Problemschwerpunkte nach Rechtsgebieten

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Problemschwerpunkte nach Rechtsgebieten"

Transkript

1 UNIVERSITÄT ZU KÖLN GROßER EXAMENS- UND KLAUSURENKURS Wissenschaftliche Leitung und Geschäftsführung Prof. Dr. Ulrich Preis Problemschwerpunkte nach Rechtsgebieten Ausgewertete Klausuren: 103 Zeitraum: Rechtsgebiet Anzahl* Prozent Allgemeiner Teil 89 86% Höchstpersönliche 81 79% Rechtsgüter Vermögensdelikte 81 79% Gemeinschaftsrechtsgüter 57 55% Strafprozessrecht 34 33% * Mehrfachnennungen pro Klausur möglich - 1 -

2 Strafrecht Allgemeiner Teil Strafrecht Allgemeiner Teil Objektiver Tatbestand 19 Kausalität 0 Zurechnung 14 Risikoverringerung 0 Erlaubtes Risiko 0 Atypischer Kausalverlauf 3 Mangelnde Risikoverwirklichung 0 Mangelnder Schutzzweckzusammenhang 0 Mangelnder Pflichtwidrigkeitszusammenhang 2 Eigenverantwortliche Selbstgefährdung 7 Autonomes Einschreiten Dritter 4 Tatbestandsausschließendes Einverständnis 6 Subjektiver Tatbestand 11 Abgrenzung dolus eventualis/bewusste Fahrlässigkeit 8 Dolus Subsequenz 3 Rechtswidrigkeit 41 Rechtfertigungsgründe 40 Notwehr 27 Notwehrlage 20 Notwehrfähiges Rechtsgut 4 Angriff 3 Gegenwärtigkeit 10 Rechtswidrigkeit 5 Notwehrhandlung 15 Erforderlichkeit 12 Geeignetheit 2 Relativ mildestes Mittel 11 Gebotenheit 8 Missverhältnis 1 Angriff Schuldloser 2 Enge persönliche Beziehungen 0 Notwehrprovokation 6 Chantage 3 Nothilfe 5 Notstand 9 Defensivnotstand ( 228 BGB) 1 Agressivnotstand ( 904 BGB) 2 Rechtfertigender Notstand ( 34 StGB) 8 Notstandslage 2 Notstandsfähige Rechtsgüter 0 Gefahr 1 Gegenwärtigkeit 1 Notstandshandlung 7 Erforderlichkeit 4 Interessenabwägung 5 Gleichwertige Rechtsgüter 1 Nötigungsnotstand 2 Notstandsprovokation 2 Duldungspflichten 2 Angemessenheit 2 Einwilligung 10 Art der Einwilligung 5 Tatsächlich erklärte Einwilligung 4-2 -

3 Strafrecht Allgemeiner Teil Mutmaßliche Einwilligung 1 Einwilligungsvoraussetzungen 9 Einwilligungsfähiges Rechtsgut 7 Einwilligungsfähigkeit 0 Willensmängel 2 Festnahmerecht ( 127 StPO) 9 Auf frischer Tat 7 Tat isd 127 StPO 4 Tatfrische 3 Verhältnismäßigkeit 4 Rechtfertigungsfähige Rechtsgutsverletzung 1 Erziehungsrecht der Eltern/Züchtigungsrecht des Lehrers 1 Rechtfertigende Pflichtenkollision 0 Subjektives Rechtfertigungselement 7 Schuld 9 Schuldunfähigkeit 4 Alkohol 3 Sonstiges 1 A.l.i.c. 3 Entschuldigungsgründe 6 Entschuldigender Notstand ( 35 StGB) 3 Notstandslage 1 Notstandsfähige Rechtsgüter 1 Gefahr 0 Gegenwärtigkeit 0 Erforderlichkeit 2 Ausschluss des Notstandsrechts 0 Entschuldigende Pflichtenkollision 0 Notwehrexzess ( 33 StGB) 3 Intensiver Notwehrexzess 2 Extensiver Notwehrexzess 1 Putativnotwehr 0 Anwendbarkeit bei einer Notwehrprovokation 1 Irrtümer 31 Tatbestandsirrtum 21 Allgemeiner Tatbestandsirrtum 10 Irrtum über erfolgsqualifizierende Tatbestandsmerkmale 1 Error in persona/error in objecto 7 Aberatio ictus 2 Irrtum über den Kausalverlauf 4 Verbotsirrtum 0 Erlaubnisirrtum 1 Erlaubnistatbestandsirrtum 10 Doppelirrtum (Erlaubnistatbestandsirrtum + Erlaubnisirrtum) 1 Entschuldigungsirrtum 0 Irrtum über die objektiven Strafbarkeitsbedingungen 0 Versuch 55 Unproblematisch 12 Problematisch 46 Versuchsstrafbarkeit beim Unterlassen 2 Unmittelbares Ansetzen 17 bei zweiaktigen/mehrgliedrigen Delikten 5 bei längerwirkenden Tatmitteln (z.b. Sprengstofffalle) 1 bei Distanzdelikten 1 des mittelbaren Täters 2-3 -

4 Strafrecht Allgemeiner Teil bei mehreren Tatbeteiligten 5 bei einem Unterlassen 3 Untauglicher Versuch 6 Rücktritt 31 Rücktritt Alleintäter 28 Fehlgeschlagener Versuch 19 Abgrenzung unbeendeter/beendeter Versuch 14 Freiwilligkeit 14 Rücktritt bei mehreren Tatbeteiligten 6 Rückritt bei der mittelbaren Täterschaft 1 Besondere Erscheinungsformen 7 Versuch beim Regelbeispiel 4 Versuch beim erfolgsqualifizierten Delikt 3 Fahrlässigkeit 20 Unproblematisch 9 Problematisch 11 Sorgfaltspflichtverletzung 6 Objektive Vorhersehbarkeit 7 Pflichtwidrigkeitszusammenhang 4 Unterlassen 18 Abgrenzung zwischen aktiven Tun/Unterlassen 1 Abgrenzung zwischen Täterschaft und Beihilfe beim Unterlassen 7 Nichthandlung 5 Möglichkeit der Handlung/Zumutbarkeit 1 Quasikausalität 4 Garantenstellung 16 Beschützergarant 6 Vertragliche Pflichten 2 Natürliche familiäre Verbundenheit 1 Enge Lebens- und Gefahrengemeinschaft 1 Freiwillige Übernahme 0 Organe/Amtsträger 3 Überwachungsgarant 11 Ingerenz 11 Herrschaft über eine Sache 0 Verantwortung für rechtswidriges Verhalten Dritter 0 Übernahme von Sicherungspflichten 0 Täterschaft/Teilnahme 72 Mittäterschaft 34 Unproblematische Zurechnung 7 Problematische Zurechnung 28 Handeln im Vorbereitungsstadium 1 Abgrenzung Täterschaft/Teilnahme 13 Alternatives Zusammenwirken 2 Sukzessive Mittäterschaft 7 Exzess eines Mittäters 8 Zurechnung bei Sonderdelikten 1 Fahrlässige Mittäterschaft 2 Mittelbare Täterschaft 13 Abgrenzung Täterschaft/Teilnahme 2 Mittelbare Täterschaft bei Sonderdelikten 1 Tatherrschaft 11 Tatbestandsloses Werkzeug 2 Unvorsätzlich handelndes Werkzeug 5 Rechtmäßig handelndes Werkzeug 0-4 -

5 Strafrecht Allgemeiner Teil Schuldlos handelndes Werkzeug 1 Täter hinter dem Täter 1 Opfer als Tatwerkzeug gegen sich selbst 2 Irrtum über die Tatherrschaft 0 Objektverwechslung beim Tatmittler 0 Teilnahme 51 Allgemeines StGB 9 Versuchte Beteiligung StGB 9 31 StGB 2 Anstiftung 34 Unproblematisch 11 Problematisch 22 Vorliegen einer Haupttat 4 Vorsatz/Fahrlässigkeitstat als Vortat 1 Bestimmen 8 Aufstiftung 2 Abstiftung 1 Anstiftervorsatz 9 Agent provocateur 1 Beihilfe 22 Unproblematisch 2 Problematisch 20 Hilfeleisten 13 Kausalität des Hilfeleistens für die Tatausführung 3 Vorsatz 6 Sukzessive Beihilfe 3 Konkurrenzen * * Eine gesonderte Auswertung der Konkurrenzprobleme erfolgte nicht. Insoweit wurde bei der Auswertung festgestellt, dass in allen Klausuren erwartet wurde, dass zumindest kurz zu diesem Punkt Stellung genommen wird, insbesondere ob die verwirklichten Delikte in Handlungseinheit oder mehrheit stehen. Einen besonderen Schwerpunkt bildeten die Konkurrenzen in keiner Klausur

6 Delikte gegen höchstpersönliche Rechtsgüter Delikte gegen höchstpersönliche Rechtsgüter Straftaten gegen das Leben StGB (Totschlag) StGB (Mord) 18 Mordlust 1 Befriedigung des Geschlechtstriebs 0 Habgier 9 Sonstige niedrige Beweggründe 8 Heimtücke 12 Grausamkeit 0 Gemeingefährliche Mittel 1 Verdeckungsabsicht 10 Ermöglichungsabsicht StGB (Tötung auf Verlangen) ff. StGB (Schwangerschaftsabbruch) StGB (Aussetzung) StGB (Fahrlässige Tötung) 8 Straftaten gegen die körperliche Unversehrtheit StGB (Körperverletzung) 41 Tatbestandsalternativen 36 Körperliche Misshandlung 29 Gesundheitsschädigung 24 Subsidiarität gegenüber den Tötungsdelikten 2 Ärztlicher Heileingriff StGB (Gefährliche Körperverletzung) Abs. 1 Nr. 1 StGB (Gift) Abs. 1 Nr. 2 StGB (Waffen/gefährliches Werkzeug) 21 Waffen 7 Gefährliches Werkzeug 13 Unbewegliche Gegenstände 1 Kfz 1 Tier 1 Messer 4 Feste Stiefel 3 Operationsbesteck 1 Metalschiene 2 Holzpfosten Abs. 1 Nr. 3 StGB (Hinterlistiger Überfall) Abs. 1 Nr. 4 StGB (Gemeinschaft) Abs. 1 Nr. 5 StGB (Lebensgefährdende Behandlung) StGB (Schwere Körperverletzung) Abs. 1 Nr. 1 StGB (Verlust einer Körperfunktion) Abs. 1 Nr. 2 StGB (Wichtiges Körperteil) Abs. 1 Nr. 3 StGB (Entstellung/Siechtum) StGB (Körperverletzung mit Todesfolge) 9 Gefahrverwirklichungszusammenhang 7 Fahrlässigkeit StGB (Fahrlässige Körperverletzung) StGB (Misshandlung von Schutzbefohlenen) StGB (Beteiligung an einer Schlägerei) 3 Straftaten gegen die persönliche Freiheit StGB (Freiheitsberaubung) 17 Unproblematisch 9-6 -

7 Delikte gegen höchstpersönliche Rechtsgüter Problematisch 8 Dauer der Freiheitsberaubung 2 Tatbestandsalternativen 5 Einsperren 1 Auf sonstige Weise 4 Drohung 2 Mitnahme im Streifenwagen / PKW Abs. 3 StGB Abs. 4 StGB StGB (Nötigung) 32 Nötigungsmittel 30 Gewalt 17 Unproblematisch 16 Problematisch 1 Psychische Gewalt 1 Gewalt gegen Sachen 1 Drohung mit einem empfindlichen Übel 14 Nötigungserfolg 2 Verwerflichkeit der Zweck-Mittel-Relation 9 Verhältnis zum Raub 2 239a, b StGB (Erpresserischer Menschenraub/Geiselnahme) 10 Unproblematisch 1 Zwei-Personen-Verhältnis StGB (Menschenraub) StGB (Entziehung Minderjähriger) StGB (Bedrohung) 5 Straftaten gegen die Ehre StGB (Beleidigung) 8 Ehrbegriff 0 Ehrträger 3 Verstorbene 0 Personenmehrheiten 1 Kollektivbeleidigung 2 Angriff auf die Ehre/Kundgabe StGB (Üble Nachrede) StGB (Verleumdung) StGB (Verunglimpfung des Andenkens eines Verstorbenen) StGB (Wahrnehmung berechtigter Interessen) 0 Straftaten gegen den persönlichen Lebens- und Geheimnisbereich StGB (Hausfriedensbruch) 27 Unproblematisch 10 Problematisch 16 Tatobjekt 3 Tathandlung 6 Eindringen 1 Verweilen 3 Durch Unterlassen 1 Unwirksamkeit einer Zutrittsverweigerung gemäß 138 BGB 2 Einverständnis 9 Generelle Zutrittserlaubnis bei öffentlich zugänglichen Räumen 4 Freiwilliger Einlass bei Unkenntnis der Absichten des Täters 4 Mehrere Einwilligungsberechtigte 1 Einordnung als eigenhändiges Delikt StGB (Verletzung der Vertraulichkeit des Wortes) StGB (Verletzung des Briefgeheimnisses) 1-7 -

8 Delikte gegen höchstpersönliche Rechtsgüter 202a StGB (Ausspähen von Daten) f. StGB (Verletzung von Privatgeheimnissen) 1-8 -

9 Vermögensdelikte Vermögensdelikte Diebstahlsdelikte StGB (Einfacher Diebstahl) 42 Unproblematisch 12 Problematisch 29 Objektiver Tatbestand 25 Fremde bewegliche Sache 6 Fremdheit 6 Bewegliche Sache 1 Objektiv wertlose Sachen 1 Wegnahme 24 Gewahrsam 13 Mitgewahrsam 2 Mehrstufiger Gewahrsam 1 Gewahrsamslockerung 6 Herrschaftswille 6 Bewusstlosigkeit 4 Genereller Herrschaftswille 2 Gewahrsamsbruch 10 Wille zur Gewahrsamsübertragung 4 Freiwilligkeit 2 Bedingter Übertragungswille (insbesondere Automatendiebstahl) 4 Diebesfalle 1 Gewahrsamsbegründung 13 Gewahrsamsenklave 8 Verzehr der Sache 2 Beobachtung 7 Gewahrsambegründung trotz Sicherungsetiketts 1 Unmittelbare Aufgabe nach dem Erlangen der Sache 1 Subjektiver Tatbestand 7 Vorsatz 1 Absicht der rechtswidrigen Zueignung 6 Aneignungsabsicht 5 Aneignungsobjekt 3 Aneignungswille 2 Enteignungsabsicht StGB (Besonders schwerer Fall des Diebstahls) 19 Fallgruppen Abs. 1 S. 2 Nr. 1 StGB 11 Umschlossener Raum 6 Handlungsmodalitäten 8 Einbrechen 5 Einsteigen 2 Falscher Schlüssel/Werkzeug 1 Sichverborgenhalten Abs. 1 S. 2 Nr. 2 StGB Abs. 1 S. 2 Nr. 3 StGB Abs. 1 S. 2 Nr. 4 StGB Abs. 1 S. 2 Nr. 5 StGB Abs. 1 S. 2 Nr. 6 StGB 3 Unbenannter schwerer Fall 3 Ausschluss gemäß 243 Abs. 2 StGB 3 Irrtum über die Geringwertigkeit 1-9 -

10 Vermögensdelikte Diebstahlsqualifikationen ( 244, 244a StGB) Abs. 1 Nr. 1a StGB 12 Waffen 5 Gefährliches Werkzeug 7 Brieföffner 1 Taschenmesser 1 Teppichmesser Abs. 1 Nr. 1b StGB Abs. 1 Nr. 2 StGB 2 Bandenbegriff 1 Mitwirkung eines Bandenmitglieds Abs. 1 Nr. 3 StGB 8 Einbrechen 3 Einsteigen 4 Falscher Schlüssel/Werkzeug 2 Sichverborgenhalten 0 244a StGB 1 Antragserfordernis StGB 0 248a StGB 4 Diebstahlsverwandte Spezialtatbestände 2 248b (Gebrauch fremder Fahrzeuge) 2 248c (Entziehung elektrischer Energie) StGB (Unterschlagung) 20 Unproblematisch 3 Problematisch 17 Fremde bewegliche Sache 3 Gewahrsamsbegründung während der Tat 1 Zueignungsabsicht 2 Manifestation der Zueignungsabsicht 5 Zweitzueignung 7 Unterschlagung bei Einwilligung mittels einer Diebesfalle Abs. 2 StGB (veruntreuende Unterschlagung) 3 Raubdelikte StGB (Raub) 28 Unproblematisch 2 Problematisch 27 Fremde bewegliche Sache 1 Wegnahme 15 Abgrenzung zur Erpressung 12 Tatbestandsausschließendes Einverständnis 0 Todeseintritt des Opfers vor Ansichnehmen 2 Abgrenzung Raub/Diebstahl 1 Raubmittel 17 Gewalt gegen eine Person 15 Unproblematisch 9 Problematisch 6 Gewalt gegenüber einem Bewusstlosen 1 Drohung mit einer Schusswaffe/Vorhalten eines Messers 4 Gewalt gegen eine Sache 1 Drohung mit gegenwärtiger Gefahr für Leib oder Leben 4 Finalität 8 Subjektiver Tatbestand 2 Zueignungsabsicht 1 Rechtswidrigkeit der Zueignung

11 Vermögensdelikte 250 StGB (Schwerer Raub) Abs. 1 Nr. 1a StGB 16 Waffen 12 Gefährliches Werkzeug 5 Giftspritze 1 Brieföffner 1 Stiefel 1 Zange 1 Holzpfosten Abs. 1 Nr. 1b StGB 11 Schreckschuss-/Spielzeugpistole 4 Ungeladene Waffe 4 Handschellen 1 Strick Abs. 1 Nr. 1c StGB Abs. 1 Nr. 2 StGB 3 Bandenbegriff 3 Mitwirkung eines Bandenmitglieds Abs. 2 StGB StGB (Raub mit Todesfolge) 8 Unproblematisch 4 Problematisch 4 Tatbestandsspezifischer Gefahrzusammenhang 3 Leichtfertigkeit StGB (Räuberischer Diebstahl) 9 Auf frischer Tat 3 Betroffen 3 Finalität zwischen Gewaltanwendung/Besitzerhaltung 1 Beutesicherungsabsicht 3 Teilnehmer der Vortat als Täter gemäß 252 StGB 1 316a StGB (Räuberischer Angriff auf Kraftfahrer) 4 Erpressungsdelikte StGB (Erpressung) 33 Abgrenzung zum Raub 16 Nötigungsmittel 22 Gewalt 8 Unproblematisch 4 Drohung mit einer Schusswaffe/Vorhalten eines Messers 4 Drohung mit einem empfindlichen Übel 16 Unproblematisch 9 Problematisch 2 Drohung mit einem Unterlassen 1 Drohung mit einer unzulässigen Amtshandlung 1 Androhung mit einer Anzeige 5 Vermögensverfügung 12 Vermögensnachteil 12 Vermögensschaden 9 Dreieckserpressung 3 Subjektiver Tatbestand 2 Zueignungsabsicht 1 Rechtswidrigkeit der Zueignung 2 Zweck-Mittel-Relation StGB (Räuberische Erpressung) 20 Betrugsdelikte StGB (Betrug)

12 Vermögensdelikte Unproblematisch 4 Problematisch 39 Objektiver Tatbestand 38 Täuschung 20 Irrtum 11 Kausalität zwischen Täuschung und Irrtum 4 Vermögensverfügung 21 Verfügungsbegriff 2 Abgrenzung unmittelbare/mittelbare Vermögensminderung 7 Prozessbetrug 5 Dreiecksbetrug 9 Unterlassene Geltendmachung einer Forderung 2 Abgrenzung Betrug/Trickdiebstahl 1 Vermögensschaden 16 Vermögensbegriff 5 Schaden 11 Vermögenskompensation 5 Eingehungsbetrug 1 Erfüllungsbetrug 2 Beeinträchtigung des Nachlasses 1 Gutgläubiger Erwerb 3 Persönlicher Schadenseinschlag 1 Bewusste Selbstschädigung 0 Subjektiver Tatbestand 7 Vorsatz 3 Stoffgleichheit Abs. 3 StGB (Besonders schwerer Fall des Betrugs) 4 263a StGB (Computerbetrug) 5 Unrichtige Programmgestaltung ( 263a Abs. 1 Var. 1 StGB) 1 Verwendung unrichtiger oder unvollständiger Daten ( 263a Abs. 1 Var. 2 StGB) 1 Unbefugte Verwendung von Daten ( 263a Abs. 1 Var. 3 StGB) 4 Gestohlene EC-Karte 2 Überziehung der eigenen EC-Karte 2 Abredewidriges Abheben mit einer fremden EC-Karte 2 Sonstige unbefugte Einwirkungen auf den Ablauf ( 263a Abs. 1 Var. 4 StGB) StGB(Versicherungsmissbrauch) 0 265a StGB (Erschleichen von Leistungen) 4 Automatenmissbrauch ( 265a Abs. 1 Var. 1 StGB) 2 Missbrauch des Telekommunikationsnetzes ( 265a Abs. 1 Var. 2 StGB) 0 Erschleichen einer Beförderungsleistung ( 265a Abs. 1 Var. 3 StGB) 2 Zutritt zu einer Veranstaltung oder Einrichtung ( 265a Abs. 1 Var. 4 StGB) StGB (Untreue) 9 Missbrauchstatbestand 5 Treubruchtatbestand 9 Vermögensschaden 3 266b StGB (Scheck- und Kreditkartenmissbrauch) 3 Begünstigung/Hehlerei StGB (Begünstigung) 5 Vorsätzliche rechtswidrige Haupttat 1 Hilfeleistung 3 Vorteil der Vortat 0 Abgrenzung Beihilfe zur Haupttat/Begünstigung Abs. 3 S. 1 StGB StGB (Strafvereitelung) siehe Gemeinschaftsrechtsgüter StGB (Hehlerei)

13 Vermögensdelikte Hehlerei durch Teilnehmer 3 Hehlereiobjekt 0 Tathandlung 9 Ankaufen oder sich/einem Dritten verschaffen 4 Absetzen und Absetzenhelfen 1 Abgrenzung einverständliches Zusammenwirken/Diebstahl bzw. Erpressung 3 Perpetuierung der Vermögenslage 1 Bereicherungsabsicht zugunsten des Vortäters 1 Sachbeschädigung StGB (Sachbeschädigung) 24 Beschädigung 21 Unproblematisch 15 Problematisch 6 Tier als Sache 1 Verschmutzen/Verunstalten einer Sache 2 Beeinträchtigung der Funktionsmäßigkeit 3 Zerlegen einer zusammengesetzten Sache 1 Zerstörung 4 303c StGB StGB (Gemeinschädliche Sachbeschädigung) 0 303a StGB (Datenveränderung) 1 303b StGB (Computersabotage) 0 Sonstige Straftaten gegen das Vermögen ( StGB)

14 Delikte bezüglich Gemeinschaftsrechtsgüter Delikte bezüglich Gemeinschaftsrechtsgüter Urkundsstraftaten 19 Urkundsbegriff 4 Perpetuierungselement 0 Erkennbarkeit des Ausstellers 3 Beweiseignung 0 Urkunde/schriftliche Lüge 2 Problematische Schriftstücke 5 Beweiszeichen/Kennzeichen 1 Fotokopien 2 Zusammengesetze Urkunden 3 Gesamturkunden StGB (Urkundenfälschung) 10 Herstellung einer unechten Urkunde 7 Verfälschen einer echten Urkunde 3 Gebrauchen einer unechten oder falschen Urkunde 5 Regelbeispiele gemäß 267 Abs. 3 StGB StGB (Fälschung technischer Aufzeichnungen) 3 Technische Aufzeichnung 3 Tatbestandsalternativen 1 Herstellen einer unechten Aufzeichnung 0 Verfälschen einer technischen Aufzeichnung 1 Gebrauchen einer unechten oder verfälschten Aufzeichnung StGB (Datenfälschung) StGB (Urkundenunterdrückung) 8 Tatobjekt 3 Beweisführungsberechtigung 2 Nachteilszufügungsabsicht StGB (Falschbeurkundung) StGB (Falschbeurkundung im Amt) StGB (Fälschung von Gesundheitszeugnissen) 1 278, 279 StGB (Ausstellen/Gebrauch unrichtiger Gesundheitszeugnisse) 1 303a StGB (Datenunterdrückung) 1 Straftatbestände zum Schutz der Rechtspflege 27 Aussagedelikte StGB (Uneidliche Falschaussage) 8 Zuständige Stelle 3 Falsche Aussage 4 Vollendung 3 Auswirkung prozessualer Verstöße StGB (Meineid) StGB (Falsche Versicherung an Eides Statt) StGB (Aussagenotstand) StGB (Berichtigung der Falschaussage) StGB (Versuchte Anstiftung zur Falschaussage) StGB (Fahrlässiger Falscheid) StGB (Strafvereitelung) 16 Verfolgungsvereitelung 14 Unproblematisch 4 Problematisch 10 Teilweise Vereitelung 2 Verzögerung als Vereitelung 3 Vereitelung durch Unterlassen 4 Vereitelung durch einen Strafverteidiger

15 Delikte bezüglich Gemeinschaftsrechtsgüter Mittelbare Täterschaft/Anstiftung durch begünstigten Täter 1 Vollstreckungsvereitelung 2 Persönliche Strafausschließung Abs. 5 StGB Abs. 6 StGB 4 Strafvereitelung im Amt ( 258a StGB) 2 Kenntnis während der Freizeit 2 Amtsträger gemäß 258 Abs. 1 StGB 1 Falschverdächtigung/Vortäuschen einer Straftat StGB (Falschverdächtigung) Abs. 1 StGB 11 Zuständige Stelle 1 Verdächtigen 6 Unwahrheit der Verdächtigung 5 Falsches Verdächtigen durch Leugnen der Tat Abs. 2 StGB 1 Analoge Anwendung des 158 StGB 1 145d StGB (Vortäuschen einer Straftat) 7 Vortäuschen einer begangenen rechtswidrigen Tat ( 145d Abs. 1 Nr. 1 StGB) 3 Täuschung über die Beteiligten einer Straftat ( 145d Abs. 2 Nr. 1 StGB) 4 Analoge Anwendung des 258 Abs. 5 StGB StGB (Nichtanzeige einer geplanten Straftat) 2 Straftaten gegen die Staatsgewalt StGB (Öffentliche Aufforderung zu Straftaten) 1 113, 114 StGB (Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte) 4 120, 121 StGB (Gefangenenbefreiung und meuterei) StGB (Landesfriedensbruch) StGB (Volksverhetzung) StGB (Amtsanmaßung) 2 132a StGB (Missbrauch von Titeln) StGB (Verwahrungsbruch) StGB (Verstrickungs- und Siegelbruch) 1 Straftaten im Amt StGB (Bestechungsdelikte) StGB (Vorteilsnahme) StGB (Bestechlichkeit) StGB (Vorteilsgewährung) StGB (Bestechung) StGB (Rechtsbeugung) StGB (Körperverletzung im Amt) 2 Gemeingefährliche Straftaten 8 Brandstiftungsdelikte 3 Allgemeine Begriffsbestimmung 1 Inbrandsetzen 1 Zerstörung durch Brandlegung StGB (Einfache Brandstiftung) 1 306a StGB (Schwere Brandstiftung) 2 306a Abs. 1 Nr. 1 StGB 2 306a Abs. 1 Nr. 2 StGB 1 306a Abs. 1 Nr. 3 StGB 1 306a Abs. 2 StGB 0 306b StGB (Besonders schwere Brandstiftung) 1 306c StGB (Brandstiftung mit Todesfolge) 0 306d StGB (Fahrlässige Brandstiftung) 2 306f StGB (Herbeiführen einer Brandgefahr)

16 Delikte bezüglich Gemeinschaftsrechtsgüter 306a StGB (Tätige Reue) 3 323a StGB (Vollrausch) 3 323c StGB (Unterlassene Hilfeleistung) 2 Unglücksfall 0 Tathandlung 2 Erforderlichkeit 1 Zumutbarkeit 1 Verkehrsdelikte 21 Bindung eines Polizeibeamten an StVO ( 35 Abs. 1 StVO) StGB (Trunkenheit im Verkehr) 5 Führen eines Fahrzeugs im Verkehr 0 Fahruntüchtigkeit 1 Alkohol 1 Absolute Fahruntüchtigkeit 1 Relative Fahruntüchtigkeit 0 Andere berauschende Mittel 0 Konkurrenzen 4 Subsidiarität zu 315c StGB 3 Geltung neben 315c StGB bei mehreren Trunkenheitsfahrten 2 315c StGB (Gefährdung des Straßenverkehrs) 13 Führen eines Fahrzeugs im Verkehr 1 Handlung c Abs. 1 Nr. 1 StGB 8 315c Abs. 1 Nr. 1a StGB 7 Absolute Fahruntüchtigkeit 2 Relative Fahruntüchtigkeit 5 315c Abs. 1 Nr. 1b StGB 1 315c Abs. 1 Nr. 2 StGB 3 Gefährdung 4 Leib oder Leben eines anderen Menschen 2 Einwilligung eines Mitfahrenden durch Kenntnis der Alkoholisierung 1 Tatbeteiligte als Beifahrer 1 Fremde Sachen von bedeutendem Wert 3 Tatfahrzeug als Gefährdungsobjekt 3 Sache von bedeutendem Wert 1 Abgrenzung zwischen Vorsatz und Fahrlässigkeit 3 315b StGB (Gefährliche Eingriffe in den Straßenverkehr) 10 Eingriffe aus dem fließenden Straßenverkehr 4 Tatbestandshandlungen 8 315b Abs. 1 Nr. 1 StGB 4 315b Abs. 1 Nr. 2 StGB 0 315b Abs. 1 Nr. 3 StGB 6 315b Abs. 3 ivm 315 Abs. 3 StGB StGB (Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort) 11 Unfall im Straßenverkehr 6 Unfallbeteiligter 5 Tathandlung Abs. 1 Nr. 1 StGB Abs. 1 Nr. 2 StGB Abs. 2 StGB 2 Tatbestandsausschließendes Einverständnis

17 Strafprozessrecht Strafprozessrecht Beweismittel 16 Zeugnisverweigerungsrecht 8 Geltendmachung eines Zeugnisverweigerungsrechts eines Anwalts 1 Zeugnisverweigerung nach bereits erfolgter Aussage 5 55 StPO nach Einstellung gemäß 153a StPO 1 Teleologische Reduktion des Verwertungsverbots bei günstigen Aussagen 1 Geständnis 3 Verwertung eines widerrufenen Geständnisses 2 Verwertung bei mangelhafter Belehrung 2 Falsche Aufklärung über das Hinzuziehen eines Anwalts 2 Spontangeständnis 1 Verwertung rechtswidriger Beweismittel 3 Anwaltsaussage trotz Zeugnisverweigerungsrechts 1 Blutprobe gemäß 81a StPO 1 136a StPO 2 Verwertung von Videoaufnahmen 1 Voraussetzungen einer Beschlagnahme 2 Tatbegriff 2 in dubio pro reo 1 Verfahren 11 Gerichtliche Zuständigkeiten 2 Wahl-/Pflichtverteidiger 1 Teilnahmerecht eines Verteidigers im Ermittlungsverfahren 1 Einstellung 1 153, 153a StPO 0 153c StPO Abs. 2 StPO 0 Nachtragsklage ( 266 StPO) 2 Strafklageverbrauch 3 Prozessurteil 1 Strafbefehl 1 Einstellung gemäß 153a StPO 1 Verfahrensfehler bei der Vernehmung 1 Haftbefehl 2 Voraussetzungen 2 Tatverdacht 1 Haftgründe 2 Verdunklungsgefahr 0 Fluchtgefahr 2 Verhältnismäßigkeit 1 Rechtsschutzmöglichkeiten 0 Rechtsmittel 6 Rechtsmittelfrist 1 Wiedereinsetzung in den vorigen Stand 1 Voraussetzungen der Sprungrevision 1 Revisionsgründe StPO Nr. 4 StPO StPO 1 Voraussetzungen für die Einberufung des Großen Senats 1 Wiederaufnahme gemäß 373a StPO 1 Darstellung der Entscheidungsmöglichkeiten der Staatsanwaltschaft

Materielles Strafrecht im Assessorexamen

Materielles Strafrecht im Assessorexamen Materielles Strafrecht im Assessorexamen Von Horst Kaiser Vorsitzender Richter am Landgericht Lübeck a.d. Ehem. Arbeitsgemeinschaftsleiter für Referendare Ehem. Mitglied des Gemeinsamen Prüfungsamtes Nord

Mehr

Kompaktkurs Strafrecht

Kompaktkurs Strafrecht Kompaktkurs Strafrecht Besonderer Teil Fâlle zur Einfûhrung, Wiederholung und Vertiefung Dr. Klaus Marxen o. Professor an der Humboldt-Universitàt zu Berlin Richter am Kammergericht Berlin Verlag C.H.

Mehr

Strafrecht Allgemeiner Teil

Strafrecht Allgemeiner Teil Prof. Dr. Urs Kindhäuser Strafrecht Allgemeiner Teil Nomos Verlagsgesellschaft Baden-Baden 5: Logik des Deliktsaufbaus Vorwort Abkürzungsverzeichnis 1. Teil: Das Strafgesetz 1. Abschnitt: Das Strafrecht

Mehr

40 Probleme aus dem Strafrecht Besonderer Teil

40 Probleme aus dem Strafrecht Besonderer Teil 40 Probleme aus dem Strafrecht Besonderer Teil Bearbeitet von Dr. Dr. h. c. Thomas Hillenkamp Professor an der Universität Heidelberg Neunte, neubearbeitete Auflage LUCHTERHAND Inhalt Abkürzungsverzeichnis

Mehr

Klausurenkurs im Strafrecht III

Klausurenkurs im Strafrecht III Klausurenkurs im Strafrecht III Ein Fall- und Repetitionsbuch fur Examenskandidaten von Dr. Werner Beulke o. Professor an der Universitât Passau CF. Millier Verlag Heidelberg Vorwort Wichtige Hinweise

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Erster Teil: EinfÅhrung... 1. Kapitel 1: Grundbegriffe und Standort des Strafrechts... 1

Inhaltsverzeichnis. Erster Teil: EinfÅhrung... 1. Kapitel 1: Grundbegriffe und Standort des Strafrechts... 1 Vorwort zur dritten Auflage... AbkÅrzungsverzeichnis... V XXI Literaturverzeichnis... XXIV Erster Teil: EinfÅhrung... 1 Kapitel 1: Grundbegriffe und Standort des Strafrechts... 1 I. Begriff und Aufgabe

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS 1. Teil: Begriff und Träger der höchstpersönlichen Rechtsgüter

INHALTSVERZEICHNIS 1. Teil: Begriff und Träger der höchstpersönlichen Rechtsgüter INHALTSVERZEICHNIS 1. Teil: Begriff und Träger der höchstpersönlichen Rechtsgüter 1 Fall 1: Das Tatbestandsmerkmal Mensch" 1 Übersicht: Stadien menschlicher Existenz im strafrechtlichen System 6 2. Teil:

Mehr

Fall 1: Fußball und Wodka 14

Fall 1: Fußball und Wodka 14 8 1. Abschnitt Diebstahl, Unterschlagung und angrenzende Tatbestände 242 248b StGB Fall 1: Fußball und Wodka 14 Grundfall des Diebstahls nach 242 Abs. 1 StGB; Wegnahme / Gewahrsamsbegriff; Begriff der

Mehr

Strafrecht. Rechtsanwältin Annett Lindemann. Fachanwältin für Verkehrsrecht Fachanwältin für Strafrecht

Strafrecht. Rechtsanwältin Annett Lindemann. Fachanwältin für Verkehrsrecht Fachanwältin für Strafrecht Strafrecht Aufbau + Prüfung von Rechtsnormen Rechtsnormen bestehen aus Tatbestand (= Voraussetzungen) alle Studentinnen mit braunen Haaren die eine blaue Jeans anhaben und Rechtsfolge (= Ergebnis) dürfen

Mehr

Strafrecht Allgemeiner Teil: Strafrecht AT

Strafrecht Allgemeiner Teil: Strafrecht AT Grundrisse des Rechts Strafrecht Allgemeiner Teil: Strafrecht AT von Prof. Dr. Rudolf Rengier 3., neu bearbeitete Auflage Strafrecht Allgemeiner Teil: Strafrecht AT Rengier schnell und portofrei erhältlich

Mehr

Fälle zum Strafrecht für Fortgeschrittene

Fälle zum Strafrecht für Fortgeschrittene Juristische Fall-Lösungen Fälle zum Strafrecht für Fortgeschrittene Klausurenkurs II von Prof. Dr. Dr. Eric Hilgendorf 2. Auflage Verlag C.H. Beck München 2014 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de

Mehr

Fall 7 Kartenspiele. 1. Tatkomplex: Die ec-karte. A. Strafbarkeit des A gemäß 242 Abs. 1 StGB bzgl. der ec-karte I. Tatbestand

Fall 7 Kartenspiele. 1. Tatkomplex: Die ec-karte. A. Strafbarkeit des A gemäß 242 Abs. 1 StGB bzgl. der ec-karte I. Tatbestand Fall 7 Kartenspiele 1. Tatkomplex: Die ec-karte A. Strafbarkeit des A gemäß 242 Abs. 1 StGB bzgl. der ec-karte 1. Objektiver Tatbestand fremde bewegliche Sache (+), die ec-karte des O Wegnahme (+), durch

Mehr

EINFÜHRUNG IN DAS STRAFRECHT

EINFÜHRUNG IN DAS STRAFRECHT EINFÜHRUNG IN DAS STRAFRECHT Übersichtsplan Literaturempfehlung: Rengier, Strafrecht Allgemeiner Teil, 3. Aufl., 2011; Rengier, Strafrecht Besonderer Teil II, 12. Aufl., 2011 (zu den ausgewählten Delikten

Mehr

PD. Dr. Sönke Gerhold/Dr. Mohamad El-Ghazi Examensvorbereitungskurs Wintersemester 2015/2016 Strafrecht 1

PD. Dr. Sönke Gerhold/Dr. Mohamad El-Ghazi Examensvorbereitungskurs Wintersemester 2015/2016 Strafrecht 1 Examensvorbereitungskurs Wintersemester 2015/2016 Strafrecht 1 Termin: Di., 12-14 Uhr Raum: A 0010 Literaturempfehlungen: Frister, Strafrecht Allgemeiner Teil; Gropp/Küpper/Mitsch, Fallsammlung zum Strafrecht

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS XXII

INHALTSVERZEICHNIS XXII INHALTSVERZEICHNIS LITERATUR ABKÜRZUNGSVERZEICHNIS XVII XXII EINFÜHRUNG 1 1. Kapitel: Grundlagen, * 1 A) Übersichten 1 Übersicht 1: Stellung des Strafrechts in der Rechtsordnung / Übersicht 2: Rechtsfolgensystem

Mehr

Literaturverzeichnis

Literaturverzeichnis Literaturverzeichnis Arzt, Gunther / Weber, Ulrich / Heinrich, Bernd / Hilgendorf, Eric, Strafrecht Besonderer Teil, 2. Auflage, 2009 Baumann, Jürgen / Weber, Ulrich / Mitsch, Wolfgang, Strafrecht Allgemeiner

Mehr

Thüringer Landtag 5. Wahlperiode

Thüringer Landtag 5. Wahlperiode Thüringer Landtag 5. Wahlperiode Drucksache 5/5110 11.10.2012 K l e i n e A n f r a g e der Abgeordneten Renner (DIE LINKE) und A n t w o r t des Thüringer Innenministeriums Interne Ermittlungen bei der

Mehr

Überblick über das materielle Strafrecht

Überblick über das materielle Strafrecht Überblick über das materielle Strafrecht Ausbildung der Justizwachtmeister Silvia Eger Stand: Januar 2016 Unterscheidung materielles - formelles Recht Materielles Strafrecht Formelles Strafrecht Wann liegt

Mehr

Prof. Dr. Bernd Hecker SS 2010. Repetitorium im Strafrecht BT II Aufbauschemata. Diebstahl ( 242 StGB)

Prof. Dr. Bernd Hecker SS 2010. Repetitorium im Strafrecht BT II Aufbauschemata. Diebstahl ( 242 StGB) Diebstahl ( 242 StGB) a) Tatobjekt: Fremde bewegliche Sache b) Tathandlung: Wegnahme aa) Fremder Gewahrsam bb) Begründung neuen Gewahrsams cc) Bruch (fremden Gewahrsams): tatbestandausschließendes Einverständnis?

Mehr

Universität Hamburg Fakultät für Rechtswissenschaft

Universität Hamburg Fakultät für Rechtswissenschaft Hamburger Examenskurs Universität Hamburg Fakultät für Rechtswissenschaft Juris_18_Degener-Sonnen_end.indd 1 13.10.2008 14:41:37 Juris_18_Degener-Sonnen_end.indd 2 13.10.2008 14:41:37 Hamburger Examenskurs

Mehr

100 Fälle mit Lösungsvorschlägen

100 Fälle mit Lösungsvorschlägen Springers Kurzlehrbücher der Rechtswissenschaft Otto Triffterer Straf- und Strafprozeßrecht 100 Fälle mit Lösungsvorschlägen Einführung in die Bearbeitung Zugleich ein systematisch aufgebauter Wiederholungs-

Mehr

Script zur Vorlesung Strafrecht - Strafverfahrensrecht Katharina Batz Fachanwältin für Strafrecht SS 11

Script zur Vorlesung Strafrecht - Strafverfahrensrecht Katharina Batz Fachanwältin für Strafrecht SS 11 Das StGB ist in zwei Teile aufgeteilt, dem allgemeinen Teil und dem besonderen Teil Im allgemeinen Teil sind die Vorschriften geregelt, die für alle Straftaten und Straftäter gelten. Dieser Teil findet

Mehr

Fahrlässigkeit: objektive Pflichtverletzung nach seinen subjektiven Kenntnissen und Fähigkeiten vermeiden konnte

Fahrlässigkeit: objektive Pflichtverletzung nach seinen subjektiven Kenntnissen und Fähigkeiten vermeiden konnte Strafrecht Fahrlässigkeit: Fahrlässig handelt ein Täter, der eine objektive Pflichtverletzung begeht, sofern er sie nach seinen subjektiven Kenntnissen und Fähigkeiten vermeiden konnte und wenn gerade

Mehr

Konversatorium Strafrecht IV Vermögensdelikte

Konversatorium Strafrecht IV Vermögensdelikte Konversatorium Strafrecht IV Vermögensdelikte 9. Stunde Viviana Thompson Lehrstuhl Prof. Dr. Schuster Prüfungsschema Erpressung, 253 StGB I. Tatbestand 1. Objektiver Tatbestand Nötigungsmittel: Gewalt

Mehr

Inhalt. Standardfälle Strafrecht Band 2

Inhalt. Standardfälle Strafrecht Band 2 Inhalt Standardfälle Strafrecht Band 2 Fall 1: Mord und Totschlag 7 Versuch Rücktritt vom Versuch Mordmerkmale Gefährliche Körperverletzung Unterlassene Hilfeleistung Fall 2: Mensch ärgere Dich nicht!

Mehr

Inhaltsverzeichnis Strafrecht BT 1. Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis Strafrecht BT 1. Inhaltsverzeichnis Strafrecht BT 1 Einführung in die Handhabung des Buches... 1 Einführung in die Fallbearbeitungstechnik... 4 Alle Fälle auf einmal... 20 - Tötungsdelikte... 20 - Körperverletzungsdelikte... 23 - Delikte

Mehr

Basiswissen Strafrecht Allgemeiner Teil

Basiswissen Strafrecht Allgemeiner Teil Basiswissen - Alpmann-Schmidt Basiswissen Strafrecht Allgemeiner Teil Bearbeitet von Dr. Rolf Krüger 4. Auflage 2015. Buch. IV, 154 S. Kartoniert ISBN 978 3 86752 400 1 Format (B x L): 16,5 x 23,0 cm Gewicht:

Mehr

Strafrecht Besonderer Teil II

Strafrecht Besonderer Teil II Grundrisse des Rechts Strafrecht Besonderer Teil II Delikte gegen die Person und die Allgemeinheit von Prof. Dr. Rudolf Rengier 13. Auflage Strafrecht Besonderer Teil II Rengier wird vertrieben von beck-shop.de

Mehr

Anwendungskurs: Strafrecht Allgemeiner Teil II und Eigentumsdelikte

Anwendungskurs: Strafrecht Allgemeiner Teil II und Eigentumsdelikte Anwendungskurs: Strafrecht Allgemeiner Teil II und Eigentumsdelikte Wiss. Mit. Julia Volkmann-Benkert/ Johannes Koranyi, Bo. 3, Raum 3316 Tel.: 030/ 838 547 15; email: julia.volkmann-benkert@fu-berlin.de;

Mehr

Grundkurs Strafrecht II Sommersemester 2014

Grundkurs Strafrecht II Sommersemester 2014 Vertreter Professur für Strafrecht und Strafprozessrecht Grundkurs Strafrecht II Sommersemester 2014 Vorbemerkungen zum GK Vorbemerkungen zum Grundkurs 1. Literaturhinweise 2. Lerntechnik Vorbemerkungen

Mehr

Klausurenkurs zur Examensvorbereitung im Strafrecht Wintersemester 2009 / 2010. 7. Klausur / 16. 1. 2010. Feuer und Video. Lösung.

Klausurenkurs zur Examensvorbereitung im Strafrecht Wintersemester 2009 / 2010. 7. Klausur / 16. 1. 2010. Feuer und Video. Lösung. Prof. Dr. Wolfgang Mitsch Universität Potsdam Klausurenkurs zur Examensvorbereitung im Strafrecht Wintersemester 2009 / 2010 7. Klausur / 16. 1. 2010 Feuer und Video Strafbarkeit des A Lösung Aufgabe I

Mehr

Rechtsprechungsübersicht Strafrecht BT

Rechtsprechungsübersicht Strafrecht BT Rechtsprechungsübersicht Strafrecht BT Diebstahl BGH vom 25.7.2012 BGH vom 6.3.2012 BGH vom 03.06.2014 Raub und Erpressung BGH vom 11.5.2011 BGH vom 22.11.2012 BGH vom 27.2.2013 BGH vom 4.12.2013 BGH vom

Mehr

Einleitung 1. Diebstahl, a, 247,248a StGB 2

Einleitung 1. Diebstahl, a, 247,248a StGB 2 Einleitung 1 Diebstahl, 242-244a, 247,248a StGB 2 1. Teil Das Grunddelikt, 242,247, 248a StGB 2 A. Einleitung 2 B. Prüfungsschema: Diebstahl 2 C. Grundfall: Bargeld lacht" 3 D. Systematik und Vertiefung

Mehr

Die Spritztour. A Strafbarkeit des F wegen Raubes gemäß 249 Abs. 1 StGB

Die Spritztour. A Strafbarkeit des F wegen Raubes gemäß 249 Abs. 1 StGB Dr. Tillmann Bartsch Examensklausurenkurs (Klausur im Strafrecht) Die Spritztour 1. Tatkomplex: Das Geschehen an der Ampel A Strafbarkeit des F wegen Raubes gemäß 249 Abs. 1 StGB a) fremde bewegliche Sache

Mehr

Strafrecht Allgemeiner Teil

Strafrecht Allgemeiner Teil Schriftenreihe der juristischen Schulung/ Studium 196 Strafrecht Allgemeiner Teil von Prof. Dr. Dr. Eric Hilgendorf, Prof. Dr. Brian Valerius 1. Auflage Strafrecht Allgemeiner Teil Hilgendorf / Valerius

Mehr

Sommersemester 2006. Klausurenkurs zur Examensvorbereitung im Strafrecht. 7. Klausur / 23. 6. 2006. Geld und Leben. L ö s u n g

Sommersemester 2006. Klausurenkurs zur Examensvorbereitung im Strafrecht. 7. Klausur / 23. 6. 2006. Geld und Leben. L ö s u n g Prof. Dr. Wolfgang Mitsch Universität Potsdam Sommersemester 2006 Klausurenkurs zur Examensvorbereitung im Strafrecht 7. Klausur / 23. 6. 2006 Geld und Leben Strafbarkeit des B L ö s u n g 1. Tatkomplex

Mehr

Jura Online - Fall: Gefährliche Pokerrunde - Lösung

Jura Online - Fall: Gefährliche Pokerrunde - Lösung Jura Online - Fall: Gefährliche Pokerrunde - Lösung A. Strafbarkeit des A gem. 242 I StGB durch Einstecken der EC-Karte A könnte sich gem. 242 I StGB wegen Diebstahls strafbar gemacht haben, indem er die

Mehr

INHALTSÜBERSICHT ZUR VORLESUNG STRAFRECHT, BESONDERER TEIL

INHALTSÜBERSICHT ZUR VORLESUNG STRAFRECHT, BESONDERER TEIL Universität Potsdam Szeged 12.-14.04.2013 Prof. Dr. Uwe INHALTSÜBERSICHT ZUR VORLESUNG STRAFRECHT, BESONDERER TEIL 1. KAPITEL: STRAFTATEN GEGEN DAS LEBEN UND DIE KÖRPERLICHE UNVERSEHRTHEIT 1. Straftaten

Mehr

Bewertungsraster für die Liz II Klausur im Strafrecht / Strafprozessrecht vom 26.2.2003

Bewertungsraster für die Liz II Klausur im Strafrecht / Strafprozessrecht vom 26.2.2003 Prof. Dr. W. Wohlers Bewertungsraster für die Liz II Klausur im Strafrecht / Strafprozessrecht vom 6..00 Inhaltliche Probleme des Falles Höchstpunktzahlen bei Erkennen und begründeter Lösung der Probleme

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Erstes Kapitel. Einleitung und wichtige Begriffe des Straßenverkehrsrechts... 1

Inhaltsverzeichnis. Erstes Kapitel. Einleitung und wichtige Begriffe des Straßenverkehrsrechts... 1 Vorwort............................... V Abkürzungs- und Literaturverzeichnis.............. XV Erstes Kapitel. Einleitung und wichtige Begriffe des Straßenverkehrsrechts..................... 1 A. Abgrenzung

Mehr

Prof. Dr. Walter Perron Wintersemester 2014/15. Übung im Strafrecht für Vorgerückte. Besprechungsfall 6

Prof. Dr. Walter Perron Wintersemester 2014/15. Übung im Strafrecht für Vorgerückte. Besprechungsfall 6 Prof. Dr. Walter Perron Wintersemester 2014/15 Prof. Dr. Roland Hefendehl Übung im Strafrecht für Vorgerückte Besprechungsfall 6 Zur Sicherung eines Darlehens, das im April 2014 zur Rückzahlung fällig

Mehr

Vorwort 5. Inhaltsübersicht 6

Vorwort 5. Inhaltsübersicht 6 Inhaltsverzeichnis Vorwort 5 Inhaltsübersicht 6 Abkürzungsverzeichnis 19 Literaturverzeichnis 20 1. Teil Delikte gegen das Leben 21 A. Übersicht 21 B. Delikte gegen das geborene Leben, Art. 111 117 StGB

Mehr

Meinungsstreite Strafrecht BT/2. Examensrelevante Probleme Meinungen Argumente, 211 266 b StGB. o. Professor an der Universität Rostock

Meinungsstreite Strafrecht BT/2. Examensrelevante Probleme Meinungen Argumente, 211 266 b StGB. o. Professor an der Universität Rostock Meinungsstreite Strafrecht BT/2 Examensrelevante Probleme Meinungen Argumente, 211 266 b StGB von Dr. Christian Fahl o. Professor an der Universität Rostock und Dr. Klaus Winkler Rechtsanwalt in München

Mehr

Untreue, 266 StGB. cc) Befugnis, über fremdes Vermögen zu verfügen oder einen anderen zu verpflichten

Untreue, 266 StGB. cc) Befugnis, über fremdes Vermögen zu verfügen oder einen anderen zu verpflichten Arbeitsgemeinschaft im Strafrecht (BT) SoS 2008 Juristische Fakultät der Universität Freiburg Institut für Kriminologie und Wirtschaftsstrafrecht J. Allmendinger, Dr. C. Corell, D. Kohlmann, T. Müller,

Mehr

Im Gesundheitswesen Berichtszeitraum: 2013 Erstellt am: 23.01.2014

Im Gesundheitswesen Berichtszeitraum: 2013 Erstellt am: 23.01.2014 Seite 1 von 11 Opfer - verdächtigen - Beziehung -räumlich sozial Berichtszeitraum: 2013 ------ en insgesamt voll. 4.267 1.760 2.507 629 664 494 919 88 259 549 665 ------ en insgesamt vers. 356 151 205

Mehr

Hemmer / Wüst / Berberich. Strafrecht BT I. Das Prüfungswissen. für Studium. und Examen. 11. Auflage. klausurtypisch. anwendungsorientiert.

Hemmer / Wüst / Berberich. Strafrecht BT I. Das Prüfungswissen. für Studium. und Examen. 11. Auflage. klausurtypisch. anwendungsorientiert. Hemmer / Wüst / Berberich Strafrecht BT I Das Prüfungswissen.. für Studium und Examen 11. Auflage klausurtypisch. anwendungsorientiert. umfassend INHALTSVERZEICHNIS I 1 Einleitung... 1 2 Straftaten gegen

Mehr

Konversatorium Strafrecht III Nichtvermögensdelikte

Konversatorium Strafrecht III Nichtvermögensdelikte Konversatorium Strafrecht III Nichtvermögensdelikte 1. Stunde: Wiederholung AT (I.) Viviana Thompson Lehrstuhl Prof. Dr. Schuster Wiederholung Strafrecht AT (I.) Versuch und Rücktritt Prüfungsaufbau eines

Mehr

Abkürzungsverzeichnis... Seite XXXIV Verzeichnis der abgekürzt zitierten Literatur... Seite XXXVIII. Erster Teil: Grundlagen

Abkürzungsverzeichnis... Seite XXXIV Verzeichnis der abgekürzt zitierten Literatur... Seite XXXVIII. Erster Teil: Grundlagen Abkürzungsverzeichnis... Seite XXXIV Verzeichnis der abgekürzt zitierten Literatur... Seite XXXVIII Erster Teil: Grundlagen Rn. 1 Subsidiarität des Strafrechts Die Strafnorm als»ultima ratio«im System

Mehr

Klausur im Strafrecht für Fortgeschrittene

Klausur im Strafrecht für Fortgeschrittene Seite 1 von 5 Prof. Dr. Hellmann Universität Potsdam Klausur im Strafrecht für Fortgeschrittene Lösungsskizze Erster Handlungsabschnitt: Verhalten des T nach dem Bezahlen A. Niederschlagen des W I. 249,

Mehr

Übungen im Strafrecht (Klausurenkurs)

Übungen im Strafrecht (Klausurenkurs) Übungen im Strafrecht (Klausurenkurs) Fall 10: Geldbeschaffung Übung vom 7. Dezember 2010 HS 2010 Jonas Weber Institut für Strafrecht und Kriminologie Universität Bern Fall 10: Geldbeschaffung Möglicher

Mehr

Volker Geball Lüneburg ( v.geball@gmx.de ) Rechtliche Informationen für Karateka

Volker Geball Lüneburg ( v.geball@gmx.de ) Rechtliche Informationen für Karateka Volker Geball Lüneburg ( v.geball@gmx.de ) Im nachfolgenden Text finden sich die Informationen zu meinem Vortrag anlässlich der Fachübungsleiterausbildung des Karateverbandes Niedersachsen (KVN) im Juli

Mehr

Sommersemester 2016. Klausurenkurs zur Examensvorbereitung im Strafrecht. Klausur Nr. 2 / 29.4. 2016. Der falsche Schnee. Lösung

Sommersemester 2016. Klausurenkurs zur Examensvorbereitung im Strafrecht. Klausur Nr. 2 / 29.4. 2016. Der falsche Schnee. Lösung Prof. Dr. Wolfgang Mitsch Universität Potsdam Sommersemester 2016 Klausurenkurs zur Examensvorbereitung im Strafrecht Klausur Nr. 2 / 29.4. 2016 Der falsche Schnee Lösung A. Strafbarkeit des P I. Diebstahl,

Mehr

B. Erpressung ( 253 StGB)

B. Erpressung ( 253 StGB) B. Erpressung ( 253 StGB) (1) Wer einen Menschen rechtswidrig mit Gewalt oder durch Drohung mit einem empfindlichen Übel zu einer Handlung, Duldung oder Unterlassung nötigt und dadurch dem Vermögen des

Mehr

Würzburger Woche an der April Dipl. Jur. Christopher Jones, Europajurist (Universität Würzburg)

Würzburger Woche an der April Dipl. Jur. Christopher Jones, Europajurist (Universität Würzburg) Würzburger Woche an der Bahçeşehir Üniversitesi 26. 30. April 2010 Strafrecht Dipl. Jur. Christopher Jones, Europajurist (Universität Würzburg) Gliederung: Teil 1 Allgemeiner Teil Allgemeines (Allg) Deliktsprüfung

Mehr

Die 34 wichtigsten Fälle zum Strafrecht AT

Die 34 wichtigsten Fälle zum Strafrecht AT Die wichtigsten Fälle - Hemmer Die 34 wichtigsten Fälle zum Strafrecht AT Einordnungen. Gliederungen. Musterlösungen. bereichsübergreifende Hinweise. Zusammenfassungen Bearbeitet von Karl Edmund Hemmer,

Mehr

Materielles Strafrecht im Assessorexamen

Materielles Strafrecht im Assessorexamen Assessorexamen - Lernbücher für die Praxisausbildung Materielles Strafrecht im Assessorexamen von Horst Kaiser, Dr. Torsten Holleck, Dr. Henning Hadeler 2., neu bearbeitete Auflage Materielles Strafrecht

Mehr

I. Versuchter schwerer Raub, 249 I, 250 II Nr. 1, 22, 23 I StGB

I. Versuchter schwerer Raub, 249 I, 250 II Nr. 1, 22, 23 I StGB Lösung Klausur Nr. 1497 Strafrecht Teil I: Strafbarkeit der Beteiligten A. Strafbarkeit des P I. Versuchter schwerer Raub, 249 I, 250 II Nr. 1, 22, 23 I StGB 1. Vorprüfung a. Nichtvollendung der Tat b.

Mehr

Strafrecht BT Einführung Vermögensdelikte

Strafrecht BT Einführung Vermögensdelikte Strafrecht BT Einführung Vermögensdelikte 3. Fall Lösung: Überraschung am Wochenende Strafbarkeit von A und B I. Strafbarkeit A und B (nach 249 Abs. 1, 25 StGB, durch Schlagen, Fesseln und bedrohen des

Mehr

Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr

Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr 80524 München Vorab per E-Mail (Anfragen@bayern.landtag.de) Präsidentin des Bayer.

Mehr

Die Grundlagen: Kausalität, Vorsatz und deliktsspezifische Absichten der strafrechtliche Deliktsaufbau. Fall 1: Doofgelaufen 14

Die Grundlagen: Kausalität, Vorsatz und deliktsspezifische Absichten der strafrechtliche Deliktsaufbau. Fall 1: Doofgelaufen 14 Inhaltsverzeichnis 1. Abschnitt Die Grundlagen: Kausalität, Vorsatz und deliktsspezifische Absichten der strafrechtliche Deliktsaufbau Fall 1: Doofgelaufen 14 Der Deliktsaufbau eines vorsätzlichen Erfolgsdelikts;

Mehr

Strafrecht Allgemeiner Teil

Strafrecht Allgemeiner Teil Juristische Kurz-Lehrbücher Strafrecht Allgemeiner Teil Ein Studienbuch von Prof. Dr. Helmut Frister 4. Auflage Strafrecht Allgemeiner Teil Frister schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE

Mehr

Strafrecht Besonderer Teil I

Strafrecht Besonderer Teil I NomosLehrbuch Kindhäuser Strafrecht Besonderer Teil I Straftaten gegen Persönlichkeitsrechte, Staat und Gesellschaft 5. Auflage Nomos NomosLehrbuch Prof. Dr. Dres. h.c. Urs Kindhäuser, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität

Mehr

32 Probleme aus dem Strafrecht

32 Probleme aus dem Strafrecht Klausurprobleme - Juristische Übungsbücher 32 Probleme aus dem Strafrecht Allgemeiner Teil von Prof. Dr. Dr. h.c. Thomas Hillenkamp 14., überarbeitete Auflage 32 Probleme aus dem Strafrecht Hillenkamp

Mehr

Steuerstrafrecht. Grüne Reihe Band 15. einschl. Steuerordnungswidrigkeiten und Verfahrensrecht

Steuerstrafrecht. Grüne Reihe Band 15. einschl. Steuerordnungswidrigkeiten und Verfahrensrecht Grüne Reihe Band 15 Steuerstrafrecht einschl. Steuerordnungswidrigkeiten und Verfahrensrecht Von Prof. Dr. jur. Jo Lammerding Prof. Dr. jur. Rüdiger Hackenbroch Alfred Sudau, Ltd. Regierungsdirektor a.

Mehr

Verband Deutscher Sporttaucher e.v. Rechtssituation des Tauchausbilders Rechte und Pflichten

Verband Deutscher Sporttaucher e.v. Rechtssituation des Tauchausbilders Rechte und Pflichten Verband Deutscher Sporttaucher e.v. Fachbereich Ausbildung Rechtssituation des Tauchausbilders Rechte und Pflichten Weiterbildung Saarländischer Tauchsportbund e.v. 11.04.2015 Reiner Kuffemann VDST TL

Mehr

Fälle zum Strafrecht Allgemeiner Teil

Fälle zum Strafrecht Allgemeiner Teil Klausurenkurs - Juristische Übungsbücher Fälle zum Strafrecht Allgemeiner Teil von Prof. Dr. Hans Kudlich 1. Auflage Fälle zum Strafrecht Allgemeiner Teil Kudlich schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de

Mehr

Grundkurs Strafrecht II Prof. Dr. Luís Greco Teil 10: Raub usw. A. Raub. A. Raub ( 249 StGB)

Grundkurs Strafrecht II Prof. Dr. Luís Greco Teil 10: Raub usw. A. Raub. A. Raub ( 249 StGB) Teil 10: Raub usw. A. Raub A. Raub ( 249 StGB) (1) Wer mit Gewalt gegen eine Person oder unter Anwendung von Drohungen mit gegenwärtiger Gefahr für Leib oder Leben eine fremde bewegliche Sache einem anderen

Mehr

Lösungsvorschlag Fall 8

Lösungsvorschlag Fall 8 UE Strafrecht und Strafverfahrensrecht SS 2008 Hinterhofer 1 Lösungsvorschlag Fall 8 1. Schulden und die Folgen I. I. Strafbarkeit des P wegen Unterlassens der Anweisung der Rechtsabteilung Qualifizierte

Mehr

UNIREP-Strafrecht Tag der Lehre h 24. November 2015

UNIREP-Strafrecht Tag der Lehre h 24. November 2015 UNIREP-Strafrecht Tag der Lehre h 24. November 2015 Thema: Vorstellung Dr. Mohamad El-Ghazi Wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Straf- und Strafprozessrecht Universität Bremen Email: melghazi@uni-bremen.de

Mehr

Wintersemester 2013 / 2014. Klausurenkurs zur Examensvorbereitung im Strafrecht 4. Klausur / 22.11. 2013. Die geldgierige Ehefrau

Wintersemester 2013 / 2014. Klausurenkurs zur Examensvorbereitung im Strafrecht 4. Klausur / 22.11. 2013. Die geldgierige Ehefrau Prof. Dr. Wolfgang Mitsch Universität Potsdam Wintersemester 2013 / 2014 Klausurenkurs zur Examensvorbereitung im Strafrecht 4. Klausur / 22.11. 2013 Die geldgierige Ehefrau Thomas (T) wohnt zusammen mit

Mehr

Vertiefung zu Täterschaft und Teilnahme

Vertiefung zu Täterschaft und Teilnahme Vertiefung zu Täterschaft und Teilnahme I. Teilnahme ( 26, 27 StGB) Ist ein Tatbeteiligter kein Täter i. S.d. 25 StGB, so ist zu prüfen, ob er Teilnehmer an der Tat ist. Teilnahme kann in Form der Anstiftung

Mehr

Unterrichtungsverfahren im Bewachungsgewerbe

Unterrichtungsverfahren im Bewachungsgewerbe Unterrichtungsverfahren im Bewachungsgewerbe von Dr. phil. Ulrich Jochmann Leiter Qualitätsmanagement und Zentrale Schulungen der Klüh Service Management Jörg Zitzmann Rechtsanwalt, Dozent, Mitglied verschiedener

Mehr

Einige 1 Auswirkungen und Nicht-Auswirkungen des sechsten Strafrechtsreformgesetzes

Einige 1 Auswirkungen und Nicht-Auswirkungen des sechsten Strafrechtsreformgesetzes Einige 1 Auswirkungen und Nicht-Auswirkungen des sechsten Strafrechtsreformgesetzes Dr. Christian Lucas Inhalt 144 (inzwischen: 142) Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort... 2 213 Minder schwerer Fall des

Mehr

Überblick über das materielle Strafrecht

Überblick über das materielle Strafrecht Überblick über das materielle Strafrecht Ausbildung der Justizwachtmeister Silvia Eger Stand: Januar 2015 Unterscheidung materielles und formelles Recht Materielles Strafrecht Formelles Strafrecht Wann

Mehr

Strafrecht. Besonderer Teil, die examensrelevanten Delikte im Grundriss. Teil 3: Straftaten gegen Kollektivrechtsgüter

Strafrecht. Besonderer Teil, die examensrelevanten Delikte im Grundriss. Teil 3: Straftaten gegen Kollektivrechtsgüter Strafrecht Besonderer Teil, die examensrelevanten Delikte im Grundriss. Teil 3: Straftaten gegen Kollektivrechtsgüter von Prof. Dr. Diethelm Klesczewski 1. Auflage 2012 Strafrecht Klesczewski schnell und

Mehr

18: Weitere Delikte gegen die persönliche Freiheit

18: Weitere Delikte gegen die persönliche Freiheit I. Bedrohung ( 241 StGB) 18: Weitere Delikte gegen die persönliche Freiheit 241 StGB dient nach h.m. (Rengier BT II 27 Rn. 1; Wessels/Hettinger Rn. 434a) dem Schutz des individuellen Rechtsfriedens. Die

Mehr

I. DIEBSTAHL, 242 (243) STGB

I. DIEBSTAHL, 242 (243) STGB Vertiefung Strafrecht Lösung 10. Fall: Übungsfall Originalklausur 1. Handlungsabschnitt: Im Haus des N Strafbarkeit des T I. DIEBSTAHL, 242 (243) STGB Indem T die beiden Geldscheine und die Uhr aus dem

Mehr

Die 44 Fälle. Strafrecht BT I. wichtigsten nicht nur für Anfangssemester. Vermögensdelikte. Hemmer / Wüst. einfach l verständlich l kurz

Die 44 Fälle. Strafrecht BT I. wichtigsten nicht nur für Anfangssemester. Vermögensdelikte. Hemmer / Wüst. einfach l verständlich l kurz Die 44 Fälle wichtigsten nicht nur für Anfangssemester Strafrecht BT I Vermögensdelikte Hemmer / Wüst.. Einordnungen Gliederungen Musterlösungen bereichsübergreifende Hinweise Zusammenfassungen 8. Auflage

Mehr

Stichwortverzeichnis. Verwiesen ist jeweils auf die Randnummer.

Stichwortverzeichnis. Verwiesen ist jeweils auf die Randnummer. Verwiesen ist jeweils auf die Randnummer. Abgrenzung Begünstigung Teilnahme an Vortat 257 Betrug Diebstahl 113, 160 f, 164 Fremdgefährdung Selbstgefährdung 220 positives Tun Unterlassen 148 f Raub räuberische

Mehr

Rechtliche Grundlagen im WRD

Rechtliche Grundlagen im WRD DLRG OG Sehnde e.v. 6. März 2006 Warum rechtliche Grundlagen? Das Rechtssystem in Deutschland Regelt Ansprüche natürlicher oder juristischer Personen untereinander BGB z.b. Schadensersatz Öffentliches

Mehr

AG im Strafrecht Modul S1 (2/8) - Michael Jahn - Wintersemester 2014/2015

AG im Strafrecht Modul S1 (2/8) - Michael Jahn - Wintersemester 2014/2015 AG im Strafrecht Modul S1 (2/8) - Michael Jahn - Wintersemester 2014/2015 1 Fall Yagmur LG Hamburg[Az.: 601 Ks 3/14] Auszug aus der Pressemeldung des LG Hamburg: Nach den Feststellungen der Großen Strafkammer

Mehr

Grundstudium Strafrecht

Grundstudium Strafrecht Grundstudium Strafrecht Eine praxisorientierte Darstellung von Dr. Waltraud Nolden Fachhochschuldozentin an der Fachhochschule Polizei Sachsen-Anhalt Frank Palkovits Rechtsanwalt und Lehrbeauftragter an

Mehr

Fall 5. Strafbarkeit von T und F? Die Strafbarkeit wegen dem Überfall auf die Tankstelle ist nicht zu prüfen. Gutachten. A. Strafbarkeit der F

Fall 5. Strafbarkeit von T und F? Die Strafbarkeit wegen dem Überfall auf die Tankstelle ist nicht zu prüfen. Gutachten. A. Strafbarkeit der F Fall 5 T hat einen Raubüberfall auf eine Tankstelle begangen. Einige Zeit später kommt es zur Anklage vor dem Landgericht Saarbrücken. Da T nicht eindeutig identifiziert werden konnte, weil er während

Mehr

Lösungsskizze zur 3. Klausur

Lösungsskizze zur 3. Klausur Lösungsskizze zur 3. Klausur 1. Wie hat sich M am Unfalltag strafbar gemacht? Erster Tatkomplex: Fahrt bis zum Unfall (1) Vorsätzliche Gefährdung des Straßenverkehrs, 315c I Nr. 1a, III Nr. 1 StGB Objektiver

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Kongruenz von Sportlerschutzregelkonformität und Sorgfaltsgemäßheit 49

Inhaltsverzeichnis. Kongruenz von Sportlerschutzregelkonformität und Sorgfaltsgemäßheit 49 6 Inhaltsverzeichnis A. Einführung 17 I. Umfang und Besonderheiten der Untersuchungsthematik 17 II. Reichweite der Autonomität des Sports" 19 III. Abgrenzung zwischen strafbarer Körperverletzung und strafloser

Mehr

Strafrecht Besonderer Teil I

Strafrecht Besonderer Teil I Strafrecht Besonderer Teil I Vermögensdelikte Dr. Fritjof Haft em. o. Professor an der Universität Tübingen und Dr. Dr. Eric Hilgendorf o. Professor an der Universität Würzburg 9. Auflage ш Verlag С H.

Mehr

Lösung. 1. Ausgangsfall

Lösung. 1. Ausgangsfall Lösung Wie hat sich A strafbar gemacht? 1. Ausgangsfall Vorbemerkungen Überflüssig ist die Erörterung der Straftatbestände 315 b StGB und 315 c StGB. Der Sachverhalt enthält zu wenig präzise Angaben über

Mehr

Lösungsvorschläge und Materialien für die Fälle 1 und 2

Lösungsvorschläge und Materialien für die Fälle 1 und 2 Lösungsvorschläge und Materialien für die Fälle 1 und 2 Ein Vorschlag zur Bildung von Tatkomplexen: 1. Tatkomplex: Bis zum Unfall Zu Fall 1 Beleidigung/ üble Nachrede = 185 ff. StGB? Verkehrsdelikte =

Mehr

Einführung in das Strafrecht (AT) 10/1

Einführung in das Strafrecht (AT) 10/1 Einführung in das Strafrecht (AT) 10/1 DIE STRAFTAT 10 Täterschaft und Teilnahme 1 A. GRUNDLAGEN I. TÄTERSCHAFT und TEILNAHME ( 25-27) als Formen der BETEILIGUNG - TEILNAHMELEHRE als BETEILIGUNGSLEHRE

Mehr

Lösungsskizze für die integrierte Hausarbeit im Strafrecht Sommersemester 2012

Lösungsskizze für die integrierte Hausarbeit im Strafrecht Sommersemester 2012 Lösungsskizze für die integrierte Hausarbeit im Strafrecht Sommersemester 2012 Strafbarkeit des H A. 212, 22, 23 I StGB I. Nichtvollendung der Haupttat (+) II. Strafbarkeit des Versuchs: 23 I, 12 I StGB

Mehr

Strafrecht Allgemeiner Teil

Strafrecht Allgemeiner Teil AchSo! Lernen mit Fällen Strafrecht Allgemeiner Teil Materielles Recht & Klausurenlehre von Winfried Schwabe 2., aktualisierte Auflage Strafrecht Allgemeiner Teil Schwabe schnell und portofrei erhältlich

Mehr

Antwort. Drucksache 16/8781. LANDTAG NORDRHEIN-WESTFALEN 16. Wahlperiode 27.05.2015. Datum des Originals: 26.05.2015/Ausgegeben: 01.06.

Antwort. Drucksache 16/8781. LANDTAG NORDRHEIN-WESTFALEN 16. Wahlperiode 27.05.2015. Datum des Originals: 26.05.2015/Ausgegeben: 01.06. LANDTAG NORDRHEIN-WESTFALEN 16. Wahlperiode Drucksache 16/8781 27.05.2015 Antwort der Landesregierung auf die Kleine Anfrage 3352 vom 21. April 2015 des Abgeordneten Gregor Golland CDU Drucksache 16/8502

Mehr

Klausuren_ID Fach Professor Jahr Punkte Thema S1 (K) Große Übung Momsen WS 13/14 2 Abgrenzung Raub/Räuberische Erpressung, Räuberischer Diebstahl,

Klausuren_ID Fach Professor Jahr Punkte Thema S1 (K) Große Übung Momsen WS 13/14 2 Abgrenzung Raub/Räuberische Erpressung, Räuberischer Diebstahl, Klausuren_ID Fach Professor Jahr Punkte Thema S1 (K) Große Übung Momsen WS 13/14 2 Abgrenzung Raub/Räuberische Erpressung, Räuberischer Diebstahl, Hausfriedensbruch, Straßenverkehrsdelikte S2 (K) Strafrecht

Mehr

Anwendungskurs Strafrecht Allgemeiner Teil II und Eigentumsdelikte

Anwendungskurs Strafrecht Allgemeiner Teil II und Eigentumsdelikte Anwendungskurs Strafrecht Allgemeiner Teil II und Eigentumsdelikte - Raub; Räuberischer Diebstahl - Fall 11 Ausgangsfall A und B beschließen ihr karges Einkommen dadurch aufzubessern, dass sie die Grillstube

Mehr

Lösungsüberlegungen zu der Examensklausur im Strafrecht Januar 2009

Lösungsüberlegungen zu der Examensklausur im Strafrecht Januar 2009 Prof. Dr. Henning Radtke Lösungsüberlegungen zu der Examensklausur im Strafrecht Januar 2009 Hinweise: Die Aufgabenstellung ist in ihrem ersten Teil an das Urteil des 1. Strafsenats des BGH vom 12.02.2003

Mehr

Lösungsskizze Fall 7. Strafbarkeit des A

Lösungsskizze Fall 7. Strafbarkeit des A Lösungsskizze Fall 7 Strafbarkeit des A A. 212 I, 13 I StGB 1 A könnte sich wegen eines Totschlags durch Unterlassen gemäß 212 I, 13 I strafbar gemacht haben, indem er B nicht zur Hilfe gekommen ist. I.

Mehr

Strafrecht Allgemeiner Teil

Strafrecht Allgemeiner Teil NomosStudium Prof. Dr. Ingeborg Puppe Strafrecht Allgemeiner Teil im Spiegel der Rechtsprechung 2. Auflage Nomos Einleitung 17 I. DIE GRUNDLAGEN DER ZURECHNUNG EINES ERFOLGES 1 Der tatbestandsmäßige Erfolg

Mehr

Strafrecht. 1. Allgemeines

Strafrecht. 1. Allgemeines Strafrecht 1. Allgemeines Jede menschliche Gemeinschaft ahndet bestimmte Taten mit Strafe. Die Auffassung davon, welche Taten bestraft werden müssen, änderte sich im Laufe der Geschichte. (z.b. Abtreibung,

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/4406 6. Wahlperiode 31.08.2015

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/4406 6. Wahlperiode 31.08.2015 LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/4406 6. Wahlperiode 31.08.2015 KLEINE ANFRAGE der Abgeordneten Jürgen Suhr und Johannes Saalfeld, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Ersatzfreiheitsstrafen und ANTWORT

Mehr

Strafrecht - Besonderer Teil

Strafrecht - Besonderer Teil Strafrecht - Besonderer Teil Die Anschlußstraftaten: 257-259 StGB Fachhochschule für Polizei Sachsen Dozent Ass. iur. Jens Ph. Wilhelm 1 Die sog. Anschlußstraftaten 3 Strafvereitelung (= persönliche Begünstigung),

Mehr