Europäische Wirtschafts- und Sprachenakademie. Cologne Business School. EDV-Handbuch Notebook

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Europäische Wirtschafts- und Sprachenakademie. Cologne Business School. EDV-Handbuch Notebook"

Transkript

1 Europäische Wirtschafts- und Sprachenakademie Cologne Business School EDV-Handbuch Notebook Version 1.5 Stand August 2009 Themen - Notebook-Sicherheit S. 3 - Hausinterne WLAN-Notebook-Konfiguration S.10 - Proxyeinstellungen Anmelden an der Firewall S.25 - Nutzung des EWS- / CBS- -Dienstes S.29 - Spamfilter Borderware S.33 - MS Outlook einrichten S.35 - Drucken S.40

2 Inhaltsverzeichnis 1. Notebook-Sicherheit S Kennwort einrichten S EWS- / CBS-Kennwort ändern S Neuen Windowsbenutzer anlegen S Hausinterne WLAN-Notebook-Konfiguration S Zusatzinformation für die Nutzer des englischen DELL-Notebooks S Konfiguration des WLANs in Windows XP S Konfiguration des WLANs in Windows Vista / Windows 7 S Proxyeinstellungen Anmelden an der Firewall S Nutzung des EWS- / CBS- -Dienstes S s abrufen S Kennwort einrichten S Spamfilter Borderware S MS Outlook einrichten S Drucken S Bedienen der Geräte S Drucken über WLAN S Anhang S.50 Für weitere Fragen steht Ihnen die EDV-Abteilung gerne zur Verfügung. 2 Version 1.5

3 1. Notebook-Sicherheit 1.1 Kennwort einrichten Um Ihr Notebook ausreichend zu schützen, richten Sie bitte auf Ihrem Benutzerkonto ein Kennwort ein. Es bestände sonst ein Risiko, dass Fremde auf Ihr Notebook zugreifen können oder bei einem Diebstahl des Notebooks Ihre Daten frei zugänglich wären. Außerdem hätten Fremde die Möglichkeit, alle Programme zu löschen oder schädliche Software zu installieren. Falls sie zusätzlich Ihre Internetanmeldung gespeichert haben, besäßen fremde Personen auch Zugang zum Internet. Um ein Kennwort einzurichten, klicken Sie bitte auf [Start] und dort wählen Sie [Systemsteuerung]. Hier klicken Sie auf das Symbol [Benutzerkonten]. In der Benutzerkontenübersicht wählen Sie das entsprechende Konto, auf dem Sie ein Kennwort einrichten möchten. (Wenn Sie sich ein neues Konto erstellen möchten, schauen Sie sich bitte Kapitel 1.3 an.) Sie befinden sich nun im Verwaltungsfenster Ihres Kontos. Hier klicken Sie bitte auf Kennwort erstellen. Version 1.5 3

4 Sie werden aufgefordert ein Kennwort einzugeben und dies durch erneute Eingabe zu bestätigen. Sie können zusätzlich einen Kennworthinweis hinterlegen. Klicken Sie auf [Kennwort erstellen] und Ihr Notebook ist nun durch ein Kennwort geschützt, das Sie bei jeder Windows-Anmeldung eingeben müssen. BITTE BEACHTEN: Wenn Sie Ihr Administratorenkennwort vergessen haben, gibt es KEINE Möglichkeit dieses wiederherzustellen! Eine Neuinstallation ist in diesem Falle unumgänglich! Wichtig: Hiermit weisen wir Sie darauf hin, dass Sie dazu verpflichtet sind, Ihre Kennwörter vertraulich zu behandeln und nicht weiter zu geben! Sollte unter Ihrem Benutzernamen Verstöße jedweder Art festgestellt werden, gelten Sie als Verantwortliche/r! 4 Version 1.5

5 1.2. EWS-/ CBS-Kennwort ändern Um Ihr Domänenkennwort (das Kennwort, mit dem Sie sich an die Computer im Schulungsund Selbstlernraum anmelden) ändern zu können, müssen Sie sich an einen Rechner anmelden, der in der EWS-Domäne angemeldet ist. Dies sind z.b. die Rechner im allgemeinen Computerraum Prag. Wenn Sie angemeldet sind, drücken Sie die drei Tasten Strg + Alt + Entf gleichzeitig. Klicken Sie in dem Fenster auf [Kennwort ändern]. Geben Sie nun im Feld Altes Kennwort Ihr altes Kennwort ein und im Feld Neues Kennwort Ihr neues Kennwort. Bestätigen Sie Ihr neues Kennwort durch die erneute Eingabe in das Feld Kennwortbestätigung. Bestätigen Sie Ihre Eingaben mit [OK]. Ihr Kennwort wurde nun geändert. Wichtig: Hiermit weisen wir Sie darauf hin, dass Sie dazu verpflichtet sind, Ihre Kennwörter vertraulich zu behandeln und nicht weiter zu geben! Sollte unter Ihrem Benutzernamen Verstöße jedweder Art festgestellt werden, gelten Sie als Verantwortliche/r! Version 1.5 5

6 1.3 Neuen Windowsbenutzer anlegen Der Standartbenutzer, welcher auf dem Notebook angelegt ist, hat Administratorenrechte. Dies bedeutet, dass Sie alle Rechte haben, Programme zu löschen oder zu installieren. Dadurch kann es zu Problemen kommen, da sich Viren, Würmer etc. auch installieren können. Wir empfehlen Ihnen deshalb einen weiteren Benutzer anzulegen, der nur eingeschränkte Rechte hat. Bitte beachten Sie, dass gewisse Einstellungen (wie z.b. die Proxyeinstellungen im Internet Explorer) benutzerabhängig sind und ggf. einmal neu eingerichtet werden müssen. Wie Sie ein Kennwort für Benutzerkonten erstellen, sehen Sie auf Seite 3 (1.1 Kennwort einrichten). Windows XP: Um einen neuen Benutzer anzulegen, klicken Sie bitte auf [Start] und dort auf die [Systemsteuerung]. Hier finden Sie den Punkt [Benutzerkonten]. Klicken Sie hier auf [Neues Konto erstellen]. 6 Version 1.5

7 Wählen Sie nun einen Kontotypen aus und klicken dann auf [Konto erstellen]. Wie bereits erwähnt, empfehlen wir Ihnen ein eingeschränktes Konto zu erstellen. Geben Sie dem Konto noch einen Namen und klicken Sie dann auf [Weiter]. Ihr neues Konto wurde eingerichtet. Aus Sicherheitsgründen sollten Sie alle Benutzerkonten mit einem Kennwort schützen. Dies ist beim Administrator (in diesem Fall der Benutzer USER ) besonders wichtig, da dieser alle Zugriffsrechte hat! Version 1.5 7

8 Windows Vista / Windows 7: Um in Windows Vista oder in Windows 7 einen neuen Benutzer anzulegen, klicken Sie bitte auf [Start] (Windows Symbol) und dort auf die [Systemsteuerung]. Hier finden Sie den Punkt [Benutzerkonten]. Klicken Sie hier auf [Anderes Konto verwalten]. Wählen Sie nun die Option [Neues Konto erstellen]. 8 Version 1.5

9 Wählen nun einen Kontotypen aus und geben Sie ihm einen Namen. Wir empfehlen Ihnen den Standartbenutzer auszuwählen (Konto mit eingeschränkten Rechten). Klicken Sie auf [Konto erstellen]. Ihr neues Konto wurde nun eingerichtet. Aus Sicherheitsgründen sollten Sie alle Benutzerkonten mit einem Kennwort schützen. Dies ist beim Administrator (der Standartbenutzer) besonders wichtig, da dieser alle Zugriffsrechte hat. Version 1.5 9

10 2. Hausinterne WLAN-Notebook-Konfiguration Um das WLAN der EWS / CBS nutzen zu können, müssen Einstellungen vorgenommen werden, da Sie sich im Netzwerk anmelden müssen. Bitte beachten Sie, dass es die Anleitung für Windows XP und Windows Vista bzw. Windows 7 gibt. Als erstes sollten Sie sich überzeugen, ob ihr WLAN- Adapter aktiviert ist. An den meisten Notebooks befindet sich ein Kontroll-LED, woran Sie erkennen können, ob Ihr WLAN angeschaltet ist (Bsp. siehe Abbildung). Um Ihr WLAN zu aktivieren, müssen Sie einen Schalter am Rand des Notebooks betätigen oder Sie drücken die Tastenkombination FN + F2 (kann bei anderen Notebookmodellen abweichen). (Lämpchen in der Abbildung deaktiviert) 2.1 Zusatzinformation für die Nutzer des englischen DELL-Notebooks Es ist zu beachten, dass auf den englischen Systemen (kann auch bei anderen Geräten der Fall sein) ein WLAN-Agent von Intel oder von DELL installiert ist. Dieser ist von Anfang an zur Verwaltung Ihrer WLAN-Einstellungen aktiviert und stört somit die Verwaltung über Windows. Intel-Agent: Um den Intel WLAN-Agent zu deaktivieren, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das trichterförmige Symbol auf der Taskleiste. 10 Version 1.5

11 Dort finden Sie den Menüpunkt Use Windows to manage Wi-Fi. Diesen klicken Sie bitte an. Nun können Sie mit den Schritten zur Konfiguration Ihres Zugangs fortfahren. DELL-Agent: Um den DELL WLAN-Client zu deaktivieren, klicken Sie mit der rechten Maustaste in der Taskleiste auf das Symbol mit den vier Balken. Wählen Sie hier die Option Open Utility. Es erscheint nun die Startseite des Dienstprogrammes. Version

12 Hier müssen Sie nur noch den Haken bei Let this tool manage your wireless networks entfernen. Schließen Sie das Programm mit [OK] und fahren Sie mit der Konfiguration des WLANs in Windows auf den nächsten Seiten fort. 12 Version 1.5

13 2.2 Konfiguration des WLANs in Windows XP Klicken Sie auf [Start] und dort auf [Systemsteuerung]. In der Systemsteuerung klicken Sie auf [Netzwerkverbindungen]. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die [Drahtlose Netzwerkverbindung] und wählen Sie [Verfügbare drahtlose Netzwerke anzeigen]. Ihnen werden nun die verfügbaren Netzwerke angezeigt. Dabei werden mehrere Access-Points bzw. Router in der Umgebung angezeigt. Wählen Sie das Netzwerk schueler_ews bzw. students_cbs aus und klicken Sie dann auf [Verbinden]. Version

14 Sie erhalten nun eine Fehlermeldung, dass Sie nicht authentifiziert werden konnten, bzw. dass Ihre Identität überprüft wird. Nun müssen Sie die Verschlüsselungs- Einstellungen vornehmen. Klicken Sie auf [Erweiterte Einstellungen ändern]. Es öffnet sich nun das Eigenschaftenfenster der drahtlosen Netzwerkverbindung. Klicken Sie nun auf den zweiten Reiter [Drahtlosnetzwerke]. 14 Version 1.5

15 Wählen Sie das bevorzugte Netzwerk schueler_ews bzw. students_cbs aus und klicken Sie dann auf [Eigenschaften]. Wählen Sie in dem folgenden Fenster als Netzwerkauthentifizierung WPA oder WPA2. Als Datenverschlüsselung wählen Sie TKIP. Version

16 Wählen Sie den zweiten Reiter [Authentifizierung] und suchen dann als EAP-Typ Geschütztes EAP (PEAP) aus. Setzen Sie ein Häkchen bei Als Computer authentifizieren, wenn Computerinformationen verfügbar und entfernen das Häkchen bei Als Gast authentifizieren, wenn Benutzer Klicken Sie nun auf [Eigenschaften]. Hier müssen Sie das Häkchen bei Serverzertifikat überprüfen entfernen. Als Authentifizierungsmethode wählen Sie bitte Sicheres Kennwort (EAP-MSCHAP v2). Klicken Sie auch hier auf [Konfigurieren]. 16 Version 1.5

17 Hier entfernen Sie bitte auch das Häkchen Automatisch eigene Windows-Anmeldenamen Klicken Sie nun auf [OK]. Bitte setzen Sie nun ein Häkchen bei Schnelle Wiederherstellung der Verbindung aktivieren. Schließen Sie jetzt alle Eigenschaftenfenster mit [OK]. Nun sehen Sie wieder die Drahtlosverbindungen. Sind diese auch geschlossen, öffnen Sie diese wieder wie anfangs beschrieben. Version

18 Wählen Sie nun erneut das Netzwerk schueler_ews bzw. students_cbs und klicken Sie dann auf [Verbinden]. Jetzt öffnet sich das abgebildete Popupfenster am unteren rechten Bildschirmrand. Klicken Sie in den Bereich dieses Fensters (bitte nicht, wo das X abgebildet ist)! 18 Version 1.5

19 Nun müssen Sie sich im Netzwerk anmelden. Bitte beachten Sie die Richtlinien für Ihren Benutzernamen. Benutzername: Nachname-Vorname Keine Umlaute Keine Doppelnamen Bsp. Markus Maria Müller wird zu Mueller-Markus Kennwort: Ihr -Zugangskennwort Anmeldedomäne: EWS-KOELN Bitte beachten Sie: Wenn Sie Ihr -Kennwort ändern, müssen Sie dies auch in den WLAN- Einstellungen ändern! Bestätigen Sie mit [OK]. Sie sind nun automatisch mit dem EWS/CBS W-LAN verbunden und sobald Sie sich in Reichweite eines Accesspoints befinden, findet ein automatischer Verbindungsaufbau statt. Um das Internet nutzen zu können, müssen Sie sich an der Firewall anmelden (siehe Kapitel 3 Proxyeinstellungen ). Wenn Sie über das WLAN drucken möchten, müssen Sie sich den Druckertreiber einrichten (siehe Kapitel 7 Drucken ). Version

20 2.3 Konfiguration des WLANs in Windows Vista / Windows 7 Um das W-LAN der CBS/EWS nutzen zu können müssen Sie auch in Vista bzw. Windows 7 einige Einstellungen vornehmen. Klicken Sie auf [Start] (Windows Symbol am unteren linken Rand), dann auf [Systemsteuerung]. Hier öffnen Sie bitte das [Netzwerk- und Freigabecenter]. (Wechseln Sie am Besten zur klassischen Ansicht ) Klicken Sie auf Neue Verbindung oder neues Netzwerk einrichten. 20 Version 1.5

21 Wählen Sie Manuell mit einem Drahtlosnetzwerk Verbinden und Klicken Sie auf [Weiter]. In diesem neuen Fenster geben Sie unter Netzwerkname schueler_ews bzw. students_cbs ein. Als Sicherheitstyp WPA2-Enterprise und Verschlüsselungstyp TKIP. Bestätigen Sie mit [Weiter]. Version

22 Nachdem Sie nun schueler_ews bzw. students_cbs erfolgreich hinzugefügt haben, wählen Sie bitte Verbindungseinstellungen ändern. Es öffnet sich ein kleineres Fenster: Eigenschaften für Drahtlosnetzwerk schuler_ews bzw. students_cbs. Wechseln Sie in den zweiten Reiter (Sicherheit) Hier stellen Sie nun ALLES wie im Bild angezeigt ein. Klicken Sie nun auf: Einstellungen 22 Version 1.5

23 Entfernen Sie den Hacken bei: Serverzertifikat überprüfen Klicken Sie nun auf Konfigurieren Hier entfernen Sie bitte das automatisch gesetzte Häkchen für Automatisch eigenen Windows-Anmeldenamen und Kennwort ( ) verwenden. Version

24 Im unteren rechten Bildschirmrand wird nun ein Fenster eingeblendet, um als letzten Punkt Ihre Anmeldedaten einzugeben. Dazu klicken Sie bitte einfach auf das Fenster (nicht auf das X): Informationen für die Verbindungen mit schueler_ews erforderlich Die Anmeldeinformationen sind die letzten Eingaben, die Sie bitte wie folgt eingeben: Name: Nachname-Vorname Kennwort: Ihr erhaltenes Kennwort Das Feld Anmeldedomäne können Sie freilassen. Bestätigen Sie mit [OK]. Sie sind nun automatisch mit dem EWS/CBS W-LAN verbunden und sobald Sie sich in Reichweite eines Accesspoints befinden, findet ein automatischer Verbindungsaufbau statt. Um das Internet nutzen zu können, müssen Sie sich an der Firewall anmelden (siehe Kapitel 3 Proxyeinstellungen ). Wenn Sie über das WLAN drucken möchten, müssen Sie sich den Druckertreiber einrichten (siehe Kapitel 7 Drucken ). 24 Version 1.5

25 3. Proxyeinstellungen Anmelden an der Firewall Durch die Umstellung der Netzwerkhardware ist es nun notwendig, dass Sie sich an der Firewall authentifizieren. Dazu müssen Sie einen so genannten Proxy-Server angeben und somit folgende Einstellungen in Ihrem Browser vornehmen. Für die Nutzung von Outlook müssen die Einstellungen im Internet Explorer eingestellt werden. Mozilla Firefox: Öffnen Sie Mozilla Firefox und wählen im Menü Extras den Unterpunkt Einstellungen. Es öffnet sich folgendes Fenster: Wählen Sie hier unter Allgemein den Punkt Verbindungs-Einstellungen Version

26 Wählen Sie hier Die Proxy-Einstellungen für dieses Netzwerk automatisch erkennen Bestätigen Sie die Einstellungen mit [OK] und geben bitte dann eine Internetadresse (z.b. in der Adressleiste ein. Sie werden aufgefordert, sich am Proxy anzumelden: Benutzername: nachname-vorname Kennwort: Ihr -Zugangskennwort Die Anmeldung müssen Sie jedes Mal wiederholen, wenn Sie alle Browserfenster schließen. Um dies zu vereinfachen, können Sie Ihr Passwort speichern. Dies kann aber ein Sicherheitsrisiko darstellen, da somit das Surfen über den Browser für jeden, der Ihr Notebook verwendet, ebenfalls gespeichert ist. 26 Version 1.5

27 Internet Explorer Es gelten die gleichen Einstellungen, wie beim Firefox: Wählen Sie unter Extras den Unterpunkt Internetoptionen. Wählen Sie den Reiter Verbindungen, worin Sie bitte auf [Einstellungen] klicken. Version

28 Setzen Sie ein Häkchen bei Automatische Suche der Einstellungen. Bestätigen Sie durch das Klicken auf [OK]. Sie werden nun aufgefordert, sich am Proxy anzumelden. Geben Sie Ihre Daten in folgendem Format ein. Benutzername: nachname-vorname Kennwort: Ihr -Zugangskennwort Sie können das Kennwort durch das anklicken von [Kennwort speichern] speichern, was aber ein Sicherheitsrisiko darstellen kann, da somit das Surfen über den Browser für jeden, der Ihr Notebook verwendet, ebenfalls gespeichert ist. 28 Version 1.5

29 4. Nutzung des EWS- / CBS- -Dienstes Sie bekommen von der EWS / CBS eine adresse zur Verfügung gestellt. Diese lautet bzw. (bei älteren Semestern Sie sollten s von Ihren -Account täglich abrufen, da Sie auf diese Adresse alle wichtigen Informationen erhalten. Beachten Sie bitte, dass Dateianhänge nicht größer als 10 MB sein dürfen s abrufen Sie können Ihre s über das Internet unter folgender Adresse abrufen: oder Dort bestätigen Sie den Sicherheitshinweis mit Ausnahme hinzufügen. Version

30 Nun klicken Sie auf Zertifikat herunterladen Achten Sie darauf, das Häkchen bei Diese Ausnahme dauerhaft speichern zu setzen und klicken Sie bitte danach auf Sicherheits-Ausnahmeregelung bestätigen. 30 Version 1.5

31 Nun erscheint ein Anmelde-Fenster, in welchem Sie sich mit Ihren Daten anmelden. Benutzername: Nachname-Vorname Kennwort: Ihr -Kennwort Sie erreichen jetzt die Startseite Ihrer Microsoft Office Outlook Web Access Seite. Hier können Sie wie in Ihrem MS Outlook verfahren. Version

32 4.2 -Kennwort ändern Um Änderungen/Erweiterungen in Ihrer -Adresse vorzunehmen, wählen Sie in der oberen rechten Ecke den Link Optionen aus. Sie gelangen somit in den Funktionsbereich des Microsoft Office Outlook Web Access. Um zum Beispiel Ihr Kennwort zu ändern, wählen Sie links in der Menüleiste den Punkt Kennwort ändern. Hier können Sie nun Ihr Kennwort nach gewohnter Art ändern. 32 Version 1.5

33 5. Spamfilter Borderware Die CBS/EWS verfügt über einen Spamfilter. Dieser hat für jeden User einen Zugang um sich evtl. Mails anzusehen, die irrtümlicherweise als Spam herausgefiltert wurden. Dazu verwenden Sie bitte folgenden Link: https//spam.ews-koeln.de/ Nachdem Sie nun folgenden Link eingegeben haben, wird sich die unten gezeigte Seite in Ihrem Explorer laden. Hier müssen Sie Laden dieser Website fortsetzen (nicht empfohlen) anklicken. Wenn Sie mit Firefox arbeiten, ist es hier wieder nötig, das Sicherheitszertifikat des Servers zu installieren, um Zugriff auf die Seite zu erhalten (siehe 5. Nutzung des EWS-/CBS-E- Mail-Dienstes). Wenn Sie das getan haben, geht es auf der nächsten Seite weiter. Version

34 Um sich einzuloggen Müssen Sie unter: Username: Ihre adresse Und unter Password: Ihr passwort eingeben. Sie sind nun eingeloggt und sollten täglich Ihre Spammails überprüfen und löschen. Alle anderen Einstellungen sind soweit selbst erklärend. 34 Version 1.5

35 6. MS Outlook einrichten Sie können Ihre s auch über Outlook oder ein anderes programm wie z.b. Mozilla Thunderbird oder Pegasus Mail abrufen. Hierzu müssen Sie ein neues Outlook- Konto erstellen. Wir empfehlen Ihnen die Nutzung von Outlook, nicht von Outlook Express! Folgende Einstellungen müssen Sie in Microsoft Outlook vornehmen, um über das Netz der EWS / CBS s senden und empfangen zu können. Öffnen Sie bitte Outlook. Sollten Sie das Programm zum ersten Mal benutzen, halten Sie sich an folgenden Abbildungen. Sollten Sie Outlook jedoch schon mit einem anderen -Konto nutzen oder den Assistenten abgebrochen haben, überspringen Sie die folgenden Punkte bis Ein neues Konto einrichten. Wenn Sie Outlook zum ersten Mal starten, erscheint folgendes Fenster. Klicken Sie auf [Weiter]. Nach einem Klick auf [Weiter] gehen Sie bitte zu ein neues Konto einrichten. Version

36 Ein neues Konto einrichten Wenn Sie Outlook bereits nutzen, dann geht es hier los. Klicken Sie in der Menüleiste auf [Extras]. Klicken Sie auf [ -Konten...]. Wählen Sie [Ein neues -Konto hinzufügen] an und dann auf [Weiter]. 36 Version 1.5

37 Wählen Sie die Option POP3 als Servertyp und dann gehen Sie dann wieder auf [Weiter]. Nun öffnet sich ein Fenster, wo Sie Ihre Daten wie folgt eintragen: Beispiel: Ihr Name: -Adresse: Ute Posteingangsserver (POP3): mail.ews-koeln.de bzw. mail.cbs-edu.de Postausgangsserver (SMTP): mail.ews-koeln.de bzw. mail.cbs-edu.de Benutzername: Kennwort: mustermann-ute (Der Benutzername ist immer Nachname-Vorname) Im Feld Kennwort geben Sie Ihr Passwort ein, das Ihnen gesondert für den -Verkehr zugeteilt wurde oder im Fall, dass Sie es schon geändert haben, geben Sie dieses ein. (Beispielbild, wie das Fenster mit vollständig eingetragenen Daten aussieht, weiter unten) Wenn Sie alle Daten eingetragen haben, klicken Sie auf [Weitere Einstellungen]. Version

38 Gehen sie hier auf den zweiten Reiter [Postausgangsserver] und setzen Sie einen Haken vor Der Postausgangsserver (SMTP) erfordert Authentifizierung. Bestätigen Sie mit [OK]. Sie gelangen dann zurück zum Konten Fenster. < Anmeldemaske mit Beispielangaben zum EWS-Mail-Server Klicken Sie auf [Kontoeinstellungen testen]. 38 Version 1.5

39 Wenn Sie alles so gemacht haben, wie beschrieben, sind alle Testdurchläufe mit einem grünen Häkchen versehen und Sie haben eine Testnachricht in Ihrem Postfach erhalten. Klicken Sie auf [Weiter]. Hier müssen Sie nur noch auf [Fertig stellen] klicken und Ihr -Konto ist eingerichtet. Version

40 7. Drucken Es besteht die Möglichkeit sowohl über die Computer der Selbstlernräume, als auch über Ihre Notebooks zu drucken. Folgende Drucker stehen Ihnen im Haus zur Verfügung: - Raum Prag (Untergeschoss) - Bibliothek (Dachgeschoss) Seit Anfang des neuen Schuljahres 2009 befindet sich ein neues Drucker- und Kopiersystem im Haus. Dieses neue System basiert auf dem follow me -Prinzip, d.h. Ihr Dokument wird erst gedruckt, wenn Sie sich am Drucker befinden und dort Ihren Druckauftrag bestätigen. Um dieses System nutzen zu können, benötigen Sie einen ID- Button, mit dem Sie sich an den jeweiligen Geräten anmelden können. Das mit dem ID-Button verbundene Druckkonto können Sie jeweils an den Druckern verwalten. Dort sehen Sie z.b. wie viel Kontingent. Sie noch haben. Dieses können Sie wie gewohnt im Students Office kaufen und es wird Ihnen gutgeschrieben. Neuer ID-Button Wenn Sie noch über alte Kopierkarten verfügen, können diese im EDV-Büro ausgelesen werden und das entsprechende Guthaben auf Ihr neues Druckkonto übertragen werden. Wie das neue System genau funktioniert und wie Sie die Geräte richtig nutzen können, erklären die nächsten Seiten ausführlich. 40 Version 1.5

41 7.1. Bedienen der Drucker Druckeinstellungen Sie können verschiedene Einstellungen für Ihren Druck vornehmen.. Klicken Sie auf Datei und wählen Sie Drucken.. Klicken Sie hier auf Eigenschaften. Version

42 Unter dem Reiter Layout können Sie bestimmen, in welchem Format Ihr Dokument gedruckt wird und wie viele Seiten Sie auf einem Blatt unterbringen möchten. Wählen Sie den Reiter [Output Options]. Achten Sie dabei immer auf das Bild rechts Es zeigt Ihnen genau, wie Ihre Einstellungen nachher aussehen. Hier können Sie nun alle nötigen Einstellungen für Ihren Druck vornehmen. Farbe: Mono = Schwarz/Weiß Druck Automatisch = Farbdruck Heftung: Der Kopierer kann heften. Hier können Sie die Art der Heftung wählen. Lochung: Der Kopierer kann lochen. Hier können Sie die Art der Lochung wählen. Wählen Sie bitte 2 Löcher, da die Geräte nur diese Art von Lochung können. Druck: Der Kopierer kann Duplex (2-seitig) drucken. Hier können Sie die Art des Druckes wählen. 42 Version 1.5

43 Kostenübersicht: A4 schwarz / weiß 0,05 farbe 0,20 A3 schwarz / weiß 0,10 farbe 0,40 Auf einen Duplexdruck gibt es 20% Ermäßigung. Drucken Wie schon erwähnt, funktioniert das Drucken in der CBS/EWS nach dem follow-me Prinzip. Wenn Sie einen Druckauftrag abschicken, wird dieser nicht direkt am nächsten Drucker ausgegeben, sondern landet vorerst auf dem Server. Wenn Sie Druckaufträge auf den Server schicken und nicht abrufen, bleiben diese maximal 72 Stunden in der Warteschlange, bis sie automatisch gelöscht werden. Es fallen keine Kosten an. Schicken Sie Ihr Dokument als Druckauftrag ab, indem Sie als Drucker den Eingangsdrucker wählen. Ist der Auftrag abgeschickt, begeben Sie sich zu einem der zwei großen Canon-Kopierer. Wenn Sie sich zum ersten Mal am Gerät anmelden wollen, legen Sie Ihren Button auf den Kartenleger. Es erscheint eine Meldung, dass der Button noch nicht erkannt wurde. Sie müssen sich erst mit Ihren Zugangsdaten anmelden, damit der ID-Button auf Ihr Profil abgestimmt werden kann. Die beiden Felder Benutzername und Passwort füllen Sie gewohnt mit Ihren Zugangsdaten aus: nachname-vorname und Kennwort Wenn Sie in die auszufüllenden Felder tippen, erscheint eine Tastatur. Sobald Sie Ihre Eingaben gemacht haben, bestätigen Sie bitte mit [OK] und Ihr Profil wurde mit Ihrem ID- Button abgeglichen. Sie können nun drucken, wenn Sie sich mit Ihrem ID-Button anmelden. Version

44 Wichtig: Wenn sie auf Ihre Druckaufträge zugreifen wollen, müssen Sie sich zuerst mit Ihrem ID-Button anmelden. Vergessen Sie aber bitte nicht, sich wieder abzumelden, da sonst Ihr Druckkonto für alle zugänglich ist. Sie melden sich ab, indem Sie Ihren Button, wie beim Anmelden, auf den Kartenleser legen. Melden Sie sich am Gerät an, indem Sie Ihren ID-Button rechts an das Lesegerät halten. Der Drucker wurde nun freigeschaltet. Auf dieser Oberfläche können Sie auf gewohntem Wege kopieren und scannen. Die dazu verfügbaren Einstellungen sind so weit selbsterklärend und den alten Kopierern ähnlich. Um zu Ihren Druckaufträgen zu gelangen, drücken Sie zwei Mal auf den Pfeil oben rechts. 44 Version 1.5

45 Sie sind nun auf der Oberfläche Ihres Druckkontos und können dort Ihr Guthaben und Ihre Druckaufträge sehen. Sie sehen die Liste mit Ihren Druckaufträgen, die Sie abgeschickt haben. Unter Optionen können Sie noch letzte Einstellungen für Ihren ausgewählten Ausdruck vornehmen. Wenn Sie Ihr Dokument ausgewählt haben, drücken Sie auf Drucken + löschen. Ihr Dokument wird nun gedruckt und ein entsprechender Betrag wird von Ihrem Druckkonto abgebucht (Eine Kostenübersicht finden Sie auf Seite 42). Sie haben auch die Möglichkeit direkt von einem USB Stick aus zu drucken. Diesen müssen Sie einfach in den USB Port auf der rechten Seite stecken. Wählen Sie im Menü USB Print and Scan (Bild siehe Scannen). Dort wählen Sie einfach Ihre Datei aus, welches Sie drucken möchten. Achten Sie bitte darauf, dass die Dateien auf Ihrem Stick die richtigen Dateiformate, wie JPEG oder PDF haben, da der Drucker diese sonst nicht drucken kann. Sie können auf der Druckeroberfläche noch die üblichen Einstellungen vornehmen, die so weit selbsterklärend sind. Version

46 Scannen Damit Sie scannen können, müssen Sie sich wieder mit Ihrem ID-Button an einem der Geräte anmelden. Scannen können Sie auf der ersten Oberfläche, die erscheint, sobald Sie sich angemeldet haben. Wenn Sie dort scannen, landet die Datei auf Ihrem persönlichen Ordner auf dem Server (Laufwerk Z auf dem Arbeitsplatz). Es gelten die gleichen Einstellungsmöglichkeiten wie beim folgenden USB Scan. Sie haben die Möglichkeit direkt auf einen USB Stick zu scannen. Diesen müssen Sie einfach in den USB Port auf der rechten Seite stecken. Wählen Sie im Menü USB Print & Scan. Dort sehen Sie Ihren USB Stick. Tippen Sie einfach das Symbol an. Nun können Sie auf der Oberfläche wie in Windows verfahren (Ordner anlegen oder löschen). Wählen Sie dort ein Verzeichnis, wo Sie Ihre gescannte Datei speichern möchten. Drücken Sie nun auf Scan und bestätigen Sie im nächsten Bild mit dem grünen Startknopf am Gerät. Ihr Dokument wird nun gescannt und es erscheint eine Vorschau des Bildes. Sie können es nun unter dem Button Speichern auf dem USB Stick speichern. Sie müssen jedoch vorher noch das gewünschte Dateiformat wählen. 46 Version 1.5

47 7.2 Druckerinstallation / Drucken im WLAN Die CBS/EWS hat die öffentlich zugängigen Drucker aus den Computerräumen Prag und Bibliothek auch im WLAN Netz für Sie zur Verfügung gestellt, damit Sie auch von Ihrem Notebook aus Druckaufträge abschicken können. Bevor Sie jedoch von Ihrem Notebook aus auf die Drucker zugreifen können, muss vorher der Treiber für die Drucker installiert werden. Öffnen Sie bitte das Startmenü durch einen Klick auf [Start] und wählen Sie dort im Startmenü Ausführen aus. Wenn Sie Windows Vista oder Windows 7 benutzen, ist die Funktion Ausführen etwas schwerer zu finden. Vista-Benutzer und Windows 7-Benutzer beachten bitte die nächsten zwei Bilder, um das Ausführen-Fenster aufzurufen. Klicken Sie bitte auf [Start] und wählen dort Alle Programme. Klicken Sie nun auf Zubehör. Version

48 . Jetzt klicken Sie einfach auf Ausführen. Wenn Sie Windows XP nutzen und das Ausführen-Fenster geöffnet haben, dann geht es hier weiter: In das Ausführen-Fenster tippen Sie bitte folgendes ein: \\server-uniflow.ews-koeln.local\ Bestätigen Sie mit [OK]. 48 Version 1.5

49 Es öffnet sich ein Fenster, in dem Sie dazu aufgefordert Benutzername und Kennwort einzugeben. Bitte tragen Sie dort Ihre Daten wie folgt ein: Benutzername: ews-koeln\nachname-vorname Kennwort: Ihr -Kennwort Es öffnet sich ein Fenster, wo Sie die zur Verfügung stehenden Drucker sehen. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Eingangsdrucker und wählen Sie Verbinden. Der Treiber wurde installiert und der Drucker steht Ihrem Notebook über das Netzwerk zur Verfügung. Version

50 8. Anhang Webseiten der EWS / CBS und der Bildungsgruppe webmail.ews-koeln.de webmail.cbs-edu.de kennwort.ews-koeln.de kursportal.cbs-edu.de Die Europäische Wirtschafts- und Sprachenakademie Die Cologne Business School Der Webmail-Dienst der EWS Der Webmail-Dienst der CBS Zum Ändern des -Kennworts Das Kursportal der CBS Die EWS-Gruppe Die Europäische Fachhochschule in Brühl Webseiten zu Computerproblemen support.ews-web.de Hauseigener Support Forum zum Betriebssystem Office Forum Office Forum auf Experten Niveau Führende PC Zeitschrift Führende PC Zeitschrift Computerbegriffe leicht erklärt Suchmaschinen Freie Enzyklopädie Gilt nur für die über uns beschafften DELL- bzw. Toshiba Notebooks: Dell Business Support: Toshiba Business Support: Die Garantie Ihres Notebooks umfasst den Dell Business Support. In der Regel kommt bei Defekt am nächsten Tag ein Techniker zu Ihnen nach Hause, der das Problem vor Ort löst! 50 Version 1.5

Europäische Wirtschafts- und Sprachenakademie GmbH. Cologne Business School. IT-Handbuch

Europäische Wirtschafts- und Sprachenakademie GmbH. Cologne Business School. IT-Handbuch Europäische Wirtschafts- und Sprachenakademie GmbH & Cologne Business School IT-Handbuch Version 5.0 Stand Juni 2014 Themenübersicht: 1. WLAN Konfiguration... 3 2. Internet-Zugang... 9 3. Email... 13 4.

Mehr

Europäische Wirtschafts- und Sprachenakademie GmbH. Cologne Business School. EDV-Handbuch

Europäische Wirtschafts- und Sprachenakademie GmbH. Cologne Business School. EDV-Handbuch Europäische Wirtschafts- und Sprachenakademie GmbH & Cologne Business School EDV-Handbuch Version 3.0 Stand August 2012 Themenübersicht: -Notebook-Sicherheit S. 3 -WLAN-Konfiguration S.10 -Proxyserver

Mehr

Cologne Business School Installationsanleitung und Anwendung VPN Client

Cologne Business School Installationsanleitung und Anwendung VPN Client Cologne Business School Installationsanleitung und Anwendung VPN Client Zugriff auf die CBS - Serverdaten von Extern Februar 2014 Es besteht die Möglichkeit von Extern auf die Daten zuzugreifen, die für

Mehr

Zugang zum Wireless-LAN der Fachhochschule Schweinfurt

Zugang zum Wireless-LAN der Fachhochschule Schweinfurt Zugang zum Wireless-LAN der Fachhochschule Schweinfurt für Windows XP Professional ab SP1 und Home Edition ab SP2 und Vista Mit PEAP (Protected Extensible Authentication Protocol) kann man Zugang zum WLAN

Mehr

Anleitung für Konfiguration von eduroam unter Windows XP

Anleitung für Konfiguration von eduroam unter Windows XP Anleitung für Konfiguration von eduroam unter Windows XP Die folgenden Voraussetzungen müssen erfüllt sein, damit der Netzwerkzugang mit eduroam konfiguriert werden kann: Gültiger Benutzeraccount der Universität

Mehr

Netzwerkverbindung mit der linken Maustaste und wählen sie dort den Punkt Netzwerk

Netzwerkverbindung mit der linken Maustaste und wählen sie dort den Punkt Netzwerk Anleitung zum Verbinden an das W-LAN LAN-Netzwerk Netzwerk bei der FHDW Hannover (für Windows 7) 1.) Klicken Sie auf der rechten Seite der Taskleiste auf das Symbol für die Netzwerkverbindung Netzwerkverbindung

Mehr

Aufsetzen des HIN Abos und des HIN Praxispakets

Aufsetzen des HIN Abos und des HIN Praxispakets Aufsetzen des HIN Abos und des HIN Praxispakets HIN Health Info Net AG Pflanzschulstrasse 3 8400 Winterthur Support 0848 830 740 Fax 052 235 02 70 support@hin.ch www.hin.ch HIN Health Info Net AG Grand-Rue

Mehr

Userguide: WLAN Nutzung an der FHH Hannover Fakultät V

Userguide: WLAN Nutzung an der FHH Hannover Fakultät V Userguide: WLAN Nutzung an der FHH Hannover Fakultät V Seite 1/5 Userguide: WLAN Nutzung an der FHH Hannover Fakultät V So konfigurieren Sie ein Windows XP System für die Nutzung des WLAN der Fakultät

Mehr

Zugang zum Wireless-LAN der Fachhochschule Schweinfurt

Zugang zum Wireless-LAN der Fachhochschule Schweinfurt Zugang zum Wireless-LAN der Fachhochschule Schweinfurt für Windows XP Professional ab SP1 und Home Edition ab SP2. Mit PEAP (Protected Extensible Authentication Protocol) kann man Zugang zum WLAN der Fachhochschule

Mehr

Anleitung Zugang Studenten zum BGS-Netzwerk Drucker und WLAN (Windows 7) BGS - Bildungszentrum Gesundheit und Soziales Gürtelstrasse 42/44.

Anleitung Zugang Studenten zum BGS-Netzwerk Drucker und WLAN (Windows 7) BGS - Bildungszentrum Gesundheit und Soziales Gürtelstrasse 42/44. Anleitung Zugang Studenten zum BGS-Netzwerk Drucker und WLAN (Windows 7) für BGS - Bildungszentrum Gesundheit und Soziales Gürtelstrasse 42/44 Änderungen Datum Kürzel Erstellung 15.01.2013 Noal Anpassung

Mehr

E-Mailversand mit Microsoft Outlook bzw. Mozilla Thunderbird

E-Mailversand mit Microsoft Outlook bzw. Mozilla Thunderbird E-Mailversand mit Microsoft Outlook bzw. Mozilla Thunderbird Sie benötigen: Ihre E-Mailadresse mit dazugehörigem Passwort, ein Mailkonto bzw. einen Benutzernamen, die Adressen für Ihre Mailserver. Ein

Mehr

1 Schritt: Auf der Seite http://www.fh-brandenburg.de/wlananmeldung/ einloggen und. ODER Zertifikat für VPN, wenn sie nur VPN nutzen möchten

1 Schritt: Auf der Seite http://www.fh-brandenburg.de/wlananmeldung/ einloggen und. ODER Zertifikat für VPN, wenn sie nur VPN nutzen möchten VPN fu Windows 7 1. Zertifikat beantragen und herunterladen Wenn sie noch kein Zertifikat haben müssen sie dieses zuerst beantragen. Wenn sie bereits WLAN an der FH Brandenburg nutzen, können sie direkt

Mehr

Konfiguration unter Windows XP SP2 +

Konfiguration unter Windows XP SP2 + Konfiguration unter Windows XP SP2 + Dieses Dokument beschreibt die Konfiguration von eduroam auf Microsoft Windows XP Systemen mit mindestens SP2 unter folgenden Voraussetzungen: Sie benötigen eine installierte

Mehr

Einrichtung eines E-Mail-Kontos bei MS Office Outlook 2010 (Windows) Stand: 03/2011

Einrichtung eines E-Mail-Kontos bei MS Office Outlook 2010 (Windows) Stand: 03/2011 Einrichtung eines E-Mail-Kontos bei MS Office Outlook 2010 (Windows) Stand: 03/2011 Bitte lesen Sie diese Anleitung sorgfältig durch. Direkter Kapitelsprung [POP3] [IMAP] [SSL/TSL] [Zertifikat] 1. Klicken

Mehr

Einrichtung E-Mail V2009/01

Einrichtung E-Mail V2009/01 Einrichtung E-Mail V2009/01 Wir haben versucht, alle gängigen Mailprogramme in dieser Anleitung zu berücksichtigen. Bitte blättern Sie gleich weiter zu der, auf der Ihr persönliches Mailprogramm beschrieben

Mehr

WLAN THG Installationsanleitung 28.05.10. WLAN-Zugang THG

WLAN THG Installationsanleitung 28.05.10. WLAN-Zugang THG Einleitung WLAN-Zugang THG Das folgende Dokument beschreibt die grundlegenden Einstellungen, die nötig sind, um mit einem beliebigen WLAN-fähigen Gerät eine Verbindung zum THG herzustellen. Für Windows

Mehr

Email- Einstellungen. Microsoft Outlook Express. 2. Geben Sie hier die Email-Adresse ein.

Email- Einstellungen. Microsoft Outlook Express. 2. Geben Sie hier die Email-Adresse ein. Nachdem Sie im World4You-Webmail ein Email-Konto eingerichtet haben, können Sie dieses auch mit den Email-Programmen Microsoft Outlook, Outlook Express oder Mozilla Thunderbird abrufen. Eine Übersicht

Mehr

K u r z b e s c h r e i b u n g z u r Ab f r a g e u n d z u m V e r s a n d I h r e r E - M a i l s ü b e r d i e z a - i n t e r n e t G m b H

K u r z b e s c h r e i b u n g z u r Ab f r a g e u n d z u m V e r s a n d I h r e r E - M a i l s ü b e r d i e z a - i n t e r n e t G m b H K u r z b e s c h r e i b u n g z u r Ab f r a g e u n d z u m V e r s a n d I h r e r E - M a i l s ü b e r d i e z a - i n t e r n e t G m b H 2001 za-internet GmbH Abfrage und Versand Ihrer Mails bei

Mehr

Einrichtung eines email-postfaches

Einrichtung eines email-postfaches Um eingerichtete E-Mail-Adressen mit Ihrem persönlichen E-Mail-Programm herunterzuladen und lokal verwalten zu können, ist es notwendig, neue E-Mail-Adressen in die Liste der verwalteten Adressen der Programme

Mehr

"E-Mail-Adresse": Geben Sie hier bitte die vorher eingerichtete E-Mail Adresse ein.

E-Mail-Adresse: Geben Sie hier bitte die vorher eingerichtete E-Mail Adresse ein. Microsoft Outlook Um ein E-Mail-Postfach im E-Mail-Programm Outlook einzurichten, gehen Sie bitte wie folgt vor: Klicken Sie in Outlook in der Menüleiste auf "Extras", anschließend auf "E-Mail-Konten".

Mehr

Kurzanleitung zum Einrichten eines POP3-Mail-Kontos unter Outlook 2013

Kurzanleitung zum Einrichten eines POP3-Mail-Kontos unter Outlook 2013 23.10.2013 Kurzanleitung zum Einrichten eines POP3-Mail-Kontos unter Outlook 2013 za-internet GmbH Einrichtung eines E-Mail-Accounts unter Microsoft Outlook 2013 mit der POP3-Funktion 1. Voraussetzungen

Mehr

{tip4u://049} WLAN mit Windows 7

{tip4u://049} WLAN mit Windows 7 {tip4u://049} Version 6 Zentraleinrichtung für Datenverarbeitung (ZEDAT) www.zedat.fu-berlin.de WLAN mit Windows 7 Diese Anleitung erklärt die notwendigen Schritte der Konfiguration von Windows 7 für den

Mehr

Bitte beachten Sie. Nur für Kabelmodem! - 1 -

Bitte beachten Sie. Nur für Kabelmodem! - 1 - Erste Seite! Bitte beachten Sie Nur für Kabelmodem! - 1 - Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Internetprotokoll-Konfiguration (TCP/IPv4)... 3 Internet Explorer konfigurieren... 6 Windows Live Mail

Mehr

WLAN Windows 7 + Netzlaufwerke und Drucker

WLAN Windows 7 + Netzlaufwerke und Drucker Inhalt 1 Wireless-LAN (WLAN) unter Windows 7 oder einem 802.1X-fähigem Endgerät für HAWHof... 2 2 Wireless-LAN-Einstellungen für nicht 802.1x-fähige Endgeräte... 10 3 Laufwerke verbinden... 13 3.1 Mögliche

Mehr

Anleitung zur Einrichtung des verschlüsselten WLAN in München. Für Studenten und Dozenten

Anleitung zur Einrichtung des verschlüsselten WLAN in München. Für Studenten und Dozenten Anleitung zur Einrichtung des verschlüsselten WLAN in München Für Studenten und Dozenten Die FOM hat sich dem DFN angeschlossen und bietet Ihnen daher ab sofort auch einen verschlüsselten Internetzugang

Mehr

Internetzugang am Seminar mit dem privaten Notebook über WLAN (Installation für Windows 7)

Internetzugang am Seminar mit dem privaten Notebook über WLAN (Installation für Windows 7) Internetzugang am Seminar mit dem privaten Notebook über WLAN (Installation für Windows 7) Führen Sie die Installationsanweisungen bitte Schritt für Schritt durch. I. Installation des Zertifikates WLAN-SSDLRW.cer

Mehr

EDUROAM: Windows XP. MitarbeiterInnen Leuphana-Account: Ihr Account@leuphana.de Passwort: Ihr Passwort

EDUROAM: Windows XP. MitarbeiterInnen Leuphana-Account: Ihr Account@leuphana.de Passwort: Ihr Passwort EDUROAM: Windows XP Lieber User, bevor wir uns der Einrichtung Ihres eduroam WLAN-Netzwerkes widmen, soll im Folgenden zunächst die Wahl des Benutzernamens und des dazugehörigen Passwortes geklärt werden.

Mehr

Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Einrichtung des WLAN... 3 Voraussetzungen für Drahtlosnetzwerk (WLAN) an der Hochschule Albstadt-Sigmaringen... 4 Einrichtung des WLAN unter Windows 7... 4 Einrichtung

Mehr

Bitte beachten Sie. Nur für Kabelmodem! - 1 -

Bitte beachten Sie. Nur für Kabelmodem! - 1 - Erste Seite! Bitte beachten Sie Nur für Kabelmodem! - 1 - Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Internetprotokoll-Konfiguration (TCP/IPv4)... 3 Internet Explorer konfigurieren... 5 Windows Mail konfigurieren...

Mehr

E-Mail Einrichtung. Content Management AG 2012 1 www.cm4allbusiness.de

E-Mail Einrichtung. Content Management AG 2012 1 www.cm4allbusiness.de E-Mail Einrichtung Als Kunde von CM4all Business haben Sie die Möglichkeit sich E-Mail-Adressen unter ihrer Domain einzurichten. Sie können sich dabei beliebig viele Email-Adressen einrichten, ohne dass

Mehr

E-Mail-Konto einrichten

E-Mail-Konto einrichten E-Mail-Konto einrichten Sie haben die Möglichkeit, Ihr E-Mail Konto bei der RAK-Berlin auch über Ihr eigenes E- Mail Programm abzurufen. Voraussetzung: Eine bereits eingerichtete E-Mail-Adresse bei der

Mehr

Kurzanleitung zum Einrichten von emailkonten für Outlook Express 6

Kurzanleitung zum Einrichten von emailkonten für Outlook Express 6 Kurzanleitung zum Einrichten von emailkonten für Outlook Express 6 Um sicher und bequem Nachrichten mit Outlook zu verwalten, muss der E-Mail Client passend zu unseren E-Mail Einstellungen konfiguriert

Mehr

Einrichten eines IMAP-Kontos in Outlook / Outlook Express / Windows Mail

Einrichten eines IMAP-Kontos in Outlook / Outlook Express / Windows Mail Einrichten eines IMAP-Kontos in Outlook / Outlook Express / Windows Mail In der folgenden Anleitung wird beschrieben, wie sie Ihren Mailaccount mit Hilfe der IMAP- Konfiguration als Mailkonto in Outlook

Mehr

Das nachfolgende Konfigurationsbeispiel geht davon aus, dass Sie bereits ein IMAP Postfach eingerichtet haben!

Das nachfolgende Konfigurationsbeispiel geht davon aus, dass Sie bereits ein IMAP Postfach eingerichtet haben! IMAP EINSTELLUNGEN E Mail Adresse : Art des Mailservers / Protokoll: AllesIhrWunsch@IhreDomain.de IMAP SMTP Server / Postausgangsserver: IhreDomain.de (Port: 25 bzw. 587) IMAP Server / Posteingangsserver:

Mehr

Kurzanleitung Wireless Studenten (Windows 8) BGS - Bildungszentrum Gesundheit und Soziales Gürtelstrasse 42/44. 7000 Chur

Kurzanleitung Wireless Studenten (Windows 8) BGS - Bildungszentrum Gesundheit und Soziales Gürtelstrasse 42/44. 7000 Chur Kurzanleitung Wireless Studenten (Windows 8) für BGS - Bildungszentrum Gesundheit und Soziales Gürtelstrasse 42/44 Änderungen Datum Kürzel Erstellung 15.01.2013 Noal Anpassung 27.03.2013 Taru 3 Gürtelstrasse

Mehr

WLAN-Zugang»uke-gwis«für UKE-Personal

WLAN-Zugang»uke-gwis«für UKE-Personal WLAN-Zugang»uke-gwis«für UKE-Personal 1 Grundlagen 1.1 Voraussetzungen zur Nutzung Notebook mit WLAN-Netzwerkkarte (WPA2-fähig); Clients mit Intel-PROSet/Wireless-Chipsatz beachten bitte die ergänzenden

Mehr

Konfiguration Windows 8

Konfiguration Windows 8 Konfiguration Windows 8 Diese Anleitung beschreibt die Konfiguration von eduroam unter Windows 8. Für die Verwendung von eduroam müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein: Gültiger Benutzeraccount an

Mehr

Eduroam Einrichtung unter Windows7

Eduroam Einrichtung unter Windows7 Eduroam Einrichtung unter Windows7 Felizitas Heinebrodt Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg Version 9 November 2013 DokID: eduroam-win7 Vers. 9, 18.08.2015, RZ/THN

Mehr

Electronic Systems GmbH & Co. KG

Electronic Systems GmbH & Co. KG Anleitung zum Anlegen eines POP3 E-Mail Kontos Bevor die detaillierte Anleitung für die Erstellung eines POP3 E-Mail Kontos folgt, soll zuerst eingestellt werden, wie oft E-Mail abgerufen werden sollen.

Mehr

Wie richten Sie Ihren Mail Account bei Netpage24 ein

Wie richten Sie Ihren Mail Account bei Netpage24 ein Wie richten Sie Ihren Mail Account bei Netpage24 ein Eine kostenlose ebook Anleitung von Netpage24 - Webseite Information 1 Webmailer Login... 3 2 Kontakte anlegen... 4 3 Ordner anlegen... 4 4 Einstellungen...

Mehr

Einrichtung der E-Mail-Dienste

Einrichtung der E-Mail-Dienste ADM/ABL/2008/ Version 1.0, Januar 2008 Wien, 21. Jänner 2008 Einrichtung der E-Mail-Dienste Jeder Benutzer erhält zu seinem Account eine weltweit gültige E-Mail-Adresse. Die E-Mail-Adressen haben das Format

Mehr

Detaillierte Anleitung zum Konfigurieren gängiger E-Mail-Clients

Detaillierte Anleitung zum Konfigurieren gängiger E-Mail-Clients Detaillierte Anleitung zum Konfigurieren gängiger E-Mail-Clients Im Folgenden finden Sie detaillierte Anleitungen (mit Screenshots) zu folgenden E-Mail-Client- Programmen: 1. Microsoft Office Outlook 2010

Mehr

Windows 7 für die Nutzung der WLANs DESY und eduroam konfigurieren.

Windows 7 für die Nutzung der WLANs DESY und eduroam konfigurieren. Windows 7 für die Nutzung der WLANs DESY und eduroam konfigurieren. Vorläufige WLAN Dokumentation für das sich am DESY in der Pilotphase befindliche Windows 7 WLAN konfigurieren Da sich die beiden WLANs

Mehr

Anleitung zur Einrichtung des WLAN-Zugangs an der LUH unter Windows 7 Version 2.2 20.02.15

Anleitung zur Einrichtung des WLAN-Zugangs an der LUH unter Windows 7 Version 2.2 20.02.15 Anleitung zur Einrichtung des WLAN-Zugangs an der LUH unter Windows 7 Version 2.2 20.02.15 1. Öffnen Sie Startmenü -> Systemsteuerung. Wählen Sie Netzwerkstatus und -aufgaben anzeigen. 2. Wählen Sie links

Mehr

Einrichtung eines E-Mail-Kontos bei MS Office Outlook 2007 (Windows) Stand: 03/2011

Einrichtung eines E-Mail-Kontos bei MS Office Outlook 2007 (Windows) Stand: 03/2011 Einrichtung eines E-Mail-Kontos bei MS Office Outlook 2007 (Windows) Stand: 03/2011 1. Klicken Sie auf Start, wählen Sie Alle Programme, suchen Sie den Ordner Microsoft Office und starten Sie per Klick

Mehr

1) Klicken Sie in der Menüleiste auf "Extras" -> "E-Mail-Konten".

1) Klicken Sie in der Menüleiste auf Extras -> E-Mail-Konten. email-konto einrichten mit Outlook XP Damit Sie über Ihren neu eingerichteten POP-Account Emails abrufen und versenden können, müssen Sie in Ihrem Emailprogramm ein neues Emailkonto einrichten. Die Konfiguration

Mehr

Blauer Ordner Outlook Konto einrichten Anleitung zum Einrichten der Berliner Schulmail unter Outlook 2010

Blauer Ordner Outlook Konto einrichten Anleitung zum Einrichten der Berliner Schulmail unter Outlook 2010 Seite 1 von 10 Anleitung zum Einrichten der Berliner Schulmail unter Outlook 2010 Seite 2 von 10 Inhaltsverzeichnis 1. E-Mail-Konto einrichten... 2 1.1 Vorbereitung... 2 1.2 Erstellen eines den Sicherheitsanforderungen

Mehr

Electronic Systems GmbH & Co. KG

Electronic Systems GmbH & Co. KG Anleitung zum Anlegen eines IMAP E-Mail Kontos Bevor die detaillierte Anleitung für die Erstellung eines IMAP E-Mail Kontos folgt, soll zuerst eingestellt werden, wie oft E-Mail abgerufen werden sollen.

Mehr

Einrichtung E-Mail Konto Microsoft Outlook 2010

Einrichtung E-Mail Konto Microsoft Outlook 2010 Installationsanleitungen für verschiedene Net4You Services Einrichtung E-Mail Konto Microsoft Outlook 2010 Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung, wissen wir um viele Kundenprobleme in der Bedienung von

Mehr

WLAN MUW-NET Howto für Windows Vista

WLAN MUW-NET Howto für Windows Vista Version... 1.01 Datum... 01.12.2008 Autor... Status... ( ) In Arbeit ( ) Bereit zum Review ( x ) Freigegeben ( ) Abgenommen Dateiname... Ablageort in BSCW... Anmerkungen Dieses Dokument wird in elektronischer

Mehr

WLAN Windows 10 + Netzlaufwerke und Drucker

WLAN Windows 10 + Netzlaufwerke und Drucker Inhalt 1 Wireless-LAN (WLAN) unter Windows 10 oder einem 802.1X-fähigem Endgerät für HAWHof... 2 2 Laufwerke verbinden... 11 2.1 Mögliche Laufwerksfreigaben an der Hochschule Hof... 13 2.1.1 Benutzerverzeichnisse

Mehr

E-Mail Nutzen Einrichten Verwalten

E-Mail Nutzen Einrichten Verwalten E-Mail Nutzen Einrichten Verwalten Diese Anleitung beschreibt das Vorgehen zum Ändern des E-Mail Passworts, einrichten von Weiterleitungen und Abwesenheitsnotizen, sowie zum Einrichten von E-Mailsoftware

Mehr

Eduroam: Installationsanleitung Windows 7. Konfiguration des Zugangs

Eduroam: Installationsanleitung Windows 7. Konfiguration des Zugangs Konfiguration des Zugangs Wählen Sie über den Startknopf die Systemsteuerung aus und dann Netzwerk und Internet. Wählen Sie Netzwerk- und Freigabecenter. Datum: 06.05.2013 1/8 Wählen Sie Neue Verbindung

Mehr

WLAN Windows 8 + Netzlaufwerke und Drucker

WLAN Windows 8 + Netzlaufwerke und Drucker Inhalt 1 Wireless-LAN (WLAN) unter Windows 8 oder einem 802.1X-fähigem Endgerät für HAWHof... 2 2 Laufwerke verbinden... 10 2.1 Mögliche Laufwerksfreigaben an der Hochschule Hof... 12 2.1.1 Benutzerverzeichnisse

Mehr

Einrichtung E-Mail V2015/01

Einrichtung E-Mail V2015/01 WVNET Information und Kommunikation GmbH Einrichtung E-Mail A-3910 Zwettl, Edelhof 3 Telefon: 02822 / 57003 Fax: 02822 / 57003-19 V2015/01 Wir haben versucht, alle gängigen Mailprogramme in dieser Anleitung

Mehr

WLAN-Zugang // DHBW Mosbach / IT-Service

WLAN-Zugang // DHBW Mosbach / IT-Service WLAN-Zugang // DHBW Mosbach / IT-Service Hinweis: Die Dokumentation des WLAN-Zugangs wird kontinuierlich erweitert und verbessert. Deshalb sollten Sie bei Problemen mit dem WLAN einen Blick in die aktuellste

Mehr

Bitte beachten Sie. Nur für Kabelmodem! - 1 -

Bitte beachten Sie. Nur für Kabelmodem! - 1 - Erste Seite! Bitte beachten Sie Nur für Kabelmodem! - 1 - Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Internetprotokoll-Konfiguration (TCP/IP)... 3 Installation mit Assistent für neue Verbindung... 5 Installation

Mehr

A1 WLAN Box PRG AV4202N für Windows Vista

A1 WLAN Box PRG AV4202N für Windows Vista Installationsanleitung Einfach A1. A1 WLAN Box PRG AV4202N für Windows Vista Einfach schneller zum Ziel. Zu Ihrer A1 WLAN Box haben Sie eine A1 Installations-CD erhalten, mit der Sie alle Einstellungen

Mehr

A1 E-Mail-Einstellungen Outlook 2007

A1 E-Mail-Einstellungen Outlook 2007 Konfigurationsanleitung Einfach A1. A1 E-Mail-Einstellungen Outlook 2007 Klicken Sie in der Registerkarte Datei auf Informationen und anschließend auf Konto hinzufügen. Einfach schneller zum Ziel. Alternativ

Mehr

@HERZOvision.de. Lokalen E-Mail-Client mit POP3 einrichten. v 1.1.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de

@HERZOvision.de. Lokalen E-Mail-Client mit POP3 einrichten. v 1.1.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de @HERZOvision.de Lokalen E-Mail-Client mit POP3 einrichten v 1.1.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 POP3 Was ist das?... 3 Einrichtungsinformationen...

Mehr

Einrichtung eines E-Mail Kontos in MS Outlook 2013

Einrichtung eines E-Mail Kontos in MS Outlook 2013 Einrichtung eines E-Mail Kontos in MS Outlook 2013 Voraussetzung für die Einrichtung einer E-Mail-Adresse in Outlook 2013 ist die Erstellung einer E-Mail-Adresse und eines Postfachs im Confixx- Adminbereich.

Mehr

+ [X] ZHAW Wireless LAN Betriebssystem: Windows 8. Konfiguration für das ZHAW WLAN. Öffnen der Systemsteuerung. Öffnen der Netzwerkeinstellungen

+ [X] ZHAW Wireless LAN Betriebssystem: Windows 8. Konfiguration für das ZHAW WLAN. Öffnen der Systemsteuerung. Öffnen der Netzwerkeinstellungen ZHAW Wireless LAN Betriebssystem: Windows 8 Sie möchten ihr mobiles Gerät mit dem ZHAW Wireless LAN (WLAN) verbinden Konfiguration für das ZHAW WLAN. Seite Verbinden mit dem ZHAW WLAN.. Seite 7 Verbinden

Mehr

Anleitung zur Einrichtung eines Cablevision E-Mail-Kontos Entourage (Mac OS X)

Anleitung zur Einrichtung eines Cablevision E-Mail-Kontos Entourage (Mac OS X) Anleitung zur Einrichtung eines Cablevision E-Mail-Kontos Entourage (Mac OS X) Die folgende Anleitung zeigt Ihnen, wie Sie Entourage für Cablevision konfigurieren, um damit Ihre Nachrichten zu verwalten.

Mehr

Einrichtung des WLAN an der DHBW- Karlsruhe

Einrichtung des WLAN an der DHBW- Karlsruhe Einrichtung des WLAN an der DHBW- Karlsruhe Inhalt 1. Allgemeines zu DHBW-KA und eduroam... 2 2. Voraussetzungen... 2 3. Installation unter Windows 7... 3 3.1. Automatische Einrichtung des Profiles...

Mehr

WLAN THG Installationsanleitung 28.05.10. WLAN-Zugang THG

WLAN THG Installationsanleitung 28.05.10. WLAN-Zugang THG Einleitung WLAN-Zugang THG Das folgende Dokument beschreibt die grundlegenden Einstellungen, die nötig sind, um mit einem beliebigen WLAN-fähigen Gerät eine Verbindung zum THG herzustellen. Für Windows

Mehr

Anleitung Einrichtung Hosted Exchange. Zusätzliches Outlookprofil einrichten

Anleitung Einrichtung Hosted Exchange. Zusätzliches Outlookprofil einrichten Anleitung Einrichtung Hosted Exchange Folgende Anleitung veranschaulicht die Einrichtung des IT-auf-Abruf Hosted Exchange Zugangs auf einem Windows XP Betriebssystem mit Microsoft Outlook 2003. Mindestvoraussetzungen:

Mehr

Einrichten von Windows Live Mail

Einrichten von Windows Live Mail Einrichten von Windows Live Mail Emails werden bei Ihrem E-Mail-Dienstleister (Provider) auf deren Computern (Server) in Postfächern gelagert. Um sich die Emails anzusehen, bieten viele Provider die Möglichkeit,

Mehr

WLAN eduroam: Installationsanleitung für den SecureW2 Client (Windows XP und Windows Vista)

WLAN eduroam: Installationsanleitung für den SecureW2 Client (Windows XP und Windows Vista) WLAN eduroam: Installationsanleitung für den SecureW2 Client (Windows XP und Windows Vista) Inhalt des Installationspaketes Das Installationspaket des HRZs für den SecureW2 Client enthält folgende Komponenten:

Mehr

Email-Clienten. Nachstehend finden Sie verschiedene Anleitungen um Ihr Konto mit einem Emailclienten einzurichten.

Email-Clienten. Nachstehend finden Sie verschiedene Anleitungen um Ihr Konto mit einem Emailclienten einzurichten. Email-Clienten Bei uns können E-Mail-Postfächer sowohl mittels des IMAP- als auch mittels des POP3-Protokolls verwendet werden. Der im Tarif zur Verfügung stehende Mailspace kann auf beliebig viele Postfächer

Mehr

Konfiguration von email Konten

Konfiguration von email Konten Konfiguration von email Konten Dieses Dokument beschreibt alle grundlegenden Informationen und Konfigurationen die Sie zur Nutzung unseres email Dienstes benötigen. Des Weiteren erklärt es kurz die verschiedenen

Mehr

Wichtige Informationen und Tipps zum LüneCom Mail-Server 04

Wichtige Informationen und Tipps zum LüneCom Mail-Server 04 Wichtige Informationen und Tipps zum LüneCom Mail-Server 04 Inhalt 1. Allgemeine Informationen... 2 1.1. Webmailer... 2 1.2. Serverinformationen für den E-Mail-Client... 2 2. POP3 im Vergleich zu IMAP...

Mehr

Grundvoraussetzung: Windows XP mit Servicepack 3 (SP3) Arbeitsplatz rechter Mouseklick Eigenschaften

Grundvoraussetzung: Windows XP mit Servicepack 3 (SP3) Arbeitsplatz rechter Mouseklick Eigenschaften Grundvoraussetzung: Windows XP mit Servicepack 3 (SP3) Überprüfen: Arbeitsplatz rechter Mouseklick Eigenschaften Nun gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder auf ihrem Gerät ist eine spezielle Software zur

Mehr

2004 Neuberger & Hughes GmbH

2004 Neuberger & Hughes GmbH 2004 Neuberger & Hughes GmbH A: Quickinstall exchange4linux Server mit Outlook XP(TM) mit Mail über e4l (MAPI) (dies ist der beste Weg um exchange4linux mit Outlook zu nutzen) B: Quickinstall exchange4linux

Mehr

A1 WLAN Box ADB VV 5522 für Windows Vista

A1 WLAN Box ADB VV 5522 für Windows Vista Installationsanleitung Einfach A1. A1 WLAN Box ADB VV 5522 für Windows Vista Einfach schneller zum Ziel. Zu Ihrer A1 WLAN Box haben Sie eine A1 Installations-CD erhalten, mit der Sie alle Einstellungen

Mehr

E-Mail Client Konfiguration Leitfaden

E-Mail Client Konfiguration Leitfaden E-Mail Client Konfiguration Leitfaden 1 Impressum Herausgeber Deutsche Telekom Technischer Service GmbH, Zentraler Service Anschrift der Redaktion Deutsche Telekom Technischer Service GmbH Zentraler Service

Mehr

Microsoft Outlook 2007

Microsoft Outlook 2007 Kurzanleitung für die Erstellung von POP3 / IMAP E-Mail Konten unter Microsoft Outlook 2007 1.) Öffnen Sie Microsoft Outlook 2007. 2.) Wählen Sie in Microsoft Outlook im Menüpunkt Extras den Punkt Kontoeinstellungen.

Mehr

sidoku POP3 / SMTP Connector

sidoku POP3 / SMTP Connector sidoku POP3 / SMTP Connector Stand 22.12.2010 erstellt von: EXEC Software Team GmbH Südstraße 24 56235 Ransbach-Baumbach www.exec.de sidoku POP3 / SMTP Connector Inhalt Inhalt 1 Leistungsmerkmale... 1

Mehr

Einrichtung eines Mailkontos unter Microsoft Outlook 2000 / Outlook Express Anleitung, Stand: 2006-09-15, Ver.: 1.3, op

Einrichtung eines Mailkontos unter Microsoft Outlook 2000 / Outlook Express Anleitung, Stand: 2006-09-15, Ver.: 1.3, op Fachhochschule Köln University of Applied Sciences Cologne Einrichtung eines Mailkontos unter Microsoft Outlook 2000 / Outlook Express Anleitung, Stand: 2006-09-15, Ver.: 1.3, op CampusIT Tel. +49 221

Mehr

Unterschied von Exchange und IMAP... 2. Einrichten von Outlook 2007/2010 als Exchange-E-Mail-Konto... 3. Abrufen der Server-Einstellungen...

Unterschied von Exchange und IMAP... 2. Einrichten von Outlook 2007/2010 als Exchange-E-Mail-Konto... 3. Abrufen der Server-Einstellungen... Einrichtung der Weiterleitung auf live@edu Mail-System der KPH Wien/Krems Sie haben bereits Ihre Zugangsdaten zum live@edu Mail-System erhalten. Ihre live@edu E-Mail- Adresse setzt sich folgendermaßen

Mehr

A1 E-Mail-Einstellungen Outlook 2003

A1 E-Mail-Einstellungen Outlook 2003 Konfigurationsanleitung Einfach A1. A1 E-Mail-Einstellungen Outlook 2003 Klicken Sie in der Registerkarte Datei auf Informationen und anschließend auf Konto hinzufügen. Einfach schneller zum Ziel. Alternativ

Mehr

Anleitung zur Konfiguration eines E-Mail-Kontos unter Outlook 2013 mit dem Exchange- oder IMAP-Protokoll. hslu.ch/helpdesk Andere

Anleitung zur Konfiguration eines E-Mail-Kontos unter Outlook 2013 mit dem Exchange- oder IMAP-Protokoll. hslu.ch/helpdesk Andere IT Services Support Werftestrasse 4, Postfach 2969, CH-6002 Luzern T +41 41 228 21 21 hslu.ch/helpdesk, informatikhotline@hslu.ch Luzern, 27. Oktober 2014 Seite 1/9 Kurzbeschrieb: Anleitung zur Konfiguration

Mehr

E-Mail Zugang - kanu-meissen.de

E-Mail Zugang - kanu-meissen.de E-Mail Zugang - kanu-meissen.de Webmail: webmail.kanu-meissen.de Benutzername = E-Mail-Adresse Posteingangs-Server (*) IMAP: mail.kanu-meissen.de ; Port 993; Sicherheit SSL/TLS IMAP: mail.kanu-meissen.de

Mehr

Windows 2003 paedml Windows 2.1 für schulische Netzwerke

Windows 2003 paedml Windows 2.1 für schulische Netzwerke Windows 2003 paedml Windows 2.1 für schulische Netzwerke WLAN in der paedml Windows unter Nutzung der Radius-Technologie. Handreichung für die Nutzung privater Notebooks. paedml Windows 2.1 für Windows

Mehr

Wireless LAN. Konfiguration von FAU-STUD und FAU-STAFF unter Windows 8

Wireless LAN. Konfiguration von FAU-STUD und FAU-STAFF unter Windows 8 Wireless LAN Konfiguration von FAU-STUD und FAU-STAFF unter Windows 8 Voraussetzungen Unterstützte Hard- und Software Windows 8 aktueller Treiber, windowseigener WLAN-Dienst Testumgebung Notebook DELL

Mehr

Anleitung zur Einrichtung von email-accounts in Marktplatz06.de und Outlook

Anleitung zur Einrichtung von email-accounts in Marktplatz06.de und Outlook Anleitung zur Einrichtung von email-accounts in Marktplatz06.de und Outlook 1. Anmelden im Marktplatz06.de Endkunden-Menü 2. Links im Hauptmenü auf email-verwaltung klicken 2 3 3. Es gibt 2 Möglichkeiten

Mehr

STRATO Mail Einrichtung Microsoft Outlook

STRATO Mail Einrichtung Microsoft Outlook STRATO Mail Einrichtung Microsoft Outlook Einrichtung Ihrer E-Mail Adresse bei STRATO Willkommen bei STRATO! Wir freuen uns, Sie als Kunden begrüßen zu dürfen. Mit der folgenden Anleitung möchten wir Ihnen

Mehr

Umstellung auf den neuen WISO-Mailserver (Stand: 14.03.2013)

Umstellung auf den neuen WISO-Mailserver (Stand: 14.03.2013) Umstellung auf den neuen WISO-Mailserver (Stand: 14.03.2013) Inhalt: 1. Migration des Mailservers von Exchange 2003 auf 2010 2. Exchange/IMAP/POP3 was für ein Mailkonto habe ich? 3. Exchange-Konto in Microsoft

Mehr

A1 WLAN Box PRG AV4202N für Windows 7

A1 WLAN Box PRG AV4202N für Windows 7 Installationsanleitung Einfach A1. A1 WLAN Box PRG AV4202N für Windows 7 Einfach schneller zum Ziel. Zu Ihrer A1 WLAN Box haben Sie eine A1 Installations-CD erhalten, mit der Sie alle Einstellungen automatisch

Mehr

Offline-Installation (außerhalb des WLAN-Netzes der FSU-Jena):

Offline-Installation (außerhalb des WLAN-Netzes der FSU-Jena): 1 Offline-Installation (außerhalb des WLAN-Netzes der FSU-Jena): Schritt 1 Öffnen Sie zunächst folgendermaßen das Fenster für die Netzwerkeinstellungen. Klicken Sie mit der linken Maustaste auf das WLAN-Netzsymbol

Mehr

A1 E-Mail-Einstellungen Microsoft Outlook 2013

A1 E-Mail-Einstellungen Microsoft Outlook 2013 Konfigurationsanleitung Einfach A1. A1 E-Mail-Einstellungen Microsoft Outlook 2013 Klicken Sie in der Registerkarte Datei auf Informationen und anschließend auf Konto hinzufügen. Alternativ sehen Sie auf

Mehr

Windows 8 Am Startbildschirm mit der Maus in die rechte obere Ecke navigieren und anschließend Einstellungen wählen:

Windows 8 Am Startbildschirm mit der Maus in die rechte obere Ecke navigieren und anschließend Einstellungen wählen: HowDo: Wie komme ich ins WLAN? Inhalt HowDo: Wie komme ich ins WLAN?... 1 Windows 8... 1 Windows 7... 3 IPHONE/IPAD/IPOD/Macbook... 11 Android... 14 Proxy Server einstellen... 15 Internet Explorer... 15

Mehr

IT Services Support. WLAN Verbindung herstellen Win8

IT Services Support. WLAN Verbindung herstellen Win8 IT Services Support Werftestrasse 4, Postfach 2969, CH-6002 Luzern T +41 41 228 21 21 hslu.ch/helpdesk, informatikhotline@hslu.ch Luzern, 14. Oktober 2013 Seite 1/6 Kurzbeschrieb: WLAN Verbindung via gesichertes

Mehr

E-Mail-Programm HOWTO. zum Einrichten von E-Mail-Konten

E-Mail-Programm HOWTO. zum Einrichten von E-Mail-Konten E-Mail-Programm HOWTO zum Einrichten von E-Mail-Konten Stand: 01.09.2014 Inhaltsverzeichnis 1. Vorwort... 4 2. Einrichtung der Konten in den E-Mail-Programmen... 5 2.1 Thunderbird...4 2.2 Outlook 2007...6

Mehr

Eduroam unter Windows 7

Eduroam unter Windows 7 Eduroam unter Windows 7 Diese Anleitung ist für die Einrichtung des Zugriffs auf das Eduroam-Netzwerk unter Windows 7. Vorbereitung: Wenn noch nie eine Verbindung zum Eduroam-Netzwerk aufgebaut wurde,

Mehr

A1 WLAN Box ADB DV 2210 für Windows 7

A1 WLAN Box ADB DV 2210 für Windows 7 Installationsanleitung Einfach A1. A1 WLAN Box ADB DV 2210 für Windows 7 Einfach schneller zum Ziel. Zu Ihrer A1 WLAN Box haben Sie eine A1 Installations-CD erhalten, mit der Sie alle Einstellungen automatisch

Mehr

Manuelle Installation und Nutzung Windows 7

Manuelle Installation und Nutzung Windows 7 Manuelle Installation und Nutzung Windows 7 1. Voraussetzungen a) Sie benötigen das Stammdatenblatt der Universität Basel mit Ihren Benutzerdaten. b) Sie kennen die Nutzungsbedingungen der Universität

Mehr

Anleitung IMAP Konfiguration E-Mail-Client Mailhost

Anleitung IMAP Konfiguration E-Mail-Client Mailhost Anleitung IMAP Konfiguration E-Mail-Client Mailhost Diese Anleitung richtet sich an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die ihr E-Mail-Konto auf dem Mail-Server (Mailhost) der Universität Hamburg haben.

Mehr

Aufsetzen Ihres HIN Abos

Aufsetzen Ihres HIN Abos Aufsetzen Ihres HIN Abos HIN Health Info Net AG Pflanzschulstrasse 3 8400 Winterthur Support 0848 830 740 Fax 052 235 02 72 support@hin.ch www.hin.ch HIN Health Info Net AG Grand-Rue 38 2034 Peseux Support

Mehr

Anleitung zum Einrichten der Berliner Schulmail unter. Mozilla Thunderbird

Anleitung zum Einrichten der Berliner Schulmail unter. Mozilla Thunderbird Seite 1 von 13 Anleitung zum Einrichten der Berliner Schulmail unter Mozilla Thunderbird Seite 2 von 13 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 2 2. Installation... 2 2.1 Herunterladen der Installationsdatei...

Mehr

Einrichten Ihres IMAP E-Mail-Kontos

Einrichten Ihres IMAP E-Mail-Kontos Einrichten Ihres IMAP E-Mail-Kontos HIN Health Info Net AG Pflanzschulstrasse 3 8400 Winterthur Support 0848 830 740 Fax 052 235 02 70 support@hin.ch www.hin.ch HIN Health Info Net AG Grand-Rue 38 2034

Mehr