Erdbebenkatastrophe. Es geht weiter Erste Schritte zurück ins normale Leben

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Erdbebenkatastrophe. Es geht weiter Erste Schritte zurück ins normale Leben"

Transkript

1 Erdbebenkatastrophe Es geht weiter Erste Schritte zurück ins normale Leben Liebe aktive KETAAKETI-Mitarbeiter! Liebe Regionalgruppen! Liebe verehrte Spender! So tief erschüttert wir auf das entsetzliche Erdbeben im April diesen Jahres in Nepal reagierten, so unendlich großartig war Ihre / Eure aller sofortige Hilfe!!! Von Herzen Dank! Dieser Newsletter möge Ihnen / Euch zeigen, dass in Zeiten größter Not partnerschaftliches Miteinander und Selbstverständlichkeit des Teilens neue Hoffnung und Grundlage zum Weiterleben bewirken. Möge diese Denkweise bitte auch weiterhin unser aller Handeln bestimmen - im Sinne einer Weltfamilie, in der wir füreinander da sind und gemeinsame Zukunft möglich machen. Als ich 10 Tage nach dem Erdbeben nach Nepal flog, um unsere Solidarität und mitmenschliche Hilfe mit unseren nepalischen Partnern zu bekunden, fand ich im Norden von Kathmandu überall zerstörte Dörfer Zeltplanen als Schutz nach der Zerstörung vieler Gebäude durch die verheerenden Erdbeben und zerstörte Hoffnungen vor. Rajesh Regmi, unser Projektleiter, sagte: Wir leben alle nur noch in Angst vor dem nächsten Beben (mehrere pro Tag), vor dem Straßenkampf um Trinkwasser, vor dem Verlust der gerade aufgebauten kleinen Existenz, vor der Zukunft. Aber dann erlebten unsere nepalischen Freunde Ihrer / Euer aller großen Einsatz, riesige Mengen von Spenden und Vertrauens-Bekundungen, tausende von Hilfstelefonaten und Interesse von Funk, Fernsehen und Medien das ZDF interviewte sogar Rajesh in der Slum-Schule. Rajesh Regmi (nepalischer Organisationsleiter) und seine Familie helfen bei der Renovierung einer Schule Und dann der schier unglaubliche Einsatz der vielen freiwilligen Helfer von KETAAKETI-SPOWC in Nepal, die in Tag- und Nachtarbeit wie Heinzelmännchen mit hochbepackten Autos voller Zeltplanen, Reissäcken, Schulranzen, Trinkwasser, Moskitonetze und Blechdächern gegen den beginnenden Monsun überall in den zerstörten Bergdörfern die Menschen mit dem Nötigsten versorgten und vor allem mit dem lebensnotwendigen Gefühl: Ihr seid nicht allein!

2 Lesen Sie den Newsletter, nehmen Sie Anteil an der Not, aber auch dem Wiederaufbau unserer Nepali und freuen Sie sich mit an der wundervollen deutsch-nepalischen Hand-in-Hand-Hilfe, zu der Sie / Ihr alle so entscheidend beigetragen habt! An dieser Stelle möchte ich mich auch noch einmal herzlich bei den Medien bedanken für viel Unterstützung und Interesse!!! Ich möchte noch auf unsere Homepage-Kategorie Erdbebenhilfe mit Fotos und Informationen aufmerksam machen. Liebe Spender! Leider verhinderte der Poststreik in vielen Fällen die pünktliche Zustellung der Spendenbescheinigungen. Bitte verzeihen Sie dieses und bleiben uns trotzdem weiterhin treu: eine Partnerschaft fürs Leben - und zum Leben! Mit herzlichen Grüßen Ihre (Initiatorin und 1. Vorsitzende KETAAKETI) Aufnahme eines Erdbebenwaisens in einer Familie gemeinsames Ziel von Ketaaketi - SPOWC Aufräumarbeiten in der Tilganga Slumschule, Kathmandu Lieferung von Blechdächern als Schutz vor dem Monsun Lieferung von Reis und anderen Lebensmitteln in eine Vielzahl von Dörfern

3 Finanzielle Situation An Sonderspenden für die Betroffenen der Erdbebenkatastrophe sind bislang eingegangen (Stand ). Bislang sind für die Akuthilfe und Wiederaufbauhilfe verwendet worden. Wir danken Ihnen von Herzen für Ihre engagierte Erdbebenhilfe für Nepal! Die Spendengelder werden laut folgendem Stufenprogramm verwendet: Stufe A: Akuthilfe (ca ,-) Hilfssendung und Verteilung von 750 Zeltplanen und Zubehör aus Deutschland (Schutz vor Monsun, spätere Verwendung beim Haus-Wiederaufbau möglich). Weitere Schwerpunkte der Unterstützung: Verteilung von Baumaterial (Zinkblech), Trinkwasser, Reis, Moskitonetzen und Medikamenten aus Nepal in betroffenen Projekten und weiteren Bergdörfern Die Stufe A ist nun abgeschlossen. Stufe B: Wiederaufbauhilfe (ca ,-) für zerstörte Häuser und Mikrofinanzierungsbetriebe sowie Ausbau der Mikrofinanzierung in den bisherigen und neuen Projekten in der vertrauten Arbeitsweise der jeweilig individuell vor Ort entschiedenen Förderung und Unterstützung. Verteilung der Gelder: je Dorf ca Euro, je nach Häuserzahl und besonderen Problemen (Trinkwasser, Tod vieler Personen etc.). Stufe C: Stabilisierung/ Sicherung der Nachhaltigkeit (mindestens ,-) der in den Phasen A und B begonnenen Wiederaufbauarbeit auf der Grundlage unserer 3 Unterstützungssäulen: Beschulungsnetz für ärmste Kinder in Nepal Mikrofinanzierung derer Eltern Gesundheits-Support Wir konzentrieren uns auf die extrem zerstörte Bergregion, setzen unser System von Partnerschaftlicher Vernetzung fort und schaffen mittelfristig nachhaltigen Wiederaufbau in alten und vielen neuen Projekten. Bei den vielen Anfragen für neue Unterstützungsprojekte entscheidet wie gewohnt unsere Nepalische Partner-Organisation SPOWC nach den Kriterien: Höchste Bedürftigkeit und maximale Motivation für Eigenleistung und natürlich die zur Verfügung stehende Spendenhöhe. Mehr Informationen unter: In diesem Sinne bitten wir daher Sie, liebe Spender: Bleiben Sie bitte TREUE PARTNER von KETAAKETI-SPOWC für eine gute Zukunft der ärmsten Kinder in Nepal! Sie wissen, dass 100% Ihrer Spenden dort gezielt eingesetzt werden! Nach der Zerstörung wieder nach vorn ins Leben ist das Motto der Nepali mit Ihrer Unterstützung wird es gelingen! DANKE!!!

4 Aktivitäten der Regionalgruppen in Deutschland Zurzeit arbeiten drei aktive Regionalgruppen, weitere zehn Gruppen sind in Vorbereitung. Unsere Homepage wird Sie über die neuesten Entwicklungen auf dem Laufenden halten. Herzlichen Dank an alle Beteiligten für das große Engagement zur Unterstützung der Arbeit von Ketaaketi-SPOWC! Regionalgruppe Varel: Die noch junge Vareler Regionalgruppe sammelte bei der "Vareler Spargelmeile" am ein und informierte die Öffentlichkeit über die Aktivitäten von Ketaaketi. In flottem Takt ging es weiter mit einer Sammlung beim ökumenischen Pfingstgottesdienst in Dangast (620.- ) und einer Spende durch Rotarier aus Varel und den Niederlanden in Höhe von zusammen Bei der Aktion "Offene Gartenpforte" in der Wesermarsch kamen weitere zusammen. Am 17. Juli 2015 fand in der Evangelischen Kirche von Bockhorn ein Benefizkonzert zugunsten von Ketaaketi statt. Mehrere Ensembles aus der Region stellten gemeinsam ein vielseitiges Programm aus Gospel, Klassik, Folk und Pop zusammen. Neben der Musik lag ein weiterer Schwerpunkt auf der Information über Ketaaketi - eine gelungene Mischung aus Wort und Musik. Es konnten Spenden in Höhe von 750 gesammelt werden. Das Konzept des Benefizkonzerts in der Bockhorner Kirche ist aufgegangen: Die Initiatorin Friederike Menke gewann vier sehr verschiedene Ensembles und eine Solistin, die ein breites Publikum ansprachen und begeisterten. Herzlichen Dank an alle Mitwirkenden! Moderiert wurde der knapp zweieinhalbstündige Abend von Carola Schede. Die Gründerin und 1. Vorsitzende von Ketaaketi, Anneli-Sofia Räcker berichtete zwischendurch über die aktuelle Situation in Nepal. Regionalgruppe Oldenburg: Um den verheerenden Zuständen nach dem schweren Erdbeben in Nepal nicht tatenlos gegenüber zu stehen, organisierte das Staatstheater Oldenburg am kurzfristig eine Spendengala zugunsten von Ketaaketi. An dem Programm beteiligten sich alle Sparten des Staatstheaters. Das Oldenburgische Staatsorchester spielte unter Leitung von Thomas Bönisch und die Moderation übernahm der Generalintendant Christian Firmbach. Es wurden mehr als 8000 gespendet. Ende Juni organisierte die Regionalgruppe mehrere Events an der Carl von Ossietzky Universität in Oldenburg. Am 23. Juni 2015 waren Studierende, Universitätsangehörige und die städtische Öffentlichkeit zu einem Länderabend Nepal in den Interkulturellen Treff des gerade eröffneten Studierenden Service Centers (SSC) eingeladen. Längerfristig planen wir eine Zusammenarbeit mit Studierenden der European Spendengala zugunsten von Ketaaketi Ausstellung zu den Projekten von Ketaaketi und der dramatischen Situation nach dem Erdbeben im Foyer des Staatstheaters Oldenburg von Margrit Knöfel und Uwe Meyer Medical School (EMS), die die Fragebögen der Health Camp Reise im Januar 2015 in Zusammenarbeit mit nepalischen Studierenden auswerten werden.

5 Internationales Sommerfest der Uni Oldenburg am Gemeinsames Kochen der Regionalgruppe: Dal (Linsen), Kartoffelsalat und Pulaw-Reis ein großer Erfolg: eine Teilnahme im nächsten Jahr mit neuen Rezepten ist geplant. Länderabend und Eröffnung der Fotoausstellung am im Internationalen Treff des SSC der Uni Oldenburg: Vortrag von Anneli Räcker, Moderation der Diskusssion mit nepalischen Studierenden (ebenfalls Mitglieder der Regionalgruppe Oldenburg): Andrea Strübind Dhaanyabad - ein herzliches Dankeschön den Kindern, dem Kollegium und den Eltern der Grundschule Ocholt. Es wurden Spenden in Höhe von 730 überreicht. Als Anerkennung für die nachhaltige Unterstützung erhielten die Kinder ein Bild, das die KETAAKETI - SPOWC- Erdbebenhilfe dokumentiert. Regionalgruppe Bremen: Viele Kinder, Eltern und Lehrer engagierten sich für Ketaaketi - mit großem Erfolg und viel Spaß bei Spendenlauf und Projektwoche, im Ketaaketi Kinderclub und vielem mehr. Bei der Dosensammlung von Mitarbeiterinnen von Kita Bremen wurden über 200 gesammelt. Herzlichen Dank an alle für Ihr/Euer Engagement! Das Konzept des Kinderclubs ist neu: Die Kinder gestalten mit Hilfe eines kleinen Startkapitals eigene Kreationen, die gegen Spenden verkauft werden. Das wieder erwirtschaftete Startkapital wandert zu einer neuen Gruppe, der Restbetrag geht als Spende an Ketaaketi. Die beteiligten Kinder werden Mitglied im Ketaaketi Kinderclub. Die Idee dazu entwickelten Frau Wolff-Pfisterer und Frau Niederhausen unter dem Motto Kinder für Kinder. Bei Interesse an näheren Informationen zum Konzept kontaktieren Sie uns bitte. In Planung ist die Akquise von deutschen/internationalen Helfern für die Wiederaufbauhilfe in vom Erdbeben zerstörten Dörfern nach dem Monsun. Geplant ist ein 14-tägiger Aufenthalt in den Dörfern (`workcamp`) mit typisch nepalischer Verpflegung und Unterkunft bei den Familien im Ort. Die Tätigkeitsgebiete könnten sein: Mithilfe beim Wiederaufbau der Häuser, Farmarbeit und den Menschen allgemein in der Phase des Wiederaufbaus zur Seite stehen. Gesucht werden hier sowohl jüngere als auch ältere Menschen. Mehr Informationen erhalten Sie demnächst auf unserer Homepage. Mitarbeiterinnen des Gesamtpersonalrates von Kita Bremen übergeben Geld (am ), das im Rahmen einer Dosensammlung während des Streiks zum Wohle der Kinder gesammelt wurde. Spendenübergabe von Frau Scherzer und Schülern aus der 6., 7. und 8. Klasse der Schule Am Leher Markt in Bremerhaven. Es kamen über 400 zusammen. Die Schüler gründeten nach ihrem Spendenlauf direkt eine AG für weitere Aktionen! Durch selbstgebackene Kekse, gebastelte Loombänder und Briefpapier konnten die Kinder insgesamt 445 einnehmen!

6 Ketaaketi-Reise Helfen und Mitreisen es gibt noch freie Plätze für die KETAAKETI-Projektreise nach Nepal vom Die Lage in Kathmandu normalisiert sich und viele Plätze und Sehenswürdigkeiten sind schon wieder zugänglich, jedoch sind einige vom Erdbeben schwer betroffene Gebiete weiterhin schlecht passierbar. Die gegenwärtige Monsunzeit trägt zu weiteren Erdrutschen bei. Die Menschen in den betroffenen Regionen kehren aber langsam zu ihren Lebensnormalitäten zurück und es hat sich eine hohe Solidarität beim Wiederaufbau der Zerstörungen entwickelt. Das Signal unseres Partners und Reiseorganisators aus Kathmandu ist zu diesem Zeitpunkt eindeutig: Die Ketaaketi-Projekt-Reise kann stattfinden. Bitte schauen Sie auf den detaillierten Projekt-Reiseplan, den Sie auf der Homepage unter Mitreisen finden. Interessenten melden sich unter oder unter folgender Telefonnummer Das nächste Reisetreffen findet am Donnerstag, , Uhr in der Bremischen Schwesternschaft vom Roten Kreuz e.v., St. Pauli-Deich 26, Bremen statt. Kontakt Ketaaketi Gesellschaft zur Unterstützung der Grund-Schul-Bildung bedürftiger Kinder in Nepal und deren Eltern e.v. c/o A.-S. Räcker, Hollerallee 67, D Bremen

Newsletter 19. August 2015

Newsletter 19. August 2015 Newsletter 19. August 2015 Namaste sehr geehrte Damen und Herren, Namaste liebe Freunde von PAORC! Seit den großen Erdbeben in Nepal sind nun einige Monate vergangen. Es gibt zwar nachwievor kleinere Nachbeben

Mehr

ich möchte euch mal wieder ein kleines update geben über die Situation im Erdbebengebiet in Nepal Nubri Valley:

ich möchte euch mal wieder ein kleines update geben über die Situation im Erdbebengebiet in Nepal Nubri Valley: 09.3 Nepal Erdbeben 2015 Informationen von Dagmar Ilsen vom 2015-06 Sat Nam, ich möchte euch mal wieder ein kleines update geben über die Situation im Erdbebengebiet in Nepal Nubri Valley: Als erstes unser

Mehr

HOME ÜBER NAMASTE. Liebe Freunde, Nepal brauchen! Savithri im

HOME ÜBER NAMASTE. Liebe Freunde, Nepal brauchen! Savithri im GANESH NEWSLETTER 30. April 2015 HOME ÜBER UNS NEPAL NEPALHILFE AKTIONEN PRODUKTE TERMINE BILDERGALERIE KONTAKT NAMASTE Danyaabaad - Danke! Liebe Freunde, wir möchten Euch danken! Eure Anteilnahme und

Mehr

Sunaulo Sansar Non-Governmental Organization Lazimpat, Kathmandu, Nepal Govt. Reg.No. 24788 PAN No. 302883925

Sunaulo Sansar Non-Governmental Organization Lazimpat, Kathmandu, Nepal Govt. Reg.No. 24788 PAN No. 302883925 Sunaulo Sansar Non-Governmental Organization Lazimpat, Kathmandu, Nepal Govt. Reg.No. 24788 PAN No. 302883925 Nachhaltigkeitsbericht Februar 2011 bis Dezember 2012 7. Ausgabe vom 29. Januar 2013 Impressum:

Mehr

Ich bin so unglaublich dankbar für all die Menschen, die Gott in mein Leben gestellt hat, die in mich investieren und an mich glauben!

Ich bin so unglaublich dankbar für all die Menschen, die Gott in mein Leben gestellt hat, die in mich investieren und an mich glauben! Ausgabe 2/2011 1/2012 Ich bin so unglaublich dankbar für all die Menschen, die Gott in mein Leben gestellt hat, die in mich investieren und an mich glauben! (Sirliane, 15 Jahre) Liebe Freunde und Mitglieder

Mehr

Spenden für die Erdbebenopfer in Nepal

Spenden für die Erdbebenopfer in Nepal Erstellt von 17. Mai 2015 Spenden für die Erdbebenopfer in Nepal Ausgangslage: Yarsa, Langtang-Region, erste Hilfsgüter treffen ein. Wie geht es weiter? Nachdem unsere Kontaktperson in Nepal telefonisch

Mehr

Erdbebenhilfe Nepal Nachhaltigkeitsüberblick

Erdbebenhilfe Nepal Nachhaltigkeitsüberblick Sunaulo Sansar Non-Governmental Organization Lazimpat, Kathmandu, Nepal Govt. Reg. No. 24788 PAN No. 302883925 www.sunaulosansar.org * info@sunaulosansar.org Erdbebenhilfe Nepal Nachhaltigkeitsüberblick

Mehr

Gemeinsam. Miteinander. in Not. Spendenaufruf für Nepal

Gemeinsam. Miteinander. in Not. Spendenaufruf für Nepal Gemeinsam Miteinander Füreinander Ein Land in Not ihr könnt helfen! Erdbeben in Nepal Alexander Rose Gestalter für bewegte Bilder NEPAL Tibet 25.04.2015 7,9 7,3 12.05.2015 Am 25.04, sowie am 12.05.2015

Mehr

N E W S L E T T E R 0 1 / 12

N E W S L E T T E R 0 1 / 12 E D I T O R I A L Liebe Freunde der Stiftung, zum Ende des letzten Jahres haben wir eine beeindruckende Rallye an Spenden und Zustiftungen hinter uns. Allein das Spenden-Volumen ist auf über 17.000 Euro

Mehr

Hallo liebe Mitglieder, Freunde und Förderer von Neema e.v.! Neuigkeiten aus Kamerun

Hallo liebe Mitglieder, Freunde und Förderer von Neema e.v.! Neuigkeiten aus Kamerun Hallo liebe Mitglieder, Freunde und Förderer von Neema e.v.! In den vergangenen Monaten hat sich viel in unserem Verein bewegt, wir möchten euch daher mit dem vorliegenden Rundbrief einen aktuellen Überblick

Mehr

2013/ 2014. ERASMUS Bericht. Wintersemester. Marmara Universität Istanbul, Türkei www.marmara.edu.tr/en/

2013/ 2014. ERASMUS Bericht. Wintersemester. Marmara Universität Istanbul, Türkei www.marmara.edu.tr/en/ Wintersemester ERASMUS Bericht 2013/ 2014 Marmara Universität Istanbul, Türkei www.marmara.edu.tr/en/ Mustafa Yüksel Wirtschaftsinformatik FH-Bielefeld Vorbereitung: Zuerst einmal muss man sich im Klaren

Mehr

Bonner Scouts für Nepal

Bonner Scouts für Nepal Bonner Scouts für Nepal Jetzt erst recht: Das Erdbeben und seine Auswirkungen auf das Projekt und die Hilfstour 2015 Unser Projekt in Ratnanagar Engagemen t sei t 2013 : Bonner Jugendlich e h elfen vor

Mehr

denk. deutsche entwicklungsförderung deutsche entwicklungsförderung nepalesischer kinder e.v. e.v.

denk. deutsche entwicklungsförderung deutsche entwicklungsförderung nepalesischer kinder e.v. e.v. denk. deutsche entwicklungsförderung deutsche entwicklungsförderung nepalesischer kinder e.v. e.v. DENK e.v. Unser Engagement vor Ort in Nepal begann im Jahr 2007, als wir erstmals auf das Kinderhaus aufmerksam

Mehr

«Neue Wege entstehen dadurch, dass man sie geht»

«Neue Wege entstehen dadurch, dass man sie geht» «Neue Wege entstehen dadurch, dass man sie geht» Franz Kafka Positive Veränderungen beginnen mit Ideen engagierter Menschen. Die Vegane Gesellschaft Schweiz ist eine nicht gewinnorientierte Organisation,

Mehr

Wir schauen nicht weg! Asylhilfe am Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium Filderstadt

Wir schauen nicht weg! Asylhilfe am Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium Filderstadt Wir schauen nicht weg! Asylhilfe am Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium Filderstadt Einführung und weitere Informationen Nähere Informationen und Fotos zum Projekt s.a. unter www.dbg-filderstadt.de, Button SoR-

Mehr

Entwicklung Vereinsmitglieder

Entwicklung Vereinsmitglieder ALUHH-Newsletter 02/2016 1000 Entwicklung Vereinsmitglieder 900 800 700 600 500 400 300 200 100 0 2011 2012 2013 2014 2015 2016 Neues aus dem Verein Wir wollen dieses Jahr die 1.000 knacken das schaffen

Mehr

5.)Umsetzung) 5.1 Steuergruppe)4057) Steuergruppe Verantwortlich Kontakt) Steuergruppemitglieder Ziel Regelmässigkeit Zeitaufwand) Umsetzung

5.)Umsetzung) 5.1 Steuergruppe)4057) Steuergruppe Verantwortlich Kontakt) Steuergruppemitglieder Ziel Regelmässigkeit Zeitaufwand) Umsetzung 5.)Umsetzung) 5.1 Steuergruppe)4057) Die" bisherige" Steuergruppe" des" NETZWERK" 4057" wird" umstrukturiert." Die" bisherige" Besetzung" aus" den" vier" Schulleitungen,"der"Koordinationsstelle,"einem"Vertreter"aus"dem"Vorstand"Stadtteilsekretariat"Kleinbasel"und"vier"

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

29. Oktober 2015 Ortzeit Deutschland Liebe Interessent/innen, Paten/innen, Spender/innen und Freund/innen unserer Arbeit in Haiti! HALLO, HIER IST WIEDER EUER THED AUS HAITI.. und ich sage mal ganz laut

Mehr

Gertrud Frohn Stiftung Perspektiven für Kinder.

Gertrud Frohn Stiftung Perspektiven für Kinder. Gertrud Frohn Stiftung Perspektiven für Kinder. 7. Newsletter der Gertrud Frohn Stiftung, Mai 2013 Liebe Freundinnen und Freunde der Gertrud Frohn Stiftung, eins, zwei, drei, vier, fünf, sechs Monate sind

Mehr

der Katholischen Jugend Unkel

der Katholischen Jugend Unkel Pfingstzeltlager der Katholischen Jugend Unkel 2016! Du hast Spaß an wilden Abenteuern und möchtest Wickie und die starken Männer kennenlernen? Außerdem würdest du gerne ein neues Land entdecken und selber

Mehr

Handreichung zur AWO-Aktionswoche 13. April 2016

Handreichung zur AWO-Aktionswoche 13. April 2016 Handreichung zur AWO-Aktionswoche 13. April 2016 Inhalt 1. Das Motto der AWO-Aktionswoche... 3 2. Ziele der begleitenden Kampagne... 3 3. Die Kampagnen-Bestandteile... 4 4. Pressearbeit und Medienansprache...

Mehr

Fragen rund um einen Hospizplatz im Angelika Reichelt Kinder- und Jugendhospiz. ggmbh

Fragen rund um einen Hospizplatz im Angelika Reichelt Kinder- und Jugendhospiz. ggmbh Fragen rund um einen Hospizplatz im Angelika Reichelt Kinder- und Jugendhospiz Joshuas Engelreich ggmbh Eingangsbereich Liebe Leserin, lieber Leser, wir bieten Ihnen und Ihrer Familie in unserem Kinder-

Mehr

PRESSE-UNTERLAGEN. des. Presse-Frühstücks. am 28.08.2015, 10 Uhr. und

PRESSE-UNTERLAGEN. des. Presse-Frühstücks. am 28.08.2015, 10 Uhr. und PRESSE-UNTERLAGEN des Presse-Frühstücks am 28.08.2015, 10 Uhr und Gründungsevents des Vereins Weltweitwandern Wirkt! (inkl. Infovortrag Nepal ) am 28.08.2015, 19 Uhr Weltweitwandern wirkt Verein zur Förderung

Mehr

Patmosweg 10 57078 Siegen Tel.: (0271) 8800-100 Fax: (0271) 8800-150 email: service@dzm.de http://www.dzm.de

Patmosweg 10 57078 Siegen Tel.: (0271) 8800-100 Fax: (0271) 8800-150 email: service@dzm.de http://www.dzm.de Patmosweg 10 57078 Siegen Tel.: (0271) 8800-100 Fax: (0271) 8800-150 email: service@dzm.de http://www.dzm.de in : 97215 Uffenheim Planungsgespräch am 19.01.2012 E r g e b n i s p r o t o k o l l Gesprächsteilnehmer:

Mehr

2015 StudierenOhneGrenzen

2015 StudierenOhneGrenzen StudierenOhneGrenzen 2015 Inhalt Event-Konzept... 3 Zielprojekt 1: Studieren Ohne Grenzen... 4 Zielprojekt 2: Heart Racer Team... 5 Wie können Sie uns unterstützen?... 6 Kontakt... 7 Event-Konzept Der

Mehr

Praktikumsbericht Tansania

Praktikumsbericht Tansania Evangelische Religionslehre/Deutsch, M.ed. 2. Semester SoSe 2012 Praktikumsbericht Tansania Vorbereitung Ich habe schon lange nach einem Praktikumsplatz im Ausland gesucht. Dabei orientierte ich mich vor

Mehr

Elterninformationen Projektwoche

Elterninformationen Projektwoche Elterninformationen Projektwoche Urla, den 11.11.2015 Liebe Eltern unserer Kindergartenkinder sowie Schülerinnen und Schüler, wir wenden uns heute mit einer Vielzahl an Informationen zu unserer Projektwoche

Mehr

Newsletter für ZPN-Mitarbeiter 4. Quartal 2014

Newsletter für ZPN-Mitarbeiter 4. Quartal 2014 Newsletter für ZPN-Mitarbeiter 4. Quartal 2014 Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Ihre Zufriedenheit liegt uns am Herzen. Deshalb überlegen wir ständig, was wir verbessern können, damit Sie noch zufriedener

Mehr

Buddy-Leitfaden. Zur Integration internationaler Studierender INTERNATIONAL OFFICE

Buddy-Leitfaden. Zur Integration internationaler Studierender INTERNATIONAL OFFICE Buddy-Leitfaden Zur Integration internationaler Studierender INTERNATIONAL OFFICE Verfasst von Carola Ossenkopp-Wetzig 2012; Überarbeitung 2013: Gesa Pusch Buddy-Leitfaden Zur Integration internationaler

Mehr

Presse- Information. 260.000 Euro gegen den Hunger am Horn von Afrika. Friedhelm Loh Group. Mitarbeiter der Friedhelm Loh Group spenden für Ostafrika

Presse- Information. 260.000 Euro gegen den Hunger am Horn von Afrika. Friedhelm Loh Group. Mitarbeiter der Friedhelm Loh Group spenden für Ostafrika Mitarbeiter der spenden für Ostafrika 260.000 Euro gegen den Hunger am Horn von Afrika Nur vier Monate nach der Spende von 160.000 Euro für die Erdbebenopfer in Japan, hat die Friedhelm Loh Group erneut

Mehr

Liebe Mitglieder, Paten und Freunde des Vereins Limulunga e. V.,

Liebe Mitglieder, Paten und Freunde des Vereins Limulunga e. V., Liebe Mitglieder, Paten und Freunde des Vereins Limulunga e. V., Sommer, Sonne, Urlaub, ein paar Tage ausspannen zu Hause oder anderswo, neue Eindrücke sammeln und dann wieder mit neuer Energie zurück

Mehr

Online-Umfrage Serve the City Bremen Aktionswoche 2013. Ergebnis der Online-Umfrage:

Online-Umfrage Serve the City Bremen Aktionswoche 2013. Ergebnis der Online-Umfrage: Umfrage Website männlich weiblich Ergebnis der Online-Umfrage: 68 Rückmeldungen von insgesamt 173 Website-Mitmachern. Das ist eine hohe Rücklaufquote. Vielen Dank. Fast 90% planen, wieder mitzumachen.

Mehr

STEPHANIE KNAPP HANDY: 0176 8472 4235 SKNAPP@MAIL.DE

STEPHANIE KNAPP HANDY: 0176 8472 4235 SKNAPP@MAIL.DE Hohenacker, 10.07.2015 Bewerbung um einen Arbeitsplatz mit Perspektive Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit möchte ich mich um einen Arbeitsplatz mit Perspektive bewerben. Damit Sie sich ein besseres

Mehr

HESSISCHER LANDTAG. Kleine Anfrage

HESSISCHER LANDTAG. Kleine Anfrage 18. Wahlperiode Drucksache 18/5760 HESSISCHER LANDTAG 06. 07. 2012 Kleine Anfrage des Abg. Daniel May (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) vom 29.05.2012 betreffend Deutschlandstipendium an hessischen Hochschulen und

Mehr

Ziel meiner Rede ist es, ein Band zwischen der europäischen Idee und der Jugend Europas zu spannen.

Ziel meiner Rede ist es, ein Band zwischen der europäischen Idee und der Jugend Europas zu spannen. 1 Kreativ-Wettbewerb für Jugendliche Zukunft Europa(s) Die Faszination der europäischen Idee Recklinghausen, den 25.03.2016 Sehr geehrter Herr Präsident des Europäischen Parlamentes, meine Damen und Herren

Mehr

Fachkenntnisse auf höchstem Niveau

Fachkenntnisse auf höchstem Niveau Fachkenntnisse auf höchstem Niveau sind und bleiben das Selbstverständnis unseres Berufsstandes. Auf den ersten Blick aber lässt sich die Qualität von Steuerberatungsleistungen nur schwer beurteilen. Hinzu

Mehr

Kurzanleitung für eine erfüllte Partnerschaft

Kurzanleitung für eine erfüllte Partnerschaft Kurzanleitung für eine erfüllte Partnerschaft 10 Schritte die deine Beziehungen zum Erblühen bringen Oft ist weniger mehr und es sind nicht immer nur die großen Worte, die dann Veränderungen bewirken.

Mehr

Veranstaltungen im Preuswald 2015 Juni - September

Veranstaltungen im Preuswald 2015 Juni - September Veranstaltungen im Preuswald 2015 Juni - September Stadtteilbüro Preuswald Juni Juli August September Sa 08.08.2015 Springkraut Aktion 10.00- ca 12.00 h Treffpunkt: Reimser Straße vor dem Haus 33 Mi 12.08.2015

Mehr

Liebe Schüler, Eltern und Lehrer des SMG,

Liebe Schüler, Eltern und Lehrer des SMG, Liebe Schüler, Eltern und Lehrer des SMG, ab diesem Schuljahr möchten wir unter dem Motto SuS Schüler unterstützen Schüler eine Förderung für Schüler von Schülern anbieten. Wir haben uns bewusst gegen

Mehr

Hofer Behindertenszene e. V. für Menschen mit und ohne Behinderung. Programm März 2015

Hofer Behindertenszene e. V. für Menschen mit und ohne Behinderung. Programm März 2015 Hofer Behindertenszene e. V. für Menschen mit und ohne Behinderung Programm März 2015 SCHWIMMEN mit Jürgen Wir treffen uns am Eingang Hof Bad. Bitte bringt den Behindertenausweis mit! Montag: 02.03. 18:00

Mehr

Kinderheim in Pokhara, Nepal

Kinderheim in Pokhara, Nepal Kinderheim in Pokhara, Nepal Das CWA Kinderheim in Nepal ist eine Non-Government-Organisation (NGO) und beim Social Welfare Council in Kathmandu unter der Nr. 12125 registriert. Das Kinderheim der CHILDREN

Mehr

Ausgabe Juli 2008. Aktuelles aus dem Evangelischen Kindergarten Landsberg am Lech

Ausgabe Juli 2008. Aktuelles aus dem Evangelischen Kindergarten Landsberg am Lech Ausgabe Juli 2008 Aktuelles aus dem Evangelischen Kindergarten Landsberg am Lech Sommer, Sonne, Sonnenschein. bedeutet auch, dass dieses Kindergartenjahr langsam zu Ende geht. Die Kindergartenkinder sind

Mehr

Liebe Schülermediatoren, liebe Schülermediatorinnen,

Liebe Schülermediatoren, liebe Schülermediatorinnen, In diesem Heft 1 Die Redaktion 2 Visionen 3 Fair.Kiez ein Pilotprojekt 5 (Schul-) Mediationsausbildungen 6 Zweck des Newsletters 7 Impressum / Herausgeber Liebe Schülermediatoren, liebe Schülermediatorinnen,

Mehr

DRK-Einsatz: Erdbeben in Nepal Katastrophenhilfe

DRK-Einsatz: Erdbeben in Nepal Katastrophenhilfe Marketing und Fundraising DRK-Einsatz: Erdbeben in Nepal Katastrophenhilfe Unternehmen helfen Stand: 18.05.2015 Auf einen Blick: So hilft das Deutsche Rote Kreuz Folie 2 Am 12.05.2015 erschütterte ein

Mehr

HELVETAS WALK FOR WATER EINE ANLEITUNG

HELVETAS WALK FOR WATER EINE ANLEITUNG HELVETAS WALK FOR WATER EINE ANLEITUNG 2 Was ist der Walk for Water? Der Walk for Water bietet dir eine Möglichkeit, dich aktiv für die Anliegen von benachteiligten Menschen in Entwicklungsländern einzusetzen.

Mehr

Internationale Beziehungen und Mobilitätsprogramme Fax: +43 / (0)316 / 873 6421. A - 8010 Graz

Internationale Beziehungen und Mobilitätsprogramme Fax: +43 / (0)316 / 873 6421. A - 8010 Graz PERSÖNLICHE DATEN: Name des/der Studierenden: Tobias Ollmann (freiwillige Angabe) E-Mail: tobias.ollmann@student.tugraz.at (freiwillige Angabe) Gastinstitution und Angabe der Fakultät / Gastunternehmen:

Mehr

WASSERLÄUFER FRITZ KIENINGER VOM VEREIN KAKIHE LÄUFT FÜR TRINKWASSERBRUNNEN IN KAMBODSCHA. Projekt-Konzept

WASSERLÄUFER FRITZ KIENINGER VOM VEREIN KAKIHE LÄUFT FÜR TRINKWASSERBRUNNEN IN KAMBODSCHA. Projekt-Konzept WASSERLÄUFER FRITZ KIENINGER VOM VEREIN KAKIHE LÄUFT FÜR TRINKWASSERBRUNNEN IN KAMBODSCHA Projekt-Konzept DAS PROJEKT 2 Ich, Fritz Kieninger, Mitbegründer vom Verein KAKIHE, bin nicht nur ein leidenschaftlicher

Mehr

Untergebracht waren wir also in einer Art Studentenwohnheim mit Sportplatz und genügend Raum, drinnen zu arbeiten, die Kinder sollten nicht zuviel

Untergebracht waren wir also in einer Art Studentenwohnheim mit Sportplatz und genügend Raum, drinnen zu arbeiten, die Kinder sollten nicht zuviel Im Sommer 2008 habe ich an einem zweiwöchigen Workcamp der SCI-Partnerorganisation Jafra Youth Center in Syrien teilgenommen. Das Camp bestand aus einer mehrtägigen Vorbereitungsphase, in der die Organisation

Mehr

Grußw ort des Präsidenten der Klosterkammer Hannover, Hans- Christian Biallas, auf dem Empfang anlässlich der Gerhardsvesper

Grußw ort des Präsidenten der Klosterkammer Hannover, Hans- Christian Biallas, auf dem Empfang anlässlich der Gerhardsvesper Es gilt das gesprochene Wort! Grußw ort des Präsidenten der Klosterkammer Hannover, Hans- Christian Biallas, auf dem Empfang anlässlich der Gerhardsvesper am 13. Oktober 2011 im Kloster Wennigsen Sehr

Mehr

Stiftung Solarenergie Philippinen: Hilfe für Opfer des Taifuns Yolanda

Stiftung Solarenergie Philippinen: Hilfe für Opfer des Taifuns Yolanda Stiftung Solarenergie Philippinen: Hilfe für Opfer des Taifuns Yolanda Der Taifun Am 7. November 2013 traf der Taifun Yolanda (internationale Bezeichnung "Haiyan") auf das Festland der Philippinen. Es

Mehr

Engagement für unsere gemeinsame Zukunft Sümeyra Coskun

Engagement für unsere gemeinsame Zukunft Sümeyra Coskun Engagement für unsere gemeinsame Zukunft Sümeyra Coskun Kurzbeschreibung: Ich bin Sümeyra Coskun, besuche das BG Gallus in Bregenz und bin 16 Jahre alt. Ich bezeichne mich als engagierte Person, weil ich

Mehr

Liebe Freunde, Mit diesem Brief stelle ich euch die neuen Kinder vor:

Liebe Freunde, Mit diesem Brief stelle ich euch die neuen Kinder vor: Liebe Freunde, Nun beginnt schon der 4. Monat des Jahres. Im Namen aller Kinder wünschen wir euch ein schönes Fest der Auferstehung und damit verbunden möchten wir euch mitteilen, was wir Neues erreichen

Mehr

Ferien ohne Koffer. vom 03.08 07.08.2015. Eine Ferienspielaktion der Evangelischen Kirchengemeinde Sankt Augustin Niederpleis und Mülldorf

Ferien ohne Koffer. vom 03.08 07.08.2015. Eine Ferienspielaktion der Evangelischen Kirchengemeinde Sankt Augustin Niederpleis und Mülldorf Ferien ohne Koffer Für Schulkinder von 6-11 Jahren vom 03.08 07.08.2015 Eine Ferienspielaktion der Evangelischen Kirchengemeinde Sankt Augustin Niederpleis und Mülldorf Informationen zur Veranstaltung

Mehr

Liebe Tierfreunde/innen,

Liebe Tierfreunde/innen, Liebe Tierfreunde/innen, mit euren Spenden habt ihr diese Spendenfahrt nach Italien möglich gemacht. Vielen Dank im Namen der italienischen Tierschützer/innen und Tiere! Herzlichen Dank an Heidi Pickel

Mehr

Freunde und Förderer der Waldschule Bischofsheim e.v.

Freunde und Förderer der Waldschule Bischofsheim e.v. Freunde und Förderer der Waldschule Bischofsheim e.v. Die Waldschule......ist eine Grundschule in einem hundertjährigen Gebäude im alten Ortskern von Bischofsheim mit moderner Pädagogik. Zurzeit werden

Mehr

Das Rucksack-Programm der RAA. Müzeyyen Semerci päd. Mitarbeiterin/RAA Mülheim an der Ruhr

Das Rucksack-Programm der RAA. Müzeyyen Semerci päd. Mitarbeiterin/RAA Mülheim an der Ruhr Das Rucksack-Programm der RAA Müzeyyen Semerci päd. Mitarbeiterin/RAA Mülheim an der Ruhr Gliederung Vorstellung des Rucksack-Programms Qualitätssicherung durch Zertifizierung Praxisbeispiel: Familienzentrum

Mehr

Herzensprojekte der Sparkasse Nürnberg: 150.000 Euro für Kinder- und Jugendprojekte

Herzensprojekte der Sparkasse Nürnberg: 150.000 Euro für Kinder- und Jugendprojekte Nachhaltiges Engagement durch PS-Sparen Herzensprojekte der Sparkasse Nürnberg: 150.000 Euro für Kinder- und Jugendprojekte Nürnberg (SN). Sparen, Gewinnen, Gutes tun das ist das Motto des PS-Sparens der

Mehr

NEWSLETTER NOVEMBER 2013. Schön, dass Sie unseren Newsletter lesen! Bildungsspender: Einkaufen und dabei das Archiv unterstützen

NEWSLETTER NOVEMBER 2013. Schön, dass Sie unseren Newsletter lesen! Bildungsspender: Einkaufen und dabei das Archiv unterstützen NEWSLETTER NOVEMBER 2013 Schön, dass Sie unseren Newsletter lesen! Bildungsspender: Einkaufen und dabei das Archiv unterstützen Über unseren Bildungsspender-Account haben wir vor kurzem eine Spende von

Mehr

Markt der Möglichkeiten

Markt der Möglichkeiten - Genau passend zum Kirchentag kam der Himmel zumindest was das Wetter anbetrifft in Hoch-Stimmung und tauchte Stuttgart mit Temperaturen um die 35 C in die größte Junihitze aller Zeiten.. Dank dieser

Mehr

Jubiläumsveranstaltung 10 Jahre Selbsthilfe-Kontaktstelle 14.11.2013 in Duisburg. Gabriele Schippers

Jubiläumsveranstaltung 10 Jahre Selbsthilfe-Kontaktstelle 14.11.2013 in Duisburg. Gabriele Schippers Jubiläumsveranstaltung 10 Jahre Selbsthilfe-Kontaktstelle 14.11.2013 in Duisburg Gabriele Schippers 1 Sehr geehrter Herr Fateh, sehr geehrte Frau Benner, sehr geehrte Mitarbeiterinnen der SHK Duisburg,

Mehr

Fruchtig fit machen Sie mit!

Fruchtig fit machen Sie mit! EU-Schulfruchtprogramm in Baden-Württemberg Fruchtig fit machen Sie mit! Machen Sie mit: Als Schule, Kindertagesstätte oder Sponsor! Früchte sind bei Kindern und Jugendlichen beliebt: Sie sind bunt, knackig

Mehr

Neuigkeiten zum Übergang ins neue Jahr!

Neuigkeiten zum Übergang ins neue Jahr! Neuigkeiten zum Übergang ins neue Jahr! Liebe Patienten, liebe Bekannte und Freunde Wieder einmal ist in Windeseile ein Jahr vergangen. Für viele von uns War es ein sehr bewegendes Jahr mit vielen Veränderungen

Mehr

Ich möchte mich bei euch mit diesem zweiten Newsletter im laufenden Jahr wieder einmal melden.

Ich möchte mich bei euch mit diesem zweiten Newsletter im laufenden Jahr wieder einmal melden. Verein Schulprojekte Sambia Markus Wenger Präsident Spychertenstrasse 39 B 3652 Hilterfingen Tel. 033 243 43 35 NEWSLETTER 2013 2 Liebe Mitglieder, liebe SpenderInnen und GönnerInnen Ich möchte mich bei

Mehr

FUSSBALL HERZ MIT. Charity. Turnier. Wir helfen Kindern

FUSSBALL HERZ MIT. Charity. Turnier. Wir helfen Kindern Turnier FUSSBALL 2015 Turnier 2015 FUSSBALL In Kooperation mit der Steirischen Kinderkrebshilfe zur Unterstützung von hilfsbedürftigen, krebskranken Kindern und Jugendlichen in der Steiermark Mittwoch,

Mehr

EIN ANLASS ZUM SPENDEN

EIN ANLASS ZUM SPENDEN EIN ANLASS ZUM SPENDEN Ein besonderes Fest oder die Trauer um einen nahe stehenden Menschen können ein guter Anlass sein, jetzt die Arbeit des Evangelischen Studienwerks zu unterstützen. Wertvolles zusammentragen

Mehr

Junge Tafel zu Gast in Berlin

Junge Tafel zu Gast in Berlin Junge Tafel zu Gast in Berlin Corinna Küpferling (15), Aßlinger Tafel e.v. Für mich war der Aufenthalt in Berlin sehr interessant und informativ, weil ich die Gelegenheit hatte, mich mit anderen jungen

Mehr

NEPAL Was ist eigentlich aus unseren Spenden geworden?

NEPAL Was ist eigentlich aus unseren Spenden geworden? NEPAL 2016 Was ist eigentlich aus unseren Spenden geworden? Liebe Freunde, Bekannte und alle, die mit uns gespendet & geholfen haben, im September und Oktober dieses Jahres hatte ich das große Glück, Nepal

Mehr

Newsletter September 2012. Liebe Freunde von "Hope for Kenyafamily", heute möchte ich Sie über folgende Themen informieren: 1.

Newsletter September 2012. Liebe Freunde von Hope for Kenyafamily, heute möchte ich Sie über folgende Themen informieren: 1. Newsletter September 2012 Liebe Freunde von "Hope for Kenyafamily", heute möchte ich Sie über folgende Themen informieren: 1. Patenschaften 2. Mitgliedschaft 3. Volontariat 4. Waisenhaus 5. Tierfarm 6.

Mehr

Workshop Blühende Landschaft Seminar für NBL-Mitarbeiter und Referenten auf Gut Hohenberg

Workshop Blühende Landschaft Seminar für NBL-Mitarbeiter und Referenten auf Gut Hohenberg Workshop Blühende Landschaft Seminar für NBL-Mitarbeiter und Referenten auf Gut Hohenberg Liebe Freunde und NetzwerkerInnen der Blühenden Landschaft, der Termin unseres NBL-Referenten-Workshops "Blühende

Mehr

Bewerbung für die Teilnahme am Camp Die Technik-Checker

Bewerbung für die Teilnahme am Camp Die Technik-Checker Bewerbung für die Teilnahme am Camp Die Technik-Checker Bitte vollständig und gut leserlich ausfüllen! Angaben zu deiner Person Familienname Vorname Geburtsdatum Straße/Hausnummer PLZ Ort Telefon E-Mail

Mehr

Ministerin Löhrmann: Reist viel und wagt den Blick über den Tellerrand!

Ministerin Löhrmann: Reist viel und wagt den Blick über den Tellerrand! Grußwort der Ministerin für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen, Sylvia Löhrmann SchülerAustausch-Messe der Deutschen Stiftung Völkerverständigung 31. Oktober 2015 Es gilt das gesprochene

Mehr

2009/2010 Tätigkeitsbericht

2009/2010 Tätigkeitsbericht 2009/2010 Tätigkeitsbericht Impressum ÄRZTE HELFEN e.v. Redaktion Robert Köhler Thomas Neumann Christoph Köhler Fotos Marko Kramer Christoph Köhler Gestaltung nexilis verlag GmbH 8/2010 ÄRZTE HELFEN e.v.

Mehr

TÄTIGKEITBERICHT 2014/2015. Zur 1. Mitgliederversammlung. Am 27.September 2015

TÄTIGKEITBERICHT 2014/2015. Zur 1. Mitgliederversammlung. Am 27.September 2015 TÄTIGKEITBERICHT 2014/2015 Zur 1. Mitgliederversammlung Am 27.September 2015 Nach Gründung des Vereins im Spätsommer 2014 haben wir in den ersten Wochen hauptsächlich die Formalitäten erledigt, die notwendig

Mehr

We want YOU! Das Volunteer-Programm von eichels: Event. Durch Deine Unterstützung wird die Veranstaltung ein unvergessliches Erlebnis.

We want YOU! Das Volunteer-Programm von eichels: Event. Durch Deine Unterstützung wird die Veranstaltung ein unvergessliches Erlebnis. We want YOU! Das Volunteer-Programm von eichels: Event Durch Deine Unterstützung wird die Veranstaltung ein unvergessliches Erlebnis. Jetzt bewerben Du bist ein wichtiger Erfolgsfaktor für die Veranstaltung!

Mehr

Steht Deine Zukunft auch noch in den Sternen?

Steht Deine Zukunft auch noch in den Sternen? Steht Deine Zukunft auch noch in den Sternen? Ab zur Ein Unterrichtskonzept für Lehrer und Schüler zur Vorbereitung eines erfolgreichen Besuches der ZAB - Messe. Erarbeitet von Schülern mit Lehrern des

Mehr

Wann immer Sie Fragen haben, wenden Sie sich an unsere Telefon- oder Internet-Hotline. Wir begleiten Sie gerne.

Wann immer Sie Fragen haben, wenden Sie sich an unsere Telefon- oder Internet-Hotline. Wir begleiten Sie gerne. Pflanzliche Eiweiß-Diät Mit 21-Tage Ernährungsprogramm Herzlichen Glückwunsch! Sie haben sich für ein erstklassiges Produkt entschieden. 14a Vital unterstützt Sie gezielt auf dem Weg zu Ihrem Wunschgewicht

Mehr

Aigion, den 01.11.2015

Aigion, den 01.11.2015 Aigion, den 01.11.2015 Liebe Freundinnen und Freunde, liebe Patinnen und Paten, liebe Spenderinnen und Spender liebe Fördererinnen und Förderer und alle, die unser Hilfsprojekt für Bedürftige in Griechenland

Mehr

Informationen für Partner und Sponsoren der. Stallwächterparty. Vertretung des Landes Baden-Württemberg in Berlin

Informationen für Partner und Sponsoren der. Stallwächterparty. Vertretung des Landes Baden-Württemberg in Berlin Informationen für und Sponsoren der Stallwächterparty Vertretung des Landes Baden-Württemberg in Berlin 1 Die Stallwächterparty DER KLASSIKER DER POLITISCHEN SOMMERFESTE Seit 1964 veranstaltet die Vertretung

Mehr

1. Die Big Jump Challenge 2012 2. 2. Hosts gesucht für GrIStF 3. 3. Laboraushilfe gesucht! 4. 4. Interdisziplinäre Nachwuchswissenschaftlertagung 5

1. Die Big Jump Challenge 2012 2. 2. Hosts gesucht für GrIStF 3. 3. Laboraushilfe gesucht! 4. 4. Interdisziplinäre Nachwuchswissenschaftlertagung 5 NEWSLETTER #87-15.6.2012 - Inhalte: Seite 1. Die Big Jump Challenge 2012 2 2. Hosts gesucht für GrIStF 3 3. Laboraushilfe gesucht! 4 4. Interdisziplinäre Nachwuchswissenschaftlertagung 5 5. Kolloquium

Mehr

Informationsmappe. Helft Helfen Wir helfen den Kindern Kenias. 1210 Wien Email: helft-helfen@aon.at Internet: http://www.helft-helfen.

Informationsmappe. Helft Helfen Wir helfen den Kindern Kenias. 1210 Wien Email: helft-helfen@aon.at Internet: http://www.helft-helfen. Informationsmappe Helft Helfen Wir helfen den Kindern Kenias (ZVR 956515715) 1210 Wien Email: helft-helfen@aon.at Internet: http://www.helft-helfen.at Helft Helfen - Wir helfen den Kindern Kenias Stand:

Mehr

Spendenbericht Flutkatastrophe in Myanmar (Burma)

Spendenbericht Flutkatastrophe in Myanmar (Burma) Spendenbericht Flutkatastrophe in Myanmar (Burma) Dezember 2015 Zyklon Komen sorgte Anfang August durch extreme Regenfälle in Myanmar/Burma für Überschwemmungen und Muren in 12 der insgesamt 14 Bundesstaaten.

Mehr

Feedbacks von den Teilnehmern der Power Coaching Trainings 2009

Feedbacks von den Teilnehmern der Power Coaching Trainings 2009 Feedbacks von den Teilnehmern der Power Coaching Trainings 2009 vielen Dank für Ihre email. Die Prüfung lief super und ich habe natürlich bestanden. Alle Prüfer waren wirklich fair und haben den Wackelkandidaten

Mehr

Hier hat ExOS gespendet:

Hier hat ExOS gespendet: Hier hat ExOS gespendet: Nicola Weis Donnerstag, 8. März 2012 18:28 Walter Tritt walter.tritt@t-online.de Re: [avh] Afrika Lieber Fuß, Eure Spende ist angekommen, vielen herzlichen

Mehr

Bericht des 1. Vorsitzenden zur Jahreshauptversammlung am 17.01.2015 in der Finkenhofstrasse 17

Bericht des 1. Vorsitzenden zur Jahreshauptversammlung am 17.01.2015 in der Finkenhofstrasse 17 Bericht des 1. Vorsitzenden zur Jahreshauptversammlung am 17.01.2015 in der Finkenhofstrasse 17 Auch im letzten Jahr wurden wieder Vorträge und Theateraufführungen abgehalten: Datum Was Titel Wo? 05.02.14

Mehr

Aktuelle Informationen zur Situation in den städtischen Kitas während des unbefristeten Streiks (Nr. 1/2015)

Aktuelle Informationen zur Situation in den städtischen Kitas während des unbefristeten Streiks (Nr. 1/2015) Püttlingen, den 27.05.2015 Aktuelle Informationen zur Situation in den städtischen Kitas während des unbefristeten Streiks (Nr. 1/2015) Liebe Eltern! Die Gewerkschaften haben alle Beschäftigten im Bereich

Mehr

Sunaulo Sansar. Non-Governmental Organization Lazimpat, Kathmandu, Nepal Govt. Reg.No. 24788 PAN No. 302883925

Sunaulo Sansar. Non-Governmental Organization Lazimpat, Kathmandu, Nepal Govt. Reg.No. 24788 PAN No. 302883925 Sunaulo Sansar Non-Governmental Organization Lazimpat, Kathmandu, Nepal Govt. Reg.No. 24788 PAN No. 302883925 Nachhaltigkeitsbericht Januar 2014 bis Dezember 2014 9. Ausgabe vom 02. Oktober 2015 Impressum:

Mehr

Newsletter der Agenda Partnerschaft Aachen Khayelitsha/Tygerberg Nr.3 / Dez.2001

Newsletter der Agenda Partnerschaft Aachen Khayelitsha/Tygerberg Nr.3 / Dez.2001 Newsletter der Agenda Partnerschaft Aachen Khayelitsha/Tygerberg Nr.3 / Dez.2001 1999 wurde die bereits bestehende Partnerschaft zwischen dem Aachener Welthaus und der Organisation KERIC im Township Khayelitsha

Mehr

Kinderheim in Pokhara, Nepal

Kinderheim in Pokhara, Nepal Kinderheim in Pokhara, Nepal Das CWA Kinderheim in Nepal ist eine Non-Government-Organisation (NGO) und beim Social Welfare Council in Kathmandu unter der Nr. 12125 registriert. Das Kinderheim der CHILDREN

Mehr

In einem Ort mit einer Aidsrate von 35% ist das lebenswichtig. Von den vielen

In einem Ort mit einer Aidsrate von 35% ist das lebenswichtig. Von den vielen Nr. 3/2010 Ausgabe August 2010 Liebe Freunde, Förderer und Interessierte, nun ist es schon eine Weile her, dass ich wieder zurück bin aus der namibischen Winterkälte bei Nachttemperaturen von - 2 C in

Mehr

Coaching-Reise nach Nepal 2016

Coaching-Reise nach Nepal 2016 Coaching-Reise nach Nepal 2016 Sinnvolles Tun als machtvoller Antrieb Fr. 4. bis Sa. 19. Novemberr 2016 Sinnvolles Tun als machtvoller Antrieb Ein Seminar der Extraklasse in Nepal, einem der faszinierendsten

Mehr

Je besser wir wissen, "wer" Sie als Musiker sind oder sein wollen, desto eher finden wir genau den Lehrer, der Ihren Erwartungen am Nähsten kommt.

Je besser wir wissen, wer Sie als Musiker sind oder sein wollen, desto eher finden wir genau den Lehrer, der Ihren Erwartungen am Nähsten kommt. Persönlicher Fragebogen zu Ihrem musikalischen Interesse Liebe Eltern, liebe Schüler, nachdem Sie sich nun für den Musikunterricht an unserer Schule entschieden haben, kommt es nun von unserer Seite darauf

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Universität Passau Studiengang und -fach: Master European Studies In welchem Fachsemester befinden Sie sich momentan? 2 In welchem Jahr

Mehr

Mach dein Ding mit anderen beim Jugendwerk der AWO Niederrhein

Mach dein Ding mit anderen beim Jugendwerk der AWO Niederrhein Mach dein Ding mit anderen beim Jugendwerk der AWO Niederrhein Soll man an das Gute glauben? Nein! Auf der Welt herrschen keine paradiesischen Zustände. Das gilt gleichermaßen für die Entwicklungsländer

Mehr

Das ist (nicht) meine Aufgabe!

Das ist (nicht) meine Aufgabe! Das ist (nicht) meine Aufgabe! Aufgabenredefinitionen von Sonderpädagogen in Beratungs- und Unterstützungssystemen sowie Mobilen Diensten im Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung in Niedersachsen

Mehr

Einladung zu STIMMEN ON STAGE Chöre auf dem STAC Festival

Einladung zu STIMMEN ON STAGE Chöre auf dem STAC Festival Einladung zu STIMMEN ON STAGE Liebe Freunde der Chormusik, wir möchten euch hiermit herzlich zu Stimmen on Stage, ein besonderes Event mit Chören, auf dem STAC Festival einladen. Datum: Sonntag, 12. Oktober

Mehr

NEWSLETTER 12 vom 26. Juni 2009

NEWSLETTER 12 vom 26. Juni 2009 NEWSLETTER 12 vom 26. Juni 2009 Liebe Mitstudierende,...Newsletter Nummero 12! Eure Beiträge für den Verteiler sind jederzeit willkommen: biowissenschaften@gmx.de oder biologiehgw@gmx.de Ein Anschreiben

Mehr

Newsletter. Ausgabe 2/2015. Liebe Freunde der Homöopathischen Bibliothek Hamburg HBH, Finanzierung

Newsletter. Ausgabe 2/2015. Liebe Freunde der Homöopathischen Bibliothek Hamburg HBH, Finanzierung fhbh Freundeskreis Homöopathische Bibliothek Hamburg Newsletter Ausgabe 2/2015 Liebe Freunde der Homöopathischen Bibliothek Hamburg HBH, das Jahr 2015 hat begonnen und die HBH ist noch da. Um uns gemeinsam

Mehr

Liebe Eltern der Kinder des Friedrich-Koenig-Gymnasiums!

Liebe Eltern der Kinder des Friedrich-Koenig-Gymnasiums! Liebe Eltern der Kinder des Friedrich-Koenig-Gymnasiums! Oktober 2014 Sie haben sicher schon das ein oder andere Mal von dieser Renovierungsgeschichte am FKG gehört. Aber geht es Ihnen auch so, dass Sie

Mehr

Fürchtet euch nicht! Siehe, ich verkündige euch große Freude, die allem Volk widerfahren wird; denn euch ist heute der Heiland geboren.

Fürchtet euch nicht! Siehe, ich verkündige euch große Freude, die allem Volk widerfahren wird; denn euch ist heute der Heiland geboren. Fürchtet euch nicht! Siehe, ich verkündige euch große Freude, die allem Volk widerfahren wird; denn euch ist heute der Heiland geboren. Lukas 2,9-11 Dies ist ein Motto für unseren Alltag. Im Rückblick

Mehr