Hinweise zur Textmeldung

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Hinweise zur Textmeldung"

Transkript

1 Hinweise zur Textmeldung Zu von Urhebern bestellten und eingebauten Zählmarken Einstieg in die Textmeldung...2 Alternativer Einstieg in die Textmeldung... 3 Die Textmeldung...4 Nach dem Absenden der Meldung... 6 Die Meldung in Frage und Antwort...6 Wann muss eine Meldung erstellt werden? 6 Erfolgt eine Benachrichtigung? 6 Wo sind die davon betroffenen Zählmarken zu finden? 7 Garantiert das Erreichen des Mindestzugriffes eine Vergütung? 7 Warum reicht die Zählung für eine Vergütung alleine nicht aus? 7 Wie oft erfolgt die Meldung zu einer Zählmarke? 7 Wie lang muss ein meldefähiger Text sein? 7 Welche Dateien können gemeldet werden? 7 Bis wann muss die Textmeldung erfolgt sein? 7 Was ist, wenn der Meldeschluss nicht eingehalten wird? 7 Was ist zu beachten, wenn mehr als ein Urheber am Text beteiligt ist? 7 Was ist zu beachten, wenn eine eigene Zählmarke auf einer Verlagsseite eingebaut wurde? 7 Hinweise zur Meldung (Urheber) 1.1 Seite 1 von 7 von: Annette Wagner

2 Ein Urheber muss zu Zählmarken nur dann selbst eine Meldung erstellen, wenn er Zählmarken aus seinem persönlichen Bereich des Meldesystems in eigene Internetseiten eingebaut hat oder eigene bzw. selbst bestellte Zählmarken an Seitenbetreiber zum Einbau in bestimmte Texte weitergegeben hat. Meldungen zu Texten auf Verlagsseiten, die am regulären Verfahren teilnehmen, kann der Urheber hingegen nicht erstellen. Diese Meldungen macht der Verlag. Der Urheber kann diese Meldungen dann als Kopie in seinem persönlichen Bereich des Meldesystems einsehen, sobald diese ausschüttungsrelevant sind. Diese Meldungen können dann kontrolliert und müssen fristgerecht bestätigt werden, damit die Tantieme an den Urheber ausgeschüttet wird. Am einfachsten sind diese Meldungskopien zugänglich, wenn der Urheber seine VG WORT Karteinummer an den Verlag weitergibt. Einstieg in die Textmeldung Zählmarken zu denen eine automatische Benachrichtigung erfolgt, sobald eine Meldung möglich ist, sind unter dem Menüpunkt Zählmarkenübersicht in der Tabelle Ansicht von Zählmarken: mit Mindestzugriff / ohne Meldung zu finden: Durch einen Klick auf den Privaten Identifikationscode gelangt man in die Detailansicht der Zählmarke: Zur Meldemaske gelangt man über den Button Meldung erstellen : Hinweise zur Meldung (Urheber) 1.1 Seite 2 von 7 von: Annette Wagner

3 Wurde der oder die Textorte (Webbereiche) bereits zur Zählmarke gespeichert, ist dies in der Detailansicht zu sehen. Die gespeicherten Webbereiche werden automatisch in die Meldemaske übernommen: Alternativer Einstieg in die Textmeldung Alternativ kann man den Meldevorgang auch direkt unter Meldung erstellen beginnen. Dazu wird der Private Identifikationscode zur jeweiligen Zählmarke benötigt. Ist die Zählmarke anonym via bestellt worden, ist ein Einstieg in eine Textmeldung nur über diese, zweite Variante möglich. Zu diesen Zählmarken erfolgt auch keine automatische Benachrichtigung! Hier muss von jedem Besteller selbst recherchiert werden, ob der Mindestzugriff erreicht wurde und eine Meldung möglich ist. Der Private Identifikationscode muss im entsprechenden Feld eingegeben werden. Dies geschieht am besten durch kopieren und einfügen des Codes. Dabei ist darauf zu achten, dass der Code vollständig, aber ohne Leerzeichen kopiert wird. Über den Weiter Button geht es weiter zur Textmeldung. Wurde der Mindestzugriff nicht erreicht, oder handelt es sich um einen Privaten Identifikationscode eines anderen Nutzers, der dazu noch keine Meldung erstellt hat, wird der Zugang zur Meldemaske mit dem entsprechenden Hinweis verweigert. Hinweise zur Meldung (Urheber) 1.1 Seite 3 von 7 von: Annette Wagner

4 Die Textmeldung zu 1 zu 2 zu 3 zu 4 Der Link zum Herunterladen dieser Information. An dieser Stelle finden Sie in allen Masken des Meldesystems, zu denen es weitere Informationen gibt, das entsprechende PDF Dokument. Der Private Identifikationscode der Zählmarke, zu der diese Meldung erstellt wird. An dieser Stelle ist anzugeben, in welcher Eigenschaft der Melder am gemeldeten Text beteiligt ist. Werden Mit-Autor oder Mit-Übersetzer ausgewählt, muss zusätzlich die Anzahl aller, in dieser Eigenschaft am gemeldeten Text beteiligten Urheber angegeben werden. Interviews sind immer Texte mit mindestens zwei Autoren! Denn weder kann der eine Interviewpartner durch Aufzeichnung und Bearbeitung im erlaubten Rahmen, noch der andere durch einen relativ hohen Textanteil urheberrechtliche Ansprüche an der Leistung des anderen Interviewpartners erwerben. Falsch gemeldete Interviews werden im Rahmen der Sachbearbeitung angepasst. Miturhebern müssen Sie nach der Meldung des Textes den Privaten Identifikationscode zur Zählmarke zukommen lassen, damit diese ebenfalls Ihren Tantiemenanteil geltend machen können. Sofern vorhanden bitte immer die Überschrift des gemeldeten Textes angeben. Diese Zeile dient auch bei einer späteren Recherche in den eigenen Meldungen als wichtige Hilfe, um die einzelnen Meldungen unterscheiden zu können, da in der Gesamtübersicht der Meldungen nur diese Information angezeigt wird. Hinweise zur Meldung (Urheber) 1.1 Seite 4 von 7 von: Annette Wagner

5 zu 5 zu 6 An dieser Stelle wird nur zwischen einem Text und Lyrik unterschieden. Durch die Auswahl der Kategorie Lyrik gilt der Mindestumfang des Textes von 1800 Anschlägen nicht mehr. Bitte verwenden Sie diese Auswahl ausschließlich für Lyrik. Werden Kurztexte auf diesem Weg gemeldet, kann dies zum Ausschluss von der Verteilung führen! Anderer Text ist standardmäßig ausgewählt. Handelt es sich bei der Meldung nicht um Lyrik, müssen Sie an dieser Stelle keine Einstellungen vornehmen. Der über die angegebene Zählmarke, gezählte Text muss an dieser Stelle einmal vollständig in das Textfeld eingefügt oder als PDF Dokument hochgeladen werden. In der Regel wählt man Art in der der Text gemeldet wird nach der Form in der dieser Text auch im Internet zu finden ist. Bei einem gezählten PDF Dokumenten lädt man das PDF hoch (dazu muss es sich auf dem Rechner des Melders befinden!) und bei einem frei lesbaren Text kopiert man diesen aus dem Internet direkt in die sog. Textbox. Die maximale Größe für ein hochladbares PDF Dokument liegt bei 15 MB. Bei der Texteingabe ist zu beachten, dass nur der tatsächliche Text angegeben wird und dass dieser Text alleine den geforderten Umfang erreichen muss. Bildunterschriften, Quellcode, Metatext oder andere textfremde Bestandteile dürfen nicht mit eingefügt werden. Da ab der Ausschüttung in 2012 die Textlänge Einfluss auf die Vergütung und Berechnung des Mindestzugriffes hat, ist die Angabe des tatsächlichen Textes von großer Bedeutung. Bilder, die im Text enthalten sind, werden beim Einfügen in das Textfeld automatisch gelöscht und können so problemlos mitkopiert und eingefügt werden. Es können nur zusammenhängende Texte gemeldet werden. Kurztexte (z.b. Nachrichten, Beschreibungen zu Bildstrecken etc.) können nicht zu einem meldefähigen Text zusammengefasst werden. Auch die Meldung eines ganzen Internetauftrittes über eine Zählmarke ist nicht möglich. zu 7 zu 8 zu 9 zu 12 An dieser Stelle muss angegeben werden, wo sich der folgende Standort des Textes befindet. Auf einer eigenen Internetseite (diese Auswahl ist standardmäßig ausgewählt) oder auf einer fremden Internetseite (die richtige Auswahl, wenn ein Verlag die Zählmarke auf seiner Internetseite eingebaut hat). Die URL oder die URLs unter denen der gemeldete Text gezählt wurde. Pro Zeile kann nur eine URL eingegeben werden. Die Eingabe muss immer mit http beginnen. Die Angabe der URLs erfolgt pro Textort getrennt, in sog. Webbereichen. In einem Webbereich sind alle URLs anzugeben, die benötigt werden um den gemeldeten Text genau einmal vollständig lesen zu können. An dieser Stelle können zu einem Webbereich weitere URLs hinzugefügt werden (wenn man mehr als eine URL benötigt um den Text vollständig zu lesen). Zeilen, die nicht benötigt werden können auf der rechten Seite über das Papierkorbsymbol wieder entfernt werden (das Symbol erscheint erst, wenn mehr als eine Zeile ausgewählt wurde. Bei der Grundeinstellung (eine Zeile pro Webbereich) ist das Symbol nicht zu sehen. Wird mehr als ein Webbereich angegeben, können alle Webbereiche bis auf einen, an dieser Stelle wieder gelöscht werden. zu 10 Über diesen Button kann ein weiterer Webbereich angelegt werden. zu 11 Wenn unbedingt erforderlich, kann hier ein Kommentar zur Meldung eingegeben werden. Ist alles angegeben, wird die Meldung über den linken Button abgeschickt. Sind die Eingaben Fehlerhaft kann man das Formular über den rechten Button ausleeren und von vorne beginnen. Es werden allerdings alle Angaben vollständig gelöscht! Wenn also nicht alle Angaben falsch sind, sollten lieber das Formular an der entsprechenden Stelle überschrieben werden. Hinweise zur Meldung (Urheber) 1.1 Seite 5 von 7 von: Annette Wagner

6 Nach dem Absenden der Meldung Beim bzw. nach dem Absenden der Meldung wird geprüft ob alle Angaben formal korrekt sind und ob der gemeldete Text die erforderliche Mindestlänge erreicht. Hochgeladene PDF Dokumente werden dabei in reinen Text umgewandelt. Bei großen Datenmengen kann der Meldungsversand dadurch einige Sekunden dauern. Sind Pflichtfelder nicht oder formal nicht korrekt befüllt, wird das entsprechende Feld markiert und die entsprechende Fehlermeldung angezeigt. Ist beim Versand kein Problem aufgetreten, wird im Anschluss eine Übersicht der gerade abgegebenen Meldung angezeigt. Die Meldung kann ab diesem Zeitpunkt vom Melder 36 Monate lang recherchiert werden, sofern sie nicht im Rahmen der Sachbearbeitung abgewiesen und danach vom Melder gelöscht wird Wird die Meldung im Rahmen der Sachbearbeitung beanstandet oder sind weitere Angaben erforderlich, wird die Meldung abgewiesen. Der Melder wird von so einem Vorgang über eine automatische benachrichtigt. Die entsprechenden Meldungen sind dann unter einem Menüpunkt zu finden, der nur angezeigt wird, wenn Meldungen abgewiesen wurden bzw. Rückfragen zu Meldungen erfolgt sind. Sind alle Fragen beantwortet bzw. alle ungültigen Meldungen gelöscht, ist der Menüpunkt nicht mehr zu sehen: Die Frage oder der Rückweisungsgrund finden sich zu jeder Meldung in der Detailansicht der Meldung (über den Link METIS-Meldungen (x) kommt man in die Übersicht und von dort in die jeweilige Meldung). Die Meldung in Frage und Antwort Wann muss eine Meldung erstellt werden? Im auf die Zählung folgenden Jahr ab Anfang Juni, sofern der Mindestzugriff erreicht wurde. Erfolgt eine Benachrichtigung? Ja, zu im eigenen, persönlichen Bereich des Meldesystems bestellten Zählmarken, erfolgt eine Benachrichtigung, sobald eine Meldung erstellt werden kann. Hinweise zur Meldung (Urheber) 1.1 Seite 6 von 7 von: Annette Wagner

7 Wo sind die davon betroffenen Zählmarken zu finden? Die Zählmarken sind unter dem Menüpunkt Zählmarkenübersicht in der Tabelle Ansicht von Zählmarken: mit Mindestzugriff / ohne Meldung zu finden. Garantiert das Erreichen des Mindestzugriffes eine Vergütung? Nein, der Einbau einer Zählmarke und das Erreichen des erforderlichen Mindestzugriffes zu einer Zählmarke allein, ermöglicht keine Aussage über die Meldefähigkeit eines Textes. Wurde die Zählmarke falsch bzw. auf Seiten ohne meldefähigen Text eingebaut, kann sich im Rahmen der Meldung oder deren Bearbeitung ergeben, dass trotz erfolgreicher Zugriffszählung keine Ausschüttung erfolgt. Warum reicht die Zählung für eine Vergütung alleine nicht aus? Zählmarken können nahezu überall eingebaut werden. Ob sich auf einer Seite ein Text befindet, ob der Einbau korrekt erfolgt ist und ob der gezählte Text den Anforderungen an einen meldefähigen Text genügt, ergibt sich nur durch eine Meldung und die darin enthaltenen Angaben. Erst dann ist z.b. der Vergleich zwischen tatsächlich gezählten Seiten und gemeldeten Textseiten möglich. Der Einbau der Zählmarken an sich ist also mehr oder weniger unverbindlich. Erst durch die Meldung wird verbindlich erklärt, dass ein bestimmter Text auf einer bestimmten Seite gezählt wurde. Und erst dann erfolgt auch eine verbindliche Bewertung ob alles korrekt abgelaufen ist und eine Tantiemenzahlung möglich ist. Wie oft erfolgt die Meldung zu einer Zählmarke? Beim ersten Erreichen des Mindestzugriffes erfolgt die Meldung zu einer Zählmarke. Bleiben Text und Zählmarke weiter im Internet, muss (kann) keine neue Meldung erstellt werden. Erreicht die Zählmarke den Mindestzugriff noch einmal, erfolgt die Ausschüttung automatisch. Nur wenn sich der Standort des Textes im Internet ändert, muss die Meldung ergänzt werden (Nachmelden des sog. Webbereichs zur bereits erstellten Meldung). Wie lang muss ein meldefähiger Text sein? 1800 Zeichen (inklusive Leerzeichen) ist die erforderliche Mindestlänge für einen meldefähigen Text. Diese Länge muss ohne Bildunterschriften, Linklisten, HTML Tags oder andere textfremde Zusätze erreicht werden. Ausgenommen davon ist nur Lyrik. Für Gedichte gibt es keinen Mindestumfang! Welche Dateien können gemeldet werden? HTML oder XHTML Dateien oder PDF-Dokumente können gezählt und gemeldet werden. Andere Dateiformate, auch Audio- oder Videodateien sind nicht meldefähig. Bis wann muss die Textmeldung erfolgt sein? Meldeschluss ist der 1. September des auf das erste Erreichen des Mindestzugriffes folgenden Jahres. Was ist, wenn der Meldeschluss nicht eingehalten wird? Die Ausschüttung verzögert sich um ein Jahr, sofern keine Ausschlussfristen zum Tragen kommen (Meldungen sind bis zu drei Jahre nach dem relevanten Nutzungsjahr möglich). Was ist zu beachten, wenn mehr als ein Urheber am Text beteiligt ist? Die Meldung muss so erstellt werden, dass der Miturheber diese noch rechtzeitig vor Meldeschluss bestätigen kann. Nachdem die Meldung erstellt wurde, wird der Private Identifikationscode an alle weiteren Texturheber weitergegeben. Diese können die Meldung dann im eigenen persönlichen Bereich des Meldesystems bestätigen (nach Eingabe des Codes unter Meldung erstellen ). Was ist zu beachten, wenn eine eigene Zählmarke auf einer Verlagsseite eingebaut wurde? Die Meldung muss hier umgehend nach der Benachrichtigung erfolgen, da der Meldeschluss für Verlage bereits der 1. August ist. Bei der Meldung muss angegeben werden, dass die Zählmarke auf einer Verlagsseite eingebaut war. Danach ist der Private Identifikationscode zu der erstellten Meldung an den Verlag weiterzugeben. Bei Problemen oder Fragen wenden Sie sich bitte direkt an: Hinweise zur Meldung (Urheber) 1.1 Seite 7 von 7 von: Annette Wagner

Bereich METIS (Texte im Internet) Zählmarkenrecherche

Bereich METIS (Texte im Internet) Zählmarkenrecherche Bereich METIS (Texte im Internet) Zählmarkenrecherche Über die Zählmarkenrecherche kann man nach der Eingabe des Privaten Identifikationscodes einer bestimmten Zählmarke, 1. Informationen zu dieser Zählmarke

Mehr

Hinweise zur Bestellung anonymer Zählmarken

Hinweise zur Bestellung anonymer Zählmarken Allgemein Hinweise zur Bestellung anonymer Zählmarken Grundlage für die reguläre Ausschüttung im Bereich Texte im Internet / METIS ist die Zählung der Zugriffe mittels einer Zählmarke. Diese Zählmarke

Mehr

Hinweise zu anonymen Zählmarken

Hinweise zu anonymen Zählmarken Hinweise zu anonymen Zählmarken Ohne Einloggen via Email angeforderte Zählmarken Allgemeine Grundlagen... 2 Wer benötigt anonyme Zählmarken?... 2 Was bedeutet anonym?... 2 Wie viele Zählmarken werden für

Mehr

Hinweise zur Bestellung personalisierter Zählmarken (Verlage)

Hinweise zur Bestellung personalisierter Zählmarken (Verlage) Allgemein Hinweise zur Bestellung personalisierter Zählmarken (Verlage) Die Vergütung im Bereich Texte im Internet / METIS erfolgt auf Basis der Messung der Zugriffe auf gekennzeichnete Artikel. Wir ermitteln

Mehr

Teilnahmebedingungen T.O.M. (Stand Dezember 2013)

Teilnahmebedingungen T.O.M. (Stand Dezember 2013) Teilnahmebedingungen T.O.M. (Stand Dezember 2013) Technische Voraussetzungen für die Nutzung des Meldeportals Folgende technische Voraussetzungen müssen gegeben sein, um das Meldeportal T.O.M. nutzen und

Mehr

METIS für Urheber. Ihr Weg zur Ausschüttung. METIS für Urheber. Dokumentinformation. Dokumentversion: 1.3 Seite 1 von 37. Bearbeitungsstand: final

METIS für Urheber. Ihr Weg zur Ausschüttung. METIS für Urheber. Dokumentinformation. Dokumentversion: 1.3 Seite 1 von 37. Bearbeitungsstand: final METIS für Urheber Ihr Weg zur Ausschüttung Dokumentinformation Verantwortliche: Annette Wagner Gespeichert am: 25.11.2015 15:26 Gedruckt am: 25.11.2015 15:26 Dokumentversion: 1.3 Dokumentversion: 1.3 Seite

Mehr

Hinweise zu personalisierten Zählmarken

Hinweise zu personalisierten Zählmarken Hinweise zu personalisierten Zählmarken Nach dem Einloggen ins Meldesystem von Urhebern bestellte Zählmarken Allgemeine Grundlagen... 2 Wer benötigt Zählmarken?... 2 Was bedeutet personalisiert?... 2 Wie

Mehr

eshop FAQ s - Häufig gestellte Kundenfragen

eshop FAQ s - Häufig gestellte Kundenfragen Antworten zu den Themen/Fragen An- / Abmeldung o Wie lange bleibe ich im eshop angemeldet? Kennwort o Wie lange ist das Initialkennwort gültig? o Was muss ich bei Vergabe eines eigenen, neuen Kennworts

Mehr

ETIS - Dokumentation Inhaltsverzeichnis

ETIS - Dokumentation Inhaltsverzeichnis ETIS - Dokumentation Inhaltsverzeichnis Themenfindung im Detail (Student) 2 Bestehendes Thema auswählen 3 Neues Thema anlegen 4 Speichern zur späteren Fertigstellung 4 Fertig Abschicken & Anmelden 5 Annehmen

Mehr

BENUTZERHANDBUCH RÜCKSCHEINBRIEF-KLÄRUNG 01. JÄNNER 2015 INHALTSVERZEICHNIS MARKETING

BENUTZERHANDBUCH RÜCKSCHEINBRIEF-KLÄRUNG 01. JÄNNER 2015 INHALTSVERZEICHNIS MARKETING BENUTZERHANDBUCH RÜCKSCHEINBRIEF-KLÄRUNG 01. JÄNNER 2015 INHALTSVERZEICHNIS 1 STARTSEITE WWW.POST.AT... 2 1.1 LOGIN MEINE POST... 2 1.2 REGISTRIERUNG... 3 2 FREISCHALTUNG FÜR RÜCKSCHEINBRIEF KLÄRUNGSFALL

Mehr

Gebrüder Weiss Internet Auftrag Portal

Gebrüder Weiss Internet Auftrag Portal Gebrüder Weiss Transport Logistics Solutions Gebrüder Weiss Internet Auftrag Portal Einführung Internet Auftrag Portal (IAP) INHALTSVERZEICHNISS 1. ÜBERSICHT... 3 1.1 Navigationsleiste... 3 1.2 Impressum...

Mehr

Übungsbetrieb in L²P aus Studierenden-Sicht

Übungsbetrieb in L²P aus Studierenden-Sicht Übungsbetrieb in L²P aus Studierenden-Sicht Allgemeines In vielen Lehrveranstaltungen werden Übungen ausgeteilt oder zum Download angeboten, die von den Studierenden alleine oder in Gruppen zu bearbeiten

Mehr

BENUTZERHANDBUCH für. www.tennis69.at. Inhaltsverzeichnis. 1. Anmeldung. 2. Rangliste ansehen. 3. Platzreservierung. 4. Forderungen anzeigen

BENUTZERHANDBUCH für. www.tennis69.at. Inhaltsverzeichnis. 1. Anmeldung. 2. Rangliste ansehen. 3. Platzreservierung. 4. Forderungen anzeigen BENUTZERHANDBUCH für www.tennis69.at Inhaltsverzeichnis Einleitung 1. Anmeldung 2. Rangliste ansehen 3. Platzreservierung 4. Forderungen anzeigen 5. Forderung eintragen 6. Mitgliederliste 7. Meine Nachrichten

Mehr

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach 1. elektronisches Postfach 1.1. Prüfung ob das Postfach bereits für Sie bereit steht. 1.2. Postfach aktivieren 1.3. Neue Mitteilungen/Nachrichten von

Mehr

EBW Systems HANDBUCH Offline Programm

EBW Systems HANDBUCH Offline Programm EBW Systems HANDBUCH Offline Programm Seite 1 von 7 Inhaltsverzeichnis 1. Programmsteuerung 2. Veranstaltungen verwalten 3. Daten absenden 4. Sonstige Hinweise Seite 2 von 7 1. Programmsteuerung Programm

Mehr

Anleitung directcms 5.0 Newsletter

Anleitung directcms 5.0 Newsletter Anleitung directcms 5.0 Newsletter Jürgen Eckert Domplatz 3 96049 Bamberg Tel (09 51) 5 02-2 75 Fax (09 51) 5 02-2 71 - Mobil (01 79) 3 22 09 33 E-Mail eckert@erzbistum-bamberg.de Im Internet http://www.erzbistum-bamberg.de

Mehr

Technische Hinweise zur Online Bewerbung

Technische Hinweise zur Online Bewerbung Technische Hinweise zur Online Bewerbung Inhalt Allgemein... 2 Foto... 2 Krankenkasse... 3 Studiengänge... 3 Noteneingabe... 3 Up- und Download von Dokumenten... 3 Fehler bei der Eingabe? Keine Panik!...

Mehr

Bloggen mit Wordpress

Bloggen mit Wordpress Bloggen mit Wordpress Erstellen von Blogbeiträgen und Seiten. Eine Kurzanleitung für Einsteiger. von Michael Herrling www.marktpraxis.com/blog Version 1.0 Stand: 30.12.2009 Wordpress Login Hier anmelden

Mehr

T.exte O.nline M.elden (Stand September 2010)

T.exte O.nline M.elden (Stand September 2010) T.exte O.nline M.elden (Stand September 2010) Technische Voraussetzungen für die Nutzung des Meldeportals... 2 Weitere Voraussetzungen... 2 Der Einstieg... 2 Die Startseite... 2 Einloggen in den persönlichen

Mehr

Sobald Sie in Moodle einen Textbeitrag verfassen möchten, erhalten Sie Zugang zu folgendem HTML- Texteditor:

Sobald Sie in Moodle einen Textbeitrag verfassen möchten, erhalten Sie Zugang zu folgendem HTML- Texteditor: Texteditor Sobald Sie in Moodle einen Textbeitrag verfassen möchten, erhalten Sie Zugang zu folgendem HTML- Texteditor: Anmerkung für Mac-User: Da der Safari-Browser evtl. Probleme mit dem Editor von Moodle

Mehr

Handbuch NAT Umfrage System 1.0. Handbuch NUS 1.0. (NAT Umfrage System) Version : 1.0 Datum : 24. März 2011 Autor : IDAA-NET IDLP Webtechnik

Handbuch NAT Umfrage System 1.0. Handbuch NUS 1.0. (NAT Umfrage System) Version : 1.0 Datum : 24. März 2011 Autor : IDAA-NET IDLP Webtechnik Handbuch NUS.0 (NAT Umfrage System) Version :.0 Datum :. März 0 Autor : IDAA-NET IDLP Webtechnik Inhaltsverzeichnis.0 Einführung.... Umfragenliste....0 Status: Neue Umfrage starten.... Einstellungen der

Mehr

DELFI. Benutzeranleitung Dateiversand für unsere Kunden. Grontmij GmbH. Postfach 34 70 17 28339 Bremen. Friedrich-Mißler-Straße 42 28211 Bremen

DELFI. Benutzeranleitung Dateiversand für unsere Kunden. Grontmij GmbH. Postfach 34 70 17 28339 Bremen. Friedrich-Mißler-Straße 42 28211 Bremen Grontmij GmbH Postfach 34 70 17 28339 Bremen Friedrich-Mißler-Straße 42 28211 Bremen T +49 421 2032-6 F +49 421 2032-747 E info@grontmij.de W www.grontmij.de DELFI Benutzeranleitung Dateiversand für unsere

Mehr

Standard-Kontaktformular

Standard-Kontaktformular Online-Tutorials Referat VI.5 Internetdienste Standard-Kontaktformular Legen Sie ein neues Dokument an Klicken Sie die Datei an, unter der Sie das Kontaktformular anlegen möchten Legen Sie über Datei >

Mehr

Schulungsunterlagen: Prüfer in PULS

Schulungsunterlagen: Prüfer in PULS Schulungsunterlagen: Prüfer in PULS Um die Funktionen für Prüfer in PULS nutzen zu können, müssen Sie Sich mit Ihrem Prüferaccount in PULS anmelden. Achtung: Der Prüferaccount ist nicht der zentrale Universitätsaccount.

Mehr

Die Dateiablage Der Weg zur Dateiablage

Die Dateiablage Der Weg zur Dateiablage Die Dateiablage In Ihrem Privatbereich haben Sie die Möglichkeit, Dateien verschiedener Formate abzulegen, zu sortieren, zu archivieren und in andere Dateiablagen der Plattform zu kopieren. In den Gruppen

Mehr

TransFair 2011. Anleitung für Autoren

TransFair 2011. Anleitung für Autoren Anleitung für Autoren Inhaltsverzeichnis 1. Login & Einstiegsseite 2. Neuen Beitrag erstellen Neuen Beitrag anlegen Texte aus MS Word kopieren Beitragsbild auswählen Beitrag vervollständigen und weitere

Mehr

1 Schritt für Schritt zu einem neuen Beitrag

1 Schritt für Schritt zu einem neuen Beitrag 1 Schritt für Schritt zu einem neuen Beitrag Abhängig von den zugewiesenen Rechten können Einzelseiten, Bildergalerien oder Artikel für die Startseite erstellt werden. Hinweis: Die neuen Beiträge werden

Mehr

Anleitungen zu Inside FHNW

Anleitungen zu Inside FHNW Anleitungen zu Inside FHNW Jasmin Kämpf, Sabina Tschanz und Caroline Weibel, elearning.aps@fhnw.ch Version 1.0 20.8.14 Zürich, August 2014 1 Inhaltsverzeichnis 1. Anleitung Inside FHNW Gruppe eröffnen

Mehr

Anmerkungen zur Erstellung, dem automatisierten Versand und der automatisierten Auswertung von pdf-formularen

Anmerkungen zur Erstellung, dem automatisierten Versand und der automatisierten Auswertung von pdf-formularen Anmerkungen zur Erstellung, dem automatisierten Versand und der automatisierten Auswertung von pdf-formularen Vorbemerkung Häufig besteht die Notwendigkeit pdf-formulare Kunden, Mitarbeitern etc. zur Verfügung

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG FÜR LIEFERANTEN AUSSCHREIBUNG

BEDIENUNGSANLEITUNG FÜR LIEFERANTEN AUSSCHREIBUNG BEDIENUNGSANLEITUNG FÜR LIEFERANTEN AUSSCHREIBUNG 1. Ihre persönliche Startseite... 2 2. Teilnahmeaviso abgeben... 2 3. Ausschreibungsunterlagen abrufen... 3 4. Angebot erstellen / Leistungsverzeichnis

Mehr

TYPO3 Einführung für Redakteure. Astrid Tessmer

TYPO3 Einführung für Redakteure. Astrid Tessmer TYPO3 Einführung für Redakteure Astrid Tessmer Ablauf Aufbau der Website Anlegen und Bearbeiten von Seiten Anlegen und Bearbeiten von Inhaltselementen Inhaltstyp Text, HTML-Area (Rich Text Editor) Inhaltstyp

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS Allgemeine Beschreibung... 3 Verwendung der Webseite... 4 Abbildungsverzeichnis... 12

INHALTSVERZEICHNIS Allgemeine Beschreibung... 3 Verwendung der Webseite... 4 Abbildungsverzeichnis... 12 ONLINE-HILFE INHALTSVERZEICHNIS 1 Allgemeine Beschreibung... 3 2... 4 2.1 Angemeldeter Benutzer... 4 2.2 Gast... 10 Abbildungsverzeichnis... 12 1 ALLGEMEINE BESCHREIBUNG Die Webseite "" ist eine Informationsplattform

Mehr

Anleitung zum LPI ATP Portal www.lpi-training.eu

Anleitung zum LPI ATP Portal www.lpi-training.eu Anleitung zum LPI ATP Portal www.lpi-training.eu Version 1.0 vom 01.09.2013 Beschreibung des Anmeldevorgangs und Erklärung der einzelnen Menüpunkte. Anmeldevorgang: 1. Gehen Sie auf die Seite http://www.lpi-training.eu/.

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG: EINREICH-TOOL

BEDIENUNGSANLEITUNG: EINREICH-TOOL BEDIENUNGSANLEITUNG: EINREICH-TOOL Bewerber können ihre maximal 60 Minuten langen Beiträge in neun Kategorien bis zum 07.04.2015 per Upload über die Website www.oesterreichischer-radiopreis.at einreichen.

Mehr

Bedienung des Web-Portales der Sportbergbetriebe

Bedienung des Web-Portales der Sportbergbetriebe Bedienung des Web-Portales der Sportbergbetriebe Allgemein Über dieses Web-Portal, können sich Tourismusbetriebe via Internet präsentieren, wobei jeder Betrieb seine Daten zu 100% selbst warten kann. Anfragen

Mehr

2. Im Admin Bereich drücken Sie bitte auf den roten Button Webseite bearbeiten, sodass Sie in den Bearbeitungsbereich Ihrer Homepage gelangen.

2. Im Admin Bereich drücken Sie bitte auf den roten Button Webseite bearbeiten, sodass Sie in den Bearbeitungsbereich Ihrer Homepage gelangen. Text/Bild Inhalt einfügen Über das Modul Text/Bild Inhalt fügen Sie mit Schmetterling Quadra Ihren individuellen Text in Kombination mit Bildern auf Ihre Homepage ein. Mit diesem Modul können Sie auch

Mehr

Doku zur Gebäudebrüter Datenbank

Doku zur Gebäudebrüter Datenbank Autor: Christina Baradari, christina.baradari@berlin.de, 0162 2008 114 Doku zur Gebäudebrüter Datenbank Team Web Programmierer: Rahim Baradari Inhaltsverzeichnis 1 Suchen nach Kartierungsdaten... 2 1.1

Mehr

Das DAAD-PORTAL. Prozess der Antragstellung in dem SAPbasierten Bewerbungsportal des DAAD.

Das DAAD-PORTAL. Prozess der Antragstellung in dem SAPbasierten Bewerbungsportal des DAAD. Das DAAD-PORTAL Prozess der Antragstellung in dem SAPbasierten Bewerbungsportal des DAAD. November 2012 Man findet das neue Portal auf der Webseite vom DAAD : www.daad.de/ Danach erscheint ein neues Fenster,

Mehr

Anleitung für die Formularbearbeitung

Anleitung für die Formularbearbeitung 1 Allgemeines Anleitung für die Formularbearbeitung Die hier hinterlegten Formulare sind mit der Version Adobe Acrobat 7.0 erstellt worden und im Adobe-PDF Format angelegt. Damit alle hinterlegten Funktionen

Mehr

SimpliMed Formulardesigner Anleitung für die SEPA-Umstellung

SimpliMed Formulardesigner Anleitung für die SEPA-Umstellung SimpliMed Formulardesigner Anleitung für die SEPA-Umstellung www.simplimed.de Dieses Dokument erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Korrektheit. Seite: 2 1. Der Formulardesigner Der in SimpliMed23

Mehr

HTL-Website. TYPO3- Skriptum II. Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig. Qualitätsmanagement

HTL-Website. TYPO3- Skriptum II. Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig. Qualitätsmanagement HTL-Website TYPO3- Skriptum II Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig Qualitätsmanagement Erstellt Geprüft Freigegeben Name RUK Datum 02.06.2010 Unterschrift Inhaltsverzeichnis

Mehr

Anleitung zur Online-Meldung der Ausstellungsgegenstände für die Weinmesse München

Anleitung zur Online-Meldung der Ausstellungsgegenstände für die Weinmesse München Bedienungsanleitung Anleitung zur Online-Meldung der Ausstellungsgegenstände für die Weinmesse München So melden Sie Ihre Ausstellungsgegenstände in wenigen Minuten: 1. Schritt Bitte rufen Sie die Adresse

Mehr

EAP. Employee Administration Platform

EAP. Employee Administration Platform EAP Employee Administration Platform Inhalt 1. Plattform öffnen...2 2. Registrierung...2 3. Login...6 4. Links...8 5. Für ein Event anmelden...9 6. Persönliche Daten ändern... 11 7. Logout... 12 8. Benachrichtigungen...

Mehr

Bedienungsanleitung für Mitglieder von Oberstdorf Aktiv e.v. zur Verwaltung Ihres Benutzeraccounts auf www.einkaufserlebnis-oberstdorf.

Bedienungsanleitung für Mitglieder von Oberstdorf Aktiv e.v. zur Verwaltung Ihres Benutzeraccounts auf www.einkaufserlebnis-oberstdorf. Bedienungsanleitung für Mitglieder von Oberstdorf Aktiv e.v. zur Verwaltung Ihres Benutzeraccounts auf www.einkaufserlebnis-oberstdorf.de Einloggen in den Account Öffnen Sie die Seite http://ihrefirma.tramino.de

Mehr

4 Inhalt bearbeiten und anlegen

4 Inhalt bearbeiten und anlegen 4 Inhalt bearbeiten und anlegen 4.1 Seite aufrufen Im Funktionsmenü Seite aufrufen. Die Ordner und Seiten Ihres Baukastens erscheinen (= Seitenbaum). Klick auf - Symbol ermöglicht Zugriff auf Unterseiten

Mehr

Anleitung für den Euroweb-Newsletter

Anleitung für den Euroweb-Newsletter 1. Die Anmeldung Begeben Sie sich auf der Euroweb Homepage (www.euroweb.de) in den Support-Bereich und wählen dort den Punkt Newsletter aus. Im Folgenden öffnet sich in dem Browserfenster die Seite, auf

Mehr

Nachfolgend wird beschrieben wie das Online-Umfrage-Tool installiert wird sowie welchen Funktionsumfang das Tool umfasst.

Nachfolgend wird beschrieben wie das Online-Umfrage-Tool installiert wird sowie welchen Funktionsumfang das Tool umfasst. 1 Benutzerhandbuch Nachfolgend wird beschrieben wie das Online-Umfrage-Tool installiert wird sowie welchen Funktionsumfang das Tool umfasst. 1.1 Installation des Umfragetools - entfernt nicht für Öffentlichkeit

Mehr

Auf der linken Seite wählen Sie nun den Punkt Personen bearbeiten.

Auf der linken Seite wählen Sie nun den Punkt Personen bearbeiten. Personenverzeichnis Ab dem Wintersemester 2009/2010 wird das Personenverzeichnis für jeden Mitarbeiter / jede Mitarbeiterin mit einer Kennung zur Nutzung zentraler Dienste über das LSF-Portal druckbar

Mehr

Individuelle Urlaubsbetreuung für Ihre Gäste

Individuelle Urlaubsbetreuung für Ihre Gäste DER MOBILE GASTGEBER Inhalt:... Was ist der Mobile Gastgeber? Welche Funktionen bietet der Mobile Gastgeber und wie richte ich ihn ein? > Zugang zum Mobilen Gastgeber > Übersicht: Die Menüleiste alle Funktionen

Mehr

Virtueller Seminarordner Anleitung für die Dozentinnen und Dozenten

Virtueller Seminarordner Anleitung für die Dozentinnen und Dozenten Virtueller Seminarordner Anleitung für die Dozentinnen und Dozenten In dem Virtuellen Seminarordner werden für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Seminars alle für das Seminar wichtigen Informationen,

Mehr

Sammelrechnungen mit IOS2000/DIALOG

Sammelrechnungen mit IOS2000/DIALOG Sammelrechnungen mit IOS2000/DIALOG Version Oktober 2012 ab Betaversion 1.11.16 / basisgetestet ab 1.12.0. Grundlegende Änderungen gegenüber der alten Sammelrechungsroutine jeder neue Lieferschein bekommt

Mehr

Inventarverwaltung mit Access 2007/10

Inventarverwaltung mit Access 2007/10 Inventarverwaltung mit Access 2007/10 Version 1.0 kostenlose Vollversion Autor: sbduss Beat Duss Schweiz http://www.sbduss.com letzte Änderung 21.06.2015 Inhaltsverzeichnis Installation... 3 Hauptfenster...

Mehr

Antragserfassung für Eintragungen im Zentralen Vorsorgeregister (ZVR) mit XNotar

Antragserfassung für Eintragungen im Zentralen Vorsorgeregister (ZVR) mit XNotar Antragserfassung für Eintragungen im Zentralen Vorsorgeregister (ZVR) mit XNotar Stand: 15. Juni 2012 Gesamtseiten: 17 erstellt von: Westernacher Products & Services AG www.westernacher.com NotarNet GmbH

Mehr

Ausfüllhilfe, Anleitung Formular ZM Formularserver der Bundesfinanzverwaltung

Ausfüllhilfe, Anleitung Formular ZM Formularserver der Bundesfinanzverwaltung FACHBEREICH THEMATIK Umsatzsteuer - Zusammenfassende Meldung Elektronische Abgabe der ZM - Abteilung Steuern I - Ausfüllhilfe, Anleitung Formular ZM Formularserver der Bundesfinanzverwaltung Inhalt Aufruf

Mehr

Zentrales elektronisches Schutzschriftenregister

Zentrales elektronisches Schutzschriftenregister ITStelle der hessischen Justiz Zentrales elektronisches Schutzschriftenregister Das Onlineformular zur Einreichung und Rücknahme von Schutzschriften 1 Dokumentinformationen Dokumentbezeichnung: Handbuch

Mehr

der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers www.bilder-e.de

der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers www.bilder-e.de EMSZ Evangelisches MedienServiceZentrum Bilddatenbank der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers www.bilder-e.de Bilddatenbank der Landeskirche Hannovers Anleitung für die redaktionelle Nutzung

Mehr

So erstellen bzw. ändern Sie schnell und einfach Texte auf der Aktuelles -Seite Ihrer Praxishomepage

So erstellen bzw. ändern Sie schnell und einfach Texte auf der Aktuelles -Seite Ihrer Praxishomepage Anleitung zum Einpflegen von Praxisnachrichten auf LGNW Praxishomepages Stand: 15.September 2013 So erstellen bzw. ändern Sie schnell und einfach Texte auf der Aktuelles -Seite Ihrer Praxishomepage 1.

Mehr

Leitfaden Internet-Redaktion kursana.de

Leitfaden Internet-Redaktion kursana.de Leitfaden Internet-Redaktion kursana.de 1.»Log In«: Der Zugang zum Redaktionssystem 2. Anlegen einer neuen Veranstaltung 3. Anlegen eines neuen Stellenangebots 4.»Log Out«: Aus dem Redaktionssystem ausloggen

Mehr

Datenbank für Comenius, Leonardo da Vinci und Grundtvig Partnerschaften und ihre Ergebnisse. Hinweise für die Dateneingabe durch die Projektträger

Datenbank für Comenius, Leonardo da Vinci und Grundtvig Partnerschaften und ihre Ergebnisse. Hinweise für die Dateneingabe durch die Projektträger Datenbank für Comenius, Leonardo da Vinci und Grundtvig Partnerschaften und ihre Ergebnisse Hinweise für die Dateneingabe durch die Projektträger Hinweise für Projektträger zur Dokumentation ihres Partnerschaftsprojekts

Mehr

DIE ZUKUNFT BEGINNT JETZT: ELEKTRONISCHE UNTERSCHRIFT

DIE ZUKUNFT BEGINNT JETZT: ELEKTRONISCHE UNTERSCHRIFT DIE ZUKUNFT BEGINNT JETZT: ELEKTRONISCHE UNTERSCHRIFT Elektronische Unterschrift Neue Dokumente hochladen Dokumente direkt hochladen Dokumente aus KV Live Rechner hochladen Dokumente aus PKV Lotse hochladen

Mehr

Anlegen von Serviceboxen

Anlegen von Serviceboxen TYPO3 an der TU Berlin Anlegen von Serviceboxen Version: 1.0 Stand: 01.11.2007 Autor: Antje Janke Überarbeitung: Roman Zimmer 1 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Informationen......3 1.1 Was sind Serviceboxen?......3

Mehr

Bedienungsanleitung IHK/AHK-Anfragenmanagement. - Für AHKs -

Bedienungsanleitung IHK/AHK-Anfragenmanagement. - Für AHKs - Bedienungsanleitung IHK/AHK-Anfragenmanagement - Für AHKs - Bedienungsanleitung IHK/AHK-Anfragenmanagement - Für AHKs - Das Anfragenmanagement dient der standardisierten Kundenübergabe von einer IHK an

Mehr

Anwendungsbeschreibung für den MMMA Explorer

Anwendungsbeschreibung für den MMMA Explorer Anwendungsbeschreibung für den MMMA Explorer Bearbeiter: Stefan Wachholz, Thyssengas GmbH Stand: 20. April 2010 Seite 1 von 13 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 2 1 Einleitung 3 2 Zu verwendende Version

Mehr

Inhaltsverzeichnis Seite

Inhaltsverzeichnis Seite Inhaltsverzeichnis Seite 1. Email mit Anhang versenden 2 1.a Email vorbereiten und zweites Fenster (Tab) öffnen. 2 1. b. Bild im Internet suchen und speichern. 3 1.c. Bild als Anlage in Email einbinden

Mehr

NUTZUNGSANLEITUNG - VERBUND-PLATTFORM

NUTZUNGSANLEITUNG - VERBUND-PLATTFORM NUTZUNGSANLEITUNG - VERBUND-PLATTFORM http://offene-werkstaetten.org/handbuch Dieses PDF erklärt die wichtigsten Funktionen der gemeinsamen Webseite des Verbund Offener Werkstätten. Die Webseite beruht

Mehr

CC Modul Leadpark. 1. Setup 1.1 Providerdaten 1.2 Einstellungen 1.3 Qualifizierungsstati 1.4 Reklamationsstati 1.5 Design 1.

CC Modul Leadpark. 1. Setup 1.1 Providerdaten 1.2 Einstellungen 1.3 Qualifizierungsstati 1.4 Reklamationsstati 1.5 Design 1. CC Modul Leadpark 1. Setup 1.1 Providerdaten 1.2 Einstellungen 1.3 Qualifizierungsstati 1.4 Reklamationsstati 1.5 Design 1.6 Dateien 2. Mein Account 2.1 Shortcutmenü 2.2 Passwort 2.3 E-Mail 2.4 Daten 3.

Mehr

Anleitung zum Einstellen eines Artikels als Autor

Anleitung zum Einstellen eines Artikels als Autor Anleitung zum Einstellen eines Artikels als Autor 1. Gehe auf www.jugendnetz.de und dort auf Login 2. Wenn du schon einen Benutzeraccount hast im Jugendnetz, melde dich mit deinen Zugangsdaten an (1).

Mehr

Das Paket enthält: vionlink-formmailer.php src/formular.htm src/font.tff src/bg.png src/capmaker.php. eine Nutzungslizenz dieses Handbuch

Das Paket enthält: vionlink-formmailer.php src/formular.htm src/font.tff src/bg.png src/capmaker.php. eine Nutzungslizenz dieses Handbuch Das Paket enthält: vionlink-formmailer.php src/formular.htm src/font.tff src/bg.png src/capmaker.php eine Nutzungslizenz dieses Handbuch Schnelleinstieg Quick Installation 1. Öffnen Sie die Datei vionlink-formmailer.php.

Mehr

Iscar Germany GmbH Toolshop Benutzerhandbuch

Iscar Germany GmbH Toolshop Benutzerhandbuch Iscar Germany GmbH Toolshop Benutzerhandbuch Iscar Germany GmbH Eisenstockstr. 14 76275 Ettlingen Tel. 07243/9908-0, Fax 07243 9908 93 e-mail: GmbH@iscar.de, Internet: www.iscar.de Inhaltsverzeichnis Wer

Mehr

MINDMAP. HANDREICHUNG (Stand: August 2013)

MINDMAP. HANDREICHUNG (Stand: August 2013) MINDMAP HANDREICHUNG (Stand: August 2013) Seite 2, Mindmap Inhalt Eine Mindmap anlegen... 3 Einstellungen für die Mindmap... 3 Inhalte in der Mindmap voranlegen... 4 Inhalte in der Mindmap anlegen... 5

Mehr

Kurzanleitung Bearbeitung einer Preisanfrage der Stadt Gelsenkirchen

Kurzanleitung Bearbeitung einer Preisanfrage der Stadt Gelsenkirchen Kurzanleitung Bearbeitung einer Preisanfrage der Stadt Gelsenkirchen Stand August 2011 Partner von: 1 Inhaltverzeichnis 1. Einleitung 2. Erstnutzung 2.1. Zugangsdaten 2.2. Abruf der Preisanfrage 2.3. Bestellung

Mehr

Biogena IMK. Individuelle Mikronährstoff Komponenten. Benutzerhandbuch. Natürlich so individuell wie Ihr Patient

Biogena IMK. Individuelle Mikronährstoff Komponenten. Benutzerhandbuch. Natürlich so individuell wie Ihr Patient Biogena IMK Individuelle Mikronährstoff Komponenten Benutzerhandbuch Natürlich so individuell wie Ihr Patient 1. Anmeldung 1.1. Einloggen bei Biogena IMK Geben Sie Ihre persönlichen Login Daten, die Sie

Mehr

e LEARNING Kurz-Anleitung zum Erstellen der Aktivität Aufgabe

e LEARNING Kurz-Anleitung zum Erstellen der Aktivität Aufgabe Kurz-Anleitung zum Erstellen der Aktivität Aufgabe Die Tätigkeit Aufgabe ermöglicht es Ihnen, ihrem Kurs verbindliche Aufgaben zu erteilen. Stellen Sie Ihrem Kurs einen zu erfüllenden Auftrag bis zu einem

Mehr

Einstellen eines Artikels für das Mitteilungsblatt der Verbandsgemeinde Dierdorf

Einstellen eines Artikels für das Mitteilungsblatt der Verbandsgemeinde Dierdorf Einstellen eines Artikels für das Mitteilungsblatt der Verbandsgemeinde Dierdorf Sie benötigen grundsätzlich nur einen aktuellen Browser vorzugsweise Mozilla Firefox ab Version 34. Andere Browser können

Mehr

NUTZERHANDBUCH LOCAL FACE

NUTZERHANDBUCH LOCAL FACE NUTZERHANDBUCH LOCAL FACE Stand Mai 2015 1 Inhalt 1 REGISTRIEREN... 3 3 PROFIL BEARBEITEN... 6 4 ABMELDUNG... 18 5 PASSWORT ÄNDERN... 18 6 PASSWORT VERGESSEN... 19 7 EIGENE INTERNETADRESSE FÜR IHRE PERSÖNLICHE

Mehr

Vorwort: Zunächst ein paar allgemeine Bemerkungen:

Vorwort: Zunächst ein paar allgemeine Bemerkungen: Vorwort: Herzlich Willkommen bei der Schuler-Mediabase. Dieses Handout soll Ihnen einerseits die Datenbank vorstellen und gleichzeitig als Gebrauchsanweisung dienen. Zunächst ein paar allgemeine Bemerkungen:

Mehr

Treppensoftware Programme. Hilfe - 3D Plus Online. konstruieren/präsentieren

Treppensoftware Programme. Hilfe - 3D Plus Online. konstruieren/präsentieren Treppensoftware Programme Hilfe - 3D Plus Online konstruieren/präsentieren INHALT 1. Allgemeines... 3 2. Arbeitsbereich im Internet aufrufen... 4 3. Firmendaten im Internet hinterlegen... 5 4. Verwaltung

Mehr

Meldung der Waffennummern (Waffenkennzeichen) nach der Feuerwaffenverordnung der EU

Meldung der Waffennummern (Waffenkennzeichen) nach der Feuerwaffenverordnung der EU Meldung der Waffennummern (Waffenkennzeichen) nach der Feuerwaffenverordnung der EU Meldung der Waffennummern (Waffenkennzeichen) 2 Allgemeine Hinweise Wenn Sie eine Nationale Ausfuhrgenehmigung oder eine

Mehr

E-Shop Benutzeranleitung Mit dieser Anleitung lernen Sie in wenigen Minuten den neuen Rekag E-Shop zu benutzen.

E-Shop Benutzeranleitung Mit dieser Anleitung lernen Sie in wenigen Minuten den neuen Rekag E-Shop zu benutzen. E-Shop Benutzeranleitung Mit dieser Anleitung lernen Sie in wenigen Minuten den neuen Rekag E-Shop zu benutzen. 1. Wie komme ich zum E-Shop Gehen sie ins Internet auf unsere Homepage www.rekag.ch und rufen

Mehr

Erklärung zum Internet-Bestellschein

Erklärung zum Internet-Bestellschein Erklärung zum Internet-Bestellschein Herzlich Willkommen bei Modellbahnbau Reinhardt. Auf den nächsten Seiten wird Ihnen mit hilfreichen Bildern erklärt, wie Sie den Internet-Bestellschein ausfüllen und

Mehr

Die Features des owncloud-web-interfaces:

Die Features des owncloud-web-interfaces: Die Features des owncloud-web-interfaces: Die App-Auswahl: (Bild rechts) In der oberen, blauen Leiste befindet sich link die App-Auswahl. Im Menüpunkt Dateien kann eine Liste aller Verzeichnisse und Dateien

Mehr

Einstellungen für SEPA-Lastschriften in der VR-NetWorld-Software

Einstellungen für SEPA-Lastschriften in der VR-NetWorld-Software Einstellungen für SEPA-Lastschriften in der VR-NetWorld-Software Um in der VR-NetWorld-Software SEPA-Lastschriften einziehen zu können, müssen Sie folgende Einstellungen treffen: 1. SEPA-Lastschriften

Mehr

PHT-Web CMS Anleitung Redaktion, Version 2.0 September 2015

PHT-Web CMS Anleitung Redaktion, Version 2.0 September 2015 Inhalt 1.1 Anmelden im System... 2 2 Allgemeine Hinweise... 3 2.1 Texte... 3 2.2 Artikelbilder... 3 3 Inhalte erstellen bzw. editieren... 4 3.1 Eigene Inhalte finden... 4 3.2 Vorhandenen Inhalt bearbeiten...

Mehr

Gebrauchanweisung für Selbsteinträge im Veranstaltungskalender von www.ludwigsburg.de

Gebrauchanweisung für Selbsteinträge im Veranstaltungskalender von www.ludwigsburg.de Gebrauchanweisung für Selbsteinträge im Veranstaltungskalender von www.ludwigsburg.de Unter der Adresse http://www.ludwigsburg.de/vkselbsteintrag können sogenannte Selbsteinträge in den Kalender von ludwigsburg.de

Mehr

Wenn Sie das System aufrufen, zeigt es eine Informationsseite an mit verschiedenen Nachrichten und Informationen.

Wenn Sie das System aufrufen, zeigt es eine Informationsseite an mit verschiedenen Nachrichten und Informationen. Das neue ONLINE-BUCHUNGSSYSTEM Das Buchungssystem kann von jedem Ort und jedem Computer mit Internet Anschluss erreicht werden. Entweder direkt über die Internet Adresse aufrufen oder über die Vereinshomepage.

Mehr

Einstieg in Viva-Web mit dem Internet-Explorer

Einstieg in Viva-Web mit dem Internet-Explorer Einstieg in Viva-Web mit dem Internet-Explorer 1. Aufrufen der Internetseite Zu Beginn müssen Sie Ihren Internetbrowser durch Doppelklick auf das Internet-Explorer Symbol öffnen. Es öffnet sich Ihre Startseite,

Mehr

KVIrc - registrierte Benutzer i. KVIrc - registrierte Benutzer

KVIrc - registrierte Benutzer i. KVIrc - registrierte Benutzer i KVIrc - registrierte Benutzer ii REVISION HISTORY NUMBER DATE DESCRIPTION NAME iii Contents 1 Einleitung 1 1.1 Wozu?......................................................... 1 1.2 Wie?..........................................................

Mehr

Fülle das erste Bild "Erforderliche Information für das Google-Konto" vollständig aus und auch das nachfolgende Bild.

Fülle das erste Bild Erforderliche Information für das Google-Konto vollständig aus und auch das nachfolgende Bild. Erstellen eines Fotoalbum mit "Picasa"-Webalben Wie es geht kannst Du hier in kleinen Schritten nachvollziehen. Rufe im Internet folgenden "LINK" auf: http://picasaweb.google.com Jetzt musst Du folgendes

Mehr

ONLINE Kaufen im Internet.

ONLINE Kaufen im Internet. ONLINE Kaufen im Internet. Unser online-shop Klick für Klick und klick-and-buy I. Über die Zugangsseiten www.gb-meesenburg.de oder www.gb-meesenburg.com gelangen Sie auf unsere Startseite mit interessanten

Mehr

Benutzerhandbuch PROTON BMWi-Innovationsgutscheine

Benutzerhandbuch PROTON BMWi-Innovationsgutscheine Benutzerhandbuch PROTON BMWi-Innovationsgutscheine Handbuch für Beratungsunternehmen zur Gutscheinerstellung 2 Benutzerhandbuch PROTON BMWi-Innovationsgutscheine Impressum Herausgeber Projektträger im

Mehr

Hinweise zum Arbeiten mit dem Adobe Reader

Hinweise zum Arbeiten mit dem Adobe Reader Hinweise zum Arbeiten mit dem Adobe Reader Alle Formulare können auf alle Fälle ab einer Adobe Reader Version 6.0 verwendet werden. Der Adobe Reader kann über folgenden Link http://get.adobe.com/de/reader/

Mehr

PHP - Projekt Personalverwaltung. Erstellt von James Schüpbach

PHP - Projekt Personalverwaltung. Erstellt von James Schüpbach - Projekt Personalverwaltung Erstellt von Inhaltsverzeichnis 1Planung...3 1.1Datenbankstruktur...3 1.2Klassenkonzept...4 2Realisierung...5 2.1Verwendete Techniken...5 2.2Vorgehensweise...5 2.3Probleme...6

Mehr

DGNB System Software: Unterschiede zwischen Version 1 und Version 2

DGNB System Software: Unterschiede zwischen Version 1 und Version 2 DGNB System Software: Unterschiede zwischen Version 1 und Version 2 1 DGNB GmbH 2015 Inhaltsverzeichnis (1) 1. Aufteilung in Web-Oberfläche und Client 2. Anmeldung in der Web-Oberfläche 3. Installieren

Mehr

Dokumentation Admintool

Dokumentation Admintool Dokumentation Admintool 1. Das Menü Artikel: Im Bereich Artikel sehen Sie zunächst die Artikelzentrale eine Übersicht aller auf der Website veröffentlichen Artikel. Diese werden innerhalb der Struktur

Mehr

Typo3 Handbuch Redaktion: Peter W. Bernecker Tel.: 069 / 92 107 292 pw.bernecker@ev medienhaus.de Stand: 6. Oktober 2014

Typo3 Handbuch Redaktion: Peter W. Bernecker Tel.: 069 / 92 107 292 pw.bernecker@ev medienhaus.de Stand: 6. Oktober 2014 Typo3 Handbuch Redaktion: Peter W. Bernecker Tel.: 069 / 92 107 292 pw.bernecker@ev medienhaus.de Stand: 6. Oktober 2014 3. Arbeitsbereich: Wo sind meine Inhalte? Wo kann ich Inhalte einstellen (Rechte)?

Mehr

ELPA view 1.0.0 Stand: 15.12.2015

ELPA view 1.0.0 Stand: 15.12.2015 ELPAview 1.0.0 Stand: 15.12.2015 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 2 Installation 3 Windows 3 Andere Betriebssysteme 3 Einleitung 4 ELPAview bietet folgende Funktionen: 4 Erste Schritte

Mehr

GalBIB. TSB - Titelstamm Bibliographie. Mit dieser Erweiterung können:

GalBIB. TSB - Titelstamm Bibliographie. Mit dieser Erweiterung können: GalBIB TSB - Titelstamm Bibliographie Mit dieser Erweiterung können: - CD's in den Titelstamm aufgenommen werden - Titel des Titelstamms im bibwin bibliographiert werden 1 Funktion...2 2 Installation...2

Mehr

Textgestaltung mit dem Editor TinyMCE Schritt für Schritt

Textgestaltung mit dem Editor TinyMCE Schritt für Schritt Textgestaltung mit dem Editor TinyMCE Schritt für Schritt Folgender Artikel soll veröffentlicht und mit dem Editor TinyMCE gestaltet werden: Eine große Überschrift Ein Foto Hier kommt viel Text. Hier kommt

Mehr

Online - Zusammenarbeit bei Google

Online - Zusammenarbeit bei Google Online - Zusammenarbeit bei Google www.google.at Ing. Elfriede Berger Erstellen Sie Ihre Arbeit online und nutzen Sie sie gemeinsam mit anderen Schnell erstellen, bearbeiten und hochladen Importieren Sie

Mehr

Viele Bilder auf der FA-Homepage

Viele Bilder auf der FA-Homepage Viele Bilder auf der FA-Homepage Standardmäßig lassen sich auf einer FA-Homepage nur 2 Bilder mit zugehörigem Text unterbringen. Sollen es mehr Bilder sein, muss man diese als von einer im Internet

Mehr