Optimierung der Versandabwicklung. ACS Versandmonitor. Jürgen Krumrein, Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Optimierung der Versandabwicklung. ACS Versandmonitor. Jürgen Krumrein, Robert Bosch GmbH, Stuttgart"

Transkript

1 Optimierung der Versandabwicklung ACS Versandmonitor Jürgen Krumrein, Robert Bosch GmbH, Stuttgart 15. September 2010, SAP-Fachtag Automotive Consulting Solutions

2 Agenda 1. BOSCH UBK-RM Versandprozess 2. SAP ACS Versandmonitor 3. SAP ACS Warenanhänger für den amerikanischen Markt 4. SAP ACS Lieferavis Monitoring (ANSI 824, 861, 997) 5. SAP ACS Exit Control Framework EDI Ausgehende ASN 2010 SAP AG. All rights reserved. / Page 2

3 Anzahl Versandstellen/Mengenvolumen mit UBK-RM 58 Versandstellen in 16 Ländern in Europa und Asien In Europa mehr als Lieferungen pro Monat 2010 SAP AG. All rights reserved. / Page 3

4 Überblick zvs SD WM APO Create Order, receive release S02 Re/Create Re/Create Sched. Agreemt./ Order/Release Order/Release Confirm release Shipment Picking t SD-Transport LEVI, Booking S09 S29 Post Goods Invoice FI/CO/BW (zvs = zentrales Vertriebssystem (Order management)) 2010 SAP AG. All rights reserved. / Page 4

5 HU-Management Beschreibung Handling Unit (HU) Eine HU repräsentiert eine physische Verpackung Eine HU kann immer eindeutig identifiziert werden HU = Lagereinheit HUs können mehrstufig verpackt werden. Jede Sub-HU kann eindeutig identifiziert werden. Automatische Erstellung gemäß Verpackungsvorschriften (Verpackungsstückliste) Mehrweg-Verpackung in einer HU wird mit Warenausgang ebenfalls verbucht SAP AG. All rights reserved. / Page 5

6 Versand: Lieferungen zvs SD WM APO Create Order, receive release S02 Re/Create Re/Create Sched. Agreemt./ Order/Release Order/Release Confirm release Shipment Picking t SD-Transport LEVI, Booking S09 S29 Post Goods Invoice FI/CO/BW (zvs = zentrales Vertriebssystem (Order management)) 2010 SAP AG. All rights reserved. / Page 6

7 Versand: Lieferungen Versandprozesse: Standard Container Kanban Lieferungen ohne ATP (Bypass) Sonderprozesse Systemübergreifender Streckenprozess Kundengesteuerter EDL-Prozess 2010 SAP AG. All rights reserved. / Page 7

8 Versand: Lieferungen Standard Umfangreiche Lieferdokumente verfügbar, u.a.: Pack-Liste Lieferschein (BOSCH, GALIA, Kundenformate ) Lieferdokumente werden via Lasersoft/ADS gedruckt Erstellung SD-Transport ist für alle Lieferungen vorgeschrieben (Ausnahme für Spezialprozesse z.b. EDL-Entnahme) Keine Auftragsanlage/Lieferung ohne Preis Keine Lieferung ohne Kalkulation 2010 SAP AG. All rights reserved. / Page 8

9 Versand: Lieferungen Lieferung: Standard (immer mit WM) Im Einsatz für Lieferpläne, Einzelaufträge Bedingungen: Bestand: verfügbare Handling Units in WM Lieferanlage mit TC VL10E, VL01N Kommissionierung/Picking mit WM TCs LT03/LT12 Umpacken erfolgt in der Lieferung Pflege der Gewichte manuell oder via Schnittstelle von externen LVS Drucken von Labels möglich nach Quittierung des WM-Transport Besonderheiten: ECS-abhängig verfügbarer Bestandsanzeige in VL10E Auswahl Bestand in WM gemäß FIFO 2010 SAP AG. All rights reserved. / Page 9

10 Versand: Lieferungen Lieferung: Container (immer ohne WM) Im Einsatz für Lieferpläne, Einzelaufträge Bedingungen: Bestand: Verfügbare Handling Units in MM Lieferanlage mit TC VL10C, VL01N Kommissionierung/Picking mit BOSCH-TC s Umpacken erfolgt in der Lieferung Pflege Gewichte manuell oder via Schnittstelle von externen LVS Drucken von Labels möglich nach Quittierung des WM-Transport Besonderheiten: Menge in Lieferung und Lagerort müssen identisch sein SAP AG. All rights reserved. / Page 10

11 Versand: Lieferungen Lieferung: Kanban (mit/ohne WM) Im Einsatz für Kanban-Lieferpläne Bedingungen: Bestand: verfügbare Handling Units in WM/MM Lieferanlage nur mit TC JITK Kommissionierung/Picking: siehe Standard/Container Umpacken erfolgt in der Lieferung Pflege Gewichte manuell oder via Schnittstelle von externen LVS Besonderheiten: Eine Lieferung pro Einteilung kein splitten möglich Keine Überlieferung Verschiedene Liefer-Szenarios je Kunde möglich 2010 SAP AG. All rights reserved. / Page 11

12 Versand: Transport zvs SD WM APO Create Order, receive release S02 Re/Create Re/Create Sched. Agreemt./ Order/Release Order/Release Confirm release Shipment Picking t SD-Transport LEVI, Booking S09 S29 Post Goods Invoice FI/CO/BW (zvs = zentrales Vertriebssystem (Order management)) 2010 SAP AG. All rights reserved. / Page 12

13 Versand: Transport Standard Transport fasst Lieferungen zusammen SD-Transport Umfangreiche Transportdokumente Delivery 1 verfügbar, u.a.: Delivery 2 Transportauftrag Cargo List Delivery 3 VDA4939 Master/Detail Alle Transport-Dokumente werden via Lasersoft/ADS gedruckt Spediteure werden automatisch über Tabelle selektiert/vorgeschlagen SAP AG. All rights reserved. / Page 13

14 Versand: Transport Standard Ausgeführte Aktivitäten beim Setzen des Transport-Status Disposition: Drucken von Dokumenten Diverse Prüfungen Registrierung: Laden Beginn: Transport Beginn: Optional: Faktura vor Warenausgang Sendet Liefer-Schnittstelle an Verladekontroll- System (optional) Manuell oder via VKS-Schnittstelle, triggert Warenausgang und andere Schnittstellen 2010 SAP AG. All rights reserved. / Page 14

15 Versand: Transport Druck der Versandpapiere, diverse Prüfungen. Ermittlung Spediteur Status-Übersicht zur Transportbearbeitung - Disposition 2010 SAP AG. All rights reserved. / Page 15

16 Versand: Transport Status-Übersicht zur Transportbearbeitung - Laden Beginn Druck Schnittstellen der an Versandpapiere, Versand Kontrollsysteme diverse Prüfungen. Ermittlung Spediteur 2010 SAP AG. All rights reserved. / Page 16

17 Versand: Transport Status-Übersicht zur Transportbearbeitung - Transport Beginn Schnittstelle an zentrales Vertriebssystem (zvs), Eingabe Abgangsdaten, Warenausgangsbuchung der Lieferungen 2010 SAP AG. All rights reserved. / Page 17

18 Cross functional Abdeckung cross-functional -Prozesse über Kunden- /Lieferanten-Beziehungen Externe Läger (EDL-Prozess) Interner Werk-Werk-Verkehr Systemübergreifender Strecken-Prozess OEM- OES- Customer Sales Plant, EDL Procurement Werk / Lieferant Werk / Lieferant Plant / Supplier 2010 SAP AG. All rights reserved. / Page 18

19 Agenda 1. BOSCH UBK-RM Versandprozess 2. SAP ACS Versandmonitor 3. SAP ACS Warenanhänger für den amerikanischen Markt 4. SAP ACS Lieferavis Monitoring (ANSI 824, 861, 997) 5. SAP ACS Exit Control Framework EDI Ausgehende ASN 2010 SAP AG. All rights reserved. / Page 19

20 Motivation Im SAP ERP System gibt es ein Vielzahl von einzelnen Funktionen/Transaktionen, um den Versandprozess zu unterstützen. Mit der SAP ACS wurden diese Möglichkeiten gebündelt und in einem zentralen Monitor zusammengefasst, damit ein Versandmitarbeiter effektiv alle benötigten Versandfunktionen aus einer Transaktion heraus steuer/aufrufen kann. Grundlage für den Versandmonitor sind die im Vorfeld angelegten Lieferungen (z.b. Mittels Transaktion VL10). Folgende Funktionen stehen u.a. Im Versandmonitor zur Verfügung: Verwendung von umfangreichen Selektionskriterien Nutzung einer benutzerfreundlichen, flexiblen Ausgabeliste mit ca. 140 einblendbaren Feldern wie z.b. Anzeige von Auslieferungen, Transporten, Bestand, Übersichtliche Darstellung der Informationen anhand Ampeln und Farben Ausführung der unterschiedlichen Versandaktivitäten wie z.b. Änderung einer Auslieferung, Anlage von WM-Transportaufträgen, Anlage von Transporten, Ausgabe von Nachrichten SAP AG. All rights reserved. / Page 20

21 Versandmonitor: Selektion 2010 SAP AG. All rights reserved. / Page 21

22 Versandmonitor: Selektion Zusätzlich zur Selektion für eine Vielzahl von Feldern, sind folgende Selektionsoptionen besonders hervorzuheben: Bestand anzeigen: Dieses Kennzeichen steuert, dass der frei verwendbare Bestand des Materials eingeblendet werden kann. Über einen User-Exit kann eine kundenindividuelle Bestandsermittlung (z.b. Ermittlung von WM-Beständen für bestimmte Lagertypen) hinterlegt werden. Farben aktivieren: Dieses Kennzeichen steuert, dass bestimmte Felder wie z.b. das Feld, in welchem die Transportnummer angezeigt wird, oder Statusfelder der Auslieferung (Warenbewegungsstatus, Packstatus, Fakturastatus, Transportdispostatus, ) in unterschiedlichen Farben (A=rot, B=gelb, C=grün) dargestellt werden SAP AG. All rights reserved. / Page 22

23 Versandmonitor: Selektion Nachrichten prüfen: In einer Customizing Tabelle kann hinterlegt werden, welche Transport- und Liefernachrichten für die Versandabwicklung als relevant erachtet werden. Sofern diese nicht im zugrunde liegenden Beleg vorhanden sind, wird eine rote Ampel in der Ausgabeliste angezeigt. Sind die Nachrichten teilweise ausgegeben, wird eine gelbe Ampel angezeigt. Sofern alle Nachrichten vorhanden sind, erscheint eine grüne Ampel. Texte prüfen: Dieses Kennzeichen steuert, ob die zuvor in einer Customizing- Tabelle als relevant definierten Texte in einem Transport oder einer Auslieferung hinterlegt sind. Sofern diese vorhanden sind, wird dies angezeigt. Layout: Bei diesem Eintrag kann das Layout der Ausgabeliste hinterlegt werden, welches beim Aufruf der Liste verwendet werden soll SAP AG. All rights reserved. / Page 23

24 Versandmonitor: Ausgabeliste 2010 SAP AG. All rights reserved. / Page 24

25 Versandmonitor: Funktionen Folgende Prozessschritte aus dem Monitor heraus gesteuert werden. WM-Transportauftrag anlegen WM-Transportauftrag quitieren Nachrichten zum WM-Transportauftrag ausgeben Sammeltransport für mehrere Auslieferungen anlegen Einzeltransport pro Auslieferung anlegen Auslieferung/en zum Transport hinzufügen Auslieferung/en aus Transport entfernen Transport ändern Transportnachrichten ausgeben Transport löschen Auslieferung verpacken Auslieferung Warenausgang buchen Auslieferung ändern Liefernachrichten ausgeben Ausgabeliste auffrischen 2010 SAP AG. All rights reserved. / Page 25

26 Contact Jürgen Krumrein Robert Bosch GmbH Borsigstrasse Stuttgart-Feuerbach

27 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

Optimierung der Versandabwicklung. ACS Exit Control Framework EDI Ausgehende ASN. Jürgen Krumrein, Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Optimierung der Versandabwicklung. ACS Exit Control Framework EDI Ausgehende ASN. Jürgen Krumrein, Robert Bosch GmbH, Stuttgart Optimierung der Versandabwicklung ACS Exit Control Framework EDI Ausgehende ASN Jürgen Krumrein, Robert Bosch GmbH, Stuttgart 15. September 2010, SAP-Fachtag Automotive Consulting Solutions Agenda 1. BOSCH

Mehr

Optimierung der Versandabwicklung. ACS Warenanhänger für den amerikanischen Markt. Jürgen Krumrein, Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Optimierung der Versandabwicklung. ACS Warenanhänger für den amerikanischen Markt. Jürgen Krumrein, Robert Bosch GmbH, Stuttgart Optimierung der Versandabwicklung ACS Warenanhänger für den amerikanischen Markt Jürgen Krumrein, Robert Bosch GmbH, Stuttgart 15. September 2010, SAP-Fachtag Automotive Consulting Solutions Agenda 1.

Mehr

Automotive Consulting Solution. Versandmonitor

Automotive Consulting Solution. Versandmonitor Automotive Consulting Solution Versandmonitor Agenda 1. Kundennutzen 2. Funktionsbeschreibung 3. Abbildung im System 4. Technischer Steckbrief 2 Kundennutzen Lösung Erprobte Lösung/Service der SAP Automotive

Mehr

Kundenspezifische Anforderungen im Vertrieb standardisiert abbilden. - ACS Lieferplan Übersicht - Wolfgang Bernhard, Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Kundenspezifische Anforderungen im Vertrieb standardisiert abbilden. - ACS Lieferplan Übersicht - Wolfgang Bernhard, Robert Bosch GmbH, Stuttgart Kundenspezifische Anforderungen im Vertrieb standardisiert abbilden - ACS Lieferplan Übersicht - Wolfgang Bernhard, Robert Bosch GmbH, Stuttgart 15. September 2010, SAP-Fachtag Automotive Consulting Solutions

Mehr

Automotive Consulting Solution. Lieferplan Übersicht - Vertrieb

Automotive Consulting Solution. Lieferplan Übersicht - Vertrieb Automotive Consulting Solution Lieferplan Übersicht - Vertrieb Agenda 1. Kundennutzen 2. Funktionsbeschreibung 3. Abbildung im System 4. Technischer Steckbrief 2 Kundennutzen Lösung Zeit Erprobte Lösung/Service

Mehr

Pickup-Sheet Prozess in der Materialwirtschaft

Pickup-Sheet Prozess in der Materialwirtschaft SAP-Fachtag Automotive Consulting Solutions Pickup-Sheet Prozess in der Materialwirtschaft 10. Juli 2006, "Haus der Architekten, Stuttgart Christoph Rücker, Zentrallogistik, Benteler Automobiltechnik Agenda

Mehr

B2B/SCM Monitor for SAP

B2B/SCM Monitor for SAP Description Transparenz über die gesamte Supply Chain Zentraler Zugriff auf alle Dokumente Reduzierung des TCO End-to-End Monitoring über Systemgrenzen hinweg Egal ob in der Automotive-, Fertigungs-, Maschinenbauund

Mehr

Mobile Anwendungen in Lager und Versand mit SAP WM

Mobile Anwendungen in Lager und Versand mit SAP WM Mobile Anwendungen in Lager und Versand mit SAP WM Dirk Eichholz, Jan-Martin Lichte, Hans-Georg Nüvemann Inhalt Einführung 7 Thema des SAP-Hefts 7 Zielgruppe und Aufbau des SAP-Hefts 8 Zusatzangebote auf

Mehr

M.SecureTrade / Gelangensbestätigung

M.SecureTrade / Gelangensbestätigung M.SecureTrade / Gelangensbestätigung Grundidee & Nutzen M.SecureTrade/Gelangensbestätigung ist das zentrales Programm für die Erstellung und Verwaltung von Gelangensbestätigungen (GBs) bzw. deren Alternativnachweisen

Mehr

Logistischer Datenaustausch im Automotive Sektor

Logistischer Datenaustausch im Automotive Sektor logdax Logistischer Datenaustausch im Automotive Sektor Automatisierte Auftragsabwicklung, Verarbeitung und Erstellung von logistischen Nachrichten nach VDA und EDIFACT Nutzen - Verwaltung von Packmitteln

Mehr

R/3 4.6C SAP. Vertrieb 2 - LE-SHP, LE-TRA. Versand und Transport S46CV2 08-0-13-71-01

R/3 4.6C SAP. Vertrieb 2 - LE-SHP, LE-TRA. Versand und Transport S46CV2 08-0-13-71-01 SAP R/3 4.6C Vertrieb 2 - LE-SHP, LE-TRA Versand und Transport S46CV2 08-0-13-71-01 Autoren: Gesellschaft für Informationstechnologie und Qualifizierung 1. Auflage: März 2002 (220302) by HERDT-Verlag,

Mehr

PRODUKTINFORMATION L-MOBILE WAREHOUSE FOR SAP

PRODUKTINFORMATION L-MOBILE WAREHOUSE FOR SAP PRODUKTINFORMATION L-MOBILE WAREHOUSE FOR SAP HOLEN SIE DAS OPTIMUM AUS IHREN LAGERPROZESSEN L-MOBILE WAREHOUSE FOR SAP Die mobile Datenerfassung warehouse ist die mobile Integration Ihres Lagers in Ihr

Mehr

Konzeption Abwicklung Lieferantenretouren

Konzeption Abwicklung Lieferantenretouren Konzeption Abwicklung Lieferantenretouren Anbieter XEPTUM Consulting AG, Robert-Mayer-Strasse 10, 74172 Neckarsulm GERMANY Ansprechpartner Peter Eisele, Tel. +49 7132 1566-60 1 von 7 1. Betriebswirtschaftlicher

Mehr

Versandprozesse (Begleitskript)

Versandprozesse (Begleitskript) IT-Kompaktkurs: Material- und Fertigungswirtschaft (Folge 14) Versandprozesse (Begleitskript) Prof. Dr. Constantin May, FH Ansbach http://www.may.fh-ansbach.de mailto:cmay@fh-ansbach.de Wenn wir einen

Mehr

Kundenspezifische Anforderungen im Vertrieb standardisiert abbilden. - ACS Kundenspezifische Prozesse -

Kundenspezifische Anforderungen im Vertrieb standardisiert abbilden. - ACS Kundenspezifische Prozesse - Kundenspezifische Anforderungen im Vertrieb standardisiert abbilden - ACS Kundenspezifische Prozesse - Wolfgang Bernhard, Robert Bosch GmbH, Stuttgart 15. September 2010, SAP-Fachtag Automotive Consulting

Mehr

4..1 Übersicht und Verwendung Mit der PMW stellt die SAP seit Release 4.6 ein generisches Werkzeug zur Verfügung, welches mittel- und langfristig die über 60 formatspezifischen RFFO*-Reports ablösen wird.

Mehr

V D A 9 0 0 3. Copyright 1997-2014 by Bensberg GmbH

V D A 9 0 0 3. Copyright 1997-2014 by Bensberg GmbH L i efertreue SD V D A 9 0 0 3 Bensberg-Komponenten EDI DELINS Terminsplitting EDI EDL Orders / MAIS Gutschriftsverfahren Globaler IDOC-Monitor Anwendungen Lieferantenbeurteilung MM Interne Liefertreue

Mehr

Funktionsbeschreibung. Qualitätsmanagement. von IT Consulting Kauka GmbH

Funktionsbeschreibung. Qualitätsmanagement. von IT Consulting Kauka GmbH Funktionsbeschreibung Qualitätsmanagement von IT Consulting Kauka GmbH Stand 28.10.2009 Das QM-Modul... 3 1. QM Stammdaten... 3 1.1 Verwaltung von Prüfmitteln... 4 1.2 Grundlagen... 5 1.3 Prüfer... 6 1.4

Mehr

MHP Orders on Hand / Incoming Orders Ihre Lösung zu mehr Transparenz im Vertrieb durch Auftragseingang und -bestand!

MHP Orders on Hand / Incoming Orders Ihre Lösung zu mehr Transparenz im Vertrieb durch Auftragseingang und -bestand! MHP Orders on Hand / Incoming Orders Ihre Lösung zu mehr Transparenz im Vertrieb durch Auftragseingang und -bestand! Business Solutions 2015 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und

Mehr

Automotive Consulting Solution IQOS - Integriertes Qualitätsoptimierungssystem. KPI Business Objects Dashboards

Automotive Consulting Solution IQOS - Integriertes Qualitätsoptimierungssystem. KPI Business Objects Dashboards Automotive Consulting Solution IQOS - Integriertes Qualitätsoptimierungssystem KPI Business Objects Dashboards Agenda 1. Kundennutzen 2. Funktionsbeschreibung 3. Abbildung im System 4. Technischer Steckbrief

Mehr

Schalten Sie im Einkauf den Turbo ein! Elektronische Beschaffung mit dem Heiler Business Catalog Stuttgart, 2009

Schalten Sie im Einkauf den Turbo ein! Elektronische Beschaffung mit dem Heiler Business Catalog Stuttgart, 2009 Schalten Sie im Einkauf den Turbo ein! Elektronische Beschaffung mit dem Heiler Business Catalog Stuttgart, 2009 Agenda Heiler Software Partnerschaft mit SupplyOn Gemeinsame Projekterfahrung bei der Deutschen

Mehr

Automotive Consulting Solution. EDL-Abwicklung (klassisch) - Ebene Sonderbestandsführer

Automotive Consulting Solution. EDL-Abwicklung (klassisch) - Ebene Sonderbestandsführer Automotive Consulting Solution EDL-Abwicklung (klassisch) - Ebene Sonderbestandsführer Agenda 1. Kundennutzen 2. Funktionsbeschreibung 3. Abbildung im System 4. Technischer Steckbrief 2 Kundennutzen Lösung

Mehr

Versand an Magna Werke

Versand an Magna Werke Versand an Magna Werke Mit Advanced Shipment Notifications (ASNs) haben Sie die Möglichkeit, den Abgang Ihrer Lieferung an Magna zu kommunizieren. ASN s sollen zu dem Zeitpunkt von Ihnen bekannt gegeben

Mehr

IKS Integrated Kanban System Software for electronic Kanban

IKS Integrated Kanban System Software for electronic Kanban IKS Integrated Kanban System Software for electronic Kanban AWF Arbeitsgemeinschaften Gelsenkirchen, 02.-03. Dezember 2008 Warum e-kanban? manufactus GmbH All rights reserved Page 2 www.manufactus.com

Mehr

Automotive Consulting Solution. Automatisierte Anlage von SD-Lieferplänen via IDoc oder MS-Excel

Automotive Consulting Solution. Automatisierte Anlage von SD-Lieferplänen via IDoc oder MS-Excel Automotive Consulting Solution Automatisierte Anlage von SD-Lieferplänen via IDoc oder MS-Excel Agenda 1. Kundennutzen 2. Funktionsbeschreibung 3. Abbildung im System 4. Technischer Steckbrief 2 Kundennutzen

Mehr

VERPACKUNGSHANDBUCH. für Sendungen in Mehrwegverpackungen an die Voith Turbo GmbH & Co.KG Schleißheimer Str. 101, 85748 Garching

VERPACKUNGSHANDBUCH. für Sendungen in Mehrwegverpackungen an die Voith Turbo GmbH & Co.KG Schleißheimer Str. 101, 85748 Garching VERPACKUNGSHANDBUCH für Sendungen in Mehrwegverpackungen an die Voith Turbo GmbH & Co.KG Schleißheimer Str. 101, 85748 Garching Um eine effektive Handhabung der grossen Gütermengen zu ermöglichen, die

Mehr

Warehouse Management mit SAP

Warehouse Management mit SAP Marc Hoppe, Andre Käber Warehouse Management mit SAP Effektive Lagerverwaltung mit SAP WM Galileo Press Bonn Boston 2.1 Die Bedeutung der Lagerlogistik 19 2.2 Der Einfiuss aktueller Markttrends auf die

Mehr

Automotive Consulting Solution. Exit Control Framework

Automotive Consulting Solution. Exit Control Framework Automotive Consulting Solution Exit Control Framework Agenda 1. Kundennutzen 2. Funktionsbeschreibung 3. Abbildung im System 4. Technischer Steckbrief 2 Kundennutzen Lösung Erprobte Lösung/Service der

Mehr

Kurzanleitung WebAvis

Kurzanleitung WebAvis Logistics Booking Automotive Kurzanleitung WebAvis Schenker Deutschland AG Kurzanleitung WebAvis Version 1.0 Stand 10.02.2015 Inhaltsverzeichnis 1 Anmeldung 3 2 Eine neues Avis erfassen 4 2.1 Neue Artikelzeilen

Mehr

SupplyWEB Supplier Training Registration

SupplyWEB Supplier Training Registration Lieferanten Administration Die SupplyWeb Anwendung ist ein webbasiertes System zur Übermittlung von Lieferinformationen zwischen Ihnen und den Magna-Werken. Bereitgestellt werden Informationen bezüglich

Mehr

Automotive Consulting Solution. EDI-Monitor für eingehende Bestellbestätigungen

Automotive Consulting Solution. EDI-Monitor für eingehende Bestellbestätigungen Automotive Consulting Solution EDI-Monitor für eingehende Bestellbestätigungen Agenda 1. Kundennutzen 2. Funktionsbeschreibung 3. Abbildung im System 4. Technischer Steckbrief 2 Kundennutzen Lösung Erprobte

Mehr

Automotive Consulting Solution. Monitor für ausgehende Lieferavis-Status

Automotive Consulting Solution. Monitor für ausgehende Lieferavis-Status Automotive Consulting Solution Monitor für ausgehende Lieferavis-Status Agenda 1. Kundennutzen 2. Funktionsbeschreibung 3. Abbildung im System 4. Technischer Steckbrief 2 Kundennutzen Lösung Erprobte Lösung/Service

Mehr

Automotive Consulting Solution. Abruferzeugung für SD-Lieferpläne

Automotive Consulting Solution. Abruferzeugung für SD-Lieferpläne Automotive Consulting Solution Abruferzeugung für SD-Lieferpläne Agenda 1. Kundennutzen 2. Funktionsbeschreibung 3. Abbildung im System 4. Technischer Steckbrief 2 Kundennutzen Lösung Erprobte Lösung/Service

Mehr

Supply Chain Monitoring

Supply Chain Monitoring Supply Chain Monitoring MAPICS GmbH Emil-Figge Figge-Straße 85 44227 Dortmund 231 974 3 Starter Kit (VMI + SC) Deutsche Version vom 21.2.25 Ziele MAPICS Supply Chain Monitoring (SCMo) dient der Engpassvermeidung

Mehr

Anwendungen der Lagerverwaltung. Wir erfassen was Sie brauchen

Anwendungen der Lagerverwaltung. Wir erfassen was Sie brauchen Anwendungen der Lagerverwaltung am Beispiel SAP R/3 /ECC6.0 Wir erfassen was Sie brauchen Gliederung Typische Standard- buchungen im Lager Vorstellung Etiscan SAPConnect.net als Schnittstelle zu SAP-Systemen

Mehr

Automotive Consulting Solution. Pickup-Sheet Prozess in der Materialwirtschaft

Automotive Consulting Solution. Pickup-Sheet Prozess in der Materialwirtschaft Automotive Consulting Solution Pickup-Sheet Prozess in der Materialwirtschaft Agenda 1. Kundennutzen 2. Funktionsbeschreibung 3. Abbildung im System 4. Technischer Steckbrief 2 Kundennutzen Lösung Erprobte

Mehr

xtmail Suite for SAP xtmail Suite for SAP

xtmail Suite for SAP xtmail Suite for SAP xtmail Suite for SAP xtmail Suite for SAP Die E-Mail ist heutzutage kaum noch wegzudenken, dennoch werden bei der Nutzung von SAP noch häufig Dokumente, wie zum Beispiel Bestellungen oder Auftragsbestätigungen,

Mehr

Mobile Business Mobiles Lagermanagement oxando GmbH

Mobile Business Mobiles Lagermanagement oxando GmbH Mobile Business Mobiles Lagermanagement oxando GmbH 2010 oxando GmbH, Mobiles Lagermanagement 1 Mobiles Lagermanagement Übersicht Unterstützte Geschäftsprozesse und Funktionen Wareneingänge erfassen Warenausgänge

Mehr

DSAG-JAHRESKONGRESS 2013, NÜRNBERG

DSAG-JAHRESKONGRESS 2013, NÜRNBERG DSAG-JAHRESKONGRESS 2013, NÜRNBERG FUNKTIONALE ERWEITERUNGEN FÜR EIN GLOBALES SAP- TEMPLATE AM BEISPIEL AUTOMOTIVE CONSULTING SOLUTION FÜR DIE FERTIGUNGSINDUSTRIE MATJAŽ (MATT) RADOVAN, SIKA SIKA SIKA

Mehr

Nachrichtenfindung (SD-BF-OC)

Nachrichtenfindung (SD-BF-OC) HELP.SDBFOC Release 4.6C SAP AG Copyright Copyright 2001 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind, zu welchem Zweck und in welcher

Mehr

Business Message Archive - Elektronische Dokumente (EDI) rechtskonform archivieren in SAP

Business Message Archive - Elektronische Dokumente (EDI) rechtskonform archivieren in SAP Beschreibung Mit MHP AddOns haben Sie Ihren Erfolg schon halb getankt! Erweitern Sie SAP-Standardprozesse um neu entwickelte und effiziente Funktionen. Schließen Sie konsequent und nachhaltig vorhandene

Mehr

Beschreibung der Programmlösungen der BORG IT

Beschreibung der Programmlösungen der BORG IT Beschreibung der Programmlösungen der BORG IT 1 Inhaltsverzeichnis BESCHREIBUNG DER PROGRAMMLÖSUNGEN DER BORG IT... 1 1 INHALTSVERZEICHNIS... 2 2 EINLEITUNG... 2 3 ERWEITERUNG DER SELEKTIONEN FÜR DEN TURNUSWECHSEL...

Mehr

Ihre Software für effizientes Qualitätsmanagement

Ihre Software für effizientes Qualitätsmanagement Ihre Software für effizientes Qualitätsmanagement Sie wollen qualitativ hochwertig arbeiten? Wir haben die Lösungen. SWS VDA QS Ob Qualitäts-Management (QM,QS) oder Produktions-Erfassung. Ob Automobil-Zulieferer,

Mehr

Angaben zu einem Kontakt...1 So können Sie einen Kontakt erfassen...4 Was Sie mit einem Kontakt tun können...7

Angaben zu einem Kontakt...1 So können Sie einen Kontakt erfassen...4 Was Sie mit einem Kontakt tun können...7 Tutorial: Wie kann ich Kontakte erfassen In myfactory können Sie Kontakte erfassen. Unter einem Kontakt versteht man einen Datensatz, der sich auf eine Tätigkeit im Zusammenhang mit einer Adresse bezieht.

Mehr

Akademie der Saarwirtschaft

Akademie der Saarwirtschaft Akademie der Saarwirtschaft ERP-Anwendungen Dozent: Dr. Lauterbach Script created by: David Biermann Auftragseingang (schriftl. und telef. Auftragsannahme durch Kundenservice) Materialbedarfsplanung parallel:

Mehr

Schnelleinstieg in die SAP -Vertriebsprozesse (SD) Christine Kühberger

Schnelleinstieg in die SAP -Vertriebsprozesse (SD) Christine Kühberger Schnelleinstieg in die SAP -Vertriebsprozesse (SD) Christine Kühberger INHALTSVERZEICHNIS Inhaltsverzeichnis Vorwort 7 Danksagung 8 1 Einstieg SAP 11 1.1 Grundlegendes 11 1.2 Zum Umgang mit Meldungen 15

Mehr

HR Campus AG Bannweg 13 CH-8322 Madetswil

HR Campus AG Bannweg 13 CH-8322 Madetswil HR Campus AG Bannweg 13 CH-8322 Madetswil 1 Übersicht... 3 1.1 Kurzbeschreibung... 3 1.2 Kurzübersicht der Elemente... 3 2 Export der Mitarbeiterstammdaten (PA-Export)... 4 2.1 PA-Export Selektionsmaske...

Mehr

Automotive Consulting Solution. Mehrstufige Streckenabwicklung: Vollständigkeitsprüfung und automatisierte Beleganlage

Automotive Consulting Solution. Mehrstufige Streckenabwicklung: Vollständigkeitsprüfung und automatisierte Beleganlage Automotive Consulting Solution Mehrstufige Streckenabwicklung: Vollständigkeitsprüfung und automatisierte Beleganlage Agenda 1. Kundennutzen 2. Funktionsbeschreibung 3. Abbildung im System 4. Technischer

Mehr

A C H T U N G!!! W I C H T I G E I N F O R M A T I O N!!!

A C H T U N G!!! W I C H T I G E I N F O R M A T I O N!!! A C H T U N G!!! W I C H T I G E I N F O R M A T I O N!!! Eingabe der QUICK SCHUH-Order in der BITS-Version 14 Die Einführung von SAP Retail in der QUICK SCHUH-Zentrale Mainhausen erforderte umfangreiche

Mehr

Automotive Consulting Solution. Kundenspezifische Prozesse in der Automobilindustrie - EDI Lieferavis Ausgang

Automotive Consulting Solution. Kundenspezifische Prozesse in der Automobilindustrie - EDI Lieferavis Ausgang Automotive Consulting Solution Kundenspezifische Prozesse in der Automobilindustrie - EDI Lieferavis Ausgang Agenda 1. Kundennutzen 2. Funktionsbeschreibung 3. Abbildung im System 4. Technischer Steckbrief

Mehr

Neue globale EDI Nachrichten, VDA Sendungsbeleg und GTL Motivation und Vorteile in der Praxis

Neue globale EDI Nachrichten, VDA Sendungsbeleg und GTL Motivation und Vorteile in der Praxis Neue globale EDI Nachrichten, VDA Sendungsbeleg und GTL Motivation und Vorteile in der Praxis IT Versorgungs- und Transportlogistik Jörg Walther EDI und ebusiness Volkswagen AG Wolfsburg VDA Berlin Agenda

Mehr

ICS SLS Integriertes Staplerleitsystem

ICS SLS Integriertes Staplerleitsystem ICS SLS Integriertes Staplerleitsystem für SAP ERP Routenoptimierung für innerbetriebliche Transporte Reduzierung von Leerfahrten Fehlerminimierung bei der innerbetrieblichen Transportabwicklung Proaktives

Mehr

BUSINESS IN THE FAST LANE FAST LANE CCM. schneller das Tagesgeschäft bewältigen. Dr. Stefan Klose

BUSINESS IN THE FAST LANE FAST LANE CCM. schneller das Tagesgeschäft bewältigen. Dr. Stefan Klose BUSINESS IN THE FAST LANE FAST LANE CCM schneller das Tagesgeschäft bewältigen Dr. Stefan Klose FAST LANE CCM (Cross Component Monitor) Übersicht Management: Controller: Kennzahlen Fachbereich: Engpässe

Mehr

Frachtkostenmanagement - Eingangsfrachten -

Frachtkostenmanagement - Eingangsfrachten - SAP-Fachtag Automotive Consulting Solutions Frachtkostenmanagement - Eingangsfrachten - 10. Juli 2006, "Haus der Architekten, Stuttgart Burkhard Pfeuffer, Brose Fahrzeugteile GmbH Agenda Brose Projekt

Mehr

Logistik Software Systeme und Logistik Consulting

Logistik Software Systeme und Logistik Consulting Logistik Software Systeme und Logistik Consulting Lagerverwaltungssysteme Warenübernahme! Lagerplatzzuordnung automatisch/manuell! Etikettierung/Auszeichnung! Chargenverwaltung! Ablauf- und Einlagerungsdatenverwaltung!

Mehr

1 of 1 08/11/2013 11:06 AM

1 of 1 08/11/2013 11:06 AM UPS Internet Shipping: Shipment Label https://www.ups.com/uis/create?actionoriginpair=default PrintWin... 1 of 1 08/11/2013 11:06 AM UPS Internet-Versand: Aufkleber anzeigen/drucken 1. 2. Stellen Sie sicher,

Mehr

Auf einen Blick. Teil 1 Das Unternehmen SAP. Teil II Grundlagen der Systembedienung. Teil III Die wichtigsten SAP-l<omponenten.

Auf einen Blick. Teil 1 Das Unternehmen SAP. Teil II Grundlagen der Systembedienung. Teil III Die wichtigsten SAP-l<omponenten. Auf einen Blick Teil 1 Das Unternehmen SAP 1 Eine kurze Geschichte des Unternehmens SAP 23 2 Wie funktioniert SAP-Software? 29 3 Die wichtigsten SAP-Produkte im Überblick 37 Teil II Grundlagen der Systembedienung

Mehr

Mehrwerte im MRO Vertrieb durch die richtige B2B Commerce Strategie

Mehrwerte im MRO Vertrieb durch die richtige B2B Commerce Strategie Mehrwerte im MRO Vertrieb durch die richtige B2B Commerce Strategie Erfolgreiche Kundenbindung mit Vendor Managed Procurement Business Breakfast Köln 08. Oktober 2015 Heiko Rumpl Director Professional

Mehr

Stammdatenanlage über den Einrichtungsassistenten

Stammdatenanlage über den Einrichtungsassistenten Stammdatenanlage über den Einrichtungsassistenten Schritt für Schritt zur fertig eingerichteten Hotelverwaltung mit dem Einrichtungsassistenten Bitte bereiten Sie sich, bevor Sie starten, mit der Checkliste

Mehr

DeLaval. Transparenz in der Lieferkette mit SAP Event Management. SAP-Infotag für Lager- und Transportmanagement 25. November 2014, Mannheim.

DeLaval. Transparenz in der Lieferkette mit SAP Event Management. SAP-Infotag für Lager- und Transportmanagement 25. November 2014, Mannheim. DeLaval Transparenz in der Lieferkette mit SAP Event Management SAP-Infotag für Lager- und Transportmanagement 25. November 2014, Mannheim 1 DeLaval Agenda 1 DeLaval Hintergrundinformationen zum Unternehmen

Mehr

L & G TECH Industriezerspanung

L & G TECH Industriezerspanung 1. Kundenverwaltung In diesem Programm werden alle Kunden und Lieferanten erfasst, es ist jedoch nur einem bestimmten Personenkreis möglich Daten zu erfassen oder ändern. Zum weiteren können sämtliche

Mehr

Berater-Profil 2496. SAP-Seniorberater R/3 Logistik (MM einschließlich WM/LVS, LES, SD)

Berater-Profil 2496. SAP-Seniorberater R/3 Logistik (MM einschließlich WM/LVS, LES, SD) Berater-Profil 2496 SAP-Seniorberater R/3 Logistik (MM einschließlich WM/LVS, LES, SD) Betriebswirtschaftlich-organisatorische Logistikberatung mit Schwerpunkt Materialwirtschaft, Vertrieb, Produktion:

Mehr

V e r t r i e b Übungen / Lösungen 1. Ausgabe / 3.9.2007

V e r t r i e b Übungen / Lösungen 1. Ausgabe / 3.9.2007 V e r t r i e b Übungen / Lösungen 1. Ausgabe / 3.9.2007 Seite 2 Inhalt 1. Einleitung... 4 2. Übungen...5 Modul SDA: Sales & Distribution Auftrag... 5 Übung 1: Kundestammdaten... 5 Übung 2: Materialstammdaten...

Mehr

WIN- MAWI. Auftragsbearbeitung und Materialwirtschaft. Update März 2008. Nürnberg, 04.03.2008

WIN- MAWI. Auftragsbearbeitung und Materialwirtschaft. Update März 2008. Nürnberg, 04.03.2008 Wannemacher Software Service GmbH Kilianstr. 71, 90425 Nürnberg Tel.: 0911 34 63 93, Fax: 0911 3820 645 E-Mail: wannemacher@wannemacher.com Software und Dienstleistungen seit 1982 WIN- MAWI Auftragsbearbeitung

Mehr

Mobile Freischaltabwicklung

Mobile Freischaltabwicklung Mobile Freischaltabwicklung Ab Release ERP 6.0 WCM GmbH September 2008 Motivation Das Schalten von technischen Objekten kann ein sehr zeitintensiver Prozess sein. Die mobile Freischaltung verfolgt folgende

Mehr

Automotive Consulting Solution. Formulare im Vertrieb: OEM/Zulieferer spezifische Warenanhänger für den amerikanischen Markt

Automotive Consulting Solution. Formulare im Vertrieb: OEM/Zulieferer spezifische Warenanhänger für den amerikanischen Markt Automotive Consulting Solution Formulare im Vertrieb: OEM/Zulieferer spezifische Warenanhänger für den amerikanischen Markt Agenda 1. Kundennutzen 2. Funktionsbeschreibung 3. Abbildung im System 4. Technischer

Mehr

How to GuV mit PBS NAI Die Erstellung einer Gewinn- und Verlustrechnung mit PBS NAI

How to GuV mit PBS NAI Die Erstellung einer Gewinn- und Verlustrechnung mit PBS NAI How to GuV mit PBS NAI Die Erstellung einer Gewinn- und Verlustrechnung mit PBS NAI Seite 1 von 9 Anhand der Ermittlung einer Gewinn- und Verlustrechnung aus FI-Belegen in Echtzeit zeigen wir Ihnen, wie

Mehr

Automotive Consulting Solution. Absatz- und Vertriebsplanung für Lieferpläne

Automotive Consulting Solution. Absatz- und Vertriebsplanung für Lieferpläne Automotive Consulting Solution Absatz- und Vertriebsplanung für Lieferpläne Agenda 1. Kundennutzen 2. Funktionsbeschreibung 3. Abbildung im System 4. Technischer Steckbrief 2 Kundennutzen Lösung Erprobte

Mehr

Electronic Data Interchange / IDoc-Schnittstelle (SD-EDI)

Electronic Data Interchange / IDoc-Schnittstelle (SD-EDI) Electronic Data Interchange / IDoc-Schnittstelle (SD-EDI) HELP.SDEDI Release 4.6C SAP AG Copyright Copyright 2001 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder

Mehr

EDI. Elektronischer Datenaustausch

EDI. Elektronischer Datenaustausch EDI Elektronischer Datenaustausch 1 Inhalt EDI Was ist das? EDI Ihre Vorteile EDI Einbindung und Einsparung EDI Ihre Ansprechpartner 2 EDI Was ist das? 3 Definitionen EDI (Electronic Data Interchange)

Mehr

Kurzbeschreibung. FUHRPARK Software GmbH Oberlungwitz. Stollberger Straße 4 09353 Oberlungwitz. Tel.: +49 3723 769 3210 Fax: +49 3723 769 3239

Kurzbeschreibung. FUHRPARK Software GmbH Oberlungwitz. Stollberger Straße 4 09353 Oberlungwitz. Tel.: +49 3723 769 3210 Fax: +49 3723 769 3239 Winfuhr Disposition WinFuhr Disposition FUHRPARK Software GmbH Oberlungwitz Stollberger Straße 4 09353 Oberlungwitz Tel.: +49 3723 769 3210 Fax: +49 3723 769 3239 www.fuhrpark-software.de Seite 1 FUHRPARK

Mehr

Automotive Consulting Solution. Massenänderung für Lieferpläne im Vertrieb

Automotive Consulting Solution. Massenänderung für Lieferpläne im Vertrieb Automotive Consulting Solution Massenänderung für Lieferpläne im Vertrieb Agenda 1. Kundennutzen 2. Funktionsbeschreibung 3. Abbildung im System 4. Technischer Steckbrief 2 Kundennutzen Lösung Erprobte

Mehr

EDL - Externe Dienstleister

EDL - Externe Dienstleister Willkommen! Die nachfolgende Präsentation führt Sie durch eine Einführung in unsere Komponente EDL - Externe Dienstleister Übersicht EDLNOT Bestandsmeldung EDL- Entnahme Lieferquittung Datenpool mit IDOC's

Mehr

Transpharm Logistik GmbH

Transpharm Logistik GmbH Transpharm Logistik GmbH SAP LES in der Pharmadistribution Gerhard Röder, Projektleiter und Systemarchitekt Das Unternehmen Transpharm Logistik GmbH Logistikdienstleister: Distributionslogistik Regionalfokus:

Mehr

AGiONE. AGiONE V3. SCM Modul. (RECOS Supply Chain Management Modul) 2015 AGiONE GmbH

AGiONE. AGiONE V3. SCM Modul. (RECOS Supply Chain Management Modul) 2015 AGiONE GmbH V3 SCM Modul (RECOS Supply Chain Management Modul) 1 Module: Wareneingang per Scanterminal automatischer Lagereingang per Scanterminal und Bandsteuerung mit ADAM Modul automatische Verladung mit Staplerterminal,

Mehr

Erfolgreiche Kooperationen zur Steuerung komplexer internationaler Lieferantennetzwerke

Erfolgreiche Kooperationen zur Steuerung komplexer internationaler Lieferantennetzwerke Erfolgreiche Kooperationen zur Steuerung komplexer internationaler Lieferantennetzwerke SupplyOn, die gemeinsame Supply-Chain- Kollaborationsplattform der Fertigungsindustrie Markus Quicken 4. Februar

Mehr

Lieferantenmanagement- Plattform Leitfaden zur Lieferantenregistrierung

Lieferantenmanagement- Plattform Leitfaden zur Lieferantenregistrierung Lieferantenmanagement- Plattform Leitfaden zur Lieferantenregistrierung Herzlich willkommen auf dem erfx-portal der MAGNA International. Sie möchten sich mit Ihrem Unternehmen als Lieferant registrieren.

Mehr

Der SAP BW-BPS Web Interface Builder

Der SAP BW-BPS Web Interface Builder Der SAP BW-BPS Web Interface Builder Projekt: elearning SAP BPS Auftraggeber: Prof. Dr. Jörg Courant Gruppe 3: Bearbeiter: Diana Krebs Stefan Henneicke Uwe Jänsch Andy Renner Daniel Fraede Uwe Jänsch 1

Mehr

CRM AUTOMOTIVE Beschreibung Lösungsumfang

CRM AUTOMOTIVE Beschreibung Lösungsumfang Geschäftspartner / Kunden / Interessenten Erfassen und Bearbeiten von Firmen Internationales Adressformat Aufbau und Abbildung von OEM Strukturen Grafische Darstellung von OEM Strukturen und Beziehungen

Mehr

Up- und Download von Einkaufsinfosätzen in eine EXCEL Datei mit Uploadmöglichkeit und Infosatzupdate MM-FB-004. SAP Apps by ISC

Up- und Download von Einkaufsinfosätzen in eine EXCEL Datei mit Uploadmöglichkeit und Infosatzupdate MM-FB-004. SAP Apps by ISC Up- und Download von Einkaufsinfosätzen in eine EXCEL Datei mit Uploadmöglichkeit und Infosatzupdate MM-FB-004 Seite 1 (6) SAP Apps by ISC SAP Apps by ISC Die ISC bildet mit ihren Tochtergesellschaften

Mehr

SAP CLOUD FOR CUSTOMER (C4C)

SAP CLOUD FOR CUSTOMER (C4C) SAP CLOUD FOR CUSTOMER (C4C) W E I T B L I C K. L E I D E N S C H A F T. W E N D I G K E I T. V O R S P R U N G. SAP Hybris Cloud 4 Customer (C4C) Integration mit SAP ERP Seite 1 2015 AGENDA 1. Customer-Relationship-Management

Mehr

Retourenabwicklung. www.nexmart.net. Copyright 2010 nexmart GmbH & Co. KG All rights reserved

Retourenabwicklung. www.nexmart.net. Copyright 2010 nexmart GmbH & Co. KG All rights reserved www.nexmart.net : Lieferprozess Kunde meldet Bedarf Anfahrt Kunde mit LKW Kunde nennt konkreten Bedarf vor Ort 1. Lieferung Kunde übergibt leere Gasflaschen 2. Retoure ggf. Kauf Depotmarke(n) 3. Abgleich

Mehr

Produktionsbearbeitung. Reklamationsbearbeitung

Produktionsbearbeitung. Reklamationsbearbeitung Warenwirtschaft Verkauf Einkauf Produktionsbearbeitung Lagerverwaltung Reklamationsbearbeitung Wenn Sie Fragen haben dann rufen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne weiter: OFFICE Telefon: 05765 / 942620

Mehr

Kapital- und Prozesskosten senken mit integrierten Logistik- und Finanzprozessen per WebEDI oder EDI

Kapital- und Prozesskosten senken mit integrierten Logistik- und Finanzprozessen per WebEDI oder EDI Kapital- und Prozesskosten senken mit integrierten Logistik- und Finanzprozessen per WebEDI oder EDI Martin Engelhardt 2009-06-17 2009 SupplyOn AG Hohe Bestände und damit hohe Kapitalkosten häufig wegen

Mehr

Wolfgang Brönstrup geboren 9. Dezember 1951 wohnhaft in Bonn

Wolfgang Brönstrup geboren 9. Dezember 1951 wohnhaft in Bonn Wolfgang Brönstrup geboren 9. Dezember 1951 wohnhaft in Bonn Berufspraxis bonnbits GmbH seit 02.2011 Geschäftsführer, Buchführungsservice Freiberufliche Tätigkeit 12.2007 heute Diverse SAP- und Logistik-Projekte

Mehr

Automotive Consulting Solution. Warranty Management Autofaktura

Automotive Consulting Solution. Warranty Management Autofaktura Automotive Consulting Solution Warranty Management Autofaktura Agenda 1. Kundennutzen 2. Funktionsbeschreibung 3. Abbildung im System 4. Technischer Steckbrief 2 Kundennutzen Lösung Erprobte Lösung/Service

Mehr

Anzeige von eingescannten Rechnungen

Anzeige von eingescannten Rechnungen Anzeige von eingescannten Rechnungen Wenn Sie sich zu einer Eingangsrechnung die eingescannte Originalrechnung ansehen möchten, wählen Sie als ersten Schritt aus Ihrem Benutzermenü unter dem Kapitel Eingangsrechnung

Mehr

Step Action 1. Nach Anmeldung im SAP SNC System wird der Alert Monitor angezeigt.

Step Action 1. Nach Anmeldung im SAP SNC System wird der Alert Monitor angezeigt. Jobhilfe Bestellungsdetails anzeigen DE Verwenden Sie diese Portalaktivität für Lieferanten, um alle detaillierten Informationen einer Bestellung anzusehen. Step 1. Nach Anmeldung im SAP SNC System wird

Mehr

PKV- Projektanlage Assistent

PKV- Projektanlage Assistent Desk Software & Consulting GmbH PKV- Projektanlage Assistent Edith Freundt DESK Software und Consulting GmbH Im Heerfeld 2-4 35713 Eibelshausen Tel.: +49 (0) 2774/924 98-0 Fax: +49 (0) 2774/924 98-15 info@desk-firm.de

Mehr

Carrier Integration. Wie binden Sie eigentlich Ihre Transportdienstleister in Ihre Prozesse ein?

Carrier Integration. Wie binden Sie eigentlich Ihre Transportdienstleister in Ihre Prozesse ein? Carrier Integration Wie binden Sie eigentlich Ihre Transportdienstleister in Ihre Prozesse ein? Ablauf Kurzvorstellung der Teilnehmer Wer sind Sie und wo arbeiten Sie? Was für Lösungen werden eingesetzt?

Mehr

Variantenmanagement mit SAP Service Offering: CrossCompany Umlagerung mit KMAT. SAP Consulting Mill - SAP Deutschland AG & Co.

Variantenmanagement mit SAP Service Offering: CrossCompany Umlagerung mit KMAT. SAP Consulting Mill - SAP Deutschland AG & Co. Variantenmanagement mit SAP Service Offering: CrossCompany Umlagerung mit KMAT SAP Consulting Mill - SAP Deutschland AG & Co. KG März 2012 Agenda Ausgangssituation und Problemstellung Lösung und Kundennutzen

Mehr

Neue Funktionen im. CRM Stammtisch 15. Juli 2008

Neue Funktionen im. CRM Stammtisch 15. Juli 2008 Neue Funktionen im CRM Stammtisch 15. Juli 2008 Neue Funktionen im ITML>CRM Agenda Die Highlights zu Release 5.10 Zusätzliche Funktionen zu Release 5.10 Ausblick Release BOSTON Quo vadis ITML > CRM 23.07.2008/

Mehr

Liste der VDA-Empfehlungen zu EDI-Nachrichten und warenbegleitenden Papieren. Stand März 2017

Liste der VDA-Empfehlungen zu EDI-Nachrichten und warenbegleitenden Papieren. Stand März 2017 Liste der VDA-Empfehlungen zu EDI-Nachrichten und warenbegleitenden Papieren Stand März 2017 Nummer 4900 Version 2.0 Datum Januar 2017 Inhalt Nutzdatenrahmen für EDIFACT-Nachrichten Nutzdatenrahmen für

Mehr

Automotive Consulting Solution. Erweiterungen des Produktionslenkungsplanes

Automotive Consulting Solution. Erweiterungen des Produktionslenkungsplanes Automotive Consulting Solution Erweiterungen des Produktionslenkungsplanes Agenda 1. Begriffsdefinition 2. Kundennutzen 3. Funktionsbeschreibung 4. Abbildung im System 5. Technischer Steckbrief Definition

Mehr

Lagerbestandsreduktion mit Infor SRM SupplyWEB. Breisach, September 2007

Lagerbestandsreduktion mit Infor SRM SupplyWEB. Breisach, September 2007 Lagerbestandsreduktion mit Infor SRM SupplyWEB Breisach, September 2007 Agenda Was ist SupplyWEB? Anwendungsbeispiele Q & A 2 Infor SupplyWEB Version 5.2 Agenda Was ist SupplyWEB? 3 Infor SupplyWEB Version

Mehr

MENTION ELO. Vollständige ECM/ERP-Integration mit DOKinform ERPconnector

MENTION ELO. Vollständige ECM/ERP-Integration mit DOKinform ERPconnector ELO ELO Vollständige Integration 1. ERP Output Management 2. Eingehende belege 3. Schriftverkehr, sonstige Dokumente 4. Effektive Suche nach Dokumenten 5. Integration Belege 6. Vertragsverwaltung mit Fristenkontrolle

Mehr

Warehouse Management mit SAP ERP

Warehouse Management mit SAP ERP Marc Hoppe, Andre Käber Warehouse Management mit SAP ERP Effektive Lagerverwaltung mit WM Galileo Press Bonn Boston Auf einen Blick 1 Einleitung "15 2 Betriebswirtschaftliche Grundlagen der Lagerhaltung

Mehr

Enterprise Anwendungssysteme mit Schwerpunkt auf SCM und RFID Prozesse, Aufgaben und Methoden

Enterprise Anwendungssysteme mit Schwerpunkt auf SCM und RFID Prozesse, Aufgaben und Methoden Enterprise Anwendungssysteme mit Schwerpunkt auf SCM und RFID Prozesse, Aufgaben und Methoden Praxisnahe Erläuterung anhand der SAP-SCM-Lösung Dr. Alexander Zeier Lehrstuhlvertreter des Prof. Hasso-Plattner-Lehrstuhls

Mehr

Welchen Mehrwert bringt der Einsatz von OTM bei der Erfüllung komplexer logistischer Anforderungen?

Welchen Mehrwert bringt der Einsatz von OTM bei der Erfüllung komplexer logistischer Anforderungen? Welchen Mehrwert bringt der Einsatz von OTM bei der Erfüllung komplexer logistischer Anforderungen? Birgit Hannover PRIMUS DELPHI GROUP GmbH Thaddäus Weindl PRIMUS DELPHI GROUP GmbH 17. November 2009 PRIMUS

Mehr