kostenloses -Konto einrichten

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "kostenloses E-Mail-Konto einrichten"

Transkript

1 2 Ein kostenloses -Konto einrichten 3 Die Hotmail-Seite aufrufen 5 Eine kostenlose -Adresse einrichten 12 Das neue.net-passport-konto dem Windows-Benutzerkonto zuordnen Die Werbekampagnen der letzten Zeit vermitteln uns, dass Geiz wieder gesellschaftsfähig ist. Mit Hotmail können Sie diesem Leitsatz folgen und Ihre sparsame Seite zeigen. Denn Hotmail erlaubt es Ihnen, eine kostenlose -Adresse einzurichten, an die Ihre privaten und geschäftlichen Kontakte elektronische Nachrichten ( s) senden können. Elektronische Nachrichten oder s unterscheiden sich von gewöhnlicher Post darin, dass sie nicht auf Papier, sondern am Computer geschrieben werden. Darüber hinaus lassen sich s zusammen mit Bildern und anderen Dateien (Musikstücke, Videos usw.) verschicken, die dann als Anhänge bezeichnet werden. Die Hotmail-Seite aufrufen Wie Sie s schreiben, mit Anhängen versehen, versenden, empfangen und verwalten, erfahren Sie in den folgenden Kapiteln. Dieses Kapitel verrät Ihnen zunächst, wie Sie mit Hotmail ein kostenloses -Konto einrichten. Dazu müssen Sie eine Verbindung zum Internet herstellen, Ihren Webbrowser starten und diesem die Adresse der Hotmail-Seite im Internet übergeben. Wenn Sie mit Windows und dem Internet Explorer arbeiten, starten Sie Ihren Webbrowser, indem Sie das Startmenü öffnen und dort den Eintrag Programme bzw. Alle Programme auswählen. Klicken Sie im anschließend angezeigten Menü auf den Eintrag Internet Explorer. Nach dem Start geben Sie die Adresse der Hotmail-Seite in die Adressleiste des Webbrowsers ein, wie in Abbildung 2.1 dargestellt. Die Adresse lautet Schließen Sie Ihre Eingabe mit einem Druck auf die Eingabetaste ab. Ihr Browser sollte nun automatisch eine Verbindung zum Internet herstellen und die gewünschte Seite abrufen. Abbildung 2.1: Geben Sie die Adresse der Hotmail-Seite in die Adressleiste Ihres Browsers ein 3

2 WICHTIG: Im Anschluss daran wird die Hotmail-Startseite von Ihrem Browser angezeigt, wie in Abbildung 2.2 dargestellt. Beachten Sie bitte, dass Microsoft den Hotmail-Dienst regelmäßig überarbeitet, um Ihnen neue Funktionen zur Verfügung zu stellen und die Bedienung der Seite zu erleichtern. Aus diesem Grund kann der Inhalt Ihrer Startseite von dem der Abbildung abweichen. Abbildung 2.2: Ihre Hotmail-Startseite kann anders aussehen Einige Grundelemente finden Sie jedoch immer auf jeder Hotmail-Startseite. Dazu zählen zwei Eingabefelder, in die Sie Ihre -Adresse und Ihr persönliches Kennwort eingeben können, um sich beim Hotmail-Dienst anzumelden, sowie ein Hyperlink, auf den Sie klicken, wenn Sie noch kein Hotmail-Mitglied sind und eine kostenlose -Adresse beantragen möchten. In der Abbildung 2.3 sind diese drei Elemente hervorgehoben. Abbildung 2.3: Diese drei Elemente befinden sich auf jeder Hotmail-Startseite 4 Kapitel 2

3 Eine kostenlose -Adresse einrichten Beachten Sie, dass die Beschriftung dieser Elemente ebenfalls von Version zu Version unterschiedlich sein kann. Das Feld zur Eingabe der -Adresse könnte beispielsweise nicht mit - Adresse, sondern mit Benutzername oder Benutzerkonto bezeichnet sein. In der Regel weist jedoch der Hyperlink zum Einrichten eines neuen Hotmail-Kontos einen anderen Text auf. Dieser lautet dann ähnlich wie Richten Sie ein kostenloses -Konto ein oder Werden Sie Mitglied bei Microsoft.NET Passport. Die Registrierung Klicken Sie auf diesen Hyperlink, um ein neues kostenloses Hotmail-Konto für den Versand und Empfang von s einzurichten. Im Anschluss daran zeigt Ihr Browser die Registrierungsseite von Hotmail an. Auf dieser Seite geben Sie einige persönlichen Daten an (Adresse und Geburtsdatum), die für die Einrichtung des Kontos erforderlich sind. Die Registrierungsseite ist in Abbildung 2.4 dargestellt. Keine Angst übrigens, auch Microsoft ist an die Datenschutzgesetzte gebunden und darf Ihre Informationen nicht missbrauchen. Abbildung 2.4: Die Registrierung eines neuen Hotmail-Kontos Ein kostenloses -Konto einrichten 5

4 Klicken Sie in das Feld neben Vorname, und geben Sie Ihren Vornamen ein. Mit einem Druck auf die Tab-Taste gelangen Sie zum nächsten Feld, wo Sie Ihren Nachnamen eintippen. Abhängig von der Fenstergröße Ihres Browsers werden einige Felder möglicherweise nicht mehr innerhalb der Fensterbegrenzung angezeigt. In diesem Fall blättern Sie mithilfe der Bildlaufleiste, die sich am rechten Rand des Browserfensters befindet, nach unten. Klicken Sie dazu unter das Bildlauffeld oder bewegen Sie den Mauszeiger auf das Bildlauffeld, und halten Sie die linke Maustaste gedrückt. Wenn Sie nun die Maus nach unten ziehen, blättern Sie auch den Fensterinhalt nach unten. Wenn Sie in einer anderen Sprache als deutsch mit Hotmail kommunizieren möchten, klicken Sie auf den nach unten weisenden Pfeil des Listenfeldes neben Sprache. Sie öffnen die Liste auf diese Weise. Wählen Sie anschließend die gewünschte Sprache mit einem Mausklick auf den entsprechenden Eintrag aus. Auch das Feld neben Land/Region ist ein Listenfeld, das Sie mit einem Klick auf den nach unten weisenden Pfeil öffnen können. Sie wählen dort das Land aus, in dem Sie leben. Da die Liste sehr umfangreich ist, befindet sich eine Bildlaufleiste am rechten Listenrand, mit deren Hilfe Sie durch den Inhalt blättern können. Sie wählen auf diese Weise auch das Bundesland aus, in dem Sie leben. Nachdem Sie die Postleitzahl Ihres Wohnortes eingegeben haben, bestimmen Sie die Zeitzone, die für die Datierung Ihrer elektronischen Post verwendet werden soll. Sie können hier entweder die in Ihrem Land gültige Zeitzone oder die allgemein gültige GMT-Zeit (Greenwich Mean Time) auswählen, wie in Abbildung 2.5 dargestellt. Abbildung 2.5: Noch mehr Auswahl- und Eingabefelder 6 Kapitel 2

5 Klicken Sie neben Geschlecht auf eines der beiden Optionsfelder, um Hotmail zu verraten, ob Sie eine Frau oder ein Mann sind. Mit den nächsten beiden Listenfeldern bestimmen Sie den Tag und den Monat Ihres Geburtsdatums. Das Jahr müssen Sie manuell in das dritte Feld eingeben. Die letzte persönliche Information, die Hotmail von Ihnen verlangt, ist Ihr Beruf. Sobald Sie diesen ausgewählt haben, folgt die eigentliche Einrichtung der -Adresse. -Adresse auswählen Unter Kontoinformationen geben Sie die -Adresse ein, die Sie sich wünschen, und an die Ihre Kontakte die für Sie bestimmten elektronischen Nachrichten senden sollen. Die Adresse ist in zwei Abschnitte unterteilt, die durch das (das wie das englische Wort»at«ausgesprochen wird) voneinander getrennt sind. Vor dem wird der eigentliche Name des -Empfängers oder -Versenders angegeben. Hierbei muss es sich nicht um den tatsächlichen Namen handeln. Sie können stattdessen auch eine Abkürzung oder einen Fantasienamen verwenden. Wenn Ihr Name aus mehreren einzelnen Namen oder Wörtern bestehen soll, dürfen Sie diese nicht mit Leerzeichen trennen. Benutzen Sie stattdessen Punkte, Bindestriche oder Unterstriche. Dem folgt die eigentlich Adresse des -Systems, das auch als Domäne bezeichnet wird. Die Domäne des Hotmail-Systems ist bereits vorgegeben und lautet hotmail.com. Sie können die Domäne nicht ändern. Dies wäre auch nicht sinnvoll, da Sie schließlich Ihre -Adresse bei Hotmail und nicht bei einem anderen Anbieter beantragen. Geben Sie also neben -Adresse Ihren gewünschten Benutzernamen ein. Die meisten - Benutzer verwenden eine Kombination aus Vor- und Nachname oder Namenskürzel. Sie können jedoch auch einen beliebigen anderen Text eingeben. Achten Sie darauf, dass Ihre Eingabe nicht zu lang wird. Denken Sie an Ihre Kontakte, die sicherlich halb wahnsinnig würden, wenn sie einen ganzen Roman als Adresse eingeben müssten, um Ihnen eine zu senden. Das folgende Beispiel zeigt einige Möglichkeiten, die ein Benutzer namens Peter Mustermann hätte, um bei Hotmail einen Benutzernamen einzurichten: b PeterMustermann b PMustermann b Peter_Mustermann b PeterM1980 b DerOllePeter b Malzbierliebhaber Würde Hotmail diese Benutzernamen akzeptieren, ergäben sich daraus die folgenden -Adressen: b b b b b b Ein kostenloses -Konto einrichten 7

6 Geheimes Kennwort Damit sich niemand anderes mit Ihrem Benutzernamen bei Hotmail anmelden und Ihre Post lesen und Post in Ihrem Namen versenden kann, geben Sie neben Kennwort ein geheimes Kennwort ein, das nur Sie kennen. Wenn Sie später mit Ihrem Browser die Hotmail-Webseite aufrufen, um s zu lesen oder zu schreiben, verlangt Hotmail die Eingabe Ihres Benutzernamens und dieses Kennwortes. Werden die beiden Informationen korrekt eingegeben, weiß Hotmail, dass Sie der Benutzer sind, der die Eingabe vorgenommen hat, da nur Sie Ihr persönliches Kennwort kennen. In diesem Fall leitet Sie Hotmail zu der Seite weiter, auf der Sie Ihre s lesen und wo Sie neue Nachrichten verfassen und versenden können. Achten Sie darauf, dass das Kennwort aus mindestens sechs Zeichen bestehen muss und keine Leerzeichen enthalten darf. Benutzen Sie kein Kennwort, das von anderen leicht erraten werden kann, wie zum Beispiel Ihr Geburtsdatum in Kombination mit Ihrem Namen oder das Geburtsdatum einer Ihnen nahe stehenden Person. Wiederholen Sie die Kennworteingabe in dem Feld neben Kennwort erneut eingeben. Dies ist notwendig, da anstelle der von Ihnen eingegebenen Zeichen Platzhalter angezeigt werden, sodass niemand Ihr Kennwort ausspionieren kann, während Sie dieses eintippen. Durch die wiederholte Eingabe werden Schreibfehler ausgeschlossen, da Hotmail die beiden Eingaben miteinander vergleicht. Wenn Sie das zweite Kennwort aufgrund eines Tippfehlers anders schreiben, bemerkt Hotmail dies und fordert Sie auf, die Eingabe erneut vorzunehmen. Kennwort vergessen? Sollten Sie Ihr Kennwort einmal vergessen, können Sie auf der Seite, mit deren Hilfe Sie sich an den Hotmail-Dienst anmelden, auf den Link Kennwort vergessen? klicken. Im Anschluss daran wird Ihnen eine geheime Frage gestellt, deren Antwort nur Sie kennen. Wenn Sie diese Antwort richtig eingeben, haben Sie anschließend die Möglichkeit, ein neues Kennwort zu bestimmen. In dem Feld neben Geheime Frage wählen Sie diese Frage aus. Die Frage nach dem Namen Ihres Haustieres ist nicht unbedingt die beste Wahl, da Ihr gesamter Bekanntenkreis die Antwort darauf wissen dürfte. Sie können jedoch auch Fragen, wie zum Beispiel nach dem zweiten Vornamen Ihres Vaters oder dem Namen Ihres (ehemaligen) Lieblingslehrers auswählen. Die Antwort auf die geheime Frage geben Sie neben Geheime Antwort ein. Registrierungsüberprüfung Der letzte Schritt zur Registrierung einer kostenlosen -Adresse besteht darin, die Registrierungsüberprüfung durchzuführen. Sie müssen dazu die Zeichen, die in dem Bild neben Registrierungsüberprüfung dargestellt sind, in das Feld unter dem Bild eingeben. Dieser Schritt ist notwendig, um sicherzustellen, dass eine Person und nicht ein automatisches Programm das Registrierungsformular ausfüllt. Solche automatischen Programme versuchen oft, bei Diensten wie Hotmail eine große Anzahl von Konten einzurichten. Mit diesen Konten können die Besitzer der Programme anderen Benutzern Schwierigkeiten bereiten, indem sie beispielsweise Spam (unerwünschte s, Werbung, elektronische Postwurfsendungen) versenden oder den Betrieb durch häufiges gleichzeitiges Anmelden verlangsamen. In den meisten Fällen kann ein Programm, das eine automatische Registrierung durchführen möchte, die Zeichen in dem Bild nicht erkennen. Da die Eingabe dieser Zeichen jedoch zum Einrichten der -Adresse erforderlich ist, scheitert das Programm an dieser Hürde, sodass es seine Aufgabe nicht erfüllen kann. 8 Kapitel 2

7 Anmeldung bei anderen Diensten Wenn Sie die Seite nach unten blättern, können Sie auswählen, ob und welche Ihrer Registrierungsdaten an die Partner von Hotmail weitergegeben werden dürfen. Auf diese Weise müssen Sie Ihre Daten nicht ständig neu eingeben, wenn Sie zu einer Partnersite von Hotmail bzw. Passport surfen. Abschluss der Registrierung Schließlich werden noch einige Nutzungsbedingungen von Hotmail und Passport angezeigt. Mit einem Klick auf die Schaltfläche Ich stimme zu geben Sie zu verstehen, dass Sie mit diesen Bedingungen einverstanden sind. In diesem Fall überprüft Hotmail, ob die von Ihnen eingegebene - Adresse nicht bereits von einem anderen Benutzer verwendet wird. Wenn dies der Fall ist, wird die in Abbildung 2.6 dargestellte Meldung angezeigt. Abbildung 2.6: Ups! Da ist Ihnen ein anderer Hotmail-Benutzer zuvorgekommen. Ein kostenloses -Konto einrichten 9

8 Sie können nun einen der Vorschläge von Hotmail auswählen oder eine andere -Adresse eingeben. Wenn Sie sich für die zuletzt genannte Möglichkeit entscheiden, aktivieren Sie das Optionsfeld vor dem Eingabefeld und geben die neue gewünschte -Adresse ein. Blättern Sie anschließend in der Seite nach unten, bis erneut die Schaltfläche Ich stimme zu angezeigt wird. Klicken Sie darauf, um Ihre Wunschadresse überprüfen zu lassen. Wenn auch diese Adresse bereits an einen anderen Benutzer vergeben ist, wird die in Abbildung 2.6 dargestellte Seite noch einmal angezeigt. Ist die -Adresse noch nicht vergeben, wird die in Abbildung 2.7 dargestellte Seite aufgerufen. Abbildung 2.7: Diese -Adresse war noch nicht vergeben Die Registrierung ist nun abgeschlossen. Schreiben Sie Ihre neue -Adresse auf, da Sie diese in der ersten Zeit schnell vergessen könnten. Nach einem Klick auf die Schaltfläche Weiter gelangen Sie zu der in Abbildung 2.8 dargestellten Seite. 10 Kapitel 2

9 Abbildung 2.8: Wünschen Sie zusätzliche kostenpflichtige Leistungen oder ein einfaches kostenloses -Konto? Auf dieser Seite haben Sie doch noch die Möglichkeit, ein wenig Geld loszuwerden, sofern Sie dies wünschen. Das einfache kostenlose -Konto von Hotmail weist einige Beschränkungen auf. Ihr elektronischer Postkasten kann beispielsweise nicht mehr als 2 Megabyte an Daten aufnehmen, sodass Sie ihn häufig leeren müssen, wenn Sie viele s erhalten. Darüber hinaus werden Anlagen (Fotos, Videos und andere Dateien), die an für Sie bestimmte s angehängt sind, nicht daraufhin überprüft, ob Viren ihr Unwesen darin treiben. Außerdem kann Ihr neues -Konto deaktiviert werden, wenn Sie es nur sehr selten nutzen. Gegen eine geringe jährliche Grundgebühr können Sie Ihr einfaches kostenloses -Konto jedoch ein wenig aufpeppen. Sie erhalten dann ein Konto, das niemals deaktiviert wird, sowie weitere spezielle Leistungen. Dazu zählen ein Virescanner, die Möglichkeit, große Dateien an Ihre s zu hängen und zu versenden, ein größerer elektronischer Postkasten (10 Megabyte anstatt 2 Megabyte) und zusätzlicher Speicher für MSN Groups. MSN Groups ist ein weiterer kostenloser Dienst von Microsoft, der es Ihnen ermöglicht, sich selbst im Internet zu präsentieren. Darüber hinaus bietet MSN Groups Diskussionsforen, einen Kalender für Ihre Terminplanung und Chaträume für den Online-Kaffeeklatsch an. Der zusätzliche Speicher ermöglicht es dem Besitzer einer MSN Group, mehr Informationen (mehr oder größere Bilder und Dokumente) für die eigene Web-Präsentation zu verwenden. Wenn Sie das kostenpflichtige Konto wünschen, klicken Sie auf Weiter zu den Rechnungsinformationen und füllen die anschließend angezeigten Felder aus. Wenn Ihnen das kostenlose -Konto genügt, klicken Sie auf den entsprechenden Hyperlink (in der Abbildung ist dies der Hyperlink, der mit kostenlosen -Service beschriftet ist). Im Anschluss daran wird eine Seite angezeigt, auf Ein kostenloses -Konto einrichten 11

10 der einige Newsletter angeboten werden, die Sie abbonieren und regelmäßig über Ihre neue - Adresse erhalten können. Newsletter sind s, die Neuigkeiten zu einem bestimmten Thema enthalten. Unternehmen nutzen häufig Newsletter, um über neue Produkte zu informieren und Werbung zu versenden. Wählen Sie die gewünschten Newsletter mit einem Klick in das jeweilige Kontrollkästchen aus. (Sie können natürlich auch keinen der angebotenen Newsletter auswählen, wenn Sie nicht interessiert sind.) Am Ende der Seite finden Sie die Schaltfläche Weiter, auf die Sie bitte klicken, sobald Sie Ihre Auswahl vorgenommen haben. Auch die nächste Seite bietet einige Newsletter an. Dabei handelt es sich jedoch nicht um spezielle Angebote von spezifischen Unternehmen und Organisationen, sondern um mehrere allgemeine Themenbereiche. Wenn Sie einen dieser Themenbereiche auswählen, entscheidet Microsoft, von welchen seiner Partner Sie Newsletter zu diesem Thema erhalten. Klicken Sie im unteren Bereich der Seite auf die Schaltfläche Weiter, wenn Sie die gewünschten Newsletter ausgewählt haben. Die Registrierung Ihres neuen -Kontos ist nun abgeschlossen. Ihr Browser zeigt jetzt die Startseite von Hotmail an, deren Elemente im nächsten Kapitel erläutert werden. Das neue.net-passport-konto dem Windows- Benutzerkonto zuordnen Herzlichen Glückwunsch! Sie sind nun stolzer Besitzer einer -Adresse. Sie haben jedoch nicht nur eine -Adresse beantragt. Diese ist lediglich Bestandteil eines so genannten.net-passport- Kontos, das Sie nun Ihr Eigen nennen. Passport ist ein Dienst, den Microsoft jedem Benutzer im Internet kostenlos anbietet. Dadurch, dass Sie sich gerade bei diesem Passport-Dienst angemeldet haben, ersparen Sie sich weitere Registrierungen bei anderen Websites, die ebenfalls eine Anmeldung verlangen und mit Passport zusammenarbeiten. Sie müssen sich bei einer solchen Website somit nicht mehr mit Ihrer kompletten Adresse registrieren, sondern melden sich einfach mit Ihrer neuen -Adresse und Ihrem Kennwort an. Die Website ruft dann Ihre übrigen Daten automatisch vom Passport-Server ab. Damit dies möglich ist, müssen Sie jedoch zunächst das neue.net-passport-konto Ihrem Windows- Benutzerkonto zuordnen. Wenn Sie dies tun, können Sie auch bestimmte Hotmail-Konfigurationen ändern und den Windows Messenger verwenden. Beide Themen werden später in diesem Buch behandelt. Wenn Sie mit Windows XP arbeiten, können Sie Ihr.NET-Passport-Konto Ihrem Windows-Benutzerkonto mithilfe des.net-passport-assistenten zuordnen. Die dazu notwendige Vorgehensweise ist im folgenden Abschnitt beschrieben. Sollten Sie ein anderes Windows-Betriebssystem verwenden, wie zum Beispiel Windows Millennium Edition, benutzen Sie Ihren Webbrowser und besuchen die Passport-Website, um die Zuordnung durchzuführen. Der letzte Abschnitt dieses Kapitels hält die entsprechenden Einzelheiten bereit. Den.NET-Passport-Assistenten starten Um Ihr.NET-Passport-Konto Ihrem Windows XP-Benutzerkonto zuzuordnen, starten Sie zunächst das Programm Benutzerkonten. Öffnen Sie dazu das Startmenü, und wählen Sie den Eintrag Systemsteuerung aus. Im Anschluss daran wird das Fenster der Systemsteuerung geöffnet, in dem Sie auf die Kategorie Benutzerkonten klicken. Das nächste Fenster führt alle Benutzerkonten auf, die für Ihren Computer eingerichtet wurden. Klicken Sie im unteren Bereich des Fensters auf das Symbol Ihres Benutzerkontos. Daraufhin ändert 12 Kapitel 2

11 sich der Inhalt des Fensters, das nun alle Aufgaben aufführt, die Sie für Ihr Konto durchführen können. Klicken Sie auf Eigenen.NET-Passport erstellen, um den.net-passport-assistenten zu starten, der sich wie in Abbildung 2.9 dargestellt meldet. Abbildung 2.9: Die erste Dialogfeldseite des.net-passport-assistenten Klicken Sie auf Weiter, um mit der Zuordnung zu beginnen. Der Assistent möchte auf der nächsten Dialogfeldseite von Ihnen wissen, ob Sie bereits über eine -Adresse verfügen. Da Sie zuvor eine Hotmail- -Adresse eingerichtet haben, können Sie diese Frage bestätigen, indem Sie das Optionsfeld vor Ja aktivieren. Klicken Sie auf Weiter. Wählen Sie im nächsten Dialogfeld die Option Ja, ich möchte mich mit meinem.net-passport- Konto anmelden, und klicken Sie auf Weiter. Geben Sie im folgenden Dialogfeld, das in Abbildung 2.10 dargestellt ist, Ihre Hotmail- -Adresse und Ihr persönliches Kennwort ein. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen vor Mein Passport-Konto meinem Windows-Benutzerkonto zuordnen, und klicken Sie auf Weiter. Abbildung 2.10: Vergessen Sie nicht, das Kontrollkästchen zu aktivieren Ein kostenloses -Konto einrichten 13

12 Windows XP und der Passport-Dienst führen nun die Zuordnung durch. Klicken Sie auf der letzten Dialogfeldseite des.net-passport-assistenten auf die Schaltfläche Fertig stellen, um den Vorgang abzuschließen. Die Passport-Website Wenn Sie nicht mit Windows XP, sondern einem anderen Windows-Betriebssystem arbeiten, müssen Sie sich auf der Passport-Website anmelden, um den Passport-Dienst nutzen zu können. Stellen Sie dazu eine Verbindung mit dem Internet her, und starten Sie Ihren Webbrowser. Geben Sie in das Adressfeld des Browsers die Adresse ein. Im Anschluss daran wird die in Abbildung 2.11 dargestellte Passport-Website angezeigt. Da Sie bereits ein Passport-Konto eingerichtet haben, müssen Sie sich nur noch anmelden. Klicken Sie dazu auf die Schaltfläche Anmelden. Abbildung 2.11: Klicken Sie auf die Schaltfläche Anmelden Geben Sie auf der folgenden Seite Ihre Hotmail- -Adresse und Ihr persönliches Kennwort ein. Übernehmen Sie Ihre Eingabe mit einem Klick auf die Schaltfläche Anmelden. War die Anmeldung erfolgreich, wird nun die.net-passport-migliederserviceseite angezeigt. 14 Kapitel 2

Verbinden von Outlook mit ihrem Office 365 Konto

Verbinden von Outlook mit ihrem Office 365 Konto Webmailanmeldung Öffnen sie in ihrem Browser die Adresse webmail.gym-knittelfeld.at ein. Sie werden automatisch zum Office 365 Anmeldeportal weitergeleitet. Melden sie sich mit ihrer vollständigen E-Mail-Adresse

Mehr

Blauer Ordner Outlook Konto einrichten Anleitung zum Einrichten der Berliner Schulmail unter Outlook 2010

Blauer Ordner Outlook Konto einrichten Anleitung zum Einrichten der Berliner Schulmail unter Outlook 2010 Seite 1 von 10 Anleitung zum Einrichten der Berliner Schulmail unter Outlook 2010 Seite 2 von 10 Inhaltsverzeichnis 1. E-Mail-Konto einrichten... 2 1.1 Vorbereitung... 2 1.2 Erstellen eines den Sicherheitsanforderungen

Mehr

Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange

Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange Version 3.0, 15. April 2014 Exchange Online via Browser nutzen Sie können mit einem Browser von einem beliebigen Computer aus auf Ihr MIT-Hosted Exchange

Mehr

Einrichtung Ihres Exchange-Kontos in Outlook 2010

Einrichtung Ihres Exchange-Kontos in Outlook 2010 Einrichtung Ihres Exchange-Kontos in Outlook 2010 Mit Microsoft Exchange können Sie u.a. Ihre Termine in Ihrem Kalender einpflegen, Besprechungsanfragen verschicken, Aufgaben verwalten und Ressourcen buchen.

Mehr

Einrichtung Ihres Exchange-Kontos in Outlook 2010/2013

Einrichtung Ihres Exchange-Kontos in Outlook 2010/2013 Einrichtung Ihres Exchange-Kontos in Outlook 2010/2013 Mit Microsoft Exchange können Sie u.a. Ihre Termine im Ihrem Kalender einpflegen, Besprechungsanfragen verschicken, Aufgaben verwalten und Ressourcen

Mehr

SIHLNET E-Mail-Konfiguration

SIHLNET E-Mail-Konfiguration SIHLNET E-Mail-Konfiguration Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines...2 2. OWA...2 2.1. Anmeldung... 2 2.2. Arbeiten mit OWA... 3 2.2.1. Neue E-Mail versenden... 3 2.2.2. E-Mail beantworten / weiterleiten...

Mehr

Wie richten Sie Ihren Mail Account bei Netpage24 ein

Wie richten Sie Ihren Mail Account bei Netpage24 ein Wie richten Sie Ihren Mail Account bei Netpage24 ein Eine kostenlose ebook Anleitung von Netpage24 - Webseite Information 1 Webmailer Login... 3 2 Kontakte anlegen... 4 3 Ordner anlegen... 4 4 Einstellungen...

Mehr

Windows Vista: Internet & E-Mail Eigene Poststelle unter Windows Vista perfekt einrichten

Windows Vista: Internet & E-Mail Eigene Poststelle unter Windows Vista perfekt einrichten Windows Vista: Internet & E-Mail Eigene Poststelle unter Windows Vista perfekt einrichten Sie wollen nicht nur im Internet surfen und dabei Informationen aufstöbern, billige Reisen buchen oder Schnäppchen

Mehr

Einrichtungsanleitungen Hosted Exchange 2013

Einrichtungsanleitungen Hosted Exchange 2013 Hosted Exchange 2013 Inhalte Wichtiger Hinweis zur Autodiscover-Funktion...2 Hinweis zu Windows XP und Office 2003...2 Hosted Exchange mit Outlook 2007, 2010 oder 2013...3 Automatisch einrichten, wenn

Mehr

Einrichten von Windows Live Mail

Einrichten von Windows Live Mail Einrichten von Windows Live Mail Emails werden bei Ihrem E-Mail-Dienstleister (Provider) auf deren Computern (Server) in Postfächern gelagert. Um sich die Emails anzusehen, bieten viele Provider die Möglichkeit,

Mehr

Kurzhandbuch Managed Exchange 2010

Kurzhandbuch Managed Exchange 2010 Kurzhandbuch Managed Exchange 2010 Seite 1 von 23 Mit Outlook 2010 richten Sie Ihr ManagedExchange-Postfach einfach und schnell in nur wenigen Schritten ein. Im Regelfall benötigen Sie dazu lediglich die

Mehr

Benutzerhandbuch. für das Extranet des. Landeswohlfahrtsverbandes Hessen. zur Anmeldung per Grid-Karte

Benutzerhandbuch. für das Extranet des. Landeswohlfahrtsverbandes Hessen. zur Anmeldung per Grid-Karte Extranet des LWV Hessen Benutzerhandbuch Benutzerhandbuch für das Extranet des Landeswohlfahrtsverbandes Hessen zur Anmeldung per Grid-Karte Benutzerhandbuch_Grid-Karte.doc Seite 1 von 21 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Einrichtung Email-Account

Einrichtung Email-Account Einrichtung Email-Account Stand: 25. März 2004 Software Company www.business.co.at, office@business.co.at Software Company - 25.03.2004 1 Inhaltsverzeichnis EINRICHTUNG OUTLOOK EXPRESS...3 WEBMAIL & VACATION...8

Mehr

Einrichten eines Postfachs mit Outlook Express / Outlook bis Version 2000

Einrichten eines Postfachs mit Outlook Express / Outlook bis Version 2000 Folgende Anleitung beschreibt, wie Sie ein bestehendes Postfach in Outlook Express, bzw. Microsoft Outlook bis Version 2000 einrichten können. 1. Öffnen Sie im Menü die Punkte Extras und anschließend Konten

Mehr

DEPARTEMENT FINANZEN UND RESSOURCEN. Generalsekretariat BENUTZERHANDBUCH. Online Schalter. Version 4.0

DEPARTEMENT FINANZEN UND RESSOURCEN. Generalsekretariat BENUTZERHANDBUCH. Online Schalter. Version 4.0 DEPARTEMENT FINANZEN UND RESSOURCEN Generalsekretariat BENUTZERHANDBUCH Online Schalter Version 4.0 Inhaltsverzeichnis 1. Online Schalter Kanton Aargau... 3 1.1 Allgemein... 3 1.2 Unterstützte Browser...

Mehr

Klicken Sie auf den Ordner mit der Bezeichnung Microsoft Office und wählen Sie den Eintrag Microsoft Outlook 2010.

Klicken Sie auf den Ordner mit der Bezeichnung Microsoft Office und wählen Sie den Eintrag Microsoft Outlook 2010. 8 DAS E-MAIL-PROGRAMM OUTLOOK 2010 Im Lieferumfang von Office 2010 ist auch das E-Mail-Programm Outlook 2010 enthalten. ten. Es bietet Funktionen, um E-Mails zu verfassen und zu versenden, zu empfangen

Mehr

Das Praxisbuch E-Mail für Senioren

Das Praxisbuch E-Mail für Senioren Rainer Gievers Das Praxisbuch E-Mail für Senioren Eine verständliche Einführung in die E-Mail-Nutzung auf PC, Handy und Tablet Leseprobe Gedruckte Ausgabe: ISBN 978-3-938036-93-8 Ebook: ISBN 978-3-938036-94-5

Mehr

Einrichtung eines Mailkontos unter Microsoft Outlook 2000 / Outlook Express Anleitung, Stand: 2006-09-15, Ver.: 1.3, op

Einrichtung eines Mailkontos unter Microsoft Outlook 2000 / Outlook Express Anleitung, Stand: 2006-09-15, Ver.: 1.3, op Fachhochschule Köln University of Applied Sciences Cologne Einrichtung eines Mailkontos unter Microsoft Outlook 2000 / Outlook Express Anleitung, Stand: 2006-09-15, Ver.: 1.3, op CampusIT Tel. +49 221

Mehr

Outlook 2010 einrichten

Outlook 2010 einrichten Outlook 2010 einrichten Haben Sie alle Informationen? Outlook 2002 starten Für die Installation eines E-Mail Kontos in Microsoft Outlook 2002 benötigen Sie die entsprechenden Konto-Daten, welche Ihnen

Mehr

E-Mail-Programm HOWTO. zum Einrichten von E-Mail-Konten

E-Mail-Programm HOWTO. zum Einrichten von E-Mail-Konten E-Mail-Programm HOWTO zum Einrichten von E-Mail-Konten Stand: 01.09.2014 Inhaltsverzeichnis 1. Vorwort... 4 2. Einrichtung der Konten in den E-Mail-Programmen... 5 2.1 Thunderbird...4 2.2 Outlook 2007...6

Mehr

Zentraler Wertungsrichtereinsatz

Zentraler Wertungsrichtereinsatz Zentraler Wertungsrichtereinsatz Anleitung zur erstmaligen Registrierung beim Online-System des zentralen Wertungsrichtereinsatzes des LTVB Zur Nutzung des Online-Systems des zentralen Wertungsrichtereinsatzes

Mehr

ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK.

ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK. ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK. INHALT 2 3 1 SYSTEMVORAUSSETZUNGEN 3 2 OUTLOOK 3 3 ADD-IN INSTALLIEREN 4 4 OUTLOOK EINRICHTEN 4 4.1 KONTO FÜR KONFERENZSYSTEM

Mehr

E-Mails zu Hause lesen

E-Mails zu Hause lesen E-Mails zu Hause lesen Einrichten eines neuen Kontos mit der E-Mail-Client-Software Microsoft Outlook Express Outlook ist standardmäßig auf jedem Windows-PC installiert. Alle Schritte, die wir jetzt machen,

Mehr

Einrichtung der E-Mail-Dienste

Einrichtung der E-Mail-Dienste ADM/ABL/2008/ Version 1.0, Januar 2008 Wien, 21. Jänner 2008 Einrichtung der E-Mail-Dienste Jeder Benutzer erhält zu seinem Account eine weltweit gültige E-Mail-Adresse. Die E-Mail-Adressen haben das Format

Mehr

Einrichtung E-Mail V2009/01

Einrichtung E-Mail V2009/01 Einrichtung E-Mail V2009/01 Wir haben versucht, alle gängigen Mailprogramme in dieser Anleitung zu berücksichtigen. Bitte blättern Sie gleich weiter zu der, auf der Ihr persönliches Mailprogramm beschrieben

Mehr

Seite 1 von 7 Seiten; 04/13. xxxxxxxx. Sicheres Postfach. Kundenleitfaden. 33 35 26; 04/13 fe

Seite 1 von 7 Seiten; 04/13. xxxxxxxx. Sicheres Postfach. Kundenleitfaden. 33 35 26; 04/13 fe Seite 1 von 7 Seiten; 04/13 xxxxxxxx Sicheres Postfach Kundenleitfaden 33 35 26; 04/13 fe Sicheres Postfach worum geht es? E-Mails sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Seit vielen Jahren wird das

Mehr

Einrichtung E-Mail V2015/01

Einrichtung E-Mail V2015/01 WVNET Information und Kommunikation GmbH Einrichtung E-Mail A-3910 Zwettl, Edelhof 3 Telefon: 02822 / 57003 Fax: 02822 / 57003-19 V2015/01 Wir haben versucht, alle gängigen Mailprogramme in dieser Anleitung

Mehr

Konfiguration von email Konten

Konfiguration von email Konten Konfiguration von email Konten Dieses Dokument beschreibt alle grundlegenden Informationen und Konfigurationen die Sie zur Nutzung unseres email Dienstes benötigen. Des Weiteren erklärt es kurz die verschiedenen

Mehr

Detaillierte Anleitung zum Konfigurieren gängiger E-Mail-Clients

Detaillierte Anleitung zum Konfigurieren gängiger E-Mail-Clients Detaillierte Anleitung zum Konfigurieren gängiger E-Mail-Clients Im Folgenden finden Sie detaillierte Anleitungen (mit Screenshots) zu folgenden E-Mail-Client- Programmen: 1. Microsoft Office Outlook 2010

Mehr

Newsletter. 1 Erzbistum Köln Newsletter

Newsletter. 1 Erzbistum Köln Newsletter Newsletter 1 Erzbistum Köln Newsletter Inhalt 1. Newsletter verwalten... 3 Schritt 1: Administration... 3 Schritt 2: Newsletter Verwaltung... 3 Schritt 3: Schaltflächen... 3 Schritt 3.1: Abonnenten Verwaltung...

Mehr

Einrichtung E-Mail Konto Microsoft Outlook 2010

Einrichtung E-Mail Konto Microsoft Outlook 2010 Installationsanleitungen für verschiedene Net4You Services Einrichtung E-Mail Konto Microsoft Outlook 2010 Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung, wissen wir um viele Kundenprobleme in der Bedienung von

Mehr

Erste Schritte mit SFirm32 (FTAM)

Erste Schritte mit SFirm32 (FTAM) Erste Schritte mit SFirm32 (FTAM) Um Ihnen den Start mit SFirm32 zu erleichtern, haben wir auf den folgenden Seiten die Schritte zum Ausführen von Zahlungen und Abfragen Ihrer Kontoauszüge dargestellt.

Mehr

Einrichtung eines email-postfaches

Einrichtung eines email-postfaches Um eingerichtete E-Mail-Adressen mit Ihrem persönlichen E-Mail-Programm herunterzuladen und lokal verwalten zu können, ist es notwendig, neue E-Mail-Adressen in die Liste der verwalteten Adressen der Programme

Mehr

Einrichtungsanleitungen Hosted Exchange

Einrichtungsanleitungen Hosted Exchange Hosted Exchange Inhalte Hosted Exchange mit Outlook 2007, 2010 oder 2013... 2 Automatisch einrichten, wenn Sie Outlook bereits verwenden... 2 Manuell einrichten, wenn Sie Outlook bereits verwenden... 4

Mehr

H A N D B U C H OUTLOOK XP / 2003. World4You Internet Service GmbH. Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz office@world4you.com

H A N D B U C H OUTLOOK XP / 2003. World4You Internet Service GmbH. Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz office@world4you.com H A N D B U C H OUTLOOK XP / 2003 Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz Inhaltsverzeichnis S C H R I T T 1 : KONTO EINRICHTEN... 3 S C H R I T T 2 : ALLGEMEINES ARBEITEN... 7 STICHWORTVERZEICHNIS... 9 Seite

Mehr

1. E-Mail Weiterleitungsregel einrichten

1. E-Mail Weiterleitungsregel einrichten 1. E-Mail Weiterleitungsregel einrichten 1. Öffnen Sie im Internet Explorer die Seite https://mail.ken.ch / (Wichtig: Es muss der Internet Explorer sein; in anderen Browsern funktioniert es nicht!!!) 2.

Mehr

OWA Benutzerhandbuch. Benutzerhandbuch Outlook Web App 2010

OWA Benutzerhandbuch. Benutzerhandbuch Outlook Web App 2010 Benutzerhandbuch Outlook Web App 2010 P:\Administratives\Information\Internet\hftm\OWA_Benutzerhandbuch.docx Seite 1/25 Inhaltsverzeichnis Benutzerhandbuch Outlook Web App 2010... 1 1 Zugang zur Webmail-Plattform...

Mehr

Anleitung zum Einrichten der Berliner Schulmail unter

Anleitung zum Einrichten der Berliner Schulmail unter Anleitung zum Einrichten der Berliner Schulmail unter Outlook 2003 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 3 2 E-Mail-Konto einrichten... 3 2.1 Vorbereitung... 3 2.2 Erstellen eines den Sicherheitsanforderungen

Mehr

Was müssen Sie tun und beachten um unsere emails zu erhalten?

Was müssen Sie tun und beachten um unsere emails zu erhalten? Was müssen Sie tun und beachten um unsere emails zu erhalten? Punkt A - Eintragung / Anmeldung 1. Achten Sie darauf wenn Sie sich eintragen, daß Sie eine gültige E-mail Adresse verwenden. 2. Rufen Sie

Mehr

Installation des Zertifikats. Installationsanleitung für Zertifikate zur Nutzung des ISBJ Trägerportals

Installation des Zertifikats. Installationsanleitung für Zertifikate zur Nutzung des ISBJ Trägerportals Installationsanleitung für Zertifikate zur Nutzung des ISBJ Trägerportals 1 43 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Microsoft Internet Explorer... 4 Mozilla Firefox... 13 Google Chrome... 23 Opera... 32

Mehr

Outlook Express einrichten

Outlook Express einrichten Outlook Express einrichten Haben Sie alle Informationen? Für die Installation eines E-Mail Kontos im Outlook Express benötigen Sie die entsprechenden Konto-Daten, welche Ihnen von den Stadtwerken Kitzbühel

Mehr

Registrierung am Elterninformationssysytem: ClaXss Infoline

Registrierung am Elterninformationssysytem: ClaXss Infoline elektronisches ElternInformationsSystem (EIS) Klicken Sie auf das Logo oder geben Sie in Ihrem Browser folgende Adresse ein: https://kommunalersprien.schule-eltern.info/infoline/claxss Diese Anleitung

Mehr

Windows 8.1. Grundkurs kompakt. Markus Krimm, Peter Wies 1. Ausgabe, Januar 2014 K-W81-G

Windows 8.1. Grundkurs kompakt. Markus Krimm, Peter Wies 1. Ausgabe, Januar 2014 K-W81-G Windows 8.1 Markus Krimm, Peter Wies 1. Ausgabe, Januar 2014 Grundkurs kompakt K-W81-G 1.3 Der Startbildschirm Der erste Blick auf den Startbildschirm (Startseite) Nach dem Bootvorgang bzw. nach der erfolgreichen

Mehr

Einrichten eines POP-Mailkontos unter Thunderbird Mail DE:

Einrichten eines POP-Mailkontos unter Thunderbird Mail DE: Einrichten eines POP-Mailkontos unter Thunderbird Mail DE: Ein E-Mail-Konto können Sie am einfachsten über den integrierten Assistenten einrichten. Dieser führt Sie Schritt für Schritt durch alle Einstellungsmöglichkeiten

Mehr

Anleitungen zum KMG-Email-Konto

Anleitungen zum KMG-Email-Konto In dieser Anleitung erfahren Sie, wie Sie mit einem Browser (Firefox etc.) auf das Email-Konto zugreifen; Ihr Kennwort ändern; eine Weiterleitung zu einer privaten Email-Adresse einrichten; Ihr Email-Konto

Mehr

sidoku - Quickstart Beschreibung des Vorgangs Einladung annehmen Release 2.3.1 Stand 20.06.2012

sidoku - Quickstart Beschreibung des Vorgangs Einladung annehmen Release 2.3.1 Stand 20.06.2012 sidoku - Quickstart Beschreibung des Vorgangs Release 2.3.1 Stand 20.06.2012 erstellt von: EXEC Software Team GmbH Südstraße 24 56235 Ransbach-Baumbach www.exec.de sidoku - Quickstart Inhalt Inhalt 1 Einleitung...

Mehr

Outlook Express. 1. Schritt: Klicken Sie im Hauptfenster von Outlook Express bitte auf E-Mail-Konto erstellen...

Outlook Express. 1. Schritt: Klicken Sie im Hauptfenster von Outlook Express bitte auf E-Mail-Konto erstellen... Outlook Express Hinweis: Die nachfolgende Beschreibung dient der Einrichtung eines Accounts zum Abruf und Versand von E-Mails über den E-Mail-Server unter Microsoft Outlook Express 5.0.6 und höher, da

Mehr

THUNDERBIRD. Vorbereitende Einstellungen auf signaturportal.de für die Nutzung von Thunderbird

THUNDERBIRD. Vorbereitende Einstellungen auf signaturportal.de für die Nutzung von Thunderbird Seite 1 Warum sigmail.de? Der einfachste Weg PDF- Dokumente zu signieren und signierte PDF- Dokumente automatisch zu verifizieren ist die Nutzung der sigmail.de Funktion auf signaturportal.de. PDF- Dokumente

Mehr

Hochschulrechenzentrum

Hochschulrechenzentrum #50 Version 2 Um Ihre E-Mails über den Mailserver der ZEDAT herunterzuladen oder zu versenden, können Sie das Mailprogramm Windows Live Mail verwenden. Windows Live Mail ist in dem Software-Paket Windows

Mehr

E-Mail-Konto einrichten

E-Mail-Konto einrichten E-Mail-Konto einrichten Sie haben die Möglichkeit, Ihr E-Mail Konto bei der RAK-Berlin auch über Ihr eigenes E- Mail Programm abzurufen. Voraussetzung: Eine bereits eingerichtete E-Mail-Adresse bei der

Mehr

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch:

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch: O UTLOOK EDITION Was ist die Outlook Edition? Outlook Edition integriert Microsoft Outlook E-Mail in Salesforce. Die Outlook Edition fügt neue Schaltflächen und Optionen zur Outlook- Benutzeroberfläche

Mehr

Android VHS - Weiterbildungskurs Ort: Sulingen

Android VHS - Weiterbildungskurs Ort: Sulingen Kontakte Neuen Kontakt anlegen Um einen neuen Kontakt anzulegen, wird zuerst (Kontakte) aufgerufen. Unten Rechts befindet sich die Schaltfläche um einen neuen Kontakt zu erstellen. Beim Kontakt anlegen

Mehr

Bedienungsanleitung für den SecureCourier

Bedienungsanleitung für den SecureCourier Bedienungsanleitung für den SecureCourier Wo kann ich den SecureCourier nach der Installation auf meinem Computer finden? Den SecureCourier finden Sie dort, wo Sie mit Dateien umgehen und arbeiten. Bei

Mehr

Aktivieren von Onlinediensten im Volume Licensing Service Center

Aktivieren von Onlinediensten im Volume Licensing Service Center November 2014 Aktivieren von Onlinediensten im Volume Licensing Service Center Über das Microsoft Volume Licensing Service Center können Kunden im Open- Programm ihre neuen Microsoft Online Services im

Mehr

Partnerportal Installateure Registrierung

Partnerportal Installateure Registrierung Partnerportal Installateure Registrierung Ein Tochterunternehmen der Süwag Energie AG Allgemeine Hinweise Diese Anleitung zeigt Ihnen, wie Sie sich als Nutzer für das Partnerportal Installateure registrieren

Mehr

Personalisierte Startseite Netvibes: Erste Schritte Eine kurze Anleitung Stand: Februar 2012

Personalisierte Startseite Netvibes: Erste Schritte Eine kurze Anleitung Stand: Februar 2012 Personalisierte Startseite Netvibes: Erste Schritte Eine kurze Anleitung Stand: Februar 2012 Oliver Ott und Nando Stöcklin, PHBern, Institut für Medienbildung, www.phbern.ch 1 Einleitung Netvibes ist eine

Mehr

Cookies & Browserverlauf löschen

Cookies & Browserverlauf löschen Cookies & Browserverlauf löschen Was sind Cookies? Cookies sind kleine Dateien, die von Websites auf Ihrem PC abgelegt werden, um Informationen über Sie und Ihre bevorzugten Einstellungen zu speichern.

Mehr

Anleitung Microsoft Select-Plus Registrierung

Anleitung Microsoft Select-Plus Registrierung Anleitung Microsoft Select-Plus Registrierung Sehr geehrter co.tec-kunde, vielen Dank für Ihr Interesse an unseren Microsoft Produkten. Für den Erstbezug von Select-Lizenzen ist es erforderlich, dass Sie

Mehr

Handbuch: E-Mail Einrichtung unter Microsoft Outlook 2013 (POP3-SSL)

Handbuch: E-Mail Einrichtung unter Microsoft Outlook 2013 (POP3-SSL) Anleitung mit Screenshots POP3 mit Verschlüsselung Diese Anleitung zeigt Schritt für Schritt wie Sie Ihre E-Mail Adresse in Microsoft Outlook 2013 einrichten. Hinweis: Wenn es sich bei Ihrer email-adresse

Mehr

Hochschulrechenzentrum

Hochschulrechenzentrum #51 Version 1 Um Ihre E-Mails über den Mailserver der ZEDAT herunterzuladen oder zu versenden, können Sie das in den Browser Opera integrierte Mailprogramm verwenden. Die folgende bebilderte Anleitung

Mehr

Erste Schritte mit SFirm32 (EBICS)

Erste Schritte mit SFirm32 (EBICS) Erste Schritte mit SFirm32 (EBICS) Um Ihnen den Start mit SFirm32 zu erleichtern, haben wir auf den folgenden Seiten die Schritte zum Ausführen von Zahlungen und Abfragen Ihrer Kontoauszüge dargestellt.

Mehr

Einrichten des Elektronischen Postfachs

Einrichten des Elektronischen Postfachs Einrichten des Elektronischen Postfachs Für die Einrichtung des Elektronischen Postfachs melden Sie sich wie gewohnt in unserem Online-Banking auf www.sparkasse-unnakamen.de an. Wechseln Sie über Postfach

Mehr

Hilfe zum Einrichten Ihres E-Mail-Programms (E-Mail-Client)

Hilfe zum Einrichten Ihres E-Mail-Programms (E-Mail-Client) Hilfe zum Einrichten Ihres E-Mail-Programms (E-Mail-Client) Inhaltsverzeichnis: 1) Allgemeines..2 2) Einrichtung Ihres Kontos im E-Mail-Programm... 3 2.1) Outlook Express.3 2.2) Microsoft Outlook..9 2.3)

Mehr

Handbuch: E-Mail Einrichtung unter Microsoft Outlook 2013 (POP3)

Handbuch: E-Mail Einrichtung unter Microsoft Outlook 2013 (POP3) Anleitung mit Screenshots POP3 ohne Verschlüsselung Diese Anleitung zeigt Schritt für Schritt wie Sie Ihre E-Mail Adresse in Microsoft Outlook 2013 einrichten. Hinweis: Wenn es sich bei Ihrer email-adresse

Mehr

Bitte beachten Sie. Nur für Kabelmodem! - 1 -

Bitte beachten Sie. Nur für Kabelmodem! - 1 - Erste Seite! Bitte beachten Sie Nur für Kabelmodem! - 1 - Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Internetprotokoll-Konfiguration (TCP/IP)... 3 Installation mit Assistent für neue Verbindung... 5 Installation

Mehr

Die Verwendung von Office 365

Die Verwendung von Office 365 Die Verwendung von Office 365 Jede Schülerin und jeder Schüler sowie jede Lehrerin und jeder Lehrer unserer Schule erhält ein Office 365 Konto. Dieses Konto bietet die Möglichkeit das Emailsystem von Office

Mehr

6.1.2 Beispiel 118: Kennwort eines Benutzers ändern

6.1.2 Beispiel 118: Kennwort eines Benutzers ändern Herzlich willkommen zum Kurs "Windows XP Home & Professional" 6 Windows XP und die Sicherheit Sicherheit beim Arbeiten am Computer ist einer der wichtigsten Themen. Windows XP wurde von Microsoft mit zahlreichen

Mehr

Registrierung als webkess-benutzer

Registrierung als webkess-benutzer Registrierung als webkess-benutzer Ihre Registrierung als Benutzer ist Voraussetzung für den Zugang und die Teilnahme bei webkess. Einzige Voraussetzung für die Registrierung als Benutzer ist eine gültige

Mehr

Das beantragte persönliche Zertifikat wird standardmäßig in den Zertifikatspeicher des Browsers abgelegt, mit dem es beantragt wurde.

Das beantragte persönliche Zertifikat wird standardmäßig in den Zertifikatspeicher des Browsers abgelegt, mit dem es beantragt wurde. 1. Zertifikatsinstallation und Anbindung an das Mailkonto Das beantragte persönliche Zertifikat wird standardmäßig in den Zertifikatspeicher des Browsers abgelegt, mit dem es beantragt wurde. Hinweis:

Mehr

Hochschulrechenzentrum. chschulrechenzentrum #96. Freie Universität Berlin

Hochschulrechenzentrum. chschulrechenzentrum #96. Freie Universität Berlin #96 Version 1 Konfiguration von Outlook 2010 Um Ihre E-Mails über den Mailserver der ZEDAT herunterzuladen oder zu versenden, können Sie das Programm Outlook 2010 verwenden. Die folgende Anleitung demonstriert

Mehr

Dienst zur Rücksetzung des Kennworts im Self-Service SSPR. Dokument zur Unterstützung bei der Nutzung des SSPR- Portals

Dienst zur Rücksetzung des Kennworts im Self-Service SSPR. Dokument zur Unterstützung bei der Nutzung des SSPR- Portals Dienst zur Rücksetzung des Kennworts im Self-Service SSPR Dokument zur Unterstützung bei der Nutzung des SSPR- Portals Version Schulen Service de l informatique et des télécommunications SITel Amt für

Mehr

Er musste so eingerichtet werden, dass das D-Laufwerk auf das E-Laufwerk gespiegelt

Er musste so eingerichtet werden, dass das D-Laufwerk auf das E-Laufwerk gespiegelt Inhaltsverzeichnis Aufgabe... 1 Allgemein... 1 Active Directory... 1 Konfiguration... 2 Benutzer erstellen... 3 Eigenes Verzeichnis erstellen... 3 Benutzerkonto erstellen... 3 Profil einrichten... 5 Berechtigungen

Mehr

0110 Internet Explorer 8. 1 Einleitung. Lernziele. Internet Explorer 8 für das Internet nutzen. Feeds abonnieren Lerndauer. 4 Minuten.

0110 Internet Explorer 8. 1 Einleitung. Lernziele. Internet Explorer 8 für das Internet nutzen. Feeds abonnieren Lerndauer. 4 Minuten. 1 Einleitung Lernziele Internet Explorer 8 für das Internet nutzen Feeds abonnieren Lerndauer 4 Minuten Seite 1 von 20 2 Internetseite öffnen» Als Standard enthält die Taskleiste einen Eintrag für den

Mehr

Erste Schritte mit dem BlackBerry Internet Service 2.x

Erste Schritte mit dem BlackBerry Internet Service 2.x Erste Schritte mit dem BlackBerry Internet Service 2.x BlackBerry von Vodafone Sämtliche geistigen Eigentumsrechte verbleiben bei Vodafone, Research In Motion bzw. deren Lizenzgeber. Es ist nicht gestattet,

Mehr

Das nachfolgende Konfigurationsbeispiel geht davon aus, dass Sie bereits ein IMAP Postfach eingerichtet haben!

Das nachfolgende Konfigurationsbeispiel geht davon aus, dass Sie bereits ein IMAP Postfach eingerichtet haben! IMAP EINSTELLUNGEN E Mail Adresse : Art des Mailservers / Protokoll: AllesIhrWunsch@IhreDomain.de IMAP SMTP Server / Postausgangsserver: IhreDomain.de (Port: 25 bzw. 587) IMAP Server / Posteingangsserver:

Mehr

Versand von Einladungen zur Teilnahme an der Umfrage mit Seriendruck Funktion von Microsoft Office 2007

Versand von Einladungen zur Teilnahme an der Umfrage mit Seriendruck Funktion von Microsoft Office 2007 Versand von Einladungen zur Teilnahme an der Umfrage mit Seriendruck Funktion von Microsoft Office 2007 [Eine Schritt für Schritt Anleitung] Inhalt 1. Erstellen einer Liste mit Probandendaten... 2 2. Erstellung

Mehr

Outlook 2007 einrichten

Outlook 2007 einrichten Outlook 2007 einrichten Haben Sie alle Informationen? Outlook 2002 starten Für die Installation eines E-Mail Kontos in Microsoft Outlook 2002 benötigen Sie die entsprechenden Konto-Daten, welche Ihnen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Seite

Inhaltsverzeichnis. Seite UEmail und GMX Inhaltsverzeichnis I. Email/ Allgemeines 1 II. Emailprogramm GMX 1 1. Zugangsdaten bei GMX 1 2. Anmelden bei GMX/ Zugang zu Ihrem Email-Postfach 1 3. Lesen neuer Emails 4 4. Neue Email schreiben

Mehr

Outlook Express 5 und Internet Explorer 4.5 E-Mail Konto einrichten

Outlook Express 5 und Internet Explorer 4.5 E-Mail Konto einrichten 1 von 5 24.02.2010 12:17 Outlook Express 5 und Internet Explorer 4.5 E-Mail Konto einrichten Klicken Sie im Menü "Extras" auf "Konten". Sie erhalten folgendes Fenster: Klicken Sie hier oben links auf "Neu"

Mehr

Erste Schritte mit SFirm32 (HBCI-Chipkarte)

Erste Schritte mit SFirm32 (HBCI-Chipkarte) Erste Schritte mit SFirm32 (HBCI-Chipkarte) Um Ihnen den Start mit SFirm32 zu erleichtern, haben wir auf den folgenden Seiten die Schritte zum Ausführen von Zahlungen und Abfragen Ihrer Kontoauszüge dargestellt.

Mehr

Grundlagen 4. Microsoft Outlook 2003 / 2007 / 2001 7. Apple Mail (ab Version 4.0) 9. Outlook 2011 für Mac 10. IOS (iphone/ipad) 12

Grundlagen 4. Microsoft Outlook 2003 / 2007 / 2001 7. Apple Mail (ab Version 4.0) 9. Outlook 2011 für Mac 10. IOS (iphone/ipad) 12 Hosted Exchange Hosted Exchange 1 Einrichtung und Grundlagen 1.1 Grundlagen 4 2 Einrichtung im Mail-Client 2.1 2.2 2.3 Microsoft Outlook 2003 / 2007 / 2001 7 Apple Mail (ab Version 4.0) 9 Outlook 2011

Mehr

Hochschulrechenzentrum

Hochschulrechenzentrum #91 Version 5 Um Ihre E-Mails über den Mailserver der ZEDAT herunterzuladen oder zu versenden, können Sie das Mailprogramm Thunderbird von Mozilla verwenden. Die folgende bebilderte Anleitung demonstriert

Mehr

Einrichten eines Exchange-Kontos mit Outlook 2010

Einrichten eines Exchange-Kontos mit Outlook 2010 Um die Konfiguration erfolgreich durchzuführen benötigen Sie ihre Kennung mit dem entsprechenden aktuellen Passwort. Sollten Sie Probleme mit Kennung und/oder Passwort haben, wenden Sie sich bitte an TUM-Benutzer:

Mehr

Die YouTube-Anmeldung

Die YouTube-Anmeldung Die YouTube-Anmeldung Schön, dass Sie sich anmelden wollen, um den Ortsverein Kirchrode-Bemerode-Wülferode zu abonnieren, d.h. regelmäßig Bescheid zu bekommen, wenn der Ortsverein etwas Neues an Videos

Mehr

Virtuelle Poststelle

Virtuelle Poststelle Virtuelle Poststelle Bedienungsanleitung 2010 1 Inhaltsbezeichnung Seite 1 Einleitung... 3 2 Senden einer Nachricht ohne Registrierung... 3 2.1 Signatur der Nachricht... 6 3 Senden einer Nachricht mit

Mehr

Anleitung zur Konfiguration eines E-Mail-Kontos unter Outlook 2013 mit dem Exchange- oder IMAP-Protokoll. hslu.ch/helpdesk Andere

Anleitung zur Konfiguration eines E-Mail-Kontos unter Outlook 2013 mit dem Exchange- oder IMAP-Protokoll. hslu.ch/helpdesk Andere IT Services Support Werftestrasse 4, Postfach 2969, CH-6002 Luzern T +41 41 228 21 21 hslu.ch/helpdesk, informatikhotline@hslu.ch Luzern, 27. Oktober 2014 Seite 1/9 Kurzbeschrieb: Anleitung zur Konfiguration

Mehr

Version 1.0 Datum 05.06.2008. 1. Anmeldung... 2

Version 1.0 Datum 05.06.2008. 1. Anmeldung... 2 Anmeldung Wochenplatzbörse Spiez Version 1.0 Datum 05.06.2008 Ersteller Oester Emanuel Inhaltsverzeichnis 1. Anmeldung... 2 1.1. Anmeldeseite... 2 1.2. Anmeldung / Registrierung... 4 1.3. Bestätigungs-Email...

Mehr

E-Mail Client Konfiguration Leitfaden

E-Mail Client Konfiguration Leitfaden E-Mail Client Konfiguration Leitfaden 1 Impressum Herausgeber Deutsche Telekom Technischer Service GmbH, Zentraler Service Anschrift der Redaktion Deutsche Telekom Technischer Service GmbH Zentraler Service

Mehr

ANLEITUNG FÜR DEN GEBRAUCH VON GOTCOURTS

ANLEITUNG FÜR DEN GEBRAUCH VON GOTCOURTS ANLEITUNG FÜR DEN GEBRAUCH VON GOTCOURTS SPIELER INHALTSVERZEICHNIS 1 EINLEITUNG... 2 2 SYSTEMTECHNISCHE VORAUSSETZUNGEN... 2 3 GRATIS REGISTRIEREN / ANMELDEN... 3 4 3.1 ANMELDEN... 3 3.2 REGISTRIEREN...

Mehr

Berufliche Gymnasien für Ernährung und Gesundheit

Berufliche Gymnasien für Ernährung und Gesundheit Berufliche Gymnasien für Ernährung und Gesundheit Anleitung Homepage Inhalt Einleitung... 1 Registrieren... 2 Anmelden... 3 Profil bearbeiten... 4 Passwort vergessen?... 5 Benutzername vergessen?... 5

Mehr

Windows Millenium (ISDN / Modem)

Windows Millenium (ISDN / Modem) 1 von 11 24.02.2010 12:09 Windows Millenium (ISDN / Modem) Bevor Sie anfangen: Vergewissern Sie sich, dass Sie das Endgerät (ISDN Karte, Modem etc.) korrekt angeschlossen haben. Falls es sich um ein ISDN

Mehr

Schritt 2: Konto erstellen

Schritt 2: Konto erstellen In diesem Tutorial zeigen wir Ihnen, wie Sie im Outlook Express ein POP3 E-Mail Konto einrichten. Wir haben bei der Erstellung des Tutorials die Version 6.0 verwendet. Schritt 1: Wenn Sie im Outlook Express

Mehr

Skyfillers Hosted SharePoint. Kundenhandbuch

Skyfillers Hosted SharePoint. Kundenhandbuch Skyfillers Hosted SharePoint Kundenhandbuch Kundenhandbuch Inhalt Generell... 2 Online Zugang SharePoint Seite... 2 Benutzerpasswort ändern... 2 Zugriff & Einrichtung... 3 Windows... 3 SharePoint als

Mehr

Modem-Einwahl in die Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz unter Windows XP

Modem-Einwahl in die Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz unter Windows XP Error! Style not defined. U N I V E R S I T Ä T KOBLENZ LANDAU Campus Koblenz Gemeinsames Hochschulrechenzentrum Modem-Einwahl in die Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz unter Windows XP Stand:

Mehr

So richten Sie Ihr Postfach im Mail-Programm Apple Mail ein:

So richten Sie Ihr Postfach im Mail-Programm Apple Mail ein: Seit der Version 3 von Apple Mail wird ein neuer E-Mail-Account automatisch über eine SSL-verschlüsselte Verbindung angelegt. Daher beschreibt die folgende Anleitung, wie Sie Ihr Postfach mit Apple Mail

Mehr

Microsoft Outlook Express 5.x (S/MIME-Standard)

Microsoft Outlook Express 5.x (S/MIME-Standard) Microsoft Outlook Express 5.x (S/MIME-Standard) Das E-Mail-Programm Outlook Express von Microsoft bietet Ihnen durch die Standard- Integration des E-Mail-Verschlüsselungsprotokolls S/MIME (Secure/MIME)

Mehr

Installationsanleitung sv.net/classic

Installationsanleitung sv.net/classic Sehr geehrte/r sv.net-anwender/innen, in diesem Dokument wird am Beispiel des Betriebssystems Windows 7 beschrieben, wie die Setup-Datei von auf Ihren PC heruntergeladen (Download) und anschließend das

Mehr

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach 1. elektronisches Postfach 1.1. Prüfung ob das Postfach bereits für Sie bereit steht. 1.2. Postfach aktivieren 1.3. Neue Mitteilungen/Nachrichten von

Mehr