Interaktive Elemente, GUI-Programmierung

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Interaktive Elemente, GUI-Programmierung"

Transkript

1 Softwaretechnik für IM, WS2015/2016 Übung 4 Interaktive Elemente, GUI-Programmierung 1. Schreiben Sie ein Programm (wahlweise als Applet oder Applikation, oder beides), das die folgenden interaktiven Elemente enthält: (a) Einen Button, (b) ein Eingabetextfeld, (c) ein Aufklapp-Menü mit mindestens zwei Elementen, (d) zwei Radio-Checkboxen, (e) zwei normale (unabhängig auswählbare) Checkboxen. Veränderungen in den Bedienelementen sollen (graphisch) im unteren Bereich des Fensters angezeigt werden. Bei Klick auf den Schließen -Knopf soll das Programm beendet werden. Prinzipiell könnten bei jedem Klick auf den Button alle Elemente ausgelesen werden, wenn sie als globale Variablen innerhalb der Klasse implementiert sind. Interessanter ist jedoch, die bei jedem Element auftretenen Events direkt darzustellen, dies wurde in der Musterlösung MultiGUI.java so eingebaut. MultiGUI.java: // Dieses Programm soll verschiedene Java-Bedienelemente in einem Fenster // sichtbar machen, und Aktionen ausgeben. // In der Aufgabenstellung steht zwar, dass immer auf den BUTTON // geklickt werden soll, um die anderen Elemente auszulesen, aber // es ist interessanter, wenn bei jedem Element direkt bei dessen // Veränderung eine Aktion ausgelöst wird. import java.awt.*; // AWT-Grafikklassen importieren import java.awt.event.*; // AWT-Eventklassen importieren import java.applet.*; // Enthält die Definition der Applet-Klasse // MultiGUI ist abgeleitet von Klasse Applet, und enthält damit // auch Funktionen wie add(), init(), paint(graphics g)... // ActionListener ist für Buttons, ItemListener für Menüs // und Checkboxen zuständig public class MultiGUI extends Applet implements ActionListener,ItemListener { // Bei Applets werden die folgenden Funktionen aufgerufen: // paint(graphics g) - immer, wenn das Browser-Fenster neu gezeichnet wird // start() - beim Start des Applet // init() - Kurz nach dem Laden des Applet 1

2 // stop() - Wenn auf eine andere Webseite verzweigt wird, wird das Applet // angehalten. // init(): GUI aufbauen, WENN als Applet gestartet. public void init() { showgui(); // main() wird in der Variante "Standalone-Anwendung" verwendet. // Wenn das Programm als Applet läuft (im Browser) wird main() ignoriert. public static void main(string[] args){ Frame frame = new Frame("MultiGUI"); // Fenster frame.setsize(800,600); // Applet erzeugen MultiGUI applet = new MultiGUI(); // in applet haben wir nun alle Methoden zur Verfügung // Applet mit Fenster verbinden frame.add(applet); // Wir wollen das Fenster auch schließen können. frame.addwindowlistener(new WindowAdapter() { public void windowclosing(windowevent e){ System.exit(0); ); // Und jetzt sind wir da, wo wir mit Browser auch gewesen wären. :-) applet.init(); // Siehe oben. applet.start(); // Standard-Methode aus Applet, damit es losläuft. frame.setvisible(true); // Fenster sichtbar machen. public void showgui(){ // Layout der Elemente: Positionierung pixelgenau per setbounds() setlayout(null); // Freies/manuelles Layout // Zeichensatz für diverse Elemente Font font = new Font("SansSerif", Font.BOLD, 16); // Schrift // Die Bedienelemente Button button = new Button("Klick"); // Ein Knopf-Objekt button.setfont(font); // Schriftart für Knopf setzen. button.setbounds(10,10,80,30); // Position und Größe des Knopfes add(button); // Und den Knopf dem Fenster oder Applet hinzufügen button.addactionlistener(this); // Aktuelle Klasse enthält die // ActionListener-Funktionen TextField textfield = new TextField("Textfeld", 20); // Ein Textfeld textfield.setfont(font); textfield.setbounds(100,10, 280, 30); add(textfield); // Mit Applet verknüpfen textfield.addactionlistener(this); Choice choice = new Choice(); // Ein Aufklapp-Menü choice.setfont(font); choice.setbounds(10,80,260,60); choice.add("erster Menüeintrag"); choice.add("zweiter Menüeintrag"); choice.add("dritter Menüeintrag"); 2

3 add(choice); choice.additemlistener(this); CheckboxGroup radio = new CheckboxGroup(); // "Radio"-Checkboxen Checkbox checkbox1 = new Checkbox("Eins", radio, true); Checkbox checkbox2 = new Checkbox("Zwei", radio, true); checkbox1.setfont(font); checkbox2.setfont(font); checkbox1.setbounds(10,150,200,60); checkbox2.setbounds(250,150,200,60); add(checkbox1); add(checkbox2); checkbox1.additemlistener(this); checkbox2.additemlistener(this); Checkbox c1 = new Checkbox("Checkbox 1"); // Unabhängige Checkboxen Checkbox c2 = new Checkbox("Checkbox 2"); c1.setfont(font); c2.setfont(font); c1.setbounds(10,200,200,60); c2.setbounds(250,200,200,60); add(c1); add(c2); c1.additemlistener(this); c2.additemlistener(this); // Eine eigene Funktion, die an Stelle y des Fensters einen Text zeichnet public void printtext(string text, int y) { Graphics g = getgraphics(); g.clearrect(10,y-40,780,80); // Alten Text löschen (Rechteck) g.drawstring(text, 10, y); // Hier stehen die Methoden aus "implements ActionListener". Es gibt // nur eine. public void actionperformed(actionevent e) { printtext(e.tostring(), 350); // Hier stehen die Methoden aus "implements ItemListener". Es gibt nur eine. public void itemstatechanged(itemevent e) { printtext(e.tostring(), 350); 2. Schreiben Sie ein GUI, das (a) zwei Texteingabefelder mit Beschriftung Zahl 1 und Zahl 2, (b) einen Knopf mit Beschriftung Addieren enthält. Bei Druck auf den Knopf sollen die Bedienelemente verschwinden, Zahl 1 und Zahl 2 addiert und das Ergebnis im Fenster dargestellt werden. Das Programm kann als Standalone Java-Anwendung, als Applet, oder beides gleichzeitig realisiert werden. Es ist komplizierter, als es sich zunächst anhört, da die Eingabe-Knöpfe während der Darstellung des Ergebnisses verschwinden sollen. Im Beispiel Addieren.java wurde dies durch die Funktion setenabled(false) gelöst, so dass keine Eingaben mehr stattfinden können, während das Ergebnisfenster noch auf dem Bildschirm ist. 3

4 Ein Problem kann bei diesem Programm aber noch auftreten: die Konvertierungsfunktion Integer.valueOf(zahlenfeld.getText()).intValue() kann abstürzen, wenn keine Zahl im Feld steht, dann erscheint das Ergebnisfenster gar nicht. Demnächst werden wir lernen, wie Fehler in Programmen abgefangen und selbst behandelt werden können. Addieren.java: import java.awt.*; // AWT-Grafikklassen importieren import java.awt.event.*; // AWT-Eventklassen importieren import java.applet.*; // Enthält die Definition der Applet-Klasse public class Addieren extends Applet { // Da wir auf die Textfelder und Button von mehreren Methoden aus // zugreifen wollen, definieren wir sie direkt hier in der Klasse. private final static Label label1 = new Label("Zahl 1:"); private final static Label label2 = new Label("Zahl 2:"); private final static TextField zahl1 = new TextField("", 20); // 1. Textfeld private final static TextField zahl2 = new TextField("", 20); // 2. Textfeld private final static Button addieren = new Button("Addieren"); // Knopf-Objekt private final static Font font = new Font("SansSerif", Font.BOLD, 16); // init(): GUI aufbauen, WENN als Applet gestartet. public void init() { // Grid Layout der Elemente setlayout(new GridLayout(3,2)); // Zeichensatz setfont(font); add(label1); add(zahl1); add(label2); add(zahl2); add(addieren); addieren.addmouselistener(new MouseAdapter(){ public void mouseclicked(mouseevent e){ // Ergebnis zeigen showresult(); ); // main() wird in der Variante "Standalone-Anwendung" verwendet. // Wenn das Programm als Applet läuft (im Browser) wird main() ignoriert. public static void main(string[] args){ Frame frame = new Frame("Addieren"); // Fenster frame.setsize(400,150); // Applet erzeugen Addieren applet = new Addieren(); // Applet mit Fenster verbinden frame.add(applet); // Wir wollen das Fenster auch schließen können. frame.addwindowlistener(new WindowAdapter() { public void windowclosing(windowevent e){ System.exit(0); ); applet.init(); applet.start(); frame.setvisible(true); // Fenster sichtbar machen. 4

5 // Eine eigene Funktion, die das Ergebnis in einem Fenster anzeigt. public void showresult() { // Achtung: Das Umwandeln von String nach int kann schiefgehen. Wir lernen // später eine Möglichkeit kennen, Fehler abzufragen und selbst zu behandeln. int result = Integer.valueOf(zahl1.getText()).intValue() + Integer.valueOf(zahl2.getText()).intValue(); // Erst mal die Knöpfe im Hauptfenster deaktivieren. zahl1.setenabled(false); zahl2.setenabled(false); addieren.setenabled(false); final Frame frame = new Frame("Ergebnis"); frame.setsize(200,100); frame.setfont(font); Button ergebnis = new Button(Integer.toString(result)); frame.add(ergebnis); // Bei Klick auf Button, zurück zum Hauptfenster. ergebnis.addmouselistener(new MouseAdapter(){ public void mouseclicked(mouseevent e){ frame.dispose(); // Fenster schließen // Die Knöpfe im GUI wieder aktivieren. zahl1.setenabled(true); zahl2.setenabled(true); addieren.setenabled(true); ); // Bei Klick auf Schließen, zurück zum Hauptfenster. frame.addwindowlistener(new WindowAdapter() { public void windowclosing(windowevent e){ frame.dispose(); // Fenster schließen // Die Knöpfe im GUI wieder aktivieren. zahl1.setenabled(true); zahl2.setenabled(true); addieren.setenabled(true); ); frame.setvisible(true); 3. Bilden Sie die beiden Programm-Oberflächen aus den vorigen Aufgaben mit HTML ab. Wie könnten hierbei die Aktionen zur Auswertung der Bedienelemente implementiert werden? ( Web-Teil der Vorlesung) Die Aktionen zur Auswertung der Bedienelemente sind in dieser Lösung in JavaScript implementiert (ohne action=...). MultiGUI-in-HTML.html: <HTML> <HEAD> <TITLE>MultiGUI in HTMLL</TITLE> <meta http-equiv="content-type" content="text/html; charset=utf8"> <!-- Wg. Zeich <!-- Ein Javascript-Programm zum Auswerten im Header --> <script type="text/javascript"> function show(element){ // Einmal Event in Dialogox ausgeben: alert("element: " + element + "\ninhalt: " + element.value + " "); // Einmal Event in letztes Formularfeld schreiben: document.ausgabeformular.ausgabefeld.value="element: " + element + "\n" + "Inha 5

6 </script> </HEAD> <BODY> <H1 ALIGN=CENTER>MultiGUI in HTML</H1> <H2 ALIGN=CENTER>(Analog Beispiel "Formulare" aus der Vorlesung)</H2> <FORM NAME="Formular"> <H4>Buttons</H4> <!-- Ein Button zum Zurücksetzen auf den Anfangszustand --> <INPUT name=resetknopf type=reset value="reset" onclick="show(document.formular.resetknopf); return false;"> <!-- Ein Button zum "Abschicken" des Formulars --> <INPUT type=submit name=submitknopf value="submit"i onclick="show(document.formular.submitknopf); return false;"> <!-- Ein JAVASCRIPT-Button --> <INPUT type=button name="jsbutton" value="(javascript-)button" onclick="show(document.formular.jsbutton); return false;"> <H4>Ein einzeiliges Eingabefeld (INPUT type=text)</h4> <input name=eingabefeld type=text size=40 maxlength=80 value="vorgabe" onchange="show(this); return false;"> <H4>Ein mehrzeiliges Eingabefeld (TEXTAREA... /TEXTAREA)</H4> <textarea name=mehrfach_textfeld cols=40 rows=5 onchange="show(this); return false"> Hier könnte Ihr Text stehen... </textarea> <H4>Ein Popup-Menü (SELECT mit OPTION...)</H4> <select name=popup onchange="show(this)"> <option value=36>größe 36</option> <option value=38>größe 38</option> <option value=40>größe 40</option> <option value=42>größe 44</option> </select> <H4>Ein Mehrfachauswahl-Menü (SELECT mit OPTION und MULTIPLE...)</H4> 6

7 <select name=mehrfach_menu multiple onchange="show(this)"> <option value=101>papadams</option> <option value=102>garlic Naan</option> <option value=103>chicken Marsala</option> <option value=103>firni</option> </select> <H4>Checkboxen zum An- oder Abwählen (INPUT type=checkbox)</h4> <input type=checkbox name=box1 value=1 onchange="show(this)"> Bitte keine Werbun <input type=checkbox name=box2 value=2 CHECKED onchange="show(this)"> Ich möchte <input type=checkbox name=box3 value=3 onchange="show(this)"> Bitte schicken Sie <H4>Radio-Boxen zum Auswählen und automatischen Abschalten der jeweils anderen. <input type=radio name=antwort value=a onchange="show(this)"> Antwort A ist rich <input type=radio name=antwort value=b onchange="show(this)"> Antwort B ist rich <input type=radio name=antwort value=c onchange="show(this)"> Antwort C ist rich <br> <input type=radio name=antwort2 value=1 onchange="show(this)"> Antwort 1 ist ric <input type=radio name=antwort2 value=2 onchange="show(this)"> Antwort 2 ist ric <input type=radio name=antwort2 value=3 onchange="show(this)"> Antwort 3 ist ric </FORM> <H4>Ausgabefeld: Hier werden die Javascript-Events angezeigt</h4> <FORM NAME=Ausgabeformular> <TEXTAREA NAME=Ausgabefeld COLS=40 ROWS=5 READONLY></TEXTAREA> </FORM> </BODY> </HTML> Addieren-in-HTML.html: <HTML> <HEAD><TITLE>Ein "Additions"-Programm in Javascript</TITLE></HEAD> <BODY> <!-- Eine Funktion, um die Fläche zu berechnen --> <SCRIPT type="text/javascript"> function addieren(){ // Erst mal die Werte aus dem Formular lesen // Achtung: Wird kein parsefloat() verwendet, nimmt JavaScript an, // dass es sich um Texte handelt, und hängt sie bei "+" zusammen! var eingabe1 = parsefloat(document.formular.eingabe1.value); var eingabe2 = parsefloat(document.formular.eingabe2.value); // Jetzt die Summe berechnen var ergebnis = eingabe1 + eingabe2; // Und nun das Ergebnis im Textfeld ausgeben 7

8 document.formular.ergebnis.value = ergebnis; // Ende der Funktion "addieren" </SCRIPT> <FORM NAME=Formular> Geben Sie bitte zwei Zahlen ein: <input type=text size=4 NAME=Eingabe1> + <input type=text size=4 NAME=Eingabe2> <!-- Bei Klick soll die Funktion "quadrat()" aufgerufen werden. --> <input type=button value=" = " onclick="addieren(); return false;"> <input type=text size=4 NAME=Ergebnis VALUE="?" READONLY> </FORM> </BODY> </HTML> 8

(TWS) Microsoft JScript für den Hobby-Programmierer Objekt window.document.form.input 23.05.08 Seite 1 von 11

(TWS) Microsoft JScript für den Hobby-Programmierer Objekt window.document.form.input 23.05.08 Seite 1 von 11 (TWS) Microsoft JScript für den Hobby-Programmierer Objekt window.document.input 23.05.08 Seite 1 von 11 window.document.input Objekt und seine Varianten beim Internet Explorer window.document.input Objekt

Mehr

testseite für HTML-Parameter-Übergabe
50 Parameter werden übergeben

<body> <h1>testseite für HTML-Parameter-Übergabe<br>50 Parameter werden übergeben</h1> Demo-Programme Parameterübergabe an PHP Testseite für HTML-Parameter-Übergabe (Datei get_param_test.html) testseite für

Mehr

Graphische Benutzungsoberflächen

Graphische Benutzungsoberflächen Graphische Benutzungsoberflächen Graphische Benutzungsoberflächen (graphical user interfaces, GUI) dienen zur interaktiven Bedienung von Programmen, Ein- und Ausgabe mit graphischen Techniken und visuellen

Mehr

HTML Formulare. Benutzerschnittstelle für interaktive Webseiten

HTML Formulare. Benutzerschnittstelle für interaktive Webseiten 1 HTML Formulare Benutzerschnittstelle für interaktive Webseiten Literatur und Links 2 Literatur: Coar, Ken; Bowen, Rich: Apache-Kochbuch. 2004 HTML: kein Buch oder irgend eins für Einsteiger, z. B. Münz,

Mehr

Session 1: Classes and Applets

Session 1: Classes and Applets Session 1: Classes and Applets Literature Sprechen Sie Java, ISBN 3-89864-117-1, dpunkt deutsch Java für Studenten, ISBN 3-8273-7045-0, PearsonStudium deutsch Java in a Nutshell, ISBN: 0-59600-283-1, O'Reilly

Mehr

Sommersemester Implementierung III: GUI und Verhalten (Teil 2)

Sommersemester Implementierung III: GUI und Verhalten (Teil 2) Sommersemester 2003 Implementierung III: GUI und Verhalten (Teil 2) 26 Aufgabe 5 Implementierung III: GUI und Verhalten (Teil 2) Umfang: 1 Woche Punkte: 50 P. Als Nächstes soll die Implementierung des

Mehr

Prof. Dr. Oliver Haase Karl Martin Kern Achim Bitzer. Programmiertechnik GUI-Programmierung mit Swing

Prof. Dr. Oliver Haase Karl Martin Kern Achim Bitzer. Programmiertechnik GUI-Programmierung mit Swing Prof. Dr. Oliver Haase Karl Martin Kern Achim Bitzer Programmiertechnik GUI-Programmierung mit Swing AWT und Swing Java enthält zwei Pakete zur Programmierung graphischer Oberflächen. java.awt: Das Abstract

Mehr

Appletprogrammierung

Appletprogrammierung Appletprogrammierung 362 Übersicht zum Vorlesungsinhalt zeitliche Abfolge und Inhalte können variieren Appletprogrammierung HTML Methoden eines Applets AppletViewer Applikation zu Applet Flackernde Applets

Mehr

GUI Programmierung mit JAVA Swing

GUI Programmierung mit JAVA Swing GUI Programmierung mit JAVA Swing Komponenten Layout Event Handling Imaging 2001 Thomas Weiler 1 JAVA Swing Bibliothek zur Erstellung grafischer Benutzerschnittstellen in JAVA Bietet Klassen für grafische

Mehr

Swing Lernen am Code Teil 1

Swing Lernen am Code Teil 1 Swing Lernen am Code Teil 1 Swing Fenster erzeugen import java.awt.* import java.awt.event.* import javax.swing.* class SwingDemo{ static JFrame Fenster; public static void main(string[] args){ } } Fenster

Mehr

Java I Vorlesung 11 Graphische Oberflächen mit Swing

Java I Vorlesung 11 Graphische Oberflächen mit Swing Java I Vorlesung 11 Graphische Oberflächen mit Swing 5.7.2004 Swing Komponenten Layout-Manager Events Swing und Threads Die Java-Plattform 2 Die Java-Plattform 3 "Hello World" in Swing HelloWorldS.java

Mehr

Applets. Applets. Applets. Applet: Java-Programm Eingebettet in einer HTML-Seite Ausführung von einem Java-fähigen Web-Browser oder sog.

Applets. Applets. Applets. Applet: Java-Programm Eingebettet in einer HTML-Seite Ausführung von einem Java-fähigen Web-Browser oder sog. Johann Wolfgang Goethe-Universität Professur für Graphische Datenverarbeitung Fachbereich Informatik und Mathematik Prof. Dr. Detlef Krömker Applet: Java-Programm Eingebettet in einer HTML-Seite Ausführung

Mehr

Udo Matthias Munz. Datenbanken und SQL. mit. Einführung. Informationstechnik

Udo Matthias Munz. Datenbanken und SQL. mit. Einführung. Informationstechnik Udo Matthias Munz Datenbanken und SQL mit Einführung Informationstechnik Zugriff auf eine Datenbank... 2 ODBC... 2 Eine DSN einrichten... 3 Verbindung zu einer Datenbank... 4 Datenbank... 4 Metadaten der

Mehr

Objektorientierte Software-Entwicklung

Objektorientierte Software-Entwicklung Objektorientierte Software-Entwicklung Priv.-Doz. Dr. Rolf Hennicker 08.01.2003 AWT und Swing AWT (Abstract Window Toolkit) und Swing 2 AWT (Abstract Window Toolkit) und Swing AWT und Swing bieten eine

Mehr

HTML5 Formulare. HTML5 Formulare Seite Seite 1 von 7 Florian Bauer

HTML5 Formulare. HTML5 Formulare Seite Seite 1 von 7 Florian Bauer Formulare Formulare Seite Seite 1 von 7 Florian Bauer Inhalt... 3 Grundgerüst... 3 Formularaufbau... 3 Formularfelder... 3 Textfeld... 3 Passwort... 3 Textbereich... 4 Select-Box... 4 Multi-Select-Box...

Mehr

Graphische Programmierung: GUIs: graphical user interfaces

Graphische Programmierung: GUIs: graphical user interfaces Graphische Programmierung: GUIs: graphical user interfaces Ziel: Java -Programmierung und Handhabung von graphischen Benutzeroberflächen (in Applets) mehrere Fenster Fenster-Eigenschaften: aktiv oder inaktiv

Mehr

2A Basistechniken: Weitere Aufgaben

2A Basistechniken: Weitere Aufgaben 2A Basistechniken: Weitere Aufgaben 2A.3 Programmierung unter UNIX/Linux 1. Gegeben sind einige Ausschnitte von C-Programmen, die unter UNIX/Linux ausgeführt werden sollen. Beantworten Sie die zugehörigen

Mehr

Applets Belebung von Webseiten. Dipl.-Ing. Wolfgang Beer

Applets Belebung von Webseiten. Dipl.-Ing. Wolfgang Beer Applets Belebung von Webseiten Dipl.-Ing. Wolfgang Beer Was sind Applets? Java Klassen, die spezielle Richtlinien befolgen, um: "in Internet-Browsern lauffähig zu sein" Somit ist, komplexere Funktionalität,

Mehr

Warten auf Ereignisse

Warten auf Ereignisse Abb. 1: Diese Botschaften wurden von dem Programm WINSIGHT aufgezeichnet. Warten auf Ereignisse Wenn wir in einem Windows-Programm eine Schaltfläche anklicken, wenn wir die Maus bewegen oder eine Taste

Mehr

Aufgaben HTML Formulare. Prof. Dr. rer. nat. Claus Brell, http://claus-brell.de, claus.brell@hs-niederrhein.de, Wirtschaftsinformatik, Statistik

Aufgaben HTML Formulare. Prof. Dr. rer. nat. Claus Brell, http://claus-brell.de, claus.brell@hs-niederrhein.de, Wirtschaftsinformatik, Statistik 1 Aufgaben HTML Formulare Aufgabe 1 (Vorbereitung) Google Suche 2 Probieren vor Studieren.. Arbeitsauftrag: 1.) Fügen Sie mit Notepad++ in Ihrer Datei index.html den unten gezeigten Quelltextschnipsel

Mehr

Formulare auswerten 1 / 9. Doing Web Apps. Formulare auswerten. Letzte Änderung: 2012-10-18 Version: 0.9

Formulare auswerten 1 / 9. Doing Web Apps. Formulare auswerten. Letzte Änderung: 2012-10-18 Version: 0.9 1 / 9 Doing Web Apps Formulare auswerten Autor: Rüdiger Marwein Letzte Änderung: 2012-10-18 Version: 0.9 Dieses Dokument darf mit Nennung des Autoren - frei vervielfältigt, verändert und weitergegeben

Mehr

NTB Druckdatum: 01.04.13 -

NTB Druckdatum: 01.04.13 - AWT UND SWING AWT = abstract windowing toolkit Bausteine Eigenes Fenster Programmcode steht nicht im Main, sondern in einer separaten Klasse extends JFrame JWindow selbstständiges Fenster, ohne Rahmen

Mehr

Java Projekt: Tic Tac Toe + GUI

Java Projekt: Tic Tac Toe + GUI Java Projekt: Tic Tac Toe + GUI Rechnerpraktikum aus Programmierung im WS 2005/06 unter der Leitung von Dr. Michael Hahsler Tadeh Amirian (h0253821) 10.01.2006 1) Problemdefinition Beim TicTacToe Spiel

Mehr

Programmieren 2 Selbststudium Semesterwoche 4

Programmieren 2 Selbststudium Semesterwoche 4 Programmieren 2 Selbststudium Semesterwoche 4 Kapitel 11.1, 11.2 und 11.3 1. Das Konzept "Interface" ist wichtig und ist uns schon mehrfach begegnet. In welchen Zusammenhängen hatten wir es schon mit "Interfaces"

Mehr

Hochschule der Medien Prof. Uwe Schulz 14. Juli 2010 Klausur Informatik, EDV-Nr. 40301 Seite 1 von 5. Teil 2: Aufgaben

Hochschule der Medien Prof. Uwe Schulz 14. Juli 2010 Klausur Informatik, EDV-Nr. 40301 Seite 1 von 5. Teil 2: Aufgaben Hochschule der Medien Prof Uwe Schulz 14 Juli 2010 Klausur Informatik, EDV-Nr 40301 Seite 1 von 5 Name: Matr Nr: Teil 2: Aufgaben Hilfsmittel: alle außer tragbare Computer und Nachbar Bearbeitungszeit:

Mehr

Abteilung Informatik, JFC/Swing 2004 Diego Schmidlin V2.2

Abteilung Informatik, JFC/Swing 2004 Diego Schmidlin V2.2 Inhalt 1. Printing API 1. Übersicht 2. Vorgehen 3. Beispiel 2. Klasse PrintUtils 3. Mehrere Seiten drucken Folie 1 Lernziele Sie wissen, wie Sie Swing-Komponenten ausdrucken können Sie kennen den Aufbau

Mehr

PHP Formulare. Stefan Maihack Dipl. Ing. (FH) Datum: 22.05.2014

PHP Formulare. Stefan Maihack Dipl. Ing. (FH) Datum: 22.05.2014 PHP Formulare Stefan Maihack Dipl. Ing. (FH) Datum: 22.05.2014 1 Formularverarbeitung Durch Formulare werden Webseiten interaktiv. Durch Formulare können Daten an den Webserver geschickt werden, um sie

Mehr

Schritt 1 - Ein Spielfeld

Schritt 1 - Ein Spielfeld Schritt 1 - Ein Spielfeld Wir beginnen mit zwei einfachen Java-Klassen, dem eigentlichen Spielfeld und dem Applet zum Anzeigen des Spielfeldes (und später der Buttons und der anderen Bedienelemente). Hier

Mehr

AK-Automatisierungs und Kommunikationstechnik TI Technische Informatik. NWT Netzwerktechnik www.munz-udo.de

AK-Automatisierungs und Kommunikationstechnik TI Technische Informatik. NWT Netzwerktechnik www.munz-udo.de Stand FTE2 Anfang 4. Semester plus Projekt Multiuhren_Thread Ich gehe im Hinblick auf Klassenarbeiten und der Abschlussprüfung davon aus, dass Sie das Skript OOP JAVA2 durchgearbeitet haben. Wir haben

Mehr

Ein Manager mit CardLayout layout/cards.java

Ein Manager mit CardLayout layout/cards.java 201 Copyright 1996-1998 by Axel T. Schreiner. All Rights Reserved. Ein Manager mit CardLayout layout/cards.java CardLayout dient vor allem zum Aufbau von Inspektoren: In der gleichen Fläche soll je nach

Mehr

JButton, JCheckBox, JRadioButton. Programmieren II. Vorlesung 7. Handout S. 1. Dr. Klaus Höppner. Hochschule Darmstadt Sommersemester 2009.

JButton, JCheckBox, JRadioButton. Programmieren II. Vorlesung 7. Handout S. 1. Dr. Klaus Höppner. Hochschule Darmstadt Sommersemester 2009. Programmieren II Dr. Klaus Höppner Hochschule Darmstadt Sommersemester 2009 1 / 30 2 / 30 JButton, JCheckBox, JRadioButton In Swing existieren drei wesentliche Klassen für Schaltflächen: JButton für normale

Mehr

Abteilung Informatik, JFC/Swing 2004 Diego Schmidlin V2.2

Abteilung Informatik, JFC/Swing 2004 Diego Schmidlin V2.2 Inhalt 1. Toolbar 1. JToolBar 2. Menü 1. JMenuBar 2. JMenu 3. JMenuItem 4. KeyStroke 5. Beispiel JMenuDemo1 6. JCheckBoxMenuItem 7. JRadioButtonMenuItem 8. Beispiel JMenuDemo2 9. JPopupMenu 10. Beispiel

Mehr

Grundlagen der Programmierung APPLETS

Grundlagen der Programmierung APPLETS Grundlagen der Programmierung APPLETS Inhalt dieser Einheit Java-Applets: Java-Applets Vor- und Nachteile Sicherheitskonzepte Methoden Einbetten in HTML Graphical User Interface 2 Java Applets Applets

Mehr

Universität Paderborn Prof. Dr. Stefan Böttcher. Kapitel 3: Java Applets

Universität Paderborn Prof. Dr. Stefan Böttcher. Kapitel 3: Java Applets Kapitel 3: Java Applets 1 Was sind Applets? kleine in Fenstern ausführbare Programme typisch: Aufruf im Browserfenster als Teil einer HTML-Seite Anfang des umgebenden HTML-Textes

Mehr

Ab jetzt: Java ohne Kara

Ab jetzt: Java ohne Kara Java ohne Kara Ab jetzt: Java ohne Kara Ziel: Erfahrungen sammeln mit ersten Java Programmen JavaKara -> Java Ablauf in JavaKara: 1. Programm schreiben 2. Kompilieren 3. Programm starten Ablauf in Java

Mehr

Internetworking Klausur SS 09 HS Furtwangen

Internetworking Klausur SS 09 HS Furtwangen Internetworking Klausur SS 09 HS Furtwangen Name: Matrikelnummer: Aufgabe 1 von 22 Aufgabe 2 von 16 Aufgabe 3 von 20 Aufgabe 4 von 12 Aufgabe 5 von 20 Punkte von 90 Note Die Klausur wird ohne Hilfsmittel

Mehr

Java Game Development Fabian Birzele Programmierpraktikum 2008 / 2009

Java Game Development Fabian Birzele Programmierpraktikum 2008 / 2009 Java Game Development Fabian Birzele Programmierpraktikum 2008 / 2009 Fabian Birzele, LMU Institut für Informatik, Lehrstuhl für Praktische Informatik und Bioinformatik, 2008: Programmierpraktikum 1 Ziele

Mehr

Klausur vom 14. Juni 2004. Informatik 4

Klausur vom 14. Juni 2004. Informatik 4 Berner Fachhochschule Hochschule für Technik und Informatik, HTI Fachbereich Elektro- und Kommunikationstechnik Labor für Technische Informatik, Burgdorf Klasse: EV02-1 Name, Vorname: Klausur vom 14. Juni

Mehr

Programmieren II. Java im Vergleich zu anderen Sprachen. Einführung: GUI. Einführung: Grafische Benutzeroberflächen. Dr.

Programmieren II. Java im Vergleich zu anderen Sprachen. Einführung: GUI. Einführung: Grafische Benutzeroberflächen. Dr. Programmieren II Dr. Klaus Höppner Hochschule Darmstadt SS 2008 1 / 22 2 / 22 Einführung: GUI Fast alle Programme besitzen mittlerweile eine grafische Benutzeroberfläche (engl: Graphical User Interface,

Mehr

Subnetting Version 0 Munz FTE1- JAVA Programm Analyse

Subnetting Version 0 Munz FTE1- JAVA Programm Analyse import java.applet.applet; import java.awt.*; import javax.swing.*; import java.awt.event.*; import java.io.*; import java.lang.*; import java.net.*; import java.util.stringtokenizer; import java.math.*;

Mehr

DataTables LDAP Service usage Guide

DataTables LDAP Service usage Guide DataTables LDAP Service usage Guide DTLDAP Usage Guide thomasktn@me.com / www.ktn.ch Benutzung des DTLDAP Service DataTables Der Service stellt einen JSON Feed für DataTables (http://www.datatables.net)

Mehr

Grundlagen der Informatik für Ingenieure I. 8. AWT - Abstract Window Toolkit Teil 1

Grundlagen der Informatik für Ingenieure I. 8. AWT - Abstract Window Toolkit Teil 1 8. AWT - Abstract Window Toolkit Teil 1 8.1.1 Labels 8.1.2 Buttons 8.1.3 Check Boxes 8.1.4 Radio Buttons 8.1.5 Choice Menus 8.1.6 Text Fields 8.2.1 Flow Layout 8.2.2 Grid Layout 8.2.3 Border Layout.1 8

Mehr

Formulare in html Bernd Bl umel Version: 1. April 2003

Formulare in html Bernd Bl umel Version: 1. April 2003 Formulare in html Bernd Blümel Version: 1. April 2003 Inhaltsverzeichnis 1 Formulare 2 1 Kapitel 1 Formulare Formulare sind in html die einzige Interaktionsmöglichkeit mit den Benutzern unserer Internet

Mehr

PHP Einsteiger Tutorial Kapitel 4: Ein Email Kontaktformular in PHP Version 1.0 letzte Änderung: 2005-02-03

PHP Einsteiger Tutorial Kapitel 4: Ein Email Kontaktformular in PHP Version 1.0 letzte Änderung: 2005-02-03 PHP Einsteiger Tutorial Kapitel 4: Ein Email Kontaktformular in PHP Version 1.0 letzte Änderung: 2005-02-03 Bei dem vierten Teil geht es um etwas praktisches: ein Emailformular, dass man auf der eigenen

Mehr

Grafische Benutzeroberflächen

Grafische Benutzeroberflächen Annabelle Klarl Zentralübung zur Vorlesung Einführung in die Informatik: http://www.pst.ifi.lmu.de/lehre/wise-13-14/infoeinf WS13/14 Action required now 1. Smartphone: installiere die App "socrative student"

Mehr

Grafische Benutzeroberflächen

Grafische Benutzeroberflächen Gilbert Beyer und Annabelle Klarl Zentralübung zur Vorlesung Einführung in die Informatik http://www.pst.ifi.lmu.de/lehre/wise-11-12/infoeinf WS11/12 Aufgabe Ein Benutzer soll zwei Zahlen in ein Programm

Mehr

Einstieg in die Informatik mit Java

Einstieg in die Informatik mit Java 1 / 15 Einstieg in die Informatik mit Java Ereignisverwaltung und Layout-Typen Gerd Bohlender Institut für Angewandte und Numerische Mathematik Gliederung 2 / 15 1 Ereignis-Verwaltung 2 Layout-Typen GridLayout

Mehr

Kurs: Programmieren in Java

Kurs: Programmieren in Java Kurs: Programmieren in Java Tag 5 G R U N D L A G E N K I U N D S P I E L E - P R O G R A M M I E R U N G G R A F I K K O N Z E P T E B I L D V E R A R B E I T U N G M U S T E R E R K E N N U N G O B J

Mehr

Grafikausgabe mit dem Abstract- Windowing-Toolkit. Eine Einführung

Grafikausgabe mit dem Abstract- Windowing-Toolkit. Eine Einführung Grafikausgabe mit dem Abstract- Windowing-Toolkit Eine Einführung Inhalt Einführung Grundlegende Eigenschaften des Abstract-Windowing- Toolkit (AWT) Grundlagen Grafikausgabe Linien zeichnen Rechtecke zeichnen

Mehr

HTML Injection Angriffe Brandon Petty

HTML Injection Angriffe Brandon Petty HTML Injection Angriffe Brandon Petty Der Artikel wurde in der Ausgabe 1/2004 des Magazins "Hakin9" publiziert. Alle Rechte vorbehalten. Kostenlose Vervielfältigung und Verbreiten des Artikels ist in unveränderter

Mehr

Java Kurzreferenz Für Fortgeschrittene

Java Kurzreferenz Für Fortgeschrittene Java Kurzreferenz Für Fortgeschrittene 1. Initialisierung von Applets: Die Methode init Wenn ein Applet gestartet wird, werden immer zwei Methoden aufgerufen. Diese heissen init und start. Um gewisse Berechnungen

Mehr

Inhalt HTML 2. Applets Frames Formulare CSS cascading style sheets. Lehrveranstaltung Internet in AT Dr.-Ing. A. Braune TECHNISCHE UNIVERSITÄT DRESDEN

Inhalt HTML 2. Applets Frames Formulare CSS cascading style sheets. Lehrveranstaltung Internet in AT Dr.-Ing. A. Braune TECHNISCHE UNIVERSITÄT DRESDEN Inhalt HTML 2 Applets Frames Formulare CSS cascading style sheets SS 06 1 Applets Das Applet Java Applets sind kleine Java-Programme mit deren Hilfe aktive Webseiten erstellt werden können. werden mit

Mehr

Objektorientierte Programmierung OOP Objektorientierte Programmierung (OOP) mit Java

Objektorientierte Programmierung OOP Objektorientierte Programmierung (OOP) mit Java 9 Übungen: Applets Objektorientierte Programmierung OOP Objektorientierte Programmierung (OOP) mit Java 1. Java-Applet mit Text 2. Java-Applet mit Bild und Text 3. Java-Applet mit Grafik 9 Applets 4. Java-Applet

Mehr

E-Commerce: IT-Werkzeuge. Web-Programmierung. Kapitel 5: Einführung in PHP Stand: 09.11.2014. Übung WS 2014/2015. Benedikt Schumm M.Sc.

E-Commerce: IT-Werkzeuge. Web-Programmierung. Kapitel 5: Einführung in PHP Stand: 09.11.2014. Übung WS 2014/2015. Benedikt Schumm M.Sc. Übung WS 2014/2015 E-Commerce: IT-Werkzeuge Web-Programmierung Kapitel 5: Stand: 09.11.2014 Benedikt Schumm M.Sc. Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt

Mehr

Lösungen. 1. Aufgabe. // ActionExample.java import java.awt.*; import java.awt.event.*; import javax.swing.*; import javax.swing.event.

Lösungen. 1. Aufgabe. // ActionExample.java import java.awt.*; import java.awt.event.*; import javax.swing.*; import javax.swing.event. Lösungen 1. Aufgabe // ActionExample.java import java.awt.event.*; import javax.swing.*; import javax.swing.event.*; public class ActionExample extends JFrame int counter = 1; JLabel counterlabel; public

Mehr

Packages. Man kann mehrere Klassen in eine package zusammenfassen.

Packages. Man kann mehrere Klassen in eine package zusammenfassen. Packages Man kann mehrere Klassen in eine package zusammenfassen. Diese müssen dann in einem Unterverzeichnis liegen, dessen Name der Packagename ist. Jede Datei der Package muss mit package ; beginnen,

Mehr

Benutzeroberflächen. Java Teil 4

Benutzeroberflächen. Java Teil 4 Benutzeroberflächen Java Teil 4 Einleitung Eine grafische Benutzeroberfläche (Graphical User Interface) ermöglicht dem Benutzer die Interaktion mit dem Computer über grafische Symbole. Die GUI haben in

Mehr

4 Codierung nach Viginere (Lösung)

4 Codierung nach Viginere (Lösung) Kapitel 4 Codierung nach Viginere (Lösung) Seite 1/14 4 Codierung nach Viginere (Lösung) 4.1 Einführung Blaise de Vigenère lebte von 1523 bis 1596 in Frankreich und war nach dem Studium bei verschiedenen

Mehr

Programmieren 2 (Prof. Hasbargen) Klausur

Programmieren 2 (Prof. Hasbargen) Klausur Programmieren 2 (Prof. Hasbargen) 1 Klausur Aufgabe 1 (10 Punkte) Dynamisierung von HTML-Seiten HTML-Seiten sind eine gängige Art und Weise, Informationen darzustellen. Nennen Sie die Gründe, welche Vorteile

Mehr

Das Grundgerüst für ein HTML-Dokument sieht so aus:

Das Grundgerüst für ein HTML-Dokument sieht so aus: Schuljahr 2013 2014 Projekt im Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Profil Geschichte der Mathematik HTML - Internetpräsentation Klasse 8B M.Reuß Das Grundgerüst für ein HTML-Dokument sieht so aus:

Mehr

04 - Actions. Actions

04 - Actions. Actions Actions Motivation!In verschiedenen Swing-Komponenten werden ausgelöste Aktionen durch ActionListener behandelt.!häufig werden gleiche Aktionen durch verschiedene Swing-Komponenten ausgelöst. Z.B. durch

Mehr

PHP - Erstellen dynamischer WebSites Teil 2 Arbeiten mit Formularen

PHP - Erstellen dynamischer WebSites Teil 2 Arbeiten mit Formularen PHP - Erstellen dynamischer WebSites Teil 2 Arbeiten mit Formularen Inhalt D Bearbeitung von Formularen... 3 D.1 Variablen aus Formularen... 3 D.2 Verzweigungen und Formulare... 4 D.3 Auswahl von Formularinhalten...

Mehr

public class SternchenRechteckGefuellt {

public class SternchenRechteckGefuellt { Java programmieren: Musterlösungen Konsolen-Aufgaben Aufgabe 1: Gefüllte Rechtecke zeichnen Schreiben Sie ein Programm, das ein durch Sternchen gefülltes Rechteck zeichnet. Der Benutzer soll Breite und

Mehr

Einführung in die Informatik: Programmierung und Software-Entwicklung, WS 15/16. Kapitel 7. Grafische Benutzeroberflächen 1

Einführung in die Informatik: Programmierung und Software-Entwicklung, WS 15/16. Kapitel 7. Grafische Benutzeroberflächen 1 Kapitel 7 Grafische Benutzeroberflächen Grafische Benutzeroberflächen 1 Ziele Grafische Benutzeroberflächen (Graphical User Interfaces) als Anwendungsbeispiel für die objektorientierte Programmierung kennenlernen.

Mehr

Einführung in die Informatik: Programmierung und Software-Entwicklung, WS 11/12. Kapitel 7. Grafische Benutzeroberflächen

Einführung in die Informatik: Programmierung und Software-Entwicklung, WS 11/12. Kapitel 7. Grafische Benutzeroberflächen 1 Kapitel 7 Ziele 2 (Graphical User Interfaces) als Anwendungsbeispiel für die objektorientierte Programmierung kennenlernen Benutzung von Vererbung zur Erstellung individueller GUI-Klassen durch Erweiterung

Mehr

C:\~Temp\Rolf\GaM\anfrageauftritt.php Sonntag, 26. Januar 2014 08:41

C:\~Temp\Rolf\GaM\anfrageauftritt.php Sonntag, 26. Januar 2014 08:41 /* Formular Stylesheet */ body, textarea, table { font-family: Verdana,

Mehr

Praktikum Datenbanksysteme. Ho Ngoc Duc IFIS Universität zu Lübeck 28.05.2003

Praktikum Datenbanksysteme. Ho Ngoc Duc IFIS Universität zu Lübeck 28.05.2003 Praktikum Datenbanksysteme Ho Ngoc Duc IFIS Universität zu Lübeck 28.05.2003 Nullwerte und Primitive Typen Wenn parent==null, was wird in der Datenbank gespeichert? Wenn man aus der DB liest, wie kann

Mehr

Einfache Arrays. Annabelle Klarl. Einführung in die Informatik Programmierung und Softwareentwicklung

Einfache Arrays. Annabelle Klarl. Einführung in die Informatik Programmierung und Softwareentwicklung Annabelle Klarl Zentralübung zur Vorlesung Einführung in die Informatik: http://www.pst.ifi.lmu.de/lehre/wise-13-14/infoeinf WS13/14 Action required now 1. Smartphone: installiere die App "socrative student"

Mehr

Kurs OPR. Objektorientierte Programmierung

Kurs OPR. Objektorientierte Programmierung Kurs OPR Objektorientierte Programmierung Lektion: 008-GUI-Komp., eigenst. Programme Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften Mitglied der Fachhochschule Zürich Version 1.4 Inhaltsverzeichnis 1

Mehr

Christian Wenz Andreas Kordwig Christian Trennhaus ASP.NET. An imprint of Pearson Education

Christian Wenz Andreas Kordwig Christian Trennhaus ASP.NET. An imprint of Pearson Education Christian Wenz Andreas Kordwig Christian Trennhaus ASP.NET An imprint of Pearson Education München Boston San Francisco Harlow, England Don Mills, Ontario Sydney Mexico City Madrid Amsterdam 12 HTML Controls

Mehr

Einführung in die Scriptsprache PHP

Einführung in die Scriptsprache PHP Herbst 2014 Einführung in die Scriptsprache PHP Wirtschaftsinformatik: 5. Semester Dozenten: Rainer Telesko / Martin Hüsler Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW - Rainer Telesko / Martin Hüsler 1 Inhalt:

Mehr

Was passiert, wenn Button "Ok?" mit Maus angeklickt?

Was passiert, wenn Button Ok? mit Maus angeklickt? Ein Beispiel-Frame Was passiert, wenn Button "Ok?" mit Maus angeklickt? gar nichts!!! FH AACHEN UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES OOS Prof. Dr. H. Faßbender Ereignisverarbeitung 27. April 2016 1 Implementierung

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Rechenmaschinen - EINFÜHRUNG IN DIE OOP MIT JAVA PI - KAPITEL 1: GRAFIK UND GUIS - V SEITE 1 VON 10 -

Inhaltsverzeichnis. Rechenmaschinen - EINFÜHRUNG IN DIE OOP MIT JAVA PI - KAPITEL 1: GRAFIK UND GUIS - V SEITE 1 VON 10 - - EINFÜHRUNG IN DIE OOP MIT JAVA PI - KAPITEL 1: GRAFIK UND GUIS - V. 0.0.06 - SEITE 1 VON - Inhaltsverzeichnis 3Grafiken, Threads und GUIs... 2 3.1Was sind Applets Theoretischer Hintergrund...2 3.1.1Kennzeichen

Mehr

Einführung in die Informatik: Programmierung und Software-Entwicklung, WS 14/15. Kapitel 11. Fehler und Ausnahmen 1

Einführung in die Informatik: Programmierung und Software-Entwicklung, WS 14/15. Kapitel 11. Fehler und Ausnahmen 1 Kapitel 11 Fehler und Ausnahmen Fehler und Ausnahmen 1 Ziele Fehlerquellen in Programmen und bei der Programmausführung verstehen Das Java-Konzept der Ausnahmen als Objekte kennenlernen Ausnahmen auslösen

Mehr

Benutzeroberflächen. Abstract Windowing Toolkit, Rahmen, Wächter, Ereignisbehandlung, Ausgabe, Menüs.

Benutzeroberflächen. Abstract Windowing Toolkit, Rahmen, Wächter, Ereignisbehandlung, Ausgabe, Menüs. Benutzeroberflächen Abstract Windowing Toolkit, Rahmen, Wächter, Ereignisbehandlung, graphische Ausgabe, Menüs. Der Abstract Windowing Toolkit (awt) Jedes moderne Betriebssystem stellt bereit Fenster Menüs

Mehr

Grafische Benutzeroberflächen mit Swing

Grafische Benutzeroberflächen mit Swing Grafische Benutzeroberflächen mit Swing KW 30, Zentralübung Informatik II 2006-07-24 Klausur: Stichpunkte 1. Auswertung System.out.println("abc" instanceof String); Ergebnis von instanceof ist ein boolean,

Mehr

Einstieg in die Informatik mit Java

Einstieg in die Informatik mit Java 1 / 18 Einstieg in die Informatik mit Java Applets Gerd Bohlender Institut für Angewandte und Numerische Mathematik Gliederung 2 / 18 1 Einführung 2 Sicherheits-Maßnahmen 3 Ereignisgesteuerte Programmierung

Mehr

2. Visualisierung von mathematischen Objekten und Prozessen

2. Visualisierung von mathematischen Objekten und Prozessen Quelle: Mathematik und Java, Teil 2 Visualisierung von mathematischen Objekten und Prozessen 1. Übersicht Package java.applet Burkhard Wolf, Gerd Bohlender 2. Übersicht Package java.awt Abstract W indow

Mehr

E-Commerce: IT-Werkzeuge. Web-Programmierung. Kapitel 4: Einführung in JavaScript Stand: 03.11.2014. Übung WS 2014/2015. Benedikt Schumm M.Sc.

E-Commerce: IT-Werkzeuge. Web-Programmierung. Kapitel 4: Einführung in JavaScript Stand: 03.11.2014. Übung WS 2014/2015. Benedikt Schumm M.Sc. Übung WS 2014/2015 E-Commerce: IT-Werkzeuge Web-Programmierung Kapitel 4: Stand: 03.11.2014 Benedikt Schumm M.Sc. Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt

Mehr

WebPoint. Ein Framework zur Erstellung von webbasierten Verkaufsanwendungen. Maria C. Raabe Daniel Woithe Vorlage: Torsten Walter. 16.

WebPoint. Ein Framework zur Erstellung von webbasierten Verkaufsanwendungen. Maria C. Raabe Daniel Woithe Vorlage: Torsten Walter. 16. Ein Framework zur Erstellung von webbasierten Verkaufsanwendungen Maria C. Raabe Daniel Woithe Vorlage: Torsten Walter 16. Oktober 2006 Gliederung Datenverwaltung 1 Datenverwaltung 2 Problemstellung Java

Mehr

VWA Rhein-Neckar Dipl.-Ing. Thomas Kloepfer. Kommunikation I (Internet) Übung 5. Formulare und mehr

VWA Rhein-Neckar Dipl.-Ing. Thomas Kloepfer. Kommunikation I (Internet) Übung 5. Formulare und mehr VWA Rhein-Neckar Dipl.-Ing. Thomas Kloepfer Kommunikation I (Internet) Übung 5 Formulare und mehr SS 2003 Inhaltsverzeichnis 5. Formulare und mehr...1 5.1. Formulare...1 5.1.1. Erstellen eines einfachen

Mehr

Ansonsten VIEL SPAß! Nicholas Ohs (GK 11 IF 2)

Ansonsten VIEL SPAß! Nicholas Ohs (GK 11 IF 2) !!!ACHTUNG!!! Wenn jemand Rechtschreib- oder Grammatikfehler findet, kann er sie behalten. Ich habe diesen Text nicht Korrektur gelesen. Deshalb bitte: Inhaltliche Fehler MELDEN!!! Ansonsten VIEL SPAß!

Mehr

Vermittler (Mediator) Sabine Müller - Sven Richter - Jens Wagenbreth 03IN2-P-D

Vermittler (Mediator) Sabine Müller - Sven Richter - Jens Wagenbreth 03IN2-P-D Vermittler (Mediator) Sabine Müller - Sven Richter - Jens Wagenbreth 03IN2-P-D 1 1. EINLEITUNG... 3 2. ZWECK... 3 3. MOTIVATION... 3 4. ANWENDBARKEIT... 6 5. STRUKTUR... 6 6. TEILNEHMER... 7 7. INTERAKTION...

Mehr

FHZ. Servlets/JSP. Lernziele. Hochschule Technik+Architektur Luzern. Inhalt

FHZ. Servlets/JSP. Lernziele. Hochschule Technik+Architektur Luzern. Inhalt Inhalt 1. Grundlagen 1. Einführung 2. Programmieren für das Web 2. Servlets 3. JSP (Java Server Pages) 4. Beispiel Country 1. Dateneingabe von Benutzer 2. Parameterübergabe 3. Auswerten eines Formulars

Mehr

Einbindung der Tastatur

Einbindung der Tastatur Einbindung der Tastatur Auch die Tastatur kann man wie die Maus zur interaktiven Programmsteuerung verwenden. Bei der Maus ist stets klar, welche grafische Komponente bei einem Klick oder einer Bewegung

Mehr

Formulare & Zähler. Erstellen von Formularen & Zählern mit FrontPage- oder ASP-Erweiterungen ZUGEHÖRIGE INFORMATIONEN

Formulare & Zähler. Erstellen von Formularen & Zählern mit FrontPage- oder ASP-Erweiterungen ZUGEHÖRIGE INFORMATIONEN Formulare & Zähler Erstellen von Formularen & Zählern mit FrontPage- oder ASP-Erweiterungen ZUGEHÖRIGE INFORMATIONEN Ziel des vorliegenden Dokumentes ist es, einer mit Internet vertrauten Person zu ermöglichen,

Mehr

Es gibt zahlreiche Web-Programmiersprachen: HTML, CSS, JavaScript, PHP, Perl, Python, HTTP, XML und viele weitere.

Es gibt zahlreiche Web-Programmiersprachen: HTML, CSS, JavaScript, PHP, Perl, Python, HTTP, XML und viele weitere. 1.0.0 Allgemeine Informationen Es gibt zahlreiche Web-Programmiersprachen: HTML, CSS, JavaScript, PHP, Perl, Python, HTTP, XML und viele weitere. Wir werden uns hauptsächlich mit HTML beschäftigen, weil

Mehr

5. Das Java AWT (II) Components und Container

5. Das Java AWT (II) Components und Container 5. Das Java AWT (II) Components und Container OO-Graphics in Java Das Java AWT (II) 111 AWT Hierarchie (II) Checkbox Choice Object List Button Component Canvas Panel Applet Container ScrollPane Dialog

Mehr

DHBW Karlsruhe, Vorlesung Programmieren, Events Musterlösung

DHBW Karlsruhe, Vorlesung Programmieren, Events Musterlösung DHBW Karlsruhe, Vorlesung Programmieren, Events Musterlösung Aufgabe Editor package BA.GUI.Swing; import java.awt.*; import java.awt.event.*; import java.io.*; import java.util.logging.level; import java.util.logging.logger;

Mehr

Kapitel 4 Das Projekt Digitaluhr Seite 1

Kapitel 4 Das Projekt Digitaluhr Seite 1 Kapitel 4 Das Projekt Digitaluhr Seite 1 4 Das Projekt Digitaluhr Im letzten Kapitel hast du untersucht, was Objekte sind und wie diese implementiert werden. Dabei hast du Datenfelder, Konstruktoren und

Mehr

Teilprüfung Software- und Internettechnologie Programmierkurs 1 Wintersemester 2005/2006

Teilprüfung Software- und Internettechnologie Programmierkurs 1 Wintersemester 2005/2006 Universität Mannheim Fakultät für Mathematik und Informatik Dr. Heinz Kredel Teilprüfung Software- und Internettechnologie Programmierkurs 1 Wintersemester 2005/2006 Name:.................................

Mehr

10 Formulardaten als Array übermitteln

10 Formulardaten als Array übermitteln 10 Formulardaten als Array übermitteln Bisher sind von Formularen übergebene Werte mit dem Formularnamen angesprochen worden. Wenn zum Beispiel ein Textfeld im Formular zur Aufnahme des Vornamens eine

Mehr

Codestil. Erläuterung und Definition eines einheitlichen Codestils. Anfänger-Praktikum SS 2004 Gruppe 2 Tutor Aaron Ruß Autor: Tomas Cernaj

Codestil. Erläuterung und Definition eines einheitlichen Codestils. Anfänger-Praktikum SS 2004 Gruppe 2 Tutor Aaron Ruß Autor: Tomas Cernaj Codestil Erläuterung und Definition eines einheitlichen Codestils Anfänger-Praktikum SS 2004 Gruppe 2 Tutor Aaron Ruß Autor: Tomas Cernaj Themenvorschau Was versteht man unter einem Codestil? Wozu wird

Mehr

Eine Einführung in HTML

Eine Einführung in HTML Eine Einführung in HTML Inhaltsverzeichnis Grundaufbau einer Webseite... 2 Grundlegende Steuerzeichen... 3 Textformatierungen... 4 Überschriften und Listen... 5 Tabellen... 6 Bilder einfügen... 7 Hyperlinks

Mehr

Wie erstellt man dynamische Elemente mit JSXGraph?

Wie erstellt man dynamische Elemente mit JSXGraph? Wie erstellt man dynamische Elemente mit JSXGraph? 1. Kurzinformation zu JSXGraph Was ist JSXGraph? Eine freie dynamische Mathematiksoftware, die vollständig in Javascript programmiert ist. Daher benötigt

Mehr

Swing :Komponenten I (Teil 2)

Swing :Komponenten I (Teil 2) l Bei Swing handelt es sich um eine Programmierschnittstelle und Grafikbibliothek zum Programmieren von grafischen Benutzeroberflächen l Swing stellt eine Menge von Klassen zur Verfügung l Swing wurde

Mehr

Einführung in die Informatik - Teil 6b -

Einführung in die Informatik - Teil 6b - Eckart Modrow Java-Anwendungen mit dem JBuilder S. 1 Einführung in die Informatik - Teil 6b - Java-Anwendungen mit dem JBuilder Inhalt: 1. Anwendungen versus Applets 2. Die Arbeit mit IDEs 3. J++-Anwendungen

Mehr

Inhalt. Hans-Georg Beckmann 2004. Virtuelle Lehrerfortbildung im Fach Informatik in Niedersachsen

Inhalt. Hans-Georg Beckmann 2004. Virtuelle Lehrerfortbildung im Fach Informatik in Niedersachsen Inhalt 1. Warum Java? - eine knappe Erläuterung...2 2. Ein erstes interaktives Programm...4 2.1 Standardklassen für Applets...5 Buttons und Labels...6 Verschiedene Appletviewer...6 Farben und Fonts...8

Mehr

Seite Architektur interaktiver Systeme. 7. Architektur interaktiver Systeme. 7.1 Entkopplung durch Sichten. Schichtenarchitektur

Seite Architektur interaktiver Systeme. 7. Architektur interaktiver Systeme. 7.1 Entkopplung durch Sichten. Schichtenarchitektur 7. Architektur interaktiver Systeme 7.1 Entkopplung durch Sichten 7.2 Ereignisgesteuerter Programmablauf 7.3 Benutzungsoberflächen 7. Architektur interaktiver Systeme 7.1 Entkopplung durch Sichten 'The

Mehr

Praktikum 1: Einführung, BMI Rechner

Praktikum 1: Einführung, BMI Rechner Praktikum 1: Einführung, BMI Rechner Aufgabe 1: Erstellen und Ausführen einer Java Konsolen-Anwendung Für dieses Semester können Sie wieder NetBeans verwenden. Sie sollten Java auch schon installiert haben.

Mehr