Fachhochschule der Polizei des Landes Brandenburg, Dezernat Service und Medien

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Fachhochschule der Polizei des Landes Brandenburg, Dezernat Service und Medien"

Transkript

1

2 Impressum Polizeipräsidium Pressestelle / Landespolizeiorchester Kaiser-Friedrich-Str Potsdam Redaktion: Fotos: Gerlind Kruse Christian Köhler Polizeipräsidium Privatfotos wurden freundlicher Weise zur Verfügung gestellt vom: Freundeskreis LPO, Gastsolisten Gestaltung/Druck: Fachhochschule der Polizei des Landes Brandenburg, Dezernat Service und Medien 1. Auflage: 1000 Stück Juni 2015, Änderungen vorbehalten!

3 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde des Landespolizeiorchesters, wir gehen in die nunmehr vierte Runde unserer Konzert reihe im Nikolaisaal. Bei der Planung einer Reihe gibt es immer viele Faktoren zu berücksichtigen. Die sicherlich aktuellste Frage ist, wie man die Tradition, das Publikum von morgen, alte Erwartungen und neue Ideen zusammenbringt. Wir sind uns sicher: In diesem Programm steckt ganz viel Potential! Märchenhaftes neben Tradition, Vergnügen neben Entertainment das spricht die Jugend, unsere Zukunft an, genauso wie unser treues Stammpublikum. Auch in diesem Jahr kann man die vier Konzerte des LPO wiederum im Abonnement erleben mit sehr attraktiven Preisnachlässen. Denn dieses Orchester ist das Orchester von Brandenburgern für Brandenburger gleich welchen Alters, Wohnorts, Herkunft oder Schicht. In dieser Broschüre machen wir in besonderem Maße auch auf unsere zahlreichen und attraktiven Präventionsprogramme aufmerksam auch hier ist für (fast) jedes Alter etwas dabei. Durchstöbern Sie unser Programm die Entscheidung für welches Konzert Sie sich interes sieren, dürfte besonders schwer fallen, buchen Sie doch gleich alle vier und verpassen Sie nichts. Das Landespolizeiorchester, seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ich, freuen uns auf Ihren Besuch! Ihr Christian Köhler Orchesterleiter und Chefdirigent des Landespolizeiorchesters Brandenburg

4 Liebe Freundinnen und Freunde des Landespolizeiorchesters Brandenburg! Sie halten die neue Saisonbroschüre für die bevorstehende Konzertsaison in Händen. Viele gute Ideen, künstlerische Fantasie und musikalischer Einfallsreichtum stecken auch diesmal wieder in dieser vor uns liegenden Periode. Wir freuen uns, dass wir unseren Beitrag einbringen konnten. Seit mehr als 20 Jahren macht es sich der Freundeskreis des Landespolizeiorchesters Brandenburg zur Aufgabe, die Verbindung zwischen dem Orchester und den zahlreichen Anhängern und Sympathisanten der professionellen Blas musik zu halten und auszu bauen. Auf unterschiedlichste Art trägt er zumindest dazu bei, den guten Ruf des Landespolizeiorchesters weit über die Grenzen des Landes Brandenburg hinauszutragen. Die mittlerweile 146 Mitglieder des Vereins kommen vorwiegend aus Potsdam, Berlin und dem unmittelbaren Umland, vereinzelt aber auch aus anderen Bundesländern. Mit ihrer Mitgliedschaft drücken sie ihre besondere Sympathie für diese Art der Orchestermusik aus. Der Freundeskreis betrachtet es als seine zentrale Aufgabe, das Orchester in seiner Spielfähigkeit und beim Ausbau seiner künstlerischen Möglichkeiten zu unterstützen. Hierzu bieten wir unsere Hilfe bei der Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen des Orchesters an. Darüber hinaus organisieren wir selbst Konzerte des Landespolizeiorchesters, aus deren Erlösen der Freundeskreis Geld für soziale und gemeinnützige Institutionen bereitstellt. Selbstverständlich setzt der Freundeskreis dabei auf ein gutes Einvernehmen des Vereins mit der Behörden- und Orchesterleitung. Das gute Miteinander zwischen dem Verein und dem Chefdirigenten, Christian Köhler, fördert die Steigerung der Präsenz und des Bekanntheitsgrades sowie die Erhöhung und Festigung des Bestands und der Qualität des Orchesters. Wir sind stolz auf diese erfüllenden Aufgaben im Freundeskreis, die dazu beitragen, vielen Menschen mit der Musik Freude zu bereiten. Das ist mehr als Freizeitbeschäftigung. Es beglückt und bereichert das Leben aller Mitglieder. Wollen Sie für diese Ideen mit eintreten? Werden Sie für 30,- EURO Jahresbeitrag Mitglied im Freundeskreis. Wir brauchen Sie und Ihre Unterstützung!

5 Sonntag, Uhr Nikolaisaal Potsdam Der Herr der Ringe Das LPO im Märchenzauber Landespolizeiorchester Brandenburg Der Kinderchor der Singakademie Potsdam (Leitung: Konstanze Lübeck) Dirigent: Christian Köhler de Meij: Sinfonie No.1: Der Herr der Ringe ; Musik aus Disney-Märchenfilmen und Originalkompositionen Märchen schreibt die Zeit, in des Dichters Kleid, heißt es bei Die Schöne und das Biest. Im Mittelpunkt des heutigen Konzertes steht jedoch das Märchen aus Mittelerde Der Herr der Ringe. Johan de Meij hat dazu die bekannte und beliebte Musik geschrieben, die über die Jahre unsterblich geworden ist. Ein monumentales, fantastisches und träumerisches Werk für die große Orchesterbesetzung des LPO. Die Ehrengäste des heutigen Tages sind aber der musikalische Nachwuchs Potsdams. Im Herbst 2013 an der Seite des LPO im Nikolaisaal gefeiert kehren sie gemeinsam mit dem LPO wieder zurück und entführen uns in die Welt der Märchen und Fabeln. Der Kinderchor der Singakademie gehört zu den führenden Jugendchören in Brandenburg und ist auch international zu Gast, beispielsweise im Oktober 2015 in Tschechien.

6 Freitag, Uhr Nikolaisaal Potsdam Weihnachten in Eis und Schnee Das LPO bringt den Zauber zurück Dietmar Jähnke, Euphonium (LPO Brandenburg), Chor der ehemaligen Akademikerinnen der Universität Tartu/Dorpat, Alumni Academic Female Choir of the Tartu University (Leitung Triin Koch), Männerchor der Berliner Liedertafel (Leitung Vincent Jaufmann) Künstlerische Gesamtleitung: Christian Köhler Svoboda: Drei Haselnüsse für Aschenbrödel ; Silvestri Polar- Express ; Berlin: White Christmas ; Anderson Sleigh Ride ; Beck: Die Eiskönigin ; Sparke: Scaramouche Wer von uns wünscht sich nicht Weihnachten in Eis und Schnee? In Zeiten der Klima - erwärmung wird das schönste Fest des Jahres oft auch zu einer frühsommerlichen Veranstaltung. Das LPO bringt gemeinsam mit den beiden Chören aus Tallinn/Estland und Berlin den Konzertbesuchern den Zauber des Weihnachtsfestes in Eis und Schnee zurück. Dahin, wo noch am Kamin gesungen wurde, dorthin wo man in der Heiligen Nacht mit dem Schlitten zur Christmette fuhr. Solist des Abends ist Dietmar Jähnke, Jahrgang 1964, seit 1983 beim Landespolizeiorchester Brandenburg, das damals noch Standortmusikkorps Potsdam hieß. Seine musikalische Ausbildung begann er 1972 an der Musikschule Neustrelitz und von an der renommierten Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin. Mit seinem Euphonium widmet er sich in diesem Konzert dem Bravourstück von Philip Sparke: Scaramouche. Die beiden Chöre tragen allein und gemeinsam mit dem Orchester bekannte deutsche und estnische Weihnachtslieder vor und bringen das Publikum dazu, spätestens im Finale in das O du fröhliche, o du selige einzustimmen.

7 Sonntag, Uhr Nikolaisaal Potsdam Ein tierisches Vergnügen Das LPO-Neujahrskonzert Matthias Simm, Klarinette (LPO Brandenburg) Lutz Steglich, Fagott (LPO Brandenburg) Dirigent: Christian Köhler Strauß: Die Fledermaus ; Vejvoda: Amselpolka ; Appermont: Noah s Arche ; Sherman Das Dschungelbuch ; Fucik: Der alte Brummbär ; Waller Wild Cat Blues Vergnügen sollte ein Konzert des Landespolizeiorchesters immer bereiten bei diesem Neujahrskonzert steht aber tierisches Vergnügen an denn alle Stücke haben eines gemeinsam: Sie sollen sich tierisch amüsieren, tierisch viel Spaß haben, sie werden durch das LPO tierisch gut gespielt und durch die Solisten tierisch schön dargeboten. Da steht die Fledermaus-Ouvertüre neben der Musik aus dem Dschungelbuch und Der alte Brummbär neben der Amselpolka. Matthias Simm studierte an der Hochschule für Musik Hanns Eisler und in der Solistenklasse von Prof. Karl Leister, dem langjährigen Soloklarinettisten der Berliner Philharmoniker und schloss dieses mit Auszeichnung ab. Er spielte im Rias Jugendorchester, als Praktikant im Berliner Sinfonieorchester sowie als Aushilfe im Rundfunksinfonieorchester. Als Soloklarinettist der Brandenburgischen Philharmonie Potsdam interpretierte er die Klarinettenkonzerte von Mozart, Weber und Tischhauser. Er ist Gründungsmitglied des Persius Ensemble (1996) und der Kammerakademie Potsdam (2001) erhielt er einen Lehrauftrag an der Universität sowie an der städtischen Musikschule in Potsdam. Seit Dezember 2011 ist er Mitglied im LPO Brandenburg und dort an der ersten Position. Lutz Steglich aus Dresden studierte von September Juni 1984 an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin und war von 1984 bis 1987 Fagottist im Standortmusikkorps des MDI Dresden. Es folgten weitere Engagements im Polizeiorchester Frankfurt/Oder und dem Polizeiorchester Potsdam, dass dann seit 1998 zum Landespolizeiorchester Brandenburg neu geformt wurde.

8 Sonntag, Uhr Nikolaisaal Potsdam Aber bitte mit Sahne! Die LPO Udo Jürgens-Show Landespolizeiorchester Brandenburg Dietmar Veauthier alias Udo Jürgens Dirigent: Christian Köhler Die bekanntesten und beliebtesten Hits von Udo Jürgens arrangiert für großes Orchester und Dietmar Veauthier alias Udo Jürgens Er gehörte wohl zu den bekanntesten, beliebtesten und begabtesten Entertainern in Europa und hätte sicherlich noch einige wunderbare Stücke geschrieben, wenn er nicht plötzlich und unerwartet an Weihnachten 2014 verstorben wäre. Udo Jürgens, ein begnadeter Sänger und Pianist bestach nicht nur durch seine Texte und Musik sondern durch seine unnachahmlichen Live-Auftritte mit großem Orchester und der Pepe-Lienhard-Band. Obwohl es unmöglich ist, Udo Jürgens und sein Orchester auch nur annähernd zu kopieren, will das LPO gemeinsam mit Dietmar Veauthier den Versuch wagen, den Charme und die Musikalität von Udo für einen Abend nochmal in den Nikolaisaal zu bringen. Was mit seinem Hobby begann, hat sich durch viele Erfolge und Auftritte zur meist gebuchten Udo Jürgens Double-Show in ganz Deutschland, Schweiz und Österreich entwickelt. Dies blieb auch den Medien nicht verborgen und so kam es, das die ARD-Fernsehsendung Krone der Volksmusik und das ZDF für die Galasendung zum 75. Geburtstag für Udo Jürgens Dietmar Veauthier engagierten. Ein besonderer Abend mit einem besonderen Gast für einen ganz besonderen Entertainer.

9 Präventionskonzerte Emil und die Detektive eine Geschichte mit Lokalkolorit Das Projektziel ist das Aufgreifen von Themen des Präventionspools der Polizei Brandenburg und Schaffung einer künstlerischen Verbindung mit dem Repertoire des Landespolizeiorchesters. Dieses Konzert soll Kinder zu erhöhter Vorsicht gegenüber Fremden und zum Gewaltverzicht im Alltag anregen. Es handelt sich hier um ein Erzählkonzert mit musikalischer Begleitung durch das gesamte Orchester. Teils spricht der Erzähler, teils spielt das Orchester und teilweise spricht der Erzähler zur Musik. Zielgruppe dieses Schulkonzertes sind Kinder der Grundschulklassenstufe 1 bis 6. Die musikalische Komposition des Werkes erfolgte durch Guido Rennert. Herr Rennert war bereits für einen Echo Klassik nominiert und gewann zahlreiche Preise in der Musikbranche. Tim Seliger hat das Projekt Emil und die Detektive eigenverantwortlich während seiner Zeit beim Landespolizeiorchester erstellt. Er absolviert vom bis ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) Kultur. Die FSJ-Stelle ist erstmalig in Brandenburg über den Freundeskreis des LPO für das Landespolizeiorchester geschaffen worden.

10 Präventionskonzerte Ein ganz normaler Tag Ein musikalisches Programm für kleine Leute von 5 bis 7 Jahren Auf musikalische Weise wird die Geschichte des kleinen Christian erzählt, der zum ersten Mal ganz allein in den Kindergarten geht. Was er auf seinem Weg erlebt? Da sind so viele interessante Dinge, die ablenken und die Zeit ganz rasch vergehen lassen. Doch lauern auf seinem Weg Gefahren, die zum Nachdenken anregen und denen es zu begegnen gilt. So kommt Christian an einem Zoo vorbei, muss eine große Straße überqueren, wird von einem Fremden angesprochen und findet sogar ein Feuerzeug, was seine Neugier weckt. Gut zur Thematik abgestimmte Musik vertieft die Handlung bei den Kindern emotional und spricht im Besonderen die Gefühlswelt und die Fantasie der Kinder an. Die Musik ist aber hier allein nicht nur für Ohren gedacht. Sie soll Spaß machen. Und der ist garantiert, wenn die Kinder dazu animiert werden, in die Hände zu klatschen und sogar selbst gebastelte Instrumente zum Klingen zu bringen. In diesem speziell entwickelten musikalischen Programm wollen die Musiker in Uniform ihren Zuhörern, neben anspruchsvollen Tönen und Klängen, auch Tipps und Ratschläge zur vorbeugenden Kriminalitätsbekämpfung und zur Vermeidung von Gefahrensituationen im Alltag vermitteln. Durch früh ansetzende präventive Einflussnahme verstärken wir das Sicherheitsgefühl der Kinder und fördern das Vertrauen zur Schule und Polizei.

11 Präventionskonzerte Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett Das Landespolizeiorchester kann mit seinen musikalischen Mitteln und Möglichkeiten die polizeiliche Präventionsarbeit in hervorragender Weise unterstützen und dabei auf aktuelle Entwicklungen mit entsprechenden präventiven Programmen schnell reagieren. Zielstellung: In einem speziell entwickelten musikalischen Programm, mit Kriminalmelodien aus Funk, Film und Fernsehen, will das LPO Brandenburg den Seniorinnen und Senioren Tipps und Ratschläge zur vorbeugenden Kriminalitätsbekämpfung und zur Erkennung und Vermeidung von Gefahrensituationen im Alltag geben. Durch präventive Einflussnahme soll zur Festigung des Rechtsbewusstseins, zur Verstärkung des Sicherheitsgefühls, zur intensiveren Sensibilisierung für Gefahrensituationen und zum vertrauensvollen Miteinander von Bevölkerung und seiner Polizei beigetragen werden. Inhalte: Die zu vermittelnden Inhalte werden vor den Konzerten mit den zuständigen Beamten besprochen und an die Besonderheiten des jeweiligen Auftrittsortes angepasst. So kann schnell auf aktuelle Situationen in den einzelnen Verantwortungsbereichen der Prävention im Land Brandenburg eingegangen werden. Präventionsthemen wie z.b.: Enkeltrick/Haustürgeschäfte/falsche Handwerker/Sammeltrick/Sicherung vor Wohnungseinbruch u.a. werden durch die Kolleginnen und Kollegen der Prävention in kurzen Beiträgen eigenständig vorgestellt und besprochen. Um die Präventionskonzerte live zu erleben, wenden Sie sich bitte an die Kolleginnen und Kollegen der Präventionsabteilung der nächsten Polizeidienststelle. Sie können sich natürlich auch direkt beim Landespolizeiorchester erkundigen: Polizeipräsidium Pressestelle / Landespolizeiorchester Kaiser-Friedrich-Straße Potsdam Tel.: Fax.:

12 Die Orchestermitglieder Ihres Landespolizeiorchesters Orchesterleitung: Stellv. Orchesterleitung: Büro: Christian Köhler Jürgen Bludowsky Gerlind Kruse Flöte: Oboe: Fagott: Klarinette: Bassklarinette: Altsaxofon: Tenorsaxofon: Baritonsaxofon: Christo Christov, Helmut Böhm, Ulrike Ebenfeld Stefan Lumpe Lutz Steglich Matthias Simm, Bettina Pohl, Varvara Venetikidou, Jörg Lüke, Steffen Gräger, Johann Mirtchev, Frank Birke, Wolfgang Hübner Nikolaj Bartneck Adolf Milke, Joachim Kurpiers Frank Thurig Burghard Lau

13 Horn: Trompete: Flügelhorn: Euphonium: Posaune: Tuba: Kontrabass/E-Bass: Gitarre/Schlagwerk: Schlagwerk: Fagott: Gerald Mischke, Siegfried Klebe, Detlef Hain, Peter Douglas Ulrich Lindner, Michael Göritz, Andreas Barth, Bruno Walter, Ralf Zarnbach Andreas Jehmlich, Bernd Demski, Thomas Hartung Jörg Dorneburg, Thomas Petersdorf, Dietmar Jähnke Michael Wolter, Thoralf Meichsner, Andreas Weise, Michael Hartung Kay Konrad, Tilo Raatz Burkhard Beyer Bernd Schmidt Uwe Bretfeld, Rolf Schreiber, Uwe Wolf, Toni Gutewort Philipp Häberer (FSJ Kultur) Die Combo Ihres Landespolizeiorchesters in Berlin Dieter Czerwiak, Stefan Schätzke, Semjon Barlas, Dieter Erhardt, Herbert Götz, Tobias Kabiersch

14 LPO Querbeet ein Abonnement für Ihr Lieblingsorchester! In diesem Abonnement können Sie vier Konzerte mit einer Preisreduktion von bis zu 30 % im Kartenpaket erwerben, völlig stressfrei, auf Ihrem Stammplatz und ohne Sorge, dass es vielleicht doch ausverkauft sein könnte. Füllen Sie einfach die letzte Seite unserer Broschüre aus und senden Sie diese an den Nikolaisaal in Potsdam. Kinder sind bei uns willkommen ein Angebot für junge Fans! Ihre Kinder und Enkel bekommen eine Preisreduktion. Damit wird der Besuch für die ganze Familie noch attraktiver. Ebenso erhalten Empfänger von ALG-Leistungen Tickets zum Preis von nur 3,00, eine halbe Stunde vor Beginn der Veranstaltung. Typisch Landespolizeiorchester eben, dem Orchester für alle Brandenburgerinnen und Brandenburger.

15 Informationen zu Ihrem Besuch bei uns im Nikolaisaal Zentrale Bestellnummer für Einzeltickets und Abonnements: Karten können zusätzlich im Ticketshop des Nikolaisaals in der Wilhelm-Staab-Straße 10/11, Potsdam erworben werden. (Montag bis Freitag Uhr, Samstag Uhr) Abendkasse: Eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn Einzelkarten im Vorverkauf: 20,00 / 18,00 / 16,00 / 14,00 / 5,00 (plus 12% Vorverkaufsgebühr) Abonnements (4 Konzerte im Paket): Preiskategorie: I 63,00 / II 59,00 / III 53,00 / IV 44,00 (inklusive Vorverkaufsgebühr) Das Abbonnement verlängert sich automatisch, sofern es nicht zum gekündigt wird. Die kleine Blasmusik des Landespolizeiorchesters Brandenburg

16 Abo-Bestellung LPO Querbeet Name:. Bitte freimachen Vorname:.. Antwortkarte Anschrift:.. Telefonnummer:.. -Adresse:.. Anzahl der gewünschten Abos: Preiskategorie: I II III IV Nikolaisaal Potsdam Wilhelm-Staab-Str. 10/ Potsdam Wo möchten Sie sitzen? Parkett Rang

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Konzertgäste,

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Konzertgäste, Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Konzertgäste, das Landespolizeiorchester Brandenburg besteht in seiner jetzigen Struktur seit 1998 und ist inzwischen eines der führenden Berufsblasorchester Deutschlands.

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Kommende Veranstaltungen

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Kommende Veranstaltungen Hallo Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, seit dem letzten Newsletter liegen nun schon wieder drei Monate hinter uns - Monate, in denen sich unsere jungen Talente

Mehr

Pressetext. Mit Mozart unterwegs

Pressetext. Mit Mozart unterwegs Pressetext Mit Mozart unterwegs Die beiden Pianistinnen Konstanze John und Helga Teßmann sind Mit Mozart unterwegs. Nun werden sie auch bei uns Station machen, und zwar am im Wer viel unterwegs ist, schreibt

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz Wortschatz Was ist Arbeit? Was ist Freizeit? Ordnen Sie zu. Konzerte geben nach Amerika gehen in die Stadt gehen arbeiten auf Tour sein Musik machen Musik hören zum Theater gehen Ballettmusik komponieren

Mehr

www.kammerorchester-weilheim.de www.facebook.com/kammerorchesterwm Filmkomponist und Alphornbläser Rainer Bartesch

www.kammerorchester-weilheim.de www.facebook.com/kammerorchesterwm Filmkomponist und Alphornbläser Rainer Bartesch Filmkomponist und Alphornbläser zu Gast beim Kammerorchester Weilheim Herbstkonzert ALPHORN trifft Klassik 16. November 2013 20:00 Uhr Stadthalle Weilheim PROGRAMM: Jean Sibelius Valse Triste aus Kuolema

Mehr

EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015

EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015 EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015 Die Suche nach Sinn, Halt und Heimat wird den Menschen künftig bestimmen. Prof. Dr. Horst W. Opaschowski, Zukunftswissenschaftler DREIEICH IM FOKUS Liebe Bürgerinnen

Mehr

Erleben Sie ein Live-Event der besonderen Art.

Erleben Sie ein Live-Event der besonderen Art. Das weltweit erste Jetzt kostenlose Tickets sichern: 00800 8001 8001 oder neuroth.ch/konzert Erleben Sie ein Live-Event der besonderen Art. 2. November 2014 Kultur Casino Bern In Kooperation mit dem Schweizer

Mehr

Patenschaft mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz

Patenschaft mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz Patenschaft mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz Am 28. Februar 2013 wurden unsere Schule für die Kooperation mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz vom Ministerium

Mehr

Kleiner Stock, ganz groß

Kleiner Stock, ganz groß Peter Schindler Kleiner Stock, ganz groß Ein Waldmusical Text: Christian Gundlach und Peter Schindler Fassung 1: 1 2stg Kinderchor, Solisten Flöte, Oboe, Klarinette, Fagott Bass, Schlagzeug und Klavier

Mehr

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU Die Messe mit Schwung. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. AARGAUER MESSE AARAU 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

DANCING & DRUMMING STADTHARMONIE EINTRACHT WINTERTHUR-TÖSS SONNTAG, 17. NOVEMBER 2013 17:00 UHR JJ S RESTAURANT KLOSTERSTRASSE 30 8406 WINTERTHUR-TÖSS

DANCING & DRUMMING STADTHARMONIE EINTRACHT WINTERTHUR-TÖSS SONNTAG, 17. NOVEMBER 2013 17:00 UHR JJ S RESTAURANT KLOSTERSTRASSE 30 8406 WINTERTHUR-TÖSS STADTHARMONIE EINTRACHT WINTERTHUR-TÖSS SONNTAG, 17. NOVEMBER 2013 17:00 UHR JJ S RESTAURANT (EHEMALIGES PERSONALRESTAURANT FIRMA RIETER) KLOSTERSTRASSE 30 8406 WINTERTHUR-TÖSS EINTRITT FREI / KOLLEKTE

Mehr

KlassikRadioAG. Die erste Radioaktie in Deutschland 15.12.2004

KlassikRadioAG. Die erste Radioaktie in Deutschland 15.12.2004 Klassik Radio FM Radio Network First News Mediatower Imhofstraße 12 86159 Augsburg Tel: +49 (0)821-50 70 500 Fax: +49 (0)821-50 70 551 Email: info@klassikradioag.de www.klassikradioag.de KlassikRadioAG

Mehr

Pressetext. Wolfgang Amadé Aus Klaviersonaten und Briefen Mozarts

Pressetext. Wolfgang Amadé Aus Klaviersonaten und Briefen Mozarts Pressetext Wolfgang Amadé Aus Klaviersonaten und Briefen Mozarts Mozarts Klaviermusik ist unsterblich, sie zu spielen ist eine Herzensangelegenheit der Pianistin Konstanze John. Seit ihrer frühen Kindheit

Mehr

A-1 ICH. Prüferblatt SUULINE OSA 2012. I. Bildbeschreibung + Gespräch Der Prüfling muss mindestens 10 Sätze sagen.

A-1 ICH. Prüferblatt SUULINE OSA 2012. I. Bildbeschreibung + Gespräch Der Prüfling muss mindestens 10 Sätze sagen. A-1 ICH 1. Wo ist dein Lieblingsplatz? Wann bist du da und was machst du da? 2. Warum ist es schön, ein Haustier zu haben? 3. Welche Musik und Musiker magst du? Warum? Wann hörst du Musik? Ihr(e) Schüler(in)

Mehr

«Ihr Kind, alleine unterwegs So schützen Sie es trotzdem!»

«Ihr Kind, alleine unterwegs So schützen Sie es trotzdem!» «Ihr Kind, alleine unterwegs So schützen Sie es trotzdem!» Informationen und Tipps für Eltern und Erziehungsberechtigte Ihre Polizei und die Schweizerische Kriminal prävention (SKP) eine interkantonale

Mehr

Instrumentenratgeber. der Winterthurer. Musikschulen

Instrumentenratgeber. der Winterthurer. Musikschulen Instrumentenratgeber der Winterthurer Musikschulen Liebe Kinder und Eltern Liebe Musik-Interessierte Für euch haben wir diesen Instrumentenratgeber gestaltet. Ihr findet darin Informationen über die Instrumente,

Mehr

Das NEUE HELDEN Förderbuch.

Das NEUE HELDEN Förderbuch. L i v i n g O n V i d e o Das NEUE HELDEN Förderbuch. Vorwort Matthias Lorenz-Meyer, Sprecher. Schon der Umstand, dass Sie dieses Heft zur Hand genommen haben, macht Sie für uns äußerst interessant. Auf

Mehr

Die TOS-hörfabrik!!! TOS-HÖRFABRIK 06/2014 1

Die TOS-hörfabrik!!! TOS-HÖRFABRIK 06/2014 1 Die TOS-hörfabrik 1 Geschichte TOS-hörfabrik Das Leben ist Hörspiel. Im Hörspiel ist Leben. 2007 trafen sich Tobias Schier und Tobias Schuffenhauer. Mehr oder weniger zufällig kam das Gespräch auf das

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil

Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil Von Johannes Fröhlich Boleslav Kvapil wurde 1934 in Trebic in der Tschechoslowakei geboren. Er arbeitete in einem Bergwerk

Mehr

SPONSORENANFRAGE. Klassik OpenAir Konzerte 2014

SPONSORENANFRAGE. Klassik OpenAir Konzerte 2014 SPONSORENANFRAGE Werden Sie Partner der im Jagdschloss Grunewald Peer Gynt Pfingsten vom 7. bis 9. Juni 2014 Organisation und Durchführung: in Kooperation mit der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT Einladung 1 91,5 mm Breite / 70 mm Höhe Stader Tageblatt 153,27 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 116,62 Altländer Tageblatt 213, Zu unserer am Sonnabend, dem 21. September

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

W.A. Mozart: Die Klavierkonzerte

W.A. Mozart: Die Klavierkonzerte 1 Ein Köchel der Klavierkonzerte von Stefan Schaub 2005 Eine Ergänzung zur CD Nr. 7 Juwelen der Inspiration: Die Klavierkonzerte von Mozart aus der Reihe KlassikKennenLernen (Naxos NX 8.520045) Ein Problem

Mehr

Lehrer / Schüler: 0,00. Ausgabe: September2012

Lehrer / Schüler: 0,00. Ausgabe: September2012 Lehrer / Schüler: 0,00 Ausgabe: September2012 2 Begrüßung/Impressum/Inhalt OLGGA Seit einem Jahr gilt die neue Schulordnung mit den erweiterten demokratischen Mitwirkungsrechten der Schüler. In diesem

Mehr

SUCHT AUSSTELLER WIE SIE.

SUCHT AUSSTELLER WIE SIE. Die Messe mit Schwung. SUCHT AUSSTELLER WIE SIE. AARGAUER MESSE AARAU 26. BIS 30. MÄRZ 2014 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2014 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller Die Reaktionen

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

Meine sehr geehrten Damen und Herren,

Meine sehr geehrten Damen und Herren, Ehrende Ansprache des CDU-Fraktionsvorsitzenden Mike Mohring zur feierlichen Auszeichnung Ehrenamtlicher durch den CDU-KV Suhl Suhl 20. Mai 2009, 17:00 Uhr sehr geehrte Frau Ann Brück, sehr geehrter Mario

Mehr

Zentrale Mittelstufenprüfung

Zentrale Mittelstufenprüfung SCHRIFTLICHER AUSDRUCK Zentrale Mittelstufenprüfung Schriftlicher Ausdruck 90 Minuten Dieser Prüfungsteil besteht aus zwei Aufgaben: Aufgabe 1: Freier schriftlicher Ausdruck. Sie können aus 3 Themen auswählen

Mehr

Musikunterricht Inhaltsverzeichnis

Musikunterricht Inhaltsverzeichnis Musikunterricht Inhaltsverzeichnis Blasmusik des TSV Sondelfingen...2 Christliche Gemeindemusikschule Reutlingen...3 Hohner Handharmonika und Akkordeon Club...4 Mandolinen-Orchester Reutlingen...5 Musikschule

Mehr

Wenn der Papa die Mama haut

Wenn der Papa die Mama haut Pixie_Umschlag2 22:48 Uhr Herausgegeben von: Seite 1 Wenn der Papa die Mama haut Sicherheitstipps für Mädchen und Jungen Landesarbeitsgemeinschaft Autonomer Frauenhäuser Nordrhein-Westfalen Postfach 50

Mehr

Tipps und Fakten zur Nutzung von Internet und Handy

Tipps und Fakten zur Nutzung von Internet und Handy Beratungsstelle für Jungen Tipps und Fakten zur Nutzung von Internet und Handy Sicher kennst Du Dich gut aus mit Internet und Handy und hast vielleicht ja selber auch schon Dein eigenes. Beides kann sehr

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

STUTTGARTER MITRALTAGE PROGRAMM HERZCHIRURGIE SYMPOSIUM MIT LIVE CASES 24. UND 25. SEPTEMBER 2010 LIEDERHALLE - SCHILLERSAAL

STUTTGARTER MITRALTAGE PROGRAMM HERZCHIRURGIE SYMPOSIUM MIT LIVE CASES 24. UND 25. SEPTEMBER 2010 LIEDERHALLE - SCHILLERSAAL STUTTGARTER MITRALTAGE HERZCHIRURGIE SYMPOSIUM MIT LIVE CASES 24. UND 25. SEPTEMBER 2010 LIEDERHALLE - SCHILLERSAAL PROGRAMM Prof. Dr. N. Doll Prof. Dr. W. Hemmer Sana Herzchirurgie Stuttgart GmbH GRUSSWORTE

Mehr

Mit Texten Emotionen wecken

Mit Texten Emotionen wecken Mit Texten Emotionen wecken Wer? Sandra Arentz-Hildebrandt Marketing- und Kommunikationsberatung Über 11 Jahre Management Supervisor in einer 250 Mitarbeiter starken Werbeagentur Kundenportfolio: Quelle,

Mehr

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31]

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] * MC:SUBJECT * file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] Kicker bauen eigenes Stadion Die Fußballschule von Hannover 96 war gleich

Mehr

Informationen zum Förderkreis

Informationen zum Förderkreis VIA e. V. Auf dem Meere 1-2 Verein für internationalen D-21335 Lüneburg und interkulturellen Austausch Tel. + 49 / 4131 / 70 97 98 0 Fax + 49 / 4131 / 70 97 98 50 info@via-ev.org http://www.via-ev.org

Mehr

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe mit Schwung. J AHRE AARGAUER MESSE AARAU 6. BIS 10. APRIL 2016 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2016 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT

40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT 2014 NÄFELS 29. OKTOBER BIS 02. NOVEMBER LINTH-ARENA SGU, NÄFELS 40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT MIT IHNEN ALS AUSSTELLER GLARNER MESSE HERZLICH WILLKOMMEN ZUR 40. GLARNER MESSE Sehr geehrte Damen und Herren

Mehr

Meine sehr verehrten Damen und Herren, sehr geehrter Herr Frey, geehrte. Honoratioren, Abgeordnete und Ehrengäste, aber vor allem liebe Kirsten

Meine sehr verehrten Damen und Herren, sehr geehrter Herr Frey, geehrte. Honoratioren, Abgeordnete und Ehrengäste, aber vor allem liebe Kirsten 1 Meine sehr verehrten Damen und Herren, sehr geehrter Herr Frey, geehrte Honoratioren, Abgeordnete und Ehrengäste, aber vor allem liebe Kirsten Paradiek-Ulrich, - im Folgenden kurz Kirsten genannt! Liebe

Mehr

PRESSEINFORMATION Pressestelle Franziska von Sohl Tel. +49 341 9137-121 Fax +49 341 9137-125 E-Mail von.sohl@bach-leipzig.de

PRESSEINFORMATION Pressestelle Franziska von Sohl Tel. +49 341 9137-121 Fax +49 341 9137-125 E-Mail von.sohl@bach-leipzig.de BACHFEST LEIPZIG 2015 Anmeldung und Kartenbestellung für Medienvertreter Bitte zurück an: Bach-Archiv Leipzig, Pressestelle, Postfach 101349, 04013 Leipzig Fax: +49-(0)341-9137-125 E-Mail: pressestelle@bach-leipzig.de

Mehr

cyan eventmanagement Künstler Portfolio 2012 agentur für kreative...

cyan eventmanagement Künstler Portfolio 2012 agentur für kreative... cyan eventmanagement Künstler Portfolio 2012 agentur für kreative... KlassikPhilharmonie Hamburg Dirigent Robert Stehli gründete im Jahr 1978 das frei finanzierte Orchester, damals noch unter dem Namen

Mehr

GLARNER MOMENTE EINMALIG GUT

GLARNER MOMENTE EINMALIG GUT 2015 NÄFELS 28. OKTOBER BIS 01. NOVEMBER LINTH-ARENA SGU, NÄFELS GLARNER MOMENTE EINMALIG GUT MIT IHNEN ALS AUSSTELLER GLARNER MESSE WILLKOMMEN ZUR GLARNER MESSE 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

Ausstrahlung der Stadt Münster beigetragen haben.

Ausstrahlung der Stadt Münster beigetragen haben. Die Putte ist eine kleine goldene Nachbildung einer Figur aus dem Firmament des Erbdrostenhofes an der Salzstraße. Die Kaufleute dieser alten deutschen Handelsstraße haben die Putte gewählt, um Menschen

Mehr

Was ist für mich im Alter wichtig?

Was ist für mich im Alter wichtig? Was ist für mich im Alter Spontane Antworten während eines Gottesdienstes der 57 würdevoll leben können Kontakt zu meiner Familie trotz Einschränkungen Freude am Leben 60 neue Bekannte neuer Lebensabschnitt

Mehr

Hört Mit ht 2004 Schweden in Deutschland Programnr:41415ra2

Hört Mit ht 2004 Schweden in Deutschland Programnr:41415ra2 Manus: Matthias Haase Sändningsdatum: P2 den 24.8 2004 kl.09.50 Programlängd: 9.40 Producent: Kristina Blidberg M. Haase: Wo findet man in Deutschland etwas Schwedisches? Stimme 1: IKEA? Stimme 2: Schwedisches

Mehr

Erleben Sie die Pinguine hautnah!

Erleben Sie die Pinguine hautnah! Erleben Sie die Pinguine hautnah! Die neuen Dauerkarten können ab sofort bestellt werden! Krefeld Pinguine Saison 2014/2015 Dauer karten werden angeboten als Premiumund Gold-Karten für Dauer- und Restsaisonkartenbesitzer

Mehr

Ein Kind zwei Sprachen. Mehrsprachigkeit als Chance

Ein Kind zwei Sprachen. Mehrsprachigkeit als Chance Ein Kind zwei Sprachen Mehrsprachigkeit als Chance Ein Kind zwei Sprachen Lernt ein Kind in den ersten Lebensjahren zwei Sprachen, dann ist das eine gute Voraussetzung für erfolgreiche Leistungen in der

Mehr

Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/

Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/ Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/ Sehr geehrte Damen und Herren! Liebe Freunde des Frauensteiner Faschings!

Mehr

PLAN M MEHR MUSIK MACHEN! Konzerte und Workshops für Jugendliche ab zehn Jahren und Schulklassen weiterführender Schulen

PLAN M MEHR MUSIK MACHEN! Konzerte und Workshops für Jugendliche ab zehn Jahren und Schulklassen weiterführender Schulen PLAN M MEHR MUSIK MACHEN! Konzerte und Workshops für Jugendliche ab zehn Jahren und Schulklassen weiterführender Schulen August 2015 bis Juni 2016 NÄHERE INFORMATIONEN ZU ALLEN PROJEKTEN SOWIE ANMELDEFORMULARE

Mehr

SPZ-Symposium 2015 Sozialpädiatrisches Zentrum Chemnitz

SPZ-Symposium 2015 Sozialpädiatrisches Zentrum Chemnitz Veranstaltungsort poliklinik-chemnitz.de Einladung Programm SPZ-Symposium 2015 Leipziger Str. Poliklinik GmbH Chemnitz 2015 Satz & Gestaltung: Jörg Kottwitz Markersdorfer Straße 124 09122 Chemnitz Tel.:

Mehr

Der Briefeschreiber alias Hans-Hermann Stolze

Der Briefeschreiber alias Hans-Hermann Stolze Vorwort Hans-Hermann Stolze gibt es nicht. Das heißt, irgendwo in Deutschland wird schon jemand so heißen, aber den Hans-Hermann Stolze, der diese Briefe geschrieben hat, gibt es nicht wirklich. Es ist

Mehr

Accelerating Lean. V&S Inside. Ein Blick hinter die Kulissen. Ich bin motiviert. Hannover/Stuttgart. www.v-und-s.de Vollmer & Scheffczyk GmbH

Accelerating Lean. V&S Inside. Ein Blick hinter die Kulissen. Ich bin motiviert. Hannover/Stuttgart. www.v-und-s.de Vollmer & Scheffczyk GmbH Accelerating Lean V&S Inside Ein Blick hinter die Kulissen Ich bin motiviert Name: Benno Löffler, Dipl.-Ing. Alter: 41 Jahre Funktion: Lean Consultant und V&S-Geschäftsführer Wir leben bei V&S den Leistungsgedanken

Mehr

Geburtstagsfeier der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen mit Überraschungen:

Geburtstagsfeier der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen mit Überraschungen: Geburtstagsfeier der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen mit Überraschungen: Große Geschenke für einen bedeutenden Anlass Die Sparkasse Karlsruhe Ettlingen hieß ihre Gäste in der Gartenhalle herzlich willkommen.

Mehr

Pflegende Angehörige Online Ihre Plattform im Internet

Pflegende Angehörige Online Ihre Plattform im Internet Pflegende Angehörige Online Ihre Plattform im Internet Wissen Wichtiges Wissen rund um Pflege Unterstützung Professionelle Beratung Austausch und Kontakt Angehörige helfen sich gegenseitig Bis 2015 soll

Mehr

Münchens schönstes Klassik Open Air.

Münchens schönstes Klassik Open Air. Münchens schönstes Klassik Open Air. Klassik am Odeonsplatz Münchens größtes Klassik-Open-Air (16.000 Besucher pro Jahr). Auf dem schönsten Platz im Stadt-Zentrum. Das herausragende Open-Air-Ereignis Münchens.

Mehr

DER FESTZELT HAMMER 2016!!!

DER FESTZELT HAMMER 2016!!! ... MEHR MUSIK UND SPEKTAKEL!!! DER PARTYKRACHER MIT ERFOLGSGARANTIE FÜR IHRE VERANSTALTUNG GEWINNER DES FACHMEDIENPREISES KATEGORIE: BESTE PARTY UND STIMMUNGSBAND AUSZEICHNUNG BESTE KIRCHWEIHKIRMESBAND

Mehr

Rückblick auf den 12.Erzgebirgspokal in Mauersberg

Rückblick auf den 12.Erzgebirgspokal in Mauersberg Rückblick auf den 12.Erzgebirgspokal in Mauersberg Freie Presse Marienberg vom 30.06.09 Freie Presse Stollberg vom 30.06.09 Freie Presse Zschopau vom 30.06.09 Zum 12.Erzgebirgspokalturnier fanden auch

Mehr

Aus Verben werden Nomen

Aus Verben werden Nomen Nach vom, zum, beim und das wird aus dem Tunwort ein Namenwort! Onkel Otto kann nicht lesen. Er musš daš Lesen lernen. Karin will tanzen. Sie muss daš Tanzen üben. Paula kann nicht gut zeichnen. Sie muss

Mehr

Freunde und Förderer der c/o DGB-Bezirk Hessen-Thüringen Wilhelm-Leuschner-Straße 69-77 Europäischen Akademie der Arbeit e.v. 60329 Frankfurt am Main Tel.: 069-273005-31 Fax: 069-273005-45 Mail: carina.polaschek@dgb.de

Mehr

FASZINATION CONCERT BAND LANGENDORF SPONSORING

FASZINATION CONCERT BAND LANGENDORF SPONSORING FASZINATION CONCERT BAND LANGENDORF SPONSORING Version: 1.2 / Juni 2015 INHALTSVERZEICHNIS 2 Fact Sheet 3 Leistungsnachweis Show-Events 4 Leistungsnachweis Packages 4 Wer sind wir? 5 Was machen wir? 5

Mehr

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm Jubiläumsfestwoche 13.09. - 18.09.2015 Programm 2015 ist schon ein besonderes Jahr: Das Krankenhaus Maria-Hilf wird 150 Jahre alt. So ist das Jubiläum Anlass zum Rückblick, um Zeitläufe und veränderte

Mehr

Märchen. Impossible. D e r W a l d i s t n i c h t g e n u g

Märchen. Impossible. D e r W a l d i s t n i c h t g e n u g Es war einmal Ein Wunsch Eine böse Hexe Ein Auftrag Märchen Impossible D e r W a l d i s t n i c h t g e n u g Eine Produktion Von Susanne Beschorner & Rebecca Keller Inhalt E i n M ä r c h e n e n t s

Mehr

Kurfürst-Joachim-Friedrich-Gymnasium Wolmirstedt Schwimmbadstr. 1 39326 Wolmirstedt

Kurfürst-Joachim-Friedrich-Gymnasium Wolmirstedt Schwimmbadstr. 1 39326 Wolmirstedt Betriebspraktikum des Kurfürst-Joachim-Friedrich-Gymnasium in Wolmirstedt Sehr geehrte Eltern, das Kurfürst-Joachim-Friedrich-Gymnasium in Wolmirstedt führt entsprechend der Oberstufenverordnung des Landes

Mehr

der Präsident des BVS, Herr Willi Schmidbauer, lädt alle Mitglieder gemäß 12.1 der Satzung zur ordentlichen

der Präsident des BVS, Herr Willi Schmidbauer, lädt alle Mitglieder gemäß 12.1 der Satzung zur ordentlichen Charlottenstraße 79/80 10117 Berlin An alle Mitgliedsverbände im BVS RA Wolfgang Jacobs Geschäftsführer Charlottenstraße 79/80 10117 Berlin T + 49 (0) 30 255 938 0 F + 49 (0) 30 255 938 14 E info@bvs-ev.de

Mehr

Rede des Parlamentarischen Staatssekretärs im Bundesministerium für Bildung und Forschung, Thomas Rachel, MdB

Rede des Parlamentarischen Staatssekretärs im Bundesministerium für Bildung und Forschung, Thomas Rachel, MdB Rede des Parlamentarischen Staatssekretärs im Bundesministerium für Bildung und Forschung, Thomas Rachel, MdB anlässlich der Mitgliederversammlung des Deutschen Studentenwerks zum 90jährigen Bestehen am

Mehr

AN DER ARCHE UM ACHT

AN DER ARCHE UM ACHT ULRICH HUB AN DER ARCHE UM ACHT KINDERSTÜCK VERLAG DER AUTOREN Verlag der Autoren Frankfurt am Main, 2006 Alle Rechte vorbehalten, insbesondere das der Aufführung durch Berufs- und Laienbühnen, des öffentlichen

Mehr

Mittelfranken BTV-Portal 2015

Mittelfranken BTV-Portal 2015 SV Denkendorf (06063) Hauptstr. 64 /alter Sportplatz, 85095 Denkendorf Neugebauer, Franziska, Dörndorfer Str. 16, 85095 Denkendorf T 08466 1464 Rupprecht, Udo, Krummwiesen 26, 85095 Denkendorf udo@rupprecht-saegetechnik.de

Mehr

Transmediales Erzählen, Fantasy-Rollenspiele und Wikipedia bibliothekspädagogische Konzepte für Jugendliche

Transmediales Erzählen, Fantasy-Rollenspiele und Wikipedia bibliothekspädagogische Konzepte für Jugendliche HOCHSCHULE FÜR TECHNIK, WIRTSCHAFT UND KULTUR LEIPZIG University of Applied Sciences Fakultät Medien Transmediales Erzählen, Fantasy-Rollenspiele und Wikipedia bibliothekspädagogische Konzepte für Jugendliche

Mehr

OHREN SPITZEN. in der Krippe. Geräuschen lauschen. AKuSTIScHE umwelt

OHREN SPITZEN. in der Krippe. Geräuschen lauschen. AKuSTIScHE umwelt OHREN SPITZEN in der Krippe AKuSTIScHE umwelt 1 Geräuschen lauschen Start Durch Fenster und Tür kommen Geräusche herein. Sollen wir das Fenster oder die Türe öffnen? Zum Hören braucht ihr nichts außer

Mehr

Liebe Fans und Freunde der Adler

Liebe Fans und Freunde der Adler Liebe Fans und Freunde der Adler mit knapp 6.500 Dauerkartenfans genießen die Adler die stärkste Unterstützung aller Clubs in der DEL. Dieser Zusammenhalt ist einmalig und die Basis unserer gemeinsamen

Mehr

DVGW. Ihre Bezirksgruppe. Einfach gut betreut. informationen & persönliche mitgliedschaft. Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches e.v. www.dvgw.

DVGW. Ihre Bezirksgruppe. Einfach gut betreut. informationen & persönliche mitgliedschaft. Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches e.v. www.dvgw. informationen & persönliche mitgliedschaft Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches e.v. l www.dvgw.de DVGW. Ihre Bezirksgruppe. Einfach gut betreut. Immer aktuell www.dvgw-bezirksgruppen.de Sehr geehrte

Mehr

Ihre Kunden binden und gewinnen!

Ihre Kunden binden und gewinnen! Herzlich Willkommen zum BWG Webinar Ihr heutiges Webinarteam Verkaufsexpertin und 5* Trainerin Sandra Schubert Moderatorin und Vernetzungsspezialistin Sabine Piarry, www.schubs.com 1 Mit gezielten Social

Mehr

Vertrauen in Medien und politische Kommunikation die Meinung der Bürger

Vertrauen in Medien und politische Kommunikation die Meinung der Bürger Vortrag Vertrauen in Medien und politische Kommunikation die Meinung der Bürger Christian Spahr, Leiter Medienprogramm Südosteuropa Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen, herzlich

Mehr

Fragebogen Ehrensache! Vermittlungsstelle für bürgerschaftliches Engagement (für Einrichtungen)

Fragebogen Ehrensache! Vermittlungsstelle für bürgerschaftliches Engagement (für Einrichtungen) Fragebogen Ehrensache! Vermittlungsstelle für bürgerschaftliches Engagement (für Einrichtungen) Dieser Fragebogen richtet sich an Verbände, Initiativen, Vereine und Institutionen, die für konkrete Aufgaben

Mehr

Freie und Hansestadt Hamburg Behörde für Wissenschaft und Forschung DIE SENATORIN

Freie und Hansestadt Hamburg Behörde für Wissenschaft und Forschung DIE SENATORIN Seite 1 von 8 Freie und Hansestadt Hamburg Behörde für Wissenschaft und Forschung DIE SENATORIN Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Wissenschaftliche Weiterbildung und Fernstudium e.v. 25.9.2014,

Mehr

PRAG Kein Abschied. Nach dem was war und wie ist es ist, wer hätte das gedacht? Kein Abschied erscheint am 16. Januar 2015!

PRAG Kein Abschied. Nach dem was war und wie ist es ist, wer hätte das gedacht? Kein Abschied erscheint am 16. Januar 2015! PRAG Kein Abschied Nach dem was war und wie ist es ist, wer hätte das gedacht? Kein Abschied erscheint am 16. Januar 2015! Nach Premiere kommt nun also wirklich ein zweites Album von PRAG! Wer hätte das

Mehr

TRADITION SEIT 1895. 119 Jahre Liebe zum Verein AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE OFTERSHEIM OKTOBERFEST FAMILIENTAG DIE TWIRLINGS

TRADITION SEIT 1895. 119 Jahre Liebe zum Verein AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE OFTERSHEIM OKTOBERFEST FAMILIENTAG DIE TWIRLINGS Turn- und Sportverein 1895 OFTERSHEIM TRADITION SEIT 1895 119 Jahre Liebe zum Verein DIE TWIRLINGS Die STELLEN TWIRLINGS SICH VOR stellen sich vor OKTOBERFEST FAMILIENTAG AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE

Mehr

Ein Bildband zum Thema Bindung Babys verstehen lernen Für Eltern, Mütter und Väter

Ein Bildband zum Thema Bindung Babys verstehen lernen Für Eltern, Mütter und Väter Bindung macht stark! Ein Bildband zum Thema Bindung Babys verstehen lernen Für Eltern, Mütter und Väter Vorwort Liebe Eltern, Von Paderbornern für Paderborner eine sichere Bindung Ihres Kindes ist der

Mehr

Ein guter Tag, für ein Treffen.

Ein guter Tag, für ein Treffen. Ein guter Tag, für ein Treffen. Ideen für den 5. Mai In diesem Heft finden Sie Ideen für den 5. Mai. Sie erfahren, warum das ein besonderer Tag ist. Sie bekommen Tipps für einen spannenden Stadt-Rundgang.

Mehr

Perspektiven. 4.Juli 2015. Einladung. Team. Austausch. Danke. Qualität. 5 Jahre. Fairness. Erfolg Fortbildung. Kompetenz. Zukunft.

Perspektiven. 4.Juli 2015. Einladung. Team. Austausch. Danke. Qualität. 5 Jahre. Fairness. Erfolg Fortbildung. Kompetenz. Zukunft. PraxisKlinik Eulert,Kochel&Partner Einladung Austausch Wissen Zukunft Menschen Perspektiven Qualität Perfektion Fairness Team 4.Juli 2015 6.4.2010 Freude 5 Jahre Kompetenz Jubiläum Danke Erfolg Fortbildung

Mehr

A1/2. Übungen A1 + A2

A1/2. Übungen A1 + A2 1 Was kann man für gute Freunde und mit guten Freunden machen? 2 Meine Geschwister und Freunde 3 Etwas haben oder etwas sein? 4 Meine Freunde und ich 5 Was haben Nina und Julian am Samstag gemacht? 6 Was

Mehr

Öğrenci no. Wohin musst du jetzt gehen? Was willst du morgens essen? Wie lange willst du bleiben?

Öğrenci no. Wohin musst du jetzt gehen? Was willst du morgens essen? Wie lange willst du bleiben? 815 2380 2360 2317 2297 1 2 3 4 9. A Kannst du jetzt anrufen? Du rufst an. Will er jetzt nicht arbeiten? Er arbeitet jetzt nicht. Kann ich ab und zu nicht anrufen? Ich rufe ab und zu an. Wollen wir morgens

Mehr

WOLFGANG AMADEUS MOZART

WOLFGANG AMADEUS MOZART Mozarts Geburtshaus Salzburg WEGE ZU & MIT WOLFGANG AMADEUS MOZART Anregungen zum Anschauen, Nachdenken und zur Unterhaltung für junge Besucher ab 7 Jahren NAME Auf den folgenden Seiten findest Du Fragen

Mehr

An die Kreditgenossenschaften. Forsbach, 06.08.2015. Sehr geehrte Damen und Herren,

An die Kreditgenossenschaften. Forsbach, 06.08.2015. Sehr geehrte Damen und Herren, Rheinisch-Westfälische Genossenschaftsakademie Raiffeisenstr. 10-16 51503 Rösrath Rundschreiben A206/2015 An die Kreditgenossenschaften Ansprechpartner Abteilung Sven Langner Vertrieb-Training- Coaching

Mehr

- 1. Grußwort des Landrates Michael Makiolla zum 20-jährigen Jubiläum der Stiftung Weiterbildung am 21. Januar 2011 um 15.

- 1. Grußwort des Landrates Michael Makiolla zum 20-jährigen Jubiläum der Stiftung Weiterbildung am 21. Januar 2011 um 15. - 1 Grußwort des Landrates Michael Makiolla zum 20-jährigen Jubiläum der Stiftung Weiterbildung am 21. Januar 2011 um 15.00 Uhr in Unna Sehr geehrte Damen und Herren, ich darf Sie ganz herzlich zur Feier

Mehr

Helpedia richtig nutzen - hilfreiche Informationen

Helpedia richtig nutzen - hilfreiche Informationen Helpedia richtig nutzen - hilfreiche Informationen In diesem Dokument finden Sie hilfreiche Informationen über Helpedia, die persönliche Spendenaktion und viele wichtige Tipps, wie Sie die persönliche

Mehr

Rede. des Herrn Staatsministers. Prof. Dr. Bausback. beim. Geburtstagsempfang. von Herrn StM a. D. Dr. Manfred Weiß. am 26. Januar 2014.

Rede. des Herrn Staatsministers. Prof. Dr. Bausback. beim. Geburtstagsempfang. von Herrn StM a. D. Dr. Manfred Weiß. am 26. Januar 2014. Der Bayerische Staatsminister der Justiz Prof. Dr. Winfried Bausback Rede des Herrn Staatsministers Prof. Dr. Bausback beim Geburtstagsempfang von Herrn StM a. D. Dr. Manfred Weiß am 26. Januar 2014 in

Mehr

DIE FREIHEIT DES WILLENS - NICHTS ALS EIN MENSCH- HEITSMAERCHENS?

DIE FREIHEIT DES WILLENS - NICHTS ALS EIN MENSCH- HEITSMAERCHENS? DIE FREIHEIT DES WILLENS - NICHTS ALS EIN MENSCH- HEITSMAERCHENS? Franz M. Wuketits, Thomas Mohrs Gastgeberin: Elfie Schulz - Mittwoch, 17.06.2009 Beginn: 19:30 Uhr www.kepler-salon.at/openspace Kepler

Mehr

ERLEBEN SIE DIE PINGUINE HAUTNAH! Die neuen Dauerkarten können ab sofort bestellt werden!

ERLEBEN SIE DIE PINGUINE HAUTNAH! Die neuen Dauerkarten können ab sofort bestellt werden! ERLEBEN SIE DIE PINGUINE HAUTNAH! Die neuen Dauerkarten können ab sofort bestellt werden! SAISON 2015/2016 MEINE KARTE, MEIN VEREIN! Dauer karten werden angeboten als Premium-, GOLD- und SILBER-Karten.

Mehr

Feierliche Premiere: ballguide 2015 startet in die neue Ballsaison

Feierliche Premiere: ballguide 2015 startet in die neue Ballsaison Feierliche Premiere: ballguide 2015 startet in die neue Ballsaison Maresa Hörbiger, Thomas Schäfer-Elmayer, Birgit Sarata, Yvonne Rueff, Maximilian K. Platzer, Bernd Pürcher und zahlreiche Entscheidungsträger

Mehr

DENN, ZUHAUSE IST ES AM SCHÖNSTEN.

DENN, ZUHAUSE IST ES AM SCHÖNSTEN. DENN, ZUHAUSE IST ES AM SCHÖNSTEN. Unsere Leistungen FÜR PRIVATKUNDEN Betreuung, Gesellschaft, Assistenz, Botengänge, Administration Grundpflege Haushaltshilfe Ferienvertretung von Angehörigen Betreuung

Mehr

Englischsprachige Broschüren oder Websites deutscher Hochschulen

Englischsprachige Broschüren oder Websites deutscher Hochschulen Checkliste Englischsprachige Broschüren oder Websites deutscher Hochschulen Die eigene Institution aus der Perspektive eines internationalen Studierenden, Professors oder Hochschulmitarbeiters zu betrachten

Mehr

Herr Müller möchte anderen Menschen helfen. Er bekommt kein Geld für diese Arbeit. Aber die Arbeit macht ihm Freude.

Herr Müller möchte anderen Menschen helfen. Er bekommt kein Geld für diese Arbeit. Aber die Arbeit macht ihm Freude. 26 Und wie finde ich ein freiwilliges Engagement? Leichte Sprache Herr Müller möchte etwas Gutes für andere Menschen tun. Weil es ihm Spaß macht. Herr Müller möchte anderen Menschen helfen. Er bekommt

Mehr

Bachelor Musik - Bachelorprüfung Stand März 2014. Hauptfach Blockflöte. Hauptfach Cembalo. Hauptfach Chordirigieren

Bachelor Musik - Bachelorprüfung Stand März 2014. Hauptfach Blockflöte. Hauptfach Cembalo. Hauptfach Chordirigieren Bachelor Musik - Bachelorprüfung Stand März 2014 Hauptfach Blockflöte Das Programm soll Werke aus folgenden Bereichen enthalten: - Renaissance/ Frühbarock - Hochbarock (ital. und franz. Stil)/ Spätbarock

Mehr

PLASTISCHE CHIRURGIE Nutzen oder Unfug?

PLASTISCHE CHIRURGIE Nutzen oder Unfug? PLASTISCHE CHIRURGIE Nutzen oder Unfug? Georg Huemer Allgemeines Krankenhaus Linz Gastgeber: Peter Becker - Montag, 26.10.2009 Beginn: 19:30 Uhr www.kepler-salon.at/koerper Kepler Salon Rathausgasse 5

Mehr

S VA. Sportverein 1925 e.v. Althengstett Abteilung Tennis. April 2012

S VA. Sportverein 1925 e.v. Althengstett Abteilung Tennis. April 2012 S VA Sportverein 1925 e.v. Althengstett Abteilung Tennis April 2012 v.l.n.r.: Jürgen Rheinsberg, Frank Hesse, Markus Widmayer, Bürgermeister Dr. Götz es fehlen Berry Kopilas, Jeffry van de Vijver, Georg

Mehr