Installation der Software für comx und netjack

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Installation der Software für comx und netjack"

Transkript

1 Benutzerhandbuch Installation der Software für comx und netjack Treiber und Konfigurationssoftware installieren Hilscher Gesellschaft für Systemautomation mbh DOC130405UM01DE Revision 1 Deutsch Freigegeben Öffentlich

2 Inhaltsverzeichnis 2/116 Inhaltsverzeichnis 1 EINLEITUNG Über das Benutzerhandbuch Änderungsübersicht Konventionen in diesem Handbuch Bezug auf Treiber- und Software-Versionen Rechtliche Hinweise Copyright Wichtige Hinweise Haftungsausschluss Gewährleistung Exportbestimmungen Warenmarken CIFX DEVICE DRIVER Übersicht cifx Device Driver installieren cifx Device Driver unter Windows XP installieren cifx Device Driver unter Windows 7 installieren cifx Device Driver unter Windows 8 installieren cifx Device Driver deinstallieren cifx Device Driver unter Windows XP deinstallieren cifx Device Driver unter Windows 7 deinstallieren cifx Device Driver unter Windows 8 deinstallieren USB-TREIBER Übersicht USB-Treiber installieren USB-Treiber unter Windows XP installieren USB-Treiber unter Windows 7 installieren USB-Treiber unter Windows 8 installieren USB-Treiber deinstallieren USB-Treiber unter Windows XP deinstallieren USB-Treiber unter Windows 7 deinstallieren USB-Treiber unter Windows 8 deinstallieren SYCON.NET Übersicht Systemvoraussetzungen SYCON.net installieren SYCON.net unter Windows XP installieren SYCON.net unter Windows 7 installieren SYCON.net unter Windows 8 installieren SYCON.net deinstallieren SYCON.net unter Windows XP deinstallieren SYCON.net unter Windows 7 deinstallieren SYCON.net unter Windows 8 deinstallieren...90

3 Inhaltsverzeichnis 3/116 5 NETX CONFIGURATION TOOL Übersicht netx Configuration Tool installieren netx Configuration Tool unter Windows XP installieren netx Configuration Tool unter Windows 7 installieren netx Configuration Tool unter Windows 8 installieren netx Configuration Tool deinstallieren netx Configuration Tool unter Windows XP deinstallieren netx Configuration Tool unter Windows 7 deinstallieren netx Configuration Tool unter Windows 8 deinstallieren ANHANG Abbildungsverzeichnis Tabellenverzeichnis Kontakte...116

4 Einleitung 4/116 1 Einleitung 1.1 Über das Benutzerhandbuch Dieses Benutzerhandbuch beschreibt die Installation der Treiber und Anwendungsprogramme, die Sie auf einem Host-System bzw. Konfigurations-PC mit Windows -Betriebssystem für die Konfiguration, die Diagnose sowie die Firmware-Aktualisierung der Hilscher- Kommunikationsmodule comx und netjack benötigen. Beschrieben wird die Installation des Treibers cifx Device Driver der Konfigurationssoftware SYCON.net des Slave-Konfigurationswerkzeugs netx Configuration Tool der USB-Treiber jeweils unter den Betriebssystemen Windows XP Windows 7 Windows 8 Hinweis: Die Beschreibung der Installation unter Windows 7 gilt auch für die Installation unter Windows VISTA. Die Treiber und Anwendungsprogramme finden Sie auf der Communication Solutions-DVD Änderungsübersicht Index Datum Kapitel Revision alle erstellt Tabelle 1: Änderungsübersicht

5 Einleitung 5/ Konventionen in diesem Handbuch Hinweise, Handlungsanweisungen und Ergebnisse von Handlungen sind wie folgt gekennzeichnet: Hinweise Wichtig: <Wichtiger Hinweis> Hinweis: <Hinweis> <Hinweis, wo Sie weitere Informationen finden können> Handlungsanweisungen 1. <Anweisung> 2. <Anweisung> oder <Anweisung> Ergebnisse <Ergebnis> Bezug auf Treiber- und Software-Versionen Dieses Handbuch bezieht sich auf folgende Treiber- und Software- Versionen: Name Version Dateiname Pfad auf Communication Solution DVD SYCON.net x.x SYCONnet netx setup.exe Software\SYCON.net netx Configuration Tool x.x netxconfigurationutility _Setup.exe Software\Slave Configuration Tool cifx Device Driver 1.2.x.x cifx Device Driver Setup.exe Driver and Toolkit\Device Driver (NXDRV-WIN)\Installation USB-Treiber - setup.exe Driver and Toolkit\USB Driver Tabelle 2: Bezug auf Treiber und Software

6 Einleitung 6/ Rechtliche Hinweise Copyright Hilscher 2013, Hilscher Gesellschaft für Systemautomation mbh Alle Rechte vorbehalten. Die Bilder, Fotografien und Texte der Begleitmaterialien (Benutzerhandbuch, Begleittexte, Dokumentation etc.) sind durch deutsches und internationales Urheberrecht sowie internationale Handelsund Schutzbestimmungen geschützt. Sie sind ohne vorherige schriftliche Genehmigung nicht berechtigt, diese vollständig oder teilweise durch technische oder mechanische Verfahren zu vervielfältigen (Druck, Fotokopie oder anderes Verfahren), unter Verwendung elektronischer Systeme zu verarbeiten oder zu übertragen. Es ist Ihnen untersagt, Veränderungen an Copyrightvermerken, Kennzeichen, Markenzeichen oder Eigentumsangaben vorzunehmen. Darstellungen werden ohne Rücksicht auf die Patentlage mitgeteilt. Die in diesem Dokument enthaltenen Firmennamen und Produktbezeichnungen sind möglicherweise Marken bzw. Warenzeichen der jeweiligen Inhaber und können warenzeichen-, marken- oder patentrechtlich geschützt sein. Jede Form der weiteren Nutzung bedarf der ausdrücklichen Genehmigung durch den jeweiligen Inhaber der Rechte Wichtige Hinweise Das Benutzerhandbuch, Begleittexte und die Dokumentation wurden mit größter Sorgfalt erarbeitet. Fehler können jedoch nicht ausgeschlossen werden. Eine Garantie, die juristische Verantwortung für fehlerhafte Angaben oder irgendeine Haftung kann daher nicht übernommen werden. Sie werden darauf hingewiesen, dass Beschreibungen in dem Benutzerhandbuch, den Begleittexte und der Dokumentation weder eine Garantie, noch eine Angabe über die nach dem Vertrag vorausgesetzte Verwendung oder eine zugesicherte Eigenschaft darstellen. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass das Benutzerhandbuch, die Begleittexte und die Dokumentation nicht vollständig mit den beschriebenen Eigenschaften, Normen oder sonstigen Daten der gelieferten Produkte übereinstimmen. Eine Gewähr oder Garantie bezüglich der Richtigkeit oder Genauigkeit der Informationen wird nicht übernommen. Wir behalten uns das Recht vor, unsere Produkte und deren Spezifikation, sowie zugehörige Benutzerhandbücher, Begleittexte und Dokumentationen jederzeit und ohne Vorankündigung zu ändern, ohne zur Anzeige der Änderung verpflichtet zu sein. Änderungen werden in zukünftigen Manuals berücksichtigt und stellen keine Verpflichtung dar; insbesondere besteht kein Anspruch auf Überarbeitung gelieferter Dokumente. Es gilt jeweils das Manual, das mit dem Produkt ausgeliefert wird. Die Hilscher Gesellschaft für Systemautomation mbh haftet unter keinen Umständen für direkte, indirekte, Neben- oder Folgeschäden oder Einkommensverluste, die aus der Verwendung der hier enthaltenen Informationen entstehen.

7 Einleitung 7/ Haftungsausschluss Die Software wurde von der Hilscher Gesellschaft für Systemautomation mbh sorgfältig erstellt und getestet und wird im reinen Ist-Zustand zur Verfügung gestellt. Es kann keine Gewährleistung für die Leistungsfähigkeit und Fehlerfreiheit der Software für alle Anwendungsbedingungen und -fälle und die erzielten Arbeitsergebnisse bei Verwendung der Software durch den Benutzer übernommen werden. Die Haftung für etwaige Schäden, die durch die Verwendung der Hard- und Software oder der zugehörigen Dokumente entstanden sein könnten, beschränkt sich auf den Fall des Vorsatzes oder der grob fahrlässigen Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Der Schadensersatzanspruch für die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist jedoch auf den vertragstypischen vorhersehbaren Schaden begrenzt. Es ist strikt untersagt, die Software in folgenden Bereichen zu verwenden: für militärische Zwecke oder in Waffensystemen; zum Entwurf, zur Konstruktion, Wartung oder zum Betrieb von Nuklearanlagen; in Flugsicherungssystemen, Flugverkehrs- oder Flugkommunikationssystemen; in Lebenserhaltungssystemen; in Systemen, in denen Fehlfunktionen der Software körperliche Schäden oder Verletzungen mit Todesfolge nach sich ziehen können. Sie werden darauf hingewiesen, dass die Software nicht für die Verwendung in Gefahrumgebungen erstellt worden ist, die ausfallsichere Kontrollmechanismen erfordern. Die Benutzung der Software in einer solchen Umgebung geschieht auf eigene Gefahr; jede Haftung für Schäden oder Verluste aufgrund unerlaubter Benutzung ist ausgeschlossen Gewährleistung Obwohl die Hard- und Software mit aller Sorgfalt entwickelt und intensiv getestet wurde, übernimmt die Hilscher Gesellschaft für Systemautomation mbh keine Garantie für die Eignung für irgendeinen Zweck, der nicht schriftlich bestätigt wurde. Es kann nicht gewährleistet werden, dass die Hard- und Software Ihren Anforderungen entspricht, die Verwendung der Software unterbrechungsfrei und die Software fehlerfrei ist. Eine Garantie auf Nichtübertretung, Nichtverletzung von Patenten, Eigentumsrecht oder Freiheit von Einwirkungen Dritter wird nicht gewährt. Weitere Garantien oder Zusicherungen hinsichtlich Marktgängigkeit, Rechtsmängelfreiheit, Integrierung oder Brauchbarkeit für bestimmte Zwecke werden nicht gewährt, es sei denn, diese sind nach geltendem Recht vorgeschrieben und können nicht eingeschränkt werden. Gewährleistungsansprüche beschränken sich auf das Recht, Nachbesserung zu verlangen.

8 Einleitung 8/ Exportbestimmungen Warenmarken Das gelieferte Produkt (einschließlich der technischen Daten) unterliegt den gesetzlichen Export- bzw. Importgesetzen sowie damit verbundenen Vorschriften verschiedener Länder, insbesondere denen von Deutschland und den USA. Die Software darf nicht in Länder exportiert werden, in denen dies durch das US-amerikanische Exportkontrollgesetz und dessen ergänzender Bestimmungen verboten ist. Sie verpflichten sich, die Vorschriften strikt zu befolgen und in eigener Verantwortung einzuhalten. Sie werden darauf hingewiesen, dass Sie zum Export, zur Wiederausfuhr oder zum Import des Produktes unter Umständen staatlicher Genehmigungen bedürfen. Windows XP, Windows Vista, Windows 7 und Windows 8 sind registrierte Warenmarken der Microsoft Corporation.

9 cifx Device Driver 9/116 2 cifx Device Driver 2.1 Übersicht Sie benötigen den auf der Communication Solutions-DVD mitgelieferten cifx Device Driver, wenn das Host-System Ihres Kommunikationsmoduls mit einem Windows -Betriebssystem betrieben wird oder das Modul zwecks Konfiguration, Diagnose oder Firmware-Download per SYCON.net bzw. per netx Configuration Tool über eine PCI-Trägerkarte (comx) oder über ein Evaluation Board (netjack) mit dem PC-Bus eines Windows-PC verbunden werden soll. Sie können das Installationsprogramm für den cifx Device Driver (das cifx Device Driver Setup) über das Menü der Communication Solutions-DVD aufrufen. Details hierzu finden Sie auf den folgenden Seiten. Alternativ können Sie das Installationsprogramm auch ausführen, indem Sie auf der Communication Solutions-DVD im Verzeichnis Driver and Toolkit\Device Driver (NXDRV-WIN)\Installation die Datei cifx Device Driver Setup.exe doppelklicken. Das Installationsprogramm enthält alle für die Installation unter Windows XP, Windows Vista, Windows 7 und Windows 8 erforderlichen Komponenten. Es erkennt, ob der 32 Bit-Treiber oder der 64 Bit-Treiber installiert werden muss. Beachten Sie folgendes: Sie benötigen zur Installation und Deinstallation des cifx Device Driver auf Ihrem Betriebssystem Administratorenrechte. Installieren Sie den cifx Device Driver möglichst immer über das Installationsprogramm, wie unten beschrieben. Wenn Sie bereits eine ältere Version des cifx Device Driver installiert haben, deinstallieren Sie diese, bevor Sie die neue Version installieren. Installieren Sie zuerst den cifx Device Driver und schließen Sie erst danach das Kommunikationsmodul an das Host-System/PC an (Prinzip Software first ). Prüfen Sie im Windows-Geräte-Manager nach der Installation des cifx Device Drivers und dem Anschluss des Kommunikationsmoduls an das Host-System/PC, ob der Treiber richtig installiert wurde und Windows das Kommunikationsmodul erkennt.

10 cifx Device Driver 10/ cifx Device Driver installieren cifx Device Driver unter Windows XP installieren cifx Device Driver per Installationsprogramm installieren 1. Das Installationsprogramm für den cifx Device Driver aufrufen. Legen Sie die Communication Solutions-DVD in das lokale DVD-ROM- Laufwerk ein. Falls die Autostart-Funktion Ihres Windows PCs aktiviert ist, erscheint der Startbildschirm Communication Solutions: Abbildung 1: Startbildschirm Communication Solutions cifx Device Driver installieren Wählen Sie im Menü des Startbildschirms Treiber, Software und Werkzeuge > Gerätetreiber für cifx / netjack installieren. Hinweis: Alternativ können Sie das Installationsprogramm auch starten, indem Sie auf der Communication Solutions-DVD im Verzeichnis Driver and Toolkit\Device Driver (NXDRV-WIN)\Installation die Datei cifx Device Driver Setup.exe doppelklicken.

11 cifx Device Driver 11/116 Das cifx Device Driver Setup wird gestartet und das Fenster mit den Lizenzbedingungen erscheint. Abbildung 2: cifx Device Driver Setup - Lizenzvereinbarungen 2. Installation starten. Haken Sie das Kästchen vor Ich stimme den Bedingungen der Lizenzvereinbarung zu an. Klicken Sie auf Installieren. Der cifx Device Driver wird installiert. Abbildung 3: cifx Device Driver wird installiert

12 cifx Device Driver 12/116 Anschließend erscheint das Fenster Der Setup-Assistent für cifx Device Driver wurde abgeschlossen. Abbildung 4: Setup für Gerätetreiber cifx Device Driver abschließen Klicken Sie auf Fertig stellen. Hinweis: Unter Windows XP ist der Installationsvorgang des Treibers mit dem Ausführen des cifx Device Driver Setup noch nicht vollständig abgeschlossen. Erst nachdem Sie das Kommunikationsmodul zum ersten Mal montiert bzw. per PCI-Trägerkarte (comx) oder per Evaluation Board (netjack) an den PC-Bus Ihres Host-Systems/PCs angeschlossen haben, können Sie mit dem automatisch nach dem Wiederhochfahren von Windows XP erscheinenden Assistent für das Suchen neuer Hardware die Installation des Treibers komplett fertig stellen. 3. Kommunikationsmodul im Host-System montieren bzw. an PC anschließen. Wichtig: Bei der Hardwareinstallation müssen Sie alle Sicherheits- und Warnhinweise im Benutzerhandbuch dazu beachten. Fahren Sie Windows XP herunter und trennen Sie das Host-System bzw. den PC von der Spannungsversorgung. Nehmen Sie die Montage des Kommunikationsmoduls im Host-System bzw. den Anschluss des Moduls an den PC gemäß der Anleitung im Benutzerhandbuch vor. Siehe Benutzerhandbuch comx - Real-Time-Ethernet- und Feldbus-Kommunikationsmodule, DOC100903UMxxDE, bzw. netjack Kommunikationsmodul Installation, Bedienung und Hardware-Beschreibung, DOC110504UMxxDE

13 cifx Device Driver 13/ Installation im Assistent für das Suchen neuer Hardware abschließen. Starten Sie das Host-System bzw. den PC neu. Der Assistent für das Suchen neuer Hardware erscheint: Abbildung 5: Assistent für das Suchen neuer Hardware - Beispiel netjack (1) Wählen Sie unter Soll eine Verbindung mit Windows Update hergestellt werden die Option Nein, diesmal nicht. Klicken Sie anschließend auf Weiter. Das Fenster mit den Installationsoptionen erscheint: Abbildung 6: Assistent für das Suchen neuer Hardware - Beispiel netjack (2)

14 cifx Device Driver 14/116 Wenn Sie wie empfohlen das Installationsprogramms für den cifx Device Driver bereits ausgeführt haben, ignorieren Sie die Aufforderung des Assistenten, die Installations-CD oder Diskette einzulegen und beantworten Sie die Frage Wie möchten Sie vorgehen? mit der Option Software automatisch installieren. Klicken Sie anschließend auf Weiter. Windows kopiert die Treiberdateien in die Windows-Verzeichnisse. Abbildung 7: Assistent für das Suchen neuer Hardware - Beispiel netjack (3) Anschließend erscheint das Fenster Fertigstellen des Assistenten: Abbildung 8: Assistent für das Suchen neuer Hardware - Beispiel netjack (4) Klicken Sie auf Fertig stellen. Die Installation des cifx Device Driver ist abgeschlossen.

15 cifx Device Driver 15/ Installation überprüfen Nachdem Sie den cifx Device Driver installiert und das Kommunikationsmodul montiert bzw. angeschlossen haben, sollten Sie im Windows-Geräte-Manager prüfen, ob die Installation erfolgreich war und Windows das Kommunikationsmodul erkennt. 1. Den Geräte-Manager öffnen. Wählen Sie im Start-Menü von Windows die Systemsteuerung. Das Fenster Systemsteuerung erscheint: Abbildung 9: Fenster Systemsteuerung Doppelklicken Sie im Fenster Systemsteuerung den Eintrag System.

16 cifx Device Driver 16/116 Das Fenster Systemeigenschaften öffnet sich: Abbildung 10: Fenster Systemeigenschaften Wählen Sie im Fenster Systemeigenschaften das Register Hardware. Klicken Sie im Register Hardware auf Geräte-Manager. Der Geräte-Manager startet: Abbildung 11: Anzeige des Kommunikationsmoduls im Geräte-Manager

17 cifx Device Driver 17/ Prüfen, ob das Kommunikationsmodul angezeigt wird. Klicken Sie im Geräte-Manager auf das Plus-Symbol vor dem Eintrag cifx Communication Interface. Ein netjack 100EN-RE Kommunikationsmodul beispielsweise, das per Evaluation Board NJEB-E an die PCI-Express-Schnittstelle des PCs angeschlossen wurde, wird hier als netjack 100 PCI/PCIe Device angezeigt.

18 cifx Device Driver 18/ cifx Device Driver unter Windows 7 installieren cifx Device Driver per Installationsprogramm installieren 1. Das Installationsprogramm für den cifx Device Driver aufrufen. Legen Sie die Communication Solutions-DVD in das lokale DVD-ROM- Laufwerk ein. Falls die Autostart-Funktion Ihres Windows PCs aktiviert ist, erscheint der Startbildschirm Communication Solutions: Abbildung 12: Startbildschirm Communication Solutions cifx Device Driver installieren Wählen Sie im Menü des Startbildschirms Treiber, Software und Werkzeuge > Gerätetreiber für cifx / netjack installieren. Hinweis: Alternativ können Sie das Installationsprogramm auch starten, indem Sie auf der Communication Solutions-DVD im Verzeichnis Driver and Toolkit\Device Driver (NXDRV-WIN)\Installation die Datei cifx Device Driver Setup.exe doppelklicken. Sie können die Anzahl der Windows-Sicherheitsabfragen während der Installation verringern, indem Sie die Datei cifx Device Driver Setup.exe mit der rechten Maustaste anklicken und im Kontextmenü Als Administrator ausführen wählen. Die Bedieneroberfläche des Installationsprogramms ist nur in englischer Sprache verfügbar.

19 cifx Device Driver 19/116 Das cifx Device Driver Setup wird gestartet und das Fenster mit den Lizenzbedingungen erscheint: Abbildung 13: cifx Device Driver Setup - Lizenzvereinbarungen 2. Installation starten. Haken Sie das Kästchen vor I accept the terms in the License Agreement [Ich stimme den Bedingungen der Lizenzvereinbarung zu] an. Klicken Sie auf Install [Installieren] Der cifx Device Driver wird installiert: Abbildung 14: cifx Device Driver wird installiert

20 cifx Device Driver 20/116 Anschließend erscheint das Fenster Completed the cifx Device Driver Setup Wizard [Der Setup-Assistent für cifx Device Driver wurde abgeschlossen]: Abbildung 15: Setup für Gerätetreiber cifx Device Driver abschließen Klicken Sie auf Finish [Fertig stellen]. Sie können nun das Kommunikationsmodul im Host-System montieren bzw. an den PC anschließen. Hinweis: Unter Windows 7 ist die Installation des Treibers mit dem Ausführen des cifx Device Driver Setup für Sie praktisch abgeschlossen. Nachdem Sie das Kommunikationsmodul im Host-System montiert bzw. an den PC angeschlossen und Windows wieder hochgefahren haben, erscheint in der Windows-Taskleiste die Meldung Installieren von Gerätetreibersoftware. Windows kopiert dann die Treiberdateien in die Windows-Verzeichnisse. Dies geschieht automatisch, Sie brauchen hierfür nicht tätig zu werden. Nach Abschluss der Installation erscheint in der Windows-Taskleiste die Meldung Die Gerätetreibersoftware wurde erfolgreich installiert. 3. Kommunikationsmodul im Host-System/ PC montieren bzw. anschließen. Wichtig: Bei der Hardwareinstallation müssen Sie alle Sicherheits- und Warnhinweise im Benutzerhandbuch dazu beachten. Fahren Sie Windows 7 herunter und trennen Sie das Host-System bzw. den PC von der Spannungsversorgung. Nehmen Sie die Montage des Kommunikationsmoduls im Host-System bzw. den Anschluss des Moduls per PCI-Trägerkarte (comx) oder per Evaluation Board (netjack) an den PC-Bus gemäß der Anleitung im Benutzerhandbuch vor. Siehe Benutzerhandbuch comx - Real-Time-Ethernet- und Feldbus-Kommunikationsmodule, DOC100903UMxxDE, bzw. netjack Kommunikationsmodul Installation, Bedienung und Hardware-Beschreibung, DOC110504UMxxDE

21 cifx Device Driver 21/ Installation überprüfen Nachdem Sie den cifx Device Driver installiert und das Kommunikationsmodul montiert bzw. angeschlossen haben, sollten Sie im Windows-Geräte-Manager prüfen, ob die Installation erfolgreich war und Windows das Kommunikationsmodul erkennt. 1. Den Geräte-Manager öffnen. Wählen Sie im Windows Start-Menü den Eintrag Systemsteuerung. Das Fenster Einstellungen des Computers anpassen öffnet sich: Abbildung 16: Fenster Einstellungen des Computers anpassen Klicken Sie auf Hardware und Sound. Das Fenster Hardware und Sound öffnet sich: Abbildung 17: Fenster Hardware und Sound

22 cifx Device Driver 22/116 Klicken Sie im Fenster Hardware und Sound unter Geräte und Drucker auf Geräte-Manager. Der Geräte-Manager startet: Abbildung 18: Anzeige des Kommunikationsmoduls im Geräte-Manager 2. Prüfen, ob das Kommunikationsmodul angezeigt wird. Klicken Sie im Geräte-Manager auf das Dreieck-Symbol vor dem Eintrag cifx Communication Interface. Ein netjack 100EN-RE Kommunikationsmodul beispielsweise, das per Evaluation Board NJEB-E an die PCI-Express-Schnittstelle des PCs angeschlossen wurde, wird hier als netjack 100 PCI/PCIe Device angezeigt.

23 cifx Device Driver 23/ cifx Device Driver unter Windows 8 installieren cifx Device Driver per Installationsprogramm installieren 1. Das Installationsprogramm für den cifx Device Driver aufrufen. Legen Sie die Communication Solutions-DVD in das lokale DVD-ROM- Laufwerk ein. Falls die Autostart-Funktion Ihres Windows PCs aktiviert ist, erscheint der Startbildschirm Communication Solutions: Abbildung 19: Startbildschirm Communication Solutions cifx Device Driver installieren Wählen Sie im Menü des Startbildschirms Treiber, Software und Werkzeuge > Gerätetreiber für cifx / netjack installieren. Hinweis: Alternativ können Sie das Installationsprogramm auch starten, indem Sie auf der Communication Solutions-DVD im Verzeichnis Driver and Toolkit\Device Driver (NXDRV-WIN)\Installation die Datei cifx Device Driver Setup.exe doppelklicken. Sie können die Anzahl der Windows-Sicherheitsabfragen während der Installation verringern, indem Sie die Datei cifx Device Driver Setup.exe mit der rechten Maustaste anklicken und im Kontextmenü Als Administrator ausführen wählen.

24 cifx Device Driver 24/116 Das cifx Device Driver Setup wird gestartet und das Fenster mit den Lizenzbedingungen erscheint: Abbildung 20: cifx Device Driver Setup - Lizenzvereinbarungen 2. Installation starten. Haken Sie das Kästchen vor Ich stimme den Bedingungen der Lizenzvereinbarung zu an. Klicken Sie auf Installieren Der cifx Device Driver wird installiert: Abbildung 21: cifx Device Driver wird installiert

25 cifx Device Driver 25/116 Anschließend erscheint das Fenster Der Setup-Assistent für cifx Device Driver wurde abgeschlossen: Abbildung 22: Setup für Gerätetreiber cifx Device Driver abgeschlossen Klicken Sie auf Fertig stellen. Sie können nun das Kommunikationsmodul im Host-System montieren bzw. an den PC anschließen. Hinweis: Unter Windows 8 ist die Installation des Treibers mit dem Ausführen des cifx Device Driver Setup für Sie praktisch abgeschlossen. Nachdem Sie das Kommunikationsmodul im Host-System montiert bzw. an den PC angeschlossen und Windows wieder hochgefahren haben, kopiert Windows die Treiberdateien in die entsprechenden Verzeichnisse. Dies geschieht automatisch, Sie brauchen hierfür nicht tätig zu werden. 3. Kommunikationsmodul im Host-System montieren bzw. an PC anschließen. Wichtig: Bei der Hardwareinstallation müssen Sie alle Sicherheits- und Warnhinweise im Benutzerhandbuch dazu beachten. Fahren Sie Windows 8 herunter und trennen Sie das Host-System bzw. den PC von der Spannungsversorgung. Nehmen Sie die Montage des Kommunikationsmoduls im Host-System bzw. den Anschluss des Moduls per PCI-Trägerkarte (comx) oder per Evaluation Board (netjack) an den PC-Bus gemäß der Anleitung im Benutzerhandbuch vor. Siehe Benutzerhandbuch comx - Real-Time-Ethernet- und Feldbus-Kommunikationsmodule, DOC100903UMxxDE bzw. netjack Kommunikationsmodul Installation, Bedienung und Hardware-Beschreibung, DOC110504UMxxDE

26 cifx Device Driver 26/ Installation überprüfen Nachdem Sie den cifx Device Driver installiert und das Kommunikationsmodul montiert bzw. angeschlossen haben, sollten Sie im Windows-Geräte-Manager prüfen, ob die Installation erfolgreich war und Windows das Kommunikationsmodul erkennt. 1. Die Systemsteuerung öffnen. Klicken Sie im Start-Bildschirm von Windows 8 mit der rechten Maustaste auf eine freie Fläche. Am unteren Bildschirmrand erscheint die Schaltfläche Alle Apps: Abbildung 23: Schaltfläche Alle Apps Klicken Sie auf Alle Apps. Eine Liste mit den verfügbaren Programmen (Apps) erscheint: Abbildung 24: Liste der installierten Apps in Windows 8 Klicken Sie in der Gruppe Windows-System auf Systemsteuerung.

27 cifx Device Driver 27/116 Windows 8 wechselt in den Desktopmodus und das Fenster Systemsteuerung öffnet sich: Abbildung 25: Fenster Systemsteuerung 2. Den Geräte-Manager öffnen. Klicken Sie im Fenster Systemsteuerung auf Hardware und Sound. Das Fenster Hardware und Sound öffnet sich: Abbildung 26: Fenster Hardware und Sound

28 cifx Device Driver 28/116 Klicken Sie unter Geräte und Drucker auf Geräte-Manager. Der Geräte-Manager startet: Abbildung 27: Anzeige des Kommunikationsmoduls im Geräte-Manager 3. Prüfen, ob das Kommunikationsmodul angezeigt wird. Klicken Sie im Geräte-Manager auf das Dreieck-Symbol vor dem Eintrag cifx Communication Interface. Ein netjack 100EN-RE Kommunikationsmodul beispielsweise, das per Evaluation Board NJEB-E an die PCI-Express-Schnittstelle des PCs angeschlossen wurde, wird hier als netjack 100 PCI/PCIe Device angezeigt.

29 cifx Device Driver 29/ cifx Device Driver deinstallieren cifx Device Driver unter Windows XP deinstallieren Wählen Sie im Windows Start-Menü Einstellungen > Systemsteuerung. Das Fenster Systemsteuerung öffnet sich: Abbildung 28: Fenster Systemsteuerung Doppelklicken Sie im Fenster Systemsteuerung den Eintrag Software.

30 cifx Device Driver 30/116 Das Fenster Software erscheint. Abbildung 29: Fenster Software Markieren Sie den Eintrag cifx Device Driver. Klicken Sie anschließend auf Entfernen. Eine Sicherheitsabfrage erscheint: Abbildung 30: Sicherheitsabfrage vor Deinstallation Wählen Sie Ja. Der cifx Device Driver wird von Ihrem Host-System/PC deinstalliert.

31 cifx Device Driver 31/ cifx Device Driver unter Windows 7 deinstallieren Für eine vollständige Deinstallation des cifx Device Driver unter Windows 7 wird empfohlen, den Treiber zuerst im Geräte-Manager zu löschen und anschließend im Fenster Programm deinstallieren oder ändern zu deinstallieren. 1. Den Geräte-Manager öffnen. Wählen Sie im Windows Start-Menü den Eintrag Systemsteuerung. Das Fenster Einstellungen des Computers anpassen öffnet sich: Abbildung 31: Fenster Einstellungen des Computers anpassen Klicken Sie auf Hardware und Sound. Das Fenster Hardware und Sound öffnet sich: Abbildung 32: Fenster Hardware und Sound Klicken Sie unter Geräte und Drucker auf Geräte-Manager.

32 cifx Device Driver 32/116 Der Geräte-Manager startet: Abbildung 33: Anzeige des Kommunikationsmoduls im Geräte-Manager 2. cifx Device Driver im Geräte-Manager löschen. Klicken Sie im Geräte-Manager unterhalb des Eintrags cifx Communication Interface mit der rechten Maustaste auf den Eintrag für Ihr Kommunikationsmodul (in diesem Beispiel netjack 100 PCI/PCIe Device) und wählen Sie anschließend im Kontextmenü Eigenschaften.

33 cifx Device Driver 33/116 Das Fenster Eigenschaften öffnet sich. Abbildung 34: Eigenschaften des Kommunikationsmoduls im Geräte-Manager Wählen Sie die Registerkarte Treiber. Die Registerkarte Treiber erscheint: Abbildung 35: Treiber des Kommunikationsmoduls im Geräte-Manager Klicken Sie auf Deinstallieren.

34 cifx Device Driver 34/116 Der Dialog Deinstallation des Gerätes bestätigen erscheint: Abbildung 36: Treiber löschen Wählen Sie die Option Die Treibersoftware für dieses Gerät löschen. Klicken Sie anschließend auf OK. Der cifx Device Driver für das Kommunikationsmodul wird gelöscht. 3. cifx Device Driver im Fenster Programme deinstallieren oder ändern deinstallieren. Wählen Sie im Windows Start-Menü den Eintrag Systemsteuerung. Das Fenster Einstellungen des Computers anpassen öffnet sich: Abbildung 37: Fenster Einstellungen des Computers anpassen Wählen Sie unter Programme den Eintrag Programm deinstallieren.

35 cifx Device Driver 35/116 Das Fenster Programm deinstallieren oder ändern öffnet sich: Abbildung 38: Fenster Programm deinstallieren oder ändern Markieren Sie den Eintrag cifx Device Driver. Öffnen Sie mit der rechten Maustaste das Kontextmenü und wählen Sie Deinstallieren. Eine Sicherheitsabfrage erscheint: Abbildung 39: Sicherheitsabfrage vor Deinstallation Wählen Sie Ja. Der cifx Device Driver wird deinstalliert.

36 cifx Device Driver 36/ cifx Device Driver unter Windows 8 deinstallieren Für eine vollständige Deinstallation des cifx Device Driver unter Windows 8 wird empfohlen, den Treiber zuerst im Geräte-Manager und anschließend im Fenster Programme und Features zu entfernen. 1. Die Systemsteuerung öffnen. Klicken Sie im Start-Bildschirm von Windows 8 mit der rechten Maustaste auf eine freie Fläche. Am unteren Bildschirmrand erscheint die Schaltfläche Alle Apps: Abbildung 40: Schaltfläche Alle Apps Klicken Sie auf Alle Apps. Eine Liste mit den verfügbaren Programmen (Apps) erscheint: Abbildung 41: Liste der installierten Apps in Windows 8 Klicken Sie in der Gruppe Windows-System auf Systemsteuerung.

tiptel 545/570 office tiptel 545/570 SD PC-Software und Treiber Installation für Windows XP/VISTA/Windows 7 (32/64 Bit)

tiptel 545/570 office tiptel 545/570 SD PC-Software und Treiber Installation für Windows XP/VISTA/Windows 7 (32/64 Bit) tiptel 545/570 office tiptel 545/570 SD PC-Software und Treiber Installation für Windows XP/VISTA/Windows 7 (32/64 Bit) Stand 17.02.2011 Installation der PC-Software Gehen Sie bei der Installation bitte

Mehr

Installation der USB-Treiber in Windows

Installation der USB-Treiber in Windows Installation der USB-Treiber in Windows Die in diesem Benutzerhandbuch enthaltenen Angaben und Daten können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Soweit nicht anders angegeben, sind die in den Beispielen

Mehr

USB-Treiber Installationsanleitung Handbuch Winlog.wave Seite

USB-Treiber Installationsanleitung Handbuch Winlog.wave Seite USB-Treiber Installationsanleitung Handbuch Winlog.wave Seite 1/17 Inhalt Anmerkungen 3 Treiberinstallation der ebro USB-Gerätetreiber 3 Schritt 1: Starten des Installationsprogramms 3 Schritt 2: Ausführung

Mehr

Technische Alternative elektronische Steuerungsgerätegesellschaft mbh. A-3872 Amaliendorf, Langestr. 124 Tel +43 (0)2862 53635 mail@ta.co.

Technische Alternative elektronische Steuerungsgerätegesellschaft mbh. A-3872 Amaliendorf, Langestr. 124 Tel +43 (0)2862 53635 mail@ta.co. Technische Alternative elektronische Steuerungsgerätegesellschaft mbh. A-3872 Amaliendorf, Langestr. 124 Tel +43 (0)2862 53635 mail@ta.co.at USB-Treiber Vers. 2.2 USB - Treiber Inhaltsverzeichnis Allgemeines...

Mehr

KURZANLEITUNG FÜR DIE. Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers

KURZANLEITUNG FÜR DIE. Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers KURZANLEITUNG FÜR DIE Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers Inhalt 1. Einführung...1 2. Voraussetzungen...1 3. Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers...2 3.1 Vor der Installation...2

Mehr

USB Treiber-Instalation Benutzer Handbuch Version 1.0, Code Nr. 20 751 027

USB Treiber-Instalation Benutzer Handbuch Version 1.0, Code Nr. 20 751 027 USB Treiber-Instalation Benutzer Handbuch Version 1.0, Code Nr. 20 751 027 USB-Treiber-Installation Inhalt 1 Installieren des USB-Treibers auf dem PC (WINDOWS XP)...3 1.1 Standardeinrichtung der USB-Kommunikation...3

Mehr

Installieren Sie zuerst die Software bevor Sie die Sonde an den PC anschließen!

Installieren Sie zuerst die Software bevor Sie die Sonde an den PC anschließen! VisualCount V3.0 Installationsanleitung Installieren Sie zuerst die Software bevor Sie die Sonde an den PC anschließen! Warenzeichen: WINDOWS, VISTA und Windows 7 sind eingetragene Warenzeichen der Firma

Mehr

SUNNY BEAM USB-Treiber Installation des Sunny Beam USB-Treibers

SUNNY BEAM USB-Treiber Installation des Sunny Beam USB-Treibers SUNNY BEAM USB-Treiber Installation des Sunny Beam USB-Treibers Version: 1.4 1 Sunny Beam USB-Treiber Der Sunny Beam USB-Treiber ist für den Anschluss des Sunny Beam an einen Computer notwendig. Systemvoraussetzungen:

Mehr

Installations-Anleitung

Installations-Anleitung Installations-Anleitung OS6.0 - Bedieneroberfläche Installation für PC-Systeme mit Windows 7 (oder höher) Inhalte: Installationsvorbereitung OS6.0 Installation via Internet OS6.0 Installation mit CD-ROM

Mehr

Uhlenbrock USB-LocoNet-Interface Treiber Setup. Windows 2000

Uhlenbrock USB-LocoNet-Interface Treiber Setup. Windows 2000 Uhlenbrock USB-LocoNet-Interface Treiber Setup Bevor Sie das USB-LocoNet-Interface an den PC anschließen, müssen Sie die Treiber- Software installieren. Erst nach erfolgreicher Installation können Sie

Mehr

METTLER TOLEDO USB-Option Installation der Treiber unter Windows XP

METTLER TOLEDO USB-Option Installation der Treiber unter Windows XP Diese Anleitung beschreibt den Ablauf bei der Installation und Deinstallation der Treiber für die METTLER TOLEDO USB-Option unter Windows XP. Die USB-Option wird als zusätzliche serielle Schnittstelle

Mehr

Die neuesten Informationen finden Sie auf der Produkt-Homepage (http://www.pfu.fujitsu.com/en/products/rack2_smart).

Die neuesten Informationen finden Sie auf der Produkt-Homepage (http://www.pfu.fujitsu.com/en/products/rack2_smart). Erste Schritte Vielen Dank für den Kauf von Rack2-Filer Smart! Die Ersten Schritte geben einen Überblick über den Rack2-Filer Smart, die Installation und den Aufbau der Handbücher. Wir hoffen, dass Ihnen

Mehr

Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8

Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8 Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8 Diese README-Datei enthält Anweisungen zum Installieren des Custom PostScript- und PCL- Druckertreibers

Mehr

Teledat 150 PCI in Windows 95 installieren

Teledat 150 PCI in Windows 95 installieren Was wird installiert? Teledat 150 PCI in Windows 95 installieren In dieser Datei wird die Erstinstallation aller Komponenten von Teledat 150 PCI in Windows 95 beschrieben. Verfügen Sie bereits über eine

Mehr

Testo USB Treiber Windows XP, Vista und Windows 7. Anwendungshinweise

Testo USB Treiber Windows XP, Vista und Windows 7. Anwendungshinweise Testo USB Treiber Windows XP, Vista und Windows 7 Anwendungshinweise de 2 Allgemeine Hinweise Allgemeine Hinweise Lesen Sie dieses Dokument aufmerksam durch und machen Sie sich mit der Bedienung des Produkts

Mehr

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.0 + Datenübernahme

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.0 + Datenübernahme I. Vorbereitungen 1. Laden Sie zunächst die Installationsdateien zu SFirm 3.0, wie in der Upgrade-Checkliste (Schritt 1.) beschrieben, herunter (www.sparkasse-fuerth.de/sfirm30download). 2. Starten Sie

Mehr

Handbuch PCI Treiber-Installation

Handbuch PCI Treiber-Installation Handbuch PCI Treiber-Installation W&T Release 1.0, September 2003 09/2003 by Wiesemann & Theis GmbH Microsoft und Windows sind eingetragene Warenzeichen der Microsoft Corporation Irrtum und Änderung vorbehalten:

Mehr

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.1 + Datenübernahme

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.1 + Datenübernahme I. Vorbereitungen 1. Laden Sie zunächst die Installationsdateien zu SFirm 3.1, wie in der Upgrade-Checkliste (Schritt 1.) beschrieben, herunter (www.sparkasse-forchheim.de/sfirm) 2. Starten Sie nochmals

Mehr

USB-Adapterkabel auf Seriell

USB-Adapterkabel auf Seriell USB-Adapterkabel auf Seriell Best.Nr. 722 238 Diese Bedienungsanleitung ist Bestandteil des Produktes. Sie enthält wichtige Hinweise zur Inbetriebnahme und Bedienung! Achten Sie hierauf auch, wenn Sie

Mehr

SDM WinLohn 2015. Inhalt. Installationsanleitung Ausgabe November 2014. Einleitung 2. Installation und Deinstallation 4. Starten des Programms 10

SDM WinLohn 2015. Inhalt. Installationsanleitung Ausgabe November 2014. Einleitung 2. Installation und Deinstallation 4. Starten des Programms 10 Installationsanleitung 1 SDM WinLohn 2015 Installationsanleitung Ausgabe November 2014 Inhalt Einleitung 2 Allgemeine Informationen... 2 Lieferumfang... 2 Systemvoraussetzungen... 3 Installation und Deinstallation

Mehr

Installation LehrerConsole (für Version 7.2)

Installation LehrerConsole (für Version 7.2) Dr. Kaiser Systemhaus GmbH Köpenicker Straße 325 12555 Berlin Telefon: (0 30) 65 76 22 36 Telefax: (0 30) 65 76 22 38 E-Mail: info@dr-kaiser.de Internet: www.dr-kaiser.de Installation LehrerConsole (für

Mehr

Wichtiger Hinweis im Bezug auf Ihre Blu- ray- Laufwerke

Wichtiger Hinweis im Bezug auf Ihre Blu- ray- Laufwerke Wichtiger Hinweis im Bezug auf Ihre Blu- ray- Laufwerke Benutzen Sie die Hinweise, um Ihr Gerät richtig aufzusetzen und einzurichten. Ihr Disc Publisher verfügt über esata-anschlüsse, um die Blu-ray-Laufwerke

Mehr

Installations- und Bedienungsanleitung Vodafone HighPerformance Client

Installations- und Bedienungsanleitung Vodafone HighPerformance Client Installations- und Bedienungsanleitung Vodafone HighPerformance Client Stand: Mai 2009 Vodafone D2 GmbH 2009 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 3 2 Software installieren... 3 3 Bedeutung

Mehr

Address/CRM 3.0 Axapta Client Setup

Address/CRM 3.0 Axapta Client Setup pj Tiscover Travel Information Systems AG Maria-Theresien-Strasse 55-57, A-6010 Innsbruck, Austria phone +43/512/5351 fax +43/512/5351-600 office@tiscover.com www.tiscover.com Address/CRM 3.0 Axapta Client

Mehr

DRIVER WINDOWS XP (32 o 64 bit)

DRIVER WINDOWS XP (32 o 64 bit) DRIVER WINDOWS XP (32 o 64 bit) VORAUSSETZUNG: ART DES BETRIEBSSYSTEM DES JEWEILIGEN PC Klicken Sie auf Start und dann auf Systemsteuerung. Klicken Sie auf Systeminformationen auf der Allgemein Seite finden

Mehr

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.0 + Datenübernahme

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.0 + Datenübernahme I. Vorbereitungen 1. Laden Sie zunächst die Installationsdateien zu SFirm 3.0, wie in der Upgrade-Checkliste (Schritt 1.) beschrieben, herunter (www.sparkasse-fuerth.de/sfirm30download). 2. Starten Sie

Mehr

KURZANLEITUNG Treiber- und Softwareinstallation von TT-budget und TTconnect

KURZANLEITUNG Treiber- und Softwareinstallation von TT-budget und TTconnect KURZANLEITUNG Treiber- und Softwareinstallation von TT-budget und TTconnect Produkte Diese Kurzanleitung beschreibt, wie man die Treiber und Software für TT-budget und TTconnect Produkte auf dem Computer

Mehr

Installation des USB HD-Audio Treibers 24/192 im asynchronen Mode (XMOS-Plattform) Einstellungen des Betriebssystems

Installation des USB HD-Audio Treibers 24/192 im asynchronen Mode (XMOS-Plattform) Einstellungen des Betriebssystems Installation des USB HD-Audio Treibers 24/192 im asynchronen Mode (XMOS-Plattform) Einstellungen des Betriebssystems 1 Mac OS X 2 Windows 7 3 Windows Vista 4 Windows XP 5 Tipps Installationsanleitung XMOS

Mehr

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.x + Datenübernahme. I. Vorbereitungen

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.x + Datenübernahme. I. Vorbereitungen Anleitung zum Upgrade auf 3.x + Datenübernahme I. Vorbereitungen 1. Laden Sie zunächs die Installationsdateien zu 3.x, wie in der Upgrade-Checkliste (Schritt 1.) beschrieben, herunter. 2. Starten Sie nochmals

Mehr

AnSyS.B4C. Anleitung/Dokumentation. für die Installation des Barcode-Hand-Scanners. Honeywell Voyager 1400g. AnSyS GmbH 2015.

AnSyS.B4C. Anleitung/Dokumentation. für die Installation des Barcode-Hand-Scanners. Honeywell Voyager 1400g. AnSyS GmbH 2015. AnSyS.B4C Anleitung/Dokumentation für die Installation des Barcode-Hand-Scanners Honeywell Voyager 1400g (unter Windows) AnSyS GmbH 2015 Seite 1 2015 AnSyS GmbH Stand: 29.09.15 Urheberrecht und Gewährleistung

Mehr

Moog DriveAdministrator 5 Installationshandbuch. moog

Moog DriveAdministrator 5 Installationshandbuch. moog Moog DriveAdministrator 5 Installationshandbuch moog moog Moog DriveAdministrator Installationshandbuch Moog DriveAdministrator 5 Der Moog DriveAdministrator 5 ist ein Werkzeug zur PC gestützten Inbetriebnahme

Mehr

ORGA 6041 DFU Firmwareupdate

ORGA 6041 DFU Firmwareupdate ORGA 6041 DFU Firmwareupdate ORGA 6000 MCTUpgrade V1.4 18.03.2013 Dokumenten Historie Version Datum Autor Änderungen V1.0 04.03.2008 TSS Initialversion V1.1 07.04.2008 TSS Änderung der Dokumenten Eigenschaften

Mehr

Einführung. Hinweise zu dieser Anleitung. Haftungsausschluss

Einführung. Hinweise zu dieser Anleitung. Haftungsausschluss Einführung Willkommen bei Hitachi Solutions StarBoard Software. StarBoard ist ein großformatiger Monitor für PCs und visuelle Geräte, der auch als interaktives Whiteboard fungiert, das direkt beschrieben

Mehr

Installation und Registrierung von WinGAEB 3.5 unter Linux mit CrossOver Office

Installation und Registrierung von WinGAEB 3.5 unter Linux mit CrossOver Office Installation und Registrierung von WinGAEB 3.5 unter Linux mit CrossOver Office 1. WINGAEB UND LINUX... 2 1.1. Systemvoraussetzungen... 2 1.2. Anmerkungen... 2 2. DIE INSTALLATION VON WINGAEB... 3 2.1.

Mehr

Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG. Kurzanleitung

Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG. Kurzanleitung Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG Kurzanleitung Inhaltsverzeichnis 1. Einführung... 3 2. Systemanforderungen... 3 2.1 Windows...3 2.2 Mac...4 2.3 ios (iphone, ipad und ipod touch)...4 3. Avira

Mehr

Huawei e303 ModeM 0682

Huawei e303 ModeM 0682 Huawei E303 Modem Inhaltsverzeichnis Erste Schritte mit dem E303... 1 Systemanforderungen für den PC... 5 Vorbereitung des E303...5 Wir freuen uns, dass Sie sich für den Huawei E303 HSPA USB-Stick entschieden

Mehr

Firmware Updater Update-Software

Firmware Updater Update-Software Hilfedatei Firmware Updater Firmware Updater Update-Software Version 1.10 Inhaltsverzeichnis 1. Information... 3 1.1 Ablauf Firmware Update... 4 1.2 Systemvoraussetzungen... 5 1.2.1 Betriebssystem / Software...

Mehr

5.4.1.4 Übung - Installieren eines virtuellen PCs

5.4.1.4 Übung - Installieren eines virtuellen PCs 5.0 5.4.1.4 Übung - Installieren eines virtuellen PCs Einführung Drucken Sie diese Übung aus und führen Sie sie durch. In dieser Übung installieren und konfigurieren Sie den XP-Modus in Windows 7. Anschließend

Mehr

5004H104 Ed. 03. Installationsanweisungen für die Software AKO-5004

5004H104 Ed. 03. Installationsanweisungen für die Software AKO-5004 5004H104 Ed. 03 D Installationsanweisungen für die Software AKO-5004 Inhalt 1 Mindestvoraussetzungen... 3 2 Installationsvorgang... 4 3 Automatische Deinstallation des Produkts... 11 4 Manuelle Deinstallation...

Mehr

Eutaxa Installationsanleitung

Eutaxa Installationsanleitung Eutaxa Installationsanleitung Überprüfen Sie zuerst, ob die technischen Voraussetzungen für eine Installation der Software auf Ihrem Computer gegeben sind. Windows Betriebssysteme: ME, XP, Vista oder Windows

Mehr

USB-DMX STAGE-PROFI MK3. Bedienungsanleitung

USB-DMX STAGE-PROFI MK3. Bedienungsanleitung USB-DMX STAGE-PROFI MK3 Bedienungsanleitung USB-DMX STAGE-PROFI MK3 2 Beschreibung Das USB-DMX STAGE-PROFI MK3 Interface ist für die raue Bühnenumgebung ausgelegt. Untergebracht in einem Aluminiumgehäuse

Mehr

Avantgarde www.avantgarde-vs.de. Avantgarde 3.0 User s Guide Benutzerhandbuch Guide de L utilisateur

Avantgarde www.avantgarde-vs.de. Avantgarde 3.0 User s Guide Benutzerhandbuch Guide de L utilisateur Avantgarde www.avantgarde-vs.de Avantgarde 3.0 User s Guide Benutzerhandbuch Guide de L utilisateur ING.-BÜRO JOACHIM NÜß Kremser Straße 25 D-78052 Villingen-Schwenningen Copyright: 2010 ING.-BÜRO JOACHIM

Mehr

Zubehör SUNNY MATRIX ADMIN TOOL

Zubehör SUNNY MATRIX ADMIN TOOL Zubehör SUNNY MATRIX ADMIN TOOL Bedienungsanleitung MatrixAdmin-BDE100510 Version 1.0 DE Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 Hinweise zu dieser Anleitung....................... 3 1.1 Gültigkeitsbereich....................................

Mehr

Creatix 802.11g Adapter CTX405 V.1/V.2 Handbuch

Creatix 802.11g Adapter CTX405 V.1/V.2 Handbuch Creatix 802.11g Adapter CTX405 V.1/V.2 Handbuch 1 Sicherheitshinweise für Creatix 802.11g Adapter Dieses Gerät wurde nach den Richtlinien des Standards EN60950 entwickelt und getestet Auszüge aus dem Standard

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Avira Secure Backup Installationsanleitung Warenzeichen und Copyright Warenzeichen Windows ist ein registriertes Warenzeichen der Microsoft Corporation in den Vereinigten Staaten und anderen Ländern. Alle

Mehr

Erste Schritte zur Installation oder Aktualisierung von Competenzia

Erste Schritte zur Installation oder Aktualisierung von Competenzia Erste Schritte zur Installation oder Aktualisierung von Competenzia Dieses Dokument beschreibt die Schritte, die notwendig sind, um das Programm Competenzia neu zu installieren oder zu aktualisieren. Für

Mehr

BENUTZERHANDBUCH. Phoenix FirstWare Vault. Version 1.3

BENUTZERHANDBUCH. Phoenix FirstWare Vault. Version 1.3 BENUTZERHANDBUCH Phoenix FirstWare Vault Version 1.3 Copyright Copyright 2002-2003 von Phoenix Technologies Ltd. Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Handbuchs darf ohne die schriftliche Genehmigung

Mehr

ADSL Internet Access Device Prestige 623

ADSL Internet Access Device Prestige 623 ADSL Internet Access Device Prestige 623 Quick Start Guide Support Model P623 Series Quick Start Guide ZyXEL Prestige 623 Copyright 2004 ZyXEL GmbH, Würselen (Germany) 2. Auflage, März 2004 Alle Angaben

Mehr

Installationsanleitung STATISTICA. Concurrent Netzwerk Version

Installationsanleitung STATISTICA. Concurrent Netzwerk Version Installationsanleitung STATISTICA Concurrent Netzwerk Version Hinweise: ❶ Die Installation der Concurrent Netzwerk-Version beinhaltet zwei Teile: a) die Server Installation und b) die Installation der

Mehr

USB-Driver: Download-Link: http://www.itakka.at/tracker-files/usb_driver_1_0_5_18.rar

USB-Driver: Download-Link: http://www.itakka.at/tracker-files/usb_driver_1_0_5_18.rar 2 Folgende Software wird benötigt:: Die beschriebene Konfiguration unterstützt folgende Betriebssysteme: - Windows 98SE - Windows ME - Windows 2000 SP4 - Windows XP SP2 and above (32 & 64 bit) - Windows

Mehr

Windows7 32/64bit Installationsanleitung der ROBO-PRO-Software

Windows7 32/64bit Installationsanleitung der ROBO-PRO-Software Windows7 32/64bit Installationsanleitung der ROBO-PRO-Software Inhalt: Inhaltsverzeichnis Kompatibilitätstabelle... 2 Ablauf der Installation... 2 Anpassen der Installation der ROBO-PRO Software... 3 USB-Treiberinstallation

Mehr

TREIBER INSTALLATIONSPROZESS WINDOWS 7 (32 oder 64 BIT)

TREIBER INSTALLATIONSPROZESS WINDOWS 7 (32 oder 64 BIT) TREIBER INSTALLATIONSPROZESS WINDOWS 7 (32 oder 64 BIT) N-Com Wizard 2.0 (und folgenden) VORAUSSETZUNG: ART DES BETRIEBSSYSTEM DES JEWEILIGEN PC 1. Klicken Sie auf Start und dann auf Arbeitsplatz. 2. Klicken

Mehr

Es ist ratsam die Schritte der Reihe nach durchzugehen, um ein erfolgreiches Ergebnis zu erzielen.

Es ist ratsam die Schritte der Reihe nach durchzugehen, um ein erfolgreiches Ergebnis zu erzielen. Installationshilfe für die T-Sinus 721X/XA und deren Komponenten unter Windows XP In der folgenden Installationshilfe wird davon ausgegangen, dass alle aus dem Internet herunter geladenen Pakete in den

Mehr

KURZANLEITUNG ZU NOKIA PC SUITE 4.81 FÜR NOKIA 6310i

KURZANLEITUNG ZU NOKIA PC SUITE 4.81 FÜR NOKIA 6310i KURZANLEITUNG ZU NOKIA PC SUITE 4.81 FÜR NOKIA 6310i Copyright Nokia Corporation 2002. Alle Rechte vorbehalten. Issue 2 Inhalt 1. EINFÜHRUNG...1 2. SYSTEMANFORDERUNGEN...1 3. PC SUITE INSTALLIEREN...2

Mehr

USB ZU SERIELL KONVERTER

USB ZU SERIELL KONVERTER USB ZU SERIELL KONVERTER Bedienungsanleitung (DA-70155-1) Index: A. Windows Treiber B. MAC Treiber C. Linux Treiber A. Windows Triber 1. Produkteigenschaften 2. Systemvoraussetzungen 3. Treiberinstallation

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen Inhalt Systemvoraussetzungen 4 kubit Box 4 VirtuSurv 5 PointSense for Revit 5 Installation und Start 6 Installation der kubit Box 7 Installation von VirtuSurv 14 Installation von PointSense for Revit 17

Mehr

s SIMIT-SCE Installationsanleitung Version 5.0 SP1

s SIMIT-SCE Installationsanleitung Version 5.0 SP1 SIMIT-SCE Installationsanleitung Version 5.0 SP1 Ausgabestand Oktober 2004 Warenzeichen SIMIT ist eine eingetragene Ware der SIEMENS AG. Die übrigen Bezeichnungen in dieser Schrift können Warenzeichen

Mehr

Hinweis Anschluss und Installation der Treibersoftware in der richtigen Reihenfolge durchführen - so geht s: Inhalt Download der Treibersoftware

Hinweis Anschluss und Installation der Treibersoftware in der richtigen Reihenfolge durchführen - so geht s: Inhalt Download der Treibersoftware Hinweis: Die hier beschriebene Reihenfolge der Arbeitsschritte muss unbedingt eingehalten werden. Anschluss und Installation der Treibersoftware in der richtigen Reihenfolge durchführen - so geht s: Inhalt

Mehr

Lumitester PD-20. Benutzerhandbuch. Inhaltsverzeichnis. Steuerungssoftware

Lumitester PD-20. Benutzerhandbuch. Inhaltsverzeichnis. Steuerungssoftware Inhaltsverzeichnis Lumitester PD-20 Steuerungssoftware Benutzerhandbuch Vielen Dank, dass Sie sich für den Lumitester PD-20 entschieden haben. Lesen Sie dieses Benutzerhandbuch vor dem erstmaligen Gebrauch

Mehr

CycloAgent v2 Bedienungsanleitung

CycloAgent v2 Bedienungsanleitung CycloAgent v2 Bedienungsanleitung Inhalt Einleitung...2 Aktuelle MioShare-Desktopsoftware deinstallieren...2 CycloAgent installieren...4 Anmelden...8 Ihr Gerät registrieren...9 Registrierung Ihres Gerätes

Mehr

Installieren von GFI EndPointSecurity

Installieren von GFI EndPointSecurity Installieren von GFI EndPointSecurity Einführung In diesem Kapitel werden folgende Themen behandelt: Systemanforderungen für GFI EndPointSecurity 4 Umstieg von GFI LANguard Portable Storage Control und

Mehr

LEHR-SYSTEM für die Fahrschule der Zukunft

LEHR-SYSTEM für die Fahrschule der Zukunft Das LEHR-SYSTEM für die Fahrschule der Zukunft Installationsanleitung für SCAN & TEACH next generation 2.0 Basissoftware, Klassen und Service Packs Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, Ihnen liegt

Mehr

1. Laden Sie sich zunächst das aktuelle Installationspaket auf www.ikonmatrix.de herunter:

1. Laden Sie sich zunächst das aktuelle Installationspaket auf www.ikonmatrix.de herunter: Bestellsoftware ASSA ABLOY Matrix II De- und Installationsanleitung Installation Erfahren Sie hier, wie Sie ASSA ABLOY Matrix II auf Ihrem Rechner installieren können. Halten Sie Ihre Ihre Firmen- und

Mehr

Installationshilfe für die T-Sinus 721X/XA und deren Komponenten unter Windows 2000

Installationshilfe für die T-Sinus 721X/XA und deren Komponenten unter Windows 2000 Installationshilfe für die T-Sinus 721X/XA und deren Komponenten unter Windows 2000 In der folgenden Installationshilfe wird davon ausgegangen, dass alle aus dem Internet herunter geladenen Pakete in den

Mehr

Installation und Einrichtung egk-lesegeräte

Installation und Einrichtung egk-lesegeräte Installation und Einrichtung egk-lesegeräte Ingenico Healthcare Orga 6000 (6041) Orga 920 M Orga 920 M Plus Orga 930 M Stand: 04/2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG Alle Werke der medatixx GmbH & Co.

Mehr

Anleitung zur Installation des Plotter- / Gravierer- Treibers

Anleitung zur Installation des Plotter- / Gravierer- Treibers Anleitung zur Installation des Plotter- / Gravierer- Treibers Durch die Ausführung des mitgelieferten setup- Programmes wird der Treiber für Ihr Gerät vorinstalliert. Wenn Sie anschließend das Gerät einschalten,

Mehr

Installationshinweise. ADDI-DATA Devices Driver Multiarchitecture 32-/64-Bit for x86/amd64

Installationshinweise. ADDI-DATA Devices Driver Multiarchitecture 32-/64-Bit for x86/amd64 ADDI-DATA Devices Driver Multiarchitecture 32-/64-Bit for x86/amd64 DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert Ausgabe: 02.04-08/2013 Produktinformation Dieses Handbuch enthält die technischen Anlagen, wichtige

Mehr

DKS-Didakt 2012 Installation und Konfiguration

DKS-Didakt 2012 Installation und Konfiguration Dr. Kaiser Systemhaus GmbH Köpenicker Straße 325 12555 Berlin Telefon: (0 30) 65 76 22 36 Telefax: (0 30) 65 76 22 38 E-Mail: info@dr-kaiser.de Internet: www.dr-kaiser.de Einleitung DKS-Didakt 2012 Installation

Mehr

ADDISON. S-TRUST Sign-it Installationshandbuch

ADDISON. S-TRUST Sign-it Installationshandbuch 33 ADDISON S-TRUST Sign-it Installationshandbuch S-TRUST Sign-it Benutzerhandbuch Stand: Januar 2013 Copyright (C) 2011 ADDISON Software und Service GmbH Die Angaben in den folgenden Unterlagen können

Mehr

CompuLok Zentrale. Software Interface. Digitalzentrale für DCC und Motorola Format

CompuLok Zentrale. Software Interface. Digitalzentrale für DCC und Motorola Format CompuLok Zentrale Software Interface Digitalzentrale für DCC und Motorola Format Inhalt CompuLok Software Interface... 3 Das Software Interface... 3 Installation... 3 Treiber installieren.... 3 Hinweis

Mehr

SIEMENS CL-110 ADSL Combo Router

SIEMENS CL-110 ADSL Combo Router s Kurzanleitung SIEMENS CL-110 ADSL Combo Router Öffnen Sie niemals das Gehäuse! Verwenden Sie nur das mitgelieferte Netzgerät. Verwenden Sie nur die mitgelieferten Kabel und nehmen Sie daran keine Veränderungen

Mehr

HP USB POS-Tastatur für POS-System Benutzerhandbuch

HP USB POS-Tastatur für POS-System Benutzerhandbuch HP USB POS-Tastatur für POS-System Benutzerhandbuch 2006, 2008 Hewlett-Packard Development Company, L.P. Microsoft, Windows und Windows Vista sind Marken oder eingetragene Marken der Microsoft Corporation

Mehr

Stundenerfassung Version 1.8

Stundenerfassung Version 1.8 Stundenerfassung Version 1.8 Dieses Programm ist urheberrechtlich geschützt. Eine Weitergabe des Freischaltcodes ist verboten! Eine kostenlose Demo-Version zur Weitergabe erhalten Sie unter www.netcadservice.de

Mehr

E-Cinema Central. VPN-Client Installation

E-Cinema Central. VPN-Client Installation E-Cinema Central VPN-Client Installation Inhaltsverzeichnis Seite 1 Einleitung... 3 1.1 Über diese Anleitung... 3 1.2 Voraussetzungen... 3 1.3 Hilfeleistung... 3 2 Vorbereitung Installation... 4 3 Installation

Mehr

Installation und Einrichtung egk-lesegeräte

Installation und Einrichtung egk-lesegeräte Installation und Einrichtung egk-lesegeräte CCV Deutschland GmbH (Celectronics) CARD STAR/medic2 6220 CARD STAR/memo2 CARD STAR/memo3 Stand: 04/2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG Alle Werke der medatixx

Mehr

Software Update Huawei UMTS USB Modem E220 Firmware 11.110.07.02.52 Dashboard 49.11.107.02.00.52

Software Update Huawei UMTS USB Modem E220 Firmware 11.110.07.02.52 Dashboard 49.11.107.02.00.52 Software Update Huawei UMTS USB Modem E220 Firmware 11.110.07.02.52 Dashboard 49.11.107.02.00.52 1. Voraussetzungen Huawei E220 Update 1.1 Hinweis Bitte beachten Sie, dass E-Plus keinerlei Haftung für

Mehr

Digitalkamera Software-Handbuch

Digitalkamera Software-Handbuch EPSON-Digitalkamera / Digitalkamera Software-Handbuch Deutsch Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Handbuchs darf in irgendeiner Form (Druck, Fotokopie, Mikrofilm oder ein anderes Verfahren) ohne

Mehr

IBM SPSS Statistics für Windows - Installationsanweisungen (Einzelplatz)

IBM SPSS Statistics für Windows - Installationsanweisungen (Einzelplatz) IBM SPSS Statistics für Windows - Installationsanweisungen (inzelplatz) Die folgenden Anweisungen gelten für die Installation von IBM SPSS Statistics Version 20 mit einerinzelplatzlizenz. Mit einer inzelplatzlizenz

Mehr

Leitfaden zur HASP-Fehlerbehebung

Leitfaden zur HASP-Fehlerbehebung Leitfaden zur HASP-Fehlerbehebung Hauptgeschäftssitz: Trimble Geospatial Division 10368 Westmoor Drive Westminster, CO 80021 USA www.trimble.com Copyright und Marken: 2005-2013, Trimble Navigation Limited.

Mehr

CARD STAR /medic2 und CARD STAR /memo3 Installation des USB-Treibers (Administrator-Tätigkeit) Stand 14.05.2014

CARD STAR /medic2 und CARD STAR /memo3 Installation des USB-Treibers (Administrator-Tätigkeit) Stand 14.05.2014 CARD STAR /medic2 und CARD STAR /memo3 Installation des USB-Treibers (Administrator-Tätigkeit) Stand 14.05.2014 CARD STAR /medic2 und CARD STAR /memo3 sind mit folgenden Schnittstellen für den steuernden

Mehr

http://www.heitel.com/de/service/downloads/?dir=01-demosoftware/01-camcontrollite#01-demosoftware

http://www.heitel.com/de/service/downloads/?dir=01-demosoftware/01-camcontrollite#01-demosoftware Technische Produktinformation Nr. 14.01 zu Produkt/Version CamDisc SVR, CamTel SVR und Cam4mobile, CamDisc SVR 10s, CamDisc SVR 4s, CamServer 1, CamServer 2c und CamServer 2, CamDisc HNVR, CamServer VG

Mehr

Screen Capture. Bedienungsanleitung. Für ClassPad-Serie. http://edu.casio.com. http://edu.casio.com/products/classpad/ http://edu.casio.

Screen Capture. Bedienungsanleitung. Für ClassPad-Serie. http://edu.casio.com. http://edu.casio.com/products/classpad/ http://edu.casio. Für ClassPad-Serie G Screen Capture Bedienungsanleitung Internet-Adresse der CASIO Schulungs-Website http://edu.casio.com Internet-Adresse der ClassPad-Website http://edu.casio.com/products/classpad/ Internet-Adresse

Mehr

USB-Treiber Installation

USB-Treiber Installation weatronic Kurzanleitung USB-Treiber Installation 1 Informationen zum USB-Anschluss... 1 2 USB-Treiber Installation... 1 2.1 Installation des USB-Treibers für das Sendemodul... 2 2.2 Installation des USB-Treibers

Mehr

OrangeApps UserLogonUSB V1.0

OrangeApps UserLogonUSB V1.0 OrangeApps UserLogonUSB V1.0 für KUKA KRC4 Anwender Dokumentation Stand: 08.07.2013 Dokumentenversion: 1.0 2 Einleitung Copyright 2013 OrangeApps GmbH Arnikaweg 1 87471 Durach Deutschland www.orangeapps.de

Mehr

5.3.1.11 Laborübung - Software von Drittanbietern in Windows 7 installieren

5.3.1.11 Laborübung - Software von Drittanbietern in Windows 7 installieren 5.0 5.3.1.11 Laborübung - Software von Drittanbietern in Windows 7 installieren Einführung Drucken Sie diese Übung aus und folgen den Anweisungen. In dieser Übung werden Sie Software von Drittanbietern

Mehr

GuU-XenApp-WebAccess. Inhaltsverzeichnis

GuU-XenApp-WebAccess. Inhaltsverzeichnis GuU-XenApp-WebAccess Inhaltsverzeichnis 1. Einrichtung für den Zugriff auf den XenApp-Web Access...2 2. Einrichtung XenApp Windows Internet Explorer...2 2.1 Aufruf der Internetseite... 2 2.2 Installation

Mehr

GMC-I Driver Control Programm zur Installation der Gerätetreiber für Geräte und Adapter von GOSSEN METRAWATT

GMC-I Driver Control Programm zur Installation der Gerätetreiber für Geräte und Adapter von GOSSEN METRAWATT Bedienungsanleitung GMC-I Driver Control Programm zur Installation der Gerätetreiber für Geräte und Adapter von GOSSEN METRAWATT 3-349-614-01 5/10.13 Inhalt Seite 1 Informationen zur Anwendung... 2 2 Systemvoraussetzungen...

Mehr

SF-RB- BackUp Benutzerhandbuch Das Datensicherungssystem zu SF-RB

SF-RB- BackUp Benutzerhandbuch Das Datensicherungssystem zu SF-RB SF-RB- BackUp Benutzerhandbuch Das Datensicherungssystem zu SF-RB SF-Software Touristiksoftware Telefon: +420/ 38 635 04 35 Telefax: +420/ 38 635 04 35 E-Mail: Office@SF-Software.com Internet: www.sf-software.com

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Handbuch zur Installation der Software für die Bürgerkarte

Inhaltsverzeichnis. Handbuch zur Installation der Software für die Bürgerkarte Inhaltsverzeichnis Haftungsausschlussklausel... 3 Einführung... 4 Anforderungen und Hinweise... 5 Herunterladen der Software... 6 Installation der Software... 7 Schritt 1 Sprache auswählen... 7 Schritt

Mehr

IBM SPSS Statistics für Windows - Installationsanweisungen (Standort-/Vertragslizenz)

IBM SPSS Statistics für Windows - Installationsanweisungen (Standort-/Vertragslizenz) IBM SPSS Statistics für Windows - Installationsanweisungen (Standort-/Vertragslizenz) Die folgenden Anweisungen gelten für die Installation von IBM SPSS Statistics Version 20 mit einerstandort-/vertragslizenz.

Mehr

SOFTWARE AUFBAU HANDBUCH

SOFTWARE AUFBAU HANDBUCH SOFTWARE AUFBAU HANDBUCH DIGITAL-MULTIFUNKTIONSSYSTEM Seite INHALTSVERZEICHNIS 1 INFORMATIONEN ÜBER DIE SOFTWARE 2 VOR DER INSTALLATION 2 INSTALLIEREN DER SOFTWARE 3 ANSCHLIESSEN AN EINEN COMPUTER 10 KONFIGURIEREN

Mehr

telemed Connect Online 1.1

telemed Connect Online 1.1 Connect Online 1.1 Kunde 02 30.09.11 AHS OTM/28.09.11 --- ASA/28.09.11 Seite 1 von 22 Zwecks Klärung der individuellen Hard- und Software-Voraussetzungen setzen Sie sich bitte vor Durchführung der Installation

Mehr

Anleitung für Benutzer

Anleitung für Benutzer Anleitung für Benutzer Inhaltsverzeichnis Einführung... 1 WICHTIGE HINWEISE... 1 Rechtliche Hinweise... 3 Installation und Einrichtung... 5 Systemvoraussetzungen... 5 Installation... 5 Aktivierung... 7

Mehr

Wichtig: Um das Software Update für Ihr Messgerät herunterzuladen und zu installieren, müssen Sie sich in einem der folgenden Länder befinden:

Wichtig: Um das Software Update für Ihr Messgerät herunterzuladen und zu installieren, müssen Sie sich in einem der folgenden Länder befinden: Ein Software Update für das FreeStyle InsuLinx Messgerät ist erforderlich. Lesen Sie dieses Dokument sorgfältig durch, bevor Sie mit dem Update beginnen. Die folgenden Schritte führen Sie durch den Prozess

Mehr

Los Geht's. Vorwort P2WW-2600-01DE

Los Geht's. Vorwort P2WW-2600-01DE Los Geht's Vorwort P2WW-2600-01DE Vielen Dank für den Kauf von Rack2-Filer! Rack2-Filer ist eine Anwendungssoftware, welche Verwaltung und Anzeige von Dokumentdaten mit Ihrem Computer ermöglicht. Dieses

Mehr

Cross Client 8.1. Installationshandbuch

Cross Client 8.1. Installationshandbuch Cross Client 8.1 Installationshandbuch Copyright 2010 Canto GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Canto, das Canto Logo, das Cumulus Logo und Cumulus sind eingetragene Warenzeichen von Canto, registriert in Deutschland

Mehr

MULTI-E/A- EXPRESSCARD

MULTI-E/A- EXPRESSCARD MULTI-E/A- EXPRESSCARD Bedienungsanleitung 1 Funktionen und Merkmale Vollständig übereinstimmend mit der ExpressCard-Spezifikation 1.0 Formfaktor ExpressCard/34 Keine Ressourcen für Interrupts, DMA oder

Mehr

Handbuch Installation, Aktivierung, Verwaltung, Deinstallation SelectionProfessional

Handbuch Installation, Aktivierung, Verwaltung, Deinstallation SelectionProfessional Handbuch Installation, Aktivierung, Verwaltung, Deinstallation SelectionProfessional Impressum Für dieses Handbuch behalten wir uns alle Rechte aus dem Urheberrecht vor. Ohne unsere schriftliche Genehmigung

Mehr