Lebensmittelkennzeichnung nach der EU-Verbraucherinformationsverordnung Nr.1169/2011

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Lebensmittelkennzeichnung nach der EU-Verbraucherinformationsverordnung Nr.1169/2011"

Transkript

1 Lebensmittelkennzeichnun nach der EU-Verbraucherinformationsverordnun Nr.1169/2011 Geltunsbereich & Fristen Die EU-Verbraucherinformationsverordnun (LMIV) ilt unmittelbar in allen Mitliedsstaaten und ersetzt künfti die in Österreich eltenden Vorschriften der Lebensmittelkennzeichnunsverordnun (LMKV) und der Nährwertkennzeichnunsverordnun (NWKV). Die Verordnun ilt ab Abweichend davon elten die Bestimmunen zur Herkunftsbezeichnun bei frischem, ekühltem oder efrorenem Fleisch von Schweinen, Schafen, Zieen und Geflüel erst ab dem 1. April 2015 (ereelt in der DVO (EU) Nr. 1337/2013); die Verpflichtun zur Anabe der Nährwert-Kennzeichnun ilt erst ab Die Verordnun ilt für Lebensmittelunternehmer auf allen Stufen der Lebensmittelkette, sofern deren Tätikeiten die Bereitstellun von Information über Lebensmittel an die Verbraucher betreffen. Sie ilt für alle Lebensmittel, die für den Endverbraucher bestimmt sind, einschließlich Lebensmitteln, die von Anbietern von Gemeinschaftsverpfleun abeeben werden, sowie für Lebensmittel, die für die Lieferun an Anbieter von Gemeinschaftsverpfleun bestimmt sind. Jedem dieser Lebensmittel (verpackt oder unverpackt) sind die durch die Verordnun voreschriebenen Informationen beizufüen. Die LMIV ist auch auf Fernabsatz anzuwenden. Verantwortlichkeiten (vl. Artikel 8) Verantwortlich für die Bereitstellun und die Richtikeit der Information über ein Lebensmittel ist rundsätzlich der Lebensmittelunternehmer, unter dessen Namen oder Firma das Lebensmittel vermarktet wird, oder, wenn dieser Unternehmer nicht in der Europäischen Union (EU) niederelassen ist, der Importeur, der das Lebensmittel in die EU einführt. ABER: Alle Lebensmittelunternehmer müssen in den ihrer Kontrolle unterstehenden Unternehmen die Einhaltun der für ihre Tätikeiten relevanten Anforderunen des EU-Lebensmittelinformationsrechts und der nationalen Rechtsvorschriften sicherstellen und die Einhaltun dieser Vorschriften prüfen. Die Lebensmittelunternehmer haben auch sicherzustellen, dass Informationen über nicht vorverpackte Lebensmittel, die für die Ababe an Endverbraucher oder Anbieter von Gemeinschaftsverpfleun bestimmt sind, den nachelaerten Stufen übermittelt werden, damit erforderlichenfalls die verpflichtenden Informationen an den Endverbraucher weitereeben können. Auch in folenden Fällen ist die Weiterabe der verpflichtenden Informationen sicherzustellen: wenn vorverpackte Lebensmittel für den Endverbraucher bestimmt sind, aber an eine dem Verkauf an den Endverbraucher voranehende Vermarktunsstufe eliefert werden, wenn vorverpackte Lebensmittel für die Ababe an Anbieter von Gemeinschafts-Verpfleun bestimmt sind, um dort zubereitet oder verarbeitet zu werden. In diesen Fällen hat die Weiterabe der Informationen über die Umverpackun oder auf einem mit ihr verbundenen Etikett, oder auf beilieenden oder vor der Lieferun übermittelten Handelspapieren erfolen. Weiters ist sicherzustellen, dass die Bezeichnun des Lebensmittels, das Mindesthaltbarkeits- oder Verbrauchsdatum, allfällie Laer- oder Verwendunshinweise sowie Name und Anschrift des verantwortlichen Lebensmittelunternehmers auch auf der Außenverpackun erscheinen, in der die vorverpackten Lebensmittel vermarktet werden. 1

2 Verpflichtende Informationen über Lebensmittel (vl. Artikel 9) Die LMIV sieht folende verpflichtende Anaben für vorverpackte Lebensmittel vor: die Bezeichnun des Lebensmittels; das Verzeichnis der Zutaten; alle in Anhan II aufeführten Zutaten und Verarbeitunshilfsstoffe sowie Zutaten und Verarbeituns- Hilfsstoffe, die Derivate eines in Anhan II aufeführten Stoffes oder Erzeunisses sind, die bei der Herstellun oder Zubereitun eines Lebensmittels verwendet werden und eebenenfalls in veränderter Form im Enderzeunis vorhanden sind und die Allerien und Unverträlichkeiten auslösen; [Anm.: in weiterer Fole im Text als Allerene oder allerene Zutaten bezeichnet.] die Mene bestimmter Zutaten oder Klassen von Zutaten; die Nettofüllmene des Lebensmittels; das Mindesthaltbarkeitsdatum oder das Verbrauchsdatum; eebenenfalls besondere Anweisunen für Aufbewahrun und/oder Anweisunen für die Verwendun; der Name oder die Firma und die Anschrift des Lebensmittelunternehmers; das Ursprunsland oder der Herkunftsort, wo dies nach Artikel 26 voresehen ist; eine Gebrauchsanleitun, falls es schwieri wäre, das Lebensmittel ohne eine solche anemessen zu verwenden; für Getränke mit einem Alkoholehalt von mehr als 1,2 Volumenprozent die Anabe des vorhandenen Alkoholehalts in Volumenprozent; eine Nährwertdeklaration. Für bestimmte Arten oder Klassen von Lebensmitteln sind weitere Anaben verpflichtend (vl. Anhan III). Ausnahmen von einzelnen verpflichtenden Anaben sind voresehen für: - zur Wiederverwendun bestimmte Glasflaschen; - Verpackunen oder Behältnisse, deren rößte Oberfläche wenier als 10cm 2 beträt; - Getränke mit einem Alkoholehalt von mehr als 1,2 Volumenprozent; - Eine Liste von Lebensmitteln, die von der Verpflichtun zur Nährwertdeklaration ausenommen sind. Die verpflichtenden Informationen emäß der Verordnun müssen bei allen Lebensmitteln verfübar und leicht zuänlich sein. Sie sind an einer ut sichtbaren Stelle deutlich, ut lesbar und eebenenfalls dauerhaft anzubrinen, und dürfen in keiner Weise durch andere Anaben verdeckt oder etrennt werden. Bei vorverpackten Lebensmittel sind die verpflichtenden Informationen direkt auf der Verpackun oder auf einem daran befestitem Etikett anzubrinen. Für nicht vorverpackte Lebensmittel ist nach der LMIV nur die Anabe der allerenen Zutaten emäß Anhan II verpflichtend. Über die Art der Anabe und Darstellun können die Mitliedsstaaten nationale Vorschriften erlassen. Ebenso über zusätzliche verpflichtende Informationen. Fernabsatz (vl. Artikel 14) Die LMIV ist auch auf Fernabsatz anzuwenden: Vorverpackte Lebensmittel: - Die verpflichtenden Informationen abesehen vom Mindesthaltbarkeits bzw. Verbrauchsdatum müssen schon vor Abschluss des Kaufvertraes verfübar sein und - auf dem Medium des Fernabsatzeschäfts (z.b. Homepae, Katalo) erscheinen oder durch andere eeinete Mittel bereitestellt werden ohne den Verbrauchern jedoch zusätzliche Kosten in Rechnun zu stellen. - Zum Zeitpunkt der Lieferun müssen alle verpflichtenden Anaben verfübar sein. Für nicht vorverpackte Lebensmittel sind die dafür voresehenen verpflichtenden Anaben ebenso verfübar zu machen. Für Lebensmittel, die in Automaten oder automatisierten Anlaen zum Verkauf aneboten werden müssen alle verpflichtenden Anaben zum Zeitpunkt der Lieferun (Ausabe) verfübar sein. 2

3 Erläuterunen einzelner neuer Bestimmunen Mindestschriftröße (vl. Artikel 13 Absatz 2-3) Die verpflichtenden Anaben, wenn sie auf der Packun oder dem daran befestiten Etikett emacht werden, haben nun in einer Schriftröße in Höhe von mindestens 1,2 mm des kleinen x zu erfolen. Ausnahme: Bei Verpackunen oder Behältnissen, deren rößte Oberfläche wenier als 80 cm 2 beträt, darf die Schriftröße eine x-höhe von 0,9 mm nicht unterschreiten. Sichtfeldreelun (vl. Artikel 13 Absatz 5) Im leichen Sichtfeld erscheinen müssen folenden Anaben: Bezeichnun des Lebensmittels, Nettofüllmene, und bei Getränken mit einem Alkoholehalt von mehr als 1,2 Volumenprozent die Anabe des Alkoholehalts. Ausnahmen davon ibt es für zur Wiederverwendun bestimmte Glasflaschen, die eine nicht entfernbare Aufschrift traen, sowie für Verpackunen oder Behältnissen, deren rößte Oberfläche wenier als 10 cm 2 beträt. Bisher musste auch das Mindesthaltbarkeitsdatum im selben Sichtfeld aneeben werden. Wenn also vor Ablauf der Überansfristen auf die Kennzeichnun emäß der LMIV umestellt wird, so ist Acht zu eben, dass hier nicht een die LMKV verstoßen wird, die noch bis einzuhalten ist. Kennzeichnun der Allerene bei verpackten Lebensmitteln (vl. Artikel 21) Im Zutatenverzeichnis sind die allerenen Zutaten/Inhaltsstoffe emäß Anhan II der Verordnun unter enauer Bezunahme auf die dort aufeführten Bezeichnun des Stoffs oder Erzeunisses anzueben, und mittels eines anderen Schriftsatzes von dem Rest des Zutatenverzeichnisses eindeuti hervorzuheben, z.b. durch Schriftart, Schriftstil oder Hinterrundfarbe. Allereninformation bei nicht vorverpackten Lebensmitteln (vl. Artikel 44) Mit der LMIV wird die verpflichtende Anabe der Allerene auch auf nicht vorverpackte Lebensmittel ausedehnt (z.b. etwa in der Feinkosttheke im Supermarkt, aber auch in Restaurants oder Kantinen). Zur Art der Anabe und Darstellun können die Mitliedsstaaten nationale Vorschriften erlassen. Dies ist im Moment noch offen. Fest steht, dass die betroffenen Lebensmittelunternehmer in der Lae sein müssen, dem Endverbraucher die Information über die in den offen anebotenen Produkten enthaltenen allerenen Zutaten/Inhaltsstoffe emäß Anhan II zu übermitteln. Kennzeichnun von Nano-Materialien (vl. Artikel 18 Absatz 3) Zutaten, die in Form technisch herestellter Nanomaterialien vorhanden sind, müssen im Zutatenverzeichnis nachfolend auf die Bezeichnun mit dem in Klammer esetzten Wort Nano ekennzeichnet werden. Anabe des Datums des Einfrierens (vl. Anhan III und Anhan X) Bei einefrorenem Fleisch, einefrorenen Fleischzubereitunen und einefrorenen unverarbeiteten Fischereierzeunissen muss zusätzlich zum Mindesthaltbarkeitsdatum auch das Datum, an dem die Ware (erstmals) einefroren wurde, aneeben werden. 3

4 Herkunftsanabe (vl. Artikel 26) Künfti wird eine Herkunftsbezeichnun auch für frisches, ekühltes oder efrorenes Fleisch von Schweinen, Schafen, Zieen und Geflüel, eal ob mit Ursprun in oder außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums, erforderlich sein. Die konkreten Umsetzunsvorschriften wurden mit der Durchführunsverordnun (EU) Nr. 1337/2013 festelet und elten ab dem 1. April Zusätzlich sieht die Verordnun vor, dass auch zur Herkunft der primären Zutat eine Anabe zu machen ist, wenn das Ursprunsland/der Herkunftsort eines Lebensmittels aneeben ist, und dieses/dieser nicht mit dem Ursprunsland/Herkunftsort der primären Zutat identisch ist. In dem Fall a) ist auch das Ursprunsland oder der Herkunftsort der primären Zutat anzueben oder b) anzueben, dass die primäre Zutat aus einem anderen Ursprunsland oder Herkunftskort kommt als das Lebensmittel. Konkrete Durchführunsbestimmunen zur Umsetzun dieser Bestimmun wurden noch nicht erlassen. Eine Herkunftsanabe wird jedenfalls auch dann verpflichtend sein, falls ohne diese Anabe eine Irreführun der Verbraucher über das tatsächliche Ursprunsland/den Herkunftsort mölich wäre. Dies ilt insbesondere dann, wenn die dem Lebensmittel beiefüten Informationen oder das Etikett insesamt den Eindruck erwecken würden, das Lebensmittel komme aus einem anderen Ursprunsland oder Herkunftsort. Darüber hinaus wird eine möliche Herkunftskennzeichnun auch für noch nicht erfasste Arten von Fleisch, Milch, Milch als Zutat in Milchprodukten, unverarbeitete Lebensmittel, Erzeunisse aus einer Zutat, Zutaten, die über 50% eines Lebensmittels ausmachen, in Erwäun ezoen. Verschärfter Täuschuns- und Irreführunsschutz (vl. Artikel 7 sowie Anhan VI) Ein Anlieen der LMIV ist es, den Verbraucher vor irreführenden und täuschenden Anaben zu schützen. Die Anforderunen an Informationen, die über Lebensmittel bereitestellt werden, werden daher verschärft. So ist es nach der Verordnun etwa nicht mehr zulässi, mittels Abbildun oder Produktbezeichnun das Vorhandensein eines bestimmtes Lebensmittels oder einer Zutat zu suerieren, wenn in dem Produkt ein von Natur aus vorhandener Bestandteil oder die normalerweise verwendete Zutat durch einen anderen ersetzt wurde. In diesem Fall muss die Kennzeichnun zusätzlich zum Zutatenverzeichnis mit einer deutlichen Anabe des Bestandteils oder der Zutat versehen sein, der/die für die teilweise oder vollständie Ersetzun verwendet wurde. Diese Anabe hat in unmittelbarer Nähe zum Produktnamen zu erfolen und in einer Schriftröße, deren x-höhe mindestens 75% der x-höhe des Produktnamens beträt und die nicht kleiner als die Mindestschriftröße sein darf. Eine weitere Verschärfun ist, dass Fleischerzeunisse, Fleischzubereitunen und Fischereierzeunisse, die aus verschiedenen Stücken bestehen, aber den Anschein erwecken könnten es handle sich um ein ewachsenes Stück Fleisch oder Fisch, künfti den Hinweis aus Fleischstücken zusammenefüt bzw. aus Fischstücken zusammenefüt zu traen haben. Der erweiterte Irreführunsschutz ilt auch für die Aufmachun von Lebensmitteln (insbesondere ihre Form, ihr Aussehen oder ihre Verpackun, die verwendeten Verpackunsmaterialien, die Art ihrer Anordnun und den Rahmen ihrer Darbietun) sowie auch für Werbun. 4

5 Verpflichtende Nährwertdeklaration (vl. Artikel 30-35) Die LMIV sieht ab eine verpflichtende Nährwertkennzeichnun vor; bisher war die Verwendun nährwertbezoener Anaben freiwilli. Die verpflichtende Nährwertdeklaration hat folende Anaben zu enthalten: - Brennwert (Enerie) - die Menen an Fett, esättiten Fettsäuren, Kohlenhydraten, Zucker, Eiweiß und Salz. Die Nährwertdeklaration kann um einen oder mehrere der nachfolenden Stoffe eränzt werden: - einfach unesättite Fettsäuren - mehrfach unesättite Fettsäuren - mehrwertie Alkohole - Stärke - Ballaststoffe - in ausreichenden Menen vorhandene Vitamine oder Mineralstoffe emäß Anhan XIII Teil A. Die Werte sind je 100 oder je 100ml anzueben. Die Nährwertanaben müssen im selben Sichtfeld, als Ganzes, übersichtlich, eebenenfalls in der voreebenen Reihenfole emäß Anhan XV, und sofern enüend Platz vorhanden, in Tabellenform aneführt werden. Bei Platzmanel können sie hintereinander aufeführt werden. Darstellun der Nährwertdeklaration emäß Anhan XV: Enerie kj/kcal Fett davon: - esättite Fettsäuren - einfach unesättite Fettsäuren - mehrfach unesättite Fettsäuren Kohlenhydrate davon: - Zucker - mehrwertie Alkohole - Stärke Ballaststoffe Eiweiß Salz Vitamine und Mineralstoffe siehe Anhan XIII Teil A Nr. 1 aneebene Maßeinheiten Bei Deklaration der Vitamine und Mineralstoffe ist zusätzlich auch die Anabe als Prozentsatz der jeweils im Anhan festeleten Referenzmene im Verhältnis zu 100 oder 100ml auszudrücken (siehe Anhan XIII Teil A). Zusätzliche Anaben der Nährwerte als Prozentsatz zur Referenzmene von 100/100ml oder pro Portion/ Verzehreinheit sind unter bestimmten Voraussetzunen mölich (siehe Artikel 32 und 33). Für letztere sollen im Sinne einer einheitlichen Durchführun von der Kommission Vorschriften erlassen werden. Auch zusätzliche Darstellunsformen etwa mittels Symbolen sind unter Einhaltun bestimmter Anforderunen mölich. GDA: Die Verwendun des Beriffs GDA (Guideline Daily Amount) ist nach Ansicht der Europäischen Kommission im Zusammenhan mit der Anwendun von Anaben je 100 oder je 100ml (Artikel 32) bzw. Anaben je Portion oder je Verzehreinheit (Artikel 33) nicht mehr mölich (vl. Q&A vom 31.Jänner 2013). 5

6 Lebensmittel, die von der verpflichtenden Nährwertdeklaration ausenommen sind: Getränke mit einem Alkoholehalt von mehr als 1,2 Volumenprozent; Verpackunen oder Behältnisse, deren rößte Oberfläche wenier als 10cm 2 beträt; Lebensmittel emäß Anhan V: 1. unverarbeitete Erzeunisse, die nur aus einer Zutat oder Zutatenklasse bestehen; 2. verarbeitete Erzeunisse, die ledilich einer Reifunsbehandlun unterzoen wurden und die nur aus einer Zutat oder Zutatenklasse bestehen; 3. für den menschlichen Gebrauch bestimmtes Wasser, auch solches, dem ledilich Kohlendioxid und/oder Aromen zuesetzt wurden; 4. Kräuter, Gewürze oder Mischunen daraus; 5. Salz und Salzsubstitute; 6. Tafelsüßen; 7. Erzeunisse im Sinne der Richtlinie 1999/4/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 22. Februar 1999 über Kaffee- und Zichorien-Extrakte, anze oder emahlene Kaffeebohnen und anze oder emahlene entkoffeinierte Kaffeebohnen; 8. Kräuter- oder Früchtetees, Tee, entkoffeinierter Tee, Instant- oder löslicher Tee oder Teeextrakt, entkoffeinierter Instant- oder löslicher Tee oder Teeextrakt ohne Zusatz weiterer Zutaten als Aromen, die den Nährwert des Tees nicht verändern; 9. Gärunsessi und Essiersatz, auch solche, denen ledilich Aromen zuesetzt wurden; 10. Aromen; 11. Lebensmittelzusatzstoffe; 12. Verarbeitunshilfsstoffe; 13. Lebensmittelenzyme; 14. Gelatine; 15. Gelierhilfen für Konfitüre; 16. Hefe; 17. Kauummi; 18. Lebensmittel in Verpackunen oder Behältnissen, deren rößte Oberfläche wenier als 25 cm 2 beträt; 19. Lebensmittel, einschließlich handwerklich herestellter Lebensmittel, die direkt in kleinen Menen von Erzeunissen durch den Hersteller an den Endverbraucher oder an lokale Einzelhandelseschäfte abeeben werden, die die Erzeunisse unmittelbar an den Endverbraucher abeben. 6

7 Überansreelunen (vl. Artikel 54, Q&A Stand ) Lebensmittel, die vor dem jeweilien In-Kraft-Treten der neuen Bestimmunen in Verkehr ebracht oder ekennzeichnet wurden, die den Anforderunen dieser Verordnun jedoch nicht entsprechen, dürfen so lane vermarket werden, bis die jeweilien Bestände erschöpft sind. Optionen in Hinblick auf die Umstellun der Packstoffe: A) Ausnützen der jeweilien Überansbestimmunen (Abverkauf der Bestände, die vor dem in Verkehr ebracht oder ekennzeichnet wurden; für die verpflichtende Nährwertkennzeichnun der ). B) Freiwillie Umsetzun der Bestimmunen schon vor dem bzw : Die freiwillie frühere Umsetzun der neuen Bestimmunen vor dem 13. Dezember 2013 ist zulässi, sofern dies nicht im Widerspruch zu den Kennzeichnunsvorschriften der LMKV steht, die bis zum 12. Dezember 2013 ilt (Hinweis: Vorsicht etwa bei der Sichtfeldreelun). Nährwertkennzeichnun: Die neuen Bestimmunen zur Nährwertkennzeichnun können auch schon vor dem anewandt werden, auch wenn dies der aktuell noch ültien NWKV widerspricht. Jedenfalls sind die Bestimmunen der LMIV einzuhalten, wenn bereits zwischen und freiwilli eine Nährwertkennzeichnun aneführt wird. Auch wenn eine nährwert- und/oder esundheitsbezoene Anabe emacht wird oder einem Lebensmittel Vitamine und/oder Mineralstoffe beiefüt wurden, muss die verpflichtende Nährwertdeklaration ab dem der LMIV entsprechen. Quellen: Verordnun (EU) Nr. 1169/2011 vom 25. Oktober 2011 betreffend die Information der Verbraucher über Lebensmittel Durchführunsverordnun (EU) Nr. 1337/2013 mit Durchführunsbestimmunen zur Verordnun (EU) Nr. 1169/2011 des Europäischen Parlaments und des Rates hinsichtlich der Anabe des Ursprunslandes bzw. Herkunftsortes von frischem, ekühltem oder efrorenem Schweine-, Schaf-, Zieen- und Geflüelfleisch Fraen und Antworten zur Anwendun der Verordnun (EU) Nr. 1169/2011 betreffend die Information der Verbraucher über Lebensmittel; Informelles Dokument der Europäischen Kommission, Stand 31. Jänner 2013; Impressum: Bundesremium des Lebensmittelhandels Wiedner Hauptstraße 63, 1045 Wien, Tel: DW 3005 Diese Zusammenstellun dient ausschließlich der Information. Es wird darauf hinewiesen, dass nicht alle anzuwendenden Rechtsvorschriften aufeführt wurden. Trotz sorfältier Prüfun aller Inhalte sind Fehler nicht auszuschließen. Sämtliche Anaben erfolen ohne Gewähr. Die aktuelle Version aller zitierten Rechtsvorschriften finden Sie auf Zur leichteren Lesbarkeit wurde stellvertretend für beide Geschlechterformen jeweils die kürzere männliche Schreibweise anewandt. Stand: Februar

LMIV Endspurt für die neue Produktkennzeichnung

LMIV Endspurt für die neue Produktkennzeichnung LMIV Endspurt für die neue Produktkennzeichnun Martina Denner, staatl. epr. Lebensmittelchemikerin, Institut Romeis Bad Kissinen GmbH Sind Ihre Produkte schon emäß der LMIV ekennzeichnet oder benötien

Mehr

Kennzeichnung Honig. Musteretikett. Honig. 500 g. Imkerei Muster Musterplatz 1 1234 Musterdorf

Kennzeichnung Honig. Musteretikett. Honig. 500 g. Imkerei Muster Musterplatz 1 1234 Musterdorf Kennzeichnun Honi Musteretikett Honi 500 Bezeichnun des Lebensmittels Nettofüllmene Name oder Firma und Anschrift des Lebensmittelunternehmers Imkerei Muster Musterplatz 1 1234 Musterdorf Mindestens haltbar

Mehr

Infoblatt 02/15. Nährwertkennzeichnung Rechtliche Vorgaben und geplante Neuerungen

Infoblatt 02/15. Nährwertkennzeichnung Rechtliche Vorgaben und geplante Neuerungen Infoblatt 02/15 für die fleischverarbeitende Industrie und für das entsprechende Gewerbe in der Schweiz und in Liechtenstein Nährwertkennzeichnun Rechtliche Voraben und eplante Neuerunen Industriestr.

Mehr

Die Lebensmittelinformations-Verordnung (LMIV)

Die Lebensmittelinformations-Verordnung (LMIV) Die Lebensmittelinformations-Verordnung (LMIV) Übersicht Einführung Die neue Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV) gilt ab dem 13.12.2014. Sie bringt eine Vielzahl neuer Kennzeichnungsvorschriften

Mehr

Aktuelles zur Verbraucherinformationsverordnung

Aktuelles zur Verbraucherinformationsverordnung Aktuelles zur Verbraucherinformationsverordnung Allergenkennzeichnung für unverpackte Lebensmittel Geltungsbeginn der LMIV EU-Verbraucherinformationsverordnung Nr. 1169/2011 ( LMIV ) Geltungsbeginn ab

Mehr

Die EU-Lebensmittelinformationsverordnug (LMIVO) Schulung der ehrenamtlichen Bienenfach- und Gesundheitswarte 2013

Die EU-Lebensmittelinformationsverordnug (LMIVO) Schulung der ehrenamtlichen Bienenfach- und Gesundheitswarte 2013 Die EU-Lebensmittelinformationsverordnug Schulung der ehrenamtlichen Bienenfach- und Gesundheitswarte 2013 Folie 2 Ziele der Verordnung Verbesserung der Vorschriften für die Kennzeichnung von Lebensmitteln

Mehr

Praxisworkshop Lebensmittelkennzeichnung und Nährwertangaben EU-Anforderungen und praktische Umsetzung

Praxisworkshop Lebensmittelkennzeichnung und Nährwertangaben EU-Anforderungen und praktische Umsetzung Praxisworkshop Lebensmittelkennzeichnung und Nährwertangaben EU-Anforderungen und praktische Umsetzung Die neue Lebensmittelinformations- Verordnung (LMIV) Anforderungen zur Umsetzung und praktische Hinweise

Mehr

Errungenschaften für Verbraucher

Errungenschaften für Verbraucher Die neue Lebensmittelkennzeichnung nach der Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV) Errungenschaften für Verbraucher Bessere Lesbarkeit der Pflichtangaben Verpflichtende Einführung einer Mindestschriftgröße,

Mehr

Lebensmittel im Fernabsatz nach den Vorgaben der LMIV

Lebensmittel im Fernabsatz nach den Vorgaben der LMIV Lebensmittel im Fernabsatz nach den Vorgaben der LMIV Mit Anwendungsbeginn der LMIV sind beim Fernabsatz von Lebensmitteln neue Vorgaben zu beachten. Wesentlich ist hierbei, auf welcher Vermarktungsstufe

Mehr

Vermerk: Auswirkungen der EU-Lebensmittelinformations-Verordnung (LMIV - VO (EU) Nr. 1169/2011) auf die Kennzeichnung von Weinbauerzeugnissen

Vermerk: Auswirkungen der EU-Lebensmittelinformations-Verordnung (LMIV - VO (EU) Nr. 1169/2011) auf die Kennzeichnung von Weinbauerzeugnissen Bl/ 2. Dezember 2014 Vermerk: Auswirkungen der EU-Lebensmittelinformations-Verordnung (LMIV - VO (EU) Nr. 1169/2011) auf die Kennzeichnung von Weinbauerzeugnissen Grundsatz Die LMIV gilt ab dem 13. Dezember

Mehr

Kennzeichnungspflichten für Lebensmittel, insbesondere zur Mindesthaltbarkeit

Kennzeichnungspflichten für Lebensmittel, insbesondere zur Mindesthaltbarkeit Kennzeichnungspflichten für Lebensmittel, insbesondere zur Mindesthaltbarkeit Vortrag bei dem Workshop Lebensmittelverluste und Lebensmittelrecht an der Leuphana Universität Lüneburg von Dr. Tobias Teufer,

Mehr

09.12.2014. Heike Ansorge LUA Chemnitz 07.10.2014

09.12.2014. Heike Ansorge LUA Chemnitz 07.10.2014 Heike Ansorge LUA Chemnitz 07.10.2014 1 Verordnung (EU) Nr. 1169/2011 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 25.10.2011 betreffend die Information der Verbraucher über Lebensmittel und zur Änderung

Mehr

Landesuntersuchungsamt, Institut für Lebensmittelchemie Trier. Information

Landesuntersuchungsamt, Institut für Lebensmittelchemie Trier. Information Die Europäische Kommission hat am 18.07.2002 mit der Richtlinie 2002/67/EG 1 neue Etikettierungsvorschriften für koffein- und chininhaltige Lebensmittel beschlossen, die zum 01.07.2004 in Kraft treten

Mehr

LebensmittelinformationsVO. Allergene, Nährwerte & Co

LebensmittelinformationsVO. Allergene, Nährwerte & Co LebensmittelinformationsVO Allergene, Nährwerte & Co Hintergrund Seit über 15 Jahren Partner der Lebensmittel-Wirtschaft Erstes Ingenieurbüro für Ernährungswissenschaften in Österreich Sachverständiger

Mehr

Nährwertdeklaration nach Verordnung (EU) Nr. 1169/2011

Nährwertdeklaration nach Verordnung (EU) Nr. 1169/2011 Nährwertdeklaration nach Verordnung (EU) Nr. 1169/2011 Themen Grundbestimmungen Ermittlung der Nährwerte Rundungsregeln und Toleranzen Ausnahmen von der Verpflichtung Spezielle Bestimmungen Fristen und

Mehr

EU-Verordnung Nr. 1169/2011 Lebensmittelinformations-Verordnung

EU-Verordnung Nr. 1169/2011 Lebensmittelinformations-Verordnung EU-Verordnung Nr. 1169/2011 Lebensmittelinformations-Verordnung Dr. Richard Joachim Lehmann 18. August 2014 Manager E-Business/GDSN, GS1 Germany GmbH Inhalt Hintergrund und Einführung Verantwortlichkeiten

Mehr

Die Lebensmittelinformations- Verordnung im Überblick

Die Lebensmittelinformations- Verordnung im Überblick Landesamt für Verbraucherschutz Sachsen-Anhalt Fachbereich Lebensmittelsicherheit Die Lebensmittelinformations- Verordnung im Überblick (Quelle: www.fotolia.com) 1 VO (EU) Nr. 1169/2011 DES EURO- PÄISCHEN

Mehr

Was muss der Verbraucher über meine Lebensmittel wissen? Lebensmittelkennzeichnung im Online-Handel

Was muss der Verbraucher über meine Lebensmittel wissen? Lebensmittelkennzeichnung im Online-Handel RA Philipp C. Redlich, RA Dr. Hendrik Wieduwilt 1 WEBINAR 6.11.2015 Was muss der Verbraucher über meine Lebensmittel wissen? Lebensmittelkennzeichnung im Online-Handel Rechtsanwalt Philipp C. Redlich 2

Mehr

Klemme AG Produktname: Baguette 280g (TK) Art.-Nr.: 20655000 Verkehrsbezeichnung: Weizenkleingebäck MC-Code: 655000. g g g g

Klemme AG Produktname: Baguette 280g (TK) Art.-Nr.: 20655000 Verkehrsbezeichnung: Weizenkleingebäck MC-Code: 655000. g g g g Produktspezifikation Klemme AG Produktname: Bauette 280 (TK) Art.-Nr.: 20655000 Verkehrsbezeichnun: Weizenkleinebäck MC-Code: 655000 Produktbeschreibun Die Bauette sind aus Weizentei und halbebacken, mit

Mehr

Merkblatt Nährwertdeklaration (NWD) nach der Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV)

Merkblatt Nährwertdeklaration (NWD) nach der Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV) Merkblatt Nährwertdeklaration (NWD) nach der Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV) Inhalt Seite 1.) Was ist eine Nährwertdeklaration (NWD)? 1 2.) Warum ist die NWD jetzt verpflichtend? 1 3.) Ab wann

Mehr

Allergeninformationsverordnung

Allergeninformationsverordnung Allergeninformationsverordnung Wer ist von dieser Verordnung betroffen? Jeder Lebensmittelunternehmer, der nicht vorverpackte Lebensmittel, also offene Waren an Kunden bzw. Gäste weitergibt. Dazu zählen

Mehr

HÜMMERICH & BISCHOFF. Hinweise zur Kennzeichnung von Lebensmitteln in der Direktvermarktung und Informationen über aktuelle Vorschriften und Vorgaben

HÜMMERICH & BISCHOFF. Hinweise zur Kennzeichnung von Lebensmitteln in der Direktvermarktung und Informationen über aktuelle Vorschriften und Vorgaben Hinweise zur Kennzeichnung von Lebensmitteln in der Direktvermarktung und Informationen über aktuelle Vorschriften und Vorgaben 10. September 2014 Rechtsanwalt Mario Genth HÜMMERICH & BISCHOFF Telefon:

Mehr

Verpflichtende Nährwertangabe ab Versuchs- und Lehranstalt für Brauerei in Berlin (VLB) e.v.

Verpflichtende Nährwertangabe ab Versuchs- und Lehranstalt für Brauerei in Berlin (VLB) e.v. Verpflichtende Nährwertangabe ab 13.12.2016 Versuchs- und Lehranstalt für Brauerei in Berlin (VLB) e.v. Rechtliche Grundlage VERORDNUNG (EU) Nr. 1169/2011 DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES Lebensmittelinformationsverordnung

Mehr

Neue Verantwortung der Lebensmittelunternehmer auf allen Stufen der Produktions- und Vertriebskette

Neue Verantwortung der Lebensmittelunternehmer auf allen Stufen der Produktions- und Vertriebskette Neue Verantwortung der Lebensmittelunternehmer auf allen Stufen der Produktions- und Vertriebskette LebensmittelgutachterInnentagung LMIV Geltungsbeginn alle(s) startklar? LebensmittelgutachterInnentagung

Mehr

Produktdeklarationen bei Fertigpackungen. Deklaration von Fertigpackungen bisher musste angegeben werden:

Produktdeklarationen bei Fertigpackungen. Deklaration von Fertigpackungen bisher musste angegeben werden: Produktdeklarationen bei Fertigpackungen Deklaration von Fertigpackungen bisher musste angegeben werden: Artikelbezeichnung bei Fantasienamen (z. B. Engelsaugen) außerdem die Verkehrsbezeichnung des Artikels

Mehr

bewusster zu konsumieren

bewusster zu konsumieren Verstehen, um bewusster zu konsumieren DIE LEBENSMITTEL- VERPACKUNGEN Die nötigen Informationen: bewährte Praktiken Die Konsumenten, ob gross oder klein, müssen informierte Entscheidungen treffen können.

Mehr

Leitfaden zur Lebensmittelinformations- Verordnung

Leitfaden zur Lebensmittelinformations- Verordnung Leitfaden zur Lebensmittelinformations- Verordnung Verordnung (EU) Nr. 1169/2011 Version: April 2013 www.fooddrinkeurope.eu www.eurocommerce.be Hintergrund der Verordnung Einleitung Die Verordnung (EU)

Mehr

Staatliche und kollektive Kennzeichnung

Staatliche und kollektive Kennzeichnung Staatliche und kollektive Kennzeichnung Anforderungen und Möglichkeiten im Lebensmittelrecht Dr. Michael Beer Abteilung Lebensmittelsicherheit 1 Inhalt Rechtliche Basis Vorgeschriebene Kennzeichnung Freiwillige

Mehr

Herausforderung: Allergenkennzeichnung in betrieblichen Kantinen ab 2014

Herausforderung: Allergenkennzeichnung in betrieblichen Kantinen ab 2014 Herausforderung: Allergenkennzeichnung in betrieblichen Kantinen ab 2014 LMIV, Wünsche der Allergiker, Speisekartengestaltung Dr. Sylvia Pfaff, 27. Juni 2014, 09:30 Uhr FIS Europe, Deutschland 1 VO (EU)

Mehr

Nährstoff und Allergenkennzeichnung

Nährstoff und Allergenkennzeichnung Verordnung (EU) Nr. 1169/2011 betreffend der Information der Verbraucher über Lebensmittel Nährstoff und Allergenkennzeichnung Mag. Georg FRISCH HLogS_06.03.2013 ACHTUNG 1. Die im Vortrag zitierten Stellen

Mehr

Fragen und Antworten zur Anwendung der Verordnung (EU) Nr. 1169/2011 betreffend die Information der Verbraucher über Lebensmittel.

Fragen und Antworten zur Anwendung der Verordnung (EU) Nr. 1169/2011 betreffend die Information der Verbraucher über Lebensmittel. 31. Januar 2013 Fragen und Antworten zur Anwendung der Verordnung (EU) Nr. 1169/2011 betreffend die Information der Verbraucher über Lebensmittel 1 Einleitung Am 25. Oktober 2011 haben das Europäische

Mehr

MERKBLATT. Kennzeichnung der Allergene

MERKBLATT. Kennzeichnung der Allergene Kennzeichnung der Allergene Verordnung (EU) Nr. 1169/2011 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 25. Oktober 2011 betreffend die Information der Verbraucher über Lebensmittel MERKBLATT 1 Veterinäramt

Mehr

LMIV Umsetzung und Folgemaßnahmen. Was seit Kundmachung der LMIV passiert ist

LMIV Umsetzung und Folgemaßnahmen. Was seit Kundmachung der LMIV passiert ist LMIV Umsetzung und Folgemaßnahmen Was seit Kundmachung der LMIV passiert ist Durchführungsverordnungen bzw. delegierte Verordnungen der EK Delegierte Verordnung (EU) Nr. 78/2014 der Kommission vom 22.

Mehr

Kennzeichnung gentechnisch veränderter oder gentechnikfreier

Kennzeichnung gentechnisch veränderter oder gentechnikfreier Kennzeichnung gentechnisch veränderter oder gentechnikfreier Lebens- und Futtermittel GVO steht für gentechnisch-veränderte Organismen (oft auch bezeichnet als gentechnischmodifizierte Organismen, GMO).

Mehr

Fragenkatalog zur Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV - VO (EU) Nr. 1169/2011)

Fragenkatalog zur Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV - VO (EU) Nr. 1169/2011) Stand: 11. Juni 2014 1 Woraus ergibt sich, dass die VO (EU) Nr. 1169/2013 (LMIV) im Weinsektor überhaupt anwendbar ist? Die LMIV legt Grundsätze für die Information und Kennzeichnung von Lebensmitteln

Mehr

Kennzeichnung Honig. Musteretikett. Honig. 500 g. Imkerei Muster Musterplatz 1 1234 Musterdorf

Kennzeichnung Honig. Musteretikett. Honig. 500 g. Imkerei Muster Musterplatz 1 1234 Musterdorf Kennzeichnun Honi Musteretikett Name oder Firma und Anschrift des Lebensmittelunternehmers Los / Chare Honi 500 Imkerei Muster Musterplatz 1 1234 Musterdorf Vor Licht und Wärme eschützt laern Mindestens

Mehr

ARD-MORGENMAGAZIN - SERVICE 16.01.2015 THEMA: NEUE KENNZEICHNUNG FÜR LEBENSMITTEL

ARD-MORGENMAGAZIN - SERVICE 16.01.2015 THEMA: NEUE KENNZEICHNUNG FÜR LEBENSMITTEL THEMA: NEUE KENNZEICHNUNG FÜR LEBENSMITTEL Autor: Frank Aheimer EXPERTIN VOR ORT: MARGARETA BÜNING-FESEL Funktion: Ernährungswissenschaftlerin Seit dem 13. Dezember vergangenen Jahres gilt europaweit eine

Mehr

VERORDNUNGSVORSCHLAG BETREFFEND DIE INFORMATION ÜBER LEBENSMITTEL VOM 30.1.2008

VERORDNUNGSVORSCHLAG BETREFFEND DIE INFORMATION ÜBER LEBENSMITTEL VOM 30.1.2008 VERORDNUNGSVORSCHLAG BETREFFEND DIE INFORMATION ÜBER LEBENSMITTEL VOM 30.1.2008 Kontext des Vorschlages Konsolidierung und Aktualisierung zweier Bereiche des Kennzeichnungsrechts: Etikettierungsrichtlinie

Mehr

Europarechtliche Gestaltungsspielräume für nationale Vorgaben zur Zusammensetzung von Babynahrung

Europarechtliche Gestaltungsspielräume für nationale Vorgaben zur Zusammensetzung von Babynahrung Unterabteilung Europa Fachbereich Europa Europarechtliche Gestaltungsspielräume für nationale Vorgaben zur Zusammensetzung von Babynahrung Europarechtliche Gestaltungsräume für nationale Vorgaben zur Zusammensetzung

Mehr

LEBENSMITTEL-INFORMATION So kennzeichnen Sie Milchprodukte korrekt

LEBENSMITTEL-INFORMATION So kennzeichnen Sie Milchprodukte korrekt LEBENSMITTEL-INFORMATION So kennzeichnen Sie Milchprodukte korrekt Referent Marc Albrecht-Seidel Vortrag im Rahmen des Regionalgruppen- Treffens Sachsen Datum 05. Nov. 2015 Kennzeichnungsrecht Welche Gesetze

Mehr

NÄHRWERTANGABEN LAUT LEBENSMITTELINFORMATIONS- VERORDNUNG (LMIV)

NÄHRWERTANGABEN LAUT LEBENSMITTELINFORMATIONS- VERORDNUNG (LMIV) 1 l 5 NÄHRWERTANGABEN LAUT LEBENSMITTELINFORMATIONS- VERORDNUNG (LMIV) Hintergrundinformationen der Verbraucherzentralen und des Verbraucherzentrale Bundesverbands Ab dem 13.Dezember 2016 werden Nährwertangaben

Mehr

DGF-FACHGRUPPE ANALYTIK, QUALITÄT UND PRODUKTSICHERHEIT

DGF-FACHGRUPPE ANALYTIK, QUALITÄT UND PRODUKTSICHERHEIT Die neue Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV) Eine Zusammenfassung für die Produktgruppe Fette und Öle Am 25. Oktober 2011 wurde mit der Verordnung (EU) Nr. 1169/2011 1 das neue Kennzeichnungsrecht

Mehr

Herzlich willkommen. Kurzvortrag. Lebensmittelinformations-Verordnung (LMIV)

Herzlich willkommen. Kurzvortrag. Lebensmittelinformations-Verordnung (LMIV) Herzlich willkommen Kurzvortrag Lebensmittelinformations-Verordnung (LMIV) Christof Nolte - Bäckerinnungs-Verband Westfalen-Lippe Die Lebensmittelinformations-Verordnung Im November 2011 wurde die Verordnung

Mehr

Information für Österreichische Eierproduzenten & -vermarkter

Information für Österreichische Eierproduzenten & -vermarkter betreffend die Information der Verbraucher über Lebensmittel Zentrale Arbeitsgemeinschaft der Österreichischen Geflügelwirtschaft (ZAG) Dezember 2014 INHALTSVERZEICHNIS 1. ALLGEMEINES -----------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

I. Dokumenteninformationen

I. Dokumenteninformationen Seite 0 von 7 I. Dokumenteninformationen U-Werte eneiter Verlasunen Autoren Headline Subline Stichwörter 9815 Zeichen (esamt inkl. Leerzeichen), 3 Bilder Bilder Zeichen Titel/Rubrik Ausabe Seite 1 von

Mehr

Info Direktvermarktung

Info Direktvermarktung Info Direktvermarktung Kennzeichnung von Lebensmitteln Dieses Merkblatt gibt einen Überblick über die produktübergreifenden Regelungen zur Kennzeichnung von Lebensmitteln. In den Merkblättern der einzelnen

Mehr

vom 2. Juli 1987 über den Schutz der Bezeichnung der Milch und Milcherzeugnisse bei ihrer Vermarktung (ABl. L 182 vom 3.7.1987, S.

vom 2. Juli 1987 über den Schutz der Bezeichnung der Milch und Milcherzeugnisse bei ihrer Vermarktung (ABl. L 182 vom 3.7.1987, S. 1987R1898 DE 01.01.1988 001.001 1 Dieses Dokument ist lediglich eine Dokumentationsquelle, für deren Richtigkeit die Organe der Gemeinschaften keine Gewähr übernehmen "B VERORDNUNG (EWG) Nr. 1898/87 DES

Mehr

Rechtliche Aspekte im Umgang mit Lebensmitteln - Deklarationspflichten im Überblick

Rechtliche Aspekte im Umgang mit Lebensmitteln - Deklarationspflichten im Überblick Landesamt für Verbraucherschutz Sachsen-Anhalt Fachbereich Lebensmittelsicherheit Rechtliche Aspekte im Umgang mit Lebensmitteln - Bernburg, 23.03.15 Direktvermarkter Sachsen-Anhalt (Quelle: www.webks.de)

Mehr

KENNZEICHNUNGEN UND SIEGEL AUF LEBENSMITTELN SEITE 2 VON 10

KENNZEICHNUNGEN UND SIEGEL AUF LEBENSMITTELN SEITE 2 VON 10 KENNZEICHNUNGEN UND SIEGEL AUF LEBENSMITTELN SEITE 2 VON 10 PFLICHTANGABEN In der Europäischen Union ist einheitlich vorgeschrieben, welche Informationen jede Lebensmittelverpackung grundsätzlich tragen

Mehr

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH. Jahrgang 2000 Ausgegeben am 29. Dezember 2000 Teil II

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH. Jahrgang 2000 Ausgegeben am 29. Dezember 2000 Teil II P. b. b. Verlagspostamt 1030 Wien WoGZ 213U BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH Jahrgang 2000 Ausgegeben am 29. Dezember 2000 Teil II 416. Verordnung: Diätetische Lebensmittel für besondere medizinische

Mehr

Dieses Dokument ist lediglich eine Dokumentationsquelle, für deren Richtigkeit die Organe der Gemeinschaften keine Gewähr übernehmen

Dieses Dokument ist lediglich eine Dokumentationsquelle, für deren Richtigkeit die Organe der Gemeinschaften keine Gewähr übernehmen 2009R0041 DE 10.02.2009 000.001 1 Dieses Dokument ist lediglich eine Dokumentationsquelle, für deren Richtigkeit die Organe der Gemeinschaften keine Gewähr übernehmen B VERORDNUNG (EG) Nr. 41/2009 DER

Mehr

Novellierung der Fertigpackungsverordnung -Vortrag im Rahmen der Vollversammlung für das Eichwesen 2014-

Novellierung der Fertigpackungsverordnung -Vortrag im Rahmen der Vollversammlung für das Eichwesen 2014- Novellierung der Fertigpackungsverordnung -Vortrag im Rahmen der Vollversammlung für das Eichwesen 2014- Maria Referat VIC2 Akkreditierung, Messwesen, Fachaufsicht PTB und BAM Deutsches Recht Verordnung

Mehr

AUSLEGUNGSHINWEISE. Die folgenden Auslegungshinweise werden je nach Notwendigkeit aktualisiert.

AUSLEGUNGSHINWEISE. Die folgenden Auslegungshinweise werden je nach Notwendigkeit aktualisiert. AUSLEGUNGSHINWEISE des Bundesverbandes der deutschen Fischindustrie und des Fischgroßhandels e. V. zur Lebensmittelinformations-Verordnung (EU) Nr. 1169/2011 Stand: 22.07.2015 Vorwort Die Vorschriften

Mehr

Werbung mit der Herkunft

Werbung mit der Herkunft Werbung mit der Herkunft Hanna Knörnschild: Oktober 2014 meyer.rechtsanwälte Partnerschaft mbb Gliederung Herkunft Kennzeichnung, Täuschung LMIV 1169/2011 must-know Herkunft fast alles noch offen Regionalfenster

Mehr

Gentechnisch verändert?

Gentechnisch verändert? Gentechnisch verändert? So wird gekennzeichnet! VERBRAUCHERSCHUTZ ERNÄHRUNG LANDWIRTSCHAFT Gentechnik in Lebensmitteln gibt es das schon? In Europa und Deutschland wurden bislang kaum gentechnisch veränderte

Mehr

Übersicht zur Darstellungsform sowie Schriftart, -größe und -farbe in der Etikettierung von Erzeugnissen des Weinrechts

Übersicht zur Darstellungsform sowie Schriftart, -größe und -farbe in der Etikettierung von Erzeugnissen des Weinrechts Trier, im März 2015 Übersicht zur Darstellungsform sowie Schriftart, -größe und -farbe in der Etikettierung von Erzeugnissen des Weinrechts GMO = Verordnung (EU) Nr. 1308/2013 des Europäischen Parlaments

Mehr

Unterweisung zur Lebensmittelhygiene gemäß DIN 10514. Thema: Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV)

Unterweisung zur Lebensmittelhygiene gemäß DIN 10514. Thema: Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV) Die Teilnehmer kennen die gesetzlichen Grundlagen der Schulungsverpflichtung Einführung 5 min Grundlage der jährlichen Unterweisung in Lebensmittel- Hygiene Die Verpflichtung zu Schulungen ist in der EU-Verordnung

Mehr

(Bekanntgegeben unter Aktenzeichen C(2016) 1423) (Nur der dänische Text ist verbindlich)

(Bekanntgegeben unter Aktenzeichen C(2016) 1423) (Nur der dänische Text ist verbindlich) 16.3.2016 L 70/27 DURCHFÜHRUNGSBESCHLUSS (EU) 2016/376 R KOMMISSION vom 11. März 2016 zur Genehmigung des Inverkehrbringens von 2 -O-Fucosyllactose als neuartige Lebensmittelzutat im Sinne der Verordnung

Mehr

gestützt auf den Vertrag zur Gründung der Europäischen Gemeinschaft, insbesondere auf Artikel 95 Absatz 1, auf Vorschlag der Kommission ( 1 ),

gestützt auf den Vertrag zur Gründung der Europäischen Gemeinschaft, insbesondere auf Artikel 95 Absatz 1, auf Vorschlag der Kommission ( 1 ), L 268/24 VERORDNUNG (EG) Nr. 1830/2003 S EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND S RATES vom 22. September 2003 über die Rückverfolgbarkeit und Kennzeichnung von genetisch veränderten Organismen und über die Rückverfolgbarkeit

Mehr

Herkunftskennzeichnung bei Fleisch die praktische Umsetzung der neuen Informationspflichten zum 1. April Detlef Stachetzki VDF

Herkunftskennzeichnung bei Fleisch die praktische Umsetzung der neuen Informationspflichten zum 1. April Detlef Stachetzki VDF Herkunftskennzeichnung bei Fleisch die praktische Umsetzung der neuen Informationspflichten zum 1. April 2015 Detlef Stachetzki VDF Gesetzliche Basis LMIV Artikel 26 Ursprungsland oder Herkunftsort Abs.

Mehr

Aktuelle Aspekte der Allergenkennzeichnung. Ulrich Busch

Aktuelle Aspekte der Allergenkennzeichnung. Ulrich Busch Aktuelle Aspekte der Allergenkennzeichnung Ulrich Busch http://www.lebensmittelwarnung.de/bvl-lmw-de/app/process/warnung/detail17/13282?execution=e16s1 Allergenkennzeichnung und Produkthaftung Pflichten

Mehr

Obligatorische Herkunftskennzeichnung im Lebensmittelrecht

Obligatorische Herkunftskennzeichnung im Lebensmittelrecht Obligatorische Herkunftskennzeichnung im Lebensmittelrecht Olaf Sosnitza Freiburg i. Br., 24. September 2015 So eine Arbeit wird eigentlich nie fertig, man muß sie für fertig erklären, wenn man nach Zeit

Mehr

Neue Allergen-Kennzeichnungspflicht. EU-weit und einheitlich: Allergen-Kenneichung

Neue Allergen-Kennzeichnungspflicht. EU-weit und einheitlich: Allergen-Kenneichung Neue Allergen-Kennzeichnungspflicht EU-weit und einheitlich: Allergen-Kenneichung Was steckt noch in der neuen Verordnung aus Brüssel? Seit Mitte Dezember gilt auch in Deutschland die neue Verordnung zur

Mehr

Europäischer Wirtschafts- und Sozialausschuss STELLUNGNAHME. des Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschusses. zu dem

Europäischer Wirtschafts- und Sozialausschuss STELLUNGNAHME. des Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschusses. zu dem Europäischer Wirtschafts- und Sozialausschuss NAT/ 228 "Zusatz von Vitaminen und Mineralien sowie bestimmten anderen Stoffen zu Lebensmitteln" Brüssel, den 31. März 2004 STELLUNGNAHME des Europäischen

Mehr

13 410-2007/12-01 Bestell-Art.-Nr.: 11 706

13 410-2007/12-01 Bestell-Art.-Nr.: 11 706 Herauseber: DATEV eg, 90329 Nürnber Alle in dieser Unterlae verwendeten personen- und firmenbezoenen Bezeichnunen und Anschriften sind speziell für diese Unterlae erstellt. Sollten dennoch Ähnlichkeiten

Mehr

Merkblatt. Hühnereier Vermarktungsnormen und Kennzeichnungspflichten

Merkblatt. Hühnereier Vermarktungsnormen und Kennzeichnungspflichten Merkblatt Hühnereier Vermarktungsnormen und Kennzeichnungspflichten Wer Eier gewerbsmäßig in den Verkehr bringt, hat diese ab dem 18. Tag nach dem Legen bei einer Temperatur von 5 8 C zu lagern oder zu

Mehr

Gesamte Rechtsvorschrift für Süßungsmittelverordnung, Fassung vom 07.07.2011

Gesamte Rechtsvorschrift für Süßungsmittelverordnung, Fassung vom 07.07.2011 Gesamte Rechtsvorschrift für Süßungsmittelverordnung, Fassung vom 07.07.2011 Langtitel Verordnung der Bundesministerin für Gesundheit und Konsumentenschutz über den Zusatz von Süßungsmitteln zu Lebensmitteln

Mehr

Rat der Europäischen Union Brüssel, den 30. Oktober 2015 (OR. en)

Rat der Europäischen Union Brüssel, den 30. Oktober 2015 (OR. en) Rat der Europäischen Union Brüssel, den 30. Oktober 2015 (OR. en) 13611/15 NLEG 138 AGRI 561 SAN 355 ÜBERMITTLUNGSVERMERK Absender: Europäische Kommission Eingangsdatum: 28. Oktober 2015 Empfänger: Nr.

Mehr

Neue Herausforderungen durch die Lebensmittel- Informationsverordnung (LMIV)

Neue Herausforderungen durch die Lebensmittel- Informationsverordnung (LMIV) Neue Herausforderungen durch die Lebensmittel- Informationsverordnung (LMIV) Dr. Axel Preuß Göttingen, 26.09.2013 1 Roadmap Roadmap Nährwertkennzeichnung Fernabsatz Herkunftsangaben Verkehrsbezeichnung

Mehr

9.6.2012 Amtsblatt der Europäischen Union L 150/71

9.6.2012 Amtsblatt der Europäischen Union L 150/71 9.6.2012 Amtsblatt der Europäischen Union L 150/71 DURCHFÜHRUNGSVERORDNUNG (EU) Nr. 489/2012 DER KOMMISSION vom 8. Juni 2012 zur Festlegung von Durchführungsbestimmungen für die Anwendung des Artikels

Mehr

L 27/12 Amtsblatt der Europäischen Union RICHTLINIEN

L 27/12 Amtsblatt der Europäischen Union RICHTLINIEN L 27/12 Amtsblatt der Europäischen Union 31.1.2008 RICHTLINIEN RICHTLINIE 2008/5/EG DER KOMMISSION vom 30. Januar 2008 über Angaben, die zusätzlich zu den in der Richtlinie 2000/13/EG des Europäischen

Mehr

(offizielle deutsche Übersetzung: Belgisches Staatsblatt vom 13. Dezember 2006)

(offizielle deutsche Übersetzung: Belgisches Staatsblatt vom 13. Dezember 2006) 24. OKTOBER 2005 - Ministerieller Erlass über die Lockerungen der Modalitäten der Anwendung der Eigenkontrolle und der Rückverfolgbarkeit in bestimmten Betrieben des Lebensmittelsektors (offizielle deutsche

Mehr

Merkblatt. Häufige Fragen hinsichtlich der Anforderungen für Hersteller bzw. Inverkehrbringer von Lebensmittelbedarfsgegenständen aus Keramik

Merkblatt. Häufige Fragen hinsichtlich der Anforderungen für Hersteller bzw. Inverkehrbringer von Lebensmittelbedarfsgegenständen aus Keramik Merkblatt Häufige Fragen hinsichtlich der Anforderungen für Hersteller bzw. Inverkehrbringer von Lebensmittelbedarfsgegenständen aus Keramik Was sind Lebensmittelbedarfsgegenstände? Lebensmittelbedarfsgegenstände

Mehr

Kennzeichnung von Fischerei- und Aquakulturerzeugnissen ab

Kennzeichnung von Fischerei- und Aquakulturerzeugnissen ab Kennzeichnung von Fischerei- und Aquakulturerzeugnissen ab 13.12.2014 Mit der Verordnung (EU) Nr. 1379/2013 wurden neue Bestimmungen zur gemeinsamen Marktorganisation (GMO) für Erzeugnisse der Fischerei

Mehr

Richtige Auszeichnung landwirtschaftlicher Produkte in der Direktvermarktung

Richtige Auszeichnung landwirtschaftlicher Produkte in der Direktvermarktung Richtige Auszeichnung landwirtschaftlicher Produkte in der Direktvermarktung Fachausschuss Direktvermarktung Landesbauernverband Sachsen - Anhalt 12.03.2012 Lebensmittel - Kennzeichnungsverordnung Geltungsbereich

Mehr

Lebensmittelkennzeichnung da weiß ich was drin ist! Gentechnik welche Kennzeichnung ist Pflicht?

Lebensmittelkennzeichnung da weiß ich was drin ist! Gentechnik welche Kennzeichnung ist Pflicht? Gestaltung: www.wormundlinke.de; Bildnachweis: istockphoto diego_cervo Lebensmittelkennzeichnung da weiß ich was drin ist! Mit oder ohne? Gentechnik welche Kennzeichnung ist Pflicht? Die meisten Menschen

Mehr

Informationen über Lebensmittel im Fernabsatz gemäß Artikel 14 Abs. 1 LMIV ( VO (EU) Nr. 1169/2011, sog. Lebensmittelinformationsverordnung)

Informationen über Lebensmittel im Fernabsatz gemäß Artikel 14 Abs. 1 LMIV ( VO (EU) Nr. 1169/2011, sog. Lebensmittelinformationsverordnung) Informationen über Lebensmittel im Fernabsatz gemäß Artikel 14 Abs. 1 LMIV ( VO (EU) Nr. 1169/2011, sog. Lebensmittelinformationsverordnung) Erläuterungen: 1: GTIN-Code: Global Trade Item Number (EAN-Code)

Mehr

DATEV Eigenorganisation compact/

DATEV Eigenorganisation compact/ DATEV Eienoranisation compact/ classic/comfort Dokumentenoranisation für Neuanwender Arbeitsunterlae Herauseber: DATEV eg, 90329 Nürnber Alle in dieser Unterlae verwendeten personen- und firmenbezoenen

Mehr

hxdyl / shutterstock Lebensmittel informationsverordnung Hintergrundinformation der Verbraucherzentrale

hxdyl / shutterstock Lebensmittel informationsverordnung Hintergrundinformation der Verbraucherzentrale hxdyl / shutterstock Lebensmittel informationsverordnung Hintergrundinformation der Verbraucherzentrale Verordnung VO (EU) 1169/2011 betreffend die Information der Verbraucher über Lebensmittel (Lebensmittelinformationsverordnung

Mehr

Harmonisierte Kennzeichnung und Artikelbeschreibungen

Harmonisierte Kennzeichnung und Artikelbeschreibungen Kanzlei für IT-Recht Harmonisierte Kennzeichnung und Artikelbeschreibungen Diese EU- Kennzeichnungsvorschriften müssen Onlinehändler beachten Inhalt Einleitung... Energiekennzeichnung... Lebensmittelkennzeichnung...

Mehr

RICHTLINIE 1999/4/EG DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES vom 22. Februar 1999 über Kaffee- und Zichorien-Extrakte

RICHTLINIE 1999/4/EG DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES vom 22. Februar 1999 über Kaffee- und Zichorien-Extrakte 1999L0004 DE 18.11.2013 003.001 1 Dieses Dokument ist lediglich eine Dokumentationshilfe, für deren Richtigkeit die Organe der Union keine Gewähr übernehmen B RICHTLINIE 1999/4/EG DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS

Mehr

Lebensmittelkennzeichnung verstehen

Lebensmittelkennzeichnung verstehen Lebensmittelkennzeichnung verstehen Spitzenverband der Lebensmittelwirtschaft Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde e. V. Pflichtangaben auf der Verpackung Auf Verpackungen von Lebensmitteln

Mehr

Den inhaltlichen Schwerpunkt des Verordnungsentwurfs bildet die EU-Lebensmittelinformations-Durchführungsverordnung

Den inhaltlichen Schwerpunkt des Verordnungsentwurfs bildet die EU-Lebensmittelinformations-Durchführungsverordnung Stand 08. Juli 2014 1 Entwurf einer Verordnung zur Anpassung nationaler Rechtsvorschriften an die Verordnung (EU) Nr. 1169/2011 betreffend die Information der Verbraucher über Lebensmittel Vorblatt A.

Mehr

Hinweisblatt zum Handel mit Alkoholika

Hinweisblatt zum Handel mit Alkoholika Hinweisblatt zum Handel mit Alkoholika 1. Preisangabe Bei der Werbung für Alkoholika unter Nennung von Preisen sowie beim Handel mit Alkoholika sind die Preise einschließlich der Umsatzsteuer und sonstiger

Mehr

Leitfaden zur Interpretation der Lebensmittel-Informationsverordnung (LMIV)* in Bezug auf pflanzliche Öle und Fette

Leitfaden zur Interpretation der Lebensmittel-Informationsverordnung (LMIV)* in Bezug auf pflanzliche Öle und Fette Leitfaden zur Interpretation der Lebensmittel-Informationsverordnung (LMIV)* * LMIV Verordnung EU Nr. 1169/2011 vom 25. Oktober 2011 Seite 2 von 11 Vorwort Zum 13. Dezember 2014 erlangt die Lebensmittelinformationsverordnung

Mehr

Verordnung des EDI über die Kennzeichnung und Anpreisung von Lebensmitteln

Verordnung des EDI über die Kennzeichnung und Anpreisung von Lebensmitteln Verordnung des EDI über die Kennzeichnung und Anpreisung von Lebensmitteln (LKV) Änderung vom 15. November 2006 Das Eidgenössische Departement des Innern verordnet: I Die Verordnung des EDI vom 23. November

Mehr

Richtige und gesunde Ernährung für Kinder

Richtige und gesunde Ernährung für Kinder Richtige und gesunde Ernährung für Kinder Eine gesunde und vor allem nährstoffreiche Ernährung ist bei Babys bzw. Kleinkindern wichtig. Besonders in den ersten Lebensjahren können und sollten Sie ihrem

Mehr

INDACOfood INDACO Food s.r.l. braciolina messinese. produktblatt stand gefüllte Fleischrouladen nach Messina-Art [Hühnerfleisch]

INDACOfood INDACO Food s.r.l. braciolina messinese. produktblatt stand gefüllte Fleischrouladen nach Messina-Art [Hühnerfleisch] braciolina messinese efüllte Fleischrouladen nach Messina-Art [Hühnerfleisch] Produktbeschreibun: Eine dünn eschnittene Fleischscheibe, die eine in verschiedenen Variationen ewürzte Füllun (die Krume)

Mehr

Österreichisches Lebensmittelbuch

Österreichisches Lebensmittelbuch Österreichisches Lebensmittelbuch IV. Auflage Richtlinie zur Definition der Gentechnikfreien Produktion von Lebensmitteln und deren Kennzeichnung Veröffentlicht mit Geschäftszahl: BMGF-75210/0014-IV/B/7/2007

Mehr

1. Lineare Funktionen

1. Lineare Funktionen Grundwissen zu den Geraden. Lineare Funktionen Geraden sind die Graphen linearer Funktionen. Dazu müssen wir zuerst den Beriff Funktion und dann den Beriff linear klären.. Funktion Eine Funktion ist eine

Mehr

RAT DER (26.01) EUROPÄISCHEN UNION (OR.

RAT DER (26.01) EUROPÄISCHEN UNION (OR. RAT R EUROPÄISCHEN UNION Brüssel, den 25. Januar 2012 (26.01) (OR. en) 5726/12 NLEG 5 AGRI 43 ÜBERMITTLUNGSVERMERK Absender: Europäische Kommission Eingangsdatum: 20. Januar 2012 Empfänger: Generalsekretariat

Mehr

RAT DER EUROPÄISCHEN UNION. Brüssel, den 27. Juli 2011 (OR. en) 13267/11 DENLEG 109

RAT DER EUROPÄISCHEN UNION. Brüssel, den 27. Juli 2011 (OR. en) 13267/11 DENLEG 109 RAT R EUROPÄISCHEN UNION Brüssel, den 27. Juli 2011 (OR. en) 13267/11 NLEG 109 ÜBERMITTLUNGSVERMERK Absender: Europäische Kommission Eingangsdatum: 22. Juli 2011 Empfänger: Generalsekretariat des Rates

Mehr

BMWi Berlin, 9. Juli 2009 IV A 3 32 71 00 / 11 Hausruf: 73 16

BMWi Berlin, 9. Juli 2009 IV A 3 32 71 00 / 11 Hausruf: 73 16 BMWi Berlin, 9. Juli 2009 IV A 3 32 71 00 / 11 Hausruf: 73 16 V E R M E R K Betr.: Interpretation des Begriffs Inverkehrbringen im Sinne der Ökodesign-Richtlinie Hinweis: Die nachfolgende Darstellung beinhaltet

Mehr

Verordnung über Medizinprodukte (Medizinprodukte-Verordnung - MPV)

Verordnung über Medizinprodukte (Medizinprodukte-Verordnung - MPV) 05.07.2005 Verordnung über Medizinprodukte (Medizinprodukte-Verordnung - MPV) vom 20. Dezember 2001 (BGBl. I S. 3854), zuletzt geändert durch Artikel 1 der Verordnung vom 13. Februar 2004 (BGBl. I S. 216)

Mehr

10. FEI-Kooperationsforum 2011

10. FEI-Kooperationsforum 2011 10. FEI-Kooperationsforum 2011 Functional Food 2.0: Neue Perspektiven für die Lebensmittelindustrie Functional Food: Der aktuelle Rechtsrahmen RA Peter Loosen, LL.M. Geschäftsführer/Leiter Büro Brüssel

Mehr

8.5. Medizinproduktegesetz

8.5. Medizinproduktegesetz 8.5. Medizinproduktegesetz 1 Zweck des Gesetzes http://bundesrecht.juris.de/bundesrecht/mpg/ 3 Begriffsbestimmungen Zweck dieses Gesetzes ist es, den Verkehr mit Medizinprodukten zu regeln und dadurch

Mehr

LMIV Kennzeichnung nicht vorverpackter Ware aus der Sicht eines privaten Handelslabors

LMIV Kennzeichnung nicht vorverpackter Ware aus der Sicht eines privaten Handelslabors LMIV Kennzeichnung nicht vorverpackter Ware aus der Sicht eines privaten Handelslabors Jeannette Schwab Institut Kirchhoff Berlin GmbH Preisschild Kennzeichnung loser Ware gemäß LMIV Angaben vor dem 13.12.2014:

Mehr

Kennzeichnungsrecht Bier und Essig

Kennzeichnungsrecht Bier und Essig Kennzeichnungsrecht Bier und Essig Dr. Christian Lechner Gruppenleiter / Lebensmittelgutachter Getränke AGES - Geschäftsfeld Lebensmittelsicherheit, Institut für Lebensmittelsicherheit Wien Spargelfeldstrasse

Mehr

Lohnsteueranmeldung und -bescheinigung. Lohnabrechnung. Mitarbeiterstammdaten zu übermitteln)

Lohnsteueranmeldung und -bescheinigung. Lohnabrechnung. Mitarbeiterstammdaten zu übermitteln) PRODUKT-BESCHREIBUNG lohndirekt.premium - Von der Ersteinrichtun bis zum fertien Lohn-Paket 1. Ersteinrichtun Anlae Firmenstamm-Daten (Basis Firmenstammdaten-Formular) n Einrichtun Firma / Betriebsstätten

Mehr

Lebensmittelhygiene-Recht 2006

Lebensmittelhygiene-Recht 2006 Lebensmittelhygiene-Recht 2006 Geltungsbereiche Grundsätze Detailbestimmungen Gliederung Seite 1. 2 2. Nr. 3 3. Nr. 5 www.friedrich-sailer.de 4. Nr. 9 5. 10 Rechtssituation & Grundsätze Beginn der Anwendung

Mehr