Örtliche Rechnungsprüfung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "001.005.001. Örtliche Rechnungsprüfung"

Transkript

1 Geschäftsbereich: 010 Stabsstelle 140 Örtliche Rechnungsprüfung Örtliche Rechnungsprüfung Aufgabe Gesetzliche Prüfungsaufgaben Übertragene Prüfungsaufgaben Beratungen Rechtsgrundlage Gemeindeordnung NRW Landeshaushaltsordnung NRW Rechnungsprüfungsordnung Zielgruppe Rat und Rechnungsprüfungsausschuss Bürgermeister Alle Dienststellen Landesrechnungshof Ziele Beitrag zur Sicherstellung der Ordnungsmäßigkeit und Wirtschaftlichkeit des Verwaltungshandelns, das einer Prüfungspflicht durch die Örtliche Rechnungsprüfung unterliegt Erfüllung der gesetzlichen und der übertragenen Aufgaben Rechtzeitige Vorlage des Berichts über die Prüfung des Jahresabschlusses und des Bestätigungsvermerks oder des Vermerks über seine Versagung Termingerechte Berichterstattung an den Landesrechnungshof Wirtschaftliche Durchführung der Prüfungen Produktverantwortung Gerhard Franz Teilergebnisplan Ertrags- und Aufwandsarten Sonstige privatrechtliche Leistungsentgelte (Energieeinsparungen) + Privatrechtliche Leistungsentgelte Ordentliche Erträge Dienstaufwendungen Zuführung zu Rückstellungen ATZ Dienstaufwendungen Tariflich Beschäftigte Beiträge zu VersorgungskassenTariflich Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung Tariflich Beschäftigte Beihilfen, Unterstützungsleistungen für Beihilfen, Unterstützungsleistungen für Zuführungen zu Pensionsrückstellungen für Zuführung zu Pensionsrückstellungen Zuführungen zu Beihilferückstellungen für Zuführung zu Beihilferückstellungen für Personalaufwendungen

2 Geschäftsbereich: 010 Stabsstelle 140 Örtliche Rechnungsprüfung Örtliche Rechnungsprüfung Teilergebnisplan Ertrags- und Aufwandsarten Beiträge zu Versorgungskassenfür Versorgungsempfänger, Beihilfen, Unterstützungsleistungen für Versorgungsempfänger Zuführungen zu Pensionsrückstellungen für Versorgungsempfänger Zuführungen zu Beihilferückstellungen für Versorgungsempfänger - Versorgungsaufwendungen Unterhaltung der Grundstücke und baulichen Anlagen SBL Unterhaltung des sonstigen beweglichen Vermögens Aufwendungen für sonstige Sachleistungen, Energieeinsparungen Aufwendungen für sonstige Dienstleistungen SBL Aufwendungen für Dienstleistungen, GWL für Poststelle - Aufwendungen für Sach- und Dienstleistungen Besondere Aufwendungen für Beschäftigte, Aus- und Fortbildung Mieten und Pachten, Aufwendungen Geschäftsaufwendungen MitgliedsbeiträgeÖrtliche Rechnungsprüfung - Sonstige ordentliche Aufwendungen Ordentliche Aufwendungen der lfd. Verwaltungstätigkeit Erträge aus ILV,Verwaltungskosten Erträge aus internen Leistungsbeziehungen Erträge aus internen Leistungsbeziehungen Aufwendungen aus ILV Informationstechnik Aufwendungen aus ILV, Telefon Aufwendungen aus internen Leistungsbeziehungen Aufwendungen aus internen Leistungsbeziehungen Saldo aus internen Leistungsbeziehungen Teilfinanzplan Einzahlungs- und Auszahlungsarten

3 Geschäftsbereich: 010 Stabsstelle 140 Örtliche Rechnungsprüfung Örtliche Rechnungsprüfung Teilfinanzplan Einzahlungs- und Auszahlungsarten Sonstige privatrechtliche Leistungsentgelte (Energieeinsparungen) + Privatrechtliche Leistungsentgelte Einzahlungen aus lfd. Verwaltungstätigkeit Dienstbezüge Dienstbezüge Tariflich Beschäftigte Beiträge zu Versorgungskassen Tariflich Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung Tariflich Beschäftigte Beihilfen, Unterstützungsleistungen für Beihilfen, Unterstützungsleistungen für Personalauszahlungen Beiträge zu Versorgungskassenfür Versorgungsempfänger, Beihilfen, Unterstützungsleistungen für Versorgungsempfänger - Versorgungsauszahlungen Unterhaltung der Grundstücke und baulichen Anlagen SBL Unterhaltung des sonstigen beweglichen Vermögens Auszahlungen für sonstige Sachleistungen, Energieeinsparungen Auszahlungen für sonstige Dienstleistungen SBL Auszahlungen für Dienstleistungen, GWL für Poststelle - Auszahlungen für Sach- und Dienstleistungen Besondere zahlungswirksame Aufwendungen für Beschäftigte, Aus- und Fortbildung Mieten und Pachten, Auszahlungen Geschäftsauszahlungen Mitgliedsbeiträge Sonstige ordentliche Auszahlungen Auszahlungen aus lfd. Verwaltungstätigkeit Saldo der lfd. Verwaltungstätigkeit Finanzmittelüberschuss/-fehlbetrag Stellenplanauszug Stellen Anz. 3,00 3,00 3,00 3,00 3,00 Erläuterungen zum Budget

4 Geschäftsbereich: 010 Stabsstelle 140 Örtliche Rechnungsprüfung Örtliche Rechnungsprüfung Konten Unterhaltung der Grundstücke und baulichen Anlagen, SBL und Aufwendungen für sonstige Dienstleistungen, SBL Es fallen in der Hauptsache Dienstleistungen, insbesondere für Dienstfahrzeuge, an und nur wenige Sachleistungen. Die Ansätze sind dem tatsächlichen Bedarf angepasst worden. Außerdem ist der erhöhte Verrechnungspreis berücksichtigt worden. Kennzahlen Kennzahlen Personalintensität 1 %. 78,95 88,95 88,27 88,27 88,21 Saldo je EW , , , ,62 Aufwand je EW , , , ,12 Quote eigene Tätigkeiten %. 86,81 86,81 86,81 86,81 Quote Tätigkeiten für Dritte %. 13,19 13,19 13,19 13,19 Leistungen Leistungen Jahresarbeitsstunden insgesamt Std Jahresarbeitsstunden eigene Tätigkeiten Std Jahresarbeitsstunden Tätigkeiten für Dritte Std

5 Geschäftsbereich: 010 Stabsstelle 180 Personalrat Personalrat Aufgabe Personalvertretung: Interessenvertretung (innerbetrieblich/ außerbetrieblich), individuelle Bera-tung von Beschäftigten, Mitgestaltung bei Entwicklung und Sicherung positiver Arbeitsbedingungen, Repräsentation Geschäftsführung Personalratsgremium Rechtsgrundlage Landespersonalvertretungsgesetz Nordrhein-Westfalen (LPVG NW) Zielgruppe der Alten Hansestadt Lemgo Ziele Wahrung der Interessen der Bediensteten in Bezug auf ihren Arbeitsplatz und ihren Einkommensstatus Beratung und Unterstützung von Bediensteten der Alten Hansestadt Lemgo Produktverantwortung Thomas Portong Teilergebnisplan Ertrags- und Aufwandsarten Sonstige privatrechtliche Leistungsentgelte (Energieeinsparungen) + Privatrechtliche Leistungsentgelte Ordentliche Erträge Dienstaufwendungen Tariflich Beschäftigte Beiträge zu VersorgungskassenTariflich Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung Tariflich Beschäftigte Beihilfen, Unterstützungsleistungen für Personalaufwendungen Aufwendungen für sonstige Sachleistungen, Energieeinsparungen Aufwendungen für sonstige Dienstleistungen SBL Aufwendungen für Dienstleistungen, GWL für Poststelle - Aufwendungen für Sach- und Dienstleistungen Mieten und Pachten, Aufwendungen Geschäftsaufwendungen Geschäftsaufwendungen fürpersonalratsarbeit - Sonstige ordentliche Aufwendungen Ordentliche Aufwendungen der lfd. Verwaltungstätigkeit Aufwendungen aus ILV Informationstechnik Aufwendungen aus ILV, Telefon

6 Geschäftsbereich: 010 Stabsstelle 180 Personalrat Personalrat Teilergebnisplan Ertrags- und Aufwandsarten - Aufwendungen aus internen Leistungsbeziehungen Aufwendungen aus internen Leistungsbeziehungen Saldo aus internen Leistungsbeziehungen Teilfinanzplan Einzahlungs- und Auszahlungsarten Sonstige privatrechtliche Leistungsentgelte (Energieeinsparungen) + Privatrechtliche Leistungsentgelte Einzahlungen aus lfd. Verwaltungstätigkeit Dienstbezüge Tariflich Beschäftigte Beiträge zu Versorgungskassen Tariflich Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung Tariflich Beschäftigte Beihilfen, Unterstützungsleistungen für Personalauszahlungen Auszahlungen für sonstige Sachleistungen, Energieeinsparungen Auszahlungen für sonstige Dienstleistungen SBL Auszahlungen für Dienstleistungen, GWL für Poststelle - Auszahlungen für Sach- und Dienstleistungen Mieten und Pachten, Auszahlungen Geschäftsauszahlungen Geschäftsauszahlungen fürpersonalratsarbeit - Sonstige ordentliche Auszahlungen Auszahlungen aus lfd. Verwaltungstätigkeit Saldo der lfd. Verwaltungstätigkeit Finanzmittelüberschuss/-fehlbetrag Stellenplanauszug Erläuterungen zum Budget Stellen Anz. 2,00 1,00 1,00 1,00 1,00 Kennzahlen

7 Geschäftsbereich: 010 Stabsstelle 180 Personalrat Personalrat Kennzahlen Kennzahlen Personalintensität 1 %. 87,64 84,11 84,99 85,36 84,74 Saldo je EW , , , ,57 Aufwand je EW , , , ,59 Leistungen Leistungen zu vertretendes Personal insgesamt Anz davon /innen Anz davon Tarifbeschäftigte Anz davon Auszubildende/AnwärterInnen und ZDL Anz

8 Geschäftsbereich: 010 Stabsstelle 190 Gleichstellungsstelle Gleichstellungsstelle Aufgabe Verwirklichung der Gleichstellung in der Verwaltung Verwirklichung der Gleichstellung in der Alten Hansestadt Lemgo Rechtsgrundlage Grundgesetz Landesgleichstellungsgesetz NRW Gemeindeordnung NRW Hauptsatzung der Alte Hansestadt Lemgo Zielgruppe Beschäftigte der Stadtverwaltung Lemgo Einwohnerinnen und Einwohner Gesellschaftsrelevante Gruppierungen, Organisationen und Institutionen Ziele Nachhaltige Förderung der tatsächlichen Umsetzung des Verfassungsauftrages der Gleich-stellung von Frauen und Männern in allen gesellschaftlichen Bereichen und auf allen gesellschaftlichen Ebenen durch entsprechende Beratung, Mitwirkung, Mitarbeit und zielgruppenorientierte Öffentlichkeitsarbeit, z.b. Berufswahlorientierung Produktverantwortung Frau Weishaupt Teilergebnisplan Ertrags- und Aufwandsarten Benutzungsgebühren u. ähnliche Entgelte (Teilnehmerbeiträge) + Öffentlich-rechtliche Leistungsentgelte Sonstige privatrechtliche Leistungsentgelte (Energieeinsparungen) + Privatrechtliche Leistungsentgelte Andere sonstige ordentliche Erträge Sonstige ordentliche Erträge Ordentliche Erträge Dienstaufwendungen Dienstaufwendungen Tariflich Beschäftigte Beiträge zu VersorgungskassenTariflich Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung Tariflich Beschäftigte Beihilfen, Unterstützungsleistungen für Beihilfen, Unterstützungsleistungen für Zuführung zu Pensionsrückstellungen Zuführung zu Beihilferückstellungen für Personalaufwendungen Unterhaltung der Grundstücke und baulichen Anlagen SBL Besondere Verwaltungs- und Betriebsaufwendungen - -

9 Geschäftsbereich: 010 Stabsstelle 190 Gleichstellungsstelle Gleichstellungsstelle Teilergebnisplan Ertrags- und Aufwandsarten Aufwendungen für sonstige Sachleistungen, Energieeinsparungen Aufwendungen für sonstige Dienstleistungen SBL Aufwendungen für Dienstleistungen, GWL für Poststelle - Aufwendungen für Sach- und Dienstleistungen Besondere Aufwendungen für Beschäftigte, Aus- und Fortbildung Mieten und Pachten, Aufwendungen Geschäftsaufwendungen Sonstige ordentliche Aufwendungen Ordentliche Aufwendungen der lfd. Verwaltungstätigkeit Aufwendungen aus ILV Informationstechnik Aufwendungen aus ILV, Telefon Aufwendungen aus internen Leistungsbeziehungen Aufwendungen aus internen Leistungsbeziehungen Saldo aus internen Leistungsbeziehungen Teilfinanzplan Einzahlungs- und Auszahlungsarten Benutzungsgebühren u. ähnliche Entgelte (Teilnehmerbeiträge) + Öffentlich-rechtliche Leistungsentgelte Sonstige privatrechtliche Leistungsentgelte (Energieeinsparungen) + Privatrechtliche Leistungsentgelte Sonstige Einzahlungen aus lfd Verwaltungstätigkeit + Sonstige ordentliche Einzahlungen Einzahlungen aus lfd. Verwaltungstätigkeit Dienstbezüge Dienstbezüge Tariflich Beschäftigte Beiträge zu Versorgungskassen Tariflich Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung Tariflich Beschäftigte Beihilfen, Unterstützungsleistungen für

10 Geschäftsbereich: 010 Stabsstelle 190 Gleichstellungsstelle Gleichstellungsstelle Teilfinanzplan Einzahlungs- und Auszahlungsarten Beihilfen, Unterstützungsleistungen für Personalauszahlungen Unterhaltung der Grundstücke und baulichen Anlagen SBL Besondere Verwaltungs- und Betriebsauszahlungen Auszahlungen für sonstige Sachleistungen, Energieeinsparungen Auszahlungen für sonstige Dienstleistungen SBL Auszahlungen für Dienstleistungen, GWL für Poststelle - Auszahlungen für Sach- und Dienstleistungen Besondere zahlungswirksame Aufwendungen für Beschäftigte, Aus- und Fortbildung Mieten und Pachten, Auszahlungen Geschäftsauszahlungen Sonstige ordentliche Auszahlungen Auszahlungen aus lfd. Verwaltungstätigkeit Saldo der lfd. Verwaltungstätigkeit Finanzmittelüberschuss/-fehlbetrag Stellenplanauszug Stellen Anz. 0,75 0,75 0,75 0,75 0,75 Kennzahlen Kennzahlen Personalintensität 1 %. 74,76 71,82 73,11 73,35 73,59 Saldo je EW , , , ,92 Aufwand je EW , , , ,66 Frauenquote Beschäftigte %. 61,57 61,57 61,57 61,57 Frauenquote Elternzeit %. 85,42 83,33 79,17 75,00 Frauenquote Führungspositionen %. 36,46 38,02 39,06 40,10 Frauenquote EG 11/A 11 %. 35,00 36,25 38,12 39,38 Leistungen Leistungen Bedienstete Anz Beschäftigte in Elternzeit Anz Führungsposititionen Anz

11 Geschäftsbereich: 010 Stabsstelle 190 Gleichstellungsstelle Gleichstellungsstelle Leistungen Bedienstete ab EG 11 bzw. A 11 Anz

12 Geschäftsbereich: 100 Wirtschaftsförderung und Steuerung 130 Büro des Verwaltungsvorstandes Rat, Ausschüsse und Fraktionen Aufgabe Geschäftsführung des Rates und seiner Ausschüsse Entschädigung der Rats- und Ausschussmitglieder Zuwendungen an die Fraktionen Rechtsgrundlage Gemeindeordnung NRW Entschädigungsverordnung Zielgruppe Rat, Auschüsse, Ortsausschüsse Fraktionen des Rates Ratsmitglieder und sachkundige Bürgerinnen und Bürger Ziele Organisatorische und fachliche Unterstützung des Rates und seiner Ausschüsse zur kom-munalen Willensbildung Optimierung der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung der Sitzungen und des Ratsinformationssystems Produktverantwortung Karl-Heinz Mense Teilergebnisplan Ertrags- und Aufwandsarten Dienstaufwendungen Dienstaufwendungen Tariflich Beschäftigte Beiträge zu VersorgungskassenTariflich Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung Tariflich Beschäftigte Beihilfen, Unterstützungsleistungen für Beihilfen, Unterstützungsleistungen für Zuführungen zu Pensionsrückstellungen für Zuführung zu Pensionsrückstellungen Zuführungen zu Beihilferückstellungen für Zuführung zu Beihilferückstellungen für Personalaufwendungen Beiträge zu Versorgungskassen für Versorgungsempfänger, Beihilfen, Unterstützungsleistungen für Versorgungsempfänger Zuführungen zu Pensionsrückstellungen für Versorgungsempfänger Zuführungen zu Beihilferückstellungen für Versorgungsempfänger - Versorgungsaufwendungen Unterhaltung der Grundstücke und baulichen Anlagen SBL - -

13 Geschäftsbereich: 100 Wirtschaftsförderung und Steuerung 130 Büro des Verwaltungsvorstandes Rat, Ausschüsse und Fraktionen Teilergebnisplan Ertrags- und Aufwandsarten Aufwendungen für sonstige Dienstleistungen SBL Aufwendungen für Dienstleistungen, GWL für Poststelle - Aufwendungen für Sach- und Dienstleistungen Aufwendungen für ehrenamtl. und sonstige Tätigkeit Mieten und Pachten, Aufwendungen Geschäftsaufwendungen Fraktionszuwendungen Sonstige ordentliche Aufwendungen Ordentliche Aufwendungen Aufwendungen aus ILV Informationstechnik Aufwendungen aus ILV, Telefon Aufwendungen aus internen Leistungsbeziehungen Aufwendungen aus internen Leistungsbeziehungen Saldo aus internen Leistungsbeziehungen Teilfinanzplan Einzahlungs- und Auszahlungsarten Dienstbezüge Dienstbezüge Tariflich Beschäftigte Beiträge zu Versorgungskassen Tariflich Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung Tariflich Beschäftigte Beihilfen, Unterstützungsleistungen für Beihilfen, Unterstützungsleistungen für Personalauszahlungen Beiträge zu Versorgungskassenfür Versorgungsempfänger, Beihilfen, Unterstützungsleistungen für Versorgungsempfänger - Versorgungsauszahlungen Unterhaltung der Grundstücke und baulichen Anlagen SBL Auszahlungen für sonstige Dienstleistungen SBL Auszahlungen für Dienstleistungen, GWL für Poststelle - -

14 Geschäftsbereich: 100 Wirtschaftsförderung und Steuerung 130 Büro des Verwaltungsvorstandes Rat, Ausschüsse und Fraktionen Teilfinanzplan Einzahlungs- und Auszahlungsarten - Auszahlungen für Sach- und Dienstleistungen Auszahlungen für ehrenamtl. und sonstige Tätigkeit Mieten und Pachten, Auszahlungen Geschäftsauszahlungen Fraktionszuwendungen Sonstige ordentliche Auszahlungen Auszahlungen aus lfd. Verwaltungstätigkeit Saldo der lfd. Verwaltungstätigkeit Finanzmittelüberschuss/-fehlbetrag Stellenplanauszug Erläuterungen zum Budget Stellen Anz. 1,40 1,20 1,20 1,20 1,20 Kennzahlen Kennzahlen Personalintensität 1 %. 13,47 18,65 19,04 19,46 19,89 Saldo je EW , , , ,75 Aufwand je EW , , , ,75 Aufwand für Fraktionen je EW 2.910, , , ,53 Leistungen Leistungen MandatsträgerInnen insgesamt Anz davon Ratsmitglieder und Bürgermeister Anz davon sachkundige BürgerInnnen und EinwohnerInnen Anz Sitzungen insgesamt Anz davon Ratssitzungen Anz davon Fachausschusssitzungen Anz davon Ortsausschusssitzungen Anz davon Fraktionssitzungen Anz Anregungen und Beschwerden gemäß 24 GO NRW Anz

15 Geschäftsbereich: 100 Wirtschaftsförderung und Steuerung 130 Büro des Verwaltungsvorstandes Büro des Verwaltungsvorstandes Aufgabe - Verwaltungsführung - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Repräsentation, Empfänge und Veranstaltungen - Städtepartnerschaften, Patenschaften und Hansebüro - EU-Fördermittel und Förderung von Projekten der kommunalen Entwicklungszusammenarbeit - Beschwerdebearbeitung Rechtsgrundlage - Gemeindeordnung NRW - Presserecht - EU-Förderrichtlinien - Zuständigkeitsordnung Zielgruppe - Einwohnerinnen und Einwohner - Kommunalpolitik, Organisationen und Institutionen - Partnerstädte, Partnerschaftsgesellschaften und Patenbataillon Ziele Entwicklung und Umsetzung strategischer Ziele der Alten Hansestadt Lemgo Entwicklung von Grundsätzen zur Organisation der Verwaltung und zum Personalmanagement Angemessene und zielgruppenorientierte Außendarstellung der Alten Hansestadt Lemgo Unterrichtung der EinwohnerInnen über bedeutsame kommunale Themen Information der Medien als Multiplikatoren über bedeutsame kommunale Themen Entwicklung, Koordinierung und jährliche Fortschreibung eines Handlungskonzeptes zur demografischen Entwicklung (Dieses Ziel ist als Querschnittsaufgabe für alle Geschäftsbereiche zu sehen.) Unterstützung der Vorstandsarbeit Produktverantwortung Karl-Heinz Mense Teilergebnisplan Ertrags- und Aufwandsarten Sonstige privatrechtliche Leistungsentgelte (Energieeinsparungen) + Privatrechtliche Leistungsentgelte Ordentliche Erträge Dienstaufwendungen Dienstaufwendungen Tariflich Beschäftigte Beiträge zu VersorgungskassenTariflich Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung Tariflich Beschäftigte Beihilfen, Unterstützungsleistungen für Beihilfen, Unterstützungsleistungen für Zuführungen zu Pensionsrückstellungen für Zuführung zu Pensionsrückstellungen Zuführungen zu Beihilferückstellungen für Zuführung zu Beihilferückstellungen für

16 Geschäftsbereich: 100 Wirtschaftsförderung und Steuerung 130 Büro des Verwaltungsvorstandes Büro des Verwaltungsvorstandes Teilergebnisplan Ertrags- und Aufwandsarten - Personalaufwendungen Beiträge zu Versorgungskassen für Versorgungsempfänger, Beihilfen, Unterstützungsleistungen für Versorgungsempfänger Zuführungen zu Pensionsrückstellungen für Versorgungsempfänger Zuführungen zu Beihilferückstellungen für Versorgungsempfänger - Versorgungsaufwendungen Unterhaltung der Grundstücke und baulichen Anlagen SBL Unterhaltung des sonstigen beweglichen Vermögens Besondere Verwaltungs- und Betriebsaufwendungen Aufwendungen für sonstige Sachleistungen, Energieeinsparungen Aufwendungen für sonstige Dienstleistungen SBL Aufwendungen für Dienstleistungen, GWL für Poststelle - Aufwendungen für Sach- und Dienstleistungen Abschreibungen auf Sachanlagen Abschreibungen auf GWG Aufwand Centabsplittung Anbu Bilanzielle Abschreibungen Zuweisungen und Zuschüsse für lfd Zwecke an übrige Bereiche - Transferaufwendungen Besondere Aufwendungen für Beschäftigte, Aus- und Fortbildung Mieten und Pachten Mieten und Pachten, Aufwendungen Geschäftsaufwendungen Geschäftsaufwendungen, Öffentlichkeitsarbeit, Städtepartnerschaft Verfügungsmittel Sonstige ordentliche Aufwendungen Ordentliche Aufwendungen der lfd. Verwaltungstätigkeit Aufwendungen aus ILV Informationstechnik Aufwendungen aus ILV, Telefon Aufwendungen aus internen Leistungsbeziehungen

17 Geschäftsbereich: 100 Wirtschaftsförderung und Steuerung 130 Büro des Verwaltungsvorstandes Büro des Verwaltungsvorstandes Teilergebnisplan Ertrags- und Aufwandsarten Aufwendungen aus internen Leistungsbeziehungen Saldo aus internen Leistungsbeziehungen Teilfinanzplan Einzahlungs- und Auszahlungsarten Sonstige privatrechtliche Leistungsentgelte (Energieeinsparungen) + Privatrechtliche Leistungsentgelte Einzahlungen aus lfd. Verwaltungstätigkeit Dienstbezüge Dienstbezüge Tariflich Beschäftigte Beiträge zu Versorgungskassen Tariflich Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung Tariflich Beschäftigte Beihilfen, Unterstützungsleistungen für Beihilfen, Unterstützungsleistungen für Personalauszahlungen Beiträge zu Versorgungskassenfür Versorgungsempfänger, Beihilfen, Unterstützungsleistungen für Versorgungsempfänger - Versorgungsauszahlungen Unterhaltung der Grundstücke und baulichen Anlagen SBL Unterhaltung des sonstigen beweglichen Vermögens Besondere Verwaltungs- und Betriebsauszahlungen Auszahlungen für sonstige Sachleistungen, Energieeinsparungen Auszahlungen für sonstige Dienstleistungen SBL Auszahlungen für Dienstleistungen, GWL für Poststelle - Auszahlungen für Sach- und Dienstleistungen Zuweisungen und Zuschüsse für lfd Zwecke an übrige Bereiche - Transferauszahlungen Besondere zahlungswirksame Aufwendungen für Beschäftigte, Aus- und Fortbildung

18 Geschäftsbereich: 100 Wirtschaftsförderung und Steuerung 130 Büro des Verwaltungsvorstandes Büro des Verwaltungsvorstandes Teilfinanzplan Einzahlungs- und Auszahlungsarten Mieten und Pachten, Auszahlungen Mieten und Pachten, Auszahlungen Geschäftsauszahlungen Geschäftsauszahlungen, Öffentlichkeitsarbeit, Städtepartnerschaft Verfügungsmittel Sonstige ordentliche Auszahlungen Auszahlungen aus lfd. Verwaltungstätigkeit Saldo der lfd. Verwaltungstätigkeit Auszahlungen für den Erwerb von Vermögensgegenständen von 61EUR bis unter 410 EUR - Ausz. für den Erwerb von bewegl. Anlageverm Auszahlungen aus Investitionstätigkeit Finanzmittelüberschuss/-fehlbetrag Investitionsmaßnahmen (in T ) Gesamtausgabe Bedarf bisher bereit gest. RE spätere Jahre Sonstige Investitionen Auszahlungen für den Erwerb von Vermögensgegenständen von 61EUR bis unter 410 EUR Stellenplanauszug Erläuterungen zum Budget 0 0 0,0 0,1 0,1 0,0 0,1 0,1 0,1 0,0 Investive Auszahlungen 0 0 0,0 0,1 0,1 0,0 0,1 0,1 0,1 0,0 Saldo Weitere Investitionstätigkeit 0 0 0,0-0,1-0,1 0,0-0,1-0,1-0,1 0,0 Saldo Investitionstätigkeit 0 0 0,0-0,1-0,1 0,0-0,1-0,1-0,1 0, Besondere Aufw. Für Beschäftigte/ Aus- u. Fortbildung: Aus- und Fortbildungskosten für BM, 1.BG und MA des Produktbereiches, Neue Aufgabe Arbeitssicherheit Geschäftsaufwendungen: Geschäftsaufwendungen inkl. Reisekosten für BM, 1.BG, Ma des Produktbereiches Geschäftsaufwendungen, Öffentlichkeitsarbeit, Städtepartnerschaft: 30-jähriges Bestehen der Städtepartnerschaft mit Beverley und Vandoeuvre Stellen Anz. 0 6,800 6,775 6,775 6,775 6,775 Kennzahlen Kennzahlen Personalintensität 1 %. 69,01 75,41 75,63 75,84 76,06 Saldo je EW , , , ,32 Aufwand je EW , , , ,

19 Geschäftsbereich: 100 Wirtschaftsförderung und Steuerung 130 Büro des Verwaltungsvorstandes Büro des Verwaltungsvorstandes

20 Geschäftsbereich: 100 Wirtschaftsförderung und Steuerung 130 Büro des Verwaltungsvorstandes Sport Aufgabe Förderung des Sports Organisation der Belegung aller Sportanlagen und Mehrzweckhallen Umsetzung politischer und gesellschaftspolitischer Ziele wie der Förderung der ehrenamtlichen Tätigkeit und Jugendarbeit in Sportvereinen und der Gesundheitsvorsorge Rechtsgrundlage Politische Beschlüsse von Rat, Haupt- und Finanzausschuss, Schul- und Sportausschuss Vertragliche Regelungen mit Vereinen und Nutzerinnen und Nutzern (öffentlich-rechtlich und privat-rechtlich) Zielgruppe Schulen (städtisch und nichtstädtisch) Sportvereine Drittnutzerinnen und Drittnutzer(Organisationen, Verbände, Firmen und Zuschauerinnen und Zu-schauer Ziele Ideelle, materielle und finanzielle Förderung des organisierten und nichtorganisierten Sports Bedarfsgerechte Bereitstellung von Sportplätzen, Turnhallen und Mehrzweckhallen Übertragung der Bewirtschaftung von Sporthäusern an Sportvereine Produktverantwortung Karl-Heinz Mense Teilergebnisplan Ertrags- und Aufwandsarten Zuweisungen und Zuschüsse fürlaufende Zwecke vom Land Zuweisungen und Zuschüsse fürlaufende Zwecke: Übrige Bereiche + Zuwendungen und allgemeine Umlagen Benutzungsgebühren u. ähnliche Entgelte + Öffentlich-rechtliche Leistungsentgelte Mieten und Pachten, Erträge Sonstige privatrechtliche Leistungsentgelte + Privatrechtliche Leistungsentgelte Erträge aus Kostenerstattungen, Kostenumlagen: Private Unternehmen Erträge aus Kostenerstattungen, Kostenumlagen: Übrige Bereiche + Kostenerstattungen und Kostenumlagen Andere sonstige ordentliche Erträge Sonstige ordentliche Erträge Ordentliche Erträge Dienstaufwendungen Dienstaufwendungen Sonstige Beschäftigte Beihilfen, Unterstützungsleistungen für Zuführungen zu Pensionsrückstellungen für Zuführung zu Pensionsrückstellungen

Innere Verwaltung Verwaltungssteuerung und Service Gemeindeorgane

Innere Verwaltung Verwaltungssteuerung und Service Gemeindeorgane Stadt Ibbenbüren F 7.. bereich gruppe... verantwortlich Herr BM Steingröver, Frau Stallmeier, Frau Böcker, FD Herr Wehmschulte, PR Herr Glaßmeier Beschreibung - Leitung der Verwaltung, Außenvertretung,

Mehr

Sportförderung. Produktbereich: 08. mit den Produktgruppen: ab Seite: Haushalt 2008. Stadt Brilon

Sportförderung. Produktbereich: 08. mit den Produktgruppen: ab Seite: Haushalt 2008. Stadt Brilon Haushalt 2008 Stadt Brilon Produktbereich: 08 Sportförderung mit den Produktgruppen: ab Seite: 08.01 Bereitstellung von Sportanlagen 547 08.02 Bereitstellung von Bädern 571 541 Teilergebnishaushalt Jahr

Mehr

Hauptamt. Zugeordnete Teilpläne: 11101 Gemeindeorgane 11102 Dezernenten 11103 Hauptamtsaufgaben 11107 Personalvertretung. Zuständiger Fachausschuss:

Hauptamt. Zugeordnete Teilpläne: 11101 Gemeindeorgane 11102 Dezernenten 11103 Hauptamtsaufgaben 11107 Personalvertretung. Zuständiger Fachausschuss: Hauptamt Zugeordnete Teilpläne: 11101 Gemeindeorgane 11102 Dezernenten 11103 Hauptamtsaufgaben 11107 Personalvertretung Zuständiger Fachausschuss: Hauptausschuss Seite 20 Stadt Norderstedt Haushaltsplan

Mehr

Haushaltsplan 2015 OB-02: Stabstelle Studieninstitut zust. Oberbürgermeister Link Amt 1900

Haushaltsplan 2015 OB-02: Stabstelle Studieninstitut zust. Oberbürgermeister Link Amt 1900 Teilergebnisplan Ergebnis ( ) Haushaltsansatz ( ) Planung ( ) Ertrags- und Aufwandsarten 2013 2014 2015 2016 2017 2018 01 Steuern und ähnliche Abgaben 0,00 0 0 0 0 0 02 + Zuwendungen und allgemeine Umlagen

Mehr

Ergänzung zur Vorlage Nr. Fi 008/2013. Finanzausschuss am 05.12.2013 Stadtvertretung am 19.12.2013

Ergänzung zur Vorlage Nr. Fi 008/2013. Finanzausschuss am 05.12.2013 Stadtvertretung am 19.12.2013 S T A D T F E H M A R N Der Bürgermeister Ergänzung zur Vorlage Nr. Fi /21 Finanzausschuss am 5.12.21 Stadtvertretung am 1.12.21 Haushaltsplan und Haushaltssatzung für das 21 Sachverhalt Nach der ersten

Mehr

Organisationseinheit: 20 Amt für Finanzwirtschaft, Controlling und Datenschutz

Organisationseinheit: 20 Amt für Finanzwirtschaft, Controlling und Datenschutz Produkt 1.111.4 Datenschutz und IT-Sicherheit Produktbereich: 1 Innere Verwaltung Produktgruppe: 1.111 Verwaltungssteuerung und Service Organisationseinheit: 2 Amt für Finanzwirtschaft, Controlling und

Mehr

Stadt Beckum 2015. Ergebnisplan. Ansatz 2014. Ergebnis 2013

Stadt Beckum 2015. Ergebnisplan. Ansatz 2014. Ergebnis 2013 Stadt Beckum 215 Produktbereich 5 Soziale Leistungen 511 Leistungen nach dem SGB XII (BSHG) 531 Leistungen für Asylbewerber 551 Leistungen für Senioren 571 Leistungen für Erwerbstätige nach SGB II 591

Mehr

0.20 Amt für Finanzwesen. 0.20.10 Allgemeines Finanzwesen

0.20 Amt für Finanzwesen. 0.20.10 Allgemeines Finanzwesen verantwortlich: nn Amt: Produkt: Seite 79 verantwortlich: nn 6 + 7 + Teilergebnisplan Kostenerstattungen und Kostenumlagen Erträge Ergebnis 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019-12.345-2.600-2.000-2.000-2.000-2.000-2.000-320.486-161.600-201.000-201.000-201.000-201.000-201.000

Mehr

Als Zuwendungen sind z.b. die Schlüsselzuwendungen vom Land für laufende Zwecke und die Zuweisungen für Auftragsangelegenheiten zu nennen.

Als Zuwendungen sind z.b. die Schlüsselzuwendungen vom Land für laufende Zwecke und die Zuweisungen für Auftragsangelegenheiten zu nennen. 46 1.01 Steuern und ähnliche Abgaben Realsteuern Gemeindeanteile an den Gemeinschaftssteuern Sonstige Gemeindesteuern Steuerähnliche Erträge Ausgleichsleistungen Hierzu zählen die Gemeindeanteile an der

Mehr

Teilergebnisplan Produktbereich 01 Innere Verwaltung

Teilergebnisplan Produktbereich 01 Innere Verwaltung Teilergebnisplan Produktbereich 1 Innere Verwaltung 2 + Zuwendungen und allgemeine Umlagen 4 + Öffentlich-rechtliche Leistungsentgelte 5 + Privatrechtliche Leistungsentgelte 6 + Kostenerstattungen und

Mehr

Doppischer Produktplan 2013

Doppischer Produktplan 2013 Gesamthaushalt Stand.-Kontensch. Gesamtergebnisplan 40 1 Steuern und ähnliche Abgaben 41 2 + Zuwendungen und allgemeine Umlagen 42 3 + sonstige Transfererträge 43 4 + öffentlich-rechtliche Leistungsentgelte

Mehr

Kontierungsplan 4 zum kommunalen Kontenrahmen des Landes Brandenburg Finanzrechnung, Abschlusskonten, Kosten- und Leistungsrechnung

Kontierungsplan 4 zum kommunalen Kontenrahmen des Landes Brandenburg Finanzrechnung, Abschlusskonten, Kosten- und Leistungsrechnung Kontierungsplan 4 zum kommunalen Kontenrahmen des Landes Brandenburg Finanzrechnung, Abschlusskonten, Kosten- und Leistungsrechnung Kontenklasse Kontengruppe Kontenart Konto Bereichsabgrenzung Bezeichnung

Mehr

0.20.10 Allgemeines Finanzwesen

0.20.10 Allgemeines Finanzwesen verantwortlich: nn Amt: 0.20 Amt für Finanzwesen Produkt: Seite 61 / 331 verantwortlich: nn 4 + 6 + 7 + Teilergebnisplan Öffentlich-rechtliche Leistungsentgelte Kostenerstattungen und Kostenumlagen Erträge

Mehr

6 Summe Einzahlungen. 6011 Grundsteuer A. 6012 Grundsteuer B. 6013 Gewerbesteuer. 6021 Gemeindeanteil an der Einkommensteuer

6 Summe Einzahlungen. 6011 Grundsteuer A. 6012 Grundsteuer B. 6013 Gewerbesteuer. 6021 Gemeindeanteil an der Einkommensteuer Meldepflichtige Finanzrechnungskonten für die kommunale Jahresrechnungstatistik Stand 23.06.2015 die Finanzrechnungskonten sind in der dargestellten Tiefe zu melden (nicht gröber und nicht detaillierter);

Mehr

Jahresabschluss zum 31.12.2013. Anlage 2 zur DS 126/ 2014

Jahresabschluss zum 31.12.2013. Anlage 2 zur DS 126/ 2014 Jahresabschluss zum 31.12.2013 Anlage 2 zur DS 126/ 2014 Inhaltsverzeichnis Jahresabschluss 31.12.2013 Seite I. rechnung 1 II. Finanzrechnung 2-4 III. Teilrechnungen 5-199 Produktoberbereich 1 Zentrale

Mehr

Produkt 366 Fahrzeugzulassungen

Produkt 366 Fahrzeugzulassungen 1 Produkt 366 Fahrzeugzulassungen Produktbereich: 020 Sicherheit und Ordnung Produktgruppe: 122 Ordnungsangelegenheiten Organisationseinheit: 36 Straßenverkehrsamt Verantwortlich: Amtsleiter/in Produktdefinition

Mehr

0001 Stadt Monheim am Rhein. Ergebnisplan Druckliste: F60081

0001 Stadt Monheim am Rhein. Ergebnisplan Druckliste: F60081 Gesamtergebnisplan Ergebnisplan HH- 4.2 - Hhsatzung Ratsbeschluss 03.04. Release 2 nach Stoppinmar Haushaltsjahr 17.06. Seite: 1 Ertrags- und Aufwandsarten 1 - Steuern und ähnliche Abgaben 10.696,40 36.065.050,00

Mehr

PB 14 Umweltschutz. Kommunaler Umweltschutz, Ausgleichsmanagement. U.ä.

PB 14 Umweltschutz. Kommunaler Umweltschutz, Ausgleichsmanagement. U.ä. PB 14 Umweltschutz PR14-1-1 Kommunaler Umweltschutz, Ausgleichsmanagement U.ä. Haushaltsplan 211 I Teilergebnishaushalt Produktgruppe PG14-1 Umweltschutzmaßnahmen Nr. Bezeichnung Ergebnis 29 211 212 213

Mehr

Produktplan 2009 0 363.794.621 377.104.101 377.697.268 379.742.872 381.511.114 0 497.340.957 520.399.661 518.448.098 522.250.026 518.997.

Produktplan 2009 0 363.794.621 377.104.101 377.697.268 379.742.872 381.511.114 0 497.340.957 520.399.661 518.448.098 522.250.026 518.997. Gesamthaushalt Ergebnisplan Ergebnis 2007 Plan 2008 Plan 2009 Plan 2010 Plan 2011 Plan 2012 Erträge 1 Steuern und Aufwendungen und ähnliche Abgaben 0 11.133.000 4.745.000 4.745.000 4.745.000 4.745.000

Mehr

Doppischer Produktplan 2014 Rechnung

Doppischer Produktplan 2014 Rechnung Doppischer plan 2014 Rechnung 1 Zentrale Verwaltung intern 2 + Zuwendungen und allgemeine Umlagen 41 18.669,00 17.50 15.126,49-2.373,51 17.500 4 + öffentlich-rechtliche Leistungsentgelte 43 35.194,01 30.50

Mehr

Landkreis Zwickau 2016. Teilergebnishaushalt

Landkreis Zwickau 2016. Teilergebnishaushalt Dem Teilhaushalt zugeordnete Produkte: Ertrags- und Aufwandsarten (anteilig bezogen auf den Teilergebnishaushalt) 57 Wirtschaft und Tourismus Teilergebnishaushalt 1 anteilige Steuern und ähnliche Abgaben

Mehr

Teilhaushalt 3700. Feuerwehr

Teilhaushalt 3700. Feuerwehr Teilhaushalt 3700 Feuerwehr THH 3700 Feuerwehr Haushaltsplan / Produktbereiche Produktgruppen: 11 Innere Verwaltung 1124-370 Gebäudemanagement, Technisches Immobilienmanagement Mietwohnungen in Feuerwehrhäusern

Mehr

Erläuterungen zu den Positionen des Ergebnisplanes

Erläuterungen zu den Positionen des Ergebnisplanes Erläuterungen zu den Positionen des Ergebnisplanes Gesamtergebnisplan 1 Steuern und ähnliche Abgaben 2 + Zuwendungen und ähnliche allgemeine Umlagen 3 + Sonstige Transfererträge 4 + Öffentlich-rechtliche

Mehr

2015 Stadt Angermünde. 2.2. Ergebnishaushalt und mittelfristige Ergebnisplanung Haushaltsjahr 2015

2015 Stadt Angermünde. 2.2. Ergebnishaushalt und mittelfristige Ergebnisplanung Haushaltsjahr 2015 2.2. Ergebnishaushalt und mittelfristige Ergebnisplanung Haushaltsjahr 2015 41 Ergebnishaushalt und mittelfristige Ergebnisplanung Haushaltsjahr 2015 -in EUR- Ertrags- und Aufwandsarten vorl. Ergebnis

Mehr

Stadt Beverungen Jahresabschluss zum 31.12.2013 Anhang Lagebericht Inhaltsübersicht Bilanz zum 31.12.2013... 5-6 Ergebnisrechnung gesamt... 7 Finanzrechnung gesamt... 8 Veränderungen zum Haushaltsplan...

Mehr

Haushaltsplan 2013. Samtgemeinde Hemmoor

Haushaltsplan 2013. Samtgemeinde Hemmoor Haushaltsplan 2013 Samtgemeinde Hemmoor Gesamtergebnisplan Rechnungsergeb Ansatz Vorjahr Ansatz 2013 Ordentliche Erträge 1 Steuern und ähnliche Abgaben 2 Zuwendungen und allgemeine Umlagen 3 Auflösungserträge

Mehr

Ansatz 2010. Ansatz 2011 -4.994.852-5.512.734-5.450.367-5.443.967-5.443.967

Ansatz 2010. Ansatz 2011 -4.994.852-5.512.734-5.450.367-5.443.967-5.443.967 GESAMTERGEBNIS- UND GESAMTFINANZPLAN Gesamtergebnisplan 1 Steuern und ähnliche Abgaben -48.367.000-45.799.000-48.554.000-51.234.000-53.874.000 2 Zuwendungen und allgemeine + Umlagen -10.223.754-27.447.700-24.960.794-25.647.474-26.277.474

Mehr

Produkt 632 Unterhaltung von Grundstücken und Gebäuden

Produkt 632 Unterhaltung von Grundstücken und Gebäuden 1 Produkt 632 Unterhaltung von Grundstücken und Gebäuden Produktbereich: 010 Innere Verwaltung Produktgruppe: 111 Verwaltungssteuerung und Service Organisationseinheit: 63 Hochbau Verantwortlich: Amtsleiter/in

Mehr

Produkt 500 Hilfe zur Pflege/ Aufgaben nach dem Landespflegegesetz

Produkt 500 Hilfe zur Pflege/ Aufgaben nach dem Landespflegegesetz 1 Produkt 500 Hilfe zur Pflege/ Aufgaben nach dem Landespflegegesetz Produktbereich: 050 Soziale Leistungen Produktgruppe: 311 Grundversorgung und Leistungen nach dem SGB XI und SGB XII Organisationseinheit:

Mehr

Amt Siek. Jahresabschluss. zum

Amt Siek. Jahresabschluss. zum Jahresabschluss zum 3.2.202 Jahresabschluss zum 3.2.202 Seite Inhalt Bilanz rechnung Finanzrechnung Teilergebnisrechnungen (nach Produkten) Teilfinanzrechnungen (nach Produkten) Anhang Anlagenspiegel Forderungsspiegel

Mehr

Entwurf des Neuen Kommunalen Haushalts 2008 - Eckdaten -

Entwurf des Neuen Kommunalen Haushalts 2008 - Eckdaten - 1 Entwurf des Neuen Kommunalen Haushalts 2008 - Eckdaten - Einbringung in den Rat der Stadt am 20.09.2007 Ergebnisplanung 2007-2008 2 Entwicklung Gesamtergebnisplan 2007-2008 Veränderung Verbes s erung

Mehr

Produkt 532 Sozialpsychiatrische Aufgaben

Produkt 532 Sozialpsychiatrische Aufgaben 1 Produkt 532 Sozialpsychiatrische Aufgaben Produktbereich: 070 Gesundheitsdienste Produktgruppe: 414 Gesundheitsschutz und -pflege Organisationseinheit: 53 Gesundheitsamt Verantwortlich: Amtsleiter/in

Mehr

Fachbereich -10- Zentrale Verwaltung. Stadt Bocholt

Fachbereich -10- Zentrale Verwaltung. Stadt Bocholt Fachbereich -10- Zentrale Verwaltung Stadt Bocholt 10 Zentrale Verwaltung 01.1011 Steuerungsunterstützung und Organisation 01.1012 Zentraler Service 01.1013 Repräsentation und Städtepartnerschaften 01.1021

Mehr

Haushaltsplan der Stadt Sankt Augustin 2012 / 2013

Haushaltsplan der Stadt Sankt Augustin 2012 / 2013 Haushaltsplan der Stadt 212 / 213 Produktbeschreibung Produkt 14-1-1 Umweltschutz Produktbereich 14 Umweltschutz Produktgruppe 14-1 Umweltschutz Produkt 14-1-1 Umweltschutz Produktinformation Organisationseinheit

Mehr

HAUSHALTSPLAN. für das Haushaltsjahr

HAUSHALTSPLAN. für das Haushaltsjahr HAUSHALTSPLAN für das Haushaltsjahr Haushaltssatzung des Spital und Gutleuthausfonds Oberkirch für das Haushaltsjahr Der Stiftungsrat hat am 4.. aufgrund des Stiftungsgesetzes für BadenWürttemberg i. V.

Mehr

Budget Zentrale Dienste

Budget Zentrale Dienste 83 Budget Zentrale Dienste Produkte 111.1 Informations und Kommunikationsdienste 112.1 Personalmanagement 113.1 Rats und Ausschussservice, Statistik und Wahlen 113.2 Einkauf, Logistik, Organisation und

Mehr

Haushaltsplan der Stadt Würselen 2011; mittelfristige Planung bis 2014 Produktbereich 16 - Allgemeine Finanzwirtschaft -

Haushaltsplan der Stadt Würselen 2011; mittelfristige Planung bis 2014 Produktbereich 16 - Allgemeine Finanzwirtschaft - Produktbereich 16 - Allgemeine Finanzwirtschaft - Teilfinanzplan Produktbereich 16 Allgemeine Finanzwirtschaft 01 Steuern und ähnliche Abgaben 35.439.300 34.231.950 35.237.900 36.274.600 37.433.600 38.631.600

Mehr

Schulverband Bad Bramstedt Haushaltssatzung 2013

Schulverband Bad Bramstedt Haushaltssatzung 2013 Haushaltssatzung Bad Bramstedt Heidmoor Bimöhlen Hitzhusen I i Föhrden-Barl Mönkloh Fuhlendorf 1» Weddelbrook Hagen Wiemersdorf Inhaltsverzeichnis Bezeichnung Seite Haushaltssatzung 1 bis 2 Schulverbandsumalge

Mehr

Doppischer Produktplan 2014 Rechnung

Doppischer Produktplan 2014 Rechnung Doppischer plan 2014 Rechnung 1 Zentrale Verwaltung intern 2 + Zuwendungen und allgemeine Umlagen 61 Vorjahres 4.645,00 Ansatz des HHJ 3.10 HHJ 1.125,00 - Ist -1.975,00 Ermächtigungen Nachtrag 3.100 VJ

Mehr

3. Entwurf. Ergebnishaushalt und mittelfristige Ergebnisplanung Haushaltsjahr 2014 -in EUR-

3. Entwurf. Ergebnishaushalt und mittelfristige Ergebnisplanung Haushaltsjahr 2014 -in EUR- Ertrags- und Aufwandsarten 3. Entwurf haushalt und mittelfristige planung Haushaltsjahr -in EUR- 44870100 Erstattung Kapitaldienst von den Wohnungsverwaltungen 22.135,49 18.900 15.000 k:/hkr/form-verwaltung/f-hgplan.rtf

Mehr

haushalt 215 Gemeinde: Stadt Bad Schwartau 6 gruppe 1 11 111 1111 Zentrale Verwaltung Innere Verwaltung Verwaltungssteuerung und Service Gemeindeorgane Textliche Kurzbeschreibung Organe der Stadt Bad Schwartau:

Mehr

Teilergebnisplan 2013

Teilergebnisplan 2013 Teilergebnisplan 213 3 Produktbereich: 3 lfd. Nr. Ertrags- und Aufwandsarten Ergebnis Ansatz Ansatz Planung Planung Planung 211 212 213 214 215 216 in EUR 1 Steuern und ähnliche Abgaben, 2 + Zuwendungen

Mehr

Anhang zur Schlussbilanz Seite 1 INHALTSVERZEICHNIS

Anhang zur Schlussbilanz Seite 1 INHALTSVERZEICHNIS Anhang zur Schlussbilanz Seite 1 INHALTSVERZEICHNIS Bezeichnung Inhaltsverzeichnis weiß Seite Produktplan weiß 1 rechnung rot 12 Finanzrechnung blau 14 Teilergebnisrechnung weiß 124 Teilfinanzrechnung

Mehr

31155 Bestattungskosten

31155 Bestattungskosten 31 Soziale Hilfen 311 Grundversorgung und Hilfen nach dem Zwölften Buch Sozialgesetzbuch (SGB XII) 31155 Bestattungskosten Produktbesceibung Produktbesceibung Übernahme von Bestattungskosten Auftragsgrundlage

Mehr

Ergebnishaushalt. Vorl. Ergebnisse 2013. Ansätze einschl. Nachträge 2014

Ergebnishaushalt. Vorl. Ergebnisse 2013. Ansätze einschl. Nachträge 2014 08.04. Ertrags- und Aufwandsarten (gemäß 2 Absatz 1 GemHVO-Doppik) Vorl. Ergebnishaushalt 1 2 3 4 5 6 1 + Steuern und ähnliche Abgaben 24.073.485,77 24.690.000 25.595.900 25.595.900 25.595.900 25.595.900

Mehr

Mandant: 680 Stadt Euskirchen Haushalt: 400 NKF>Haushalt. Käuml.Planung/Entwickl.,Geoinf

Mandant: 680 Stadt Euskirchen Haushalt: 400 NKF>Haushalt. Käuml.Planung/Entwickl.,Geoinf Mandant: 680 Stadt Euskirchen Haushalt: 400 NKF>Haushalt Käuml.Planung/Entwickl.,Geoinf 1 51 7 * Teilergebnisplan Aufwendungen Bilanzielle Transferaufv/endungen Sonstige Zinsen Außerordentliche Personalaufwendungen

Mehr

Jahresabschluss des Landkreises Mainz Bingen für das Rechnungsjahr 2010

Jahresabschluss des Landkreises Mainz Bingen für das Rechnungsjahr 2010 Jahresabschluss des Landkreises Mainz Bingen für das Rechnungsjahr 21 Inhaltsverzeichnis Seite Aufstellungsvermerk I Jahresabschluss 1. Ergebnisrechnung 2-3 2. Finanzrechnung 4-6 3. Teilrechnungen 8-4

Mehr

Teilergebnishaushalt

Teilergebnishaushalt 52 29 Gemeinde Landkreis Alzey-Worms Art der Aufgabe Funktionsaufgabe art Internes 1 Büro des Landrates, Büroleitung, Wirtschaftsförderung, Frauenbeauftragte, Personalrat 1 Führung und Leitung Beschreibung

Mehr

Haushaltsplan Stadt Monheim am Rhein 2016

Haushaltsplan Stadt Monheim am Rhein 2016 Produktbereich 01 Innere Verwaltung Zuständige Bereiche Bügermeister; Bereich 10; Bereich 20; Bereich 60; Bereich 71 Produktbereichserläuterungen Im Produktbereich 01 sind neben der politischen Vertretung

Mehr

Jahresrechnungsstatistik 2014 Doppisches Rechnungswesen

Jahresrechnungsstatistik 2014 Doppisches Rechnungswesen Jahresrechnungsstatistik 2014 Doppisches Rechnungswesen Für die Jahresrechnungsstatistik maßgebliche Systematik A B C Produktrahmen Gliederung der kommunalen Haushalte nach Produkten Kontenrahmen (einschl.

Mehr

Jahresabschluss der Stadt Schwedt/Oder zum 31.12.2009

Jahresabschluss der Stadt Schwedt/Oder zum 31.12.2009 Jahresabschluss der Stadt Schwedt/Oder zum 31.12.2009 Vorlage öffentlich nichtöffentlich Vorlage-Nr.: 251/11 Der Bürgermeister zur Vorberatung an: Hauptschuss Finanzschuss Stadtentwicklungs-, Bau- und

Mehr

Stadt Bad Wildungen - Haushaltsplan 2015 -

Stadt Bad Wildungen - Haushaltsplan 2015 - Stadt - Haushaltsplan 2015 - Mittelfristige Ergebnisplanung - Beträge in 1.000 - KVKR Arten der Erträge und Aufwendungen Ansatz 2014 Ansatz 2015 Ansatz 2016 Ansatz 2017 Ansatz 2018 50 Erträge Privatrechtliche

Mehr

Beschreibung der Produktgruppe

Beschreibung der Produktgruppe verantwortlich: Herr Schulten Ausschuss SpA Beschreibung der Produktgruppe Die Produktgruppe ist organisatorisch im Ressort 4 angesiedelt und dem Dienst 52 - Sport und Freizeit - zugeordnet. Produktbereich

Mehr

Jahresabschluss 2012. des. Regionalverbandes Ruhr

Jahresabschluss 2012. des. Regionalverbandes Ruhr Jahresabschluss 2012 des Regionalverbandes Ruhr 2 3 Inhaltsverzeichnis Seite Bilanz zum 31. Dezember 2012 5 Ergebnisrechnung 2012 11 Teilergebnisrechnung 2012 Produktbereich 01 Innere Verwaltung 14 Teilergebnisrechnung

Mehr

Produkt 02.122.12 Fahrzeugzulassungen

Produkt 02.122.12 Fahrzeugzulassungen Produkt 2.122.12 Fahrzeugzulassungen Produktbereich: 2 Sicherheit und Ordnung Produktgruppe: 2.122 Ordnungsangelegenheiten Organisationseinheit: 36 Straßenverkehrsamt Verantwortlich: Amtsleiter/in Produktdefinition

Mehr

Jahresabschluss 2010

Jahresabschluss 2010 Jahresabschluss 2 Inhaltsverzeichnis Seiten Inhaltsverzeichnis 3-5 Aufstellungsvermerk 7 Gesamtergebnisrechnung 11-12 Gesamtfinanzrechnung 13-14 Gesamtergebnisrechnung mit Konten 15-39 Gesamtfinanzrechnung

Mehr

Die Darstellung enthält alle dem Teilhaushalt zugeordneten Produkte. Rat, Vewaltungsführung, Bürgerinnen und Bürger

Die Darstellung enthält alle dem Teilhaushalt zugeordneten Produkte. Rat, Vewaltungsführung, Bürgerinnen und Bürger 5 Allgemeine Angaben zuständiger Fachbereich FB Finanzen und Wirtschaft verantwortlich Beschreibung Helmut Bernd zugeordnete Produkte: Nr. Bezeichnung... Finanzmanagement (Wesentliches Produkt)... Zahlungsabwicklung

Mehr

0.11.10 Personalwirtschaft. 0.11.20 Personalmanagement. 0.11.30 Personalgestellung an Dritte. 0.11.40 Allgemeine Dienste

0.11.10 Personalwirtschaft. 0.11.20 Personalmanagement. 0.11.30 Personalgestellung an Dritte. 0.11.40 Allgemeine Dienste verantwortlich: nn Amt: 0.11 Produkt: 0.11.10 Personalwirtschaft 0.11.20 Personalmanagement 0.11.30 Personalgestellung an Dritte 0.11.40 Allgemeine Seite 25 / 323 verantwortlich: nn 2 + 4 + 5 + 6 + 7 +

Mehr

Haushaltsplan Gemeinde Elz 2015

Haushaltsplan Gemeinde Elz 2015 Haushaltsplan Gesamtergebnishaushalt haushalt 01 02 03 04 05 55 06 07 540-543 08 546 09 50 1 Privatrechtliche Leistungsentgelte -289.866-274.091-271.801 51 2 Öffentlich-rechtliche Leistungsentgelte -2.806.450-2.630.798-2.541.688

Mehr

Entwurf. Teilpläne. der. Stadt Paderborn. Band I

Entwurf. Teilpläne. der. Stadt Paderborn. Band I Entwurf Teilpläne 2012 der Band I Inhaltsverzeichnis Band I Innere Verwaltung 01 01 Politische Gremien 1 01 02 Verwaltungsführung 5 01 03 Gleichstellung von Mann und Frau 13 01 04 Beschäftigtenvertretung

Mehr

Produkthaushalt 2011 Nachtrag. Vorbericht Nachtragssatzung Ergebnisplan Finanzplan

Produkthaushalt 2011 Nachtrag. Vorbericht Nachtragssatzung Ergebnisplan Finanzplan Produkthaushalt 2011 Nachtrag Vorbericht Nachtragssatzung Ergebnisplan Finanzplan Nachtragssatzung zur Haushaltssatzung des Kreises Unna für das Haushaltsjahr 2011 Aufgrund des 53 der Kreisordnung für

Mehr

Samtgemeinde Hemmoor

Samtgemeinde Hemmoor Haushaltsplan 2012 Samtgemeinde Hemmoor Gesamtergebnisplan Rechnungsergeb Ansatz Vorjahr Ansatz 2012 Ordentliche Erträge 1 Steuern und ähnliche Abgaben 2 Zuwendungen und allgemeine Umlagen 3 Auflösungserträge

Mehr

Bekanntmachung der Stadt Altena (Westf.) Haushaltssatzung der Stadt Altena (Westf.) für das Haushaltsjahr 2015

Bekanntmachung der Stadt Altena (Westf.) Haushaltssatzung der Stadt Altena (Westf.) für das Haushaltsjahr 2015 Bekanntmachung der Stadt Altena (Westf.) Haushaltssatzung der Stadt Altena (Westf.) für das Haushaltsjahr 2015 Aufgrund der 78 ff. der Gemeindeordnung für das Land Nordrhein-Westfalen in der Fassung der

Mehr

Jahresabschluss 2012 des Landkreises Bad Dürkheim

Jahresabschluss 2012 des Landkreises Bad Dürkheim Jahresabschluss 2012 des Landkreises Bad Dürkheim Jahresabschluss 2012 Bestandteile Seite 1. Ergebnisrechnung 1-2 1.1 Ergebnisrechnung mit Einzeldarstellung der Konten 3 16 2. Finanzrechnung 17-20 2.1

Mehr

Entwurf Haushalt 2015/2016. Gesamtplan. Gesamtergebnisplan und Gesamtfinanzplan

Entwurf Haushalt 2015/2016. Gesamtplan. Gesamtergebnisplan und Gesamtfinanzplan 45 Entwurf Haushalt 215/216 Gesamtplan Gesamtergebnisplan und Gesamtfinanzplan 46 Entwurf Haushalt 215/216 Gesamtergebnishaushalt Nr. Bezeichnung Entwurf Ergebnis 213 214 215 216 217 218 219 1 Steuern

Mehr

Zusammenstellung. der. Personalaufwendungen

Zusammenstellung. der. Personalaufwendungen Zusammenstellung der Personalaufwendungen Personalaufwendungen 2012 Wie bereits in den Vorjahren erfolgt die Darstellung der Personalausgaben in den Positionen 11 Personalaufwendungen und 12 Versorgungsaufwendungen.

Mehr

Teilergebnisplan Produktbereich 1 Zentrale Verwaltung

Teilergebnisplan Produktbereich 1 Zentrale Verwaltung Haushaltsjahr: 215 Teilergebnisplan 1 Zentrale Verwaltung Muster zu 7 KomHKV für den Teilergebnishaushalt Seite: 56 Ertrags- und Aufwandsarten 213 214 215 216 217 218 1 2 3 4 5 6 1 Steuern und ähnliche

Mehr

Haushaltsplanentwurf 2016 Information

Haushaltsplanentwurf 2016 Information Haushaltsplanentwurf 2016 Information Haushaltsplanentwurf 2016 S. 3 Einführung S. 4 Wie hoch sind die laufenden Einnahmen und Ausgaben? S. 5 Wie viele Mittel stehen zur Finanzierung kommunaler Aufgaben

Mehr

Die Stadt und ihr Haushaltsplan

Die Stadt und ihr Haushaltsplan Die Stadt und ihr Haushaltsplan Hier erfahren Sie allgemeines zur Doppik, zum Aufstellungsverfahren und die Kaufleute finden die Bilanz und eine vereinfachte Gewinn- und Verlustrechnung Der Nachtragshaushaltsplan

Mehr

H A U S H A L T S S A T Z U N G

H A U S H A L T S S A T Z U N G H A U S H A L T S S A T Z U N G der Stadt Mülheim an der Ruhr für das Haushaltsjahr 2008 Aufgrund der 78 ff. der Gemeindeordnung für das Land Nordrhein-Westfalen (GO) in der Fassung der Bekanntmachung

Mehr

Kommunale Finanzpolitik in der Stadt Leipzig. Dipl.-Vw./Dipl.-Kfm. Mario Hesse

Kommunale Finanzpolitik in der Stadt Leipzig. Dipl.-Vw./Dipl.-Kfm. Mario Hesse Kommunale Finanzpolitik in der Stadt Leipzig hesse@wifa.uni-leipzig.de Tel.: 0341 97 33 582 Leipzig, 1 Kommunen als Träger von Aufgaben zweistufiger Staatsaufbau bei dreistufiger Verwaltungsgliederung

Mehr

Vorlage Nr. Fi 082/2015. Finanzausschuss am 17.11.2015 und 10.12.2015 Stadtvertretung am 16.12.2015

Vorlage Nr. Fi 082/2015. Finanzausschuss am 17.11.2015 und 10.12.2015 Stadtvertretung am 16.12.2015 S T A D T F E H M A R N Der Bürgermeister Vorlage Nr. Fi 082/ Finanzausschuss am 17.11. und 10.12. Stadtvertretung am 16.12. Haushaltsplan und Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr a) Investitionen b)

Mehr

Beschreibung der Produktgruppe. Produktbereich. Produktgruppe (Teilplan) Produkte (Beschreibung, Ziele, Kennzahlen) Produktgruppenbeschreibung

Beschreibung der Produktgruppe. Produktbereich. Produktgruppe (Teilplan) Produkte (Beschreibung, Ziele, Kennzahlen) Produktgruppenbeschreibung verantwortlich: Frau Wehkamp Ausschuss ZuwI Beschreibung der Produktgruppe Die Produktgruppe ist organisatorisch im Ressort 4 angesiedelt und dem Dienst 57 - Integration- zugeordnet. Produktbereich 11

Mehr

Inhaltsverzeichnis 3. Vorbericht Haushalts- und Wirtschaftsplan 5. Gesamtpläne ohne Konten 13 Gesamtergebnisplan... 13 Gesamtfinanzplan...

Inhaltsverzeichnis 3. Vorbericht Haushalts- und Wirtschaftsplan 5. Gesamtpläne ohne Konten 13 Gesamtergebnisplan... 13 Gesamtfinanzplan... 2 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 3 Vorbericht Haushalts- und Wirtschaftsplan 5 Gesamtpläne ohne Konten 13 Gesamtergebnisplan............................................................. 13 Gesamtfinanzplan..............................................................

Mehr

235 Goldenberg Europakolleg (Hürth/Wesseling)

235 Goldenberg Europakolleg (Hürth/Wesseling) 1 Produkt 235 Goldenberg Europakolleg (Hürth/Wesseling) Produktbereich: 030 Schulträgeraufgaben Produktgruppe: 231 Berufskollegs Organisationseinheit: 40/2 Schulverwaltung Verantwortlich: Amtsleiter/in

Mehr

- Gesamtergebnisplan und Gesamtfinanzplan. - Produkthaushalt mit Teilergebnisplänen/Teilfinanzplänen

- Gesamtergebnisplan und Gesamtfinanzplan. - Produkthaushalt mit Teilergebnisplänen/Teilfinanzplänen - 118-5. Haushaltsplan mit - Gesamtergebnisplan und Gesamtfinanzplan - Produkthaushalt mit Teilergebnisplänen/Teilfinanzplänen - 119 - Haushaltsplan 214 Ergebnisplan Nr. Bezeichnung Ergebnis 212 213 214

Mehr

Geschäftsbereich: 1 B Personal, Organisation, öffentliche Ordnung und Feuerwehr Beigeordneter Kromberg

Geschäftsbereich: 1 B Personal, Organisation, öffentliche Ordnung und Feuerwehr Beigeordneter Kromberg Gliederung des Geschäftsbereiches Geschäftsbereich: 1 B Personal, Organisation, öffentliche Ordnung und Feuerwehr Beigeordneter Kromberg Ämter / Organisationseinheiten Eigenbetriebsähnliche Einrichtungen

Mehr

Haushaltssatzung und Haushaltsplan der Gemeinde Edewecht

Haushaltssatzung und Haushaltsplan der Gemeinde Edewecht Haushaltssatzung und Haushaltsplan der Haushaltsjahr Haushaltssatzung und Haushaltsplan der 1. amtlich fortgeschriebene Einwohnerzahl am 31.12.2010 = 21.268 2. Größe des Gemeindegebietes = 11.344,40 ha

Mehr

Verwaltungsvorschrift über die Muster zum Neuen Kommunalen Finanzwesen (VwV NKF-Muster):

Verwaltungsvorschrift über die Muster zum Neuen Kommunalen Finanzwesen (VwV NKF-Muster): Nr. 17/2009 Thüringer Staatsanzeiger Seite 715 Verwaltungsvorschrift über die Muster zum Neuen Kommunalen Finanzwesen (VwV NKF-Muster): 1. Gemäß 41 Abs. 3 Satz 2 ThürKDG werden die Muster zum Neuen Kommunalen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Übung 1: Positionen der Bilanz - Lösung 2 2 Übung 2: Positionen der Ergebnisrechnung - Lösung 4 3 Übung 3 - Lösung 6

Inhaltsverzeichnis. 1 Übung 1: Positionen der Bilanz - Lösung 2 2 Übung 2: Positionen der Ergebnisrechnung - Lösung 4 3 Übung 3 - Lösung 6 Inhaltsverzeichnis 1 Übung 1: Positionen der Bilanz - Lösung 2 2 Übung 2: Positionen der Ergebnisrechnung - Lösung 4 3 Übung 3 - Lösung 6 1 Übung 1: Positionen der Bilanz Lösung 1. Aufgabe: Die Stadt kauft

Mehr

Wesentliche Abweichungen des Haushaltsplans von der Haushaltsplanung des Vorjahres - Ergebnishaushalt -

Wesentliche Abweichungen des Haushaltsplans von der Haushaltsplanung des Vorjahres - Ergebnishaushalt - Wesentliche Abweichungen des Haushaltsplans von der Haushaltsplanung des Vorjahres - Ergebnishaushalt - Ordentliche Erträge Ansatz 215 Ansatz 214 weniger/mehr Steuern und ähnliche Abgaben 31.161.7 29.179.6

Mehr

Der Haushalt der Stadt Witten wird nach den Vorschriften der Gemeindeordnung NW und der Gemeindehaushaltsverordnung aufgestellt.

Der Haushalt der Stadt Witten wird nach den Vorschriften der Gemeindeordnung NW und der Gemeindehaushaltsverordnung aufgestellt. Vorbemerkungen Der Haushalt der Stadt Witten wird nach den Vorschriften der Gemeindeordnung NW und der Gemeindehaushaltsverordnung aufgestellt. Der Haushaltsplan 2015 setzt sich vor allem aus folgenden

Mehr

Jahresabschluss 2013 des Landkreises Bad Dürkheim

Jahresabschluss 2013 des Landkreises Bad Dürkheim Jahresabschluss 2013 des Landkreises Bad Dürkheim Jahresabschluss 2013 Bestandteile Seite 1. Ergebnisrechnung 1-2 1.1 Ergebnisrechnung mit Einzeldarstellung der Konten 3 16 2. Finanzrechnung 17-20 2.1

Mehr

Teilergebnisplan 2012

Teilergebnisplan 2012 Teilergebnisplan 212 Produktbereich: lfd. Nr. Ertrags- und Aufwandsarten Ergebnis Ansatz Ansatz Planung Planung Planung 21 211 212 21 214 215 in EUR 1 Steuern und ähnliche Abgaben 411 Grundsteuer A 412

Mehr

Haushaltsplan 2016 Finanzmanagement und Rechnungswesen Dezernat II

Haushaltsplan 2016 Finanzmanagement und Rechnungswesen Dezernat II Haushaltsplan 2016 Finanzmanagement und Rechnungswesen Produktgruppe 0145 Produkt 014501 Haushaltsmanagement und Controlling Haushaltsmanagement und betriebswirtschaftliche Steuerung Schuldenmanagement

Mehr

Stadt Preußisch Oldendorf. Haushaltsplan 2016. - Entwurf -

Stadt Preußisch Oldendorf. Haushaltsplan 2016. - Entwurf - Stadt Preußisch Oldendorf Haushaltsplan - Entwurf - Inhaltsverzeichnis zum Haushaltsplan der Stadt Preußisch Oldendorf für das Haushaltsjahr 1. Entwurf der Haushaltssatzung 1 2 2. Gesamtpläne 3 6 3. Teilpläne

Mehr

Zusammenstellung. der. Personalaufwendungen

Zusammenstellung. der. Personalaufwendungen Zusammenstellung der Personalaufwendungen Personalaufwendungen 2010/2011 Wie bereits im Produkthaushalt des Jahres 2009 erfolgt die Darstellung der bisherigen Personalausgaben in den Positionen 11 Personalaufwendungen

Mehr

Erhebungskatalog der Vierteljahresstatistik der Kommunalfinanzen

Erhebungskatalog der Vierteljahresstatistik der Kommunalfinanzen Konto / Schlüsssel Einzahlung 6 Einzahlungen 60 Steuern und ähnliche Abgaben 601 Realsteuern 6011 Grundsteuer A 6012 Grundsteuer B 6013 Gewerbesteuer 602 Gemeindeanteile an den Gemeinschaftssteuern 6021

Mehr

Haushalt 2015 Dezernat I

Haushalt 2015 Dezernat I Haushalt Dezernat I - Gleichstellungstelle - Rechts- und Ordnungsamt - Straßenverkehrsamt - Schulamt - Amt pro Arbeit - Jobcenter Kreis Minden-Lübbecke Summe der Amtsbudgets: erlöse aufwendungen Zuschuss

Mehr

Produktbereich 11. Ver- und Entsorgung

Produktbereich 11. Ver- und Entsorgung Produktbereich 11 Ver- und Entsorgung Produktgruppe Produkt 11-1 Versorgung 11-1-1 Konzessionsabgaben Strom 11-1-2 Konzessionsabgabe Gas 11-1-3 Konzessionsabgabe Wasser 11-2 Abwasserbeseitigung 11-2-1

Mehr

Teilhaushalt 1. Steuerung und Personal

Teilhaushalt 1. Steuerung und Personal Seite 54 Teilhaushalt 1 Steuerung und Personal Produkt 1110 Führung und Leitung der Verwaltung 1111 Büro Landrat 1112 Zentrale Steuerung / Controlling 1114 Gremien 1116 Gleichstellung 1117 Personalvertretung

Mehr

Pinnebergs Finanzen. Wie viele Schulden für unsere Kinder?

Pinnebergs Finanzen. Wie viele Schulden für unsere Kinder? Pinnebergs Finanzen Wie viele Schulden für unsere Kinder? Der städtische Haushalt nicht anders als zu Hause Laufenden Einnahmen und Ausgaben > Der Haushalt ist ausgeglichen, wenn die laufenden Einnahmen

Mehr

Änderung der Verwaltungsvorschriften über die Gruppierung kameraler Haushaltspläne der Gemeinden (VV-Gruppierung-Kameral)

Änderung der Verwaltungsvorschriften über die Gruppierung kameraler Haushaltspläne der Gemeinden (VV-Gruppierung-Kameral) Änderung der Verwaltungsvorschriften über die Gruppierung kameraler Haushaltspläne der Gemeinden (VV-Gruppierung-Kameral) Runderlass des Innenministeriums vom 5. Dezember 2007 - IV 305-163.102-1.1 Bezug:

Mehr

Sonderrechnung Sanierung Innenstadt Feldberg für das Haushaltsjahr 2015

Sonderrechnung Sanierung Innenstadt Feldberg für das Haushaltsjahr 2015 Sonderrechnung Sanierung Innenstadt Feldberg für das Haushaltsjahr 215 Inhaltsverzeichnis zum Haushaltsplan der Sonderrechnung Sanierung Innenstadt Feldberg Haushaltssatzung S. 5-6 Vorbericht S. 7-8 Erfolgsplan

Mehr

Stadt Freudenberg Jahreabchlu 2011 mit Bilanz Ergebnirechnung Finanzrechnung Teilrechnungen Anhang Lagebericht Stadt Freudenberg Inhaltverzeichni zum Jahreabchlu 2011 1. Bilanz der Stadt Freudenberg zum

Mehr

Stadt Lychen. Doppischer Jahresabschluss Haushaltsjahr 2011

Stadt Lychen. Doppischer Jahresabschluss Haushaltsjahr 2011 Stadt Lychen Doppischer Jahresabschluss 20 aufgestellt: gez. Läufer Kämmerin Lychen, den 6.07.204 festgestellt: gez. Klemckow Bürgermeister Lychen, den 24.03.205 2 Inhaltsverzeichnis ) Vorwort 2) Ergebnisrechnung

Mehr

IStadt Wesseling. Haushaltsbuch 2010. Fach 2. Satzung. wesseling. kommarhein.com

IStadt Wesseling. Haushaltsbuch 2010. Fach 2. Satzung. wesseling. kommarhein.com IStadt Wesseling Haushaltsbuch 2010 Fach 2 Satzung wesseling kommarhein.com Haushaltssatzung der Stadt Wesseling für das Haushaltsjahr 2010 Aufgrund des 78 ff. der Gemeindeordnung für das Land Nordrhein-Westfalen

Mehr

1.06 Kinder-, Jugend- und Familienhilfe. Teilergebnisplan. Gemeinde Wachtberg. verantwortlich: FB 4 2 +

1.06 Kinder-, Jugend- und Familienhilfe. Teilergebnisplan. Gemeinde Wachtberg. verantwortlich: FB 4 2 + Teilergebnisplan Zuwendungen und allgemeine 2 + Umlagen -482.412-1.062.164-1.531.400-1.562.265-1.562.264-1.562.266 Öffentlich-rechtliche 4 + Leistungsentgelte -39.916-34.800-28.640-25.000-25.000-25.000

Mehr

Teilergebnisrechnung Produktbereich 16 Allgemeine Finanzwirtschaft

Teilergebnisrechnung Produktbereich 16 Allgemeine Finanzwirtschaft Teilergebnisrechnung Produktbereich 16 Allgemeine Finanzwirtschaft des 01 Steuern und ähnliche Abgaben -11.915.148,00-13.784.893,66-14.084.000,31-299.106,65 02 + Zuwendungen und allgemeine Umlagen -9.255.925,63-8.971.000,00-9.014.890,47-43.890,47

Mehr