Versuch C2: Monte-Carlo Simulationen eines Ferromagneten im Rahmen des Ising-Modells

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Versuch C2: Monte-Carlo Simulationen eines Ferromagneten im Rahmen des Ising-Modells"

Transkript

1 Versuch C2: Monte-Carlo Smulatonen enes Ferromagneten m Rahmen des Isng-Modells 15. November Zelstellung Es glt de Temperatur des Phasenüberganges zwschen dem ferro- und paramagnetschen Verhalten enes Festkörpers anhand des Isng-Modells zu bestmmen. Des weteren snd Temperatur- und Magnetfeldenfluss sowe Gtterperodztät auf den (ant-)ferromagnetschen Festkörper mt dem glechen Modell qualtatv zu untersuchen. 2 Enführung 2.1 Festkörper m äußeren Magnetfeld Wr betrachten enen Festkörper, der aus Atomen mt ungepaarten Elektronen (typscherwese Übergangsmetallzentren) und daraus resulterenden lokalen Spns aufgebaut st. Das magnetsche Verhalten solcher Festkörper läßt sch anhand der Temperaturabhänggket der magnetschen Suszeptbltät χ M (T) n verschedene Klassen untertelen: Paramagnetsmus, Ferromagnetsmus, und Antferromagnetsmus. Paramagnetsmus: Her glt ene Abhänggket von: χ M (T) 1 T. (1) Antferromagnetsmus: Oberhalb ener krtschen Temperatur, der Néel-Temperatur, verhält sch de Substanz we en Paramagnet, unterhalb geht de magnetsche Suszeptbltät zurück und geht be T = 0 gegen 0. Ferromagnetsmus: Unterhalb ener krtschen Temperatur, der Cure-Temperatur, rchten sch de Spns parallel aus und de magnetsche Suszeptbltät stegt stark an. Auch ohne äußeres Magnetfeld erfolgt unterhalb von T C ene spontane Magnetserung. 2.2 Theoretsche Beschrebung des kollektven Magnetsmus De Wechselwrkung (WW) der Spns bestmmt maßgeblch de magnetsche Ordnung n Festkörpern. Dabe snd Dpol-Dpol-WW zwschen den magnetschen Momenten vel zu schwach (zwschen 10 4 und 10 3 ev), um quanttatv de Effekte magnetscher Ordnungen 1

2 zu beschreben. Velmehr beruht der Mechansmus auf der Austauschwechselwrkung das quantenmechansche Prnzp der Ununterschedbarket dentscher Telchen (also z.b. Elektronen). Es handelt sch um enen renen Quanteneffekt. Verenfacht kann de WW der Spns mt dem Hesenberg-Modell beschreben werden. Der Hamlton-Operatoren hat dabe de Form: Ĥ = ĤHB +ĤZ, (2) wobe der Hesenberg-Operator Ĥ HB = j J j S Sj (3) de Wechselwrkung verschedener Spnzentren und der Zeeman-Operator Ĥ Z = µ BB S (4) de Wechselwrkung der Spnzentren mt enem außeren magnetschen Feld B beschrebt. J j beschrebt de Austausch-Kopplung zwschen dem Spns S am Gtterplatz R und S j am Gtterplatz R j. Im enfachsten Fall des Hesenberg-Modells nmmt man nur enen Spn = 1/2 an jedem Gtterplatz an und geht von ener renen Abstandabhänggket der J j -Werte (d.h. J j = J j ) aus. Beschränkt man de Wechselwrkung weterhn nur auf den nächsten Nachbarn, so sprcht man vom Tght-Bndng : { J fürr J j =, R j nächste Nachbarn (5) 0 sonst Für J > 0 st ene parallele Ausrchtung der Spns energetsch begünstgt (Ferromagnetsmus), für J < 0 ene antparallele (Antferromagnetsmus). Be J = 0 sprcht von unabhänggen Spns, also von enem dealen paramagnetschem Verhalten. Ausgehend vom Hesenberg-Modell nmmt man m Isng-Modell an, dass de Spns nur entlang der z-rchtung ausgerchtet snd. Der Spnvektor am Zentrum kann somt nur de Enstellungen S = (0,0,S ) und S = (0,0, S ) annehmen. Da nur de S z -Komponente der Spnvektoren berückschtgt werden muß, erhält der Hamlton-Operator des Modells de Form: Ĥ = J j S z Sz j j } {{ } Ĥ Isng + µ BB S z. (6) De neue Form des Hesenberg-Operators wrd dabe auch als Isng-Operator bezechnet. Das Isng-Modell und alle genannten Näherung werden n desem Versuch zur Berechnung der Magnetserung und Energen der Modell-Festkörper benutzt. Während für zwedmensonale Festkörper nach dem Isng-Modell ene analytsche Bestmmung der krtschen Temperatur enes Phasenübergangs (von ener magnetschen Ordnung zu ener anderen) möglch st, kann deser n dre Dmensonen nur aus numerschen Smulatonen bestmmt werden. 2

3 Enschub: Bedeutung des Isng Modells für de Physkalsche Cheme 1 Das Isng Modell (manchmal auch Lenz Isng Modell genannt) wurde erstmals von Ernst Isng n sener Doktorarbet untersucht. Er beschränkte sch dabe auf das Problem der endmensonalen Spnkette, das er analytsch lösen konnte. 2 Bedauerlcherwese hat er für desen Fall kenen ferromagnetschen Phasenübergang gefunden. Lars Onsager gelang es 1944, das Isng Modell für den zwedmensonalen Fall analytsch zu lösen und enen Phasenübergang vorherzusagen. In dre Dmensonen st das Isngmodell bsher analytsch ncht lösbar. Man st auf numersche Verfahren angewesen (z. B. Monte Carlo Smulatonstechnken). Das st Gegenstand des vorlegenden Versuchs. De Beschränkung auf zwe Zustände legt es nahe, das Isng Modell auch auf andere Phasenübergänge anzuwenden. Als Bespele wären her der Phasenübergang flüssg gasförmg enes Enkomponentensystems oder de flüssg flüssg Entmschung m Zwekomponentensystem zu nennen. Den beden Zuständen Spn up und Spn down entsprechen de beden Dchten ρ lq und ρ vap. Das Analogon zur Cure Temperatur st dann de jewelge krtsche Temperatur. Der Magnetserung entsprcht de Dchtedfferenz Δρ=ρ l ρ v bzw. de Konzentratonsdfferenz Δx=x 1 x 2 der beden koexsterenden Phasen. Dese Größen bezechnet man auch als Ordnungsparameter des Phasenübergangs. De Lestung des Isng Modells legt nun darn, dass es das Verschwnden des Ordnungsparameters be Annäherung an den krtschen Punkt quanttatv rchtg vorhersagt. Es lefert glechsam de rchtge Form der Koexstenzkurve. In der Nähe enes krtschen Punkts gelten nämlch sogenannte krtsche Skalengesetzte der Form: M T T ρ ρ T T l v c x x T T 1 2 β c β c β Für den krtschen Exponenten erhält man aus numerschen Smulatonen des dredmensonalen Isng Modells β 0,325, den man auch m Experment msst (wohlgemerkt: derselbe Exponent für de Magnetserung, für Δρ und für Δx!). De klasssche van der Waals Zustandsglechung für reale Gase lefert den falschen Exponenten mt enem Wert von β=½. 1 sehe z. B.: S. G. Brush, Rev. Mod. Phys. 39 (1967) 883; W. Gebhardt, U. Krey, Phasenübergänge und krtsche Phänomene, Veweg, Braunschweg (1980). 2 augsburg.de/~harsch/germanca/chronologe/20jh/isng/s_ntr.html; E. Isng, Zetschr. f. Physk 31 (1925) 253; W. Lenz, Physk. Zetschr. 21 (1920) 613.

4 2.3 Numersche Smulatonen nach dem Monte-Carlo-Verfahren In der statstschen Physk möchte man häufg makroskopsche Größen enes aus velen Telchen bestehenden Systems beschreben. Für enen Isng-Magneten aus N Spns besteht der Phasenraum aus den 2 N möglchen Spnkonfguratonen, de sch als Vektoren x = (s 1,s 2,s 3, s N ) darstellen lassen. s st des z -Komponente des lokalen Spns am Zentrum und kann n der Isng-Näherung nur de Werte S und -S annehmen. Zu jedem deser Spnkonfguratonen x lassen sch de Energe E( x) nach: E( x) = x Ĥ x (7) und der Gesamtspn S ges ( x) bzw. de Magnetserung M( x) nach: S ges ( x) = S z bzw. M( x) = µ B S z (8) berechnen. Uns nteresseren be gegebener Temperatur T de Mttelwerte der Energe E T und der Magnetserung M T Thermschen Mttelwerte ener Observablen A können über dabe de Boltzmann-Vertelung bestmt werden: A T = p A = 1 ( exp E ) A. (9) q k B T Im Fall des Isng-Magneten snd also be ener gegebenen Temperatur T für alle möglchen Spnkonfguraton x de Boltzmann-Gewchtungen p x und de Zustandsumme q = ) ( exp E x k B zu bestmmen. Man erkennt, dass be Systemen mt großer Spnanzahl de exakte Berechnung der thermschen Mttelwerte n enem zetlch vernüftgen T Rahmen ncht mehr möglch st. Stattdessen versucht man se als statstsches Mttel aus ener deutlch kleneren Anzahl L an Spnkonfguratonen x l, l = 1,,L zu nähern. De enfachste Möglchket das Smple Samplng besteht darn, zufällg Spnkonfguratonen zu wählen und dese mt den entsprechenden Boltzmann-Faktoren aufzusummeren A( x) T A( x) T = L p xl A( x l ) Da de zufällge Auswahl an Spnkonfguratonen glechvertelt st, kann be klenen L ene sgnfkante Abwechung zum erwarteten thermschen Mttelwert auftreten. Kann nur en klenes L gewählt werden, st es effzenter das sogenannte Importance Samplng anzuwenden. De zufällge Auswahl ener Spnkonfguraton st ncht mehr glechvertelt, sondern mt sener Wahrschenlchket n der Boltzmann-Vertelung verknüpft. Ene solche Auswahl kann man über Markov-Ketten errechen. Dabe entschedet man, ob ene neue Spnkonfguraton berückschtgt wrd, gemäß folgender Regel: 1. x l se gegeben. Man erzeugt de Konfguraton x l+1 durch das Roteren enes zufällg gewählten Spns. 2. Man berechnet den Energeuntersched E zwschen x l und x l+1, sowe de Übergangswahrschenlchket: W( x l x l+1 ) = 3 l E exp( ) k B T (10) 1+exp( E k B ). T

5 3. Man generert ene Zufallszahl η zwschen 0 und 1. Falls W( x l x l+1 ) > η, wrd de Spnkonfguraton x l+1 berückschtgt, sonst verworfen. Für den Spezalfall T = 0 K wrd de Konfguraton x l+1 akzeptert, falls E l+1 glech oder nedrger st als E l. Als Folge der Anwendung der Markov-Ketten ergbt sch der gesuchte thermsche Mttelwert drekt aus der Mttelwertbldung der enzelnen berückschtgten A( x l ): A( x) = 1 L L A( x l ). l=1 3 Durchführung 3.1 Anmerkungen a.) Se benötgen zum Spechern der Daten enen USB-Stck. b.) Zur Durchführung der Monte-Carlo-Smulatonen wrd en Java-baserende Programm verwendet. De orgnale Verson deses Programms von J. Nebus st onlne unter zugänglch. De her nstallerte Verson wurde so modfzert, dass zusätzlch ene Ergebnsdate (smulat.dat) erzeugt wrd. In deser werden, begnnend mt dem 500. Smulatonsschrtt, aller 100 Schrtte de Werte: (Schrtt), T (Temperatur), J (Kopplg.), E (Energe), M z (Magnetserg.) n jewels ener Spalte abgespechert. Mt Hlfe deser Daten sollen de Phasenübergänge des Isng-Magneten analysert werden. 3.2 Qualtatve Untersuchungen Versuchsvorberetung & Programmstart Öffnen Se en Termnalfenster 1 durch Anklcken des Bldschrmsymbols n der unteren Menüleste. Wechseln Se n das Unterverzechns WS1011_C2: cd WS1011_C2 Erzeugen Se en Unterverzechns mt Ihrer Gruppennummer, z.b. Gruppe_X1 va 2 : mkdr Gruppe_X1 und wechseln Se n deses Unterverzechns durch den Befehl: cd Gruppe_X1 Aus desem Unterverzechns starten Se das Smulatonsprogramm mt dem Befehl: MonteCarlo Es öffnet sch en Fenster mt dem Ttel Monte Carlo Smulatons Achtung, Lnux st en case-senstve s Datensystem 4

6 Programmenstellungen für 2-dmensonalen Isng-Magneten Klcken Se nur enmal auf de Schaltfläche Change parameters. Es öffnet sch en zwetes Fenster mt dem Ttel: Set Model Parameters. In desem Fenster lassen sch de gewünschten Smulatonsbedngungen enstellen. Für enen Isng-Magneten stellen Se de folgenden Parameter en: Number of x lattce ponts: 20 Number of y lattce ponts: 20 Number of z lattce ponts: 1 Perodc X Boundares: en Perodc Y Boundares: en Perodc Z Boundares: aus Constraned to Z axs: en Equalze after Resets: en Wählen Se außerdem T = 100 K, ene prozentuale Temperaturernedrgung (Temperature Declne Percentage) von 1 und ene Kopplungskonstante (Interacton Strength) von J = 1. Änderungen der Parameter werden erst durch Anklcken der Schaltfläche Set These Parameters wrksam. Starten Se de Smulaton D-Isng-Magnet Beschreben Se hre Beobachtungen bezüglch der Änderung der Anordnung der Spns während der Smulaton. Wederholen Se das Absenken der Temperatur mehrfach, ndem Se de aktuelle Smulaton mt der Schaltfläche Stop anhalten, de ursprünglchen Enstellung über Set These Parameters wederherstellen, und schleßlch de Smulaton erneut starten (Start ). Beantworten Se für das Protokoll folgende Fragen: We verändert sch de Anordnung der Spns während der Abkühlung? We seht der Endzustand n Bezug auf Art und Anzahl der Phasen aus? Ist der Endzustand mmer glech? Enfluss des Magnetfeldes Führen Se mt den bshergen Enstellungen en Sere aus Smulatonen unter dem Enfluss verscheden starker als auch verscheden ausgerchteter Magnetfelder durch. Verglechen Se Verlauf und Ergebnsse der Smulatonen mt denen aus der Aufgabe Welchen Enfluss hat das Anlegen sowe de Rchtung enes Magnetfeldes auf de Smulaton? Enfluss der Kopplungskonstante Vareren Se de Kopplungskonstante J unter Bebehaltung aller bshergen Enstellungen. Kombneren Se sowohl postve und negatve als auch große und klene Kopplungskonstanten mt verschedenen Magnetfeldstärken (enschleßlch ken Magnetfeld). Worn besteht der Untersched zu den Ergebnssen aus und 3.2.2? Dskuteren Se besonders de Ergebnsse der negatven Kopplungskonstanten Smulaton von Spnfrustraton durch de Wahl verschedener Randbedngungen Hntergrund: Normalerwese beobachtet man Spnfrustraton be antferromagnetschen Kopplungen und trgonalen Gttern. Zu zwe antparallel ausgerchteten Spns, gbt es 5

7 enen drtten, der zu desen beden Spns glechzetg antparallel sen möchte. Da des ncht möglch st, kann er sch ncht entscheden, welche Rchtung er annehmen soll. Im Fall enes 2D-Isng-Antferromagnets n trgonalen Gttern braucht es zwe Spnbesetzungen, de zudem energetsch entartet snd, um de Spnfrustraton darzustellen. Auch für das kubsch-prmtve Gtter, dass n desem Versuch zur Anwendung kommt, lassen sch unter bestmmten Umständen Spnfrustratonen erzeugen. Dese snd gegeben, wenn en Spn von der glechen Anzahl paralleler und antparalleler Spns umgeben st. Unter desen Voraussetzungen trtt be Spnumkehr kene energetsche Veränderung m System auf. Der Algorthmus des Java-Applets erlaubt dann auch Spnveränderung be T = 0 K. Versuchen Se den Zustand ener Spnfrustraton unter Bebehaltung aller bshergen Enstellungen aber negatver Kopplungskonstante und ausgeschaltetem Magnetfeld zu fnden, ndem Se: de Gttergröße n X- und/oder Y-Rchtung zwschen ungeraden und geraden Werten vareren, und de perodschen Randbedngungen n X- und/oder Y-Rchtung en- und ausschalten. Zegen Se n ener Skzze (für das Protokoll) de Poston der Spnfrustraton m kubschprmtven Gtter. 3.3 Quanttatve Untersuchung des Phasenübergangs Vorberetung Stoppen Se de Smulaton und löschen Se de Date smul.dat mt dem Befehl n dem Termnalfenster: rm smul.dat Phasenübergang m zwedmensonalen Isng-Magneten Für desen Tel des Versuchs stellen Se de folgenden Parameter en: Number of x lattce ponts: 10 Number of y lattce ponts: 10 Number of z lattce ponts: 1 Perodc X Boundares: en Perodc Y Boundares: en Perodc Z Boundares: aus Temperature declne: aus Equalze after Resets: aus Beachten Se, dass der Phasenübergang aus ener geegneten Anzahl von Datenpaaren (Temperatur versus Magnetserung) gezechnet oder mt enem geegneten Programm gefttet werden soll. Da der Phasenübergang enen Sprung darstellt, st es ratsam erst über enen großen Temperaturberech mt großen Intervallen, z.b. 10 K, nach dem Phasenübergang zu suchen. Ist deser gefunden oder abgeschätzt, sollten m Sprungberech mndestens 10 Datenpaare bestmmt werden. Bezogen auf enen Sprungberech von z.b. 10 K, sollten somt Datenpaaren m Abstand von 1 K nach Beendgung der Untersuchung vorlegen. Weterhn sollten vor und nach dem Sprungberech jewels 3 bs 4 Datenpaare 6

8 vorhanden sen. Her snd große Intervalle für de graphsche Formgebung des Phasenübergangs vortelhaft. De thermsch gemttelte Magnetserung M z (T) wrd n desem Versuch durch das Importance Samplng bestmmt. Herfür st es ausrechend mt dem Java-Applet 20 Werte zu ener festgelegten Temperatur genereren zu lassen. Nach der Engabe ener Temperatur starten Se de Smulaton und warten jewels solange ab, bs dese 20 Werte n de Date smul.dat geschreben wurden. Da de Date permanent neu beschreben wrd, st en ständges Neuladen der Date n enem Edtor umständlch. Unter Lnux gbt es de Möglchket mt dem tal Befehl mmer das aktuelle Ende ener Date anzegen zu lassen. In desem Versuch sollen mmer de letzten 100 Zelen von smul.dat angezegt werden. Dazu geben Se nach dem Start der Smulaton n der Konsole en: tal -100f smul.dat Hnwes: De Ausgabe deses Befehls blockert de Konsole für wetere Engaben. Das Beenden deses tal Befehls erfolgt durch glechzetges Drücken von Strg und C. Wählen Se nun ene Kopplungskonstante zwschen J = 10 und 20 aus. Snd wetere Praktkumsgruppen anwesend, sprechen Se sch unterenander ab, sodass kene Doppelbestmmungen auftreten. Nach Beendgung aller Smulatonen zur gewählten Kopplungskonstante spechern Se de Date smul.dat unter enem neuen Namen ab; empfohlen st de egene Gruppennummer und den aktuellen J-Wert yy zu verwenden, d.h. Gruppe-X1_yyJ_2D.dat. Der Befehl lautet: mv smul.dat Gruppe-X1_yyJ_2D.dat Hnwes: Vergessen Se ncht de Bldung der Beträge aller M z vor der Mttelwertbldung. Sowohl de Mttelwertbldung, de graphsche Auftragung von M z (T) als Funkton der Temperatur, als auch de nchtlnearer Anpassungen (Ft) kann mt enem Tabellenkalkulatonsprogramm hrer Wahl durchgeführt werden. T c st dabe dem Wendepunkt der Ftfunkton glechzusetzen Abhänggket des Phasenübergangs von der Kopplungsstärke Wederholen Se Aufgabe für zwe wetere J-Werte zwschen 20 und 60. Snd wetere Praktkumsgruppen anwesend, sprechen Se sch unterenander ab, sodass kene Doppelbestmmungen auftreten. Beachten Se dass m Allgemenen größere Kopplungskonstanten höhere Cure-Temperaturen bewrken. Warum st das so? Verändern Se entsprechend Ihren Temperaturberech zur Suche nach dem Phasenübergang. Für das Protokoll werten Se btte auch de Daten zu den Kopplungskonstanten der anderen telnehmenden Praktkumsgruppe(n) 3 aus und tragen T c (J) als Funkton der Kopplungskonstante J auf. Dskuteren Se das Ergebns Phasenübergang m dredmensonalen Isng-Magneten Ermtteln Se für ene berets von Ihnen untersuchte Kopplungskonstante J den Phasenübergang enes 3D-Isng-Magneten. Bestmmen Se de Cure-Temperatur und verglechen 3 Falls kene weteren Praktkumsgruppen telnehmen, bekommen Se vom Assstenten wetere Datensätze. 7

9 Se dese mt dem 2D-Isng-Magneten. Dskuteren Se de Ursachen eventueller Unterschede. Folgende Parameter von Aufgabe snd zu verändern: Number of z lattce ponts: 4 Perodc Z Boundares: en 4 Lteratur Informeren Se sch zur Funktonswese des Isng-Smulators unter: Falls Se noch ncht mt Lnux/Unx-Systemen gearbetet haben, machen Se sch mt der Termnalbenutzung vertraut. Wetere Informaton zum Isng-Model erfahren Se unter: Detallerte Beschrebung zu Festkörpern m äußeren Magnetfeld und kollektvem Magnetsmus können Se nachschlagen n den Kapteln 10 und 12 des Buchs: Gerd Czycholl. Theoretsche Festkörperphysk - Von den klassschen Modellen zu modernen Forschungsthemen (Veweg Verlag, 2000). Grundlegendes zum Magnetsmus fnden Se unter: Horst Stöcker. Taschenbuch der Physk (Verlag Harr Deutsch, 2005), 5. Edton. Kaptel and

Flußnetzwerke - Strukturbildung in der natürlichen Umwelt -

Flußnetzwerke - Strukturbildung in der natürlichen Umwelt - Flußnetzwerke - Strukturbldung n der natürlchen Umwelt - Volkhard Nordmeer, Claus Zeger und Hans Joachm Schlchtng Unverstät - Gesamthochschule Essen Das wohl bekannteste und größte exsterende natürlche

Mehr

6. Modelle mit binären abhängigen Variablen

6. Modelle mit binären abhängigen Variablen 6. Modelle mt bnären abhänggen Varablen 6.1 Lneare Wahrschenlchketsmodelle Qualtatve Varablen: Bnäre Varablen: Dese Varablen haben genau zwe möglche Kategoren und nehmen deshalb genau zwe Werte an, nämlch

Mehr

nonparametrische Tests werden auch verteilungsfreie Tests genannt, da sie keine spezielle Verteilung der Daten in der Population voraussetzen

nonparametrische Tests werden auch verteilungsfreie Tests genannt, da sie keine spezielle Verteilung der Daten in der Population voraussetzen arametrsche vs. nonparametrsche Testverfahren Verfahren zur Analyse nomnalskalerten Daten Thomas Schäfer SS 009 1 arametrsche vs. nonparametrsche Testverfahren nonparametrsche Tests werden auch vertelungsfree

Mehr

Ionenselektive Elektroden (Potentiometrie)

Ionenselektive Elektroden (Potentiometrie) III.4.1 Ionenselektve Elektroden (otentometre) Zelstellung des Versuches Ionenselektve Elektroden gestatten ene verhältnsmäßg enfache und schnelle Bestmmung von Ionenkonzentratonen n verschedenen Meden,

Mehr

12 LK Ph / Gr Elektrische Leistung im Wechselstromkreis 1/5 31.01.2007. ω Additionstheorem: 2 sin 2 2

12 LK Ph / Gr Elektrische Leistung im Wechselstromkreis 1/5 31.01.2007. ω Additionstheorem: 2 sin 2 2 1 K Ph / Gr Elektrsche estng m Wechselstromkres 1/5 3101007 estng m Wechselstromkres a) Ohmscher Wderstand = ˆ ( ω ) ( t) = sn ( ω t) t sn t ˆ ˆ P t = t t = sn ω t Momentane estng 1 cos ( t) ˆ ω = Addtonstheorem:

Mehr

Praktikum Physikalische Chemie I (C-2) Versuch Nr. 6

Praktikum Physikalische Chemie I (C-2) Versuch Nr. 6 Praktkum Physkalsche Cheme I (C-2) Versuch Nr. 6 Konduktometrsche Ttratonen von Säuren und Basen sowe Fällungsttratonen Praktkumsaufgaben 1. Ttreren Se konduktometrsch Schwefelsäure mt Natronlauge und

Mehr

Methoden der innerbetrieblichen Leistungsverrechnung

Methoden der innerbetrieblichen Leistungsverrechnung Methoden der nnerbetreblchen Lestungsverrechnung In der nnerbetreblchen Lestungsverrechnung werden de Gemenosten der Hlfsostenstellen auf de Hauptostenstellen übertragen. Grundlage dafür snd de von den

Mehr

Spiele und Codes. Rafael Mechtel

Spiele und Codes. Rafael Mechtel Spele und Codes Rafael Mechtel Koderungstheore Worum es geht Über enen Kanal werden Informatonen Übertragen. De Informatonen werden dabe n Worte über enem Alphabet Q übertragen, d.h. als Tupel w = (w,,

Mehr

Funktionsgleichungen folgende Funktionsgleichungen aus der Vorlesung erhält. = e

Funktionsgleichungen folgende Funktionsgleichungen aus der Vorlesung erhält. = e Andere Darstellungsformen für de Ausfall- bzw. Überlebens-Wahrschenlchket der Webull-Vertelung snd we folgt: Ausfallwahrschenlchket: F ( t ) Überlebenswahrschenlchket: ( t ) = R = e e t t Dabe haben de

Mehr

4. Musterlösung. Problem 1: Kreuzende Schnitte **

4. Musterlösung. Problem 1: Kreuzende Schnitte ** Unverstät Karlsruhe Algorthmentechnk Fakultät für Informatk WS 05/06 ITI Wagner 4. Musterlösung Problem 1: Kreuzende Schntte ** Zwe Schntte (S, V \ S) und (T, V \ T ) n enem Graph G = (V, E) kreuzen sch,

Mehr

Netzwerkstrukturen. Entfernung in Kilometer:

Netzwerkstrukturen. Entfernung in Kilometer: Netzwerkstrukturen 1) Nehmen wr an, n enem Neubaugebet soll für 10.000 Haushalte en Telefonnetz nstallert werden. Herzu muss von jedem Haushalt en Kabel zur nächstgelegenen Vermttlungsstelle gezogen werden.

Mehr

Gruppe. Lineare Block-Codes

Gruppe. Lineare Block-Codes Thema: Lneare Block-Codes Lneare Block-Codes Zele Mt desen rechnerschen und expermentellen Übungen wrd de prnzpelle Vorgehenswese zur Kanalcoderung mt lnearen Block-Codes erarbetet. De konkrete Anwendung

Mehr

Statistik und Wahrscheinlichkeit

Statistik und Wahrscheinlichkeit Regeln der Wahrschenlchketsrechnung tatstk und Wahrschenlchket Regeln der Wahrschenlchketsrechnung Relatve Häufgket n nt := Eregnsalgebra Eregnsraum oder scheres Eregns und n := 00 Wahrschenlchket Eregnsse

Mehr

Boost-Schaltwandler für Blitzgeräte

Boost-Schaltwandler für Blitzgeräte jean-claude.feltes@educaton.lu 1 Boost-Schaltwandler für Bltzgeräte In Bltzgeräten wrd en Schaltwandler benutzt um den Bltzkondensator auf ene Spannung von engen 100V zu laden. Oft werden dazu Sperrwandler

Mehr

Franzis Verlag, 85586 Poing ISBN 978-3-7723-4046-8 Autor des Buches: Leonhard Stiny

Franzis Verlag, 85586 Poing ISBN 978-3-7723-4046-8 Autor des Buches: Leonhard Stiny eseproben aus dem Buch "n mt en zur Elektrotechnk" Franzs Verlag, 85586 Pong ISBN 978--77-4046-8 Autor des Buches: eonhard Stny Autor deser eseprobe: eonhard Stny 005/08, alle echte vorbehalten. De Formaterung

Mehr

1 Definition und Grundbegriffe

1 Definition und Grundbegriffe 1 Defnton und Grundbegrffe Defnton: Ene Glechung n der ene unbekannte Funkton y y und deren Abletungen bs zur n-ten Ordnung auftreten heßt gewöhnlche Dfferentalglechung n-ter Ordnung Möglche Formen snd:

Mehr

Nernstscher Verteilungssatz

Nernstscher Verteilungssatz Insttut für Physkalsche Cheme Grundpraktkum 7. NERNSTSCHER VERTEILUNGSSATZ Stand 03/11/2006 Nernstscher Vertelungssatz 1. Versuchsplatz Komponenten: - Schedetrchter - Büretten - Rührer - Bechergläser 2.

Mehr

Beim Wiegen von 50 Reispaketen ergaben sich folgende Gewichte X(in Gramm):

Beim Wiegen von 50 Reispaketen ergaben sich folgende Gewichte X(in Gramm): Aufgabe 1 (4 + 2 + 3 Punkte) Bem Wegen von 0 Respaketen ergaben sch folgende Gewchte X(n Gramm): 1 2 3 4 K = (x u, x o ] (98,99] (99, 1000] (1000,100] (100,1020] n 1 20 10 a) Erstellen Se das Hstogramm.

Mehr

Datenträger löschen und einrichten

Datenträger löschen und einrichten Datenträger löschen und enrchten De Zentrale zum Enrchten, Löschen und Parttoneren von Festplatten st das Festplatten-Denstprogramm. Es beherrscht nun auch das Verklenern von Parttonen, ohne dass dabe

Mehr

Oszillierende Reaktionen

Oszillierende Reaktionen 1 F 42 Oszllerende Reaktonen Grundlagen Unter ener oszllerenden, chemschen Reakton versteht man en Reaktonssystem, be dem de Konzentraton enger oder aller auftretenden Spezes oszllatorsches Zetverhalten

Mehr

Polygonalisierung einer Kugel. Verfahren für die Polygonalisierung einer Kugel. Eldar Sultanow, Universität Potsdam, sultanow@gmail.com.

Polygonalisierung einer Kugel. Verfahren für die Polygonalisierung einer Kugel. Eldar Sultanow, Universität Potsdam, sultanow@gmail.com. Verfahren für de Polygonalserung ener Kugel Eldar Sultanow, Unverstät Potsdam, sultanow@gmal.com Abstract Ene Kugel kann durch mathematsche Funktonen beschreben werden. Man sprcht n desem Falle von ener

Mehr

Lineare Regression (1) - Einführung I -

Lineare Regression (1) - Einführung I - Lneare Regresson (1) - Enführung I - Mttels Regressonsanalysen und kompleeren, auf Regressonsanalysen aserenden Verfahren können schenar verschedene, jedoch nenander üerführare Fragen untersucht werden:

Mehr

Lehrstuhl für Empirische Wirtschaftsforschung und Ökonometrie Dr. Roland Füss Statistik II: Schließende Statistik SS 2007

Lehrstuhl für Empirische Wirtschaftsforschung und Ökonometrie Dr. Roland Füss Statistik II: Schließende Statistik SS 2007 Lehrstuhl für Emprsche Wrtschaftsforschung und Ökonometre Dr Roland Füss Statstk II: Schleßende Statstk SS 007 5 Mehrdmensonale Zufallsvarablen Be velen Problemstellungen st ene solerte Betrachtung enzelnen

Mehr

Ich habe ein Beispiel ähnlich dem der Ansys-Issue [ansys_advantage_vol2_issue3.pdf] durchgeführt. Es stammt aus dem Dokument Rfatigue.pdf.

Ich habe ein Beispiel ähnlich dem der Ansys-Issue [ansys_advantage_vol2_issue3.pdf] durchgeführt. Es stammt aus dem Dokument Rfatigue.pdf. Ich habe en Bespel ähnlch dem der Ansys-Issue [ansys_advantage_vol_ssue3.pdf durchgeführt. Es stammt aus dem Dokument Rfatgue.pdf. Abbldung 1: Bespel aus Rfatgue.pdf 1. ch habe es manuell durchgerechnet

Mehr

Auswertung univariater Datenmengen - deskriptiv

Auswertung univariater Datenmengen - deskriptiv Auswertung unvarater Datenmengen - desrptv Bblografe Prof. Dr. Küc; Statst, Vorlesungssrpt Abschntt 6.. Bleymüller/Gehlert/Gülcher; Statst für Wrtschaftswssenschaftler Verlag Vahlen Bleymüller/Gehlert;

Mehr

tutorial N o 1a InDesign CS4 Layoutgestaltung Erste Schritte - Anlegen eines Dokumentes I a (Einfache Nutzung) Kompetenzstufe keine Voraussetzung

tutorial N o 1a InDesign CS4 Layoutgestaltung Erste Schritte - Anlegen eines Dokumentes I a (Einfache Nutzung) Kompetenzstufe keine Voraussetzung Software Oberkategore Unterkategore Kompetenzstufe Voraussetzung Kompetenzerwerb / Zele: InDesgn CS4 Layoutgestaltung Erste Schrtte - Anlegen enes Dokumentes I a (Enfache Nutzung) kene N o 1a Umgang mt

Mehr

AUFGABEN ZUR INFORMATIONSTHEORIE

AUFGABEN ZUR INFORMATIONSTHEORIE AUFGABEN ZUR INFORMATIONSTHEORIE Aufgabe Wr betrachten das folgende Zufallsexperment: Ene fare Münze wrd so lange geworfen, bs erstmals Kopf erschent. De Zufallsvarable X bezechne de Anzahl der dazu notwendgen

Mehr

Aufgabe 8 (Gewinnmaximierung bei vollständiger Konkurrenz):

Aufgabe 8 (Gewinnmaximierung bei vollständiger Konkurrenz): LÖSUNG AUFGABE 8 ZUR INDUSTRIEÖKONOMIK SEITE 1 VON 6 Aufgabe 8 (Gewnnmaxmerung be vollständger Konkurrenz): Betrachtet wrd en Unternehmen, das ausschleßlch das Gut x produzert. De m Unternehmen verwendete

Mehr

"Zukunft der Arbeit" Arbeiten bis 70 - Utopie - oder bald Realität? Die Arbeitnehmer der Zukunft

Zukunft der Arbeit Arbeiten bis 70 - Utopie - oder bald Realität? Die Arbeitnehmer der Zukunft "Zukunft der Arbet" Arbeten bs 70 - Utope - oder bald Realtät? De Arbetnehmer der Zukunft Saldo - das Wrtschaftsmagazn Gestaltung: Astrd Petermann Moderaton: Volker Obermayr Sendedatum: 7. Dezember 2012

Mehr

Nomenklatur - Übersicht

Nomenklatur - Übersicht Nomenklatur - Überscht Name der synthetschen Varable Wert der synthetschen Varable durch synth. Varable erklärte Gesamt- Streuung durch synth. Varable erkl. Streuung der enzelnen Varablen Korrelaton zwschen

Mehr

SIMULATION VON HYBRIDFAHRZEUGANTRIEBEN MIT

SIMULATION VON HYBRIDFAHRZEUGANTRIEBEN MIT Smulaton von Hybrdfahrzeugantreben mt optmerter Synchronmaschne 1 SIMULATION VON HYBRIDFAHRZEUGANTRIEBEN MIT OPTIMIERTER SYNCHRONMASCHINE H. Wöhl-Bruhn 1 EINLEITUNG Ene Velzahl von Untersuchungen hat sch

Mehr

Kreditrisikomodellierung und Risikogewichte im Neuen Baseler Accord

Kreditrisikomodellierung und Risikogewichte im Neuen Baseler Accord 1 Kredtrskomodellerung und Rskogewchte m Neuen Baseler Accord erschenen n: Zetschrft für das gesamte Kredtwesen (ZfgK), 54. Jahrgang, 2001, S. 1004-1005. Prvatdozent Dr. Hans Rau-Bredow, Lehrstuhl für

Mehr

Fallstudie 4 Qualitätsregelkarten (SPC) und Versuchsplanung

Fallstudie 4 Qualitätsregelkarten (SPC) und Versuchsplanung Fallstude 4 Qualtätsregelkarten (SPC) und Versuchsplanung Abgabe: Lösen Se de Aufgabe 1 aus Abschntt I und ene der beden Aufgaben aus Abschntt II! Aufgabentext und Lösungen schrftlch bs zum 31.10.2012

Mehr

Wie eröffne ich als Bestandskunde ein Festgeld-Konto bei NIBC Direct?

Wie eröffne ich als Bestandskunde ein Festgeld-Konto bei NIBC Direct? We eröffne ch als Bestandskunde en Festgeld-Konto be NIBC Drect? Informatonen zum Festgeld-Konto: Be enem Festgeld-Konto handelt es sch um en Termnenlagenkonto, be dem de Bank enen festen Znssatz für de

Mehr

Seminar Analysis und Geometrie Professor Dr. Martin Schmidt - Markus Knopf - Jörg Zentgraf. - Fixpunktsatz von Schauder -

Seminar Analysis und Geometrie Professor Dr. Martin Schmidt - Markus Knopf - Jörg Zentgraf. - Fixpunktsatz von Schauder - Unverstät Mannhem Fakultät für Mathematk und Informatk Lehrstuhl für Mathematk III Semnar Analyss und Geometre Professor Dr. Martn Schmdt - Markus Knopf - Jörg Zentgraf - Fxpunktsatz von Schauder - Ncole

Mehr

Für jeden reinen, ideal kristallisierten Stoff ist die Entropie am absoluten Nullpunkt gleich

Für jeden reinen, ideal kristallisierten Stoff ist die Entropie am absoluten Nullpunkt gleich Drtter Hauptsatz der Thermodynamk Rückblck auf vorherge Vorlesung Methoden zur Erzeugung tefer Temperaturen: - umgekehrt laufende WKM (Wärmepumpe) - Joule-Thomson Effekt bs 4 K - Verdampfen von flüssgem

Mehr

UNIVERSITÄT STUTTGART INSTITUT FÜR THERMODYNAMIK UND WÄRMETECHNIK Professor Dr. Dr.-Ing. habil. H. Müller-Steinhagen P R A K T I K U M.

UNIVERSITÄT STUTTGART INSTITUT FÜR THERMODYNAMIK UND WÄRMETECHNIK Professor Dr. Dr.-Ing. habil. H. Müller-Steinhagen P R A K T I K U M. UNIVERSITÄT STUTTGART INSTITUT FÜR THERMODYNAMIK UND WÄRMETECHNIK Professor Dr. Dr.-Ing. habl. H. Müller-Stenhagen P R A K T I K U M Versuch 9 Lestungsmessung an enem Wärmeübertrager m Glech- und Gegenstrombetreb

Mehr

Kreditpunkte-Klausur zur Lehrveranstaltung Projektmanagement (inkl. Netzplantechnik)

Kreditpunkte-Klausur zur Lehrveranstaltung Projektmanagement (inkl. Netzplantechnik) Kredtpunkte-Klausur zur Lehrveranstaltung Projektmanagement (nkl. Netzplantechnk) Themensteller: Unv.-Prof. Dr. St. Zelewsk m Haupttermn des Wntersemesters 010/11 Btte kreuzen Se das gewählte Thema an:

Mehr

Wie eröffne ich als Bestandskunde ein Festgeld-Konto bei NIBC Direct?

Wie eröffne ich als Bestandskunde ein Festgeld-Konto bei NIBC Direct? We eröffne ch als Bestandskunde en Festgeld-Konto be NIBC Drect? Informatonen zum Festgeld-Konto: Be enem Festgeld-Konto handelt es sch um en Termnenlagenkonto, be dem de Bank enen festen Znssatz für de

Mehr

Netzsicherheit I, WS 2008/2009 Übung 3. Prof. Dr. Jörg Schwenk 27.10.2008

Netzsicherheit I, WS 2008/2009 Übung 3. Prof. Dr. Jörg Schwenk 27.10.2008 Netzscherhet I, WS 2008/2009 Übung Prof. Dr. Jörg Schwenk 27.10.2008 1 Das GSM Protokoll ufgabe 1 In der Vorlesung haben Se gelernt, we sch de Moble Staton (MS) gegenüber dem Home Envroment (HE) mt Hlfe

Mehr

Versicherungstechnischer Umgang mit Risiko

Versicherungstechnischer Umgang mit Risiko Verscherungstechnscher Umgang mt Rsko. Denstlestung Verscherung: Schadensdeckung von für de enzelne Person ncht tragbaren Schäden durch den fnanzellen Ausglech n der Zet und m Kollektv. Des st möglch über

Mehr

Kommentierte Linkliste

Kommentierte Linkliste Mobbng Kommenterte Lnklste Mobbng fndet sch n allen sozalen Schchten und Altersgruppen: auch be Kndern und Jugendlchen. Aktuelle Studen kommen zu dem Ergebns, dass jede/r verte österrechsche SchülerIn

Mehr

2. Spiele in Normalform (strategischer Form)

2. Spiele in Normalform (strategischer Form) 2. Spele n Normalform (strategscher Form) 2.1 Domnante Strategen 2.2 Domnerte Strategen 2.3 Sukzessve Elmnerung domnerter Strategen 2.4 Nash-Glechgewcht 2.5 Gemschte Strategen und Nash-Glechgewcht 2.6

Mehr

13.Selbstinduktion; Induktivität

13.Selbstinduktion; Induktivität 13Sebstndukton; Induktvtät 131 Sebstndukton be En- und Ausschatvorgängen Versuch 1: Be geschossenem Schater S wrd der Wderstand R 1 so groß gewäht, dass de Gühämpchen G 1 und G 2 gech he euchten Somt snd

Mehr

Auswertung von Umfragen und Experimenten. Umgang mit Statistiken in Maturaarbeiten Realisierung der Auswertung mit Excel 07

Auswertung von Umfragen und Experimenten. Umgang mit Statistiken in Maturaarbeiten Realisierung der Auswertung mit Excel 07 Auswertung von Umfragen und Expermenten Umgang mt Statstken n Maturaarbeten Realserung der Auswertung mt Excel 07 3.Auflage Dese Broschüre hlft bem Verfassen und Betreuen von Maturaarbeten. De 3.Auflage

Mehr

ERP Cloud Tutorial. E-Commerce ECM ERP SFA EDI. Backup. Preise erfassen. www.comarch-cloud.de

ERP Cloud Tutorial. E-Commerce ECM ERP SFA EDI. Backup. Preise erfassen. www.comarch-cloud.de ERP Cloud SFA ECM Backup E-Commerce ERP EDI Prese erfassen www.comarch-cloud.de Inhaltsverzechns 1 Zel des s 3 2 Enführung: Welche Arten von Presen gbt es? 3 3 Beschaffungsprese erfassen 3 3.1 Vordefnerte

Mehr

Wechselstrom. Dr. F. Raemy Wechselspannung und Wechselstrom können stets wie folgt dargestellt werden : U t. cos (! t + " I ) = 0 $ " I

Wechselstrom. Dr. F. Raemy Wechselspannung und Wechselstrom können stets wie folgt dargestellt werden : U t. cos (! t +  I ) = 0 $  I Wechselstrom Dr. F. Raemy Wechselspannung und Wechselstrom können stets we folgt dargestellt werden : U t = U 0 cos (! t + " U ) ; I ( t) = I 0 cos (! t + " I ) Wderstand m Wechselstromkres Phasenverschebung:!"

Mehr

Die Ausgangssituation... 14 Das Beispiel-Szenario... 14

Die Ausgangssituation... 14 Das Beispiel-Szenario... 14 E/A Cockpt Für Se als Executve Starten Se E/A Cockpt........................................................... 2 Ihre E/A Cockpt Statusüberscht................................................... 2 Ändern

Mehr

Messtechnik/Qualitätssicherung

Messtechnik/Qualitätssicherung Name, Vorname Matrkel-Nr. Studenzentrum Studengang Wrtschaftsngeneurwesen Fach Messtechnk/Qualtätsscherung Art der Lestung Prüfungslestung Klausur-Knz. WI-MQS-P 08053 Datum 3.05.008 Hnwes zur Rückgabe

Mehr

Auswertung univariater Datenmengen - deskriptiv

Auswertung univariater Datenmengen - deskriptiv Auswertung unvarater Datenmengen - desrptv Bblografe Prof. Dr. Küc; Statst, Vorlesungssrpt Abschntt 6.. Bleymüller/Gehlert/Gülcher; Statst für Wrtschaftswssenschaftler Verlag Vahlen Bleymüller/Gehlert;

Mehr

d da B A Die gesamte Erscheinung der magnetischen Feldlinien bezeichnet man als magnetischen Fluss. = 1 V s = 1 Wb

d da B A Die gesamte Erscheinung der magnetischen Feldlinien bezeichnet man als magnetischen Fluss. = 1 V s = 1 Wb S N De amte Erschenng der magnetschen Feldlnen bezechnet man als magnetschen Flss. = V s = Wb Kraftflssdchte oder magnetsche ndkton B. B d da B = Wb/m = T Für homogene Magnetfelder, we se m nneren von

Mehr

Einführung in Origin 8 Pro

Einführung in Origin 8 Pro Orgn 8 Pro - Enführung 1 Enführung n Orgn 8 Pro Andreas Zwerger Orgn 8 Pro - Enführung 2 Überscht 1) Kurvenft, was st das nochmal? 2) Daten n Orgn mporteren 3) Daten darstellen / plotten 4) Kurven an Daten

Mehr

3.2 Die Kennzeichnung von Partikeln 3.2.1 Partikelmerkmale

3.2 Die Kennzeichnung von Partikeln 3.2.1 Partikelmerkmale 3. De Kennzechnung von Patkeln 3..1 Patkelmekmale De Kennzechnung von Patkeln efolgt duch bestmmte, an dem Patkel mess bae und deses endeutg beschebende physka lsche Gößen (z.b. Masse, Volumen, chaaktestsche

Mehr

Portfoliothorie (Markowitz) Separationstheorem (Tobin) Kapitamarkttheorie (Sharpe

Portfoliothorie (Markowitz) Separationstheorem (Tobin) Kapitamarkttheorie (Sharpe Portfolothore (Markowtz) Separatonstheore (Tobn) Kaptaarkttheore (Sharpe Ene Enführung n das Werk von dre Nobelpresträgern zu ene Thea U3L-Vorlesung R.H. Schdt, 3.12.2015 Wozu braucht an Theoren oder Modelle?

Mehr

Quant oder das Verwelken der Wertpapiere. Die Geburt der Finanzkrise aus dem Geist der angewandten Mathematik

Quant oder das Verwelken der Wertpapiere. Die Geburt der Finanzkrise aus dem Geist der angewandten Mathematik Quant der das Verwelken der Wertpapere. De Geburt der Fnanzkrse aus dem Gest der angewandten Mathematk Dmensnen - de Welt der Wssenschaft Gestaltung: Armn Stadler Sendedatum: 7. Ma 2012 Länge: 24 Mnuten

Mehr

Entscheidungsprobleme der Marktforschung (1)

Entscheidungsprobleme der Marktforschung (1) Prof. Dr. Danel Baer. Enführung 2. Informatonsbedarf 3. Datengewnnung 2. Informatonsbedarf Entschedungsprobleme der () Informatonsbedarf Art Qualtät Menge Informatonsbeschaffung Methodk Umfang Häufgket

Mehr

FORMELSAMMLUNG STATISTIK (I)

FORMELSAMMLUNG STATISTIK (I) Statst I / B. Zegler Formelsammlng FORMELSAMMLUG STATISTIK (I) Statstsche Formeln, Defntonen nd Erläterngen A a X n qaltatves Mermal Mermalsasprägng qanttatves Mermal Mermalswert Anzahl der statstschen

Mehr

Klassische Gatter und Logikelemente. Seminarvortrag zu Ausgewählte Kapitel der Quantentheorie Quantenalgorithmen

Klassische Gatter und Logikelemente. Seminarvortrag zu Ausgewählte Kapitel der Quantentheorie Quantenalgorithmen Klasssche Gatter und Logkelemente Semnarvortrag zu Ausgewählte Kaptel der Quantentheore Quantenalgorthmen Gerd Ch. Krzek WS 2003 I. Grundlagen und Methoden der Logk: Im folgenden soll de Konstrukton und

Mehr

6 Wandtafeln. 6.3 Berechnung der Kräfte und des Schubflusses auf Wandtafeln. 6.3.1 Allgemeines

6 Wandtafeln. 6.3 Berechnung der Kräfte und des Schubflusses auf Wandtafeln. 6.3.1 Allgemeines 6 Wandtafeln 6.3 Berechnung der Kräfte und des Schubflusses auf Wandtafeln 6.3.1 Allgemenes Be der Berechnung der auf de enzelnen Wandtafeln entfallenden Horzontalkräfte wrd ene starre Deckenschebe angenommen.

Mehr

VERGLEICH VON TESTVERFAHREN FÜR DIE DEFORMATIONSANALYSE

VERGLEICH VON TESTVERFAHREN FÜR DIE DEFORMATIONSANALYSE VERGLEICH VON TESTVERFAHREN FÜR DIE DEFORMATIONSANALYSE Karl Rudolf KOCH Knut RIESMEIER In: WELSCH, Walter (Hrsg.) [1983]: Deformatonsanalysen 83 Geometrsche Analyse und Interpretaton von Deformatonen

Mehr

Anwendungsmöglichkeiten von Lernverfahren

Anwendungsmöglichkeiten von Lernverfahren Künstlche Neuronale Netze Lernen n neuronalen Netzen 2 / 30 Anwendungsmöglcheten von Lernverfahren Prnzpelle Möglcheten Verbndungsorentert 1 Hnzufügen neuer Verbndungen 2 Löschen bestehender Verbndungen

Mehr

VERGLEICH EINER EXPERIMENTELLEN UND SIMULATIONSBASIERTEN SENSITIVITÄTSANALYSE EINER ADAPTIVEN ÖLWANNE

VERGLEICH EINER EXPERIMENTELLEN UND SIMULATIONSBASIERTEN SENSITIVITÄTSANALYSE EINER ADAPTIVEN ÖLWANNE VERGLEICH EINER EXPERIMENTELLEN UND SIMULATIONSBASIERTEN SENSITIVITÄTSANALYSE EINER ADAPTIVEN ÖLWANNE Y. L*, S-O. Han*, T. Pfeffer** *) Fachgebet Systemzuverlässgket und Maschnenakustk, TU Darmstadt **)

Mehr

Institut für Technische Chemie Technische Universität Clausthal

Institut für Technische Chemie Technische Universität Clausthal Insttut für Technsche Cheme Technsche Unverstät Clusthl Technsch-chemsches Prktkum TCB Versuch: Wärmeübertrgung: Doppelrohrwärmeustuscher m Glechstrom- und Gegenstrombetreb Enletung ür de Auslegung von

Mehr

5. ZWEI ODER MEHRERE METRISCHE MERKMALE

5. ZWEI ODER MEHRERE METRISCHE MERKMALE 5. ZWEI ODER MEHRERE METRISCHE MERKMALE wenn an ener Beobachtungsenhet zwe (oder mehr) metrsche Varablen erhoben wurden wesentlche Problemstellungen: Frage nach Zusammenhang: Bsp.: Duxbury Press (sehe

Mehr

BA_T3Classic_IPO_v1.0 (Draft_B)_050719

BA_T3Classic_IPO_v1.0 (Draft_B)_050719 BA_T3Classc_IPO_v1.0 (Draft_B)_050719 Inhalt Inhalt...2 Machen Se sch mt Ihrem Telefon vertraut Wchtge Hnwese... 3 Ihr T3 Classc auf enen Blck... 6 T3 IP Telefon n Betreb nehmen (I5)... 7 Grundregeln für

Mehr

Analytische Chemie. LD Handblätter Chemie. Bestimmung der chemischen Zusammensetzung. mittels Röntgenfluoreszenz C3.6.5.2

Analytische Chemie. LD Handblätter Chemie. Bestimmung der chemischen Zusammensetzung. mittels Röntgenfluoreszenz C3.6.5.2 SW-214-3 Analytsche Cheme Angewandte Analytk Materalanalytk LD andblätter Cheme Bestmmung der chemschen Zusammensetzung ener Messngprobe mttels Röntgenfluoreszenz Versuchszele Mt enem Röntgengerät arbeten.

Mehr

Fähigkeitsuntersuchungen beim Lotpastendruck

Fähigkeitsuntersuchungen beim Lotpastendruck Fakultät Elektrotechnk und Informatonstechnk Insttut für Aufbau- und Verbndungstechnk der Elektronk Fähgketsuntersuchungen bem Lotpastendruck Dr.-Ing. H. Wohlrabe Ottobrunn, 2. Februar 2009 Qualtätsmerkmale

Mehr

1.1 Grundbegriffe und Grundgesetze 29

1.1 Grundbegriffe und Grundgesetze 29 1.1 Grundbegrffe und Grundgesetze 9 mt dem udrtschen Temperturkoeffzenten 0 (Enhet: K - ) T 1 d 0. (1.60) 0 dt T 93 K Betrchtet mn nun den elektrschen Wderstnd enes von enem homogenen elektrschen Feld

Mehr

4. Optische Resonatoren

4. Optische Resonatoren 4. Optsche Resonatoren 4.. Modenselekton Bs jetzt haben wr nur den enfachsten Resonatortyp, den Fabry-erot Laser besprochen. In Abb. 4.. snd nochal de wchtsten Eenschaften deses Lasertyps darestellt. a)

Mehr

BA_T3Compact_IPO_v1.0 (Draft_B)_050719

BA_T3Compact_IPO_v1.0 (Draft_B)_050719 BA_T3Compact_IPO_v1.0 (Draft_B)_050719 Inhalt Inhalt...2 Machen Se sch mt Ihrem Telefon vertraut Wchtge Hnwese... 3 Ihr T3 Compact auf enen Blck... 6 T3 IP Telefon n Betreb nehmen (I5)... 7 Grundregeln

Mehr

1 = Gl.(12.7) Der Vergleich mit Gl. (12.3) zeigt, dass für die laminare Rohrströmung die Rohrreibungszahl

1 = Gl.(12.7) Der Vergleich mit Gl. (12.3) zeigt, dass für die laminare Rohrströmung die Rohrreibungszahl 0. STRÖMUNG INKOMPRESSIBLER FLUIDE IN ROHRLEITUNGEN Enführung Vorlesung Strömungslehre Prof. Dr.-Ing. Chrstan Olver Pascheret C. O. Pascheret Insttute of Flud Mechancs and Acoustcs olver.pascheret@tu-berln.de

Mehr

Hat die Wahl des Performancemaßes einen Einfluss auf die Beurteilung von Hedgefonds-Indizes?

Hat die Wahl des Performancemaßes einen Einfluss auf die Beurteilung von Hedgefonds-Indizes? Hat de Wahl des Performancemaßes enen Enfluss auf de Beurtelung von Hedgefonds-Indzes? Von Martn Elng, St. Gallen, und Frank Schuhmacher, Lepzg Ene zentrale Fragestellung n der wssenschaftlchen Ausenandersetzung

Mehr

Debye-Hückel-Theorie. Version 7.6.06

Debye-Hückel-Theorie. Version 7.6.06 Debye-Hück-Theore erson 7.6.6 Debye-Hück-Theore 1. Enletung Löst man z. B. Chlorwasserstoff HCl n Wasser, dann bestzt de wässrge HCl- Lösung ene ratv hohe ektrsche Letfähgket. Des west berets daraufhn,

Mehr

Temporäre Stilllegungsentscheidungen mittels stufenweiser E W U F W O R K I N G P A P E R

Temporäre Stilllegungsentscheidungen mittels stufenweiser E W U F W O R K I N G P A P E R Temporäre Stlllegungsentschedungen mttels stufenweser Grenzkostenrechnung E W U F W O R K I N G P A P E R Mag. Dr. Thomas Wala, FH des bf Wen PD Dr. Leonhard Knoll, Unverstät Würzburg Mag. Dr. Stephane

Mehr

6.5. Rückgewinnung des Zeitvorgangs: Rolle der Pole und Nullstellen

6.5. Rückgewinnung des Zeitvorgangs: Rolle der Pole und Nullstellen 196 6.5. Rückgewnnung des Zetvorgangs: Rolle der Pole und Nullstellen We n 6.2. und 6.. gezegt wurde, st de Übertragungsfunkton G( enes lnearen zetnvaranten Systems mt n unabhänggen Spechern ene gebrochen

Mehr

2. Nullstellensuche. Eines der ältesten numerischen Probleme stellt die Bestimmung der Nullstellen einer Funktion f(x) = 0 dar.

2. Nullstellensuche. Eines der ältesten numerischen Probleme stellt die Bestimmung der Nullstellen einer Funktion f(x) = 0 dar. . Nullstellensuche Enes der ältesten numerschen Probleme stellt de Bestmmung der Nullstellen ener Funkton = dar. =c +c =c +c +c =Σc =c - sn 3 Für ene Gerade st das Problem trval, de Wurzel ener quadratschen

Mehr

1 BWL 4 Tutorium V vom 15.05.02

1 BWL 4 Tutorium V vom 15.05.02 1 BWL 4 Tutorum V vom 15.05.02 1.1 Der Tlgungsfaktor Der Tlgungsfaktor st der Kehrwert des Endwertfaktors (EWF). EW F (n; ) = (1 + )n 1 T F (n; ) = 1 BWL 4 TUTORIUM V VOM 15.05.02 (1 ) n 1 Mt dem Tlgungsfaktor(TF)

Mehr

3. Lineare Algebra (Teil 2)

3. Lineare Algebra (Teil 2) Mathematk I und II für Ingeneure (FB 8) Verson /704004 Lneare Algebra (Tel ) Parameterdarstellung ener Geraden Im folgenden betrachten wr Geraden m eukldschen Raum n, wobe uns hauptsächlch de Fälle n bzw

Mehr

Diplomprüfung für Kaufleute 2001/I

Diplomprüfung für Kaufleute 2001/I Dplomprüfung für Kaufleute 00/I Prüfungsfach: Unternehmensfnanzerung und Betrebswrtschaftslehre der Banken Thema : a) Warum st es trotz Rskoaverson der Markttelnehmer möglch, be der Bewertung von Optonen

Mehr

Wir betrachten in diesem Abschnitt Matrixspiele in der Maximierungsform, also endliche 2 Personen Nullsummenspiele der Gestalt

Wir betrachten in diesem Abschnitt Matrixspiele in der Maximierungsform, also endliche 2 Personen Nullsummenspiele der Gestalt Kaptel 3 Zwe Personen Spele 3.1 Matrxspele 3.2 Matrxspele n gemschten Strategen 3.3 B Matrxspele und quadratsche Programme 3.4 B Matrxspele und lneare Komplementartätsprobleme 3.1 Matrxspele Wr betrachten

Mehr

HAT DIE WAHL DES PERFORMANCEMAßES EINEN EINFLUSS

HAT DIE WAHL DES PERFORMANCEMAßES EINEN EINFLUSS HAT DIE WAHL DES PERFORMANCEMAßES EINEN EINFLUSS AUF DIE BEURTEILUNG VON HEDGEFONDS-INDIZES? MARTIN ELING FRANK SCHUHMACHER WORKING PAPERS ON RISK MANAGEMENT AND INSURANCE NO. 10 EDITED BY HATO SCHMEISER

Mehr

Leistungsmessung im Drehstromnetz

Leistungsmessung im Drehstromnetz Labovesuch Lestungsmessung Mess- und Sensotechnk HTA Bel Lestungsmessung m Dehstomnetz Nomalewese st es ken allzu gosses Poblem, de Lestung m Glechstomkes zu messen. Im Wechselstomkes und nsbesondee n

Mehr

18. Dynamisches Programmieren

18. Dynamisches Programmieren 8. Dynamsches Programmeren Dynamsche Programmerung we gerge Algorthmen ene Algorthmenmethode, um Optmerungsprobleme zu lösen. We Dvde&Conquer berechnet Dynamsche Programmerung Lösung enes Problems aus

Mehr

Einbau-/Betriebsanleitung Stahl-PE-Übergang Typ PESS / Typ PESVS Originalbetriebsanleitung Für künftige Verwendung aufbewahren!

Einbau-/Betriebsanleitung Stahl-PE-Übergang Typ PESS / Typ PESVS Originalbetriebsanleitung Für künftige Verwendung aufbewahren! Franz Schuck GmbH Enbau-/Betrebsanletung Stahl-PE-Übergang Typ PESS / Typ PESVS Orgnalbetrebsanletung Für künftge Verwendung aufbewahren! Enletung Dese Anletung st für das Beden-, Instandhaltungs- und

Mehr

9 Diskriminanzanalyse

9 Diskriminanzanalyse 9 Dskrmnanzanalyse Zel ener Dskrmnanzanalyse: Berets bekannte Objektgruppen (Klassen/Cluster) anhand hrer Merkmale charakterseren und unterscheden sowe neue Objekte n de Klassen enordnen. Nötg: Lernstchprobe

Mehr

Standardnormalverteilung / z-transformation

Standardnormalverteilung / z-transformation Standardnormalvertelung / -Transformaton Unter den unendlch velen Normalvertelungen gbt es ene Normalvertelung, de sch dadurch ausgeechnet st, dass se enen Erwartungswert von µ 0 und ene Streuung von σ

Mehr

binäre Suchbäume Informatik I 6. Kapitel binäre Suchbäume binäre Suchbäume Rainer Schrader 4. Juni 2008 O(n) im worst-case Wir haben bisher behandelt:

binäre Suchbäume Informatik I 6. Kapitel binäre Suchbäume binäre Suchbäume Rainer Schrader 4. Juni 2008 O(n) im worst-case Wir haben bisher behandelt: Informatk I 6. Kaptel Raner Schrader Zentrum für Angewandte Informatk Köln 4. Jun 008 Wr haben bsher behandelt: Suchen n Lsten (lnear und verkettet) Suchen mttels Hashfunktonen jewels unter der Annahme,

Mehr

Standortplanung. Positionierung von einem Notfallhubschrauber in Südtirol. Feuerwehrhaus Zentrallagerpositionierung

Standortplanung. Positionierung von einem Notfallhubschrauber in Südtirol. Feuerwehrhaus Zentrallagerpositionierung Standortplanung Postonerung von enem Notfallhubschrauber n Südtrol Postonerung von enem Feuerwehrhaus Zentrallagerpostonerung 1 2 Postonerung von enem Notfallhubschrauber n Südtrol Zu bekannten Ensatzorten

Mehr

Klasse : Name1 : Name 2 : Datum : Nachweis des Hookeschen Gesetzes und Bestimmung der Federkonstanten

Klasse : Name1 : Name 2 : Datum : Nachweis des Hookeschen Gesetzes und Bestimmung der Federkonstanten Versuch r. 1: achwes des Hook schen Gesetzes und Bestmmung der Federkonstanten achwes des Hookeschen Gesetzes und Bestmmung der Federkonstanten Klasse : ame1 : ame 2 : Versuchszel: In der Technk erfüllen

Mehr

Bestimmung des Aktivitätskoeffizienten mittels Dampfdruckerniedrigung

Bestimmung des Aktivitätskoeffizienten mittels Dampfdruckerniedrigung Grundraktkum Physkalsche Cheme Versuch 22 Bestmmung des Aktvtätskoeffzenten mttels Damfdruckernedrgung Überarbetetes Versuchsskrt, 27..204 Grundraktkum Physkalsche Cheme, Versuch 22: Aktvtätskoeffzent

Mehr

Die Zahl i phantastisch, praktisch, anschaulich

Die Zahl i phantastisch, praktisch, anschaulich Unverstät Würzburg 977 Würzburg Telefon: (91 888 5598 De Zahl phantastsch, praktsch, anschaulch De Geschchte der Zahl war dre Jahrhunderte lang dadurch geprägt, dass se und damt de kompleen Zahlen n Mathematkerkresen

Mehr

Lernsituation: Eine Leuchtstofflampe an Wechselspannung untersuchen. Arbeitsauftrag 1: Errechnen von Spannungswerten und Zeichnen einer Sinuslinie

Lernsituation: Eine Leuchtstofflampe an Wechselspannung untersuchen. Arbeitsauftrag 1: Errechnen von Spannungswerten und Zeichnen einer Sinuslinie 8 Elektroenergeversorgng nd cherhet von Betrebsmtteln gewährlesten ernstaton: Ene echtstofflampe an Wechselspannng nterschen Ihr Betreb soll n ener chle de veraltete Deckenbelechtng enger Unterrchtsräme

Mehr

Für wen ist dieses Buch? Was ist dieses Buch? Besonderheiten. Neu in dieser Auflage

Für wen ist dieses Buch? Was ist dieses Buch? Besonderheiten. Neu in dieser Auflage Für wen st deses Bch? Das Taschenbch der Elektrotechnk rchtet sch an Stdentnnen nd Stdenten an nverstäten nd Fachhochschlen n den Berechen Elektrotechnk Nachrchtentechnk Technsche Informatk allgemene Ingenerwssenschaften

Mehr

Qualitative Evaluation einer interkulturellen Trainingseinheit

Qualitative Evaluation einer interkulturellen Trainingseinheit Qualtatve Evaluaton ener nterkulturellen Tranngsenhet Xun Luo Bettna Müller Yelz Yldrm Kranng Zur Kulturgebundenhet schrftlcher und mündlcher Befragungsmethoden und hrer Egnung zur Evaluaton m nterkulturellen

Mehr

Vorlesung 1. Prof. Dr. Klaus Röder Lehrstuhl für BWL, insb. Finanzdienstleistungen Universität Regensburg. Prof. Dr. Klaus Röder Folie 1

Vorlesung 1. Prof. Dr. Klaus Röder Lehrstuhl für BWL, insb. Finanzdienstleistungen Universität Regensburg. Prof. Dr. Klaus Röder Folie 1 Vorlesung Entschedungslehre h SS 205 Prof. Dr. Klaus Röder Lehrstuhl für BWL, nsb. Fnanzdenstlestungen Unverstät Regensburg Prof. Dr. Klaus Röder Fole Organsatorsches Relevante Informatonen önnen Se stets

Mehr

8 Logistische Regressionsanalyse

8 Logistische Regressionsanalyse wwwstatstkpaketde 8 Logstsche Regressonsanalyse De logstsche Regressonsanalyse dent der Untersuchung des Enflusses ener quanttatven Varable auf ene qualtatve (n unserem Fall dchotomen Varable Wr gehen

Mehr

Thermodynamik Prof. Dr.-Ing. Peter Hakenesch peter.hakenesch@hm.edu www.lrz-muenchen.de/~hakenesch

Thermodynamik Prof. Dr.-Ing. Peter Hakenesch peter.hakenesch@hm.edu www.lrz-muenchen.de/~hakenesch Thermodynamk Thermodynamk Prof. Dr.-Ing. Peter Hakenesch peter.hakenesch@hm.edu www.lrz-muenchen.de/~hakenesch Thermodynamk 1 Enletung 2 Grundbegrffe 3 Systembeschrebung 4 Zustandsglechungen 5 Knetsche

Mehr

Finanzwirtschaft. Kapitel 3: Simultane Investitions- und Finanzplanung. Lehrstuhl für Finanzwirtschaft - Universität Bremen 1

Finanzwirtschaft. Kapitel 3: Simultane Investitions- und Finanzplanung. Lehrstuhl für Finanzwirtschaft - Universität Bremen 1 Fnanzwrtschaft Kaptel 3: Smultane Investtons- und Fnanzplanung Prof. Dr. Thorsten Poddg Lehrstuhl für Allgemene Betrebswrtschaftslehre, nsbes. Fnanzwrtschaft Unverstät Bremen Hochschulrng 4 / WW-Gebäude

Mehr

Quantitatives Prognosemodell für die Anwendung des Black-Litterman-Verfahrens

Quantitatives Prognosemodell für die Anwendung des Black-Litterman-Verfahrens Quanttatves Prognosemodell für de Anwendung des Black-Ltterman-Verfahrens Franzska Felke* und Marc Gürtler** Abstract: De chätzung erwarteter Wertpaperrendten stellt ene der zentralen Aufgaben n der praktschen

Mehr

4 Digitale Filter und Bildoperationen

4 Digitale Filter und Bildoperationen Dgtale Flter und Bldoperatonen 51 4 Dgtale Flter und Bldoperatonen Blder welche durch ene Kamera augenommen wurden snd otmals ncht drekt ür ene nacholgende Bldanalyse geegnet. Gründe daür snd bespelswese

Mehr