Kundeninfo zu den SAP Hinweisen vom (Januar Patches)

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Kundeninfo zu den SAP Hinweisen vom 24. 1. 2013 (Januar Patches)"

Transkript

1 Kundeninfo zu den SAP en vom (Januar Patches) Copyright Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Bezeichnungen und dergleichen, die in diesem Dokument ohne besondere Kennzeichnung aufgeführt sind, berechtigen nicht zu der Annahme, dass solche Namen ohne weiteres von jedem benützt werden dürfen. Vielmehr kann es sich auch dann um gesetzlich geschützte Warenzeichen handeln. Axel Kiltz abresa GmbH Alle Rechte, auch des Nachdruckes, der Wiedergabe in jeder Form und der Übersetzung in andere Sprachen, sind dem Urheber vorbehalten. Es ist ohne schriftliche Genehmigung des Urhebers nicht erlaubt, das vorliegende Dokument oder Teile daraus auf fotomechanischem oder elektronischem Weg (Fotokopie, Mikrokopie, Scan u.ä.) zu vervielfältigen oder unter Verwendung elektronischer bzw. mechanischer Systeme zu speichern, zu verarbeiten, auszuwerten, zu verbreiten oder zu veröffentlichen. abresa GmbH, Katharina-Paulus-Str. 8, Schwalbach am Taunus

2 Sehr geehrte Damen und Herren, am wurden von SAP die folgenden HR Support Packages veröffentlicht: Release 4.70: E2 Release 5.00 A8 Release Release Wir stellen Ihnen von den in diesen SP s enthaltenen en in Abschnitt 1 einige der insgesamt 25 e (plus 20 für den ÖD) vor. Diese e haben wir ausgewählt, weil sie entweder weitergehende en von Ihnen fordern (z.b. Stammdatenpflege oder Rückrechnungen), oder weil sie von SAP als besonders wichtig eingestuft sind, oder weil eine neue Funktionalität implementiert wurde, die Sie kennen sollten. In Abschnitt 2 zeigen wir Ihnen weitere e, die nicht Bestandteile eines Support Packages sind, sondern als Zusatzinfo, How To, Problem beratenden Charakter haben und die seit Veröffentlichung der vorherigen Patchserien (im Dezember 2012) von SAP heraus gegeben wurden. Im 3. Abschnitt führen wir e aus den genannten Patches (evtl. mit Handlungsbedarf) für den öffentlichen Dienst auf, die aber nur für Kunden mit Merkmalen der ÖD Abrechnung interessant sind. Zusammen mit der vorliegenden Kundeninfo stellen wir Ihnen die Texte der hier aufgeführten e als PDF Dateien (in einer gepackten Datei) zur Verfügung. Für eine Gesamtsicht der e in den oben genannten SP s möchten wir Sie bitten, die entsprechenden Seiten auf dem SAP Support Market Place aufzusuchen. Bei Bedarf können wir Sie gerne beraten, um Ihnen einen performanten Zugang zu dem SAP system zu verschaffen. Die folgende Grafik soll nochmals daran erinnern, wie unsere Kundeninfos aufgebaut sind: Angabe des s, unter dem dieser von SAP geführt wird (*) nummer und Titel, den die SAP dem gegeben hat (ggf. gekürzt) Kurze Zusammenfassung des s des es, Ggf. Zusatzinformationen. Für Ihre en nutzen wir folgendes Signalsystem: Frage, die Sie dringend klären müssen. Wichtige. Wenn ein rotes Fragezeichen davor steht, ist die von der Antwort auf die Frage abhängig. Zu klärende Frage ohne besondere Dringlichkeit. ohne besondere Dringlichkeit. Wenn ein grünes Fragezeichen davor steht, ist die von der Antwort auf die Frage abhängig. (*) Die meisten e gelten für alle Releases. Sollte dies einmal nicht der Fall sein, stehen die Patch-Nummern im Kästchen in der rechten oberen Ecke. Steht dort der Text info, so handelt es sich um einen, der keinem Support Package angehört. 1

3 1. e aus den Support Packages (ohne ÖD) PY-DE Abrechnung Deutschland : /101 wird nicht vermindert Die Lohnarten /2R1 und /2R2 werden nach Einspielen des es (Jahreswechselpatch) nicht abgestellt. Dieser ist Bestandteil einer hochkomplexen, mehrfach veränderten Modifikation, die im Jahreswechselpatch mit begann, sich mit diesem (sowie für den ÖD ) im Januarpatch fortsetzt, und sich im Februarpatch (v.a. für den ÖD) mit fortsetzt. Diese e haben hohe Priorität (außer dem ersten ). lich sei hier nur so viel gesagt. Bei Arbeitgeberleistungen (Umlagen, Zulagen) kann man in einem Customizingschritt entscheiden, ob diese Beträge in das Gesamtbrutto /101 (und damit indirekt in weitere Lohnarten wie z.b. das Netto /550) einfließt oder nicht. Derartige Beträge können im Zusammenhang mit AVmG oder im ÖD ZV auftreten. Je nach Customizing Einstellungen kann es hier zu einem Fehler kommen. Obwohl ordnungsgemäß gecustomized, laufen diese Beträge falsch in die /101. Man muss die Lohnarten /2R1 und /2R2 beobachten. Wenn man Mitarbeiter hat, die diese Lohnarten in den letzten Abrechnungsergebnissen hatten oder hätten haben sollen, sollte man nach Einspielen der e diese (mindestens) bis zu dem Zeitpunkt zurückrechnen als das Jahreswechselpatch 2012/ 2013 erstmalig in die Abrechnung einfloss. Wegen der Komplexität des Vorgangs werden alle oben erwähnten e mitgeliefert, obwohl sie nicht alle im aktuellen Patch enthalten sind. PY-DE-BA Behördenkommunikation : ELStAM: Korrekturen nach dem Jahreswechsel 02/2013 Mit dem Sammelhinweise werden in vier Reports im Umfeld des ELStAM Versands Korrekturen vorgenommen. Bitte text lesen. Prio Hoch. Im Bereich ELStAM sind seit Ende 2012 viele e veröffentlicht worden, etliche davon mit Prio H. Dieser dient sozusagen als Prototyp, um nochmals an unsere Empfehlung zu erinnern, mit ELStAM erst gegen Ende des 1. Quartals 2013 zu starten. 2

4 PY-DE-BA Behördenkommunikation Note : SV: Sammelhinweis Datenaustausch 1/2013 Mit dem werden etliche Punkte aus dem Bereich Kommunikation via GKV Server korrigiert bzw. verbessert. Im Rahemn dieses es sind eventuell Arbeiten an den Dateinummern (Tabelle T5D4U) notwendig. PY-DE-FP-MV EEL, AAG, Zahlstellenverfahren : AAG: Meldungen mit Eingaben im IT 0700 wieder möglich Mit den in diesem ausgelieferten Änderungen können Sie nach dem Stichtag Meldungen zum Aufwendungsausgleichsgesetz (AAG) versenden, auch wenn manuelle Eingaben zu Beträgen über den Infotyp 0700 vorgenommen wurden. Der Status der Meldungen wird somit auch bei manuellen Eingaben im Infotyp 0700 nicht mehr automatisch vom SAP-Abrechnungsprogramm auf "fehlerhaft" gesetzt. Allerdings behält sich der GKV-Spitzenverband eine weitere Prüfung und eine eventuelle Änderung der bestehenden Möglichkeiten von Eingaben über den Infotyp 0700 für die nähere Zukunft vor. Die der vorliegenden Korrektur zugrundeliegenden Änderungen sind daher nur unter Vorbehalt und können erneuten Änderungen unterliegen, falls die SAP anderslautende Aussagen des GKV-Spitzenverbandes erhält. Die weitere Verwendung des IT 0700 ist also nur noch eine Zeit lang möglich. In dieser Zeit sollte für alle Arten von AAG Meldungen andere Möglichkeiten gefunden werden, sie zu erfassen. PY-DE-NT-CI Direktversicherung/Altersversorgung : BVV: Erhöhungstarife werden mit Betrag 0 gemeldet Für die ab geltenden Erhöhungstarife werden Meldungssätze mit Betrag 0 erzeugt. Prio Hoch. Um die Erhöhungsverträge im Meldereport auszusondern, wird ein neues Feld 'Grundtarif' in die Tabelle T5DRC ( Vertragsmodelle) aufgenommen. In diesem können Sie, falls es sich um ein Vertragsmodell für einen Erhöhungstarif handelt, den entsprechenden Grundtarif hinterlegen. (Beispiel im text) 3

5 PY-DE-BA Behördenkommunikation : SV: Sammelhinweis Datenaustausch 1/2013 Mit dem werden etliche Punkte aus dem Bereich Kommuniktion via GKV Server korrigiert bzw. verbessert. Bei der neuen Methode des Empfangs von Rückmeldungen zu den SV-Nachweisen via GKV Server kommt es noch zu etlichen Fehlern. Die empfangenden Personalbereiche werden verwechselt, die Dateinummernzähler stimmen teilweise nicht, und es ist schwierig Rückmeldungen für SV-Nachweise für aktive Mitarbeiter und Zahlstellen Meldungen auseinander zu halten. Der vorliegende ist Teil einer Serie, die versucht, diese Fehler zu bereinigen. Einige dieser e sind aber erst im Februarpatch enthalten. Teilweise sind en zur Bereinigung der Dateinummern notwendig. 4

6 2. Zusatzinfos PY-DE-FP-DU DEUEV Info RPUBGDD0: Fehlermeldung: "Dateninkonsistenz bei Berufsgenossenschaft XXXXXXXX mit Gefahrtarifnummer YYYYYYYY" Beim Einspielen der Stammdatendatei der DGUV mit dem Report RPUBGDD0 wird die Fehlermeldung "Dateninkonsistenz bei Berufsgenossenschaft XXXXXXXX mit Gefahrtarifnummer YYYYYYYY" ausgegeben. Einfacher Rat von SAP: Gibt es mehrere solcher "Dateninkonsistenz"-Fehlermeldungen, ist das Löschen und Neubefüllen der gesamten Tabelle T5D32_GT sinnvoll. PY-DE-FP-DU DEUEV Info LStA/LStB: Einrichtung Authentifizierung von Lohnsteueranmeldung(LStA) und Lohnsteuerbescheinigung(LStB) Eventuell zur Weitergabe an die Basis: Der enthält umfangreiche Erläuterungen zur Einrichtung der Exchange Infrastructure für die neue Form der Elsterkommunikation. PY-DE Deutschland Info Korrekturen zum Jahreswechsel In diesem informieren wir Sie über Folgendes: o gesetzliche Änderungen, die erst nach dem Korrekturschluss des X-Mas HRSPs 2012 (verfügbar KW 51) bekannt wurden o wichtige Fehlerkorrekturen an der Funktionalität zum Jahreswechsel Bitte beachten Sie auch folgende SAP-e: o des Jahreswechsels Deutschland 2012/2013 (siehe vorige Kundeninfo JW 2012/2013) o Nachtrag zum JW Deutschland 2012/2013 im Xmas HRSP (siehe weiter unten) Relativ vollständige Übersicht über die Funktionen, die sich nach den Jahreswechselpatches noch weiter verändert haben. Der wurde im Monat Januar 2013 kontinuierlich nachgefahren bis zur aktuellen Version 10. 5

7 PY-DE Deutschland Info Nachtrag zum JW Deutschland 2012/2013 im Xmas HRSP Dieser informiert Sie über die Auslieferung für die Personalabrechnung Deutschland im HR Support Package in der Kalender woche 51/2012 Dieser ergänzt den ( des Jahreswechsels Deutschland 2012/2013,siehe vorige Kundeninfo JW 2012/2013) um die im Weihnachts Patch veröffentlichten e. Diese e wurden allerdings teilweise nach Veröffentlichung häufig noch modifiziert und mussten dann in der aktuellen Version nochmals eingespielt werden versucht das zu protokollieren und liegt mittlerweile in Version 4 vor. PY-DE-BA Behördenkommunikation Info SV: Einrichten DRV-Kommunikationsserver (DEÜV-Sofortmeld.) Für die extra-version 1.1 sind aktuell keine Anpassungen für die Einrichtung nötig sind. Die Beschreibung im Einführungsleitfaden enthält bereits alle nötigen Informationen. Der enthält im Lösungsteile eine Übersicht, welche Einstellungen zu kontrollieren sind, um sicher zu gehen, daß DEÜV-Sofortmeldungen verschickt werden können. PY-DE-FP-DU DEUEV Info V_T5D13_A als laufende Einstellung kennzeichen und mit Transaktion ansteuern View V_T5D13_A enthält die Vorschlagswerte für ausgeübte Tätigkeit und Berufsbezeichnung. Sie möchten diese View als laufende Einstellung im Produktivsystem a. verfügbar b. über eine Transaktion ansteuerbar machen. Für den technisch Interessierten: schönes Beispiel, welche Arbeiten für bestimmte Pflegemaßnahmen zum Anlegen von Transaktionen und zum Eintrag im IMG durchzuführen sind. 6

8 3. e Öffentlicher Dienst : Redesign für Stufensteigerung im öffentlichen Dienst Die Stufensteigerung über den Report RPIPSR00 bzw. die korrelierende Verarbeitung aus der Personalkostenplanung heraus führen im öffentlichen Dienst Deutschland immer wieder zu Problemen verschiedener Art. Die derzeitige Implementierung HRPBSDE_PSRECLASS des BAdIs HRCMP00_PS_RECL ist aufgrund der Komplexität und der historischen Entwicklung nur noch schwer wartbar. Es ist zu entscheiden, ob weiterhin die alte Funktionalität verwendet werden soll, oder ob die Badis für die Neue eingerichtet werden : Aufschlagsberechnung: Korrektur um Gleittage Gemäß (aus 2007) wurden für die Urlaubs- und Krankenaufschlagsberechnung für den Tarif TVöD zwei alternative Berechnungsweisen ausgeliefert. Entweder erfolgt diese Berechnung durch das Hochrechnen der Aufschläge auf den Gesamtmonat (Berechnungsweise 1) oder durch die Reduzierung der Zahl der Sollarbeitstage um die bezahlten Fehltage (Berechnungsweise 2). Bei beider Berechnungsweisen des Aufschlagssatzes bleiben bezahlte Fehltage unberücksichtigt. Wenn jedoch in den Monaten, aus denen der Durchschnitt berechnet wird,gleittage liegen, wird ein höherer Aufschlagssatz ermittelt. Die Korrektur wird über eine neue Teilapplikation DOAG mit dem Text "Aufschlagsberechnung: Korrektur um Gleittage" gesteuert, die im Standard ab dem gültig ist. Es ist zu entscheiden, ob diese eventuell vorgezogen wird : BÜZ: Tilgung Kindergeld wird nicht mit Kindergeld verrechnet Nach 12 des Bundeskindergeldgesetzes (BKGG) darf Kindergeld bis zur Hälfte mit überzahltem Kindergeld verrechnet werden. Mit Zustimmung des Mitarbeiters darf auch eine vollständige Verrechnung erfolgen. Diese Sachverhalte sind im Rahmen der BÜZ-Funktionalität derzeit nicht abbildbar. Vielmehr wird Kindergeld durch die Kumulation in Lohnart /167 gegen jedwede Verrechnung geschützt. Die Lösung erfolgt duch Anpassung des Codings und einen neuen Aufruf im Teilschema DBZC. Hierbei wird bei gleichzeitigem Vorliegen von Kindergeld und der Tilgung einer Kindergeld-Überzahlung das Minimum von hälftigem Kindergeld und Tilgung von der Lohnart /167 abgezogen und somit verrechenbar gemacht. Über Vorgabe der neuen Schalterlohnart OBSK im Infotyp 0014 oder 0015 erfolgt die Anrechnung des Kindergeldes voll anstatt nur zur Hälfte. Eventuell Musterlohnart auf kundeneigene Lohnart kopieren. 7

9 Note : Abbruch in Abrechnung nach Jahreswechsel SP Nach der Korrekturübernahme des es "Garantiebetrag TV-L: neue Berechnungsweise" bricht die Abrechnung in der Funktion WPBP mit der irreführenden Fehlermeldung "Fehler in indirekter Bewertung: Infotyp 0008 Subtyp..." ab. Prio Hoch, deshalb Info für den Sachbearbeiter. Note : ZfA: RPCZFAD0_INBOUND - Laufzeitfehler bei ZB01-Meldungen Nach dem Einspielen des Support Packages zum Jahreswechsel 2012/2013 bricht das Programm RPCZFAD0_INBOUND beim Einlesen von ZB01-Meldungen mit einem Laufzeitfehler ab. Der Abbruch tritt nur beim Produktivlauf und nicht beim Testlauf auf. Prio Hoch, deshalb Info für den Sachbearbeiter. PY-DE-PS-ZV Zusatzversorgung : /101 wird erhöht statt erniedrigt (HW ) Nach der Korrektur aus wird die Lohnart /2R1 mit falschem Vorzeichen erzeugt und das SAP-Gesamtbrutto wird erhöht statt erniedrigt. Dadurch kommt es zu einem falschen Netto. Prio Hoch, deshalb Info für den Sachbearbeiter. Siehe auch Erläuterungen zu weiter oben. 8

Kundeninfo zu den SAP Hinweisen vom 14.2. 2013 (Februar Patches)

Kundeninfo zu den SAP Hinweisen vom 14.2. 2013 (Februar Patches) Kundeninfo zu den SAP en vom 14.2. 2013 (Februar Patches) Copyright Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Bezeichnungen und dergleichen, die in diesem Dokument ohne besondere Kennzeichnung aufgeführt sind, berechtigen

Mehr

Kundeninfo zu den SAP Hinweisen zum Jahreswechsel 2013/ 2014

Kundeninfo zu den SAP Hinweisen zum Jahreswechsel 2013/ 2014 Kundeninfo zu den SAP Hinweisen zum Jahreswechsel 2013/ 2014 Copyright Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Bezeichnungen und dergleichen, die in diesem Dokument ohne besondere Kennzeichnung aufgeführt sind,

Mehr

Kurzdokumentation. AO Bodenbuch SEPA-Zahlverfahren. Ab Version AO Agrar-Office 1.7.4.0. Land-Data Eurosoft GmbH & Co.KG

Kurzdokumentation. AO Bodenbuch SEPA-Zahlverfahren. Ab Version AO Agrar-Office 1.7.4.0. Land-Data Eurosoft GmbH & Co.KG Kurzdokumentation AO Bodenbuch SEPA-Zahlverfahren Ab Version AO Agrar-Office 1.7.4.0 Land-Data Eurosoft GmbH & Co.KG Rennbahnstr. 7 84347 Pfarrkirchen SEPA-Verfahren Mit SEPA, dem einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum,

Mehr

Das Übermittlungsdatum wurde im Human Capital Management (HCM) nie eingestellt, sondern auf das gewünschte Ausführungsdatum im Finanzwesen gesetzt.

Das Übermittlungsdatum wurde im Human Capital Management (HCM) nie eingestellt, sondern auf das gewünschte Ausführungsdatum im Finanzwesen gesetzt. SAP-Hinweis 1863520 - DTA: Einstellung des gewünschten Ausführungsdatums für Zahlungen Version 12 Gültigkeit: 21.11.2013 - aktiv Sprache Deutsch Kopfdaten Freigegeben am 21.11.2013 11:08:28 Freigabestatus

Mehr

Jahresabschluss- rechnung und Rückstände

Jahresabschluss- rechnung und Rückstände ACS Data Systems AG Jahresabschluss- rechnung und Rückstände (Version 10.08.2009) Buchhaltung für Schulen ACS Data Systems AG Bozen / Brixen / Trient Tel +39 0472 27 27 27 obu@acs.it 2 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Mai 2012. OMC Group Otte Management Consulting AG. Download unter http://www.omc-group.com. Heiligenbreite 52 D-88662 Überlingen a. B.

Mai 2012. OMC Group Otte Management Consulting AG. Download unter http://www.omc-group.com. Heiligenbreite 52 D-88662 Überlingen a. B. Mai 2012 OMC Group Otte Management Consulting AG Heiligenbreite 52 D-88662 Überlingen a. B. Tel.: +49 7551 30808 0 Fax: +49 7551 30808 33 web: mail: info@omc-group.com Seite 1 von 12 Inhalt: HR-DE: Rentenanpassung

Mehr

Datenschutz: Datenvernichtung im HCM mittels Information Lifecycle Management. Dr. Michael Wulf, Sap SE 22.März 2015

Datenschutz: Datenvernichtung im HCM mittels Information Lifecycle Management. Dr. Michael Wulf, Sap SE 22.März 2015 Datenschutz: Datenvernichtung im HCM mittels Information Lifecycle Management Dr. Michael Wulf, Sap SE 22.März 2015 Motivation Datenschutz ist schon immer ein Thema im HR, wird aber noch wichtiger Was

Mehr

Kundeninfo Jahreswechsel 2015

Kundeninfo Jahreswechsel 2015 Wir stellen Ihnen hier einen Auszug aus unserer SAP Hinweis Kundeninformation vor. Diesen erhalten unsere Bestandskunden regulär monatlich. Bei weiterem Interesse Ihrerseits kontaktieren Sie uns bitte

Mehr

Hinweis 1781277 - B2A: Fehlersuche BusinessConnector LStA, LStB, ELStAM

Hinweis 1781277 - B2A: Fehlersuche BusinessConnector LStA, LStB, ELStAM Hinweissprache: Deutsch Version: 1 Gültigkeit: gültig seit 29.10.2012 Zusammenfassung Symptom Der Hinweis bezieht sich auf die Lohnsteueranmeldung(LStA), Lohnsteuerbescheinigung(LStB) und die elektronische

Mehr

Hinweis 1762193 - Vorankündigung Jahreswechsel 2012/2013 Deutschland

Hinweis 1762193 - Vorankündigung Jahreswechsel 2012/2013 Deutschland Hinweissprache: Deutsch Version: 11 Gültigkeit: gültig seit 21.12.2012 Zusammenfassung Symptom Dieser Hinweis informiert Sie über die gesetzlichen Änderungen, die Auswirkungen auf die Lohn- und Gehaltsabrechnung

Mehr

Festpreispaket. Testautomatisierung in der Abrechnung in SAP HCM

Festpreispaket. Testautomatisierung in der Abrechnung in SAP HCM Festpreispaket Testautomatisierung in der Abrechnung in SAP HCM Reduktion von manuellem Testaufwand nach Einspielen von Support Packages, Customizing, Releasewechseln, etc. & Vermeiden von Fehlern in der

Mehr

HRFORCE Newsletter Jahreswechsel 2012/2013

HRFORCE Newsletter Jahreswechsel 2012/2013 Sehr geehrte Damen und Herren, aufgrund vieler Anfragen zum Jahreswechsel 2012/2013 und den damit verbundenen Auslieferungen seitens SAP haben wir untenstehend unseren derzeitigen Wissensstand für Sie

Mehr

Konfigurationsanleitung Office 365 Erste Schritte

Konfigurationsanleitung Office 365 Erste Schritte Konfigurationsanleitung Office 365 Erste Schritte Stand März 2014 Office 365 Erste Schritte Office 365 einzurichten ist einfach genauso wie die Nutzung. Dieser Wegweiser hilft Ihnen, in wenigen Schritten

Mehr

Hinweissprache: Deutsch Version: 25 Gültigkeit: gültig seit 19.12.2012. Der angezeigte Hinweis ist in der ausgewählten Sprache / Version nicht

Hinweissprache: Deutsch Version: 25 Gültigkeit: gültig seit 19.12.2012. Der angezeigte Hinweis ist in der ausgewählten Sprache / Version nicht Hinweissprache: Deutsch : 25 Gültigkeit: gültig seit 19.12.2012 Der angezeigte Hinweis ist in der ausgewählten Sprache / nicht Zusammenfassung Symptom WICHTIG: Mit dem vorliegenden SAP-Hinweis und den

Mehr

Entgelt- Bescheinigungen EEL

Entgelt- Bescheinigungen EEL Entgelt- Bescheinigungen EEL Anwender-Dokumentation Stand: 07.01.2013 Telefon Hotline Personalwesen 04261/855 504 Rechnungswesen 04261/855 505 Branchen-Service 04261/855 502 Mobilität & KDW Service 04261/855

Mehr

HCM Jahreswechsel 2014 to 2015

HCM Jahreswechsel 2014 to 2015 HCM - Jahreswechsel 2014 to 2015 HCM Jahreswechsel 2014 to 2015 -Überblick der Änderungen- Stand: 11.11.2014 1 SAP-Auslieferungsstrategie Steuer Sozialversicherung DEÜV EEL Statistik Betriebliche Altersversorgung

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Programmerweiterungen PASBAS Release V13R01 Ergänzungsupdate Juni 2013 Stand: 28.06.2013

Inhaltsverzeichnis. Programmerweiterungen PASBAS Release V13R01 Ergänzungsupdate Juni 2013 Stand: 28.06.2013 Inhaltsverzeichnis 1. Neue Datenannahmestelle... 2 2. Neue Pfändungstabelle... 2 3. Rückmeldungen der Krankenkasse bei Mehrfachpflichtversicherung... 2 4. Veränderungen im PC-Modul... 4 Syllwasschy Anwendungssoftware

Mehr

Entwicklung eines Infotyps (Planung)

Entwicklung eines Infotyps (Planung) Entwicklung eines Infotyps (Planung) HELP.PAXX Release 4.6C SAP AG Copyright Copyright 2001 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind,

Mehr

E-Mails zuordnen. Änderungen, Irrtümer und Druckfehler vorbehalten. Bearbeitet von Harald Borges. Stand April 2015 www.cobra.de

E-Mails zuordnen. Änderungen, Irrtümer und Druckfehler vorbehalten. Bearbeitet von Harald Borges. Stand April 2015 www.cobra.de E-Mails zuordnen Copyright 2015 cobra computer s brainware GmbH cobra Adress PLUS, cobra CRM PLUS, cobra CRM PRO und cobra CRM BI sind eingetragene Warenzeichen der cobra computer s brainware GmbH. Andere

Mehr

SAP Addon PSO-Process-Engine

SAP Addon PSO-Process-Engine SAP Addon PSO-Process-Engine Anwendungsbeispiel AU Scan (Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung) Wir unterstützen Sie bei der Einführung des Prozesses AU Scan Lieferung der Process Engine Standard AU-Bescheinigungen

Mehr

Outlook-Abgleich. Copyright 2012 cobra computer s brainware GmbH

Outlook-Abgleich. Copyright 2012 cobra computer s brainware GmbH Outlook-Abgleich Copyright 2012 cobra computer s brainware GmbH cobra Adress PLUS ist eingetragenes Warenzeichen der cobra computer s brainware GmbH. Andere Begriffe können Warenzeichen oder anderweitig

Mehr

Datenimport von Dateien aus anderen Programmen nach REHADAT-Elan

Datenimport von Dateien aus anderen Programmen nach REHADAT-Elan Datenimport von Dateien aus anderen Programmen nach REHADAT-Elan Kurzanleitung Inhalt Vorgehensweise... 2 1. Daten exportieren... 2 2. Importmenü aufrufen... 2 3. Art des Imports wählen... 2 4. Importdatei

Mehr

Outlook-Abgleich. Änderungen, Irrtümer und Druckfehler vorbehalten. Bearbeitet von Harald Borges. Stand April 2015 www.cobra.de

Outlook-Abgleich. Änderungen, Irrtümer und Druckfehler vorbehalten. Bearbeitet von Harald Borges. Stand April 2015 www.cobra.de Outlook-Abgleich Copyright 2015 cobra computer s brainware GmbH cobra Adress PLUS, cobra CRM PLUS, cobra CRM PRO und cobra CRM BI sind eingetragene Warenzeichen der cobra computer s brainware GmbH. Andere

Mehr

Zeitweise wurden Dokumente nicht eindeutig im Verzeichnis abgespeichert. Was zur Folge hatte, dass gleichnamige Dokumente überschrieben wurden.

Zeitweise wurden Dokumente nicht eindeutig im Verzeichnis abgespeichert. Was zur Folge hatte, dass gleichnamige Dokumente überschrieben wurden. NEUSTA GmbH Contrescarpe 1 28203 Bremen Fon: +49(0)421.2 06 96-0 Fax: +49(0)421.2 06 96-99 www.neusta.de Release Notes Version 6.2.2 Upload von Dokumenten Zeitweise wurden Dokumente nicht eindeutig im

Mehr

Initiative Tierwohl. Erzeugung + Übermittlung der Bewegungsdaten Schlachtbetrieb. In 5 Schritten zur fertigen Schnittstellendatei

Initiative Tierwohl. Erzeugung + Übermittlung der Bewegungsdaten Schlachtbetrieb. In 5 Schritten zur fertigen Schnittstellendatei Initiative Tierwohl Erzeugung + Übermittlung der Bewegungsdaten Schlachtbetrieb In 5 Schritten zur fertigen Schnittstellendatei Version 1.0 08.06.2015 arvato Financial Solutions Copyright bfs finance.

Mehr

A-Plan 12.0. Zeiterfassung 2.0. Ausgabe 1.1. Copyright. Warenzeichenhinweise

A-Plan 12.0. Zeiterfassung 2.0. Ausgabe 1.1. Copyright. Warenzeichenhinweise A-Plan 12.0 Zeiterfassung 2.0 Ausgabe 1.1 Copyright Copyright 1996-2014 braintool software gmbh Kein Teil dieses Handbuches darf ohne ausdrückliche Genehmigung von braintool software gmbh auf mechanischem

Mehr

Das Listen Abgleich Interface wird einfach über Doppelklick auf die Datei Listen-Abgleich-Interface.accde gestartet.

Das Listen Abgleich Interface wird einfach über Doppelklick auf die Datei Listen-Abgleich-Interface.accde gestartet. Anleitung Listen Abgleich Interface Was macht das Listen Abgleich Interface? Das Listen Abgleich Interface importiert und gleicht Excel Listen, welche beispielsweise aus Web Kontaktformularen, Adresszukäufen

Mehr

bhv ist ein eingetragenes Warenzeichen der bhv Publishing GmbH. Andere erwähnte Produktnamen sind teilweise Warenzeichen der entsprechenden

bhv ist ein eingetragenes Warenzeichen der bhv Publishing GmbH. Andere erwähnte Produktnamen sind teilweise Warenzeichen der entsprechenden Defrag X3 Handbuch Lizenzbedingungen Die vorliegende Dokumentation ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere das Recht der Vervielfältigung und Verbreitung sowie der Übersetzung, bleiben

Mehr

Lohnkorrektur. Stammdaten - Lohnarten. Lohnart für Nachzahlung an Mitarbeiter

Lohnkorrektur. Stammdaten - Lohnarten. Lohnart für Nachzahlung an Mitarbeiter Lohnkorrektur Mit Hilfe dieser Erweiterung können Lohnabrechnung, welche in einem abgeschlossenen Abrec h- nungsmonat liegen, korrigiert werden, d.h. Aufgrund der aktuellen Daten (unter Berücksichtigung

Mehr

Begleitschreiben zum Rentenbezugsmitteilungsverfahren - Aktualisierung und Ergänzung unseres Schreibens vom 01.09.2009

Begleitschreiben zum Rentenbezugsmitteilungsverfahren - Aktualisierung und Ergänzung unseres Schreibens vom 01.09.2009 Begleitschreiben zum Rentenbezugsmitteilungsverfahren - Aktualisierung und Ergänzung unseres Schreibens vom 01.09.2009 1. Allgemeine Hinweise Der Versand von Rentenbezugsmitteilungen ist von Seiten der

Mehr

Beschreibung der Programmlösungen der BORG IT

Beschreibung der Programmlösungen der BORG IT Beschreibung der Programmlösungen der BORG IT 1 Inhaltsverzeichnis BESCHREIBUNG DER PROGRAMMLÖSUNGEN DER BORG IT... 1 1 INHALTSVERZEICHNIS... 2 2 EINLEITUNG... 2 3 ERWEITERUNG DER SELEKTIONEN FÜR DEN TURNUSWECHSEL...

Mehr

Information für BKK zum Maschinellen Meldeverfahren zwischen Zahlstellen und Krankenkassen

Information für BKK zum Maschinellen Meldeverfahren zwischen Zahlstellen und Krankenkassen Information für BKK zum Maschinellen Meldeverfahren zwischen Zahlstellen und Krankenkassen Stand: 15. Oktober 2008 BKK Bundesverband Zentrale BKK Servicestelle für maschinelle Melde- und Beitragsverfahren

Mehr

TECHNISCHE INFORMATION LESSOR LOHN/GEHALT BEITRAGSNACHWEIS-AUSGLEICH BUCH.-BLATT MICROSOFT DYNAMICS NAV

TECHNISCHE INFORMATION LESSOR LOHN/GEHALT BEITRAGSNACHWEIS-AUSGLEICH BUCH.-BLATT MICROSOFT DYNAMICS NAV MICROSOFT DYNAMICS NAV Inhaltsverzeichnis TECHNISCHE INFORMATION: Einleitung... 3 LESSOR LOHN/GEHALT Beschreibung... 3 Prüfung der Ausgleichszeilen... 9 Zurücksetzen der Ausgleichsroutine... 12 Vorgehensweise

Mehr

HCM-Jahreswechsel 2014 / 2015 SAP ERP HCM Januar 2015

HCM-Jahreswechsel 2014 / 2015 SAP ERP HCM Januar 2015 HCM-Jahreswechsel 2014 / 2015 SAP ERP HCM Januar 2015 Agenda: 1. Organisation des Jahreswechsels 2014 / 2015 Hinweise und Support Packages 2. Hinweise zum Steuerrecht 3. Hinweise zum Sozialversicherungsrecht

Mehr

Handbuch. Kurzanleitung NOAS (NAFI -OnlineAntragsSystem) 3. Neuauflage. (Stand: 11.02.2011)

Handbuch. Kurzanleitung NOAS (NAFI -OnlineAntragsSystem) 3. Neuauflage. (Stand: 11.02.2011) Handbuch (NAFI -OnlineAntragsSystem) 3. Neuauflage (Stand: 11.02.2011) Copyright 2011 by NAFI -Unternehmensberatung GmbH & Co. KG Unerlaubte Vervielfältigungen sind untersagt! Haftungsansprüche Da unser

Mehr

Alina Schneider. Erfolg in Data-Warehouse-Projekten. Eine praxisnahe Analyse von Erfolgsfaktoren und -kriterien. Diplomica Verlag

Alina Schneider. Erfolg in Data-Warehouse-Projekten. Eine praxisnahe Analyse von Erfolgsfaktoren und -kriterien. Diplomica Verlag Alina Schneider Erfolg in Data-Warehouse-Projekten Eine praxisnahe Analyse von Erfolgsfaktoren und -kriterien Diplomica Verlag Alina Schneider Erfolg in Data-Warehouse-Projekten: Eine praxisnahe Analyse

Mehr

HCM-Infobrief. Jahreswechsel 2014 to 2015 -V1- prolohn GmbH. Maggistraße 5 D-78224 Singen. -wir können HR-

HCM-Infobrief. Jahreswechsel 2014 to 2015 -V1- prolohn GmbH. Maggistraße 5 D-78224 Singen. -wir können HR- HCM-Infobrief Jahreswechsel 2014 to 2015 -V1- prolohn GmbH Maggistraße 5 D-78224 Singen Tel.: +49 (0) 7731 9461-400 Fax: +49 (0) 7731 9461-401 mail: info@prolohn.de web: www.prolohn.de Seite 1 von 8 Inhalt:

Mehr

Wissenswertes zur Classic Line

Wissenswertes zur Classic Line Wissenswertes zur Classic Line Version 2012 WDB Artikel: 20205 Thema: Rückmeldung in der Gleitzone Seite 1 von 11 Inhaltsverzeichnis 1 Grundlagen zur Gleitzonenberechnung... 3 1.1 Gleitzone bei Mehrfachbeschäftigungen...

Mehr

Korrekturen und ihre Auswirkungen auf Meldungen und Berichte

Korrekturen und ihre Auswirkungen auf Meldungen und Berichte Korrekturen und ihre Auswirkungen auf Meldungen und Berichte Korrekturen von Lohn- und/oder Stammdaten in einem Vormonat können Auswirkungen auf Lohnsteuer und Sozialversicherungsbeiträge haben. Die entstehenden

Mehr

i.s.h.med Entwicklung & Services Manfred Kösner / Manfred Schönthoner 27.09.2012 Siemens AG Österreich. Alle Rechte vorbehalten.

i.s.h.med Entwicklung & Services Manfred Kösner / Manfred Schönthoner 27.09.2012 Siemens AG Österreich. Alle Rechte vorbehalten. i.s.h.med Entwicklung & Services Manfred Kösner / Manfred Schönthoner 27.09.2012 i.s.h.med Entwicklung Die Ziele Verstärkung der Entwicklungsmannschaft bei stabilen Kosten Verbesserung der Effizienz in

Mehr

Telefonieren. Copyright 2012 cobra computer s brainware GmbH

Telefonieren. Copyright 2012 cobra computer s brainware GmbH Telefonieren Copyright 2012 cobra computer s brainware GmbH cobra Adress PLUS ist eingetragenes Warenzeichen der cobra computer s brainware GmbH. Andere Begriffe können Warenzeichen oder anderweitig geschützt

Mehr

Reverse-Charge-Verfahren in der myfactory Bereich Verkauf. Release 1.0.1

Reverse-Charge-Verfahren in der myfactory Bereich Verkauf. Release 1.0.1 Reverse-Charge-Verfahren in der myfactory Bereich Verkauf Release 1.0.1 Version: 4.1 SP 820 2011 myfactory International GmbH Seite 1 von 13 Ohne ausdrückliche schriftliche Erlaubnis dürfen weder das Handbuch

Mehr

Nutzungsbedingungen. Urheberschutz

Nutzungsbedingungen. Urheberschutz Nutzungsbedingungen Urheberschutz Die in der genutzten Event-App veröffentlichten Inhalte und Werke sind urheberrechtlich geschützt. Jede vom deutschen Urheberrecht nicht zugelassene Verwertung bedarf

Mehr

1. Fehlende Zugriffsrechte für die Verwendung der VR -NetWorld Software

1. Fehlende Zugriffsrechte für die Verwendung der VR -NetWorld Software 02. Vertrieb 06. Internet 017. VR-NetWorld SW 003. Fehlersituationen Änderungsprotokoll Titel Es ist ein Fehler bei der Initialisierung der Datenbank aufgetreten lfd. Nummer 028 Beitrag ist redaktionelle

Mehr

Björn Jakob. Verwertung und Verteilung von Tantiemen aus digitaler Distribution. Untersuchung der Verteilungsstruktur der GEMA.

Björn Jakob. Verwertung und Verteilung von Tantiemen aus digitaler Distribution. Untersuchung der Verteilungsstruktur der GEMA. Björn Jakob Verwertung und Verteilung von Tantiemen aus digitaler Distribution Untersuchung der Verteilungsstruktur der GEMA Diplomica Verlag Björn Jakob Verwertung und Verteilung von Tantiemen aus digitaler

Mehr

objectif Requirements Modeller

objectif Requirements Modeller objectif Requirements Modeller Das ist neu in Version 1.1 1 Inhalt objectif Requirements Modeller das Tool für Requirements Engineering in Software- und Systementwicklung Das ist neu in Version 1.1 Seite

Mehr

Die Transaktionscodes SAP ERP ECC 6.0. Quick Referenz

Die Transaktionscodes SAP ERP ECC 6.0. Quick Referenz 2013 Die Transaktionscodes in SAP ERP ECC 6.0 Quick Referenz Ein Nachschlagewerk für alle SAP-Anwender, die die Möglichkeiten ihres Arbeitsbereiches in SAP voll ausschöpfen möchten. Es enthält mehr als

Mehr

Schulung Open CMS Editor

Schulung Open CMS Editor Schulung Open CMS Editor Um Ihr Projekt im OpenCMS zu bearbeiten brauchen Sie lediglich einen Webbrowser, am besten Firefox. Vorgehensweise beim Einrichten Ihrer Site im OpenCMS Erste Schritte Wenn Sie

Mehr

Erste Schritte. Inhalt

Erste Schritte. Inhalt Erste Schritte. [Dokument: L201410-1236 / v1.2 vom 31.12.2014] Inhalt 1. Einleitung... 2 2. Programmstart... 2 3. Standardfunktionen... 3 4. Projekt erfassen... 4 5. Arbeitszeit und Spesen erfassen...

Mehr

Excel/CSV: Datenübernahme FIBU

Excel/CSV: Datenübernahme FIBU Excel/CSV: Datenübernahme FIBU Bereich: FIBU - Info für Anwender Nr. 1154 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Voraussetzungen 3. Vorgehensweise 3.1. Sachkonten einlesen 3.2. Personenkonten einlesen 3.3. Buchungen

Mehr

Installation / Update Advantage Database Server. Die Software Hausverwaltung

Installation / Update Advantage Database Server. Die Software Hausverwaltung Installation / Update Advantage Database Server Die Software Hausverwaltung Inhaltsverzeichnis 1. DOWNLOAD DES AKTUELLEN ADVANTAGE DATABASE SERVERS... 1 2. ERSTINSTALLATION DES ADVANTAGE DATABASE SERVERS...

Mehr

INTEGRA Lohn & Gehalt

INTEGRA Lohn & Gehalt Beschreibung der Erweiterungen für SEPA Zum 1. Februar 2014 werden die nationalen Überweisungs- und Lastschriftverfahren im Euro-Zahlungsverkehrsraum durch das neue SEPA-Verfahren ersetzt. Die bislang

Mehr

SecurEmail Öffnen und Bearbeiten von verschlüsselten E-Mails von der BTC AG

SecurEmail Öffnen und Bearbeiten von verschlüsselten E-Mails von der BTC AG SecurEmail Öffnen und Bearbeiten von verschlüsselten E-Mails von der BTC AG BTC AG Versionsangabe 1.0 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 4 2 Empfang einer verschlüsselten Nachricht... 5 3 Antworten auf

Mehr

Bedienungsanleitung für PolterPhones (Smartphones ohne Touchscreen) Inhaltsverzeichnis

Bedienungsanleitung für PolterPhones (Smartphones ohne Touchscreen) Inhaltsverzeichnis Bedienungsanleitung für PolterPhones (Smartphones ohne Touchscreen) Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines... 2 1.1 Einschalten... 2 1.2 Polter Programm starten... 2 1.3 Info Anzeige... 2 1.4 Haupt Fenster...

Mehr

Server-Eye. Stand 30.07.2013 WWW.REDDOXX.COM

Server-Eye. Stand 30.07.2013 WWW.REDDOXX.COM Server-Eye Stand 30.07.2013 Copyright 2012 by REDDOXX GmbH REDDOXX GmbH Neue Weilheimer Str. 14 D-73230 Kirchheim Fon: +49 (0)7021 92846-0 Fax: +49 (0)7021 92846-99 E-Mail: info@reddoxx.com Internet: http://www.reddoxx.com

Mehr

Inhalt Einleitung 2 Anmeldung 3 Oberfläche und Bedienung Bearbeitungsablauf 12

Inhalt Einleitung 2 Anmeldung 3 Oberfläche und Bedienung Bearbeitungsablauf 12 Inhalt Einleitung 2 Anmeldung 3 Neues Konto anmelden 3 Passwort vergessen? 4 Oberfläche und Bedienung 5 Projektbereiche 5 Startseite 6 Übersicht 6 Probleme anzeigen 7 Probleme eingeben 10 Änderungsprotokoll

Mehr

Lexware lohn+gehalt training 2015

Lexware lohn+gehalt training 2015 Lexware Training Lexware lohn+gehalt training 2015 von Claus-Jürgen Conrad 6. Auflage 2015 Haufe-Lexware Freiburg 2015 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 648 06549 5 Zu Inhaltsverzeichnis

Mehr

Bootapplikation ohne CODESYS laden

Bootapplikation ohne CODESYS laden Impressum Copyright epis Automation GmbH & Co. KG 2013. Alle Rechte, auch der Übersetzung vorbehalten. Das Kopieren oder Reproduzieren, ganz oder auch nur auszugsweise, in irgendeiner Form (Druck, Fotokopie,

Mehr

Prozess: Ticketbearbeitung Version 1.0. Autor: AWK

Prozess: Ticketbearbeitung Version 1.0. Autor: AWK Prozess: Ticketbearbeitung Version 1.0 Autor: AWK Inhaltsverzeichnis Einführung... 2 Der Tickettyp (Exkurs)... 3 Neues Ticket anlegen... 5 Ticket wird von Demando in Bearbeitung genommen... 7 Ticket anzeigen...

Mehr

Installation WWS-LITE2-LAGER.EXE / WWS-LITE2-INVENTUR.EXE

Installation WWS-LITE2-LAGER.EXE / WWS-LITE2-INVENTUR.EXE Installation WWS-LITE2-LAGER.EXE / WWS-LITE2-INVENTUR.EXE Schritt für Schritt Anleitung! Tipp: Drucken Sie sich das Dokument aus und befolgen Sie jeden einzelnen Schritt. Dann wird es funktionieren! Inhaltsverzeichnis

Mehr

Erstellung eines Dieselbuches in AO Agrar-Office

Erstellung eines Dieselbuches in AO Agrar-Office Erstellung eines Dieselbuches in AO Agrar-Office Für Lohnunternehmer gibt es das sogenannte Dieselbuch, in dem Dieselverbräuche, die im Rahmen von Dienstleistungen erbracht und abgerechnet wurden, für

Mehr

Herzlich Willkommen bei der BITel!

Herzlich Willkommen bei der BITel! Herzlich Willkommen bei der BITel! Damit Sie auch unterwegs mit dem iphone Ihre E-Mails abrufen können, zeigen wir Ihnen Schritt für Schritt wie Sie Ihr BITel-Postfach im iphone einrichten. Los geht's:

Mehr

KONVERTIERUNG VON EXTERNEN DTA DATEIEN (LASTSCHRIFTEN)

KONVERTIERUNG VON EXTERNEN DTA DATEIEN (LASTSCHRIFTEN) ACHTUNG: Diese Anleitung gilt für die VR-NetWorld Software ab der Version 5.0 Build 33. Die VR-NetWorld Software bietet zur Erleichterung des Umstiegs auf den SEPA Zahlungsverkehr die diversesten Möglichkeiten

Mehr

PADS 3.0 Viewer - Konfigurationen

PADS 3.0 Viewer - Konfigurationen PADS 3.0 Viewer - Konfigurationen Net Display Systems (Deutschland) GmbH - Am Neuenhof 4-40629 Düsseldorf Telefon: +49 211 9293915 - Telefax: +49 211 9293916 www.fids.de - email: info@fids.de Übersicht

Mehr

20 Vorgehensweise bei einem geplanten Rechnerwechsel... 2 20.1 Allgemein... 2 20.2 Rechnerwechsel bei einer Einzelplatzlizenz... 2 20.2.

20 Vorgehensweise bei einem geplanten Rechnerwechsel... 2 20.1 Allgemein... 2 20.2 Rechnerwechsel bei einer Einzelplatzlizenz... 2 20.2. 20 Vorgehensweise bei einem geplanten Rechnerwechsel... 2 20.1 Allgemein... 2 20.2 Rechnerwechsel bei einer Einzelplatzlizenz... 2 20.2.1 Schritt 1: Datensicherung... 2 20.2.2 Schritt 2: Registrierung

Mehr

Erklärungen auf der Gehaltsmitteilung

Erklärungen auf der Gehaltsmitteilung Erklärungen auf der Gehaltsmitteilung Aktuelle Gehaltsmitteilung Bezügemitteilung Nr._/ laufende Nummer des Jahres (z.b. Nr. 01/2011) Monat Zeitraum / Bezugsmonat der vorliegenden Gehaltsmitteilung Mein

Mehr

PLM Product Lifecycle Management. SAP ERP Central Component

PLM Product Lifecycle Management. SAP ERP Central Component PLM Product Lifecycle Management SAP ERP Central Component Release 6.0 Release-Informationen Copyright 2005. SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von

Mehr

Weblink-Funktion. Arbeitshilfe. Version 201204. Copyright 2012 MOA-Soft Maik O. Ammon Oehder Weg 26 D-58332 Schwelm info@moa-soft.de www.moa-soft.

Weblink-Funktion. Arbeitshilfe. Version 201204. Copyright 2012 MOA-Soft Maik O. Ammon Oehder Weg 26 D-58332 Schwelm info@moa-soft.de www.moa-soft. Weblink-Funktion Arbeitshilfe Version 201204 Copyright 2012 MOA-Soft Maik O. Ammon Oehder Weg 26 D-58332 Schwelm info@moa-soft.de www.moa-soft.de Arbeiten mit der Weblink-Funktion von AMMON Die Weblink-Funktion

Mehr

Newsletter Ausgabe: September 2013

Newsletter Ausgabe: September 2013 Nürnberg, 25. September 2013 Newsletter Ausgabe: September 2013 Impressum Human Resources Competence GmbH Neumeyerstrasse 30 D-90411 Nürnberg Germany Tel.: +49 (911) 507162-10 Fax: +49 (911) 507162-11

Mehr

HBCI-Diskette bzw. USB-Stick unter VR-NetWorld einrichten

HBCI-Diskette bzw. USB-Stick unter VR-NetWorld einrichten HBCI-Diskette bzw. USB-Stick unter VR-NetWorld einrichten 1. Neue HBCI-Kennung anlegen Um nun eine Bankverbindung einrichten zu können, melden Sie sich bitte mit Ihrem Supervisor- Passwort an, das Sie

Mehr

OMC Group Otte Management Consulting AG. Heiligenbreite 52 D-88662 Überlingen a. B.

OMC Group Otte Management Consulting AG. Heiligenbreite 52 D-88662 Überlingen a. B. OMC Group Otte Management Consulting AG Heiligenbreite 52 D-88662 Überlingen a. B. Tel.: +49 7551 30808 0 Fax: +49 7551 30808 33 web: mail: info@omc-group.com Download unter http:// Seite 1 von 20 August

Mehr

Basic-Funktionen von dsbüro: apsubtables (externe Untertabellen)

Basic-Funktionen von dsbüro: apsubtables (externe Untertabellen) dsbüro: apsubtables Basic-Funktionen von dsbüro: apsubtables (externe Untertabellen) Einsetzbar mit cobra Adress PLUS V 11, V12 und folgende (Access Version) Es können max. 3 Zusatztabellen (begrenzt durch

Mehr

Kommunikation über Internet

Kommunikation über Internet Kommunikation über Internet Art der Kommunikation: Vorbedingung: Versenden der Bestellungen über das Internet (POP3/SMTP) Internet-Anbindung (über Modem, DSL, Kabel, Standleitung etc.) ein eigenes Email-Konto

Mehr

ELStAM-Verfahren: Funktionen im Programm

ELStAM-Verfahren: Funktionen im Programm ELStAM-Verfahren: Funktionen im Programm Wie melde ich in Lexware lohn+gehalt Mitarbeiter an und erhalte ELStAM? Inhaltsverzeichnis 1. Mitarbeiter anmelden... 2 1.1 Erstmalige Anmeldung aller Mitarbeiter...

Mehr

Handbuch Kundenmanagement

Handbuch Kundenmanagement Handbuch Kundenmanagement Armin Töpfer (Herausgeber) Handbuch Kundenmanagement Anforderungen, Prozesse, Zufriedenheit, Bindung und Wert von Kunden Dritte, vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage

Mehr

CodeSnap Inventur 3.3 für HIS FSV-GX. Benutzerhandbuch

CodeSnap Inventur 3.3 für HIS FSV-GX. Benutzerhandbuch CodeSnap Inventur 3.3 für HIS FSV-GX Benutzerhandbuch COPYRIGHT Copyright 2012 Flexicom GmbH Alle Rechte vorbehalten. Kurzanleitung für die Software CodeSnap Inventur 3.3 Erste Ausgabe: August 2012 CodeSnap

Mehr

QM - Qualitätsmanagement. SAP ERP Central Component

QM - Qualitätsmanagement. SAP ERP Central Component QM - Qualitätsmanagement SAP ERP Central Component Release 5.0 Release-Informationen Copyright 2004 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus

Mehr

4PLAN Managed Service HR Controlling Prozess und Leistungen

4PLAN Managed Service HR Controlling Prozess und Leistungen World Class HR Controlling 4PLAN Managed Service HR Controlling Prozess und Leistungen Autor: Hanns- Dirk Brinkmann Version: 1.0 1 Einleitung... 3 2 Phasen im Überblick... 3 3 Leistungen... 4 3.1 Monatliche

Mehr

Kurzanleitung E-Mail System bildung-rp.de

Kurzanleitung E-Mail System bildung-rp.de Kurzanleitung E-Mail System bildung-rp.de VERSION: 1.3 DATUM: 22.02.12 VERFASSER: IT-Support FREIGABE: Inhaltsverzeichnis Benutzername und Passwort... 1 Support... 1 Technische Konfiguration... 2 Webmail-Oberfläche...

Mehr

BSH-FX (File Exchange) Datenaustausch mit registrierten Mailbox-Usern

BSH-FX (File Exchange) Datenaustausch mit registrierten Mailbox-Usern BSH-FX (File Exchange) Dokumentation für BSH-Mitarbeiter und externe Partner für den Datenaustausch mit registrierten Mailbox-Usern Stand: 24.06.2015, Version 1.01 Inhalt Inhalt... 2 Allgemeines zum BSH-FX

Mehr

Optimierung der Zustellereinsatzplanung TRES Trägereinsatzsteuerung

Optimierung der Zustellereinsatzplanung TRES Trägereinsatzsteuerung Optimierung der Zustellereinsatzplanung TRES Trägereinsatzsteuerung 1 TRES: Ziele Vereinfachung der Einsatzplanung für Rechercheure Schneller Einsatz eines Vertreters Berücksichtigung der Verdienstgrenzen

Mehr

Dokumentation: Ticketbearbeitung

Dokumentation: Ticketbearbeitung Dokumentation: Ticketbearbeitung Prozess: Ticketbearbeitung Version 1.2 Autor: SM (Stand Okt.2014) Inhaltsverzeichnis Einführung... 2 Der Tickettyp (Exkurs)... 2 Neues Ticket anlegen... 4 Ticket wird von

Mehr

Kurzanleitung Open Xchange 6

Kurzanleitung Open Xchange 6 Kurzanleitung Open Xchange 6 Inhaltsverzeichnis 1. Aufrufen der Nutzeroberfläche.....3 2. Verbindung mit bestehenden E-Mail-Konten.....4 3. Das Hauptmenü.....4 4 E-Mail...5 4.1. Entwürfe...5 4.2 Papierkorb...5

Mehr

Sage HR DATA Service Leistungsbeschreibung

Sage HR DATA Service Leistungsbeschreibung Sage HR DATA Service Der einfachste Weg, Ihre Meldungen zu erledigen. Zuverlässig. Zeitsparend. Transparent. Ihre Vorteile im Detail schnelle und benutzergeführte Anmeldung am Service Um den Sage HR DATA

Mehr

Installation der kostenlosen Testversion

Installation der kostenlosen Testversion Installation der kostenlosen Testversion Datenbank einrichten Installieren Trial-Lizenz aktivieren Bei Fragen nutzen Sie bitte unseren kostenlosen Support: Telefon: +49 (30) 467086-20 E-Mail: Service@microTOOL.de

Mehr

Handbuch. Anlegen von Vermittlern, Gruppen und Anwendern. 1. Auflage. (Stand: 24.09.2014)

Handbuch. Anlegen von Vermittlern, Gruppen und Anwendern. 1. Auflage. (Stand: 24.09.2014) Handbuch NAFI Online-Spezial Anlegen von Vermittlern, Gruppen und Anwendern 1. Auflage (Stand: 24.09.2014) Copyright 2015 by NAFI GmbH Unerlaubte Vervielfältigungen sind untersagt! Inhaltsangabe Einleitung...

Mehr

Die angegebenen Versionsnummern beziehen sich jeweils auf die Datei DbbLxGui.exe.

Die angegebenen Versionsnummern beziehen sich jeweils auf die Datei DbbLxGui.exe. Change Log: DBB/LX Die angegebenen Versionsnummern beziehen sich jeweils auf die Datei DbbLxGui.exe. 1. Version 4.5.0.1243 1. AF: Das Tool Datenbank neu aufbauen wurde ergänzt. Damit können Datenbanken,

Mehr

LobuOnline. Kurzanleitung

LobuOnline. Kurzanleitung LobuOnline Kurzanleitung I. Laden Sie LobuOnline 15.x unter www.abs-rz.de/lobu-online_download.html im Bereich Download herunter. Speichern Sie die Installationsdatei LobuOnline- 15.x.exe am besten auf

Mehr

Bedienerhandbuch. TCO-Inventar. Netzwerk Scanner

Bedienerhandbuch. TCO-Inventar. Netzwerk Scanner Bedienerhandbuch TCO-Inventar Netzwerk Scanner Zimmer IT-Solution Am Hart 9f 85375 Neufahrn Tel.: 08165 / 6476443 Fax.: 08165 / 6476445 www.zimmer-it-solution.de Inhaltsverzeichnis 1 Der Inventar-Scanner...4

Mehr

IT-basierte Kennzahlenanalyse im Versicherungswesen

IT-basierte Kennzahlenanalyse im Versicherungswesen Angelina Jung IT-basierte Kennzahlenanalyse im Versicherungswesen Kennzahlenreporting mit Hilfe des SAP Business Information Warehouse Diplomica Verlag Angelina Jung IT-basierte Kennzahlenanalyse im Versicherungswesen:

Mehr

HR Campus AG Bannweg 13 CH-8322 Madetswil

HR Campus AG Bannweg 13 CH-8322 Madetswil HR Campus AG Bannweg 13 CH-8322 Madetswil 1 Übersicht... 3 1.1 Kurzbeschreibung... 3 1.2 Kurzübersicht der Elemente... 3 2 Export der Mitarbeiterstammdaten (PA-Export)... 4 2.1 PA-Export Selektionsmaske...

Mehr

Generieren von Nodelock Lizenzen. Hilfe für www.intergraph.com/sgi/license

Generieren von Nodelock Lizenzen. Hilfe für www.intergraph.com/sgi/license Generieren von Nodelock Lizenzen Hilfe für www.intergraph.com/sgi/license SG&I Lizenzen April 2010 2010 Intergraph SG&I Deutschland GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Der Inhalt dieses Dokuments ist urheberrechtlich

Mehr

LOG-FT BAG Filetransfer zum Austausch mit dem Bundesamt für Güterverkehr (BAG) Kurzanleitung

LOG-FT BAG Filetransfer zum Austausch mit dem Bundesamt für Güterverkehr (BAG) Kurzanleitung Filetransfer zum Austausch mit dem Bundesamt für Güterverkehr (BAG) Kurzanleitung VERSION 8.0 FEBRUAR 2013 Logics Software GmbH Schwanthalerstr. 9 80336 München Tel.: +49 (89) 55 24 04-0 Fax +49 (89) 55

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook 2013

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook 2013 Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook 2013 E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen, um Ihren Mailclient zu konfigurieren,

Mehr

So gehts Schritt-für-Schritt-Anleitung

So gehts Schritt-für-Schritt-Anleitung So gehts Schritt-für-Schritt-Anleitung Software WISO Unternehmer Suite, WISO Lohn & Gehalt Thema Entgeltumwandlung (Direktversicherung, VWL) Version/Datum 26.09.2013 I. Einleitung Die Entgeltumwandlung

Mehr

Bedienungsanleitung Internet-Veranstaltungskalender Eventsonline

Bedienungsanleitung Internet-Veranstaltungskalender Eventsonline Bedienungsanleitung Internet-Veranstaltungskalender Eventsonline Klicken sie auf Eine Veranstaltung neu Anmelden. Es öffnet sich ein neues Browserfenster 1. Titel Tragen Sie hier die Überschrift den Titel

Mehr

Elektronische Unterschriften mit Adobe Acrobat 9. Version 1.0 14. April 2009

Elektronische Unterschriften mit Adobe Acrobat 9. Version 1.0 14. April 2009 Version 1.0 14. April 2009 Einleitung Diese Anleitung beschreibt in Kurzform wie (Standard, Pro und Pro Extended) PDF Dokumente signiert oder zertifiziert respektive die Signatur(en) geprüft werden können.

Mehr

Dokumentation RabattManagerLX Pro. Version 1.0.901.1

Dokumentation RabattManagerLX Pro. Version 1.0.901.1 Dokumentation RabattManagerLX Pro Version 1.0.901.1 Dokumentation RabattManagerLX Pro Version 1.0.901.1 Was ist RabattManagerLX Pro? RabattManagerLX Pro ist ein Programm um individuelle Warengruppen-Rabatte

Mehr

Konzept. Umgang mit Fehlern in den Veröffentlichungen der Statistik der BA

Konzept. Umgang mit Fehlern in den Veröffentlichungen der Statistik der BA Konzept Umgang mit Fehlern in den Veröffentlichungen der Statistik der BA Impressum Titel: Umgang mit Fehlern in Herausgeber: Bundesagentur für Arbeit Statistik Erstellungsdatum: Dezember 2014 Autor: Hüser,

Mehr

ELENA Versenden und Abholung der ELENA-Versendeprotokolle mit der Classic Line

ELENA Versenden und Abholung der ELENA-Versendeprotokolle mit der Classic Line ELENA Versenden und Abholung der ELENA-Versendeprotokolle mit der Classic Line 2010 Sage Software GmbH Emil-von-Behring-Strasse 8-14 60439 Frankfurt / Main Stand: 10.05.2010 Alle Rechte vorbehalten. Ohne

Mehr