement einer Werft. Einer seiner Arbeitsschwerpunkte sind explorative Kundendialogprozesse. Ebenso berät er Managementgremien zu Vertriebs-, Strategie- und Organisationsfragen. Er arbeitet schwerpunktmäßig für die Pharmaindustrie sowie für Beratungs- und Technologieunternehmen. Arbeitssprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Polnisch Helen Taylor, geb. 1969, hat einen Master of Philosophy und ein Diplom in Soziologie. Sie ist seit 2002 bei Metaplan und berät zu Fragen der Strategieentwicklung, zu Leitbildprozessen und Führungsthemen. Ihre Branchenschwerpunkte liegen in der Automobilindustrie, im Maschinenbau, bei Forschungseinrichtungen und im öffentlichen Sektor. Arbeitssprachen: Deutsch, Englisch, Französisch Dr. Bennet van Well, geb. 1967, ist Diplom-Ökonom und seit 2008 bei Metaplan, heute als Partner. Zuvor war er Organisationsforscher und hat als Organisationsberater und Executive Assistant in der Pharmain-dustrie gearbeitet. Er berät Geschäftsführer und Top-Management-Teams vor allem in Strategieprozessen und bei der Organisationsgestaltung und -veränderung. Seine Branchenschwerpunkte sind Maschinenbau, Pharmaindustrie und Professional-Service-Firms. Arbeitssprachen: Deutsch, Englisch Armin Werner, geb. 1968, ist seit 2006 bei Metaplan, heute als Partner. Nach dem Militärdienst an der Führungsakademie der Bundeswehr studierte Armin Werner VWL und Philosophie in Großbritannien und in den USA. Vor 2006 arbeitete er in Führungsfunktionen in verschiedenen Branchen. Die Schwerpunkte seiner Beratungsprojekte liegen in der Pharmaindustrie, in der Medizintechnik und im Gesundheitswesen. Arbeitssprachen: Deutsch, Englisch, Spanisch Unsere Trainings und Seminare werden ausschließlich von erfahrenen BeraterInnen durchgeführt, die Moderation in ihrer täglichen Arbeit einsetzen. Sie stellen den Teilnehmenden ihre Management- und Methodenkompetenz aus langjähriger Berufs- und Beratungserfahrung zur Verfügung und gewährleisten so den unmittelbaren Praxistransfer der Metaplan-Methode.

9 Teilnehmerstimmen zu Trainings und Seminaren Moderation Diskursführung Sicherheit für schwierige Moderationen Bei Metaplan habe ich gelernt, wie man durch Moderation mehr als nur Allgemeinplätze offen legt. Wenn ich heute die Metaplan- Struktur konsequent anwende, weiß ich, dass ich Erfolg haben werde. Diese Sicherheit gibt mir auch für schwierige Moderationen das nötige Selbstbewusstsein. Katherina Rapp, Assistenz der Geschäftsführung, Frankfurter Buchmesse, Frankfurt Gute Moderation ist eine Kunst Die Rolle des Moderators erfordert eine feine Balance von Zurückhaltung und bewusster Steuerung. Diese Balance konnte ich bei Metaplan erleben. Beim Erlernen der Moderationskunst bin ich einen guten Schritt voran gekommen. Dr. Ferdinand von Saint André, Justiziar, Kulturstiftung des Bundes, Halle an der Saale Workshop-Gestaltung Workshops anders gestalten: interaktiv und zielgerichet In Workshops werden oftmals nur fertige Präsentationen vermittelt. Ein gemeinsames Denken findet zu selten statt. Doch man kann Workshops auch anders gestalten: Interaktiv mit breiter Beteiligung, und zielgerichtet mit neuen Ergebnissen. Beata Głaba, Sonderaufgaben, Netzplanung Westnetz GmbH, Essen Lehrreich, stimulierend, menschlich bereichernd Nach Übungen an eigenen Praxisfällen mit der kompetenten Metaplan-Beraterin hat sich die die Metaplan-Technik direkt bewiesen: die Workshops waren allesamt sehr erfolgreich. Ich habe gelernt, Workshops präzise vorzubereiten, souverän zu leiten und klug nachzubereiten. Martin Schaaf, Specialist Service Delivery, Colt Technology Services GmbH, Frankfurt am Main Dramaturgiesparring Gemeinsam neue Ideen entwickelt Mein Konzeptansatz für eine Großgruppenveranstaltung mit bis zu 200 Teilnehmenden wurde im Zusammenspiel mit Metaplan verfeinert. Im Dramaturgiesparring wurden die Vorzüge und Schwächen des Konzepts sauber herausgearbeitet und der Realisierungsansatz dabei geschärft. Gemeinsam wurden neue Ideen entwickelt, die sowohl den Zielen des Veranstalters dienen, als auch das Interesse der Teilnehmenden erhöhen. Ein wesentlicher Qualifizierungsschritt bei hoher Zeiteffizienz - enorm hilfreich! Uwe A. Carstensen, Konzepte für Stadtentwicklung, Stadtumbau, Baukultur, Hamburg Denken neu ausrichten Es ist schon anspruchsvoll, Dogmen und Fiktionen, die in einer Organisation herschen, zu erkennen. Noch anspruchsvoller ist es, diese durch Moderation zu öffnen und das Denken neu auszurichten. Nach dem Training kann ich mich an diese Herausforderung heranwagen. Bernd Offermanns, Mitglied der Geschäftsführung, BG ETEM, Köln Ich konnte das Gelernte umgehend einsetzen Ich muss häufig Diskurse auf wichtige Thematiken hinsteuern. Bei dieser Aufgabe hat mir das Training sehr geholfen. Ich konnte das Gelernte nach dem Training umgehend einsetzen und so viele meiner Praktiken nochmals verbessern. Alexandra Lepionka, Manager, Proposal Advisory, KPMG, Zürich Kompakttraining Eine echte Chance für erweiterte Lösungsansätze Das Training hat sich als echte Chance entpuppt, einen wichtigen Stakeholder-Workshop zur Digitalisierung der Gründungsberatung unter Anleitung von Profis strukturiert vorzubereiten. So konnten wir uns besser auf die Bedenken der Teilnehmer einstellen und erweiterte Lösungsansätze finden. Dr. Jan Evers Geschäftsführer, evers & jung GmbH, Experten Moderation auf Champions-League-Niveau Bei Metaplan kommen in dem Programm das Trainieren der intellektuellen Vorbereitung von Moderation sowie die höchst professionelle Durchführung zusammen. Ich setze verschiedene Tools vor allem in meinen komplexen Projekten und bei schwierigen Entscheidungsrunden flexibel ein. Brigitta Nickelsen, Direktorin für Unternehmensentwicklung und Betrieb, Radio Bremen, Bremen Laterales Führen Organisationen verstehen und steuern Das Seminar hat es geschafft, einfache und handhabbare Methoden zu vermitteln, die wissenschaftlich fundiert sind. Besonders in konzernübergreifenden Projekten kann ich diese Methoden einsetzen, um die Einflüsse aus der Organisation bewusst und gut zu steuern. Wer Projekte erfolgreich machen will, muss die Organisation verstehen. Oliver Engler, HR Manager, Drägerwerk AG, Lübeck Rationalitäten verstehen, gemeinsam vorankommen In vielen Projekten kann man sich nicht nur auf hierarchische Führung verlassen. Hier muss man andere Rationalitäten verstehen und durch die richtigen Fragen beeinflussen, damit man gemeinsam vorankommt. Dies habe ich im Seminar theoretisch wie praktisch gelernt. Andrea Renner, Leitung Abteilung Genehmigungen, WAK Rückbau und Entsorgungs GmbH, Eggenstein-Leopoldshafen

10 Metaplan Trainings 2015 im Überblick Als Einstieg Moderation Gespräche strukturiert leiten. Moderation M Januar 2015, Quickborn März 2015, Frankfurt Juni 2015, Düsseldorf Juni 2015, Zürich September 2015, Quickborn November 2015, München Dezember 2015, Paris E Dezember 2015, Quickborn E Teilnahmegebühren Die Teilnahmegebühr für die Trainings M1-M3 und das Seminar Laterales Führen beträgt in Deutschland und Frankreich 1.200, Euro. Das Kompakttraining M4 kostet 1.500, Euro. Hinzu kommt eine Verpflegungspauschale in Höhe von 100, Euro. Die angegebenen Preise verstehen sich Netto und werden zuzüglich 19% Mehrwertsteuer fällig. Die Trainings und Seminare in der Schweiz kosten 1.750, CHF inkl. Verpflegung. Vertiefungen Workshop- Gestaltung Interaktionen vor bereiten und gestalten. Diskurs - führung Denkgebäude öffnen und Auffassungen verändern. Workshop-Gestaltung M März 2015, Quickborn Juli 2015, Quickborn Oktober 2015, Zürich Diskursführung M Mai 2015, Quickborn November 2015, Zürich Sonderkonditionen Besuchen Sie innerhalb von 12 Monaten mindestens ein weiteres Training, gewähren wir Ihnen ab dem zweiten Training 15 % Rabatt auf alle besuchten Trainings in dem Zeitraum. Besucht ein Kollege oder eine Kollegin aus Ihrer Organisation innerhalb von 12 Monaten auch ein Metaplan-Training, gewähren wir ihm 15 % Rabatt auf das Training. Bitte weisen Sie uns bei Ihrer Anmeldung auf die Inanspruchnahme der Sonderkonditionen hin. Mit Vorkenntnissen Kompakttraining Essenzielle Interaktionstechniken an zwei Tagen. Kompakttraining M April 2015, Quickborn Oktober 2015, Quickborn Laterales Führen Führen ohne Weisungsmacht. Laterales Führen Februar 2015, Quickborn Mai 2015, Zürich Juli 2015, München September 2015, Frankfurt E = Training in englischer Sprache Es betreut Sie in allen Buchungsfragen Rufen Sie mich an! Marion Weiß Infos und Anmeldung unter http: // trainings.metaplan.de

11 Trainingstermine und Anmeldung 2015 Fax Moderation M1 Workshop-Gestaltung M2 Kompakttraining M Januar 2015, Quickborn März 2015, Frankfurt Juni 2015, Düsseldorf Juni 2015, Zürich September 2015, Quickborn November 2015, München Dezember 2015, Paris E Dezember 2015, Quickborn E E = Training in englischer Sprache März 2015, Quickborn Juli 2015, Quickborn Oktober 2015, Zürich Diskursführung M Mai 2015, Quickborn November 2015, Zürich April 2015, Quickborn Oktober 2015, Quickborn Laterales Führen Februar 2015, Quickborn Mai 2015, Zürich Juli 2015, München September 2015, Frankfurt Infos und Anmeldung unter http: // trainings.metaplan.de Für attraktive Gruppen- und Inhousekonditionen rufen Sie uns an unter: TeilnehmerIn 1 TeilnehmerIn 3 Name Herr Frau Name Herr Frau Vorname Telefon Vorname Telefon TeilnehmerIn 2 AnmelderIn Name Herr Frau Name, Vorname Vorname Telefon Firma Funktion, Abteilung Teilnahmegebühren Die Teilnahmegebühr für die Trainings M1-M3 und das Seminar Laterales Führen beträgt in Deutschland und Frankreich 1.200, Euro. Das Kompakttraining M4 kostet 1.500, Euro. Hinzu kommt eine Verpflegungspauschale in Höhe von 100, Euro. Die angegebenen Preise verstehen sich Netto und werden zuzüglich 19% Mehrwertsteuer fällig. Die Trainings und Seminare in der Schweiz kosten 1.750, CHF inkl. Verpflegung. In der Schweiz fällt für offene Trainings keine Mehrwertsteuer an. Besuchen Sie innerhalb von 12 Monaten mindestens ein weiteres Training, gewähren wir Ihnen ab dem zweiten Training 15 % Rabatt auf alle besuchten Trainings in dem Zeitraum. Besucht ein Kollege oder eine Kollegin aus Ihrer Organisation innerhalb von 12 Monaten auch ein Metaplan-Training, gewähren wir ihm 15 % Rabatt auf das Training. Bitte weisen Sie uns bei Ihrer Anmeldung auf die Inanspruchnahme der Sonderkonditionen hin. Straße oder Postfach Postleitzahl, Ort Telefon, Telefax Grundsätzliches: Alle Metaplan-Trainings und Seminare sind offen für jedermann. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Jedes Training kann einzeln gebucht werden. Es ist jedoch sinnvoll, das Grundlagentraining Metaplan-Moderation (M1) zu besuchen, bevor man an einem anderen Training teilnimmt. Die Teilnehmerzahl ist in jedem Training und jedem Seminar auf 12 begrenzt. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 6 Teilnehmer. Allgemeine Geschäftsbedingungen: Der Veranstalter behält sich ein Rücktrittsrecht aus wichtigem Grund vor. Ein wichtiger Grund ist u.a. gegeben bei Höherer Gewalt, Nichterreichen der angegebenen Mindestteilnehmerzahl oder Erkrankung des Veranstaltungsleiters. Der Rücktritt ist unverzüglich nach Kenntniserlangung des wichtigen Grundes, spätestens aber 2 Wochen vor Beginn der Veranstaltung zu erklären. Der Veranstalter versucht in diesem Fall, die Teilnehmer auf einen anderen Termin umzubuchen, sofern diese damit einverstanden sind. Wünscht der Teilnehmer keine Umbuchung auf einen anderen Termin oder ist eine Umbuchung nicht möglich, so werden bereits bezahlte Kursgebühren vollständig erstattet.weitere Ansprüche seitens der Teilnehmer, insbesondere Ansprüche auf Erstattung von Reisekosten oder Verdienstausfall bestehen nicht. Unberührt hiervon bleiben jedoch Ansprüche, die auf vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten des Veranstalters zurückzuführen sind. Stornobedingungen Erklärt ein Teilnehmer vor Veranstaltungsbeginn schriftlich seinen Rücktritt, gelten folgende Kostenregelungen: - bis zwei Monate vor Veranstaltungsbeginn werden keine Kosten berechnet - zwischen zwei Monaten und drei Wochen vor Veranstaltungsbeginn wird ein Drittel der Seminargebühr fällig - ab drei Wochen vor Veranstaltungsbeginn wird die gesamte Seminargebühr fällig. - Ersatzteilnehmer können jederzeit gestellt werden, sofern die schriftliche Information dem Veranstalter mindestens einen Werktag vor Veranstaltungsbeginn vorliegt.

12 Komplexität braucht Kompetenz Qualifizierungen für Unternehmer, Managerinnen und Berater Organisationen sind komplexe Systeme. Wer sie effektiv gestalten will, muss zahlreiche Aspekte beachten, die zusammenwirken: etwa Strukturen, Macht und divergierende Interessen. Wir zeigen Ihnen, wie Organisationen als soziales System fassbar werden und sich mit wirkmächtigen Interaktionstechniken steuern lassen. Denn nur wer die Besonderheiten der eigenen Organisation durchdringt, kann Themen und neue Lösungen auch erfolgreich durchsetzen. Nach diesem Prinzip arbeitet Metaplan als Organisationsberatung seit über 40 Jahren, im stetigen Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis. Unsere Programme geben Ihnen dieses Wissen und unsere Erfahrung weiter. Damit Sie weiterkommen und Ihre Organisation. Metaplan Quickborn Goethestraße 16 D Quickborn Deutschland T: F: Metaplan Princeton 101 Wall Street Princeton, NJ USA T: F: Metaplan Versailles 85, Avenue de Saint-Cloud Versailles Cedex Frankreich T: F: Metaplan Zürich Zähringerstrasse 51 CH-8001 Zürich Schweiz T F Metaplan Karlskrona Tyska Bryggaregården Karlskrona Schweden T: T: Metaplan Singapur 80 Anson Road Singapore Singapur T: Das Wort Metaplan und das Metaplan-Logo sind eingetragene Marken der Metaplan Thomas Schnelle Gesellschaft für Planung und Organisation mbh Metaplan 2015

Changemanagement by Coverdale

Changemanagement by Coverdale Changemanagement by Coverdale Veränderungen erfolgreich gestalten www.coverdale.at 1 Coverdale Österreich - Change Changemanagement by Coverdale Von Praktikern für die Praxis Coverdale Netzwerkpartner

Mehr

Wir schließen Lücken. von außen. von innen

Wir schließen Lücken. von außen. von innen Wir schließen Lücken von außen von innen Je nachdem, wo Sie stehen, wir holen Sie ab! Wer Wie Was? Wir über uns Seit mehr als 10 Jahren sind wir in der Unternehmensberatung mit Schwerpunkt Personalsuche

Mehr

Wirksames Führen am Ort des Geschehens

Wirksames Führen am Ort des Geschehens Shopfloor management Wirksames Führen am Ort des Geschehens Shopfloor management Wirksames Führen am Ort des Geschehens Inhalte Zielgruppe - 2 Trainer mit Lean- und Change-Expertise - Was bedeutet Shopfloor

Mehr

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft. Führen ohne Weisungsbefugnis Erfolgreich fachlich führen im Versicherungsunternehmen

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft. Führen ohne Weisungsbefugnis Erfolgreich fachlich führen im Versicherungsunternehmen Fachseminare für die Versicherungswirtschaft Erfolgreich fachlich führen im Versicherungsunternehmen PPO GmbH Gesellschaft für Prozessoptimierung, Personalentwicklung und Organisationsentwicklung Bahnhofstraße

Mehr

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft Fachseminare für die Versicherungswirtschaft PPO GmbH Gesellschaft für Prozessoptimierung, Personalentwicklung und Organisationsentwicklung Bahnhofstraße 98 82166 Gräfelfing bei München Telefon 089. 89

Mehr

Gemeinsam klüger werden. Individuell umsetzen. Coaching-Community für Führungskräfte in Gesundheitsunternehmen

Gemeinsam klüger werden. Individuell umsetzen. Coaching-Community für Führungskräfte in Gesundheitsunternehmen Coaching-Community für Führungskräfte in Gesundheitsunternehmen Gemeinsam klüger werden. Individuell umsetzen Sie sind Vorstand, Geschäftsführer_in, Ärztin/Arzt in leitender Position oder in anderer Führungsfunktion

Mehr

Die systemische Changemanagement Qualifizierung

Die systemische Changemanagement Qualifizierung CQ Die systemische Changemanagement Qualifizierung Die praxisnahe Qualifizierung der S O Beratergruppe für Gestalter von Veränderungsprozessen CQ Know Change or no Change! Nutzen der CQ Veränderungsprojekte

Mehr

Strategische Kommunikation: Systemische Weiterbildung für Berater und Kommunikationsverantwortliche

Strategische Kommunikation: Systemische Weiterbildung für Berater und Kommunikationsverantwortliche Strategische Kommunikation: Systemische Weiterbildung für Berater und Kommunikationsverantwortliche mit Eckard König, Gerda Volmer und Ulrike Röttger durchgeführt vom Wissenschaftlichen Institut für Beratung

Mehr

...Gemeinsam an die Spitze. Berchtold-Consulting. Berchtold GmbH. Elisabeth Berchtold. Profil. Geschäftsführung

...Gemeinsam an die Spitze. Berchtold-Consulting. Berchtold GmbH. Elisabeth Berchtold. Profil. Geschäftsführung ...Gemeinsam an die Spitze. Berchtold GmbH Elisabeth Berchtold Profil Elisabeth Berchtold, Berchtold GmbH Organisations- und Personalentwicklung Waidmarkt 11 50676 Köln Telefon +49 221 922 92 555 Mobil

Mehr

PROGRAMM 2014 SEMINARE & LEHRGÄNGE FÜHRUNG UND MANAGEMENT

PROGRAMM 2014 SEMINARE & LEHRGÄNGE FÜHRUNG UND MANAGEMENT PROGRAMM 2014 SEMINARE & LEHRGÄNGE FÜHRUNG UND MANAGEMENT We encourage and support development www.mdi-training.com FÜR NEUE FÜHRUNGSKRÄFTE Kompetent als neue Führungskraft Die wichtigsten Führungsinstrumente

Mehr

Karin Merkel-Henneke Management- und Unternehmensentwicklung

Karin Merkel-Henneke Management- und Unternehmensentwicklung -Henneke Management- und Unternehmensentwicklung Kontaktadresse: -Henneke Wittelsbacherstr. 15 67434 Neustadt an der Weinstrasse Tel. 06321-899 1958 Fax: 06321-899 1959 Mobil: 0172-633 7297 email: karin.m.merkel@t-online.de

Mehr

Joachim Dettmann. Fundraising Stiftungsberatung Organisationsentwicklung

Joachim Dettmann. Fundraising Stiftungsberatung Organisationsentwicklung Joachim Dettmann Fundraising Stiftungsberatung Organisationsentwicklung Meine Kompetenz Ihr Nutzen Ich biete langjährige Erfahrung in der Beratung und Begleitung von kirchlichen und sozialen Organisationen,

Mehr

Weiterbildung Systemische Organisationsentwicklung

Weiterbildung Systemische Organisationsentwicklung Wie lange wollen Sie noch warten? Weiterbildung Systemische Organisationsentwicklung Beraten und Führen in Transformationsprozessen Beratung und Führung in Transformationsprozessen Wir freuen uns, dass

Mehr

UNSERE AKTUELLEN TRAININGS ZUM THEMA FÜHRUNG :

UNSERE AKTUELLEN TRAININGS ZUM THEMA FÜHRUNG : UNSERE AKTUELLEN TRAININGS ZUM THEMA FÜHRUNG : Erfolg durch Persönlichkeit. Verbessern Sie Ihren Erfolg im beruflichen Alltag. Beziehungsintelligenz. Gewinnen Sie durch typgerechte Kommunikation. System-Training

Mehr

Erfolgreich entscheiden im Team Entscheidungsprozesse lebendig und zielgerichtet steuern

Erfolgreich entscheiden im Team Entscheidungsprozesse lebendig und zielgerichtet steuern Erfolgreich entscheiden im Team Entscheidungsprozesse lebendig und zielgerichtet steuern Leitung: Tobias Lang Ein 2-Tages-Seminar für Führungskräfte, Projektverantwortliche und MitarbeiterInnen mit Moderationsaufgaben

Mehr

MATHIAS FISCHEDICK BUSINESS COACH. LEADING EXCELLENCE Das moderne Trainingsprogramm für erfolgreiches Führen

MATHIAS FISCHEDICK BUSINESS COACH. LEADING EXCELLENCE Das moderne Trainingsprogramm für erfolgreiches Führen MATHIAS FISCHEDICK BUSINESS COACH LEADING EXCELLENCE Das moderne Trainingsprogramm für erfolgreiches Führen Sehr geehrte Interessentin, sehr geehrter Interessent, mein Name ist Mathias Fischedick, ich

Mehr

Konflikte nutzen mit & bei stratum. Moderieren, um zu verändern

Konflikte nutzen mit & bei stratum. Moderieren, um zu verändern Konflikte nutzen mit & bei stratum Moderieren, um zu verändern stratum 07. & 08.08.2015 Konflikte nutzen, nicht problematisieren Anders als in Standardmoderationen haben Störungen in Veränderungsprozessen

Mehr

Change Management Programm (CMP)

Change Management Programm (CMP) ENTWICKLUNG FÜR MENSCHEN UND UNTERNEHMEN Change Management Programm (CMP) Ein Intensiv-Programm für Führungskräfte und Change-Agents, die Veränderungsprozesse durchführen und gestalten sollen. Change Management

Mehr

cmc Learning & Communication Boards Managementinformation Wissen effizient vermitteln, Veränderungen überzeugend kommunizieren

cmc Learning & Communication Boards Managementinformation Wissen effizient vermitteln, Veränderungen überzeugend kommunizieren Managementinformation Learning & Communication Boards Wissen effizient vermitteln, Veränderungen überzeugend kommunizieren Ausgangspunkte Konzept Erfahrungen Einsatzfelder Kernargumente 1 Ausgangspunkte

Mehr

Bringen Sie Klarheit in Ihre Ausrichtung mit dem KMU*STAR. Strategie-Entwicklung für KMU

Bringen Sie Klarheit in Ihre Ausrichtung mit dem KMU*STAR. Strategie-Entwicklung für KMU Bringen Sie Klarheit in Ihre Ausrichtung mit dem KMU*STAR Strategie-Entwicklung für KMU Sicher und klug entscheiden Hat auch Ihr KMU mit erschwerten Rahmenbedingungen zu kämpfen, wie mit Veränderungen

Mehr

Trainingsangebot. Trainingsprogramm Neu als Führungskraft für Nachwuchsführungskräfte

Trainingsangebot. Trainingsprogramm Neu als Führungskraft für Nachwuchsführungskräfte Trainingsangebot Trainingsprogramm Neu als Führungskraft für Nachwuchsführungskräfte Anbieter MA&T Organisationsentwicklung GmbH Olvenstedter Straße 39/40 39108 Magdeburg Ansprechpartner Oliver Lilie Telefon:

Mehr

Führungsstärke optimieren an eigenen Zielen arbeiten. verantwortungsvoll, fachkompetent, erfahren

Führungsstärke optimieren an eigenen Zielen arbeiten. verantwortungsvoll, fachkompetent, erfahren Angepasste Konzepte und Instrumente für die Umsetzung einer modernen Führungskultur Führungsstärke optimieren an eigenen Zielen arbeiten Wirkung erzielen Prozesse gestalten Mitarbeiter führen Personal

Mehr

Die Führungskraft als Konflikt-Coach

Die Führungskraft als Konflikt-Coach Konfliktberatungskompetenz für das moderne Management Konflikt Verfügen Sie über fundiertes Wissen und professionelles Handwerkszeug, um Konflikte zu bearbeiten? Fühlen Sie sich ausreichend befähigt, mit

Mehr

Change Management. Betriebliche Veränderungen erfolgreich gestalten und umsetzen. FUTURE-Training

Change Management. Betriebliche Veränderungen erfolgreich gestalten und umsetzen. FUTURE-Training FUTURE-Training Change Management Das 3 x 3tägige Trainingsseminar für Führungskräfte und Mitarbeiter, die vor der Aufgabe stehen, umfangreichere Veränderungen im Unternehmen auf den Weg zu bringen, ganzheitlich

Mehr

Curriculum Change- Management. Ein curriculares Weiterentwicklungsangebot für. und verantworten.

Curriculum Change- Management. Ein curriculares Weiterentwicklungsangebot für. und verantworten. Curriculum Change- Management Ein curriculares Weiterentwicklungsangebot für Ein Führungskräfte curriculares Weiterentwicklungsangebot und Projektverantwortliche, für die Führungskräfte anspruchsvolle

Mehr

PRAXISFELD Ihr kompetenter Partner für Führungskräfteentwicklung

PRAXISFELD Ihr kompetenter Partner für Führungskräfteentwicklung PRAXISFELD Ihr kompetenter Partner für Führungskräfteentwicklung Entwicklung beschleunigen Menschen mit nehmen ausgehend von unserem Prinzip begleiten wir seit fast 20 Jahren Führungskräfte aus unterschiedlichen

Mehr

Circle of Excellence in Marketing

Circle of Excellence in Marketing Circle of Excellence in Marketing Ausschreibung für 2012/2013 CEM Circle of Excellence in Marketing 1-jähriges Programm für herausragende Studierende, die großes Interesse an Marketingfragestellungen haben"

Mehr

Psychologie für Führungskräfte und Personalverantwortliche. Qualifizierung in Kooperation mit der Hochschule Fresenius

Psychologie für Führungskräfte und Personalverantwortliche. Qualifizierung in Kooperation mit der Hochschule Fresenius Inspirieren. Gestalten. Weiterkommen. Psychologie für Führungskräfte und Personalverantwortliche Qualifizierung in Kooperation mit der Hochschule Fresenius Cover-Model: Cornelia Göpfert, Kriminologin Psychologie

Mehr

Veränd erungen managen Organisationen versteh en die Wirksamkeit des Führung shandelns stärken

Veränd erungen managen Organisationen versteh en die Wirksamkeit des Führung shandelns stärken Weiterbildung zum Business Change Experten Veränd erungen managen Organisationen versteh en die Wirksamkeit des Führung shandelns stärken Ein gemeinsames Angebot der PRAXISFELD GmbH und der WSFB-Beratergruppe

Mehr

Ausbildung zum Business-Coach. IN KOOPERATION MIT DER INTERNATIONALEN AKADEMIE BERLIN ggmbh GEGRÜNDET AN DER FREIEN UNIVERSITÄT BERLIN

Ausbildung zum Business-Coach. IN KOOPERATION MIT DER INTERNATIONALEN AKADEMIE BERLIN ggmbh GEGRÜNDET AN DER FREIEN UNIVERSITÄT BERLIN Z U K U N F T G E S T A L T E N Ausbildung zum Business-Coach IN KOOPERATION MIT DER INTERNATIONALEN AKADEMIE BERLIN ggmbh GEGRÜNDET AN DER FREIEN UNIVERSITÄT BERLIN www.biwe-akademie.de Ausbildung zum

Mehr

TED- TRAINING B.W.L. / BETRIEBSWIRTSCHAFT WENIGER LANGWEILIG!

TED- TRAINING B.W.L. / BETRIEBSWIRTSCHAFT WENIGER LANGWEILIG! TED- TRAINING B.W.L. / BETRIEBSWIRTSCHAFT WENIGER LANGWEILIG! B.W.L. / Betriebswirtschaft weniger langweilig / 3-Tage Tage-Intensiv Intensiv-Training mit Planspielen Sie finden BWL langweilig? Dann sind

Mehr

Change Management. Teamentwicklung. Coaching. Training

Change Management. Teamentwicklung. Coaching. Training Change Management Teamentwicklung Coaching Training Change Management mit Weitblick zum Erfolg! Ein Veränderungsprozess in Ihrem Unternehmen steht an oder hat bereits begonnen? Aber irgendwie merken Sie,

Mehr

Starten Sie jetzt Ihre Ausbildung... Systemischer Moderator. Frühjahr 2016 / Herbst 2016/17

Starten Sie jetzt Ihre Ausbildung... Systemischer Moderator. Frühjahr 2016 / Herbst 2016/17 Starten Sie jetzt Ihre Ausbildung... Systemischer Moderator 2016 2017 Frühjahr 2016 / Herbst 2016/17 Die Akademie für Systemische Moderation bietet eine fundierte und umfassende Moderatorenausbildung nach

Mehr

Marion Rachner Standort: Berlin

Marion Rachner Standort: Berlin Marion Rachner Standort: Berlin Jahrgang: 1965 Human Resources Consultant und Business Coach Rund 20 Jahre Berufserfahrung als Führungskraft im Personalwesen und Marketing in der Kreativbranche, in Dienstleistungs-

Mehr

Führen mal anders- andere Zugangswege zum professionellen Führen im Business. 1. Wie definiere ich meinen Führungsstil?

Führen mal anders- andere Zugangswege zum professionellen Führen im Business. 1. Wie definiere ich meinen Führungsstil? Führen mal anders- andere Zugangswege zum professionellen Führen im Business 1. Wie definiere ich meinen Führungsstil? 2. Was bedeutet Spiritualität im Führungsalltag und wie kann ich diesen Zugang nutzen?

Mehr

Betrieblichen Businesscoach. Betrieblichen Konfliktberater

Betrieblichen Businesscoach. Betrieblichen Konfliktberater Fortbildung zum Betrieblichen Businesscoach und/oder Betrieblichen Konfliktberater ihre vorteile Mit unserem Aus-und Fortbildungsprogramm bieten wir Ihnen als Führungskräften mit Personalverantwortung

Mehr

Adeline Gütschow. Business Change Expertin, Coach

Adeline Gütschow. Business Change Expertin, Coach Adeline Gütschow Business Change Expertin, Coach Expertise 5,5 Jahre Erfahrung als Beraterin, Mediatorin, Coach und Organisationsentwicklerin 2 Jahre Führungserfahrung als Bereichsleiterin für Management

Mehr

Teamentwicklung mit ProMES

Teamentwicklung mit ProMES Teamentwicklung mit ProMES Teams erfolgreich führen mit Zielsetzung, Partizipation und Feedback Mit Zertifikat durch ProMES-ECC Motivation und Leistung steigern ohne Risiken und Nebenwirkungen work smarter,

Mehr

Hier erfahren Sie etwas über mich und meine Arbeit.

Hier erfahren Sie etwas über mich und meine Arbeit. Joachim Dettmann Fundraising & Organisationsentwicklung Beratung Training Moderation Hier erfahren Sie etwas über mich und meine Arbeit. Meine Kompetenz Ihr Nutzen Ich biete langjährige Erfahrung in der

Mehr

Seminar Nr. PMM-9-2012

Seminar Nr. PMM-9-2012 Seminar Nr. PMM-9-2012 Seminar Multi-Projektmanagement SEMINARZIELE Wer anspruchsvolle Unternehmensprojekte zu einem erfolgreichen Abschluss führen will, muss über professionelle Projektmanagement-Methoden

Mehr

Zertifizierte/r Live Online Trainer/in

Zertifizierte/r Live Online Trainer/in Lernen & Neue Medien Distance Management Führung & Management Arbeitsorganisation Zertifizierte/r Live Online Trainer/in Begeistern Sie mit lebendigen Webinaren im virtuellen Klassenzimmer - In sechs Lerneinheiten

Mehr

Begeisterung schafft Exzellenz

Begeisterung schafft Exzellenz GUP Erfolg auf den Punkt gebracht Ganzheitliche Unternehmens- und Personalentwicklung Beratung Training Coaching Begeisterung schafft Exzellenz Team Ein Blick in die Praxis In der Unternehmensberatung

Mehr

Praxiswissen Qualitätsmanagement Wilfried Zimmermann

Praxiswissen Qualitätsmanagement Wilfried Zimmermann Praxiswissen Qualitätsmanagement Wilfried Zimmermann QM-Systemeinführung in fünf Phasen Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation

Mehr

Interkulturelle virtuelle Teams erfolgreich führen

Interkulturelle virtuelle Teams erfolgreich führen Interkulturelle virtuelle Teams erfolgreich führen Ziel des Seminars Die internationale Zusammenarbeit gewinnt in vielen Unternehmen durch neue globale Netzwerke einen immer höheren Stellenwert. Der Projektleiter

Mehr

Lorenz & Grahn. Angebote für Mitarbeiter der Pflege. Wertschätzende Kommunikation in der Klinik

Lorenz & Grahn. Angebote für Mitarbeiter der Pflege. Wertschätzende Kommunikation in der Klinik Angebote für Mitarbeiter der Pflege Wertschätzende Kommunikation in der Klinik Neben der fachlichen Kompetenz trägt eine wertschätzende Kommunikation mit Patienten und Angehörigen als auch im Team wesentlich

Mehr

Beraten bei Mobbing im Betrieb Balance halten bewegen gestalten

Beraten bei Mobbing im Betrieb Balance halten bewegen gestalten Beraten bei Mobbing im Betrieb Balance halten bewegen gestalten In Kooperation mit mobbing-net Wir wenden uns an Sie als erfahrene Berater und Beraterinnen Diese Weiterbildung gibt Ihnen die Möglichkeit,

Mehr

Persönliche Spitzenleistungen erbringen und Menschen zum Erfolg führen

Persönliche Spitzenleistungen erbringen und Menschen zum Erfolg führen Michael Dömer Unternehmensberatung TOP Level Seminar für das Management Print und Medien mit Dieter Lange Erkenne Dich selbst Orakel zu Delphi Persönliche Spitzenleistungen erbringen und Menschen zum Erfolg

Mehr

PETRA RÜSEN-HARTMANN. f u n d r a i s i n g PETRA RÜSEN-HARTMANN

PETRA RÜSEN-HARTMANN. f u n d r a i s i n g PETRA RÜSEN-HARTMANN PETRA RÜSEN-HARTMANN f u n d r a i s i n g Gold und Silber stützen den Fuß, doch mehr als beide ein guter Rat. Buch Jesus Sirach, 40, 25 Sehr geehrte Besucherin, sehr geehrter Besucher meiner Website,

Mehr

Ich stelle mir vor, diese Investition zahlt sich für ein Leben lang aus.

Ich stelle mir vor, diese Investition zahlt sich für ein Leben lang aus. Karlshochschule International University Daten & Fakten seit 2005 staatlich anerkannt vom Wissenschaftsministerium Baden-Württemberg alle Studiengänge (acht Bachelor, ein Master) akkreditiert von der FIBAA

Mehr

Management Excellence Program

Management Excellence Program Management Excellence Program Strategie, Leadership und Innovation In Zusammenarbeit mit Hamburg Singapur Fontainebleau Kooperationspartner 2 Das Management Excellence Program im Überblick Modul 1 4 Tage

Mehr

WIR SIND. 1. STUDIERENDENORIENTIERT Bei uns stehen die Studierenden im Mittelpunkt.

WIR SIND. 1. STUDIERENDENORIENTIERT Bei uns stehen die Studierenden im Mittelpunkt. WIR SIND 1. STUDIERENDENORIENTIERT Bei uns stehen die Studierenden im Mittelpunkt. 2. EXZELLENT IN DER LEHRE Bei uns wird Theorie praktisch erprobt und erfahren. 3. ANWENDUNGSORIENTIERT Unsere Studiengänge

Mehr

Wie man mit Change Management IT-Projektkosten senken kann

Wie man mit Change Management IT-Projektkosten senken kann Wie man mit Change Management IT-Projektkosten senken kann ein Artikel von Ulrike Arnold Kaum ein Projekt wird in der vorgegebenen Zeit und mit dem geplanten Budget fertiggestellt. Und das, obwohl die

Mehr

Concluso Gastfreundschaft leben! Mitarbeitende machen Unternehmen einmalig

Concluso Gastfreundschaft leben! Mitarbeitende machen Unternehmen einmalig Concluso Gastfreundschaft leben! Mitarbeitende machen Unternehmen einmalig Burgdorf Köniz, 2012 1 Es ist unser Ziel, Dienstleistungsunternehmen darin zu unterstützen, ergänzend zu einem guten Produkt und

Mehr

Team Management Profil Seminarprogramm 2014 Effizienz oder Motivation? Besser ist es, wenn Ihre Teams beides verbinden.

Team Management Profil Seminarprogramm 2014 Effizienz oder Motivation? Besser ist es, wenn Ihre Teams beides verbinden. Team Management Profil Seminarprogramm 2014 Effizienz oder Motivation? Besser ist es, wenn Ihre Teams beides verbinden. Lernen Sie, mit dem Team Management Profil zu arbeiten. Willkommen bei den starken

Mehr

Fit for 2015. Unternehmensstrategie erfolgreich umsetzen. Managementberatung Der Mensch im Mittelpunkt!

Fit for 2015. Unternehmensstrategie erfolgreich umsetzen. Managementberatung Der Mensch im Mittelpunkt! Managementberatung Der Mensch im Mittelpunkt! Fit for 2015 Unternehmensstrategie erfolgreich umsetzen Freese Managementberatung GmbH Nürnberg + Hamburg www.f-m-g.de Über die Freese Managementberatung Der

Mehr

Individuelle Führungskräfteberatung (IFB)

Individuelle Führungskräfteberatung (IFB) Leistungsbeschreibung Individuelle Führungskräfteberatung (IFB) Leistungsbeschreibung f.arnold@evolog.de ein Leistungsangebot der Berater der EVOLOG Beratersozietät GbR EVOLOG Beratersozietät GbR 0221

Mehr

Referenten. ! Jacobus van Vliet. ! Dr. Ulrich Granzer. ! Dr. Alexander Oehmichen. ! Lars Börger. ! Zwei PLCD Vorstände. Verteiler. !

Referenten. ! Jacobus van Vliet. ! Dr. Ulrich Granzer. ! Dr. Alexander Oehmichen. ! Lars Börger. ! Zwei PLCD Vorstände. Verteiler. ! Verhandlungs-Seminar: Erstellung eines Term Sheets - Der wichtigste Schritt im Verhandlungsprozess - Highlights! Erarbeitung eines ersten Term Sheet Vorschlags! Bearbeitung eines konkreten Fallbeispiels!

Mehr

Beratung für strategische Entwicklung im Zielgebiet Potenziale sichtbar machen

Beratung für strategische Entwicklung im Zielgebiet Potenziale sichtbar machen Angebotsübersicht Beratung für strategische Entwicklung im Zielgebiet Potenziale sichtbar machen Sie sind Personaler oder Touristiker und auf der Suche nach optimalen Personal- und Touristikkonzepten?

Mehr

Das Training für Führungskräfte und Mitarbeiter*

Das Training für Führungskräfte und Mitarbeiter* TRAINING Change Management Das Training für Führungskräfte und Mitarbeiter* Führen Sie Ihr Unternehmen und Ihre Mitarbeiter sicher und erfolgreich durch Veränderungsprozesse. Gestalten Sie mit Herz und

Mehr

Werteorientiert Führen Setzen Sie Ihre Segel auf Erfolgskurs

Werteorientiert Führen Setzen Sie Ihre Segel auf Erfolgskurs Werteorientiert Führen Setzen Sie Ihre Segel auf Erfolgskurs Juni 2015 Um als Führungskraft erfolgreich zu sein, benötigen Sie nicht nur exzellentes Fachwissen. Die Mission Mit Menschen Aufgaben lösen

Mehr

Unsere Philosophie. Diese Herausforderungen sind uns sehr bewusst. Unser Beratungsansatz folgt daher drei Prinzipien:

Unsere Philosophie. Diese Herausforderungen sind uns sehr bewusst. Unser Beratungsansatz folgt daher drei Prinzipien: Unsere Philosophie Schlüsselfaktor für Erfolg ist heutzutage Authentizität in nahezu allen Bereichen: Durch die zunehmende Transparenz werden authentisches Handeln und Auftreten immer wichtiger. Diskrepanzen

Mehr

Aufbaumodule für Wirtschaftsmediatoren:

Aufbaumodule für Wirtschaftsmediatoren: Aufbaumodule für Wirtschaftsmediatoren: Familienmediation für Wirtschaftsmediatoren (IHK) Zielgruppen: Die Seminare wenden sich an ausgebildete Wirtschaftsmediatoren. 1. Familienmediation für Wirtschaftsmediatoren:

Mehr

CHINA: Lieferantenmanagement und Qualitätssicherung Interkulturelles Spezialseminar mit Stattfindegarantie!

CHINA: Lieferantenmanagement und Qualitätssicherung Interkulturelles Spezialseminar mit Stattfindegarantie! Offenes Seminar am 8.-9. Oktober 2015 in Heidelberg CHINA: Lieferantenmanagement und Qualitätssicherung Interkulturelles Spezialseminar mit Stattfindegarantie! Sie arbeiten bereits oder in Zukunft mit

Mehr

Personal- und Organisationskompetenz

Personal- und Organisationskompetenz Personal- und Organisationskompetenz 2015/16 SOCIAL MEDIA IM RECRUITING In Kooperation mit Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent!

Mehr

St. Galler Leadership-Zertifikat

St. Galler Leadership-Zertifikat Institut für Führung und Personalmanagement Dufourstrasse 40a CH-9000 St.Gallen Telefon +41 71 224 23 70 Telefax +41 71 224 23 74 contactifpm@unisg.ch www.ifpm.unisg.ch St. Galler Leadership-Zertifikat

Mehr

NEUE WACHSTUMSLOGIKEN

NEUE WACHSTUMSLOGIKEN IMP DENKKREIS NEUE WACHSTUMSLOGIKEN PERSÖNLICHE EINLADUNG NEUE WACHSTUMSLOGIKEN SHARED VALUE Ein neues Konzept für wertvolles und zukunftsorientiertes Wachstum Führende Managementdenker wie Michael Porter

Mehr

Systemisches Employer Branding als OrganisationsEntwicklung

Systemisches Employer Branding als OrganisationsEntwicklung Systemisches Employer Branding als Leitung: Julia Andersch, Oliver Martin Grundlagen des systemischen Employer Brandings als Ansatz der Kulturund Organisationsentwicklung. Handlungskompetenz zur Erarbeitung

Mehr

Bereich Führung Führungskräfte-Entwicklungsprogramm (Seminare auch einzeln buchbar): Führungszirkel:

Bereich Führung Führungskräfte-Entwicklungsprogramm (Seminare auch einzeln buchbar): Führungszirkel: Bereich Führung Führungskräfte-Entwicklungsprogramm (Seminare auch einzeln buchbar): Das große 1 x 1 der Führung Grundlagen guter und gesunder Führung Souverän und authentisch in der Führungsposition Die

Mehr

Kommunikation und Konfliktmanagement

Kommunikation und Konfliktmanagement Kommunikation und Konfliktmanagement Grundlagen der Kommunikation Durch professionelle Kommunikation schneller ans Ziel Professionelle Kommunikation am Telefon Inbound-Gespräche selbstsicher meistern Erfolgreiche

Mehr

Selbstmanagement und marketing am Arbeitsmarkt- Die drei W s- Wege zur erfolgreichen Arbeitsplatzsuche

Selbstmanagement und marketing am Arbeitsmarkt- Die drei W s- Wege zur erfolgreichen Arbeitsplatzsuche Selbstmanagement und marketing am Arbeitsmarkt- Die drei W s- Wege zur erfolgreichen Arbeitsplatzsuche 1. Wie sehe ich mich? 2. Wie finde ich Möglichkeiten? 3. Wie überzeuge ich? 1 Die Wirtschafts- und

Mehr

DAS WEITERBILDUNGSANGEBOT FÜR BUSINESS PROCESS MANAGEMENT

DAS WEITERBILDUNGSANGEBOT FÜR BUSINESS PROCESS MANAGEMENT DAS WEITERBILDUNGSANGEBOT FÜR BUSINESS PROCESS MANAGEMENT DER GRÜNDUNGSGEDANKE Das Konzept der BPM-Akademie ist das Ergebnis des Arbeitskreises HR des BPM-Club. Vertreter aus verschiedenen Branchen, für

Mehr

AUSBILDUNG DIE FÜHRUNGSKRAFT ALS COACH

AUSBILDUNG DIE FÜHRUNGSKRAFT ALS COACH AUSBILDUNG DIE FÜHRUNGSKRAFT ALS COACH COACHING BASIS VERTRIEBSCOACHING COACHING-TOOLS FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE Seite 2 von 6 ZIELSETZUNG Die Weiterbildung richtet sich an Führungskräfte (Marktbereichsleiter,

Mehr

Das Handwerkszeug. Teil I

Das Handwerkszeug. Teil I Teil I Das Handwerkszeug Beratung in der IT 3 Beratung ist ein häufig gebrauchter und manchmal auch missbrauchter Begriff in der IT. Wir versuchen in diesem Einstieg etwas Licht und Klarheit in diese Begriffswelt

Mehr

Wie Sie neue Kunden und die Kunden Ihrer Mitbewerber gewinnen Verkaufskonzepte speziell für B2B-Verkäufer in Handelsunternehmen

Wie Sie neue Kunden und die Kunden Ihrer Mitbewerber gewinnen Verkaufskonzepte speziell für B2B-Verkäufer in Handelsunternehmen Mitarbeiterseminar Verkauf: Wie Sie neue Kunden und die Kunden Ihrer Mitbewerber gewinnen Verkaufskonzepte speziell für B2B-Verkäufer in Handelsunternehmen Basisseminar: Aufbauseminar: Neue Kunden professionell

Mehr

E-Mail Management für eine professionelle Kommunikation. WISSEN FÜR MEHR ERFOLG

E-Mail Management für eine professionelle Kommunikation. WISSEN FÜR MEHR ERFOLG EMAIL ETIKETTE E-Mail Management für eine professionelle Kommunikation. WISSEN FÜR MEHR ERFOLG Eisberg-Seminare GmbH Kleine Reichenstraße 5 20457 Hamburg Tel.: 040-87 50 27 94 Fax: 040-87 50 27 95 www.eisberg-seminare.de

Mehr

Bühne frei für Diversity!

Bühne frei für Diversity! So wird Ihre in- und externe Diversity-Kommunikation zum Erfolg Am 17.07.2012 in München Die Themen Erfolgsfaktoren - Wie Sie Menschen mit Ihrer in- und externen DiversityKommunikation gewinnen Kommunikationskonzept

Mehr

MBA. Executive Bachelor. St. Galler Management Seminar. PEP up your Career! Professional Education Program

MBA. Executive Bachelor. St. Galler Management Seminar. PEP up your Career! Professional Education Program MBA Executive Bachelor St. Galler Management Seminar PEP up your Career! Professional Education Program Professional Education program Was genau ist das PEP-Modell? Dem berufsintegrierten Prinzip folgend,

Mehr

SKU ADVANCED MANAGEMENT PROGRAM

SKU ADVANCED MANAGEMENT PROGRAM 14. März 7. Dezember 2016 ( 28 Kontakttage in 7 Modulen ) SKU ADVANCED MANAGEMENT PROGRAM BRUNNEN LONDON SHANGHAI ST. GALLEN WEITERBILDUNGS- ZERTIFIKAT AMP-HSG KOMPAKT FUNDIERT UMFASSEND PRAXISORIENTIERT

Mehr

KOMPETENZDIAGNOSE KMU

KOMPETENZDIAGNOSE KMU KOMPETENZKOMPASS Kleine und Mittlere Unternehmen KOMPETENZDIAGNOSE KMU Interviewleitfaden zum Kompetenzentwicklungsbedarf bei Führungskräften in Kleinen und Mittleren Unternehmen ( K. Beratungs- und Projektentwicklungsgesellschaft

Mehr

Dr. Gabriele Zimmermann

Dr. Gabriele Zimmermann Dr. Gabriele Zimmermann Vibilia - Executive Coaching & Consulting Am Frankenhain 31 5085 Köln gabriele.zimmermann@vibilia.de Tel. 0172-6378629 www.vibilia.de MEINE BERATUNGSEXPERTISE Individuelles Coaching

Mehr

Transaktionsanalyse 101 Spiritualität Coaching. Zusatzqualifikationskurs 2015 bis 2017

Transaktionsanalyse 101 Spiritualität Coaching. Zusatzqualifikationskurs 2015 bis 2017 Transaktionsanalyse 101 Spiritualität Coaching Zusatzqualifikationskurs 2015 bis 2017 Inhaltsüberblick: Der Einführungskurs in die Transaktionsanalyse (TA-101) basiert auf einem von der Deutschen Gesellschaft

Mehr

Netzwerk Change Kommunikation WORKSHOPS UND SEMINARE

Netzwerk Change Kommunikation WORKSHOPS UND SEMINARE Netzwerk Change Kommunikation WORKSHOPS UND SEMINARE 2010 +++ KOMMUNIKATION MEETS CHANGE +++ Jeder Veränderungsprozess ist immer nur so gut, wie die ihn begleitende Kommunikation. Eines ist klar: Das Managen

Mehr

BIC DO IT YOURSELF Lehrgang. Marketing Kreativ. Bildungscenter = Erfolgscenter

BIC DO IT YOURSELF Lehrgang. Marketing Kreativ. Bildungscenter = Erfolgscenter BILDUNG + KOMPETENZ + NETZWERK = ERFOLG! BIC DO IT YOURSELF Lehrgang Marketing Kreativ Bildungscenter = Erfolgscenter Elisabethstrasse 101/2, A 8010 Graz T: +43 316 347 000 M: +43 699 12 40 44 08 E: office@bic.cc

Mehr

Audit Challenge Leadership Training - Revisionsführungskräfte DACH -

Audit Challenge Leadership Training - Revisionsführungskräfte DACH - Audit Challenge Leadership Training - Revisionsführungskräfte DACH - 2014 Termine in Bern, Frankfurt, München und Berlin Dr. Dominik Förschler Managing Director Audit Research Center ARC-Institute.com

Mehr

Ausbildung zum BUSINESS-COACH

Ausbildung zum BUSINESS-COACH Ausbildung zum BUSINESS-COACH Beratung, Training und Coaching für Unternehmen Ziele und Nutzen: Wofür lernen Sie? In einem didaktisch ausgereiften Trainingsprogramm lernen Sie die wichtigsten Coaching-

Mehr

FÜHRUNG & MANAGEMENT PROGRAMM 2015

FÜHRUNG & MANAGEMENT PROGRAMM 2015 FÜHRUNG & MANAGEMENT PROGRAMM 2015 We encourage and support development www.mdi-training.com Gelerntes nachhaltig umsetzen garantiert JedeR TeilnehmerIn wird individuell bei der Umsetzung im Arbeitsalltag

Mehr

C omputerized D entistry Wegold Digital

C omputerized D entistry Wegold Digital C omputerized D entistry Wegold Digital 1 Storybook Beschreibung des Arbeitsrahmens. Ausgangslage. Organisatorisches. Moderation. Vorbereitung. Wir sind eben daran, in einer engen Zusammenarbeit mit C&M

Mehr

Externe Beratung in Veränderungssituationen gezielt nutzen.

Externe Beratung in Veränderungssituationen gezielt nutzen. Den Wandel gestalten mit Prozessbegleitung. Externe Beratung in Veränderungssituationen gezielt nutzen. Sie haben ein neues Thema, dass Sie voran bringen möchten. Ihre Ausgangssituation Sie wollen Q Ihre

Mehr

Kurs: Projektmanagement (Planung, Methoden, Tools)

Kurs: Projektmanagement (Planung, Methoden, Tools) Weiterbildung 2015 Kurs Projektmanagement 1 (Planung, Methoden, Tools) Kurs: Projektmanagement (Planung, Methoden, Tools) JBL bietet speziell für Führungskräfte von KMU Weiterbildungen an, welche einen

Mehr

The Language Focused Mini-MBA

The Language Focused Mini-MBA The Language Focused Mini-MBA Key Concepts in Business Mo. 27.08. - Do. 30.08.2012, LANGUAGE WORLD Fremdsprachentrainings, Starnberg The Language Focused Mini-MBA. Key Concepts in Business Themen (detaillierte

Mehr

Social Media Marketing für KMU

Social Media Marketing für KMU Social Media Marketing für KMU Verschaffen Sie sich einen Überblick über die Chancen und Risiken des Web 2.0 Am 10. November 2011 in München Die Themen Grundlagen Wie Sie sich einen Überblick über die

Mehr

Training. Vom Kollegen zur Führungskraft. Den Karriereschritt vom Kollegen zum Vorgesetzten souverän meistern

Training. Vom Kollegen zur Führungskraft. Den Karriereschritt vom Kollegen zum Vorgesetzten souverän meistern Vom Kollegen zur Führungskraft Den Karriereschritt vom Kollegen zum Vorgesetzten souverän meistern Ihr Nutzen Wer aus dem Kreis der Kollegen plötzlich mit Führungsverantwortung betraut wird, hat eine Vielzahl

Mehr

9Levels Zertifizierung

9Levels Zertifizierung Weiterbildung Weiterbildung München 9Levels Zertifizierung Juni oder Juli I 2 Tage I München Weiterbildung 9Levels Das Modell der 9 Levels of Value Systems ist ein Modell, an dem sich die Entwicklungen

Mehr

Problemlösungstechniken Systematisch analysieren & sicher entscheiden

Problemlösungstechniken Systematisch analysieren & sicher entscheiden Problemlösungstechniken Systematisch analysieren & sicher entscheiden Vancore Group GmbH & Co. KG Frankfurt Talstrasse 23 60437 Frankfurt am Main Germany Tel.: +49 (0) 69 509 299 790 Fax: +49 (0) 69 509

Mehr

Werteorientiertes Führen

Werteorientiertes Führen Anmeldung Referat Wirtschaft-Arbeit-Soziales Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck Wilhelmshöher-Allee 330 34131 Kassel fon: 0561 9378-354 fax: 0561 9378-417 mail: arbeitswelt.lka@ekkw.de Infos: www.ekkw.de/zwischenraum

Mehr

Lehrgang Leadership and Consultancy in Organisations 2014/15

Lehrgang Leadership and Consultancy in Organisations 2014/15 Lehrgang Leadership and Consultancy in Organisations 2014/15 Führung und Beratung aus psychodynamischer Sicht: Theorie und praktische Anwendungen Wiener Psychoanalytische Akademie in Kooperation mit IPOM

Mehr

E Moderation von Online Meetings und Workshops Interaktive Online Ausbildung und Training

E Moderation von Online Meetings und Workshops Interaktive Online Ausbildung und Training E Moderation von Online Meetings und Workshops Interaktive Online Ausbildung und Training Online Meetings optimal zu moderieren ist eine große Herausforderung für Kommunikationsprofis. Virtuelle Konferenzen,

Mehr