Bericht meines Auslandssemesters an der. California State University Long Beach. Wintersemester 2012

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bericht meines Auslandssemesters an der. California State University Long Beach. Wintersemester 2012"

Transkript

1 Johanna Anwander HAW Hamburg Studiengang Textildesign Bericht meines Auslandssemesters an der California State University Long Beach Wintersemester 2012 In meinem 6. Studiensemester an der HAW Hamburg bekam ich die Chance, unterstützt durch ein Stipendium des DAAD ein Auslandssemester in Amerika zu absolvieren. Ich fing mit der Planung und Organisation bereits in meinem 4. Semester an und nach rund 8 Monaten war es dann endlich so weit und die Reise ging im August 2012 los. Es sollte mich nach Long Beach führen, eine Stadt im Los Angeles County im Bundesstaat Kalifornien. Long Beach hat rund Einwohner und das Stadtgebiet umspannt eine Größe von 170,6 km². Sie hat die siebthöchste Einwohnerzahl in Kalifornien und ist nach Los Angeles mit einigem Abstand die zweitgrößte Stadt im Großraum Los Angeles. Der Hafen von Long Beach ist der zweitgrößte der USA und der zehntgrößte der Welt hat die Queen Mary hier ihren letzten Ankerplatz erhalten. Die Verkehrsanbindung ist hervorragend durch den Hafen, den Flughafen Long Beach, den San Diego Freeway, Golden Gate Freeway, Long Beach Freeway, Santa Monica Freeway, San Gabriel River Freeway und den Pacific Coast Highway.

2 Die California State University Long Beach ist eine Universität mit rund Studenten und 3500 Lehrenden und Mitarbeitern. Das macht sie zu einer der größten Hochschulen im Großraum Los Angeles. Sie umfasst alle gängigen Studiengänge von A-Z. Der Unicampus beinhaltet unter Anderem eine Bibliothek mit 5 Stockwerken, ein Büchergeschäft, ein Fitnessstudio, eine Veranstaltungspyramide, mehrere Fastfoodketten (Starbucks, Subway, etc.) und kleine Kiosks. Dazu gibt es noch das Gebäude der Student Union, in dem Veranstaltungen von Studenten für Studenten stattfinden und es die Möglichkeit gibt z.b. Billard oder Bowling zu spielen. Insgesamt behaust der Campus 80 Gebäude, 63 Departments und Programme, 24 Zentren, 4 Institute und 4 Kliniken. Dadurch, dass Kunst und Design in zwei verschiedene Departments aufgeteilt ist, pendelte ich während meines Semesters zwischen den beiden Departments und belegte jeweils 2 Kurse in diesen. Ich teilte mein Stundenplan in zwei theoretische und zwei praktische Kurse auf, um ein gutes Gleichgewicht zu erzielen. Das Department Design, an dem die Studiengänge BS Industrial Design, BFA Interior Design und BFA Design angeboten werden, verfügt über Computerlabore, Studios und Workshops in denen die Studenten Raum zum arbeiten haben. Oftmals verfügen die Masterstudenten über ihren eigenen Studioplatz am Department, an welchem sie sich entfalten und arbeiten können. Zudem gibt es große Klassenräume und einen Vorlesungsraum in welchem die Theoriekurse meist stattfinden. Die School of Art an der CSULB bietet folgende Abschlüsse an:ba Kunst, BA Kunsterziehung, BA Kunstgeschichte, sowie den BFA in 8 verschieden Studio Programmen: Keramik, Zeichnen und Malerei, Grafikdesign, Illustration, Fotografie, Druck, Bildhauerei, und 3-D Media (Textil, Metall, & Holz). Auch hier gibt es Werkstätten und Studios für die Studenten. Diese sind meist bis spät Nachts und am Wochenende oder

3 sogar rund um die Uhr zugänglich, sodass man immer die Möglichkeit zum Arbeiten an der Uni hat. Für Studenten des Faches gibt es Spinde in denen sie ihre Arbeiten oder Werkzeuge vor Ort lagern können. Die zwei praktischen Kurse, die ich ablegte hießen Fiber Sculpture und Weaving, Dyeing, Woven Structures. Sie fanden beide in Klassenräumen und Werkstätten am Kunstdepartment statt. Fiber Sculpture bestand aus dem erlernen verschiedenster textiler Techniken (Filzen, Häkeln, Wickeln, Färben etc..) und dem Bau dreidimensionaler Objekte. Zu jedem Thema gab es ein Projekt, sodass man mehrmals während des Semesters Projektabgaben und Kritiken hatte. Dies half meiner Meinung nach der Entwicklung sehr und man bekam ein ständiges Feedback der Professoren. Auch kleinere Proben oder Texte als Hausaufgaben wurden erwartet. Dies hielt einen auf Trab und man lernte stetig neues. Am Ende des Semesters wurde das finale Projekt dann abgegeben, welches eine Symbiose aus den erlernten Techniken und den angewandten Materialien war. Weaving war ähnlich aufgebaut. Es gab mehrere Projekte im Laufe des Semesters und ein Endprojekt, welches frei wählbar war. Jeder Student hatte seinen eigenen Webstuhl für das gesamte Semester, an dem er selbstständig arbeiten konnte. Die Theoriekurse bestanden aus Vorlesungen durch den Professor. Es wurden alle Vorlesungen und relevante Dokumente auf der digitalen Platform Beachboard eingestellt, sodass Studenten jederzeit auch von Zuhause aus Zugriff auf Vorlesungsmaterialien hatten. Auf dieser Platform gab es auch eine Dropbox, welche dazu diente, dass man Aufsätze digital einreichen konnte und sie nicht ausdrucken und persönlich einreichen musste. Ein sehr vorteilhaftes System, welches zeitsparend und effektiv ist. Vergleichbar ist es mit der Platform Emil der HAW Hamburg, wird jedoch meiner Meinung nach an der CSULB weitaus mehr in Anspruch genommen. Erwartet wurden mehrere Aufsätze in beiden Theoriekursen, sowie eine Zwischenprüfung, eine Semesterprüfung über das

4 gesamte Material und ein Endprojekt, welches aus einem Researchpaper und einer Präsentation bestand. Ich würde sagen, der Workload ist auf jeden Fall größer als in vergleichbaren Kursen am Department Design der HAW. Ich finde, mit vier Kursen (12 Units) ist man ausgelastet und sofern man etwas künstlerisches studiert, ist die Balance aus zwei praktischen und zwei theoretischen Kursen optimal. Die Kurse, welche ich in Hamburg wählte waren im Endeffekt nicht dieselben welche ich im Endeffekt ablegte. Es war teilweise schwieriger als erwartet in manche Kurse rein zu kommen oder man musste nochmal kontakt mit den Professoren aufnehmen oder persönlich mit ihnen sprechen und seine Situation erklären, dass man ein exchange student ist etc. Dann kam man auch zu 90% in die Kurse rein, in die man wollte. Es lohnt sich jedoch trotzdem sich so früh wie möglich mit dem Kurskatalog auseinanderzusetzen und sich zu überlegen welche Kurse man belegen möchte, da das Angebot sehr umfassend ist und es eine unglaubliche Vielzahl verschiedener Angebote gibt. Man hat auch die Möglichkeit Kurse aus anderen Fachbereichen zu absolvieren. Ob diese dann in Deutschland angerechnet werden ist fraglich, jedoch kann man einiges neues lernen. Ich wählte zu meinen vier Kursen noch den Surfkurs aus dem Kinesiology Department hinzu. Dieser war nur 1 Unit und daher leicht machbar nebenbei. Es ist meiner Meinung nach ein guter Kurs, wenn man gerne Surfen lernen möchte und nicht viel Geld für Unterricht an einer Surfschule oder Ähnliches ausgeben kann. Der Kurs fand einmal die Woche früh morgens statt und auch dort wurde auf Anwesenheit geachtet und ein Surfjournal am Ende des Semesters eingereicht. Insgesamt fühlte ich mich sehr gut betreut an der CSULB. Hauptsächlich für die Betreuung Mitarbeiter der exchange students verantwortlich war das International Office, deren und die studentischen Hilfskräfte dort. Sie organisierten eine

5 Einführungswoche, welche sehr hilfreich war zur ersten Orientierung an der Uni und in Long Beach im Allgemeinen. Die ganze Woche über gab es verschiedene Pflichtveranstaltungen und auch freiwillige Veranstaltungen die man besuchen konnte, unter Anderem Ausflüge oder gemeinsames Abendessen in der Stadt. Das erleichterte auch das gegenseitige Kennenlernen sehr und schon schnell lernte man Studenten aus aller Welt kennen und wurde eine eingeschweißte Gruppe. Das ganze Semester über gab es immer wieder Veranstaltungen, welche durch das International Office organisiert waren, wie Lagerfeuer am Strand und monatlich eine Tea Time zum kennenlernen neuer international Menschen oder Studenten welche gerne ins Ausland möchten. Die Professoren halfen einem auch gerne weiter und nahmen Rücksicht, wenn man etwas durch die Sprachbarriere nicht verstand. Ansonsten wurde man behandelt wie alle anderen Studenten, welches ich sehr begrüßte. Das Verhältnis zwischen Lehrenden und Studenten war in den Praxiskursen oftmals sehr nahe, in den Theoriekursen höflich und respektvoll von beiden Seiten. Das erzeugte ein gutes Arbeitsklima, in dem man sich wohlfühlen, verstanden und ernst genommen fühlen konnte. Die Zimmersuche für meinen Aufenthalt hier zeichnete sich als sehr schwer es. Vor allem da die meisten Anzeigen nur mit Telefonnummer waren und es doch eine Kostenfrage war von Deutschland aus auf eine amerikanische Handynummer anzurufen. Daher beschränkte sich der Kontakt zu Wohnungsinseraten für mich auf . Und da ich auch nicht die Möglichkeit hatte etwas vor meiner Ankunft hier zu besichtigen, ging es mir ähnlich wie vielen anderen internationalen Studenten auch und ich kam hier einer Woche vor dem Studium an und hatte noch keine Unterkunft. Ich hatte allerdings das Glück durch einen amerikanischen Austauschstudenten, welchen ich während seines Semesters in Hamburg kennengelernt hatte, ein paar Kontakte nach Long Beach zu bekommen und konnte also die ersten Wochen bei einer Bekannten von Ihm unterkommen. Von dort aus

6 begab ich mich dann nochmal intensiv auf die Zimmersuche und fand dann letztendlich etwas, dass in mein Preisbudget passte. Ich wohnte fortan in einem Wohnzimmer einer Wohngemeinschaft mit insgesamt vier Personen. Mein Wohnbereich wurde mit Vorhängen zu Flur und Küche abgetrennt. Es war nicht optimal, aber eine günstige und gute Alternative zum sonst teuren Wohnraum. Ein durchschnittliches Zimmer, welches man für sich alleine hat kostet meistens zwischen $600 und $800. Das kann dann je nach Größe und ob man sein eigenes Badezimmer hat variieren. Geteilte Zimmer sind etwas günstiger. Da ich nicht so viel Geld für ein Zimmer ausgeben konnte, und die geteilten Zimmer in den Wohnheimen der Universität über $1000 pro Monat kosten, musste ich eben auf die oben genannte Variante ausweichen und da es ja nur für eine Dauer von mehreren Monaten war, ging es relativ gut so zu leben. Ich wünschte mir, es gäbe eine bessere Betreuung für die Zimmersuche, da fühlte ich mich sehr alleine gelassen durch die Universitäten. Vielleicht sollte es ein Abkommen für die Wohnheimzimmer in Zukunft geben, damit einkommende Studenten die Möglichkeit haben ein kostengünstiges Zimmer für die Dauer ihres Aufenthalts zu bekommen und nicht auf der Straße stehen oder wie einige das gemacht haben, einige Wochen im Hotel übernachten müssen, wenn sie in einem fremden Land ankommen. Das wäre doch sehr wünschenswert! Soweit ich weiß, macht das die HAW ja auch mit ihren einreisenden Austauschstudenten, dass sie ein eigenes(!) Zimmer im Wohnheim bekommen und das zu einem sehr vernünftigem Preis. Das Leben in Long Beach ist geprägt vom typischen kalifornischen Lifestyle. Es gibt viel Sonne, Strand und Meer. Freizeitaktivitäten bestehen aus Surfen, anderem Sport, Strand besuchen, Kaffee trinken gehen, Frozen Joghurt essen und Ausflüge an die verschiedensten Orte in ganz Kalifornien. An den Wochenenden gibt es einige Bars und

7 Kneipen auf der 2nd und 4th Street wo sich meist eine große Gruppe internationaler Studenten und Ortsansässigen trafen und mischten. In Long Beach selbst ist es eine Überlegung wert sich ein Auto für die Zeit des Aufenthalts anzuschaffen, vor allem wenn man vorhat ein ganzes Jahr zu bleiben. Die öffentliche Verkehrsanbindung ist nicht so gut ausgebaut, wie wir es von Hamburg, Deutschland oder gar Europa im gesamten gewohnt sind. In dieser Zeit hier, habe ich gemerkt, dass wir doch sehr verwöhnt sind und uns glücklich schätzen können, was das anbelangt. Meine Hauptfortbewegungsmittel waren das Fahrrad, welches ich mir hier bereits nach einigen Tagen kaufte, der Bus und bei Freunden im Auto mitzufahren. Der Bus kann mit der Semesterticket unentgeltlich benutzt werden, was wirklich sehr gut ist, kommt jedoch mit Verspätungen und morgens vor der Uni ist er zum platzen voll. Abends fährt er auch nur noch sporadisch und oftmals sind die Pläne an den Haltestellen sehr vage ausgeschrieben. Doch immerhin gibt es relativ viele Busse in Long Beach, die einen fast überall hinbringen. Sich mit dem Fahrrad fortzubewegen ist eigentlich oft das schnellste und zuverlässigste, vor allem wenn man nicht allzu weit von der Uni entfernt lebt und da es in Long Beach so gut wie nie regnet muss man auch keine Angst haben Nass zu werden. Es gibt ein paar Radwege, die auf der Straße aufgezeichnet sind, oftmals fährt man aber neben dem Verkehr, was recht gefährlich sein kann oder man weicht auf die Gehwege aus. Nachts braucht man daher auf jeden Fall Lichter am Rad, damit die Autofahrer einen sehen! Vor allem im Winter geht die Sonne hier recht früh unter und die Kurse an der Uni gehen teilweise bis spät in den Abend. Möchte man jedoch woanders als Long Beach hinfahren, zum Beispiel nach Los Angeles, kann man entweder die Metro nehmen, welche recht kostengünstig ist, jedoch auch nicht unbedingt der sicherste Ort um am späten Abend zu sein oder man fährt mit dem Auto. Für weitere Ausflüge wie nach San Diego, San Francisco oder in die

8 Nationalparks lohnt es sich oft, wenn man keine Freunde mit Autos hat, einen Mietwagen zu nehmen. Ein Zugverkehrsnetz gibt es nicht. Es gibt ansonsten noch die Alternative mit Reisebussen (z.b. Greyhound, Megabus). Diese brauchen etwas länger, sind aber recht günstig um von einer Stadt zur anderen zu kommen. Für weiter entfernte Zeile lohnt es sich oftmals zu fliegen, da die Distanzen wirklich sehr groß sind. Als Ausflugsziele würde ich empfehlen die Städte Los Angeles, San Francisco und San Diego auf jeden Fall zu besuchen. Auch Napa Valley lohnt sich. Ansonsten ist es schön einfach nur die Küste entlang zu fahren und endlos viele schöne Strände zu sehen, Malibu, Venice, Laguna etc. Zahllose Nationalparks gibt es zu erkunden, Lake Havasu, Big Bear, der Grand Canyon, Joshua Tree Park, um nur ein paar Ziele zu nennen. Kalifornien hat ein unendliches Spektrum an Natur zu bieten und meist wunderschönes Wetter, sodass man jedes Wochenende, sofern es sich mit der Uniarbeit vereinbaren lässt nutzen kann, um einen schönen Ausflug zu machen. Auch ein Ausflug nach Las Vegas sollte man einmal gemacht haben. Es ist nur ca. 4-5 Stunden mit dem Auto entfernt im nahe gelegenen Nevada. Wenn man nach dem Semester noch Zeit und Geld hat, kann man durchaus den Rest der USA bereisen, z.b. an die Ostküste, Boston, New York, Miami oder nach Hawaii, welches nur ein paar Flugstunden entfernt liegt. Die Flüge innerhalb Amerikas sind meist relativ günstig, wenn man rechtzeitig plant. Selbstverständlich kann man auch nach Mexiko, es ist in wenigen Autostunden von Long Beach zu erreichen. Ich würde jedoch keinem empfehlen Grenzstädte wie Tijuana aufzusuchen, da es dort viel Kriminalität wie Diebstähle, Drogendelikte oder auch Entführungen gibt. Man sollte dann doch etwas südlicher reisen, an der Küste entlang oder weiter in die Landesmitte. Doch nun zum Finanziellen. Die Mieten sind, wie erwähnt, recht hoch im Vergleich zu dem, was man dafür bekommt. Es ist üblich, sich ein Zimmer zu teilen. Da man

9 ohnehin die meiste Zeit nicht zu Hause verbringt, ist dies eine gute Möglichkeit, an der Miete zu sparen. Auch die Lebenshaltungskosten sind recht hoch. Zum Beispiel: Eine Gurke kostet um die 3 Dollar... Es gibt keine Mensa wie wir es gewohnt sind auf dem Unicampus, d.h. man isst etwas bei einer der vielen Fastfoodketten, welches schnell mal um die $7 kostet, kauft sich ein teures Sandwich oder einen Salat in den Kiosks oder packt sich ein Brot für die Uni. Mit 800 Dollar Taschengeld sollte man jedoch auskommen, je nach dem wie viel man reist oder sich gönnen möchte. Kleidung und Markenschuhe z.b. gibt es oftmals günstiger als in Deutschland und auch wenn man sich überlegt einen Laptop anzuschaffen, sollte man das hier tun. Der Bücherladen auf dem Campus beinhaltet auch einen Apple Store, in dem man den vergünstigten Studentenpreis bekommt. Es lohnt sich ein kostenloses Konto bei der Bank of America zu eröffnen. Diese kooperiert mit der Deutschen Bank. Das heißt, man kann kostenlos am Geldautomaten der Bank of America Geld abheben und dieses dann au das amerikanische Konto kostenfrei einzahlen. Man hat außerdem die Möglichkeit Auslandsbafög zu beantragen. Es gelten andere Bedingungen als für das Inlandsbafög und somit hat jeder eine Chance es zu bekommen. Meist ist es sogar mit Stipendien kombinierbar. Das zuständige Bafög-Amt für eine Förderung in den USA ist zudem in Hamburg, d.h. man kann jederzeit in den Sprechstunden vorbeischauen und sich informieren. Ich wurde dort sehr gut betreut. Abschließend bleibt mir nur noch zu sagen, dass ich unglaublich froh bin diese Chance ergriffen zu haben, das Auslandssemester zu absolvieren. Ich bin glücklich darüber, dass es so reibungslos funktioniert einen Austausch von der HAW aus zu machen und es auch noch mit einem Stipendium des DAAD und Bafög unterstützt wird. Die Erlebnisse und Erfahrungen, die ich in den vergangenen Monaten gesammelt habe sind

10 unersetzlich und unbezahlbar und ich werde sie ein Leben lang haben. Ich kann es also nur jedem empfehlen so etwas zu machen, sei es auch nur innerhalb Europas. Es ist ein Austausch, den man sonst nie wieder so leicht bekommt, als in seiner Studienzeit und der auch noch so gut unterstützt wird. Ich gebe zu, es verlangt viel Planung, Organisation, vorausdenken und natürlich kann es stressig werden, doch es macht sich bezahlt und rückblickend würde ich diesen bürokratischen Aufwand immer wieder gerne auf mich nehmen um so etwas nochmal machen zu können. Anschließend befinden sich hier noch ein paar fotografische Eindrücke meiner Zeit hier in Kalifornien, hauptsächlich vom Campus der CSULB:

11

12

13

14

15

16

17

18

19 Danke fürs lesen! :)

Ein Semester an der California State University Long Beach, CA

Ein Semester an der California State University Long Beach, CA Ein Semester an der California State University Long Beach, CA Thomas Landinger Erfahrungsbericht Mit der Planung ging es bereits eineinhalb Jahre vorher los. Zu dem Zeitpunkt habe ich mich für den Toefl-Test

Mehr

PROMOS 2014 - Erfahrungsbericht

PROMOS 2014 - Erfahrungsbericht Personenbezogene Angaben PROMOS 2014 - Erfahrungsbericht Name: Anna Studienfächer: Anglistik und Biologie Gastland: USA Gastinstitution: East Stroudsburg University of Pennsylvania Zeitraum des Auslandsaufenthalts:

Mehr

Erasmus - Erfahrungsbericht Istanbul Bilgi University Wirtschaftswissenschaften WS 2015/2016

Erasmus - Erfahrungsbericht Istanbul Bilgi University Wirtschaftswissenschaften WS 2015/2016 Erasmus - Erfahrungsbericht Istanbul Bilgi University Wirtschaftswissenschaften WS 2015/2016 Vorbereitungen Die Universität Würzburg schlägt für den Studiengang Wirtschaftswissenschaften ein Auslandssemester

Mehr

Universität: Högskolan Dalarna. Land: Schweden, Falun

Universität: Högskolan Dalarna. Land: Schweden, Falun Name: Email: Universität: Högskolan Dalarna Land: Schweden, Falun Tel.: Zeitraum: SS 2011 Programm: Erasmus via FB 03 Fächer: Soziologie Erfahrungsbericht Hej hej! Dieser Erfahrungsbericht dient dazu,

Mehr

Summer School in New York, Binghamton 2014

Summer School in New York, Binghamton 2014 Die Erfahrungen anderer machen uns klüger.. Summer School in New York, Binghamton 2014 Erfahrungsbericht von Christoph Lindenberg Skyline New York Juli 2014 Inhaltsverzeichnis 1. Bewerbung und Vorbereitung

Mehr

PROMOS 2014 - Erfahrungsbericht

PROMOS 2014 - Erfahrungsbericht Personenbezogene Angaben PROMOS 2014 - Erfahrungsbericht Vorname: Selina Gastland: USA Studienfach:Wirtschaftswissenschaft Gastinstitution: University of Michigan-Flint Erfahrungsbericht (ca. 2 DIN A4

Mehr

STUDY ABROAD REPORT. General Psychology 3 CP (Einführungskurs Psychologie)

STUDY ABROAD REPORT. General Psychology 3 CP (Einführungskurs Psychologie) STUDY ABROAD REPORT Name, Vorname Fuchs, Steffen E-Mail Steffen.fuchs@yahoo.de Semester, Jahr 5, 2011 Information über die Universität Georgia Institute of Technology, Atlanta allgemeine Angaben Office

Mehr

ERFAHRUNGSBERICHT ÜBER EIN AUSLANDSSEMESTER IN KANADA

ERFAHRUNGSBERICHT ÜBER EIN AUSLANDSSEMESTER IN KANADA ERFAHRUNGSBERICHT ÜBER EIN AUSLANDSSEMESTER IN KANADA Dominic Sturm dominicsturm@googlemail.com Heimathochschule: Hochschule Karlsruhe Technik & Wirtschaft Gasthochschule: University of Waterloo, Ontario,

Mehr

Erfahrungsbericht. University of California Santa Barbara (UCSB)

Erfahrungsbericht. University of California Santa Barbara (UCSB) Erfahrungsbericht University of California Santa Barbara (UCSB) Zeitraum: winter quater 2008 (02. Jan 29. März) Name: Studiengang: Kurs: Departments an der UCSB: Belegte Kurse: Natalie Kaminski kaminskn@ba-loerrach.de

Mehr

California Polytechnic State University, San Luis Obispo

California Polytechnic State University, San Luis Obispo Zwischenbericht California Polytechnic State University, San Luis Obispo Fall & Winter Quarter 2011/12 Wohnen Wer On-Campus wohnen möchte der sollte sich am besten schon deutlich im Voraus informieren.

Mehr

Erfahrungsbericht ISEP-Austausch WS 2012

Erfahrungsbericht ISEP-Austausch WS 2012 Erfahrungsbericht ISEP-Austausch WS 2012 Im Wintersemester 2012 habe ich ein Auslandssemester an der San Diego State University gemacht und konnte in den viereinhalb Monaten viele schöne Erfahrungen machen,

Mehr

Vorbereitung des Aufenthalts

Vorbereitung des Aufenthalts Erfahrungsbericht Name: Sonja Watermann Email: sonja2906@hotmail.com Gasthochschule: Universidad de Belgrano, Buenos Aires Heimathochschule: Berufsakademie Mannheim Studiengang: International Business

Mehr

Fachhochschule Dortmund International Business 5. Semester

Fachhochschule Dortmund International Business 5. Semester Fachhochschule Dortmund International Business 5. Semester San Diego State University 5500 Campanile Dr, San Diego, CA 92182, USA 24. August bis 17. Dezember 2015 San Diego San Diego State University Die

Mehr

Zwischenbericht. University of Connecticut, USA. August 2013 bis Januar 2014

Zwischenbericht. University of Connecticut, USA. August 2013 bis Januar 2014 Zwischenbericht University of Connecticut, USA August 2013 bis Januar 2014 Kurzvorstellung Die Universtiy of Connecticut, oder auch UConn genannt, gehört zu einer der führenden Universitäten in New England.

Mehr

SAN DIEGO STATE UNIVERSITY

SAN DIEGO STATE UNIVERSITY Erfahrungsbericht über ein Auslandssemester im Rahmen des Studiengangs IMBIT an der San Diego State University SAN DIEGO STATE UNIVERSITY Name: Heimathochschule: Gastuniversität: Studienfach: Studienziel:

Mehr

California State University San Marcos

California State University San Marcos California State University San Marcos DHBW Stuttgart Wirtschaftsinformatik (IMBIT) 4. Semester 10.01.2015-15.05.2015 Seite 1 Vorbereitungen So wie es in meinem Studiengang empfohlen wird, entschloss ich

Mehr

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der San Diego State University in San Diego, California

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der San Diego State University in San Diego, California Erfahrungsbericht Auslandssemester an der San Diego State University in San Diego, California Im Studiengang English-Speaking Cultures ist es obligatorisch ein Auslandssemester an einer fremden Universität

Mehr

Erfahrungsbericht-Auslandssemester USA

Erfahrungsbericht-Auslandssemester USA Erfahrungsbericht-Auslandssemester USA Gasthochschule: University of California Santa Barbara Zeitraum: 2. Januar 2008 bis 29. März 2008 Belegte Kurse an der UCSB: Financial Management (Economics 134A)

Mehr

Study TheBeach

Study TheBeach Study abroad @ TheBeach Ein Semester an der California State University Long Beach (CSULB) Vorbereitung Ein Auslandssemester sollte gut geplant und organisiert sein, deshalb nimmt die Vorbereitung sehr

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandssemester an der University of Northampton

Erfahrungsbericht Auslandssemester an der University of Northampton Erfahrungsbericht Auslandssemester an der University of Northampton Name: Jasmin Solbeck Heimathochschule: Pädagogische Hochschule Weingarten Gasthochschule: University of Northampton Studienfächer: Deutsch,

Mehr

Ein Semester in Kalifornien

Ein Semester in Kalifornien Ein Semester in Kalifornien Der Bewerbungsprozess Bereits vor meiner Zeit an der Universität Ulm, habe ich ein Jahr im Ausland verbracht. Die darin gewonnen Erfahrungen und die Begegnungen mit vielen tollen

Mehr

Erasmus Erfahrungsbericht Valencia

Erasmus Erfahrungsbericht Valencia Erasmus Erfahrungsbericht Valencia PARTNERHOCHSCHULE: FAKULTÄT PARTNERHOCHSCHULE: HEIMATHOCHSCHULE: FAKULTÄT: UPV Universitat Politécnica de Valéncia ETSID Escuela Técnica Superior de Ingeniería del Diseño

Mehr

2. Anreise / Visum (Flug, Bahn) Persönliche Angaben Name, Vorname: Stöhr, Helen. Helen.stoehr@web.de Lund University Gastland: Gastuniversität:

2. Anreise / Visum (Flug, Bahn) Persönliche Angaben Name, Vorname: Stöhr, Helen. Helen.stoehr@web.de Lund University Gastland: Gastuniversität: Persönliche Angaben Name, Vorname: Studiengang an der FAU: E-Mail: Gastuniversität: Stöhr, Helen Sozialökonomik Helen.stoehr@web.de Lund University Gastland: Schweden Studiengang an der Gastuniversität:

Mehr

Auslandsaufenthalt an der Huazhong University of Science and Technology in Wuhan, China

Auslandsaufenthalt an der Huazhong University of Science and Technology in Wuhan, China Auslandsaufenthalt an der Huazhong University of Science and Technology in Wuhan, China Allgemeine Angaben Studienfach: Semester des Auslandsaufenthaltes: Gastuniversität: TUM-BWL Bachelor 5. Semester

Mehr

Erfahrungsbericht. University of Newcastle, Australia. Stefan Köck. Geburtsdatum 12.01.1989. Semester 6. 19. Juli 2009 23.

Erfahrungsbericht. University of Newcastle, Australia. Stefan Köck. Geburtsdatum 12.01.1989. Semester 6. 19. Juli 2009 23. Erfahrungsbericht University of Newcastle, Australia 19. Juli 2009 23. Dezember 2009 Name Stefan Köck Geburtsdatum 12.01.1989 Studiengang Hochschule Betriebswirtschaft Deggendorf Semester 6 Gliederung

Mehr

Tecnológico de Monterrey in Monterrey, Mexiko Lisa. Fakultät Maschinenbau Logistik 9. Fachsemester 05.08.2013 04.12.2013

Tecnológico de Monterrey in Monterrey, Mexiko Lisa. Fakultät Maschinenbau Logistik 9. Fachsemester 05.08.2013 04.12.2013 Tecnológico de Monterrey in Monterrey, Mexiko Lisa Fakultät Maschinenbau Logistik 9. Fachsemester 05.08.2013 04.12.2013 Tecnòlogico de Monterrey Die Tec ist eine private Universität und gilt als eine der

Mehr

Erfahrungsbericht über Auslandsaufenthalt an der Aberystwyth University, Wales

Erfahrungsbericht über Auslandsaufenthalt an der Aberystwyth University, Wales Erfahrungsbericht über Auslandsaufenthalt an der Aberystwyth University, Wales Sarah Dinkel Wirtschaftswissenschaften Universität Würzburg Wintersemester 14/15 Email: Sarah.Dinkel@web.de 1. Vorbereitung

Mehr

Auslandssemester an der. Western Connecticut State University in Danbury

Auslandssemester an der. Western Connecticut State University in Danbury Anna Schwarz Anglophone Studies Auslandssemester an der Western Connecticut State University in Danbury Nach meiner Zusage für die WCSU ging es für mich im Sommer 2011 los, von Düsseldorf nach New York

Mehr

Erfahrungsbericht für das Baden-Württemberg-Stipendium

Erfahrungsbericht für das Baden-Württemberg-Stipendium Erfahrungsbericht für das Baden-Württemberg-Stipendium Andreas Bolz Aufenthalt von Juli 2013 bis Januar 2014 Im Rahmen des Austauschprogrammes California State University/ Baden- Württemberg Kontakt: Heimathochschule:

Mehr

STUDY ABROAD REPORT. Indiana University of Pennsylvania Office of International Education; Ansprechpartner für J Visa Tracy Anderson

STUDY ABROAD REPORT. Indiana University of Pennsylvania Office of International Education; Ansprechpartner für J Visa Tracy Anderson STUDY ABROAD REPORT Name, Vorname Uekermann, Corinna E Mail kann im ISMA Büro erfragt werden Semester, Jahr Wintersemester, 2008 Information über die Universität allgemeine Angaben International Office

Mehr

Erfahrungsbericht: University of Tennessee at Chattanooga

Erfahrungsbericht: University of Tennessee at Chattanooga Erfahrungsbericht: University of Tennessee at Chattanooga Ich habe von August bis Dezember im Jahr 2013 ein Auslandssemester in Chattanooga, Tennessee verbracht. Ich bin mit großer Vorfreude am 14. August

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandssemester San Diego State University (SDSU) im Wintersemester 2013/14 (August bis Dezember 2013)

Erfahrungsbericht Auslandssemester San Diego State University (SDSU) im Wintersemester 2013/14 (August bis Dezember 2013) Erfahrungsbericht Auslandssemester San Diego State University (SDSU) im Wintersemester 2013/14 (August bis Dezember 2013) Vorbereitung/Generelle Informationen Ich habe mich aus mehreren Gründen entschieden

Mehr

Erfahrungsbericht California State University, Long Beach

Erfahrungsbericht California State University, Long Beach Erfahrungsbericht California State University, Long Beach Heimathochschule: Universität Heidelberg Studienfach: Psychologie, Master Organizational Behavior and Adaptive Cognition, 8. Semester Gasthochschule:

Mehr

Auslandsemester an der North Carolina A&T State University in Greensboro, North Carolina, USA im Rahmen des Landesprogramms Baden-Württemberg

Auslandsemester an der North Carolina A&T State University in Greensboro, North Carolina, USA im Rahmen des Landesprogramms Baden-Württemberg Auslandsemester an der North Carolina A&T State University in Greensboro, North Carolina, USA im Rahmen des Landesprogramms Baden-Württemberg August Dezember 2009 Erfahrungsbericht von Hiermit genehmige

Mehr

Western Michigan University, Kalamazoo, USA. Michael Backer

Western Michigan University, Kalamazoo, USA. Michael Backer Western Michigan University, Kalamazoo, USA Michael Backer 1 Vorbereitungen 1. Bewerbung 2. TOEFL-Test 3. Unterlagen für Western Michigan University 4. Visum, Flug, Unterkunft 2 Bewerbung Schriftliche

Mehr

Universidad de Huelva 10/11 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER

Universidad de Huelva 10/11 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER ERASMUS Erfahrungsbericht des Instituts für Romanistik Universidad de Huelva 10/11 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER Bitte nur mit dem PC (Word) ausfüllen und als Anhang per Email zurücksenden an: Erasmus@romanistik.unigiessen.de

Mehr

Erfahrungsbericht MolMed

Erfahrungsbericht MolMed Erfahrungsbericht MolMed Zielland/Ort: China/ Shanghai Platz erhalten durch: (Universität/Fakultät/Privat): Fakultät Bei privater Organisation: Mussten Studiengebühren bezahlt werden? Universität: Tongji

Mehr

Mein Erfahrungsbericht- Tecnologico de Monterrey, Campus Guadalajara

Mein Erfahrungsbericht- Tecnologico de Monterrey, Campus Guadalajara Mein Erfahrungsbericht- Tecnologico de Monterrey, Campus Guadalajara Vorbereitungen in Deutschland a)visum Man kann als deutscher Staatsbürger 180 Tage ohne Visum sich in Mexiko aufhalten und auch studieren.

Mehr

Auslandssemester in Tampere/Finnland von Matthias Krumm

Auslandssemester in Tampere/Finnland von Matthias Krumm Auslandssemester in Tampere/Finnland von Matthias Krumm 1 Haussee, 10min von der Wohnung entfernt Die Frage, die einem oft gestellt wird: Wieso Tampere und wo ist das überhaupt? lässt sich ganz einfach

Mehr

2013/ 2014. ERASMUS Bericht. Wintersemester. Marmara Universität Istanbul, Türkei www.marmara.edu.tr/en/

2013/ 2014. ERASMUS Bericht. Wintersemester. Marmara Universität Istanbul, Türkei www.marmara.edu.tr/en/ Wintersemester ERASMUS Bericht 2013/ 2014 Marmara Universität Istanbul, Türkei www.marmara.edu.tr/en/ Mustafa Yüksel Wirtschaftsinformatik FH-Bielefeld Vorbereitung: Zuerst einmal muss man sich im Klaren

Mehr

Erfahrungsbericht über das Auslandssemester an der University of California Santa Barbara

Erfahrungsbericht über das Auslandssemester an der University of California Santa Barbara Erfahrungsbericht über das Auslandssemester an der University of California Santa Barbara Name Vorname Heimathochschule Gasthochschule Studiengang Heimathochschule Studiengang Gasthochschule Verbrachtes

Mehr

Studieren im Ausland -Erasmus in Italien-

Studieren im Ausland -Erasmus in Italien- Studieren im Ausland -Erasmus in Italien- Manuel Schad PH Weingarten Lehramt an Haupt-, Werkreal-, Realschulen 7. Semester Erfahrungsbericht WS 2015/16 1 Inhaltsverzeichnis 1) Infos zum Stipendium 2) Vorbereitungen

Mehr

Erfahrungsbericht: Auslandssemester

Erfahrungsbericht: Auslandssemester Erfahrungsbericht: Auslandssemester von Heimatuniversität: Universität Hohenheim, Stuttgart, Deutschland Gastuniversität: University of Illinois at Urbana-Champaign, USA Studium: Bachelor of Science in

Mehr

Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School

Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School Entscheidung Mein Auslandssemester habe ich an der Estonian Business School in Tallinn absolviert. Viele meiner

Mehr

Seinäjoki, Finnland Business School

Seinäjoki, Finnland Business School Erfahrungsbericht Auslandsstudium SeaMK University of Applied Sciences Seinäjoki, Finnland Business School WS 2013/14 September Dezember 2013 Wirtschaftsingenieurwesen Karolin Riedel Karolin.riedel@stud.fh-rosenheim.de

Mehr

Erfahrungsbericht. Sommersemester 2014. Istanbul Kültür Universität

Erfahrungsbericht. Sommersemester 2014. Istanbul Kültür Universität Erfahrungsbericht Sommersemester 2014 Istanbul Kültür Universität Vorbereitung Schon bereits am Anfang meines Studiums an der Hochschule Ludwigshafen am Rhein wusste ich, dass ich einen Auslandssemester

Mehr

Erfahrungsbericht meines Auslandssemesters an der. University of California Riverside in Kalifornien, USA

Erfahrungsbericht meines Auslandssemesters an der. University of California Riverside in Kalifornien, USA Erfahrungsbericht meines Auslandssemesters an der University of California Riverside in Kalifornien, USA Heimathochschule: DHBW Stuttgart Gasthochschule: University of California Riverside (UCR) Studienfach:

Mehr

Erfahrungsbericht Mein Auslandssemester in Frankreich

Erfahrungsbericht Mein Auslandssemester in Frankreich Erfahrungsbericht Mein Auslandssemester in Frankreich Heimathochschule: Fachhochschule Dortmund Gasthochschule: Sup de Co La Rochelle (ESC), Frankreich Zeitraum: 01.Sept.2011-22.Dez.2011 Studienfach: International

Mehr

Auslandssemester an der Södertörns Högskola im WS 2015/16 Fachrichtung: BWL mit juristischem Schwerpunkt

Auslandssemester an der Södertörns Högskola im WS 2015/16 Fachrichtung: BWL mit juristischem Schwerpunkt Auslandssemester an der Södertörns Högskola im WS 2015/16 Fachrichtung: BWL mit juristischem Schwerpunkt Vorbereitung Bevor ich mein Studium an der Carl-von-Ossietzky Universität begann, hatte ich bereits

Mehr

Erfahrungsbericht am ISEP Austauschprogramm Fall 2009. San Jose State University of California, USA

Erfahrungsbericht am ISEP Austauschprogramm Fall 2009. San Jose State University of California, USA Erfahrungsbericht am ISEP Austauschprogramm Fall 2009 San Jose State University of California, USA Von Cordula Knüppel, Student der Betriebswirtschaftslehre Tower Hall, San Jose State University of California

Mehr

Erfahrungsbericht Xiamen Universität Sommersemester 2013. Kolja Guzy (B.A. Kulturwirt, Universität Duisburg Essen)

Erfahrungsbericht Xiamen Universität Sommersemester 2013. Kolja Guzy (B.A. Kulturwirt, Universität Duisburg Essen) Erfahrungsbericht Xiamen Universität Sommersemester 2013 Kolja Guzy (B.A. Kulturwirt, Universität Duisburg Essen) Inhalt 1. Vorbereitung... 2 1.1 Visum... 2 1.2 Flug... 2 1.3 Versicherung... 2 1.4 Gesundheitszeugnis

Mehr

UMass Dartmouth Hessen-Massachusetts Exchange Program

UMass Dartmouth Hessen-Massachusetts Exchange Program UMass Dartmouth Hessen-Massachusetts Exchange Program Erfahrungsbericht Winter Semester 2013 Elisabeth Schlömer International Marketing (MA) Technische Hochschule Mittelhessen 1 Inhaltsverzeichnis Organisatorische

Mehr

Gasthochschule University of Sheffield Aufenthalt von: 19.09.2011 bis: 04.02.2012

Gasthochschule University of Sheffield Aufenthalt von: 19.09.2011 bis: 04.02.2012 ERASMUS-Erfahrungsbericht Persönliche Angaben Name: Vorname: E-Mail-Adresse Gastland England Gasthochschule University of Sheffield Aufenthalt von: 19.09.2011 bis: 04.02.2012 Ich bin mit der Veröffentlichung

Mehr

Erfahrungsbericht Veronika Ecker-Inverness, Schottland

Erfahrungsbericht Veronika Ecker-Inverness, Schottland Erfahrungsbericht Veronika Ecker-Inverness, Schottland Name: Veronika Ecker Studium an der Uni Graz: Diplomstudium Pharmazie Aufenthalt: SS 2014, 10. Semester an der Universität Graz, Verfassen der Diplomarbeit

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandssemester: Poznan WS 2014/15. University of Economics. Studiengang: Wirtschaftsingenieurwesen

Erfahrungsbericht Auslandssemester: Poznan WS 2014/15. University of Economics. Studiengang: Wirtschaftsingenieurwesen Erfahrungsbericht Auslandssemester: Poznan WS 2014/15 University of Economics Studiengang: Wirtschaftsingenieurwesen Erfahrungsbericht Seite 1 1. Bewerbung Alle nötigen Informationen für das Bewerbungsverfahren

Mehr

Auslandsaufenthalt Erfahrungsbericht University of California Santa Barbara

Auslandsaufenthalt Erfahrungsbericht University of California Santa Barbara Bernhard Hilgert 02.05.2012 Auslandsaufenthalt Erfahrungsbericht University of California Santa Barbara Name: Email Adresse: Heimathochschule: Gasthochschule Studienrichtung: Semester: Bernhard Hilgert

Mehr

Valdosta State University WS 2010/2011

Valdosta State University WS 2010/2011 Valdosta State University WS 2010/2011 Vorbereitung Anfang 2010 habe ich beschlossen ein Auslandssemester in den USA zu absolvieren. Motivation hierfür war für mich vor allem Erfahrung im Ausland zu sammeln

Mehr

Erfahrungsbericht: San Diego, USA. trifft man dort Leute aus allen Teilen der USA bzw. der Welt. San Diego hat fast alles zu

Erfahrungsbericht: San Diego, USA. trifft man dort Leute aus allen Teilen der USA bzw. der Welt. San Diego hat fast alles zu Erfahrungsbericht: San Diego, USA San Diego Nicht nur aufgrund des tollen Wetters ist San Diego für viele eine absolute Traumstadt und so trifft man dort Leute aus allen Teilen der USA bzw. der Welt. San

Mehr

Nora Thompson Seoul, den 10. Dez. 2009. Korea University, Seoul Abschlussbericht

Nora Thompson Seoul, den 10. Dez. 2009. Korea University, Seoul Abschlussbericht Nora Thompson Seoul, den 10. Dez. 2009 Korea University, Seoul Abschlussbericht Im April 2009 habe ich mich beim International Office der Uni Frankfurt für ein Auslandssemester an der Korea University

Mehr

Auslandsaufenthalt in Dublin. Dublin Business School

Auslandsaufenthalt in Dublin. Dublin Business School Auslandsaufenthalt in Dublin Dublin Business School Lisa Schanné Lisa.schanne@gmx.de BWL-Tourismus Dublin, Dublin Business School 5. Semester, September bis Dezember 2013 Vorbereitung Für mich persönlich

Mehr

Erfahrungsbericht über meinen Auslandsaufenthalt in Australien

Erfahrungsbericht über meinen Auslandsaufenthalt in Australien Erfahrungsbericht über meinen Auslandsaufenthalt in Australien Name: Vorname: Heimathochschule: Gasthochschule: Studiengang: Kienzler Bianca Duale Hochschule Villingen-Schwenningen Bond University BWL

Mehr

Erfahrungsbericht: Julius Maximilians Universität, Würzburg

Erfahrungsbericht: Julius Maximilians Universität, Würzburg Erfahrungsbericht: Julius Maximilians Universität, Würzburg Von: Denise Truffelli Studiengang an der Universität Urbino: Fremdsprachen und Literatur (Englisch, Deutsch, Französisch) Auslandaufenthalt in

Mehr

Erfahrungsbericht. Erik Valentin. Heimathochschule: Hochschule Karlsruhe. Aufenthaltsdauer: 1 Semester. Zeitpunkt: 3. Master-Semester (2008)

Erfahrungsbericht. Erik Valentin. Heimathochschule: Hochschule Karlsruhe. Aufenthaltsdauer: 1 Semester. Zeitpunkt: 3. Master-Semester (2008) Erfahrungsbericht Erik Valentin Heimathochschule: Hochschule Karlsruhe Gasthochschule: Valdosta State University Studienrichtung: Wirtschaftsinformatik/Management Aufenthaltsdauer: 1 Semester Zeitpunkt:

Mehr

Auslandssemester an der. University of Northampton

Auslandssemester an der. University of Northampton Auslandssemester an der University of Northampton, England Name: Heimathochschule: Gasthochschule: Miriam Schroff Pädagogische Hochschule Weingarten University of Northampton Studienfach Deutschland: Lehramt

Mehr

USA/Chester. Was waren Ihre persönlichen und akademischen Beweggründe für den Auslandsaufenthalt?

USA/Chester. Was waren Ihre persönlichen und akademischen Beweggründe für den Auslandsaufenthalt? Angaben zum Studium/Praktikum Studienfächer o. Vorhaben (z.b. Fachkurs) Englisch, ev. Religion Zielland/ Stadt USA/Chester Gastinstitution Widener University, PA Aufenthaltszeitraum (mm/jjjj bis mm/jjjj)

Mehr

LLP/E R F A H R U N G S B E R I C H T (ausformulierte Version)

LLP/E R F A H R U N G S B E R I C H T (ausformulierte Version) Name:* Katja Klinkenberg Email:* Universität: Frederiksberg Seminarium Land: Dänemark Tel:* Zeitraum: 09.2009-01.2010 Programm: Erasmus via FB 04 Fächer: Lehramt (Internationales Modul) ( * diese Angaben

Mehr

Erfahrungsbericht vom Auslandsaufenthalt in der Schweiz

Erfahrungsbericht vom Auslandsaufenthalt in der Schweiz Erfahrungsbericht vom Auslandsaufenthalt in der Schweiz Während meines Studiums an der Hochschule Fresenius hatte ich die Möglichkeit ein Auslandspraktikum in der Schweiz zu absolvieren. Ein Kooperationspartner

Mehr

ERFAHRUNGSBERICHT ERASMUSSEMESTER IN BARCELONA SOMMERSEMESTER 2014 UNIVERSIDAD RAMON LLULL LA SALLE ARCHITEKTUR 6. FACHSEMESTER

ERFAHRUNGSBERICHT ERASMUSSEMESTER IN BARCELONA SOMMERSEMESTER 2014 UNIVERSIDAD RAMON LLULL LA SALLE ARCHITEKTUR 6. FACHSEMESTER ERFAHRUNGSBERICHT ERASMUSSEMESTER IN BARCELONA SOMMERSEMESTER 2014 UNIVERSIDAD RAMON LLULL LA SALLE ARCHITEKTUR 6. FACHSEMESTER VORBEREITUNGEN ORGANISATION Das fünfte Fachsemester an der Hochschule für

Mehr

Erfahrungsbericht MolMed

Erfahrungsbericht MolMed Erfahrungsbericht MolMed Zielland/Ort: Schottland, Dundee (erstes Semester) USA, Los Angeles (zweites Semester) Platz erhalten durch: (Universität/Fakultät/Privat): Schottland: Universität USA: Brain and

Mehr

Erfahrungsbericht. Stefanie Möck. Austauschzeitraum: 01.2014 bis 05.2014. Erstellungsdatum: 17.05.2014

Erfahrungsbericht. Stefanie Möck. Austauschzeitraum: 01.2014 bis 05.2014. Erstellungsdatum: 17.05.2014 Erfahrungsbericht Programmlinie: Studierende Name: E-Mail-Adresse: Heimatort: Austauschort: Stefanie Möck Steffi.moeck@googlemail.com Hochschule Reutlingen San Diego State University Austauschzeitraum:

Mehr

Australien-Steckbrief

Australien-Steckbrief Australien-Steckbrief von Name Julia Wehrle Deine Universität in Australien Bond University Studiengang BWL Wie bist Du auf die Idee gekommen, in Australien zu studieren? Habe von Freunden gehört, dass

Mehr

Studieren im Paradies. - Erfahrungsbericht: Auslandssemester an der UCSB University of California, Santa Barbara. Isla Vista, UCSB, Santa Barbara

Studieren im Paradies. - Erfahrungsbericht: Auslandssemester an der UCSB University of California, Santa Barbara. Isla Vista, UCSB, Santa Barbara Studieren im Paradies - Erfahrungsbericht: Auslandssemester an der UCSB University of California, Santa Barbara Wer? Julian Kaiser Wann? Spring 2012 Wo? Isla Vista, UCSB, Santa Barbara Welches Semester?

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandsstudium. Wilfrid Laurier University. Fall Term 2009. Tabea Wagener

Erfahrungsbericht Auslandsstudium. Wilfrid Laurier University. Fall Term 2009. Tabea Wagener Erfahrungsbericht Auslandsstudium Wilfrid Laurier University Fall Term 2009 Tabea Wagener Vorbereitung Allgemeines Die WLU ist eine Partneruniversität der Philipps-Universität Marburg, daher liefen die

Mehr

Erfahrungsbericht 2014/15. University of Connecticut

Erfahrungsbericht 2014/15. University of Connecticut Erfahrungsbericht 2014/15 University of Connecticut An- und Abreise Flüge Für die Buchung gilt: Auf jeden Fall möglichst früh reservieren. Je früher ich bucht, desto billiger wird es. Ihr müsst auch nicht

Mehr

Internationale Beziehungen und Mobilitätsprogramme Fax: +43 / (0)316 / 873 6421. A - 8010 Graz

Internationale Beziehungen und Mobilitätsprogramme Fax: +43 / (0)316 / 873 6421. A - 8010 Graz PERSÖNLICHE DATEN: Name des/der Studierenden: Ta Tade Rampih (freiwillige Angabe) E-Mail: ttrampih@hotmail.com (freiwillige Angabe) Gastinstitution und Angabe der Fakultät / Gastunternehmen: Czech Technical

Mehr

Auswertungsfragebogen zum Auslandssemester

Auswertungsfragebogen zum Auslandssemester FB 1 ALLGEMEINWISSEN- Studierende ISFJ und ISPM SCHAFTLICHE GRUNDLAGENFÄCHER Internationale Beziehungen Jana Grünewald, MA Telefon +49 (0) 421-5905-3188 Telefax +49 (0) 421-5905-3169 E-Mail internat@fbawg.hs-bremen.de

Mehr

University of Newcastle Newcastle, Australia. Kathrin Ba/Ma BfP 11. Semester

University of Newcastle Newcastle, Australia. Kathrin Ba/Ma BfP 11. Semester Newcastle, Australia Kathrin Ba/Ma BfP 11. Semester Ich habe hier hauptsächlich Seminare für mein Kunst-Studium besucht und die Uni zeichnete sich durch eine sehr große Kunst-Fakultät aus, in der ich viele

Mehr

Promos Erfahrungsbericht Université de Montréal, Kanada 2015

Promos Erfahrungsbericht Université de Montréal, Kanada 2015 Ruhr-Universität Bochum Int. Master Film und audiovisuelle Medien Promos Erfahrungsbericht Université de Montréal, Kanada 2015 Vorbereitung Ich studiere an der Ruhr-Universität den Internationalen Master

Mehr

ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER VALENCIA

ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER VALENCIA 21.02.2013 UNIVERSITAT POLITÈCNICA ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER VALENCIA Vanessa Wolf Wirtschaftsingenieurwesen 7. Semester Auslandssemester Valencia Vanessa Wolf Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...

Mehr

Erfahrungsbericht. School International Business (SIB)

Erfahrungsbericht. School International Business (SIB) Erfahrungsbericht Name: Heimhochschule: Carolin Raißle Hochschule Reutlingen, School International Business (SIB) Gasthochschule: European Business School London (ESB) Studienfach: Außenwirtschaft Zeitraum:

Mehr

Erfahrungsbericht UCR Winter Semester 2015. Mark-Peter Thomas

Erfahrungsbericht UCR Winter Semester 2015. Mark-Peter Thomas Erfahrungsbericht UCR Winter Semester 2015 Mark-Peter Thomas Auslandsuniversität: University of California, Riverside Studiengang: BWL-Gesundheitsmanagement Semester: 5. Semester Zeitpunkt: Januar-März

Mehr

Auslandssemester an der Anglia Ruskin University in Cambridge, UK. Bericht von Sonja Vennemann WSP09A Wintersemester 2011/12

Auslandssemester an der Anglia Ruskin University in Cambridge, UK. Bericht von Sonja Vennemann WSP09A Wintersemester 2011/12 Auslandssemester an der Anglia Ruskin University in Cambridge, UK Bericht von Sonja Vennemann WSP09A Wintersemester 2011/12 Bewerbung Das Bewerbungsverfahren beginnt relativ früh, da zuerst die Bewerbung

Mehr

Titelbild. Hudson, OH USA Laura Fakultät 12 - Lehramt an Grundschulen nach LABG 2009-2.Semester 17.09.2014-17.12.2014

Titelbild. Hudson, OH USA Laura Fakultät 12 - Lehramt an Grundschulen nach LABG 2009-2.Semester 17.09.2014-17.12.2014 Titelbild Laura Fakultät 12 - Lehramt an Grundschulen nach LABG 2009-2.Semester 17.09.2014-17.12.2014 1 Hudson ist eine Kleinstadt mit ca. 26.000 Einwohnern. Sie liegt im Nordwesten Ohios und ist ca. 50

Mehr

Erfahrungsbericht Spring 2011 UC Riverside

Erfahrungsbericht Spring 2011 UC Riverside DHBW MANNHEIM Erfahrungsbericht Spring 2011 UC Riverside 21.3.-17.6.2011 Dominik Harz & Daniel Kokoschka International Business Information Technology (B.S.) 4. Semester Vorbereitung Man kann in einem

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandssemester UPAEP Puebla, Mexico WS 2012 Hendrik Schüler

Erfahrungsbericht Auslandssemester UPAEP Puebla, Mexico WS 2012 Hendrik Schüler Erfahrungsbericht Auslandssemester UPAEP Puebla, Mexico WS 2012 Hendrik Schüler 01.02.2013 Der Erfahrungsbericht ist in verschiedene Themen untergliedert, damit es übersichtlicher und einfacher ist die

Mehr

ALLGEMEINES Wie hoch waren die monatlichen Kosten für? Unterbringung: 0 Verpflegung: 200 Fahrtkosten: 0 Kosten für Kopien, Skripten, etc.

ALLGEMEINES Wie hoch waren die monatlichen Kosten für? Unterbringung: 0 Verpflegung: 200 Fahrtkosten: 0 Kosten für Kopien, Skripten, etc. PERSÖNLICHE DATEN: Name des/der Studierenden: (freiwillige Angabe) E-Mail: (freiwillige Angabe) Gastinstitution und Angabe der Fakultät / Gastunternehmen: The University of Vermont Studienrichtung an der

Mehr

Ansonsten vermisse ich nur das deutsche Brot 18. Oktober 2006

Ansonsten vermisse ich nur das deutsche Brot 18. Oktober 2006 Ansonsten vermisse ich nur das deutsche Brot 18. Oktober 2006 Teneriffas Neue Presse - Nachrichten Informationen Reportagen Interview mit zwei deutschen Erasmus-Studenten über erste Inseleindrücke, Probleme

Mehr

Erlebnisbericht. über Auslandsaufenthalt in Lillehamer/Norwegen im WS 07/08 vom 14.09.07 bis 21.12.07. Christian Thriene. Matr.Nr.

Erlebnisbericht. über Auslandsaufenthalt in Lillehamer/Norwegen im WS 07/08 vom 14.09.07 bis 21.12.07. Christian Thriene. Matr.Nr. Erlebnisbericht über Auslandsaufenthalt in Lillehamer/Norwegen im WS 07/08 vom 14.09.07 bis 21.12.07 Christian Thriene Matr.Nr.: 250646 Wirtschaftsinformatik Inhalt Einleitung... 3 Hochschule und Fächer...4

Mehr

Erfahrungsbericht zu meinem Auslandssemester in Meppel, Niederlande

Erfahrungsbericht zu meinem Auslandssemester in Meppel, Niederlande Erfahrungsbericht zu meinem Auslandssemester in Meppel, Niederlande Name: Glauner, Tina Heimathochschule: PH Weingarten Gasthochschule: Stenden University Meppel Studiengang: Lehramt für Grundschule Fächerkombination:

Mehr

Erfahrungsbericht: University of New Mexico

Erfahrungsbericht: University of New Mexico 2011 2012 Erfahrungsbericht: University of New Mexico Wirtschaftswissenschaft Johannes Heidenreich Inhalt Vor der Abreise... 3 Visum... 3 UNM Brief... 3 Debit Karte... 3 Finanzierung... 3 Kursanerkennung...

Mehr

Auslandssemester an der Anglia Ruskin University (ARU) in Cambridge, UK - Erfahrungsbericht

Auslandssemester an der Anglia Ruskin University (ARU) in Cambridge, UK - Erfahrungsbericht Auslandssemester an der Anglia Ruskin University (ARU) in Cambridge, UK - Erfahrungsbericht Studiengang an der DHBW: BWL International Business Zeitraum: 10.09.2010 bis 10.01.2011 Kurs an der ARU: Visiting

Mehr

Erfahrungsbericht - Auslandssemester an der Santa Clara University Julia Baur WS 2012/13

Erfahrungsbericht - Auslandssemester an der Santa Clara University Julia Baur WS 2012/13 Erfahrungsbericht - Auslandssemester an der Santa Clara University Julia Baur WS 2012/13 Zunächst möchte ich jeden ermutigen sich für ein Auslandssemester zu bewerben. Das halbe Jahr das ich in Santa Clara

Mehr

ERASMUS 2013/2014 - Erfahrungsbericht

ERASMUS 2013/2014 - Erfahrungsbericht Personenbezogene Angaben ERASMUS 2013/2014 - Erfahrungsbericht Vorname: Svenja Gastland: Spanien Studienfach: M. Sc. Chemie Gastinstitution: Universidad de Burgos Erfahrungsbericht (ca. 2 DIN A4 Seiten)

Mehr

Auslandssemester in Melbourne

Auslandssemester in Melbourne Auslandssemester in Melbourne Swinburne University of Technology Sommersemester 2014 Von Sebastian Beerkircher Bild1 Bild2 1. Ankunft Nach einem sehr langen aber dennoch angenehmen und ruhigem Flug mit

Mehr

WELCOME IN FALMOUTH TOM HEGEN

WELCOME IN FALMOUTH TOM HEGEN WELCOME IN FALMOUTH WELCOME IN FALMOUTH FALMOUTH UNIVERSITY KOMMEN UND GEHEN VORBEREITUNG: Um ein Auslandssemester sollte man sich frühzeitig bemühen. Für die Bewerbung in Falmouth ist das Portfolio entscheidend.

Mehr

ERFAHRUNGSBERICHT. Daniela Waidmann. Name: Realschullehramt. Studiengang: Englisch, Sport, Informatik. Studienfächer: Semester: 6

ERFAHRUNGSBERICHT. Daniela Waidmann. Name: Realschullehramt. Studiengang: Englisch, Sport, Informatik. Studienfächer: Semester: 6 ERFAHRUNGSBERICHT Name: Studiengang: Studienfächer: Daniela Waidmann Realschullehramt Englisch, Sport, Informatik Semester: 6 Heimathochschule: Gasthochschule: Pädagogische Hochschule Weingarten Edith

Mehr

Fragebogen zum Auslandsstudium - ERFAHRUNGSBERICHT -

Fragebogen zum Auslandsstudium - ERFAHRUNGSBERICHT - Fragebogen zum Auslandsstudium - ERFAHRUNGSBERICHT - Ganz bestimmt geht Euch im Laufe Eures Auslandsaufenthaltes einige Male ein "Schade, dass wir das nicht vorher wussten!" durch den Kopf. Die Informationen,

Mehr

UCSB. University of California Santa Barbara. Isabel Ruth. E-Mail: isabel.ruth@web.de

UCSB. University of California Santa Barbara. Isabel Ruth. E-Mail: isabel.ruth@web.de UCSB University of California Santa Barbara Isabel Ruth E-Mail: isabel.ruth@web.de DHBW Mannheim Studiengang Dienstleistungsmarketing WDM08A 5. Semester University of California, Santa Barbara Major Economics

Mehr

Erasmus-Exchange University of Glasgow WiSe 2012/2013. 1. Vorbereitung

Erasmus-Exchange University of Glasgow WiSe 2012/2013. 1. Vorbereitung Erasmus-Exchange University of Glasgow WiSe 2012/2013 1. Vorbereitung Wie zur Anmeldung für alle Erasmus-Universitäten habe ich mich über das Erasmus-Büro des Fachbereichs Rechtswissenschaft beworben.

Mehr