Feststellungsvermerk

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Feststellungsvermerk"

Transkript

1 Jahresabschluss 2013

2

3 Feststellungsvermerk Die Vollständigkeit und Richtigkeit des Jahresabschlusses des Landkreises Hameln- Pyrmont für das Haushaltsjahr 2013 wird hiermit gemäß 129 Abs. 1 S. 2 Nieders. Kommunalverfassungsgesetz, in der zurzeit geltenden Fassung, festgestellt. Hameln, - Kämmerei - Landkreis Hameln-Pyrmont Der Landrat gez. Tjark Bartels

4

5 Inhaltsverzeichnis zum Jahresabschluss 1. Gesamtrechnung 1 Seite 1.01 Ergebnisrechnung (einschl. Plan-Ist Vergleich) Finanzrechnung (einschl. Plan-Ist Vergleich) Übersicht Ergebnisrechnung Übersicht Finanzrechnung 7 2. Teilergebnis-/Teilfinanzrechnung (einschl. Plan-Ist-Vergleich) 9 Teilhaushalt 01 - Landrat/Erster Kreisrat 11 Teilhaushalt 02 - Referat Wirtschaftsförderung/Regionale Entwicklung 14 Teilhaushalt 03 - Schulamt 17 Teilhaushalt 04 - Pressestelle 20 Teilhaushalt 05 - Gleichstellungsbeauftragte 23 Teilhaushalt 06 - Rechnungsprüfungsamt 26 Teilhaushalt 07 - Rechtsamt 29 Teilhaushalt 08 - Dezernat Zentrale Steuerung 32 Teilhaushalt 09 - Dezernat Ordnung/Sicherheit 35 Teilhaushalt 10 - Dezernat Jugend/Soziales 38 Teilhaushalt 11 - Dezernat Planen/Bauen/Umwelt 41 Teilhaushalt 12 - Hochbauamt 44 Teilhaushalt 13 - Gesundheitsamt 47 Teilhaushalt 14 - Rettungsdienst 50 Teilhaushalt 15 - Pestalozzischule 53 Teilhaushalt 16 - Astrid-Lindgren-Schule Bad Münder 56 Teilhaushalt 17 - Spiegelbergschule Coppenbrügge 59 Teilhaushalt 18 - Heinrich-Kielhorn-Schule 62 Teilhaushalt 19 - Albert-Schweitzer-Schule 65 Teilhaushalt 20 - Hinrich-Wilhelm-Kopf-Schule Bad Münder 68 I

6 Seite Teilhaushalt 21 - Hauptschule am Hohenstein 71 Teilhaushalt 22 - Abraham-Lincoln-Realschule Bad Münder 74 Teilhaushalt 23 - Wilhelm-Busch-Realschule Hess. Oldendorf 77 Teilhaushalt 24 - Johann Comenius Schule 80 Teilhaushalt 25 - Schule im Hummetal 83 Teilhaushalt 26 - Eugen-Reintjes-Schule 86 Teilhaushalt 27 - Handelslehranstalt 89 Teilhaushalt 28 - Schule am Kanstein Salzhemmendorf 92 Teilhaushalt 29 - Sonderbudget 95 Teilhaushalt 30 - Veterinärwesen/Lebensmittelüberwachung 98 Teilhaushalt 31 - KGS Bad Münder 101 Teilhaushalt 32 Elisabeth-Selbert-Schule 104 Teilhaushalt 33 Oberschule Hessisch Oldendorf Bilanz zum einschl. unter der Bilanz zu vermerkender Vorbelastungen künftiger Haushaltsjahre Anlagen Anlagenübersicht Forderungsübersicht Schuldenübersicht Rückstellungsübersicht Rücklagenübersicht Aktivseite Passivseite Übersicht über die in das folgende Jahr zu übertragenden Haushaltsermächtigungen 123 (Resteliste) 4.07 Aufstellung der Einzelkonten von Bilanz und Ergebnisrechnung Anhang einschl. Rechenschaftsbericht ( 128 Abs. 3 Nr. 1 NKomVG, Abs. 1 GemHKVO 5.01 Einleitung Abweichungen vom Aufbau des Jahresabschlusses/Ergänzung der Gliederung der Posten ( 48 Abs. 1 und 4 GemHKVO) 163 II

7 Seite 5.03 Vergleichbarkeit/Anpassung von Vorjahresbeträgen ( 48 Abs GemHKVO) 5.04 Angewandte Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden ( Abs. 2 Nr. 1 GemHKVO) Allgemeines Wertermittlung/Anschaffungs- und Herstellungswerte Einbeziehung von Zinsen für Fremdkapital 165 in die Herstellungswerte ( 55 Abs. 3 Nr. 4 GemHKVO) Bewertungsvereinfachung Abschreibungsgrundlagen und -methoden Allgemeines Nutzungsdauer/Abweichungen von der 166 Abschreibungstabelle ( 47 Abs. 3 S. 1 und 2 GemHKVO) Lineare Abschreibung Abweichungen von den bisher angewandten Bilanzierungs- und 166 Bewertungsmethoden ( 55 Abs. 2 Nr. 2 GemHKVO) 5.06 Haushaltssatzung und Haushaltsjahr 2013 im Überblick/ 167 wichtigste Ergebnisse des Jahresabschlusses ( 55 Abs. 1 GemHKVO) Ergebnisrechnung Finanzrechnung Vermögensrechnung/Bilanz Bilanzkorrekturen Bilanz zum (Kurzfassung) Erhebliche Abweichungen der Jahresergebnisse der Ergebnisrechnung 170 von den Haushaltsansätzen ( 55 Abs. 1 GemHKVO) 5.08 Art und Höhe der wesentlichen außerordentlichen Erträge und 197 Aufwendungen ( 55 Abs. 2 Nr. 3 GemHKVO) 5.09 Nebenrechnung über die Verwendung der gedeckten Abschreibungen 199 ( 56 Abs. 4 S. 1 GemHKVO) 5.10 Erhebliche Abweichungen der Jahresergebnisse der Finanzrechnung 199 von den Haushaltsansätzen ( 55 Abs. 1 GemHKVO) 5.11 Höhere Gebühreneinzahlungen wegen der nach abgabenrechtlichen 200 Vorschriften zulässigen Kalkulation von Abschreibungen auf der Basis von Wiederbeschaffungszeitwerten ( 56 Abs. 4 S. 2 GemHKVO) 5.12 Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen Auflistung der in 2013 fertig gestellten mehrjährigen Baumaßnahmen 202 (Ergebnis- und Finanzrechnung) 5.14 Zusammenstellung der Mehraufwendungen/-auszahlungen (inkl. 203 der über- und außerplanmäßig bereit gestellten Mittel) 5.15 Übersicht über die in das folgende Jahr zu übertragenden 205 Haushaltsermächtigungen ( 22 und 54 Abs. 5 S. 1 GemHK- VO)/ Gründe für die Übertragung der Ermächtigungen für Aufwendungen und Auszahlungen ( 20 Abs. 5 GemHKVO) 5.16 Erläuterungen zu den Veränderungen der einzelnen Bilanzpositionen/der Vermögensrechnung 205 III

8 Seite Aktiva Passiva Vermögensgegenstände/Schuldenpositionen bei mehreren 207 Posten der Bilanz ( 48 Abs. 3 GemHKVO) Vorgänge von besonderer Bedeutung nach dem 207 Schluss des Haushaltsjahres ( 57 Abs. 2 Nr. 1 GemHKVO) Rechtsgeschäfte gemäß 121 Abs. 4 NKomVG Veräußerungen gemäß 125 Abs. 3 NKomVG Vermögensgegenstände gemäß 45 Abs. 5 S GemHKVO Vorbelastungen künftiger Haushaltsjahre Haushaltsreste Bürgschaften Gewährleistungsverträge In Anspruch genommene Verpflichtungsermächtigungen Verpflichtungen aus kreditähnlichen 210 Rechtsgeschäften Über das Haushaltsjahr hinaus gestundete 210 Beträge Sachverhalte, aus denen sich finanzielle Verpflichtungen 210 ergeben können ( 55 Abs. 2 Nr. 6 GemHKVO) Haftungsverhältnisse ( 55 Abs. 2 Nr. 5 GemHKVO) Zu erwartende mögliche finanzwirtschaftliche Risiken, 210 die für die Aufgabenerfüllung von besonderer Bedeutung sind ( 57 Abs. 2 Nr. 2 GemHKVO) 5.17 Aufgenommene Kredite für Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen/Abschluss 210 von Derivaten 5.18 Umschuldungen Entwicklung der (langfristigen) Schulden Liquiditätskredite einschl. Kassenlage Entwicklung der Rücklagen Noch nicht abgedeckte Sollfehlbeträge aus kameralem Abschluss/noch 214 nicht abgedeckte Fehlbeträge aus doppischem Abschluss 5.23 Verwendung des Jahresüberschusses Chancen und Risiken Voraussichtliche Entwicklung in den kommenden Haushaltsjahren Schlussbemerkungen zum Verlauf der Haushaltswirtschaft, der finanzwirtschaftlichen Lage und der Bewertung der Jahresabschlussrechnungen 218 IV

9 1. Gesamtrechnung Ergebnis- und Finanzrechnung (einschl. Plan-Ist-Vergleich) Seite 1

10 Seite 2

11 Ergebnisrechnung einschließlich Plan-Ist-Vergleich Erträge und Aufwendungen Ergebnis 2012 Ergebnis 2013 Ansätze 2013 mehr (+) weniger (-) Ordentliche Erträge 01. Steuern und ähnliche Abgaben , , , Zuwendungen und allgemeine Umlagen , , , Auflösungserträge aus Sonderposten , , , sonstige Transfererträge , , , öffentlich-rechtliche Entgelte , , , privatrechtliche Entgelte , , , Kostenerstattungen und Kostenumlagen , , , Zinsen und ähnliche Finanzerträge , , , aktivierte Eigenleistungen , , , Bestandsveränderungen 11. sonstige ordentliche Erträge , , , = Summe ordentliche Erträge , , ,52 Ordentliche Aufwendungen 13. Aufwendungen für aktives Personal , , , Aufwendungen für Versorgung , , , Aufwendungen für Sach- und Dienstleistungen , , , Abschreibungen , , , Zinsen und ähnliche Aufwendungen , , , Transferaufwendungen , , , sonstige ordentliche Aufwendungen , , , = Summe ordentliche Aufwendungen , , , ordentliches Ergebnis (Summe ordentliche Erträge abzüglich Summe ordentliche Aufwendungen) , , , außerordentliche Erträge , , , außerordentliche Aufwendungen , , , außerordentliches Ergebnis (außerordentliche Erträge abzüglich außerordentliche Aufwendungen) , , ,99 Jahresergebnis (Saldo aus dem ordentlichen Ergebnis und dem außerordentlichen Ergebnis) , , ,03 Seite 3

12 Finanzrechnung einschließlich Plan-Ist-Vergleich Einzahlungen und Auszahlungen Ergebnis 2012 Ergebnis 2013 Ansätze 2013 mehr (+) weniger (-) Einzahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit 01. Steuern und ähnliche Abgaben , , , Zuwendungen und allgemeine Umlagen , , , sonstige Transfereinzahlungen , , , öffentlich-rechtliche Entgelte , , , privatrechtliche Entgelte , , , Kostenerstattungen und Kostenumlagen , , , Zinsen und ähnliche Einzahlungen , , , Einzahlungen aus der Veräußerung geringwertiger Vermögensgegenstände 09. sonstige haushaltswirksame Einzahlungen , , , = Summe der Einzahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit , , ,43 Auszahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit 11. Auszahlungen für aktives Personal , , , Auszahlungen für Versorgung , , , Auszahlungen für Sach- und Dienstleistungen und für geringwertige , , ,68 Vermögensgegenstände 14. Zinsen und ähnliche Auszahlungen , , , Transferauszahlungen , , , sonstige haushaltswirksame Auszahlungen , , , = Summe der Auszahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit , , , Saldo aus laufender Verwaltungstätigkeit (Summe der Einz. abzüglich Summe der Ausz. aus laufender Verwaltungstätigkeit) , , ,11 Einzahlungen für 19. Zuwendungen für , , , Beiträge u.ä. Entgelte für 21. Veräußerung von Sachvermögen , , , Veräußerung von Finanzvermögensanlagen , , , Sonstige , , , = Summe der Einzahlungen für , , ,63 Seite 4

13 Einzahlungen und Auszahlungen Ergebnis 2012 Ergebnis 2013 Ansätze 2013 mehr (+) weniger (-) Auszahlungen für 25. Erwerb von Grundstücken und Gebäuden , , , Baumaßnahmen , , , Erwerb von beweglichem Sachvermögen , , , Erwerb von Finanzvermögensanlagen 2.500, , , Aktivierbare Zuwendungen , , , Sonstige , , , = Summe der Auszahlungen für , , , Saldo aus (Summe Einzahlungen abzüglich Summe Auszahlungen für ) , , , Finanzmittel-Überschuss/ - Fehlbetrag (Summen Zeile 18 und 32) , , ,03 Ein-, Auszahlungen aus Finanzierungstätigkeit 34. Einzahlungen; Aufnahme von Krediten und inneren Darlehen für , , , Auszahlungen; Tilgung von Krediten und Rückzahlung von inneren Darlehen für , , , Saldo aus Finanzierungstätigkeit (Summe Einzahlungen abzüglich Summe Auszahlungen für Finanzierungstätigkeit) , , , Finanzmittelbestand (Saldo aus Zeile 33 und 36) 38. haushaltsunwirksame Einzahlungen (u. a. Geldanlagen, Liquiditätskredite) 39. haushaltsunwirksame Auszahlungen (u. a. Geldanlagen, Liquiditätskredite) 40. Saldo aus haushaltsunwirksamen Vorgängen (Zeile 38 und Zeile 39) 41. +/- Anfangsbestand an Zahlungsmitteln zu Beginn des Haushaltsjahres 42. = Endbestand an Zahlungsmitteln (Liquide Mittel am Ende des Haushaltsjahres) (Summe aus Zeilen 37, 40 und 41) , , , , , , , , , , , , , ,89* , , , ,54 * entspricht der Bilanzposition Liquide Mittel zum Seite 5

14 1.03 Übersicht Ergebnisrechnung ordentliche Erträge ordentliche Aufwendungen ordentliches Ergebnis außerordentliche Erträge außerordentliche Aufwendungen außerordentliches Ergebnis Erträge aus ILV Aufwendungen aus ILV THH 01 Landrat/Erster Kreisrat 0, , ,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0, ,00 THH 02 Referat Wirtschaftsförderung/ Regionale Entwicklung , , , , , ,60 0, , , ,74 THH 03 Schulamt , , , , , , , ,00 0, ,55 THH 04 Pressestelle -100, , ,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0, ,00 THH 05 Gleichstellungsbeauftragte 0, , ,11 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0, ,11 THH 06 Rechnungsprüfungsamt , , ,98 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0, ,98 THH 07 Rechtsamt , , ,67-596,29 0,00-596,29 0,00 0,00 0, ,38 THH 08 Dezernat Zentrale Steuerung , , , , , , , , , ,03 THH 09 Dezernat Ordnung/Sicherheit , , , , , , , , , ,42 THH 10 Dezernat Jugend/Soziales , , , , , ,29 0,00 0,00 0, ,47 THH 11 Dezernat Planen/Bauen/Umwelt , , ,35-567,50 707,90 140,40-700,00 0,00-700, ,75 THH 12 Hochbauamt , , , , , , ,04 0, , ,16 THH 13 Gesundheitsamt , , , ,54 329, ,09 0,00 0,00 0, ,72 THH 14 Rettungsdienst , , , , , ,84 0, , , ,96 THH 15 Pestalozzischule , , ,89-912,02 0,00-912,02 0,00 0,00 0, ,87 THH 16 Astrid-Lindgren-Schule Bad Münder , , ,30 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0, ,30 THH 17 Spiegelbergschule Coppenbrügge , , ,26 0, , ,13 0,00 0,00 0, ,39 THH 18 Heinrich-Kielhorn-Schule , , ,08-726,01 276,72-449,29 0,00 0,00 0, ,79 THH 19 Albert-Schweitzer-Schule , , ,88 0,00 0,00 0,00 0, , , ,05 THH 20 Hinrich-Wilhelm-Kopf-Schule Bad Münder , , ,41 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0, ,41 THH 21 Hauptschule am Hohenstein 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 THH 22 Abraham-Lincoln-Realschule Bad Münder , , ,09 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0, ,09 THH 23 Wilhelm-Busch-Realschule Hess. Oldendorf 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 THH 24 Johann Comenius Schule , , , ,58 169,84-870,74 0,00 0,00 0, ,02 THH 25 Schule im Hummetal , , ,79-368,18 0,00-368,18 0,00 0,00 0, ,61 THH 26 Eugen-Reintjes-Schule , , ,96 0, , ,65 0,00 0,00 0, ,61 THH 27 Handelslehranstalt , , , ,42 233, ,25 0,00 0,00 0, ,15 THH 28 Schule am Kanstein Salzhemmendorf , , ,98-421, , ,61 0,00 0,00 0, ,59 THH 29 Sonderbudget 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 THH 30 Veterinärwesen/Lebensmittelüberwachung , , ,66 0,00 0,00 0, , ,00 800, ,66 THH 31 KGS Bad Münder , , ,59 0, , ,36 0,00 0,00 0, ,95 THH 32 Elisabeth-Selbert-Schule , , , , ,63 28,81 0,00 0,00 0, ,34 THH 33 Oberschule Hess. Oldendorf , , ,85 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0, ,85 Gesamthaushalt , , , , , , , ,09 0, ,03 Saldo aus ILV Ergebnis - gesamt - Seite 6

15 1.04 Übersicht Finanzrechnung Einzahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit Auszahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit Saldo aus laufender Verwaltungstätigkeit Einzahlungen für Auszahlungen für Saldo aus Einzahlungen aus Finanzierungstätigkeit Auszahlungen aus Finanzierungstätigkeit Saldo aus Finanzierungstätigkeit Finanzmittelveränderung THH 01 Landrat/Erster Kreisrat , , ,48 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0, ,48 THH 02 Referat Wirtschaftsförderung/ Regionale Entwicklung , , , , , ,96 0,00 0,00 0, ,38 THH 03 Schulamt , , ,42 0, , ,56 0,00 0,00 0, ,98 THH 04 Pressestelle -100, , ,18 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0, ,18 THH 05 Gleichstellungsbeauftragte 0, , ,81 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0, ,81 THH 06 Rechnungsprüfungsamt , , ,04 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0, ,04 THH 07 Rechtsamt , , ,86 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0, ,86 THH 08 Dezernat Zentrale Steuerung , , , , , , , , , ,04 THH 09 Dezernat Ordnung/Sicherheit , , , , , ,33 0,00 0,00 0, ,97 THH 10 Dezernat Jugend/Soziales , , ,53 0, , ,36 0,00 0,00 0, ,89 THH 11 Dezernat Planen/Bauen/Umwelt , , , , , ,61 0,00 0,00 0, ,58 THH 12 Hochbauamt , , , , , ,12 0,00 0,00 0, ,57 THH 13 Gesundheitsamt , , ,66 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0, ,66 THH 14 Rettungsdienst , , , , , ,61 0,00 0,00 0, ,78 THH 15 Pestalozzischule -912, , ,20 0, , ,51 0,00 0,00 0, ,71 THH 16 Astrid-Lindgren-Schule Bad Münder , , ,91 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0, ,91 THH 17 Spiegelbergschule Coppenbrügge -40, , ,46 0, , ,12 0,00 0,00 0, ,58 THH 18 Heinrich-Kielhorn-Schule , , ,94-300, , ,98 0,00 0,00 0, ,92 THH 19 Albert-Schweitzer-Schule , , ,67 0, , ,53 0,00 0,00 0, ,20 THH 20 Hinrich-Wilhelm-Kopf-Schule Bad Münder 0, , ,38 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0, ,38 THH 21 Hauptschule am Hohenstein 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 THH 22 Abraham-Lincoln-Realschule Bad Münder 0, , ,87 0,00 424,22 424,22 0,00 0,00 0, ,09 THH 23 Wilhelm-Busch-Realschule Hess. Oldendorf -92,01 0,00-92,01 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00-92,01 THH 24 Johann Comenius Schule , , ,70 0, , ,13 0,00 0,00 0, ,83 THH 25 Schule im Hummetal , , ,28 0, , ,46 0,00 0,00 0, ,74 THH 26 Eugen-Reintjes-Schule , , , , , ,01 0,00 0,00 0, ,18 THH 27 Handelslehranstalt , , ,93 0, , ,47 0,00 0,00 0, ,40 THH 28 Schule am Kanstein Salzhemmendorf , , ,85 0, , ,53 0,00 0,00 0, ,38 THH 29 Sonderbudget 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 THH 30 Veterinärwesen/Lebensmittelüberwachung , , ,78 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0, ,78 THH 31 KGS Bad Münder , , ,75 0,00 0,00 0,00 0,00 0,00 0, ,75 THH 32 Elisabeth-Selbert-Schule , , ,37 0, , ,14 0,00 0,00 0, ,51 THH 33 Oberschule Hess. Oldendorf , , ,80 0, , ,14 0,00 0,00 0, ,94 Summe Teilfinanzrechnungen , , , , , , , , , ,87 Differenz (nicht einer Teilfinanzrechnung zugeordnete Beträge) , , , , , ,53 0,00 0,00 0, ,08 Gesamthaushalt , , , , , , , , , ,79 Seite 7

16 Seite 8

17 2. Teilergebnis-/ Teilfinanzrechnung Seite 9

18 Seite 10

19 Landrat/Erster Kreisrat Teilergebnisrechnung einschließlich Plan-Ist-Vergleich Erträge und Aufwendungen Ergebnis 2012 Ergebnis 2013 Ansätze 2013 mehr (+) weniger (-) Ordentliche Erträge 01. Steuern und ähnliche Abgaben 02. Zuwendungen und allgemeine Umlagen 03. Auflösungserträge aus Sonderposten 04. sonstige Transfererträge 05. öffentlich-rechtliche Entgelte 06. privatrechtliche Entgelte , Kostenerstattungen und Kostenumlagen 08. Zinsen und ähnliche Finanzerträge 09. aktivierte Eigenleistungen 10. Bestandsveränderungen 11. sonstige ordentliche Erträge 12. = Summe ordentliche Erträge ,00 Ordentliche Aufwendungen 13. Aufwendungen für aktives Personal , , , Aufwendungen für Versorgung , , , Aufwendungen für Sach- und Dienstleistungen 120, , Abschreibungen 17. Zinsen und ähnliche Aufwendungen 18. Transferaufwendungen 19. sonstige ordentliche Aufwendungen , , , = Summe ordentliche Aufwendungen , , , ordentliches Ergebnis (Summe ordentliche Erträge abzüglich Summe ordentliche Aufwendungen) , , , außerordentliche Erträge 23. außerordentliche Aufwendungen 24. außerordentliches Ergebnis (außerordentliche Erträge abzüglich außerordentliche Aufwendungen) 25. Jahresergebnis (Saldo aus dem ordentlichen Ergebnis und dem außerordentlichen Ergebnis) , , , Erträge aus internen Leistungsbeziehungen 27. Aufwendungen aus internen Leistungsbeziehungen 28. Saldo aus internen Leistungsbeziehungen 29. Ergebnis unter Berücksichtigung der internen Leistungsbeziehungen , , ,00 Seite 11

20 Teilfinanzrechnung einschließlich Plan-Ist-Vergleich Einzahlungen und Auszahlungen Ergebnis 2012 Ergebnis 2013 Ansätze 2013 mehr (+) weniger (-) Einzahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit 01. Steuern und ähnliche Abgaben 02. Zuwendungen und allgemeine Umlagen 03. sonstige Transfereinzahlungen 04. öffentlich-rechtliche Entgelte 05. privatrechtliche Entgelte , , Kostenerstattungen und Kostenumlagen 07. Zinsen und ähnliche Einzahlungen 08. Einzahlungen aus der Veräußerung geringwertiger Vermögensgegenstände 09. sonstige haushaltswirksame Einzahlungen 10. = Summe der Einzahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit , ,00 Auszahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit 11. Auszahlungen für aktives Personal , , , Auszahlungen für Versorgung , , , Auszahlungen für Sach- und Dienstleistungen und für geringwertige 120, ,00 Vermögensgegenstände 14. Zinsen und ähnliche Auszahlungen 15. Transferauszahlungen 16. sonstige haushaltswirksame Auszahlungen , , , = Summe der Auszahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit , , , Saldo aus laufender Verwaltungstätigkeit (Summe der Einz. abzüglich Summe der Ausz. aus laufender Verwaltungstätigkeit) , , ,48 Einzahlungen für 19. Zuwendungen für 20. Beiträge u.ä. Entgelte für 21. Veräußerung von Sachvermögen 22. Veräußerung von Finanzvermögensanlagen 23. Sonstige 24. = Summe der Einzahlungen für Seite 12

21 Einzahlungen und Auszahlungen Ergebnis 2012 Ergebnis 2013 Ansätze 2013 mehr (+) weniger (-) Auszahlungen für 25. Erwerb von Grundstücken und Gebäuden 26. Baumaßnahmen 27. Erwerb von beweglichem Sachvermögen 28. Erwerb von Finanzvermögensanlagen 29. Aktivierbare Zuwendungen 30. Sonstige 31. = Summe der Auszahlungen für 32. Saldo aus (Summe Einzahlungen abzüglich Summe Auszahlungen für ) 33. Finanzmittel-Überschuss/ - Fehlbetrag (Summen Zeile 18 und 32) , , ,48 Ein-, Auszahlungen aus Finanzierungstätigkeit 34. Einzahlungen; Aufnahme von Krediten und inneren Darlehen für 35. Auszahlungen; Tilgung von Krediten und Rückzahlung von inneren Darlehen für 36. Saldo aus Finanzierungstätigkeit (Summe Einzahlungen abzüglich Summe Auszahlungen für Finanzierungstätigkeit) 37. Finanzmittelveränderung , , ,48 Seite 13

22 Referat Wirtschaftsf./Regionale Entw. Teilergebnisrechnung einschließlich Plan-Ist-Vergleich Erträge und Aufwendungen Ergebnis 2012 Ergebnis 2013 Ansätze 2013 mehr (+) weniger (-) Ordentliche Erträge 01. Steuern und ähnliche Abgaben 02. Zuwendungen und allgemeine Umlagen , , , Auflösungserträge aus Sonderposten , , , sonstige Transfererträge 05. öffentlich-rechtliche Entgelte -26,73 46,95 46, privatrechtliche Entgelte -19,70-64, , Kostenerstattungen und Kostenumlagen , , , Zinsen und ähnliche Finanzerträge 09. aktivierte Eigenleistungen 10. Bestandsveränderungen 11. sonstige ordentliche Erträge 12. = Summe ordentliche Erträge , , ,45 Ordentliche Aufwendungen 13. Aufwendungen für aktives Personal , , , Aufwendungen für Versorgung , , , Aufwendungen für Sach- und Dienstleistungen , , , Abschreibungen , , , Zinsen und ähnliche Aufwendungen 18. Transferaufwendungen , , , sonstige ordentliche Aufwendungen , , , = Summe ordentliche Aufwendungen , , , ordentliches Ergebnis (Summe ordentliche Erträge abzüglich Summe ordentliche Aufwendungen) , , , außerordentliche Erträge , , , außerordentliche Aufwendungen , , , außerordentliches Ergebnis (außerordentliche Erträge abzüglich außerordentliche Aufwendungen) , , , Jahresergebnis (Saldo aus dem ordentlichen Ergebnis und dem außerordentlichen Ergebnis) , , , Erträge aus internen Leistungsbeziehungen 27. Aufwendungen aus internen Leistungsbeziehungen 28. Saldo aus internen Leistungsbeziehungen , , , , , , Ergebnis unter Berücksichtigung der internen Leistungsbeziehungen , , ,74 Seite 14

23 Teilfinanzrechnung einschließlich Plan-Ist-Vergleich Einzahlungen und Auszahlungen Ergebnis 2012 Ergebnis 2013 Ansätze 2013 mehr (+) weniger (-) Einzahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit 01. Steuern und ähnliche Abgaben 02. Zuwendungen und allgemeine Umlagen , , , sonstige Transfereinzahlungen 04. öffentlich-rechtliche Entgelte -2,48-157,16-157, privatrechtliche Entgelte -19,70-262, , Kostenerstattungen und Kostenumlagen , , , Zinsen und ähnliche Einzahlungen 08. Einzahlungen aus der Veräußerung geringwertiger Vermögensgegenstände 09. sonstige haushaltswirksame Einzahlungen 10. = Summe der Einzahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit , , ,39 Auszahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit 11. Auszahlungen für aktives Personal , , , Auszahlungen für Versorgung , , , Auszahlungen für Sach- und Dienstleistungen und für geringwertige , , ,82 Vermögensgegenstände 14. Zinsen und ähnliche Auszahlungen 15. Transferauszahlungen , , , sonstige haushaltswirksame Auszahlungen , , , = Summe der Auszahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit , , , Saldo aus laufender Verwaltungstätigkeit (Summe der Einz. abzüglich Summe der Ausz. aus laufender Verwaltungstätigkeit) , , ,58 Einzahlungen für 19. Zuwendungen für , , , Beiträge u.ä. Entgelte für 21. Veräußerung von Sachvermögen , , Veräußerung von Finanzvermögensanlagen , , Sonstige 24. = Summe der Einzahlungen für , , ,43 Seite 15

24 Einzahlungen und Auszahlungen Ergebnis 2012 Ergebnis 2013 Ansätze 2013 mehr (+) weniger (-) Auszahlungen für 25. Erwerb von Grundstücken und Gebäuden 26. Baumaßnahmen 27. Erwerb von beweglichem Sachvermögen , , , Erwerb von Finanzvermögensanlagen 29. Aktivierbare Zuwendungen , , , Sonstige 31. = Summe der Auszahlungen für , , , Saldo aus (Summe Einzahlungen abzüglich Summe Auszahlungen für ) , , , Finanzmittel-Überschuss/ - Fehlbetrag (Summen Zeile 18 und 32) , , ,62 Ein-, Auszahlungen aus Finanzierungstätigkeit 34. Einzahlungen; Aufnahme von Krediten und inneren Darlehen für 35. Auszahlungen; Tilgung von Krediten und Rückzahlung von inneren Darlehen für 36. Saldo aus Finanzierungstätigkeit (Summe Einzahlungen abzüglich Summe Auszahlungen für Finanzierungstätigkeit) 37. Finanzmittelveränderung , , ,62 Seite 16

25 Schulamt Teilergebnisrechnung einschließlich Plan-Ist-Vergleich Erträge und Aufwendungen Ergebnis 2012 Ergebnis 2013 Ansätze 2013 mehr (+) weniger (-) Ordentliche Erträge 01. Steuern und ähnliche Abgaben 02. Zuwendungen und allgemeine Umlagen 03. Auflösungserträge aus Sonderposten , , , sonstige Transfererträge 05. öffentlich-rechtliche Entgelte 06. privatrechtliche Entgelte , Kostenerstattungen und Kostenumlagen , , , Zinsen und ähnliche Finanzerträge 09. aktivierte Eigenleistungen 10. Bestandsveränderungen 11. sonstige ordentliche Erträge , , , = Summe ordentliche Erträge , , ,80 Ordentliche Aufwendungen 13. Aufwendungen für aktives Personal , , , Aufwendungen für Versorgung , , , Aufwendungen für Sach- und Dienstleistungen , , , Abschreibungen , , , Zinsen und ähnliche Aufwendungen 18. Transferaufwendungen , , , sonstige ordentliche Aufwendungen , , , = Summe ordentliche Aufwendungen , , , ordentliches Ergebnis (Summe ordentliche Erträge abzüglich Summe ordentliche Aufwendungen) , , , außerordentliche Erträge , , außerordentliche Aufwendungen 8.703, , , außerordentliches Ergebnis (außerordentliche Erträge abzüglich außerordentliche Aufwendungen) 8.703, , , Jahresergebnis (Saldo aus dem ordentlichen Ergebnis und dem außerordentlichen Ergebnis) , , , Erträge aus internen Leistungsbeziehungen 27. Aufwendungen aus internen Leistungsbeziehungen 28. Saldo aus internen Leistungsbeziehungen , , , , ,00 0,00 0 0, Ergebnis unter Berücksichtigung der internen Leistungsbeziehungen , , ,45 Seite 17

26 Teilfinanzrechnung einschließlich Plan-Ist-Vergleich Einzahlungen und Auszahlungen Ergebnis 2012 Ergebnis 2013 Ansätze 2013 mehr (+) weniger (-) Einzahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit 01. Steuern und ähnliche Abgaben 02. Zuwendungen und allgemeine Umlagen 03. sonstige Transfereinzahlungen 04. öffentlich-rechtliche Entgelte 05. privatrechtliche Entgelte , Kostenerstattungen und Kostenumlagen , , , Zinsen und ähnliche Einzahlungen -94,40-94,20-94, Einzahlungen aus der Veräußerung geringwertiger Vermögensgegenstände 09. sonstige haushaltswirksame Einzahlungen , , , = Summe der Einzahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit , , ,50 Auszahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit 11. Auszahlungen für aktives Personal , , , Auszahlungen für Versorgung , , , Auszahlungen für Sach- und Dienstleistungen und für geringwertige , , ,32 Vermögensgegenstände 14. Zinsen und ähnliche Auszahlungen 15. Transferauszahlungen , , , sonstige haushaltswirksame Auszahlungen , , , = Summe der Auszahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit , , , Saldo aus laufender Verwaltungstätigkeit (Summe der Einz. abzüglich Summe der Ausz. aus laufender Verwaltungstätigkeit) , , ,58 Einzahlungen für 19. Zuwendungen für 20. Beiträge u.ä. Entgelte für 21. Veräußerung von Sachvermögen 22. Veräußerung von Finanzvermögensanlagen 23. Sonstige 24. = Summe der Einzahlungen für Seite 18

27 Einzahlungen und Auszahlungen Ergebnis 2012 Ergebnis 2013 Ansätze 2013 mehr (+) weniger (-) Auszahlungen für 25. Erwerb von Grundstücken und Gebäuden 26. Baumaßnahmen , , Erwerb von beweglichem Sachvermögen , , , Erwerb von Finanzvermögensanlagen 29. Aktivierbare Zuwendungen , , , Sonstige 31. = Summe der Auszahlungen für , , , Saldo aus (Summe Einzahlungen abzüglich Summe Auszahlungen für ) , , , Finanzmittel-Überschuss/ - Fehlbetrag (Summen Zeile 18 und 32) , , ,98 Ein-, Auszahlungen aus Finanzierungstätigkeit 34. Einzahlungen; Aufnahme von Krediten und inneren Darlehen für 35. Auszahlungen; Tilgung von Krediten und Rückzahlung von inneren Darlehen für 36. Saldo aus Finanzierungstätigkeit (Summe Einzahlungen abzüglich Summe Auszahlungen für Finanzierungstätigkeit) 37. Finanzmittelveränderung , , ,98 Seite 19

28 Pressestelle Teilergebnisrechnung einschließlich Plan-Ist-Vergleich Erträge und Aufwendungen Ergebnis 2012 Ergebnis 2013 Ansätze 2013 mehr (+) weniger (-) Ordentliche Erträge 01. Steuern und ähnliche Abgaben 02. Zuwendungen und allgemeine Umlagen 03. Auflösungserträge aus Sonderposten 04. sonstige Transfererträge 05. öffentlich-rechtliche Entgelte , privatrechtliche Entgelte , Kostenerstattungen und Kostenumlagen -100,00-100, Zinsen und ähnliche Finanzerträge 09. aktivierte Eigenleistungen 10. Bestandsveränderungen 11. sonstige ordentliche Erträge 12. = Summe ordentliche Erträge -100, ,00 Ordentliche Aufwendungen 13. Aufwendungen für aktives Personal , , , Aufwendungen für Versorgung 5.289, , Aufwendungen für Sach- und Dienstleistungen 595,00 310, , Abschreibungen 17. Zinsen und ähnliche Aufwendungen 18. Transferaufwendungen 19. sonstige ordentliche Aufwendungen 8.863, , , = Summe ordentliche Aufwendungen , , , ordentliches Ergebnis (Summe ordentliche Erträge abzüglich Summe ordentliche Aufwendungen) , , , außerordentliche Erträge 23. außerordentliche Aufwendungen 24. außerordentliches Ergebnis (außerordentliche Erträge abzüglich außerordentliche Aufwendungen) 25. Jahresergebnis (Saldo aus dem ordentlichen Ergebnis und dem außerordentlichen Ergebnis) , , , Erträge aus internen Leistungsbeziehungen 27. Aufwendungen aus internen Leistungsbeziehungen 28. Saldo aus internen Leistungsbeziehungen 29. Ergebnis unter Berücksichtigung der internen Leistungsbeziehungen , , ,00 Seite 20

29 Teilfinanzrechnung einschließlich Plan-Ist-Vergleich Einzahlungen und Auszahlungen Ergebnis 2012 Ergebnis 2013 Ansätze 2013 mehr (+) weniger (-) Einzahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit 01. Steuern und ähnliche Abgaben 02. Zuwendungen und allgemeine Umlagen 03. sonstige Transfereinzahlungen 04. öffentlich-rechtliche Entgelte , privatrechtliche Entgelte , Kostenerstattungen und Kostenumlagen -100,00-100, Zinsen und ähnliche Einzahlungen 08. Einzahlungen aus der Veräußerung geringwertiger Vermögensgegenstände 09. sonstige haushaltswirksame Einzahlungen 10. = Summe der Einzahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit -100, ,00 Auszahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit 11. Auszahlungen für aktives Personal , , , Auszahlungen für Versorgung 5.289, , Auszahlungen für Sach- und Dienstleistungen und für geringwertige 595,00 310, ,00 Vermögensgegenstände 14. Zinsen und ähnliche Auszahlungen 15. Transferauszahlungen 16. sonstige haushaltswirksame Auszahlungen 8.753, , , = Summe der Auszahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit , , , Saldo aus laufender Verwaltungstätigkeit (Summe der Einz. abzüglich Summe der Ausz. aus laufender Verwaltungstätigkeit) , , ,82 Einzahlungen für 19. Zuwendungen für 20. Beiträge u.ä. Entgelte für 21. Veräußerung von Sachvermögen 22. Veräußerung von Finanzvermögensanlagen 23. Sonstige 24. = Summe der Einzahlungen für Seite 21

30 Einzahlungen und Auszahlungen Ergebnis 2012 Ergebnis 2013 Ansätze 2013 mehr (+) weniger (-) Auszahlungen für 25. Erwerb von Grundstücken und Gebäuden 26. Baumaßnahmen 27. Erwerb von beweglichem Sachvermögen 28. Erwerb von Finanzvermögensanlagen 29. Aktivierbare Zuwendungen 30. Sonstige 31. = Summe der Auszahlungen für 32. Saldo aus (Summe Einzahlungen abzüglich Summe Auszahlungen für ) 33. Finanzmittel-Überschuss/ - Fehlbetrag (Summen Zeile 18 und 32) , , ,82 Ein-, Auszahlungen aus Finanzierungstätigkeit 34. Einzahlungen; Aufnahme von Krediten und inneren Darlehen für 35. Auszahlungen; Tilgung von Krediten und Rückzahlung von inneren Darlehen für 36. Saldo aus Finanzierungstätigkeit (Summe Einzahlungen abzüglich Summe Auszahlungen für Finanzierungstätigkeit) 37. Finanzmittelveränderung , , ,82 Seite 22

31 Gleichstellungsbeauftragte Teilergebnisrechnung einschließlich Plan-Ist-Vergleich Erträge und Aufwendungen Ergebnis 2012 Ergebnis 2013 Ansätze 2013 mehr (+) weniger (-) Ordentliche Erträge 01. Steuern und ähnliche Abgaben 02. Zuwendungen und allgemeine Umlagen 03. Auflösungserträge aus Sonderposten 04. sonstige Transfererträge 05. öffentlich-rechtliche Entgelte 06. privatrechtliche Entgelte 07. Kostenerstattungen und Kostenumlagen , Zinsen und ähnliche Finanzerträge 09. aktivierte Eigenleistungen 10. Bestandsveränderungen 11. sonstige ordentliche Erträge 12. = Summe ordentliche Erträge ,00 Ordentliche Aufwendungen 13. Aufwendungen für aktives Personal , , , Aufwendungen für Versorgung , , Aufwendungen für Sach- und Dienstleistungen 1.986, , , Abschreibungen 17. Zinsen und ähnliche Aufwendungen 18. Transferaufwendungen 19. sonstige ordentliche Aufwendungen 971,81 687, , = Summe ordentliche Aufwendungen , , , ordentliches Ergebnis (Summe ordentliche Erträge abzüglich Summe ordentliche Aufwendungen) , , , außerordentliche Erträge 23. außerordentliche Aufwendungen 1, außerordentliches Ergebnis (außerordentliche Erträge abzüglich außerordentliche Aufwendungen) 1, Jahresergebnis (Saldo aus dem ordentlichen Ergebnis und dem außerordentlichen Ergebnis) , , , Erträge aus internen Leistungsbeziehungen 27. Aufwendungen aus internen Leistungsbeziehungen 28. Saldo aus internen Leistungsbeziehungen 29. Ergebnis unter Berücksichtigung der internen Leistungsbeziehungen , , ,11 Seite 23

32 Teilfinanzrechnung einschließlich Plan-Ist-Vergleich Einzahlungen und Auszahlungen Ergebnis 2012 Ergebnis 2013 Ansätze 2013 mehr (+) weniger (-) Einzahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit 01. Steuern und ähnliche Abgaben 02. Zuwendungen und allgemeine Umlagen 03. sonstige Transfereinzahlungen 04. öffentlich-rechtliche Entgelte 05. privatrechtliche Entgelte 06. Kostenerstattungen und Kostenumlagen , Zinsen und ähnliche Einzahlungen 08. Einzahlungen aus der Veräußerung geringwertiger Vermögensgegenstände 09. sonstige haushaltswirksame Einzahlungen 10. = Summe der Einzahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit ,00 Auszahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit 11. Auszahlungen für aktives Personal , , , Auszahlungen für Versorgung , , Auszahlungen für Sach- und Dienstleistungen und für geringwertige 1.432, , ,56 Vermögensgegenstände 14. Zinsen und ähnliche Auszahlungen 15. Transferauszahlungen 16. sonstige haushaltswirksame Auszahlungen 965,57 687, , = Summe der Auszahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit , , , Saldo aus laufender Verwaltungstätigkeit (Summe der Einz. abzüglich Summe der Ausz. aus laufender Verwaltungstätigkeit) , , ,81 Einzahlungen für 19. Zuwendungen für 20. Beiträge u.ä. Entgelte für 21. Veräußerung von Sachvermögen 22. Veräußerung von Finanzvermögensanlagen 23. Sonstige 24. = Summe der Einzahlungen für Seite 24

33 Einzahlungen und Auszahlungen Ergebnis 2012 Ergebnis 2013 Ansätze 2013 mehr (+) weniger (-) Auszahlungen für 25. Erwerb von Grundstücken und Gebäuden 26. Baumaßnahmen 27. Erwerb von beweglichem Sachvermögen 28. Erwerb von Finanzvermögensanlagen 29. Aktivierbare Zuwendungen 30. Sonstige 31. = Summe der Auszahlungen für 32. Saldo aus (Summe Einzahlungen abzüglich Summe Auszahlungen für ) 33. Finanzmittel-Überschuss/ - Fehlbetrag (Summen Zeile 18 und 32) , , ,81 Ein-, Auszahlungen aus Finanzierungstätigkeit 34. Einzahlungen; Aufnahme von Krediten und inneren Darlehen für 35. Auszahlungen; Tilgung von Krediten und Rückzahlung von inneren Darlehen für 36. Saldo aus Finanzierungstätigkeit (Summe Einzahlungen abzüglich Summe Auszahlungen für Finanzierungstätigkeit) 37. Finanzmittelveränderung , , ,81 Seite 25

34 Rechnungsprüfungsamt Teilergebnisrechnung einschließlich Plan-Ist-Vergleich Erträge und Aufwendungen Ergebnis 2012 Ergebnis 2013 Ansätze 2013 mehr (+) weniger (-) Ordentliche Erträge 01. Steuern und ähnliche Abgaben 02. Zuwendungen und allgemeine Umlagen 03. Auflösungserträge aus Sonderposten 04. sonstige Transfererträge 05. öffentlich-rechtliche Entgelte , , , privatrechtliche Entgelte 07. Kostenerstattungen und Kostenumlagen , , , Zinsen und ähnliche Finanzerträge 09. aktivierte Eigenleistungen 10. Bestandsveränderungen 11. sonstige ordentliche Erträge 12. = Summe ordentliche Erträge , , ,50 Ordentliche Aufwendungen 13. Aufwendungen für aktives Personal , , , Aufwendungen für Versorgung , , , Aufwendungen für Sach- und Dienstleistungen 425, , , Abschreibungen 17. Zinsen und ähnliche Aufwendungen 18. Transferaufwendungen 19. sonstige ordentliche Aufwendungen 6.828, , , = Summe ordentliche Aufwendungen , , , ordentliches Ergebnis (Summe ordentliche Erträge abzüglich Summe ordentliche Aufwendungen) , , , außerordentliche Erträge 23. außerordentliche Aufwendungen 648, außerordentliches Ergebnis (außerordentliche Erträge abzüglich außerordentliche Aufwendungen) 648, Jahresergebnis (Saldo aus dem ordentlichen Ergebnis und dem außerordentlichen Ergebnis) , , , Erträge aus internen Leistungsbeziehungen 27. Aufwendungen aus internen Leistungsbeziehungen 28. Saldo aus internen Leistungsbeziehungen 29. Ergebnis unter Berücksichtigung der internen Leistungsbeziehungen , , ,98 Seite 26

35 Teilfinanzrechnung einschließlich Plan-Ist-Vergleich Einzahlungen und Auszahlungen Ergebnis 2012 Ergebnis 2013 Ansätze 2013 mehr (+) weniger (-) Einzahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit 01. Steuern und ähnliche Abgaben 02. Zuwendungen und allgemeine Umlagen 03. sonstige Transfereinzahlungen 04. öffentlich-rechtliche Entgelte , , , privatrechtliche Entgelte 06. Kostenerstattungen und Kostenumlagen ,50-420, , Zinsen und ähnliche Einzahlungen 08. Einzahlungen aus der Veräußerung geringwertiger Vermögensgegenstände 09. sonstige haushaltswirksame Einzahlungen 10. = Summe der Einzahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit , , ,00 Auszahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit 11. Auszahlungen für aktives Personal , , , Auszahlungen für Versorgung , , , Auszahlungen für Sach- und Dienstleistungen und für geringwertige 425, , ,76 Vermögensgegenstände 14. Zinsen und ähnliche Auszahlungen 15. Transferauszahlungen 16. sonstige haushaltswirksame Auszahlungen 8.080, , , = Summe der Auszahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit , , , Saldo aus laufender Verwaltungstätigkeit (Summe der Einz. abzüglich Summe der Ausz. aus laufender Verwaltungstätigkeit) , , ,04 Einzahlungen für 19. Zuwendungen für 20. Beiträge u.ä. Entgelte für 21. Veräußerung von Sachvermögen 22. Veräußerung von Finanzvermögensanlagen 23. Sonstige 24. = Summe der Einzahlungen für Seite 27

36 Einzahlungen und Auszahlungen Ergebnis 2012 Ergebnis 2013 Ansätze 2013 mehr (+) weniger (-) Auszahlungen für 25. Erwerb von Grundstücken und Gebäuden 26. Baumaßnahmen 27. Erwerb von beweglichem Sachvermögen 28. Erwerb von Finanzvermögensanlagen 29. Aktivierbare Zuwendungen 30. Sonstige 31. = Summe der Auszahlungen für 32. Saldo aus (Summe Einzahlungen abzüglich Summe Auszahlungen für ) 33. Finanzmittel-Überschuss/ - Fehlbetrag (Summen Zeile 18 und 32) , , ,04 Ein-, Auszahlungen aus Finanzierungstätigkeit 34. Einzahlungen; Aufnahme von Krediten und inneren Darlehen für 35. Auszahlungen; Tilgung von Krediten und Rückzahlung von inneren Darlehen für 36. Saldo aus Finanzierungstätigkeit (Summe Einzahlungen abzüglich Summe Auszahlungen für Finanzierungstätigkeit) 37. Finanzmittelveränderung , , ,04 Seite 28

Wesentliche Abweichungen des Haushaltsplans von der Haushaltsplanung des Vorjahres - Ergebnishaushalt -

Wesentliche Abweichungen des Haushaltsplans von der Haushaltsplanung des Vorjahres - Ergebnishaushalt - Wesentliche Abweichungen des Haushaltsplans von der Haushaltsplanung des Vorjahres - Ergebnishaushalt - Ordentliche Erträge Ansatz 215 Ansatz 214 weniger/mehr Steuern und ähnliche Abgaben 31.161.7 29.179.6

Mehr

Die Darstellung enthält alle dem Teilhaushalt zugeordneten Produkte. Rat, Vewaltungsführung, Bürgerinnen und Bürger

Die Darstellung enthält alle dem Teilhaushalt zugeordneten Produkte. Rat, Vewaltungsführung, Bürgerinnen und Bürger 5 Allgemeine Angaben zuständiger Fachbereich FB Finanzen und Wirtschaft verantwortlich Beschreibung Helmut Bernd zugeordnete Produkte: Nr. Bezeichnung... Finanzmanagement (Wesentliches Produkt)... Zahlungsabwicklung

Mehr

Jahresabschluss des Landkreises Mainz Bingen für das Rechnungsjahr 2010

Jahresabschluss des Landkreises Mainz Bingen für das Rechnungsjahr 2010 Jahresabschluss des Landkreises Mainz Bingen für das Rechnungsjahr 21 Inhaltsverzeichnis Seite Aufstellungsvermerk I Jahresabschluss 1. Ergebnisrechnung 2-3 2. Finanzrechnung 4-6 3. Teilrechnungen 8-4

Mehr

Internet: JA. Vorlage Nr. 46/2015. Erträge Einzahlungen Aufwendungen Auszahlungen Betrag Produktkonto Jahr Betrag Produktkonto Jahr

Internet: JA. Vorlage Nr. 46/2015. Erträge Einzahlungen Aufwendungen Auszahlungen Betrag Produktkonto Jahr Betrag Produktkonto Jahr Gemeinde Harsum Datum der Sitzung Organ Der Bürgermeister 15.09.2015 FWA Az.: 20 25 21/2012 12.10.2015 VA vom 29.07.2015 Jahresrechnung 2012 Hier: Rechenschaftsbericht Internet: JA FINANZIELLE AUSWIRKUNGEN:

Mehr

Wirtschaftsplan. des Regiebetriebs. Technische Dienste Cuxhaven

Wirtschaftsplan. des Regiebetriebs. Technische Dienste Cuxhaven W 1 Wirtschaftsplan des Regiebetriebs Technische Dienste Cuxhaven Wirtschaftsplan Technische Dienste Cuxhaven I. Erfolgsplan 2012-2016 2008 2009 2011 2012 2013 2014 2015 2016 Ergebnis Ergebnis Ergebnis

Mehr

JAHRESABSCHLUSS RECHENSCHAFTSBERICHT. Stadt Melle Der Bürgermeister Amt für Finanzen und Liegenschaften Melle, 31. März 2011

JAHRESABSCHLUSS RECHENSCHAFTSBERICHT. Stadt Melle Der Bürgermeister Amt für Finanzen und Liegenschaften Melle, 31. März 2011 JAHRESABSCHLUSS RECHENSCHAFTSBERICHT 2010 Stadt Melle Der Bürgermeister Amt für Finanzen und Liegenschaften Melle, 31. März 2011 2010 JAHRESABSCHLUSS UND RECHENSCHAFTSBERICHT I. Vorwort... 2 II. Ergebnisrechnung...

Mehr

Anhang zur Schlussbilanz Seite 1 INHALTSVERZEICHNIS

Anhang zur Schlussbilanz Seite 1 INHALTSVERZEICHNIS Anhang zur Schlussbilanz Seite 1 INHALTSVERZEICHNIS Bezeichnung Inhaltsverzeichnis weiß Seite Produktplan weiß 1 rechnung rot 12 Finanzrechnung blau 14 Teilergebnisrechnung weiß 124 Teilfinanzrechnung

Mehr

Jahresabschluss zum 31.12.2013. Anlage 2 zur DS 126/ 2014

Jahresabschluss zum 31.12.2013. Anlage 2 zur DS 126/ 2014 Jahresabschluss zum 31.12.2013 Anlage 2 zur DS 126/ 2014 Inhaltsverzeichnis Jahresabschluss 31.12.2013 Seite I. rechnung 1 II. Finanzrechnung 2-4 III. Teilrechnungen 5-199 Produktoberbereich 1 Zentrale

Mehr

Teilergebnisrechnung Produktbereich 16 Allgemeine Finanzwirtschaft

Teilergebnisrechnung Produktbereich 16 Allgemeine Finanzwirtschaft Teilergebnisrechnung Produktbereich 16 Allgemeine Finanzwirtschaft des 01 Steuern und ähnliche Abgaben -11.915.148,00-13.784.893,66-14.084.000,31-299.106,65 02 + Zuwendungen und allgemeine Umlagen -9.255.925,63-8.971.000,00-9.014.890,47-43.890,47

Mehr

Amt Siek. Jahresabschluss. zum

Amt Siek. Jahresabschluss. zum Jahresabschluss zum 3.2.202 Jahresabschluss zum 3.2.202 Seite Inhalt Bilanz rechnung Finanzrechnung Teilergebnisrechnungen (nach Produkten) Teilfinanzrechnungen (nach Produkten) Anhang Anlagenspiegel Forderungsspiegel

Mehr

JAHRESABSCHLUSS 2013 ------------ RECHENSCHAFTS-

JAHRESABSCHLUSS 2013 ------------ RECHENSCHAFTS- JAHRESABSCHLUSS 2013 ------------ RECHENSCHAFTS- BERICHT 2013 Stadt Melle Der Bürgermeister Amt für Finanzen und Liegenschaften Melle, 31. März 2014 2013 JAHRESABSCHLUSS UND RECHENSCHAFTSBERICHT I. Vorwort...

Mehr

Haushaltssatzung und Haushaltsplan der Gemeinde Edewecht

Haushaltssatzung und Haushaltsplan der Gemeinde Edewecht Haushaltssatzung und Haushaltsplan der Haushaltsjahr Haushaltssatzung und Haushaltsplan der 1. amtlich fortgeschriebene Einwohnerzahl am 31.12.2010 = 21.268 2. Größe des Gemeindegebietes = 11.344,40 ha

Mehr

2015 Stadt Angermünde. 2.2. Ergebnishaushalt und mittelfristige Ergebnisplanung Haushaltsjahr 2015

2015 Stadt Angermünde. 2.2. Ergebnishaushalt und mittelfristige Ergebnisplanung Haushaltsjahr 2015 2.2. Ergebnishaushalt und mittelfristige Ergebnisplanung Haushaltsjahr 2015 41 Ergebnishaushalt und mittelfristige Ergebnisplanung Haushaltsjahr 2015 -in EUR- Ertrags- und Aufwandsarten vorl. Ergebnis

Mehr

Kommunale Rechnungsprüfung nach Einführung von Doppik und Produkthaushalt

Kommunale Rechnungsprüfung nach Einführung von Doppik und Produkthaushalt Kommunale Rechnungsprüfung nach Einführung von Doppik und Produkthaushalt Das Schlimme an manchen Rednern ist, dass sie oft nicht sagen, über was sie sprechen! Heinz Erhardt Der Fahrplan durch den Vortrag:

Mehr

Ergebnishaushalt. Vorl. Ergebnisse 2013. Ansätze einschl. Nachträge 2014

Ergebnishaushalt. Vorl. Ergebnisse 2013. Ansätze einschl. Nachträge 2014 08.04. Ertrags- und Aufwandsarten (gemäß 2 Absatz 1 GemHVO-Doppik) Vorl. Ergebnishaushalt 1 2 3 4 5 6 1 + Steuern und ähnliche Abgaben 24.073.485,77 24.690.000 25.595.900 25.595.900 25.595.900 25.595.900

Mehr

JAHRESABSCHLUSS 2012 ------------ RECHENSCHAFTS-

JAHRESABSCHLUSS 2012 ------------ RECHENSCHAFTS- JAHRESABSCHLUSS 2012 ------------ RECHENSCHAFTS- BERICHT 2012 Stadt Melle Der Bürgermeister Amt für Finanzen und Liegenschaften Melle, 31. März 2013 2012 JAHRESABSCHLUSS UND RECHENSCHAFTSBERICHT I. Vorwort...

Mehr

Haushaltssatzung und Haushaltsplan 2013

Haushaltssatzung und Haushaltsplan 2013 Haushaltssatzung und Haushaltsplan 2013 Seite 2 von 348 Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis 3 Haushaltssatzung 4 Teilhaushalte 7 Budgets 7 Deckungsvermerke 8 Produktzuordnung 9 Vorbericht 11 Verpflichtungsermächtigungen

Mehr

Verwaltungsvorschrift über die Muster zum Neuen Kommunalen Finanzwesen (VwV NKF-Muster):

Verwaltungsvorschrift über die Muster zum Neuen Kommunalen Finanzwesen (VwV NKF-Muster): Nr. 17/2009 Thüringer Staatsanzeiger Seite 715 Verwaltungsvorschrift über die Muster zum Neuen Kommunalen Finanzwesen (VwV NKF-Muster): 1. Gemäß 41 Abs. 3 Satz 2 ThürKDG werden die Muster zum Neuen Kommunalen

Mehr

Stadt Beverungen Jahresabschluss zum 31.12.2013 Anhang Lagebericht Inhaltsübersicht Bilanz zum 31.12.2013... 5-6 Ergebnisrechnung gesamt... 7 Finanzrechnung gesamt... 8 Veränderungen zum Haushaltsplan...

Mehr

Finanzhaushalt Mittelfristige Ergebnis-und Finanzplanung

Finanzhaushalt Mittelfristige Ergebnis-und Finanzplanung Mittelfristige Ergebnis-und Finanzplanung und Auszahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit Ergebnis 2009 2010 2011 2012 2013 1 2 3 4 5 6 7 1. Steuern und ähnliche Abgaben 805.443.000 816.657.899 829.216.144

Mehr

Haushaltsplan der Stadt Sankt Augustin 2012 / 2013

Haushaltsplan der Stadt Sankt Augustin 2012 / 2013 Haushaltsplan der Stadt 212 / 213 Produktbeschreibung Produkt 14-1-1 Umweltschutz Produktbereich 14 Umweltschutz Produktgruppe 14-1 Umweltschutz Produkt 14-1-1 Umweltschutz Produktinformation Organisationseinheit

Mehr

Jahresabschluss der Stadt Schwedt/Oder zum 31.12.2009

Jahresabschluss der Stadt Schwedt/Oder zum 31.12.2009 Jahresabschluss der Stadt Schwedt/Oder zum 31.12.2009 Vorlage öffentlich nichtöffentlich Vorlage-Nr.: 251/11 Der Bürgermeister zur Vorberatung an: Hauptschuss Finanzschuss Stadtentwicklungs-, Bau- und

Mehr

Sonderrechnung Sanierung Innenstadt Feldberg für das Haushaltsjahr 2015

Sonderrechnung Sanierung Innenstadt Feldberg für das Haushaltsjahr 2015 Sonderrechnung Sanierung Innenstadt Feldberg für das Haushaltsjahr 215 Inhaltsverzeichnis zum Haushaltsplan der Sonderrechnung Sanierung Innenstadt Feldberg Haushaltssatzung S. 5-6 Vorbericht S. 7-8 Erfolgsplan

Mehr

Jahresabschluss der Stadt Lehrte zum 31.12.2010

Jahresabschluss der Stadt Lehrte zum 31.12.2010 Jahresabschluss der Stadt Lehrte zum 31.12. I. Inhaltsverzeichnis Seite I. Inhaltsverzeichnis... 2 1. Allgemeines... 3 2. Gesetzliche Grundlage... 3 3. Ergebnisrechnung... 6 3.1. Teilergebnisrechnung Teilhaushalt

Mehr

Haushaltsplan 2015 OB-02: Stabstelle Studieninstitut zust. Oberbürgermeister Link Amt 1900

Haushaltsplan 2015 OB-02: Stabstelle Studieninstitut zust. Oberbürgermeister Link Amt 1900 Teilergebnisplan Ergebnis ( ) Haushaltsansatz ( ) Planung ( ) Ertrags- und Aufwandsarten 2013 2014 2015 2016 2017 2018 01 Steuern und ähnliche Abgaben 0,00 0 0 0 0 0 02 + Zuwendungen und allgemeine Umlagen

Mehr

Haushaltsplan Gemeinde Elz 2015

Haushaltsplan Gemeinde Elz 2015 Haushaltsplan Gesamtergebnishaushalt haushalt 01 02 03 04 05 55 06 07 540-543 08 546 09 50 1 Privatrechtliche Leistungsentgelte -289.866-274.091-271.801 51 2 Öffentlich-rechtliche Leistungsentgelte -2.806.450-2.630.798-2.541.688

Mehr

Schlussbericht. über die Prüfung des Jahresabschlusses zum 31.12.2015 der Gemeinde Sauensiek

Schlussbericht. über die Prüfung des Jahresabschlusses zum 31.12.2015 der Gemeinde Sauensiek Schlussbericht über die Prüfung des Jahresabschlusses zum 31.12.2015 der Gemeinde Sauensiek Prüfer: Patrick Bardenhagen Thomas Meinefeld Dirk-Frederik Stelling Prüfungszeit: 29.02.2016 bis 06.06.2016 (mit

Mehr

Haushaltsplan 2013. Samtgemeinde Hemmoor

Haushaltsplan 2013. Samtgemeinde Hemmoor Haushaltsplan 2013 Samtgemeinde Hemmoor Gesamtergebnisplan Rechnungsergeb Ansatz Vorjahr Ansatz 2013 Ordentliche Erträge 1 Steuern und ähnliche Abgaben 2 Zuwendungen und allgemeine Umlagen 3 Auflösungserträge

Mehr

HAUSHALTSPLAN. für das Haushaltsjahr

HAUSHALTSPLAN. für das Haushaltsjahr HAUSHALTSPLAN für das Haushaltsjahr Haushaltssatzung des Spital und Gutleuthausfonds Oberkirch für das Haushaltsjahr Der Stiftungsrat hat am 4.. aufgrund des Stiftungsgesetzes für BadenWürttemberg i. V.

Mehr

Gesamtverschuldung Landkreis 2012-2017 Finanzplanung ALT (mit Masterplan Schulentwicklung)

Gesamtverschuldung Landkreis 2012-2017 Finanzplanung ALT (mit Masterplan Schulentwicklung) Landratsamt Esslingen Anlage 1 zur Vorlage Nr. 163/2012 Gesamtverschuldung Landkreis 2012-2017 Finanzplanung ALT (mit Masterplan Schulentwicklung) Entwicklung Schulden Kernhaushalt PPP Verwaltungsgebäude

Mehr

Hauptamt. Zugeordnete Teilpläne: 11101 Gemeindeorgane 11102 Dezernenten 11103 Hauptamtsaufgaben 11107 Personalvertretung. Zuständiger Fachausschuss:

Hauptamt. Zugeordnete Teilpläne: 11101 Gemeindeorgane 11102 Dezernenten 11103 Hauptamtsaufgaben 11107 Personalvertretung. Zuständiger Fachausschuss: Hauptamt Zugeordnete Teilpläne: 11101 Gemeindeorgane 11102 Dezernenten 11103 Hauptamtsaufgaben 11107 Personalvertretung Zuständiger Fachausschuss: Hauptausschuss Seite 20 Stadt Norderstedt Haushaltsplan

Mehr

0001 Stadt Monheim am Rhein. Ergebnisplan Druckliste: F60081

0001 Stadt Monheim am Rhein. Ergebnisplan Druckliste: F60081 Gesamtergebnisplan Ergebnisplan HH- 4.2 - Hhsatzung Ratsbeschluss 03.04. Release 2 nach Stoppinmar Haushaltsjahr 17.06. Seite: 1 Ertrags- und Aufwandsarten 1 - Steuern und ähnliche Abgaben 10.696,40 36.065.050,00

Mehr

Haushaltsplan 2011 Landkreis Nienburg/Weser

Haushaltsplan 2011 Landkreis Nienburg/Weser Haushaltsplan Landkreis Nienburg/Weser Inhalt Haushaltssatzung 2 Ergebnisplan 4 Finanzplan 5 Vorbericht 6 Teilhaushalte der Produktbereiche / Fachbereiche 20 Kreisorgane 20 Service und Personal 22 Finanzen

Mehr

Sportförderung. Produktbereich: 08. mit den Produktgruppen: ab Seite: Haushalt 2008. Stadt Brilon

Sportförderung. Produktbereich: 08. mit den Produktgruppen: ab Seite: Haushalt 2008. Stadt Brilon Haushalt 2008 Stadt Brilon Produktbereich: 08 Sportförderung mit den Produktgruppen: ab Seite: 08.01 Bereitstellung von Sportanlagen 547 08.02 Bereitstellung von Bädern 571 541 Teilergebnishaushalt Jahr

Mehr

Erläuterungen zu den Positionen des Ergebnisplanes

Erläuterungen zu den Positionen des Ergebnisplanes Erläuterungen zu den Positionen des Ergebnisplanes Gesamtergebnisplan 1 Steuern und ähnliche Abgaben 2 + Zuwendungen und ähnliche allgemeine Umlagen 3 + Sonstige Transfererträge 4 + Öffentlich-rechtliche

Mehr

Stadt Schieder-Schwalenberg

Stadt Schieder-Schwalenberg Erstellung des Gesamtabschlusses zum 31. Dezember 2012 Stadt Schieder-Schwalenberg Vorstellung der Ergebnisse 27. Januar 2015 Concunia GmbH WPG StBG - Seite 1 Agenda 1) Auftrag und Auftragsdurchführung

Mehr

Jahresabschluss. der. Industrie- und Handelskammer Nürnberg für Mitteifranken

Jahresabschluss. der. Industrie- und Handelskammer Nürnberg für Mitteifranken Jahresabschluss der Industrie- und Handelskammer Nürnberg für Mitteifranken zum 31.12.2013 Inhalt - Bilanz - Gewinn und Verlustrechnung (GuV) - Finanzrechnung 1. Immaterielle Vermögensgegenstände 245.839.00

Mehr

KREIS HÖXTER Jahresabschluss 2012

KREIS HÖXTER Jahresabschluss 2012 2 0 1 2 KREIS HÖXTER Jahresabschluss Jahrresabschlluss des Krreiises Höxtterr Inhalt Seite ERGEBNISRECHNUNG 1 FINANZRECHNUNG 2 Teilergebnis- und Teilfinanzrechnungen 3 BILANZ zum 31.12. 136 ANHANG zum

Mehr

Falls Sie Anregungen haben: Bitte an G.Schake@minden-luebbecke.de mailen. Vielen Dank!

Falls Sie Anregungen haben: Bitte an G.Schake@minden-luebbecke.de mailen. Vielen Dank! NKF-Übungsaufgabe von Gerd Schake Seite 1 Stand: 18.03.09 NKF-Übungsaufgabe von Gerd Schake Dieses Dokument umfasst: Aufgabe... 1 Lösungsvorlagen... 5 Lösung... 13 T-Konten (hauptsächlich)... 13 Vereinfachter

Mehr

95 Abs. 3 GO NRW 12.03.2014. Beschlussorgan Sitzungstermin Ergebnis Genehmigungsvermerk

95 Abs. 3 GO NRW 12.03.2014. Beschlussorgan Sitzungstermin Ergebnis Genehmigungsvermerk Stadt Hamm Beschlussvorlage der Verwaltung Beschlussvorschriften Stadtamt Vorlage-Nr. 20 1599/14 Datum 95 Abs. 3 GO NRW 12.03.2014 Beschlussorgan Sitzungstermin Ergebnis Genehmigungsvermerk Rat 25.03.2014

Mehr

Organisationseinheit: 20 Amt für Finanzwirtschaft, Controlling und Datenschutz

Organisationseinheit: 20 Amt für Finanzwirtschaft, Controlling und Datenschutz Produkt 1.111.4 Datenschutz und IT-Sicherheit Produktbereich: 1 Innere Verwaltung Produktgruppe: 1.111 Verwaltungssteuerung und Service Organisationseinheit: 2 Amt für Finanzwirtschaft, Controlling und

Mehr

Jahresabschluss 2013. des. Regionalverbandes Ruhr

Jahresabschluss 2013. des. Regionalverbandes Ruhr 1 E n t w u r f Jahresabschluss 2013 des Regionalverbandes Ruhr 2 3 Inhaltsverzeichnis Seite Bilanz zum 31. Dezember 2013 5 Ergebnisrechnung 2013 11 Teilergebnisrechnung 2013 Produktbereich 01 Innere Verwaltung

Mehr

Finanzstatut. der Handwerkskammer Osnabrück- Emsland-Grafschaft Bentheim

Finanzstatut. der Handwerkskammer Osnabrück- Emsland-Grafschaft Bentheim Finanzstatut der Handwerkskammer Osnabrück- Emsland-Grafschaft Bentheim Die Vollversammlung hat am 10. Dezember 2009 mit Änderungen vom 10. Juni 2011 und 28. November 2013 folgendes Finanzstatut der Handwerkskammer

Mehr

Qualitätssicherung der doppelten Buchhaltung Grundvoraussetzung für die erfolgreiche Erstellung des Jahresabschlusses. lic.oec.hsg Christoph Hänel

Qualitätssicherung der doppelten Buchhaltung Grundvoraussetzung für die erfolgreiche Erstellung des Jahresabschlusses. lic.oec.hsg Christoph Hänel Qualitätssicherung der doppelten Buchhaltung Grundvoraussetzung für die erfolgreiche Erstellung des Jahresabschlusses lic.oec.hsg Christoph Hänel Agenda 1. Aufbau eines Kontrollsystems für die Buchhaltung

Mehr

Stadt Beckum 2015. Ergebnisplan. Ansatz 2014. Ergebnis 2013

Stadt Beckum 2015. Ergebnisplan. Ansatz 2014. Ergebnis 2013 Stadt Beckum 215 Produktbereich 5 Soziale Leistungen 511 Leistungen nach dem SGB XII (BSHG) 531 Leistungen für Asylbewerber 551 Leistungen für Senioren 571 Leistungen für Erwerbstätige nach SGB II 591

Mehr

Der Saldo aus laufender Verwaltungstätigkeit ergibt sich aus den Einzahlungen abzüglich der Auszahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit.

Der Saldo aus laufender Verwaltungstätigkeit ergibt sich aus den Einzahlungen abzüglich der Auszahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit. F. Kennzahlen der Jahresabschlussanalyse Allgemeine Kennzahlen: Haushaltsausgleich Jahresergebnis 4.358.525,00 93,14 /EW ----- Kapitalstruktur: Eigenkapitalquote I Eigenkapital ohne Sonderposten Eigenkapital

Mehr

Stadt Bad Wildungen - Haushaltsplan 2015 -

Stadt Bad Wildungen - Haushaltsplan 2015 - Stadt - Haushaltsplan 2015 - Mittelfristige Ergebnisplanung - Beträge in 1.000 - KVKR Arten der Erträge und Aufwendungen Ansatz 2014 Ansatz 2015 Ansatz 2016 Ansatz 2017 Ansatz 2018 50 Erträge Privatrechtliche

Mehr

Produktbereich 11. Ver- und Entsorgung

Produktbereich 11. Ver- und Entsorgung Produktbereich 11 Ver- und Entsorgung Produktgruppe Produkt 11-1 Versorgung 11-1-1 Konzessionsabgaben Strom 11-1-2 Konzessionsabgabe Gas 11-1-3 Konzessionsabgabe Wasser 11-2 Abwasserbeseitigung 11-2-1

Mehr

Landkreis Wolfenbüttel

Landkreis Wolfenbüttel Wolfenbüttel, 16. Juni 2011 Landkreis Wolfenbüttel Haushaltsjahr 2010 Bericht über den Jahresabschluss per 31.12.2010 Inhaltsverzeichnis I. Ergebnisrechnung... 2 II. Finanzrechnung... 3 III. Bilanz...

Mehr

Stadt Lychen. Doppischer Jahresabschluss Haushaltsjahr 2011

Stadt Lychen. Doppischer Jahresabschluss Haushaltsjahr 2011 Stadt Lychen Doppischer Jahresabschluss 20 aufgestellt: gez. Läufer Kämmerin Lychen, den 6.07.204 festgestellt: gez. Klemckow Bürgermeister Lychen, den 24.03.205 2 Inhaltsverzeichnis ) Vorwort 2) Ergebnisrechnung

Mehr

Haushaltsplan 2013 Stadt

Haushaltsplan 2013 Stadt Haushaltsplan Stadt Inhaltsübersicht Haushaltsplan der Seite Inhaltsübersicht Vorbericht... 3 ff Haushaltssatzung... 19 ff Übersicht der Teilhaushalte, Produkte gebildeten Budget, Organigramm... 21 ff

Mehr

Gemeinde Anderlingen Haushaltssatzung und Haushaltsplan 2012

Gemeinde Anderlingen Haushaltssatzung und Haushaltsplan 2012 Gemeinde Anderlingen Haushaltssatzung und Haushaltsplan 212 Inhaltsübersicht Haushaltssatzung 3 Vorbericht 7 Ergebnishaushalt und Finanzhaushalt mit Übersichten 25 Übersicht über die Produktgruppen 31

Mehr

Schlussbericht über die Prüfung des Jahresabschlusses zum 31.12.2014 der Stadt Elmshorn

Schlussbericht über die Prüfung des Jahresabschlusses zum 31.12.2014 der Stadt Elmshorn Rechnungsprüfungsamt der Stadt Elmshorn Schlussbericht über die Prüfung des Jahresabschlusses zum 31.12.2014 der Stadt Elmshorn Schlussbericht vom: 11.09.2015 Rechtsgrundlagen: 95 n, 116 GO Prüfer/in:

Mehr

Landkreis Zwickau 2016. Teilergebnishaushalt

Landkreis Zwickau 2016. Teilergebnishaushalt Dem Teilhaushalt zugeordnete Produkte: Ertrags- und Aufwandsarten (anteilig bezogen auf den Teilergebnishaushalt) 57 Wirtschaft und Tourismus Teilergebnishaushalt 1 anteilige Steuern und ähnliche Abgaben

Mehr

Eröffnungs- bilanz zum 01.01.2010

Eröffnungs- bilanz zum 01.01.2010 Eröffnungsbilanz zum 01.01.2010 Aktiva Eröffnungsbilanz der Gemeinde Weyhe zum 01.01.2010 Passiva - Euro - - Euro - 1. Immaterielles Vermögen 314.045,24 1. Nettoposition 141.402.457,67 1.1 Konzessionen

Mehr

Anhang zum Jahresabschluss 2010

Anhang zum Jahresabschluss 2010 Anhang zum Jahresabschluss 2010 1. Rechtsgrundlagen Auf den Anhang zum Jahresabschluss wird in verschiedenen Bestimmungen des Nds. Kommunalverfassungsgesetzes (NKomVG) und der Gemeindehaushalts- und kassenverordnung

Mehr

Schlussbericht. über die Prüfung des Jahresabschlusses 2005. bei der Gemeinde Katlenburg-Lindau

Schlussbericht. über die Prüfung des Jahresabschlusses 2005. bei der Gemeinde Katlenburg-Lindau Rechnungsprüfungsamt Az.: 14 31 40 Schlussbericht über die Prüfung des Jahresabschlusses 2005 bei der Gemeinde Katlenburg-Lindau Prüfungszeitraum: 06.06. bis 21.06.2007 Prüferin und Prüfer: Frau Zwirner

Mehr

Entwurf Haushalt 2015/2016. Gesamtplan. Gesamtergebnisplan und Gesamtfinanzplan

Entwurf Haushalt 2015/2016. Gesamtplan. Gesamtergebnisplan und Gesamtfinanzplan 45 Entwurf Haushalt 215/216 Gesamtplan Gesamtergebnisplan und Gesamtfinanzplan 46 Entwurf Haushalt 215/216 Gesamtergebnishaushalt Nr. Bezeichnung Entwurf Ergebnis 213 214 215 216 217 218 219 1 Steuern

Mehr

Ergebnisrechnung 2. Ordentliche Erträge 2. Ordentliche Aufwendungen 3. Außerordentliche Erträge/Aufwendungen 3. Ergebnisverwendung 4

Ergebnisrechnung 2. Ordentliche Erträge 2. Ordentliche Aufwendungen 3. Außerordentliche Erträge/Aufwendungen 3. Ergebnisverwendung 4 Jahresabschluss 2013 Inhalt Ergebnisrechnung Ergebnisrechnung 2 Ordentliche Erträge 2 Ordentliche Aufwendungen 3 Außerordentliche Erträge/Aufwendungen 3 Ergebnisverwendung 4 Teilergebnisrechnungen 4 Finanzrechnung

Mehr

Seminarreihe Jahresabschluss: Beseitigung des Erstellungsstaus und Strategien zur Wiedergewinnung der Gesetzmäßigkeit

Seminarreihe Jahresabschluss: Beseitigung des Erstellungsstaus und Strategien zur Wiedergewinnung der Gesetzmäßigkeit K D M I in Produkt der Schüllermann Consulting GmbH Seminarreihe Jahresabschluss: Beseitigung des rstellungsstaus und Strategien zur Wiedergewinnung der Gesetzmäßigkeit Seminarnummer: NI-15-006 (Anmeldeformular

Mehr

Anlage 6 (zu Ziffer V Nr. 1)

Anlage 6 (zu Ziffer V Nr. 1) Anlage 6 (zu Ziffer V Nr. 1) Nachfolgende Muster werden verbindlich bekannt gemacht: a) Haushaltssatzung; b) Nachtragssatzung; c) Haushaltsquerschnitt - Ergebnishaushalt; d) Haushaltsquerschnitt - Finanzhaushalt;

Mehr

Haushaltsplan. der Stadt Sarstedt für das Haushaltsjahr 2011

Haushaltsplan. der Stadt Sarstedt für das Haushaltsjahr 2011 Haushaltsplan der Stadt Sarstedt für das Haushaltsjahr 2011 I N H A L T S Ü B E R S I C H T Haushaltssatzung Vorbericht und Erläuterungen zum Haushaltsplan Haushaltssicherungskonzept Investitionsprogramm

Mehr

Doppischer Produktplan 2013

Doppischer Produktplan 2013 Gesamthaushalt Stand.-Kontensch. Gesamtergebnisplan 40 1 Steuern und ähnliche Abgaben 41 2 + Zuwendungen und allgemeine Umlagen 42 3 + sonstige Transfererträge 43 4 + öffentlich-rechtliche Leistungsentgelte

Mehr

Stadt Hamm Beschlussvorlage der Verwaltung

Stadt Hamm Beschlussvorlage der Verwaltung Stadt Hamm Beschlussvorlage der Verwaltung Beschlussvorschriften Stadtamt Vorlage-Nr. 20, 22 0368/15 Datum 95 Abs. 3 GO NRW 06.03.2015 Beschlussorgan Sitzungstermin Ergebnis Genehmigungsvermerk Rat 24.03.2015

Mehr

- ANSICHTSEXEMPLAR - - Dieser Jahresabschluss ist ausschließlich in Papierform maßgeblich - PIER Tempo Zeitarbeit GmbH Hamburg

- ANSICHTSEXEMPLAR - - Dieser Jahresabschluss ist ausschließlich in Papierform maßgeblich - PIER Tempo Zeitarbeit GmbH Hamburg PIER Tempo Zeitarbeit GmbH Hamburg Jahresabschluss zum 31. Dezember 2012 - ANSICHTSEXEMPLAR - Ausfertigung von I Anlagen 1 JAHRESABSCHLUSS 1.1 Bilanz zum 31. Dezember 2012 1.2 Gewinn- und Verlustrechnung

Mehr

Teilhaushalt 3700. Feuerwehr

Teilhaushalt 3700. Feuerwehr Teilhaushalt 3700 Feuerwehr THH 3700 Feuerwehr Haushaltsplan / Produktbereiche Produktgruppen: 11 Innere Verwaltung 1124-370 Gebäudemanagement, Technisches Immobilienmanagement Mietwohnungen in Feuerwehrhäusern

Mehr

Stadt Helmstedt Haushaltsplan

Stadt Helmstedt Haushaltsplan Haushaltsplan - Teilhaushalt Stabsstelle 11 Zugeordnete Produktbereiche Produktbereich: 11 Innere Verwaltung Produkte: 1191 Maßnahmen der Gleichstellungsbeauftragten (kein wesentliches Produkt) 1192 Maßnahmen

Mehr

Amtsblatt. Jahrgang 2015 Ausgegeben am 15. Juni 2015 Nummer 11

Amtsblatt. Jahrgang 2015 Ausgegeben am 15. Juni 2015 Nummer 11 Amtsblatt Herausgeber: Der Bürgermeister der Stadt Coesfeld Ausgabe: in der Regel am 15. jeden Monats und bei Bedarf Bezug: einzeln kostenlos im Bürgerbüro, Markt 8, sowie in der Verwaltungsnebenstelle

Mehr

PB 14 Umweltschutz. Kommunaler Umweltschutz, Ausgleichsmanagement. U.ä.

PB 14 Umweltschutz. Kommunaler Umweltschutz, Ausgleichsmanagement. U.ä. PB 14 Umweltschutz PR14-1-1 Kommunaler Umweltschutz, Ausgleichsmanagement U.ä. Haushaltsplan 211 I Teilergebnishaushalt Produktgruppe PG14-1 Umweltschutzmaßnahmen Nr. Bezeichnung Ergebnis 29 211 212 213

Mehr

U m s t e l l u n g d e r K a m e r a l i s t i k a u f D O P P I K

U m s t e l l u n g d e r K a m e r a l i s t i k a u f D O P P I K U m s t e l l u n g d e r K a m e r a l i s t i k a u f D O P P I K D O P P I K = Doppelte Buchführung in Kontenform 2 Für die Verbandsgemeinde und 27 Ortsgemeinden ab 01.01.2008 3 Inhalte Einführung Überblick

Mehr

Jahresrechnungsstatistik 2014 Doppisches Rechnungswesen

Jahresrechnungsstatistik 2014 Doppisches Rechnungswesen Jahresrechnungsstatistik 2014 Doppisches Rechnungswesen Für die Jahresrechnungsstatistik maßgebliche Systematik A B C Produktrahmen Gliederung der kommunalen Haushalte nach Produkten Kontenrahmen (einschl.

Mehr

Hamburg auf dem Weg zur ergebnisorientierten Budgetierung. Juni 2009

Hamburg auf dem Weg zur ergebnisorientierten Budgetierung. Juni 2009 Hamburg auf dem Weg zur ergebnisorientierten Budgetierung Juni 2009 Schrittweise Modernisierung des Haushaltswesens Mitte 1990er: Neues Steuerungsmodell 1997: flächendeckend Produktinformationen 2002:

Mehr

Doppischer Jahresabschluss Haushaltsjahr 2011

Doppischer Jahresabschluss Haushaltsjahr 2011 Landkreis Bamberg Doppischer Jahresabschluss Haushaltsjahr 2011 Kreisausschuss 24. Juli 2012 Landratsamt Bamberg Inhaltsverzeichnis Vorwort 3 Der Jahresabschluss im 3-Komponenten-System der Doppik 4 1

Mehr

Produktplan 2009 0 363.794.621 377.104.101 377.697.268 379.742.872 381.511.114 0 497.340.957 520.399.661 518.448.098 522.250.026 518.997.

Produktplan 2009 0 363.794.621 377.104.101 377.697.268 379.742.872 381.511.114 0 497.340.957 520.399.661 518.448.098 522.250.026 518.997. Gesamthaushalt Ergebnisplan Ergebnis 2007 Plan 2008 Plan 2009 Plan 2010 Plan 2011 Plan 2012 Erträge 1 Steuern und Aufwendungen und ähnliche Abgaben 0 11.133.000 4.745.000 4.745.000 4.745.000 4.745.000

Mehr

Samtgemeinde Hemmoor

Samtgemeinde Hemmoor Haushaltsplan 2012 Samtgemeinde Hemmoor Gesamtergebnisplan Rechnungsergeb Ansatz Vorjahr Ansatz 2012 Ordentliche Erträge 1 Steuern und ähnliche Abgaben 2 Zuwendungen und allgemeine Umlagen 3 Auflösungserträge

Mehr

Jahresabschluss 2012. des. Regionalverbandes Ruhr

Jahresabschluss 2012. des. Regionalverbandes Ruhr Jahresabschluss 2012 des Regionalverbandes Ruhr 2 3 Inhaltsverzeichnis Seite Bilanz zum 31. Dezember 2012 5 Ergebnisrechnung 2012 11 Teilergebnisrechnung 2012 Produktbereich 01 Innere Verwaltung 14 Teilergebnisrechnung

Mehr

Innere Verwaltung Verwaltungssteuerung und Service Gemeindeorgane

Innere Verwaltung Verwaltungssteuerung und Service Gemeindeorgane Stadt Ibbenbüren F 7.. bereich gruppe... verantwortlich Herr BM Steingröver, Frau Stallmeier, Frau Böcker, FD Herr Wehmschulte, PR Herr Glaßmeier Beschreibung - Leitung der Verwaltung, Außenvertretung,

Mehr

Vom kameralen zum doppischen Haushaltsplan

Vom kameralen zum doppischen Haushaltsplan Vom kameralen zum doppischen Haushaltsplan Agenda 1. Grundsätzliche Änderungen durch das NKHR 1.1. Von Einnahmen und Ausgaben zu Erträgen und Aufwendungen 1.2. Das Drei-Komponenten-Modell 1.3. Abgrenzung

Mehr

Entwurf des Neuen Kommunalen Haushalts 2008 - Eckdaten -

Entwurf des Neuen Kommunalen Haushalts 2008 - Eckdaten - 1 Entwurf des Neuen Kommunalen Haushalts 2008 - Eckdaten - Einbringung in den Rat der Stadt am 20.09.2007 Ergebnisplanung 2007-2008 2 Entwicklung Gesamtergebnisplan 2007-2008 Veränderung Verbes s erung

Mehr

Teilhaushalt 3. Finanzen

Teilhaushalt 3. Finanzen Teilhaushalt 3 Finanzen Budget Verantwortlicher u. Bezeichnung 31 Finanzverwaltung Herr Ahrenhold 11111 FB I Finanzverwaltung 32 Finanzwirtschaft Frau del Coz 5221 FB I Wohnbauförderung 5311 FB I Konzessionsabgabe

Mehr

Die Stadt und ihr Haushaltsplan

Die Stadt und ihr Haushaltsplan Die Stadt und ihr Haushaltsplan Hier erfahren Sie allgemeines zur Doppik, zum Aufstellungsverfahren und die Kaufleute finden die Bilanz und eine vereinfachte Gewinn- und Verlustrechnung Der Nachtragshaushaltsplan

Mehr

Empfehlung für Kontenrahmen für das doppische Rechnungswesen

Empfehlung für Kontenrahmen für das doppische Rechnungswesen Anlage 7 zum IMK-Beschluss vom 21.11.2003 Arbeitskreis III "Kommunale Angelegenheiten" der Ständigen Konferenz der Innenminister und -senatoren der Länder den 8./9. Oktober 2003 Empfehlung für Kontenrahmen

Mehr

Anlage 1 zu Nr. 3 DVO HHO Gliederung Gesamtergebnishaushalt nach 15 Abs. 1 HHO. Haushaltsjahjahr. Haushalts- Haushalts- Haushalts-

Anlage 1 zu Nr. 3 DVO HHO Gliederung Gesamtergebnishaushalt nach 15 Abs. 1 HHO. Haushaltsjahjahr. Haushalts- Haushalts- Haushalts- Anlage 1 zu Nr. 3 DVO HHO Gesamtergebnishaushalt nach 15 Abs. 1 HHO 1. + Kirchensteuern davon zweckgebunden * 2. + Zuweisungen und Zuwendungen aus dem kirchlichen Bereich 3. + Zuwendungen von Dritten 4.

Mehr

Stadt Helmstedt Haushaltsplan 2014-2015

Stadt Helmstedt Haushaltsplan 2014-2015 Teilhaushalt Fachbereich 13 Zugeordnete Produktbereiche Produktbereich: 11 Innere Verwaltung Produkte: 1122 Verwaltungsservice 1123 Personalservice Verantwortlich Fachbereich 13 - Innere Verwaltung Fachbereichsleiter:

Mehr

Stadt Sarstedt Jahresabschluss und Jahresabschlussanalyse 2010

Stadt Sarstedt Jahresabschluss und Jahresabschlussanalyse 2010 Stadt Sarstedt Jahresabschluss und Jahresabschlussanalyse 2010 Inhaltsverzeichnis 1. Gesamtergebnisrechnung 2. Gesamtfinanzrechnung 3. Teilergebnisrechnungen der Budgets 01 30 4. Teilfinanzrechnungen der

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1. Haushaltssatzung 4. 2. Vorbericht 7. 3.1 Gesamtergebnisplan 35. 3.2 Gesamtfinanzplan 37

Inhaltsverzeichnis. 1. Haushaltssatzung 4. 2. Vorbericht 7. 3.1 Gesamtergebnisplan 35. 3.2 Gesamtfinanzplan 37 Inhaltsverzeichnis 1. Haushaltssatzung 4 2. Vorbericht 7 3. Haushaltsplan 33 3.1 Gesamtergebnisplan 35 3.2 Gesamtfinanzplan 37 3.3 Teilergebnispläne der Produktbereiche 41 3.4 Teilfinanzpläne der Produktbereiche

Mehr

Vorlage Nr. Fi 082/2015. Finanzausschuss am 17.11.2015 und 10.12.2015 Stadtvertretung am 16.12.2015

Vorlage Nr. Fi 082/2015. Finanzausschuss am 17.11.2015 und 10.12.2015 Stadtvertretung am 16.12.2015 S T A D T F E H M A R N Der Bürgermeister Vorlage Nr. Fi 082/ Finanzausschuss am 17.11. und 10.12. Stadtvertretung am 16.12. Haushaltsplan und Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr a) Investitionen b)

Mehr

Haushaltspräsentation. Kreistagssitzung Karlsbad 01. Dezember 2011

Haushaltspräsentation. Kreistagssitzung Karlsbad 01. Dezember 2011 Haushaltspräsentation Kreistagssitzung Karlsbad 01. Dezember 2011 Kämmereiamt Patrick Lumpp S-ID:1145554 Gesamthaushalt 2012 Gesamtvolumen: 309.782.150 Ergebnishaushalt 284.791.302 92 % Investitionen 24.990.848

Mehr

Schlussbericht. über die Prüfung des Jahresabschlusses zum 31.12.2012 der Samtgemeinde Apensen. Anne Bentzien Thomas Meinefeld Katharina Schröder

Schlussbericht. über die Prüfung des Jahresabschlusses zum 31.12.2012 der Samtgemeinde Apensen. Anne Bentzien Thomas Meinefeld Katharina Schröder Schlussbericht über die Prüfung des Jahresabschlusses zum 31.12.2012 der Samtgemeinde Apensen Prüfer/in: Burkhard Baer Anne Bentzien Thomas Meinefeld Katharina Schröder Prüfungszeit: 09.04.2013 bis 14.08.2013

Mehr

Jahresabschluss 31.12.2010

Jahresabschluss 31.12.2010 Jahresabschluss 31.12.2010 Rasteder Bürgergenossenschaft eg 26180 Rastede Rasteder Bürgergenossenschaft eg Bilanz zum 31.12.2010 Aktiva 31.12.2010 Vorjahr A. Anlagevermögen I. Immaterielle Vermögensgegenstände

Mehr

Jahresabschluss und Lagebericht der Stadt Paderborn zum 31.12.2009

Jahresabschluss und Lagebericht der Stadt Paderborn zum 31.12.2009 Jahresabschluss und Lagebericht der Stadt Paderborn zum 31.12.2009 Inhaltsverzeichnis 1. Ergebnisrechnung zum Jahresabschluss 2009 5 2. Finanzrechnung zum Jahresabschluss 2009 15 3. Teilrechnungen zum

Mehr

Gemeinde Katlenburg-Lindau

Gemeinde Katlenburg-Lindau Gemeinde KatlenburgLindau Thiehofsfeld (Wachenhausen): Beispiel für die Reduzierung von Unterhaltungsaufwendungen durch alternative Gestaltung einer öffentlichen Grünfläche Haushaltsplan 25 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Öffentliche Bekanntmachung

Öffentliche Bekanntmachung Öffentliche Bekanntmachung Der Rechtssichtsbehörde der Stadt Radeberg, dem Landratsamt Bautzen, wurde am 28.02.2013 gemäß 76 Abs. 2 SächsGemO der vom Stadtrat am 27.02.2013 gefasste Beschluss zur Feststellung

Mehr

Mittelfristige Finanzplanung 2 0 1 2-2 0 1 6

Mittelfristige Finanzplanung 2 0 1 2-2 0 1 6 Mittelfristige Finanzplanung 2 0 1 2-2 0 1 6 Erläuterungen zur mittelfristigen Finanzplanung Dem beigefügten Finanzplan liegen folgende Annahmen zugrunde: a) Die Entwicklung der wichtigsten Ertrags- und

Mehr

Haushaltsplan der Stadt Würselen 2011; mittelfristige Planung bis 2014 Produktbereich 16 - Allgemeine Finanzwirtschaft -

Haushaltsplan der Stadt Würselen 2011; mittelfristige Planung bis 2014 Produktbereich 16 - Allgemeine Finanzwirtschaft - Produktbereich 16 - Allgemeine Finanzwirtschaft - Teilfinanzplan Produktbereich 16 Allgemeine Finanzwirtschaft 01 Steuern und ähnliche Abgaben 35.439.300 34.231.950 35.237.900 36.274.600 37.433.600 38.631.600

Mehr

Budget Zentrale Dienste

Budget Zentrale Dienste 83 Budget Zentrale Dienste Produkte 111.1 Informations und Kommunikationsdienste 112.1 Personalmanagement 113.1 Rats und Ausschussservice, Statistik und Wahlen 113.2 Einkauf, Logistik, Organisation und

Mehr

BEKANNTMACHUNG der Gemeinde Ostseebad Göhren

BEKANNTMACHUNG der Gemeinde Ostseebad Göhren Betreff: Haushaltssatzung 2011 BEKANNTMACHUNG der Gemeinde Ostseebad Göhren Haushaltssatzung der Gemeinde Ostseebad Göhren für das Haushaltsjahr 2011 1.Aufgrund der 45 ff. der Kommunalverfassung des Landes

Mehr

Gemeinde Barendorf Haushalt 2012

Gemeinde Barendorf Haushalt 2012 Gemeinde Haushalt Seite 1 Inhaltsverzeichnis Produktübersicht 2 Haushaltssatzung 3 Vorbericht 5 Übersicht über den haushalt 13 Übersicht über den Finanzhaushalt 14 Gesamtergebnisplan 15 Gesamtfinanzplan

Mehr

Mittelfristige Finanzplanung 2 0 1 1-2 0 1 5

Mittelfristige Finanzplanung 2 0 1 1-2 0 1 5 Mittelfristige Finanzplanung 2 0 1 1-2 0 1 5 Erläuterungen zur mittelfristigen Finanzplanung Dem beigefügten Finanzplan liegen folgende Annahmen zugrunde: a) Die Entwicklung der wichtigsten Ertrags- und

Mehr

15.549.553 qm. Berkhof. Elze. Bennemühlen. 3.687.689 qm. l l. Hellendorf. 6.815.988 qm. l l. Mellendorf. 19.223.115 qm 9.246.970 qm.

15.549.553 qm. Berkhof. Elze. Bennemühlen. 3.687.689 qm. l l. Hellendorf. 6.815.988 qm. l l. Mellendorf. 19.223.115 qm 9.246.970 qm. Haushalt l i l l l l l l l l i 0 l i l i Gemeinde Wedemark 16 Ortsteile Gesamtfläche 173.344.720 qm 15.549.553 qm Berkhof 22.044.499 qm Abbensen Duden- Oegenbostel Rodenbostel 10.746.122 qm 5.872.868 qm.

Mehr