Herr Bundesrat, sagen Sie einfach, hinter jedem guten Film steht das MEDIA Programm.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Herr Bundesrat, sagen Sie einfach, hinter jedem guten Film steht das MEDIA Programm."

Transkript

1 MEDIA geförderte Schweizer Projekte 2010

2 Herr Bundesrat, sagen Sie einfach, hinter jedem guten Film steht das MEDIA Programm. Der grosse Kater, Regie: Wolfgang Panzer, 2010

3 2010: Eine überzeugende Bilanz 2010 endet wiederum mit grosser Schweizer Beteiligung am MEDIA Programm. Mehr als die Hälfte der über 100 eingereichten Projekte wurde von Brüssel ausgewählt. Auch dieses Jahr geht der grösste Teil der Fördermittel an die Verleiher. Sie sind ein wichtiger Partner für das MEDIA Programm und tragen dazu bei, die Angebotsvielfalt und grenzüberschreitende Auswertung von Filmen in Europa zu verbessern. Dank dem Engagement der Verleiher entdeckt das Kinopublikum jedes Jahr rund 250 bis 300 Filme aus ganz Europa: In der Schweiz entscheidet sich beinahe jeder dritte Besucher für einen europäischen Film und sieht Werke wie «Ghostwriter», «El Secreto de Sus Ojos», «Des hommes et des dieux», «You Will Meet a Tall Dark Stranger», «Street Dance 3D» oder «Millenium 3». Entwicklung ihrer Werke. Für die Veranstalter von Festivals, Filmmärkten und Weiterbildungen bilden die MEDIA Beiträge einen vertrauensbildenden Grundstein. Mit einer jährlichen Unterstützung von über 3 Millionen Euro für die Filmbranche kann sich die Schweiz im europäischen Vergleich sehen lassen. Aber der Erfolg der Teilnahme lässt sich nicht nur in finanzieller Hinsicht messen. Ebenso wichtig ist die Schaffung von internationalen Netzwerken, von denen letztlich alle kreativen Kräfte in der Schweizer Filmbranche profitieren. Die Schweizer Teilnahme am MEDIA Programm läuft noch bis MEDIA Desk Suisse begrüsst die rege Beteiligung am Programm und freut sich, allen Interessierten bei der Antragstellung behilflich zu sein. Für die Produktionsfirmen bedeutet die Teilnahme am MEDIA Programm eine namhafte Unterstützung bei der

4 Media Programm, 32 Länder. Übersicht MEDIA Beiträge für Schweizer Projekte (in Euro) Förderungen Einzelprojekte Projektpakete Interaktive Projekte TV Lorem Koproduktion ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing i2i elit. Audiovisuel Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis par- Festivals Märkte turient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam Welt felis, - ultricies Promotion nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Automatische Nulla consequat Verleihförderung massa quis enim. Donec pede justo, Selektive fringilla vel, Verleihförderung aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim Kinostartförderung justo, rhoncus ut, imperdiet CH-Filme a, im venenatis Ausland vitae, justo. Weltvertriebe Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer Video tincidunt. on Demand Cras dapibus. & Digital Vivamus Cinema elementum Distribution semper Kinonetzwerke nisi. Aenean vulputate CH-Mitglieder eleifend Europa tellus. Cinemas dapibus in, viverra quis, feugiat a, tellus. Phasellus viverra nulla ut Pilotprojekte fringilla 0 vel, aliquet nec, 0 vulputate eget, arcu. In enim 0 justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Aenean imperdiet Etiam ultricies nisi vel augue Curabitur ullamcorper ultricies nisi Nam eget dui Etiam rhoncus. 0 Maecenas tempus, 0 tellus eget 0 condimentum / rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum. Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem Maecenas nec 0 odio et ante tincidunt 0 tempus. Donec 0 vitae sapien ut 0 libero venenatis faucibus. Nullam quis 0 ante. Etiam sit 0 amet orci eget eros faucibus tincidunt Duis leo Sed fringilla 0 mauris sit amet 0 nibh. Donec sodales 0 sagittis 0 Weiterbildung metus varius laoreet. Quisque rutrum. Ausbildung magna MEDIA Aenean Desk imperdiet. Suisse Etiam ultricies nisi vel augue. Curabitur ullamcorper ultricies nisi. Nam eget dui. Etiam Total rhoncus. Maecenas tempus, tellus eget condimentum Hier steht ein Zwischentitel rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum. Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus. Nullam quis ante. Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Hier steht ein Zwischentitel Cum sociis natoque penatibus Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Cum sociis natoque penatibus Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo,

5 Entwicklungsförderung 2010: Einzelprojekte und Projektpakete Firma Filmtitel Beitrag in Euro Box Productions Projektpaket (Slate Funding) Dschoint Ventschr Filmproduktion Café Abu Nawas Elefant Films La Cosmétique du bonheur Finanzierungszugang 2010: i2i Audiovisual Firma Filmtitel Beitrag in Euro Cobra Film Songs of Love and Hate Peacock Film Giochi d estate Vega Film Fliegende Fische Zodiac Pictures Stationspiraten Promotionsförderung 2010: Festivals und Märkte Firma Veranstaltung Beitrag in Euro Fantoche Internationales Festival für Animationsfilm Kurzfilmtage Winterthur Internationale Kurzfilmtage Winterthur Visions du Réel Doc Outlook Market Weiterbildungsförderung 2010: Trainingsprogramme Firma Veranstaltung Beitrag in Euro Focal Digital Production Challenge Production Value

6 Verleihförderung Kino 2010: Automatische und selektive Förderung Firma Filmtitel Beitrag in Euro Agora Films Tournée Automatische Verleihförderung Cineworx Zanan-e Bedun-e Mardan (Women Without Men) Wszystko, co kocham (All That I Love) Automatische Verleihförderung Columbus Films Automatische Verleihförderung Elite Film Buried Automatische Verleihförderung Filmcoopi Zürich Nothing Personal Pianomania Videocracy Cosa voglio di più Yo, También Tanzträume Hjem til jul (Home for Christmas) Automatische Verleihförderung Frenetic Films Luftslottet som sprangdes (Millenium 3) Le Refuge Baby(ies) The Good Heart You Will Meet A Tall Dark Stranger Haevnen (In a Better World) Des hommes et des dieux Le quattro volte Automatische Verleihförderung Impuls Home Entertainment Streetdance 3D Automatische Verleihförderung JMH Distributions Niko - Lentajan Poika (Niko & The Way to the Stars) Automatische Verleihförderung

7 Firma Filmtitel Beitrag in Euro Look Now Filmverleih Politist, adjectiv (Police, Adjective) Marti, Dupa Craciun (Tuesday After Christmas) Automatische Verleihförderung MFD Morandini Film Distribution Automatische Verleihförderung Pathé Films Io sono l amore Tamara Drewe Automatische Verleihförderung Praesens Film Plastic Planet Rialto Film Automatische Verleihförderung Stamm Film Miss Kicki Trigon Film Automatische Verleihförderung Xenix Filmdistribution Lourdes Benda Bilili! Automatische Verleihförderung Total selektive Verleihförderung Total automatische Verleihförderung

8 Media Programm, 32 Länder MEDIA ist das Förderprogramm der Europäischen Union für die audiovisuelle Industrie. Das aktuelle Programm heisst MEDIA 2007, dauert sieben Jahre und ist mit einem Gesamtetat von 755 Mio. Euro ausgestattet. MEDIA stärkt die Wettbewerbsfähigkeit der audiovisuellen Branche und steht für ein vielseitiges Kinoangebot. Das Programm sieht mehrere Aktionslinien vor und fördert die folgenden Bereiche: Media Desk Suisse MEDIA Desk Suisse ist die Schweizer Kontaktstelle des MEDIA Programms und gehört zu einem Netzwerk von über 40 Informationsbüros europaweit. Das Büro informiert über die Fördermöglichkeiten, berät bei der Eingabe von Förderanträgen und stärkt das europäische Netzwerk. die Entwicklung von Filmprojekten und Produktionsgesellschaften die Vermarktung von Filmen an Festivals und Filmmärkten die Digitalisierung, der Verleih und die Kinoaufführung die Entwicklung von neuen Technologien die Aus- und Weiterbildung professioneller Filmschaffender

9 Kontakt MEDIA Unit, Executive Agentur und MEDIA Desks Das MEDIA Programm wird von drei Stellen verwaltet. Die MEDIA Unit in Brüssel gestaltet das Programm und bestimmt die Kreditlinien. Die Executive Agentur EACEA ist für die Konzeptionierung der Aufrufe, die Bearbeitung der Anträge und die Abwicklung der Verträge verantwortlich. Die MEDIA Desks und Antennen sind die nationalen Anlaufstellen für Beratung und Information. Sie sind über ganz Europa verteilt. MEDIA Desk Suisse Rachel Schmid Neugasse 6 CH-8005 Zürich Tel Media Desk Suisse wird vom Bundesamt für Kultur und dem MEDIA Programm der Europäischen Union unterstützt. Konzept und Gestaltung: Köhler, Werbung & Design Publikation: Januar 2011

Bewerbung bei den Big 4 und im Consulting

Bewerbung bei den Big 4 und im Consulting Bewerbung bei den Big 4 und im Consulting Tipps & Tricks 3. Juli 2015 Felix Heckert felix-heckert.de Bewerbung bei den Big 4 und im Consulting Wie bewirbt man sich bei Den BIG 4 (KPMG, PWC, Deloitte, E&Y)

Mehr

Corporate Design Manual

Corporate Design Manual Corporate Design Manual (C)V.Schuster 2013 Auf offiziellen Dokumenten wird der Claim immer mit gesetzt. Wie in dem unterem Beispiel gezeigt. Logo Die Puzzleteile wurden gewählt um die Verbundenheit der

Mehr

Magazin der Valeo-Verbundkliniken. Analysiert. Abgefahren. Ausgebildet

Magazin der Valeo-Verbundkliniken. Analysiert. Abgefahren. Ausgebildet N o 04 März 2013 Magazin der Valeo-Verbundkliniken Analysiert Die Betten sind meist alle belegt, die Schlangen in der Notaufnahme eher lang. Wie kommt es, dass die Kassen nicht auch prall gefüllt sind?

Mehr

Tagungs- und Seminarguide

Tagungs- und Seminarguide Tagungs- und Seminarguide Hotels und Veranstaltungsorte Tagungshotels Bildungszentren Kongresszentren Eine Verlagsbeilage von sieben kooperierenden Verlagen: Eine Verlagsbeilage von acht kooperirenden

Mehr

LAuF- TerMIne. aktiv Laufen - SPEZIAL Die große Saisonvorschau 2016 inklusive aller Lauftermine. Saisonstart. Ausrüstung Des Läufers neue Kleider

LAuF- TerMIne. aktiv Laufen - SPEZIAL Die große Saisonvorschau 2016 inklusive aller Lauftermine. Saisonstart. Ausrüstung Des Läufers neue Kleider Media-Information 2016 aktiv Laufen - SPEZIAL Die große Saisonvorschau 2016 inklusive aller Lauftermine Marken Verlag GmbH Pollenalarm: Laufspaß trotz Allergie Trailschuhtest 2015 Schlingentraining für

Mehr

HOME ÜBER ALETSCHBAU KAUFEN VERKAUFEN WIR BAUEN FÜR SIE KONTAKT AKTUELL UNSER CREDO TEAM REFERENZEN

HOME ÜBER ALETSCHBAU KAUFEN VERKAUFEN WIR BAUEN FÜR SIE KONTAKT AKTUELL UNSER CREDO TEAM REFERENZEN ÜBER ALETSCH VER UNSER CREDO TEAM REFERENZEN AKTUELL ean commodo ligula eget dolor. Aenean massa ean commodo ligula eget dolor. Aenean massa ÜBER ALETSCH VER LOREMIP SUM LORE IPSUM LORE ÜBER ALETSCH VER

Mehr

Unternehmenspräsentation. Wien 2012

Unternehmenspräsentation. Wien 2012 factsandfigures Unternehmenspräsentation Wien 2012 Unternehmensprofil factsandfigures Präsentations- Design Consulting Power- Point Training Trainings Videos Unser Portfolio (1/2) Präsentationsdesign PowerPoint

Mehr

qwertyuiopasdfghjklzxcvbnmq ertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwer tyuiopasdfghjklzxcvbnmqwerty opasdfghjklzxcvbnmqwertyuiop

qwertyuiopasdfghjklzxcvbnmq ertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwer tyuiopasdfghjklzxcvbnmqwerty opasdfghjklzxcvbnmqwertyuiop qwertyuiopasdfghjklzxcvbnmq wertyuiopasdfghjklzxcvbnmqw ertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwer tyuiopasdfghjklzxcvbnmqwerty Wissenschaftliche Arbeit uiopasdfghjklzxcvbnmqwertyui mit Word 2010 24.02.2014 opasdfghjklzxcvbnmqwertyuiop

Mehr

Das Internet der Dinge

Das Internet der Dinge Das Internet der Dinge Horst Hellbrück Kompetenzzentrum CoSA Fachbereich Elektrotechnik & Informatik Fachhochschule Lübeck http://www.cosa.fh-luebeck.de 19.05.2014 Horst Hellbrück - Internet der Dinge

Mehr

Spectabilität, sehr geehrter Herr Professor Bicker, sehr geehrte Damen und Herren,

Spectabilität, sehr geehrter Herr Professor Bicker, sehr geehrte Damen und Herren, Universitätsmedizin, 68135 Mannheim An den Dekan der Medizinischen Fakultät Mannheim der Universität Heidelberg Habilitationsausschuss XXX UNIVERSITÄTSKLINIK DR. MED. XXX TEL.: +49-0621-383-XXX FAX: +49-0621-383-XXX

Mehr

Fallstudie Destinationsmarketing. München, April 2012

Fallstudie Destinationsmarketing. München, April 2012 Fallstudie Destinationsmarketing München, April 2012 PLANSTAND hat sich in den letzten Jahren im Bereich des Destinationsmarketing sehr stark positioniert und auf die Beratung, Konzeption und Kreation

Mehr

Logos, Wortmarken und Signets

Logos, Wortmarken und Signets Logos, Wortmarken und Signets das Kremer fragbenny BroCoaching BBQ-Linux Mitessa fahrlässig Dzoni s Logo-Redesign für ein Gästehaus am Dobben. Die verwendtete Schrift heißt NouvelleVague und ist für persönliche

Mehr

PORTFOLIO Kristin Klasinski

PORTFOLIO Kristin Klasinski PORTFOLIO Kristin Klasinski 1988 in Franken geboren wurde schon zu Schulzeiten jede langweilige Matheaufgabe mit kleinen Skizzen von mir verschönert. Nach der Schule beschloss ich, in Bamberg meiner Leidenschaft

Mehr

Inhalte einsetzen und Formatieren

Inhalte einsetzen und Formatieren Inhalte einsetzen und Formatieren Damit wir die Standard Formatierung des Layouts/Templates sehen können, erstellen wir einen Beitrag und einen Menüpunkt Formate. In diesen Beitrag werden wir dann einen

Mehr

Vorhang auf... Zehn exklusive Template-Vorlagen für Ihr Xeasy-Projekt. Individuell angepasst für einzigartiges Aussehen.

Vorhang auf... Zehn exklusive Template-Vorlagen für Ihr Xeasy-Projekt. Individuell angepasst für einzigartiges Aussehen. Vorhang auf... Zehn exklusive Template-Vorlagen für Ihr Xeasy-Projekt. Individuell angepasst für einzigartiges Aussehen. Cafe Winter Gerichte Events Geschichte e Gerichte Saisonale Gerichte Winterkarte

Mehr

PowerPoint-Master. Titel der Säulengrafik (Entwicklung) In Tausend Euro. Der Untertitel ist etwas kleiner

PowerPoint-Master. Titel der Säulengrafik (Entwicklung) In Tausend Euro. Der Untertitel ist etwas kleiner Titelvariante 2 Das Titelmotiv (Platzhalter) darf gegen ein qualitativ gleichwertiges Bild ausgetauscht werden. Bitte denken Sie an den Rechtehinweis ( Bildautor). Thema der Präsentation maximal zweizeilig

Mehr

Briefe und Rechnungen

Briefe und Rechnungen Briefe und Rechnungen LATEX-Kurs der Unix-AG Andreas Teuchert 24. Juni 2013 Briefe und L A TEX Vorteile Elemente werden automatisch richtig positioniert einfache Möglichkeit, Serienbriefe zu erstellen

Mehr

Donec eget tellus aliquam augue feugiat mollis

Donec eget tellus aliquam augue feugiat mollis Donec eget tellus aliquam augue feugiat mollis Ch. des Lilas 8 1700 Fribourg Referenz: AA.12 DONEC EGET TELLUS ALIQUAM AUGUE FEUGIAT MOLLIS CH-1700 Fribourg, Ch. des Lilas 8 CHF 1'200'000.- Beschreibung

Mehr

UNSERE PRAXEN. unser höchstes Anliegen. Außer einer ersten fachkundigen, einfühlsamen Konsultation erwartet Sie daher eine umfassende Behandlung:

UNSERE PRAXEN. unser höchstes Anliegen. Außer einer ersten fachkundigen, einfühlsamen Konsultation erwartet Sie daher eine umfassende Behandlung: UNSERE PRAXEN Wir heißen Sie herzlich Willkommen in unseren Zahnarztpraxen! In 1997 haben wir unsere erste Zahnpraxis im Herzen von Mosonmagyaróvar, in der Fußgängerzone, eröffnet. Seither ist es unser

Mehr

Manual der Landesregierung Stand Mai 2010

Manual der Landesregierung Stand Mai 2010 Manual der Landesregierung Stand Mai 2010 Gebrauchsanweisungen, Beipackzettel, Handbücher. Sie erweisen sich entweder als sehr praktisch oder sehr lästig. Gerade Handbücher, die zu viele Informationen

Mehr

Financial Controlling

Financial Controlling Financial Controlling Im Januar 2012 Financial Controlling Financial Controlling JDC Drewes Consulting unterstützt Ihr Unternehmen durch Bereitstellung von Managementkapazität in den Bereichen Finanzen

Mehr

Einführung CD/CI Unser Engagement sichtbar machen

Einführung CD/CI Unser Engagement sichtbar machen Einführung Einführung CD/CI Unser Engagement sichtbar machen Die ist eine humanitäre Organisation und ein Sportverband zugleich. Sie blickt auf eine lange Tradition zurück, die 1933 aus einem wichtigen

Mehr

CD-HANDOUT. Das Corporate Design der Technischen Universität Chemnitz Version 5 Mai 2014

CD-HANDOUT. Das Corporate Design der Technischen Universität Chemnitz Version 5 Mai 2014 CD-HANDOUT Das Corporate Design der Technischen Universität Chemnitz Version 5 Mai 2014 1 2 Inhalt Wort-Bild-Marke der TU Chemnitz Seite 5 Festlegung für den Einsatz und die Verwendung Hausfarben und Fakultätsfarben

Mehr

Guidelines für PR-Artikel

Guidelines für PR-Artikel JOURNAL KUNDENMAGAZIN JOURNAL DES CLIENTS Guidelines für PR-Artikel Text-Guidelines für PR-Artikel «Journal» Winterhalter + Fenner I. Vorbemerkung Nachfolgende Hinweise sind im Sinne von Richtlinien für

Mehr

Design-Handbuch. für das Erscheinungsbild des Bundes der Freien Waldorfschulen

Design-Handbuch. für das Erscheinungsbild des Bundes der Freien Waldorfschulen Design-Handbuch für das Erscheinungsbild des Bundes der Freien Waldorfschulen Version 1.0 März 2015 Inhalt 1.0 Logo Bund... 4 1.1 Logo-Varianten... 6 1.2 Logo der Landesarbeitsgemeinschaften... 8 1.3 Logos

Mehr

Festpreisangebot Nr. 29. Festpreisangebot Nr. 40

Festpreisangebot Nr. 29. Festpreisangebot Nr. 40 Festpreisangebot Nr. 29 Festpreisangebot Nr. 40 Gültig vom 1. November Mai 20092014 bis 31. bis 30. Oktober April 2009 2015 Festpreisangebot Nr. 40 Gültig vom 1. November 2014 bis 30. April 2015 ALMRAUSCHSTRASSE

Mehr

15th AnniversAry A BACkwArd glance edition BCC est. in 2001

15th AnniversAry A BACkwArd glance edition BCC est. in 2001 The Place to Be 15th Anniversary A Backward glance edition BCC est. in 2001 BCC est. in 2001 6 Dinner Impressum Herausgeber: Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula

Mehr

westside, Bern Migros

westside, Bern Migros D/E Portrait Leistungen Referenzen Prime Tower, Zürich Prime Tower Kontakt D/E Portrait Leistungen Referenzen Kontakt Prime Tower, Zürich Prime Tower HC AG verfügt über ein breitgefächertes und internationales

Mehr

Trainingaktuell. Stressbewältigung wird zum Top Thema. Visualisierungstipps für Präsentationen und Trainings

Trainingaktuell. Stressbewältigung wird zum Top Thema. Visualisierungstipps für Präsentationen und Trainings G 25220 Trainingaktuell Die Zeitschrift für Trainer, Berater und Coachs 22. jahrgang Nr. 2/2011, 31. januar 2011 www.trainingaktuell.de TrAININGSINHALTe 2011 Stressbewältigung wird zum Top Thema FLIPCHArTS

Mehr

Mediadaten 2015 «take it» Preise und Leistungen gültig ab 01.01.2015

Mediadaten 2015 «take it» Preise und Leistungen gültig ab 01.01.2015 Mediadaten 2015 «take it» Preise und Leistungen gültig ab 01.01.2015 Verbandszeitschrift des Schweizerischen Bankpersonalverbands Der Schweizerische Bankpersonalverband SBPV vertritt und fördert die sozialen,

Mehr

W&V Extra Automobil: Marken & Marketing

W&V Extra Automobil: Marken & Marketing W&V Extra Automobil: Marken & Marketing Zum Automotive Brand Contest 2014 Juni 2014 DAS KONZEPT Pünktlich zum Automotive Brand Contest 2014 am 02. Oktober 2014 erscheint erstmalig das W&V Extra zum Wettbewerb.

Mehr

Corporate Design FH Aachen University of Applied Sciences

Corporate Design FH Aachen University of Applied Sciences Corporate Design FH Aachen University of Applied Sciences Corporate Design FH Aachen University of Applied Sciences Aus dem Zusammenschluss mehrerer Aachener Ingenieurfachschulen und berufsbezogener Ausbildungsstätten

Mehr

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer Ausgabe usgabe 12 28. NoVEMbEr November 2012 Basteln, Jetzt spielen, bei TeeGschwendner entdecken Kinder Herbstzeit willkommen ist Teezeit Seite Seite 3 2 Geschenkideen Trends für die für moderne Sie und

Mehr

Medical Monitor. Philips Healthcare. Ein Herz für die Stadt. Mieten, kaufen, warten. In eigener Sache 01/14. Echo

Medical Monitor. Philips Healthcare. Ein Herz für die Stadt. Mieten, kaufen, warten. In eigener Sache 01/14. Echo Medical Monitor Medical Monitor Medical Monitor Medical Monitor Heide Fest Medical Monitor Healthcare Report Der Wettlauf mit dem Tod Die wenigsten Herzen geraten im Beisein eines Arztes aus dem Takt.

Mehr

Titel der Diplomarbeit

Titel der Diplomarbeit Diplomarbeit im Fachgebiet Wirtschaftsinformatik vorgelegt von: Studienbereich: Hans Meier Wirtschaftsinformatik Matrikelnummer: 12 34 56 Erstgutachter: Zweitgutachter: Prof. Dr. Werner Berentzen Dipl.-Inf.

Mehr

Wunder MODERNER BAUKUNST von Dubai

Wunder MODERNER BAUKUNST von Dubai ISSUE 00/2015 JULI AUGUST BEST BRD 8,90 AUT 8,90 BENELUX 8,90 CH 8.90 CHF VEREINIGTE ARABISCHE EMIRATE R E I S E N K U N S T K U L T U R B U S I N E S S Wunder MODERNER BAUKUNST von Dubai Klimatische Bedingungen

Mehr

Klug kombinieren - dual studieren. Informationen für Studieninteressierte.

Klug kombinieren - dual studieren. Informationen für Studieninteressierte. Klug kombinieren - dual studieren Informationen für Studieninteressierte www.th-brandenburg.de Prof. Dr.-Ing. Burghilde Wieneke Toutaoui Präsidentin der Technischen Hochschule Brandenburg Die Technische

Mehr

Handhaben von Problemen mit Kivitendo

Handhaben von Problemen mit Kivitendo Handhaben von Problemen mit Kivitendo Fehler Eingrenzen, Bugreports erstellen, Ruhe bewahren Wulf Coulmann selbstständiger Kaufmann Berlin 11.10.2012 Wulf () Handhaben von Problemen mit Kivitendo 11.10.2012

Mehr

Thema aktuell 01 15 1 ONLINE AUSGABE. aktuell DAS KUNDENMAGAZIN JUNI 2015 13. JAHRGANG

Thema aktuell 01 15 1 ONLINE AUSGABE. aktuell DAS KUNDENMAGAZIN JUNI 2015 13. JAHRGANG Thema aktuell 01 15 1 ONLINE AUSGABE aktuell DAS KUNDENMAGAZIN JUNI 2015 13. JAHRGANG 2 aktuell 01 15 Thema Impressum Gemeinnütziger Spar- und Bauverein Friemersheim eg Kaiserstraße 53 47229 Duisburg Telefon

Mehr

Titel der Masterarbeit

Titel der Masterarbeit Masterarbeit im Fachgebiet Software-Engineering vorgelegt von: Studienbereich: Hans Meier Software-Engineering Matrikelnummer: 12 34 56 Erstgutachter: Zweitgutachter: Prof. Dr. Werner Berentzen Dipl.-Inf.

Mehr

Unsere Heimat stellt sich vor: Bollendorf. Willkommen im Luftkurort Bollendorf im romantischen Sauertal!

Unsere Heimat stellt sich vor: Bollendorf. Willkommen im Luftkurort Bollendorf im romantischen Sauertal! Unsere Heimat stellt sich vor: Bollendorf Willkommen im Luftkurort Bollendorf im romantischen Sauertal! Lorem ipsum dolor sique Aenean commodo Grußwort ligula eget Cum sociis natoque penatibus et magnis

Mehr

F Ü R DA S. Kampagnen Design Z U R E U ROPAWA H L 2 014

F Ü R DA S. Kampagnen Design Z U R E U ROPAWA H L 2 014 K U RZ A N LE IT U NG F Ü R DA S Kampagnen Design Z U R E U ROPAWA H L 2 014 Das visuelle Erscheinungsbild der Kampagne beeinflusst den kommunikativen Erfolg. Je konsequenter die Elemente des Erscheinungsbildes

Mehr

Festpreisangebot Nr. 29. Festpreisangebot Nr. 37 Gültig vom 1. Mai 2009 2013 bis 31. Oktober 2009 2013

Festpreisangebot Nr. 29. Festpreisangebot Nr. 37 Gültig vom 1. Mai 2009 2013 bis 31. Oktober 2009 2013 Festpreisangebot Nr. 29 Festpreisangebot Nr. 37 Gültig vom 1. Mai 2009 2013 bis 31. Oktober 2009 2013 Festpreisangebot Nr. 37 Gültig vom 1. Mai 2013 bis 31. Oktober 2013 ALMRAUSCHSTRASSE 5 D-82031 GRÜNWALD

Mehr

Jetzt wird Ihre Werbung endlich gesehen!

Jetzt wird Ihre Werbung endlich gesehen! Frühbucher-Rabatt: Für die Ausgabe vom 10. März 2016 gewähren wir Ihnen 20% Rabatt auf alle Inseratepreise. Gültig bei Inseratebuchung bis zum 20. Januar 2016 Garten & s u a H : a Them 10. März sgabe vom

Mehr

AGENTUR PORTFOLIO. In diesem Booklet erhalten Sie umfangreiche Einblicke in unsere Arbeiten und Referenzbeispiele.

AGENTUR PORTFOLIO. In diesem Booklet erhalten Sie umfangreiche Einblicke in unsere Arbeiten und Referenzbeispiele. AGENTUR PORTFOLIO In diesem Booklet erhalten Sie umfangreiche Einblicke in unsere Arbeiten und Referenzbeispiele. PLANSTAND GmbH & Co. KG Nymphenburgerstraße 58-60 80335 München www.planstand.com München,

Mehr

Mindestumfang VWA. Verdeutlichung des Mindestumfanges von 40.000 Zeichen. Vorwissenschaftliche Arbeit verfasst von Hans Probemuster Klasse XY

Mindestumfang VWA. Verdeutlichung des Mindestumfanges von 40.000 Zeichen. Vorwissenschaftliche Arbeit verfasst von Hans Probemuster Klasse XY Mindestumfang VWA Verdeutlichung des Mindestumfanges von 40.000 Zeichen Vorwissenschaftliche Arbeit verfasst von Hans Probemuster Klasse XY Betreuer: Valentin Prüfer November 2011 BG/BRG Musterschule 1100

Mehr

MUSTER. culture connected 2015/16 Konzepteinreichung. EinreicherIn. Schule. Ansprechperson Schule. Projekt: Beispielhaftes Fotografieprojekt

MUSTER. culture connected 2015/16 Konzepteinreichung. EinreicherIn. Schule. Ansprechperson Schule. Projekt: Beispielhaftes Fotografieprojekt culture connected 2015/16 Konzepteinreichung Projekt: Beispielhaftes projekt Nr vor Jury: 010S EinreicherIn Einreichung, Projektleitung und Abrechnung durch Schule Schule Schulkennzahl 901011 Schulbezeichnung:

Mehr

SUCHMASCHINEN - OPTIMIERUNG WORAUF KOMMT ES AN?

SUCHMASCHINEN - OPTIMIERUNG WORAUF KOMMT ES AN? SUCHMASCHINEN - OPTIMIERUNG WORAUF KOMMT ES AN? 1 Was wollen wir? Wir wollen, dass unsere Zielgruppe unsere Website besucht und effizient für sich nutzen kann. 2 Wie kommt unsere Zielgruppe auf unsere

Mehr

F Ü R DA S. Kampagnen Design Z U R B U N D ESTAGSWA H L 2 013

F Ü R DA S. Kampagnen Design Z U R B U N D ESTAGSWA H L 2 013 K U RZ A N LE IT U N G F Ü R DA S Kampagnen Design Z U R B U N D ESTAGSWA H L 2 013 Das visuelle Erscheinungsbild der Kampagne beeinflusst den kommunikativen Erfolg. Je konsequenter die Elemente des Erscheinungsbildes

Mehr

Style Guide German Films Corporate Design

Style Guide German Films Corporate Design Style Guide German Films Corporate Design 2 Einleitung Um eine durchgängige Corporate Identity in allen Bereichen der Kommunikation aufzubauen, haben wir ein gesamtheitliches Gestaltungsprofil entwickelt,

Mehr

Online Firmenpräsentation mit strukturiertem Blog, Galerie und Eventkalender

Online Firmenpräsentation mit strukturiertem Blog, Galerie und Eventkalender Relaunch pdc Website Online Firmenpräsentation mit strukturiertem Blog, Galerie und Eventkalender Datum: 04. April 2012 Version: 1.3 Ersteller: Empfänger: Mirko Stanic Stefan Isliker, Pierre Keller, Morris

Mehr

VIVA Publishing Lösungen: Produktübersicht 2012/2013

VIVA Publishing Lösungen: Produktübersicht 2012/2013 VIVA Publishing Lösungen: Produktübersicht 2012/2013 WE PUBLISH THE WORLD Machen Sie Ihren Kopf frei mit VIVA... Desktop Publishing Ihr kostenloser Einstieg in die Welt erstklassiger Layoutprogramme sowie

Mehr

Willkommen! Schön, dass Sie reinschauen. www.anemonedesign.de

Willkommen! Schön, dass Sie reinschauen. www.anemonedesign.de Willkommen! Schön, dass Sie reinschauen. www.anemonedesign.de Vita Hallo, ich bin Anita Evtuch. Geboren am 04.08.1988 in Kara-Balta, kirgisien in Zentralasien Sprache deutsch englisch französisch spanisch

Mehr

(Wie) kann man mit der IEC 82079-1 Anwenderfreundlichkeit erreichen?

(Wie) kann man mit der IEC 82079-1 Anwenderfreundlichkeit erreichen? (Wie) kann man mit der IEC 82079-1 Anwenderfreundlichkeit erreichen? Roland Schmeling SCHMELING + CONSULTANTS Heidelberg FV 3 Fachvortrag für Experten tekom Frühjahrstagung Münster, 11. April 2013 Schmeling

Mehr

Mindestumfang VWA. Verdeutlichung des Mindestumfanges von 40.000 Zeichen. Vorwissenschaftliche Arbeit verfasst von Hans Probemuster Klasse XY

Mindestumfang VWA. Verdeutlichung des Mindestumfanges von 40.000 Zeichen. Vorwissenschaftliche Arbeit verfasst von Hans Probemuster Klasse XY Mindestumfang VWA Verdeutlichung des Mindestumfanges von 40.000 Zeichen Vorwissenschaftliche Arbeit verfasst von Hans Probemuster Klasse XY Betreuer: Valentin Prüfer November 2011 BG/BRG Musterschule 1100

Mehr

Mindestumfang VWA. Verdeutlichung des Mindestumfanges von 40.000 Zeichen. Vorwissenschaftliche Arbeit verfasst von Hans Probemuster Klasse XY

Mindestumfang VWA. Verdeutlichung des Mindestumfanges von 40.000 Zeichen. Vorwissenschaftliche Arbeit verfasst von Hans Probemuster Klasse XY Mindestumfang VWA Verdeutlichung des Mindestumfanges von 40.000 Zeichen Vorwissenschaftliche Arbeit verfasst von Hans Probemuster Klasse XY Betreuer: Valentin Prüfer November 20.. BG/BRG Musterschule 1100

Mehr

Handreichung. Projektprüfung SJ2011/2012. Informationen für Schüler und Lehrer

Handreichung. Projektprüfung SJ2011/2012. Informationen für Schüler und Lehrer Handreichung Projektprüfung SJ2011/2012 Informationen für Schüler und Lehrer A. Ablauf des Projekts B. Merkblatt für Schüler C. Stundeninhalte D. Projektmappe (Vorlagen & Tipps) Marie-Pettenbeck-Schule

Mehr

WGD Tourismus GmbH Corporate Design. Gültig ab 2013

WGD Tourismus GmbH Corporate Design. Gültig ab 2013 WGD Tourismus GmbH Corporate Design Gültig ab 2013 Das Inhaltsverzeichnis 01 I Vorwort 01 Allgemeine Hinweise 02 Die Begriffserklärungen 02 I Grundlagen 03 Das Logo 04 Das Logo für die Gemeinden 05 Die

Mehr

Leistungen und Preise fotostudio

Leistungen und Preise fotostudio Über schrift Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus.

Mehr

SAP-INSIDE für kaufmännische Prozesse Effizienzsteigerung durch Digitalisierung Kleine Maßnahmen, große Wirkung. Andreas Hess 28.10.

SAP-INSIDE für kaufmännische Prozesse Effizienzsteigerung durch Digitalisierung Kleine Maßnahmen, große Wirkung. Andreas Hess 28.10. SAP-INSIDE für kaufmännische Prozesse Effizienzsteigerung durch Digitalisierung Kleine Maßnahmen, große Wirkung Andreas Hess 28.10.2015 Agenda EINFÜHRUNG IN DIE DIGITALE TRANSFORMA- TION EFFIZIENZSTEIGE-

Mehr

telekom rebell Director s Dealings Immofinanz So residieren Zehetner und sein Team 42 Schweizer Franken So lösen die Banken das Problem 11

telekom rebell Director s Dealings Immofinanz So residieren Zehetner und sein Team 42 Schweizer Franken So lösen die Banken das Problem 11 Wiener Börse Kuras neu im Vorstand Deloitte Verleiht CFO-Award 2012 wolf theiss Baut M&A DIVISION AUS Das Fachmagazin für den österreichischen Kapitalmarkt www.derboersianer.com 2. Quartal 2012 Director

Mehr

Leitfaden Kommunikation

Leitfaden Kommunikation Leitfaden Kommunikation zur Durchführung von Projekten im Rahmen des INTERREG IV A-Programms Deutschland-Nederland 2007-2013 Sehr geehrter Lead Partner, Sie und Ihre Partner planen ein Projekt im Rahmen

Mehr

Technik des Internet

Technik des Internet Seminar Web 2 am Seminar für Medienwissenschaften Institut für Kulturwissenschaft Humboldt-Universität zu Berlin Technik des Internet Prinzipien, Formate und Technologien Thomas Kollbach kollbach@informatik.hu-berlin.de

Mehr

Entdecken Sie die nächste. Druck. produktion. gugler* denkt weiter.

Entdecken Sie die nächste. Druck. produktion. gugler* denkt weiter. Entdecken Sie die nächste Generation Okologischer Druck produktion gugler* denkt weiter. 1989 Unternehmensgründung 1995 Umstellung auf Pflanzenölfarben 2000 Einzug in das neue preisgekrönte Öko-Firmengebäude

Mehr

Nutzungsoptionen für Mitglieder der BSIK

Nutzungsoptionen für Mitglieder der BSIK Kampagne 150 Jahre Zivilingenieure Nutzungsoptionen für Mitglieder der BSIK Die Zivilingenieurin. Die Kampagne Aufgabe Entwicklung einer Kommunikationskampagne anlässlich des 150-Jahre-Jubiläums der Österreichischen

Mehr

Fördern Sie Ihr. nachhaltig

Fördern Sie Ihr. nachhaltig Fördern Sie Ihr Geschäftswachstum nachhaltig ADVANCED Rayovac, Hersteller der weltweit meistverkauften Hörgerätebatterien, ist seit mehr als 100 Jahren in der Batteriebranche tätig. In dieser Zeit hat

Mehr

ANZEIGENMARKETING. Vivamus elementum semper

ANZEIGENMARKETING. Vivamus elementum semper ANZEIGENMARKETING Preisliste Nr. 62 Gültig ab 1.Januar 2015 Lorem ipsum dolor amet, consectetuer adipiscing elit. ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis parturient montes,

Mehr

Das IT-Wirtschaftsmagazin. Mediadaten 2014. In Kooperation mit dem deutschen CIO-Verband

Das IT-Wirtschaftsmagazin. Mediadaten 2014. In Kooperation mit dem deutschen CIO-Verband 60 000 Angriffe erfolgen täglich auf IT-Infrastrukturen Text z.b. für das Titelthema mit zwei Zeilen je nachdem. Text z.b. für das Titelthema mit zwei Zeilen je nachdem. Schnelle Prozesse allein führen

Mehr

BUSINESS MEETS IT MEDIADATEN 2015

BUSINESS MEETS IT MEDIADATEN 2015 BUSINESS MEETS IT MEDIADATEN 2015 business impact MEDIADATEN 2015 2 REDAKTION/VERLAG THEMENPLAN ANZEIGENPREISE FORMATE SONDERWERBEFORMEN MARKTPLATZ VERBREITUNG WERBEPARTNER Verlag Media-Manufaktur GmbH

Mehr

P r o f i l + das Tool für kompetenzbasierte Personalentwicklung

P r o f i l + das Tool für kompetenzbasierte Personalentwicklung P r o f i l + das Tool für kompetenzbasierte Personalentwicklung Idee Die Firma hi-cons GmbH in Bern befasst sich mit Fragen der Personal- und Organisationsentwicklung. Neben Schulungs- und Beratungsangeboten

Mehr

karoline maselka dipl. designerin werftbahnstr. 10 24143 kiel t. 0431.7028-128 f. 0321.211 408 68

karoline maselka dipl. designerin werftbahnstr. 10 24143 kiel t. 0431.7028-128 f. 0321.211 408 68 karoline maselka dipl. designerin werftbahnstr. 10 24143 kiel t. 0431.7028-128 f. 0321.211 408 68 kernidee steht für Bilanz, Hauptinhalt, Resümee, Ergebnis, Gehalt, Befund, Auffassung, Substanz, Hauptsache,

Mehr

GUIDE CORPORATE DESIGN

GUIDE CORPORATE DESIGN GUIDE LepuschitzMedia.com RaphaelLepuschitz.net CORPORATE DESIGN Potfather.net DerWeise.com Das menschliche Auge sucht immer nach erkennbaren Strukturen und Formen. Ein gutes Design liefert diese und lässt

Mehr

Qualität in der Onkologie. La qualité en oncologie. Einladung zum 2. Schweizer Krebskongress. 27. August 2015, Universität Freiburg

Qualität in der Onkologie. La qualité en oncologie. Einladung zum 2. Schweizer Krebskongress. 27. August 2015, Universität Freiburg Einladung zum 2. Schweizer Krebskongress Qualität in der Onkologie 27. August 2015, Universität Freiburg Invitation au 2e Congrès suisse du cancer La qualité en oncologie 27 août 2015, Université de Fribourg

Mehr

VEGANE ERNÄHRUNG MACHT DICH NICHT DIREKT ZUM SUPERSTAR,ABER SIE HILFT, DEIN POTENTIAL ZU NUTZEN LOS GEHT`S

VEGANE ERNÄHRUNG MACHT DICH NICHT DIREKT ZUM SUPERSTAR,ABER SIE HILFT, DEIN POTENTIAL ZU NUTZEN LOS GEHT`S VEGANE ERNÄHRUNG MACHT DICH NICHT DIREKT ZUM SUPERSTAR,ABER SIE HILFT, DEIN POTENTIAL ZU NUTZEN LOS GEHT`S Grundlagen Vom Nahrungsmittel bis zur Zubereitung Biologische Grundnahrungsmittel Ù wertvolle

Mehr

Elecat Elektronischer Produkt-Katalog für intelligentes E-paper und Internet. Elestore Product Content Management System

Elecat Elektronischer Produkt-Katalog für intelligentes E-paper und Internet. Elestore Product Content Management System Eine einzigartige Software-Familie Elestore Product Content Management System Elecat Elektronischer Produkt-Katalog für intelligentes E-paper und Internet Konzipiert und entwickelt als ein homogenes System

Mehr

XPSNET. Xperts. Passion. Success. Unser Leistungsportfolio

XPSNET. Xperts. Passion. Success. Unser Leistungsportfolio XPSNET. Xperts. Passion. Success. Unser Leistungsportfolio DAFÜR STEHEN WIR Als zuverlässiger und vertrauensvoller Partner setzen wir auf Qualität und Flexibilität gegenüber unseren Kunden und Mitarbeitern.

Mehr

Corporate Design Manual 1. Grundlagen

Corporate Design Manual 1. Grundlagen Version Juli 2015 Konzept und Gestaltung: Eclat, Erlenbach/Zürich Corporate Design Manual 1. Grundlagen Diese Dokument fasst die grundlegenden Anwendungs richtlinien des Corporate Designs von swissuniversities

Mehr

Professionell, individuell und persönlich. Mirus Software, die Schweizer Backoffice-Lösung für Hotellerie, Gastronomie und Tourismus

Professionell, individuell und persönlich. Mirus Software, die Schweizer Backoffice-Lösung für Hotellerie, Gastronomie und Tourismus Professionell, individuell und persönlich. Mirus Software, die Schweizer Backoffice-Lösung für Hotellerie, Gastronomie und Tourismus Qualität schafft Vertrauen Seit 1993 setzen wir alles daran, unsere

Mehr

Erfahrungsaustausch zum Projektmanagement Hochschule für Ökonomie und Management München

Erfahrungsaustausch zum Projektmanagement Hochschule für Ökonomie und Management München Business Project Management Struktur von Anfang an Erfahrungsaustausch zum Projektmanagement Hochschule für Ökonomie und Management München 2013-03-28 Manfred Damsch Inhalte über mich Theorie und Praxis

Mehr

Anmeldung Produkte suchen Produzenten Konvergenz der Technologien Reutlingen

Anmeldung Produkte suchen Produzenten Konvergenz der Technologien Reutlingen Anmeldung Produkte suchen Produzenten Konvergenz der Technologien Reutlingen 11.10.2016 Anmeldung per Post oder Telefax an 0 77 21 / 8 78 65 59 oder per Mail an info@siz-wt.de. Anmeldefrist bis 09.09.2016

Mehr

Roland Weigelt UI / UX-Grundlagen für Entwickler....und andere Nicht-Designer..NET Developer Group Braunschweig

Roland Weigelt UI / UX-Grundlagen für Entwickler....und andere Nicht-Designer..NET Developer Group Braunschweig Roland Weigelt UI / UX-Grundlagen für Entwickler...und andere Nicht-Designer.NET Developer Group Braunschweig Roland Weigelt Beruflich: Comma Soft AG 15 Jahre Software-Entwickler Bereich Enterprise-Anwendungen

Mehr

Corporate Manual. der Universität Hamburg. Stand 1.1

Corporate Manual. der Universität Hamburg. Stand 1.1 Corporate Manual der Universität Hamburg Stand. Corporate Manual inhalt 0 Das Logo Vorwort... Das Logo der Universität Hamburg... Nichtfarben... Hintergründe... Umraum... 5 6 7 9 0 02 Schrift Erläuterung

Mehr

Corporate Design manual

Corporate Design manual Corporate Design manual stand 4 / 2015 SPD.DE inhalt materialien und Kontakte Druckportal Standardisierte Materialien können im Druckportal gestaltet und in Produktion gegeben werden. spd.de > Mein Bereich

Mehr

branding b2b marketing kommunikation

branding b2b marketing kommunikation 1 lookbook 2014 2 branding b2b marketing kommunikation zurmarke.ch branding, markenberatung, corporate design, b2b marketing, b2c marketing, klassische werbung, dialog marketing, editorial design, packaging

Mehr

Styleguide Euro Akademie

Styleguide Euro Akademie 1 Styleguide Euro Akademie Corporate Design Manual 1.0 Stand: September 2015 Basiselemente Struktur Organisationsmittel Kommunikationsmittel Anwendungsbeispiele 2 Inhalt Vorwort 3 Leitbild 4 Basiselemente

Mehr

Guidelines für PR-Artikel

Guidelines für PR-Artikel JOURNAL KUNDENMAGAZIN JOURNAL DES CLIENTS Guidelines für PR-Artikel Anzeigetarif 2009 Das Branchenmagazin mit Wissensvorsprung. Text-Guidelines für PR-Artikel «Journal» Winterhalter + Fenner I. Vorbemerkung

Mehr

EDEKABANK eine Bank für alle Edekaner

EDEKABANK eine Bank für alle Edekaner EDEKABANK eine Bank für alle Edekaner Unternehmensbericht 2011 Kennzahlen in mio. 2010 2009 2008 2007 Forderungen an Kreditinstitute 43,6 20,9 4,6 54,8 Forderungen an Kunden 911,9 933,1 912,1 871,2 Festverzinsliche

Mehr

VIVA Publishing Lösungen: Produktübersicht 2009/2010

VIVA Publishing Lösungen: Produktübersicht 2009/2010 VIVA Publishing Lösungen: Produktübersicht 2009/2010 WE PUBLISH THE WORLD Machen Sie Ihren Kopf frei mit VIVA... Desktop Publishing Ihr kostenloser Einstieg in die Welt erstklassiger Layoutprogramme sowie

Mehr

CRM BEI FRONIUS: von der Kontaktverwaltung zum integrierten Vertriebs- und Servicemanagement System. Markus Lebersorger

CRM BEI FRONIUS: von der Kontaktverwaltung zum integrierten Vertriebs- und Servicemanagement System. Markus Lebersorger CRM BEI FRONIUS: von der Kontaktverwaltung zum integrierten Vertriebs- und Servicemanagement System Markus Lebersorger Fronius International GmbH Strategic Planning Froniusplatz 1 4600 Wels Drei Sparten,

Mehr

Das Corporate Design in LATEX

Das Corporate Design in LATEX Presse und Kommunikation tubslatex Das Corporate Design in LATEX Anleitung und Dokumentation Enrico Jörns 21. Juli 2014 tubslatex-autoren: Enrico Jörns, Tobias Rad, Martin Bäker et al. Version: Projektseite:

Mehr

Das Corporate Design in LATEX

Das Corporate Design in LATEX Presse und Kommunikation tubslatex Das Corporate Design in LATEX Anleitung und Dokumentation Enrico Jörns 20. Februar 2014 tubslatex-autoren: Enrico Jörns, Tobias Rad, Martin Bäker et al. Version: Projektseite:

Mehr

Schwangerschaft. Klinik für Geburtshilfe. Ratgeber. Schwangerschaft

Schwangerschaft. Klinik für Geburtshilfe. Ratgeber. Schwangerschaft Schwangerschaft 2 Ratgeber Schwangerschaft Klinik für Geburtshilfe Ratgeber Schwangerschaft Inhaltsübersicht Einleitung 5 Allgemeine Fragen Ernährung 6 Genussmittel 7 Körperpflege 7 Sexualität 8 Müdigkeit

Mehr

Tipps und Tricks. für die PDF-Präsentation

Tipps und Tricks. für die PDF-Präsentation Tipps und Tricks für die PDF-Präsentation Um die Wirkung der einzelnen Punkte sehen zu können, muss die Präsentation zuerst heruntergeladen und dann mit folgenden Einstellungen im Adobe Acrobat Reader

Mehr

Selbständige Projektarbeit 2008. Drogensucht. Kurzes Glück, langes Leiden. Anja Neuhaus Oberstufenzentrum Stockhorn Konolfingen. März 2008, Klasse s9b

Selbständige Projektarbeit 2008. Drogensucht. Kurzes Glück, langes Leiden. Anja Neuhaus Oberstufenzentrum Stockhorn Konolfingen. März 2008, Klasse s9b Selbständige Projektarbeit 2008 Drogensucht Kurzes Glück, langes Leiden Anja Neuhaus Oberstufenzentrum Stockhorn Konolfingen März 2008, Klasse s9b Drogensucht Selbständige Projektarbeit im Rahmen des Abschlussprojektes

Mehr

Vorlagen in MediaWiki

Vorlagen in MediaWiki Vorlagen in MediaWiki Dieses Handout beschreibt, wie Sie Vorlagen in Ihr MediaWiki-System einbinden können. 1. Was sind Vorlagen? Eine Vorlage ist ein vorgefertigter Textbaustein, der in einen Artikel

Mehr

Apple App Store. ~ 9 Mio. Umsatz pro Tag ~ 10 Mio. Downloads pro Tag

Apple App Store. ~ 9 Mio. Umsatz pro Tag ~ 10 Mio. Downloads pro Tag Ich Apple App Store Apple App Store $ Apple App Store $ ~ 9 Mio. Umsatz pro Tag ~ 10 Mio. Downloads pro Tag Apple ios Apple ios Apple ios App Entwicklung Konzept Design Entwicklung Apple Approval Konzept

Mehr

Leitfaden Kommunikation. zur Durchführung von Projekten im Rahmen des INTERREG IV A-Programms Deutschland-Nederland 2007-2013

Leitfaden Kommunikation. zur Durchführung von Projekten im Rahmen des INTERREG IV A-Programms Deutschland-Nederland 2007-2013 Leitfaden Kommunikation zur Durchführung von Projekten im Rahmen des INTERREG IV A-Programms Deutschland-Nederland 2007-2013 Version 2 - Gültig ab 01. Januar 2011 Sehr geehrter Lead Partner, Sie und Ihre

Mehr

MEDIA Ersatzmassnahmen 2014

MEDIA Ersatzmassnahmen 2014 MEDIA Ersatzmassnahmen 2014 Übersicht Beiträge MEDIA Ersatzmassnahmen 2014 (in CHF) 2014 Projektentwicklung 960 250 Festivals 108 750 Märkte 212 120 Automatische Verleihförderung 1'914 248 Selektive Verleihförderung

Mehr

Abenteuer im L A T E X-Land

Abenteuer im L A T E X-Land Abenteuer im L A T E X-Land Neue und nicht ganz so neue Pakete auf CTAN Uwe Ziegenhagen 8. März 2013 Worum geht s? Schwer, den inhaltlichen Überblick bei CTAN Paketen zu behalten. Information dank Mail/RSS

Mehr

Wir bringen es auf den Punkt!

Wir bringen es auf den Punkt! Wir bringen es auf den Punkt! Die Firma 1. Juni, 2001 Hauptsitz in München, Einsteinstr. 54 1) 2014 1) Filialen in Dubai, Neuseeland, Dominikanische Republik, Emden 19 Mitarbeiter 1 Referenzen (Auswahl)

Mehr