Medizin und IT. Siemens Medical Solutions und Siemens IT Solutions & Services. Siemens Medical Solutions Siemens IT Solutions and Services

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Medizin und IT. Siemens Medical Solutions und Siemens IT Solutions & Services. Siemens Medical Solutions Siemens IT Solutions and Services"

Transkript

1 Medizin und IT am Beispiel Siemens Medical Solutions und Siemens IT Solutions & Services Agenda Siemens Medical Solutions Siemens IT Solutions and Services am Beispiel Radiologie Medizinische Informatiker bei Siemens Diskussion Page 2

2 Siemens gehört weltweit zu den innovativsten Unternehmen, die für die Welt von heute und morgen ganzheitliche Produkte, Lösungen und Services anzubieten haben. Produkte, Lösungen und Services, in denen immer mehr Software steckt. Siemens Medical Solutions ist Global Player für bildgebende und In-Vitro Diagnostik, für integrierte Workflow Solutions in Krankenhäusern, und Partner für nationale e-health Initiativen. Wir unterstützen unsere Kunden darin, eine hochwertige, patientenzentrierte Versorgung bereitzustellen, durch beste Prozesse, mit sichtbaren Ergebnissen - Proven Outcomes Page 3 Software makes the world go round! Siemens IT Solutions and Services ist das IT-Powerhouse von Siemens. Hier erhält man Geschäfts- und IT-Beratung. Hier werden Systeme integriert. Hier wird IT-Infrastruktur gemanagt. Und hier entsteht die Software, die Produkte, Lösungen und Services zum Leben erweckt ist der größte Software-Lieferant im Rahmen von Siemens IT Solutions and Services. Wir unterstützen Siemens und ausgewählte Partner sowohl als Forschungs- und Entwicklungspartner als auch als Lösungsanbieter. Page 4

3 Siemens Medical Portfolio: Medizinische Systeme, IT und Services Ultraschall Computertomographie Molekulare Bildgebung Magnetresonanztomographie Röntgensysteme Spezialprodukte it s time to syngo Onkologische Systeme Labor-Diagnostik IT für das Gesundheitswesen Beratung Page 5 Agenda Siemens Medical Solutions Siemens IT Solutions and Services am Beispiel Radiologie Medizinische Informatiker bei Siemens Diskussion Page 6

4 ... beim Arzt Patient kommt zum Arzt e-card Identifikation Anspruchsprüfung Kassenabrechnung Zusatz-Services Zuweisung zur Radiologie - syngo Portal Referring Physician Rollenspezifischer Arbeitsplatz für externe Überweiser und klinische Stationen außerhalb der Radiologie zur Planung, Übermittlung und Verwaltung von Untersuchungsanforderungen an die Radiologie. Page 7 e-card Ablauf der Arztkonsultation An- und Abmeldung Page 8 Rechenzentren der Sozialversicherung 7 Anspruchsdaten 2 Abstimmungsdaten 6 Abrechnung über Arzt-EDV e-card System für Konsultationen Online Anspruchsprüfung 5

5 e-card Architektur Zentralsystem RZ Schiffamtsgasse HV- Kartensystem Web- Application- Datenbank- Storage https, SOAP, ftp Netze (GIN, CNA) Firewall Firewall https, SOAP, ftp GINA GINA GINA Online- Services Web- Application- Datenbank- Storage Firewall Firewall Arzt- Software Arzt- Software Vertragspartner RZ Ghegastrasse Page 9 Page 10

6 ... Ankunft im Krankenhaus Patientenaufnahme SOARIAN Hospital Information System HIS Patienten-Stammdaten Behandlungsplanung Patientenakte (Dokumentation) Abrechnungsdaten Planung der Untersuchung syngo Workflow Radiology Information System RIS Patientendatenverwaltung (Abgleich HIS) Untersuchungs- und Terminplanung DICOM Modality Worklist syngo Chorus Portal MR Page 11...radiologische Untersuchung Untersuchung an der Modalität z.b. MAGNETOM MRT, SOMATOM CT Procedure Step Planung Image Acquisition Dokumentation Darstellung Bildverarbeitung und -speicherung syngo Imaging Picture Archiving and Communication System PACS Bilder speichern Bildverteilung Befund-Arbeitsplatz Post-Processing Bilder archivieren Page 12

7 syngo Imaging Image Data Workflow Hospital Information System (HIS) Radiology Information System (RIS) Modality Transfer Order Data Transfer Schedule Data Transfer Performed Data Info Send Images syngo Studio Retrieve Images Send Changes Archive/ De-Archive Images web based syngo Studio Retrieve Images syngo Imaging Backend Storage System/ Storage Infrastructure Page 13...Befundung Befundung syngo Studio syngo Workflow, syngo Portal Radiologist Befunde diktieren, schreiben, validieren Klinische Demonstration Befund-Speicherung und Übermittlung speichern im HIS Befundübermittlung (PDF per FAX) Electronic Patient Record (Soarian Integrated Care) Page 14

8 ...Behandlung Behandlung, z.b. Strahlentherapie syngo Suite for Oncology Treatment planning Localization & Segmentation Reference Point Management Simulation Inverse Planning Quality Assurance Image guided quality assurance Dose calibration Treatment Adaptive Targeting Patient Positioning Device Control Page 15...Entlassung Elektronische Patientenakte, Soarian Clinical Abrechnung Quincy, SAP ISH extramurale Befundverteilung, Master Patient Index, ehealth, ELGA Soarian Integrated Care Betriebswirtschaftliche IT Studiensysteme u.v.m. Page 16

9 Beispiel marc Teleradiologie in der Steiermark Page 17 Beispiel marc Teleradiologie in der Steiermark Page 18

10 Agenda Siemens Medical Solutions Siemens IT Solutions and Services am Beispiel Radiologie Medizinische Informatiker bei Siemens Diskussion Page 19 Als Medizinischer Informatiker bei Seimens Verständnis für den Kunden und die Technik Vertriebsmitarbeiter Consultant Produktmanager Produkt-Designer Lösungsarchitekt Projektleiter Systemintegrator Customizer SW-Entwickler Page 20

11 Herausforderungen an die IT Qualitätsanforderungen Datenvolumen (PACS) Komplexität (Abrechnung) Algorithmen (3D Rendering) Adaptierbarkeit (RIS) Durchsatz (Modalität) Performance (Cardiologie) Schnittstellen (HIS) Interoperabilität (DICOM, HL7) Normierung (IHE, EHR) Datensicherheit (ehealth, Archiv) Safety (Strahlentherapie) Prozesse (ISO 13485, FDA) Page 21 Danke für Ihre Aufmerksamkeit Diskussion Gerhard Zuba Siemens IT Solutions and Services Program and System Engineering PSE Page 22

Radiologieunterstützung durch RIS & PACS. Praxisvortrag am 22.04.2005 Dr. René Rottleb

Radiologieunterstützung durch RIS & PACS. Praxisvortrag am 22.04.2005 Dr. René Rottleb Radiologieunterstützung durch RIS & PACS Praxisvortrag am 22.04.2005 Dr. René Rottleb Agenda Radiologischer Workflow Ziele der Einführung von RIS & PACS Digitalisierung der radiologischen Diagnostik Gesetzliche

Mehr

Medizinische Informationssysteme. MeCuM Modul V L 9 Klaus Adelhard

Medizinische Informationssysteme. MeCuM Modul V L 9 Klaus Adelhard Medizinische Informationssysteme im Krankenhaus MeCuM Modul V L 9 Klaus Adelhard Ziele Schneller und gezielter Zugriff auf Akten und einzelne Inhalte Gleichzeitige Nutzung durch mehrere Stellen. Vermeidung

Mehr

MEDNOVO Medical Software Solutions GmbH

MEDNOVO Medical Software Solutions GmbH MEDNOVO Medical Software Solutions GmbH IT meets Medizintechnik Prozessoptimierung effektiv und ganzheitlich Prozessoptimierung als Gesamtsystem in der medizinischen Dokumentation und dem Bildmanagement

Mehr

Translation und Integration durch Big Data im klinischen Alltag

Translation und Integration durch Big Data im klinischen Alltag Translation und Integration durch Big Data im klinischen Alltag Thomas Zander Gastrointestinal Cancer Group Cologne Department I for Internal Medicine Center for Integrated Oncology Cologne Thomas.Zander@uk-koeln.de

Mehr

e-health Strategie für Österreich

e-health Strategie für Österreich e-health Strategie für Österreich März 2007 Copyright 2007 Siemens AG. All rights reserved. e-health Agenda Vision Definition e-health mit ELGA Siemens & e-health Next Steps Seite 2 März 2007 Copyright

Mehr

OP-Planung und Dokumentation

OP-Planung und Dokumentation OP-Planung und Dokumentation 22.07.2009 1 Dokumentationsarbeitsplatz im OP Siehe Vortrag OP- Management von Herrn Böhm Vorlesungsreihe Gesundheitsökonomie 22.07.2009 2 Radiologieinformationssystem 22.07.2009

Mehr

MEDNOVO GmbH & Co. KG. Unternehmenspräsentation

MEDNOVO GmbH & Co. KG. Unternehmenspräsentation MEDNOVO GmbH & Co. KG Unternehmenspräsentation Unternehmensidee und -strategie Unternehmen: Gründung: Oktober 2002 Sitz des Unternehmens: Berlin Komplementär: MEDNOVO Medical Software Solutions GmbH Gesellschafter

Mehr

Prozessdatenübernahme von der Diagnostik zum chirurgischen Eingriff

Prozessdatenübernahme von der Diagnostik zum chirurgischen Eingriff Symposium 1. März 2016 Medizintechnik im OP Prozessdatenübernahme von der Diagnostik zum chirurgischen Eingriff Prozessdatenübernahme: Der Wunsch o Stammdaten zu der Zeit am Gerät, an dem der Patient ist.

Mehr

Konsequente DICOM- Plattformstrategie als Basis für klinikweite IT-Services 25.04.2012

Konsequente DICOM- Plattformstrategie als Basis für klinikweite IT-Services 25.04.2012 Konsequente DICOM- Plattformstrategie als Basis für klinikweite IT-Services 25.04.2012 Gliederung Vorstellung KHWE Herausforderungen/Ziele IT-Infrastruktur der KHWE Umsetzung Fazit Katholische Hospitalvereinigung

Mehr

PACS Einführung in einer großen Universitätsklinik unsere Erfahrungen in den ersten drei Jahren

PACS Einführung in einer großen Universitätsklinik unsere Erfahrungen in den ersten drei Jahren 2005 PACS und TELERADIOLOGIE 8. Treffen 2005 Mainz 1/2 Juli PACS Einführung in einer großen Universitätsklinik unsere Erfahrungen in den ersten drei Jahren Uwe Fronz / Stefan Ruehm / Karl-Heinz Jöckel

Mehr

Elektronische Informationssysteme in der Medizin

Elektronische Informationssysteme in der Medizin Elektronische Informationssysteme in der Medizin Medienkonferenz 24. Januar 2011 Programm 1. Begrüssung Anne-Claude Demierre, Verwaltungsratspräsidentin 2. Wie wichtig sind elektronische Systeme? Hubert

Mehr

Elektronische Dokumentenmanagement- und Archivierungssysteme im Krankenhaus

Elektronische Dokumentenmanagement- und Archivierungssysteme im Krankenhaus Elektronische Dokumentenmanagement- und Archivierungssysteme im Krankenhaus aktuelle Entwicklungen und Perspektiven elektronischer Patientenakten und digitaler Archive Dr. Paul Schmücker Universitätsklinikum

Mehr

Wir entwickeln Medical-IT-Lösungen für die Aufgaben von heute und die Anforderungen von morgen!

Wir entwickeln Medical-IT-Lösungen für die Aufgaben von heute und die Anforderungen von morgen! Wir entwickeln Medical-IT-Lösungen für die Aufgaben von heute und die Anforderungen von morgen! Mission Die MEDNOVO Medical Software Solutions GmbH verbindet die Informationstechnologie und Medizintechnik

Mehr

Aktueller Stand der Standardisierungsvorhaben. IHE - Jahrestagung 22.10.2015 Dr. Angela Merzweiler stellvertretend für TP4

Aktueller Stand der Standardisierungsvorhaben. IHE - Jahrestagung 22.10.2015 Dr. Angela Merzweiler stellvertretend für TP4 Aktueller Stand der Standardisierungsvorhaben in OR.NET IHE - Jahrestagung 22.10.2015 Dr. Angela Merzweiler stellvertretend für TP4 Gliederung Derzeitige Situation Ziele von OR.NET Vorstellung der aktuellen

Mehr

www.entscheiderfabrik.com

www.entscheiderfabrik.com www.entscheiderfabrik.com www.entscheiderfabrik.com Agenda Motivation der Teilnahme an der Entscheiderfabrik 2014 Vorstellung der Lösung im Spital Netz Bern Darstellung des Projektes Entscheiderfabrik

Mehr

Claudia Rappold Seminar Biomedizinische Informatik Hall, 02.12.2010

Claudia Rappold Seminar Biomedizinische Informatik Hall, 02.12.2010 Claudia Rappold Seminar Biomedizinische Informatik Hall, 02.12.2010 Motivation Definition Nutzen Voraussetzungen Status Quo in Österreich Länderüberblick Fazit Der Hausarzt ist auf Urlaub. Also geht die

Mehr

Informationssysteme der medizinischen Versorgung

Informationssysteme der medizinischen Versorgung Informationssysteme der medizinischen Versorgung MeCuM Modul V L 9 - SS 2006 Klaus Adelhard http://ibe.web.med.uni-muenchen.de/ lehre/vorl_lit_l9hohaad.html Historische Entwicklung Administrative Systeme

Mehr

Archive in der Medizin. Archive in der Medizin. Dipl. Inform. M. Engelhorn. DICOM Workshop Nov. 2008 1

Archive in der Medizin. Archive in der Medizin. Dipl. Inform. M. Engelhorn. DICOM Workshop Nov. 2008 1 Archive in der Medizin Archive in der Medizin Dipl. Inform. M. Engelhorn DICOM Workshop Nov. 2008 1 Zur Person Dipl. Inform.. M. Engelhorn Geb. 1949 Verfahrenstechnik 1968 Elektronik / Steuerungstechnik

Mehr

Copyright aycan Digitalsysteme GmbH 2016. aycan workflow KIS/RIS/PACS Integration mit HL7 und DICOM

Copyright aycan Digitalsysteme GmbH 2016. aycan workflow KIS/RIS/PACS Integration mit HL7 und DICOM aycan workflow KIS/RIS/PACS Integration mit HL7 und DICOM ayc_workflow_kis_ris_pacs_integration_160317_sp_ds. ID83838 Copyright aycan Digitalsysteme GmbH 2016 Seite 1 von 12 Inhaltsverzeichnis 1. Vorwort

Mehr

REVISIONSFÄHIGE ARCHIVIERUNG MIT SHAREPOINT

REVISIONSFÄHIGE ARCHIVIERUNG MIT SHAREPOINT Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen REVISIONSFÄHIGE ARCHIVIERUNG MIT SHAREPOINT Torsten Schlüter, Senior Consultant HanseVision GmbH Torsten.Schlueter@HanseVision.de HanseVision GmbH, ein Unternehmen

Mehr

Schlüssel-Thema/Projekt 5: IT meets Medizintechnik Prozessoptimierung effektiv und ganzheitlich. Abschlußpräsentation zur Medica / DKHT 2010

Schlüssel-Thema/Projekt 5: IT meets Medizintechnik Prozessoptimierung effektiv und ganzheitlich. Abschlußpräsentation zur Medica / DKHT 2010 mgm Management-Beratung im Schlüssel-Thema/Projekt 5: IT meets Medizintechnik Prozessoptimierung effektiv und ganzheitlich Abschlußpräsentation zur Medica / DKHT 2010 Wie hat alles angefangen? Wie ist

Mehr

Krankenhaus-Informationssysteme

Krankenhaus-Informationssysteme Krankenhaus-Informationssysteme Prof. Dr. sc. hum. Alfred Winter Institut für Medizinische Informatik, Statistik und Epidemiologie, Universität Leipzig alfred.winter@imise.uni-leipzig.de Alfred Winter:

Mehr

DICOM Adapter IDeal HL7 PVS. Leistungsbeschreibung. Version 1.0

DICOM Adapter IDeal HL7 PVS. Leistungsbeschreibung. Version 1.0 DICOM Adapter IDeal KIS HL7 Cloverleaf DICOM Modalität Worklist Leistungsbeschreibung Version 1.0 PVS Dachauer Str. 11, D-80335 München Tel.: +49-(0)89-599 88 76-0 Fax: +49-(0)89-599 88 76-11 Info@Health-Comm.de

Mehr

Prozessunterstützung im Krankenhaus durch die elektronische Signatur

Prozessunterstützung im Krankenhaus durch die elektronische Signatur Informationstag "Elektronische Signatur" Gemeinsame Veranstaltung von TeleTrusT und VOI Berlin, 23.09.2011 Prozessunterstützung im Krankenhaus durch die elektronische Signatur Marc Willems/ Authentidate/

Mehr

Anforderungen. ZTG-Zertifizierung PACS

Anforderungen. ZTG-Zertifizierung PACS Anforderungen ZTG-Zertifizierung PACS Wir gestalten Zukunft. Gemeinsam. Die ZTG Zentrum für Telematik im Gesundheitswesen GmbH ist das neutrale Kompetenzzentrum für Pflege- und Gesundheitstelematik. An

Mehr

ECM Lösung JiveX und die Berücksichtigung von IHE. Ihre Ansprechpartner: Rudolf Heupel, Vertriebsleiter Deutschland

ECM Lösung JiveX und die Berücksichtigung von IHE. Ihre Ansprechpartner: Rudolf Heupel, Vertriebsleiter Deutschland 1 ECM Lösung JiveX und die Berücksichtigung von IHE Ihre Ansprechpartner: Rudolf Heupel, Vertriebsleiter Deutschland Agenda Lübeck, 03.09.2013 2! Das Unternehmen VISUS! JiveX Medical Archive! JiveX und

Mehr

Integriertes Bild- und Befundmanagement im Gesundheitswesen. Ihr Ansprechpartner: Christian Wolf, Sales Consultant

Integriertes Bild- und Befundmanagement im Gesundheitswesen. Ihr Ansprechpartner: Christian Wolf, Sales Consultant 1 Integriertes Bild- und Befundmanagement im Gesundheitswesen Ihr Ansprechpartner: Christian Wolf, Sales Consultant Agenda 2 Kurze Vorstellung Firma VISUS Vorteile eines integriertem Bild- und Befundmanagement

Mehr

Health-net 2020, www.health-net.at

Health-net 2020, www.health-net.at Health-net 2020 GmbH k. elisabethstrasse 23 2340 mödling +43 2236 397 999 t office@health-net.at m Health-net 2020, ELGA Affinity-Domain für Radiologie-Daten Executive Summary Dezember 2015, Arno Krzywon

Mehr

Klinikum Stuttgart Gerhard Härdter Leiter Servicecenter IT

Klinikum Stuttgart Gerhard Härdter Leiter Servicecenter IT Klinikum Stuttgart Gerhard Härdter Leiter Servicecenter IT MEDNOVO Medical Software Solutions GmbH Michael Heinlein Geschäftsführer Medizinische Dokumentation Bindeglied zwischen Elektronischer Patientenakte

Mehr

Gemeinschaftspraxis f. Radiologie u Nuklearmedizin

Gemeinschaftspraxis f. Radiologie u Nuklearmedizin Hospital/Institution Name: Gemeinschaftspraxis f. Radiologie u Nuklearmedizin City/Country: Pirmasens Germany Contact Persons (Phone, E-Mail): Herr Prof. Dr. med. R. Kubale +49 6331-51 56 0 kubale@mac.com

Mehr

Sind integrierte Archivlösungen für digitale Dokumente und Bilder technisch und wirtschaftlich realisierbar?

Sind integrierte Archivlösungen für digitale Dokumente und Bilder technisch und wirtschaftlich realisierbar? Sind integrierte Archivlösungen für digitale Dokumente und Bilder technisch und wirtschaftlich realisierbar? Alexander T. Koch MEDCONSULT GmbH Krefeld www.medconsult.de A. Koch, MEDCONSULT GmbH Ausgangssituation

Mehr

Session 18 Portaltechniken als Brückenschlag zwischen Kliniken und vertragsärztlichem Bereich

Session 18 Portaltechniken als Brückenschlag zwischen Kliniken und vertragsärztlichem Bereich Session 18 Portaltechniken als Brückenschlag zwischen Kliniken und vertragsärztlichem Bereich ConhIT 06.-08.05.2014 Berlin Susanne Quante Leitung Strategische Unternehmensentwicklung und Liegenschaftsmanagement

Mehr

health communication service med vision Digitale Bilder und Befunde versenden

health communication service med vision Digitale Bilder und Befunde versenden health communication service med vision Digitale Bilder und Befunde versenden 2005 1995 1895 medical net überträgt Befunddaten in elektronischer Form. Mit med vision setzt medical net neue Maßstäbe in

Mehr

LAMP-IS: Ein klinischer Arbeitsplatz am Klinikum der Universität München

LAMP-IS: Ein klinischer Arbeitsplatz am Klinikum der Universität München LAMP-IS: Ein klinischer Arbeitsplatz am Klinikum der Universität München 10 Jahre klinisches Informationssystem mit LAMP Medizinische Klinik Dr. S. P. Endres IT-Struktur in der Klinik Informationssysteme

Mehr

SIDEXIS DICOM Fragebogen V.3.2

SIDEXIS DICOM Fragebogen V.3.2 SIDEXIS DICOM V.3.2 Um eine problemlose Integration zu ermöglichen, möchten wir mit diesem möglichst genaue Informationen für eine vorzunehmende Anbindung der SIDEXIS-Software an ein DICOM- System sammeln.

Mehr

ELGA-Affinity-Domain, www.health-net.at. ELGA-Affinity-Domain für Radiologie-Daten Executive Summary, Markteinführung 2016, Arno Krzywon

ELGA-Affinity-Domain, www.health-net.at. ELGA-Affinity-Domain für Radiologie-Daten Executive Summary, Markteinführung 2016, Arno Krzywon ELGA-Affinity-Domain, www.health-net.at ELGA-Affinity-Domain für Radiologie-Daten Executive Summary, Markteinführung 2016, Arno Krzywon 1.health-net, das Unternehmen. 1a. Erfahrenes Team aus Branchenexperten

Mehr

Bernhard Calmer Leitung Business Development Healthcare IT. Siemens AG 2014 Alle Rechte vorbehalten. Answers for life.

Bernhard Calmer Leitung Business Development Healthcare IT. Siemens AG 2014 Alle Rechte vorbehalten. Answers for life. Von der statischen digitalen Patientenakte zur dynamischen personalisierten Gesundheitsakte welche Lösungen kann / wird der Markt in Zukunft brauchen und bieten können? Bernhard Calmer Leitung Business

Mehr

Herausforderungen an MVZ-Software in der sektorenübergreifenden Behandlung Conrad Neumann

Herausforderungen an MVZ-Software in der sektorenübergreifenden Behandlung Conrad Neumann Herausforderungen an MVZ-Software in der sektorenübergreifenden Behandlung Conrad Neumann Zur Person Conrad Neumann o Dipl. Pflegewirt (FH) o Zertifizierter Datenschutzbeauftragter (VSD e.v.) / Aufbauseminar

Mehr

EDV Systeme in der Onkologie. Was gibt es bereits auf dem Markt?

EDV Systeme in der Onkologie. Was gibt es bereits auf dem Markt? EDV Systeme in der Onkologie. Was gibt es bereits auf dem Markt? Sistemi informatici in oncologia. Quali sistemi sono disponibili attualmente sul mercato? Meran, 04.04.2014 Mag. Claudia Kreuscher 2 Zur

Mehr

Der rechnerunterstützte Arbeitsplatz für Ärzte, Pflege und Funktionsbereiche aus einer Hand

Der rechnerunterstützte Arbeitsplatz für Ärzte, Pflege und Funktionsbereiche aus einer Hand Servicezentrum Medizin-Informatik Leitung: Dipl. Inform. H. Greger 12. Fachtagung "Praxis der Informationsverarbeitung in Krankenhaus und Versorgungsnetzen (KIS)" 20.-22. Juni 2007, Ludwigshafen Der rechnerunterstützte

Mehr

Personal Health Solutions

Personal Health Solutions ehealth für das persönliche Gesundheitsmanagement als Basis für erfolgreiche Geschäftsmodelle IT-Trends Medizin/Health Telematics 2011 Future Trends: ehealth der Zukunft Oliver Gramsch, Sales and Business

Mehr

Long-term archiving of medical data new certified cloud-based solution offers high security and legally approved data management

Long-term archiving of medical data new certified cloud-based solution offers high security and legally approved data management Long-term archiving of medical data new certified cloud-based solution offers high security and legally approved data management The European Centre of Expertise for the Health Care Industry Langzeitarchivierung

Mehr

Dezernat IT, 32. Marktplatz Gesundheit

Dezernat IT, 32. Marktplatz Gesundheit Dezernat IT, 32. Marktplatz Gesundheit Auswirkungen des E-Health-Gesetzes auf die Krankenhaus-IT Dezernat IT, 32. Marktplatz Gesundheit Auswirkungen des E-Health-Gesetzes auf die Krankenhaus-IT? Auswirkungen

Mehr

Beatmungszeiten. BehDx Doku-Abschl. Proz BehDx. Doku-Abschl. Proz. Klinische Dokumentation - Eine dynamische Baustelle!

Beatmungszeiten. BehDx Doku-Abschl. Proz BehDx. Doku-Abschl. Proz. Klinische Dokumentation - Eine dynamische Baustelle! AufnDx voraus. VD Beatmungszeiten E mentation automatisch generiert manuell generiert L OP-Dx TISS/SAPS Doku-Abschl. EntlDx Doku-Abschl. Klinische Dokumentation - Eine dynamische Baustelle! Dr. med. Albrecht

Mehr

Wide Area Networks. Perspektiven im Gesundheitswesen. PACS und mehr! Frank Vogelsang

Wide Area Networks. Perspektiven im Gesundheitswesen. PACS und mehr! Frank Vogelsang Wide Area Networks Perspektiven im Gesundheitswesen Frank Vogelsang Product Marketing Manager RadIT & Head of Sales Support Sectra Medical Systems GmbH Gustav-Heinemann-Ufer 74 c, 50968 Köln, Germany E-mail:

Mehr

Medizinische Informatik Homepage: http://www.meduniwien.ac.at/msi/einf_i_d_med_inf

Medizinische Informatik Homepage: http://www.meduniwien.ac.at/msi/einf_i_d_med_inf Bakkalaureat-Studium Medizinische Informatik Kooperation Einführung in die Medizinische Informatik Homepage: http://www.meduniwien.ac.at/msi/einf_i_d_med_inf Besondere Einrichtung für Medizinische Statistik

Mehr

Digitales Archiv Österreich. Siemens IT Solutions and Services GmbH 2010. Alle Rechte vorbehalten.

Digitales Archiv Österreich. Siemens IT Solutions and Services GmbH 2010. Alle Rechte vorbehalten. Digitales Archiv Österreich Agenda Lösung Architektur Standards Sicherheit Mandantenmodell Seite 2 Umsetzungsprojekt Auftraggeber Österreichisches Staatsarchiv / Bundeskanzleramt Auftragnehmer Siemens

Mehr

Interoperabilität als Weg zu Investitionssicherheit

Interoperabilität als Weg zu Investitionssicherheit Interoperabilität als Weg zu Investitionssicherheit im vernetzten Krankenhaus VDE MedTech 2014 Dr. Harald Deutsch 08.10.2014 VDE MedTech 2014 1 Agenda Einleitung Technologische Aspekte der Investitionssicherheit

Mehr

Krankenhaus- Informationssysteme

Krankenhaus- Informationssysteme 2010 Tieto Corporation Krankenhaus- Informationssysteme IT im Gesundheitswesen Jost Netze Director Business Development Outsourcing Tieto, HCCE jost.netze@tieto.com Agenda Das Unternehmen Tieto im Gesundheitswesen

Mehr

Langzeitarchivierung-as-a-Service

Langzeitarchivierung-as-a-Service Langzeitarchivierung-as-a-Service Technisches, ökonomisches und politisches Konzept zur Erfüllung gesetzlicher Pflichten, Verbesserung der Versorgung und Unterstützung der medizinischen Forschung Alexander

Mehr

IHE + HL7 Interoperabilität in der Praxis der Gesundheitsversorgung. Frank Oemig DGG-Workshop 2009 Berlin, 29.09.2009

IHE + HL7 Interoperabilität in der Praxis der Gesundheitsversorgung. Frank Oemig DGG-Workshop 2009 Berlin, 29.09.2009 IHE + HL7 Interoperabilität in der Praxis der Gesundheitsversorgung Frank Oemig DGG-Workshop 2009 Berlin, 29.09.2009 Agenda Theorie + Praxis Standards + Use Cases Oder Wer ist betroffen? Beispiele Meldewesen

Mehr

Mobilität im Gesundheitswesen

Mobilität im Gesundheitswesen Mobilität im Gesundheitswesen Axel Hohnberg, Leiter Applikationsentwicklung, Noser Engineering AG Martin Straumann, Leiter Mobile Solutions, Noser Engineering AG Langjähriges Know-how im Software Umfeld

Mehr

Referenten: Andreas Dobler, Telepax Christian Bauer, Knapps. Neutral

Referenten: Andreas Dobler, Telepax Christian Bauer, Knapps. Neutral Referenten: Andreas Dobler, Telepax Christian Bauer, Knapps Vendor Neutral Archiving Telepaxx Medical Archiving GmbH Telepaxx Medical Archiving GmbH 1 Services Gegründet 1996, Sitz in Büchenbach bei Nürnberg

Mehr

Projektdokument 1: LCA 1 Gruppe A: Auftrag Submissionsverfahren definieren

Projektdokument 1: LCA 1 Gruppe A: Auftrag Submissionsverfahren definieren Berner achhochschule BERNER ACHHOCHSCHULE, Projektdokument 1: Gruppe: LCA 1 Gruppe A: Auftrag Submissionsverfahren definieren Autor(en): Kommentare PROJEKTDOKUMENT 1 Stichwörter Status Abgeschlossen*,

Mehr

Wie kommen wir zu mehr Interoperabilität?

Wie kommen wir zu mehr Interoperabilität? Rückblick und Ausblick Wie kommen wir zu mehr Interoperabilität? DIN Workshop ehealth Gesetz 31. März 2015 Prof. Dr. med. Sylvia Thun WARUM INTEROPERABILITÄT? Einsatzgebiete medizinischer Terminologien

Mehr

Die erste Anwendung für die. Die erste Anwendung für die. Telemedizinplattform NRW. Telemedizinplattform NRW

Die erste Anwendung für die. Die erste Anwendung für die. Telemedizinplattform NRW. Telemedizinplattform NRW Die erste Anwendung für die Die erste Anwendung für die Telemedizinplattform NRW Telemedizinplattform NRW Kay Siercks,, Bochum Jörg Holstein, VISUS Technology Transfer GmbH, Bochum Evangelische Stiftung

Mehr

Pro Bild: MRT 128 kbyte - 512 kbyte 512 kbyte 2 MByte - 10 MByte Mammographie 25 Mbyte Herzkatheter 10 MByte - 100 MByte

Pro Bild: MRT 128 kbyte - 512 kbyte 512 kbyte 2 MByte - 10 MByte Mammographie 25 Mbyte Herzkatheter 10 MByte - 100 MByte 1. Generation Spiral-CT Multi-Slice-CT 4 Zeilen 64 Zeiler Jahr 1980 1990 2000 2006 Rotation 6 Min. 1 Sek. 0,5 Sek. 0,33 Sek. Schicht 6 Min. 1 Sek. 0,12 Sek. 0,005 Sek. Rekonstr. 20 Min. 4 Sek. 0,5 Sek.

Mehr

EDV-Assistenz auf Schritt, Tritt und Trage Verbesserung von Patientenbehandlungsprozessen durch Einsatz adaptiver und mobiler Informationstechnologien

EDV-Assistenz auf Schritt, Tritt und Trage Verbesserung von Patientenbehandlungsprozessen durch Einsatz adaptiver und mobiler Informationstechnologien EDV-Assistenz auf Schritt, Tritt und Trage Verbesserung von Patientenbehandlungsprozessen durch Einsatz adaptiver und mobiler Informationstechnologien Manfred Reichert 24 April 2012 OpenAlps Prof. Dr.

Mehr

SARA 1. Project Meeting

SARA 1. Project Meeting SARA 1. Project Meeting Energy Concepts, BMS and Monitoring Integration of Simulation Assisted Control Systems for Innovative Energy Devices Prof. Dr. Ursula Eicker Dr. Jürgen Schumacher Dirk Pietruschka,

Mehr

IT-Service-Management im Gesundheitswesen. Nutenbringer oder Kostentreiber" Siemens AG Medical Solutions Jörg Modlmayr

IT-Service-Management im Gesundheitswesen. Nutenbringer oder Kostentreiber Siemens AG Medical Solutions Jörg Modlmayr IT-Service-Management im Gesundheitswesen Nutenbringer oder Kostentreiber" Siemens AG Medical Solutions Jörg Modlmayr Themen Prozessuale Einordnung Prozesstransparenz und Scorecards Servicemanagement an

Mehr

Epping Antonius Mitarbeiter IT Abteilung am Mathias-Spital Rheine. IT Konzept in der Stiftung Mathias Spital. Integration einer gewachsenen Struktur

Epping Antonius Mitarbeiter IT Abteilung am Mathias-Spital Rheine. IT Konzept in der Stiftung Mathias Spital. Integration einer gewachsenen Struktur Epping Antonius Mitarbeiter IT Abteilung am Mathias-Spital Rheine IT Konzept in der Stiftung Mathias Spital Integration einer gewachsenen Struktur die Technik Anbindung der Außenhäuser Innerhalb der Einrichtung

Mehr

Fragebogen zur vorhandenen und geplanten DICOM Infrastruktur

Fragebogen zur vorhandenen und geplanten DICOM Infrastruktur Fragebogen zur vorhandenen und geplanten DICOM Infrastruktur Dürr NDT GmbH & Co. KG Division MEDICAL 1/11 Einleitung Software von Dürr MEDICAL muss an die bestehende DICOM Infrastruktur des Kunden individuell

Mehr

ECM Lösungen von HP und ihre Berücksichtigung von IHE

ECM Lösungen von HP und ihre Berücksichtigung von IHE ECM Lösungen von HP und ihre Berücksichtigung von IHE Alex Canonero Michaela Harder Matthias Kümmel Frank Rook HP-Team Wer wir sind HP, Printing and Personal Systems Group, Healthcare Business Wo wir herkommen

Mehr

ehealth in Österreich Aktuelle Entwicklungen

ehealth in Österreich Aktuelle Entwicklungen ehealth in Österreich Aktuelle Entwicklungen Karl P. Pfeiffer *) Dept. f. Med. Statistik, Informatik und Gesundheitsökonomie Med. Universität Innsbruck *) Leiter des AK1 der österreichischen ehealth Initiative

Mehr

Nutzen und Potentiale fachabteilungsspezifischer IT-Lösungen im Krankenhaus

Nutzen und Potentiale fachabteilungsspezifischer IT-Lösungen im Krankenhaus Nutzen und Potentiale fachabteilungsspezifischer IT-Lösungen im Krankenhaus Dr. P. Richter Ltd. OA Kardiologie Dipl. Inf. (FH) H. Schlegel Leiter IT der Klinikgruppe Klinikum Nürnberg 20.6.2007 Ludwigshafen

Mehr

Behandlungsunterstützung mittels App. Lars Erdmann, Partner, Q_PERIOR AG SAP Mobile Forum, 17. April 2013

Behandlungsunterstützung mittels App. Lars Erdmann, Partner, Q_PERIOR AG SAP Mobile Forum, 17. April 2013 Behandlungsunterstützung mittels App Lars Erdmann, Partner, Q_PERIOR AG SAP Mobile Forum, 17. April 2013 Agenda Hintergrund Warum eine mobile Lösung? Lösungsansatz Was sind die Vorteile? Technische Umsetzung

Mehr

Technische Realisierung der Teleradiologie / Datenschutzaspekte H. Arndt

Technische Realisierung der Teleradiologie / Datenschutzaspekte H. Arndt Technische Realisierung der Teleradiologie / Datenschutzaspekte H. Arndt 17. Fortbildungsseminar der APT - Technik und Trends der radiologischen Bildgebung 21. - 22. Juni 2013 Übersicht Ausgangsbedingungen

Mehr

health communication service

health communication service health communication service Die Zukunft des elektronischen Dokumentenversands med connect v4 Das zukunftsweisende digitale Gesundheitsnetzwerk Elektronische Gesundheitsdaten und deren Vernetzung haben

Mehr

Große Mengen. Lange Fristen. Kurze Zyklen. Langzeitarchivierung im Krankenhaus.

Große Mengen. Lange Fristen. Kurze Zyklen. Langzeitarchivierung im Krankenhaus. Große Mengen. Lange Fristen. Kurze Zyklen. Langzeitarchivierung im Krankenhaus. Franz Hertl, Leiter Sales Consulting Business Center Healthcare, T-Systems Business Services GmbH Kay Sierks, IT-Leiter,

Mehr

synedra AIM (Advanced Image Management)

synedra AIM (Advanced Image Management) synedra AIM (Advanced Image Management) Konzept und technische Umsetzung 2014synedrainformationtechnologiesGmbH AlleInformationenimDokumentvorbehaltlichÄnderungen. Version:18.04.2013 LetzteAktualisierung:08.07.2014

Mehr

Aktuelle Trends in. Uwe Engelmann, Heiko Münch, Andre Schröter, Christian Bohn, Hans-Peter Meinzer. CHILI GmbH, Heidelberg, Germany

Aktuelle Trends in. Uwe Engelmann, Heiko Münch, Andre Schröter, Christian Bohn, Hans-Peter Meinzer. CHILI GmbH, Heidelberg, Germany Aktuelle Trends in PACS und Teleradiologie l i Uwe Engelmann, Heiko Münch, Andre Schröter, Christian Bohn, Hans-Peter Meinzer Deutsches Krebsforschungszentrum Heidelberg Deutsches Krebsforschungszentrum

Mehr

Überführung NON-IHE zu IHE. Überführung von Befunden in ein IHE konformen Standard

Überführung NON-IHE zu IHE. Überführung von Befunden in ein IHE konformen Standard Überführung NON-IHE zu IHE Überführung von Befunden in ein IHE konformen Standard 15 Jahre Erfahrung im Bildmanagement 11 Jahre Erfahrung im klinikweiten Bildmanagement (PACS-II) 780 Kunden Schweiz & Deutschland

Mehr

DRK gemeinnützige KH Gesellschaft Thüringen Brandenburg mbh

DRK gemeinnützige KH Gesellschaft Thüringen Brandenburg mbh Hospital/Institution Name: City/Country: Contact Persons (Phone, E-Mail): DRK Manniske Krankenhaus Bad Frankenhausen DRK Krankenhaus Luckenwalde DRK Krankenhaus Sondershausen ggmbh DRK Krankenhaus Sömmerda

Mehr

How to do Teleradiologie

How to do Teleradiologie How to do Teleradiologie Uwe Engelmann, A. Schröter, H. Münch, M H.P. Meinzer Deutsches Krebsforschungszentrum, Heidelberg CHILI GmbH, Heidelberg Push-Modell Versand Befundung Modalität mit Konsole TR

Mehr

Bildmanagement im OP mit Ziel der Integration in ein PACS

Bildmanagement im OP mit Ziel der Integration in ein PACS Bildmanagement im OP mit Ziel der Integration in ein PACS Der Chirurg in heterogener EDV Umgebung Von der Aufgabenstellung über die Konzeptlösung bis zur Umsetzung am Beispiel des Universitätsklinikum

Mehr

Umsetzung der neuen IEC 80001 kostengünstig und pragmatisch

Umsetzung der neuen IEC 80001 kostengünstig und pragmatisch 1 Umsetzung der neuen IEC 80001 kostengünstig und pragmatisch Risikomanagement für IT-Netze mit Medizinprodukten Prof. Dr. med. Dipl.-Phys. Jürgen Stettin University of Applied Sciences Hamburg juergen.stettin@haw-hamburg.de

Mehr

Anwenderbericht. Anwenderbericht Luzerner Kantonsspital

Anwenderbericht. Anwenderbericht Luzerner Kantonsspital Anwenderbericht Anwenderbericht Luzerner Kantonsspital 1 Eine Entscheidung für Qualität und exzellente Technologie Auf einen Blick Kunde: Luzerner Kantonsspital 6000 Luzern 16 Web: www.ksl.ch Land: Schweiz

Mehr

e-pacs Speicherdienst

e-pacs Speicherdienst e-pacs Speicherdienst e-pacs Speicherdienst Telepaxx Medical Archiving bietet mit dem e-pacs Speicherdienst einen sicheren Health Cloud Service zur externen Langzeitarchivierung medizinischer Bilder und

Mehr

ICW Master Patient Index (MPI) und der VHitG-Leitfaden zum MPI

ICW Master Patient Index (MPI) und der VHitG-Leitfaden zum MPI ICW Master Patient Index (MPI) und der VHitG-Leitfaden zum MPI Alexander Ihls Head of Cross Solution Management TMF Workshop ID-Management, Berlin, Dezember 2008 Master Patient Index Geschäftslogik Lokale

Mehr

Konzept zur Einführung der elektronischen Anmeldung der Radiologieaufträge für externe Zuweiser in der Uniklinik Balgrist.

Konzept zur Einführung der elektronischen Anmeldung der Radiologieaufträge für externe Zuweiser in der Uniklinik Balgrist. Konzept zur Einführung der elektronischen Anmeldung der Radiologieaufträge für externe Zuweiser in der Uniklinik Balgrist. Abkürzungen CDA-CH Clinical Document Architecture der Schweiz IHE Integrating

Mehr

BRUNIE ERP.kur. 2 medizinischer Arbeitsplatz. Ganzheitliches System für Mutter-Vater-Kind-Rehaeinrichtungen. Gina Sanders - Fotolia.

BRUNIE ERP.kur. 2 medizinischer Arbeitsplatz. Ganzheitliches System für Mutter-Vater-Kind-Rehaeinrichtungen. Gina Sanders - Fotolia. Ganzheitliches System für Mutter-Vater-Kind-Rehaeinrichtungen 2 medizinischer Arbeitsplatz Gina Sanders - Fotolia.com Gina Sanders - Fotolia.com Medizinischer Arbeitsplatz BRUNIE ERP.kur Module 1 Verwaltung

Mehr

Knochenbrecher. Traumatologische Diagnostik. Was ist das? Übersicht. Moderner Arbeitsplatz. Aufnahmeparameter. Aufnahmeparameter.

Knochenbrecher. Traumatologische Diagnostik. Was ist das? Übersicht. Moderner Arbeitsplatz. Aufnahmeparameter. Aufnahmeparameter. Knochenbrecher Traumatologische Diagnostik Was ist das? Jörg Barkhausen Übersicht Moderner Arbeitsplatz Wie funktioniert eigentlich Radiologie? diagnostik für Fortgeschrittene wie ein guter Diagnostiker

Mehr

Medizinprodukte Software und medizinische IT-Netzwerke. Martin Zauner

Medizinprodukte Software und medizinische IT-Netzwerke. Martin Zauner Medizinprodukte Software und medizinische IT-Netzwerke Martin Zauner Studiengang Medizintechnik Lehre: Medizintechnik (Med. Geräte- und Rehabilitationstechnik) Vertiefungen: Medizinische Messtechnik und

Mehr

Was kann Zuweisermarketing für Sie tun?

Was kann Zuweisermarketing für Sie tun? Zuweiserportal Was kann Zuweisermarketing für Sie tun? Jeder kennt Sie: die enger werdende Gürtelschnalle des Gesundheitswesens. Wie kann man gemeinsam dem Anspruch, immer besser und schneller zu behandeln

Mehr

Statusbericht vom 1. Jahr der Initiative zur Standardisierung von Telemedizin und Teleradiologie der @GIT. M. Kämmerer mkaemmer@uni-mainz.

Statusbericht vom 1. Jahr der Initiative zur Standardisierung von Telemedizin und Teleradiologie der @GIT. M. Kämmerer mkaemmer@uni-mainz. Statusbericht vom 1. Jahr der Initiative zur Standardisierung von Telemedizin und Teleradiologie der @GIT M. Kämmerer mkaemmer@uni-mainz.de DICOM Treffen 2003 Unabhängiger Serverstandort 1. Workshop 2.

Mehr

Industrie 4.0 Frei verwendbar / Siemens AG 2015. Alle Rechte vorbehalten.

Industrie 4.0 Frei verwendbar / Siemens AG 2015. Alle Rechte vorbehalten. Mario Fürst, Siemens Schweiz AG Industrie 4.0 Das Internet revolutioniert die Geschäftswelt Seite 2 Industrie 4.0 ist eine Initiative der deutschen Industrie, die von der deutschen Bundesregierung unterstützt

Mehr

IHE for Surgery - erste Supplement-Vorschläge -

IHE for Surgery - erste Supplement-Vorschläge - IHE for Surgery - erste Supplement-Vorschläge - Oliver Burgert, Philipp Liebmann, Christian Dressler, Thomas Treichel Innovation Center Computer Assisted Surgery (ICCAS) [vorname.nachname]@iccas.de Motivation

Mehr

Erstellung Änderung Freigabe

Erstellung Änderung Freigabe Klinik für diagnostische und interventionelle Radiologie/ Nuklearmedizin Version:1.0 SOP Daumen 2 Ebenen Erstellung Änderung Freigabe Name Roeske Kaysler Datum 05.08.2009 09.03.2010 Unterschrift Verteiler

Mehr

Elektronische Patientenakten und Gesundheitstelematik

Elektronische Patientenakten und Gesundheitstelematik Elektronische Patientenakten und Gesundheitstelematik - kursorische Betrachtungen - Prof. Dr. Peter Haas FH Dortmund / Prof. Dr. Peter Haas Seite 1 Begriffsverwirrung allerorten Elektronische Krankenakte

Mehr

RadCentre. Skalierbare Gesamtlösung für die Radiologie

RadCentre. Skalierbare Gesamtlösung für die Radiologie RadCentre Skalierbare Gesamtlösung für die Radiologie Stellt den Menschen in den Mittelpunkt des Radiologie-Prozesses Im Durchschnitt werden 70 Prozent aller Patienten zu einer radiologischen Untersuchung

Mehr

Referenz. Referenzbericht. Pferdeklinik Sudenhof Dr. Eberhard Mettenleiter, Fachtierarzt für Pferde und Chirurgie der Pferde

Referenz. Referenzbericht. Pferdeklinik Sudenhof Dr. Eberhard Mettenleiter, Fachtierarzt für Pferde und Chirurgie der Pferde Digitale Bildverarbeitung in der Veterinärmedizin R Referenz Pferdeklinik Sudenhof Dr. Eberhard Mettenleiter, Fachtierarzt für Pferde und Chirurgie der Pferde Die Pferdeklinik Sudenhof, südlich von Osnabrück

Mehr

MEDICA 2012 Düsseldorf, 15. November 2012

MEDICA 2012 Düsseldorf, 15. November 2012 MEDICA 2012 Düsseldorf, Status der IT-Schlüssel-Themen der vergangenen Entscheiderfabrik: Integration und Interoperabilität von Patienten-, Dokumenten- und Bildmanagement eine Synopse! 06.-07.02.2013,

Mehr

Konvergenz von E-Health Services auf Basis von IHE-Profilen am Beispiel ELGA

Konvergenz von E-Health Services auf Basis von IHE-Profilen am Beispiel ELGA Konvergenz von E-Health Services auf Basis von IHE-Profilen am Beispiel ELGA Dipl.-Ing. Dr. Alexander SCHANNER IHE Austria Mitgliederversammlung 17.06.2015, Wien Agenda 1. Behandlungsmodelle der Zukunft

Mehr

Interoperabilität elektronischer Aktensysteme

Interoperabilität elektronischer Aktensysteme Interoperabilität elektronischer Aktensysteme Nürnberger Archivtage 2014 Dr. Ralf Brandner Anwendungsfälle Datenaustausch auf Basis von Aktensystemen Archivierung Konsil Befundung Fallbesprechung Überweisung

Mehr

GIN, ehi-net, Peering Point Peering Point Betriebs GmbH

GIN, ehi-net, Peering Point Peering Point Betriebs GmbH e-card Infrastruktur GIN, ehi-net, Peering Point Peering Point Betriebs GmbH Mehrwertdienste, ehealth, ELGA 29.September 2010 Thomas Ochsenbauer - PPG/e-card Infrastruktur mit Ausbauplänen 2 29.September

Mehr

MEDICA 2012 Düsseldorf, 15. November 2012

MEDICA 2012 Düsseldorf, 15. November 2012 MEDICA 2012 Düsseldorf, Status der IT-Schlüssel-Themen der vergangenen Entscheiderfabrik: Integration und Interoperabilität von Patienten-, Dokumenten- und Bildmanagement eine Synopse! 06.-07.02.2013,

Mehr

Digitale Anamnese Medizinisches Wissen nie da wenn ich es brauche?

Digitale Anamnese Medizinisches Wissen nie da wenn ich es brauche? Digitale Anamnese Medizinisches Wissen nie da wenn ich es brauche? Dr. med. Thomas Ramolla, MBA Thomas Kleemann Thomas Pettinger Agenda 1. Einführung 2. Das Klinikum Ingolstadt 3. Ein effizienter neuer

Mehr

Gesundheitstelematik Planungen und Projekte der SV

Gesundheitstelematik Planungen und Projekte der SV Gesundheitstelematik Planungen und Projekte der SV DI Volker Schörghofer Hauptverband der österr. Sozialversicherungsträger Wiener Kreis der Medizinischen Informatik Wien, am 17. Jänner 2008 Agenda 1.

Mehr

IHE-Leistungskatalog für avisierte Ausschreibungen im Bereich einrichtungsübergreifender Kommunikation

IHE-Leistungskatalog für avisierte Ausschreibungen im Bereich einrichtungsübergreifender Kommunikation IHE-Leistungskatalog für avisierte Ausschreibungen im Bereich einrichtungsübergreifender Kommunikation AG Interoperabilität des bvitg Daniel Hellmuth Product Manager / CES Strategy & Standards June 19.

Mehr