Update Systemsmanagement

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Update Systemsmanagement"

Transkript

1 Update Systemsmanagement Schwerpunktthema: Seminarangebot zu Server Based Computing und e-security Zertifizierung Citrix Neue Seminare und Zertifizierung Check Point Neue Seminare und Zertifizierung Symantec Neue Seminare TREND MICRO Technical Training RSA Neue Seminare Testcenter CompTIA Zertifizierungsprogramm Qualified for the Job

2 Server Based Computing Kooperation zwischen Unilog Integrata Training AG und COMPUTERLINKS AG Kooperation zwischen Unilog Integrata Training AG und COMPUTERLINKS AG im Bereich der Seminare zu Server Based Computing und e-security Die Unilog Integrata Training AG und die COMPUTERLINKS AG haben eine Kooperation für Seminare aus den Themenbereichen Server Based Computing und e-security vereinbart. COMPUTERLINKS ist größter europäischer Value Added Distributor für marktführende internationale Hersteller aus den Bereichen e-business und e-security. Dazu zählen Citrix als Anbieter von Application Server Software sowie Check Point Software Technologies, Trend Micro, Symantec und RSA Security mit ihren Lösungen für Virenschutz, Internet Security, Content- und Netzwerk-Sicherheit. Diese fünf Hersteller haben die Unilog Integrata Training AG als Partner von COMPUTERLINKS authorisiert, durch zertifizierte Trainer von COMPUTERLINKS Seminare zu ihren Produkten durchzuführen, die auf die Zertifikatsprüfungen vorbereiten. Die Seminare werden ab sofort in den COMPUTERLINKS-Trainingszentren in Frankfurt und München sowie in den Trainingszentren der Unilog Integrata Training AG in Münster und Hamburg angeboten. Trainingszentren COMPUTERLINKS Trainingszentren Unilog Integrata Training AG Frankfurt/Dreieich COMPUTRAIN EDV Training GmbH Dieselstraße 13 D Frankfurt/Dreieich Tel.: Fax: Hamburg Unilog Integrata Training AG Hanseatic Trade Center (HTC) Kehrwieder 9 D Hamburg Tel.: Fax: München COMPUTERLINKS AG Stefan George Ring 23 D München Tel.: Fax: Münster Unilog Integrata Training AG Wolbecker Straße 11 D Münster Tel.: Fax:

3 Citrix Zertifizierungen Citrix Systems ist einer der führenden Anbieter von Access Infrastructure Software. Anhand der Citrix MetaFrame Access Suite als Zugriffsinfrastuktur werden Applikationen und Informationen zentralisiert. Dies bietet für IT-Abteilungen die Möglichkeit, geschäftskritische Anwendungen und Informationen nach Bedarf bereitzustellen. Auf diese Weise lassen sich die Komplexität und die Kosten für den Einsatz und die Administration von heterogenen Applikationen deutlich reduzieren. Zudem stehen die Applikationen den Mitarbeitern on demand weltweit, zeitunabhängig, über beliebige Endgeräte und Netzwerkverbindungen zur Verfügung. Citrix Certified Administrator (CCA) Als Citrix Certified Administrator (CCA) verfügen Sie über Produktkenntnisse und -erfahrungen auf hohem Niveau. Mit der CCA Zertifizierung dokumentieren Sie fundiertes Know-how zu Citrix MetaFrame. Als CCA sind Sie ein hochqualifizierter Branchen-Profi, der sicheres und zuverlässiges Wissen in der Citrix MetaFrame Umgebung bewiesen hat. Die Ausbildung zum CCA setzt sich zusammen aus einem IL-Training (IL = Instructor Led) und verschiedenen e-learning Modulen. Citrix Certified Enterprise Administrator (CCEA) Die Zertifizierung zum Citrix Certified Enterprise Administrator (CCEA) ist eine weiterführende Qualifikation für alle, die bereits Citrix Certified Administrator (CCA) sind. Voraussetzung sind intensive Erfahrungen mit der Installation und Verwaltung von Citrix Produkten. Als CCEA wird dieses Wissen noch weiter vertieft. Die Ausbildung zum CCEA setzt sich zusammen aus einem IL-Training (IL = Instructor Led) und verschiedenen e-learning Modulen. In den jeweiligen Schulungen werden Ihnen Fertigkeiten und Schlüsselthemen rund um Citrix MetaFrame anschaulich und praxisnah erklärt. Citrix Certified Integration Architect (CCIA) Als Verantwortlicher für die Implementierung und Integration von Citrix Produkten und Lösungen gestalten Sie mit Ihrer Zertifizierung zum Citrix Certified Integration Architect (CCIA) den Projektlebenszyklus von Beginn an. Mit dieser Zertifizierung werden alle fünf Zyklus-Bestandteile Analyse, Design, Aufbau/Test, Roll-Out und Support abgedeckt. 3

4 Citrix Neue Seminare Citrix Presentation Server 4.0: Enterprise Administration CTX-1256AI Citrix Password Manager 4.0: Administration CTX-1326AI Seminar-Nr EUR 1.920,00 zzgl. EUR 307,20 MwSt. Seminar-Nr EUR 1.220,00 zzgl. EUR 195,20 MwSt. IT Professionals, sowie Systemingenieure, Systemanalytiker und Consultants. Erfahrung in der Verwaltung einer Microsoft Windows Server 2003 Umgebung sowie die vorbereitende Teilnahme an den Cirtrix e-learning Kursen CTX-1455AW und CTX-1255AW. Installation und Administration des Citrix Presentation Server 4.0 Enterprise Edition für Windows inklusive Web Interface, Secure Gateway, Installation Manager, Load Manager und Network Manager. Nach dem Kurs verfügen die Teilnehmer über detaillierte Kenntnisse der Management Konsole und sind in der Lage, über diese anspruchsvolle Serverfarmen zu managen. Einführung und Installation Citrix Presentation Server 4.0 Administration von Server und Serverfarm- Einstellungen Installation und Konfiguration des Citrix Presentation Server Client Neue Serverfarm-Einstellungen AIE Application Isolation Environment Veröffentlichung von Anwendungen sowie Ressourcen unter Citrix Konfiguration Load Manager, Drucker, Citrix Presentation Server Policies Installation mithilfe des Installation Manager Konfiguration des Web Access für den Zugriff auf öffentliche Anwendungen sowie Ressourcen Konfiguration eines sicheren Zugriffs auf veröffentlichte Anwendungen sowie Ressourcen mithilfe des Citrix Secure Gateways 4 Tage, durchschnittlich 6 Std/Tag Hamburg: Münster: Der Kurs richtet sich an erfahrene IT Professionals wie Server-, Netzwerk- und Systemadministratoren, die sich mit Windows Umgebungen auskennen sowie Systemengineers, -analysten, -consultants und -architekten. Kenntnisse in der Administration von Microsoft Windows Server 2000/2003 Umgebungen und des Citrix Presentation Server 4.0. Des Weiteren wird die vorbereitende Teilnahme an den Citrix e-learning Kursen CTX-1455AW und CTX-1325AW dringend empfohlen. Der Kurs weist die Teilnehmer in die Funktionalitäten des Citrix Password Manager 4.0 ein und bereitet sie auf die Installation, Administration und den Support des Produktes vor. Funktionen, Eigenschaften und Vorteile des Password Manager Installation in einer Citrix Presentation Server- Umgebung Konfiguration von Applikationsdefinitionen für Windows- und Web-Anwendungen Verwaltung der Passwort-Richtlinien Konfiguration und Verteilung der Password Manager Agent-Einstellungen Erweiterte Konfiguration: Hot Desktop, Passwort-Reset durch den Anwender Test 1Y Tage, durchschnittlich 6 Std/Tag Hamburg: Münster: Weitere Termine und Informationen: Stichwort: citrix

5 Citrix MetaFrame Presentation Server 3.0: Administration Skills Update CTX-1224AI Citrix MetaFrame XP: Deploying and Securing Applications over the Web CTX-1227BI Seminar-Nr EUR 1.220,00 zzgl. EUR 195,20 MwSt. Seminar-Nr EUR 640,00 zzgl. EUR 102,40 MwSt. Citrix IT-Professionals, Systemadministratoren, Systemingenieure, Systemanalytiker, Consultants. Der Besuch des CTX-122x Kurses sowie Administrationserfahrung im Citrix- Umfeld werden vorausgesetzt. Teilnehmer eines MetaFrame 1.8 Administrationskurses empfehlen wir den Kurs CTX-1223BI. Unterschiede zwischen MetaFrame Presentation Server 3.0 und der XP-Version. Installation und Administration des MetaFrame Presentation Server 3.0, Enterprise Edition für Windows. Lizenz Management anhand der License Management Console, das Administrieren des MetaFrame Presentation Servers, Verteilen von Applikationen und die Nutzung des Web Interfaces. Installation des Citrix MetaFrame XP Access Suite License Servers und des Citrix MetaFrame Presentation Servers 3.0 Eigenschaften und Funktionen der Management Konsole für den Presentation Server 3.0 Verteilen von Applikationen mit den Installation Manager Funktionen des Presentation Servers 3.0 Veröffentlichen von Anwendungen für den Zugriff über das Internet (Web Interface und Secure Gateway) Managen und Überwachen einer MetaFrame Presentation Server 3.0 Server Farm unter Nutzung der Resource Management Komponenten des Presentation Servers 3.0 Dieser Kurs bereitet zertifizierte Citrix MetaFrame Administratoren auf den Test 1Y0-223 vor. 2 Tage, durchschnittlich 6 Std/Tag Dreieich/Frankfurt: Hamburg: München: Münster: MetaFrame-Administratoren und -Techniker, die Applikationszugriff über das Intra-/Internet konfigurieren wollen. System- und Netzwerkkenntnisse unter Windows 2000 sowie Erfahrung in der Administration von Citrix MetaFrame XP for Windows (Besuche von CTX-121x oder CTX-122x empfohlen). Sie erwerben Kenntnisse und Fähigkeiten, Meta- Frame-Applikationen über das Citrix Web-Interface und das Secure Gateway zur Verfügung zu stellen. Planung und Entwurf des Web-Zugriffs für Citrix MetaFrame-Umgebungen Architektur und Komponenten des Citrix Web- Interfaces und Secure Gateway Installation des Web-Interfaces und des Secure Gateways Konfiguration des Web-Interfaces und des Secure Gateways Test 1Y Tag, durchschnittlich 6 Std/Tag Dreieich/Frankfurt: Hamburg: München: Münster: Seminare in Kooperation mit COMPUTERLINKS 5

6 Citrix Neue Seminare Zertifizierung Citrix MetaFrame Presentation Server 3.0: Enterprise Administration CTX-1223BI Citrix MetaFrame Presentation Server 3.0: Management and Maintenance CTX-1251AI MetaFrame Presentation Server 3.0: Troubleshooting Enterprise Environments CTX-1252AI Seminar-Nr EUR 2.440,00 zzgl. EUR 390,40 MwSt. Seminar-Nr EUR 1.590,00 zzgl. EUR 254,40 MwSt. Seminar-Nr EUR 1.220,00 zzgl. EUR 195,20 MwSt. IT-Professionals, Systemadministratoren, Systemingenieure, Systemanalytiker und Consultants. Erfahrung in der Verwaltung einer Microsoft Windows 2000 oder Windows Server 2003 Umgebung. Installation und Administration des MetaFrame Presentation Server 3.0, Enterprise Edition für Windows inklusive Web Interface, Secure Gateway, Resource Manager, Installation Manager, Load Manager und Network Manager. Kenntnisse der Management Konsole und sie sind in der Lage, Server-Farmen zu verwalten. Einführung in die Citrix Technologie, inkl. ICA, IMA und Client Device Licensing Installation des MetaFrame XP Access Suite License Servers, des Citrix MetaFrame Presentation Server 3.0 und des Citrix ICA Clients in verschiedenen Netzwerkumgebungen Konfigurieren einer MetaFrame XP Presentation Server Farm 3.0 und individueller Servereinstellungen Eigenschaften und Funktionen der Management Konsole für den Presentation Server 3.0 Verteilen von Applikationen mit den Installation Manager Funktionen des Presentation Servers 3.0 Load Management, Drucker Management Web Interface, Secure Gateway Managen einer MetaFrame Presentation Server 3.0 Server-Farm Test 1Y Tage, durchschnittlich 6 Std/Tag Dreieich/Frankfurt: Hamburg: München: Münster: MetaFrame-Administratoren, deren Aufgabe die tägliche Administration einer Presentation Server 3.0 Server-Farm ist. Schwerpunktmäßig Enterprise-Administratoren. Besuch des Kurses CTX-1223BI oder CTX-1224AI oder vergleichbare MetaFrame-Presentation Server-3.0-Kenntnisse aus der praktischen Erfahrung. In diesem Kurs werden MetaFrame-Administratoren mit den Möglichkeiten zur Wartung, Optimierung und Erweiterung einer MetaFrame Presentation Server 3.0 Server-Farm vertraut gemacht. Monitoring der IT-Umgebung, Erstellen und Analysieren von Berichten Implementierung und Anwendung eines dokumentierten change control -Prozesses Vorbeugende Maßnahmen zur Stabilisierung einer MetaFrame Presentation Server 3.0 Farmumgebung Optimierung der verschiedenen Komponenten (Netzwerk, Server, Anwendungen, Drucker- und Benutzer-Einstellungen) Evaluierung und Integration neuer Applikationen in der Server-Farm Skalierung der Umgebung, Hinzufügen/Entfernen von Servern, Zonen und Farmen, Migrating der Farm-Datenbank Absicherung des Servers 3.0 MetaFrame Presentation Test 1Y Tage, durchschnittlich 6 Std/Tag Dreieich/Frankfurt: Hamburg: München: Münster: MetaFrame-Administratoren, deren Aufgabe die tägliche Administration einer Presentation Server 3.0 Server-Farm ist. Schwerpunktmäßig Enterprise-Administratoren. Besuch des Kurses CTX-1223BI oder CTX-1224AI oder vergleichbare MetaFrame-Presentation- Server-3.0-Kenntnisse aus der praktischen Erfahrung. Der vorherige Besuch des Kurses CTX-1251AI wird dringend empfohlen. In diesem Kurs werden MetaFrame-Administratoren mit den Möglichkeiten zum Troubleshooting einer MetaFrame Presentation Server 3.0 Server-Umgebung vertraut gemacht. Sie erhalten eine Einführung in die Citrix Troubleshooting-Methodologie, untersuchen Probleme in der IMA und DataStore-Kommunikation, im Load Management, bei der Client-Verbindung, dem Drucken sowie dem Zugriff via Web Interface 3.0 und Secure Gateway 2.0. Einführung in standardisierte Troubleshooting- n Erkennen von relevanten Symptomen sowie deren Untersuchung in einer nicht funktionierenden MetaFrame-Presentation-Server-, Web- Interface- oder Secure-Gateway-Umgebung Troubleshooting Tools zur Untersuchung von Fehlern, Analyse der Ergebnisse Problembehebung, korrigierende Maßnahmen und deren Dokumentation Test 1Y Tage, durchschnittlich 6 Std/Tag Dreieich/Frankfurt: Hamburg: München: Münster: Weitere Termine und Informationen: Stichwort: citrix

7 Citrix Secure Access Manager 2.2: Administration CTX-1301BB Citrix MetaFrame Password Manager 2.5: Administration CTX-1321BB Seminar-Nr EUR 1.220,00 zzgl. EUR 195,20 MwSt. Seminar-Nr EUR 640,00 zzgl. EUR 102,40 MwSt. Citrix Certification CCA 3.0/CCEA 3.0 Test-Nr. CCA 3.0 Core Exams Seminar-Nr. 1Y und eines dieser e-learning Module Test-Nr. ca. 2 Std. ca. 2 Std. CCEA 3.0 Core Exams 1300BW 1320BW Seminar-Nr. 1Y Y Y plus der Nachweis eines Tests aus 1Y Y und eines dieser e-learning Module ca. 2 Std. ca. 2 Std. 1300BW 1320BW IT-Professionals, die für den sicheren, personalisierten und standortunabhängigen Zugriff auf Anwendungen und Informationen verantwortlich sind. Administration von Microsoft Windows 2000 Server oder Windows Server 2003 sowie des Citrix MetaFrame Presentation Servers für Windows. Sie erlernen, wie der Citrix MetaFrame Secure Access Manager installiert, gesichert, administriert und konfiguriert wird, um interne und externe Daten, Dokumente, Web-Inhalte und Services für jeden Anwender individuell bereitzustellen. Praktische Übungen führen die Teilnehmer durch administrative Aufgaben und bereiten sie somit optimal auf die Handhabung und den Einsatz des Citrix MetaFrame Secure Access Manager vor. Eigenschaften, Vorteile, Komponenten und Architektur des Citrix MetaFrame Secure Access Managers (MSAM) Installation und Konfiguration des Citrix MSAM, der neuen Features im Citrix MSAM 2.2, des Secure Gateway für den abgesicherten Zugriff Nutzung der Access Management Konsole, Secure Gateway Management Konsole Konfiguration von CDAs (Content Delivery Agents) Konfiguration des Program Neighborhood und Embedded Application CDAs, um Anwendern den Zugriff über die Integration mit MetaFrame Presentation Server zu ermöglichen. Test 1Y0-721; Erhalt des e-learning Voucher, das es Ihnen ermöglicht, den e-learning Kurs CTX- 1303AW kostenfrei zu besuchen. 2 Tage, durchschnittlich 6 Std/Tag Dreieich/Frankfurt: Hamburg: München: Münster: Der Kurs richtet sich an erfahrene IT-Professionals wie Server-, Netzwerk- und Systemadministratoren, die sich mit Windows-Umgebungen auskennen sowie Systemengineers, -analysten, -consultants und -architekten. Der Teilnehmer sollte über Kenntnisse in der Administration von Microsoft Windows 2000 Server oder Windows-Server-2003-Umgebungen und des Citrix MetaFrame XP Presentation Server verfügen. Des Weiteren wird die Teilnahme an den Citrix-Kursen CTX-1222BB und CTX- 1225AW dringend empfohlen. Der Kurs weist die Teilnehmer in die Funktionalitäten des Citrix MetaFrame Password Managers ein und bereitet sie auf Installation, Administration und Support des Produktes vor. Funktionen, Eigenschaften und Vorteile des Citrix MetaFrame Password Manager Definieren der architektonischen Komponenten und des Kommunikationsflusses Identifizieren der System- Installation in einer MetaFrame-XP-Presentation-Server-Umgebung Konfiguration von Applikationsdefinitionen für Windows- und Web-Applikationen Verwaltung der Erstellungs-Richtlinien und Benutzer-Gruppierungen Konfiguration und Verteilung der Agent-Eigenschaften Test 1Y Tag, durchschnittlich 6 Std/Tag Beginn: 09:00 Uhr Dreieich/Frankfurt: Hamburg: München: Münster: Seminare in Kooperation mit COMPUTERLINKS 7

8 Citrix Neue Seminare Zertifizierung MetaFrame XP Presentation Server, Feature Release 3: Administration CTX-1222BB Citrix Core Technologies and Architecture CTX-6100 Seminar-Nr EUR 1.920,00 zzgl. EUR 307,20 MwSt. Seminar-Nr EUR 1.590,00 zzgl. EUR 254,40 MwSt. IT-Professionals, wie z.b. Server-, Netzwerkund Systemadministratoren. Aber auch Systemingenieure, Systemanalytiker und Consultants sind geeignete Teilnehmer für diesen Kurs. Empfohlen wird, dass der Teilnehmer bereits Erfahrung in der Verwaltung einer Microsoft Windows oder Windows-Server Umgebung hat. Der Grundkurs vermittelt die Grundlagen der XP-Administration. Vorbereitung auf die Prüfung zum CCA für MetaFrame XP. Installation des Citrix MetaFrame XP Presentation Servers und des Citrix ICA Clients in verschiedenen Netzwerkumgebungen Einführung in die Citrix-Technologie, inkl. Independent Computing Architecture (ICA), Independent Management Architecture (IMA), Client Device Licensing und SpeedScreen Latenzreduzierung Features und Funktionen einer MetaFrame-XP- Presentation-Server-Management-Konsole Konfigurieren einer MetaFrame XP Presentation Server-Farm und individueller Servereinstellungen Managen von Lizenzen und individuelles Verwalten eines MetaFrame XP Presentation Servers Test 1Y0-222; Die Teilnehmer erhalten ein e-learning Voucher, das es Ihnen ermöglicht, den e-learning Kurs CTX-1225AW kostenfrei zu besuchen. Projektmitarbeiter, Entwickler, Systemintegratoren, IT-Techniker und Citrix-Administratoren. System-/Netzwerkadministration in einer Microsoft Windows-2000-Umgebung. Der Besuch des Kurses CTX-122x oder CTX-121x wird empfohlen. Grundwissen über ODBC-Datenbanken. Einblick in die Citrix-Grundfunktionen aus planerischer Sicht. Sie lernen mit einzelnen Elementen und Diensten der Citrix-Produkte besser umzugehen und die internen Kommunikationsprozesse der Software genauer zu beschreiben. Vergleich der herkömmlichen Client/Server- Techniken mit Server Based Computing (SBC) Aufgliedern der einzelnen Komponenten und Prozesse des WTS im Zusammenhang mit MetaFrame Schlüsseltechniken für das Design einer Terminalserver-Umgebung, beim Design einer Meta- Frame XP Server-Farm Beschreibung der Independent Management Architecture (IMA) Metaframe XP Hauptkomponenten und deren Kommunikationsstruktur Planung der Prozesse für den Citrix Load Manager Architektur des Installation Managers und Network Managers Beschreiben der Komponenten für Netzwerkdruck, Clientdruck und ICA-Druck Automatisches Replizieren der Druckertreiber und Import von Druckservern Test 1Y0-610 und 612 (6-hours hands-on-lab-test) Citrix Certification CCIA CCIA Test-Nr. Seminar-Nr. Dauer Tage + 3 h Tage Tage Tage + 1 h Tag + 1 h Um CCIA zu werden, müssen Sie alle Kurse plus ein Wahlfach eines Fremdanbieters und das Praxisexamen 612 (Dauer 1 Tag) erfolgreich absolvieren. 4 Tage, durchschnittlich 6 Std/Tag Dreieich/Frankfurt: Hamburg: München: Tage, durchschnittlich 6 Std/Tag Dreieich/Frankfurt: Hamburg: München: Weitere Termine und Informationen: Stichwort: citrix 8

9 Citrix Web Access: Design and Integration CTX-6102AB Citrix Methodology: Successful Implementation of Citrix Solutions CTX-6103AB Seminar-Nr EUR 1.220,00 zzgl. EUR 195,20 MwSt. Seminar-Nr EUR 640,00 zzgl. EUR 102,40 MwSt. Erfahrene Solution-Architects sowie mit Citrix- Technologien vertraute Systemintegratoren und IT-Profis. System- oder Netzwerk-Administrationserfahrung in einer MS Windows-2000-Umgebung. Administration eines Citrix MetaFrame XP Presentation Server, Enterprise Edition. Erfolgreich abgeschlossene Citrix-Examen 220, 221 oder 222 und 610. Der vorherige Besuch der Kurse CTX-122x, CTX-6100 und CTX-6101AI wird dringend empfohlen. Dieser Kurs vermittelt detaillierte Informationen zum Design einer Secure Web-Access Lösung unter der Verwendung von Citrix-MetaFrame- Secure-Access-Manager sowie dem Webinterface von Citrix-MetaFrame-XP-Presentation-Server. Vorteile einer webbasierenden Lösung für den gesicherten Zugriff auf Unternehmensressourcen Design- und Sicherheitsüberlegungen zur Implementierung des Citrix Web Interface 2.0 mit dem Secure Gateway Erläuterung der Architektur der Secure-Gateway-Komponenten, Zusammenspiel und Einsatz mit dem Secure Access Manager Einsatz des Secure Gateway in Umgebungen mit einer bzw. zwei DMZ Test 1Y1-611 und 612 (6-hours hands-on-lab-test). Die Teilnehmer erhalten ein e-learning Voucher, das es Ihnen ermöglicht den e-learning Kurs CTX- 6104AW kostenfrei zu besuchen. Erfahrene Solution-Architects sowie mit Citrix- Technologien vertraute Systemintegratoren und IT-Profis. System- oder Netzwerk-Administrationserfahrung in einer MS Windows-2000-Umgebung. Administration eines Citrix MetaFrame XP Presentation Server, Enterprise Edition. Erfolgreich abgeschlossene Citrix-Examen 220, 221 oder 222 und 610. Der vorherige Besuch der Kurse CTX- 122x, CTX-6100, CTX-6101AI und CTX-6102AB wird dringend empfohlen. Dieser Kurs erläutert den Teilnehmern alle Phasen der Citrix-Projekt-Methodologie zur erfolgreichen Implementation einer MetaFrame Access Suite im Unternehmen. Jede Projektphase von der Bedarfsanalyse über die Pilotierung bis zur Produktivumgebung wird in ihren Kernpunkten und Vorgehensweisen präsentiert und diskutiert. Definition der Citrix-Methodologie, Erläuterung im Rahmen einer Projekt-Implementierung Aufgaben und Aktivitäten während jeder Phase eines Projektes, Definition von Projekt-Rollen n des Projekt-Managements und Aufgaben-Managements: Wie gehe ich mit Änderungen im Konzept um? Test 1Y1-611 und 612 (6-hours hands-on-lab-test). Die Teilnehmer erhalten ein e-learning Voucher, das es Ihnen ermöglicht den e-learning Kurs CTX- 6105AW kostenfrei zu besuchen. 2 Tage, durchschnittlich 6 Std/Tag Hamburg: München: Tag, durchschnittlich 6 Std/Tag Hamburg: München: Seminare in Kooperation mit COMPUTERLINKS 9

10 Citrix Neue Seminare Glossar Citrix MetaFrame XP Presentation Server: Design and Integration CTX-6101AI Thin Client Alle Applikationen (Software, Anwendungen) sind auf einem Terminalserver installiert. Der Client greift auf die Daten des Servers zu. Die Ausstattung ist auf Ein- und Ausgabe beschränkt. Seminar-Nr EUR 1.590,00 zzgl. EUR 254,40 MwSt. Dieser Kurs wurde konzipiert für erfahrene Consultants, Systemintegratoren und IT-Professionals, die vertraut sind im Umgang mit Citrix- Technologien. System- und Netzwerkadministrationserfahrung in einem Microsoft Windows-2000-Server- Umfeld sowie Administrationserfahrung mit Citrix MetaFrame XP Presentation Server, Enterprise Edition. Besuch der Kurse CTX-6100 und CTX- 122x oder vergleichbare Kenntnisse. Ziel dieses Kurses ist es, CCIA- (Citrix Certified Integration Architect) Kandidaten mit allen Kenntnissen und Hilfsmitteln zu versorgen, die notwendig sind, eine MetaFrame-XP Presentation-Server-Lösung zu designen und erfolgreich zu implementieren. Allgemeine Modelle der Zugriffssteuerung innerhalb der IT-Infrastruktur Schlüsselaspekte der Anwendungsinstallation und -ausführung in einer Multi-User-Architektur Integration von Anwendungen und Techniken zur Sicherstellung von Anwendungskompatibilität in einer Multi-User-Umgebung Erfolgreiches Server Sizing und Testen der Skalierbarkeit Einbindung und Einfluss der vorhandenen Domänen-Infrastruktur auf eine MetaFrame XP Presentation Server-Farm Überlegungen zum Arbeiten mit Profilen und Systemrichtlinien Kenntnisse über die geeigneten Hilfsmittel zur Konfiguration in einer MetaFrame-XP Presentation-Server-Umgebung Erarbeiten einer Netzwerk-Konfiguration für eine MetaFrame XP Presentation Server Umgebung Herausstellen versch. Druckmodelle und Integrationskonzepte Management und Überwachung einer Meta- Frame-XP Presentation-Server-Farm Entwurf einer Disaster-Recovery-Prozedur zur Sicherstellung der Business Continuity Test 1Y1-611 und 1Y0-612 (6-hours hands-on-lab-test). Fat Client Auf einem Fat Client (PC) sind alle Applikationen (Software, Anwendungen) lokal installiert. Terminalserver Ein Computer, der mehrere Terminals emuliert. Auf jedem emulierten Terminal können mehrere e laufen. Die eigentliche Verarbeitung der Daten findet auf dem Terminalserver statt. Server Based Computing Ein Netzwerk mit mindestens einem Server, der anderen Computern (Clients), Zugang zu Anwendungen, Daten, Peripheriegeräten und weiteren Komponenten des Netzwerks bereitstellt. 3 Tage, durchschnittlich 6 Std/Tag Dreieich/Frankfurt: Hamburg: München: Seminare in Kooperation mit COMPUTERLINKS 10

11 Server Based Computing In der modernen IT sind die Administratoren im Wesentlichen mit zwei Aufgaben beschäftigt: der Sicherstellung des Serverbetriebs und der Verteilung von Anwendungen, Patches, Hotfixes etc. auf die Clientrechner. Was liegt also näher, als eine Technologie einzusetzen, in der sich nicht nur diese beiden Aufgaben verbinden lassen, sondern die zudem auch noch sparen hilft? Im klassischen Client-Server-Modell ist der Server zwar für Datenhaltung und ggf. auch für Teile der Datenverarbeitung zuständig, erforderlich ist jedoch in jedem Fall auch ein so genannter fetter Client, auf dem Applikationen und Frontends laufen. Im Gegensatz dazu laufen beim Server Based Computing auch die Anwendungen auf dem Terminal-Server. Clients können sowohl Fat (normaler PC mit Betriebssystem und Zugangssoftware), als auch Thin (spezielle Geräte mit eingebautem Terminal-Client) sein, ebenso sind Mischformen denkbar. Das bringt Flexibilität beim Austausch älterer Hardware-Generationen und sorgt für die mittelfristige Amortisation der doch recht preisintensiven Serverhard- und Software. Wirklich neu ist dieser Ansatz jedoch nicht: Am Beginn der Entwicklung der Rechentechnik standen die Hosts mit ihren grünen Terminals, die lediglich als Anzeigeeinheiten dienten. Heute beherrschen neben zahlreichen Lösungen für den Blick auf entfernte Einzelplatzsysteme (PCAnywhere, VNC, X-Window) vor allem die echten Multiuser-Systeme von Microsoft und Citrix den Markt. Daneben gibt es eine Vielzahl kleinerer oder spezialisierter Anbieter (Tarantella, ThinPrint, Softricity), die die Angebotspalette abrunden. Thomas Gebauer, Consultant und technischer Trainer der Unilog Integrata Training AG Trennung von Anwendung und Bildschirmausgabe Was aber ist Server Based Computing genau? Zunächst einmal verstehen wir unter Server Based Computing die vollständige Trennung einer Anwendung und ihrer Daten von der Bildschirmausgabe. Dabei läuft die Anwendung zu 100 Prozent auf dem Terminal Server, der Anwender führt eine Clientsoftware wie eine Art Fernsehprogramm aus und kann sehen, was auf dem Server geschieht und kann über Tastatur und Maus auch mit diesem interagieren. Zu den entscheidenden Vorteilen dieses Ansatzes gehören ein zentralisiertes Management der Anwendungen und das schnellere Anwendungsdeployment (an die Stelle der Masse an Clients tritt eine überschaubare Zahl an Servern). Dabei sinken gleichzeitig die Entwicklungskosten für Software, da nur für die Betriebssystemversion des Terminalservers entwickelt werden muss. Die heterogenen, zumeist auch leistungsmäßig nicht ausreichend dimensionierten Clientplattformen haben mit der häufig komplexen und ressourcenintensiven Anwendungssoftware und deren Lauffähigkeit nichts mehr zu tun, es werden lediglich die passenden schmalbandigen Terminalclients benötigt. Moderne Terminalserver integrieren zudem Features wie Load Management, Softwareverteilung oder die kostenstellenbasierte Abrechnung der Server- und Anwendungsnutzung. Auch im Hinblick auf den Support der Anwender lassen sich durch die Verwendung des Server Based Computing Einsparungen erzielen: der Support heterogener Client-Plattformen entfällt, alle User verwenden die gleichen Release-Stände und Einstellungen. Hohe Anforderung der Serverhardware Wo soviel Licht ist, gibt es natürlich auch Schatten: grafisch intensive Anwendungen fühlen sich auf dem Terminal-Server nicht unbedingt wohl, zudem werden nicht alle am Client angeschlossenen bzw. benötigten Geräte von den Terminal-Anwendungen unterstützt. Ein (kostentechnisches) Problem sind häufig auch die recht hohen Anforderungen an die Hardware der Server, zudem sollten diese für eine optimale Unterstützung durch die jeweiligen Hersteller auf den entsprechenden Kompatibilitätslisten zu finden sein. Schnell sind sonst einige Dutzend Anwender aufgrund eines instabilen Unterbaus von ihren Anwendungen abgeschnitten. Als Fazit lässt sich sagen: Server Based Computing ist kein Allheilmittel für die IT-Probleme unserer Tage, klug eingesetzt lassen sich damit jedoch viele von ihnen begrenzen oder vermeiden. 11

12 Check Point Das Check Point Certified Professional Check Point bietet auf Basis seiner Next Generation Produktlinie ein umfassendes Sicherheitskonzept auf allen Unternehmensebenen: Intranet, Extranet, Applikationen, Fernzugriffe, Niederlassungen und Partnerextranets. Um diese Produkte vollständig zu verstehen, installieren und konfigurieren zu können, ist umfangreiches Know-how erforderlich. In unseren Seminaren erlernen sie das erforderliche Wissen und werden auf die Prüfungen zu den international anerkannten Zertifikaten vorbereitet. In den Seminaren werden von Check Point zertifizierte Experten als Dozenten eingesetzt. Sie erhalten die aktuellen Trainingsmaterialien von Check Point Press und haben Zugang zu den neuesten Produktinformationen. CCSA Prüfung Seminar-Nr CCSE Prüfung Seminar-Nr Check Point Certified Security Administrator CCSA CCSA ist die grundlegende Zertifizierung, die Ihre Fähigkeit prüft, das bekannteste Produkt von Check Point, die FireWall-1, zu konfigurieren und zu managen. Als CCSA sind Sie in der Lage, Security Policies für das Unternehmensnetzwerk zu definieren und umzusetzen. Sie können die Sicherheit des Netzwerkes überwachen und Vorkehrungen gegen Eindringlinge implementieren. Check Point Certified Security Expert CCSE CCSE gilt als Industriestandard für Internet-Sicherheitszertifikate. Damit besitzen Sie das Wissen, die VPN-1/ FireWall-1 als Internet-Sicherheitslösung für das gesamte Unternehmensnetzwerk zu konfigurieren. Sie können VPNs einrichten, mit denen Außenstellen oder Heimarbeitsplätze an das Unternehmensnetzwerk angebunden werden können. Sie erwerben tiefergehende Kenntnisse über Verschlüsselungen und können mittels Filtertechniken Java und Viren blockieren Check Point Certified Security Expert Plus CCSE Plus CCSE plus ist ein gehobenes Zertifikat, welches auf CCSA und CCSE aufbaut. Es bescheinigt eingehende technische Sachkenntnis von Lösungen mit VPN-1/ FireWall-1. Sie besitzen alle Fähigkeiten eines CCSE und haben darüber hinaus umfangreiches Wissen für die Planung, Implementierung und Fehlersuche in komplexen Netzwerken mit Check Point Internetsicherheitslösungen. CCSE plus Prüfung Seminar-Nr Ausführliche Informationen und weitere Seminare zur aktuellen Check Point NGX Plattform: Stichwort: check point 12

13 Neue Seminare Check Point NG with Application Intelligence-Management I CP-I-NG Check Point NG with Application Intelligence-Management II CP-II-NG Check Point NG with Application Intelligence-Management III CP-III-NG Seminar-Nr Teilnehmer max.: 6 EUR 1.480,00 zzgl. EUR 236,80 MwSt. Seminar-Nr Teilnehmer max.: 6 EUR 1.920,00 zzgl. EUR 307,20 MwSt. Seminar-Nr Teilnehmer max.: 6 EUR 1.920,00 zzgl. EUR 307,20 MwSt. Administratoren einer VPN-1/FireWall-1 von Check Point. Vorbereitung auf die Prüfung zum CCSA NG (Check Point Certified Security Administrator). Kenntnisse in der UNIX- oder NT-Systemverwaltung und im Bereich der Vernetzung, insbesondere Erfahrungen mit TCP/IP und Internet. Sie werden in die Lage versetzt, die Grundkonfiguration und Administration einer VPN-1/ FireWall-1 für einen Standort durchzuführen. Überblick über die VPN-1/FireWall-1-Architektur und die Verteilung von Modulen und Komponenten Erstellen einer Security Policy mithilfe der neuen Check Point Management-Oberfläche unter Einbindung des Visual Policy Editors Erstellung und Management einer verteilten Sicherheitsumgebung mithilfe von Check PointsSecureUpdate und Secure Internal Communications (SIC) Administration einer Security Policy und Fehlersuche Implementierung von NAT (Network Address Translation) Benutzer-Authentifizierung in einer FireWall-1- Umgebung Test Administratoren, die den Einführungskurs Check Point NG with Application Intelligence-Management I besucht haben. Vorbereitung auf die Prüfung zum CCSE NG (Check Point Certified Security Expert). Besuch des Kurses Check Point NG with Application Intelligence-Management I oder vergleichbare Kenntnisse. Installation und Konfiguration der VPN-1/ FireWall-1 in einer Umgebung mit verschiedenen Standorten. Der Schwerpunkt des Seminars liegt auf Verschlüsselungstechniken und sicheren Verbindungen über das Internet mit VPNs. Installation und Konfiguration einer VPN-1/ FireWall-1 für ein unternehmensweites VPN Konfiguration und Verteilung der Check Point VPN Clients Erstellen und Einsatz von Desktop Security Policies für den SecureClient VPN Client Einsatz des VPN-1 SecureClient packaging tool für die Vorkonfiguration und Verteilung von Check Point VPN Clients Einsatz von digitalen Zertifikaten Grundsätzliche VPN-1/FireWall-1 Sicherheitsfunktionen Implementieren von Voice Over IP Content Security Options, inklusive URL filtering VPN-1 for the Security Professional Test Administratoren einer VPN-1/FireWall-1-Umgebung von Check Point in einem komplexen Unternehmensnetz. Dieser Kurs bereitet Sie auf die Zertifizierung zum Check Point Certified Security Expert Plus (CCSE PLUS) vor. Kenntnisse aus den Kursen Check Point NG with Application Intelligence-Management I und Management II oder vergleichbare Kenntnisse. Nach der Teilnahme an diesem Kurs haben Sie erweiterte Kenntnisse für das Einsetzen von VPN-1/FireWall-1 NG. Die Schwerpunkte dieses Kurses sind Netzwerkplanung, High-Availability- Lösungen und Troubleshooting-Prozeduren. Überlappende VPN Domains Integration von VPN-1/FireWall-1 NG mit LDAP Servern Troubleshooting LDAP und User Manager Konfigurieren von Multiple Entry Points (MEP) und Single Entry Points (SEP) VPNs mit Hochverfügbarkeit VPN-1/FireWall-1 NG Debugging Tools Installation von VPN-1/FireWall-1 in einer verteilten Umgebung Integration von Policy Editor User Manager und LDAP Test Tage, durchschnittlich 6 Std/Tag Dreieich/Frankfurt: Hamburg: München: Münster: Tage, durchschnittlich 6 Std/Tag Dreieich/Frankfurt: Hamburg: München: Münster: Tage, durchschnittlich 6 Std/Tag Dreieich/Frankfurt: Hamburg: München: Münster: Seminare in Kooperation mit COMPUTERLINKS 13

14 Symantec Neue Seminare Symantec AntiVirus Corporate Edition 9.0: Administration SYM-AV9.X Symantec Enterprise Firewall 8.x SYM-SEF Seminar-Nr EUR 2.150,00 zzgl. EUR 344,00 MwSt. Seminar-Nr EUR 2.790,00 zzgl. EUR 446,40 MwSt. Kunden, Reseller und Berater, die Symantec AntiVirus Corporate Edition 9.x installieren und konfigurieren. Die Teilnehmer haben ein gutes Computer- Terminologie-Verständnis, einschließlich der TCP/IP-Bezeichnungen, der Internet-Bezeichnungen und der -terminologie. Von Vorteil wäre auch ein gutes Verständnis der Antivirus- Bezeichnungen und -Technologie. Administrator- Level-Kenntnisse für folgende Betriebssysteme sollten Sie besitzen: Microsoft Window 3.x/9x/NT/2000. Dieser Kurs ist für Systemadministratoren konzipiert, die für die Installation und Implementierung von Symantec AntiVirus Corporate Edition 9.x verantwortlich sind. SAV Komponenten und Funktionalität Verstehen der Symantec System Center Konsole SAV Server Installation SAV Client Installation für das Update der Viren-Definitionsdateien Verstehen des Viren Scan Arbeiten mit Benachrichtigungen (notification), History und Events Konfigurieren des Alert Management Systems Konfigurieren und Verwalten der Central Quarantäne Verstehen des Client Roaming Support SAV und SESA Troubleshooting 3 Tage, durchschnittlich 6 Std/Tag Dreieich/Frankfurt: Hamburg: München: Systemadministratoren und Techniker, die Symantec Enterprise Firewalls installieren und supporten sollen. Systemadministratorerfahrung in Windows NT/ 2000 oder Solaris und gute Kenntnisse in TCP/IP und Routing. Sie werden in die Lage versetzt, selbständig ein Sicherheitskonzept zu erstellen, Firewalls zu installieren und zu konfigurieren sowie Troubleshooting und Optimierung eines laufenden Systems vorzunehmen. Während des Kurses erfolgt die Installation auf Windows. Sie erwerben das Know-how, die SEF in komplexen, geographisch verteilten Netzwerkumgebungen zu betreiben. Überblick über Netzwerk-Security und Firewall- Topologien Architektur der SEF und Installation, Konfiguration der Firewall Komponenten für das Regelwerk Erstellen und Testen von grundlegenden Regeln Authentifikation Umfangreiche Konfiguration von DNS Remote Management Adressverschleierung und -management (NAT) VPN-Design und -Konfiguration Client to Gateway, Gateway to Gateway Integration Web Proxy, WebNOT Hochverfügbarkeit und Lastverteilung Allgemeines Management und Troubleshooting 4 Tage, durchschnittlich 6 Std/Tag Dreieich/Frankfurt: München: Glossar Firewall Software oder Hardware, die den Datenverkehr zwischen einem privaten Netzwerk(LAN) und dem Internet kontrolliert. Gateway Router, der Netze verbindet, die mit verschiedenen Protokollen arbeiten. IDS Intrusion Detection System. Ein System, welches Einbrüche in ein Netzwerk erkennt und möglichst verhindert. NAT Network Adress Translation. Verfahren, bei dem aus Sicherheitsgründen Rechner hinter einer Firewall private Netzwerkadressen bekommen, die nicht aus dem Internet erreichbar sind. Proxy System, welches die Zugriffe aus einem Firmennetzwerk in das Internet beschleunigt und sichert. VPN Virtuelles Privates Netzwerk. Ein Netzwerk, dass private Daten über ein öffentliches Netz sicher und verschlüsselt transportiert. Z.B. zur Anbindung von Heimarbeitsplätzen und kleinen Niederlassungen über das Internet. Weitere Termine und Informationen: Stichwort: symantec 14

15 Symantec Gateway Security Appliance 5400 Series Administration SYM-SGS Symantec Enterprise FireWall 7.0 with Symantec Enterprise VPN SYM-TOP7.0 Seminar-Nr EUR 2.790,00 zzgl. EUR 446,40 MwSt. Seminar-Nr EUR 2.100,00 zzgl. EUR 336,00 MwSt. Systemadministratoren und Techniker, die Symantec Gateway Security 5400 Modelle installieren, administrieren bzw. supporten. Systemadministratorerfahrung in Windows NT/ 2000 oder UNIX/Linux und TCP/IP. Wissen über NAT (Network Address Translation), Subnetting und IP-Routing. Symantec Gateway Security (5400). Grundlegende und erweiterte Administration sowie die Möglichkeit, Wartungsarbeiten über die SGMI (Security Gateway Management Interface) durchzuführen. Die Unterrichtseinheiten werden durch ein Hands-on-Lab abgeschlossen. Network Security-Überblick Symantec Gateway Security 5400 Series-Überblick Installation DNS-Management und Advanced-DNS-Topics Base components for rules, basic rules und custom rules IDS/IPS und Antivirus Konfiguration und Management Authentication IP Address Management Gateway-to-Gateway und Client-to-Gateway VPNs Security Gateway und Remote Management Traffic Management Controls, High Availability und Load Balancing SESA Management Der Kurs basiert auf SEF 8.0. Systemmanager und -administratoren, die für technische Unterstützung und Fehlersuche der Symantec-Security-Gateway-Produkte verantwortlich sind. Sie benötigen Erfahrung mit der Konfiguration von Symantec Enterprise Firewall und Symantec Enterprise VPN-Systemen. Ebenso sind gute Kenntnisse von TCP/IP erforderlich. Während des Kurses werden praxisnahe Labs zur Analyse der Firewall nach simulierten Hackerangriffen durchgeführt. Sie analysieren z.b. den IPSec Paketfluss innerhalb eines VPN-Tunnels. System Architecture Überblick Installation und Konfiguration des Security Gateway Überprüfen der Security-Gateway-Architektur Proactive Management Überblick Performance Überblick, Analyse und Management Security Gateway Performance und Tuning Filter Symantec Driver Operations SYN Attack, Backlist und Port Scan Beispiele VPN-Überblick und -Architektur Symantec Enterprise Firewall/VPN Implementation Symantec Firewall/VPN Appliance VPNs 4 Tage, durchschnittlich 6 Std/Tag Dreieich/Frankfurt: Hamburg: München: Tage, durchschnittlich 6 Std/Tag Dreieich/Frankfurt: Hamburg: München: Seminare in Kooperation mit COMPUTERLINKS 15

16 TREND MICRO/RSA Security Neue Seminare TREND MICRO Technical Training TREND-MICR RSA Security SecurID Installation & Configuration 6.0 RSA-INST RSA Security SecurID Administration 6.0 RSA-SECURE Seminar-Nr EUR 1.490,00 zzgl. EUR 238,40 MwSt. Seminar-Nr EUR 1.250,00 zzgl. EUR 200,00 MwSt. Seminar-Nr EUR 1.250,00 zzgl. EUR 200,00 MwSt. Techniker und Systemadministratoren, die für den Einsatz von TREND MICRO-Produkten verantwortlich sind. Die Teilnehmer benötigen lediglich Grundkenntnisse von Betriebssystemen und Netzwerken. Die Teilnehmer werden mit den Kenntnissen und Fertigkeiten vertraut, die für die Installation, Konfiguration und Administration der TREND MICRO-Produkte benötigt werden. OfficeScan: Produkt-Architektur, Installation und Konfiguration, Verwalten von OfficeScan, Fehlerbehebung ServerProtect: Produkt Architektur, Installation und Konfiguration, Verwaltung, Konfiguration und Aktualisierung von ServerProtect, Scan Resultate und Files, Fehlerbehebung InterScan Viruswall für EE (IMSS + IWSS) für Windows: Produkt-Architektur, Installation und Konfiguration, Verwalten der InterScan Viruswall, Überwachung und Fehlerbehebung TREND MICRO Control Manager: Installation und Konfiguration, Produkt-Architektur, Fehlerbehebung 3 Tage, durchschnittlich 6 Std/Tag Dreieich/Frankfurt: Hamburg: München: Zukünftige RSA Solution Provider, IT-Sicherheitsberater und Reseller, die den Authentication Server verkaufen, installieren und administrieren. SecurID Administration Produkt Version 6.0 oder vergleichbare SecurID Administrationser-fahrung; Windows oder UNIX Kenntnisse. Sie erlernen die Prinzipien des Authentication Server, Argumente beim Vertrieb, Installation des Authentication Servers, Administration (Benutzer, Gruppen, Berichte) und Fehlerbeseitigung. Dieser Kurs ist die Voraussetzung zur Zertifizierung zum RSA Solution Provider. Überblick über SecurID Grundlagen und Administration Bildung einer Sicherheitslösung Installation auf UNIX Installation auf Windows 2000 Basis-Konfiguration und Administration LDAP-Schnittstelle RADIUS-Schnittstelle Zusammenführung der Serverdaten Quick Admin (Web Administration) Verwalten von Replikat Servern ACE/Agent für Windows 2000 Windows Integration mit RSA SecurID einschließlich Offline-Authentication-Funktion Kommunikation durch eine Firewall Web Express Test 050-v60-SESECURID01. 2 Tage, durchschnittlich 6 Std/Tag Hamburg: München: System- oder Sicherheits-Administratoren, die den RSA Authentication Manager verwalten und administrieren. Gute Kenntnisse in Windows 2000 und UNIX. In dem Kurs werden Funktionsweise und Theorie des Authentication Manager vermittelt. Bedienung, Administration und Fehlerbehebung des ACE/Servers und der Tokens werden gelernt und eingeübt. Produktübersicht SecurID Grundlagen Authentication Manager Konfiguration Benutzer-Verwaltung Überwachung und Fehlerbehebung Advanced ACE Administration Systemverwaltung SecurID Software Authenticators Web Administration Web Express Test 050-v60-ADSECURID01. 2 Tage, durchschnittlich 6 Std/Tag Hamburg: München: Weitere Termine und Informationen: Stichworte: trend micro bzw. rsa Seminare in Kooperation mit COMPUTERLINKS 16

17 Testcenter In unseren Geschäftsstellen in Köln und München stehen für Sie zusätzlich zu unserem bisherigen Testcenter in Wien, zwei weitere elektronische Testcenter von Pearson VUE bereit. Durch die Zusammenarbeit mit Pearson VUE erreichen wir für Sie ein Maximum an Flexibilität und Zuverlässigkeit. Wir begleiten Sie von der Auswahl eines Zertifikates über die erforderlichen Trainings bis zur Prüfung und dem Erhalt des Zertifikates des jeweiligen Herstellers. Sie können bei uns Prüfungen zu international anerkannten IT-Zertifizierungen ablegen. Zu diesen persönlichen Zertifikaten zählen: Microsoft: MCP MCSA, MCSE, MCSD, MCAD Check Point: CCSA, CCSE, CCSE plus LPI: LPI Level 1+2 Novell: CNA, CNE, CLP Insgesamt bieten wir Ihnen alle verfügbaren Prüfungen der Hersteller: Adobe, Check Point Software Technologies, Cisco Systems, CompTIA, IBM/ Lotus/Tivoli, Linux Professional Institute (LPI), Macromedia, Microsoft, Microsoft Business Solutions, MySQL, Novell, PostgreSQL, RSA Security, Siebel Systems, Siemens, Sun Microsystems, VERITAS, VMware, Zend Technologies und weitere. Unsere Testcenter stehen Ihnen an Werktagen von Montag bis Freitag zur Verfügung. Anmelden können Sie sich direkt bei unseren Testcentern: Köln Stefanie Welscheid: München Dagmar Eder: Wien Sonja Schober: zentral Tests können direkt in unsere Seminare integriert werden. Gerne stellen wir Ihnen, unter Berücksichtung der vorhandenen Vorkenntnisse, die optimal passenden Seminare zur Vorbereitung zu den jeweiligen Prüfungen individuell zusammen. 17

18 CompTIA Zertifizierungsprogramm für IT-Fachkräfte CompTIA A+ CompTIA Network+ CompTIA Linux+ Das Ziel: Zertifiziertes Wissen und Fertigkeiten im PC-Support Das Ziel: Zertifizierte Kenntnisse im Bereich Netzwerktechnologien Das Ziel: Zertifizierte Kenntnisse der Linux-Administration Die Voraussetzung: Mindestens 6 Monate Erfahrung im Umgang mit PCs Die Voraussetzung: Min. 9 Monate Erfahrung im Netzwerkbereich Die Voraussetzung: Min. 6 Monate Erfahrung im Umgang mit Linux-Systemen Der Test: Multiple-Choice-Verfahren Zwei Teile: Hardware-Technologien Software Der Test: Multiple-Choice-Verfahren Der Test: Multiple-Choice-Verfahren Diese Serviceleistungen sind beim Besuch eines unserer CompTIA-Seminare inbegriffen: Sie erhalten von uns Gutscheine für die erforderlichen Zertifikatsprüfungen Wir bieten Ihnen Unterstützung bei der Suche nach einem Testcenter in Ihrer Nähe Unser Internet-Forum steht Ihnen zur Prüfungsvorbereitung und zum Erfahrungsaustausch zur Verfügung Online Coaching Services auf Anfrage: Technische Fragestellung per Mail, Telefon oder Online Persönliche Beratung bei Prüfungsangst und Lernproblemen Beratung und Inhouse Angebot: Wenn Sie eine persönliche Beratung zur CompTIA-Zertifizierung oder ein Inhouse-Angebot wünschen oder sich für weitere CompTIA-Zertifikate (i-net+, Server+, Security+) interessieren, wenden Sie sich bitte an unseren Qualifizierungsberater. Nähere Informationen: Thomas Christinck, Tel.: oder 18 Unilog Integrata Training AG ist Mitglied der CompTIA einem herstellerunabhängigen Verband der IT-Industrie.

19 CompTIA Seminare CompTIA A+ Grundlagen der Computer und Betriebssysteme CompTIA Network+ Grundlagen der Netzwerke CompTIA Linux+ Seminar-Nr Teilnehmer max.: 10 EUR 3.150,00 zzgl. EUR 504,00 MwSt. Seminar-Nr Teilnehmer max.: 12 EUR 1.950,00 zzgl. EUR 312,00 MwSt. Seminar-Nr Teilnehmer max.: 12 EUR 1.950,00 zzgl. EUR 312,00 MwSt. PC-Supporter und Techniker. Grundlegende PC-Kenntnisse mit mindestens 6 Monaten Berufserfahrung als PC-Techniker oder Supporter. Nach dem Kurs sind Sie in der Lage, einen PC in seine Komponenten zu zerlegen, einen Fehler zu lokalisieren und diesen zu beseitigen. Sie können ein Betriebssystem installieren, Treiber einbinden und Probleme erkennen sowie beseitigen. Der PC und seine Komponenten: Funktion der Baugruppen Schwerpunkt Prozessoren und Speichertechnologien Peripherie wie Drucker, Monitore, Erweiterungen, Steckertypen Erkennen von Fehlern bei der Hardware Aufrüsten eines Rechners Betriebssysteme: Installieren unterschiedlicher Microsoft Betriebssysteme Einbinden von Treibern und Änderung der Treiberversion Erkennen und Beseitigen von Ressourcenkonflikten Software: Installieren und Deinstallieren von Software Softwarekompatibilität, Probleme und Lösungsansätze Datensicherung: Einsatz von Backuplösungen Backup Recovery Netzwerke: Netzwerkkonnektivität Internet Telekommunikation Problemvorbeugung und Troubleshooting Vortrag, Übungen, Praktikum am System. Dieses Seminar dient zur Vorbereitung auf die beiden A+ Core Prüfungen und Im Seminarpreis ist für beide Prüfungen jeweils ein Prüfungsgutschein enthalten. 8 Tage (5+3 Tage), durchschnittlich 6 Std/Tag Beginn 1.Tag: 10:00 Uhr Berlin: Stuttgart: Einsteiger in das Gebiet der Netzwerktechnik, Techniker mit Zertifizierungswunsch. Kenntnisse der PC-Technik. Erfahrungen mit PC-Betriebssystemen und Netzwerken. Nach dem Seminar kennen Sie die Netzwerk- Komponenten und deren wichtigste Eigenschaften. Im Seminar wird Ihnen der grundlegende Aufbau der Protokolle erläuert. Anschließend sind Sie in der Lage, Probleme im Netzwerk zu erkennen und zu lösen. Einführung Netzwerktechnik: ISO/OSI 7 Schichten- Modell Planung von Netzwerken: Darstellung verschiedener Topologien und Medien Installation von Netzwerkhardware: Aktive und passive Elemente TCP/IP-Grundlagen und -Konfiguration: Administration verschiedener TCP/IP-Dienste Verwalten von Netzwerkclients: Anbindung an Remote-Netze (RAS, VPN) Sicherheit im Netzwerk: Netzwerküberwachung und Fehlervermeidung n und Tools im Troubleshooting Vortrag, Übungen, Praktikum am System. Das Seminar dient zur Vorbereitung der CompTIA- Prüfung N Im Seminarpreis ist ein Prüfungsgutschein enthalten. 5 Tage, durchschnittlich 6 Std/Tag Beginn 1.Tag: 10:00 Uhr Berlin: Stuttgart: Systemadministratoren, ierer, Mitarbeiter des Benutzerservice. Grundlegende PC-Kenntnisse und mindestens 6 Monate Erfahrung mit Linuxsystemen. Linuxsystem installieren und konfigurieren. Sie kennen die Einstellungen für Sicherheit und können Fehler anhand der verschiedenen Logdateien beheben sowie Linux als Client und auch als Server im Netzwerk konfigurieren. Das Seminar ist unabhängig von speziellen Linux- Distributionen. Installation von Linux: Hardwarekompatibilität Netzwerkinstallation Partitionierung Dateisysteme Bootmanager Packages Netzwerkkonfiguration Peripherie Administration in der Kommandozeile: Dateisysteme Mount Dateiattribute Backups Runlevels Netzwerkadministration Textbearbeitung Drucken NIS Shellskripte Benutzer und Gruppen Mailqueues Cron-Jobs Konfiguration: Netzwerkdienste Netzwerkserverdienste Kompilieren von Applikationen DNS Drucksysteme Logfiles X-Windows Sicherheit: Encryption Logfiles Intrusion Detection IP Tables Auditing Password Policies Vulnerabilities Userlevel Sicherheit Dokumentation: Dokumentation von Installationen Errorlogs Suchen und Lesen von Dokumentationen Hardware: PC-Hardware Diagnose Mobile Hardware ACPI Vortrag, Übungen, Praktikum am System. Das Seminar dient zur Vorbereitung der CompTIA- Prüfung XK Im Seminarpreis ist ein Prüfungsgutschein enthalten. 5 Tage, durchschnittlich 6 Std/Tag Beginn 1.Tag: 10:00 Uhr Berlin: Stuttgart: Ausführliche Informationen: Stichwort: comptia 19

20 Geschäftsstellen der Unilog Integrata Training AG: Berlin Düsseldorf Frankfurt Hamburg Hannover Köln München Münster Nürnberg Stuttgart Tübingen (Zentrale) Unilog Integrata Training AG, Schleifmühleweg 68, D Tübingen Internet: Seminaranmeldungen: Telefon , Telefax Seminarplaner online: Adressänderungen/Anforderung Informationsmaterial: Telefon , Telefax Update Systemsmanagement_06/05

Com Career Track: MCITP Windows Server 2008 R2 Enterprise Administrator

Com Career Track: MCITP Windows Server 2008 R2 Enterprise Administrator AUSBILDUNG Com Career Track: MCITP Windows Server 2008 R2 Enterprise Administrator Standardvariante: 28 Tage ITPEA inkl. Prüfungen Offizieller Preis 12.950,00 zzgl. MwSt. 15.410,50 inkl. MwSt. Unser Com

Mehr

RahbarSoft e.k. Vor dem Kreuz 56a- 66773 Schwalbach - Germany. Aus dem vielfältigen Programm sollen einige Maßnahmen vorgestellt werden

RahbarSoft e.k. Vor dem Kreuz 56a- 66773 Schwalbach - Germany. Aus dem vielfältigen Programm sollen einige Maßnahmen vorgestellt werden Websystems Networking Datenbank Softwareentwicklung Consulting Schulung RahbarSoft e.k. Vor dem Kreuz 56a- 66773 Schwalbach - Germany info@rahbarsoft.de Aktuelle Seminare Aus dem vielfältigen Programm

Mehr

Berufsbegleitender MCSE Windows Server Infrastructure Am Abend und samstags zum MCSE - neben dem Job - inkl. Prüfungen (MCSE-WSI-BB)

Berufsbegleitender MCSE Windows Server Infrastructure Am Abend und samstags zum MCSE - neben dem Job - inkl. Prüfungen (MCSE-WSI-BB) Berufsbegleitender MCSE Windows Server Infrastructure Am Abend und samstags zum MCSE - neben dem Job - inkl. Prüfungen (MCSE-WSI-BB) Über einen Zeitraum von 4 Monaten verteilen sich die Inhalte der fünf

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren, anbei finden Sie eine Übersicht unserer aktuellen SWIFTNet Interface Kursinhalte: 1.

Sehr geehrte Damen und Herren, anbei finden Sie eine Übersicht unserer aktuellen SWIFTNet Interface Kursinhalte: 1. Sehr geehrte Damen und Herren, anbei finden Sie eine Übersicht unserer aktuellen SWIFTNet Interface Kursinhalte: 1. SWIFTNet FileAct 2. Managing SWIFT Alliance Gateway 3. SWIFT Alliance Access Administration

Mehr

-Dokumentation. Zentrum für Informatik ZFI AG. MCTS Windows Server 2008 (MUPG)

-Dokumentation. Zentrum für Informatik ZFI AG. MCTS Windows Server 2008 (MUPG) Zentrum für Informatik - MCTS Windows Server 2008 (MUPG) - Java Ausb... 1/6 -Dokumentation Zentrum für Informatik ZFI AG MCTS Windows Server 2008 (MUPG) http://www.zfj.ch/mupg Weitere Infos finden Sie

Mehr

EDV Erfahrung seit: 1999 Steven.McCormack@SMC-Communication.de

EDV Erfahrung seit: 1999 Steven.McCormack@SMC-Communication.de Persönliche Daten Name: Steven McCormack Geburtsjahr: 1981 Staatsangehörigkeit: Deutsch Sprachen: Deutsch, Englisch EDV Erfahrung seit: 1999 Email: Steven.McCormack@SMC-Communication.de IT Kenntnisse Schwerpunkt

Mehr

Schulungen zum Thema e-security. Schulungen zum Thema Betriebssysteme. München. Frankfurt. Bern

Schulungen zum Thema e-security. Schulungen zum Thema Betriebssysteme. München. Frankfurt. Bern E - S E C U R I T Y Schulungen zum Thema e-security Bern CP-I-NG Check Point Check Point VPN-1/FireWall-1 Management I NG 1.480, 2 24.04. 12.05. 02.06. 30.06. 04.08. 01.09. CP-II-NG Check Point Check Point

Mehr

1.06 Trainings for Professionals

1.06 Trainings for Professionals 1.06 Trainings for Professionals Termine, Kosten, Preise Sehr geehrter Schulungskunde, heute dürfen wir in eigener Sache über good News berichten: unser langjähriger Partner Citrix hat CompuTrain zum Citrix

Mehr

Prüfungsvorbereitung: Präsentation und Anwenderschulung

Prüfungsvorbereitung: Präsentation und Anwenderschulung Fachinformatiker Anwendungsentwicklung Fachinformatiker Systemintegration Prüfungsvorbereitung: Präsentation und Anwenderschulung In dem Seminar erhalten Sie das notwendige Wissen, um erfolgreich das Fachgespräch

Mehr

Aurorean Virtual Network

Aurorean Virtual Network Übersicht der n Seite 149 Aurorean Virtual Network Aurorean ist die VPN-Lösung von Enterasys Networks und ist als eine Enterprise-class VPN-Lösung, auch als EVPN bezeichnet, zu verstehen. Ein EVPN ist

Mehr

Citrix Presentation Server Grundlagen und Profiwissen

Citrix Presentation Server Grundlagen und Profiwissen Dirk Larisch Citrix Presentation Server Grundlagen und Profiwissen Installation, Konfiguration und Administration eines Citrix-Terminalservers für Windows HANSER f Inhalt Vorwort XV 1 Terminalserver als

Mehr

KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION 2015

KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION 2015 KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION 2015 Leistung, Kosten, Sicherheit: Bessere Performance und mehr Effizienz beim Schutz von virtualisierten Umgebungen AGENDA - Virtualisierung im Rechenzentrum - Marktübersicht

Mehr

Berater-Profil 3339. Ausbildung Kommunikationselektroniker IHK IT- System Administrator IHK. EDV-Erfahrung seit 10.1999. Verfügbar ab auf Anfrage

Berater-Profil 3339. Ausbildung Kommunikationselektroniker IHK IT- System Administrator IHK. EDV-Erfahrung seit 10.1999. Verfügbar ab auf Anfrage Berater-Profil 3339 Systemadministrator und Service-Manager (BMC, MS-Office, Tivoli, Windows) Ausbildung Kommunikationselektroniker IHK IT- System Administrator IHK Weiterbildung, Zertifikate: - Fernstudium

Mehr

IT-Symposium 2008 04.06.2008. HOB Remote Desktop VPN Your Desktop-Anywhere-Anytime 6/9/2008 1

IT-Symposium 2008 04.06.2008. HOB Remote Desktop VPN Your Desktop-Anywhere-Anytime 6/9/2008 1 HOB RD VPN HOB Remote Desktop VPN Your Desktop-Anywhere-Anytime Joachim Gietl Vertriebsleiter Central Europe 6/9/2008 1 HOB RD VPN Eine branchenunabhängige Lösung für alle Unternehmen die Ihren Außendienst

Mehr

Mobile Security. Astaro 2011 MR Datentechnik 1

Mobile Security. Astaro 2011 MR Datentechnik 1 Mobile Astaro 2011 MR Datentechnik 1 Astaro Wall 6 Schritte zur sicheren IT Flexibel, Einfach und Effizient Enzo Sabbattini Pre-Sales Engineer presales-dach@astaro.com Astaro 2011 MR Datentechnik 2 Integration

Mehr

Integrierte Sicherheitslösungen

Integrierte Sicherheitslösungen Integrierte Sicherheitslösungen Alexander Austein Senior Systems Engineer Alexander_Austein@symantec.com IT heute: Kunstwerk ohne Einschränkung IT ermöglicht unendlich viel - Kommunikation ohne Grenzen

Mehr

Microsoft Backoffice. Microsoft SQL Server 2005 der Weg zum MCTS

Microsoft Backoffice. Microsoft SQL Server 2005 der Weg zum MCTS Microsoft Backoffice Im Microsoft Backoffice hat sich viel getan: Microsoft SQL Server 2008, Exchange Server 2007, SharePoint Server 2007, ISA Server 2006. Microsoft wirbt mit vielen neuen Funktionen rund

Mehr

Nico Lüdemann. Citrix XenApp 5. Das Praxisbuch für Administratoren. Galileo Press

Nico Lüdemann. Citrix XenApp 5. Das Praxisbuch für Administratoren. Galileo Press Nico Lüdemann Citrix XenApp 5 Das Praxisbuch für Administratoren Galileo Press Geleitwort von E. Sternitzky und M. Klein, Citrix Central Europe 15 1 Einführung 1.1 Ein Buch über Citrix XenApp 5.0 17 1.2

Mehr

Neuigkeiten in Microsoft Windows Codename Longhorn. 2006 Egon Pramstrahler - egon@pramstrahler.it

Neuigkeiten in Microsoft Windows Codename Longhorn. 2006 Egon Pramstrahler - egon@pramstrahler.it Neuigkeiten in Microsoft Windows Codename Longhorn Windows Server - Next Generation Derzeit noch Beta Version (aktuelles Build 5308) Weder definitiver Name und Erscheinungstermin sind festgelegt Direkter

Mehr

Networkers AG. Kurzvorstellung

Networkers AG. Kurzvorstellung Kurzvorstellung Kurzvorstellung a d v a n c e d n e t w o r k i n g Die Networkers AG ist Spezialist für die Planung, den Aufbau und den Betrieb sicherer und leistungsfähiger Applikations- und Netzwerkinfrastrukturen.

Mehr

Konsolidieren Optimieren Automatisieren. Virtualisierung 2.0. Klaus Kremser Business Development ACP Holding Österreich GmbH.

Konsolidieren Optimieren Automatisieren. Virtualisierung 2.0. Klaus Kremser Business Development ACP Holding Österreich GmbH. Konsolidieren Optimieren Automatisieren Virtualisierung 2.0 Klaus Kremser Business Development ACP Holding Österreich GmbH Business today laut Gartner Group Der Erfolg eines Unternehmen hängt h heute von

Mehr

Ora Education GmbH. Lehrgang: Oracle Application Server 10g R3: Administration

Ora Education GmbH. Lehrgang: Oracle Application Server 10g R3: Administration Ora Education GmbH www.oraeducation.de info@oraeducation.de Lehrgang: Oracle Application Server 10g R3: Administration Beschreibung: Oracle Application Server 10g Release 3 (10.1.3.1.0) bietet eine neue

Mehr

Systemanforderungen für MuseumPlus und emuseumplus

Systemanforderungen für MuseumPlus und emuseumplus Systemanforderungen für MuseumPlus und emuseumplus Systemanforderungen für MuseumPlus und emuseumplus Gültig ab: 01.03.2015 Neben den aufgeführten Systemvoraussetzungen gelten zusätzlich die Anforderungen,

Mehr

Linux & Security. Andreas Haumer xs+s. Einsatz von Linux in sicherheitsrelevanten Umgebungen

Linux & Security. Andreas Haumer xs+s. Einsatz von Linux in sicherheitsrelevanten Umgebungen Linux & Security Andreas Haumer xs+s Einsatz von Linux in sicherheitsrelevanten Umgebungen Einführung Netzwerksicherheit wichtiger denn je Unternehmenskritische IT Infrastruktur Abhängigkeit von E Services

Mehr

campus fast track Schnelle und zielgenaue Ausbildung für Ihre Zertifi zierung.

campus fast track Schnelle und zielgenaue Ausbildung für Ihre Zertifi zierung. campus fast track Schnelle und zielgenaue Ausbildung für Ihre Zertifi zierung. Sie wollen Ihr Ziel schnell erreichen? Sie suchen eine kompakte Weiterbildung, um Ihre professionellen Kenntnisse nachweisen

Mehr

Citrix CVE 400 1I Engineering a Citrix Virtualization Solution

Citrix CVE 400 1I Engineering a Citrix Virtualization Solution Citrix CVE 400 1I Engineering a Citrix Virtualization Solution Zielgruppe: Dieser Kurs richtet sich an IT Profis, wie z. B. Server, Netzwerk und Systems Engineers. Systemintegratoren, System Administratoren

Mehr

08. Juni 2004. Best Practice Mandantenfähige Remote Access Plattform

08. Juni 2004. Best Practice Mandantenfähige Remote Access Plattform 08. Juni 2004 Best Practice Mandantenfähige Remote Access Plattform 08.06.2004 Seite 1 GenoTel Zahlen und Fakten Geschäftsaufnahme - 2000 Gesellschafter - DZ BANK AG - R+V Versicherung AG Sitz - Frankfurt

Mehr

SZENARIO BEISPIEL. Implementation von Swiss SafeLab M.ID mit Citrix. Redundanz und Skalierbarkeit

SZENARIO BEISPIEL. Implementation von Swiss SafeLab M.ID mit Citrix. Redundanz und Skalierbarkeit SZENARIO BEISPIEL Implementation von Swiss SafeLab M.ID mit Citrix Redundanz und Skalierbarkeit Rahmeninformationen zum Fallbeispiel Das Nachfolgende Beispiel zeigt einen Aufbau von Swiss SafeLab M.ID

Mehr

HOB Remote Desktop VPN

HOB Remote Desktop VPN HOB GmbH & Co. KG Schwadermühlstr. 3 90556 Cadolzburg Tel: 09103 / 715-0 Fax: 09103 / 715-271 E-Mail: support@hob.de Internet: www.hob.de HOB Remote Desktop VPN Sicherer Zugang mobiler Anwender und Geschäftspartner

Mehr

ZIESE-IT IT Service und Beratung

ZIESE-IT IT Service und Beratung Michael Ziese Netzwerktechniker Microsoft Certified System Engineer T +49 6074 2154733 M + 49 174 243 4043 F + 49 6074 2154487 mziese@ziese-it.de www.ziese-it.de http://www.xing.com/profile/michael_ziese

Mehr

Application Layer Gateway

Application Layer Gateway Gesicherte Videokonferenzen mit einem Application Layer Gateway Karl-Hermann Fischer Sales Consultant fischer@gsmue.pandacom.de 1 Das Unternehmen Systemintegrator und Dienstleister im Bereich der Netzwerke

Mehr

1 Remotedesktopdienste (ehem. Terminal Services)

1 Remotedesktopdienste (ehem. Terminal Services) Windows Server 2008 (R2): Anwendungsserver 1 Remotedesktopdienste (ehem. Terminal Services) Die Remotedesktopdienste gehören zu den Desktopvirtualisierungsprodukten von Microsoft. Die Remotedesktopdienste

Mehr

WINDOWS APPLIKATIONEN UNTER LINUX/UNIX SECURE REMOTE ACCESS

WINDOWS APPLIKATIONEN UNTER LINUX/UNIX SECURE REMOTE ACCESS WINDOWS APPLIKATIONEN UNTER LINUX/UNIX SECURE REMOTE ACCESS Dipl.-Ing. Swen Baumann Produktmanager, HOB GmbH & Co. KG April 2005 Historie 2004 40 Jahre HOB Es begann mit Mainframes dann kamen die PCs das

Mehr

Sophos Complete Security. Trainer und IT-Academy Manager BFW Leipzig

Sophos Complete Security. Trainer und IT-Academy Manager BFW Leipzig Sophos Complete Trainer und IT-Academy Manager BFW Leipzig Mitbewerber Cisco GeNUA Sonicwall Gateprotect Checkpoint Symantec Warum habe ICH Astaro gewählt? Deutscher Hersteller Deutscher Support Schulungsunterlagen

Mehr

Title. Desktop Virtualisierung. Thomas Spandöck Presenter s. Presenter s Company 23. Februar 2007

Title. Desktop Virtualisierung. Thomas Spandöck Presenter s. Presenter s Company 23. Februar 2007 Title Desktop Virtualisierung Thomas Spandöck Software Presenter spractice Name Sun Microsystems GmbH Presenter s Title Presenter s Company 23. Februar 2007 Agenda Traditionelles Desktop Computing Alternative

Mehr

Q U A L I F I K A T I O N E N

Q U A L I F I K A T I O N E N Q U A L I F I K A T I O N E N Fähigkeiten - Transitionplanung und -koordination - Fachliche Teamleitung und -organisation - Problem- und Changemanagement - Projektmanagement und -planung - Hardware-Sizing

Mehr

Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure Kaffeepause

Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure Kaffeepause we do IT better 08:30 Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure 10:05 10:30 Kaffeepause AirWatch Mobile Device Management VMware

Mehr

Vorteile von Microsoft-Zertifizierungen

Vorteile von Microsoft-Zertifizierungen Stand: Januar 2013 2 robotron bildung und beratung Vorteile von Microsoft-Zertifizierungen Microsoft-Zertifizierungen sind ein Nachweis Ihrer Fertigkeiten in Bezug auf aktuelle, spezialisierte Technologien

Mehr

Desktopvirtualisierung 2009 ACP Gruppe

Desktopvirtualisierung 2009 ACP Gruppe Konsolidieren Optimieren Automatisieren Desktopvirtualisierung Was beschäftigt Sie Nachts? Wie kann ich das Desktop- Management aufrechterhalten oder verbessern, wenn ich mit weniger mehr erreichen soll?

Mehr

steep Lehrgangsprogramm 2015

steep Lehrgangsprogramm 2015 Seite 1 von 7 Systematik Kurs Wunstorf/ Bad Franken- Inhouse Zeit/ Bonn Hamburg Ulm Leipzig Hannover hausen/th. Kunde Tage Netzwerktechnik Preis pro Teilnehmer/in und Tag einschl. Teilnehmerunterlage in

Mehr

ASA Standard Hands-on Workshop (Dauer: 1 Tag)

ASA Standard Hands-on Workshop (Dauer: 1 Tag) Newsletter zur arcos Workshopreihe 2012 Inhalt: Schulungstermine 2012 ASA Standard Hands-on Workshop (Dauer: 1 Tag) Dieser Kurs vermittelt die Grundkenntnisse für die Konfiguration, den Betrieb und das

Mehr

Avira Professional / Server Security. Date

Avira Professional / Server Security. Date Date Agenda Wozu benötige ich einen Virenschutz für Workstations/Server? Systemanforderungen der Avira Professional Security Was bietet die Avira Professional Security? Systemanforderungen der Avira Professional

Mehr

Terminalserverlösungen und GIS von ESRI Uwe Hocke

Terminalserverlösungen und GIS von ESRI Uwe Hocke Terminalserverlösungen und GIS von ESRI Uwe Hocke 2002 ESRI Geoinformatik GmbH GIS-Arbeitsplatz (ArcGIS 8+) C/S Workstation (PC) im HighEnd-Bereich Daten von SDE-Servern, Fileservern, Internet, teilweise

Mehr

GeoShop Netzwerkhandbuch

GeoShop Netzwerkhandbuch Technoparkstrasse 1 8005 Zürich Tel.: 044 / 350 10 10 Fax.: 044 / 350 10 19 GeoShop Netzwerkhandbuch Zusammenfassung Diese Dokumentation beschreibt die Einbindung des GeoShop in bestehende Netzwerkumgebungen.

Mehr

Behebung des sog. Heartbleed-Bugs (CVE-2014-0160) in der Krypto-Bibliothek OpenSSL.

Behebung des sog. Heartbleed-Bugs (CVE-2014-0160) in der Krypto-Bibliothek OpenSSL. NCP Secure Enterprise HA Server Service Release 3.04 Build 24 (Windows 32/64) April 2014 Voraussetzungen Microsoft Windows Betriebssysteme: Die folgenden Microsoft Windows Betriebssystemen sind mit diesem

Mehr

Sicher ins E-Business. E-Security Lösungen

Sicher ins E-Business. E-Security Lösungen Sicher ins E-Business E-Security Lösungen Die E-Security Services Sicherheit erreicht man nicht, indem man Zäune errichtet, Sicherheit gewinnt man, indem man Tore öffnet. Urho Kekkonen (1900-86), finn.

Mehr

Citrix MetaFrame und Windows Terminal Services 2., aktualisierte und erweiterte Auflage

Citrix MetaFrame und Windows Terminal Services 2., aktualisierte und erweiterte Auflage Carsten Dreyer Citrix MetaFrame und Windows Terminal Services 2., aktualisierte und erweiterte Auflage Einleitung 13 Was bedeutet server-based Computing? 14 Was brauche ich für server-based Computing?

Mehr

Microsoft Windows NT 4.0 Terminal Server Edition einsetzen

Microsoft Windows NT 4.0 Terminal Server Edition einsetzen Bernhard Tritsch Microsoft Windows NT 4.0 Terminal Server Edition einsetzen Microsoft Press Vorwort Einleitung Strukturierung des Buchs GTS-GRAL Informationsquellen Service Packs, Hotfixes und Option Packs

Mehr

Profil Ulrich Koerbler

Profil Ulrich Koerbler Koerbler Consulting Software Management Software Management in Windows Netzwerken mit enteo NetInstall Profil Ulrich Koerbler Senior Consultant für Software-Management mit enteo NetInstall Dipl.-Ing. Ulrich

Mehr

Microsoft Anwendersoftware

Microsoft Anwendersoftware Microsoft Anwendersoftware e gebühren* MS-Windows für Anwender 10.11.15 210 MS Word für Windows MS Word - Aufbau MS Excel MS Excel - Aufbau MS Excel Datenanalyse MS Excel PowerPivot MS-PowerPoint MS-PowerPoint

Mehr

AMPUS Inventory. Sie haben die Ressourcen. Wir bieten Ihnen Transparenz. Unternehmensweite Inventarisierung und Diagnose Ihrer IT-Netzwerk-Ressourcen

AMPUS Inventory. Sie haben die Ressourcen. Wir bieten Ihnen Transparenz. Unternehmensweite Inventarisierung und Diagnose Ihrer IT-Netzwerk-Ressourcen Sie haben die Ressourcen. Wir bieten Ihnen Transparenz. Unternehmensweite Inventarisierung und Diagnose Ihrer IT-Netzwerk-Ressourcen Transparente IT-Infrastruktur bei Minimalem Administrationsaufwand Eine

Mehr

windream Schulungsmodule

windream Schulungsmodule WIK-I - Installation und Konfiguration I Die Installation von windream ist im Normalfall bei entsprechender Vorbereitung und Prüfung der Systemvoraussetzungen sehr unproblematisch. Eine heterogene Systemlandschaft,

Mehr

DriveLock in Terminalserver Umgebungen

DriveLock in Terminalserver Umgebungen DriveLock in Terminalserver Umgebungen Technischer Artikel CenterTools Software GmbH 2011 Copyright Die in diesen Unterlagen enthaltenen Angaben und Daten, einschließlich URLs und anderen Verweisen auf

Mehr

Seminarbeschreibung. Auf uns können Sie zählen - Unsere Leistungsversprechen: Jedes Versprechen ein Pluspunkt!

Seminarbeschreibung. Auf uns können Sie zählen - Unsere Leistungsversprechen: Jedes Versprechen ein Pluspunkt! Seminarbeschreibung Update auf MCSA Windows Server 2012 (M20417) MCS02A 3 Tage Seminarziel Dieses Seminar behandelt neue Features und Funktionalitäten in Windows Server 2012 in Bezug auf Management, Netzwerkinfrastruktur,

Mehr

Computerline GmbH, Enterprise Networks Netzwerke, so wie man sie haben will

Computerline GmbH, Enterprise Networks Netzwerke, so wie man sie haben will Computerline GmbH, Enterprise Networks Netzwerke, so wie man sie haben will Ein Schwerpunkt in unseren Dienstleistungen ist die Installation, Migration, Konfiguration und Wartung von Unternehmensnetzwerken.

Mehr

VPN- Konzept Landkreis Schwandorf. Referent: Thomas Feige Tech. Leiter Kommunales Behördennetz

VPN- Konzept Landkreis Schwandorf. Referent: Thomas Feige Tech. Leiter Kommunales Behördennetz Referent: Thomas Feige Tech. Leiter Kommunales Behördennetz Wie alles begann. Vorüberlegungen Erstellung eines Pflichtenheftes Von der Theorie zur Praxis Geschichte des KomBN im Landkreis Schwandorf Aufbau

Mehr

WINDOWS 8 WINDOWS SERVER 2012

WINDOWS 8 WINDOWS SERVER 2012 WINDOWS 8 WINDOWS SERVER 2012 IT Fachforum 2012 :: 24.09.-27.09.2012 Andreas Götzfried IT Fachforum::Agenda Windows 8 Windows Server 2012 Zertifizierung WINDOWS 8 Schöne neue Welt Andreas Götzfried Windows

Mehr

Profil Agent. Informationsverarbeitung Jahrgang: 1982 Nationalität:

Profil Agent. Informationsverarbeitung Jahrgang: 1982 Nationalität: Profil Agent Personenbezogene Daten Name: Michael Raiss, Staatl. gepr. Kaufmännischer Assistent f. Informationsverarbeitung Jahrgang: 1982 Nationalität: Deutsch Fremdsprachen: Englisch (Wort und Schrift)

Mehr

Persönliche Daten. Fachliche Schwerpunkte / Technische Skills. Name, Vorname. Geburtsjahr 1962. Senior IT-Projektleiter

Persönliche Daten. Fachliche Schwerpunkte / Technische Skills. Name, Vorname. Geburtsjahr 1962. Senior IT-Projektleiter Persönliche Daten Name, Vorname OB Geburtsjahr 1962 Position Senior IT-Projektleiter Ausbildung Technische Hochschule Hannover / Elektrotechnik Fremdsprachen Englisch EDV Erfahrung seit 1986 Branchenerfahrung

Mehr

CAD Virtualisierung. Celos CAD Virtualisierung

CAD Virtualisierung. Celos CAD Virtualisierung CAD Virtualisierung Celos Hosting Services Celos Netzwerk + Security Celos Server + Storage Virtualisierung Celos Desktop Virtualisierung Celos CAD Virtualisierung Celos Consulting Celos Managed Services

Mehr

Cloud Services für den Mittelstand

Cloud Services für den Mittelstand Cloud Services für den Mittelstand Unsere Interpretation des Begriffes Cloud Was verstehen Sie unter Cloud? Zugriff auf E-Mails und Dateien im Netz? Das ist uns zu wenig! Wie wäre es, Ihre komplette und

Mehr

Was ist PretonSaverTM... 3 PretonSaver's... 3 PretonCoordinator... 3 PretonControl... 4 PretonSaver Client... 4 PretonSaver TM Key Funktionen...

Was ist PretonSaverTM... 3 PretonSaver's... 3 PretonCoordinator... 3 PretonControl... 4 PretonSaver Client... 4 PretonSaver TM Key Funktionen... PRETON TECHNOLOGY Was ist PretonSaverTM... 3 PretonSaver's... 3 PretonCoordinator... 3 PretonControl... 4 PretonSaver Client... 4 PretonSaver TM Key Funktionen... 4 System Architekturen:... 5 Citrix and

Mehr

OMNITRACKER Trainingstermine und -beschreibungen

OMNITRACKER Trainingstermine und -beschreibungen Mit diesem Training legen Sie das Fundament der erfolgreichen OMNITRACKER Administration und Konfiguration. Das Training behandelt die Grundlagen aller wesentlichen Funktionsbereiche. Es vermittelt Ihnen

Mehr

Das Systemhaus für Computertechnologien in Hannover. Citrix XenDesktop. Peter Opitz. 16. April 2009

Das Systemhaus für Computertechnologien in Hannover. Citrix XenDesktop. Peter Opitz. 16. April 2009 Das Systemhaus für Computertechnologien in Hannover Citrix XenDesktop Peter Opitz 16. April 2009 User Data Center A&R präsentiert Kernthemen für Desktop-Virtualisierung Niedrigere TCO für Desktops Compliance

Mehr

Konfigurieren einer Netzwerkinfrastruktur und Problembehandlung unter Windows Server 2008

Konfigurieren einer Netzwerkinfrastruktur und Problembehandlung unter Windows Server 2008 Konfigurieren einer Netzwerkinfrastruktur und Problembehandlung unter Windows Server 2008 Dieser Kurs unterstützt bei der Vorbereitung auf die folgende Microsoft Certified Professional-Prüfung 70-642:

Mehr

Internet Information Services v6.0

Internet Information Services v6.0 Internet Information Services v6.0 IIS History Evolution von IIS: V1.0 kostenlos auf der CeBit 1996 verteilt V2.0 Teil von Windows NT 4.0 V3.0 Als Update in SP3 von NT4.0 integriert V4.0 Windows NT 4.0

Mehr

Sicherheit im IT - Netzwerk

Sicherheit im IT - Netzwerk OSKAR EMMENEGGER & SÖHNE AG IT - SERVICES Email mail@it-services.tv WWW http://www.it-services.tv Stöcklistrasse CH-7205 Zizers Telefon 081-307 22 02 Telefax 081-307 22 52 Kunden erwarten von ihrem Lösungsanbieter

Mehr

Angebote in der Microsoft IT Academy:

Angebote in der Microsoft IT Academy: 1. Titel des Angebots / elearning-academy (Microsoft IT Academy) CC VISU Titel des Moduls 2. Kurze Beschreibung Microsoft IT Academy des Angebots Mit dem Microsoft IT Academy Programm bietet das Competence

Mehr

Release Notes. NCP Secure Enterprise HA Server. 1. Neue Leistungsmerkmale und Erweiterungen. 2. Fehlerbehebung und Änderungen

Release Notes. NCP Secure Enterprise HA Server. 1. Neue Leistungsmerkmale und Erweiterungen. 2. Fehlerbehebung und Änderungen NCP Secure Enterprise HA Server Service Release 3.04 rev 13677(Linux 32/64) Oktober 2013 Voraussetzungen Diese Version ist nur für folgende Distributionen in den Ausführungen für 32- und 64-bit freigegeben:

Mehr

Egil Schnack Senior IT Consultant

Egil Schnack Senior IT Consultant Egil Schnack Senior IT Consultant Maximilanstr. 28 80539 München Phone: 089/ 21 66 57 05 Mobile: 0171 / 88 43 52 6 Egil@Schnack-it.com Skillprofil Short CV Höchster Abschluss: seit April 2004 - heute Selbstständig

Mehr

Check Point FireWall-1 /VPN-1

Check Point FireWall-1 /VPN-1 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Uwe Ullmann Check Point FireWall-1 /VPN-1 I Für wen ist das Buch

Mehr

IT Seminare und Lehrgänge

IT Seminare und Lehrgänge Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft ggmbh IT Seminare und Lehrgänge Übersicht 2008 Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft (bbw) gemeinnützige GmbH it akademie bayern Proviantbachstraße 30 86153 Oliver

Mehr

WSUS 3.0 - Was ist neu in der nächsten WSUS-Generation?

WSUS 3.0 - Was ist neu in der nächsten WSUS-Generation? WSUS 3.0 - Was ist neu in der nächsten WSUS-Generation? Michael Kalbe Infrastructure Architect Microsoft Deutschland GmbH Agenda Rückblick auf WSUS 2.0 WSUS 3.0 Ziele Funktionen Demo Erweiterungen Weitere

Mehr

Microsoft Anwendersoftware

Microsoft Anwendersoftware Microsoft Anwendersoftware e gebühren* MS-Windows 20.09.13 28.10.13 189 MS Word für Windows MS Word - Aufbau MS Excel MS Excel - Aufbau MS Excel Datenanalyse MS Access MS Access - Aufbau 30.09.-01.10.13

Mehr

Marketing Update. Enabler / ENABLER aqua / Maestro II

Marketing Update. Enabler / ENABLER aqua / Maestro II Marketing Update Enabler / ENABLER aqua / Maestro II Quartal 01/2013 1 Kommentar des Herausgebers Liebe Kunden und Partner, dieser Marketing Update gibt Ihnen einen kurzen Überblick über die aktuell verfügbaren

Mehr

Seminarbeschreibung. Auf uns können Sie zählen - Unsere Leistungsversprechen: Jedes Versprechen ein Pluspunkt!

Seminarbeschreibung. Auf uns können Sie zählen - Unsere Leistungsversprechen: Jedes Versprechen ein Pluspunkt! Seminarbeschreibung MCSE SharePoint (Seminare M20331, M20332) MCS19A Dauer: 7 Tage Seminarziel Im ersten Teil des Seminars erlernen die Teilnehmer, wie man eine Microsoft SharePoint Server 2013-Umgebung

Mehr

2 Die Terminaldienste Prüfungsanforderungen von Microsoft: Lernziele:

2 Die Terminaldienste Prüfungsanforderungen von Microsoft: Lernziele: 2 Die Terminaldienste Prüfungsanforderungen von Microsoft: Configuring Terminal Services o Configure Windows Server 2008 Terminal Services RemoteApp (TS RemoteApp) o Configure Terminal Services Gateway

Mehr

Implementierung einer Check Point 4200 Appliance Next Generation Threat Prevention (NGTP)

Implementierung einer Check Point 4200 Appliance Next Generation Threat Prevention (NGTP) Projekthistorie 08/2014-09/2014 Sicherheitsüberprüfung einer Kundenwebseite auf Sicherheitslücken Juwelier Prüfung der Kundenwebseite / des Online-Shops auf Sicherheitslücken Penetration Tester Sicherheitsüberprüfung

Mehr

Behebung des sog. Heartbleed-Bugs (CVE-2014-0160) in der Krypto-Bibliothek OpenSSL.

Behebung des sog. Heartbleed-Bugs (CVE-2014-0160) in der Krypto-Bibliothek OpenSSL. NCP Secure Enterprise HA Server Service Release 3.04 rev 16486 (Linux 32/64) April 2014 Diese Version ist nur für folgende Distributionen in den Ausführungen für 32- und 64-bit freigegeben: SuSE Linux

Mehr

PRODUKTKATALOG VOM 2.AUGUST 2010

PRODUKTKATALOG VOM 2.AUGUST 2010 PRODUKTKATALOG VOM 2.AUGUST 2010 Auf dem Online-Portal www.stifter-helfen.de spenden IT-Unternehmen Hard- und Software an gemeinnützige Organisationen. Aktuell stehen rund 180 verschiedene e von vier namhaften

Mehr

Dataport IT Bildungs- und Beratungszentrum. MS Windows Server 2008 R2 Grundlagenseminar für IT-Betreuung und Systemadministration...

Dataport IT Bildungs- und Beratungszentrum. MS Windows Server 2008 R2 Grundlagenseminar für IT-Betreuung und Systemadministration... Inhalt MS Windows Server 2008 R2 Grundlagenseminar für IT-Betreuung und Systemadministration... 2 MS Windows Server 2008 R2 Aufbauseminar für IT-Betreuung und Systemadministration... 3 Patchmanagement

Mehr

PRODUKTKATALOG VOM 1. OKTOBER 2010

PRODUKTKATALOG VOM 1. OKTOBER 2010 PRODUKTKATALOG VOM 1. OKTOBER 2010 Auf dem Online-Portal www.stifter-helfen.de spenden IT-Unternehmen Hard- und Software an gemeinnützige Organisationen. Aktuell stehen rund 180 verschiedene e von vier

Mehr

Möglichkeiten der Weiterbildung im IT-Bereich

Möglichkeiten der Weiterbildung im IT-Bereich Möglichkeiten der Weiterbildung im IT-Bereich Rainer Sollinger Version 1.1 Übersicht 1 2 3 4 Arbeitssituation IT-Mitarbeiter IT-Zertifizierungen Gründe für eine IT-Zertifizierung/Weiterbildung Zertifizierungen

Mehr

ESET. Technologien und Produkte. Patrick Karacic Support, Schulung, Projektbetreuung DATSEC Data Security e. K.

ESET. Technologien und Produkte. Patrick Karacic Support, Schulung, Projektbetreuung DATSEC Data Security e. K. ESET Technologien und Produkte Patrick Karacic Support, Schulung, Projektbetreuung DATSEC Data Security e. K. Wer ist ESET? ESET, spol. s r.o. & Patrick Karacic DATSEC Data Security e. K. ESET, spol. s

Mehr

Linux in der Ausbildung: Fallbeispiel WIFI Wien. Dr. Hilda Tellioglu Fachbereichsleiterin für Linux Oscon Vienna 2005 21.1.

Linux in der Ausbildung: Fallbeispiel WIFI Wien. Dr. Hilda Tellioglu Fachbereichsleiterin für Linux Oscon Vienna 2005 21.1. Linux in der Ausbildung: Fallbeispiel WIFI Wien Dr. Hilda Tellioglu Fachbereichsleiterin für Linux Oscon Vienna 2005 21.1.2005 WKO GNU / Linux Linux ist weltweit das am schnellsten wachsende Betriebssystem.

Mehr

Das Microsoft IT Academy Program. Ein Förderungsprogramm für Schulen und Universitäten

Das Microsoft IT Academy Program. Ein Förderungsprogramm für Schulen und Universitäten Das Microsoft IT Academy Program Ein Förderungsprogramm für Schulen und Universitäten Überblick: Das Microsoft IT Academy Program Zielgruppen, Förderbereiche Mitgliedschaftslevel Level Essential Level

Mehr

Citrix Access Gateway - sicherer Zugriff auf Unternehmensressourcen

Citrix Access Gateway - sicherer Zugriff auf Unternehmensressourcen Citrix Access Gateway - sicherer Zugriff auf Unternehmensressourcen Peter Metz Sales Manager Application Networking Group Citrix Systems International GmbH Application Delivery mit Citrix Citrix NetScaler

Mehr

bintec Secure IPSec Client - für professionellen Einsatz bintec IPSec Client

bintec Secure IPSec Client - für professionellen Einsatz bintec IPSec Client bintec Secure IPSec Client - für professionellen Einsatz Unterstützt 32- und 64-Bit Betriebssysteme Windows 7, Vista, Windows XP Integrierte Personal Firewall Einfache Installation über Wizard und Assistent

Mehr

Externen Standorten vollen, sicheren Zugriff auf alle IT-Resourcen zu ermöglichen

Externen Standorten vollen, sicheren Zugriff auf alle IT-Resourcen zu ermöglichen Information als Erfolgsfaktor Ihres Unternehmens Der Erfolg eines Unternehmens hängt von der Schnelligkeit ab, mit der es seine Kunden erreicht. Eine flexible, zukunftsorientierte und effiziente Infrastruktur

Mehr

Neue Kunden gewinnen & Einnahmen steigern mit NovaBACKUP 14.0! Vorstellung Was ist neu? Torsten Kaufmann & Wolfgang Rudloff

Neue Kunden gewinnen & Einnahmen steigern mit NovaBACKUP 14.0! Vorstellung Was ist neu? Torsten Kaufmann & Wolfgang Rudloff Neue Kunden gewinnen & Einnahmen steigern mit NovaBACKUP 14.0! Vorstellung Was ist neu? Torsten Kaufmann & Wolfgang Rudloff Ihr heutiges Präsentationsteam Organisation Präsentator Torsten Kaufmann Channel

Mehr