Preis- und Leistungsverzeichnis

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Preis- und Leistungsverzeichnis"

Transkript

1 Preis- und Leistungsverzeichnis A. Allgemeine Informationen zur Bank 1 I. Name und Anschrift der Bank Name: Eurocity Bank AG Straße: Goetheplatz 4 PLZ, Ort: Frankfurt am Main Telefon: +49 (0) Telefax: +49 (0) Internet: Bankleitzahl: Bank-Identifier-Code (BIC) DLGHDEB1 Versicherungsvermittlerregister-Nr: D-0ALD-FEP3B-63 Umsatzsteuer-Ident-Nummer: DE GEI-Nr. (General Entity Identifier) DP8KGKY0MMB95 (Pre-LEI) II. Kommunikation mit der Bank Die für die Geschäftsbeziehung maßgebliche Anschrift der Bank oder sonstige Kommunikationsadressen der Bank teilt sie gesondert mit. III. Zuständige Aufsichtsbehörde Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin): Lurgiallee Frankfurt am Main BaFin-Registernummer: IV. Eintragung im Handelsregister Amtsgericht Frankfurt am Main HRB V. Vertragssprache Maßgebliche Sprache für die Geschäftsbeziehung mit den Kunden ist Deutsch 1 Änderungen der allgemeinen Informationen zur Bank ergeben sich aus unserer Geschäftskorrespondenz oder dem Kontoauszug Seite 1 von 19

2 B. Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden I. Kontoführung Standard- Online-Banking 1. Kontokorrentkonto / Verrechnungskonto - pro Monat - bei Postabholung: pro Monat - Zinssatz p.a. für Dispositionskredit: (Höchstsatz) 1 9,75 % 3,99 %* 2. Festgeldkonto 3. Währungskonto 4. Währungskonto für Zahlungsverkehr: pro Monat --- bei Postabholung: pro Monat 1 5. Porto bei Versand von mehr als einem Kontoauszug pro Monat 0,60 EUR 6. Jahressteuerbescheinigung 7. Nacherstellung (soweit durch vom Kunden zu vertretende Umstände veranlasst) pro Kontoauszug pro Jahressteuerbescheinigung/Erträgnisaufstellung/Jahresbescheinigung Geduldete Überziehungskredite Zinssatz zzgl. 3,00 % p.a., zurzeit maximal 12,75 % 6,99 %* * bei entsprechender Besicherung Kontoabschluss monatlich, Rechnungsabschluss vierteljährlich Sichteinlagen werden nicht verzinst Festgeldzinsen auf Anfrage II. Sorten, Edelmetalle, Reiseschecks Abwicklung über die ReiseBank (RB) Versand an Privat- oder Firmenanschrift Sorten Edelmetalle¹ Reiseschecks Verkauf Order-Pauschale 50,00 bis 199,99 EUR ab 20 Kurs Money-Back-Garantie (MBG) Mindestbestellmenge Kurs Mindestbestellmenge Kurs Ausstellungsentgelt Mindestbestellmenge 10,75 EUR 5,75 EUR RB-Verkaufkurs je Posten 3,50 EUR 5 RB-Verkaufkurs 5 RB-Verkaufkurs 1,5 %, min. 7,50 EUR 5 Kurs - mit MBG - ohne MBG und Abwicklungsentgelt Kurs Abwicklungsentgelt Kurs - Kauf über RB - Kauf nicht über RB zzgl. ab 10 Stück zzgl. ab 25 Stück Ankauf Order-Pauschale 5,75 EUR RB-Mittelkurs RB-Ankaufkurs je Posten 5,75 EUR RB-Ankaufkurs RB-Ankaufkurs 1,5%, min. 6,50 EUR pro Posten 1 pro Posten 2 ¹ Kein Versand an eine Privatanschrift ab EUR 2.500,00 Seite 2 von 19

3 III. Sonstige Leistungen Ermittlung der gültigen Anschrift Freistellungsauftrag (Einrichtung, Änderung, Löschung) Kapitalertragsteuer Korrekturen (pro ) Nachlassmeldung Sonderleistungen pro angefangene Stunde ,20 EUR Wertstellungen Geschäftstage Belastungsbuchungen: Barauszahlungen Schecks Lastschriften Daueraufträge gleichtägig gleichtägig gleichtägig gleichtägig Gutschriftsbuchungen: Bareinzahlungen auf eigenes Konto bei der Bank Lastschrifteinreichungen, Eingang vorbehalten gleichtägig 1 Geschäftstag Seite 3 von 19

4 C. Preise und Leistungsmerkmale bei Zahlungsdiensten (Ein- / Aus- Zahlungen/Überweisungen/Lastschriften und Kartenzahlungen) sowie beim Scheckverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden I. Geschäftstage der Bank Geschäftstag ist jeder Tag, an dem die an der Ausführung eines Zahlungsvorgangs beteiligten Zahlungsdienstleister den für die Ausführung von Zahlungsvorgängen erforderlichen Geschäftsbetrieb unterhalten. Die Bank unterhält den für die Ausführung von Zahlungsvorgängen erforderlichen Geschäftsbetrieb wie folgt: Überweisung Zahlungen aus Lastschriften an den Zahlungsempfänger Zahlungen der Bank aus Zahlungskartenverfügungen des Kunden an den Zahlungsempfänger: girocard MasterCard Bargeldauszahlung an fremden Geldausgabeautomaten Geschäftstage Alle Werktage außer: Sonnabende 24. und 31. Dezember Alle Werktage außer: Sonnabende 24. und 31. Dezember Alle Werktage außer: Sonnabende 24. und 31. Dezember Jeder Tag Hinweis: Die Geschäftstage richten sich nach der Feiertagsregelung des jeweiligen Bundeslandes Der Kunde kann seine Zahlungskarte jederzeit einsetzen. Die Festlegung der Geschäftstage betrifft nur die Verarbeitung des Zahlungsvorgangs durch die Bank Seite 4 von 19

5 II. e für Barzahlungen 1. Barein- und auszahlungen am Schalter Diese Dienstleistungen werden nicht angeboten 2. Barauszahlungen am Geldautomaten Auszahlung mit ein unmittelbares Kundenentgelt 3 erhebt, berechnen wir zusätzlich Am Geldautomaten (GA) eines anderen Zahlungsdienstleisters im EWR 2 eines anderen Zahlungsdienstleisters außerhalb des EWR EUR andere Währung EUR andere Währung Für den Fall, dass der GA-betreibende Zahlungsdienstleister kein kein kein direktes direktes direktes Kundenentgelt Kunden- Kunden- 4 entgelt entgelt berechnet berechnet berechnet ein unmittelbares Kundenentgelt erhebt, berechnen wir zusätzlich ein unmittelbares Kundenentgelt erhebt, berechnen wir zusätzlich ein unmittelbares Kundenentgelt erhebt, berechnen wir zusätzlich kein direktes Kundenentgelt berechnet girocard MasterCard 2 Zum Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) gehören derzeit die EU-Staaten Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Frankreich, Finnland, Griechenland, Irland, Italien, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn, Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Nordirland sowie Zypern und die Länder Island, Liechtenstein und Norwegen. 3 Die Höhe des direkten es, das der GA-betreibende Zahlungsdienstleister gegenüber dem Kunden erhebt, richtet sich nach der vor der Auszahlung des Verfügungsbetrages vom GA-betreibenden Zahlungsdienstleister mit dem Karteninhaber getroffenen Vereinbarung 4 In diesen Fällen wird uns als Kartenherausgeber vom GA-betreibenden Zahlungsdienstleister ein so genanntes Interbankenentgelt berechnet. Seite 5 von 19

6 III. Überweisungen 1. Annahmefristen für Überweisungsaufträge beleglose Aufträge 5 15:30 Uhr an Geschäftstagen der Bank beleghafte Aufträge 15:30 Uhr an Geschäftstagen der Bank 2. Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums 6 (EWR) in Euro oder in anderen EWR-Währungen Ausführungsfristen Die Bank ist verpflichtet, sicherzustellen, dass der Überweisungsbetrag beim Zahlungsdienstleister des Zahlungsempfängers spätestens wie folgt eingeht: Überweisungsaufträge in Euro Belegloser Überweisungsauftrag Beleghafter Überweisungsauftrag SEPA-Überweisungsauftrag Voraussetzungen: Der Überweisende hat IBAN 8 des Zahlungsempfängers und den BIC 9 des Zahlungsdienstleisters des Zahlungsempfängers angegeben Das Kreditinstitut des Zahlungsempfängers nimmt am SEPA- Überweisungsverfahren 10 teil Geschäftstage - max. 1 Geschäftstag - max. 1 Geschäftstag - max. 1 Geschäftstag Überweisungsaufträge in anderen EWR-Währungen Belegloser Überweisungsauftrag Beleghafter Überweisungsauftrag Geschäftstage max. 4 Geschäftstage max. 4 Geschäftstage 5 Dies sind Überweisungsaufträge, die per Online-Banking, Datenfernübertragung und Datenträgeraustausch erteilt werden 6 Zum Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) gehören derzeit die EU-Staaten Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Frankreich, Finnland, Griechenland, Irland, Italien, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn, Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Nordirland sowie Zypern und die Länder Liechtenstein, Norwegen und Island. 7 Zu den EWR-Währungen gehören derzeit: Euro, Britisches Pfund Sterling, Bulgarischer Lew, Dänische Krone, Isländische Krone, Kroatischer Kuna, Litauischer Litas, Norwegische Krone, Polnischer Zloty, Rumänischer Leu, Schwedische Krone, Schweizer Franken, Tschechische Krone, Ungarischer Forint 8 IBAN ist die Abkürzung für International Bank Account Number (= internationale Kontonummer). 9 BIC ist die Abkürzung für Bank Identifier Code (= Bankidentifikationscode). 10 Die Bank nimmt am SEPA-Überweisungsverfahren teil, wonach die Überweisungsausführungsfrist maximal zwei Bankgeschäftstage beträgt. SEPA steht für den einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum (Single Euro Payments Area). Die angegebene Ausführungsfrist setzt aber voraus, dass auch das Kreditinstitut des Begünstigten am SEPA-Überweisungsverfahren teilnimmt. Nähere Informationen erteilt die Bank auf Nachfrage. Seite 6 von 19

7 2.2 e für die Ausführung von Überweisungsaufträgen Überweisungsaufträge in der Kontowährung Bei einer Überweisung, die mit keiner Währungsumrechnung verbunden ist, tragen Zahler und Zahlungsempfänger jeweils die von ihrem Zahlungsdienstleister erhobenen e. Der Zahler trägt folgende e: Überweisungsart Überweisung mit Kontonummer/ Bankleitzahl des Zahlungsempfängers in Euro an ein anderes Kreditinstitut Überweisung mit IBAN/BIC des Zahlungsempfängers in Euro an ein anderes Kreditinstitut Überweisung mit Kontonummer/ Bankleitzahl des Zahlungsempfängers in Euro innerhalb der Bank Überweisung mit IBAN/BIC des Zahlungsempfängers in Euro innerhalb der Bank Überweisung mit nationaler Kundenkennung des Zahlungsempfängers (z.b. Bankcode), die auf eine andere Währung eines EWR Mitgliedstaates lautet Überweisung mit IBAN/BIC des Zahlungsempfängers, die auf eine andere Währung eines EWR-Mitgliedstaates lautet Überweisungsmodalitäten Je Überweisung vom Kontokorrentkonto Elektronisch übermittelte Dauer- Überweisung 11 auftrag Beleggebundene Überweisung Kontoungebundene Überweisung Eilüberweisung 1 zzgl. fremde Spesen 1 zzgl. fremde Spesen ,50, min. 2, zzgl. fremde Spesen 1,50, min. 2, zzgl. fremde Spesen 1,50, min. 2, zzgl. fremde Spesen 1,50, min. 2, zzgl. fremde Spesen Überweisungsaufträge in einer anderen Währung als der Kontowährung Bei einer Überweisung, die mit einer Währungsumrechnung verbunden ist, kann der Zahler zwischen folgenden verteilungen wählen: - Zahler und Zahlungsempfänger tragen jeweils die von ihrem Zahlungsdienstleister erhobenen e ( 0 oder SHA ) - Zahler trägt alle e ( 1 oder OUR ) Höhe der e siehe Dies sind Überweisungsaufträge, die per Online-Banking, Datenfernübertragung und Datenträgeraustausch erteilt werden Seite 7 von 19

8 2.3 sonstige e Bearbeitung eines Überweisungswiderrufs nach Zugang des Überweisungsauftrags (ohne Fremdkosten). Unterrichtung über die berechtigte Ablehnung der Ausführung eines Überweisungsauftrags Bearbeitung der Wiederbeschaffung einer Überweisung mit fehlerhafter Angabe der Kundenkennung des Zahlungsempfängers durch den Kunden Dauerauftrag Einrichtung/Änderung 2.4 e bei eingehenden Überweisungen Bei einem Überweisungseingang werden keine e berechnet 3. Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) in Währungen eines Staates außerhalb des EWR (Drittstaatenwährung 12 ) sowie Überweisungen in Staaten außerhalb des EWR (Drittstaaten 13 ) 3.1. Ausführungsfristen Überweisungen werden baldmöglichst bewirkt 3.2 e für die Ausführung von Überweisungsaufträgen pflichtiger Der Zahler kann zwischen folgenden verteilungen wählen: - Zahler und Zahlungsempfänger tragen jeweils die von ihrem Zahlungsdienstleister erhobenen e ( 0 oder SHA ) - Zahler trägt alle e ( 1 oder OUR ) - Zahlungsempfänger trägt alle e ( 2 oder BEN ) Hinweis: - Bei der weisung 0 / SHA können durch zwischengeschaltete Zahlungsdienstleister und dem Zahlungsdienstleister des Zahlungsempfängers vom Überweisungsbetrag gegebenenfalls e abgezogen worden sein. - Bei der weisung 2 / BEN können von jedem der vorgeschalteten Zahlungsdienstleister vom Überweisungsbetrag gegebenenfalls e abgezogen worden sein Höhe der e siehe sonstige e Bearbeitung eines Überweisungswiderrufs nach Zugang des Überweisungsauftrags (ohne Fremdkosten) Unterrichtung über die berechtigte Ablehnung der Ausführung eines Überweisungsauftrags Bearbeitung der Wiederbeschaffung einer Überweisung mit fehlerhafter Angabe der Kundenkennung des Zahlungsempfängers durch den Kunden Dauerauftrag Einrichtung/Änderung 12 z.b. US-Dollar 13 Drittstaaten sind alle Staaten außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) Seite 8 von 19

9 4. e bei eingehenden Überweisungen aus Deutschland und aus anderen Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) in Währungen eines Staates außerhalb des EWR (Drittstaatenwährung) sowie Überweisungen aus Staaten außerhalb des EWR (Drittstaaten) 4.1 pflichtiger Wer für die Ausführung der Überweisung die anfallenden e zu tragen hat, bestimmt sich danach, welche regelung zwischen dem Zahler und dessen Zahlungsdienstleister getroffen wurde. Folgende Vereinbarungen sind möglich: - Zahler und Zahlungsempfänger tragen jeweils die von ihrem Zahlungsdienstleister erhobenen e ( 0 oder SHA ) - Zahler trägt alle e ( 1 oder OUR ) - Zahlungsempfänger trägt alle e ( 2 oder BEN ) Hinweis: - Bei der weisung 0 / SHA können durch zwischengeschaltete Zahlungsdienstleister und dem Zahlungsdienstleister des Zahlungsempfängers vom Überweisungsbetrag gegebenenfalls e abgezogen worden sein. - Bei der weisung 2 / BEN können von jedem der vorgeschalteten Zahlungsdienstleister vom Überweisungsbetrag gegebenenfalls e abgezogen worden sein. 4.2 Höhe der e Bei der weisung 0 / SHA und 2 / BEN werden von der Bank keine e berechnet. Hinweis: Die Bank darf ihr vor Erteilung der Gutschrift von dem übermittelten Überweisungsbetrag abziehen. In diesem Fall wird die Bank den vollständigen Überweisungsbetrag und ihr getrennt ausweisen. IV. Zahlungen aus Lastschriften 1. Geschäftstage für Zahlungen aus Lastschriften an den Zahlungsempfänger Geschäftstag ist jeder Tag, an dem die an der Ausführung eines Zahlungsvorgangs beteiligten Zahlungsdienstleister den für die Ausführung von Zahlungsvorgängen erforderlichen Geschäftsbetrieb unterhalten. Die Bank unterhält den für die Ausführung von Zahlungen aus Lastschriften erforderlichen Geschäftsbetrieb an allen Werktagen, mit Ausnahme: - Sonnabende und 31. Dezember - Werktage, an denen die kontoführende Stelle der Bank wegen örtlicher Besonderheiten (z.b. Karneval, Betriebsversammlung) geschlossen hat und diese Tage im Außenbereich der Geschäftsstelle rechtzeitig vorher bekannt gemacht wurden. Seite 9 von 19

10 2. Ausführungsfristen für Lastschriftzahlungen Die Bank ist verpflichtet, sicherzustellen, dass der Lastschriftbetrag spätestens innerhalb von einem Geschäftstag beim Zahlungsdienstleister des Zahlungsempfängers eingeht. 3. e 3.1 e für Einzugsermächtigungslastschrift Lastschrifteinlösung Unterrichtung über die berechtigte Ablehnung der Einlösung der Lastschrift 3.2 e für Abbuchungsauftragslastschrift Abbuchungsauftrag Einrichtung/Änderung/Aussetzung Lastschrifteinlösung Unterrichtung über die berechtigte Ablehnung der Einlösung der Lastschrift Bearbeitung der Wiederbeschaffung einer Lastschriftzahlung mit fehlerhafter Angabe der Kundenkennung des Zahlungsempfängers durch diesen 3.3 e für SEPA-Basislastschrift Lastschrifteinlösung Unterrichtung über die berechtigte Ablehnung der Einlösung der Lastschrift Bearbeitung der Wiederbeschaffung einer Lastschriftzahlung mit fehlerhafter Angabe der Kundenkennung des Zahlungsempfängers durch diesen 3.4 e für SEPA-Firmenlastschrift Lastschrifteinlösung Bestätigung des SEPA-Firmenlastschrift-Mandats durch den Zahler Einrichtung/Änderung/Aussetzung Unterrichtung über die berechtigte Ablehnung der Einlösung der Lastschrift Bearbeitung der vom Kunden erklärten Zurückweisung einzelner Lastschriften am Belastungstag Bearbeitung der Wiederbeschaffung einer Lastschriftzahlung mit fehlerhafter Angabe der Kundenkennung des Zahlungsempfängers durch diesen V. Zahlungskarten 1. Ausführungsfrist für Zahlungen der Bank aus Girocard-/MasterCard-Verfügungen des Kunden an den Zahlungsempfänger Die Bank ist verpflichtet sicherzustellen, dass der Kartenzahlungsbetrag spätestens innerhalb folgender Fristen beim Zahlungsdienstleister des Zahlungsempfängers eingeht: Kartenzahlungen in Euro innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) Kartenzahlungen innerhalb des EWR in anderen EWR-Währungen als Euro Kartenzahlungen außerhalb des EWR Geschäftstage max. 1 Geschäftstag max. 4 Geschäftstage Die Kartenzahlung wird baldmöglichst bewirkt Seite 10 von 19

11 2. girocard Standard- Online-Banking girocard-karte (jährlich) Zurverfügungstellung einer Ersatzkarte auf Wunsch des Kunden bei Änderung des Namens des Karteninhabers von ihm veranlassten Kontowechsel nicht von der Bank zu vertretender Beschädigung oder Verlust Hinweis: Die Bestimmung des Umrechungskurses bei Fremdwährungsumsätzen ergibt sich aus Kapitel E. des Verzeichnisses 3. MasterCard Standard- Online-Banking MasterCard: Standard Hauptkarte (jährlich) Standard Zusatzkarte (jährlich) Gold Hauptkarte (jährlich) Gold Zusatzkarte (jährlich) * * Zurverfügungstellung einer Ersatzkarte auf Wunsch des Kunden bei Änderung des Namens des Karteninhabers von ihm veranlassten Kontowechsel nicht von der Bank zu vertretender Beschädigung oder Verlust * im ersten Jahr VI. Scheckverkehr 1. Scheckverkehr im Inland 1.1 e Einlösung eines auf Euro ausgestellten Schecks Einlösung eines auf eine Fremdwährung ausgestellten Schecks Einzug eines auf Euro ausgestellten Schecks Einzug eines auf eine Fremdwährung ausgestellten Schecks Barscheckvordrucke Zusendung von Scheckvordrucken auf Kundenwunsch Schecksperre Vormerkung/Abänderung Bereitstellung eines bestätigten Bundesbank-Schecks Rückgabe eines vom Kunden ausgestellten Schecks ( wird der Bank des Gläubigers berechnet) Rückgabe eines durch den Kunden eingereichten Schecks 1,50 min. 12,50 EUR zzgl. fremde Spesen 12 zzgl. fremde Spesen zzgl. fremde Spesen zzgl. fremde Spesen 1.2 Wertstellungen Scheckeinreichungen - Schecks zahlbar bei eigenem Kreditinstitut - Schecks zahlbar bei anderen Kreditinstituten (unter EUR 6.000,00) Eingang vorbehalten - Schecks zahlbar bei anderen Kreditinstituten (ab EUR 6.000,00) Eingang vorbehalten Scheckbelastungen Geschäftstage gleichtägig 1 Geschäftstag 2 Geschäftstage gleichtägig Seite 11 von 19

12 2. Grenzüberschreitender Scheckverkehr 2.1 e Scheckzahlungen in das Ausland per Scheck in EUR per Scheck in Fremdwährung nur fremde Spesen nur fremde Spesen Scheckzahlungen aus dem Ausland per Scheck in EUR per Scheck in Fremdwährung 1,50 min. 12,50 EUR zzgl. fremde Spesen 1,50 min. 2 zzgl. fremde Spesen 2.2 Wertstellungen Scheckeinreichungen (Eingang vorbehalten) - Gutschrift auf EUR-Konto - Gutschrift auf Fremdwährungskonten - gezogen auf USA, Dänemark, Großbritannien, Norwegen, Schweden, Schweiz (CHF) - gezogen auf Deutschland (USD), Kanada (CAD/USD) - gezogen auf Australien, Hongkong, Japan, Österreich (USD) - gezogen auf Neuseeland, Schweiz (USD) Scheckbelastungen Geschäftstage 2 Geschäftstage 3 Geschäftstage 4 Geschäftstage 5 Geschäftstage 8 Geschäftstage gleichtägig Seite 12 von 19

13 D. Preise für Wertpapierdienstleistungen für Privatkunden Standard- Online-Brokerage 1. Aktien, Genussscheine, Optionsscheine, Zertifikate, Investmentfonds bei Börsenhandel Provision vom Kurswert - mindestens - maximal - zuzüglich fremde Spesen gemäß Punkt Investmentfonds (außerbörslich) Verkauf/Ankauf ohne Ausgabeaufschlag Provision vom Kurswert - mindestens - zuzüglich fremde Spesen gemäß Punkt Festverzinsliche Wertpapiere, Zertifikate Provision vom Kurswert - mindestens - maximal - zuzüglich fremde Spesen gemäß Punkt Bezugs- und Teilrechte, Ausübung Bezugsrechte/Bezug Kurswert bis 1 Kurswert größer 1 1,0 % 5 0,25 % 2 0,50 % 5 1,00 %, min. 0,25 % 1 5 0,25 % 2 0,25 % 1 5 1,00 %, min. 5. Orderlimit bei Änderung, Streichung, nicht taggleicher Ausführung 6. Depotüberträge bei Kontolöschung pro (pauschal) ausschließlich tatsächlich entstandene fremde Spesen 7. Nacherstellung (soweit durch vom Kunden zu vertretende Umstände veranlasst) pro Wertpapier-Abrechnung / Ertragsgutschrift pro Jahressteuerbescheinigung / Erträgnisaufstellung / Jahresbescheinigung / Depotauszug Ein-/Auslieferungen pro Lieferung effektiver Wertpapiere Depotgebühren pro Jahr (die Belastung erfolgt einmal jährlich nachträglich auf die Bestände per des Vorjahres) Girosammelverwahrung Streifbandverwahrung Wertpapierrechnung Mindestgebühr pro Posten Mindestgebühr pro Depot 10. Weitere Leistungen (in den Depotgebühren enthalten) - Ankauf von auf EUR lautenden Kupons und endfälligen Wertpapieren - Konto-Gutschrift von Kupons und endfälligen Wertpapieren - Bogenerneuerung - Trennung von Optionsanleihen (Ausübung von Optionsscheinen und Wandelanleihen: nur Gebühren der Effektenabrechnung) - Umschreibung von Namensaktien - Jahressteuerbescheinigung/Jahresbescheinigung 2,14 2,14 2,14 8,93 EUR 59,50 EUR Seite 13 von 19

14 11. Fremde Börsenspesen im Privatkunden-Wertpapiergeschäft Aktien / strukturierte Produkte / ETF s Börse Courtage -Satz- Courtage Abwicklungsspesen für Abwicklungsspesen für Courtage -Cap- Transaktionskosten Handelsspesen -Minimum- CCP-fähige WP nicht CCP-fähige WP XETRA - CCP-fähig --- 0,00571 % min. 0,71 0,30 fix zzgl. 0,0015 % max. 85,68 max. 6, XETRA - nicht CCP-fähig --- 0,00571 % min. 0,71 max. 85, ,00 Xetra ETF-ETC-Instrumente - CCP-fähig max. 21,42 max. 6,00 0,00571 % min. 0,71 0,30 fix zzgl. 0,0015 % XETRA ETF-/ETC-Instumente nicht CCP-fähig max. 21,42 0,00571 % min. 0,71 3,00 XETRA Frankfurt 2-0,01142 % min. 0,71 0,06 % 0,30 fix zzgl. 0,0015 % DAX-Werte CCP-fähig max. 85,68 - min. 3,00 max. 6, XETRA Frankfurt 2-0,01142 % min. 0,71 0,06 % 0,30 fix zzgl. 0,0015 % sonstige Aktien /ETF s / max. 85,68 - min. 3,00 max. 6,00 ETN s - CCP-fähig --- XETRA Frankfurt 2 - sonstige Aktien / ETF s / ETN s nicht CCP-fähig XETRA Frankfurt 2 (SCOACH) - strukturierte Produkte XETRA Frankfurt 2 - aktiv gemanagte Fonds 0,01142 % min. 0,71 max. 85, Stuttgart - DAX-Werte Stuttgart - inländische Aktien Stuttgart - strukturierte Produkte / ETFs Stuttgart - ausländische Aktien Hamburg / Hannover - Aktien DAX-Werte Hamburg / Hannover - Aktien S-DAX/M-DAX/ Tec-DAX/Euro-Stoxx50/ Dow-Jones50/NASDAQ 100/sonst. ausl. Aktien Hamburg / Hannover - sonst. inl. Aktien Hamburg / Hannover - strukturierte Prod./ETF/ Genussscheine (Stückn.) Düsseldorf - Aktien Düsseldorf - ETF s (Fonds) 0,04% 0,75 0,08 % 0,75 b. 50 T courtagefrei > 50 T gem. Staffel b. 25 T courtagefrei > 25 T gem. Staffel 0,08 % 0, ,08 % 0, DAX-Werte 0,04% sonst. inl./ausl. Aktien 0,08% -- inl./ausl. Aktien: - bis 5 T courtagefrei - größer 5 T gem. Staffel FIX- 5,00 zzgl. 0,04 % vom Kurswert mind. 0,75 FIX- 5,00 zzgl. 0,08 % vom Kurswert mind. 0,75 0,11305 % vom Kurswert max. 14,49 FIX- 5,00 zzgl. 0,08 % vom Kurswert mind. 0,75 0,02975 % min. 1,55 max. 13,09 0,02975 % min. 1,55 max. 13,09 0,02975 % min. 1,55 max. 13,09 0,02975 % min. 1,55 max. 13,09 0,08 % 0,75 10, ,06 % min. 3,00 0,11305 % max. 17,99 0,95 fix zzgl. 0,07735 % min. 0,60 / max. 22, , ,04522 % min. 1,55 max. 22,61 0,04522 % min. 1,19, max. 22, Seite 14 von 19

15 Börse Düsseldorf - strukturierte Produkte Berlin - Aktien Berlin - ETF s (Fonds) Berlin - strukturierte Produkte Courtage -Satz- Courtage -Minimum- Courtage -Cap- Transaktionskosten Handelsspesen 0,08 % 0, DAX-Werte 0,04% sonst. inl./ausl. Aktien 0,08% 0, ,08 % 0, ,08 % 0, München - DAX Werte 0,04 % 0, München - sonstige Aktien, strukturierte Produkte, ETFs TRADEGATE - Aktien, 0,08 % 0, ,04522 % min. 1,19 max. 22,61 0,04522 % min. 1,55 max. 17,85 0,04522 % min. 1,55 max. 17,85 0,04522 % min. 1,55 max. 14,28-0,03451 % min. 1,55 max. 16,66 0,03451 % min. 1,55 max. 16,66 Abwicklungsspesen für CCP-fähige WP Abwicklungsspesen für nicht CCP-fähige WP ,16 ETF s, Fonds, Anleihen Bei mehrwertsteuerpflichtigen Leistungen ist die gesetzliche Mehrwertsteuer in den obigen Angaben enthalten Kurzfristige Anpassungen sind direkt den gültigen Preisverzeichnissen der jeweiligen Börsenplätze zu entnehmen. Alle Angaben ohne unser Obligo Seite 15 von 19

16 Fremde Börsenspesen im Privatkunden-Wertpapiergeschäft Renten Courtage-Staffel für die Börsen Frankfurt, München, Hamburg/Hannover, Berlin, Düsseldorf Renten - Bund - Renten - nicht Bund - Renten nach Kurswert Fixentgelt nein nein nein Variables Basis Nennwert Minimum Basis Nennwert Minimum Basis Kurswert Minimum bis ,07500 % 0,75 0,07500 % 0,75 0,07500 % 0,75 über bis ,04000 % 18,75 0,04000 % 18,75 0,04000 % 18,75 über bis ,02800 % 20,00 0,02800 % 20,00 0,02800 % 20,00 über bis ,02600 % 35,00 0,02600 % 35,00 0,02600 % 35,00 über bis ,01600 % 65,00 0,01600 % 65,00 0,01600 % 65,00 über bis ,01000 % 80,00 0,01200 % 80,00 0,01200 % 80,00 über bis ,00750 % 100,00 0,00800 % 120,00 0,00800 % 120,00 über bis ,00625 % 112,50 0,00800 % 120,00 0,00800 % 120,00 über bis ,00600 % 125,00 0,00800 % 120,00 0,00800 % 120,00 über bis ,00500 % 150,00 0,00600 % 200,00 0,00600 % 200,00 über bis ,00400 % 175,00 0,00600 % 200,00 0,00600 % 200,00 über bis ,00300 % 200,00 0,00600 % 200,00 0,00600 % 200,00 über bis ,00250 % 450,00 0,00600 % 200,00 0,00600 % 200,00 über bis ,00200 % 625,00 0,00600 % 200,00 0,00600 % 200,00 über ,00150 % 1.000,00 0,00600 % 200,00 0,00600 % 200,00 Transaktionskosten Börse Stuttgart Fixentgelt 5,00 5,00 5,00 zzgl. variables Basis Nennwert Minimum Basis Nennwert Minimum Basis Kurswert Minimum bis ,07497 % 0,75 0,07497 % 0,75 0,07497 % 0,75 über bis ,03998 % 18,74 0,03998 % 18,74 0,03998 % 18,74 über bis ,02797 % 19,99 0,02797 % 19,99 0,02797 % 19,99 über bis ,02594 % 34,93 0,02594 % 34,93 0,02594 % 34,93 über bis ,01595 % 64,86 0,01595 % 64,86 0,01595 % 64,86 über bis ,01000 % 79,73 0,01202 % 79,73 0,01202 % 79,73 über bis ,00750 % 99,96 0,00797 % 120,19 0,00797 % 120,19 über bis ,00631 % 112,46 0,00797 % 120,19 0,00797 % 120,19 über bis ,00595 % 126,14 0,00595 % 120,19 0,00595 % 120,19 über bis ,00500% 148,75 0,00595 % 199,33 0,00595 % 199,33 über bis ,00405 % 174,93 0,00595 % 199,33 0,00595 % 199,33 über bis ,00298 % 202,30 0,00595 % 199,33 0,00595 % 199,33 über bis ,00250 % 446,25 0,00595 % 199,33 0,00595 % 199,33 über bis ,00202 % 624,75 0,00595 % 199,33 0,00595 % 199,33 über ,00155 % 1.011,50 0,00595 % 199,33 0,00595 % 199,33 Basis Kurswert Handelsspesen Börse Frankfurt/Düsseldorf/München 0,0119 % ( min. 1,19 / max. 11,90 ) Börse Berlin 0,0119 % (min. 1,55 max. 10,71 ) Handelsspesen nur XETRA 0,0057 % ( min. 0,71 / max. 21,42 ) Börse Hamburg/Hannover 0,02975 % (min. 1,67 max. 13,09 ) incl. Genussscheine (%-Notiz) Pauschale Abwicklungsspesen sonstige Börsen 3,00 Bei mehrwertsteuerpflichtigen Leistungen ist die gesetzliche Mehrwertsteuer in den obigen Angaben enthalten Kurzfristige Anpassungen sind direkt den gültigen Preisverzeichnissen der jeweiligen Börsenplätze zu entnehmen. Alle Angaben ohne unser Obligo Seite 16 von 19

17 Fremde Börsenspesen im Privatkunden-Wertpapiergeschäft Renten / Anleihen / % Genüsse Transaktionskosten / Handelsentgelt Börse Xetra Frankfurt2 Öffentliche Anleihen Nicht öffentliche Anleihen und % notierte Genussscheine Transaktionsentgelt 0,01142 % min. 1,07 max. 28,56 0,01142 % min. 1,07 max. 28,56 zzgl variables Handelsentgelt Basis Nennwert Minimum zzgl. variables Basis Kurswert o. Nennwert Minimum bis ,05950 % 0,75 bis ,05950 % 0,75 über bis ,02380 % 17,85 über bis ,02380 % 17,85 über bis ,00476 % 59,50 über bis ,00476 % 59,50 über unendlich CAP 174,93 über unendlich CAP 174,93 Bei mehrwertsteuerpflichtigen Leistungen ist die gesetzliche Mehrwertsteuer in den obigen Angaben enthalten Kurzfristige Anpassungen sind direkt den gültigen Preisverzeichnissen der jeweiligen Börsenplätze zu entnehmen. Alle Angaben ohne unser Obligo Fremde Börsenspesen im Privatkunden-Wertpapiergeschäft Genussscheine Transaktionskosten Börse Stuttgart Fixentgelt 5,00 zzgl. variables / Nennwertnotiz Basis Nennwert Minimum bis ,07497 % 0,75 über bis ,03998 % 18,74 über bis ,02797 % 19,99 über bis ,02594 % 34,93 über bis ,01595 % 64,86 über bis ,01202 % 79,73 über bis ,00797 % 120,19 über ,00595 % 199,33 zzgl. variables / Stücknotiz Basis Kurswert Bei mehrwertsteuerpflichtigen Leistungen ist die gesetzliche Mehrwertsteuer in den obigen Angaben enthalten Kurzfristige Anpassungen sind direkt den gültigen Preisverzeichnissen der jeweiligen Börsenplätze zu entnehmen. Alle Angaben ohne unser Obligo 0,08 % 0,75 Zusätzlich wird die Bank im Auslandsgeschäft die ihr bei der Auftragsausführung und abwicklung von Dritten berechneten Auslagen und fremden Kosten in Rechnung stellen. Auf Anfrage teilt die Bank die Aufgliederung der fremden Kosten mit. Seite 17 von 19

18 Seite 18 von 19

19 E. Umrechnungskurs bei Fremdwährungsgeschäften für Privatkunden und Geschäftskunden Die Umrechnung von Euro in Fremdwährung und von Fremdwährung in Euro orientiert sich an dem festgestellten Kurs des Bankgeschäftstages der Buchung und wird von der Bank festgelegt. F. Sonstiges Externe Dritte Im Falle einer Vermögensverwaltung durch externe Dritte mit Dispositionsvollmacht erhalten diese von den von der Bank zu berechnenden Gebühren, Provisionen und sonstigen Vergütungen (z.b. Transaktionsprovisionen/Bestandsprovisionen) mit ausdrücklichem Einverständnis des Kunden einen Anteil. Gleichwohl liegen die Gesamtkosten des Kunden - trotz Einschaltung der Bevollmächtigten - nicht über den laut Preis- und Leistungsverzeichnis der Bank berechneten. Hinweis Ein möglicher Anspruch der Bank auf Ersatz von Aufwendungen richtet sich nach den gesetzlichen Vorschriften. Eurocity Bank AG Frankfurt am Main, Seite 19 von 19

...kein direktes. berechnet. zusätzlich

...kein direktes. berechnet. zusätzlich . Preise und Leistungsmerkmale bei Zahlungsdiensten (Ein-/Auszahlungen, Überweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen) sowie beim Scheckverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden I. Barauszahlungen

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis (Stand 29.04.2015) Inhalt

Preis- und Leistungsverzeichnis (Stand 29.04.2015) Inhalt Preis- und Leistungsverzeichnis (Stand 29.04.2015) Inhalt A Allgemeine Informationen zur Bank 3 I. Name und Anschrift der Bank 3 II. Kommunikation mit der Bank 3 III. Zuständige Aufsichtsbehörde 3 IV.

Mehr

I. Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) 1 in EUR oder in anderen EWR-Währungen 2

I. Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) 1 in EUR oder in anderen EWR-Währungen 2 . Preis- und Leistungsmerkmale bei Zahlungsdiensten (Überweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen) sowie beim Scheckverkehr für Privat- und Geschäftskunden A Überweisungen I. Überweisungen innerhalb

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Stand: 15.02.2016 Inhalt Kapitel A Kapitel B Kapitel C Kapitel D Allgemeine Informationen zur Bank Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit Privat-

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig für alle Filialen der İşbank AG in Deutschland Gültig ab 01.12.2015 Preis- und Leistungsverzeichnis Allgemeine Informationen zur Bank Kapitel A: Preise für Dienstleistungen

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Stand 02.2015 Kapitel B: Preise und Leistungsmerkmale bei Zahlungsdiensten (Ein-/Auszahlungen, Überweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen) sowie beim Scheckverkehr

Mehr

1. Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) 1 in Euro oder in anderen EWR- Währungen 2

1. Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) 1 in Euro oder in anderen EWR- Währungen 2 1. Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) 1 in Euro oder in anderen EWR- Währungen 2 1.1. Überweisungsauftrag 1.1.1. Annahmefrist für Überweisungen

Mehr

Kapitel E. Karten und kartengestützter Zahlungsverkehr. 1. Karten. 1.1. Debitkarten. 1.1.1. SparkassenCard

Kapitel E. Karten und kartengestützter Zahlungsverkehr. 1. Karten. 1.1. Debitkarten. 1.1.1. SparkassenCard 1. Karten 1.1. Debitkarten 1.1.1. SparkassenCard 1.1.1.1. SparkassenCard mit PIN 1 pro Jahr 2 1.1.1.2. Zurverfügungstellung einer Ersatzkarte bei - Beschädigung 3 - Funktionsergänzung Jugendschutzmerkmal

Mehr

Entgelte und Leistungsmerkmale für Zahlungsdienste Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis

Entgelte und Leistungsmerkmale für Zahlungsdienste Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Entgelte und Leistungsmerkmale für Zahlungsdienste Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit Privatkunden und Vereinen sowie bei

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank Horb eg zu den relevanten Kapiteln für Zahlungsdienste (Stand 02/2013)

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank Horb eg zu den relevanten Kapiteln für Zahlungsdienste (Stand 02/2013) Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank Horb eg zu den relevanten Kapiteln für Zahlungsdienste (Stand 02/2013) 3 Privatkonto 3.1 Kontoführung Produkt EUR VR Klassik Grundpreis

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für zahlungsverkehrsrelevante Positionen (Kapitel 3 und unseres Preisverzeichnisses) Stand:.03.03 Meine EDEKA. Meine Bank. 5 6 7 0 0 3 Privatkonto

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Augsburger Aktienbank AG

Preis- und Leistungsverzeichnis der Augsburger Aktienbank AG Preis- und Leistungsverzeichnis der Augsburger Aktienbank AG Stand: 1. November 2010 Finanzdienstleistungen gemäß 4 Ziffer 8 UStG sind mehrwertsteuerfrei. Steuerpflichtige Leistungen sind als solche gekennzeichnet.

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der PSD Bank Rhein-Ruhr eg

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der PSD Bank Rhein-Ruhr eg Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der PSD Bank Rhein-Ruhr eg Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten

Mehr

Gültig ab 01.11.2015. Preis- und Leistungsverzeichnis

Gültig ab 01.11.2015. Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 01.11.2015 Preis- und Leistungsverzeichnis Inhalt Allgemeine Informationen zur Bank 1 Allgemeine Informationen zur Bank 3 Kapitel A 4 Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Stand: 01.09.2015 Inhalt Kapitel A Kapitel B Kapitel C Kapitel D Allgemeine Informationen zur Bank Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit Privat-

Mehr

Gültig ab 01.11.2015. Preis- und Leistungsverzeichnis

Gültig ab 01.11.2015. Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 01.11.2015 Preis- und Leistungsverzeichnis Inhalt Allgemeine Informationen zur Bank 1 Allgemeine Informationen zur Bank 3 Kapitel A 4 Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr

Mehr

Regelsätze im standardisierten Privatkundengeschäft sowie im!! kartengestützten Zahlungsverkehr für Geschäftskunden gültig ab 11.07.

Regelsätze im standardisierten Privatkundengeschäft sowie im!! kartengestützten Zahlungsverkehr für Geschäftskunden gültig ab 11.07. Preisaushang Regelsätze im standardisierten Privatkundengeschäft sowie im kartengestützten Zahlungsverkehr für Geschäftskunden gültig ab 11.07.2014 Sparkont en Zinssatz für Spareinlagen mit dreimonatiger

Mehr

PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS

PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS gültig ab 01.02.2015 Alle mit *) gekennzeichneten Preise verstehen sich einschließlich der jeweils gültigen Umsatzsteuer (USt) von zurzeit 19 %. Das Postenentgelt wird nicht

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Augsburger Aktienbank AG

Preis- und Leistungsverzeichnis der Augsburger Aktienbank AG Preis- und Leistungsverzeichnis der Augsburger Aktienbank AG Stand: 21. März 2016 Finanzdienstleistungen gemäß 4 Ziffer 8 UStG sind mehrwertsteuerfrei. Steuerpflichtige Leistungen sind als solche gekennzeichnet.

Mehr

Postbank Business Giro. Preisinformation

Postbank Business Giro. Preisinformation Postbank Business Giro Preisinformation Stand: 01. Mai 2015 2 Die Preise Vergleichen Sie uns mit den Besten Kontoführung mit vielen Inklusiv-Leistungen Der Pauschalpreis im Monat beträgt bei einem durchschnittlichen

Mehr

I. Überweisungen innerhalb Deutschlands in EUR oder in anderen EWR-Währungen 5

I. Überweisungen innerhalb Deutschlands in EUR oder in anderen EWR-Währungen 5 3. Preis- und Leistungsmerkmale bei Zahlungsdiensten (Überweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen) sowie beim Scheckverkehr für Privat- und Geschäftskunden A Überweisungen I. Überweisungen innerhalb

Mehr

Preismodelle für Privat- und Geschäftskonten 1.1 Privatgirokonten (persönliche Lohn-, Gehalts-, Rentenkonten)

Preismodelle für Privat- und Geschäftskonten 1.1 Privatgirokonten (persönliche Lohn-, Gehalts-, Rentenkonten) und Leistungsmerkmale bei der Kontoführung und der Erbringung von 5.2 und Leistungsmerkmale bei der Kontoführung und der Erbringung von Zahlungsdiensten (Überweisungen, Lastschriften, Kartenzahlungen,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

BMW Financial Services

BMW Financial Services 1 der Allgemeine Informationen A B C D Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr im Inland Preise und Leistungsmerkmale beim Überweisungs- und Scheckverkehr Preise für Sonderleistungen

Mehr

PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS Privatkunden

PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS Privatkunden PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS Privatkunden Gültig ab 01.03.2016 Inhaltsverzeichnis Allgemeine Informationen zur Bank... 3 Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr... 4 Erbringung von Zahlungsdienstleistungen

Mehr

0,00 2.000,00 EUR - bei Nichterreichen des Durchschnittsguthaben siehe Bepreisung VR- Aktivkonto

0,00 2.000,00 EUR - bei Nichterreichen des Durchschnittsguthaben siehe Bepreisung VR- Aktivkonto 3 Privatkonto 3.1 Kontoführung Produkt EUR VR-Aktivkonto Privat - Sollzins Überziehung: eingeräumt: 12,25 % geduldet: 17,25 % - monatliche Kontoführungspauschale 2,75 - Arbeitsposten online 0,10 - sonstige

Mehr

BMW Financial Services

BMW Financial Services 1 der Allgemeine Informationen A B C D Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr im Inland Preise und Leistungsmerkmale beim Überweisungs- und Scheckverkehr Preise für Sonderleistungen

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis für Verbraucher

Preis- und Leistungsverzeichnis für Verbraucher Preis- und Leistungsverzeichnis für Verbraucher Allgemeine Informationen zur Bank Kapitel A Preise und Leistungsmerkmale bei Zahlungsdienstleistungen (Kontoführung, Sparverkehr, Kreditgeschäft, Auskünfte,

Mehr

Kapitel E. Karten und kartengestützter Zahlungsverkehr. 1. Karten. 1.1. Debitkarten. 1.1.1. SparkassenCard

Kapitel E. Karten und kartengestützter Zahlungsverkehr. 1. Karten. 1.1. Debitkarten. 1.1.1. SparkassenCard 1. Karten 1.1. Debitkarten 1.1.1. SparkassenCard 1.1.1.1. SparkassenCard mit PIN 1 pro Jahr 2 1.1.1.2. Zurverfügungstellung einer Ersatzkarte bei - Verlust der Karte 3 - Beschädigung 3 - Funktionsergänzung

Mehr

4.12 Bedingungen für Zahlungen mittels Lastschrift im SEPA-Firmen-Lastschriftverfahren

4.12 Bedingungen für Zahlungen mittels Lastschrift im SEPA-Firmen-Lastschriftverfahren 4.12 Bedingungen für Zahlungen mittels Lastschrift Für Zahlungen des Kunden, der kein Verbraucher 1 ist, an Zahlungsempfänger mittels SEPA-Firmen- Lastschrift über sein Konto bei der Sparkasse gelten folgende

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Stand: 2/2013 Konten und Karten Zinssätze für Privatkonten Zinssatz - Zinssatz für Guthaben (Sichteinlagen) pro Jahr 0,00 % - Überziehungskredit Sollzinssatz für eingeräumte

Mehr

Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr

Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr Für Überweisungsverträge zwischen Kunde und Bank gelten die folgenden Bedingungen. I. Ausführung von Überweisungen 1 Allgemeine Voraussetzungen für die Ausführung

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis. VR GENOSSENSCHAFTSBANK FULDA eg VOLKSBANK RAIFFEISENBANK seit 1862

Preis- und Leistungsverzeichnis. VR GENOSSENSCHAFTSBANK FULDA eg VOLKSBANK RAIFFEISENBANK seit 1862 Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis (Auszug) Raiffeisenbank Beuerberg-Eurasburg eg

Preis- und Leistungsverzeichnis (Auszug) Raiffeisenbank Beuerberg-Eurasburg eg Preis- und Leistungsverzeichnis (Auszug) der Raiffeisenbank Beuerberg-Eurasburg eg Preise für Dienstleistungen im Überweisungs- und Scheckverkehr sowie im kartengestützten Zahlungsverkehr mit Privatkunden

Mehr

Fremde Börsenspesen im Privatkunden-Wertpapiergeschäft Inland

Fremde Börsenspesen im Privatkunden-Wertpapiergeschäft Inland 1/6 Fremde Börsenspesen im Privatkunden-Wertpapiergeschäft Inland Fremde Börsenspesen im Privatkunden-Wertpapiergeschäft Aktien / strukturierte Produkte / ETF s Fremde Spesen Börse -Satz- -Minimum- -Cap-

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis gültig ab 5. Dezember 2014

Preis- und Leistungsverzeichnis gültig ab 5. Dezember 2014 Kontoführungs- und Service-Gebühren Kontoführung Euro-Konto Kontoauflösung Auszugsbereitstellung im Online-Banking Änderung Zugangscode Online-Banking 10,00 Auszugsversand beleghaft 1) 1,00 pro Auszug

Mehr

Information über Kosten und Nebenkosten der Bank bei der Erbringung von zahlungsverkehrsrelevanten Dienstleistungen

Information über Kosten und Nebenkosten der Bank bei der Erbringung von zahlungsverkehrsrelevanten Dienstleistungen Information über Kosten und Nebenkosten der Bank bei der Erbringung von zahlungsverkehrsrelevanten Dienstleistungen August 2013 Gemäß Artikel 248 3 und 4 Abs. 1 EGBGB informiert die Bank mit dem nachfolgenden

Mehr

1 Sparkonto... 4 1.1 Allgemeine Entgelte... 4. 2 Kontokorrentkonto... 4. 2.1 Kontoführung... 4. 2.2 Kontoauszug... 4

1 Sparkonto... 4 1.1 Allgemeine Entgelte... 4. 2 Kontokorrentkonto... 4. 2.1 Kontoführung... 4. 2.2 Kontoauszug... 4 Wichtiger Hinweis für das gesamte Preis- und Leistungsverzeichnis: Alle hier genannten Entgelte werden generell nur berechnet soweit diese gesetzlich sind und zusätzlich vom Kunden verursacht oder zu vertreten

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank Horb eg zu den relevanten Kapiteln für Zahlungsdienste (Stand 01/2013)

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank Horb eg zu den relevanten Kapiteln für Zahlungsdienste (Stand 01/2013) Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank Horb eg zu den relevanten Kapiteln für Zahlungsdienste (Stand 01/2013) 3 Privatkonto 3.1 Kontoführung Produkt EUR VR Klassik Grundpreis

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis. Volksbank eg Grebenhain

Preis- und Leistungsverzeichnis. Volksbank eg Grebenhain Preis- und Leistungsverzeichnis der Volksbank eg Grebenhain Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug

Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Einlagenkunden und für Onlineprodukte (Stand 03.07.2015) Dieser Auszug aus dem Preis-

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis für grenzüberschreitende Überweisungen innerhalb der EU und der EWR Staaten

Preis- und Leistungsverzeichnis für grenzüberschreitende Überweisungen innerhalb der EU und der EWR Staaten 1 Anlage zu den Bedingungen für den Überweisungsverkehr Stand: 28. Januar 2008 Preis- und Leistungsverzeichnis für grenzüberschreitende Überweisungen innerhalb der EU und der EWR Staaten Preise für Dienstleistungen

Mehr

KONDITIONENÜBERSICHT AUSLANDSZAHLUNGSVERKEHR FÜR EASYBANK-PRIVATKUNDEN gültig ab 01.01.2015

KONDITIONENÜBERSICHT AUSLANDSZAHLUNGSVERKEHR FÜR EASYBANK-PRIVATKUNDEN gültig ab 01.01.2015 KONDITIONENÜBERSICHT AUSLANDSZAHLUNGSVERKEHR FÜR EASYBANK-PRIVATKUNDEN gültig ab 01.01.2015 INHALTSVERZEICHNIS 1. SEPA Überweisungen in das Ausland (ausgen. CH, SM, MC). Seite 1 2. Andere Zahlungen in

Mehr

PSD GiroDirekt 0,00. Zusendung monatlich. Zusendung jedes weiteren Kontoauszuges auf Verlange des Kunden

PSD GiroDirekt 0,00. Zusendung monatlich. Zusendung jedes weiteren Kontoauszuges auf Verlange des Kunden Wesentliche Preise im Zahlungsverkehr der PSD Bank Hessen-Thüringen eg Stand: 01.07.2013 PSD GiroDirekt 0,00 Zusendung monatlich Zusendung jedes weiteren Kontoauszuges auf Verlange des Kunden durch Kontoauszugdrucker

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit private Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis für die ADAC Kreditkarten GOLD und die ADAC ec/girocard der Landesbank Berlin AG Stand: 01.10.2015

Preis- und Leistungsverzeichnis für die ADAC Kreditkarten GOLD und die ADAC ec/girocard der Landesbank Berlin AG Stand: 01.10.2015 Preis- und Leistungsverzeichnis für die ADAC Kreditkarten GOLD und die ADAC ec/girocard der Landesbank Berlin AG Stand: 01.10.2015 1. Preise 4. Zinsen Jahreskartenpreis (Haupt-/Partnerkarten) Guthabenzinsen

Mehr

Zinssatz für vermögenswirksame Spareinlagen

Zinssatz für vermögenswirksame Spareinlagen Preisaushang Regelsätze im standardisierten Privatkundengeschäft sowie im kartengestützten Zahlungsverkehr für Geschäftskunden Sparkonten Zinssatz für Spareinlagen nur für PSD SparDirekt: ab 0,01 pro Jahr

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis. VR GENOSSENSCHAFTSBANK FULDA eg VOLKSBANK RAIFFEISENBANK seit 1862

Preis- und Leistungsverzeichnis. VR GENOSSENSCHAFTSBANK FULDA eg VOLKSBANK RAIFFEISENBANK seit 1862 Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für zahlungsverkehrsrelevante Positionen (Kapitel 3 und unseres Preisverzeichnisses) Stand: 09.11.2012 Meine EDEKA. Meine Bank. 2 5 6 7 10 10 11 3

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für zahlungsverkehrsrelevante Positionen (Kapitel 3 und unseres Preisverzeichnisses) Stand: 01.02.201 Meine EDEKA. Meine Bank. 2 5 6 7 10 10 11 3 Privatkonto

Mehr

I.Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto) und Geschäftskonten

I.Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto) und Geschäftskonten Stand: 1. September 2016 I.Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto) und Geschäftskonten 1. Preismodelle 1.1.Girokonten für Privatkunden Privatgirokonto Voraussetzungen Kontoführung Girokonto -

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für den kartengestützten Zahlungsverkehr, soweit nicht im Preisaushang oder in anderen Aushängen enthalten

Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für den kartengestützten Zahlungsverkehr, soweit nicht im Preisaushang oder in anderen Aushängen enthalten Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für den kartengestützten Zahlungsverkehr, soweit nicht im Preisaushang oder in anderen Aushängen enthalten (Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis für Dienstleistungen

Mehr

Preis- und Konditionsblatt der Raiffeisen Bank Villach für WERTPAPIERE

Preis- und Konditionsblatt der Raiffeisen Bank Villach für WERTPAPIERE Preis- und Konditionsblatt der Raiffeisen Bank Villach für WERTPAPIERE Primärmarkt Zeichnung Emissionen der Raiffeisenzentralbank Österreich AG, der Raiffeisen Centrobank AG und der Raiffeisenlandesbanken

Mehr

Information über Kosten und Nebenkosten der Bank bei der Erbringung von zahlungsverkehrsrelevanten Dienstleistungen

Information über Kosten und Nebenkosten der Bank bei der Erbringung von zahlungsverkehrsrelevanten Dienstleistungen Information über Kosten und Nebenkosten der Bank bei der Erbringung von zahlungsverkehrsrelevanten Dienstleistungen August 2011 Gemäß Artikel 248 3 und 4 Abs. 1 EGBGB informiert die Bank mit dem nachfolgenden

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Inhalt Kapitel A Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden (Kontoführung, Sparverkehr, Kreditgeschäft, Auskünfte, Avale, Reisezahlungsmittel,

Mehr

Postbank Giro. Preise für die wich tig s ten Leistungen. Stand: 01. Februar 2015. Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank.

Postbank Giro. Preise für die wich tig s ten Leistungen. Stand: 01. Februar 2015. Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank. Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank.de Telefon: 0228 5500 5555 Postbank Giro Preise für die wich tig s ten Leistungen Postbank Finanzcenter/Partnerfilialen der Deutschen Post www.postbank.de

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis. VR GENOSSENSCHAFTSBANK FULDA eg VOLKSBANK RAIFFEISENBANK seit 1862

Preis- und Leistungsverzeichnis. VR GENOSSENSCHAFTSBANK FULDA eg VOLKSBANK RAIFFEISENBANK seit 1862 Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

Kapital C: Umrechnungskurs bei Fremdwährungsgeschäften für Privatkunden und Geschäftskunden

Kapital C: Umrechnungskurs bei Fremdwährungsgeschäften für Privatkunden und Geschäftskunden Preis- und Leistungsverzeichnis VON ESSEN GmbH & Co. KG Bankgesellschaft Allgemeine Informationen der Bank Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit Privatkunden (Kontoführung,

Mehr

Postbank Giro. Konten Karten. Preise für die wich tig s ten Leistungen. Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank.

Postbank Giro. Konten Karten. Preise für die wich tig s ten Leistungen. Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank. Konten Karten Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank.de Telefon 0228 5500 5555 Postbank Finanzcenter/Partnerfilialen der Deutschen Post www postbank de / filial-suche Postbank Finanzberatung,

Mehr

CITADELE BANK, Aktiengesellschaft lettischen Rechts, Zweigniederlassung Deutschland» PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS

CITADELE BANK, Aktiengesellschaft lettischen Rechts, Zweigniederlassung Deutschland» PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS Inhaltsverzeichnis: Kontoeröffnung und Zahlungen... 2 1. Girokonten... 2 2. Überweisungsverkehr... 2 Einlagengeschäft... 3 3. Festgeldkonto... 3 4. Tagesgeldkonto... 3 Homebanking... 3 5. Parex Online-Banking...

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für zahlungsverkehrsrelevante Positionen (Kapitel 3 und 4 unseres Preisverzeichnisses) Stand: 03.03.2014 Meine EDEKA. Meine Bank. 2 4 4 4 4 4 5 5 6

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten, soweit nicht im Preisaushang oder anderen

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit Privatkunden (Kontoführung, Sparverkehr, Kreditgeschäft, Auskünfte, Avale, Reisezahlungsmittel,

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank Horb eg zu den relevanten Kapiteln für Zahlungsdienste (Stand 01/2012)

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank Horb eg zu den relevanten Kapiteln für Zahlungsdienste (Stand 01/2012) Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank Horb eg zu den relevanten Kapiteln für Zahlungsdienste (Stand 01/2012) 3 Privatkonto 3.1 Kontoführung Produkt EUR VR-GiroFlex Kontoführungsgebühren

Mehr

4.11 Bedingungen für Zahlungen mittels Lastschrift im SEPA-Basis- Lastschriftverfahren

4.11 Bedingungen für Zahlungen mittels Lastschrift im SEPA-Basis- Lastschriftverfahren 4.11 Bedingungen für Zahlungen mittels Lastschrift im SEPA-Basis- Lastschriftverfahren Für Zahlungen des Kunden an Zahlungsempfänger mittels SEPA-Basis-Lastschrift über sein Konto bei der Sparkasse gelten

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der PSD Bank Westfalen-Lippe eg

Preis- und Leistungsverzeichnis der PSD Bank Westfalen-Lippe eg Preis- und Leistungsverzeichnis der PSD Bank Westfalen-Lippe eg Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis. VR GENOSSENSCHAFTSBANK FULDA eg VOLKSBANK RAIFFEISENBANK seit 1862

Preis- und Leistungsverzeichnis. VR GENOSSENSCHAFTSBANK FULDA eg VOLKSBANK RAIFFEISENBANK seit 1862 Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

Kapitel C Preise für Wertpapierdienstleistungen für Privatkunden (Stand: 10/2008)

Kapitel C Preise für Wertpapierdienstleistungen für Privatkunden (Stand: 10/2008) Kapitel C Preise für Wertpapierdienstleistungen für Privatkunden (Stand: 10/2008) I. Ausführungen von Kundenaufträgen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren (Kommissionsgeschäft) 1. An- und Verkauf Transaktionsentgelte

Mehr

2 Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR 8 ) in Euro oder in anderen EWR-Währungen 9

2 Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR 8 ) in Euro oder in anderen EWR-Währungen 9 Deutsche Pfandbriefbank AG BEDINGUNGEN für den Überweisungsverkehr Stand: 1. Februar 2014 1 Allgemein 1.1 Wesentliche Merkmale der Überweisung Der Kunde kann die Bank beauftragen, durch eine Überweisung

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

leistungsfähich Postbank Giro Preise für die wich tig s ten Leistungen Konten Karten Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank.

leistungsfähich Postbank Giro Preise für die wich tig s ten Leistungen Konten Karten Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank. Konten Karten Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank.de 01803 2881 (9 Cent/Minute aus dem dt Festnetz; Mobilfunktarif max 42 Cent/Minute) Postbank Finanzcenter/Filialen der Deutschen

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der PSD Bank Rhein-Ruhr eg

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der PSD Bank Rhein-Ruhr eg Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der PSD Bank Rhein-Ruhr eg Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten

Mehr

KONDITIONENÜBERSICHT AUSLANDSZAHLUNGSVERKEHR FÜR EASY BUSINESS-KUNDEN gültig ab 01.01.2015

KONDITIONENÜBERSICHT AUSLANDSZAHLUNGSVERKEHR FÜR EASY BUSINESS-KUNDEN gültig ab 01.01.2015 KONDITIONENÜBERSICHT AUSLANDSZAHLUNGSVERKEHR FÜR EASY BUSINESS-KUNDEN gültig ab 01.01.2015 INHALTSVERZEICHNIS 1. SEPA Überweisungen in das Ausland (ausgen. CH, SM, MC). Seite 1 2. Andere Zahlungen in das

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Kreissparkasse Peine

Preis- und Leistungsverzeichnis der Kreissparkasse Peine Preis- und Leistungsverzeichnis der Kreissparkasse Peine Stand: 5.07.0 Seite A Kapitel A Seiten A bis A 6 Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden

Mehr

Preise für Wertpapierdienstleistungen für Privat- und Geschäftskunden. Umrechnungskurs bei Fremdwährungsgeschäften für Privat- und Geschäftskunden

Preise für Wertpapierdienstleistungen für Privat- und Geschäftskunden. Umrechnungskurs bei Fremdwährungsgeschäften für Privat- und Geschäftskunden PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS Bankhaus Bauer AG gültig ab: 17. Juli 2015 Allgemeine Informationen zur Bank KAPITEL A Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit Privatkunden

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis. VR BANK Dinklage-Steinfeld eg

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis. VR BANK Dinklage-Steinfeld eg Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit

Mehr

Allgemeine Informationen zur Bank

Allgemeine Informationen zur Bank ALLGEMEINES PREIS-/ LEISTUNGSVERZEICHNIS Stand Mai 2014 Allgemeine Informationen zur Bank I. Name und Anschrift der Bank Varengold Bank AG Große Elbstraße 27 22767 Hamburg Im weiteren Text auch als Varengold

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis s Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel, Kreditgeschäft, Wertpapiergeschäft,

Mehr

Preisübersicht. Stand 01.04.2010

Preisübersicht. Stand 01.04.2010 Preisübersicht Stand 01.04.2010 Dieser Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis enthält nur ausgewählte Preise aus dem umfassenden Preis- und Leistungsverzeichnis, das Sie in jeder Filiale einsehen

Mehr

Information über die Kosten und Nebenkosten der Bank bei der Erbringung von Wertpapierdienstleistungen und Wertpapiernebendienstleistungen

Information über die Kosten und Nebenkosten der Bank bei der Erbringung von Wertpapierdienstleistungen und Wertpapiernebendienstleistungen Information über die Kosten und Nebenkosten der Bank bei der Erbringung von Wertpapierdienstleistungen und Wertpapiernebendienstleistungen Gemäß 31 Abs. 3 Wertpapierhandelsgesetz (WpHG) informiert die

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Stand: 01.05.2016 Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit

Mehr

Entgelte und Leistungsmerkmale für Zahlungsdienste Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis

Entgelte und Leistungsmerkmale für Zahlungsdienste Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Entgelte und Leistungsmerkmale für Zahlungsdienste Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit Privatkunden und Vereinen sowie bei

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis für den Geschäftsverkehr mit Nicht-Verbrauchern / Geschäftskunden

Preis- und Leistungsverzeichnis für den Geschäftsverkehr mit Nicht-Verbrauchern / Geschäftskunden Preis- und Leistungsverzeichnis für den Geschäftsverkehr mit Nicht-Verbrauchern / Geschäftskunden AutoEuropa Bank, Zweigniederlassung der Volkswagen Bank GmbH Markt Firmenkunden Stand 3.7.2015 Inhalte

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis für Privat- und Geschäftskunden STAND: 30. APRIL 2016

Preis- und Leistungsverzeichnis für Privat- und Geschäftskunden STAND: 30. APRIL 2016 Preis- und Leistungsverzeichnis für Privat- und Geschäftskunden STAND: 30. APRIL 2016 PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS Inhalt Inhalt ALLGEMEINE INFORMATIONEN ZUR BANK... 3 A. PREISE FÜR VERMÖGENSVERWALTUNG

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank Hersbruck eg. (Kapitel 10)

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank Hersbruck eg. (Kapitel 10) Weitere Informationen über Kosten und Nebenkosten der Bank bei der Erbringung von Wertpapierdienstleistungen und Wertpapiernebendienstleistungen Gemäß 31 Abs. 3 Wertpapierhandelsgesetz (WpHG) informiert

Mehr

Sonderbedingungen für den Lastschrifteinzug

Sonderbedingungen für den Lastschrifteinzug Sonderbedingungen für den Lastschrifteinzug Fassung: Februar 2014 Für den Einzug von Forderungen des Kunden als Zahlungsempfänger mittels Lastschrift gelten folgende Bedingungen. 1 Allgemein 1.1 Begriffsbestimmung

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit

Mehr

Sparkasse. Neuer Anstrich für Ihren Zahlungsverkehr

Sparkasse. Neuer Anstrich für Ihren Zahlungsverkehr Sparkasse Neuer Anstrich für Ihren Zahlungsverkehr Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, nach der Einführung des Euro als gemeinsame Währung folgt nun die Schaffung des einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraums

Mehr

Basiswissen SEPA. Zahlungsverkehr ohne Grenzen. Inhalt SEPA 1

Basiswissen SEPA. Zahlungsverkehr ohne Grenzen. Inhalt SEPA 1 _ Basiswissen SEPA Zahlungsverkehr ohne Grenzen Seit Anfang 2008 werden nach und nach europaweit einheitliche Standards für Überweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen umgesetzt. Der Zahlungsverkehr

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der PSD Bank Westfalen-Lippe eg

Preis- und Leistungsverzeichnis der PSD Bank Westfalen-Lippe eg Preis- und Leistungsverzeichnis der PSD Bank Westfalen-Lippe eg Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr

Mehr